ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand  (Gelesen 235941 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.092
Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« am: 25. Juli 2008, 18:38:44 »

Damit die Beiträge zu diesem umfassenden Thema nicht überall verstreut behandelt werden, mache ich den Vorschlag, die technische Seite zum Bau eines Hauses in Thailand, hier abzwickeln.

Die Idee zu dieser Zusammenfassung , begründe ich mit meiner eigenen Erfahrung, wonach es viele Dinge gibt, die weitgehend ganz Thailand betreffen.

Beispiele:
1. Die typisierten Produkte, Halbfabrikate u.dgl., Masse, deren Kosten.
2. Der technisch richtige Umgang zur Verwendung von typisierten Produkten und Halbfabrikaten.
3. Die mögliche Gesundheitsgefährdung durch Produkte, Halbfabrikare und dgl.
4. Massnahmen gegen Wasserdruck, Unterspühlung und gegen die Erdbebengefahr im Bauwesen.
5. Massnahmen gegen die Aufwärmung der Gebäudehülle, Ziel: Eingeschränkter Energieaufwand oder das 0- Energie- Haus.
6. Die Elektroinstallation, die Produkte und die Erfahrungen mit deren Umgang vor Ort.
7. Die Wasser - Ver - Entsorgung im Einfamilienhaus- Bau
8. Welche baulichen Massnahmen bieten mindestens beschränkten Schutz des Hauses gegen Tiebesuche, z.B. Schlangen?
9. Welche baulichen Massnahmen bieten mindestens beschränkten Schutz des Hauses und der Einwohner gegen Diebe u.dgl.

Grüsse
Cee
« Letzte Änderung: 25. Juli 2008, 19:21:39 von Cee »
Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #1 am: 25. Juli 2008, 20:54:58 »

Diese Idee hast Du mir geklaut!!! Seit einem halben Jahr bin ich hier am Umbauen. Die nächste Woche werde ich fertig. Da habe ich einiges an Erfahrung gemacht, aber das Lexikon thailändischer Baukunst konnte ich leider nicht erstellen. Mein Sachsen-Baumeister war so stolz auf seine Thai-Führungsqualitäten, die er mit vielleicht zehn Fachausdrücken und dem Rest dschai yen yen, maimihbanha, dschaidih ergänzte. Da habe ich es lieber unterlassen, weiter nachzuforschen.
Das Ergebnis ist jedenfalls unter dem Strich befriedigend, und ich habe einiges gelernt, was ich für den Ausbau in Phuket und für die Burg im Isaan gut verwenden kann...
Gespeichert

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.092
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #2 am: 25. Juli 2008, 21:55:46 »

Völlig Ortgebunden, demnach überall anders, fängt der Bau beim Standort und bei der erforderlichen Fundation an.

Einige Gedanken zum Standort

Du wirst Dich bereits beim Kauf des Grundstücks mit der Frage befasst haben, wo Dein Haus zu stehen kommt und wie der Baugrund dort aussieht. Der Standort und die Beschaffenheit des Baugrunds sind von Anfang an eine wesentliche Einflussgrösse der zu erwartenden Baukosten - und der Lebensqualität.

Bei der Wahl des Standorts, dem Ort also, wo Du Dein Haus hinstellen willst, nimmst Du entscheidenden Einfluss auf ein ganzes "Hausleben".
Untersuche den Ort, wo Du dein Kapital investieren willst, wo Du Leben willst, wo Deine unmittelbare und weitere Nachbarschaft unter Garantie, für Dich mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht beeinflussbare Veränderungen und Einflussnahmen vornimmt.

Lasse Dich durch "Phut mag mag"  :)  nicht beirren, kläre vorher alles ab: Wo ist der nächste Fluss und wie veränderte dieser seinen Lauf bei den möglicherweise erfolgten Überschwemmungen der letzten Zeit. Wie hoch war das Wasser und wie war seine Fliessrichtung? Wie hoch ist der Grund über dem Meeresspiegel und gibt es bereits Dämme oder sind solche geplant?
Bei allgemein bekannten Situationen zum Baugrund, wie in BKK, musst Du wissen, wie tief an der von Dir vorgesehenen Stelle die tragbaren Schichten liegen, weil die Tiefe der Pfählung finanziell wichtig ist.

