ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Mein Tagebuch - Samurai  (Gelesen 73826 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Privat
« Antwort #345 am: 27. Juli 2016, 09:22:42 »

Ich moechte die IT / Bastler mit Thaikenntnissen bitten mir ein Schild zum ausdrucken zu schreiben. Eurer Kreativitaet (Karikatur , lustiges Bild zur Erlaueterung) sei keine Grenze gesetzt. Es geht um unseren Strand. Wir wollen nicht mehr das sich dort Thais am Tisch niedersetzen / piknicken, da sie immer Ihren Muell hinterlassen. Textmaessig ginge alles von "Privat", "kein Durchgang" bis "Besuch unerwuenscht". Werde mir dann den schoensten und dennoch bestimmendsten Vorschlag ausdrocken und aufhaengen.
Vielen Dank.

PS, warum ich nicht weiter berichte? Mein Laptop nimmt mein Handy nicht an, so dass ich die Bilder nicht hochladen kann. Und was ist ein TB ohne schoene Pics?

Lung Lolf
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.693
    • Mein Blickwinkel
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #346 am: 27. Juli 2016, 09:29:36 »

Am wirkungsvollsten ware ein Hinweischild auf böse Geister
welche euch in den Wahnsinn treiben  :-X C--
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.975
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #347 am: 27. Juli 2016, 09:58:44 »

Suche mal in Google nach: ห้าม ทิ้ง ขยะ ภาษา อังกฤษ, dann auf Bilder gehen.

oder der hier sieht ziemlich offiziell aus



http://www.nordpool-media.com/images/details/ib/iblsgr00582940.jpg/
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.233
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #348 am: 27. Juli 2016, 11:22:56 »

Sollte so ein Verbot ueberhaupt wahrgenommen werden, einem rechtschaffenden Thai kostest das maximal ein Blinzeln.
Da halte ich die Idee von @schiene besser, damit am Grundstueck, beim Tisch, nicht dauernd Muell zurueckgelassen wird.

Speziell in den Bergen bei den Baechen und Wasserfaellen gibts zahllose aehnliche Verbotsschilder (aber amtliche). Wirkung Null, da keine Videokameras das ueberpruefen.

fr

Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.504
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #349 am: 27. Juli 2016, 11:36:14 »

Rolf ne Text Idee :

Zitat
Attention



unser Krokodil und unser Riesen Phyton lieben diesen Platz !

Verweilen auf eigene Gefahr


hier DL für Deinen TEXT ::: schau mir in die Augen Beute ::::



http://www.shutterstock.com/pic.mhtml?id=88189762&tpl=120413-50655&irgwc=1&utm_medium=Affiliate&utm_campaign=VectorHQ.com&utm_source=120413&language=de

den Thai Text kannst Du ja hier heraus kopieren

« Letzte Änderung: 27. Juli 2016, 11:56:13 von Alex »
Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Familie
« Antwort #350 am: 13. Februar 2018, 11:04:50 »

Erstmal danke fuer die inspirierenden Schilder und Ideen zur Strandmuelloesung. Meine LebensabschnittsaufpasserIn will die Angler und Picknicker gleich ganz vertreiben indem sie Ihnen mit klaren Worten ein Strandverbot ausspricht.
Schaun wa mal. Spaetestens wenn unsere kleine Strandbar offen ist werden die sich eh woanders niederlassen. Der Strand ist ja lang genug.

Familie
Verglichen mit meinen Verwandten bin ich kein Familienmensch. Weder in der ersten Blut Linie, noch weniger bei der "angeschafften". Drum wohnen wir in vertretbarer Entfernung zu Sharifas Familie.
Aber es bleiben Verpflichtungen. Die Mama mal ein wenig umsorgen, letztes Jahr hab ich Ihr fliessendes Wasser mit Automatikpumpe  ins Haus gelegt.
Und zu ner Hochzeit geht man natuerlich auch.

