ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Pattaya und der Südosten => Thema gestartet von: dart am 14. Dezember 2011, 07:29:41

Titel: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. Dezember 2011, 07:29:41
Deutscher wegen Kindesmißbrauchs angeklagt

"Ein deutscher Sextourist soll in Thailand drei kleine Kinder schwer mißbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach hat jetzt Anklage gegen den Mann aus Viersen erhoben.

Das Bundeskriminalamt (BKA) war dem 51jährigen Mann durch die Ermittlungen in einem anderen Fall von Kinderpornographie auf die Spur gekommen. Der Mann soll in den Jahren 2007 bis 2010 bei einem Badeurlaub in Pattaya drei Kinder im Alter von vier bis neun Jahren sexuell schwer mißbraucht haben....."

http://goo.gl/qf7EG
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Glom-Glom am 14. Dezember 2011, 10:32:27
wenn ich das so lese ist es schon sehr traurig, das solches passiert ..
doch ich hinterfrage mich aber auch, wo waren den die eltern des kindes. geben sie einfach einem fremden  FARANG ihr kind mit.und und und.. fragen ueber fragen.. wer sind den hier die wahren kinderschaender ??
was  passiert ist ,ist , den kindern gegenueber jedenfalls. werden das trauma nie mehr los.

gerade im moment in suedpattaya ist ein hotelumbau , das fahre oft vorbei. da arbeiten auch sehr junge personen , ich denke unter 10 jahren,  wo sind den da die behoerden wo. ?? alles korupt, und bevor dann die baustelle fertig ist, werden verhaftet und ausgeschaft, bevor die restzahungen den arbeitern sein sollten.... die braune werden wie in allem, die hohle hand machen...( ev auch kp ).

glom-glom
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Shogun am 14. Dezember 2011, 10:55:58
Habe selber eine 4 1/2 jährigen Sohn! Wenn ich so ein Schwein erwische kommt es glaube ich nicht mal zu einem Gerichtsverfahren C-- Was treibt die Kranken dazu anderes Leben (mental) zu zerstören.
Frage wieso kommen Diese Typen alle zu uns?
Man sollte Bilder in der Stadt aufhängen (WANTED) oder auf den Bier-Kondoms (wie es jetzt die Thai Polizei macht mit den Most Wanted). Vielleicht schreckt das diese Typen ab überhaupt hier hin zu kommen. {;



Sehe auch Bild Zeitung14/12/2010 (normalerweise nicht meine 1.st Informationsquelle :])
Das Drama um die hundertfach missbrauchten Thai-Kinder: Jetzt sprang ein Mädchen in Pattaya von einem Hochhaus in den Tod! Das kam am Montag im Prozess gegen Ex-Volksmusiker Carsten B. (65) heraus.

Die 15-Jährige soll eines der mutmaßlichen Opfer des früheren „Godewind“-Mitglieds sein.

Wie der Chefermittler (50) vor dem Landgericht Lüneburg schilderte, soll die 15-jährige Kinderprostituierte nicht nur von dem HIV-infizierten Rentner aus Celle, sondern auch von einem Franzosen missbraucht worden sein, gegen den ebenfalls ein Verfahren läuft. Das Mädchen sollte nach Frankreich fliegen, vor Gericht aussagen. Kurz vor dem Abflug habe sie sich in die Tiefe gestürzt, so der Kripo-Beamte aus Celle.

Carsten B. wird vorgeworfen, trotz HIV-Infektion mehr als 400-mal ungeschützten Sex mit Thai-Mädchen gehabt zu haben
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 20. Dezember 2011, 10:47:41
Einbruch in einem Townhouse eines deutschen Expat.

Die Diebe erbeuteten unter anderem eine Goldkette, 2 Armbanduhren, 2 Digitalkameras und 30.000,-THB Cash. Die Gesamtsumme der gestohlenen Gegenstände beträgt ca. 100.000,- THB

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/45157/break-in-german-owned-house-south-pattaya/
-------------------

Einer Iraner wurde von der Tourist Polizei wegen Menschenhandel verhaftet.
Er soll junge Frauen aus Osteuropa eingeschleust und an Massage Salons vermittelt haben.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/45173/iranian-arrested-pattaya-tourist-police-human-trafficking-case/

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Peter56 am 20. Dezember 2011, 18:50:33
Bei Kindermissbrauch gehört in Thailand das gleiche Gesetz angewandt wie bei Drogenhandel.

Somit sollte es jedem klar sein, was im Verstossfall auf ihn zu kommt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: heitzer am 20. Dezember 2011, 19:43:41
Auch fuer Deutschland fordern,dann hoert das laestige glockengebimmel auf,da die dann keine Priester mehr haben
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 20. Dezember 2011, 19:56:26
heitzer+peter56, schaut mal hier vorbei, Posting #526  :'(    Schlag gegen Kinderporno-Ring - Blankes Entsetzen!!!   (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=10593.msg1029917#msg1029917)

 ....

Änderung: Link korrigiert
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 22. Dezember 2011, 12:19:56
71 j. Deutscher begeht (womöglich) Selbstmord.

Aus Enttäuschung über seine schlechten Erfahrungen mit seinen Exfreundinnen hat sich ein Deutscher die Pulsadern aufgeschnitten.
Um auf Nummer sicher zu gehen, soll er sich noch selbst stranguliert haben. ???

Mehr dazu => http://www.pattayadailynews.com/en/2011/12/22/71-year-old%c2%a0german-barber-kills-himself-in-satttahip%c2%a0/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 27. Dezember 2011, 12:34:08
Die Polizei in Pattaya konnte eine 10-köpfige Bande von Motoraddieben verhaften, insgesamt konnten 12 gestohlene Motoräder und eine Menge Ersatzteile sichergestellt werden.

http://www.pattayadailynews.com/en/2011/12/27/pattaya-police-arrest-gang-of-motorbike-thieves/


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: KhunBENQ am 05. Januar 2012, 10:25:10
So kann es enden, wenn man liebe partyfreudige Thai Nachbarn hat und selber keine Nerven wie Drahtseile.
Der Nachbar genoß wohl recht lautstark den letzten Tag der Neujahrsfeierlichkeiten.
Die (vermutlich ebenfalls lautstark) vorgetragenen Aufforderung leiser zu stellen, kam er nicht nach.
Der 49 jährige Schweizer feuert daraufhin drei Schüsse auf seine Nachbarn ab und erwartet im ungünstigsten Fall eine Anklage wegen versuchten Mordes:

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/46077/swiss-man-arrested-gun-incident-north-pattaya-housing-estate/

Die TIP Zeitung hat wohl einen eigenen Artikel dazu, kann ich aber im Moment nicht erreichen.
Link wird. ggf. nachgereicht.

----
Zitat
Schweitzer fühlt sich belästigt und schießt dreimal auf das Haus seines Nachbarn
http://tinyurl.com/7ul8m2u (http://tinyurl.com/7ul8m2u)
("Schweitzer" fällt aber nicht unter neue deutsche Rechtschreibung  :-))
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 05. Januar 2012, 10:31:08
71 j. Deutscher begeht (womöglich) Selbstmord.

Aus Enttäuschung über seine schlechten Erfahrungen mit seinen Exfreundinnen hat sich ein Deutscher die Pulsadern aufgeschnitten.
Um auf Nummer sicher zu gehen, soll er sich noch selbst stranguliert haben. ???

Mehr dazu => http://www.pattayadailynews.com/en/2011/12/22/71-year-old%c2%a0german-barber-kills-himself-in-satttahip%c2%a0/

Da fehlt nur noch die Plastiktuete ueberm Kopf.   {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Behrjoe am 05. Januar 2012, 19:14:16
Aber malakor,

mit einer Tüte über den Kopf bekommt er doch keine Luft mehr zum Atmen?  :-)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 16. Januar 2012, 17:40:59
Ein 42j. Brite läßt sich auf einem Schießstand eine 357er Magnum geben, und schießt sich durch den Unterkiefer in den Kopf.
Ein Motiv für den Selbstmord ist nicht bekannt.

http://www.ethailand.com/news/british-man-kills-himself-at-shooting-range-on-pattaya-beach-287699.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: KhunBENQ am 16. Januar 2012, 22:07:38
Vor zwei Tagen stand ich noch vor diesem Schuppen direkt an der Beach... (gleich neben einer GoGo!).
Mich juckte es in den Fingern mal so einen Ballermann abzufeuern.
Allerdings nicht in meinen Kopf  :o
Sowas gibts auch nicht ueberall. Mitten auf der Beach wo all die Besoffenen und Liebeskasper rumlaufen ein Schiessstand  {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 17. Januar 2012, 02:15:43

Ein Thai wollte nur seine Karaoke Anlage testen!! (bestimmt ganz leise)

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/01/06/swiss-drunk-gets-mad-at-neighbours-music-shoots-to-kill/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 17. Januar 2012, 20:16:47
Ein 39j. flüchtiger Österreicher ist in Pattaya festgenommen worden. Neben unterlassenen Unterhaltszahlungen für sein Kind, möchte ihn die Polizei daheim auch noch gern, zu laufenden Ermittlungen in einem Mordfall verhören.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/47068/pattaya-immigration-arrest-fugitive-austrian/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 30. Januar 2012, 16:27:36
Stiefvater versucht seine 14. Tochter für 80.000,- THB an Ausländer zu verkaufen.

Eine 32j. Mutter von drei Kindern, im Alter von 14 J., 10 J. und 15 Monate, hat Schutz und Hilfe bei den Behörden gesucht.
Ihr neuer Ehemann und Stiefvater der Kinder, hat sie mit Gewalt gezwungen in Pattayas Straßen zu betteln, damit er sich ein Haus in Kambodscha bauen kann.
Unter anderem soll er die Mutter gezwungen haben, ihre 14 j. Tocher, für sexuelle Dienste, an Ausländer zu verkaufen.
Die Kinder wurden mit schweren Verletzungen aufgefunden.
Der Ehemann und Stiefvater soll sich derzeit in Kambodscha aufhalten.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/01/30/girl-aged-14-was-sold-to-a-foreigner-for-80000-thb-by-her-step-father/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 06. März 2012, 20:20:00
Eine männliche, unidentifizierte Leiche wurde am Sattahip Pier aufgefunden, der Körper war mit großen Stichwunden komplett durchbohrt, und um den Hals war ein Strick geknotet an dem ein Gewicht befestigt war.

Er trug ein Armband mit thail. Schriftzeichenam Handgelenk. Warum, laut Bericht, die Polizei allerdings vermutet oder schlußfolgert, das es sich bei der Leiche um einen ausländischen Fischer handeln könnte, entzieht sich meiner Logik. ???

Zitat
Police were called and although the man was wearing a wrist band featuring Thai language, they suspect he is a foreign fisherman

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/50334/body-man-waters-sattahip-pier/
Titel: Pattaya: Deutscher Barbesitzer wegen Kinderprostitution verhaftet
Beitrag von: dart am 10. März 2012, 18:21:05
Deutscher Barbesitzer wegen Kinderprostitution verhaftet.
Dem 61j, Deutschen wird vorgeworfen in seiner Bar Minderjährige (14-17 Jahre) für sexuelle Leistungen anzubieten.

Mehr dazu => http://www.pattayaone.net/pattaya-news/50674/east-pattaya-german-bar-owner-accused-providing-minors-sex/

-------------------------

Ein 61j. Engländer wurde verhaftet nachdem er, in einer Shoppingmail, einen 13j. Jungen zum Oralsex überredet hat. Eine Putzfrau hat gesehen wie der Mann mit dem Jungen in der Herrentoilette verschwand, und die Security benachrichtigt.
Der Junge hat später ausgesagt das der Mann ihm 500,- Baht gegeben hat.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/50682/british-man-accused-conducting-lewd-acts-young-boy-pattaya-shopping-mall/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: archa am 10. März 2012, 18:54:43
Schweinehünde {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 11. März 2012, 00:23:40

Auf jeden Fall im Thai Knast die Strafe absitzen,und nicht nach D abschieben
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 13. März 2012, 05:07:30
Deutscher wegen Kindesmissbrauchs in Thailand verurteilt

"Ein Mann aus Viersen muss wegen Kindesmissbrauchs für sieben Jahre ins Gefängnis. Der 51-Jährige war mehrfach nach Thailand geflogen und hatte dort Sexvideos mit vier- bis neunjährigen Kindern zu drehen. In Deutschland vermarktete er diese Videos zusammen mit einem Freund....."

http://www.derwesten.de/region/deutscher-wegen-kindesmissbrauchs-in-thailand-verurteilt-id6452329.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 13. März 2012, 06:44:06
Da darf er sich den thailaendischen Knast von innen ansehen,   7 Jahre,  das muesste Lebenslang sein    {[
4 bis 7 jahre alte Kinder,  wie Krank muss man da sein ?
Solche Leute  praegen dann das Farangbild bei den Thais  {[ 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: derbayer am 13. März 2012, 07:16:06

Als Vater von 3 inzwischen erwachsenen  Mädels darf ich mich gedanklich mit sowas gar nicht beschäftigen.

Solchen Typen gegenüber wäre ich zu alles fähig und meine Phantasie zu strafen wäre auch grenzenlos.....
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 13. März 2012, 17:37:59

Deutscher wegen Kindesmissbrauchs in Thailand verurteilt

ist aber leider in D verknackt worden,abschieben nach Thailand

und die kosten soll der deutsch staat übernehmen!!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 13. März 2012, 22:19:00

abschieben nach Thailand

und die kosten soll der deutsch staat übernehmen!!

Na, ist ja immer noch deutlich billiger, als das Durchfüttern in deutschen Pflegeanstalten.
Die Chance das es keine Folgekosten mehr geben wird, sind auch eindeutig besser....ich halte es fast für ausgeschlossen das der Drecksack (sorry :-X) 7 Jahre Thaiknast überleben würde. 8)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: otisklaus am 14. März 2012, 16:20:30
Deutscher Expat um 75.000 Baht teure Goldkette erleichtert.

Na und sowas schimpft sich Expat ? Wie kann man nur so bloed sein {+ {+

wochenwitz.com/nachrichten/pattaya/22385-deutscher-expat-um-75000-baht-teure-goldkette-erleichtert.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 14. März 2012, 18:21:20
Diese Geschichte steht auch im TIP online >>  http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-buesst-seine-75000-baht-teure-goldkette-ein/  (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-buesst-seine-75000-baht-teure-goldkette-ein/)<<

Zitat
Sattahip. Wieder einmal haben Halskettendiebe zugeschlagen. Einem Deutschen, der mit seiner schweren Goldkette am Straßenrand auf ein Motorradtaxi wartete, wurde die Kette kurzerhand vom Hals gerissen. 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 20. März 2012, 21:36:52
 http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/ehemann-bei-einem-streit-aus-versehen-erschossen/   (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/ehemann-bei-einem-streit-aus-versehen-erschossen/)

Zitat
Pattaya. Der Ehestreit mit seiner 44-jährigen Frau endete für den Besitzer einer Fleischfabrik tödlich. Bei einem Handgemenge mit einer geladenen Pistole lösten sich zwei Schüsse und trafen den Mann in die Hand und in die Brust.

 ???      Das erinnert mich an einen alten Witz:

"Herr Richter, mir ist wirklich nur beim Fingernägel-Reinigen das Messer unglücklich abgerutscht."
"Ach was. Und das gleich 7x ?"
Titel: Kambodschanische Gang verstümmelt Kinder und benutzt sie als Bettler
Beitrag von: dart am 21. März 2012, 10:27:33
Ein grausamer Fall von Kindesmißhandlung.
Eine kambodschanische Gang soll Kindern die Zungen und Kehlköpfe entfernt haben, und sie als Bettler in Pattaya benutzen.
Ein völlig verstörtes 7j. Kind aus Kambodscha wurde von der Polizei aufgegriffen und an ein Kinderheim weitergeleitet.
Eine Fahndung nach den Verbrechern ist eingeleitet.

Mehr dazu => http://www.pattayadailynews.com/en/2012/03/21/khmer-gang-mutilate-children-and-use-them-as-beggars/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 22. März 2012, 19:12:51
Auch hier nochmal ein Update aus der Tip-Zeitung mit einer Übersetzung des Berichts.

Zitat
.Bis zu seinem siebten Lebensjahr sei er ganz normal aufgewachsen. Dann geriet er in die Hände der Menschenhändler und wurde von ihnen verstümmelt und auf die Straße zum Betteln geschickt. Die Zunge und den Kehlkopf habe man ihm herausgeschnitten, damit er, falls er von der Polizei beim Betteln aufgegriffen wird, keine Aussagen machen kann.

Der Junge berichtete weiter, daß er noch „Glück“ gehabt hätte, da er mit ansehen mußte, wie andere Kinder weitaus mehr verstümmelt wurden als er selber. Andere Kinder seien absichtlich an Armen und Beinen verkrüppelt worden, um so beim Betteln noch mehr Mitleid bei den Passanten zu erregen. Die meisten der Kinder wurden dann nach ihrer „Genesung“ in die Touristenorte wie Pattaya und Phuket zum Betteln auf die Straße geschickt. ..   

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/kinder-von-menschenhaendlern-absichtlich-verstuemmelt/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 22. März 2012, 20:21:31
Da sag noch einer, das die Tourist Police im Seebad nicht auf Zack ist  {;

Großartiger Fahndungserfolg der Polizei! ;] :D

Die Headline: Die Tourist Police verhaftet alle Blumenverkäufer und Bettler (Mudder mit Kind, und Sonstige)

Der Touri-Polizei ist es tatsächlich gelungen sechs Mütter mit Kleinkind, drei alte Frauen und zwei behinderte Männer beim Betteln zu erwischen. {*

Bei der Großrazzia sind den Beamten auch noch 10 Blumenverkäufer(keine weiteren Angaben) in das enggestrickte Netz gegangen. :]


Zitat
Six mothers each of them carrying their infants aged, 1-2. Three old women, two handicapped men and 10 flower sellers.The police arrested them on Pattaya Second road and on the Walking street, South Pattaya.  

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/03/22/pattaya-tourist-police-arrests-all-flower-sellers-beggars-mothers-infants/

Ob die Braunen, anstandshalber, anschließend noch ne Nudelsuppe spendiert haben ist unbekannt. {:}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 24. März 2012, 12:16:43
Ein junger Yaba-Süchtiger ist in Sattahip durchgedreht, und hat versucht seine Eltern und weitere Dorfbewohner mit Messern zu verletzen.
Die gerufene Polizei konnte ihn mit Schlagstöcken entwaffnen, und hat ihn nun in eine Psychatrie in Bangkok eingeliefert.
Laut Angaben der Eltern ist er bereits seit Jahren Methamphetamin abhängig, und soll täglich 3 Pillen einnehmen.

(http://www.pattayadailynews.com/th/wp-content/uploads/2012/03/p411.jpg)

Frühere Therapieversuche haben keine Besserung gebracht.

Mehr dazu => http://www.pattayadailynews.com/en/2012/03/24/young-sattahip-meth-addict-goes-berserk-with-chopping-knifes-villagers-panic/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Blackmicha am 24. März 2012, 12:32:03
Zitat
mit Messern zu verletzen

das geht auch ohne Pillen !  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 24. März 2012, 12:59:13
das geht auch ohne Pillen !  ;]

du meinst was die einen als Filzstiftmalereien angesehen haben   >:
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dii am 24. März 2012, 13:20:19
...und warum so weit, wenns doch schon im Tip steht  ???  

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/23-jaehriger-drogensuechtiger-verursacht-chaos-in-einem-kleinen-dorf-in-sattahip/

...und das vom 22.03.12 12:00   :P   :P   :P
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 26. März 2012, 17:41:14
Jomtien - Ein 16j. wurde heute morgen bei einer Schießerei getötet, ein 20j. von zwei Schußwunden verletzt.

Der verletzte 20 Jährige gab bei der Polizei an, das die Beiden nur ziellos mit dem Motorad herum gefahren sind, dagegen berichten Augenzeugen, das Beide offensichtlich etwas ausgelefert haben, als plötzlich unvermittelt geschossen wurde.

Anm. Vermutlich  wieder mal Drogengeschäfte.

Mehr dazu => http://www.pattayaone.net/pattaya-news/51816/16-year-boy-dead-shooting-jomtien/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 29. März 2012, 18:04:23
Ein 62j. Amerikaner wurde wegen Mißbrauch eines 12j. Mädchen verhaftet.
Der Vorfall soll sich bereits im September 2011 zugetragen haben, angeblich konnte er sich bislang einer Verhaftung entziehen, weil er bei der 90-Tage Meldung auf der Immigration eine falsche Adresse angegeben hat. ???

Zitat
however he was moving around Pattaya but was not informing Immigration of his real address when completing his 90 day reporting 


http://www.pattayaone.net/pattaya-news/52129/american-accused-sexually-assaulting-12-year-girl-arrested-pattaya-police/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 06. April 2012, 19:47:14
ATM-Karten Betrug

Fünf Bulgaren, einer davon mit deutschem Reisepaß, sind an einem ATM Automaten eines 7/11 Minimarkt verhaftet worden.
Die Polizei fand bei Ihnen 33 gefälschte ATM Karten, die zu Banken in England, Finnland, China und Deutschland verweisen.

Vermutlich wurden die Opfer durch eine Website ausgetrickst ihre Bankverbindungen zu versenden.
Der Kopf der Bande soll in Bulgarien leben, und hat seine Landsleute mit den Karten versorgt. Sie sollen so viele Abhebungen wie möglich machen, 30% selber behalten und die restlichen 70% der Beute nach Bulgarien senden.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/52691/4-bulgarians-1-german-involved-atm-fraud-arrested-pattaya-police/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 10. April 2012, 17:20:51
Die Polizei von Plutaluang konnte 5 Einbrecher auf der Flucht stellen und verhaften.

Die Männer waren in das Plutaluang Plaza-Department Store (befindet sich noch im Bau) eingestiegen, und haben die komplette Klimaanlage, Elektroverteilung und etliches Elekto-Installationsmaterial geklaut. Gesamtwert der Beute beläuft sich auf ca. 20 Millionen Baht.

Bei der Flucht haben sie dann noch etliche parkenden Autos der umliegenden Anwohner gerammt.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/04/10/5-thieves-arrested-for-stealing-20-million-thb-of-electrical-equipment/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 05. Mai 2012, 18:38:01
Ein 34j. Deutscher wurde in Nord-Pattaya verhaftet. Ihm wird Einbruch und Diebstahl vorgeworfen.

Angeblich soll er sich illegalen Zutritt zu einem Hotelzimmer in Koh Chang verschaftt haben, und dort Wertgegenstände, u.a. die Kreditkarte, eines dort wohnenden Ausländer gestohlen haben.

Mit der Kreditkarte hat er dann angeblich Einkäufe für rund 100.000,-Baht getätigt.

Mehr dazu => http://www.pattayaone.net/pattaya-news/54502/german-arrested-police-north-pattaya-accused-theft-koh-chang/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. Mai 2012, 18:10:11
Mal wieder eine ganz kranke Geschichte....auch wenn sie vom thail. Pendant der Bildzeitung kommt. 8)

Eine Frau erwischt bei ihrer Rückkehr in ihr Haus, einen halbnackten Mann mit etlichen ihrer Wertgegenstände im Arm.
Der Mann, der eigentlich als Bauarbeiter auf einem Nachbargrundstück arbeitet, gibt an, ihre Sachen nur bis zu ihrer Rückkehr bewachen zu wollen. {+

Beim Betreten ihres Schlafzimmer kommt ihr jaulend ihr kleiner, 5j. Schoßhund entgegen, mit offensichtlichen Verletzungen im Schambereich und Samenspuren an der Vagina. {/

Der Mann wurde verhaftet, die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/54977/man-suspected-burglary-sexual-assault-5-year-pet-dog-east-pattaya/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 13. Mai 2012, 23:13:38

Bangladesch Rotarier hat es erwischt 1 Toter 2 im Koma

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/05/13/three-bangladeshi-rotarians-drugged-by-pattaya-hooker-one-dead-two-in-coma/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 28. Mai 2012, 18:32:20
Zwei bewaffnete Straßenräuber auf einem Motorbike haben samstag nacht 2 Frauen (50+48J.) überfallen und ausgeraubt.
Die herbeigerufene Polizei konnte die Verfolgung aufnehmen. Nachdem die Verbrecher drei Schüsse auf die Polizisten abgefeuert, schoß einer der Polizisten zurück, und tötete den Beifahrer.
Der Fahrer des Bike konnte unerkannt entkommen.

Mehr dazu=> http://www.pattayaone.net/pattaya-news/56045/police-shoot-dead-armed-robbery-suspect-chase-north-pattaya/

-----------

Ein 39j. britischer Inhaber eines Möbelgeschäfts wurde unter dem Verdacht des Drogenhandels bereits zum dritten Mal verhaftet, bei der Durchsuchung seines Condos konnte die Polizei diesmal 25.85 Chrystal Meth sicherstellen.
Der Mann wohnt bereits seit 6 Jahren in Pattaya und steht seit langem unter dem Verdacht Drogen an Touristen und Expats zu verkaufen.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/56061/british-furniture-shop-owner-caught-large-quantity-drugs-north-pattaya/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 31. Mai 2012, 17:40:00
Die Polizei in Pattaya hat einen 58j. Deutschen unter dem Verdacht des Drogenhandels festgenommen. Bei der Durchsuchung fand man bei ihm 4 Yaba Pillen, bei der anschließenden Vernehmung war der Deutsche sofort bereit ein umfangreiches Geständnis abzulegen, und lieferte der Polizei seine Lieferantin, eine ältere Müllsammlerin auf Pattayas Straßen. {+

Die Frau wurde gleich verhaftet, bei ihr fand man 56 Yaba Pillen. Beide werden nun des Drogenhandels und des Besitz von Drogen der 1. Kategorie angeklagt.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/56226/pattaya-police-arrest-suspected-german-drug-dealer-central-pattaya/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 11. Juni 2012, 21:41:08
Ein amerikanischer Lehrer einer Privatschule wurde unter dem Verdacht von Kindesmißbrauch in Rayong festgenommen.
Die Polizei durchsuchte sein Haus direkt nach dem Verlassen von 5 Schülern, von denen sagte einer aus er hätte von dem Lehrer Geld für sex. Dienste erhalten.

Nicht das ich Sexualstraftäter in Schutz nehmen wollte, aber die Meldung hinterläßt ein faden Beigeschmack bei mir. :-X

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/56858/american-private-school-teacher-accused-sex-minors-east-pattaya-home/
Titel: Der blonde Engel von Pattaya
Beitrag von: pattran am 17. Juni 2012, 13:52:43
Über 100 deutschsprachige Gefangene hat die Zürcherin Esther Kaufmann in thailändischen Gefängnissen bisher betreut – freiwillig und unbezahlt. Für die Verbrechen ihrer Schützlinge interessiert sie sich nicht.

Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielt Kaufmann 2002 vom damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau das deutsche Bundesverdienstkreuz.

Diese Frau leistet Grosses! Hut ab.

Der ganze Bericht hier:
http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/region/Der-blonde-Engel-von-Pattaya-/story/24870069
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 25. Juni 2012, 16:10:05
Ein betrunkener Polizist hat in seinem Privatwagen (schwarzer Pickup) ein anderes Fahrzeug verfolgt. Nachdem der Fahrer des anderen Wagen ihn geschnitten hat, schoß der Cop vor Wut drei Schüsse ab, und verletzte einen Beifahrer lebensgefährlich. Der Mann liegt auf der Intensivstation, der Polizist ist auf der Flucht.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/06/25/drunk-pattaya-cop-in-road-rage-fires-3-shots-passenger-in-icu-the-cop-at-large/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 29. Juni 2012, 17:12:34
Zwei Briten verhaftet, einer noch auf der Flucht. :]

Drei britische Schlaumeier waren dermaßen von dem Hollywoodfilm "Fast Five" begeistert und inspiriert, das sie frühmorgens 3 ATM Maschinen mit ihren Autos aus den Wänden dreier Bankfilialen rissen.
Das ist ihnen prima gelungen, allerdings waren sie anschließend zu doof, die Maschinen zu öffnen um an das Geld zu gelangen.

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20120629/402216.jpg)

(http://www.pattayaone.net/wp-content/uploads/2012/06/29_06_55_1.jpg)

Zur Belohnung gibts nun mehrjährigen Sonderurlaub in einem thail. Knast. {+ {*

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/300274/two-britons-nabbed-for-atm-thefts
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 29. Juni 2012, 20:58:57
Das ist ihnen prima gelungen, allerdings waren sie anschließend zu doof, die Maschinen zu öffnen um an das Geld zu gelangen.

 :]    so sind sie die Inselaffen  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 11. Juli 2012, 18:55:36
Die sind so ....die Qualitätsexpat. {+

Ein 71j. Deutscher hat gleich 3 Mädels mit in sein Apartment genommen. Als er von dem Drogenrausch wieder wach wurde, fehlten 1 Mio Baht und 30.000,- Teuro. :]

Som nam na! }{

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/58715/german-resident-drugged-robbed-jomtien-apartment/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 11. Juli 2012, 19:08:17
1 Mio THB und 30000 Euro in der Garderobe, aber leider nichts in der Birne  {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Patthama am 11. Juli 2012, 19:29:25
Bei diesem Deutschen Rentner,haelt sich mein Mitgefuehl nun wirklich in Grenzen.Wie kann man nur so bloed sein.Ist schon etwas viel Lehrgeld fuer einen aelteren Herrn.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 11. Juli 2012, 19:53:25
scheint so, als haette er der "Matratzenmethode" mehr vertraut als einem Konto auf ner Bank  {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 11. Juli 2012, 19:56:08
diese Summe Bargeld wäre meldepflichtig gewesen.
Da kommt bestimmt noch was nach
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 11. Juli 2012, 20:25:51
Es gibt keine Meldepflicht fuer eine bestimmte Menge Bargeld die man zuhause lagert.
Es gibt Meldepflichten fuer die Einfuhr von Bargeld (ab Gegenwert von 20000 USD pro Einreise/Person).
Also wenn er die Euros bei mehreren (Ein)Reisen hergeschleppt hat, kein Problem.
Ich kann auch monatelang so viel Thai Bargeld aus dem ATM saugen wie er hergibt und es dann in der Garderobe "verstecken".
Dummheit ist nicht meldepflichtig!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 11. Juli 2012, 20:32:33
Dummheit ist nicht meldepflichtig!

wie auch... denn die Betroffenen werden sich wohl kaum dazu zaehlen   :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 11. Juli 2012, 20:43:44
Deren Warnschilder passen eventuell auch nicht in den Koffer. ???

(https://encrypted-tbn0.google.com/images?q=tbn:ANd9GcQL4xzY4tKl5KaofBXPXGSg6kPCb6J_g8M34NBU5Bq5_9AFbke78A)

http://www.hier-ist-dein-schild.de/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. Juli 2012, 09:34:12
In den Medien ist ein Bild aufgetaucht das Polizisten, auf einer Polizeistation in Pattaya, rings um einen Spieltisch zeigt.
Man untersucht nun, ob das Teil ihrer Ermittlungsarbeit war, oder ob die da wirklich gezockt haben. C--

(http://www.pattayadailynews.com/en/wp-content/uploads/2012/07/122.jpg)

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/07/11/news-photo-of-pattaya-police-at-gamblin g-game-investigated/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. Juli 2012, 06:46:12

Ein 71j. Deutscher hat gleich 3 Mädels mit in sein Apartment genommen. Als er von dem Drogenrausch wieder wach wurde, fehlten 1 Mio Baht und 30.000,- Teuro. :]

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/58715/german-resident-drugged-robbed-jomtien-apartment/

Die Bild Zeitung hat ihre ganz eigene Version der Ereignisse. {+

Tatort Thailand: Rentner (71) nach Nippel-Trick beklaut

"K.o. statt Koitus!

So hatte sich Rentner Georg E. (71) seinen Abend in Pattaya (Thailand) wohl nicht vorgestellt. Er wurde Opfer des „Nippel-Tricks“ thailändischer Liebesdamen.

Der Rentner aus Hagg (Bayern) sprach eine Prostituierte auf der Straße an, nahm sie mit in sein Apartment.

Was er nicht wusste: Die Frau hatte sich K.o.-Tropfen auf die Brüste geschmiert – nach kurzem Schmusen wurde Georg E. bewusstlos.

Als er wieder zu sich kam, war die Frau mit 65 000 Euro, Schmuck und Laptop verschwunden. Fahndung läuft."

http://www.bild.de/news/ausland/thailand/mann-von-prostituierter-beklaut-25148766.bild.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 14. Juli 2012, 09:16:23
BILD war dabei  :]
Sei nicht so kleinlich, 1Mio Baht und 30000 Euro ist ja auch fast 65000 Euro  C--
"Nippel Trick" macht halt auch mehr her als K.O. Tropfen.
Aber drei Frauen auf dem Zimmer, das ist zu viel für die Leserschaft.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 20. Juli 2012, 19:18:23
Ein Bauarbeiter hat sich mit einer geklauten Weste als Motorrad-Taxi ausgegeben.
Als Fahrgast hatte er eine junge, attraktive Frau die zu ihrer Arbeitsstelle wollte.
Stattdessen landet die Frau in einem nahe gelegenen Wald, und wird von dem Fake-Taxifahrer vergewaltigt und ausgeraubt.

(http://www.pattayadailynews.com/en/wp-content/uploads/2012/07/242.jpg)

Das ist ja eigentlich schon böse genug, der eigentliche Hammer kommt aber noch.
Bei der Vernehmung gestand der Mann, das er für das gleiche Vergehen schon vorher einmal verhaftet wurde, und vor Gericht stand.
Das Gericht hat ihn scheinbar unbehelligt laufenlassen.

Zitat
“Mr. Bo” said he used to be a construction worker and also confessed that he had previously been arrested for the same crime. But the court had dismissed him, and he avoided trouble, until today when he found the good-looking victim, so he made trouble again and was arrested by the police.   

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/07/20/fake-motorbike-taxi-driver-rapes-and-robs-girl-in-forest/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 31. Juli 2012, 13:34:28
Ein 72j. britischer Millionär wurde ermordet im 3. Stock seiner Luxusvilla aufgefunden. Der Mann lag nackt, in einer Blutlache, auf dem Boden, er hatte schere Kopfverletzungen und weitere Blutergüsse am Körper.

Die Polizei sucht nun nach einem amerikanischen Freund (Ex-Boxer) mit der angeblich, einige Tage zuvor, einen heftigen Streit hatte.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/07/31/british-millionaire-found-dead-in-luxury-home/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Shogun am 05. August 2012, 00:03:05
Ganz klar! Selbstmord {:}.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. August 2012, 16:49:48
Ein 12j. Mädchen hat per Telefon Morddrohungen erhalten, falls ihre Familie nicht bereit ist 700.000,- THB zu bezahlen.
Die Mutter verkauft Eier auf dem Wochenmarkt, wie kann ein Erpresser auf die dusselige Idee kommen, das die Familie Geld hat. {+
Man vermutet das der Anrufer ein Kambodschaner oder Burmese ist, da er nicht richtig klar thai sprechen konnte.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/60534/12-year-chonburi-girl-threatened-death-700000-baht-cash-paid/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: nompang am 14. August 2012, 17:36:53
 ??? Woher hat denn der die Telefonnummer? Via Zufalls-Generator  --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 20. August 2012, 21:42:09
Dümmer gehts nimmer. {+ :D

Ein 48j. Deutscher wurde nun wegen Einbruch und Diebstahl angklagt.
Der Schlaumeier ist nachts in ein Restaurant eingebrochen, und hat Zigaretten für 4000,-THB Gesamtwert geklaut.
Dummerweise hing da noch ne Überwachungskamera die alles gefilmt hat.
Bei der Vernehmung gab er zu, das ihm das Geld ausgegangen ist, und das er sich mit dem Erlös der Zigaretten einen Neustart erhofft hat. :] :] :]

Zitat
Police who arrested him and took him to Pattaya Police Station where he confirmed he had lived in Pattaya for one year and had run out of money. He intended to sell the cigarettes and use the money to rebuild his life in Thailand

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/60791/german-accused-burglary-north-pattaya-restaurant/

Habe es gerade erst gesehen, dazu gibt es noch einen aktuellen Bericht von @pedder => http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-wegen-einbruchdiebstahl-in-pattaya-verhaftet/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 20. August 2012, 21:50:30
Bei der Vernehmung gab er zu, das ihm das Geld ausgegangen ist, und das er sich mit dem Erlös der Zigaretten einen Neustart erhofft hat. :] :] :]

 :] .. mit 4000 THB  --C

beati pauperes spiritu 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: butterfly am 20. August 2012, 23:22:30
@Bruno99
Passendes Zitat . :o Aber wer liest den hier um diese Tageszeit noch ASTERIX ?  :]

Gruss    Klaus
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 21. August 2012, 14:26:06
Schwede ersticht Neuseeländer während nächtlichem Barbesuch.   Der Grund soll angeblich gewesen sein, dass die Freundin des Täters mit dem Hund des Erstochenen gespielt hatte.  --C


Daraufhin wurde der Täter von Umstehenden festgenommen und der Polizei übergeben.




http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Swedish-man-arrested-for-allegedly-killing-New-Zea-30188744.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. September 2012, 17:20:44
Die meisten Verbrecher sind einfach nur doof. --C :]

Ein kürzlich entlassener Knacki klaut einem Taxifahrer das Taxi, um ein eigenes Beförderungsunternehmen in Bangkok zu gründen. :D

Der Mann ließ sich von dem Fahrer zum Knast in Pattaya fahren, um einen Freund zu besuchen, auf dem Rückweg bat er den Cabdriver an einem Markt anzuhalten, und einem der Händler ein paar Dokumente zu überreichen.
Nachdem der Fahrer ausgestiegen ist, hat er sich schnell selber hinter das Steuer gesetzt und ist losgebraust.

Für das gleiche Vergehen war er bereits einmal vorher verurteilt. {+

(http://www.pattayadailynews.com/en/wp-content/uploads/2012/09/pdn121.jpg)

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/09/12/con-man-steals-taxicab-from-driver/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 13. September 2012, 15:18:03
Eine junge Frau, geschätzt 20-25 Jahre alt, wurde in einem Stundenhotel brutal mißhandelt und verprügelt.
Die Frau hatte zusammen mit einem Mann für drei Stunden das Zimmer gemietet, nachdem die Mietzeit lange überschritten war, öffnete ein Angestellter die Tür mit einem Zweitschlüssel.

Er fand die Frau nackt auf dem Boden des Badezimmer, ihre Hände und Füße waren gefesselt und ihr Mund war mit Klebeband verschlossen. Gesicht und Körper sind mit schweren Verletzungen übersaet.

Die Überwachungskamera zeigt die Beiden nur mit Motoradhelmen bei ihrer Ankunft, allerdings konnte auch das Nummernschild des Moped gefilmt werden.
Da sollte die Polizei das elende Schwein hoffentlich schnell erwischen. >:

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/09/13/brutal-man-beats-bleeding-woman-at-full-love-inn/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. September 2012, 20:36:21
Die Eltern eines 11j. Mädchen haben einen führenden Mönch angezeigt, er soll ihre Tochter geküßt und unsittlich an Intimstellen berührt haben.
Die Anzeige wurde bereits am 4.9. gemacht, nachdem der Mönch einer Vorladung nicht nachgekommen ist, wurde er nun von der Polizei verhaftet.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/62243/chief-monk-sattahip-accused-conducting-lewd-acts-11-year-girl/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 23. September 2012, 08:57:14
Ein 19j. Mädchen wurde wegen Zuhälterei verhaftet. Sie hatte versucht ihre 15j. Cousine vor dem Einkaufszentrum "Central Festival Pattaya" an Ausländer zu vermitteln.
Dummerweise ist sie dabei an einen Beamten einer Polizeieinheit geraten. Nachdem ein Preis von 4500,-Baht vereinbart wurde und es zur Übergabe der "Ware" kommen sollte, griffen seine Kollegen zu und verhafteten die Frau.

Scheinbar gibt es wohl keine allzu drastischen Strafen für solche "Bagatellen", die Frau wurde vorher schon einige Male wegen ähnlicher Vergehen verhaftet, >:

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/62792/woman-accused-pimping-15-year-cousin-pattaya-beach/
Titel: Bewaffneter Raubüberfall in einer privaten Villa
Beitrag von: dart am 23. September 2012, 16:13:09
Zwei bewaffnete Jugendliche haben eine 55j. Portugiesin in ihrer Villa überfallen.
Die Frau wurde mit Gewehren bedroht und gefesselt. Anschließend haben die Täter das Haus in Ruhe durchsucht und u.a. eine Rollex für ca. 400.000,- Baht, und eine ATM Karte mit 1.5 Mio. Bankguthaben geklaut.
Die Frau war glücklicherweise schlau genug, die Drohungen der Teenager Ernst zu nehmen, und ihnen dennoch einen falschen Pincode zu der Karte zu geben.

Und das alles nachmittags, am hellichten Tag. >:

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/09/23/armed-teens-rob-housewife-in-luxury-home/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 26. September 2012, 01:19:06

 Sprit LKW Überfallen

 http://www.pattayadailynews.com/en/2012/09/25/gas-guzzling-thieves-hijack-fuel-tank-truck/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 08. Oktober 2012, 12:14:48
Ein 65j Finne ist vor seinem Appartmentgebäude von seiner Thaifreundin erstochen worden.
Die beiden war wohl schon 8 Jahre zusammen, nach einem Streit ist die Frau zurück ins Condo gerannt, hat sich ein Messer geschnappt und dem Finnen in die Brust gestochen.
Die Frau konnte auf ihrem Motorbike flüchten.

http://www.scandasia.com/viewNews.php?coun_code=th&news_id=11283
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 22. Oktober 2012, 13:15:18
Eine 25j. russische Touristin ist gestern überfallen, niedergestochen und ausgeraubt worden.
Sie befand sich auf dem Rückweg zu ihrem Hotel, zwei Männer auf einem Motorrad folgten ihr und attackierten sie kurz bevor sie ihr Hotel erreichen konnte.
Gestohlen wurden ihr 3000,-Baht, ein Handy und eine Digitalkamera.
Die Männer versuchten ihr eine Goldkette vom Hals zu reißen, und als sich die Frau zur Wehr setze, wurde sie einfach niedergestochen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/317902/female-tourist-attacked-by-robbers
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: boehm am 28. Oktober 2012, 23:20:51
Pattaya. Wieder einmal wurde ein 67-jähriger Deutscher unter Drogen gesetzt und auf seinem Hotelzimmer ausgeraubt....

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-betaeubt-und-ausgeraubt/ (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-betaeubt-und-ausgeraubt/)

Laut Angaben des Berliners befanden sich in seinem Safe etwa 10.000 Baht und 12.000 Euro an Bargeld.

Wie kann man nur so dämlich sein, und 12.000 Euro in bar im Zimmer bei sich haben, egal ob Safe oder nicht.... {+ {+ {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. November 2012, 16:09:23
Wegen Erpressung eines deutschen Lebensmittelkonzern ist ein 61j. Österreicher in Pattaya verhaftet worden.
In einem Brief hat er sich als Mitglied einer russischen Geheinorganisation ausgegeben und 15 Millionen Euro gefordert, mit der Drohung sonst Produkte der Firma zu vergiften und diese in div. Supermärkten unter die normalen Waren zu mischen.

Der Mann ist evt. in eine ganze Reihe ähnlicher Erpressungen verwickelt, er soll in Kürze an die deutschen Behörden übergeben werden.

Mehr dazu => http://www.bangkokpost.com/breakingnews/321227/german-arrested-for-400m-baht-demand
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: schiene am 14. November 2012, 16:24:47
Ergänzung:
"Der 61-Jährige gab in Pattaya bisher die deutschsprachige Monatszeitschrift „ThaiFokus“ heraus. Er lebte nach Angaben der Polizei seit mehr als sieben Jahren in dem Badeort rund 100 Kilometer südöstlich von Bangkok."

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pattayametzger am 14. November 2012, 21:01:21
@Schiene,
das ist Peter Neunteufel, der Namen steht mit in der Bangkokpost, er war auch der Herausgeber des Hallo und hatte sein Büro in der Soi Postoffice. {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. November 2012, 21:14:43
Fast unglaublich, ein Expat der sein Business im Seebad betreibt, lässt sich auf solch ein schweres internat. Verbrechen ein. {+
Da würde man doch eher von einem Kriminellen aus DACH vermuten, der ohnehin schon auf der Flucht ist, und nicht von einem Geschäftsmann vor Ort. :-)

evt. das thema abtrennen zu einem eigenen thread
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 14. November 2012, 22:28:46
Nomen est omen.


Sorry fuer den billigen Witz, aber der musste raus  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 15. November 2012, 06:04:04
Mutmaßlicher Erpresser in Thailand festgenommen –

Langwierige Ermittlungen führen zum Erfolg



Essen (ots)


Nach langen und intensiven Ermittlungen konnte gestern (13. November) der mutmaßliche Erpresser eines großen Lebensmittelunternehmens in Thailand festgenommen werden.

Ende Juni ging das Erpresserschreiben in der Firmenzentrale ein. Eine “weltweit operierende Organisation” forderte einen Betrag von mehreren Millionen Dollar. Bei Nichterfüllung drohte die “Organisation” neben der Bekanntmachung der Erpressung auch mit der Verunreinigung von Lebensmitteln.

Durch akribische, langwierige und teilweise verdeckte Ermittlungen konnte ein in Pattaya (Thailand) lebender Österreicher (61) als Tatverdächtiger identifiziert werden. Die Staatsanwaltschaft erwirkte gegen den Verdächtigen einen internationalen Haftbefehl.

Gestern Morgen (Dienstag, 13.11.) klickten in Pattaya die Handschellen. Ein Team der Essener Kriminalpolizei, unterstützt durch das Bundeskriminalamt, begleitete die thailändische Polizei bei der Festnahmeaktion in Pattaya.


In der Wohnung des mutmaßlichen Erpressers und in seinem Internetcafe stellten die Behörden umfangreiches Beweismaterial sicher. /LL

Quelle:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 15. November 2012, 06:11:46
Tja dem bin ich des öfteren über den Weg gelaufen ..der ist stock schwul und ansonsten ein recht unauffälliger Zeitgenosse .

Ging des öfteren beim Blauen Bock in Nongparlai zum schwabulieren mit seinem Haus Gay und verteilte kostenlose Ausgaben

seines unbedeutenden Hallo Magazins . Der harmlos ausschauende ältere Herr hat es wohl Faustdick hinter den Ohren .

Alle die ihm jemals hier bei Peter oder auch beim Fritz begegnet sind werden wohl wie ich sehr überrascht sein bei der

Nachrichtenlage . Beim ST ist er wieder zum Deutschen mutiert , genau wie der verstorbene Michael es ertragen mußte

auf einmal Deutscher zu sein  .. schönen Tag noch .... man lernt nie aus , was alles so in einem Menschen stecken kann .

Gruß Alex
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 15. November 2012, 06:23:59
Weltweiter Haftbefehl erlassen

Deutsche Ermittler verfolgten die E-Mails zum Computer des 61-Jährigen zurück und erließen einen weltweiten Haftbefehl. Am Dienstag wurde der Salzburger dann in seiner Wohnung verhaftet.

Der Verdächtige hat laut einem Bericht der Onlineausgabe der Tageszeitung "Bangkok Post" nach seiner Festnahme die Anschuldigungen gegen ihn zurückgewiesen. Er habe der thailändischen Polizei gegenüber zwar gesagt, jener Mann zu sein, für den der Haftbefehl ausgestellt wurde, soll die Erpressung selbst aber bestritten haben.

Der Österreicher habe angegeben, von Russen mit dem Übersetzen von Dokumenten ins Deutsche und dem Versenden des E-Mails beauftragt worden zu sein. Die Russen werden von den thailändischen Ermittlern mit mehreren Droh- und Erpressungsfällen in Europa in Verbindung gebracht.

 

Ganz so unbescholten war der feine Herr ja nicht Dart  

Der Mann ist laut Feichtinger gerichtsbekannt. Der 61-Jährige musste sich 2003 in Salzburg wegen Veruntreuung und Diebstahls verantworten.

(APA/red, 14.11.2012)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 15. November 2012, 08:54:51
Aha, da kamen also ein paar Russen und haben gefragt: koennen sie mal diese Erpresserbriefe ins Deutsche uebersetzen und fuer uns per Mail verschicken.
Na klar und im Himmel ist Jahrmarkt  {[
Selbst wenn nur ein Funken wahr waere, bliebe immer noch genug fuer einen Haftbefehl wg. der Komplizenschaft.

Nach der Festnahme:
(http://www.berliner-kurier.de/image/view/2012/10/14/20866568,16484012,highRes,maxh,480,maxw,480,erpresserbalken.jpg)

Erstaunlich: in den ueblichen engl. Pattaya Revolverblaettern finde ich keine Zeile dazu.
Die sind doch sonst immer ganz vorne, wenn es darum geht die (potentiellen) Verbrecher mit ungepixeltem Foto plus Passkopie zu veroeffentlichen.

Dafuer kann die Thai Presse einspringen (www.dailynews.co.th)  ;]
http://www.dailynews.co.th/crime/166720

Im Artikel kann man noch die Kopie des oesterreichischen Passes und ein paar beschlagnahmte Papiere sehen.
Dazu die genaue Adresse, evtl. wird ein Nachmieter gesucht  :-X

(http://www.dailynews.co.th/sites/default/files/imagecache/620x245/cover/166720.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 15. November 2012, 12:26:05
Wer z.B. der Gattin den boesen Oesi vorfuehren moechte:
ein kleines Video von MCOT in Thai  mit dem Beschuldigten und einigen Beweismitteln etc. in der oeffentlichen Zurschaustellung.

http://www.mcot.net/site/content?id=50a3406b150ba08c59000004
Titel: Aber Hallo
Beitrag von: Pedder am 16. November 2012, 02:04:55
http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/herausgeber-einer-deutschsprachigen-zeitung-in-pattaya-wegen-15-millionen-euro-erpressung-verhaftet/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 16. November 2012, 07:00:45
Nun es sind / waren eigentlich zwei Magazine ...

Zitat
Laut Angaben der Staatsanwaltschaft Duisburg befindet sich der Firmensitz der Zeitung im Ruhrgebiet.
Deutsche Kriminalbeamte hatten die E-Mails zurückverfolgt und sind so auf den Mann in Pattaya gestoßen.

der monatliche Hochglanz Thai Fokus war auch nicht in D registriert sondern hier in Thailand :

Eigentümer und Herausgeber:
Seaside Trading Co.Ltd.
183/27 Soi Postoffice, Pattaya,
Nongprue, Banglamung,
Chonburi 20260

Telefon:  038-711 123
Fax: 038-710 163
Mobil:  089-921 2851

www.thaifokus.com

Geschäftsführer: Peter Neunteufel – peter@thai-fokus.com
Chefredakteur: Peter Neunteufel


Daneben betrieb er noch das Hallo Magazin , welches er bei verschiedenen Besuchen in Gaststätten auch kostenlos verteilte


"HALLO Das Magazin" ist eine deutschsprachige Thai Zeitung mit aktuellen Nachrichten aus Thailand.

Die Online Version wurde schon 2009 eingestellt , der Print Hallo lief weiter ... meine Letzte Geschenkausgabe stammt aus dem letzten Jahr


Gruß Alex
Titel: Aber Hallo
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 16. November 2012, 07:33:52
Selbstverständlich unterrichtet auch Thailandtip.net brandaktuell. Ich zitiere mal:

Zitat
Die deutschen Beamten erwaten den Österreicher zur Vernehmung bereist in den nächsten Tagen in Deutschland.


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: AndreasBKK am 16. November 2012, 09:13:08
Das war doch nur eine werbe finanzierte Homepage, unter dem Mantel einer Thai Online Zeitung.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 16. November 2012, 09:54:48
(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/135303455625_1611.png)

@ Andreas BKK ,

auch hier gilt m.E. erst mal machen , bevor man so ein Hochglanz Magazin , was frei im INET

zu lesen war/ ist und sich selbstverständlich da kostenlos " Werbe finanziert " abwertet
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya: Drogenküche in der Chaiyapruek 2
Beitrag von: somtamplara am 30. November 2012, 21:08:26
Eine Bande von Drogenproduzenten (drei Iraner) wurden im 171/129 Green Park Village, Soi Chaiyapruek 2 verhaftet.
Sie gehoerten offenbar nicht zu den kleinen Fischen.
Rund 20 Kilo Yaba und Ice sollen gefunden worden sein.
Das Haus war eine regelrechte Drogenfabrik.
Einige der wichtigen Bestandteile wurden aus Irland geschmuggelt.
Auch in Bangkok und Chiang Mai wurde produziert.
Ein weiteres Haus in der Khao Noi, Soi 7 wurde ebenfalls durchsucht (99/560, Choke Chai Village).

(http://www.phuketgazette.net/newsimages/phuket-1-19601vJaZRWWAKpieAGoOCpeYtZOXAw.jpg)

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/11/30/big-meth-producers-busted-by-pattaya-police/
http://www.phuketgazette.net/thailandnews/2012/Thailand-News-Biggest-drug-bust-in-Thailand-s-recent-history-19601.html
----
Das zweite Haus war offenbar eine Scheinfirma zum Schmuggeln aus Nord-Irland.
Der Mieter soll ein Nord-Ire mit dem ur-irischen Namen Manocheher Eskandari sein  {--

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 01. Dezember 2012, 07:43:14
dazu gibts hier noch etliche weitere Infos >>   http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/polizei-hat-eine-der-groessten-jemals-gefundenen-drogenproduktionsstaetten-in-thailand-gefunden/   (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/polizei-hat-eine-der-groessten-jemals-gefundenen-drogenproduktionsstaetten-in-thailand-gefunden/)<<
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 01. Dezember 2012, 10:38:31
Da war jemand fleissiger beim sammeln und uebersetzen  ;D
Witzig finde ich den Hinweis, dass die Villa Germania sich in der Naehe befindet.
Dabei ist die Villa eines bekannten Forumsmitglieds viel naeher dran  :-X
(wenn das zuviel Geheimnisverrat ist, bitte loeschen)

Zitat
Ein Sprecher teilte mit, das aufgrund der Größe des Fundes, die drei Iraner unter Umständen sogar mit der Todesstrafe rechnen müssen.
Rechnerisch ganz sicher. Fuer diese Herren koennte man die Aussetzung der Vollstreckung auch mal aufheben (ein Anti Pardon sozusagen)  >:
Titel: Mann entgeht knapp seiner eigenen Hinrichtung durch Auftragskiller
Beitrag von: dart am 03. Dezember 2012, 20:07:31
Chonburi - Rayong

Mann entgeht knapp seiner eigenen Hinrichtung durch Auftragskiller

Ein einfacher Arbeiter ist angeblich, im Auftrag seines Ex-Boss, entführt, gefoltert und fast getötet worden.
Eine Gang hatte ihn angeblich verschleppt, übel zusammen geschlagen, und ihn anschließend, mit einem Seil um den Hals, von einer Brücke geworfen.
Das Seil ist offensichtlich gerissen, und der Mann konnte sich trotz eines gebrochenen Bein, anschließend kriechend in einem Unterholz verstecken, bis die Polizei am Tatort erschien.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/324327/lucky-man-escapes-murder-attempt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 05. Dezember 2012, 15:55:55
Mitarbeiter von 7-Eleven zu prügeln scheint ja in Mode zu kommen. {+

Jetzt hat ein 44j. betrunkener Franzose zugelangt, und alles fein mit der Überwachungskamera gefilmt.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/12/05/cctv-shows-frenchman-slapping-7-eleven-clerk/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 05. Dezember 2012, 18:43:34
Brite rettet sich vor wütenden Thais mit einem Sprung ins Meer und ertrinkt 

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/brite-rettet-sich-vor-wuetenden-thais-mit-einem-sprung-ins-meer-und-ertrinkt/

Wenn man den übersetzten Bericht liest, könnte man fast Mitleid bekommen.

-------------------------------------------------------------------------

Bei einer Gegendarstellung von Drummond kommt man eher zu dem Eindruck "Som nam na - Das ist kein großer Verlust für die Menschheit"

"Ein britischer Verbrecher der es zu einer Reihe von Verurteilungen wegen Körperverletzung und terrorisieren seiner Mitmenschen in Newmarket und Cambridge gebracht hat, ist in Thailand innerhalb von wenigen Tagen nach Freilassung aus dem Gefängnis in Großbritannien nach einem jüngsten Angriff ertrunken.

Patrick Malloy ertrank im Meer vor Pattaya, Thailand, nachdem er offenbar eine Gruppe von thailändischen Männern bedroht hat. ...."

http://www.andrew-drummond.com/2012/12/a-british-thug-described-as-alpha-male.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 05. Dezember 2012, 19:54:02
Das ist kein großer Verlust für die Menschheit"
Mit dieser Einschaetzung liegst du ganz gut.
Ich hatte heute morgen schon diese englische Version gelesen und dachte mir: RIP.
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2242267/British-tourist-Patrick-Molloy-drowns-tries-escape-gang-Thailand.html

Der Drummon Bericht ist allerdings von besserer Qualitaet.
Man schaue sich die Bilder an... richtig sympathische Typen  >:

Er wollte mit seinen "Kumpels" seine Haftentlassung feiern (18 Wochen fuer Schlaegerei/Koerperverletzung vor einer Kneipe).
Seine zwei "Kumpels" konnten sich irgendwie retten.
In englisch gibt es dafuer den wunderbaren Begriff "scum of the earth" (Abschaum der Menschheit).
Sehr bekannt aus dieser Karikatur  ;]

(http://history-wiki.wikispaces.com/file/view/Hitler-Stalin_cartoon.jpg/160184389/456x276/Hitler-Stalin_cartoon.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 05. Dezember 2012, 20:22:10
Jetzt hat ein 44j. betrunkener Franzose zugelangt, und alles fein mit der Überwachungskamera gefilmt.
Und nochmal Abschaum! (aus aller Herren und Damen Laender)
Die Hochsaison hat begonnen und ich bin heilfroh, das nur im Cyberspace zu beobachten.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 06. Dezember 2012, 11:17:09

Wenn man den übersetzten Bericht liest, könnte man fast Mitleid bekommen.

