ThailandTIP Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Aktuelle Nachrichten und Neuigkeiten aus Thailand und den Nachbarländern.
http://thailandtip.info/

Hier kommen sie zu den aktuellen Nachrichten auf ThailandTIP.info

Autor Thema: Gebratene Bananen  (Gelesen 1331 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.132
Gebratene Bananen
« am: 16. Februar 2018, 18:10:44 »

Die Stadtverwaltung Bangkok will gegen die Verkäufer von gebratenen Bananen auf der Straße vorgehen.

Also die Thai,s haben doch wirklich ein Rad ab. Also Schlimmer geht,s Nimmer.

,,,, dass die Menschen, die Bananen im Verkehr verkaufen, “das Image von Thailand ruinieren”


Das Image, wenn es überhaupt ein solches – im positiven Sinne - je gegeben hat -. da - IST - nichts mehr zu Ruinieren.

,,,, Ratsmitglied Paitoon Kamparat sagte während einer Sitzung, dass nach dem geltenden thailändischen Gesetz Verkäufer, die gebratene Bananen im Verkehr verkaufen, eine Geldstrafe von 5.000 Baht zahlen müssen. Aber nicht nur die Verkäufer, sondern auch die Kunden, die ihnen die gebratenen Bananen abkaufen, sollen ebenfalls mit einer Geldbuße belangt werden. Laut Herrn Paitoon sollen die Kunden, die für 20 Baht einen leckeren aber seiner Meinung nach illegalen Snack kaufen, ebenfalls mit einer Geldbuße von 2.000 Baht bestraft werden ,,,,

Also wirklich, rollen sich da Einem nicht die Fussnägel hoch?.

Laufen sodann die Verkäufer mit einem Schild um den Hals – wenn Sie bei mir Einkaufen könnten Sie mit einer Geldbusse von 2000 Bath belegt werden. Möglichst das Ganze natürlich in Englischer, Chinesischer, Deutscher, Schwyzerdütscher, Bayrischer etc. Übersetzung. Wo kämen wir denn hin in diesem Lande, wenn jeder dahergelaufene Tourist sich eine gebratene Banane für 20 Bath illegal besorgen würde. 

,,,, Herr Paitoon fügte weiter hinzu, dass die Stadt das Gebiet kennzeichnen müsse, in dem die Verkäufer der frittierten Bananen ihre Geschäfte aufbauen. Dann könnten sie von der Stadtverwaltung BMA mit entsprechend aufgestellten Sicherheitskameras besser überwacht werden ,,,,

Man stelle sich bildlich vor – wie wenn dieses Land keine gravierendere Problem hätte – hier werden Bananenverkaüfer mit Kameras überwacht die welche .... hier muss ich einmal tief Luft holen um nicht unter die Gürtellinie zu kommen. Hierzu fällt mir eigentlich nur noch das Zitat eines Freundes ein, welches ich hier vor Jahren schon einmal Gepostet habe .: die Thai,s leben zuweilen noch wie die Affen auf den Bäumen. 

Bleibt noch anzumerken .: wie verhält es sich eigentlich mit den zig Tausenden von – Phuangmalei – Verkäufern im gesamten Lande. ?????

Kursives entnommen aus d. TH - TIP.
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.134
    • Mein Blickwinkel
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #1 am: 16. Februar 2018, 19:42:50 »

@non2011
Man sollte nicht jeden" Furz" welcher aus irgend ein Beamter lässt Glauben schenken
und meinen das er damit auch die Meinung anderer  vertritt .
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

kapom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #2 am: 16. Februar 2018, 21:42:12 »

Schiene, lebst du hier? Kann manchmal stimmen was du schreibst aber oft gilt in Thailand : Je grösser der Furz, je grösser die Wahrscheinlichkeit es wird kommen. Sage nur Liegestuhlverbot, Sonnenschirmverbot, Rauchverbot, Essenverkaufsverbot.
Gespeichert

Suksabai

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.081
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #3 am: 16. Februar 2018, 21:49:22 »


@kapom

Schiene ist ein profunder Kenner der thailändischen Verhältnisse.

Und wie war das nochmal mit dem Beförderungsverbot von Personen auf Pickups?
Und das ist nur EIN Beispiel, das mir momentan einfällt, da gibt es deren viele, Stichwort Frau Kobkarn...


