ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten => Thema gestartet von: ralph338 am 25. August 2012, 17:30:45

Titel: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 25. August 2012, 17:30:45
Folgende Situation: Kind wird in Thailand geboren, über die Botschaft wird ein deutscher Reisepass ausgestellt.

Wie kommt man jetzt mit dem jungfräulichen Pass durch die thailändische Immigration ohne Problem zu bekommen?
Braucht man irgendein zusätzliches Dokument?
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: derbayer am 25. August 2012, 17:40:19
Erstaunlich : manchmal ließen sich schwierige Fragen einfach lösen :

Diese Frage hätte die Botschaft bei der Abholung/Beantragung des Passes sicher rechtsverbindlich beantwortet.

Dort sind sicher mehr Experten wie hier.


Aber vielleicht weiß hier doch jemand bescheid.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: volkschoen am 25. August 2012, 17:49:02
Also wenn das Kind auch noch die thailendische Staatsangehoerigkeit besitzt, dann sollte auch der Thai Pass beantragt werden. Wurde uns von der deutschen Botschaft angeraten und so haben wir es dann auch gemacht. Bei der Aus- und Einreise wurden dann beide Paesse vorgelegt. Es gab keine Probleme. Bei der deutschen Einreise verlangten  die Behoerden den Thai Pass.

Gruß Volkmar     
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 25. August 2012, 17:58:10
Müssen uns noch gedulden bis der Nachwuchs da ist.
Ich werde es fragen, wenn ich den Pass in ca. 6 bis 7 Wochen beantrage.

Bin sicher nicht der Erste, der in einer vergleichbaren Situation ist/war.
Vielleicht hat da jemand bereits dementsprechende Erfahrungen.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: Isan Yamaha am 25. August 2012, 17:59:47
Wir sind Immer mit 2 Pässen gereist. ( Tochter)
Null Problem. }}
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 25. August 2012, 18:22:00
Zusatzfrage: wer reist mit dem Kind?
Beide Eltern oder nur einer?
Mit einem Thai Pass fuers Kind koennte das durchaus Probleme geben, da ein Thai Kind nicht ohne die Zustimmung beider Elternteile das Land verlassen darf.
Ausserdem sollte man fuer alle Faelle eine Abschrift oder Original der Geburtsurkunde mitfuehren, um zu dokumentieren, dass das Kind IN Thailand geboren wurde.
Werde versuchen, noch mehr rauszufinden. Mal eine "originelle" Frage.

Ansonsten gilt fuer die Zukunft: immer mit dem Pass ausreisen, mit dem man eingereist ist.
(das zur Themenueberschrift "Ausreise ohne Einreisestempel", die im Normalfall leicht zu beantworten ist).
Also sinnvollerweise an der D Grenze den D Pass vorlegen und in TH entsprechend.
Lediglich bei der Fluggesellschaft kann man ggf. den zweiten Pass vorlegen, um Fragen nach der Visumpflicht zu beantworten.

Warum bei @gerhardveer die D Behoerden (Grenzkontrolle?) den Thai Pass (nach Vorlage des D Passes) sehen wollten, ist mir ein Raetsel.
Umgekehrt waere es klar...
----
Noch eine Frage: traegt das Kind deinen "Farang" Familiennamen (und deine Frau ebenso)?

Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 25. August 2012, 18:26:34
Die Variante mit zwei Pässen wäre grundsätzlich möglich, hatte auch schon mal daran gedacht.

Es wäre trotzdem interessant, ob es noch andere Ortionen gibt.
Den Thai-Pass brauchen wir möglicherweise nie wieder, eine Rückkehr nach Th ist erstmal nicht geplant.
Um Ferien in Thailand zu machen, würde der deutsche Pass auch alleine genügen.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 25. August 2012, 18:39:48
Also wie geschrieben, im besten Fall (alle reisen zusammen, alle gleicher Familienname im Pass) und unter Mitnahme der Geburtsurkunde (in Thai und Deutsch beglaubigt) wuerde ich keine Probleme erwarten.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 25. August 2012, 18:45:40
Zusatzfrage: wer reist mit dem Kind?

