ThailandTIP Forum

Thailand Tag für Tag => Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare => Thema gestartet von: khon_jaidee am 01. Januar 2012, 20:29:11

Titel: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: khon_jaidee am 01. Januar 2012, 20:29:11
Dieses Thema ist die Fortsetzung von: <<< Devisen... THAI BAHT (THB) 2011 >>> (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9631.0)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: KhunBENQ am 06. Januar 2012, 10:49:53
Na dann Prosit Neujahr  {[
Euro stürzt weiter ab.
15 Monatstief.
Hier flimmert die 39 bei den Bargeldkursen EUR/THB.
Rette sich wer kann!

http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/der-euro-stuerzt-weiter-ab/6023664.html

Und die Schweizer ketten den Franken an die Euro Missgeburt  {[ {[ {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: otisklaus am 06. Januar 2012, 11:17:47
Rette sich wer kann! Na dann allen hier lebenden Rentner und Harz 4 Betruegern, schoenen Heimflug und viel Glueck beim Sozialamt  :'( :'(


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 06. Januar 2012, 15:06:33
Bis zur Rettung vor dem starken Baht,Ringgit,Rupiah etc. im sinkenden Schiff Euro braucht es noch eine Weile ,damit zum Beispiel der Baht auf einen der realistischen Kaufkraft  im Punkte "Alles das was der Mensch zum Leben eigentlich braucht" in einen gerechteren Wechselkurs seinen Ausdruck findet.

Bis etwa 1 Euro = 17 Baht koennte man daher in Thailand sogar als Hartz4 Netto-Empfaenger (359.- Euro ? ) durchaus ein besseres Leben als in Deutschland fuehren,sofern man ausser den ueberwiesenen Euros die in den tropischen Gefilden weitgehend unnoetigen Ansprueche an Luxus d.h. insbesonders dem gewohnten Essens - und Wohnkomfort zum Wohle der eigenen Gesundheit ausser Acht laesst.

Im Dezember 2011 musste ich in Malaysia wegen Problemen mit dem Geldbezug durch die Postbank  lediglich mit 650 Ringgit = 160,50 Euro zum Leben mit "all in" auskommen,ohne dass mir dabei etwas sonderlich gefehlt haette.

@otisklaus hat es ja im Zuge der dabei notwendigen Sparsamkeit sehr gut formuliert was z.B. eine sinnlose Geldausgabe ist:

Zitat
Der Man(n) kann auch ohne Alkohol lustig sein.... aber heute gehn wir auf Nummer SICHER.....

OB  


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: condor am 06. Januar 2012, 15:41:34
....
15 Monatstief.
Hier flimmert die 39 bei den Bargeldkursen EUR/THB.
Rette sich wer kann!
 
Wie jedes Jahr bricht pünktlich im Januar die Panik aus
Wechselkurs EUR/THB:

6.1.2011      39,3202
6.1.2012      40,4727

Selbst bei einem Kurs von 49,11  (ja das waren noch Zeiten) am 6.12.2009 wurden am 7.1.2010 mit 47,47
die Ankunft der apokalyptischen Reiter erwartet.

Ich jedenfalls wünsche allen ein gesundes und wechselkursfrohes 2012.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 06. Januar 2012, 18:46:37
(http://me-magazine.info/wp-content/themes/puremagazine/thumb.php?src=http://me-magazine.info/wp-content/uploads/2011/12/Euro-in-Flammen-1.jpg&h=90&w=90&zc=1&q=90)
Der Wechselkurs EUR/THB in erweiterten Zeitraeumen zeigt in Wahrheit auf,dass der Euro von den apokalyptischen Reitern des Bankwesens schon laengst eingeholt ist und diese Kunstwaehrung steht sogar vor dem Juengsten Gericht des ehemals schwachen Baht:

6.1.2012      40,4727
6.1.2011      39,3202
6.1.2010      47,7435  
6.1.2009      47,4096
6.1.2008      44,0689
6.1.2007      46,4557
6.1.2006      48,3766
6.1.2005      51,4924
6.1.2004      50,1828
6.1.2003      44,9992
6.1.2002      39,4318

Quelle: http://de.finance.yahoo.com/waehrungen/waehrungsrechner/#from=EUR;to=THB;amt=1

Inflationsrate:

Deutschland = 1,90%
Thailand      = 5,40%

Quelle: http://www.welt-in-zahlen.de/laendervergleich.phtml

Nun mag sich ein Jeder selbst ausrechnen um wieviel Prozent der Euro gegenueber dem Baht seit seiner Einfuehrung real abgewertet wurde.
Im Jahre 2008 kam ich einmal auf ca. 30%,wobei dieses Ergebnis der Durchschnittswert von 3 Staaten (Indonesien,Malaysia und Thailand) war.
Auf Grund der Inflationsraten duerfte dieser Prozentsatz gegenwaertig noch hoeher liegen wenn man davon absieht,dass in Wahrheit der Euro gegenueber dem Baht aber immer noch viel zu hoch bewertet ist.
So ist die weitere Abwertung des Euro so gut wie sicher denn:

Zitat
Worst-Case-PlanungSchweiz bereitet sich auf Euro-Kollaps vor

Weiterlesen: http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/schweiz-bereitet-sich-auf-euro-kollaps-vor/5934962.html?p5934962=all

Der Ausblick in die Zukunft des Euro ist wie @condor in seinem Bericht dezent anmerkt tatsaechlich apokalyptisch:

Zitat
29. Dezember 2011 09:38 Uhr - Weder di Mauro/Wirtschaftsweise: Zusammenbruch des Euro 2012 nicht ausgeschlossen
Die Wirtschaftsweise Weder di Mauro malt ein ganz düsteres Bild für Europa: Die Expertin schließt einen Zusammenbruch des Euro im nächsten Jahr nicht aus.

Quelle: http://www.augsburger-allgemeine.de/wirtschaft/Wirtschaftsweise-Zusammenbruch-des-Euro-2012-nicht-ausgeschlossen-id18094081.html

Der Euro schrumpft im Verhaeltnis zum Baht augenblicklich langsam auf realistischere Werte, - solange der Euro ueberhaupt noch einen Wert hat.

OB
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 14. Januar 2012, 15:28:16
Nach 14 Jahren, soll es ab nächster Woche, erstmals wieder neue Banknoten mit neuen Motiven geben.

Mehr dazu => http://www.pattayamail.com/business/bank-of-thailand-launching-new-banknote-series-next-week-9438
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 15. Januar 2012, 11:30:54
 http://www.thailandtip.net/index.php?id=nachrichten&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7379&cHash=b144e66a50f56020044193a63c3d6033  (http://www.thailandtip.net/index.php?id=nachrichten&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7379&cHash=b144e66a50f56020044193a63c3d6033)

Zitat
   Die Bank of Thailand (BOT) bringt neue Banknoten in Umlauf

Bangkok. Die Bank of Thailand (BOT) wird nächste Woche eine neue Serie von Banknoten in Umlauf bringen. Die neuen Banknoten umfassen dieselbe Stückelung wie bisher. 20, 50, 100, 500 und Tausender Geldscheine bleiben auch in Farbe und Form unverändert.
 

Mit dem neuen 50er gehts los:

(http://www.thailandtip.net/typo3temp/pics/222f582b82.jpg)

Rückseite:

(http://www.thailandtip.net/typo3temp/pics/f040b2677c.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 15. Januar 2012, 12:15:30
Der Wechselkurs Euro  zum $ orientiert sich gerne an Zehntelschritten, da die 1,3 nicht gehalten haben sollte es  weiter Richtung 1,2 gehen.

Das wären dann wohl ziemlich sicher Kurse unter 40 Baht, da wohl nicht davon auzugehen ist, dass der Dollar gegenüber dem Baht noch weiter gross zulegen kann...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Behrjoe am 16. Januar 2012, 00:54:04
Hi mebers,

wenn der EURO abkackt 2012, bekommen wir in D ja wieder die harte D-Mark zurück. Wenn dann der Kurs DM zu Bath 1:40 bleibt, kann
ich vielleicht mal wieder das Thai-Territorium besuchen. Oder dahin auswandern!!!  [-] [-] [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heitzer am 16. Januar 2012, 02:35:30
Toll--wenn ich bei der ziehung  mittwochslotto in 3 tagen 6 richtige habe kann ich endlich mal nach florida {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sam am 16. Januar 2012, 19:42:17
Kommt die DM wieder geht es uns hier in Thailand wieder richtig gut, es muss Schluss sein das der deutsche Arbeiter für ganz Europa mal lochen muss.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 16. Januar 2012, 19:51:30
es muss Schluss sein das der deutsche Arbeiter für ganz Europa mal lochen muss.
Stimmt, Löcher machen ist i.d.R. genauso unproduktiv, wie leere Kartons auspacken. ;] [-] ]-[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 16. Januar 2012, 19:53:42
Wieso sollte es uns hier besser gehen mit der DM??? ???

Da schau mal nach, wie der Wechselkurs in der Vergangenheit war!

Meistens zwischen 18 und 21 Baht pro DM!

Da ein Euro keine 2 DM sind, war um 46/47 Baht pro Euro der Kurs immer besser!

Jetzt liegt der Euro bei 40,5 Baht ca. also immer noch so viel wie sonst auch für DM!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: crazyandy am 30. Januar 2012, 01:32:15
sorry ich finde die Nachricht gerade nicht, es könnte nächste Woche wieder zu einer Abwertung des Euro kommen, da die Griechen weiter und wiedermal Schwierigkeiten mit den Haushalt haben, und neues Geld brauchen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 30. Januar 2012, 06:21:11
Ja aber, MUESSEN wir denen denn immer wieder unser Geld hinschicken ? {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 30. Januar 2012, 06:53:10
aber natuerlich, Griechenland braucht viele viele Euros, aber sparen wollen die nicht  {;

http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/schuldenkrise-in-athen-spitzt-sich-zu-griechen-unterstellen-deutschen-krankhafte-fantasien_aid_708285.html (http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/schuldenkrise-in-athen-spitzt-sich-zu-griechen-unterstellen-deutschen-krankhafte-fantasien_aid_708285.html)
Wieso sparen, die brauchen das Geld, um weiterhin die Korruption zu foerdern, Tote Rentner zu finanzieren , einen maroden Staatsapparat am leben zu erhalten.

Die fuehren sich auf, als  ist es alles nur die Schuld der anderen  {[
Griechenland ist nichtmehr zu retten,
Zitat
Der Plan der deutschen Regierung sah auch vor, dass Athen gesetzlich festlegt, Einnahmen primär für den Abbau der Schulden zu verwenden.

  und wieder nur Politiker schmiert  :-X
Es waere sicher viel billiger, Griechenland aus der Waehrungsunion rauss zu komplimentieren und den Rest Europas zu sanieren , als denen unsere Euros in den nimmersatten Schlund zu werfen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 30. Januar 2012, 07:53:41
Die Griechen koennten doch mal weiter suedlich und suedoestlich bei den reichen Arabern nachfragen, ob die ihnen viel Geld schenken wollen.  }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 13. Februar 2012, 17:58:50
Wenn ich mir diese Kursentwicklung anschaue, dann muß ich als Börsenleihe sagen, so was gibt es nicht im realen Leben.
(http://www.karlr.de/EUR-THB-130212.JPG)
die Bewegungen sehen aus als wenn da etwas vorgegeben wird und dann die dahinter geschalteten Computer je Bewegung sofort ausgleichen.
ungefähr so ähnlich wie beim Autopiloten im Flugzeug.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 16. Februar 2012, 10:33:25
10 Billionen an Vermögen

BERLIN. Die Deutschen haben erstmals mehr als 10 Billionen Euro an Geld- und Immobilienvermögen angehäuft, teilte der Bundesverband Deutscher Banken gestern mit.

Das ist so viel wie die Staatsschulden aller 27  EU-Mitglieder zusammen.    dpa

Braunschweiger Zeitung: 16. Februar 2012, Wirtschaft, Seite 06

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2012

Na dann kann man ja den Bürgern ja noch einiges an Finanzhilfen zumuten und aufbürden..... {-- {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 16. Februar 2012, 13:22:04
Alles halb so schlimm.  Ein klitzekleines Minus von 0,3 %  beim "Wirtschaftswachstum" im 4. Quartal 2011 in der Eurozone, in Deutschland - 0,2% .

Die gefürchtete Rezession findet nicht statt. (Zum Vergleich, in der Krise 2008 ging es gleich um ca 5% runter...)


http://de.nachrichten.yahoo.com/wirtschaft-der-eurozone-schrumpft-leicht-195413107.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 26. Februar 2012, 18:54:45
Weiss jemand ob die Bangkok Bank von Regierungsseiten auf die Schwarze liste gerutscht ist?

Denn ich kriege mein Geld nun über Umwege.

Letzten Monat kam noch Euro direkt von der Sparkasse in De bei der Bangkok Bank an.

Diesen Monat kommt THB bei meiner Bangkok Bank an, als zwischen Bank ist die Siam Commercial Bank.

Vor allem kann ich den Wechselkurs nicht mehr sehen, das heisst nach meiner Rechnung schlechtester Wechselkurs an dem Tag bei Bangkok Bank,
hat die Siam Commercial Bank ungefähr 2500 THB unterschlagen.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 29. Februar 2012, 17:41:37

Der Euro schrumpft im Verhaeltnis zum Baht augenblicklich langsam auf realistischere Werte, - solange der Euro ueberhaupt noch einen Wert hat.

OB

Dieser Meinung bin ich nicht. Eine japanische Limousine kostet in Thailand mehr als in Deutschland (ungefähr gleich viel wie in Österreich), Schweinefleisch zumindest gleich viel, Huhn ebenso, Reis ist ebenfalls nicht mehr viel billiger. Einzig Rind ist auf den Märkten mit 5 Euro das Kilo billiger, wobei wir dazu noch die bessere Qualität kaufen können als in Ö, da Freilandrinder

In Koh Phangan gibt es inzwischen Hotelanlagen, wo die Übernachtung bis zu 17 000 Bath kostet (in Phuket teilweise weit über 50 000), da gibt es in Österreich ums gleiche Geld mehr.

Billig ist Thailand, auch wenn man die heimische Lebensqualität (ist das wirklich als erstrebenswert zu betrachten?)nur teilweise in Anspruch nimmt schon lange nicht mehr und meiner Ansicht nach der Bath überbewertet!

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: otisklaus am 29. Februar 2012, 17:50:04
.....und meiner Ansicht nach der Bath überbewertet!

fr

franzi, ....du hast den Zahn der Zeit erkannt.... }} }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 29. Februar 2012, 18:24:09
Der Schweizer Franken gilt seit langem als überbewertet. Wenn ich es recht betrachte, ist die Schweiz bisher damit recht gut gefahren.

Thailand weist trotz seiner starken Währung ein solides Wirtschaftswachstum aus. Von Zahlungs- oder Leistungsbilanzproblemen habe ich nichts gehört. Und auch beim Tourismus hat es keine Einbrüche gegeben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 29. Februar 2012, 20:03:25
Der Schweizer Franken gilt seit langem als überbewertet.

das sind die Flueche der Fluchtwaehrungen, auch den Yen hat dieses Problem  {+

Wenn ich es recht betrachte, ist die Schweiz bisher damit recht gut gefahren.

Kann man so nicht sagen   {;  , der Export kaempft mit massiv schrumpfenden Margen, der Tourismus bricht ein (kuerzlicher wurde dazu ein Antrag betreffend MwSt-Erlass fuer diese Branche abgewiesen) und viele Schweizer kaufen vermehrt im Ausland (wo sie noch die MwSt zurueckfordeer koennen) ein.
Bei den Importen werden aber die Kursschwankungen nur teilweise weiter gegeben, damit bleibt die CH weiterhin ein Hochpreisland inmitten Europas  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Seeteufel am 29. Februar 2012, 23:00:20
Hallo

Das kann/muss ich leider bestätigen. Die allgemeine Stimmung hinsichtlich Wirtschaft und Tourismus, hat sich, gerade in den letzten zwölf Monaten, spürbar verschlechtert. Aber auch die Fakten (Gewinneinbrüche etc.) verbreiten wenig Zuversicht.
Auch wenn sich das Ganze (noch?) auf einem recht hohen Niveau abspielt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: georg am 29. Februar 2012, 23:14:55
Aber auch die Fakten (Gewinneinbrüche etc.) verbreiten wenig Zuversicht.

kommt immer darauf an, bin recht zuversichtlich das es noch besser wird :)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Seeteufel am 29. Februar 2012, 23:20:09
@georg:
Das ist doch wunderbar und freut mich wirklich für dich. {*
Aber leider zählt die Mehrheit und die ist, jedenfalls in Bern und in meinem weiteren Umfeld, eher skeptisch. Die faktischen Gewinneinbrüche vieler Wirtschaftszweige, die Sorgen um den starken Franken und die Probleme im Tourismus sind leicht zu googeln, wenn man denn möchte... ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 29. Februar 2012, 23:33:28
man sollte google nicht überbewerten und alles glaube!!!!!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 05. März 2012, 23:11:26
So nun die Antwort zu meinem Bericht #21

Der Fehler lag bei der Korrespondenzbank, die aus welchem Grund auch immer, eigenmächtig umgerechnet hat.

Die Korrespondenzbank ruft die THB von Meiner Bank zurück und überweist verlustfrei den vollen EURO-Betrag
an Meine Bank. Dies sollte innerhalb von einer Woche erledigt sein.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 06. März 2012, 23:45:12
Das sind ja schön Aussichten,
nun scheint der Schulden schnitt für Griechenland doch zu scheitern.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schuldenschnitt-droht-zu-scheitern-article5685481.html (http://www.n-tv.de/wirtschaft/Schuldenschnitt-droht-zu-scheitern-article5685481.html)

hoffen wir mal das es anders ausgeht, oder dann den schrecken , der von Anfang an gemacht hätte werden sollen hin nehmen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 11. März 2012, 23:09:40
Angela der sparr Prediger

und selbst können Sie die Zeile nicht einhalten.

Bundesregierung verfehlt Sparziele für 2011

Zitat
"Merkel diktiert den europäischen Partnern das Sparen, kann aber in Deutschland ihre eigenen Sparbeschlüsse nicht durchsetzen"

http://www.tagesschau.de/inland/sparziel100.html (http://www.tagesschau.de/inland/sparziel100.html)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 12. März 2012, 10:14:05
Das kommt halt davon, wenn man ( Frau ) sich immer um andere ( Laender ) kuemmern muss  >: Da verliert man den Blick fuers Eigene  :-)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: polo zum 2en am 12. März 2012, 15:36:15
da koennt ihr noch was lernen!
http://www.videoportal.sf.tv/video?id=2a43e1b0-93bc-44da-b5ab-f48dfabbbef4;DCSext.zugang=videoportal_wall
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 12. März 2012, 21:28:29
Sehr gute Reportage.... {* {*

Zu spät gelernt.....

Herr Professor Dr. Dr. in Liechtenstein hat ganze Arbeit geleistet. Nach Recht aus dem jahr 1926 natürlich alles völlig legal... :] :] :]

Der Hammer mit der geklauten Daten CD. Danach einige Steuerfahnder für verrückt erklärt und in den Ruhestand geschickt, unglaublich.

Ja, dass ist Deutschland. Dem kleinen Mann alles wegnehmen, wenn er ein paar Pimperlinge hinterzieht am besten gleich in den Knast, aber zumindest mal das Konto gesperrt, aber das Reichschwein aus der politischen Elite egal welcher Partei, jaaaaa, die können ihre Millionen verstecken, in stiftungen anlegen und teuern, nö, heute mal nicht!

Da wurde einiges unter den Teppisch gekehrt, aber eine Krähe hackt ja auch der anderen kein Auge aus.

Mannoman, man sollte doch noch mal in D ein paar Banken ausrauben oder den Staat besch.. wo man kann, wenn man so was sieht! {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: polo zum 2en am 12. März 2012, 21:54:38
heut lohnt  sich das nimmer >eine bank ausrauben<   
heut muste eine bank gruenden ,da machste milliarden  {:}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 12. März 2012, 22:15:22
 }} }} }} :D :D :D [-] [-] [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 16. März 2012, 22:07:29
Bonzlein wechsel dich.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,821785,00.html#ref=rss (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,821785,00.html#ref=rss)

Unglaublich wer da so mit mischt....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 01. April 2012, 22:32:31
Finanzminister Kittirat Na Ranong  will den Baht schwächen um Exporte und Tourismus zu fördern und steht daher im Konflikt mit der von ihm weitgehend unabhängigen BOT (Bank of Thailand), die auf Geldwertstabilität pocht und mit den aktuellen Kursen um die 30 Baht zum US$ zufrieden ist.  

Der Minister hätte lieber eine Bandbreite von 32-34 Baht...  ;}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nompang am 01. April 2012, 22:37:43
Hätte nichts dagegen, wenn dass auch für den CHFR nach oben geht {;
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 02. April 2012, 00:43:48
Dann hoffen wir mal, dass sich die Währungshüter von der Zentralbank nicht durchsetzen werden...  {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 02. April 2012, 06:40:04
 ???  welche Zentralbank meinst Du denn ?    der Euro haelt sich doch stabil bei 40 baht  {[ 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 02. April 2012, 12:37:31
Von welcher Bank habe ich denn in # 39 gesprochen  {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: otisklaus am 02. April 2012, 13:30:40

schau mal hier: http://www.bangkokpost.com/business/economics/286378/kittiratt-i-want-weaker-baht

die BoT aber ist dagegen: http://www.bangkokpost.com/business/economics/286535/bot-opposes-weak-baht-policy


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 02. April 2012, 22:55:52
Da ist auch Super was die Schweiz macht   {* {* {*

Zitat
Schweiz will Steuerfahnder mit deutscher Hilfe fassen

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,825240,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,825240,00.html)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 02. April 2012, 23:24:34
Der Fruehling kommt, das Murmeltier ist aus dem Schlaf erwacht   ;]

und der Baer ist veraergert   C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 19. April 2012, 17:58:03
Vom Hörensagen. :-)

Mir hat heute ein Gast erzählt, das die neuen 50,-Baht Noten alle wieder aus dem Verkehr gezogen werden sollen, weil beim Druck ein königliches Emblem vergessen wurde.

Weiß jemand genaueres?

Das Emblem sieht man bei der 100,- Note links neben dem Kopf vom König

(http://us.123rf.com/400wm/400/400/keerati/keerati1012/keerati101200003/8373960-thai-banknote.jpg)

Hier der neue 50,-Baht Schein

(http://i.ebayimg.com/t/Thailand-Banknote-50-Baht-Series-16-New-2012-/00/s/ODU4WDg2OQ==/$(KGrHqNHJDEE8fKqcVw+BPH5fLH4pw~~60_35.JPG)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 20. April 2012, 08:20:50
@ Dart , na wenn sich das bestätigt wird es wirklich ein Sammler Objekt .

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/0/08/Thai_money.jpg/438px-Thai_money.jpg)

die alten hatten dieses fehlende Symbol aber auch nicht  

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/133488415553_2004.jpg)


Zitat
Ab dem 18. Januar, dem Tag des Gedenkens an den glorreichen Sieg von König Naresuan, wird zunächst der neue 50 Baht Geldschein in Umlauf gebracht werden.

 Auf der Rückseite des 50 Bath Scheines wird König Naresuan der Große im Kampf auf dem Rücken eines Elefanten im Jahre 1593 dargestellt sein.

Wir haben einen solchen neuen 50 THB Schein noch nicht in die Finger bekommen  . und wie sieht es hier im Forum aus ... habt ihr den schon ???

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/133488430524_2004.jpg)

wer unbedingt einen neuen 50 ziger THB Schein haben will kann den bei Ebay ab. 1,75 € steigern  [/b][/font][/color]

http://www.ebay.de/itm/BRANDNEUE-Banknote-THAILAND-50-BATH-2012-U-N-C-/120897087554?pt=Papiergeld&hash=item1c26072842 (http://www.ebay.de/itm/BRANDNEUE-Banknote-THAILAND-50-BATH-2012-U-N-C-/120897087554?pt=Papiergeld&hash=item1c26072842)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 20. April 2012, 08:46:24
Hatte schon einige , aber darauf geachtet habe ich nicht.  Ab sofort werde ich jeden neuen 50ziger mal sammeln.
Ich glaube eher an eine Finte. Wir haben zwar nicht den 1 April, aber in Thailand spielt das keine Rolle  :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 20. April 2012, 09:38:50
@Alex

habe gerade einen in der Hand, ist uebrigens nicht der erste.
Der sieht genaus so aus wie auf den Abbildungen von dir.
Werde ihn mal behalten und weiter sehen was da geschieht   ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 20. April 2012, 10:10:41

die alten hatten dieses fehlende Symbol aber auch nicht  

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/133488415553_2004.jpg)



Alex, ich bin mir nicht sicher ob diese 50er der Vorgänger der neuen Banknoten sind.

Es gibt auch noch diese Scheine mit dem königlichen Emblem.

(http://www.banknotes.com/TH99.JPG)

Werde auf jeden Fall versuchen ein paar neue Scheine zu bekommen, man geht ja kein Risiko ein.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 20. April 2012, 13:56:34
Der alte Fünfziger hat schon eins, nur ein anderes königliches Symbol.  Das kreisrunde Dingens mit dem gelben Dreizack in der Mitte ist ein Emblem der Chakri Dynastie.


Zu den diversen Jubiläen gibt es jeweils ein neues Emblem.


Bei der neuen Serie, die jetzt eingestampft werden soll, wurde das offenbar vergessen, obwohl Abhi kurz vor seinem Amtsende noch schnell einen neuen Schein rausbringen wollte. {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 20. April 2012, 14:34:21
Die Scheine haben damals von der alten Papierart auf Polymer auch schon mal ihr Aussehen verändert ....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 20. April 2012, 14:55:40
Was kostet denn wohl das Einstampfen und der Neudruck der falschen 50er ?   ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 20. April 2012, 21:36:16
Die ersten Polymerscheine waren die Blauen unten mit dem Gelbstich und dem durchsichtigen runden "Fenster" an der Seite.


Erinnern kann ich mich an die seit 1997, waren damals sehr selten und begehrte Sammlerobjekte, die Sonderausgabe war wohl zum 50 jährigen Thronjubiläum, deswegen nur als 50 er Schein.


Danach kamen die Blaugrauen ebenfalls aus Polymer, aber nicht ganz so "plastikartig" wie die erste Sonderausgabe und griffiger und besser faltbar (in der Abbildung darüber) , welche den alten 50 er Papierschein (ebenfalls blau) ersetzten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 30. April 2012, 11:30:13
Ich stelle gerade fest, daß wenn man mit einer Volksbank Karte hier in TH Geld abhebt, daß die Volksbank in DL nicht den TT-Kurs verwendet wie bei Überweisungen, sondern den niedrigeren Bargeld-Auszahlungskurs.
zusätzlich hier in TH die 150 THB und in DL Benutzungsgebühr fremder ATM 6.50 EUR
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: asiatico am 30. April 2012, 11:38:45
wenn man mit einer Volksbank Karte hier in TH Geld abhebt

Eben das sollte man tunlichst vermeiden. Es gibt doch wirklich brauchbare Alternativen zum Einsatz der Bankkarte. Für Kleinbeträge hat man die DKB Visa, und größere Summen überweist man direkt auf ein Thai-Konto.

Aber direkt mit der Karte zieht man nur in Notfällen, wenn man mal ganz dringend Bargeld braucht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Samuijumbo am 30. April 2012, 17:07:26
Bei der AEON Thana Sinsap z.B. im Lotas Chaweng müssen keine 150 THB gezahlt werden. Höchstbetrag 40.000 THB.
Gebühren in D. 1 %.
Hoch lebe Samui.  :-*  C--  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 30. April 2012, 17:35:56
Na ja, bei 40 K sind das bei 1% auch immerhin noch 10 € !

Kombi AEON + DKB =  0 Gebühren.

Aber da wurde schon genug darüber berichtet!

 ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 07. Mai 2012, 10:47:05
Hallo
Bin mal gespannt was der Euro-Wechselkurs nach den gestrigen Wahlen in Giechenland,und Frankreich macht.Ich habe da die Befuerchtung,dass es maechtig bergab geht.Heute ist ja noch Feiertag in TH.,und die Banken haben ja geschlossen.Ich hoffe ja, dass ich unrecht habe,aber ich bin mir ziemlich sicher,dass der Kurs morgen einiges unter 40 liegen wird.
Leute bleibt heiter,und vergnuegt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 07. Mai 2012, 11:01:46
Da wirst du leider recht behalten.
Trotz Ersatzfeiertag gibt es heute einen Bankenkurs und Superich im Internet.
Superich in BKK gibt 39,95 bis 40,00 rechnet.
Thanachart Bank  39.9.

http://bankexchangerates.daytodaydata.net/default.aspx

Dort "ËUR", "THB", "Notes" auswaehlen und "Show rates" klicken.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Mario am 07. Mai 2012, 13:42:36
Von mir aus kann der Euro gern auf unter 30 fallen. Umso tiefer umso besser, ist gut fuer's Geschaeft. Unsere Kunden wuerden sich freuen, da Importe und somit auch die Verkaufspreise wesentlich guenstiger werden. Die 20% Verlust von 50 auf 40 waren schon super, kann gern noch weiter runter gehen. Ausserdem werden Urlaube in Deutschland super guenstig.  {*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 07. Mai 2012, 14:06:13
Des einen Leid des anderen Freud....
Da musst du dir in diesem Forum wohl wirklich selber Beifall klatschen  >: (um boesere "smileys" zu vermeiden).

30:1 ist jenseits jeglicher Realitaet und ich hoffe natuerlich, dass die gigantische Schuldenblase in diesem Land bald platzt, dann sieht es fuer die "Expats" wieder besser aus.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Mario am 07. Mai 2012, 14:21:30
Natuerlich, des einen Freund des anderen Leid. Realistisch gesehen denke ich allerdings das sich der Euro mittelfristig um 1 zu 35 einpendeln wird.

Der Euro ist nach den Wahlen in Frankreich und Griechenland auf den tiefsten Stand seit mehr als drei Monaten gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung fiel im asiatischen Handel unter die Marke von 1,30 Dollar und kostete zuletzt noch 1,2970 Dollar. Der Euro baute damit seine jüngsten Kursverluste aus. In der vergangenen Woche war die europäische Währung wegen der Unsicherheiten vor den Wahlen bereits um rund zwei Cent gefallen.

Nach der Entscheidung der Franzosen zugunsten des Sozialisten François Hollande als Präsident und dem wahrscheinlichen Verlust der Mehrheit für die beiden großen Parteien in Griechenland gebe es große Bedenken gegen den Euro, sagte ein Händler in Singapur. Der Sieg Hollandes war zwar erwartet worden. Doch nach der Entscheidung steige die Unsicherheit, wie es in der europäischen Schuldenkrise weitergeht. Hollande hatte sich im Wahlkampf gegen den strikten Sparkurs Deutschlands gestellt.

Quelle: Bild
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 07. Mai 2012, 15:32:01
Nur keine Panik schieben, die 1,30 zum $ halten heute. Und damit wohl die 40 zum Baht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tom_BKT am 07. Mai 2012, 15:35:40
Des einen Freud, des anderen Leid. Genau.

Ich kann dann mal wieder schön billig nach D fliegen. Eigentlich wars immer andersrum  ;]

Aber ich denke, dass das auch nur so eine Phase ist, bis sich die "neuen" in Europa eingelebt haben. Dann werden sie auch nur noch das tun, was die Banken wollen.  Wer das Geld kontrolliert hat auch die Macht, da kann ein neuer Regierungschef wenig ausrichten, egal wie nobel seine Ziele sind. Die Banken werden schon die entsprechende Politik erzwingen und weiterhin ihre Fantasiezinsen kassieren. Und so schnell wird Griechenland den Euro noch nicht verlassen, ist ja eine Top Einnahmequelle. 2-3 Jährchen gehen bestimmt noch ins Land bis man die Leiche endlich mal verscharrt. Und danach gehts ja eh wieder von Vorne los.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Issani am 07. Mai 2012, 20:32:40
Hollande hatte sich im Wahlkampf gegen den strikten Sparkurs Deutschlands gestellt.

Quelle: Bild[/i]

Das war vor der Wahl,schauen wir mal ob das jetzt nach der Wahl immer noch so ist.

Gruß
Klaus
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Seeteufel am 07. Mai 2012, 22:07:23
@Mario:

Ja, genau, allerdings nur, wenn du irgendwann noch Kunden hast.
Die wirtschaftliche Zusammenhänge in finanzpolitischen Krisenzeiten scheinen dir nicht ganz bewusst zu sein. {+
Und auch nicht vollständig, wo du dich hier befindest. ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: derbayer am 07. Mai 2012, 23:22:33
@ Issani

Da hast du aber Recht !


Laß mich mal Kaffeesatz lesen.

Nichts wird sich ändern denn:

Die Gegebenheiten in der Welt, sprich Rahmenbedingungen  haben sich nicht geändert bestehen weiter.
Weder die franz., die europ. noch die weltwirtschaftlichen  haben sich geändert, sondern sind wie sie sind.
Die franz. Wirtschaft kriselt weiter, die 10  % ige Arbeitlosigkeit  wird sich nicht ändern, dafür gibts keine Gründe die dafür sprechen.
Die franz. Staatsverschuldung nimmt Hollande alle Möglichkeiten regulativ tätig zu werden.
Frankreich ist gefesselt in seinen europäischen und internationalen Verpflichtungen, das sind alles Verträge aus denen sich ein Hollande nicht lösen kann.
Frankreich bestreitet schon jetzt seinen Etat großteils Kreditfinanziert, wie dann noch mehr Geschenke verteilen?
Frankreich hat eine komplette Generation aus arbeitslosen Jugendlichen (zu 85 % aus den Kolonien) Gewehr bei Fuß,
die schon jetzt kaum  im Zaum zu halten sind,  wie sich schon mehrfach zeigte.

Frankreich ist ein Pulverfaß, diesem Pulverfaß Versprechungen zu machen kann schnell zur "REVOLUTION AL LA Francaise " führen !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Seeteufel am 08. Mai 2012, 00:16:42
@derbayer:

Im Grunde ist das auch meine Meinung, aber: Wer hätte denn geglaubt, dass es mal so schlimm wird, wie es heute schon ist? ???
Will sagen- ich sehe es ähnlich wie du, habe aber schon ein wenig Angst, es könnte uns alle noch viel böser erwischen.... :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: derbayer am 08. Mai 2012, 02:22:19

@ seeteufel

Man braucht da keine 10 Semester Volkswirtschaft zu studieren um einiges zu verstehen:

Alle Länder des Ostblocks gingen unter weil sie defakto Pleite waren incl. der Sowjetunion.

Die Länder des Westens einschließlich: USA, Japan und Westeuropa müßten eigentlich auch den Bankrott anmelden.
(Nur mit fragwürdigen und übelsten Finzanzjoglierereien halten sie sich über Wasser)

Niemand ist willens und erst Recht nicht in der Lage die aufgehäuften Schulden jemals zu bezahlen. Das geht gar nicht mehr ( z.B. bei den USA)

Das weiß jeder Politiker und jeder Volkswirt .

Irgendwann  werden mal 10 Nullen gestrichen, oder die Schuldverschreibungen kommen in den Ofen.

Dann fängt das Monopoli -Spiel wieder von vorne an  :  GEHE ÜBER LOS ZIEHE   4000 ein. .
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: georg am 08. Mai 2012, 02:52:51
Dann fängt das Monopoli -Spiel wieder von vorne an

http://www.wissensmanufaktur.net/city-of-london

normalerweise überfliege ich nur Artikel diesen habe ich dann doch besonders unter die Lupe genommen.  :)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Seeteufel am 08. Mai 2012, 03:19:50
@derbayer:

Kein Widerspruch von meiner Seite, viel ruhiger schlafen kann ich deshalb aber auch nicht. :-\
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 08. Mai 2012, 07:02:31
ich weis garnicht, was ihr habt,  in Thailand gehen wir taeglich mit vielen Nullen um  :]   4000  was , baht  :'(  derbayer , nicht viel.
Was waere , wenn es keine Schulden gaebe ?
Die muessen eines Tages getilgt werden, fragt sich nur, wer der Verlierer ist. Der  Schuldner ( a la Griechenland )  oder derjenige , der gegeben hat  und hofft , dass er sein Geld plus Zinsen wieder bekommt.  :'(   ( a la Europa)  .
Jetzt muessen die Geldgeber  mehr als 60 proz abschreiben, und das dickste noch obendrauf, die anderen Laender duerfen freiwillig die restlichen Schulden bezahlen.
America macht sich da keine Gedanken, solange die Chinesen fleissig Dollar kaufen. Wahrscheinlich fuellen die damit leere Reissaecke  :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 11. Juni 2012, 04:05:00
Etliche Beiträge wurden in das Thema >>   Was kommt nach dem Euro?   (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11695.msg1018917#msg1018917)<< verschoben, weil sie dort viel besser passen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 01. Juli 2012, 23:50:57
Schnell noch ein Konto eröffnen, bevor.....:

Das Amt für Geldwäsche will die Kontrollen bei einer Kontoeröffnung verschärfen

Bangkok. Am 29. Juni hat der Chef des Anti-Geldwäsche-Amtes (AMLO) dem Justizministerium vorgeschlagen, die Bestimmungen zur Kontrolle bei der Neueröffnung eines Kontos zu überarbeiten und zu verschärfen.

Das Amt für Geldwäsche will die Kontrollen bei einer Kontoeröffnung verschärfen

Thailand war,  wie bereits von uns berichtet, von der Financial Action Task Force wegen seiner nicht ausreichenden Geldwäschegesetze auf die Schwarze Liste gesetzt worden. Der Chef des Anti-Geldwäsche-Amtes (AMLO) Seehanat hofft, daß die neuen Vorschriften dazu beitragen, daß Thailand von dieser Liste wieder gestrichen wird.

Bisher konnte man ein Konto unter der Vorlage seiner ID-Karte oder seines Reisepasses eröffnen. Weitere unterlagen brauchte die Bank bisher nicht. Nach den neuen Vorschriften müssen sich die Banken nun erkundigen, weshalb der Kunde ein Konto eröffnen möchte.

Außerdem sollen in Zukunft die Geldeingänge besser überwacht werden. Die Banken werden angewiesen, die eingegangenen Gelder mit dem beruf des Kontoinhabers abzugleichen. Bei Unstimmigkeiten sollen die Behörden informiert werden.

Der Chef der AMLO sagte weiter, daß man bei Stichprobenartigen Überprüfungen von diversen Konten festgestellt habe, daß viele Studenten, obwohl sie kein Einkommen haben, Millionen auf ihren Konten zu liegen haben. Solche Konten sollen in Zukunft an die Behörden weitergemeldet werden.

Die Gesetze sollen ab Mitte August in Kraft treten.

Meldung aus der Tip-Online Zeitung!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 02. Juli 2012, 02:00:20
Der Link dazu:  http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/das-amt-fuer-geldwaesche-will-die-kontrollen-bei-einer-kontoeroeffnung-verschaerfen/   (http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/das-amt-fuer-geldwaesche-will-die-kontrollen-bei-einer-kontoeroeffnung-verschaerfen/)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 02. Juli 2012, 08:53:26
Wenn ich das lese, würde ich rein "gefühlsmäßig" vermuten, dass das für "Farangs" keine wesentliche Änderung darstellt.
Der Farang hat doch die Lizenz zum Reichsein und muss ständig sehen wo er mit dem vielen Geld hingeht  :D

Allerdings habe ich auch schon Vorsoge getroffen: ich hole regelmäßig gewisse Summen vom D Konto via ATM ab (bis 300k) und zahle die dann bar auf mein Thai Konto ein.
Die ATM Belege scanne ich immer ein. Falls mal die Frage kommt, woher das Bargeld stammt.
(die Belege zerfallen ja in kurzer Zeit bis zur Unlesbarkeit)

Dass Studenten und Bauernbuben üblicherweise keine Millionen auf dem Konto haben, wurde schon in der Thaksin Zeit als suspekt betrachtet.
Im Rahmen des Drogenkriegs wurden Konten systematisch auf solche Auffälligkeiten durchsucht.
Kandidaten wurden zum Verhör bestellt, manche wurden "auf der Flucht erschossen".
Einer aus dem Clan hatte reichlich mehr als 1 Million auf dem Konto (Geld von seiner Mutter die in D lebt).
Da gleichzeitig in seinem Auto auch noch eine(!) rosa Pille gefunden wurde (von falschen Freunden), ist es recht eng geworden.
Er kam aber mit einem blauen Auge davon.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 05. Juli 2012, 09:55:53
Hallo
Allzuviel hat das Nachgeben von unserer Angela am letzten Freitag dem Euro auch nicht geholfen.Heute liegt der Kurs, fuer Bargeld , bei der BKK Bank seit langen wieder mal unter 39 Baht, fuer den Euro.Ganz genau 38.98.
Wenn heute dann die EZB, evtl noch den Leitzins unter 1% senkt,wird es warscheinlich noch etwas bergab gehen.
Leute bleibt heiter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 05. Juli 2012, 10:19:25
Die Sommerurlauber werden  {/
Kriege ab Mitte Juli div. Besuch aus D.

Der Euro hielt sich noch tapfer bei ~39.6.
Aber jetzt legt auch noch der THB zu (gegen den Dollar).
Meine "Leitzinssenkung" ist bereits von der DKB angekündigt:

Zitat
Ab 15. Juli: DKB-Cash mit 1,55 % p. a. Zinsen
Die Guthabenzinsen der DKB-VISA-Card werden ab dem 15.07.
auf 1,55 % p. a. angepasst. Unser DKB-Cash bleibt besser als
andere Girokonten - vergleichen Sie selbst!

Witz lass nach, zum Glück habe ich schon das meiste weggeschafft.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 05. Juli 2012, 11:09:07
Gut  somtamplara!
Habe ja schoen oefters berichtet,wie ich beschimpft,bzw, ob ich noch recht ticke,als ich das meiste Geld bei meinem Umzug vor ca. 8 Jahren in Thail. angelegt habe.Der Wechselkurs war damals knapp 53,und mein Geld hat sich in der Zeit ca. mit 4% im Durchschnitt verzinst.Ich habe also nicht nur einen sehr guten Devisen-Gewinn gemacht,auch war die Verzinsung immer hoeher,als die, des Restgeldes was ich noch in D habe.
Bekomme auch im Herbst wieder Besuch aus D,habe denen schon mal gemailt,dass sie ein paar Ueberstunden mehr machen sollten,um den Kursverlust wieder auszugleichen.Die werden ganz schoen staunen,wieviel der Urlaub mehr kostet,als vor zwei Jahren.Aber die Inflationmsrate in Th. ist ja bei nur ca 3%,und in D sogar wieder unter 2%.Die amtl. Statistiker in D un TH koennen mir  erzaehlen,was sie wollen,die Realitaet sieht aber anders aus.
Kleines scherzhaftes Beispiel.
Bin letztes Jahr in meiner alten Stammkneipe in D gewesen,und habe mein geliebtes Weizenbier getrunken.Das kostete 2.80,und hat vor zwei Jahren noch 2.50 gekostet.Hast aber maechtig zugelangt,habe ich zum Wirt gesagt,du weisst ja alles wird teurer,war seine Antwort.Also wenn die Inflationsrate 2% waere,hatte das Bier nach zwei Jahren anstatt 2.50 dann Hoechstens rund 2.60 kosten duerfen.
Getrunken habe ich dann, dennoch nicht ein Glas weniger,weils halt saugut schmeckte.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: crazyandy am 07. Juli 2012, 13:15:21
ich habe gerade mal eben zufällig draufgeschaut, der Euro steht bei 39,06 Baht, der ist aber schnell in die Knie gegangen, hoffen wir das jetzt ende ist.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 07. Juli 2012, 13:40:54
Es wird immer skuriller um den Euro und das Rad dreht sich immer schneller.

Ich weiss nicht ob das noch gut enden kann?

Bei einem Zerfall würde eine ganz schwere Zeit anbrechen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: georg am 07. Juli 2012, 14:33:31
Schwere Zeiten sind gute Zeiten. :)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: anan47 am 07. Juli 2012, 16:17:06
jetzt sind wir unter 39 Baht.  ???

(http://www.erfolgsebook.net/kontakt/07-07-2012_Thai-Baht-Kurs.png)
http://www.erfolgsebook.net/kontakt/07-07-2012_Thai-Baht-Kurs.png (http://www.erfolgsebook.net/kontakt/07-07-2012_Thai-Baht-Kurs.png)  :'(
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 07. Juli 2012, 21:03:16
Hallo!
Allzuweit werden die Thais,und besonders aber auch die grossen Laender Asiens, den Euro nicht mehr fallen lassen.Die  Exportnationen wie Japan,und China bekommen so langsam Probleme,mit dem blligen Euro.Ich denke mal,dass bald die Asiatischen Notenbanken eingreifen werden,und massiv Euros aufkaufen,wie es ja die Schweizer auch schon seit einiger Zeit machen.Sie werden dann eine Untergrenze fuer den Euro ziehen.
Der Euro an sich, ist ja keine schwache Waehrung,sondern einige Mitgliedslaender haben zu viele Staatsschulden,und zum Teil auch,eine nicht Wettbewerbsfaehige Indusstrie.
Spaetestens dann,wenn ein Mercedes, oder BMW billiger ist, (Achtung etwas Satire) als ein  Modell von Toyota,oder Honda,werden die Japaner,aber auch die anderen Asiatischen Staaten den Euro stuetzen,und evtl.sogar beim Rettungschirm direkt mitmachen,bzw.Staatsanleihen der Suedlaender kaufen.
Die Thais bekommen  durch ihren starken Baht,ja auch immer mehr Probleme,ihre Produkte in Europa abzusetzen,und die Touristenstroeme aus dem Euroraum,werden auch nicht groesser werden,weil fuer sie ja durch den schwachen Euro,Thailand  auch nicht mehr so billig ist, wie frueher.
Also, fuer mich stellt sich nicht die Frage ob,sondern ab welchem Eurokurs bei den Asiaten die Schmerzgrenze ist,und die dann aktiv werden.
Hoffen wir mal,dass es bald soweit ist,und zB. der Baht nicht erst noch gegen 35 zum Euro fallen muss.

Leute bleibt heiter.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Puhtscharah am 10. Juli 2012, 08:32:57
Moin @alle,

Durch einen Freund wurde ich letzte Woche auf den Wechselkurs
Euro/THB bei der TMB Bank aufmerksam gemacht und sah zu
meinem Erstaunen einen Wechselkurs von 1 : 37,19.
Ich schob das auf einen Eingabefehler bei der TMB.
Irren ist schliesslich menschlich.
Aus Neugierde sah ich heute morgen noch einmal nach.
Und siehe da bei Notes:

http://www.tmbbank.com/rates/index-en.php

                                              Bank Buying Rates
                         D/D&T/C               T/T               Notes
EUR
( Euro )
                           38.62980        38.75220         37.06000

Der Kurs liegt rund 1 1/2 THB unter dem der z.B. Bangkok Bank.

Will uns die TMB damit schon einmal auf ein moegliches, baldiges Szenario
vorbereiten? Oder ist das schon das neue Konzept?? ??? ???

http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/thailand-will-ab-2015-rund-2-billionen-baht-durch-den-tourismus-einnehmen/

Ob das dann aufgeht ist mehr als fraglich. Vielleicht sollten sie einmal die
Batterien in den Rechnern erneuern und neu kalkulieren.


Siehe auch Beitrag von @Patthama:

>>>"Die Thais bekommen  durch ihren starken Baht,ja auch immer mehr Probleme,ihre Produkte in Europa abzusetzen,
>>>und die Touristenstroeme aus dem Euroraum,werden auch nicht groesser werden,weil fuer sie ja durch den schwachen
>>>Euro,Thailand  auch nicht mehr so billig ist, wie frueher.
>>>Also, fuer mich stellt sich nicht die Frage ob,sondern ab welchem Eurokurs bei den Asiaten die Schmerzgrenze ist,
>>>und die dann aktiv werden.
>>>Hoffen wir mal,dass es bald soweit ist,und zB. der Baht nicht erst noch gegen 35 zum Euro fallen muss."



Allen noch einen schoenen Tag
Harald



Update: Heute morgen ist der Kurs (1. Update) gestiegen. Aktuell

EUR
( Euro )
           38.65960    38.78230    37.62000

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 10. Juli 2012, 08:40:09
Zur TMB:
Das war schon immer so (beobachte das seit mindestens zwei Jahren) und heißt für mich nur:
bleibt bloss weg mit euren Scheinchen.
Macht uns zuviel Ärger. Jede Bank ist frei das selbst festzulegen.
Ihre TT Kurse (Überweisungen) sind halbwegs normal.

Hier kannst du schön vergleichen:
http://bankexchangerates.daytodaydata.net/default.aspx
"EUR" und "THB" auswählen, dann "TT" oder "Notes" auswählen.

Jetzt:
EUR/THB/Notes bei Bangkok Bank=38.48, TMB=37.62  --C --C
Bei Superrich (BKK) gibts 39.1.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 11. Juli 2012, 07:55:34
Allzeittief.
 
 
EUR/THB SPOT  38,7780  10.07.2012

(http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/3077/chartNG.gfn?overTime=2&subProperty=0&instrumentId=2079614&chartType=8&newsType=1&highLow=1&height=244&width=450&time=100000)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 11. Juli 2012, 08:20:59
Allzeittief.
Das sicher nicht. Wir hatten hier schon einmal Beiträge zum Thema "historische Wechselkurse".
Kann sie leider nicht finden.
Man muss fairerweise bis in die Vor-Euro-Zeit zurückschauen (also DM seit der Einführung).
Aus eigener Erinnerung: 1994 ca. 17 Baht/DM (~34).
Historischer Tiefstkurs für die DM ca. 7,5 Baht/DM (~15)

---
Beitrag gefunden:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=13289.msg1049770#msg1049770

Bezüglich des Euro (nach der Einführung) sind wir aber dicht dran: Tiefstkurs gleich nach der Bargeld-Einführung: 37,6.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 11. Juli 2012, 08:45:17
Ich habe natürlich den EURO-Kurs gemeint. 
Ansonsten könnte man ja auch noch die Reichsmark oder DDR-Mark mit dem Baht vergleichen. ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 11. Juli 2012, 09:36:18
11. Juli 2012 - 1 US-Dollar = 1,596 Deutsche Mark - Gold: 2.514,35 DM - Rohöl: 135,38 DM

1 Dollar 1913 = 76,24 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 14,80 Euro

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 11. Juli 2012, 10:14:13
Wenn das so weiter geht,kann ich doch bald mein Inlationsgeld von 1923 ,das mir mal mein Opa geschenkt hat,doch noch gebrauchen.Es sind mehrere Millarden Mark,die ich vorsichtshalber bei meinem Umzug nach TH mitgenommen habe.(Spasstaste aus)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 11. Juli 2012, 12:20:48
Na so einfach ist es nun auch wieder nicht.
Vergleich mit RM und DDR M. ist nicht zutreffend.
Offziell gab es mit der Einführung des Euro keinen Währungsschnitt.
Die Vergleiche zwischen 1990er und den 2000er Jahren sind wohl zulässig.
Es geht für langjährige Besucher/Residenten durchaus um eigene Erfahrungen.
Kurse knapp über 30 sollten dann keinen weinen lassen!

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 11. Juli 2012, 12:30:00
Richtig,Somtamplara!!Der DM -Vergleich ist wohl zulaessig.Die DM wurde nur mit einen fetsen Kurs ca.1.95.. auf den Euro umgestellt.
1978 bei meinem ersten Thail.-Trip gabs fuer eine DM ca. 10 Baht,waeren ja dann heute 20Baerte fuer den Euro.Hoffen wir dochmal dass es nicht so schlimm kommt.Meine Meinung habe ich ja einige  Zeilen vorher Kund getan.
Schaun wir mal ob ich recht behalte.Wenn nicht,geht bitte gnaedig mit mir um.
Leute bleibt heiter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 11. Juli 2012, 20:05:26
Rating-Agentur Fitch bescheinigt USA Top-Bonität

Die Rating-Agentur Fitch bewertet die Kreditwürdigkeit der USA weiterhin
mit der Bestnote "AAA". Zugleich erklärte die Agentur in New York, dass
dieses Gütesiegel mit einem negativen Ausblick versehen bleibt - also eine
Herabstufung droht. Zwar verfügten die Vereinigten Staaten über eine
breit aufgestellte und wohlhabende Wirtschaft, erläuterte Fitch.

Sorgen bereitet der Agentur allerdings, dass sich die Politiker in Washington
nicht auf eine Strategie zur Reduzierung des Defizits einigen können. Die
USA ächzen unter einem riesigen Schuldenberg, der in der vergangenen
Wirtschaftskrise noch deutlich angeschwollen war.

Bei der führenden Rating-Agentur Standard &amp; Poor's besitzen die Vereinigten Staaten schon
seit beinahe einem Jahr nur noch die zweitbeste Note "AA+". Eine
schlechtere Kreditwürdigkeit kann die Zinsen in die Höhe treiben, die ein
Land für geliehenes Geld bezahlen muss.


Ja, ja, manche sind eben doch anders, als die anderen.... {+ {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: georg am 11. Juli 2012, 22:34:12
Die Amis mit ihren Agenturen leben auf dem Mond somit ist es auch verstaendlich das denen der Bezug zur Realitaet fehlt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 12. Juli 2012, 10:33:28
Habe das Spiel mit den Ratingagenturen schon lange durchschaut.Seit der Einfuehrung des Euros,und seine Weltweite Anerkennung,sehen die Amis ihren Dollar als Weltwaehrung gefaerdet.Wenn viele  z.B. Asiaten ihr Geld auch in Euro anlegen ,schwindet das Image des Dollars.Und damit muessen die Amis erst mal zurechtkommen,und sie muessten dann ihren eigenen Laden in Ordnung bringen.Das wuerde aber bedeuten,dass das endlose Gelddrucken der FED ein Ende haette,und die Amis fast so wie die Griechen kraeftig sparen muessten.Die haetten dann warscheinlich auf mehrere Jahre einen Wirtschaftlichen Niedergang.Aber wenn eben der Euro schlecht geredet wird,kaufen eben z.B. die Chinesen weiter ihre Staatsanleihen,und die Party auf Pump ,der Amis kann weiter gehen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 12. Juli 2012, 10:48:45
Die Amis mit ihren Agenturen leben auf dem Mond somit ist es auch verstaendlich das denen der Bezug zur Realitaet fehlt.
{* {* {* {*
Die Rating Agenturen, sind eine Anglo - Amerikanische " Erfindung", die die letzte Weltwirtschaftskrise ausgeloest haben, da sie, wie heute auch, absolute Schrottpapiere mit einer AAA Bewertung "bewerten"  {; {;
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 12. Juli 2012, 11:13:45
werden eigentlich auch die Ratingagenturen von irgend jemanden bewertet ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 12. Juli 2012, 14:21:42
Ja, von uns hier! Aber unsere weltweite Bedeutung lässt leider noch zu wünschen übrig.  ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 12. Juli 2012, 16:51:14
Kern,habe heute irgendwo gelesen,dass etwa 100.000 Investmentbanker um ihren Job furchten muessen.Vielleicht melden sich dann ein paar von ihnen ,mit dann viel Zeit zum Nachdenken, in diesem Forum an,und die Bedeutung von unserm TIP wird rapide steigen.(Spasstaste aus)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 12. Juli 2012, 20:15:07
Die Thaibanken sind "stabil", sagt die Ratingagentur Moody's


http://www.nationmultimedia.com/business/Thailands-banking-system-outlook-stable-Moodys-30185998.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 13. Juli 2012, 09:34:33
Mir wird richtig schlecht dabei  :-\
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 13. Juli 2012, 10:24:44
Und die Griechen hängen richtig hinterher, mit Ihren Sparprogramm

http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE86B04C20120712 (http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE86B04C20120712)


http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/duesterer-troika-bericht-griechenland-erfuellt-nur-90-von-300-sparvorgaben_aid_781331.html (http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/duesterer-troika-bericht-griechenland-erfuellt-nur-90-von-300-sparvorgaben_aid_781331.html)

 {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 13. Juli 2012, 21:41:41
müsste mal für das spätere Jahresvisum anfangen mein Thaikonto aufzufüllen. Da ich bei Überweisungen immer sehr hohe Gebühren zahlen muss wollte ich mal die erlaubten 10.000 Euronen bar mitnehmen in 500 Euroscheinen ( um nicht die Hosentasche voll zu haben)  diese an den Wechselstuben tauschen und Bar einzahlen aufs Thaikonto. Gibt es Probleme mit 500 Euroscheinen?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 13. Juli 2012, 21:46:20
Manchmal ja, kommt darauf an, wo man tauscht!

Auf Phuket, BKK oder Pattaya an den normalen Wechselstuben sicherlich nicht!

Bei Banken im Isaan, schonmal eher.... ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 13. Juli 2012, 21:56:31
Gibt es Probleme mit 500 Euroscheinen?
Ganz im Gegenteil, je größer desto besser.
Superrich bezahlt für große Scheine auch noch ein paar Satang/Euro mehr.
Auch in der hintersten Provinz sind die 500er beliebt, schon deshalb, weil sie in der Regel in ordentlichem Zustand sind (sauber, keine Beschädigungen/Kritzeleien/Klebestreifen, keine Eselsohren etc.). Die Prozedur ist hier allerdings urkomisch aufwändig: Pass vorlegen, Scheine werden einzeln notiert und x-fach geprüft.
Pass und "Protokoll" werden x-mal fotokopiert, alles abzeichnen  (Bangkok Bank) :-)
Bei dieser Summe lohnt es sich schon, die richtige Wechselstelle aufzusuchen.
Absolut Tabu ist Geldwechsel am Flughafen (-4%) oder die TMB.
Am besten in BKK und Khon Kaen ist Superrich.
Zum Vergleichen:
http://bankexchangerates.daytodaydata.net/
(Notes)

Die Spanne beträgt heute rund 4% (38,75 bei Superrich bis 37,24 bei TMB), am Flughafen vermutlich etwa TMB Niveau.
Macht bei 10000 Euro einen Unterschied von rund 15000 Baht.

Bar einzahlen aufs Thai Konto kannst du ja landesweit an jeder "CDM" (cash deposit machine) deiner Bank (mit Bankkarte und PIN).
Beispiel: die Bangkok Bank "CDM" schlucken bis zu 100 Scheine pro Vorgang.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 13. Juli 2012, 22:10:30
besten Dank. Alles andere ist mir bekannt. Leider ist für ein grösseren Umtausch irgendwie nie der richtige Zeitpunkt den es könnte ja morgen schon 10000,- baht mehr sein und somit schon 10 Tage Leben dahin. [-]
Aber da muss ich dann wohl durch um nicht jeden Tag mit den Euronen raumlaufen zu müssen. Oder im Safe lassen,,,,,,, :D :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 14. Juli 2012, 11:23:01
Zitat
Bei Banken im Isaan, schonmal eher....
aber gerade im Isaan werden die meisten 500-er gewechselt, in der Regel von thailändischen Kurzurlaubern aus DL
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 14. Juli 2012, 13:06:17
genau Karl, aber die Tausender sind den Thai-Chinesen vorbehalten, die haben echt viel Geld  ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 22. Juli 2012, 21:10:41
Der IWF will die Griechenland Hilfe stoppen heute in der FAZ gelesen.

Dann schaut Morgen auf die Börse und den Euro.

Kursrutsch ist angesagt, wenn sich das bestätigt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 22. Juli 2012, 21:16:06
http://www.ftd.de/politik/europa/:schuldenkrise-iwf-droht-griechenland-mit-zahlungsstopp/70066473.html (http://www.ftd.de/politik/europa/:schuldenkrise-iwf-droht-griechenland-mit-zahlungsstopp/70066473.html)

>Stimmt.....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 22. Juli 2012, 23:03:28


Kursrutsch ist angesagt, wenn sich das bestätigt.

Nachdem jeder schon lange damit rechnet,ist das m.E. im EUR-Kurs schon eingepreist, ich glaube nicht, dass das eine grosse Auswirkung hat.
Mittelfristig führt das u.U. sogar zu EUR-Steigerung, da ein grosses Fass ohne Boden dann nicht mehr am EUR-Tropf hängt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Seeteufel am 22. Juli 2012, 23:16:34
@carsten1:

Das sehe ich ähnlich. Schlechte Fakten werden natürlich vom Markt verarbeitet, sind aber immer noch besser, als noch schlechtere Vermutungen. Wenn der besagte Fall mal geklärt ist, egal in welche Richtung, erwarte ich eher eine Beruhigung und leicht positive Entwicklung für den Euro.
Nur der befürchtete "Flächenbrand", der sollte tunlichst vermieden werden...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 23. Juli 2012, 09:29:16
Dann schaut Morgen auf die Börse und den Euro.
Danke für die Erinnerung, sonst hätt ich es doch glatt vergessen  :-\
EUR/THB Mittelkurs (TT) heute morgen bei 38.2, Cash bei 37.95.

Gold wieder über 1300 Euro.
Gold in THB kaum verändert (23700/23800).

Kurzfristig wird der Euro weiter runter gehen.
Aber ich habe natürlich auch die Hoffnung, dass es endlich ein Ende mit Schrecken gibt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 23. Juli 2012, 09:48:39
Kurzfristig wird der Euro weiter runter gehen.

und wird den CHF wegen Anbindung an Untergrenze mitreissen  {+

Die "Beschissenen" sind diejenigen die auf die monatliche Rente angewiesen sind und bei tiefem Kurs Probleme mit dem Minimaleinkommen beim Visaantrag kriegen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 23. Juli 2012, 10:23:10
Wie lang soll dieser Irrsinn durchgehalten werden!!
Die Keller voll maroder Euros in dreistelliger Milliardenhöhe.  :o
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 23. Juli 2012, 10:26:47
Natürlich gibt es in einer solchen Situation auch Gewinner. So z.B. die Thai, die nun von ihrer thailändischen Rente wesentlich günstiger z.B. in der Schweiz leben können.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 23. Juli 2012, 10:30:10
Es kommt also die Volks-Wanderung gen Westen.

Isaanis vor, der Treck nach Westen startet bald.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 23. Juli 2012, 10:34:32
Kennst du welche, oder fehlt hier der Ironie Smiley?  {--
Mit einer Thai Rente (wenn man denn zu den Privilegierten gehört) kann man mit Mühe in Thailand leben.
In der Schweiz dürfe die ein bis zwei Tage reichen.
Hier gibt es u.a. irgendein "Altersgeld" ab 60j für Leute die keine Rente haben.
500 Baht.... IM MONAT.
16 Franken, müsste für einen Burger und eine große Cola reichen?
Oder unterschätz ich das  ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 23. Juli 2012, 10:40:55
Mittlerweile bekommt meine Schwiegermutter 600 THB/Monat   ;]

ist zwar eine, an Prozenten gemessen, grosszuegige Erhoehung, aber weit reichts trotzdem nicht
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 23. Juli 2012, 10:45:37
Stimmt ja! Hab ich wieder vergessen.
Die neue Regierung ist halt gut zu den Armen, 20% "Renten"erhöhung  :-)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 23. Juli 2012, 14:04:17
Ich habe mal gehoert, die Rente steigt mit zunehmendem Lebensalter.

Die hoechste Rente bekommen die 100jaehrigen.  {*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Haus am 23. Juli 2012, 15:08:12
aber nur mit 25 järiger Ehefrau
und 2 eigenen Babys
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 23. Juli 2012, 17:50:05
Nun wieder zu Thema Euro.
Wenn man die Presse heuto so verfolgt,sieht es nun doch nach einer baldigen Staatspleite in Griechenland aus.Hoffentlich hat Carsten1 Recht,und die Griechenpleite ist beim derzeitigen Eurokurs schon eingepreist.Ich bin eher der Meinung,dass es mit dem Euro zumindest kurzfristig noch mehr bergab geht.Wenn ich z.B Urlauber waere,wuerde ich vorsichtshalber heute noch die Urlaubskasse in Baht umtauschen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 23. Juli 2012, 18:09:41
Wenn man die Presse heuto so verfolgt,sieht es nun doch nach einer baldigen Staatspleite in Griechenland aus.

dazu passt wohl dieses Bild sehr gut:

(http://files.newsnetz.ch/story/2/8/4/28418424/11/topelement.jpg)

Quelle: Tagesanzeiger.ch
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 23. Juli 2012, 19:31:09
Zitat
Wenn ich z.B Urlauber waere,wuerde ich vorsichtshalber heute noch die Urlaubskasse in Baht umtauschen.