Wie steht es mit der Erdbebengefahr, wann waren da und in welchem Umkreis beachtliche Erdbeben und waren diese, in welcher Stärke nach der nach oben offenen Richterskala? Gab es Tote und Verletzte?

Wie sieht das soziale Umfeld, die sozale Infrastruktur jetzt aus, wie ist die Tendenz, was ist geplant und was verschweigt man Dir möglicherweise?

Natürlich ist diese Aufzählung unvollständig, ergänzt sie bitte durch persönliche Erfahrungen.
  
Grüsse
Cee
Gespeichert

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.092
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #3 am: 25. Juli 2008, 22:35:43 »

@ Roy "Diese Idee hast Du mir geklaut!!!"

Wenn es so wäre, müssten wir ja geistverwandt sein, - was mich ehren würde.

Dass Du sowas auch machen wolltest, freut mich, villeicht kannst Du ja Deine Erfahrungen hier einbringen!

Grüsse
Cee
Gespeichert

moskito

  • Gast
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #4 am: 27. Juli 2008, 13:09:30 »

Das mit den Erbbeben hat mir besonders gut gefallen.....grössere Erdbeben in Thailand mit Toten sind mir gar nicht bekannt :-X
Da gibt es sicherlich mehr Tote und Verletzte durch UNFÄLLE und EINBRÜCHE in der Gegend.


Ich kann nur jedem empfehlen erst einmal in die Gegend zu ziehen in der er ein Haus bauen will, wobei SELBST planen und bauen wesentlich sinnvoller ist als irgend etwas überteuertes zu kaufen wo meist schon beim Bauen gepfuscht wurde, sei es bei der Nutzung von nicht sachgemässen Materialien (Bsp. ALU statt Stahl bei der Dachkonstrunkion) oder bei Anwendung selbiger (zuwenig Zement im Mörtel) Auch werden in Thailand Fundamente, besonders für Mauern, gern AUF die Erde gestellt und nicht darin eingelassen. Ich könnte noch eine Stunde so weiter tippen über Pfusch der hier nicht einmal als solcher angesehen wird.

Wie geTIPpt, zieht eine Weile in die Gegend und wenn es Euch gefällt fahrt herum und sucht nach einem geeignetem Platz zum Bauen.

Was sind bidde Halbfabrikate ?  ....und gibts die nur in Thailand? würde passen  ???
Gespeichert

Kubo

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.894
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #5 am: 28. Juli 2008, 00:20:38 »

Zitat
Auch werden in Thailand Fundamente, besonders für Mauern, gern AUF die Erde gestellt und nicht darin eingelassen

Für Mauern ist das natürlich nicht gerade der wahre Geist, aber es muß bei Gebäuden doch auch nicht immer unbedingt die Pfahlbauweise ein.

Wenn du eine stahlbewehrte Bodenplatte mit Randfundament hast, kannst du auch drauf bauen.  Das wird in Thailand genau so funktionieren wie in Deutschland auch.
Gespeichert

dii

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.506
  • Benutzt allet
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #6 am: 28. Juli 2008, 00:57:53 »

sei es bei der Nutzung von nicht sachgemässen Materialien (Bsp. ALU statt Stahl bei der Dachkonstrunkion)

...das glaubst aber nicht wirklich, oder?  :-X

Schau dir mal die Preise fuer Aluminium  und fuer Stahl an, so bekloppt sind nichtmal die  :o
Gespeichert
...Alkohol macht langsam dumm - egal,wir haben Zeit... kein Sklave mehr  >:

Cee

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.092
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #7 am: 28. Juli 2008, 03:14:37 »


@ Moskito

"Was sind bidde Halbfabrikate?....und gibts die nur in Thailand?"

