ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thema Thailand => Thema gestartet von: old henri am 26. Juli 2012, 15:38:48

Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: old henri am 26. Juli 2012, 15:38:48


Da mal ein paar Fotos von Silberklaffschnabel alle von meiner Terrasse aus aufgenommen.

(https://lh6.googleusercontent.com/-imqxLH2gt_A/UBDqqjQHb2I/AAAAAAAAEqs/P4gizocip0c/s640/100_1932.JPG)

(https://lh3.googleusercontent.com/-eW1BIpEoSB0/UBD1wzTLd8I/AAAAAAAAEp8/wENl1Vjc2Q0/s640/100_1913.JPG)

(https://lh5.googleusercontent.com/-S2Ynq2AJr5E/UBD1zDZ8egI/AAAAAAAAEqE/W_oKJ-CRiW0/s640/100_1915.JPG)

(https://lh6.googleusercontent.com/-9osBZbic91E/UBD1wc40ZmI/AAAAAAAAEp0/wkwc2JIsG_Q/s640/100_1909.JPG)

(https://lh4.googleusercontent.com/-pXukxdXdnak/UBD1uas2slI/AAAAAAAAEpk/-lROGMQIgEY/s640/100_1881.JPG)

(https://lh5.googleusercontent.com/-HWNKFYYKpxw/UBD1vW9z_DI/AAAAAAAAEps/MiidWBLqa00/s640/100_1882.JPG)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 16. August 2012, 14:31:28
Am Klong in Don Yai (Ratchaburi) bauen diese Vögel kunstvolle Nester (oder Sonnenschirme?):

(http://www.bilder-hochladen.net/files/j2uy-ao-ad97.jpg)

An demselben Busch sind offensichtlich 3 Paare an der Arbeit, so wird begonnen:

(http://www.bilder-hochladen.net/files/j2uy-an-ffd5.jpg)

Flechten ist angesagt:

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-am-24b1.jpg)

ob dies schon fertig ist? Werde dies in ein- bis zwei Wochen wissen

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-al-41f1.jpg)

Dieses Bild gefällt mir besonders gut, obwohl ein bisschen viel Grünzeug drauf ist:

(http://www.bilder-hochladen.net/files/j2uy-ak-d709.jpg)

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 17. August 2012, 21:28:53
Dürfte ein schwieriges Thema werden, da die Viecher einfach nicht stillhalten wollen. Ausserdem sind alle sehr scheu, für die Fotos vom Klong musste ich einige Tage etwa eine Stunde dort sitzen, damit die Vogel-Fotos möglich wurden.

Kamera rauf, Vogel weg :-[

Aber es hat sich gelohnt, habe ja sonst nichts zu tun [-]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 17. August 2012, 22:04:50
Kamera rauf, Vogel weg :-[

ein Stativ koennte da eine kleine Hilfe sein, dann brauchst du nur den Zeigefinger um den Ausloeser zu betaetigen... fuer die Remote Control waere der Daumen angebrachter  ;]

um Voegel an eine bestimme Stelle zu locken (Kamera auf Stativ, Autofokus auf aus) musst du nur wissen was ihre Lieblingsspeise ist   ;]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 17. August 2012, 23:13:45
Was ist die Lieblings-Speise von den Gelben >: ???

Bruno, danke für deine Antwort :]
Titel: Fotos vom vögeln
Beitrag von: dii am 18. August 2012, 05:58:34
...wenn die Überschrift " Fotos vom vögeln " lauten würde  {:}  hätte es schon über 10000 Clicks   C--  :]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Burianer am 18. August 2012, 06:37:13
 :]  etwas anderes tun die Voegel auch nicht.  Dii

nompang  sorry fuer die entwedung des Kommentars   
Zitat
  An demselben Busch sind offensichtlich 3 Paare an der Arbeit,

wie man sieht, kann man da einiges falsch verstehen.

Sehr schoene Bilder  {*  bei uns direkt auf der Terasse, haben wir so kleine Baeumchen stehen , gegen die Sonne am Nachmittag.
Jeden Tag bauen da einige Voegel ihre Nester,  und wir, jeden Tag entfernen die. Doch  die Voegel lassen sich davon nicht beirren, bauen fleissig weiter.
Bin mal gespannt, wer zuerst aufgibt.  Nicht, dass ich etwas dagegen habe,  die haben genuegent Baeume auf dem Grundstueck  zur Auswahl , um dort ihre Nester zu bauen.
Nein, es muss vor meiner Nase sein  :]
Titel: Re: Fotos vom vögeln
Beitrag von: schiene am 18. August 2012, 06:45:08
...wenn die Überschrift " Fotos vom vögeln " lauten würde  {:}  hätte es schon über 10000 Clicks   C--  :]

aber manche Vögel sehen das bissel anders....
(http://www.fantasywelt-online.de/hochzeit/images/ulistein2.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: old henri am 01. September 2012, 18:55:19

(http://www.feierabend.de/images/channel/web/3/5/g.1182305.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 24. Oktober 2012, 19:37:50
Danke für die erheiternden Kommentare, ist ja auch gut geeignet für Abschweifungen :]

Hier nun noch das versprochene Bild vom fertigen Hausbau der gelben Gesellen (lasse mal Vögeln beiseite ;]):

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-dp-6ea2.jpg)

Die haben wohl in der Zwischenzeit ausgebrütet und die kleinen sind Flügge, kein "Verkehr" mehr am Strauch :-*
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nihil30 am 24. Oktober 2012, 20:12:39
Was?
Die fliegen da nicht mehr rein und raus?
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dart am 19. November 2012, 18:17:40
Ein gern gesehener Gast. :)

(https://lh6.googleusercontent.com/-ukTn3_sm0Fo/UKoTizgos_I/AAAAAAAAEdw/QtNn2w6aNBA/s800/DSC01989.JPG)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Tobi CR am 19. November 2012, 18:35:12
Ja, die kleinen Eisvögel gibts hier auch an den Klongs
                    - supersüß -  ;}
zur Zeit fliegen noch relativ große weiße Vögel massenhaft auf den abgeernteten Reisfeldern rum;
die Einheimischen versuchen jedoch überall, sie mit Gewehren abzuschießen...
Letztes Jahr haben wir mal so Einen am Markt gekauft (war schon tot und "ausgezogen"), kam in
eine Laana-Suppe - war ein alter Hut, zäh bis dorthinaus... :( {/
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: gerhardveer am 19. November 2012, 18:50:18
Du meinst die weißen Reiher, die man in den letzten Jahren auch im Isaan wieder vermehrt sieht - bin gespannt wie lange...

Das zweite Foto ist mir jedenfalls lieber als das vom Markt in Roi Et....


(http://i700.photobucket.com/albums/ww8/gehardveer/2012%20%20Diverses/IMG_2571_C-Mk-IIweb.jpg)


(http://i700.photobucket.com/albums/ww8/gehardveer/2012%20%20Diverses/in5rftz3.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Tobi CR am 19. November 2012, 19:00:18
ja, wer weiß, wie lange noch...  :(
(erinnere mich an die 70er Jahre, als in Südtirol mit riesigen aufgespannten Netzen die kleinen Singvögel gefangen wurden  >: - weils so schön satt macht ?!)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: norwegerklaus am 19. November 2012, 19:15:16
Rückwärtiger Blick aus dem 1.OG in Bangkok- Minburi

(http://up.picr.de/12538470nm.jpg)

.. hier werden sie nicht gefangen, wenn sie sich auf dem gewässerem Reisfeld aufhalten.

Gruß Klaus
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 19. November 2012, 19:16:30
@gerhardveer
Zitat
Du meinst die weißen Reiher, die man in den letzten Jahren auch im Isaan wieder vermehrt sieht - bin gespannt wie lange...

Das sind anscheinend zwei verschiedene Arten.
Die Geschlachteten fressen Reis und Fisch (hier nok ilum) und sind essbar, daher gibts auch nicht sehr viele.

Die weissen Reiher (nok krahanj) nur Fisch. Die gibt es auch hier massenhaft und die frisst wegen der Zaeheit kein Einheimischer.

fr
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dolaeh am 20. November 2012, 08:29:52
ja, wer weiß, wie lange noch...  :(
(erinnere mich an die 70er Jahre, als in Südtirol mit riesigen aufgespannten Netzen die kleinen Singvögel gefangen wurden  >: - weils so schön satt macht ?!)
{; {; {; {; Da wuerde sogar ich verzichten und lieber mit Kohldampf schlafen gehen.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Burianer am 20. November 2012, 08:37:09
 [-]  das schreibt einer,  der nie satt wird    :D   eine doppelte Portion bitte  }}
Ich werde morgen mal 2 fuer Dich einfangen und nach Korat senden  {*
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dolaeh am 20. November 2012, 09:04:43
[-]  das schreibt einer,  der nie satt wird    :D   eine doppelte Portion bitte  }}
Tja, da siehst du mal was du fuer ein Glueck hattest als damals mein Manjok nicht wuchs und du mich einladen wolltest  ;)
Nach meiner Abreise waeren Makro, Big C etc. auf deiner Einkaufsliste gestanden, um deinen Bestand wieder auf Vordermann zu bringen  :] :] :]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 20. November 2012, 11:24:12
@gerhardveer

Die Geschlachteten fressen Reis und Fisch (hier nok ilum) und sind essbar, daher gibts auch nicht sehr viele.

fr

Nachtraeglich noch ein Foto eines solchen Vogels. Dieser hat sich unvorsichtigerweise unserem Fisch"teich" genaehert und die Gattin "jumpte" laut ihr den Vogel.  ???
War nicht dabei.

(https://lh5.googleusercontent.com/-Jz66yd9nQ2Y/UKr_QJw2I2I/AAAAAAAABn8/MkHKxZFupLk/s800/PB240958.JPG)

Danach hat sie ihn einer Freundin uebergeben, damit sie ihn weit weg von hier wieder in die Natur aussetzt.
Das hat sie entgegen meiner Vermutung tatsaechlich gemacht.

(https://lh6.googleusercontent.com/-jbexZi3unEQ/UKsBXARamkI/AAAAAAAABoE/Tiz8MJPhMgs/s800/PB240962.JPG)

Ende Jaenner hat sich ein Voegelchen direkt vor der Eingangstuer in einer extrem stacherliger Staude ein Nest gebaut und auch Eier gelegt.

(https://lh5.googleusercontent.com/-q_FariU3Cjk/UKr-hyCLuOI/AAAAAAAABno/tOJCxyu9jZA/s800/P1271707.JPG)

10 Tage spaeter sahen die Eier so aus

(https://lh3.googleusercontent.com/-raZ5doE35UE/UKr-i629NiI/AAAAAAAABns/Wpzq4lHWEU0/s800/P2071753.JPG)
Einige Tage spaeter waren von diesen Jungen nur mehr die Schnaebel uebrig. Anscheinend sind sie, als sie fluegge geworden sind, aus dem Nest gefallen und von unserer Katze bis auf das Ungeniessbare gefressen worden.
Dadurch war oben gezeigte Freundin so auf die Katze beleidigt, dass sie vier Tage nicht mehr mit ihr gesprochen hat {{
(Die Fotos wurden von der Gattin in meiner Abwesenheit gemacht.}

fr

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 22. Dezember 2012, 20:45:04
Heute auf unserem Grundstück diese schönen Exemplare, habe sie mal als Fasan in meinen Bildern bezeichnet:

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-gm-4692.jpg)

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-gn-9ad6.jpg)

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-go-f5de.jpg)

Frau hat sie schon öfters gesehen, mir aber nichts gesagt. Fressen anscheinend auch kleine oder junge Schlangen
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Pinkas am 23. Dezember 2012, 12:26:05
deutsch ; Heckenkuckuck (Centropus sinensis) ,
englisch ; Crow Pheasant (Krähenfasan).
Ist aber eindeutig ein Kuckuck.

http://de.wikipedia.org/wiki/Heckenkuckuck

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: old henri am 12. April 2013, 19:14:06
Da mal ein Link  zu schönen Fotos  Eisvögel bei der Futtersuche.

http://german.china.org.cn/travel/txt/2013-04/12/content_28528154.htm (http://german.china.org.cn/travel/txt/2013-04/12/content_28528154.htm)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2013, 19:26:40
geniale Fotos... Henri, danke fuer den Link   ;}   ;}
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Tobi CR am 12. April 2013, 19:30:28
Tolle Farben, schöne Fotos
                 :)
Sonst sehe ich Eisvögel nur selten
und immer nur kurz...
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2013, 19:33:18
auf folgender Seite hats noch zwei, drei Fotos mehr, ansonsten ist noch nicht viel im Netz ueber diesen Thai

http://500px.com/Phiphat_Suwanmon
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dart am 12. April 2013, 20:22:52
Wirklich tolle Photos! ;}

Wir haben in unserem kleinen See ein Netzgehege, das über die Jahre immer wieder mit Kleinfischen besetzt wird, für ein paar Monate.
Dann sind die Kingfisher immer gern gesehene Gäste, auch wenn sie ein paar Fischlis klauen.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: somtamplara am 12. April 2013, 20:27:41
auf folgender Seite hats noch zwei, drei Fotos mehr, ansonsten ist noch nicht viel im Netz ueber diesen Thai

Also es gibt kaum eine Seite auf der er noch nicht war  ;D
Z.B. sehr witzige mit Musik untermalte Videos auf y.t.
Wie dieses:
http://www.youtube.com/watch?v=O7tqe3IXsmk&list=PL6IxETjQCuwCy5m3HChBIAuLkN9-6ShwG&index=1 (http://www.youtube.com/watch?v=O7tqe3IXsmk&list=PL6IxETjQCuwCy5m3HChBIAuLkN9-6ShwG&index=1)

Was ich ums Verr... nicht rauskriegen kann: sein Name in Thai Schrift. Nirgends zu finden  {[ {[

http://www.facebook.com/Phiphat06 (http://www.facebook.com/Phiphat06)
http://www.youtube.com/user/Phiphat06 (http://www.youtube.com/user/Phiphat06)
http://extragr.am/phiphat_suwanmon (http://extragr.am/phiphat_suwanmon)
http://indagram.com/user/show/45332483 (http://indagram.com/user/show/45332483)
http://www.indiaeveryday.in/video/u/Phiphat06.htm (http://www.indiaeveryday.in/video/u/Phiphat06.htm)
https://plus.google.com/100602150607901319943/posts (https://plus.google.com/100602150607901319943/posts)

Amateurfotograf? Was macht der sonst  ;]

Doch noch gefunden?
วิรัช สุวรรณมล Wirat Suwanmon

Wirat? Phiphat?  Hat er noch einen Bruder?

Jedenfalls auch ein schoenes Video:
http://www.youtube.com/watch?v=8GmpnRa7nk4 (http://www.youtube.com/watch?v=8GmpnRa7nk4)

พิพัฒน์ สุวรรณมล Phiphat Suwanmon
Unter seinem Namen in Thai findet man aber nicht zu Voegeln...
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 12. April 2013, 22:35:22
Also es gibt kaum eine Seite auf der er noch nicht war  ;D

all die Social Network Plattformen interessieren mich nicht, die schau ich gar nicht an  {;

auf Youtube findet man noch ein paar kleinere Filmchen von ihm, aber ansonsten  ???

Equipmentmaessig ist er gut ausgeruestet, einige Filmchen (auf Youtube) sind in HD Qualitaet, also was macht der sonst noch  ???
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: rampo am 16. April 2013, 19:30:39
Bei uns am Bauernhof gibts sehr viele Tauben ,

aber die Kleinen Wilden haben keine Angst und Nisten Ueberall.

Ja sie wissen halt nicht das ich in A sehr gerne Junge Tauben gegessen habe Brieftauben aber hier nicht ist ja nichts Dran an den Viechern ,

(http://up.picr.de/14140385uz.jpg)

(http://up.picr.de/14140386wj.jpg)

(http://up.picr.de/14140387sx.jpg)

(http://up.picr.de/14140389eu.jpg)

Fg.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 27. April 2013, 22:23:01
@Rampo, auch bei mir nisten die, sind aber nicht immer einfach zu entdecken, heute per Zufall ein Nest gefunden:

(https://lh4.googleusercontent.com/-biGpi5UFTNc/UXvscChGN1I/AAAAAAAABPA/f-Nxu_Job-I/w1002-h651/IMG_3147-small.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Kern am 10. August 2014, 06:42:16
Hallo alle miteinander


Kann einer von Euch bestimmen, was das für ein Vogel ist?
(https://hinterindien.files.wordpress.com/2014/07/bamboobird.jpg)


Gruß   Achim
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namping am 10. August 2014, 09:06:06
...fuer alle, welche die deutsche Sprache nicht so richtig beherrschen:

http://www.duden.de/rechtschreibung/Vogel
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: jorges am 10. August 2014, 10:47:02
(http://abload.de/img/220px-chicken_matinguok7t.jpg) (http://abload.de/image.php?img=220px-chicken_matinguok7t.jpg)                                    :-)

Ursprüngliche Wortbedeutung von „vögeln“: Der Hahn begattet die Henne

http://www.google.la/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0CCoQFjAC&url=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FV%25C3%25B6geln&ei=ienmU6mIIdHm8AXF04KQBw&usg=AFQjCNHA6H-HC0r96eIm4DPlm5hOSa4VEA&bvm=bv.72676100,d.dGc&cad=rja
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: malakor am 10. August 2014, 13:03:43
Warum heisst es eigentlich nicht:   

der Hahn deckt die Henne ?
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Pinkas am 10. August 2014, 13:19:13

Am gebräuchlichsten wird der Akt bei Hahn und Henne mit "der Hahn tritt die Henne" bezeichnet.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: uwelong am 10. August 2014, 14:41:31

Gute Tarnung !

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/14076564270876_tarnung.JPG)

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dart am 10. August 2014, 14:50:32
Achim, ich würde mal auf Habicht tippen.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Kern am 10. August 2014, 20:43:08
Danke, dart

Ja, dieser Vogel schaut ungefähr wie ein junger Habicht aus. Es könnte vielleicht auch ein junges Weibchen (noch etwas Flaum am Rücken zu sehen) aus der Familie der Asiatischen Kuckucke sein.  ???

Kann einer von Euch bestimmen, was das für ein Vogel ist?
(https://hinterindien.files.wordpress.com/2014/07/bamboobird.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Kern am 10. August 2014, 20:46:47
Gute Tarnung !

Ja wirklich  ;}
Denn ich sehe in diesem Bild keinen Vogel.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Allgeier der 2. am 10. August 2014, 20:52:37

Die Weibchen von denen haben ungefaehr das gleiche Federkleid wie auf dem Bild vom Kern. Nur die hab ich fast noch nie gesehen. Den Heckenkuckuck seh ich jeden Tag, aber immer nur die Maennchen.

(http://www.bilder-hochladen.net/files/big/j2uy-go-f5de.jpg)

Der Schnabel von dem schaut mir jetzt nicht wie ein Habicht aus? Hoechstens in Thailand haben die sollche Schnaebel.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 10. August 2014, 21:09:13
@Kern,

Dein Foto zeigt einen jungen Heckenkuckuck (Centropus sinensis). Ein Habicht ist das definitiv nicht, dafür stimmt der Schnabel nicht. Auch thailändische Habichte haben wie ihre europäischen Verwandten den typischen Hakenschnabel. Dass der Heckenkuckuck noch ein Jungvogel ist, sieht man hier schön am etwas "flauschig" wirkenden Gefieder. Das eines Altvogels wirkt enger anliegend (von der Färbung - schwarz mit rotbraunen Flügeln und roten Augen - abgesehen).

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Kern am 10. August 2014, 21:14:46
Danke, wasi-cnx  ;}
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dart am 20. August 2014, 14:55:36
Dia-Show (via Twitter)

http://www.youtube.com/watch?v=ylvmo_EiDxQ&feature=youtu.be

Mike Rose ‏@Thailand_Blogs 

Just uploaded a slideshow  of the Birds of Thailand:
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Allgeier der 2. am 22. August 2014, 12:45:42

So, hier noch ein paar Bilder von den Voegeln was immer so um's Haus herum ist:

(http://i947.photobucket.com/albums/ad316/wulf0301/Voegel/k-DSCN3932_zpsdefdbc7f.jpg)

(http://i947.photobucket.com/albums/ad316/wulf0301/Voegel/k-DSCN3929_zps9abfa614.jpg)

(http://i947.photobucket.com/albums/ad316/wulf0301/Voegel/k-DSCN3962_zps1f737628.jpg)

(http://i947.photobucket.com/albums/ad316/wulf0301/Voegel/k-DSCN0260.jpg)

(http://i947.photobucket.com/albums/ad316/wulf0301/Voegel/k-DSCN0259.jpg)



Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 23. August 2014, 01:51:30
Hallo Allgeier,

Deine ersten zwei Fotos zeigen einen Wiedehopf (lateinisch/wissenschaftlich Upupa epops). Die gibt es auch in Europa, allerdings sind sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz selten geworden. Der Grund für sein Verschwinden dort liegt in der Lebensraumzerstörung sowie im drastischen Rückgang von Grossinsekten, die es in DACH-Breiten kaum noch gibt.

Das mittlere (dritte) Bild ist eine interessante Knacknuss! Grundsätzlich ist es eine der zwei in Thailand lebenden Sperlingskauz-Arten (Glaucidium "irgendwas"), aber welche ist schwierig zu sagen, da sich beide Arten ziemlich ähnlich sehen. Ich vermute, dass das Foto einen Kuckuckstrillerkauz (Glaucidium cuculoides) zeigt.

Auf den letzten beiden Bildern hast Du einen Grossen Grünschnabelkuckuck (Phaenicophaeus tristis) erwischt. Die sind recht schwierig zu beobachten und erst recht schwierig zu fotografieren (finde ich), da sie 1. meist mitten in Bäumen/Büschen sitzen und 2. durch ihr grüngraues Gefieder so nicht auffallen.

