ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Deutsche Rente in Thailand  (Gelesen 6607 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hiro

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 137
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #30 am: 22. Mai 2018, 09:38:15 »

abgemeldet in - Konto in D - und in der Pflegeversicherung geht auch.
Gespeichert
the more I know man the more I love my dog
Oscar Wilde

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.346
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #31 am: 22. Mai 2018, 10:07:18 »

Vielen Dank fuer eure Beitaege

@ Boehm,gut zu erfahren,dass sich die Kosten im Rahmen halten.

Habe mich natuerlich in Sachen Rente auch schlau gemacht.Den Rentenantrag,sowie die Zahlungserklaerung,die die BKK-Bank unterschreiben muss,kann man am PC ausfuellen,und ausdrucken.Die Information im Beitrag von Lung Tom hat mir die DRV auch mitgeteilt.Nur eben nicht wie hoch die Ueberweisungskosten sind.

Nun noch etwas Allgemeines.

Ich bin Jahrgang 55,und werde im November 63.Da ich 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt habe,kann ich als sogenannter Langjaehriger Versicherter die Rente beantragen.Wenn ich mit 63 J die Rente in Anspruch nehme,gehen davon bei mir 9.9% ab.Ohne Abschlaege muesste ich bis zum 01.09.2021 warten.Dann waere ich 65j,und 9 Monate alt.Da ich   in TH lebe wird mir die DRV die Rente ohne Abzuege der Kranken,und Pflegeversicherung ueberweisen.Auch muss ich  laut Doppelsteuerabkommen zwischen TH,und D keine Steuern auf die Rente in D bezahlen.

Ich lebe ja schon laenger sehr gut in TH,und bin nicht unbedingt auf die Rente,die auch nicht so wahnsinnig hoch ausfaellt,angewiesen.Ist halt ein schoenes Extra.
Mir bereitet allerdings der Euro etwas Sorgen,und aus Italien hoert man auch nichts gutes.Hoffen wir mal dass er nicht zusammenkracht,und noch einigermassen stabil bleibt,damit man von seiner Rente sich hier in TH auch noch was leisten kann,

MFG Heinz

« Letzte Änderung: 22. Mai 2018, 10:20:50 von Patthama »
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 1.837
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #32 am: 22. Mai 2018, 13:22:11 »

Zitat
Ich bin Jahrgang 55,und werde im November 63.Da ich 35 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt habe,kann ich als sogenannter Langjaehriger Versicherter die Rente beantragen.Wenn ich mit 63 J die Rente in Anspruch nehme,gehen davon bei mir 9.9% ab.Ohne Abschlaege muesste ich bis zum 01.09.2021 warten.Dann waere ich 65j,und 9 Monate alt.Da ich   in TH lebe wird mir die DRV die Rente ohne Abzuege der Kranken,und Pflegeversicherung ueberweisen.Auch muss ich  laut Doppelsteuerabkommen zwischen TH,und D keine Steuern auf die Rente in D bezahlen.

Das bin ich auch und bei mir ist es schon ab August 2018 soweit. So habe ich letzte Woche meinen Rentenantrag für langjährige Versicherte letzten Donnerstag online gestellt. Die Unterschrift wurde einen Tag später per Einschreiben nach Berlin geschickt.

Bei der ganzen Geschichte gibt es einen Harken, der wurde 2014 eingefügt. Einen gesetzlichen Anspruch auf diese Rente haben die Leute, die sich in Altersteilzeit befinden oder lange Hartz IV beziehen oder Langzeit erkrankt sind. Diesen Vertrauensschutz.

Das bin ich alles nicht. So habe ich die dann angeschrieben, unter was ich falle. Keine Antwort.

So habe ich am 31.03.2018 seinen Job aufgelöst, gegen Abfindung. Seit diesem Zeitpunkt selbständig.

Ich habe mich vor etwa 3 Monaten melde rechtlich in D. abgemeldet. Die Rente soll auf mein deutsches Konto gehen. 
 Gut, jetzt werde ich den Bescheid abwarten. 
   
Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.346
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #33 am: 22. Mai 2018, 15:00:29 »

@ Volkschoen
Ich habe ein Schreiben von der DRV,allerdings schon vom 25.10.2010 hier in Th erhalten.Mit der Mitteilung, dass ich fruehestens am 01.Dez.2018 die Rente fuer Langjaehrig Versicherte in Anspruch nehmen kann.
Darin steht unter anderem auch,dass ich die Wartezeit von 35 Jahren mit Beitragszeiten erfuellt habe.