-------------------------------------------------------------------------

Bei einer Gegendarstellung von Drummond kommt man eher zu dem Eindruck "Som nam na - Das ist kein großer Verlust für die Menschheit"

Patrick Malloy ertrank im Meer vor Pattaya, Thailand, nachdem er offenbar eine Gruppe von thailändischen Männern bedroht hat.  "


Zwischen dem, was ich schreibe und dem, was ich denke.... besteht ein großer Unterschied!
Grundsätzlich stimme ich dem zu ...."Som nam na - Das ist kein großer Verlust für die Menschheit"
Zumal von Augenzeugen zu hören war, daß die 3 Typen nicht die Türsteher, sondern ein Paar Thai-Frauen belästigt und gelinde gesagt "angegrabscht" haben.
Erst dann ging der Troubel mit den Türstehern los.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 08. Dezember 2012, 16:45:58
Der Chauffeur des Bürgermeister wurde heute morgen vom Motorrad geschossen.
Der Mann war außer Dienst und wollte seine Frau mit dem Bike nach hause bringen. Der Fahrer eines scwarzern PKW fuhr nah an ihn heran und gab drei Schüsse auf ihn ab.


http://www.pattayadailynews.com/en/2012/12/08/gunman-shoots-the-driver-of-pattaya%e2%80%99s-mayor/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: otisklaus am 08. Dezember 2012, 17:10:41
Der Chauffeur des Bürgermeister wurde heute morgen vom Motorrad geschossen.

Mit sowas sollte man rechnen, wenn man im Rotlichtmilieu (Walking Street) mitmischt.  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 08. Dezember 2012, 17:14:28
Hatte mich schon gefragt, warum der um 4 Uhr morgens mit seiner Frau unterwegs war. :-X {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: boehm am 12. Dezember 2012, 10:29:24
Wie kann man nur..... {+ {+

Deutscher beim Socken klauen erwicht

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-beim-socken-klauen-erwicht/ (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-beim-socken-klauen-erwicht/)

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 12. Dezember 2012, 10:51:13
Kriegt man in Pattaya auch schon kalte Fuesse  --C
Ist wohl mehr ein Fall fuer die Anstalt  >:
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. Dezember 2012, 11:27:13
Ein 38j. Deutscher wurde wegen Betrug und Urkundenfälschung verhaftet.
Er hat für 15.000,- Baht gefälschte Führerscheine angeboten.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/68182/pattaya-police-arrest-german-fake-driving-license-scam/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 12. Dezember 2012, 20:16:36
-
und auch noch täuschend ähnlich dem Original...  :]

Clever, wer sich so einen Mist andrehen läßt, ohne sich
vorher mal ein echtes Dokument anzusehen  --C {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 12. Dezember 2012, 21:57:47
Hier der passende Tip zu den Führerscheinen

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-verkauft-gefaelschte-fuehrerscheine-an-seine-landsleute/ (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-verkauft-gefaelschte-fuehrerscheine-an-seine-landsleute/)


Würde mich nicht wundern, wenn da noch ein paar Storys hinterher kommen.

Mal sehen, wie gut die Braunen weiter nachforschen  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: boehm am 12. Dezember 2012, 22:01:10
 :D :D :D :D

Der Artikel in der Tip-Zeitung ist gut, am besten der Original FS, mit Bild vom Ingo aus der Villa Germania..... :D :D :D :D :D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 12. Dezember 2012, 22:14:22
ohne sich vorher mal ein echtes Dokument anzusehen  --C {[
Dumme findet man offenbar allzu leicht.
15000 !!! Baht fuer eine Buntstiftbastelei.
Was fuer Dummbeutel so rumlaufen.
Au weia.
Da hat er gut grinsen mit seiner "Lady".
Ein Abschaum Bericht jagt den naechsten  {+

Jetzt wissen wir aber, dass Ingo einen Echten hat  :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 12. Dezember 2012, 22:22:43
Es gibt ja unter Geschäftsleuten schon ewig den Spruch:
"Jeden Tag steht in der Früh irgendwo ein Volldepp auf
- du musst ihn nur treffen"
Quelle: unbekannt, evt. Volksmund
 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 13. Dezember 2012, 16:00:03
Ein 66j. Deutscher wurde vermutlich ermordert. Man fand den Mann nackt mit einer tiefen Schnittwunde, in seinem Condo auf dem Boden liegend.
Angeblich soll er noch kurz vor seinem Tod einen feuchtfröhlichen Umtrunk mit 6 Frauen gehabt haben.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/325990/german-man-found-murdered-inside-pattaya-condo
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 13. Dezember 2012, 17:26:09
In pattayaone ist "natuerlich" sein voller Name abgedruckt.
Demnach waren es "nur" fuenf Frauen.
Die Ueberwachungskamera des tollen Condotels war "natuerlich" gerade kaputt.
"police is frustrated"  >:
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 13. Dezember 2012, 22:36:21

15000 !!! Baht fuer eine Buntstiftbastelei.
Was fuer Dummbeutel so rumlaufen.


Zur "Ehrenrettung" des Fälschers muss gesagt werden, dass thailändische Führerscheine vor wenigen Jahren noch so ähnlich ausgesehen haben (abgesehen von einem etwas dezenteren Hellblau statt der violetten Buntstiftmalerei) . {--


(http://www.thailandtip.net/uploads/RTEmagicC_Fuehrerschein_gefaelscht_01.jpg.jpg)



Seit es die ASEAN Führerscheine auch mit westlichen Schriftzeichen gibt, gilt das natürlich nicht mehr  {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dii am 14. Dezember 2012, 04:52:22
(http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/img071.jpg)

...was ist Echt und was die Fälschung  C--

...obwohl abgelaufen hat noch kein Brauner was gesagt  C-- egal welchen ich zeige, sind beide Echt  }}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 14. Dezember 2012, 05:22:29
Hallo dii
Beide sind gefälscht betr. Geburtsdatum schlappe 46 :o Lenze :]   ;] [-] [-]
Gruß Udo  Ich hoffe du kannst Spaß verstehen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dii am 14. Dezember 2012, 05:45:23
...mit schlapp hast recht   }}  liege schon zwei Wochen schlapp aufm Sofa  {:}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: derbayer am 14. Dezember 2012, 05:51:38

oben aufm Bild kein Stempel ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: olaf76 am 14. Dezember 2012, 15:53:45
Wie kann man nur.  {+ {+

Deutscher beim Socken klauen erwicht

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-beim-socken-klauen-erwicht/ (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/deutscher-beim-socken-klauen-erwicht/)



HaHa,der sieht ja aus wie mein neuer Nachbar hier in der Anlage.  {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: otisklaus am 14. Dezember 2012, 16:20:41

HaHa,der sieht ja aus wie mein neuer Nachbar hier in der Anlage. . {*

was heisst das, keine Socken bei Dir auf dem Flur zum trocknen aufhaengen  :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 14. Dezember 2012, 21:17:02
Faelschung oben, keine Stempelfarbe auf dem Foto ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dii am 15. Dezember 2012, 01:42:53
Zitat
egal welchen ich zeige, sind beide Echt   }}

hatt ich doch gesagt  {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: zorro am 17. Dezember 2012, 16:16:39
was heisst das, keine Socken bei Dir auf dem Flur zum trocknen aufhaengen  Lachtot


jetzt Fall ich aber von meinem Glauben ab.
Habe bis jetzt geglaubt, "LOS" bedeutet "Land ohne Socken".
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 17. Dezember 2012, 19:02:40
Na ja,
ein paar traurige Socken laufen schon herum...
 :D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: farang am 18. Dezember 2012, 18:56:50
Auch in der Schweiz wird Thailandtip.net gelesen. }}
Ausschnitt 20min Printausgabe vom 18.12.2012


                      (http://666kb.com/i/c9xa2r3oktzqdpmy7.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 21. Dezember 2012, 19:34:08
Sattahip - Ein Mechaniker der Stadtverwaltung wurde von einer 7-köpfigen, jugendlichen Motorradgang ins Koma geprügelt.
Die Verbrecher, die über 10 min. auf das Opfer eingetreten und mit schweren Stöcken und Motorradhelmen eingeprügelt haben, konnten anhand einer Überwachungskamere identfiziert und verhaftet werden.

http://www.pattayadailynews.com/en/2012/12/21/cctv-catches-7-young-bikers-stomping-victim/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 21. Dezember 2012, 20:44:34
also wenn soviele Thais dermasen ausrasten (die Hirnlosigkeit wird ja schon im Straßenverkehr bestätigt)
ist die Überwachung mit den vielen Kameras ein bedeutender Vorteil.
Sollte man in Berlin und anderstwo (Türken und Zigeuner-Kriminalität) auch installieren.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 22. Dezember 2012, 10:37:18
In London gibt es so eine halbe Million Überwachungskameras. Wie man hört, kommt kaum noch ein Falschparker ungeschoren davon.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 27. Dezember 2012, 11:36:36
Thaivisa berichtet von größeren Schießereien außerhalb Pataya
kann den Link nicht mehr liefern, habe den aus Versehen gelöscht.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: anan47 am 27. Dezember 2012, 12:02:04
@Karl,
wenn du den Link gelöscht hast, brauchst du doch nur im Browserverlauf schauen.  ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 27. Dezember 2012, 12:20:33
das war mal und wäre schön wenn es noch wäre.
Seit den letzten Updates, beginnen vor ca. 1 Jahr, ist nichts mehr in meinem Browser vorhanden.
Wäre froh wenn das noch drin wäre wie es früher mal war.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. Dezember 2012, 13:05:51
Vielleicht war der gemeint:

http://www.thaivisa.com/forum/topic/607646-fatal-gunfire-erupts-outside-pattaya-soi-7-go-go-bar/ (http://www.thaivisa.com/forum/topic/607646-fatal-gunfire-erupts-outside-pattaya-soi-7-go-go-bar/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 27. Dezember 2012, 13:17:56
@arthurschmidt2000

Ist aber nicht außerhalb von Pattaya

denke aber du liegst richtig.

Grüße
Klaus
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: anan47 am 27. Dezember 2012, 13:25:21
genau, Danke.  ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 27. Dezember 2012, 13:58:39
Ganz im Gegenteil, richtig zentral gelegen (ca. 50 Meter von der Einmündung der Pattaya Klang in die Beach Road). Und gut eine Stunde später war dort nichts mehr erkennbar, entlang der gesamten Beach Road sind bis Neujahr belebte  Stände aufgebaut, so dass dort im Gedränge kaum ein Vorwärtskommen möglich ist
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. Dezember 2012, 18:14:17
Missverstaendnis mit dem englischen.
"outside Pattaya Soi 7 GoGo bar" heisst einfach "(draussen) vor einer Pattaya Soi 7 GoGo bar".
Also in Pattaya in der Soi 7 gibt es es eine GoGo Bar (namens Silverstar).
In der Umgebung dieser GoGo wurde geballert.
Erschreckend, wenn man diese "Spassstrasse" schon oft rauf und runter gegangen ist.
Wieder ein abschreckendes Beispiel fuer die Zustaende im Herzen des "family resorts"  --C
---
Da wird also mitten auf der Amuesiermeile ein moeglicherweise Unbeteiligter toedlich getroffen.
Der Schuetze flieht die Strasse runter und siehe da, es finden sich (ganz zufaellig) weitere Schussbereite, die den Fluechtenden schwer verletzen.
Sowas sollte man im Gedaechtnis behalten, bevor man sich in solchen Strassen auf evtl. Streitereien mit dem "Personal"einlaesst.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Fahrer am 27. Dezember 2012, 19:20:56
Sich mit dsem Personal einlassen, äh, das würde ich sowieso nicht machen, das kannste nur verlieren!  {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. Dezember 2012, 19:27:25
Beim weiblichen Personal haelt sich der Verlust aber in berechenbaren Grenzen  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 28. Dezember 2012, 06:33:25
 :]  hat ja auch jeder einen Revolver in der Hose  :]
Ich wuerde selbst in Buriram nicht jedem trauen. Messer  und Revolver  sind schnell zur Hand  {;
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Issani am 05. Januar 2013, 13:07:55
Belgier klaut Geld aus der Tipbox {[ {[

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/69665/belgian-police-officer-assaults-thai-police-corporal-pattaya-police-station/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: nompang am 05. Januar 2013, 13:27:53
Ein Filmbericht kam bereits im TV, hat sich ganz schön gewehrt, der Ex-Polizist aus Belgien
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 05. Januar 2013, 14:59:48
Besoffener Abschaum mit negativer Alkoholreaktion wie so oft.
In einer deutschen Großstadt bestimmt keine bebilderte Meldung wert.
Zum Glück gab es keine ernsthaften Schäden.
Die Polizei ist mit der Knarre offensichtlich nicht so schnell bei der Hand wie einige hilfreiche Kräfte (neulich) in der Soi 7.
Und den Knüppel haben sie ihm wohl auch nicht übergezogen die Memmen  ;]

Was man vermuten darf:
Das Pistolenblatt (Pattaya ONE) hat offenbar einen festen "Mitarbeiter" auf der Station.
Oder wurden die Bilder nach inszeniert  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 05. Januar 2013, 15:05:52
Kürzlich klaute einer Socken,
nun jemand das Trinkgeld...
             {+
Kriminelle mit Hirn  {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bulle von Toelz am 06. Januar 2013, 10:20:15
Ich war erstaunt über die gute Ausbildung in Selbstverteidigung der Braunen.
Satire aus. Wenn sie gefordert werden, dann sind sie überfordert. Im Thai TV
wurde dieser Einsatz wie üblich mehrmals gezeigt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 06. April 2013, 17:13:48
Ob wirklich ein Verbrechen vorliegt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht 100% feststellen, aber es ist sehr wahrscheinlich.

Ein toter Farang, vermutlich aus D-A-CH, wurde unter mysteriösen Umständen am Highway 7 aufgefunden.
Der Körper hatte etliche schwere Verletzungen, dennoch glaubt die Polizei nicht an einen Verkehrsunfall. Wahrscheinlicher sei es, das er erst nach seinem Tod dort abgelegt worden ist. In der Nähe fand man zwei Bankbücher der SCG, ausgestellt auf zwei unterschiedliche, deutsprachige Namen.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/82096/foreign-man-dead-suspicious-circumstances-pattaya-highway-7/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+PattayaOneNews+%28Pattaya+One+News%29
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: smartsiam am 08. April 2013, 19:57:11
Ob wirklich ein Verbrechen vorliegt, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht 100% feststellen, aber es ist sehr wahrscheinlich.

Es war ein tragischer Unfall mit Fahrerflucht.
http://xxx.wochenwitz.com/nachrichten/pattaya/37613-richtigstellung-dach-rentner-ermordet-auf-highway-7-gefunden.html#contenttxt

Schade um Hans. Moege er in Frieden ruhen.


edit: Direktlink ist nicht erwuenscht
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 08. April 2013, 20:31:00
Danke für die traurig und zornigmachende Aufklärung.
Ich bekomme langsam Pickel bei den ständigen Fällen von Fahrerflucht. >:(

RIP Hans
Titel: Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt
Beitrag von: dart am 10. April 2013, 19:02:52
Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/deutsche-familie-im-schlaf-ueberfallen-und-ausgeraubt/

ps. Könnte es sich bei der gestohlenen Uhr auch um eine Rado handeln? ;)
Titel: Re: Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt
Beitrag von: Philipp am 10. April 2013, 19:38:05
Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt

Der 35-jährige Herr Abdulla ...

Das ist bestimmt ein Ur-Deutscher.
Titel: Re: Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt
Beitrag von: Herport am 10. April 2013, 20:08:26
Der 35-jährige Herr Abdulla ...

Das ist bestimmt ein Ur-Deutscher.

Zumindest spricht er vor der Polizei und den Reportern deutsch mit seiner Frau.

Guckst/hörst Du hier: http://www.pattayapreview.com/?p=15337 (http://www.pattayapreview.com/?p=15337)
Titel: Betrunkener Brite springt vor Übermut von der Bali Hai Überführung
Beitrag von: Herport am 10. April 2013, 20:13:28
Vermutlich hat dem jungen Briten Red Bull oder M150 Flügel verliehen,
dass er den Idioten-Sprung "fast" überlebt hat.

Hier der Bericht: Betrunkener Brite springt vor Übermut (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/betrunkener-brite-springt-vor-uebermut-von-der-bali-hai-ueberfuehrung/).

Aber mehr als Worte spricht dieses Video (nein, da fehlen einem die Worte):  Video betr. Brite (http://www.pattayapreview.com/?p=15340)
Die Szenen im Pattaya Memorial Hospital sind besonders sehenswert (ab Minute 5:00).
(Die Queen wird nicht amused sein ob ihrer Landsleute.)
Titel: Re: Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt
Beitrag von: somtamplara am 10. April 2013, 21:45:18
Zumindest spricht er vor der Polizei und den Reportern deutsch mit seiner Frau.

So ist es. Wir duerfen aber einen Migrationshintergrund vermuten/raushoeren ?
Immerhin gehoeren sie nicht zu den Armen, die Einbrecher wussten das sicher auch.

"Pattayapeople" weiss es noch genauer. Der Mann heisst "Mr. Abdulla Deutsch"  :]
http://www.pattayapeople.com/default.asp?Folder=16&IdArticle=34573 (http://www.pattayapeople.com/default.asp?Folder=16&IdArticle=34573)
Titel: Re: Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt
Beitrag von: Pedder am 10. April 2013, 23:31:38
Deutsche Familie im Schlaf überfallen und ausgeraubt

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/deutsche-familie-im-schlaf-ueberfallen-und-ausgeraubt/

ps. Könnte es sich bei der gestohlenen Uhr auch um eine Rado handeln? ;)


Mit Sicherheit war das eine Rado !!!   aber ich musste bei der Übersetzung so lachen, das hat mir so gut gefallen mit der Lado Uhr,
und... ich muss ja bei der Wahrheit bleiben. Die Polizei sagte, es sei eine Lado Uhr   ;]

Außerdem habe ich die nachricht auch im Ladio gehört
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Vimana am 26. April 2013, 17:35:14
80000 Baht geklaut in der Villa Germania! Auf dem Foto dazu sieht man den geöffneten Safe. Dieselben haben wir auch in Samui in den Zimmern, die gibt es im Makro für 1100 Baht und sind für den Preis einwandfrei. Jeder kann seinen eigenen Code eingeben, wenn gewünscht. Knacken ohne Code und Spuren geht nicht. ABER es gibt einen Notschlüssel, wer den hat, kann einfach aufschliessen und braucht kein Profisafeknacker zu sein. Also einfache Frage, wer hat den Schlüssel?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Isan Yamaha am 26. April 2013, 17:40:14
Putzfrau. :D :] Vermieter  :D :] Oder  :-* :-*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 26. April 2013, 22:00:49
Auf dem Foto dazu sieht man den geöffneten Safe.
Ich seh nichts  ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: boehm am 26. April 2013, 22:13:09
Schaue er hier...:

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/sind-in-der-villa-germania-wirklich-80000-baht-verschwunden/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/sind-in-der-villa-germania-wirklich-80000-baht-verschwunden/)

 ;D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Vimana am 27. April 2013, 03:55:49
@Somtamplara.
Das Foto kann man anklicken und vergrößern. Der Aufkleber in Thaischrift ist sogar auch noch sichtbar, ganz klar der Safe aus dem Makro. Das Schlüsselloch ist nicht direkt sichtbar, das ist ein kleiner Kreis von so 1 cm Durchmesser, ähnlich manchen Stahlseilschlössern für Fahrräder in D. Der Schlüssel sieht auch so ähnlich aus. Vielleicht sollte man der Polizei einen Tip geben, dass es für diese Safes auch Schlüssel gibt?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. April 2013, 09:04:51
Schaue er hier...:
So ist's recht.
vimana: du hast meine knappe Nachricht nicht verstanden. In deinem Beitrag ist keinerlei konkreter Link oder wenigstens Hinweis auf die TIP Zeitung drin.
Damit natuerlich auch kein Foto zu sehen.

Safe: das Bild ist leider zu unscharf, um zu erkennen, ob es sich um einen dieser Spielzeug"safes" handelt, die schon mal im Forum diskutiert wurden:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11925.30 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11925.30)

Dazu gibt es jede Menge "funny videos" im Internet, z.B. mit der Kartoffel:

http://www.youtube.com/watch?v=IyGhEIbZLUU&noredirect=1 (http://www.youtube.com/watch?v=IyGhEIbZLUU&noredirect=1)

Das dort abgebildete Modell ist das Schlechteste was zu kriegen ist.

"Makro preiswert" in allen Ehren, aber bei der Sicherheit wuerde ich schon etwas genauer hinschauen.

Habe mir das Bild mal etwas naeher angeschaut und das sieht schon nach diesem Muell mit dem Drehgriff aus, so wie er in dem Video gezeigt wird.
"safecracking" Experte war am Werk  :] :]
Besser unter die Matraze mit dem Geld!

(http://666kb.com/i/cdknzse6c0gr9xagc.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 27. April 2013, 12:28:13

Safe: das Bild ist leider zu unscharf, um zu erkennen, ob es sich um einen dieser Spielzeug"safes" handelt, die schon mal im Forum diskutiert wurden:

Das dort abgebildete Modell ist das Schlechteste was zu kriegen ist.

"Makro preiswert" in allen Ehren, aber bei der Sicherheit wuerde ich schon etwas genauer hinschauen.

Habe mir das Bild mal etwas naeher angeschaut und das sieht schon nach diesem Muell mit dem Drehgriff aus, so wie er in dem Video gezeigt wird.
"safecracking" Experte war am Werk  :] :]
Besser unter die Matraze mit dem Geld!


Du hast natürlich Recht  ;} Das ist haargenau so ein "KartoffelKnackSafe" wie er in vielen Videos gezeigt wurde.

Vielleicht wurde der Safe ja gar nicht "aufgeknackt", weil vielleicht gar keine 80.000 drin waren.  :-X
Außerdem gibt es in der Villa "Galmanila" mehrere Überwachungskamers.
Vielleicht hat die Polizei ja auch nur 2 Stunden an der Bar gesessen  und gemütlich ihr Bier und ihre Coke getrunken?  {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: boehm am 27. April 2013, 12:42:10
Da müssen Sherlock Horst und Dr. Ingo her..... :D :D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 27. April 2013, 13:10:32
Selbst bei diesen 1... 3.000 THB Tresor Typen sind Junkies überfordert ,

wie der kürzliche Einbruch in Pattaya bei einem Freund zeigte  .

das Ding mit der Kartoffel müssen die noch üben , vielleicht wissen

die gar nicht mit dem kleinen braunen Brocken umzugehen !

Mit ner Thai Nudel  aus der gewohnten Suppe geht der jedenfalls nicht auf  ;] ;] ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 27. April 2013, 16:22:27

Mit ner Thai Nudel  aus der gewohnten Suppe geht der jedenfalls nicht auf  ;] ;] ;][/b][/i][/center]

Stimmt, ich bin anscheinend auch zu doof dafür. Nachdem ich die Videos gesehen habe, habe ich es ebenfalls mal ausprobiert.
Das Ding war nicht aufzukriegen !!
Als mir das Ding dann vom Schreibtisch auf den gekachelten Boden geflogen ist, wat nicht nur eine grosse Kachel im Eimer  :'(
sondern auch der Tresor offen.  ;]
Meiner ist übrigens immer gut gefüllt, mit russ. Rubel, Lira, poln. Sloties und anderem wertlosen Zeug.
Lohnt sich also nicht bei mir einzubrechen  {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 27. April 2013, 17:23:48
Ein amerikanischer Geschäftsmann ist vermutlich entführt worden.
Nachdem er seit drei Tagen nicht zur Arbeit erschienen ist, hat sein Arbeitskollege die Behörden und die US Botschaft alarmiert.

In dem Zusammenhang wird auch seine Exfreundin gesucht, mit der er im ständigen Streit lag. Ein Sicherheitsbeamter hat ihn zuletzt gesehen, und hat ausgesagt, das der Amerikaner, völlig benommen, von einer Frau zu einem Auto geführt wurde.

http://www.kirotv.com/news/news/businessman-washington-ties-feared-kidnapped-thail/nXZM6/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 27. April 2013, 18:08:39
Etwas ausführlicher wird darüber noch bei Drummond berichtet.
Die Exfreundin soll ihn schon mehrfach bedroht haben, unter anderem mit einem Messer.

(http://3.bp.blogspot.com/-Koo1Sy572XA/UXueXKLAdDI/AAAAAAAAHso/DpZOPXtZx30/s1600/Nick+Springer2.JPG)

Der Amerikaner hatte die Frau offensichtlich vor ein paar Tagen informiert, das es sie als Anteilseigner seiner Möbelfabrik hat strechen lassen.

Passt irgendwie alles gut zusammen. >:

http://www.andrew-drummond.com/2013/04/foreign-husbands-in-thailand-have-been.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. April 2013, 20:30:04
Da muss man wohl bald wieder lesen: Leiche im Tapiokafeld gefunden  :(
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 11. Juni 2013, 19:33:20
Psychopath vergewaltigt und tötet eine Mutter neben ihrem schlafenden Baby. >:( >:

http://www.pattayadailynews.com/en/2013/06/11/psychotic-man-kills-and-rapes-in-front-of-toddler/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 23. Juni 2013, 10:15:04
Das sollte man sich mal durchlesen:

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/wuetender-pick-up-fahrer-schiesst-auf-motorradfahrer/

Der Satz:

Er erzählte der Polizei, er wäre ein einflussreicher Mann und sei nicht besorgt, wenn er verhaftet werde. Deshalb habe er keinen Versuch gemacht, zu fliehen.



Wenn man darüber nachdenkt, begreift auch der Letzte, wie hier mit Straftätern die Einfluß/Geld haben, umgegangen werden wird!

Nun ja, das zieht sich ja hier auch genügend durch die entsprechenden threads durch!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kubo am 23. Juni 2013, 20:07:54
Wenn ein Rechtsstaat nicht mehr gut genug funktioniert, regeln mehr Leute durch Selbstjustiz ihre Streit-Angelegenheiten.

Dehalb ist ja auch Drogendealern, die häufig besonders gute Beziehungen zu "höheren Kreisen" pflegen oder sogar selbst dazugehören, praktisch nur noch mit außergerichtlichen Maßnahmen beizukommen. (sh. auch die entsprechenden Vorkommnisse in Thaksins "War on Drugs")
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 26. Juni 2013, 17:29:18
Gestern abend ist ein 62j. Schweizer wegen Unzucht mit Minderjährigen verhaftet worden. Ein Ladyboy soll ihm angeblich im November und Dezember 2012 zwei 12j. Jungen, gegen eine Gebühr von 400,-THB, vermittelt haben.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/92802/pattaya-police-arrest-swiss-man-accused-lewd-acts-12-year-boys/?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Harissen am 26. Juni 2013, 23:02:47
Gestern abend ist ein 62j. Schweizer wegen Unzucht mit Minderjährigen verhaftet worden. Ein Ladyboy soll ihm angeblich im November und Dezember 2012 zwei 12j. Jungen, gegen eine Gebühr von 400,-THB, vermittelt haben.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/92802/pattaya-police-arrest-swiss-man-accused-lewd-acts-12-year-boys/?

So eine Schweinerei leider sind die Gesetze wegen Unzucht unsw in der Schweiz auch nur Füdlipapier(Klopapier) und der Mann läuft bald wieder frei herum .Sack ab mit Victonix Sackmesser.



edit: Doppelzitat auf eines reduziert.

P.S. die Firma mit den Messern heisst "Victorinox"
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 27. Juni 2013, 00:25:24
Harissen
Zitat
    .Sack ab mit Victonix Sackmesser.
Das Messer kenne ich zwar nicht aber ist hoffentlich ein stumpfes Messer {-- {--
Gruß Udo
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 27. Juni 2013, 06:00:47
Gibt es von diesem Wundermesser auch ein Foto ?   ;D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. Juni 2013, 09:32:13
Banausen!  C--
Wer Victorinox und Wenger nicht kennt, hat die Welt verpennt.

Das beruehmte Schweizer Armee/Offiziersmesser, gibt es aber laengst in tausend Varianten
(auch fuer nicht Gediente kaueflich zu erwerben)
Meins begleitet mich seit 40 Jahren ueberall hin, habe nie vergessen es vor dem Checkin in den Koffer zu tun.

"Sackmesser":
bevor falsche Assoziationen aufkommen, sei fuer unsere fremdsprachen-unkundigen erwaehnt,
dass das "nur" das CH Wort fuer "Taschenmesser" ist.
Ist eben im "Hosesack".

Qualitaet ist in Thailand gefragt, Oesterreichische Pistolen von Glock, Schweizermesser von Victorinox.

(http://www.schweizer-messer.eu/img/Victorinox_Offiziersmesser_gross/14613.jpg)

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 27. Juni 2013, 09:40:19
 :D
Oh je,
ich weiß schon, viele Leute schwören auf sowas,
also ich Softie habe die letzten 53 Jahre keines besessen (und auch nicht gebraucht)
- aber der hier
->
(http://up.picr.de/14985531yl.jpg)

könnte damit wohl die Welt retten  ;}

(Kleiner Extra-Tipp:
auf YouTube den Suchbegriff "Crocodile Dundee, Das ist ein Messer" eingeben  C-- )
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. Juni 2013, 10:08:38
also ich Softie habe die letzten 53 Jahre keines besessen (und auch nicht gebraucht)

 {; Das Sackmesser ist nicht fuer Crocodile etc. sondern ein hoechst praktisches
Universalwerkzeug auch fuer Softies.
Es eignet sich auch nicht besonders gut zum Abtrennen von bestimmten Koerperteilen,
dazu ist sogar ein simples Steakmesser - wie es sich sicher auch in pazifistischen Haushalten findet - besser geeignet.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: pattran am 27. Juni 2013, 14:10:37
Banausen!  C--
Wer Victorinox und Wenger nicht kennt, hat die Welt verpennt.
"Sackmesser":
bevor falsche Assoziationen aufkommen, sei fuer unsere fremdsprachen-unkundigen erwaehnt,
dass das "nur" das CH Wort fuer "Taschenmesser" ist.
Ist eben im "Hosesack".
(http://www.schweizer-messer.eu/img/Victorinox_Offiziersmesser_gross/14613.jpg)

Da fehlt etwas somtamplara.
Was?
Ich habe eines mit Zapfenzieher, Sackmesser ohne kommt bei mir nicht in den Hosesack. Der Dosenöffner hilft da nicht.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: aod am 27. Juni 2013, 15:05:14
Das abgebildete Messer vom Typ Hiker (Wanderer) hat keinen Korkenzieher, da Wanderer nur in Ausnahmefaellen Flaschen mit Korken verwenden :)

Es wird hauptsaechlich in moslemischen Laendern angeboten- so mir, in Dubai

@Pattran

Ein Weintrinker braucht nicht unbedingt einen Korkenzieher [-]








Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: TiT am 27. Juni 2013, 15:08:47
Und ein Biertrinker noch weniger...  ]-[ [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 27. Juni 2013, 16:06:04
Vielleicht ganz gut, wenn nicht jedermann mit so einem Messer in der Tasche rumlaeuft...

wer weiss viele Eintreage Kriminalakte Pattaya sonst zusaetzlich noch bekaeme   >:
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 27. Juni 2013, 16:07:57
 ;}

(wobei sich der "gemütliche, europäische Wanderer" in der Regel
 sehr gut unter Kontrolle hat und nicht zu vergleichen ist mit dem
 hier ortsüblichen, wildgewordenen Thai, der unter Verlust jeglicher
 Selbstkontrolle um sich sticht/schießt...  >:( )
 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. Juni 2013, 20:58:17
Da fehlt etwas somtamplara.
Was?
Ich habe eines mit Zapfenzieher, Sackmesser ohne kommt bei mir nicht in den Hosesack. Der Dosenöffner hilft da nicht.
Ich habe natuerlich nicht mein Luxusmodell abgebildet, wollte doch keinen Neid aufkommen lassen  :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: pattran am 27. Juni 2013, 22:58:31
@Pattran
Ein Weintrinker braucht nicht unbedingt einen Korkenzieher [-]

Da hast Du recht, heute gibts auch Wein mit Schraubenverschluss.
Ist dann aber eher eine mittelmässige Qualität.
Bei mir muss trotzdem ein Sackmesser mit Korkenzieher in den Hosesack.
Für viele Thais ist aber ein solches Messer eine gefährliche Waffe.
 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 28. Juni 2013, 00:03:57
Hallo Eidgenossen 
Zitat
   Das Messer kenne ich zwar nicht
   
Natürlich kenne ich das Messer  aber nur als SCHWEIZER MESSER. Ist auch in Pattaya zu erwerben . Ganz miserable Kopie {[ {[ {[ {[

Gruß Udo
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: aod am 28. Juni 2013, 01:17:00
Da hast Du recht, heute gibts auch Wein mit Schraubenverschluss.
Ist dann aber eher eine mittelmässige Qualität.

 [-]

meiner Meinung keine Qualitaetsminderung, aber nun zu weit OT
lies mal   http://www.nikos-weinwelten.de/beitrag/wein_mit_korken_kontra_schraubverschluss/

Aod -seit 1966- mit  der Pfalz(und deren Genussmitteln verbunden) [-]

Nachtrag: http://www.wein-plus.eu/de/Immer+wieder+die+gleiche+Frage%2BNaturkork+oder+Schraubverschluss%3F.ih_4.0.2.0.224.html


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: pattran am 28. Juni 2013, 01:36:17
Natürlich kenne ich das Messer  aber nur als SCHWEIZER MESSER. Ist auch in Pattaya zu erwerben . Ganz miserable Kopie {[ {[ {[ {[

Und woher natürlich China!
Der grösste Plagiaten Hersteller der Welt.

Gruss
pattran
 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 28. Juni 2013, 08:13:14
Hallo Eidgenossen     
Natürlich kenne ich das Messer  aber nur als SCHWEIZER MESSER. Ist auch in Pattaya zu erwerben . Ganz miserable Kopie {[ {[ {[ {[

Gruß Udo

Ja sicher, von denen hab ich auch einige, von klein bis gross.       Aber sie werden nicht im/am Sack getragen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 28. Juni 2013, 08:34:02
Nachdem uns nun die Eidgenossen vollständig über die Unterschiede bei diesem Werkzeug

aufgeklärt haben , kann man ja nur hoffen, daß die Kriminalität durch die Universal Eigenschaften

einer Schweizer Errungenschaft endlich Wirkung zeigt  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: rampo am 29. Juni 2013, 09:08:31
(http://up.picr.de/15004546ss.jpg)

Der Sohnemann hat so eins , ist aber sicher ein Copi. :]

Fg.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 29. Juni 2013, 10:03:19
Der Sohnemann hat so eins , ist aber sicher ein Copi. :]
Kann sein, muss aber nicht.
Es handelt sich vermutlich um ein "Werbegeschenk" mit eigenem Aufdruck.
Die Firma sitzt in der CH, macht aber keine Messer.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: ManAlu am 29. Juni 2013, 10:11:02
Guten Tag Rampo.-Wenn dies eine Kopie waere,koennten die "Piraten" solche Messer herstellen und mit eigenem Label verkaufen.-Spitzenqualitaet ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 29. Juni 2013, 10:14:39
Zitat
...daß die Kriminalität durch die Universal Eigenschaften
einer Schweizer Errungenschaft endlich Wirkung zeigt...

 ???  Kannitverstan...

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 29. Juni 2013, 22:54:50
Zitat
   Kannitverstan...
Tobi  Holländer ??? :] :] :] :]
Gruß udo
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: farang am 30. Juli 2013, 12:52:07
Ein 67 jähriger Schweizer soll Kinder vermittelt haben.


http://www.20min.ch/ausland/news/story/Schweizer-soll-Kinder-fuer-Sex-vermittelt-haben-31114489
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juli 2013, 13:21:13
@farang

da war der Tip aber massiv schneller:

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/schweizer-wegen-unerlaubtem-kontakt-mit-minderjaehrigen-verhaftet/

vom 27.7.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Heinz52 am 30. Juli 2013, 13:43:28
Absolut richtig Bruno, nicht nur der Tip war schneller, die Geschichte war doch schon im Umlauf bevor sie gedruckt wurde.

http://www.thaivisa.com/forum/topic/656487-pattaya-police-arrest-swiss-man-over-allegations-of-unlawful-contact-with-minors/?utm_source=newsletter-20130727-1001&utm_medium=email&utm_campaign=news

die Meldung von Farrang ist doch kalter Kaffee

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Herport am 30. Juli 2013, 14:05:06
da war der Tip aber massiv schneller:
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/schweizer-wegen-unerlaubtem-kontakt-mit-minderjaehrigen-verhaftet/
vom 27.7.

Ich bin aus dem TIP-Bericht nur noch nicht schlau geworden, was "unsachgemäße und rechtswidrige Tätigkeiten" mit Kindern sind?
Wer hat diesen Text verbrochen? Peinlich!

Seit wann sind Kinder eine Sache?

Hier geht es um Mißbrauchsvorwürfe an Kindern und die darf und muss man auch so benennen und hat nichts mit "unsachgemäß" zu tun!

Es sind diese Bastarde, die dieses schöne Land und jeden Expat und Touristen, egal ob hetero oder schwul,  in Verruf bringen.
Dieser feine Herr war übrigens zuletzt Bar-Owner des Gentleman Club, einer Gay-Bar an der Walking Street. Feiner Gentleman!

Von der französischen Polizei wird er offenbar seit über 20 Jahren wegen Kindesmißbrauch gesucht, es sei der Grund dafür, dass
er sich nach Thailand abgesetzt hat. http://www.pattayadailynews.com/ (http://www.pattayadailynews.com/en/2013/07/27/swiss-arrested-violated-a-minor-in-france-over-20-years/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: ThaiFan11 am 31. Juli 2013, 01:03:27
Davon hört man leider. Das Land ist aber unabhängig solcher Schlagzeilen toll.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 01. August 2013, 15:28:36
Überfall Pattaya, Naklua Soi 12

Kameraausrüstung gestohlen


(http://www.german-garden.com/belohnung.jpg)


Tathergang


Ich laufe mit meiner Frau in der Soi 12 in der Höhe des Southern Star Ressorts, kurz vor dem German Garden Restaurant.

Um 22:18 Uhr kommt von hinten ein Moped, besetzt mit 2 Männern. Einer der Männer entreist mir meine Kameratasche.
Das Moped fährt sofort mit hoher Geschwindigkeit weiter.

http://www.german-garden.com/Ueberfall-Naklua-Soi12.html


edit: Bilder entfernt, sind im Link sichtbar
Titel: 32j deutscher Sprachlehrer verhaftet, Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 22. August 2013, 09:32:36
Der Beitrag ueber den deutschen Sprachlehrer (Pascal C., 32j) der in Pattaya verhaftet wurde, ist wohl der Sabotage zum Opfer gefallen.

Das war sogar der BILD Online einen Bericht wert:
http://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmissbrauch/kinderschaender-frankfurter-thailand-verhaftet-31914946.bild.html (http://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmissbrauch/kinderschaender-frankfurter-thailand-verhaftet-31914946.bild.html)

Klingt noch wesentlich haerter, als das was bisher in den Thai Gazetten zu lesen war.
"Strassenkinder", "11 Jahre alt", "bedroht, gezwungen, geteilt" usw.

http://www.pattayablatt.com/nachrichten/deutscher-wegen-kinderschandung-und-betrug-verhaftet-1941 (http://www.pattayablatt.com/nachrichten/deutscher-wegen-kinderschandung-und-betrug-verhaftet-1941)
http://www.pattayaone.net/pattaya-news/98587/pattaya-tourist-police-arrest-german-fake-police-suspected-child-molester/ (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/98587/pattaya-tourist-police-arrest-german-fake-police-suspected-child-molester/)

Er gab sich auch als falscher Polizist aus und soll andere kriminelle/illegale Auslaender verpfiffen haben.

Interessant ist, dass er bei der bekannten ABC Sprachschule (von Wolfgang P. aus Berlin) gearbeitet haben soll.
Ob er dort noch bis zuletzt gearbeitet hat, laesst sich nicht rausfinden (auch nicht in anderen Foren).
Bei seiner Verhaftung hatte er weder gueltigen Aufenthalt noch Arbeitserlaubnis, aber Werbekaertchen fuer seinen eigenen selbstorganisierten Unterricht.
Da kann sich jeder was denken...
Titel: Schweizer Betrüger in Chonburi verhaftet.
Beitrag von: dart am 22. August 2013, 16:08:54
Die Einwanderungsbehörden in Chonburi haben einen Schweizer verhaftet, der im Internet thail. Immobilien, die ihm nicht selber gehören und ohne Erlaubnis des Besitzers, zum Verkauf angeboten hat.

Der Mann hat gestanden diese Betrügerein schon mehrere Male in verschiedenen Provinzen durchgeführt zu haben. Immer wenn er die Anzahlung eines potenziellen Käufer erhalten hat, hat er die Provinz gewechselt und ist neu angefangen.

http://www.pattayadailynews.com/en/2013/08/22/terrorizing-foreigner-arrested-by-chon-buri-immigration-bureau/

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 22. August 2013, 18:47:22
Zitat
Ob er dort noch bis zuletzt gearbeitet hat, laesst sich nicht rausfinden (auch nicht in anderen Foren).

er hat ..
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 27. August 2013, 12:25:41
Die Vorwuerfe zu Pascal C. lassen kaum noch Zweifel zu.
RTL war das sogar einen kurzen Clip in den Nachrichten wert und einen Artikel:

-> Pattaya: Deutscher Sextäter Pascal C. verhaftet (http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/pattaya-deutscher-sextaeter-pascal-c-verhaftet-319fd-51ca-71-1609054.html)

-> RTL Aktuell, 26.8.13, 18:45h (http://rtl-now.rtl.de/rtl-aktuell/thema-ua-schuesse-auf-uno-konvoi.php?container_id=135075&player=1&season=0)
(leider mit reichlich Werbung davor) ca. bei 10 min.
Ist in TH (jedenfalls bei mir) nur mit VPN, OTR, TV Abo o.ae. zu sehen.

Ich habe den Newsclip (ca. 1:40 min, 14 MB) ausgeschnitten.
Wer es sehen moechte, bitte PN.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 27. August 2013, 18:56:21
Razzia im Elefantencamp


"Camp Chang" in Jomtien an der Sukhumwit bekam gestern unangemeldeten Besuch:

Die Naturschutzbehörde und Polizei des zentralen Bangkoker Kriminalamtes ( Crime Supression Division ) überprüften die dort gemeldeten Elefanten und fanden bei einem Differenzen zwischen den Angaben und dem tatsächlichen Aussehen sowie den Daten des implantierten Mikrochips.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/100393/police-crackdown-targets-pattaya-elephant-village
Titel: Re: 32j deutscher Sprachlehrer verhaftet, Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 29. August 2013, 11:53:53
Der Beitrag ueber den deutschen Sprachlehrer (Pascal C., 32j) der in Pattaya verhaftet wurde, ist wohl der Sabotage zum Opfer gefallen.

Das war sogar der BILD Online einen Bericht wert:
http://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmissbrauch/kinderschaender-frankfurter-thailand-verhaftet-31914946.bild.html (http://www.bild.de/regional/frankfurt/kindesmissbrauch/kinderschaender-frankfurter-thailand-verhaftet-31914946.bild.html)

Klingt noch wesentlich haerter, als das was bisher in den Thai Gazetten zu lesen war.
"Strassenkinder", "11 Jahre alt", "bedroht, gezwungen, geteilt" usw.

http://www.pattayablatt.com/nachrichten/deutscher-wegen-kinderschandung-und-betrug-verhaftet-1941 (http://www.pattayablatt.com/nachrichten/deutscher-wegen-kinderschandung-und-betrug-verhaftet-1941)
http://www.pattayaone.net/pattaya-news/98587/pattaya-tourist-police-arrest-german-fake-police-suspected-child-molester/ (http://www.pattayaone.net/pattaya-news/98587/pattaya-tourist-police-arrest-german-fake-police-suspected-child-molester/)

Er gab sich auch als falscher Polizist aus und soll andere kriminelle/illegale Auslaender verpfiffen haben.

Interessant ist, dass er bei der bekannten ABC Sprachschule (von Wolfgang P. aus Berlin) gearbeitet haben soll.
Ob er dort noch bis zuletzt gearbeitet hat, laesst sich nicht rausfinden (auch nicht in anderen Foren).
Bei seiner Verhaftung hatte er weder gueltigen Aufenthalt noch Arbeitserlaubnis, aber Werbekaertchen fuer seinen eigenen selbstorganisierten Unterricht.
Da kann sich jeder was denken...


Da auch Herr Wolfgang, Chef der ABC Schule noch nicht einmal den richtigen Namen gekannt hatte und er, wie alle anderen auch den Familien Name (Conner anstatt Gönner) falsch übernommen hat, beweist, dass er nie gewusst hat, wen er da eigentlich beschäftigt. Er hat nie einen Pass gesehen. Und im Übrigen ist Wolfgang als Arbeitgeber  für eine Work Permit verantwortlich und sonst niemand! Und Thailand so darzustellen, wo ich mein Geld und Unterhalt verdiene, - zu recht oder zu unrecht bleibt dahingestellt, grenzt schon ziemlich an einen mäßigen Intellekt.

Das ist meine Meinung zu seinem Statement in seiner Mail, die mit seiner Erlaubnis originalgetreu hier eingestellt wurde.



Ediert: Zitat teilweise gelöscht, weil Text zitiert wurde, der im zitierten Originalbeitrag von somtamplara nicht steht.

Ggf bitte den Beitrag nochmals senden, aber unbedingt mit korrekter Zuordnung!

Es wäre außerdem hilfreich, verbindlich, also ggf. unter Angabe Deiner ladungsfähigen Adresse und Rufnummer (natürlich nicht hier, sondern zum Beispiel als PM oder Mail an den TIP), zu erfahren, wann genau, von wem, wo, und ggf. mit welchen Vorgaben Du die Erlaubnis bekommen hast, eine offenbar private E-Mail zu veröffentlichen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: AndreasBKK am 02. September 2013, 14:06:08
Hier kann man mal schön sehen, wie Farangs, ganz egal welcher Rasse verarscht, abgezockt und beschissen werden. Und die Polizei macht mit

http://www.youtube.com/watch?v=vPyoVAy8XVI (http://www.youtube.com/watch?v=vPyoVAy8XVI)

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 06. September 2013, 11:08:24
Was für ein Vollpfosten!  :]

Ein 20j. Russe, der überhaupt keine Ahnung vom Segeln hat, hat in Chonburi einen Katamaran geklaut und wollte damit nach Indonesien schippern.
Mit dem Bootsmotor hat er allerdings nur 12 Seemeilen geschafft, dann war der Sprit aufgebraucht und Schluß mit Lustig. {* {+

Jetzt sitzt der Dussel im Knast, som nam na.

http://bangkok.coconuts.co/2013/09/06/man-who-cant-sail-arrested-after-stealing-boat-and-trying-sail-indonesia
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 06. September 2013, 12:19:46
(http://666kb.com/i/chambo9cj2s6a5yvl.jpg)

Auch eine Spitzenkraft in dieser Sportart könnte hiermit nicht " segeln " {:}

Immerhin ist er knapp 100 km in die falsche Richtung übers Meer geschippert  ..

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 06. September 2013, 15:32:35
Moin Alex 
Zitat
    Überfall Pattaya, Naklua Soi 12

Kameraausrüstung gestohlen

   Hast du deine gestohlenen Sachen wiederbekommen??
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: otisklaus am 06. September 2013, 16:17:04
Moin Alex 
   Hast du deine gestohlenen Sachen wiederbekommen??


...die Sachen wurden nicht von Alex gestohlen sind bis jetzt auch nicht wieder aufgetaucht
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 12. September 2013, 18:44:24

Gestern nacht war mal wieder Razzia an der Beachroad :

Pattaya Police Arrest Ladyboy And Women Prostitutes


http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNM09EazJNVEkyTUE9PQ%3D%3D&sectionid=TURFd01BPT0%3D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. September 2013, 18:55:10
Das war ganz sicher ein grandioser Schlag gegen die Straßenprostitution. C--

Was Khaosod allerdings verschweigt.... }{

Zitat
The group of 30 women and 70 Ladyboys were later charged with loitering which is a minor offence punishable by a fine of 100 Baht which the arrestees were more than happy to pay in exchange for their release.

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/102356/100-loiterers-arrested-pattaya-police/?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 12. September 2013, 19:23:35
Wieso verschweigt  ???  Letzter Satz:


The sex workers were charged with prostitution and causing annoyance to members of the public. They were later fined and released.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. September 2013, 19:30:59
Ich meinte eigentlich die lächerliche Summe von 100 Baht für "Herumlungern". ]-[

Das wird auf jeden Fall eine völlig abschreckende Wirkung auf alle Nachahmer haben.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 12. September 2013, 19:52:48
Wievele hundert Male gab es solche Aktionen bereits...  ??? {[

Alles nur wegen der "Außenwirkung"  :-[
(da kann die Presse berichten, es werde etwas gegen die Kriminalität getan).

Zum wirklichen Eindämmen der Diebstähle, Schlägereien und Raubstraftaten
wäre es deutlich sinnvoller, die (wohl meist eher harmlosen) Leutchen
dort stehen zu lassen, mit ihnen Kontakt zu halten und ganz einfach -vor allem nachts-
durchgehend polizeiliche Präsenz durch uniformierte Fußstreifen zu zeigen.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 12. September 2013, 20:09:32
Um mehr als hundert Baht Strafe verhängen zu können, bräuchte es wohl eine Gesetzänderung.  Man könnte ja im wiederholten Fall kräftiger zur Kasse bitten. Es sind immer die gleichen Nasen an den selben Stellen...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. September 2013, 20:19:17
Aktionen um die tägliche Routine der Bordsteinschwalben nur mal kurz zu unterbrechen, sind doch eigentlich lächerlich und nur Augenwischerei für die öffentliche Berichterstattung in den Medien. {:}

Wenn jemand tatsächlich Interesse daran hätte diesem Straßenstrich einen Riegel vorzuschieben, würden sich sicher bessere Argumente als "Herumlungern" finden lassen, und eine andere Vorgehensweise als dieser wiederholte, sinnlose "Almabtrieb" wäre auch denkbar.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 12. September 2013, 20:46:27
Da passt wieder der wunderbare Vergleich mit dem Baum voller Voegel.
Kraeftig in die Haende geklatscht und sie fliegen weg . . .

Den Rest der Geschichte lasse ich weg  ;D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 12. September 2013, 21:47:30
Zitat
voller Voegel

Bordsteinschwalben auf der Polizeiwache:


(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/q71/s720x720/1184905_643405515678384_811588244_n.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 13. September 2013, 20:10:18
da sind sogar 2 Blondinen dabei !!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: samurai am 13. September 2013, 21:13:30
mindestens die Hälfte sind "Dreibeiner" ...  :-* im übrigen sind das keine Blondinen, sondern 2BB, 2 Blonde "Bläser", hörst du nicht die Glocken ?    :o
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Till 11 am 14. September 2013, 07:59:51
Isst doch ALLES.. {:}...Harmlos was Ihr da erzählt !  {+
Meine Story ist dann von der Pattaya Police dokumentiert:  ... :'( :'( :'( :'(
 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Till 11 am 14. September 2013, 08:14:59
 {:} {:} {:}

Im CLIFF Garden Resort,-   Alleine (  ohne Begleitung) usw.
Sinn und Zweck war am Montag,- zum Bangkok Hospital überzuwechseln.



Willst DU mich Verarschen ?????????????????????????????????????   ADMIN ??????????????????????

Oder bekommst DU %%%%%%%%%%%%%%%%%%% vom Cfliff Garden HOTEL ???????????


Dsnn ka }} }} }}nn ich es auch lassen....
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 14. September 2013, 08:24:52
Wie lange Till 11 hier wohl bleibt ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 14. September 2013, 08:26:58
 :-X  malakor, der neuen Smile  Fan  }}  die magst Du doch so gerne  :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Till 11 am 14. September 2013, 08:30:56
 {+ {+ {+

Nicht lang Malakor....; aber Ich Genieße zwischenritlich  }} }} }} C-- C-- C-- }} }} }}


Die Ruhe vor den den Deppen,.... {* {* {*


Du Malakor musst das dann ja ffür einen,- Hunger-Lohn" - Ertragen.... {+


Wohl bekomms.  ... {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Till 11 am 14. September 2013, 08:48:14
 ;D ;D ;D ;D ;D

O.K. Ich Formuliere es mal ,- Neutral,...      ???

Ich wurde aus einem Luxus Hotel von der Polizei ,- in Handschellen herausgeführt !!!  --- ( Trotz: 13.500,- Vorauszahlung) bis Montag ! -----Mein Vergehen war dann am Montag zur Bank fahren zu wollen !!!!!!!!!!!!!!!

Mein KFZ. = TOYOYOTA PICK UP..... 3.0 Liter / 4 Jahre alt stand auf dem Parkplatz...( ( ( Wert: 500.000,- V.P.) . --C --C --C --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 14. September 2013, 09:10:16
 ??? ??? Gruebeln am Morgen bringt Kummer und Sorgen  {:}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: boehm am 14. September 2013, 09:34:17
Der schon wieder.... :] :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. September 2013, 09:47:41
16 Posting = 16 x Müll.
Alle Achtung. }} :D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 14. September 2013, 11:19:31
(http://up.picr.de/15828867rf.jpg)

http://de.wikipedia.org/wiki/Psychiatrie
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 23. September 2013, 18:58:50


Würde ich als unbedarfter Urlauber lesen, das in den letzten 6 Wochen 5.185 Personen verhaftet wurden, ich würde mir ein anderes Seebad aussuchen!

 {--

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/in-den-letzten-sechs-wochen-wurden-in-pattaya-5185-personen-verhaftet/

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 23. September 2013, 19:17:41
 :D
Ja,
diese Idee der PublicRelation könnte sich tatsächlich kontraproduktiv auswirken;
da meinen es die Behörden gut und erreichen wohl genau das Gegenteil...

Stamm-Urlauber werden sowieso kommen; aber "Neukunden", vor allem Familien
mit Kindern oder auch betagtere Menschen überlegen bei solchen "Werbemeldungen"
doch eventuell ein anderes Urlaubsziel  {+.

Jetzt ist Pattaya laut einem Member ohnehin schon "nicht gerade als Paradies bekannt",
nun wird die Reputation des Seebades noch schlechter...  :D.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 23. September 2013, 19:29:36
Na ja, die Berichterstattung der eigenen Presse war sicherlich schon immer sehr abschreckend für Besucher, sei es bei der Flutkatastrophe oder der UDD-Demo, oder jetzt bei den veröffentlichten Zahlen im Seebad. --C

Nicht vergessen, da fließen neben wirklichen Delikten auch jede Menge Bagattellen in die Zahl rein. Taschendiebstähle, Razzien und kurzfristige Verhaftungen von rumlungernden Bordsteinschwalben (die gegen 100,-Baht wieder auf die Menschheit losgelassen werden) usw. ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 23. September 2013, 20:11:50
auch jede Menge Bagattellen

Richtig!

Das wissen die "insider"!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 23. September 2013, 20:35:51
Wie bereits erwähnt, die thail. Presse gibt ihr Bestes um Thailand in einem schrägen Licht darzustellen. Nichts Anderes wird meinungsfrei in den deutschen Medien übersetzt.

Während der Flutkatastrophe war ganz Thailand überflutet, während der UDD-Demo war ganz Thailand ein Kriegsgebiet.  {:} {+

Die Realität sah freilich ganz anders aus, wenn jemand in den Norden, Osten oder Süden reisen wollte. Mann musste nur seinen Aufenthalt in BKK stornieren :-)

Zu den angeblichen Zahlen im Seebad darf sich jeder selber seine Meinung bilden.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tobi CR am 23. September 2013, 23:47:02
Brutaler Unfall in Rayong 

http://www.pattayadailynews.com/en/2013/09/23/brutal-accident/

Motorradfahrer wie ein Verrückter gefahren, Autofahrer scheinbar ebenfalls zu schnell...
Der Kopf des Krad-Fahrers wurde 10 Meter weiter gefunden.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 03. Oktober 2013, 10:53:21
Der Türsteher eines Nachtclub auf der Walking Street hat einen Touristen aus Oman niedergestochen. >:

http://pattayatoday.net/news/news-from-around-pattaya/tourist-stabbed-on-walking-street/?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 03. Oktober 2013, 11:02:25
Das Käseblatt Pattaya Today ist über den Daumen gepeilt in etwas so aktuell

wie das Pattaya Blatt  . dies Rainer ist eine Anmerkung und sollte nicht

als Kritik an Deiner sehr aktuellen Berichterstattung rütteln !

Der Vorfall hatte sich schon am 11. September ereignet

(http://www.thailand-tip.com/typo3temp/pics/447d9d6b65.jpg)

Zitat
In der Nacht des 11. September wurde ein 32-jähriger Tourist aus Oman von einem wütenden Bar
Mitarbeiter mit einem Messer angegriffen und in den Bauch gestochen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 03. Oktober 2013, 11:07:53
Alles klar, danke für den Hinweis. ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: somtamplara am 14. Oktober 2013, 08:23:55
Thailand, weiterhin oder erst recht wieder ein Magnet fuer Kriminelle aus aller Welt?

Eine dieser typischen Meldungen.

