ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Isan und der Nordosten => Thema gestartet von: schiene am 05. Februar 2012, 06:10:11

Titel: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 05. Februar 2012, 06:10:11
Ich hatte vor ein paar Jahren mal davon gelesen und bin heute zufällig wieder über das Thema
gestolpert.
Die Naga Feuerbälle am Mekong
aus dem Wiki:
The Naga fireballs (Thai: บั้งไฟพญานาค; RTGS: bang fai phaya nak), also referred to as Mekong lights, are a phenomenon seen in the Mekong river—in Thailand (Nong Khai province in Isan) and in Laos (Vientiane Province)—in which glowing balls rise from the water high into the air. The balls are reddish and have diverse size from smaller sparkles up to the size of basketballs;[1] they quickly rise up to a couple of hundred meters before disappearing. The number of fireballs reported varies between tens and thousands per night."

War schon mal jemand dabei??
Hokusposkus oder Naturphänomen??
wer hat  neue Infos zu dem Thema??

In einem anderen Forum schrieb mal vor ein paar Jahren ein Member folgendes dazu:

"Phänomene: die aufsteigenden "Leuchtkugeln", wie ich sie hier mal nennen will, steigen lautlos auf, sind rot bis rosa, verglühen ohne Rauch und ohne züngelnde Flammen. Sie steigen nach oben, nichts fällt wieder runter. Die "Flugbahn" ist immer gerade, nie gebogen, aber meist schräg. Das heißt, wenn die "Bälle" in der Flussmitte aufsteigen, gehen sie zum Ufer hin, wenn die "Bälle" am Ufer aufsteigen, gehen sie zur Flussmitte hin.

Zeitpunkt:
nur am Tag "Oog Pannssa" (วันออกพรรษา). Aber nicht immer, nämlich niemals, wenn dieser Tag nicht mit dem laotischen Tag "15 Kamm" (15 ค่ำ) (das ist nach dem Mondkalender der 15. Tag des wachsenden Mondes in jenem Monat) zusammenfällt. Normalerweise fallen beide Tage zusammen, aber es gibt auch Jahre, wo es einen zeitlichen Unterschied gibt. In diesen (seltenen) Jahren tritt das Phänomen nicht auf.

naturwissenschasftl. Erklärungsversuche:
Es gibt solche Erklärungsversuche. Z.B.: faulige Gase, die sich durch Fermentierung auf dem Grund des Flusses entwickeln, etwa Methane, die sich dann selbst entzünden... oder dass die Blasen mit "ionisiertem atomarem Sauerstoff" gefüllt hoch steigen und sich daher selbst entzünden...

Es gibt auch skeptische Stimmen, die behaupten, die Sache würde vom laotischen Ufer aus inszeniert...es wird nicht gesagt, ob von Laoten oder Thais (auch auf laotischer Seite des Flusses sollen sich viele Besucher einfinden). Als Begründung für "Inszenierung führt man an:
a) die Flugbahn ist immer "ungebogen", fast immer schräg (zum Ufer hin oder zur Flussmitte hin), als würden die "Bälle" abgeschossen...
b) es lassen sich keierlei naturwissenschaftliche Begründungen dafür finden, dass die Erscheinungen jährlich nur an einem einzigen, vorher bestimmten Tag stattfinden...
c) es gibt zeitliche Veränderungen: früher gab es nur wenige Feuerbälle zu sehen, heute sind es sehr viele (z.B. waren es einmal ca. 100 Stück vor dem "Wat Thai"). Früher verbrannten die "Bälle" in 4-6 m Höhe, heute steigen sie viel höher auf, bis 200 m. Es ist, als habe jemand seine Technik verbessert..."

Findet das immer noch statt oder hat die Nage alles schon verschossen???
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: namtok am 05. Februar 2012, 16:11:42
Vor gut 10 Jahren hab ich mal einige wenige orange Leuchtkugeln geräuschlos aufsteigen sehen, leuchten nur schwach, nach 1-2 Sekunden waren sie erloschen.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 05. Februar 2012, 18:02:05
Es gibt einen Thailändischen Spielfilm drüber. Titel weiss ich nicht mehr, hab ihn glaub in der Thai Air gesehen.
Wie dort die Frage beantwortet wird verrate ich aber nicht. Das ist die ganze Spannung im Film bis am Schluss.

Mich würde das auch brennend interessieren. Hab schon seit Jahren im Hinterkopf, dass ich das Schauspiel irgendwann mal sehen will.

Ich war als Kind ein extremer Feuerwerks-Narr. Beruflich habe ich viel mit Plasma-Physik zu tun und erfreue täglich mich an aussergewönlichen Lichterscheinungen (im Plasma).
Darum MUSS ich da mal hin

Weisst Du, wann der nächste Termin ist?
Man könnte ja auch mal 'ne"Foren-Expedition" machen!
Ich wäre jedenfalls interessiert, muss es aber lange genug im Voraus wissen.

Gruss, zur Zeit aus Pattaya.
Stefan


Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 05. Februar 2012, 19:50:59
Auf Youtube gibt es dazu einen kurzen Clip, allerdings muss man schon sehr genau hinschauen, um überhaupt etwas zu erkennen.

http://www.youtube.com/watch?v=qm64JhA_EZc

(http://3.bp.blogspot.com/-7Num3yXRWIY/TpXNB_-AlPI/AAAAAAAAA6A/af5vis-yOxI/s1600/naga+fireballs.jpg)

Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 05. Februar 2012, 20:29:52

Weisst Du, wann der nächste Termin ist?

vom 29.10.2012 -30.10.2012
http://www.somewhereintheworldtoday.com/october-full-moon-naga-fireballs-bang-fai-phaya-nak-festival/ (http://www.somewhereintheworldtoday.com/october-full-moon-naga-fireballs-bang-fai-phaya-nak-festival/)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 07. Februar 2012, 00:05:39
war noch keiner sich das anschauen und kann was dazu sagen??????
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 13. Februar 2012, 01:08:44
Mal schauen, wenn sich die Gelegenheit ergibt werde ich dort sein.
Das Datum habe ich jedenfalls vorgemerkt.