Die Planung sieht folgendes vor:
Sobald aller Papierkram erledigt ist (ist noch etwas mehr als nur die Pässe) werde ich nochmal nach Th fliegen,
so dass wir alle gemeinsam ausreisen können. Wir, das sind die Kindsmutter, unser gemeinsames Kind,
ein "Stiefkind" und meine Wenigkeit. Alle gleicher Familienname liegt nicht vor, wir sind noch nicht verheiratet.
Für das "Stiefkind" wurde bereits eine Sorgerechtsbescheinigung Phor.Khor.14 beantragt,
die wir hoffentlich bald bekommen und dann noch ins deutsche übersetzen lassen müssen.
Geburtsurkunden mit beglaubigten Übersetzungen brauchen wir ohnehin.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: Isan Yamaha am 25. August 2012, 18:51:41
Alle gleicher Familienname liegt nicht vor, wir sind noch nicht verheiratet.
Und Visum,für D haben alle. ??? ??? ( Freundin,Stiefkind)
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: songkran am 25. August 2012, 18:54:55
wäre vielleicht ein neues thema...
fall:
kind ist in thailand geboren, hat einen deutschen reisepass ohne stempel. mutter und vater sind nicht thai.
wo beantrage ich eine aufentahltsgenehmigung für das kind?
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: sansamaki am 25. August 2012, 19:11:53
Flugschalter 2 Pässe, Ausreise Thaipass da wird die Arrivel Card eingeheftet. Deutschland D-Pass zurück nach Thailand Thaipass die Arrivel Card wirrt entfernt.
Damit kannst du die doppelte Staatsangehörigkeit bis zum Volljährigkeitsalter  des Kindes ohne Probleme erhalten. 
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 25. August 2012, 19:17:58
Und Visum,für D haben alle. ??? ??? ( Freundin,Stiefkind)
Die Visa (Kat. D zwecks Familiennachzug, nicht Schengen) für Freundin und "Stiefkind" werden wir beantragen,
sobald die Bescheinigung des alleinigen Sorgerechts vorliegt, ohne diese gibt es kein Visum fürs "Stiefkind".

Der ganze Papierkram wird sich noch einige Monate hinziehen.
Ist aber vermutlich auch besser fürs Baby, wenn es bis zum Abflug bereits einige Monate alt ist.


Damit kannst du die doppelte Staatsangehörigkeit bis zum Volljährigkeitsalter des Kindes ohne Probleme erhalten. 
Ich sehe keinen Grund, warum die Thai-Staatbürgerschaft verloren gehen sollte,
wenn wir später nur mit D-Pass nach Th in die Ferien fliegen?
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: Philipp am 25. August 2012, 19:19:40
Bei der deutschen Einreise verlangten die Behoerden den Thai Pass.   

Versteh ich jetzt nicht ganz oder steh ich auf dem Schlauch.

Bei der Paßkontrolle am Flughafen in Deutschland verlangen die den Thai-Paß.
Erstens, woher wissen die das es da noch einen Thai-Paß gibt.
Zweitens,  im Thai-Paß ist ja wohl kein Visa für Deutschland.



Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: nompang am 25. August 2012, 19:38:15
ralph338, bez. Staatsbürgerschft lies mal dieses Thema durch:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12729.0    (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12729.0)

Für Thais mit Dach-Pass gilt:

Ausreise aus Dach mit Thai-Pass

Ein- und Ausreise in/aus Thailand mit Thai-Pass, damit beide Stempel vorhanden sind.

