ThailandTIP Forum

Thailand Tag für Tag => Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare => Thema gestartet von: namtok am 26. November 2013, 19:34:23

Titel: Meinungen zur aktuellen politischen Situation - Teil 1
Beitrag von: namtok am 26. November 2013, 19:34:23
Land of Smile:

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/q71/s720x720/1441539_10152058855660681_98395732_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 28. November 2013, 12:56:20
 C-- C-- Moin Moin
Ausser Regen und Russen ist hier auf Samui nix besonderes heute. Angeblich gibts ein paar Fahnen und Jungs die vor der Verwaltung rumhaengen, aber da hier sowieso alle "Gelb" sind koennen die sich hoechstens selbst blockieren. na ma schaun.
Eye of lamai
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 28. November 2013, 13:47:28
Gemäss darts Vorschlag von gestern sollten wir Meinungen und Ereignisse trennen, deshalb das neue Thema


(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/q71/1469798_614026811977826_295985048_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 28. November 2013, 14:30:10
die ganze Aktion des Suthep ist ne Luftnummer - von vornherein zum Scheitern verurteilt. Wird in Kürze zu Ende sein, ein Sturz der Regierung ist und war von Anfang an unerreichbar. Das Erreichte ist aber ein Lebenszeichen von gelebter Kritik an der jetzigen Regierung mit der Wirkung dass sie auch nicht alles machen können was ihnen passt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. November 2013, 14:52:37
Eigentlich ist diese Demo, die von Anfang an den Sturz der Regierung als Ziel hatte, eine logische Entwicklung, die aus kapitalen Fehlern der Regierung entstanden ist.

1. Die Regierung hat sich bereits bei den Subventionsverhandlungen leicht durch Demonstranten erpressen und unter Druck setzen lassen, folgerichtig ist sie allen Forderungen nachgekommen.

2. Dieser dumme Gesetzentwurf einer Generalamnestie hat nicht nur sämtliche Regierungsgegner auf die Palme gebracht und vereint, harsche Kritik und Ablehnung gab es auch aus den eigenen Reihen, folgerichtig wurde der Gesetzentwurf auf Druck der Demonstranten in den Mülleimer entsorgt.

3. Die geplante Verfassungänderung wurde vom zuständigen Gericht abgewiesen.

Alles was man eigentlich erreichen wollte, ist abgeschmettert worden. Ist doch eigentlich klar das weiter demonstriert wird, auch wenn die Anführer damit zum großen Teil auch von ihren eigenen kriminellen Handlungen ablenken wollen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 28. November 2013, 15:36:21
Ich denke sie wollen und brauchen eher einen "Führer" der sie lenkt und leitet  {--
Keine schlechte Theorie.
Zur Zeit wird halt "ausgehandelt" ob er Suthep oder Thaksin heissen soll  {--
Der letzte echte "Fuehrer" Thailands, dessen radikale Reformen bis heute nachwirken:
Phibun Songkhram (1938 bis 1944 und erneut von 1948 bis 1957)


ja genau. Viele wissen aber über ihre eigene Vergangenheit wenig oder gar nicht Bescheid.
Sawadee Phibun, nicht war.....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 28. November 2013, 15:38:50
Ich moechte meinen Beitrag bitte vorrangig als Frage verstanden wissen.
Zu diesem Thema kann man sich viel denken, aber schreiben darf man dazu - aus bekannten LM-Gründen - in unserem Thailandforum nur sehr wenig.

das ist leider ein Fehler.
Wie soll man ein Thema diskutieren, wenn man das eigentliche Problem nicht ansprechen soll/darf/will....? :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 28. November 2013, 15:48:40
 Bangkok-Manfred, danke fuer den wichtigen Hinweis!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 28. November 2013, 15:49:48
Ich finde, Beatrix hat das in ihrem Land voellig richtig gemacht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 28. November 2013, 17:33:02
 {:} :D Das youtube video ist der Hammer. Volle Empfehlung.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 28. November 2013, 18:16:15
Zu diesem Thema kann man sich viel denken, aber schreiben darf man dazu - aus bekannten LM-Gründen - in unserem Thailandforum nur sehr wenig.

das ist leider ein Fehler.
Wie soll man ein Thema diskutieren, wenn man das eigentliche Problem nicht ansprechen soll/darf/will....? :-X


 :-) Wer Thailand etwas kennt sollte wissen, dass man sich in diesem Lande ruckzuck im Bereich des sehr weit gespannten Netzes des Majestätsbeleidigungs-Gesetzes (Lèse-majesté = LM) befindet (mit oft unbequemen Konsequenzen). Da werden plötzlich Webseiten gesperrt usw.
Hier im Thema >>Majestätsbeleidigung (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1453.msg32447#msg32447)<< kann man mehr dazu lesen.