gruss, Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 20. Oktober 2012, 18:05:49
Für alle die in der Nähe sind und "das unerklärliche"sehen wollen...
Es ist bald wieder so weit!
Die Naga Feuerbälle am Mekong vom 29.10.2012 -30.10.2012
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 20. Oktober 2012, 19:49:12
Ich wohne unweit des Mekongs-Abschnittes wo solche "Feuerbälle" auftreten und habe das Naturereignis mehrmals selbst beobachten können. Völlig unspektakulär, aber als Naturphänomen faszinierend. Auch diesen Monat werde ich wieder am Mekong sein und auf die "Feuerbälle" warten. Hier noch einige Infos:
Bis heute ist nicht genau geklärt, wie und warum diese Feuerbälle hauptsächlich im genannten Gebiet und im genannten Zeitraum auftreten. Aber kaum jemand bezweifelt heute noch, dass das erscheinen der Feuerbälle ein Naturphänomen ist. Das haben auch wissenschaftliche Teams, u.a. auch der Discovery Channel, die Gegend schon mehrfach untersucht und abgetaucht und keinerlei Anzeichen künstlicher Einwirkung gefunden haben feststellen müssen.
Die im Frühjahr und November 2003 von Forschern der namhaften Mahidol Universität mithilfe von Erd-, Schlamm- und Wasserproben vorgenommener Untersuchungen erbrachten geringe Mengen eines natürlichen Gasvorkommens (Phosphin).
Phosphin heute unter dem Namen Monophosphan, umgangssprachlich etwas unpräzise als Phosphorwasserstoff, Phosphan oder veraltet eben als Phosphin bezeichnet, gehört zur Gruppe der Phosphane. Monophosphan ist eine chemische Verbindung des Elements Phosphor mit der Summenformel PH3. Oft verwendet man nur PH3 als Bezeichnung für das Monophosphan. Es ist ein brennbares, äußerst giftiges, im reinen Zustand geruchloses Gas. Reines Monophosphan ist erst bei 150 °C selbstentzündlich.
PH3 konnte in Böden, in Sedimenten von Gewässern, in Reisfeldern, in Klärschlamm sowie in Rinder- und Schweinemist nachgewiesen werden (Schweizer Untersuchung). PH3 wird auch für die Begasung von Getreidesilos verwendet. Soweit also das was man bis heute weiss.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 20. Oktober 2012, 21:37:20
Hast Du selbst schon diese Feuerbälle gesehen?
Beschreib bitte mal, wie das aussieht.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: namtok am 20. Oktober 2012, 21:54:35
wie eine orange Leuchtkugel, die langsam aufsteigt. Meistens geräuschlos, manchmal mit einem pfeifenden Geräusch.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 21. Oktober 2012, 10:35:07
Die Gasblasen, wie sie am ehsten zu bezeichnen sind, können in der wahrgenommen Farbe varieren. Von Orange zu orange-rot bis orange-lila habe ich schon gesehen. Die Grösse ist schwer abschätzbar, da in der Dämmerung oder Dunkelheit die Entfernung zum Objekt schwer fest zu stellen ist. Ich würde mal schätzen so zwischen 10 bis 20 cm Durchmesser. Wenn sie aus dem Wasser austreten steigen sie recht schnell in die Höhe. Auch diese ist wegen der Entfernung nur zu schätzen. Vielleicht zwischen 30 und 100 Metern? Es gibt Jahre, wo praktisch keine Gasblasen auftreten und Jahre mit Vielen. Generell scheint es so, dass es eher am abnehmen ist. Im Gegensatz zum Verkehr, der jedes Jahr ärger wird. Wer beim Eindunkeln am Mekong stehen will, muss sich frühzeitig auf den Weg machen, ansonsten er statt leuchtenden Gasblasen nur die Rücklichter des Vordermannes auf der Strasse sieht!
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 21. Oktober 2012, 17:34:36
Danke!
Hoffe sehr, dass ich es irgendwann mal dahin schaffe.
Das interessiert mich sehr!

Gruss, Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: thai-robert am 21. Oktober 2012, 17:51:52
Hab' gerade mal gesucht aber nix gefunden.
Die Feuerbälle sind ja in Germany verboten   {;    .....glaube ich  ???
Würde aber trotzdem mal 5 von den Feuerbällen für Neu Jahr haben.

Gibt's die in Germany irgendwo zu kaufen ?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 21. Oktober 2012, 18:08:46
Wie meinen? ??? :-)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: BöserWolf am 21. Oktober 2012, 19:10:34
@ Thai-Robert

Du meinst die Himmels-Laternen, Feuer-Ballone, Glücks-Ballone oder wie immer man sie nennen will. Die haben mit diesem
Thread bzw. diskutierten Phänomen rein garnichts zu tun.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dii am 21. Oktober 2012, 19:15:46
... :]  das lobelt is so  :]   immer rein in die Tasten und ab die Post  C--
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: thai-robert am 21. Oktober 2012, 19:59:10
Na und ? Ist das schlimm ?  ??? Ich hab' halt noch nie etwas davon gehört.
So'n Forum ist doch da, damit Unwissende etwas dazu lernen ...oder ?

... :]  das lobelt is so  :]   immer rein in die Tasten und ab die Post  C--


Weiß zwar immer noch nix genaues,
werde aber mal weiter suchen.

Also
lehnt euch wieder zurück und  Danke !

Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 21. Oktober 2012, 20:03:11
@Robert
Du musst nicht weiter suchen,denn in diesem Thread steht schon alles zu diesem Thema.
Du musst dir nur mal die Mühe machen es zu lesen [-]
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 21. Oktober 2012, 20:09:11
Der einfachste Weg ist sicherlich erstmal Lesen, wenn man dann noch in der Lage ist, das "Gelesene"halbwegs zu verstehen (falls nicht, hat man die Option zu fragen), ist man schon ganz weit vorn, dann kann man sogar völlig verwirrte und inhaltlose Postings vermeiden. :-)

Ansonsten schau mal bei der Metro vorbei, kurz vor Sylvester haben die bunte Feuerbälle, an kurzer Zündschnur, bis zum Abwinken. }{
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: namtok am 22. Oktober 2012, 21:43:30

Diese Dinger heissen  "khom loy"  und sind mit den "Feuerbällen" nicht gemeint  {;


(http://ts1.mm.bing.net/th?id=i.4632797296722468&pid=15.1)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: somtamplara am 23. Oktober 2012, 09:36:55
Diese Feuerbaelle sind ein undankbares Foto oder Videomotiv.
(und natürlich nicht im Handel erhältlich : > )

Die Videos sind überwiegend Schrott (schwarz mit ein paar Lichtpünktchen).

Die besten Fotos die ich finden konnte:

(http://thejetpacker.com/wp-content/uploads/2010/09/naga-fireballs.jpg)
(http://lh6.ggpht.com/-mX7G0dNC6cM/TrpbgTQC3XI/AAAAAAAAjso/_Bp2Ve5aczI/NAGA_FIREBALLS_001%25255B5%25255D.jpg)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 04. November 2012, 20:38:27
War jemand vor Ort?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 05. November 2012, 17:23:22
Ja, ich war mit Familie und 2 Gäste am Vollmondtag abends am Mekong. An einem Platz, wo ich schon mehrmals war. Zwischen 19.30 und 20.30 haben wir 18 "Feuerbälle" gesehen. Davon sind 6 Stück unmittelbar vor uns aus dem Wasser geschossen. So nah habe ich sie noch nie gesehen. Allerdings müssen am gegenseitigen Ufer viel mehr "Feuerbälle" gesehen worden sein. Die Laoten haben in der selben Zeit mind. 30 Mal geschriehen. Wie uns eine Freundin meiner Frau mitgeteilt hat, waren am folgenden Abend an der selben Stelle über 40 "Feuerbälle zu sehen.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 05. November 2012, 18:44:19
Danke für die Beschreibung.

Was hast Du persönlich für einen Eindruck über diese Feuerbälle?
Könnten das Raketen sein, die irgendwie aus den Wasser gestartet werden?
Oder sah das ganz anders aus?

Ich versuch mir dieses faszinierende Phänomen zu erklären.
Zum einen ist es für mich seltsam, dass  Gase irgendwelcher Art nur an ganz bestimmten Tagen hochsteigen sollen.
Zum anderen halte ich es für eher unwahrscheinlich, dass brennende Gase als "Kugel" in den Himmel steigen.
Aber genau darum fasziniert mich dieses Thema erst recht.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Kern am 05. November 2012, 19:15:22
Während meine Thai-Verwandschaft durch seriöses Hören-Sagen weiß, dass Geister hinter diesem Phänomen stecken, tappe ich da noch im Dunkeln.


