ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thailands Nachbarländer => Thema gestartet von: dart am 02. Dezember 2011, 14:19:51

Titel: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2011, 14:19:51
Nachrichten im deutschsprachigen Web sind eher selten, dennoch mach ich hier mal einen neuen Thread auf. Da bleibt der interessante Thread zu "Kambodscha als Alternative" frei für Postings der User die dort leben und von dort berichten. ;)

Appell zur Eröffnung der Landminenkonferenz: In Kambodscha fehlen die Mittel, doch die Opfer bleiben

"Zur Konferenz der Vertragsstaaten des Ottawa-Abkommens über ein Verbot von Anti-Personen-Minen treffen sich ab heute ca. 100 Regierungen in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Kambodscha ist eines der am stärksten von Landminen betroffenen Länder der Welt, doch die internationalen Gelder für Entminung und Unterstützung der Opfer sind hier im letzten Jahr drastisch zurückgegangen.

Die aktuelle Konferenz bietet die Gelegenheit, den anwesenden Regierungen die dramatische Situation dieses Landes und ihre Verpflichtungen im Rahmen des Abkommens in Erinnerung zu rufen. Dazu gehört nicht nur die Unterstützung betroffener Staaten wie Kambodscha bei Minenaktionsprogrammen, sondern auch die Aufforderung an alle anderen Staaten, dem Minenverbot beizutreten. Denn 2011 wurden zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder mehrfach Minen eingesetzt....."

 http://westreporter.pressefuzzy.de/?p=6479
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2011, 14:19:33
Angkor, Kambodscha - Wenn der Tempelkoller droht, ab in die Stadt

3-seitiger Bericht...eigentlich ganz nett zu lesen.

http://www.focus.de/reisen/reisefuehrer/asien/tid-24422/angkor-kambodscha-wenn-der-tempelkoller-droht-ab-in-die-stadt_aid_692171.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: rio0815 am 11. Dezember 2011, 13:54:39
Wolfgang Kutzek hat die Leitung des Kinderdorfes in Tani -für viele Leute doch sehr überraschend- aufgegeben, und will jetzt ein Ausbildungsprojekt mit pensionierten Handwerksmeistern auf die Beine stellen. Nähreres siehe unter tani.at oder tani.de
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: rio0815 am 19. Dezember 2011, 18:10:24
Ein ziemlich fehlerhafter SPIEGEL-Bericht über das Khmer rouge - Tribunal samt Kritik:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,804219-2,00.html

Vielleicht hätte der Autor des SPIEGEL mal nachschauen sollen, was ein Henkersknecht ist, dann wäre wenigstens die Überschrift nicht derart grottenfalsch geraten.


(http://3.bp.blogspot.com/-tt5YNmyerEQ/Tu8NBgDjj7I/AAAAAAAABvU/wASuHLEBrio/s320/Zwischenablage02.jpg)

http://kambodscha-pnh.blogspot.com/2011/12/der-spiegel-berichtet-uber-das-khmer.html?showComment=1324292369066#c4930892809202743608
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 14. Januar 2012, 14:58:30
In Ochsenkarren zum Dschungeltempel - Wohnen bei Khmer-Familien

"Die wenigen erschlossenen Attraktionen Kambodschas wie die Tempel in Angkor Wat sind meist überlaufen. Nun bieten Khmer-Familien in der Provinz Kampong Thom Dorfurlaub im schlichten Holzhaus. Es locken verborgene Dschungel-Schätze...."

http://www.n-tv.de/reise/Wohnen-bei-Khmer-Familien-article5204666.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. Januar 2012, 19:02:53
Die kambodschanische Polizei hat ein Allradfahrzeug mit 5 Leichen geborgen, Zwei Leichen waren in Koffern verpackt.
Das Fahrzeug gehört einem Franzosen, der mit seinen 4 Kindern schon monatelang als vermißt gilt.
Gefunden (?) wurde der Wagen in einem Teich auf dem Grundstück des Franzosen.

(http://sin.stb.s-msn.com/i/7D/D3CD7E278B1ED50AB4915499BD6E5.jpg)

http://news.ph.msn.com/regional/article.aspx?cp-documentid=5765467
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 18. Januar 2012, 19:36:27
Nett geschrieben und unterhaltsam..... :)

Wie man trotz Angst zum König des Asphalts wird

"Zwischen den Großstädten der Welt gibt es ja so etwas wie einen ungeschriebenen Wettbewerb, welche das größte Verkehrschaos und die wenigsten Parkplätze hat. Denn wie jeder weiß, ist eine Stadt ohne ewige Staus und epische Parkplatzsuchen als Metropole nicht ernst zu nehmen. Wenn man dieser Logik folgt, müsste Phnom Penh die Hauptstadt der Welt sein....."

http://www.welt.de/reise/staedtereisen/article13812378/Wie-man-trotz-Angst-zum-Koenig-des-Asphalts-wird.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 27. März 2012, 05:09:41
Sex mit Buben!   Schweizer Hugo L. (81) in Asien verhaftet

"Er ist ein unverbesserlicher Kinderschänder: Als die Polizei das Hotelzimmer des Aargauer Geistheilers Hugo L.* (81) stürmt, hat er gerade Sex mit einem Buben (14). 20 US-Dollar hat er seinem Opfer dafür bezahlt.

Es passiert in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Ein zweiter Bub (15) ist ebenfalls im Zimmer, als die ­Beamten eingreifen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Hugo L. verhaftet wird. Schon zum dritten Mal in bloss eineinhalb Jahren nimmt ihn die Polizei wegen Sex mit Kindern fest.....

.....Am 29. September 2010 wird er verhaftet, nachdem er in Pattaya (Thailand) Oralsex mit einem Zwölfjährigen hatte (BLICK berichtete). Keine drei Monate später, an Heiligabend 2010, nimmt ihn die Polizei schon wieder fest. Im kambodschanischen Küstenort Sihanoukville missbraucht er vier Buben zwischen elf und 13 Jahren..."

http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-hugo-l-81-in-asien-verhaftet-id1822496.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 09. Juli 2012, 17:53:09
Seuche in Kambodscha - Forscher verdächtigen Virus als Auslöser

"In Kambodscha sind seit April 52 Kinder an einer rätselhaften Krankheit gestorben. Forscher vermuten jetzt, dass es sich um eine aggressive Variante eines bekannten Leidens handelt - der Hand-Fuß-Mund-Krankheit.

Normalerweise beginnt die Krankheit mit Fieber, Appetitlosigkeit, Unwohlsein. Im Mund bilden sich kleine, rote Stellen, die sich zu Blasen entwickeln - und schmerzen. Gleichzeitig überzieht ein Ausschlag Hände und Fußsohlen, manchmal auch den Genitalbereich. Hand-Fuß-Mund-Krankheit heißt die Infektion daher, die vor allem kleine Kinder ereilt. In den meisten Fällen klingt das Leiden ohne Komplikationen wieder ab.

Es gibt verschiedene Viren, die die Hand-Fuß-Mund-Krankheit auslösen. Ein besonders aggressiver ist das Enterovirus 71 (EV-71). Forscher vermuten, dass dieser Erreger eine Krankheitswelle in Kambodscha ausgelöst hat, an der seit April 52 Kinder gestorben sind. Insgesamt betroffen waren 59. Die meisten waren unter drei Jahre alt, berichtet die Weltgesundheitsorganisation WHO, die die Vorfälle zusammen mit dem kambodschanischen Gesundheitsministerium untersucht. ...."

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/hand-fuss-mund-krankheit-koennte-epidemie-in-kambodscha-ausgeloest-haben-a-843328.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 10. Juli 2012, 22:10:31
Zitat
Hand-Fuß-Mund-Krankheit


Heisst das nicht etwas "derber" Maul - und Klauenseuche   ???
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: somtamplara am 11. Juli 2012, 08:48:28
Heisst das nicht etwas "derber" Maul - und Klauenseuche   ???
Nicht wirklich  ;D
Was ich gelesen habe...
MKS: es gibt eine Verwandtschaft mit HFMD, aber die originalen MKS Viren sind normalerweise für Menschen ungefährlich.
MKS ist und bleibt eine Tierseuche.
Ist was für den Doc.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 08. August 2012, 06:35:18

Ruinierte Ruinen - Touristen entzaubern Kambodschas Tempelanlage

"Angkor Wat ist als Herzstück des alten Khmer-Königreichs die Hauptattraktion von Kambodscha und Unesco-Weltkulturerbe. Doch die einzigartige Tempelanlage leidet schwer unter dem Ansturm der Touristen. ....

(http://www.welt.de/img/Fern/crop108498796/3170719823-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/Kambodscha-Kloster-Ta-Prohm-in-Angkor-Wat.jpg)

(http://www.welt.de/img/Fern/crop108498799/3240719823-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/Touristengruppen-auf-der-Prozessionsstrasse-in-der-Tempelanlage-von-Angkor.jpg)

....Mittlerweile stiefeln über 2,4 Millionen Touristen pro Jahr durch die Ruinen – eine Verdreifachung innerhalb nur einer Dekade. Um mich der bröckelnden Pracht noch halbwegs ungestört zu erfreuen, war ich schon vor Morgengrauen auf den Beinen. Aber selbst das Zwielicht der Dämmerung konnte nicht die hässlichen Graffitis verhüllen, die Kulturbanausen in die filigranen Reliefs gekratzt haben.

Es bedurfte auch keines ausgeprägten Geruchssinns, um festzustellen, dass manche Tempelnische des Unesco-Weltkulturerbes zum öffentlichen WC umfunktioniert worden ist. ..."

http://www.welt.de/reise/Fern/article108504858/Touristen-entzaubern-Kambodschas-Tempelanlage.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 01. September 2012, 17:39:53
Kambodscha: Die tödliche Gefahr lauert in den Flüssen

"Der Fischer Khiev Chem verbindet einen dünnen Atemschlauch mit einer Luftpumpe, dann sinkt er langsam in die schlammigen Tiefen des Tonle-Sap-Flusses in Kambodscha. Stundenlang kann er so unter Wasser bleiben. In fast vollständiger Dunkelheit versucht er, seine Netze von dem Müll und Treibgut am Grund zu befreien. "Man kann fast nichts sehen, aber nach all den Jahren weißt du, wo Osten und Westen ist", erzählt er. Seine Netze verheddern sich oft in Felsen oder Ästen. Doch vor zwei Jahren ging ihm ein viel gefährlicherer Fang ins Netz: Eine 1,5 Meter lange Bombe, gefertigt in den USA und vermutlich irgendwann in den 1960er oder 70er Jahren über dem südostasiatischen Land abgeworfen.

Ganze Schiffe, beladen mit Waffen und Munition, liegen am Grund von Kambodschas Flüssen. Im Land sind noch Millionen Landminen vergraben. Noch in den 80er Jahren ließ das Terrorregime der Roten Khmer Minen auslegen.
Außerden wurden Millionen Bomben über dem Land abgeworfen. Noch heute werden jedes Jahr Hunderte Menschen von Minen und Blindgängern getötet oder verstümmelt. ..."

http://www.format.at/articles/1235/933/340841/kambodscha-die-gefahr-fluessen
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 10. September 2012, 14:45:29
Selbständig in Kambodscha - Täglich grüßt der Hausgeist

"Wohnung und Job kündigen, Hausrat und Winterklamotten verschenken, ab in den Flieger - Tanja Smolinski hat's getan. Seit drei Jahren führt die gelernte Druckerin mit ihrem Mann eine Pension in Kambodscha. Das klappt gut, nur zum Arzt traut sie sich nicht mehr. ..."

http://www.spiegel.de/karriere/ausland/deutsche-auswanderer-in-kambodscha-taeglich-gruesst-der-hausgeist-a-853585.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 13. September 2012, 13:53:41
Kambodschanischer Journalist nach sensiblen Recherchen ermordet

In Kambodscha ist ein Journalist ermordet worden, der zu illegalen Holzgeschäften recherchierte. Die Leiche des Reporters Hang Serei Oudom der Zeitung "Vorakchun Khmer Daily" sei am Dienstag im Kofferraum seines Autos in einer Plantage in der nördlichen Provinz Ratanakiri entdeckt worden, sagte ein hochrangiger Polizist am Mittwoch. Der 44-Jährige, der seit Sonntag vermisst wurde, sei durch mehrere Schläge, vermutlich mit einer Axt, auf den Kopf getötet worden.

http://www.welt.de/newsticker/news2/article109161864/Kambodschanischer-Journalist-nach-sensiblen-Recherchen-ermordet.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: farang am 14. September 2012, 20:15:21
Sex mit Buben!   Schweizer Hugo L. (81) in Asien verhaftet

"Er ist ein unverbesserlicher Kinderschänder: Als die Polizei das Hotelzimmer des Aargauer Geistheilers Hugo L.* (81) stürmt, hat er gerade Sex mit einem Buben (14). 20 US-Dollar hat er seinem Opfer dafür bezahlt.

Es passiert in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Ein zweiter Bub (15) ist ebenfalls im Zimmer, als die ­Beamten eingreifen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Hugo L. verhaftet wird. Schon zum dritten Mal in bloss eineinhalb Jahren nimmt ihn die Polizei wegen Sex mit Kindern fest.

 .Am 29. September 2010 wird er verhaftet, nachdem er in Pattaya (Thailand) Oralsex mit einem Zwölfjährigen hatte (BLICK berichtete). Keine drei Monate später, an Heiligabend 2010, nimmt ihn die Polizei schon wieder fest. Im kambodschanischen Küstenort Sihanoukville missbraucht er vier Buben zwischen elf und 13 Jahren..."

http://www.blick.ch/news/ausland/schweizer-hugo-l-81-in-asien-verhaftet-id1822496.html


Das Urteil ist raus. 5 Jahre Knast. {*

http://www.blick.ch/news/ausland/knast-fuer-kinderschaender-hugo-l-81-id2034712.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. September 2012, 06:27:39
Kambodschanischer Journalist nach sensiblen Recherchen ermordet

In Kambodscha ist ein Journalist ermordet worden, der zu illegalen Holzgeschäften recherchierte. Die Leiche des Reporters Hang Serei Oudom der Zeitung "Vorakchun Khmer Daily" sei am Dienstag im Kofferraum seines Autos in einer Plantage in der nördlichen Provinz Ratanakiri entdeckt worden, sagte ein hochrangiger Polizist am Mittwoch. Der 44-Jährige, der seit Sonntag vermisst wurde, sei durch mehrere Schläge, vermutlich mit einer Axt, auf den Kopf getötet worden.


Festnahme nach Mord an Journalisten in Kambodscha

"In den Fall des ermordeten kambodschanischen Journalisten Hang Serei Oudom kommt offenbar Bewegung. Wie das Innenministerium in Phnom Penh mitteilte, wurde ein Verdächtiger festgenommen, in dessen Haus unter anderem die Schuhe des Opfers gefunden wurden. Den Angaben zufolge ist der Festgenommene Militärpolizist. .."

http://www.dradio.de/kulturnachrichten/2012091418/14/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 07. Oktober 2012, 16:20:13
Regierungschef Hun Sen - Kambodschas gefährlichster Mann

"Samdech Hun Sen ist ein gefährlicher Mann. Seit 27 Jahren regiert der 60-Jährige Kambodscha mit autoritärer Härte. Der ehemalige Kommandant der Roten Khmer hat sogar angedroht, er werde bis zu seinem 80. Lebensjahr über das 14-Millionen-Volk herrschen, falls ihn nicht das Schicksal vorher abberufe. Wenn er gute Laune hat, kanzelt der starke Mann Kambodschas seine Kritiker milde als "dumme Philosophen" ab.
Ist er gereizt, poltert er allerdings schon mal in aller Öffentlichkeit los: "Ich schwäche die Opposition nicht nur, ich mache sie tot. Und wenn sich welche für stark genug halten, um Demonstrationen zu veranstalten, werde ich die Hunde schlagen und in Käfige sperren."

Die "New York Times" reiht Hun Sen in die Riege der "berüchtigtsten Autokraten der Welt" ein - der Diktatoren, die es mit Gewalt, einem loyalen Sicherheitsapparat, massiver Korruption und der stillschweigenden Unterstützung ausländischer Mächte geschafft haben, sich länger als 10.000 Tage an der Macht zu halten.

Hun Sen zum Feind zu haben ist gefährlich, oft genug sogar lebensgefährlich. ..."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kambodscha-gewaltherrscher-hun-sen-regiert-mit-autoritaerer-haerte-a-859470.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: pattran am 15. Oktober 2012, 11:30:33
Kambodschas früherer König gestorben

Der ehemalige Monarch von Kambodscha ist im Alter von 89 Jahren gestorben. König Norodom Sihanouk war seit längerer Zeit krank.

Nach langer Krankheit ist der als Vater der Nation verehrte frühere kambodschanische König Norodom Sihanuk in Peking gestorben. Er wurde 89 Jahre alt. Der König sei an Herzversagen gestorben, teilte die Regierung in Kambodscha heute mit.

Sihanuks Sohn Sihamoni, der seien Vater 2004 auf dem Thron ablöste, werde nach Peking reisen, um den Leichnam zurück nach Kambodscha zu begleiten, teilte die Regierung mit.

«Grosser Verlust»

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Kambodschas-frueherer-Koenig-gestorben/story/18209440

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Friesland2Phuket am 15. Oktober 2012, 14:50:21
Kambodscha Früherer König Sihanouk ist tot

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kambodscha-frueherer-koenig-sihanouk-in-peking-gestorben-a-861248.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/kambodscha-frueherer-koenig-sihanouk-in-peking-gestorben-a-861248.html)

R.I.P.
ein sehr ungewöhnliche König, habe die letzte zeit einige Bücher über Kambodscha gelesen

wenn er ein segen war f. sein land? --C

Als Kulturschafte ein grosse
[/b]
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 16. Oktober 2012, 06:39:32
Zum Tod von Norodom Sihanouk: Der traurige Champagner-König

"Norodom Sihanouk steuerte sein Heimatland Kambodscha durch die Höhen und Tiefen der Weltpolitik. Nun ist der schillernde Monarch kurz vor seinem 90. Geburtstag gestorben. Er war Patriot, Playboy und Politprofi, Freund von Mao wie Pol Pot - vor allem aber: ihr Opfer.