Natürlich brennen etlichen von uns diesbezüglich viele Gedanken auf der Zunge, aber ...
Das TIP Forum ist vorrangig ein Thailandforum und ist mit dem >>http://www.thailand-tip.com/ (http://www.thailand-tip.com/)<< eng verbunden.
Und beide wollen noch länger in Thailand aktiv sein.

Deswegen darf man hier über gewisse Personen nur sehr wenig (und das auch nur mit sehr viel Fingerspitzengefühl) schreiben.  ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bremer am 28. November 2013, 18:23:35
Hallo, ich bin neu hier und habe eine Bitte:

Kann mir vielleicht jemand kurz erklären,

- worum es in dem Konflikt geht,

- wer aus Eurer Sicht "die Guten" (oder weniger schlechten) sind

- und wie das Ganze dann wohl ausgeht?


Ich habe bis jetzt verstanden, dass die jetzige Regierung anscheinend "vom Land" gestützt und von der Stadtbevölkerung gehasst wird. Korrupt sollen wohl alle Lager sein, aber die jetzige Regierung demokratisch gewählt - oder?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. November 2013, 18:31:40
Kurz und knapp, die derzeitige Regierung wird von der Partei repräsentiert die alle Wahlen in den rund letzten 20 Jahren gewonnen hat, die demonstrierende Opposition repräsentiert den alten Geldadel und die Ultra-Royalisten und ist in der Vergangenheit immer nur durch einen Putsch an die Macht gekommen.

Mit den derzeitigen Demos zielt man wieder auf einen Sturz der Regierung.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Isan Yamaha am 28. November 2013, 18:42:58
Mit den derzeitigen Demos zielt man wieder auf einen Sturz der Regierung.
Und wenn dann die Gelben dran sind,wird wieder eine Demo abgehalten,zum Sturz der Gelben.
So ist das. :D :] [-] [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 28. November 2013, 18:49:12
JO aller 4 - 5 Jahre wieder.
Meist in Haupt Urlaubszeiten.

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: karl am 28. November 2013, 18:53:47
bei Südwestwind höre ich die Lautsprecher von dem Stadion.
ich verstehe zwar nicht alles Thais, hab es mir aber übersetzen lassen.
was da für Haßparolen von den Roten abgehalten werden, steht in nichts nach wie bei den Demos vor 2 Jahren.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. November 2013, 19:13:51
Karl, wenn du jetzt in der Nähe der gelben Demomeile wohnen würdest, wäre da gar kein Problem. Bei den Trillerpfeifen-Konzerten des gelben Mob könntest du deren haßerfüllte Schreiereien gar nicht erst hören. ;]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 28. November 2013, 20:05:35
Kern, taktvoll und schluessig erklaert! In Thailand wandelt man sicher oft mit seinen Aeusserungen auf einem schmalen Grad, auf Messers Schneide ist da nicht weit.
Eine gewisse Zurueckhaltung, in Form von politischen Aussagen ueber, die vergangene Zeit, und der derzeitigen Lage, halte ich da fuer angebracht in diesem Forum. Titulierungen, uebelster Form (von uns Gaesten), das geht gleich gar nicht! Ich denke, Anonymitaet verleitet da einigen Leuten Fluegel.
Ich behaupte: Es gibt hier im Forum nur sehr wenige Leute, die die „juengste politische Geschichte“ Thailands verfolgt, aber auch verstanden haben. Ich persoenlich habe das nur zu einem gewissen Teil, versuche den Rest aber nachzuholen, Verstehen ist dabei ein anderes Problem.
Lange Rede, schwacher Sinn: Respektvoller Umgang miteinander! Und wer ausser „Smiles“ nichts zu senden hat…….