Wenn ich Urlauber wäre, muss es denn unbedingt Thailand sein?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tom_BKT am 24. Juli 2012, 12:40:16
Anschallen! Jetzt gehts los! Es war ja klar, dass es mal so kommt, aber jetzt werden langsam Tatsachen geshaffen:
Moody's senkt Ausblick für Deutschland auf "negativ" http://www.tagesschau.de/wirtschaft/bonitaetdeutschland100.html Jetzt sind wir auch bald in der nicht mehr enden wollenden Abwärtsspirale aus immer höheren Zinsen und immer mehr Schulden. Ich wollte immer daran glauben, dass irgendwie noch alles gut wird. Aber scheinbar wollen die Banker+Gehilfen die Welt doch noch näher an den Rand des Abgrundes bringen um noch mehr Zinsen zu kassieren.  Wenn Griechenland jetzt rausfliegt/geht, dann gibts es doch eine Kettenreaktion und der Euro Raum ist futsch, weil man ihn sich nicht mehr leisten kann und alle auf Ramsch Niveau sind.

Das Finanzministerium sieht Deutschland aber als einen sicheren Hafen. Klar, die Wirtschaftskrise hätte ja auch keine Auswirkungen auf Thailand. Politiker!   --C {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 24. Juli 2012, 23:54:55
Euro in Dollar    Mehr...
1.2061    -0.0062    -0.51%

http://boerse.tagesanzeiger.ch/currencies/index.html

Und natürlich auch der Franken.

Wann fällt der Euro unter 1.20 US-Dollar? Ich denke die Richtung ist vorgegeben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 25. Juli 2012, 00:10:27
Wann fällt der Euro unter 1.20 US-Dollar? Ich denke die Richtung ist vorgegeben.

Heute  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tom_BKT am 25. Juli 2012, 12:39:36
Scheinbar können dies gar nicht mehr erwarten den Euro Raum endlich fertig zu machen. Das es so schnell geht, hätte ich nicht erwartet. Die EFSF Seifenblase und die Bundesländer kriegen jetzt auch eine Ohrfeige. Fehlt eigentlich nur noch ein kleiner Funke und die "rate" Agenturen werden sich vollends überschlagen. Und der Thailand Urlaub ist für die meisten auch bald nicht mehr bezahlbar, sofern sie dann noch eine Arbeit haben werden  {/  http://meta.tagesschau.de/id/63378/moodys-senkt-auch-ausblick-fuer-efsf-und-bundeslaender

Was ist eigentlich mit den Amerikanern und Briten, nix gegen eine fair Einstufung der Bonität, das hat man ja vor der Krise ja schön vernachlässigt, man hat ja gut verdient. Ich bin ja eigentlich kein Freund von Verschwörungstheorien, aber die Amis sind schon Drecksäcke!!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 25. Juli 2012, 13:37:06
Der Baht kann vom schwachen Euro vorerst nicht weiter profitieren und "fürchtet" sich gar vor der "Europa-Krise":


Baht down on Europe crisis concern


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/304204/baht-down-on-europe-crisis-concern
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 25. Juli 2012, 18:50:15
trotzdem steht heute eine 37 vor dem Komma.
mußte leider Geld transferieren, weil ich n. Woche ein paar KFZ-Steuern und sonstiges bezahlen muß.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 26. Juli 2012, 10:32:32
aber die Amis sind schon Drecksäcke!!
Am Flughafen erkennt man sie ganz leicht, Fuesse auf den Stuehlen  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2012, 11:13:20
Dolaeh,gebe dir voellig Recht,die meisten Amis haben noch nie was von Kultur,bzw.Benimmregeln gehoert.Die meisten von ihnen waren auch noch nie im Ausland.Ob die nun die Fuesse auf den Stuhl legen, oder nicht,aendert aber leider nichts an der derzeitigen Eurokrise.Dass Die Amis mit ihren Ratingagenturen, die Eurokrise bestimmen wollen,steht ja ausser Frage.Sie wollen ja nur mit dem Finger auf Europa zeigen,um von ihren eigenen Problemen ab zu lenken.Besonders vor den Praesidentenwahlen macht es sich gut,auf Europa zu schimpfen,anstatt  unpopolaere Kuerzungen im eigenen Haushalt zu verkuenden.Ich bin mir aber ziemlich sicher,dass die Amis sehr bald von ihrem hohen Ross runter muessen,und demnaechst etwas kleinere Broetchen backen werden.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. Juli 2012, 11:30:46
Wer hindert denn die Europäer daran, ihre Haushalte auszugleichen?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2012, 11:48:45
Richtig Arthur !
Gerade durch das Verhalten der Amerikanischen Banken,und der Amerikanischen Regierung,sind ja die meisten Europaer erst in Schwierigkeiten gekommen,weil sie die eigenen Banken retten mussten.Der  Georg W Bush haette auch 2008 seine Staatsschatulle nehmen koennen, um den Lehmann-Brueder  aus der Patsche zu helfen.Verbunden mit gaenderten Geschaeftsbedingungen,und starken Kontrollen.Und das bei jeder anderen Bank, in den USA die auch in Schwierigkeiten sind.Es ist eben nicht so geschehen,im Gegenteil,die grossen US-Banken zocken schon wieder.
Es ist aber schon auch richtig,dass viele Europ.Laender einfach zu viel Schulden angehaeuft haben,und es deshalb frueher oder spaeter einmal zu einem  Ende mit Schrecken kommen musste.Durch die Bankenkrise ist es halt einige Jahre schneller soweit gekommen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. Juli 2012, 12:11:08
Die enormen Defizite der Europäer gab es schon lange vor Lehmann!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2012, 12:11:38
Nur kann ich eben nicht einsehen,warum nicht jedes Land selber seinen eigenen Saustall ausmistet.Und z.B. D, durch zuviele Hlifsgelder an andere Laender ,selber dann in Schwierigkeiten kommt.Der Finanzminister will ja demnaechst einen ausgeglichenen Haushalt ausweisen,den kann er sich aber abschminken,wenn die  Griechen pleite gehen.Da entsteht dann mal schnell eine Luecke von (nur) 80 Milliarden.Die dann die Arbeitnehmer,und Rentner durch Steuererhoehungen bzw.Rentenkuerzungen wieder ausgleichen duerfen.Ich kann halt bis heute nicht verstehen,warum unsere Angela, sich nicht staerker dagegen gewehrt hat,sie haette ja nur auf bereits bestehende Regeln verweisen muessen,wo ja eindeutig drinne steht,dass jedes Land fuer seinen eigenen Schulden haftet.Dann haetten z.B. die Griechen ihre Pleite schon hinter sich,die Banken,und Spekulanten haetten zu Recht viel Geld verloren,haetten ja auch mal vorher nachdenken koennen,wie es um die Finanzen in Griechenland steht.Aber der Deutsche Steuerzahler,und die EZB haetten sich viel Verluste erspart.Die Plete kommt ja nun doch,nur laeuft es jetzt umgekehrt,den Banken wurde geholfen,die GR.Anleihen lagern nun bei der EZB,und der Deutsche Michel muss fuer  seine Garantie-Versprechen Gerade stehen ,und  teueres Lehrgeld bezahlen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. Juli 2012, 12:36:27
Man fürchtete wohl zu Recht, dass die Lehmann Pleite im Vergleich zu einer Griechenland Pleite nur ein laues Lüftlein wäre.

Dass dann nur Banken und Spekulanten Geld verlieren, ist ein frommes Märchen!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2012, 14:23:18
Man haette ja auch den Griechen helfen koennen,indem man die Spareinlagen, der sogenannten kleinen Leute,bis zu einer bestimmten Obergrenze, durch Zusagen  sichert.Waere in meinen Augen warscheinlich billiger gewesen,und das Lehrgeld haetten dann die unvorsichtigen Banken,Hedgefonds,Spekulanten,fuer ihr unvorsichtiges Verhalten, bei den Kreditvergaben gezahlt.Und nach der Pleite muss sich der GR. Staat sowieso Neu aufstellen,und kann eben nur noch z.B. soviel Geld fuer seine Beamten/Pensionaere ausgeben,wie er tatsaechlich auch einnimmt.Niemand wird dann mehr ,so Leichtfertig , Kredite an die Griechen geben.Dafuer muessen die nicht mal den Euro verlassen.Bei einem Neuanfang,waeren  z,B, dann, evtl. die Gr-Bauern mal im Stande,eine Tomate zu erzeugen,die besser schmeckt,und billiger ist, als die Tomaten, die aus den Niederlanden, quer durch Europa gekarrt werden muessen.Bis jetzt waren sie ja trotz EU Subventionen,und Staatshilfe,und besten Klimatischen Bedingunungen, nicht faehig,kostenguenstig zu produzieren,und verzehrten lieber eine billige Importtomate.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 26. Juli 2012, 14:54:56
Es nimmt kein Ende

Euro-Gruppe erwägt neue Hilfen für Spanien
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spanien-krise-euro-gruppe-erwaegt-kauf-von-staatsanleihen-a-846457.html (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spanien-krise-euro-gruppe-erwaegt-kauf-von-staatsanleihen-a-846457.html)

Italien ist ja auch noch dran, die kommen dann im August.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2012, 15:30:59
Ja MIR,und nach den Spaniern folgen die Italiener,und nicht zu vergessen die Belgier haben ja auch 100% ihres Bruttosozilaprodukts Staatsschulden angehaeuft.Damit es dann naechstes Jahr nicht so langweilig wird,sind dann die Franzosen an der Reihe.Und wenn dann alle gerettet sind,sind die Deutschen selber pleite.Wie sagte doch mein Opa immer, Iss und Trink so langs dir schmeckt,schon zweimal ist mirs Geld verreckt.
Die ganze Eurokrise wird nur durch massives Geldfluten der EZB geloest werden koennen,mit den Folgen,dass der kleine Mann,durch hohe Inflation um sein Erspartes gebracht wird.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: derbayer am 26. Juli 2012, 16:15:38
Wenn überall das Geld knapp ist, sollte man meinen die Zinsen müßten gut sein.

Dann geht mal zur Bank und fragt nach 6, bzw 12 Monatsanlage und Zinsen dafür. ...
Das ist nicht zu glauben. Aber:  warum sollte die Bank mir einen guten Zins geben, wenn sie  unbegrenzt Euros ohne Sicherheiten vom Staat holen kann.
Warum soll sie mir 3 , 4 oder 5% geben wenn sie es von der staatlichen Geldpresse umsonst bekommt.
Da sieht man mal : weder dem Staat noch den Banken ist sauer und ehrlich verdientes Geld noch was wert,
nach dem Motto behalt deinen Dreck oder : wie , Zinsen willst du auch noch fürs aufbewahren ?

Das gabs meines Wissens noch nicht in der Geschichte des Geldes, am ende muß man noch zahlen daß die es nehmen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. Juli 2012, 16:57:00
Im Januar 2012 wurden Bundesanleihen verkauft, die einen Zins von -0,0122 % abwarfen.

In den 60er und 70er Jahren kannte die Schweiz mehrfach einen Negativzins für Ausländerguthaben.

Das hat sich allerdings nicht sonderlich bewährt, viele Kunden verlangten eine Barauszahlung ihres Guthabens und einen Banksafe. Wenn ich mich recht entsinne, hatte die Schweiz nach der letzten Aktion den höchsten Bargeldbestand pro Kopf weltweit.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 26. Juli 2012, 20:08:30
EZB wird „alles tun, um den Euro zu erhalten

Der Chef der Europäischen Zentralbank hat weitere Unterstützung für die Krisenstaaten der Eurozone signalisiert. Die EZB werde alles Notwendige tun, um den Euro zu erhalten, sagte Draghi bei einer Rede in London: „Und glauben Sie mir - es wird ausreichen.“

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mario-draghi-deutet-eingriffe-am-anleihemarkt-an-ezb-wird-alles-tun-um-den-euro-zu-erhalten-11832819.html

Noch mehr Schulden.
Die Finanzmärkte freuts, der Euro zieht an gegenüber dem Dollar.
Der Dollar verliert auch gegen den Franken.
Nur der Euro bleibt bei seinen Fr.1.210

Strohfeuer? Am Schluss wirds der kleine Mann berappen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: derbayer am 27. Juli 2012, 04:14:40

Unglaublich !

Ausgerechnet die Griechen warnen Europa!

Venizelos warnt vor "Selbstmord der Euro-Zone"

Der griechische Sozialistenchef Venizelos rät eindringlich vor einem möglichen Rauswurf seines Landes aus der Euro-Zone ab. Athen dürfe nicht "geopfert" werden. EU-Komissionspräsident Barroso sagt den Griechen bei seinem Besuch die Unterstützung der EU zu.
Der griechische Sozialistenchef Evangelos Venizelos hat einen Ausschluss Griechenlands aus der europäischen Währungsunion als "Selbstmord für die Euro-Zone" bezeichnet. "Unsere Partner müssen uns helfen, indem sie die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen in Griechenland verstehen", sagte Venizelos, dessen Partei der Regierung in Athen angehört. Sein Land dürfe von den anderen Eurostaaten nicht "geopfert" werden. Diejenigen, die dafür plädierten, irrten sich.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/schuldenkrise-in-griechenland-venizelos-warnt-vor-selbstmord-der-euro-zone-1.1423696

Scheinbar haben sie jetzt realisiert daß Euroland die Nase voll hat. Jetzt geht die Muffe und man erdreistet sich zu warnen nun ja nicht Griechenland fallen zu lassen. .
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Puhtscharah am 31. Juli 2012, 16:23:22
@pattran, moin moin,

du schreibst es:

>>> Strohfeuer? Am Schluss wirds der kleine Mann berappen. <<<

Am 27.07.12 stieg der Wechselkurs von

EUR Euro Zone 37.93  (Bangkok Bank)

auf

EUR Euro Zone 38.28 (Bangkok Bank)

heute ist er wieder bei

EUR Euro Zone 38.15  (Bangkok Bank)

und wenn Donnerstag meine Rente kommt
liegt er wieder bei 37.xxx Vielleicht steht vorne
doch noch eine 38 aber nicht viel mehr :-((

Trotz allem, allen noch einen schoenen Tag
Harald
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: anan47 am 31. Juli 2012, 17:23:24
Habe gerade bei der Kasikorn Bank mit der
MasterCard von Moneybookers abgehoben.

EXCH RATE = 37.02 THB/EUR
ACCESS FEE = 3.93 EUR
FEE AMOUNT = 150.00 THB

Also Kurs 37.02 ist ja wirklich mies.  :'(

Weis jemand ober bei anderen Banken im Schnitt besser ist?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Isan Yamaha am 31. Juli 2012, 17:45:49
Nee lezte Woche,gab es sagenhafte 36,.THB für 1,.€
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: TiT am 31. Juli 2012, 18:03:22
Etwas bessere Kurse (lt. meiner Frau ca. 1-2 Baht) als bei den Banken kriegt man wohl teilweise bei chinesischen Geldwechslern. Da muß man aber dann mit größeren Summen auf einmal kommen, teilweise auch persönlich bekannt sein.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 31. Juli 2012, 18:48:17
Richtig TiT.
Aber gleich ein zwei Baht besser als bei bei der Bank sind die Chinesen auch nicht.Wir haben frueher immer, in der Naehe der BTS Station Saphan Khwai, bei denen gewechselt.Man muss sich halt etwas auskennen,und es ist von Vorteil,wenn man bei denen bekannt ist.Ich gehe mal nicht davon aus,dass der Thai-Fiskus einen Anteil von diesen Geschaeften bekommt.Also meine Frau hat immer vorher angerufen,und nach dem Kurs gefragt,und wenn er gut war,uns angemeldet.Die Kurse bei unserem Chinesen,waren immer so zwischen 50 und 80 Satang besser,als es zum gleichen Zeitpunkt bei den Banken gab.Solch ein Wechselgeschaeft ist halt, m.E.,  erst ab einer groesseren Summe interessant.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 31. Juli 2012, 19:27:02
habe heute bei Bangkokbank zu 38.18 gewechselt
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nompang am 31. Juli 2012, 19:40:29
Wir haben früher im Prattunam? in Bangkok Bargeld gewechselt, habe mal parallel dazu eine gleiche Summe, SFr. 10'000.-- via Bank überwiesen und festgestellt, dass der Kurs der Bangkok Bank nicht schlechter war.

Dafür musste ich nicht mit einer grossen Summe Bargeld in der Stadt herumlaufen und einen Ferientag opfern.

Seither nur noch über E-banking C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 31. Juli 2012, 20:24:09
Hier ne Vergleich-Seite:

http://bankexchangerates.daytodaydata.net/default.aspx (http://bankexchangerates.daytodaydata.net/default.aspx)

Superrich 1965 heute mit 38,6 bei grossen Scheinen (100,-- o. grösser), die besten T/T-Kurse dagegen noch 38,43 bei SCB und Bangkok-Bank.

Dann noch die Gebühren alle rechnen, da kommt Bar-Tausch bei Superrich erheblich günstiger (sollten dann schon Beträge gösser 1000,-- EUR sein...)

Und Urlaubstag geht da keiner drauf, die haben ausreichend Parkplätze, da geht max. ne Stunde drauf....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nompang am 31. Juli 2012, 20:57:13
Ob du mit der Differenz die Benzin/Diesel-Kosten bezahlen kannst --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 01. August 2012, 00:20:26
Habe gerade bei der Kasikorn Bank mit der
MasterCard von Moneybookers abgehoben.
EXCH RATE = 37.02 THB/EUR
Ich kenne diese Karte zwar nicht, aber ich wuerde sie schleunigst den Flammen opfern.
So gehen richtige Karten (DKB VISA):
Zitat
28.07.12    LOTUS xxxxxxx (S9000)BANGKOK    
207,46 EUR S 8.000,00 THB S
Macht 38,56. Keinerlei Spesen/Gebuehren (ich hole fuer die Schwaegerin in D alle zwei Monate Geld fuer die Enkel in TH ab).

Vielleicht bist du mit dieser MASTER ein Opfer der DCC (dynamic currency conversion), d.h.
nicht die Kartenorganisation (wie bei VISA), sondern die ausgebende Bank bestimmt den Kurs.
Wird als toller Vorteil verkauft. Karte sofort vernichten/kuendigen.

Nee lezte Woche,gab es sagenhafte 36,.THB für 1,.€
Gut durchv... worden? Oder am Flughafen Bargeld gewechselt  :]
Solche Kurse gabs an keinem ordentlichen Wechselschalter in TH.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 01. August 2012, 01:54:30
Ob du mit der Differenz die Benzin/Diesel-Kosten bezahlen kannst --C

Gehe da von mir aus..... ob ich, wenn ich in Thailand ankomme, direkt vom Airport in den Isaan fahre, oder den Schlenker über die Stadt mache... das sind an Diesel-Kosten etwa 100-150 THB..... Und ich geh da nicht wegen EUR 100,-- hin. . ab EUR 300,-- (Vergleich zum Bargeld-Kurs...) geht sich das gleich aus, meist wechsle ich dort dann gleich 1500 - 2000 EUR, dann lohnt sich das schnell.

Eine weite Anreise deshalb in Kauf nehmen ist natürlich Blödsinn.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sabeidi am 29. August 2012, 23:21:48
Kann mir den einer von Euch mal erklären, wieso man jetzt plötzlich wieder mehr BT für den Euro bekommt.??? Ich verstehe das irgendwie nicht. ???
Ich frage mich nur, was ist den in den letzten 3 oder 4 Tage passiert, das er plötzlich bis 38,80 teilweise wieder hochgeht. ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: magoi am 30. August 2012, 01:27:28
Hallo,

ganz einfach. Der Euro ist gestiegen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 30. August 2012, 08:02:31
Etwas genauer: Der THB ist gegenueber dem USD ein wenig gefallen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 30. August 2012, 08:06:23
 :]  der Euro ist gegenueber dem Dollar etwas gestiegen,  gleichzeitig ist der Thaibaht  gegenueber dem Doller etwas gefallen.  Beides guenstig  fuer uns Farangs  {*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 30. August 2012, 09:06:00
Noch ne Meinung gefällig  :]

BEIDE, THB und EUR steigen gegenüber dem USD seit dem 20.8.
Nur dass der EUR eben ca. 1,5% gestiegen ist und der THB "zum Glück" nur um ca. 0,5% (hat in den letzten zwei Tagen etwas von den Gewinnen abgegeben, während der EUR das Niveau halten konnte).
Deshalb sieht die letzte und wichtigste Kurve auch nicht mehr sooo spannend aus  :-\

Einigen wird uns drauf: der Dollar schwächelt mehr oder weniger  :-)

http://www.xe.com/currencycharts/?from=EUR&to=USD&view=1M
http://www.xe.com/currencycharts/?from=THB&to=USD&view=1M
http://www.xe.com/currencycharts/?from=EUR&to=THB&view=1M

USD per EUR:
(https://lh3.googleusercontent.com/-DuVLwhtn-Uc/UD7K5q36T5I/AAAAAAAAAhk/2-LlNvyn-ls/s649/USD_per_EUR.jpg)

USD per THB:
(https://lh4.googleusercontent.com/-SSC2bbpNSLY/UD7K5mETzGI/AAAAAAAAAho/fRnOlWeL6RM/s652/USD_per_THB.jpg)

THB per EUR:
(https://lh6.googleusercontent.com/-afYMecsvcjA/UD7OOJWPIII/AAAAAAAAAiA/-AZ0EwYCIkg/s644/THB_per_EUR.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: bangkok53 am 30. August 2012, 09:06:24
ganz einfach der thb ist mit dem usd zusammen gekobelt, sinkt der dollar steigt der baht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 30. August 2012, 09:23:55
??? Ist das die "neue Koppeltheorie"  ???

Bis zur Asienkrise 1997 galt die "alte" Koppeltheorie: steigt der Dollar steigt der Baht, sinkt der Dollar sinkt der Baht.
Die "alte" Koppeltheorie ist längst überholt (wie man auch in den letzten Tagen sehen kann), sonst würde ja noch etwas mehr für den EUR kriegen.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 30. August 2012, 10:42:30
Richtig somtamplara!
Der Thai-Baht ist schon seit 1997 vom Dollar offiziell entkoppelt.Das haben z.B. die Amis die hier Urlauben,oder als Expats leben,leidvoll erfahren muessen.Der Dollar ist zum Baht in den letzten zehn Jahren von ueber 40 auf unter 30 gefallen.
Aber nach wie vor ist der US Dollar (noch) die Leitwaehrung in Asien.Was sich evtl. aber bald durch den Chinesischen Yuan aendern koennte.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 30. August 2012, 11:45:05
Bei allen wirtschaftlichen Erfolgen Chinas sollte man nicht die Tatsache aus den Augen verlieren, dass das pro Kopf Einkommen dort in der Größenordnung dessen von Namibia oder Albanien liegt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Vany am 30. August 2012, 14:28:04
 Damit hast du absolut recht, ist es nicht überall sodass es nicht bei den ankommt die es am nötigsten haben?

...

Änderung: Überflüssiges Vollzitat entfernt
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: asiatico am 30. August 2012, 14:44:38
Und man sollte auf keinen Fall vergessen dass China eine kommunistische Diktatur ist. Ob sich das auf die Dauer aufrechterhalten lässt ist noch die Frage. Und was die Währung angeht: Der trauen die Chinesen doch selbst nicht, die legen ihr Geld lieber im Ausland und in international konvertierbaren Währungen an.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nompang am 07. September 2012, 13:32:12
Es gibt ja auch noch CH-Fränkli :-)

Auftrag in CH am 31. 8. belastet, dann Wochenende, Gutschrift bei der Bangkok Bank am 4. September, Kurs 32.34 scheint nicht schlecht.

Dies entspricht ungefähr der "Sight Bill" Angabe vom 4. September (32.31).
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 07. September 2012, 14:07:43
@ nompang. Es sieht so aus das du eine gute Nase gehabt hast im Moment steigt der Euro fast senkrecht zum CHF das könnte auch Auswirkungen auf den Thai-Bath haben für Schweizer.

http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30 (http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 07. September 2012, 16:19:50
(http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30)

Obwohl dieser Chart eindrucksvoll ausschaut, handelt es sich hier um Veränderungen im Promille-Bereich.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 07. September 2012, 17:21:08
Am 4.9.  Kostete der Euro CHF 1,2011 im Moment um die 1,2135
jedem seine Meinung. {*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 07. September 2012, 19:57:31
Gerade gegoogelt: Es stimmt. der Franken hat ca. 1% gewonnen.

Das bedeutet aber auch, dass Du aktuellere Informationen hast als diesen Link von Dir.
 
http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30 (http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nompang am 07. September 2012, 20:42:18
Ich denke mal, da ist auch immer etwas Glück dabei, bzw. man ist dabei zufrieden.

Ich versuchte einen Kurs von über 32 zu erreichen, was darüber ist, ist Zugabe.

Ist halt irgendwie wie Lotto, nur der Verlust ist kleiner ;]

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: polo zum 2en am 07. September 2012, 20:52:28
bei win 7 gibts   eine mini anwendung  die zeigt zur zeit etwa 1sfr 32,9 bath an! ich zieh immer ca0,5 ab  dann  hab ich etwa denn wechselkurs von der bangkok bank ( ueberweisungs kurs )
muss dazu sagen das  er in den letzten 3 stunden knapp 0,3 hoch ist 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 07. September 2012, 21:06:44
EUR - CHF:
das letzte Strohfeuer des Euro ("wir kaufen unbegrenzt") haben die Schweizer Nationalbanker offenbar nicht schnell genug eindämmen können.
Im Laufe des heutigen Tages haben sie aber wohl weitere Euro Schrottmilliarden aufgekauft und den Kurs wieder runtergedrückt.
(kleiner Regelverzug)
http://www.xe.com/currencycharts/?from=EUR&to=CHF&view=1D
Also wer von diesem kleinen Buckel profitieren wollte, müsste schon Vollprofi sein.
Es ist hoffentlich bekannt, dass die CH Nationalbank versprochen hat, den Wechselkurs um jeden Preis (s.o.) zu fixieren.

"Historisch" sind die 32.xx zum Baht immer noch sehr gut.
Die kleine Nadel auf über 40.xx konnten nur wenige nutzen.
Ich habe immerhin noch die 39.xx gekriegt (natürlich zu wenig geschickt  {[).
---
Edit: vielleicht habe ich jetzt Verwirrung gestiftet, weil ich EUR / CHF angeschaut habe (die fast vollständig fixiert sind).
Der EUR zum THB  (und damit auch der CHF) profitieren halt vom endgültigen und letzten Strohfeuer das gezuendet wurde (unbegrenzter Aufkauf jeglicher Schrottanleihen aus dem EUR Raum).
Und wenn wir nicht genug EUR haben, dann drucken wir welche  {/
Rette sich wer kann!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nompang am 07. September 2012, 21:16:19
Besser mit 32 zufrieden sein, als mit 30 wechseln zu müssen :-\
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 07. September 2012, 21:17:54
Genau!
Und das sagt einer, der sogar schon einige  EUR unter 40 getauscht hat  :'(
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 07. September 2012, 21:35:14
@ Kern.

Das ist Richtig. Meine Infos darf ich aber nicht in das Forum stellen.
Ich habe die Grafik eingestellt weil der Euro ab 5.4 bis 4.9 bei etwa 1,2010 lag und dann ausbricht.
Das hat mich sehr erstaunt und ist für Leute aus der CH eine Meldung wert weil es dazu noch keine Info im Netz gibt über warum.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. September 2012, 21:48:10
Zitat
Im Laufe des heutigen Tages haben sie aber wohl weitere Euro Schrottmilliarden aufgekauft und den Kurs wieder runtergedrückt.
Vernehme ich da wieder die Symphonie der Trittbrettfahrer in Swiss Jaul?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 07. September 2012, 21:56:30
http://www.focus.de/finanzen/boerse/ezb-anleihenprogramm-befeuert-eurokurs-anleger-kehren-schweizer-franken-den-ruecken-zu_aid_815179.html (http://www.focus.de/finanzen/boerse/ezb-anleihenprogramm-befeuert-eurokurs-anleger-kehren-schweizer-franken-den-ruecken-zu_aid_815179.html)

Das hörst Du Falsch die Euros gehen nur zurück über den Rhein.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. September 2012, 22:02:04
Die Kurve sieht dramatisch aus, aber rechne es doch einfach mal in Promille um!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 07. September 2012, 22:09:34
Das hat mich sehr erstaunt und ist für Leute aus der CH eine Meldung wert weil es dazu noch keine Info im Netz gibt über warum.
Keine Meldung !!!  ??? ???
Die Überschriften heißen u.a. "... Strohfeuer, ... Strudel des billigen Geldes"

"Schweizer Franken fällt - Spekulation um neuen Euro-Mindestkurs"
einen Tag später:  :]
"Franken-Abwertung wohl "nicht mehr als ein Strohfeuer"
"Euro steigt auf 1,27 Dollar, Franken-Abwertung nur ’Strohfeuer’"
"Die Schweiz im Strudel des billigen Geldes"


http://www.focus.de/finanzen/boerse/ezb-anleihenprogramm-befeuert-eurokurs-anleger-kehren-schweizer-franken-den-ruecken-zu_aid_815179.html
http://www.suedkurier.de/nachrichten/wirtschaft/aktuelles/wirtschaft/Neues-Limit-fuer-Wechselkurs-zum-Euro;art410950,5674315
http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article109036904/Schweizer-Franken-faellt-Spekulation-um-neuen-Euro-Mindestkurs.html
http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-schweiz-im-strudel-des-billigen-geldes-1.17580233
http://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article109080189/Euro-steigt-auf-1-27-Dollar-Franken-Abwertung-nur-Strohfeuer.html
http://www.format.at/articles/1236/939/341521/franken-abwertung-nicht-strohfeuer

Ich lass mal die übrigen 100+ Meldungen weg...
"Warum"? Auch das wurde schon im Euro Thema behandelt.
Der Goldman Sachs Beauftragte Mario Draghi (aka Mr. EZB) hat jetzt endgültig die Notenpresse freigegeben (Schrott wird unbegrenzt gekauft).
Wenn dieses letzte Strohfeuer erloschen ist, könnte es verdammt kalt werden.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 07. September 2012, 22:28:30
@somplara
Gib mir doch einfach die Meldungen von gestern bis heute 14Uhr00.
Damit ich mich entschuldigen kann.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 07. September 2012, 22:35:13
Verstehe deine Anfrage zwar nicht, muss dich aber bitten selber rauszusuchen.
Hier die z.Zt. ca. 1740 Meldungen zum Thema "Schweizer Franken" aus den letzten 24 Stunden.

http://goo.gl/0rKge

Etwas genauer "Schweizer Franken Kurs":
http://goo.gl/Q2QSg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 07. September 2012, 22:50:36
@ nompang. Es sieht so aus das du eine gute Nase gehabt hast im Moment steigt der Euro fast senkrecht zum CHF das könnte auch Auswirkungen auf den Thai-Bath haben für Schweizer.

http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30 (http://de.exchange-rates.org/Chart.aspx?iso_code=EUR&base_iso_code=CHF&mode=G&filter=30)
Mein Schreiben @Kern bezog sich auf das hier.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 08. September 2012, 14:03:40
Der Kurs des Franken gegenüber dem Euro liegt jetzt bei Fr. 1.21

Dies nimmt auch Druck von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) im Kampf um den Euro-Mindestkurs. Sie braucht nicht zu intervenieren um den Mindestkurs von 1.20 zu verteidigen. Gleichzeitig schreibt sie Währungsgewinne auf ihren Eurobeständen.

Im August sind die Devisenanlagen der Nationalbank (SNB) um 9,8 Mrd. auf 418,4 Milliarden Franken gestiegen sind, wie sie am Freitag bekannt gab.

Der US-Dollar ist gegenüber dem Franken wieder unter 95 Rappen gerutscht, dies wird den Kurs des Franken gegenüber dem Thai Baht bestimmen.
 

Die SNB wird mit Sicherheit vorläufig keine Euros verkaufen. Sie wird warten und hat Zeit.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 11. September 2012, 15:27:28
Hallo!
Habt ihr schon dem Supermario von der EZB ein Glueckwunschtelegramm gesendet,und die Sektkorken knallen lassen.Ab heute gibt es naemlich seit langem wieder mal mehr als 39 Baht fuer den Euro.Ganz genau 39.18 bei der BKK Bank, Bargeldkurs.(Spasstaste aus)
Leute bleibt heiter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Samuijumbo am 13. September 2012, 15:01:39
Der € steht zur Zeit bei 40,08 THB. Es geht aufwärts.  :-*  C--  [-]
Samui ich komme.  :-*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sam am 13. September 2012, 20:16:54
1 €=40,08 THB, bei welcher Bank?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sansamaki am 13. September 2012, 20:24:48
Habe ich mich auch gefragt, er meinte wohl Euro kaufen. >:
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 13. September 2012, 20:58:53
1 €=40,08 THB, bei welcher Bank?

Superrich 1965 Bangkok bietet aktuell 40,05 THB für eine EUR , sofern die EUR in grossen Stückelungen  (ab 100er) kommen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 15. September 2012, 07:58:27
Heute erstmals seit langem wieder knapp über 40 Baht am ATM (Visa Plus, z.B. DKB Visa oder Postbank Sparcard):
1.00 THAI BAHT = 0.024973 EURO (40,04 EUR/THB).

http://www.visaeurope.com/en/cardholders/exchange_rates.aspx
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 20. September 2012, 14:27:21
9'30 MEZ der Euro ist deutlich unter 1.30 Dollar.
Bei 1.295 Dollar.

Auch genüber dem SFr. schwächer.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 07. Oktober 2012, 07:34:00
Folgendes Vorhaben für späteres Jahresvisum.
Haue in 1 Monat ab nach Th für 3 Monate. Um schon immer ein wenig Geld rüberzubringen dachte ich mir ,ich nehme 10000.- Euro in Bar mit, tausche je nach Kurs in Wechselstube um und Zahle es auf der Kasikornbank ein. Weiterhin ziehe ich dann mit der DKB Visakarte , immer bei guten Kurs über die 3 Moante verteilt weitere 10000.- Euro runter und Zahle diese ebendfalls ein. Das alles müßte nach meinem wissen keinerlei Kosten verursachen und ich habe  erstmal genug Geld auf dem Thaikonto was ich dann auch noch gleich anlegen kann bis ich aus Germany abhaue. Da ja die Thaibanken trotzdem Gebüren verlangen für die DKB Visa kann man diese einreichen und bekommt sie erstattet.
Habe ich hier evt. einen Denkfehler gemacht oder etwas vergessen was Kosten verursacht?  Mitnehmen darf man wohl 15000.-  ohne es anmelden zu müssen, richtig?
Es ist irgendwie zu einfach.  ..
Übrigends,alles sauberes Geld  ;D C--

Hoffen wir mal das der Kurs endlich mal über 40 geht',,,,,,,,,,,,,,,,,  :-) ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. Oktober 2012, 09:26:54
Beträge über EUR 10.000 müssen bei der Ausreise aus D deklariert werden.

Ich schätze es überhaupt nicht, größere Mengen Bargeld mit mir zu führen.

Mein Vorschlag, richte Dir hier ein Euro Konto ein und überweise den Betrag. Sprich mit mehreren Banken hier über deren Konditionen.

Das geht mit dem normalen Auslandsüberweisungsträger bis EUR 12.500. Größere Beträge bedürfen eines eigenen Formulars, es erfolgt eine Meldung an die Bundesbank. Die EUR 12.500 kann man unter Einhaltung einer gewissen Schamfrist mehrfach überweisen.

Für die Überweisung selbst, machst Du Onlinebanking, manche Bank will Auslandsueberweisungen gesondert freischalten. Sprich vorher mit Deiner Bank. Alternativ dazu kannst Du Dir Auslandsüberweisungsträger Deiner Bank mitnehmen, die dann hier ausfüllen und nach D schicken.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: wolli am 07. Oktober 2012, 12:53:39
Hallo Basy,

ich würde auch kein Bargeld in dieser Höhe mitnehmen, sonder ziehe mit

deiner DKB- Visa Karte, bei der EON Bank in Thailand Geld, habe da schon 2 x

hintereinander an 2 Tagen 50.000,- Bth. abgehoben, die EON erhebt auch keine

150,- Bath an Gebühren, was aber auch bei der DKB kein Problem ist, in der Höhe

geht das meines Wissens aber nur bei der EON Bank.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dii am 07. Oktober 2012, 13:04:21
...EON  --C         >:     http://www.aeon.co.th/en/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: udo50 am 07. Oktober 2012, 18:08:02
Hallo
Zitat
  Das geht mit dem normalen Auslandsüberweisungsträger bis EUR 12.500. Größere Beträge bedürfen eines eigenen Formulars, es erfolgt eine Meldung an die Bundesbank. Die EUR 12.500 kann man unter Einhaltung einer gewissen Schamfrist mehrfach überweisen.
Hat jemand Erfahrung in welchen Abständen diese Überweisung getätigt werden kann? Gibt es da eine Begrenzung z.B. 3mal im Jahr  oder so?
Gruß Udo
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sam am 07. Oktober 2012, 19:11:07
Bargeld lacht. :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 07. Oktober 2012, 19:19:45
EON Bank kannte ich bisher nicht , aber sehr guter Tip. Dann brauche ich nicht die Kosten bei der DKB einreichen und spare mir Arbeit. Mit dem Überweisen nach Thailand habe ich schon durch, unglaublich hohe Gebühren. Bei mir waren es für 500,- Euro , 15 Euro!! nur in Thailand und nochmal 9 Euro bei meiner Bank in Germany.    Wenn man das mal weiterspinnt sind das bestimmt bei 100.000 Euro , 1000,- Euro Gebühren  :D :D :D                   Nee, Nee das lass ich,,,,,,,,,,

Was ein Eurokonto angeht bin ich froh wenn ich noch alle Finanzen zu einem guten Kurs umgetauscht bekomme. Denn auf lange Sicht gesehen habe ich kein Vertrauen zum Euro und bin froh wenn ich Bahtmillionär bin.  :] :] :] :] :] C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 07. Oktober 2012, 19:23:32
Udo 50

wenn das Geld sauber ist braucht du keine Angst haben. Es wird nur gemeldet, das ist ein automatischer Vorgang , und bei Ungereimtheiten deiner Finanzen wird dem weiter nachgegangen. Du kannst auch 100000,- Überweisen nur sieht mann das , falls mal was sein sollte das du ein Konto in Th hast. :-) :-) :-) ;) ;) ;) ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 07. Oktober 2012, 19:33:58
Hallo
Zitat
  Das geht mit dem normalen Auslandsüberweisungsträger bis EUR 12.500. Größere Beträge bedürfen eines eigenen Formulars, es erfolgt eine Meldung an die Bundesbank. Die EUR 12.500 kann man unter Einhaltung einer gewissen Schamfrist mehrfach überweisen.
Hat jemand Erfahrung in welchen Abständen diese Überweisung getätigt werden kann? Gibt es da eine Begrenzung z.B. 3mal im Jahr  oder so?
Gruß Udo

Das ist von Bank zu Bank verschieden!

Die haben Programme im Hintergrund laufen, die alles speichern was so an größeren Beträgen gehändelt wird.

Dann geht irgendwann automatisch eine Meldung ans Bafin und wenn unregelmäßigkeiten vermutet werden ans Finanzamt.

Ein Freund von mir, pensionierter Bankdirektor hat mir mal erzählt, was da so alles gespeichert und gemeldet wird.

Der Kunde wird nicht informiert, alles wird irgendwann beim Finanzamt ausspioniert, dann kommen sie im Morgengrauen...

ich würde alles nur in bar herschaffen, wenn du es nicht mehr zurück bringen willst.

Was die erst mal wissen, vergessen die nie mehr!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sonderfall am 07. Oktober 2012, 21:16:36
...
Was ein Eurokonto angeht bin ich froh wenn ich noch alle Finanzen zu einem guten Kurs umgetauscht bekomme. Denn auf lange Sicht gesehen habe ich kein Vertrauen zum Euro und bin froh wenn ich Bahtmillionär bin.  :] :] :] :] :] C--

Dein Vertrauen in den Baht ehrt Dich, an Deiner Stelle würde ich damit aber vorsichtig sein, denn so wie die jetzige Regierung mit dem Geld aast, sieht es bald nicht mehr so lustig mit dem Baht aus. Vielleicht wäre doch der Euro, bzw. der Singapore $ die bessere Wahl.  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: udo50 am 07. Oktober 2012, 21:24:05
Hallo erstmal DANKE   für die Info ;}
Gruß Udo
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 07. Oktober 2012, 22:11:20
Ich habe vor einigen Monaten EUR 10.000  von D nach Thailand ueberwiesen. Die Kosten dafuer betrugen EUR 11,50.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 08. Oktober 2012, 01:07:20
Hoffentlich ist das Geld auch ordentlich in Deutschland versteuert ?   {--

Ach ja, Schäuble schaut schon mal in Singapur vorbei.   C-- 

Immer mehr Reiche verstecken ihr Geld in Singapur vor dem deutschen Fiskus. Finanzminister Wolfgang Schäuble will ihnen an den Kragen und reist in den südostasiatischen Stadtstaat.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/recht-steuern/besuch-vom-finanzminister-schaeuble-jagt-deutsche-steuersuender-in-singapur-11916164.html (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/recht-steuern/besuch-vom-finanzminister-schaeuble-jagt-deutsche-steuersuender-in-singapur-11916164.html)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sonderfall am 08. Oktober 2012, 01:16:39
Er kann doch in Thailand ein Fremdwährungskonto, z.B. bei der Krungsri Bank, eröffnen und mehrere Währungen speichern. Das muß nicht unbedingt in Singapur sein.  ;D

Da ich den thailändischen Banken aber nicht ganz traue, so habe ich auch ein Konto in Singapur eröffnet. Ist ganz leicht. Da ich seit acht Jahren nicht mehr in Deutschland lebe, ist das für mich auch kein Problem und sollte auch für Herrn Schäuble Keines sein.  C-- :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: anan47 am 08. Oktober 2012, 01:29:42
@sonderfall,
kannst du mir etwas mehr berichten über die Konditionen
um ein Konto in Singapur zu eröffnen.

Würde mir auch gern dort eines aufmachen und einfach mein
nächstes Visa in Singapur machen.

Also was muss ich beachten?
bei welcher Bank / welche Währung?
Gibt es Onlinebanking?
Gibt es eine Karte dazu?
Brauche ich eine Wohnsitzbescheinigung?
Brauche ich ein bestimmtes Visa?
brauche ich eine Arbeitsgenehmigung?
Wie hoch muss die erste Einzahlung sein?

usw. ...

Gern auch per PM.
 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sonderfall am 08. Oktober 2012, 01:53:07
@anan47

per PM.  ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 08. Oktober 2012, 22:02:02
Folgendes Vorhaben für späteres Jahresvisum. ...
Prinzipiell ist die Idee OK, wenn du eine groessere Ueberweisung vermeiden moechtest.
Ein gewisses Risiko stellt so ein Bargeldmenge allemal dar, insbesondere weil man dringend abraten muss, gleich am Flughafen zu tauschen.
Die Kurse sind dort bis zu 4% schlechter als bei den besten Wechselstuben (Superrich, TT Exchange u.a.).
Moeglichst alles in 500ern. Scheine sollten im woertlichen Sinne sauber und unbeschaedigt sein.

DKB am AEON (!) funktioniert tadellos.
Abhebungen bis fast 100'000 Baht auf einmal sind moeglich.
Kurs des Tages hier:
http://www.visaeurope.com/en/cardholders/exchange_rates.aspx
(0% "fee" bei der DKB).

Wegen Kurs > 40 kann ich dir nur viel Glueck wuenschen  :-\

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: wolli am 10. Oktober 2012, 09:20:20
Das sind die Infos die man in einem Forum erwarten sollte, (100.000,- sind auf einmal möglich)  {*

hätte ich diese Info schon vor 3 Jahren gehabt, hätte ich mir viel Geld, für die teuren

Überweisungskosten von der KSK-Koeln sparen können.

Aber eines verstehe ich nicht, für was soll ein Fremdwährungskonto in Thailand gut sein ?,

das Geld bei der DKB-Bank, bringt noch Zinsen ohne Steuerabzug, und ich kann täglich darüber

verfügen.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 10. Oktober 2012, 10:33:12
Fremdwaehrungskonto:
sehe selber auch keinen besonderen Sinn darin, solange man noch ein Konto in D hat.
Die Konditionen (Zinsen/Kosten) sind meines Wissens nach unguenstig.
Einziger mir bekannter Zweck: manche Immis akzeptieren ein Fremdwaehrungskonto in TH als Basis fuer den Verlaengerungsantrag.
Somit ist man nicht gezwungen, 800k Baht zu transferieren (und das Geld kann natuerlich ohne Umstaende wieder auf ein Konto in Euroland zurueckgeschickt werden, was bei THB Konten ja mit Aufwand verbunden ist).

Aber bei deinen Problem mit der NST Immi vergiss es lieber  ;D

Wegen der 100'000 pro Abehebung gibt es ja auch immer wieder Zweifler.
Kann es ja auch nur bis 98'000 beweisen  ;D:

(https://lh6.googleusercontent.com/-O-LxmUpfjDM/UGek9QUlHhI/AAAAAAAAAlU/jFLSItv35A4/s640/AEON_20120616.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: wolli am 10. Oktober 2012, 10:55:48
ich habe auch nicht vorgehabt, ein Fremdwährungskonto einzurichten, habe nur aus

reiner Interesse gefragt, für was ein Fremdwährungskonto gut sein soll.

Ich habe auch kein Problem mit der NST Immi., möchte ich zum letzten mal betonen,

ich habe nur gedacht, das man Veränderungen für ein Jahresvisa, bei einer Imm.

im Forum weitergeben sollte, zur reinen Info, aber da habe ich mich getäuscht,

denn man  bekommt fast nur saublöde Antworten, also was habe ich daraus gelernt,

einfach keine Info mehr weitergeben.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 10. Oktober 2012, 16:23:56
Der Baht und die Nachbarwährungen sind immer noch unterbewertet - sprich zu billig, behauptet der Weltwährungsfond   {[


China, Malaysia, Thailand Currencies Undervalued, IMF Says


http://online.wsj.com/article/SB10000872396390443982904578045241277286884.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sonderfall am 10. Oktober 2012, 20:11:13
Da ich gerade in Singapur bin um ein neus Visum Non-O zu beantragen, habe ich die Gelegenheit genutzt und bin zur Bank gegangen um die aktuellen Anforderungen zur Kontoeröffnung für einen Ausländer zu erfragen.

Muß nun leider sagen, daß ich totalen Müll erzählt habe.  {+ Entschuldigung, wenn ich da falsche Hoffnungen geweckt habe.  [-]

Eine Kontoeröffnung ist nun nur noch mit einer "Greencard" = Arbeitserlaubnis (der Kontoeröffner sollte also in Singapur arbeiten und leben) möglich.

Ich fragte die Dame auch, wie das sein kann, da ich ja nie eine Arbeitserlaubnis in Singapur hatte, bzw. in Singapur lebte. Tja, die Gesetze haben sich in den sieben Jahren, seit meiner Kontoeröffnung eben geändert.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: wolli am 10. Oktober 2012, 21:08:00
Hallo sondefall,

du brauchst dich nicht Entschuldigen, die Gesetze haben sich eben geändert, dafür kannst du ja nichts,

ist eben wie überall, was heute noch geht, geht morgen nicht mehr, wichtig ist aber, das man eine Info

erhält, und das hast du gemacht }}.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 28. März 2013, 16:20:31
Hallo
Der Euro heute unter 37 Baht,(Bei der BKK Bank heute 36.82 fuer Bargeld).Da kommt doch mal so richtige Osterstimmung, bei den Touristen,und Expats aus dem Euroraum auf. [-]
Nachtraeglich noch ein Dank an die Zyprer,die mitgeholfen haben, damit der Euro so tief steht.
Satire aus.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 28. März 2013, 16:22:36
Hab gerade 1200 Euro getauscht da ich mir ein neues Moped gekauft habe.
Kurs war bei Bargeld 36,8 Bath
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 28. März 2013, 16:31:23
Einer musste es ja schreiben  :'(  {--
Ich habs vorhin bei einer PN an einen Kollegen belassen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 28. März 2013, 17:29:20
Vor 3 Jahren gab es noch 32,5 Baht für den Dollar, heute  sind es 29,77.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 28. März 2013, 19:53:05
Und wenn es mit der Dauerkrise in Europa so weiter geht, mein Kursziel 1€ = 30 Baht.   {[

Frage: wo kann ich mein Geld in Thailand sicher anlegen (mit Zinsen ohne Gebühren) ?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 28. März 2013, 20:37:54
Bei mir... ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 28. März 2013, 20:55:04
Festgeldkonto ( 3,6 12 Monate) zu festem Zinssatz gemäss Aushang bei jeder grösseren Bank...


am besten im entsprechenden Thema einlesen:


http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=10946.105;topicseen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 28. März 2013, 21:41:57
Frage: wo kann ich mein Geld in Thailand sicher anlegen... ?

in einem der Megaprojekte der Regierung  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 28. März 2013, 21:47:17
@Namtok, danke für den Hinweis.  :)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 10. April 2013, 09:57:39
Der Thai Baht hat innerhalb eines Jahres gegenueber dem CHF folgend zugelegt:
1 Jahr+7.72

Ueber fuenf Jahre gesehen:
5 Jahre -0.21

 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 10. April 2013, 10:08:15
Immerhin ist der CHF eine der wenigen Waehrungen die noch mit dem THB mithalten koennen.
Bewegt sich seit 5 Jahren recht stabil im Band von 30 bis 33 (kurzer Einbruch Anfang 2010).
Das Kursfeuerwerk im August 2011 wurde ja von der SNB brutal gestoppt   :(

(http://666kb.com/i/cd3gvehcg2k8c0cjb.jpg)

Das hier sieht im Vergleich doch sehr viel nervoeser und abwaertsgerichtet aus  :(

(http://666kb.com/i/cd3h04dz3ci9m8cjb.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 10. April 2013, 11:19:16
Da hast Du schon recht somtamplara mit Deinen Ausfuehrungen.

Der Euro ist stark betroffen. Aber auch eine der staerksten Waehrungen der Welt, der Schweizer Franken ist innerhalb eines Jahres ganz schoen ins
Hintertreffen geraten.
Und je mehr der Baht aufwertet umso mehr wird es die thailaendische Export Industrie treffen.
Ich denken dies wird die thailaendische Notenbank ueber kurz oder lang nicht dulden.

Gruss von Bangkok in den Isaan
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 10. April 2013, 11:57:23
Unsere Kollegen von der Insel haben auch nicht viel Freude an ihrer Waehrung

(https://lh3.googleusercontent.com/-9eeEVXcg5rk/UWTurDwG7aI/AAAAAAAABMU/I68_fz657EI/w706-h428-p-o/THB-GBP.JPG)

hingegen behauptet sich der Australische Dollar nicht schlecht

(https://lh6.googleusercontent.com/-an5nDdd7S6g/UWTvqicbotI/AAAAAAAABMg/oOUx7YjD004/w689-h428-p-o/THB-AUD.JPG)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tobi CR am 10. April 2013, 12:18:00
Na klar,
jetzt weiß ich auch,
warum Adam, unser australischer Freund hier, ständig über beide Ohren grinst
- wenn wir über Finanzen reden...  >:
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 10. April 2013, 13:03:14
Das neue Abendgebet :

Georg Soros hilf uns all,hier in diesem Jammertal !


Jock
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 10. April 2013, 17:53:44
Georg Soros hilf uns all,hier in diesem Jammertal !
Gut, dass es noch unabhaengige und uneigennuetzige Berater gibt  :]
Natuerlich darf man in D weder die Natur seiner Geschaefte noch seine Religionszugehoerigkeit erwaehnen.
Sonst gehoert man zu den ganz Boesen  {;
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 10. April 2013, 17:54:24
@jock
Da ist der Milliardär und Spekulant Soros der Falsche, hatte er nicht damals (1997) die thailändische Währung fast gegen die Wand gefahren ?

Zur Zeit Spekuliert er in Europa mit Staatspapieren und gibt Germany "gute Ratschläge", natürlich alles ohne wirtschaftliches Eigeninteresse.  ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sabeidi am 10. April 2013, 17:58:38
@jock
Da ist der Milliardär und Spekulant Soros der Falsche, hatte er nicht damals (1997) die thailändische Währung fast gegen die Wand gefahren ?

Zur Zeit Spekuliert er in Europa mit Staatspapieren und gibt Germany "gute Ratschläge", natürlich alles ohne wirtschaftliches Eigeninteresse.  ;]


genau das war der, das ist ein ganz gerissener Hund, vor dem muss man sich in Acht nehmen. >:( 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 10. April 2013, 19:14:10
Ich meine schon den Soros.

Natuerlich mit den Augen eines in Thailand lebenden Farangs betrachtet,der hilflos
zusehen muss,dass er jedes Monat fuer seine Euro weniger Bath bekommt.

So eine kleine gezielte Aktion,von dem Herrn,und schon bekommen wir wieder
54,00 THB fuer einen Euro.

Daher Hl.Georg Soros  ...

Jock


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 02. Juni 2013, 06:02:21
Einige Beiträge wurden ins besser passende Thema >> Was kommt nach dem Euro? (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11695.msg1086071#msg1086071)<< verschoben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 12. Juni 2013, 11:22:23
Was ist los im Forum? Kein bischen Euphorie?  ;D

Der Baht THB auf einjaehrigem Tiefststand gegenueber dem EUR oder andersrum ausgedrueckt:
Mittelkurs (TT) EUR/THB heute ueber 41.

VISA ATM Kurs hinkt wie ueblich einen Tag hinterher, 40,53.

Warten oder nicht warten, das ist hier die Frage . . .

Der 2 Jahreschart sieht nach warten aus:

(http://666kb.com/i/ceve8ar4gxc5zocjw.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 12. Juni 2013, 13:20:23
Ja,somtamplara!
Vermisse auch ein wenig die Jubelgesaenge hier in diesem Forum,wenn der Baht seit langen mal wieder ueber der Marke von 40 steht.
Die Leitzinssenkung der BOT,und besonders die Ankuendigung einer Ratingagentur,die Kreditwuerdigkeit herabzustufen,falls sich am Reisaufkaufprogramm der Regierung nichts aendert,hat doch die Ausl. Invetoren etwas aufgeschreckt.Der Baht hat ja auch gegen den US-Dollar etwas nachgegeben.
Es ist somit eingetreten,was die Wirtschaft,und Teile der Regierung eigentlich wollten,und den Touris,sowie auch den Expats,kann es ja nur Recht sein,wenn es mal wieder etwas mehr fuer den Euro gibt.

Somtamplara,jetzt sollte man nur noch wissen wie es mit dem Wechselkurs weitergeht.Ich selber kann mir aber, nach dem was man so in den Nachrichten liest,nicht vorstellen,dass der Euro in naechster Zeit noch viel staerker wird.
Es ist nun mal wieder die Richtige Zeit fuer die Spekulanten, um viel Geld zu verdienen,oder eben in den Sand zu setzten.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. Juni 2013, 14:21:56
 {*  jubel  oh jubel, es muss ja nicht der Euro nach oben gehen,  es reicht schon ,wenn der Dollar nach unten geht  }}
Wo wuerden wir denn heute stehen, gaebe es die schei... Kriese nicht in Europa,  oder die lieben Schuldenmacher Staaten  {[
Die eh nichtsmehr zurueckzahlen  :-X
Mann ,    ich muss mich da zurureckhalten , sonst koennte ich   ]-[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 12. Juni 2013, 15:39:39
Halt dich zurueck, wir kennen deinen Gesang schon in- und auswendig.    ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 12. Juni 2013, 20:40:54
Was ist los im Forum? Kein bisschen Euphorie?  ;D

Die meisten haben ihre Kohle schon hier in Sicherheit gebracht zu einem guten Kurs, deshalb kaum Reaktionen.

Die anderen bekommen ihre Rente meistens eh her überwiesen, und freuen sich, wenn es mehr wird....,
aber die melden sich erst, wenn es mal wieder 1 : 50 gibt.... ;] ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Herby55 am 12. Juni 2013, 22:43:08
Also ich habe heute per Online schon ein PAAR Euro abgeschickt.
Brauche ja im Febr.etwas Geld für Autokauf usw.Werde aber jetzt
noch nicht alles schicken.Aber sobald es etwas nach unten geht sofort.
Man soll nicht GIERIG sein. {;
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 14. Juni 2013, 04:20:57
Ist die Trendwende eingeleitet???
Heute gabs über 41 Bath pro Euro
http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/ (http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: AndreasBKK am 14. Juni 2013, 06:25:19
Es wäre wünschenswert und gerecht.  ;]
Der Euro müßte sich bei 45 Baht einpendeln.   :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 14. Juni 2013, 07:03:05
Kursverlauf von gestern, SCB (Siam Commercial Bank)

(https://lh6.googleusercontent.com/-ehrBBD2Picg/UbpdW4cNwtI/AAAAAAAACbA/gFPo91FGEyE/w949-h413-no/EUR.JPG)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 14. Juni 2013, 08:34:15
Die Thai Nationalbank hat interveniert und der Kurs ist erst mal wieder leicht abgesackt.
Heute morgen liegt er noch bei etwa 40,7 (TT).
Die Nationalbank weiss hoffentlich, dass sie nicht dauerhaft gegen den "Markt" intervenieren kann (siehe Asien Krise 1997).
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. Juni 2013, 10:07:59
Bist Du ganz sicher, dass die BOT nicht interveniert hat, so dass der Baht gegenüber dem Dollar in den letzten Tagen nachgegeben hat?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 14. Juni 2013, 10:24:20
Nein Ja bin sicher: die Intervention gestern sollte den Baht gegenueber dem Dollar staerken!
Der Fall des Baht ging der BOT zu schnell.

Um den Baht fallen zu lassen, muss man nicht intervenieren.
Die internationalen Spekulanten ziehen offenbar erhebliche Gelder wieder aus Thailand ab (verkaufen also Thai Baht).

Zitat
The central bank has taken steps to slow the baht's depreciation, he said, adding that last week it sold dollars to stem the baht's fall.

Die Zentralbank hat Schritte unternommen, um die Abwertung des Baht zu verlangsamen, sagte er (Mr. Prasarn / BOT Chef), und fuegte hinzu, dass man in der letzten Woche Dollars verkauft hat, um den Fall des Baht aufzuhalten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. Juni 2013, 13:21:24
Vielleicht ist es ganz interessant, die Geschichte der Asien Krise von 1997 zu erzählen.

Die Banken in Thailand finanzierten damals eine Immobilienblase und refinanzierten sich über billige kurzfristige Dollarkredite, ohne Kurssicherungsgeschäfte zu tätigen. Hätte die BOT den Baht damals abgewertet, wären viele Banken sofort in erhebliche Schwierigkeiten geraten. Und so sah sich die BOT gezwungen, den Baht hoch zu halten.

Als dann der Dollar weltweit stieg, musste die BOT wieder einspringen und den Banken Dollar zur Tilgung ihrer Verbindlichkeiten zur Verfügung stellen.

Und dann kamen die bösen Spekulanten. Sie verschuldeten sich in Thailand in Baht und tauschten die sofort in Dollar. Dabei ging dann der BOT die Puste aus.

Einige große Notenbanken betreiben derzeit eine Null Prozent Politik. Da ist es dann äußerst lukrativ, sich dort zu verschulden und das Geld dort anzulegen, wo es Zinsen gab. Die Nachfrage nach dieser Währung treibt dann natürlich auch den Kurs dieser Währung nach oben, was den Gewinn zusätzlich erhöht. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Banken Thailands und nicht nur die Banken hier ein größeres Rad gedreht haben.

Würde nun der Baht zu schnell abgewertet…

Die Stunde der Wahrheit kommt dann, wenn die Zinsen in den USA, Europa und Japan wieder steigen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 15. Juni 2013, 03:37:02
Die Nationalbank weiss hoffentlich, dass sie nicht dauerhaft gegen den "Markt" intervenieren kann (siehe Asien Krise 1997).

Die Devisenreserven Thailand  betragen mittlerweile mindestens das Fünffache von damals und die grossen Währungsblöcke sind nicht mehr der Hort von Stabilität wie anno dazumal.

Kürzlich stattgefundene Interventionen der BOT  wären Bahtverkauf (wahrscheinlich für US$) zum Kurs von etwa 29 Baht und dann die letzten Tage ein Bahtkauf zu etwa 31 gewesen.

Alles andere als ein Verlustgeschäft...

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: khunwerner am 15. Juni 2013, 13:30:47
>arthurschmid

Da hast du die sogenannte Asienkrise oder das "Baht Fiasko" aber ein wenig anders in Erinnerung als ich

Das Problem war damals dass die ganzen asiatischen "Tigerstaaten" ihre Währungen fix zum US Dollar gebunden hatten, und exportorientiert stark unterbewertet hatten. Gleichzeitig setzte damals die sogenannte "Liberalisierung" der Geldmärkte ein, die letztendlich in dem Finanzfiasko von 2008 mündete das bis heute andauert.

George Soros spekulierte damals gegen fast alle asiatischen Währungen - insbesondere jedoch gegen den Baht. Die Thais haben das zu spät erkannt, das dürfte auch an der Fehleinschätzung der Marktmacht der Hedgefonds liegen, die damals erst im Entstehen begriffen waren. Fazit 100 Mrd Dollar Miese fuer Thailand, 50 Mrd Plus fuer die Gruppe Soros (Soweit ich die Zahlen noch recht in Erinnnerung habe)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 15. Juni 2013, 14:12:38
khunwerner
Ich meine mich aber zu erinnern,dass das groesste Problem, der Asienkrise die Thailaendischen Banken waren.Sie hatten naemlich  eine riesige Immobilienblase entstehen lassen.Man hat ohne jegliche Vernunft,viel zu viel Kredite vergeben,fast ohne Eigenkapital.Spanien laesst grussen.Manche Banker traeumten damals noch vom niemals endenden Bauboom,und sind dann wieder aufgewacht,als sie auf riesigen Faulen Krediten sassen..Es mussten einige,nicht alle,vom Staat gestuetzt werden,sonst waeren sie Pleite gegangen.Einige Immobilienfinanzierer sind auch ganz schnell vom  Markt verschwunden,und haben die Anleger  ins Leere schauen lassen.Diese Bankenrettung war aber eine Nummer zu gross,fuer die Regierung,bzw. der BOT.Diese Situation  nutzte dann der Herr Soros,mit seinen Hedgefgonds,auf den Untergang des Bahts zu wetten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Juni 2013, 14:29:58
Eigentlich unterscheiden wir uns nur darin, dass ich glaube, die damalige Spekulation gegen den Baht ging nur, weil der Baht damals überbewertet war. Hätte die BOT damals zugelassen, dass der Baht sinkt, wäre die Spekulation ins Leere gelaufen. Der Preis dafür allerdings wäre, dass man dann damals ein Rettungsprogramm für viele Thai Banken hätte auflegen müssen.
 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: khunwerner am 16. Juni 2013, 12:19:57
ganz im gegenteil - die thailändische BOT und die Regierung wollten den Baht unten halten gegen den Dollar - das stützt die Exportwirtschaft. Der Thai Baht war demnach unterbewertet.