Gespeichert
Ich kann, wenn ich will. Und wer will, dass ich muss, der kann mich mal !

kapom

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 400
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #4 am: 16. Februar 2018, 22:10:46 »

Kann Schiene nicht selber fürsich sprechen? Ist doch ein richtig guter Kerl und ein deutscher Patriot. Macht ihn absolut sympathisch! Schiene! ;} ;} ;} Kenner sollten aber wissen, das hier schon ganz viele blöde Fürze durchgesetzt wurden. Lebt er nun hier oder macht er Urlaube mit Frauchen? Will keinen Streit, Schiene wirkt auf mich top! Das mitnehmen auf Ladeflächen von Pickups ist schon sehr lange verboten. Lange Gesetz! Innerbrauner Konsenz ist ignorieren. Geht also immer nur um die Durchsetzung der Nummer. Kommt irgendwann oder nicht. Abwarten.
« Letzte Änderung: 16. Februar 2018, 22:18:24 von kapom »
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.627
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #5 am: 17. Februar 2018, 01:34:26 »


Schiene hat insofern mit seiner Vermutung unrecht, da zumindest die nächsten Tage oder Wochen den Bananenverkäufern in ihrem doch relativ eng begrenzten Gebiet das Leben schwer gemacht wird, (seit dem Putsch ist das nicht der erste Versuch dieser Art) .

Da dort (von der Yommarat Bahnkreuzung bis zur Ratchadamnoen ) sowieso fast immer Stau mit langen Ampelphasen herrscht hält sich die "Verkehrsbehinderung oder - gefährdung" durch die Verkäufer doch arg in Grenzen. Früher hatte ich mir dort  auch schon öfters für 20 Baht aus dem Auto heraus eine Tüte geschnappt, derzeit werden es inflationsbedingt wohl eher 30 sein (oder kleinere Portionen zum alten Preis  ;) )  ... ausserden wirken solche Strafverfolgungsmassnahmen dann auch eher preistreibend


Der Originalartikel (Khaosod):

BANGKOK DECLARES WAR ON FRIED BANANA VENDORS (AGAIN)

http://www.khaosodenglish.com/news/bangkok/2018/02/15/bangkok-declares-war-fried-banana-vendors/
Gespeichert
██████

Schmizzkazze

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 438
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #6 am: 17. Februar 2018, 02:05:55 »

Was haben denn die Behörden gegen die Bananenverkäufer? Verstehe ich nicht.
Gespeichert

luklak

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.854
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #7 am: 17. Februar 2018, 07:55:51 »

@non2011
Man sollte nicht jeden" Furz" welcher aus irgend ein Beamter lässt Glauben schenken
und meinen das er damit auch die Meinung anderer  vertritt .

 {* C--  [-]

Genau : Furz = Wind = Luft

Nur Luft     ;]
Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

bangkok53

  • ist voll dabei
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 453
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #8 am: 17. Februar 2018, 08:39:18 »

ich kenne Thailand seid 43 Jahren,und lebe seid 15 Jahren dort.Habe immer  gesagt den Thais fehle ein Zahnrad. aber ich weis heute noch nicht welches
Gespeichert

schiene

  • Thailand Guru
  • *******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.134
    • Mein Blickwinkel
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #9 am: 17. Februar 2018, 08:57:19 »

Schiene, lebst du hier? Kann manchmal stimmen was du schreibst aber oft gilt in Thailand : Je grösser der Furz, je grösser die Wahrscheinlichkeit es wird kommen. Sage nur Liegestuhlverbot, Sonnenschirmverbot, Rauchverbot, Essenverkaufsverbot.
Natürlich kann sich ein Furz entzünden wen man ein Streichholz daran hält  {--
Ich lebe in Deutschland und bin aber ab und Wan auch länger in Thailand wo ich schon seit 1987 viele Orte besuchte.Derzeit sind wir 3 Monate wieder hier aber ich denke man muss nicht unbedingt hier leben um
ein klein wenig Thailand mit all seinen Reizen und Wiedersprüchen zu kennen.Es gibt auch in Deutschland Menschen die ihr Land noch niemals verlassen haben und kennen es trotz allem   politisch so wie geographisch
nicht.
Gespeichert
Heute sind wir tolerant,morgen fremd im eigenen Land.

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.627
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #10 am: 17. Februar 2018, 14:46:29 »

Genau : Furz = Wind = Luft

Nur Luft     ;]


Und wie war das nochmal mit dem Beförderungsverbot von Personen auf Pickups?


Der Vergleich ist etwas unpassend, da die  Polizeistation Nang Loeng in ihrem relativ kleinen "Hoheitsgebiet" doch einiges an Möglichkeiten hat, den Bananenverkäufern das Leben ziemlich schwer zu machen, während es ziemlich unrealistisch ist dass landesweit überall Helmpflicht und passagierfreie Ladeflächen durchgesetzt werden können.

Von daher kann man an die dortigen Polizisten nur appellieren, die Sache "locker" zu sehen




Ausserdem hat diese Polizeistation auch noch die Demonstranten von letzter Woche am Hals und wird gerade von der als hartnäckig bekannten Anführerin in einer Art "Präventivschlag"  heimgesucht, das sollte vorerst ein bischen "Entlastung" für die armen Bananenverkäufer bringen...  {--


Gespeichert
██████

Non2011

  • gehört zum Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.132
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #11 am: 17. Februar 2018, 15:31:47 »

@bangkok53@

Habe immer gesagt den Thais fehle ein Zahnrad. aber ich weis heute noch nicht welches

Da ist es vollkommen unerheblich, ob ein großes Zahnrad fehlt oder ein winziges – die Uhr wird niemals funktionieren. Nur wenn alles an seinem richtigen Platz ist, läuft das Uhrwerk.