Interessant finde ich die Informationen von sitap.
Hier noch einige Infos:
Bis heute ist nicht genau geklärt, wie und warum diese Feuerbälle hauptsächlich im genannten Gebiet und im genannten Zeitraum auftreten. Aber kaum jemand bezweifelt heute noch, dass das erscheinen der Feuerbälle ein Naturphänomen ist. Das haben auch wissenschaftliche Teams, u.a. auch der Discovery Channel, die Gegend schon mehrfach untersucht und abgetaucht und keinerlei Anzeichen künstlicher Einwirkung gefunden haben feststellen müssen.
Die im Frühjahr und November 2003 von Forschern der namhaften Mahidol Universität mithilfe von Erd-, Schlamm- und Wasserproben vorgenommener Untersuchungen erbrachten geringe Mengen eines natürlichen Gasvorkommens (Phosphin).
Phosphin heute unter dem Namen Monophosphan, umgangssprachlich etwas unpräzise als Phosphorwasserstoff, Phosphan oder veraltet eben als Phosphin bezeichnet, gehört zur Gruppe der Phosphane. Monophosphan ist eine chemische Verbindung des Elements Phosphor mit der Summenformel PH3. Oft verwendet man nur PH3 als Bezeichnung für das Monophosphan. Es ist ein brennbares, äußerst giftiges, im reinen Zustand geruchloses Gas. Reines Monophosphan ist erst bei 150 °C selbstentzündlich.
PH3 konnte in Böden, in Sedimenten von Gewässern, in Reisfeldern, in Klärschlamm sowie in Rinder- und Schweinemist nachgewiesen werden (Schweizer Untersuchung). PH3 wird auch für die Begasung von Getreidesilos verwendet. Soweit also das was man bis heute weiss.


Und irgendwann werden einige helle Köpfe eine schlüssige naturwissenschaftliche Erklärung finden.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 05. November 2012, 19:27:45
hier ein aktuelles Bild des Verursachers.... }}
(http://www.thailand-travelonline.com/wp-content/uploads/2009/09/naga-fireballs-an-image-of-the-naga-spitting-fireballs.jpg)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 05. November 2012, 19:44:35
Über die Feuerbälle wurde auch kurz im Thai-TV berichtet. Dieses Jahr sollen ungewöhnlich viele dieser leuchtenden "Gasblasen" aufgestiegen sein.
Es soll auch Jahre geben, an denen man nur sehr wenige sehen kann.

@schiene, die Rülpser der Naga sind eigentlich ein streng gehütetes Geheimnis! :D [-]
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Kern am 05. November 2012, 21:53:15
Und hier ein Naga-Foto  :-)  , was man häufig in Asien sieht.

(https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSjUehNlCKZhGDySNIjjG4fZdoBMwqeJOKosacg_VL9Y_wu1nrkaQ)

Diese Naga hat aber vorher auch keine Feuer-Bälle gespuckt, weil es sich um einen Riemenfisch handelt, der von US-Soldaten in der Karibik gefangen wurde.

  http://de.wikipedia.org/wiki/Riemenfische   (http://de.wikipedia.org/wiki/Riemenfische)

und

(http://jetzt.sueddeutsche.de/upl/images/user/re/reas/text/regular/761033.jpg)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 06. November 2012, 20:31:47
Alle die einmal solche "Feuerbälle" selbst beobachten konnten, sind überzeugt dass sie natürlichen Ursprungs sind. Dabei muss man auch bedenken, dass die "Feuerbälle" über ca. 150 Km des Flusslaufes zu sehen sind. Ein künstliche Herbeiführung wäre da schlicht unmöglich. Obwohl ich die "Feuerbälle" mehrmals beobachten konnte, bin ich immer noch davon fasziniert. Und werde auch nächstes Jahr, wenn immer möglich, am Mekong auf die Erscheinung warten.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 10. November 2012, 00:36:51
Dieses Phänomen muß ja irgendwie mit dem Mond zusammen hängen da es ja immer nur im Oktober/November bei Vollmond statt  findet.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 10. November 2012, 20:55:26
Der Vollmond spielt dabei sicher eine sehr wichtige Rolle. Aber auch sehr wichtig ist der Stand des Vollmondes über dem betreffenden Mekong-Abschnitt. Dieses Jahr stand der Mond einen Tag nach Vollmond genau über dem Mekong und es gab wesentlich mehr "Feuerbälle" als am Vollmondtag. Das habe ich auch schon in den letzten Jahren festgestellt.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 10. November 2012, 23:51:30
Eigentlich von der physikalischen Seite her sehr verwunderlich, was der Vollmond damit zu tun haben soll.

Aber um so mehr will ich das mal selbst erleben!
Könnte mir die Haare ausreisen, dass ich eine Woche zu früh nach Hause gereist bin,
obwohl ich den ganzen Monat kaum Arbeit hatte ....  {[

Vielleicht klappts das nächste mal!

Gruss, Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 11. November 2012, 00:51:52
Eigentlich von der physikalischen Seite her sehr verwunderlich, was der Vollmond damit zu tun haben soll.
Nun,der Mond bewegt ganze Ozeane (Ebbe und Flut)Da sollten doch so paar "Feuerbälle"kein Problem für ihn sein,zumal er ja da auch noch voll ist :]
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 11. November 2012, 21:23:30
Nun,der Mond bewegt ganze Ozeane (Ebbe und Flut)Da sollten doch so paar "Feuerbälle"kein Problem für ihn sein,zumal er ja da auch noch voll ist :]
Da wirst du ziemlich sicher recht haben. Denn im Oktober ist in der Regel der Wasserstand des Mekongs auf diesem Streckenabschnitt am höchsten.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 01. Januar 2013, 07:36:42
Wie schon jemand schrieb,es gibt wenig Bilder und wenn von schlechter Qualität da die sogenannten Feuerbälle
einfach schwer zu fotografieren sind.
Hier ein paar Beispiele:
(http://up.picr.de/12980752pa.jpg)

(http://up.picr.de/12980753kd.jpg)

(http://up.picr.de/12980754dv.jpg)

(http://up.picr.de/12980755rs.jpg)

(http://up.picr.de/12980756wp.jpg)

Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: sitap am 01. Januar 2013, 09:45:26
Die Feuerbälle ziehen natürlich keinen Schweif hinter sich her. Der dürfte durch die lange Belichtungszeit entstanden sein. Beim ersten Bild sind die eingekreisten Leuchtspuren kaum Feuerbälle. Dazu sind sie zu hoch gestiegen und zu weiss.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 05. Juni 2013, 16:25:46
Hier ein kleines Filmchen zum Thema...
http://www.youtube.com/watch?v=NvrzVKRFQVA (http://www.youtube.com/watch?v=NvrzVKRFQVA)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 29. September 2013, 12:13:25
In diesem Jahr am 18. u. 19. Oktober. ;)

http://chiangmaibest.com/naga-fireball-festival/?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 03. Oktober 2013, 17:15:41
Alle die einmal solche "Feuerbälle" selbst beobachten konnten, sind überzeugt dass sie natürlichen Ursprungs sind. Dabei muss man auch bedenken, dass die "Feuerbälle" über ca. 150 Km des Flusslaufes zu sehen sind. Ein künstliche Herbeiführung wäre da schlicht unmöglich. Obwohl ich die "Feuerbälle" mehrmals beobachten konnte, bin ich immer noch davon fasziniert. Und werde auch nächstes Jahr, wenn immer möglich, am Mekong auf die Erscheinung warten.

