ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter  (Gelesen 3673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

crazyandy

  • Gast

sollte es der Moderation einen eigenen Thread nicht wert sein dann bitte dahin verschieben :

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=1618.0

ich komme dieses Jahr wieder zum Urlaub zu meiner liebsten, da Diabetes festgestellt wurde, interessiert mich die frage wo und ob ich Diabetiker geeignete Lebensmittel in den Discounter wie Big C, Tesco Lotus oder Makro kaufen kann.

Vordringlich währe da natürlich Vollkornprodukte, bei Wurst okay bleibt mit ja meist nur Pute oder Hähnchenwurst, Käse geht kaum noch wegen dem Metformin, da reagiert mein Magen wenn beide zusammenkommen.

Sollte es einen Deutschen Bäcker in Chaiyaphum geben das ist super aber das ist schätzungsweise zu viel des Glückes verlangt. 

vielen dank schon mal CA
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.205
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #1 am: 28. Juli 2016, 19:55:05 »

Hallo crazyandy,

in den letzten Jahren habe ich mich ein wenig mit gesunder Ernährung beschäftigt, vor allem in Bezug auf Diabetis. Ich selber bin zwar (noch) nicht betroffen, aber einige Parameter Bluthochdruck, Übergewicht etc. bringen mich auch in die Gefahr. Dazu die Gefahr mit den Füssen (habe ich echte Probleme mit). Aber bei Diabetis muss man vor allem auf seine Füsse achten, man spürt nämlich Verletzungen nicht mehr.
Neuere Forschungen haben ergeben, das man die Diabetis (kommt auf den Typ drauf an) rückgängig machen kann.
Ich habe einige Links dazu gesammelt, ich stell hier erst mal zwei rein:

https://www.dzd-ev.de/themen/diabetes-die-krankheit/diabetes-vorbeugen/index.html
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/lebensmittel-gegen-diabetes-ia.html

Ich werde noch mal in Ruhe schauen, ich hab glaube ich noch was dazu.

Auf jeden Fall würde ich raten vollkommen auf Fleisch zu verzichten.  Mache ich selber zu 80 Prozent auch. Wenn mal gefeiert wird, dann nehm ich alles zur mir, aber sonst: keine Wurst, früh ess ich meist ne Avocado, mittags irgendwas mit Gemüse, abends Obst (geht aber für einen D. auch nicht wegen dem Fruchtzucker).

Wenn  weitere Infos gewünscht, bitte ich um Info,

beste Grüße und alles Gute Lung Tom


Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #2 am: 28. Juli 2016, 20:18:41 »

Danke Lung Tom

ich bin in D schon in "Behandlung", es geht um die Urlaubszeit in Thailand bei meiner Liebsten, es währe super und wichtig das ich auch in Thailand (Pampadorf Hintererst Indien) für frühmorgens Balaststoffe bekomme.

Das mit der Avokado könnte durchaus eine Möglichkeit sein, danke da werde ich mal sehen der Big C oder Makro haben ja gut bestückte Obststände.
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.205
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #3 am: 28. Juli 2016, 20:49:56 »

Falls es einen Tops Market gibt, die haben zumindestens welche aus Neuseeland. Jedenfalls meine Erfahrung hier in Kanchanaburi, Makro hat je nach Saison welche im Angebot (thailändische). Kleiner Tip zum besseren Reifen: am besten in Zeitungspapier einwickeln  - in ein, zwei Tagen sind sie meist reif, den Rest am besten vorher im Kühlschrank lagern, mit ein bischen Zwiebel, Zitronensaft, Olivenöl (am günstigsten bei Makro)Chili, Pfeffer und (Salz) abgeschmeckt, echt schmackhaft.  Vielleicht gibt auch auf dem örtlichen "tallad nad" einen Anbieter, da ist die Qualität meist besser.
Beim Tops Market habe ich mir auch schon Brot bestellt, die Mischung wird aus der Zentrale geliefert und es wird hier vor Ort gebacken. Dann rufen die durch und ich kanns abholen.
Tja mit den Ärzten ist es so eine Sache, hier in Thailand verdienen sie ihr Geld mit dem Verkauf der Medikamente. Mein Ansinnen ist aber gesund zu werden und nicht die Pillenhersteller zu bereichern. Ich würde lieber dem Arzt ein Honorar zahlen, als ihn über die Medis verdienen zu lassen.

