ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?  (Gelesen 5041 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JUST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« am: 14. November 2008, 19:09:17 »


„Ja - hallo erst mal“ ! (Ingo Appelt)

Durch den Thread “View Talay” ueber den tragischen Tod von Michael - alias WIPLALA - in der Rubrik „Pattaya und der Suedosten“ ausgeloest, habe ich mich entschlossen, mich im Forum anzumelden. An dieser Stelle schnell auch die Bitte, Michaels Schicksal trotz des bereits geschlossenen Threads doch nicht unaufgeklaert zu lassen (seht bitte dort auch meinen Beitrag zum Schluss).

Im Thread „Suche einfache Wohnung in Phuket“ in der Rubrik „Phuket, Samui und der Sueden“ bin ich nun auf das Problem mit der Rechtschreibung gestossen, das dort zur peinlichen Farce wurde.
Da es vielen Lesern so gehen duerfte wie mir, dass man viele Texte wegen immer wieder den gleichen Rechtschreibfehlern nicht auf Anhieb verstehen kann, biete ich meine Hilfe zur Selbsthilfe an.
Ich stelle mir vor, falls erwuenscht, dass ich als Gegenleistung fuer meine im Forum erhaltenen Infos, sporadisch oder in „akuten“ Faellen, kurze, einfache Tipps geben koennte, wann immer moeglich in Form von „Eselsbruecken“. Natuerlich bin ich kein „Duden“ oder Lehrer, weshalb ich keinen Anspruch auf Unfehlbarkeit erhebe. Aber seht selbst.

Heute probiere ich es mal gleich mit dem leidigen Thema „DAS oder DASS“, was sehr oft zu Verwirrung fuehrt, und erschreckenderweise haeufig auch von „Vorschreibern“ (Profis) nicht beherrscht wird.

Dabei ist es doch so einfach:
- Wenn man etwas begruenden will, dann heisst es DASS – und immer mit einem trennenden Komma davor. (Man frage sich dabei selbst, was begruendet werden soll).
- Wenn ein Hauptwort (z.B. Wasser) damit ersetzt werden soll, dann ist es immer ein DAS. (Man frage sich dabei selbst nach dem jeweils gemeinten Hauptwort).

Beispiele dazu:

„Vielleicht hilft uns das, dass wir es nicht vergessen.“
„Ueben wir, dass wir das nicht verlernen.“
„Hoffen wir, dass das moeglich ist.“

Eine sehr gute Hilfe dabei ist, sich den Satz langsam und deutlich selbst vorzusprechen. Im Zweifelsfall mehrmals, unter Austausch der DAS (= Artikel, lang und weich gesprochen) und DASS (= Begruendung, kurz und scharf gesprochen). Dann muesste es jedem klar werden. Extreme Dialekte muss man dabei natuerlich verbannen, denn nur im Hochdeutsch kommt der Unterschied klar heraus.

Aber wir haben’s ja alle mal in der Schule gelernt. Versuchen wir doch gemeinsam, den frueher oft von mir verachteten „bloeden“ Spruch meiner Mutter zu widerlegen:
„Was Haenschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“

Noch ein alter Witz dazu:
Ein junger Mann eilt mit seinem Geigenkasten unter dem Arm durch Wien und fragt einen Passanten: „Wie komme ich am schnellsten zu den Wiener Philharmonikern ?“
Darauf der Wiener gelassen: „Ueben, ueben, ueben, junger Herr.“

Gruss Justus
Gespeichert
Man gewoehnt sich an alles - auch an mich.

hobanse

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.190
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #1 am: 14. November 2008, 19:17:16 »

Mein Lehrer sagte immer, verschreiben koennt ihr euch, jeder weiss, was gemeint ist. Verrechnen darf man sich nicht, denn dann ist alles falsch!
Gespeichert
Boersengauner, Bankster und Schieber knechten die Welt

Horst

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 319
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #2 am: 14. November 2008, 19:35:34 »


„Ja - hallo erst mal“ ! (Ingo Appelt)
...
Heute probiere ich es mal gleich mit dem leidigen Thema „DAS oder DASS“, was sehr oft zu Verwirrung fuehrt, und erschreckenderweise haeufig auch von „Vorschreibern“ (Profis) nicht beherrscht wird.