Beim Einsteigen ins Flugzeug wieder den Dach-Pass zeigen (wegen Visum)

Einreise Dach mit Dachpass
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: bangkok53 am 25. August 2012, 19:45:38
beispiel  wen einem turist der pass gestohlen wird reist er ja ohne einreisestempel aus. die botschaft gibt ein schreiben mit.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 25. August 2012, 20:48:24
wo beantrage ich eine aufentahltsgenehmigung für das kind?
Aufenthaltsgenehmigung ist immer eine Sache für die Immigration.
Das Kind ist dann ein "dependent" (auf dieser Basis wird der Aufenthalt genehmigt, ähnlich wie für einen "Farang" Ehepartner).
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: franzi am 25. August 2012, 21:02:02
beispiel  wen einem turist der pass gestohlen wird reist er ja ohne einreisestempel aus. die botschaft gibt ein schreiben mit.

Vor 2 Dekaden war es anders: Die Botschaft stellte einen neuen Pass fuer den verlorengegangenen aus, Bestaetigung fuer die Einreise am so und so Vielten und welches Visum musste in der Immi in Bangkok besorgt werden. Wurde in den neuen Pass gestempelt.

Die hatten damals schon alles im Computer.

fr
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 25. August 2012, 21:15:33
Das wird auch heute nicht anders sein.
Ein Passverlust muss bei der eigenen Botschaft UND der Immigration gemeldet werden.
Wie in D empfiehlt es sich diesen immer als "verloren" anzugeben.
Sagt man "gestohlen" (selbst wenn man das weiß) hat man nur noch extra Scherereien (Anzeige machen).
Dass man immer aktuelle Fotokopien der relevanten Pass-Seiten haben sollte (bzw. Scans auf einer Festplatte zuhause) ist wohl selbstverständlich.

Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: TiT am 25. August 2012, 23:20:03
Auch wenn's zum x-ten Mal jetzt vielleicht schon wiedergekaut wird, hier noch mal in ganz knapper Form:

Kind - mit vermutlich mal thailändischer Mutter und Vater Staatsangehöriger aus DACH, geboren in Thailand - sollte problemlos beide Pässe erhalten (zumindest bei deutschem Vater weiß ich das aus eigener Erfahrung, denke aber, daß da CH und A nicht sehr viel anders agieren). Damit reist man dann aus TH mit dem Thai-Paß aus und in z.B. D mit deutschem Paß dann ein. Rückreise genau umgekehrt. Klappt nach meiner Erfahrung anstandslos, eventuell will beim Einchequen in Thailand das Airline-Schalterpersonal auch noch den deutschen Paß sehen (wg. fehlendem Visum). Bei der Paßkontrolle interessiert der aber nicht mehr.

Einziges Problem, was bei uns erst vor einigen Wochen auftrat (Frau kam mit den Kindern allein in München angereist, ich war schon lange zuvor zurückgeflogen), daß bei der deutschen Paßkontrolle die Beamten ein kleines Problem damit hatten, daß unsere Kinder in ihren Pässen meinen Nachnamen tragen, meine Frau aber weiter ihren Thai-Nachnamen hat. Das gab ein paar, im Grunde harmlose, Rückfragen, dann war aber auch das ausgestanden. Einige Zeit zuvor, als wir alle gemeinsam einreisten, spielte auch das keine Rolle. Ggf. sollte man hier vielleicht eine Bestätigung o.ä. für die Frau ausstellen, daß man als Vater mit der Reise einverstanden ist.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: volkschoen am 26. August 2012, 08:38:03
Zitat
Erstens, woher wissen die das es da noch einen Thai-Paß gibt. Zweitens,  im Thai-Paß ist ja wohl kein Visa für Deutschland.
Weil die Thai Mutter und meine Ehefrau dabei war, natuerlich benoetigt unser Sohn kein Visa im Thai Pass, er hat ja auch den Deutschen.

Ich habe mal gelesen das Doppelstaatler beide Paesse haben muessen, kann eine EU Richtlinie sein.