Die Immobilienblase Bankenprobleme etc  wirds auch gegeben haben - haben die Thais ja immer siehe auch im derzeitigen Augenblick. Der Hauptgrund war aber dass die liebe Thai Regierung mal wieder glaubte dass sie den Export durch Kursmanipulationen stützen kann - das glauben sie ja immer noch. Das hat damals der Markt und George Soros bestraft und eine nette Kohle damit gemacht. Die Thais zahlen an den Schulden immer noch.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: khunwerner am 16. Juni 2013, 12:29:57
übrigens was hat den anstieg des euros gegenüber dem Baht dieses monat ausgelöst

http://www.finanzen.net/devisen/euro-baht/chart[/img][/img]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 16. Juni 2013, 12:55:52
Zitat
die thailändische BOT und die Regierung wollten den Baht unten halten gegen den Dollar

Dann war das Ganze ja wohl ein voller Erfolg für Thailand! Die Regierung Thailands brauchte sich dann keine Mühe mehr geben, den Baht künstlich niedrig zu halten. Dafür sorgten dann andere, schließlich wurde der Baht als ein Ergebnis der Krise erheblich abgewertet.

Überlege mal, Du wärest Spekulant. Hältst Du eine Währung für überbewertet, wirst Du dich in dieser Währung verschulden und sie sofort in eine andere wechseln. Hältst Du sie dagegen für unterbewertet, wirst Du dich in dieser Währung verschulden und sie halten.

Zinseffekte habe ich hier der Einfachheit außen vor gehalten.

Zitat
übrigens was hat den anstieg des euros gegenüber dem Baht dieses monat ausgelöst?

Der Baht wurde (gegenüber dem Dollar) abgewertet. Da der Euro gegenüber dem Dollar recht stabil ist, konnte er von dieser Abwertung profitieren.

 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 16. Juni 2013, 13:38:51
Kann mich noch sehr gut an diese Turbulenzen erinnern (war glaube ich 98 ((oder 97 ???))), da ich damals wegen zu spätem zurückwechseln ein paar ("p" klein geschrieben {{) hunderttausend Schilling verloren habe :'(

Viele Jahre lang 1 Dollar ungefähr 25 Bath
Stürzte dann um Silvester ab auf 60 Bath!
Ein Bruder war gerade auf Besuch und konnte daher einen sehr billigen Urlaub verbringen.

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sabeidi am 16. Juni 2013, 14:02:41
@Franzi,

richtig, es war genau, vom Dezember 97 auf 98 ( Jahreswechsel ), ich buchte damals einen Bungalow für 4 Wochen, und der hätte mich normalerweise 2200,-DM gekostet, ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber zum Schluss bezahlte ich dann nur ca. 1200.-DM. Da kam damals richtig Freude auf. ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 16. Juni 2013, 14:10:57
Franzi, vermutlich war das 97...Börsencrash in Hong Kong, damals gab es wirklich für einige Monate einen sensationellen Umrechnungskurs.
Wenn ich mich recht erinnere, lag der Umrechnungskurs für die DM in den Vorjahren duchschnittlich bei 17-19,- Baht, nach dem Crash habe ich für ca. 29,- Baht gewechselt.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8810312.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: udo50 am 16. Juni 2013, 16:52:52
Ja ;Junge das waren noch Zeiten :] :] :] War zu der Zeit nach Heimaturlaub in D zu einem neuen Projekt nach Rayong angereist.Die Taschen voller Geld . Bin dann wacker zum Tauschen zur Thai-Farmersbank nach Patty gefahren; 1 zu 51 .Mann djing djing.
Das hat Freude gemacht.  Arbeitskollegen haben mich natürlich gewarnt:"Wie kannst du nur soviel Geld tauschen, wenn jetzt eine Inflation kommt was dann?" war der Tenor ."Wer nichts wagt der nichts gewinnt wer nicht vög.....t bekommt kein Kind" :] :] war meine Antwort . Som nam na für die Kumpel`s die nicht getauscht haben. Naja war eine schöne Zeit  :-)
Gruß Udo
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: khunwerner am 16. Juni 2013, 23:35:24
Überlege mal, Du wärest Spekulant. Hältst Du eine Währung für überbewertet, wirst Du dich in dieser Währung verschulden und sie sofort in eine andere wechseln. Hältst Du sie dagegen für unterbewertet, wirst Du dich in dieser Währung verschulden und sie halten.

da bringst du was durcheinander, arthur. Aber gut dass passiert den Banken auch :-)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. Juni 2013, 06:55:48
Zitat
da bringst du was durcheinander, arthur

Stimmt, richtig hätte es heißen müssen, hältst Du eine Währung für unterbewertet, wirst Du dich in einer anderen Währung verschulden und die unterbewertete Währung kaufen und halten.

Danke fuer den Hinweis.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kubo am 20. Juni 2013, 20:36:19
Den Thai-Baht halte ich für stark überbewertet. Trotz Weich-Euro müsste es normalerweise zwischen 50 und 60 Baht geben.
Bei den im Vergleich zu Europa sehr hohen Inflationsraten in Thailand müsste sich normalerweise eine Wertveränderung zu Gunsten des kaufkraftstabileren Euros ergeben.  Also sollen die Thais gefälligst mehr Bahr dafür rausrücken.., sonst "investiere" ich im Urlaub eben immer weniger.  >:

Abgesehen vielleicht von einem neuen Pickup..   ???, denn man will sich ja in Blaudachhausen/Isan nicht schamhaft hinter jeder hergelaufenen und mit ihrem "Reichtum"  protzenden Farang-Konkurrenz verstecken müssen..  C--
 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 20. Juni 2013, 21:23:34
Abgesehen vielleicht von einem neuen Pickup..   ???
 

oder einem neuen Kaercher, damit sieht dann der alte Pickup, mit Shampoo behandelt, wieder wie neu aus  ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kubo am 21. Juni 2013, 01:21:25
Bruno99, zu deiner Anfrage ..
..einen neuen Kärcher gibt es bei mir nicht, denn der alte ist noch in Ordnung.  Trotzdem habe ich inzwischen einen billigen neuen (Modell habe ich z. Zeit nicht in Erinnerung) in Thailand gekauft.  Beim Kärcher hatten irgendwelche Maläng (..gibt es in TH Marder ? ) an mehreren Stellen den Hochdruckschlauch angefressen, so dass er leider unbenutzbar wurde.

Der alte Pickup ist nicht mehr da. Der läuft jetzt weit weg in ganz anderer Gegend. Deshalb muss ein neuer kommen, denn "ohne" ist man im Isan ziemlich unflexibel..

Um wieder auf die Devisen zurückzukommen. Zur Zeit sieht doch alles ziemlich trübe aus.  Aktien rutschen mitsamt dem Goldpreis in den Keller und für den kostbaren Euro zahlen die Thais auch mal gerade läppische 40 Baht .  Bis Weihnachten könnte sich allerdings noch einiges ändern. Fragt sich nur, ob das dann auch in die "richtige" Richtung geht, also in die , welche die ich mir als Wunsch- Richtung vorstelle..  ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 21. Juni 2013, 09:07:14
Zitat
Den Thai-Baht halte ich für stark überbewertet

Ja, nach der einfachen Regel, die Währung, die ich habe, ist immer unterbewertet und die, die ich möchte, immer überbewertet.

Und ganz so schlecht kann der Euro ja dann doch nicht sein. Schließlich hat sich erst unlängst die Schweiz dazu entschlossen, dem Euro faktisch beizutreten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kubo am 21. Juni 2013, 18:53:28
Ja, nach der einfachen Regel, die Währung, die ich habe, ist immer unterbewertet und die, die ich möchte, immer überbewertet.
Das ist bei dir dann also genau so wie bei mir.. ;D

Zitat
Und ganz so schlecht kann der Euro ja dann doch nicht sein. Schließlich hat sich erst unlängst die Schweiz dazu entschlossen, dem Euro faktisch beizutreten.
Tja, das ist aber keine Qualitätsbestätigung für den Euro, sondern eher das Gegenteil und eine Notlösung, welche die Schweizer sich gezwungen sehen.
Die müssen sich mit ihrem wertvollen Schweizer Franken der Weichwährung Euro im Außenwert anpassen, weil sonst die EU-Export-Billigheimer die Schweizer Export-Möglichkeiten immer stärker behindern.

Ein ähnlicher Prozess findet doch auch in der großen EU-Provinz Deutschland  schon seit Beginn der berühmten Agenda 2010 statt, wo der SPD-Genosse der Bosse, also Schröder die Weichen gestellt hatte.

Es geht langfristig darum , daß wir uns mit unserem im Vergleich zur "guten chinesischen Währung "  >: viel zu teuren Euro und den dabei ebenfalls noch viel zu hohen Arbeitslöhnen den erfolgreichen Chinesen besser anpassen...; also noch weiteres Aufweichen des Euros, damit nicht bald restlos alles aus China importiert wird, wenn wir erst einmal sämtliche dafür benötigten Maschinen mitsamt den Blaupausen dafür geliefert haben.

Zunächst einmal können wir aber schon den Zwischenerfolg feiern. Den Anpassungsprozeß haben die meisten EU-Länder bisher noch nicht so "perfekt" gemeistert wie Deutschland.

Während bei uns der Aufschwung am Arbeitsmarkt darauf beruht, daß jede Menge Vollzeitarbeitsplätze erfolgreich in Leiharbeits-, Teilzeitarbeits- und sonstige prekäre Arbeitsverhältnisse umgewandelt worden sind und der Staat die Einkommen von unterbezahlten Malochern nun mit frisch gedrucktem Geld aufstocken kann, äußerest sich in anderen EU-Ländern der erforderliche "faktische Beitritt"  bzw. der faktische Rückschritt in Richtung des chinesischen Lebensstandards schon viel krasser.

Das bedeutet Arbeitslosenzahlen bis zum "Geht nicht mehr" . Nun wird es bald Zeit, daß auch diese Länder "am deutschen Wesen genesen" können. Unsere Grünen und die SPD drängen daher ganz energisch auf schnellste Einführung einer gemeinsamen EU-Schuldenunion ,  bestehend aus Oberzahlemann Deutschland und den mehrheitlich Nehmerländern,  während sich die Merkel immer noch etwas ziert.. {--

Der Thai-Baht wird sich auch nicht einer weiteren "Anpassung" (=Abwertung) entziehen können. Wenn die Thais wegen zu hoher Preise immer weniger im Ausland verkaufen können und ihre Montierer auch nicht mehr ausländischen Autobauern billig genug Fahrzeuge zusammenschrauben, wird auch für uns Farangfs die (Baht)Währung, die wir  für den Thailand-Urlaub haben möchten/haben müssen, wieder billiger.

Für das  Jahresende schreibe ich mir daher auf die Wunschliste schon einen Kurs von ca. 45 Baht für den Euro und hoffe, daß mir die Thais keinen Strich durch diese optimistische Rechnung machen..

 

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 23. Juni 2013, 09:53:47
Die Beitraege ueber "unqalifizierte und qualifizierte Arbeiten" sind abgetrennt und verschoben nach:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4961.msg1088631#new
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: stefano am 22. August 2013, 00:28:27
schonmal wieder nach dem aktuellen kurs geschaut? glaube es bessert sich langsam wieder. einige sagen ja es bahnt sich eine währungskriese in südostasien an. baht, ringgit, indische rupie und indon.rupiah sind am fallen. mrd von dollar werden abgezogen. kurs heute 1: 42,55. denke es geht noch was

 C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 22. August 2013, 08:30:14
Taeglich mehrfach  C--
Die heutigen Eroeffnungskurse klappern herein und liegen um 42,4 herum.
Bangkok Bank  TT=42.488.

Ueber die sich anbahnende Wirtschaftkrise wurde ja hier bereits im Thema Wirtschaft diskutiert:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12445.msg1094589#msg1094589 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12445.msg1094589#msg1094589)
Platzt die Blase mal wieder  ???

Der Baht hat einen steilen Sinkflug gemacht, fast zwei Jahre nicht mehr so tief.
Hier mal umgekehrt als "Steigflug des Euro" dargestellt:

(http://666kb.com/i/cgv8nfcasbj7ubp0c.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Friesland2Phuket am 22. August 2013, 10:33:43
... einige sagen ja es bahnt sich eine währungskriese in südostasien an. baht, ringgit, indische rupie und indon.rupiah sind am fallen. mrd von dollar ...

nicht der geht rauf, sondern die SOA-Währungen gehen runter, besonders China Indonesien,
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 22. August 2013, 10:40:08
Sehe diese Entwicklung nicht so dramatisch.
Der Thail. Aktienindex SET stand ja z.B. 2009 noch irgenwie bei 800 Punkten,und Anfang dieses Jahr ueber 1400 Punkten.Viele Th Aktien sind einfach ueberbewertet,weil eben zuviel billiges Geld weltweit umherwandert,und irgenwo ja mal angelgt werden muss.Da es eben in den USA,EU,und Japan eine Wirtschaftskrise gibt,und die Zinsen fast auf null Prozent gefallen sind,wurde eben das Geld in Asien geparkt.Und nun steht halt mal eine kleine Korrektur der Kurse an.Eine Wirtschaftskrise sehe ich in TH noch nicht,eher wieder eine Normalisierung des Wirtschaftswachstums.
Die Thais sind ja nun alles andere als ungluecklich,mit einem etwas schwaecheren Baht,damit steigen ja die Exportchancen,und evtl.bringen sie somit ihren auf Halde liegenden Reis doch noch los.
Ob der Euro so stark bleibt,wage ich etwas zu bezweifeln.Wie man so liest,brauchen ja die Suedlaender noch mehr Geld,auch Frankreich hat ja Probleme,und die Staatsschulden noch nicht im Griff.
Ich persoenlich erwarte den Euro wieder etwas schwaecher,aber erst nach den Wahlen in D.,wenn der D-Michel die Wahrheit ueber die Eurorettung erfaehrt,und der Finanzminister vor einem Milliardenloch steht,dass z.B. durch einen Schuldenschnitt in Griechenland entstanden ist.Wenn kein Schuldenschnitt kommt,wird die EZB,eigentlich Illegal,die Krisenlaender finanzieren.Dazu muss sie dann Geld drucken,was den Wert des Euro ja auch nach unten drueckt.

Leute bleibt heiter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 04. Oktober 2013, 09:57:17
Hallo
Fuer viele Expats und Touristen aus D.,und A. mal eine etwas erfreulichere Nachricht vom Devisenhandel.Fuer einen Euro gibt es heute seit langer Zeit mal wieder ueber 42 Baht,Hat wohl etwas mit einem schwaecheren Dollar zu tun.
Ich moechte aber gar nicht wissen,wie verrueckt die Maerkte,und Ratingagentueren herumtoben wuerden,wenn z.B. wie in den USA zur Zeit,ein Land in der Eurozone die Gehaelter fuer seine Beamten nicht mehr zahlen koennte.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 04. Oktober 2013, 10:04:32
Ueber 42 auch fuer Bargeld!
TT = 42,3.
Mit VISA Karte heute 42,245786 (da wird es morgen wahrscheinlich mehr geben).
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 04. Oktober 2013, 10:26:01
Ich moechte aber gar nicht wissen,wie verrueckt die Maerkte,und Ratingagentueren herumtoben wuerden,wenn z.B. wie in den USA zur Zeit,ein Land in der Eurozone die Gehaelter fuer seine Beamten nicht mehr zahlen koennte.
Das ist och der Witz des Jahres  :D :D :D koennen die Gehaelter nicht mehr bezahlen und was passiert, nichts  >:
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 04. Oktober 2013, 10:32:31
Ja, manche sind eben anders....

Wie @Patthama schon schreibt, wenn so was in Europa passiert, flippen die JudenRatingagenturen aus.....  }{
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Hancock am 04. Oktober 2013, 16:27:26
Ja, manche sind eben anders....

Wie @Patthama schon schreibt, wenn so was in Europa passiert, flippen die JudenRatingagenturen aus.   }{

Was das mit Juden zu tun hat will sich mir jetzt nicht erschliessen!  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 04. Oktober 2013, 17:40:38
@Hancock

Bei der Aeusserung von Kollegen @boehm,handelt es sich einfach um einen
traditionellen Beissreflex.

Seit einem Jahrtausend werden Juden fuer alles verantwortlich gemacht,das
unangenehm,auffaellig oder sonstwie aus der Art geschlagen ist.

Die Wurzeln dafuer liegen auf der einen Seite darin,dass man die Juden fuer
die Kreuzigung Jesus verantwortlich machte und die Kirche dieses als Vor-
urteil kraeftig unterstuetzte.

Auf der anderen Seite entwickelte sich der Antisemitismus dadurch,dass die
Gesetzgebungen ab 1800,den Juden die Erwerbsmoeglichkeiten so einge-
schraenkt haben,dass sie gezwungen waren,auf den ihnen verbliebenen
Feldern der Wirtschaft,besondere Leistungen zu erbringen,um nicht unter-
zugehen.
Grundbesitz war ihnen verwehrt,Gewerbe ebenso,juedische Bauern waren
eine verschwindete Minderheit.
Dort,wo sie taetig sein konnten,-Geldwirtschaft,Handel,Verkehr- entwickelten
sie besondere Faehigkeiten und stiegen finanziell auf.

Dies wiederum erweckte den Neid,mit all den Folgen die wir kennen.

Die Ergebnisse der Ratingagenturen sind im Wesentlichen Daten aus Statistiken
und deren Interpretation. (Ist das Glas halb leer oder halb voll).

Und da man weiss,dass jede Statistik gefaelscht werden kann um so eine
bestimmte Intention zu erzeugen,ist der Weg nicht weit,die Juden dafuer
verantwortlich zu machen,wenn einem das Ergebnis nicht gefaellt.

Der alte Pontius Pilatus haette es sich nicht traeumen lassen,dass sein Hin-
richtungsbefehl rd 2.000 Jahre spaeter noch Auswirkungen auf Statements
in diesem Forum haben wird.

Jock


p.s. Die Grundlagen des Antisemitismus und Antijudaismus sind nur unvollstaendig
oben angerissen !

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 04. Oktober 2013, 20:29:27
Ist doch ganz einfach...

Schau einfach mal nach, wer die Eigentümer der Ratingagenturen sind.... {--

Kann man schon an den Namen sehen zum Teil: Goldmann Sucks, Moodys, Fitch..., wem die wohl gehören.... {:}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 04. Oktober 2013, 21:17:32
@boehm

So einfach leider nicht.(Bin aber auch zu faul,da tiefer einzudringen)

Aber am Beispiel " Goldmann Sachs" :

Groesster Einzelaktionaer : Warren Buffett mit 3%
Andere Aktien sind im Besitz von institutionellen Anlegern.

Geschaeftsleitung : CEO Blankfein (juedischer Abstammung)kam durch Zufall zu GS
                                     Sutherland als Co ist Ire -eher katholisch
                                     Dibelius ist Deutscher

Kann schon sein,dass die Gruendervaeter juedische Wurzel haben,aber wir schreiben 2013.

Bei Moody`s und Fitch wird es etwas aehnlich sein.


Jock

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: georg am 05. Oktober 2013, 02:05:05
Was das mit Juden zu tun hat will sich mir jetzt nicht erschliessen!  ???

Ich helfe gern

http://lupocattivoblog.com/2010/01/25/der-schlussel-die-verborgene-weltdiktatur-des-rothschild-imperiums-1/
http://www.europaeische-aktion.org/Dokumente/de/Europaeischer-Diskurs/Die-verborgene-Weltdiktatur-des-Rothschild-Imperiums.pdf
http://lupocattivoblog.com/2013/08/08/weltgeschichte-ist-geldgeschichte/

Hancock im Grunde hast Du Recht, hat nichts mit den ursprünglichen Juden aus Palästina zu tun.

Ein kleines räuberisches Völkchen, als Kasahren bekannt, aus der kaukasischen Gegend  das zum Judentum konvertierte vor sehr langer Zeit treibt unter diesem Deckmantel sein Unwesen.

Aus http://lupocattivoblog.com/2010/05/25/das-judische-konigreich-der-khasaren/

„92 Prozent der weltweit 13 Millionen Juden keine Semiten sind und aus der khasarischen Bevölkerungsschicht in Europa bzw. Rußland stammen“,

gruss georg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Hancock am 05. Oktober 2013, 04:51:50
Mir geht es mehr um den Begriff "JudenRatingagenturen". Mit derartigen Wortkombinationen ist schon viel Schindluder getrieben worden. Ich bin weit davon entfernt, dir etwas unterstellen zu wollen. Aber geistig unbedarfte, oft auch als kahlköpfige Schwachmaten daherkommende, Rechtsradikale, werden sich beim Lesen solcher Begriffe bestätigt fühlen. Bestätigt, dass die schweigende Mehrheit der gleichen Meinung ist wie sie selbst!

Man kann jeden kritisieren! Aber bitte als Person, und nicht als ein Angehöriger einer Minderheit. Es sei denn, man kritisiert eine ganze Gruppe. Aber das wird hier ja wohl nicht gemeint gewesen sein! Du wolltest doch einfach nur Goldman und Konsorten anpinkeln. Und da bin ich bei dir! Diese Typen sollte man in den Knast stecken, und den Schlüssel weg werfen!!!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 05. Oktober 2013, 14:42:59
Na ja, sicherlich sind nicht alle Juden schuld,wenn die Ratingagenturen ihre Wertung abgeben.Es ist aber auch kein Geheimniss,dass eben diese Volksgruppe in den USA einen grossen Einfluss haben.Kein Amerikanischer Praesident kann gegen diese Lobbyisten etwas durchsetzen.Er braucht ja schon ihr Geld fuer den Wahlkampf,dass diese natuerlich gerne ohne Gegenleistung spenden.Man sieht es ja z.Zeit in der Amerikanischen Aussenpolitik.Die ganze Welt,und m.E. auch Mr. Obama,will ja, dass die Palaestinenser endlich ihren eigenen Staat gruenden koennen.Aber kein angeblich noch so maechtiger US Praesident  kann  den Druck auf die Israelis erhoehen,endlich mal den Siedlungsbau im Westjordanland zu beenden.Er muesste ja nur etwas den Geldhahn  zudrehen,und evtl.mal die Waffenlieferungen stoppen.Aber wie gesagt,gegen diese Lobby kann keiner regieren.
Den Juden ist bestimmt im letzten Jahrhundert viel Leid zugefuegt worden,was auch nicht zu Rechtfertigen ist.Vielleicht wuerde aber mal etwas Nachdenken dieser Volksgruppe,warum man Weltweit,und nicht nur in D, so unbeliebt ist,ja sogar in manchen Laendern verhasst ist,auch nicht schaden.

So aber nun wieder zurueck zum Thema Devisen,wobei warscheinlich  niemand von uns Tipianer ganz sicher beweisen kann,warum diese ungeliebten Ratingagenturen, offensichtlich mit zweierlei Mass messen.

So,das war mein Wort zum Sonntag
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 05. Oktober 2013, 20:40:37
Sehr gut und richtig!! {* {* {* }}

Man sieht es ja zum Beispiel auch, wie der Iran angefeindet wird.

Der frühere Präsident, ok, heftig, da konnte man das verstehen.

Jetzt der neue Präsident ist freundlich, lässt mit sich reden, die letzten Meldungen sehr positiv, und trotzdem stand das hier zu lesen:

Israel bekräftigt Position im Atomstreit mit Iran

30.09.2013 ·  Israels Ministerpräsident Netanjahu hat die Haltung seines Landes im Atomstreit mit Iran bekräftigt. Die Sanktionen müssten beibehalten werden, sagte Netanjahu nach einem Gespräch mit Barack Obama in Washington.

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den amerikanischen Präsidenten Barack Obama bei einem Besuch in Washington zu einer Fortsetzung der harten Linie im Atomstreit mit Iran gedrängt.

Netanjahu forderte Obama am Montag auf, ungeachtet der jüngsten Entspannungssignale aus Teheran an den scharfen Sanktionen festzuhalten. Das „militärische Atomprogramm“ des Iran müsse demontiert werden, sagte er. „Iran ist bereit, Israel zu zerstören.“

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/netanjahu-trifft-obama-israel-bekraeftigt-position-im-atomstreit-mit-iran-12598794.html (http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/netanjahu-trifft-obama-israel-bekraeftigt-position-im-atomstreit-mit-iran-12598794.html)

Bisher hat der iran noch nie ein anderes Land angegriffen.

Israel schon....

Wenn die Palästinenser die Waffen niederlegen würden, wäre morgen das Land besetzt.

Für mich ist Israel der Agressor!

Da wird es niemals Frieden geben!

Auch komisch.

Israel hat Atomwaffen....., alle anderen dürfen das natürlich nicht.... {[ {[



Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 11. Oktober 2013, 08:49:17
Die Amerikaner und ihr Haushalt http://de.nachrichten.yahoo.com/iwf-weltbank-warnen-us-zahlungsausfall-150010171--finance.html (http://de.nachrichten.yahoo.com/iwf-weltbank-warnen-us-zahlungsausfall-150010171--finance.html)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 27. November 2013, 10:44:39
Hallo!
Habt ihr eigentlich schon, den in meinen Augen gelben Mob,und seinem etwas Geisteskranken Anfuehrer einen drossen Dank aussgesprochen.Immerhin haben sie es durch diese Unruhen geschafft den Baht zu schwaechen.Es gibt heute doch, seit langem mal wieder knapp 43 Baht fuer den Euro,bei Bargeld.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 27. November 2013, 10:57:41
So gesehen gehoeren wir zu den Krisengewinnlern  {--
Mit VISA Karte gibt es heute 43,057.

CHF TT=35,07, Bares=34,72 (Bangkok Bank)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 27. November 2013, 11:02:20
Also Somtamplara,auf nach BKK ,und fuer einen schwachen Baht  zu kaempfen.(Spasstaste aus)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. November 2013, 11:15:04
Ich glaube, mich daran zu erinnern,  dass in früheren Krisen der Baht gesichtswahrend sehr stabil bis stark gehalten wurde.
 
Wenn ich auf den SET schaue, dann gibt es erhebliche Kapitalabflüsse aus Thailand. The Nation berichtete darüber Mitte November.

http://www.nationmultimedia.com/business/Foreigners-pull-money-out-of-Thai-stocks-and-bonds-30219536.html
 (http://www.nationmultimedia.com/business/Foreigners-pull-money-out-of-Thai-stocks-and-bonds-30219536.html)

Ich würde eher hier den Grund für die Abwertung des Baht suchen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: AndreasBKK am 27. November 2013, 11:15:44
Aktueller Kurs von meinem Online Job ist 43,50 Baht für einen Euro. Danke, danke und bitte weiter klettern.  :] :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. November 2013, 11:40:19
Und nicht zu früh freuen! Der Wertverlust des Baht wird schnell auf die Preise der Importe (z.B. Sprit) durchschlagen und die Inflationsrate erhöhen. Dann wird hoffentlich nur gelten, wie gewonnen, so zerronnen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 27. November 2013, 11:42:09
Arthur,es stimmt schon,der Baht schwaechelt ja schon laenger etwas,also schon vor den Unruhen.Nicht ganz unschuldig, ist unter anderem  ja auch das Reisprogramm der Regierung,und das Wirtschaftswachstum hat  auch nachgelassen.Mein  Beitrag 289 vorher, war ja auch etwas Satirisch angehaucht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 27. November 2013, 18:17:47
   
 27.11.2013  11:43:08  (dpa-AFX)         
Thailand: Notenbank senkt Leitzins - Massenproteste gehen weiter
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die thailändische Notenbank hat am Mittwoch in einem
politisch unwägbaren Umfeld ihren Leitzins gesenkt.

Der thailändische Baht reagierte mit Verlusten auf die Entscheidung. Im Tief
fiel er auf 32,16 Baht je Dollar.

---

Änderung: Quelle http://www.finanzen.net/nachricht/zinsen/Thailand-Notenbank-senkt-Leitzins-Massenproteste-gehen-weiter-2806056 (http://www.finanzen.net/nachricht/zinsen/Thailand-Notenbank-senkt-Leitzins-Massenproteste-gehen-weiter-2806056)
Zitat gekürzt. Bitte keine vollständigen Artikel zitieren

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 01. Dezember 2013, 10:55:35
http://www.firstdata.de/fremdwaehrungskurse/frontend.php....gueltig bis heute 01.12. 24.00 Uhr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 01. Dezember 2013, 12:15:15
Ein kaputter Link, der zu firstdata fuehren soll.
(firstdata wird z.B. von der DKB als Referenz fuer die Kreditkartenkurse angegeben)

Was willst du damit sagen?
Oder wie meine Yahoo Mail mich immer mahnt: "fuegen sie etwas Text dazu".

Am Wochenende sind normalerweise auch kaum Neuigkeiten zum Kurs im Vergleich zu Freitag nachmittag zu finden.
Mittelkurse vom Fr EUR/THB um 43,4.

Letzte firstdata Kurse sind auch vom Freitag:
29.11.2013   VISA:43,351350 THB    MC:43,480210 THB
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 01. Dezember 2013, 22:44:22
Ein kaputter Link, der zu firstdata fuehren soll.
(firstdata wird z.B. von der DKB als Referenz fuer die Kreditkartenkurse angegeben)



Letzte firstdata Kurse sind auch vom Freitag:
29.11.2013   VISA:43,351350 THB    MC:43,480210 THB

Die DKB verwendet nach meiner Erfahrung nach die Kurse von Visa-Europe:  http://www.visaeurope.com/en/cardholders/exchange_rates.aspx

Die hatten am FR.: 43,480151, was ja durchaus eine Abweichung vom o.g. firstdata-Kurs darstellt
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 02. Dezember 2013, 15:50:31
Wer es ganz aktuell wissen will:

http://www.reuters.com/finance/currencies/quote?srcAmt=1.00&srcCurr=EUR&destAmt=&destCurr=THB
 (http://www.reuters.com/finance/currencies/quote?srcAmt=1.00&srcCurr=EUR&destAmt=&destCurr=THB)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 02. Dezember 2013, 16:45:33
Die DKB verwendet nach meiner Erfahrung nach die Kurse von Visa-Europe:  http://www.visaeurope.com/en/cardholders/exchange_rates.aspx
Der Rappenspalter in Aktion  ;] :

Die Postbank benutzt offensichtlich VISA Europe.
DKB verwendet firstdata.
http://www.firstdata.de/fremdwaehrungskurse/calender.php (http://www.firstdata.de/fremdwaehrungskurse/calender.php)

Beispiel:

ATM Besuch am 20.6.13, Belegdatum 21.6.13, Zeile im Kontoauszug:

20.06.13 21.06.13 **** *******, BANGKOK THB 40.000,00 40,76791 981,16 -

Kurse von VISA und firstdata fuer 20. und 21.6.:

VISA
20.6.13 1 EURO = 40.768070 THAI BAHT
21.6.13 1 EURO = 40.404040 THAI BAHT

firstdata
20.06.2013   40,767910 THB
21.06.2013   40,403480 THB


1 Milliarde mal 0,00016 ist uebrigens 160'000  ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 02. Dezember 2013, 21:54:26
Bei den letzten 20 Behebungen mit der DKB an AEON-ATM ist ausnahmslos der Visa-Europe-Kurs angewendet werden.
Ob Ihr das nun glaubt oder nicht.
Werde jetzt aber nicht anfangen und Screenshots des Onlinebanking hier einzustellen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: norwegerklaus am 02. Dezember 2013, 22:06:50
Übrigens meine Vergleiche waren immer mit denen von First Data identisch.

Gestern wurde am Automaten mitgeteilt, das die Transaktionen jetzt auch bei AEON in BKK am AtM nur noch auf 20.000 Baht begrenzt sind (Filiale Fashion Island) ???

Gruß Klaus
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 03. Dezember 2013, 07:29:00

Gestern wurde am Automaten mitgeteilt, das die Transaktionen jetzt auch bei AEON in BKK am AtM nur noch auf 20.000 Baht begrenzt sind (Filiale Fashion Island) ???

Gruß Klaus

Für Tesco Lotus Nong Khai, Central Festival Phuket, BigC Phuket und BigC Thepkassatri (Phuket) gilt das leider auch. Ist wohl anzunehmen, dass das für alle AEON-ATM gilt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 03. Dezember 2013, 08:33:09
Man kann aber unmittelbar hintereinander mehrere kostenfreie 20 000 Baht Abhebungen machen.

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 03. Dezember 2013, 08:45:48
Ist wohl anzunehmen, dass das für alle AEON-ATM gilt.
Leider ja!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 03. Dezember 2013, 08:53:13
Bei den letzten 20 Behebungen mit der DKB an AEON-ATM ist ausnahmslos der Visa-Europe-Kurs angewendet werden.

Das ist richtig, allerdings der Geldkurs und NICHT der Briefkurs. Anzumerken ist noch, das in der Regel der VISA-Kurs
immer noch einen Tick guenstiger ist als mit Mastercard bzw. Maestrocard.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 03. Dezember 2013, 09:28:53
Siehe Thema "Bank - Gebühren":


http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2365.msg1104064#msg1104064
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 03. Dezember 2013, 10:02:10
Werde jetzt aber nicht anfangen und Screenshots des Onlinebanking hier einzustellen.
Angsthase  ;D Mit etwas Technik kein Problem.

Auzuege mit Transaktionen vom Dez 2012 und Jun 2013.

Dass die Zahlen vom Juni 2013 nicht von VISA stammen habe ich ja oben schon gezeigt.
Die Zahlen fuer Dez 2012 von firstdata lassen sich nicht mehr nachschlagen  {+
Aber jedenfalls stimmen auch diese Zahlen nicht mit dem VISA Europe Kurs ueberein.
Man sieht dort auch noch die frueher so schoene Moeglichkeit groessere Betraege abzuholen (98'000).

Und bevor es ganz kindisch wird; es geht hier um Promillebruchteile.
So ernst wollte ich das Thema eigentlich gar nicht nehmen.

Drittes Bid: E-Mail der DKB auf eine entsprechende Anfrage von 2011.

Bilder anklicken!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: carsten1 am 03. Dezember 2013, 18:37:52
Das wird wirklich langsam kindisch hier. .

Ich bin leider nicht zuhause, wo ich den Technikpark für so was zur Verfügung habe, ausserdem habe ich Urlaub wichtigeres zu tun.

Wüsste nicht, warum ich Ecuh hier anlügen sollte.... vielleicht behandelt die DKB die Kunden nicht gleich.

Wenn ich wieder zuhause bin, und überhaupt nicht weiss, was mit der Zeit anfangen, stelle ich das vielleicht hier ein. ..

Habe heute wieder eine Abrechnung bekommen, die Abhebungen vom 30/11 und 01/12 2013 wurden am 02/12/2013 zum Visa-Europe-Kurs des 02/12/2013 abgerechnet, auf den ct genau.
Ich steige dann vorerst mal aus aus dem Thema.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 03. Dezember 2013, 18:47:13
carsten1, reg Dich mal ab,  ich war heute um 14.00 bei der ATM  Aeon  und habe  wie ueblich , 20 ttb abgehoben ohne Gebuehren. SUPER  }}
Wolltest Du mehr abheben, dann versuchst Du es  erneut und , wenn bei Deiner Bank das  Limmit nicht  auf 500 Euro besteht, kannst Du auch nochmals abheben.
Feue Dich  fuer so einen Service   {{
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 18. Dezember 2013, 21:46:57
Krisengewinnler, Bild von heute:

(http://i531.photobucket.com/albums/dd358/WisSteve3/Dec2013/18december_zps656573b7.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 18. Dezember 2013, 21:57:36
44  :o

na das freut mich doch im Januar. Das hatten wir schon lange nicht mehr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 18. Dezember 2013, 22:29:39
Wir wollten heute eine größere Summe cash wechseln und hielten uns an diesen Devisenberater/wechsler

http://bankexchangerates.daytodaydata.net/

war zwar etwas von uns weg, aber es hat sich gelohnt-gewechselt wurden 500er Euronoten
näheres zu dem Tagessieger:
http://thebangkokshoppingguide.com/money_exchange_bangkok  (Allgemeines) Kommentar lesen!

Der Trend des Bahtes verläuft jetzt schon seit Tagen/Wochen für uns positiv- ich hätte noch etwas gewartet- aber das Weihnachtsgeschenk ]-[ ist unterwegs(?)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 18. Dezember 2013, 23:34:55
Na 45? Na komm, noch ein kleines Stückchen ;D.    noch ein paar Demos ,Februar bei den Neuwahlen noch ein wenig Rambazamba und dann sollten auch 47 drin sein,,,,,,
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: tobi_67 am 20. Dezember 2013, 14:18:37
Naja, das Politische Spielzeug der USA die Ratingagentur Standart & Poor haben der EU die Best-note Entzogen!

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Wegen-schwaecherer-Verfassung-RATING-S-P-senkt-Einstufung-fuer-EU-von-AAA-auf-AA-3001364 (http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Wegen-schwaecherer-Verfassung-RATING-S-P-senkt-Einstufung-fuer-EU-von-AAA-auf-AA-3001364)

Und der Euro fällt heute zum Handels beginn!  :(

Würde mich mal Interessieren, wo die USA liegen würde, wenn die Rating Agenturen Objektiv beurteilen würden! {--

Mal sehen wie sich das auf den Baht auswirken wird!  ???


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 20. Dezember 2013, 19:57:26
gebe dir grundsätzlich recht mit deiner Einschätzung.
Aber eines ist klar, wer ausser Deutschland hat denn was drauf ?
Insofern ist die Einschätzung noch gnädig.
Wenns drauf ankommt ist Amerika schon noch präsent und zieht an einem Strang und hat vor allen Dingen die FED
Keines der Probleme in Europa ist wirklich gelöst, bin mal gespannt wer hier alles noch Probleme bekommt...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 21. Dezember 2013, 09:43:08
Würde mich mal Interessieren, wo die USA liegen würde, wenn die Rating Agenturen Objektiv beurteilen würden! {--
Objektiv beurteilen koennen sie ja nicht, das es eine anglo - amerikanische Erfindung ist.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 21. Dezember 2013, 09:57:03
 ???  Das geht den Amis  am Hintern vorbei. Ob sie nun die groessten Schuldner sind ?  Wuerde China seine Forderungen verlangen , in Dollar ?
Was wuerde passieren ?
Die Amis wuerden die mit neuen Dollarscheinen zuscheutten. Die haben dann , wenns gut  geht,    nur noch Toilettenwert  :]  Am A...
Das haben die schon immer so gemacht, wenns Probleme gab.   Die lassen die anderen dafuer bezahlen.
Uebrigens, die Ratingagenturen,  >:  man schneidet doch nicht den Ast ab, auf dem man sitzt  :]

Dar Baht Kurs ist ja zumindest  fuer uns jetzt ein wenig freundlicher.      43.9  fuer einen Euro  }}
hoffen wir, dass er noch hoeher geht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 21. Dezember 2013, 10:21:42
Dar Baht Kurs ist ja zumindest  fuer uns jetzt ein wenig freundlicher.      43.9  fuer einen Euro  }}
hoffen wir, dass er noch hoeher geht.
Wenn man zur rechten Zeit, Geld nach DACH geschickt hat, macht man einen satten Gewinn, bei mir sind es zurzeit 2.5 Baht mehr  }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 21. Dezember 2013, 10:26:03
Stimmt!

Als der Baht bei den letzten Unruhen auf 39 runter ging, habe ich reichlich zurück geschickt, als er dann kurz bei 44 war wieder alles her...

Gewinn 5 Baht je Euro, war fast eine 3/4 Million.... ;D ;D

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 21. Dezember 2013, 11:10:02


Zitat
.., war fast eine 3/4 Million.... ;D ;D

welche Einheit??


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 21. Dezember 2013, 11:12:20
Kollege @boehm hat somit rund 130.000 Euro eingesetzt.

Wir freuen uns,einen Oligarchen unter uns zu haben.

Die Schaetzungen ueber sein gesamtes Vermoegen belaufen
sich auf rund 40 Mrd. Euro,lt.der nichtveroeffentlichten Liste
von "Forbe`s "

Jock
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 21. Dezember 2013, 11:31:55
Stimmt!

Als der Baht bei den letzten Unruhen auf 39 runter ging, habe ich reichlich zurück geschickt, als er dann kurz bei 44 war wieder alles her...

Gewinn 5 Baht je Euro, war fast eine 3/4 Million.... ;D ;D



Einen weit groesseren Betrag habe ich 98 durch die depperte Hin- und Herwechslerei verloren. Allerdings gabs da (bei mir) noch kein Internet.

Trotzdem lasse ich seitdem die Finger davon (Geld in Thailand verschieben)

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 21. Dezember 2013, 11:45:09
Stimmt!
Als der Baht bei den letzten Unruhen auf 39 runter ging, habe ich reichlich zurück geschickt, als er dann kurz bei 44 war wieder alles her...
Gewinn 5 Baht je Euro, war fast eine 3/4 Million.... ;D ;D
Einen weit groesseren Betrag habe ich 98 durch die depperte Hin- und Herwechslerei verloren. Allerdings gabs da (bei mir) noch kein Internet.
Trotzdem lasse ich seitdem die Finger davon (Geld in Thailand verschieben)
fr
Ja das ist die andere Seite, stimmt, leider....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: thaiseo am 21. Dezember 2013, 15:38:01
gebe dir grundsätzlich recht mit deiner Einschätzung.
Aber eines ist klar, wer ausser Deutschland hat denn was drauf ?
Insofern ist die Einschätzung noch gnädig.
Wenns drauf ankommt ist Amerika schon noch präsent und zieht an einem Strang und hat vor allen Dingen die FED
Keines der Probleme in Europa ist wirklich gelöst, bin mal gespannt wer hier alles noch Probleme bekommt...

Naja wenn man bedenkt das die USA schon 2x vor der Pleite gestanden hat, aber nicht einmal hat da eine Ratingagentur auch nur ansatzweise die Kreditwuerdigkeit herabgestuft, dann weis man was die drauf haben, neues Geld drucken, und einen neuen Krieg heraufbeschwoeren

Auch in den USA ist keines der Probleme geloest, in Feb glaube gibt es wieder das Problem der Schuldengrenze, mal sehen ob sie dann weniger Kreditwuerdig sind

hier gibt es sogar 44,40 fuer den Eur http://www.superrich1965.com/rate.php muss man aber Bangkok sein
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 21. Dezember 2013, 15:47:14


hier gibt es sogar 44,40 fuer den Eur http://www.superrich1965.com/rate.php muss man aber Bangkok sein

Super Rich Chiang Mai bietet den gleichen Kurs an: http://superrichchiangmai.com/exchange_rate.php


Die scheinen aber außer dem Namen nicht viel mit dem Super Rich in Bangkok gemeinsam zu haben.  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: rawo am 23. Dezember 2013, 16:38:03
macht es sinn, sich jetzt in D mit baht einzudecken? wieviel darf ich denn offiziell an baht mit einführen?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 23. Dezember 2013, 16:43:35
In Deutschland auf keinen Fall.
Die Kurse fuer Bares sind katastrophal.
Riesige Spanne zwischen An-/Verkauf.

Heute z.B.:
http://www.euro-change.de/asien.php (http://www.euro-change.de/asien.php)
Zitat
Thailand   Baht      48.1000 THB   39.9000 THB

Wuerdest also den sagenhaften Kurs von 39,9 kriegen.
Also Finger weg.
Ich schreib dir meine Kontonummer, dann kannst du es ueberweisen  C--

Nur der Vollstaendigkeit halber: fuer die Deviseneinfuhr gibt es keine grundsaetzlichen Beschraenkungen.
Nur eine Meldepflicht ab einem Gegenwert von 20000 USD (US Dollar).
Fuer die Ausfuhr von THB (bar) gibt es Beschraenkungen, bin jetzt zu faul zum Suchen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: volkschoen am 23. Dezember 2013, 16:45:43
Das macht nach meiner Auffassung keinen Sinn, denn viele Banken haben keinen Baht und müssen sich das erst besorgen. Das lassen sie sich natürlich bezahlen. Ich habe den Versuch vor etwa 7 Jahren bei der Commerzbank Berlin gestartet, aber die haben mir abgeraten. Der Baht, ist nicht unter den sieben Währungen die jede Bank haben muss.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 23. Dezember 2013, 16:51:51
wie schon die Vorgänger gesagt haben. Auf keinen Fall in D Baht besorgen, miserabler Kurs...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 23. Dezember 2013, 16:55:30
Und was die Kursentwicklung angeht: Hellseher ist hier natuerlich auch keiner.
Wehe wenn es so weiter geht in Bangkok und sich die echten Massen aus dem Norden/Nordosten in Bewegung setzen, dann gute Nacht.
Da wuenscht man sich dann eher wieder einen gepflegten Militaerputsch  >:

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 26. Dezember 2013, 06:13:08
So, das war ja mal endlich wieder ein frohes Fest fuer uns Farangs und mein besonderer
Dank gilt dem Ober-(trillen)Pfeifermeister Saudepp und seinen wackeren Mannen, die
wesentlich dazu beigetragen haben, dass der Bath nun wieder stark auf die 45 zugeht.
http://www.firstdata.de/fremdwaehrungskurse/frontend.php
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 26. Dezember 2013, 07:20:56
...funzt nicht? Na dann dieses:

http://bankexchangerates.daytodaydata.net/default.aspx
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 26. Dezember 2013, 07:52:03
Wir hatten aber schon 50 Bath für einen Euro, wenn allerdings der "Führer" weiter so in Bangkok randaliert, haben wir bald den Kurs.  ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: thaiseo am 26. Dezember 2013, 11:04:40
Wir hatten aber schon 50 Bath für einen Euro, wenn allerdings der "Führer" weiter so in Bangkok randaliert, haben wir bald den Kurs.  ;]

den Kurs kann es vielleicht geben, die Frage ist ob sich dann nicht auch andere Dinge ändern, denn so Meldungen wie
 wochenwitz.com/nachrichten/phuket/26683-tourist-auf-seinem-motorrad-angegriffen.html

zwei Überfälle auf Ausländer, dazu die Reden solcher Leute
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/tochter-der-singha-bier-brauerei-spricht-sich-offen-gegen-die-ungebildeten-bauern-im-norden-de/

welche damit auch Ausländer meint oder
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/general-prayuth-warnt-vor-einem-buergerkrieg/

wenn das so weiter geht dann nützt dir die 50 Baht nicht mehr viel
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 26. Dezember 2013, 11:16:39
Man kann ja in den Isaan ziehen.....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: thaiseo am 26. Dezember 2013, 11:21:08
Man kann ja in den Isaan ziehen.
Ne ne bleibt mal schön wo ihr seit, soll ja hier nicht noch alles auch vers.... werden :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 26. Dezember 2013, 11:32:03
Man kann ja in den Isaan ziehen.
Ne ne bleibt mal schön wo ihr seit, soll ja hier nicht noch alles auch vers.... werden :D
Ich wohne schon da  }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: volkschoen am 26. Dezember 2013, 12:02:58
Keine Angst, ich bleibe in meiner Pampa. Hier ist alles ruhig und alle sind fleissig   [-]
Hoechstens zum Fußball nach Buriram kann es mich in den Isaan verschlagen  }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 26. Dezember 2013, 14:00:00
Wehe wenn es so weiter geht in Bangkok und sich die echten Massen aus dem Norden/Nordosten in Bewegung setzen, dann gute Nacht.
Da wuenscht man sich dann eher wieder einen gepflegten Militaerputsch  >:

möglicherweise wird es nicht mehr lange dauern.
Schwer vorzustellen, dass das Theater bis zum vermeintlichen Wahltermin andauern soll....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Steed am 26. Dezember 2013, 23:46:41
Wir hatten aber schon 50 Bath für einen Euro, wenn allerdings der "Führer" weiter so in Bangkok randaliert, haben wir bald den Kurs.  ;]

"Und wenn dann die Farangs die thailändischen Banken runen, sind sie für den Thaibankrott schuld.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 27. Dezember 2013, 06:39:38
Ja, wer den sonst?
Für die meisten Thais: war, ist, und bleibtder Farang ein "Buffalo"

Just my two Satangs
archa
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sitanja am 27. Dezember 2013, 09:42:45
Laut meinem Währungsrechner ,ist der baht heute auf 45.015 geklettert.
Bangkokbank gibt 44.38 für 1€
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 27. Dezember 2013, 10:01:45
The date & time now is 2013-12-27 02:57:55 GMT. For ATM rates, select the TT currency type.
Bank   Country   Updated by bank   Update
no.   From   To   Rate   Quantity
* rate   Inverse
of rate   Chart
Zeit ist +6     bester Kurs  44,8Baht = 1 Euro
Super Rich (Ratchadamri)    Thailand   2013-12-27 02:43 (15 min ago)      EUR500-100   THB   44.8   44.8   0.022321   Chart
Super Rich (Ratchadamri)    Thailand   2013-12-27 02:43 (15 min ago)      EUR50   THB   44.7   44.7   0.022371   Chart
Super Rich (Ratchadamri)    Thailand   2013-12-27 02:43 (15 min ago)      EUR20-10   THB   44.6   44.6   0.022422   Chart
Thanachart Bank   Thailand   2013-12-27 01:27 (91 min ago)   1   EUR   THB   44.46   44.46   0.022492   Chart
Kasikorn Bank   Thailand   2013-12-27 00:57 (121 min ago)   1   EUR   THB   44.43396   44.434   0.022505   Chart
UOB   Thailand   2013-12-26 17:00   2   EUR   THB   44.42   44.42   0.022512   Chart
Bank of Ayudhya   Thailand   2013-12-27 02:32 (26 min ago)   3   EUR   THB   44.4   44.4   0.022523   Chart
CIMB Thai   Thailand   2013-12-27 01:29 (89 min ago)   1   EUR   THB   44.4   44.4   0.022523   Chart
Bangkok Bank   Thailand   2013-12-27 01:30 (88 min ago)   1   EUR   THB   44.38   44.38   0.022533   Chart
Government Savings Bank   Thailand   2013-12-27 01:35 (83 min ago)   1   EUR   THB   44.36   44.36   0.022543   Chart
Krung Thai Bank   Thailand   2013-12-27 02:37 (21 min ago)      EUR   THB   44.35   44.35   0.022548   Chart
Siam Commercial Bank   Thailand   2013-12-27 02:54 (4 min ago)      EUR   THB   44.34375   44.344   0.022551   Chart
TMB   Thailand   2013-12-27 02:29 (29 min ago)   3   EUR   THB   43.43   43.43   0.023026   Chart
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kernel am 27. Dezember 2013, 19:27:33
Laut meinem Währungsrechner ,ist der baht heute auf 45.015 geklettert.
Bangkokbank gibt 44.38 für 1€

Der Euro hebt gerade zum Zwischenspurt ab und das nicht nur in Thai Baht. Totgesagte leben länger.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: thaiseo am 27. Dezember 2013, 19:59:55
Bei der Karsikorn Bank 44,71 bekommen, auf der anzeige stand zwar schon 45,04, das haben sie aber schnell weggeschaltet als sie gesehen haben das ich da hin schaue :-)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 27. Dezember 2013, 20:11:43
der Euro ist immo auch ohne Unruhen auf einem sehr hohen Niveau, so ergibt das halt jetzt einen guten Wechselkurs.
45 hatten wir schon lange nicht mehr.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: thucko am 05. Januar 2014, 14:29:05





Betrachtet man den Chart genauer, stellt man fest, Der Set ist in 3 Jahren um 100% gestiegen.
Eine Korrektur entspricht in diesem Fall einem börsianischem Naturgesetz.
http://www.onvista.de/index/charts.html?ID_NOTATION=8313422&TIME_SPAN=5Y&VOLUME=1&TYPE=LINE&SCALE=abs&DISPLAY_TYPE=LINE&SUPP_INFO=0&AVG1=0&AVG2=0&ID_NOTATION_COMP1=0&ID_NOTATION_COMP3=0&ID_NOTATION_COMP4=0#chart_01 (http://www.onvista.de/index/charts.html?ID_NOTATION=8313422&TIME_SPAN=5Y&VOLUME=1&TYPE=LINE&SCALE=abs&DISPLAY_TYPE=LINE&SUPP_INFO=0&AVG1=0&AVG2=0&ID_NOTATION_COMP1=0&ID_NOTATION_COMP3=0&ID_NOTATION_COMP4=0#chart_01)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 05. Januar 2014, 14:35:39
@Vicko
Dir hätte auffallen können, dass ich von dem Kurs THB zu USD sprach. Dein Hinweis über die Kursentwicklung EUR zu USD ist an dieser Stelle ohne jeden Sinn.

Das sehe ich schon ein wenig anders, fällt der Dollar gegenüber dem Euro, fällt logischer Weise auch der THB.
Hartwährung durch solide Staatsfinanzen ist und bleibt der Schweizer Franken.
Man beachte auch, politische Börsen haben kurze Beine.
Es ist auch nicht zu übersehen, dass grosse Investoren seit einiger Zeit aus dem THB rausgehen
und ihr Glück anderswo im Casino suchen.
Kartenhaus?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Manthai am 05. Januar 2014, 18:22:08
@Vicko
Dir hätte auffallen können, dass ich von dem Kurs THB zu USD sprach. Dein Hinweis über die Kursentwicklung EUR zu USD ist an dieser Stelle ohne jeden Sinn.

Das sehe ich schon ein wenig anders, fällt der Dollar gegenüber dem Euro, fällt logischer Weise auch der THB.
Hartwährung durch solide Staatsfinanzen ist und bleibt der Schweizer Franken.
Man beachte auch, politische Börsen haben kurze Beine.
Es ist auch nicht zu übersehen, dass grosse Investoren seit einiger Zeit aus dem THB rausgehen
und ihr Glück anderswo im Casino suchen.
Kartenhaus?
Verstehe ich nicht.
Wenn der Dollar gegenüber dem Euro fällt, wieso fällt dann der THB zu dem Dollar?

Gruß Manthai
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. Januar 2014, 19:02:31
Euro – Dollar und THB – Dollar bewegen sich weitestgehend unabhängig voneinander.

Die Thai interessiert der Euro – Dollarkurs allenfalls sehr sekundär.

Anders dagegen die Schweiz, die hat ihre Währung faktisch an den Euro gebunden. So sehr, würde der Euro gegen den Dollar richtig abknacken, wäre die SNB pleite.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 05. Januar 2014, 19:55:47
@AS2000

Ob dieser Aussage haben viele Schweizer jetzt eine schlaflose
Nacht.

Sei nicht so grob,wir haben ja noch Weihnachten!

Jock
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 05. Januar 2014, 20:15:24
Dann haette die SNB aber schon frueher Pleite gehen koennen.
Sieht so aus, als ob seit Mitte 2012 der grosse Druck (Garantiekurs 1,20 EUR/CHF) raus ist.

(http://up.picr.de/16960750gi.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. Januar 2014, 20:42:37
Die SNB sitzt auf rd. 480 Mrd. Franken Devisen. Rd. Die Hälfte davon Euro. D.h. sie nahm Euro an und gab dafür Franken her.

Das zeigt dann auch die Größenordnung des möglichen Abschreibungsbedarfs. Andererseits kann der Bestand natürlich auch zu erheblichen Gewinnen führen. Kritiker bezeichnen die SNB  deshalb auch als den größten Währungsspekulanten der Welt.

Das Ganze funktioniert nur, weil die so geschaffenen Franken im Finanzsektor geparkt werden. Würden die Frankenbesitzer mit ihrem Geld in der Schweiz auf Einkaufstour gehen …

Die Schweiz hat gute 8 Mio. Einwohner. Dann betragen die Reserven/neu geschaffenen Franken rd. CHF 60.000 pro Kopf.

Der Fairness halber sei aber auch gesagt, glauben sehr (zu) viele, der Schweizer Franken sei ein sicherer Hort für ihr Geld, dann hat die Schweiz keine Alternativen.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: crazyandy am 05. Januar 2014, 21:20:29
 ??? ??? war da nicht mal die rede von der Bindung des Baht an den Dollar :

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12395.0
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. Januar 2014, 22:04:06
Guten Morgen!

Die feste Bindung des Baht an den Dollar wurde Mitte 1998 aufgegeben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 05. Januar 2014, 22:16:08
Ein Jahr vorher, Mitte 1997, der letzte Teil der Diskussion wurde aus verständlichen Gründen hierhin verschoben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 05. Januar 2014, 22:30:37
Ja da war was, nannte sich Asien Krise.
Hoehepunkt des USD/THB Kurses am 12.1.1998: 56,1 !!!!

DM Kurs am 26.1.1998:
Monday 1998-01-26     30.420339 (entspricht EUR = 59.5)

Kurve von 1.6.1997 bis 30.6.1998
USD/THB von 25 auf 56 !!!!

(http://fxtop.com/php/imggraph.php?C1=USD&C2=THB&A=1&DD1=01&MM1=06&YYYY1=1997&DD2=30&MM2=06&YYYY2=1998&LANG=en&CJ=0)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 06. Januar 2014, 00:23:32
Euro – Dollar und THB – Dollar bewegen sich weitestgehend unabhängig voneinander. Anders dagegen die Schweiz, die hat ihre Währung faktisch an den Euro gebunden. So sehr, würde der Euro gegen den Dollar richtig abknacken, wäre die SNB pleite.

Witzbold. Schaut besser, dass Eure Kacke Währung nicht den Bach runter geht!
Da ist nämlich noch gar nichts ausgestanden.
 --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Cee am 06. Januar 2014, 05:17:06
Ich verzichte darauf, die Strategie und die taktischen Schritte der SNB einerseits
und die Erfolge der CH- Wirtschaft, weiter zu erörtern-

sonst steigen möglicherweise weitere Members auf den CHF um.

 :-) :-X
Cee
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 06. Januar 2014, 07:00:37
pattran  ???   
Zitat
   Witzbold. Schaut besser, dass Eure Kacke Währung nicht den Bach runter geht!
 
   {--
 http://www.youtube.com/watch?v=bGhJbr7DMmg
   (http://www.youtube.com/watch?v=bGhJbr7DMmg)   da sollte die Schweiz aber aufpassen.

Hartwaehrungsland  :-)    wieviel Fraenkli gibts denn auf der Welt , im Vergleich zum Dollar , Euro, Yen   oder Renminbi ?

Alle fluechten in den Franken  --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 06. Januar 2014, 08:10:42
Zitat
Schaut besser, dass Eure Kacke Währung nicht den Bach runter geht!

Dann hätte die SNB wertlose Euro, die dort mit guten 200 Mrd. Franken zu Buche stehen. Allerdings, dafür hat sie auch gute 200 Mrd. Franken Bargeld „gedruckt“. Macht für jeden Einwohner der Schweiz rd. 25.000 Franken.

Ist doch eigentlich ganz einfach.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 06. Januar 2014, 09:04:52
Hartwaehrungsland  :-)    wieviel Fraenkli gibts denn auf der Welt , im Vergleich zum Dollar , Euro, Yen   oder Renminbi ?
Eine Hartwaehrung zeichnet sich also durch die grosse Umlaufmenge aus, interessante Theorie.
Wenn das bloss bei Briefmarken auch so waere  :]
Jetzt verstehe ich erst, warum die Amis so wild Scheine drucken, wegen der Haerte  :] :] :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 06. Januar 2014, 09:21:45
 ;D  Bist Du Briefmarkensammler ? 
Was hilft mir ein starker Fraenkli, wenn alle einen haben wollen,  dann muss die reiche Schweiz  ja nochmehr von diesen Lappen drucken.
Die werden dann sehr schnell weich   :]
Dann wird auch der Fraenkli  ganz schnell fuer Briefmarkensammler interessant  :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 06. Januar 2014, 09:25:04
Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, pro Kopf der Bevölkerung waren die Schweizer in letzter Zeit  Weltmeister im Drucken!

Die Amis geben Staatsanleihen als „Deckung“ des Dollars aus. Die Schweizer nehmen dazu Euro.

Aber die Sache hat natürlich auch ihr Gutes. Jedem Schweizer Bürger, der die Zahlen und die Grundrechenarten kennt, ist das Wohl des Euros heute eine Herzensangelegenheit.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Steed am 11. Januar 2014, 19:42:08
 # 360: "Da ist nämlich noch gar nichts ausgestanden."

Wann und wo war da jemals etwas ausgestanden?
Sicher ist nur, dass nichts sicher ist.  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Eskimo am 11. Januar 2014, 19:52:43
Warum sind so viele Deutsche auf die Schweiz neidisch
und warum kommen so viele um hier zu arbeiten???  --C  ???
Deutschland der grosse Führer in Europa!!  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 11. Januar 2014, 21:22:00
 :]  zum Ski fahren ja, aber sonst eher nein  {;  Schweiz  :-X
Da hat mir Meribel /  Chourchevel und das ganze Skigebiet besser gefallen.
Fast hundert Kilometer Skigebiet mit allen Abfahrten und ein reiner Wahnsinn  }}
Es war immer sehr schoen , besonders die Absacker und der Gluehwein  {*  nach dem offiziellen Schluss der Pisten.   18 Uhr wars schon dunkel  [-]  bei einigen
Wer es aber auf ner Huette    [-]  nichtmehr geschafft hat abzufahren , der konnte auch  in der Huette uebernachten und erst am naeschten Tag seine Abfahrt zum Hotel   ???  wenn er skitauglich war ,  abfahren.
So schoen ist das Skigebiet um und rundherum um Meribel.  }}
Oh sorry, jetzt hab ich mich verblabbert.
Die Schweiz, ja die Devisen, da sind wir schon neidisch   :]    ???  auf die paar  Schweizer Fraenkli  :]


Zitat
Deutschland der grosse Führer in Europa!!      
 nein Verfuehrer  :]  und ich dachte , Du lebst  am Nordpol , Eskimo  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 11. Januar 2014, 21:34:09
:]  zum Ski fahren ja, aber sonst eher nein  {;  Schweiz  :-X
Oh sorry, jetzt hab ich mich verblabbert.
Die Schweiz, ja die Devisen, da sind wir schon neidisch   :]    ???  auf die paar  Schweizer Fraenkli  :]


 ??? ??? ??? --C --C --C zu viel [-] [-] [-]
Aus diesem "Geplapper" werde ich nicht schlau. {;

---

Änderung: Kommentar vom Zitat getrennt
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 11. Januar 2014, 21:49:57
Warum sind so viele Deutsche auf die Schweiz neidisch
und warum kommen so viele um hier zu arbeiten???
Deutschland der grosse Führer in Europa!!

Wenn man deine bisher 5 Beiträge liest muss man unweigerlich feststellen das du ein sehr unzufriedenes Leben gepaart mit
Neid auf alles und jeden führen musst.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. Januar 2014, 06:30:19
archa, da musst Du eben mal in die Schweiz  ???   neidisch auf die Schweiz  :-X   das reicht gerade mal, um durchzufaheren  :]
Deinen ergoetzenden Kommentar versteh ich jetzt nicht  {;    muss ich aber auch nicht  :]

Zitat
       zu viel  
  
 was denn ?
sorry, ab Eskimos   Beitrag gehoert das  in den Muell.  Antworten #368 am: Gestern um 19:52:43 »
Hier gehts um Thaibaht.
Offtopic.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 12. Januar 2014, 07:51:21
Wie kann man den stolz darauf sein, wenn man Geld von Verbrechern stapeln kann, nur weil man ein Bankgeheimnis hat  :-\
Oder heute noch vom Nazigold lebt  :-\
In der Deutschschweiz hatten die Einwohner damals die Fahnen im Keller, falls die Nazis ueber die Grenze marschiert waeren  :-\
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pattran am 12. Januar 2014, 14:21:39
Wie kann man den stolz darauf sein, wenn man Geld von Verbrechern stapeln kann, nur weil man ein Bankgeheimnis hat  :-\
Oder heute noch vom Nazigold lebt  :-\
In der Deutschschweiz hatten die Einwohner damals die Fahnen im Keller, falls die Nazis ueber die Grenze marschiert waeren  :-\

Da muss ich mich aber fragen, was hat dies mit dem Thaibaht zu tun??

