ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Technisches zu Computern und Internet => Thema gestartet von: rexmundi am 30. April 2011, 16:12:38

Titel: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: rexmundi am 30. April 2011, 16:12:38

Es gibt doch sicher ein Paar Spezialisten hier im Forum,die mir sagen koennen,wo man hier in Fortschrittlichem Thailand in Jahr 2554 bereits das G3 Netz empfangen kann. Also das es bis jetzt teilweise in Bkk geht ist mir bekannt. Aber vielleicht hat der Eine oder Andere einen Link,wo man das Aktuell im Internet nachverfolgen kann. Die Tante Google gibt da leider nicht viel her. ???

Titel: Re: G 3
Beitrag von: Low am 30. April 2011, 16:22:13
(Technische Anleitung zum Verbindungs-Test:
Geh beim Airstick oder der Aircard - Verbindung nicht hergestellt - auf Setting, dann Selektion, wechsle von Auto auf Manual, dann Apply und warte. Sämtliche
Verbindungsmöglichkeiten UMTS, GPRS/EDGE  werden aufgelistet. Weshalb erklärt das keine Bedienungsanleitung?)

Quelle: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg1000432#msg1000432
Titel: Re: G 3
Beitrag von: rexmundi am 30. April 2011, 16:41:42
Danke Low,das war aber nicht meine Frage. Es geht darum in welchen Regionen und Staedten bereits G3 zu empfangen ist. Das Problem an der Sache ist,das weiter bis jetzt nichts davon bekannt ist. Angelich laut einem anderen Forum soll G3 bereits in Pathaya gehen,was mir bis Heute keiner bestaetigen konnte. Auch habe Ich schon mal gelesen,das es angeblich in einer Stadt im Issan gehen sollte,der Bericht finde Ich aber nicht mehr.



Ediert: Wieder mal komplett überflüssioges Vollzitat futsch...
Titel: Re: G 3
Beitrag von: Blackmicha am 30. April 2011, 17:05:06
guggst du hier

http://www.i-mobile3gx.com/main/

3G geht in ganz BKK und umkreis so bis 60 KM
Titel: Re: G 3
Beitrag von: malakor am 30. April 2011, 17:56:20
3 G geht auf Phuket am Flughafen und an der Westkueste, also auch in Patong.
Titel: Re: G 3
Beitrag von: rstone am 30. April 2011, 19:06:32
3G Versorgte Gebiete  von Truemove findet man hier:
http://www.truemove.com/3g/en/wifi_area_bkk.html (http://www.truemove.com/3g/en/wifi_area_bkk.html)
Titel: Re: G 3
Beitrag von: rexmundi am 01. Mai 2011, 16:37:59
Vielen Dank an alle die mir weiterhelfen wollten {*
Eigendlich hatte Ich mir zu diesem Thema mehr Resonanz erhofft. :'(
Daran kann man aber sehen wie Ruckstaendig Thailand ist,und auch noch bleiben wird in der Zukunft. {[
Titel: AIS: Ab August 2011 läuft 3G-Netz für ganz Phuket
Beitrag von: Ozone am 24. Juli 2011, 09:41:53
So, nun dürfte es in Phuket endlich Geschichte werden, sich den Wohnort/das Wohnhaus nach der aktuellen Internetanbindung auszusuchen. AIS startet in einer Woche mit 3 G für die ganze Insel.

http://www.phuketgazette.net/archives/articles/2011/article10694.html
Titel: Re: G 3
Beitrag von: MIR am 24. Juli 2011, 11:00:51
Hoffen wir das es nun etwas zügiger mit dem Ausbau des 3G Netzes geht, auch in up Country.


Titel: Re: G 3
Beitrag von: Ozone am 27. Juli 2011, 07:57:55
AIS wird 3G auf HSDPA 900 MHZ betreiben.  :]

Die stolzen Besitzer der ersten iPad Reihe gucken in die Röhre und werden aufs dröge EDGE/GPRS geleitet   }{


Man kann halt nicht alles haben im Leben. Entweder Omnikompatibilität oder ein Frücht-Compüter.  C--
Titel: Re: G 3
Beitrag von: Blackmicha am 27. Juli 2011, 08:08:12
eh , Ozone

wer hat dir denn diesen Bullshit geflüstert ?  {[

Wi-Fi + 3G model: UMTS/HSDPA/HSUPA (850, 900, 1900, 2100 MHz); GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz)

http://www.apple.com/ipad/specs/

iPhone und Pad waren lange Zeit die einzigen Geräte , welche alle 4 Frequenzen unterstützt haben , TRUE bei 850 ging nur auf EINEN Nokia oder eben Apple  }}
Titel: Re: G 3
Beitrag von: Ozone am 27. Juli 2011, 08:11:18
lesen Blackmicha:

Die stolzen Besitzer der ersten iPad Reihe gucken in die Röhre und werden aufs dröge EDGE/GPRS geleitet   }{

http://www.gsmarena.com/apple_ipad_wi_fi_+_3g-3827.php
Titel: Re: G 3
Beitrag von: Blackmicha am 27. Juli 2011, 08:17:49
sorry , habs auch gerade gelesen , du hast Recht  }}

tja , die Thais , TRUE 850 , AIS 900 sind schon Exoten  , True scheint Weltweit einer der Ersten / einzigen auf 850 mhz zu sein , ok deshalb exklusive Apple
Titel: Re: G 3
Beitrag von: Friesland2Phuket am 02. August 2011, 14:38:47
....True scheint Weltweit einer der Ersten / einzigen auf 850 mhz zu sein , ok deshalb exklusive Apple

850 mhz gab es zuerst in Südamerika, glaube es war Bolivien oder so daunten, Weiss es weil Motoroler ein Quad-Handy Handy im Programm hatte vor Jahren.
Titel: Re: G 3
Beitrag von: heitzer am 02. August 2011, 19:56:27
Habe mal ne frage zu 3 g in deutschland. hatte aus thailand nen vodafone md950 stick und edge.war in thai und auch hier sehr langsam. habe mir dann von o2 nen 3 g stick gekauft. ist super schnell.am anfang habe ich 25 eur fue 5 gigabite geordert,nun im juli mal 1 gigabite fuer 15 eur.
ist seit gestern aufgebraucht die flat geht aber noch bie 4.8. .  bekomme meldung das nur noch gprs moeglich kann aber ueberhaupt keine verlangsamung merken. daher meine frage wie schnell ist gprs im vergleich zu 3 g oder edge.
Titel: Re: G 3
Beitrag von: Moesi am 03. August 2011, 07:30:21
iPhone und Pad waren lange Zeit die einzigen Geräte , welche alle 4 Frequenzen unterstützt haben ,

Wohl mit Sicherheit die einzigen Geräte auf dem Obstmarkt  :D
Die ersten Quandband Geräte brachte Motorola um 2003 auf den Europäischen Markt (USA glaub ich noch vorher).
Sony-Ericsson, Nokia und HTC .... liessen nicht lange auf sich warten.

