ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: mit der Kamera unterwegs  (Gelesen 3038 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #30 am: 23. Mai 2018, 19:22:24 »


Mit der Erinnerung an den lang zurück liegenden Besuch zum Nong Noogh Tropcal Garden ging es los.
Erster Eindruck: das Gelände war um ein vielfaches vergrößert worden.
Der narkotisierte Tiger schien jedoch noch derselbe wie vor x Jahren zu sein.



Um die Gehwerkzeuge bei der Hitze etwas zu schonen, nahmen wir keinen Elefanten aber für 60 Baht p.P. einen Bus in Erwartung einer Rundfahrt über das ganze Gelände.





Erste Fehleinschätzung: die Fahrt ging nur im Zick-Zack durch die Baumschule - begleitet von thailändischen Erläuterungen, von denen ich nur Bahnhof verstand. Som namna - bin halt nicht so sprachbegabt und zumindest ne Englisch-Übersetzung war auch nicht  ...





... und war dann bei einem zentralen Punkt zu ende, spätere Rückfahrt freigestellt.

Was mich nun erwartete, war weniger tropischer Garten als mehr Jurassic-Park.



Also, wir sind ja flexsibel, schlängeln wir uns also möglichst unbehelligt um die prähistorischen Ungeheuer.





Das mit der großen Dino-Welle war zwar irgendwann in grauer Vorzeit populär, aber zugegeben, die Monster sind mit viel Liebe zum Detail modelliert.













Fortsetzung folgt


Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 3.188
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #31 am: 26. Mai 2018, 19:59:59 »


Guten Abend Dissident,

danke nochmal für Deine Tipps, hab jetzt schon einiges gelesen, und auch umgesetzt. Werde evtl. Fragen, dann im "richtigen" Thema  ;) einstellen...

Mal eine Frage, die Autosammlung, hast Du dazu noch ein paar Angaben? Sind ja flotte Schlitten dabei.

Hier eine kleine Impression von einem Wasserfall in Kanchanaburi:



Schoenen Abend
Lung Tom
Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #32 am: 26. Mai 2018, 22:27:55 »


@ Lung Tom
Zu den Cars: Auf meiner Wanderung durch den Nong Nooch Garten wurde mir irgendwann die Hitze zu viel und war froh, in einer klimatisierten Halle meine Betriebstemperatur wieder senken zu können. Vor Ort konnte ich keine Informationen zu den Wagen finden. Im Lageplan als "Car Garden" bezeichnet und auf allen Wagen das Logo "AI BAAN NAWK" hab ich versucht, im www mehr zu finden - mit mäßigem Erfolg:
 
Der Besitzer des Tropical Park NONG NOOCH ist seit 2001 der Sohn von Madam Hong Nooch Kampon Tansacha. Eines seiner Hobbies sind Autorennen und sportliche Automobile geworden. Diesem Hobby kann er Dank seines Millardenvermögens in der Rückhand freien Lauf lassen. Die ausgestellen Wagen sind allesamt offenbar meist in England hergestellte Nachbauten mit aktuellen leistungsstarken Motoren ausgestattet.
Ein paar Informationen zu einzelnen Fahrzeugen (in engl.) unter

https://360carmuseum.com/en/news/article/57

Mein persönlicher Favorit ist der Morgan. Er bekommt von mir den Designpreis des Jahrhunderts. Die Linienführung der Karosse ist unübertroffen - kein Vergleich mit dem ausgelutschten Einheitsdesign heutiger Autos, wo sich ein Hersteller dem anderen gleicht.
Einen hochpolierten Morgan sah ich schon bei der Motorshow in Bangkok 2011.



Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #33 am: 27. Mai 2018, 02:01:15 »


Nun zur angekündigten Fortsetzung meines Besuchs im Nong Nooch Jurassic Garden.
Gekommen um tropische Pflanzen zu sehen - unversehens gelandet inmitten einer Vielzahl prähistorischer Monster.



Aus der Vielzahl fantasievollen Urzeitgetiers ist es nicht ganz einfach, die besten auszuwählen





erstaunlich immer wieder auch die detailierte Modellierung



Do you remember "Get it on" or "Jeepster"? Anfang der 70'er waren das Hits auch von mir



       (als Gedächtnisstütze: T.Rex)





wir schließen Bildungslücken: das ist ein Triceratops









Schlußbericht folgt

Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #34 am: 29. Mai 2018, 01:39:06 »


Neben den cars und den Dinosauriern sollte im Tropical Garden eigentlich die tropische Pflanzenwelt nicht zu kurz kommen. Allerdings war die eher unterepräsentiert. Vielleicht war es auch die falsche Jahreszeit.