Ehe das Kind beide Staatsangehoerigkeiten erhaelt muss das nachgewiesen werden, denn es ist ein uneheliches Kind.

http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/866272/Daten/2088247/MerkblattVaterschaftsanerkennung.pdf (http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/866272/Daten/2088247/MerkblattVaterschaftsanerkennung.pdf)

Wie ich  ralph338 richtig verstehe, soll ja die ganze Familie dauerhaft nach Deutschland. Dann empfehle ich Thai Pass und dann bei der deutschen Botschaft Visa zur Heirat nach Deutschland beantragen.

http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/3302898/Daten/2097586/VisumEheschliessungeinerLebenspartnerschaft.pdf (http://www.bangkok.diplo.de/contentblob/3302898/Daten/2097586/VisumEheschliessungeinerLebenspartnerschaft.pdf)

Es kam hier die Frage auf, welche Dokumente benoetige ich, wenn nur ich mit dem Kind aus Thailand ausreise.
Ein Bekannter von mir wollte das auch machen, hatte aber keinen Nachweis bei sich und hatte richtig viele Probleme.

Man hat mir folgendes empfohlen.

1. Ein Schreiben der Mutter aufsetzen lassen indem sie bestaetigt das sie einverstanden ist, das ich mit unserem gemeinsamen Kind Deutschland besuchen darf.
In dem gleichen Schreiben bestaetige ich, das ich mit unserem Kind nach Thailand zum Tag X zurueckkehre. Nachweis Flugtickets

Diese Schreiben lasse ich auf unserem Amphoe aufsetzen mit Stempel und Unterschriften.

2. Die Thai und deutsche Geburtsurkunde
3. Das blaue Hausbuch, wo unser Sohn eingetragen ist und ich als Vater

Das muesste eigentlich reichen. Um ganz sicher zu gehen, kann auch meine Frau und Mutter mit zum Flughafen kommen und warten bis wir durch die Immigration sind.       

Gruß Volkmar aus Kamphaeng Phet
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 26. August 2012, 08:46:13
Auch wenn's zum x-ten Mal jetzt vielleicht schon wiedergekaut wird, hier noch mal in ganz knapper Form:
Danke fuers Wiederkauen  ;]
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 26. August 2012, 18:48:38
Ich habe mal gelesen das Doppelstaatler beide Paesse haben muessen, kann eine EU Richtlinie sein.
Ehe das Kind beide Staatsangehoerigkeiten erhaelt muss das nachgewiesen werden, denn es ist ein uneheliches Kind.
Das mit beiden Pässen dürfte falsch sein. Ein Staat kann nur eine Passpflicht für die jeweils eigene Staatsangehörigkeit fordern.
Um den Pass zu erhalten, muss ohnehin vorher die Staatsangehörigkeit nachgeweisen werden, sonst gibt es den Pass nicht.

Wie ich  ralph338 richtig verstehe, soll ja die ganze Familie dauerhaft nach Deutschland.
Dann empfehle ich Thai Pass und dann bei der deutschen Botschaft Visa zur Heirat nach Deutschland beantragen.
Ersteres ist fast korrekt, wir haben vor dauerhaft in der Schweiz leben, bin aber Deutscher.
Mutter und Stiefkind, brauchen zur Einreise für den Familiennachzug Longstay-Visa Kategorie D, ein Heiratsvisum zählt u.a. da auch dazu.

Nicht jedoch das Neugeborene. Die Schweizer Botschaft erteilt an doppelstaatliche Kinder, die die eigene oder die
Staatsangehörigkeit eines anderen Schengenstaates besitzen keine Visa. Das dürfte in allen Schengenstaaten so sein.
Fürs neue Kind brauchen wir deshalb auf jeden Fall den deutschen Pass. Kinderreisepass oder PA wären auch möglich,
letzterer aber nur in Verbindung mit dem Thai-Pass, da der PA ausserhalb Europas kein Reisedokument ist.


