ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur  (Gelesen 11206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crazyandy

  • Gast

10 Dinge, die Sie nicht über die nächsten Verfassung wissen möchten vielleicht

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1453534780

ich denke das es gerade auch dieser Mann ist (mit PWT) der uns nahe bringt was in Thailands Politik nicht stimmt, somit hoffe und denke ich ist dieser Thread gerechtfertigt.
« Letzte Änderung: 23. Januar 2016, 18:05:42 von crazyandy »
Gespeichert

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.377
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #1 am: 23. Januar 2016, 17:17:22 »

Um Passau watching Thailand ( PWT ) ist es auch ruhiger geworden .

Letzter Artikel stammt vom 14.12. 2015 und der von Pravit Rojanaphruks

"offener Brief an alle Ultra-Royalisten " war am 9.12.2015 das Thema !
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Khun Dart

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #2 am: 23. Januar 2016, 17:45:46 »

Khun Pravit ist derzeit wohl der einzige Journo in Thailand der sich, trotz dreimaliger "Einladung zum Tee", nicht von der Junta einschuechtern laesst. Nachdem sein Arbeitsverhaeltnis vom "Stuermer" aufgeloest wurde ist der Wechsel zu Khaosod sicherlich das Beste was passieren konnte. }}

Das man von PWT nichts mehr liest wundert mich auch, hoffe die machen noch weiter mit der Aufarbeitung zur akt. Politik, sonst bleiben fast nur Berichte in englischer Sprache uebrig.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.917
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #3 am: 24. Januar 2016, 00:49:34 »

Den Themen-Titel "der ewige Rufer / Warner Pravit Rojanaphruk" betreff des thailändischen Journalisten Pravit Rojanaphruk ...



(Siehe z.B. >>https://en.wikipedia.org/wiki/Pravit_Rojanaphruk<<)

... habe ich nun geändert in "Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur".
Gespeichert

Khun Dart

  • Gast
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #5 am: 03. Februar 2016, 13:49:05 »

Just finished coffee with 2 junta officers. They relay a message from boss that boss concerns about my political view.

https://twitter.com/PravitR/status/694746400886620161?s=04

sollte der Kaffee mal wieder leer sein  :-) ;D >:

Upps ich habe etwas vergessen :  ;] ;]
« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 14:02:05 von crazyandy »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.196
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #6 am: 03. Februar 2016, 17:23:54 »

Eine "gemütliche Kaffeerunde"  ]-[

Gespeichert
██████

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #7 am: 06. Februar 2016, 14:49:17 »

Endorsing the junta-sponsored draft charter is tantamount to encouraging more coup in the future and coup-makers wannabes feel they can always count on the the support of the public in endorsing yet another junta-sponsored draft charter after a coup.

aus dem Facebook Profil von Pravit daher bringt es nur etwas diesen Nutzer :

https://www.facebook.com/pravit.rojanaphruk.5?fref=nf
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.196
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #8 am: 06. Februar 2016, 21:22:38 »

Abgesehen von den anderen unangenehmen Begleiterscheinungen einer Einladung zum Tee/Kaffee, man "muss" ihn auch noch selbst zahlen...  ]-[

Many people ask whether who paid for the coffee meeting with junta. The answer is I did. The two officers requested smoothies and one of them also had a sandwich. BTW, I chose the meeting place so I feel oblige to be the host. Also, per request, lieutenant Cholapat Puengphai, one of the two junta officers whom I met had earlier sent newspapers and magazines to me while I was being detained by the junta without charge for the second time on day three. I bought myself a coffee earlier at Starbucks so it didn't appear on the bill I posted here. While we may disagree about the state of Thai society and politics, I still see junta's soldiers as human and fellow Thai citizens.





Seine neuesten Artikel von heute :



The Artistic Side of Thai Political Crisis

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1454744122



Army Denounces Deep South Torture Report as Product of ‘Imagination’


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1454761704
« Letzte Änderung: 06. Februar 2016, 21:28:20 von namtok »
Gespeichert
██████

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #9 am: 07. Februar 2016, 15:27:13 »

Charter Gets Broadcast Boost, But Criticism Will Not be Televised

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1454830008

 ;) mutig, aber wenn da nicht wieder eine "Einladung" zum "gemütlichen" beisammensitzen" auf den Fuß folgt.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.196
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #10 am: 13. Februar 2016, 17:41:30 »

Da ist wohl bald wieder eine "Einladung" oder ein "klärendes Gespräch" fällig  {--

Die neueste Kolummne:


Getting in Touch With the Inner Dictator

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1455356637
Gespeichert
██████

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #11 am: 15. Februar 2016, 13:56:53 »

Charter Vote Risks Being ‘Laughing Stock’ Poll Monitor Says

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1455516962

tja so wird es eben nix, je nach Leibchen darf man darüber sprechen oder nicht  {+ {[ {/
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #12 am: 16. Februar 2016, 13:21:37 »


"Junta representatives called me twice yesterday to express their displeasure over a photo of me showing a middle finger to the junta-sponsored draft charter. I told them in fact the photo was uploaded on Facebook and Twitter as a set of three pictures and it include a photo of my giving a thumb up to the same document.

I am ready to defend freedom of expression and will neither run nor delete the photo. It's ironic that the very people who teardown the previous 2007 constitution in an act of military coup now want people to treat their own junta-sponsored draft charter (please note it's still a draft & not participatory) as if it's a sacred inviolable document."

im Facebook gepostet von HMH (ich hoffe das ich keinen ärger mit Ihm bekomme), der nächste Kaffeeumtrunk da hatte Namtok recht ist scheinbar recht nahe.
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #13 am: 17. Februar 2016, 17:33:56 »

Though None May Listen, Law Experts Go Through Democratic Motions on Charter

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1455699100

war das jetzt eine "Spaß Veranstaltung"

das finde ich lustig :

Its critics say it enshrines an undemocratic system to shut out the political influence of fugitive former prime minister Thaksin Shinawatra and his proxies.

Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Pravit Rojanaphruk: ein mutiger Journalist unter der Militärdiktatur
« Antwort #14 am: 20. Februar 2016, 13:26:37 »

Eine Nachricht an die Junta: wenn du wirst mich einschüchtern oder schikanieren, beziehen sich nicht auf diejenigen, die sind nicht verantwortlich für Kritik. Komm direkt zu mir, weil wenn du einschüchtern oder schikanieren, den falschen Mann werden mehr Menschen unnötig satt mit militärischen Dictatorship. P.S. Dieser Vorfall ereignete sich gestern mit zwei Armeegenerale. ‪#‎Thailand

Pravit via Facebook, da wurde wohl wieder die Familie bedrängt, das kommt mir irgendwie bekannt vor  ??? ???, (allerdings nicht das es mir je so geschehen währe)
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.108 Sekunden mit 19 Abfragen.