Beste Gruesse
Lung Tom
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.205
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #4 am: 29. Juli 2016, 15:54:00 »

Hier eine kurze Übersicht über die Tops-Märkte, schätze, der in Khonkaen wäre der nächstliegende:
http://topsmarket.tops.co.th/en/StoreCountry09.html
die haben auch ein - deutlich eingeschränktes Online-Angebot, hier kann man schon mal reinschauen:
http://www.tops.co.th/en/d/ReadytoEat_ReadytoCookDeli

Vielleicht finde ich noch was anderes.
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #5 am: 29. Juli 2016, 18:20:40 »

Danke schön Lung Tom, da wir kein eigenes Auto haben (und ich im Moment auch keine erwerben möchte) ist Khon Kean quasi auf dem Mond. okay es wird sich ein weg finden, und Medizin darf ich ja ausreichend für einen Monat mitnehmen das kommt hin.
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.205
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #6 am: 02. August 2016, 20:13:32 »

Hallo crazyandy,
was mir in diesem Zusammenhang noch eingefallen ist: ich würde einfach zwei, drei Päckchen Schnittbrot im Koffer mitnehmen. Hier in Tagesportionen abpacken und in den Tiefkühler. Dann hat man eine gewisse Abwechslung zum Toastbrot. Mach ich immer wenn ich im "Urlaub" in D. war. Wie schon per PN geschrieben, Toastbrot gibt es auch in jedem 7/11 - ob das so ideal ist sei mal dahingestellt - z.B. vom

http://www.farmhouse.co.th/

Haben da auch Vollkorn, wenn ich Whole Wheat richtig übersetze. Meinen Freund habe ich noch nicht getroffen, werde ihn vermutlich morgen sehen.
Beste Gruesse Lung Tom

PS: Wenn Avocados nicht vorrätig wären, könnte man auch über einen Tomaten/Zwiebelsalat nachdenken - mach ich öfter mal. Zwiebeln sind für Diabetiker auch sehr empfehlenswert. Weiterhin würde ich in jeden Salat etwas Kurkuma und Pfeffer geben (verbessert das Ergebnis). Allerdings ist Kurkurma am besten in erhitzten Gerichten bioverfügbar - wenn ich meinen Quellen trauen kann.

Beste Grüße
Lung Tom
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #7 am: 03. August 2016, 13:17:47 »

danke schön Tom ich werde mal beim 7/11 vorbeischauen, ansonsten wird es morgens nur Kaffee geben und später dann das Thai Frühstück, so spare ich ja auch ein paar kalorichen ein  :] :] :]
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 332
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #8 am: 05. August 2016, 19:38:04 »

Hallo crazyandy,

ich bin seit mehr als 15 Jahren Diabetiker und muß auch schon von Anfang an Insulin spritzen.

Wenn ich meine Frau in Thailand besuche, ess ich mittlerweile immer das, was sie auch isst. Krankheit kennt sie eigentlich nicht und den Arzt nur vom Hörensagen.

Wir haben im letzten Juni oftmals zum Frühstück nur ein paar Thai-Bananen gegessen. Die sind zwar süß, haben aber auf meinen Zucker keinerlei negativen Auswirkungen. Genauso verhält es sich auch mit dem selbstgemachten Eis mit Kokosgeschmack, welches man auf der Strasse bei den fahrenden Eisverkäufern kriegt. Ansonsten liebe ich es alles möglichst scharf. Bei mir habe ich im Laufe der Jahre festgestellt, daß das Chilli den Zucker auch drückt.  ;)

Das einzige Diabetikerschädigende, was mir jetzt gerade einfällt und ich auch ab und zu mal sehr gerne esse, ist Pad Thai und Hoi Tod.
Da schießt der Zucker schon mal in die Höhe, aber dann spritze ich eben zuvor ein paar Einheiten mehr und gut is.
In Chaiyaphum City gibt es einen Shop, wo wir das beste Pad Thai weit und breit finden können. Das ist super lecker, aber auch ein wenig gefährlich für mich, weil ich meistenes mit einer Portion nicht zufrieden bin.  :-)

Für "Diabetiker geeignete Lebensmittel" aus dem Supermarkt halte ich persönlich für absolut überflüssig. Glücklicherweise kann ich alles essen, was die Thailänder auch essen. Also kaufen wir keine Nahrungsmittel aus dem Supermarkt, sondern nur die frischen Sachen auf den Dorf-, bzw. Stadtmärkten.