Ein Halbfabrikat unterscheidet sich zu einem anderen Bauteil, beispielsweise zu einem Zementstein,
dadurch, dass es ein in sich abgeschlossenes Bauteil ist, welches aus mehreren Elementen besteht
und welches bereits mehrere Arbeitsgänge zu dessen Herstellung erforderlich gamacht hat... huch-  :-X

Halbfabrikate werden vorzugsweise in Manufakturen oder industriell hergestellt und sind
im Gebrauch wesentliche Bestandteile der Baurationalisierung oder der rationellen Herstellung von
industriellen Produkten, z.B. Autos

In Thailand sind es beispielsweise:
Ein überall in Thailand erhältliches Holzblockfutter welches als solches eingemauert wird und wo
später, nach thailändischer Praxis, eine frei wählbare Türe, ebenfalls ein Halbfabrikat, mittels Türscharnieren
ins Blockfutter eingebaut wird.

Kücheneinrichtungen bestehen heute fast überall auf der Welt aus Halbfabrikaten, den fertigen
Kisten mit Türe und Rückwand, Schubladen, Böden u.dgl oder zur Aufnahme eines Küchengerätes vorfabriziert.
Die Kisten werden dann auf der Baustelle aneinandergereiht und fixiert, einfach gesagt.

Grüsse
Cee 

Gespeichert

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #8 am: 28. Juli 2008, 07:35:33 »

Die Wahl des Standortes ist von höchster Bedeutung. Die unmittelbaren Nachbarn sollten aufgrund ihres sozialen Status und ihrer Lebens- und Arbeitsgewohnheiten nicht gerade potentielle Motorrad-Reparaturwerkstätten- oder Baufirmen-Gründer resp. Schweine- oder Hundezüchter sein. Auch Karaokeschuppen können nicht nur die Grundfesten des Hauses erschüttern. Mein neuer Nachbar hat sich drei junge Hunde angeschafft. Er arbeitet nachts, kommt in den frühen Morgenstunden heim und will schlafen. Dann hört er das, was wir den ganzen Tag hören, wenn die Viecher an einen Reifen angebunden vor Verlassenheit jaulen. Und dann folgen Thai-Erziehungsversuche. Ich habe Gott sei Dank Schallschutzfenster einbauen lassen, ich höre das nur wenn ich wach bin. Aber morgens auf dem Balkon ist das schon nervend. Dreimaliger Besuch und höfliche Ermahnung waren kaum wirkungsvoll. Jetzt haben sich die Hunde entweder an die Prügel oder an das Angebundensein und Alleinsein gewöhnt und jaulen nur noch, wenn sie Prügel beziehen.
Gespeichert

schoopthai

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #9 am: 28. Juli 2008, 09:14:26 »

Hallo Roy,

habe das  gleiche Problem bei mir zu Hause.
Wir sind gerade dabei einen "Hundealarm am entwickeln. Der wirkt in einem Frequenzbereich den wir nicht hoeren, aber die Hunde, und die werden dann verrueckt, bzw. laufen davon.
Falls du interessiert bist, werde ich dir einen zum probieren senden, sobald das Geraet fertig ist.

Bis dann
Michael
Gespeichert

Rocky

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
    • http://dreisterneueberthailand.blog.de/
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #10 am: 28. Juli 2008, 09:23:55 »

Die Wahl des Standortes ist von höchster Bedeutung. Die unmittelbaren Nachbarn sollten aufgrund ihres sozialen Status und ihrer Lebens- und Arbeitsgewohnheiten nicht gerade potentielle Motorrad-Reparaturwerkstätten- oder Baufirmen-Gründer resp. Schweine- oder Hundezüchter sein.  Jetzt haben sich die Hunde entweder an die Prügel oder an das Angebundensein und Alleinsein gewöhnt und jaulen nur noch, wenn sie Prügel beziehen.

Hallo "Roy",

oh weia, etz weiss ich endlich, warum wir immer noch keinen potentiellen Nachbarn haben. ;D

Obwohl unser Filas keine grundlosen Beller sind.

Aber was tut man dann, wenn ploetzlich jemand neben einem bereits bestehenden Haus
mit Schweinezucht anfaengt?

Viele Gruesse vom Rocky  8)

Gespeichert
Minimaler Aufwand - maximaler Erfolg!