@Volkschoen.
Der Huangnoi alias Boehm ist ja der gleiche Jahrgang,und hat einige Zeilen vorher geschrieben,dass er seit Ende Maerz die Rente bezieht.Folglich muesste es bei dir und mir auch moeglich sein.
« Letzte Änderung: 22. Mai 2018, 15:07:39 von Patthama »
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 1.837
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #34 am: 22. Mai 2018, 15:29:10 »

Zitat
Ich habe ein Schreiben von der DRV,allerdings schon vom 25.10.2010 hier in Th erhalten.Mit der Mitteilung, dass ich fruehestens am 01.Dez.2018 die Rente fuer Langjaehrig Versicherte in Anspruch nehmen kann.
Darin steht unter anderem auch,dass ich die Wartezeit von 35 Jahren mit Beitragszeiten erfuellt habe.

Das hatte ich auch im Jahr 2010. Ich habe aber im letzten Jahr noch einmal einen Versicherungsverlauf kommen lassen und dort fehlt dieser Passus. Das hat mich natürlich hellhörig gemacht. Dann bin ich auf diesen Vertrauensschutz gekommen.

Gut, ich mache mich jetzt nicht verückt und warte die Entscheidung ab.   
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.869
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #35 am: 22. Mai 2018, 15:38:00 »

Vertrauensschutz haben nur Leute die vor dem 31.12.54 geboren sind.

Jg. 55 nicht mehr.

Ich hatte 37 Jahre in die RV eigezahlt.

Den Antrag auf Altersrent, vorgezogen mit 63 geht nur, wenn man mindestens 35 Jahre eingezahlt hat.

Natürlich habe ich, wegen der Rente mit 67 für die Gesamtseit = 33 Monate früher = 9,9 % Abzug.

Das wird alles in Punkte umgewandelt und entsprechend ausgerechnet.

Ich habe meinen Antrag einem guten Freund aus HH im September 2017 mitgegeben.

Der hat auch eine Vollmacht und kann mich in D vertreten.

Der Bescheid kam nach ca. 10 Wochen. Zwischendurch hatten sie noch ein paar Fragen zur Ausbildungszeit.

Das war an sich geklärt, aber irgendwie wurde das neu bewertet und ich habe dafür sogar noch 1,5 Punkte mehr bekommen, als ursprünglich berechnet wurde.

Da ich auch noch eine Betriebsrente bekomme, sind mir die 9,9 % Abzug egal.

Lieber jetzt schon kassieren, als irgendwann später mehr, und dafür vielleicht schon bald tot.

Die Renten werden beide nach TH überwiesen, BKK Bank. Keine Abzüge wegen KV, PV oder Steuern.

Bin in D seit 2006 abgemeldet!

Die BKK Bank nimmt pro Rente 190 bzw. 240 Baht Gebühren.

Rentenkasse überweis per Postbank, Firma Deutsche Bank. Was die an Gebühren übernehmen weiß ich nicht!
Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.346
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #36 am: 22. Mai 2018, 16:59:55 »

















Lieber jetzt schon kassieren, als irgendwann später mehr, und dafür vielleicht schon bald tot.







Sehe ich genau so.
Habe mir mal ausgerechnet,dass ich weit ueber 80J alt werden muesste,um den Unterschied von 33 Monaten wieder rein zu holen.Allerdings kann man bei der Berechnung nicht die zukuenftige Rentenerhoehungen mit einbeziehen.Denn die Differenz wird da etwas kleiner.,Sofern in Zukunft noch Geld fuer Urdeutsche Rentner vorhanden ist,und nicht alles Geld fuer die Immigranten verwendet wird.

Habe  deshalb meinen Heimaturlaub so gebucht,dass ich dadurch gleichzeitig den Rentenantrag abgeben kann.Laut DRV soll man den Antrag so ca.3 Monate vor Rentenbeginn stellen.Man koennte es ja auch Online machen.Aber mir ist es doch lieber,wenn ich in persoenlichen Kontakt mit Angestellen der DRV treten kann.Falls eben doch noch Unstimmigkeiten,auftreten sollten.Habe deshalb auch schon Online ein Termin mit der Niederlassung der DRV in meiner Heimatregion ausgemacht.

Um zu meiner urspruenglichen Frage zurueck zu kommen.Ich bin mir nun ziemlich sicher,die Rente direkt auf mein BKK-Bankkonto hier in TH ueberweisen zu lassen.