Alles in allem sind das fünf schöne Bilder!  ;}  :-* Vor allem der Kuckuck ist gut getroffen  }}

Gruss, wasi-cnx 

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. August 2014, 11:16:56

wasi-cnx:

Auf so eine Antwort habe ich gewartet. Danke
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 09. Oktober 2014, 17:48:49
Was aussieht wie ein Huckepackmitflug ist in Wirklichkeit ein Versuch, die Schleiereule zu verjagen:


(https://scontent-b-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/p180x540/10612602_10152654110194700_3385610869877960794_n.jpg?oh=2c921e7a50d0e32f8e89cbdaa4cfc33a&oe=54CC0F20)


FREE RIDE

This barn owl was being chased by a small yellow bird that managed to land on top of it to peck at it. The yellow bird is a Western kingbird, known to scold and chase intruders. Spotted by Luis Stevens, Fresno, California.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 10. Oktober 2014, 03:38:28
Das ist ein sehr schönes Bild  :-*! Der kleine Vogel ist ein Arkansaskönigstyrann (Tyrannus verticalis). Der lebt u. a. in den USA und ist dafür bekannt, dass er auch viel grössere Vögel als er selbst angreift und zu verjagen versucht. Ähnliches kann man auch in DACH sehen, wenn z. B. Krähen (Einzelvögel oder auch ein Schwarm) regelmässig Greifvögel wie Bussarde oder Milane fliegend zu verjagen versuchen. Oder manchmal auch Amseln, Rotkehlchen, Buchfinken und Meisen, die dann alle in einem Baum sitzen und dort schlafende Eulen oder Käuze "ausschimpfen".

Gruss wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 17. Oktober 2014, 22:35:12
Habicht gegen Drohne:


https://www.youtube.com/watch?v=AhDG_WBIQgc
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 19. Oktober 2014, 00:03:12
@Namtok,

Cooles, interessantes Drohnenvideo {*  ;}

Der die Drohne angreifende Vogel ist jedoch kein Habicht, sondern ziemlich sicher ein junger Rotschwanzbussard (Buteo jamaicensis - hat eine eigene Wikipedia-Seite, sowohl in Deutsch als auch in Englisch; dort nachlesen lohnt sich, vor allem die englischsprachige Seite ist sehr ausführlich und informativ - Kompliment an die Autoren dort, die haben sich sehr engagiert).

In den USA werden mit "Hawk" normalerweise die dort lebenden Bussarde (die Familie, die den wissenschaftlichen "Nachnamen" Buteo besitzt) bezeichnet. In Europa dagegen werden Bussarde in Englisch "Buzzards" genannt. "Buzzards" gibt es in den USA aber auch, nur sind im dortigen Sprachgebrauch damit die Geier gemeint  C-- Und um dieses Chaos komplett zu machen, sind in den USA die eigentlichen Habichte/Habichtartigen (wozu auch die Sperber gehören) als "True Hawks", also als "Echte Habichte" bekannt  {:} ;] (geklaut von der englischsprachigen Webseite birdwatching-bliss.com; das mit "Hawks" und "True Hawks" wusste ich schon, dass Geier bei den Amis dagegen als "Buzzards" bezeichnet werden, war mir neu...).

Wie komme ich nun darauf, dass der im Drohnenvideo gezeigte Angreifer ein Rotschwanzbussard ist? Wenn man auf Standbilder bzw. extreme Verlangsamung umschaltet, dann sieht man einige Dinge, die zu einem echten Habicht nicht ganz passen:

1. Die Flügel sind insgesamt zu lang; Habichte haben kürzere Flügel.
2. Der Schwanz ist zu kurz und fein dicht gebändert; Habichte haben einen längeren Schwanz und zeigen dort vier bis fünf dunkle breite Querstreifen.
3. Der Brust-/Bauchübergang ist weiss und hat kurz vor, zwischen und hinter den Beinen fast schwarze Flecken; ein junger Habicht hat auf der gesamten Unterseite (von der
    Kehle bis kurz vor dem Schwanz) tropfenförmige dichte Fleckung. Adulte Habichte haben keine Flecken sondern sind fein quergebändert (im Fachjargon heisst das
    "gesperbert").
4. Die Flügelunterseite ist insgesamt zu hell und hat einen dunklen Bugfleck, den man kurz sieht, als der Angreifer kurz vor der Drohne abbremst. Habichte haben keine Bug-
    flecken, sondern diese sind typisch für Bussarde (auch unser bekannter Mäusebussard hat je nach Färbung* einen Flügelbugfleck).
5. Als der Angreifer abbremst, sieht man ganz kurz, wie er die Beine vorstreckt. Diese sind für einen Habicht zu kurz.

Zum Angriff selbst vermute ich, dass der Bussard die Drohne irrtümlich für Beute gehalten hat, die er fangen wollte. Beim Abbremsen und dem nachfolgenden Fangversuch bemerkt er seinen Irrtum (oder er hört das Drohnen-Fluggeräusch, was ihn möglicherweise irritiert) und er dreht ab. Für die Drohne ist es da aber bereits zu spät, sie stürzt ab.

*"Je nach Färbung" = Bussarde gibt es in zwei Farbvariationen, helle und dunkle. Helle Vögel wirken oft sehr weiss, vor allem wenn sie sitzen, fast ein bisschen wie "zugeschneit". Dunkle können dagegen dunkelbraun bis fast schwarz sein. Auch unser Mäusebussard kommt in diesen zwei Farbvariationen vor (die weisse finde ich sehr schön  :-*).

Gruss, wasi-cnx     



Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 19. Oktober 2014, 03:31:53
Diese ausführliche Erklärung lässt wohl keinen Widerspruch zu  :-)

Zugegebenermassen habe ich das Video nicht in Ultrazeitlupe analysiert und da ein Bussard an sich kein Flugjäger ist, an der "Habichtversion" auch nicht gezweifelt  ]-[
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 19. Oktober 2014, 18:17:48
@Namtok,

Doch doch, auch meine ausführliche Erklärung zum Drohnenvideo lässt durchaus Widerspruch zu   ;) [-] Wie jeder andere bin auch ich nicht unfehlbar und kann mich sehr wohl mal irren. Es gibt weltweit fast 10'000 verschiedene Vogelarten, und unter denen viele, die fast oder sogar nahezu gleich aussehen. Da ist es schon möglich, dass man Arten verwechselt, passiert mir durchaus auch selber.

Vogelbestimmung ist schwierig, man muss da auf jedes Detail achten. Es gibt Arten, die sind von der Färbung her unverwechselbar und eindeutig sofort zu erkennen (z. B. Amseln, Rotkehlchen usw.) - es gibt aber auch Arten, die schwer bestimmbar sind (z. B. Gänse, einige Spechte, Laubsänger und einige Grasmücken). Bei dem Drohnenvideo geschieht alles ziemlich schnell und man sieht nicht so viele Einzelheiten.

Am besten kenne ich mich mit europäischen Vögeln aus, da ich hier geboren und aufgewachsen bin und ich mich mit etwa 11 Jahren für die Vogelwelt zu interessieren begann. Amerikanische Vogelarten kenne ich nicht so gut, ich war auch noch nie in den USA.

 [-] und Gruss, wasi-cnx

 

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 29. Januar 2015, 11:16:51
Bemerkenswert intelligent, dieses Exemplar.


Vielleicht weiss jemand, ob es dieselbe Spezies ist, die auf Thai als "Nok Ieng" bekannt ist und ziemlich häufig vorkommt. Aussehen tut er jedenfalls so:


https://www.facebook.com/video.php?v=661737373940539
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 30. Januar 2015, 00:23:35
Hallo namtok,

Ja, der Vogel auf dem Facebook-Video ist dieselbe Art, die in Thai als "Nok Ieng" bekannt ist. Es ist ein Hirtenmaina oder Hirtenstar (Acridotheres tristis). Der Vogel hat eine eigene deutsche Wikipedia-Seite.

Alle Stare können Geräusche und Stimmen imitieren, so auch der Hirtenstar. Das lustige Facebook-Video ist ein schönes Beispiel dafür  :-*  ;]  :)

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2015, 00:43:06
 ;} Kompetent wie immer !  Ich sag danke

Der Vogel hat eine eigene deutsche Wikipedia-Seite.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hirtenmaina

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 20. August 2018, 20:03:09
Meine Frau sagte er sitze seit kurzem fast jeden Tag bei uns auf der Terrasse
und sei nicht sehr scheu...
Was ist das für ein Vogel?
(http://up.picr.de/33613420ra.jpg)

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 20. August 2018, 20:08:23
Meine Frau sagte er sitze seit kurzem fast jeden Tag bei uns auf der Terrasse
und sei nicht sehr scheu...
Was ist das für ein Vogel?
Eine Himalaya-Taube
(https://up.picr.de/33613456gh.jpg)
https://de.wikipedia.org/wiki/Himalayataube
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 20. August 2018, 21:05:02
@schiene und @ Helli,

Schienes Bild zeigt eine Sperbertaube bzw. häufig auch Sperbertäubchen oder Zebrataube genannt (lateinisch Geopelia striata). Der englische Name lautet Zebra Dove, der thailändische นกเขาชวา (ausgesprochen entweder "Nog Khau Tschwaa" oder "Nog Khau Tschawaa". Wahrscheinlich gibt's noch Dialektnamen, die kenne ich aber nicht).

@Helli, Du hast das korrekte Foto verlinkt, jedoch eine andere Taubenart angegeben. Die Himalayataube gibt's schon, sie sieht aber anders aus als Schienes und Deine verlinkte "Fototaube". Siehe nachstehenden Anhang (Blick- bzw. Fotografierrichtung dieselbe wie auf Deinem Bild - ich hab das Bild umgedreht). Wenn Du genau hinschaust siehst Du auch, dass die Gestalt/Form der Taube anders ist.

Auch in Thailand kommt die Himalayataube vor, allerdings nur an 2 Orten in der Nähe der thai-burmesischen Grenze (Provinzen wahrscheinlich Mae Hong Son und Chiang Rai - die Karte in meinem Vogelbuch von Thailand ist für genauere Details zu klein). Zudem ist sie in Höhen unter 1'400 m nicht anzutreffen. Ihr Lebensraum sind immergrüne Bergwälder.

Schienes Taube kommt in fast ganz Thailand vor, mit Ausnahme grosser Teile des Nordens und Nordwestens. Dort ist sie in vielen Gebieten selten oder fehlt ganz.

Sie ist allgemein sehr zutraulich und kommt in Asien sehr oft in Menschennähe vor.

Gruss, wasi-cnx  [-]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 22. August 2018, 21:37:14
@wasi-cnx +Helli
Danke fuer eure Erklaerungen zu dem Vogel
Ist halt.nicht immer leicht alle zu erkennen.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 22. August 2018, 22:19:30

Voegel haben wir hier neben den üblichen Arten (nok iang etc.) eine ganze Menge interessanter Exemplare.
Hab leider noch kein Foto hinbekommen, aber jedes Jahr wenn ein bestimmter Baum blüht (große rote Blüten) kommen etwa daumengroße Voegel, mit einem langen dünnen Schnabel, und holen sich den Nektar. Wenn es mal klappt, liefer ich ein Bild nach.

Hier zwei weitere Exemplare, das Erste ist, denke ich,  eine Perlhalstaube (und steht wohl in Thailand unter Naturschutz - wie immer Angaben ohne Gewähr  ;D )

(https://up.picr.de/33632151xk.jpg)

https://de.wikipedia.org/wiki/Perlhalstaube


Zum zweiten Exemplar weiß ich nichts, ist aber etwas groeßer als die o.b. Voegel:

(https://up.picr.de/33632210oj.jpg)


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 23. August 2018, 20:25:57
@Lung Tom,

Genau, das 1. Bild zeigt eine Perlhalstaube.

Das zweite ist etwas schwieriger, da es zwei Arten gibt, die im Ruhekleid (= nach der Brutzeit) fast gleich aussehen.

Nach eingehenden Fotovergleichen meine ich, dass das Bild einen Grünrücken-Nektarvogel (Cinnyris jugularis) zeigt, und zwar ein Männchen in eben diesem Ruhekleid. Die andere mögliche Art wäre der Purpurnektarvogel (Cinnyris asiaticus), aber der hätte dunklere Flügel, und irgendwie sind mir die in Deinem Bild zu hell, zu verwaschen, um zum Purpurnektarvogel zu passen (das ganze Gefieder wirkt abgenutzt, der Vogel hat wohl gerade die Brutzeit hinter sich).

Ein Weibchen der 1. oder 2. Art ist es nicht, denn die sind oben olivgrün, unten hellgelblich, haben aber beide keinen dunklen/schwarzen Kehlfleck.

Im Brutkleid ist der Vogel ebenfalls nicht, da sähe er ganz anders aus (beim Grünrücken-Nektarvogel wäre die ganze Kehle und Brust metallisch blauschwarz schillernd, beim Purpurnektarvogel wäre das ganze Männchen glänzend purpurschwarzblau/-schwarzgrün schillernd - die würden auffallen).

Nektarvögel sind das asiatische Gegenstück zu den amerikanischen Kolibris. Wie diese ernähren sie sich zu einem grossen Teil von Blütennektar, aber nicht nur davon. Anders als die Kolibris können Nektarvögel aber nicht so toll fliegen (wie Hubschrauber = auf der Stelle schweben, rückwärts, wie ein Aufzug rauf oder runter), wahrscheinlich sind sie dafür etwas zu schwer, oder die Natur hatte es einfach nicht vorgesehen (Nektarvögel sind normalerweise grösser als Kolibris).

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 24. August 2018, 16:17:12

Hallo wasi-cnx,

Danke für Deine Hinweise und die Bestätigung. Unter dem Stichwort Nektarvoegel werde ich mal ein wenig "nachforschen".

Hab die Rubrik gerade erst entdeckt, wenn ich mal ein schoenes Exemplar vor die Linse bekomme, stelle ich es hier rein.

Beste Grüße
Lung Tom

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 04. Oktober 2018, 18:41:39
Hallo wasi-cnx,

hab heut zwei Voegel vor meine Linse bekommen.

Das Erste ist ganz klar eine Taube, ein schoenes Exemplar. Leider nicht ganz komplett "erwischt":

(https://up.picr.de/33983976xn.jpg)

Beim zweiten Exemplar weiß ich leider nichts, nur das es kein Pavian ist,  trotz rotem Hintern  ;] :

(https://up.picr.de/33983980bx.jpg)

Froehliche Grüße
Lung Tom

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 04. Oktober 2018, 22:29:20
Hallo @Lung Tom,

Schöne Fotos, die Du eingestellt hast, auch das der abgeschnittenen Taube!  :-*  }}

Die Taube ist eine ganz normale Strassentaube, die man überall auf der Welt in den Städten findet (vor einigen Tagen hatten wir hier im Forum einen Thread, in dem es u. a. um die Taubenplage bzw. um die von ihnen verursachten Krankheiten ging). Dein erstes Foto zeigt den Verursacher solcher Krankheiten, sozusagen.

Das zweite Foto zeigt einen Bülbül (schon wieder dieselbe Familie, siehe den Rätselvogel von @Suksabai), und zwar einen Kotilangbülbül (Pycnonotus aurigaster). "Kotilang" ist anscheinend eine Ableitung vom indonesischen "Kutilang" (= Fink oder Finken, gemeint ist die Vogelfamilie).

Zu dem gibt's ebenfalls einen Wikipediaeintrag, leider auch nur auf Englisch. In ganz Thailand ist dieser Bülbül häufig und auch ziemlich laut. Er kommt in dem Land in zwei Farbvarianten vor: die eine hat einen gelben Steiss (siehe Thread "Was ist mit der Flora und Fauna los?"), die andere, häufigere, einen knallroten.

"Bülbül" ist übrigens ursprünglich Farsi/Persisch und wurde übers Türkische ins Deutsche übertragen. Die Bezeichnung bedeutet schlicht "Nachtigall". Damit wird wahrscheinlich auf die Fähigkeit dieser Vögel angespielt, alle möglichen Geräusche nachahmen zu können.

Noch was zum "Kutilang" bzw. "Fink": Bülbüls sind weder mit Nachtigallen noch mit Finken verwandt, sie sind eine eigene Familie. Vielleicht erinnerten die Vögel die persischen bzw. türkischen Namensgeber aber an Nachtigallen bzw. Finken, wer weiss das schon?

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Thailernen am 05. Oktober 2018, 01:34:26
Hi wasi-cnx,

dt=Kotilangbülbül. In der th WP gibt es den Artikel auch. Für die de WP habe ich den Import für eine Übersetzung erbeten. Es wäre toll, wenn Sie das mal nachlesen würden, wenn er drin ist

Gruß
TL
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Thailernen am 05. Oktober 2018, 16:00:56
Hi,

Ist drin!  Kotilangbülbül (https://de.wikipedia.org/wiki/Kotilangbülbül). Fragen auf der Diskussionsseite.

Gruß
TL
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 05. Oktober 2018, 19:56:04

Guten Abend wasi-cnx,

vielen Dank für Deine Info. Bin immer wieder begeistert, das wir so viele Experten in den unterschiedlichsten Bereichen im Forum haben.  {*

Hab ich wieder was gelernt, und der Name des  Vogels ist zudem witzig. Ich liege jedenfalls weiter auf der Lauer, um noch ein paar Fotos aufzunehmen.

Beste Gruesse

Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 05. Oktober 2018, 21:13:07
Hallo @Lung Tom,

Gern geschehen, ich helfe gerne wo ich kann und wenn ich was weiss  }}. Du kannst gerne weiterhin Vogelfotos posten. Wenn ich die Art (er)kenne, gebe ich gerne Auskunft.

und Hallo @Thailernen bzw. TL,

Ich habe mir den deutschsprachigen Wikipedia-Artikel zum Kotilangbülbül durchgelesen. Dabei sind mir folgende Dinge aufgefallen:

1. Das Hauptbild ganz rechts zuoberst neben dem Inhaltsverzeichnis ist falsch. Es zeigt keinen Kotilangbülbül, sondern einen Rotohrbülbül (Pycnonotus jocosus), und zwar dasselbe Bild wie auf der englischen Rotohrbülbül-Wiki-Seite. Du (bzw. derjenige der den Artikel begonnen hat) müsstest das Bild durch eines vom Kotilangbülbül ersetzen.

2. Der Schluss des Einleitungs-/Eröffnungssatzes ("Der Kotilangbülbül (Pycnonotus aurigaster) ist ein Singvogel aus der Familie der Bülbüls (Pycnonotidae)"... usw., ist grammatikalisch falsch: "subtropischen" und "tropischen feuchten Wälder" schreibt man ohne das letzte N.

3. Bei den unteren fünf Bildern hat das mittlere eine etwas missverständliche Unterschrift: dort steht "Füttern", was in diesem Zusammenhang aber falsch ist. Das englische "Feeding" im dortigen Wikipedia-Artikel zu dem Vogel bedeutet dort "Fressen" oder "fressend", nicht Füttern oder fütternd (der Kotilangbülbül sitzt in einem Busch mit Beeren und frisst gerade eine solche). Wenn jemand das deutsche Füttern liest, dann meint er eventuell, dass der Bülbül seine Jungen füttert oder füttern möchte, was aber nicht zutrifft. Er sitzt im Busch und frisst die Beeren selbst, verfüttern tut er sie nicht (wäre für die Jungen auch die falsche Nahrung, die müssten mit Insekten gefüttert werden).

4. die englischsprachige Wikipediaseite zum Kotilangbülbül ist ebenfalls teilweise falsch: "Sooty-headed Bulbul" ist ein Eigenname, der muss also stets gross geschrieben werden (gleich wie man "Kotilangbülbül" oder auch "Rotohrbülbül" schreibt, und nicht "kotilangbülbül" oder "rotohrbülbül".

5. Im englischsprachigen Artikel zum Vogel ist das erste der untersten Bilder falsch untertitelt/bezeichnet: "Juvenille" (=Jungvogel) schreibt man mit einem l.

6. Es scheint keine Angaben zu Eiern (Farbe, Grösse und Anzahl), zum Vogel (Gewicht, Lebenszeit) und zum Nest (Grösse, Plätze und Brutverhalten) zu geben. In meinem Vogelbuch zu Thailand (Birds of Thailand, Autor Craig Robson, Ausgabe von 2002) sowie anscheinend im gesamten Internet steht schlicht NICHTS... (ich hab alle möglichen Seiten durchgeforstet).

So, ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiter helfen? Sonst einfach fragen, ich lese fast jeden Tag mal im Tipforum.

Gruss, wasi-cnx 
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Thailernen am 06. Oktober 2018, 00:35:18
Hi wasi-cnx,

Vielen Dank!

Mängel (hoffentlich) beseitigt. Ortho in der en WP auch. Allerdings ist der Titel ABSICHTLICH weitergeleitet (https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Sooty-headed_Bulbul&redirect=no) so dass ich beim Verschieben erst gescheitert, und beim Stellen eines Admin-Antrages auf diese obige Weiterleitung gestossen bin. Da sehe ich trotz der möglichen Begründung ' Ortho, Sooty-headed Bulbul is an own name ' wenig Erfolgsaussichten.

Solltest DU an WP-Schreiberei interessiert sein - technisch bin ich einigermaßen geübt. Man kann auch ohne Anmeldung und mit einen Visual-Editor da schreiben. Die dann registrierte IP ist sowieso Schall und Rauch...

Gruß
TL
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 06. Oktober 2018, 04:27:53
Hi Thailernen,

Die deutschsprachige WP-Seite zum Kotilangbülbül stimmt jetzt fast, es ist nur noch eine Korrektur nötig:

Beim letzten der untersten fünf Bilder (ganz rechts) hat der arme Vogel das grosse K von "Kotilangbülbül" verloren... :'(

Sonst stimmt aber alles, und auch das Hauptbild zeigt nun den korrekten Kotilangbülbül.

Beim englischsprachigen Wiki-Artikel bin ich eh der Meinung, dass dort ein englischsprachiger Muttersprachler mal hineinschauen sollte. Dann müsste er bemerken, dass man den Vogelnamen (bzw. dessen Anfangsbuchstaben sowie Bulbul) gross schreibt und er kann dies auch gleich korrigieren. Das "-headed" in "Sooty-headed Bulbul" stimmt übrigens, das ist klein.

Du hast im obigen Beitrag u. a. übrigens geschrieben "Ortho, Sooty-headed Bulbul is an own name" - Du müsstest hier schreiben "proper noun", sonst verstehen Dich die englischsprachigen Editoren nicht.