(http://cdn1.spiegel.de/images/image-412914-galleryV9-ultp.jpg)

So viele Gegensätze wie Norodom Sihanouk hat wohl kein Politiker der Neuzeit in sich vereint: Er war ein von Luxus verwöhnter Monarch, der mit kommunistischen Massenmördern erstaunlich gut konnte, pries Mao Zedongs Bauernrevolution, bewunderte Pol Pot für dessen Durchsetzungsfähigkeit, diskutierte gerne mit Kim Il Sung, in dessen Gästehaus bei Pjöngjang er viele Monate seines Exils verbrachte. Er war ein Träumer und ein Tatmensch, konnte sich tagelang in seine Filmstudios verkriechen und Liebeslieder komponieren, gleichzeitig jonglierte er als gewiefter, frankophiler und Frankreichs weltweites Machtstreben hassender Kämpfer sein Land durch die Wirren Indochinas. Einer, der mit allen Mitteln für die Unabhängigkeit der Heimat kämpfte: Norodom Sihanouk, "Preahmahaviraksat", wie sein offizieller Titel lautete, "König und Vater aller Kambodschaner". ..."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/kambodschas-frueherer-koenig-sihanouk-gestorben-a-861399.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 16. Oktober 2012, 06:59:00
Hier noch ein alter CIA Bericht über den damaligen Prinzen Sihanouk und die neue Ordnung in Südostasien.
Der Bericht wurde erst 2007 zur Veröffentlichung freigegeben.

http://www.foia.cia.gov/CPE/ESAU/esau-25.pdf
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 30. Oktober 2012, 08:33:03
Lesenswerter Nachruf zu Sihanouk, von Peter Achten

Sihanouk, das Chamäleon

http://www.journal21.ch/volksheld
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 04. November 2012, 20:21:24
UN-Sicherheitsrat auch weiter ohne Kambodscha

"Südkorea wird ab 1. Januar für zwei Jahre dem UN-Sicherheitsrat angehören. In der Abstimmung setzte sich das Land vor seinen Konkurrenten Bhutan und Kambodscha durch. Die Regierung von Premierminister Hun Sen hatte in den letzten Jahren viel investiert und gehofft, durch die Wahl an außenpolitischem Prestige zu gewinnen. Doch schon im ersten Wahlgang waren Bhutan mit 20 und die Khmer mit 62 Stimmen den Koreanern weit unterlegen, die 116 Länder auf sich vereinigten. In der anschließenden zweiten Runde erreichte Korea 149 Stimmen und übertraf die Zweidrittelmehrheit von 128 Stimmen deutlich.
 
Kambodscha war von Kritikern zuletzt vorgeworfen worden, oft gegen die Interessen der Vereinten Nationen zu handeln, insbesondere im Bereich der Menschenrechte und im Rahmen der Khmer Rouge-Tribunals. Vor allem der Besuch von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon im Oktober 2010 hatte die schweren Diskrepanzen offengelegt. Dagegen hatte die Regierung darauf hingewiesen, dass sich das Land in den letzten Jahren an verschiedenen UN-Blauhelmmissionen beteiligt hatte, insbesondere mit Minensuchern. ..."

http://cambodia-news.net/2012/10/19/un-sicherheitsrat-auch-weiter-ohne-kambodscha/

p.s. Interessante Website!
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 06. Dezember 2012, 19:54:26
Laut einem Bericht der BP, leidet Kambo unter einem Mangel an Arbeitskräften.
Der durchschnittliche Tageslohn eines Farmarbeiter soll bei 188-225 Baht liegen, und zu viele Kambodschaner sollen deswegen Arbeit in Thailand suchen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/324887/thailand-causes-worker-shortage-in-pailin

Also viel mehr verdient ein Helfer auf einem thail. Bauernhof sicherlich auch nicht, und es sollte auch nicht einfach sein eine Arbeitserlaubniss zu bekommen. ???
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 06. Dezember 2012, 22:22:00
Was wird in Vietnam gezahlt?

Dort gibt es reichlich Arbeitslose, die von ihrer Familie unterhalten werden.

In Mitteleuropa gab es Vergleichbares. Polnische Saisonarbeiter in Deutschland. Weißrussen ersetzten die in Polen.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: rampo am 07. Dezember 2012, 07:48:27
dart.

Unsere Eingeborenen gehen mir 300 Baht jeden Tag Nachhause, und Essen bekommen sie auch noch (nicht Mama )

Von den Kautschukritzer gar nicht zu sprechen ,  ein Harz bezieher wuerde sich Freuen wen er das Haette.

Fg.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: somtamplara am 07. Dezember 2012, 11:34:15
Genau so ist es auch hier bei der Reisernte gewesen.
21 Helfer, 6800 Baht/Tag plus ordentliche Verpflegung.

Im Dorf haengen div. Werbetafeln, die offenbar Arbeiter fuer eine Fabrik  rund. 20km von hier anlocken sollen, "ab" 300 Baht.
Schliesslich kursieren ja auch dauernd Nachrichten durch die Thai Gazetten wg. "Arbeitskraeftemangel".

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 08. Dezember 2012, 14:05:13
Großfeuer auf einem populären Nachtmarkt tötet acht Menschen, darunter vier Kinder, in Siem Reap.
Auslöser soll wieder mal ein Kurzschluß in der Elektrik sein. Es gab noch einen Schwerverletzten, über einhundert Marktstände mit Souveniers sollen abgebrannt sein.

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20121208/451208.jpg)

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/325176/siem-reap-blaze-kills-8
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. September 2013, 16:17:27
Ordentlich Stimmung nach der umstrittenen Wiederwahl von Hun Sen. Vor ein paar Tagen wurde Sprengstoff neben dem Parlament gefunden.
Jetzt werden, anläßlich einer Großdemo, etliche Straßen in Phnom Penh mit Stacheldraht Barrikaden abgesperrt.

http://www.phnompenhpost.com/video/tens-thousands-take-streets 
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. September 2013, 20:05:18
Inzwischen sollen sich die Demonstranten zur Nachtruhe zurückgezogen haben, morgen früh geht es weiter.

Zwischendurch gab es via Twitter immer wieder Meldungen über gewaltsame Zusammenstöße einer kleinen Gruppe Randalierer und den Sicherheitskräften.

Eine Zusammenfassung der heutigen Ereignisse: http://www.phnompenhpost.com/national/smoke-grenades-fired-protesters
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. September 2013, 22:28:05
Die Nachrichten sickern nur spärlich durch den Äther.

Es soll am Abend noch weitergehen mit den gewaltsamen Auseinandersetzungen.

via Twitter


(https://pbs.twimg.com/media/BUNm3lxCYAETQI7.jpg)

Clash on Monivong bridge
           .

Hier noch ein aktueller Bericht von Reuters.

(http://s1.reutersmedia.net/resources/r/?m=02&d=20130915&t=2&i=794281575&w=460&fh=&fw=&ll=&pl=&r=CBRE98E0VLZ00)

http://uk.reuters.com/article/2013/09/15/uk-cambodia-politics-idUKBRE98E07E20130915

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: vicko am 15. September 2013, 23:49:03
Kambodscha: Unabhängige Untersuchung der Wahlen notwendig

Die Nationale Wahlkommission hat den letzten Schimmer Hoffnung zerstört, dass die zahlreichen Unregelmäßigkeiten während der Wahlen ernsthaft und unparteilich untersucht werden“, so Brad Adams, Direktor der Asienabteilung von Human Rights Watch. „Die Regierungspartei kontrollierte jeden Schritt im Wahlprozess und hat den Menschen in Kambodscha eine freie und faire Wahl vorenthalten.”

http://www.hrw.org/de/news/2013/09/10/kambodscha-unabhaengige-untersuchung-der-wahlen-notwendig (http://www.hrw.org/de/news/2013/09/10/kambodscha-unabhaengige-untersuchung-der-wahlen-notwendig)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Herport am 16. September 2013, 01:36:51
Es gibt mit Sicherheit schon Verletzte, es wird aber auch angedeutet das es Tote unter den
Demonstranten gegeben habe. Facebook ist voll von Videos und Bilder und Berichten.

https://www.facebook.com/photo.php?v=689253181104180 (https://www.facebook.com/photo.php?v=689253181104180)

https://www.facebook.com/photo.php?v=211236369045271&set=vb.182827861886122&type=2&theater (https://www.facebook.com/photo.php?v=211236369045271&set=vb.182827861886122&type=2&theater)

https://www.facebook.com/photo.php?v=530099003737315&set=vb.511441428936406&type=2&theater (https://www.facebook.com/photo.php?v=530099003737315&set=vb.511441428936406&type=2&theater)

Man kann die Texte in Google übersetzen lassen. Einfach Khmer zu Englisch oder Deutsch wählen (sofern in Khmer geschrieben)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 27. September 2013, 08:03:59
Ein 69j. Deutscher wurde wegen Kindesmißbrauch zu 7 Jahren Haft verurteilt. {*

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/371671/cambodia-jails-german-for-child-sex
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: farang am 01. November 2013, 14:42:17
Und wiedermal hat es Einen erwischt.

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Schweizer-wegen-Sex-mit-Buben-verhaftet-13360497
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 12. November 2013, 16:49:59
Phnom Penh - Proteste für bessere Arbeitsbedingen in einer Bekleidungsfabrik endeten heute morgen blutig.

Nachdem die Demonstranten anfingen die Polizei mit Steinen zu bewerfen, haben die Sicherheitskräfte mit Tränengas, Gummigeschossen und auch scharfer Munition geschossen.
Dabei wurden mind. 7 Demonstranten verletzt, eine unbeteiligte Zuschauerin wurde getötet.

(http://cdn.asiancorrespondent.com/wp-content/uploads/2013/11/CambodiaGarmentProtestNov12-621x323.jpg)

In der Fabrik werden u.A. Kleidungstücke für GAP und H&M hergestellt.

http://asiancorrespondent.com/115759/cambodian-police-open-fire-on-protesters-1-dead/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 17. November 2013, 12:09:57
(http://666kb.com/i/cjblsymongt1ou5jq.jpg)

Staunen & wundern ist angesagt

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/2029468/Kambodscha-statt-Kaffeefahrt
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: somtamplara am 17. November 2013, 12:22:48
Ja diese Reportage gab es schon vor einiger Zeit als Mehrteiler in einem der Magazine (in kleinen Haeppchen).
Nennt man das mutig oder verwegen, in dem Alter und mit den fehlenden Erfahrungen ausgerechnet nach Kambodscha zu gehen?

Mit 1100 Euro fuer zwei muss man allerdings wirklich lange suchen, um das "Leben unter Palmen" zu geniessen.

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: pattran am 17. November 2013, 14:49:08
Staunen & wundern ist angesagt
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/2029468/Kambodscha-statt-Kaffeefahrt[/center]

Danke Alex. Interessanter Beitrag.
 {* {* {*
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: somtamplara am 17. November 2013, 18:59:13
Am Ende des Beitrags hies es uebrigens: Fortsetzung ab Montag (18.11.).
Da bin ich durchaus gespannt.


Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 19. November 2013, 10:09:04
(http://666kb.com/i/cjdjr3sy92uy4tz2d.jpg)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2030908/Abschied-ohne-Tr%C3%A4nen-Teil-1
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: somtamplara am 19. November 2013, 10:45:54
Das sieht ja erstmal vielversprechend aus.
Nach drei Monaten ist man aber noch in der "honeymoon" Phase  :-)
Fortsetzung morgen mit Regenzeit  ;]
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 20. November 2013, 06:35:42
(http://666kb.com/i/cjeetp8jeihldpmpd.jpg)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2029468/Kambodscha-statt-Kaffeefahrt#/beitrag/video/2031436/Ehepaar-Kirchhoff-in-Kambodscha-%282%29

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 21. November 2013, 06:09:42
(http://666kb.com/i/cjfeq8go3rbgsxws1.jpg)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2030908/Abschied-ohne-Tr%C3%A4nen-Teil-3
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 21. November 2013, 17:56:02
(http://666kb.com/i/cjfwnjvrjki9s1bfl.jpg)

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2032280/Ehepaar-Kirchhoff-in-Kambodscha-%283%29
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 22. November 2013, 06:07:09
(http://666kb.com/i/cjgf4pmlzvf0rqd5t.jpg)

bei ca. 19:40 fängt der Bericht an ( noch kein eigener Link im Netz )

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2032994/Die-Sendung-am-21.-November-2013#/beitrag/video/2032994/Die-Sendung-am-21.-November-2013
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 22. November 2013, 14:07:26
Straßenverkehrsgesetze landesweit außer Kraft


Nach Angaben der Regierung und von UN Mitarbeitern ist die kambodschanische Verkehrspolizei bisher noch nicht angewiesen worden die Straßenverkehrsordnung wieder durchzusetzen. Diese wurde nämlich schon vor den Regierungswahlen, am 28. Juli, landesweit außer Kraft gesetzt. Den Polizisten wurden von ihren Vorgesetzten befohlen, für den Zeitraum der Wahlen die Straßenverkehrsgesetze nicht anzuwenden. Verkehrspolizisten in Phnom Penh haben bestätigt, das sie seit den Wahlen keine Verkehrsvergehen mehr ahnden dürfen sondern den Verkehr nur beobachten sollen. Keiner dieser Beamten kennt jedoch den genauen Grund für dieses Vorgehen oder weiß wann es enden wird.

http://www.cambodiadaily.com/news/police-have-not-enforced-traffic-laws-for-four-months-47521/

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Kern am 22. November 2013, 14:21:31
Was für ein irrer Zustand :D
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: malakor am 22. November 2013, 14:40:31
Was für ein irrer Zustand :D

Wie in Thailand.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Burianer am 22. November 2013, 15:39:20
 :] malakor , natuerlich auch in Thailand.  Hier stehen  die Braunen am Strassenrand   und fordern Dich hoeflich auf, doch einige Baht Wegzoll zu zahlen, wegen ueberhoehter Geschwindigkeit  ;]  das messen die nicht, das sehen die mit blossem Auge  ;)
Natuerlich gibt man gerne  mit einem Laecheln  und freut sich, doch keine 400 Baht bezahlt zu haben sondern nur eine kleine Spende auf die Hand  }}
Zitat
Straßenverkehrsgesetze landesweit außer Kraft


  
 gibt es solche ueberhaupt in Thailand ?
Wenn ja , dann stehen die nur auf dem Papier , denn keiner haelt sich an vorgegebene Regeln  {+
Uebrigens, hier in Buriram kassieren die Braunen jeden Tag Wegezoll  oder besser gesagt Dummensteuer.

Die huebschen Girls moechten ganz und garnicht ihre schoene Haarpracht unter einem Helm verstecken  und bezahlen gerne mal 400 Baht  :]
Jeden Tag im Umkreis der Uni zu sehen.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Kern am 23. November 2013, 00:03:28
Hallo Burianer


Die huebschen Girls moechten ganz und garnicht ihre schoene Haarpracht unter einem Helm verstecken  und bezahlen gerne mal 400 Baht  :]
Jeden Tag im Umkreis der Uni zu sehen.


Auch ich sehe nicht alles, und so etwas ist in Thaland von Polizist zu Polizist einerseits und von weiblichem "Missetäter" zu weiblichem "Missetäter" andererseits sicher etwas verschieden. Aber meine Erfahrung ist eher, dass die Mädels nach 1 bis 4 Minuten Flirten (ohne weitere Konsequenzen!) und witziger Konversation mindestens zu 60% nichts bezahlen.
Ferner liegen die "offiziellen"  ??? Tarife im ländlichen Isan fürs Fahren ohne Helm (betrifft ja eh nur den Lenker  :-) . Die Mitfahrer haben diesbezüglich größere Rechte auf ernsthafte Verletzungen.  ;D ) meist bei 200 Baht, in größeren Städten wie Buriram anscheinend bei 400 Baht, und in Phuket können es auch schon mal 1.000 Baht sein.
"Inoffiziell" (ohne Quittung) schaut wieder alles gaaanz anders aus.

Das zeigt mir u.a., wie sorglos etliche Thais mit ihrem Geld (bzw. mit dem Geld ihrer Familie) umgehen. Nicht vergessen: Der hart umkämpfte Tages-Mindestlohn liegt in Thailand nun offiziell bei 300 Baht.

Als zuweilen skeptischer Mensch hoffe ich ferner, dass Dir nicht irgendwelche Töchter etc. hohe Strafzahlungen vorflunkern, um grammweise Deine Börse zu erleichtern.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Herport am 15. Dezember 2013, 22:20:00
Phnom Penh: Tausende protestieren gegen Kambodschas Regierung
Vorbild für die Demonstrationen ist Thailand.


In Kambodschas Hauptstadt sind viele Menschen gegen Ministerpräsident Hun Sen auf die
Straße gegangen. Sie werfen ihm Wahlbetrug vor.

Tausende Demonstranten haben in Kambodscha nach dem Vorbild thailändischer Regierungsgegner
Neuwahlen gefordert. Sie riefen den langjährigen Ministerpräsidenten Hun Sen am Sonntag dazu auf,
ebenso wie seine Kollegin Yingluck Shinawatra im Nachbarland vorgezogenen Wahlen zuzustimmen.

Quelle: Spiegel Online (http://www.spiegel.de/politik/ausland/kambodscha-tausende-protestieren-gegen-die-regierung-a-939185.html)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Herport am 22. Dezember 2013, 20:22:38
(http://up.picr.de/16817850us.jpg)
Foto: Twitter

Tausende haben heute auch wieder in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh demonstriert und
Premierminister Hun Sen aufgefordert, wie PM Yingluck von Thailand, das Parlament aufzulösen und
Neuwahlen zu veranlassen.

Quelle: AlJareera (http://www.aljazeera.com/news/asia-pacific/2013/12/cambodian-protesters-demand-hun-sen-exit-20131222121453400664.html)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: farang am 29. Dezember 2013, 15:03:31
Für einmal eine Nachricht zu schmunzeln. :D

http://www.blick.ch/news/ausland/wie-kam-die-kuh-bloss-da-rein-id2595187.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Herport am 29. Dezember 2013, 21:08:25
(http://up.picr.de/16888666ce.jpg)
Foto: Reuters via @prakchanthul

Große Anti-Regierungs-Demonstration heute in Kambodschas Hauptstadt
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: pattran am 02. Januar 2014, 21:50:40
Kambodscha: Regierung lenkt ein

Die Regierung Kambodschas ist zum Teil auf die Forderungen der seit einer Woche wieder massiv demonstrierenden Textilarbeiter eingegangen und macht Zugeständnisse bei der Erhöhung des Mindestlohns, um die Wogen zu glätten. Das kambodschanische Arbeitsministerium kündigte am Dienstag eine Anhebung des Mindestlohns um weitere 5 Dollar auf 100 Dollar (72,52 Euro) im Monat an, berichtet die Tageszeitung Cambodia Daily. Arbeitsminister Ith Sam Heng habe bekanntgegeben, dass der neue Mindestlohn bereits ab Februar gezahlt werden soll und nicht erst im April, wie ursprünglich angekündigt.
 