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 28. November 2013, 20:09:06
@karl
Sogenannte "Hassreden", sind von beiden Seiten immer noch das kleinere Übel, als wenn der gelbe Mob, Regierungs-, Verwaltungsgebäude stürmt und besetzt, Stromleitungen für Gebäude, Krankenhäuser, Polizeistation abklemmt, Schulen müssen geschlossen werden, Menschen wird Gewalt angetan und die gesamte Stadt Bangkok wird in Geiselhaft genommen bzw. die Wirtschaft/Arbeitsplätze ernsthaft geschädigt, man stelle sich dies nur in Europa vor.

Dies ist gesteuerte Anarchie/Aufruhr, was da abgeht und die Dems (DP) machen in vorderste Front kräftig mit.  >:  In einem demokratisch Strukturierten Staat/Gemeinwesen, wäre schon längst die Armee aufmarschiert, hätte die Rädelsführer in Haft genommen und der Spuk wäre beendet.    
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. November 2013, 20:20:53
Vicko! {* [-]

Nur nicht vergessen, das läßt sich umgekehrt genao so berechtigt auf die UDD Demo 2010 anwenden, da war Bangkok auch in Geiselhaft!

Laßt uns lieber den Verlauf der gelben Demo sachlich beobachten.

Eine Unterbrechung der Stromversorgung zur Polizei-Hauptwache in Berlin, oder zum Bundesnachrichtendienst würde man in D als terrorristischen Akt bewerten, oder etwa nicht?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 28. November 2013, 20:50:25
Eine Unterbrechung der Stromversorgung zur Polizei-Hauptwache in Berlin, oder zum Bundesnachrichtendienst würde man in D als terrorristischen Akt bewerten, oder etwa nicht?

Ist ja Richtig... ;), da wären aber ganz schnell unsere Jung`s, von der Spezialeinheit GSG9 vor Ort und nicht nur die.  {--


Polizist wurde mit "Schraube" beschossen.
#Thailand When protesters cut electric at police HQ today and a policeman was shot with a knot, what kind of peaceful action is this? @Nuling

(https://pbs.twimg.com/media/BaJY4OnCEAAm1Y_.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 28. November 2013, 21:25:00
A royal Intervention ?

Sehr interessante Ausführungen des Nachfolger`s im aktuellen Konflikt: Möglicherweise ein entscheidender Moment ?

..... (http://.....)

---

Änderung: Link gelöscht

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 28. November 2013, 21:43:46
Titulierungen, uebelster Form (von uns Gaesten), das geht gleich gar nicht! Ich denke, Anonymitaet verleitet da einigen Leuten Fluegel.

super formuliert   ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: norwegerklaus am 28. November 2013, 21:54:42
In D (analog in A u. Ch.) würden die hiesigen Aktivisten wegen

Nötigung einer Regierung §§105,22 StGB
Angriff auf öffentliche Versorgungseinrichtungen §116 StGB (hier mit Gefährdung von Personen im Krankenhaus- als schwerer Fall!!)

von der Polizei -nicht vom Militär!!!- aus dem Verkehr gezogen worden

und der Spuk hätte ein Ende.

Aber die in DACH sind ja alle komisch , die machen die Kriminellen( nicht Demonstranten!!!) zu Verbrechern ???

Thailand ist eben Thailand, hier ist man "Freier" freier!!!!

Gruß Klaus und gute Nacht
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 28. November 2013, 21:54:57
A royal Intervention ?

Sehr interessante Ausführungen des Nachfolger`s im aktuellen Konflikt: Möglicherweise ein entscheidender Moment ?


Hallo Vicko


Das ist doch nur eine Spekulation zu einem möglichen Szenario.
Zitat aus diesem Blog:
Zitat
How about his for a scenario …

The heir to Thailand’s throne, Crown Prince Vajiralongkorn, summons Yingluck Shinawatra and Suthep Thaugsuban for a televised royal audience.

Given the gravity of the situation he adopts a stern and disapproving tone. With the two protagonists kneeling before him, he emphasises the dangers of national division and the importance of resolving differences through dialogue and democratic process rather than confrontation on the street.