Eigentlich möchte ich nicht im WP schreiben. Ich arbeite halbtags, habe ausser der Ornithologie noch andere Hobbys und wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, dann bin ich vom Computer im Büro relativ müde. Zumindest spür ich's eine Zeitlang in den Augen. Vom Lesen im Tip hält mich das aber nicht ab, ich bin dann doch meistens fast jeden Tag mal im Forum.

Nun sag ich allseits Gute Nacht (hier in der Schweiz ist es 23:30 Uhr), ich geh jetzt schlafen.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Thailernen am 06. Oktober 2018, 15:23:35
K ist drin - Copy (falsch) & Paste. Da ich durch meine Arbeit auf Querlesen programmiert bin ....

So was kannst Du auch ganz einfach selbst korrigieren: Click auf Bearbeten - korrigieren - speichern - et voilà.

In der en WP ist, bis auf 1 Artikel von zig, der Name falsch geschrieben, daher werden sie das lassen. Vielleicht. man könnte das Richtige auch noch falsch machen, dann wäre die Weiterleitung als überflüssig löschbar und dann könnte man das Ganze umdrehen - aber ob es lohnt? Ich dachte übrigens, Du wärst in TH.

Nchmals DANKE!

Gruß

TL
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 07. Oktober 2018, 10:55:43
Kein Foto, aber eine Frage:

Nok Jang in Deutsch ???
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 07. Oktober 2018, 12:18:41
Hirtenmaina

https://de.wikipedia.org/wiki/Hirtenmaina

Schoenen Sonntag!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 07. Oktober 2018, 18:25:37
Danke, das ging aber schnell ;}
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 08. Oktober 2018, 02:26:14
Diesen Vogel habe ich 2017 auf Ko Samui beobachtet wie er immer wieder ein kleines
Stück Holz ins Wasser warf und wenn dann Fische kamen schlug er zu...
So gesehn angelte er.Fand ich sehr beeindruckend.
(http://up.picr.de/34012975nr.jpg)

(http://up.picr.de/34012976ja.jpg)

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 08. Oktober 2018, 22:07:58
@schiene,

Das ist ein Mangrovereiher (Butorides striatus).

Der kommt auf vier Kontinenten vor (Amerika, Afrika, Asien und Australien) und ist teilweise nachtaktiv. Der Vogel hat eine deutsche Wikipediaseite.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 12. Oktober 2018, 18:00:45
Heute schien die Sonne, und ich war unterwegs und so ergaben sich ein paar Schnappschüsse.

Das erste Foto zeigt - so wasi-cnx keinen Einspruch erhebt - einen Smaragdspint:

(https://up.picr.de/34049370lw.jpg)

Ich kann mich auch immer an Schwärmen von Spatzen erfreuen, hier nur ein kleiner Ausschnitt:

(https://up.picr.de/34049373er.jpg)

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 12. Oktober 2018, 19:37:14
@Lung Tom,

Kein Einspruch, Eurer Ehren!!!

Smaragdspint stimmt genau.

Das zweite Bild stimmt ebenfalls, ich möchte das aber noch etwas präzisieren: das sind keine Hausspatzen, die man in Europa in allen Städten findet, sondern das sind Feldspatzen/Feldsperlinge (Passer montanus). Die kommen in ganz Eurasien (also Europa und Asien) vor, bewohnen aber ländlichere Gegenden als die Hausspatzen. Feldspatzen wird man in einer Stadt kaum finden. Vielleicht in der Zukunft mal, wenn (zumindest in Europa) die ländlichen Lebensräume komplett verbaut und zubetoniert sind...

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 16. Oktober 2018, 00:05:18
Zwei Pärchen dieser wohl sehr seltenen Vögel wurden 2014 bei uns im Vogelschutzpark bei Prakhon Chai
angesiedelt und haben auch schon für Nachwuchs gesorgt.

2014
(http://up.picr.de/34082099fl.jpg)
2018
(http://up.picr.de/34082098jn.jpg)


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 16. Oktober 2018, 00:23:41
Und wo ist der Nachwuchs  ? ???

(Die beiden Klaffschnabelstoerche im Vordergrund sinds jedenfalls nicht,  und der Vogelkopf hinter dem Altvogel auch nicht {--   )
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 16. Oktober 2018, 00:51:11
Und wo ist der Nachwuchs  ? ???
(Die beiden Klaffschnabelstoerche im Vordergrund sinds jedenfalls nicht,  und der Vogelkopf hinter dem Altvogel auch nicht {--   )
Das weiss ich schon das die anderen Vögel nicht der Nachwuchs sind  {:}
Wo sie in diesem sehr großen Areal sind kann ich dir nicht sagen da ich sie nicht gesehen habe
aber sie sind noch da so wie mir die Chefin der Parkranger versicherte.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 16. Oktober 2018, 02:31:28
Die grossen Vögel sind zwei Saruskraniche (Grus antigone). Laut meinem "schlauen" Vogelbuch von/über Thailand werden sie in dem Land als ausgerottet und ehemals dort verbreitet gelistet (Gründe dafür sind u. a. Lebensraumzerstörung und das Einsammeln ihrer Eier). Schön, dass es anscheinend zumindest bei Prakhon Chai Versuche gibt, diese schönen Vögel wieder anzusiedeln.

Saruskraniche sind die grössten Kraniche (Grösse bis maximal 170 cm, Flügelspannweite bis knapp 3 m) und von Indien bis Nordaustralien verbreitet, allerdings ist das Gebiet sehr zersplittert: Nordindien, Südost-Myanmar (u. a. Grenzgebiete zu Thailand), Süd-Laos, Nord-Kambodscha und wenige Plätze im Isan.

Die Vögel im Vordergrund des zweiten Bildes sind wie schon bemerkt Klaffschnabelstörche, den hinter dem einen Kranich kann ich nicht bestimmen, der ist zu undeutlich.

Gruss, wasi-cnx  [-]

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 16. Oktober 2018, 08:00:01
... den hinter dem einen Kranich kann ich nicht bestimmen, der ist zu undeutlich.

handelt sich wahrschenlich um diesen hier:

(https://lh3.googleusercontent.com/qVT-zr_y1kcL4lpoIbDDNCofoKA7Axb8zabj5ey6-Iog5w7UQuxidGt2pqgcGTV0_RX_njWTi6kuBaE5HdPN7NM3zJnoEdkWpjc72yonqUenJBCyVN9eClMrq_lYwCJDTPNZpKq0GoUQ1Cu3RgrAcVr0Z_SzejehxQttJlk5K_jdHqngv9XXfj827ujcND1SIrvd-JHjbjkMPTBEdb_sVhXeAcoELHLZQj9iUCc2K7UEfW_bgIxhZsDdMfr34HdSAVYQTRRiDF4lqWaj0Jl2_kmr3Hs7ok3rQttLxIdC8_b6HuBPl0rTx7iWJ8r2EnrKPmtFSySvsBY-nu2A915lJ7lN1J_SY0HbBFzrXrde1GgRXujSTKyz7ggC9yZkPzks9PrMBEQ_YrCJTheCJd_M9W4D2d4Z8PnVNV6QAezWy1jX2TPfFUKO8JtzHAUFx5qseHZWtEceceMcACfJckUwU_Z0d90syR-dLbObD9bQDuq0aYTVIg80IIzKrFlcp1v0uR9gURIvinCkiKG65kZrDeAGJI5fUZ4yPxQ0c2awHlZZR3c3HL4ueSri6FAplr1SbIrDJgPmMPa5nKyArZLpSkacGz0nOGzzgaWbi2EeIzRFFrLrlpzZ9cBZXdyihEo_bWnG1tlGPLOEitJnhBsq-njAfQZKOSdSS6L74C0fJFnkJJompHrV8l4H=w780-h460-no)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 16. Oktober 2018, 19:07:31
@Bruno,

Stimmt  [-], das ist ziemlich sicher der selbe Vogel, der auf dem Kranichbild stimmt von den Proportionen und der Farbverteilung mit dem auf Deinem Bild überein.

Es ist ein Purpurhuhn (Porphyrio porphyrio). Trotz des Namens hat er mit Hühnern nichts zu tun, sondern er gehört zu den Rallen. Dies ist eine ziemlich artenreiche Familie, zu der übrigens auch die europäischen Bläss- und Teichhühner gehören (Blässhühner kennt man in der Schweiz auch als "Taucherli").

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 16. Oktober 2018, 19:59:32
Ich hab heute einen richtigen Lauf gehabt. Viele Voegel waren heute im Garten und am Fluss - zwei, drei Fotos davon moechte ich euch zeigen. Bei dem Schwarzen bitte ich wasi-cnx um seine Meinung. Ich tippe auf einen Reiher....

(https://up.picr.de/34088253rx.jpg)

(https://up.picr.de/34088264mk.jpg)

(https://up.picr.de/34088276ed.jpg)

Schoenen Abend
Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 16. Oktober 2018, 20:33:44
Das ist ein Kormoran Lung Tom.
Die professionelle Bezeichnung ueberlasse aber schon unserem Kollegen wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 17. Oktober 2018, 03:35:01
@Lung Tom und
@Bruno99,

Der schwarze Vogel ist wie Bruno99 fast richtig erklärt hat eine Kormoranart. Warum "fast richtig"? Nun, das ist eine Mohrenscharbe (Microcarbo niger bzw. nach der älteren wissenschaftlichen Bezeichnung Phalacrocorax niger).

Scharben sind fast dasselbe wie Kormorane (sie haben sogar dieselbe wissenschaftliche "Vogelfamilienbezeichnung" - Phalacrocorax -), es gibt aber zumindest einen Unterschied, den man bei gutem Licht bemerkt: Scharben sind kleiner und dunkler als Kormorane.

In Thailand hat es zwei Scharbenarten, zum einen die erwähnte und abgebildete Mohrenscharbe, zum anderen die Braunwangenscharbe (Phalacrocorax fuscicollis).

Das erste Foto zeigt eine Eisvogelart, und zwar den Braunliest (Halcyon smyrnensis).

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 17. Oktober 2018, 20:25:59

Danke Euch Beiden  ;},

Kormorane kenne ich von meinen Erkundungen in Ostpreussen, eine damalige Unterkunft hieß sogar "Hotel Kormoran" (Deutsch Eylau), heute eine Ruine.

Aber zurück zu den Voegeln.

Sehr interessant, das es auch beim Eisvogel verschieden Arten gibt, wobei es sicher schon in Thailand verschiedene Unterarten gibt, hab schon deutlich anders gefärbte Exemplare hier im Forum und in der Natur sehen koennen.

Und noch eine Frage an unseren Experten wasi-cnx: handelt es sich bei dem von mir fotografierten Exemplar um ein Weibchen, bzw. kann man das am Federkleid erkennen? Kollege malakor hatte ja so was mal ins Gespräch gebracht...

Welchen Namen hat der Eisvogel eigentlich auf thai??? Würde mich nicht wundern, wenn Kollege TeigerWutz aushelfen koennte  ;]

Beste Grüße
Lung Tom

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Thailernen am 17. Oktober 2018, 20:29:39
Eisvogel

นกกระเต็นน้อยธรรมดา ? (de WP -> th WP)

Gruß
TL
Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 17. Oktober 2018, 21:50:06
Kormorane kenne ich von meinen Erkundungen in Ostpreussen, eine damalige Unterkunft hieß sogar "Hotel Kormoran" (Deutsch Eylau), heute eine Ruine.
Kormorane haben sich vor ca. 25-30 Jahren schon dauerhaft (also das ganze Jahr) an der Mosel niedergelassen, sehr zum Ärger der Berufsfischer und Angler. Die neueste, ganzjährige "Errungenschaft" hier sind Hunderte von Nilgänse über den ganzen Fluß verteilt!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 18. Oktober 2018, 20:11:36
@Lung Tom,

Du fragst, ob der auf dem Foto abgebildete Braunliest bzw. Eisvogel ein Männchen oder ein Weibchen ist. Ich habe leider keine Ahnung. Dazu habe ich sowohl in meinem Vogelbuch als auch im Netz nachgeschaut bzw. versucht, darüber etwas herauszufinden, leider ohne Ergebnis. Was ich herausgefunden habe, ist, dass die Weibchen durchschnittlich anscheinend etwas grösser und schwerer sind als die Männchen, beide scheinen aber gleich gefärbt zu sein. Zum Braunliest speziell fand ich leider nichts genaueres. Dass Weibchen etwas grösser sind, hängt vermutlich mit dem Brutgeschäft zusammen (grössere Vögel können grössere bzw. mehr "Last" bzw. Beute zum Nest bringen. Bei den meisten Greifvögeln gibt's ebenfalls Grössenunterschiede zwischen Männchen und Weibchen, die sieht man dann  ziemlich deutlich).

In der Eisvogel-Familie gibt es mehrheitlich keine Unterschiede im Federkleid der Männchen und Weibchen, es gibt aber einige Arten, wo man das erkennen kann (was ein Weibchen oder was ein Männchen ist).

Der [email protected] angeführte Thainame, นกกระเต็นน้อยธรรมดา, ist der Name des europäischen Eisvogels (Alcedo atthis), nicht der Name des (thailändischen) Braunliests. Dieser nennt sich auf Thai นกกระเต็นอกขาว, was übersetzt "Weissbrust-Eisvogel" heisst (gleiche Entsprechung/Bezeichnung wie sein englischer Name). Wahrscheinlich gibt's zum Braunliest verschiedene lokale bzw. Dialekt-Bezeichnungen, die kenne ich aber nicht.

Beim europäischen Eisvogel gibt's übrigens ein kleines Merkmal, an dem man Männchen und Weibchen voneinander unterscheiden kann:  Männchen haben einen komplett schwarzen Schnabel, bei einem Weibchen ist die untere Schnabelhälfte rot (und zwar der Schnabelteil, der den Anfang/die Wurzel bildet, nicht etwa die Schnabelspitze).

Unterarten...

Wenn ein Land gross genug ist, kommen vermutlich auch verschiedene Unterarten einer "Haupt"art vor. Vom Braunliest gibt's insgesamt 6 verschiedene Unterarten, die von der Türkei (Izmir) bis nach West-Java in Indonesien verbreitet sind. In Thailand lebt die Unterart Halcyon smyrnensis perpulchra. Das Kursive und Fettgeschriebene ist der Name der thailändischen Unterart. Die anderen 5 Unterarten haben jeweils ihre eigenen Bezeichnungen.

Aber selbst in einem so kleinen Land wie die Schweiz kommen von einer Art manchmal mehrere Unterarten vor. Bestes Beispiel ist die Weiden- oder Mönchsmeise (Parus montanus) als Hauptart: es gibt eine alpine Alpenmeise (Parus montanus montanus) und daneben eine Weidenmeise (Parus montanus). Um die Verwirrung komplett zu machen, gibt es daneben noch die Sumpfmeise (Parus palustris), die fast gleich wie die Weidenmeise aussieht, aber als eigene Art gilt. Draussen im Freien sind alle drei vom Gefieder her fast nicht zu unterscheiden, von der Stimme her hingegen sehr wohl.

Das Nilgans-Problem ist ein spezielles. Die haben sich seit den 70er Jahren von den Niederlanden aus extrem schnell verbreitet, sie tun's immer noch und ein Ende ist nicht abzusehen. Vermutlich wird die Nilgans in nicht mehr ferner Zukunft ihr ursprüngliches Herkunftsgebiet (den Balkan) wieder besiedeln (von Österreich bzw. der Donau ausgehend). Dort war sie historisch zuhause, wurde aber im Verlauf der Jahrhunderte ausgerottet.

Der Wikipedia-Artikel über die Nilgänse ist sehr interessant, er behandelt auch die Problematik dieser Art speziell in Deutschland.

Kormorane gab es bis vor 40 Jahren keine in der Schweiz (in Deutschland an einzelnen Orten, die damalige Situation in Österreich kenne ich nicht). Seit den 90er Jahren haben Kormorane in der Schweiz explosionsartig zugenommen und sind inzwischen ein Ärgernis für die Fischer (der Brutbestand stieg von 0 1977 bis auf 2100 im Jahre 2016, der Winterbestand noch mehr). Heute werden Kormorane durchaus auch illegal abgeschossen. Ist zwar verboten, aber einzelne Jäger, die einen Hass auf die Vögel haben, kümmert das nicht. Es ist die gleiche Problematik wie Brieftaubenzüchter, die mittels mit Gift präparierten Brieftauben die Wanderfalken ausrotten möchten.

Gruss, wasi-cnx







Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 19. Oktober 2018, 17:50:18
Guten Abend wasi-cnx,

ich bedanke mich recht herzlich für Deine fundierte Auskunft. Und vor allem das Du Dir die Zeit genommen hast, das so zu recherchieren und zusammen zu stellen. Rundum ein interessanter Beitrag, der auch mal einige andere Facetten des Themas beleuchtet  ;}

Ich kann mich nur so revanchieren, indem ich versuche, ein paar schoene Vogel-Fotos zu machen, und sie hier einzustellen.

In den nächsten Wochen wirds allerdings etwas ruhiger, da ich in der Heimat weilen werde....

krup khun mak mag

(https://up.picr.de/29140739ij.jpg)

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 29. November 2018, 08:57:08
Mehr oder weniger regelmaessig bruetet ein Tauebchen immer wieder am selben Ort, ein ueblicher Plastik-Pflanzentopf, ihre 2 Eier aus.

Sie laesst sich auch durch meine Gartenarbeiten nicht stoeren.
Unglaublich wie schnell die Jungen heranwachsen (Handy-Foto):

(https://lh3.googleusercontent.com/svFpoFuNLi-VQ6zvmgZ--jCkM99dUp9VYEtlo6WVDB0Rd46hRSaIlHJLP55YANxjMYh4PoViq0s9r-4pPKrZ9yAGQhbh2RdkM4aJ6GpW6kZMYNw5uZOFQLq4Y-4aMROM2tgZ10Q6c8OQB_o2nnyiQdHK4vU3uR-mBOXTbV5UtV-ODl-d19aRjWvruqOCWJE7MmjASOHAULFvxCRProhwVMghsD32N3MoFMl73WN8hCwbz318aXDuaj6JlyfchyiPkik8IivGw36LwcGIIbxOdAC8L3ZBiVwDRaC_67jR0f_bYZPPSSt-cHy091xXwFwI7YWQ6YrN5Sh43rI_sw6KviZf_xiNJgspx0msFiQ1r7sWzQJognowoP5q3hQW-8AaNmeifPwScUUX8--xbG3WEuI9Yl8vwdIEcPzYXFxfSszxvltdJvA2gKguDElDLSZK-qI3UAiJXpsyyyOrzHGFzZtSohpMYnJoVwLWZqOam8CZbZxR1Ze1Ht8ZseZHenLasxLTT3GaURHQWzkAu0hIGBZd5omigRY2gGX6DnwwjdGsTaDVjMlpNhbWTvW7rx2P-0RRxwJ9KIak__JwdQjTBa5z-ed9AXt1M4C93oU56lgmflYZdP7pAk1UFHuAFGYT5iNqUfKR1IPQz9h9GVTmlemx9BBiZscQeZFFznDRiYwUy5ebP4sxjwYDtDvAwKrNBY_MhQqPN47wgI78Uw=w700-h921-no)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 29. November 2018, 20:59:05
@Bruno99,

Hast Du ein oder mehrere Fotos von den Eltern dieser zwei Jungen? Ich habe keine Ahnung, welche Taubenart das sein könnte... (Jungvögel gerade von Tauben sind sehr schwer einer Art zuzuordnen).

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 29. November 2018, 21:14:41
Von den Eltern dieser 2 Jungen nicht, denn ich habe noch nie gesehen, dass ein Partner sich um die Jungen oder das Muttertier gekuemmert hat.

Es handelt sich aber um die Taeubchen, die du in folgendem Kommentar als  Geopelia striata  (https://www.google.co.th/search?q=Geopelia+striata&num=20&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi0h86W4vneAhVWHzQIHQdbC3UQ_AUIDigB&biw=1772&bih=921) benennst:

http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=13529.msg1298129#msg1298129

In unserer Gegend und in meinem Garten sind sie sehr haeufig anzutreffen, meistens zu zweit.
Ihre Nester sind mit ein paar wenigen, aber eher kraeftigeren Zweigen rudimentaer angelegt, sehen daher eher wie ein Provisorium als ein Vogelnest aus  ;]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 30. November 2018, 04:35:12
@Bruno99,

Du hast recht, die zwei oben abgebildeten Jungvögel sind Zebra- oder auch Sperbertauben/-täubchen, lateinisch/wissenschaftlich Geopelia striata. Nach einer Bildersuche auf Englisch fand ich einige Bilder, die dieselben Vögel zeigen. Interessanterweise war es schwierig, Bilder von Jungen zu finden, die gerade das von Dir fotografierte Gefiederstadium bzw. diese Färbung zeigen. Jüngere oder ältere Jungvögel findet man viele, solche in dem von Dir fotografierten Kleid nur wenige (oder meine Bildersuche ist Mist...).

Taubennester sind allgemein ziemlich schlampig gebaut. Oftmals sehen die aus wie einfach hingeklatschte Ast- oder Laubhaufen, je nach Art. Kein Vergleich zu den Nestern von z. B. Laubenvögeln (die gibt's nur in Australien und Neuguinea), die nicht nur aufwändige kunstvolle Nester bauen und diese mit leuchtenden (meist blauen) Federn schmücken, sondern die die hohen Nestwände manchmal auch noch mit blauen Farben bemalen   :-*.

So, gute Nacht an alle, hier in der Schweiz ist es 22:30 Uhr und ich gehe schlafen, ich muss morgen raus und arbeiten.

Gruss wasi-cnx  [-]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: rampo am 30. November 2018, 09:16:36
Wir  haben auch sehr viele  Taubennester , eins weiss ich  mit sicherheit ,es sind keine Brieftauben .


(https://up.picr.de/34459725ak.jpg)

(https://up.picr.de/34459726uo.jpg)

Fg.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 22. Dezember 2018, 18:50:53

Hier ein Foto für wasi-cnx,

brütet in meinem Garten, hab sie nicht gestoert:

(https://up.picr.de/34635220de.jpg)

Herzliche Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 23. Dezember 2018, 17:05:42
Hallo Lung Tom,

Vielen Dank für das schöne Vorweihnachtsfoto der Taube!  :-*  {*  }}

Das ist ein Männchen einer Weinroten Halsringtaube (wissenschaftlich Streptopelia tranquebarica). Auf Englisch heisst sie entweder Red Turtle Dove oder Red Collared Dove.