Habe gerade nachgeschaut, wo genau die meisten Lichtblasen auftauchen und festgestellt, dass das Zentrum an der Muendung des Nam Ngum in den Maekhong ist. Sind diese "Erscheinungen" denn auch oberhalb der Mündung zu sehen? Wenn nicht, koennte es etwas mit dem Wasser des Nam Ngum River zu tun haben.
N. Ngum + Maekhongwasser = Geisterbläschen.  ]-[

Werd' ich mich beim naechsten Vollmond auch mal auf den Weg dort hin begeben.    :)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 03. Oktober 2013, 20:29:11
Mist! Ich schaffe es dieses Jahr wieder nicht.
Bin den ganzen Oktober in Korea.

Freu mich um so mehr auf Eure Berichte!

Gruss aus Suwon
Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 20. Oktober 2013, 11:08:12
Gesagt, getan, also sind am Samstag spaetnachmittag zusammen mit den beiden Buben, die gerade ihre Thai-Schulferienferien hier verbringen, ostwaerts abgeduest.

Von Vientianne her kommend, ueber die NamNgum Bruecke, und dann beim Getraenkekauf nach einem guten Aussichtspunkt gefragt.

Gelandet sind wir dann waehrend der Daemmerung auf dem Vorplatz des Wat Phabat Poon San, zu Fuss ueber eine schmale Bruecke zum Wat und zu dessen gefliesster Terasse mit Blick ueber den Fluss.

(http://abload.de/img/fireballs2013.jpg01hnqdh.jpg) (http://abload.de/image.php?img=fireballs2013.jpg01hnqdh.jpg)

(http://abload.de/img/fireballs2013grrvb.jpg) (http://abload.de/image.php?img=fireballs2013grrvb.jpg)

Kaum war das Abendessen aufgebaut, ging es auch schon los.

Wenn auch in einiger Entfernung, stromauf, schossen feuerrote Lichter aus dem Wasser.

Erst mal war ich ueber die  Hoehe von (ohne Gewaehr) 50-80m erstaunt, ebenso ueber die Geschwindigkeit. Ehe die hoechsten Lichter erloschen, vergingen max. 5-7 Sekunden.

Bis 20Uhr kamen ueber 170 Lichter (umstehende Kinder und Jugendliche haben hoerbar mitgezaehlt), manche in 2er bis 6er Salven. Das ganze allerdings nur an zwei verschiedenen Stellen. Eine Frau neben uns erzaehlte, im letzten Jahr seien direkt vor unserer Terasse ca.10 Lichter erschienen.

Nach 20Uhr kam nichts mehr, also haben wir dann irgendwann unsere Sachen gepackt und sind Heim.

Mein Interesse jedoch ist geweckt, so dass ich mich im naechsten Jahr, und zwar allein, auf den Wasserweg dorthin machen werde, um das Ereignis aus naechster Naehe betrachten zu koennen.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: somtamplara am 20. Oktober 2013, 11:13:26
Verschwoerungstheorie!:

Hmm. bei uns auch jede Menge Lichter gestern abend, waren aber Feuerwerksraketen zu Ok Phansa.

Na hoffentlich ist das ganze nicht ein ordentlicher Schummel.
Sitzen vielleicht ein paar Taucher am Grund  {--  ;]
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Alex am 20. Oktober 2013, 11:27:27
Naga Fireball Festival

(http://farm1.static.flickr.com/108/257575966_669eaa3e33_z.jpg)

Fireballs in the Mekong


(http://4.bp.blogspot.com/_4ppb1ja6ZJA/R9aOUy48L3I/AAAAAAAAAGU/mEJoWYFPJLg/S460/3a5c966466d61560212945540d264dbe_17.jpg)


(http://blog.hostelbookers.com/wp-content/uploads/2010/10/Blue-Fireballs.jpg)

http://www.youtube.com/watch?v=XgWe0vi4Fng
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 20. Oktober 2013, 11:31:28
Wie gesagt, die Lichter kamen nur an bestimmten Stellen zum Vorschein, das hat mich auch etwas stutzig gemacht. Welches Gas wuerde auch in solch einer Geschwindigkeit aufsteigen??? Weiss nicht, gibts so ein Gas ueberhaupt?  ??? Ausserdem schossen einige nicht dikekt gen Himmel, sonder in einem leichten Winkel.  :-\

Keinesfalls ausgeschlossen ist jedenfalls, dass da Taucher oder vorher deponierte Abschusskaesten etwas nachhelfen.

Deshalb will ich ja mal mit dem Boot hin.

Feuerwerksraketen flogen auch haufenweise, aber keine von denen kam so hoch wie die "Feuerbaelle".
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Alex am 20. Oktober 2013, 11:50:55


Zitat
There is no science that can explain "the Naga Fireballs to be naturally produced burning gas bubbles.

Des Rätsels Lösung scheint wohl eher in der Plasma Physik beheimatet , die wenn sie an die Oberfläche
kommt sich elektrisch entlädt / entzündet  

Zitat
phenomenon in plasma physics is a free-floating plasma orb,
which is created when surface electricity (e.g. from a capacitor) is discharged into a solution.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=H-_U5PEEbAI#t=81
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: karl am 20. Oktober 2013, 13:47:50
ein unter bestimmten Umständen austretendes Phosphor Gas von alten Brandbomben
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 20. Oktober 2013, 13:51:50
Jo, und die Brandbomben haben einen eingebauten Zeitzünder der das Phosphor-Gas jedes Jahr zur gleichen Zeit freigibt! :D :D :D
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 20. Oktober 2013, 19:10:15
Andererseits, seit wann ist die Erscheinung der  ]-[ Geisterlichter ueberhaupt begruendet?

Laut meiner Allerliebsten,  und sie hat heute in Thai-Web Gefilden nachgeschaut, seit 1901 n. Ch.  :o

Das ist natuerlich nicht der Weissheit letzter Schluss, weswegen evtl. glaubweuerdigere Texte, Links, Erinnerungen, oder was auch immer sich zu diesem Thema findet, sehr hilfreich waeren.

Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 20. Oktober 2013, 19:25:46
Die Google Suche in englisch bringt zumindest nur wenig Aufschluss zu der Historie.

Bei Wiki heißt es lapidar, das Einwohner der Gegend bestätigen, das sie diese Feuerbälle schon ihr ganzes Leben beobachten konnten, genau wie ihre Eltern und Großeltern.

Zitat
Most local people who insist on the efficacy of the legend say that they have seen the fireballs throughout their lives and their parents and grandparents did as well, but in earlier times they did not pay much attention to this phenomenon

http://en.wikipedia.org/wiki/Naga_fireball
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 20. Oktober 2013, 19:33:51
Danke für den Bericht.

Mich fasziniert das extrem!

Plasma-Physik?
Gase?

Ich habe berflich viel mit Plasma-Physik und divesen gefährliche Gasen zu tun.
Aber ich kann mir im Besten Willen keine Erklärung dafür zusammen reimen.

Wenn irgendwelche Gase dann am ehesten Methan.
Aber 1. warum nur am gewissen Vollmond und 2. wie entzündet es sich und 3. warum nur kleine Kugeln?

Am ehesten kommt für mich verstecktes Feuerwerk in Frage.
Aber die Beschreibungen passen anscheinend auch damit nicht zusammen...
 ???

Wenn ich kann werde ich eines Tages auch mal dahin gehen.

Dieses Jahr geht nicht ... habe diesem Monat nicht mal Zeit für Wochenenden...
(Ich mach den Job aber nur noch bis Ende Monat ...dann erst mal 2 Monate Thailand nacher suche ich etwas mit weniger Stress...)