@Heitzer
Von der theoretisch möglichen Übertragungsrate her ist "3G" ein Vielfaches schneller als EDGE:

Zitat
Das Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) ist ein Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G), mit dem deutlich höhere Datenübertragungsraten (bis zu 14,4 Mbit/s mit HSDPA, sonst max. 384 kbit/s) als mit dem Mobilfunkstandard der zweiten Generation (2G), dem GSM-Standard (bis zu 220 kbit/s bei EDGE; sonst max. 55 kbit/s), möglich sind.

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Mobile_Telecommunications_System

Leider fehlt es den meisten Providern an der notwendigen Bandbreite hinter der Antenne.
Es ist selbst in dem superteuren Netz der Swisscom nichts aussergewöhnliches, dass GPRS und EDGE Verbindungen mindestens genau so schnell sind, wie UMTS (3G).
Das ging schon so weit, dass ich bei meinen ersten 3G-Handys das UMTS abschaltete, weil sich dadurch die Batterielebensdauer massiv erhöhte und man sowieso kaum einen Unterschied merkte.

Gruss, Stefan
Titel: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 22. August 2011, 08:28:49
(es gibt ein paar verstreute Themen zu 3G, aber es scheint mir doch ein Neues wert)

Die jahrelange Monopolistenposse "3G" soll jetzt endlich Schwung kriegen.
DTAC hat "eigenmächtig" den Betrieb gestartet.
Wer hat schon Erfahrungen damit? (Standort)
Effektive Datenraten?

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/252829/are-we-now-getting-3g
http://www.nationmultimedia.com/home/3G-launch-to-boost-digital-marketing-30163316.html
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Isan Yamaha am 22. August 2011, 08:59:32
Meinste das hier.
Funzt ganz gut. C--  ;D ;] {[ in der Pampas. :D :]
http://www.ais.co.th/mobileinternet/online/
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 22. August 2011, 09:05:25
Habe selber "mobile internet". Das ist in der Pampas aber immer noch "EDGE" (theoretische Datenrate 236 kBit/s, ca. 25 kByte/s).
3G (UMTS) bewegt sich in Größenordnungen von 3.6 MBit/s aufwärts (also rund 15 mal so schnell).

Nicht verwirren lassen: "3G" schreiben sie seit Jahren überall drauf.
Sie verkaufen auch seit Jahren 7.2 MBit Sticks (Aircard bla.bla.).
War bislang aber nur ein Witz. Ist eben nur EDGE drin.
Thailand liegt der Entwicklung um Jahre zurück aus rein politischen Gründen (Monopolisten blockieren die Technik).
Der vielgescholtene Taxi hätte hier sicher schon früher ein Machtwort gesprochen.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: malakor am 22. August 2011, 09:26:00
Ich habe seit einigen Tagen im neuen Handy eine AIS-HSPA(?)-3G-Karte, es funtioniert bestens, mehr als doppelt so schnell wie an PC mit 3BB premier 3GB.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 22. August 2011, 09:33:35
@malakor: du bist in Phuket?

AIS-HSPA(?)-3G-Karte
HSDPA (theoretisch 3.6 MBit und höher).
http://de.wikipedia.org/wiki/High_Speed_Downlink_Packet_Access

Zitat
Seit Ende 2008 herrscht ein verschärfter Wettbewerb durch den Markteintritt von Wiederverkäufern, die den Preis für reine Datentarife verglichen mit dem Vorjahr um bis zu 50 Prozent unterbieten. Allerdings ist zu beachten, dass die Wettbewerber mit HSDPA oder anderen Breitbandtechniken werben, jedoch die Bandbreite technisch beschränken.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: franzi am 22. August 2011, 09:45:25
@KhunBENQ
aus rein politischen Gründen

Du wirst wohl aus wirtschaftlichen Gruenden meinen. Die Politik hat aus diesem Wirtschaftsmonopol ja keine politischen Vorteile.

Der vielgescholtene Taxi hätte hier sicher schon früher ein Machtwort gesprochen

Mit Sicherheit nicht!

 Seine Milliarden hat Thaksin, der aus kleinen Verhältnissen kommt, vor allem mit der rücksichtslosen Ausnutzung seines Monopols in verschiedenen Bereichen der Telekommunikation erworben (Fernsehsender, Telefongesellschaften, Internet u.s.w.)
(Aus einem Guenther Ruffert Artikel)

fr
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 22. August 2011, 10:07:01
Mit Sicherheit nicht!
Mit Sicherheit doch. Er hätte sich dieses Geschäft nicht entgehen lassen C-- und den Idioten von ToT und CAT in den Allerwertesten getreten.
Aber wir sollten nicht weiter spekulieren und lieber hoffen, dass dieser Dammbruch nicht mehr aufzuhalten ist.
Es wird ja mit allen Tricks und Kniffen versucht DTAC auszuschalten ("zu viel ausländisches Kapital", "Strohmänner", Thailand pur eben!).

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: franzi am 22. August 2011, 10:45:27
Ach ja, richtig. Er haette das ja seiner Telefongesellschaft zuschanzen koennen.

Fuer die Internetbenuetzer mit langsamer Verbindung  ist zu hoffen, dass sich jetzt DTAC durchsetzt.

fr

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: namtok am 22. August 2011, 11:41:26
franzi, du wirst es mir nicht glauben, aber ich hatte jahrelang DTAC, weil ich einen angeblichen Monopolisten damals nicht unterstützen wollte, obwohl der bei Preisen, Service und Netzwerkabdeckung meist die Nase vorne hatte. Zu seiner Zeit bekam der Konkurrent DTAC nicht annähernd soviel Knüppel zwischen die Beine wie nachher.

Dass AIS trotz jahrelanger Benachteiligung durch die Politik bei 3 G am schnellsten war, sollte zu denken geben. Ginge es nach CAT und den TOTen, wären Festnetzanschlüsse immer noch Mangelware wie vor 20 Jahren  {[
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Blackmicha am 22. August 2011, 12:00:30
Zitat
Dass AIS trotz jahrelanger Benachteiligung durch die Politik bei 3 G am schnellsten war,

wie das ?  TRUE war Erster , iMobile ( TOT ) zweiter , AIS hat gerade erst angefangen
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: namtok am 22. August 2011, 12:20:18
und wie sieht es bei den "ersten" mit der  Netzwerkabdeckung aus  :-)
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Blackmicha am 22. August 2011, 12:32:12
und wie sieht es bei den "ersten" mit der  Netzwerkabdeckung aus  :-)

imobile 3 Gx

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-29/57f56f7427a73576e5705eda815232a7.jpg)

scheint aber nicht aktuell zu sein , da es zBsp auch in Nonthaburi gut funktioniert
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: malakor am 22. August 2011, 16:01:07
@malakor: du bist in Phuket?