Der deutsche Wiki-Eintrag ist recht ausführlich, in den Ausführungen zum Brüten wird u. a. geschrieben, dass diese Taube ihr Nest normalerweise "hoch in Bäumen" baut - Diese Taube in Deinem Garten scheint eine Ausnahme zu sein, da Du sie anscheinend gut fotografieren konntest?! Ich nehme nicht an, dass Du für das Foto zuoberst in den Baum geklettert bist???  C--

Frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins 2019 an alle, wünscht ebenso allen

wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 23. Dezember 2018, 18:15:53

Guten Tag wasi-cnx,

danke Dir, hab wieder was dazu gelernt; den Namen dieser Art. Bisher habe ich davon noch kein Exemplar - jedenfalls in meiner Erinnerung - gesehen.
Auf eine Palme brauchte ich zum Glück nicht rauf.  ;D Wir haben auf unserem Grundstück ein starkes Gefälle. Und so kam es dann nur auf einen günstigsten Standort an, ohne die Taube zu stoeren. Ich würde mal schätzen, das sich das Nest auf drei Metern Hoehe befindet.

Auch Dir ein schoenes Weihnachtsfest und für 2019  nur das Beste!

Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 15. Januar 2019, 18:54:00

Für wasi-cnx und alle Vogelfreunde:

heute mal zwei Fotos von einem Wiedehopf, die bauen auch immer mal Nester auf unserem Grundstück, machen auch lustige Geräusche:

(https://up.picr.de/34845235ee.jpg)

(https://up.picr.de/34845237af.jpg)

Hier gibts noch ein paar zusätzliche Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wiedehopf
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 18. März 2019, 11:07:31
Scheint eine Art der Schwalben zu sein.
Man sieht sie odt an kleinen offene
Verkaufsläden und Imbissen.Sie sind nicht
all zu scheu
(https://up.picr.de/35303348rm.jpg)

(https://up.picr.de/35303349ci.jpg)

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 18. März 2019, 21:07:08
@schiene,

Ich bin mir nicht 100 % sicher, aber das müsste ein Malaienfächerschwanz sein (lateinisch/wissenschaftlich Rhipidura javanica). Ist Dir an dem Vogel aufgefallen, dass er den Schwanz ständig auf- und zugefächert hat? Von diesem Verhalten kommt der Name dieser Vogelfamilie. Ausserdem müsste er auch recht nervös wirken. Diese Vögel sind selten mal ruhig an einem Ort, so dass man sie kaum richtig fotografieren kann. Ich war in den 90er Jahren zweimal in Australien, sah die dortigen Fächerschwänze ebenfalls, hatte aber die grösste Mühe, die "ins Fernrohr" zu bekommen, weil die so wuselig und unruhig waren.

Fächerschwänze sind nicht näher mit den Schwalben verwandt. Sie sind typisch asiatisch-australische Arten, während die Schwalben fast weltweit vorkommen.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 18. März 2019, 21:11:52
Ja, ich denke das auch, diese Vögel wippen andauernd mit dem Schwanz, kommen hier oft zum Wasser trinken.

Ich sehe dagegen oft Schwalben an Kreuzungen großer Straßen, die fliegen da Mutproben.

Tolle Vögel!!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 18. März 2019, 21:28:53
Ja, ich denke das auch, diese Vögel wippen andauernd mit dem Schwanz, kommen hier oft zum Wasser trinken.

Ich sehe dagegen oft Schwalben an Kreuzungen großer Straßen, die fliegen da Mutproben.

Tolle Vögel!!
Mein unmaßgeblicher Eindruck von dem Vogel auf dem Foto: er hat für eine Schwalbe zu lange Beine und eine Schwalbe setzt sich vorzugsweise so, dass sie beim Verlassen des Platzes nicht aufwärts fliegen (also mit den Flügeln schlagen) muss. Schwalben sind meisterhafte Gleiter und "bevölkern" meist die Stromleitungen o.ä., wo sie sich "runterfallen lassen" und direkt in den Gleitflug gehen.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 18. März 2019, 21:47:05
@schiene,

Ist Dir an dem Vogel aufgefallen, dass er den Schwanz ständig auf- und zugefächert hat?
So wie du und @ Böhm es beschreiben ist es.Sie fächerern ständig mit dem  Schwanz
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 18. März 2019, 22:47:43
Bei mir sind welche, ich wohne etwas abseits obwohl fast Stadtmitte, die fangen morgens um 5 bis 5:30 Uhr an, rawau rawau rauwau, dann deren Kollegen pick pick pick pick pick....

Ich stehe senkrecht im Bett, so laut sind die, danach dann diese Erdkuckucks, pup pup puup puup....

Etwas später dann die Wachteln, meist auf unserem Dach...., die gurren und krächzen, danach dann Krähen, Krah Krah, aua aua....

Ich kaufe mir nächste Woche in Nong Khai eine Schrotflinte... ;D ;D ;D
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 19. März 2019, 21:32:12
@Helli,

Dein Eindruck ist nicht unmassgeblich, der stimmt genau. Schwalben haben kurze Beine, das fiel mir gestern auch auf (der Fächerschwanz auf dem Bild hat auch einen dickeren und etwas längeren Schnabel als ihn die Schwalben haben). Da das Foto aber dunkel wirkt, der Vogel zudem schwarzweiss ist, könnte man ihn auf den 1. Blick schon mit einer Schwalbe verwechseln - er ist keine, aber das ist jetzt ja aufgelöst.

Was auch stimmt ist, dass Schwalben meist frei sitzen (nicht so versteckt wie der Fächerschwanz auf dem Bild), damit sie einen schnellen Abgang machen können, wenn es nötig wird (beim Anblick eines Feindes oder wenn Futter - Insekten - vorbeifliegt.

@boehm,

Die Vögel, die frühmorgens Radau machen (die mit dem "rawau rawau rawau" und "pick pick pick...") sind ziemlich sicher Ohrenstreifbülbüls (Pycnonotus blanfordi conradi). Vor allem wenn es heiss ist schimpfen sie plötzlich wie aus dem Nichts um die Wette.

Die Erdkuckucke finde ich hingegen sehr beruhigend, auch frühmorgens. Finde nicht, dass die Lärm machen. Nachts wenn alles still und ruhig ist (und man nicht in der Innenstadt ist) hört man sie meist im Duett rufen: zuerst das Männchen, dann das Weibchen das Antwort gibt, danach beteiligen sich immer mehr Erdkuckucke in der näheren und auch weiteren Umgebung am Duett, bis dann die ganze Gegend minutenlang von den Rufen dieser Kuckucke dominiert wird. Das finde ich sehr schön (im Netz gibt es Tonaufnahmen von solchen nächtlichen Duetten). 

Wachteln auf dem Dach gibt es nicht. Das sind reine Bodenvögel, die bei Gefahr eher wegrennen als fliegen. Hausdächer wären für Wachteln viel zu exponiert (d. h. zu freistehend), die fühlen sich am wohlsten in dichtem Gras oder Buschwerk, wo sie nicht gesehen werden können. Zudem gurren Wachteln nicht, dies machen nur Tauben. Du hörst frühmorgens wahrscheinlich eine oder mehrere Tauben, die dann auf dem Dach herumsitzen.

Gruss, wasi-cnx

 
Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 19. März 2019, 21:53:00
Die Erdkuckucke finde ich hingegen sehr beruhigend, auch frühmorgens. Finde nicht, dass die Lärm machen. Nachts wenn alles still und ruhig ist (und man nicht in der Innenstadt ist) hört man sie meist im Duett rufen: zuerst das Männchen, dann das Weibchen das Antwort gibt, danach beteiligen sich immer mehr Erdkuckucke in der näheren und auch weiteren Umgebung am Duett, bis dann die ganze Gegend minutenlang von den Rufen dieser Kuckucke dominiert wird. Das finde ich sehr schön (im Netz gibt es Tonaufnahmen von solchen nächtlichen Duetten). 
Ich hab' gerade bei Wiki "gelernt", (https://de.wikipedia.org/wiki/Erdkuckucke) dass es den Erdkuckuk nur in Amerika gibt!
Zitat: Die Erdkuckucke (Neomorphinae) sind eine Unterfamilie der Familie der Kuckucke. Alle Arten leben in Amerika.
In TH müsste es sich ja dann um eine andere Sorte dieser Art handeln. (https://www.bing.com/images/search?q=kuckuk+thailand&qpvt=kuckuk+thailand&FORM=IGRE)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 19. März 2019, 22:45:23
OK, wasi cnx...kann sein, bin ja kein Experte.

Normale Tauben sind das nicht, und, sie sitzen auf dem Dach, oder in den palmen vorm Haus.

Mache Foto bei Gelegenheit.

Sind klein, haben überhaupt keine Angst, können gurren oder auch schnarren...

Komische Geräusche jedenfalls.

Auf jeden Fall sitzen sie immer gegen 8 Uhr hier und nerven mich...
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 20. März 2019, 03:43:52
@Helli,

Öhm, stimmt... Du hast recht, Erdkuckucke gibt's nur in Amerika...  }{ {:} Die thailändischen Kuckucke sind zwar Kuckucke, aber eben keine Erd- sondern Heckenkuckucke (Familie Spornkuckucke, wissenschaftlich Centropodinae). Da war ich beim Schreiben zu voreilig und habe die Bezeichnung übernommen, ohne dass mir das weiter auffiel.

Zu den (amerikanischen) Erdkuckucken gehört auch der sogenannte "Roadrunner", der Wegekuckuck (Geococcyx californianus), der in den Walt Disney-Filmen verewigt wurde ("Beep beep") und der dem Filmkoyoten Wiley Coyote ständig entwischt bzw. davonrennt.

@boehm,

Da bin ich gespannt, wenn Du mal ein oder mehrere Fotos von den "Dachvögeln" hier einstellst! Wachteln können durchaus fliegen wenn sie wollen, aber es wäre höchst interessant, wenn sie regelmässig auf dem Hausdach oder in den Palmen sitzen würden. Das ist eigentlich gar nicht typisch Wachteln (sind wie gesagt Bodenvögel, die normalerweise nicht wie fast auf dem Präsentierteller so sitzen, dass man sie gut sieht sondern versteckt im Gras sitzen. Wachteln hört man viel mehr als dass man sie sieht).

Gute Nacht allerseits und Gruss, wasi-cnx  [-]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Suksabai am 20. März 2019, 09:43:41


@wasi-cnx

****Klugscheisser-Modus an****

Der Roadrunner aus den Zeichentrickfilmen gehört der Familie der Warner Bros. Comics an und nicht Disney, wie auch Wiley Coyote...

Sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt (das ist eines meiner Spezialgebiete  }{  )


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 20. März 2019, 10:43:24
Ich habe mal gegoogelt, weil sich natürlich prompt keine Wachtel blicken lässt, oder schnell abhaut wenn ich ein Foto schießen will.

Habe mal Wachtel eingegeben, es kamen nur ein paar Mädels zum Vorschein  ;] ;], also es sind demnach keine Wachteln.

Habe dann Taube eingegeben, da waren sie dann dabei, scheinbar heißen die Minitauben.

Das Bild ist also nicht von mir!! Aber die hier sehen genau so aus...

 
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Don Patthana am 20. März 2019, 11:06:48
Sperber- oder Zebrataube
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 20. März 2019, 20:13:08
@Suksabai,

Scheinbar werde ich alt oder sehe vor lauter Vögeln die Federn nicht mehr (oder so...  {:} C-- {[). Natürlich hat die Cartoonserie über den Roadrunner und den Koyoten nichts mit Walt Disney zu tun, sondern ist, wie Du richtig angemerkt hast, ein Mitglied der Familie der Warner Bros. Comics. Ich habe auch prompt den Namen des Koyoten falsch bezeichnet, der heisst nämlich Wile E. Coyote und nicht Wiley Coyote...  }{

@boehm,

Wenn das dieselben Vögel sind, die auf Eurem Hausdach sitzen, dann sind das, wie Du bereits festgestellt hast, keine Wachteln sondern Tauben, und zwar Sperber- oder Zebratauben (Geopelia striata). @Don Patthana hat sie richtig erkannt.

Gruss, wasi-cnx


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 21. März 2019, 16:40:12
Zitat
Sperber- oder Zebrataube

Sind das nicht die, welche in Südthailand in Käfigen gehalten werden und in "Singwettbewerben" gegeneinander anzwitschern ?
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 28. März 2019, 20:26:22

Gibt für Voegel ja viele Gefahren. In Deutschland z.B. Windräder, die jährlich, weiß ich nicht wie viele Voegel und Fledermäuse "schreddern".

Aber anscheinend gibt es auch so was wie einen "ungeplanten" Selbstmord. Habe ich in Deutschland schon gesehen und auch fotografiert, aber das Bild scheint mir hier zu hart. Bei meiner heutigen Moped-Fahrt blieb mein Blick hier haften:

(https://up.picr.de/35381827ew.jpg)

(https://up.picr.de/35381829wo.jpg)

Traurig, traurig, wenn unsere gefiederten Freunde sich nicht mehr selber befreien koennen....

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: dolaeh am 29. März 2019, 07:29:22
Ein Vogel, der bei uns am Haus ein Nest bauen wollte, verfing sich mit seinem Hals in einer Schnur, die er zum Nestbau verwenden wollte und zwar so ungeschickt, dass er sich dabei selbst erhaengte.
Schon aber eine Weile her....

(https://up.picr.de/18341185ok.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 05. April 2019, 18:51:53

Um wieder einen freundlichen Dreh zu bekommen, hier ein paar bewegte Bilder mit Stimmen aus der Heimat. Übrigens kann ich zwar behaupten, ich würde alle schon mal gesehen haben, aber das würde echt nicht stimmen  ;D :

24 GARTENVÖGEL UND GESANG

https://youtu.be/c1ubCo4HY_M

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 14. April 2019, 20:48:57

Ist jetzt zwar nicht Thailand, aber daran koennten sich viele Unternehmen/Organisationen weltweit ein Beispiel nehmen:


Bayer-Werk in Leverkusen

Schutz für Zugvögel: Das Bayer-Kreuz bleibt dunkel

Im Umland von Leverkusen ist das Bayer-Kreuz kaum zu übersehen: In riesigen Buchstaben macht es hoch über dem Boden Werbung für das alteingesessene Unternehmen. Doch derzeit ist es nachts kaum zu sehen - aus Rücksicht auf die Vogelwelt.

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article216948581/Schutz-fuer-Zugvoegel-Das-Bayer-Kreuz-bleibt-dunkel.html


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Josef am 15. April 2019, 19:59:01
dafür vergiften sie Vogelnahrung !! z.B. mit Pflanzenschutzmittel Glyphosat ....  {+ {+
Gruss Josef

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Suksabai am 15. April 2019, 20:25:32


@Josef

ich bin weder ein Freund von Bayer noch von Glyphosat - aber ist dir bewusst, dass die einzige Alternative zu Glyphosat das wesentlich giftigere
KUPFERVITRIOL ist?

Wer Vögel und Kleinlebewesen liebt, verzichtet ganz auf Chemie - was wiederum den Grossbauern aus dem Traktorsitz zwingen würde....

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: No_bird am 15. April 2019, 21:10:57
Nix für Ungut, aber

Zitat
die einzige Alternative zu Glyphosat das wesentlich giftigere
KUPFERVITRIOL

und dann
Zitat
verzichtet ganz auf Chemie

Na, da haben wir schon die zweite "einzige Alternative" oder zählt die nicht?

Wo steht denn geschrieben, dass für einen optimierten PROFIT die Natur und Umwelt nicht geopfert werden darf?
Nirgends..EBEN! Und wenn's nicht geächtet ist, ist's schon ok, immerhin spendet man ja für die armen Eisbären.

Der Tanz um's goldene Kalb ist ein Totentanz.

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Suksabai am 15. April 2019, 21:35:47


@No_bird

nicht gelesen?

Zitat
was wiederum den Grossbauern aus dem Traktorsitz zwingen würde....

Die gute alte "Unkrauthaue" (ich hoffe, es versteht jeder, was ich meine) ist leider unpopulär geworden, da könnte man ja gleich arbeiten!  {:}

Wobei bei dieser Art der Bewirtschaftung die Bodenkapillaren zerstört werden und somit die Verdunstung fällt - weniger Bewässerung nötig...

Aber na ja, was rede ich, was ich vor 40 Jahren gelernt habe, ignoriert die Ackerbau-Industrie geflissentlich...

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: No_bird am 15. April 2019, 21:57:34

Da hast Du recht. Die gute alte "Unkrauthaue" kommt auch nicht wieder.


Ich denke wir verstehen uns ganz gut,
natürlich hab ich Deinen Beitrag vollständig gelesen,
dass mit dem Verzicht auf die chemischen Keulen der Agrar-Industriebetrieb / Grossbauer (ist das nicht eher ein Wirtschafts- und Finanzmanager?)
PROFIT-Einbussen hat ist doch klar wie Klossbrühe.

Umso interessanter sind die (Ja, auch in Thailand recht aktiven) Entwicklungen und Resultate im Bereich "organische Agrartechnik".
Da stehen wir voll dahinter.

LG
No_bird
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: No_bird am 15. April 2019, 22:33:49
Und mal zurück zum Thema:
Uns fliegen manchmal Vögel ins Haus und dann gegen die Fenster,
Die müssen wir dann umsichtig ins Freie leiten, manchmal sind sie schon ganz dusselig und brauchen Erholung.
Dies war wieder einer:
(https://up.picr.de/35522856fa.jpg)

der ist nach ein paar Minuten Auszeit wieder geflogen.
(https://up.picr.de/35522929is.jpg)

Ich weiss aber nicht wie er heisst oder wo er wohnt.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 15. April 2019, 22:45:28
Der heißt Dussel, aus der Familie der Riesen Dussel...

Könnte so einer sein der hier morgens um 5 Uhr immer pick pick pick pick pick ruft, oder rawau rawau rawau...

 ;] ;]
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: No_bird am 15. April 2019, 23:03:37

Das mit dem "pick pick pick pick pick ruft, oder rawau rawau rawau..." findet ziemlich sicher nur in Deinem Kopf statt.
Tipp mal mit dem Zeigefinger an die Schläfe wenn der Vogel wieder ruft.

Naja, was Vögel angeht ist @boehm wohl nicht kompetent.
Oder witzig?? Dann mal ein dreifaches 555 und Prost!


Ich selbst vermute, dass es ein นกแซงแซวหางปลา ist, bin mir aber nicht sicher.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 15. April 2019, 23:11:43

Das mit dem "pick pick pick pick pick ruft, oder rawau rawau rawau..." findet ziemlich sicher nur in Deinem Kopf statt.
Tipp mal mit dem Zeigefinger an die Schläfe wenn der Vogel wieder ruft.

Naja, was Vögel angeht ist @boehm wohl nicht kompetent.
Oder witzig?? Dann mal ein dreifaches 555 und Prost!


Ich selbst vermute, dass es ein นกแซงแซวหางปลา ist, bin mir aber nicht sicher.

Könnte das nicht ein junger Malaienfächerschwanz sein?
Das mit dem Fliegen gegen Scheiben kann man verhindern, indem man Abbildungen (kleine Aufkleber mit dem Flugbild reicht schon) von Raubvögeln an die Scheibe macht!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 16. April 2019, 20:24:18
@No_bird hat recht, es ist ein นกแซงแซวหางปลา (die letzten zwei Thaiworte sinnigerweise übersetzt "Fischschwanz"...), ein Königsdrongo (Dicrurus macrocercus). Die weissen Flecken im Gefieder sind Regentropfen, soweit ich das sehe.

Drongos fliegen sehr gut und sind relativ aggressiv/zänkisch/streitlustig. Die haben vor nichts Angst, und wenn ein potentieller Feind in die Nähe eines Drongonestes kommt, dann fliegen sie den so lange an und picken ihn, bis er freiwillig verschwindet.

Königsdrongos sieht man oft auf Telegrafen- oder Strassenlampenmasten neben Strassen sitzen, wo sie auf von Autos überfahrene Beute lauern.

Die Unterscheidung der Drongoarten ist teilweise schwierig, weil alle thailändischen Arten bis auf eine ganz schwarz sind.

junge Malaienfächerschwänze sind brauner, ausserdem haben sie eine teilweise weisse Kehle und davon abgesetzt ein braunes Brustband. Auch ist die Fächerschwanz-Körperhaltung eher waagrecht, im Gegensatz zu der aufrechten der Drongos.

Das mit dem Anbringen von Greifvogelbildern (Aufklebern) auf Scheiben, um das Dagegenfliegen der Vögel zu verhindern, kann man so machen. In Europa kommt das seit einigen Jahren zunehmend aus der Mode, und die Vogelschutzstellen bzw. Vogelwarten empfehlen eher, dass man (von innen nach aussen gesehen) nicht zu aufdringliche helle Streifen oder Muster auf die Scheiben anbringt. Angeblich gibt's Studien die beweisen, dass die Greifvogelsilhouetten nicht effizient sind.

Wichtig ist, dass die Spiegelung der Scheiben nach aussen gebrochen wird, denn diese verleitet Vögel erst, in die vermeintlich dahinterzuliegende Landschaft (und damit direkt in die Scheiben) zu fliegen. Vögel erkennen Scheiben nicht als Scheiben bzw. als Hindernis, und so enden viele Zusammenstösse mit Genick- oder Schädelbrüchen.

Gruss wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 16. April 2019, 21:52:25
Genau @wasi-cnx, so welche müssen das hier sein!!

So laut pick pick pick, und dann sagen die das auch noch, das sie picken, ich lach mich schlapp.

Gesehen habe ich schon mal einen, die haben ein Nest bei uns gegenüber, deshalb hallt das auch so.

Um 4:30 Uhr bis 5 Uhr fangen die an. Müsste es mal aufnehmen, habe aber nachts sicher keine Lust dazu...

Im Prinzip witzig, was die Vögel hier so für Laute abgeben, aber wenn man schlafen will... {-- {--

@No_bird..., warum musst du mich beleidigen???
Ich kann ja mal mit meinem Zeigefinger an deine Schläfe tippen!  {; {;
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: No_bird am 16. April 2019, 23:33:24
@boehm
Zitat
So laut pick pick pick, und dann sagen die das auch noch, das sie picken, ich lach mich schlapp.