Gruss aus Suwon
Stefan


Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Alex am 20. Oktober 2013, 20:44:38
Stefan , wenn ich an der ersten Geister Haus Ansammlung  von  Ko Chang
nicht meine italienische Kompressor Fanfare  anstimmen lasse, bekomme
ich Ärger mit meiner Frau .

Du kannst Dir gerne meinen 3mm Neopren das nächste Mal ausleihen
um dem Rätsel auf dem Grund des Mekong`s auf die Spur zu kommen

Ich befürchte allerdings  , die Thais wollen dieses Phänomen nicht gelöst haben  
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 20. Oktober 2013, 20:55:31
@Alex
Du meinst Naga verschluckt Farang  ;D
Ich denke auch das dieses Geheimnis so bleiben soll und verhindert werden wird es zu erforschen was ich persönlich auch
als gut empfinde. Ein paar unerklärliche Dinge machen das Leben interessanter und spannender.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Alex am 20. Oktober 2013, 21:00:36
genau so meine ich das , das hast Du vollkommen richtig erkannt

physikalisch gibt es da bestimmt erhebliche Erklärungsrückstände

und das die Nagas den Stefan verschlucken will doch keiner hier ernsthaft
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 20. Oktober 2013, 21:04:40
Gerade mal ein wenig Google strapaziert. C--

Diese Geisterlichter gibt es möglicherweise nicht nur am Maenam Khong.

http://inamidst.com/lights/earth
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: shaishai am 20. Oktober 2013, 21:41:32
also meine frau meinte, leute, die da runtergetaucht wären, wären nicht mehr aufgetaucht.

hab ihr dann das bild von schiene (post nr. 26) gezeigt  ;]


mfg
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: faluna am 20. Oktober 2013, 21:48:40
Im Internet sind recht viele Informationen über die Feuerbälle zu finden. Berichte über das Auftreten der Feuerbälle, Sagengeschichten, Erklärungsversuche und mehr. Aber tatsächlich ist bis heute nicht genau geklärt, wie und warum diese Feuerbälle hauptsächlich im genannten Gebiet und im genannten Zeitraum auftreten. Aber kaum jemand bezweifelt heute noch, dass das erscheinen der Feuerbälle ein Naturphänomen ist. Das haben auch wissenschaftliche Teams, u.a. auch der Discovery Channel, die Gegend schon mehrfach untersucht und abgetaucht und keinerlei Anzeichen künstlicher Einwirkung gefunden haben feststellen müssen.
Die im Frühjahr und November 2003 von Forschern der namhaften Mahidol Universität mithilfe von Erd-, Schlamm- und Wasserproben vorgenommener Untersuchungen erbrachten geringe Mengen eines natürlichen Gasvorkommens (Phosphin).
Phosphin heute unter dem Namen Monophosphan, umgangssprachlich etwas unpräzise als Phosphorwasserstoff, Phosphan oder veraltet eben als Phosphin bezeichnet, gehört zur Gruppe der Phosphane. Monophosphan ist eine chemische Verbindung des Elements Phosphor mit der Summenformel PH3. Oft verwendet man nur PH3 als Bezeichnung für das Monophosphan. Es ist ein brennbares, äußerst giftiges, im reinen Zustand geruchloses Gas. Reines Monophosphan ist erst bei 150 °C selbstentzündlich.
PH3 konnte in Böden, in Sedimenten von Gewässern, in Reisfeldern, in Klärschlamm sowie in Rinder- und Schweinemist nachgewiesen werden (Schweizer Untersuchung). PH3 wird auch für die Begasung von Getreidesilos verwendet.

Soweit also das was man bis heute weiss (oder nicht weiss ;))
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: shaishai am 20. Oktober 2013, 21:54:50
und nur der oktober vollmond erhitzt das gas auf 150 grad, oder was?


mfg
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 20. Oktober 2013, 22:06:55
Natürlich ist der Vollmond unschuldig, das Phosphor-Gase der gesunkenen Brandbomben werden entweder vom Raumschiff Orion oder der Enterprise via Fernbedienung gestartet. ;]
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


@faluna, interessantes Posting! Kannst du da evt. mal etwas in die Tiefe gehen und zu den Ermittlungen, der von dir geposteten wissentschaftlichen Teams, etwas konkreter werden?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: shaishai am 20. Oktober 2013, 22:15:52
na, wenn das gas auch in rinder- und schweinekacke drin ist, sind des rätsels lösung vielleicht durch den vollmond erhitzte und dann explodierende kuhfladen.

 ;]  C--


mfg
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 20. Oktober 2013, 22:34:18
Meine Idee,irgendwann mal wurden irgendwelche Rohre/Wasserleitungen in den Fluß verlegt.Von irgendwo aus wird dann ein Gas oder ähnliches da hineingeblasen und
irgendwie entzündet. So machte man ein mystisches Spektakel daraus.
War nur so ein "Gedankenblitz"  {:}
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: shaishai am 20. Oktober 2013, 22:38:01
irgendwie kam mir der post von faluna doch bekannt vor.

hatte heute nachmittag den ganzen thread gelesen.

in post nr. 8 wurde es schon erwähnt...

meine "begabungen" auf dem gymi waren eher sprachen, mathe und sport.
in naturwissenschaften war und bin ich eine komplette niete.

trotzdem möchte ich kurz die für mich wichtigen post zusammenfassen.

....
b) es lassen sich keierlei naturwissenschaftliche Begründungen dafür finden, dass die Erscheinungen jährlich nur an einem einzigen, vorher bestimmten Tag stattfinden...
c) es gibt zeitliche Veränderungen: früher gab es nur wenige Feuerbälle zu sehen, heute sind es sehr viele (z.B. waren es einmal ca. 100 Stück vor dem "Wat Thai"). Früher verbrannten die "Bälle" in 4-6 m Höhe, heute steigen sie viel höher auf, bis 200 m. Es ist, als habe jemand seine Technik verbessert..."
....


Ich habe berflich viel mit Plasma-Physik und divesen gefährliche Gasen zu tun.
Aber ich kann mir im Besten Willen keine Erklärung dafür zusammen reimen.

Wenn irgendwelche Gase dann am ehesten Methan.
Aber 1. warum nur am gewissen Vollmond und 2. wie entzündet es sich und 3. warum nur kleine Kugeln?
 .


mfg
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 20. Oktober 2013, 22:47:08
2014 sind wir evt. schlauer, wenn @jorges ein Boot kauft um den Ursprung der Feuerbälle zu erforschen. ]-[

Das er einen einheimischen Bootsführer in Thailand oder Laos findet, der dort hinfährt, wage ich zu bezweifeln.

Ich lass mich gern  vom Gegenteil überzeugen, und verfolge gern die Ermitlungen im nächsten Jahr. C--
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Isan Yamaha am 20. Oktober 2013, 23:00:13
                                                                                               
Wie die deutschsprachige, in Thailand ansässige „TIP-Zeitung“ am 10. Oktober 2003 berichtete, wollten 20 Wissenschaftler der Mahidol Universität bereits im Frühjahr dem Phänomen auf den Grund gehen.
   
                                                               
  www.onlinezeitung24.de/article/1456 
   

Nix gefunden. :D :]     
                                                                                                                                                                                                         
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: hmh. am 20. Oktober 2013, 23:55:35
Aber kaum jemand bezweifelt heute noch, dass das erscheinen der Feuerbälle ein Naturphänomen ist.