Dafür kam ich gerade zurecht für eine Raubtierfütterung ...



... ein paar andere hatten gerade noch Schwein gehabt ...



... Kamele bewachten den Eingang zu einem Tempel ...



... und der französische Gartern ist akurat gepflegt.



Dem Owner ist das vorhandene Getier offenbar noch nicht genug, es werden immer noch neue Monster generiert.



Die Natur vereinnamt menschliche Abgrenzungen ...



... hier nochmals etwas mehr Details.











Ein letztes Ungeheuer hinter Stacheln



PS: im Park werden noch zwei Shows angeboten: eine thailändische Traditionsshow und eine Elefantendressur. Dafür wird jeweils Extraeintritt von 800/500 Baht erhoben (Touristenpreis/odr Thailizenz). Gesamt würde ich da auf einen Preis von 1200 kommen. Das empfand ich als zu teuer.

Vor etlichen Jahren noch als Ferien-Tourist hatte ich den Ausflug incl. Abholung vom Hotel mit deutscher Anweisung im Minibus, incl. Eintritt für beide Shows und Blumenpark (allerdings noch ohne die Dinos) für 400 Baht bekommen.
Das Parkgelände ist jetzt größer mit dem Getier und auch die allgemeine Inflation sollte man berücksichtigen. Aber weit mehr als das Dreifache fand ich einfach zu gierig.
Also werd ich alternativ meine uralten Videoaufnahmen von damals doch noch schneiden müssen.

Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.541
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #35 am: 29. Mai 2018, 03:02:06 »

Bezüglich Text und besonders der Fotos: beeindruckend  ;}   {*
Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #36 am: 31. Mai 2018, 03:25:29 »


Kürzlich eingestellte Fotos von historischen Miss-Thailand-Wahlen brachten mir eine Veranstaltung in Erinnerung, zu der ich von einer Bekannten gebeten wurde, um dort einige Fotos zu machen.



Wie sich herausstellte, war es so eine Art Nachwuchs-Schönheitswettbewerb anläßlich der Loi Krathong Festivitäten. Allein das Alter der Kandidatinnen war mir etwas verwundelich:
Teilweise kaum dem Windelalter entwachsen, staffieren die Mütter ihren Nachwuchs mit glitzerndem Flimmer nach historischen Vorbildern aus. Wie sich das für derartige Veranstaltungen gehört, müssen die Kinder noch ein kleines Kulturprogramm einstudieren.

Aber nun zum Contest selbst



Letzte Kosmetik in der Maske ...



... dann gehts zur Registrierung bei der Jury ...



... Sie bekommen eine Nummer und geben bei der Technik ihren Musikwunsch ab (ggf. auf mitgebrachter CD).







Die Veranstaltung besteht dann aus 2 Teilen. Im ersten Teil stellen sich die Teilnehmerinnen kurz vor. In einem zweiten Durchgang präsentieren sie später ein kleines Programm.









Die Kostüme sind zweifellos schön anzusehn. Allein über das kindliche Alter der Kandidatinnen kann man geteilter Meinung sein.
Es ist aber durchaus kein thailändisches Phänomen, mit Kindern irgendwelche Contests zu veranstalten.



Soweit der erste Teil.

Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #37 am: 02. Juni 2018, 03:45:09 »


In der Fortsetzung zu der Veranstaltung, die sich über 6 Stunden hinzog, noch ein paar fotografische Eindrücke.









Aufmerksam werden von den Mitbewerberinnen backstage die Darbietungen auf der Bühne verfolgt







... oder übt sich schon mal als zukünftiges Model



hier kommt das kindliche Alter noch zum tragen



Zu guter letzt - es ist inzwischen 21 Uhr - kürt die Jury endlich die Sieger mit einem Preisgeld







Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #38 am: 07. Juni 2018, 23:53:25 »


Es ist schon eine Weile her, da wollten wir nach Bangkok zur Motoshow fahren. Dort angekommen, mußte man feststellen, dass für Fotografen die ausgestellten Autos eher die Nebensache waren. Offenbar waren wir unversehens auf eine Versammlung von Miss Thailands der letzten Zeit geraten, wobei das Motorisierte zur beiläufigen Staffage wurde.
Bei der Fotoauswahl habe ich versucht, ein Mittelmaß zu finden.
Zu Beginn einer meiner Favoriten ...