Na, hab ich's doch vermutet: Du bist schon ein echter Spassvogel.
Und nix für ungut: Beleidigen geht bei mir anders. Das war nur das Wechselgeld zu dem Riesen-Dussel-Kommentar.

Zitat
Gesehen habe ich schon mal einen, die haben ein Nest bei uns gegenüber...--

Ich hab jetzt mal, extra für Dich, einen kleinen Clip auf YouTube hochgeladen.
Damit es etwas klarer wird womit wir es so zu tun haben.

https://www.youtube.com/embed/vNiXDnfCxTQ

Der Titel ist ein "timestamp". Das geht aber nicht jeden Abend so rund...
Da sind auch noch andere Drongos dabei, z.B. einige Greater Racket-tailed Drongo (Dicrurus paradiseus)
Und hör mal wie sie pick pick pick pick rufen, oder doch nicht, oder vielleicht gibt's bei Dir noch einen anderen Vogel?
(Bei 26s-28s hört man aber eine Gans.)
Bei mir ist es so, dass ich bei frühmorgendlichem Gezwitscher noch super schön schlummern kann.
Nur wenn die Hunde anschlagen werd ich unruhig.

LG
No_bird
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 16. April 2019, 23:53:10
Hahahaha, das was da im Video zu hören ist, eher ein Witz..., ja, bin lustiger Typ.

Aber, ganz im Ernst, die machen hier so laut rawang rawang und pick pick pick, da fällst du echt aus dem Bett.

Das glaubt mir auch kaum einer.

Als wir in Pattaya waren, da gab es am Hotel auch einen rawang rawang rawang, da haben es mir die Kumpels geglaubt.

Aber das war nur einer..ha ha...

Hier müssen gefühlte 50 sein oder so.

Hier kommen auch morgens manchmal ganz kleine, so groß wie ein Zaunkönig, die können am Fenster so laut tschirpen, das isst unglaublich.

Schade, dass ich kein Richtmikrofon habe, und, vor allem keine Lust um 5 Uhr aufzustehen.

Zuerst rawau, dann pick pick, danach dann puuhhpuhhpuhh diese Hecken Kuckuke, das haben wir ja bereits ermittelt.

Manchmal auch alle zusammen, und dann gefühlte 1000 Hähne, kickeriki.....

Ich wohne zwar in der City, aber etwas abseits alleine, also so eine Stich Soi, ohne große Bebauung.

Um mich herum nur Reisfelder, ein Teich.

Abends kommen Kraniche und Enten, Uhus, Eulen, keine Ahnung, auch so welche mit einem langen Schnabel.

Alle schlafen hier auf verschiedenen Bäumen...

Es gibt Bienenfresser, Eisvögel, alles, breite Palette.

Will man ein Foto machen, hauen sie ab...., neulich einer vorm Westfenster, orngene Brust, wie ein Gimpel, aber sicher was anderes...

Wie auch immer, ab 5 Uhr morgens ist es vorbei....rawau rawau rawau...pick pick pick... :] :] :] :]

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 22. April 2019, 14:45:54
Seit gestern vernahm ich immer Klopfgeräuche welche ich nicht richtig zuordnen
konnte.Heute entdeckte ich hinter der Gardine eine Sperling welcher unaufhörlich
mit seinem Spiegelbild im Fenster kämpfte......
Hier ein kleines Filmchen:
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2516054838630469&id=100006779325467 (https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2516054838630469&id=100006779325467)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 23. April 2019, 14:15:33
@schiene,

Schönes Filmchen! Was es für ein Sperling ist weiss ich nicht, da der Vogel zu dunkel ist. Auch mit Fotobearbeitung (Aufhellen) wird das Bild nicht besser. Ich vermute aber, dass es ein Haussperling ist, die sind weltweit die häufigsten Sperlinge.

Der Vogel ist nicht unbedingt konfus im Kopf, auch wenn er sich im Film wohl ins Klopfen hineinsteigert. In der Fensterscheibe sieht er sein Spiegelbild, und das ist für ihn zuerst einmal ein Eindringling der gleichen Art wie er selbst (Haussperling), den es aus Vogel-/Männchensicht aus seinem Revier zu vertreiben gilt. Andere Vogelarten werden normalerweise nicht vertrieben (ausser an einer Futterquelle), auch keine Weibchen der eigenen Art.

Vögel (ausser Rabenvögel bzw. umgangssprachlich "Krähen") sind nicht so clever wie Menschen und einige Menschenaffen und erkennen ihr eigenes Spiegelbild nicht. Deshalb sitzt der arme Kerl auf dem Gitter und wird vielleicht bis zur Erschöpfung klopfen und trotzdem keinen Erfolg haben (Vertreibung des vermeintlichen "Rivalen").

In vielen Ländern ist ja die Ziervogelhaltung für viele Menschen ein Hobby. So gibt es viele, die z. B. Wellen- und Nymphensittiche als Einzelvögel in einem Käfig halten und ihnen als Zeitvertreib einen kleinen Spiegel anbieten. Die Vögel halten ihr eigenes Spiegelbild allerdings als Rivalen, nicht als Spielgefährten. Viele sitzen auf der Stange und scheinen "mit dem Anderen" zu plaudern, das täuscht aber. Vermeintliche Rivalen muss man nicht unbedingt immer mit Schnabelhacken vertreiben, das geht auch anders.

Menschen, die ihren Käfigvögeln Spiegel als Zeitvertreib anbieten, sind sich nicht bewusst, dass ebendieses Spiegelbild für den Vogel normalerweise einen Gegner darstellt. Wellen- und Nymphensittiche sollte man nicht einzeln halten sondern immer mindestens zu zweit (Wellensittiche sind sogar Schwarmvögel, aber wer hat schon eine entsprechend grosse Vogelvoliere). Hält man sie einzeln, vereinsamen sie meistens und manchmal verhalten sie sich auch merkwürdig. Dasselbe gilt auch für Papageienarten. Einzelhaltung von Sittichen und Papageien ist eigentlich Tierquälerei, um es mal drastisch zu sagen.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 25. April 2019, 14:24:00
Deshalb sitzt der arme Kerl auf dem Gitter und wird vielleicht bis zur Erschöpfung klopfen und trotzdem keinen Erfolg haben (Vertreibung des vermeintlichen "Rivalen").
@wasi-cnx
Danke für deine Erklärungen zum Verhalten der Vögel  ;}
Der arme Kerle sass täglich bis zu 3 Stunden Vormittags am Fenster und klopft.
Heute habe ich an die Gitter paar Stoffbänder angebracht und dies scheint ihn abzuschrecken
Ich hatte schon Bedenken das er irgendwann vor Erschöpfung einfach umfällt {:}
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 25. April 2019, 15:09:43
@schiene,

Das ist gut, dass Du an den Gittern Stoffbänder angebracht hast. Ich denke, das wird den Vogel vorläufig abschrecken, so dass er nicht mehr kommt und an die Scheiben klopft.

Kann gut sein, dass er irgendwann vor Erschöpfung einfach umgefallen wäre, vor allem bei der momentan in Thailand herrschenden Hitze. Dass der Vogel heiss hat sieht man im Film am fast ständig geöffneten Schnabel. Vögel können nicht schwitzen so wie wir und einige andere Tiere, sondern die müssen wie Hunde hecheln, damit so Verdunstungskälte entsteht, die das Blut dann herunterkühlt und für einen Temperaturausgleich sorgt. Verausgabt man sich (als Vogel) so wie im Film, gibt's wohl irgendwann einen Hitzestau und man/Vogel fällt dann einfach vom Stengel bzw. hier vom Gitter, und das war's dann.

Gruss wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 07. Mai 2019, 19:33:00

Heute mal kein Foto, sondern ein Ohrenzeugen-Bericht.
Abends hoere ich immer so ein Pfeifen im Garten. Gestern sagt meine Frau, hoer mal das Pfeifen und da sitzen zwei Gestalten auf der Laterne - sind das Ratten (die Laterne war  ausgeschaltet) ?

Ich bin dann mal runter, nein es war zwei Uhu´s....während ich hier schreibe, hoere ich das Geräusch wieder, wahrscheinlich ein Pärchen....

Hat mich sehr gefreut. Habe vor ein paar Jahren im Garten einen jungen Uhu oefter mal tagsüber gesehen, aber dann war er auf einen Schlag nicht mehr zu sehen und zu hoeren....
Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 07. Mai 2019, 20:18:17
Ich bin dann mal runter, nein es war zwei Uhu´s....während ich hier schreibe, hoere ich das Geräusch wieder, wahrscheinlich ein Pärchen....
Toll, eine solche Eule hab' ich bisher in TH nur in Stein gesehen (steht groß in Chumpae auf dem Verwaltungsgebäude). Hab' vor Jahren mal die Gattin gefragt, Antwort: "Melu", eben irgend ein "nok"! Soweit in den Nordosten THs kommen sie scheinbar nicht in natura.
https://de.wikipedia.org/wiki/Malayen-Uhu
In DE sind sie seit vielen Jahren im Zuchtprogramm der Kasselburg (Gerolstein/Eifel) und mit viel Erfolg überall in Europa wieder ausgesiedelt worden! Sie sind größer als die malaysischen Verwandten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Uhus
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 07. Mai 2019, 20:38:30
Nok Hu...

Bei mir andauernd welche, kommen vom Wat in der Nähe.

Manchmal sitzen sie auf dem Pfosten unserer Einfahrtslampe, schauen nach Fröschen.

Vor Jahren mal eine richtig große Eule, wir sitzen auf der Ballustrade der Terrasse, direkt an unserer Nase vorbei,
gerade neben und, ein einziger Flügelschlag, kaum zu hören...

Wir haben uns angeschaut, ob das wirklich war..ja, Eule weiter, Kancock geschnappt, slebst der Hund sprachlos, und wech...

Geil..., majestätisch und unvergessen...
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 23. Mai 2019, 18:26:33
 Soeben ist uns dieser Jungvogel zugeflogen. Werden ihn wohl sicherheitshalber im Hotel übernachten lassen. Was der wohl frisst ??? Muss morgen gefüttert werden.

Unseren Nok Jang haben wir mit Bananen und Hühnerfutter grossgezogen.


(https://up.picr.de/35818327ov.jpg)

(https://up.picr.de/35818328jg.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 23. Mai 2019, 19:25:15
Grüezi @Hans bzw. nompang,

Danke für Deine PM! Leider komme ich erst jetzt dazu, Dir zu antworten, da ich noch gearbeitet habe.

Der Vogel auf den zwei Fotos ist eine Hinduracke (Coracias benghalensis). Sie frisst (Zitat aus/von der deutschsprachigen Wikipedia-Seite):

Die Hinduracke ernährt sich vor allem von Insekten und anderen Arthropoden; kleine Wirbeltiere werden ebenfalls regelmäßig erbeutet, spielen jedoch meist eine eher untergeordnete Rolle.

Unter den Insekten überwiegen große Käfer, Heuschrecken, Zikaden, Grillen und Raupen verschiedener Schmetterlingsarten. Daneben werden gelegentlich Wanzen, Spinnentiere und Skorpione erbeutet. An Wirbeltieren schlägt die Hinduracke Mäuse, Wühlmäuse, sowie kleine Schlangen, Eidechsen, Kröten und Vögel. Einige Populationen scheinen sich auf Fischfang spezialisiert zu haben. (Zitat Ende)

Es könnte sein, dass der Vogel freiwillig nicht frisst bzw. nicht fressen möchte. In dem Fall müsstest Du irgendwo eine Pinzette mit stumpfen bzw. abgerundeten Vorder-Enden auftreiben, ihm den Schnabel mit den Fingern der anderen Hand mit sanfter Gewalt öffnen und mit der Pinzette das Futter in den Schlund geben/legen. Pass aber auf den Vogelschnabel auf, Rackenschnäbel können ähnlich wehtun wie Krähenschnäbel (Racken sind mit Krähen entfernt verwandt)! Zur Fütterung von Jungvögeln ist die folgende Webseite sehr hilfreich:

http://wp.wildvogelhilfe.org/de/vogelwissen/die-aufzucht/wie-fuettert-man-junge-wildvoegel/

Wenn der Jungvogel älter bzw. flügge ist, kannst Du ihn irgendwann in ländlichem Gebiet an einem Strassenrand mit Pfosten (Lampen oder Telefon-/Telegrafenmasten) lassen. Da er wahrscheinlich jetzt schon fliegen kann (die Fotos bzw. der Vogel dort wirkt zumindest so), wird er nach einer gewissen Zeit wohl wegfliegen und ist dann wieder selbstständig.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gruss, wasi-cnx

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 23. Mai 2019, 21:55:32
Danke für die schnelle und ausführliche Antwort. ;}

Weder ich noch Geo haben Lust, Insekten oder Käfer zu schnetzeln.  >:

Also wird er mit sehr fein gehacktem Schweinefleisch und -Reis vorlieb nehmen müssen.

Flugübungen entweder im Hotel oder an irgend einem Ort wo keine Hunde sind.

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: TeigerWutz am 24. Mai 2019, 00:30:46
...Der Vogel auf den zwei Fotos ist eine Hinduracke (Coracias benghalensis)...

Manchmal wundert's mich, wie die Thais auf so zusammengesetzte Namen von div. Viechern kommen!??   ???

นกตะขาบทุ่ง 
...also:
• Nok =Vogel
• Takaap =  Hundertfüßer
• Tung = Feld od. Wiese

Also ein Vogel, der Skolopender frisst und auf den Feldern und Wiesen zu Hause ist.
...und alles in einem Wort gebündelt - Superschlau!!  ;)

Beim นกกระทาทุ่ง / NokGrataaTung, ein Perlfrankolin, geht mir aber schon [wieder] die Luft aus!  ;D

LG TW
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 24. Mai 2019, 03:57:09
@TeigerWutz,

Das ist eben die blumenreiche Thai-Sprache! Zumindest bei den Tieren sind die (zusammengesetzten) Thaibezeichnungen meist Farbmerkmale oder Eigenheiten/Besonderheiten des Verhaltens der so benannten Viecher.

Im Falle des นกตะขาบทุ่ง (Hinduracke auf Thai) soll der Thainame wohl darauf hinweisen, dass der Vogel erstens ein Vogel ist (!!!!!), zweitens anscheinend besonders gerne Hundertfüsser verspeist und drittens in und neben/bei Feldern und/oder Wiesen lebt.

Dass die Bezeichnung "Vogel" an den Anfang des Namens kommt, finde ich nicht schlecht. So sieht jemand, der/die sich für die Materie näher interessiert (z. B. wenn er/sie thailändischen Text ins Deutsche übersetzen möchte, vom Vogel aber kein Foto hat) gleich, dass es sich hier um einen Vogel handelt. Das ist sehr praktisch! In der deutschen Sprache gibt es z. B. die Bezeichnung "Buchdrucker" - von dem Namen her sieht man spontan erstmal nicht, was damit gemeint ist - der von einem Menschen ausgeübte Beruf oder der gleichnamige Käfer? Wer mit sowas Mühe hat, muss zuerst nachschauen und recherchieren. Beim im Thainamen vorangestellten "Nok"  ist das hingegen klar, man sieht gleich, dass da ein Vogel gemeint ist.

นกกระทา ist der thailändische Oberbegriff für Wachtel. Damit werden u. a. auch die Perlfrankoline bezeichnet, die strenggenommen zwar keine Wachteln sind, aber gemeinsam mit diesen 1. zur Familie der Fasanenartigen und 2. in die Ordnung Hühnervögel gehören. Ich vermute, dass den oder die Thai, der/die vor vielen Jahren zum 1. Mal die Frankoline beschrieben hat, diese Vögel so sehr an Wachteln erinnerten, dass er sie so genannt hat.

Dasselbe gibt es auch in der deutschen Sprache (Beispiel: Schneesperling, eine Vogelart die in den Alpen brütet; der hiess bis vor einigen Jahren offiziell Schneefink. Man hat dann genetische Untersuchungen durchgeführt und bei denen stellte man fest, dass der Vogel kein Fink ist sondern ein Sperling - also wurde er kurzerhand umbenannt).

Der Name นกกระทา bedeutet wörtlich übersetzt "Feld-" oder "Wiesenwachtel" und ist wohl ein Hinweis auf den Lebensraum dieses Vogels.

So, genug "kluggescheissert". Gute Nacht allerseits!

Gruss, wasi-cnx

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: TeigerWutz am 24. Mai 2019, 04:32:05
Was ne Wachtel ist, habe ich schon gewusst. (...vor 20 jahren selbst gezüchtet)

Ein Fasan ไก่ฟ้า wäre dann auf österr.-bayrisch ein sog. "Himmehendl"
od. bei'd Preissn ein Huhn des Himmels!?

Und der Argusfasan นกหว้า ist dann der Jambolanapflaumenvogel.

  Bin zu nüchtern um weiterzumachen! C--

LG TW
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 24. Mai 2019, 13:02:55
Ein Papagei (Nok Kaeo) wäre demzufolge dann ein "Glasvogel"  C-- 

Ein Seehund ist ja schliesslich auch eine "Wasserkatze" (Maeo Nam ) ]-[
Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 24. Mai 2019, 18:32:45
Was ne Wachtel ist, habe ich schon gewusst. (...vor 20 jahren selbst gezüchtet)

Ein Fasan ไก่ฟ้า wäre dann auf österr.-bayrisch ein sog. "Himmehendl"
od. bei'd Preissn ein Huhn des Himmels!?

Und der Argusfasan นกหว้า ist dann der Jambolanapflaumenvogel.

  Bin zu nüchtern um weiterzumachen! C--

LG TW
Nö, bei den Preissn ist ein Fasan eben ein Fasan (mit einigen Unterarten)! Man muss ihn vor dem Braten auf Schrotreste überprüfen und mit Speckscheiben umgürten, sonst wird das nix! C--
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Thailernen am 24. Mai 2019, 20:51:56
@wasi-cnx


Ich bin beeindruckt!

Gruß
TL  :)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: TeigerWutz am 25. Mai 2019, 17:41:40
Ein Papagei (Nok Kaeo) wäre demzufolge dann ein "Glasvogel"  C-- 

Kann man steigern!  ;]

Glasvogelfisch
ปลานกแก้ว
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 27. Mai 2019, 00:13:25
Ein Papagei (Nok Kaeo) wäre demzufolge dann ein "Glasvogel"  C-- 

Kann man steigern!  ;]

Glasvogelfisch
ปลานกแก้ว
Bei der automatischen Übersetzung ist das sogar ein Papageienfisch, und den gibt es ja tatsächlich!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 30. Mai 2019, 20:41:46

..für @wasi-cnx:

(https://up.picr.de/35876383uz.jpg)

bG LT

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Kern am 31. Mai 2019, 07:37:58
..für @wasi-cnx:

In der Tat!

Was dieser Mensch über Vögel und auch vieles mehr weiss, ist sehr beeindruckend!

 {*   {*   {*
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 31. Mai 2019, 15:38:06
@Lung Tom und
@Kern,

Vielen Dank für die Blumen bzw. auch für das schöne Foto!!! Den Vogel hatten wir mal einige Seiten zuvor (Kotilangbülbül).

Freut mich, wenn meine Erklärungen, Ausführungen zu den Vögeln ankommen.

Ich interessiere mich seit ich 11 Jahre alt war für die Viecher. Damals in der Schule hatte ich einen Lehrer, der hatte ein Faible für die Natur/Umwelt, allerdings eher für die Pflanzen. Irgendwann kam er mit der Ankündigung, "ab der nächsten Woche werden wir uns mit der Vogelwelt beschäftigen", und das taten wir dann auch.

Dieser Lehrer erwähnte u. a. einige Vogelnamen, die ich damals höchst merkwürdig fand (an Stieglitz, Goldammer, Zeisig erinnere ich mich). Ich wollte wissen wie die aussehen, und so ging ich nach der Schule in die damalige Stadtbibliothek, lieh mir ein Buch über Vögel aus, und dann hatte es mich gepackt. Von diesem Zeitpunkt an las ich alles was ich zu diesem Thema fand, im Laufe der Jahre wurden die Vogelbestimmungsbücher immer mehr (vor allem europäische, aber auch einige aus anderen Kontinenten).

Nach der Schul- und Lehrzeit begann ich mit Reisen, u. a. mit solchen, die sich mit Vögeln in anderen Ländern beschäftigten. Die brachten mich teilweise ziemlich weit in die Welt hinaus (viel Osteuropa, einmal Namibia/Südwestafrika, Indien, zweimal Australien. Nur in Amerika war ich noch nie. Dort würden mich Zentral- und Südamerika interessieren, das möchte ich irgendwann noch machen). Die Arktis oder auch Antarktis wären mir aber zu kalt, beides ist auch vogelkundlich jetzt nicht sooo interessant, da gibt's andere Orte.

Wenn das Wetter schön ist, gehe ich hier in der Schweiz regelmässig auf Exkursionen und beobachte.

Gruss an alle, wasi-cnx

 




 
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 10. Juli 2019, 10:41:33
Hat meine Frau bei unseren Bungalows aufgenommen...
Was ist das für ein "Kleiner"
(https://up.picr.de/36217692rm.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: TeigerWutz am 10. Juli 2019, 18:47:28
Asiatischer Goldweber ?

Wir warten besser mal auf wasi-cnx !!  :)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 10. Juli 2019, 20:32:10
@schiene und
@TeigerWutz,

Der Vogel war/ist eine Knacknuss für mich! Beim ersten Anblick dachte ich, es wäre ein Laubsänger, habe das aber sofort wieder verworfen weil Laubsänger fast nur in Bäumen rumklettern und nicht so ruhig auf Mauern sitzen (die gehören zu den nervösesten Vögeln überhaupt und sind sehr schwer zu beobachten), zudem stimmen Schnabelform und Körperhaltung nicht.

