ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Thailands Geschichte => Thema gestartet von: hmh. am 15. Februar 2011, 03:19:43

Titel: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: hmh. am 15. Februar 2011, 03:19:43
Die Massaker an der kritischen Jugend Thailands kennt fast jeder und zumindest im Ausland wird auch genügend darüber diskutiert.

Viel weniger Menschen wissen dagegen heute noch, daß es hierzu auch eine Vorgeschichte gibt, die sogar erheblich mehr Opfer forderte:
Während des kalten Krieges verloren tausende thailändischer Intellektueller ihr Leben, wurden jahrelang unschuldig eingekerkert oder mußten in die Berge oder ins Ausland fliehen.

Ich habe mir hier mal einen herausgegriffen, den Sprachwissenschaftler, Historiker, Dichter, Schriftsteller und politischen Rebellen Chit Phumisak, der 1966 mit 36 Jahren in Sakhon Nakhon ermordet wurde.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/vor-45-jahren-wurde-chit-phumisak-thailands-che-guevara-erschossen/

Die geistigen Erben derer, die damals auf "Kommunistenhatz" gingen, stehen heute mit gelben Fahnen an der Grenze zu Kambodscha auf "Mahnwache" und protestieren dagegen, daß das thailändische Militär nicht umgehend im Nachbarland einmarschiert und sich "verlorenes" Territorium mit Gewalt "zurück"holt, zum Beispiel das alte Angkor...  }{

(Nein, trotz des Clown-Smilys ist das ganz und gar nicht lustig.)
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: P-Pong am 15. Februar 2011, 07:36:44
... nein, lustig nicht, zum weinen  :o  wenn man bedenkt, auf welcher ideologischen Welle diese Wächter der Demokratie, des Nationalstolzes sich bewegen! --C
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Februar 2011, 08:29:45
Man kann den kalten Krieg durchaus im geschichtlichen Zusammenhang sehen.

1958 bis 1961 versuchte sich China im großen Sprung nach vorn (ca. 20 – 40 Mio. Tote) und 1966 begann die große proletarische Kulturrevolution. Und da eine Revolution lt. Mao Tsedong eben keine Häkelstunde ist, gab es rd. 7 Mio. Tote zu beklagen.
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: hmh. am 15. Februar 2011, 12:41:18
Ja, damals lief sicher nicht nur in Thailand die Propaganda mit solchen "So-oder-so" Schriften auf vollen Touren:

(http://facthai.files.wordpress.com/2010/01/thailand-vs-china-01-education.jpg?w=480&h=331)
Quelle: http://facthai.wordpress.com/2010/01/07/1960s-thai-anti-communist-propaganda-posters-cnreview/

Interessante Kommentare hier: http://cnreviews.com/life/society-culture/thailand-anti-communist-propaganda-pictures-1960s_20090430.html#comment-28214

Ich empfehle auch nochmal diese Seite mit der Gedenkstätte: http://www.thaiwriternetwork.com/column.php?id=375&action=show

Und das Gedenklied von Nga Kharawan: http://ceticmultimedia.com.ar/video/KpJmsZ2NHho/เลือดแดง-mp4.html (http://ceticmultimedia.com.ar/video/KpJmsZ2NHho/เลือดแดง-mp4.html)
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: somtamplara am 16. April 2013, 08:34:12
Ueber einen kleinen Umweg stosse ich auf dieses Thema  :-)
(Bangkok Post Meldung von heute, suche in Wikipedia und dort einen Link zur TIP Zeitung gefunden und dort wiederum einen Link zu diesem Thema).

Fuer Chit Phumisak wird in Kuerze eine Statue am Ort seiner Ermordung aufgestellt.
Eine Stiftung hat 1.5 Mio Baht gesammelt.

http://www.bangkokpost.com/news/local/345526/communist-intellectual-jit-bhumisak-to-be-honored-in-may (http://www.bangkokpost.com/news/local/345526/communist-intellectual-jit-bhumisak-to-be-honored-in-may)

Von der hiesigen Kommunistenhatz weiss ich wenig mehr, als das hier bis heute alle, die nicht "normkonform" sind,
als "khommionit" bezeichnet werden.
Khon Kaen war meines Wissens nach auch eine "rote Provinz".