Heute geht es um vier Litauer im Alter von 18 bis 21 Jahren (frueh uebt sich), die in Pattaya ATMs manipuliert haben und
dann mit kopierten Karten Geld geklaut haben.
Das Equipment hat ihnen ein deutscher Krimineller zur Verfuegung gestellt gegen 5% Erfolgsbeteiligung.
Das nennt man wohl internationale Kooperation  >:

Sie wurden an einem ATM erwischt, der vor einem Hotel angebracht war ("Good Inn Hotel", nie gehoert).
Der Tipp kann nur heissen: wenn irgend moeglich nur ATMs an - oder besser in - Bankfilialen benutzen.
Die stehen ausreichend unter Beobachtung.

http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE1UWTNNekU1TWc9PQ==&sectionid=TURFd01BPT0= (http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE1UWTNNekU1TWc9PQ==&sectionid=TURFd01BPT0=)

Ziemlich kamerascheu die Kameraden:
(http://www.khaosod.co.th/en/online/2013/10/13816731921381673213l.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 15. November 2013, 19:06:54
Sorry, leider mal wieder etwas Ekelhaftes aus dem Land of Smile. {/

Eine "Mutter" hat ihren 3-monatigen Säugling zu Tode geprügelt :'(

http://www.pattayadailynews.com/en/2013/11/15/mom-beats-toddler-to-death/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: shaishai am 31. Dezember 2013, 17:17:37
gestern gegen 16.00 uhr ist ein 4 oder 5 jahre altes russisches mädchen in jomtien verschwunden.
zum zeitpunkt des verschwindens war es mit seiner mutter draussen vor dem hotel.
die mutter hatte wohl nicht aufgepasst und dann war es weg.
inwieweit es ein verbrechen gab, gilt es abzuwarten.
da es aber wohl um 23.00 uhr noch nicht wieder aufgetaucht ist, sieht es nicht gut aus...


mfg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 08. Februar 2014, 23:14:19
Nicht zu glauben
     http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/oesterreicher-beklaut-landsmann-und-soll-abgeschoben-werden/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/oesterreicher-beklaut-landsmann-und-soll-abgeschoben-werden/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 12. Februar 2014, 22:14:36
2 Russen wurden im Seebad verhaftet und das Lesegerät (Skimmer) und über 200 kopierte  ATM Karten sichergestellt, mit denen sie sich an den Konten ihrer Opfer "bedient hatten:

Pattaya Russian ATM 'Scammers' Busted

http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNU1qSXdPRE0zTmc9PQ%3D%3D&sectionid=TURFd01BPT0%3D


7 Russen wurden verhaftet. Ihnen wird das illegale Betreiben von Tourunternehmen mit thailändischen "Strohmännern" vorgeworfen:


Pattaya: Russians Arrested For Using Business Proxies


http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNU1qRTVNVGd3TkE9PQ%3D%3D&sectionid=TURFd01BPT0%3D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 10. Juni 2014, 20:15:25
Als 2 Israelis von  Wachmännern und Türstehern des "Lucifer" verprügelt wurden, endetet das mit einer Verhaftung des agressivten und einer anschliessenden Razzia im Club, bei der minderjährige Gäste, Drogengebrauch und eine abgelaufene Betriebslizenz zu Tage kamen.

Nun droht offenbar eine längere oder gar "dauerhafte" Schliessung des beliebten Clubs, so jedenfalls die "Empfehlung" des zuständigen Polizeioberen.


Pattaya Nightclub Guards Arrested For Beating Foreign Tourists

http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1402386792
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: shaishai am 11. Juni 2014, 02:51:16
kann ich mir nicht vorstellen.

der besitzer hat doch gute connections...


mfg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 20. Juni 2014, 14:44:44
Eine kopflose Leiche wurde gestern nachmittag am Jomtien Beach angespült. Nach Polizeiangaben weisshäutig, nur mit Unterwäsche  bekleidet und mindestens 1 Woche im Wasser gelegen:


http://www.bangkokpost.com/most-recent/416429/white-skinned-foreign-man-body-washed-up-on-jomtien-beach
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 27. Juni 2014, 15:38:53
Das ist ja mal wieder der Hammer. >:

Ein geistig behinderter Mann aus Schottland wurde am Strand bewußtlos, ausgeraubt und völlig unterernährt aufgefunden.
Anstatt ihn in einen Krankenhaus zu bringen, hat man es vorgezogen ihn in den Knast zu stecken. {/

http://chiangmaicitynews.com/news.php?id=4132
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 29. Juni 2014, 17:28:22
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/flexx-kneipe-in-der-walking-street-wegen-drogenfund-fuer-30-tage-geschlossen/

Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=HkSlbEk2rGk


Dabei wurden 32 Ausländer ohne Pass angetroffen

es empfiehlt sich derzeit, diesen oder wenigstens eine Kopie davon (am besten mit letztem Visastempel) oder sonstiges Ausweisdokument (FS, gelbes Buch o.ä) immer mitzuführen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: farang am 20. Juli 2014, 16:30:33
Wie ein Schweizer Kinderschänder die Lücken im Gesetz ausnutzte.

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Wie-ein-Schweizer-Kinderschaender-die-Luecken-im-Gesetz-ausnutzte-/story/13420918
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 07. August 2014, 10:54:33
Nach einem Streit am Strand von Pattaya hat angeblich eine 44j. Thaifrau einen Briten niedergestochen und ermordet.

http://pattayatoday.net/news/news-from-around-pattaya/brit-killed-in-argument/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: crazyandy am 09. August 2014, 16:02:26
 ??? ??? >: Sachen gibt's die gibt's gar nicht :

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/tourist-beschwert-sich-ueber-nackte-go-go-taenzerin/

also wenn ich schon in so eine Bar gehe dann  :-X :-X :-X :-*, ansonsten ist das Getränk wo anders bestimmt billiger.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 09. August 2014, 21:01:38
Ich fordere die sofortige Ausweisung dieses Volltrottels, das war so ziemlich unsere einzige namhafte "Schmuddelgogo" hier in Patty.
So ein A...loch, versaut den Touris ihren Spass! {[ {[
lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 10. August 2014, 06:16:23
Ich fordere die sofortige Ausweisung dieses Volltrottels, das war so ziemlich unsere einzige namhafte "Schmuddelgogo" hier in Patty.
So ein A...loch, versaut den Touris ihren Spass! {[ {[
lg

und den Maedels obendrein. 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 10. August 2014, 06:23:48
 ???  Der wollte doch nur zur heiligen Maria beten  und hat sich in der Tuer geirrt  ]-[

Dass er so einen Schrecken davon getragen hat, lauter M...Uschis  zu sehen, das konnte er nicht verkraften.

Wahrscheinlich haben die Polizisten  selber  laut  :]   :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 10. August 2014, 08:18:29
Naja, in Zeiten wie diesen reagieren die Behörden leider ZU korrekt. Ich hoffe auf nicht zuviel Penalty, wäre schade.

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: echnaton am 31. August 2014, 16:17:12
so etwas ist nicht zufällig sondern immer eine ganz gezielte aktion - sei es ein feind des clubs, des besitzers - oder eine organisation wie missionare und ähnliche leute - wie in angeles city, wo die mädchen schon 4 ausweise um den hals tragen müssen und die kirchenleute täglich anzeigen machen damit die bar den betrieb unterbrechen muss - es ist traurig dass eine einzige person so viel schwierigkeiten machen kann aufgrund der gesetze - es gibt überall sexjäger und pornojäger meist aus dem religiös feministischen bereich, die sich über spendengelder finanzieren und sich dann ausschliesslich dieses sexualfeindlichen und menschenfeindlchen aufgabe widmen eine anzeige nach der nächsten zu machen - einziger ausweg ist die totale legalisierung und förderung der sexuellen lust
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 31. August 2014, 19:33:46
Ein sehr leicht bekleidetes Mädchen rammte gestern nacht besoffen ihr Auto gegen der Pfeiler einer Fussgängerbrücke und ging dann die herbeigeeilten Polizeibeamten tätlich an, konnte aber ihre Verhaftung schlussendlich nicht verhindern:

http://www.bangkokpost.com/most-recent/429736/drunk-woman-crashes-car-kicks-officer
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 03. September 2014, 11:04:02
Polizei und Soldaten haben im Touristenzentrum eine Bande von Schutzgelderpressern auffliegen lassen. Sie sollen jeden Monat von über 100 in Pattaya arbeitenden Vietnamesen jeweils 2.000 Baht kassiert haben.

Die meisten Vietnamesen verkauften Blumen oder arbeiteten als Parkwächter. Als Gegenleistung erhielten die Ausländer eine Namenskarte mit der Aufschrift: geschützt durch Wikanda sae Lim oder „Je Jiab“. Der Kopf der Bande, eben Wikanda, ist auf der Flucht....

Der Farang /de/pages/bande-erpresste-von-vietnamesen-schutzgelder#.VAaSOnikIGg.twitter
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 04. September 2014, 07:51:55
Panne der Polizei: http://www.pattayablatt.com/nachrichten/kopflose-leichen-im-meer-rufen-kopfschutteln-hervor-12703#.VDCVdKPZJIA
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 04. September 2014, 08:45:30
Panne der Polizei: http://www.pattayablatt.com/nachrichten/kopflose-leichen-im-meer-rufen-kopfschutteln-hervor-12703#.VDCVdKPZJIA

Ein ganz klarer Fall von Selbstmord durch Selbstenthauptung.
Was es alles hier gibt ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 04. September 2014, 08:48:25
Ja klar, menschliche Köpfe sind besondere Leckerbissen für Fische, da lassen sie sogar den Restkörper dafür in Ruhe  {+

Gehört in die gleiche Kategorie wie die "Houdini-Selbstmörder" seinerzeit, die sich mit auf den Rücken gefesselten Händen die Plastiktüte über den Kopf zogen --C

Die Braunen haben manchmal schon eigenartige Erklärungen  {:}

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 13. September 2014, 19:25:12
Streit mit einer Barfrau sollte man besser aus dem Weg gehen, sonst ergeht es einem wie dem Schotten, der von zwei herbei gerufenen Aufpassern übel zugerichtet wurde. :-X

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1410593026&typecate=06&section=
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 23. September 2014, 03:08:16
Mal wieder Razzia   {--

 Kathoeys auf der Polizeiwache:

(http://i.guim.co.uk/static/w-700/h--/q-95/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2014/9/21/1411333997957/525ddc9c-1e41-4705-abe3-c5cdbdb968b3-1020x675.jpeg)


"Amtsanmassung" eines Farang - Hilfspolizisten ? ???


(http://i.guim.co.uk/static/w-700/h--/q-95/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2014/9/21/1411333677324/303141ca-3a61-4f1d-8c6e-7260908218ab-1020x677.jpeg)




http://www.theguardian.com/society/gallery/2014/sep/22/pattaya-police-target-sex-tourism-in-pictures?CMP=twt_gu
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 23. September 2014, 05:56:37
 ??? solche netten Herren braucht Thailand   {[  zu Hause nichts gelernt, aber hier den grossen ... rausshaengen lassen,  das   {/   mich an.
Scha....  Farang.
Sorry
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 23. September 2014, 06:47:23
Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren. Sicher sind bei diesen Hilfspolizisten etliche >censored< dabei.
Aber oft ist die Wirklichkeit anders und komplizierter, als sie anfänglich ausschaut.

Gruss   Klugscheixxer Achim  :-)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 23. September 2014, 06:52:48
Achim , ich gebe Dir ja Recht, wenn diese netten Herren sich um das Wohl der anderen Farangs kuemmern wuerden.   ???
Hilfe kann ja gut sein, aber sich um Kathoeys  zu  kummern, das ist doch 100 prozentig Thaisache.
Diese Hilfssherifs  sind doch leider nur ...   :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 23. September 2014, 07:00:59
Diese ,natürlich nicht ALLE Wic...er sollen dahingehen wo sie hergekommen sind.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 24. September 2014, 09:33:16
Na ja, soweit ICH informiert bin, bekommen die Hilfs-Organe ausländischer Provenienz das Jahresvisumextension gratis.

Was manch einen wahrscheinlich zusätzlich motiviert, es geht ja immerhin um die gigantische Summe von 1900 Bärten  {+

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Patthama am 24. September 2014, 09:59:29
Ich vermute eher,dass so mancher dieser Zunft,nur deshalb freiwillig diesen fragwuerdigen Job machen,weil sie evtl. gar nicht die finanziellen Mittel haben,fuer eine Jahresverlaengerung .Mit dieser Taetigkeit koennen sie somit die Aufenthaltsverlaengerung, erhalten.Also so aehnlich,wie bei den vielen Englischlehrern aus der ganzen Welt,wo auch die wenigsten  eine Paedagogische Ausbildung hinter sich haben.

Diese sogenannte freiwilligen Polizei gehoert aus meiner Sicht abgeschaft.Die Thaiplizei sollte dafuer mehr mit gut ausgebildeten,und sorgsam ausgewaehlten Dolmetschern zusammen arbeiten,wenn es zu Problemen mit Ausl.Gesetzesbrechern kommt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 24. September 2014, 10:53:00
Aber diese Hipos sind erst die Spitze des Eisbergs!

Hier im Seebad entblöden sich einige Mastdarmakrobaten nicht,
Spitzeldienste und Lockvogel zu machen im Einsatz gegen den grössten Wirtschaftsbereich hier  {[  {;

Ich plädiere für sofortige Ächtung und Ausweisung  C--

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 24. September 2014, 11:37:50
!00 % konform mit den letzten 2 Beiträgen ;} }} {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 05. Oktober 2014, 20:15:35
Ein britischer Rentner wurde von einem jungen Parkwächter in der Soi Buakhao attackiert.

Es steht noch eine "offizielle" Bestätigung aus, ob er nun auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz oder ausserhalb geparkt hatte. Es steht "Aussage gegen Aussage" und die Berichterstattung ist auch etwas wischiwaschi, z.B.:


Er schlug dem Engländer dann mit einem Stock auf dem Arm und hinterliess dabei angeblich beträchtliche Schäden (am Arm)

The attack caused considerable damage to Mr Hayward’s arm.


http://www.bangkokpost.com/news/crime/436032/elderly-brit-assaulted-over-parking-fee
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 06. Oktober 2014, 02:25:27
(http://www.khaosod.co.th/view_resizing_images.php?filename=online/2014/10/14124780751412478433l.jpg&width=260&height=260)

http://www.khaosod.co.th/view_newsonline.php?newsid=TVRReE1qUTNPREEzTlE9PQ%3D%3D&subcatid
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Vulgo am 07. Oktober 2014, 11:29:59
Ich vermute eher,dass so mancher dieser Zunft,nur deshalb freiwillig diesen fragwuerdigen Job machen,weil sie evtl. gar nicht die finanziellen Mittel haben,fuer eine Jahresverlaengerung .Mit dieser Taetigkeit koennen sie somit die Aufenthaltsverlaengerung, erhalten.Also so aehnlich,wie bei den vielen Englischlehrern aus der ganzen Welt,wo auch die wenigsten  eine Paedagogische Ausbildung hinter sich haben.

Diese sogenannte freiwilligen Polizei gehoert aus meiner Sicht abgeschaft.Die Thaiplizei sollte dafuer mehr mit gut ausgebildeten,und sorgsam ausgewaehlten Dolmetschern zusammen arbeiten,wenn es zu Problemen mit Ausl.Gesetzesbrechern kommt.

Da geht es nicht nur um die Verlaengerung des Jahresvisa, die bieten auch die nicht erlaubten Beschaeftigung der Hipos zu tolerieren!

---

Änderung: Kommentar vom Zitat getrennt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 07. Oktober 2014, 11:54:30
Moin @ Vulgo

  Was will uns dein Post mitteilen ??? :o
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Vulgo am 07. Oktober 2014, 13:08:31
Ja was will ich damit sagen! Bezahlung gibts fuer die Hipos ja nicht. Daher wird halt weggeschaut, bei den div Taeigkeiten, die Hipos ausueben. ;}Bringt auch Geld zum Ueberleben ein, ist weit mehr als nur ein gratis Jahresvisa. [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 07. Oktober 2014, 14:05:29
bei den div Taeigkeiten, die Hipos ausueben. ;}Bringt auch Geld zum Ueberleben ein

mach es nicht so spannend, Konkretes ist angesagt ??? {--

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 12. Oktober 2014, 18:19:38
Heftig. >:

Engländer sitzt 12 Monate im Knast, ohne je angeklagt zu sein oder gar ein Gericht gesehen zu haben.
Wenn ein Besucher nicht Anwälte und die Presse eingeschaltet hätte, würde er dort vermutlich immer noch sitzen.

http://www.andrew-drummond.com/2014/10/how-thai-police-frame-suspects-exposed.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 21. Oktober 2014, 14:22:56
Zitat aus Thailand Tip/ Artikel: 29-jähriger Russe tot in seinem Hotelzimmer gefunden

Zitat
Polizeibeamte und Rettungskräfte der Sawang Borriboon Stiftung eilten sofort zum Fundort. ..Die Beamten wollten zunächst die Mitarbeiter des Hotels überprüfen. Das wurde ihnen aber erstaunlicher Weise von den Mitarbeitern nicht erlaubt.Erst nach einer länger andauernden Diskussion bekamen die Beamten die Erlaubnis und konnten endlich mit ihrer Arbeit beginnen.

Bitte welcher mächtigen Person gehört dieses Resort oder ist die Polizei in Patty wirklich so zahnlos ??? ??? ???

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 21. Oktober 2014, 14:43:48
Der Link dazu >>http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/29-jaehriger-russe-tot-in-seinem-hotelzimmer-gefunden/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/29-jaehriger-russe-tot-in-seinem-hotelzimmer-gefunden/)<<
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 12. November 2014, 15:33:51
Ein offenbar verwirrter Ausländer bedrohte gestern nachts Kunden in  einer von Pattayas Mc Doof - Filialen Kunden mit einem Messer:


'Crazed Foreigner' Attacks Pattaya McDonald's Store


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1415772731
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 18. November 2014, 10:47:31
Oben ohne und High am Strand

http://www.pattayapeople.com/Crime-News/TOPLESS-AND-HIGH-ON-PATTAYA-BEACH_1711201408 (http://www.pattayapeople.com/Crime-News/TOPLESS-AND-HIGH-ON-PATTAYA-BEACH_1711201408)

Gemäss anderen Quellen (WB) warteten die Journalisten vergebens auf dem Polizeiposten.
Weder die Russinnen noch die Polizisten seien dort eingetroffen.  :-* ;] C--

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 25. November 2014, 19:39:48
Neues von @Sharky  C-- }}

https://www.youtube.com/watch?v=pBUj-wT7CkE&feature=youtu.be
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 25. November 2014, 20:13:34
Neues von @Sharky

Gut und laut brüllen tut er ja, er darf nicht leiser werden, wenn das Interesse nachlässt, ist er "suizidgefährdet" >:
Seine Erklärungen klingen irgendwie plausibel.
Ich bezweifle, dass er seine Habe zurückbekommt, aber vielleicht bewegt er doch was.
Mutig ist er auf jeden Fall ;}
lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tommi am 25. November 2014, 21:14:46
Seit ich nun die Stelle bei 10.33 gesehen habe, bin ich ein Fan von ihm. :-*

@Suksabai, das ist allgemein wohl so, wenn man sich selbst insziniert.
Schön dumm, wer sich dann unplausibel oder unglaubwürdig präsentiert.
Wir waren alle nicht dabei - ich würde sonst gern auf seiner Seite stehen.

Was auf jeden Fall nicht schadet ... das Grundproblem wird "bearbeitet"!

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 26. November 2014, 00:11:22
@Tommi

Was du natürlich als nicht im Seebad Ansässiger nicht weisst:
hier ist "Soi 9", die Polizeistation in Zentralpattaya, ein Synonym für korrupte und gesetzesbrechende Polizisten.
Das macht den Sharky um einiges glaubwürdiger.

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 26. November 2014, 09:43:48

Was auf jeden Fall nicht schadet ... das Grundproblem wird "bearbeitet"!


 {*

So sehe ich das auch.

@Tommi

 , die Polizeistation in Zentralpattaya, ein Synonym für korrupte und gesetzesbrechende Polizisten.


 {*

Auch das trifft zu !

Rechts um die Ecke der POLIZEI-STATION sieht man den 1. Beweis :
hunderte von illegal parkierten Miet-Motobikes  ;D



Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. November 2014, 09:52:31
(http://www.pattayablatt.com/032/pictures/n1_032.jpg)

Zitat
Rechts um die Ecke der POLIZEI-STATION sieht man den 1. Beweis :
hunderte von illegal parkierten Miet-Motobikes

(http://www.pattayablatt.com/248/pictures/n9-Motorraeder-zum-Vermiete.jpg)

Dieses Problem kriegen sie einfach nicht in den Griff ::: dafür

(http://up.picr.de/14489730nv.jpg)

wurde dann noch extra die Beach Rd. um eine Spur erweitert

damit die da weiter parken können  {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 26. November 2014, 09:58:58
@Alex und joggi

Zitat
Rechts um die Ecke der POLIZEI-STATION hunderte von illegal parkierten Miet-Motobikes

Na ja, so haben sie ihr Eigentum unter Beobachtung (Tatsache!!!) C--

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 26. November 2014, 10:45:54
Ja sicher, Du hast recht.

Es gibt in PATTAYA SUPER - COP's, ich nenne "6 - Stern - Polizisten"

- Polizeidienst  :)

- Besitzer von Taxi(s)  8)

- Motobike-Vermieter  C--

- Beer-Bar-Owner  [-]

- Schutzgeld-Eintreiber  ;]

- Geldverleiher  }}

Einfach genial. . {* {+ {* {+ {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tommi am 26. November 2014, 10:55:33
Ich glaube das alles, auch wenn es anderenorts etwas weniger schlimm zu sein scheint.

Ich denke nur Folgendes: "Wer dreimal lügt" kann es ja allein nicht sein. Sonst wäre
es bei diesem Ruf leicht einfach zu behaupten, man habe mir Gold und Geld gestohlen.
Jeder wird mir das glauben, weil die ja sowieso böse Polizisten sind. Da sträubt sich mein
Rechtsempfinden. Wenn der Mörder "immer der Gärtner" gewesen sein soll, also quasi
aus Prinzip, kann ich selber ein Mörder sein ... was soll mir denn dann noch geschehen?

Als Farang und Privatperson hoffe ich, dass der Junge Recht hat und zum Ziel kommt.
Aber "blind" Partei zu ergreifen fällt mir trotzdem nicht sooooo ganz leicht...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Daeng am 03. Dezember 2014, 03:30:42
Tatsache ist, dass Sharky Geld und Gold hat. Tatsache ist aber auch, dass man keinem Beamten in Pattaya trauen kann, ob er was zu sagen hat oder nicht. Und Tatsache ist auch, dass alle wollen was S., hat oder vielleicht jetzt gehabt hatte...-
S. ist keine dunklere Figur, als die Figuren in Uniform. Das ist auch tatsache-.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. Dezember 2014, 13:33:02
Bei einer Verfolgungsjagd von Handtaschen-Dieben haben Polizisten von der Waffe Gebrauch gemacht, und einer unbeteiligten, russischen Touristin aus Versehen ins Bein geschossen. {+  --C

http://www.bangkokpost.com/news/general/449751/russian-tourist-injured-by-stray-bullet-in-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 14. Dezember 2014, 16:45:09
Bei einer Verfolgungsjagd von Handtaschen-Dieben haben Polizisten von der Waffe Gebrauch gemacht, und einer unbeteiligten, russischen Touristin aus Versehen ins Bein geschossen. {+  --C


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/verirrte-polizeikugel-trifft-eine-russische-touristin/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/verirrte-polizeikugel-trifft-eine-russische-touristin/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 18. Dezember 2014, 18:35:26
Kurzmeldung aus Chonburi: Ein Deutscher und seine thail. Freundin wurden niedergeschossenen von einem eifersüchtigen Exfreund der Dame, und sind schwerverletzt.

Der Täter, ein Beamter der Stadtverwaltung, wurde offensichtlich von der Polizei bei einem Schußwechsel getötet.

http://www.thailandnews.co/2014/12/german-thai-woman-shot-by-jealous-chonburi-official/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 18. Dezember 2014, 18:38:57
Kurzmeldung aus Chonburi: Ein Deutscher und seine thail. Freundin wurden niedergeschossenen von einem eifersüchtigen Exfreund der Dame, und sind schwerverletzt.

Der Täter, ein Beamter der Stadtverwaltung, wurde offensichtlich von der Polizei bei einem Schußwechsel getötet.

http://www.thailandnews.co/2014/12/german-thai-woman-shot-by-jealous-chonburi-official/
Wäre nicht ein Deutscher involviert, wär´s eigentlich keine Meldung wert gewesen. :(
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 18. Dezember 2014, 18:56:27
Richtiger wäre wenn ein eifersüchtiger Thai einen anderen Thai niederschießt wäre es kaum eine Meldung wert, wenn ein Farang zu Schaden kommt, sollte man schon darüber berichten.

Auch wenn es nur dazu dienen kann Besucher zu sensibilisieren, besonders zu Beziehungen mit Damen die da evt. noch einen Thai-Lover haben. ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 07. Januar 2015, 09:34:00
Pakistanischer Terrorist  in Pattaya festgenommen.
Er wird feur den Mord an 18 Menschen verantwortlich gemacht, darunter ein Minister.
Der Farang /de/pages/pakistanischer-terrorist-festgenommen
Quelle:www.der-farang.com
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 14. Januar 2015, 14:58:50
Bewaffneter Raubüberfall auf einen Reisebus in Pattaya

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/bewaffneter-raubueberfall-auf-einen-reisebus-in-pattaya/
Titel: Tourist in einer Bierbar bewußtlos geprügelt Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 20. Januar 2015, 18:43:43
Ein Tourist wurde in einer Bierbar bewußtlos geprügelt, und schwer verletzt

Weil er nur angedeutet hat, das er auf der gegenüberliegenden Straßenseite von einem Geldautomat noch rasch Cash abheben will, um den Rest einer läppischen 1300,- Baht Rechnung zu bezahlen... >:

http://www.bangkokpost.com/news/crime/458442/tourist-beaten-unconscious-in-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 21. Januar 2015, 06:56:28
Als Ergänzung noch einen Beitrag aus You Tube zu Reiners Beitrag

      https://www.youtube.com/watch?v=nKnwLvPcMbI (https://www.youtube.com/watch?v=nKnwLvPcMbI)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 21. Januar 2015, 12:56:09
Produziert ein Deutscher in Pattaya illegale Spielautomaten?

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/produziert-ein-deutscher-in-pattaya-illegale-spielautomaten/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2015, 15:29:21
Der rasante Anstieg von Verbrechen über die letzten Tage hat eine "Generalmobilmachung" zur Folge: Die Polizei reagiert mit mehr Präsenz und Razzien.

Die Banglamung area der Chonburi Provinz ist eine offizielle Umschreibung für das Seebad.


Chonburi Police Respond To Surge of Crimes


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1422600674&typecate=06&section
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: fidelio am 30. Januar 2015, 17:04:35
Der Tip berichtet, dass ein schwedischer Tourist von
einem Ladyboy um 5000 Dollar usw. erleichtert wurde.
Das passierte bei einer freundlichen Umarmung.

Aber bitte um Verstaendnis: Wenn jemand so ein fester
Trottel ist, mit soviel Geld herumzuspazieren, haelt sich
mein Mitleid mit dem  Schweden in sehr engen Grenzen.
fidelio
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 31. Januar 2015, 03:24:05
Der Fall der Kuwaitis, die auf der Go Cart Bahn von den Angestellten verprügelt wurden:


20 Pattaya Go-Cart Staff Attack Kuwaiti Tourists


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1422508967&section=12&typecate=06
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 31. Januar 2015, 10:00:22
@namtok

Das nenne ich Fremdenverkehrswerbung (aus dem von dir erwähnten Artikel):

Zitat
Pattaya, a resort town east of Bangkok, is known for its raucous nightlife and high rate of crimes against foreigners.

Gut gemacht, Khaosod  {[ {[ --C

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 31. Januar 2015, 13:31:30
Zur Abwechslung hift ein Blick in unsere Nachrichtenabteilung.

Da sind Artikel über grössere und kleinere "Vorkommnisse" im Seebad klar in der Mehrheit  :-)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 31. Januar 2015, 16:29:04
@namtok

jetzt hast du mich falsch verstanden. Dass die Kriminalitätsrate in Patty sehr hoch ist, wollte ich auch gar nicht bestreiten.

Mich hat die Formulierung des Khaosod fasziniert, nicht sehr patriotisch, wird ja vielleicht, weil auch in englisch, im Ausland und somit von potenziellen Urlaubern gelesen  {+

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 31. Januar 2015, 16:53:15
über ähnliche Formulierungen bin ich aber auch schon in der Bangkok Post gestolpert
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 01. Februar 2015, 09:19:03
In thailändischen Internetforen häufen sich die Berichte über eine neue Art von Raubüberfällen.

Vorwiegend in den Abendstunden soll es in Ostpattaya zu nachfolgendem Vorfall gekommen sein: Eine junge Frau lag um Hilfe flehend mit ihrem Motorrad auf der Straße. Beherzte Mopedfahrer, die anhielten, um der vorgegeben verletzten Frau Erste Hilfe zu leisten, wurden dann von einer Horde Jugendlicher angegriffen und ausgeraubt.

Der Farang /de/pages/raubueberfall-bei-inszeniertem-unfall?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 06. Februar 2015, 13:39:21
Ein mit internationalen Haftbefehlen gesuchter, paedophiler Norweger wurde in Pattaya verhaftet.

http://www.pattayamail.com/localnews/accused-norwegian-pedophile-arrested-in-pattaya-44720
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2015, 16:05:54
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/auslaender-wegen-bewaffneten-raubueberfall-auf-eine-wechselstube-in-pattaya-gesucht/

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 14. Februar 2015, 10:49:58
Zitat
Der Dieb wurde von den Beamten auf das Polizeirevier gebracht und wird wohl in Kürze wieder im Gefängnis landen.
So wie der Einbrecher ausschaut, sind die Ueberwaeltiger nicht gerade zimperlich mit dem umgegangen  ;}

Das sollte auch in DACH so gehandhabt werden!

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/gerade-erst-aus-dem-gefaengnis-entlassen-und-schon-wieder-verhaftet/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/gerade-erst-aus-dem-gefaengnis-entlassen-und-schon-wieder-verhaftet/)

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Daeng am 17. Februar 2015, 02:24:08
"Das sollte auch in DACH so gehandhabt werden".
Kann man das so pauschalieren?  Dann sind wir dabei unsere Grundrechte aufzugeben.
Franzi, das befuerwortetst du?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 17. Februar 2015, 07:00:46
Welche Grundrechte hat denn ein Einbrecher mit einem Messer in der Hand, der von couragierten Personen unter Lebensgefahr ueberwaeltigt wurde, in deinem Land?

In Oesterreich gibt es im Stgb. jedenfalls keinen Paragraphen, der explizit festhaelt, dass nach Paragraph xx Absatz xx Ziffer xx einem Einbrecher mit einem Messer in der Hand, der von couragierten Personen unter Lebensgefahr ueberwaeltigt wurde, als kleines Andenken nicht die Fresse poliert werden darf. Noch dazu, nachdem er vorher schon 2 Menschen verletzt hat.

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. Februar 2015, 07:30:58
Liegt keine Notwehrsituation vor greift das Gebot der Verhältnismäßigkeit.

So darf man z.B. auf einem flüchtenden Einbrecher nicht schießen. Hat man ihn gestellt, darf man ihn nicht vertrümmen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 17. Februar 2015, 08:05:34
"Notwehrueberschreitung" gibt es auch in A. Wobei dieses Gesetz in der Praxis so gehandhabt wird, dass man sich vorher fast umbringen lassen muss, bevor man sich wehren darf.

Wenn ein ueberwaeltigter Einbrecher dabei ein paar Verletzungen davongetragen hat, wuerde ich dir, wenn du einer der Ueberwaeltiger waerst, zutrauen, wie du Unschuldslamm und dich natuerlich streng auf die herrschende Gesetzeslage achtend das Zustandekommen der Verletzungen des Einbrechers vollkommen plausibel erklaeren wuerdest  ;)

Dass in DACH Lynchjustiz verboten ist, ist ja klar, aber Kleinigkeiten deichseln kann man immer.

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 17. Februar 2015, 08:55:39
 ;) Eigentlich  hatten wir so ein Thema schon mal vor langer Zeit,  wie behandelt man Einbrecher ?
Ich denke, nachdem man festgestellt hat , dass eine Person sich im Haus befindet, die hierher nicht gehoert  und   etwas aus der Wohnung mitnehmen will, freundlich begruessen sollte.
Etwas Kaffe anbieten, Kuchen  und Gebaeck servieren  und fragen , was er denn gerne moechte.
Will diese Person Bares,  so kann man seine Geldboerse zuecken  und  den Inhalt mit einem Wei uebergeben.
Sollte es sich um einen festen Gegenstand handeln, koennte man seine Hilfe anbieten und fragen ob man beim Ausraeumen behilflich sein kann.
Das erspart viel Aerger, es werden nur die Gegenstaende uebergeben, die er auch gebrauchen kann  und ganz wichtig, es wird nicht zerteppert  :]
Somit , auf ein freundliches  Zusammenwirken  [-]
Der Einbrecher wird das in netter Erinnerung haben und jedes Jahr mal einen Besuch abstatten  }}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. Februar 2015, 09:03:33
In Thailand ist das ganz einfach geregelt. Du darfst auf einen Einbrecher schießen, musst ihn aber auf seiner Vorderseite treffen.

Eine vorherige Prüfungspflicht, ob der MannIn in einem anderen Kulturkreis aufgewachsen ist oder ob er sozial oder bildungsmäßig benachteiligt ist, besteht in Thailand nicht.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 17. Februar 2015, 11:25:44
In Thailand ist das ganz einfach geregelt. Du darfst auf einen Einbrecher schießen, musst ihn aber auf seiner Vorderseite treffen.

Ein mir gut bekannter Polizist riet mir mal, WENN du schiesst, achte darauf, dass die Leiche innerhalb des Zauns landet und "dass deine Mia schoss", dann kann dir fast nix passieren und ihr auch nix.

 C--

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 17. Februar 2015, 11:34:09
Guter Tip, nun zum praktischen Teil:
Eine Frau mit Pistole in der Nacht, trifft so viel wie eine Eule am Tag, nicht's  :D :D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 17. Februar 2015, 12:01:50
@dolaeh

Na dann wünsch ich dir viel Spass mit der Mia eines Freundes.

Die schiesst dir mit ihrer Glock 17 den Moskito von der Nase, geht allerdings auch wöchentlich auf die Shooting Ranch. ;)

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 17. Februar 2015, 14:41:57
Guter Tip, nun zum praktischen Teil:
Eine Frau mit Pistole in der Nacht, trifft so viel wie eine Eule am Tag, nicht's  :D :D

Ich waere skeptisch:   hoffentlich schiesst sie im Falle eines Falles auf den richtigen.   C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 17. Februar 2015, 14:51:43
 :]  I not  make something,  no no,  I take the revolver  and my Hands shakes so much , I not know , suddenly  it makes  bum   and one man fell down ]-[

Madam, this was your Husband  ???  
Oh sorry,  next time I take care better  :]

So kanns enden  [-]
malakor  {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 18. Februar 2015, 12:12:18
@ Suksabei
Du vergisst den Druck  ;) Druck veraendert einen Menschen total. Das mit der Ranch glaube ich dir  :)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 21. Februar 2015, 10:16:31
Ein in Deutschland gesuchter Holländer wurde von der Polizei in einem Club an der Soi 15 in Jomtien festgenommen.

Der Farang /de/pages/in-deutschland-gesuchter-hollaender-geschnappt?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 21. Februar 2015, 12:19:44
Ein in Deutschland gesuchter Holländer wurde von der Polizei in einem Club an der Soi 15 in Jomtien festgenommen.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/in-deutschland-gesuchter-drogendealer-am-strand-von-jomtien-verhaftet/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/in-deutschland-gesuchter-drogendealer-am-strand-von-jomtien-verhaftet/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 24. Februar 2015, 15:09:19
Den Arthur der sich angeblich selber erschossen hat kenne ich persönlich

und auch seine junge Thaifreundin ... sie waren Stammgäste beim Joerg .

Noch am letzten Samstag haben wir uns in der Schmakerlstuben getroffen .

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/deutscher-schiesst-sich-in-seinem-luxus-haus-angeblich-selber-in-den-kopf/

Auch die Sache mit den Führerscheinen ist rätselhaft , denn Arthur`s

aktueller Fuhrpark umfasste Luxus Fahrzeuge im Wert weit über 100 MIO THB.

Der fuhr abwechselnd mit Ferrari , Porsche Cayenne oder seiner neuen DAIMLER

Limo vor , hat noch auf der Burapa Fete , den Guns and Roses Ableger unter Vertrag

in seiner für 100.000 THB für 2 Tage angemieteten Lokalität ! Auch hatte Arthur

enge Verbindungen zum Königshaus . Ein 40 jähriger mit soviel Bargeld , da kommen

einem schon Gedanken , die einesteils wohl kaum vom Verkauf lächerlich gefälschter

Thai -Fuehererscheine herrühren können ... und wenn man in eine andere Richtung

denkt und seine liebenswert lustige Art kennt ... können Mafia und Selbstmord in

Thailand enge Verwandte sein ! How ever ... Arthur RUHE IN FRIEDEN !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Vimana am 24. Februar 2015, 16:21:58
Diese Fälschung ist ein Führerschein wie es sie vor 20 Jahren gab.
Meine Frau hat selber noch so einen, er ist sogar noch gültig.
Was garnicht passt, ist das aktuelle Datum 2554 bis 2559.
Jeder Polizist mit etwas Gehirn im Kopf ( ;)) sieht sofort dass etwas nicht stimmt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya: Arthur W.G.
Beitrag von: aod am 24. Februar 2015, 18:01:32
http://www.manager.co.th/asp-bin/ShowImageM.aspx?ID=%2fImages%2f558000002255201.JPEG&Width=640&Height=426

Die Pistole liegt ziemlich weit weg , kann aber auch durch die Ersthelfer bewegt worden sein  ???

vielleicht hat aber Vimana Recht:  Jeder Polizist mit etwas Gehirn im Kopf ( Wink) sieht sofort dass etwas nicht stimmt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 25. Februar 2015, 06:33:56
Wenn sich ein Rechts Händer im Affekt in die linke Schläfe schießen würde ,

würde bei einem Deutschen Kriminal- Beamten jedenfalls das Denken einsetzen !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 25. Februar 2015, 19:00:54
Die Gespräche über Arthur im Bekanntenkreis waren heute sehr aufschlussreich !

Nun wird das Umfeld von Arthur langsam sichtbar . Sein Onkel

ist persönlich mit dem König befreundet . Der Sohn des Sekretärs

des Königs ist mit Arthur befreundet ! Der Onkel ist auf dem Weg

nach Pattaya ! Der Chef der FDI ist mit Arthur befreundet und findet

es ist notwendig Arthurs Tod richtig und ohne Zweifel aufzuklären !

Mit Ihm kommt ein Polizei General , der im Rang höher steht als der

Polizei Chef von Pattaya und ein General der Prayuth nahe steht !

Wir waren uns alle einig , das die Pistole eigentlich nicht zu Arthur passt !

Er hätte sich nie so eine Straßen Pistole für 3.000 THB zugelegt , die

einschuessig war.  Bei Arthur hätte die neuste Glock gepasst ! Die Freundin

erzählt mittlerweile die 18. te falsche Geschichte . Alle wundern sich über

ne Thai , die mit 22 Jahren so einen Kopfschuss Reaktionslos weg steckt

und total abgebrüht in dem Bett schläft , indem Arthur 24 h vorher gestorben ist  !

Die Anwesenheit eines Russen und eines Deutschen im Haus ist auch noch

 ungeklärt ! Der Chef aller Thai Einfuhren ( FDI ) wird sich persönlich der

Aufklärung widmen ! Der Schweizer der Arthur rein gelegt hatte mit den

Führerscheinen wurde des Landes verwiesen und bei einer versuchten

Einreise vor zwei Jahren erneut  Black gelistet nicht ins Land gelassen !

Das die Pattaya Mail und das Pattaya Blatt auf diese alte Geschichte mit

Link auf ihre unzutreffende Berichterstattung zurück greifen spricht

eine eigene Sprache über diese Schund Publikationen !

Arthur wurde ne Nacht durch Pattaya gekarrt , man wollte von ihm 2 Mio THB

erpressen , auch bei 200.000 THB ist er nicht schwach geworden ! Er wurde nie

wie PTY Mail und die Wichs Publikation  Pattaya Blatt seine Leser weismachen

möchte wegen Fälschung von Thai FS angeklagt noch je verurteilt ! Ein Verfahren

in der Sache wurde nie geführt , er wurde nie verurteilt ! Arthur war Weltmeister in

irgendeiner japanischen Kampfsport Art und total fit . Er hat nie Alkohol getrunken !

Wir alle die ihn kannten sind gespannt ob diese Angelegenheit je Restlos  aufgeklärt wird .


Alex, bitte NICHT alles in Fett!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 25. Februar 2015, 21:26:41
Wer hat hier "Steintisch" geflüstert????
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. Februar 2015, 07:07:56
Ja Hans Muff , Leute wie Du mit ihren Andeutungen

und sonst nichts bei zu tragen haben es nötig gelle ?

Sie sorgen dafür das hier Informationen , die btw. nicht

von einem Steintisch stammen , sondern von dem Augenzeuge

der Arthur nach dem Schuß noch lebend auf dem Bett in eine

stabile Seitenlage brachte und die Rettung verständigte hier nicht

mehr gepostet werden . Somit tut es mir leid für die Interessierten hier

da könnt ihr Euch bei dem muffigen Hans Muffti bedanken ! Solche

Andeutungs Poster finden das vll. witzig , sorry darüber kann ich nicht lachen !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 26. Februar 2015, 08:36:43
Somit tut es mir leid für die Interessierten hier
da könnt ihr Euch bei dem muffigen Hans Muffti bedanken !

Alex, seit wann läßt du dich so von einem Einzelnen beeinflußen?
Ist doch sonst nicht deine Art!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 26. Februar 2015, 08:43:23
Alex, halte uns bitte auch weiterhin auf dem Laufenden.
Der angebliche Selbstmord stinkt natürlich mächtig...bin gespannt was weitere Ermittlungen ergeben.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 26. Februar 2015, 08:50:25
Wenn man viele Zeilen haben will,

so schreibt man sie nur halbvoll.

Das erinnert mich immer an den verstorbenen thaiman,

aber der hatte, wie sich spaeter herausstellte, einen Grund dafuer.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. Februar 2015, 13:35:15
Zitat
Alex, seit wann läßt du dich so von einem Einzelnen beeinflußen?

Richtig ... auch mehrere schaffen das nicht Uwe

Zitat
Alex, halte uns bitte auch weiterhin auf dem Laufenden.

Natürlich Rainer mach ich das ... zum Beispiel sehr interessant ,

nachdem der Deutsche ( sein Name ist mir bekannt , lasse ich aber hier außen vor )

die Rettung über den Nachbarn alarmierte und er sich weiter um den blutenden

Arthur kümmerte , traf die schnelle Truppe der Presse noch vor der Polizei und dem

Rettungsteam ein , hat Bilder zum abwinken geschoßen ( mal sehen was davon noch auftaucht )

https://www.youtube.com/watch?v=QNyCIuo_GmM

und hat den ganzen Raum des Geschehens so kontaminiert , das es auch Deutschen Polizisten

schwerfallen würde hier noch brauchbare Spuren zu finden . Derweil ist Arthur in der Gerichtsmedizin

in Bangkok . Wir werden abwarten wie " Auswärtige hochrangige Thais " hier mit Erklärungen der

örtlichen Polizei sich zu -frieden geben , oder wie versprochen fuer eine Zweifelsfreie Aufklärung sorgen .

Zitat
Wenn man viele Zeilen haben will,so schreibt man sie nur halbvoll.

Das kannste ja so handhaben , mich kannst Du jedenfalls damit nicht gemeint haben ,

denn in der Regel lege ich Wert darauf Zeilen mit INHALT und nicht nur mit Gelaber zu füllen.







Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 26. Februar 2015, 13:59:22
Im Video wird das Opfer als "Weinimporteur" bezeichnet. Ein genauerer Blick lohnt sich auch auf die  abgegriffene Billigpistole am Ende des Clips.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. Februar 2015, 14:09:39
Richtig und er war ebenfalls Miteigentümer an einer Kommunikations Fa. ,

hat sich auf vielen anderen Felder wie Pad Beschaffung betätigt .

WILHELM Grudda  Import und Vertrieb Vodka (Winterpalast VODKA)

 und auch  Mitgesellschafter der Handy-Marke Alcatel Smartp

http://www.thairath.co.th/content/482974

Auf seiner Wein Einkaufsliste standen Flaschen zum Einzelpreis von

mehr als die meisten hier in ihrem Leben an Wein konsumieren konnten .

Die Pistole , Namtok , darauf bin ich auch schon eingegangen ... ein

einschuessiger Eigenbau , wie die Thai Strassen-Gangs sie mangels

Mittel verwenden , so eine Waffe passt so ganz und gar nicht zu Arthurs

bisherigen Lebenswandel .
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 26. Februar 2015, 14:49:01
Wie schoen, dass es youtube gibt.                                                         Frueher hiess es :   BILD war dabei.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: otisklaus am 26. Februar 2015, 15:19:09
Frueher hiess es :   BILD war dabei.

...und sprach mit der Leiche als sie noch warm war  :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: vicko am 26. Februar 2015, 16:21:29

da könnt ihr Euch bei dem muffigen Hans Muffti bedanken !

Oh Schade... :'(, müssen wir nun alle den @Hans Muff verkloppen ?  {{
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 26. Februar 2015, 16:28:47
Ja Hans Muff , Leute wie Du mit ihren Andeutungen

und sonst nichts bei zu tragen haben es nötig gelle ?

Ich hab mal überhaupt nichts nötig.
Vor allem nicht, mich mit Geschichten vom Hörensagen wichtig zu machen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. Februar 2015, 16:30:29
Wollt ihr letzten 3 wie Hans Muff hier nur zupfen ,

oder kommt auch was substantielles zum Thema hier  {[

Wisst ihr ich finde , wenn man nix zum Thema beitragen

 kann {:}, könnte man auch mal seine Flossen still halten !

Vielleicht eröffnet die Foren Leitung mal einem Brabbel Thread

wo ihr Euch ungestört aus sabbern könnt um den Drang nach

Gehör und Aufmerksamkeit der Euch treibt zu stillen !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. Februar 2015, 16:39:25
Weil`s gerade so schön hier her passt

(http://666kb.com/i/cwg8h95gsm12xogu1.gif)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Take off am 26. Februar 2015, 16:43:41
Keine ahnung was hier einige an ALEX seiner Berichterstattung rummäckeln .
Seid froh über eine solche hintergründige Berichterstattung.
Aus oder von den Medien erfährt man sowas nicht !
Wieso wird hier so rum gezickt ??

Take off
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 26. Februar 2015, 16:45:42
Wollt ihr letzten 3 wie Hans Muff hier nur zupfen ,

oder kommt auch was substantielles zum Thema hier  {[

Wisst ihr ich finde , wenn man nix zum Thema beitragen

 kann {:}, könnte man auch mal seine Flossen still halten !

Vielleicht eröffnet die Foren Leitung mal einem Brabbel Thread

wo ihr Euch ungestört aus sabbern könnt um den Drang nach

Gehör der Euch treibt zu stillen !
@ Alex, es scheint deine Stärke zu sein, statt sachlicher Argumentation persönliche Angriffe zu fahren. :(
Damit die Sache nicht völlig aus dem Ruder läuft, lies doch bitte nochmal deine beiden Beiträge zu Arthur, und schau dann mal, was an belastbarem Material übrig bleibt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 26. Februar 2015, 16:46:23
Keine ahnung was hier einige an ALEX seiner Berichterstattung rummäckeln .
Seid froh über eine solche hintergründige Berichterstattung.


 {* ;}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: vicko am 26. Februar 2015, 16:59:22
Aus oder von den Medien erfährt man sowas nicht !

Stimmt...! :-)
Aus den Verschwörungsmedien vernimmt man da nur Lügen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 02. März 2015, 12:42:48
Wie krank muss (Mann) sein, um auf so eine Idee zu kommen?


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/tochter-erschossen-um-freie-bahn-bei-der-mutter-zu-haben/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/tochter-erschossen-um-freie-bahn-bei-der-mutter-zu-haben/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 02. März 2015, 15:39:47
Polizei versucht einem Pattaya-Reporter bei einer Verkehrskontrolle Drogen unterzuschieben

Zitat
Ein in Pattaya bekannter Reporter wurde Samstagnacht bei einer Verkehrskontrolle in eine Drogengeschichte verwickelt. Ein freiwilliger Helfer der Polizei hatte behauptet, dass er vor der Kontrolle ein Päckchen mit Drogen fallen gelassen habe.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/polizei-versucht-einem-pattaya-reporter-bei-einer-verkehrskontrolle-drogen-unterzuschieben/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/polizei-versucht-einem-pattaya-reporter-bei-einer-verkehrskontrolle-drogen-unterzuschieben/)

Wieso werden bei mir spontan Erinnerungen an die Causa Sharky wach :-)

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: tobi_67 am 02. März 2015, 18:10:31
Polizei versucht einem Pattaya-Reporter bei einer Verkehrskontrolle Drogen unterzuschieben

Zitat
Ein in Pattaya bekannter Reporter wurde Samstagnacht bei einer Verkehrskontrolle in eine Drogengeschichte verwickelt. Ein freiwilliger Helfer der Polizei hatte behauptet, dass er vor der Kontrolle ein Päckchen mit Drogen fallen gelassen habe.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/polizei-versucht-einem-pattaya-reporter-bei-einer-verkehrskontrolle-drogen-unterzuschieben/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/polizei-versucht-einem-pattaya-reporter-bei-einer-verkehrskontrolle-drogen-unterzuschieben/)

Wieso werden bei mir spontan Erinnerungen an die Causa Sharky wach :-)

lg

Also das ist schon ein starkes Stück!
Normalerweise bist du denen total ausgeliefert!
Sehr beängstigend dieses Vorstellung!

Bin gespannt, ob und wie die Polizei jetzt dagegen angeht.
Gut das so etwas an die Öffentlichkeit kam!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 03. März 2015, 11:37:36
Der angebliche "Drogenfinder" war kein Polizist sondern ein freiwilliger Helfer,
der sich nur um die beschlagnahmten Motorräder kümmern sollte.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/reporter-trifft-polizeipraesident-nachdem-man-versucht-hatte-ihm-drogen-unter-zu-jubeln/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/reporter-trifft-polizeipraesident-nachdem-man-versucht-hatte-ihm-drogen-unter-zu-jubeln/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 06. März 2015, 22:27:41

Barbesitzer weigert sich seinen Laden zu schließen und greift die Polizei an


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/barbesitzer-weigert-sich-seinen-laden-zu-schliessen-und-greift-die-polizei-an/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/barbesitzer-weigert-sich-seinen-laden-zu-schliessen-und-greift-die-polizei-an/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 06. März 2015, 22:28:24

Barbesitzerin in Pattaya unter Anwendung des Kriegsrechts verhaftet




http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/barbesitzerin-in-pattaya-unter-anwendung-des-kriegsrechts-verhaftet/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/barbesitzerin-in-pattaya-unter-anwendung-des-kriegsrechts-verhaftet/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 15. März 2015, 10:52:55
Betrunkener Holländer greift einen Polizeibeamten an.

Video ab 1:50: Nachdem der Mann verhaftet und in Handschellen auf dem Pickup liegt,
"kümmert" sich (vermutlich ein Zivilbeamter) um den wehrlosen Mann.


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/betrunkener-hollaender-greift-einen-polizeibeamten-in-pattaya-an/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/betrunkener-hollaender-greift-einen-polizeibeamten-in-pattaya-an/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: oli am 15. März 2015, 11:39:44
Das war kein Zivibulle sondern der Mann der Lokalbesitzerin der vorher als das Video noch nicht lief mächtig vom "Holland"  auf die Mütze bekommen hat.

Ferndiagnostikergruss Oli 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 15. März 2015, 15:19:26
Das war kein Zivibulle sondern der Mann der Lokalbesitzerin
Ferndiagnostikergruss Oli 

Danke für die Ferndiagnose
pedder
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 15. März 2015, 17:38:28
Das war kein Zivibulle sondern der Mann der Lokalbesitzerin der vorher als das Video noch nicht lief mächtig vom "Holland"  auf die Mütze bekommen hat.

Ferndiagnostikergruss Oli 
Hat der "Holland" aber locker weggesteckt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 16. März 2015, 15:57:01
Der Holländer ist ein Däne
und hat schon vorher in einem Hotel randaliert.


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/nachtrag-zum-angriff-eines-angeblichen-hollaenders-auf-einen-polizeibeamten/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/nachtrag-zum-angriff-eines-angeblichen-hollaenders-auf-einen-polizeibeamten/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 16. März 2015, 15:58:13

Ein Burmese hatte es nach einen Überholmanöver gewagt, zu hupen

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/hupen-in-pattaya-kann-gefaehrlich-werden/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/hupen-in-pattaya-kann-gefaehrlich-werden/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 16. März 2015, 16:00:14
Eine polnische Frau möchte nicht, dass sich ihr Mann mit einem Ladyboy unterhält.

Nicht zum ersten Mal benutzt ein Ladyboy seine High-Heels als gefährliche Waffe


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/polnische-frau-bei-kampf-mit-transsexuellen-schwer-verletzt/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/polnische-frau-bei-kampf-mit-transsexuellen-schwer-verletzt/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 17. März 2015, 14:43:18
Die Gespräche über Arthur im Bekanntenkreis waren heute sehr aufschlussreich !

Nun wird das Umfeld von Arthur langsam sichtbar . Sein Onkel

ist persönlich mit dem König befreundet . Der Sohn des Sekretärs

des Königs ist mit Arthur befreundet ! Der Onkel ist auf dem Weg

nach Pattaya ! Der Chef der FDI ist mit Arthur befreundet und findet

es ist notwendig Arthurs Tod richtig und ohne Zweifel aufzuklären !

Mit Ihm kommt ein Polizei General , der im Rang höher steht als der

Polizei Chef von Pattaya und ein General der Prayuth nahe steht !

.
.
Gibt es in diesem Fall was Neues ?
 
???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 17. März 2015, 14:48:29
Die Gespräche über Arthur im Bekanntenkreis waren heute sehr aufschlussreich !

.
.
Gibt es in diesem Fall was Neues ?
 
???
Nee, da gibt es ne Nachrichtensperre  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 17. März 2015, 15:38:25
Echt ?

Von wem ?

Aus welchem Grund ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 17. März 2015, 15:40:28
Zitat
Ich hab mal überhaupt nichts nötig.
Vor allem nicht, mich mit Geschichten vom Hörensagen wichtig zu machen.

Natürlich gibt es neue Entwicklungen im Fall Arthur , aber wie der schwatte Mann
richtig bemerkte eine nun hier wirksame Selbstbeschränkung !

Hans Muff , Du GEVADDER aller Zweizeiler , ich empfehle Dir Dich bei der zuständigen
Staatsanwaltschaft schlau zu machen ...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 17. März 2015, 16:01:54
Zitat
Ich hab mal überhaupt nichts nötig.
Vor allem nicht, mich mit Geschichten vom Hörensagen wichtig zu machen.

Natürlich gibt es neue Entwicklungen im Fall Arthur , aber wie der schwatte Mann
richtig bemerkte eine nun hier wirksame Selbstbeschränkung !

Hans Muff , Du GEVADDER aller Zweizeiler , ich empfehle Dir Dich bei der zuständigen
Staatsanwaltschaft schlau zu machen ...

:] :] :] :] :] :] :] :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 17. März 2015, 20:59:21


OK, ich weiss was, werde das aber besser (noch) nicht schreiben.  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 17. März 2015, 21:30:56
Alex + Hans
Raucht mal zusammen ne Friedenspfeife, oder trefft euch auf ein Bier...oder zwei. ;) ]-[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Take off am 18. März 2015, 08:24:07
Da bekommt man schon mal Hintergrund Infos

und schon wird auf denjenigen Rumgehakt ??

Was soll das ?

Take off
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 05. April 2015, 18:57:20
Junger Brite gestern nachts von 3 Thai Teenagern angegriffen. Es hat ihm auch nicht geholfen, dass er sich in einen "Convenient Store" ( Seven/Eleven oder Family Mart) flüchten konnte. Er wurde schwer verletzt ins Pattaya Memorial Hospital eingeliefert

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/British-tourist-assaulted-injured-by-three-Thai-te-30257461.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 05. April 2015, 20:23:19
Junger Brite gestern nachts von 3 Thai Teenagern angegriffen. Es hat ihm auch nicht geholfen, dass er sich in einen "Convenient Store" ( Seven/Eleven oder Family Mart) flüchten konnte. Er wurde schwer verletzt ins Pattaya Memorial Hospital eingeliefert.
Aber immerhin waren noch knapp 5 % der Zeitungsleser (nur Thais?) überrascht und erfreut über die Aktion der Rowdies. {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 06. April 2015, 13:01:32
Junger Brite gestern nachts von 3 Thai Teenagern angegriffen. Es hat ihm auch nicht geholfen, dass er sich in einen "Convenient Store" ( Seven/Eleven oder Family Mart) flüchten konnte. Er wurde schwer verletzt ins Pattaya Memorial Hospital eingeliefert

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/brite-mit-gewalt-aus-einem-lebensmittelladen-gezerrt-und-angegriffen/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 06. April 2015, 14:02:15
Junger Brite gestern nachts von 3 Thai Teenagern angegriffen. Es hat ihm auch nicht geholfen, dass er sich in einen "Convenient Store" flüchten konnte. Er wurde schwer verletzt ins Pattaya Memorial Hospital eingeliefert
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/brite-mit-gewalt-aus-einem-lebensmittelladen-gezerrt-und-angegriffen/
Kann es sein, dass hier eine "Vorgeschichte" fehlt?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 06. April 2015, 16:26:04
Kann es sein, dass hier eine "Vorgeschichte" fehlt?

Da könntest du recht haben, aber..
die fehlt in Thailand meistens, wird sich aber bestimmt, wenn die Täter gefasst werden, ans Licht kommen.

