ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand  (Gelesen 6943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bruno99

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 8.469
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #75 am: 09. Juni 2018, 20:02:02 »





Auf beiden Bildern kann ich keine Aussparungen/Entlueftungsgitter fuer einen Luftausstausch sehen, war das gewollt?
Gespeichert
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte. Winston Churchill

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #76 am: 09. Juni 2018, 21:12:25 »

 ;}

Gut beobachtet.

Nein, das war nicht so gewollt. Aber zu diesem Zeitpunkt wusste niemand etwas darüber.

Kommt später noch als Ergänzung dazu.  ;)
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #77 am: 09. Juni 2018, 22:37:10 »

Die Querstreben für die Dachkonstruktion waren auch schon auf die Baustelle geliefert worden.
Sieht nach 'ner Menge Arbeit aus.



Das dauerte aber noch ein wenig, da erst die Stützkonstruktion für den Dachbau abgeschlossen werden musste.

Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #78 am: 10. Juni 2018, 13:12:18 »

Schon vor dem Start des Hausbaus fragte meine Frau Lela bei der Stromgesellschaft wegen eines neuen Stromanschlusses für das Grundstück nach.
Sie wurde natürlich nur die ganze Zeit hingehalten.

Zu diesem Zeitpunkt hakte sie dann nochmals nach.
Ihr wurde erklärt, wenn sie den Anschluss sofort brauchen würde, dann käme der nach ihrer eigenen Kalkulation auf ca. 120.000 Baht.  :o
Natürlich gäbe es auch die kostenlose Variante.
Die würde dann so ungefähr 3 Jahre dauern.  --C
Selbst ein Bauanschluss für eine kurze Zeit war noch viel zu teuer.

Frau natürlich stocksauer, daß sie sich gleich im Städtchen nach einer Solaranlage für das Haus beraten ließ.
Der dort zuständige Händler errechnete für sie alles und machte ihr ein Angebot, welches sich auf insgesamt 94.000 Baht belief, inklusive aller Arbeiten.
Meine, noch sehr wütende Frau, schloß das Geschäft ab.





Erst danach setzte sie mich über alles in Kenntnis.  :D
Ich selbst liebäugelte schon lange mit Sonnenenergie, schon alleine der Umwelt wegen.

Die Anlage funktionierte und wurde dann auch für den Hausbau genutzt.
Nur für die Schweißarbeiten war sie allerdings etwas zu schwach.

Wie sich dann später herausstellte, war der Solarhändler ein regelrechter Trottel.
Große Klappe und nix dahinter. Hat sich sein Wissen angeblich alles selbst angeeignet.  {[

Nun ja, das Solarsystem konnte man ja später noch etwas erweitern. Der Charge Controller und die Inverter Box hatten schon die richtige Größe.
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.552
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #79 am: 10. Juni 2018, 15:32:15 »

Moin Chang

Bezüglich Stromanschluss  ???
Hier sieht man eine TV-Antenne auf dem Dach:


Dieses Stromkabel ist wohl im obigen kleinen Haus angeschlossen:


Das würde sich auch damit decken:
... Solaranlage ...
---
Die Anlage funktionierte und wurde dann auch für den Hausbau genutzt.
Nur für die Schweißarbeiten war sie allerdings etwas zu schwach.


Um wie viele Meter geht es denn ungefähr beim Stromanschluss dieses kleinen Hauses?
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #80 am: 10. Juni 2018, 16:29:32 »

Hallo Achim,
 ;Dalso ich muß schon sagen, Du bist wirklich ein sehr aufmerksamer Beobachter.  {*

Das kleine Haus vom Schwiegervater hat irgendwie so einen "Schwarzanschluss". Läuft zwar nicht auf seinen Namen, aber die Rechnung bezahlen wir. Ist dem EVU wahrscheinlich egal, solange das Geld kommt.

Das Kabel über die Baustelle ist nur ein "stinknormales" Thai-Verlängerungskabel (sicherlich nicht mehr als 3x1,5mm). Mit dem wurden später die Schweißarbeiten durchgeführt.  ;D
Meines Wissens hatten die aber nie Schwierigkeiten mit der Stromsicherung.

