ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Österreich nach der Wahl  (Gelesen 2172 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.303
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #15 am: 18. Oktober 2017, 15:53:07 »


Noch ein Tag...

 >:  ;)

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.061
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #16 am: 18. Oktober 2017, 20:24:00 »

Zur Auflockerung > Alt aber gut  ;]

Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.184
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #17 am: 19. Oktober 2017, 02:23:08 »

Sigi Maurer‏  NR-Abgeordnete der Grünen - Verifizierter Account  :


Wir betrinken uns mal auf dem Balkon vom noch-grünen Parlamentsklub. Ich war echt sehr gerne Abgeordnete



Und tschüss   ]-[  }}




Gespeichert
██████

windrose

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 95
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #18 am: 19. Oktober 2017, 03:39:43 »

Es gibt offensichtlich einen himmelhohen Unterschied zwischen Oesterreichern und Deutschen. Waehrend diese bei der vergangenen Wahl den Gruenen noch zu einem Plus verholfen haben, haben die Austrianer denen die rote Karte gezeigt {* ;}

http://www.krone.at/593996

Auch die "First Lady", die es in Oesterreich ja gar nicht gibt, ist von diesem Debakel betroffen :D {*

Im privaten Bereich freut mich besonders, dass unsere 92jaehrige Mutter und mein nach mir aeltester Bruder erstmals nich rot, sondern Kurz gewaehlt haben. Noch mehr haette es mir natuerlich gepasst, wenn sie den Blauen ihr Vertrauen gegeben haetten.
Aber egal, 60 Prozent von Oesterreich ist jetzt rechts, wenn Kurz haelt, was er verkuendet hat.

Fuer Deutschland unvorstellbar, das scheisst ja schon mit den 13 Prozent der AFD in die Hosen  ;D
Deutsche Member spreche ich damit keine an!

fr

Ist tatsächlich sehr schade, dass die AfD in "D" nicht noch viel mehr Stimmen bekommen hat, damit die Politiker endlich mal aufwachen.
Unverständlich, dass die sog. " Guten " nicht mal neben der AfD sitzen wollten, einer gewählten Partei ! Das Volk vergisst leider viel zu schnell, was die Volksvertreter uns das ganze Jahr über angetan haben.

Gruß
windrose
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.303
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #19 am: 19. Oktober 2017, 17:54:53 »


Nur mehr 37.000 Stimmen nicht ausgezählt...

Noch ein Tag...

So, liebe Mitmember und vor allen Dingen (deutsche) Ösi-Spötter:

Nachdem sich jetzt das endgültige Wahlergebnis in Österreich abzeichnet und keine grossartigen Veränderungen mehr zu erwarten sind:

SO GEHT DAS!

So geht man in Österreich mit einer Regierung um, mit der man nicht zufrieden ist!

Die Weichen sind gestellt, was jetzt kommt, liegt nicht mehr in des Wählers Hand, aber wir haben die Voraussetzungen für Veränderungen geschaffen...

 C--  [-]   ;}


Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

kiauwan

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 790
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #20 am: 19. Oktober 2017, 18:43:34 »

Man sollte vielleicht erwaehnen das dies nur moeglich wurde weil die Mitte sich verjuengt/veraendert hat in Oesterreich.
In Deutschland hat Mutti jegliche andere moeglichen Sproesslinge vor allem in den ersten 8 jahren in die Wueste geschickt und wer soll das jetzt uebernehmen, was gibt es fuer Nachwuchs, keiner in Sicht vom Schlage Kurz.
Leider ist vielen die AfD zu rechts...vor allem denen die nur die dem Staatsfunk verfallen sind
Gespeichert

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 912
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #21 am: 19. Oktober 2017, 19:02:22 »



SO GEHT DAS!

 

Genau so geht das, Perfect, Kurz hat sich schon als Ausenminister kein Blatt vor dem Mund genommen. ;} C--

Ich verstehe bis heute nicht, warum man in DE nur um den Brei herum redet, das finde ich sehr schwach.

Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.498
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #22 am: 19. Oktober 2017, 19:37:46 »


Wollen wir Euch gönnen, das den Worten auch ebensolche Taten folgen, und nicht ala merkelwürdigem Deutschland, das eine versprochen und was anderes gemacht wird.

 [-]

Österreich: Kurz! Gut!!
Veröffentlicht am 18. Oktober 2017 von conservo
(www.conservo.wordpress.com)

Von Herbert Gassen *)

Vernichtung Europas

Es wäre das erste Mal, daß Frau Merkel etwas aus den Ereignissen ihres politischen Umfelds lernen würde. So auch nicht aus dieser Landtagswahl in Niedersachsen. Politisch bildungsresistent besteht sie auf den Thesen der Entnationalisierung sowjetischer Konvenienz.