Im übrigen bin ich schon sehr beeindruckt von der Innovations- und Wirtschafts-Kraft der Schweiz.
Den Banken werden die Flügel gestutzt und trotzdem geht es wirtschaftlich glänzend.
Und Nazigold? Das solltest Du einfach, ein für alle Male weglassen. Was konnte die Schweiz dagegen tun, dass das grössenwahnsinnige Deutschland den 2.Welt-Krieg mit seinen verheerenden Folgen vom Zaune brach?
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen um sich werfen!!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. Januar 2014, 15:02:26
 :] die Schweizer sind doch bekannt dafuer.
Nicht nur Idi Amin,  oder Marcos   und welche Sorte noch, lagern ihre Milliarden in der Schweiz.  Abgesehen von den Drogengeldern  ???
Die arme Schweiz,  weiss von nichts  }{
uebrigens auch viele Deutsche  {[  lagern da etwas  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 12. Januar 2014, 16:00:00
So ist es: Schweizer Banken = Verbrecherbanken....bis heute !!!

http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/ch/naziDavos-jued-konten-Banken-erben.htm
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Herport am 12. Januar 2014, 16:32:56
Zur Stabilisierung des thailändischen Baht (THB) könnte man sich hier im Forum ja mal überlegen,
eine "Smiley-Nutzungsgebühr" einzüführen und die Erlöse der Bank of Thailand zukommen zu lassen.

(http://up.picr.de/17028130wo.jpg)

Alleine die 2 Beiträge # 369 und #370 bringen es auf insgesamt 30 Smileys!  {*
( [-] nur einfach gezählt!)

Da müsste doch eine ordentliche Summe zusammen kommen zum Wohle der Thais.

Ein nicht ganz ernstgemeinter Vorschlag, wohlgemerkt!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 12. Januar 2014, 16:38:14
Der Burianer meint: archa, da musst Du eben mal in die Schweiz  ???  

.@Hallo Burianer,

ich bin Schweizer, aufgewachsen und zur Schule gegangen in Genf. Lehrabschluss in Lausanne. Über 40 Jahren in der deutschsprachige Schweiz (vorwiegend in Zürich). Brauche also keinen Hinweis von dir, dass ich "eben einmal in die Schweiz gehen soll". {+

Sicher haben die neuen  -und auch ältere-  Mitglieder hier in diesem Forum gemerkt, dass ich grössere Schwierigkeiten mit der Rechtschreibung, Grammatik und über Satz- und Wortlehre habe, weil meine Muttersprache  leider ( ;)) nicht Deutsch ist. ;)

Wünsche Allen noch ein schöner Sonntagabend und guten Start in die nächste Woche.

archa
  

edit: Kommentar vom Zitat getrennt
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. Januar 2014, 16:47:13
 ??? oh sorry,  ich wollte Dir nicht zu nahe treten.   ( das heisst,  ich wollte Dich nicht aergen)
Ich habs mir fast gedacht.  
Wegen der Rechtschreibung,  da hab ich keine Probleme,  bin selber nie huntertprozentig.
Mir ist nur aufgestossen, dass die Deutschen  neidig sein sollten,  fuer was ?
Wenn Deustchland schon alle ins Laendle laesst,  warum muessen dann die Deutschen in die Schweiz  ???
Zitat
 Streit um Armutszuwanderer
Was Ausländer in Deutschland bekommen
  
 
http://www.n-tv.de/politik/Was-Auslaender-in-Deutschland-bekommen-article12060726.html     (http://www.n-tv.de/politik/Was-Auslaender-in-Deutschland-bekommen-article12060726.html)

Deutschland sollte selber mal schauen, dass alle Jugendlichen einen Ausbildungsplatz  und Chancen fuers Leben bekommen.   (   {[  )

Gruss aus Buriram  und aergere Dich nicht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 13. Januar 2014, 07:37:55
Guten morgen Burianer.

du musst dich nicht entschuldigen und all zu nahe getreten bist Du mir auch wieder nicht. 8)
Da waren  @Eskimo, namping und dolaeh schon etwas daneben mit ihren faulen Sprüche.  >:(


Aber die Sache hat natürlich auch ihr Gutes. Jedem Schweizer Bürger, der die Zahlen und die Grundrechenarten kennt, ist das Wohl des Euros heute eine Herzensangelegenheit.



Wir haben kein Meer oder Bodenschätze, etc. Dafür Banken, und das ist gut so! Eine gute, meines Erachtens, demokratische Regierung und -für mich nicht immer einverstandene- Politik. Aber was solls? Jeder hat eben seine eigenen Meinung.
In der Schweiz lebt sich gut. Aber für mich hier in Thailand als Rentner doch etwas besser.  C-- [-] :D

Gruss
archa

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: bangkok53 am 13. Januar 2014, 08:07:28
die vom grossen kanton sind uns nur neidisch darum machen sie dumme sprüche. aber was soll das die sprüche lassen mich kalt.uns schweizer geht es gut
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 13. Januar 2014, 08:37:06
@bangkok53

Ich weiss nicht,ob es klug war,deinen Beitrag einzustellen !

Es ist zwar nur ein Wort,aber dieses verraet die geheimen Ab-
sichten der Schweizer,demnaechst ihr Territorium entscheidend
zu vergroessern.

In Berlin tritt bereits der Krisenstab zusammen,denn die scheinen
etwas dagegen zu haben 27.Kanton zu werden.

Jock
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: volkschoen am 13. Januar 2014, 08:41:59
Zitat
In Berlin tritt bereits der Krisenstab zusammen,denn die scheinen etwas dagegen zu haben 27.Kanton zu werden.

Die Regierung bestimmt, aber nicht die Leute. Ich kenne einige Deutsche die haben in der Schweiz gearbeitet oder arbeiten in der Schweiz.  }}
Die sind sehr zufrieden und koennen sich ein Arbeitsleben in Deutschland nicht mehr vorstellen.  {; 
Besonders die Deutschen die in Grenznaehe wohnen haben das große Los gezogen.  {*
Ich mag die Schweiz auch, klein aber fein.  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 13. Januar 2014, 08:51:11
 :]  Die in Berlin beraten hoechsten, die Schweiz als 17ntes Bundesland einzugliedern.  Freistaat Schweiz     ;)     gleich nach Sachsen  und Bayern     :]

 ???  jetzt bin ich aber still  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 13. Januar 2014, 09:09:57
So ist es: Schweizer Banken = Verbrecherbanken....bis heute !!!
http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/ch/naziDavos-jued-konten-Banken-erben.htm
Genau so ist es und nicht anderst, auch im Pattranland...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: farang am 13. Januar 2014, 14:14:36
Mehr zum Thema. :D

http://www.cineman.ch/movie/2013/DerGrosseKanton/trailer.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 13. Januar 2014, 14:17:36
:]  Die in Berlin beraten hoechsten, die Schweiz als 17ntes Bundesland einzugliedern.  Freistaat Schweiz     ;)     gleich nach Sachsen  und Bayern     :]

 ???  jetzt bin ich aber still  :-X

Nicht moeglich, 17 ist besetzt = Mallorca.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Cee am 13. Januar 2014, 19:05:20
Erlaubt bitte auch mir, kurz vom Thema abzukommen.

Nachdem die Schweiz weltweit eines der schärfsten Gesetze gegen Geldwäscherei hat und dieses auch
durchsetzt, müssen sich die Banken womöglich neuen Geschäften zuwenden.

Die Sache mit dem "Grossen Kanton" ist wohl ein bereits sehr alter Spass; Humor, sonst nichts-
entstanden als "Galgenhumor" während dem zweiten Weltkrieg, als Angst vor den Nazis, welche damals
kurz vor dem Einmarsch standen. Dazu gibt es einen weiteren Spruch:

"die Schweiz das kleine Stachelschwein, das nehmen wir beim Rückzug ein".
 
Andererseits hat es schon was an sich; die Banken könnten ersatzweise auf die Idee kommen, anstelle
von "Geldwäsche", sich der Reinwaschung der deutschen Geschichte während der ersten Hälfte des
letzten Jahrhunderts zu beteiligen- gegen Honorar sozusagen.

Spass beiseite: einige Ländereien am Rande der alten Schweiz, die damals am "Wiener Kongress" abgetrennt
und an diverse Nachbarländer abgegeben wurden, möchten freiwillig wieder zurück. Beispiele:
die Region südlich des Genfersees, Savoien, dann das Veltlin, südlich des Kantons Graubünden, nur zwei
Beispiele.

Weshalb wohl?

Nein, wollen wir nicht.

Die ebenfalls am "Wiener Kongress" ausgehandelte Gegenleistung: die "die dauernde, bewaffnete Neutralität"
ist uns lieber, wir Eidgenossen haben diesen Zustand bereits inkarniert und lassen uns den Zustand auch was kosten.

Noch eine kitzekleine Frage: sollen wir das Bankgeschäft der Konkurrenz, beispielsweise den Engländern, Singapur
oder den US- Amerikanern mit deren "Goldman Sachs"- Bank, Florida- den vorgelagerten Inseln am Bermuda Dreieck
überlassen?- Nee!

 {;
Cee


 

 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 13. Januar 2014, 19:12:17
Ich kenne einige Deutsche die haben in der Schweiz gearbeitet oder arbeiten in der Schweiz.  }}
Die sind sehr zufrieden und koennen sich ein Arbeitsleben in Deutschland nicht mehr vorstellen.  {; 
Besonders die Deutschen die in Grenznaehe wohnen haben das große Los gezogen.  {*
Ich mag die Schweiz auch, klein aber fein.  [-]

Danke @volkschoen.  [-]
Ein  weisen Deutscher, (?) der die Situation (Sachlage)  zu 100% kennt. {*

Nun?.... was sagen da die Deutschen die leider nicht das grosse Los gezogen haben, oder die Möglichkeiten haben/hatten in der Grenznähe zu der Schweiz zu wohnen ?  Sicher aus Eifersucht nicht der gleiche Meiniung wie @volkschön. >:

Ein interessantes Thema, aber leider kommen wir von dem Threat:  "Devisen... Thai Baht 2012,2013 ab.
2014 ist momentan für schweizer-Rentner oder Expaten "ein guter Jahresanfang" !
Lassen wir uns weiterhin überraschen. C--

Gruss
archa
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Steed am 14. Januar 2014, 11:12:34
So ist es: Schweizer Banken = Verbrecherbanken....bis heute !!!

http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/ch/naziDavos-jued-konten-Banken-erben.htm

Für mich sieht die Reihenfolge so aus: Finanzämter, Versicherungen, dann kommen gleich die Banken, gleich welcher Nationalität. Und da macht es auch keinen Unterscheid, ob es sich um eine schweizer- oder um eine deutsche Bank handelt.
Weißt Du, wie überlastet die BAFIN ist? Das sagt alles über deutsche Banken aus! Nicht nur bis heute, - sogar bis zur jetzigen Minute.
Diese Hetze, egal was auch die Grundlage dafür gewesen sein mag, ist ein Schuß in den Ofen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 14. Januar 2014, 12:33:36
@Steed

Finanzaemter ?

Wie denn das ? Bitte um Erlaeuterung.

Die Schweiz hatte mal ein strenges Bankengeheimnis.Dieses ist
aber schon ziemlich angeknabbert.

Elektronischer Datenaustausch,In-die Knie-gehen,wenn amerikanische
Behoerden Druck machen,der Versuch gefaehrliche Kunden loszuwerden,
legen Zeugnis ab,dass sich die Schweiz und ihre Bankenwelt nicht von der
Welt abschotten koennen.

Ueber kurz oder lang,sind Schwarzgelder und aus anderen mysteriosen
Quellen stammende Vermoegen, in der Schweiz nicht mehr zu verstecken.

Damit geht ein Teil des Mythos,die Schweiz ist ein sicherer Hafen verloren.

Jock
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Steed am 14. Januar 2014, 16:38:48
@Steed

Finanzaemter ?

Wie denn das ? Bitte um Erlaeuterung.

Jock

Das sind eben die ersten die dein Geld stehlen, dann kommen die Versicherungen (die du brauchst), und dann eben die Banken...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Cee am 14. Januar 2014, 17:14:16
@ jock Heute um 12:33:36

Zitat:
"Damit geht ein Teil des Mythos, die Schweiz ist ein sicherer Hafen verloren."

Nein eben und gerade nicht.

Wenn Du Dich damit beschäftigst, wie viele Milliarden erneut und gegenwärtig permanent neu in der Schweiz
deponiert werden, wirst Du aus dem Staunen nicht mehr hinausfinden.

Es sind eben nicht nur unversteuerte Kapitalien, welche vor 2008 in die Schweiz flossen. Manch ein seriöser
Anleger sucht sich einen Ort, wo sein Geld, seine Ersparnisse, seine Reserven gut, d.h sicher angelegt sind und
treuhänderisch bewahrt werden.

Dazu nur nur drei Beispiele, wo im Ausland grosse Verunsicherung besteht.
1.
Zypern: Die Gefahr, dass der Staat 10% der Bankeinlagen einbehält, um die marroden Banken vor dem
Kollaps zu retten.
2.
Die EU, wo einige politische Kreise mit dem Beispiel von Zypern liebäugeln.
3.
Die USA, deren Währung, damit das Kapital von Anlegern aus aller Welt von USD 1.- =CHF 1, 48 im Jahr 2008
auf USD 1.- = CHF o,90 heute, zusammengeschrumpft wurde.

Die Schweiz entwickelt sich mit jedem belächelten und bespotteten Schritt weg vom kritisierten und beneideten
Finanzplatz,
hin zu einem sicheren Hafen für den grossen und grösser werdenden Anteil der Anleger mit einer
sauberen Weste- weltweit.


Grüsse
Cee
    
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 14. Januar 2014, 22:27:34
Hallo, alle miteinander


Nun war ich mal 3 Tage auf Tour und ohne Kontakt zum Forum und muss dann solch unterirdischen, hetzerischen Mist lesen (obendrein von längst vergangenen Zeiten  {+ , in denen Deutschland wahrlich genug Schandtaten verübte).

Die schlimmsten Beiträge:
Wie kann man den stolz darauf sein, wenn man Geld von Verbrechern stapeln kann, nur weil man ein Bankgeheimnis hat  :-\
Oder heute noch vom Nazigold lebt  :-\
In der Deutschschweiz hatten die Einwohner damals die Fahnen im Keller, falls die Nazis ueber die Grenze marschiert waeren  :-\

und
So ist es: Schweizer Banken = Verbrecherbanken....bis heute !!!

http://www.geschichteinchronologie.ch/eu/ch/naziDavos-jued-konten-Banken-erben.htm


Hallo dolaeh und namping

Dafür gewinnt Ihr beide 3 Tage Sendepause.  >:
Aber auch andere Beiträge waren grenzwertig. Nur ist es mittlerweile zu spät, hier diverse Beiträge auszusortieren.


Hallo Leute. Das TIP Forum ist ein deutschsprachiges Thailandforum und es ist definitiv keine Plattform dafür, Feindseligkeiten über andere deutschsprachige Völker, Nationen usw. auszuleben.
Unser Forum ist eine virtuelle Begegnungsstätte für (alphabetisch sortiert) Deutsche, Liechtensteiner, Österreicher, Schweizer, Südtiroler usw. und wir gehen hier freundlich miteinander um!
Die meisten von uns haben den inneren Anstand, das Benehmen, den Charakter dazu, sich auch so verhalten zu wollen.
Und die anderen sollen sich gefälligst hinter Ihre Löffel (Ohren) schreiben, dass sie sich daran zu halten haben!

Ferner:
Genug offtopic. Hier im Thema geht es vorrangig um den Thai Baht.


Gruß   Achim
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: MIR am 14. Januar 2014, 23:25:38
Hallo Kern

Du hast die Bayern vergessen  ;}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 15. Januar 2014, 09:03:43
Wer sich verbal abreagieren moechte, soll sich ein hartes Ziel suchen und nicht 60er/70er Jahre Kamellen lutschen.

Wer ist Larry Fink? Bitte ab hier:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=14443.msg1115863#msg1115863 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=14443.msg1115863#msg1115863)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Januar 2014, 09:34:42
Zitat
Die Schweiz entwickelt sich ...hin zu einem sicheren Hafen für den grossen und grösser werdenden Anteil der Anleger mit einer sauberen Weste- weltweit.

Ein Blick auf die Statistik der SNB zeigt, dass sich die Geldmenge in der Schweiz  seit 2012 drastisch vergrößert hat. Man kann das auch so ausdrücken, dass die Schweizer in den letzten beiden Jahren Weltmeister im Gelddrucken waren.

Interessant sind Deine Beispiele.

Nehmen wir mal den Dollar und rechnen der Einfachheit halber 1 USD = 1,50 CHF in 2008 und 1USD = 1 CHF in 2013. Hat also jemand 2008 1 Mio. USD in Franken gewechselt und wechselt heute zurück, hat der ein Plus von 50%. Für den Anleger ein gutes Geschäft, nicht aber für die SNB. Sie hat, in Dollar gerechnet, 1 Mio. eingenommen und muss nun 1,5 Mio. zurückzahlen... 

Die SNB verfügt derzeit über Devisenreserven in Höhe von rd. 430 Mrd. CHF. Dafür hat sie Franken gedruckt, also gute CHF 40.000 pro Kopf der Wohnbevölkerung. Nicht ganz zu Unrecht meinen viele, die SNB sei der größte Währungsspekulant der Welt. Was würde wohl passieren, wenn die Frankenbesitzer damit in der Schweiz auf Einkaufstour gingen? Was würde wohl passieren, wenn der Euro oder der Dollar abknackte?

Zypern, was würde wohl bei einer Schieflage der UBS passieren? Deren Bilanzsumme ist größer als das jährliche Bruttosozialprodukt der Schweiz. Und vergleichen mit der EU sind Einlagen in der Schweiz eher kleinlich gesichert.

Gut gefallen hat mir der Hinweis, dass man vor einer Vermögensabgabe in der Schweiz geschützt sei. Auch hier würde ich einmal darüber nachdenken, wie das funktionieren soll, wenn die Schweiz steuerrelevante Daten mit anderen Ländern austauscht. Da hat dann auch der mit der sauberen Weste keine Chance, dieser Abgabe zu entgehen.

Einen sicheren Hafen gibt es nicht aber unter den Blinden ist der Einäugige König.


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Piteer am 15. Januar 2014, 11:40:26
ich möchte wieder zum Thema Thai Baat kommen und bin etwas erstaunt dass der Baat trotz der Demonstrationen nicht mehr weiter sinkt. Der Tiefststand war letzte Woche. Diese Woche steigende Kurse. Nach meinem Verständnis sollten die Demonstrationen zum sinken des Baat führen. Hat jemand eine Erklärung wieso das nicht so ist ?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somtamplara am 15. Januar 2014, 13:10:19
Eine einfache Erklaerung habe ich nicht.
Nur die Erfahrung, dass Schuesse oder Panzer in Bangkok den Kurs nicht nach unten treiben.
So einfach ist es nicht.
Solange die Gewinne stimmen, keine Enteignungen anstehen usw. wird der Kurs nicht von den Unruhen auf der Strasse beruehrt.

Militaerputsch Sep. 2006:
keine grossen Kursbewegungen, kurzer Einbruch im Bereich < 2% um den 19.9., der im Oktober wieder eingeholt war.
Baht im stetigen Aufwaertstrend (also EUR/THB fallend).

Unruhen April 2010, MG Feuer in Bangkok City, Leichen auf den Strassen:
Baht im stetigen Aufwaertstrend, auch nur ein kurzes Zucken.

Bilder anklicken (nur fuer angemeldete Benutzer zu sehen):
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 19. Februar 2014, 15:28:04
Heute gibts fuer einen Euro bei der BKK 44.27Baht.So ganz langsam erreichen die politischen Unruhen nun doch auch den Wechselkurs.Aber des einen Freud, des anderen Leid.Fuer viele unserer Tip-Forum-Freunde ist der gute Bahtkurs doch ein kleiner Trost,zu den Erreignissen in BKK, mit hoffentlich keinen neuen Todesmeldungen mehr.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 19. Februar 2014, 16:23:34
Das liegt aber eher am gestiegenen Eurokurs gegenüber dem Dollar. Der Bathkurs gegen Dollar ist seit Tagen gestiegen. Alles Bull ..., die Amis machen Schulden ohne Ende und die Leute lieben den "sicheren Hafen Dollar".
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2014, 18:48:23
Um die anderen Themen nicht zu "überlasten", deshalb hier :

Bei der GSB Government Savings Bank wurden im Laufe dieser Woche 85 Milliarden Baht vorwiegend von Regierungsgegnern und verunsicherten Anlegern abgehoben und 30 Milliarden - überwiegend von Regierungsanhängern eingezahlt


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/396068/gsb-staff-expel-board-director-over-rice-loan
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 21. Februar 2014, 13:58:02
Habe am 9.Febr. auch eine groessere Summe von GSB Bank(Omsin) abgehoben,allerdings nicht aus politischen Gruenden.Eine Sparanlage ist ausgelaufen,und das neue Zinsangebot,2.60% fuer ein weiteres Jahr,war mir halt zuwenig.
Bei einer anderen Bank,habe ich ein ganzes Prozent mehr bekommen.Die Filialleiterin,war natuerlich nicht begeistert,aber schlussendlich ging diese Aktion problemlos ueber die Buehne.
Vielleicht braucht  diese Bank wegen der Hetze des Sutheps,demnaechst wieder mehr Einlagen,wenn dann der Zins wieder passt,werde ich selbstverstaendlich auch dieser netten Filialleiterin wieder einen Besuch abstatten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 21. Februar 2014, 19:06:22
Jetzt wirds natürlich extrem schwierig für die GSB.  Nachdem der Vorstand beschlossen hat, kein weiteres Geld mehr für die Reissubventionen mehr zu verleihen, lösen nun Reisbauern und Rothemden demonstrativ ihre Konten auf, nachdem sie vor wenigen Tagen noch gross eingezahlt hatten:


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=kxqrtfvt7h4


Bleibt als direkte Unterstützung nur die "grüne" landwirtschaftliche Genossenschaftsbank BAAC, über die auch die Auszahlungen an die Reisbauern laufen ( nicht mit der gleichfarbigen Kasikorn - ex "Thai Farmers Bank" zu verwechseln)

Hier Grossbesitzer in Udon Thani beim Einzahlen:

(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/t1/p526x296/1896836_581123625296763_178729052_n.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 22. Februar 2014, 04:31:28
Nur in Thailand:


"Haut ab, wir wollen euer Geld nicht"


Bank Staff Criticised For Rejecting Redshirts Deposits


http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNU1qazVORFl5TXc9PQ%3D%3D&sectionid=TURFd01BPT0%3D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 23. Februar 2014, 13:37:12
Dafuer das hier schon 3 Montate Demos sind, Ausnahmezustand ist, die Touisten und auch die Geschaeftsleute wegbleiben steht der Baht noch ziemlich gut da
Sogar die Boerse trotz zahlreicher Auslandsinvestoren die ihre Aktienpake abstossen ist noch gut davongekommen, dadurch das wohl die reichen Thais an alles denken und die Boerse nicht abstuerzen lassen.....die Elite denkt eben an alles
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sitanja am 23. Februar 2014, 15:41:06
Die Elite kann jetzt ihre Dollars und euros die sie im Ausland gebunkert haben ,immerhin zu 10% besser tauschen !

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 23. Februar 2014, 15:42:57
Die Aktien- und Wechselkurse in Thailand werden von den Klingonen festgelegt!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 23. Februar 2014, 16:39:34
Hier eines der seltenen Fotos dieser geheimnisvollen Strippenzieher unserer Finanzwelt

(http://static4.wikia.nocookie.net/__cb20070908143854/memoryalpha/de/images/0/0e/Klingonen_beamen_an_Bord.jpg)
http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lker_und_Gruppierungen_im_Star-Trek-Universum (http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lker_und_Gruppierungen_im_Star-Trek-Universum)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 23. Mai 2014, 12:04:28
Ärger über Ärger für den Einen oder Anderen. Der Bath legt jetzt richtig zu  :D

Interbankkurse 25.4. bis 23.5.2014

(http://up.picr.de/18369277va.jpg)


http://www.oanda.com/lang/de/currency/historical-rates/ (http://www.oanda.com/lang/de/currency/historical-rates/)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: samuispezi am 23. Mai 2014, 20:11:49

Na völlig logisch, oder.

Endlich wieder Stabilität im Lande. :-X {--


Schönes Wochenende
Samuispezi }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 23. Mai 2014, 20:30:48
man sollte sich da auch mal Euro Dollar anschauen, dann wuerde man sehen das der Euro con 1.39 auf 1.369 gefallen ist

Desweiteren werden die Reichen und die Schoenen den Baht nach einem Militaerputsch nicht fallen lassen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. Mai 2014, 21:04:32
 :-X  Warum regt man sich auf, Draghi wirds schon richten.  :]
Den Euro unter 1.34  zu bringen, oder noch tiefer.  
letztendlich braucht Italien einen billigen Euro um wirtschaftlich dem Bunga Bunga in die Taschen zu helfen  --C
Europa braucht den kleinen Euro, um ? was ?  Dass die guten Konzerne wieder mehr Gewinn machen  
Den schoenen Pleitestaaten wieder auf die  wackeligen Beine zu helfen  {/   Das wird eh nichts mehr .
PIGS sind und bleiben PIGS.
Portugal will und kann , moeglicherweise, aber nur,  wenn die Investoren da sind,  um Portugal  wieder  zu helfen.  Aus Eigennutz  :]
Was sie vorher ja noch nie waren . Die EZB  buergt fuer die Schulden
Der Gewinn geht wieder mal an die Spekulanten  {[
Klasse Europa  }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nfh am 23. Mai 2014, 21:16:27
erst mal die Europawahl abwarten, dann wird sich zeigen wohin der Euro geht

netten gruß
NFH
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 23. Mai 2014, 21:25:14
Also um den Baht mache ich mir keine Sorgen.Der wird vermutlich sogar wieder staerker werden.Der Supermario von der EZB,die neue Lady bei der FED,und auch die Japanische Nationalbank tun ja alles dafuer,dass ihre Waehrungen schwach bleiben.Sie werden weiterhin die Gelddruckmaschinen bis zum Anschlag laufen lassen,und versuchen somit Inflation zu erzeugen um ihre Schulden leichter zu tilgen.

Da ja nun wieder die sogenannte Elite in TH am Ruder ist,werden sie auf jeden Fall versuchen den Baht stark zu halten,damit ihre Geldreserven nicht dahinschmelzen.Sonst wuerde sich ja z.B.eine Reise an den Vierwaldstaedter See,und der obligatorische Besuch in Luzern beim Juwelier,und Uhrenhaendler erheblich verteuern.

Ps.meinen letzen Satz nicht ganz so ernst nehmen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. Mai 2014, 21:29:07
Patthama,  doch  :] ernst nehmen.
Das Volk reist ja nich nach Germanien oder an den 
Zitat
Vierwaldstaedter See,und der obligatorische Besuch in Luzern beim Juwelier,und Uhrenhaendler erheblich verteuern.

Ps.meinen letzen Satz nicht ganz so ernst nehmen.
 

Ist ja nur einer  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 23. Mai 2014, 21:36:45
Zitat
auf jeden Fall versuchen den Baht stark zu halten


Das haben sie 1997 auch schon versucht. Mit bekannter "Kompetenz" und bekanntem Ergebnis...  {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. Mai 2014, 21:42:17
namtok , jetzt sag nicht , die Thais koennen nicht dazu lernen  ;]
Ausserdem, wann war 1997 ?  fuer Thais ?  das kennen die nicht. Lange vergessen.
Das ist ja schon  sehr  lange her  :-X
Dazwischen haben die Amis die Welt mal an den Abgrund gebracht. Ist das nichts  :'(
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 23. Mai 2014, 21:49:10
Na ja,Namtok
Die sogenannte Asienkrise 1997 war schon etwas komplizierter,und sicherlich waren ausser der Regierung noch viele andere Spieler beteiligt.
Aber man kann auch sagen,dass diese Krise, der Anfang vom politischen Aufstieg eines Herrn mit Wohnsitz in Dubai war.Dieser Herr hat auch seine Schwaechen,aber in Sachen Wirtschaftlicher Kompetenz ,kann ihm bestimmt keiner der derzeitigen Putschisten das Wasser reichen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. Mai 2014, 22:04:30
Patthama , meinst Du das im Ernst oder hat er nur Glueck gehabt und die noetige Power  ]-[
Es sit ja sein Verdienst, diese 30 Baht Versicherung. Nur mit Speck faengt man Maeuse  >:(
Haette er , diese zig Milliarden Steuerschuld , 40 an der Zahl, in den Isaan  investiert,  er haette, wuerde, die meisten Stimmen bei einer Wahl bekommen.
Dass er sich  :-X  auch bereichert hat  :-X
Wer wuerde das nicht tun ?
Macht , macht alles.
Geld kann alle Macht haben.
Sehen wir jetzt  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 23. Mai 2014, 22:22:14
Na ja,Burianer
In der Zeit als er am Ruder sass,ging es der TH-Wirtschaft auf jeden Fall nicht schlechter als vorher.

Ich bin ihm halt zum grossen Dank verpflichtet.Als ich  2004 nach TH umgezogen bin, gab es eben fast 53 Baht, fuer einen Euro.
Burianer frag mich bitte nicht,ob der Herr Taksin,nur wegen mir, gerade mal den Baht-Kurs etwas tiefer gehalten halt.(Spasstaste aus)

Dieser Herr hat ja auch bestimmt keine weisse Weste,und so wie vieler seiner Vorgaenger,ist sein Sparkonto, waehrend seiner Amtszeit,bestimmt nicht geschrumpft.Meine Sympathien halten sich ja auch in Grenzen fuer diesen Herrn,aber er ist halt mit einer Demokratischen Mehrheit vom Volk gewaehlt worden.Aber dieses Thema diskutieren wir schon an anderer Stelle zur Genuege
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. Mai 2014, 22:30:48
 :-*  Patthama , ich liebe Dich  }}
Wer ist nicht Unfehlbar.
Leider ruft meghr Geld, mehr Einfluss immer dasselbe hervor  ???
Noch mehr  undnoch mehr  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: linglao am 23. Mai 2014, 23:12:07
Gier frisst Hirn. ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 25. Mai 2014, 08:33:18
An alle, die etwas Geld uebrig haben, ist vielleicht folgender Link interessant. da gibt es bei der
Krung Thai Bank momentan folgendes Angebot: 2 Jahre monatlich einen festgelegten Betrag
einzahlen 1000 - 25000 Bath zu 3,5% Zinsen steuerfrei. Man kann auch nach Info der Bank
hier den endgueltigen Betrag auf einmal einzahlen, dann erhoert sich logischerweise die Rendite.
Auf die 800k THB fuer die IMMI gibts momentan 2,6% / Jahr, fest fuer 10 Monate.  }} }} }}


http://www.ktb.co.th/ktb/en/index.aspx
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Dany am 25. Mai 2014, 11:16:53
Unter den gegebenen Umstaenden in Thailand Geld zu parken ist wohl nicht gerade empfehlenswert.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 25. Mai 2014, 11:51:21
Dany warum nicht.
Das ist ja nun schon der dritte Putsch, den ich miterlebe, seit ich hier wohne.Die Historie zeigt aber,dass der Baht,und die Boersen immer gelassen auf die Unruhen reagiert haben.So schlimm die Ereignisse,und deren derzeitige Folgen, fuer die Anhaenger der Demokratie auch sind,die Finanzwelt interessiert das (leider nicht nur in TH) wenig.
Ich selber bleibe also nach wie vor ruhig,und werde meine Geldanlagen in TH, weiterhin so belassen,habe sogar am Freitag noch eine Anlage bei der GHB verlaengert.Ich gehe allderings davon aus,dass sich das Wirtschaftswachstum noch mehr abschwaecht,und die Nationalbank wird die Zinsen nochmal etwas senken muessen.Damit wird  evtl.der Baht etwas schwaecher,was dadurch den Tourismus wieder etwas ankurbeln koennte.Eine kleine Wirtschaftskrise hat sich ja  schon vor dem Putsch bemerkbar gemacht.Kann mir nicht vorstellen.dass die Generaele sich ihr eigenes Grab schaufeln.indem sie auch noch den Tourismus einschraenken.Im Gegenteil,in kuerzester Zeit werden sie den Touristen mitteilen,dass TH sicher fuer sie ist,und sie herzlichst einladen ,wieder zu kommen.Die Geschichte wird uns auch diesmal lehren,dass die Touris wieder kommen,meisten noch in groesserer Zahl, als vor den Politischen Unruhen.


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 25. Mai 2014, 20:03:35
Also bisher steckte ja die Boerse alles weg, aber seit Boersenschluss letzten Freitag ist sehr sehr viel passiert. Irgendwann muss es doch mal den grossen Knall geben
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 25. Mai 2014, 21:41:25
@ Patthama, Du schreibst, das ist schon Dein 3. Putsch, seit Du in Thailand lebst. Also,
der 3.letzte war vor 23 Jahren und so lang lebst Du schon hier? Erstaunlich... C-- C-- C--

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staatsstreiche_in_Thailand
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 25. Mai 2014, 23:51:41
Also lieber nanping
Ich lebe seit 2004 in Th.
Ich weiss ja nicht welchen Bildungsabschluss die Macher von Wikipedia haben.Ich habe den ersten Putsch 2006,den zweiten 2010,und nun den derzeitigen erlebt.Bei meinen in der Dorfvolksschule erlernten Rechenkuensten komme ich auf die Summe von drei Machtuebernahmen des Militaers.
Wobei man schon darueber diskutieren kann,ob es 2010 ein Putsch war.Die Armee hat aber damals auf wessen Befehl auch immer, auf die,Demonstranten geschossen,mit dem Ergebnis von ueber 100 Toten,und somit eine damals nicht Demokratisch gewaehlte Regierung massiv unterstuetzt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: joggi am 26. Mai 2014, 09:25:26
Im 2010 gab es keinen Putsch.

Das war die gewaltsame Aufloesung der ROTEN-DEMO, vollzogen von der Armee, auf Anweisung von SUTHEP.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 26. Mai 2014, 10:43:00
hier kann sich jeder ein Bild machen

www.set.or.th

die gerade Linie nach unten sind immer am Anfang des Tages auslaendische Investoren die ihre Aktienpakete abstossen

Ich wuerde mal sagen starke Gegenkaeufe der Elite
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Mai 2014, 10:53:10
Richtig joggi
Haette schreiben sollen, dass ich schon zwei relativ Gewaltfreie Machtuebernahmen(Putsch) der Militaers erlebt habe,und 2010 grosse Unruhen,die vom Militaer mit Gewalt ,und vielen Toten beendet wurden.

Nun kann man darueber noch diskutieren,wer damals die eigentliche Macht in der Hand hatte.Abisit,Suthep,mit seiner von den Militares eingesetzte Regierung,oder im Hintergrund die Generaele,und wie immer in TH,die grosse Unbekannte Macht.

Und nun aber wieder zurueck zum Thema Devisen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 26. Mai 2014, 12:37:41
Alles wie gehabt
Der Militaerputsch hat auch diesmal nicht die TH.Finanzwelt erschuettert
Der Baht steht fast unveraendert  bei 43.79( Chashkurs BKK-Bank) zum Euro
Der TH Boersenindex SET, ist bis jezt auch nur um ein paar Puenktchen gefallen
Der Goldpreis ist unveraendert.

Die Historie scheint sich auch diesmal wieder zu Bewahrheiten.Politische Unruhen interessieren die TH Wirtschaft kaum.Im Gegenteil,die Machtuebernahe der Generaele, scheinen viele Wirtschaftsfuehrer,und  Investoren zu begruessen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 26. Mai 2014, 13:32:40
 ???  ja, so ist es, Patthama,  was die Thais nicht fertig bringen  macht Draghi  von ganz alleine  {[
Jetzt haun mer mal auf den Euro  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 05. Juni 2014, 18:53:57
http://www.bild.de/geld/wirtschaft/ezb-leitzins/achtung-sparer-ezb-holt-zum-naechsten-zins-hammer-aus-36243994.bild.html

...was die DM in ihren 53 Jahren nicht geschafft hat, ist nun dem EURO in nur 13 Jahren gelungen.
Genauso betruegt man den "Kleinen Mann" und Sparer. Deutschland schafft sich nun endgueltig ab.
Die Frage ist nun, welchen Einfluss hat das auf den Wechselkurs des Thai-Bath.  ??? ??? ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 06. Juni 2014, 08:18:58
Als meine Grossmutter noch lebte, sagte sie mir, sie haette nach Einfuehrung des Euro ihr halbes Vermoegen mit einem Schlag verloren, ich habe sie dann gefragt, was hast du den immer gewaehlt, sie CDU, ich warum beschwerst du dich jetzt  ??? ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 16. Juli 2014, 07:23:42
die Franzosen möchten gerne, daß wir nur noch 25 bis 30 THB pro EUR bekommen
die Ars. .
aber das waren die schon immer
außer Korruption und Protektionismus können die eh nichts anderes, selbst mit geklauten deutschen Maschinen
http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/abwertungs-alarm-wie-uns-die-franzosen-in-einen-neuen-waehrungs-krieg-stuerzen-wollen_id_3992153.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 16. Juli 2014, 07:48:15
karl, das wollen die Italiener und Spanier sicher auch.
Ihr oberster Mafiaboss sitzt ja  am Hebel.
Dann muss eben die Mark wieder her  }}

Griechenland  kann ausser Schafskaese eh nichts produzieren  {+

natuerlich koennen die was produzieren,   SCHULDEN ,  die die anderen bezahlen duerfen  :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 16. Juli 2014, 09:24:49
die Franzosen möchten gerne, daß wir nur noch 25 bis 30 THB pro EUR bekommen
die Ars. ..
aber das waren die schon immer
außer Korruption und Protektionismus können die eh nichts anderes, selbst mit geklauten deutschen Maschinen
:D :D :D :D :] :] :] :] ;}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 29. Juli 2014, 06:59:55
und er sinkt und sinkt und sinkt  :'(

auf den 1 monat- zeitraum klicken, da sieht man es besser


http://www.finanzen100.de/waehrungen/euro-thailaendischer-baht-eur-thb_H1230417646_9367082/?gps=1

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 31. Juli 2014, 06:49:56
und er sinkt und sinkt und sinkt   :'(


und er sinkt und sinkt und sinkt IMMER MEHR!

Warum ist der Baht so stark ?  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 31. Juli 2014, 08:49:59
Eigentlich ist der Baht nicht so stark, der bewegt sich  vom Januar bis heute in einem Korridor von 32 – 33 Baht/USD. Sein Hoch hatte der Baht Mitte April 2013 als er auf 28,75 / USD gestiegen war.



Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 19. August 2014, 07:48:31
seit der "Säuberung" hat der Euro gegenüber dem Baht 5% verloren--das in nur 3 Monaten >:(

Pessimisten rechnen nun mit 20% in einem Jahr
Optimisten hoffen  .

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 19. August 2014, 08:10:02
Nicht nur der Euro, auch der Schweizerfranken und das Pfund!

Pessimist oder Optimist ist hier eine gute Frage.
Aber für uns Farang momentan ein Mist.

archa
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 08:42:46
Ist doch schön für die Thai, einen starken Baht zu haben. Ich erinnere mich noch an die Zeiten, in denen uns Bild ob unserer starken DM sehr stolz machte.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 19. August 2014, 09:19:18
Ist doch schön für die Thai, einen starken Baht zu haben. Ich erinnere mich noch an die Zeiten, in denen uns Bild ob unserer starken DM sehr stolz machte.

meine Frau ist Thai-sie findet es nicht schön, ihr in Deutschland verdientes Geld (Hausverkauf) zu einem schlechteren Kurs zu wechseln  ???

Bild kann vielleicht dich sehr stolz machen-mich niemals-also nicht uns

Allerdings haben deine 2 Sätze keinen direkten Zusammenhang, jedenfalls nicht  für mich




Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 09:55:12
Wat dem einen sin Uhl is dem andern sin Nachtigall

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 19. August 2014, 14:22:25
Und die Banken freuen sich immer.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 19. August 2014, 14:51:40
Na ja!
Wenn man etwas in den D. Zeitungen herumliest,wundert es einem nicht,wenn der Euro etwas schwaechelt.Probleme gibt es ja nun genug auf dem alten Kontinent,und die Schuldenkrise ist auch  noch laengst nicht ausgestanden.Es musste ja erst kuerzlich wieder eine Portugiesische Bank gerettet,bzw. verstaatlicht werden,und das wird wohl nicht die letzte gewesen sein.Der Supermario von der EZB hat ja nun auch bald sein Pulver verschossen,mit seiner Niedrigzinspolitik,viel weniger geht ja nun wirklich nicht mehr.Auf Berichte ueber grosse Fortschritte bei den Reformen in Griechenland warte ich auch schon ein ganzes Weilchen.

Also der (Devisenexperte)Patthama vermutet den Baht eher noch etwas staerker in naechster Zeit.Wenn er es aber genau wissen wuerde,waere aus ihm kein Expat hier im Isaan ,sondern ein gut verdienender, und mit Boni ueberfluteten Investmentbanker geworden.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 15:56:59
Das überzeugt!

Allerdings solltest Du noch erklären, warum der Baht gegenüber dem chinesischen RMB aufwertete.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 19. August 2014, 16:20:57
Ja,Arthur!
Das verstehe wer will.
Vieleicht gibt es eine geheime Abmachung der Chinesen.Mit dem starken Baht koennten sie die Thais ueberzeugen,die Auftraege,Bauleitung,und Lieferung des Zugmaterials,der geplanten neuen Hochgeschwindigkeitszuege zu bekommen.Wenn die Vertraege dann unter Dach und Fach sind,steigt dann der Yuan wieder an.Den Thais geht es dann nicht viel anders als den D.A.CH lern,die Politker muessen dann die erheblich gestiegenen Baukosten dem Volk erklaeren.Und Schuld daran sind dann wie ueberall nicht die Politriker,und Beamten,sondern in diesem Fall eben der veraenderte Wechselkurs.(HaHa) Diesen Beitrag bitte nicht ganz so ernst nehmen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2014, 16:30:28
Des Rätsels Lösung ist ganz einfach. Der Baht hat gegenüber dem Dollar aufgewertet, der RMB nicht (so stark).
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 19. August 2014, 16:53:21
Ja,und in China schwaecht sich das Wachstum auch etwas ab.Es ist auch zu lesen,dass durchaus im Land der Mitte eine Immobilienblase zum platzen kommen koennte,und dadurch auch einige Banken in Schieflage geraten koennten.

Also der Patthama hat immer noch grosses Vertrauen in den Baht,und bleibt gelassen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 26. August 2014, 07:47:53
Kommen schwere Zeiten auf den EURO zu ? Steht ja zum THB nur noch bei ca. 42. Alles haengt vom Dollar ab, wie immer.

http://www.welt.de/finanzen/article131587891/Wall-Street-setzt-Milliarden-auf-Europas-Abstieg.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. August 2014, 08:37:31
Zitat
Alles hängt vom Dollar ab, wie immer

Falsch. Der Dollar ist lediglich das Messgerät vergleichbar einem Fieberthermometer. Hat jemand Fieber, liegt das üblicherweise nicht am Thermometer!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tommi am 26. August 2014, 08:44:06
So lange ich denken kann und lange davor, gab es Krisen in Deutschland, in Europa, der Welt.
Ein ständiges auf und ab. Das nennt sich Kapitalismus und Marx hatte diese Erklärung dafür:
"Die wahre Schranke der kapitalistischen Produktion ist das Kapital selbst."
Es geht immer um den Profit, verringert der sich, was zyklisch geschieht, entstehen Krisen.
Selbst die starken Währungen leiden dann, oft sogar besonders diese.
Die gute, alte D-Mark hätte es heute auch nicht besonders leicht.
Zum Glück gibt es den Euro und die EU ... ist es nicht wunderbar einfach?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 26. August 2014, 08:52:21
Ja, aufgrund dieser Erkenntnis entwickelte dann Herr Lenin eine Wirtschaftsordnung, in der es keine Konjunkturen und Krisen mehr geben sollte. Beobachter meinten jedoch, dies sei nur für Konjunkturen gelungen. 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tommi am 26. August 2014, 09:05:47
Ja, aufgrund dieser Erkenntnis entwickelte dann Herr Lenin eine Wirtschaftsordnung, in der es keine Konjunkturen und Krisen mehr geben sollte. Beobachter meinten jedoch, dies sei nur für Konjunkturen gelungen. 

Lenins Wirtschaftsordnung brachte eindeutig mehr Stabilität - es entsand die proletarische Dauerkrise.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 29. August 2014, 06:08:49
Zum 1. Mal seit langer Zeit ist der ATM-Bath-Kurs unter 42 gefallen. Ja @ arthurschmidt2000, das hat natuerlich NICHTS wie immer mit dem Dollar zu tun. :] :] :]

https://misc.firstdata.eu/CurrencyCalculator/fremdwaehrungskurse/response
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 29. August 2014, 07:52:15
Die Frage lautet, ist der Grund die Schwäche des Euros oder die Stärke des Dollars. Selbstverständlich kann auch beides zusammenkommen.

Wäre es allein die Stärke des Dollars, würden auch viele andere Währungen gegenüber dem Dollar in gleichem Masse abwerten wie der Euro.

Euro/USD: 1. Juli 1,37, heute 1,32 das ist ein Minus von 3,65%
THB/USD:  1. Juli 32,83, heute 32,00 das ist ein Minus von 2,53 %
AUD/USD:  1.Juli 1,07, heute 1,07
JPY/USD:   1. Juli 99, heute 96 Minus 3,1%
RUB/USD:  1. Juli 294, heute 272 Minus 7,5%
CNY/USD:   1.Juli 1612 heute 1628 Plus 0,9% 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 29. August 2014, 08:10:27
meine Meinung ganz klar der EURO hat jetzt eine Schwaechephase.Wobei ich denke die Devisenmaerkte werden genauso manipuliert wie der Aktienmarkt,der Goldpreis oder Oelpreis und vieles mehr.
Obwohl sich ja der EURO gegenueber Thaibaht laut EZB ja gefangen hat.

https://www.ecb.europa.eu/stats/exchange/eurofxref/html/eurofxref-graph-thb.en.html

Gruss durianandy

Einen finalen Abgang gibt es erst wenn im Nahen Osten ein spezielles Land sein Nukleares Potential einsetzen muss.Dieser Tag rueckt immer naeher wenn man sich die Brandherde drumherum ansieht.Dann erst dann haben wir eine Finanzkriese wie uns ja immer eingeredet wird und einiges mehr.Erst dann haben wir auch ein wenig mehr auszuhalten....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 29. August 2014, 14:16:15
Die Abwertung des Euros war von der EZB (der Euro sei zu stark) so gewünscht, um die lahmende Konjunktur im Euroraum bzw. den Export anzukurbeln.  :)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 29. August 2014, 15:30:22
Die Abwertung des Euros war von der EZB (der Euro sei zu stark) so gewünscht, um die lahmende Konjunktur im Euroraum bzw. den Export anzukurbeln.  :)

Sehe ich auch so.Die EZB will ja evtl. auch noch Staatsanleihen verschiedener Euro-Staaten aufkaufen,das wuerde aber nichts anderes bedeuten,als die Gelddruckmaschine anzuwerfen.Das ist laut ihren Statuten  gar nicht erlaubt.Aber  den Euromario wird das nicht interessieren.
Der Theo Waigel,und der Helmut Kohl,koennen sich ja noch nicht im Grabe um drehen.Versprochen haben sie ja uns Deutschen,dass der Euro so stabil wie die  gute alte DM sein werde.Da D ja auch nur eine Stimme im EZB-Aufsichtsrat hat,wird dieser Anleihenklauf wohl kaum zu verhindern sein.
Sehe deswegen auch etwas schwarz,was den Wechselkurs des Euros zum Baht angeht.Hoffe aber,dass der Kurs nicht zu weit unter die Marke von 40 Faellt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 29. August 2014, 15:37:57
Zitat
um die lahmende Konjunktur ... bzw. den Export anzukurbeln.

Aha, und Thailand wertet in einer vergleichbaren Situation seine Waehrung nicht so stark ab.

Zitat
als die Gelddruckmaschine anzuwerfen

Aha, und diese Methode ist in den USA völlig unbekannt.

Übrigens, wertet die eigene Währung ab, werden Importe wie z.B. Öl automatisch teurer.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 29. August 2014, 17:36:12






Aha, und diese Methode ist in den USA völlig unbekannt.

Richtig Arthur!
Das machen die Amis,schon seit Jahrzehnten.Stellt sich nur die Frage wie lange das noch gut geht.Irgendwann wird diese Politik, den Amis auf die eigenen Fuesse fallen,mit den Folgen einer grossen Inflation,und mit ihren Dollarscheinen koennen sie dann hochstens noch den Ar... reinigen.
M.E. kann man einfach nicht ewig auf Pump leben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 29. August 2014, 17:50:29
Es geht aber schon eine ganze Weile gut und wenn es irgendwo in der Welt kriselt, macht das den Dollar stark...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 29. August 2014, 18:47:24
Zitat
Wobei ich denke die Devisenmaerkte werden genauso manipuliert wie der Aktienmarkt,der Goldpreis oder Oelpreis und vieles mehr.

Das würde ich positiver sehen, sowas nennt man Steuerungselemente von marktpolitischen Zielsetzungen in unterschiedlichen Marktformen oder Angebot und Nachfrage.  {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 29. August 2014, 20:18:09
Es geht hier lediglich darum, den Wertverlust des Euro gegenüber dem Dollar zu erklären. Alles was hier erzählt wurde, ist, wirft man einen Blick auf die Zahlen, ein wenig widersprüchlich.

Ob der Dollar demnächst zusammenbrechen wird, ist eine ganz andere Frage.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 29. August 2014, 21:13:27
hier einige Erklaerungen,

http://www.youtube.com/watch?v=ZgR0zcxWmbY
http://www.youtube.com/watch?v=Ilc9Q3obcmo
http://www.youtube.com/watch?v=Ws1iC2KufeY
http://www.youtube.com/watch?v=EKvntWbXtCQ

weitere wenn gewuenscht folgen.

Gruss durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 29. August 2014, 21:23:49
AS2000,  wird der Dollar in Thailand  hoeher bewertet, dann ist das auch gut fuer den Euro, bzw fuer unseren Tauschkurs.
Leider ist nicht nur der Euro gegenueber dem Dollar am  Hintern, nein , am abrutschen,  leider auch der Dollar gegenueber dem Thaibaht.
Somit haben wir es mit zwei Fronten zu tun.
 {[  dat aergert mich.
Aber dafuer haben wir unseren Mafiosi, Draghi , der Oberboss, der den Euro am Liebsten  ins Bodenlose fallen lassen wuerde.
Wir muessen zahlen fuer die schoenen Italiener, Griechen, Spanier und Portugiesen.   Schoenes Europa, die Nordstaaten,  die die Suedstaaten permanent  unterstuetzen muessen.
Es ist eben einfacher Siesta zu machen als zu arbeiten, es ist eben einfacher, Schulden zu machen und diese nichtmehr zurueck zu bezahlen.
Die reichen Staaten , sollen fuer die  Misswirtschaft dort aufkommen.  Du leihst mit deine Kohle, ich werde die in hundert Jahren nicht zurueckbezahlen.  :] Schuldenschnitt, Schuldenshit  {[
Umverteilung  }}  
Suedeuropa waelzt sich in der Sonne  und der Rest sollte gefaelligst arbeiten.  {[
Jetzt bin ich aber weit weg gekommen vom Baht. Sorry.
Aber der schwache Eurokurs haengt damit zusammen.
Draghi  {[   {[  ich wuerde Dir gerne einen Job im Steinbruch vermitteln. Dort kannst auch Du, deine Staerken zeigen  --C
Aber nicht als oberster Hueter des Euros. Mafiaboss ohne gleichen. Italiener lieben nun mehr das Amore Mio als sich um die Wirtschaft zu kuemmern.
War da nicht mal Bunga Bunga  >:(
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 29. August 2014, 21:40:22
Hallo Burianer,

nicht  :'( (ftp://:'() EURO - Baht Reverenz... von heute,abgenickt und abgeheftet von Deinem Freund Draghi und seinen Gefolgsleuten.

https://www.ecb.europa.eu/stats/exchange/eurofxref/html/eurofxref-graph-thb.en.html

Gruss durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 29. August 2014, 22:13:11
Hallo Burianer, ist nun Mario Draghi ein Italiener oder ein Amerikaner ? Ich tippe mal auf einen verkappten Ami mit "Firmenbindung".
Habe Dir noch ein kleines Filmchen mitgebracht, nur so zum Spaß, aber denke nicht ich will Dich ärgern.  :-)

EZB - G30 - die (Un-)Abhängigkeit des Mario Draghi - Goldman Sachs - eine Bank lenkt die Welt
https://www.youtube.com/watch?v=dJR_9xx1QJs (https://www.youtube.com/watch?v=dJR_9xx1QJs)

Nach dem Film:   >:( >:( >:(, {/ {/ {/,  {[ {[ {[  zur Entspannung, C-- oder  [-]
 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 29. August 2014, 22:54:59
ich hoere schon den Aufschrei,wir sind ein deutsches Forum in Thailand.Wer der engl. Sprache nicht maechtig ist,bitte diesen Link nicht versuchen zulesen.

http://www.texemarrs.com/042010/doing_gods_work.htm

wenn gewuenscht,kann ich dann einen Austausch zum Thema,im Thema "Von der Streitkultur im TIP Forum" ,weiter als Grundlage der Auseinandersetzung in der zwischenmenschlichen Beziehung unter Beachtung der beiderseitigen Wertschaetzung des jeweils anderen Teilnehmers in dieser Diskussion,weiterfuehren.

Gruss durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 30. August 2014, 06:46:49
vicko,   :'(
Drgahi,  ich habe nie etwas damit zu tun gehabt, dass der Euro  schlapp macht,  ich habe immer die Interessen der privaten Wirtschaft vertreten.   :] vor allem der Banken.
Die Staaten gehen  mich nichts, rein garnichts an.  {;
Dass die Deutschen durch die niedrigen Zinsen viel Geld verlieren, ist doch denen ihre Schuld.  Griechenland, Italien , Spanien und Portugal brauchen einen billigen Euro.
Wer spart ist selber Schuld.  Schulden machen ist angesagt.

Man hat den richtigen Mann zum obersten Hueter des Euros gemacht   :]
Wenn der Euro den Bach runter geht,  geht  mich das doch nichts an.  Das ist die Schuld der Staaten.  :]
Ein grosser Verbr...., der sich mit Hilfe der Banken, Goldman Sachs,  an die Spitze der Waehrungshueter   im Euroraum gemogelt hat.
 Da kann man nur eine rosige Zukunft sehen fuer den EURO  :'(

mache den Bock zum Gaertner  und du wirst dein ... Wunder erleben.  
 http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/warum-keiner-mehr-auf-mario-draghi-hoert_H1831200560_69735/    (http://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/warum-keiner-mehr-auf-mario-draghi-hoert_H1831200560_69735/)

Die Einheitswaehrung  war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.  Bei solchen Staaten  kann das nie was werden.  Nord - Sued  Gefaelle.   {+
Das haben wir einem Kohlkopf  zu verdanken  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 02. September 2014, 12:23:26
Der Euro fällt, sagen die Experten der Banken. Ende 2017 sei er „nur noch einen Dollar wert“, prognostiziert Robin Brooks, oberster Währungsstratege von Goldman Sachs.

www.handelsblatt.de

...was das allerdings fuer den Bathkurs bedeuten wuerde  --C

Es sind wieder mal die Verbrecher von GS, die Wetten gegen den Euro machen und das wohl zu rechtm wenn es mir auch nicht passt.  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 02. September 2014, 12:51:27
 >:(  dann guts naechtle  :'(  1 Euro 30 baht  {[
Ich versteh die Welt nicht, das ist die USA Pleite, aber der Diollar brummt,  bzw  die Druckerpresse.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 02. September 2014, 14:26:03
Ja,Burianer!
So langsam musst du dich doch auf die Suche nach Informationen,wie braue ich mein Feierabendbier selbt,begeben. [-]

Spass bei Seite
Wenn der Euro zum Dollar nachgibt,bedeutet es ja noch lange nicht,dass der Euro auch zum Baht  nachgibt.Die Thail.Wirtschaft waechst  ja momentan auch nicht gerade besonders.So viele
Gruende fuer einen allzustarken Baht gibt es ja z.Zt.auch nicht im L.O.S.Die Zeiten wo es fuer einen Euro ueber 50 Baht gab,werden aus meiner Sicht allerdings nicht so schnell wiederkommen,wenn ueberhaupt.

Aber, mein lieber Burianer,die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Gruss Patthama
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 02. September 2014, 14:46:36
Zitat
die Wetten gegen den Euro machen

Eine Wette funktioniert nur, wenn es auch jemanden gibt, der dagegen hält. Genau aus diesem Grund bietet keiner eine Wette an, ob heute die Sonne untergehen wird oder nicht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 02. September 2014, 14:59:46
 :] Patthama,  dann muss ich eben auf das Bier verzichten.
Meine Frau hat schonmal angefangen, Gemuese anzupflanzen, Reis haben wir ja. Fehlen nur noch  die Huehner , gaggern kann ich selber  :]

Zitat
Wenn der Euro zum Dollar nachgibt,bedeutet es ja noch lange nicht,dass der Euro auch zum Baht  nachgibt  
 srimmt nicht ganz.
Wenn der Euro zum Dollar nachgibt,  der Dollar zum Baht nachgibt, dann ist auch der Euro tiefer.
Somit schaun mer auch dumm aus der Waesche.
Aber ein Draghi  wirds schon richten,  sorry,  den Euro hinrichten  :]
Mit einem Wechselkurs um die 45 waere ich ja einverstanden, so aber schauts danach aus, dass es eher unter die 40 geht  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 02. September 2014, 16:44:39
@Burianer, da musste wohl oder übel, Deine Gold-Nugget im Garten wieder ausgraben (bei Nacht & Nebel).  :D :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namping am 05. September 2014, 06:27:36
Devisen: Euro fällt nach neuer EZB-Lockerung unter 1,30 Dollar
Foto: Vladimir Koletic - 123rf
Devisen Euro fällt nach neuer EZB-Lockerung unter 1,30 Dollar
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
04.09.2014, 17:08  |  385 Aufrufe  |  0   |  druckversion

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das erneute Eingreifen der Europäischen Zentralbank in die Geldpolitik hat den Euro auf den tiefsten Stand seit Juli 2013 gedrückt. Nachdem die EZB ihre Leitzinsen auf neue Rekordtiefstände senkte und zudem frische Wertpapierkäufe ankündigte, fiel die Gemeinschaftswährung bis auf 1,2969 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs kurz zuvor auf 1,3015 (Mittwoch: 1,3151) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7683 (0,7604) Euro.

...die Dolchstoesse gegen den EURO werden fortgesetzt, wann kommt der Finalstoss ? Danke Birne KOHLKOPF.  {[
Mal abwarten wie der Bath heute reagiert. --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. September 2014, 08:13:21
Als der Euro eingeführt wurde, zahlte man 1,175 Dollar für ihn.  

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 05. September 2014, 08:49:12
Kasikorn Bank Thailand 2014-09-05 00:58 (48 min ago) 1 EUR THB 40.99252 40.993 
Thanachart Bank Thailand 2014-09-05 01:27 (19 min ago) 1 EUR THB 40.97 40.97 
Bank of Ayudhya Thailand 2014-09-05 01:01 (45 min ago) 1 EUR THB 40.97 40.97
Danke Herr Draghi  {[

Ich freu mich jedesmal, wenn man enteignet wird von einem Mafiosi, nicht nur bei den Zinsen.
PIGS lassen gruessen und freuen sich.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. September 2014, 09:00:48
Liquidiere Deine Engagements in Thailand. Du erhältst harte Baht, die Du in weiche Euro wechseln kannst. In Euro gerechnet hast Du dann vielleicht ein gutes Geschäft gemacht!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 05. September 2014, 09:17:31
 :]  guter Ratschlag, aber damit werde ich eher nicht mehr haben als zuvor. Da bleibe ich doch auf meinem Goldesel  sitzen.
Das Reisland  hier wird mehr bringen als der Verfall des Euros  :]     und danach ein dicke C--
Titel: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Burianer am 09. September 2014, 15:42:15
 :-) Nachdem den nette Herr aus Italien den Euro  zum Abschuss freigegeben hat, frage ich mich permanent, was wohl aus uns wird, die jeden Monat die  bitter erarbeitete Rente tauschen muessen in Baht  :-X
Das aber geht ja dem  lieben Mafioso gerne am  ( Hintern )  vorbei und er freut sich ueber jeden Cent, den der Euro verliert.
Der Oberste Eurohueter  ???
Nicht, dass die noerdlichen Staaten ihr erspartes verlieren, um den Schweinestaaten unter die Achsel zu greifen, nein auch uns , die jedesmal  vor der Wahl stehen, gehe ich zum ATM oder nicht oder wann ?
Zitat
1,2870 -0,00
-0,22 %  
 ist das nicht schooooooeeeeeen  {[  zum Dollar  {[  wir vor 6 Monaten fast noch 1,40...

Denke nur ich so  oder wie sind die Meinungen ?
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. September 2014, 15:55:08
Wer in einem Währungsgebiet lebt und in einem anderen sein Einkommen bezieht, der hat immer ein Wechselkursrisiko. Wissen hätte man das schon können.

Ich habe auch Verständnis für die EZB, wenn dort das das Wohl in Thailand dahinvegetierender deutscher Rentner nicht die höchste Priorität hat.

Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Burianer am 09. September 2014, 15:58:05
 :]  Danke AS2000     ???   wirklich ?
Scherz beiseite,  aber der nette Herr, der sich so liebevoll um den Euro kuemmert, den kuemmert es garnicht, ob die sparsamen Nordlaender enteignet werden.
dann besser sanuk fuer die Suedlaender  :-X
Jeder deutsche Sparer rauft sich die Haare.
Ich auch.   :]
Eine Frage , war es gut, in Thailand  Land zu kaufen ? das mir nicht gehoert, aber meiner Mia ?
Das Land hat sich in den letzten Jahren  preislich sehr veraendert, verzehnfacht.  
Es koennte ja sein, dass wir das auch mal wieder verkaufen  und uns dann ein schoenes Leben davon gestalten  :]
Aber nur, falls ich in der Zwischenzeit nicht durch den Schornstein geflogen bin  C--
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: malakor am 09. September 2014, 16:44:09
Es koennte ja sein, dass wir das auch mal wieder verkaufen  und uns dann ein schoenes Leben davon gestalten  :]    

S I E   :]

---

Änderung: Vollzitat gekürzt und Kommentar vom Zitat getrennt
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: dolaeh am 09. September 2014, 16:57:09
Man muss sich halt diese "Bananenwaehrung" zu Nutzen machen. Bananenwaehrung desshalb weil es auf und ab rutscht. Juni/Juli gab es in Thailand 44 Baht fuer einen Euro, aus Deutschland lies ich mir eine Summe ueberweisen, spielt ueberhaupt keine Rolle wieviel, es zaehlt nur, das der Euro jetzt in Thailand etwa 42 Baht kostet, in etwa.
Also gewinne ich 2 Baht pro Euro von damals (Juni/Juli). Ich schicke die gleiche Summe Euro zurueck nach Deutschland, den Gewinn behalte ich.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: malakor am 09. September 2014, 17:15:49
Man muss sich halt diese "Bananenwaehrung" zu Nutzen machen. Bananenwaehrung desshalb weil es auf und ab rutscht. Juni/Juli gab es in Thailand 44 Baht fuer einen Euro, aus Deutschland lies ich mir eine Summe ueberweisen, spielt ueberhaupt keine Rolle wieviel, es zaehlt nur, das der Euro jetzt in Thailand etwa 42 Baht kostet, in etwa.
Also gewinne ich 2 Baht pro Euro von damals (Juni/Juli). Ich schicke die gleiche Summe Euro zurueck nach Deutschland, den Gewinn behalte ich.

