ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Vergangenheitsbewältigung  (Gelesen 3293 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferdinand

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 786
Vergangenheitsbewältigung
« am: 05. Dezember 2008, 00:48:45 »

Zitat Dissident:

Zitat
...ein ganzes Volk 12 Jahre lang nahezu bedingungslos einem einzigen Führer bis in den Tod folgen konnte. 95% wählten ihn, von denen nach 45 auf wundersame Weise vielleicht noch 5% übrig waren.

Will mich nicht groß einmischen, aber ich kann so was nicht still mit ansehen.
Hitler wurde überhaupt nie von 95% gewählt, noch nicht einmal von der Mehrheit der Wähler.
Das beste Wahlergebnis der NSDAP war 43,91 %, im Jahr 1933.
Und dieses Wahlergebnis bezog sich ja nicht nur auf Hitler, sondern damals waren auch noch unter anderem Röhm und die Brüder Strasser usw. in der NSDAP.
Es ist auch nie ein ganzes Volk dem Führer bedingungslos gefolgt.
Es gab ja allein schon über 30 ernsthafte Attentate und Attentatsversuche auf Hitler.
In der Weimarer Republik gab es Straßenschlachten gegen die NDSAP mit Hunderten Toten, die NDSAP wurde zeitweilig verboten, der Widerstand in der Wehrmacht war durchgehend bis zum Schluss aktiv usw..
Deshalb wurde die Zeit vor der Machtergreifung von den Nationalsozialisten ja auch Kampfzeit genannt.
Weil der Widerstand in Deutschland gegen Hitler teilweise erbittert war.

Alles andere sind nur Phrasen zur Schaffung eines nationalen Schuldkomplexes.

OK, wollte das wie gesagt nur kurz korrigieren.

Lasst euch nicht ablenken von mir und macht weiter beim Thema.


Gruß
Ferdinand

EDIT: Thread abgekoppelt, neue Überschrift
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2008, 14:21:52 von Louis »
Gespeichert

Dissident

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 689
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2008, 02:16:43 »

Sorry, Ferdinand, da ist mir wohl bei den 95% was falsches in Erinnerung geblieben. H. wurde 33 bei weitem nicht mit solcher Mehrheit gewählt. Vielleicht bezog sich die Zahl auch auf NSDAP-Mitglieder gegenüber dem Rest der (zugelassenen) Parteien o.ä. War nicht dabei, ist Überlieferung meiner Großeltern. Es ist keinesfalls meine Absicht, falsche Fakten zu verbreiten, genausowenig wie unsinnige Schuldkomplexe zu schüren. Das dritte Reich gliedert sich ein in die Weltgeschichte, die ja insgesamt auch kein Heldenepos ist.
(Nebenbei Just: wohl wahr - das auf und ab der Welltkulturen. Unsere Westeuropäsch-amerikanisierte pfeift eindeutig auf dem letzten Loch - ist in der Abstiegsrunde. Ein sicherer Indikator für sowas ist immer die Entwicklung der Kunst und Kultur - nicht, wie vielleicht manche annehmen die momentane Wirtschaftsflaute.)
Aber nochmal zurück zur bedingungslosen Gefolgschaft (ich bezog mich auf IN der Zeit, nicht davor). Das war wohl schon so. Selbst wenn es xx Attentate einzelner gab. Die Widerstände in der Wehrmacht waren anderer Natur - da ging es um Kompetenz und Macht, nicht um die Sache selbst..
Aber ich will mich nicht mit Details verzetteln. Ich hab es als Beispiel für Massenpsychose aufgeführt, die mit der richtigen Propaganda (=öffentliche Meinungslenkung) möglich ist. Das ist auch keinesfalls ein deutsches Phenomän. Egal, ob gesteuert vom Völkischen Beobachter, BILD oder FOX-TV.
Gespeichert

Ingo †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Alles hat seine Zeit.
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2008, 09:50:58 »


Will mich nicht groß einmischen, aber ich kann so was nicht still mit ansehen.
Hitler wurde überhaupt nie von 95% gewählt, noch nicht einmal von der Mehrheit der Wähler. ........................................


Alles richtig @ferdinand,
und gut, dass Du einigen Nachhilfe in Geschichte gegeben hast.

Du hast aber vergessen, dass es die schweigende Mehrheit der Deutschen war, die Hitler an die Macht kommen liessen, und spaeyer alles duldeten.
Dies war aus der Kaiserzeit resultierend in der Muendigkeit der Deutschen.
Und hier gibt es die Parallele zu Thailand heute.

