ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: THB-Rücklagen in Thai-Gold investieren ? Falls ja : Wie und wo am günstigsten?  (Gelesen 16159 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bagsida

  • Gast

Hallo,

da es z.Zt. so gut wie keinen Guthabens-Zins von der Bank (DE, EU, Th....international) gibt, in Zeiten der Inflation deren Einsetzen eigentlich (leider) nur eine Frage des "wann" und nicht "ob" sein dürfte, Edelmetalle dann wieder an Popularität und damit auch an Wert gewinnen werden, sowie z.B. der Goldpreis um eben dies zu verhindern noch gezielt niedrig gehalten wird, stellt sich mir die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, zumindest einen Teil der THB-Rücklagen in Thai-Gold anzulegen, wobei sich mir als nächste Frage stellt, wo man ggf. welche Art von Gold in TH am günstigsten kaufen, sowie wie man dieses im Bedarfsfall wieder am besten zu THB machen kann ?

Hat jemand Erfahrungen mit der Anlage in Thai-Gold ?
Wie hoch ist der Unterschied zwischen Verkaufs- und Rückkaufskurs ca. in % ?
Wie sind die allgemeinen Meinungen zur Investition in Thai-Gold im Moment ?

Gruß Bagsida
« Letzte Änderung: 14. Mai 2009, 15:23:00 von Bagsida »
Gespeichert

Bankal01

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 111
Re: THB-Rücklagen in Thai-Gold investieren und falls ja wo und wie ?
« Antwort #1 am: 14. Mai 2009, 15:59:24 »

@Bagsida
"Wie sind die allgemeinen Meinungen zur Investition in Thai-Gold im Moment ?"

Von einem Engagement in Gold würde ich Moment abraten. Der Goldpreis im Moment von USD 924.-- erachte ich ich als hoch.
Während viele industrielle Metalle wie Kupfer, Blei usw. und das Oel in den letzten Monaten bis zu 25 - 35% angezogen haben, verharrte
das Gold in einem Ranche von Rund 8%, mit einer Tendenz leicht nach unten. Im weiteren gelang es in der grössten Bankenkrise
dem Gold nicht, die magische Grenze von USD 1000.-- zu knacken. Jetzt da die Spitze dieser Krise gebrochen scheint und mittelfristig
keine Inflation in Sicht ist, sehe ich kein Potential für einen steigenden Goldpreis.
Ein weiteres Risiko sehe ich bei den Nationalbanken deren Geldbedarf zur Zeit enorm ist. Die Versuch wird gross sein, weiteres Gold zu verkaufen.
Ich möchte nur an den Zusammenbruch und in der Folge die lange Stagnation des Goldpreis erinnern, das die letzten zwei Goldabkommen (Kordination
der Nationalbanken zum Verkauf des "überschüssigen" Goldes) ausgelöst haben.

Natürlich bin ich keine Prophet, aber ich würde Dir von einem Gold Kauf abraten und das Bargeld behalten, selbst das THB ???.
Gespeichert

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 535

Bagsida,

ich würde Krüger-Rand kaufen. Sind eine gültige Währung, keine Ust - nur die Kursdifferenz beim Wiederverkauf.

Wenn Du die Rand nicht verkauftst, kannst es wie meine Mutter machen: als Schmuck um den Hals hängen!

Ich weiß allerdings nicht, ob die hier in Th zu haben sind, müßtest Du bei den Banken nachfragen.

In D könntest Du auch Goldbarren kaufen, aber da ist der Abschlag beim Wiederverkauf groß.

Bei Thaigold muß Du mit ca 15 % Abschlag beim wiederverkauf rechnen.

Unterm Strich: nur ein Geschäft bei Großen Kursbewegungen, der Goldpreis ist aber schon auf einem relativ hohen Niveau.

mfg Dieter
Gespeichert

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 535


Nachtrag:

Krüger-Rand sind aus Gold!

Dieter
Gespeichert

Bagsida

  • Gast

Bagsida,

ich würde Krüger-Rand kaufen. Sind eine gültige Währung, keine Ust - nur die Kursdifferenz beim Wiederverkauf.