("khommionit": so ungefaehr hoert sich's an, wenn ein Thai "Kommunist" meint, (คอมมิวนิสต์ = khommionit / ~khommiunit )

Das Wirrwarr an abweichenden Schreibweisen fuer seinen Namen ist exemplarisch  {+
Jit Bhumisak, Jit Phumisak, Pumisak, Poumisak...

Bemerkenswert: in Beitrag #3 von @hmh ist zwar das Bild (noch) zu sehen, wenn man aber den darunter
stehenden Link klickt, kommt man in die MICT Endlosschleife.
Von den vier Links sind nur zwei erreichbar.
Zensiert !
Ueber VPN (D) natuerlich erreichbar.
Bemerkenswert naives Zeug (die armen Chinesen und die komfortabel lebenden Thais  {--).

Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: vicko am 16. April 2013, 20:07:59
Vor 45 Jahren konnte man Menschen mit dem Wort "Kommunist" ermorden. 2009/10 titulierte man Demonstranten als "Terroristen" und schon konnte man sie staatlich töten.
Es hat sich also in Thailand seitdem nichts geändert.   >:
  
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: Bruno99 am 16. April 2013, 20:43:42
Vor 45 Jahren konnte man Menschen mit dem Wort "Kommunist" ermorden. 2009/10 titulierte man Demonstranten als "Terroristen" und schon konnte man sie staatlich töten.  

Vicko, Vicko    {+   Che Guevara war Marxist und ihn mit den Demos der Roten zu vergleichen ist mehr als schmerzhaft  --C

damit du dir ein Bild ueber seine Herkunft, sein Leben und Tun, sowie seine Traeume ein Bild machen kannst:

http://de.wikipedia.org/wiki/Che_Guevara

ich finde da sehr wenig Gemeinsamkeiten mit den Erreignissen von 2009/2010 in BKK   :-)

aber schoen, dass du uns diesbezueglich nicht vergessen laesst was du so darueber denkst  :)
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: dart am 16. April 2013, 20:58:23
Na ja, so ganz Unrecht hat Vicko ja nun auch nicht, auch wenn der Brückenschlag zu den Ereignissen rund um die Redshirts2009/2010, sicherlich wenig Sinn macht.

Gegner mit freier Meinungäußerung brutal auszulöschen hat eine lange Tradition im "Land der Freien" :-)
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: Bruno99 am 16. April 2013, 21:09:04
Gegner mit freier Meinungäußerung brutal auszulöschen hat eine lange Tradition im "Land der Freien" :-)

mit dieser Tradition hat LOS eine Membership in einem grossen Verein  >:
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: dart am 16. April 2013, 21:19:51
Der große Verein hat sicher mehr Qualitäten für das Unterforum "Sammelsurium" ;]

Lasst uns doch hier lieber bei thail. Politik und Geschichte bleiben. ;)
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: vicko am 16. April 2013, 21:25:40
Vicko, Vicko    {+   Che Guevara war Marxist und ihn mit den Demos der Roten zu vergleichen ist mehr als schmerzhaft  --C

Was hat Che Guevara mit Chit Phumisak zu tun (s. Link von hmh eingestellt)   {+

Ausschnitt vom o.g. Artikel: Chit wurde seit den 1970er Jahren oft als Thailands Che Guevara bezeichnet. Dies bezog sich allerdings nur auf die äußerliche Ausstrahlung von Chit, die dem Charisma des aus Argentinien stammenden skrupellosen kubanischen Politikers wohl tatsächlich ähnelte.
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: Bruno99 am 16. April 2013, 21:53:25
Was hat Che Guevara mit Chit Phumisak zu tun... 

hast Recht... das war wohl der Klarname im Titel der den falschen "Link" bei mir erzeugt hat   :-X

und  mit dem Todesjahr 1967 kommt das dummerweise noch gut hin, mein Fehler  {+

unter diesen Umstaenden macht dein Vergleich natuerlich etwas mehr Sinn... aber zum Schlusssatz steh ich trotzdem 
Titel: Re: Vor 45 Jahren wurde Thailands "Che Guevara" erschossen
Beitrag von: namtok am 08. Mai 2013, 14:23:43
Fundstück. An der Stelle seiner Ermordung wurde vor wenigen Tagen ein Denkmal eingeweiht:


Memorial To Communist Revolutionary Unveiled

http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNMk56Z3lNemcxTVE9PQ%3D%3D&subcatid