Ingo
Gespeichert

General

  • Gast
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2008, 10:05:56 »

@Ingo
Kann man irgendwie nicht vergleichen,das waren doch ganz andere Zeiten, weist du wie derckig es den Leuten damals in Deutschland ging?
Dagegen leben die Thais Heute im Honigglas.
Hitler wurde natürlich von der Mehrheit gewählt.Aber Mitschuld daran hat natürlich ,wie du schon geschrieben hast die schweigende Mehrheit.

Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2008, 10:08:50 »


...
Alles richtig @ferdinand,
und gut, dass Du einigen Nachhilfe in Geschichte gegeben hast.

Du hast aber vergessen, dass es die schweigende Mehrheit der Deutschen war, die Hitler an die Macht kommen liessen, und spaeyer alles duldeten.
...

@Ingo, wenn du schon den Obernachhilfelehrer in deutscher Geschichte spielst, wäre es vielleicht nicht schlecht wen du selbst von der Thematik zumindest ein wenig Ahnung hättest.

Unter "schweigender Mehrheit" verstehst du vermutlich die Mehrheit der damaligen Zentrumsmitglieder, Monarchisten, Sozialisten und Kommunisten die von SA Schergen zusammengeschlagen wurden.

Es erübrigt sich sicher dir etwas über die damalige Zeit zu erklären, da du ohnehin alles zu wissen glaubst.
Für Andere: Das völlige versagen der staatlichen Institutionen, der demenzkranke Reichspräsident, die Zahlungsunfähigkeit des Staates, die Vormacht des Ersten der die neu geschaffenen Massenmedien zu nutzen wusste, ermöglichte der NSDAP die Machtübernahme.

Deutliche Parallelen zur TRT will ich nicht behaupten.
Gespeichert

arthurschmidt2000

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.873
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2008, 10:31:39 »

Natuerlich waren beinahe alle gegen Herrn H.! Dafuer sprechen doch schon deutlich  die Pressefotos aus jener Zeit. Man sieht darauf immer wieder Volksgenossen vor Zorn den rechten Arm erhebend!

Bilder luegen nicht.
Gespeichert
Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen.

gruffert †

  • Träger des Tip Verdienstordens!
  • gehört zum Inventar
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 650
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2008, 10:33:52 »

Ferdinand,

Du hast schon recht, dass bei der ersten Wahl nach der Machtübernahme die NSDAP nicht ganz die absolute Mehrheit bekam. In der Folge schaffte es Hitler durch seine Politik aber eine breite und milieuübergreifende Zustimmung der Deutschen zu bekommen, die dann 1934 zu der fast 100% Zustimmung bei dem Volksentscheid zur Bestätigung seiner Politik führte (bei allen Abstrichen die man machen muss, weil inzwischen die Propagandamaschine Goebels schon auf vollen Touren lief und alle anderen Parteien verboten wurden). Tatsache ist, dass Hitler in den Jahren vor dem Kriege, und auch in den ersten Kriegsjahren die volle Unterstützung der überwiegenden Mehrheit der Deutschen hatte. Der Widerstand gegen ihn war auf relativ kleine Kreise um die in den Untergrund gegangene Kommunistische Partei beschränkt. Und was die von dir erwähnten häufigen Attentate gegen Hitler betrifft, es waren nach meiner Kenntnis alles nur mehr oder weniger dilettantische Versuche, bis auf das Attentat im Bürgerbräukeller 1943 und den Anschlag 1944 durch Staufenberg., die aber auch beide jämmerlich in die Hose gingen.

Erst nachdem immer mehr Deutschen klar wurde, wohin die Politik Hitlers führte, begann sich ernsthafter Widerstand zu regen, der aber bis zum bitteren Ende 1945, dank der alles erfassenden Macht der Gestapo erfolglos blieb.

Es hat keinen Zweck es nachhinein in Frage zu stellen: Ein Demagoge wie Hitler war in der Lage eines der zivilisiertesten Völker, das sich stolz Volk der Dichter und Denker nannte, mit verbundenen Augen in die Katastrophe zu führen, und ihm dabei noch solche Schuld wie die systematische Judenvernichtung anzuhängen, die heute noch den Namen „Deutschland“ in der Welt belasten.

Guenther
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2008, 11:51:03 von gruffert »
Gespeichert

Ingo †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Alles hat seine Zeit.
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2008, 10:58:25 »

@Ingo, wenn du schon den Obernachhilfelehrer in deutscher Geschichte spielst, wäre es vielleicht nicht schlecht wen du selbst von der Thematik zumindest ein wenig Ahnung hättest.