Wenn Du die Rand nicht verkauftst, kannst es wie meine Mutter machen: als Schmuck um den Hals hängen!

Ich weiß allerdings nicht, ob die hier in Th zu haben sind, müßtest Du bei den Banken nachfragen.

In D könntest Du auch Goldbarren kaufen, aber da ist der Abschlag beim Wiederverkauf groß.

Bei Thaigold muß Du mit ca 15 % Abschlag beim wiederverkauf rechnen.

Unterm Strich: nur ein Geschäft bei Großen Kursbewegungen, der Goldpreis ist aber schon auf einem relativ hohen Niveau.

mfg Dieter

Danke für die Info(s) - 15% Abschlag beim Wiederverkauf, d.h. uninteressant - Krügerrand wäre noch was, mal sehen ob die hier zu bekommen sind - von der Nutzung als Schmuck möchte ich allerdings mal absehen, denn an Goldschmuck (Ketten, Ringe etc.) habe ich in DE noch einige kg Neuware - wenn jemand also qualitativ hochwertigen Schmuck (585/ooo) haben möchte,  kann er sich gerne an mich wenden - Markenuhren (kein Gold) gibts auch noch  ;D

Gruß Bagsida
Gespeichert

smutje

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105

Hallo,

Krügerrand sind in Deutschland nur wegen der Mehrwertsteuer so beliebt, sie entfällt, da gültiges Zahlungsmittel und die Stückelung mit 1 Unze ist recht verbraucherfreundlich.

Die richtige Frage  ist aber nicht gestellt worden: Warum hat irgendjemand überflüssige Baht? Die thailändische Währung ist circa 20-30% überbewertet. Da gibt es nur eine Devise:  raus.!!!

Auch sollte man die Frage mal untersuchen inwieweit man das 800 000 Baht Konto für die Immigration nicht in Euro oder Dollar führt. Dies ist ja möglich, so sagte man mir. Mit einem Fremdwährungskonto in Thailand. Natürlich sind die Thais davon nicht begeistert, ich sehe aber diese Summe als Lösegeld/Faustpfand an, eine gnadenlose Kundenbildung an das Land des Lächelns.

Darüberhinaus sehe ich hinter 20% bis 30% möglichem Wertverlust eine Summe von 4000 Euro,   hurra wir haben es ja.   Kein Problem  für Thais, der Falang ist ja eh dumm.


Grüsse
Gespeichert
Diskutiere niemals mit einem Idioten.  Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit seiner Bildzeitung.

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 535


Aber hallo Bagsida,

warst Du in einem früheren Leben Juwelier?

mfg Dieter
Gespeichert

Bagsida

  • Gast

...
Die richtige Frage  ist aber nicht gestellt worden: Warum hat irgendjemand überflüssige Baht? Die thailändische Währung ist circa 20-30% überbewertet. Da gibt es nur eine Devise:  raus.!!!

Auch sollte man die Frage mal untersuchen inwieweit man das 800 000 Baht Konto für die Immigration nicht in Euro oder Dollar führt. Dies ist ja möglich, so sagte man mir. Mit einem Fremdwährungskonto in Thailand. Natürlich sind die Thais davon nicht begeistert, ich sehe aber diese Summe als Lösegeld/Faustpfand an, eine gnadenlose Kundenbildung an das Land des Lächelns.

Darüberhinaus sehe ich hinter 20% bis 30% möglichem Wertverlust eine Summe von 4000 Euro,   hurra wir haben es ja.   Kein Problem  für Thais, der Falang ist ja eh dumm.
 .

Na ja, ganz so sehe ich das nicht, denn wenn man die THB 800.000,- so wie ich gar nicht nachzuweisen braucht, aber dennoch Geld zum Leben, welches man zu gutem Kurs getauscht hat, sowie auch in TH ausgibt, dürfte es relativ egal sein, ob der THB überbewertet ist oder nicht.
Hätte ich anstatt "damals" erst jetzt getauscht, mußte ich knapp 10% mehr gute € für den THB berappen.