In etwa so: Brite belästigt junge Thai im Suff,
oder
Brite grüßt ein paar Jugendliche mit dem Stinkefinger
oder
Brite wurde von einem Motorroller geschnitten und hat es gewagt zu hupen
oder..oder..oder.. 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 08. April 2015, 20:22:17
Kann es sein, dass hier eine "Vorgeschichte" fehlt?


Die Angaben der 3 dazu auf der Polizeiwache :



British Tourist Assaulted by 3 Thais in Pattaya


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1428488289
Titel: Jede Geschichte hat zwei Seiten
Beitrag von: Pedder am 09. April 2015, 14:35:05

Die Angaben der 3 dazu auf der Polizeiwache :


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/brite-wurde-nicht-ohne-grund-aus-einem-lebensmittelmarkt-gezerrt-und-angegriffen/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dart am 11. April 2015, 12:48:49
Britischer Barbesitzer kämpft erfolgreich gegen eine Jugendbande in Ost Pattaya

Am frühen Freitagmorgen wollte eine Bande von sechs Jugendlichen einem 33-jährigen Briten sein Motorrad stehlen. Der Brite war damit überhaupt nicht einverstanden und setzte sich zur Wehr...

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/britischer-barbesitzer-kaempft-erfolgreich-gegen-eine-jugendbande-in-ost-pattaya/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 11. April 2015, 13:51:11
Britischer Barbesitzer kämpft erfolgreich gegen eine Jugendbande in Ost Pattaya
Bei dem letzten Vorfall mit einem Briten kam noch eine "Vorgeschichte". Ich befürchte, dass es hier noch eine "Nachgeschichte" geben wird.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Tommi am 25. April 2015, 23:07:44
Hat eigentlich Sharky seine "Ankerkette" wieder? Man hört nichts mehr und zuletzt
wurde hier in Erwägung gezogen, die Polizei hätte Sharky eventuell bestohlen.
Gibt es da neue Erkenntnisse, oder habe ich etwas überlesen? ??? Danke!


(http://up.picr.de/21703514vl.jpg)
Titel: Davon träumt Prayuth: Lotterielose für 60 Baht
Beitrag von: Pedder am 13. Mai 2015, 14:35:59
In der Nacht zum Mittwoch hat die Polizei in Pattaya einen illegalen Lotterieverkäufer verhaftet. Der Mann hatte nicht die offiziellen Lotterielose, sondern eigene Gold-Lose im Wert von jeweils 60 Baht verkauft.

http://thailandtip.info/2015/05/13/gold-geschaeft-in-pattaya-betreibt-seine-eigene-lotterie/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 15. Mai 2015, 08:25:16
Steht in keiner PTY NEWS ... ein weiteres Pattya Urgestein wird uns auf Dauer verlassen.

Die an Oberweite kaum in Thailand zu übertreffende Biergarten Fürstin INA ist mit 2 Jahren

Overstay erwischt worden und wartet in einem PTY Knast auf ihre Überstellung in die BKK

Abschiebe Haft . INA hat Knast Erfahrung in Thailand gesammelt , mehrere Anscheißereien

der PTY Geschäfts Neider Welt  durch rauskaufen üverstanden ... nun Ende der Fahnenstange .

Da ich mir die agile INA nicht unter Hartz 4 Bedingungen in D vorstellen kann , wird sie als in

Thailand black gelistete wohl früher oder später in Sianukville sich dem Verein der Thailand

geschädigten anschließen und dort ihren Lebensabend verbringen . PTY ist um ein Urgestein

ärmer geworden ... Konsul Hofer wird sich um die Dame kümmern bis zu ihrem Abschiedsflug !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 15. Mai 2015, 13:05:59
Insider behaupten es waren 5 nicht 2 Jahre ohne Visa .

Ina kann sich bei den Thai Behörden noch bedanken , wenn sie

nur black gelistet und abgeschoben wird ... dafür kann man in Th

auch für paar Jahre gesiebte Luft genießen ! Die hat das als so lang

hier lebende auch nicht vergessen ... der Hauptgrund wird

NO MONEY ... NO HONEY sein !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 15. Mai 2015, 13:27:16
... der Hauptgrund wird

NO MONEY ... NO HONEY sein !

So hab ich das auch gehört, ausserdem werden jetzt dem Vernehmen nach einige Leute die Hoffnung auf Rückzahlung ihres Darlehens endgültig begraben können.

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 15. Mai 2015, 13:36:50
Tja und wenn Du das an Aktualität nicht zu toppende Pattaya Blatt aufschlägst

und INA als Suchwort ein gibst findest Du 3 Seiten Artikel aus der Glanz u. Glorien

Zeit der Ina ... zum aktuellen Geschehen ... obwohl die Elfi gute Kontakte zum

Konsul Hofer pflegt Fehlanzeige . Na ja vielleicht taucht sie ja auch bei Deutschland`s

next Topmodell wieder auf ... oder im Dschungel Camp !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: volkschoen am 15. Mai 2015, 13:39:39
Ich weiss nicht warum ihr so gehaessig seid  {[
Sie hat gewusst, was sie macht und jetzt nach 5 Jahren hat sie die Quittung bekommen.  C--
Na und, das leben geht auch fuer sie weiter und Kambodscha iat ein gutes Ziel.  [-] [-] 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 15. Mai 2015, 16:33:33
@ Alex
da hat es endlich mal die richtige erwischt !!!  ;D;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Expat Charly am 16. Mai 2015, 21:31:19
@ Alex

Visa-Overstay: INA oder Elfi oder wer?

Da ich weit von Pattaya entfernt lebe, weiß ich nicht, wer in dem Beitrag gemeint ist, da ich keine INA kenne. Da auch der Name Elfi genannt wurde, nehme ich an, dass es sich um Elfi Seitz handelt, von der am 12.5.2015 im "Pattaya Blatt" noch ein Beitrag erschien ("Der Wiener Ball...").

Über Elfi Seitz fand ich im Thailand-Tip unter der Überschrift "Die Mission der umtriebigen Elfi Seitz" (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4315.0) einen recht positiven Beitrag, welches man von dem Beitrag von Alex nicht behaupten kann. Im übrigen sollte man bei derartigen Informationen auch die Quelle angeben. Vielleicht handelt es sich bei dieser vermeintlichen "Information" nur um ein Gerücht.

Der Aussage von volkschoen: "Ich weiß nicht, warum Ihr so gehässig seid" kann ich mich nur anschließen. Muss man bei einer Person, die vermutlich bereits "am Boden liegt", auch noch nachtreten?

Offenbar ist für einige Personen ihre schoenste Freude leider die Schadenfreude.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 17. Mai 2015, 03:13:04
@ Expat Charly

es handelt sich hier um Ina Buschhüter .
und dieses Nachtreten ist in dieser Person bedingt , da Sie hier die meiste Zeit nichts anderes gemacht hat !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 17. Mai 2015, 06:03:56
Expat Charly ,

was interessieren Dich Personen die Du nicht persönlich kennst . INA war hier in PTY

eine Person die im öffentlichen Leben stand .. mit 2 Lokalitäten . Und wenn die wie

Du schon richtig vermutest von Elfi Seits schon im von Dir gelesenen Pattaya Blatt

die INA in zig Artikeln dem erlauchten Publikum näherbringt , lag in meiner Information

( kein Gerücht ) eher die Kritik bei diesem kommunalen Käseblatt. Die haben hier allein in

der Zeit , in der ich hier lebe , viele gescheiterte Existenzen in Bildreportagen in den

Focus gerückt und über den Beckenrand gelobt , nur über so etwas Fehlanzeige .

Meine Informations Quelle werde ich hier und Dir nicht preisgeben , weil die Dich nichts

angeht und ich das mit dem Insider Wissen immer schon so gehandhabt habe !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Expat Charly am 17. Mai 2015, 08:11:38
Hallo Alex,

vielen Dank für Deine informative Antwort, die mir mehr Einblick in das aufregende Leben in Pattaya verschaffte. Da ich dieses Leben als Provinzler weit weg von Pattaya nicht live erleben kann, kann ich es halt nur aus den Medien incl. unseres TIP Forums erfahren.

Inzwischen habe ich mich auch über Ina Buschhüter informiert, und zwar durch einen Beitrag im SPIEGEL 13/2009. Diesen Bericht las ich bereits im Jahr 2009, allerdings blieb mir von diesem Bericht nur Reiner Callmund mit seiner Autobiographie "Fußballbekloppt" in Erinnerung (www.spiegel.de/spiegel/print/d-64760897.html).

Zur allgemeinen Entspannung habe ich meinem Beitrag ein Video beigefügt, in dem Reiner Callmund auch die Hauptrolle spielt: Joerg Knoerr - Parodien - www.youtube.com/watch?v=0PMslTVakE8 (8:47). Viel Vergnügen mit Reiner Callmund!

 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 17. Mai 2015, 08:34:22
Moin Expat Charly ,

tja wenn Du wüßtest wie unaufgeregt es in den Aussenbezirken des Seebades zugeht und dennoch

die INA hatte das ihr eigene Auftreten , genau wie der feine Österreicher Peter N. , der mir des öfteren

als EX HALLO Herausgeber jovial in Lokalitäten gegenüber saß und traurige Realität wurde als er den

Aldi Konzern mit Millionen erpressen wollte . Wolfgang Ulrich , eine der wohl schillernsten Großfürsten

und Blender hier , sitzt nach Verbüßung seiner Haftstrafe genauso in Sianukville wie der Aldi Erpresser

( der btw. da geauso weitermacht wie hier ) u. wenn man FB traut seine Rechnungen nicht begleicht !

Schweine Dieter , einst enger Ulrich Vertrauter hat es ebenfalls aus PTY vertrieben , der weilt nun in

Udon Thani . Die mehr SCHEIN ALS SEIN FRAKTION`s  Liste hier im Seebad ließe sich beliebig fortsetzen.

Den Farang Bürger " Normal " ...und solche mit gesundem Selbstwert Eigenschaften , zu denen zähle ich

mich hier , die mit solchen Blendern nichts am Hut haben stört das eigentlich weniger ... für das Seebad ist

es schade , daß es immer wieder solche Typen hier her zieht , die am Ende eine Schneise Unrat hinterlassen.

Bei " Don Kong " in Sianukville macht man sich schon Gedanken um das kriminelle Gesocks was in Thailand

" Black gelistet " dort im kambotschanischen Seebad eine neue Heimat gefunden hat ...

Die Menschen die hier im Land wirklich etwas leisten , findest Du in Round Table Gesprächen z.B. bei der GTCC.

Das Charity Gedoens , welches im PTY BL. in seiner Darstellung sein zu Hause hat ... für mich überflüssige

Geldabzockerei , solange das die anonymen Samaritter auch ohne Publicty schaffen wirklichen Bedürftigen

ohne medialen Großaufwand in ihrer Not zu helfen !

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 17. Mai 2015, 09:11:50
Expat Charly ,

was interessieren Dich Personen die Du nicht persönlich kennst .
 ..
( kein Gerücht )

Meine Informations Quelle werde ich hier und Dir nicht preisgeben , weil die Dich nichts

angeht und ich das mit dem Insider Wissen immer schon so gehandhabt habe !
Wenn interessiert diese Ina ueberhaupt?  Den paar Lesern does Forums, die sie persoenlich kennen, haettest du au auch he PM schicken koennen.
Nein es geht gar nicht um Ina, es geht wieder einmal um Alex, den Wichtigen, der Zeugnis darueber ablegen moechte,wie guten Zugang zu den geheimsten Informationen ueber die Geschehnisse im weltgroessten Puff er hat.   >:(
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 17. Mai 2015, 09:26:56
Knecht Rupprecht ,

ich fand es angenehm , daß Du Dich mal ne Weile mit Deinen Kommentaren zu meiner

Person zurück gehalten hast , so wie ich auch zu Deiner . Hier ging es um eine Person ,

 die sicherlich einigen hier in PTY was schuldig bleibt . Das stand in keiner Publikation des

wie Du es auszudrücken beliebst größten Puff der Welt . Btw. auch Du Jemand der hier

wohl nur den " PUFF " kennt in Pattaya , ihr seid das zu bedauernde Besucherteil PTY`s ,

dem schon seit meiner Übersiedlung nach hier ein " Geschmäckle " anhängt ... ablästern

über PTY als größten Puff aber regelmäßig genau dahin ihre jährlichen Erholungsphasen

verlegen . Was für ein armseliges Geheuchele Knecht Ruprecht , Pattaya hat Euch Heuchler

nicht verdient und Atheismus sei dank verirrt ihr Euch bei Euren Besuchen hier nicht

im Pattaya derer die wissen warum sie gerade hier wohnen und bleibt genau da , wo ihr

hingehört !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 17. Mai 2015, 09:28:50
@Hans Muff

ich bin in keinster Weise parteiisch und will mich in euren Privatkrieg nicht einmischen, aber eine Frage habe ich doch:

Zitat
Den paar Lesern does Forums, die sie persoenlich kennen.. ...  ...

Wie bitte, zumal nicht im Seebad ansässig, kannst du den Bekanntheitsgrad der Person bzw. die Anzahl der Leser hier einschätzen?

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 17. Mai 2015, 09:36:52
Die eine nennen es Puff, die anderen nennen es Seebad.
Was soll's.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 17. Mai 2015, 09:57:30
Die eine nennen es Puff, die anderen nennen es Seebad.

Kannst du absolut ausschliessen, dass es + - 20km im Umkreis deines Wohnortes keine "Karaoke" gibt?
War schon viel mit dem Bike (mit Frau) in Thailand unterwegs, aber in billigen Hotels kam als erstes fast immer die Ansage: " One hour xxx Baht."

Wie nennst du das?

Ok, in Patty herrscht eine höhere Konzentration vor, aber GANZ Pattaya als Puff zu bezeichnen geht meines Erachtens dann doch zu weit, man kann hier auch
ganz entspannt (auch in halbwegs zentraler Lage) ein Familienleben führen, und das mit einer sensationellen Infrastruktur.

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 18. Mai 2015, 10:25:00
Zitat
Der Deutsche Botschafter Rolf Schulze ist bei einem Treffen des Rotary Clubs Phönix Pattaya am 20. Mai 2015 der Gastsprecher. Sein Thema ist: „Die Arbeit eines Botschafters“.

Er wird wohl die Frage beantworten müssen , warum auch nach 3 Wochen im Thai Knast

keine konsularische Konsultation statt gefunden hat . Vor ca. 2 Jahren gab es eine

ähnliche Veranstaltung mit dem Botschafter der Briten . Der hat klar zum Ausdruck gebracht

worin er den Sinn für seine Tätigkeit hier in Thailand sieht ...

nämlich zum Wohle der britischen Industrie Lobbyeismus zu betreiben

und weniger sich um das Wohl der Landsleute zu kümmern .  

Am wenigsten um das der straffällig gewordenen fügte er ergänzend hinzu !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 18. Mai 2015, 11:57:41
Er wird wohl die Frage beantworten müssen , warum auch nach 3 Wochen im Thai Knast
keine konsularische Konsultation statt gefunden hat .

3 Wochen - ein Klacks!

Ein deutscher Bekannter füttert seinem Landsmann bereits seit 3 Monaten im Monkeyhouse Chonburi durch!
Wegen Overstay... ... ...

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 18. Mai 2015, 12:46:26
@Alex
@suksabai

Was kann man darunter verstehen,wenn man die Klage erhebt,die Botschaft
kuemmert sich nicht um einen Inhaftierten ?

Im Paragraph 7 des Konsulargesetzes steht nur eine allgemeine Formulierung,nicht
jedoch explizit,was Aufgabe ist.

Wenn ein Botschaftsangehoeriger eingeschaltet ist,erfolgt dies meist auf Wunsch
des Inhaftierten und in Ausnahmefaelle der Gefaengnisverwaltung.

Tatsaechlich in das Verfahren oder nachher in die Strafverbuessung kann die Bot-
schaft nicht eingreifen.Sie kann lediglich Hilfestellung geben bei der Vermittlung
eines Anwalts oder bei verschiedenen Formularien.

Thailand ist ein Rechtsstaat,wenngleich man mitunter Abstriche machen wird muessen.

Das Prozessverfahren ist geregelt.Die Moeglichkeit gegen ein Urteil Einspruch einzulegen
gegeben.
Die Strafverbuessung ist in landesueblichen Strafanstalten abzusitzen,obwohl deren Standard
nicht jenem in europaeischen Haftanstalten entspricht,aber auch nicht diskriminierend gegen
Auslaender ausgelegt ist.

Es ist eben Hoheitsrecht,wenn Thailand Garantieerklaerungen der Botschaft fuer einen
Haeftling nicht akzeptiert.

Da man davon ausgehen kann,dass 100 % der deutschen Strafgefangenen in Thailand,sich
eines Verbrechens oder Vergehens schuldig gemacht haben und ihre Strafe nach thailaendischen
Recht ausgefasst haben,ist eine Intervention der Botschaft kaum erfolgsversprechend.

Welche Moeglichkeiten bleiben dann der Botschaft ?

Jock
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Johann43 am 18. Mai 2015, 13:55:46
Was kann man darunter verstehen,wenn man die Klage erhebt,die Botschaft
kuemmert sich nicht um einen Inhaftierten ?

jock, diese Aussage wäre auch schlichtweg falsch, denn die Botschaft kümmert sich schon um Häftlinge. Es gibt eine Reihe von ehrenamtlichen Gefangenenbetreuer (war selbst 20 Jahre einer davon), die Gefangene (auf eigene Kosten ) betreuen. Jedoch gibt es davon zu wenige um schnell reagieren zu können, wenn ein Fall bekannt wird. Je nachdem wie groß das Gebiet ist in dem man Gefangene betreut, besucht man ihn alle 2-4 Wochen.

Wenn ein Botschaftsangehoeriger eingeschaltet ist,erfolgt dies meist auf Wunsch
des Inhaftierten und in Ausnahmefaelle der Gefaengnisverwaltung.

Das ist so nicht richtig. Die thail. Politei ist verpflichtet die Botschaft zu informieren wenn sie einen Deutschen verhaften   doch sehr oft geschieht das nicht und man erfährt es erst nach einiger Zeit über mehrere Ecken, wenn überhaupt.

oder nachher in die Strafverbuessung kann die Bot-
schaft nicht eingreifen.Sie kann lediglich Hilfestellung geben bei der Vermittlung
eines Anwalts oder bei verschiedenen Formularien.

Ist auch so nicht ganz richtig, natürlich werden Hilfestellungen gegeben, meist stellt die Botschaft auch den Dolmetscher aus den Reihen der Gefangenenbetreuer. Bei schweren Straftaten ist meist ein Vertreter der Botschaft bei der Verhandlung dabei. Die deutsche Dame die Jahrzehnte dafür zuständig war, spricht und schreibt perfekt Thai. Weiß aber nicht ob sie nun in Rente ist oder nicht.

Die Strafverbuessung ist in landesueblichen Strafanstalten abzusitzen,

Auch nicht generell so richtig. Es gibt ein Abkommen zwischen TH und D das Gefangene ihre Strafe auch in D absitzen können, jedoch dauert der Prozess bis das genehmigt wird, ca 2 Jahre und beginnt erst nach Rechtskraft des Urteils. Wer alle Instanzen durchlaufen möchte schadet sich damit eigentlich nur selbst.

Es ist eben Hoheitsrecht,wenn Thailand Garantieerklaerungen der Botschaft fuer einen
Haeftling nicht akzeptiert.

Die Botschaft gibt keine Garantieerklärungen ab!

Da man davon ausgehen kann,dass 100 % der deutschen Strafgefangenen in Thailand,sich
eines Verbrechens oder Vergehens schuldig gemacht haben und ihre Strafe nach thailaendischen
Recht ausgefasst haben,ist eine Intervention der Botschaft kaum erfolgsversprechend.

So 100 % wie Du dies darstellst ist es nicht immer und die Botschaft hat schon nicht öffentliche Wege um zu intervenieren, manchmal auch mit Erfolg.

Übrigens steht einem deutschen Häftling in TH Sozialhilfe zu, die er auf Antrag (bekommt er von der Botschaft) auch bekommt .... sind so ca. 4000 Baht im Monat, auf jeden Fall weit mehr als über was ein th. Häftling verfügt.

Gruß

Johann
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 18. Mai 2015, 15:08:22
@Johann 43

Das ist alles richtig und so habe ich es auch gelesen.

Aber,ist das auch gemeint,was @Alex und @suksabai ausdruecken wollen ?

Meinen sie vielleicht nicht mehr als,dass sich die Botschaft dafuer ver-
wenden soll,ein Strafmass zu vermeiden ? Haeftlinge in ein besseres Gefaeng-
nis zu ueberstellen  u.s.w. ?

Es ist ja nicht zu leugnen,dass einiges getan wird.

Aerztliche Versorgung kann natuerlich durch die Gefangenenbetreuer organisiert
werden,allerdings bezahlen muss dies der Gefangene selbst.
Prozessbeobachter koennen vielleicht durch die Anwesenheit beim Verfahren in-
direkt ein milderes Urteil erzielen,die Rechtssprechnung aber nicht aushebeln.

Der Besuch von Gefangenebetreuer ist sicherlich eine moralische Unterstuetzung
und stellt vielleicht Missstaende ab,wenn vorhanden, aber aendert ansonsten an der
Situation des Einsitzenden nichts.

Ja,die Moeglichkeit,die Reststrafe in Deutschland abzusitzen besteht.Allerdings muss
dazu erst eine Mindestdauer in thailaendischen Gefaengnissen verbracht werden und
ein Antrag des Straeflings vorliegen,neben jenen Punkten,die du schon angefuehrt hast.
Hierbei ist die Botschaft behilflich,was ich auch unter den Passus Formalitaeten gemeint
habe.

Richtig ist auch,dass die Botschaft keine Garantieerklaerung abgibt,weil diese nicht
akzeptiert werden.Eine Garantieerklaerung waere dann sinnvoll,wenn es sich um eine
bedingte Entlassung handelt,wobei der bedingt Entlassene das Land nicht verlassen darf
und die Botschaft dies garantieren koennte,wollte,moechte.

Die Sozialhilfe fuer Deutsche im Ausland wurde drastisch eingeschraenkt und wird
nur in Ausnahmefaellen bewilligt.

Einer dieser Ausnahmefaelle ist dann gegeben,wenn der Antragssteller nicht ins Heimat-
land zurueckkehren kann (weil einsitzend).Diesen Umstand sollte man besser nicht ausfuehr-
lich in der Oeffentlichkeit diskutieren.

Wie aus deinem Beitrag herauszulesen ist,macht die Botschaft ohnehin was ihr moeg-
lich ist resp. erfuellt die rechtlichen Anforderungen.
Gaebe es die ehrenamtlichen Gefangenenbetreuer nicht,waere mitunter die Situation
fuer Beschuldigte und Verurteilte noch viel schlimmer.

Klar koennte man die Betreung von Gesetzesuebertreter im Ausland verbessern.
Haette jede Botschaft dafuer ein Budget von 100.000 Euro zur Verfuegung,halte ich mir
wegen des Aufschreis in der Bevoelkerung schon jetzt die Ohren zu.

Gruss
Jock

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 18. Mai 2015, 15:15:36
Interessante (Insider-)Infos, @Johann, die ich hoffentlich nie brauchen werde.
danke
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Johann43 am 18. Mai 2015, 15:49:26
jock,

über dieses Thema möchte und werde ich nicht mehr schreiben als ich schon geschrieben habe, denn dies ist ein sehr sensibles Feld. TH bietet immer viele Möglichkeiten, sofern diese nicht öffentlich werden. Das größte Problem sind oft die Betroffenen selbst. Sie sind eben in TH und nicht in D, da gehen die Uhren ein wenig anders. ;) und deutsche Sturheit und deutsche Denke sind da meist nicht zielführend. Dies fängt schon bei der Verhaftung und den ersten 48 Stunden bei der Polizei an, dort kann vieles geklärt werden, sehr vieles.

Ja, die Botschaft macht Vieles, jedoch nicht öffentlich, doch in manchen Dingen sind ihr aus hoheitsrechtlichen und politischen Gründen die Hände gebunden. Doch auch da gibt es Wege ;)

Töpfe für solche Dinge haben sie leider nicht in der Botschaft, bis auf die eine Stelle. Bei durchschnittlich 300 - 400 deutschen Häftlingen im Jahr, wie soll die das alleine schaffen?

Hans Muff,

das geht manchmal schneller als einer sich zu träumen wagt.

Gruß

Johann
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 18. Mai 2015, 16:12:02
@Johann43

Vielen Dank !

Ich empfehle,dass jeder deinen Beitrag liest.

Auch das,was zwischen den Zeilen steht.

Jock
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 27. Juni 2015, 11:09:15
Pädophiler Serientäter in Freiburg verhaftet


Jahrzehntelang schändete er Kinder – erst in der Schweiz, dann in Thailand. Er hat eine Vorliebe für Knaben zwischen 12 und 14. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

(http://www.20min.ch/dyim/233767/M600,1000/images/content/2/4/2/24213278/14/topelement.jpg)

Der Schweizer R.T. bei seiner Verhaftung in Pattaya im Jahr 2014.
(Bild: Screenshot Video pattayadailynews.com)




Der 70-jährige Luzerner Robert T.*, der lange in Thailand gelebt hatte, wurde im Kanton Freiburg verhaftet. Das berichtet das Westschweizer Fernsehen RTS. Die Freiburger Staatsanwaltschaft habe ein Verfahren gegen einen Schweizer eröffnet – wegen sexueller Handlungen mit Kindern und Besitz von Kinderpornografie.

Der Luzerner wird verdächtigt, mehrere Jahre lang minderjährige Knaben in Thailand missbraucht zu haben. Die Opfer – darunter Buben unter 14 Jahren – liess er in seine Villa ausserhalb der Stadt Pattaya kommen. Er war 2014 verhaftet worden – doch weil der damals festgestellte Besitz von Kinderpornografie nicht ausreichte, mussten ihn die Ermittler wieder gehen lassen. Ein zweites Verfahren gegen ihn läuft derzeit in Thailand noch. Die Festnahme T.s in der Schweiz sei im Anschluss an Abklärungen an der Schweizer Grenze erfolgt, so RTS. Die Untersuchung laufe gemeinsam mit den französischen Behörden und der Schweizerischen Bundespolizei – ein Rechtshilfeersuchen mit den thailändischen Behörden sei hängig.

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/24213278
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Khun Tan am 27. Juni 2015, 16:16:36
Ein Russe ist auf dem Weg ins Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.
Der Mann wurde offensichtlich vor seinem Hotel brutal zusammen geschlagen. Die Polizei hofft das die CCTV Aufnahmen Hinweise zu den Tätern liefern.

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1435396031
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 28. Juni 2015, 13:51:43
Ein Russe ist auf dem Weg ins Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.


http://thailandtip.info/2015/06/28/russsicher-tourist-in-pattaya-zu-tode-gepruegelt/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 04. Juli 2015, 04:02:36
2 iranische Touristen hatten sich im Big C Nordpattaya "bedient"



Two Foreign Tourists Arrested for Stealing Clothes in Pattaya

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1435910862
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 04. Juli 2015, 14:13:44
Tja und wenn Du das an Aktualität nicht zu toppende Pattaya Blatt aufschlägst

und INA als Suchwort ein gibst findest Du 3 Seiten Artikel aus der Glanz u. Glorien

Zeit der Ina ... zum aktuellen Geschehen ... obwohl die Elfi gute Kontakte zum

Konsul Hofer pflegt Fehlanzeige . Na ja vielleicht taucht sie ja auch bei Deutschland`s

next Topmodell wieder auf ... oder im Dschungel Camp !



Ha, das ware mal was, die Ina und die Elfi in Dschungelcamp. Das waere von allen Dschungelcamps bisher nicht zu toppen. (Der Teufel sass auch einmal zur Seite von Gott) ;] ;] ;] ;] ;] ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 11. Juli 2015, 16:02:37
Chonburi -"Zitat Anfang" Ein 74 Jahre alter Müllsammler wurde am frühen Nachmittag auf einem Parkplatz hinter dem König Taksin Denkmal nahe des Wat Yai Intharam Tempels von einem schätzungsweise 20-jährigen Mann zusammengeschlagen und seiner Einkünfte beraubt, die er gerade zur Bank bringen wollte. Der gesamte Vorfall wurde von einer Sicherheitskamera aufgezeichnet "Zitat Ende".
So steht es heute im wochenwitz zu lesen.

 ???In einem in deutsch gesendeten Bericht im Fernsehen, glaube ich oder glauben auch die Thais die Ursache für derartig abnormales Verhalten, speziell der jungen Thai, gefunden zu haben. Die Thaiexperten glauben, dass es an der Milch laege die man den Thai von jungen Kindsbeinen einfloest. Frueher haetten die Saeuglinge und Kleinkinder Muttermilch bekommen und heute bekommen sie fast ausschliesslich KUHMILCH. Das ist natuerlich  die natuerlichste  Erklaerung seit es BSE gibt. ???
Kuhmilch macht anscheinend  --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 11. Juli 2015, 16:24:20
Wenn man davon ausgeht, dass es sich bei den Tätern um ziemliche Hornochsen handelt, mag an der Theorie was dran sein ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 25. Juli 2015, 08:46:56
(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2015/07/Mysterioese-Messerattacke.jpg)

Dieser junge Mann ( Bericht http://thailandtip.info/2015/07/24/mysterioese-messerattacke-in-pattaya/ )

 hatte noch letzte Woche beim Nachbarn die Dachkallen erneuert und sollte gestern bei uns in

meiner Motorrad Garage auch noch ne Dachrinne installieren ... lt. seinem Chef soll er verstorben sein !

Wie klein doch diese Welt ist ... ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Take off am 25. Juli 2015, 09:04:01
Wieder ein Leben verschwendet !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 18. August 2015, 18:17:44
Deutscher stirbt in der Gefängniszelle der Polizeistation Banglamung


Pattaya. Ein 62 Jahre alter deutscher Mann, der wegen einer Anklage der Einwanderungsbehörden in einer
Zelle der Polizeistation Banglamung festgehalten wurde, wurde am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr tot aufgefunden.

Die Offiziere der Polizeistation informierten nach dem Auffinden des Deutschen sofort einen Arzt aus dem
nahegelegenen Krankenhaus Banglanung, der wenig später auf der Polizeistation eintraf.

Der Arzt untersuchte den 62-jährigen Bernhard Hans Wittmann und stellte zunächst fest, dass der
Mann bereits seit mehreren Stunden tot war und angeblich einem natürlichen Tod gestorben ist.



http://thailandtip.info/2015/08/18/deutscher-stirbt-in-der-gefaengniszelle-der-polizeistation-banglamung/


Komisch, war der Deutsche alleine in einer Zelle ?      ???

Einzel-Zelle ?
   ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 19. August 2015, 11:22:16
(http://666kb.com/i/cqr0n0y6n18xg7dj5.jpg)

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/1393387597943_d406d804b66.gif)

Heute morgen zum ersten mal in Pattaya in eine Verkehrskontrolle geraten .

10:00 Uhr auf dem Weg von der Bank zurueck nach Nongparlai unter dem

Autobahn Zubringer auf dem Bahndamm Bypass . Alle Mopeds mußten raus .

Alkohol Kontrolle ... ich durfte in ein noch nie gesehenes gelbes Rohr pusten

ohne Mundkontakt zu dem Ding , was eher ner Taschenlampe glich . Er sagte

pusten auf Thai natürlich ... ich was um 10:00 Uhr ? Nachdem er nichts feststellen

konnte fragte er ob ich eine Driver Lizenz besitze ... Motor aus Sitzbank hoch ,

dann glaubte er mir , ohne das Dokument gesehen zu haben . Zu meiner LeoVince

Anlage stellte er in brauchbarem english fest """ good Sound .. very good Sound ""

(http://www.animaatjes.de/namen-bilder/a/alex/animaatjes-alex-97771.gif)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 19. August 2015, 13:40:39
Alex
die standen schon vor 3 Monaten fast jeden Tag an dieser Stelle und auch an der Auffahrt zum Highway wenn du von der Siamcountry kommst . Auch auf dem paypass ,wenn du aus der Kautalo kommst .
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 20. August 2015, 08:58:56
Er sagte
pusten auf Thai natürlich ... ich was um 10:00 Uhr ?
Das Gleiche passierte mir auch schon aber in Nakhon Ratchasima, ich tat so als ob ich nicht verstehen wuerde, er sagte dann auf englisch
"Blow"  :] :] :] :] ich sagte dann auf Thai, das ich ein Mann waere und keine Frau  :] :] er musste voll raus lachen, nach dem er sich wieder gefangen hatte "Blow" ich dann in's Roehrchen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 20. August 2015, 11:56:22
Alkohol Kontrolle ... ich durfte in ein noch nie gesehenes gelbes Rohr pusten
ohne Mundkontakt zu dem Ding , was eher ner Taschenlampe glich .

Alex, eine Frage rein technischer Natur:

Wie hoch schätzt du die Chancen ein, einen Grossteil der Atemluft vorbeizublasen ohne dass es auffällt?

War noch nie konfrontiert mit so einem Ding und möchte gerne vorbereitet sein  {--

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: volkschoen am 20. August 2015, 12:00:12
Alkohol Kontrolle ... ich durfte in ein noch nie gesehenes gelbes Rohr pusten
ohne Mundkontakt zu dem Ding , was eher ner Taschenlampe glich .

Alex, eine Frage rein technischer Natur:

Wie hoch schätzt du die Chancen ein, einen Grossteil der Atemluft vorbeizublasen ohne dass es auffällt?

War noch nie konfrontiert mit so einem Ding und möchte gerne vorbereitet sein  {--

lg

Genau ich auch und vielen Dank vorab  [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 20. August 2015, 12:54:26
@Suksabai
@volkschoen

Die Chancen stehen schlecht.

Das Geraet gibt sich erst zufrieden,wenn mindestend 5 Sekunden Atemluft
eingeblasen wird.

Wird diese Mindestmenge nicht erreicht,meldet das Geraet das und der Vor-
gang wiederholt sich.

Aber auch die Polizei ist nicht bloede,wird den Prozess beobachten und den
Vorgang wiederholen lassen,wenn ersichtlich ist,dass der Proband vorbeiblaest.

Auch die immer wieder wiederkehrenden guten Ratschlaege,wie man dem Ge-
raet ein Schnippchen schlagen koennte,fuehren ins Leere.

Weder Kaffee,Kaugummi,Eiswuerfel oder Knoblauch reduzieren den Alkoholge-
halt in der Atemluft sondern erhoehen ihn manchmal sogar noch.

Das hat damit zu tun,dass der Alkohol im Magen relativ langsam via Blut in
die Lunge gelangt.

Kaffee und anderes beschleunigen die Transformation und zum Zeitpunkt der
Ueberpruefung kann dann das volle Ausmass bereits in der Atemluft sein,als es
waere,wenn der Abbau normal erfolgt.

Da ihr euch als potentielle Alkolenker geoutet habt,lasst es mich wissen,wann ihr
mit dem Auto unterwegs seid.

Jock



Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 20. August 2015, 13:09:50
 das Ding ... das gelbe Rohr was aussieht wie eine Taschenlampe

wurde von mir aus ca. 10 cm Entfernung " bepustet " ohne das

 mein Mund mit dem Gerät in Berührung kam ... ich kann mir kaum

vorstellen , daß mit so einem Gerät ne genaue Alkoholmessung der

Atemluft Gerichtsfest festgestellt werden kann !

(http://666kb.com/i/d1di7bj6ycv71j3k4.jpg)

so sah das Ding exakt aus ... hab`s gerade mal ergurgelt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 20. August 2015, 13:18:38
 :]  dann reicht  es ja, wenn der Alkoholgehalt in der Umluft gemessen wird  [-]
Schoenen Tag noch  :-X
Ich denke eher, denen geht es nicht um die genaue Kontrolle, es reicht dann schon eine Vermutung und Du wirst im naechstgelegen Krankenhaus eine Blutprobe abliefern muessen.
Die braeuchten ein Geraet, um schlafende Thais  aus dem Verkehr zu ziehen  oder notorische Langsamfahrer auf der rechten Seite  }} bei Doppelspuren  }{
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 20. August 2015, 13:26:50
Zitat
denen geht es nicht um die genaue Kontrolle, es reicht dann schon eine Vermutung

Um 10:00 Uhr morgens  {:} da wird die Erfolgsrate recht gering sein !

Btw. alle wurden angehalten ausnahmslos .... und alle durften in das Gerät

pusten ... ob sie einen erwischt haben entzieht sich meiner Kenntnis , da ich

da eigentlich rasch abgefertigt wurde !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 20. August 2015, 14:20:31
 :]    Alex, womoeglich haben die die Uhrzeit falsch verstanden, 10 PM  und nicht 10  AM   :]    [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 20. August 2015, 14:25:27
Dabei ist es ganz einfach.

- Wer faehrt - trinkt NICHT !   ;)

- Wer trinkt - faehrt NICHT !   ;)


 8)   C--        [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 20. August 2015, 14:35:59
@Suksabai
@volkschoen
Da ihr euch als potentielle Alkolenker geoutet habt,lasst es mich wissen,wann ihr
mit dem Auto unterwegs seid.
Jock

Werter jock,

deine detaillierte und alle Eventualitäten einschliessende Beschreibung lässt allerdings auch DIE Vermutung zu,
dass du auch bereits deine Erfahrungen diesbezüglich gesammelt hast.
Allerdings kenne ich diese Schilderung (vom Hörensagen) von DACH (das berühmte Röhrchen), somit schliesse ich messerscharf, dass die
Nähe deines vormaligen Wohnsitzes zum Heurigengebiet Baden/Wien dich in diese Verlegenheit brachte.

Nein, Spass beiseite:

Nach Schilderung unseres werten @Alex und nach dem Bild des Gerätes zu urteilen kann diese "Kontrolle" maximal
"schätzometrisch" durchgeführt werden, deswegen meine Nachfrage.

in diesem Sinne  [-]

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 20. August 2015, 15:43:04
Das Gerät heisst AlcoBlow und ist nicht zur genauen Messung der Blutalkoholwerte bestimmt.
Seine Anzeige meldet  nur: Null, Wenig oder hohe Konzentration

(http://up.picr.de/22871174ui.jpg)

http://www.breathalyserdirect.co.uk/Lion_Breathalyser_alcoblow.htm (http://www.breathalyserdirect.co.uk/Lion_Breathalyser_alcoblow.htm)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: shaishai am 20. August 2015, 16:16:46
also ich hab hier in pattaya auch schon in einen richtigen alk-tester geblasen,
mit abnehmbarem mundstück.


mfg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 20. August 2015, 16:56:35
also ich hab hier in pattaya auch schon in einen richtigen alk-tester geblasen,
mit abnehmbarem mundstück.


Bei solchen Alkoholtestern kommt es zuweilen zu Missverständnissen.   :-)

>>https://www.youtube.com/watch?v=4_7xz17CHYU (https://www.youtube.com/watch?v=4_7xz17CHYU)<<
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 15:19:31
Tages - Thema in PATTAYA :

Eine Thai-Lady, verheiratet mit einem Deutschen, hat mehrere FARANG und THAI's
um Hundert-Tausende Baht betrogen.    ;]

Die "Opfer" wurden mit hohen Zinsen gekoedert, wenn sie der THAI Kredite gegeben haben.

Ein THAI, Besitzer eines Restaurants "wartet" auf 700'000 Baht, ohne Zinsen !

Ein Deutscher Restaurant Besitzer , haette gerne "seine 400'000 Baht" plus Zinsen zurueck !

Ein Deutscher Privat-Mann kann wohl seine 200'000 Baht auch abschreiben.

Es sollen aber noch mehr sein.

Die Gier nach Profit kennt keine Grenzen !    {[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 23. August 2015, 15:23:00
Gibt es auch einen Link dazu ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 15:26:57
Deli Darkside


 Auf der Darkside, also in Ost -Pattaya, hat heute ein neuer Laden eröffnet, der eine Vielzahl von Spezialitäten anbietet. Aber schaut selbst. Viel Spass.

https://www.facebook.com/wolfgang.kress.18   

Frag mal den !     ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 23. August 2015, 15:31:14
Ich weiß zwar nicht was DELI hier in der Kriminal Akte PTY zu suchen hat

und das ich diesen Post heute morgen um 11 Uhr schon mal an der

richtigen Stelle eingestellt habe .
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 23. August 2015, 15:47:07
Ich weiß zwar nicht was DELI hier in der Kriminal Akte PTY zu suchen hat...

dein heute Morgen eingestellter Kommentar ist immer noch dort, liegt vielleicht an mangelnden Kenntnissen wie man einen Kommentar oder Teile davon richtig zitieren kann   {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 15:51:38
Gibt es auch einen Link dazu ?

Lange Leitung ?

Hier ist "dein" LINK :

https://www.facebook.com/wolfgang.kress.18 

Nochmal :  frage diesen Herrn !


 ;]


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 23. August 2015, 15:54:48
Na also, geht doch  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 16:23:16
 ;]

Der LINK war aber schon oben zu sehen, in  #438     ;)

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 23. August 2015, 16:26:42
Joggi, es geht ja nicht um den Link, sondern um ein Zitat welches nicht als solches zu erkennen ist, was dann sehr verwirrend sein kann.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 16:34:56
Was hier ablaeuft, abgelaufen ist, sollte auch eine WARNUNG sein !

Es gibt KEINE solche MEGA-Profite !


Es faengt so an :

- Thaifrau "spielt"

- verspielt das "eigene" Geld.

- verspielt (oft) Geld von FARANG

- haeuft hohe Schulden an

- nimmt im eigenen Personenkreis Kredite auf

- nimmt bei den "Mit-Spielern" Kredite auf

- hat noch mehr Schulden

- verpfandet HAUS und/oder AUTO

- nimmt Kredite bei der KREDIT-MAFIA auf

--------------------------------------------------------------------
Im aktuellen Fall sollen es nun 10 Mio. Baht Schulden sein !
--------------------------------------------------------------------

Was nun ?

Kreative Idee :

Die verschuldete Thai will von einer anderen Thai(Geschaefts-)Frau  400'000 Baht
und will dieser nach 3 Monaten dann 700'000 Baht zurueck zahlen !

Dann das zweite Opfer.

Das dritte.

Diese drei sind mir persoenlich bekannt.

Es sollen aber mehr sein.

======================================

Also, Haende weg bei hohen Gewinn-Versprechungen !

======================================
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 23. August 2015, 16:36:43
Joggi, es geht ja nicht um den Link, sondern um ein Zitat welches nicht als solches zu erkennen ist, was dann sehr verwirrend sein kann.

OK, du hast Recht !

Konnte das nicht, weil aus einem anderen THEMA !       ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 23. August 2015, 16:43:57
Zitat
Im aktuellen Fall sollen es nun 10 Mio. Baht Schulden sein !

Nochmal wo ist der aktuelle Link dazu ,in Wolfgang`s FB Account  oder wo ?

(http://666kb.com/i/d1gp6a49kobn35tor.jpg)

Da ist Heute Glückwunsch Tag angesagt  .
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 23. August 2015, 17:17:33
 {[ Nicht nur in Patty, denn meine Frau schwoert hoch und heilig, dass, wenn sie 1000 Baht einbezahlt, sie jede Woche Geld bekommt.
Das ist ein Ponzi System, das ihr die Frau ihres Bruders einredet.  
Ich werde da  {[   {[   {[
Ich frage mich nur, wann die naechsten 1000 Baht faellig werden.

Sie sagt, es muessen 10 Personen daran teilnehmen.
Irgendwann bekommt sie dann  . --C   wohl nichts.
Die groesste Nudel lebt in Pattay. Lady von einem Englaender. Da gehen mir sofort die Haare auf den beruehmten Kamm.
Woher sollen auf einmal, noch nicht gesehen, woechentlich 200 Baht Zinsen kommen  {[
Das Geld hat sie natuerlich nicht, es ist nur versprochen.
 :-X   :-X  Verbrecher scheinen wohl hier am Werk zu sein.
Mir geht das gegen den Hut und ich werde, dagegen vorgehen, wenn ich das feststelle.
Sicher ist es  PONZI  und sein SYTEM.  --C
Wer kennt solche mysterioesen Spiele.
Das kennen wir doch aus Germanien.
Hier scheint es wohl keinen zu jucken.
Ich habe ihr gesagt, dass ich das auf keinen Fall  Unterstuetze .
Die Pol,ente sieht sowas nicht, die verdienen daran.
Kann mir einer mal erklaeren, wie man im Monat, oder in der Woche aus 1000 Baht , 200 Baht erzielen kann  :]
Meine Frau ist eigentlich eine sehr vernueftige Frau, denn sie arbeitet jeden Tag , um ihr Gemuese zu verkaufen, doch da hoert auf einmal die Vernunft auf  ??? Ich verstehe das nicht.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 23. August 2015, 17:46:58
Helmut Hallo
Zitat
   Kann mir einer mal erklaeren, wie man im Monat, oder in der Woche aus 1000 Baht , 200 Baht erzielen kann

  Das ist unter den TH Staatsbürgern in D. und TH Tagesgeschäft  ( Roy la jizip)  :] :]

  Also 20% Zinsen im Monat >:(  :o .Man hätte noch mehr nehmen können --C --C

  Als Sicherheit gab es dann TH Goldschmuck.  Der wiederum kurz vorher aus dem Pfandhaus abgelöst wurde.

 Und die meisten Farang  Ehegatten haben davon nichts mitbekommen :-* --C --C :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 23. August 2015, 17:54:48
Danke Udo,  meine Frau ist sehr auf ihr persoenliches Einkommen bedacht, sodass ich ihr voll vertraue.
 Sind ja nur 1000 Baht, die ich ihr genehmige.
Mir ist das Ganze sehr , sehr fragwuerdig. Wie Du schreibst.
Sie hat es nicht noetig, bekommt an die 20 000 Baht von mir jeden Monat , seit 9 Jahren  :-X  , wenn das mal nicht genug ist.
Doch sie will  ihr eigenes Gemuesebeet  bearbeiten und verdient da ja fast 300 Baht jeden Tag.
Ein Clerverle  ???
Da nehmen die einen die anderen aus.  {+
Ist eben Thailand.
Gruss aus Buriram, Helmut
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 23. August 2015, 18:08:13
Helmut meine Darlegung der "normalen " Prozedur war nicht auf deine Frau gemünzt. So etwas mache ich nicht.

  L.G.Udo
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: otisklaus am 23. August 2015, 22:15:52

Da nehmen die einen die anderen aus.  {+
Ist eben Thailand.

Eben nicht. Es laeuft alles nach dem griechischem Prinzip. Beispiel wie folgt.

1. Ein Deutscher will an der Beach in Rd. PTY sich Zimmer ansehen in einem Hotel. Der Manager hat keine Zeit und sagt dem Deutschen gib mir 3000 Bath Deposit und ich gebe dir alle Schluessel von den Zimmer und du schaust dir das alles in ruhe an. Gesagt getan.

2. Der Manager verlaesst das Hotel geht zum seinem Metzger und bezahlt mit dem Deposit Geld 3000 Bath seine Schulden.

3. Der Metzger geht mit dem Geld zu seinem Wirt und bezahlt eine 3000 Bath Schulden in der Kneipe.

4. Der Wirt geht in den Puff und bezahlt bei einer seine Schulden von 3000 Bath.

5. Die geht in das Hotel und bezahlt dem Manager 3000 Bath fuer die letzten Short Time Zimmer Buchungen.

6. Der Deutsche kommt wieder an die Rezeption und verlangt vom Manager sein Deposit Geld zurueck da ihm die Zimmer nicht gefallen. Der Manager gibt ihm die 3000 Bath zurueck.

Wo ist das Problem?  [-] :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 23. August 2015, 22:42:12
NO PROBLEM :] :] [-] [-] [-] ;} ;} }} }} {* {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: john am 23. August 2015, 23:46:10
Otisklaus....

Es koennte aber auch so enden, Der Manager gibt dem Deutschen nur 2000 Bath zurück weil angeblich 2 Schlüssel fehlen.

Ergebniss: Der Mamager  hat Geld gemacht, die anderen  sind ihre Schulden los, und der Deutsche ist froh das die Schlüssel so billig waren.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 25. August 2015, 03:06:20
Ein 78 jähriger Deutscher wurde in Bang Saen beim Überqueren der Strasse von einem Minibus der Bangkok - Pattaya Route angefahren und verstarb noch am Unfallort.

Der Fahrer verdünnisierte sich anschliessend und liess seine Passagiere sitzen...




German Killed by Hit-And-Run Van Driver



http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1440410778
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 25. August 2015, 11:57:58
Ein 78 jähriger Deutscher wurde in Bang Saen beim Überqueren der Strasse von einem Minibus der Bangkok - Pattaya Route angefahren und verstarb noch am Unfallort.

Der Fahrer verdünnisierte sich anschliessend und liess seine Passagiere sitzen...

German Killed by Hit-And-Run Van Driver



http://thailandtip.info/2015/08/25/deutscher-fussgaenger-von-minivan-ueberfahren/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 30. August 2015, 11:28:42
Beliebter Bar auf der Walking Street droht eine 5-jährige Schließung

30. August 2015 von Pedder



http://thailandtip.info/2015/08/30/beliebter-bar-auf-der-walking-street-droht-eine-5-jaehrige-schliessung/

Beliebt, gut besucht, gute Unsaezte, guter Profit

wird da einmal mehr die Konkurrenz eingebremst ?    ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 30. August 2015, 12:37:38
wird da einmal mehr die Konkurrenz eingebremst ?    ;]


Nun ja, die Razzia war Samstagmorgen um 07.30 h!

Wer sich nicht an die Gesetze hält, hat selber Schuld!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 30. August 2015, 13:43:15
Zitat
Weitere fünf Personen waren unter 20 Jahre alt. Sie wurden von den Beamten ebenfalls festgenommen und auf das Polizeirevier in Pattaya gebracht.

Seit wann wird früher Arbeitsbeginn bestraft ?  C--

War ja immerhin 7.30 Uhr morgens, ab wann morgens darf man denn hierzulande arbeiten?

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 30. August 2015, 18:13:28
wird da einmal mehr die Konkurrenz eingebremst ?    ;]


Wer sich nicht an die Gesetze hält, hat selber Schuld![/color]


m
434

Aber nicht im Ernst, oder !

Fast alle halten sich nicht an die Gesetze - "bestraft" werden nur "ausgesuchte" Mitbewerber !      :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 30. August 2015, 18:20:20

Trotzdem, selber Schuld!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 30. August 2015, 18:36:35
.
Gleiches RECHT fuer Alle !     ???

Wer je mal hier in THAILAND im Dschungel der Geschaefts-Welt war, der sieht das anders !

"Selber schuld"

Recht.

Unrecht.

Korruption ohne Ende ?!

Kann sein das diese "BAR/Betrieb/Firma" bezahlen sollte !?

Das nicht mehr wollte.

Nicht mehr konnte.

Immer noch Selber schuld ?   ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 30. August 2015, 18:41:48

Klar!
Wenn es denn so ist, dann gebe ich denen nicht auch noch eine Steilvorlage!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 30. August 2015, 19:05:49

Klar!
Wenn es denn so ist, dann gebe ich denen nicht auch noch eine Steilvorlage!
Willkür braucht keine Steilvorlagen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 30. August 2015, 19:16:40

Seltsame Einstellung!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 30. August 2015, 19:18:35
@ Hans Muff

 {* {* {*

Solche selektive Machenschaften bei :

- Polizei

- Zoll

- Verwaltung

- Gericht

- Schulen

- Spitaeler

halten die FAHNE der KORRUPTION endlos aufrecht !

 {[

Selber schuld !

Ist man(n) aber mal selber betroffen, toent es anders.  ;)

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 30. August 2015, 19:23:19

Noch mal zur Erinnerung:

http://thailandtip.info/2015/08/30/beliebter-bar-auf-der-walking-street-droht-eine-5-jaehrige-schliessung/

Ansonsten lese ich hier nur Spekulationen!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 30. August 2015, 19:24:11
Zum besseren verstehen :

x - beliebiger Ort

x - beliebige Strasse

6 Bars oder Restaurants

2 FARANG und 4 THAI's

Alle verstossen gegen das Alkohol-Verbot oder die Oeffnungszeit

2 FARANG werden kontrolliert und bestraft  - die THAI's nicht

FARANG selber schuld !   ;]    {[

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 30. August 2015, 19:26:47

Mann, mann, mann!

Darum geht es hier doch gar nicht!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 30. August 2015, 19:29:17
Ich habs an anderer Stelle schon mal gesagt, die heilige Dreifaltigkeit in Th lauten: xxxxxx, Army und Korruption.
Die wollen das so, und da haben wir uns als Gäste mit zu arrangieren/fügen

----

Geht´s noch ?  {+
Änderung: Name ausge-ixxt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 31. August 2015, 08:38:54
Zitat
die heilige Dreifaltigkeit in Th lauten: xxxxx, Army und Korruption.

Die Benennung dieser DREI in einem Satz und einem Atemzug könnte mal locker

und flott in einem LM Prozess enden ... ob Du dann noch für Landes spezifische

Eigenschaften eintritts , lasse ich mal offen  {:}

---

Änderung: auch hier einen Namen ausge-ixxt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 31. August 2015, 09:14:49
@Uwe

zur besseren Verständnis:

In Pattaya läuft möglicherweise doch einiges etwas anders:

Ein Freund betrieb einen Farang-Treff, ganz straight, Personal nur seine Frau, deren Cousine und fallweise der Sohn seiner Frau.
Eines Tages kamen drei Thais mit blank polierten Schuhen, orderten Getränke und nach einer Weile begannen sie sich umzusehen.
Kontrolle aller Lizenzen - ok!
Kontrolle aller angebotenen Artikel - ok!
Kontrolle der Personalien des Personals -ok!

Aaaaber DA:
Inmitten jeder Menge CDs mit Farang-Musik EINE CD mit Thai-Musik (hat der Junior dort deponiert) -
Frau mitgenommen auf Soi 9 (Polizei), nach Zahlung von 30.000,-- Bärten wieder frei gelassen.

SO läuft das (wahrscheinlich nicht nur) in Pattaya!

lg

PS: Die Konsumation haben die drei selbstverständlich nicht bezahlt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 31. August 2015, 09:40:42
Das gleiche laeuft auch ab wenn der STAFF von FARANG

UNIFORM = Firmen- Polo-Shirt's traegt.

Kommen Ausweis-behaengte Zivil Thais und sagen :

"Das ist Bewilligungspflichtig !"     ;]

Meist  +/-  25'000 Baht     ;] ;]

Ob die THAI's echt sind oder nicht, weiss man nicht.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 31. August 2015, 11:14:58
Natürlich habt ihr alle mit euren Argumentationen Recht!

Es ging aber in #458 darum, wie blöd kann man nur sein!

In Pattaya gibts nun mal eine Sperrstunde (1 h?, 2 h?) . Das ist ein Gesetz, ob es einem gefällt oder nicht!

Wenn ich also morgens um 07.30 h noch „Ramba Zamba“ habe + das auch noch vor den Augen der Konkurrenz!
Nochmal: Wie blöd kann man nur sein?

Deshalb: Selber Schuld!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 31. August 2015, 12:28:10
Die Musik Lizenzbetrueger Fuzzis werden beim Joerg regelmäßig sofort vor

die Tür gesetzt , dabei durfte ich auch mal Hand anlegen . Sie kommen immer

zu dritt und in zivil und haben keinerlei Befugnisse sich im Laden umzusehen . Beim

Joerg bekämen die nie etwas serviert . Und einen Deutschen Schuppen mit Thai Musik

im Angebot ist mir auch noch nicht untergekommen ! Hier ging es aber um Sperrstunde ,

Alkohol , Minderjährige etc . und der Laden war mehrfach vorgewarnt . Wer dann sorry

so blöd ist und einfach weiter so für die richtige Ansage hält , dem zeigt man dann seine

Grenzen auf , dagegen ist doch gar nichts einzuwenden . Nicht zu vergessen , die vielen

Fälle , das sich die Betreiber gegenseitig denunzieren ! Das ging vor Jahren soweit , das der Wirt

wegen Fische im Aquarium füttern Besuch von der Immigration bekam , 1.000 TB zahlen durfte ,

wobei sich die Immigration noch entschuldigte , aber Anzeige sei Anzeige der mueßte man

nachgehen . Farang Denunzianten die hier auf Provisionsbasis mit der Immigration zusammen

arbeiten sollte man nicht unterschätzen ... so traurig und widerwärtig dieses Geschäftsmodell

 auch ist !

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 31. August 2015, 18:01:44
https://www.youtube.com/watch?v=nnROewXmrys

Sodom und Gomorrha brüllt eine Amerikanerin in der Walkingstreet

beleidigt die Thais als Hexen .... ab in die Anstalt mit der Verrückten

Yes we trust in GOD

Wer auch immer bewahre uns vor Leuten , die sich hier als Gäste so aufführen

http://thailandtip.info/2015/08/31/amerikanerin-macht-mit-ihrer-bibel-die-boese-walking-street-unsicher/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Hans Muff am 31. August 2015, 18:14:47
https://www.youtube.com/watch?v=nnROewXmrys

Sodom und Gomorrha brüllt eine Amerikanerin in der Walkingstreet

beleidigt die Thais als Hexen   ab in die Anstalt mit der Verrückten

Yes we trust in GOD

Wer auch immer bewahre uns vor Leuten , die sich hier als Gäste so aufführen

http://thailandtip.info/2015/08/31/amerikanerin-macht-mit-ihrer-bibel-die-boese-walking-street-unsicher/
Naja, ob man in der Walkingstreet witches oder bitches ruft, macht nicht so den großen Unterschied :D
Wer allerdings so eine prüde Amitusse dorhin mitnimmt, hat auch nicht alle Bretter am Zaun.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 31. August 2015, 18:20:59
Mitgenommen wurde die vom hl. Geist , der wird diese prüde Tussi auch

als Einziger noch befruchten ... man wundert sich nur , daß die dort im

Sündenbabel keins auf ihr Schandmaul bekommen hat !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 31. August 2015, 18:44:32
.