MFG  Heinz
« Letzte Änderung: 22. Mai 2018, 17:17:34 von Patthama »
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.725
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #37 am: 04. Juni 2018, 11:06:43 »

Viell ist hier für den Einen oder Anderen noch etwas Wissenswertes dabei1

Deutsche Rente in TH:

http://www.siam-info.de/geld/rente.html

Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.869
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #38 am: 06. Juni 2018, 16:10:10 »

Zur aktuellen Information!!

Mein Renteneingänge von der DRV Bund waren jeden Monat unterschiedlich.

OK, Wechselkurs, klar. Habe aber Excel Tabelle und vergeleiche in sofoern, Eingang soll, und ist, also nach dem Wechselkurs am Zahlungseingangstag.

Da es seit März jeden Monat einen höheren Beitrag gab der fehlte, bin ich heute zur BKK Bank.

Die nette Beraterin hat mir dann am Bildschirm aufgezeigt, das aus D vom Postrentendienst perPost Bank eine Überweisung gab, da wurde der Euro Betrag in D in Thaibaht zum dortigen (wesentlich schlechteren Kurs) konvertiert.

Habe dann gleich nachgefragt was die nehmen, 0,25 % max. 500 Baht!!!

Das hat sie mir dann auch vorgerechnet.

Die Postbank sendet Baht, dann 0,25 % ab und das steht auch in meinem Bank Buch.

Habe denen eben den Sachverhalt mitgeteilt und aufgefordert, mir meinen Rechtsanspruch auf Überweisung der Rentenzahlung in Euro zu garantieren und den Schaden zu ersetzen.

Imerhin zuletzt 11,45 Verlust wegen der eigenmächtigen Umrechnung in D.

Die spinnen wohl, diese Gierbanken!!  {; {; {;

Also, wenn ihr große Unterschiede monatlich feststellt, besser mal ermitteln gehen.... ;D
Gespeichert

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.725
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #39 am: 06. Juni 2018, 16:20:00 »

Habe denen eben den Sachverhalt mitgeteilt und aufgefordert, mir meinen Rechtsanspruch auf Überweisung der Rentenzahlung in Euro zu garantieren und den Schaden zu ersetzen.

Kannst du dann bitte posten, was daraus geworden ist?
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

uwelong

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.725
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #40 am: 06. Juni 2018, 16:26:48 »

Arbeitnehmer und Rentner werden entlastet

Kabinett beschließt Milliarden-Entlastung für Kassenmitglieder


Weiterlesen:

https://www.gmx.net/magazine/politik/kabinett-beschliesst-milliarden-entlastung-kassenmitglieder-32998658
Gespeichert
Ich lass mir doch nicht erlauben - was mir keiner verbieten kann!

Blaubeeren sind grün, wenn sie rot sind!

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.869
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #41 am: 06. Juni 2018, 20:55:43 »

Habe denen eben den Sachverhalt mitgeteilt und aufgefordert, mir meinen Rechtsanspruch auf Überweisung der Rentenzahlung in Euro zu garantieren und den Schaden zu ersetzen.

Kannst du dann bitte posten, was daraus geworden ist?

Ja, natürlich, ist ja echte Abzocke.

Am liebsten würde ich es an Bild kämpft für sie oder so was in der Art schicken.

Wie kommen die dazu??????

Wenn ich mir überlege, wie viele Rentner es weltweit im Ausland gibt, mit endlos verschiedenen Währungen, und die Postbank konvertiert immer zu ihren eigenen Gunsten, sind das jeden Monat Millionen, oder zumindest einige Hunderttausen Euro, zum Nachteil der Rentner.

Wir sind für die nur Kühe zum melken.... {/ {/ {/
Gespeichert

riklak

  • Es gibt auch ein Leben VOR dem Tod !!
  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 426
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #43 am: 06. Juni 2018, 21:37:11 »

in DKB Konto in Deutschland ist da nicht schlecht!

Dann nur zur Thai ATM wenn es nötig ist!

Ich hebe immer 30.000.-THB ab und Kurs am 1.6.2018  39,19.-THB = 1.-€

Hier den Kurs ansehen : https://misc.firstdata.eu/CurrencyCalculator/fremdwaehrungskurse/calendar

Plus 250.- THB ATM Gebühr.
Gespeichert

Herby55

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Deutsche Rente in Thailand
« Antwort #44 am: 06. Juni 2018, 21:55:58 »

Ich habe mir den Kurs gleich angesehen weil ich die
39,19.- nicht geglaubt habe. ???
Du hast dich also verschrieben denn da steht 37,19.- Baht.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.317 Sekunden mit 18 Abfragen.