ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten  (Gelesen 2289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • tingtong damals wie heute
Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« am: 23. November 2017, 10:54:23 »

Hallo und guten Tag zusammen,
ich mache mir wenig Hoffnung wirklich hilfreiche Tips zu bekommen, aber schaun wir mal  ;)

Also - ich habe mir einen herrlichen Smoker gebaut und moechte nun mal versuchen Fisch zu räuchern.

Nun heisst es ja, dass man eigendlich alle Fische räuchern kann, aber ich weiss auch, das manche eher ungeeignet sind.
So sollten die Fische am besten fettreich sein, damit sie nicht zu schnell austrocknen.

Daher meine Frage:

Hat jemand Erfahrung mit Raeuchern thailaendischer Fischarten, kann jemand Tips geben?

Bei "Makro" sind z.B. folgende Fischsorten im Angebot:

Barracuda, Catfisch, Chinese Carb, Comon Silver Carb, Common Silver Barb, Nile Tilapia, Silver Pomfred, Snakehead Fish,
Treadfin Breams, Crown Featherback, Dusty Tail Groupers, Freshwater Pomfred, Giant Seaperch, Indian Halibut,
Indian Makerel, Lontail Tuna.

Japanese Saba war nicht im Angebot (vielleicht der beste Fisch zum Räuchern)

Ist von den genannten etwas richtig empfehlenswert zum Räuchern?

Danke im Vorraus
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #1 am: 24. November 2017, 23:59:47 »

Der Grouper dürfte sich sehr gut zum Räuchern eignen. Er hat ein wunderbar muskulöses Fleisch.
Hast dir einen Smooker mit den roten Ziegelsteinen gebaut?
So hatte ich einen und erreichte wunderbare Ergebnisse. Lachs, nach sieben Stunden Rauch ein Genuss.
Gespeichert

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • tingtong damals wie heute
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #2 am: 25. November 2017, 05:58:55 »

Hier ist mein Exemplar - war viel Arbeit  ;)







Na dann werd' ich es in Kuerze mal mit dem Grouper versuchen.
Was wuerdest du empfehlen bezueglich. Garzeit / Raeucherzeit und Temperatur?

Danke
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.152
  • alles wird gut
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #3 am: 25. November 2017, 06:29:13 »

Moin.

 Entschuldige wenn ich mir ein Urteil erlaube. HANDWERKLICH SUPER JOB . Und glaube mir,ich weiß wovon ich rede. Wünsche dir viel Spaß mit dem Ofen.

 Schönes Wochenende
Udo
Gespeichert
Gruß Udo

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • tingtong damals wie heute
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #4 am: 25. November 2017, 07:23:19 »

Moin.

 Entschuldige wenn ich mir ein Urteil erlaube. HANDWERKLICH SUPER JOB . Und glaube mir,ich weiß wovon ich rede. Wünsche dir viel Spaß mit dem Ofen.

 Schönes Wochenende
Udo

Danke dir - auch ein schoenes Wochenende  ;)
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.499
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #5 am: 25. November 2017, 11:20:49 »

Hier ist mein Exemplar - war viel Arbeit  ;)

 ;}
__________________________


Bei den Raeucherzeiten die du im Net findest, ist Vorsicht geboten.
Meist sind das Angaben, welche sich auf Fische in kaelteren Regionen (Europa) beziehen.

Beispiel, der Heilbutt. Den musst du in TH 2x mit 40° raeuchern, sonst faellt er dir vom Haken.
Der Ostsee Heilbutt hat ne haertere Konsistenz als der Indian Halibut (pla ta diao) in Thailand.

Wenn du keinen Saba Fisch bekommst, so kannst du auch den preisguenstigeren heimischen Pla O 
(weiss od. schwarz /  ปลาโอดำ - ปลาโอดำ) nehmen.  ;)

Einen zarten, feinen u. auch recht teuren Silver bzw. White Pomfret (pla tschalamet kao /ปลาจะละเม็ดขาว) wuerde ich nicht zum raeuchern "vergewaltigen".

Gegen die dunkle, billigere Variante, den Pla Tschalamet Dam / ปลาจะละเม็ดดำ waere dagegen nix auszusetzen.

Gruss TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.152
  • alles wird gut
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #6 am: 25. November 2017, 13:52:20 »

Mahlzeit Teiger

  sorry 
Zitat
  ปลาโอดำ - ปลาโอดำ)
??? ;) zweimal schwarz? [-] ;)

  Schönes Wochenende

   Udo
Gespeichert
Gruß Udo

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.499
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #7 am: 25. November 2017, 14:43:12 »



Uiiii   {+   

Danke Udo!