Die Solaranlage lieferte den Strom für die kleineren Geräte, wie Bohrmaschine, Trennschleifer (klein), oder auch Radio.
Das elektrische Equipment der Baufirma hielt sich zudem auch sehr in Grenzen.
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #81 am: 10. Juni 2018, 18:40:57 »

Thai-Verlängerungskabel (sicherlich nicht mehr als 3x1,5mm)

T'schuldigung - ich meinte 2x1,5mm. War nämlich eine Zwillingslitze.
Gespeichert

No_bird

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 48
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #82 am: 10. Juni 2018, 21:47:03 »

Zwillingslitze, ja hier gut zu sehen.

Ich (typisch Farang) hätte mich nicht getraut diesen Schweisstrafo so anzuschliessen. Da glüht ja das Kabel-
Das ist halt die unbeschreibliche Leichtigkeit der Thais...

Ich hätte mich auch nicht getraut Leitungen unterPutz zu verlegen bei den 75mm QCon_Steinen.
Mir ist mal einer aus der Hand gefallen, der war grad kaputt.
Mal sehn wie das gelöst wird, man lernt nie aus.

Danke für Deine Geschichten!

NaKapp
Norbert
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #83 am: 11. Juni 2018, 15:28:11 »

 [-]

Hallo Norbert,
die Unterputzverlegung der Leerrohre war eigentlich kein Problem bei uns. Kommt später noch.

19.03.2016 - Die Innentreppe wurde in Angriff genommen, standen doch auch schon die Arbeiten im oberen Stockwerk, bzw. Dach an.



Das Hochziehen der Wände ging zügig voran.



Ich fand, daß die ihr Handwerk recht gut verstanden.  {*

Die Steine wurden auch immer mit Hand zubereitet, denn spezielle Maschienen hatten die gar nicht zur Verfügung.
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #84 am: 12. Juni 2018, 14:25:12 »

22.03.2016 - Jetzt konnten die Schweißer ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die Dachkonstruktion wurde zusammengebaut.
Normalerweise bezecihnet man diese Komponenten, wenn sie aus Holz bestehen, als Dachsparren und Dach- bzw. Querlattung.
Wie heißt das dann in der Metallausführung? Quer- und Längsstreben?  ???





Es gab noch eine Menge Material zu verbauen.



Die Arbeiten zogen sich über mehrere Tage hinweg. Aber es wurde auch gleichzeitig im Inneren des Hauses weiter gewerkelt.







Es gab keinerlei Beanstandung von der Chefin.   {*
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #85 am: 17. Juni 2018, 15:08:03 »

02.04.2016 - Im Haus begann man die Türen zu setzen.
So konnte meine Frau sich auch schon ausmalen, wie das Innere des Hauses mit der Wandfarbe auszusehen hat.
Sie hat ein sehr gutes Vorstellungsvermögen.



Der Treppenaufgang konnte nun auch schon benutzt werden.



War bestimmt eine große Erleichterung für die ganzen Arbeiter am Bau.
Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #86 am: Gestern um 17:36:25 »

06.04.2016 - Das Dachgerüst war fertig montiert worden und die Isolierung wurde aufgebracht.



Nun konnte man auch schon die Dachziegel in die obere Etage befördern und langsam mit dem Dachdecken anfangen.

Dies ist der Ausblick vom Schlafzimmer auf den Fluß.



Gespeichert

Chang

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Der Traum (meiner Frau) vom eigenen Haus in Thailand
« Antwort #87 am: Gestern um 19:49:28 »

10.04.2016 - Der Elektriker hatte ganze Arbeit beim Verlegen der Leerohre geleistet.  ;}

Ich bat meine Frau, jeden einzelnen Raum zu fotografieren, damit ich auch kontrollieren konnte, wie er das machte.
Außerdem war es mir wichtig zu wissen, wie die Leerrohre verliefen.
In meiner Ausbildung als Elektroinstallateur hatte ich auch schon so manche Kuriosität sehen können.  --C









Ich hatte bei meiner Frau noch einmal nachgefragt - der Elektriker schnitt die Q-Con-Steine mit einer Fräse auf.  {*

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.147 Sekunden mit 19 Abfragen.