Damit wurde der Mindestlohn von 61 Dollar in den vergangenen neun Monaten um 64% angehoben, heißt es in dem Zeitungsbericht. Die zuletzt angekündigte Anhebung um 15 Dollar auf 95 Dollar hatte zu gewaltsamen Ausschreitungen geführt, zu der sechs nicht regierungskonforme Gewerkschaften Tausende von Textilarbeitern aufgerufen hatten. Als Reaktion darauf  hatten viele Fabrikbesitzer ihre Produktionsstätten geschlossen. Die Gewerkschaften fordern einen Mindestlohn von 160 Dollar und haben das aktualisierte Angebot von 100 Dollar bereits abgelehnt.
 
„Wir bleiben bei unserer Forderung von 160 Dollar und werden weiter protestieren, wenn die Regierung nicht auf die Wünsche der Arbeiter eingeht“, wird Morm Nhim, die Gewerkschaftspräsidentin der National Federation of Textile Unions in Kambodscha, zitiert. Auch die Industrievereinigung Garment Manufacturers Association in Cambodia (GMAC) sei mit der jüngsten Erhöhung um 5 Dollar nicht einverstanden. „Das hat die Sache nur noch schlimmer gemacht. Wir wissen nicht, was noch passiert“, so der GMAC-Generalsekretär Ken Loo.

http://www.textilwirtschaft.de/business/Kambodscha-Regierung-lenkt-ein_89765.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: farang am 03. Januar 2014, 14:38:57
Polizei schiesst auf Streikende.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/Polizei-schiesst-auf-streikende-Arbeiter-27373267
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Herport am 03. Januar 2014, 20:51:17
Protest gegen Hungerlöhne: Kambodschas Militärpolizei schießt auf Textilarbeiter - Mind. 3 Tote

Bei Protesten von Textilarbeitern in Kambodscha hat es Tote gegeben. Militärpolizisten feuerten laut Augenzeugen
auf die Demonstranten, mindestens drei Menschen starben. Die Arbeiter fordern einen Mindestlohn von 116 Euro im Monat.

In der Textilindustrie Kambodschas sind rund 650.000 Menschen tätig. 400.000 von ihnen nähen für internationale Modemarken
wie Gap, Nike und H&M. Der Sektor ist eine wichtige Devisenquelle für das verarmte asiatische Königreich. In jüngster Zeit häuften
sich Proteste gegen die Arbeitsbedingungen und Löhne.

Quelle: SpiegelOnine (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kambodscha-mehrere-tote-bei-demo-von-textilarbeitern-a-941609.html)

Bilder vom Tag von der Facebook-Seite von VodHotNews.com:

(http://up.picr.de/16941273ws.jpg)

(http://up.picr.de/16941269zg.jpg)

(http://up.picr.de/16941268ve.jpg)

(http://up.picr.de/16941272iq.jpg)

Video von Sonntag-Nacht:

(http://up.picr.de/16941465nl.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=HhEDTmwd6Iw&feature)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: farang am 04. Januar 2014, 15:45:48
Nervosität bei Kambodschas Regierung.


http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/nervositaet-bei-kambodschas-regierung-1.18214540
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: schiene am 07. Januar 2014, 08:15:43
Im Streit um höhere Mindestlöhne für Textilarbeiterinnen in Kambodscha zeichnet sich keine Einigung ab.

Nach der Polizeigewalt gegen streikende Arbeiterinnen am vergangenen Freitag wagten sich Aktivisten am Montag nicht wieder auf die Straße. Bei den Zusammenstößen waren fünf Menschen ums Leben gekommen.

Weder Gewerkschaften noch Regierung äußerten sich zu neuen Gesprächen über eine Erhöhung des Mindestlohns. Nach Gewerkschaftsangaben stehen 80 Prozent der Fabriken still, entweder wegen Streiks oder Aussperrungen durch die Fabrikbesitzer.

Als Warnsignal gegen neue Streiks galt am Montag auch die Festnahme von fünf prominenten Aktivistinnen, die sich für die Rechte vertriebener Slumbewohner einsetzen. Sie wurden vor der französischen Botschaft aufgegriffen, berichteten Menschenrechtler. Das Signal: der Staat greift rigoros gegen etwaige Unruhestifter durch.
Quelle:
http://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Textilarbeiter_eingeschuechtert_keine_neuen_Streiks_Kambodscha-5446312 (http://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Textilarbeiter_eingeschuechtert_keine_neuen_Streiks_Kambodscha-5446312)
Titel: 31j. Holländerin in Phnom Penh ermordet Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 29. April 2014, 09:48:32
Eine 31j. Mitarbeiterin der Vereinten Nationen wurde von ihrer Babysitterin tot/erstochen aufgefunden.
Ihr 19 Monate altes Baby wurde schwerverletzt mit Gehirnblutungen in ein thail. Krankenhaus gebracht.

http://englishnews.thaipbs.or.th/dutch-national-murdered-phnom-penh-home/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 01. Mai 2014, 07:23:09
Der mutmaßliche Moerder wurde verhaftet. der Mann hat bereits ein Geständnis abgelegt.

http://www.bangkokpost.com/most-recent/407562/suspect-nabbed-in-cambodia-murder
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 01. Juli 2014, 11:50:50
Textilindustrie in Asien

Teil 1: Die Sklaven der Globalisierung

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.textilindustrie-in-asien-die-sklaven-der-globalisierung.90750ab0-4c60-4542-8b67-f6a7a81ab59b.html


Teil 2: Die Karawane zieht weiter – nach Myanmar?

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.textilindustrie-in-asien-die-sklaven-der-globalisierung-page1.90750ab0-4c60-4542-8b67-f6a7a81ab59b.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: farang am 08. Juli 2014, 16:54:55
Mädchen in Kambodscha  2 Jahre lang angekettet.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/Maedchen-Tag-fuer-Tag-angekettet-wie-ein-Hund-30657282
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 22. Juli 2014, 03:29:01
Ein Fall von Abzockerei und Spendenbetrug schadet NGO's die sich gegen Zwangs- und Kinderprostitution einsetzen


Somaly Mam scam a blow for do-gooders


http://www.stasiareport.com/the-big-story/asia-report/cambodia/story/somaly-mam-scam-blow-do-gooders-20140720
Titel: Illegaler Organhandel organisiert durch d. Armee Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 11. August 2014, 19:41:58
Leitende Ärzte eines Militärkrankenhaus und 2 Generäle der Arme wurden unter Verdacht des organisierten Organhandel verhaftet. >:

http://www.phnompenhpost.com/national/hospital%E2%80%99s-dark-secret

Wie lang der Bericht wirklich online bleiben wird, ist abzuwarten. Eine ähnliche Meldung wurde bereits mehrfach blockiert, :-X
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Helli am 11. August 2014, 22:01:38
Leitende Ärzte eines Militärkrankenhaus und 2 Generäle der Arme wurden unter Verdacht des organisierten Organhandel verhaftet.
Was den Meldungen von entführten Kindern auch in Thailand erneute Nahrung gibt.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 12. August 2014, 08:51:50
Mittlerweile auch in der deutschen Presse.

Zitat
Eine Klinik in Kambodscha soll Organhandel in großem Stil betrieben haben. Der Direktor, sein Stellvertreter, ein Arzt und fünf weitere Mitarbeiter eines Militärkrankenhauses in der Hauptstadt Phnom Penh wurden festgenommen, wie die „Phnom Penh Post“ am Montag berichtet

http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/organhandel-arzt-und-klinikdirektor-kambodscha
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 17. August 2014, 20:08:34
der Grenzübergang Aranyaprathet- PoiPet wird heute durch hunderte protestierende Kambodschaner blockiert, die eine Freilassung von auf Thai - Seite verhafteten Händlern erwirken wollen;

http://www.nationmultimedia.com/national/Cambodians-block-bridge-call-for-people-to-be-free-30241093.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 17. August 2014, 20:38:22
Angeblich ist der Grenzübergang seit heute morgen wieder ganz normal geöffnet. ;)

http://englishnews.thaipbs.or.th/aranyaprathet-poipet-border-point-reopens-normal/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 18. August 2014, 19:03:03
Neue Visagebühren ab dem 1.10.2015

Erhöhung um 10$, anstatt 20$ ab Oktober 30$ für ein Tourist-Visa.

http://englishnews.thaipbs.or.th/cambodias-visa-fees-set-increase/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 19. August 2014, 03:56:23
Dann wäre ja noch ein Jahr Zeit bis dahin !  ??? 

Von 2015 steht  in dem Artikel leider nix, es wird wohl dieser Oktober sein.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 20. August 2014, 10:18:18
...es wird wohl dieser Oktober sein.
Jup, es war ein dummer Tippfehler. ]-[

----
----

Der ein oder andere wird sich an die Massenpanik während des trad. Wasserfest 2010 in Kambodscha erinnern, bei der mind. 353 Menschen auf einer Fußgängerbrücke zu Tode getrampelt wurden.

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE6AM07520101123


In diesem Jahr soll  das Wasserfest zum ersten Mal wieder nach der Katastrophe gefeiert werden. Termin: 5-7. November 2014

http://www.cambodiadaily.com/news/water-festival-to-return-to-phnom-penh-66871/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 25. August 2014, 17:50:16
Delikatessen für Vietnam

Rattenfleisch aus Kambodscha - Ein wachsender Export-Markt

http://www.bbc.com/news/world-asia-28863315
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Helli am 26. August 2014, 02:16:09
Delikatessen für Vietnam
Rattenfleisch aus Kambodscha - Ein wachsender Export-Markt

(http://up.picr.de/19324389tl.jpg)
Diese Tierchen findet man im Isaan auf jedem Markt (teuer/Delikatesse). Das gezeigte hat meine Frau mit einem Stockschlag im Reisfeld erlegt. Vor Jahren hat mir mal jemand erklärt, dass das ein Tier aus der weitläufigen Verwandtschaft der Opossum sei?!?
Dabei stellt sich für mich jedenfalls nur die Frage, wieviele dieser Nager man für einen wärmenden Pelzmantel braucht.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 27. August 2014, 09:43:16
Deutlicher Anstieg von Landminen-Opfern in diesem Jahr. Während 2013 110 Tote durch Landminen gemeldet wurden, waren es bereits im 1. Halbjahr in diesem Jahr 101 Todesopfer.
Der überwiegende Teil der Opfer wird aus ländlichen Gebieten entlang der thail. Grenze gemeldet, dort bestellen die Bauern ihre Felder mit schweren Maschinen und Traktoren.

http://www.phnompenhpost.com/national/uxo-casualties-rising
Titel: Australien will Flüchtlinge n. Kambodscha abschieben- Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 29. August 2014, 08:32:34
Australien plant Flüchtlingslager in Kambodscha

Australien steht seit Monaten wegen seiner Flüchtlingspolitik in der Kritik. Nun will die Regierung aus Canberra in Kambodscha ein Flüchtlingslager einrichten. Trotz massiver Kritik gibt sich die Regierung unbeeindruckt.

...Nauru, eine ehemalige Kolonie Australiens mit nicht einmal 10.000 Einwohnern, liegt im pazifischen Ozean, fast 3000 Kilometer entfernt von der nächstgelegenen australischen Stadt Cairns.
Zurzeit sind mehr als 1.100 Flüchtlinge in dem Lager interniert. Die meisten von ihnen hatten versucht, mit Booten nach Australien zu gelangen. In der Vergangenheit kam es mehrfach zu Hungerstreiks, Selbstmorden und sogar Aufständen der Insassen.

Jetzt plant die australische Regierung, den Großteil der Asylsuchenden, die unter anderem aus dem Iran, Vietnam und aus Sri Lanka kommen, zu verlegen, und zwar in das 7.000 Kilometer entfernte Kambodscha....

http://www.dw.de/australien-plant-fl%C3%BCchtlingslager-in-kambodscha/a-17886950?maca=de-rss-de-region-asien-4023-rdf
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 02. September 2014, 12:18:27
Angkor - Bedauerlicherweise sollen im Tempel Ta Prohm (Drehort von "Tomb Raider") einige der eindrucksvollen Urwaldbäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden. :(

(http://www.tasom-guesthouse.com/mediapool/88/888639/resources/18351073.jpg)

http://www.phnompenhpost.com/national/temple-trees-go-authority
Titel: Kambodscha
Beitrag von: malakor am 02. September 2014, 13:14:54
Australien plant Flüchtlingslager in Kambodscha

Australien steht seit Monaten wegen seiner Flüchtlingspolitik in der Kritik. Nun will die Regierung aus Canberra in Kambodscha ein Flüchtlingslager einrichten. Trotz massiver Kritik gibt sich die Regierung unbeeindruckt.

...Nauru, eine ehemalige Kolonie Australiens mit nicht einmal 10.000 Einwohnern, liegt im pazifischen Ozean, fast 3000 Kilometer entfernt von der nächstgelegenen australischen Stadt Cairns.
Zurzeit sind mehr als 1.100 Flüchtlinge in dem Lager interniert. Die meisten von ihnen hatten versucht, mit Booten nach Australien zu gelangen. In der Vergangenheit kam es mehrfach zu Hungerstreiks, Selbstmorden und sogar Aufständen der Insassen.

Jetzt plant die australische Regierung, den Großteil der Asylsuchenden, die unter anderem aus dem Iran, Vietnam und aus Sri Lanka kommen, zu verlegen, und zwar in das 7.000 Kilometer entfernte Kambodscha....

http://www.dw.de/australien-plant-fl%C3%BCchtlingslager-in-kambodscha/a-17886950?maca=de-rss-de-region-asien-4023-rdf


Ob die Aussies denn mal die Kambodschaner gefragt haben   ?
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 02. September 2014, 13:59:59
Guckst du hier: http://www.smh.com.au/federal-politics/political-news/cambodian-deal-to-resettle-asylum-seekers-imminent-20140810-102ht3.html

Verhandlungen werden zwischen Australien und Kambodscha seit einigen Monaten geführt, und das wurde und wird in beiden Ländern vielfach kritisiert.

Der verlinkte Bericht der "Deutschen Welle" ist wohl der erste deutschsprachige Bericht zu diesem merkwürdigen Deal. ???
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 08. September 2014, 12:08:15
Gute Sache, Siem Reap erhält ab Anfang nächsten Jahres 50 Busse mit Solarantrieb. ;} ;}

http://truth2power-media.blogspot.com/2014/09/solar-buses-at-temples-of-angkor.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 08. September 2014, 15:19:43
Diese Nachricht bei wird den vielen dort kleinstgewerblich tätigen Personentransporteuren wohl nicht nur Frohlocken ausgelöst haben.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 08. September 2014, 20:07:32
Die werden die paar Busse mit max. 1000 Sitzplätzen hoffentlich verkraften oder in den nächsten 3.5 - 4 Monaten umdisponieren und sich Alternativen überlegen.

Das Modell der solargetriebenen Busse würde ich mir auch als Park+Ride für Chiang Mai wünschen. ;)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: malakor am 09. September 2014, 06:54:10
Ob Solar-Tuk-Tuks den Patong Hill schaffen ?
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. September 2014, 09:50:11
Manch ein konventionell angetriebener Bus jedenfalls nicht.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. September 2014, 10:06:58
Ein General der kambodschanischen Armee wurde am Samstag in Thailand verhaftet und nach Phnom Penh ausgeliefert.
Der Mann war bereits im Februar nach Thailand geflohen und wurde von den Behörden in Kambodscha wegen brutalem Mord an seiner Ehefrau und seiner 6 j. Tochter gesucht.

http://www.cambodiadaily.com/news/major-general-arrested-over-murder-of-wife-daughter-67975/

http://englishnews.thaipbs.or.th/cambodian-general-arrested-thailand/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 20. September 2014, 11:18:45
Drei Thais wurden mit gefälschten 100 US$ Banknoten in einem Gesamtwert von 7.16 Millionen Dollar erwischt.

http://www.bangkokpost.com/most-recent/433179/thais-caught-with-fake-us
Titel: Uups, Offiziere der königl. thail. Marine mit Falschgeld erwischt!
Beitrag von: dart am 20. September 2014, 18:00:20
Bezugnehmend auf das vorherige Posting: Zwei der drei verhafteten Thais sind Offiziere der königlichen, thailändischen Marine. Einer der beiden bekleidet den Rang eines Kapitän.

(https://pbs.twimg.com/media/Bx-ImfUCcAArGp1.jpg)

http://www.bangkokpost.com/most-recent/433303/cambodia-holds-thai-navy-captain
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 24. September 2014, 12:25:23
C&A Kundin findet in ihrer neuen Jeans einen Hilferuf aus Kambodscha

Simone Scholl aus Wasenberg fand in ihrer C&A-Jeans einen Hilferuf auf einem kleinen Stück Papier: „Please Help Cambodia Children“ („Bitte helfen Sie Kindern in Kambodscha“). Seitdem versucht die 46-Jährige herauszufinden, ob die Nachricht ein ernst zu nehmender Notruf ist....