He urges Suthep to end his protests and firmly demands that the king’s role not be invoked in campaigns against a democratically elected government.

To display his even-handedness he also reprimands Yingluck, encouraging her to deal respectfully with the constitution and avoid unnecessary provocation of opposition forces.

Possibly a defining moment?

Da es in diesem Blog von uns unbemerkt zu Majestätsbeleidigungen kommen könnte, habe ich den Link gelöscht.
Man kann aber schon über die ersten beiden Sätze in Google diesen Blog finden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: boehm am 28. November 2013, 21:56:32
Aber das Bild mit dem kleinen Pillemann ist echt köstlich..... :D :D :D :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 28. November 2013, 22:07:03
@ vicko

Ob dieser Moment ein entscheidener sein wird,wird sich herausstellen.

Jedenfalls waere diese Aktion unnoetig .

Unnoetig deswegen,weil die Luft aus der Demo draussen ist und in den
naechsten Tagen diese beendet werden wird.

Es ist ein grosser Unterschied,ob ein, in einer Demokratie gewaehltes
Staatsoberhaupt einen Appell an die Regierung,Parteien oder Volk richtet
und dieser Appell nicht befolgt wird,oder ob dieser von einer monarchistischen
Stelle aus erfolgt,mit dem selben Erfolg.

Ist der Schaden im ersten Fall auf die Dauer der restlichen Amtszeit beschraenkt,
kann es im zweiten Fall zu einer langen und fundamentalen Negativwirkung  fuehren.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 28. November 2013, 22:33:32
Zitat
Titulierungen, uebelster Form
 


Wo bitte ?  ???    Auf Thai steht da nix "schlimmes" dabei.



Auch bei den Rothemden herrscht bei Kundgebungen ein beachtlicher Lärmpegel, aber diese ständige Pfeiferei muss nach einer gewissen Zeit bleibende Schäden verursachen. Wenn man sich dermassen verausgabt, sollte man lieber mal Pause machen:


(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/q71/559844_553727368054199_1972358228_n.jpg)




Aus unserer Nachrichtenabteilung:


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/politische-diskussion-artet-in-eine-messerstecherei-aus/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bremer am 28. November 2013, 22:46:57
Dankeschön für Eure Antworten.

Ich merke schon, ein eindeutiger moralischer Vorteil besteht scheinbar auf keiner Seite, wenngleich wohl niemand alten Adel und Royalisten als Regierung vorzieht.
Anscheinend stehen sich da zwei Lager gegenüber, die dem anderen Lager jeweils die Legitimation absprechen, wenn die Gegenseite an der Macht ist?

Wenn ich meine thailändischen Bekannten/Freunde befrage höre ich immer, sie seien für keine der beiden Seiten.
Gibt es eine schweigende Mehrheit, eine 3. Kraft, ein kleineres Übel?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 28. November 2013, 22:54:06
klares NEIN
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Moesi am 28. November 2013, 23:28:49
Meine grosse Angst ist, dass die versammelten Rothemden irgendwann demnächst auf die Idee kommen könnten, die besetzten Gebäude zu Räumen!
Es ist immer noch ein grosser Unterschied ob Polizei und/oder  Armee mehr oder weniger halbherzig auf eine Demonstrantengruppe der zum Teil eigenen Leute losgehen,
oder ob die beiden Extremistengruppen eines Tages direkt und voller Hass aufeinander prallen.

Ich hab zweimal grössere Gruppen von Thais miteinander kämpfen sehen.
Die Brutalität und der Hass den die Thais im Kampf entwickeln können schockt mich noch heute!
Hoffe nur es kommt nie soweit, schon gar nicht unter x-Tausenden von Thais.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 28. November 2013, 23:36:43
Oh dart! Welche weise Eingebung hat dich, deine Hand oder „Feder“ zu diesem salomonischen Spruch gefuehrt?
"Laßt uns lieber den Verlauf der gelben Demo sachlich beobachten." Antworten #214 am: Heute um 20:20:53 »
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 28. November 2013, 23:45:34
namtok, die entstandenen Schaeden sind doch offensichtlich!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. November 2013, 03:06:33
@karl
Sogenannte "Hassreden", sind von beiden Seiten immer noch das kleinere Übel, als wenn der gelbe Mob, Regierungs-, Verwaltungsgebäude stürmt und besetzt, Stromleitungen für Gebäude, Krankenhäuser, Polizeistation abklemmt, Schulen müssen geschlossen werden, Menschen wird Gewalt angetan und die gesamte Stadt Bangkok wird in Geiselhaft genommen bzw. die Wirtschaft/Arbeitsplätze ernsthaft geschädigt, man stelle sich dies nur in Europa vor.