Eine Cousine, also die juengste Tochter von Sharifa's Onkel hat geheiratet. Es war schon eine besondere Heirat, ist doch der Onkel der groesste Arbeitgeber in diesem armen muselm. Dorf und seine aelteste Tochter!, ja eine Frau, ist Dorfvorsteher. Auch bei den Musels gibt es noch immer Wunder   {:}

Zur sozialen Situation, dem Eheeinstieg des Brautpaares. Vom Brautvater gabs ein Auto und ein Haus mit Land, vom Braeutigamsvater ein paar zehntausend Bath. War wohl eher ne Liebeshochzeit. :-)

Onkelchen besitzt 5 grosse Fischerboote, 2 Puhlhallen mit Eindoser und natuerlich Land. So sehen die Hallen aus in denen gefangene Krebse gekocht und gepuhlt, sodann eingedost werden. Nebenbei werden Shrimps und anderes Schalengetier gefangen, in Becken ziemlich aufwendig am Leben gehalten und dann lebend nach Bkk verschickt.


Diese Halle wurde vor 3 Jahren am Strand neu errichtet.


Die urspruengliche Halle steht 1 km im Land. Gepuhlt wird auf Akkord, also es wird nach Kilos bezahlt. Es gibt auch freie Mitarbeiter die in der Saison dazuverdienen. Die bekommen Krebse auf Kilo geliefert, muessen selbst kochen und bekommen dann Kilopreise fuer das fertige Krebsfleisch.

Hinter der Halle ist ein Vordach wo Kuehlboxen, Toepfe und sonstiges gereinigt wird. Zur Hochzeit faengt man hier 3 Tage vorher an zu schnibbeln und vorzukochen.

Rind schneiden scheint ein Maennerjob zu sein.


Die Frauen schnibbeln Gemuese.


Es wurde grossflaechig aufgebaut. Es gab gegenueber auch eine kleine Buehne auf der wurde ein wenig moderiert und ueber das Paar gewitzelt, spaeter gabs Auffuehrungen von Schulkindern. Hab leider kein Bild davon. Man sieht auch den professionellen Fotografen, der auf Wunsch mit seiner SLR oder der eigenen, mitgebrachten Kamera / Handy das Begruessungsfoto fotografiert hat.

Das obligatorische Bild mit dem Brautpaar darf nicht fehlen.


Haette man auch hier machen koennen, war mir dann doch zuuu kitschig.


Festzelt





Das rechte kleine Zelt ist die "Kasse". Hier werden die prall gefuellten Geldumschlaege abgegeben und dann mit Spender und Betrag akribisch notiert. Das linke Zelt ist fuer Sachgeschenke, die gibts auch.

Die Hochzeitszeremonie war im Wohnzimmer, hab auch davon leider kein Bild.
samurai
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 11:19:33 von samurai »
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.899
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #351 am: 13. Februar 2018, 11:22:02 »

Interessanter Bildbericht  ;}
Gespeichert

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.877
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #352 am: 13. Februar 2018, 11:47:28 »

Ja, ein interessanter Einblick in eine Welt, die sich hier bei mir nicht bietet   {*
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Dreck essen Tempel auf ...
« Antwort #353 am: 18. März 2018, 14:27:29 »

Die Zeiten aendern sich. So auch die Tempelgewohnheiten. Coladrinkende Moenche, Dreck in allen Ecken, Moenche die mehr Zeit beim Handyzurfen verbingen als mit Meditation und Tempelpflege. Ich finds befremdlich.

Ein Beispeiel. Am 13ten auf Visarun machten wir Halt in Phattalung. Dort ist ein ehemals sehr gepflegter Tempel mit Hoehle etc.
Als ich voe 8 Jahren das letzte mal dort war, sah es wie geleckt aus und es war kein Moench mit einem Handy beschaeftigt. Man sah auch kehrende Jungmoenche.