Und wenn du mal wieder Euros in TH brauchst und der Kurs rutscht noch weiter ab ?
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. September 2014, 17:18:40
Zitat
verzehnfacht

Dass eine Condoblase kommen musste , war mir schon seit 2006 bekannt.

Das ist dann natürlich im Gegensatz zu Pattaya keine Blase.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: dolaeh am 09. September 2014, 17:44:35
@ malakor
Ich musste ja nicht wechseln, ich habe einfach gedacht 44 ist genug, hoeher geht er jetzt (damals) nicht. wenn er jetzt nicht gefallen waere, haette ich gewartet.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Burianer am 09. September 2014, 17:45:32
AS2000 , ein Blaeschen.  Wenn man damals vor 8 Jahren , hinter meinem Haus, fuer  den Rai  70 000  Baht bezahlt hat,  und heute ueber 1 Mio bekommt, dann ist das nur ein Blaeschen.
Wenn man 1 km entfernt Reisfelder gekauft hat fuer 35 000 Baht pro Rai  und Heute 500 000 dafuer bekommt, ist das auch nur ein blaeschen.
Somit gesehen,  bin ich doch froh ueber Newins Zukunft, denn die liegt richtig. Zumindest bis jetzt.
Wer weiss denn, wie es mit Thailand weitergeht.   :]
In Patty oder Phuket sind die Preise  doch mehr als das Zehnfache gestiegen, das ist ein Blase.

AS2000, und wenn, dann brauch ich keine Euronen, da wird einfach mal ein wenig Land verkauft. Ich lebe ja nicht ewig, meine Mia auch nicht.
Malakor, wer denn sonst ausser sie ? ein schoenes Leben ?  ich bin ja nur noch Rauch  C--
Aber Spass beiseite,  meine Investitionen  sind begrenzt.  Dass sich hier etwas getan hat, was die Landpreise so hoch trieb, liegt an dem  netten Umfeld von Newins Fussballstadion und an der neuen Rennstrecke.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. September 2014, 18:02:21
Ich weiß schon, Rechnen in Thailand.

Überschlägig und gut gerechnet erntest du 1 to Reis pro Rai im Jahr. Für diese Tonne erhältst du 15.000 Baht.

Bei einem Preis von 500.000 THB/Rai brauchst du dann 33 Bruttoernten (Jahre), um das Land zu bezahlen...

Wenn das mal kein Schnäppchen ist!
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Burianer am 09. September 2014, 18:05:03
dolaeh, dass sich die Reisernten nicht lohnen war doch vorher klar, es geht hier um Landspekulation.
Das mit dem Reis, sind sozusagen die Zinsen pro Jahr.
Wer sich auf die Reisernten konzentriert  hat schon verloren. So alt kann ich garnichtmehr werden  :]
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: rampo am 09. September 2014, 18:38:55
:-)
Nicht, dass die noerdlichen Staaten ihr erspartes verlieren, um den Schweinestaaten unter die Achsel zu greifen, nein auch uns , die jedesmal  vor der Wahl stehen, gehe ich zum ATM oder nicht oder wann ?
Zitat
1,2870 -0,00
-0,22 %  
 ist das nicht schooooooeeeeeen  {[  zum Dollar  {[  wir vor 6 Monaten fast noch 1,40...

Denke nur ich so  oder wie sind die Meinungen ?

11 Jahre Thailand und war noch nie beim ATM , hab auch keine Karte und hab bis jetzt Ueberlebt ganz erlich der Euro ist fuer mich aber nicht fuer die Biene Wichtig .

Fg.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: namping am 25. September 2014, 15:42:22
Euro im freien Fall und fällt unter 1,28 Dollar, zum Bath momentan bei 41,05 Baerte tendenz fallend... {[

Die europäische Gemeinschaftswährung Euro ist am Donnerstagmorgen wieder auf Talfahrt und notierte zeitweise bei 1,2761 Dollar, dem tiefsten Stand seit fast 15 Monaten. Grund sind auch Aussagen von EZB-Chef Mario Draghi.

www.handelsblatt.de
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Kern am 26. September 2014, 04:47:59
Ein Link dazu >>http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/devisen-euro-faellt-unter-1-28-dollar/10752192.html (http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/devisen-euro-faellt-unter-1-28-dollar/10752192.html)<<
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: namping am 27. September 2014, 09:10:01
Und weiter gehts abwaerts, ATM - Geldkurs ist angesagt nun unter 41 Bath. Da kommen die ersten Farangs wieder ins Schwitzen, bis auf Buri, der lebt von seiner Mia, der Glueckliche.  [-] [-]

https://misc.firstdata.eu/CurrencyCalculator/fremdwaehrungskurse/response
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Basy am 27. September 2014, 14:37:02
OK Leute, keine Panik. Nach einem Tief kommt immer ein Hoch, 100 Prozentig. Für Leute die es nicht aus sitzen können, mein Beileid. Ihr solltet euch um ganz andere Sachen Gedanken machen die auch in Thailand viel schlimmer werden können und uns alle bertreffen! 
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: namtok am 27. September 2014, 15:04:51
Da kommen die ersten Farangs wieder ins Schwitzen, bis auf Buri, der lebt von seiner Mia, der Glueckliche.  

Wenn ich mir Buris Posting anschaue, sind  Leute mit den geringsten finanziellen Problemen wegen einem oder zwei Baht weniger pro Euro immer am lautesten am Schimpfen   :-X


Aber wie dem auch sei, geniesse er seine nächsten Tage in Deutschland ohne Wechselkursprobleme  ]-[


Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Alex am 27. September 2014, 15:21:00
Hat man im März 2014 noch eine Rente von 1.890 Euronen vorzeigen müssen

sind es derzeit 2.070 Euronen   da wird es knapp für viele Farang ,

die nicht durch ein gefülltes Konto ausgleichen können
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: jock am 27. September 2014, 15:57:30
Nun,die verheiratet sind haben dann die Moeglichkeit auf eine Auf-
enthaltsbewilligung auf Basis " verheiratet" auszuweichen.

Damals,als der Euro mit 38 plus umgewechselt wurde,gab es im Be-
kanntenkreis einige die sich zu diesem Schritt entschliessen mussten.

Damit waren sie zwar der groessten Not entkommen,allerdings sind sie nun
nur einen Hauch von der Leibeigenschaft entfernt.

Jock
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: joggi am 27. September 2014, 16:01:27
Ihr solltet euch um ganz andere Sachen Gedanken machen die auch in Thailand viel schlimmer werden können und uns alle bertreffen! 

upppssss

Was denn ?  ???
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. September 2014, 16:14:24
Zitat
sind es derzeit 2.070 Euronen

Monatlich? Die wird man dann zeigen müssen, wenn der Kurs EUR/THB bei 32,21 liegt.

Derzeit reichen so 1660 pro Monat.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Alex am 27. September 2014, 16:28:51
Richtig Arthur und sorry mein Fehler ich bin von 85.000 THB mtl Rente ausgegangen ,

das war ein Fehler im Moment sind es 1.583 Euronen  . bei 41.05 THB EURO

und im Mai 2014 waren es noch 1.450 Euro bei 44,80 THB EURO

(http://666kb.com/i/cs64yyt8hykbf13rf.gif)

(http://666kb.com/i/cs6508gm9rm64u8uj.gif)


Danke für den Hinweis ::::: Gruss Alex
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Tommi am 27. September 2014, 16:41:09
...allerdings sind sie nun nur einen Hauch von der Leibeigenschaft entfernt.
Könnte wem nicht passieren?  C--

 [-]
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Patti1 am 27. September 2014, 17:40:41
Man sollte sich vorsorglich auf Japanische Verhältnisse einstellen, will sagen, dass die Null- Zins Maßnahmen eines unbelehrbaren  Herrn Draghi mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem weiteren Verfall des Euros so gegen ziemlich alle Währungen führt, Ausnähme Rand ( aber nur so lange wie Gold und Silber extrem schwach bleiben). Ich erwarte einen Kurs von ( zunächst!) 1,20 gegen $, Die Zinsdifferenzen ist der entscheidende Faktor,der den Dollar gegen Euro begünstigt, und somit über die Crossrechnung den Euro auch gegenüber dem Baht schwächt und anfällig macht. Charttechnisch sehe ich ihn tendenziell zwischen 35-36.

Draghi will bewußt den Euro abwerten, damit die Unternehmen wettbewerbsfähiger werden,nur das sehen die Japaner schon lange,genützt hat es Ihnen aber nicht wirklich etwas.Ein Nikkei Index ist heute nich nicht mal halb so hoch wie Ende der Neunziger Jahre, in der Zeit haben sich andere Börsen locker verdoppelt.

Es läuft meiner meiner nach alles auf einen gefährlichen " Währungskrieg" hinaus, entsteht hier erstmal Dynamik, dann könnte das alles bisherige in den Schatten Stellen.

Die Thailändische Wirtschaft steht gar nicht so schlecht dar, auch wenn aktuell einmal mehr Konjunkturprogramme diskutiert werden.

In Europa sind wir in einigen Ländern immer noch in der Rezession, andere Länder begeben sich bereits schleichend dorthin.All' das spricht nicht unbedingt für den Euro.

Wenn auch nicht auf Sicht von einigen Monaten, so sollte man durchaus in Betracht ziehen, dass es in ein bis zwei Jahren eine Parität von 1: 1 zum $ kommen kann?Vergessen wir mal nicht, daß wir da schonmal waren, und das sogar noch mit einer vergleichsweise,attraktiven Zinskonstellation zugunsten des Euros.

Die nächste Finanzkrise kommt alsbald, alles nur eine Frage der Zeit - Reif dafür ist sie bereits JETZT -!

Ich bin mir ziemlich sicher, daß die Zinspolitik der EZB unter Führung eines ITALIENERS mit Goldman Sachs Stallgeruch, für riesige Umwerfungen an den Finanzmärkten führen wird. Noch nie war es eine gute Idee, den Bock zum Gärtner zu machen.

Die Notenbanken haben längst ihre wichtigsten Waffen aus der Hand gegeben, nämlich die Zinsen, die sich bei turbulenten Aktienbörsen
Nicht mehr senken lassen, da gleich Null, und, ihre Glaubwürdigkeit. Das wird sich noch bitter rächen. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Herr Draghi entzaubert wird.

Wann gab es das schonmal in den letzten Jahrzehnten, daß eine Deutsche Bundesbank wegen ihrer Warnungen unter Herrn Weidmann, süffisant belächelt wurde. Dieser wagt sich jetzt aber mehr und mehr aus der Deckung,weil er als ordentlich EZB Mitglied dieses Jahr nicht immer stimmberechtigt ist, dafür ist es aber z.B. Ein Zypriote, muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, sicher werden die es dann eines Tages sein, die uns vor einem kollabierendem Euro retten.

Vor gut zwei Jahren gab es die Goldhype, und jeder meinte zu wissen, dass das die sicherste und beste Anlage schlechthin ist,nunja...

Heute "wissen" die Anleger, daß die Aktienmärkte das Nonplusultra ist....nunja....Kommt es erstmal zu neuen Turbulenzen an den Finanzmärkten, dann erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Vermögenswerte im Ausland quasi " eingesammelt" wird. Das könnte dann sehr wohl auch den heißgelaufenen Condo Markt treffen.

Das ist nur mein rein persönliche Sichtweise der Dinge.Natürlich muß das nicht so eintreffen, vielleicht gibt es dennoch dem ein oder anderen einen Denkanstoß ?

Jeder ist selbst für den Erhalt seines Vermögens, und der damit verbundenen Lebensumstände verantwortlich, nicht der Banker im feinen Zwirn.

Nun lasse ich euch wieder in Ruhe,der Umfang dieser Mail erreicht ja locker das zwanzigfache einer Normalmail. C--

Grüße
Michael



Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Basy am 27. September 2014, 22:52:31
Joggi  die Reisewarnung vom auswärtigen Amt! Das gehört hier aber nicht so richtig her.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: samuispezi am 29. September 2014, 15:10:11


Lieber Patti,

zuerst einmal vielen Dank für Deine sehr verständlich formulierten Beurteilungen über die derzeitige Finanzsituation rund um den EURO. ;}

Da gehe ich mit meinen bescheidenen Kenntnißen durchaus konform mit Dir.
Wünschenswert wären allerdings noch Deine verbürgten Vorschläge an uns, wie man sein Vermögen tatsächlich absichern kann, und das wenns geht zu
hohen Zinsen und ohne Risiko. ;] {--

Denn die Banker im feinen Zwirn sind nicht für den Erhalt oder die Vergrößerung unserer Vermögen zuständig, sondern genau für,s Gegenteil.

Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Patthama am 30. September 2014, 14:28:37
Der Dollar legt ja im Moment gegenueber fast allen anderen Waehrungen zu.Dadurch kostet der Dollar nun auch schon knapp 32 Baht,vor einem Jahr lag er noch unter 30 Baht.Zum Glueck ist z.ZT. nicht nur der Euro schwach,sonder eben auch der Thaibaht gegenueber dem Dollar.Sonst haetten wir wieder Thai-Eurokurse weit unter der 40ziger Marke.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Patti1 am 30. September 2014, 15:49:30
Hallo Samuispezi,

selbst mit einem fundiertem Wissen über die Finanzmärkte-/Ströme und deren Auswirkungen, ist es niemals eine Garantie, daß es so auch später eintritt. Ich lebe aber inzwischen
fast 20 Jahre davon, etwas mehr zu wissen (oder besser zu erahnen)  als der ein oder andere. Man muß wissen, daß alt hergebrachte Mechanismen teilweise nicht mehr zur Anwendung
gelangen, bzw. diese durch "zeitgemäße Konstrukte" ersetzt wurden.Ich behaupte, selbst fürstlich bezahlte Investmentbanker in London und New York wissen mitunter gar nicht was sie da wirklich
"so zaubern"

Lassen wir mal ganz die Theorie weg, was alles möglicherweise als Konsequenz aus dem "weltweitem Notenbanken-Spielcasino" wird....

Du fragst mich, was ich/du machen kannst, um hohe Zinsen ohne Risiko zu generieren (aber ich sehe die smilis) --C, das eine geht ohne dem anderen eben nicht, kein Land /kein Emittent
zahlt freiwillig hohe Zinsen, nein, es ist ein Muss, da man sonst nicht den Kapitalmarkt "anzapfen" kann.Es gibt ja nicht umsonst Ratings (auch wenn diese bisweilen abenteuerteuerlich sind)

Es gibt Zeiten, da empfiehlt sich das Langweiligste von Allem, nämlich : CASH ! Kapitalerhalt geht immer vor unübersehbaren Risiken, und die stehen meiner Meinung nach unmittelbar vor der Türe.

Wir haben seit Monaten eine extrem niedrige Volatilität an den Finanzmärkten (Ausnahme 1 Woche Urkaine Absturz), speziell in den USA, wo dieser U.-Absturz eigentlich überhaupt nicht stattgefunden hat.Seit ein paar Tagen erhöht sich aber diese Volatilität spürbar in den USA....das ist für mich ein Indiz, daß der ein oder andere Investor so langsam nervös wird.Dazu passt eine sehr hohe Optimistenquote (sprich wer optimistisch ist der hat bereits gekauft, der fällt dann aber auch als Käufer aus wenn es mal ein paar Etagen tiefer geht).

Im Einstand liegt bekanntlich der Segen....und genau dieser wird meiner Meinung demnächst um einiges günstiger werden.

Dann, aber nur dann !!, kann man ein Mixed aus Aktien und Anleihen in Erwägung ziehen.Das ganze nennt sich AKTIENANLEIHEN !  hier bekommst du tatsächlich noch eine Rendite, die
durchaus  6-10% erreichen kann. Das Risiko ist wirklich limitiert.Dauer der Anlage zwischen 6-12 Monaten.dennoch sollte es Kapital sein, daß man im ungünstigsten Fall auch mal für 2-3 Jahre entbehren kann.

Es bringt nichts das im Detail hier groß zu erklären, da zu komplex, und wohl kaum einen hier interessiert, aber wenn es dich interessieren sollte, dann gerne per PN.

Manchmal hilft schon der gesunde Menschenverstand, und die Überzeugung, daß dir die Bank nur das verkaufen möchte, an dem sie am meißten verdient.Was bitte ist eine "individuelle Beratung" ;}

" wie man sein Geld absichern kann".....eigentlich lieber Samuispezi nicht mehr möglich, auch das muß man sich mal vorstellen! Legen wir mal die Minizinsen in Deutschland zugrunde,
dann bekommst du irgendetwas zwischen 0,5,-1%, die täglich ermittelte Bundesbankumlaufrendite (Mixed aus 1-10 jährigen Anleihen) bewegt sich bei rund 0,8-0,85 % !!!!
Trotz rückläufiger Inflation, ist diese aber immer noch jenseits der 1%, ergo: dein Vermögen vermindert sich inflationsbereinigt.

Nunmehr gibt es ja das Bestreben der Notenbanken, -deren Aufgaben ja unter anderen das Bekämpfen der Inflation ist-, diese möglichst schnell in Richtung zwei Prozent zu erhöhen.
Es geistert das Gespenst : DEFALTION  um, nicht ganz zu unrecht.....etwas viel gefährlicheres als Inflation...das war auch bereits in den 30 -iger Jahren in Zeiten des großen Börsencrashs der Fall.

Wir haben es in der heutigen Finanzwelt mit allzuvielen "Jungspunden" zu tun, frisch von der Uni, ein paar Jährchen beim Fondsmanager zugucken  --C,und schon darf er selbst ein paar Milliarden verwalten. Was ein Crash ist wissen doch die wenigsten, und vor allem wie man sich danach verhält, das sagt dir keine UNI...

Also, aktuell "Füße still halten" die Zeit des "günstigen Einstieges" kommt....bedenke einfach, daß viele in den Märkten deshalb investiert sind, weil ihnen schlichtweg die Alternativen fehlen, ich bezweifel ob das ein guter Ratgeber ist.Erst wurde das Gold fallengelassen wie eine heiße Kartoffel, nachdem die befürchtete Inflation nicht eingetreten ist, nicht auszuschließen, das zumindest in
"Bauwutzentren" ;D, demnächst das "Betongold" sich das nächste blaue Auge einholt...schau´n wir mal wie der Kaiser zu pflegen sagt :-))

Grüße
Michael
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: marawolf am 30. September 2014, 17:38:39
Erklär mir einer, immer die "sichere" Flucht in den Hafen Dollar. Wahrscheinlich steht der "nächste Sturz in den Financel-Cliff" wieder bevor.
Deren Wirtschaftskraft besteht doch nur zu 70% aus der Inlandswirtschaft.
Da wird man doch nur veralbert.
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 30. September 2014, 19:48:19
Die Anlagewährung der Stunde lautet RMB !
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: kiauwan am 30. September 2014, 20:06:40
In Thailand und speziell and der Boerse wird zur Zeit viel Geld geparkt, schon seit Jahren.
Sollte sich die US Wirtschaft erholen und es wird mehr Kapital wieder abgezogen kann es mal schnell zu einem Erdrutsch kommen, auch in anderen asiatischen Laendern
seit dem Coup ist der SET um ca 10 % gestiegen...das sagt schon alles und auch waehrend der monatelabgen Unruhen gings nicht bergab
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Tommi am 30. September 2014, 20:18:55
@Arthur, immer langsam mit den jungen "Ren(n)minbi-Pferden".
Neue Besen kehren gut, aber wie lange? Also doch schnell sein?
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: kiauwan am 30. September 2014, 20:27:00
Der Euro ist inzwischen auf 1.259 gefallen, niedrigster  Stand seit September 2012
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 30. September 2014, 20:30:28
Hier gibt es wie so oft eine gute und eine schlechte Nachricht.

Die gute lautet, von allen hier und anderenortes vorgebrachteten Theorien wird eine zum Schluss wahr sein.

Die schlechte lautet, wir wissen vorher nicht, welche.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Tommi am 30. September 2014, 20:42:32
Nicht ganz. Es gibt immer Leute, die es vorher wissen.
Sie verraten aber erst hinterher, dass es so war.
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: dart am 30. September 2014, 20:47:11
Sorry für das kurze OT, aber warum gibt es jetzt eigentlich einen neuen Thread zu einem uralten Thema im Forum? ??? :-)
Titel: Re: Thaibaht und der Euro ?
Beitrag von: Patti1 am 02. Oktober 2014, 22:04:38
So mal als Randnotiz: soeben wird gemeldet, daß der Auftragseingang in der Us - Industrie gegenüber dem Vormonat um 10,1% !
Eingebrochen ist, das ist zugleich der höchste Rückgang seit 1992 !

Rapide Wechselkursveränderungen führten bisweilen zu äußerst schnellen Problem aller Orten.....entweder den Amis schmeckt das jetzt schon nicht, und sie werden anfangen die eigene Währung schwach zu reden, oder wir bekommen möglicherweise noch in diesem Monat einen Crash, die Vola nimmt bereits deutlich zu, sagte ich ja bereits...

Und nunmehr hat mit dem heutigen Tag der Euro-Zirkusdirektor aus Italien mitgeteilt, daß die EZB im Rahmen ihres Anleiheaufnkaufprogrammes ein Volumen von 1 Billionen bereitstellt. Leute, es beginnt ein neues Zeitalter, vergesst Milliarden, langweilig, ab jetzt sprechen wir nur noch über Billionen...

Diverse Währungen Werden demnächst zum Jo-Jo mutieren, spart euch das Spielcasino, es lebe Herr Draghi und seine von ihm abhängigen Sklaven.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 03. Oktober 2014, 09:00:52
Wie ich gerade festgestellt habe,endet die Amtszeit von Herrn Draghi erst
im Oktober 2019.

Da bleibt noch einige Zeit um weiteres Unheil anzurichten.

Aber die gestrige Abstimmung fuer das billionenschwere Ankaufsprogramm
der EZB war nicht einstimmig. Der deutsche und der oesterreichische Waehrungs-
hueter haben dagegen gestimmt. Verhindern konnten sie das Paket allerdings nicht.

Aber erste Widerstaende kuendigen sich an. Die CSU ist offen dagegen und Herr
Prof.Sinn hat bereits die Peitsche ausgepackt.Die Frage ist,wann schaltet sich die
Politik ein?

Auf kurzer Sicht wird auch das nichts nuetzen,den die Geldpolitik der EZB ist unab-
haengig,aber vielleicht koennte man auf laengere Sicht erreichen,dass Beschluesse
der EZB einstimmig gefasst werden muessen.

Jock

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 03. Oktober 2014, 14:52:56
Und von mir zum wiederholten Male,Opas Wandteller mit dem Text.  Iss und trink,so langs dir schmeckt,schon zweimal ist mirs Geld verreckt.

Und wenn die EZB so weiter macht,muss ich diesen Wandteller noch berichtigen,und aus zweimal,auf dreimal abaendern.Aber immerhin betrifft es meinen Opa nicht mehr.Die Zeche dieser EZB-Politik,zahlt ja heute schon der Deutsche Kleinsparer,mit null Zisen fuer die Altervorsorge.Und wenn diese Schrottpapiere,die die EZB jetzt aufkauft,in die Hose gehen,kommt natuerlich der Steuerzahler fuer diese Verluste auf.Ganz sicher wird dann auch der D Steuerzahler(Michel) hoeher belastet,als der Griechische,und Italienische,weil bei denen ja angeblich nichts zu holen ist.
Auch die Expats,und Touris in TH, zahlen heute ja schon fuer diese EZB-Machenschaften durch den schwachen Euro die Zeche.




Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patti1 am 03. Oktober 2014, 15:14:19
@ jock:

wohl wahr, bis 2.019 kann man jede Menge anrichten.
Die Draghi-Entzauberung hat bereits gestern massiv begonnen, so wie ich es erwartet habe.Bislang wurde jedwede Aktion (ud wenn sie noch so dumm und überflüssig war) enthusiastisch
an der Börse gefeiert.

Die gestrige Draghi Entscheidung wurde mit einem satten Minus von 2% "begleitet"...wenn man sich mal fernab vom Börsen-und Finanzwesen mal mit Mimik und Gestik eines Herrn Draghi beschäftigt, dann erkennt man leicht, daß es der typische "Spielerbluff" ist, eine gefährliche Kombination aus einem "Tricky-Italiano" und einem "Überheblichkeits - Ami".

Es hat aber den Anschein, daß er inzwischen selbst nicht mehr an seinen "Zauberstab" glaubt...er wird in die (Finanz)-geschichte eingehen...

Das Ankaufen von Schrottanleihen ist nichts anderes, als wenn du alte,verschlissene Möbel bzw. Rostautos kaufst, dafür händeringend einen Parkplatz suchst, und dafür noch bezahltst, ohne das dir einer den Schrott gedenkt abzukaufen.Als wenn eine Firma mehr investiert, nur weil die Zinsen von 0,15 auf 0,05 gesenkt wurden.Ich investiere nicht wegen dieser Spielerei, sondern dann wenn ich eine Perspektive sehe, bei der ich Rendite erzielen kann.

Gäbe es noch einen Karl-Otto Pöhl, einen Schlesinger oder Tietmayer, die hätten Mr.Draghi mächtig Dampf  }}gemacht.Nicht umsonst erhält die AFP Partei so einen großen Zulauf, und das ist im Gegensatz zu anderen Parteien meiner Meinung nach nicht nur temporär.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 03. Oktober 2014, 15:32:31
Ich muß gestehen, ich habe von dem ganzen Finanzgebaren „0“-Ahnung.

Allerdings geht es mir nicht in den Kopf, wie kann ein Einzelner in der Finanzwelt, hier Draghi, so viel Macht ausüben? Kontrolliert den keiner, oder ist der gar mit unserem General verwandt? Oder mit Blatter?

 ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 03. Oktober 2014, 16:14:25
(http://666kb.com/i/cqgyamvno7ypa9ljt.jpg)

Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird sondern lediglich wann. Denn alle Maßnahmen zur BankenLänder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten das sind die großen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 03. Oktober 2014, 16:35:01
Zitat
oder ist der gar mit unserem General verwandt? Oder mit Blatter?

Schlimmer noch UWE , der ist bei Goldmann  und (Ge )$ocks in die Schule gegangen

und versteht sein Handwerk den EURO zu schwächen ganz hervorragend .

Da wird mit Hilfe des (Ge ) Merkel den Banken erlaubt ihre Zockerei-verluste in

BAD Bank Konstrukten zu verstecken , damit die Steuerzahler nicht auf die polit -

Huren einschlagen und nun kauft allen Regeln zum Trotz dieser Dragist mit der EZB

( die eigentlich für die Währung- Stabilität zuständig sein sollte ) diese Schrott

Papiere zum Nominal Wert mit unser aller Schulden Geld in Billionen Größenordnung

auf . Das schwächt nicht nur erneut den EURO der jetzt flott auf die 1,26 USD

Marke zu taumelt  , nein er läutet den Steuerzahler Bankrott der Nettozahler in

der EU ein ::::: und dann ::::dankt dieser Dragist ab und übernimmt einen Chefposten

bei  seinen Lehrmeistern . Ja ich war auch bei der Wahrsagerin des Herrn Prayut

(neuerdings  ohne - h ) und ich glaube die hat RECHT :::::::[/b]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 03. Oktober 2014, 17:30:48
@uwelong

Wenn ein Staat Geld braucht und es sich ausleihen will,legt er Anleihen auf.

Diese werden wenn die Bonitaet gut ist (AAA- Rating) von internationalen
Finanzinstituten gekauft.

Legt z.B. Griechenland oder Cypern derzeit Anleihen auf,so wird die Nachfrage
auf Grund der wirtschaftlichen Lagen in diesen Laendern gering sein. Attraktiver
werden solche Anleihen allerdings,wenn sie mit einer hohen Verzinsung aus-
gestattet sind.

Solche Anleihen bezeichnet man auch als Ramsch.

Die gestern von Herrn Draghi angekuendigte  Massnahme sagt jedoch,dass die
EZB solche Anleihen aufkaufen werde und stellt dafuer einen hohen Betrag in
Aussicht.

Stellt sich am Ende der Laufzeit heraus,dass das betreffende Land nicht in der Lage
ist,den Nominalbetrag an dem Inhaber der Anleihen zu ueberweisen,wird das Risiko
das in den Papieren steckt schlagend.

Da uns die EZB (via Staat) allen gehoert,tragen wir am Ende das Risiko selbst und
auch einen eventuell eintretenden Verlust.Alleine schon das Risikopotential schwaecht
unseren EURO.

Griechenland,Cypern und einige andere schwache Staaten werden daher in Frankfurt
die Anleihen drucken lassen und sie von der Druckerei weg gleich auf kurzem Wege,paletten-
weise an die EZB anliefern.

Das aergert und erfuellt einem mit Sorge !

Bitte die vereinfachte Darstellung zu entschuldigen.

Jock

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 03. Oktober 2014, 17:50:36
Zitat
Bitte die vereinfachte Darstellung zu entschuldigen.

Aber das machen wir doch gerne Jock . Es wäre ja schön , wenn

in den Lagern der Bad BANK Konstruktionen nur Schrott Staatsanleihen zu finden wären .

Ne mein Lieber da liegt das ganze verzockte PAPIER Kapital . Und was man mit maroden

Staatsanleihen macht hat unlängst eine der Heuschrecken  dem Argentinischen Staat

gezeigt und selbige per US Gerichtsbeschluss zum Nominalwert zurück geführt und

all die Jahre hohe Zinsen abgesahnt ! Zur EZB ... sie wurde von Anfang an auf

tönerne Beine gestellt , weil man die Einstimmigkeit in der Beschlusslage verschludert

hat . So können die Armenhäuser der EU fleißig weiter am Tropf der Nettozahler hängen .

Ein Stimmrecht nach Verteilerschlüssel wäre auch besser als das Mehrheitskonstrukt ,

bei dem die Bankrotties wie Zypern , Griechenland etc. gleiche Stimmrechte wie die Nettozahler haben .
 
BTW haben D -A- und die Finnen gegen die EZB Maßnahmen gestimmt .

Die Schuldner Staaten verringern ihre Zinsschulden mit der Nullzins Politik während die Haben

Zinsen der Sparsamen von der Inflation gefressen werden . Kein Unternehmen , kein Privat-Haushalt

und auch keine noch so schlechte Bank würden so agieren .  Das die Gelddruckmaschine des Draghi

den weltweiten Umlauf von vagabundierenden Geldmassen auch noch anheizt wird sich jeder

der die Nachrichtenlage aufmerksam verfolgt sicher schon wahrgenommen haben .
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 03. Oktober 2014, 18:29:17
Das aergert und erfuellt einem mit Sorge !

Wenn das also jeder weiß, und davon gehe ich mal aus, da müßte dem doch Einhalt geboten werden! Das kann doch ein Herr Draghi nicht alleine entscheiden!

Wo bleibt die Opposition, die Journaille?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 03. Oktober 2014, 21:02:30
Unbedingt das Buch kaufen! Das erhöht wenigstens das Vermögen der Autoren.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 04. Oktober 2014, 06:06:09
Nun Arthur , das gehört zu den Regeln eines Verkaufs , oder verschenkst Du Deine Sachen  {:}

Ich tue es jedenfalls in diesem Punkt , damit nicht über ein Buch was hier keiner gelesen hat

falsch geurteilt wird . Wer mir ne PM mit seiner E Mail schickt bekommt das Buch von mir

geschenkt ::: bei diesem Konstrukt verdienen die Autoren nichts lieber Arthur !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patti1 am 07. Oktober 2014, 23:26:05
Der ( T)- Euro:

Kam gerade über Reuters:

Deutsche Bank erwartet bis 2.017  Euro / $ unter Pari.  :D

Ab jetzt Sparbuch anlegen... :)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patti1 am 08. Oktober 2014, 04:46:30
Wenn ich mal ungefragt einen Tip geben darf ?
Wie auch immer die Anzeige auf der Übersichtsseite des TIP's gelangt ?

" 7,4%  p.a. SICHER und steuerfrei in der Schweiz"

Dann hoffe ich doch mal, daß da nicht jemand zugelangt hat !?

Sorry, die Anzeige ist absolut unseriös ! Keine Anlage ist sicher, die das Zehnfache des üblichen Zinssatzes garantiert!
Und im Zeitalter von CD's wäre ich dann mal ganz vorsichtig, daß auch noch als steuerfrei zu deklarieren.
Sollte es sich dabei um geschlossene Fonds handeln ?, dann sei mit Verlaub gesagt, kann man sein
Geld auch gleich in's Spielcasino bringen.

Vielleicht spart sich der Betreiber des TIP's diese Einnahmequelle, bevor der Schuss nach hinten los geht?

Der TIP ist erstklassig , seriös und sehr fundiert,insofern passt so etwas m.M. Nach einfach nicht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patti1 am 10. Oktober 2014, 03:47:35
Siehe mein Posting vom 30.9    15.49

Ab JETZT  bitte anschnallen, sofern man noch risikobehaftete Assest hat, bevor der gute Banker
Wieder mal ein paar Beruhigungspillen für lange Zeit verschreibt.

Ich schrieb neulich etwas von Vola, damit beschreibt man die Schwankungsbreite von
Börsenkursen. Diese Vola entfacht sich bereits,und könnte ab Morgen und bis zum kommenden Freitag für
Turbulenzen sorgen,

Wen so etwas nicht interessiert, bitte einfach überlesen.Wenn es nur einem von euch hilft,reicht das schon.

Und nun der Brückenschlag zum Baht bzw. Euro :

Deutschland hat den stärksten Auftragseinbruch seit 5 ! Jahren zu beklagen, nix mit Konjunktur-
Lokomotive a la Schäuble....

Wir werden meiner Meinung nach das Aufleben der Euro Krise erleben. Nur sind diesesmal die Waffen
Stumpf geworden...,Die Kohle ist verbrannt, die Schulden nicht mehr zählbar, und keiner kann
Mehr die Zinsen als Allheilmittel senken.....das wird gaaaaaanz lustig !

Die Währungen werden wie ein Flummi springen, aber noch mehr die Aktienkurse..
Dax vor 10 Tagen als ich damit anfing es schreiben, ca. 9500, heute 9000, und ich sehe ihn
In den nächsten Wochen und Monaten zwischen 7.600 - 8100 Punkten.

Es wurden in den letzten Jahren mehr als genug Kaninchen  aus dem Hut gezaubert,ich glaube,
Das die (Finanz)- Kaninchen wird nunmehr seine Dienste  einstellen müssen.
Dompteur Draghi soll sich schonmal nach einem Altersruhesitz in Thailand umgesehen haben  [-]

Ps: an fallenden Märkten läßt sich wunderbar verdienen C--

Euro -Thai 35-36 bleibe ich bei, spätestens nächstes Jahr im Herbst.

Diese Aussage ist rein persönlich, und keineswegs eine Anlageempfehlung !

Allen ein schönes Wochenende
Michael

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 11. Oktober 2014, 16:00:11
Wenn die Deutsche Bank richtig liegt, kommt es noch besser.

Der Dollar soll gegenüber dem Euro um rund 25 Prozent ansteigen. Das behauptet die Deutsche Bank.

Zitat
Die Deutsche Bank prognostiziert nämlich einen totalen Absturz des Euro: 1 Euro ist heute 1,26 Dollar wert.
In drei Jahren sollen es nur noch 95 US-Cent sein.

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/kursanstieg-prophezeit-dollar-bald-25-prozent-mehr-wert-id3185925.html (http://www.blick.ch/news/wirtschaft/kursanstieg-prophezeit-dollar-bald-25-prozent-mehr-wert-id3185925.html)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Lerche3 am 11. Oktober 2014, 18:53:28

Was haben diese sogenannten  Propheten schon von sich gegeben, was nicht eingetroffen ist.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patti1 am 12. Oktober 2014, 15:33:05
@ Lerche 3:  Mitunter nehme ich die Analyse eines Bankers auch sehr gerne als Kontraindikator :D,
                   in dem Fall aber nicht, es spricht einiges dafür, daß diese Tendenz über einen längeren Zeitraum eintrifft.

                   Flankiert wird diese Einschätzung natürlich durch Draghis Nullzins-Politik, und dem damit verbundenen
                   (Wunsch)-denken nach einer Belebung der Exporte aus dem EU-Raum.

                   Es würde nicht wirklich jemanden stören, wenn der Euro weiter schwach bleibt.Die Amis mit ihrem $ sind
                   Nutznießer, weil z.B: deutsche Autos um einiges billiger werden, andererseits exportieren die Amis nicht
                   wirklich etwas, von was größerer Bedeutung für die Europäer ist.

                   Der Ölpreis hebt sich in seiner Wirkung für die Amerikaner auf.Dieser ist in den letzten Monaten ziemlich
                   darastisch eingebrochen (kein Wunder bei den eingetrübten Wirtschaftsaussichten) und andererseit wird
                   er in $ bezahlt,der ja wiederum gestiegen ist.Die Amis fördern inzwischen mehr Öl als die Saudis...

                  Dennoch mal kurz am Rande:   Es ist keine 4 Wochen her, Stand des DAX `és damals um die 9.800, da
                  posaunte die große Deutsche Bank ein Kursziel von 11.000 zum Jahresende raus....ich konnte mir
                  ein Lächeln nicht verkneifen.Stand Freitag 8.788 (-2,4%) an einem Tag...

                  Das Problem bei Analysten ist immer, sie kommen ganz einfach mit ihrer "Glaskugel" zu spät.Ihnen fehlt
                  das Instrument "der Markttechnik" ganz, diese blenden sie aus, weil es nicht Gegenstand "ihrer Ermittlungen",
                  Erhebungen ist.Es sind zumeißt sehr rational denkende Menschen, denen ich die am Markt notwendige
                  Phantasie und das Bauchgefühl abspreche.Mal ganz abgesehen davon, daß sie ureigenste Interessen
                  verfolgen }} }} C-- Ich bevorzuge die KOmbination von wirtschaftlichen Zusammenhängen UND
                  eben der Marttechnik, die soetwas einige Zeit vorher bereits " voraussagt"....danach sagt der Analyst später
                  entweder gar nichts mehr zu der eingetretenen Entwicklung, oder es kommt ein:" das konnte keiner ahnen"
                  ne wirklich nicht ? {*

                  PS: Am Freitag hat eine weitere Ratingagentur Frankreichs Bonität abgestuft, nicht unbedingt förderlich für
                        den Euro.Frankreich ist das nächste, ganz große Problem in der EU, danach kommt wieder Italien in den Focus

                 Michael
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 17. Januar 2015, 09:47:52
Die Schweizer in Thailand wird es seit vorgestern freuen aber wie sieht denn die finanzielle Situation der EURO-Rentner in Thailand aus, besonders im Hinblick auf die angestrebte Parität zum US-Dollar und die Aussicht auf einen Bahtkurs von 32 oder sogar noch darunter?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 17. Januar 2015, 10:06:01
(http://1.bp.blogspot.com/-5yFZqRsRcS0/VLnBwmT6JrI/AAAAAAAAI9c/GffNhu1EMks/s1600/Foreign%2BExchange%2BRates.jpg)

Na ja wenn der THB bei 32 zum Euro steht benötigt man halt ne Jahresrente von 25.000 Euronen ( 2083 € / mtl. )
bzw. die 800.000 kosten dann halt 25.000 Euro .

Die verheirateten Farang mit ihren 400.000 halt die Hälfte davon . Das es kaum Renten nach Schröder > 2.000 €
gibt , wird es ohne Zusatz / Firmenrente wohl eng für manche Zeitgenossen hier !

Unsere Schweizer allerdings sind bis auf 1,33 THB dem Euro fast gleichgezogen

(http://img.welt.de/img/geldanlage/crop125163714/5890718413-ci3x2l-w580-aoriginal-h386-l0/DWO-Wertentwicklung-Dollar-jb.jpg)

Was diese aus 03.2014 stammende Prognose noch wert ist kann ja jeder selber feststellen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 17. Januar 2015, 10:11:07
 ???  Hallo Heikevie,  dachte schon,  Du hast Dich hier verabschiedet aus dem Forum, lange nichts gelesen von Dir.
Schoen dass Du wieder da bist.
 Auf Deine Frage der Eurorentner ,   :'(   :'(  und nochmals   :'(
Wenn man bedenkt, man hat 1500 Rente, die mal mit 44  multipilziert  ein gutes Auskommen waren,  66 000 Baht.
Dann sind es beim Kurs von 37   nur noch  55 500 Baht.  
Wenn das nicht weh tut  {[
Geht er gar auf 33 baht zurueck dann , gute Nacht  fuer viele hier in Thailand lebenden.
Da muessen schon Einsparungen gemacht werden.
Fuer mich persoenlich  gehts noch,  trotdem tut es mich aergern.  {[
Wie Alex schreibt, wer keine Betriebsrente in hoeherem Ausmass bekommt, hats schwierig.
Wird eben mehr Zuhause gekocht  und weniger  ausgegangen.
Auch daran kann man viel sparen  [-]     :]
Hoffe ja, das wird nicht ewig so bleiben.
Viele liebe Gruesse  aus Buriram.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 17. Januar 2015, 10:26:20
Das schöne Wetter und das Meer sind immer noch kostenlos, bis jetzt.
Morgens einen Fisch fangen und dann ran an die Töpfe.
Zuhause schmeckt es immer noch am besten.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 17. Januar 2015, 14:09:29
...und danach,sich mit einer Pusteblume in die Haegematte legen.Das Leben kann sooo schoen sein --C
Gruss durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 17. Januar 2015, 16:57:17
Hoffen wir mal,dass der Baht auch ein wenig schwaechelt.Es gab ja auch schon Zeiten,wo es fuer einen Dollar nicht 32 Baht momentan,sondern nur 29 Baht gab.Ich selber glaube aber nicht,dass die Amis,und Japaner dem Euroverfall tatenlos zusehen.Ein zu starker Dollar,oder Yen,macht diesen Volkswirtschaften auch zu schaffen.
Nur ein Beispiel. Deutsche Autos werden ja in den USA spottbillig,da koennen GM,und Ford nicht mehr mithalten.
Die Frage wird sein,um wieviel der Euro noch fallen darf,bis es den Amis,und Japaner weh tut.Ich glaube,dass der Euro nicht ganz auf eins zu eins zum Dollar faellt.Wenn ich es aber genau wissen wuerde,waere ich schon laengst ein reicher Mann.
Habs ja schon mal hier geschrieben.Gott sei Dank habe ich bei meinem Umzug vor 10 Jahren mein Geld ueberwiegend in Th angelegt,bei einem damaligen Kurs von knapp 53.Auch gab es in TH, in den letzten Jahren, um einiges mehr an Zinsen,als in D.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: joggi am 18. Januar 2015, 12:37:55
Habe ich soeben per mail bekommen :

--------------------------------------------------------------------------------

Russland stoppt den Gastransit durch die Ukraine und liefert in die Türkei.

Dort dürfen sich die europ. Abnehmer das Gas "abholen". Somit erfüllt RU
auch seine Lieferverträge...;-)

Siehe:
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=337483

Interessant ist auch das Timing am 15. 01. 2015: Um 8:33 gibt RU bekannt,
dass sie Gas nach UKR nur noch gegen Vorkasse liefert. Um 10:37 berichtet
EU-Kommissar Öllinger, dass die Kompromiss-Bemühungen gescheitert sind.

(Dann das Zusammentreffen (war am 14.1.) von Draghi mit
Merkel und Schäuble, von dem @Durran berichtet).

Um 11:00 erfolgt die Freigabe des CHF durch die SNB.

Und um 11:25 gibt die  UKR bekannt, DASS KEIN GAS MEHR ANKOMMT.

Und die Systempresse weiss von nix....

-----------------------------------------------------------------------------------

Kommen da jetzt noch groessere Probleme statt starker  CHF  ?  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 18. Januar 2015, 13:49:07
Ein zu starker Dollar,oder Yen,macht diesen Volkswirtschaften auch zu schaffen.
Nur ein Beispiel. Deutsche Autos werden ja in den USA spottbillig,da koennen GM,und Ford nicht mehr mithalten.
Die Frage wird sein,um wieviel der Euro noch fallen darf,bis es den Amis,und Japaner weh tut.Ich glaube,dass der Euro nicht ganz auf eins zu eins zum Dollar faellt.Wenn ich es aber genau wissen wuerde,waere ich schon laengst ein reicher Mann.
Habs ja schon mal hier geschrieben.Gott sei Dank habe ich bei meinem Umzug vor 10 Jahren mein Geld ueberwiegend in Th angelegt,bei einem damaligen Kurs von knapp 53.Auch gab es in TH, in den letzten Jahren, um einiges mehr an Zinsen,als in D.

Die USA erwirtschaften 70% ihrer Wirtschaftsleistung durch die Inlandsnachfrage, deren Export ist nicht so wichtig. Unter normalen Umständen wären die auch längst Pleite.
Und "Glückwunsch" für so viel Weitblick mit der Geldanlage.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 27. Januar 2015, 19:51:59
(http://static03.mediaite.com/thebraiser/uploads/2012/07/burgernomics.jpg)

BIG-MAC-INDEX

"Das kostet der Burger weltweit

Von Amerika bis zur Ukraine: So viel Bratklops bekommt die Welt für ihr Geld

Was zeigt der Big-Mac-Index?
Der Big-Mac-Index nimmt die Preise eines Big Mac von McDonald’s in unterschiedlichen Ländern als Maßstab für die Kaufkraft der Währungen dieser Länder. Der Index zeigt die Big-Mac-Preise anhand des Bruttoinlandsprodukts (BIP).
Hierfür werden die Big-Mac-Preise aller relevanten Länder in Dollar ungerechnet. Anhand des Index kann man nun die Kaufkraft eines Landes errechnen und aufzeigen. Während ein Big Mac in den USA 4,79 Dollar kostet, sind es in Deutschland umgerechnet 4,25 Dollar. Am teuersten ist der Big Mac in der Schweiz (7,54 Dollar), am günstigsten in der Ukraine (1,20 Dollar)."

Quelle: http://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/big-mac-index-39491452.bild.html

Big-Mac-Index:  "Preis für einen Big Mac in ausgewählten Ländern im Januar 2015 (in US-Dollar)
Die Statistik zeigt den sogenannten Big-Mac-Index im Januar 2015. Der Big-Mac-Index vergleicht die Preise des Big Mac in verschiedenen Ländern der Erde. Durch die Umrechnung der inländischen Währungen zum aktuellen US-Dollar-Kurs werden diese untereinander mit einer stark vereinfachenden Methode verglichen. Der Big Mac könnte dahingehend ein guter und einfacher Indikator für die Kaufkraft einer Volkswirtschaft sein, da es ihn fast überall auf der Welt in standardisierter Größe, Zusammensetzung und Qualität gibt. In Polen betrug der durchschnittliche Preis für einen Big Mac im Januar 2015 rund 2,5 US-Dollar."

Quelle: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/199335/umfrage/big-mac-index--weltweiter-preis-fuer-einen-big-mac/

Ein Big MAC kostete 2011 in den USA 4,07 USD,Euroland 4,82 USD,Deutschland 4,87 USD und in Thailand 2.27 USD.

Ein Big MAC kostet heute im Januar 2015 in den USA 4,79 USD,Euroland 4,26 USD und in Thailand 3,04 USD.

Zur Erinnerung aus #560 : http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9631.msg1025346#msg1025346

"Daraus kann man durchaus schließen, dass der Euro total überbewertet ist.
Der Sinkflug des Euro zum Baht ist demnach noch lange nicht erreicht und ein Kurs von 1 Euro = 21,50 Baht, - d.h. die Kaufkraft fuer die Dinge die der Mensch tatsaechlich zum Leben braucht zugrunde gelegt (der Big Mac ist dabei nur als Synonym gedacht) - ,der Realitaet angemessener."
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 04. März 2015, 16:22:34
Greift die BoT in die Bath-Rally ein?

Zitat
Nach Daten von Bloomber stiegen Thailands Devisenreserven im letzten Monat auf $ 157,3 Milliarden.
Morgan Stanley's handelsgewichteter Baht Index ist in diesem Jahr um 2,8% auf 114.85 gestiegen und erreichte
mit 115 im vergangenen Monat den höchsten Wert seit April 2013.


http://www.bangkokpost.com/business/news/488712/goldman-bot-may-intervene-in-baht-rally (http://www.bangkokpost.com/business/news/488712/goldman-bot-may-intervene-in-baht-rally)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 05. März 2015, 06:00:19
 ???  Faellt heute die 35 Marke  ?

Der Euro schaixxt sich in die Hosen  {[

1,1082 -0,01
-0,89 %     zum Dollar     {+

   http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2079559&zeit=0    (http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2079559&zeit=0)
  http://www.teleboerse.de/devisen/Euro-faellt-auf-tiefsten-Stand-seit-elf-Jahren-article14634356.html   (http://www.teleboerse.de/devisen/Euro-faellt-auf-tiefsten-Stand-seit-elf-Jahren-article14634356.html)  die PIGS lassen gru3ssen  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 05. März 2015, 06:32:17
???  Faellt heute die 35 Marke  ?

Ist schon und nun geht es in Richtung 30 Baht/€.

http://www.finanzen.net/devisen/euro-baht-kurs
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 05. März 2015, 06:47:54
(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/14254276283841_0403.png)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. März 2015, 07:31:26
Gute 10% der Gesamtexporte Thailands gehen in die EU. Die werden nun deutlich teurer.  Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 05. März 2015, 07:40:36
Wie war das noch mal mit dem zu starken Baht, und dem Sinn bzw Unsinn einer Abwertung? :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. März 2015, 08:18:27
Aha, Du weißt jetzt schon, wie sich das auswirken wird.

Zum Vergleich, Japan hat seit August 2014 seine Währung gegenüber dem Dollar um rd. 15% abgewertet. Im gleichen Zeitraum hat Thailand seine Währung gegenüber dem Dollar um rd. 2% aufgewertet.

Wie hat sich in diesem Zeitraum der Handel Thailands mit Japan entwickelt?

Ist doch interessant, nicht wahr?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 05. März 2015, 11:51:49
Natürlich weiß ich nicht wie sich das auswirken würde, aber ich muss auch kein Wirtschaftexperte zu sein, um die aktuellen Export-Defizite auf die schwachen Wechselkurse zum Euro und zum engl. Pfund zurück zu führen. Thailands Waren sind nun mal seit ein paar Jahren deutlich teurer und unattraktiver für viele Länder im Westen geworden.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. März 2015, 13:04:51
Der Kaufmann rechnet mit Zahlen!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 05. März 2015, 13:05:23
Die Thais haben nicht freiwillig den Baht um 2% angehoben.
Es hat vielmehr damit zu tun das viel weniger importiert wird als exportiert...im Dollar Volumen, was auch durch das billige Oel kommt.
Es ist nun mal so das Thailand viele Autos exportiert die hier gebaut werden, die sind natuerlich viel mehr wert als all der Kleinkram der importiert wird und wenn dann solche Faktoren wie sinkender Oelpreis hinzukommen wird der Baht immer staerker, gegenueber dem Dollar ein wenig und gegenueber dem Pleiteeuro sowieso.
Ich moecht auch mal daran erinnern das es schon Zeiten gab wo der Dollar weit unter 30 stand
Japan pumpt wie die EZB Geld auf dem Markt um die Waehrung niedrig zu halten....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. März 2015, 13:19:32
In der Statistik EC_XT_001 Trade Classified by Commodity Group ist die BOT der Meinung, dass Thailand mehr importiert als exportiert.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: fidelio am 05. März 2015, 14:06:01
AS 2000
Habe ein bisschen gegoogelt. Alleine in Wien habe 5 bis 6 namhafte
Thairestaurants zugesperrt. Das deckt sich mit den
Aussagen eines Freundes, der mir sagte, dass die
Grossimporteure in A grosse Probleme mit der thail.
Qualitaet haben. Ganze Containerladungen wurden nicht
freigegeben. Ueberdies eine Erhoehung der Preise fuer
gewisse Produkte um bis zu 50%. Das kann man auf den
Endverbraucher nicht umwaelzen.
fidelio
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 06. März 2015, 19:08:01
Das Theater geht weiter,  Experten sehen bei 1.08 eine Haltelinie  ???
Solange der Mafiaboss die Schleussen fuer die PIGS oeffnet,  gibt es wohl kein halten.
Zitat
   Händler sehen erst bei 1,08 Dollar einen nächsten technischen Halt für den Euro 
Bitte anschnallen,  die Talfahrt geht weiter  }{
 http://www.teleboerse.de/devisen/Eurokurs-rutscht-immer-weiter-ab-article14646506.html   (http://www.teleboerse.de/devisen/Eurokurs-rutscht-immer-weiter-ab-article14646506.html)

schoenes Wochenende  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: urschweizer am 06. März 2015, 19:37:41
Mal nee Frage, was ist denn der Euro in der Welt wert?  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 06. März 2015, 23:37:04
Getreu dem Mott: das Benzin ist wieder teurer geworden = egal, ich Tanke ohnehin immer nur für 10.- Euro !

Der Euro mag zwar im Sinkflug sein, aber das der Bath unter 34 zu liegen kommt halte ich für unwahrscheinlich.

Die jedoch Auswirkungen auf den Tourismus betr. Urlauber aus der EU - denke hier wird es schon einen kleinen Einbruch geben.

Ohnehin zieht es zumindest die Deutschen lieber an die Ostsee und oder die Alpen.

Recht so, warum soll Mann / Frau sich in TH die Seele aus dem Leib schwitzen, sich freiwillig in die Abzocke zu intergrieren ,,, und wenn man die Thailanberichte aufmerksam liest, nein nein, dieses Land hat ( leider ) sein Lächeln verloren.   
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 07. März 2015, 09:20:51


Der Euro mag zwar im Sinkflug sein, aber das der Bath unter 34 zu liegen kommt halte ich für unwahrscheinlich.
 

 :D :D :D was traeumst DU nachst

Das Ende der Fahnenstange is noch nicht erreicht, wenn die USA Zinsen erhoehen ist das der Tag an dem der Euro unter die 34 Baerte faellt faellt
Der Mittelkurs ist jetzt 35.32 , heisst beim cash Umtausch gibts schon 34komma nochwas
vielleicht auch schon frueher...wird sich zeigen wie die EU mit den Pleitegriechen umgehen wird
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 07. März 2015, 10:15:22
Für die Schweizer und den Engländern hat sich in den letzten 5 Jahren nicht viel verändert. Derzeit sogar eher ein leichtes Plus.  Auch der Dollar zum Baht hat sich durch die Koppelung nur unwesentlich verändert. Nur Leute aus den EURO Länder hat es jetzt schwer getroffen. Wobei diejenigen mit einem höheren Lebensstandard bzw. Einkommen und Renten in ihren Heimatländern, wie z.B. die Franzosen es vielleicht eher verschmerzen können. Dazu zählt aber auf gar keinen Fall Deutschland mit dem Niedriglohn Niveau und den daraus resultierenden Minirenten. War es nicht für viele mit ein wichtiges Argument ihren Lebensabend auch mit niedriger Rente und etwas Erspartem in Thailand verbringen zu können? So wird die Altersvorsorge von der europäischen Politik zu Gunsten der zockenden Banken und ihren Handlangern gnadenlos verbrannt. Die Verantwortlichen stecken sich weiterhin die Taschen voll und lachen den Normalbürger aus.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 07. März 2015, 14:20:28
Für die Schweizer und den Engländern hat sich in den letzten 5 Jahren nicht viel verändert.

Für den Zeitraum der letzten 5 Jahre hast du völlig recht. Das Pfund lag 2010 bei durchschnittl 52 Baht, heute sind 47-49 Baht normal.
Schaut man allerdings 10 Jahre zurück stellt sich das ganz anders dar, damals lag das Pfund bei rund 74-75 Baht. ;)

http://www.freecurrencyrates.com/exchange-rate-history/GBP-THB/2005
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 07. März 2015, 15:36:42
Schaue ich zuück ins Jahr 2009 (Dez) dann lang der Baht zum Euro bei 52
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dart am 07. März 2015, 15:46:28
Im Vergleich ähneln sich die Wertverluste von Euro und engl. Pfund bei längerem Rückblick.

Für die Rentner aus England, die hier schon länger leben, ist die Situation genauso beschi..en, wie für Rentner aus der EU.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Puhtscharah am 07. März 2015, 20:52:54
Moin @ alle,

am 15.07.08 war der Wechsekurs 1 : 53.536
am 06.03.14 war er bei 1 : 35.06

Noch Fragen Kienzle ??
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 07. März 2015, 21:15:43
Moin @ alle,
Noch Fragen Kienzle ??

Ohne mich hier als @Kienzle outen zu wollen haette ich doch einmal gewusst ob diese andauernde Baisse des Euro zum Baht den EUROpaeern langfristig ermoeglicht in Thailand als Tourist oder Expat endlich die Lebensqualitaet des normalen Durchschnitts-Thais vollumfaenglich zu geniessen?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 07. März 2015, 21:26:29
@Benno

Die
....Lebensqualitaet des normalen Durchschnitts-Thais. . werden wir EUROpaeer nie geniessen,denn dann wuerden wir nicht hier,sondern in der engmaschigen Haengematte D liegen.

durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: urschweizer am 07. März 2015, 21:31:50
ich habe gestern Abend mit einem guten German-Kollegen gewettet, dass der Kurs, Euro-Bath, knapp unter oder ueber 30 sein wird Ende Jahr!
Wetteinsatz; 50k Baerte 8-)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 07. März 2015, 21:55:13
knapp unter oder ueber 30 sein wird Ende Jahr!

knapp daneben ist auch nicht getroffen  ;D

Was ist denn die Spanne dieses "knapp" ?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: urschweizer am 07. März 2015, 22:00:35
29,5 - 30,5
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 07. März 2015, 22:05:06
29,5 - 30,5

Da wirst du wohl verlieren.
Max. bis 32 dann ist Schluss.
Die Wette würde ich gegen dich halten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: urschweizer am 07. März 2015, 22:07:11
Ja mal schauen, mich machts ja nicht kapput deswegen!  [-] [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Take off am 07. März 2015, 22:21:22
Mich macht's auch nicht kaputt.
Aber die Ansage von " Schiene " ist doch all zu sehr Optimistisch. Von wegen bei 32 ist schluss .
Ich und ein paar Freunde von mir Denken das der Baht noch unter die 30iger Marke fallen wird.
Wetten dass ??

Take off
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 08. März 2015, 05:45:55
Und das "Fränkli" verliert auch Tag für Tag gegenüber dem Baht. :(

archa
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: jock am 08. März 2015, 06:49:27
Lange kann es nicht mehr dauern,bis der Thai Bath abwertet.

Stagnation beim Export

Rueckgaenge beim Tourismus

Erstarrung bei der politischen Fuehrung

sind doch alles Zutaten,die fuer eine Abwertung sprechen.

Aber nicht einmal darauf ist Verlass und schon klingt es lauter:

Iiii wue wieder ham.Iiii wue ham nach Fuerstenfoed.

Jock
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 08. März 2015, 08:21:30
@Jock

Du solltest vielleicht noch ein Wort darüber verlieren, wie sich die Banken Thailands refinanziert haben und wie der Devisenbestand der BOT finanziert ist.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 08. März 2015, 09:04:12
verrate du es mir, wie haben die sich finanziert?


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 08. März 2015, 09:27:26
Ich weiß es nicht. Ich kenne auch viele andere Wirtschaftsdaten Thailands nicht. Deshalb kann ich zu der Frage einer Abwertung des THB auch nichts sagen.

Die Problematik will ich aber skizzieren.

Ein beliebtes Geschäft ist es, sich in Japan quasi zu % in Yen einzudecken, das Geld in Baht zu tauschen und der BOT zu 2% zu geben. Geschäfte dieser Art stehen und fallen mit dem Wechselkurs. Um hier Genaueres sagen zu können, sind Zahlen äußert hilfreich.

Ein anderes, die Banken Thailands refinanzieren sich im Ausland (?) in nicht Baht und geben Kredite in Baht. Wertet der Baht ab, werten die Refinanzierungskredite auf. Das führt zu einem Abschreibungsbedarf bei den Banken, die in THB bilanzieren. Um hier Genaueres sagen zu können, sind Zahlen äußert hilfreich.

Für die Realwirtschaft sollte man das Potential einer Abwertung auch in Zahlen einschätzen. Um grundsätzliche Zusammenhänge zu erläutern, schätzte ich die Suppenküchenoekonomie sehr.  Analog dazu erfinde ich jetzt einmal die Ting Tong Automotive Company Bangkok.

Ting Tong produziert PKW und setzt die Hälfte seiner Produktion im Inland ab, die andere Hälfte wird exportiert. Wie das so in Thailand ist, statt made in Thailand sollte es besser heißen, assembled in Thailand. Bei Ting Tong beträgt die Wertschöpfung in Thailand 50%, die anderen 50% werden importiert.

Nehmen wir nun an, der Baht wird um 10% abgewertet. Ting Tong muss dann im Inland seine Preise um 5% erhöhen um keinen Verlust zu machen. Da die Konkurrenten von Ting Tong vor dem gleichen Problem stehen, vernachlässige ich die möglichen Veränderungen der Marktanteile. Ob der Absatz von PKW insgesamt zurückgeht, lasse ich mal offen.

Bei den Exporten ist es ähnlich. Ting Tong kann seine Preise allenfalls um 5% senken, um keinen Verlust zu machen.

Will Ting Tong seine Preise im Ausland stärker senken, wird es richtig kompliziert und der spitze Bleistift des Kaufmanns ist gefragt.  


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 08. März 2015, 11:20:43
verrate du es mir, wie haben die sich finanziert?


mfg

wie die sich finanziert haben ist ganz einfach:
heb mal mit einer karte einer Bank in Bangkok in der Provinz ab, = 15 Baht bei gleicher Bank+ 20 Baht bei anderer Bank
mit auslaendischer Karte = 180 Baht
Ueberweisungen am ATM so ca 30 Baht und Ueberweisungen am ATM lieben die Thais
dazu kommt noch das der gewoehnliche Otto Normal Tourist auch noch beim ATM uebers Ohr gehauen wird indem man ihn versucht einen schlechteren Wechselkrs der meist 1-2 Baht unter dem normalen das Geld aus der Tasche zu ziehen
und und und.....
Thai Banken sind wenn man mal das Verhaeltnis zum Lohn sieht an Gebuehren sehr sehr teuer

Dazu kommt noch das viele Banken  investiert haben in Devisengeschaefte

Der Baht ist weniger abhaengig ob der Export zurueckgeht, es geht um warenwerte Import Export, heisst solange Autos exportiert werden und der Oelpreis unten ist wird der Baht keine Abwertung erleben.
Und was den Dollar angeht  so gab es in den letzten 10 Jahren eine Entwicklung, die grossen deutschen Autobauer haben Fabriken in den USA und die USA haben das Fracking gestartet= weniger Oel Importe, das schlaegt sich auch irgendwo nieder und der Baht ist nun mal mehr oder weniger auch an den Dollar gekoppelt
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 11. März 2015, 06:10:27
 {+  Draghi, der machts   {[  was macht er ?  fuehrt als Frontmann den Euro zu Grabe  {/
Es ist nur noch traurig, wenn sieht, wie der Euro jeden Tag 1  oder fast 2 Prozent  verliert.
da weiss man,  die Bahtparitaet wird eines Tages erreicht  ???

Zitat
1,0690 +0,00
+0,04    

Da jubelt man     :'(  , wenn man sieht , wie ein Draghi   unser   Erspartes  verjubelt  {[
  http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2079559&zeit=0    (http://kursdaten.teleboerse.de/teleboerse/kurse_einzelkurs_uebersicht.htn?i=2079559&zeit=0) Vortag   1.085   jetzt  1.0690  }{  Bravo Herr Mafiosi

Wer will, Wer will,  wer hat noch nicht ?
  http://www.n-tv.de/wirtschaft/meldungen/Anleihe-Programm-beginnt-mit-3-2-Milliarden-article14674216.html   (http://www.n-tv.de/wirtschaft/meldungen/Anleihe-Programm-beginnt-mit-3-2-Milliarden-article14674216.html) 

Euroschwemme ?  Geldvernichtung  {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 11. März 2015, 09:06:29
euro / baht

34,91....

http://www.finanzen100.de/waehrungen/euro-thailaendischer-baht-eur-thb_H1230417646_9367082/?gps=1

so langsam finde ich das nicht mehr lustig...