"Kaum jemand"? OK, wenn damit die gleichen Flachschwimmer gemeint sind, die auch an die heilige Jungfrau Maria und die moralische Kompetenz von Religionen glauben.  }{ {+

Heilige Einfalt, ich finde es immer wieder erstaunlich, was für einen Stuß man jeden neuen Tag wieder den Leuten aufschwatzen kann, und zu welchen lächerlichen Lügengeschichten sich die Nutznießer von solchen Dummfug herablassen, wenn es um die Kohle von Touristen geht, wie ja auch bei uns etwa in Lourdes oder in Santiago de Compostella... --C

Wenn einer in Physik komplett durchgepennt hat und dann auch noch geschwänzt, als der Gesunde Menschenverstand verteilt wurde, dem kann man sowas natürlich weismachen.

Vor mindestens 10 Jahren ging es in Thailand schon durch die Presse, daß diese "Feuerbälle" von laotischen Soldaten auf der anderen Seite produziert werden. Wer diese unterbezahlten ärm Säu dazu bringt und womit, sollte sich eigentlich jeder selbst zusammenreimen können.

Ist doch völlig klar, daß auf Thai Seite des Maekhong nichts zu hören ist, wenn auf Lao-Seite irgendwo hinter einer Hütte Spurmunition abgeschossen wird, denn die Gaffer fangen ja schon lange vorher zu kreischen an, bevor der weit entfernte Knall es überhaupt noch von der anderen Seite herüberschaffen könnte. :o
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: boehm am 21. Oktober 2013, 00:03:55
 :D :D :D Ich lach mich schlapp, genau so ist es.... ;}
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 21. Oktober 2013, 00:32:15
Ich hab ab und zu mit Leuchtspur Munition geschossen.
Hatte auch immer wieder das Vergnügen dass Mitrailleure mit Maschinengewehren mit Leuchtspurmunition über mich hinüber schossen.

Das sieht ganz anders aus als hier beschrieben.
Die viel kleineren Kugeln bewegen sich mit Überschall!

PS: Kann mir nicht vorstellen, dass man am fraglichen Tag mit einem Boot auf den Fluss gelassen wird.
Sonst würden doch schon längst hunderte von Booten auf dem Fluss unterwegs sein.

Gruss aus Suwon
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 21. Oktober 2013, 03:50:56

Vor mindestens 10 Jahren ging es in Thailand schon durch die Presse, daß diese "Feuerbälle" von laotischen Soldaten auf der anderen Seite produziert werden.

Na, da sollte es doch für einen Presse-Profi von deinem Kaliber ein Klacks sein, einen Nachweis zu liefern, oder etwa nicht? }{
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: hmh. am 21. Oktober 2013, 04:33:32
Garantiert nicht, wenn ich ihn brauche und dafür Zeit habe.

Und wenn Du ihn brauchst, habe ich auch einen Tip:

1. Google anklicken  [-]
2. relevante Stichwörter auf Englisch oder Thai einsetzen 8)
3. :o

Gute Nacht für heute, meine Herren, war ein interessantes freies Wochenende.
Von morgen bis kommenden Freitag habe ich leider kaum Zeit, hier reinzuschauen, aber Ihr amüsiert Euch garantiert auch weiterhin ganz hervorragend, nicht wahr?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: dart am 21. Oktober 2013, 06:32:44
Alles klar, ich hake dann mal deine Behauptungen unter "lauwarme Luft verbreiten" ab. :D
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 21. Oktober 2013, 11:29:59
Ein Danke an dart, isaan yamaha und faluna fuer die eingesetzten Links bzw. Texte.


2014 sind wir evt. schlauer, wenn @jorges ein Boot kauft um den Ursprung der Feuerbälle zu erforschen.

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=14118.msg1093169#msg1093169  C--

Wenn dort schon Forscherteams waren, werde ich ganz sicher den Ursprung der Feuerbälle erforschen.  ;D

Ganz nebenbei, moechte ich aber auch noch ein kleies Video aus moeglichst kurzer Distanz, und auf dem Wasserweg wollte ich eh' schon immer mal zur Muendung des NamNgum.

Zumindest ein Bootchen habe ich am Samstagabend rumtuckern sehen, und das war kein Polizeiboot. ;)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: karl am 21. Oktober 2013, 19:35:32
das einzigste mir bekannte Mittel das sich bei Berührung mit Sauerstoff selbst entzündet ist Phosphor
Phosphor brennt auch unter Wasser
Jetzt bräuchten wir unseren Chemiker aus Phuket, na wie hies er wieder ??
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 22. Oktober 2013, 01:12:52
das einzigste mir bekannte Mittel das sich bei Berührung mit Sauerstoff selbst entzündet ist Phosphor

Da gibts noch viele andere.
Was bei uns in der Halbleiterindustrie oft verwendet wird ist zum Beispiel Silan-Gas (SiH4?).
Das entzündet sich sofort, bzw explodiert sogar wenn es mit Luft zusammen kommt.

Hmmm...das könnte eher passen als Phosphor!

Gruss, Stefan


Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: faluna am 22. Oktober 2013, 10:37:37
@faluna, interessantes Posting! Kannst du da evt. mal etwas in die Tiefe gehen und zu den Ermittlungen, der von dir geposteten wissentschaftlichen Teams, etwas konkreter werden?
Da mich dieses Thema "brennnend" interessierte, habe ich vor ca 2 Jahren mal alles zusammengetragen, was im Internet zu finden war. Und auf einer externen Festplatte gespeichert. Die mir aus einem Hotelzimmer geklaut wurde. Darum leider nein! Den Text im Post hatte ich ja schon früher mal hier eingestellt.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Alex am 22. Oktober 2013, 10:56:23
Man kann es ja auch so sehen , die Thais haben kein Interesse die
wissenschaftlichen Hintergründe auf zu klären .

Ihnen würde ein Spektakel abgehen , anders kann man dies nicht
begründen .

Bei Betrachtung unserer " Spektakel " am Grabtuch Jesu in Mailand ,
weiß jeder belesene Christ , das dies eine Fälschung ist , die mal gerade
400 Jahre auf  dem Buckel hat.

Trotzdem ebbt der Strom der Gläubigen zu dieser Reliquie nicht ab .

Lassen wir doch den Thais ihre " kleinen Wunder " wie die vielen Fußabdrücke
Buddhas , einfach nicht verwesen wollende un-balsmierte Mönche in Schaukästen
 auf Ko Samui und die Spektakel um die jährlich wieder kehrenden Feuerbälle
um nur ein paar Unbegreiflichkeiten auf zu zählen .
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: shaishai am 22. Oktober 2013, 11:06:01
genau.

ihnen würde ein spektakel abgehen und einnahmen.

und wenn die anwohner sagen, dass schon vater und grossvater und urgrossvater die bälle gesehen haben,
könnte das daran liegen, dass inzwischen vater und grossvater getränke, essen und was weiss ich an die touris verticken
und inzwischen einen "barbus" vor der türe stehen haben  ;]


mfg
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: faluna am 22. Oktober 2013, 18:56:17
Nun, all diejenigen die Zweifel an dem natürlichen Ursprung der Feuerbälle haben, sollen sich doch das mal selbst ansehen. Aber doch noch ein Argument für die Natürlichkeit des Ereignisses:
Auf einer Strecke von rund 250 Kilometer Flusstrecke sind diese Feuerbälle zu beobachten. Vom Thai-, wie auch vom Laosufer aus werden die Feuerbälle gesichtet, die nur in Ufernähe sichtbar sind. Und auch dort wo sich keine Zuschauermassen hin verirren!
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 22. Oktober 2013, 19:23:33
Faluna, du hast dich nun ja schon richtig mit der Materie beschaeftigt;  erscheinen diese Lichter denn auch oberhalb der Muendung NamNgum River > Maekhong ?