So sagt sie: ‚Was bedeutet schon die Abkehr der Österreicher von ihrer Flüchtlings-Politik? Sie hat ‚rhetorische‘ (!) Qualität.‘ Glaubt sie doch, die Leute der CSU mit ihren dialektischen Wendungen über die Einhaltung einer Einwanderungsobergrenze über subsidiäre Ausnahmen hinweg als Partner eingefangen zu haben. Danach stehen weitere Millionen „Einwanderer“ auch aus Schwarzafrika bereit, in unser Land zu kommen. Gemeinsam mit ihren neuen Koalitionspartner, den Grünen, ist sie sich gewiß, dieses Ziel zu erreichen.

Für Österreichs Kurz ist die Politik der Frau Merkel die Vernichtung Europas. Wer den Patriotismus der europäischen Menschen als ein ‚rechtes‘ Vergehen ansieht, hat die Bindung zu Menschlichkeit, Menschenrecht verloren. Hier sollen unter Einsatz von Meinungsdiktatur und Indoktrination der Medienmacht Menschen herangezüchtet werden, die sich in ihrer individuellen Persönlichkeitsstruktur auflösen und ihr Heimatrecht, ihre Familien, Kinder und Ahnen, ihre Jahrhunderte alte Kultur vergessen sollen.Aus welcher Perspektive richtet Frau Merkel ihre Politik aus?

Sie wurde von Deutschen gewählt, um die Rechte und Forderungen des Grundgesetzes zu erfüllen. Hierauf hat sie unter Gottesbezug einen eindeutigen Eid geschworen.

Mit der Nonchalance einer Erfüllungsgehilfin der großen Weltmächte besorgt sie bedenken- und verantwortungslos deren Geschäfte. Aus dieser Sicht hat sie die Belange der Menschen in der Bundesrepublik Deutschland nicht mehr wahrgenommen. Die von ihr getroffenen Entscheidungen stehen der Staatsraison der USA und Österreich diametral gegenüber. Sie lautet: America first, Austria first. Nur auf dieser Basis kann der übrigen Menschheit geholfen werden.

Frau Merkel hat die schöpferischen Kräfte des deutschen Volkes mit Vorsatz in Bahnen gelenkt, die seinen Untergang garantieren. Sie wird in den nächsten Stunden mit Politikern der Republik über eine Koalition verhandeln, die Deutschland ‚Sch.eiße‘ finden und deren Grundsatz ‚Deutschland verrecke‘ heißt. Das sind die Alliierten ihrer noch bestehenden Macht. Das ist die Konsequenz der Politik für ein Gesamtdeutschland dieser ehemaligen Kulturreferentin der DDR.

Wie lange hat es gedauert, bis ihre angestellten politischen Adlaten – auch in der CSU – bemerkten, daß eine CDU nicht alternativlos ist? Endlich hat sich der Druck der deutschen und der österreichischen Patrioten soweit konsolidiert, daß bei ihnen ein Denkvorgang einsetzt.

Hier komplett:
https://conservo.wordpress.com/2017/10/18/oesterreich-kurz-gut/
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.706
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #23 am: 20. Oktober 2017, 15:34:59 »

S.Kurz schnappt etwas Luft in Bruessel und wird auch von Juncker begruesst.

Ist Kurz einfach dem Kuesschen ausgewichen, oder nur Junckers Fahne  :-X

Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.568
    • Mein Blickwinkel
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #24 am: 21. Oktober 2017, 00:20:05 »


Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.184
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #25 am: 22. Oktober 2017, 14:40:09 »

Den Wochenkommentar "Der Wegscheider" verpasst?

Der furchtbare Rechtsruck!

https://www.facebook.com/ServusTV/videos/10155395669549270


Kurz: „Sehr gutes Gespräch“

ÖVP-Chef Sebastian Kurz hat am Samstagnachmittag den Chef der FPÖ, Heinz-Christian Strache, zu einem Sondierungsgespräch getroffen.
Beide sprachen von einem sehr guten Gespräch und streuten sich gegenseitig Rosen. Beide wollten aber dem möglichen nächsten Schritt von Koalitionsverhandlungen nicht vorgreifen. Strache ist „guter Dinge“, dass man zu weiteren Gesprächen eingeladen wird. Es würden aber sicher „keine leichten Gespräche“. Strache verspätete sich bei dem Termin, laut Mitarbeitern steckte er im Stau. Sonntag wird Kurz die erste Runde der Gespräche mit SPÖ-Chef Christian Kern beenden.
Gespeichert
██████