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Take off am 11. März 2015, 09:16:54
EUR
   Euro Zone      34.45    35.38    34.63250    34.71500    35.18000

Bangkok Bank  Now !!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 11. März 2015, 09:56:11
Zitat
so langsam finde ich das nicht mehr lustig...

  
   shaishei  ,  ich auch.   {[

Werden wir alle mal Euromilionaere ?   Bahtmaessig sind    wirs ja schon  :-X

mille mille  grazie  }{  Herr Draghi  {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 11. März 2015, 10:25:28

es kommen eben jetzt ein paar magere Jahre,

wer schon immer so am Limit hier gelebt hat , mit einem Auge auf den Euro Kurs ohne Ruecklagen,der wird es schwer haben.

Meiner Meinung nach laeuft alles auf einen Nord- und Suedeuro hinaus.Der Suedeuro als dann der "schwaechere" wird jetzt gepampert(Buergschaft des Nordeuro + Stichwort

"Transferunion"),damit einige Summen im Topf sind am "Tag X" .Da ja die wirtschaftliche Kraft in den Suedeuropaeischen Laendern auch in Zukunft nicht steigen wird,werden in

diesen von mir sogenannten Uebergangsjahren die laengst faelligen Politischen Entscheidungen getroffen (Stichwort:einheitliche Steuern in der Eurozone,Versuch Angleichung der

Lebensverhaelnisse in den jeweiligen Kernlaendern,Einheitliche Europaeische Armee,einheitliche Aussenpolitik ohne wenn und aber etc.).Am Ende wird ein Europa ohne Staaten und

Indentitaet der Bewohner in den jeweiligen Laendern entstanden sein (Wo soll die auch dann herkommen,die Bevoelkerung wird ja gerade ausgetauscht mit anderer Kultur und

Lebensaufassungen),so der Versuch der Politk-Kaste hier in Europa und auch jenseits des Atlantiks + Wirtschaftslobbyisten mit eigenen Intressen fuer die grossen Konzere.Sollten in

dieser Zeit ein oder zwei Laender aus dem sogenannten "Nordeuro Geflecht"ausscheren,sprich von den Eurogeldgeschenken die Nase voll haben(Transferunion) und den sogenannten

Europagedanken aufgeben,dann bricht der ganze Laden zusammen und dann kommt bestimmt eine harte Zeit.Dagegen ist das Gejammere jetzt,Jammern auf hohem Ni­veau.

Das sind meine Ueberlegungen dazu.

durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 11. März 2015, 10:32:21
...werden in diesen von mir sogenannten Uebergangsjahren die laengst faelligen Politischen Entscheidungen getroffen (Stichwort:einheitliche Steuern in der Eurozone,
 


lol, du optimist  ;]

längst fällige politische entscheidungen wurden schon lange nicht mehr getroffen, auch weit vor dem euro nicht.
stichwort rentensystem, zb.
wielange wissen wir schon, dass dies kein system von dauer ist?
selbst adenauer wusste, dass dies nur für 40 oder 50 jahre funktionieren wird...

beamte die steuern bezahlen, bürokratie-abbau.
wann werden diese dinge kommen?

vor oder nach der europäischen steuerangleichung?
und in welchem jahrhundert?  ;]


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 11. März 2015, 10:57:44


beamte die steuern bezahlen, .
wann werden diese dinge kommen?



mfg


irgendwas mach ich falsch
 Bin zwar Beamter, zahle aber schon immer Steuer-
oder gibt es seit 1996 (letztes Beschäftigungsjahr) was Neues?

oder hast du dich nur missverständlich ausgedrückt ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 11. März 2015, 11:20:03
offensichtlich  ;]

ich meinte wohl eher ins rentensystem einbezahlen  ;]


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 11. März 2015, 18:15:41
Der Euro steht bei 1.0562 USD

seit einer Woche taeglich minimum ein cent runter....und Draghi hat erst angefangen

Siam Commercial 34.72 beim 15. und letzten update heute 16.44Uhr

Die Bank of Thailand hat den Leitzins heut um 0.25 gesenkt auf 1.75%, und das nur mit 4:3 Stimmen
Ohne die Leitzinssenkung waere es nochmal weniger was es fuer den Euro geben wuerde

Ich gehe eher davon aus das Draghis Experiment auf 0.80 bis 0.90 zum Dollar geht und die Inflation schon nach paar Monaten ins unermessliche steigen wird

Euro Baht 1:30 , Ende April spaetestens
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 11. März 2015, 20:02:46
Ich schätze mal, wenn das so weiter geht in 2015/6, 1 Euro unter 1,30 zum Baht.
Unterstützt wird das ganze noch, durch die zu erwartende Zinserhöhung in den USA. {{

Jung´s und Mädel´s, sparen ist angesagt !  :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Take off am 11. März 2015, 20:10:43
Mich macht's auch nicht kaputt.
Aber die Ansage von " Schiene " ist doch all zu sehr Optimistisch. Von wegen bei 32 ist schluss .
Ich und ein paar Freunde von mir Denken das der Baht noch unter die 30iger Marke fallen wird.
Wetten dass ??

Take off
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 11. März 2015, 20:15:19
Mich macht's auch nicht kaputt.
Aber die Ansage von " Schiene " ist doch all zu sehr Optimistisch. Von wegen bei 32 ist schluss .
Ich und ein paar Freunde von mir Denken das der Baht noch unter die 30iger Marke fallen wird.
Wetten dass ??

Take off

Neuer Fred: "Sparen oder Sparvorschläge in Thailand".
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: urschweizer am 11. März 2015, 20:38:12
Heim zu Mutti!  :-*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Hans Muff am 11. März 2015, 20:44:09
Ich versteh das Problem nicht, im 7 nehmen die doch gar keine Euros, und der Bierpreis soll konstant geblieben sein ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Take off am 11. März 2015, 20:47:09
und ich tanke immer noch für 1500,- baht
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 11. März 2015, 21:13:00
und ich tanke immer noch für 1500,- baht

Dappschädel-Witzbold
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 11. März 2015, 23:03:21
Jung´s und Mädel´s, sparen ist angesagt !  :D

das gilt wohl nicht fuer fuer die in TH Ansaessigen, wohl auch fuer die moeglichen Urlauber hier, aber das betrifft dich ja nicht   >:

Meinem Wissen nach gibt es keine Vorschrift, seinen Urlaub in Thailand verbringen zu müssen.

Diese Freiheit nehme ich mir.  C--

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 12. März 2015, 04:17:44
das gilt wohl nicht fuer fuer die in TH Ansaessigen, wohl auch fuer die moeglichen Urlauber hier, aber das betrifft dich ja nicht   >:

Da hast Du noch eine wichtige Gruppe vergessen, die geduldete Gäste auf Zeit, die ihre Renten/Pensionsbezüge aus DACH beziehen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 12. März 2015, 05:08:49
Dich freut offensichtlich auch diebisch, dass sich die hier ansaessigen Eurobezieher langsam etwas einschraenken muessen beziehungsweise nicht mehr so wie frueher mit dem Geld herumwerfen koennen!
Diese, deine einzige Freude, sei dir aber vergoennt (auch wenn es dich bei deinem Jahresurlaub selbst betrifft).

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. März 2015, 06:17:00
Man kann ja ueber einen ur..schreiben, doch seine Kommentare sind allerbeste Sahne {+   . Innhaltlich doch  sehr verstaendlich.
Da kommt Freude auf ueber soviel Geistesblitze  :]
Hoffe doch, dass da noch mehr kommt als mal 1 Zeile  mit 3 Woertern.
Es gibt leider viele, die nun darueber nachdenken, was die naechsten Schritte sind, da braucht man keine sarkastische  Hilfe eines Ur...
Jeh mehr der Euro zum Baht abkackt, desto schlimmer wird es fuer die Eurorentner, und das sind jetzt nicht wenige.
Auch mich betrifft das , selbst  wenn ich so schnell nicht die Segel einziehen muss.
Sparen ist nun angesagt.
Da kann sich ein Ur..  Opa  doch beruhigt in seinen Sessel zuruecklehenen und noch einige Geistespubse  loslassen.
Sehr intelligent  {*
1,0548 -0,00
-0,03 %          :'(  mille Gracie Draghi  {[
Etwas zum Thema beizutragen kann ja fuer einen nicht soooo schwierig sein.  ???

  http://www.teleboerse.de/devisen/Euro-Absturz-geht-ungebremst-weiter-article14676871.html    (http://www.teleboerse.de/devisen/Euro-Absturz-geht-ungebremst-weiter-article14676871.html)
Paritaet ?  was ist das ?  es kann noch viel schlimmer kommen.
Zitat
. Andererseits kursierten aber schon wieder Erwartungen eines Rückgangs auf die Rekordtiefs bei 85 US-Cent    

Herr Draghi,  ich moechte mich sehr herzlich bedanken  fuer die Enteignung. Sollen doch die Italiener   {[ Amia More  , die Spanier, Stierabschlachter  und die immer beliebten Ziegenhueter davon profitieren.
Nur was Produzieren die denn ?  Glykohlwein ? Siat , den keiner mehr Faehrt  oder doch nur griechischen Schafskaese, der einem schon im Hals stecken bleibt.
Bravo Herr Mafioso   {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 12. März 2015, 06:54:18
Dich freut offensichtlich auch diebisch, dass sich die hier ansaessigen Eurobezieher langsam etwas einschraenken muessen beziehungsweise nicht mehr so wie frueher mit dem Geld herumwerfen koennen!

Ach nee, Du bist also ein "ansässiger Eurobezieher", der früher mal angeblich mit Geld herumgeworfen hat und what nun  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. März 2015, 07:12:53
 :]  vicko  wat nun  :-X   einen auf diesen  :'(   und sparen   :]
Zur Not  esse ich dann den Reis meiner Frau in verschiedenen Varianten, gegocht, gebraten,  als Reissuppe  oder als Beilage zum  geklauten Huhn vom Nachbarn.  }}
Der hat Enten, Huehner  und im Teich Fische, die springen dann alle mal in meinen Kochtopf  }}
Was mir fehlt ist dann nur noch , wie bereite ich die zu , ein Vorschlag vom Bayern  :-)  waere da hilfreich.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 12. März 2015, 07:23:47
Was mir fehlt ist dann nur noch , wie bereite ich die zu , ein Vorschlag vom Bayern  :-)  waere da hilfreich.

"Der Bayer", wird Dir daraus wunderbare und köstliche Gerichte kredenzen, da wirst Du sogar, Deine momentanen pol./fiskalischen Leiden vergessen.  :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Moniire am 12. März 2015, 07:27:18
Mein Vorschlag @Burianer :

Nach Malawi auswandern  ....  :D

warum ?   {;

Die Währung dort ist  KWACHA  ( = Hähnchen )   --- 1 KWACHA  = 100  TAMBALA  {*

Dann kannst Du nach Herzenslust :o  Deine Mahlzeiten ;} kochen }}  braten {*  dünsten :}  fritieren ;]  und dazu  ein  Bierchen [-] trinken


moniire   :P

 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. März 2015, 07:32:12
 :]  ich lach mich weg,  aber vorher muss ich noch was die Gesundheit tun.  2000 schwimmen  {*
danach wird der Aerger runtergespuelt  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aod am 12. März 2015, 08:17:49
Mein Vorschlag @Burianer :

Nach Malawi auswandern   .  :D

warum ?   {;

Die Währung dort ist  KWACHA  ( = Hähnchen )   --- 1 KWACHA  = 100  TAMBALA  {*



@Burianer
Bevor du nach Malawi auswanderst, hier noch schnell eine kleine Hilfe
Bestelle dir, falls du Hähnchen möchtest, bitte keine Kwacha , sondern Tambala :)

aus wiki:
 Ein Kwacha ist in 100 Tambala unterteilt. Kwacha ist Chichewa und bedeutet übersetzt „Morgendämmerung“ oder auch „Aufbruch“; Tambala bedeutet „Hahn“ (ein Hahn ist das Symbol der Malawi Congress Party, kurz MCP).
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 12. März 2015, 09:18:08
 :]  Ich wandere nichtmehr aus  oder weiter,  ich warte  immer , bis die Haenchen von Nachabrs Grundstueck   auf meinen Grill fliegen  }}

Ist Heute die 33 schon erreicht ?
Kasikorn Bank Thailand 2015-03-12 01:12 (63 min ago) 1 EUR THB 34.19106 34.191 0.029247 Chart
Bangkok Bank Thailand 2015-03-12 01:30 (45 min ago) 1 EUR THB 34.17 34.17 0.029265 Chart
Krung Thai Bank Thailand 2015-03-12 01:18 (57 min ago)  EUR THB 34.13 34.13 0.0293 Chart
Thanachart Bank Thailand 2015-03-12 01:33 (42 min ago) 1 EUR THB 34.12 34.12 0.029308 Chart
UOB Thailand 2015-03-11 17:00 1 EUR THB 34.12 34.12 0.029308 Chart
Government Savings Bank Thailand 2015-03-12 01:37 (38 min ago) 1 EUR THB 34.05 34.05 0.029369 Chart
CIMB Thai Thailand 2015-03-12 01:24 (51 min ago) 1 EUR THB 34.05 34.05 0.029369 Chart
Siam Commercial Bank Thailand 2015-03-12 02:06 (9 min ago)  EUR THB 33.975 33.975 0.029433 Chart  
Percentage difference between minimum and maximum exchange rates above = 2.43%
Ein Drgahi machts moeglich in kurzester Zeit.
Die neue Waehrung heisst dann , ein Draghianer
  fuer die doppel 0
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 12. März 2015, 09:24:40
:]  Ich wandere nichtmehr aus  oder weiter,  ich warte  immer , bis die Haenchen von Nachabrs Grundstueck   auf meinen Grill fliegen  }}

Ist Heute die 33 schon erreicht ?
Kasikorn Bank Thailand 2015-03-12 01:12 (63 min ago) 1 EUR THB 34.19106 34.191 0.029247 Chart
Bangkok Bank Thailand 2015-03-12 01:30 (45 min ago) 1 EUR THB 34.17 34.17 0.029265 Chart
Krung Thai Bank Thailand 2015-03-12 01:18 (57 min ago)  EUR THB 34.13 34.13 0.0293 Chart
Thanachart Bank Thailand 2015-03-12 01:33 (42 min ago) 1 EUR THB 34.12 34.12 0.029308 Chart
UOB Thailand 2015-03-11 17:00 1 EUR THB 34.12 34.12 0.029308 Chart
Government Savings Bank Thailand 2015-03-12 01:37 (38 min ago) 1 EUR THB 34.05 34.05 0.029369 Chart
CIMB Thai Thailand 2015-03-12 01:24 (51 min ago) 1 EUR THB 34.05 34.05 0.029369 Chart
Siam Commercial Bank Thailand 2015-03-12 02:06 (9 min ago)  EUR THB 33.975 33.975 0.029433 Chart  
Percentage difference between minimum and maximum exchange rates above = 2.43%
Ein Drgahi machts moeglich in kurzester Zeit.
Die neue Waehrung heisst dann , ein Draghianer
 fuer die doppel 0

Ich finde, Dragoner klingt besser !!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. März 2015, 09:35:28
Wer sein Einkommen in einem Währungsgebiet erzielt, in dem er nicht lebt, geht ganz bewusst das Wechselkursrisiko ein. Wer darauf spekuliert hat, dass es immer so an die 50 THB für den Euro gibt, lernt nun, dass Spekulanten nicht immer gewinnen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 12. März 2015, 09:42:45
Und wenn so viele Laender es nicht gebacken kriegen, ihre Waehrung zu stabiliesieren, dann sollen sie nach Oggersheim gehen dort kennt sich einer aus damit  {/
Das ist das Gleiche wie in einer Firma, bei 20 Angestellten koennen ruhig 2 faule dabei sein, die werden einfach mit geschleppt, bis es irgendwann nicht mehr geht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: illuminati am 12. März 2015, 09:43:20
Während die BWLer sich die Augen reiben - die vickos sich in der sicheren Ecke wähnen -- haben diejenigen, die ein Studium verpasst haben oder keine üppigen Pensionsansprüche  (Beamten) ihr eigen nennen -- längst kapiert wie es funktioniert.  C--  So gut wie nichts was hier diskutiert wird, hält den realen Gegebenheiten stand -- schon gar nicht wenn es Thailand betrifft.

Worüber lacht die EU, denn die Welt interssiert sich einen Dreck darum  }{ }{ }{

https://www.youtube.com/watch?v=k5o7tSa0KiU&html5=1 (https://www.youtube.com/watch?v=k5o7tSa0KiU&html5=1)

https://www.youtube.com/watch?v=RJaZzeJx7pg&html5=1 (https://www.youtube.com/watch?v=RJaZzeJx7pg&html5=1)

https://www.youtube.com/watch?v=7oVG9VkVqEg&html5=1 (https://www.youtube.com/watch?v=7oVG9VkVqEg&html5=1)

spätestens in 10 Jahren ist der Standartrentner/Penisonäre wieder in seinem Geburtsland -- dort wo die richtige Demokratie herrscht -- man sollte aber schon langsam überlegen, den Titel des Forums den kommenden Gegebenheiten anzupassen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 12. März 2015, 10:51:12

um dem Beitrag von Member Arthur noch etwas hinzuzufuegen.Jeder sollte auch bedenken das in solchen Situationen wie jetzt ,wo eine gewaltige Kapitalflucht aus dem Euroraum

stattfindet,mit einem Federstrich der Kapitalverkehr fuer "Ottonormal Geldempfaenger und Ueberweiser" ins Ausland limitiert oder aber auch Rentengelder nicht mehr ins Ausland sondern

nur noch auf ein eigenes Konto aus dem jeweiligen Lande des Beziehers ueberwiesen wird.

durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. März 2015, 11:09:12
Man kann bei vielen Banken in D ein Fremdwährungskonto eröffnen. Tauscht Du Deine Ersparnisse z.B. von Euro in Dollar, ist das Kapitalflucht. Das Geld muss dazu nicht außer Landes.

Du kannst Dir immer noch überlegen, ob Deine Dollars dann besser in D oder in Thailand aufgehoben sind.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 12. März 2015, 11:18:42
Zitat
Wer sein Einkommen in einem Währungsgebiet erzielt, in dem er nicht lebt, geht ganz bewusst das Wechselkursrisiko ein. Wer darauf spekuliert hat, dass es immer so an die 50 THB für den Euro gibt, lernt nun, dass Spekulanten nicht immer gewinnen.

Von daher ist es wirklich nicht mehr nachvollziehbar, warum ein @Franzi hier arrogant verkündet, wie er mit Geld (Baht) herumwirft.  {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 12. März 2015, 11:38:54

Artuhr,Ich hatte noch in meinem Statement vergessen zu schreiben.

Dewegen ist es wichtig wenn man sein Glueck im Ausland sucht,immer ein Fuss in der alten Heimat zubehalten und den Kontakt zu seiner Familie (wenn man noch eine hat,ist ja auch

altersbedingt abhaengig),den Freunden und Bekannten zupflegen.

durianandy
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 12. März 2015, 11:46:29
Spekulationen sind keine " Einbahnstrasse " ...

wenn ich die bei knapp 50 THB zum Euro gewechselten und hier

eingelagerten THB nun wieder zurück tauschen würde ... na dämmerts ?

Wer hier finanziell scharf gestrickt seine Zelte aufgeschlagen hat

und das Währungs Risiko vergessen hat in seine Überlegungen

mit einzubeziehen sollte vll. die AFD in seine Wahlüberlegungen  für`s

nächste mal einbeziehen ... Beschwerdebriefe nach Oggersheim sind

da wenig hilfreich .
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. März 2015, 12:04:17
Das ist halt immer so etwas mit Prognosen. Was wurde hier nicht alles über den Dollar geschrieben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 12. März 2015, 12:14:10
vicko, ein mal lass ichs durchgehen, zwei mal oft, aber nicht immer!
So wie jetzt.

Ich habe geschrieben
Zitat
. . .dass sich die hier ansaessigen Eurobezieher langsam etwas einschraenken muessen beziehungsweise nicht mehr so wie frueher mit dem Geld herumwerfen koennen!

Dazu muss man natuerlich wissen, was das Wort . . .bezieher bedeutet (du hast dich wahrscheinlich unabsichtlich geoutet, dass du nicht zu "man" gehoerst). Ein deutscher oder oesterreichischer Renten oder Pensionsbezieher bekommt seine Rente in Euros, wenn die auch hier in Thailand umgerechnet und in Baht ausbezahlt wird. Da mir nach wie vor das noetige Alter fehlt, um eine Pension zu beziehen, kann meine Nichteurobeziehheit also mit oben zitierten Satz nicht gemeint sein.

Nee, what nun?
Zitat
Ach nee, Du bist also ein "ansässiger Eurobezieher", der früher mal angeblich mit Geld herumgeworfen hat und what nun  ????

Nicht den Kopf kratzen, sondern schiefhalten, vielleicht hilft das  :)

Zitat
Von daher ist es wirklich nicht mehr nachvollziehbar, warum ein @Franzi hier arrogant verkündet, wie er mit Geld (Baht) herumwirft.   {+

Ganz schlecht fuer deine verworrene Gedankengaenge ist auch  {+, das bringt dich mit Sicherheit noch mehr durcheinander.

Und nur zu deiner Information: Als ich noch berufstaetig war, also vor ueber 25 Jahren, war ich schon sehr locker im Geldausgeben, allerdings gab es da den Euro noch nicht. Bei den Fremdwaehrungen, die ich vom Schilling getauscht habe, war der Baht so ziemlich die seltenste Waehrung.

fr



Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 12. März 2015, 13:31:26
Zitat
Wer sein Einkommen in einem Währungsgebiet erzielt, in dem er nicht lebt, geht ganz bewusst das Wechselkursrisiko ein. Wer darauf spekuliert hat, dass es immer so an die 50 THB für den Euro gibt, lernt nun, dass Spekulanten nicht immer gewinnen.

Von daher ist es wirklich nicht mehr nachvollziehbar, warum ein @Franzi hier arrogant verkündet, wie er mit Geld (Baht) herumwirft.  {+

ich habe es nicht so verstanden, dass franzi sagte, er wirft mit geld um sich, sondern so verstanden,
dass er etwas überspitzt dargestellt hat, dass es sich früher für viele ganz gut hier leben liess.


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 12. März 2015, 13:34:18
Man kann bei vielen Banken in D ein Fremdwährungskonto eröffnen. Tauscht Du Deine Ersparnisse z.B. von Euro in Dollar, ist das Kapitalflucht. Das Geld muss dazu nicht außer Landes.

Du kannst Dir immer noch überlegen, ob Deine Dollars dann besser in D oder in Thailand aufgehoben sind.



ich hatte es schon mal irgendwo geschrieben:

man kann seine dollars oder euros auch im internet lagern.

http://www.neteller.com/de/

https://www.skrill.com/en/home/

auf der einen seite hab ich ein euro konto, auf der anderen ein dollar konto


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 12. März 2015, 20:59:56
auf der einen seite hab ich ein euro konto, auf der anderen ein dollar konto

so was aehnliches hab ich auch, Fraenkli auf der einen, US-Dollar auf einem anderen Konto.
Die CHF verlieren nach der EURO-Anbindung an Wert (sind aber immer noch gut im Rennen)  >: , das US-Dollar Konto machts aber momentan wieder wett.

Du kannst Dir immer noch überlegen, ob Deine Dollars dann besser in D oder in Thailand aufgehoben sind.

wo wir uns aber nicht zu sehr auf das 'D' fokussieren  :-)
 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Puhtscharah am 12. März 2015, 21:26:53
Moin @ Bruno,

das Verstehe ich nicht. Ich denke die Ch. haben die Euro Anbindung aufgegeben. Habe ich da etwas verpennt?

Ich habe mal bei der Bkk Bank nachgesehen wie das Fraenkli denn nun steht. Es steht beschissen da.

12.03.14  1 CHF = 36.3 THB
12.03.15  1 CHF = 31.66 THB

Gut stand er am 28.02.15 1 CKF = 38.33 THB

den Verlust holst du nicht mit dem $ raus.

12.03.14 1 $ = 32.05 THB
12.03.15 1$ = 32.3 THB

Hoechststand am 09.12.14 1 $ = 32.56 THB

Nachdem sich der CHF vom EUR abgekoppelt hat ging es nur noch steil bergab.
Das kennt ihr Schweizer ja gut. Abfahrtslauf 555

Noch einen schoenen Abend
Harald
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Take off am 12. März 2015, 21:30:26
Nur Dollar Konto, schon immer !

Wir haben schon lange kein Baht getauscht .
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 12. März 2015, 21:41:55
Moin @ Bruno,

das Verstehe ich nicht. Ich denke die Ch. haben die Euro Anbindung aufgegeben. Habe ich da etwas verpennt?

nein, haste nicht , ist so  {;

seit der Mindestkursaufhebung, der einen steilen, aber nur momentanen Anstieg des Kurses bewirkte, ist der CHF wieder etwa im Bereich wo er vorher war (Bezug auf THB).


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 12. März 2015, 22:57:31
Nur Dollar Konto, schon immer !

Wir haben schon lange kein Baht getauscht .


Hallo Take off


Und womit zahlst Du in Thailand?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 23. März 2015, 00:29:58
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/rentner-in-thailand-zahlen-die-zeche-fuer-den-euro-rettungsschirm/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 23. März 2015, 10:33:20
Herr Fest sollte auch erwähnen, dass viele Immis hier eine Aufenthaltsgenehmigung nicht nur am Vordereingang anbieten. 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Take off am 23. März 2015, 11:10:13
Hallo Take off


Und womit zahlst Du in Thailand?

Wehrter Kern,

wenn ich schreibe das wir schon lange nicht mehr Dollars in Baht getauscht haben bedeutet das nicht Automatisch
das wir kein Baht auf unserem Konto haben.

Lg
Take off
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. März 2015, 13:02:42
 ???  Das muessen dann schon viele sein, denn irgendwann gehen auch die Bahts  aus  und dann ?
Aber egal, man kann ja weiterziehen  :]
Mich aergert der Wertverlust  von 45 Baht pro Euro auf 34,...  und das in einem Jahr
da sage ich nur Danke Herr Dragoner  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. März 2015, 14:32:22
 :]  es geht aufwaerts ,  1 Euro  nun mal 34,6xx
Zitat
  Super Rich (Ratchadamri)  Thailand 2015-03-23 06:07 (79 min ago)  EUR500-100 THB 35.15 35.15 0.02845 Chart
Super Rich (Ratchadamri)  Thailand 2015-03-23 06:07 (79 min ago)  EUR50 THB 35.05 35.05 0.028531 Chart
Super Rich (Ratchadamri)  Thailand 2015-03-23 06:07 (79 min ago)  EUR20-10 THB 34.95 34.95 0.028612 Chart
Kasikorn Bank Thailand 2015-03-23 04:18 2 EUR THB 34.7067 34.707 0.028813 Chart
Thanachart Bank Thailand 2015-03-23 04:32 (174 min ago) 3 EUR THB 34.68 34.68 0.028835 Chart
Bank of Ayudhya Thailand 2015-03-23 04:24 3 EUR THB 34.68 34.68 0.028835 Chart
Bangkok Bank Thailand 2015-03-23 01:30 1 EUR THB 34.66 34.66
 
   und bei super rich, sogar ueber 35 Baht  {+    {[   
Wie ich den den Italiener liebe  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 23. März 2015, 14:54:11
:]  es geht aufwaerts ,  1 Euro  nun mal 34,6xx
Dürfen die das denn hier, ohne unsere "Währungs- und Finanzexperten" hier im Forum um Erlaubnis zu bitten? {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 23. März 2015, 15:23:50
@Alex@

,,, Beschwerdebriefe nach Oggersheim sind da wenig hilfreich ,,,

? habe ich nicht verstanden  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: condor am 23. März 2015, 15:54:44
@Alex@
? habe ich nicht verstanden  ???

Der Preis für die Zustimmung Frankreichs zur Wiedervereinigung Deutschlands, war die Zustimmung eines gewissen Herrn Kohls
aus Oggersheim zur Einführung des Euro.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. März 2015, 16:28:31
 :] desshalb hat ja auch der nette Herr aus Oggersheim jetzt Alzheimer,  er weiss von nichts mehr  :]
Bei manchen Politikern passiert das auch noch jetzt , wenn sie in Amt und Wuerden sind  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 23. März 2015, 16:36:56
Der Preis für die Zustimmung Frankreichs zur Wiedervereinigung Deutschlands, war die Zustimmung eines gewissen Herrn Kohls aus Oggersheim zur Einführung des Euro.
Das mag dieser "Herr" verhandelt haben, aber die Zustimmung kam vom deutschen Parlament und von der Regierung! IM NAMEN DES VOLKES !
Buri, das war nicht geheim. Wer zugehört hat, konnte das vor über 20 Jahren schon wissen!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Josef am 23. März 2015, 20:15:53
der Dicke aus Oggersheim in einer Ansprache an das "Deutschen Schlafvolk":
" Der EURO wird genau so stabil wie die DEUTSCHE-Mark "
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 23. März 2015, 20:26:36
 ???  das deutsche Volk hat zugestimmt ?  eher doch wohl nur die , die im Bundestag sassen  und nur darauf hofften, ein gutes Image fuer die naechste Wahl zu haben, sonst waeren sie, die, vom Hernn Alzheimer abgewatschelt worden  :]
Im Namen des Volkes sind schon viele Verbrechen begangen worden   :-X
Wer mit den ewigen schwachen Waehrungslaendern verhandelt und dann noch so eine Mist baut, gehoert bestraft.
Spanien, Italien, Porugal  und Frankreich.
Griechenland jetzt mal als Bilanzfaelscher aussen vor.
Die hatten doch noch nie eine stabile Waehrung  ???  oder habe ich da was verschlafen  :-X
Die wollten doch nur , dass wir fuer die bezahlen  {[
Kohlsuppe  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: vicko am 23. März 2015, 21:54:46
:] desshalb hat ja auch der nette Herr aus Oggersheim jetzt Alzheimer,  er weiss von nichts mehr  :]
Bei manchen Politikern passiert das auch noch jetzt , wenn sie in Amt und Wuerden sind  :-X

Stimmt so nicht, ein Kohl (Kopf) hatte schon in seiner Amtszeit einen "Blackout"  --C, 
als es um die Millionen von Parteispenden für seine Partei ging. 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: udo50 am 24. März 2015, 07:15:12
:] desshalb hat ja auch der nette Herr aus Oggersheim jetzt Alzheimer,  er weiss von nichts mehr  :]
Bei manchen Politikern passiert das auch noch jetzt , wenn sie in Amt und Wuerden sind  :-X

Stimmt so nicht, ein Kohl (Kopf) hatte schon in seiner Amtszeit einen "Blackout"  --C, 
als es um die Millionen von Parteispenden für seine Partei ging. 

  Moin vicko

  Köstlich zu lesen am frühen Morgen ;} :] :] :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 24. März 2015, 07:39:11
(http://www.wirtschaftundschule.de/typo3temp/pics/e8595a6b65.jpg)

Wie meinte da mal ein chinesischer Politiker, Europa generiert rd. 25% der weltweiten Produktion und rd. 50% der weltweiten Sozialleistungen.

Die Wachstumsraten der letzten Jahre weder in D noch in der EU waren alles andere als berauschend.

So etwas kann sich durchaus auch im Außenwert einer Währung niederschlagen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Singjai am 30. März 2015, 01:49:58
Hört auf zu jammern und zu schimpfen. Kohl kann da kaum was für. Das war eher Schröder! Unter seiner Regierung ist Griechenland zu Euro gekommen. Und wer denkt in Thailand mit seiner Rente die Sau raus zu lassen ist einfach etwas  --C

Mit 800 oder 1500,-Euro Rente in ein fremdes Land zu gehen nur weil da Sonne ist und ein paar Huren rumlaufen ist ziemlich naiv. Und ich sehe das bei jedem Urlaub wie genervt die ausländischen Rentner sind, keine jungen Frauen abbekommen und dachten sie sind hier im Schlaraffenland. Ärmliche Kreaturen die mir nur leid tun. Leben tut man jung, ohne Vorurteile, ohne Angst.

Im Alter ist eben alles vorbei. Nichts mit schönen jungen Mäuschen. Nein, die sagen Tscha bei, Tsch bei (hau ab alter Opa). Da helfen dann nur noch Millionen Bath und keine Pan Bath.

Ich brauche hier immer mindestens 3000,-Euronen pro Monat im Urlaub. Mit weniger geht kein schönes Leben und dabei verzichte ich sogar schon auf Barbesuche. Thailand ist eben keine Paradies für Träumer sondern nach spätestens 8 Wochen Reallife der gleiche Alptraum wie DACH - nur mit Sonne }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 30. März 2015, 05:50:06
@Singjai

Ist dieser Beitrag ernst gemeint, oder soll er nur provozieren ?

Also ich weis nicht so recht, was ich von diesem Erguss halten soll. Beim ersten kurzen Einlesen war mein Gedanke, wo lebt dieser Mann eigentlich ,,, oder versteckt sich in diesem Machwerk / Rundumschlag gar ein Kern von Wahrheit ?

Nun ja, liegt wohl im Auge des Betrachters. Die allerdings Rentner oder Auswanderer nach /  in TH zu pauschalieren ja gar zu verunglimpfen, halte ich schlichtweg für unseriös. Ein Jeder von uns weiß, dass die Zeiten der knackigen Hintern irgendwann einmal vorbei sind. Gleichwohl verlieren in der Regel diese Hinterteile auch bis ins hohe Alter nicht ihre eigentümlichen Funktionen.   

Der aber wohl Absolute  -  Leben tut man jung, ohne Vorurteile, ohne Angst - Ab wann bitte hört bei Dir das Jungsein auf und fängt der Scheintod an ? Hier im TH – Schlaraffenland habe ich schon über 80 jährige erlebt, die weit mehr Schmackes im Hinter haben als 18 bis ….. jährige.

Und ja, natürlich gibt es Vertreter der Gattung / Mann, die vor ihrer Reise nach TH vergessen habe in den Spiegel zu schauen. Gewiss gibt es sie, die frustrierten Touristen oder Opa,s im Allgemeinen, die keine junge ( auch das ist relativ ) Thai mehr auf die Matratze bekommen. Und ja natürlich gibt es diese – in meinen Augen bedauernswerte Geschöpfe – die nur über ihren Geldbeutel und sodann in ( nur ) noch Rückenlage bei einer jungen Thai noch einen Abga…. bekommen. 

Im Alter ist alles vorbei ? mit Verlaub, eine größerer Fauxpas ob dieser Aussage ist mir persönlich noch nicht untergekommen.  Auch Personen ausschließlich über deren geldwertes Monatseinkommen zu definieren, halte ich für Mehr als grenzwertig.

Möchte mich jetzt nicht an den 3.000.- Euronen monatlich aufhängen, zumal hier explizit von Urlaub gesprochen wird und nicht von Lebensmittelpunkt in TH. Natürlich, ein Jeder kann monatlich ca. 100.000.- Bath im Monat verbraten, keine Frage.

Betrachte ich jedoch einmal meine Lebensweise in TH, die zwar nur auf meine Person und die meiner Frau bezogen, daher nicht dogmatisch– um 3.000.,- Euro im Monat ( ohne Barbesuche ) und ohne Huren nebst Alkohol zu verbraten, bedürfte es großer Anstrengungen.   

So ganz nebenbei – Thailand ist kein Paradies für Träumer ? allem Anschein nach aber doch, habe ich recht ? 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 30. März 2015, 09:36:48

@singjai, es ist müßig, auf dein post näher ein zu gehen!

Ich hoffe, du hast dir nach dem Schreiben die Hände gewaschen!

Die dürften ganz braun geworden sein!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sabeidi am 30. März 2015, 10:39:13

Im Alter ist eben alles vorbei. Nichts mit schönen jungen Mäuschen. Nein, die sagen Tscha bei, Tsch bei (hau ab alter Opa). Da helfen dann nur noch Millionen Bath und keine Pan Bath.

Ich brauche hier immer mindestens 3000,-Euronen pro Monat im Urlaub. Mit weniger geht kein schönes Leben und dabei verzichte ich sogar schon auf Barbesuche. Thailand ist eben keine Paradies für Träumer sondern nach spätestens 8 Wochen Reallife der gleiche Alptraum wie DACH - nur mit Sonne }}

Im Alter ist eben alles vorbei, naja vielleicht bei Dir, das kann gut möglich sein. Und Millionen Bath, auch da ist dann wohl jeder selber Schuld. Und meine 39 Jährige Frau und ich leben hier auf Phuket bestens,
und brauchen im Monat, für alles 70000,-BT. Und nach 8 Wochen Realife und der gleiche Alptraum wie DACH. Tut mir Leid, aber auch da sehe ich keinen Zusammenhang, was der Käse bedeuten soll.

Aber " uwelong " hat schon Recht. Es bringt nix hier zu schreiben.  ;] Für was schreibe ich eigentlich. C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 30. März 2015, 13:28:08
Zitat
 Aber " uwelong " hat schon Recht. Es bringt nix hier zu schreiben.   Für was schreibe ich eigentlich.  
 uwelong  und sabaidi.

Natuerlich schreibt ihr fuer mich   :]  Bin doch einer , der mit 1750 Euro Rente leben muss  :'(  ausser meiner anderen Rente  und  sonstwas.
Wenn einer meint, einmal im Jahr hier Urlaub zu machen  und 3000 Euros ausgibt, um die Puppen tanzen zu lassen,  ist das sein Problem.
Dass er aber gegen die Rentner hier in Thailand geht  und das mit einer  :-X  ist schon  mehr als primitiv.
Auch seine ueberzogenen Stories  {+
Wers noetig hat  :]  Traeumer   traeume weiter  {+  
Zitat
 So ganz nebenbei – Thailand ist kein Paradies für Träumer ? allem Anschein nach aber doch, habe ich recht ?  
Ich hoffe doch, dass Du in den Spiegel schaust,  denn wer so eine Meinung hat,  ...

---

Änderung: Beitrag "entschärft"
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: samuispezi am 30. März 2015, 14:18:12

Also, wenn sich wer den ganzen Tag einige Cohibas reinzieht, ein Fläschchen Highland Park 40 über den Knorpel giesst, dann werden
auch € 3.000,- ein zu knappes Budget sein. C--



Und Freude am Leben hat absolut nichts mit dem Alter zu tun, habe ich neidlos schon bei vielen älteren Menschen sehen dürfen.
Und eines kann ich  auch aus vielen persönlichen Erlebnissen sagen, wenn man mit einigen lustigen Leuten mit gepflegtem
"Schmäh" unterwegs ist, dann soll man mal beobachten, wo sich der Spaß abspielt, und wo sich das "Personal" am liebsten
aufhält. ;]


Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: somwang am 30. März 2015, 15:20:31
Hallo @Singjai,

ist doch verständlich, daß die Rentner aus DA in Thailand schimpfen, wenn sie statt 50 nur noch 35 Baht für den Euro bekommen, laß sie doch, das hat doch nichts mit Träumerei, Huren und Sau rauslassen zu tun. Mich würde das genauso ärgern  >:

Das reallife ein Alptraum in Thailand und in DACH ? Ist ein wenig übertrieben, in Syrien trifft das vielleicht eher zu.

(Aber Deine Story "wo ist denn eigentlich Phuket" fand ich super  {* , auch wenn`s nicht zum Thema hier gehört )

Gruß
@somwang

 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Rangwahn am 30. März 2015, 17:01:15
@somwang, die CH-ler kommen auch noch zum Schimpfen, warte mal ab bis das CHF-Kartenhaus durch die momentane EU Rückzugs/Abschottungs-Politik und damit die CH Wirtschaft zusammenfällt!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 31. März 2015, 02:51:01
Das ist der geheime Wunsch von vielen "Nicht-EURO-Rentnern"   >: >:( :

, die CH-ler kommen auch noch zum Schimpfen, warte mal ab bis das CHF-Kartenhaus durch die momentane EU Rückzugs/Abschottungs-Politik und damit die CH Wirtschaft zusammenfällt!

Dann herrscht bei vielen Nichtschweizern:  "Schadenfreude"  8)

archa
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Moniire am 02. April 2015, 22:02:07
Hört auf zu jammern und zu schimpfen. Kohl kann da kaum was für. Das war eher Schröder! Unter seiner Regierung ist Griechenland zu Euro gekommen. Und wer denkt in Thailand mit seiner Rente die Sau raus zu lassen ist einfach etwas  --C

Mit 800 oder 1500,-Euro Rente in ein fremdes Land zu gehen nur weil da Sonne ist und ein paar Huren rumlaufen ist ziemlich naiv. Und ich sehe das bei jedem Urlaub wie genervt die ausländischen Rentner sind, keine jungen Frauen abbekommen und dachten sie sind hier im Schlaraffenland. Ärmliche Kreaturen die mir nur leid tun. Leben tut man jung, ohne Vorurteile, ohne Angst.

Im Alter ist eben alles vorbei. Nichts mit schönen jungen Mäuschen. Nein, die sagen Tscha bei, Tsch bei (hau ab alter Opa). Da helfen dann nur noch Millionen Bath und keine Pan Bath.

Ich brauche hier immer mindestens 3000,-Euronen pro Monat im Urlaub. Mit weniger geht kein schönes Leben und dabei verzichte ich sogar schon auf Barbesuche. Thailand ist eben keine Paradies für Träumer sondern nach spätestens 8 Wochen Reallife der gleiche Alptraum wie DACH - nur mit Sonne }}



Hallo @sinjai,

bist Du nicht dieser superlustige Mensch welcher den ach so lustigen "Wo ist denn eigentlich Phuket-Bericht" geschrieben.
Ach war der gut !  [-]
So ein toller Bericht über Deine unglaublichen Erlebnisse !  [-]
Ach, was hab`ich lachen müssen !  {/



Aber zurück zum Thema :
Dass Du in Thailand  min. 3.000.- € / Monat benötigst glaube ich Dir unbesehen !  [-] C-- [-]
Dass Du dabei Barbesuche kpl. ausklammerst ----- glaube ich Dir nicht.  {/

Stimmt auch : im Vergleich zu Deinen Auftritten hier in Thailand sind wir Rentner in der Tat "ärmliche Kreaturen" - NIEMALS  werden wir Dein Niveau erreichen ( ich persönlich verzichte übrigens gerne darauf ! )

Mach`s gut
moniire ( ach, was habe ich lachen müssen   C-- [-] C--)

PS
Welchen Typus Du selbst hier in Thailand repräsentierst und welchen Eindruck Du auf mich gemacht hast erwähne ich lieber nicht ( sonst bin ich gleich wieder "der böse Mann / Spielverderber )
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Tommi am 02. April 2015, 22:19:02
Das ist der geheime Wunsch von ...

Was ich selber denk und tu, trau ich jedem Anderen zu. ;)

 [-]
Titel: Re: Die tägliche Schlagzeile!
Beitrag von: Alex am 22. Juni 2015, 10:54:10
(http://666kb.com/i/czpl9m0wwgxla6rst.jpg)

(http://666kb.com/i/czpl4uot0r1r7qukd.gif)

Egal was HEUTE , bzw. diese Woche beschlossen wird

für mich ist Transfer angesagt ... der EURO heute bei

knappen 38 THB , das ist Höchststand seit Dez. 2014 !

Mal schauen ob ich da richtig lag mit meiner Entscheidung .
Titel: Re: Die tägliche Schlagzeile!
Beitrag von: KhunChang am 22. Juni 2015, 13:29:12
Mal schauen ob ich da richtig lag mit meiner Entscheidung .[/center]

Ich drücke Dir die Daumen. Bin auch schon sehr gespannt, wie sich die kommende Pleite Griechenlands auf $|€ und somit auf den Baht-Kurs auswirkt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 22. Juni 2015, 14:13:00
 ;}  es kann nur nach oben gehen, denn dann  sind wir erstmal das Problem los,  doch wir muessen auch weiterhin dafuer Sorgen, dass diejenigen,  die nichts dafuer koennen  ??? ( jeder Grieche hat doch Steuern hinterzogen  :-X )  die Bevoelkerung, da gut durchkommt.
Schwarze Schafe sind sie ja wohl alle  :]
Der Rest, Politiker und die Mifia von Griechenland, haben ihre Schaefchen in trockenen und warten nur darauf, dass es in Griechenland wieder aufwaerts geht um dann feste zu investieren. ( das sind wieder die Ersten, die WISSEN, was vor sich geht im Lande  )
Die Leidtragenden sind wir, die dummen Schafe, die Steuerzahler in der EU .
Das Aergert mich  {[
Die Schulden von Griechenland koennen in 2000 Jahren nicht zurueckbezahlt werden, aber sie verlangen immer noch , dass wir , dass ich, unser Geld denen zur Verfuegung stelle  {+   sind die so oder was war da noch ?
Ich gebe keinen Uso dafuer, dass Greichenland so weiter wurstelt. Bankrott ist eben Bankrott.
Das muss in denen ihre Koepfe, erst dann lernen, dann wissen die, ohne Hilfe geht es nicht.
Doch die moechten, Vollsufflakis und Tyropitakis  so weiterwursteln  und die REICHEN   {[  ohne jeden Belang, weiterhin tatkraeftig unterstuetzen  --C
Keine Steuern  {/
Grichenland ist ein einziger Sumpf, je weiter man geht, desto tiefer sink man ein.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Vimana am 22. Juni 2015, 15:03:48
@ Burianer, abwarten.
Es wird einen faulen Kompromiss geben, leider.
Die Sufflakis dürfen umschulden, von EZB auf ESF. Dann werden sie auf Teufel komm raus versuchen, den IWF rauszukaufen.
9 Mrd. EZB Gewinne mit griechischen Staatsanleihen, tatsächlich oder angeblich, dürften sie wohl noch zusätzlich kriegen.
 
Das mit dem IWF habe ich glaube ich schonmal geschrieben. Jedenfalls ist dann das Erpressungspotential gegen die EU ungleich höher.
Glaube bloß nicht, die Schafszüchter sind doof. Die spielen noch alle EU Politiker an die Wand.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 22. Juni 2015, 15:18:41
Zitat
Jedenfalls ist dann das Erpressungspotential gegen die EU ungleich höher.

Wenn die IWF Milliarden in den Rettungsschirmen aufgehen , ist der IWF seinen bankrotten

Gläubiger los und die EU Steuerzahler haben ihn egal über die EU oder die EZB an der Backe !

Warum also den " Statuten brechenden IWF " da aus der Haftung nehmen ... sehen das die

blinden politischen Leitochsen der EU & der EZB nicht ?

PS : 657 ,658,659 alles OT 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 22. Juni 2015, 18:45:36
Wenn die IWF Milliarden in den Rettungsschirmen aufgehen, ist der IWF seinen bankrotten Gläubiger los und die EU Steuerzahler haben ihn egal über die EU oder die EZB an der Backe!
Darf es auch ein "bankrotter Schuldner" sein? Die EU hat diesen Schuldner doch so oder so an der Backe und das direkt oder indirekt schon seit über 150 Jahren!
https://www.compact-online.de/otto-i-und-die-erste-griechenland-pleite/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 23. Juni 2015, 09:55:34
(http://666kb.com/i/czqke9elhoxl81ikd.gif)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 23. Juni 2015, 13:00:19

Bedienungsanleitung für das nächste Finanz-Fegefeuer

Im Mai 2010 erwischte es den US-Anleihemarkt. Im April 2013 krachte es an der Börse in Singapur. Im Oktober vergangenen Jahres schockte ein plötzlicher Kurssturz die US-Regierungsanleihen. Im Januar erfolgte die Freigabe des Schweizer Franken. Und im Mai kamen Bundesanleihen unter die Räder. Ein Beben jagt an den Kapitalmärkten das nächste. Und keiner weiß, wann der große Ausbruch kommt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 23. Juni 2015, 14:00:46

 Und im Mai kamen Bundesanleihen unter die Räder.


Das ist keine Finanzkrise sondern ein Zeichen dafür, dass sich der gesunde Menschenverstand doch ab und zu durchsetzt, denn es wird doch gerade beim Kauf von langlaufenden Anleihen niemand so blöd sein,  alle  über die Jahre anfallenden zinsen schon im Voraus zu bezahlen  }{

Von daher war doch schon im Vornherein klar, dass beim Erreichen der "Nullzinsschwelle" dank Draghi keine Nachfrage mehr besteht und die Versuchung für Altbesitzer steigt, Kursgewinne mit Anleihen mitzunehmen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 28. Juni 2015, 11:40:55
(http://666kb.com/i/czvpgp9c3gvujd4je.gif)

wer gestern in PTY mit seiner DBK Karte Euro Geld in THB abholen wollte ,

bekam die Ansage ob er mit 35 ,xx THB einverstanden ist ... minus die

obligatorischen 180 THB Bearbeitungsgebühr . Thai Banken haben also

schon mal das was kommen mag eingebettet
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: KhunChang am 28. Juni 2015, 12:36:22

wer gestern in PTY mit seiner DBK Karte Euro Geld in THB abholen wollte ,

bekam die Ansage ob er mit 35 ,xx THB einverstanden ist ... minus die

obligatorischen 180 THB Bearbeitungsgebühr . Thai Banken haben also

schon mal das was kommen mag eingebettet [/center]

Wer gestern, heute oder morgen in TH mit seiner DBK-Karte Euro abhebt, ist auch selber schuld. Wer in TH am ATM die Abhebesumme in € eingibt, die dann in THB ausgezahlt wird, bekommt immer einen schlechteren Kurs. Grundsätzlich immer THB am ATM eingeben. Dann bekommt man den Wechselkurs vom nächsten "Werktag". Abheben am Freitag oder Wochenende geschieht zum Schluss festgelegten Kurs vom anschließenden Montag. Und da die TH Banken den nicht wissen können, wird er natürlich auch nicht angezeigt.

Kann natürlich in diesem Fall auch mal ausnahmsweise von Vorteil sein, falls er etwas zocken möchte. Hier hat derjenige gestern garantiert 35 bekommen. Kann ja sein, dass der Schlusskurs morgen 34 oder schlechter ist, da hätte sich das Abheben in € mal gelohnt. Besser noch warten, bis sich die Rauchschwaden der ab morgen brennenden Griechenland-Krise wieder gelegt haben  ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 28. Juni 2015, 12:48:51
Wenn man es genau nimmt , wird das Abheben mit der DKB oder einen anderen Kredit Karte 

immer im Bargeld Kurs berechnet ... eine Überweisung aber immer im Brief Kurs und der ist

immer besser als der Bargeld Kurs ! Persönlich hebe ich nie Geld mit Kreditkarten ab und der

Zeitpunkt einer am Montag veranlassten Überweisung kann schon zu spät gewählt sein !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: KhunChang am 28. Juni 2015, 13:03:02
Der Beobachtung eines Freundes zufolge, der ab und zu größere Summen nach Thailand verschoben hatte, war der Kurs für seine Überweisungen, also vermutlich dieser "Briefkurs" meist Mo-Di immer etwas besser als zum Ende der Woche hin Er hat wohl immer Do oder Fr Geld überwiesen, wenn der Kurs stabil oben war, um ein paar Baht rauszuholen, weil dann der Kurs am Wochenanfang maßgeblich war.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 28. Juni 2015, 13:12:43
Es ist momentan nicht ganz einfach,den guenstigsten Wechselkurs zu bekommen.Ich persoenlich glaube nicht,dass der Euro noch viel schwaecher wird.Die sogenannten Maerkte schauen ja schon laenger, eher etwas gelassen nach Athen.Ich glaube eher,dass wenn mal endlich eine Entscheidung in Sachen Griechenland gefallen ist,sich der Euro zum Baht eher wieder etwas erhoeht.Die Thail. Wirtschaft schwaechelt ja auch etwas,und gegen einen etwas schwaecheren Baht,wird die derzeitige Militaerregierung bestimmt nicht wettern,im Gegenteil er koennte der Thai-Witschaft eher etwas nuetzen.

Dies ist aber nur meine persoenliche Einschaetzung,sollte ich falsch liegen,uebernehme ich keinerlei Haftung in unserem geliebten Tip-Forum.(Humortaste aus)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 28. Juni 2015, 13:40:58
Wenn man es genau nimmt , wird das Abheben mit der DKB oder einen anderen Kredit Karte 

immer im Bargeld Kurs berechnet ... eine Überweisung aber immer im Brief Kurs und der ist

immer besser als der Bargeld Kurs ! Persönlich hebe ich nie Geld mit Kreditkarten ab und der

Zeitpunkt einer am Montag veranlassten Überweisung kann schon zu spät gewählt sein !

Mit DKB  VISA gibts (bei mir) ungefaehr den Mittelwert (TT), bei meiner anderen VISA CARD immer einen eineinhalb bis zwei Baht schlechteren Bargeldkurs. Natuerlich verwende ich die so gut wie nie und behalte sie nur wegen der Versicherung und einem Ueberzugsrahmen von gut 5000 Euro (man weiss ja nie).
Ueberweisungen wurden (bei mir) immer mit 3 Prozent Provision von meiner Bank belastet, dazu noch die hiesigen Spesen. Daher nur mehr DKB.
Auf die Rueckforderung der 180 Baht pro Abhebung verzichte ich daher, da DKB trotz dieser thailaendischen Spesen fuer mich die billigste Ue-Variante ist.
Manchmal nimm ich aber (zur Verschleierung) auch Bares mit. Wexeln tuts dann jemand Anderer.

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 28. Juni 2015, 13:56:22

Bei der DKB erhält man die 180 THB zurück!

Tips zum Geldabheben im Ausland:

https://www.dkb.de/info/kostenfalle-umrechnung/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: taidieter am 28. Juni 2015, 14:01:08
Ich hebe mit DKB Visa Karte Geld ab und sehe Dann 20.000 plus 180 Baht , kann nirgends entdecken ,das die 180 gutgeschrieben werden.Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 28. Juni 2015, 14:03:59

Dieter,
du mußt die Auszahlungsbelege an die DKB schicken Die schreiben dir dann die 180 Baht wieder gut!

Das soll auch online gehen, weiß aber nicht  wie!

(PS.: Bei der BKK Bank können 25.000 Baht abgehoben werden!)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Hans Muff am 28. Juni 2015, 14:16:11
Ich hebe mit DKB Visa Karte Geld ab und sehe Dann 20.000 plus 180 Baht , kann nirgends entdecken ,das die 180 gutgeschrieben werden.Dieter
Formlose email mit der Bitte um Erstattung reicht. Evtl. noch ne Bildschirmcopy vom Kontoauszug anhängen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: taidieter am 28. Juni 2015, 14:26:40
Da danke ich euch , aber so schnell habe ich lange kein Geld mehr verdient. Also hat sich das Forum -bezahlt -gemacht. Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Hans Muff am 28. Juni 2015, 14:52:47
Da danke ich euch , aber so schnell habe ich lange kein Geld mehr verdient. Also hat sich das Forum -bezahlt -gemacht. Dieter
Hmmm. ich hab das bisher immer kostenfrei genutzt ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: taidieter am 28. Juni 2015, 19:38:30
Hans Muff , ich hatte das bisher aus Unkenntnis nicht getan und von alleine hat sich nichts getan. Denke mal ,das ich nicht der Einzige bin ,der davon nichts wußte.
Welche Bank zahlt schon freiwillig etwas ,wer keinen Antrag  stellt ,hat eben Pech gehabt. Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Hans Muff am 28. Juni 2015, 22:20:53

Also hat sich das Forum -bezahlt -gemacht. Dieter
Hans Muff , ich hatte das bisher aus Unkenntnis nicht getan und von alleine hat sich nichts getan. Denke mal ,das ich nicht der Einzige bin ,der davon nichts wußte.
Welche Bank zahlt schon freiwillig etwas ,wer keinen Antrag  stellt ,hat eben Pech gehabt. Dieter
Dieter, ich meinte damit, dass ich das Forum bisher immer kostenfrei genutzt habe. :D
Die DKB wirbt doch damit "Weltweit kostenfrei Geld abheben".  Bis zu einem Jahr rückwirkend kannst du die Erstattung beantragen.
Die Kreditkarte der DKB war mein Einstieg bei dieser Bank. Bin eigentlich recht zufrieden.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: taidieter am 29. Juni 2015, 21:09:06
Habe der Bank geschrieben und auch am gleichen Tag eine Antwort erhalten , liste die einzelnen Abhebungen der letzten  12 Monate auf und schicke sie hin. Ging unkompliziert.  Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 30. Juni 2015, 00:16:34
Die DKB wirbt doch damit "Weltweit kostenfrei Geld abheben".  
Das tun andere Banken (z.B. Commerzbank) auch, wollen aber von einer Erstattung der ATM-Gebühren nichts wissen!
Hatte noch nie einen besseren Bank-Service als bei der DKB!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 30. Juni 2015, 15:32:02
Der Plan von der derzeitigen Griechischen Regierung scheint nicht ganz aufzugehen.Hatten sie doch vermutlich gehofft,dass die Maerkte verrueckt spielen.Da gab es schon groessere Bewegungen an den Boersen,an ganz normalen Handelstagen,als gestern nach dem Griechen-Drama-Wochenende.
Der Euro ist sogar zum Baht wieder ueber die Marke von 37 gesprungen.
Die meisten Boersianer,und Devisenhaendler haben wohl schon die Staatspleite,und den Euroaustritt der Griechen in ihren Entscheidungen einkalkuliert.

Na dann,kann es ja nur noch Aufwaerts gehen mit dem Euro,und man kann dann das knallen der Sektkorken aus Buriram,in ganz Thailand hoeren. [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 06. Juli 2015, 11:47:18

(http://666kb.com/i/d03tpg8op9jwrzv18.gif)

Der Euro verliert, aber er rauscht nicht gerade in die Tiefe: Die Gemeinschaftswährung rutschte nach dem Nein der Griechen zeitweise um 1,4 Prozent ab, konnte sich dann aber etwas fangen und lag zuletzt im asiatischen Handel mit 1,1032 Dollar noch 0,7 Prozent tiefer. Am Freitag hatte der Euro in New York bei 1,1104 Dollar geschlossen.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 06. Juli 2015, 12:51:26
 :]  Der griechische Pubs mit gschmaeckle  ist morgen schon vergessen. Gehoert der Vergangenheit an und keiner hat was gemerkt  {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Ullrich am 06. Juli 2015, 13:31:31
Ich fürchte, das Griechenland-Drama wird uns noch Monate- wenn nicht Jahrelang begleiten und belasten.
Nicht weil es sinnvoller wäre, wenn die Griechen aus dem Euro austreten, die Staatspleite ausrufen und unter Hilfe der EU von vorne anfangen. Die Kreditverluste könnte die EU locker verschmerzen, sind ja nur Zahlen und kein echtes Geld.
Darum geht es den sog. Volksvertretern gar nicht, sondern keiner will später in Geschichtsbüchern als derjenige dastehen, in dessen Regierungzeit ein Land aus der Eurozone ausgeteten ist.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 06. Juli 2015, 13:48:53
Zitat
sind ja nur Zahlen und kein echtes Geld.

oh , dann schieb mal paar Zahlen rueber ... für ne teure Immobilie in München

oder Berlin ... C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2015, 10:11:05
Angriff auf ein Monopol

China rüttelt am Monopol des US-Dollars. Und 43 Länder wollen mitrütteln. Sie haben sich als Gründungsmitglieder der Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) registriert. Unter ihnen Deutschland, Frankreich, die Schweiz und trotz Widerstand Washingtons auch Südkorea. Sogar Taiwan. Selbst Japans Finanzminister Taro Aso denkt laut darüber nach, doch Tokio hält vorerst zu Washington.

Die neue Bank soll im Juni mit einem Anfangskapital von 50 bis 100 Milliarden Dollar gegründet werden. Sie wird Infrastrukturprojekte in Asien finanzieren. Bedarf gibt es genug. Die von Japan geführte Asian Development Bank, die die gleichen Dienstleistungen anbietet, schätzt den Investitionsbedarf für das laufende Jahrzehnt auf acht Billionen Dollar. Auch die Weltbank und der internationale Währungsfonds IWF, die sogenannten "Washington", bieten solche Dienste an. Die USA sehen die AIIB deshalb als Konkurrenz zu ihnen.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/asian-infrastructure-investment-bank-angriff-auf-ein-monopol-1.2418025

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 21. Juli 2015, 10:18:24
Zitat
China rüttelt am Monopol des US-Dollars.


Zitat
Die neue Bank soll im Juni mit einem Anfangskapital von 50 bis 100 Milliarden Dollar gegründet werden.

???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: joggi am 21. Juli 2015, 12:41:33
Gigantische Sume !    ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Ullrich am 21. Juli 2015, 13:35:18
Gigantische Sume !    ;]

In der Tat, da wird der Dollar zusammenbrechen.  :D
Wobei mir schleierhaft ist, was die Gründung einer kleinen Bank mit dem Bestand oder Zerfall der zentralen Weltwährung zu tun haben soll - auch diese Bank wird mit Dollar agieren. Wohl eher die Hoffnung eines linksliberalen Journalisten.

Das der IWF nur über mehr als 500 Millarden Dollar verfügt, wollen wir mal übersehen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 21. Juli 2015, 13:53:43
Darum ging es mir nicht. Da rüttelt jemand am Monopol des Dollars und weist zugleich das Eigenkapital seines Rüttlers in Dollars aus.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2015, 14:05:59
Der Sinn einer solchen Gründung liegt wohl eher darin begründet ,

Infrastruktur Projekte in Asien ohne den IWF zu fördern und somit frei

von US  Geo strategischen Gelüsten des IWF zu sein ! Ausbaufähig !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 21. Juli 2015, 14:59:01
1. Nichts besteht ewig. Das gilt auch für Leitwährungen.

Siehe z.B. in >>https://de.wikipedia.org/wiki/Leitw%C3%A4hrung (https://de.wikipedia.org/wiki/Leitw%C3%A4hrung)<<:
Zitat
Historische Beispiele für Leitwährungen sind

der chinesische Liang,
die griechische Drachme (5. Jahrhundert vor Christus),
indische Silbermünzen („Punch marked coins“; 4. Jahrhundert),
der römische Denarius,
der Byzantinische Solidus,
der Islamische Dinar (Mittelalter),
der Rheinische Gulden (Mittelalter),
der venezianische Dukat (oder Dukaten – Renaissance),
der Niederländische Gulden und
in jüngerer Zeit das Britische Pfund.[2]

Derzeit (Stand 2015) ist der US-Dollar die weltweit wichtigste Leitwährung; manche Ökonomen bezeichnen ihn auch als Weltwährung (Weltleitwährung).
Vor Einführung des Euro (als Buchwährung 1998; Bargeld seit Januar 2002) waren neben dem US-Dollar auch das Britische Pfund und der Yen Leitwährungen von weltweiter Bedeutung. Der Euro wurde zweite Leitwährung hinter dem US-Dollar; Britisches Pfund und Yen konkurrieren um den „dritten Platz“.
Die chinesische Währung Renminbi könnte eines Tages eine Leitwährung werden. Sie ist aber bis heute (Stand 2013) nicht konvertibel, obwohl die Regierungen westlicher Industrieländer die chinesische Regierung dazu drängten.

2. Uns sollte allen klar sein, dass sich der US-Dollar (die momentane Leitwährung) u.a. durch ziemlich hemmungslose Geldvermehrung zunehmend selber tönerne Füsse schafft.
Auch dass die US-Notenbank (FED) seit 2006 die Geldmenge M3 gar nicht mehr erfasst  {--  , sollte man nicht als vertrauensbildende Massnahme werten.