... den gibt es in verschiedenen Lackierungen ...





Zwischendurch bei den Motorrädern ...



... konnte ich mich nicht entscheiden zwischen Suzuki ...



 ...Nissan und Honda



Zurück zu den "Auto-Gesichtern"







Die beiden sind vielleicht nicht ganz so teuer ???





Bei dem Kleinen Schwarzen hier bin ich leider zu spät gekommen. Der war schon "SOLD"



Neueste Technik in nostalgischem Outfit



Wir sehn uns ...



... in Teil 2


Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #39 am: 09. Juni 2018, 04:22:02 »


Nun, ich war nicht auf der Motoshow, um mir die Gefährte anzusehen, denen man alltäglich auf der Straße begegnet.



Interessanter da schon einige Highlights aus der automobilen Vergangenheit, wie z.B. die Corvette Sting Ray 1964



Zur Auflockerung ne Motorbiene



Al Capone's mutmaßliches Dienstfahrzeug, ein Cadillac ...





... und die Leibgarde



Der Rolls-Royce Silver Dawn 1952



(obwohl gleichaltrig, bin ich nicht mehr so gut erhalten - nur im unrestaurierten Originalzustand)



eine deutsche Niere aus dem Jahr 1955



Edelkarosse aus 1957 - Mercedes 190 SL



und hier was neueres für's Auge



Ein amerikanischer Spritvernichter von Chrysler



Den Morgan hatte ich schon mal , hier mit Verdeck ...



... und die Cockpit-Ansicht



Im Achterpack - echt oder geklont ?



So, das war der zweite Teil ... einen ham'wer noch.

Gespeichert

franzi

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.956
  • Gott vergibt, franzi nie!
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #40 am: 09. Juni 2018, 06:17:23 »

Einer meiner besten Freunde (leider schon lange verstorben) hatte mal ein solches



Bombengefaehrt (Handschaltung).
Nicht uebermaessig viel PS, aber ein gewaltiges Drehmoment.
Wir fuhren von Graz zu meinem Heimatort Naehe Innsbruck. Ein paar Kilometer davor eine Stopptafel auf der von der Corvette befahrenen Strasse.
Ordnungsgemaess gestoppt, dann a bissl Gas gegeben.
Es quietschen und rauchten dann leider die verhaeltnismaessig schmalen Reifen, was die vom Freund leider nicht gesehenen kurz nach der Einfahrt lauernden Bullen als Anlass nahmen, wegen  ??? hundert Schilling Strafe von ihm zu kassieren.

fr

NS-1A Bericht!
Nss-Einmal "Bullen" reicht
« Letzte Änderung: 09. Juni 2018, 06:44:35 von franzi »
Gespeichert
Wenn ich nur "hier" schreibe, meine ich Nakhon Si Thammarat und Umgebung

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 557
Re: mit der Kamera unterwegs
« Antwort #41 am: 12. Juni 2018, 02:36:37 »


Auf, zu einer letzten Runde in der Motor-Damen-Show



Im Vordergrund die futuristische Gehhilfe, im Hintergrund die allererste Yamaha 1950. Interessant daran, dass diese Maschine zu 100% abgekupfert wurde von einer MZ - einem erfolgreichen deutschen Nachkriegsmodel aus Zschopau.



Ausserhalb der Messehalle hatten sich noch einige ganz spezielle Geschosse aufgebaut.





Neben der extravaganten Multimedia-Ausstattung produzierten sie auch einen unglaublichen Höllenlärm.







Als Ausgleich für die malträtierten Ohren - nochmal etwas für's Auge





Die "Ladefläche" dieser extremen Karossen werden oft als Tanzboden für Coyotegirls genutzt *



Zurück in den ruhigeren Hallen ...



... entdeckte ich diesen getunten "Rasenmäher"



Die Lady in blue für BMW-Liebhaber



"Alles neu" - damit waren aber sicher nicht die beiden Damen gemeint  >:



Die drei Grazien verabschiedeten mich dann nach dem ermüdenden Rundgang.



*
Wenn es bei YT drin bleibt - dann hier noch ein kurzer Ausschnitt von einer oben erwähnten "Tanzveranstaltung"



Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.14 Sekunden mit 18 Abfragen.