Um nochmals auf die Eingangsfrage zurückzukommen.
Es dürfte auch in Thailand geborene Kinder geben, die kein Thai-Elternteil haben.
Wie kommen diese ohne Einreisestempel im ausländischen Pass und ohne Thai-Pass aus dem Land heraus?
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: Philipp am 26. August 2012, 19:23:07

Es dürfte auch in Thailand geborene Kinder geben, die kein Thai-Elternteil haben.
Wie kommen diese ohne Einreisestempel im ausländischen Pass und ohne Thai-Pass aus dem Land heraus?

Steh wohl wieder auf dem Schlauch.
Wenn ein Kind in Thailand geboren wurde, dann hat das doch bestimmt das Recht auf einen Thai-Paß.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: karl am 26. August 2012, 19:23:39
jedes in Thailand geborene Kind ist kraft Gesetz Thailändischer Staatsbürger
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: udo50 am 26. August 2012, 19:58:56

 Hallo karl  .Ich habe jetzt keine Zeit zum nachforschen aber meines Wissens ist es nicht so klar wie von dir dargestellt
Gruß udo
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 26. August 2012, 20:19:29
jedes in Thailand geborene Kind ist kraft Gesetz Thailändischer Staatsbürger
Ich dachte in Thailand gilt auch das Abstammungsprinzip.
Im eglischen Wikipedia habe ich folgendes gefunden, wonach bis 1972 das Geburtsortprinzip galt:
"Thailand operated a system of pure jus soli prior to 1972, but afterwards, due to illegal immigration from Burma, the Nationality Act was amended to require that both parents be legally resident and domiciled in Thailand for at least five years in order for their child to be granted Thai citizenship at birth.[25][26] Furthermore, someone who has Thai citizenship by sole virtue of jus soli may be stripped of Thai citizenship under various conditions (such as living abroad) which do not apply to people who have Thai citizenship by virtue of jus sanguinis."

Wenn ich das richtig interpretiere, müssen heutzutage beide Eltern sich mindesten seit 5 Jahren dauerhaft in Thailand aufhalten,
dann könnte auch ein Kind zweier Nicht-Thais die Staatsbürgerschaft erhalten..
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 26. August 2012, 20:26:42
jedes in Thailand geborene Kind ist kraft Gesetz Thailändischer Staatsbürger
Ohne jede Recherche: voll daneben!
Hast du wirklich versaeumt, dass in diesem Land Zehntausende von Angehoerigen irgendwelcher Bergstaemme leben, deren Kinder keine Thai ID Karte bekommen?
Vor einiger Zeit machte eine Nachricht die Runde, dass ein begabtes Kind aus dieser Volksgruppe irgendein provisorisches Dokument bekommen hat, damit es zu einem internationalen Wettbewerb reisen kann.
Wie kommst du bloss auf diese Schnapsidee?
Hier gilt Blut und Rasse!
Empfehle das Studium der Nationalhymne.
Der Text waere in D auf dem Index.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: udo50 am 26. August 2012, 20:38:26
Ich versuche mal den Text hier eizustellen

