ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Österreich vor der Wahl  (Gelesen 2162 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.503
Österreich vor der Wahl
« am: 28. September 2017, 20:04:44 »


Hier gibts ja auch einiges zu berichten, schauen wir doch mal rüber zu unseren Kollegen.

Damits gut läuft kann man ja schon mal versuchen, sich die Stimmen der Türken zu "kaufen":

SPÖ und Volkshilfe sorgen sich um Türken: "Damit sie sich holen können, was ihnen zusteht"



"...fragen Sie uns, sagen Sie uns bitte Ihre Wünsche und Vorstellungen!" - Mit dieser Aufforderung an Türken, an einer Veranstaltung im Amtshaus Wien-Floridsdorf teilzunehmen, um von der Allgemeinheit vielleicht noch mehr profitieren zu können, wirbt die Stadt Wien und die Volkshilfe gemeinsam auf Deutsch und Türkisch.

SPÖ lockt Türken mit Unterstützungs-Aussicht

Vor der Wahl kümmern sich die Sozialdemokraten herzzerreißend um fremdsprachige Senioren - so wird der Abend gleich unter das viel versprechende Motto gestellt:

    Gut leben im Alter - zu Hause bleiben mit Unterstützung?

Und damit möglichst viele kommen, wird zum Abschluss auch noch zu einem türkischen Büffet geladen. Alles halal, damit man bei der Nationalratswahl am 15. Oktober sein Kreuzerl an der richtigen Stelle macht.

Damit sie bekommen, was ihnen "zusteht"

Darf denn das alles noch wahr sein? Da wird einem beinahe täglich präsentiert, wie Einwanderer den österreichischen Staat ausnehmen, teils auf kriminellste Weise, und trotzdem geht die rot-grüne Stadt Wien und die von der SPÖ dominierte Volkshilfe her und informiert sie, "damit sie bekommen, was ihnen zusteht" - wie SPÖ-Spitzenkandidat Christian Kern auf seinen Plakaten bewirbt. Damit es ja alle verstehen, auch noch auf Türkisch.

Sozialbetrug am laufenden Band

Wer dann in der Kronen Zeitung liest, dass eine Familie aus dem Kosovo seit 2011 Wohnbeihilfe, Mindestsicherung sowie Arbeitslosen- und Krankengeld von rund 80.000 Euro mutmaßlich illegal kassierte, oder in der Tageszeitung Österreich geschrieben wird, dass ein 46-jähriger Türke durch Sozialbetrug mutmaßlich 55.000 Euro ergaunerte, kann gut nachvollziehen, was Kern mit seinem Wahlspruch meint.

"Wir holen unser Land und Volk zurück"

Gerade ist in Deutschland die Bundestagswahl über die Bühne gegangen. Alexander Gauland von der AfD, die rund 13 Prozent der Stimmen gewann und damit klar drittstärkste Fraktion wurde, hat nach diesem Erfolg verkündet:

    Wir werden Frau Merkel jagen - und unser Land und Volk zurückholen.

Die SPÖ tut dagegen alles, um noch mehr Einwanderer - speziell aus der Türkei - in den Sozialstaat Österreich zu holen.

Quelle:
https://www.unzensuriert.at/content/0025127-SPOe-und-Volkshilfe-sorgen-sich-um-Tuerken-Damit-sie-sich-holen-koennen-was-ihnen
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.503
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #1 am: 28. September 2017, 20:10:55 »


..und damits gleich ein bischen Fleisch kriegt hier eine Stellungnahme vom Schnittpunkt2012:

Deutschland nach, Österreich vor ... der Wahl
Deutschland hat´s hinter sich, die Wahl. In Österreich wird im Oktober gewählt.

Dass die Deutschen mit der Politik Merkels nicht besonders zufrieden waren, Schulz für keine gute Alternative hielten, zeigen die fast 13% der AfD ... doch die wirklichen Probleme kommen erst, wenn erstens eine funktionierende Regierung gebildet werden muss und zweitens die AfD beweisen muss, dass sie regierungsfähige Leute hat.

Jedenfalls haben die Deutschen den gleichen Fehler begangen, wie die Österreicher in den vergangenen Jahren. Durch die Stigmatisierung der AfD wurde sie nur noch stärker als Protestpartei, ähnlich wie die FPÖ in Österreich. Aber eine rechte Politik ist genauso extrem und gefährlich wie eine linke Politik! Mit dem Unterschied, dass Links gesellschaftsfähig geworden ist und Rechts diabolisiert wird.

