ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Lebenshaltungskosten in LOS  (Gelesen 24986 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.766
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #15 am: 10. August 2011, 20:11:54 »

seine Frau war wieder einkaufen , 3.000,- Bath weck, und noch nicht einmal Bier gekauft  {[,



Das wäre bei uns ein: GAU!!!


 >:
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

wolli

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 853
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #16 am: 11. August 2011, 12:20:47 »

Hallo Issani,

deine frage war ja, was die Thais bezahlen, und ob die Preise angezogen haben, ist wie ueberall in der welt, die armen sind immer die dummen, warum ?,
die gehen meistens in der naehe einkaufen , in einem Tante Emma Laden, und der besitzer geht natuerlich bei Makro oder Lotus die Schnaeppchen einkaufen,
(wie ich  }},
habe  heute wieder gesehen, hatte einer schon einen ganzen wagen voll Spaghetti, ja auch Thais essen das, das war wirklich ein Schnaeppchen, 500gr + 165 gr
gesamt 665 gr, fuer 54 Bath, natuerlich verkauft er das mit einen graeftigen aufschlag, aber ich habe das bei eine Thai noch nicht gesehen, der immer einen gewissen
Lebensmittelvorrat hat, auser reis, aber es soll ja auch farlang geben, die sich jeden Tag bei 7-Eleven sich ihr Bier holen, und sich dann beschweren wie teuer alles in Th.,
ist, Thais die geld haben wissen immer wo etwas guenstig zu kaufen gibt, woher ich das wieder weiss, bin seit 16 Jahren im Tennissverein, und hier wird alles besprochen,
ist natuerlich ein Vorteil, wenn man unter Thais ist, und nicht nur unter der Thaifamilie.

« Letzte Änderung: 11. August 2011, 12:41:20 von wolli »
Gespeichert

Basy

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 468
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #17 am: 27. August 2013, 23:06:33 »

40 000 baht im Monat komplett zum leben, 1 Farang, 1 Thailady, 1 Thaikind auf Phuket
Möglich oder unmöglich bzw sehr schwer?
Gespeichert

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.688
  • Nachdem mein Hut brannte, sehe ich jetzt so aus!
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #18 am: 27. August 2013, 23:23:57 »

Sollte gehen, wenn man den Bogen nicht überspannt... 8)
Gespeichert

Basy

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 468
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #19 am: 27. August 2013, 23:26:34 »

Danke Boehm, Das denke ich auch. Sonst noch Meinungen?
Gespeichert

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.152
  • alles wird gut
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #20 am: 27. August 2013, 23:28:56 »

Wie boehm schon geschrieben hat, es ist möglich vorausgesetzt nur zum Leben für euch drei
Gespeichert
Gruß Udo

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.001
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #21 am: 27. August 2013, 23:33:05 »

Sonst noch Meinungen?

ja !

da stellen sich doch noch viele Fragen, wie Miete oder bereits Immobilie vorhanden?
Oeffentllche oder private Schule fuer Kind?
Wie siehst Versicherungstechnisch aus, Familienkrankenkasse hier in Asien oder in DE oder 30 Baht ?   etc, etc

So ganz ohne Zusatzinformationen ist diese Frage nicht beantwortbar  {;
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

boehm

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.688
  • Nachdem mein Hut brannte, sehe ich jetzt so aus!
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #22 am: 27. August 2013, 23:34:09 »

Es kommt ja auch immer darauf an, was man alles bezahlen muss, will...!

Wenn man ein Haus hat, fällt keine Miete an...

Auto, Moped, Versicherungen....??

Wir kommen hier im Monat mit 40.000 gut aus, haben Haus, 2 Autos, 2 Mopeds und gehen Essen wie wir Lust haben.

Kind...., Schulgeld?

Manche müssen ja auch laufend alles neu haben, was in ist. Handy, Eipott, Tablett.... }{
Gespeichert

Basy

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 468
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #23 am: 27. August 2013, 23:39:56 »

Schule ist frei, nur Schulkleidung, du hast 2 Autos, ich nur 2 Mopeds, kein Haus ,muss Miete zahlen.
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.001
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #24 am: 27. August 2013, 23:58:21 »

Basy, ich denke du solltest dir mal alle Fixkosten auflisten, wie Miete Strom, Wasser, Versicherungen, Telefon etc.

Dann siehst du ueber welchen Betrag du frei verfuegen kannst, respektive was ihr euch an neuen Kleidern, Schuhen, moegliche Arzttermine usw. leisten koennt.
Das Kind wird auch groesser.
Welchen Betrag gedenkst du monatlich zur Seite zu legen, z.B. fuer Geschenke, Neuanschaffungen (TV, Telefon, Computer usw).