Ja  ja, es gibt "PREDIGER" aller Gattungen !      ;]

Manche sind uns nah.

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 31. August 2015, 18:47:31
Ein 78 jähriger Deutscher wurde in Bang Saen beim Überqueren der Strasse von einem Minibus der Bangkok - Pattaya Route angefahren und verstarb noch am Unfallort.


Der Minibusfahrer stellte sich:


Hit-and-Run Van Driver Confesses to Killing German

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1441010651
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 31. August 2015, 19:14:15

Ja  ja, es gibt "PREDIGER" aller Gattungen !      ;]

Manche sind uns nah.




Nur mal kurz den Clip überflogen, bemerkenwert am Ende als sie schon wieder "draussen" auf ein Wägelchen mit frittierten "Leckereien" trifft:

 "Igitt Insekten, nur in Sodom und Gomorrah gibt es Insekten zum Essen"  :P
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: samurai am 31. August 2015, 20:27:12
Geil, nach 9 minuten kommt sie an ner Bar mit Live Mucke vorbei. Was läuft? Knocking on Heavens Door. :]
Dazu spielt ein kleines Mädchen mit hula hup Reifen.... }{
Ist bestimmt sowas wie comedy street oder so, warte noch auf "Kurt Felix" mit der versteckten Kamera, den holts bestimmt vom Himmel ... ]-[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 01. September 2015, 13:22:37
Passt auch :

Angeblicher Polizeihauptmann prellt einen Minivan Fahrer

1. September 2015 von Pedder

Pattaya. Am späten Sonntagabend meldete sich der 36-jährige Fahrer eines Minivan auf der Polizeistation in
Pattaya und berichtete von einer Begegnung mit einem falschen Polizeihauptmann, der ihn um 5.800 Baht geprellt hatte.

http://thailandtip.info/2015/09/01/angeblicher-polizeihauptmann-prellt-einen-minivan-fahrer/

.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 01. September 2015, 13:24:48
(Auch)

Zwei Einbrüche innerhalb von sechs Monaten in das Haus eines Griechen

1. September 2015 von Pedder

Pattaya. Am Sonntagnachmittag erstattete die 21-jährige Frau Somsee Anzeige bei der Polizei in Pattaya.
Zum zweiten Mal innerhalb von sechs Monaten waren Einbrecher in ihr Haus eingedrungen, hatten den Safe
aufgebrochen und konnten mit Schmuck und Bargeld im Wert von 1,3 Millionen Baht entkommen.


http://thailandtip.info/2015/09/01/zwei-einbrueche-innerhalb-von-sechs-monaten-in-das-haus-eines-griechen/

.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 01. September 2015, 20:25:17

  Zitat aus dem Link

    Frau Somsee berichtete den Beamten, dass sie zusammen mit ihrem griechischen Ehemann zwei Tage in Rayong verbracht hätten. Ihr Mann sei zurzeit auf dem Land und würde dort zusammen mit seiner Frau ein Export-Geschäft für Türen und Fenster betreiben.


   Also da blicke ich nicht durch ??? ???   Die Frau Somsee war mit ihrem Mann in Rayong. OK


        Ihr Mann, also der Grieche ist zur Zeit mit seiner Frau auf dem Land ???
   
      Ich nix verstehen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 03. September 2015, 11:07:35

  Zitat aus dem Link

 Ihr Mann sei zurzeit auf dem Land und würde dort zusammen mit seiner Frau ein Export-Geschäft für Türen und Fenster betreiben.


   Also da blicke ich nicht durch ??? ???   
   
      Ich nix verstehen

Ja, Dumm formuliert.
Muss natürlich heißen:
Ihr Mann sei zurzeit auf dem Land wo er zusammen mit ihr ein Export-Geschäft für Türen und Fenster betreibt.

Du verstehen jetzt?  ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 03. September 2015, 11:09:12
Perverser Ausländer belästigt die Inhaberin eines Schönheitssalons

Inclusive Video des Schaufenster-Helden

 http://thailandtip.info/2015/09/03/perverser-auslaender-belaestigt-die-inhaberin-eines-schoenheitssalons/

(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2015/09/Perverser-Ausl%C3%A4nder_01.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 03. September 2015, 11:38:34
Neue SOS-Melder sollen für mehr Sicherheit auf den Straßen von Pattaya sorgen


http://thailandtip.info/2015/09/03/neue-sos-melder-sollen-fuer-mehr-sicherheit-auf-den-strassen-von-pattaya-sorgen/

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 27. September 2015, 10:40:36
Kriminal Tango in Pattaya !



Kleiner Dieb
       ;]

http://thailandtip.info/2015/09/27/haendler-in-pattaya-bedanken-sich-nach-der-verhaftung-eines-seriendiebs-bei-der-polizei/


Grosser Dieb       C--

http://thailandtip.info/2015/09/27/razzia-wegen-ruhestoerendem-laerm-in-einem-luxushaus-kommt-den-eigentuemer-teuer-zu-stehen/


Es lebe der Unterschied !

 }}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 22. Oktober 2015, 07:51:01
(http://666kb.com/i/cqr0n0y6n18xg7dj5.jpg)

(http://666kb.com/i/d3559z2htt0a515sq.jpg)

So die Kacke ist am dampfen und sie wir explodieren ,

wenn sich mein Verdacht als Tatsache herausstellen sollte !

Ranya blutet seit gestern Abend kontinuierlich aus dem Maul .

(http://666kb.com/i/d355arvz3cd5scn8a.jpg)

Ich vermute Rattengift !

Wenn die heute nicht schnell ne Vitamin K 1 Spritze bekommt und Aktiv Kohle

wird sie mir wohl innerlich verbluten . Diese Leute die so etwas machen

könnte ich Stundenlang mit Rattengift füttern , leider wird es wohl unmöglich sein

diesen feigen Menschenabschaum dingfest zu machen ... aber das Verhältnis zu

meinen Nachbarn hier wird sich von meiner seite aus schlagartig verändern , sollte Ranya

bleibende Schäden davon tragen oder sogar nicht mehr zu retten sein !

 Ich warte jetzt  auf unsere Tier Ärztin die ist in ner halben Stunde da

und hoffe die hat das V K 1 in ihrem Bestand , sonst muß ich mit Ranya in die Klinik

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 22. Oktober 2015, 07:56:35
Alex, da packt mich auch die Wut. Menschen, die sowas machen wuerde ich  ..  langsam die Haut vom Koeper ziehen   {[
Hier wurden auch schon einige Hunde  vergiftet, leider auch 2 , die mit mir fast immer joggen gingen.
Unsere 3 Haushunde koennen das Grundstueck eh nicht verlassen, Platz genug haben sie. Da ist Budda sei dank, noch nichts vorgekommen.
Ich hoffe  und wuensche mir , dass  Ranya dies ueberlebt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 22. Oktober 2015, 08:04:41
Burianer ... Ranya ist keine Stromerin , die geht 2 x am Tag mit mir ihre Runde .

Da könnte sie was unbemerkt aufgeschnappt haben , oder einer hat was übern Zaun

geschmißen ... obwohl sie ja Nachts genau aus diesem Grunde immer drinnen ist .

Any Way , ich hab vor 30 Jahren schon mal einen Hundewelpen durch Rattengift ( ausgelegt

auf dem Bauernhof meiner damaligen Schwiegereltern im Hunsrück ) verloren und weiß,

das man die innerlichen Blutungen durch Vitamin K 1 und Aktiv Kohle stoppen kann .

Damals hat ein Aushilfs Großtierarzt durch die Überdosierung von K 1 den Hund umgelegt !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: uwelong am 22. Oktober 2015, 09:11:15

Ach du Schei...!

Ich hoffe, das es noch gut ausgeht!

Gruß
UWE
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 22. Oktober 2015, 09:45:53
@ALEX

Gute Besserung !   
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 22. Oktober 2015, 09:51:15
die Ärztin hat jetzt die Blutungen nach außen erst mal mit Spritze und Tab

gestoppt . Blut abgenommen und ins Labor geschickt . Sie bezweifelt meinen

Verdacht auf Rattengift , das Ergebnis bekommen wir aber erst  heute Abend .
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: ornarnong am 22. Oktober 2015, 12:30:56
die Ärztin hat jetzt die Blutungen nach außen erst mal mit Spritze und Tab

Hi Alex
Alles gute für Ranya Hoffe das sie das überlebt. Als ich das Foto von Ranya sah dachte ich ist mein Hund die gleichen sich so sehr.
Kann mir vorstellen in was für einer Stimmung du bist. Alles gute für Euch
Grüesli Rene
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 22. Oktober 2015, 16:34:30
Ich habe es erst jetzt gelesen, dass tut mir leid.
Ich hoffe auf schnelle Besserung.
Im nachhinein ist man ja immer schlauer, moechte aber nicht so rueber kommen.
Ein Schweizer hier in der Naehe von uns, sagte mir einmal, dass seine Frau jeden Morgen eine Runde ums
Haus machen muss, ehe die Hunde raus duerfen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 22. Oktober 2015, 17:35:38
Hallo Alex

Schon was gehört vom Bluttest?

Ich hoffe für dich, dass es gut kommt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 23. Oktober 2015, 06:35:49
Danke für Eure Anteilnahme ... Entwarnung für die 11 jährige Ranya

Mein Verdacht auf Rattengift hat sich lt. Labor Bericht nicht bestätigt .

Sie hat ein entzündetes Zahnfleisch , da muß unter Betäubung gezogen

und danach genäht werden und das kann nur in einer Tierklinik heute geschehen .

Anders können die anhaltenden Blutungen nicht gestoppt werden .

Ihre Leber ist auch nicht in Ordnung ... sie ist ja auch nicht mehr die Jüngste .

Meine Annahme Rattengift ist nun Buddha sei Dank zum OT hier geworden ,

wofür ich um Nachsicht bitte !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: archa am 23. Oktober 2015, 06:50:08
Aber trotzdem, Alex, wünsche ich Ranya alles Gute und eine rasche Genesung.

@Burianer,  dass Deine 3 Hunde das Areal nicht verlassen können ist auch wiedernicht eine Garantie, dass sie nicht vergiftet werden können!
Auch meine (wieder) 3 Hunde können das Gelände nicht verlassen, aber die Tatsache besteht, dass vergiftetes Fleisch oder was es auch immer sein mag, über die Zeune geworfen werden könnte. Solche Treckskerle gibt es zur genüge .
Leider.

archa
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 22. November 2015, 17:57:55
Suedkoreaner zu tode gepruegelt. Leider nur in englisch.
http://www.bangkokpost.com/news/general/772584/south-korean-man-beaten-to-death-in-chon-buri
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 25. November 2015, 10:06:22
Jetzt kann man als Tourist noch nicht einmal mehr den Brustwarzen der Ladys vertrauen.  ???

http://thailandtip.info/2015/11/25/neueste-betaeubungsmasche-der-bardamen-in-xanax-getauchte-brustwarzen/

(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2015/11/Brustwarzen-mit-Xanax-einreiben.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 25. November 2015, 10:55:07
hi, dieses Procedere ging schon vor ca. 6 jahren durch die Presse, "eingeriebene Brustwarzen mit K.O Substanzen "
seit diesem Tag Kenntnis davon, bis heute: Duschen vorher nur gemeinsam!! {-- keine unbeaufsichtigten, nicht-selbstgemixten Drinks, eher Verzicht! ;}

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 25. November 2015, 11:05:17
hi, dieses Procedere ging schon vor ca. 6 jahren durch die Presse, "eingeriebene Brustwarzen mit K.O Substanzen "
seit diesem Tag Kenntnis davon, bis heute: Duschen vorher nur gemeinsam!! {-- keine unbeaufsichtigten, nicht-selbstgemixten Drinks, eher Verzicht! ;}

Gruss H.

Nicht nuckeln, nicht trinken, egal was. :D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 25. November 2015, 11:27:06
Nicht nuckeln, nicht trinken, egal was. :D

 :D    :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 25. November 2015, 11:47:29
ok, Kern , Malakor....denn ists ja noch  besser "garnicht erst mitgehen", bei soviel Angst.

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 25. November 2015, 11:51:42
Bei allen Nuckel Lagen

(http://www.aviva-berlin.de/aviva/bilder/mies_merkel_kaczynskis.jpg)

Hanni fragen ... oder einen Schnuller tragen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 25. November 2015, 17:39:46
Selber schuld wenn man mit dem falschen Körperteil denkt  {:}

(http://up.picr.de/23803336yn.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 25. November 2015, 17:53:11
Hi, das ist der Alex wie er  leibt und lebt....und wir ihn kennen {*
Auch zu jedem Thema manchmal die unpassenste Antwort.... --C

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 25. November 2015, 20:44:54
Hey hanni


Klarerweise ist Sex ein total "schmuddeliges" Ding, was wir bemitleidenswerten Kerle dennoch gezwungenermaßen ab und zu durchleiden müssen.  :'(
Was macht man nicht alles rein zum Vorteil der holden Weiblichkeit?  ???

Dabei soll es aber angeblich unter uns seltsame Exemplare geben, die dieses ziemlich unhygienische Martyrium ( {/ ) sogar eifrig und voller Freude auf sich nehmen (oder je nach Lebensalter: nahmen).  {+

Oder anders gesagt:
1. Dein Kommentar war eine herrliche Steilvorlage für diverse Scherze.
2. Nimms bitte locker.


Gruß   Achim   [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 30. November 2015, 11:55:57
Wildwest im Seebad:


Ein Ausländer wurde heute frühmorgens von 5 vermummten, die vermutlich ebenfalls Ausländer sind, in einen Pickup geladen und verschleppt (Thepprasit Soi 17)

Die Security des Moobans wurde mit gezogener Pistole an einer Verfolgung gehindert.



http://www.bangkokpost.com/news/crime/780617/foreigner-abducted-in-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 02. Dezember 2015, 13:50:06
Es handelt sich um einen australischen ehemaligen Hells Angels Biker, dessen Leiche nahe Sattahip von der Polizei heute in einem Erdloch verscharrt gefunden wurde:


Missing Former Hells Angel Biker Found Buried in Jungle


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1449033553&section=12
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 02. Dezember 2015, 15:05:57
Wie muß es wohl im Gehirn Stübchen der 5 Täter aussehen

wenn die einen Mord mit Leihwagen begehen ... nahezu jeder

Leihwagen in PTY hat GPS Tracking , der jeden gefahrenen Meter

aufzeichnet . Wenn das Fahrzeug dann zum verbuddeln ihres Kollegen

auch noch so lange dauert ... an einer Stelle ... und genau an der wurde

die Thai Police dann ja auch fündig !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 03. Dezember 2015, 11:23:40
Ein mutmaßlicher Entführer gefasst

 PATTAYA/SA KAEO: Am Grenzübergang Rong Klua in der Provinz Sa Kaeo ist einer der mutmaßlichen Entführer des inzwischen tot aufgefundenen Australiers festgenommen worden.

 Der 21-Jährige mit einem amerikanischen Pass wollte nach Kambodscha überwechseln. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Hauptverdächtige, der 26 Jahre alte Australier Antonio Bagnato, ins Ausland abgesetzt hat. Ebenfalls festgenommen wurde dessen Frau. Sie soll den Pick-up in Pattaya gemietet haben, mit dem Montagfrüh der 37 Jahre alte Wayne Rodney Schneider von fünf Männern entführt worden war. Seine Leiche war in Sattahip gefunden worden.

Der Farang /de/pages/ein-mutmasslicher-entfuehrer-gefasst-1
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 03. Dezember 2015, 17:00:12
offenbar am Grenzübergang zu Kambodscha festgenommen:


http://www.bangkokpost.com/news/crime/783933/suspect-in-aussie-biker-murder-confessed-pattaya-police-say
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: joggi am 31. Dezember 2015, 20:21:06
Angeblicher Selbstmord eines Schweden in Pattaya

Pattaya. Am späten Mittwochabend wurden die Polizei und die Rettungskräfte
zu einem Vorfall in die Soi 11 der zweiten Straße gerufen.
Ein 41 Jahre alter Schwede soll hier

aus dem fünften Stockwerk seines Hotelzimmers      :] {+ :] {+

im „Scenery City Hotel“ in den Tod gesprungen sein.


http://thailandtip.info/2015/12/31/angeblicher-selbstmord-eines-schweden-in-pattaya/

TIP-Fehler im TIP ?   ;]

Zimmer-Preis :  36'000 Baht / pro Nacht !    ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 04. Februar 2016, 15:09:30

Razzia in einem Bridge Club in Pattaya wirft viele Fragen auf

Zitat
Rund 50 Beamte waren an der Razzia beteiligt und durchsuchten den gemieteten Raum über dem Alto Restaurant & Bar in der Soi 2 der Thappraya Straße. Hier treffen sich dreimal pro Woche die Mitglieder des Jomtien und Pattaya Bridge Club.... .. ..Zunächst stellten die Ermittler fest, dass keiner der Anwesenden um Geld spielte. Nachdem die Beamten die Unterlagen und die Bücher des Clubs kontrollierten waren sie jedoch der Meinung, dass hier eine Straftat vorlag... ... ..Der Vorwurf einer Straftat bezieht sich auf §8 des Spielkartengesetz von 1935. In diesem Gesetz wird festgelegt, dass eine Person nicht mehr als 120 Spielkarten besitzen darf.. .. .. Der Bridge Club wurde 1994 gegründet und hatte bisher noch nie ein Problem dieser Art. Obwohl keine direkten Beweise für Glücksspiel vorlagen, wurden die Personen trotzdem angeklagt.

Quelle hier (http://thailandtip.info/2016/02/04/razzia-in-einem-bridge-club-in-pattaya-wirft-viele-fragen-auf/)
lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 27. April 2016, 19:15:26
Dreier abgelehnt - da gabs Prügel in Pattaya

Lutz ist das Ladyboy-Opfer!


Die thailändische Polizei warnt vor aggressiven Ladyboys.
Ein deutscher Tourist erzählt, wie er in Pattaya Prügel einstecken musste.


http://www.blick.ch/news/ausland/dreier-abgelehnt-dann-gabs-pruegel-in-pattaya-lutz-ist-das-ladyboy-opfer-id4966319.html

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Wiener am 27. April 2016, 21:41:55
Dieser Typ ist sowieso ein Depp! Erstens, wer geht nachts um 2 in Patty spazieren und läßt sich von 2 "Damen" anquatschen? Jetzt hat er den Salat und wenn er nachhause kommt den Hohn und Spott seiner Freunde, denn sein Foto ist groß genug in der Bild als Aufhänger gebracht.  ... Ich würde mich eher schämen und kleinmachen..... --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 27. April 2016, 22:33:12
Wenn du in Pattaya bist, gehst du sicherlich nach dem Sandmännchen schlafen... C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Zürcher am 27. April 2016, 22:50:53
Vermutlich mit dem Sandmännchen

wenn Mann Abends auch zur lauen Stunde, nicht mehr ein Bier trinken gehen darf, weil es
agresive Ladyboys auf der Strasse hat ist definitiv was falsch
bei mir im Norden geht die sause erst um 24 Uhr los vorher tote hose
hat auch Ladyboys die sind aber alle ganz brav sonst gibt es haue von den Einheimischen
alles selbst erlebt
habe zuerst gedacht die verhauen eine Frau
wurde dann informiert dass der LB einem Thai die Geldbörse gestohlen hat
die haue die er bezogen hat war es aus meiner Sicht nicht wert zu stehlen
aber jedem sein Ding
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 28. April 2016, 00:16:51
Genau sehe ich das auch!! ;}

Wenn man schon mal in PTY ist, muss man auch nachts sicher durch die Gegend kommen können.

Natürlich muss man sich nicht gerade mit Gold behängen, oder anders provozieren!

Hatte bisher in 10 Jahren auch noch nie Probleme!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 28. April 2016, 10:22:59
man treibt ja sich auch nicht nachts um 2 Uhr in der Soi 5 Jomtien herum !!!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 28. April 2016, 11:29:22
Warum nicht? Was ist da besonderes??

Gibt es da Nuss Schinken?? }{
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 28. April 2016, 11:36:49
solche " Abenteuer Spielplätze " gibt es überall auf der Welt , in manchen

Problem Bezirken in unserem Land traut sich selbst die Polizei nur noch

in Hundertschaften ... der " NACHT AKTIVE " Farang muß es trotzdem

um 4:00 Uhr in der Nacht in den Gassen PTY`s ausprobieren . Mein

Mitleid fuer das fehlende Risiko Bewusstsein hält sich da in Grenzen .

Was das alles mit " Sandmännchen " zu tun hat , erschließt sich mir

auch bei längerem Gedanken Verweilen noch immer nicht !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 28. April 2016, 12:45:49
Nun, manche schlafen ja auch mal in der Oli Bar ein, und der (Bier) Zähler läuft weiter.... {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 28. April 2016, 12:57:39
Du kamst mir schon lange bekannt vor ... jetzt hat Dich auch schon der Alzheimer

gepackt , der Olli hat mit seiner von Dir so bezeichneten Bar schon lange nichts

mehr am Hut ... der lebt (wahrscheinlich wie Du ) schon lange  in der Pampa
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 28. April 2016, 17:39:18

Ladyboy-Opfer Lutz M. stellt klar

«Ich habe nichts mit Sextourismus zu tun»[/
b]       ;]

 PATTAYA (THA) -    Zwei Ladyboys haben den deutschen Touristen Lutz M. (45)
in Thailand brutal angegriffen – weil er keinen Sex mit ihnen wollte.
Als er den einen Ladyboy festhielt, drosch ihm der andere einen Pflasterstein ins Gesicht.


http://www.blick.ch/news/ausland/ladyboy-opfer-lutz-m-stellt-klar-ich-habe-nichts-mit-sextourismus-zu-tun-id4970631.html


 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 28. April 2016, 19:45:47
 :-) ne nicht in Pattaya,  kam nur zum schauen  :-X
Sextourismus  {+
Som nam na  >:(
Ist Pattaya nun gefaehrlich fuer Maenner, die alleine an der Strandpromnade spazieren gehen ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 28. April 2016, 19:47:55
Du kamst mir schon lange bekannt vor ... jetzt hat Dich auch schon der Alzheimer

gepackt , der Olli hat mit seiner von Dir so bezeichneten Bar schon lange nichts

mehr am Hut ... der lebt (wahrscheinlich wie Du ) schon lange  in der Pampa

Ich lebe immer noch hier....

Oli wieder im Pott, nachdem er es im Isaan nochmal versucht hat.

Du denkst auch, du bist allwissend..., bist du aber nicht, aber ich weiß vieles von dir, ha ha.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 28. April 2016, 23:58:16
Für was jemand nach Pattaya kommt, ist doch jedem seine Sache oder?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 29. April 2016, 06:30:15
Zitat
Du denkst auch, du bist allwissend..., bist du aber nicht, aber ich weiß vieles von dir, ha ha.

Wenn Du denkst , Du denkst .... denkst Du nur Du DENKST !

Armselige Würstchen , die viel von mir zu wissen glauben sollen ihren " Glauben " behalten .

Mit solchen Leuten sitze ich normaler weise nicht bei einem Bier
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 29. April 2016, 09:07:54
Hi
Zitat
Ist Pattaya nun gefaehrlich fuer Maenner, die alleine an der Strandpromnade spazieren gehen ?

Auch fuer Frauen die Alleine unterwegs sind, ja sogar wie gestern die Nachrichten zeigten, fuer einen "Einheimischen" Securityman, der am Meer "mal Frischluft schnappen wollte" und "seinen Alptraum" erlebte....natuerlich gibts Uhrzeiten, die solche "Vorkommnisse noch foerdern"

Da aber auch hier die "Samthandschuhmenthalitaet vorherrscht" ist es einfacher Parolen dafuer auszugeben, wie " Auslaender, spez. Eng.... sollten vorsichtig sein"

Oder sogar " 1 Armlaenge Abstand einhalten"  :]

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. April 2016, 09:29:12
solche " Abenteuer Spielplätze " gibt es überall auf der Welt ,

Was das alles mit " Sandmännchen " zu tun hat , erschließt sich mir

auch bei längerem Gedanken Verweilen noch immer nicht !

Damit ist gemeint, dass man(n) nach 20.00 Uhr (?)
NICHT mehr aus dem Haus gehen soll.

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 29. April 2016, 09:54:02
Zitat
Damit ist gemeint, dass man(n) nach 20.00 Uhr (?)
NICHT mehr aus dem Haus gehen soll.

Nein , jedenfalls hier bei mir in Nongparlai kann ich zu jeder Uhrzeit
meine Spaziergänge mit Ranya machen .

Das "Sandmännchen"  war wohl fuer EX DDR `ler gedacht denen solche
Sendungen vor oder bei Einbruch der Dunkelheit noch in Erinnerung sind !

Da das " Sandmännchen " aber eine Altersgruppe angesprochen hat , die
definitiv um 4:00 Uhr Nachts nichts mehr in den " Rotlichtgassen " des Seebades
zu suchen hat , kam wohl nicht nur mir der Vergleich etwas unpassend vor !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 29. April 2016, 10:16:00
Pattaya. Der Chef der Touristenpolizei, Oberst Piyapong Ensarn wurde gegen 2 Uhr am frühen Morgen zu einem verletzten Deutschen gerufen, den die Rettungskräfte bereits in da Pattaya Memorial Hospital eingeliefert hatten. Der Mann wurde von einer Gruppe Transsexueller angegriffen, bewusstlos geschlagen und ausgeraubt.

http://thailandtip.info/2016/04/23/deutscher-von-transsexuellen-verpruegelt-und-ausgeraubt/

Für mich ist ZWEI Uhr eine normale Zeit, wo man nach einem schönen Abend nachhause geht!

Man sollte hier nicht über den Deutschen herziehen, der Opfer wurde, sondern über härtere Strafen für diese widerlichen, aufdringlichen, und kriminellen Ladyboys nachdenken!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: knappe23 am 29. April 2016, 12:32:39
Pattaya. Der Chef der Touristenpolizei, Oberst Piyapong Ensarn wurde gegen 2 Uhr am frühen Morgen zu einem verletzten Deutschen gerufen, den die Rettungskräfte bereits in da Pattaya Memorial Hospital eingeliefert hatten. Der Mann wurde von einer Gruppe Transsexueller angegriffen, bewusstlos geschlagen und ausgeraubt.

http://thailandtip.info/2016/04/23/deutscher-von-transsexuellen-verpruegelt-und-ausgeraubt/

Für mich ist ZWEI Uhr eine normale Zeit, wo man nach einem schönen Abend nachhause geht!

Man sollte hier nicht über den Deutschen herziehen, der Opfer wurde, sondern über härtere Strafen für diese widerlichen, aufdringlichen, und kriminellen Ladyboys nachdenken!
{* {* {*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. April 2016, 12:46:17
Genau.

Immer die Leier :

- wir sind nur Gaeste hier
- andere Mentalitaet
- wem es nicht passt kann gehen
- nachgeben

Die Thai-Ausreden :

- war halt besoffen
- er hat mich beleidigt
- er hat zuerst angefangen
- usw.

sollten der Vergangenheit angehoeren !   ;]

Denn die "Normalo-Thais" selber, leiden auch unter diesem Gesindel.      >:
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 29. April 2016, 12:55:05
Hi luklak, Ja, aber ein  "Weg" beginnt immer mit dem "ersten Schritt", der gibt dann die Richtung verstaendlich vor, 'diesen' kann ich nicht erkennen.....

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. April 2016, 13:14:53
Die Thais (Polizei / Justiz usw.) muessen anfangen zu erkennen,

- wer das Opfer ist    (Dieses nicht zum Taeter stempeln)

- wer der oder die Taeter ist (hier oft in Mehrzahl, im Rudel)

- das unschuldige "Auslaender" (Burmesen) als Schlachtplatte, die Thai-Brut
  nur noch mehr in Sicherheit wiegen.  Mir passiert nichts. Papa schaut schon.

- das 100 oder 1'000 Baht KEINE Strafe sind

- warum ein Verkehrsunfall entstanden ist.
  Die Ursache erkennen, die Taeter hart bestrafen ! 

Es nicht abtun mit :

- zu schnell gefahren
- besoffen

Aber wenn man die aktuelle Politische-Lage, die Hitze,
die Armut, sebelnde Wirtschaft, beginnende Ueberalterung,
Ueberschuldung usw. hinzu zaehlt,
ist im Grunde genommen alles zu spaet.

Das war mal :

 8)     C--      [-]

Gibt es nur noch im kleinen oder eigenen Kreis.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 29. April 2016, 14:43:23
@luklak

vielleicht solltest du dich mal als externer Berater zu all den genannten und noch nicht aufgefuehrten (deine Liste ist sicherlich noch lange nicht vollstaendig) Problemen bewerben    ;)
Ich bin mir sicher, die Regierung kann auf solch kompetente Berater keineswegs verzichten   C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. April 2016, 15:17:46
Nochmal :

Im Schatten bleiben.

Das hier   [-] trinken. 

 C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. April 2016, 15:30:45
Hi luklak, Ja, aber ein  "Weg" beginnt immer mit dem "ersten Schritt",
der gibt dann die Richtung verstaendlich vor, '
diesen' kann ich nicht erkennen.


Gruss H.

Siehst du lieber @Bruno,
ich habe nur auf das hier geantwortet,
also nix mit Berater der Regierung. !    C--

Nicht vergessen, im Schatten bleiben und diesen hier :

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. April 2016, 15:46:13
schon-wieder-faellt-ein-tourist-aus-finnland-
aus-dem-dritten-stockwerk-seines-hotelzimmers-in-pattaya

Das Zimmer des Finnen muss mind.  9 Meter "Innen-Hoehe" haben.    ;]


http://thailandtip.info/2016/04/29/schon-wieder-faellt-ein-tourist-aus-finnland-aus-dem-dritten-stockwerk-seines-hotelzimmers-in-pattaya/

Na eben, die Hitze !

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 29. April 2016, 22:22:50
Nix im Auto liegenlassen  {;


Erst wird nachgeschaut was da so rumliegt :

https://www.facebook.com/welovepattaya58/videos/1727696530835144/

dann wird zugeschlagen :

https://www.youtube.com/watch?v=OGHNgZEhGRM
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 30. April 2016, 10:50:49
Nix im Auto liegenlassen Erst wird nachgeschaut was da so rumliegt :
dann wird zugeschlagen

Das muss morgens sehr früh geschehen sein, normalerweise sitzen auf Höhe des blauen Autos Gäste vom "Grottino" heraussen.. .. .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 30. April 2016, 14:56:33
@Bruno99; Ich will dir sicher nicht zu nahe treten. Aber: Wenn ich die Comments und die Argumentation von luklak mit den deinen abgleiche, dann weiß ich nicht so recht aus welchen Erfahrungen heraus Du argumentierst. Ich komme irgendwie von dem Gedanken nicht los, dass Deine Erfahrungen in Thailand wohl schon durch langen Aufenthalt, aber sehr einseitig mit Tunnelblick geprägt sind.
Der Thai hat sich unbestritten wohl sehr verändert, und der Thai aus dem normalen Volk war vor Jahrzehnten noch zuvorkommender, respektvoller und umgänglicher. Vor allem zu den Touristen. Verdorben haben aber Thais aus der gehobenen Gesellschaft ihre eigenen Landsleute, indem sie ihnen vorgelebt haben was gehobener und luxeriöser Lebensstil heißt.
Dieses Level galt es zu erreichen,- egal auf welche Art. Im Rotlicht oder besser in der "Partnerschaftsbranche" gings mit der Umstellung von Longtime auf Shortime los, mit all den kleineren und größeren Gaunereien die damit einhergehen. Man könnte die Liste für jede nach oben führende Gesellschaftsschicht  fortsetzen...- 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 30. April 2016, 16:05:21
@Steed

Das kann man ergaenzen durch BETRUG von Handwerkern, Gewerblern:

- verkaufen "alte" Autobatterien als NEU !    Ist mir 2x "passiert"     ;]

- das Gleiche bei Haus-AIRCON, Alt als NEU und dazu noch ueberhoehter Preis.
  Vor Tagen einem Farang "geschehen".       ;]

- beim AUTO-Service, bei dem man nicht daneben steht, neuwertige Original-Teile
  gegen Secondhand "getauscht"      ;]

- beim leeren des/der Haus "Abwasser-Tank(s)" zum vollen Preis nur die Haelfte
  absaugen...     ;]

Immer wieder "neue Geschaeftsmodelle".        {+

 [-]
 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 30. April 2016, 16:09:36
Zitat
  Im Rotlicht oder besser in der "Partnerschaftsbranche" gings mit der Umstellung von Longtime auf Shortime los,   
fuer den gleichen   Preis, sowas nennt man Infaltion   :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 30. April 2016, 17:22:42
Zitat
  Im Rotlicht oder besser in der "Partnerschaftsbranche" gings mit der Umstellung von Longtime auf Shortime los,   
fuer den gleichen   Preis, sowas nennt man Infaltion   :]

 :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 01. Mai 2016, 15:22:17
@lukak: Weiter geht es im Banken-, Versicherungs-, Beamten- und Rechtswesen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 01. Mai 2016, 16:31:04

@lukak: Weiter geht es im Banken-, Versicherungs-, Beamten- und Rechtswesen.


Genau !

Thai-Banken :
Da ist mir beim Jahres-Wechsel aufgefallen dass "Normalo-Thais und Farang" nicht
wie ueblich ein Kalender oder anderes "Geschenk" bekamen.

Weiter : beim Devisen-Wechsel-Kurs "Kaufen - Verkaufen" war "frueher" eine Differenz
von 0,3 -bis 0,5 Baht angezeigt - letzhin habe ich auf der Tabelle 1,4 Baht gesehen.     ;]

Thai-Versicherungen :
Wer fuer seinen Neu-Wagen eine "Firstclass Versicherung" mit ua. Voll-Kasko
abgeschlossen hat, fand in der POLICE den vollen Neu-Preis zum starten.

Seit ueber 1 Jahr wird mit "Abzug" von 50'000 bis 120'000 Baht, je nach Preis "gestartet".   ;]

Dann von Jahr zu Jahre groesserer Abzug beim "Zeitwert".    ;]

Eins muss man den THAI's lassen - kreativ sind sie !       {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 01. Mai 2016, 18:23:26
Zitat
beim Devisen-Wechsel-Kurs "Kaufen - Verkaufen" war "frueher" eine Differenz
von 0,3 -bis 0,5 Baht angezeigt - letzhin habe ich auf der Tabelle 1,4 Baht gesehen. 

Vor der Eröffnung des Susibum konnte man an den Wechselstuben im "alten" Donmüang Airport zu denselben Kursen welchseln wie "draussen", am neuen Flughafen bekommt man  etwa 2 Baht weniger.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 01. Mai 2016, 18:42:28
Es geht weiter :



http://thailandtip.info/2016/05/01/erneut-auslaender-in-pattaya-von-vier-jugendlichen-angegriffen/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 01. Mai 2016, 18:44:37
Und noch Einer :

http://thailandtip.info/2016/04/30/geheimnisvoller-tod-eines-koreaners-der-aus-seiner-wohnung-in-pattaya-fiel/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 01. Mai 2016, 19:10:40
Thai-Banken :
Da ist mir beim Jahres-Wechsel aufgefallen dass "Normalo-Thais und Farang" nicht wie ueblich ein Kalender oder anderes "Geschenk" bekamen.

Ich bin eben anders   :-X
Wie jedes Jahr holte ich mir auch 2016 die Geschenke nach den Kontenupdates am Schalter ab  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 01. Mai 2016, 20:11:27
Als ich das letzte Mal ein "Geschenkset" mit mehreren Kaffeetassen bekam (Jahresende 1998) hätte ich angesichts des eingebrochenen Wechselkurses gerne drauf verzichtet.  ]-[
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 18. Mai 2016, 20:57:57
http://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/thailand/tourist-stirbt-bei-wildem-sex-mit-ladyboy-45857820,var=b,jsRedirectFrom=conversionToPay,view=conversionToPay.bild.html

Der Tourist hat es so wild gerieben, dass er ganz plötzlich so heftig mit dem Kopf an die Wand geknallt ist, und daran verstarb.
Bestimmt geht die Thaai Obrigkeit zumindest von einem "schönen Todeserlebnis" aus...- {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 19. Mai 2016, 01:14:39
Da jene, die den Werbeblocker nicht abgeschalten haben, BILD nicht lesen "duerfen" (fr zum Beispiel):

(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2016/05/Fremder-stirbt-beim-Sex-mit-einem-Ladyboy_01.jpg)

http://thailandtip.info/2016/05/16/mysterioeser-tod-eines-auslaenders-waehrend-einer-liebesnacht-mit-einem-lady-boy/ (http://thailandtip.info/2016/05/16/mysterioeser-tod-eines-auslaenders-waehrend-einer-liebesnacht-mit-einem-lady-boy/)

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 03. Juni 2016, 15:50:54
Er war schon in Thailand

Killer (39) von Drehorgel-Fredy (†62) verhaftet



LICHTENSTEIG SG -   
Gestern Nachmittag wurde Ronnie W. (39)
im thailändischen Pattaya verhaftet.
Der Holländer soll Anfang Mai im Toggenburg
Fredy K. (†62) getötet haben.

Weiter :

http://www.blick.ch/news/schweiz/ostschweiz/er-war-schon-in-thailand-moerder-39-von-drehorgel-fredy-62-verhaftet-id5107374.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 07. Juni 2016, 16:26:27

Die Rache der Betrogenen:

Verärgerte Ehefrau schnitt Gatten den Penis ab

Nachdem sie Gerüchten gefolgt war und herausgefunden hat, dass sie ihr Mann mit ihrer besten Freundin betrog,
hat sie ihren Zorn gebremst, auf lieb getan und im Zuge eines Fellatio ein Messer gezückt - weg war er!
Danach hatte sie immerhin Mitleid und rief die Sanitäter.

Der ganze Artikel in Englisch hier (http://pattayaone.net/pattaya-news/224990/angry-wife-attacks-husband-and-cuts-off-his-male-parts/)

lg

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 07. Juni 2016, 17:44:54
Ex-Freundin lässt einen Schweizer verprügeln
nachdem er ihr kein Geld mehr zahlen wollte
   .

7. Juni 2016 von Pedder   
 

Pattaya. Gegen 22.30 Uhr am Montagabend wurde die Polizei
und die Rettungskräfte zu einem Angriff auf einen Schweizer
Pensionär in die Batmann Gasse 2 in Süd Pattaya gerufen.

Der 76-jährige Schweizer Walter B. war hier von dem Tomboy
seiner ehemaligen Freundin mit einem Ziegelstein angegriffen
und verletzt worden.

Als die Rettungskräfte am Tatort eintrafen, kümmerten sie sich
zunächst um den Schweizer, der aus einer tiefen Schnittwunde
am Kopf blutete. Die Sanitäter leisteten dem 76-jährigen erste
Hilfe und wollten ihn anschließend in ein Krankenhaus bringen.
Das lehnte der Schweizer jedoch ab.

Zeugen berichten der Polizei, dass Walter B. gegen 22 Uhr in
seiner Wohnung Besuch von seiner Ex-Freundin erhielt.

Die junge Frau wollte wie üblich den Schweizer
um weitere Zahlungen bitten.

Das lehnte Walter B. jedoch bestimmt ab.
        {*

Seine Ex-Freundin war frustriert und verärgert, rief einen Tomboy
an und forderte sie auf, in das Haus des Schweizers zu kommen.
Kurze Zeit später traf der Wildfang in der Wohnung des Schweizers ein.


http://thailandtip.info/2016/06/07/ex-freundin-laesst-einen-schweizer-verpruegeln-nachdem-er-ihr-kein-geld-mehr-zahlen-wollte/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 07. Juni 2016, 17:58:56
suksabei,  hat sie das kleine Stueck   wenigstens den Hunden  zu fressen gegeben.  Schwups, weg war er  :'(
Scharf war er ,  das Messer noch schaefer  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 07. Juni 2016, 21:01:48
Scharf war er ,  das Messer noch schaerfer

Buri, DER war gut!
 :] :] :]

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 09. Juni 2016, 17:45:59
Massagesalons in Pattaya sind legal und
machen die Polizei glücklich


9. Juni 2016 von Pedder   
 

Pattaya. Nachdem erschreckenden Ergebnis bei einer Razzia
eines Massagesalons in Bangkok hat nun auch die Polizei in
Pattaya fünf der größten Massagesalons kontrolliert.
Gegen 22 Uhr am 8. Juni machte sich ein Team aus Polizeibeamten,
der Touristenpolizei, Soldaten und über 100 Freiwillige Helfern auf
den Weg zu einer Razzia von fünf bekannten Massagesalons.

Die Beamten hatten es bei ihrer Kontrolle auf den Honey Massage
Palor 1 & 2, die Sabai Room, Rasputin und auf die PP Massage abgesehen.
Dabei hofften die Beamten auf die Kooperation der Betreiber und ließen
sich alle Lizenzen der Massage Salons zeigen.

Weiter :

http://thailandtip.info/2016/06/09/massagesalons-in-pattaya-sind-legal-
und-machen-die-polizei-gluecklich/

 }} }} }}

Na sowas - PATTAYA ist "sauber" !       C--

Wer haette das gedacht ?!      ;]

Was "passiert" eigentlich in diesen (kontrollierten) Schuppen ?    ???

PROSTITUTION kann es ja nicht sein - gibt es nicht in THAILAND, oder ?    ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 09. Juni 2016, 18:27:52
Was "passiert" eigentlich in diesen (kontrollierten) Schuppen ?    ???

Das was in einem Geishahaus passiert  ;]

Zitat
Geishas sind Bewahrerinnen der traditionellen Künste. Erotik spielt bei der Unterhaltung der Gäste entweder gar keine oder nur eine untergeordnete Rolle. Es geht darum, den Geist zu beleben, eine intellektuelle Konversation zu führen und das tänzerische und musikalische Geschick der Geishas und Maikos zu bestaunen. Wer es schafft, in ein Teehaus zu kommen, wozu man einen Bürgen braucht, der bekommt einen niveauvollen Abend geboten: Freude, Unterhaltung und Geistreichtum.

Was denn sonst? Wofür bezahlt man denn eigentlich Teegeld?  ]-[ ]-[

https://de.wikipedia.org/wiki/Geisha (https://de.wikipedia.org/wiki/Geisha)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 09. Juni 2016, 18:50:53
Alles Luege !

Es gibt KEINE  Prostitution in Thailand !        ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 09. Juni 2016, 18:51:53
Das wurde mit stechenden Arugmenten wiederlegt, es gibt keinen Sex, nur Massage  mit rundum Wohlgefuehl  :-X   :-* 
Desshalb kamen auch die freiwilligen Helfer, denn sie wussten wie schoen eine Massage des Gliedes  :-X sorry, des Mitgliedes ist.

 ??? Alle meine Glieder sind steif geworden, nur das eine eben nicht  :'( mehr  {[

luklak, frag mich auch , was die da suchten  :-*   :-*   :-*
Ein Bermuda Dreieck  ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 09. Juni 2016, 19:09:33

.. . .womit wieder einmal bewiesen wäre, dass die Kommunikationswege der "Förderer" mit den "Notleidenden in braun" in Patty wesentlich besser funktionieren.  C--

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 09. Juni 2016, 20:04:07
Das ist doch seltsam , das hier im Forum nachfahren von Wilhelm Tell immer ihren Senf dazu geben  müssen , auch wenn Sie keine Ahnung haben  {+ :'(
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 09. Juni 2016, 20:26:21
Zitat
Gegen 22 Uhr am 8. Juni machte sich ein Team aus Polizeibeamten,
der Touristenpolizei, Soldaten und über 100 Freiwillige Helfern auf
den Weg zu einer Razzia von fünf bekannten Massagesalons.

Hihi, diese geilen 100 freiwilligen Helfer, was sind das wohl für Pappnasen.

Bin zwar kein nachfahre von Wilhelm Tell, aber wenn man oft in Pattaya ist, weiß man schon was da abgeht.

Die Braunen wissen es auch, eigentlich weiß es fast jeder, außer die Greenhorns und Schlaumeier....

Ich frage mich bei all diesen Meldungen immer wieder, was haben die Betreiber falsch gemacht, hihi.

Oder, wollen die Pattaya mit Gewalt kaputt machen??

Pattaya ist nun mal ein Sündenpfuhl, und das ist gut so!

Sollen die sich lieber um die kriminellen Ladyboys kümmern, die Touristen ausrauben!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: archa am 10. Juni 2016, 06:45:21
Das ist doch seltsam , das hier im Forum nachfahren von Wilhelm Tell immer ihren Senf dazu geben  müssen , auch wenn Sie keine Ahnung haben  {+ :'(


 {* {* {* {* {* {* {* {* {*

Endlich einmal ein Member der Durchblick und den Mut hat,  einige DijonSENF-Mischer  }{   - solche gibt es leider viele hier in diesem Forum-   seinen Standpunkt, Ansicht und Meinung zum Ausdruck gegeben hat.  [-]
 
Es sind zwar nicht nur     "nachfahren"    vom Wilhelm Tell.... {;

archa
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 10. Juni 2016, 07:26:57
archa, Spass  muss sein,  auch in Pattaya.
Jeder weiss doch , was in Pattaya ablaeuft  und wie da geschmiert wird.
Frage mich desshalb, wieso die Braunen dann ab und zu mal einen Erfolg brauchen ?
Morgen wird an anderer Stelle der gleich Salon wiedereroeffnet  :-*
Dijon Senf gehoert zu den Besten  }}
Massagesalon  -  Ganzkoerper  ???  bleiben da die Fusszehen aussen vor   :]

Natuerlich gibt es viele serioese Massagesalon, dort haben wir uns,   ich und meine Frau auch immer massieren lassen.

Was wuerdest Du sagen , wenn es auf der Reeperbahn  einige Massagesalons gibt ?
Ich wuerde sagen, das tut dem Koerper gut  und traegt zum Wohlbefinden bei   :-)
  https://www.youtube.com/watch?v=crsX618eszM   (https://www.youtube.com/watch?v=crsX618eszM)

Immer alles etwas gelassener sehen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 10. Juni 2016, 10:30:14
Das ist doch seltsam , das hier im Forum nachfahren von Wilhelm Tell immer ihren Senf dazu geben  müssen , auch wenn Sie keine Ahnung haben  {+ :'(

uupppssssssss

Nur der "Metzger" Weiss Bescheid !

Noch nie was von IRONIE gehoert !

Ich kann dich gerne zu mind. 10 FARANG bringen, die an die PATTY-BULLEN zahlen.

Ich kann dir gerne auch Namen und Tel-Nummer eines "Soi 5 IMMI-Beamten" geben, der in der "Soi BUAKAO" eine "BEER BAR" besitz, Frauen
beschaeftigt und diese gegen Entgeld mit FARANG zum "vxxxxn" mitgehen laesst.    ;]

Und der Kollege der PATTY-TOURIST-POLICE, ein 3-fach Verdiener :

- Police
- Sex-Bar
- Taxi

Und dann frag doch mal persoenlich den "Buergermeister + Co" :

Es gibt keine Prostitution in Pattaya/Thailand     C--

Willhelm Tell
der keine Ahnung hat       :]

 [-]
 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 10. Juni 2016, 12:31:57
 ???   
Zitat
  gegen Entgeld mit FARANG zum "vxxxxn" mitgehen laesst.    ;]
 
  fxxxxxxxxxxxxliegen  wolle die alle   :-X  wohin den nur  :-*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 10. Juni 2016, 12:55:25
Ein "neuer" POLIZEI-CHEF hat in PATTAYA vor Tagen
den Job des "Aufraeumers" angetreten.      ;]

Seine Erfahrung hat er sich im "kriegerischen Sueden"
geholt.

Viel Glueck beim Reinemachen !     }}

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 10. Juni 2016, 13:10:59
Neuer Polizeichef will Sicherheit von Touristen erhöhen


PATTAYA: Der neue Polizeichef des Touristenzentrums sieht die
Sicherheit der Urlauber und die Verhinderung von Straftaten
als seine vorrangigen Aufgaben an.

Oberst Apichai Klobpetch wurde von der weitestgehend ruhigen
südlichen Provinz Trang nach Pattaya versetzt. Gegenüber der
Webpage Khaosod sagte der Beamte, er werde sein Augenmerk
auf einen flüssigeren Verkehr und eine erhöhte Sicherheit lenken.

Im Detail: Der chaotische Verkehr soll besser gemanagt werden,
um die Zahl der Unfälle zu reduzieren und damit sich ausländische
Touristen in der Stadt wohlfühlen.

Die Kriminalität soll stärker bekämpft, Leben und Besitz von Ausländern
besser geschützt werden.

Der Oberst will weiter den Ruf Pattayas verbessern, einer Stadt,
in der Touristen belästigt, misshandelt und betrogen werden.

Deshalb wird es eine weitere Aufgabe des Polizeichefs sein, seine Beamten
zu motivieren und deren Arbeitskraft zu stärken.

Der bisherige Dienststellenleiter Oberst Sukthat Pumpanmuang
wurde nach Chachoengsao versetzt.

Wauuuwwww :  Dann viel Erfolg !     C--


Der Farang /de/pages/neuer-polizeichef-will-sicherheit-von-touristen-erhoehen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 10. Juni 2016, 13:46:39
Zitat
  Viel Glueck beim Reinemachen !     
entweder er wird auf einen inaktiven Posten versetzt oder er hat eine kurze Lebensdauer  :-X   :-)   Er musste ja gleich zeigen, was er kann  {+
Man kann nun mal das aelteste Gewerbe nicht ausschliessen.
Sicherheit fuer touristen faengt da an, wo die miest garnichtmehr hindenlen koennen.
In den Strassen , am Beach und in oder an den Bars. Hier warden die Touristen oftmals ausgenommen, gepluendert  und beraubt.
Aber Chefe der Police  }{  Schnapsnase hoch drei  :P
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 10. Juni 2016, 15:40:45
Ich "traue" dem Neuen aber "Einiges" zu.

Er kann sich ja nur profilieren, wenn er ECHTE und
nachhaltige ERFOLGE nachweist.       ;]


Der "Scheidende Chef" und der NEUE sind "Klassen-Kameraden".

Ob beide auch "KLASSE" sind ?    ;]


=============================================

Pol. Col. Sukthat aeusserte sich positiv über seinen Nachfolger :

"Ich kenne Pol. Col. Apichai schon lange, denn ich war auf der
Police Academy mit ihm in der gleichen Klasse. Ich denke, er ist
der richtige Mann für diese Aufgabe.

Er hat in den südlichen Grenzprovinzen gearbeitet, das heißt,
er weiß wie man mit Problemen
unterschiedlichster Art umgehen muss.

Trotzdem rate ich ihm auf Dinge vorbereitet zu sein,
die man in anderen Regionen nicht erlebt".
     :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 10. Juni 2016, 17:45:26
Hi Luklak
Zitat
Trotzdem rate ich ihm auf Dinge vorbereitet zu sein,
die man in anderen Regionen nicht erlebt".   

;....du scheinst wirklich mehr Ahnung wie der Metzger zu haben....oder beim "Friseur" einiges mehr erfahren zu haben....lass uns teilhaben, wir wollen auch wissen was, uns erwarten koennte?!

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 10. Juni 2016, 17:49:30
Hi Luklak
Zitat
Trotzdem rate ich ihm auf Dinge vorbereitet zu sein,
die man in anderen Regionen nicht erlebt".   

;....du scheinst wirklich mehr Ahnung wie der Metzger zu haben....oder beim "Friseur" einiges mehr erfahren zu haben....lass uns teilhaben, wir wollen auch wissen was, uns erwarten koennte?!

Gruss H.

Ist sicher in den naechsten Tagen im "Thailand TIP Online" und hier
(offiziell) zu lesen.   C--

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 10. Juni 2016, 18:03:21
Auf Englisch kann man das auch hier nachlesen. {--

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2016/06/09/tourist-safety-pattayas-no-1-priority/

Wie heisst es so schoen "Neue Besen kehren gut"....warten wir es mal ab. :-)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 10. Juni 2016, 22:22:48
Wie heisst es so schoen "Neue Besen kehren gut"....warten wir es mal ab. :-)

Vielen Besen ist hier in Patty nach kurzer Zeit der Stiel abgebrochen  {:}

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Thaiaho am 10. Juni 2016, 22:49:19
Wie heisst es so schoen "Neue Besen kehren gut"....warten wir es mal ab. :-)

Vielen Besen ist hier in Patty nach kurzer Zeit der Stiel abgebrochen {:}

lg

Meinst Du jetzt bei denen die sowieso denken alles zu Wissen oder bei denen wo der Ausländer denkt alles über den/die spezifischen Thai/s zu wissen, da er ja im inneren Zentrum von diesen Macht-Strukturen lebt und agiert?  {:}

Oder einfach den der seinen Besen ein bisschen zu viel als Temperaturmesser in zu viele Sachen in Thailand hineinsteckt?

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 10. Juni 2016, 23:21:42

@Thaiaho

Nein, ich meinte die Polizeikommandanten in Patty.
Wir hatten speziell in den letzten 2 Jahren eine extreme Fluktuation auf diesem Posten, scheint ein "Schleudersitz" zu sein.

Ist aber auch mit einem "Gedankenspiel" erklärbar:
Nehmen wir einmal an, dass einige oder auch mehrere der Braunen direkt unter dem Oberboss in irgendeiner Weise in die Unterhaltungsindustrie involviert wären (was ich ausdrücklich nicht behaupte!).
Nehmen wir weiter an, dass ihre Interessen und die ihres neuen Chefs nicht unbedingt konform laufen (was ich ausdrücklich nicht behaupte!).
Nehmen wir weiter an, dass wie überall auf der Welt sich der Chef auf seine Untergebenen stützen muss - er kann nicht alles selber machen.
Nehmen wir weiter an, dass es vorkommen kann, dass Befehle "falsch verstanden" oder "missinterprertiert" werden (was ich ausdrücklich nicht behaupte!).
Nehmen wir mal an, dass einige gut durchdachte Aktionen des neuen Chefs dadurch Misserfolge werden (was ich ausdrücklich nicht behaupte!).

Wie lange währt dann die Halbwertszeit von so einem neuen, integren Chef ?

Wie gesagt, alles nur Fiktion  {:}

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Thaiaho am 10. Juni 2016, 23:37:48
Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär. Korruption und alles was dazugehört sind die Folgen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 11. Juni 2016, 00:38:30
Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär.

Das ist eine abenteuerliche Behauptung.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Thaiaho am 11. Juni 2016, 01:10:50
Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär.

Das ist eine abenteuerliche Behauptung.

Dann kann ich mir ja sicher sein dass der ehrenwerte Herr Kern das Gegenteil beweisen kann und mich aufklären kann was alteingesessene DACHler mir in Patty schon vor Jahren erklärt haben.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: schiene am 11. Juni 2016, 01:15:35
guckst du
https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte (https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte)
"Im April 2015 wurde für 2016 eine Erhöhung des Wehretat um 7 % gegenüber dem Vorjahr beschlossen, auf nun 6,3 Mrd. US-$. Das entspricht fast 8 % des Gesamthaushaltes Thailands."
Polizei wie auch Armee werden von Steuergeldern bezahlt so wie es weltweit üblich ist.
Das ein Polizist teiweise Teile seiner Ausrüstung selbst zahlen muss ändert daran nix.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Thaiaho am 11. Juni 2016, 01:48:18
guckst du
https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte (https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte)
"Im April 2015 wurde für 2016 eine Erhöhung des Wehretat um 7 % gegenüber dem Vorjahr beschlossen, auf nun 6,3 Mrd. US-$. Das entspricht fast 8 % des Gesamthaushaltes Thailands."
Polizei wie auch Armee werden von Steuergeldern bezahlt so wie es weltweit üblich ist.
Das ein Polizist teiweise Teile seiner Ausrüstung selbst zahlen muss ändert daran nix.

https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte (https://de.wikipedia.org/wiki/Thail%C3%A4ndische_Streitkr%C3%A4fte)

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte, Waffen und Gerät (Bezeichnungen, Menge), ehem. Befehlshaber, Taktik, Befehlsstruktur, Aufbauorganisation[1][2], Dienstgrade (Abzeichen[3], Verteilung, Sold), Wehrdienstdauer, Jahrestage, Manöver, Paraden, Traditionspflege, Einsatz bei Notständen/Ausnahmezuständen rechtl. Grundlagen, Aufgaben des Militärs), Kriegs-, Katastrophen- und Friedenseinsätze (lfd. und historisch), Rolle bei Unruhen, Bürgerkriegen und Terroranschlägen, Militärpolizei, Militärgerichtsbarkeit, Rechtsgrundlagen, verlässliche Aussagen zur Stärke, Aussagen zum Budget bzgl. der TSK

Somit wäre dein Argument, obwohl gut gemeint, vom Tisch.

Es geht mir nicht darum ob recht oder nicht recht. Der Artikel sagt ganz klar: Nichts genaues und lässt alles offen.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: schiene am 11. Juni 2016, 01:54:12
@Thaiaho
Verbreite nicht so einen Unsinn und wenn du es nicht genau weißt sag lieber nix.
Es gibt  keine Armee und Polizei eines Landes welche sich selbst finanziert.Wie sollte das auch funktionieren?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Thaiaho am 11. Juni 2016, 02:05:05
Kleines Beispiel fuer die Polizei:

In Thailand sorgt die Polizei mit gesetzlicher Genehmigung für sich selbst.

http://www.thaipage.ch/autor/ruffert/ru_fa0502.php

Und wieso denkst Du dass das Militär seine Pfründe mit nun mindestens 18 Putsch zu sichern sucht?  {--

Der Begriff "Unternehmen" ist ein wenig hart, aber auch nicht vom Himmel
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 11. Juni 2016, 05:54:03
http://www.thaipage.ch/autor/ruffert/ru_fa0502.php (http://www.thaipage.ch/autor/ruffert/ru_fa0502.php)

Da schrieb der hervorragend informierte Günther Ruffert (der übrigens bis zu seinem Tode hier als >>gruffert (http://forum.thailandtip.info/index.php?action=profile;u=11)<< dabei war):
Zitat
Polizisten verdienen zu wenig

Uniformierte leiten gerne mal ein Bussgeld in die eigene Tasche um

...