Dies ist gesteuerte Anarchie/Aufruhr, was da abgeht und die Dems (DP) machen in vorderste Front kräftig mit.  >:  In einem demokratisch Strukturierten Staat/Gemeinwesen, wäre schon längst die Armee aufmarschiert, hätte die Rädelsführer in Haft genommen und der Spuk wäre beendet.  

Wenn du deine Rotkaeppchen verteidigst neigst du dazu, die Leser fuer sehr vergesslich zu halten.

Hier "ein kleineres Uebel", das man auch mit viel Fantasie und Luegerei nicht den Gelben anlasten konnte ;D Eine City Hall wahrend der Unruhen vor 3 Jahren in der Provinz

(https://lh6.googleusercontent.com/-C4tU3JJThK4/UpebwpQgNJI/AAAAAAAACfk/qd9nNj7rn3Y/s800/Vollbildaufzeichnung%252029112556%252023724.jpg)

Zitat
In einem demokratisch Strukturierten Staat/Gemeinwesen, wäre schon längst die Armee aufmarschiert, hätte die Rädelsführer in Haft genommen und der Spuk wäre beendet.

Falsch!! Nur wenn es um Terrorismus geht, darf die Armee gegen Terroristen eingesetzt werden, nie aber gegen eigene - demonstrierende - Staatsbuerger.

fr



  
EDIT : rote Farbcodierung entfernt. Wenn wir schon zitieren, dann ohne "Änderungen"
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. November 2013, 09:31:30
"Nachdem" ist keine Rechtfertigung.
Mit dem Foto habe ich nur aufgezeigt, dass Hassreden, zum Beispiel dass man Bangkok abfackeln soll, nicht das kleinere Uebel ist, wenn dieser Aufforderung Folge geleistet wird. Dabei habe ich eh kein Foto vom brennenden Bangkok gebracht, da dann die ueblichen unbewiesenen Behauptungen (betaetige mich mal als Prophet }{), dass das nicht die und die, sondern jene gewesen sind, als Antwort gekommen waere :-[.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 29. November 2013, 11:27:48
deren 15 Millionen Wähler.   :)
Wähler??? Gekaufte Stimmen !!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 29. November 2013, 11:48:23
deren 15 Millionen Wähler.   :)
Wähler??? Gekaufte Stimmen !!!
:D :D :D :D :D :D :D wie sagte Kern mal, statt Weihnachtsgeld, gibts Wahlgeld  :D :D wie wahl, aehhhhh wie wahr  :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 29. November 2013, 14:48:58
 :-X  Pattran,   auf das Gelaende der Armee    :]  werfen die jetzt mit Eiern   :]
Scheint ja eine friedliche Demo zu sein. Ich wuerde eher sagen, , so sind die     --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 29. November 2013, 18:36:02
Wähler??? Gekaufte Stimmen !!!

Jeder wählt das, was er in der Kabine für richtig hält, mit oder ohne Teegeld.   C--

PS.: In Europa heißt das Wahlversprechungen, manchmal gibt es vorab, Kugelschreiber, Bleistifte, Radiergummis und ein Luftballon.   :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. November 2013, 19:16:43
Franzi, und was lernen wir daraus?
Egal ab Rot oder Gelb, deren Fans rennen auf die Straße um erstmal fremdbezahlten Spaß zu haben. ;]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. November 2013, 19:29:22

Wenn das s.g. Thaksin Regime erstmal besiegt ist, will er eine Volksregierung mit dem König an der Spitze des Staates bilden. Diese Volksregierung soll dann das ganze Land innerhalb kurzer Zeit vollständig reformieren und zu wahrer Demokratie führen. ;]

http://prachatai.com/english/node/3768?