ประเทศ ไทย รวม เลือดเนื้อ ชาติ เชื้อ ไทย    [pra\ the:t/\ thai-- ru:am-- lü:at/\ nü:a/ tscha:t/\ tschü:a/ thai--]
     Thailand vereinigt Fleisch und Blut der Thailänder
เป็น ประชา รัฐ ไผท ของ ไทย ทุก ส่วน    [pen-- pra\ tscha:-- rat/ pha\ thai-- khô:ng\/ thai-- thuk/ su:an\]
     Ihre Nation gehört ihnen in jeder Beziehung
อยู่ ดำรง คงไว้ ได้ ทั้ง มวล    [ju:\ dam-- rong-- khong-- wai/ dai/\ thang/ mu:an--]
     Lange Zeit die Unabhängigkeit gewahrt
 ด้วย ไทย ล้วน หมาย รัก สามัคคี    [du:ai/\ thai-- lu:an/ ma:i\/ rak/ sa:\/ mak/ khi:--]
     weil die Thailänder die Einheit suchen und lieben
ไทย นี้ รัก สงบ แต่ ถึง รบ ไม่ ขลาด    [thai-- ni:/ rak/ sa\ ngop\ tä:\ thüng\/ rop/ mai/\ khla:t\]
     Thailänder sind friedliebend, aber wenn sie in den Krieg ziehen müssen, sind sie nicht bange
เอกราช จะ ไม่ ให้ ใคร ข่ม ขี่    [e:k\ ga\ rat/\ dja\ mai/\ hai/\ khrai-- khom\ khi:\]
     Die Eigenständigkeit ist nicht gefährdet
สละ เลือด ทุก หยาด เป็น ชาติ พลี    [sa\ la\ lü:at/\ thuk/ ja:t\ pen-- tscha:t/\ phli:--]
     opfern jeden Tropfen Blut für die Nation
เถลิง ประเทศ ชาติ ไทย ทวี มี ชัย ชโย    [tha\ lö:ng\/ pra\ the:t/\ tscha:t/\ thai-- tha/ wi:-- mi:-- tschai/ tscha/ jo:--]
     Grüße die Nation Thailand, lange währe die Freiheit. Hurra!

 

Komposition: Phra Jenduriyang (Peter Feit), Sohn eines deutschen Einwanderers.
Text: Luang Saranuprapan
 


Nach dem lesen  nein ,guten lesen Erklären sich viele Angelegenheiten von selbst
Gruß udo
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 26. August 2012, 20:42:42
 ;}
Marseillaise la Thai  ;]
Zitat
Das unreine Blut tränke unserer Äcker Furchen!
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: udo50 am 26. August 2012, 20:54:50
Hallo somtam ich glaube wir sprechen die gleiche Sprache :]
Gruß Udo
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: dolaeh am 27. August 2012, 14:46:03
Auch wenn's zum x-ten Mal jetzt vielleicht schon wiedergekaut wird, hier noch mal in ganz knapper Form:
Bei der Paßkontrolle interessiert der aber nicht mehr.
{; {; War bei mir anderst, bei der Ausreise, fragte die Beamtin meine Frau, ob der Junge noch einen deutschen Pass hat? Sie ja  {+
Gezeigt und weiter ging es, nach Deutschland
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 27. August 2012, 19:02:53
Das ist wieder logisch, die hat sich Gedanken gemacht, ob er denn in D einreisen darf.
So eine Nachfrage kann kommen, obwohl es eigentlich in der Verantwortung der Fluggesellschaft liegt, die Visumlage zu pruefen und nicht Sache der Thai Immi ist.
Die koennen im Prinzip jeden Thai rauslassen, der einen gueltigen Pass hat.

Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: sam am 27. August 2012, 19:19:03
Bis zu einen Alter von 22 kann man beide Pässe zeigen, danach sollte man in Thailand aus und Einreise mit den Thai Pass machen, und in Deutschland
nur das Spiel mit den deutschen Pass machen, wenn die Thai Behörden mitbekommen das noch die deutsche Staatsbürgerschaft besteht können
sie Thai entziehen.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: tom_bkk am 28. August 2012, 01:02:51
Ich habe mal gehoert, dass DE es erlaubt dass Thais zwei Paesse besitzen duerfen - also den von DE nach der Einbuergerung und den Thai Pass noch zusaetzlich. Dies ist erlaubt, falls noch Grundbesitz in Thailand besteht - der muesste ja dann abgetreten werden muessen.