In Thailand sorgt die Polizei mit gesetzlicher Genehmigung für sich selbst. Von den mit Quittung bei Verkehrsverstössen vereinnahmten Bussgeldern kann die örtliche Polizeibehörde 70 Prozent behalten, siemuss nur 30 Prozent an den Staat abführen.

Die Gelder werden dann innerhalb der örtlichen Polizeibehörde verteilt, wobei dann, dem Thai-Hierarchie-Denken folgend, die oberen Ränge den Löwenanteil kassieren, während für den kleinen Strassenpolizisten nur wenig übrig bleibt.
Kein Wunder, dass der dies wieder wettmacht, denn jeder, der sich in Thailands Strassenverkehr auskennt, weiss, dass sich, von Ausnahmen abgesehen, jeder Polizist, der einen Fahrer wegen Verstosses gegen die Verkehrsvorschriften anhält, bei einem in die Hand gedrückten 100-Baht-Schein die Augen zumacht und den Verkehrssünder unbehelligt weiterfahren lässt.

Aber er schreibt nicht, dass die Polizei sich selber finanzieren muss.
Und es ist wahrlich nichts Neues in Thailand, dass sich die Mächtigen krumme Gesetze maßschneidern, viele Gesetze völlig missachten und dass viele korrupte Typen und Verbrecher Uniformen mit viel Lametta auf den Schultern tragen.

Weitere Infos von Günther Ruffert vom 04.10.03:

Zitat
Polizist beginnt bei 4.100 Baht
Gehaltstabelle für Beamte

Ein Blick in die Gehaltsta-belle der Polizisten macht die Diskrepanz zwischen Verdienst und Ausgaben für den Lebensunterhalt deutlich. Uniformierte, die BMW, Volvo oder Mercedes-Benz fahren,ein stattliches Wohnhaus besitzen, ihre Kinder auf eine teure Privatschule schicken und mit ihrer Familie mehrfach im Monat ein Restaurant aufsuchen, geben bei einem solchen Lebensunterhaltmehr Geld aus, als sie vom Staat bekommen.

Der Beamte beginnt mit 4.100 Baht (ohne Zuschläge), und sollte der Hauptwachtmeister im Laufe der Jahrzehnte nicht aufrücken, würde er mit 7.260 Baht in Pension gehen. Leutnant und Hauptmannstarten bei 5.460 Baht, erreichen bis zum Ruhestand aber immerhin 19.740 Baht. Beim Major sind es 9.560/24.440, der Oberst verdient 13.650/42.170. Mit der höheren Beamtenlaufbahn nimmt dasGehalt zu auf monatlich 42.120/59.090 Baht. Das ist dann allerdings Spitze, so viel verdient nur der Leiter der Nationalen Polizeitruppe mit seinen 240.000 Untergebenen.

Der einfache Uniformierte bekommt also kaum mehr als eine Putzfrau, muss von seinem schmalen Salär aber noch Uniform und weitere Ausrüstung bezahlen.

Quelle Der Farang /de/pages/polizisten-verdienen-zu-wenig
 (http://Der Farang /de/pages/polizisten-verdienen-zu-wenig)

Das ist zwar ein mieses System, was den Polizei-Ethos in allen Bereichen untergräbt. Und man kann sagen, dass die Königliche Thai Polizei teilweise wie ein Unternehmen ist.
Aber das Militär ist ein ganz anderer Fall.

Deswegen ist dieser Satz ...
Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär.

... Blödsinn.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 11. Juni 2016, 06:27:51
Ein wenig schmeichelhafter ausgedrueckt, der Polizeibeamte  muss selber seinen Lohn etwas nachbessern.
Dies erfolgt durch Kontrollen jeglicher ART.
Muss dazu sagen, als  mich die Polizei vor 6 Wochen erwischte, da ich bei rot ueber die Ampel fuhr, ging es nicht  mit unter der Hand.
Hier wurde der Strafzettel ausgefuellt  .
Eine andere Frau fragte , ab es auch ohne gehen wuerde , was die Braunen strickt ablehnten.
Hat mich sehr ueberrasscht.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 11. Juni 2016, 06:49:47
Muss dazu sagen, als  mich die Polizei vor 6 Wochen erwischte, da ich bei rot ueber die Ampel fuhr, ging es nicht  mit unter der Hand.
Hier wurde der Strafzettel ausgefuellt  .
Eine andere Frau fragte , ab es auch ohne gehen wuerde , was die Braunen strickt ablehnten.
Hat mich sehr ueberrasscht.


Dann war sicher ganz in Nähe ein Vorgesetzter, der auf die "korrekte"  :-) Verteilung der Bußgelder achtete.
Ist mir auch schon einige Male passiert.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 11. Juni 2016, 07:37:38
Zitat
Zitat von: Thaiaho am Gestern um 23:37:48

    Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär.


Dann waere die Polizei in hiesiger Gegend unterfinanziert, denn hier wird wenig kontrolliert und kaum gestraft. Auch ist es raetselhaft, wie die Polizeifamilien "ueberleben" koennen, wenn die Ernaehrer so wenig strafen und daher auf die 70 Prozent Provision verzichten.
Halte die 70 Prozent fuer ein Geruecht.

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 11. Juni 2016, 10:27:17
Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär.

Das ist eine abenteuerliche Behauptung.

Und eben auch NICHT wahr !

Wir duerfen nicht nur ueber die POLIZEI reden, wir muessen
da alle BEAMTEN mit einbeziehen.

Und auch alle Behoerden/Aemter !   :

- Polizei
- Verwaltung
- Lehrer/Schulen
- Zoll
- Strassenverkehrsamt
- Landamt
- Handelsregisteramt
usw.

Die BEAMTEN bekommen einen LOHN.     ;]

Die BEHOERDEN/AEMTER bekommen ein. BUDGET    C--

Der LOHN ist meist (zu) klein.

Das BUDGET, von "BANGKOK" kommend, trifft am "Ziel"
meist nicht zu 100% ein.      >:

Meist geht das so :

Der "Big-Boss" der absendet 'nimmt" sein Teil - der Big-Boss in der
Behoerde auch.

Behoerden/Aemter haben Unkosten fuer :

- Strom- und Wasser-Rechnung
- Benzin fuer Fahrzeuge
- Bueromaterial, def. Aircon reparieren
- usw.

Da das BUDGET nicht reicht - muessen kreativ "andere" Einnahmen
gesucht werden.

Gilt teilweise auch beim Lohn der Beamten.

Etwa um 2005 rum, als der BENZIN und DIESEL Preis hochschnellte,
hatte die HIGHWAY-POLICE ihr "Jahres-Budget" fuer "Most" zum
Betrieb ihrer STREIFEN-WAGEN, schon Mitte dem laufenden Jahr
aufgebraucht.

Dann konnten die "Hueter der HIGHWAY" ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz
stehen lassen - oder an der Tankstelle aus der eigenen Tasche bezahlen.       C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 11. Juni 2016, 11:46:29
Dann konnten die "Hueter der HIGHWAY" ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz stehen lassen - oder an der Tankstelle aus der eigenen Tasche bezahlen.   

Dasselbe erzaehlte mir ein Englaender, die Polizei in GB durfte innerhalb einer Schicht eine bestimmte Menge an Treibstoff verbrauchen...
das reichte dann mal fuer etwa 50 Meilen  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 11. Juni 2016, 12:20:17
Gefundene Liste der Schmiergeldzahlungen
offenbart den Korruptionssumpf in Thailand   .


11. Juni 2016 von Pedder   
 

Bangkok. Mehr als 100 Soldaten, Polizei- und Regierungsbeamte
stürmten am Dienstagnachmittag ein getarntes Bordell in Ratchada,
in dem mehr als 100 Frauen auf ihre Kundschaft warteten.
Als ganz besonderen Fund fanden die Beamten die Geschäftsbücher
des Bordells, in dem alle Ein- und Ausgaben fein säuberlich aufgelistet waren.

Der ThailandTIP hatte bereits darüber berichtet.

Worayuth Naowarat, der zuständige Beamte für die Operation sagte,
dass die Ermittler bereits drei Monate vor der Operation mit der
verdeckten Überwachung des Bordells begonnen hätten. Dabei hätte
man vor allem auf illegale ausländische Frauen geachtet, die angeblich
in dem Bordell arbeiten sollen.

Die örtliche Polizei habe man bewusst außen vorgelassen.

Sie war an der Razzia nicht beteiligt und offensichtlich auch nicht
über die verdeckte Observation des Bordells informiert worden.

 
Als Highlight der Operation wurde dann ein Abrechnungsbuch mit den
Namen der verschiedenen Polizeieinheiten und Einzelpersonen gefunden.

Hier war mit Datum fein säuberlich notiert, wer und wie viel die Beamten
von dem Bordellbesitzer als Schmiergeld (Tee-Money) erhalten hatten.

Die Schutzgeld- und Schmiergeldzahlungen beliefen
sich im Rahmen von 5.000 bis 76.000 Baht

Wie anhand der Eintragungen zu sehen ist, hat wohl offenbar fast jeder
Beamte die Hand aufgehalten und sich sein Gehalt aufgebessert.

Auszug aus der Liste:

Tourismus Polizei                                  10.000 Baht

191 Notfall Polizei                                25.000 Baht

Special Branch Polizei                          30.000 Baht

Huai Khwang Detektiv Polizei            24.000 Baht

Einwanderungsbehörde                      76.000 Baht

Ein Sprecher der Polizei nahm bereits Stellung zu den Vorwürfen und erklärte
dazu, dass es im Moment zu früh sei, um etwas genaueres über die Schmiergeldzahlungen zu sagen.

Zunächst müsse man sicherstellen,
ob die Liste auch wirklich echt sei.

Trotz dieser Aussage wurden der örtliche Polizeichef und
sein Stellvertreter
bereits kurz nach der Razzia
aus dem Verkehr gezogen und auf einen inaktiven Posten versetzt.
 
Auf der Liste tauchen weit mehr bekannte Namen auf, als hier aufgelistet.

Auch die Bangkoker Stadtverwaltung (BMA) soll die Hand aufgehalten
und 6.000 Baht kassiert haben.

Weitere Schmiergeld Empfänger die unter anderem auf der Liste zu
finden sind: Rechtsanwalt Pipop, Unteroffizier Cake (Kuchen),
Leutnant Somnuek und die „Beer 2. Division“.

Die Methoden der Polizei, die weit verbreitete Korruption, die Bestechung
von Geschäftsleuten, die Annahme von „Freibier“ oder sonstigen
 „Geschenken“ sind nur einige der Angelegenheiten, bei denen die
Beamten ihr Tee-Money kassieren und beide Augen fest zudrücken.

Polizeisprecher Dechnarong Suticharnbancha sagte, dass die gefundenen
Geschäftsbücher eine weitere Untersuchung erforderlich mache.

Zunächst müsse man klären, ob die Liste wirklich
authentisch ist, bevor weitere Maßnahmen ergriffen
werden können.

„Bitte warten sie zunächst noch ab. Wir müssen diese Liste zuerst
genau überprüfen und feststellen ob sie wahr oder gefälscht ist.

Wie haben dafür ganz bestimmte Verfahren“, betonte er.

Zumindest hat die Razzia bisher schon den Kopf von Oberst Kittipong
Wisetsanguan bzw. seinen Job als Kommandant der Huai Khwang
Polizeistation gekostet.

Das Nataree Entertainment und andere Massagesalons in der Umgebung
stehen unter der Verantwortung der Huai Khwang Polizeistation.

Auch der Stellvertreter des Kommandant, Herr Thairath Kittipong und
seine Stellvertreter wurden zumindest während der laufenden Untersuchungen
auf einen inaktiven Posten versetzt.










http://thailandtip.info/2016/06/11/gefundene-liste-der-schmiergeldzahlungen-offenbart-den-korruptionssumpf-in-thailand/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Thaiaho am 11. Juni 2016, 18:32:17
Danke für die Antworten. Habe ja meine Aussage in Posting 592 schon etwas relativiert.

Egal: Ich habe wirklich geglaubt dass es irgendwie so sein kann wie man mir erzählt hat. Habe mir danach nicht viele Gedanken darüber gemacht da ich mein
eigenes und zurückgezogenes Leben führe. Trotzdem hatte ich schon mehre male mit der Thai Polizei zu tun. Bin ja auch kein Engel. Kann jedoch nicht bestätigen dass ich mich im allgemeinen benachteiligt gefühlt habe. Klar gab es Situationen die zum Nachdenken angeregt haben. Andererseits gab es auch Momente wo ich absolute überrascht war über die Fairness der Polizei, speziell der Patty Polizei gegenüber nicht Thais.

Nun zum Militär:

Du ehrenwerter Herr Kern hast gesagt dass dies ein anderer Fall ist. Ok. Nur wieso all diese vielen Putsch / auch versuche? Wenn ich doch nichts brauche vom Staat oder keine Macht und Geldansprüche habe die ich Verteidigen muss, weshalb dann dieses Tun von den Leuten?

Sie mögen ja Finanzen vom Steuerkuchen erhalten. Nun gut. Aber weshalb diese regelmäßigen Putsche?

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 11. Juni 2016, 19:56:37
Danke für die Antworten. Habe ja meine Aussage in Posting 592 schon etwas relativiert.

Nun zum Militär:

Sie mögen ja Finanzen vom Steuerkuchen erhalten. Nun gut.
Aber weshalb diese regelmäßigen Putsche?



Weil sie auch dazu da sind, "die Familie" zu schuetzen !   ;)

Und die "Interessen" des Kron-Rates !   ;]

Und die "Interessen" der AMART (Feudalherren und Frauen)     C--

Die Armee steht ueber der Regierung und ist ein "Instrument" zur
Macht und Besitz Erhaltung der Obigen.

So eine Art "Gewerkschaft der Maechtigen"    ;]

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 11. Juni 2016, 20:13:55
Aber weshalb diese regelmäßigen Putsche?

Ganz einfach. Weil immer die Falschen freie Wahlen gewinnen, und der Geldadel und die Royalisten, ohne Putsch, ueberhaupt keine Chance haetten an die Regierung zu kommen. Deswegen wird ja auch jetzt an einer neuen Verfassung rumgedoktert...um zu vermeiden das die "Falschen" wieder an die Macht kommen. {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Kern am 11. Juni 2016, 20:21:42
Nun zum Militär:

Du ehrenwerter Herr Kern hast gesagt dass dies ein anderer Fall ist. Ok. Nur wieso all diese vielen Putsch / auch versuche? Wenn ich doch nichts brauche vom Staat oder keine Macht und Geldansprüche habe die ich Verteidigen muss, weshalb dann dieses Tun von den Leuten?

Sie mögen ja Finanzen vom Steuerkuchen erhalten. Nun gut. Aber weshalb diese regelmäßigen Putsche?


Hallo Thaiaho


Zur Unterstützung Deiner Behauptung ...
Die Polizei in Thailand ist ein Unternehmen und muss sich selbst finanzieren wie auch das Militär.

... fällt mir nur die Erklärung ein, dass die armen höheren Militärs wahrscheinlich keine Baht, dafür aber viel Hunger und Durst haben.
Und vielleicht spielt auch eine Prise Machthunger beim häufigen Drang zum Putsch eine Rolle.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 12. Juni 2016, 12:43:24
Mehr als 100 Polizeiprobanden sollen
die Sicherheit in Pattaya erhöhen


12. Juni 2016 von Pedder   
 

Pattaya. Die Sicherheit der Einheimischen und Touristen
hat für die Polizei in Pattaya nach wie vor die oberste Priorität.
Am 10. Juli wurden in Zusammenarbeit mit der Polizei in
Chonburi, Banglamung und Nongprue mehr als 100 weitere
Polizeiprobanden in Teams aufgeteilt, die von nun ab gerade
in den besonders Risikogefährdeten der Stadt täglich ihre
Patrouillen laufen sollen.

Die Beschwerden der Einheimischen Bewohner und der
Touristen über Raubüberfälle, Auto- und Motorraddiebstahl
und sonstige Verbrechen haben die Polizei dazu veranlasst,
weitere Helfer in Teams auf die Straße zu schicken.

So wurde es zumindest am 10. Juni von den Verantwortlichen
Beamten aus Chonburi, Banglamung und Nongprue geplant.

Die Polizeiprobanden werden in Teams aufgeteilt und sollen
dann vor allem in den besonders Risikogefährdeten Gebieten
für Sicherheit und Ordnung sorgen. Die Patrouillen sollen
weiterhin dafür sorgen, dass auch andere Verbrechen wie
der Drogenhandel und Waffenschmuggel, Glücksspiel und
andere Unterhaltungsspiele oder das Verkaufen von gestohlenen
Gegenstände an Pfandhäuser besser kontrolliert bzw.
unterbunden wird.

Die 100 Polizeiprobanden sind ab diesem Wochenende in Zivil
und in Uniform im Einsatz.


http://thailandtip.info/2016/06/12/mehr-als-100-polizeiprobanden-sollen-die-sicherheit-in-pattaya-erhoehen/

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 21. Juni 2016, 13:59:57
Rayong - Ganz schoen dreist: Mit dem Schweissbrenner aufgeschnitten und 1 Million Baht geklaut.

(https://pbs.twimg.com/media/CldIc1lUoAEqmZq.jpg)

http://www.bangkokpost.com/news/general/1016017/thieves-cut-open-atm-steal-b1m-in-rayong
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 25. Juni 2016, 10:50:18
https://www.youtube.com/watch?v=keZfAsblJcs
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 25. Juni 2016, 10:58:44
Jedes Tier hat Respekt verdient

(http://666kb.com/i/da3ozsoc55k3i3th7.png)

Denkt dran , wenn ihr demnächst mal wieder die Schenkel verköstigt .... {[

https://www.facebook.com/videokanalblog/videos/1703829259878603/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 25. Juni 2016, 16:24:03

Zwei der wegen Entführung, Erpressung und Vergewaltigung verhafteten Polizeibeamten auf der Flucht


Zitat
Trotz der Ankündigung von gestern, dass die vier mutmaßlichen Kidnapper und Erpresser der Polizeistation Na-Jomtien verhaftet und ihnen keine Kaution gewährt wurde, befinden sich jetzt zwei der Verdächtigen auf der Flucht... . .

Da die vier Männer trotz Zeugenaussagen und Identifizierung durch das Opfer alle Vorwürfe gegen sie abstritten, durften sie erstaunlicherweise über Nacht wieder nach Hause gehen. Allerdings wurden sie vorher von den ermittelnden Beamten gebeten, sich am nächsten Morgen sofort wieder im Gericht für weitere Vernehmungen zu melden. Anschließend sollten sie in Untersuchungshaft gehen.

Aus dem Thailandtip (http://thailandtip.info/2016/06/25/zwei-der-wegen-entfuehrung-erpressung-und-vergewaltigung-verhafteten-polizeibeamten-auf-der-flucht/)

Ein Schelm, wer dabei an Fluchthilfe denkt.. . . .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 26. Juni 2016, 02:35:53

Ein Schelm, wer dabei an Fluchthilfe denkt.. . . .


 ;}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 26. Juni 2016, 11:50:23
Thai-Freundin "bearbeitet", voellig durchgedreht, ihren 49j. deutschen Boyfriend auf der Walking Street mit einer Schere. {+

(https://o.twimg.com/2/proxy.jpg?t=HBhkaHR0cDovL2kyLndwLmNvbS9wYXR0YXlhb25lLm5ldC93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNi8wNi9HZXJtYW4tc2Npc3Nvci1hdHRhY2stMy5qcGc_Zml0PTcyNSUyQzQ4MBSqCxT2BRwUhAYUlAMAABYAEgA&s=JtVyk1KdJ8TxCZSDVss6yHvJCxV_8id9jc7L9WJQYUo)

http://pattayaone.net/pattaya-news/226088/german-stabbed-walking-street-crazy-thai-girlfriend/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 29. Juni 2016, 23:41:00
Jetzt wo es immer weniger Farangs in Pattaya gibt, ueberfallen die Thais sich vermehrt selbst.
Da wird auch das Militaer nichts aendern.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 30. Juni 2016, 07:07:58
https://www.youtube.com/watch?v=zsPuoaktoAw
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 30. Juni 2016, 08:29:04
(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/14672500079853_3006.png)

ohne Worte ... das Bild spricht für sich !!!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 30. Juni 2016, 11:31:43
https://www.youtube.com/watch?v=T0ZoewlsL5w
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 30. Juni 2016, 11:51:51
Was soll den das mit Kriminalitaet zu tun haben  ???
So wie der Filmer des Videos faehrht doch jeder im Strassenverkehr mit einspurigen Fahrzeugen (habe aber nur kurze Abschnitte angeshen).
Du und ich ebenfalls.
Sind wir daher dito Kriminelle?

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 30. Juni 2016, 12:34:54
Also Franzi , ich für meinen Teil überhole jedenfalls nicht

ein rechts abbiegendes Auto rechts ... weder mit dem Bike

noch mit dem Fortuner ... die absolut verrückte Fahrweise

des VDO Erstellers werde ich mir auch nicht angewöhnen .

Im Film spricht er über die " ANDEREN " und hätte selber

 in einem zivilisierten Land schon lange keine Pappe mehr !

Genieße einfach die NON RUSH HOUR Fahrt durch Pattaya

mit einem " Verrückten " , dem ich schon entsprechendes in

sein Poesie Album in FB gesendet habe  .
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 30. Juni 2016, 14:13:51
Hi zu #612  Das Scammer video ist von 2010....so kursieren sogar noch aeltere davon im "WWW", doppelt traurig, das sich bis heute "diese Geldeinnahmequelle" billigend "etabliert" hat....

"Schoener kann man es seinen "Touristen" nicht sagen, was man von ihnen haelt!  C--

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 04. Juli 2016, 12:01:10
In der One More Beer Bar an der Soi Buakhao hat die Polizei nach einer verdeckten Operation die 50 Jahre alte Besitzerin wegen Menschenhandels festgenommen.

Die Beamten hatten einen Tipp bekommen, dass im Hinterzimmer der Bar Sex mit minderjährigen Mädchen angeboten wurde...

Der Farang /de/pages/mamasan-vermittelte-minderjaehrige-fuer-sex?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 05. Juli 2016, 12:34:02
https://www.youtube.com/watch?v=LsptD_9_kbE
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 05. Juli 2016, 12:50:36
Hochgeladen am 05.11.2010


Insane Thai drivers refuse to stop at red traffic lights
built at pedestrian crosswalks. Pattaya City recently
spent 4.5 million dollars (USD) on this failed project.
Be careful when crossing any street in Thailand, especially
in Pattaya.


Alter Hut.
Aber immer noch aktuell.

Wird sicher eines der mehreren "Absahner-Projekten" des 8 Jahre (!)
regierenden PATTAYA-Buergermeister sein, das in naher Zukunft
von den jetzt "Herrschenden" in der CITY-Hall unter die Lupe genommen wird.

 {*

Dann koennte es zur KRIMINAL-AKTE werden.

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 19. Juli 2016, 12:13:24
Barbesitzerin in Pattaya von Polizist erpresst

19. Juli 2016 von Niggi   
 

Pattaya. Wenn ein Polizist Schmiergelder von ihnen verlangt,
und es sieht nicht gut aus für sie, wen bitten sie dann um Hilfe?

Für Barbesitzerin Paranisa Chaiyanapanichkul war es General
Chakthip Chaijinda, Beauftragter der königlich-thailändischen
Polizei, den sie um Hilfe bat, als Berichten zufolge ein Polizeiinspektor
versuchte, 20.000 Baht von ihr zu erpressen. Es bekam ihm nicht
gut und führte zu seiner Suspendierung am Sonntag.

Wegen des angeblichen Erpressungsversuchs am Donnerstagabend
in der „Nang Fa Karaoke Bar“ in Pattaya wurde Oberstleutnant
Narawuth Karamahito auf einen inaktiven Posten versetzt.

Und nun laufen gegen ihn Ermittlungen. Bis zur Versetzung
diente Oberstleutnant Narawuth als Inspektor für die regionale
Polizei Chon Buri
. Seine Versetzung erfolgte zwei Tage nach der
Strafanzeige von Frau Paranisa am Freitag.

Laut der Anzeige besuchte Narawuth die Karaoke Bar am Donnerstag
und warf Frau Paranisa vor, dass hier ein Prostitutions- und
Menschenhandelsring laufe. Als Frau Paranisa dies verneinte, soll
Berichten zufolge der Inspektor ihr angeboten haben, gegen eine
„Gebühr“ von 20.000 Baht die Sache zu vergessen.

Weiter :

http://thailandtip.info/2016/07/19/barbesitzerin-in-pattaya-von-polizist-erpresst/

Dieser Vorfall ist an sich nichts Ungewoehnliches,
dass aber ein so hoher OFFIZIER selber an die FRONT
geht, laesst tief blicken !        ;]

Die THAI's (Privat) sind pleite, das merkt man mehr
und mehr an allen Ecken. !


 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 19. Juli 2016, 13:31:31
Weil sie alle über ihre Verhältnisse leben.

Sparen?? Was ist das??
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Johann43 am 19. Juli 2016, 16:06:14

Sparen?? Was ist das??

Von was?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 19. Juli 2016, 20:07:34
Ganz einfach! Von dem was man hat, immer nur max. 50 % ausgeben.

Das hat mir mein Vater mit 3 Jahren beigebracht und ich hatte bisher immer genug Geld.

Wenn ich hier sehe, wie die mit Geld umgehen, fällt mir nix mehr ein.

Alles ausgeben, als würde es kein morgen mehr geben.

Aber, kann ja jeder machen wie er will!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Johann43 am 19. Juli 2016, 20:33:44
Ganz einfach! Von dem was man hat, immer nur max. 50 % ausgeben.
o

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir bekannt ist, was diese Menschen, egal ob Beamte oder normale Bürger in TH, verdienen, das reguläre Einkommen reicht noch nicht einmal für das normale Leben, so lebt man eben auf Kredit. Es sind so viele Faktoren die da mitspielen, warum das so ist, wie es ist. Sparen ist mit Sicherheit für die Meisten nicht drinnen.

Nur mal als Beispiel: Sen.Sgt. Polizei, 35 Dienstjahre, 18.000 Baht im Monat. Wie soll der eine Familie ernähren, Kinder auf die Schule schicken, selbst wenn die Frau auch verdient, reicht es nicht, von was soll der sparen?

Dies haben aber viele der Menschen hier nicht, sondern müssen mit viel weniger auskommen. Fast kein Ausländer könnte so überleben wie es diese Menschen müssen.

Es gibt natürlich auch Menschen hier, die im sechsstelligen Bereich verdienen oder mehr, doch davon gibt es im Verhältnis wenige und die sparen auch und legen ihr Geld auch an.

Für die meisten Menschen hier geht es um das tägliche überleben   da gibt es nichts zu sparen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 19. Juli 2016, 21:08:47
Mir ist das schon bekannt, bin bereits 10 Jahre hier!

Meine Frau hat 6 Schwestern, samt dazugehörigen Schwagern, Cousins, Cousinen usw.!

Alle kommen gut klar, haben genug Einkommen, Haus und Auto.

Die leben eben normal! Halten auch zusammen, jeder hilft jedem.

Es hat mich noch nie jemand angepumpt!

 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Johann43 am 19. Juli 2016, 21:29:05
Meine Frau hat 6 Schwestern, samt dazugehörigen Schwagern, Cousins, Cousinen usw.!

Alle kommen gut klar, haben genug Einkommen, Haus und Auto.

Die leben eben normal! Halten auch zusammen, jeder hilft jedem.

Es hat mich noch nie jemand angepumpt!

Das ist schön für Dich, aber sicher nicht Standart für Thailand  ..
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 19. Juli 2016, 22:10:39


1.)
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir bekannt ist,
was diese Menschen, egal ob Beamte oder normale Bürger in TH,
verdienen, das reguläre Einkommen reicht noch nicht einmal
für das normale Leben, so lebt man eben auf Kredit.


2.)
Sparen ist mit Sicherheit für die Meisten nicht drinnen.

3.)
Nur mal als Beispiel: Sen.Sgt. Polizei, 35 Dienstjahre,
18.000 Baht im Monat.


4.)
Wie soll der eine Familie ernähren, Kinder auf die Schule schicken,
selbst wenn die Frau auch verdient, reicht es nicht,
von was soll der sparen?


5.)
Für die meisten Menschen hier geht es um das tägliche überleben  .
da gibt es nichts zu sparen


1.)
Dann stell es dir eben vor !     ;]
Genau "Kredit nehmen" ist das Uebel !  A. die Zinsen  B. Das Zurueckzahlen.

2.)
Und warum nicht ?  Selbst von 8'000 Baht im Monat kann man 500 Baht
auf die Seite legen !  Wenn man will !

3.)
Du scheinst "alte" Zahlen zu haben.
Genau so einen Sen.Sgt. Polizei, kenne ich auch,
mit 26. Dienstjahren =  25'000 Baht.

4.)
Dein Sen.Sgt. Polizei - Beispiel = 18'000 Baht (deine Zahlen)
und "Verdienst der Frau z.B. 10'000 Baht = zusammen = 28'000 Baht,
da kann man doch pro Monat mind. 3'000 Baht auf die Seite legen.
Wenn man will !   ;]

5.)
Das sagst du !
Wie gesagt, auch nur 500 Baht sparen oder eben mit DRIVER-LICENZ
un HELM fahren = unnoetige Ausgaben machen, ist auch gespart.

Keine KREDITE aufnehmen.
Keine (hohen) ZINSEN zahlen.

Beides ist auch gespart.   

Wer halt ueber die Verhaeltnisse "lebt" und nicht vorsorgt - ist der Dumme.

Ob THAI oder FARANG !
      C--

 [-]
 

EDIT: Zitatsalat (hoffentlich richtig) entwirrt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 19. Juli 2016, 23:52:05
 {* {* {* }} }} }}

Genau so ist es.... [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: udo50 am 20. Juli 2016, 10:13:23
Moin
Sooo sieht´s aus und nicht anders. }} {* ;} ;}Ooooohne rosarote Brille natürlich ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 20. Juli 2016, 11:53:50
Am Deutschen Wesen wird dieses Land wohl vorerst nicht genesen .

Sie werden morgen nicht anfangen auf Moped u. Auto zu sparen und

weiter auf Kredit kaufen , weil der Wunsch es zu haben ... jetzt zu haben

einfach größer als eine von uns näher gebrachte Vernunft ist . In meinem

Haus ist noch nie auf Kredit gekauft worden , noch wird dies in Zukunft auf

dieses System umgestellt ! Thai Sohnemann in D aufgewachsen hat das schon verinnerlicht !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: samuispezi am 20. Juli 2016, 14:25:19

Mein Freund und Nachbar hat vor einiger Zeit in Samui einen neuen Toyota gekauft,
bezahlen wolle er das Fahrzeug gleich komplett mit Banküberweisung, da ist die halbe
Belegschaft im Autohaus zusammengelaufen wie so was funktioniert.
Völlig ungewöhnlich, dass man sich ein Auto nicht auf Kreide kauft, sondern sofort
bezahlt. ;]

Aber mittlerweile läuft,s bei uns ja fast auch schon nicht mehr anders.

Samuispezi }}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 20. Juli 2016, 14:54:50
Hi, das hat hier ja wohl andere Gruende....
Zitat
In meinem

Haus ist noch nie auf Kredit gekauft worden , noch wird dies in Zukunft auf

dieses System umgestellt
Zitat
....die einfach mit dem "Gefaelle des Wechselkurses" zu tun haben....
Ausserdem , wer als Farang das Geld hat, waer doch schoen bloed ueber lange Zeit nebst vielen Zinsen, das noch abzubezahlen.... Andererseits aber auch von Vorteil sein kann, damit mdas "Eigenkapital geschont" wird...Die "Kreditwuerdigkeit" sei mal dahingestellt, als Farang sowieso.

Die Thais kaufen sogar ein Fahrrad von 5 tsdB. auf mehrere Monate Abzahlung, da steht meist auch das Fahrrad schon mit Platten in der Ecke....Sicher gibts "die" die auch hier jeden Basht umdrehen muessen, aber wie ueberall, auch die, die auch "Knauserig" sind, obwohl sie 2 Autos, 3 Smartphones, mehrere Haeuser haben etc. Warum? weil von nix , nix kommt, und das "vorhandene, auch nicht leicht ist, zusammenzuhalten!

Die Sichtweise stimmt aber schon, was man hier sieht meist:....
Zitat
Alles ausgeben, als würde es kein morgen mehr geben.
Teils wird mit Geld umsich geschmissen, andererseits aber "pennschiederig wie Milchmaedchen gerechnet" und knauserig, "am falschen Ende gespart....

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: rampo am 20. Juli 2016, 17:54:12
In meinem

Haus ist noch nie auf Kredit gekauft worden , noch wird dies in Zukunft auf



Mein Auto wurde auch auf Kredit  gekauft in Thailand , auch mein Haus in Oesterreich war belasstet .

Hab  aber keine gewissenpisse , oder schlaflosen Naechte .

Aber ich weis  manche  meiner Falang Besucher haben mir auch erzaehlt  das Auto ist parr bezahlt .

Die Frauen haben meiner Frau aber was anderes  erzaehlt ,  das schone sehr viele  Thaifauen  von Falangs  sagen  wie es wirklich

ist .

Fg.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 28. Juli 2016, 15:10:42
Motorradtaxifahrer schlagen einen 62-jährigen Franzosen auf der Beach Road in Pattaya brutal zusammen

http://thailandtip.info/2016/07/28/motorradtaxifahrer-schlagen-einen-62-jaehrigen-franzosen-auf-der-beach-road-in-pattaya-brutal-zusammen/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 28. Juli 2016, 15:20:06
Hi, das geht hier nicht um 1000 B. , auch nicht um 10.000B, es geht einzig darum, das ein Auslaender nix zu melden hat.....
Hier sints Auzlender, woanders "Anderglaeubige"

Gruss H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 28. Juli 2016, 22:17:47
Besser nix mieten, weder Motorbike noch überhaupt irgendwas.

Man wird immer irgendwie abgezockt.

Wenn ich einmal im Jahr im Oktober nach Pattaya fahre, nehme ichmir ein kleines Edelstahl Falt-Fahrrad mit.

Ansonsten Baht Bus oder zu Fuß!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 03. August 2016, 10:50:33
Seit neuestem sind die Werbungen der

FARANG - VISA - SERVICE

Fuer "Non Immigrant O" Rentner (Jahres-Visum) verschwunden.

zB. 

- RICO's Visa Service

- NING / Felix Montesini

Beide haben diesen Service zuletzt fuer schlappe
15'000, resp. fuer 14'500 Baht angeboten.

Beide haben gross und farbig im "Der FARANG" und "HALLO"
jahrelang inseriert.

Was ist der Grund, dass sie jetzt ""weg" sind ?



Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 03. August 2016, 11:05:29
Aufgeflogen!?

Ich habe gehört, in Khon Kaen geht es auch nicht mehr.

Ein in Pension gegangener Beamter hat seine Kollegen scheinbar verpfiffen.

(Ohne Gewähr)

Könnte mir das für diese Services auch gut vorstellen, dass jemand neidisch war und Meldung gemacht hat! ;D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Johann43 am 03. August 2016, 11:45:01
In KK geht das nach wie vor. Einin meiner Nähe wohnender Deutscher hat das geerade vor ener Woche gemacht. 20000 baht
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: vel_tins am 03. August 2016, 19:45:07
In KK geht das nach wie vor. Einin meiner Nähe wohnender Deutscher hat das geerade vor ener Woche gemacht. 20000 baht

Und das hat jetzt genau was mit: "Kriminalakte Pattaya" zu tun?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 03. August 2016, 19:48:26
NIX!

Aber trotzdem danke für die Info.

Hin und wieder geht es nun mal nicht ohne Themen überschneidende Meldungen!

 [-] [-] [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: samurai am 03. August 2016, 20:05:22
In KK geht das nach wie vor. Einin meiner Nähe wohnender Deutscher hat das geerade vor ener Woche gemacht. 20000 baht

Und das hat jetzt genau was mit: "Kriminalakte Pattaya" zu tun?
Ist ja witzig
vel tins, den den Post von Johann finde ich um einiges themenorientierter und informativer als den Deinen.  ;)


Ich gehe jetzt mal davon aus das man diesen Service nur nutzt wenn Papiere fehlen, bzw. Bares. 20.000 sind schon was. Da mach ich doch lieber ein Non O und nutze das Gesparte fuer bis unterhaltsame bis spannende Kurztrips. :-*
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 03. August 2016, 20:13:27
Egal ob @vel tins sich nun aufregt oder nicht...

Viele haben nicht 400 oder 800 k, auch leider nicht die erforderliche Rentenhöhe, wollen aber trotzdem hier sein.

Was spricht dagegen??

NIX!

So lange sie sich ordentlich benehmen und mit ihrem Geld auskommen, kann man doch froh sein, dass man es mit 20 - 25 k Baht regeln kann!

Immer noch besser als die, die gar nicht mehr zur Immi gehen und auf Risiko setzen, dass kann böse Folgen haben.

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 03. August 2016, 20:43:37
 ??? Huangnoi,  dann fage ich mich allerdings, was die hier suchen ?
Im Prinzip hast Du ja Recht, doch was ist , wenn sie krank werden oder ein sonstiges Maloeure  aufkommt.
Bezahlen dann die Thais das ?
Zitat
  So lange sie sich ordentlich benehmen und mit ihrem Geld auskommen, kann man doch froh sein, dass man es mit 20 - 25 k Baht regeln kann!
 
Auch in Thailand geht nichts ohne Kohle.
Hat zwar nichts mit der Kriminalakte zu tun, doch es ist schon fast kriminell  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 03. August 2016, 20:56:23
Das frage ich mich manchmal auch...., habe aber darüber nicht zu urteilen.

Muss jeder selber wissen,

 :o
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 03. August 2016, 21:39:58
... doch was ist , wenn sie krank werden oder ein sonstiges Maloeure  aufkommt.

Balkonspringer ohne Netz und alles ???

P.S. deine Schreibweise von Malheur gefaellt mir  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 19. August 2016, 14:49:46
PATTAYA: In einer Bar an der Soi Diamond
hat die Polizei einen Schweizer festgenommen.


Der 67-Jährige wird in seinem Heimatland wegen
Betrugs und Diebstahls gesucht. Zudem hatte er
seine Aufenthaltsgenehmigung um 960 Tage überzogen,
schreibt Thaivisa. Wegen Overstay kam er in Haft.
Die Immigration wird ihn demnächst der Justiz in der
Schweiz überstellen.

Aus dem FARANG :

Der Farang /de/pages/schweizer-wegen-betruegereien-festgenommen#comment

Sein Name:  Paul S., aus Basel.   

Fertig mit :      [-]

Und Geld entlehnen.     ;]

Die General-Frage ist aber : "Wieso sucht die IMMIGRATION
einen FARANG mit so langem OVERSTAY nicht frueher ?"

Antwort : "Weil er "bezahlt" hat und nun nicht mehr konnte ?!"     {+

 C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 19. August 2016, 23:32:17
Erinnert mich irgendwie an Andy Wenger....

Ja, klar, wenn man zahlt, hat man freie Bahn.

Andererseits frage ich sehr oft, wozu die 90 Tage Meldung, wenn die Immi eh nicht merkt, ob man kommt oder nicht.

Im Prinzip würden die doch registrieren, wenn man ausreist, anhand der TM 6 Ausreisekarte!

Hier in unserem Ort leben mindestens 10 - 20 Leute aus der EU, die teilweise schon bis zu 20 Jahre nicht mehr auf der Immi waren.

Wenn die also verfolgen würden, egal ob neues Formular oder nicht, wer nicht mehr erscheint und abgleichen, ausgereist oder nicht, wäre es doch einfach denen mal einen Hausbesuch abzustatten!?!!???

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 20. August 2016, 07:23:40
Erinnert mich irgendwie an Andy Wenger....

Ja, klar, wenn man zahlt, hat man freie Bahn.
!?!!???

Ja, du hast Recht.

Andy Wenger wurde Jahrelang von einem anderen
Schweizer, von GEORG W. erpresst und vor Ablauf
der 10-j Verjaehrung seiner Straftat in der CH, von
selbigem G.W. an die THAI-Police "verpfiffen".

Am Ende "erwischt" es (fast) Jeden.

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 20. August 2016, 16:03:07

Schweizer seit 960 Tagen
 ohne gültiges Visum in Thailand


20. August 2016 von Pedder   
 


Pattaya. Die Einwanderungsbehörde in Pattaya konnte
einen 67-jährigen Schweizer verhaften, der seit dem
27. Mai mit einem Haftbefehl, den die Schweizer Botschaft
ausgestellt hatte, gesucht wurde.

960-Tage-Overstay-eines-Schweizers_03Die Ermittler
hatten den 67 Jahre alten Paul Strubin beim
Trinken in der Grace-Circus Bar in der Soi Diamond ausfindig
gemacht und konnten ihn gleich an Ort und Stelle verhaften.


Weiter :

http://thailandtip.info/2016/08/20/schweizer-seit-960-tagen-ohne-gueltiges-visum-in-thailand/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 20. August 2016, 18:21:23
@luklak

Na dann hoffe ich,die Polizisten erwartet jetzt nicht ein
Disziplinierverfahren.

Eine gesuchte Person beim Trinken zu erwischen und gleich
an Ort und Stelle zu verhaften,ist kuehn.

Die Bemerkung von mir hat einen Hintergrund,denn ich habe
einmal gelesen,dass franzoesische Polizisten gesuchte Personen
dann nicht verhaften duerfen,wenn die gerade mit einem
Liebesakt (volkstuemlich Bumsen) beschaeftigt sind.

Sie haben in diesem Fall diskret zu warten,was Stunden dauern
kann,und duerfen erst dann amtshandeln.

Wenn ich mich nicht irre,war dies auch einmal ein Thema in einem
Film mit Brgitte Bardot und Jean Moreau.

Kann das wer bestaetigen?

Jock
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Patthama am 20. August 2016, 19:56:43
Jock,der zu verhaftende Schweizer ist ja auch schon 67 Jahre alt.Da glaube ich, dass die Thai-Police nicht mehr so lange haette warten muessen,bis der Gute mit dem (Bumsen) fertig ist.Ausser er will,aber er bringt ihn nicht mehr hoch,dann kann er die Verhaftung natuerlich etwas hinauszoegern.   :](Humortaste aus)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 20. August 2016, 19:58:19
@luklak



Eine gesuchte Person beim Trinken zu erwischen und gleich
an Ort und Stelle zu verhaften,ist kuehn.

?

Jock

Eher nicht, dieser Paul Struebin war immer "am trinken".     ;]

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 20. August 2016, 20:57:06
 :]  und die Schweiz hat ihm wohl jeden Monat die Rente ueberwiesen  :]
Oder wie lebt man fast 3 Jahre  mit oder ohne Kohle ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 08:12:19

In der Heimat wegen Betrugs gesucht

Polizei verhaftet Schweizer (67) in Pattaya


 BANGKOK -    Paul S.* hielt sich jahrelang ohne gültiges
Visum in Pattaya versteckt. Jetzt hat ihn die Polizei geschnappt,
als er sich in einer Bar einen Drink gönnte.

http://www.blick.ch/news/ausland/in-der-heimat-wegen-betrugs-gesucht-polizei-verhaftet-schweizer-67-in-pattaya-id5400254.html

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 08:15:10
:]  und die Schweiz hat ihm wohl jeden Monat die Rente ueberwiesen  :]
Oder wie lebt man fast 3 Jahre  mit oder ohne Kohle ?

@Burianer

Jeder, jeder Schweizer hat ein Recht auf seine Rente !      ;]

Egal was er damit macht.   C--

"Saufen" ist hier kein "verbotener Beruf" !    :D

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 21. August 2016, 09:05:36
Zitat
Jeder, jeder Schweizer hat ein Recht auf seine Rente !
 

Das ist schon ein spannendes System. Du wirst zuhause per Haftbefehl gesucht und Deine Rente wird Dir nach Thailand überwiesen…
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 09:29:48
Zitat
Jeder, jeder Schweizer hat ein Recht auf seine Rente !
 

Das ist schon ein spannendes System.
Du wirst zuhause per Haftbefehl gesucht und
Deine Rente wird Dir nach Thailand überwiesen…


Recht ist Recht !

1.
Ist die Schweizer Alters- und Invaliden-Rente = nicht Pfaendbar !    ;]
Die Firmen (BVG)-Rente aber schon !

2.
Hat er sicher seine Rente NICHT nach Thailand ueberwiesen lassen.

3.
Gibt es ein Bankgeheimnis.

Fuer die CH-Behoerden ist es nicht einfach, so Jemanden
zu finden.

Jetzt haben sie es aber "geschafft" !     {*

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 21. August 2016, 09:42:02
... und eine Ueberweisung auf ein gesperrtes Konto geht auch nicht?  ;]

Übrigens, die deutsche Rentenversicherung weiß, wo ihre Auslandskunden leben denn ohne Lebensbescheinigung geht auf Dauer nichts.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 10:15:31
Wer war / ist PAUL  STRUEBIN ?

Spekulationen, Meinungen.

Jemand der "ihn" kannte, ihm aber aus dem Weg ging,
heute per mail an mich :

----------------------------------------------------------------
- und hier war er berüchtigt

- nun ist der Käse gegessen

- Beizer   (Wirt)

- CEO by 3 Firmen in Singapore, Hongkong und Paris

- in der CH Boss eines Unternehmens

- geflogen immer im Privat Jet

- jetzt fährt er Mercedes, der Fahrer ist aber Polizist

- das wird jetzt der Private Police Jet sein

55555

schöne Sunntig
-------------------------------------------------------------

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 10:22:10

1.
... und eine Ueberweisung auf ein gesperrtes
Konto geht auch nicht?  ;]

2.
Übrigens, die deutsche Rentenversicherung weiß,
wo ihre Auslandskunden leben denn ohne Lebensbescheinigung
geht auf Dauer nichts.


@AS

1.
Wie meinst Du das ?

2.
Muss die Adresse auf der "Lebens-Bescheinigung" drauf sein ?
Muss diese stimmen ?

Es geht ja nur darum, ob die betreffende Person noch
lebt,
nicht wo sie wohnt ?!

OK, das ist schon mal ein HINWEIS, in welchem Land
er wohnt.

Aber wieder die Frage : ;

"Wieso kann Einer solange mit OVERSTAY hier sein,
ohne dass er von der IMMI  (sofort) gesucht / abgeholt wird ?"     >:

Macht wohl zu viel "Arbeit" !    C--

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 21. August 2016, 10:36:44
Zitat
Wie meinst Du das ?

Ein gesperrtes Konto ist ein Konto, von dem Du ohne weiteres nichts abheben darfst. Alternativ könnte die Rentenversicherung die Zahlungen einstellen. Hast Du Dich z.B. bei Deiner Botschaft gemeldet wird die Zahlung wieder aufgenommen und nachgezahlt.

Man kann also auch ohne Pfändung den Geldhahn leicht zudrehen.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 21. August 2016, 10:48:35
Das Problem ist, dass es kein Auslieferungsabkommen zwischen der Schweiz und Thailand gibt.

Es gibt nur einen "Vertrag zwischen der Schweiz und dem Königreich Thailand über die Überstellung von Straftätern".

Dieser Vertrag gibt aber vor, dass der Täter in einem der beiden Länder rechtskräftig verurteilt ist, erst dann kann gehandelt werden. Dieser Typ war aber nicht verurteilt, er wurde nur gesucht.

Jetzt hat er eine Verurteilung wegen Overstay und kann darum an den Heimatstaat überwiesen werden.

https://www.admin.ch/opc/de/official-compilation/2002/1797.pdf (https://www.admin.ch/opc/de/official-compilation/2002/1797.pdf)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 11:39:47
Zitat
Wie meinst Du das ?

Ein gesperrtes Konto ist ein Konto, von dem Du ohne weiteres nichts abheben darfst. Alternativ könnte die Rentenversicherung die Zahlungen einstellen. Hast Du Dich z.B. bei Deiner Botschaft gemeldet wird die Zahlung wieder aufgenommen und nachgezahlt.

Man kann also auch ohne Pfändung den Geldhahn leicht zudrehen.

@AS

Du hast ja Recht.

Und was   Ein gesperrtes Konto,
ist, weiss ich auch.

Ist aber nicht das THEMA, oder ?

Ich schreibe nur aus "Schweizer Sicht" :     ;]

- Ein Konto sperren, ausser die Bank macht das fuer sich selber,
  geht nur mit GERICHTS-Beschluss !

- Wenn die RENTEN-Ueberweisung, mangels fehlender
  "Lebens-Bescheinigung" vorueber gehend eingestellt
  wird - ist das was Anderes.

Du meinst :
- die Polizei sucht Jemanden
- sagt der AHV, sie sollen die Rente stoppen
- dann wenn er sich meldet
- schnappen sie ihn

 ???

Denke, so geht das nicht !

So einen Richter, der das "absegnet", moechte ich sehen.    ;)

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 21. August 2016, 11:54:06
Ein paar Anmerkungen,wie thailaendischen Behoerden
mitwirken,Auslaender,die in DACH gesucht werden,ding-
fest zu machen,wobei sich das nicht nur auf "Kriminalakte
Pattaya"beschraenkt.

Lebensbescheinigung fuer Oesterreicher

Da habe ich schon verschiedenes gehoert,wie manche zu
der Bestaetigung kommen.

Ein Stempel und Unterschrift von der Post oder vom Spital kann
durchgehen.
Ein Stempel der Immigration (500 THB) geht auch,manchmal
wird dieser aber nicht von der PVA anerkannt,da man den Stempel
nicht lesen kann.Der handschriftliche Vermerk "Immigration" hebt
allerdings die Bedenklichkeit der PVA wieder auf.

Ich hole mir die Bestaetigung vom oesterreichischen Konsul in
Chiang Mai,der hauptberuflich Schnapserzeuger und Haendler ist.

Sein Computer ist allerdings nicht mit der oesterreichischen oder
thailaendischen Polizei oder zustaendigen Behoerde verbunden.
Ist das Ausweisdokument ( meist Reisepass) gueltig,wird die Be-
staetigung nicht verweigert.

Bei der persoenlichen 90 Tage-Meldung,die gewoehnlich bei meiner
zustaendigen Immigration in Nakhon Sawan absolviert wird.ist das
ein Prozess,den man beoachten kann und der keine zwei Minuten
dauert.Einen Abgleich mit einer Liste von gesuchten Personen ist
mir dabei nicht aufgefallen und in dieser kurzen Zeit wahrscheinlich
auch nicht moeglich.

Zudem kommt,dass man nach wie vor Austria mit Australien verwechselt
und ich immer wieder hoellisch aufpassen muss,nicht als Australier
in den Akten gefuehrt zu werden.

Ich fahre im Schnitt im Jahr 5 oder 6 Mal mit dem Auto nach Chiang Mai.

Auf der Strecke passiere ich mindest 3 Kontrollpunkte,manchmal aber
auch 6.Noch nie wurde ich kontrolliert und mein Pass abgecheckt.
Ein geoeffnetes Fenster laesst mich als Farang erkennen,der, oh Schreck
womoeglich in Englisch kommuniziert und man als Polizist dabei leicht
das Gesicht verlieren kann,veranlaesst sowohl die Braunen als auch die
Gescheckten,sofort weiterzuwinken.

Nur einmal,auf der Strecke nach Uttaradit,wurde ich offensichtlich irr-
tuemlich aufgehalten und da hat man aus Verzweiflung nach dem Fuehrer-
schein gefragt.

Auch hier im Oertchen,das man als "Perle am Ping-River" bezeichnen
kann,aber dabei vor Scham rot wird,sind die gezaehlt 7 Langnasen der
Polizei bekannt,wobei es einen Unterschied zu "polizeibekannt" gibt.

Ich bin sicher,dass die oertliche Polizei noch niemals,aus eigenem Antrieb
diese Personen einer naeheren Ueberpruefung unterzogen hat,obwohl sie
sich teilweise sich schon laengere Zeit hier aufhalten.

Ich schliesse daraus,dass weder die Immigration noch die Polizeibehoerden
aktiv an Personenfeststellungen teilhaben und die Bequemlichkeit eine
hervorragende Bremse darstellt.

Jock
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. August 2016, 12:14:08
Ein paar Anmerkungen.

Auf der Strecke passiere ich mindest 3 Kontrollpunkte,manchmal aber
auch 6.Noch nie wurde ich kontrolliert und mein Pass abgecheckt.
Ein geoeffnetes Fenster laesst mich als Farang erkennen,der, oh Schreck
womoeglich in Englisch kommuniziert und man als Polizist dabei leicht
das Gesicht verlieren kann,veranlaesst sowohl die Braunen als auch die
Gescheckten,sofort weiterzuwinken.

Jock

So kenne ich das auch.

Gerade diese Woche nach TRAT und wieder zurueck.

Vor ein paar Monaten fuhr ich zum Airport UTAPAO, am
Eingang Kontrolle der ARMEE, ich zeige ihm im Scherz
einen Ausweis von mir der 26 Jahre (!!!) alt ist. Mit Bart.

Aktuell ohne Bart.

Er streckt meinen (alten) Ausweis in die KAMERA, er
selber hat mich NICHT angeschaut, nicht "abgeglichen !     {+

Sicherheit - Thai-Style !    C--

 [-]

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 21. August 2016, 17:48:34
Da habe ich schon verschiedenes gehoert,wie manche zu der Bestaetigung kommen.

Wer in der Schweiz etwas ausgefressen hat und ins Ausland verschwinden will, wird sich ganz sicher bei der Wohngemeinde nicht abmelden und sich auch bei keiner Botschaft anmelden. Er kann nur gewinnen.

1) Für AHV-Rentner mit Wohnsitz in der Schweiz wird keine Lebensbescheinigung verlangt. Aktualisierungen durch das
Standesamt erfolgt automatisch. Eine Lebensbescheinigung wird nur von im Ausland lebenden Personen verlangt.

2) Eine Eigenheit der schweizerischen Strafprozessordnung oder ihrer Ausführungsbestimmungen (ist allgemein nicht besonders Bekannt {--):

Ich hoffe ihr sitzt gut oder haltet euch fest   {/

"Eine Verurteilung in Abwesenheit ist nur möglich wenn sich der Beschuldigte beim Gericht mit einer glaubwürdigen und beweisbaren Begründung entschuldigt (Krankheit, Spitalaufenthalt etc.). Wer unentschuldigt der Verhandlung fernbleibt, kann nicht in Abwesenheit verurteilt werden".

wünsche allen weiterhin viel Spass  [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 22. August 2016, 10:26:12
Heute gehoert :

Paul Struebin, der Schweizer mit ueber 900 Tagen
OVERSTAY, hat die letzten Monate/Jahre,
in 2 FARANG-Guesthouse "gewohnt".

Die Frage ist jetzt :

"Warum sind diese 2 Besitzer nicht der Anmeldepflicht nachgekommen ?"

Koennten da "Folgen" entstehen !?

Darum :  "Immer ganz schoen "sauber" beiben !"

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 22. August 2016, 10:57:33
Folgen können sicherlich für die Betreiber der Herberge entstehen.

Der Gast weiß ja vermutlich nicht, ob die melden oder nicht.... {-- {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 25. August 2016, 22:43:14
Das "Ausmisten" geht weiter :

Nach dem Schweizer letzthin nun ein Deutscher :

Gegen den 56-jährigen liegt der Haftbefehl eines Münchner Gerichts vor.
Der Festgenommene wird jetzt ausgewiesen und der deutschen Justiz
übergeben.

Die Immigration meldet die Verhaftung unter ihrer Kampagne

„Good guys in, bad guys out!”    ;]


Der Farang /de/pages/in-muenchen-per-haftbefehl-gesuchter-mann-festgenommen#comment

PATTAYA wird "sauber" !     [-]

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 25. August 2016, 23:22:17
PATTAYA wird "sauber" !

 :] :] :] :] :]

Sorry, luklak, die Lacher mussten jetzt sein!

Zwei weisshäutige Farangs "kassiert" und "sauber"?
M.E. würden wöchentliche Razzien im Araberviertel Südpattayas wesentlich mehr Ausbeute bringen.
Ganz zu schweigen von Kleinmotorrad-Gangs heimischer Machart, die man immer wieder antrifft.

Und dann gibt es z.B. in meiner Umgebung ein Haus voller Extrempigmentierter, die eigentlich nichts anderes tun als feiern und shopping, in unregelmässigen Abständen fahren rund um die Uhr Autos kurz vor... . . . {--

Naja, immerhin, ein Anfang ist gemacht.. . . .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 26. August 2016, 08:59:52
@Suksabai

Hab doch Geduld.

Das "Reinemachen" braucht Zeit.        ;]

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 26. August 2016, 09:14:43
Beruecksichtigen muss man auch das :

"Bis vor einigen Jahren konnten sich (FARANG-)Kriminelle
aus der ganzen Welt in Thailand frei bewegen ohne befürchten
zu müssen verhaftet und ausgeschafft zu werden.
Bedingung, sie hatten genug Geld, um sich "frei" zu kaufen."

 C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 26. August 2016, 10:33:45

@luklak

Naja, sauber machen gut und schön.. . .
Aber hier werden ja mehr oder weniger die Hausaufgaben der Behörden anderer Länder erledigt, und z.B. die zwei Aufgegriffenen haben in keinster Weise die soziale Ordnung hierzulande gestört.

Allerdings wenn es um die eigenen Aufgaben geht .. . .  :-X

lg

PS: angeblich gab es auf dem Buddha Hill schon wieder einen Vorfall, allerdings kein Farang involviert, "nix Genaues weiss man net"

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 26. August 2016, 11:13:30

@luklak

 

und z.B. die zwei Aufgegriffenen haben in keinster Weise
die soziale Ordnung hierzulande gestört.