 (http://www.hna.de/bilder/2014/09/23/3905819/1239318884-c-und-a-hilferuf-jeanshose1-19lV7Fqa05.jpg)

Ähnliche Vorfälle soll es auch in England gegeben haben...

http://www.hna.de/lokales/schwalmstadt/c-und-a-jeans-kaeuferin-findet-zettel-hilferuf-hosentasche-3905819.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 27. September 2014, 14:05:07
Moralisch verwerflich – so reagierten Kritiker heute Morgen auf die Meldung, Australien wolle Flüchtlinge nach Kambodscha schicken, statt sie selbst aufzunehmen. Das Land ist eines der ärmsten und korruptesten in Asien. Die Australische Regierung verbucht das Abkommen unter Entwicklungshilfe....

http://www.srf.ch/news/international/australien-will-fluechtlinge-nach-kambodscha-abschieben

----
----

Australien verkauft Flüchtlinge an Kambodscha wie Sondermüll für 35 Millionen U.S.-Dollar

https://www.radio-utopie.de/2014/09/27/australien-verkauft-fluechtlinge-an-kambodscha-wie-sondermuell-fuer-35-millionen-u-s-dollar/


Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Helli am 29. September 2014, 00:30:09
Moralisch verwerflich – so reagierten Kritiker heute Morgen auf die Meldung, Australien wolle Flüchtlinge....
Diese "Gutmenschen"-Kritik wird die Australier aber richtig beeindrucken!
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 03. Oktober 2014, 17:40:10
Ist Aussöhnung in Kambodscha nach der Terrorherrschaft der Roten Khmer möglich? In Projekten wird versucht, Opfern und Tätern eine gemeinsame Sicht auf die Vergangenheit zu ermöglichen...

http://www.dw.de/erinnerung-und-auss%C3%B6hnung-in-kambodscha/a-17970922
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 08. Oktober 2014, 13:29:11
Internationale Markenfirmen sollen sich öffentlich zu Mindestlohn in Kambodscha bekennen


Anlässlich des Tags der menschenwürdigen Arbeit fordern das INKOTA-netzwerk und die Kampagne für Saubere Kleidung die Textilunternehmen H&M, Adidas, GAP, Levis, C&A, Inditex und Puma sowie alle weiteren Kunden der kambodschanischen Bekleidungsindustrie auf, einen gesetzlichen Mindestlohn von 177 US-Dollar öffentlich zu unterstützen....


http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Internationale-Markenfirmen-sollen-sich-oeffentlich-zu-Mindestlohn-in-Kambodscha-bekennen-3924374
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 11. Oktober 2014, 12:29:52
Kampot in Kambodscha: Leben, wo der Pfeffer wächst

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/kambodscha-der-pfeffer-von-kampot-a-995873.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 12. Oktober 2014, 11:09:03
Phnom Penh soll ein neues Museum zum Genozid der Roten Khmer bekommen

Das Design wurde jetzt vorgestellt: http://www.bangkokpost.com/news/asean/437107/cambodia-museum-designs-unveiled

Mehr Bilder zu dem neuen Museum: http://www.zaha-hadid.com/architecture/sleuk-rith-institute/

(http://www.zaha-hadid.com/wp-content/files_mf/cache/th_65d1300db123ce22f6e2569fb36764f8_zahahadid_momentofreflection01_www.mir.jpg)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 13. Oktober 2014, 14:24:05
Polizisten in Kambodscha wegen Mordes an Journalisten festgenommen

http://www.fr-online.de/newsticker/polizisten-in-kambodscha-wegen-mordes-an-journalisten-festgenommen,26577320,28719742,view,asTicker.html
Titel: Touristin soll Statue in Angkor Wat zerstört haben Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 14. Oktober 2014, 12:41:53
Die kambodschanischen Behörden haben eine Fahndung nach einer neuseeländischen Touristin gestartet, die eine Statue in der weltberühmten Tempel-Anlage Angkor Wat zerstört haben soll....

http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=246524
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 16. Oktober 2014, 12:37:44
Textilketten wollen höhere Löhne in Asien ermöglichen

http://www.wsj.de/nachrichten/SB11713145148742183675304580216110523615220
Titel: Kann man Ringe aus Platin gebären? Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 20. Oktober 2014, 21:30:11
Oh my buddha, die Animisten in Kambo rauchen ja fast noch besseres Kraut als in Thailand. C--

Gläubige pilgern zu einer angeblich "besessenen Frau" die vorgibt einen Ring aus Platin geboren zu haben. {:} {+

http://www.bangkokpost.com/news/asean/438629/cambodians-flock-to-see-woman-possessed-by-spirit
Titel: Mord an angeblicher Hexe in Kambodscha
Beitrag von: dart am 28. Oktober 2014, 12:44:15
Mord an angeblicher Hexe in Kambodscha - Drei Verdächtige festgenommen

In Kambodscha ist eine Frau ermordet worden, weil sie laut Medienberichten im Verdacht stand, eine Hexe zu sein. Die 32-Jährige, ein Mitglied der Bunong-Minderheit, war in der vergangenen Woche entführt worden, wie kambodschanische Medien meldeten. Ihre Leiche wurde demnach später mit gebrochenem Genick gefunden.

Drei Verdächtige, zwei Männer und eine Frau, seien festgenommen worden, nach einem weiteren Mann werde noch gesucht, hieß es unter Berufung auf die Polizei. Die Festgenommenen hätten die Tat gestanden. Sie beschuldigten das Opfer demnach, für mehrere Todesfälle und Krankheiten in der Gemeinde verantwortlich zu sein.

Es soll bereits der fünfte Fall dieser Art in Kambodscha in diesem Jahr gewesen sein.....

http://www.n-tv.de/ticker/Drei-Verdaechtige-festgenommen-article13848796.html

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 29. Oktober 2014, 16:29:45
Ein international gesuchter Kinderschänder aus den USA konnte jetzt in Kambodscha verhaftet werden.

http://www.bangkokpost.com/news/asean/440268/us-sergeant-arrested-in-cambodia-over-alleged-serial-child-abuse
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 14. November 2014, 14:40:40
102 Euro pro Monat: Kambodscha erhöht Mindestlohn für Textilarbeiter

Pnom Penh – Nach Streiks und Protesten hat die Regierung in Kambodscha den Mindestlohn für Arbeiter in der Textil-und Schuhproduktion um 28 Prozent erhöht. Wie das Arbeitsministerium in Phnom Penh am Mittwoch mitteilte, soll der Mindestlohn zum 1. Jänner 2015 auf 128 Dollar (102 Euro) pro Monat angehoben werden....

http://www.tt.com/wirtschaft/arbeitsmarkt/9255536-91/102-euro-pro-monat-kambodscha-erh%C3%B6ht-mindestlohn-f%C3%BCr-textilarbeiter.csp
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 18. November 2014, 10:23:24
Siem Reap - Fünf Tote, darunter ein Ausländer, nach einem Feuer in einem Nachtclub

http://www.cambodiadaily.com/news/five-killed-in-siem-reap-nightclub-fire-72551/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 25. November 2014, 08:30:49
Phnom Penh soll ein neues Museum zum Genozid der Roten Khmer bekommen

Das Design wurde jetzt vorgestellt: http://www.bangkokpost.com/news/asean/437107/cambodia-museum-designs-unveiled

Mehr Bilder zu dem neuen Museum: http://www.zaha-hadid.com/architecture/sleuk-rith-institute/

(http://www.zaha-hadid.com/wp-content/files_mf/cache/th_65d1300db123ce22f6e2569fb36764f8_zahahadid_momentofreflection01_www.mir.jpg)

Zu dem geplanten "Genocide Memorial" gibt es jetzt auch einen lesenswerten Bericht im Spiegel.

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/zaha-hadid-architektin-entwirft-denkmal-fuer-kambodscha-a-1004698.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 25. November 2014, 11:00:54
Ein Feuer hat etliche Verkaufsstände auf dem historischen Markt Psar Chas in Phnom Penh zerstört.

https://www.youtube.com/watch?v=iLISvpmpeso&feature=youtu.be
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2014, 14:42:22
In Australien sind Flüchtlinge eine nie versiegende Quelle politischer Kontroversen. Seit 2012 dürfen Asylsuchende, die das Land übers Wasser erreichen, keinen Fuß mehr auf australischen Boden setzen und müssen stattdessen auf Nauru und zwei weiteren entlegenen, im Pazifik verstreuten Inseln auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten. Das zieht eine ganze Reihe anderer Probleme nach sich, vor allem müssen die Geflüchteten unter härtesten Bedingungen ausharren, im Schnitt 413 Tage.

Das hat zu Dutzenden Hungerstreiks, Selbstmordversuchen und einigen Aufständen geführt, bei denen im Februar ein 23-jähriger Iraner von dem Angestellten einer privaten Sicherheitsfirma ermordet worden ist. Nun möchte Australien dem Problem komplett aus dem Weg gehen—indem es seine Flüchtlinge in Kambodscha ablädt.

Der von der Regierung skizzierte Plan sieht vor, dass eine kleine Gruppe Asylsuchender schon bis Weihnachten auf eine andere Insel (wahrscheinlich im Golf von Thailand) gebracht werden soll. Dort bezahlt man ihnen ein Jahr lang Essen und Sprachunterricht, aber danach entlässt man sie in eines der ärmsten Länder der Welt, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich je in Australien wiederfinden, sinkt gegen null.

„Niemand, außer den Regierungen Australiens und Kambodschas, hält das für eine gute Idee", sagte mir Graeme McGregor von Amnesty International....

http://www.vice.com/de/read/australien-exportiert-sein-flchtlingsproblem-0000870-v10n11
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 07. Dezember 2014, 12:19:27
Kambodschas vergessene Tempel

Wer nicht mit den Touristenmassen zu den Ruinen von Angkor pilgern will, macht sich auf nach Koh Ker – und taucht ein in eine versunkene Stadt...

http://www.welt.de/print/die_welt/reise/article135080223/Kambodschas-vergessene-Tempel.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 13. Dezember 2014, 12:19:56
Koh Rong in Kambodscha
Tropisches Schmuckstück mit Hippie-Flair

http://www.n24.de/n24/Wissen/Reise/d/5851596/tropisches-schmuckstueck-mit-hippie-flair.html
Titel: HIV Albtraum in Battambang Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 17. Dezember 2014, 11:36:05
Ein Arzt ohne Lizenz ist auf der Flucht nachdem er angeblich, bei Injektionen, 72 Menschen mit HIV infiziert hat.

http://www.phnompenhpost.com/national/hiv-nightmare-battambang
Titel: Re: 31j. Holländerin in Phnom Penh ermordet Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 27. Dezember 2014, 09:47:29
Eine 31j. Mitarbeiterin der Vereinten Nationen wurde von ihrer Babysitterin tot/erstochen aufgefunden.
Ihr 19 Monate altes Baby wurde schwerverletzt mit Gehirnblutungen in ein thail. Krankenhaus gebracht.

http://englishnews.thaipbs.or.th/dutch-national-murdered-phnom-penh-home/

Der gemeine Mörder wurde jetzt zu 13 Jahren Haft verurteilt. Aus meiner Sicht ist das ein lächerlich geringes Strafmaß. {/

http://englishnews.thaipbs.or.th/killer-dutch-woman-daughter-gets-13-years
Titel: Entdecker in der vergessenen Tempelstadt Koh Ker Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 05. Januar 2015, 12:43:57
Entdecker in der vergessenen Tempelstadt Koh Ker

Das kambodschanische Angkor kennt jeder. Massen von Touristen strömen täglich durch die Tempel. Wer lieber in eine versunkene Stadt eintauchen möchte, sollte nach Koh Ker mitten im Dschungel fahren.....

http://www.welt.de/reise/Fern/article135953249/Entdecker-in-der-vergessenen-Tempelstadt-Koh-Ker.html

p.s. Interessanter Bericht. War von euch schon jemand dort?
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 12. Januar 2015, 16:34:34
Heiland wirf Hirn! {+

Drei Touristen aus dem Westen wurden verhaftet und ausgewiesen, nachdem sie nackt auf Motorrädern durch die Landschaft gebraust sind.

https://www.cambodiadaily.com/news/three-tourists-deported-for-naked-motorbike-ride-75843/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 17. Januar 2015, 07:40:08
Hun Sen - Der Machtakrobat von Kambodscha

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4640603/Der-Machtakrobat-von-Kambodscha
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 26. Januar 2015, 14:00:51
Mode-Blogger treffen auf bittere Realität

http://www.welt.de/vermischtes/article136753604/Damit-haben-sie-in-Kambodscha-nicht-gerechnet.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 28. Januar 2015, 15:16:31
Kambodscha: Botschaft korrigiert Visa-Meldung

Die Botschaft von Kambodscha hat ihre Bestätigung, dass das Visum bei Einreise abgeschafft werden soll, nun korrigiert. Grund seien missverständliche Informationen an die Botschaft gewesen, heißt es aus Berlin.

Richtig sei, dass es dort, wo es bisher möglich war, auch weiterhin Visa on Arrival gebe. Wegen erhöhter Sicherheitsanforderungen könne es aber zu erheblichen Wartezeiten kommen. Deshalb werde empfohlen, das Visum in Zukunft vorab zu beantragen.

http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/destinationen/news/datum/2015/01/27/kambodscha-botschaft-korrigiert-visa-meldung/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 29. Januar 2015, 16:14:03
Tonfiguren und Terror

Kambodscha befreit sich langsam von der Vergangenheit. „Die Roten Khmer und die Folgen“ bringt die Geschichte des Landes nach Berlin...

http://www.taz.de/!153414/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 30. Januar 2015, 18:13:18
Wie deppert muss man eigentlich sein?
Drei Franzosen wurden in Siem Reap verhaftet weil sie Nacktfotos am Angkor Wat gemacht haben. {+

Ein paar Tage vorher gab es bereits Ärger in den sozialen Netzwerken weil Bilder von nackten Asiatinnen aufgetaucht sind

http://www.bangkokpost.com/news/asia/462650/french-tourists-arrested-for-nude-photos-at-cambodia-angkor
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 07. Februar 2015, 16:29:07
Nach den 3 Franzosen, wurden jetzt 2 Amerikanerinnen wegen Nacktfotos am Angkor Wat verhaftet...einfach nur krank.  {/
Die sollten ihre Nacktbilder mal lieber in einer Kirche der Mormonen im Amiland machen. >:

http://www.bangkokpost.com/news/asean/468949/nude-photo-arrests-at-angkor
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 10. Februar 2015, 15:55:42
Berlin: Ausstellung über Kambodscha in der Akademie der Künste zu sehen

http://www.berliner-woche.de/hansaviertel/politik/ausstellung-ueber-kambodscha-in-der-akademie-der-kuenste-zu-sehen-d70375.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 18. Februar 2015, 12:17:51
Kambodscha: Drohne über Palast - Deutscher festgenommen

http://www.bild.de/newsticker-meldungen/reise/drohne-kambodscha-39802826.bild.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 22. Februar 2015, 13:46:59
Ein Land im Aufbruch
Kambodscha ist einer der großen touristischen Gewinner Asiens

http://www.welt.de/print/die_welt/reise/article137681666/Ein-Land-im-Aufbruch.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 01. März 2015, 14:46:22
Nackte Touristen sorgen für Ärger in Angkor Wat

http://www.welt.de/reise/Fern/article137932850/Nackte-Touristen-sorgen-fuer-Aerger-in-Angkor-Wat.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 05. März 2015, 16:50:14
Wildlife Allianz kämpft gegen Tiermafia in Kambodscha

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/wildife-allianz-kaempft-gegen-tiermafia-in-kambodscha-13462930.html

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 07. März 2015, 15:13:22
Mal wieder eine Nachricht zum Schmunzeln... ;]

Kambodscha - Staat will sich von Coca-Cola-Delegation beraten lassen um Image aufzupolieren

Kambodscha will mit Hilfe von Coca-Cola seinen Ruf aufmöbeln. Viele Leute brächten mit dem armen südostasiatischen Land Korruption in Verbindung, sagte Handelsminister Sun Chanthol, wie die Zeitung "Cambodia Daily" berichtete.  Er wolle von den Coca-Cola-Strategen lernen, wie man sich weltweit erfolgreich vermarkte...

http://www.n-tv.de/ticker/Staat-will-sich-von-Coca-Cola-Delegation-beraten-lassen-um-Image-aufzupolieren-article14646086.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 13. März 2015, 13:40:31
Human Rights Watch: Kambodscha: Gesetze schützen Textilarbeiter nicht

http://www.hrw.org/de/news/2015/03/11/kambodscha-gesetze-schuetzen-textilarbeiter-nicht

---
---

Menschenrechtler prangern unzumutbare Arbeitsbedingungen an

http://www.ksta.de/wirtschaft/kambodscha-menschenrechtler-prangern-unzumutbare-arbeitsbedingungen-an,15187248,30107022.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 15. März 2015, 08:20:04
Grausames Beispiel aus Kambodscha - Die entsetzlichen Folgen einer Säure-Attacke

http://www.phnompenhpost.com/acid-attacks-awful-aftermath?
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 16. März 2015, 16:20:48
Siem Reap - Anzeige wegen Kindesmißbrauch gegen einen 32j. Schweizer

https://www.cambodiadaily.com/news/court-charges-swiss-man-for-having-sex-with-boys-79836/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 17. März 2015, 15:34:11
Pädo-Vorwürfe - Schweizer (32) in Kambodscha verhaftet

http://www.blick.ch/news/ausland/paedo-vorwuerfe-schweizer-32-in-kambodscha-verhaftet-id3572231.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 23. März 2015, 17:04:52
Anlong Pi in Kambodscha: Überleben im Müll

Über hundert Menschen leben in Anlong Pi in Kambodscha auf einer Müllhalde. Sie müssen mit dem auskommen, was sie in den Überresten finden und verdienen damit weniger als zwei Dollar am Tag. Für die Suche werden vor allem Kinder eingesetzt.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kambodscha-ueberleben-im-muell-13495228.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 28. März 2015, 14:34:40
Kambodschanerin wegen Organhandels zu 15 Jahren Haft verurteilt

In Kambodscha ist am Freitag eine 29-Jährige wegen Organhandels zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Ihr Stiefvater und ihr Schwager wurden als Komplizen zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, wie das Gericht in Phnom Penh mitteilte. Es war das erste Urteil wegen Organhandels in dem armen südostasiatischen Land.

http://www.zeit.de/news/2015-03/27/kambodscha-kambodschanerin-wegen-organhandels-zu-15-jahren-haft-verurteilt-27150804
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 11. April 2015, 12:51:20
Erst Jubel, dann Entsetzen: Siegeszug der Roten Khmer vor 40 Jahren

http://www.sz-online.de/nachrichten/erst-jubel-dann-entsetzen-siegeszug-der-roten-khmer-vor-40-jahren-3078365.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 11. April 2015, 14:23:04
Ein Erbe der Roten Khmer - Kambodscha's autodidaktische Ärzte

http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/04/ein-erbe-der-roten-khmer-kambodschas.html
Titel: Kambodscha gedenkt der Toten der Schreckensherrschaft Pol Pots
Beitrag von: dart am 18. April 2015, 17:39:49
Kambodscha gedenkt der Toten der Schreckensherrschaft Pol Pots

Hungersnot, Folter und 1,7 Millionen Tote - das Gewaltregime Pol Pots war eine der schlimmsten Tragödien des vergangenen Jahrhunderts. 40 Jahre danach gedenken die Kambodschaner der Opfer...

http://www.dw.de/kambodscha-gedenkt-der-toten-der-schreckensherrschaft-pol-pots/a-18389060
Titel: Als die USA Kambodscha aufgaben und an die Schlächter übergaben...
Beitrag von: dart am 19. April 2015, 13:46:57
Als die USA Kambodscha aufgaben und an die Schlächter übergaben...

http://www.taeglicher-wahnsinn-thailand.de/2015/04/als-die-usa-kambodscha-aufgaben-und-die.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 21. April 2015, 15:59:04
Logistische Probleme verzögern laut der Regierung Australiens den Start eines Programms zur Ansiedelung von Flüchtlingen in Kambodscha. Einwanderungsminister Peter Dutton wies am Montag Berichte zurück, dass es kaum Interesse seitens der Asylwerber gebe, sich in dem südostasiatischen Land anzusiedeln. Wie viele Flüchtlinge von dem Programm betroffen sein könnten, wurde zunächst nicht mitgeteilt.