Ist da was dran - und vor allem, erlauben dass die Thais?
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: TiT am 28. August 2012, 01:59:05
Zumindest in den meisten Bundesländern (darunter auch Bayern und Baden-Württemberg) wird - soweit mir bekannt - inzwischen bei Thais die doppelte Staatsbürgerschaft hingenommen, da eine Abgabe der Thai-Staatsbürgerschaft nicht zumutbar ist (Aufwand, Verlust von Grundbesitz).  [-]

Und was die Thais dazu sagen? Nun ja, meine Meinung ist da, daß die Thaibehörden zwar alles essen dürfen, aber nicht alles wissen müssen...  {--  ]-[
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: ralph338 am 28. August 2012, 02:32:48
Ich habe mal gehoert, dass DE es erlaubt dass Thais zwei Paesse besitzen duerfen - also den von DE nach der Einbuergerung und den Thai Pass noch zusaetzlich. Dies ist erlaubt, falls noch Grundbesitz in Thailand besteht - der muesste ja dann abgetreten werden muessen.
Ist da was dran - und vor allem, erlauben dass die Thais?

Eine durch Geburt erworbene Doppelstattlichkeit wird grundsätzlich immer akzeptiert (von D).

Erwirbt ein Deutscher nachträglich eine andere Staatsangehörigkeit muss eine Beibehaltungsgenehmigung beantragt werden,
um die Deutsche zu behalten. Bei bestimmten Staaten braucht man das nicht mehr (EU- und EFTA-Staaten).

Erwirbt ein Thailänder nachträglich die deutsche Staatsangehörigkeit, müsste die Thailändische normalerweise aufgegeben werden.
Kann man nachweisen, dass man dadurch erhebliche Nachteile hat (z.B. Verlust von Grundbesitz/Vermögen, Ausschluss aus der Erbfolge, etc.),
darf man beide Staatsangehörigkeiten haben.

Das steht alles im Staatsangehörigkeitsgesetz. Das ist keine Ländersache und daher in allen Bundesländern gleich.


In Thailand ist Doppelstaatlichkeit offiziell unerwünscht, und wird nur bei Kindern geduldet.
Habe irgendwo mal gelesen, dass man in Thailand auch einen Antrag stellen kann.
Weiss aber nicht mehr bei welcher Behörde, und dass es ziemlich willkürlich entschieden werden kann.

Viele verheimlichen wohl einfach ihre zweite Staatsbürgerschaft.
Erwachsene können sich sogar, in Ausnahmenfällen, Schengen-Visa, ausstellen lassen, damit man am Flughafen den
zweiten Pass nicht vorweisen muss, um Probleme mit den Thai-Behörden zu umgehen.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: volkschoen am 28. August 2012, 08:15:09
Zitat
In Thailand ist Doppelstaatlichkeit offiziell unerwünscht, und wird nur bei Kindern geduldet.

Die Thais haben sicn auch in dieser Frage veraendert, ich kenne zwei Frauen, Deutschland, Oerterreich. Sie bekamen vor etwa 25 Jahren die Staatsangehoerigkeit ihrer Maenner. Damals haben sie ihre Thai Staa aufgeben muessen. Jetzt bekommen sie aber hier ihre ID Karte wieder und somit sind sie wieder Besitzerin ihres Landes.

Mit der Oersterreicherin war ich bei der Immi und sie bekam ihre Aufenthaltsgestattung fuer 1 Jahr ohne Kapitalnachweis.

So werde ich das spaeter auch mit unseren Sohn machen, wenn er sich entscheiden muss, dann gibt er den Thai Pass ab und holt sich spaeter die ID Karte.

Ich habe gestern einen vom Thai Militaer gesprochen und er sagte mir folgendes.

Wenn wir dauerhaft hier leben sollten, dann ist wichtig die Registrierung, da sind sie pingelig. Dann gibt es einige Moeglichkeiten der Freistellung.
Zum Beispiel Uni Besuch. An vielen Unis ist es ja Pflicht so eine Art vormilitaerische Ausbildung zu machen, das wuerde dann wie Militaerzeit angerechnet.

     

Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: sansamaki am 28. August 2012, 09:04:42
@ volkeschoen.

