ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Steuern in Thailand  (Gelesen 10161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sabeidi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.033
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #15 am: 06. Februar 2018, 20:39:39 »

Jektor,

Super und Danke, das ist einmal was sehr hilfreiches, und Wissen wahrscheinlich die wenigsten. ;}
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.993
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #16 am: 06. Februar 2018, 21:06:19 »

Schließe mich dem voll an, besten Dank!!

Das war in diesem Jahr der beste und wichtigste Beitrag, den ich gelesen habe!!

Habe ich mir gelch kopiert, für alle Fälle...

 {* {* ;} ;}
Gespeichert

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.168
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #17 am: 07. Februar 2018, 09:05:36 »

Ja doch, ist schon ( fast ) ein alter Hut.

Die alles entscheidende Frage hier ist doch .:

Ab welcher monatlichen Rentenhöhe - greift sodann die TH - Steuer.

Möchte nochmals betonen, auch wenn es hier Niemanden gross interessieren wird - für mich überwiegen die Nachteile einer Abmledung aus der BRD.
Gespeichert

Wandat

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 92
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #18 am: 07. Februar 2018, 13:09:51 »

Hi,

2016, vor meiner Abreise nach Thailand war ich beim Finanzamt und habe mich über Steuern erkundigt: "Selbstverständlich müssen Sie hier Steuern für Ihre Pension zahlen, auch wenn Sie auswandern". Ich hab's so hingenommen.

Umso erstaunter war ich, dass ich meine Pension seit Januar 2018 ohne Abzüge erhalte. Ohne dass ich einen Antrag gestellt oder sonstwas unternommen habe. Das nehme ich dann auch so hin...

LG
Gespeichert

Burianer

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.985
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #19 am: 07. Februar 2018, 14:27:36 »

Wandat, hast Du Dich auch abgemeldet in Deutschland ? oder nur ausgewandert  (  noch in Deutschland wohnhaft )
Lebensmittelpunkt wo ?  single oder verheiratet ? ( geschieden ? )
Klaerende Punkte waeren hier noch angebracht.
Allein  lebend ? dann kann man sich in Deutschland abmelden. 

Frage auch an Jektor.
Ansonsten,  {* prima.  Steuern auf Renten  {;
« Letzte Änderung: 07. Februar 2018, 14:44:26 von Burianer »
Gespeichert

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.168
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #20 am: 07. Februar 2018, 15:34:41 »

,,, Ab welcher monatlichen Rentenhöhe - greift sodann die TH - Steuer ,,,

Wer sic h in der BRD ( Rentner ) abmeldet, sollte doch hier eine Auskunft geben können ???

Bei z. B. 1000.- Euro monatlicher Bruttorente in der BRD - werden d. d. Abmeldung schlappe 100.- Euro gespart. Zusätzliche sog. Betriebsrenten - sind ein anderes Thema.

Gespeichert

malakor

  • Thailand Guru
  • *******
  • Online Online
  • Beiträge: 6.275
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #21 am: 07. Februar 2018, 15:42:52 »

Zu diesem Thema wurde hier schon viel geschrieben,

Man sollte mal die Suchfunktion anwenden.


Grundsaetzlich:

fuer die Besteuerung kommt es nicht auf die Abmeldung an.  Die Steuer richtet sich nach dem Aufenthalt, und zwar ueberwiegendem Aufenthalt.


Pensionen und Renten werden unterschiedlich besteuert.
Gespeichert

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.168
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #22 am: 07. Februar 2018, 15:48:38 »

Ja ja, damit aber ist meine Frage ( noch ) immer nicht beantwortet.

Es sei denn - TH verfährt analog der Schweizer auch so mit den Deutschen.

Laut Swisslaw mit Büros in Pattaya und Bern müssten Renten gemäss Wortlaut des thailändischen Gesetzes zwar versteuert werden. Dies freilich nur in Fällen, in welchen die Rente im Jahr der Fälligkeit nach Thailand überwiesen wird.