Im vergangenen September waren die beiden Staaten übereingekommen, Asylsuchende von Australien und anderen Auffanglagern wie auf dem Inselstaat Nauru auf freiwilliger Basis nach Kambodscha zu schicken. Im Gegenzug versprach Canberra australischen Medienberichten zufolge Hilfsgelder...

http://www.tt.com/politik/weltpolitik/9917256-91/abkommen-%C3%BCber-ansiedlung-von-fl%C3%BCchtlingen-in-kambodscha-hakt.csp
Titel: Die Spur der Tempelräuber Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 25. April 2015, 12:31:05
Wie kommt eine der berühmtesten Statuen Kambodschas in den Auktionskatalog von Sotheby's? Wie werden Krieg und Gewalt durch den Handel mit antiken Kunstschätzen finanziert? Diesen Fragen gehen zwei Filme nach, die am 29. April 2015 ab 23.30 Uhr im SWR Fernsehen gezeigt werden...

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-04/33508956-die-spur-der-tempelraeuber-und-blutige-beute-filme-ueber-verstrickungen-im-handel-mit-antiken-kunstschaetzen-am-29-april-2015-ab-23-30-uhr-im-swr-007.htm
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 27. April 2015, 19:18:34
Tierschutz - Exotische Schmetterlinge in Kambodscha

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tierschutz-exotische-schmetterlinge-in-kambodscha-13560175.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dart am 02. Mai 2015, 12:17:39
Kritik an Kambodschas Umgang mit Flüchtlingen

Menschenrechtsaktivisten aus Kambodscha werden der Regierung in Phnom Penh die Missachtung internationaler Flüchtlingsabkommen im Umgang mit christlichen Flüchtlingen aus Vietnam vor. In den vergangenen Monaten hat Kambodscha bereits 54 vietnamesische Flüchtlinge abgeschobene, weitere 40 drohe ebenfalls die Ausweisung, erklärt die „Kambodschanische Liga zur Förderung und Verteidigung der Menschenrechte“ (LICADHO) am Freitag...

http://de.radiovaticana.va/news/2015/05/01/kritik_an_kambodschas_umgang_mit_fl%C3%BCchtlingen_/1141048
Titel: Königliche Ochsen in Kambodscha sagen schlechte Ernte voraus
Beitrag von: dart am 07. Mai 2015, 13:34:03
Königliche Ochsen in Kambodscha sagen schlechte Ernte voraus

Schlechtes Omen für die Reisernte in Kambodscha: Beim jährlichen Ritual mit königlichen Ochsen weigerten sich die Tiere am Mittwoch, auch nur ein einziges Reiskorn zu fressen. Tausende Menschen versammelten sich zu der traditionellen Zeremonie auf einem Fußballfeld in der nordwestlichen Provinz Battambang unter Vorsitz von König Norodom Sihamoni, die auch live im Fernsehen übertragen wurde.

http://www.zeit.de/news/2015-05/06/kambodscha-koenigliche-ochsen-in-kambodscha-sagen-schlechte-ernte-voraus-06123408
Titel: Kambodscha - The Land of Milk and Honey?
Beitrag von: dart am 28. Mai 2015, 12:13:29
Buchen sie ein One-Way Ticket zu einem Auffanglager auf einer Pazifik-Insel und Sie können ein neues Leben beginnen, in einem Land, wo Ihnen gesagt wird, jede Menge Jobs warten, qualitative medizinische Dienstleistungen stehen zur Verfügung, und es gibt keine Probleme mit Gewaltverbrechen oder auch streunende Hunde.
Kostenlose Unterkunfte werden bereitgestellt, sowie monatliche Sozialhilfe, Krankenversicherung, kostenlose Sprachkurse und mehr.

Klingt wie Utopie?

Willkommen in Kambodscha ...oder, was Tony Abbott und die australische Regierung den Flüchtlingen vor der Umsiedlung nicht erzählt. >:

(http://ichef.bbci.co.uk/news/624/media/images/83244000/jpg/_83244511_83244510.jpg)

http://www.bbc.com/news/world-asia-32872835
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 28. Juni 2015, 15:27:40
Bei brütender Hitze helfen deutsche Studenten, die tausend Jahre alten Tempel von Angkor Wat zu erhalten...

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/angkor-wat-deutsche-studenten-helfen-beim-erhalt-der-tempel-a-1036978.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: samuispezi am 29. Juni 2015, 15:28:04

Wobei ich mich halt schon frage, wo bei einem Eintrittspreis für ein Drei-Tages Ticket von USD 40,- und durchschnittlich
gut drei Mio. Besucher jährlich die Kohle hinkommt.

Wahrscheinlich wird die Einnahmenverteilung wieder mal asiatisch geregelt, so dass die Erhaltung dieser großartigen
kulturellen Anlage wieder mal der ausländischen Fürsorge übertragen wird. {--

Die Nebeneinnahmen durch vermietete Labstationen, Souvenierläden u.ä. sind ja auch nicht unbeträchtlich.

Grüße

Samuispezi }}
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 29. Juni 2015, 15:47:59
Aus dem Bericht...

Es ist ungewiss, wie lange die deutschen Restauratoren noch weiterarbeiten können. Bisher förderte das Auswärtige Amt die Arbeiten mit etwa 170.000 Euro im Jahr. Für 2015 hat die Behörde das Geld gekürzt, auf 100.000 Euro. "Die massive Zerstörung von Kulturgütern im Nahen und Mittleren Osten hat Umschichtungen von Mitteln im Kulturerhaltprogramm erforderlich gemacht", heißt es aus dem Amt - so leiden nun auch die Angkor-Restauratoren unter dem Irrsinn vieler Islamisten, die alles kaputt schlagen, was nicht in ihr Weltbild passt

Diese Mittel zum Erhalt eines Weltkulturerbe werden offensichtlich auch für andere Bauwerke in anderen Kulturkreisen ausgegeben.
Um über den Verbleib der Einnahmen zu spekulieren, müsste man eigentlich wissen, wie viel davon von Kambodscha zum Erhalt der alten Khmer Tempel im ganzen Land aufgewendet wird.

Kennt jemand Zahlen?

p.s. 170.000 im Jahr, rund 14.000,- Euro im Monat erscheint mir nicht gerade übertrieben viel... {--
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 01. Juli 2015, 13:40:01
Der kambodschanischen Nationalversammlung liegt der Entwurf eines Gesetzes zur Verabschiedung vor, das die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen in dem südostasiatischen Land stark reglementieren wird. Brot für die Welt sieht darin eine massive Einschränkung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit.

Der Gesetzentwurf „Law on Association and NGO“ (LANGO) betrifft nicht nur die Registrierung von Nichtregierungsorganisationen. Dieses Gesetz wird auch der kambodschanischen Regierung die Kontrolle darüber geben, wer Bürgerinitiativen und Basisorganisationen betreiben kann und wer nicht. „Das Gesetz ist keine freundliche Aufforderung, einfach nur einen Registereintrag zu unterschreiben und einige Kontoauszüge und Berichte einzureichen.

Die eigentliche Absicht dahinter ist es, die Kontrolle über engagierte Initiativen von Bürgern zu haben, die ihre Meinung äußern möchten. Das klingt nach Maulkorb“, beklagt Claudia Warning, Vorstand Internationale Programme und Inlandsförderung Brot für die Welt. „Außerdem wird die Arbeit aller nicht registrierten Gruppen kriminalisiert.“...

http://www.glaubeaktuell.net/portal/nachrichten/nachricht.php?useSpr=&IDD=1435664279&IDDParent=1412237275&IDDTyp=&IDDPExtra=&IDDTExtra=&IDB=1&Aktuell=0
Titel: Kambodscha: Riesen-Ratten aus Afrika helfen bei der Suche nach Landminen?
Beitrag von: Khun Tan am 02. Juli 2015, 18:28:59
Eine ähnliche Meldung habe ich bereits vor ca. 2 Wochen gelesen, das scheint kein Scherz zu sein. ???

Importierte Riesen-Ratten sind darauf trainiert worden Landminen und Blindgänger-Bomben aufzuspüren.

(http://d.ibtimes.co.uk/en/full/1446545/cambodia-giant-rats-land-mines.jpg)

http://www.ibtimes.co.uk/cambodia-giant-rats-imported-africa-are-trained-sniff-out-landmines-bombs-photos-1508987

Gerade noch mal Google strapaziert, das scheint nicht gerade neu zu sein, auch wenn es mir bis dato nicht bekannt war. ]-[

http://diepresse.com/home/panorama/welt/1491542/Kambodscha_Ratten-sollen-Landminen-erschnuffeln
Titel: Re: Kambodscha: Riesen-Ratten aus Afrika helfen bei der Suche nach Landminen?
Beitrag von: uwelong am 02. Juli 2015, 18:57:52
Eine ähnliche Meldung habe ich bereits vor ca. 2 Wochen gelesen, das scheint kein Scherz zu sein. ???

Doch das stimmt! Da gab es im Fernsehen mal ein Bericht, da wurde gezeigt, wie die Ratten ausgebildet werden.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: drwkempf am 02. Juli 2015, 22:53:04
Es handelt sich hier um "Gambi-Riesenhamsterratten", die etwa sieben Jahre alt werden koennen.
Sie sind, wie die meisten anderen Ratten auch, recht intelligent und lassen sich gut trainieren.
Sie lassen sich gut auf Menschen praegen, sind mit ihren Betreuern also ein Herz und eine Seele.

Sie eignen sich zum Sprengstoffsuchen hervorragend, weil ihr Riechvermoegen 1000 mal besser ist als etwa das eines Hundes, durch ihr geringeres Gewicht loesen sie Minen nicht aus.
Sie markieren bei Erfolg die suspekte Stelle, die dann geraeumt werden kann. Das klappt vorzueglich.

Man macht sich in Afrika das aussergewoehnliche Riechvermoegen dieser Ratten auch bei der Tuberkulosediagnostik zu Nutzen. Diese Ratten koennen Tuberkulose bereits vor dem Zeitraum erschnueffeln, in der die Tuberkulose laborchemisch aufwaendig und teuer nachgewiesen werden kann. Sie irren sich dabei praktisch nie, waerend falsche Ergebnisse bei den gaengigen Laboruntersuchungen schon einmal vorkommen.
Vertraut man Dr. RATTE und beginnt mit der Tuberkulosetherapie fruehzeitig, so laesst sich die Therapiedauer verkuerzen, groessere Tuberkuloseschaeden entstehen erst gar nicht.
Nun versuchen sich die Rattenkollegen auch in der Diabetesdiagnostik. Hoehrt sich auch ganz vielversprechend an.

Wolfram

Das Honorar der "Kollegen" besteht uebrigens in kleinen suessen Bananestueckchen.:-)

Wolfram
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 08. Juli 2015, 12:38:13
Tripadvisor hat die Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha zur beliebtesten Sehenswürdigkeit der Welt gekürt...

http://www.heute.at/freizeit/reisen/art23666,1182288
Titel: Kambodscha: Dramatische Erhoehung d Bussgelder fuer Verkehrssuender :-)
Beitrag von: Khun Tan am 08. Juli 2015, 16:24:31
Kleines Beispiel: Motoradfahren ohne Helm, altes Bussgeld 0.75 USD...neues Bussgeld 3.75 USD. Betrifft aber nur den Fahrer... :D

(http://m.phnompenhpost.com/sites/default/files/styles/two-col/public/field/image/traffic_law_hong_menea.jpg?itok=NHUylnvS)

Mehr dazu: http://m.phnompenhpost.com/national/traffic-law-fines-set
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 10. Juli 2015, 11:06:05
Wirtschaftsboss schlaegt und tritt eine prominente, ehemalige TV Moderatorin brutal in einem Restaurant zusammen. (ab ca. 3.Minute) >:(

https://www.youtube.com/watch?v=A4moO1d1vsc&feature=youtu.be

Zitat
Outrage emanated from all quarters of society Thursday following the circulation of security camera footage showing a businessman viciously assaulting a female former television personality at a restaurant in Phnom Penh earlier this month

https://www.cambodiadaily.com/news/outrage-over-clip-of-oknha-beating-ex-tv-presenter-87793/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 15. Juli 2015, 10:37:51
Schreiben für betrügerische Verkehrspolizisten


Die Ankündigung des neuen Polizeichefs, die Wegelagerei der Verkehrspolizisten in Sihanoukville zu beenden, scheint schwierig umzusetzen zu sein. Nachdem einige Tage lang überhaupt niemand von der Verkehrspolizei auf den Straßen zu sehen war, tauchen Sie nun hier und da wieder auf.

...

Einem deutschen Hotelier hier in Sihanoukville gingen die Beschwerden seiner Gäste, über Belästigungen der lokalen Verkehrspolizei so auf den Zünder, dass er ein Schreiben für sie entworfen hat, welches sie, sollten sie in eine illegale Kontrolle geraten, dem Polizisten einfach in die Hand drücken sollen. Das Schreiben ist natürlich in Khmer verfasst, damit die Herren in Hellblau es auch lesen können, jedoch ist mir nicht bekannt, wie die Polizisten darauf reagieren.

http://www.kambodscha.don-kong.com/2015/07/13/schreiben-fuer-betruegerische-verkehrspolizisten.html



    Sehr geehrter Polizist,
    Sie haben grundlos einen Touristen auf seinem Motorrad angehalten. Dieser Tourist hat gegen keine geltenden Verkehrsgesetze verstoßen oder die Verkehrsordnung missachtet.

    Gemäß Herrn Chuon Narin, Polizeichef von Sihanoukville, ist es der Verkehrspolizei nicht erlaubt, Ausländer ohne Grund anzuhalten. Wenn der Tourist nicht gegen die Verkehrsgesetze verstoßen hat, haben Sie auch kein Recht dazu ihn nach seinem Internationalen Führerschein zu fragen.

    Sie missachten damit die Anordnungen des Polizeichefs und handeln sogar gegen das Anti-Korruptionsgesetz, wenn Sie von ausländischen Touristen illegale Geldstrafen kassieren.

    Lassen Sie den Touristen weiter fahren. Wenn Sie von ihm eine illegale Geldstrafe kassieren, wird er sich Ihre Dienstnummer notieren, um den Fall dem Polizeichef und der Anti-Korruptionsbehörde in Phnom Penh zu melden, mit Kopie an den Gouverneur von Sihanoukville, Herr Chhit Sokhon.

    Vergessen Sie nicht das Sihanoukville auf das Geld der Touristen angewiesen ist. Mit Ihrem gesetzlosen Verhalten bringen Sie Schande über die Stadt und der Ruf von Sihanoukville nimmt Schaden. In ausländischen Zeitungen und im Internet wird bereits eingehend davon berichtet.[/i]
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 15. Juli 2015, 11:04:16
Kambodschas neuer Bußgeldkatalog

Ein abenteuerliches Transportfahrzeug in einer Verkehrskontrolle.Wie heute in der Tageszeitung „The Cambodia Daily“ berichtet wurde, hat Kambodschas Regierung die Bußgelder festgelegt, welche mit der zukünftigen Einführung der neuen Verkehrsgesetze einhergehen sollen. Dabei wurden im neuen kambodschanischen Bußgeldkatalog die folgenden Punkte aufgenommen:

Für Personen, die auf einem Motorrad fahren, egal ob als Fahrer oder Sozius, und ohne Helm erwischt werden, sollen mit einer Geldbuße in Höhe von 15.000 Riel (ca. 3,75 $) belangt werden. Die Helmpflicht soll für Erwachsene und Kinder ab dem 3. Lebensjahr gelten.

....

Auch wer in Kambodscha beim Fahren unter Alkoholeinfluss ertappt wird, muss in Zukunft mit Geldstrafen rechnen. Wird in einer Verkehrskontrolle bei einem Alkoholtest die zulässige Höchstgrenze von 0,25 Promille überschritten, soll es für Motorradfahrer 30.000 Riel (ca. 7,50 $), für Fahrer von Pkws 60.000 Riel (ca. 15 $) und für Lkw-Fahrer 125.000 Riel (ca. 31,25 $) Strafe kosten.

Bei einem Wert von über 0,40 Promille Alkohol steigen die Strafen drastisch nach oben, denn dann darf die Polizei von einem Verkehrsteilnehmer zwischen 800.000 Riel (ca. 200 $) und 4 Millionen Riel (ca. 1.000 $) Bußgeld kassieren.



Quelle: https://www.cambodiadaily.com/news/govt-finishes-sub-decree-listing-traffic-fines-87545/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 18. Juli 2015, 11:15:29
Wirtschaftsboss schlaegt und tritt eine prominente, ehemalige TV Moderatorin brutal in einem Restaurant zusammen. (ab ca. 3.Minute) >:(

https://www.youtube.com/watch?v=A4moO1d1vsc&feature=youtu.be

Zitat
Outrage emanated from all quarters of society Thursday following the circulation of security camera footage showing a businessman viciously assaulting a female former television personality at a restaurant in Phnom Penh earlier this month

https://www.cambodiadaily.com/news/outrage-over-clip-of-oknha-beating-ex-tv-presenter-87793/


Das brutale Miststueck wurde jetzt am Flughafen von Phnom Penh verhaftet, ob der aber zu etwas anderem als einer laecherlichen Geldstrafe, wenn ueberhaupt, verurteilt wird, steht auf einem anderen Blatt. :-)

https://www.cambodiadaily.com/news/wanted-tycoon-arrested-at-phnom-penh-airport-88868/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 22. Juli 2015, 12:32:55
In Kambodscha sind elf Oppositionspolitiker zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Sie sollen im Sommer vor einem Jahr gewaltsame Proteste gegen die Partei von Ministerpräsident Hun Sen angeführt haben. Die Angeklagten gehören der oppositionellen Nationalen Rettungspartei an.

