ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info
Seiten: 1 ... 47 [48] 49 ... 58   Nach unten

Autor Thema: Integration der "Flüchtlinge" in Deutschland  (Gelesen 65913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #705 am: 14. April 2018, 14:37:10 »

Natuerlich muessen wir uns wehren wenn Menschen ausfliippen und brutal aggressiv werden. Aber mal ehrlich. Wenn eine wagenladung Polzisten mit Stich- Schussweste und 9mm bewaffnet auf einen durchgeknallten Steinewerfer mit toedlichen Schuessen reagieren, ist das ein Armutszeugnis.
Ich persoenlich bin sogar davon ueberzeugt das ich einen 19 jaehrigen Steinewerfer als Polizist mit Kampfsportausbildung und Schutzkleidung binnen drei Sekunden ohne schwere Verletzungen beiderseits verhaften koennte. Aber wir wollen anscheinend amerik. Verhaeltnisse, dort werden unbewaffnete Fluechtende mit passender Hautfarbe schnell mal mit nem Magazin in den Ruecken vollgepumt. Die Frage ob das in D jemals passieren wird stellt sich nicht, die eigentliche Frage ist "Wann?"
Polizei erschießt Randalierer in Fulda. Demnaechst wirst Du wahrscheinlich erschossen wenn Du Streit mit dem Nachbarn hast. Ich persoenlich mag keine Schulschwaenzer. Das sind die wirklichen kuenftigen Schwerverbrecher. Abknallen die Nieten ... >:
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.397
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #706 am: 14. April 2018, 15:00:31 »


@samurai

Wo siehst du das Problem? Ist doch die einzige Sprache, die sie verstehem.

Oder ist dir lieber, dass sie den Angreifer möglichst mit Polstern kampfunfäühig machen,
dann ein zärtliches "DU, DU - das darfst du nicht machen!", laufen lassen  und warten, bis er
das nächste mal zuschlägt?
Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

samurai

  • Forenfluesterer
  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.613
  • damals
    • Sarifas
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #707 am: 14. April 2018, 15:49:13 »

Suksabei, ich sehe das Problem in der Ueberreaktion. Wenn ich zu einer Kneipenschlaegerei gerufen werde, gehe ich dort nicht mit einer 9mm oder gar Kalaschnikow dazwischen. Ich denke ein paar gezielte Schlagstockmassnahmen wuerden reichen.
Auch bei haeuslicher Gewalt sollte man wie graeuslich sie auch ist, die Relationen wahren. Wenn ich als Polizist der eigentlich deeskalieren koennen sollte mit gezogener Glock auf einen Frauenschlaeger losgehe und evtl. abdruecke, ist das schlicht uebertrieben. Zumal Polizisten nie allein agieren. Dann ists Sache des Gerichtes, leider sind diese etwas zuuuuuuu lasch und meist kommt es nichtmal zur Anzeige in diesem speziellen Fall.
Was kommt als naechstes? Ein besoffener Penner der Autos zerkratzt und die Polizei mit ner Bierflasche bewirft wird erschossen? Selber Schuld, haette ja nicht trinken muessen? Dann sollte der Polizist besser auf Metzger oder Fremdenlegionaer umschulen. {;
 
Gespeichert
Ein Leben ohne Strand ist Moeglich, aber sinnlos. 

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.902
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #708 am: 14. April 2018, 16:19:33 »

Zitat
Dann ists Sache des Gerichtes, leider sind diese etwas zuuuuuuu lasch und meist kommt es nichtmal zur Anzeige in diesem speziellen Fall.

Genau und das ist das Problem. So muss die Polizei das anders lösen und das finde ich richtig so. Die Deeskalation der Polizei ist gescheitert. Das zeigen viele Beispiele. So wird hart reagiert und das ist auch eine Warnung an die, die sich nicht benehmen können.
Übrigens gibt es viele Staate, wo so durch gegriffen wird und das ist in Ordnung so.   
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.903
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #709 am: 14. April 2018, 18:14:56 »

Ich persoenlich bin sogar davon ueberzeugt das ich einen 19 jaehrigen Steinewerfer als Polizist mit Kampfsportausbildung und Schutzkleidung binnen drei Sekunden ohne schwere Verletzungen beiderseits verhaften koennte.

Sollen Polizisten nur noch mit Schutzkleidung und Helm zum Einsatz rasen? Und mit Nachtsicht-Gerät? Denn das ganze passierte noch vor Sonnenaufgang, und ob zu der Zeit die Straßenbeleuchtung an war, ist unklar.
https://osthessen-news.de/n11586524/von-polizei-erschossen-19-jahriger-afghane-greift-backerei-im-muensterfeld-an.html

Zitat
Gegen 4:20 Uhr kam es in der Flemingstraße im Münsterfeld zu einem Polizeieinsatz, nachdem ein 19-jähriger Afghane in einem Bäckereiladen mehrere Personen angegriffen und teilweise schwer verletzt hatte. Er wurde im weiteren Verlauf von der Polizei erschossen.
...
Neben den Bediensteten in der Filiale wurde ein Auslieferungsfahrer angegriffen. Dieser wurde schwer verletzt. Die eintreffenden Polizeistreifen wurden sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Dabei wurde mindestens ein Polizist verletzt.




