ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Hochwasser in Zentralthailand  (Gelesen 148624 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.449
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #30 am: 01. Oktober 2011, 10:46:34 »

@ dart

In der Strassenkarte von freytag /berndt ist der Damm angefuehrt.Was aber nicht
heisst,dass es ihn wirklich gibt.

Du scheinst die Gegend dort besser zu kennen als ich,daher die Frage :waere der
Bau weiterer Reservoirs eine Loesung ?


Jock
Gespeichert

dart

  • Gast
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #31 am: 01. Oktober 2011, 10:53:55 »

Aus meiner Sicht schon, man dürfte den oberhalb liegenden Damm, natürlich nicht sofort vollaufen lassen.....erst dann, wenn der Bhumipol Dam am Limit ist.
Während der obere Damm sich dann füllt, kann am Bhumipol abgelassen werden.

Ist aber auch bei mir reine Theorie, topographisch wäre das Gebiet zumindest sehr gut geeignet. ;)
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2011, 11:00:47 von dart »
Gespeichert

jock

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.449
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #32 am: 01. Oktober 2011, 11:21:35 »

@ Mai Mii

Ein Antwortversuch auf Punkt 2 und dem letzten Punkt.

Ich kann mir nicht vorstellen,dass Kalkuel dahinter ist,dass die Zentralebene jetzt unter
Wasser steht.Wenn die Niederschlaege so stark sind und die Daemme voll,laeuft das Wasser
nunmal ab und geht dort in die Breite wo Platz vorhanden ist.

Es ist bekannt,dass die Exportlizenzen in der Hand einiger weniger Firmen sind,die wohl der
Elite zuzurechen sind.
Faellt die Ernte aus,gibt es keinen Export und somit auch keinen Ertrag.
Diese Leute sind clever genug,die Schrauben nicht zu ueberdrehen und damit der Gans,die
goldene Eier legt,den Hals umzudrehen.


Jock
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #33 am: 01. Oktober 2011, 11:36:34 »

Die Überfluteten Gebiete in Zentral Thailand



http://flood.gistda.or.th/
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #34 am: 01. Oktober 2011, 11:54:27 »

Ihr könnt Euch ja mal das Gebiet Eures Interesses heran zoomen . Hier ist kein Rhein über die Ufer getreten ,

oder eine Sturmflut hat Hamburg geflutet ... ne hier sind in der Größen Ordnung ganze Bundesländer geflutet .

Und jetzt könnt Ihr ja mal anfangen hier Eure " Dämme " die Ihr alle bauen wollt ein zu zeichnen , bin schon

gespannt auf den dann hier veröffentlichten Screen shoot  :-X ]-[
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.300
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #35 am: 01. Oktober 2011, 12:05:13 »

Apropos Staudämme.

Vllt. interessiert es Einen od. Anderen:




TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.719
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #36 am: 01. Oktober 2011, 12:18:25 »

@Alex
ja diese Dammvorschlaege wuerden mich auch sehr interessieren... aber nur in nicht bewohnten Gebieten    ;]
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.737
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #37 am: 01. Oktober 2011, 12:18:47 »

jock #27

Dieser Damm exisiert nicht, wie dart schon bemerkte, das ist ein durchgehender See, der das Wasser vom Bhumiphol-Damm bis Hot hinauf staut.



Diesen armen Schweinen steht das Wasser nun schon am 4. Tag bis zum Hals...


« Letzte Änderung: 01. Oktober 2011, 12:22:19 von namtok »
Gespeichert
██████

dart

  • Gast
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #38 am: 01. Oktober 2011, 12:29:40 »

Fakt ist für den River Ping gibt es nur den Bhumipol Dam, für den River Wang nur den kleinen Keow Lom Dam, für den River Nan nur den Sirikit Dam....wenn die voll sind, gehts halt weiter über die Dammkrone Richtung Bangkok.

Wo man für den Ping ein weiteres Stauwerk bauen könnte, habe ich bereits genannt....und in den anderen Gegenden kenne ich micht nicht besonders gut aus. :-\
Und ehrlich gesagt, glaube ich auch nicht das weitere Staudämme gebaut werden, @Mai Mii hat ja schon ein paar Gründe genannt.
Gespeichert

KhunBENQ

  • Gast
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #39 am: 01. Oktober 2011, 12:35:03 »

http://flood.gistda.or.th/[/center]
Interessanter Link  ;}
Es scheint nur zwei Farbcodierungen zu geben: blau und rot?