Siehe z.B. >>https://de.wikipedia.org/wiki/Geldmenge (https://de.wikipedia.org/wiki/Geldmenge)<<

3. Die USA nutzen seit Jahrzehnten in steigendem Maße aus, dass sie die momentane Leitwährung besitzen. Das bedeutet u.a. im Klartext, dass ein guter Teil des US-Verbrauchs ganz zynisch mit "aus dem Nichts geschaffenen" Dollars bezahlt wird.
Plakativ formuliert: Man liefert also z.B. wertlose   ;D  Fernseher, Autos usw. und bekommt dafür wertvolle Dollars, Schuldscheine und Finanz-Konstrukte.  ;}

Das schafft wiederum weltweit wachsend Frust und Verärgerung.
Dazu zur Verdeutlichung 2 Grafiken zum USA-Handelsbilanz-Defizit:

(http://www.macroanalyst.de/us-6-2-x-m-us46-dia-gif.gif)
(Quellen: Council of Economic Advisers (1946 - 59);   BEA/ Dept.of Commerce (ab 1960);     MacroAnalyst.de)

---
(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9f/US_Trade_Balance.svg/langde-750px-US_Trade_Balance.svg.png)
Quelle >>https://de.wikipedia.org/wiki/Handelsbilanzdefizit (https://de.wikipedia.org/wiki/Handelsbilanzdefizit)<<

Dabei steht wohl hinter der "positiven" Entwicklung (von ca. 2006 bis ca 2009) der verstärkte Handel mit dubiosen Finanz-Konstrukten mit anschliessender Finanz-Krise.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 21. Juli 2015, 15:18:54
Wer hat eigentlich beschloßen , das der US Dollar die Weltleitwährung ist ?

Na klar die Amerikaner , denn es gab nie irgendeine Institution die das

im Namen und mit den Stimmen der Welt so festgelegt hat ! Btw. clever

gemacht , so können sie für ihren Militärhaushalt immer wieder $ drucken

und die USA kann so nie pleite gehen , solange die Druckerpressen arbeiten !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 21. Juli 2015, 16:32:04
Die - EZB - macht es nicht anders.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 21. Juli 2015, 17:02:37
Geht den Amies wirklich mal schlecht, dann kommt sowas wie 2008 , die verkaufen Scheisshausrollen mit drippel AAA bewertet. ( subprimepapiere  ???   --C )
Und was machen die netten Europaeer , die kaufen die mit Euros und merken nichtmal, dass das nur Klopapierrollen sind, denn die verlassen sich auf die  Ratingagenturen   sorry Huren. Auch  made in USA  {[
Das macht nun Amerika so alle 25 Jahre , um ihre Schulden loszuwerden.
Last but not least, man kann ja auch mal ne Inflation erzeugen  :]
Dollars  zum Hinter abwischen  }}  und schub die wub, die Schulden werden kleiner   {[
Uebrigens Banker muesste man sein, was machen die in ihren grossen saelen mit zig Spezialisten, die noch nichtmal in der Lage sind, sowas zu entdecken. aber bis drei zaehlen koennen, A,    AA und dreimal AAA  {+  
Dazu braucht man aber eine spezielle Ausbildung  :]   :]   :]  BANKER  --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: heikevie am 24. Juli 2015, 09:32:19
Sie wie es aussieht wertet der THB gerde mal wieder etwas ab. Oder sehe ich das falsch?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 24. Juli 2015, 09:47:49
(http://www.nationmultimedia.com/new/2015/07/24/business/images/30265111-01_big.jpg)

6 Jahrestief zum DOLLAR
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Ullrich am 24. Juli 2015, 10:07:06
Sie wie es aussieht wertet der THB gerde mal wieder etwas ab. Oder sehe ich das falsch?

Siehst du richtig, Heike, ist auf 38 zum €uro.

http://www.bangkokpost.com/business/finance/633064/central-bank-monitoring-weaker-baht (http://www.bangkokpost.com/business/finance/633064/central-bank-monitoring-weaker-baht)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 24. Juli 2015, 10:11:03
(http://asia.advfn.com/p.php?pid=staticchart&s=FX%5EEURTHB&t=37&p=0&dm=0&vol=0&width=280&height=200&min_pre=0&min_after=0)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 11. August 2015, 08:17:30

Vorsicht, falsche Münzen! Thailändischer Baht ähnelt Zwei-Euro-Münze stark

http://www.gmx.net/magazine/geld-karriere/vorsicht-falsche-muenzen-thailaendischer-baht-aehnelt-euro-muenze-stark-30818820
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 11. August 2015, 08:23:39
Zitat
Vorsicht, falsche Münzen! Thailändischer Baht ähnelt Zwei-Euro-Münze stark

Das haben sich Deutschlands Zigaretten Automaten vor 10 Jahren auch immer

zugeflüstert ... denn solange ist das Problem schon bekannt ! Damals zur Freude

der Rauchergemeinde ...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Walla am 11. August 2015, 08:31:02
Na das ist doch ein alter Hut.

Deutsche Automaten nahmen seinerzeit, vor dem Euro, 1 Bath Muenzen als 50 Pfennig Stuecke (z.B. Briefmarkenautomaten).

Mit 10 Bath Stuecken konnte man, nach Einfuehrung des Euro, Zigaretten ziehen.

Ging aber nicht lange dann haben die Autmaten die Muenzen nicht mehr akzeptiert.

Ich hab das selbst mehrfach probiert, ist aber wohl verjaehrt  {--

Walla

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aladoro am 11. August 2015, 12:21:21
http://www.gmx.net/magazine/geld-karriere/vorsicht-falsche-muenzen-thailaendischer-baht-aehnelt-euro-muenze-stark-30818820
"Bei der vermeintlichen Zwei-Euro-Münze handelt es sich um thailändisches Baht. [...] die Zehn-Baht-Münze, welche eigentlich in den Ländern Myanmar, Laos und Kambodscha verwendet wird"

echter Qualitätsjournalismus ...  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 11. August 2015, 14:14:01
Die Chinesen haben heute ihre Waehrung gegen den Dollar abgewertet, gleichzeitig sind viele Waehrungen in Asien heut auch auf Talfahrt dadurch, Baht zur Zeit 38.80 Mittelkurs
Titel: Re: Die tägliche Schlagzeile!
Beitrag von: norwegerklaus am 15. August 2015, 14:42:33
(http://666kb.com/i/czpl9m0wwgxla6rst.jpg)

Egal was.        beschlossen wird
für mich ist Transfer angesagt ... der EURO heute bei
knappen 38 THB , das ist Höchststand seit Dez. 2014 !
Mal schauen ob ich da richtig lag mit meiner Entscheidung .
Lieber Alex,
das Forum vergisst nie ;D
Du lagst hier nicht richtig mit Deiner Entscheidung!

Gruss vom schwarzem Schaf aus dem Norden
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 15. August 2015, 14:55:41
Hallo Freizeit Wikinger ,

das ist richtig was Du da schreibst ... als ich meine Sorge um den Euro Kurs zum THB

in Aktion umgesetzt habe , stand der GREXIT kurz bevor und das die Chinesen 3 x in

so kurzer Zeit um 5,6 % ihren Yuan abwerten , hat mir meine " Glas Kugel " auch nicht

erzählt .  Der Schaden hält sich aber in Grenzen , sodass einer fröhlichen Hopfentee

Feier bei Deiner Wieder Einreise ins LOS nichts im Wege steht !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 16. August 2015, 02:54:02
Dem Wechselkurs tut die Griechenland"rettung" jedenfalls gut. Ist zwar nur teilweise einem (nicht sehr) starken Euro zuzuschreiben, aber bei einem GREXIT wuerde es, zumindest eine Weile, anders aussehen.

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 21. August 2015, 12:49:12
http://www.finanzen100.de/waehrungen/euro-thailaendischer-baht-eur-thb_H1230417646_9367082/?gps=1


 }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 21. August 2015, 18:23:45

Habe heute seit langem wieder eine 40 für den Euro an einer Wechselstube Pattaya Tai gesehen!

So kann es weitergehen  }}

lg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 24. August 2015, 11:56:39
alter schwede, 40,95  }}

http://www.finanzen100.de/waehrungen/euro-thailaendischer-baht-eur-thb_H1230417646_9367082/?gps=1

wenn das so weiter geht, sind wir am freitag wieder bei 44 oder 45  C--


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 24. August 2015, 13:34:31
Na ja, warten wir einmal die ? Zinserhöhung der FED ab. Dann dürfte es zumindest kurzfristig vorbei sein mit dem Höhenflug. Aber, womöglich ist das Glück doch noch auf unserer Seite, wenn China / Japan weiter den Ausverkauf proben.

Der Euro war ohnehin künstlich unterbewertet - die EZB hat hier einen großen Teil dazu beigetragen.   
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: TeigerWutz am 24. August 2015, 14:22:12
Wenn wer in Bangkok, in der Naehe vom Chatuchak-Weekendmarkt tauschen moechte, so sind auf der Thanon Pratiphap (BTS-Saphan Kwai), zwischen Soi 21 u. 23 einige dieser privaten, autorisierten Moneychanger.

Wenn wer ne groessere Summe tauschen moechte, geht am Besten von einem Geschaeft ins andere und holt sich so den guenstigsten Kurs.
Das heisst, der angeschriebene Kurs ist nicht immer bindend! Da kann noch (bei hoeheren Summen) verhandelt werden!
Funktioniert ! Alle nebeneinander - Keine groesseren Laufereien!  ;)

Dort sind z.B.
• Twelve Victory Exchange Co., Ltd. (http://twelvevictoryexchange.com/home.php)
• Linda (http://www.lindaexchange.com/)
• Jag (http://www.jagmoneyexchange.com/)
• Thailand Exchange
• Nut Mungkon Part Ltd.


Auch im Drugstore und am Eck', Soi 21, im "Buddha"-Laden (http://666kb.com/i/d1hldupe7rzj66i84.jpg), wird im Hinterzimmer gewechselt (Dort war ich immer!)  ;)

Location >>>>  https://goo.gl/maps/6DY05

LG TW
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sabeidi am 24. August 2015, 17:09:18
Perfekten Deal gelandet, bin hoch zufrieden. Gut das ich abgewartet habe. ;] C--

am Freitag 50.000,-€ runter transferiert. Heute pro Stunde, in 10er Schritten angekommen. 2,020,000,-BT  ;}

Besser geht es fast nich mehr. Und wenn er weiter steigt, habe ich Pech gehabt. ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 24. August 2015, 17:27:33
@sabeidi

Freue mich auch fuer Dich,alles richtig gemacht wenn eh eine Transaktion anstand. {* {*

Es ist ja nun schon soweit das man auch zocken muss,es kann ja jeden Tag wieder anders aussehen,kein Verlass auf laengerfristige Umrechnungskurse dank Draghi und Bankster ;]

Fuer mich aber ein Zeichen das nach diesem "Euro-Hoch",wielange weiss ja keiner,der Teuro ins bodenlose stuerzt.Jetzt werden wieder paar Milliarden Weltweit pro Tag hin und her

transferiert und einige wenige wissen warum das so ist,leider gehoeren wir nicht dazu C--

durianandy ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 24. August 2015, 17:36:31
,,,,, am Freitag 50.000,-€ runter transferiert ,,,,,

Ohne Kommentar !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 24. August 2015, 17:48:50
vor paar Monaten dachte man schon 34...gehts noch weiter runter
und jetzt wieder ueber 40...da ist man zur Zeit schon zufrieden, Weihnachten hoffentlich wieder 50+  (isn Scherz Jungs...nich ausflippen)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: sabeidi am 24. August 2015, 18:19:02
Zitat
author=durianandy link=topic=12395.msg1188709#msg1188709 date=1440412053
@sabeidi

Freue mich auch fuer Dich,alles richtig gemacht wenn eh eine Transaktion anstand. {* {*

Es ist ja nun schon soweit das man auch zocken muss,es kann ja jeden Tag wieder anders aussehen,kein Verlass auf laengerfristige Umrechnungskurse dank Draghi und Bankster ;


Genau das war mein Problem mit dem zocken, aber ich dachte mir am Freitag einfach, was ist wenn er wieder runter geht, dann bin ich der blöde, ok, wenn er weiter steigt, so dachte ich mir, dann habe ich halt
Pech gehabt. Aber besser, den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach. In meiner Sprache würde man sagen, besser wie nix. ;] [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 24. August 2015, 18:36:07
@Non2011

« Antworten #714 am: Heute um 17:36:31 »
   
,,,,, am Freitag 50.000,-€ runter transferiert ,,,,,

Ohne Kommentar !


was ist das fuer ein Beitrag,sabeidi kann ganz normal 50,000Euro angemeldet nach TH runter transferieren oder mehr wenn es ihm beliebt.Kommt da der Neid wieder durch wenn man

selber nicht soviel auf der hohen Kante hat.Ich verstehe Deine Kommentare ab und an nicht,tut mir leid :-)

durianandy ;)

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 24. August 2015, 18:43:07
Na ja, warten wir einmal die ? Zinserhöhung der FED ab. Dann dürfte es zumindest kurzfristig vorbei sein mit dem Höhenflug. Aber, womöglich ist das Glück doch noch auf unserer Seite, wenn China / Japan weiter den Ausverkauf proben.

Der Euro war ohnehin künstlich unterbewertet - die EZB hat hier einen großen Teil dazu beigetragen.   

Ist hoechst zweifelhaft, ob die FED eine Zinserhoehung vornimmt. Und wenn, was soll das mit dem Euro/Baht Wechselkurs zu tun haben?

fr

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 24. August 2015, 19:39:20
Bei einer Zinserhoehung der FED wird allerhoechstens Geld aus den Schwellenlaendern abgezogen, was eher fuer einen hoeheren Wechselkurs sorgen wuerde, in dem Falle wuerde der Dollar Richtung 40 marschieren.
Die FED wenn ueberhaupt Zinserhoehung am 16.Dezember, weil es da wegen Weihnachtesferien usw den wenigsten Schaden anrichtet. Die FED is aber nicht interessiert das der Dollar mehr steigt, auch weil die Chinesen abgewertet haben, daher auch eher unwahrscheinlich.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 24. Oktober 2015, 10:01:53
seit donnerstag von 40,25 runter auf 39.

was ist passiert?
hab nix mitgekriegt...


mfg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Dissident am 24. Oktober 2015, 12:11:24
Die Regierung(en) - Hosenanzug in aller vorderster Front - agieren beim Islam-Zunami, als seien sie gerade dem Irrenhaus entsprungen. Wer soll da noch Vertrauen in die EU bzw. in den Euro haben???
Neben den mafiösen Aktionen eines Herrn Dragi dürfte das einen Einfluß auf den Eurowechselkurs haben.  C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 24. Oktober 2015, 12:12:35
laut neusten Meldungen hier in Deutschland verhandelt der Grieche mit dem Franzosen um eine Umschuldung ,und dann ist der € eh im *Hintern* , und der Erbfeind ist eh ein Verräter . {+
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 24. Oktober 2015, 12:34:40
Zitat
was ist passiert?
hab nix mitgekriegt...


Der Draghi hat auf der EZB - Sitzung erklärt die Inflation sei zu niedrig   --C  (anstatt mit der Preisstabilität zufrieden zu sein  {[ )   

und will darüber "nachdenken" weitere Milliarden ins System zu pumpen:


Bisher noch kein passender Kommentar aus Buriram  ???


http://www.faz.net/aktuell/finanzen/mario-draghis-ausweitung-der-anleihe-kaeufe-drueckt-euro-kurs-13870691.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 24. Oktober 2015, 13:24:17
 :]  Ich wollte schon gestern dem Dragauner die Lefitten lesen,  doch  hab mich kurz entschlossen,  die Finger weg zu lassen   von der Tastatur.
Mir geht dieser Sack ganz gehoerig auf meinen Geldbeutel. Um den Italienern, Spaniern und Griechen zu helfen, enteignet er die Deutschen.
Ist das nicht super.
Wir werden ab Dezember mehr Euros in die Wirtschaft pumpen, bzw mehr Staatsanleihen aufkaufen. Wir koennen nich mehr  :]  ja sicher, den Euro als Toilettenpapier verkaufen  {[
Der Mann gehoert in die Klapse.
Wer will, wer hat noch nicht,  hier gibt es viele Milliarden Euros.

 :-X  namtok, in mir brodelt es. Ich bin fuer einen Austritt des Freistaates Bayern aus der EU  }}
Eigene Waehrung als der Bayerntaler mit dem Masskrug als Logo.
Da sieht man sofort, wenn der ueberlaeuft.
Wenn das Fass voll ist.
Aber mal im Ernst.
Wo wuerde der Euro heute stehen  ohne diese mafioese Einmischung ?   bei 145   zum Dollar.
In Thaibaht bei 45  oder mehr.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 24. Oktober 2015, 14:52:42
Zitat
was ist passiert?
hab nix mitgekriegt...
Der Draghi hat auf der EZB - Sitzung erklärt die Inflation sei zu niedrig  --C  (anstatt mit der Preisstabilität zufrieden zu sein  {[ )  
und will darüber "nachdenken" weitere Milliarden ins System zu pumpen
l

Was wir mal in jungen Jahren gelernt haben, eine starke Mark und geringe Inflation zaehlt nicht mehr.
Heute geht es nur noch um Aktienkurse, als wenn das alles waere. Die uebrige Wirtschaft ist nicht interressant.
Dieser Draghi ist unser Aller Untergang. Gerade wieder zur Rentenzahlung schmiert der EURO  ab. Das sind schon wieder ein paar Tausend Bath die fehlen.
Und der Bath steigt unverstaendlicher weise , bei der Wirtschaftslage.
Jetzt wollen die fast Pleiteamis auch noch Zinsen verlagen fuer ihr Spielgeld.
Alles nicht mehr zu begreifen.
Gruss Wolfgang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: archa am 25. Oktober 2015, 07:14:35
Hallo und guten Morgen....

In dieser Angelegenheit bin ich und bleibe ein LAIE.

Aber ich frage mich:
Warum kann man so ein Mann wie Herr Dragi nicht einfach "Absetzen"?

Wie lange kann denn dieser  :-X   noch im Amt bleiben und niemanden tut oder kann etwas dagegen tun?!

Für mich bleibt dies jedoch etwas "Rätselhaft". ???   Da ansonsten bei anderen Konflikten solche Typen schnell und rasch "kuriert" werden.

archa
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 25. Oktober 2015, 07:24:50
Draghi macht nur das, was Schäuble und Co. sich wünschen - POLITIK.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Dissident am 25. Oktober 2015, 07:48:47
@ Non2011
"Draghi macht nur das, was Schäuble und Co. sich wünschen - POLITIK"

Ein Schäuble & Co. spielt da keine Rolle - viel zu klein.
Man muß nur den Lebenslauf von Mafia-Draghi ansehen. Der agiert nur im Sinne der FED und der darin maßgeblichen Herren aus Übersee.

@archa
Absetzten wäre gut - wenn überhaupt möglich, dann nur in einer wahren Demokratie, nicht in so einem Konzern-Konstrukt wie der EU.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 25. Oktober 2015, 08:51:22
Man braucht sich nur das " Konstrukt der EZB " mal genau anzuschauen .

Da haben Mini Zentral Banken von Malta oder Zypern die gleichen Stimmrechte

wie der Hauptgarant ( D ) für alles was der Herr Draghi dort veranstaltet !

Herr Draghi ist bei Goldmann & Sucks ( ich weiß wie man das schreibt ) in die

Schule gegangen ... dort war er  zwischen 2002 und 2005 Vice President .

Dort hat er wie bei den Jesuiten gelernt wie man das Großkapital schützt

und wie G&S bei Griechenland Bilanzen fälscht um das Gebilde der

 FINANZ WERTE GEMEINSCHAFT  EU zu schwächen , Deutsche Sparer zu

enteignen um den Schuldenmacherstaaten die Schuldzinsen zum Nulltarif

zu ermöglichen . Alle seine Maßnahmen haben bisher weder neue Investitionen

in die Wirtschaft generiert ... wie auch wenn die ganzen Miliarden € die monatlich auf den

FINANZ MARKT geschmißen werden in Finanzspekulationen dieser Bangster

aufgehen die allesamt gegen den EURO spekulieren . Der Mann hat in seiner Zeit

als Chef der italienischen Zentral Bank schon bewiesen wie man Schulden macht

für die " ANDERE " aufzukommen haben . Als  Axel Weber sein Amt als Präsident

 der Deutschen Bundesbank niederlegte , hatte er seine Chance auf den vaganten Posten

des EZB Chefs von den EU Polit Huren gehievt zu werden . Die Erwartungen in Ihn hat

 er zur vollsten Zufriedenheit seiner geistigen Väter und seiner Protegé`s  umfänglichst erfüllt !

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 25. Oktober 2015, 10:28:36
@ Archa und Alex
ich bin momentan in der pegida und legida gegend in Deutschland und wenn du siehst wie hier alles aufkocht dann war das Bild mit dem Galgen letztens bei der einen Demonstration noch human.
zum anderen was verlangt ihr von der Mafia ( Dragi & Gold..-Sachs ) {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: volkschoen am 25. Oktober 2015, 10:58:44
Zitat
zum anderen was verlangt ihr von der Mafia ( Dragi & Gold..-Sachs )

Nein ich verlange und erwarte von denen nichts. Ich weiss wie die funktionieren, das hat ja auch die Geschichte gezeigt.

Diesem Pack ist mit demokratischen Mitteln nicht beizukommen. Nur mit Gewalt und das werden die sog. Demokraten bald erkennen.

Alex sehr gut erklaert.  {*    
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 25. Oktober 2015, 13:14:19
Eine Diktatur der Demokratie, die alles andere als demokratisch ist und sich unter dem Deckmantel Demokratie tarnt, diese wird bestimmt nicht demokratisch beseitigt werden koennen.
In Deutschland wird Politik fuer Maerkte gemacht und nicht Politik fuer die deutschen Buerger.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: chauat am 25. Oktober 2015, 15:30:49
In Deutschland wird Politik fuer Maerkte gemacht und nicht Politik fuer die deutschen Buerger.

Ich bezweifele das dies nur auf Deutschland zu trieft!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: KhunChang am 27. Oktober 2015, 01:16:17
Ihr kommt vom Thema ab.

€ aktuell genau 39B bzw. ganz leicht darunter  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alois01 am 27. Oktober 2015, 08:11:56
Schmarrn er liegt darueber - da gibt man den Devisenmittelkurs an, weil die Notenkurse teils je nach Bank verschieden sind.

http://finance.yahoo.com/q?s=EURTHB=X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: bangkok53 am 27. Oktober 2015, 09:11:00
Der Baht ist am Dollar angekoppelt, der Dollar hat zugelegt.Es ist nicht nur der Euro der nach gegeben hat
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: hartmutenton am 27. Oktober 2015, 11:05:32
Fuer mich ist wichtig was ich am ATM mit Visa bekomme,
und das sind 38,91 THB  :'(
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alois01 am 27. Oktober 2015, 12:04:30
Naja dann kannst du ja das Geld verschenken und zahlst auch noch fuer jede Behebubg 180 Baht extra. Wenn du das Geld alle 2-3 Monate ueberweist erhaeltst du dann eben derzeit 39.20 je Euro.

Oder lass es dir gleich von der Rentenstelle ueberweise. Dann zahlt sogar die Spesen in DACH die Rentenstelle
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: hartmutenton am 27. Oktober 2015, 13:18:55
Dank DKB kommen die 180 THB retour!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Expat Charly am 27. Oktober 2015, 19:15:05
Der Hauptgrund der Baht-Schwäche ist meines Erachtens der Export-Rückgang Thailands. Bereits im Februar 2013 verlangten Unternehmer von der thailändischen Zentralbank, den Baht zu schwächen, weil die harte Währung den Exporteuren schadet.

"Mehrere Unternehmerverbände, darunter auch der Thailändische Industrieverband FTI berieten am 4. Februar 2013 über den harten Baht - der US-Dollar wurde weiterhin unter 30 Baht notiert, mit genau 29,75 Baht."

"Da der harte Baht thailändischen Exporten schadet, wurde die Bank of Thailand aufgefordert, monetäre Maßnahmen zu ergreifen, um den Baht absichtlich zu schwächen, damit die Konjunkturdaten nicht einbrechen und Thailand beim Export wettbewerbsfähig bleibt."

"Gefordert wird, dass der Baht sich an den Wechselkursen der Währungen von China, Indien, Bangladesch und Sri Lanka orientiert."

Da die Politik weltweit von der Wirtschaft bestimmt wird, ist davon auszugehen, dass die thailändische Zentralbank die Forderungen der Unternehmer erfüllt, d. h. dass sich Thailand wirtschaftlich mehr als bisher China anpasst. Thailand erlebt derzeit aufgrund der Baht-Schwäche einen Touristen-Boom aus China.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 27. Oktober 2015, 19:25:23
Der Hauptgrund der Baht-Schwäche ist meines Erachtens der Export-Rückgang Thailands. Bereits im Februar 2013 verlangten Unternehmer von der thailändischen Zentralbank, den Baht zu schwächen, weil die harte Währung den Exporteuren schadet.

"Mehrere Unternehmerverbände, darunter auch der Thailändische Industrieverband FTI berieten am 4. Februar 2013 über den harten Baht - der US-Dollar wurde weiterhin unter 30 Baht notiert, mit genau 29,75 Baht."

"Da der harte Baht thailändischen Exporten schadet, wurde die Bank of Thailand aufgefordert, monetäre Maßnahmen zu ergreifen, um den Baht absichtlich zu schwächen, damit die Konjunkturdaten nicht einbrechen und Thailand beim Export wettbewerbsfähig bleibt."

"Gefordert wird, dass der Baht sich an den Wechselkursen der Währungen von China, Indien, Bangladesch und Sri Lanka orientiert."

Da die Politik weltweit von der Wirtschaft bestimmt wird, ist davon auszugehen, dass die thailändische Zentralbank die Forderungen der Unternehmer erfüllt, d. h. dass sich Thailand wirtschaftlich mehr als bisher China anpasst. Thailand erlebt derzeit aufgrund der Baht-Schwäche einen Touristen-Boom aus China.

Was für eine "Bath-Schwäche"?
Das musst du uns mal erklären. Wenn ich auf die Kurse schaue sehe ich davon nichts.
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 27. Oktober 2015, 19:31:39
China hat gerade den Leitzins gesenkt, warum zieht dann Thailand nicht nach?
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Expat Charly am 27. Oktober 2015, 19:38:09
Dass ich seit Ende August 2015 für meine Rente aus Deutschland mehr Baht erhalte, ist sicherlich nicht auf einen starken Euro zurückzuführen, sondern vielmehr auf einen schwachen Baht. Bei den Schweizern ist die Situation aufgrund des starken Franken halt anders. Allerdings haben die Schweizer aufgrund ihres besseren Rentensystems im Durchschnitt hoehere Renten als die Deutschen, so dass kein Grund zum Klagen besteht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 27. Oktober 2015, 19:44:30
Dass ich seit Ende August 2015 für meine Rente aus Deutschland mehr Baht erhalte, ist sicherlich nicht auf einen starken Euro zurückzuführen, sondern vielmehr auf einen schwachen Baht. Bei den Schweizern ist die Situation aufgrund des starken Franken halt anders. Allerdings haben die Schweizer aufgrund ihres besseren Rentensystems im Durchschnitt hoehere Renten als die Deutschen, so dass kein Grund zum Klagen besteht.

Das mit den "mehr" Bath ist auch schon wieder Geschichte.
Schau mal heute oder morgen auf dein Konto das sagt dir die Wahrheit lieber Expat Charly.
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Expat Charly am 27. Oktober 2015, 20:09:48
@ marawolf

Derzeit ist die Rente noch nicht auf meinem Konto, werde aber das Forum gerne über den aktuellen Stand des Umrechnungskurses gegenüber den zwei vorherigen Monaten informieren. Meine Rente geht regelmäßig bei der Siam Commercial Bank ein. Bis Mitte d. J. war die Rente am 27./28. d. M. auf meinem Thai-Konto, seit Juli erst am 29./30. d. M.

Die Juli-Rente bekam ich erst am 3.8. gutgeschrieben. Auf meine Anfrage bei der Rentenversicherungsanstalt, ob die Rente neuerdings später angewiesen wird oder die Thai-Bank die Rente später gutschreibt, erhielt ich die Antwort, dass die Rente in Deutschland wie bisher an die überweisende Bank zur Zahlung angewiesen wird.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: taidieter am 27. Oktober 2015, 21:35:43
Hallo Charly !Alex hat es im Post 729 sehr treffend erklärt, schon die pure Ankündigung weiter Anleihen zu kaufen und bei Bedarf sogar auszuweiten hat den Euro auf Talfahrt geschickt.
Das hat man schon einige male beobachten können, die Banken sollen mit dem billigen Geld eigentlich Kredite an die Industrie vergeben werden, stattdessen werden neue Staatsanleihen 
gekauft ,die danach sinniger weise wieder von der EZB aufgekauft werden.So läßt sich Risikolos für die Banken Geld verdienen und ein Teil geht in den Aktienmarkt ,
der den Dax nach oben klettern läßt . Eine reale Wirtschaftsleistung steht nicht dahinter. Diese Vorgehensweise der EZB ist ja nicht unumstritten, dem Ziel die Inflation auf die
angestrebten 2% zu bringen ist man nicht näher gekommen. Die niedrigen Energiepreise stehen dem entgegen. Mit diesen Aktionen hat man bis jetzt wenig erreicht, es ist ein 
untaugliches Mittel. Es werden auch Beschlüsse gefasst ,wenn die Bundesbank mal wieder turnusmäßig nicht dabei ist.
Ich bin zuversichtlich , das sich die Situation wieder stabilisiert und wir wieder mehr für den Euro bekommen. Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 27. Oktober 2015, 22:46:00
Der Hauptgrund der Baht-Schwäche ist meines Erachtens der Export-Rückgang Thailands. Bereits im Februar 2013 verlangten Unternehmer von der thailändischen Zentralbank, den Baht zu schwächen, weil die harte Währung den Exporteuren schadet....

...Thailand erlebt derzeit aufgrund der Baht-Schwäche einen Touristen-Boom aus China.

Besonders diese beiden Aussagen lassen mich auf den ersten Blick etwas ratlos werden,denn die Realitaet sieht vollkommen anders aus.

Mit dem chinesischen Renminbi laesst sich auf keinen Fall wegen einer angeblichen Baht-Schwaeche in Thailand besser leben als mit dem Euro.
Die Euro-Buerger einschliesslich ihrer Rentner bekommen realistischerweise durch die Baht-Staerke und die damit verbundene Euro-Schwaeche lediglich weniger an Kaufkraft mit den im Tausch erhaltenen Baht.

Heute gab es fuer 1 Euro = 7,0151 Renminbi,fuer diese 7,0151 Renminbi wiederum 39,1947 Baht,fuer 1 Euro aber auch 39,1944 Baht.
In dem 10 Jahres-Chart vom 30 Oct 2005 00:00 UTC - 27 Oct 2015 12:43 UTC hat der Wechselkurs CNY/THB nur unwesentlich geschwankt:

(http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/chthgdpx23sky5.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Quelle: http://www.xe.com/currencycharts/?from=CNY&to=THB&view=10Y

Der 10 Jahres-Chart Euro/THB zeigt zu Ungunsten des Euro erheblichere Schwankungen:

(http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/eurobahtzvraighd7j.jpg) (http://www.fotos-hochladen.net)

Quelle: http://www.xe.com/currencycharts/?from=EUR&to=THB&view=10Y

Wie ich leider am eigenen Geldbeutel bei meinen zeitweisen Urlaub in Thailand merke ist real von einer  Baht-Staerke zu sprechen.
Fuer den altgedienten Euro-Expat in Suedostasien ist diese Tatsache allerdings nichts Neues:

„Titel: Re: Was kommt nach dem Euro?
Beitrag von: Benno am 21. Januar 2015, 00:44:06

Zu den indexierten Preiserhoehungen von jaehrlich ca. 2,2% kommt der Wechselverlust vom Euro zum Baht ab dessen Hoechstkurs in Januar 2004 > 1 Euro = 52,5385 Baht zum Niedrigstkurs ganz aktuell vom heutigen Tag 19.01.2015 > 1 Euro = 37,5936 Baht.
Das sind straffe 28,44 % Wechselkursverlust.

Dazu kommen noch Preiserhoehungen von 22% in 11 Jahren Thailand,so dass der vom Eurotransfer abhaengige Thai-Expat und auch der gewoehnliche Thailandurlauber insgesamt mit 50,44 % Kaufkraftverlust des Euro in Thailand zu kaempfen hat.“

„Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 06. Januar 2012, 18:46:37

Der Wechselkurs EUR/THB in erweiterten Zeitraeumen zeigt in Wahrheit auf,dass der Euro von den apokalyptischen Reitern des Bankwesens schon laengst eingeholt ist und diese Kunstwaehrung steht sogar vor dem Juengsten Gericht des ehemals schwachen Baht:

.1.2012 40,4727
.1.2011 39,3202
.1.2010 47,7435
.1.2009 47,4096
.1.2008 44,0689
.1.2007 46,4557
.1.2006 48,3766
.1.2005 51,4924
.1.2004 50,1828 .

Quelle zum aktualisieren:
http://de.finance.yahoo.com/waehrungen/waehrungsrechner/#from=EUR;to=THB;amt=1

Inflationsrate:

Deutschland = 1,90%
Thailand = 5,40%

Quelle: http://www.welt-in-zahlen.de/laendervergleich.phtml

Nun mag sich ein Jeder selbst ausrechnen um wieviel Prozent der Euro gegenueber dem Baht seit seiner Einfuehrung real abgewertet wurde und damit der Baht erstarkt ist“
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Expat Charly am 27. Oktober 2015, 23:19:36
@ Benno - Zunächst vielen Dank für Deine Fleißarbeit - auch im Namen des Forums!

Dass wir für einen Euro jemals wieder 50 Baht erhalten werden, wie in den Jahren 2008/2009, wird vermutlich in absehbarer Zeit nicht eintreten.

Allerdings ist doch 2015 - auch entsprechend Deiner graphischen Darstellung - für Euro-Rentner eine leichte Verbesserung eingetreten - die Inflation in Thailand berücksichtige ich dabei nicht. Ob nun der Euro stärker geworden ist und der Baht schwächer oder umgekehrt - darüber kann man vermutlich endlos diskutieren.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Expat Charly am 28. Oktober 2015, 01:01:07
Nachdem ich den Beitrag "Kalter Währungskrieg" in der FAZ vom 15.08.2015 gelesen habe, bin ich fest davon überzeugt, dass die thailändische Zentralbank den Baht in jüngster Zeit geschwächt hat aufgrund der Forderungen der thailändischen Export-Unternehmen. Schließlich bleibt der Zentralbank nichts anderes übrig, nachdem die großen Industrienationen und im August d. J. auch China ihre Währungen abgewertet haben.

Thomas Meyer, der von einem versteckten "kalten Währungskrieg" spricht,  schreibt in dem obigen Beitrag:

"Große Industrienationen haben jahrelang ihre Währungen aggressiv abgewertet. Wer kann es China übelnehmen, dass es jetzt nachzieht."

"Anfang dieses Jahres ging die Europäische Zentralbank mit ihrem Programm der quantitativen Lockerung zum versteckten Angriff über. Offiziell wurde QE im Euroraum ebenfalls mit der Bekämpfung von Deflation begründet. Inoffiziell wurde zugegeben, dass vor allem die mit QE verbundene Abwertung des Wechselkurses für mehr Wachstum und Inflation sorge."

Wie dem obigen Beitrag zu entnehmen ist, findet seit geraumer Zeit unter den Export-Nationen ein versteckter Währungskrieg statt, um sich gegenüber anderen Nationen einen Wettbewerbsvorteil zu sichern.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Basy am 28. Oktober 2015, 05:13:39
Das der Baht nie wieder bei 50 sein wird bezweifle ich stark.  Warum?

der Euro ist im Keller wie viele Jahre nicht mehr, nicht nur wegen der Eurokriese die immer noch nicht beigelegt ist. Auch wegen der Amiwirtschaft die doch in Obamas Zeit gewachsen ist. Der Baht ist in den letzten Jahren auch ein wenig kräftiger geworden. Der Hauptgrund sind aber die Probleme im Euroraum.
Die Amiwirtschaft spielt allein für sich genommen keine entscheidene Rolle. Im Zusammenspiel mit den anderen Faktoren trägt sie aber ihren Teil dazu bei.
Alles Gründe das der Euro nicht aus seinem Tief rauskommt. Dazu kommt noch das die EZB im Moment überhaupt nicht will das der Euro steigt.
Wenn die Zinsen wieder langsam hochgefahren werden ( das wird ja demnächst passieren) ist der erste Anfang gemacht das sich die Lage langsam wieder normalisiert. Und langsam ist hierbei sehr wichtig.
Irgendwann geht das alles auch mal wieder in die andere Richtung. Das ist der normale Lauf. Öl ist auch seit langer Zeit günstig und wird auch mal wieder teurer werden. Damals hätte auch keine gedacht das der Liter Diesel mal wieder für 1,10 zu haben ist  Auch das Öl wird absichtlich billig gehalten und das hat verschiedene Gründe.
Es geht nie immer nur runter oder seitwärts. Irgendwann geht es in die andere Richtung. Wann das sein wird kann niemand sagen aber es wird passieren.
Mein Tip wäre hier das es keine 5 Jahre dauern wird.
Einfach aussitzen Leute,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
wir haben doch alle Zeit der Welt !!!!!!!!!!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 28. Oktober 2015, 14:54:26
@ marawolf
Derzeit ist die Rente noch nicht auf meinem Konto, werde aber das Forum gerne über den aktuellen Stand des Umrechnungskurses gegenüber den zwei vorherigen Monaten informieren. Meine Rente geht regelmäßig bei der Siam Commercial Bank ein. Bis Mitte d. J. war die Rente am 27./28. d. M. auf meinem Thai-Konto, seit Juli erst am 29./30. d. M.
Die Juli-Rente bekam ich erst am 3.8. gutgeschrieben. Auf meine Anfrage bei der Rentenversicherungsanstalt, ob die Rente neuerdings später angewiesen wird oder die Thai-Bank die Rente später gutschreibt, erhielt ich die Antwort, dass die Rente in Deutschland wie bisher an die überweisende Bank zur Zahlung angewiesen wird.

Seit einiger Zeit kommt meine Rente auch einige Tage spaeter auf das Konto. Aber meist bis zum 28.d.Mt. nie spaeter. Bin bei der Kasikorn.
Danke auch an Benno fuer den Post, das ist mal etwas realistischer als die Phantasien anderer Member.
Gruss Wolfgang.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Expat Charly am 29. Oktober 2015, 00:46:28
In Ergänzung des FAZ-Beitrags "Kalter Währungskrieg", auf den ich in meinem gestrigen Kommentar hinwies, nachstehend der Cicero-Beitrag "Kalter Krieg der Währungen" vom 16.10.2015 (www.cicero.de/kapital/waehrungskrieg-kalter-krieg-der-waehrungen/59705).

Da Thailand als bedeutender Reis-Exporteur einem beachtlichen Druck des Wettbewerbs ausgesetzt ist, wird die Zentralbank Thailands nach meiner Einschätzung auch seine Währung entsprechend abwerten - zum Wohle der Euro-Rentner in Thailand. Von der EZB ist meines Erachtens in absehbarer Zeit keine Aufwertung des Euro zu erwarten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 29. Oktober 2015, 01:42:09
worauf du dich verlassen kannst, die EZB lässt wirklich keine Möglichkeit aus, den Euro runterzuprügeln:


EZB will alle Mittel für mehr Inflation prüfen

http://www.onvista.de/news/ezb-will-alle-mittel-fuer-mehr-inflation-pruefen-16827807


wobei die primitivste Variante die wäre, einfach neues Geld zu drucken und in Umlauf zu bringen   >:  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 29. Oktober 2015, 06:06:21
Zitat
 
Von der EZB ist meines Erachtens in absehbarer Zeit keine Aufwertung des Euro zu erwarten.
 
 
 
Expat Charly     :]  Der Witz des Jahrtausends   :]
Wir wissen doch, woher der Dragauner kommt  und in welche Schule er gegangen ist.
War jehmals Italien ein stabiles Waehrungsland ?
Was kann man dann von diesem Mafiaboss erwarten.

  https://www.youtube.com/watch?v=pgd0zCmpMCQ   (https://www.youtube.com/watch?v=pgd0zCmpMCQ)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 29. Oktober 2015, 07:45:15
Da die Krösusse dieser Welt gegen jeglichen normal zu erwartenden Menschenverstand

handeln , Gesetze der Geldwirtschaft auf den Kopf stellen , die Schuldenmacher belohnen

und Sparer enteignen wird dieses unerträgliche Finanzgebahren der Zentralbanken , Weltbank

 und FED wohl noch ne Weile zu unser aller Lasten betrieben werden . Die verantwortlichen

Schweine Priester sind letztendlch ja mit unseren Stimmen in ihre Ämter gehievt worden !

Von Euch wird erwartet , das Maul zu halten , denn ändern werdet ihr nur etwas , wenn ihr

diesem unsäglichen Finanz System und den Polithuren die es iniziert und am Leben halten

mehrheitlich die rote Karte zeigen würdet ... aber auch dazu fehlen wohl die Eier an entsprechender Stelle !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 05. Dezember 2015, 13:55:19
Erstaunlicherweise gewinnt der Euro nach der Ankündigung der neuesten Geldschwemme durch den "Dragauner" einen Baht dazu
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 05. Dezember 2015, 14:05:29
Hat ER ja nicht.

Die Geldschwämme wird nur um ein paar Monate verlängert - es bleibt aber bei den monatlich 60 Milliarden. Erwartet hatte die Wirtschaft / bzw. d. Hedgefond,s eine Ausweitung sprich Erhöhung der Ankäufe.

Augenscheinlich hat diesmal dem Drag einer auf die Finger geklopft - allen voran die Deutsche Bundesbank.

Aber keine Sorge, sollte wie erwartet die FED im Dez.15 die ZInsen erhöhen / wird der Euro wieder in den Keller rauschen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 11. März 2016, 08:45:59
Der Baht ist trotz oder wegen der gestrigen Draghiankuendigung von gestern auf heute gestiegen.
TT 38,31/39,06 SiamCB

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 11. März 2016, 08:56:03
Zitat
es bleibt aber bei den monatlich 60 Milliarden. Erwartet hatte die Wirtschaft / bzw. d. Hedgefond,s eine Ausweitung sprich Erhöhung der Ankäufe.

Hat er doch ... jetzt werden 80 Milliarden jeden Monat den Zockern in den Hals geschoben . Die Wirtschaft hat gar

nichts davon , weil die derzeitige politische Lage nicht zum investieren einlaed ! Die Hedgefonds aber sehr wohl

weil die Derivaten Wirtschaft neue Nahrung erhält . Bangster Institute erhalten nun zum Null Tarif die Gelder ...

ihren Kunden kommt das aber nicht zu gute , da die Bangster weiter mit überhöhten Zinsen Gewinne einstreichen

 und eventuelle Verluste weiterhin wegen der System Relevanz an den Steuerzahler weiter geben .
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 12. März 2016, 13:46:55
Was  liegt der Unterschied zwischen einer - Katastrophe - oder einer Tragödie ?

Ein Schiff mit 1000 Investmentbanker geht unter ,,,, das ist eine Tragödie !

Wenn aber nur Einer davon schwimmen kann ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

( Priol )
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. März 2016, 15:28:15
Ende  2015 betrug die Geldmenge M3 der Schweiz CHF 966.192.000.000 M3. Rechnen wir mal der Einfachheit mit 9,5 Mio. Einwohnern macht das pro Kopf gute CHF 100.000.

Ende 2015 betrug die Geldmenge M3 der Eurozone EUR 10.438.000.000.000. Rechnen wir der Einfachheit mit 338 Mio. Einwohnern macht das pro Kopf knappe EUR 31.000.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: phuean am 12. März 2016, 16:14:56

Wir haben hier ein wahres Finanzgenie:

Zitat
Der Baht ist trotz oder wegen der gestrigen Draghiankuendigung von gestern auf heute gestiegen.
TT 38,31/39,06 SiamCB

Franzi, hoffe für Dich, dass bei dir Zuhause die Mia das Geld verwaltet.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 12. März 2016, 18:00:16
Tut mir sehr Leid, dass in mir nicht deine deutsche Korrektheit spriesst. Es wuerde aber doch a bissl bloed klingen, wenn ich schreiben wuerde, der Baht  ist von gesten auf heute von 38,31 auf 39,06 gefallen. Fuer uns, die Euro in Baht umwechseln, ist er eben gestiegen.
Wer verstehen will, was gemeint ist, verstehts.
Liegt jetzt uebrigens immer noch bei 38.83

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 13. März 2016, 09:38:27
Zitat
da die Bangster weiter mit überhöhten Zinsen Gewinne einstreichen

Erstrangige Hypotheken mit einer Laufzeit von 10 Jahren gibt es in D ab 0,8%!

Zitat
Bangster Institute erhalten nun zum Null Tarif die Gelder ...

genauer: können sich (wie jeder andere auch) zu einem quasi Nulltarif (gegen Hinterlegung entsprechender Sicherheiten) Geld leihen.

Letzteres ist ab nicht neu. Billigstes Geld ist seit langem überall auf der Welt erhältlich.

Zitat
weil die derzeitige politische Lage nicht zum investieren einlaed

Das ist sehr vorsichtig formuliert. Natürlich spielt die Steuer-,  Abgaben- und Lohnpolitik der Länder bei Investitionsentscheidungen eine entscheidende Rolle denn viele Industrien konkurrieren ja letztendlich u.a. mit China.

Oder anders, wer würde schon in Griechenland investieren?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 26. März 2016, 13:36:23

Heute fotografiert:


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/145897411979_bahtkurs.JPG)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: pierre am 26. März 2016, 13:48:12
Bei denen wuerde ich schnellstens Baht gegen Dollar tauschen, um sie gleich nebenan wieder zurueckzutauschen, bei der Kasikorn gibts dann 34 baht fuer die gezahlten 32,43  C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 26. März 2016, 14:10:19

Bitte die Euronen zu beachten!

Von gestern auf heute ein 10 Baht-Sprung?

Wohl eher ein Versehen.. . . .

lg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 26. März 2016, 14:12:42
 {; ein Dragauner hat wohl das Handtuch geschmiessen  :]
Ostereier liegen ueberall rum,  man muss nur aufpassen, dass man kein faules erwischt  }{
Nach Ostern kommt die Himmelfahrt  :-X
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 26. März 2016, 20:06:27
Zitat
Heute fotografiert:

1 Euro gleich 1,54 $ !

Das waren noch Zeiten und zwar gemäss EURUSD - Chart von März bis Juli 2008


Kann mich auch noch erinnern dass der Bahtkurs damals so um die 50 zum Euro gelegen ist !
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 26. März 2016, 20:15:29

Ach ja, ich vergaß zu schreiben, das es sich bei dem Foto um ein älteres Reklameschild der Bangkok Bank handelt!

 ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Josef am 26. März 2016, 21:48:34
na Uwe, Du bist aber heute lustig .... scheint, es geht Dir wieder besser ... Schön ....
Frohe Ostern + so Gruß Josef
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nfh am 27. März 2016, 19:24:56
@ Uwe das hättest du am 1 April posten sollen  }}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 27. März 2016, 19:32:49

Ich weiß!
Zu spät dran gedacht!

 {+

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 19. Oktober 2016, 13:54:27
Und wieder geht es schön abwärts mit dem € , heute früh bei der Bankokbank nur noch 37,77 ! {/ {/ {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: nfh am 19. Oktober 2016, 21:19:11
so um Weihnachten geht er dann wieder hoch
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 19. Oktober 2016, 22:26:57
Vielleicht schon übermorgen (Thaizeit), das hängt davon ab, was der Dragauner auf dem morgigen "EZB - Tag" veranstaltet, da hat er wieder seinen allmonatlichen Auftritt...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Huangnoi am 19. Oktober 2016, 22:46:06
Goldmann sucks lässt grüßen.... {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. Oktober 2016, 08:55:00
Sei froh, dass Du nicht aus Großbritannien kommst!

Sic transit gloria pfundi
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: hanni am 20. Oktober 2016, 10:04:44
Hi
Zitat
Vielleicht schon übermorgen (Thaizeit), das hängt davon ab, was der Dragauner auf dem morgigen "EZB - Tag" veranstaltet, da hat er wieder seinen allmonatlichen Auftritt...

Mit diesem "ganzen Insiderwissen, muss man ja ganzschoen "hart mit sich selbst sein, mit anderen Worten selbstlos, um nicht in Versuchung zu kommen.  :]

Gruss H.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 28. Oktober 2016, 13:57:10
Etliche Beiträge zum Euro wurden ins Thema >>Was kommt nach dem Euro? (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=11695.msg1232639#msg1232639)<< verschoben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Manni am 30. Oktober 2016, 20:58:37
Mag sein das ich etwas vom eigentlichen Thema kurzzeitig abgeschweift bin. Bekam die kurze Mitteiung, dass mein Beitrag in eine andere Rubrik verschoben wurde. Vielen Dank auch!!!!
Nur wohin ist offen gelassen.
Muß ich jetzt vielleicht in der Mülltonne nachsehen? Dank an den Admin.

Manni ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Lung Tom am 30. Oktober 2016, 21:14:14
Hallo Manni,

klickst Du einfach in das grüne Feld von Kern`s Nachricht "Was kommt...", und schon bist Du im Thema.

Abgesehen davon fand ich Deinen Beitrag recht gut, wobei sich natürlich auch die von Dir nicht aufgezählten Länder den Euro nicht leisten können. Bei den von Dir Aufgezählten gabs ja dann auch nur eine kurze Feier, die Folgen sehen wir heute noch.

Für Deutschland bedeutsam ist der Ausspruch von Mitterrand zur Einführung des Euro: "Das ist ein Versailles ohne Krieg".

Beste Grüße
Lung Tom

Titel: Re: Aus Austria - Deutschland - Schweiz
Beitrag von: Gerdnagel am 18. November 2016, 15:53:26
Mir wird ganz Uebel, wenn ich den Eurokurs jeden Tag sehe.
Gibt es da keine Haltelinie  oder hat der Euro seine Hose so voll, voller Trump, dass  er sich jeden Tag in die Hose p----kelt ?
Ich Frage mich , wie das weitergehen soll?
Jetzt schon unter 37 baht pro Euro, naechste Woche unter 36 Baht , wo ist einStop ?
Bald gibt es nur noch Mama Suppe  und eigenen Reis.
Bank Notes Kasikorn  EUR  Euro  36.95206 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 18. November 2016, 22:02:47
,,,, Bald gibt es nur noch Mama Suppe  und eigenen Reis ,,,,

Tja, wer nunmal im aussereurop. Ausland seine Zelte aufschlägt, muss ( sollte ) mit Kursschwankungen leben können.

So gesehen aber war die sog. Haltelinie schon immer - 35 Bath - gegenüber dem Euro.

Sagen wir, um es einfacher zu Rechnen Kurs 38 Bath - 1000.- Euro Rente im Monat = 38.000.- Bath.

Beim Kurs 35 Bath = 35.000.-Bath ( wäre somit f. d. jew. Monat ein tägliches Minus von ~ 100.- Bath.

Für die Bierkonsumenten unter den Member de facto also ca. 1 Flasche Bier ( Leo od. Singha ) weniger am Tag.


 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 19. November 2016, 15:17:35
Es scheint nun doch so zu kommen,wie von vielen befuerchtet.Der Euro gibt immer mehr zum Dollar nach.Gestern Abend lag er schon unter 1.06. Der Baht dagegen faellt nur geringfuegig zum Dollar.Ja Freunde,bei einem eins zu eins,zwischen Euro,und Dollar,muessen wir hier in TH,mit einen Wechelkurs von um die 35Baht fuer einen Euro rechnen.Da kommt Freude auf.  Das wird die Zahl der Touristen,und Expats aus der Eurozone auch nicht sonderlich erhoehen.Im Gegenteil,viele werden ueberlegen,ob sie sich noch einen Urlaub in TH leisten koennen,bzw,wollen.

Bedanken fuer den guten Wechselkurs, koennt ihr euch beim Supermario von der EZB,und den Reformunwilligen Politikern,besonders in den Suedeurop. Laendern.Aber der Helmut,und sein Kassenwart Theo,haben uns ja einen mindestens so starken Euro,wie die gute alte DM versprochen,und so ist es ja nun auch gekommen.  C--(Satire aus)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. November 2016, 17:20:59
Zitat
...haben uns ja einen mindestens so starken Euro,wie die gute alte DM versprochen,und so ist es ja nun auch gekommen.

Am 3.12.1999 gab es für 1 EUR 1,0015 USD. Der Einführungskurs betrug am 15.1.1999 1,1790.

Im November 1999 gab es zwischen 38 und 39 Baht für den Dollar.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 19. November 2016, 18:10:49
ich will auch was sagen obwohl ich davon keine Ahnung habe.
ABER
jedes Jahr zum Jahreswechsel in den letzten Jahren ging der EUR zum Dollar in die Knie.
Und jedesmal mußte ich bei April Versicherung den Dollarpreis bezahlen. Auch deswegen habe ich dort gekündigt.
Bin jetzt bei einer deutschen Versicherung,
Aber unsere Spezialisten können das bestimmt an einem Chart hier erklären.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Gerdnagel am 19. November 2016, 19:55:38
Dieses Jahr unmoeglich, da die Yellen  macht was sie will und der Trump  auf den Euro etwas  {;
Jeder der hier lebt und seine Rente aus Deutschland bezieht muss sich einschraenken.
Wer mehr hat, hat Schwein  gehabt.
Es gibt ja noch die EZB  mit dem Vorsitzenden, der  80 Milliarden jeden Monat auf  den Markt wirft.
Langfristig muss man wohl mit einem Kurs von 35 Baht pro Euro rechnen, wenn das langt.
Leider keine guten Aussichten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Ressident-Pattaya am 19. November 2016, 20:01:52
35Thb pro Euro! Das sind ja Aussichten! ...und dann?  .Asienkrise? dann mach ich mal den Safe mit THB voll. Gold ist ja zuletzt auch wieder gefallen. Vermutlich auch wegen der Dollarstärke. Die Amis ziehen angeblich ihre ganzen Auslandsinvestitionen ab und tauschen in Ihre Heimatwährung!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Gerdnagel am 19. November 2016, 20:08:44
Der Dollar wird und bleibt wohl die einzige Waehrung,  an die keiner etwas ruetteln kann.
Selbst die Chinesen koennen nichts bewirken, haben sie doch zig Milliarden Dollar  in ihren Buechern und sind der groesste Kreditgeber fuer Amerika.
Die schneiden sich doch selbst keine Hand ab.
Geht der Dollar nach oben , profitieren sich maechtig.
Euro  go home. Falsche Entscheidung.
Eine Eurozone mit den suedlichen Laendern haette es nie geben duerfen.
Wir wissen warum.
Gravierende Unterschiede in der Politik und im Wirtschaftswachstum. Sowas laesst sich nicht vereinigen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 19. November 2016, 20:18:02
der Dollar gehört den Zionisten und die USA haben den nur von denen geliehen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Pladib am 19. November 2016, 22:13:01
Noch scheint ein schwacher Euro ein Segen für Deutschland zu sein.
Jedenfalls für seine besonders stark exportorientierte Wirtschaft.
Allerdings verteuert ein schwacher Euro auch die
Importe wenn selbige in Dollar zu verrechnen sind.
Ein ewiges Vabanquespiel?
Was nicht passieren wird: Deutschland oder die EZB orientieren
sich an den Bedürfnissen von Urlaubern oder Expats.
Im Moment scheinen allein gewisse Ankündigungen von Trump die
Kapitalmärkte reagieren zu lassen.
Und schon gefriert dem einen oder anderen Trump Jubler in Thailand
das Lächeln im Gesicht ein.
Ich glaube nicht dass es noch viel schlimmer kommt. Die Märkte
reagieren schon länger sehr stark auf schwammige Prognosen.
Oft relativiert sich das dann wenn Fakten Oberwasser bekommen.



Daniel
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. November 2016, 22:20:06
Zitat
Eine Eurozone mit den suedlichen Laendern haette es nie geben duerfen.

Warst Du auch schon dieser Meinung, als es noch knappe 50 Baht für den Euro gab?

Ich habe hier viele gelesen, die jetzt schon immer wussten, dass das ganze Euro Projekt von Anfang an Mist war. Meistens die gleichen Experten,  die vor so 2 Jahren ganz fest und laut verkündeten, der Dollar sei am Ende.

Nach der Wahl von Herrn Trump kletterte die Rendite zehnjähriger US-Treasuries von 1,78 Prozent vor der Wahl auf aktuell 2,32 Prozent. Die Renditen für zehnjährige Staatsanleihen Spaniens belaufen sich mittlerweile auf 1,65 Prozent nach 0,88 im September, für Italien sind es 2,15 Prozent nach 1,04 im August.  (18.11.)

http://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/anleihen/Anleihen-US-Zinsen-mit-Sprung-nach-oben-1653493

Zitat
Noch scheint ein schwacher Euro ein Segen für Deutschland zu sein

Ich verstehe Herrn Trump schon wenn er meint, die Handelsüberschüsse z.B. der Deutschen und Chinesen gegenüber seinem Lande seien nicht nur ein Segen für sein Land. Ganz gleich, was man von ihm sonst halten mag, von Wirtschaft, sprich Geld, hat er jedenfalls viel Ahnung.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Lung Tom am 19. November 2016, 22:45:13
Der USD ist schon längst am Ende, allerdings wird das erst spürbar, wenn das USMC etc. nicht mehr mitzieht, das kann noch ein bischen dauern  ;)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Pladib am 19. November 2016, 22:46:53
Zitat
Eine Eurozone mit den suedlichen Laendern haette es nie geben duerfen.

Warst Du auch schon dieser Meinung, als es noch knappe 50 Baht für den Euro gab?

Ich habe hier viele gelesen, die jetzt schon immer wussten, dass das ganze Euro Projekt von Anfang an Mist war. Meistens die Gleichen, die vor so 2 Jahren ganz fest und laut verkündeten, der Dollar sei am Ende.

Vielleicht sind ja beide Währungen seit vielen Jahren und für immer dem
Untergang geweiht. Schauen wir doch in 80 Jahren einfach mal kurz vorbei.
Das Projekt Euro hat nicht soooo schlecht funktioniert. Und könnte das auch in der
Zukunft wieder wenn man die Euro-Regeln nicht ständig bricht.
Damit hat Deutschland selbst recht früh begonnen. Nicht nur die Südeuropäer.
Oder wir versuchen es wieder mit der guten alten D-Mark.
Wenn dann aber richtig - den neuen Bundesländern die DDR-Mark. ;]


Daniel
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Lung Tom am 19. November 2016, 22:52:22
@pladib,
dann machens wirs lieber richtig - der Westen bekommt die DM und "Flüchtlinge" - wir nehmen wie früher die DDR Alu-Mark, den Restbestand an "Wertvollerem als Gold" kriegt der Westteil noch dazu, franko.
Wenn ich mit der Idee in den Wahlkampf ziehe, kriege ich in Mitteldeutschland meine Direktkandidatur roi prozent!

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. November 2016, 23:09:35
@pladib,
dann machens wirs lieber richtig - der Westen bekommt die DM und "Flüchtlinge" - wir nehmen wie früher die DDR Alu-Mark

Mit Mauer und Selbstschussanlagen? Frau Wagenknecht geben wir gern als Zubrot mit dazu.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Lung Tom am 19. November 2016, 23:24:51
Arthur,
alles ist machbar. Man braucht nur ein bischen Fantasie.
Sarah können wir gerne aufnehmen, aber nur, wenn sie will.
Alles andere lieber in einem anderen Strang, hier gehts ja eigentlich um Währungen/Devisen/Valuten  ]-[
Tom
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namdock am 20. November 2016, 08:03:32


Nächstes Kursziel: mittelfristig $ zu € = 1 : 1

mfg

Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. November 2016, 08:21:49
Beim historischen Tiefststand am 26.10.2000 gab es 0,8252 USD pro Euro.

Wie erkannte hier jemand glasklar, der Dollar ist am Ende und die MDN muss wieder her! Deren Wechselkurs zum Rubel war äußerst stabil.

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 30. November 2016, 19:51:00
ich habe keine Ahnung wie aktuell diese Info ist aber es kann
ja nicht schaden es zu wissen.
Es sind derzeit sehr viele gefälschte 1000 Baht Geldscheine im Umlauf welche
alle die selbe Nummer haben : 5 j9952371
(http://up.picr.de/27581154ol.jpg)
Quelle:
https://www.facebook.com/baiporn.khammaneejan.9/posts/425137874542720?pnref=story.unseen-section (https://www.facebook.com/baiporn.khammaneejan.9/posts/425137874542720?pnref=story.unseen-section)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 01. Dezember 2016, 07:21:17
Ich schaue gerade mal in die Geldboerse und schaue nach, dass dauert aber..... :] :] :] :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 15. Dezember 2016, 14:47:03
Die gestrige Zinsanhebung der FED hat dem Euro erwartungsgemäss wieder einen Schub nach unten "mitgegeben", das "zinslose" Gold geht ebenfalls auf " Tauchstation"
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 11. September 2017, 17:50:04
Die Zentralbank gibt Währungsinterventionen bekannt

Heute hat die Bank of Thailand bekanntgegeben, dass sie seit einiger Zeit in die Wechselkursentwicklung eingegriffen hat. Die Devisenreserven hätten sich auf auf US$196.2 Billionen(?) erhöht.

http://thairesidents.com/money/central-bank-admits-currency-intervention/ (http://thairesidents.com/money/central-bank-admits-currency-intervention/)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 11. September 2017, 20:07:35
http://thairesidents.com/money/central-bank-admits-currency-intervention/ (http://thairesidents.com/money/central-bank-admits-currency-intervention/)

aus dem Link:
Zitat
to prevent the Thai baht from strengthening too quickly

Was sollte denn den THB uebermaessig staerken, heisst es doch immer wieder, dass die Anleger sich wegen der aktuellen Militaerregierung eher zurueckhaltend verhalten .
Die Exporte in EU-Laender sind durch verschiedene Regelungen der EU ebenfalls eingebrochen und das Handeldefizit hat sich im July 2017 ins Negative veraendert

(https://d3fy651gv2fhd3.cloudfront.net/charts/thailand-balance-of-trade.png?s=thnftb&v=201708231120v)
Source: https://tradingeconomics.com/thailand/balance-of-trade

Jetz bin ich schon ein wenig verwirrt  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 11. September 2017, 20:48:29
Zitat
to prevent the Thai baht from strengthening too quickly
Jetz bin ich schon ein wenig verwirrt  ???

Bruno, jetzt kennst die Thai immer noch nicht?

Ist doch die ideale Ausrede, um zu verschleiern, dass sie die Wirtschaft und damit den Baht verscheixxen. . .

 {--

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. September 2017, 21:48:52
Ist doch eigentlich ganz klar. Wenn die Handelsbilanz schon in den Miesen ist hilft eine starke Währung. Sonst wäre sie ja noch mieser. Oder?

Und auch für die „starke“ Nachfrage nach Baht gibt es eine ganz einfache Erklärung.

Wenn hiesige Banken ihre Kredite ausweiten müssen sie sich refinanzieren. Das geschieht in aller Regel durch die Ausgabe von Schuldtiteln an den internationalen Kreditmärkten. Die bekommen dann sagen wir Dollars die sie der BOT verkaufen müssen um Baht zu bekommen. 

Das hat dann den schönen Nebeneffekt, die Devisenreserven der BOT steigen…

Aber natürlich kann man das Ganze nur dann beurteilen wenn man die Daten kennt.

P.S. Das ist ganz ernst gemeint!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: taidieter am 11. September 2017, 22:02:37
Wobei eine schwache Währung doch den Export beflügelt .Dieter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. September 2017, 22:04:30
und die Preise im Inland natürlich auch...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: aladoro am 12. September 2017, 13:19:19
Die Devisenreserven hätten sich auf auf US$196.2 Billionen(?) erhöht.