Von mir vergrößertes Foto aus den Osthessen News:


So fest geschmissene Steine möchte ich nicht in die Fresse kriegen. Da nützen einem auch eventuelle Kampfsport-Fähigkeiten nix.
Außerdem ist es einfach, nachher und in der Theorie schlauer zu sein.
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.114
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #710 am: 14. April 2018, 18:59:46 »

dort werden unbewaffnete Fluechtende mit passender Hautfarbe schnell mal mit nem Magazin in den Ruecken vollgepumt. Die Frage ob das in D jemals passieren wird stellt sich nicht, die eigentliche Frage ist "Wann?"

Bis jetzt ist es noch nicht passiert und wenn ein  Agressor bereits mehrere Menschen schwer verletzt hat, darunter auch einen Polizisten, ist das schwer in Ordung.

Auch dass dieses "Goldstück" uns nicht weiter mit jahrelangen Haft- späteren Abschiebungs- und sonstigen Kosten auf der Tasche liegt.
Gespeichert
██████

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #711 am: 14. April 2018, 21:15:03 »

Wenn ich Polizist wäre, würde ich zuerst an mich selber denken, dann an das Deutsche Volk!
 
Jeder Flüchtling, der ja eigentlichnach D gekommen ist um Schutz zu suchen, der kriminell wird und
andere angreift, bewffnet ist, egal ob Messer, Steine oder Schlagstock, würde ich umlegen.

Das spricht sich dann sicher schnell rum, und in Zukunft überlegen die sich das vielleicht mal.

Noch besser wäre es natürlich, wenn wir diese ganzen Kulturbereicherer gar nicht erst hätten!
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.640
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #712 am: 14. April 2018, 21:39:11 »

Deinen Gedanken hatte ich heute auch, als es um die Erschießung dieses afgahnischen Fensterzertrümmers ging.

Die Polizei darf überall ihren Kopf hinhalten. Sei"s gegen die Antifa, die in die "demokratischen" Gegendemonstrationen geschmuggelt werden, oder z.B. kriminelle Asylforderer.
Kaum eingelocht, werden sie von irgendeiner Staatsanwaltschaft wieder enthaftet, und das Spiel beginnt von vorn. Angriffe auf Rettungskräfte etc. pp. da kann man in Berlin jede Woche von lesen. Dem Abdrücker gehoert das Bundesverdienstkreuz umgehangen. Allein was er an Kosten eingesparrt hat.
Bestrafe einen , erziehe Hundert. Leider sinds schon Millionen.

Gibts doch gar nicht. Kommen hier her um Unterstützung zu erhalten und benehmen sich so. Und wenn sie vergewaltigen, gehoeren an ihren Eiern aufgehangen....

Ist die einzige Sprache die verstanden wird. Die kommen aus vollkommen anderen Verhältnissen, wolln hoffen, das wir abwenden koennen, das diese auch hier Realität werden.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.397
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #713 am: 14. April 2018, 22:02:08 »


@samurai

sorry, wenn jemand bereits andere Personen verletzt hat und/oder mich massiv angreift -
dann gibt es nur die ultimative Verteidigung/Gegenangriff.

Und das sage ich dir nach fast 2 Jahrzehnten als Security. Ich habe mehrmals bedauert,
nicht mit weitreichenderen Kompetenzen ausgestattet zu sein...

Und da ist es mir auch vollkommen egal, wie bunt der Typ ist!

Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

Bacadi

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #714 am: 14. April 2018, 23:00:08 »

@Samurai,

prinzipiell teile ich Deine Argumentation. Früher wäre das ganz klar ein bischen "too much" gewesen. Der Punkt ist aber der, dass in gewissen Teilen hier in Berlin z. B. die öffentliche Ordung ganz einfach nicht mehr aufrecht erhalten werden kann. Da kommt es bei Polizeieinsätzen zu spontanen Zusammenrottungen von zig Typen, die auf wirklich alles sch***en und denen von Kindheit an beigebracht wurde, dass Toleranz und Akzeptanz Schwäche bedeutet. Als Cop hast Du da offensichtlich einfach keine andere Möglichkeit mehr, als die Waffe zu ziehen, so wie in diesem aktuellen Fall:

https://www.welt.de/vermischtes/article175449758/Randale-vor-der-Wache-Polizei-schiesst-in-Berlin-20-Jaehrigen-ins-Bein.html

