ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Der Thai und seine Kabel  (Gelesen 45050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Der Thai und seine Kabel
« am: 03. Februar 2010, 16:56:51 »


Es fasziniert mich immer wieder, wenn ich
die Kabelstraenge an der Strasse sehe, aber
zuhause ist es nicht anders.
Hatte ein TuckTuck gebraucht gekauft, da
dachte ich es ist mein Lebenswerk, das
Amaturenbrett von innen wie gestrickt mit
Kabeln, mit Strom, oder ohne Strom, dann
Kabel von Vorne Nach Hinten, viele Farben,
z.B. Bremslicht, hinten weiss, mitte braun,
vorne gruen.
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

Khon Kaen2010

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 98
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #1 am: 03. Februar 2010, 20:14:19 »

Ist doch klar, wer übernimmt die Verantwortung was Altes zu entfernen.
Ist doch einfacher noch was dazu zu hängen. :D
Gespeichert

tom_bkk

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.094
  • 10.000km ausserhalb Bangkoks
    • köstlich authentisch essen.
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #2 am: 03. Februar 2010, 20:16:10 »

Alle Macht dem fliegenden Spaghetti-Monstrum.

... aber vielleicht ist es ja eine Arbeitsplatzgarantie. Wer seine Strippe dazugeschwurbelt hat die hoechsten Trefferquoten diese wieder zu finden  }}
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #3 am: 04. Februar 2010, 01:38:25 »


Ja,ja so wird es sein, die Verantwortung.
man lobt sich gegenseitig, nach der Arbeit.
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #4 am: 04. Februar 2010, 03:18:08 »

... Kabel von Vorne Nach Hinten, viele Farben,
z.B. Bremslicht, hinten weiss, mitte braun,
vorne gruen. ...

Die Logik erschließt sich erst bei genauer Analyse:

Grün: Da geht Strom rein.
Braun: Da ist Strom drin.
Weiß: Da geht Strom raus.

Wo genau liegt das Problem?  ???
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #5 am: 04. Februar 2010, 04:33:40 »


Hallo hellmut
es ist ein Kabel, in 3 Stuecken.
Wenn Du vorne guckst, hast Du
gruen, aber hinten findest Du kein
gruen.
Du kannst es nur feststellen, wenn
Du vorne Strom gibst und hinten
alle Kabel mit dem Spannungspruefer
abtastest                                       Gruss thaiman

Du hast die normale Kennzeichnung im Kopf
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #6 am: 04. Februar 2010, 05:10:08 »


... Du hast die normale Kennzeichnung im Kopf ...

Manchmal hat der "Einfallsreichtum" der KFZ-Elektriker in Th. auch etwas Gutes.

Einige unter uns haben vermutlich bereits mit Somchai-Falschblink Bekanntschaft gemacht.
Der setzt Blinker links und biegt rechts ab.  {:}
Stimmt aber eigentlich nicht! in Wirklichkeit blinkt der grundsätzlich nie, sondern sein Elektro-Bastler hat das Bremslicht mit der Warnblinkanlage verbunden, und die linksseitigen Birnen waren bereits beim Erstbesitzer durchgebrannt.

Wenn man die Vorgeschichte weiß, ist man doppelt vorsichtig.  {;
Sieht man beim voraus fahrenden Fahrzeug die Innenbeleuchtung aufleuchten, schminkt sich der Fahrer gerade, oder er tritt auf die Bremse (Die Bremsleuchten sind oft mit den Nebelleuchten oder dem Handschuhfach (was ja auch Sinn macht) verbunden). In jedem Fall sollte man den Sicherheitsabstand erhöhen.
Gespeichert

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #7 am: 04. Februar 2010, 06:29:01 »

Oft sparen sie auch gerne.

Bei einer mir bekannten Familie in der Nähe von Udon wurde der Stromanschluss in ein "Haus" in einem Reisfeld sehr sparsam eingerichtet:
Einfach die daumendicken Kabel ein paar mal neben dem Mast um die Hauptleitungen gewickelt, über eine Palme ins Haus geleitet und von dort aus in zwei Häuser "verteilt".
Sicherung? Hauptschalter? FI? Für was? Der Onkel hats so montiert...

Für Lampen. Waschmaschine, Ventilatoren und TV liegen überall Kabel auf dem Boden.
Die meisten Geräte haben keine Stecker. Stattdessen werden die Kabel einfach verdrillt und und die Steckdosen gesteckt.
Einige Kabel sind beschädigt oder von Tieren zerbissen und wurden einfach mit Klebeband "geflickt".
Auf diesem Kabelsalat rennen den ganzen Tag Hunde, Hühner, Kinder und weiss ich nicht was alles herum.
Bei Regen tropfts durchs Dach. Einige Lampen sind aussen direkt dem Regen ausgesetzt.
Die Katastrophe ist programmiert: Bei einem Kurzschluss gibt es keine Sicherung, keinen Fehlerstromschalter und nicht mal einen Schalter, wo man im Notfall abschalten könnte!
Als Inschenjör ist mir das ein absoluter Graus! Soviel Risiko kann ich keinen Menschen, die ich als Freunde bezeichne zumuten!