Ja, auf Phuket.

Speed 6 - 9 MBit.    {*
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Koarl am 23. August 2011, 01:47:44
geht denn 3G auf Phuket mit den gaengigen Nokia Smartphones, wie zB N8?
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: malakor am 23. August 2011, 06:31:11
Inwieweit 3G auch noch hardwareabhaengig ist, weiss ich nicht. Sieh doch mal in der techn. Beschreibung nach.

Ansonsten auf der website von AIS oder TRUE nachgucken, ob dort etwas darueber steht.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 08. Oktober 2011, 09:07:14
Ein neuer Anlauf die Posse abzuschliessen.
Nach fünf Jahren Hickhack und Blockade soll nun (wieder mal) eine Frequenzauktion stattfinden (normkonforme Frequenzen bei 2.1 GHz):
http://www.bangkokpost.com/business/telecom/260303/nbtc-finally-ready-to-work-and-plan-3g-auction

Zitat
Col Setthapong said a 3G licence auction could begin in the middle 2012 if no further delays arose
 :-)

Fortschrittliche Länder bauen z.Zt. 4G auf.
Die geplanten Frequenzbänder in TH sind zu klein für einen späteren 4G Aufbau.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: heitzer am 22. Dezember 2011, 19:41:31
Wollte montag Internet aufladen und 50 Stunden kaufen (die haben bisher 275 bath ) gekostet fuer Edge .Da sagten sie im ais shop tukom das es nur noch 3 g  gebe. 2 gb  575 bath   habe ich aufgeladen,komme aber nur ins edge netz rein
Wer weis Rat
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Kern am 22. Dezember 2011, 21:07:40
Hallo heitzer


1. Wenn ich mich richtig erinnere, bist Du im Winter in Pattaya und damit im Bereich des 3G-Netzes.

2. Wahrscheinlich hast Du noch eine alte Aircard von AIS (Internet-USB-Stick), die 3G nicht empfängt. Wann hast Du denn dieses Teil gekauft?

3. "AIS 1 2 call" bietet auch 250 Stunden Internet für knapp 600 Baht an, was für Dich günstiger wäre.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: heitzer am 23. Dezember 2011, 00:11:54
Hi habe einen deutschen 3 g stick von o2, zuhause waehlt der 3 g und wenn das nicht verfuegbar geht er ins gprs netz
hier startet der nur in edge
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Kern am 23. Dezember 2011, 00:54:05
Dann schau doch mal, dass Du bei Deinem o2-Stick unter Tools,Werkzeuge oder Optionen in die Netzwerk-Einstellungen kommst und dort einiges probierst. Das wird ungefähr so ausschauen:

(http://www.jaypac.de/upload/995780capture_ais.png)

Falls das nicht funktioniert: Mit einer neuen Aircard von AIS für um die 1.000 Baht kommst Du in Pattaya ins schnelle 3G (Umts)-Netz.

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Benno am 23. Dezember 2011, 03:40:13
Hi habe einen deutschen 3 g stick von o2, zuhause waehlt der 3 g und wenn das nicht verfuegbar geht er ins gprs netz hier startet der nur in edge

Dein Stick ist ehrlicher als die Thais welche dir weismachen wollen es gaebe bei AIS nur noch 3G.
Fuer eine Sim-Card welche bei einer entsprechend abstrahlenden Antenne so einen Empfang ermoeglicht mag das zwar richtig sein,aber in der Praxis wirst du in Thailand kein flaechendeckendes UMTS - oder gar HSDAP Netz vorfinden.
So werden halt alle Nutzer von AIS durch die neue teure Technik zur Kasse gebeten,auch wenn sie in vielen Regionen immer noch nur mit GPRS/EDGE Internet empfangen koennen
Ich kann mich entsinnen,dass in Bangkok und in Pattaya in den verschiedenen Stadtteilen oftmals vollkommen unterschiedliche Empfangsverhaeltnisse fuer das mobile Internet herrschten.
Diese Tatsache lag einesteils an der unterschiedlichen Antennenabstrahlungen und anderseits an der Menge der User die sich im jeweiligen Netzwerk eingeloggt hatten und somit die vorhandene Bandbreite  unterschiedlich stark beanspruchten.

Selbst in Malaysia,das in der Region Suedostasien sicherlich das am besten ausgebaute HSPDA/UMTS Netz hat kommt es durch Netz - und Stromschwankungen,Wettereinfluesse und hohe Nutzer-Traffic vor,dass zeitweise nur noch GPRS/EDGE Empfang moeglich ist.
Da werden dann in malaysischen Foren aehnlich wie im Tip-Forum fuer Thailand ebensolche Feststellungen getroffen:

Zitat
celcom is having speed consistency problems in penang island now. always got stuck. the celcom customer service said network congested d can't use HSDPA network and asked me to use 3G(UMTS) only. but my modem E220 can't choose between HSDPA and 3G. now i have to surf the net in EDGE network.

Quelle: http://forum.lowyat.net/topic/1529978/all

Bei mir in Ipoh schwankt der Empfang im Augenblick nur zwischen HSDAP und UMTS waehrend vor einigen Jahren GPRS manchmal angesagt war.

(http://s7.directupload.net/images/111222/2f9q4em7.jpg) (http://www.directupload.net)

Wohlweislich vermeidet man hier auf der Verkaufspackung den direkten Hinweis auf 3G,HSDAP oder UMTS da ja in den laendlichen Gebieten Malaysias dieses schnelle Internet nicht flaechendeckend sondern oftmals nur mit GPRS vorhanden ist.
In Anbetracht dessen ist es aber trotzdem sehr verstaendlich fuer diese mobile Internet Prepaid-Card nur einen Preis zu verlangen,so wie dies offensichtlich AIS in Thailand inzwischen auch macht.