Wir sitzen tatsächlich auf einer glücklichen Trockeninsel.
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #40 am: 01. Oktober 2011, 13:26:34 »

Blau > sind unveränderte Wasserstände .... rot> steigende Wasserstände

Niederschlag erwartet für den 1. Oktober



Vorhersage Niederschläge  für den 2. Oktober



PS: Wer später schauen möchte wo regnet es wie viel mm / Tag  :

 http://live1.haii.or.th/wrf_image/show_rain_forecast_wrf.php?domain=domain03&home=n



« Letzte Änderung: 01. Oktober 2011, 13:35:10 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #41 am: 01. Oktober 2011, 13:57:48 »


Ein wenig off topic  ... aber zur Erläuterung der Niederschlags Einflüsse



Das ist die Karte dazu



Die beiden Stürme NESAT ( blau )der Heute morgen in Vietnam an Land ist und sich auf 50 km/h abgeschwächte hat

und der Nalgae Typhoon ( rot ) der gerade dabei ist mit 175 km/h ein Desaster auf den Philippinen anzurichten



hier seht ihr den NESAT ( im INFRA Rot Bereich ) könnt ihr im Film die einzelnen Windgeschwindigkeiten sehen

http://eo.gistda.or.th/stormtracker/
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2011, 14:04:18 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Mai Mii

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 562
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #42 am: 01. Oktober 2011, 14:20:30 »

An Alex du schreibst:,                                                                                                                                   

bin schon gespannt auf den dann hier veröffentlichten Screen shoot


Sicher bin ich nicht ein Fachman, was die ganze Wasser Entsorgung und Hochwasserschutz betrifft.

Aber eins ist mir Aufgefallen seit es im Juni mit den Überschwemmungen in kleinem Mass angefangen hat, 

wurden die ganze Zeit bei dem grossen Schleussentor des Chao Praja Flussses  vor Bangkok, zuerst nur wenig Wasser abgeführt.
( Habe den Namen vergessen,wird aber in den Nachrichten immer wieder erwähnt und gesagt wie viele Qiubick Meter abgelassen werden)

Erst als es schlimmer wurde und zu spät war wurden die Schleusen geöffnet, aber auch da wurde nur soviel Wassser abgelassen wie die Schutzmauern - Dämme die Bangkok schützen entlang des Chao Praja zugelassen haben, so das Bangkok immer trocken blieb.

Da es weiter geregnet hat und zuwenig Wasser abgelassen wurde durch die Hauptschleuse und die diversen anderen Schleussen die von Menschen hand in letzter Zeit gebaut wurden, aus dem einzigen Grund Bangkok trocken zu halten.
Dadurch musste sich das Wasser zwangsläufig dann in der Zentralebene aufstauen, so hat es hat sich weiter ausgebreitet und ist immer noch am steigen, da mehr zuläuft als abgelassen wird.

Jetzt haben die Wassermassen den kritischen Punkt erreicht so das wenn noch ein Grosser Sturm oder ein Tiefdruckgebiet Thailand trifft, es sogar für die Bangkoker Elite nass werden könnte, die man für so Schüztzenswert betrachtet das man die halbe Reisernte des Landes dafür locker verlieren kann.

Das Zenario in Bangkok kann man sich aber auch nicht vorstellen falls Dämme Schutzmauern oder eine dieser Schleusen brechen sollte.

Mögliche Lösung des Problems:

1. Entlasstungskanal -fluss von diesem Nadelöhr  in den Golf von Siam.
                                                 
2. Höhere Schutzwälle - Dämme entlang des Chao Praja, von dem Nadelöhr b.z.w. der Schleuse vor Bangkok bis in den Golf von Siam, das mehr Wasser abgeführt werden kann.

Gruss Mai Mii
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #43 am: 01. Oktober 2011, 14:39:11 »

Und so viel ist runter gekommen



hier im Zeitraffer ... wirklich sehenswert

jede Woche im Jahr klicken   wie viel und wo wie viel

http://www.arcims.tmd.go.th/dailydata/probrain.php
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.503
Re: Hochwasser in Zentralthailand
« Antwort #44 am: 01. Oktober 2011, 14:54:32 »

Hallo Mai Mii ,

ich bin auch kein Fachmann für Wasser (ab) läufe  . nur Dämme kann man ja nicht in bebautem Gebiet errichten .

Jede Einengung der Flüsse bringt aber , geschieht sie Fluß nah eine Erhöhung der Fließ Geschwindigkeit !

Der kleine Ping River in CNX hat gestern 400 Kubik Meter Wasser pro Sekunde fließen lassen !

Das sind 400.000 Liter Wasser in der Sekunde  . Wie sollen denn bei größeren Flüßen solche Abwasser Rohr Monster aussehen und wie

viel Kubik Meter Wasser sollen da pro Sekunde abgeführt werden ????  Das mit dem Screen shoot war an unsere " Damm Bauer " gerichtet ,

mich und bestimmt auch andere würde mal interessieren , wo sie denn entlang den Flüßen für ihre Dämme unbebautes Gebiet finden .

schönen Gruß Alex
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !
 

Seite erstellt in 0.368 Sekunden mit 18 Abfragen.