Genauso ist es bei uns mit unseren Gehirnen. Den Thai,s fehlt es einfach mitunter an der richtigen Vernetzung - auch, derweil dieses Volk das 21 te. Jahrhundert noch immer nicht erreicht hat.

Bei der Gelegenheit betr. d. Bananenverkäufern – 5000 / 2000 Bath,

was macht eigentlich das Bübchen - Red Bull,s – hier haben die Zahnräder auch nicht so recht funktioniert. Meines Wissens wird dieser Mann nicht ( mehr ) gesucht weil er verbotener Weise gebratene Bananen verkauft hat – sondern ein Menschenleben auf dem Gewissen hat.   
Gespeichert

luklak

  • ist TIP-süchtig
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.854
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #12 am: 17. Februar 2018, 17:13:31 »

@non2011
Man sollte nicht jeden" Furz" welcher aus irgend ein
Beamter lässt Glauben schenken und meinen das er damit auch die
Meinung anderer  vertritt .

Ein "neuer" Furz :

Maya-Bucht wird nicht für Tourboote gesperrt

KRABI: Die von den Medien weltweit verbreitete Nachricht,
die Maya-Bucht auf der Koh Phi Phi werde von Juni bis September
dieses Jahres für Tourboote gesperrt, ist
nur ein Vorschlag, kein Beschluss der zuständigen Behörden.     ;]


Gespeichert
Forza Ferrari !
"Ein Mensch braucht Wurzeln, ein Mensch braucht aber auch Flügel."
(Arthur Cohn, Schweizer OSKAR Gewinner)

Kern

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9.612
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #13 am: 17. Februar 2018, 17:50:39 »

Aus "Die sind so!":
Zitat
Die Stadtverwaltung Bangkok will gegen die Verkäufer von gebratenen Bananen auf der Straße vorgehen
...
Wie die thailändische Presse berichtet, haben sich die verantwortlichen Beamten in Bangkok trotz dringender anderer wichtiger städtischen Probleme wie Abfall, Taxifahrer und doppelte Preise dazu entschieden, dass die Menschen, die Bananen im Verkehr verkaufen, “das Image von Thailand ruinieren”. Aus diesem Grund sollten sowohl Verkäufer als auch Kunden nach dem Ordnungsgesetz des Landes entsprechend bestraft werden.
...
Ratsmitglied Paitoon Kamparat sagte während einer Sitzung, dass nach dem geltenden thailändischen Gesetz Verkäufer, die gebratene Bananen im Verkehr verkaufen, eine Geldstrafe von 5.000 Baht zahlen müssen. Aber nicht nur die Verkäufer, sondern auch die Kunden, die ihnen die gebratenen Bananen abkaufen, sollen ebenfalls mit einer Geldbuße belangt werden.

Laut Herrn Paitoon sollen die Kunden, die für 20 Baht einen leckeren aber seiner Meinung nach illegalen Snack kaufen, ebenfalls mit einer Geldbuße von 2.000 Baht bestraft werden.

Der ganze Artikel >> http://thailandtip.info/2018/02/16/die-stadtverwaltung-bangkok-will-gegen-die-verkaeufer-von-gebratenen-bananen-auf-der-strasse-vorgehen/ <<

Zusatz-Info:
Zitat
Der Rat stimmte dem Vorschlag von Herrn Paitoon zu und der stellvertretende Gouverneur von Bangkok, Herr Chinthat Meesuk sagte, dass er sich mit der Strafverfolgungsbehörde der Stadt und der Polizei in der Gegend abstimmen werde, um die Entscheidung und das Verbot durchzusetzen.

Es wird auch Zeit, dass die Regierung den wichtigen Kampf gegen die vielen Verbrecher aufnimmt, die an Straßen-Kreuzungen Blumen-Amulette verkaufen.
Bevor die das Image von Thailand ganz ruinieren.  ;D
Gespeichert

namtok

  • Globaler Moderator
  • Thailand Guru
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.627
Re: Gebratene Bananen
« Antwort #14 am: 18. Februar 2018, 16:46:32 »

Die Debatte lief leider bisher ziemlich weit am Thema vorbei. Anstatt Platitüden wie "profund" oder kompetent der ein oder andere Thailandkenner ihm nicht bekannte Vorgänge einschätzen kann, Neues von der "Bananenfront", die Verkäufer gingen anscheinend schnell auf "Tauchstation"  :o

Aus einem Chat mit meiner "Quelle" :

Thanks for keeping Nang Loeng police busy today, so they have less time to hunt down innocent banana vendors


😂 but the vendors have disappeared 😢



Dann hoffen wir mal dass sie in nicht allzu langer Zeit wieder zurück sind   {--
Gespeichert
██████
 

Seite erstellt in 0.139 Sekunden mit 18 Abfragen.