Ein Gericht in Phnom Penh verhängte am Dienstag gegen den Oppositionssprecher Meach Sovannara sowie zwei weitere Parteimitglieder jeweils 20 Jahre Haft. Acht weitere Oppositionelle sollen jeweils sieben Jahre ins Gefängnis...

http://www.nzz.ch/newsticker/oppositionelle-in-kambodscha-zu-haftstrafen-verurteilt-1.18583482

---
---

Ein Blick in die Vergangenheit: Fotos zeigen das Kambodscha des frühen 20. Jahrhunderts

http://de.globalvoicesonline.org/2015/07/21/ein-blick-in-die-vergangenheit-fotos-zeigen-das-kambodscha-des-fruhen-20-jahrhunderts/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 12. August 2015, 13:42:50
Ein Zusammenstoß zwischen kambodschanischen Aktivisten und vietnamesischen Grenzbeamten hat den Konflikt über den Grenzverlauf neu aufflammen lassen. Stiftungsexpertin Noemi Hehl erläutert die Hintergründe der unklaren Situation sowie mögliche Auswege.

Innenpolitische Querelen in Kambodscha verhinderten, dass das bilaterale Cambodia Vietnam Joint Border Committee die Demarkation abschließen könne, berichtete Hehl...

http://www.liberale.de/content/grenzziehung-gestaltet-sich-schwierig
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 12. August 2015, 13:49:10

Schnellstraße Phnom Penh Sihanoukville geplant



 Wie bereits gestern in der Phnom Penh Post berichtet ist im nächsten Jahr der Baubeginn einer Schnellstraße zwischen Phnom Penh und Sihanoukville vorgesehen. Diese soll die zweispurige Nationalstraße 4 entlasten, welche zur Zeit die einzige direkte Landverbindung zwischen der Hauptstadt und Kambodschas beliebtesten Küstenort ist. Die neue Schnellstraße wird von einer chinesischen Firma gebaut und soll bis 2020 fertiggestellt sein. Die Kosten für das Projekt, die sich auf etwa 1,6 Milliarden Dollar belaufen sollen, werden komplett von der chinesischen Firma übernommen.

 Quelle: http://www.phnompenhpost.com/national/ne…-sville-capital
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 12. August 2015, 13:50:06

Kambodschas Provinz Sihanouk Ville bekommt neuen Gouverneur


 Nachdem erst im April dieses Jahres der Polizeichef von Sihanouk Ville ausgetauscht wurde, bekommt Kambodschas Küsten-Provinz nun auch einen neuen Provinzgouverneur. Während das ehemalige Polizeioberhaupt abgesetzt wurde, weil die Kriminalität in Sihanoukville Stadt immer weiter ausuferte, räumt der Provinzgouverneur seinen Posten, weil er in Pension geht.

 Als neuer Gouverneur von Sihanouk Ville wurde Brigadegeneral Yun Min ausgewählt, welcher der ehemalige Militärkommandeur der Provinz Koh Kong ist. Yun Min ist bereits vor einem Jahr vom Verteidigungsministerium in eine Beraterposition des Innenministeriums gewechselt und studiert in Vorbereitung auf das Gouverneursamt an der Royal School of Administration.

 Der Positionswechsel ist von dem Tag an amtlich, an dem die Anordnung durch König Norodom Sihamoni unterzeichnet wurde, also seit dem 31. Juli 2015. Gegenüber der Presse gab Yun Min jedoch an, dass er erst heute davon erfahren habe, der er zum neuen Provinzgouverneur von Sihanouk Ville ernannt wurde. Er könne sich erst weiter dazu äußern, nachdem er seinen neuen Job angetreten habe.

 Brigadegeneral Yun Min ist nun schon der dritte hochrangige Angehörige der Königlich Kambodschanischen Streitkräfte, welcher den zivilen Posten eines Provinzgouverneurs innehat. Auch Khim Bunsong und Chhour Chandoeun, die Gouverneure der Provinzen Siem Reap und Kompong Chhnang sind ehemalige Militärkommandeure, die beide im April des letzten Jahres ihre Positionen erhielten.

 Quelle 1: https://www.cambodiadaily.com/news/rcaf-…governor-90758/

 Quelle 2: http://www.phnompenhpost.com/national/si…ncial-gov-named   
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: hanni am 26. August 2015, 20:35:27
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2476398/Sch%C3%A4tze-S%C3%BCdostasiens-%282-5%29--

Viel Spass H.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 28. August 2015, 13:01:00
Wegen des Diebstahls von Buddha-Reliquien sind fünf Männer in Kambodscha zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Die Angeklagten müssen jeweils für sieben Jahre ins Gefängnis, wie ein Gericht in der Provinz Kandal am Donnerstag entschied.

Nach Überzeugung der Richter hatten die Männer in der früheren Königsstadt Udong eine goldene Urne gestohlen, in der sich Haare, Zähne und Knochen von Buddha befinden sollen. Das Verschwinden der Urne sowie mehrerer kleiner Buddha-Statuen Ende 2013 hatte eine landesweite Suche ausgelöst.

http://www.zeit.de/news/2015-08/27/kambodscha-maenner-in-kambodscha-wegen-raubs-von-buddha-reliquien-verurteilt-27101205
Titel: Neue Grenzuebergaenge geplant Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 28. August 2015, 16:32:15
Eventuell demnaechst fuer den ein oder anderen Touri oder Visarunner interessant. ???

http://www.bangkokpost.com/news/asean/672900/new-thai-cambodian-border-crossings-set
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 01. September 2015, 12:46:02
8,7 Millionen Euro für Umsiedlung eines Flüchtlings

Australien hat einen Handel mit Kambodscha, Asylsuchende dorthin weiterzureichen. Das kostet eine Menge Geld. Aber es greift nicht...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fruehaufsteher/8-7-millionen-euro-fuer-umsiedlung-eines-fluechtlings-13779150.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Pedder am 06. September 2015, 14:31:33
Hat hier eigentlich nichts zu suchen, außer dass ER sich jetzt in Kambodscha aufhält.

Auf unserer Facebook-Seite grüsst ein "Bekannter" Deutscher alle Leser.


(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2015/09/Benjamin_Holst_in-Kambodscha.jpg)


Falls jemand nicht mehr weiß, wer das ist:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9166.msg1145701#msg1145701

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 30. September 2015, 14:41:03
Kambodscha wandelt auf dem schmalen Grad zwischen Wachstum und Umweltschutz

Der artenreiche Wald in den Kardamombergen in Kambodscha ist so riesig wie wertvoll. In Gefahr durch Misswirtschaft und Klimawandel ist er trotzdem. Und mit ihm steht die wirtschaftliche Zukunft des Landes auf dem Spiel...

http://www.dw.com/de/global-ideas-kambodscha-umwelt-wald-abholzung/a-18747563
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: hanni am 02. Oktober 2015, 02:41:32
hi Sendebericht "Wildes Indochina" Teil 1 Kambodcha, Teil 2 Malaysia 3. Th 4. Vietnam 5.China

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2503136/Wildes-Indochina-%281-5%29---Kambodscha--

Wenn ihr den Hinweis bekommt "nur in Dach zu sehen, macht euch schlau im Netz und hier im Tip Fred " ungefaer so "Tv in Th" oder so oder VPN" , es geht, und wie es geht!

Gruss H.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 18. Oktober 2015, 12:42:04
Interview mit dem ältesten Sohn von Hun Sen. Er hält sich bedeckt was seine "Nachfolgeambitionen" betrifft:

http://www.abc.net.au/news/2015-10-17/hun-manet-tight-lipped-about-becoming-prime-minister/6862480
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Khun Tan am 19. Oktober 2015, 20:27:10
Wofuer ueberhaupt Wahlen?

Hun Sen warnt vor einem neuen Krieg falls die Oppositions-Partei irgendwann an die Macht kommen sollte. Eine "Wahl" ist ohnehin erst fuer 2018 angesetzt. {:} {+

http://www.bangkokpost.com/news/asia/735168/hun-sen-warns-of-war-if-opposition-party-rules-cambodia
Titel: Kurz aus Sianukville
Beitrag von: Alex am 02. Mai 2016, 11:36:58

Motorrad Terror in unserer Straße beendet



 Bei uns die Straße runter wohnt ein großer hagerer Franzose in den Fünfzigern, der ein schönes schweres Motorrad der Marke Harley Davidson fährt. Immer wenn er mit seiner Maschine die eher ruhige schmale Straße entlang kommt, was mehrmals am Tag der Fall sein kann, gibt er Vollgas.

 Die spielenden Kinder und die umherlaufenden Hunde scheinen ihn dabei nicht zu stören, auch nicht, dass der Geräuschpegel seiner Maschine in sämtlichen Häusern die Fensterscheiben erzittern lässt. Das rücksichtslose Verhalten dieses Typen geht vielen Anwohnern, egal ob Ausländern oder Kambodschanern, gehörig auf den Zünder, aber bisher hat niemand etwas zu ihm gesagt, bis auf vorgestern!


http://www.kambodscha.don-kong.com/2016/05/01/motorrad-terror-in-unserer-strasse-beendet.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+don-kong%2FudQn+%28Leben+in+Kambodscha%29
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 20. Mai 2016, 17:37:30
Mangerovenwälder in Tonle Sap brennen unkontrolliert

In Tonle Sap brennen die Mangrovenwälder. Seit Januar 16 sind bereits 230'000 Hektaren vernichtet worden.

Neben Umweltfaktoren (Trockenheit) stehen Fahrlässigkeit und Vorsatz zur unerlaubte Landnahme in Verdacht.

http://englishnews.thaipbs.or.th/content/164042 (http://englishnews.thaipbs.or.th/content/164042)

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 03. Juni 2016, 12:15:14
Aufgrund immer wieder aufkeimender politischer Spannungen kann es im Raum Phnom Penh oder auch in anderen Landesteilen zu Demonstrationen kommen. Für die nächste Zeit sind entsprechende Versammlungen und Kundgebungen verstärkt zu erwarten. 

In der Vergangenheit haben Massendemonstrationen vereinzelt zu Gewaltausbrüchen geführt. Reisenden wird aufgrund des erhöhten Gewaltpotentials dringend geraten, größere Menschenansammlungen zu meiden...

Weitere aktuelle Sicherheitshinweise: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KambodschaSicherheit.html?nn=555292?nnm=555292
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Expat Charly am 10. Juni 2016, 01:05:18
NachDenkSeiten: Landgrabbing in Kambodscha
--- www.nachdenkseiten.de/?p=24977 ---

In Afrika erfolgt Landgrabbing auch mit deutscher Entwicklungshilfe, wie einem Panorama-Beitrag über Sierra Leone zu entnehmen ist (siehe heutiger Beitrag "Deutsche Entwicklungshilfe" auf der Webseite "Sammelsurium).

Offenbar sind in Kambodscha die Profiteure vor allem die asiatischen Nachbarn, insbesondere Vietnam.

Inzwischen hat ein Großteil der chinesischen Textilindustrie die Produktion nach Kambodscha verlagert, da dort die Loehne erheblich niedriger sind (monatlich 50 Dollar gegenüber 200 Dollar in China).
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 11. Juni 2016, 13:16:58
Mittels Lasertechnologie haben Wissenschaftler weitere riesige Staedte im Dschungel (ganz in der Naehe vom Angkor Wat) gefunden.
Die Entdeckungen lassen darauf schliessen dass das Khmer Reich das groesste Imperium im 12. Jahrhundert war.

https://www.theguardian.com/world/2016/jun/11/lost-city-medieval-discovered-hidden-beneath-cambodian-jungle?CMP=share_btn_tw
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: franzi am 12. Juni 2016, 04:29:20
Obwohl Boy im Grunde genommen mit seiner Zusammenfassung alles gesagt hat, dazu noch ein deutschsprachiger Artikel.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160611/310559338/fund-kambodscha-ruinen-imperium.html

fr

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 12. Juni 2016, 08:15:32
Danke, gute Ergaenzung! [-]

Zu dem Zeitpunkt an dem ich den Originalbericht gepostet habe, gab es leider noch keine deutsche Version.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 12. Juni 2016, 09:55:49
Ablenkungsmanöver der EU vor den eigenen Problemen   {--

EU verwarnt Kambodscha und will die zukünftige Entwicklungshilfe an die Einhaltung der Menschenrechte knüpfen.

http://englishnews.thaipbs.or.th/cambodian-government-warned-eu-end-judicial-harassment/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/cambodian-government-warned-eu-end-judicial-harassment/)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: luklak am 12. Juni 2016, 10:55:33


dazu noch ein deutschsprachiger Artikel.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160611/310559338/fund-kambodscha-ruinen-imperium.html

fr

Sehr interessant  {*

Auszug aus diesem Text :

Australische Forscher haben im kambodschanischen Dschungel
bisher unbekannte Städte aus dem Mittelalter entdeckt. Der Fund
könnte die Geschichtsschreibung Südostasiens grundlegend
verändern,
wie die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt.


Da kann man dann gespannt sein, wie THAILAND dabei wegkommt ?!     ;]

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. Juni 2016, 14:26:03
Zitat
Da kann man dann gespannt sein, wie THAILAND dabei wegkommt ?!

Das wird ganz einfach sein, gebaut wurde das alles von Thai!

Und das ist dann genau so richtig, als wenn man sagen würde, Phuket sei von Burmesen gebaut.
Titel: Kambodscha-Nachrichten: Angkor Wat
Beitrag von: Friesland2Phuket am 12. Juni 2016, 22:10:29
Mittelalter: Riesige Siedlungsreste im Dschungel bei Angkor Wat entdeckt

SPIEGEL Online:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/angkor-wat-siedlungsreste-aus-mittelalter-im-dschungel-entdeckt-a-1097173.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/angkor-wat-siedlungsreste-aus-mittelalter-im-dschungel-entdeckt-a-1097173.html)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 12. Juni 2016, 22:18:09
#171 + #172  {--
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 14. Juni 2016, 19:55:32
Kambodschas Premier Hun Sen meint, das man auf die 465 Millionen Dollar an Hilfsleistungen aus der EU gut verzichten kann, wenn daran eine Forderung zur Verbesserung der Menschenrechte gekoppelt ist. Da bleibt man lieber nah an China, die spenden ohne derartige Forderungen gern. :}

Erinnert an Thailands Kuschelkurs mit China, gelle? {--

Auch eine Art der modernen Koloniarisierung in SOA....

http://qz.com/706341/getting-465-million-in-eu-aid-isnt-worth-having-to-improve-human-rights-cambodias-pm-says/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 04. Juli 2016, 10:03:10
Wohl auch eher eine politische Entscheidung. {:}

Kambodscha hat, genau wie Thailand, im TIP Report zum Menschenhandel ein Upgrade zu TIER 2 bekommen.

http://www.khmertimeskh.com/news/26795/cambodia-upgraded-in-trafficking-report/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 07. Juli 2016, 18:08:30
Kriegsverbrecher Hun Sen soll korrupt sein  :o

Seine Familie beute das Land aus, häufe Reichtümer an und missbrauche selbst die grösste Wohltätigkeitsorganisation des Landes, die Rotkreuz-Gesellschaft, für politische Zwecke, berichtete die britische Organisation.

http://www.gmx.ch/magazine/politik/bericht-korruption-rotkreuz-missbrauch-kambodscha-31670708 (http://www.gmx.ch/magazine/politik/bericht-korruption-rotkreuz-missbrauch-kambodscha-31670708)

Für diejenigen die es nicht wissen oder so tun als ob:  {--

Zitat
Von 1975 bis 1977 diente Hun Sen als Kommandeur eines Rote-Khmer-Regiments in der Verwaltungszone Ost. 1977 floh er vor dem Hintergrund ideologischer Auseinandersetzungen innerhalb der Khmer Rouge nach Vietnam

https://de.wikipedia.org/wiki/Hun_Sen (https://de.wikipedia.org/wiki/Hun_Sen)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 07. Juli 2016, 18:16:04
Der Originalbericht von Global Wittness

https://www.globalwitness.org/en/reports/hostile-takeover/

(https://www.globalwitness.org/media/images/Electric_compressed.width-1280.jpg)

(https://www.globalwitness.org/media/images/landscape_family_tree.width-1280.jpg)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 08. Juli 2016, 10:35:22
Kambodscha verbannt knapp bekleidete Touristen aus Angkor Wat

Nach mehreren Nacktfoto-Skandalen sollen Touristen in Kambodscha nicht länger knapp bekleidet durch die berühmte Tempelanlage Angkor Wat spazieren dürfen. Besucher mit «freizügiger» Kleidung werden ab dem 4. August abgewiesen.

http://www.blick.ch/news/ausland/kambodscha-kambodscha-verbannt-knapp-bekleidete-touristen-aus-angkor-wat-id5237911.html (http://www.blick.ch/news/ausland/kambodscha-kambodscha-verbannt-knapp-bekleidete-touristen-aus-angkor-wat-id5237911.html)

http://www.bangkokpost.com/news/asean/1030049/cambodia-stops-scantily-clad-visitors-to-angkor (http://www.bangkokpost.com/news/asean/1030049/cambodia-stops-scantily-clad-visitors-to-angkor)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 11. Juli 2016, 12:20:37
Prominenter Regierungskritiker erschossen

In Kambodscha ist der prominente Regierungskritiker Kem Ley getötet worden.

Der politische Kommentator und Aktivist sei heute früh in einem Geschäft in der Hauptstadt Phnom Penh erschossen worden, heißt es in Medienberichten. Die Polizei habe den mutmaßlichen Täter festgenommen. - Kem Ley war bekannt für seine Kritik insbesondere an Ministerpräsident Hun Sen, der Kambodscha seit 31 Jahren regiert...

http://www.deutschlandfunk.de/kambodscha-prominenter-regierungskritiker-erschossen.447.de.html?drn:news_id=633327

=====

Chronist des Genozids in Kambodscha: "Killing-Fields"-Reporter Schanberg gestorben

(http://www.tagesspiegel.de/images/this-image-courtesy-of-the-new-york-times-shows-new-york-times-correspondent-sydney-schanberg-l-talking-with-colleague-dith-pran-in-the-times-office-in-new-york-on-january-15-1980-schanberg-the-pulitzer-prize-winning-correspondent-who-chronicled-the-khmer-rouges-brutal-rise-to-power-in-cambod/13854922/1-format6001.jpg)

Erst waren da Artikel, dann ein Buch, dann ein Film - und dann ein Aufschrei. 1984 kam "The Killing Fields - Schreiendes Land" des britischen Regisseurs Roland Joffe in die Kinos, der den Genocid der Roten Khmer am eigenen Volk, am kambodschanischen Volk zeigte. Zwei Millionen Menschen wurden von den Steinzeit-Kommunisten erschlagen, erstickt, erschossen auf den "Killings Fields". In der Hauptstadt Phnom Penh, im ganzen Land. Männer, Frauen. Kinder...

http://www.tagesspiegel.de/medien/chronist-des-genozids-in-kambodscha-killing-fields-reporter-schanberg-gestorben/13854912.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 15. Juli 2016, 12:12:20
Zum Jahresende soll es eine durchgaengige Eisenbahnverbindung von Bangkok bis Poipet geben.