Schoen ist die Hoehle mit den Fledermaeusen:




(als ich reinkam, waren da viele ...)

Direkt neben der Hoehle siehts so aus:




Dazu muss man wissen, es ist der Eingangsbereich zumTtempel, eine Art Vorgarten. Wenn mein Vorgarten so aussehen wuerde, ich wuerde mich schaemen.

samurai



« Letzte Änderung: 18. März 2018, 14:33:06 von samurai »
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Buengganer

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #354 am: 18. März 2018, 14:55:23 »

“Die Thais gehen mit dieser Welt um , als hätten sie noch eine zweite im Kofferraum “

                                Oje Oje was man da alles so sieht

                Augen zu und durch, wir Fallangs können es nicht ändern


                                        Grüße aus (im Moment) in Nongkai
     
                                                    Lung Suchi


PS: Hätte da auch noch ein paar so schöne Bilder am Ufer des Mekong, aber lassen das
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.108
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #355 am: 18. März 2018, 14:59:05 »

Als ich vor über 20 Jahren mal an diesem Tempel war, blitzsauber und beeindruckend  {--
Gespeichert
██████

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.639
Re: Mein Tagebuch - Samurai
« Antwort #356 am: 18. März 2018, 18:26:19 »


Guten Abend @samurai,

interessanter Bericht mit schoenen Fotos. Solch eine Verwahrlosung habe ich bisher bei keinem Tempel gesehen. Wirklich schade, aber der Tempel scheint wirklich ein Problem zu haben.
Wie sich auch aus den geschilderten weiteren Begebenheiten ablesen läßt.  Wird wohl wie so oft so sein: "Der Fisch stinkt vom Kopf her".

Allerdings zum Colatrinken, da sprichst Du noch was Interessantes an. Werden ja auch viele solcher Getränke gespendet - vor allem auch diese Nescafe Büchsen. Das wird gerade für viele "Dauermoenche" zum Problem - gibt eine hohe Rate von Diabetes-Kranken. Habe vor einiger Zeit mal gelesen, das die Regierung ein Programm aufgelegt hat, Moenchen eine gesündere Ernährung zu erklären. Ist natürlich schwierig, wenn man von Almosen lebt...

Beste Grüße
Lung Tom
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Mein Tagebuch - Datscha
« Antwort #357 am: 31. August 2018, 10:29:59 »

BAUM FAELLT ...
Vor 10 Tage kippte ein Baum auf unsere Stranddatscha. Der einzig kompetente Palmenstutzer war zwar schnell gefunden, aber er ist voll ausgelastet. Gestern hat er uns eingeschoben.

Mit 3 Mann und einem Seil wurde sie fachgerecht flachgelegt.

Der Schaden haelt sich in Grenzen. 4 Dachplatten muessen ausgetauscht werden. 4*45 THB. und ein bisserl fummeln.
Wo die schon mal da waren haben sie mir meine 2 Palmstaemme geteilt. Soll ein rustikaler Stammtisch werden. Fuer Franzi und mich [-]


Das ganze war umsonst, nennt sich Service, Kundenakquise, Nettigkeit ... was weiss ich }}

Lung Lolf
 

 

 
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Re: Mein Tagebuch - Handwerk
« Antwort #358 am: 31. August 2018, 10:44:20 »

Bei uns am Strand bastelt sich einer ein Boeotle. Mit einfachsten Werkzeugen.













Ist echt kein kleines ... fetten Respekt an Bob ...  also den Baumeister ...
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.395
Re: Mein Tagebuch - Handwerk
« Antwort #359 am: 31. August 2018, 11:12:48 »

Bei uns am Strand bastelt sich einer ein Boeotle. Mit einfachsten Werkzeugen.

Respekt - DAS ist schon keine Nusschale mehr!

Ein Thai macht das?

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !
 

Seite erstellt in 0.453 Sekunden mit 18 Abfragen.