ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Sie befinden sich im neuen Forum.ThailandTIP. Klicken Sie hier, um zum Archiv (2002-2008) des alten Forums zu gelangen.
http://archiv.thailand-tip.com"

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden  (Gelesen 707 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

goldfinger

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.475
  • Zeit ist das, was man an der Uhr abliest

Plastiksiegel an den Wasserflaschen verschwinden am 1.4.

...und nein, es ist kein Aprilscherz  {;



http://englishnews.thaipbs.or.th/d-day-phase-use-plastic-cap-seals-april-1/
Gespeichert
Politik: die Führung öffentlicher Angelegenheiten zum privaten Vorteil. - Ambrose Bierce

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.624
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #1 am: 14. Februar 2018, 18:05:52 »

Frueher war es als gewisser (wenn auch geringfuegiger) Schutz vor billigen Wasserfuellungen sinnvoll, dieses Fake - Business mit dem Gesundheitsrisiko der Konsumenten scheint doch stark ruecklaeufig zu sein.
Gespeichert
██████

Alex

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.488
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #2 am: 15. Februar 2018, 10:04:52 »



Zitat
Die Vereinbarung zur Abschaffung der Verwendung von Plastikkappendichtungen
 wurde am Dienstag (13. Februar) mitgeteilt, als staatliche und private Organisationen
 ein Memorandum of Understanding unterzeichneten, um die Verwendung der kleinen Plastiksiegel aufzugeben.

Beteiligt waren das Pollution Control Department (PCD), das Amt der Verbraucherschutzkommission,
die Thai Beverage Industry Association, das Kunststoffinstitut von Thailand
und fünf große Hersteller von Mineralwasser.

Das ist gelinde gesagt der Hammer .... mit der Begründung " weniger Plastik "
 sollen nun die Versiegelungen an den Plaste Wasserflaschen ab. 1.4. 2018 wegfallen .

Damit ist dem Betrug , Wasser woher auch immer ... mit dem Gartenschlauch
z.B. ... in die Flaschen zu füllen Tür und Tor geöffnet .

Nun gut wir verwenden schon sein mehr als 10 Jahren hinter dem obligatorischen
Aktiv Kohle Filter nach der Pumpe eine Reverse Osmose Anlage mit 5 stufigem Filter

 ... auch nachdem unser BIG BOTTLE Lieferant ohne die Seals an seinen Flaschen
vom Hof gejagt wurde .

Jeder sollte aber nun aufpassen was er da von wem geliefert bekommt !

Gespeichert
Wir sind nicht auf der Welt , um so zu sein, wie andere uns haben wollen !

Helli

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.770
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #3 am: 15. Februar 2018, 13:03:48 »

Die Vereinbarung zur Abschaffung der Verwendung von Plastikkappendichtungen wurde am Dienstag (13. Februar) mitgeteilt, als staatliche und private Organisationen ein Memorandum of Understanding unterzeichneten, um die Verwendung der kleinen Plastiksiegel aufzugeben.
Jeder Zuckerwassermischer (z.B. CocaCola usw.) zeigt, dass es auch ohne diese Plastikstückchen geht und von "Dichtungen" kann ja auch keine Rede sein! Das "Problem" dürfte mit einer kleinen Aktualisierung/Änderung bei der Abfüllmaschine zu beheben sein.
Letztlich bleibt zu hoffen, dass dadurch immer mehr Verbraucher auf das in TH durchaus landesweit vorhandene Pfandsystem mit den Halb-Liter-Glas-Flaschen umsteigen und die überall in die Natur entsorgten Plastikflaschen verschwinden!
Gespeichert
Ein Moselaner regt sich nicht über Dinge auf, die er nicht ändern kann.

samuispezi

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 954
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #4 am: 15. Februar 2018, 14:37:44 »


Finde ich super, ist ja in Zeiten wie diesen nur lästiges Beiwerk und in der Masse
sicherlich nicht zu unterschätzen.
Zumindest sieht man, dass die Denkweise in die richtige Richtung gehen. {*

Samuispezi }}
Gespeichert

Huangnoi

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.896
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #5 am: 15. Februar 2018, 14:54:04 »

Sowohl Wasser als auch Soda nehmen wir schon seit 11 Jahren, und kein Plastik.