Die letzten 6.5 km von Aranyaprathet sollen bis Ende Oktober, Anfang November fertig gestellt sein.

http://bangkok.coconuts.co/2016/07/14/youll-be-able-take-train-all-way-cambodia-years-end
Titel: Deutscher Paedophiler in Phnom Penh verhaftet
Beitrag von: Boy am 15. Juli 2016, 16:38:26
Ein in Deutschland gesuchter Paedophiler konnte jetzt in einem Guesthouse in Phnom Penh verhaftet werden, und tritt jetzt die Heimreise in Begleitung von 5 deutschen Polizeibeamten an. {*

http://www.khmertimeskh.com/news/27291/german-pedophile-deported-following-arrest/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Josef am 15. Juli 2016, 21:15:28
tja, hier sind ja die Einrichtungen etwas hübscher ... unglaublich
Gruß Josef {+
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 15. Juli 2016, 21:23:05
Hast Recht, wuerde dem Paedo auch eher goennen, in einem Cambo-Knast dahin zu siechen. >:
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 15. Juli 2016, 21:41:23
By the way, im gleichen Zeitraum wurde ein Paedo aus der UK verhaftet.

http://www.bbc.com/news/uk-england-york-north-yorkshire-36798217

Immer haeufiger finde ich Meldungen aus Kambodscha zu Sexualstraftaetern aus den westl. Laendern.
Gut zu sehen das die Behoerden in den angeblich 3. Welt Laendern hellwach sind, um internationalen Haftbefehlen die richtige Antwort zu geben. {*
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 21. Juli 2016, 09:13:58
Das kambodschanische Militär untersucht einen angeblichen Putschversuch gegen Hun Sen

http://www.bangkokpost.com/news/asean/1039969/cambodias-military-probes-coup-plot-against-hun-sen (http://www.bangkokpost.com/news/asean/1039969/cambodias-military-probes-coup-plot-against-hun-sen)

Kommt jetzt die Putschparanoia über Facebook und YouTube?  {--
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 23. Juli 2016, 13:20:56
Kambodscha – ein geopolitisches Spielfeld zwischen China und den USA

Alarmierende Nachrichten aus Kambodscha: Dort ist ein Putschplan aufgedeckt worden. Laut dem russischen Politologen Wladimir Kolotow steht dieses Land – genauso wie andere Staaten in Südost-Asien – unter dem geopolitischen Druck Chinas und der USA...

http://de.sputniknews.com/ausland/20160722/311677861/kambodscha-spielfeld-china-usa.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Alex am 29. Juli 2016, 07:24:11

Neues Kambodscha Visum für Rentner



Laut einem Zeitungsbericht in der Tageszeitung “The Cambodia Daily” steht ab kommenden Montag in Kambodscha ein neues Visum für Pensionäre und Rentner zur Verfügung. Die Einführung soll es Ausländern, die eine Rente oder eine Pension beziehen, noch attraktiver machen, sich in Kambodscha anzusiedeln.

Um das neue Visum zu erhalten, muss der Beantragende einfach nur mittels offizieller Dokumente aus seinem Heimatland nachweisen, dass er Renten bzw. Pension bezieht und finanzielle Stabilität besitzt, so der Direktor der Einwanderungsbehörde des Innenministeriums. Weiterhin sagte er, dass das neue Rentner Visum, welches die Bezeichnung “Category ER” hat, immer ein Jahr gültig ist und der Besitzer keine zusätzliche Arbeitsgenehmigung benötigt, wie es beim Geschäftsvisum “Category E” der Fall ist.

Ansonsten sind Besitzer eines Rentner Visums genauso von der Möglichkeit in Kambodscha Häuser, oder Land zu erwerben, ausgenommen, wie es bei den anderen Visaarten der Fall ist. Rentner und Pensionäre, die sich bereits mit einem Geschäftsvisum in Kambodscha befinden, können zu einem Rentner Visum wechseln, müssen es aber nicht. Wie hoch die Kosten für das neue Visum sind, war den Verantwortlichen noch nicht bekannt.

Quelle: https://www.cambodiadaily.com/news/immig…etirees-115982/   
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 29. Juli 2016, 12:18:18
Kambodscha und Deutschland haben kein Doppelbesteuerungsabkommen geschlossen.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 06. August 2016, 12:12:25
Aids ist nicht zu stoppen

Vor einem Vierteljahrhundert gab es nur wenige Aids-Fälle in Kambodscha. Die traurige Wende kam mit der UN-Mission zur Vorbereitung der ersten demokratischen Wahlen; Zehntausende von Soldaten vieler Nationen kamen ins Land, und Besuche bei Prostituierten häuften sich. 1992 starben die ersten drei Menschen in Kambodscha an der Seuche.

Nach einem ständigen Auf und Ab in der Aids-Statistik haben die Infektionen jetzt einen neuen Höhepunkt erreicht. Im vergangenen Jahrzehnt stiegen die Erkrankungen laut einer aktuellen Studie ab 2005 jährlich um 6,6 Prozent – und das zu einem Zeitpunkt, da in den Nachbarländern Thailand und Vietnam die Aids-Rate zurückgegangen ist.

Die Zahl der HIV-Aids-Erkrankten stieg in Kambodscha von 2005 bis 2015 von 54 880 auf 82 970, in dieser Zeit stieg die Zahl der Toten von 1 810 auf 2 600. Von den Kambodschanern, die mit Aids leben müssen, erhalten nur 30 Prozent eine Antiretroviral-Therapie (ART), die das Fortschreiten der Krankheit zumindest verlangsamen, aber keine Heilung erzielen kann...

http://www.die-tagespost.de/aus-aller-welt/aus-aller-welt/Aids-ist-nicht-zu-stoppen;art309,171546
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 30. August 2016, 12:19:40
Voluntourismus: Das Geschäft mit den Gutmenschen

Teil 1: http://mokant.at/1608-voluntourismus-freiwilligenarbeit-reisen-trend/

Teil 2: http://mokant.at/1608-voluntourismus-freiwilligenarbeit-reisen-trend-2/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 21. September 2016, 15:05:50
Mit Hightech gegen Minen in Kambodscha

Mit moderner Technologie will ein Start-up aus Kanada Landminen in Kambodscha beseitigen und Menschenleben retten. Zurzeit wird das System getestet. Ob es später zum Einsatz kommt, ist auch eine Frage des Preises...

http://www.dw.com/de/mit-hightech-gegen-minen-in-kambodscha/a-19563877
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 16. Oktober 2016, 14:11:04
Vorwurf von Aktivisten - H&M beutet weiter aus

Beschäftigte in der Textilindustrie in Kambodscha, die H&M zuarbeiten, verdienen zu wenig. Die Arbeitsbedingungen sollen miserabel sein.

http://taz.de/Vorwurf-von-Aktivisten/!5344970/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 30. Oktober 2016, 12:39:27
In Kambodscha ist journalistische Arbeit lebensgefährlich geworden. Mit Hilfe von Gummiparagrafen kann der Staat beinahe jede Form der unliebsamen Berichterstattung zu einer Straftat erklären.

So wird die Presse bereits im Vorfeld eingeschüchtert und zur „freiwilligen“ Selbstzensur gezwungen. Wer dennoch berichtet, dass illegal Holz geschlagen wird, Polizisten Gewalt ausüben oder histo­rische Gebäude abgerissen werden sollen – der muss mit dem Tode rechnen...

https://www.euractiv.de/section/eu-aussenpolitik/news/kambodscha-toedliche-wahrheiten/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 04. November 2016, 12:42:13
In den letzten Jahren haben mehrere Länder die kommerzielle Leihmutterschaft verboten. Mit Kambodscha zieht ein weiteres Land in Südostasien nach...

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-11/suedostasien-kambodscha-kommerzielle-leihmutterschaft-verbot
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 22. November 2016, 14:38:32
Eine australische Krankenschwester ist in Kambodscha wegen der Vermittlung von Leihmutterschaften festgenommen worden. Ihr drohen 17 Monate Haft...

http://www.nzz.ch/international/23-schwangerschaften-australierin-wegen-leihmuttervermittlung-in-kambodscha-festgenommen-ld.129570
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 08. Dezember 2016, 12:26:07
Als Ouk Soroun von einem Verwandtenbesuch in einer entfernten Provinz nach Phnom Penh zurückkehrt, traut er seinen Augen nicht: Die Hütten seines Wohngebietes sind in einem Umkreis von mehreren hundert Metern zerstört. Neben seiner Bambushütte, eine der wenigen verbliebenen, steht drohend ein riesiger Bulldozer.

Wenige Wochen zuvor wurden die Anwohner vor die Wahl gestellt zwischen einer Entschädigung von einigen tausend Dollar oder einer schwer erreichbaren Ersatzhütte weit vor den Toren der Hauptstadt. Die finanzielle Variante erscheint auf den ersten Blick attraktiv in einem Land, in dem das Durchschnittseinkommen bei monatlich 60 bis 80 Dollar liegt. Doch steht die angebotene Summe in keinem Verhältnis zu den rasant gestiegenen Grundstückspreisen.

Landgrabbing – Landraub; auf diese grobe Verletzung des Menschenrechts stößt über kurz oder lang jeder, der durch Kambodscha reist. Landraub wird meist gewalttätig und rücksichtslos ausgeübt...

Weiterlesen: http://www.die-tagespost.de/aus-aller-welt/aus-aller-welt/Entrechtet-Hintergrund;art309,174465
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 03. Januar 2017, 13:52:35
Kambodschas Polizei fahndet nach drei Verdächtigen, die für eine kompromittierende Fotomontage von König Norodom Sihamoni verantwortlich sein sollen. Das Bild, das im Online-Netzwerk Facebook geteilt wurde, zeigt den König in einem Schwulenporno...

http://www.donaukurier.de/nachrichten/panorama/Kambodscha-Thailand-Monarchie-Leute-Kriminalitaet-Ermittlungen-wegen-anzueglicher-Fotomontage-von-Koenig-Sihamoni-in-Kambodscha;art154670,3308512

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 03. Januar 2017, 17:07:28
Mit chinesischer Hilfe sollen in Phnom Penh die weltweit hoechsten Twin Tower gebaut werden.

Mit einer Gesamthoehe von 560m sollen sie die derzeit hoechsten Petronas Tower in Kuala Lumpur um 108m ueberragen...

http://www.globaltimes.cn/content/1026807.shtml
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 16. Januar 2017, 19:37:22
Kambodscha sagt gemeinsame Militaeruebungen mit den USA ab...

http://www.bangkokpost.com/news/asean/1181240/cambodia-cancels-military-exercise-with-us
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Boy am 02. Februar 2017, 19:22:50
Unglaublich! >:( >:

Ein ehemaliges Mitglied der 'Khmer Rouge'. Hausfotograf bei all den Folterungen bis zur Hinrichtung von rund 20.000 Kambodschanern, will nun eine eigene Partei gruenden, und an den Wahlen 2018 teilnehmen...

(https://pbs.twimg.com/card_img/827030210293817344/DqH4sk4x?format=jpg&name=386x202)

http://www.khaosodenglish.com/news/international/2017/02/02/photographer-khmer-rouge-torture-center-enters-politics/
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: schiene am 14. Februar 2017, 07:07:21
Höhere Eintrittspreise für Besichtungen der Tempelanlager Angkor Wat
In Kambodschas bekanntester Tempelanlage Angkor Wat werden ausländische Touristen deutlich stärker zur Kasse gebeten. Die Preise für ein Tagesticket verdoppeln sich am 1. Februar 2017 beinahe.
Statt wie bisher 20 US-Dollar (etwa 18,60 Euro) müssen Ausländer nun 37 Dollar (etwa 34,50 Euro) bezahlen. Teurer werden auch Drei- und Sechs-Tage-Tickets: Sie kosten nun 62 beziehungsweise 72 US-Dollar. Für die Kambodschaner selbst bleibt der Eintritt frei.
Die Tempelanlage aus dem 12. Jahrhundert gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des südostasiatischen Landes. Jedes Jahr kommen mehr als zwei Millionen Touristen. Mit den höheren Einnahmen will die Regierung auch zum Erhalt der Unesco-Welterbestätte beitragen. Nach Angaben von Fachleuten ist es die erste Preiserhöhung in Angkor Wat seit einem Vierteljahrhundert. Die Vorsitzende des kambodschanischen Hotelverbandes, Carrol Sahaidak-Beaver, erwartet keine größeren Auswirkungen auf die Besucherzahlen: „Im Vergleich zu den meisten anderen historisch-kulturellen Stätten sind die Preise in Angkor Wat immer noch niedriger”, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.
Seit dem Sommer 2016 gelten in Angkor Wat bereits strengere Kleidungsvorschriften für Besucher: Die Beine oberhalb der Knie müssen nun bedeckt sein, genauso wie die Schultern."
Quelle;
http://www.fnp.de/ratgeber/reise/Tempel-in-Angkor-Wat-Besuch-wird-deutlich-teurer;art319,2445875 (http://www.fnp.de/ratgeber/reise/Tempel-in-Angkor-Wat-Besuch-wird-deutlich-teurer;art319,2445875)
Hier noch ein Artikel aus der "The Phnpm Penh Post" zu dem Thema(nur in engl.)
http://www.phnompenhpost.com/apsara-summoned-account-ticket-sales (http://www.phnompenhpost.com/apsara-summoned-account-ticket-sales)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 12. März 2017, 15:42:52
Die Amis bestehen darauf, dass Kambodscha mehrere hundert Millionen $ "Kriegsschulden" aus der Zeit des Vietnamkriegs zurückzahlt.

Das löste einen Sturm der Entrüstung in dem Land aus, auf das während dieser Zeit über eine halbe Million Tonnen Bomben niederregnete:


http://www.theage.com.au/world/fury-in-cambodia-as-us-asks-to-be-paid-back-hundreds-of-millions-in-war-debts-20170311-guvxyp.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Suksabai am 12. März 2017, 17:42:27
Die Amis bestehen darauf, dass Kambodscha mehrere hundert Millionen $ "Kriegsschulden" aus der Zeit des Vietnamkriegs zurückzahlt.

Ist doch kein Problem:
Jedes Bomben -oder Minenopfer bekommt eine Millionenentschädigung,
und die Minenräumung - bis möglichst ALLE Relikte geborgen wurden - soll ja auch nicht billig sein.

Vielleicht muss der Ami dann noch was draufzahlen?

lg
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Bruno99 am 30. März 2017, 15:49:57
Wer Kambodscha und Kinderarzt gemeinsam nennt, kommt nicht umhin auch Beat Richner zu sagen, bekannt ist er auch unter "Beatocello".

Der Schweizer, der seit 1991 Grossartiges fuer kranke Kinder in Kambodscha geleistet und 5 Spitaeler aufgebaut hat, unermuedlich mit dem Cello Geld sammelte, musste leider wegen schwerer Krankheit in die CH zurueckkehren und  die Leitung abgeben.
Seine Arbeiten werden aber fortgefuehrt.

http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/leute/doctor-god-tritt-kuerzer/story/13191181

Zitat
In den ersten zehn Jahren behandelten Richner und seine Mitarbeitenden rund zwölf Millionen Kinder, eine Million wurde im gleichen Zeitraum hospitalisiert.
Unglaubliche 85 bis 90 Prozent von Kambodschas kranken Kindern landeten bei «Doctor God» in einem seiner fünf Krankenhäuser.
Jährlich konnte 90'000 Kindern das Leben gerettet werden.

Wir wuenschen dir alles Gute !!
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 08. Mai 2017, 05:01:47
https://asiancorrespondent.com/2017/05/cambodian-prime-minister-hun-sen-hospitalised-singapore/#QzR97qkCkL1WrMPF.97
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 02. Juni 2017, 14:54:37
Kambod­schas Premierminister Hun Sen droht für den Fall einer Wahlniederlage seiner Kambodschanischen Volkspartei (CPP) mit Bürgerkrieg

„Die Kambodschanische Volkspartei muss Wahlen gewinnen, und zwar jede Wahl... Es wird Krieg geben, wenn die CPP nicht mehr das Land kontrolliert“, zitierte die Phnom Post aus einer Rede des Premierministers vor Veteranen in Phnom Penh. Die „Errungenschaften“ der CPP als „Schöpferin der Nation“ müssten „um jeden Preis“ erhalten werden, habe Hun Sen betont.

Am 4. Juni finden in Kambodscha Kommunalwahlen statt, die als Testlauf für die Parlamentswahlen 2018 gelten. Hun Sen und die CPP regieren Kambodscha seit der Vertreibung der Roten Khmer von der Macht durch die vietnamesische Armee im Jahr 1979.

Quelle: DER FARANG
Titel: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Helli am 02. Juni 2017, 15:19:51
Die „Errungenschaften“ der CPP als „Schöpferin der Nation“ müssten „um jeden Preis“ erhalten werden, habe Hun Sen betont.
Diese Ansicht vertritt Frau Merkel (mit der Presse im Rücken) aber viel vornehmer! {{
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 05. Juni 2017, 15:10:02
Hun Sen's Kambodschanische Volkspartei (CPP) gewinnt 70% bei den Kommunalwahlen

Dies ist ein deutlicher Rückgang gegenüber den 97% in den Wahlen 2012, aber er ist weitaus kleiner als die Opposition hoffte.