....
Eine sehr gute Hilfe dabei ist, sich den Satz langsam und deutlich selbst vorzusprechen. Im Zweifelsfall mehrmals, unter Austausch der DAS (= Artikel, lang und weich gesprochen) und DASS (= Begruendung, kurz und scharf gesprochen). Dann muesste es jedem klar werden. Extreme Dialekte muss man dabei natuerlich verbannen, denn nur im Hochdeutsch kommt der Unterschied klar heraus.
...

Wenn dass (was du begründen willst) sich so einfach erlernen ließe.  ??? Das (oder Dass?) wäre schon schön.
Ich werd's wohl nicht mehr lernen, da zu alt, und durch täglichen Gebrauch verschiedener Sprachen muss ich eh schon aufpassen nicht mitten im Text oder gar Satz zwischen diesen zu wechseln.
Lieber wäre mir, der (oder derr?) Firefox macht das (dass?) automatisch richtig, denn wenn die Regel so einfach ist, müsste ein Rechtschreibprogramm das (dass?) hinkriegen.

PS: Das (Dass?) Zitat: „Ja - hallo erst mal“ stammt von Rüdiger Hoffmann, einem Westfalen, jenem Land wo schon die Urgroßeltern von Hänschen den Unterschied zwischen das, dass und daß (dasz) nie begriffen hatten.  ;D
Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #3 am: 14. November 2008, 20:33:02 »

bin ich nun auf das Problem mit der Rechtschreibung gestossen, das dort zur peinlichen Farce wurde.

Wurde es nur, weil jemand in seinem allerersten Posting auf einen vermeintlichen Rechtschreibfehler hinwies und dabei selbst sieben Fehler in drei Zeilen einbaute. Es ist hier normalerweise nicht gestattet, sich über die Rechtschreibung anderer User auszulassen.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

SomTam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #4 am: 14. November 2008, 20:47:43 »


„Was Haenschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“

Na dann ist ja Hopfen und Malz verloren ........... und ich muss mir die Frage: ist da wer auf Drogen? Nicht stellen.  ???
Gespeichert
Es grüsst
SomTam
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

LustigerSocken

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 164
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #5 am: 14. November 2008, 20:48:12 »


.............Heute probiere ich es mal gleich mit dem leidigen Thema „DAS oder DASS“, was sehr oft zu Verwirrung fuehrt, und erschreckenderweise haeufig auch von „Vorschreibern“ (Profis) nicht beherrscht wird.

Dabei ist es doch so einfach:
- Wenn man etwas begruenden will, dann heisst es DASS – und immer mit einem trennenden Komma davor. (Man frage sich dabei selbst, was begruendet werden soll).
- Wenn ein Hauptwort (z.B. Wasser) damit ersetzt werden soll, dann ist es immer ein DAS. (Man frage sich dabei selbst nach dem jeweils gemeinten Hauptwort).

Eine sehr gute Hilfe dabei ist, sich den Satz langsam und deutlich selbst vorzusprechen. Im Zweifelsfall mehrmals, unter Austausch der DAS (= Artikel, lang und weich gesprochen) und DASS (= Begruendung, kurz und scharf gesprochen). Dann muesste es jedem klar werden. Extreme Dialekte muss man dabei natuerlich verbannen, denn nur im Hochdeutsch kommt der Unterschied klar heraus.


Also auch nochmal ein Hallo von mir und ich bin echt von den Socken welche weiteren Lernmöglichkeiten sich einem hier im TIP-Forum erschließen.

Ich bin just gleich jetzt in das Schreibwarengeschäfts meines Vertrauens gegangen und wollte mir ein Schreibheft für die Lektionen hier kaufen, aber, dass ist ja gar nicht so einfach.

Die Verkäuferin hat mich doch tatsächlich gefragt, welche Farbe das Schreibheft den haben sollte, weil das Lehrpersonal doch sehr pingelig sein kann. Ich habe ihr dann - lang und weich gesprochen zum Ausdruck gebracht - dass mir die Farbe vom Schreibheft eigentlich egal ist, weil das Lehrpersonal sich bei mir im Rechner befindet und nur mir Lektionen erteilen kann, wenn ich online bin bzw. meinen Internet-Browser auch upgedatet habe.

Damit gab sich aber die Verkäuferin meines mir vertrauten Schreibwarengeschäftes nicht zufrieden und hat mir nochmals kurz und scharf gesprochen zur Begründung gegeben, dass ich wohl doch nicht schon in der 1. Unterrichtseinheit eine Eintrag wegen der falschen Farbe meines Schreibheftes kassieren sollte.