Grizzly

  • Gast
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #11 am: 28. Juli 2008, 12:25:46 »

Bei Neubau und Neuerwerb .
Das Grundstück sollte an "Gehobener" Stelle sein.
Dies kann mann auch mit GPS Geräten ausmessen.
Rund um auf  mind 1000meter sollte es nicht sichtbar kontonuierlich bergab gehen.
So Bleibt bei Monsum alles trocken.

Zwichen Thai Bau  Arbeiter und Burmesischen Bau Arbeitern konnte ich gewaltige Unterschiede festellen.


Lg grizzly
Gespeichert

Alfred

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.062
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #12 am: 28. Juli 2008, 13:17:13 »

-Roy-
Also Roy, nachdem du dir sonst nie ein Blatt vor den Mund nimmst
u dich schon als Hundebesitzer
u auch Hundefreund geoutet hast (in anderen Threads), hoffe ich,
dass du versuchst, dass VERDRESCHEN v. HUNDEN unter deinen Augen u Ohren zu verhindern und einschreitest.
Muss ja nicht mit deiner sonst oft ueblichen u Allgemein bekannten etwas Groben Art sein.
Vielleicht gibt es den Versuch einer vorerst  Diplomatischeren Variante, bevor der Vorschlaghammer kommt.
Stillschweigen, waere nicht meine Art.
-schoopthai-
Angebracht waere es das Uebel bei der Wurzel zu packen, also den  Nachbarn?
Die Hunde, falls sie angeleint sind (Wenn sie weglaufen koennen, ist dies eine akzeptable Variante den Aerger loszuwerden.) werden bestraft,
durch deine Schmerzhaften oder Laestigen Toene und koennen nicht weglaufen.
Werden verrueckt? Das ist deine Zivilisierte-Europaeische  Loesung die du den Thais zeigst?
Ist ja nicht weit entfernt von der ueblichen Thailoesung solcher  Hundeprobleme.
Vergiftetes Koederfleisch (Rattengift) ausgelegt, oder des Nachts ueber den Zaun und schon wirds ruhiger,
nachdem das Wimmern des oder der sterbenden Hunde verklungen ist!
-Rocky-
Die Loesung bei Neueroeffnung einer Schweinefarm in der Nachbarschaft, speziell aus der,
woher der Wind weht ist in deinem Fall einfach.
Lass deine FILAS mal ein paar Tage weniger fressen, dann schau,
dass die Tore bei den Schweinen beim Nachbarn versehentlich offen sind und dann wird es laut werden!
Gespeichert

schoopthai

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 303
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #13 am: 28. Juli 2008, 13:32:17 »

Hallo Alfred,

nach klar, wenn die angeleint sind solte man das nicht machen.
Habe selber einen Rottweiler Rueden zu Hause. Aber gegenueber im Haus sind 4 so kleine Klaeffer die laufen auf dem Grundstueck herum.
Da geht das bis abends um 22.00 Uhr und morgens um 05.00 faengt es schon wieder untunterbrochen an. Habe mit dem Besitzer gesprochen, der
mir nur banal gesagt wenn seinen Hunden was passiert waere meiner auch dran.
Falls unser Hunde Alarm funktioniert, werde ich den in einem Baum auf der Mittelspur bei Nacht installiere und dann werden wir mals sehen wie es funktioniert.
Weiterhin komme ich aus unserem Moo Ban nicht mit dem Fahrrad raus. Zu viele Klaeffer. Also wird in der Zukunft der Hundealarm an den Lenker
montiert und auf geht's.
Hoffe das das Geraet funktioniert. ;D

Bis dann
Michael
Gespeichert

Alfred

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.062
Re: Hausbau, Baumaterial, Raumklima in Thailand
« Antwort #14 am: 28. Juli 2008, 14:06:38 »

Ok, danke f Info.
Da bin ich ja dann etwas beruhigt, aber pass auf, dass dein eigener Rotti nicht versehentlich zuviele deiner Toene in sein Gehoer bekommt u er dann verrueckt-nervoes wird.
Good luck Alfred
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.14 Sekunden mit 18 Abfragen.