Bei meinem ersten Besuch hab ich ein paar Baht da gelassen und dem Onkel den Auftrag erteilt, eine Sicherung zu montieren.
Bei meinem zweiten Besuch fand ich ... immerhin... einen Hauptschalter. Aber immer noch keine Sicherung.
Hab dann wieder ein paar Baht da gelassen.
Bei meinem letzten Besuch war ... immerhin... ein Stromzähler montiert...aber immer noch keine Sicherung.
Ich musste abreisen, aber ein Bekannter (Schweizer), der grad in der Gegend sein Haus gebaut hat,
hat sich bereit erklärt, beim Kauf einer Sicherung zu helfen.
Das Sicherungsbrett für 1800 Baht mit FI und mehreren Sicherungsautomaten war den Thais "zu teuer"....obwohl ichs inklusive Montage spendiert hätte!
Montiert ist nun anscheinend ein "seltsames" 300-Baht-Teil, dessen Funktion meinem Schweizer Bekannten immer noch nicht klar ist.
Muss das wohl beim nächsten Besuch mal selbst in die Hand nehmen.

Die sind sich nicht im Geringsten bewusst, was bei dieser "Installation" ein Kurzschluss für Folgen haben könnte!

Gruss, Stefan  
« Letzte Änderung: 04. Februar 2010, 06:33:20 von Moesi »
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #8 am: 04. Februar 2010, 07:11:54 »

... Bei Regen tropfts durchs Dach. Einige Lampen sind aussen direkt dem Regen ausgesetzt.
Die Katastrophe ist programmiert: Bei einem Kurzschluss gibt es keine Sicherung, keinen Fehlerstromschalter und nicht mal einen Schalter, wo man im Notfall abschalten könnte ...

Tja, Moesi, der Gute (Farang-)wille wurde gezeigt. - Was war des Resultat?

"Soll doch der dämliche Alien 10 X bezahlen. Der begreift es eh nicht. Da springen für uns mindestens 9 Lao Kao Aktionen heraus eh das Geld für einen SI-Schalter verschwendet werden muss."

Du kennst doch Land und Leute im Nordosten. Brauchst du das wirklich, die permanente verarsch...
In Indien sterben tagtäglich tausende Leute an unnötigem Stromschlag. Zahlst du denen auch wöchentlich das Geld für einen SI-Schalter, oder gilt das das Motto "Kenn ich nicht - Interessiert mich nicht?

Wenn ja, oder auch wenn nein, denk mal drüber nach das die Jungs aus dem Norden anders sind. Es lohnt sich danach Ausschau zu halten. Schon allein deshalb weil sie viel weniger lügen & klauen und nicht so stinke faul sind.
Gespeichert

hobanse

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.190
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #9 am: 04. Februar 2010, 07:46:40 »

In Fachkreisen nennt man das Thai Tec!
Gespeichert
Boersengauner, Bankster und Schieber knechten die Welt

Moesi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.135
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #10 am: 04. Februar 2010, 08:15:32 »

@Hellmut

Das siehst Du falsch! Das Problem ist, dass in dem Dorf niemand das Wort "Fuse" übersetzen kann oder auch nur ansatzmässig etwas von "Strom" versteht.
Die wollten weder "Fuse" noch Geld von mir. Ich hab das denen regelrecht aufgezwungen, weil ICH das für absolut notwendig halte.
Ich will nicht, dass ihre Häuser abfackeln...oder Menschen die ich seit Jahren kenne lebendig grilliert werden.
Ich hab nur bezahlt, was sie ausgegeben haben. Ich hätte mehr bezahlt, wenn sie das Richtige genommen hätten.
Aber sie nehmen von sich aus immer das Billigste. Leider aber das Falsche.

Die Leute aus dem Norden kenn ich mehr als mir Lieb ist. War regelmässig in Chiang Mai und immer öfter in Uttaradit und Umgebung.
Ich glaub die lügen dort nicht weniger...nur viieeel geschickter  ;]

Gruss, Stefan
Gespeichert
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, die die Welt nie angeschaut haben." (Alexander von Humboldt)

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #11 am: 04. Februar 2010, 08:58:43 »


Man kann die 2 Enden + & - anfassen,
aber nur 1x.
Man sieht jetzt schon oefters 3polige
Stecker, man braucht dann einen Adapter
fuer die 2polige Steckdose.
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.917
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #12 am: 04. Februar 2010, 09:12:38 »

Vielleicht sehen wir das Strom-Problem zu verbissen.

Es gibt in Thailand sicher tolle Amulette gegen Stromschlaege.   :-)
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.444
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #13 am: 04. Februar 2010, 10:09:11 »

 C-- wie sagt man so schoen,  ich glaube du stehst auf der Leitung --C da kann kein Strom mehr durchkommen --C
ich habe einen Schlag bekommen,  was denn , einen Stromschlag, kann doch garnicht sein, du stehst immer noch auf der Leitung --C
Gespeichert

thaiman †

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.643
  • 1
Re: Der Thai und seine Kabel
« Antwort #14 am: 04. Februar 2010, 10:27:39 »


Nein, nicht nur Kerzen setzen Haeuser in brannt,
auch unsaubere Kabelverbindungen.
Auch vom einem dicken Querschnitt auf einen
Duennen und wieder auf einen Dicken, dann wirkt
das Kabel wie eine Heizung und glueht, aber Wem
sagt man das.
Gespeichert
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man nicht ausgibt
 

Seite erstellt in 0.109 Sekunden mit 19 Abfragen.