Ein Asiatischer Goldweber ist es aber auch nicht, dafür stimmen ebenfalls die Schnabel- und Kopfformen nicht. Goldweber haben einen noch dickeren (höheren? von der Seite gesehen) Schnabel als die bekannten Hausspatzen (welche zur gleichen Vogelfamilie - Webervögel - gehören), ausserdem wären sowohl Männchen als auch Weibchen leuchtender gelb (der Vogel auf dem Bild ist eher gelbgrün ohne auffällige Kennzeichen). Im Vergleich zum übrigen Körper wäre der Goldweber-Kopf auffällig gross/fast wuchtig.

Nach "Befragung" bzw. Durchsicht meines Vogelbuchs zu/von Thailand komme ich zum Ergebnis, dass der abgebildete Vogel eine sogenannte Garten- oder auch Schwarzflügel-Iora (ausgesprochen "Eiora") sein müsste (wissenschaftlich Aegithina tiphia). Irritieren tun mich die Flügel, die müssten bei beiden Geschlechtern eigentlich tiefschwarz sein (beim Weibchen vielleicht etwas heller, aber immer noch sehr dunkel) und es müssten noch zwei weisse Flügelbinden (= Flügelstreifen) zu sehen sein.

Im Wikipedia-Eintrag zur Garteniora steht aber unter anderem, dass das Männchen im Winter fast alle schwarzen Federn verliert. Vielleicht erklärt das die dunkelbraunen Flügel (erstaunlicherweise aber ohne weisse Flügelbinden...  ???).

Als zweite Möglichkeit hatte ich an eine Bülbül-Art gedacht, aber da gibt es laut meinem "schlauen Vogelbuch" fast keine Übereinstimmungen.

Somit würde ich mal behaupten, dass der abgebildete Vogel eine Garten-/Schwarzflügel-Iora ist. Irrtum aber nicht ausgeschlossen [-]

Gruss wasi-cnx





Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 03. August 2019, 19:19:43

Besonders für Kollegen @wasi-cnx,

habe ich heute ein paar Fotos geschossen. Das Licht war leider schlecht, sonst wären die Fotos perfekt geworden. Ich denke, es handelt sich um einen Nektarvogel, hab schon Kleinere gesehen, aber noch nicht fotografieren koennen:

(https://up.picr.de/36427668ot.jpg)

(https://up.picr.de/36427669bh.jpg)

(https://up.picr.de/36427670kd.jpg)

Beste Grüße
Lung Tom


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 03. August 2019, 19:23:15
Tom, das ist ein Sunbird, der olive-backed Sunbird.

https://besgroup.org/2017/01/17/olive-backed-sunbird-nesting-1-judy-rafts-experience/

Bin sicher, Wasi-cnx wird dir da noch kompetenter antworten.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 03. August 2019, 19:46:21

Hallo Bruno,
super! Interessant wie viele Kenner der Materie es hier im Forum gibt.  {*

Der Erkenntnisgewinn im Forum ist oftmals hoeher, als einen Einwohner dieses schoenen Landes zu befragen.

Ich hab ja keine Ahnung von den Schulplänen hier. Wir hatten damals  in den ersten Klassenstufen das Fach "Heimatkunde". Da lernte man doch einiges zur Flora und Fauna und darüber hinaus. Jut, man kann sich nicht alles merken, aber die Grundstruktur wurde erst einmal gesetzt.

Keine Ahnung, aber ich vermute, so was gibts hier nicht, was schade ist...

Alles Gute
(Lung) Tom


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Pladib am 03. August 2019, 20:03:45
Ich würde nicht ausschliessen, dass es hier sowas wie Heimat- oder Vögelkunde gibt.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 03. August 2019, 20:07:12
Tom, hab da noch ein Video gefunden, Thai Name im Titel des Videos

https://www.youtube.com/watch?v=lvqn3q714SA
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: No_bird am 03. August 2019, 21:09:07
----
Ich hab ja keine Ahnung von den Schulplänen hier. Wir hatten damals  in den ersten Klassenstufen das Fach "Heimatkunde". Da lernte man doch einiges zur Flora und Fauna und darüber hinaus. Jut, man kann sich nicht alles merken, aber die Grundstruktur wurde erst einmal gesetzt.

Keine Ahnung, aber ich vermute, so was gibts hier nicht, was schade ist...

Alles Gute
(Lung) Tom



Bei Vögeln, auch anderen heimischen Tieren und Pflanzen frag ich immer meine Kinder.
Sehr oft können sie mir spontan den Thai-Namen sagen, während ich schon ins Grübeln komme bei den englischen Bezeichnungen (Deutsch ist sowieso meist ein Totalausfall).
Das haben sie ziemlich sicher aus der Schule (oder von Mami).
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 04. August 2019, 15:32:16
@Tom,

@Bruno hat recht, der oben abgebildete Vogel ist ein "Olive-backed Sunbird" (Cinnyris jugularis). Du hast aber ebenfalls recht, denn das deutschsprachige Gegenstück zum Sunbird ist Nektarvogel.

Anders als übersetzt "Olivrücken-Nektarvogel" heisst der Vogel auf Deutsch Grünrücken-Nektarvogel, was aber eigentlich auf das Gleiche hinausläuft, denn Olivgrün ist ja auch Grün  ;]

Von dem Grünrücken-Nektarvogel gibt es nicht weniger als 21 verschiedene Unterarten (!). Die in Thailand verbreitete ist Cinnyris jugularis flammaxillaris.

Die Männchen dieser Art sind schöne Tiere, die haben eine dunkelschwarzblau schillernde Kehle und Brust. Allerdings sind beide Geschlechter sehr lebhafte Wesen, die ständig in Bäumen herumhüpfen und immer in Bewegung sind, so dass das Fotografieren ziemlich schwierig ist. Deine 3 Bilder sind gut gelungen, man kann alle Details gut erkennen, sogar die weissen Schwanzkanten. Letzteres ist bei der chronischen Unruhe der Vögel schwierig zu sehen. Die leichte Unschärfe in den Bildern ist der Bewegung geschuldet.

Nektarvögel sind das asiatische Gegenstück zu den Kolibris. Anders als diese können sie aber nicht rückwärts und auf- und abwärts (gleich wie ein Hubschrauber) fliegen, auch sind die Flügelschläge anders. Nektarvögel werden im Durchschnitt auch grösser als Kolibris, die manchmal nur gut hummelgross sind.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 04. August 2019, 19:38:28

Guten Abend @wasi-cnx,

sehr schoen, was Du uns geschrieben hast. Hab heute zwei Exemplare - Männchen - gesehen, die noch kleiner waren. Leider war das Wetter heute noch schlechter, und an Fotos nicht zu denken. Aber fliegen koennen die schon toll. Allerdings, wie von Dir beschrieben, sind sie sehr unstet, also fast immer in Bewegung.
Vielleicht gelingts mir in der nächsten Zeit (der Baum blüht gerade farbenfroh) eine andere Art mit der Kamera einzufangen, die sind noch etwas kleiner und wenn ich mich recht erinnere haben sie einen roten Hals....

beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 13. August 2019, 08:34:42
Wurde von unserem Hund getötet....
(https://up.picr.de/36498761ve.jpeg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 13. August 2019, 19:40:38
@schiene,

Der Vogel ist eine Knacknuss! Ich bin mir nicht ganz sicher, welche Art genau er ist, aber es ist 1. ein Jungvogel und 2. eine der vielen thailändischen Kuckucksarten.

Eigentlich kommen hier nur drei Arten in Frage:

1. Ein Heckenkuckuck (Centropus sinensis). Jungvögel dieser Art haben allerdings einen rostroten bzw. rotbraunen Rücken und Flügel, die dunkel gebändert sind. Rücken und Flügel des abgebildeten Vogels sind hier aber schwarz mit hellen Punkten und Bändern. Diese Art schliesse ich somit aus.

2. Ein Drongokuckuck (Surniculus lugubris) oder

3. Ein Indischer Koel (Eudynamys scolopacea)

Ich vermute, dass es ein junger Drongokuckuck ist, denn die Nummer drei (den Koel) hört man eher als dass man sie sieht, zudem ist sie kaum mal am Boden sondern fast nur hoch oben in Bäumen.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 28. August 2019, 02:46:31
Vor ein paar Jahren wurde ein Pärchen von diesen Kranichen bei uns im Vogelschutzpark (2,5 Km von uns entfernt) angesiedelt,und wie man sieht erfolgreich.
(Foto ist von jemanden aus einem Fotoclub in Prakhon Chai)
(https://up.picr.de/36621476wg.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 15. September 2019, 09:02:28
Kuerzlich kreisten an einem Strand zwei Adler ueber uns. Teils ueber Wasser, teils ueber Land.
Aufgrund der ausladenden Baeume ist es mir leider nur gelungen, EIN Foto zu schiessen. Ging ich naemlich zum Strand hinaus, flogen sie nur ueber Land.

(https://up.picr.de/36695903sj.jpg)

Die Spannweite der Fluegel duerfte so um die zwei Meter sein.
Dieser hat sich ein paar Sekunden vorher einen Fisch aus dem Wasser gekrallt (ist eine Vergroesserung des obigen Fotos)

(https://up.picr.de/36695904mo.jpg)

fr
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 15. September 2019, 15:35:25
@franzi,

Der Vogel ist ziemlich schwierig zu bestimmen. Adler stimmt ziemlich sicher (eventuell wäre noch Schwarzmilan möglich, aber dafür ist die Schulterzeichnung zu dunkel, der Kopf wäre deutlich heller und vor allem wäre der Bauch nicht so weiss).

Ich vermute, dass das Foto einen Braunschwanz-Seeadler (Ichthyophaga humilis) zeigt, und zwar einen noch nicht ausgefärbten Jungvogel. "Ausgefärbt" heisst, dass der Vogel noch nicht das Erwachsenengefieder hat.

Erwachsene bzw. Altvögel wären heller und hätten weisse Unterflügel.

Diese Seeadlerart lebt eigentlich an Flüssen und Seen mit viel Wald drumherum. Gelegentlich sieht man ihn auch in Mangroven an der Küste. Fressen tut er Fische.

Das Foto finde ich interessant (so schlecht ist es gar nicht, man kann einige Details erkennen), da diese Seeadlerart nicht oft zu sehen ist.  Wegen Lebensraumzerstörung entlang der Flüsse, durch Verschlickung, Überfischung und durch Steigerung menschlicher Störungen der Wasserstraßen ist diese Art stark am Zurückgehen.

Einen schönen Rest-Sonntag wünsche ich noch!  [-]

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 15. September 2019, 21:50:57
@wasi-cnx.... du bist echt ein Experte was Vögel angeht, wenn ich einen Hut aufhätte, würde ich ihn vor dir ziehen!!

 ;} ;} ;}
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 23. September 2019, 23:27:37
Detto  ;}

Aufgenommen am Tale Noi Naehe Pattalung

(https://up.picr.de/36830435hr.jpg)

So gut wie keine Schwanzfedern.  Wie kann der die Hoehe steuern  ???

(https://up.picr.de/36830437tn.jpg)

Dies ist ein anderer, der scheint minimal laengere Schwanzfedern zu haben. Beeindruckend die Krallen

(https://up.picr.de/36830441ln.jpg)

Hier scheint er gerade wegzufliegen (habs vergessen)

(https://up.picr.de/36830443el.jpg)

fr
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 24. September 2019, 19:44:07
@franzi,

Schöne Fotos!  :-* }}

Sie zeigen jeweils ein Purpurhuhn (Porphyrio porphyrio). Das ist kein Huhn als solches sondern gehört zu einer Vogelfamilie namens Rallen - den Zusatz "Huhn" bekamen die wohl, weil sie wie diese wirken. In die gleiche (Rallen-)Familie gehören auch die in DACH bekannten Blässhühner (in der Schweiz "Taucherli" genannt), die dort auf jedem kleineren Tümpel daheim sind.

Als einzige Rallen klettern Purpurhühner im Schilf umher, was man auch gut in zweien von Deinen Fotos sieht. Die anderen Arten sind entweder auf dem Wasser oder zwar im Schilf drinnen, klettern dort aber nicht herum.

Die Schwanzfedern bei Vögeln sind nicht dazu da, die Höhe zu steuern sondern um im Flug nach links oder rechts zu fliegen. Das sieht man sehr schön bei Milanen oder auch bei Bussarden. Wenn die fliegen und dabei kreisen, dreht sich der Schwanz ständig um die Längsachse von einer Seite zur anderen. Vögel halten die Höhe mit den Flügeln und dem Flügelschlag. Die Flügelfläche verhilft ihnen einerseits zum Auftrieb (also dass sie in der Luft bleiben), andererseits bewirkt der aktive Flügelschlag, dass sie geradeaus/vorwärts fliegen (Vortrieb). Bei den abgebildeten Purpurhühnern ist der Schwanz zwar sehr kurz, dies reicht aber trotzdem aus, dass der Vogel damit nach links oder rechts fliegen kann.
 
Die thailändische Purpurhuhn-"Version" hat übrigens einen graueren Kopf als die "normale", was man in den Fotos ebenfalls gut sieht.
Und Weibchen werden schwerer als Männchen.

Gruss, wasi-cnx
 




Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 24. September 2019, 22:18:01
Ich bin platt, du @wasi-cnx, musst in deinem letzten Leben ein Vogel gewesen sein! ;] ;]

Wie kann man nur so viel über Vögel wissen???

Komm mal in unsere Gegend, hier wimmelt es nur so von Vögeln.

Wenn ich die alle fotografieren könnte, würde das hier den Rahmen sprengen.

Bienenfresser, Eisvögel, was weiß ich, nachts Eulen große, kleine Uhus, keine Ahnung.

Du hättest hier deine Freude.

Habe bis vor einigen Jahren hier sogar Bachstelzen gesehen, Zugvögel, auch Schwalben oder was in der Art endlos.

Werden aber leider immer weniger!

Gruß aus dem Isaan...
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 06. Februar 2020, 20:32:24

Vielleicht hat der Kollege
@wasi-cnx,

einen oder vielleicht auch zwei Ratschläge.

Thema 1:
Zur Zeit ist es sehr windig. Also habe ich gestern einen Jungvogel, der aus dem Nest gefallen war, auf meinem Weg gefunden. Zum Glück waren die Hunde gerade angekettet, sonst hätt er es eh nicht überlebt. Hab ihn also mit einem Blatt Papier in eine Schüssel befoerdert, einen kleinen Wasserspender bereitet, und das Ganze auf einen Ast gestellt. Keine Ahnung, vielleicht war es zu windig; als ich wieder vorbei lief, wurde der tote Nestling gerade von Ameisen verzehrt.

Frage 1: Kann man da was besser machen?

Frage 2: Hier haben sich Tauben eingenistet. Bin schon fast daran, "brutal" zu werden. Gibt es freundliche Methoden, diese Spezies wieder loszuwerden??

Danke!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Zürcher am 06. Februar 2020, 21:05:18
Ich habe ein Diamant Tauben Pärchen auf meinem Grundstück, sind sehr schöne Vögel, sie werden von meinen Mitbürgern im Dorf gnadenlos verfolgt leider.

Die Rufe des Vogels mit den roten Augen sind genial, mitten in der Nacht. Nok gaput ta daeng

Aber am liebsten habe ich den Nok Ta wau, Super sein rufen, so um drei Uhr früh fängt er an, da fühle ich mich in den Tropen.

Etliche Besucher finden es störend wenn mitten in der Nacht gepfiffen wird.

Stimmt hat mich am Anfang auch gestört, geht aber vorbei.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: boehm am 06. Februar 2020, 21:15:29
Ta wau habe ich hier auch, dazu pick, pick pick...

Dann kommt der Erdkuckuck, puh pup puhp...

Später dann die ätzenden kleinen Turtel Tauben, die nerven total.

Neuewrdings Krähen, aua aua, was die von sich geben, ist schon wieder zum lachen.

Im Prinzip alles ok, nur, wenn man deshalb wach wird, dann... C--
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Zürcher am 07. Februar 2020, 00:04:08
Der Ruf des Ta wau ist sehr angenehm für mich, aber Gäste aus Europa sind genervt noch mehr genervt werden sie jedoch vom gockel den Ruf mag ich auch nicht
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 07. Februar 2020, 22:36:47
@Lung Tom,

zu Thema 1:
Das mit dem Jungvogel hast Du richtig gemacht, ihn wieder auf einen Ast zu stellen. Es ist aber schwierig, aus dem Nest gefallene Vögel so durchzubringen, dass sie das auch dauerhaft überleben. Da müsstest Du zumindest tagsüber ständig auf den Beinen sein, um den Vogel zu füttern, und wer kann das schon? (Wegen Zeitmangel. Trotzdem dass man Rentner ist, hat man ja auch anderes zu tun als sich ständig um den Piepmatz zu kümmern).

Zur vielleicht mangelnden Zeit kommt hinzu, dass das benötigte Futter (meistens Insekten) auch selbst herbeigeschafft werden muss, da das Jungvögel noch nicht können. Wenn Du nicht gerade ein Extrazimmer voller Insektenfutter hast, dürfte die Sucherei umständlich und mühsam werden.

Da der von Dir gefundene Jungvogel später gestorben ist gehe ich davon aus, dass er schon zu geschwächt war und wohl keine Überlebenschance gehabt hätte. Ich weiss nicht, was man da besser machen könnte. In DACH kann man aus dem Nest gefallene und noch lebende Jungvögel auf den nächsten Baumast in der Nähe setzen (übrigens ohne zusätzliches Futter oder Wasser, da Jungvögel nur den Schnabel aufsperren wenn sie ihre Eltern bemerken/wahrnehmen). Vogeleltern setzen die Fütterung ihrer aus dem Nest gefallenen Sprösslinge automatisch auch ausserhalb des Nestes fort.

zu Thema 2:
Oje, Taubenabwehr...  ??? {:}

Theoretisch kannst Du sie natürlich abschiessen, aber das ist leider nur "Kosmetik" bzw. würde das Problem nicht dauerhaft lösen. Schiesst man Vögel ab (nicht nur Tauben, sondern auch z. B. Krähen/Raben usw.) kommen aus benachbarten Gebieten ständig Neue nach - Du hättest hier einen Endlosjob, ausserdem würde die Hausumgebung zur Todesfalle einer ganzen Vogelpopulation, hier die Tauben, werden. Sicher mag es angenehm sein "sämtliche" Tauben zu vernichten, aber das wäre unrealistisch, weil das viel zuviele sind. Zumindest in DACH ist es nicht erlaubt, störende Vögel einfach abzuschiessen, dies gilt wahrscheinlich auch für Thailand (auch wenn es vordergründig niemand kümmern mag).

Zu dem Thema habe ich einen Link gefunden. Auf jener Seite hat es einige hilfreiche Tipps, auch wenn sie eher auf DACH zugeschnitten sein mögen. Einiges daraus/davon kannst Du bestimmt anwenden.

Guggsch Du hier:
https://www.haus.de/leben/tauben-vertreiben-wirkungsvolle-hausmittel (https://www.haus.de/leben/tauben-vertreiben-wirkungsvolle-hausmittel)

@Zürcher,

Bist Du sicher, dass die Tauben auf Deinem Grundstück Diamanttauben sind? Das sind nämlich australische Vögel, die nur dort vorkommen. Würde mich erstaunen, wenn Thailand von denen brütende Vögel hätte. Andererseits, unmöglich ist heutzutage nichts. Mitteleuropa (bzw. Deutschland, Österreich und die Schweiz) hat auch seit einigen Jahren Vogelarten, von denen man nie gedacht hätte, dass die sich bis dorthin ausbreiten (Beispiele: die Halsbandsittiche in einigen deutschen Städten, Nandus in Norddeutschland, Bienenfresser* und Nilgänse in Deutschland und der Schweiz, Weissrückenspecht in der Schweiz usw.).

Ich hoffe, etwas geholfen zu haben.

Gruss, wasi-cnx

*In Österreich brüten Bienenfresser schon ziemlich lange, u. a. am Neusiedlersee.



Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Zürcher am 07. Februar 2020, 23:47:29
Nein bin ich nicht .

Habe auf Grund der Maserung um den Hals und mit Tante Google auf Diamant Taube getippt .

Sobald ich wieder zu Hause bin mache ich mal ein Foto.

Sie sehen jedenfalls ganz anders aus als die Tauben die ich kenne.

Habe mal in Zürich, für ein paar Monate im Tauben Schutz gearbeitet.

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 10. Februar 2020, 18:39:29

Guten Abend @wasi-cnx,

ich danke Dir recht herzlich für Deine Hinweise, sowohl zur Auffindung von Nestlingen, als auch zur Thematik der "Taubenabwehr".

Brauchst Dir keine Sorgen machen: ich toete wissentlich keine Tiere (wenn wir mal von Mücken und Co. absehen.)

Und sehe das auch nicht gerne bei meinen Hunden. Wenn ich es verhindern kann, mach ich es. Ich erfreue mich vielmehr der Tier- und Pflanzenwelt und halte sie auch gern im Bild fest.

Ich bin überzeugt, Dir alsbald ein oder zwei schoene Fotos hier reinzustellen, als Dank für Deine Mühe!

Liege bereits fast auf der Lauer Heia  ;]

Lung Tom

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 11. Februar 2020, 03:42:40
Ist das ein toter Jungsperber ?

Ca. 25 cm lang, anscheinend von einem Auto überfahren und geplättet, das weisse oben beim Kopf ist die Fahrbahnmarkierung - Nordthailand vor ca. 2 Monaten

Die Flügel noch nicht voll entwickelt, die Krallen sehen doch sehr nach Greifvogel aus.

(https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/p720x720/85175337_2870296239697301_2927658465839022080_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_ohc=vp6mJ6-htYcAX8mjHJi&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&_nc_tp=6&oh=fc25931bbb0a42632b083aa8feb2bed2&oe=5F01A574)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 11. Februar 2020, 20:56:39
@namtok,

Nein, der überfahrene Vogel ist kein Jungsperber sondern eine Eulenart. Sperber haben gelbe halblange Beine und Füsse, und die sind nicht befiedert bis zu den Krallen, sondern nackt. Wenn Du genau hinschaust, siehst Du den Schnabel, innerhalb des oberen Bildviertels etwas links von der Mitte - der ist dunkelgrau-schwarz oder blaugrau-schwarz, beim Sperber wäre er knallgelb (die Wachshaut) und schwärzlich. Zudem scheint der Schnabel auf dem Foto recht kurz zu sein, der wäre beim Sperber grösser. Zudem ist der Schwanz des überfahrenen Vogels 1. viel zu kurz (auch bei einem Jungvogel wäre er viel länger) und 2. hätte er 4 bis 5 deutliche, breite, dunkle Schwanzbinden (= Querstreifen). Der hier hat diese zwar auch, bei einem Sperber wäre der Farbkontrast aber grösser/deutlicher und die Binden wären irgendwie grader (von "gerade", nicht etwa von "Grad", Temperatur!). Die Binden hier sind zu gezackt für einen Sperber, jedoch typisch für eine Eule.