... the country’s international reserves rising to US$196.2 billion or around 6.51 trillion baht.
ziemlich sicher "amerikanische" Billionen + Trillionen, dh "europäische" Milliarden + Billionen ...

sind aber immer noch Peanuts im Vergleich zu Onkel Dagoberts Vermögen von "five billion quadroplatillion umptuplatillion multiplatillion fantasticatillion centrifugalillion dollars and sixteen cents" ... 8)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: asien-karl am 13. September 2017, 06:26:31
Ich nehme die .2 gerne auf mein Konto auf.  ;]
Titel: Neue Banknoten im Umlauf
Beitrag von: goldfinger am 20. September 2017, 16:29:18
Ab heute sind neue Banknoten im Umlauf

Genaueres seht ihr hier:

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=18661.msg1268788#msg1268788 (http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=18661.msg1268788#msg1268788)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 20. September 2017, 21:26:06
Hallo Goldfinger


An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön für unzählige interessante Nachrichten, Witze, kuriose Bilder und vieles mehr
 ;}   {*   {*
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 22. Dezember 2017, 01:00:00
Da ich und glaube auch kein andere absehen kann wohin der Wechselkurs Euro-Baht geht und wir bauen lassen
wollen hat meine Frau gestern 49.0000 Euro gewechselt.
Der Kurs war 1:38,3.
Obwohl es alles nagelneue Scheine waren hat die Bank einen Schein nicht angenommen da er wohl ein "Schaden" hat.
Meine Frau hats mal gekennzeichnet und mir zugeschickt.
Ich hab keine Ahnung was das ist.
(http://up.picr.de/31298214zl.jpg)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Non2011 am 22. Dezember 2017, 05:39:50
Tjaaaa, das mit dem Schaden ist halt so eine Sache,,,,

Nun, meine Frau hat Gestern auch – 49.000/1 Euro gewechselt.

Waren auch sämtlich neue Scheine und wurden anstandslos akzeptiert.
Titel: Wird der Bath schwächer?
Beitrag von: goldfinger am 22. Januar 2018, 10:06:31
Wird der Bath schwächer?

Analysten gehen davon aus, dass sich der thailändische Baht ab Mitte dieses Jahres abschwächen wird, nachdem die Zinserhöhung sowohl in den USA als auch in Thailand zu einer Erhöhung der thailändischen Leitzinsen geführt hat, berichtete INN News.

http://thairesidents.com/money/analysts-thai-baht-will-likely-weaken-mid-2018-onwards/ (http://thairesidents.com/money/analysts-thai-baht-will-likely-weaken-mid-2018-onwards/)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB) SCB mit neuem Link
Beitrag von: Bruno99 am 14. Juni 2018, 11:15:32
Ich packs mal hier rein

Die SCB (Commercial Bank) hat fuer die Wechselkurse eine neue, ueberarbeitete Seite:

https://www.scb.co.th/th/personal-banking/foreign-exchange-rates.html
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 17. Juli 2018, 19:27:34
Der Wechselkurs wird bei einem Fortschreiten des Handelskrieges USA/China auch in Thailand deutliche Spuren hinterlassen, denn die Chinesen werden dann wohl ihre Waehrung abwerten, und Thailand sitzt ja auch bei x Millionen Chinatouristen wohl auch auf einer Riesensumme, denn die werden wohl keine Dollar umtauschen hier in Thailand
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 18. Juli 2018, 19:22:37
Der Wechselkurs wird bei einem Fortschreiten des Handelskrieges USA/China auch in Thailand deutliche Spuren hinterlassen, denn die Chinesen werden dann wohl ihre Waehrung abwerten, und Thailand sitzt ja auch bei x Millionen Chinatouristen wohl auch auf einer Riesensumme, denn die werden wohl keine Dollar umtauschen hier in Thailand

Soviel Yuan lassen die vielen Chinesischen Touris nicht in TH liegen.Es soll sogar welche geben,die so knausrig sind,und gar kein Geld umwechseln.Die meisten Chinesen kommen ja mit sogenannten zero Dollar Touren nach Thailand.Es wird die komplette Reise incl.Hotel,Essen,Trinken,und Ausfluege in China im voraus bezahlt.In welcher Waehrung die Reiseveranstalter mit den Thais abrechenen,weiss ich aber nicht.

@kiauwan,wo ich mit dir einer Meinung bin.
Ich glaube auch,dass der Baht,und auch die Waehrungen vieler anderen, sogenannten Schwellenlaender, durch die Unsicherheit im Welthandel,zum Dollar,und Euro etwas nachgeben werden.Einen etwas schwaecheren Baht,wuenschen wir uns ja alle.Glaube aber nicht,dass es wieder  ueber 50Baht,wie vor ca.14 Jahren,fuer einen Euro geben wird.Aber wie heisst es so schoen,Vorhersagen sind halt schwierig,besonders wenn sie die Zukunft betreffen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Huangnoi am 18. Juli 2018, 20:33:46
Au ja, 50 Baht pro Euro, geil.... {* das wünsche ich mir zu Weihnachten... ;] ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 09. August 2018, 12:22:21
Kaum sind die neuen 500-er und 1000-er auf dem Markt, scheinen schon die ersten Blueten zu zirkulieren

http://thailandtip.info/2018/08/09/kaum-im-umlauf-und-schon-warnt-die-zentralbank-vor-gefaelschten-thailaendischen-banknoten/

(http://thailandtip.info/wp-content/uploads/2018/08/Neue-500-und-1.000-Baht-Geldscheine-1-1024x576.jpg)

Zitat
Laut den Angaben der Zentralbank muss eine echte Banknote ein transparentes Foto von Seiner Majestät König Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun, zusammen mit einem transparenten Wasserzeichen und dem Wert als Nummer gesehen werden können, wenn Sie die Banknote gegen das Sonnenlicht halten.

Blinde Menschen können die echte Note erkennen, indem sie die Preisnummern in Blindenschrift auf der Banknote berühren.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 10. August 2018, 14:24:07
Kurssturz heute
Es gibt momentan keine 38 Baht für den Euro
 :'(
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: tingtong58 am 10. August 2018, 14:33:07
Bruno99
Zitat
Kaum sind die neuen 500-er und 1000-er auf dem Markt, scheinen schon die ersten Blueten zu zirkulieren

Das ist auch durchaus verstaendlich, da die neugedruckten Faelschungen unter den neugedruckten Orginalen weniger auffallen.
Da spart man sich das kuenstlich altern (wie auch immer das geht).
So schlau sind sie schon.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 10. August 2018, 16:03:22
Kurssturz heute
Nee, der THB (siehe Titel) hat keinen Kurssturz, es ist der der Euro der schwaechelt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 10. August 2018, 17:00:40
Kurssturz heute
Nee, der THB (siehe Titel) hat keinen Kurssturz, es ist der der Euro der schwaechelt.
.Hättest du alles zitiert, dann  
Habe zwar Kurssturz geschrieben, aber nicht  dass der Baht einen  hätte
 PS
Das Wort der scheint dir zu gefallen
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: dolaeh am 09. Oktober 2018, 06:43:05
Der Baht schlaegt sogar den Dollar.
https://www.nzz.ch/wirtschaft/wie-thailand-indonesien-die-show-stiehlt-ld.1425582
Quelle: www.nzz.ch
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. Oktober 2018, 07:48:43
Zitat
Nee, der THB (siehe Titel) hat keinen Kurssturz, es ist der der Euro der schwaechelt.

Bin ich froh, keine Schweizer Franken zu haben...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 09. Oktober 2018, 07:53:06
Bin ich froh, nicht vom Euro abhaengig zu sein...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 09. Oktober 2018, 08:05:38
Bin ich froh, keine Schweizer Franken zu haben...

Die Wechselkursentwicklung zum THB im Vergleich CHF und EUR, 1.1.2000 bis 30.9.2018

(https://lh3.googleusercontent.com/8JTz3iEGK19DGGtrzfs0JTEC97mzfiu_38ketE4XDWqnbjtVmV6PTeDsAFc3Uz0nXcHrtlE1NGZKdspG6vemuSmfK_n5VXPlPmt1ByM0Eh-uUx9l6k829tMkyFWbRNw8lvSp5IaZbOV8UjXrGYhf9w9fuehlhSeHIDaKJXgYO-a5HXLm87w_Gpion6EUVLcrrXE-60ZqDsfjKsW8Yzr8br47TMOfHsqDrThMDLr7yXP1l0DtB3JPOl8T6YlmPjKO63tz0D4-bCFueMTZ6yJeTyQDq-lEieSmaEcEmbAjS5I6lElNsDPfFgsJIgwr-ZCg1aUBn1PTgYKHiVdQNW1NEh_gnkI3ymDJIRjOSzfa8CXSYrT6oIeUITE9KEisTaEP6jfXkY_RyfhPcYolVmpmiCreNZhdOoSj_LussEb-dd9Nqu4bCOMUhN3HDhwQ_T8thoplgnt-ZxkdAsbneTPaZEZLSg2fNUDfBKVuYJs69LQDuF8c1-1f46PZs64Y7Wp-9beHVXubIPx7GA4ie04C8mpFjam-EwnN-cB9ZtEUYmr0onO2TQwELpkuhRfx5rJrdRNVn2XDpp82LBV2yKThM81xeYFlY2-MPbs1UOijoxGKN7tB0dvnIKukn8aDEJ6MqluTLmv0ro6EhR4e65K-RTRr4l73P19M0K5uDO5GF1nV0WTlBfGMPADs=w500-h350-no)

(https://lh3.googleusercontent.com/yjrAshI_wkwF8dtTMbEujkWGAdmPf4rZV5Pt7S_6ch5_Rlj4AcH50PcDlw2fnyLIdFrbNOO_ShnpPfSJn3g7NNfdHeCLRhnzWlENM6cxNHTrLIb37U918tDWWY47cPbTjQUZUgQzvdfDGH8xZdxKtvNCiBVIjEmhQddIBJMfYwVyD7EIoMto4-6kXPYGDyQgoN2NjDMuD0Ly9aqRVu_Mt5-CoAKacwNGRx92f4eFRN4Isw27txMIqdieUwRkPU8KC7HygNcGkYkkOq34mLw-YasA8F8t-t8cihEYjrlhu1YOVqoYoIzaPlF1V-BCnfLZb4nke_pKi3pQ4qym2QNan-MaaH7iySQbjgyNyd0EHzt0fFm5OHo4CaHDXVxbw0t0NeronSyp2mWh0eqdQluyIodZHibm0o0MFy5vmUA57qJPdEaouXzYCzVpJVP6ZR7o2Ur_fvEGoyv22JXYvuVfInO6VEkfIoDI0JArnsHT9i1mImsWmLHGUqFER6kSEOpNz0L3ZwZQclcklcw-CsjOsIfNiA9fty1T6eXYM-EsrLzqGBE5kGAlSFF3BmKA1lCTybQ_Au10R0y6WbiRI4MHy_IX2ilp8hLTdgd134BpPF-J0QgaPbS4Rx2ZIYX8hebqxYM7ca6O1_PH7zAAAw3po4Uqn2n9s9W4DXmLxLMia-e0ZyeY4E9kq5wB=w500-h350-no)

Source: http://fxtop.com/en/historical-exchange-rates.php?A=1&C1=CHF&C2=THB&MA=1&DD1=01&MM1=01&YYYY1=2000&B=1&P=&I=1&DD2=30&MM2=09&YYYY2=2018&btnOK=Go%21
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. Oktober 2018, 09:12:12
Wie hätten wir es denn gern?

Durch die Wahl des „richtigen“ Zeitraums kann man alles „beweisen“. Nur Franken haettest Du hättest sie besser vor 4 Wochen getauscht. Mehr wollte ich nicht sagen.

P.S.: Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen der Abhängigkeit von einer Währung und dem Besitz einer Währung!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 09. Oktober 2018, 09:26:58
Nur Franken haettest Du hättest sie besser vor 4 Wochen getauscht. Mehr wollte ich nicht sagen.

Wieso haette ich besser vor 4 Wochen getauscht?

P.S.: Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen der Abhängigkeit von einer Währung und dem Besitz einer Währung!

 ;] ja, dem kann ich nur beipflichten, da geh ich zu 100% mit dir und freue mich (fuer mich natuerlich), dass dem so ist.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 09. Oktober 2018, 10:08:38
Viel entscheidender ist es, ausreichend++ von der eigenen Währung zu haben.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: rampo am 09. Oktober 2018, 11:00:19
Viel entscheidender ist es, ausreichend++ von der eigenen Währung zu haben.

Kann  aber auch die von seiner  Frau sein .

Fg.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 09. Oktober 2018, 13:07:13
Viel entscheidender ist es, ausreichend++ von der eigenen Währung zu haben.

Auch hier gehe ich mit dir absolut einig... aber warum nur von der eigenen?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 07. Dezember 2018, 04:09:20
Der Euro stürzt gegenüber dem Baht weiter ab....
Quelle:
https://www.finanzen.net/devisen/euro-baht/chart (https://www.finanzen.net/devisen/euro-baht/chart)
(https://up.picr.de/34515949gd.png)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 07. Dezember 2018, 10:12:49
Warum eigentlich????  ???
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 07. Dezember 2018, 10:25:14
Warum eigentlich????  ???
einer der Gründe.....
Weil in Westeuropa alles den Bach runter geht.
DAX und andere wie EURO STOXX 50 fallen.
Alleine der Dieselskanal und andere Betrügereien kosten die Wirtschaft Millarden.
Wer will auch noch in ein von Psychopathen regiertes Land investieren was demnächst
in Muselmanenhand ist.Westeuropa schafft sich mit seinen "Werten" ab und es ist nur
eine Frage der Zeit bis Europa zerbricht.
Und weil  die Europäische Zentralbank und andere Notenbanken die Leitzinsen  tief halten
https://www.capital.de/geld-versicherungen/warum-der-euro-wirklich-schwaechelt (https://www.capital.de/geld-versicherungen/warum-der-euro-wirklich-schwaechelt)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 07. Dezember 2018, 10:39:26
Also hatte Sarazin vollkommen Recht: Deutschland schafft sich ab, und nicht nur Deutschland allein.

Die Zeche zahlen wir, das Volk!  {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Metzger_Pattaya am 11. Dezember 2018, 15:46:21
 @Schiene
und der Kurs des Euro geht weiter nach unten ,gestern an einem Automaten der Thaifarmersbank mit EC-Karte  34,75 Baht 220,-Baht gebühren !    :'( {/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 11. Dezember 2018, 16:47:34

Diese Bank ist ein Verbrecherhaufen!

Auf Onvista nach wie vor ! Euro `= 37,2870 THB

und sogar auf Xendpay bekommst du beim Überweisen 1 EUR = 37.09498 THB !!!

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Lung Tom am 11. Dezember 2018, 18:41:50

Hoert sich an, als wenn die "Kurssicherung" bejaht worden wäre.
Hatten wir ja schon einige Beiträge dazu im Forum.

Andernfalls wäre eher die herausgebende Bank der EC-Karte der Spielverderber. Kann ich mir aber nicht vorstellen....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 12. Dezember 2018, 22:08:35
@Schiene
und der Kurs des Euro geht weiter nach unten ,gestern an einem Automaten der Thaifarmersbank mit EC-Karte  34,75 Baht 220,-Baht gebühren !   

Werter Metzger,
da hast Du bei der Abhebung die Umrechnung in EURO am ATM zugelassen. Die schlagen das vor bei der Kasikornbank.
Der Kurs ist dann schon mal 2 Bath schlechter.
Das wurde aber hier im Forum schon unzählige Male durchgekaut.  {+
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 19. Dezember 2018, 14:43:22
Es bewegt sich etwas

Die BoT hat zum 1. Mal seit 7 Jahren den Leitzins angehoben. Weitere Anpassungen werden für 2019 erwartet.

https://www.bangkokpost.com/business/finance/1597094/interest-rate-raised-for-first-time-since-april-2015 (https://www.bangkokpost.com/business/finance/1597094/interest-rate-raised-for-first-time-since-april-2015)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 19. Dezember 2018, 15:24:17
Es bewegt sich etwas

Die BoT hat zum 1. Mal seit 7 Jahren den Leitzins angehoben. Weitere Anpassungen werden für 2019 erwartet.

https://www.bangkokpost.com/business/finance/1597094/interest-rate-raised-for-first-time-since-april-2015 (https://www.bangkokpost.com/business/finance/1597094/interest-rate-raised-for-first-time-since-april-2015)

Ja Goldfinger,diese Leitzinserhoehung hat sowohl Vor,als auch Nachteile fuer uns Exspats hier in TH.Durch die Leitzinserhoehung wird der Baht ja staerker werden.Vermutlich will die BOT damit verhindern,dass Gelder in den Dollarraum abfliessen,weil die FED in den USA  die Zinsen auch schon angehoben hat.

Fuer den Patthama hat es den  Vorteil,dass er dann doch etwas mehr  Zinsen fuer seine Sparguthaben hier bekommt.Der Nachteil wird sein,dass seine demnaechst zu erwartende Rente mit einem schlechteren Wechselkurs ankommen wird.Die EZB haelt ja  immer noch die Zinsen auf Null,und es ist kaum zu erwarten,dass sich das aendert,und der Euro in naher Zukunft zulegen wird.

Fuer mich persoenlich ueberwiegen aber die Vorteile.Fuer den ein oder anderen Expat,bzw auch Tourist aus dem Euroraum wird sich diese Aktion der BOT als Nachteil erweisen wenn es immer weniger Baht fuer den Euro gibt.

Leute bleibt heiter
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 03. Januar 2019, 02:37:39
Der Baht steigt weiter bezw.der Euro kackt immer mehr ab...
1 Euro = 36,6040THB
https://www.finanzen.net/devisen/euro-baht-kurs (https://www.finanzen.net/devisen/euro-baht-kurs)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 03. Januar 2019, 03:41:04
Euro vs. Baht im Jahr 2018
(https://up.picr.de/34742410fv.png)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 04. Januar 2019, 14:02:04
Heute zahlt keine Bank mehr als 36 Baht je Euro ( Stand 14:00 h)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 04. Januar 2019, 14:34:51
Und die Italiener  sowie der Maifiaboss in der EZB werden den noch weiter an die LIRA anpassen  ???( Verlauf der LIRA in den frueheren Jahren  )
Es wird Zeit, dass Deutschland aus der gemeinsamen Bezahltwirtschaft ( EU ) aussteigt.
Oesterreich wird dann folgen und die ganzen Nordlichter und eine eigene Nordunion schaffen, die stabil ist.

Der Breitmaulfrosch arbeitet doch schon seit Jahren am Verfall des Euro  {[

Er koennte / MUSS  auch die Zinsen im Euoraum erhoehen,  doch lieber kauft er bankrotte Staatsanleihen von Italien  >:(
Titel: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 04. Januar 2019, 18:33:44
Und die Italiener  sowie der Maifiaboss in der EZB werden den noch weiter an die LIRA anpassen  ???( Verlauf der LIRA in den frueheren Jahren  )
Es wird Zeit, dass Deutschland aus der gemeinsamen Bezahltwirtschaft ( EU ) aussteigt.
Oesterreich wird dann folgen und die ganzen Nordlichter und eine eigene Nordunion schaffen, die stabil ist.

Der Breitmaulfrosch arbeitet doch schon seit Jahren am Verfall des Euro  {[

Er koennte / MUSS  auch die Zinsen im Euoraum erhoehen,  doch lieber kauft er bankrotte Staatsanleihen von Italien  >:(
Das kommt noch schöner, denn selbst Frankreich übernimmt sich gerade. Zur Eindämmung der Gelbwesten-Proteste hat die Makrone ganz tief in den leeren Steuersäckel gegriffen und auch hier wird nun die Staatsverschuldung massiv über den "erlaubten" Prozentsatz steigen! Irgendwann in naher Zukunft, wird die deutsche Finanzkraft das alles nicht mehr auffangen können! Anstatt man die "Notzeiten" der Anderen zu vernünftigen Änderungen des ganzen EU-Systems nutzt, kriecht man weiterhin zu Kreuze und freut sich über jeden Ar :-X tritt!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 05. Januar 2019, 10:48:31
Heute zahlt keine Bank mehr als 36 Baht je Euro ( Stand 14:00 h)

Ich gebe der Junta die "schuld", dass der Euro jetzt (von laengerer Zeit vorher/bis vor einigen Tagen um die 37) jetzt auf 36 gefallen ist.
Fuer den Dollar bekommt man ebenfalls weniger.

Was sagt das ueber die Militaerregierung aus?
Enthalte mich einer Beurteilung  :-)

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 05. Januar 2019, 11:50:44
Fuer den Dollar bekommt man ebenfalls weniger.
Was sagt das ueber die Militaerregierung aus?

Auch ein Wahlgeschenk?
Der Sprit ist in den letzten paar Wochen um fast 5 Baht/Liter billiger geworden (Dollarkurs).

Auf die Expats und Urlauber wird - mit Verlaub - gesch..., die sind blöd genug, auch den schlechten Wechselkurs zu alzeptieren...

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 05. Januar 2019, 12:10:37
DAS

(https://c.finanzen.net/cst/FinanzenDe/chart.aspx?instruments=300002,6,0,333&style=snapshot_mountain_big_threemonths&period=ThreeMonths&timezone=W.%20Europe%20Standard%20Time&width=960&height=540)

ist der Grund fuer die Treibstoffpreisverbilligung.

Bezueglich des Euro/Dollar gegenueber Baht:
Soooo schlecht ist die Junta fuer Thalands Wirtschaft doch nicht, wie im anderen Thread oft behauptet wird.

fr

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 05. Januar 2019, 12:12:32
suksabai


was sollen die expats auch anderes machen, als den kurs zu akzetieren?

hast du eine idee?

einen brief an prayuth schreiben?  :]

komm mal lieber zum pattaya trreffen, dann können wir das intellektuell ausdiskutieren   C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 05. Januar 2019, 12:31:16
Das tut schon weh, keine 36 Baht fuer einen Euro, da muss man eben sparen  [-]
Habe unser Haus und  die Laendereien noch zu einem guten Kurs damals gekauft, 50 Baht fuer einen Euro.
Heute wuerde ich das nichtmehr tun.  {;

Ob ich bei solchen Aussichten jehmals nach Thailand gekommen waere  ???  eher nicht.
Aber unser Breitmaulfrosch weiss ja, wie man Geld vernichtet  {[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 16. Januar 2019, 14:07:17
Heute schmiert der Euro gegen dem Baht ab

Bester Bankkurs 35,65

 --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: rampo am 16. Januar 2019, 14:55:19
Heute schmiert der Euro gegen dem Baht ab

Bester Bankkurs 35,65

 --C

Da ist sicher die Junta Regierung  schuld , unter Taki wehre das sicher nicht passiert . :]

Bei meiner Auswanderung ,  54 Baht  fuer 1 Euro .

Ist schon ein Trauerspiel , was da  abgeht .

Und da Jammern manche ,   wegen  Thailand .

Fg.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: shaishai am 16. Januar 2019, 14:58:38
das war auch kurz thema beim pattaya treffen

ich glaubte mich zu erinnern, dass mein schlechtester kurs bei 34,xx war.

gerade nachgeschaut:

am 12.4.2014 hab ich bei der kasikorn-atm geld gezogen zum kurs von 44,5235 (20150 baht für 452,57 euro).
am 14.4.2015 hab ich bei der kasikorn-atm geld gezogen zum kurs von 34,5808 (20180 baht für 583,56 euro).

 :o

innerhalb eines jahres 10 baht unterschied, was sich mit 130 euro bemerkbar macht für 20k baht  :'(


allerdings werden mir gerade 36,15 angezeigt, was auch ungefähr mein kurs wäre, würde ich heute geld ziehen..

https://www.xe.com/?cn=th

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 16. Januar 2019, 16:10:59

 


allerdings werden mir gerade 36,15 angezeigt, was auch ungefähr mein kurs wäre, würde ich heute geld ziehen..

https://www.xe.com/?cn=th


Ich hatte Thaibanken geschrieben

OnVista zeigt im Moment 36,12 Baht an
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 16. Januar 2019, 16:18:03
SCB   zeigt gerade 15.51 Uhr       35.4875  Baht an    :'(
Schaix Englaender . 
In einer Woch ueber 1 Baht gesunken, warum ?

Time Round :
08:07  09:41  10:01  10:56  11:26  13:32  14:29  14:52  15:51 
       
Foreign Currencies Bank Selling Rates Bank Buying Rates
D/D & T/T Notes TT Export Sight Bill T/Chqs. & Chqs. Notes

  US DOLLAR $50-$100 USD 31.87 31.99 31.57 31.47 31.37 31.29
  US DOLLAR $5-$20 USD1 31.87 31.92 31.57 31.47 31.37 30.81
  US DOLLAR $1-$2 USD2 31.87 31.9 31.57 31.47 31.37 30.45
  EURO EUR 36.51125 36.6875 35.775 35.685 35.555 35.4875
  BRITISH POUND STERLING GBP 41.36 41.6825 40.30375 40.05375 39.90375 39.80125
da hoffe ich nur, das englische Pfund verliert noch wesentlich mehr und kommt unter die 30sig  :]   und der Euro marschiert auf die 40zig  }}
Aber da ist ja noch der Breitmaulfrosch  {[
 
 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Bruno99 am 16. Januar 2019, 16:26:46
Schaix Englaender . 

nur haben die Englaender das Britische Pfund und nicht den Euro  {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 16. Januar 2019, 16:35:28
Schaix Englaender . 

nur haben die Englaender das Britische Pfund und nicht den Euro  {--


Vielleicht nicht mehr lange.      {-- {-- {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 16. Januar 2019, 17:30:22
Bruno, hab ich was anderes behauptet ? oder geschrieben   >:(

Zitat
nur haben die Englaender das Britische Pfund und nicht den Euro  {--   
Es geht zur Zeit um den Brexit und dem
Zitat
  Abstimmungsdebakel in London EU sieht hohes Risiko eines ungeordneten Brexits   

 https://www.n-tv.de/politik/EU-sieht-hohes-Risiko-eines-ungeordneten-Brexits-article20813375.html    (https://www.n-tv.de/politik/EU-sieht-hohes-Risiko-eines-ungeordneten-Brexits-article20813375.html)
welches den Euro belastet.  Desshalb bin ich angefressen  {[ Als Schweizer ist man ja damit nicht belastet  :-)
Ich weiss , dass  es in England das britische  ( englische ) Pfund gibt,  ;]
Zitat
   da hoffe ich nur, das englische Pfund verliert noch wesentlich mehr und kommt unter die 30sig  :]   und der Euro marschiert auf die 40zig  }} 
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 07. Februar 2019, 17:45:53
Seit heute zahlt keine Bank in Thailand mehr als 34,97 Baht pro Euro!!!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 07. Februar 2019, 19:20:09
der Wechselkurs kennt derzeit nur eine Richtung, nach unten !

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 08. Februar 2019, 14:49:00
der Wechselkurs kennt derzeit nur eine Richtung, nach unten !
Das kann man auch anders interpretieren! Da der Kurs des € z.B. zur US-, CH-, GB-, AUS-Währung kaum schwankt, ist es doch eher, dass der THB hoch rauscht! Die ersten warnenden Stimmen, dass der Höhenflug des THB die eigene Wirtschaft zunehmend behindert, konnte man bereits hören bzw. lesen!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 13. Februar 2019, 08:49:52
taeglich zwischen 5 und 10 Satang zur Zeit, wenn das so weitergeht gibts Songkran nur noch etwas ueber 30 Baerte
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: luklak am 13. Februar 2019, 08:55:23
Der CHFranken nun = 31 Baht.

Ganz gut gab es auf den 1.Januar in/aus der CH mehr RENTE.    C--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: No_bird am 13. Februar 2019, 09:22:11
Kleine Korrektur

Der CHFranken kostet nun = 31 Baht.

Der CHFranken erzielt nun = 30 Baht.

(https://up.picr.de/35057013sn.png)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 15. Februar 2019, 15:02:30
BoT ist beunruhigt über den raschen Kursanstieg des Bath

"Die Zentralbank hat keine Unregelmäßigkeiten oder spekulativen Praktiken festgestellt, aber die schnelle Aufwertung des Baht hat uns Anlass zur Sorge gegeben", sagte Veerathai.

(https://static.bangkokpost.com/media/content/20190215/3102451.jpg)

https://www.bangkokpost.com/business/finance/1629279/bot-uneasy-over-bahts-rapid-rise (https://www.bangkokpost.com/business/finance/1629279/bot-uneasy-over-bahts-rapid-rise)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 17. Februar 2019, 16:49:05
Eine ungestörte Wahl könnte den Bath weiter aufwärts treiben

Wie die United Overseas Bank am Dienstag in einer Kundenmitteilung feststellte: "Beide Hauptwettbewerbsparteien betreiben pro-keynesianische, nachfrageorientierte Politik. Daher wird erwartet, dass sich ein politischer Stillstand im Wesentlichen auf die Größe der Konjunktur- und Infrastrukturinvestitionen konzentrieren wird."

Wenn politische Spaltungen in Schach gehalten werden können, sollte sich die Wirtschaft unabhängig davon, welche Partei gewinnt, weiter gut entwickeln, und der Baht sollte seine regionale Outperformance beibehalten.

https://www.bangkokpost.com/business/finance/1630510/gdp-data-smooth-election-could-fuel-baht-rally (https://www.bangkokpost.com/business/finance/1630510/gdp-data-smooth-election-could-fuel-baht-rally)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 20. Februar 2019, 15:15:48
Der Baht im internationalen Vergleich :

(https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/49784365_280861032627240_5082446856777105408_n.jpg?_nc_cat=102&_nc_ht=scontent-frt3-1.xx&oh=cc06891a46f0b4cff0982754695115ce&oe=5CDE9663)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 20. Februar 2019, 23:22:30
Es wird aber eine Spaltung der Gesellschaft nach der Wahl geben, und ohne seinen 44er kann er nicht so gut durchregieren, da hilft auch keine Aufmotzung von Polizei und Militaer.
Er wird sich aufreiben an den Problemen, speziell wenn es weltweit zu einem Handelskrieg oder Konjunkturabkuehlung kommt.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 25. Februar 2019, 08:01:57
Das waren noch Zeiten  C--

(https://scontent.fbkk21-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/52948703_10158218514248012_8038691104519880704_o.jpg?_nc_cat=109&_nc_ht=scontent.fbkk21-1.fna&oh=404b6dcd04b822ec77b48e26b54c1f6a&oe=5CE09B4A)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 04. März 2019, 07:31:26
Erfreulich (man ist ja bescheiden)

TT Kurs SCB (fuer VISA Abhebung DKB)

Zitat
EUR EURO    36.4    36.57625    35.67375    35.58375    35.45375    35.38625

@Goldfinger

Zitat
Eine ungestörte Wahl könnte den Bath weiter aufwärts treiben

Dann hoffen wir mal, dass die Wahl moeglichst gestoert wird  :-X

fr

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 20. März 2019, 06:57:30
Der Bath schwächelt

Das meint jedenfalls Kaskikorn.

Zitat
"Es gibt einen außergewöhnlichen Punkt in diesem Jahr, nämlich die Wahl, die den Baht bereits etwas belastet hat", sagte Kobsidthi Silpachai, Leiter der Kapitalmarktforschung bei Kasikornbank Plc. "Saisonale Faktoren sollten auch den Baht-Kurs nach dem thailändischen Neujahrsfest [Songkran] Mitte April nach unten ziehen."

https://www.bangkokpost.com/business/finance/1647396/baht-volatility-seen-ahead-of-election (https://www.bangkokpost.com/business/finance/1647396/baht-volatility-seen-ahead-of-election)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 25. März 2019, 21:27:39
naja eher stabil wird er sich halten
gegen Freitag ca 10 satang staerker
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 26. März 2019, 00:38:25
Tja, das waren noch Zeiten als es für 1 Euro noch 52 Baht gab:

(https://s17.directupload.net/images/190325/jpaot6nm.png) (https://www.directupload.net)

Quelle: https://finance.yahoo.com/

Wie bekannt gibt es Münzen zu 1, 2, 5 und 10 Baht. Außerdem gibt es Münzen zu 25 und 50 Satang, die aber nur noch in größeren Supermärkten gebräuchlich sind.
Die Münzen zu 1, 5 und 10 Satang sind nach der fortwährenden Inflation nicht mehr im Umlauf
.

Durch die hohe Inflation der Verbraucherpreise in Thailand, kann von einer Stabilität des Wechselkurses des Euro und des Baht daher nicht die Rede sein:

(https://s16.directupload.net/images/190325/kcdr7wm9.png) (https://www.directupload.net)

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/320707/umfrage/inflationsrate-in-thailand/
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 11. April 2019, 08:39:23


XENDPAY hat seit kurzem die Überweisungsgebühr auf ein halbes Prozent gesenkt...


 ;}

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Kern am 11. April 2019, 14:24:34
Ein Link zu Xendpay >> https://www.xendpay.de/ <<

Bewertung >> https://www.monito.com/de/geld-senden-mit/xendpay <<
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 31. Mai 2019, 15:11:43
Und der Bath steigt und steigt..... >:

Die Währung hat im Mai gegenüber dem Dollar um 0,3% zugelegt und ist damit in diesem Monat der einzige Gewinner unter den Währungen der Entwicklungsländer. Die Nettozuflüsse aus dem Ausland in Aktien stiegen am Dienstag auf den höchsten Stand seit mehr als sechs Jahren, da Thailand aufgrund von Spekulationen eine größere Gewichtung im MSCI Emerging Markets Index gewinnen würde. Ausländische Investoren haben in diesem Monat zum ersten Mal seit November wieder Nettokäufer von thailändischen Schuldtiteln gefunden.

https://www.bangkokpost.com/business/finance/1685784/foreign-inflows-drive-baht-to-top-emerging-currency (https://www.bangkokpost.com/business/finance/1685784/foreign-inflows-drive-baht-to-top-emerging-currency)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 07. Juni 2019, 09:50:27


Also ich mag ja bekanntermassen George Soros und Konsorten nicht sonderlich,

aber eine Attacke auf den Baht wie seinerzeit könnte meine Sympathie ihnen gegenüber deutlich erhöhen...


Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 07. Juni 2019, 16:57:38
Der Baht wird weiter steigen, spaetestens dann wenn die FED die Zinsen senken wird.
Ich denke mal so auf unter 30 fuer den Dollar und beim Teuro wirds auch nich viel mehr sein
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 20. Juni 2019, 14:34:57
Momentan der beste Kurs bei den Banken

1 Euro = 34,37 Baht

Quo vadis?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 22. Juni 2019, 15:32:21
FED sorgt für ein 6-Jahreshoch des Bath

Der Baht hat gestern ein Sechsjahreshoch erreicht und ist auf 31,05 gegenüber dem US-Dollar gestiegen, nachdem die US-Notenbank mögliche Zinssenkungen angekündigt hatte.

http://www.nationmultimedia.com/detail/Economy/30371482 (http://www.nationmultimedia.com/detail/Economy/30371482)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: goldfinger am 30. Juni 2019, 08:16:59
Der Thai-Bath im Jahr 2022 - eine Vorhersage mit Kristallkugel  {--

Die Economy Forecast Agency (EFA) ist spezialisiert auf langfristige Finanzmarktprognosen für Firmenkunden. Wir verwenden verlässliche Modelle zur langfristigen Prognose von Rohöl- und Edelmetallpreisen, Wechselkursen, Interbankenzinsen, Aktienindizes und einigen anderen makroökonomischen Indikatoren. Die Economy Forecast Agency ist unabhängig von Banken, Fonds und anderen Marktteilnehmern. Wir liefern Originalprognosen basierend auf unserer einzigartigen Methodik.

Zitat
Wir prognostizieren für das Jahr 2022 die, dass der Bath gegenüber vielen der Weltwährungen stärker und nicht schwächer wird. Natürlich gibt es viele Dinge, die die Prognosen in den nächsten drei Jahren beeinflussen können, aber im Moment ist die Aussichten von dieser Währungsseite, dass der Thai Baht seinen Aufschwung gegenüber anderen Währungen fortsetzen wird.

Bath gegen Dollar
(https://thethaiger.com/wp-content/uploads/2019/06/Screen-Shot-2019-06-29-at-13.49.19.jpg)

Dollar gegen Euro
(https://thethaiger.com/wp-content/uploads/2019/06/Screen-Shot-2019-06-29-at-14.06.34.jpg)

Die Daten kommen von hier: https://longforecast.com/ (https://longforecast.com/)

https://thethaiger.com/news/business/the-thai-baht-in-2022-a-prediction (https://thethaiger.com/news/business/the-thai-baht-in-2022-a-prediction)

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 30. Juni 2019, 17:39:21
Wenn diese "verlaesslichen Modelle" denn funktionieren wuerden...  {--

Als vor 10 Jahren eine Infineon Aktie 40 Cent gekostet hatte war die "verlaessliche Prognose" in einem Monat 30 Cent und ein Jahr spaeter ist der Laden pleite...  --C
Titel: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Helli am 30. Juni 2019, 18:24:04
Der Thai-Bath im Jahr 2022 - eine Vorhersage mit Kristallkugel  {--

Ist das der gleiche Autor?
https://www.prophezeiegegen.com/

Irgendwas hieraus ist vielleicht wahrscheinlicher!
https://www.naanoo.de/news/weltuntergang
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 30. Juni 2019, 21:56:48
Da hat wohl mal wieder einer im Thai Visa abgeguckt... ;D ;D ;D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 03. Juli 2019, 09:15:58
34.16 bei Ueberweisungen  heute  :o Danke Draghi...und wenn Flintenuschi EU Chefin wird dann wird wieder ein Suedlaender neuer EZB Praesident, danke Ferkel
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Patthama am 03. Juli 2019, 11:54:43
Die ehemalige Franzoesische Finanzministerin,und derzeitige IWF Cheffin Frau Lagarde soll neue EZB Praesidentin werden.
Na ja,fuer strenge Sparpolitik,und das Einhalten von Haushaltsdefiziten ist diese Dame zumindest bisher noch nicht in Erscheinung getreten.
Fuer die EZB wird dann das Motto, weiter so wie bisher, lauten.Der Kurs des billigen Geldes wird fortgefuehrt werden.Das bedeutet dann natuerlich auch einen schwachen Euro.Dazu kommt fuer uns Expats,oder Touristen aus dem Euro-Raum noch hinzu,dass der Thail. Baht sehr stark,bzw. aus meiner Sicht Ueberbewertet ist,hinzu.
Leute kauft Kaemme,es kommen lausige Zeiten auf uns zu.  C--

Wenn man so in den Witschaftsteilen einger Zeitungen herumliest,wird es in absehbarer Zeit auch nicht besser werden.Meine Vermutung ist,dass der Euro zum Baht nochmal nachgeben wird,und gegen 32 bis 33 fallen koennte.Hoffen wir mal dass ich Unrecht habe.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: handong am 24. Juli 2019, 10:11:21
https://www.scb.co.th/en/personal-banking/foreign-exchange-rates.html

Heute noch 33.8175.   ...seit der Blonde Chef ist!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2019, 11:12:48
Ist dir entgangen, dass der Baht die staerkste Waehrung der Welt ist

Die angeblich weltbeste Währung bereitet Thailands Tourismus große Kopfschmerzen

http://thailandtip.info/2019/07/19/die-angeblich-weltbeste-waehrung-bereitet-thailands-tourismus-grosse-kopfschmerzen/ (http://thailandtip.info/2019/07/19/die-angeblich-weltbeste-waehrung-bereitet-thailands-tourismus-grosse-kopfschmerzen/)

Und zum "Blonden": Ist der die linke oder die rechte Hand des Teufels   :-)

fr

NS-Sehe gerade, in diesem Film ist Terence Hill ja gar nicht blond  >:
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 24. Juli 2019, 11:41:25
Es ist doch ein wenig übertrieben, von der EZB zu verlangen, ihre Politik am Befinden von Auswanderern auszurichten.

Jeder der in einem Währungsraum sein Einkommen erzielt und in einem anderen Währungsraum lebt, der geht vorsätzlich das Risiko einer Verschlechterung des Wechselkurses ein.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 24. Juli 2019, 12:14:27
As2000, besonders wenn man bedenkt, dass ein Mafiosi die EZB leitet und den Euro den italienischen Liraverhaeltnissen von damals  anpasst. Permanentes aufkaufen von italiensichen Bankrottstaatspapieren  {[  die anderen suedlichen Bankrottstaaten mal beiseite gelassen.
Er denkt wohl, lass doch die anderen ( Deutschen ) fuer den Mist der Italiener bezahlen  {+
Italien ist doch schon immer ein Abwertungsland gewesen. Nichts schaffen, aber Dolce Vita
Zitat
   La Dolce Vita (Italian pronunciation: [la ˈdoltʃe ˈviːta]; Italian for "the sweet life" or "the good life") is a 1960 Italian drama film directed and co-written by Federico Fellini. 

Ob man nun, wenn man ins Ausland zieht, bewusst das in Kauf nimmt, bezweifle ich stark.
Zitat
   Jeder der in einem Währungsraum sein Einkommen erzielt und in einem anderen Währungsraum lebt, der geht vorsätzlich das Risiko einer Verschlechterung des Wechselkurses ein.   
Da war die DM  und ihre Stabilitaet hervorragend.
Ein Europa  mit den Suedlaendern kann nur in die Hose gehen.  {/
Vor 10 Jahren 50 Bath pro Euro, jetzt gerade mal 34 ,  16 000 Bath weniger bei 1000 Euros. Passt zu den italienischen Verhaeltnissen  :]
 Nachtrag, dabei die  jaehrlichen Preissteigerungen in Thailand ausser acht gelassen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 24. Juli 2019, 14:53:08
Schuld sind immer die anderen, jedoch:

Europa vergreist, seine Bevölkerung schrumpft.

Beides hat zur Folge dass die Wachstumsraten sinken und die Sozialausgaben steigen werden. Anders formuliert, Europa wird für Investitionen immer unattraktiver.

Ich rechne deshalb nicht mit einem langfristigen Steigen des Euros.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2019, 17:16:38
As2000, besonders wenn man bedenkt, dass ein Mafiosi die EZB leitet und den Euro den italienischen Liraverhaeltnissen von damals  anpasst. Permanentes aufkaufen von italiensichen Bankrottstaatspapieren  {[  die anderen suedlichen Bankrottstaaten mal beiseite gelassen.
Er denkt wohl, lass doch die anderen ( Deutschen ) fuer den Mist der Italiener bezahlen  {+
Italien ist doch schon immer ein Abwertungsland gewesen. Nichts schaffen, aber Dolce Vita
Zitat
   La Dolce Vita (Italian pronunciation: [la ˈdoltʃe ˈviːta]; Italian for "the sweet life" or "the good life") is a 1960 Italian drama film directed and co-written by Federico Fellini. 

Ob man nun, wenn man ins Ausland zieht, bewusst das in Kauf nimmt, bezweifle ich stark.
Zitat
   Jeder der in einem Währungsraum sein Einkommen erzielt und in einem anderen Währungsraum lebt, der geht vorsätzlich das Risiko einer Verschlechterung des Wechselkurses ein.   
Da war die DM  und ihre Stabilitaet hervorragend.
Ein Europa  mit den Suedlaendern kann nur in die Hose gehen.  {/
Vor 10 Jahren 50 Bath pro Euro, jetzt gerade mal 34 ,  16 000 Bath weniger bei 1000 Euros. Passt zu den italienischen Verhaeltnissen  :]
 Nachtrag, dabei die  jaehrlichen Preissteigerungen in Thailand ausser acht gelassen.

Buri, du alter Jammerer  :-X  ;)
Wenn man sich den Wechselkurs seit 1990 anschaut (mein "Auswanderungsjahr), sieht der ja gar nicht so schlecht aus.

(https://up.picr.de/36328949tl.jpg)

Damals hat man fuer die DM, Schilling oder Franken teilweise wesentlich weniger Baht bekommen!

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Burianer am 24. Juli 2019, 17:36:28
franzi, damals   ???  ja damals waren die Preise auch noch wesentlich niedriger  >:
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: franzi am 24. Juli 2019, 18:04:59
Das Einkommen der arbeitenden DACH Bevoelkerung aber auch.

fr
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 24. Juli 2019, 18:24:58
Beispiele: 1990iger Jahre
damals kosteten 3Flaschen Chang (der versuchte Einstieg von Carlsberg ) 90Baht Kampfpreis 5555+ und der Liter Sprit fürs Moped 12Baht,
ne Flasche 630ml Singha Beer 30Baht
das teuerste war Kloster Beer und Amarit.NB und das war es mit den einheimischen Biersorten damals.
Natürlich vergessen wer was auf sich hielt (Thai) gönnte sich ein HEINEKEN
da fuhr man in Bangkok mit dem grünen Kleinbus für 1Baht und dem roten für 3,50Baht ,Aircon 12Baht
ne Schüssel Noddle Suppe 10Baht und so weiter und so fort..   
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 24. Juli 2019, 18:29:51
der Baht ist der schweizer Franken Asiens geworden.
Es wird noch mehr runtergehen, wenn EZB morgen und naechste Woche die Fed die Zinsen nach unten senken.
Dazu kommt noch das die meisten der Asienstaaten in den baht fluechten weil ihre Waehrung am abschmieren is
ich denk auf 30 sollte sich jeder schon mal einstellen
wer sein Geld in Baht verdient sollte bei 25 ans auswandern in das dann guenstige Europa denken

2003 kostete ne ).7 Liter 100 Pipers 249 Baht, heute 399
4 Yoghurt 28 Baht, heute so um die 50 und ist weniger drin
2 Flascghen Coca Cola a 1.25 l  gabs auch mal fuer 30 baht im Big C
usw
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 24. Juli 2019, 18:41:56
Zitat
wenn EZB morgen

Die EZB ist doch schon bei 0 , aber es wird wohl mit einem weiteren "Zinsschritt" nach unten gerechnet, denn :

Der "Bund Future" ist heute auf einem neuen Rekordhoch über 174, was bedeutet wir sind schon weit im negativen Bereich( man bekommt dafür in 10 Jahren 100 zurück + jährlich 6 % Zins, also bei 160 wäre es exakt "Nullzins")
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 25. Juli 2019, 17:22:57
Euro heute 34.07 bei Ueberweisungen, warten wir morgen an nachdem Supermario heut wieder seinen Auftritt hat.
Und Lagarde als naechste wird keinen Dreck besser
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Don Patthana am 29. Juli 2019, 10:27:34
Seit Einführung des Euros ist heute der Wert gegenüber dem Baht auf dem niedrigsten Punkt angekommen.
Deshalb
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 30. Juli 2019, 13:23:10

wer sein Geld in Baht verdient sollte bei 25 ans auswandern in das dann guenstige Europa denken

Dazu ist es noch zu früh.  C--  Wenn mit dem Jahrgang 1960 - langsam der letzte Babyboomer das Rentenrennen zu Ende gelaufen ist, wird Zwischenbilanz gezogen. Zurück in die Vergangenheit, sicher nicht, aber auf Shopping Tour warum auch nicht  {*

Bin mal gespannt was meine Durchschnittsrente dann noch kaufkraftmässig hergibt. Ich kann noch hoffen, dass der Schweizer Franken seine Stärke verteidigen kann, denn den grössten Teil der Rente kommt von dort. Ich glaube es allerdings nicht ...  :(

Was mich entschädigt, ist aus diesem Irrenhaus draussen zu sein und nicht mehr meinen eigenen Untergang mitfinanzieren zu müssen.
Gruss
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Pladib am 30. Juli 2019, 14:08:48
Nimmt man mal den Zeitraum der letzten drei Jahre, hat der Franken mehr an Wert zum Baht verloren, als der Euro.
Und, ich traue es kaum zu schreiben: Im Bezug zum Dollar, liegt der Euro (seit Einführung)
immer noch leicht im Plus. Sein Rekordtief lag im Oktober 2000 bei 0,8225 Dollar. Allerdings als "Buchwährung", börsengehandelt. Bar-Zahlungsmittel wurde der Euro am 1.1.2002.
Denke ich allerdings an die weiteren geplanten Untaten der EZB, schwant mir Schlimmes.

Wie auch immer: Wer von DACH nach Thailand zügelt, der wechselt von einem Irrenhaus in das andere. Das persönliche Wohlbefinden balanciert sich dann im Detail aus, in die eine, oder andere Richtung. Ganz individuell nach den eigenen Prioritäten.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 31. Juli 2019, 12:17:56

Denke ich allerdings an die weiteren geplanten Untaten der EZB, schwant mir Schlimmes.

Nehmen wir doch das Urmeter aller Währungen als Basis:

Meine Basiswährung als Urmeter für lange Zeiträume ist Gold. Auf 20 Jahre Basis sieht das so aus: Faktor 2,6 für CHF; 3,5 für THB; 3,8 für Euro; und 4,5 für Dollar - haben die Währungen verloren. Warum verloren, ganz einfach, weil eine Unze Gold immer noch eine Unze war und ist, aber in Währungen es sich um den jeweiligen Faktor verteuert hat. Grund und Boden in TH hat sich übrigens exakt mit dem Gold bewegt.

Der Absturz des CHF begann mit dem Kaufen von Euro durch die Schweizer Zentralbank - und das läuft noch ungebremst im Hintergrund. Wie auch immer, klar ist nur eines: die Schuldkontrakte ins besondere die jeweiligen Staatsanleihen lauten immer auf Währungen. Jeder Staat sucht nach Möglichkeiten seine Verbindlichkeiten zu reduzieren. Logische Folge - Währungen verlieren immer an Wert. Bestes Beispiel der Dollar - in den letzten Hundert Jahren einen Kaufkraftverlust von 9x%.

Der richtige Abwertungswettlauf beginnt gerade - warum? Klar doch, die Babyboomer Generation des Westens ist bald komplett verrentet. Jetzt müssen die Zahlungsversprechen eingelöst werden. Je weniger Kaufkraft die Renten haben, desto ????  genau, überlegt das am besten selbst zu Ende.

Auch der Baht ist nur für eine kurze Zeit stark, so eine Gelegenheit zum Schuldenabbau lässt sich kein Staat entgehen, schon gar nicht, wenn er abseits des Rampenlichtes stattfindet.

Letztes Fazit für Expats: das westliche Rentnerleben wird in Zukunft hart - sehr hart und es werden immer weniger werden, die es sich leisten können.
Gruss
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 01. August 2019, 08:57:58
@NST
 an Deutschland dachte ich da nicht wenn ich Europa schrieb, weil in ein paar jahren wird ja eh die Migrantenzahl hoeher sein als die Deutsche "Ureinwohner"

heute der baht bei 33.71 bei der Bangkok Bank

wer vor 10 Jahren 1000 Euro Rente haben hatte so 48700 baht..... heute dann minus 15000.....wenn man dann noch die reale Inflation sieht in Thailand....
Titel: Re: Thai Banken
Beitrag von: Alex am 01. August 2019, 10:18:55
(https://scontent.futp1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/67344701_490864874997860_5210912949257895936_n.jpg?_nc_cat=109&_nc_oc=AQl8r9iBglEfGu-W1FSB1cfgy2vtfInzByM_Uihy4ZAJ81kZbP3VkE7WKw39AUjc3Bs&_nc_ht=scontent.futp1-1.fna&oh=33c5243fc28ecf7b3447f1ab6095b261&oe=5DE861E6)
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 01. August 2019, 11:22:06

wer vor 10 Jahren 1000 Euro Rente haben hatte so 48700 baht..... heute dann minus 15000.....wenn man dann noch die reale Inflation sieht in Thailand....

In 10 Jahren bin ich froh, wenn dann meine Rente, die Kosten der hiesigen Krankenversicherung abdeckt - und noch was über bleibt für ein oder zwei Chang ob am Tag oder im Monat, da will ich mich noch nicht festlegen  ....  C--

Ich kann dir sogar sagen, wie hoch die zu erwartende Rente sein wird -- ca. 900 Euro. So habe ich das ungefähr kalkuliert. Meine KV kostet aktuell im Jahr 30k Baht. Jetzt kannst du rechnen.   ???

Lass es, das gibt nur unnötige Kopfschmerzen.
 ;] ;]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Rayong am 01. August 2019, 11:44:17
Ich kann dir sogar sagen, wie hoch die zu erwartende Rente sein wird -- ca. 900 Euro-
Dann haste so 30 Rentenpunkte +/-
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 01. August 2019, 17:53:11
Ich kann dir sogar sagen, wie hoch die zu erwartende Rente sein wird -- ca. 900 Euro-
Dann haste so 30 Rentenpunkte +/-

Nee ....  :o

Ungefähr 2/3 der 900 Euros werden nicht in Rentenpunkten berechnet, sondern in CHF. Das könnte die Rettung sein .... allein der Glaube dazu fehlt mir.
 ;]

PS: du hast mich neugierig gemacht -- es sind 10,5298 ganz genau -  [-] Eine Rentenauskunft aus 2015 - da lebte ich schon eine halbe Dekade in TH .... das ging an meine alte Adresse und hat irgendwie den Weg nach TH gefunden  ???

Das hatte ich ganz vergessen - die deutschen Renten werden ja in Rentenpunkten bewertet und dann in etwas anderes umgerechnet - aktuell - ist das der Euro in 10 Jahren vielleicht Pfandflaschen. Nichts genaues weiss man nicht.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Rayong am 01. August 2019, 18:05:05
Für Pfandflaschen gibt es zur zeit so 0,25 Cent.
Bleib im Lande das wird nix mit Th.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Rayong am 01. August 2019, 18:06:35
Von den Pfandflaschen kannst du die KV nicht Bezahlen.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 01. August 2019, 18:08:49
Für Pfandflaschen gibt es zur zeit so 0,25 Cent.
Bleib im Lande das wird nix mit Th.

 ??? ??? bin doch schon lange da in TH fast schon eine Dekade -   Wer braucht denn schon Rente  :] Hier braucht man Baht und das wird auch hier verdient. Die echte Rente wird mir auch in TH bezahlt - rund 3000 Angestellte müssen dafür knechten in der heissen Sonne ....  {-- Die können nicht weglaufen  {;
Hier bin ich Thai-Rentner, hier geht es mir gut.  [-]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 01. August 2019, 18:15:01
Von den Pfandflaschen kannst du die KV nicht Bezahlen.

Wahrscheinlich nicht .... bleiben noch die Schweizer Fränkli - ich denke beides zusammen und wir schaffen das.  ;}
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Rayong am 01. August 2019, 18:16:07
??? ??? bin doch schon lange da in TH fast schon eine Dekade -   Wer braucht denn schon Rente  :] Hier braucht man Baht und das wird auch hier verdient. Die echte Rente wird mir auch in TH bezahlt - rund 3000 Angestellte müssen dafür knechten in der heissen Sonne ....  {-- Die können nicht weglaufen  {;
Oh du bist ja ein echter Glückspilz  :D :]
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: asien-karl am 01. August 2019, 18:41:53
rund 3000 Angestellte müssen dafür knechten

Hast du eine kleine Armeisenfarm?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: No_bird am 02. August 2019, 22:48:26
@NST

Ich möchte nicht versäumen Dir zu dem Beitrag "Darauf kannst du lange warten 
verfasst von NST, Südthailand, 02.08.2019, 03:28"
(Du weisst schon wo) zu gratulieren.
Hervorragend und auf den Punkt.

chapeau
Norbert
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: kiauwan am 02. August 2019, 23:08:00
Deutsche die glauben in 10 Jahren Rente  zu erhalten, Traumtaenzer .. in 10 jahren werdet ihr fuer paar osmanische Drachme noch buckeln muessen :D
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: NST am 03. August 2019, 13:24:22
@NST

Ich möchte nicht versäumen Dir zu dem Beitrag "Darauf kannst du lange warten 
verfasst von NST, Südthailand, 02.08.2019, 03:28"
(Du weisst schon wo) zu gratulieren.
Hervorragend und auf den Punkt.

chapeau
Norbert

Jetzt bin ich aber überrascht hier einen Leser des Gelben zu treffen ....  oder schreibst du sogar dort (uluwatu)  ??? Die Welt ist sehr klein und alles miteinander verbunden. Derzeit haben Gesellschaften wie TH die Nase vorne .... Die Reste Rentner sind gedanklich immer noch im letzten Jahrtausend verhaftet, vereint mit den Demokraten und Sozialstaatsfetischisten - hören wir ihrem Konzert vom Pfeifen im finsteren Walde andächtig zu .... die Pietät gebietet das.
 ]-[
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: karl am 02. September 2019, 19:46:27
die 32 vor dem Komma sind erreicht !!

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: No_bird am 02. September 2019, 21:34:07

Ja, hab mich auch gefreut.
Schön mit anzusehen, wie langsam die Daumenschrauben angezogen werden. Die Verschärfung der Finanznachweise bie der Visa-extension, die Krankenversicherung und das TH30-Thema, alles läuft wundersam zusammen mit dem Effekt:

Good guys in - bad guys out

Da werden wohl die nächsten Hundertschaften von elenden alten Pennern Rentnern hier abserviert. Kann mir nur recht sein.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: marawolf am 02. September 2019, 21:46:49
So ein Schxxx Posting wird nicht gelöscht   {+ {+ --C
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: durianandy am 02. September 2019, 21:58:12

Ja, hab mich auch gefreut.
Schön mit anzusehen, wie langsam die Daumenschrauben angezogen werden. Die Verschärfung der Finanznachweise bie der Visa-extension, die Krankenversicherung und das TH30-Thema, alles läuft wundersam zusammen mit dem Effekt:

Good guys in - bad guys out

Da werden wohl die nächsten Hundertschaften von elenden alten Pennern Rentnern hier abserviert. Kann mir nur recht sein.

NoBird hat seine Meinung geschrieben und wo ist dort ein Fehler zu sehen.
Wo er Recht hat, hat er Recht.
No Money No Honey
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: boehm am 02. September 2019, 22:22:52
Na ja, Rentner als Penner zu bezeichnen????

Manche kriegen wegen eines lächerlichen Bildes eine Sperre, und andere können eben uns Rentner als Penner bezeichen.

Ist eben so....

Der Schreiber hat vielleicht ein bisschen mehr Geld, aber dafür auch einne größere Schnauze! {/

Kann sich alles wieder ändern....
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Benno am 02. September 2019, 22:49:24
Ich tippe eher auf den Umstand, dass der No_bird  zu wenig Geld fuer ein Flugticket aus dem Teutoburger Wald nach Thailand hat - und damit ein Leben wie “die elenden alten Pennern Rentnern" in Thailand, er selbst vom Neid zerfressen, sich diesen Luxus nicht leisten will oder kann.

Das Gedicht vom neidischen Floh

Vom Neid zerfressen
gar irr im Blick
vom lauschen verhärmt
wissen sie nicht hin, nicht zurück.

Nachbars Auto zu groß
der Urlaub zu fein
da kann doch was nicht
richtig sein!

Verstörten Blickes
suchend, wie peinlich
ob jemand falsch parkt
schon unheimlich.

Die Nachbarn bespitzeln
tratschen am Abend
gesponnene Intrigen
alles nichts sagend.

Offen bleibt das Ziel
ganz ehrlich
was man damit erreichen will
unerklärlich

Der einfache Mann
der zu Wohlstand kam
sein innerstes jedoch
er nie verbergen kann.

So bleibt allein die Dummheit
vermutet im kranken Geist
im kleinen Hirn sie sich rumtreibt
Verstand scheint hier verwaist.

Der Floh kann nicht anders
aus seiner Sicht
klein nicht nur vom Wuchse
bleibt er immer ein Wicht.

(https://abload.de/img/snap2019-09-02at22.42bukju.png) (https://abload.de/image.php?img=snap2019-09-02at22.42bukju.png)

©wernerswelt 2013
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: john am 02. September 2019, 23:00:28
Habe selten so einen Schwachsinn gelesen, als ob die Euro- schwaeche was mit den Expats die hier in Thailand leben zu tun hat.  Rentner als Penner zu bezeichen ist schon unter der Guertelinie und ist selbsterklaerend was den Schreiber betrifft.
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: namtok am 02. September 2019, 23:03:25

Vermutlich ist morgen mein letzter Tag hier.
Ich muss mir das nicht antun.



Und wir uns den Rundumschlag diverser "Abschiedsposting" auch nicht.

Vielleicht beruhigt er sich ja in ein paar Tagen wenn die Sperre abgelaufen ist, ansonsten wars das entgültig...
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: malakor am 03. September 2019, 08:00:34

Ja, hab mich auch gefreut.
Schön mit anzusehen, wie langsam die Daumenschrauben angezogen werden. Die Verschärfung der Finanznachweise bie der Visa-extension, die Krankenversicherung und das TH30-Thema, alles läuft wundersam zusammen mit dem Effekt:

Good guys in - bad guys out

Da werden wohl die nächsten Hundertschaften von elenden alten Pennern Rentnern hier abserviert. Kann mir nur recht sein.

Was ist nur in dich gefahren, dass du neuerdings solche postings hier schreibst  ?
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: uwelong am 03. September 2019, 12:18:36
Ich bin auch Rentner!
Wer von uns Beiden der größere Penner ist, sei mal dahingestellt!
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Alex am 12. September 2019, 08:58:35
Die Thai Währung bereitet Thailand erhebliche wirtschaftliche Kopfschmerzen

(https://scontent.futp1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/69761204_2357318460982675_6739595554839330816_n.jpg?_nc_cat=107&_nc_oc=AQkj_BnCa1MH8768XIxiuaH9_9lAbc3xl0XK2NzYpHNL2FwI3TwYjzbA7GBme4U9feg&_nc_ht=scontent.futp1-1.fna&oh=f563f09fc6b999d19a2df3bfe9366f0f&oe=5E02EB8D)

- Baht schneidet im Vergleich zum US-Dollar seit fünf Jahren am besten ab

- Wachstumsschätzungen für die Wirtschaft aufgrund von Handel und Tourismus gesenkt

Die Bemühungen Thailands, das Wirtschaftswachstum mit Impulsen in Höhe von mehr als 10 Milliarden US-Dollar wiederzubeleben, stehen vor einem Hindernis für die steigende Währung.

Der Baht hat 2019 gegenüber dem US-Dollar, der wichtigsten asiatischen Währung, um mehr als 6% zugelegt und ist nach Angaben von Bloomberg in den letzten fünf Jahren weltweit führend.

Der Anstieg hat den Tourismus und die Exporte belastet und zur schwächsten wirtschaftlichen Expansion seit 2014 beigetragen, da auch der Handel zwischen den USA und China Einzug gehalten hat.

Der Baht wird als sicherer Hafen angesehen, und Beamte werden vorsichtig sein, zu viel in Devisenmärkte einzugreifen, da die USA die Währungspolitik der Länder genau überwachen, so die Australia & New Zealand Banking Group Ltd.

Quelle: Bloomberg
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Suksabai am 12. September 2019, 20:48:05


Der Euro im freien Fall oder der Thaibaht auf erneutem Höhenflug? -
Egal, die Auswirkungen sind die selben.

Gestern abends noch bei Xendpay 33,72 Baht/Euro
jetzt bei 33,29 ...

Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: schiene am 12. September 2019, 21:48:22
Alle welche vor ein paar Jahren fuer ihr Visum 400 oder 800.000 Baht
angelegt haben ist es doch sehr gut und sie sollten Danke Thailand fuer die fette "Dividende" sagen. {--
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Pladib am 12. September 2019, 21:49:00
Draghi hat's wieder getan ...  {--

https://www.nzz.ch/wirtschaft/ezb-zinsentscheid-mario-draghi-ld.1508174
Titel: Re: Devisen... THAI BAHT (THB)
Beitrag von: Pladib am 12. September 2019, 21:51:59
Alle welche vor ein paar Jahren fuer ihr Visum 400 oder 800.000 Baht
angelegt haben ist es doch sehr gut und sie sollten Danke Thailand fuer die fette "Dividende" sagen. {--

Der ist gut!  :D :]