Gezielte Schlagstockmaßnahmen reichen da bei weitem nicht mehr aus. Dieses Equipment und Messer usw. haben diese Typen heute schon serienmäßig. So sehr ich derartige Maßnahmen der Polizei gutheiße, so sehr tut es mir auch um das Deutschland leid, dass wir offensichtlich für immer hinter uns gelassen haben.
« Letzte Änderung: 15. April 2018, 00:00:38 von Bacadi »
Gespeichert

Lung Tom

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.640
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #715 am: 15. April 2018, 19:58:45 »

Die Polizei darf überall ihren Kopf hinhalten. Sei"s gegen die Antifa, die in die "demokratischen" Gegendemonstrationen geschmuggelt werden, 

Nicht das man denkt, ich würde phantasieren:

Linksextreme rufen zu Angriffen auf die Berliner Polizei auf

Ziel der Angriffe müsse es sein, dass kein Polizist mehr ohne Angst in Friedrichshain unterwegs sein könne, heißt es in einem Schreiben


Auf der linksextremistischen Internetplattform Indymedia wird erneut zu vermehrten Pflasterstein-Attacken auf Polizeibeamte und Fahrzeuge aufgerufen. Am Freitag meldete sich eine Gruppe von Linksextremisten zu den jüngsten Attacken in Friedrichshain in menschenverachtender Weise zu Wort. Man habe die Polizisten – die Autoren nennen die Beamten wie in diesen Gruppen üblich "Schweine" – "zum Abschuss freigegeben", heißt es in dem Pamphlet.

Die permanenten Angriffe, hier durchaus zutreffend als Steinhagel bezeichnet, wurden in dem Text als Rache für die Razzia vor zwei Wochen in der Rigaer Straße bezeichnet. Ziel der Angriffe müsse es sein, dass kein Polizist mehr ohne Angst in Friedrichshain unterwegs sein könne, heißt es in dem Text weiter.

Darüber hinaus gibt es in dem Text Tipps für derartige Attacken. Sorgfältige Aufklärung, welche Strecken die Funkstreifen nehmen, ausreichend Pflastersteine und dunkle Ecken mit geeigneten Fluchtwegen, mehr sei nicht nötig. ­Abschließend heißt es: "Wir hoffen dass es bei unserem Kampf nicht zu viele Verletzte gibt – außer natürlich auf ­Seiten der Polizei."

Mann bittet Polizisten um Zigarette - und greift sie an

Meldungen über Pflasterstein-Attacken gegen Polizeifahrzeuge sind in Berlin trauriger Alltag. Für den jüngsten Vorfall dieser Art sorgten jedoch nicht gewaltbereite Autonome in Friedrichshain-Kreuzberg. Am Freitagabend war der Täter ein Betrunkener, Tatort war der Kurfürstendamm. Dort demolierte der 26-Jährige die Seitenscheibe eines Funkstreifenwagens. Der Auslöser war ebenso banal wie skurril.

Hier gehts weiter:
https://www.morgenpost.de/berlin/article214016697/Linksextreme-rufen-zu-Angriffen-auf-die-Berliner-Polizei-auf.html
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #716 am: 15. April 2018, 20:06:15 »

Die Polizei wird sich ja wohl zu verteidigen wissen, tragen legal Waffen und sollten dann eben Maschinenpsitolen nicht im Kofferraum spazieren fahren, sondern umhängen und umgehend benutzen.

Einen rechtsfreien Raum soll und darf es nicht geben!

 {;
Gespeichert

Josef

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 306
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #717 am: 15. April 2018, 20:37:01 »

@ Integration von Flüchtlingen ....
seit Jahr und Tag lese ich, wir müssen integrieren   aber noch habe ich außer Geschwafel über eine Leitkultur, nirgends gesehen, was ist Integration, wann ist man integriert , gibt es z.B. die "10 Integrationserfüllungspunkte ??? oder wie viel der Alttürken sind integriert ??? die ich kenne sind nach meiner Vorstellung nach 30++ Jahren noch nicht integriert .. oder ???
sonntäglichen Gruß Josef
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #718 am: 15. April 2018, 20:57:50 »

Nach meiner Meinung brauchen die sich alle gar nicht zu integrieren!

Die sollen so schnell es geht, wieder abhauen.

Man sollte die Gesetze so ändern, dass es für Ausländer, wie auch hier in TH, keinerlei Sozialleistungen gibt!

Ohne Moos, nix los.

Oder EU weit auf das niedrigste Niveau angleichen, was es in einem Mitgliedsstaat gibt!
Gespeichert

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.903
Re: Integration der Flüchtlinge in Deutschland
« Antwort #719 am: 16. April 2018, 12:36:07 »

Die Polizei ... sollten dann eben Maschinenpsitolen nicht im Kofferraum spazieren fahren, sondern umhängen und umgehend benutzen.

 {:}    {+
Gespeichert
Seiten: 1 ... 47 [48] 49 ... 58   Nach oben
 

Seite erstellt in 0.604 Sekunden mit 18 Abfragen.