Die Grünen mit ihren kruden und anti-deutschen Parolen, Forderungen und Ansichten haben es in Deutschland wieder ins Parlament geschafft. Für Österreich sehe ich die grosse Chance, dass sie mangels Realitätsferne unter der 4% Hürde bleiben und damit mit der Lesbe Lunacek, deren sexuelle Orientierung offensichtlich Parteiprogramm ist, aus dem Nationalrat ausziehen. In Deutschland könnten sie in Zukunft einer Regierung mit CSU/CDU und FDP angehören. Eine Partei, die Deutschland und die Deutschen abschaffen will, soll dieses Land mitregieren. Bizarre Welt!

Doch durch Wahlen wird kaum etwas verändert, sonst würde es keine Wahlen geben ... ein Spruch, der sich immer wieder selbst beweist!

Ich gehe nicht wählen! Warum? Weil alle kanditierenden Parteien das laufende System unterstützen und nicht bereit sind, durch tiefgreifende Veränderungen eine komplett neue Politik, ein komplett neues Währungs- bzw. Geldsystem und eine komplett neue Wirtschaftspolitik einzuführen. Das benötigen wir allerdings dringender als jedes andere "Wahlzuckerl", das ohnehin nicht eingehalten wird oder werden kann!

Also "wurschteln" wir trotz möglicher neuer Regierungskoalition munter weiter in den Untergang, der diesem System sicher ist!

Obwohl, würde eine Partei, ein Kanditat, eine Organisation einen Systemwechsel propagieren, ich bin sicher, sie würden kaum gewählt werden ... denn die überwältigende Mehrheit möchte keine Veränderungen. Also wird es nur mit einem Systemzusammenbruch möglich sein, das System grundlegend zu ändern ... damit auch das demokratische System, das ohnehin nicht funktionieren kann. Wie die Realität beweist!

Quelle:
http://schnittpunkt2012.blogspot.com/2017/09/deutschland-nach-osterreich-vor-der-wahl.html
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.917
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #2 am: 28. September 2017, 20:25:59 »

Interessanter Artikel (trotz des angeberischen Titels):
https://www.merkur.de/politik/neuwahlen-in-oesterreich-2017-hier-gibt-es-antworten-auf-alle-fragen-zr-8471754.html

Zitat
Neuwahlen in Österreich 2017: Hier gibt es Antworten auf alle Fragen
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.309
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #3 am: 28. September 2017, 20:28:52 »


@Lung Tom

Zum Unterschied zu eurer AfD hat unsere FPÖ allerdings inzwischen um die 25% Stimmenanteil und konnten auch nur durch eine Zweckkoalition rot-grün bei
den letzten Gemeinderatswahlen von der Wiener Stadtregierung ferngehalten werden.

Sie wären wahrscheinlich schon die dominierende Partei, wenn die ÖVP nicht den Youngster Kurz als Shooting-Star aufgebaut und etliche Programmpunkte der FPÖ annektiert hätte . . .

Schau mer mal. . .
Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

norwegerklaus

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 939
  • "Khlongtrapper" und "Nomadengreis"
    • Mein gelebter Traum
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #4 am: 28. September 2017, 20:36:42 »

Was ist denn hier ein bischen Fleisch.....und was ist Deine Meinung dazu????
Was soll es den anderen mitteilen??
Zitat
Doch durch Wahlen wird kaum etwas verändert, sonst würde es keine Wahlen geben ... ein Spruch, der sich immer wieder selbst beweist!
 ...
Also "wurschteln" wir trotz möglicher neuer Regierungskoalition munter weiter in den Untergang, der diesem System sicher ist!
Ich kenne diesen Spruch nicht, muß wohl ein Insider sein.

Zitat
...wird es nur mit einem Systemzusammenbruch möglich sein, das System grundlegend zu ändern ... damit auch das demokratische System, das ohnehin nicht funktionieren kann.

Ich sehe dies als klare Ansage der Verfassers:...Systemänderung durch Gewalt ,Putsch, Umsturz...in welches System???
Aber da kann bestimmt der Einsteller dieser Stellungnahme aufklären.

Viel Spaß noch
Klaus



Gespeichert
Freiheit ist das Einzige, was was man nicht haben kann, wenn man nicht gewillt ist sie auch Anderen zu geben!

Geht nicht gibs nicht!  ...www.norwegerklaus.de

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 912
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #5 am: 28. September 2017, 20:48:32 »


@Lung Tom

Zum Unterschied zu eurer AfD hat unsere FPÖ allerdings inzwischen um die 25% Stimmenanteil und konnten auch nur durch eine Zweckkoalition rot-grün bei
den letzten Gemeinderatswahlen von der Wiener Stadtregierung ferngehalten werden.

Sie wären wahrscheinlich schon die dominierende Partei, wenn die ÖVP nicht den Youngster Kurz als Shooting-Star aufgebaut und etliche Programmpunkte der FPÖ annektiert hätte . . .