Der Anstieg der Sitze für die Opposition um 16% lässt die Hoffnung aufkeimen, dass sie bei den Wahlen 2018 die Landesregierung stellen werden.

http://www.phnompenhpost.com/national/cpp-wins-70-communes-0 (http://www.phnompenhpost.com/national/cpp-wins-70-communes-0)

Der Kriegsverbrecher und "geläuterte" Khmer Rouge, Hun Sen, lässt sich sicher noch eine Schweinerei einfallen.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 03. August 2017, 17:22:26
Hun Sen droht ein christliches NGO zu verbieten

Weil das NGO der CNN Material über Sexsklavinnen geliefert hat, droht Hung Sen mit der Schliessung.

http://edition.cnn.com/2017/07/24/asia/return-to-cambodia-sex-trafficking/index.html (http://edition.cnn.com/2017/07/24/asia/return-to-cambodia-sex-trafficking/index.html)

http://englishnews.thaipbs.or.th/hun-sen-threatens-close-anti-prostitution-ngo/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/hun-sen-threatens-close-anti-prostitution-ngo/)

 
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 06. September 2017, 17:03:23
Hun Sen will noch weitere 10 Jahre als Ministerpraesident regieren.
Der eh schon seit 32 Jahren amtierende Ministerpraesident und damit am laengsten amtierende Premier der Welt,
meinte das er mit 90 Jahren in Rente gehen wolle.
Weiter steht in dem Artikel, dass er in den letzten Tagen verraeterische Kambodschaner erleben musste und sich desshalb dazu entschloss weiter zu machen.
http://www.bangkokpost.com/news/asean/1319427/cambodian-pm-ill-rule-10-more-years-dont-be-jealous?utm_source=bangkopost.com&utm_medium=homepage&utm_campaign=most_recent_box
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 06. Oktober 2017, 14:48:47
Um seine Wiederwahl zu garantieren lässt Hun Sen oppositionelle Politiker im Gefängnis verschwinden.

http://www.nationmultimedia.com/detail/breakingnews/30328613 (http://www.nationmultimedia.com/detail/breakingnews/30328613)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 01. November 2017, 18:07:57
Manchester City wird mit dem kambodschanischen Bier 3 Jahre lang werben.
http://englishnews.thaipbs.or.th/cambodia-beer-signs-advertising-deal-manchester-city-fc/
Quelle: www.thaipbs.or.th

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 16. November 2017, 07:26:48
Nicht nur in Thailand sterben Touristen auf ungewoehnliche Weise.
http://www.bild.de/news/ausland/backpacking/tote-touristinnen-in-kambodscha-53860610.bild.html
Quelle: www.bild.de
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: franzi am 30. Januar 2018, 05:12:06
Kambodscha klagt zehn Touristen wegen ,,Porno-Tänzen“ an

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/13947725-91/kambodscha-klagt-zehn-touristen-wegen-porno-t%C3%A4nzen-an.csp (http://www.tt.com/panorama/verbrechen/13947725-91/kambodscha-klagt-zehn-touristen-wegen-porno-t%C3%A4nzen-an.csp)

fr
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Burianer am 30. Januar 2018, 06:32:48
 ???  Pornotaenze  :]  das sind Fruchtbarkeitstaenze  :-*
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: samuispezi am 30. Januar 2018, 15:43:30

Ich denke mal, dass diese jungen Teenager kulturell gar nicht so uninteressiert sind, sonst würden sie nicht
den langen und teuren Weg nach Angkor Wat auf sich genommen haben.

Jeder macht mal Blödsinn in jungen Jahren und im Grunde genommen ist ja nichts passiert.

Gebt denen eine Schulung ab 6h früh bis 18h Abends über Kultur, Benimmregeln, Respekt und Verhalten in
einem vorwiegend buddistischem Land, und ich bin mir sicher, dass diese Jungs und Mädls in Zukunft
geläutert sind. ;}

Samuispezi }}
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 03. Februar 2018, 08:24:18
Kambodscha führt "lese majeste" Gesetz ein

"Beleidigungen des Königs werden zwischen einem und fünf Jahren Gefängnis bestraft" plus eine Strafe von 2.500 US-Dollar (78.000 Baht), hieß es in der Anzeige.

https://www.bangkokpost.com/news/asean/1406466/cambodia-criminalises-criticism-of-king (https://www.bangkokpost.com/news/asean/1406466/cambodia-criminalises-criticism-of-king)

Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2018, 01:16:13
Ob ihn das schmerzt ? :-)

Hun Sen darf jetzt nicht mehr einfach so nach Deutschland einreisen, sondern müssen vorher ein Visum beantragen, das gilt nun auch für die Dienstpässe kambodschanischer  Beamter.


Germany suspends preferential visa treatment for Hun Sen and family and government officials

http://englishnews.thaipbs.or.th/germany-suspends-preferential-visa-treatment-hun-sen-family-government-officials/
Titel: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Helli am 20. Februar 2018, 13:43:46
Ob ihn das schmerzt ? :-)
Hun Sen darf jetzt nicht mehr einfach so nach Deutschland einreisen, sondern müssen vorher ein Visum beantragen, das gilt nun auch für die Dienstpässe kambodschanischer Beamter.
Germany suspends preferential visa treatment for Hun Sen and family and government officials
http://englishnews.thaipbs.or.th/germany-suspends-preferential-visa-treatment-hun-sen-family-government-officials/

Was soll man davon halten?
http://www.bmz.de/de/laender_regionen/asien/kambodscha/index.html
https://www.liportal.de/kambodscha/wirtschaft-entwicklung/

Sind die politischen und menschenrechtlichen Verhältnisse in Laos, Vietnam und besonders Thailand andere?
Vielleicht sind die Geschäfte mit Kambodscha nicht ganz so wichtig, dass man da schon mal den Finger heben kann.
Man stelle sich nur mal den Aufschrei vor, wenn DE das aus den gleichen Gründen (welchen eigentlich?) mit der thail. Nr. 1 machen würde.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: franzi am 14. März 2018, 09:45:46
Erster Teil dieser "Analyse", voll kopiert, da zweiteilig

Von Kambodscha bis Thailand haben amerikanische und europäische Medien eine Desinformations-Kampagne in Gang gesetzt mit dem Ziel, Washingtons schwindenden Einfluss in der Region vis-à-vis nicht nur Beijing sondern auch der wachsenden Stärke der Länder, die von den USA und Europa einst als bloße geopolitische Bauern angesehen wurden.


Kambodscha wirft die US-geführte Oppositionspartei und Medien hinaus


Artikel, in denen die Regierung dargestellt wird, als trete sie Redefreiheit und Demokratie mit Füßen, sind eine direkte Reaktion auf die Entscheidung von Phnom Penh, die Cambodia National Rescue Party (CNRP) unter der Leitung von Kem Sokha, der jetzt im Gefängnis sitzt, aufzulösen. Der Mediensturm folgte auch auf die Entscheidung der kambodschanischen Regierung, die von der US-Regierung finanzierten Propagandanetzwerke zu schließen, die sich als lokale, unabhängige Nachrichtenorganisationen ausgeben.

Dazu gehören Voice of America und Radio Free Asia, die beide von Washington D.C. finanziert und geleitet werden, und nichts, was unabhängigen, lokalen politischen Interessen in Kambodscha selbst entspricht.

Ein gutes Beispiel für diese Desinformationskampagne kommt von 'Voice of America Khmer' in einem Artikel mit dem Titel "U.S. Kürzungen der Hilfe für Kambodscha wegen der jüngsten demokratischen Rückschläge." Der Artikel behauptet:

"In ihrem jährlichen Weltbericht sagten die Menschenrechts-Gruppen, dass die Regierung, die seit mehr als drei Jahrzehnten von der Kambodschanischen Volkspartei von Premierminister Hun Sen kontrolliert wird, die wichtigste Oppositionspartei, die Kambodscha National Rescue Party, aufgelöst und ihren Führer auf fragwürdige Verratsvorwürfe hin verhaftet habe. Die Auflösung erfolgte nach einem Urteil, dass die CNRP an dem Versuch beteiligt war, das Regime von Hun Sen zu stürzen."

Doch was die VOA als "fragwürdigen Hochverrat" bezeichnet, wird im Artikel nicht weiter erforscht. Die Anschuldigung rührt daher, dass der CNRP-Führer Kem Sokha selbst auf einem Video offen zugab, mit der US-Regierung zu konspirieren, um die Macht in Kambodscha zu ergreifen.

ABC Australia in ihrem Artikel "Australische Rede ist der Beweis für den ’Verrat’ gegen den kambodschanischen Oppositionsführer," zitiert Kem Sokha aus einer Rede, die er während seines Aufenthaltes in Australien hielt:

«Die USA, die mir beigestanden hat, empfahl mir das Modell aus Jugoslawien zu übernehmen, wo man den Diktator Milosovic austauschen konnte.

Ich tue nicht nur, was ich fühle, ich habe Experten, Universitätsprofessoren in Washington DC, Montreal, Kanada, die von den Amerikanern angeheuert wurden, um mich über die Strategie zu beraten, die Führer zu wechseln.»

Zwar behaupten Kem Sokhas Verteidiger, dass seine Äußerungen lediglich einen Regierungswechsel durch "demokratische Mittel" bedeuteten, ist anzumerken, dass durch das Eingeständnis, dass man ausländische Hilfe erhält, alles Demokratische an seinen Mitteln in Frage gestellt wird. Demokratie baut auf Selbstbestimmung auf, während Kem Sokha's Agenda eindeutig in Washington D.C. ausgearbeitet und festgelegt wurde.

Es sei auch darauf hingewiesen, dass die von Kem Sokha erwähnte US-Intervention in Serbien zugegebenermaßen auch in ihren Mitteln undemokratisch war.

Die New York Times gab in ihrem Artikel "Who Really Brought Down Milosevic?» zu:

«Die amerikanische Hilfe für Otpor und die 18 Parteien, die Milosevic letztendlich stürzten, ist nach wie vor ein hochsensibles Thema. Aber Paul B. McCarthy, ein Beamter der in Washington ansässigen National Endowment for Democracy, ist bereit, einige Details preiszugeben.
Im Artikel heißt es:

« ... ab August 1999 begannen die Dollars an die Otpor sehr üppig zu fließen.» Von den beinahe 3 Mill. $, die in Serbien von seiner Gruppe seit September 1998 ausgegeben wurden, war «Otpor mit Sicherheit der größte Empfänger.» Das Geld floss auf Konten außerhalb von Serbien. Gleichzeitig hatte McCarthy eine Reihe von Treffen mit den Führern der Bewegung in Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro und in Szeged und Budapest/Ungarn. Homen war mit 28 eins der älteren Mitglieder und war einer von Mc Carthys Gesprächspartnern. «Wir bekamen eine Menge Hilfe von westlichen Nicht-Regierungs-Organisationen,» sagte Homen, «Und auch von westlichen Regierungs-Organisationen.»


------------


Doch in der Welt der amerikanischen und europäischen "Fake News" wird die Öffentlichkeit zu der Annahme verleitet, dass die Regierung Kambodschas unvernünftig ist, eine politische Partei aufzulösen, die offen Verrat zugibt und ein ausländisches Propagandanetz nennt, das direkt von der US-Regierung finanziert wird.



https://einarschlereth.blogspot.com/2018/03/ein-fake-news-sturm-fegt-uber.html#more (https://einarschlereth.blogspot.com/2018/03/ein-fake-news-sturm-fegt-uber.html#more)

fr
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 20. März 2018, 13:44:56
Aus der Drohung Hun Sens, Demonstranten gegen ihn in Australien verprügeln zu lassen wurde anscheinend nix...

(https://static01.nyt.com/images/2018/03/18/world/00oz-cambodia-5/merlin_135585264_edc0d292-ceb2-4439-9a14-e904fa13ff77-master675.jpg)

https://www.nytimes.com/2018/03/19/world/australia/ethnic-cambodians-hun-sen.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 20. April 2018, 15:14:06
Gold-, Silber-Lagerstätten in der Provinz Preah Vihear entdeckt

Das bisher entdeckte Gold und Silber wurde in epithermalen Lagerstätten gefunden, die typischerweise klein sind, aber eine hohe Konzentration an Mineralien aufweisen. Diese Arten von Ablagerungen werden wahrscheinlich durch die Zirkulation von unterirdischem Wasser verursacht, das organische Verbindungen im Boden abbaut und mineralisiert - organische Materie in anorganische Substanzen wie Gold und Silber umwandelt. Da sie sich in der Nähe der Erdoberfläche befinden, gelten epithermale Lagerstätten als leicht abbaubar.

https://www.phnompenhpost.com/business/australian-mining-company-discovers-gold-silver-deposits-northern-cambodia (https://www.phnompenhpost.com/business/australian-mining-company-discovers-gold-silver-deposits-northern-cambodia)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Kern am 22. April 2018, 00:30:55
Danke für die Übersetzung, interessanter Artikel, allerdings mit einem Fehler.

Die Pnom Penh Post schreibt:
Zitat
... converting organic matter into inorganic substances like gold and silver.

Elemente (= Grundstoffe wie Gold und Silber) können nie aus organischen Substanzen entstehen. Sondern alle Elemente entstehen und entstanden aus Kernfusionen in Sternen, aus Zusammenstössen von Sternen usw.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 01. Mai 2018, 17:27:59
Die UN warnt Kambodscha die Demokratie zu bewahren.
https://www.smh.com.au/world/asia/last-chance-un-warns-cambodia-over-failing-democracy-20180501-p4zcng.html
Quelle: www.smh.com
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 13. Mai 2018, 19:07:56
In Kambodscha gab es nun die erste Verhaftung nach dem neuen kürzlich beschlossenen Majestätsbeleidigungsgesetz:


https://www.reuters.com/article/us-cambodia-king/cambodia-makes-first-arrest-using-new-royal-insult-law-idUSKCN1IE05S
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 08. Juli 2018, 08:00:50
Es sollten eben nie Leute mit einer Brille einen Elfmeter schiessen auch PMs nicht.
https://twitter.com/i/status/1015446473528500225
 :] :] :]
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 12. Juli 2018, 15:46:20
Sextourismus unerwünscht

Kambodschaner verprügeln Feriengast

Vor einem Nachtklub in Phnom Penh ist ein Tourist aus dem Westen mit Einheimischen aneinander geraten. Er ist Hand in Hand mit der Ehefrau eines Ortsansässigen erwischt worden.

https://www.blick.ch/news/ausland/sextourismus-unerwuenscht-kambodschaner-verpruegeln-feriengast-id8440712.html (https://www.blick.ch/news/ausland/sextourismus-unerwuenscht-kambodschaner-verpruegeln-feriengast-id8440712.html)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: malakor am 29. Juli 2018, 06:22:26
https://www.handelsblatt.com/politik/international/wahl-in-kambodscha-hun-sens-schlimmster-alptraum-ist-die-demokratie/22855556.html


Hun Sens schlimmster Alptraum ist die Demokratie.
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: franzi am 29. Juli 2018, 06:45:42
Der war mal der beste Freund eines ehemaligen Staatsfuehrers eines Anrainerstaates. Wie hiess der Ex doch gleich  ???

fr
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: goldfinger am 29. Juli 2018, 15:10:25
Hun Sen's SA im Einsatz

(https://s3-ap-southeast-1.amazonaws.com/thaipbs-englishnews/wp-content/uploads/2018/07/28215800/000_17Z0KT-1024x683.jpg)

http://englishnews.thaipbs.or.th/hun-sen-assured-of-victory-as-cambodia-goes-to-poll-tomorrow/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/hun-sen-assured-of-victory-as-cambodia-goes-to-poll-tomorrow/)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: namtok am 23. August 2018, 22:43:26
https://foreignpolicy.com/2018/07/30/fake-monitors-endorse-cambodias-sham-election/
Titel: Kambodscha-Nachrichten Reptilien-Café in Kambodscha: Milchkaffee mit Python
Beitrag von: Friesland2Phuket am 10. September 2018, 00:59:06
Reptilien-Café in Kambodscha: Milchkaffee mit Python

http://www.spiegel.de/fotostrecke/kambodscha-besuch-im-reptilien-cafe-in-phnom-penh-fotostrecke-163657.html
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 11. September 2018, 07:20:48
Irgendwo in Kambodscha aufgenommen.

(https://up.picr.de/33794573vj.png)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: dolaeh am 05. November 2018, 16:19:41
Anderes Land gleiche Sitten  :-)
Der Premiere Minister mit einem monatlichen Einkommen von ca. 1"100 Us Dollar pro Monat, hat eine Uhr am Handgelenk, die ca. 2 Millionen Dollar wert hat.

(https://up.picr.de/34263231ni.png)
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Burianer am 05. November 2018, 16:28:56
 ??? ich habe mehr als das Mehrfache   und habe  nur eine 500 Baht Uhr am Handgelenk   :'( und das schon seit 10 Jahren.
da stimmt doch was nicht  {[

Naja, besser Arm dran als Arm ab  :-X
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Bruno99 am 05. November 2018, 18:31:29
Naja, besser Arm dran als Arm ab  :-X

Nein Helmuth, das heisst: lieber Bein ab als Aarm dran  ;]
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: jektor am 05. November 2018, 18:41:00
Naja, besser Arm dran als Arm ab  :-X

Nein Helmuth, das heisst: lieber Bein ab als Aarm dran  ;]


Wir sagten immer …. lieber arm drann als Bein ab.       :)

Gruesse vom
jektor
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: Kern am 05. November 2018, 18:52:51
Was Hun Sen als offizielles Gehalt bekommt, wird diesen schwerreichen Verbrecher überhaupt nicht jucken.
Siehe z.B.:
https://www.nzz.ch/wirtschaft/wirtschaftspolitik/kambodschas-gierige-elite-die-kleptomanen-von-phnom-penh-ld.105044
Titel: Re: Kambodscha-Nachrichten
Beitrag von: franzi am 17. November 2018, 05:11:15
Historisches Urteil: Anführer der Roten Khmer erstmals wegen Völkermordes verurteilt

. . . . .Amnesty International sprach hingegen von einem Urteil mit „bitterem“ Beigeschmack. Das im Jahr 2006 eingerichtete Sondertribunal hätte „viel mehr“ erreichen müssen. Bislang hatte das Gericht nur drei Angeklagte verurteilt. Die Kosten für das Tribunal belaufen sich mittlerweile auf mehr als 300 Millionen Dollar (264 Millionen Euro).

Kambodschas Regierungschef Hun Sen – selbst ein ehemaliges Mitglied der Roten Khmer – hatte wiederholt angekündigt, weitere Verfahren zu der Schreckensherrschaft zu stoppen. Er verwies zur Begründung auf die Stabilität des Landes, die durch neue Prozesse gefährdet werden könne. . . . .


https://www.epochtimes.de/politik/welt/anfuehrer-der-roten-khmer-erstmals-wegen-voelkermordes-verurteilt-a2710382.html (https://www.epochtimes.de/politik/welt/anfuehrer-der-roten-khmer-erstmals-wegen-voelkermordes-verurteilt-a2710382.html)

Hun Sen, ein Freund Thaksins, vergisst aber zu erwaehnen (ist verstaendlich), dass er wenns gerecht herginge genauso in den Hefen gehoert, wie die drei anderen Verurteilten.
Ist aber natuerlich nicht nur in Kambodscha so, dass Schwerverbrecher straflos an Regierungsspitzen sitzen.

fr