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.303
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #26 am: 22. Oktober 2017, 15:18:41 »


Den Wochenkommentar "Der Wegscheider" verpasst?
Der furchtbare Rechtsruck!
https://www.facebook.com/ServusTV/videos/10155395669549270


Das Wehklagen der Linken Österreichs steigert sich bereits ins Crescendo...
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.184
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #27 am: 26. Oktober 2017, 06:00:06 »

Nach einer ersten Sondierungsrunde mit allen Parteien hat sich Kanzler in Spe Sebastian Kurz gegen eine Fortführung der bisherigen Koalition mit Nochkanzler Kern und für eine Koalition mit der FPÖ entschieden, dazu gab es heute bereits eine "sehr einvernehmliche" erste Verhandlungsrunde mit deren Parteichef Strache, der die Besetzung des Innenministeriums fordert.

Also klare rechtskonservative Kante statt Jamaikagegurke !

Tu felix Austria ... ( welche Voraussetzungen muss man erfüllen für die österreichische Staatsbürgerschaft  {-- )

Gespeichert
██████

rampo

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.893
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #28 am: 26. Oktober 2017, 15:02:18 »



Tu felix Austria ... ( welche Voraussetzungen muss man erfüllen für die österreichische Staatsbürgerschaft  {-- )

Braucht nur den Pass weg schmeissen .

Allen Oesterreicher in Thailand .



Fg.
Gespeichert
Das Leben ist wie ein Kinderhemd kurz und Beschissen.

Bei manchen merkt  man gleich das  sie nicht in einen  liebesakt  entstanden sind .

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.958
Re: Österreich nach der Wahl
« Antwort #29 am: 28. Oktober 2017, 00:53:53 »




Auch in Oesterreich enttarnen sich die "AntiFa" als die wahren Neo-Faschisten.



LINKE GEGEN DIE FPÖ UND IHRE WÄHLER - Wien nach der Wahl: Hassdemo gegen „Nazi-Österreich“-

Ein ganzes Volk wird unflaetig beschimpft, Argumente Fehlanzeige:


Linkes Demo-Banner vor dem Parlament am Dr.-Karl-Renner-Ring in Wien.

Schon unmittelbar nach Bekanntwerden des FPÖ-Erfolges bei der Nationalratswahl am Sonntag in Österreich, stand ein linker Hassblock bereit gegen das Votum der Österreicher zu demonstrieren. Folgend zogen etwa 200 linke österreichfeindliche Antidemokraten durch die Wiener Innenstadt und behinderten teilweise die Hauptverkehrsader der City, die Ringstraße.

Mit Parolen wie „Österreich du Nazi“, „Schießt den Strache auf den Mond…“, „Finde die rechte Sau…“ oder „ Strache“ und dem obligatorischen „Nazis raus“, zeigte der linke Wiener Pöbel seinen Frust und die Angst vor Schwarz/Blau. Vielleicht aber auch Vorfreude, darauf dann endlich vier Jahre lang einen angeblichen Grund zu haben wieder Steine auf die Polizei zu schmeißen und den Österreichern den „Nazi“ umhängen zu können.

Im Grunde aber ist die österreichische Antifa nur ein lächerlicher Abklatsch gegen das was linke Gewalttäter in Deutschland auf den Straßen veranstalten. Sollte Sebastian Kurz eine Koalition mit Strache und seiner FPÖ eingehen ist aber davon auszugehen, dass zu Demos auch wieder, wie seit einigen Jahren bei den Protesten gegen den Akademikerball der FPÖ in der Wiener Hofburg, der schwarze Block aus Deutschland „unterstützend“ anreisen wird. Was dann in Wien abgehen wird wissen wir.

Alles lesen : HIER



Europäische Medien feiern ÖVP-Chef Sebastian Kurz als den österreichischen Macron, kommen zum Teil aus dem Schwärmen nicht mehr heraus. Ganz im Gegenteil das deutsche Satiremagazin "Titanic", das den Bundeskanzler in spe in einem Posting auf Twitter mit einem jungen Hitler vergleicht und zum Mord an ihm aufruft! Die Polizei ermittelt.

Die Reaktionen haben sich die Urheber aber wohl anders vorgestellt: Anstatt Zustimmung zu diesem "Scherz" zu bekommen, fragen sich die meisten Twitter-User, ob die Leute hinter dem Cartoon "wahnsinnig" geworden seien.

Alles lesen : HIER
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)
 

Seite erstellt in 0.167 Sekunden mit 20 Abfragen.