"

Aber doch,
meist haben solche Typen die vergangenen Jahre
bei Anderen (Freunde, Kollegen) um zT. viel Geld "gebettelt",
oder durch "jammern" erschlichen und (meist)
nie zurueck bekommen !       ???

Richtig :
wer gibt - ist selber schuld !      :-)

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. August 2016, 12:05:26
Einwanderungsbehörde präsentiert
die neuesten Verhaftungen,
darunter auch ein Deutscher und ein Schweizer


29. August 2016 von Pedder   
 
Pattaya. Am frühen Sonntagmorgen hielt die Einwanderungsbehörde
in Jomtien eine Pressekonferenz ab und präsentierte den anwesenden
Reportern ihre neuesten verhafteten ausländischen Kriminellen,
die wegen verschiedener Verbrechen in ihrer Heimat gesucht werden.

Hier weiter :

http://thailandtip.info/2016/08/29/einwanderungsbehoerde-praesentiert-die-neuesten-verhaftungen-darunter-auch-ein-deutscher-und-ein-schweizer/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. August 2016, 13:26:46
Rechts auf den Bilder :

der Basler PAUL  STRUEBIN, mit ueber 900 Tagen Overstay.

Schoene S'hirts als Abschieds-Geschenk.

 [-]

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: hanni am 29. August 2016, 14:26:26
Hi
Zitat
Schoene S'hirts als Abschieds-Geschenk.

Mich wuerd mal interessiren, mit was man gezwungen wird, die anzuziehen bei der "Praesentation", wird einiges dadurch leichter, einfacher.....oder tuts nicht so weh evtl. ... C--

lg H.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. August 2016, 18:57:02
Hi
Zitat
Schoene S'hirts als Abschieds-Geschenk.

Mich wuerd mal interessiren,

mit was man gezwungen wird, die anzuziehen
bei der "Praesentation",

lg H.

Versuch mal, dich zu "weigern" !    ;]

Auf den Dingern steht, so in etwa :

"Das ist ein schlechter Mensch - ein Krimineller"     C--

Sehr kreativ, unsere Thai's.   

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 31. August 2016, 08:51:34
Schweizer (60) motzt, weil Bestechung misslang

 PATTAYA -    Um seine Thai-Freundin vor einer Verhaftung
zu bewahren, zahlte ein Schweizer rund 150 Franken an
einen Mann, der angab ein korrupter Polizist zu sein.


 :]


Weiter :

http://www.blick.ch/news/ausland/tubel-tourist-in-thailand-schweizer-60-motzt-weil-bestechung-misslang-id5437308.html

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 31. August 2016, 10:37:05
Giftmüll-Fässer nahe Wasserquelle gefunden

PATTAYA: In einer Sandgrube nahe einer Wasserquelle
haben Bewohner des Ortsteils Ban Pong 50 Fässer mit
offenbar chemischem Inhalt gefunden.

Die stark riechenden Tonnen tragen die Aufschrift „Styrene Monomer“.
Aus einigen undichten Fässern ist der Inhalt bereits ausgetreten.

Styrol-Monomer ist entzündlich, gesundheitsschädlich und dient
vor allem zur Herstellung von Kunststoffen. Behörden haben damit
begonnen, nahe der Fundstelle wohnende Familien auf mögliche
gesundheitsschädliche Auswirkungen der Chemie zu untersuchen.

Die für Umweltschäden zuständige staatliche Agentur checkt den
Inhalt der Fässer und die ausgetretenen Flüssigkeiten,
berichtet
„The Nation“.

Laut dem leitenden Direktor kann das Einatmen von Styrol zu
erheblichen Atemproblemen bis hin zum Tod führen.


Der Farang /de/pages/giftmuell-faesser-nahe-wasserquelle-
gefunden#comment


Die für Umweltschäden zuständige staatliche Agentur checkt den
Inhalt der Fässer und die ausgetretenen Flüssigkeiten,
      ;]

Und die Herkunft ?    ???

Und die Verursacher ?    ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 31. August 2016, 16:17:48
Schweizer (60) motzt, weil Bestechung misslang


http://thailandtip.info/2016/08/31/schweizer-beschwert-sich-ueber-einen-bestechungsversuch-bei-der-polizei/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 01. September 2016, 11:31:15
Tausende illegale DVDs und CDs im neuen
Einkaufszentrum am Hafen in Pattaya beschlagnahmt


1. September 2016 von Pedder   
 


Pattaya. Am 31. August gegen 14 Uhr machten sich Polizei
und Zollbeamte auf den Weg zu einer Razzia im neuen
Einkaufszentrum am Hafen (Harbour Mall) in Pattaya Klang.
Die Offiziere hatten zuvor Berichte erhalten, dass hier illegale
DVDs und CDs in Umlauf gebracht und verkauft werden.


http://thailandtip.info/2016/09/01/tausende-illegale-dvds-und-cds-im-neuen-einkaufszentrum-am-hafen-in-pattaya-beschlagnahmt/

============================================

Tausende illegale DVDs und CDs im neuen
Einkaufszentrum am Hafen in Pattaya beschlagnahmt    ;)

Hat mit dem "Hafen" nichts zu tun, heisst nur so
und steht in mitten der Stadt, Pattaya-KLANG (Central/Mitte),
so wie im Text erwaehnt.

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 01. September 2016, 11:38:57
Aus dem obigen "Fall" :

(Text-Auszug)

Im vierten Stockwerk des neuen Einkaufszentrums
am Hafen brauchten die Beamten nicht lange suchen
und fanden tausende von gefälschten DVDs und CDs
in den Regalen des Best-Unterhaltungsgeschäfts.
Im Lager fanden die Beamten weitere Raubkopien
die zum größten Teil noch fein säuberlich in Kartons verpackt waren.



Interessant ist auch :
Thailandweit "strahlen" die Regionalen "Kabel-TV" Spiel-Filme
aus aller WELT aus, ohne dafuer an die Urheber zu bezahlen.     C--


Verlangen aber von ihren Kunden Gebuehr dafuer.    ;)

 [-]

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 09. September 2016, 14:22:32
Drei Touristen, darunter auch eine Frau, wurden in zwei unterschiedlichen Vorfaellen zusammen geschlagen und ausgeraubt. >:

http://www.bangkokpost.com/news/crime/1082057/foreign-tourists-bashed-robbed-in-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 22. September 2016, 11:35:22
Auslaendische Mafia (mglw. Hells Angels) schlaegt eine Thai brutal zusammen.

https://www.youtube.com/watch?v=9BLJ8QLJ0w8&feature=youtu.be&a

Edit: Dazu noch ein aktueller Bericht in der Bangkok Post: http://www.bangkokpost.com/news/general/1092104/foreign-bikers-accused-of-assaulting-two-men-in-pattaya

Hells Angels Beat Thai Man Senseless in Pattaya Street (VIDEO)

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2016/09/22/hells-angels-beat-thai-man-senseless-pattaya-street-video/
Titel: Pattaya: Polizei auf der Suche nach angeblichen Mitgliedern der Hells Angels
Beitrag von: Boy am 22. September 2016, 12:56:25
Polizei auf der Suche nach angeblichen Mitgliedern der Hells Angels

(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2016/09/Biker-verpruegeln-zwei-Thais.jpg)

Am Samstag wurde eine Schlägerei von einer Sicherheitskamera vor einer Bier Bar in Pattaya aufgezeichnet, an der angebliche Mitglieder der Hells Angels beteiligt waren. Bei dem Angriff auf zwei Thais wurden einer der beiden bewusstlos geschlagen während der zweite Mann erhebliche Prellungen bei der Schlägerei erlitt...

Weiterlesen: http://thailandtip.info/2016/09/22/polizei-auf-der-suche-nach-angeblichen-mitgliedern-der-hells-angels/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 22. September 2016, 20:35:42
da ist nirgendwo ein Sticker der Hells Angels vorhanden !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 22. September 2016, 20:42:02
Deswegen steht ja auch bei den Berichten 'angeblich' bzw. 'moeglicherweise' :-)

Auf jeden Fall waren es sehr gewaltaetige 'Kuttentraeger', ich hoffe man erwischt die Schweine.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 22. September 2016, 21:21:02

Diese Szenen sind mir (allerdings mit umgekehrten Vorzeichen) aber schon bestens bekannt.. . .

In der anderen Version kommen dann noch so nette Sachen wie Holzlatten, Eisenrohre usw. zum Einsatz.

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 23. September 2016, 06:53:58
Die andere Seite des Angriffs der vier angeblichen Hells Angels auf die Thais

http://thailandtip.info/2016/09/23/die-andere-seite-des-angriffs-der-vier-angeblichen-hells-angels-auf-die-thais/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 23. September 2016, 08:12:59

Offensichtlich entwickle ich hier schon hellseherische Fähigkeiten.. . .  {:}

 [-]

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 25. September 2016, 13:26:44
Obwohl die Ermittlungen im Fall der brutalen Schlägerei von drei Bikern gegen die beiden thailändischen Brüder noch nicht abgeschlossen sind, hat die Einwanderungsbehörde bereits reagiert und die beiden bisher bekannten Australier auf die schwarze Liste gesetzt...

Weiterlesen: http://thailandtip.info/2016/09/25/einwanderungsbehoerde-setzt-die-beiden-brutalen-biker-aus-pattaya-auf-die-schwarze-liste/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 25. September 2016, 17:27:37
Die neue und dritte Variante zum Angriff der drei Biker auf die Thais

http://thailandtip.info/2016/09/25/die-neue-und-dritte-variante-zum-angriff-der-drei-biker-auf-die-thais/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 10. Oktober 2016, 13:44:42

Messerstecherei zwischen zwei russischen Geschäftspartnern

Aus dem Thailandtip (http://thailandtip.info/2016/10/10/messerstecherei-zwischen-zwei-russischen-geschaeftspartnern/)

Die Russen beiben als Urlauber aus - jetzt versuchen sich die verbliebenen Ansässigen gegenseitig zu dezimieren.... . .

Was der Brotneid alles anstellen kann.. . .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: micha3012 am 11. Oktober 2016, 09:37:51

Messerstecherei zwischen zwei russischen Geschäftspartnern

Aus dem Thailandtip (http://thailandtip.info/2016/10/10/messerstecherei-zwischen-zwei-russischen-geschaeftspartnern/)

Die Russen beiben als Urlauber aus - jetzt versuchen sich die verbliebenen Ansässigen gegenseitig zu dezimieren.... . .

Was der Brotneid alles anstellen kann.. . .

}}Ich finde dies nicht Schlecht.Aus eigenen Erlebnissen habe ich Persönlich eine starke Abneigung. :-X
Aber jedes hat zwei Seiten.
Die Ihr Geld fehlt einfach im Tourismus und das ist nicht gut.
Weder für die Thai´s und auch für hier lebende Farang´s nicht.Denn was machen die Thai,stürzen sich nun auf Uns. {:}


lg

Zitat richtig gestellt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 23. Oktober 2016, 11:32:30
Eine Mitarbeiterin einer Karaoke Bar behauptet das sie von einer Gruppe Polizisten entfuehrt und vergewaltigt wurde.

http://bangkokjack.com/2016/10/23/pattaya-karaoke-worker-claims-police-officers-abducted-gang-raped/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 23. Oktober 2016, 11:59:00
Eine Mitarbeiterin einer Karaoke Bar behauptet das sie von einer Gruppe Polizisten entfuehrt und vergewaltigt wurde.

Wäre ja nicht das erste Mal... .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 23. Oktober 2016, 12:00:31
Eine Mitarbeiterin einer Karaoke Bar behauptet das sie von einer Gruppe Polizisten entfuehrt und vergewaltigt wurde.

Wäre ja nicht das erste Mal... .

lg

Bussgeld 500 THB fuer jeden Teilnehmer.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: nompang am 23. Oktober 2016, 13:01:04
Da wäre eher ein Vergnügungsgeld angesagt {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 02. November 2016, 12:40:09
Rayong - Unbekannte Täter hatten in der Nacht von Sonntag auf Montag einen Geldautomaten vor einem Mini Mart mit einem Schneidbrenner geöffnet und dabei rund drei Millionen Baht Beute gemacht...

Weiterlesen: http://thailandtip.info/2016/11/02/diebe-erbeuten-drei-millionen-baht-an-einem-geldautomaten/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namdock am 03. November 2016, 20:47:50
Und keiner hat etwas bemerkt??????

Mfg

Dieter
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 12. November 2016, 11:17:11
CHONBURI: Polizisten mussten die zwei mutmaßlichen Entführer von zwei Kindern vor aufgebrachten Dorfbewohnern schützen. Sie wollten die Männer lynchen...

http://tinyurl.com/gr34l8c
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 12. November 2016, 20:22:11
CHONBURI: Polizisten mussten die zwei mutmaßlichen Entführer von zwei Kindern vor aufgebrachten Dorfbewohnern schützen. Sie wollten die Männer lynchen...

http://thailandtip.info/2016/11/12/anwohner-attackieren-zwei-kindesentfuehrer-in-chonburi/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 20. November 2016, 17:54:06
Flucht eines Drogendealers im Maptaphut Distrikt

https://youtu.be/LikZTW6lP74
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 20. November 2016, 18:27:41
Flucht eines Drogendealers im Maptaphut Distrikt


Die Vorgeschichte dazu gibts auch hier:

http://thailandtip.info/2016/11/20/dramatisches-video-ueber-die-flucht-eines-drogenhaendlers-in-rayong/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 20. November 2016, 19:08:44
Flucht eines Drogendealers im Maptaphut Distrikt


Die Vorgeschichte dazu gibts auch hier:

http://thailandtip.info/2016/11/20/dramatisches-video-ueber-die-flucht-eines-drogenhaendlers-in-rayong/

Auf den Philippinen waere der nicht so davon gekommen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Joe der Rächer am 21. November 2016, 19:10:00
Flucht eines Drogendealers im Maptaphut Distrikt


Schon heftig!
Hat der Typ die Drogen wohl auch selber konsumiert!
Verstehe nur nicht, dass die ihn, obwohl in der "Zange sitzend", davon kommen ließen  :o
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: karl am 21. November 2016, 20:33:21
Ich hätte erst mal die Scheibe zerschossen.
Dann die Waffen an die Schläfe
Wenn er dann nicht reagaiert hätte, in die Arme und Beine schießen, damit er weder lenken noch Gas geben kann.
Und, haben die nicht auch eine Schrotflinte im Auto ? wie bei deutschen Polizei ?
Mit einer Brenneke in den Motor und der wäre schlagartig stehengeblieben.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 21. November 2016, 20:46:40
Mitten in der Stadt - mitten in den Autos
einfach so rumballern !??       ;]

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 21. November 2016, 22:33:16
Mitten in der Stadt - mitten in den Autos einfach so rumballern!?? ;]
Das passiert immer dann, wenn die Verbindung zwischen Zeigefinger und Hirn unterbrochen oder nicht vorhanden ist!
Der Typ war/ist bekannt. Sie, die BiB, haben wohl auch Zeugen, haben aber ein solch miserabele Glaubwürdigkeit, dass sie ihn unbedingt in flagranti festnehmen wollten. Unprofessionell, aber typisch!!!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 01. Dezember 2016, 11:29:29
Ein Autofahrer informierte am Mittwochmorgen um 01.30 Uhr die Polizei in Pattaya, dass er auf dem Highway 36 nahe der Regents International School Pattaya zufällig in das Schussfeld zweier bewaffneter Jugendbanden geraten war.

Der 23-Jährige sagte aus, dass er mit seinem Pick-up auf dem Heimweg war, als er von 30 bis 40 Motorradfahrern zum Anhalten gezwungen wurde. Er stoppte seinen Wagen am Straßenrand, was sich als fataler Fehler erwies. Denn die Jugendlichen begannen einen Schusswechsel mit einer anderen Motorradgang und benutzten seinen Wagen als Schutzschild.

Als neben seinem Pick-up eine selbstgebastelte Ping-Pong-Bombe explodierte und die Seitenscheibe zu Bruch ging, geriet er in Panik und gab Gas. Bei seiner Flucht landete er mit seinem Wagen im Graben. Nachdem sich die Gangs zurückgezogen hatten, rief er Freunde zur Hilfe, um seinen Wagen aus dem Graben zu ziehen. Danach fuhr er zur zuständigen Polizeistation Nongprue, die jedoch geschlossen war, weshalb er schließlich die Polizei in Pattaya über den Vorfall informierte.

Quelle: http://tinyurl.com/jxua5fo

====

Falsche Polizeibeamte erpressen einen Thai in Pattaya

Gegen 3 Uhr am frühen Morgen meldete sich ein 43 Jahre alter Thai auf der Polizeiwache in Pattaya und erklärte den Beamten, dass er gerade auf der Straße von einer Gruppe Männern erpresst wurde, die sich als Polizeibeamte ausgegeben hatten...

Weiterlesen: http://thailandtip.info/2016/12/01/falsche-polizeibeamte-erpressen-einen-thai-in-pattaya/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 01. Dezember 2016, 15:37:11
74 jaehriger tod aufgefunden.
https://www.stickboybangkok.com/news/elderly-german-found-dead-sea-off-pattaya/
Quelle: www.stickboybangkok.com
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 06. Dezember 2016, 17:29:34
Die Polizei sucht nach 5 Maennern die zwei Teenager betrunken gemacht und vergewaltigt haben.
Eines der Maedchen war mal gerade 13 Jahre alt. >:

Die zwei jungen Frauen wurden ohnmaechtig in einer Soi gefunden.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1152973/five-men-wanted-for-rape-of-2-girls-in-pattaya
Titel: Pattaya: Auslaender mit durchgeschnittener Kehle auf Koh Larn aufgefunden
Beitrag von: Boy am 16. Dezember 2016, 20:46:45
Auslaender mit durchgeschnittener Kehle auf Koh Larn aufgefunden

Der Mann wurde im Meer, gefesselt an eine Betonmasten und mit durchgeschnittener Kehle, aufgefunden.

Kommentar der Polizei in Pattaya: Das sieht nicht nach einer natuerlichen Todesursache aus. {+

Zitat
Pattaya police chief Pol Col Apichai Krobpetch said the cause of death could not be determined but it looked unnatural.

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20161216/c1_1161432_620x413.jpg)

http://www.bangkokpost.com/news/general/1161432/dead-foreigner-found-off-pattaya

[Da fehlt eigentlich nur noch die Plastiktuete ueber dem Kopf, dann wuerde ich auch auf einen typischen Selbstmord eines Auslaender tippen >: )
Titel: Re: Pattaya: Auslaender mit durchgeschnittener Kehle auf Koh Larn aufgefunden
Beitrag von: Boy am 16. Dezember 2016, 22:18:44
Die Geschichte (schlecht recherchiert von der Bangkok Post) wird noch mysterioeser.
Die gefundene Leiche war angeblich ein Taucher mit durchgeschnittener Kehle, dessen Sauerstoffflaschen an einen Betonpfeiler angebunden waren.  ???

(https://i0.wp.com/pattayaone.news/wp-content/uploads/2016/12/diver-found-dead-2.jpg?resize=696%2C522)

http://pattayaone.news/en/diver-found-dead-mysterious-throat-wound/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 18. Dezember 2016, 17:35:21
Eine Gang von 10 'falschen' Polizisten haben 2 Koreaner "ausgeraubt" und um 300.000,- Baht erleichtert.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1162680/koreans-robbed-by-police-impostors
Titel: Re: Pattaya: Auslaender mit durchgeschnittener Kehle auf Koh Larn aufgefunden
Beitrag von: Boy am 18. Dezember 2016, 18:33:14
Die Geschichte (schlecht recherchiert von der Bangkok Post) wird noch mysterioeser.
Die gefundene Leiche war angeblich ein Taucher mit durchgeschnittener Kehle, dessen Sauerstoffflaschen an einen Betonpfeiler angebunden waren.  ???

(https://i0.wp.com/pattayaone.news/wp-content/uploads/2016/12/diver-found-dead-2.jpg?resize=696%2C522)

http://pattayaone.news/en/diver-found-dead-mysterious-throat-wound/

Polizei-Taucher haben noch weitere Beweisstuecke fuer einen mutmasslichen Mord gefunden.

In unmittelbarer Naehe der Leiche hat man auf dem Meeresgrund eine Tauchermaske, Schnorchel, Flossen und ein Cuttermesser gefunden. Die verdaechtigen Funde werden jetzt auf Fingerabdruecke ueberprueft.

http://www.bangkokpost.com/news/general/1162692/evidence-found-near-foreigners-body-off-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 20. Dezember 2016, 09:43:50
Der am Freitag letzter Woche mit durchschnittener Kehle im Meer vor dem Strand Samae der Koh Larn gefundene Taucher könnte nach Angaben der Polizei ein Russe sein.

Die Ermittler haben mehrere Geschäftsleute auf der Insel befragt, darunter den Verleiher von Tauchausrüstung. Der 170 bis 175 Zentimeter große, 45 bis 50 Jahre alte Mann soll in mehreren Geschäften gewesen sein, die Inhaber erinnern sich, dass er offenbar russisch sprach. Der leblose Körper des Mannes war mit Tauchanzug und Schwimmflossen über einen Rucksack an einem Betonpfosten im Meer festgebunden...

http://tinyurl.com/j8t5som
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 21. Dezember 2016, 05:36:07
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung des Toten anhand von Aufnahmen von Sicherheitskameras:

HELP PATTAYA POLICE IDENTIFY DEAD FOREIGN DIVER

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2016/12/20/help-pattaya-police-identify-dead-foreign-diver/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 21. Dezember 2016, 09:49:41
Ein Brite hat Anzeige erstattet, angeblich wurde aus seinem Zimmer seines Guesthouse der Safe mit 64.000,- Baht Urlaubsgeld geklaut. :}

http://bangkokjack.com/2016/12/21/british-tourist-safe-stolen-pattaya-guesthouse/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pedder am 21. Dezember 2016, 15:52:17
Ein Brite hat Anzeige erstattet, angeblich wurde aus seinem Zimmer seines Guesthouse der Safe mit 64.000,- Baht Urlaubsgeld geklaut. :}


http://thailandtip.info/2016/12/21/diebe-klauen-gleich-den-gesamten-zimmer-safe-eines-briten/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 23. Dezember 2016, 09:07:35
Der am Freitag letzter Woche mit durchschnittener Kehle im Meer vor dem Strand Samae der Koh Larn gefundene Taucher könnte nach Angaben der Polizei ein Russe sein.


Doch kein Russe, der Mann wurde jetzt als 52j. Amerikaner identifiziert...

http://www.bangkokpost.com/news/general/1166104/police-id-foreigner-found-dead-off-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 28. Dezember 2016, 13:54:18
30-jähriges Barmädchen wurde offenbar ermordet

http://tinyurl.com/z7455jd
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 25. Januar 2017, 15:56:45

Britischer Geschäftsmann in seinem PKW erschossen

25. Januar 2017 von Pedder   
 
Pattaya. Am Dienstag wurde ein 39 Jahre alter britischer
Geschäftsmann vor dem Sanit Sport Club in Pattaya in
seinem Porsche Cayenne von einem Schützen der ihn
dort offenbar aufgelauert hatte, erschossen. Laut den
Aussagen der Frau des Opfers hatte ihr Ehemann einen
Konflikt mit seinem Geschäftspartner.

Hier weiter :

http://thailandtip.info/2017/01/25/britischer-geschaeftsmann-in-seinem-pkw-erschossen/

- Geschäftsmann

- 39 Jahre alter britischer Geschäftsmann

- Porsche Cayenne

Laut den Aussagen der Frau des Opfers hatte
ihr Ehemann einen
Konflikt mit seinem Geschäftspartner.


Erfolgreiche FARANG in Thailand leben eben gefaehrlich.

 ;)


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 25. Januar 2017, 16:06:22
Dazu wieder so eine "Gelegenheit', Thailand/Pattaya
"schlecht" zu schreiben :


Auf offener Strasse

Brite in Pattaya nach Gym-Besuch erschossen


Im thailändischen Badeort Pattaya ist ein Brite
am helllichten Tag vor den Augen von Passanten erschossen
worden.

Der Täter habe sich dem 39-jährigen Briten genähert,
als dieser nach einem Besuch im Sportstudio gerade
in seinen Porsche steigen wollte.

Der Schütze habe einen Schuss abgegeben, der das Opfer im
Kopf traf, und habe dann auf einem Moped die Flucht ergriffen.
Nach Angaben des Polizeisprechers war vor dem Sportstudio
eine Gruppe von Menschen versammelt, die zu Zeugen des
Verbrechens wurden.

Die Frau des Erschossenen könne sich nicht erklären,
warum ausgerechnet ihr Mann zum Opfer einer solchen Tat
geworden sei.

In Pattaya leben zahlreiche Ausländer. Der Touristenort ist
für seine langen Strände und für sein Nachtleben bekannt. (SDA)

http://www.blick.ch/news/ausland/auf-offener-strasse-brite-in-pattaya-erschossen-id6111533.html

 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 25. Januar 2017, 16:27:01
Der erschossene Brite  Tony Kenway  ist aber nicht jener Tony, der etliche Geschäfte unter diesem Namen betreibt, das  bekannteste dürfte Tony's Fitness mit etlichen Filialen quer übers Seebad verteilt sein.

Der erschossene soll nämlich erst seit 7 Jahren im Seebad gastieren :

http://www.andrew-drummond.com/2017/01/the-assassination-of-briton-and-king-of.html

der andere Tony ist Ami, macht Werbung mit seinem Konterfei und begann schon ums Jahr  2000 etliche Geschäfte im Seebad hochzuziehen, darunter Tony's Disco am hinteren Ende der Walking Street, die sich dort einige Jahre halten konnte.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 25. Januar 2017, 16:43:25
Der erschossene Brite  Tony Kenway  ist ein FARANG.

Der "bekannte" Pattaya-TONY ist USA/Thai und viel aelter.


 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 25. Januar 2017, 17:01:53
Frage:   wer erbt den Porsche ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 25. Januar 2017, 17:40:19
Frage:   wer erbt den Porsche ?

Gegenfrage :  faehrst du Fahrrad ?     ;]

Gefaellt mir : du bist das "Gegenstueck" von BENNO.   ;]

Im Schnitt stimmt's.    :D

 ;)

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 25. Januar 2017, 18:25:08
Eine Frage, funzt der Link in Thailand, da der "Enthüllungsjounalist" Andrew Drummond früher  desöfteren geblockt war ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pladib am 25. Januar 2017, 18:29:20
Eine Frage, funzt der Link in Thailand, da der "Enthüllungsjounalist" Andrew Drummond früher  desöfteren geblockt war ?

Nein - bei mir ist er über TOT geblockt.


Daniel
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 25. Januar 2017, 18:43:33
Die Story gibt es auch auf seiner Gesichtsbuchseite:

https://www.facebook.com/andrew.drummond.395?fref=ts
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 25. Januar 2017, 18:55:24
Eine Frage, funzt der Link in Thailand, da der "Enthüllungsjounalist" Andrew Drummond früher  desöfteren geblockt war ?

Funzt fuer Normaluser in Thailand nur ueber den kostenlosen Torbrowser, oder halt ueber VPN.

http://www.chip.de/downloads/Tor-Browser-Paket_22479695.html
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 26. Januar 2017, 02:27:27

Britischer Geschäftsmann in seinem PKW erschossen



Die Polizei sucht jetzt angeblich nach einem weiteren Briten und nach einem Suedafrikaner in dem spektakulaeren Mordfall...

http://www.nationmultimedia.com/news/breakingnews/30304952
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 26. Januar 2017, 07:22:06
Bilder der beiden wurden heute morgen im TV gezeigt also schon sehr Verdaechtige.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 26. Januar 2017, 10:25:25
Gegen den ermordeten Briten gab es angeblich eine Anklage wegen Betruegereien.

http://asiajack.news/2017/01/25/murdered-brit-awaiting-trail-serious-fraud-charges/

=====

Die beiden mutmasslichen Moerder sollen angeblich laengst aus Thailand nach Kambodscha geflohen sein.

(https://www.stickboybangkok.com/images/2017/01/Two-Men-Wanted-Over-Brits-Murder-Have-Fled-The-Country-1.jpg)

https://www.stickboybangkok.com/news/two-men-wanted-brits-murder-fled-country/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 27. Januar 2017, 00:13:49
@Boy: Das ist doch schon einmal ein Motiv  ??? Da sind andere schon mit wesentlich geringere Beweggründe ins Jenseits befördert worden. Manch einer schon sogar aus Versehen. :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 27. Januar 2017, 07:28:39
In den Medien wurde von einem britischen Geschaefstmann gesprochen, dann wurde von Fussballwetten geredet, jetzt ist er ein Betrueger, bin gespannt was als naechstet verbreitet wird.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: schiene am 27. Januar 2017, 07:33:33
In den Medien wurde von einem britischen Geschaefstmann gesprochen, dann wurde von Fussballwetten geredet, jetzt ist er ein Betrueger, bin gespannt was als naechstet verbreitet wird. .
Warum sollte er kein britischer Geschäftsmann sein welcher
bei betrügerischer Fußbalwetten erwischt wurde  ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 27. Januar 2017, 07:54:19
Klar, um das geht es mir auch nicht.
Mich nervt nur immer diese wichtig tuerei der Medien. Alles hoert natuerlich hin (auch ich) wenn von einem Mord an einem britischen Geschaeftsmann die Rede ist.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 27. Januar 2017, 17:09:11
Von Anfang an war klar, dass der Mann seine Geschäfte mit   sogenannten "Boiler Room - Scams" gemacht hat, also auf Neudeutsch "Call - Center" in denen Leute "abgekocht", also um ihrer finanziellen Ersparnisse gebracht werden. 

Das Call Center sitzt in Thailand, die abgezockte "Kundschaft" im englischsprachigen Ausland


https://www.thesun.co.uk/news/2711874/british-businessman-tony-kenway-shot-thailand-boiler-room-scam/


Etwas mehr Hintergrund gibt es bei besagtem Andrew Drummond in seinem neuesten Beitrag, der wohl etwas zu "heiss" ist, um hier verlinkt zu werden...  {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 28. Januar 2017, 01:14:12
 :-X :-X :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 28. Januar 2017, 13:43:15
(...) um hier verlinkt zu werden...  {--
Seine komplette Web-Seite ist in TH gesperrt!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 28. Januar 2017, 14:13:29

Nicht unbedingt !

Ohne VPN und 3bb Internet in Pattaya/Klang:

(https://abload.de/img/v14xsxo.png) (http://abload.de/image.php?img=v14xsxo.png)

Mit VPN und 3bb Internet in Pattaya/Klang:

(https://abload.de/img/v2gfsdn.png) (http://abload.de/image.php?img=v2gfsdn.png)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 28. Januar 2017, 14:26:37
Nicht unbedingt !
Dann klick da mal drauf! Mein PC ist aus DE und ist dort auch "eingerichtet" worden!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 28. Januar 2017, 14:35:49
Einfach Tor Browser benutzen, dann klappts auch mit Drummond. {--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 28. Januar 2017, 14:48:30
Einfach Tor Browser benutzen, dann klappts auch mit Drummond. {--
@Boy, danke für den Hinweis, aber ich weiß doch nicht was das ist und ich fange nicht an, an meiner Kiste etwas zu ändern. Bin froh, dass sie läuft!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 28. Januar 2017, 14:58:13
@Helli, der Tor Browser macht nichts an deiner Kiste kaputt aber erhoeht deine Anonymitaet im Internet und oeffnet so ziemlich alle von der MICT gesperrten Seiten.

Kannst du kostenlos aus dem Internet downloaden, einfach mal nach Tor Browser googeln. ;)

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 28. Januar 2017, 18:29:52
Einfach Googeln geht auch. Aber manchmal ist es besser man weiß nicht zuviel. Und manchmal ist es am Besten man kann beweisen, dass man nichts weiß...- :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 28. Januar 2017, 19:24:51
Muss jeder fuer sich entscheiden. Ich bin froh das ich Dinge lesen kann, die die Zensoren nicht zeigen wollen...das muss man ja auch nicht gleich oeffenlich im Detail weiter verbreiten. {--

Im Laufe der Jahre habe ich einige Leute, die regelmaessig zum Beispiel auf Twitter gegen das Koenigshaus schiessen, blockiert, so einen Mist brauche ich auch nicht. {;

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 28. Januar 2017, 20:14:58
Wenn man selbst seine Ruhe haben will, muss man selbst in gewissen Dingen seine Beine selbst auch still halten,- und wenn`s auch manchmal noch so juckt...-
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 29. Januar 2017, 11:44:55
Safe geknackt: Deutscher verliert über 58.000 Baht

Ein Deutscher hat bei einem Einbruch in sein Apartment 1.500 Euro und 10.000 Baht verloren.

Als der 79-Jährige am frühen Samstagmorgen von einem Ausgang in das fünfte Geschoss seines Condominiums an der Soi Pattaya Park zurückkehrte, bemerkte er sofort den Einbruch. Er checkte seinen Safe, daraus waren Euro im Wert von 58.000 Baht und das Thaigeld verschwunden, Die alarmierte Polizei wertet Überwachungskameras aus.

In einem anderen Fall haben vier Ladyboys am Samstagmorgen auf der Walking Street einen Russen bedrängt. Sie boten ihm sexuelle Dienste in der Nähe des Siam Bayshore Hotels an. Als er ablehnte, schlug ein Ladyboy dem 22-jährigen Urlauber ins Gesicht und riss seine Halskette aus Weißgold im Wert von 150.000 Baht an sich. Auch in diesem Fall wertet die Polizei Überwachungskameras aus, um den Ladyboys auf die Spur zu kommen.

Quelle: Der Farang
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 29. Januar 2017, 12:02:27
Safe geknackt: Deutscher verliert über 58.000 Baht



In einem anderen Fall haben vier Ladyboys am Samstagmorgen
auf der Walking Street einen Russen bedrängt. Sie boten ihm
sexuelle Dienste in der Nähe des Siam Bayshore Hotels an.
Als er ablehnte, schlug ein Ladyboy dem 22-jährigen Urlauber
ins Gesicht und riss seine Halskette aus Weißgold
im Wert von 150.000 Baht an sich.
.

Quelle: Der Farang

Duemmer geht's nuemmer !      ;]

 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 01. Februar 2017, 15:19:22
Behörden verzögern weiter die Auslieferungsanträge
im Mordfall Kenway


1. Februar 2017 von Pedder   
 
Pattaya. Die Kambodschanische Nationalpolizei bestätigte
am Montag noch einmal, dass die thailändischen Behörden
nach wie vor noch keinen Antrag auf Amtsbeihilfe oder auf
die Verhaftung der beiden gesuchten Tatverdächtigen im
Mordfall Kenway eingereicht haben.

Die beiden mutmaßlichen Mörder des Web-Designers
Tony Kenway waren nach der Ausübung der Tat über
die Grenze nach Kambodscha geflohen.

Seit dem warten die Kambodschanischen Behörden auf
einen entsprechenden Auslieferungsantrag aus Thailand,

ohne den sie die beiden nach Kambodscha geflüchteten
mutmaßlichen Mörder nicht verhaften können.


Weiter :

http://thailandtip.info/2017/02/01/behoerden-verzoegern-weiter-die-auslieferungsantraege-im-mordfall-kenway/


Warum das wohl so ist ?   ???   >:    ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Boy am 01. Februar 2017, 20:02:31
Im Seebad wurde ein 73j. paedophiler Daene verhaftet, nachem er einem 17j. Jungen 500,- Baht fuer sexuelle Dienstleistungen gezahlt hat.

http://www.nationmultimedia.com/news/breakingnews/30305456

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 02. Februar 2017, 11:22:34

170.000 Baht von einem Touristen für eine Nasen Operation gestohlen

Zitat
Ein britischer Tourist, dessen Name von der Polizei zurück gehalten wird,
hat einer Bardame die er am Vorabend kennengelernt hatte, unfreiwillig eine Nasen Operation finanziert,
nachdem sie ihm 170.000 Baht gestohlen hatte.

http://thailandtip.info/2017/02/02/170000-baht-von-einem-touristen-fuer-eine-nasen-operation-gestohlen/ (http://thailandtip.info/2017/02/02/170000-baht-von-einem-touristen-fuer-eine-nasen-operation-gestohlen/)

Dazu Anmerkung:

Wer 170.000 Baht im Zimmer herumliegen hat, kann auch ziemlich sicher nicht zwischen "Bardame" und "Kateoy" unterscheiden.. . .
(In den Thai-News ist von einem K. die Rede)

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 03. Februar 2017, 16:19:40
@luklak: Du weißt es, ich weiß und manche die glauben etwas zu wissen, sagen, dieser Auftragsmord hat mit Thailand gar nichts zu tun...- Ich hab mir jetzt echt überlegt ob ich, und wenn ja welchen smiley ich setzte. Ich müsste so viele setzen,- deshalb lasse ich es lieber.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Gerdnagel am 05. Februar 2017, 10:01:40
 :]  Ohne Goldkette laesst sich leichter in Pattay spazieren gehen.
Dann auch noch Morgens  um halb 3 Uhr.
Meist dieselbe Methode. Goldkette  vom Hals reissen und mit dem Motorbike abhauen.

Zitat
   

In the early hours of Saturday morning, Mr Lee Youngwon, 41, had his gold necklace snatched from around his neck in the Nong Prue area of Pattaya. 
The robbery happened on Soi Nernplubwan close to Tesco Lotus at around 2.30am.
Mr Lee told police how he was walking with friends when he was approached from behind by a man wearing black clothes and a motorcycle helmet. Before he could react the man had already grabbed Mr Lee’s gold necklace from around his neck before escaping on a motorbike.
Mr Lee was unable to provide police with a description of the motorbike or its vehicle registration number.
Mr Lee told police his gold chain was worth in the region 70,000 baht.
 
   
   aus Thaivisa.com
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 08. Februar 2017, 18:02:43
Wildwest im Seebad:


Ein Ausländer wurde heute frühmorgens von 5 vermummten,
die vermutlich ebenfalls Ausländer sind, in einen Pickup geladen
und verschleppt (Thepprasit Soi 17)


http://www.bangkokpost.com/news/crime/780617/foreigner-abducted-in-pattaya

Es handelt sich um einen australischen ehemaligen
Hells Angels Biker, dessen Leiche nahe Sattahip von
der Polizei heute in einem Erdloch verscharrt gefunden wurde.


Australier wegen Mord an einem Hells Angels
in Thailand zum Tode verurteilt


7. Februar 2017 von Pedder   
 
Bangkok. Der Australier Antonio Bagnato wurde von
einem thailändisches Gericht für seine Rolle bei der
Entführung und Ermordung des Hells Angels Mitglied
Wayne Schneider im Jahr 2015 für schuldig befunden
und zum Tode verurteilt.

Hier weiter :

http://thailandtip.info/2017/02/07/australier-wegen-mord-an-einem-hells-angels-in-thailand-zum-tode-verurteilt/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 11. Februar 2017, 09:03:49
Antonio Bagnato arrested in Cambodia
over murder of Hells Angel in Pattaya



https://www.youtube.com/watch?time_continue=87&v=p7j5aMdZs4s
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 15. Februar 2017, 19:37:43
Touristenpolizei klärt einen Brieftaschendiebstahl
innerhalb von 20 Minuten


15. Februar 2017 von Pedder   


Die Beamten gaben über Funk sofort eine Fahndung
nach dem Täter raus. Die schnelle Reaktion aller
Beteiligten führte zum Erfolg und es dauerte nur
wenige Minuten, bis die Beamten den Dieb in einer
nahe gelegenen Seitenstraße aufspüren und verhaften
konnten.

Der Mann  ???   wurde kurz darauf als der 38 Jahre alte
Ketraporn Prayaaonharn aus Khon Kaen identifiziert.

http://thailandtip.info/2017/02/15/touristenpolizei-klaert-einen-brieftaschendiebstahl-innerhalb-von-20-minuten/

Der Taeter ein Mann ?

Auf dem Foto im Bericht ist aber eine Frau !?   ;]

Oder traeume ich ?

 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: aladoro am 16. Februar 2017, 13:56:31
Der Taeter ein Mann ?
Auf dem Foto im Bericht ist aber eine Frau !?   ;]

glaube nicht, dass das Foto (wie sonst üblich) den Täter zeigt.
der Geschädigte (der etwas dunklere Gentleman in der Mitte) zeigt wohl auf die hilfsbereite 7-Eleven-Verkäuferin rechts von ihm.

("Herr Vijayaraj Gnanamtham ... bedankte sich bei der Polizei und bei der 7-Eleven Verkäuferin für ihr schnelles und vor allem erfolgreiches Handeln.")
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 22. Februar 2017, 12:25:10
Premierminister Prayuth will
die Nachtclubs in Pattaya abbauen


22. Februar 2017 von Pedder   

Nachdem auch Premierminister Prayuth von den thailändischen
Medien auf den negativen Artikel in der Mirror angesprochen
wurde erklärte er, dass er keine Ahnung habe, warum Thailand
und besonders Pattaya in der englischen Presse so negativ dargestellt wird.

Auch er erklärte, dass die Beamten in der Stadt täglich ihr Bestes
geben, um die Verbrechen,
die Prostitution und den Menschenhandel in Pattaya zu beseitigen.

In diesem Zusammenhang versprach er den thailändischen Medien,
dass er selber dafür sorgen werde, dass die entsprechenden
Nachtclubs und Bars in der Stadt abgebaut werden.


Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2017/02/22/premierminister-prayuth-will-die-nachtclubs-in-pattaya-abbauen/

Na dann - viel Glueck fuer den SUPER-GENERAL !   ;]

 ;)
Titel: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 22. Februar 2017, 14:02:55
Premierminister Prayuth will die Nachtclubs in Pattaya abbauen
Eigentlich könnten einem die Tränen kommen über soviel "Unwissenheit" der thail. Staatslenker.
"Die BiB arbeiten hart"? Ja, aber nur an ihrem eigenen persönlichen Erfolg!
Der Ehrlichkeit halber muss man aber auch konstatieren, dass das Gehalt eines BiB wirklich nicht für eine Villa im Grünen reicht. Daher müssen sie ja ihrem Beruf der Korruption nachgehen! Hungernde Familien sind kein schöner Anblick und auch nicht werbewirksam zu vermarkten. Ich weiß bald nicht mehr, wo ich all' diese nutzlosen Sprechblasen "abspeichern" soll.
Wenn sie durch geeignete Maßnahmen wenigstens die steigende Kriminalität in den Griff bekämen, das wäre ja schon die halbe Miete, der Rest käme dann von selbst. Aber mit diesem System von unbehelligten BiB und Justiz ist das nicht vorstellbar.
Also: bedankt Euch beim "Mirror" für diesen Werbeartikel, denn Pattaya lebt ja schon seit Jahrzehnten recht angenehm von und mit diesem Image!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 22. Februar 2017, 16:30:00

Mir kommen die Tränen, aber vor Lachen.. . .

Jedem Pattayaner ist schon aufgefallen, dass die BiB sich von gewissen Punkten fernhalten, so. z.B. Soi Buakao.

Warum?

Weil in mindestens 50% der Läden die BiB in irgendeiner Weise selbst involviert sind.. . .

Na dann, viel Spass, Herr Tambourmajor!

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 22. Februar 2017, 17:39:12

Mir kommen die Tränen, aber vor Lachen.. . .

Jedem Pattayaner ist schon aufgefallen, dass die
BiB sich von gewissen Punkten fernhalten, so. z.B. Soi Buakao.

Warum?

Weil in mindestens 50% der Läden die BiB in irgendeiner
Weise selbst involviert sind.. . .

lg

Genau.

Vor 3 Jahren fragte ich einen "Front-Mann" der CHONBURI-IMMIGRATION
wie lange er schon da "arbeite" ?

Er sagte :
"Seit 11 Jahren".

Und weiter sagte er zu mir :
"Besuch mich doch mal in der Bar meiner Frau in der SOI BUAKAO !"    [-]

Ich :
"Arbeiten da viele Frauen. Gehen diese mit FARANG mit ?"   :-*

Er (strahlend) :
"Ja sicher !"     ;]

 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 22. Februar 2017, 21:12:10
Zitat
Mir kommen die Tränen, aber vor Lachen.. . .

Das wird sicher noch lustiger als die UFO - Tempelshow !



Junta to purge Pattaya of prostitution

http://www.prachatai.com/english/node/6942
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 23. Februar 2017, 13:57:30

Thailand will zur Sicherheit der Touristen
„Happy Zone“ einführen


23. Februar 2017 von Pedder   
 
Pattaya. Die Sicherheit der Touristen in Thailand und vor
allem in Pattaya war der Grund für eine Krisenversammlung
der Polizei in Pattaya, die ihre Besorgnis über das weiter
wachsende Problem zum Ausdruck brachte.


Text-Auszug :

Weiterhin erklärte er, dass vor allen Dingen das Drogenproblem
in der Stadt besondere Aufmerksamkeit benötigt. Als nächstes
bat er die Geschäftemacher ebenfalls darauf zu achten,
dass im Sexhandel keine Personen unter 20 Jahren eingestellt
bzw. beschäftigt werden.


 :]

Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2017/02/23/thailand-will-zur-sicherheit-der-touristen-happy-zone-einfuehren/

Ueber 20 = OK !   :-* :-* :-*

Passt zu dem :

Premierminister Prayuth will
die Nachtclubs in Pattaya abbauen    C--

22. Februar 2017 von Pedder   


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 23. Februar 2017, 16:02:57
Statt mit einer

Zitat
Happy Zone

besser eine 'Happy Time' analog zur "Happy Hour".


Oder vielleicht mit einem "Happy Day" anfangen, dafür bietet sich jeder Mittwoch an, denn dann darf man sich nicht in einen Liegestuhl an den Strand legen. Die "Happy Time" am "Happy Day" ist von 14 bis 17 h , denn dann darf man auch kein  [-] kaufen.

Früher gab es auch mal eine "Happy SIM Card" ( von DTAC ) aber nachdem die Touritracking SIM erst mal abgeschmettert wurde, auf unbestimmte Zeit verschoben.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 25. Februar 2017, 16:01:39
Hab' ich gerade in der Zeitung gelesen: sie haben in Pattaya wieder "auf Druck von oben" eine "Großrazzia" gemacht und 20 Prostituierte festgenommen. Es ist ein Bild dieser "Damen" dabei abgedruckt und bei diesen 20 Damen ist nach meinem Augenschein keine Khon Thai dabei! ...und die müssen irgendwo eine Geisterbahn ausgehoben haben!
Der verantwortliche BiB wird wohl einen Hosenbandorden dafür bekommen! "Honi soit qui mal y pense"!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 26. Februar 2017, 04:03:41
PM P. möchte aus Pattaya gerne ein Monaco machen ohne dabei thaiideologische Abstriche machen zu wollen, selbst wenn er es könnte...-
Das was Prayuth sich für Pattaya wünscht, dafür ist es schon lange zu spät.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kiauwan am 26. Februar 2017, 10:44:55
is doch toll wenn die Touristen dann nur wegen der schoenen Straende  nach Pattaya kommen
Pattaya ohne Prostitution und ohne Raubkopien..... das Urlaubsparadies Nummer 1
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 26. Februar 2017, 12:49:26
is doch toll wenn die Touristen dann nur wegen der schoenen Straende  nach Pattaya kommen. Pattaya ohne Prostitution und ohne Raubkopien.  das Urlaubsparadies Nummer 1
Dann sollten sie aber noch eine große Jugendherberge bauen!
...und nicht zuletzt verlagern sich die bisherigen "Probleme" mit den Protagonistinnen (und der Kriminalität, etc.) in den Isaan. Bleibt, wo ihr seid! C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 26. Februar 2017, 12:54:07

das Urlaubsparadies Nummer 1
Dann sollten sie aber noch eine große Jugendherberge bauen!
...und nicht zuletzt verlagern sich die bisherigen
"Probleme" mit den Protagonistinnen
(und der Kriminalität, etc.) in den Isaan.
Bleibt, wo ihr seid!
C--


Was oder wen meinst du damit ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 26. Februar 2017, 13:22:16

das Urlaubsparadies Nummer 1
Dann sollten sie aber noch eine große Jugendherberge bauen!
...und nicht zuletzt verlagern sich die bisherigen "Probleme" mit den Protagonistinnen (und der Kriminalität, etc.) in den Isaan. Bleibt, wo ihr seid! C--
Was oder wen meinst du damit ?
Wo kommen denn die derzeitigen und bisherigen sogenannten "Prostituierten" zu 90% her? Und was machen die, wenn man sie "arbeitslos" macht?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 26. Februar 2017, 13:37:21

Die Touristen sind an den
Problemen mit den Raubkopien Schuld


23. Februar 2017 von Pedder   
 
Bangkok.
Die Behörden in Thailand haben herausgefunden,
dass die Touristen die Schuld tragen und die Hauptursache
für das Problem mit den zahlreichen Raubkopien in Thailand sind.      ;]

 --C

http://thailandtip.info/2017/02/23/die-touristen-sind-an-den-problemen-mit-den-raubkopien-schuld/

TIP-Member @Helli hat folgendes herausgefunden :

Wo kommen denn die derzeitigen und bisherigen sogenannten
"Prostituierten" zu 90% her? Und was machen die, wenn man
sie "arbeitslos" macht?

 --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Isan Yamaha am 26. Februar 2017, 13:53:34
Wo kommen denn die derzeitigen und bisherigen sogenannten
"Prostituierten" zu 90% her? Und was machen die, wenn man
sie "arbeitslos" macht?
 --C
Neue Arbeit suchen,oder Auswandern. :D :] }{
Juckt das jemand ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namdock am 26. Februar 2017, 13:55:43
Dann gibt es im Issan Originale und Raubkopien. ....

MFG

Dieter
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 26. Februar 2017, 14:13:31
Juckt das jemand?
Ich glaub' schon! Für "dat khao" oder "dat oi" sind die nicht mehr zu "gebrauchen". Vom vielen Liegen werden die den Rücken nicht mehr krumm kriegen (und wurden "zuhause" im Isaan auch schon zunehmend von Landmaschinen ersetzt)!
Es wird wohl keine verlässlichen Zahlen geben, was dieses "Gewerbe" an finanzieller "Umverteilung" in Richtung Nordosten in den letzten Jahrzehnten bereits "geleistet" hat! Ich hab' hier keine Wasserbüffel mit Zahnschmerzen mehr gesehen!  }}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: malakor am 26. Februar 2017, 14:26:50
Man koennte doch im Isaan Fabriken bauen:

Automobilfabriken und aehnl. zur Beschaeftigung der Maenner

Bekleidungsnaehereien (Originale, keine Raubkopien  ;D) zur Beschaeftigung der dann in Pattaya freigestellten Frauen.
                 (eine sitzende Taetigkeit ist ja auf Dauer gesuender als eine liegende   ;D)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 26. Februar 2017, 15:00:37
(eine sitzende Taetigkeit ist ja auf Dauer gesuender als eine liegende   ;D)
Du kennst aber nicht viele Stellungen  :-X :] :] :] :] :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 26. Februar 2017, 18:58:16
PM P. möchte aus Pattaya gerne ein Monaco machen
ohne dabei thaiideologische Abstriche machen zu wollen,
selbst wenn er es könnte...-
Das was Prayuth sich für Pattaya wünscht, dafür ist
es schon lange zu spät.

Die ersten Bilder dazu.

Aufgenommen im Hafen BALI HAI.    8)

Die Immo-Preise werden ansteigen.   C--

Gut fuer Alle.

 ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kiauwan am 27. Februar 2017, 14:37:46
Manche haben Vorstellungen...wobei man eher sagen kann wenig Ahnung

Nur zur Info, in Thailand gibt es genuegend Arbeitsplaetze und es sind in den meisen Fabriken 50 % Burmesen/Laoten beschaeftigt, meist mit Arbeiten die die studierten Thais nicht machen (wollen).
Im gastronomischen Bereich ist das  (ich mein da die kleineren Restaurants) genauso, Vietnamesen,Laoten,Burmesen, bei den Thais bestellt man, and den Tisch bringen es dir "Gastarbeiter"
"Studierte" starten ja mit 15000 Bht minimum und wollen ja nur im Buero etc., und diese Jobs werden irgendwann ausgehen
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 27. Februar 2017, 14:47:09
Man koennte doch im Isaan Fabriken bauen: Automobilfabriken und aehnl. zur Beschaeftigung der Maenner, Bekleidungsnaehereien (Originale, keine Raubkopien  ;D) zur Beschaeftigung der dann in Pattaya freigestellten Frauen.
Von geldbehemdeten Industriemanagern in rotbehemdete Regionen? Nie im Leben! Das würde auf Dauer die Zustände auf den Kopf stellen! Das war nur unter Onkel T. möglich!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 27. Februar 2017, 14:55:45
Nur zur Info, in Thailand gibt es genuegend Arbeitsplaetze und es sind in den meisten Fabriken 50 % Burmesen/Laoten beschaeftigt, meist mit Arbeiten die die studierten Thais nicht machen (wollen).
Es soll sogar Thais geben, die es nicht ins Studium schaffen (weil das auch nicht gerade billig ist) und welcher "studierte" Thai lässt sich schon auf einem Fischkutter anketten und arbeitet für drei Heringsschwänze und eine Handvoll Reis? Dann doch lieber in der Hängematte neben dem Reis-, Manjok- oder Zuckerrohrfeld und Buddha einen guten Mann sein lassen!
Wobei mir auch nicht ganz klar ist, was "studierte" Thais in der Gastronomie machen sollen (vielleicht ohne Maschine drei Zahlen zusammen rechnen?).
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Patthama am 27. Februar 2017, 18:58:45
Meine eigene Rechnung.
Fuer jede geschlossene Bar,bzw.Sexclub,werden im Isaan mindestens 10 Maenner sich dochmal um etwas Arbeit kuemmern muessen.

Scheint aber noch nicht der Fall zu sein.Wir wollen schon seit Wochen den Eingangsbereich unseres Hauses umgestalten. Finden aber keine Arbeiter,oder solche die sicher Morgen kommen,dann aber seltsamerweise unser Haus nicht finden. C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kiauwan am 27. Februar 2017, 19:12:55
ich meinte im Restaurant bestellt man bei Thai und Laoten bringen es dann an den Tisch
mit Studierte meine ich die deren Eltern ordentlich Geld bezahlt haben und die deshalb ihren Abschluss bekommen, diese suchen wohl eher im Buero/Office was, wobei es ja jetzt schon so ist das  auch irgendwann mal Grenzen erreicht sind

Auf jeden Fall wird Pattaya immer das schmuddelige Image anhaften, da hilft auch keine Saeuberungsaktion eines Generals, und ich vertrete auch die Ansicht das ueber 50% der Seebadtouristen nicht wegen des tollen Strandes und Flairs nach Pattaya gehen . Was der General da betreibt , die Auswirkungen werden wir dann in der naechsten Saison sehen, denn die, die da ruhig friedlich keinen mehr wegstecken koennen, werden sich eben ein anderes Plaetzchen suchen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 02. März 2017, 13:34:28
ueber 50% der Seebadtouristen nicht wegen des tollen Strandes und Flairs nach Pattaya gehen . Was der General da betreibt , die Auswirkungen werden wir dann in der naechsten Saison sehen

Statt das Problem direkt anzugehen lässt es sich auch über "Umwege" etwas eingrenzen.

Wird die Alkoholsteuer wie geplant ungesetzt wird man wohl zu den bisherigen Pattaya - Tiefpreisen von unter 100 Baht in den Bars kein Bier mehr bekommen was das Seebad ebenfalls unatraktiver machen dürfte.

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 02. März 2017, 18:05:58
Wird die Alkoholsteuer wie geplant ungesetzt wird man wohl zu den bisherigen Pattaya - Tiefpreisen von unter 100 Baht in den Bars kein Bier mehr bekommen was das Seebad ebenfalls unatraktiver machen dürfte.

Habe erst heute mit einem meiner Bekannten gesprochen, er ist KEIN Sextourist, sondern Überwinterer, der sich nichts abgehen lässt und absolut nicht knausrig ist.

Sein Kommentar: "Wenn die das wirklich machen, dann können die mich mal am A.. . . lecken, auch andere Länder haben Meeresstrände!"

Und ich wage zu behaupten, dass diese Aussage viele Touris tätigen werden.. . .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Gerdnagel am 02. März 2017, 18:19:33
Zitat
  auch andere Länder haben Meeresstrände!"
   

 :-*  huebsche Maedels.    }}      Man kann sich da nur wundern, wer  in Thailands Regierung solche Pubse los  laesst
Pattaya ist ja nicht besonders bekannt wegen dem Meeresstrand  {--

Wuerde ich Heute noch diese Entscheidung treffen , nach Thailand zu gehen ?  eher nicht.
Die Bevormungung des Staates geht mir  seit Generalisimo  zu weit.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 02. März 2017, 18:59:10
@Gerdnagel: Wie wahr Du sprichst. {* {* {* ;} ;} ;}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pladib am 02. März 2017, 19:13:54
Sein Kommentar: "Wenn die das wirklich machen, dann können die mich mal am A.. . . lecken, auch andere Länder haben Meeresstrände!"

In Pattaya auf Durchreise? Dein Bekannter hätte ansonsten ein feines Näschen für Strände. :]


Daniel
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 02. März 2017, 21:43:15

Der kennt Pattaya sicher besser als du, Herr Schnellmerker!

Der werte Gerdnagel hat meine Ironie begriffen.. . .


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Pladib am 02. März 2017, 23:06:03
Zugegeben: Spätestens bei "KEIN Sextourist" hätte mir die Ironie auffallen müssen.
Gratulation - nach deiner Aufklärung finde ich deinen Beitrag richtig gut. ;}


Daniel
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 21. April 2017, 10:10:37

Schwede wegen Balkonsturz seiner Frau verhaftet

Zitat
Am Dienstagabend wurde ein 34 Jahre alter Schwede von der Polizei verhaftet,
 nachdem seine thailändische Frau nach einem lauten Streit angeblich vom Balkon
aus dem achten Stockwerk der Wohnanlage gefallen war.

http://thailandtip.info/2017/04/21/schwede-wegen-balkonsturz-seiner-frau-verhaftet/ (http://thailandtip.info/2017/04/21/schwede-wegen-balkonsturz-seiner-frau-verhaftet/)

Jaaa klaaaar, es können 100 Farangs sich dem FEC (Flying Expats Club) hinzugesellen
(Motto: "Wir fliegen nicht weit, dafür tief!"), das wird die Braunen nichtg besonders tangieren
und wird mit einem Achselzucken ad acta gelegt.