(http://drop.fakap.net/files/celcom-broadband-prepaid-tn.jpg)

Normalerweise bietet ein guter Mobilfunkanbieter fuer sein Netzwerk eine sogenannte Coverage Map an.
Auch AIS hat so etwas aehnliches auf seiner Webseite.
Leider sagt sie nichts ueber die tatsaechlichen Empfangseigenschaften in exakten Zahlen aus.
Diese Online-Karte  von AIS ist aber insofern sehr aussagekraeftig,da sie desillussionierend aufzeigt wie hundsmiserabel in Wirklichkeit die mobile Internetversorgung in Thailand ist:

Das AIS Mobile Internet: http://www.ais.co.th/mobileinternet/3g/coverage/

OB
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 23. Dezember 2011, 08:42:21
Zitat
Diese Online-Karte  von AIS ist aber insofern sehr aussagekraeftig,da sie desillussionierend aufzeigt wie hundsmiserabel in Wirklichkeit die mobile Internetversorgung in Thailand ist:
Das AIS Mobile Internet: http://www.ais.co.th/mobileinternet/3g/coverage/

Gibts natürlich auch in englisch.
Mit "hundsmiserabel" kann man aber "nur" die 3G (schnelle) Internetversorgung bezeichnen.
Habe mich immerhin 8 Monate mit EDGE (AIS, DTAC) durchgeschlagen, was landesweit verfügbar ist (allerdings mit stark schwankender Geschwindigkeit).
Inzwischen habe ich eine kreative Lösung  :-) gefunden, um an eine Verbindung > 2 MBit/s zu kommen.

Auf dem Land ist die Geschwindigkeit mit EDGE tatsächlich besser als in den Ballungsgebieten.
Gestern live in Khon Kaen erlebt.
Ca. 5km ausserhalb der Stadt (noch im 3G Gebiet) mit meiner EDGE SIM/Aircard: an die 384 kBit/s.
Dann im tukcom (wo hunderte von Handys in Betrieb sind): 50 kBit/s o.ä.
Muss ihn heute mal kontaktieren, ob er jetzt zuhause eine echte 3G Verbindung bekommt.

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: KhunBENQ am 23. Dezember 2011, 09:23:03
Hi habe einen deutschen 3 g stick von o2, zuhause waehlt der 3 g und wenn das nicht verfuegbar geht er ins gprs netz
hier startet der nur in edge
Du benutzt aber hoffentlich keine o2 SIM Karte in TH :o Finanzieller Selbstmord!
Normalerweise sind diese "deutschen" Sticks doch per SIM Lock gesperrt (oder hast du ihn hier freischalten lassen und eine TH SIM Karte reingeschoben)?
Wenn ja, welche und mit welchem "Package" (Tarif)?

Die Marketing Abteilungen leisten seit langem gute Arbeit, indem sie die Menschheit durch den Aufdruck "3G", "3.6 MB/s", "7.2 MB/s" heissmachen.
Diese Aufdrucke beziehen sich ausschließlich auf die (theoretische) technische Leistungsfähigkeit der Sticks.
Was wirklich rasukommt, hängt vom Netzbetreiber (aka SIM Karte) und vielen Faktoren ab (Netzlast, Anzahl Teilnehmer, Empfangsqualität usw.).

Die überwältigende Mehrheit der Sticks kommen aus der selben Südchina Fabrik von Huawei (sind prinzipiell austauschbar).
Soviel zum Thema globale Abhängigkeiten.


Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Benno am 23. Dezember 2011, 11:58:23
Was wirklich rasukommt, hängt vom Netzbetreiber (aka SIM Karte) und vielen Faktoren ab (Netzlast, Anzahl Teilnehmer, Empfangsqualität usw.). -
- Soviel zum Thema globale Abhängigkeiten.

Diese globalen Abhaengigkeiten beziehen sich grundsaetzlich fuer den User solch eines Internet-Netzwerkes auf jedes Land wo man sich gerade aufhaelt.
Zu meinem augenblicklichen Standort Malaysia hatte ich schon etwas dazu geschrieben.
Zu Indonesien (Sumatra) moechte ich herauskopiert aus frueheren Beitraegen von mir eine Ergaenzung schreiben, die 1:1 auf AIS in Thailand umsetzbar ist - wie ja  KhunBENQ den Beweis lieferte.

Der Mobilfunk-Betreiber Telkomsel hat in Indonesien die beste Netzabdeckung.
Je nach Antennenabstrahlung und Standort betraegt die Geschwindigkeit bei TELKOMSEL:
- GSM: Download: 14,4 Kbit/s
- GPRS: Download: 53,6 Kbit/s
- EDGE: Download: 217,6 Kbit/s
- UMTS: Download: 384 Kbit/s
- HSPA ( HSDPA / HSUPA): Download / HSDPA: 7,2 Mbit/s

In den Grosstadten Indonesiens ist manchmal UMTS oder sogar HSPA moeglich,waehrend z.B. am Sorake Beach bei Telukdalam auf Nias nur das langsamere GPRS oder gar nur GSM zu empfangen ist.

Die Verbindungsgeschwindigkeit richtet dabei sich in erster Linie nach der ausstrahlenden Antenne von Telkomsel die man an seiner jeweiligen Destination zur Verfuegung hat.
Bei mir sind es z.Zt. in Medan mit UMTS 3,6 MBit/sec.
An anderen Oertlichkeiten abseits der grossen Staedte sind es dann manchmal nur langsame GPRS oder EDGE.
Anderseits gibt es in Medan, aber auch in vielen anderen Staedten zwischen Sumatra, Jawa und Bali sogar teilweise das schnelle HSDPA.
Auch diese scheinbar schnelle Verbindung kann bei besonders vielen Usern im jeweiligen Netzwerk der eingeloggten Antenne infolge begrenzter Bandbreite bis auf EDGE Geschwindigkeit und darunter absinken.
Die mobilen Internetprovider in Indonesien verwenden auch Filter um die Geschwindigkeit beim jeweiligen User zu drosseln,sofern er eine zu hohe Volumentraffic hat oder wenn sein Tarif nicht die maximale Geschwindigkeit mit HSDPA erlaubt.
Was von eurem Provider als theoretische Down/Uploadgeschwindigkeit verkauft wird kann in der Praxis am Computer so gut wie nie erreicht werden.
Zwar stammt mein Beispiel dafuer aktuell aus Indonesien,ist aber 1:1 nach Thailand umsetzbar
Mit der indonesischen Telkomsel Flash Internetcard sind je nach vorhandener Antenne/Netzwerk Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s mit HSDPA theoretisch moeglich.
So z.B. in Medan der Hauptstadt Nordsumatras.
Durch die Masse der eingeloggten User in diesem Netzwerk reduziert sich aber deren Traffic auf Grund der verfuegbaren Bandbreite oftmals auf EDGE - oder sogar GPRS-Niveau.
Seit drei Tagen befinde ich mich in der Sumatra-Pampa auf der Insel Samosir am Lake Toba.
Hier stellt Telkomsel fuer seine Internetcard nur eine EDGE Verbindung zur Verfuegung.
Da aber in dieser Region wesentlich weniger User mit ihrem Computer in diesem Netzwerk eingeloggt sind ist oftmals hier die EDGE Verbindung schneller als die HSDPA Verbindung in Medan.
Langer Rede kurzer Sinn:
Je mehr User sich im vorhandenen Netzwerk befinden desto langsamer
wird die Traffic fuer jeden einzelnen Nutzer oder andersherum,- je weniger User im Netzwerk saugen um so schneller bauen sich die Webseiten auf .
Deshalb sind diese Down - und Upload Raten von Ort zu Ort vollkommen unterschiedlich und nicht miteinander vergleichbar.
Lediglich das bereits vorgestellte Tool NetSpeedMonitor oder eine aehnliche Software zeigt aktuell die reale Geschwindigkeit des Internets im eigenen Computer an.