Die Art herauszufinden ist für mich nahezu unmöglich, da 1. der arme Vogel ziemlich unkenntlich gefahren wurde und 2. es in Thailand viele einander ähnliche Eulenarten gibt. Auf dem Foto sieht man aber zumindest noch, dass es eine Eule (oder ein Kauz?) war (Beine/Beinbefiederung und Schnabelform und -farbe. Greifvogelbeine sehen anders aus).

Der echte Sperber (also die Art, wissenschaftlich Accipiter nisus) kommt in Thailand nur als Wintergast vor, und dort nur im Norden und stellenweise im Nordisan. Wo hast Du das Foto aufgenommen (Provinz, eventuell Amphö)? Für eine Artbestimmung wäre das hilfreich, da viele thailändische Eulen nicht im ganzen Land vorkommen.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 12. Februar 2020, 01:52:39
Danke für die Analyse, auf eine Eule hätte ich eigentlich selbst kommen müssen, dachte der Flaum an den Beinen ist bei Jungvögeln normal. Wahrscheinlich noch nicht richtig flügge so dass ihn ein Auto erwischt hat, die relativ kurvige Strasse dort ist auch keine Rennstrecke

Nähe Mae Takrai Nationalpark, das ist ca. 50 km ziemlich genau östlich von Chiangmai, Amphoe Mae On
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 12. Februar 2020, 03:57:42
@namtok,

Ebenfalls danke für die Fundortangabe! Die überfahrene Eule liess mir keine Ruhe (trotz relativ später Abendstunde), und ich habe sowohl das Internet als auch mein Vogelbuch über thailändische Vogelarten durchsucht.

Du hast zumindest teilweise recht, denn die Eule scheint ein Jungvogel zu sein. Zwar kein Jungsperber aber eine Jungeule, bzw. hier ein Jungkauz. Die einzige Art, die von der Grösse und der Färbung in Frage kommt, ist der Kuckucks-Sperlings- oder -Zwergkauz (Glaucidium cuculoides). Die andere verwandte Art, der Wachtelkauz (Glaucidium brodiei) ist zu klein (etwas grösser als ein Spatz/Sperling), die dritte Möglichkeit, der Brahmakauz (Athene brama) kommt von der Färbung her nicht in Frage, auch nicht als Jungvogel. Alle anderen Eulen- und Kauzarten scheiden wegen der Grösse und der völlig anderen Färbung aus.

Nach meinen Internet-Recherchen sind gerade flügge gewordene Jungeulen noch bis fast zu den Krallen befiedert, wenn sie älter werden/sind verfärben sich die Zehen dann hellgelblich und der Zehenflaum verschwindet, so dass die Zehen mit den Krallen auch nackt sind, so wie bei normalen Greifvögeln (diese haben aber längere Beine - beim zuerst vermuteten Sperber wirken sie ähnlich wie kurze gelbe Stelzen, das würde man auf dem Foto sehen).

So, ich gehe nun schlafen, muss morgen früh raus, die Arbeit ruft..

Gruss und  [-] wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 13. Februar 2020, 18:03:35

Guten Tag @wasi-cnx,

vor gut einer Stunde war ich gerade noch ein wenig die Pflanzen sprengen. An einigen Stellen baue ich auch einen Sprenkler auf; die Umgebung ähnelt dann nach ein paar Minuten meist einer Vogeldusche. Jedenfalls, war ich wie elektrisiert, als  ich dieses - ich denke Nektarvogel - Pärchen - sah. Von den Einem mit der roten Zeichnung über Kopf und Rücken sind einige Fotos gut geworden, von dem/der Partner(in) nur eins, da war mir so, als wäre nur ein roter Farbklecks  im Rückenbereich zu sehen:

(https://up.picr.de/37863016ij.jpg)

(https://up.picr.de/37863018vn.jpg)

(https://up.picr.de/37863019zp.jpg)

(https://up.picr.de/37863020kc.jpg)

(https://up.picr.de/37863025sb.jpg)

(https://up.picr.de/37863029et.jpg)

Leider hatte ich keine Makro drauf, und nur aus der Hand "geschossen", aber besser "als einen Stock ins Auge"  ;D

Schoen, das wir Dich hier haben.  ;}

Beste Grüße
Lung Tom



Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 13. Februar 2020, 20:23:28
Guten Abend @alle und speziell @Lung Tom,

Vielen Dank für die schönen Fotos  :-*! Die sind doch ganz gut geworden, man sieht den Vogel von fast allen Seiten?!

Es ist allerdings kein Nektarvogel, sondern ein Scharlachmistelfresser (Dicaeum cruentatum). Die Mistelfresser sind eine eigene Familie, die nur wenig mit den Nektarvögeln gemeinsam haben, u. a. dass sie ebenfalls Nektar fressen.

Weiteres siehe hier (Scharlachmistelfresser):

https://de.wikipedia.org/wiki/Scharlachmistelfresser (https://de.wikipedia.org/wiki/Scharlachmistelfresser)

und hier (über die Vogelfamilie):

https://de.wikipedia.org/wiki/Mistelfresser (https://de.wikipedia.org/wiki/Mistelfresser)

Danke auch für die stets freundliche Aufnahme hier im Forum!  [-] Es freut mich ebenfalls, hier zu sein.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 14. Februar 2020, 19:12:02

Guten Abend @wasi-cnx,

unwahrscheinlich, was es alles für Arten, und vor allem Namensbezeichnungen gibt  {*

Von heute morgen, einmal von links und rechts:

(https://up.picr.de/37868371mz.jpg)

(https://up.picr.de/37868377dk.jpg)

und einmal - ENTDECKT  ;D :

(https://up.picr.de/37868375wj.jpg)

Schoenes Wochenende!
Lung Tom



Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 14. Februar 2020, 21:35:13
@Lung Tom,

Wiederum schöne Fotos!  }}

Sie zeigen eine Drongoart, sehr wahrscheinlich den Königsdrongo (Dicrurus macrocercus). Von dieser Familie gibt's in Thailand 11 Arten, davon vier, die sich sehr ähnlich sehen können (Unterschiede sind u. a. die Glanztöne im Gefieder; entweder mehr grünlich, mehr bläulich oder eher bronzefarben). Der Königsdrongo ist der häufigste von den 4 Arten.

Drongos sind lebhafte Vögel, die man oft auf Telegrafenmasten sitzen sieht. Dort warten sie auf Beute (Insekten, kleine Säugetiere oder Reptilien) und fangen diese entweder im Flug (Insekten, wobei sie dann ziemlich herumflattern) oder am Boden. Von Telegrafenmasten aus fliegen sie meist hin und her, von einem Pfahl zum anderen, und wirken dabei etwas, naja, öhm - "flatterhaft"  C--.

Sie sind zudem ziemlich mutige Vögel, die vor nichts Angst haben und auch viel grössere Feinde/Eindringlinge angreifen und so meist auch vertreiben. Ausserdem sind sie gute Imitatoren, die andere Vogelstimmen in ihren Gesang einbauen können.

Gruss und schönes Wochenende, wasi-cnx
Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 15. Februar 2020, 13:41:48
@Lung Tom, wie kommst Du nur an die schönen Fotos? Läufst Du nur noch mit der Kamera herum?  {{ (Neid)
Ich habe um's Haus herum fast nur Spatzen (die mich mit ihrem Gezeter morgens sehr früh schon wecken).
Und wenn mal ein anderer Vogel auftaucht, hab' ich keine Fotomaschine (Handy) parat.

Die letzten Tage kommt morgens ein Vogel vorbei, größer als ein Rotkehlchen, aber den roten Fleck auf der Brust unter dem Schnabel scharf und schwarz/weiß gerändert. Auf den Fototafeln im Internet hab' ich ihn nicht gefunden.

Ein Nest haben wir auch an einem Palmwedel hängend. Was ich bisher gesehen habe, ist einer der kleinen Vögel fast schwarz und glänzend. Ich will da aber nicht näher ran, um sie nicht zu stören.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 15. Februar 2020, 16:25:59
@Helli,

Der Vogel, der seit einigen Tagen bei Euch vorbei kommt, ist möglicherweise ein Rubinkehlchen (Luscinia calliope oder nach neuer Bezeichnung Calliope calliope), ein Männchen. Die sind in Nord-, Zentral- und am Rande des Isans jeweils im Winter dort anwesend. Im zentraleren Teil des Isans fehlt die Art komischerweise, die Verbreitungskarte meines "Schlauen Vogelbuchs von/über Thailand" zeigt dort ein auffälliges Loch. Es ist nicht näher mit dem bekannten europäischen Rotkehlchen verwandt, trotz der Endung "-kehlchen" im Namen, sondern näher mit der Nachtigall und einem anderen "-kehlchen", dem Blaukehlchen.

Der andere Vogel, der sein Nest an einen Palmwedel gehängt hat, ist wohl ein Nektarvogel, und zwar ein Purpurnektarvogel (Cinnyris asiaticus). Ich glaube, den hatten wir hier im Vogel-Thread auf einer früheren Seite schon mal?!

Dass Du nicht näher an das Palmwedelnest rangehst, ist sehr gut, denn brütende Vögel sollte man nicht stören, die meisten geben dann ihr Nest auf und brüten an einer anderen Stelle.

Noch was zu den Drongo- und anderen Fotos: ich vermute, das sind keine Handyfotos, sondern sie wurden mit einer (Digital-?)Kamera gemacht. Die Qualität ist für Handyfotos zu gut, die sehen anders aus.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 15. Februar 2020, 20:37:19

Guten Abend allen Kollegen, speziell aber @helli und @wasi-cnx,

die Fotos mache ich aktuell -  hab Ende 2019 aufgerüstet von  Nikon D3200 -  mit einer D7200, und das macht schon etwas mehr Spass. Das im Moment verwendete Objektiv ist nicht schlecht, aber wenn ich mein Makro drauf gehabt hätte, wären u.U. noch bessere Fotos entstanden.

Das bei mir so viele Voegel in den Garten kommen, hat mMn folgende Gründe:
- wir wohnen direkt am Fluss,
- wir haben das Grundstück in einigen Teilen urwüchsig gelassen,
- neben einer Reihe von Obstbäumen, stehen auch einige Palmen, Bäume, Pflanzen, die man nicht als Nutzpflanzen klassifizieren kann, die aber für die Voegel attraktive Blüten haben, bzw. viele Insekten, wie z.B. Bienen anlocken, die ja auch zur Nahrungsquelle der Voegel zählen...

Ansonsten ist es so:
Wenn ich wegfahre, nehme ich meine Kamera in 80 % der Fälle mit (oft auch umsonst; wenn ich die Kamera aber zu Hause gelassen haben, springen mich dafür manchmal die Motive fast an   {-- ) Zu Hause lege ich, wenn ich im Garten arbeite, die Kamera meist griffbereit an "ihren" Platz. Wenn nicht, muss ich schnell zum "Arbeitszimmer" aufsteigen.

Man kann die Voegel auch anlocken. Ich hab heute nachmittag mal meinen Sprenkler angestellt, und schon kamen einige Exemplare zur Vogeldusche. Hatte leider nicht genug Zeit heute, aber ein kleiner Schnappschuss ist dabei gelungen:

(https://up.picr.de/37874364uq.jpg)

Hab auf dem Nachbargrundstück in den letzen Tagen wieder ein interessantes Exemplar gesehen. Muss mal sehen, ob ich es in den nächsten Tagen mal auf Zelluloid  ;] bekomme...

Herzliche Grüße
Lung Tom


Ach, noch ein kleiner Nachsatz. Das Vogelgezwitscher ist echt schoen. Das weckt mich meistens auch - oder der Essensverkäufer der gegen 6.20 Uhr oben vorbeifährt und ordentlich auf die Hupe drückt  {:}
Naja, ist irgendwie lustig. Ich überlege mir immer was die Voegel so rufen, u.a. gibt es einen Ruf der hoert sich so an "LassSieGehnLassSieGehnLassSieGehnLassSieGehnLassSieGehn" und und und....echt schoen in der Natur zu Leben!!!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 15. Februar 2020, 20:49:42
@Helli,

Der Vogel, der seit einigen Tagen bei Euch vorbei kommt, ist möglicherweise ein Rubinkehlchen (Luscinia calliope oder nach neuer Bezeichnung Calliope calliope), ein Männchen. Die sind in Nord-, Zentral- und am Rande des Isans jeweils im Winter dort anwesend. Im zentraleren Teil des Isans fehlt die Art komischerweise, die Verbreitungskarte meines "Schlauen Vogelbuchs von/über Thailand" zeigt dort ein auffälliges Loch. Es ist nicht näher mit dem bekannten europäischen Rotkehlchen verwandt, trotz der Endung "-kehlchen" im Namen, sondern näher mit der Nachtigall und einem anderen "-kehlchen", dem Blaukehlchen.

Der andere Vogel, der sein Nest an einen Palmwedel gehängt hat, ist wohl ein Nektarvogel, und zwar ein Purpurnektarvogel (Cinnyris asiaticus). Ich glaube, den hatten wir hier im Vogel-Thread auf einer früheren Seite schon mal?!

Dass Du nicht näher an das Palmwedelnest rangehst, ist sehr gut, denn brütende Vögel sollte man nicht stören, die meisten geben dann ihr Nest auf und brüten an einer anderen Stelle.

Noch was zu den Drongo- und anderen Fotos: ich vermute, das sind keine Handyfotos, sondern sie wurden mit einer (Digital-?)Kamera gemacht. Die Qualität ist für Handyfotos zu gut, die sehen anders aus.

Gruss, wasi-cnx
@wasi-cnx, Du bist wirklich der Größte!
(https://up.picr.de/37874584da.jpg)
So sieht der tatsächlich aus, er ist immer alleine unterwegs!
https://www.hbw.com/ibc/species/purple-sunbird-cinnyris-asiaticus
Auch hier stimmt das 100%ig, das Nest sieht auch so aus!
Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 15. Februar 2020, 20:59:11
Wenn ich wegfahre, nehme ich meine Kamera in 80 % der Fälle mit (oft auch umsonst; wenn ich die Kamera aber zu Hause gelassen haben, springen mich dafür manchmal die Motive fast an   {-- ) Zu Hause lege ich, wenn ich im Garten arbeite, die Kamera meist griffbereit an "ihren" Platz. Wenn nicht, muss ich schnell zum "Arbeitszimmer" aufsteigen.
Das hab' ich auch mal gemacht. Ich hatte eine EOS400D geschenkt bekommen und hatte die hier im Isaan "stationiert". Dann hab' ich diese Kamera bei einer Tour nach Luang Prabang mitgenommen und immer auf dem Hemd offen "allzeit bereit" getragen. Das Hemd war aber geknöpft und die Knöpfe haben mir leider den ganzen Monitor (Weichplastik) verkratzt. In DE in einem Fachgeschäft nachgefragt, 200 € für den Austausch der Rückseite! ...und dann wurden die Handys immer besser!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 15. Februar 2020, 21:11:12

Naja, mit solchen Problemen hatte ich zum Glück bisher nicht zu kämpfen. Im Auto gibts genug Platz, hab auch im Moped genug Stauraum. Die Kamera hat schon ein gewisses Gewicht, maximal in einer von tausend Gegebenheiten fahre ich mit einer umgehängten Kamera...und dann auch nur, wenn ich zu faul bin, Hundert Meter zu laufen... ;D
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 16. Februar 2020, 16:00:12
@Lung Tom,

Der Vogel auf dem letzten Bild ist ein Kotilangbülbül (Pycnonotus aurigaster). Der wurde in diesem Thread ebenfalls mal auf einer der vorherigen Seite angesprochen.

@Helli,

Freut mich,dass ich den zuvor unbekannten Gast bei Euch richtig bestimmt habe. Es gab/gibt einige Arten mit roter Kehle und so war ich nicht ganz sicher.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 18. Februar 2020, 07:01:13
So einen sprechenden Vogel hatten wir auch mal. Ist dann aber enflogen, da die Gattin vergessen hatte, das Tuerl zu verriegeln.

https://www.youtube.com/watch?v=eTsW0qAQUJQ (https://www.youtube.com/watch?v=eTsW0qAQUJQ)

fr
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 18. Februar 2020, 20:06:00
Das ist ein Beo (Gracula religiosa), genauer gesagt die Unterart Mittelbeo (Gracula religiosa intermedia). Innerhalb der Art Beo gibt es 3 Unterarten.

Der Vogel ist einer der besten Imitatoren die es gibt. Wenn man lange genug übt mit ihm, dann ahmt er alle möglichen Geräusche und Stimmen nach.

In DACH ist er ein sehr beliebter Käfigvogel, allerdings auch ein lauter. Lärmempfindliche Menschen sollten ihn deshalb nicht daheim halten, die drehen sonst irgendwann durch (die Halter, nicht der Vogel...  ;]).

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 18. Februar 2020, 21:04:46
Das ist ein Beo (Gracula religiosa), genauer gesagt die Unterart Mittelbeo (Gracula religiosa intermedia). Innerhalb der Art Beo gibt es 3 Unterarten.

Der Vogel ist einer der besten Imitatoren die es gibt. Wenn man lange genug übt mit ihm, dann ahmt er alle möglichen Geräusche und Stimmen nach.

In DACH ist er ein sehr beliebter Käfigvogel, allerdings auch ein lauter. Lärmempfindliche Menschen sollten ihn deshalb nicht daheim halten, die drehen sonst irgendwann durch (die Halter, nicht der Vogel...  ;]).

Gruss, wasi-cnx
Er steht auf der "roten Liste"!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 14. März 2020, 10:33:48
Aufmerksam geworden durch unsere Katze, die ganz gierig auf das Fliegengitter huepfte (danach Vorhang geschlossen, damit sie a Ruah haben)
Da ich den Vogel nicht stoeren wollte, durch das Fliegengitter und geschlossene dunkel getoente Fenster fotografiert.

(https://up.picr.de/38061622ub.jpg)

(https://up.picr.de/38061621yn.jpg)

(https://up.picr.de/38061620hj.jpg)

Inzwischen ist aber nur mehr das Nest vorhanden (die ersten drei Fotos am 5. 3. geschossen)

(https://up.picr.de/38061707fh.jpg)

fr
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 14. März 2020, 17:57:02
@franzi,

Schöne und interessante Fotos! Der Vogel ist schwer zu bestimmen, aber einige Details erkennt man doch. Anhand der Kopfzeichnung und der Körperform würde ich meinen, dass das ein Augenstreifbülbül ist (wissenschaflicher Name Pycnonotus goiavier). Auf der Seite "tierdoku.de" hat der Vogel einen eigenen Eintrag:

http://www.tierdoku.de/index.php?title=Yellow-vented_Bulbul (http://www.tierdoku.de/index.php?title=Yellow-vented_Bulbul)

Die Bilder des Nestes auf der Webseite ähneln ziemlich Deinen Fotos.

Für eine Bülbülart spricht auch, dass der Vogel keine Angst vor menschlichen Behausungen hat. Die Bülbüls sind allgemein zutrauliche Vögel, die in Asien gerne auch als Käfigvögel gehalten werden.

Schönes Wochenende und Gruss, wasi-cnx

Edit bzw. Nachschrift:

Wenn ich mich recht erinnere, hatte @Suksabai ebenfalls mal einen Augenstreifbülbül bei seinem Haus, der sein Nest auch an einem Fenster hatte?!
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Suksabai am 14. März 2020, 19:13:47
Wenn ich mich recht erinnere, hatte @Suksabai ebenfalls mal einen Augenstreifbülbül bei seinem Haus, der sein Nest auch an einem Fenster hatte?!

Naja, fast, im auf der Terrasse "freischwebend" wuchernden Scindapsus hat einer ein paar Wochen geschlafen...

 [-]

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 07. April 2020, 08:03:18
Ein Opfer einer unseren Katzen (hatten damals drei)  :'(
Manchmal wurden die Voegel bis auf die Federn und den Schnabel gefressen, dieser aber nicht.

(https://up.picr.de/38234712tp.jpg)



fr

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 07. April 2020, 16:16:33
@franzi,

Der Vogel im Bild oben ist vermutlich eine Langschnabel-Iora (Aegithina lafresnayi), bin mir aber nicht ganz sicher. Ioras haben normalerweise einen längeren Schwanz als der hier, er könnte aber ein Jungvogel, noch im Wachstum, sein. Auch stimmt hier die Schnabelfarbe nicht ganz, Ioras haben hell blaugraue Schnäbel. Wäre aber ebenfalls ein Hinweis auf einen Jungvogel.

Von den sogenannten Ioras gibt es 4 Arten. In manchen deutschsprachigen Büchern kann man auch "Eiora" lesen, dies scheint aber die eingedeutschte Form des englischen "Iora" zu sein?! (Engländer sprechen das I am Wortanfang meistens als "Ei" aus, gibt aber auch Ausnahmen).

Alle Arten sind meistens gelb-grün, die Männchen haben zusätzlich schwarz-weisse Stellen im Gefieder (Flügel und Hinterkopf).

Ioras können gut andere Vögel imitieren, auch andere Geräusche.

Gruss, wasi-cnx

 
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 09. Mai 2020, 04:09:59
Das erste mal hier neben unserer Huette im Mu Ban gesehen

(https://up.picr.de/38487150ev.jpg)

Wahrscheinlich ein Storch

(https://up.picr.de/38487151iu.jpg)

fr
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Bruno99 am 09. Mai 2020, 06:42:55
Das ist ein Klaffschnabel Storch (openbill stork).
Warum der so heisst, siehst man bestens auf dem letzteren der beiden Fotos

https://de.wikipedia.org/wiki/Klaffschn%C3%A4bel
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: namtok am 09. Mai 2020, 13:06:56
Wo es grossflächige bewässerte Reisfelder gibt hat der eher weniger Seltenheitswert und es gibt riesige Kolonien, die bekannteste am Wat Phai Lom am Fluss zwischen Bangkok und Ayuttaya.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 09. Mai 2020, 14:01:16
@franzi,

Meinen beiden Vorrednern ist nichts hinzuzufügen. Es ist ein Klaffschnabel(storch), genauer gesagt ein Silberklaffschnabel (Anastomus oscitans).