Schau mer mal. . .


ich bin ja schon lange aus Österr. weg, aber der Kurz scheint mir gar nicht so schlecht zu sein.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.309
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #6 am: 28. September 2017, 20:50:59 »

Interessanter Artikel (trotz des angeberischen Titels):
https://www.merkur.de/politik/neuwahlen-in-oesterreich-2017-hier-gibt-es-antworten-auf-alle-fragen-zr-8471754.html

Ziemlich untendenziöser, informativer Artikel mit einem kleinen Schönheitsfehler:

Zitat
Christian Kern (SPÖ): Nach dem Rücktritt von Werner Faymann übernahm der ehemalige Chef der Österreichischen Bahn, Christian Kern, das Amt des Bundespräsidenten.

Er übernahm das Amt des Bundeskanzlers!

Ist Korrekturlesen altmodisch und bereits abgeschafft  ???
Fällt mir immer mehr auf!

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.503
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #7 am: 28. September 2017, 20:51:42 »

Der Blogbetreiber ist Österreicher, deshalb stelle ich seine Meinung zur Wahl hier ein.

Im übrigen hat er bisher keine "Systemänderung durch Gewalt ,Putsch, Umsturz" propagiert, kannst Dich also entspannen.

Es ist aber so, und da sind wir jetzt bei der österreichischen Schule - das sich Papiergeldsysteme nicht unendlich ausdehnen konnten - jedenfalls in den letzten paar Tausend Jahren hats nicht geklappt. Ich meine, Voltaire sagte: Papiergeld nähert sich mit der Zeit immer seinen inneren Wert an.

..ansonsten, Dir auch
Lung Tom
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.503
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #8 am: 28. September 2017, 21:12:10 »


O, du mein Österreich




Zu Mantua in Banden

Gespeichert

TeigerWutz

  • ทหารผ่านศึก
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.062
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #9 am: 28. September 2017, 22:34:43 »

Wir haben immer den Kaiserschützenmarsch gesungen! 

https://youtu.be/2LNC1-yyWLA?t=1m32s

TW
Gespeichert
.

If you can't stand the heat - stay out of the kitchen!

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.503
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #10 am: 30. September 2017, 00:38:03 »


Hallo Teiger,

hab ich mir im Vorfeld auch angehört, bin aber dann auf die Beiden anderen gegangen.  [-]

Heut gibts auch wieder was Neues bzw. Altes (2013) - wer sich erinnern kann, hat Vorteile:

Kurz lobt moslemische Parallelgesellschaft für "Vielfalt, die uns eigentlich bereichern kann"

Mitten in der Parallelgesellschaft der Moslems gab es beim "Familienfest" auch ein Familienfoto mit Sebastian Kurz.

Mit der Aussage "Der Islam gehört zu Österreich" kopierte ÖVP-Chef Sebastian Kurz seinerzeit die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die meinte, dass der Islam selbstverständlich zu Deutschland gehöre.

Kurz folgte Merkel auch in der Flüchtlingspolitik, bis er bei der Bundespräsidentenwahl in Österreich erleben musste, wie die SPÖ- und ÖVP-Kandidaten aufgrund ihrer fast schon euphorischen Haltung gegenüber der Willkommenskultur schlimm abgestraft wurden.

Nach Wahlschlappe Strategieänderung

Seit diesem Zeitpunkt sieht der gescheiterte Integrationsminister Kurz die fortschreitende Islamisierung im Land ein bisschen anders. Er greift die Islam-Kindergärten in Wien an, und in der TV-Konfrontation mit der Grünen Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek am Donnerstag fand er es plötzlich gar nicht gut, wenn Frauen Kopftuch oder Burka tragen würden.

Doch ein aktuell aufgetauchtes und über die sozialen Medien verbreitetes Video aus dem Jahr 2013 zeigt einen ganz anderen Sabsatian Kurz:

Dank Einwanderer ein vielfältiges Land

Als Festredner beim "Familienfest" der fundamentalistischen "Islamischen Föderation" verlieh Kurz seiner Freude Ausdruck, dass Österreich mittlerweile ein vielfältiges Land, Wien eine vielfältige Stadt geworden sei. Wörtlich:

    Wir sollten vor allem auch daran denken, wie sehr uns diese Vielfalt eigentlich bereichern kann.

Kleine Mädchen mit Kopftüchern bei Kurz-Rede

Kurz lobte die Vielfalt, sprach aber das Problem der Parallelgesellschaft nicht an, die ausgerechnet bei diesem "Familienfest" augenscheinlich war. Streng getrennt voneinander saßen Frauen und Männer, selbst kleine Mädchen mussten Kopftücher tragen. Kurz fand das alles offenbar gut, denn "im Namen der Bundesregierung" sprach er ins Mikro:

    Ich bin sehr stolz, dass das in Wien passiert und dass das in Wien von Ihnen geleistet wird.