http://www.floriangilles.de/software/netspeedmonitor

Zu dem Thread "3G (UMTS) in Thailand" passt daher wie die Faust auf's Auge und als wissensbildende Ergaenzung  der Bericht "Internet Phuket Down/Uploadgeschwindigkeit":

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11964.msg1023427#msg1023427

OB
Titel: AIS Aircard Einlogprobleme
Beitrag von: Herport am 05. März 2012, 11:12:01
Ich habe eine Aircard-Stick von AIS (3 G 3.6 Mbps.) und kann mich nicht mehr mit dem Internet verbinden.

Fehlermeldung: "Die Verbindung zum Remotecomputer wurde unterbrochen bevor eine Verbindung hergestellt werden konnte".

Auch eine Neuinstallation half/hilft nicht.

Ich kann SMS senden und erhalten über die AIS-Software, aber nicht ins Internet.  ???

Woran kann das liegen? Betriebssystem Windows 7 Ultimate



Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Blackmicha am 05. März 2012, 11:17:05
diese meldung kommt , wenns Geld alle ist
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: derbayer am 05. März 2012, 11:27:52
 außerdem:

 über Systemsteuerung>Netzwerk+Internet> Netzwerk und Freigabezenter überprüfen

Falls autom Einwahl nicht funzt  manuell probieren
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: † Connoi am 06. März 2012, 16:21:30
Herport, passiert mir jedes mal wenn ich mich mit einer neuen Sim-Card anmelde. Probiere: Anmeldung, dann den PC runterfahren, neu starten. Bei mir funktionierts.
Titel: Re: AIS Aircard Einlogprobleme
Beitrag von: TeigerWutz am 06. März 2012, 18:55:05
Zitat von: Herport
Fehlermeldung: "Die Verbindung zum Remotecomputer wurde unterbrochen bevor eine Verbindung hergestellt werden konnte".

Muß etwas mit dem stick/software zu tun haben, weil...

Wenn ich die sim-karte in mein 3G fähiges Nokia C3-01 geschoben habe, konnte ich über usb-kabel od. bluetooth sofort ins netz!!!

(http://666kb.com/i/c1ubb7tnmj0p7d7fd.jpg)

Bei den auf das prob. angesprochenen netten AIS-mädels im shop, erntete ich außer ein " ruh lääo" leider nix. :-(



(http://smiles.kolobok.us/big_standart/hi.gif) TW, nun mit 3BB unterwegs

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: † Connoi am 06. März 2012, 20:34:48
Ich denke Herport geht es nur schlicht darum, wie er mit einer neuen Sim-Card wieder ins Internet kommt. wie schon geschrieben,.....bei mir funktionirt es dann. Und das ist nicht 3G, hier in der Pampa ist es 2G, so steht es geschrieben. Ich will das Ganze auch nicht verstehen, ich will das es funktioniert ! Handy hab ich erst gar nicht. Lass uns mal abwarten was Herport da rausfindet! Ausserdem funktioniert es hier "besser" ueber DTAC. Dann war der Tip ueber die "Settings" zu gehen sehr gut, gut und einfach. So soll es sein.
Titel: Re: AIS Aircard Einlogprobleme
Beitrag von: Herport am 06. März 2012, 22:36:20
Muß etwas mit dem stick/software zu tun haben, weil...

Das der Stick bzw. die Software Ursache dafür sind, vermute ich auch. In den Softwareeinstellungen zur AIS Aircard ist alles korrekt eingerichtet, die SIM-Karte weist auch noch genügend Guthaben auf (entgegen der Meinung eines kundigen Foristen).

Irgendwelche Interneteinstellungen des Notebooks müssen wohl falsch sein, nur weiß ich nicht welche oder wie ich das überprüfen kann.

Vielleicht gibt es ja noch weitere Nutzer der AIS Aircard, die gleiche Probleme hatten oder haben. Die Webseite von AIS hilft leider nicht weiter.

Danke im Voraus.

Gruß
Herport
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: MIR am 06. März 2012, 22:44:42
Internet Einstellungen können nur falsch sein, wenn Du im Browser
ein Proxi eingeschaltet hast.

Oder der Stick sich nicht einwaehlen kann

Ansonsten ist der Stick ein Netzwerk für sich
Titel: Re: AIS Aircard Einlogprobleme
Beitrag von: Benno am 07. März 2012, 01:56:48
Zitat von: Herport
Ich habe eine Aircard-Stick von AIS (3 G 3.6 Mbps.) und kann mich nicht mehr mit dem Internet verbinden.
- Ich kann SMS senden und erhalten über die AIS-Software, aber nicht ins Internet.

Vermutlich ist dieser AIS-Stick ein Produkt von Huawei,den inzwischen fast alle Internet-Provider in Suedostasien mit dem eigenen Logo aufgedruckt nutzen.
Sollte per WIFI-Zugang oder per LAN-Verbindung bei dir Internet moeglich sein koennte dein Problem bei den Einstellungen der Software deines Sticks liegen.

(http://s14.directupload.net/images/120306/6bpvyqy7.jpg) (http://www.directupload.net)

Unter Einstellungen (Optionen) oben in der Leiste findest du nochmals Optionen.
Die rufst du auf.
Hier gehst du in das Profilmanagement.Dabei siehst du in etwa folgendes Bild:

(http://s14.directupload.net/images/120306/5juiciko.jpg) (http://www.directupload.net)  (http://s7.directupload.net/images/120306/sqj9vij4.jpg) (http://www.directupload.net)

Wichtig dabei ist der statische (!) Profilname und die Zugangsnummer *99#.
Unter "Erweitert" muessen die IP-Einstellungen Dynamisch sein.
Die Authentifizierungsprotokoll-Einstellungen sind auf CHAP zu setzen.
Die DNS-Einstellungen solltest du im Gegensatz zu mir in Malaysia ebenfalls auf Dynamisch stellen,ebenso wie die WINS-Einstellungen.
Sollten bei dir diese wichtigen Einstellungen nicht so vorhanden sein aenderst du sie unter Bearbeiten und speicherst sie.
Eine Option waere noch diese Konfiguration auf Standard zu setzen falls die vorherige auch nicht funktioniert.