Die naheliegendste Erklaerung sind halt Gase, die warum auch immer, an diesem Vollmond aufsteigen. Nun habe ich mir das 'Spektakel' ja am vergangenen Samstag angeschaut und war erst mal ueber die Geschwindigkeit, mit der die Lichter in die Hoehe sausen, etwas erstaunt.

Gibt es denn ueberhaupt ein Gas, das dermassen schnell nach oben steigt?

Bei meiner Hoehenangabe von 50-80m wollte ich nicht uebertreiben, war auf die Distanz schlecht einzuschaetzen, wahrscheinlich aber noch deutlich hoeher. Kein einziges Licht hat dafuer laenger als max. 6 oder 7 Sekunden gebraucht.   ???
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 22. Oktober 2013, 21:31:20
mal vorsichtig formuliert....
Vielleicht hat das Spektakel tatsächlich einen natürlichen Ursprung und wird nun nur noch bisschen mit anderen "Geschossen"aufgepept.
Soviel ich weiß sind die "original Feuerbälle" langsamer aufsteigend und nicht so oft hintereinander sichtbar.

Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: faluna am 23. Oktober 2013, 19:33:09
Die Feuerbälle sind auch oberhalb der Einmündung des NamNgum River zu sehen. Bis Nong Khai mit Sicherheit. Ich habe schon von Si Chiang Mai gehört, dass dort auch Feuerbälle zu sehen sein sollen. Ich kann aber dies nicht bestätigen.
Es ist tatsächlich äusserst schwierig abzuschätzen, wie hoch dass die Feuerbälle schiessen. Letztes Jahr hatte ich Glück und zwei Feuerbälle von nah (20-30 Meter) zu sehen. Diese schossen tatsächlich nur ca. 40 Meter hoch. Ich habe noch nie gesehen, dass Feuerbälle langsam hochsteigen. Es geht wirklich schnell.
Letztes jahr mussten wir 19.45 auf die ersten Feuerbälle warten. Dieses Jahr war es schon um 18.15 soweit.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: jorges am 23. Oktober 2013, 19:48:40
Danke fuer die Info bezgl. Erscheinungsgebiet, ich dachte schon es haette tatsaechlich mit dem Wasser des NamNgum zu tun.

Wir waren ja dieses Jahr zum ersten Mal dort, aber genau so wie bei euch, ging es direkt nach Einbruch der Dunkelheit los, bis ca. 20Uhr. Etwas danach sind wir Heim.

Aber das mit der Hoehe  -  also 'unsere'  waren eindeutig hoeher.

Wo  hast du die denn gesehen?

Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 24. Oktober 2013, 01:10:53
Wenn Ihr die aus so kurzer Entfernung gesehen habt:

Hat man dabei auch was gehört?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: faluna am 24. Oktober 2013, 18:07:28
@jorges
Wir waren ca. 20 Km unterhalb der Einmündung des NamNgum auf thailändischer Seite.

@Moesi
Sobald ein Feuerball aus dem Wasser schiesst, beginnen die Leute zu schreien. Sogar vom laotischen Ufer her hört man das Geschrei. So kann man mitzählen auf welcher Seite mehr Feuerbälle zu sehen sind. Sofern die Laoten nicht geschummelt haben, haben sie den Wettbewerb gewonnen. ;) Durch das Gejohle kann man aber leider nichts anderes hören.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Friida am 05. Dezember 2013, 04:12:19
update zum Bang Fai Phaza Nak, 19. Oktober 2013

Laut Vientiane Times, 21.10.13::

 "The fireballs are an annual event, always appearing when the legendary Naga serpent stirs into life in the depths of the river, shooting reddish pink orbs of light into the sky on the night of the full moon in the 10th month of the lunar calendar.
 A senior official from Pakngum district, Mr Khanty Sivilay, said this year more than 460 fireballs were observed throughout the district.
 Most were seen in the Nonexaidonyaeng area where 172 sightings were recorded. Meanwhile, 120 were observed in Nong Khiet, 110 in Hai village, 27 in Don Tai and Neua villages, 16 in Thakok village, nine in Pakngum village, eight in Tounlua village, and five in Nakhoun village."

Eine kleine Zusammenfassung ist gegen das Ende der Seite HIER zu lesen
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15428.15
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 22. April 2014, 08:07:50
Hier zwei längere Videos von den "Feuerbällen
http://www.liveleak.com/view?i=870_1397660402 (http://www.liveleak.com/view?i=870_1397660402)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 02. September 2014, 20:44:10
...noch ein kurzer Film zum Thema
http://www.youtube.com/watch?v=nzG7oCZIHYE (http://www.youtube.com/watch?v=nzG7oCZIHYE)

Wann ist den der Termin für 2014?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: namtok am 09. Oktober 2014, 02:17:49
Steht auf dem Banner !  Beginn ist mit dem heutigen Vollmond :


(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpa1/v/t1.0-9/10665769_312237238961980_4538102578955074630_n.png?oh=5b41c93938691c2963bbb818739d76dd&oe=54B0CCE4&__gda__=1422371932_2417baf788d52984b8302780e670dd79)


Yingluck wurde der Vorsitz über die Eröffnungszeremonie "nicht genehmigt", dann müssen die vorbereiteten Grussbanner eben wieder abgenommen werden:


(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/10645122_312236662295371_6688597259823009000_n.png?oh=bde7d30446ab796b5fce9c88bf10a1e0&oe=54B9921E&__gda__=1425497282_6b98d731ceb9c180adb0c6347627f502)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: namtok am 09. Oktober 2014, 14:03:57

Yingluck Barred From Attending Fireball Festival

http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1412833986
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 30. Juli 2015, 00:01:20
In ein paar Monaten ist es wieder so weit.Hat jemand schon das genaue Datum?
Was mich interessieren würde wäre seit wann es dieses Phänomen denn eigentlich schon gibt.
Sind denn  Aufzeichnungen/Überlieferungen aus anderen Jahrhunderten bekannt oder ist dies eine "Erscheinung" der "neueren Zeit"?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 30. Juli 2015, 07:55:16
Das müsste dieses Jahr um den 27. Oktober herum sein, weil:

Zitat
The fireballs are most often reported around the night of Wan Ok Phansa at the end of the Buddhist Lent in late-October.[4]
Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Wan_Ok_Phansa

Wan Ok Phansa (Thai: วันออกพรรษา; literally "the Final Day of the Vassa") is the last day of the Thai-Lao observance of Vassa. It occurs in October, three lunar months after Wan Kao Pansa.[1] In 2015 it will be celebrated on 27 October; in 2016 on 16 October.[2]
Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Naga_fireball

Ich würde sehr gerne dabei sein. Der Termin würde grad dazu passen, dass ich an Halloween in Pattaya erwartet werde.
Aber dieses Jahr schaffe ich es voraussichtlich leider nicht :-(

