ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 9 [10] 11 ... 19   Nach unten

Autor Thema: Schweinefarm in Phetchabun  (Gelesen 36417 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.697
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #135 am: 08. September 2016, 12:04:43 »

@werga

GRENZGENIAL!
Und gratuliere dir zu deinen Thais, die auch was an Wissen von einem Farang annehmen - ist nicht selbstverständlich. . .

lg

PS: Hast du angedacht, an den Türen auch unten Riegel zu setzen?
Wenn sich 100 kg oder mehr Lebendgewicht dagegen knallen lassen kann sich jedes Tor verbiegen.. . .
« Letzte Änderung: 08. September 2016, 12:12:45 von Suksabai »
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.903
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #136 am: 08. September 2016, 16:00:18 »

Die armen Schweine !!!

Die fuehlen und sehen nur Beton.

Ist das eine artgerechte Tierhaltung ???
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.930
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #137 am: 08. September 2016, 16:06:37 »

 :] so   schmecken sie auch, nach Beton  :-X
Sollen ja glueckliche Schweine sein und haben ihren Auslauf  :-X

Selbst bei meinem Opa vor ueber 60zig Jahren  auf dem Bauernhof, haben die Schweine  in ihrem  Stall gelebt.
Kamen nur mal rauss , wenn wir Kinder den Stall  vom Mist  ausraeumen mussten.
Es war  immer ein heiden Spass, diese Schweine wieder in den Stall zu bringen  }}

Mir hats gefallen  }}  ( die Arbeit und das Vergnuegen)  :]
Gespeichert

werga

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #138 am: 08. September 2016, 16:41:29 »

Die Menschen die in den Wohnsilos der Großstädte leben sehen und haben über und unter sich auch nur Beton sind halt auch arme Schweine aber keiner fragt danach ob das Artgerecht ist . Im Gegensatz zu den Schweinen die das nur 6 Monate ertragen müßen muß der Mensch diese Silos mitunter ein ganzes Menschenleben ertragen und keiner regt sich darüber auf und fragt ob er ein  glückliches Leben führt.
werga
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.903
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #139 am: 08. September 2016, 16:49:15 »

Die Menschen die in den Wohnsilos der Großstädte leben sehen und haben über und unter sich auch nur Beton sind halt auch arme Schweine aber keiner fragt danach ob das Artgerecht ist . Im Gegensatz zu den Schweinen die das nur 6 Monate ertragen müßen muß der Mensch diese Silos mitunter ein ganzes Menschenleben ertragen und keiner regt sich darüber auf und fragt ob er ein  glückliches Leben führt.
werga

Menschen koennen umziehen, Schweine werden dann geschlachtet, aus die Maus.
Gespeichert

werga

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #140 am: 08. September 2016, 17:00:32 »

Genau das ist auch der Zweck der Schweinehaltung.  Für den Verbraucher Erschwingliches und für den Halter ein Rentables  Produkt zu produzieren deshalb wird ein Schwein schnell gemästet und nicht wie ein Hund verhädschelt und getätschelt.
werga
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.934
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #141 am: 09. September 2016, 07:22:12 »

Die Menschen die in den Wohnsilos der Großstädte leben sehen und haben über und unter sich auch nur Beton sind halt auch arme Schweine aber keiner fragt danach ob das Artgerecht ist .

 :D   :]       ...   So ist es!   ;}
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #142 am: 09. September 2016, 17:24:34 »

Die armen Schweine !!!

Die fuehlen und sehen nur Beton.

Ist das eine artgerechte Tierhaltung ???

Erstens: Was ist denn eine artgerechte Haltung fuer dich?
und zweitens bist du bereit mehr dafuer zu bezahlen?

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

werga

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #143 am: 09. September 2016, 19:56:43 »

Hallo Allgeier.
Das mußt du mich nicht fragen. Diese Frage hat der "malakor" gestellt. Die ganze Zeit wo ich nach
Ratschlägen für den Bau eines Schweinestalles gefragt habe hat er geschwiegen. Es ist von Ihm kein konstruktiver Ratschlag gekommen . Jetzt wo fast alles fertig ist kommt die frage nach der Artgerechten Tierhaltung. Warscheinlich ist der Thai Guro gerade aufgewacht und hat aus dem Fenster geschaut  sieht um sich umzu nur Beton und meint ein armes Schwein zu sehen, Bei mir auf der Farm ist außer dem Fußboden nichts aus Beton also kann er das nicht gemeint haben. Also Mein lieber Allgeier da mußt du den "malakor" schon selbst fragen ich kann Dir da keine Antwort drauf geben.
werga
Gespeichert

Allgeier der 2.

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.244
    • Landwirtschaft in Thailand
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #144 am: 09. September 2016, 20:55:07 »


Da ich den malakor zitiert habe waren meine Zeilen eigentlich an ihn gerichtet.

Das der Betonboden nicht artgerecht ist, das kann schon richtig sein. Also als Alternative einen Teiltiefstall. Nur wer mistet den mir aus nach 4 Monaten?
Der malakor kann sich gerne zur Verfuegung stellen damit er sieht was es in der Praxis heist den Schweinen eine artgerechte Umgebung zu bieten. Sollte er sich nicht zur Verfuegung stellen kann man als Alternative einen Arbeiter einstellen der ausmistet. Nur der kostet und dann sind wir wieder beim Schweinefleischpreis.

Ich habe mir auch einiges anderst vorgestellt aber diese hochgezuechteten Rassen sind hald nicht geeignet um mit Essenresten und Gras alleine zu wachsen. Die sind darauf gezuechtet um in 5 Monaten nach der Geburt 100 kg zu haben.