@hellmut,
unterlasse bitte solch unqualifizierte Angriffe aus dem Nichts.
Auch deine Unterstellungen.
Ich habe die Zeit hautnah miterlebt, und mein Vater ist im KZ als Demokrat gelandet.
Sollte dein Stil als "Dezembersproessling" hier weiter umgreifen,
so ist umsonst fuer den bisherigen Stil im Forum gearbeitet worden.

Ingo



Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2008, 11:24:44 »

...
@hellmut,
unterlasse bitte solch unqualifizierte Angriffe aus dem Nichts.
...
Ich habe die Zeit hautnah miterlebt, und mein Vater ist im KZ als Demokrat gelandet.

@Ingo, kann es sein das du in der letzten Zeit absolut nichts mehr kapierst, sondern blind wie
ein Don Quichote auf Windmühlen einschlägst?
Dein letzter Beitrag stimmt nicht nur dem Meinem zu, sondern widerspricht deinem Vorigen zu 100%.
Gespeichert

Ingo †

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 997
  • Alles hat seine Zeit.
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #9 am: 05. Dezember 2008, 11:47:54 »

@hellmut,
ich sprach von schweigendeder Mehrheit.
Die, die nichts sagte, zusah, und spaeter ihr Schicksal laut bejammerte.

Und diese sind nicht!
Unter "schweigender Mehrheit" verstehst du vermutlich die Mehrheit der damaligen Zentrumsmitglieder, Monarchisten, Sozialisten und Kommunisten die von SA Schergen zusammengeschlagen wurden.

Dies geschah unter den Augen der schweigenden Mehrheit.

Ingo
Gespeichert

hellmut

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.245
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #10 am: 05. Dezember 2008, 11:57:04 »

@ Ingo, reg dich ab, du verstehst eh nicht was ich schrieb,
und das was du schriebst,  ??? versteh wer will, wenn nicht mal du
verstehst was du geschrieben hast.
Gespeichert

JUST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Re: Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie
« Antwort #11 am: 05. Dezember 2008, 13:40:40 »

Ja Himmel, Gesaess und Naehgarn !!!  >:(  >:(  >:(

In DIESEM Thread geht’s mal NICHT um die ‚TEUTSCHE’ Aufarbeitung der ‚TEUTSCHEN’ Geschichte !
Es ist doch wirklich traurig, dass Ihr, egal wie alt, wohl immer noch nicht ‚trocken hinter den Ohren’ seid – oder gar schon wieder nass ? Ihr seid NICHT der Nabel der Welt, ob’s Euch passt oder nicht.

Wo sind denn die MODS ? Und Roy !?  :-*
Sonst heisst’s doch auch immer, der TIP ist ein Forum ueber THAILAND...

Wie waer’s mit einem uralten, neuen Thread fuer die ‚teutschen Farbenritter’ -
rotgruen gemischt ? Themenvorschlag: „Braun oder nicht braun – gar keine Frage“.
Nebenbei, aber wichtig : mit unserer hier wieder mal ausgebreiteten Vergangenheit muss man uebrigens auch gar nicht gross gegen andere Laender Hausieren gehen - und schon gar nicht mit Woertern wie 'nationalistisch, faschistisch, rassistisch'...

ZURUECK ZUM THEMA bitte – mindestens bis # 95 – VIELEN DANK

Noch einen schoenen THAILAENDISCHEN Feiertag.

Und Vatertag ist auch ! Also, mal ausnahmsweise trocken bleiben, nicht nur hinter den Ohren... Den Kindern zuliebe.

THAILAND IST REIF ...  :)  :-*  :)
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2008, 13:48:31 von JUST »
Gespeichert
Man gewoehnt sich an alles - auch an mich.

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Vergangenheitsbewältigung
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2008, 14:24:04 »

Wo sind denn die MODS ?

Die haben manchmal auch noch was anderes zu tun.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

juerken

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.452
  • vor langer-langer Zeit
Re: Vergangenheitsbewältigung
« Antwort #13 am: 05. Dezember 2008, 16:55:57 »

Also... der Vater von einem Freund von mir ist auch im KZ gestorben - er ist vom Wachturm gestürzt 8) 8)

Und außerdem habt ihr ja alle keine Ahnung  -  ich aucht nicht!!! ;D ;D

Gruß Jürgen :-*
Gespeichert
Oh Thailand oh Wunder

sam

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 742
Re: Vergangenheitsbewältigung
« Antwort #14 am: 05. Dezember 2008, 17:56:05 »

vom Wachturm gestürzt?


                   natürlich besoffen :D :D :D
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.037 Sekunden mit 18 Abfragen.