Von einem Devisenkonto, welches für mich sowieso uninteressant ist, da ich keine habe und auch keine mehr bringe, würden mich u.a. die Bedingungen abschrecken, denn man bekommt darauf zwar etwas mehr Zins, aber ansonsten wird man an Gebühren abgezockt. Ferner geht das auch nicht bei jeder Bank-Filiale, sondern nur bei bestimmten. Als ich mich vor ca. 3 Jahren mal danach erkundigte, hatte zumindest die K-Bank keine solche Filiale auf Phuket - die nächste war glaube ich in Yala  :(

Gruß Bagsida
« Letzte Änderung: 14. Mai 2009, 17:34:06 von Bagsida »
Gespeichert

Bagsida

  • Gast


Aber hallo Bagsida,

warst Du in einem früheren Leben Juwelier?

mfg Dieter

Na ja - sagen wir mal "auch" und "so was in der Art" - aber wieso "früheres Leben" und "warst"  ;D

Gruß Bagsida
Gespeichert

smutje

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 105

Hallo Bagsida,

deine Antwort ist wunderbar, du hast nachgedacht, hast keine THB gebunkert.

Was ich bezwecken wollte war nur, dass man nachdenkt und nicht später das grosse Gejammer wieder beginnt.

Wusstest du, dass ein Thai -- ausser in begrennztem geschäftlichen Rahmen-- offiziell kein Fremdwährungskonto haben darf? Das ist ein Verrat am Vaterland, eine Untreue.


Grüsse
Gespeichert
Diskutiere niemals mit einem Idioten.  Er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit seiner Bildzeitung.

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608


Wie hoch ist der Unterschied zwischen Verkaufs- und Rückkaufskurs ca. in % ?


Zum Tageskurs zahle ich einen Aufschlag von 500 THB auf einen 10-Baht-Barren, zum Tageskurs wird dann auch wieder zurückgetauscht.


@smutje

Pro (Thai)-Person (in Thailand) sind bis zu 100 000 USD erlaubt (seit einer Änderung in 2008)
« Letzte Änderung: 14. Mai 2009, 18:17:44 von Waitong »
Gespeichert

namdock

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 535

Bagsida,

frühere(s) Leben = leben vor Thailand


smutje,

dann sind also alle Thais, welche ein Konto im Ausland besitzen (in Regel also in dortiger Währung) auch untreue Bürger, bzw.

Vaterlandsverräter??

Hört sich gut an! Ich denke da an so gewisse Leute - oder sind alle Bürger gleich, nur einige sind "gleicher"!?

mfg Dieter
Gespeichert

Bagsida

  • Gast

Hab hier was zum Goldpreis gefunden

http://www.goldtraders.or.th/index_en.php

aktueller Verkauf THB 15.150,- / Ankauf THB 15.050,- > Marge für den Händler ca. 0,65 %

Das zumindest theoretisch - wie das tatsächlich ist weis ich nicht, weshalb ich hier auch frage.
Dieser Abschlag wäre durchaus moderat, sowie deutlich besser als in DE
(siehe hier http://www.allgemeine-gold.de/content/allgemeine.php?id=edelmetallkurse )

@ namdock

Bist Du mit den 15% Abschlag sicher  ???

@ Waitong

Wie kommen die THB 500,- zustande ? Ist das einfach so eine Pauschale des bzw. der Händler ?

Bagsida
« Letzte Änderung: 14. Mai 2009, 18:13:06 von Bagsida »
Gespeichert

Bagsida

  • Gast

Bagsida,

frühere(s) Leben = leben vor Thailand

 ..

Das eine schließt das andere nicht zwangsläufig aus  8)

Bagsida
Gespeichert

Waitong

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.608

@ Bagsida

Die 500 THB bezahle ich für die Herstellung des 10-Baht-Barrens.

Für kleinere Barren müsste ich das gleiche zahlen, ist somit uninteressant.

Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.771 Sekunden mit 18 Abfragen.