Quelle inkl. Video:
https://www.unzensuriert.at/content/0025141-Video-Kurz-lobt-moslemische-Parallelgesellschaft-fuer-Vielfalt-die-uns-eigentlich

Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.309
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #11 am: 30. September 2017, 09:54:17 »



@Lung Tom

Ja, stimmt, eine gewisse Zeit schwamm Kurz auf der Merkel-Welle mit - aber im Gegensatz zu ihr hat er seine Meinung revidiert(?).
Ich sehe das eher positiv, dass jemand seine Einstellung ändert als dass er stur seinen Standpunkt vertritt.

Und falls jetzt noch der unsägliche Sager von ihm bzgl. "Mehr Immigranten mit Hochschulreife als Österreicher" auftaucht:

Ja, das hat er gesagt, und zwar Januar 2015 - bezogen auf Daten aus 2014 - , VOR der grossen Welle, und da stimmte es auch wegen der vielen ausländischen (vorwiegend deutschen) Studenten.

Ich persönlich hege ein ambivalentes Verhältnis zu unserem Youngster, aber er hat eine sehr gute Ausgangsposition, wirklich was zu verändern.

No risk - no fun!

Viel schlechter kann es sowieso nicht mehr werden. . .


Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.309
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #12 am: 30. September 2017, 10:24:45 »



Letzte Verzweiflung: Kern und Milli Görüs

Zitat
Der angeschlagene SPÖ-Vorsitzende sucht nun seine letzte Rettung durch Annäherung an extrem problematische islamische Gruppen,
die islamistischer Tendenzen verdächtig sind.
Und deren Angehörige etwa in Deutschland wegen Demokratiegefährdung nicht eingebürgert werden dürfen.

Der ganze Artikel hier

Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.309
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #13 am: 01. Oktober 2017, 18:34:32 »


Steilvorlage für Basti:

"Dirty Campaigning" von SPÖ-Berater Tal Silberstein aufgeflogen

Ex-SPÖ-Berater Silberstein soll Facebook-Seite "Die Wahrheit über Sebastian Kurz" in Auftrag gegeben haben.
Die SPÖ bestätigt die Beteiligung eines Parteimitarbeiters.
Die ÖVP wirft der SPÖ schon länger vor, verdecktes Dirty Campaigning gegen Kurz zu betreiben.
Die Urheber der Seite "Die Wahrheit über Sebastian Kurz" waren wegen ihrer rassistischen Schlagseite bisher allerdings eher im rechten Milieu vermutet worden.
Und die Seite "Wir für Sebastian Kurz" gab sich den Anstrich einer Fanseite für den ÖVP-Chef, die mit ihren Postings oft über das Ziel hinausschoss -
etwa als sie die ÖVP mit einer Umfrage über die Schließung der Brennergrenze in Erklärungsnot brachte.
Die ÖVP verlangte vergeblich die Löschung der Seite.

Die "Presse" und "profil" berichten jetzt allerdings, dass beide Seiten von einem Team des früheren SP-Beraters Silberstein organisiert wurden.

Wie kann man solch eine Vorgangsweise einer Partei erklären, dessen Spitzenkanditat immer auf Ehrlichkeit gegenübern den Wählern hinweist?
Von einigen anderen Parteien hätte man ja nichts anderes erwartet.
Aber von den Linken?
Von den Guten?
Von einer Partei, die für Willkommenskultur steht, für ein liebevolles Miteinander auf Augenhöhe usw.

Politischer Selbstmord in Perfektion, nur schade, dass jetzt die Grünen auch davon profitieren. . .


Gespeichert
Das ganze Leben ist gefährlich und endet garantiert tödlich! - Was soll's!

Koarl

  • ราปิด เวียนนา
  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
  • i sag nix!
Re: Österreich vor der Wahl
« Antwort #14 am: 02. Oktober 2017, 20:50:42 »


Quelle inkl. Video:
https://www.unzensuriert.at/content/0025141-Video-Kurz-lobt-moslemische-Parallelgesellschaft-fuer-Vielfalt-die-uns-eigentlich


Zur Quelle unzensuriert sei nur so viel gesagt:

Unzensuriert.at ist eine im Februar 2009 gegründete rechtspopulistische Plattform aus Wien. Als deren Initiator gilt der damalige dritte Nationalratspräsident Martin Graf (FPÖ).

Gespeichert
by(e)
Koarl

@thaikoarl
 

Seite erstellt in 0.171 Sekunden mit 19 Abfragen.