In der Hauptleiste deiner Software fuer den Stick befindet sich unter Einstellungen (Optionen) noch die Abteilung Diagnose welche wie das Wort schon sagt auch aussagekraeftig fuer dein Verbindungsproblem sein kann.

OB
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Herport am 08. März 2012, 17:35:58
So, die Aircard arbeitet wieder wie eine Aircard arbeiten sollte. Der Fehler lag nicht in den Einstellungen der AIS-Software, sondern in den Netzwerkeinstellungen des Notebooks. Irgendein Update hat mir was ueberschrieben.  Das AIS-Wigdet funzt jetzt zwar nicht mehr, aber das macht nix.

Danke an alle die mir mit Rat geholfen haben.

Gruß
Herport
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: TeigerWutz am 08. März 2012, 18:05:00
Zitat von: Herport
So, die Aircard arbeitet wieder wie eine Aircard arbeiten sollte.

Solch' erfahrung (2½ jahre) hab ich auch gehabt. ......dann funkt. es zwischenzeitlich doch wieder nicht!  ;D

Wieso das einloggen ins netz mit meinem handy, trotz angeblich falscher netzwerkeinstellung des notebooks, funktioniert hat u. mit dem stick nicht, ist mir jetzt nachtraeglich ein raetsel.  ???

LG TW
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Philipp am 17. Oktober 2012, 18:59:23
Muß jetzt doch mal dumm fragen.
Wie sieht es inzwischen mit 3G in Thailand aus ?
Gibt es daß nun Landesweit oder nur in den Ballungsgebieten ?
Hab heute in einem Apple Shop in Ayutthaya nachgefragt, da Interesse am neuen IPad.
Hab extra betont 3G und nicht Edge.
Natürlich kommt die Antwort, Highspeed-Internet 3G gibt es in ganz Thailand auch bei mir, Pa-Mok.

So jetzt warte ich mal auf Antworten der Experten.
Danke.




Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Haus am 17. Oktober 2012, 19:12:20
3 G gibt"s noch nicht...
 
alles was an 3G angeboten wird

ist 2 G

die Lizenzen für 3 G sind noch
nicht vergeben
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: somtamplara am 17. Oktober 2012, 19:31:41
(ich war mal ein paar Tage "auswärts", also vielleicht hat ja schon jemand was zur aktuellen Lage geschrieben)

So dumm ist die Frage nun auch wieder nicht  ;]
Timing ist jedenfalls super.

Ich wollte nicht schon wieder langweilen mit dem Endlosthema "Versteigerung der 3G Frequenzen" in Thailand (2.1 GHz).
Eine Schmierenkomödie die sich schon über Jahre hinzieht.
Aber gerade gestern (!) hat diese Versteigerung stattgefunden.
http://www.reuters.com/article/2012/10/16/thailand-telecoms-3g-idUSL3E8LF63L20121016

Vergleichsweise mickrige 41.625 Milliarden Baht/1 Milliarde Euro sprangen raus.
Deutschland hatte seinerzeit 100 Milliarden Euro ausgepresst, die die Kunden heute noch mit überteuerten Preisen bezahlen.

Der Versuch, das wieder mit einer einstweiligen Verfügung zu stoppen ist gescheitert.
Aber vielleicht kriegen sie es ja im Nachhinein wieder gekippt  {+
Geschätzter volkswirtschaftlicher Schaden für die Bananen/Ananasrepublik ca. 100 Mio Baht/Tag.

2013 sollen weitere Frequenzen für 4G versteigert werden.

Es gibt hier aber trotzdem schon lange 3G Dienste auf "unüblichen" Frequenzen (850 MHz).
True hat sich dafür schon vor langem eine Lizenz erschlichen (?) und bewirbt das heftig (erheblicher Ausbau auch auf dem Land).

Auf den Punkt gebracht:
3G im Sinne von Highspeed Internet über Handy ist in ausgewählten Landesteilen möglich, aber wahrlich nicht überall.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: gerd1 am 22. Oktober 2012, 11:10:45
โปร dtac Internet Unlimited 30days
ใช้ 3G 42Mbps ได้ 1GB จากนั้นใช้ความเร็ว 64 Kbps
   399 บ./ เดือน
(รวมภาษี 426.93 บ.)    12 เดือน    *104*21*1002696#โทรออก
โปร dtac Internet Unlimited+wifi
ใช้ 3G 42Mbps ได้ 3GB จากนั้นใช้ความเร็ว 384 Kbps
   650 บ./ เดือน
(รวมภาษี 695.50)    12 เดือน    *104*23*1002696#โทรออก
โปร dtac Internet Unlimited+wifi
ใช้ 3G 42Mbps ได้ 5GB จากนั้นใช้ความเร็ว 384 Kbps
   890 บ./ เดือน
(รวมภาษี 952.30)    12 เดือน    *104*22*1002696#โทรออก

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: gerd1 am 23. Oktober 2012, 12:58:38
wer kan mir sagen ob ich mit meinem nokia n95 8 gb bei dtec 3g machen kann
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Kern am 23. Oktober 2012, 14:48:30
Das "Nokia N95 8GB" funktioniert auch mit 3G (UMTS). Zu klären ist dabei, ob DTAC in Deiner Gegend 3G anbietet.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: somtamplara am 23. Oktober 2012, 20:44:43
Aus eigener Erfahrung kann ich leider nicht sprechen.
Der Papierform nach scheint das Nokia N95 ein Quadband Handy zu sein, das also auch den Frequenzbereich von 850 MHz abdeckt, welcher in TH  für UMTS Dienste verwendet wird.
Falls vorhanden, solltest du nochmal genau in den Unterlagen zum Handy nachlesen, ob das Modell ein Quadband inkl. 850 MHz ist.
Im Internet findet man einige unklare Aussagen dazu.

Wie z.B. aus der engl. WiKi:
http://en.wikipedia.org/wiki/Nokia_N95
Zitat
On 29 August 2007, two updated versions of the N95 were announced at a press event in London; first, the N95-2 (N95 8 GB), an updated version for the European/Asian markets with 8 gigabytes of internal storage and larger screen; secondly, the N95-3 (N95 NAM), replacing the original 2100 MHz W-CDMA air interface with support for the 850 MHz and 1900 MHz frequencies used for the 3G networks of most GSM-compatible mobile carriers in the Americas, including AT&T Mobility.