ปลาโอขาว / FRIGATE MACKEREL
« Letzte Änderung: 25. November 2017, 14:53:23 von TeigerWutz »
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • tingtong damals wie heute
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #8 am: 25. November 2017, 19:28:18 »

Danke Tiger,

ich habe auf "deinen Senf" gewartet, da du der Spezialist bist  ;)
Ich sehe, es ist nicht so einfach  :( aber ich  werde deine Tips beruecksichtigen.
Ich denke, dass Pla Oo, oder Pla Saba wohl das sinnvollste ist, wenn man hier
raeuchern will.
 
Danke fuer die Info
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #9 am: 25. November 2017, 23:43:43 »

@tingtong58: Wow! Sieht supper aus dein Räucherofen.
Wie gesagt ich hatte meinen aus den roten Bachsteinen zusammengebaut, die sich wie Legosteine bauen lassen-
Aber egal welches Material man nimmt, das Problem ist in diesem Fall oftmals das Gleiche: Die Sonne und die Aussentemperaturen. Man kann nicht kalt räuchern.
Gutes Sägemehl benutzen. Am besten weißes Hartholz. Kein Leimholz und kein Teakwood. Teakwood hat einen zu intensiven Eigengeschmack.
Buche gibts in Pattaya zu kaufen (Soi Khaonoi).
Wenn Du Feuer hast, das Sägemehl gut befeuchten, dass es nur glimmt. Es darf kein Feuer entstehen, da unnötige Wärme entsteht.
Fisch weit weg von der Glimmstelle.  So wird die Temperatur etwas minimiert. Auf dem Rost war mein Lachs nach sechs >Stunden gut. Muss man probieren und selbst austesten.
Übrigens: Schweinefilets, enthäuten, Sehnen entfernen,  Pökeln (pro KG Fleisch 20 Gramm Pökelsalz > Soi Khaonoi) Pfeffern, Muskatnuss und Knoblauch im Kühlschrank sechs Tage eng beisammen ziehen lassen, danach abwaschen, abtrocknen, einen Tag im Kühlschrank aushängen lassen und dann etwa 3 x 8 Stunden in den Rauch. So etwas gutes und Zartes hast noch nicht gegessen.
Gespeichert

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #10 am: 26. November 2017, 00:11:35 »

Ich hoffe die Bilder kommen.
Gespeichert

Steed

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
  • Toleranz ist wie Hopfen und Malz
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #11 am: 26. November 2017, 00:14:22 »

 [-]
Gespeichert

udo50

  • ไม่ มี ปัญ หา
  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 4.152
  • alles wird gut
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #12 am: 26. November 2017, 07:26:08 »

Moin

  Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. :D {* ;}

  Und wie Achim?schon bemerkte. Schade dass der Geruch nicht übers Netz kommt ;)
Gespeichert
Gruß Udo

tingtong58

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 274
  • tingtong damals wie heute
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #13 am: 26. November 2017, 09:33:16 »

@ Steed
erstmal danke fuer dein Lob und deine Tips }}
Dein Ofen ist doch auch cool - es geht auch mit einfachen Mittel wie man sieht.
Lachs zu raeuchern ist bestimmt delikat, aber ich moechte lieber erstmal mit allgemein auf dem Dorfmarkt, Makro, ect. erhaeltlichen Fischen Erfahrungen sammeln, bevor ich den Lachs maltraetiere  ;D
Beim Fleisch habe ich mir in den Kopf gesetzt erstmal Spareripps zu testen, das scheitert im Moment noch daran, das ich keine schoenen Stuecke gefunden habe. Ich werde aber beim Dorfschlachter mal paar Kilo nach Vorgabe bestellen.
Meine Rauchkiste ist ja gerade erst fertig geworden, daher bin ich nicht sooo in Eile mit dem testen.
Ich werde berichten wenn der erste Raeucherversuch ge - oder misslungen ist.
Mit der Vorgehensweise bei Fleisch habe ich mich schon schlau gemacht, habe auch die Utensilien, Gewuerze, Poekelsalz,ect. - trotzdem Danke. Was halt noch interessant waere, waeren Raeuchererfahrungen mit gewoehnlichen Fischen.
Tiger hat ja schon geschrieben welche Fische tauglich sind, aber wer hat sie schonmal geraeuchert und wie war das Resultat?
PS: Deine Filets hast du doch kalt geraeuchert? War das im Thaiwinter? Wieviel Grad war im Ofen? Was kostet Raeuchermehl in Pattaya?
Gruss
« Letzte Änderung: 26. November 2017, 09:47:14 von tingtong58 »
Gespeichert
lebe dein Leben jetzt und heute, denn es schneller vorbei als du denkst

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.499
Re: Tipps zum Räuchern thailändischer Fischsorten
« Antwort #14 am: 26. November 2017, 09:45:31 »

@Steed

Das schaut aber appetitlich aus !!



LG TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!
 

Seite erstellt in 0.713 Sekunden mit 18 Abfragen.