Da habe ich die folgende Fragen, sind die Frauen noch im DACH verheiratet und könnten Sie auch ein Thai Pass bekommen.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: somtamplara am 28. August 2012, 09:17:59
Dann gibt es einige Moeglichkeiten der Freistellung.  Zum Beispiel Uni Besuch. An vielen Unis ist es ja Pflicht so eine Art vormilitaerische Ausbildung zu machen, das wuerde dann wie Militaerzeit angerechnet.
Da gibt es ja einen gewissen Ex-PM Abhisit, der einen ähnlichen Weg gefunden hat  C--
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: sansamaki am 28. August 2012, 09:37:06
Secion 14 Nationaliti Act sagt eigentlich klar aus das Kinder die nicht ein Thai Staatsbürger als Vater haben sich bei Doppel Staatsbürgerschaft mit erreichen des 20-21 entscheiden müssen welchen Pass sie haben wollen.
Wenn das Kind 2 Pässe behalten will geht das über Gesuch beim zuständigen Minister der das bewilligen kann aber das ist nicht einfach denke ich.
Ein Änderung ist mir nicht bekannt würde mich aber natürlich freuen. :)
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: volkschoen am 28. August 2012, 17:54:26
Zitat
Da habe ich die folgende Fragen, sind die Frauen noch im DACH verheiratet und könnten Sie auch ein Thai Pass bekommen.

Die Ladys sind noch beide verheiratet aber bekommen von den Thai Behoerden keinen Pass.   
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: nompang am 28. August 2012, 18:44:06
Zitat
Da habe ich die folgende Fragen, sind die Frauen noch im DACH verheiratet und könnten Sie auch ein Thai Pass bekommen.

Die Ladys sind noch beide verheiratet aber bekommen von den Thai Behoerden keinen Pass.   

Da muss man sich dann überlegen, ob man eine Dach-Ehe in Thailand überhaupt registrieren lassen soll.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: TiT am 28. August 2012, 18:50:57
Meine Rede...

Registrierung der (deutschen) Ehe in TH bringt m.E. der Frau nur Nachteile (z.B. auch im Geschäftsleben, da muß bei jedem etwas bedeutenderen Akt der Herr Gemahl mit unterschreiben...).

Der für mich einzige, nachvollziehbare Grund zur Registrierung der Ehe in TH besteht darin, daß man dann ja für das "Jahresvisum" nur 400.000 Baht nachweisen muß. Wenn man mit wenig Geld zurecht kommen muß, kann das ja entscheidend sein.
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: uwelong am 28. August 2012, 18:56:35

Da muss man sich dann überlegen, ob man eine Dach-Ehe in Thailand überhaupt registrieren lassen soll.


Ich meine, warum eigentlich einen deutschen Paß für die Thaiehefrau?

Bringt das irgendwelche Vorteile?

Ich sehe da keine!

Wenn es dann aber zurück nach Thailand geht (ob mit Mann oder ohne), gibt es keinerlei Probleme, wenn die Thaistaatsbürgerschaft noch vorhanden ist!

Im Gegenteil, nur Vorteile!


Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: TiT am 28. August 2012, 19:09:12
Deutscher Paß für die Thai-Ehefrau bringt gegenüber einer Niederlassungs-Erlaubnis m.E. lediglich noch ein paar Vorteile bei Auslandsreisen (vor allem USA, Großbritannien), wo dann mit Thai-Paß noch ein extra Visum fällig wird (das aber bei Vorliegen einer EU-NL-Erlaubnis eher Formsache sein dürfte).
Titel: Re: Ausreise ohne Einreisestempel
Beitrag von: karl am 28. August 2012, 19:34:07
eine Bekannte hat die Thai-Bürgerschaft abgegeben um eine deutsche zu erhalten.
jetzt da sie wieder in TH lebt, muß die jährlich das Visa erneuern bzw. verlängern und alle 90 Tage bei der Immi die Meldung machen.