Das "Nokia N95 8GB" funktioniert auch mit 3G (UMTS). Zu klären ist dabei, ob DTAC in Deiner Gegend 3G anbietet.
Sehr wichtiger Hinweis. Die "coverage map" von DTAC 3G ist SEEEHR dünn, wenn du außerhalb von BKK und der Ostküste schaust.
http://www.dtac.co.th/3g/coverage-en.php

Gaaanz zufällig ausgewählter Kartenausschnitt:
(https://lh3.googleusercontent.com/-cIBKrkfbbWc/UIaj8amjnNI/AAAAAAAAApE/dquiOaC5ZhA/s903/dtac_3g.jpg)
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: robertnbg am 19. November 2012, 00:45:45
wer kan mir sagen ob ich mit meinem nokia n95 8 gb bei dtec 3g machen kann

Dein DAtenblatt : wenn da was von UMTS 850 MHz steht, dann ja.

Die meisten in Europa verkauften smartphones können aber kein 850, somit entfällt DTAC und TRUE!
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: robertnbg am 19. November 2012, 00:48:59
Muß jetzt doch mal dumm fragen.
Wie sieht es inzwischen mit 3G in Thailand aus ?
Gibt es daß nun Landesweit oder nur in den Ballungsgebieten ?

Flächendeckend? Das haben ja nicht mal wir - auch hier gibts 3G nur in Ballungsräumen!

Wichtig ist außerdem, daß die meisten in Europa verkauften smartphones  kein 850MHz UMTS können aber , somit  bleibt AIS (hatte ich vor einem Jahr) und TOT!
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: tingtong58 am 20. November 2012, 22:36:48
Halloechen da draussen!

Wollte auch meine Erfahrung - einfach so mal  -  kundtun.
Ich habe seit heute mittag die Aircard 3G von True Move in Betrieb und bin sehr zufrieden. ;}
Gewaehlter Tarif: 5 GB ueber UMTS / 3G danach zusaetzliche Kosten, je nach Mehrverbrauch. Wifi ohne Limit. Kosten 899 Baht / Monat.
Dieser Tarif kommt meinen Surfgewohnheiten am naechsten.
Der Stick hat 990 gekostet und die ersten 3 Monate gibt es 50% Rabatt auf den genannten Tarif.
Habe heute mal mit Speedtest.net gemessen (bis 7,2 Megabite laut True).
Download 5,31 - 6,05
Upload 2,25 - 3,38
Ping 35 - 55

Ich denke das sind sehr gute Werte.
Besonders, wenn man hier seit Jahren mit dem Huwai Modem von der CAT online gegangen ist. 845 Flatrate / Monat. Da waren es Down ca. 1,0 - Up ca.0,4 unds Ping 125.
Pampawohnort: Noen Maprang (40 Km von Phichit, 70 km von Phitsanuloke)
Wenn der Stick in meinem Stranddomizil (Cha Am) auch so gut funktioniert, werde ich da meinen gerade erst installierten 3BB (520 Monat bei jaehrlicher Zahlung) Anschluss
nach Ablauf kuendigen und habe dann endlich nur noch einen Anbieter fuer Dorf und Pampa.
Macht eine monatliche Ersparnis (in Biereinheiten) von fast eine Karton Leo. [-]

Nun denn, schoenen Abend noch
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Kern am 21. November 2012, 00:07:23
Glückwunsch, tingtong58  ;}
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: somtamplara am 21. November 2012, 08:19:10
Guter Bericht!
(M)Einen DSL Anschluss wuerde ich aber nicht kuendigen.
5 GB mache ich manchmal zwischen Fruehstueck und Mittagessen (bischen uebertreiben darf man ja wohl).

So ein TV Film in HD hat typischerweise 1.5 GB, die Sportschau in 720p/1080p hat 1.3/2.8 GB.
Ohne echte Flat bliebe mobile Internet fuer mich nur Zusatz.
Da muesste ich am Bier sparen  :(
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: Pauli102 am 21. November 2012, 13:28:16
Hallo ting tong
Mir wurde in Kalasin ein true move stick angeboten und die meinten mit diesem Stick und Karte kann ich fernsehn im Isan, da ich nicht so fit bin mit Internet wollte ich dich fragen ob dieser Stick bzw. Karte besser ist als AIS die im Shop meinten das ist der Beste, jeder sagt ja seiner ist der Beste,  ???
Danke im voraus für die Antwort
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: tingtong58 am 21. November 2012, 19:36:54
@somtamplara
Ja,ja, da hast du recht mit dem DSL Anschluss. Aber jeder hat ja so seine Surfgewohnheiten - ich hatte bisher nur richtige Flatrates (im Dorf mit Modem halt recht langsam),
und will es nun mit der Aircard mal probieren. Vielleicht komme ich ja hier im Dorf damit klar, da ich die meisste Zeit an der Kueste bin.

UPDATE: Hab's mal wieder missverstanden, bzw. ein Uebersetzungsfehler der Gemahlin. Also ich hab' die Chefin gerade nochmal gefragt wie das mit den 5 GB fuer 899 Tarif nun genau laeuft bei TRUE. Nach dem Verbrauch der 5GB muss man den Mehrverbrauch nicht bezahlen, sondern die Geschwindigkeit laesst nach.

Nun, um wieviel es dann langsamer wird weiss ich nicht, da ich noch nicht ueber die 5 GB bin.
Wenn es danach immer noch schneller ist, als mein altes CAT Modem, dann bin ich schon zufrieden. Schaun wir mal.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich keine Filme in HD aus Deutschland schaue, sondern nur mal was auf Youtube (meisst die Frau Gemahlin) - andere Surfgewohnheiten halt.

Zitat: "da muesste ich am Bier sparen" :(
PS: Magst du Somtam auch so gerne? Ohne Stinkfisch schmeckt das irgendwie nicht so richtig, nicht wahr?

@Pauli102
Leider kann ich dir da auch nicht weiterhelfen, da ich selber selber ein lausiger Computer und Internetlaie bin. Da man hier sowieso keine gescheiten Auskuenfte bekommt "jeder sagt seiner ist der Beste" - habe ich mich immer auf Auskuenfte von Leuten verlassen, welche das eine oder andere Geraet, bzw. Anbieter nutzen.
Das bringt auch nur was, wenn der Auskunfterteilende sein Internet da nutzt, wo du es auch nutzen willst.
Selbst wenn ich hier mit dem Stick fernsehen koennte, wuerde das nicht bedeuten, dass es bei dir auch klappt.
Ich habe da allerdings Zweifel dass das geht,  bei der grossen Datenmenge von Filmen (siehe Antwort von Somtamplara).
Schade, das ich nicht wirklich weiterhelfen konnte.