Würden die Renten des Jahres 2015 zum Beispiel erst im Jahr 2016 nach Thailand geschickt, so gelte dies bereits als Vermögen und sei daher gesetzlich nicht steuerbar. «Der Verwaltungsaufwand wäre unverhältnismässig, wollte man für eine solche grenzüberschreitende Transaktion den Einkommensnachweis erbringen», steht auf der Website von Swisslaw zu lesen.
Es wäre ein Leichtes, das im Ausland angefallene Einkommen vor der Einfuhr nach Thailand auf einem Bankkonto ausserhalb Thailands zu parken. «Aus diesen Gründen verzichtet die thailändische Steuerbehörde zurzeit generell auf die Besteuerung von Renten aus dem Ausland.»

Sicher ist sicher: Reto Derungs von Swisslaw empfiehlt auf seiner Website, die Rente auf eine Schweizer Bank zwischenzulagern und dann das Geld von dort mit einem Dauerauftrag oder nach Bedarf auf eine thailändische Bank zu überweisen.

Quelle - Berner Zeitung 2016
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.812
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #23 am: 07. Februar 2018, 16:04:46 »

Habe nie auf Rente Steuern bezahlt  }} ;} Nicht so viel Wind machen sonst werden die Amtsschimmel wach  :D :] in D oder Th.
Gespeichert

volkschoen

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.902
  • was mich nicht umbringt macht mich hart
    • Meine Visitenkarte
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #24 am: 07. Februar 2018, 16:06:04 »

Habe nie auf Rente Steuern bezahlt  }} ;} Nicht so viel Wind machen sonst werden die Amtsschimmel wach  :D :] in D oder Th.

genau so ist es, den Ball flach halten.  [-] C--
Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.356
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #25 am: 07. Februar 2018, 16:16:44 »

Die TH-Steuersaetze waren ja schon oefter Thema hier,so wie malakor es schreibt,einfach mal etwas suchen hier im Forum.

Moechte mal ein Beispiel geben,falls der Farang eine Steuererklaerung in TH abgeben moechte.

Nehmen wir mal eine Rente von 1000 Euro,bei einen Wechselkurs von 1 zu 40 .und kein weiteres Einkommen in TH an.

Also jaehliche Einnahmen von 480.000.-Baht.

Freibetrag neu  60.000,-            420.000.

Z,Zt Steuerfrei bis 150.000.-      270.000.

ueber 150.000 bis 300.000.  5%  also 270.000. X 5% waeren  somit 13.500,- Baht Steuern pro Jahr  faellig.

Bin letzte Woche beim Finanzamt in Khonkaen gewesen,um meine Steuererklaerung abgegeben.Da ich ja bald auch Rentner werde habe ich mich  etwas erkundigt. Dadurch habe ich auch erfahren,dass sich der Freibetrag von derzeit 60.000.Baht,laut der netten Finanzbeamtin, nicht nur fuer Thais sondern auch fuer Farangs ab dem 65.Lebensjahr zusaetzlich nochmal um 190.000 Baht erhoeht.  Somit waeren dann in meinem oben genannten Beispiel 4.000 Baht jaehrlich zu versteuern.

Hoffe mein Beitrag war einigermassen verstaendlich.
               
Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 520
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #26 am: 07. Februar 2018, 16:29:50 »

Gut. Dann muss ich keine Steuern zahlen. Gefällt mir  ;D
Gespeichert

Isan Yamaha

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.812
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #27 am: 07. Februar 2018, 16:32:59 »

Du gehst freiwillig zu einem Th Finanzamt  --C  {[ bin empört  :D :]
Gespeichert

Schmizzkazze

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 520
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #28 am: 07. Februar 2018, 16:38:49 »

Ich? Never ever.
Gespeichert

Patthama

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.356
Re: Steuern in Thailand
« Antwort #29 am: 07. Februar 2018, 16:54:32 »

Du gehst freiwillig zu einem Th Finanzamt  --C  {[ bin empört  :D :]


Isan Yamaha, meine Frau,und ich gehen schon 14 Jahre hier zum Finanzamt.Habs ja schon oefters hier Kund getan.Meine Einnahmen bestehen ausschliesslich aus Zinsen.Die Banken ziehen ja da immer automatisch 15% ab.Durch mein Gang zum Finanzamt hole ich mir wieder einen Teil davon.Allerdings wenn dann  noch eine Rente dazu kommt,werden wohl Steuern faellig. {+

Natuerlich kommt es auf den Einzelfall an,aber fuer viele Farang-Rentner ist es vermutlich besser,wenn sie die Fuesse still halten,und keine schlafende Hunde wecken.
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.343 Sekunden mit 19 Abfragen.