Was soll ich nun machen? Ist dass rote Heft das richtige oder eher dass blaue Heft? Wer weiß Rad? ???
Gespeichert

Thaisepp

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 339
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #6 am: 14. November 2008, 20:59:00 »

NIM DAS GELBE !!!

MFG

Sepp

 :D :D :D

is n´Insider
Gespeichert

Horst

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 319
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #7 am: 14. November 2008, 21:02:52 »

Hier gibt's Deutschunterricht mit Anke Engelke:   ;D
Gespeichert

SomTam

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #8 am: 14. November 2008, 21:04:04 »

Ne Ne nimm das grüne Heft ...... Grün ist die Farbe der Hoffnung ...... hoffen, dass die Rechtschreibung richtig ist.  :D
Gespeichert
Es grüsst
SomTam
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

JUST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #9 am: 14. November 2008, 21:26:58 »

@ Horst

Gut, dass Du mich mit Ruediger Hoffmann berichtigt hast, sonst haette ich mich doch glatt blamiert ! Da sieht man wieder mal, wie sich die Menschen aus der langjaehrigen Entfernung gesehen aehneln. Uebrig bleibt dann nur das Wesentliche, naemlich das, was sie von sich gaben.
Nur einer ist absolut unverwechselbar: LORIOT ! Glueckwunsch zum 85-sten !

Du hast recht, im „wirklichen Leben“ geht’s mir oft wie Dir. Ehrlich gesagt, ich rede tatsaechlich manchmal „trilingual“, speziell wenn ich meinen Thaifreunden bei der Verstaendigung mit Farangs helfe. Aber das gibt meist den groessten Spass !
Uebrigens, wenn man im fortgeschrittenen Alter Worte nicht findet oder durcheinanderbringt, dann liegt das nicht unbedingt an „Altersheimer“. Kuerzlich haben Forscher berichtet, dass unser Gehirn wegen der immensen Menge an gespeichertem Wissen dann nur laenger braucht, das fuer die jeweilige Situation passendste Wort zu finden !
Ist wie mit einem total vollen Computerspeicher. Der wird auch immer „schlauer“, aber auch immer langsamer. Und ob dessen Rechtschreibprogramm dann noch so hilfreich waere ?  Pffff...


@ Louis

So ernst ?
Na gut, wenn’s nicht „gestattet“ ist, ist's wohl verboten, sich auszulassen. Dann kann ich es auch auslassen. Man muss es nur wissen. War ja nur ein Angebot.
Ich wundere mich oft in der deutschsprachigen „Weltpresse“ ueber das gleiche Phaenomen.
Hast recht, was soll man sich das dann in einem Forum antun.

Was denken die anderen ?
Gespeichert
Man gewoehnt sich an alles - auch an mich.

JUST

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #10 am: 14. November 2008, 21:41:29 »

@ Louis

Ah, zu spaet die Antworten der anderen gesehen. Alles klar !

Trotzdem eine Bitte/Frage:
Wie kriege ich Eure Smileys in einen von mir einkopierten Text ? Reinziehen geht nicht, oder ? Da zeigt's immer 'javascript' an.

Danke fuer Deine Hilfe !

Gruss Justus
Gespeichert
Man gewoehnt sich an alles - auch an mich.

LustigerSocken

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 164
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #11 am: 14. November 2008, 21:42:44 »

@ Horst

@ Louis

Ich wundere mich oft in der deutschsprachigen „Weltpresse“ ueber das gleiche Phaenomen.
Was denken die anderen ?

Hallo Justus, ich will mich nicht über Dich lustig machen. Du hast die Sache schon richtig erkannt. Vor Jahren war es fast ein Unding, dass die Presse - egal ob in Deutschland oder der Welt - egal ob online, Fernsehen oder als Druckmedium - Rechtschreibfehler hatte.

Da waren vor jeder Ausgabe Lektoren vorgeschaltet, die sämtliche Veröffentlichungen auf Fehler durchsucht haben. Aber das hat Geld gekostet, dass man jetzt lieber einspart und der Welt zeigt wie "unvermögend" man ist.

Heute will sich das kein Verlag, kein Fernsehsender, kein öffentliches Medium mehr leisten. Ob das okay ist, weiß ich nicht. Meine Meinung ist: Ich hab noch eine "auf die Mütze bekommen", wenn ich Rechtschreibfehler hatte, egal auf welche Art.