Habe 8 Pfandkisten und hole alle 2 Wochen Nachschub im Austausch.

Kiste Wasser mit 24 Flaschen kosten 60 Baht, Kiste Soda mit 24 Flaschen nun 135 Baht!
Gespeichert

handong

  • kommt langsam in Fahrt
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #6 am: 15. Februar 2018, 18:28:35 »

Etwas vom besten in der letzten Zeit,habe mich auch immer Aufgeregt
Gespeichert

Benno

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.145
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #7 am: 15. Februar 2018, 21:56:06 »


Mineralwasser der Premiummarke "Aura" in der 1,5 l Plastikflasche nehme ich aus Qualitaetsgruenden seit nunmehr 10 Jahren in Thailand.

Auch ja, die ominoesen Kapsel-Kondome (Plastiksiegel) aus duennster Weichplaste suche ich schon seit Jahren am besten Mineralwasser Thailands vergeblich.

Links im untenstehenden Photo eine 6 Liter Plasteflasche zum Nachfuellen aus dem Leitungswasser am Nachfuellautomaten vor dem Condo nur zum Kochen fuer Speisen und Getraenke. Rechts das gute "Aura" Quellwasser ohne Kapsel-Kondom ausschliesslich zum Trinken :



Die vom @Huangnoi empfohlenen Produkte in der 0,325 l Glasflasche von Chang, Shinga etc. sind in der Verpackung nicht nur Umweltfeindlicher, sondern schmecken fuer einer Nicht-Alkoholiker und Nicht-Raucher mit intakten Geschmacksempfinden mit dem darin verwendeten Grundwasser bzw. Brunnenwasser im Gegensatz zum  Quellwasser der Marke "Aura" eindeutig schlechter.

>>Es gilt folgende Rangliste der Verpackung (von umweltfreundlich bis zu weniger umweltfreundlich):

1.            Mehrweg-Plastikflasche

2.            Mehrweg-Glasflasche

3.            Einweg-Plastikflasche

4.            Dose

5.            Einweg-Glasflasche

Quelle zur Oekobilanz : HIER

Flaschenwasser Fakten: Thailand Edition

Es mag zutreffen, dass behandeltes Wasser vor dem Verlassen der Wasseraufbereitungsanlage getrunken werden kann, aber das Problem liegt im Leitungssystem und in Ihrem Wasserhahn. In Thailand sind die meisten Leitungsnetze seit mehr als 20 Jahren installiert. Sie können sich vorstellen, was sich in den Rohren befindet.

Also, ist es sicher, das Leitungswasser in Thailand zu trinken? Die kurze Antwort ist " Nein ". Sie sollten das Leitungswasser nirgendwo in Thailand trinken. Trinke stattdessen immer abgefülltes Wasser.

Wasser in Flaschen ist das Häufigste hier und die gute Nachricht ist, dass es hier relativ günstig ist.



Wie bei allen anderen Produkten gibt es Wasser in verschiedenen Qualitätsstufen. Die Quellen für in Flaschen abgefülltes Wasser in Thailand sind Quellwasser, Grundwasser, Wasser aus Brunnen und Wasser aus dem Wasserhahn . Wenn Sie nicht klug wählen, könnten Sie am Ende minderwertiges Wasser aus Leitungswasser kaufen .

Meine Empfehlung ist, wenn Sie abgefülltes Wasser aus einem Geschäft kaufen, sollten Sie Quellwasser nutzen, da der Preis für Quellwasser nicht viel teurer als Grundwasser ist. Wenn Sie seit Jahren aus Flaschen trinken, werden Sie feststellen, dass Quellwasser einen viel besseren Geschmack hat als Grundwasser.

Es gibt einige große Wasserproduzenten, die Leitungswasser als Material verwenden. Sie investieren Millionen von Dollar in hochentwickelte und qualitativ hochwertige Kläranlagen, um Wasser von guter Qualität zu produzieren. Es gibt ein paar große Namen in dieser Kategorie, wie Sprinkle, Nam Thip (Hergestellt von Cola-Cola), Cystal (Hergestellt von Pepsi) und einige Produkte von Singha - und Chang Trinkwasser). Diese Marken sind gut und ihr Wasser ist sehr sicher zu trinken.