Bis jetzt kauften wir dort auch die schon fertigen Speisen, aber in Zukunft können wir auch in unserem Haus kochen.
Hoffentlich lerne ich noch viel über die thailändische Küche von meiner Frau. Ich freue mich schon auf den nächsten Urlaub in Chatturat.  ;}

Viele Grüsse aus dem derzeit verregneten Bayern

Manni
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #9 am: 06. August 2016, 12:51:43 »

Man o Mann Chang

wenn ich Dein Bild sehe bekomme selbst ich es mit der Angst zu tun, gut, ich muss (noch) nicht spritzen  {* {*, aber ich nehme Metformin ein.

Bei der frage wegen dem essen geht es mir (vielleicht hätte ich es deutlicher machen sollen) um mein/unser erstes Frühstück am morgen, das ich immer wenn ich aufstehe zu mir nehme. Das ist bei den Thais ja so nicht bekannt (zu mindestens nicht in der Pampa), aber wenn es geht möchte ich das beibehalten, es ist eben eine Gewohnheit, aber auch nicht mehr. Sollte der zwang bestehen und ich das nicht länger aufrecht erhalten können, nun dann tut es auch das morgendliche Koffein.

In der Pampa esse ich meist ja auch das was Sie mir vorstellt, also zumeist Thaifood (ich esse auch sehr sehr gerne scharf), nur was die heimische (Pampa Insektenwelt) hergibt bin ich noch "jungfräulich" da die Därme noch in den Viecher sind, und die ja eh verbruzzelt sind. Also gibt es zum essen Fisch Schwein und Hühnchen im Thai Style.
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 332
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #10 am: 07. August 2016, 12:13:52 »

Also gut - überredet mit dem Bild.
Meine Frau wird da immer richtig wütend, wenn ich so etwas ins Netz stelle.  ;]

Nun, - das mit der Ernährung ist eben meine große Herausforderung. Vor ca. 3 Jahren kam ich auf die glorreiche Idee, daß ich für den Urlaub kein Insulin mit nach Thailand nehme, da ich es alleine mit der Ernährung versuchen wollte. Zu dieser Zeit waren meine Blutzuckerwerte jedoch immer zu hoch. Und während des Urlaubs bekam ich sie auch nie runter. Egal, was ich aß, oder wie viel Sport ich trieb. Nach 2 Wochen ging ich dann doch ins Krankenhaus und ließ mir Insulin verschreiben, das ich natürlich selbst bezahlen musste.  {[

Das wird mir allerdings so schnell nicht wieder passieren. Insulin ist sehr teuer - das wird einem erst klar, wenn man es selbst löhnen muß.  {+

Für die Zukunft ist es aber mein großes Ziel, die Spritzerei auf ein Minimum zu reduzieren, oder gar komplett darauf verzichten zu können, wenn ich einmal für immer nach Thailand gehe.

Zur Zeit bin ich auf einem guten Weg dorthin.

Vor vielen Jahren suchte ich auf in Deutschland auch nach diabetikergeeigneten Waren im Supermarkt. Ich probierte allerei Produkte aus, da ich auch gerne zum Frühstück Toast mit Marmelade aß. Und ich versuchte auch die Diabetikerschokolade, die aber dermaßen bescheiden schmeckte, daß ich ganz schnell wieder die Finger davon ließ.
Mittlerweile esse ich solche Sachen überhaupt nicht mehr. Es geht auch ohne.

Für mich ist das eine reine Kopfsache. Genauso, wie mit dem Rauchen oder dem Alkohol. Das habe ich auch vor Jahren schon komplett aufgehört, ohne irgendwelchen gesundheitlichen Druck.

Mir ist mittlerweile bewusst geworden, daß der industrielle Zucker in den meisten verpackten Lebensmitteln sehr schädlich für den Körper ist. Und ich habe vor, noch eine ganze Weile leben zu wollen.

Also versuche ich mich sinnvoll und gesund zu ernähren, sowie auch genügend zu bewegen.

Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #11 am: 07. August 2016, 12:55:00 »

Also gut - überredet mit dem Bild.
Meine Frau wird da immer richtig wütend, wenn ich so etwas ins Netz stelle.  ;]

Nun, - das mit der Ernährung ist eben meine große Herausforderung. Vor ca. 3 Jahren kam ich auf die glorreiche Idee, daß ich für den Urlaub kein Insulin mit nach Thailand nehme, da ich es alleine mit der Ernährung versuchen wollte. Zu dieser Zeit waren meine Blutzuckerwerte jedoch immer zu hoch. Und während des Urlaubs bekam ich sie auch nie runter.

das ist ein sehr gefährliches Spiel wenn man spritzen muss, wenn gar sehr sehr  leichtsinnig, okay es ging noch mal gut

Für die Zukunft ist es aber mein großes Ziel, die Spritzerei auf ein Minimum zu reduzieren, oder gar komplett darauf verzichten zu können, wenn ich einmal für immer nach Thailand gehe.

sinnvoll aber ich denke in Thailand schwer zu bewerkstelligen  ;} ;} ;} top wenn du das packst.

Zur Zeit bin ich auf einem guten Weg dorthin.

das freut mich für Dich  ;} ;} ;}, schreibst Du das im Diabetiker Thread ?

Vor vielen Jahren suchte ich auf in Deutschland auch nach diabetikergeeigneten Waren im Supermarkt. Ich probierte allerei Produkte aus, da ich auch gerne zum Frühstück Toast mit Marmelade aß.
genau das sind ja auch meine Wünsche für das Frühstück am morgen, nur wenn ich nichts finde ist eine Banana am morgen eine alternative, mein Problem ist das ich sehr gerne scharf esse, aber auch süß trinke, in D gibt es genug zur Auswahl, in TH werde ich da am ehesten mit Cola Zero zurecht kommen

Für mich ist das eine reine Kopfsache. Genauso, wie mit dem Rauchen oder dem Alkohol. Das habe ich auch vor Jahren schon komplett aufgehört, ohne irgendwelchen gesundheitlichen Druck.

Mir ist mittlerweile bewusst geworden, dass der industrielle Zucker in den meisten verpackten Lebensmitteln sehr schädlich für den Körper ist. Und ich habe vor, noch eine ganze Weile leben zu wollen.

Also versuche ich mich sinnvoll und gesund zu ernähren, sowie auch genügend zu bewegen.

Sie weiß das ich Diabetes habe und hat auch schon beim Arzt nachgefragt, ich denke aber das reduzieren von Tierischem Eiweiß und das von Fett wird in Thailand die größte Möglichkeit sein

die blauen Bemerkungen sind von mir, ich habe die Texte von Chang etwas verkürzt, ich hoffe es ist recht.
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.205
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #12 am: 07. August 2016, 15:45:36 »

@ Chang : weiterhin viel Erfolg auf dem gesunden Weg der Ernährung. Wenn man sich ein bischen im Internet umhorcht, kann man viele (neue) Erkenntnisse über den Einfluss der Ernährung auf die Diabetis finden. Insofern kann man seinen Körper unterstützen und es gibt ja viele dokumentierte Fälle, wo nach einer Ernährungsumstellung aufs Spritzen von Insullin verzichtet werden konnte.

@crazyandy: Generell ist das Thaiessen sicher als gesund einzuschätzen (wenn man von Betrügereien durch das Haltbarmachen der Vorprodukte - z.B. Gemüse, Garnelen, Eier - mit Formalin mal absieht). Ich möchte beim Thema Fett nur zu Bedenken geben, das in vielen Garküchen mit Palm- oder Sojaöl gebraten wird. Ist nicht dramtisch, aber bedenkenswert. Bei Salaten wäre Ölivenöl, zum Braten am besten Kokosöl geeignet.

Beste Grüße
Lung Tom
Gespeichert

crazyandy

  • Gast
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #13 am: 07. August 2016, 15:55:53 »

Kokosöl habe ich sogar hier in Deutschland, in Thailand werden wir sehen ich denke da werden wir einiges umstellen, wie auf Kokosöl und wesentlich weniger Öl im verbrauch, gut nur das ich Ihr schon vor einiger Zeit eine mit Keramik beschichtete Pfanne geschenkt habe.
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.205
Re: Diabetiker geeignete Lebensmittel bei den großen Discounter
« Antwort #14 am: 07. August 2016, 16:07:26 »

Bei dem Preis von Kokosöl hier (in Relation zum Einkommen) wird man automatisch sparsamer :-))

Ich hab den genauen Preise nicht im Kopf, aber statt einem Liter Kokosöl könnte man zum selben Preis auch 10 Liter +x Palm/Sojaöl bekommen,
kein Wunder also, das bevorzugt das billige Öl verwendet wird.

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.166 Sekunden mit 18 Abfragen.