Heutige Medien, ob Druckmedien oder Online- oder Fernsehmedien strotzen fast tagtäglich mit Rechtschreibfehlern und sonstigen Fehlern.

Wer will da unseren Kindern, Jugendlichen, Heranwachsenden noch verständlich rüberbringen können, dass Fehler nix Gutes sind wenn wir es ihnen vormachen? --C

Gespeichert

Louis

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.849
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #12 am: 14. November 2008, 21:50:45 »

Na gut, wenn’s nicht „gestattet“ ist, ist's wohl verboten, sich auszulassen. Dann kann ich es auch auslassen. Man muss es nur wissen. War ja nur ein Angebot.
Ich wundere mich oft in der deutschsprachigen „Weltpresse“ ueber das gleiche Phaenomen.
Hast recht, was soll man sich das dann in einem Forum antun.

In diesem Thread ist das etwas anderes. Das war nur ein allgemeiner Hinweis.
Gespeichert
- Why don't you just kill us?
- You shouldn't forget the importance of entertainment.

Roy

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.138
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #13 am: 14. November 2008, 22:04:31 »

Zitat: Kuerzlich haben Forscher berichtet, dass unser Gehirn wegen der immensen Menge an gespeichertem Wissen dann nur laenger braucht, das fuer die jeweilige Situation passendste Wort zu finden !
Ist wie mit einem total vollen Computerspeicher. Der wird auch immer „schlauer“, aber auch immer langsamer. Und ob dessen Rechtschreibprogramm dann noch so hilfreich waere ?  Pffff...


Das dürfte wohl Klein Fritzchen als Forscher gewesen sein. Bei mir kann ich die Gedächtnisleistung kontrollieren. Unter Einwirkung von negativem Stress - der Befüchtung: ich schaff das nicht - wird sie so beeinträchtigt, dass Blackouts kommen. Und es liegt an den Tageszeiten und am Durchblutungsstand des Gehirns. Auch selbst ausprobiert. Morgens z. B. bin ich am kreativsten, aber mein Speicher ist einfach nicht abrufbereit, er "harzt", wie sich Buci ausdrückt.

Übrigens komme ich noch aus dem Zeitalter, wo ein Druckfehler im Buch einer Katastrophe gleichkam, und in der Zeitung wurde jede Fahne vom Redakteur und vom Korrektor gelesen, jeder korrigierte Satz nochmal abgezogen, da wurde dann die Ausführung der Korrekturen kontrolliert. Nach dem Umbruch wurde dann nochmals Seitenkorrektur gelesen, auch hier wurde nochmal Maschinenrevision gelesen. Heute tippe ich es ein, blind, und dann mache ich einen Korrekturabzug. Und wenn ich Zeit, ganz viel Zeit habe, was kaum vorkommt, lese ich Wort für Wort. Meist kontrolliere ich nur die beschissenen Trennungen des Programms... Und es ist mir im Prinzip jetzt auch sch...egal, ob man mir nun Legasthenie unterstellt oder nicht.

Hier die Mitglieder unterrichten zu wollen, halte ich für ein zwar lobenswertes, aber sinnloses Unternehmen. Ich bin schon froh, wenn der Inhalt stimmt. Obwohl ich auch da bei den notorisch kriminellen Kleinschreibern meine Probleme habe...

Übrigens stören mich Fehler, die übersehen werden, eigentlich nicht. Nur wenn der Schreiber seine Unkenntnis mit jedem zweiten Wort demonstriert, wird es lästig für den Leser.
« Letzte Änderung: 14. November 2008, 22:07:37 von Roy »
Gespeichert

Tigerbeer

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 238
Re: Raecht schrei pung – Fachchinesisch ?
« Antwort #14 am: 14. November 2008, 22:08:12 »

Lieber Just,

wenn ich deinen Beitrag noch etwas ergänzen darf. Das "das" leitet einen Relativsatz ein. z.B. Das Haus, das ich baute. Wenn sich dieses "das" durch "welches" ersetzen lässt, in diesem Fall "Das Haus, welches ich baute",  wird es nur mit einem "S" geschrieben. In allen anderen Fällen , wo dies nicht geht mit zwei "SS". Z.B. Ich hoffe, dass er später noch kommen wird.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 18 Abfragen.