Auch habe ich mir nicht vorgestellt das mein Kuehlschrank eine Apotheke wird. Aber so kommt das eben mit der Zeit.

Ist nicht so einfach wenn niemand den Mehraufwand bezahlen will.

Gespeichert
Der HERR ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln
 
“Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.”

Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

werga

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #145 am: 09. September 2016, 21:46:32 »

Hallo Allgeier.
Ich habe am 28. 05 meine ersten Ferkel geliefert bekommen also 21 Tage alt das heißt das sie am 07.05 geboren wären. Die Tiere sind genau nach Futterplan von Betagro gefüttert worden . Heute am 09. 09. war der Händler bei mir  weil die ersten Schweine das Gewicht von 100 kg erreicht haben also genau  4 Monate nach der Geburt. Ich weiß nicht was ich über dieses Tempo denken soll der Händler sagte mir das wenn die Schweine 110 - 120 kg wiegen würden ware das kein Problem mit genauer Fütterung würden die Schweine nicht zu Fett.
Von wegen 6 Monate Mast die anderen Schweine aus der Gruppe wiegen auch schon über 90 kg und die Gruppe besteht aus 3 verschiedenen Würfen von 3 verschiedenen Züchtern.
werga
Gespeichert

Metzger_Pattaya

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 370
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #146 am: 09. September 2016, 22:28:48 »

@ werga
seit wann werden Ferkel mit 21 Tagen abgesetzt ?   ???
zu meiner Zeit in Deutschland war es nicht unter 6 Wochen !
Gespeichert

werga

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 156
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #147 am: 09. September 2016, 23:02:55 »

Das war früher in Deutschland.
Hier bleiben die Ferkel 21 Tage bei der Mama und dann beginnt das Starter Programm ca2 Wochen und dann kommt Starter 2 alle mit hohen Protein dann kommt das erste grobere Futter und dann wird das Protein schrittweise gesenkt im Endfutter sind dann noch 16% Protein Mastziel 100 kg in 5 Monaten
werga
Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.903
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #148 am: 10. September 2016, 06:15:36 »

Ihr wollt mir doch nicht weismachen, dass diese Betonboeden und -waende artgerecht sind.

Schweine brauchen einen Boden, der nicht aus Beton ist.


Und wenn das Fleisch von betonbodenlosen gluecklichen Schweinen kommt (nachweislich  ;D) dann kann ich auch x THB mehr bezahlen.   ;} ;]

Nun Ende der Schweinerei.
Gespeichert

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.736
  • damals
    • Sarifas
Re: Schweinefarm in Phetchabun
« Antwort #149 am: 10. September 2016, 09:54:36 »

Die Menschen die in den Wohnsilos der Großstädte leben sehen und haben über und unter sich auch nur Beton sind halt auch arme Schweine aber keiner fragt danach ob das Artgerecht ist . Im Gegensatz zu den Schweinen die das nur 6 Monate ertragen müßen muß der Mensch diese Silos mitunter ein ganzes Menschenleben ertragen und keiner regt sich darüber auf und fragt ob er ein  glückliches Leben führt.
werga
Nun lieber Werga, der Mensch hat zumindest die
Wahl wenn er motiviert, fleissig und (bauern)schlau ist. :o

Malakor,
natuerlich ist das nicht Artgerecht, aber wer will sich schon die Muehe machen, bzw. besitzt die Moeglichkeiten. In D gibt es wenigstens Maerkte fuer den Absatz gluecklicher Schnitzels, hier sicher nicht.
Schweine wuehlen normalerweise nach Futter, suhlen sich gerne und  haben gerne Auslauf. Dazu brauchts viel Weideland. Dann braucht man Futter, kein Mastfutter, das muss erstmal organisiert werden. Ich kannte eine Bioschweinemutti, die bekam von umliegenden Grossbaeckern altes Brot / Gebaeck, war immer auf der Suche nach Fallobst und Gemueseabfaellen ...
Die hat nach der Wende einen verkommenen Hof im Osten gepachtet und dort s/w Landschweine gehalten. Sie hat auch selbst gewurstet. Das meiste lief schwarz um Auflagen zu umgehen, hatte auch nen Hausschlachter, ausserdem hatte sie nur Stammkundschaft. 90% war vor der Schlachtung schon verkauft.
Die Kotelettes von der hatten fast die Farbe von Rindfleisch und keinen Schwund (Wasserverlust) beim braten. Der Geschmack / Konsistenz war mit dem aus dem Supermarkt nicht zu vergleichen und wahrlich endgeil, mir fast lieber als Rind. Ein Betonsilobewohner haette sicher nicht erkannt das es sich um Schweinefleisch handelt.
Dementsprechend waren Ihre Preise / Kundschaft ... war witzigerweise eine "von" ..
Die Mast von Werga laesst sich gut mit dem Leben / vegitieren im prenzlauer Betonsilo vergleichen.  ;D Es gibt schlimmeres. {{
Ich habe mich fuer das Leben gleich der gluecklichen Schweine meiner Bekannten entschieden, drum lebe ich mit viel Auslauf am Beach und wuehle jeden Tag im Strandsand 8) ;]

Werga, ist vieleicht nicht das Optimum, aber mMn fuer Schlachtvieh voellig in Ordnung bis gut.
Nur als Anregung, wir hatten auf Samui naehe Butterflygarden einen Zuechter der seine Schweine draussen rumlaufen liess. Nichtmal eingezauent. Die streunerten schon mal rum, blieben aber eigentlich auf dem Grundstueck. Es waren nur ein paar Pigs und es stank nichtmal ... :o

dersamurai
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 
Seiten: 1 ... 9 [10] 11 ... 19   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 18 Abfragen.