@Kern
Hab' Dank fuer die Blumen - habe mich auch angestrengt!
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: somtamplara am 21. November 2012, 20:44:09
Ueblicherweise wird nach Ausnutzung des Kontingents (z.B. 5 GB) auf 384 kbit/s gedrosselt (EDGE+ ?).
Das ist dann schon deutlich langsamer als das was du bei CAT gemessen hast.
So eine Rate reicht kaum noch fuer kleinste Videoaufloesungen (youtube, Internet TV).
Gerade gut genug fuer uebliches Surfen mit Texten und vernuenftiger Menge von Bildern und dazu noch Radiohoeren.

TV in einer Qualitaet die etwa einer ueblichen "Glotze" entspricht, braucht ca. 800 kbit/s (stetig).
Die gute Qualitaet bei den Mediatheken benoetigt ca. 1.6 Mbit/s.
HD TV (theoretisch) ca. 6 Mbit/s.
(was ich da zum TV erwaehnt habe, sind Downloads/Aufzeichnungen, also keine Livestreams wo man direkt schaut).

mediathek.zdf.de ist immer noch eine gute Seite um die Qualitaet zu beurteilen.
Dort merkt man aber auch sehr deutlich die tageszeitlichen Schwankungen der Internetverbindungen nach DACH.
Morgens hui, abends pfui.

Ob man nun mit so einem True Stick (eigentlich kommt es ja auf die SIM Karte an) die noetige Geschwindigkeit erreicht, haengt wirklich vom Standort ab.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: tingtong58 am 21. November 2012, 22:02:15
@somtamplara
Danke fuer die Info, jetzt kann ich mir vorstellen was mich nach den 5 GB erwartet :(
Schaun wir mal wielange die bei mir halten, dann kann ich ja immer noch reagieren.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: alhash am 28. November 2012, 04:24:19
Ueblicherweise wird nach Ausnutzung des Kontingents (z.B. 5 GB) auf 384 kbit/s gedrosselt (EDGE+ ?).

Das ist richtig, wobei der Preis für 5 GB bei 750 Baht plus VAT liegt (1 GB 350.-, 2GB 500.-, 3 GB 650.-). Alle Preise sind von CAT.

Zitat
Besonders, wenn man hier seit Jahren mit dem Huwai Modem von der CAT online gegangen ist. 845 Flatrate / Monat.

Dieses Angebot wird zum 30. November eingestellt. Bis auf die Geschwindigkeit war ich damit eigentlich zufrieden, besonders weil es kaum Ausfälle gab.

Nun stellte sich die Frage, was tun. Angeboten wurde das von tingtong58 in #60 geschilderte mit der Aircart 3 G HSPA von CAT, was für mich als Vielnutzer völlig inakzeptabel ist.
Ein weiterer Mitarbeiter sagte mir, ab 1. Januar könnte ich eines der üblichen Angebote bekommen, wie sie z.B. auch 3BBB oder TOT anbieten. Darauf möchte ich mich aber lieber nicht verlassen.
Nun ist das Problem, um einen Vertrag zu bekommen, wollen sie die ID Karte der Frau, oder wer auch immer im Haus wohnt, haben. Da ich aber alleinstehend wohne scheidet dies aus, ergo kein Vertrag  {+
Eine kleine Umfrage unter den hier lebenden Farangs brachte an den Tag, dass kein einziger einen Vertrag auf seinen Namen laufen hat. 5 Jahre hatte ich mich mich bei TOT um einen Zugang bemüht,
mal war keine Nummer frei, mal kein Kabel frei, obwohl die Thainachbarin ein Haus neben mir schon 1 Woche nach ihrem Einzug I-Netzugang hatte.....

Auch der Vertrag mit dem Huawei Modem von CAT lief auf den Namen einer Thai, die zwar meine Hausadresse dabei angab, aber noch nie bei mir wohnte.....

Demnach darf ich mich zu den Menschen zweiter Klasse zählen :(
AlHash

Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: malakor am 28. November 2012, 05:24:01
Frag mal bei True nach, die verkaufen auch Vertraege an Farang ohne workpermit, habe ich selbst mal  gesehen.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: alhash am 03. Dezember 2012, 00:49:45
Es fehlt 1 KM für die True Verbindung  :'(

War nochmal bei TOT, der Chef verneinte kategorisch auf die Frage seiner Angestellten, wie es mit Internet bei mir aussehe. Mein Hinweis, daß mittlerweile 2 Thainachbarn einen TOT-Zugang haben wurde mit Schweigen quittiert.

Habe dann in den sauren Apfel gebissen und den Vertrag bei CAT mit diesem 3G Internet abgeschlossen.
Der Stick kostete 1550,- plus SIM 99 Baht. Der Geier verlangte erst 1800 Baht, nach Hinweis auf den zuvor zugesagten Preis lenkte er ein.

Dann nervte er wieder mit der Frage nach der ID-Card "meiner" Frau. Welche Frau, ich lebe allein. Konnte/wollte er nicht verstehen.
Doch dann ging es doch, Kopie meines Passes und Vertrag unterschrieben.

Die Installation des Sticks verlief reibungslos. Auch die Einwahl verläuft problemlos. Echtes 3G habe ich aber nicht, wohl eher so etwas wie UMTS.
Störend ist, daß nach einer Ruhepause, z.B. lesen einer Seite, oder gerade wo ich dieses Posting schreibe ein Disconnect erfolgt, da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.
Zum Glück liegt ein Signal an.

Ich werde erstmal bis Januar warten, ob CAT wirklich echtes Internet anbietet, ansonsten bleibt noch die Option 3BBB, obwohl ich von denen nicht sooo begeistert bin.

AlHash
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: somtamplara am 03. Dezember 2012, 09:36:22
"ID Card der Frau", die uebliche Unverschaemheit fuer Entmuendigte.
Musste (schein)heiraten, dann kriegste vielleicht auch ToT  {+ (die wissen wahrscheinlich nicht, wie man mit einem unmuendigen Farang umgehen soll, sowas erlebt man bei den hiesigen Bauerntrotteln sehr oft, Autokauf auf meinen Namen mit Heiratsurkunde  {[ {[ {[).
Evtl. brauchst du einen Strohmann.

3G/UMTS sind vom Begriff her nicht wirklich zu unterscheiden.
Titel: Re: 3G (UMTS) in Thailand
Beitrag von: dolaeh am 04. Dezember 2012, 08:30:58
Sie warten halt alle auf etwas " Kaffegeld "  ;)