Von denen gibt's 2 Arten, eine in Südafrika und Madagaskar, die andere in Südostasien.

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 09. Mai 2020, 17:29:34
Eine Frage an dich:

Warum verbrennen sich die Tauben nicht die Füsse, wenn sie bei Sonnenschein auf Blech- oder Ziegeldächern sitzen --C
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 10. Mai 2020, 01:26:34
@nompang,

Gute Frage! Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht! Vielleicht hängt es damit zusammen, dass Vogelfüsse aussenrum Hornschuppen haben, im Innern Knochen? Beides leitet Hitze nur schlecht ins Innere. Vogelfüsse haben innen natürlich auch Nerven und Blutadern (wenn auch weniger als im übrigen Körper), aber möglicherweise sind die Hornschuppen und der Knochen ausreichend, um die Füsse vor der Hitze zu schützen? Wie gesagt, ist reine Spekulation, ich weiss es leider nicht...

Ich habe versucht eine Antwort auf die Frage zu finden, fand aber nichts, weder in meinen Vogelbüchern noch im Internet. Merkwürdigerweise findet man schnell Antwort darauf, warum z. B. Enten im Winter nicht auf gefrorenen Seen festfrieren, siehe nachfolgend:

https://www.deine-tierwelt.de/magazin/warum-frieren-enten-eigentlich-nicht-auf-dem-eis-fest/ (https://www.deine-tierwelt.de/magazin/warum-frieren-enten-eigentlich-nicht-auf-dem-eis-fest/)

Aber warum Vögel bzw. hier Tauben sich bei Sonnenschein nicht die Füsse verbrennen, wenn sie auf Blech- oder Ziegeldächern sitzen, scheint anscheinend niemanden zu interessieren, nicht mal Tierforscher und Biologen?!

Tut mir leid, trotzdem  [-] und Gruss, wasi-cnx

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Kern am 10. Mai 2020, 06:03:25
Eine Frage an dich:

Warum verbrennen sich die Tauben nicht die Füsse, wenn sie bei Sonnenschein auf Blech- oder Ziegeldächern sitzen --C


Diese Frage zeigt mir mal wieder sehr deutlich, dass meine Mitmenschen und ich manche Rätsel noch nicht einmal sehen!  :o
Toll finde ich dabei von Dir, wasi-cnx, dass Du u.a. als Vogel-Spezialist die ehrliche Antwort gibst:
@nompang,

Gute Frage! Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht! Vielleicht hängt es damit zusammen, dass Vogelfüsse aussenrum Hornschuppen haben, im Innern Knochen?

Und mehr.
Deine Lösungs-Gedanken scheinen zur Wirklichkeit zu passen.

---
Nebenbei denke ich:
Vögel sind direkte Nachfahren von einigen Dinosaurier-Arten. Und anscheinend hatte die Evolution für die schon vor zig Millionen Jahren Lösungen "gefunden", von denen "wir Säugetiere" nur träumen können.
Ein Beispiel: die Lunge von Vögeln, die auch beim Ausatmen (durch Luftsäcke in Hohlknochen usw.) nur sauerstoffreiche Frischluft erhält.

Hier einige Infos dazu:
>> http://www.vogel-faq.de/index.php?action=artikel&cat=10&id=100&artlang=de <<
>> https://www.biologie-seite.de/Biologie/Luftsack_(Vogel) <<
>> https://www.welt.de/wissenschaft/article1759896/Zugvoegel-hoeher-und-weiter-als-ein-Airbus.html <<

Fazit:
Zumindest manche Vögel können ...
1. Abwechselnd eine Gehirnhälfte schlafen lassen, während die andere Hälfte wach bleibt.
2. 100 Stunden ohne Pause fliegen.
3. In über 9.000 Metern Höhe fliegen (ohne Sauerstoffmangel und ohne zu erfrieren)

Viele Vögel haben nur wenige Gramm Lebendgewicht, sind aber oft sehr stimmgewaltig. Wahrscheinlich war die Welt der Dinosaurier durch ihre Stimmen oft sehr laut.
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: franzi am 10. Mai 2020, 12:46:16
Ein paar Kilometer oestlich von uns befinden sich unzaehlige Zuchtbecken, hauptsaechlich fuer Garnelen. Inzwischen ist diese urspruenglich mangrovenbewachsene Gegend mehr Wasser als Land.

(https://up.picr.de/38497658ub.jpg)

Wenn Becken wenig Wasser haben befinden sich dort hunderte von Reihern

(https://up.picr.de/38497635jc.jpg)

die teilweise nervoes reagieren, wenn man zum fotografieren aus dem Wagen steigt

(https://up.picr.de/38497627fp.jpg)

Zum Glueck fuer sie ist deren Fleisch nicht wohlschmeckend, sonst waeren sie schon lange stark dezimiert. Ein noch groesseres Glueck, dort gibts keine zugewanderten Isaner, die ja alles was sie zwischen die Finger kriegen, laben.

(https://up.picr.de/38497629yr.jpg)

fr

Titel: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Helli am 10. Mai 2020, 18:07:14
2. 100 Stunden ohne Pause fliegen.
Der Mauersegler und diverse Seevögel übertreffen das bei Weitem!
https://de.wikipedia.org/wiki/Mauersegler
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 10. Mai 2020, 20:48:40
@Kern,

Vielen Dank für die Blumen!  [-]

Ich sehe mich nicht unbedingt als Vogelspezialist, eher als Vogelinteressierter. Die "Viecher" sind für mich ein Hobby oder auch eine Freude, so wie z. B. für @Bruno99 das Fotografieren oder für @franzi Schiffe des 2. Weltkrieges (? Wenn ich hier falsch liege, bitte ruhig korrigieren...  [-]).

Auskennen tu ich mich vor allem mit europäischen Vogelarten, mit tropischen bzw. aussereuropäischen eher weniger, obwohl mich diese natürlich auch interessieren (hier zuhause habe ich auch Literatur über tropische Vögel).

Mit dem Gedanken, dass Vögel direkte Nachfahren einiger Dinosaurierarten sind, liegst Du richtig, sie sind nämlich eine spezielle Entwicklungslinie der Dinos. Diverse Forschungen haben das nachgewiesen. Vergleicht man einige Füsse bestimmter Vogelarten (Nandus, Sträusse, Emus usw.) mit denen gewisser Dinosaurierarten sieht man sofort die Ähnlichkeit. Da muss ja schon fast eine Verwandtschaft bestehen!

Dein Fazit stimmt ebenfalls:

Punkt 1: Die von @Helli angesprochenen Mauersegler schlafen im Flug, und dabei bleibt eine Hirnhälfte im Wachzustand, damit der Vogel nicht abstürzt.

Punkt 2: Dies trifft u. a. ebenfalls auf Mauersegler zu und auf Albatrosse (zweitere sind Seevögel).

Punkt 3: Die von Dir erwähnten 9000 Meter werden von Gänsen und dem Sperbergeier sogar noch übertroffen. Gänse fliegen oft in über 10'000 Metern Höhe, Sperbergeier erreichen mehr als 11'000 Meter. Wie beide das mit dem sehr knappen Sauerstoff in solchen Höhen machen, ist noch nicht erforscht.

@franzi,

Wieder schöne Fotos von den Reihern am Zuchtbecken!

Es sind übrigens mindestens 3 verschiedene Arten zu erkennen, wobei eine Art kein eigentlicher Reiher ist:

Auf dem 3. Bild sieht man am rechten unteren Bildrand 2 verschiedene Reiher, erkennbar an der unterschiedlichen Schnabelfarbe und an den Schmuckfedern beim unteren Reiher. Der mit dem gelben Schnabel ist ein Silberreiher (Casmerodius albus), der mit dem schwarzen müsste ein Seidenreiher sein (Egretta garzetta).

Es gibt in Thailand mehrere rein weisse Reiherarten, die sind meistens Wintergäste, einige auch Irrgäste (die kommen also nur zufälligerweise, sozusagen "aus Versehen" nach Thailand).

Die dritte Art auf den Bildern ist der Schwarzkopfibis (Threskiornis melanocephalus). Einen sieht man im 1. Bild unter dem fliegenden weissen Reiher ganz rechts, zwei weitere im mittleren Bild jeweils auf der rechten Seite und ganz links (der rechts ist wohl derselbe aus dem 1. Bild).

Schönes Restwochenende an alle und Gruss, wasi-cnx  [-]



 

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: nompang am 11. Mai 2020, 18:02:45
Danke für die ausführlichen Informationen, einiges erfahren. ;}

Die Entenfüsse sind eine geniale Konstruktion.

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 21. Mai 2020, 19:43:27

Hat ein Weilchen gedauert, ein taugliches Foto für dieses Thema zu "fabrizieren". Ist schon recht scheu, der

Heckenkuckuck (Centropus sinensis).

Wurde schon mal 2012/14 gezeigt, aber ich glaube es stoert hier keinen, wenn ich das Bild unserem geehrten Kollegen @wasi-cnx widme, mit Dank an Kollegen @Pinkas, der den Vogel damals identifiziert hat  ;}

(https://up.picr.de/38591282li.jpg)


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 22. Mai 2020, 15:42:34
@Lung Tom,

Sehr schönes Foto vom Heckenkuckuck!!!  :-*  :-*  :-*

Wenn Du nichts dagegen hast, werde ich das Bild als Desktophintergrundbild auf meinem privaten PC verwenden.

Gruss und  [-], wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 22. Mai 2020, 18:33:31

Guten Abend @wasi-cnx,

freue mich sehr, das Dir das Foto gefällt.
Allerdings ist schon ein qualitativer Unterschied zwischen dem Original und dem in .picr eingestellten Bild zu erkennen. Sieht man auch an der im Vergleich reduzierten Dateigroeße.

Ich würde Dir gerne dieses Foto und noch zwei, drei aus der Serie zukommen lassen, dann hast Du die Bilder in der richtigen Qualität. Schick mir doch eine PN mit (D)einer email-Adresse, auf die zugreifen kannst. Ich sende Dir dann die Fotos zu, hier noch eins zur Vorschau:

(https://up.picr.de/38598209el.jpg)

Schoenes Wochenende

Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 24. Mai 2020, 10:51:33
So, für @wasi-cnx,

im Anhang. So sollte es klappen.

Schoenen Sonntag
Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: schiene am 24. Mai 2020, 11:49:34
Er lebt bei uns in dr Nähe in einem Vogelschutzpark
Der sehr zutrauliche Hornvogel haben die Parkranger von Mönchen bei der Tempelanlage
Phanom Rung bekommen wo sie den Jungvogel gefunden haben.Allerdings mag er keine
Frauen und geht auf diese oftmals los.Er wird schon wissen warum  :D {--
Er lebt hier in völliger Freiheit aber ist meist an diesem Baum anzutreffen.
(https://up.picr.de/38611712ao.jpg)

(https://up.picr.de/38611713hr.jpg)

(https://up.picr.de/38611714pd.jpg)

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 24. Mai 2020, 16:56:28
@Lung Tom,

Vielen vielen Dank für das schöne Bild des Heckenkuckucks!!!  :-*  :-*  :-*  :-*  :-*

Ich habe das Bild bereits als Bildschirmhintergrund auf meinen PC installiert.

@schiene,

Die Bilder zeigen einen Orienthornvogel (Anthracoceros albirostris). Der deutschsprachige Wikipedia-Eintrag zu dem ist recht ausführlich, siehe nachfolgend:

https://de.wikipedia.org/wiki/Orienthornvogel (https://de.wikipedia.org/wiki/Orienthornvogel)

Dass der abgebildete Vogel anscheinend nur auf Frauen losgeht, finde ich aber interessant (im positiven, wissenschaftlichen Sinn). Vielleicht hat er irgendwann mal mit einer Besucherin schlechte Erfahrungen gemacht und überträgt das nun pauschal auf alle Frauen?

Schönen Rest-Sonntag an alle,

Gruss, wasi-cnx

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 24. Juni 2020, 19:33:14

Ein kleiner Gruss an unsere Vogelfreunde:

(https://up.picr.de/38859349jq.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 25. Juni 2020, 19:25:13
@Lung Tom,

Schönes Foto! Der Vogel ist eine Dajaldrossel (Copsychus saularis) und in ganz Südostasien ein beliebter Käfigvogel, weil er schön singt.

Das Bild ist ein wenig ungewöhnlich weil Dajaldrosseln eigentlich nie so exponiert auf Telefon-/Telegrafen-/Stromleitungen singen, sondern normalerweise aus einem Gebüsch heraus.

Näheres siehe hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Dajaldrossel (https://de.wikipedia.org/wiki/Dajaldrossel)

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 26. Juni 2020, 19:59:41

Guten Abend @wasi-cnx,

immer wieder interessant, was Du so weißt.  ;}

Wahrscheinlich hab ich es schon mal erwähnt, aber es ist so, das in der Zeitspanne kurz vor Sonnenaufgang bis - untergang die verschiedensten Vogelgeräusche zu hoeren sind. Wobei ich manchmal nicht sicher bin, obs wirklich Voegel sind. Es gibt, z.B.  Geräusche die horen sich an wie: huh huh huh - also, wie man es vielleicht auch aus dem Affenhaus kennt. Allerdings bin ich bisher im der Umgebung noch auf keinen Affen gestossen und der eine, der mal in meinem Mangobaum saß, machte andere Geräusche (und war wohl irgendwo entflohen). Dann gibts machmal so Geräusche, als würden zwei Bambushoelzer aufeinander geschlagen. Wahrscheinlich ist das kein Vogel, ich denke manchmal, vielleicht ist das eine Entspannungsübung (samathi?)....

Ein paar Vogellaute kann ich zuordnen, aber echt nur einen kleinen Teil. Vielleicht besorge ich ein Richtmikrofon und nehm die Stimmen auf; stellt sich nur die Frage über welche Plattform man die Einstellen koennte  ???

Schoenes Wochenende

Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 26. Juni 2020, 21:53:08
Guten Abend @Lung Tom,

Dankeschön fürs Kompliment wegen meinem Wissen!

Zumindest ein Geräusch kann ich eventuell zuordnen: Du schreibst von "huh huh huh" - Das ist ziemlich sicher ein Heckenkuckuck, den wir hier ja schon einige Male hatten.

Vogellaute sind je nachdem schwierig bis sehr schwierig einer bestimmten Art zuzuordnen. Handelt es sich um Gesänge, dann ist es relativ leicht, denn jede Art hat ihren eigenen Gesang, den normalerweise keine andere Art hat. Es gibt allerdings hier Arten, die fast gleich singen (z. B. Nachtigall - Sprosser, Gelbspötter - Orpheusspötter und einige andere). Da muss man dann 1. gut zuhören und 2. wissen, was die Unterschiede sind.

Vogel-Rufe sind dann aber nur schwer jemandem zuzuordnen. Buchfinken und Kohlmeisen haben fast denselben Ruf, ebenso einige Grasmückenarten. Hört man einen zunächst unbekannten/undefinierbaren Ruf, muss/sollte man versuchen den Vogel zu sehen, erst dann ist die Erkennung möglich. Leider gibt's Vogelarten, die es einem sehr schwer machen, sie zu identifizieren, z. B. die schon erwähnten Grasmücken, oder auch Laubsängerarten. Beide gehören zu den wuseligsten, unruhigsten und lebhaftesten Vögeln die es gibt, zusätzlich sind sie meistens mitten in (voll belaubten) Büschen oder Bäumen...

Die meisten europäischen Vogelarten (nicht alle!) erkenne ich am Gesang, aussereuropäische (also auch tropische) Arten kenne ich gesangs"technisch" nicht.

Das mit dem Richtmikrofon, das Du Dir vielleicht besorgst, ist sehr interessant, und die Überlegung dazu (Richtmikrofon) auch richtig. Vogelstimmen sollte man mit einem solchen aufnehmen, da es mit anderen Mikrofonen (z. B. Handy- oder die früheren Kasettenrekordermikrofone) nur Tonsalate gibt, aus denen der gesuchte Vogel nicht mehr oder kaum noch herauszuhören ist.

Im Netz gibt es durchaus Plattformen für Vogelstimmenaufnahmen. Die grösste (und bei Ornithologen bekannteste) ist z. B. xeno-canto.org. Dort sind über eine halbe Million verschiedene Vogelstimmenaufnahmen von mehr als 10'000 Arten aus der ganzen Welt eingestellt (Gesänge, Rufe und anderes) - die Fülle der Aufnahmen erschlägt einen fast! Die Suche nach Gesängen und Rufen ist etwas schwierig, da man hier eine gewisse Ahnung haben muss, welche Art man sucht.

Wenn Du eigene Aufnahmen hochladen möchtest, musst Du Dich zuerst registrieren, aber das ist die gleiche Vorgehensweise wie hier im Forum, also Nickname plus Passwort.

Auf xeno-canto kann man soviel ich weiss auch Anfragen machen und einen unbekannten Vogel von erfahrenen Vogelkundlern identifizieren. Ich weiss aber nicht, wie das geht, da ich relativ wenig auf der Seite bin.

Wenn Dein Computer ein deutsches Betriebssystem hat (bzw. die Systemsprache Deutsch ist), dann wird Dir die xeno-canto-Seite auch gleich in Deutsch angezeigt (die Angabe im deutschsprachigen Wikipedia, dass nur Englisch, Niederländisch und Polnisch verfügbar sind, stimmt nicht mehr).

Schönes Wochenende und Gruss, wasi-cnx


Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 27. Juni 2020, 18:36:05

Guten Abend @wasi-cnx,

wiederum vielen Dank für Deinen Hinweis auf die Vogelstimmenseite. Die werd ich mir bestimmt mal ansehen und anhoeren. Mit den Vogelnamen hier aus dem Forum kann ich ja schon mal einige Sänger im und um den Garten herum identifizieren. Hoffe, ich kann noch ein paar lustige und interessante Bilder beisteuern.
Vor ein paar Tagen gabs wieder über Tage ein Klasse-Motiv - Details werden noch nicht verraten - sobald die Kamera Einzug am Frühstückstisch gehalten hat, nüscht  :'(
Naja, ich hab Zeit.
Von einem meiner Frühstückstische (ändert sich im Jahresverlauf mit Sommeneinstrahlung) habe ich Blick auf einen schoenen Baum mit vielen interessanten Blüten. Verschiedene Bäume sogar. In den letzten zwei Wochen waren echt viele Schmetterlinge unterwegs. Dann kommen die Voegel und jagen sie sich. Übrig bleiben auf dem Boden meist kleine Teile von den Flügeln, die dann die Ameisen abtransportieren, um sie in ihren Bauten zu verwenden.
Die Natur ist schon genial!

Auch Dir ein schoenes Wochenende, wie auch allen anderen Lesern dieses Thema,

Lung Tom
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 29. Juni 2020, 17:41:36

Immer was los hier:  ;]

(https://up.picr.de/38899844sp.jpg)

(https://up.picr.de/38899850la.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 29. Juni 2020, 19:29:47

Teiln wir halbe/halbe ? ;]

(https://up.picr.de/38900393ef.jpg)
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 29. Juni 2020, 19:43:35
@Lung Tom,

Ui, interessante und schöne Fotos hast Du da gemacht!!!  :-*  :-*  :-*, auch die Bildkommentare sind lustig!

Sie zeigen jeweils einen Malaienfächerschwanz (Rhipidura javanica), und zwar einen Altvogel der einen "Halbstarken", sprich Jungvogel, füttert (auf dem zweiten und dritten Bild klar zu sehen - der Jungspund ist der, der mit den Flügeln schlägt und den Schnabel aufsperrt).

Hast Du gesehen, was der Alte dem Jungen verfüttert hat? Sieht so aus wie ein gelbgrüner Schmetterling (zuerst dachte ich, das wären Blätter, kann aber nicht sein. Jungvögel benötigen Insektennahrung, Laub hat für sie keinen Nährwert).

Der Malaienfächerschwanz hat leider nur eine sehr kurze englische Wikipediaseite, siehe nachfolgend:

https://en.wikipedia.org/wiki/Malaysian_pied_fantail (https://en.wikipedia.org/wiki/Malaysian_pied_fantail)

Keine Ahnung, warum die Art dort nur so kurz/so wenig beschrieben wird. In Südostasien ist dieser Fächerschwanz nämlich einer der häufigsten Vögel.

Nochmals vielen Dank für die schönen Fotos und Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: Lung Tom am 30. Juni 2020, 19:43:23

Guten Abend @wasi-cnx,

die Beute war ein gelber Schmetterling.
Vielleicht hab ich eine gestoerte Wahrnehmung (im positiven Sinne) jedenfalls habe ich bisher meist gelbe Schmetterlinge als Beute ausgemacht. Obwohl auch eine Menge schwarzfarbene Exemplare rumflattern.
Aber vielleicht hab ich die dunkle Beute weniger gesehen, sitze ja hoechstens eine halbe Stunde beim Frühstück. Oder die Gelben sind saftiger  ;D

Ich dachte es wär ein Pärchen, aber wie Du es beschrieben hast, macht es schon Sinn  ;}

Bis demnächst, ich liege weiter auf der Lauer (natürlich nicht jetzt, da lieg ich schon fast im Bett  :D ),

(Lung) Tom

Titel: Re: Fotos von Vögeln
Beitrag von: wasi-cnx am 02. Juli 2020, 01:20:51
Komme erst jetzt dazu, kurz zu antworten...

@Lung Tom,

Ich glaube nicht, dass Du eine gestörte Wahrnehmung hast  :]. Gelbe Schmetterlinge fallen einfach viel mehr auf als schwarze, deshalb werden sie auch häufiger erwischt. Du schreibst, "Vielleicht habe ich die dunkle Beute weniger gesehen" - ich denke, das trifft's genau, denn auch Fächerschwänze, die ihren (meist lautstark) bettelnden Nachwuchs füttern (müssen), sehen gelbe Insekten eher/besser als schwarze/dunkle  }}  ;]

Gruss, wasi-cnx