Ob die 40T reichen ist weniger die Frage, sondern eher was kann ich mir/uns mit diesem Betrag leisten.
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Basy

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 468
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #25 am: 28. August 2013, 00:33:54 »

Für Miete ,Strom und Wasser hatte ich 12.000 baht eingeplant,
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.075
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #26 am: 28. August 2013, 06:44:37 »

Mit den 40 000 Bath minus Miete etc 12.000    gleich netto 28000 Bath zur Verfuegung  muesste man ganz gut ueber die Runden kommen.
Man bedenke mal,  wer   mit 500 Bath am Tag fuer Lebensmittel etc auskommt , kann   immerhin noch 13 000 Bath fuer andere Ausgaben und zum Sparen verwenden.
Fuer unvorhergesehene Ausgaben sollte man  sich einen Puffer schaffen , damit der  Notfall  auch einigermassen abgesichert ist.
Ich denke mal, Basy, moeglich ist es mit einem vernueftigen Lebensstil.  Das reicht allemal.
Zu bedenken gibt es nur noch den Wechselkurs Euro-   Bath, wenn sich das nichtmehr umkehrt sonder bei 42  oder mehr bleibt, bist Du auf der sicheren Seite.
Gruss aus Buriram
Gespeichert

Seeteufel

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.794
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #27 am: 28. August 2013, 07:12:03 »

Ich schliesse mich an. Mit einer guten Haushaltsführung und Essen im Thaistyle, sind 40000 Baht keine sehr grosse Herausforderung. }}
Im Luxus schwelgt man natürlich nicht- auch klar! :-X

Erheblich einfacher ist es allerdings, wenn man mit 40000 Baht nicht unbedingt auf Phuket lebt. {--
(ganz leicht doppelte Mieten und zum Teil doppelte Thai-Marktpreise...)
Gespeichert
Edward Snowden: "Wer die Wahrheit ausspricht, begeht kein Verbrechen."

somtamplara

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.776
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #28 am: 28. August 2013, 08:24:40 »

EDIT: Fragen waren teilweise schon beantwortet, habs uebersehen.

Na da bin ich wohl zu frueh schlafen gegangen  ;]

Die Rueckfragen wurden ja schon gestellt, aber gerne noch mal als Liste:
(einmalige Investments mal rausgenommen)

Miete oder eigenes Haus? (Strom zum Originalpreis oder Vermieterabzocke?)
Aircon, wieviele? 24/7 oder sparsamer Einsatz?
Auto (Benzin, Versicherung, Pflege)? Null, eins, mehrere? (auf Phuket muss man ja nicht unbedingt soviele km machen)
Moped?
Kind: wie alt, welche Schulkarriere ist angedacht / zu erwarten?
Das Kind kann ein sehr bedeutender Kostenfaktor werden.
Unserer aelteste Enkelin kostet im Moment etwa 10000 Baht im Monat fuer zwei Jahre (noch bis April).
Und das ist keine Eliteschule, sondern ein "technical college" in Khon Kaen (Unterkunft, Schulgeld/Materialien, Klamotten, Taschengeld).
Und solche Sperenzchen wie Eierfon aus dem Kopf zu kriegen, ist nicht einfach! (das darf sie selbst verdienen, wenn sie meint so einen Sch... zu brauchen).
Notebook ist unverzichtbar!
Das mit dem Kind lasse ich mal stehen! Wie gesagt: wo soll es hingehen?
Freie Schule gibts in der Regel nur bis zur 10., danach evtl. fuer Spitzenschueler.

Ernaehrung etc.:
Imported Beef oder Gai Yang?
Parma oder Mu Yo?
Rotwein oder Archa oder besser nur Wasser?
Zigaretten und andere Laster?

Internet? Pay TV?

Wie hoch ist das Polster (Ruecklagen)?
Ihr lebt dauerhaft hier, keine "Heimatausfluege" geplant?
« Letzte Änderung: 28. August 2013, 08:55:18 von somtamplara »
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.650
Re: Lebenshaltungskosten in LOS
« Antwort #29 am: 28. August 2013, 08:33:04 »

Vielleicht sollten auch noch diese Positionen mit in Betracht gezogen werden:

Krankenversicherung
Unterhalt der Mia Eltern
Urlaub
Gespeichert
Die meisten müssen schweigen nicht weil sie lügen sondern weil sie die Wahrheit sagen
 

Seite erstellt in 0.331 Sekunden mit 18 Abfragen.