Habe ein wenig Hofnung, dass dieses Jahr jemand die Feuerbälle mit einer geeigneten Drohne filmt (falls man daduch keine relgiösen oder grenzpolizeilichen Gefühle verletzt!)
Die neue DJI Phantom 3 erfreut sich mittlerweile auch in Thailand bei Thais wie auch bei Farangs sehr grosser Beliebtheit,  wie ich anhand der Bilder und UHD-Videos täglich im Facebook sehe.
Diese Drohne ist relativ neu und eignet sich im Gegenatz zu ihren Vorgängern auch recht gut für Nachtaufnahmen.
Offizielle Reichweite der Fernsteuerung und des Videolinks ist 2 km, aber der Rekord liegt im Moment bei 7.8 km hin- und zurück!
Damit wurden am 4 Juli viele Feuerwerke in USA fotografiert und gefilmt.
Hab seit ein paar Tagen selbst so ein Teil und würde jetzt am liebsten damit Feuerkugeln jagen gehen :-)

Gruss aus Vaduz
Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: franzi am 30. Juli 2015, 09:25:27
Kann man damit auch bei Dunkelheit fliegen und landen? Hat die ein Blinklicht, damit man sieht, wo sie sich gerade befindet?

fr
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Rangwahn am 30. Juli 2015, 09:30:12


http://www.fotodrohne.de/verbot-fuer-private-drohnen-in-thailand/  {*
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 30. Juli 2015, 19:37:12
(Sorry, versehntlich doppelt gepostet ... bitte diese Post Löschen oder ignorieren)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 30. Juli 2015, 19:41:25

Kann man damit auch bei Dunkelheit fliegen und landen? Hat die ein Blinklicht, damit man sieht, wo sie sich gerade befindet?
Das ist kein Problem - wenn es nicht so dunkel ist, dass Du nicht mehr gehen kannst  ;]
Problem im Dunkeln ist, dass der Bildschirm Dich blendet und sich Deine Augen nicht an die Dunkelheit gewöhnen können.
Also sollte es am Landeplatz besser ein wenig Licht haben.

Ja, die Drohne hat insgesamt vier sehr helle LEDs. Eine an jedem Arm.
Die helfen Dir zu sehen, wo hinten und wo vorne ist und sie zeigen mit Blink- und Farbsignalen auch Fehlermeldungen an.
Das ist aber mit der sehr umfangreichen Video- und Datenverbindung eigentlich nicht mehr notwendig.
Die vorderen beiden LEDs kann man in der Steuer-App abschalten, damit sie in der Nacht bei Langzeitbelichtungen nicht ins Bild stören.
Manche überkleben die Dinger auch einfach mit schwarzem Klebeband, wenn sie nicht wollen, dass die Drohne gesehen wird.

http://www.fotodrohne.de/verbot-fuer-private-drohnen-in-thailand/  {*
Muss Deine Schadenfreude leider enttäuschen.
Diese Meldung ging im Januar durch alle Thai-Medien.
Seither ist aber kein solches Gesetz in Kraft getreten, auch wenn diese Meldung als Hoax alle paar Wochen wieder durch die Foren geistert und findige Leute durch den Verkauf ominöser "Flug-Lizenzen"  Kapital machen wollen.
Der Markt für solche Drohnen ist in Thailand inzwischen sehr gross geworden. Auch stammten die ersten Videos und Bilder die ich von der Phantom 3 je gesehen habe alle aus Thailand. Sie wurde dort offensichtlich vor der Markteinführung in Europa und USA ausgeliefert.

Es gibt auch mehrere eigene (Facebook-) Foren für Luftbilder und Videos aus Thailand. Sind recht gute Fotografen dabei.
Bei der allgemeinen Drohnen-Paranoia in diesem Forum habe ich aber bisher darauf verzichtet solche Bilder und Videos hier zu verlinken.
Was höher steigt als ein Bier auf der Bar macht offenbar vielen Qualitätsusern in diesem Forum Angst.

Einzig in Phnom Penh City (Cambodia) ist das Fliegen mit Kamera-Drohnen im Moment verboten.
Das haben wir einem Deutschen zu verdanken, der in den Palast geflogen ist und dabei ausgerechnet die Königsmutter oder die Königin beim Baden gestört hat.
 :-X
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Bruno99 am 30. Juli 2015, 20:22:39
Muss Deine Schadenfreude leider enttäuschen.
Diese Meldung ging im Januar durch alle Thai-Medien.

Und sie werden vermehrt an Verkaufsstaenden angeboten   ;]

Kuerzlich gabs noch ein riesen Angebot an Drohnen im Panthip Plaza in BKK.
War letzte Woche wieder da, leider sind die am umbauen, gefuehlte 80-90% der Geschaefte sind geschlossen, respektive abgebaut, teilweise gaehnende Leere in den Gaengen.

Man kann auch googeln und findet mehrere Haendler in TH.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Khun Tan am 30. Juli 2015, 20:26:18
Selbst die TAT retweetet immer wieder gerne Aufnahmen von R. Barrow die er mit seiner Drohne gemacht hat. :D C--

===

Solche Idioten sollte man allerdings wirklich besser mit ihrer eigenen Drohne fuettern, bis sie zum Hals rauskommt. {+

Zitat
Einzig in Phnom Penh City (Cambodia) ist das Fliegen mit Kamera-Drohnen im Moment verboten.
Das haben wir einem Deutschen zu verdanken, der in den Palast geflogen ist und dabei ausgerechnet die Königsmutter oder die Königin beim Baden gestört hat
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: Moesi am 30. Juli 2015, 21:25:50
Um zum Thema zurück zu kehren:

Denkt Ihr, ich kann in einem Thailändischen Multikopter Forum fragen, ob jemand geplant hat, dieses Jahr die Feuerbälle mit einer geeignete Drohne zu Filmen?
Zum einen ist der Mekong die Staatsgrenze und zum anderen weiss ich nicht, wie religiös die Thais diese Feuerbälle sehen.
Möchte nicht zu einem "Verbrechen"(?) aufrufen. Aber die Hoffnung auf brauchbare Videos von den Feuerbällen fasziniert mich schon!

Gruss, Stefan
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 31. Oktober 2015, 06:47:54
"Das Ereignis" müsste ja die Tage schon gewesen sein.War/ist denn jemand vor Ort und mit neuen Erkentnissen zu den Erscheinungen?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: faluna am 31. Oktober 2015, 18:58:06
War am letzten Dienstag. Wie immer. Verkehrschaos, Gedränge, Lärm und eben die Feuerbälle. Dort wo ich war, hatte es auch schon mehr Feuerbälle gegeben, dafür weniger vom Anderen.
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 04. November 2016, 07:32:09
War den dieses Jahr jemand vor Ort?
Müsste doch schon gewesen sein!?
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 24. August 2017, 04:21:30
Am 05.10.2017 ist es wieder soweit....dann wird die Naga wieder ihre Feuerbälle abfeuern
Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft mir dieses Ereignis
persönlich anzuschauen werde es aber auf jeden Fall noch nachholen.
Hier noch ein paar Infos von einer Webseite:
http://www.mutmee.com/050060_maekong_fireballs.htm (http://www.mutmee.com/050060_maekong_fireballs.htm)
Titel: Re: Bang Fai Phaya Nak- die Feuerbälle
Beitrag von: schiene am 17. September 2019, 20:23:43
Die Naga Feuerbälle am Mekong sollen dieses Jahr zwischen dem 05.und 13.Oktober 2019
zu bestaunen sein.
Ein paar Infos dazu findet ihr hier:
https://www.thaifestivalblogs.com/nong-khai-naga-fireball-festival/ (https://www.thaifestivalblogs.com/nong-khai-naga-fireball-festival/)
(https://up.picr.de/36781036su.jpg)