Sie können feststellen, ob Flaschenwasser in dieser Kategorie echt ist oder nicht, indem Sie das Etikett lesen (einige Flaschen Wasser haben ein Etikett in Englisch aufgedruckt ). Auf dem Etikett sollten die Marke, der Name des Unternehmens und die von der Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde unterzeichnete Nummer deutlich angegeben werden.



Ein weiterer Tipp, um die Wasserquelle zu überprüfen ist, unabhängig davon, welche Marke, wenn Sie lesen können, es ist in Bangkok hergestellt , ist es fast 100%ig Leitungswasser.

2. Grundwasser

Es gibt 3 Hauptquellen für Grundwasser, das für die Herstellung in Flaschen verwendet wird. Es gibt die Provinz Pratumtani (nur 200 km von Bangkok entfernt), die Provinz Ayutthaya (Zentralthailand) und Khon Kaen (Nordostthailand). Die Marken die unterirdisches Wasser für ihr abgefülltes Wasser verwenden, sind Singha Trinkwasser und Chang Dringking Wasser.

3. Quellwasser.

In Thailand nennen wir das Quellwasser Mineralwasser. Es gibt 4 Hauptquellen Quellwasser in Thailand. Es gibt Bang Pahan Stadt, Ayutthaya Provinz (Zentralthailand), Sing Buri Provinz (Zentralthailand), Tak Provinz (Nordthailand) und Chiang Mai (Nordthailand). Quellwasser in Chiang Mai gilt als das Beste in Thailand. Einige der gebräuchlichsten Marken sind:

Aura:   THB10, THB19 für eine 500ml bzw. 1500ml Flasche

Mont Fleur:  THB10, THB19 für eine 500ml bzw. 1500ml Flasche

Minere:  THB8, THB15 für eine 500ml bzw. 1500ml Flasche

Nestle PureLife:  THB8, THB15 für eine 500ml bzw. 1500ml Flasche

Aqua:  THB7, THB20 für eine 500ml Flasche

und  Tesco  (nur im Tesco erhältlich).

Auf dem Etikett muss deutlich geschrieben sein, dass es sich um 100% Mineralwasser handelt.Der Preis ist hoeher als bei anderen Marken mit billigen THB4 - THB6. Der Höchstpreis für Mineralwasser in Thailand beträgt THB 10 für eine 500 ml Flasche und THB 19 für eine 1500 ml Flasche.

Alles lesen : HIER
Gespeichert
In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat (George Orwell)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.601
Re: Plastiksiegel an den Wasserflaschen sollen am 1.4. verschwinden
« Antwort #8 am: 15. Februar 2018, 23:10:52 »

Jeder Zuckerwassermischer (z.B. CocaCola usw.) zeigt, dass es auch ohne diese Plastikstückchen geht ...

 ;} ... Genau das ist die seit etlichen Jahren bewährte seriöse Lösung mit wenig Plastik-Aufwand. Beispiel:



Man beachte bitte die schlüssige Verbindung zwischen unterem Ring und oberem Deckel.

---
Aber ...

Auch als kleiner Unternehmer muss ich dauernd lernen, dass und wie die Uhr sich weiter dreht, dass die Zeiten (besonders zu unseren Zeiten) sich schnell ändern. In der Realität muss man da einen ständigen Eiertanz zwischen sehr, sehr wichtiger konstanter Qualität und häufig wechselnden Rahmenbedingungen (Zeitgeist/Mode, Gesetzes-Änderungen, ganz neue nationale und EU-Verordnungen usw.) absolvieren.

1. Was gestern gut, legal und angesehen war, kann morgen schon zum alten Eisen gehören.
2. Ferner lernt man, die realitätsfremden, aber mächtigen Sesselpupser total zu lieben.  {/
« Letzte Änderung: 16. Februar 2018, 01:54:22 von Kern »
Gespeichert
 

Seite erstellt in 0.165 Sekunden mit 18 Abfragen.