Aber wehe, ein Aborigine gesellt sich zu dem Verein - dem übriggebliebenen Farang wird peinlichst
genau nachgespürt, ob ihn nicht doch eine klitzekleine Schuld am Vorfall trifft .. . .

lg

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 21. April 2017, 19:02:43
Jaaa klaaaar, es können 100 Farangs sich dem FEC (Flying Expats Club) hinzugesellen
(Motto: "Wir fliegen nicht weit, dafür tief!"), das wird die Braunen nichtg besonders tangieren
und wird mit einem Achselzucken ad acta gelegt.

Aber wehe, ein Aborigine gesellt sich zu dem Verein - dem übriggebliebenen Farang wird peinlichst
genau nachgespürt, ob ihn nicht doch eine klitzekleine Schuld am Vorfall trifft .. . .
Ich darf die "Punkte" ergänzen: (....)am Vorfall trifft, die man mit einer "angemessenen" Geldstrafe belegen kann! --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 30. Mai 2017, 11:38:08


http://thailandtip.info/2017/05/30/russisches-paar-widersetzt-sich-der-verhaftung-durch-die-polizei/ (http://thailandtip.info/2017/05/30/russisches-paar-widersetzt-sich-der-verhaftung-durch-die-polizei/)

Zitat
Sonntagnacht hatte die Verkehrspolizei in Pattaya an einem Routine Kontrollpunkt einen weißen Toyota angehalten,
in dem ein russisches Paar unterwegs war.
Der Russe weigerte sich dabei das Fahrzeug zu verlassen und erklärte, dass er die Hüter des Gesetzes nicht anerkennt
und sie stattdessen das Militär rufen sollen.

Naja, ganz verkehrt - wenn auch auf verlorenem Posten - ist die Reaktion des Russen nicht, wenn man die Zustände in der Soi 9 kennt.. .

 {/

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 30. Mai 2017, 16:38:01
Man muss auch nicht aus einem Auto aussteigen, nur weil es die Polizei will  ;)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya: Aussteigen bei Kontrolle
Beitrag von: micha3012 am 31. Mai 2017, 06:46:33
Also,mir ist ja Klar,in Deutschland muß ich den Weisungen der Polizei nicht Folgen. }}Wie zur Zeit Praxis.
Aber mir fehlt die Kenntnis wie es in Thailand  üblich ist. --C
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 31. Mai 2017, 11:17:24

@micha

Primär einmal prinzipiell IMMER freundlich sein, auch wenn es schwer fällt!
Ein lächelndes Gesicht wirkt manchmal Wunder.

Und - wenn geht - dumm stellen, nix verstehen, wirkt manchmal.. . .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 31. Mai 2017, 11:33:37
Einigen hier scheint entgangen zu sein , das man in Thailand den ALKO TEST

( ins Rohr pusten ) nicht wie in D verweigern kann . Eine Weigerung kann zu

einer unverzüglichen Festnahme durch die Thai Police führen !!!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 31. Mai 2017, 11:46:37
Einigen hier scheint entgangen zu sein , das man in Thailand den ALKO TEST
( ins Rohr pusten ) nicht wie in D verweigern kann .

Ich weiss ja nicht um die Rechtslage in D, aber in A ist die Verweigerung ein Eingeständnis der Alkoholisierung und wird dementsprechend geahndet.

Zitat
Eine Weigerung kann zu einer unverzüglichen Festnahme durch die Thai Police führen !!!

Naja, wenn sie mich zur ärztlichen Blutprobe bringen, lasse ich mich gerne festnehmen.. . .

lg
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 31. Mai 2017, 12:07:55
Das " Röhrchen " zu verweigern ist natürlich kein Eingeständnis
einer Schuld ... den Blut Alkohol Test kann man in D nicht verweigern !
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: volkschoen am 31. Mai 2017, 13:35:05
[quoteNaja, wenn sie mich zur ärztlichen Blutprobe bringen, lasse ich mich gerne festnehmen.. . .][/quote]

Hier kann das anders gehen. Ein Thai Bekannter haben sie zum Jahreswechsel mit Alkohol erwischt. Er musste pusten und hatte 2,3.

Das Auto wurde 6 Wochen beschlagnahmt und er musste für 2 Tage in den Knast. Dann kam seine Familie und brachte 20.000 Bath und dann wurde er freigelasen. Hier gab es keine Blutprobe.

In der Pampa werden die auch immer verrückter.   
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 05. Juni 2017, 18:47:42
Security vergewaltigt 70-jährige

Um 03.00h wurde in Pattaya eine 70-jährige Oma von einem 30-jährigen Security vergewaltigt.
Später erwischten Nachbarn das Schwein und übergaben ihn der Polizei.

http://www.thairesidents.com/local/security-guard-held-raping-70-year-old-grandma/ (http://www.thairesidents.com/local/security-guard-held-raping-70-year-old-grandma/)


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 03. Juli 2017, 01:30:46
Ich glaube mich erinnern zu können, dass dieses Etablissement nicht zum erstenmal hochgenommen wurde:

http://www.bangkokpost.com/news/crime/1279642/150-partygoers-in-pattaya-nabbed-for-drugs
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 03. Juli 2017, 09:01:02
Ich glaube mich erinnern zu können, dass dieses Etablissement nicht zum erstenmal hochgenommen wurde:

http://www.bangkokpost.com/news/crime/1279642/150-partygoers-in-pattaya-nabbed-for-drugs

Ja, dem ist so.

Der Club ist am Cosy Beach Pattaya.     8)

Im 2015 unter dem Namen FFLIC von mind. 1 FARANG,
(mit neuem Porsche PANAMERA)  eroeffnet,

https://www.youtube.com/watch?v=Aosq9nctDHE

dann nach ca. 6 Monaten wieder "geschlossen".    ;]

Dann unter dem jetzigen Namen wieder eroeffnet.

Aber von Montag bis Donnerstag = "Tote Hose".

Am Wochenende kommen dann die, meist jungen, BANGKOKER !   ;]

Das geile bei dieser aktuellen Razzia :

Während der Razzia gab es fuer die "Ordnungs-Hueter" Probleme:

Teilnehmer der Party, die der Razzia entkommen konnten, "bedankten"
sich bei den "Ordnungs-Kräften, indem sie die Reifen zahlreicher
Militär- und Polizeifahrzeuge vor dem Club zerstachen.       :]

 8)    C--    [-] 
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 23. Juli 2017, 17:17:25
Betrunkenes Paar badet nackt, ausgerechnet dort wo das Wasser sehr stark verschmutzt ist  {+
Im dunkeln sieht man halt nichts  :D :D
http://asiajack.news/2017/07/23/pattaya-tourists-arrested-skinny-dipping/
Quelle: www.asiajack.news
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Eddy03 am 23. Juli 2017, 19:57:47
asiajack  Da hat es ja irre Meldungen. Da bekommt man es ja mit der Angst zu tun.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 05. August 2017, 16:12:19
Geldfälscherbande verhaftet

In Pattaya wurde eine 9-Köpfige Fälscherbande verhaftet und US-$1.26 Mio. gefälschte Noten konfisziert.

http://englishnews.thaipbs.or.th/chinese-thai-fake-note-gang-busted-pattaya/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/chinese-thai-fake-note-gang-busted-pattaya/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Eddy03 am 16. August 2017, 10:00:15
28 jährige Kanadierin stiel Nagellack!
Die ist doch nie 28, so wie die aussieht, oder?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 16. August 2017, 10:19:46

Fuer die Hobby-Detektive hier im Tip-Forum, um zu klaeren "Die ist doch nie 28, so wie die aussieht, oder?":

Der Pattaya-Kriminalfall - und das Aussehen der Kanadierin im Video:

https://youtu.be/SsBauw4MYx4
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Eddy03 am 16. August 2017, 10:59:02
Danke!
Ok. Wirkt im Film etwas jünger wie auf dem Bild. Macht mir den Eindruck einer 28-38 jährigen Rotzgöre die zu viel verwöhnt wurde.
Die geklaute Ware, allein wie sie angeboten wurde, "Wühltisch ähnlich" scheint auch keine besonders hochpreisige zu sein. Um was wird es da gehen? 200 -2000THB? Das ganze Polizeiaufgebot kostet 2000 THB pro 10 Minuten.

Psychisch durchgeknallte Lady ruft hoch Sicherheits-Krisenstab in Pattaya hervor.
Fehlen nur noch 5 Security-Jungs mit Sonnenbrillen und ausgebeultem Sakko im Umkreis von 100m um den Laden und 5 Soldaten in kompletter Kriegsbemalung und Sicherheitsschutzweste mit am besten entsichertem MG im Anschlag an der Eingangstür.
Das Polizeiaufgebot, die Tat, die Frau??? das passt doch alles nicht. Was will man da bezwecken?

"Wir die Polizei von Pattaya hat die schweren Jungs/die Schwerverbrecher des hochkriminellen Bandenverbrechertums dieser Welt im Griff."

Irgend wie etwas ??? komisch.

Na ja. Vielleicht wirkt es für mich auch nur so komisch. Wenn dann das nächste Mal ein 3 jähriger Junge einen Kaugummi klaut und das selbe Polizeiaufgebot hervorruft wird es klarer.

"""Vielleicht war das die "Feuerprobe/-taufe" für die Hochsicherheits- Tunnel-Eröffnungs-Feierlichkeiten"! Man darf gespannt sein.
Nach neuesten Sicherheitsauflagen soll der endgültige Eröffnungstag einen Tag vor der tatsächlichen Eröffnung und die Uhrzeit  10 Minuten vor der tatsächlichen Feierlichkeit bekannt gegeben werden."""  :-)

Ach ist das AUFREGEND! }}

Nur gut das Thailand nun vom Ami Mittelstreckenraketen (oder? Cruisemissiles!) bekommen. Jetzt wo das böse vom Ami kaputt sanktionierte Nordkorea am Rad drehen und im November stehen 4 russische Kriegsschiffe im Hafen von Pattaya, wenn ich das richtig verstanden habe.
"Besuchen sie Pattaya so lange es noch steht!" oder "Wir werden Pattaya bis zur letzten Patrone verteidigen!"
Hahaha! Was für eine Welt? Nein! Wo bin ich und was wird eigentlich gespielt? Seit 9/11 frag ich mich das immer öfters!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 16. August 2017, 11:19:03
Wenn der Laden Diebstahl im Wert von 2 Chang Bier und unseren Intrudern
bei jedem Einzelfall ebensolches Medien Interesse finden würde , tja was
wäre dann ... wenn jeder Asyl Schmarotzer so wie hier durch die Presselandschaft
gezerrt würde ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 16. August 2017, 12:48:55
28 jährige Kanadierin stiel Nagellack!
Die ist doch nie 28, so wie die aussieht, oder?

Nein, gut fuffzig.
Aber egal wie alt. Eine enstschuldigt das mir ihrer Fresssucht (wenn sie kiloweise Schokoldade stiehlt), diese Kanadierein

Zitat
Auf die Frage: „Verstehst du die Anklage“? antwortete sie: „Ich vermisse meinen Mann“.
:D

Wird Zeit, dass solchen Subjekten mal gezeigt wird, Thailand ist nicht DACH oder Nordamerika. Kommt naemlich uns hier Hausenden zugute.
Ausnahmsweise will ich diesbezueglich die Gattin ins Spiel bringen (sie ist eine Patriotin), die meint (da sie hauptsaechlich thailaendische Nachrichten liest und schaut), viel Schlechtes kommt von uns Farangs. So denken wegen diesen paar oder vielen auslaendischen Idioten aber sehr viele Thais (hier im Sueden)

http://thailandtip.info/2017/08/16/kanadierin-wegen-ladendiebstahl-von-kosmetik-verhaftet/ (http://thailandtip.info/2017/08/16/kanadierin-wegen-ladendiebstahl-von-kosmetik-verhaftet/)

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 16. August 2017, 14:36:26

@franzi

bei aller Hochachtung und Respekt vor deiner "Besseren Hälfte"

Zitat
viel Schlechtes kommt von uns Farangs.

Ja, sicher, überhaupt wie man im Rudel ältere Ehepaare oder Einzelpersonen bewusstlos prügelt - nicht zu vergessen, die Prostitution
haben wir auch gebracht und die ersten Golkettchenreisser wurden auch von Farangs angelernt.. . .   :-)

EINE schlechte Sache allerdings haben wir Farangs wirklich ins ehm. LOS gebracht, und das haufenweise:

Kohle, Penunzen, Moneten - also Geld!

 :D  :D  :D  :D  :D

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: thai.fun am 16. August 2017, 17:36:41
@Suksabai.
Was war zuerst das Huhn oder das Ei?
Respektive, die Verlockung oder, dass will ich auch haben?

Farangs brachten die Verlockung, Thais besserten dadurch ihr "dass will ich auch haben" auf!   
Gleich :-* und Gleich  :-* gesellt sich gerne!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 16. August 2017, 17:53:21
Zitat
Was war zuerst das Huhn oder das Ei?

die Frage ist längst wissenschaftlich geklärt

Das erste Ei sei ein Hühnerei gewesen, weil es ein Huhn in sich trug, führte auch der Wissenschaftsphilosoph David Papineau vom renommierten Londoner King's College anschließend aus. Daran ändere auch die Tatsache nichts, dass es von einem anderen Tier gelegt wurde. "Der Schluss ist deshalb zwingend, dass das Hühnerei zuerst kam und die Henne danach", führte er aus. Damit schloss er aus, dass das erste Huhn aus einem Nicht-Hühnerei geschlüpft sein könnte.


Komiker beantworten diese Frage

 " Was war zuerst das Huhn oder das Ei? "

 :] :] :]  --- mit Chuck Noris --- :] :] :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 16. August 2017, 18:01:37
Was war zuerst das Huhn oder das Ei? Respektive, die Verlockung oder, dass will ich auch haben?

Farangs brachten die Verlockung, Thais besserten dadurch ihr "dass will ich auch haben" auf!   
Gleich :-* und Gleich  :-* gesellt sich gerne!

"Ihrer Hühner waren drei und ein stolzer Hahn dabei"

Schon bei Wilhelm Busch war der Max eine Witzfigur als es dort um das Huhn und das Ei ging:

https://youtu.be/56qfMgvgCFs

Wissenschaftlich in einer Animation betrachtet, muesste selbst der Max aka thai.fun die Loesung verstehen:

https://youtu.be/H-akHsYZnrU
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: thai.fun am 16. August 2017, 18:04:06

die Frage ist längst wissenschaftlich geklärt ...


Dann mach euch jetzt an die Aufklärung meiner zweiten Frage ...
"Was war zuerst, die Verlockung oder, dass will ich auch haben? Farangs brachten die Verlockung, Thais besserten dadurch ihr "dass will ich auch haben" auf!" (immer diese Guurgel-ausweicherei  >:)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 16. August 2017, 18:27:34

Tja, waeren die Thais statt Buddhisten besser in der Mehrzahl Christen und der Max aka thai.fun waere Jesus wuerde sich diese Frage gar nicht stellen bzw. ist mit der Bibel sogar abseits der "Guurgel-ausweicherei" hiermit beantwortet:

(http://www.gekreuzsiegt.de/wordpress/wp-content/uploads/2011/04/devil_vs_god.jpg)

Das Evangelium nach Matthäus, Kap. 4:

1. Versuchung:  Da trat der Versucher an ihn heran und sagte: Wenn du Gottes Sohn bist, so befiehl, dass aus diesen Steinen Brot wird.

Antwort:  Er aber antwortete: In der Schrift heißt es: Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt.

2. Versuchung: Darauf nahm ihn der Teufel mit sich in die Heilige Stadt, stellte ihn oben auf den Tempel und sagte zu ihm:

Wenn du Gottes Sohn bist, so stürz dich hinab; denn es heißt in der Schrift: Seinen Engeln befiehlt er, dich auf ihren Händen zu tragen, damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt.

Antwort: Jesus antwortete ihm: In der Schrift heißt es auch: Du sollst den Herrn, deinen Gott, nicht auf die Probe stellen.

3. Versuchung: Wieder nahm ihn der Teufel mit sich und führte ihn auf einen sehr hohen Berg; er zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer Pracht und sagte zu ihm: Das alles will ich dir geben, wenn du dich vor mir niederwirfst und mich anbetest.

Antwort: Da sagte Jesus zu ihm: Weg mit dir, Satan! Denn in der Schrift steht: Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen und ihm allein dienen.

Schluss: Darauf ließ der Teufel von ihm ab und es kamen Engel und dienten ihm.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 16. August 2017, 19:13:36
Mir hat man auch mal was erzaehlt, von Himmel, Hoelle , Fegefeuer    :]
Zitat
  Schluss: Darauf ließ der Teufel von ihm ab und es kamen Engel und dienten ihm. 
   {+
Bis ich Erwachsen wurde   ;]
dann kam ich auch in die Hoelle  ;]

  https://www.youtube.com/watch?v=hRNHboVevEs   (https://www.youtube.com/watch?v=hRNHboVevEs)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Don Patthana am 16. August 2017, 19:54:34

Bis ich Erwachsen wurde   ;]


wann war das?   ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Burianer am 16. August 2017, 19:55:32
 :] Ich arbeite noch daran  }}
Welche Schoengeist bist denn Du ?  Pattyman  :]   Es waere schoen, wenn Du Dich auch mal vorstellen wuerdest  :-X
Alter Hase ?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 16. August 2017, 19:56:33
"Was war zuerst, die Verlockung oder, dass will ich auch haben?

Warum so komplizierte philosophische Fragen stellen?
Sie bringen weder bahnbrechende Erkenntnisse noch einen Gewinn  {+

Wer zuviel uebers Leben nachdenkt, verpasst die spontanen und schoenen Momente   C--
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 17. August 2017, 12:29:49

@franzi

bei aller Hochachtung und Respekt vor deiner "Besseren Hälfte"

Zitat
viel Schlechtes kommt von uns Farangs.

Ja, sicher, überhaupt wie man im Rudel ältere Ehepaare oder Einzelpersonen bewusstlos prügelt - nicht zu vergessen, die Prostitution
haben wir auch gebracht und die ersten Golkettchenreisser wurden auch von Farangs angelernt.. . .   :-)

EINE schlechte Sache allerdings haben wir Farangs wirklich ins ehm. LOS gebracht, und das haufenweise:

Kohle, Penunzen, Moneten - also Geld!

 :D  :D  :D  :D  :D

Haben diese Thema oefters auf dem Tablett. Ich bin da weniger hoeflich, wie du es in der letzten Zeile geschrieben hast. Behaupte dann, dass Ths. sich, wenn sich keine Auslaender um dieses Land gekuemmert haetten, die Einheimischen wie zuvor wie die Affen die Kokosnuesse von den Palmen holen muessten.
Dann wird sie immer ganz wild  :'(, weiss aber nicht warum ???

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 17. August 2017, 17:56:08

@franzi

eine temperamentvolle, würzige Beziehung. . .   ;)

 [-]

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 17. August 2017, 18:20:36

Haben diese Thema oefters auf dem Tablett. Ich bin da weniger hoeflich, wie du es in der letzten Zeile geschrieben hast. Behaupte dann, dass Ths. sich, wenn sich keine Auslaender um dieses Land gekuemmert haetten, die Einheimischen wie zuvor wie die Affen die Kokosnuesse von den Palmen holen muessten.
Dann wird sie immer ganz wild  :'(, weiss aber nicht warum ???

Zur Beantwortung dieser Frage von @franzi greife ich in meine gespeicherten Video-Favoriten, wo die wie linksverdrehte "Gutmenschen" in ihrem Wahn meinen, diese "faschistische und rassistische" Frage verstaendlich beantwortet wird

https://www.youtube.com/watch?v=S8kjg0UTQpI

https://www.youtube.com/watch?v=b3RR67AdYnY
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Eddy03 am 17. August 2017, 18:41:50
@franzi
Hoffentlich erleben wir nicht noch den Tag an dem wir uns wünschen würden das wir uns noch Kokosnüsse von den Palmen holen könnten.

Es gibt aber bereits heute genügend Menschen die sich nach einem einfachen Leben sehnen und die ach so tollen Errungenschaften der Zivilisation, Neuzeit, Technik möglichst meiden.

Was bringt uns die "Technik"? Fukushima! Genmanipulation!   Immer mehr Menschen auf diesem Planeten..... Kindersterblichkeit in Afrika bekämpfen! Toll! Und heute haben wir dort erwachsene Menschen ohne Bildung, Arbeit, Zukunft.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 17. August 2017, 19:17:20
Es gibt aber bereits heute genügend Menschen die sich nach einem einfachen Leben sehnen und die ach so tollen Errungenschaften der Zivilisation, Neuzeit, Technik möglichst meiden.

Und? Was hält sie auf?  ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Eddy03 am 17. August 2017, 19:24:30
??? nichts! die machen es! ganz bewußt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 23. August 2017, 15:23:28
Online-Spielhölle in Pattaya

(http://www.thairesidents.com/wp-content/uploads/2017/08/Pattaya-gambling-raid.jpg)

In der Soi Phothisan 10 im Na Kluea Subdistrict wurde in der Nacht des 21.8. eine Online-Spielhölle
hoch genommen. Sie soll Teil eines landesweite von thailändischen und ausländischen Finanziers geführten Netzes sein.

http://www.thairesidents.com/local/online-gambling-den-busted-pattaya/ (http://www.thairesidents.com/local/online-gambling-den-busted-pattaya/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 23. August 2017, 17:04:37
Apropo "Online-Spielhölle in Pattaya":

In so einer "Hölle" habe ich ab dem Jahre 2008 viele Tage und Naechte als Tourist stayiert.

Aus dem Tip-Archiv:

>>>Dabei gibt es bei einer entsprechenden Recherche vor Ort selbst zur Hochsaison immer noch aeusserst preisguenstige Hotelzimmer wie z.B. in der Soi Chaiyapoon im Stadtteil Banglamung wo der auf Preis/Leistungsverhaeltnis achtende Urlauber oder Expat eine ganze Handvoll Hotels findet die zwischen 160 - und 200 Baht pro Tag kosten z.B. das "VIEW HOUSE" in der Nr. 383/80.

(http://farm9.static.flickr.com/8284/7506690370_a8b4d9395c.jpg)

Da diese Zimmer ueberwiegend von im Gewerbe taetigen Thai-Ladys belegt sind hat man als Auslaender - sofern man eine entsprechende koerperliche begehrenswerte Erscheinung ist  - noch den grossen Vorteil gegebenfalls voellig kostenlos ausserhalb ihrer Dienstzeit mit so einer netten Dame Kulturaustausch zu betreiben wie es mehrere Wochen lang bei einem meiner Urlaube mit dem Beer-Bar-Girl Poopet aus Rayong mir zur Wissensbildung inside and outside auf Deutsch,Thailaendisch und Englisch gelang.

Poopet musste damals fuer den bei ihren Eltern in Rayong lebenden Sohn gezwungenermassen in Pattaya Nacht fuer Nacht in einer mir unbekannten Beer-Bar anschaffen gehen.

Nach ihrer schweren Arbeit diente ich ihr oftmals uneigennuetzig als Gluecksbringer am Spielautomaten und hoffe auf Grund des abschliessenden Bilddokumentes,dass sie wie sie mir anvertraute ihre Suche nach der "Wahre(n) Liebe" mit der Ehelichung eines westlichen Auslaenders inzwischen endlich ihren Abschluss fand.Die Bilddokumente sind  im Archiv des Tip-Forum's leider verschwunden.<<<

Die preisguenstigen Hotelzimmer in der Soi Chaiyapoon zum gleichen Preis existieren immer noch.
Sie sind aber meistens ausgebucht.

Ob die gut versteckten Spielautomaten inzwischen auch "hoch genommen" wurden kann ich erst bei meinen naechsten Thailand-Urlaub zum Jahreswechsel 2017/2018 ueberpruefen.

Zur gegenwaertigen Lebenslage der Poopet ist mir mangels Kontakt leider auch Nichts bekannt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 23. August 2017, 19:47:12
Apropo "Online-Spielhölle in Pattaya":

In so einer "Hölle" habe ich ab dem Jahre 2008 viele Tage
und Naechte als Tourist stayiert.


Aus dem Tip-Archiv:

>>>Dabei gibt es bei einer entsprechenden Recherche
vor Ort selbst zur Hochsaison immer noch aeusserst preisguenstige
Hotelzimmer wie z.B. in der Soi Chaiyapoon

1.
im Stadtteil Banglamung
wo der auf Preis/Leistungsverhaeltnis
achtende Urlauber
oder Expat

2.
eine ganze Handvoll Hotels findet
die zwischen

z.B.
das "VIEW HOUSE" in der Nr. 383/80.

(http://farm9.static.flickr.com/8284/7506690370_a8b4d9395c.jpg)


3.
Da diese Zimmer ueberwiegend von im Gewerbe taetigen
Thai-Ladys belegt sind hat man als Auslaender - sofern man eine
entsprechende koerperliche begehrenswerte Erscheinung ist  -
noch den grossen Vorteil gegebenfalls voellig kostenlos
ausserhalb ihrer Dienstzeit mit so einer netten Dame Kulturaustausch
zu betreiben wie es mehrere Wochen lang bei einem meiner Urlaube
mit dem Beer-Bar-Girl Poopet aus Rayong mir zur Wissensbildung inside
and outside auf Deutsch,Thailaendisch und Englisch gelang.

Poopet musste damals fuer den bei ihren Eltern in Rayong lebenden Sohn gezwungenermassen in Pattaya Nacht fuer Nacht in einer
mir unbekannten Beer-Bar anschaffen gehen.

4.
Zur gegenwaertigen Lebenslage der Poopet ist mir mangels Kontakt
leider auch Nichts bekannt.


1.
Einen Stadtteil Banglamung gibt es nicht.
BANGLAMUNG ist der Bezirk !    ;]

2.
160 - und 200 Baht pro Tag kosten wer so "wohnen muss",
hat was falsch gemacht !    ;]

3.
voellig kostenlos -  ja, auch kostenlos passt   ;]

4.
Zur gegenwaertigen Lebenslage der Poopet ist mir mangels Kontakt
leider auch Nichts bekannt.   ???   Na sowas - nix mit "Recherche".    ;]

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 23. August 2017, 21:10:57

Wer im Gegensatz zum luklak Pattaya kennt, weiss natuerlich, dass diese vermeintlichen Billig-Hotels in der  Soi Chaiyapoon Nongprue Banglamung Chonburi, Pattaya Central viel zu teuer sind.

(https://abload.de/img/hopalajhsn9.png) (http://abload.de/image.php?img=hopalajhsn9.png)

Allenthalben werden in Pattaya Appertements per Zettel-Annonce angeklebt an den Masten der Strassen und auch Online fuer machbare 4000 Baht im Monat = 133 pro Tag angeboten :

Das Lux Mansion Apartmenthaus liegt in einer ruhigen Seitenstraße der Central Road (Pattaya Klang) nicht weit entfernt vom großen BiG C Extra Supermarkt.

Angeboten werden einfache eingerichtete saubere Studio-Apartments, die mit Klimaanlage, Balkon und Badezimmer mit fließend warmem Wasser zweckmäßig ausgestattet sind. Die Monatsmieten ab 4.000 Baht sind äußerst günstig. Kühlschrank und und Fernseher sind optional und kosten extra. Nebenkosten wie Strom und Wasser werden nach Verbrauch abgerechnet.

Die Lage unweit der Central Road ist sehr verkehrsgünstig, ins Zentrum von Pattaya ist es nicht sehr weit. Die günstigen Baht-Busse fahren sowohl in Richtung Sukhumvit Road, als auch in Richtung Beach Road die Central Road entlang.

Restaurants, Straßenküchen und Service- und Massage-Shops gibt es genügend in der Nähe. Wer günstig essen gehen will, besucht den nahegelegenen Big C Extra Supermarkt. Hier gibt es einen großen Food-Court mit den verschiedensten Gerichten. Sehr gut und günstig essen kann man auch im Foodlands, einem rund um die Uhr geöffneten Supermarkt an der Pattaya Klang Road. Der Weg zu Fuß dorthin dauert maximal 10 Minuten.

Wer sich ins Nachtleben stürzen will, nimmt am besten einen der Baht Busse, die in Richtung Second Road und Beach Road unterwegs sind. Die nächsten größeren Ansammlungen von Bier-Bars findet man an der Soi Buakhao.

Quelle: HIER (http://www.thailandaktuell.com/7749/lux-mansion-in-pattaya/)

Ein Freund von mir, der Ossie-Rainer, wohnt als Longstay-Resident fuer 4000 Baht Netto im Monat genau hier.

(https://abload.de/img/ospmesdm.png) (http://abload.de/image.php?img=ospmesdm.png)
Lux Mansion Apartment in Soi 10 Pattaya Klang

Quelle: HIER (https://pattayatravelblog.com/cost-of-living-pattaya)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 24. August 2017, 09:10:39

Wer im Gegensatz zum luklak Pattaya kennt,
weiss natuerlich,
dass diese vermeintlichen Billig-Hotels in der  Soi Chaiyapoon
Nongprue Banglamung Chonburi, Pattaya Central viel zu teuer sind.



Quelle: HIER (https://pattayatravelblog.com/cost-of-living-pattaya)

Ja Mister @BENNO :

Nach 14 Jahren ununterbrochen hier leben,
habe ich schon noch etwas "Muehe", mich
hier zurecht zu finden.

Bin aber froh, dass es in INDONESIEN einen
echten "Supermann" gibt, der mir dabei
hilft.

Big thanks  {*

Ich weiss jetzt gar nicht wie ich seit 2002 es geschafft habe :

- Wohnungen zu mieten
- Haus zu kaufen
- Scheidung hier
- Heirat hier
- eine Firma zu gruenden
- 4 Autos zu kaufen
- seit 1999 satte 380'000 Km hier Auto fahren
- immer den Thai Fuehrerschein zu gekommen
- jetzt 15 Jahre den Jahres-Aufenthalt
- wenn mich Jemand im ISAAN was fragt, ein brauchbare Antwort zu geben
- einem Farang Touristen hier ein Bank-Konto zu besorgen
- immer und fuer die ganze Familie deckende Versicherungen zu haben
- usw

Danke lieber @BENNO, dass du mir nun laufend schreibst,
was "Sache" ist !   ;}

Aber das WICHTIGSTE an @BENNO :

Ich bin NICHT der Einzige Farang der sein Leben hier in Thailand im GRIFF hat !

So wie ich leben hier viele aus D.A.CH. :    8)
 
- die wissen was sie tun !
- die mit Ausnahmen KEINE Ratschlaege brauchen !
- schon gar keine Belehrungen !

Aber mach nur weiter so, deine Beitraege sind auch eine Art von
Unterhaltung ! Man(n) kann diese "konsumieren" oder nicht.

Aber bei allem "Wissen" dass du weiter gibst, in Bezug auf was in

- Deutschland
- Europa
- der Welt

so alles "Falsch" laeuft, was man "anders" machen muesste,
frage ich mich, WARUM bist du nicht schon lange ein/der BERATER
von, zB der DEUTSCHEN REGIERUNG ?

Das sind einfach so meine Gedanken.   ;)

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 24. August 2017, 09:57:03
Luklak , da Du gerade dabei bist Dich und Dein Leben in Thailand hier zu outen

aber Deiner Anonymität immer noch kein Gesicht gibst ... macht der Benno , als

viel reisender von seinem Recht Gebrauch hier seiner Meinung über dies und jenes

inkl. seiner Identität und dem für Deine angeblichen Verhältnisse wenig Geld nicht

die anonyme Burka des INET`s über zu stülpen . Das kann man(n) ja sehen wie man will .

Mit den " preiswert Angeboten " von Unterkünften ( war ja das Thema ) scheint er sich

in Pattaya jedenfalls besser aus zu kennen , obwohl er keine 14 Jahre wie Du hier fest

 in PTY lebt ! Noch eins , weil " Firmen Gründung " hier im Land so hochtrabend daher kommt ,

wenn man dies im Vergleich zu heimatlichen Gefilden betrachtet . Hier werden von Farang

Rentnern überwiegend Firmen zum Haus & Grunderwerb gegründet ... weniger zum Broterwerb !

Warum die das so machen , bleibt mir jedenfalls ein Rätsel ... vertrauen die ihrer Frau weniger ,

als einem Thai National , der gleich mal 51 % der investierten Summen auf seinem Namen in

die Bücher bringt ... und das meist mit virtuellem Unterschriften leisten . Auf diesen Treibsand

ähnlichem Baugrund würde ich zum Beispiel in diesem Land nur mein Chedi finanzieren !

( Von Finanzierungs Angeboten für mein CHEDI bitte ich Abstand zu nehmen , es steht schon
in Tha Kong bei Lopburi und wartet geduldig auf meinen Einzug )
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: jock am 24. August 2017, 10:30:31
@Alex

Ich finde bei den Forenregeln keinen Hinweis,dass jemand auf seine
Anonymitaet verzichten muss.

Warum machts du jetzt dem @luklak den Vorwurf,dass er als @luklak
in Erscheinung tritt ?

Auch Herr @Pladib hat es sich nicht verdient,immer wieder als "Fisch-Dip"
durch den Kakao gezogen zu werden.

Solche Maetzchen erwartet man sich im Kindergarten.Hier in einem Forum
sind sie aeusserst deplatziert und eruebrigbar.

Herr @Benno hat natuerlich das Recht seine Beitraege hier einzustellen.
(Ob er gelesen wird oder nicht,bleibt jedem selbst ueberlassen).
Es bleibt ihm natuerlich auch ueberlassen,ob er Einblicke in sein Privat-
leben zulaesst oder nicht.

Aber davon abzuleiten,wenn @Benno es macht,muessen andere Mitlieder
es ebenso machen,ist irrig.

Jock
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 24. August 2017, 10:57:11
@ Jock ,

Fehl Interpretationen Deiner seits waren mir bisher nicht so bekannt ,
hier hast Du es aber mit dem Koffein Schub heute morgen ein wenig übertrieben .

Es liegt mir fern , hier jemanden seinen " ANONYMUS " zu verleiden ,
um so mehr war ich über die Offenbarung eines Lulak`s im Stil ...
mein Haus , mein Boot meine Anwesenheit hier ...  überrascht .

Darauf habe ich meine Meinung geschrieben , die muß ( das ist hier
ebenfalls ja keine Bedingung ) Dir & anderen Membern ja nicht gefallen .

Was den " Fish Dib " anbelangt , gilt die alte Regel auch in Foren , wie man
in den Wald blööökt " so hallt es zurück ! Bei normalen Ansprachen ohne
die gewohnt feigen Anspielungen der Anonymisier  , bin ich auch gerne
bereit wie beim Gold lagern heute , normal gesittet zu antworten .

Mätzchen wie Du sie nennst kann ich nicht mein Eigen nennen , da ich in
meinem Leben nie einen Kindergarten benötigt habe , obwohl man(n) hier
des öfteren den Eindruck bekommen muß , einige Mitglieder sind dem
Mimosen Milieu gerade entsprungen .

Eins wird man mir aber verzeihen müßen Jock , das würde ich bei Dir am Tisch
sitzend genauso handhaben , auf anonyme Anspielungen an meine Person reagiere
ich nicht gleichgültig ... die werden wie ein verbaler Angriff , virtuell umgehend
beantwortet .

Ein pinkel mir ans linke Bein ... ich halte Dir danach mein rechtes hin ... Jock das
entspricht nicht meinem Lebenswandel ... mit dem ich bisher gut gefahren bin .

Daran wird auch der virtuelle Auftritt in einer anonymisierten Foren Welt nichts ändern !

schönen Tag noch Jock

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Rangwahn am 24. August 2017, 17:19:17
Es liegt mir fern , hier jemanden seinen " ANONYMUS " zu verleiden


Warst du hier nicht selbst jahrelang ein "Anonymus"? 


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: thai.fun am 24. August 2017, 18:20:21
...
...
Das sind einfach so meine Gedanken.   ;)


Und die sind gut so.  [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 24. August 2017, 18:36:40

Als Demokrat darf ich in einem oeffentlichen Forum doch auch meine Gedanken zu luklak, namtok und dem Max'schen thai.fun hier gesendeten Posting aeussern:


warum sollte luklak, der anscheinend im Gegensatz zu Benno die meiste Zeit im Seebad ansässig ist diese Empfehlung ergoogeln ?   {+

Weil der luklak bisher niemals in der Lage war seine "Erkenntnisse" mit eigenen Fakten, z.B. selbst produzierten Fotos zu untermauern, so wie es z.B der @Alex vorbildhaft vorfuehrt.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 24. August 2017, 18:52:20
Zitat
Warst du hier nicht selbst jahrelang ein "Anonymus"? 

ich war hier nie ein Anonymus wie Du einer seit Jahren schon zu sein vorgibst !

eigentlich schade Quoten Rangwahn ... hast Du nicht wirklich mehr drauf ???

Eigentlich war das letzte .. ja nun ein Zwie Gespräch , zwischen Jock und mir .

Hat es dem lieben Jock die Sprache verschlagen , oder befürchtet er mit mir

am Stammtisch bei Jörg zusammen zu treffen ... keine Angst Jock ich habe

Besuch aus D hier und wenn Du nicht gerade am Samstag bei Jörg auftauchst

 um billig Kaffee in den Isaan zu schaffen , wirst Du mir nicht über den Weg laufen

wenn Du Sonntags dann auch noch den Fritz meidest . Eigentlich hatte ich Dich als

grau melierten sonoren Herrn mit guten Manieren bei Jörg , erstmals persönlich

wahrgenommen ... also ich fand Dich eigentlich sympatisch .. hab den Jörg schon

auf Dich aufmerksam gemacht , solltest Du Deinen Dallmayr da kaufen wollen , wie

angekündigt ! Die Forelle im Meeting Point mit den Petersilien Kartoffeln war gut ,

leider kommen die Nachzügler nicht zum Genuss , da ich die letzten drei Forellen

dort morgen weg kaufen lasse  >:(   Macht nichts Jungs ... die nächsten gibt es im

155 Club NY Club  bei Mövenpick in PTY .. ich befürchte nur , daß man  dort mit entsprechendem

Ambiente das Stück Forelle nicht unter 800 THB auf den Teller bringt ... berichtet doch mal !

Am Samstag beim Meeting Point Wolfgang frei Essen ... bei zu zahlenden Getränken ... bin mal auf

die CCV Cam Auswertung gespannt , wenn wir da alles neu entdecken ....
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Patthama am 24. August 2017, 19:25:53
Was haben die heutigen Beitraege mit dem  Thema KRIMINALITAET in Pattaya zu tun?  ???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 24. August 2017, 19:31:54
ja , Sohn Brutus .. ich meinte Patthama ... sind wir da seit ##837###

 nicht ein wenig spät dran mit diesem durchaus berechtigten Einwand ...???
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Rangwahn am 24. August 2017, 19:45:28
eigentlich schade Quoten Rangwahn ... hast Du nicht wirklich mehr drauf ???
Da hast du Recht mein lieber Alex - hier habe ich tatsächlich nicht mehr drauf!!!
"Mehr drauf" setzte ich lieber im täglichen realen Leben ein - da bringt es mir wenigsten etwas!

BTW - wenn wir beide hier mal unsere Quoten vergleichen  ???

Sorry Leute für OT.




Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: thai.fun am 24. August 2017, 21:52:01

"Mehr drauf" setzte ich lieber im täglichen realen Leben ein - da bringt es mir wenigsten etwas!


Sehe ich auch so.
Ich meine, besser als sich am Foren-Kostüm herum flicken lassen bis man nackt dasteht. ...

(http://www.bilder-hochladen.net/files/lyp6-1f-d3cd.gif) (http://www.bilder-hochladen.net/i/lyp6-1f-d3cd.gif)  Sorry, auch OT ...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Benno am 24. August 2017, 22:36:23

Dein Ars.. war vor 2 Monaten wesentlich straffer. ? ? ?

Der Beweis: (http://www.gay-reiseforum.de/forum/wcf/images/smilies/po-635.gif)

Quelle:

(https://abload.de/img/tfafilwsbv.png) (http://abload.de/image.php?img=tfafilwsbv.png)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 24. August 2017, 22:52:12
Dein Ars.. war vor 2 Monaten wesentlich straffer. ? ? ?

dafuer ist er jetzt bleicher  :-X
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: thai.fun am 24. August 2017, 23:43:54
Ich liebe euren Eskapismus!   }{

Wiki: "In der Medienpsychologie gilt Eskapismus als wichtiges Motiv der Mediennutzung. Nach der „Eskapismus-These“ werden Medien sowohl zur Befriedigung affektiver Bedürfnisse (Eskapismus) als auch zur Befriedigung kognitiver Bedürfnisse (Wissenserweiterung) herangezogen."

Oder eher Affektismus? Aber da Guurgle ich jetzt nicht, dass überlasse ich den Wissenserweiterungs- Bedürftigen ...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Alex am 26. August 2017, 08:39:10
(http://666kb.com/i/dm4hvn291izr2mmgs.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 07. November 2017, 17:27:21

Neugeborenes aus einem Condo gestuertzt.
https://www.bangkokpost.com/news/general/1356187/newborn-infant-dropped-from-pattaya-condo
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Joe der Rächer am 08. November 2017, 19:05:26

Neugeborenes aus einem Condo gestuertzt.
https://www.bangkokpost.com/news/general/1356187/newborn-infant-dropped-from-pattaya-condo
Quelle: www.bangkokpost.com


Ich bin stark am Zweifeln, dass ein Neugeborenes aus einem Fenster stürzt!  {;
Grauenvoll!
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 09. November 2017, 06:37:07
Anscheinend war es die Mutter.
https://www.bangkokpost.com/news/general/1356831/mother-claims-panic-made-her-throw-baby-from-condo
Quelle; www.bangkokpost.com
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Joe der Rächer am 09. November 2017, 07:24:22
Ja das ist stark anzunehmen.
Einfach nur schrecklich.
Anstatt ein "ungewolltes" Kind zu Adoption freizugeben  ...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 24. November 2017, 14:53:57
Wie viele Farangs gibt es noch in Pattaya?  >:

In drei Tagen wurden 983 Ausländer wegen Overstay verhaftet

Zitat
Top officials from Immigration Bureau Region 3 – covering the East and Central regions of Thailand – reported results of the Nov. 13-16 alien sweep Nov. 17, saying 983 people were either captured or surrendered to face charges they overstayed their visas.

http://www.pattayamail.com/news/983-foreigners-busted-overstays-3-days-192664 (http://www.pattayamail.com/news/983-foreigners-busted-overstays-3-days-192664)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: SomTam am 24. November 2017, 21:21:51
Wie viele Farangs gibt es noch in Pattaya?  >:

In drei Tagen wurden 983 Ausländer wegen Overstay verhaftet

Keine Sorge, die gehen nicht aus, es hat genug  [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Steed am 24. November 2017, 23:32:47
Es scheinen aber keine deutschsprachige Farangs darunter zu sein.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: pierre am 25. November 2017, 10:47:52
Wie viele Farangs gibt es noch in Pattaya?  >:

Da ist doch gar nicht von "Farangs" die Rede, sondern von Aliens, darunter fallen auch u.A. Kambos, Birmesen, Laoten, Afros, Arabs, Malaien und Chinezen.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 05. Dezember 2017, 18:44:36
Happy Day zum Vatertag

Heute ohne Helm erwischte Motorradfahrer blieben finanziell ungeschoren, sie mussten einmal gemeinsam die Nationalhymne singen und durften weiterfahren:

(https://pbs.twimg.com/media/DQRDTM7U8AECAwz.jpg)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Isan Yamaha am 05. Dezember 2017, 18:53:41
Die mit der 9,die ist ganz Vertieft beim Singen. ( Die sind so )   :D :]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 05. Dezember 2017, 19:00:45
Die mit der 9,die ist ganz Vertieft beim Singen.

Die ist eben bei der Sache   :-)

Poste doch mal ein Bild wo du die (Deutsche) Nationalhymne singst  ;]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Isan Yamaha am 05. Dezember 2017, 19:12:09
Poste doch mal ein Bild wo du die (Deutsche) Nationalhymne singst  ;]
Ich kann nicht Singen... So bin fort die Hitze.... [-] [-] [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 05. Dezember 2017, 19:14:20
Ich kann nicht Singen...

stoert niemanden, solange du nur ein Bild und kein Video einstellst  ;D
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 29. Dezember 2017, 13:35:14
Deutscher wird abgeschoben

Ein 54-jähriger Deutscher der seit 8 Jahren ohne Pass bei einer Baufirma gearbeitet hat, wird abgeschoben und erhält 10 Jahre Einreisesperre.

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1017890-8-year-german-expat-with-no-passport-deported/ (https://www.thaivisa.com/forum/topic/1017890-8-year-german-expat-with-no-passport-deported/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Huangnoi am 30. Dezember 2017, 00:12:44
So doof, wie mein linker Stiefel..., wie kann man nur???

Somnana.. {+
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kiauwan am 30. Dezember 2017, 09:42:07
da sollte man nich ausser acht lassen das er vor 8 Jahren 46 jahre alt war, also unter 50 und es da ja anfing das man nicht mehr mehrmals ohne weiteres einreisen durfte, speziell fuer die die bis dahin alle 30 Tage raus mussten ( was in pattaya bestimmt nich wenige waren)
verheiratet haette er also 800000 vorlegen muessen und die hatte er wahrscheinlich nicht
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 30. Dezember 2017, 11:26:56
... verheiratet haette er also 800000 vorlegen muessen und die hatte er wahrscheinlich nicht

nein, "married" braucht nur 400'000 THB; 800'000 THB ist fuer "retired"
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kiauwan am 30. Dezember 2017, 21:09:48
unter 50 , ist doch 800000, oder irre ich mich da?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Bruno99 am 30. Dezember 2017, 21:22:00
unter 50 , ist doch 800000, oder irre ich mich da?

bei "married" spielt das Alter keine Rolle, hingegen fuer "retired" gilt Alter 50.

Nachtrag:

https://www.siam-legal.com/thailand-visa/Thailand-Marriage-Visa.php

Klicke einfach auf Marrid or Retirement und blaettere etwas nach unten, da sind dann die Betraege/Einkommen erwaehnt
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kiauwan am 03. Januar 2018, 08:03:21
ok...wurde in den letzten jahren einiges geaendert
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 05. Januar 2018, 17:41:20
Deutscher Mann tot im Pattaya Park gefunden

Die Polizei untersucht den mysteriösen Tod eines 56-jährigen deutschen Mannes, dessen Körper mit einem Gürtel um den Hals und Blasen an seinen Beinen in einem öffentlichen Park in Pattaya gefunden wurde.

http://thairesidents.com/local/german-man-found-dead-pattaya-park/ (http://thairesidents.com/local/german-man-found-dead-pattaya-park/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 06. Februar 2018, 01:37:12
Ein echter und ein falscher Polizist überfielen eine Thailänderin in ihrem Appartment im Seebad, erpressten Geld mit einer Drohung untergeschobener Drogen und vergewaltigten sie

PATTAYA WOMAN ACCUSES POLICE OF RAPE – TWICE (VIDEO)

http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/crime-crime/2018/02/05/pattaya-woman-accuses-police-rape-twice-video/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 06. Februar 2018, 13:42:45

Jetzt drehen die komplett durch!

Nach Bridge ist nun Darts dran:

Das beliebte Darts-Game ist ab sofort in Pattaya verboten!

Genauer gesagt, dafür braucht man eine Licenz von der City Hall - blöd nur, dass es dafür gar keine gibt!


Letzten Donnerstag, den 31.1., gingen die Braunen in der Soi 6 und anderen Locations die Dartsspiele kontrollieren und einzusacken,

mit der Begründung der fehlenden Lizenz!

http://bit.ly/2scXHRp (http://bit.ly/2scXHRp)

 {:}  {:}  {:}  {:}  {:}

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Suksabai am 06. Februar 2018, 22:56:31

Update:

laut dem Radiosender "Fabulous103FM" handelt es sich um Fake-News, die betroffenen Bars, wo die Dartgames eingezogen wurden,

hatten keine "Vergnügungsspiel"-Lizenz, die auch z.B. Pool Billard beinhaltet.

Na dann... schau mer mal!


Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 14. Februar 2018, 13:45:58
Russe ballert sich Harpune ins eigene Bein --C

(https://assets.thaivisa.com/forum/uploads/monthly_2018_02/01.jpg.1b57ab8d7b34d6a81d427ab56e04f7e8.jpg)

Ar.chlöchern die glauben sie müssten mit einer Harpune zum Angelausflug geschieht das zu Recht.  ;]

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1025023-man-shot-in-leg-with-spear-gun-during-pattaya-fishing-trip/ (https://www.thaivisa.com/forum/topic/1025023-man-shot-in-leg-with-spear-gun-during-pattaya-fishing-trip/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Daeng am 17. Februar 2018, 04:39:45
Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Man sollte mit einer solchen Waffe schon verantwortungsvoller umgehen. Es kam Gott sei Dank kein anderer zu Schaden.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: franzi am 17. Februar 2018, 06:50:55
Mir vor fast dreissig Jahren auf Koh Phangan auch mal passiert.

(https://up.picr.de/31848640oq.jpg)

Hatte allerdings das Glueck, keinen Hai-, sondern Dreizackaufatz auf die Harpune aufgeschraubt zu haben

(https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/31fwpf54M8L.jpg)

und der ging nicht sehr tief ins Fleisch, da vom Schulterblatt gestoppt. Die "Operation" (wegen des Widerhakens) durch einen Thaifischer mit einem Rasiermesser an Ort und Stelle war aber trotzdem kein Vergnuegen.

fr
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 27. Februar 2018, 19:36:35
 Cobra Gold ist vorbei und etliche Teilnehmer haben noch ein paar Tage "Party" im Seebad, dabei bekam ein GI von einem einzelnen Thaiverkäufer eine aufs Maul, weil er keine Fake-Uhr kaufen wollte...  :o

mit Videoclip:

https://www.posttoday.com/social/local/542103

Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 27. Februar 2018, 23:17:05
Auf Englisch und mit besserer Videoaufnahmen wo man auch mehr von der Schlägerei erkennen kann:

https://www.bangkokpost.com/news/general/1419214/us-soldier-attacked-by-fake-watch-sellers-in-pattaya
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 28. Februar 2018, 12:59:12
Auf Englisch und mit besserer Videoaufnahmen wo man auch mehr von der Schlägerei erkennen kann:

https://www.bangkokpost.com/news/general/1419214/us-soldier-attacked-by-fake-watch-sellers-in-pattaya
...und die Amis sind nicht in Kompaniestärke zurück gekommen und haben sich revanchiert?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 04. März 2018, 16:34:18
Däne in Pattaya wegen Menschenhandel verhaftet

Ein auf der schwarzen Liste stehender Däne wurde in Pattaya verhaftet. Seine Spezialität war das besorgen von Jungs für andere Ausländer.

http://thairesidents.com/local/dutchman-charged-procuring-boys-foreigners-pattaya/ (http://thairesidents.com/local/dutchman-charged-procuring-boys-foreigners-pattaya/)

....und wieder eine Sau weniger  ;}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: goldfinger am 05. März 2018, 15:23:47
Dubioser Schwede behauptet, man habe THB 100'000 von seinem Konto abgezogen

In Pattaya hat sich ein Schwede bei der Polizei gemeldet und behauptet, in seiner Abwesenheit hätte jemand THB 100'000 von seinem Konto abgezogen.

ThaiVisa stellt jetzt die Frage, warum ist der Typ überhaupt noch in Freiheit und warum kann der weiterhin ins Land einreisen. 2010 wurde er wegen Drogenhandel eingebuchtet. Es sind seither mehrere Anzeigen wegen Drogenhandel, illegaler Schusswaffe und Bestechungsvorwürfen hängig.

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1027699-why-is-he-still-free-in-thailand-swede-who-claimed-theft-from-bank-account-has-previous-weapons-drugs-and-bribery-charges/ (https://www.thaivisa.com/forum/topic/1027699-why-is-he-still-free-in-thailand-swede-who-claimed-theft-from-bank-account-has-previous-weapons-drugs-and-bribery-charges/)

Das Ganze gibt's auch hier:

http://thailandtip.info/2018/03/05/der-schwede-der-einen-diebstahl-von-seinem-bankkonto-meldete-ist-der-polizei-in-pattaya-bestens-bekannt/ (http://thailandtip.info/2018/03/05/der-schwede-der-einen-diebstahl-von-seinem-bankkonto-meldete-ist-der-polizei-in-pattaya-bestens-bekannt/)
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Daeng am 06. März 2018, 00:13:47
Warum der Typ in Freiheit ist, ist denke ich, nicht das Kriterium an der Geschichte.
Hat er tatsächlich und nachweisbar sein Konto mit relativem Kleingeld gefüttert, stellt sich die Frage, warum ist das nicht stabil auf seinem Konto verbucht?
Das könnte ja auch mit deinem, meinem oder Jedermanns Einlage passieren, was nicht anderes bedeutet, thailändische Banken beschäftigen Bankräuber.
Man hat da auch schon mehrfach was gehört, wenn jemand sehr lange Zeit sein Konto nicht bewegte...
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 06. März 2018, 07:12:27

Man hat da auch schon mehrfach was gehört,
wenn jemand sehr lange Zeit sein Konto nicht bewegte...


Ja, das sagt man, sowas konnte man oft lesen.

Ich war aber letzthin dabei, als ein "USA/Schweizer" sein BANK-BUCH
der BANGKOK BANK wieder, fuer sein "Jahres-Aufenthalt" benutzen wollte.

Letzte Bewegung = vor 4 Jahren.

Saldo = 65'000 Baht.

Meine Thai-Begleitung konnte das sogar auf ihrem
Handy checken.    :)


Also :
Kein Problem.   Ging auf Anhieb.

geht aber auch unter :  mal geht es - mal nicht.

Mai pen rai   ;)

 [-]
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kapom am 06. März 2018, 09:32:23
Hab auch mal ein Konto 4 Jahre nicht angerührt. Alles ok, nix fehlte. Ein Bekannter hat aber viel Geld verloren, hat seine Thaifreundin gebeten bei der Kontoeröffnung zu helfen. Hat sie gemacht. Er hat alles unterschrieben, was vorgelegt, auch für ihr!!! Telefonbanking. Wusste aber nichts davon. Ende Lied, Geld verschwunden Freundin verschwunden.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 06. März 2018, 10:14:44
gebeten bei der Kontoeröffnung zu helfen. Hat sie gemacht.
Er hat alles unterschrieben, was vorgelegt, auch für ihr!!!
Telefonbanking. Wusste aber nichts davon. Ende Lied, Geld verschwunden Freundin verschwunden.

Geht unter :

NICHTS unterschreiben, was man NICHT versteht !   ;]

Ganz einfach.
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 08. März 2018, 21:10:41
Mangoverkäufer geht Stadtbeamten mit Machete an, weil er nicht verkaufen darf.

Kann man schwer einschätzen ,  ob das gegenwärtige überzogene Verkaufsverbot für alles da eine Rolle spielt:



https://www.bangkokpost.com/news/general/1424550/pattaya-sword-waving-mango-vendor-charged

https://www.bangkokpost.com/news/crime/1423906
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: kapom am 10. März 2018, 22:01:17
gebeten bei der Kontoeröffnung zu helfen. Hat sie gemacht.
Er hat alles unterschrieben, was vorgelegt, auch für ihr!!!
Telefonbanking. Wusste aber nichts davon. Ende Lied, Geld verschwunden Freundin verschwunden.

Geht unter :

NICHTS unterschreiben, was man NICHT versteht !   ;]

Ganz einfach.

Das sieht er jetzt auch so. Jetzt! {:}
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: namtok am 23. Mai 2018, 18:12:16
Touris von einer Thaigang nahe der Polizeistation vom Strand verjagt:

https://www.bangkokpost.com/travel/in-thailand/1471229/gang-expels-tourists-sitting-on-pattaya-beach
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: Helli am 23. Mai 2018, 23:52:00
Hab auch mal ein Konto 4 Jahre nicht angerührt. Alles ok, nix fehlte. Ein Bekannter hat aber viel Geld verloren, hat seine Thaifreundin gebeten bei der Kontoeröffnung zu helfen. Hat sie gemacht. Er hat alles unterschrieben, was vorgelegt, auch für ihr!!! Telefonbanking. Wusste aber nichts davon. Ende Lied, Geld verschwunden Freundin verschwunden.
...und wieviel % hat der Bankmensch bekommen?
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: luklak am 02. Juli 2018, 09:33:10
Polizei stoppt rund 100 arabische Motorradrennfahrer in Pattaya


2. Juli 2018

Pattaya. Rund 50 Beamte der Polizei waren am Wochenende zusammen mit der Touristenpolizei an einer Aktion beteiligt, bei der rund 100 junge arabische „ Möchtegern „ Motorradrennfahrer in zwei abgeriegelten Gassen in Pattaya zusammengetrieben und gestoppt wurden. Die Anwohner hatten sich bereits mehrfach über den nächtlichen Lärm der Motorradrennfahrer in ihren Straßen beschwert.

Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2018/07/02/polizei-stoppt-rund-100-arabische-motorradrennfahrer-in-pattaya/
Titel: Re: Kriminalakte Pattaya:
Beitrag von: dolaeh am 02. Juli 2018, 16:09:04
Mann kastriert von eigener Frau.
http://www.khaosodenglish.com/news/crimecourtscalamity/2018/07/02/jealous-wife-castrates-chonburi-man/
Quelle: www.khaosodenglish.com

Die kambodschanische Frau warf danach das gute Stueck weg und es war zu spaet um es wieder anzunaehen.
Die Frau tat dies nachdem sie fest stellen musste, das ihr Mann mehrere Verhaeltnisse hatte.