wer glaubt den an so was ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. November 2013, 19:31:17
kann es sein, dass hier einfach (unliebsame) Kommentare rausgenommen werden !?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 29. November 2013, 19:39:26
Wenn sie gegen gewisse Forenregeln verstossen, ja.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. November 2013, 19:47:59
Manfred, schau mal hier rein, bitte.... [-]

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15443.msg1108454#msg1108454
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. November 2013, 20:35:47
Zweifellos, wie auch das Video zeigt

Suthep: Erst Sieg in 3 Tagen, dann  weitere 2 Tage angehängt, nun soll am 1 Dezember der "Endsieg" erreicht werden. Twitter von Terry Frederikson, Bangkok Post:


Suthep doesn't want protesters to have to have patience/suffer for much longer.  Dec 1 will be victory day for the people.


Keine "Eier in der Hose" ?  Ein einminütiger Videoclip, wie ein Demonstrant Polizisten provoziert, in dem er sie "unsittlich berührt:

http://news.springnewstv.tv/39614/%E0%B8%A1%E0%B9%87%E0%B8%AD%E0%B8%9A%E0%B8%AA%E0%B8%B8%E0%B8%94%E0%B8%AB%E0%B8%B7%E0%B9%88%E0%B8%99-%E0%B9%80%E0%B8%94%E0%B8%B4%E0%B8%99%E0%B9%84%E0%B8%A5%E0%B9%88%E0%B8%AA%E0%B8%B0%E0%B8%81%E0%B8%B4%E0%B8%94%E0%B9%84%E0%B8%82%E0%B9%88%E0%B8%95%E0%B8%B3%E0%B8%A3%E0%B8%A7%E0%B8%88-%E0%B8%84%E0%B8%A5%E0%B8%B4%E0%B8%9B


Die nehmen das mit Humor, manche vielleicht mit Genuss, hin{{.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 29. November 2013, 21:17:53
Vorhin noch eben das Auto vollgetankt, bevor die Tanke für heute abend gleich dicht macht und die eisernen Reserven gecheckt, eine angebrochener Karton mit noch etwa 20 Packungen Mama - Nudeln, sollte reichen...  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. November 2013, 21:49:37
Aktuell Asia Update: Jatuphon ruft für morgen zum "Ausrücken" aus, nach dem Motto "wir sind mehr"

Wie dumm und provokativ ist das denn?
Die Roten waren doch wirklich gut beraten, still im Stadion zu bleiben. :-)

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. November 2013, 22:42:46
Na das kann ja noch heiter werden jetzt  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 00:57:09
Wer Thailand etwas kennt sollte wissen, dass man sich in diesem Lande ruckzuck im Bereich des sehr weit gespannten Netzes des Majestätsbeleidigungs-Gesetzes


danke für die Info.
Es ist mir natürlich klar, schon seit 15 Jahren, das es sich dabei um das heißeste und gefährlichste Thema überhaupt in TH handelt.
Als in der ex-BRD aufgewachsener, tue ich mir damit immer noch besonders schwer.
Dann brauchen gewisse Diskussionen hier aber auch erst gar nicht angestoßen werden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. November 2013, 00:57:23
Tatsächlich ist sie wohl nur die Erfüllungsgehilfin ihres Bruders, des früheren Premiers Thaksin.

Welche Quelle sagt das ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 01:00:10


Tatsächlich ist sie wohl nur die Erfüllungsgehilfin ihres Bruders, des früheren Premiers Thaksin.


das ist wohl so.
Wenn gleich auch legitim gewählt, das war die Vorgänger Regierung nicht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. November 2013, 01:16:36
Dann brauchen gewisse Diskussionen hier aber auch erst gar nicht angestoßen werden.

Das ist ja auch so, weil wohl alle vor dem §112 panische Angst haben...auch die Europäer, die sonst mal auf die schnelle, die Demokratie schmähen und in den Dreck ziehen, halten hier ihren Mund  {-- :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 30. November 2013, 01:47:45
"Legitim gewählt"   ??? ??? ???   Illegal gekauft und als legitim gewählt verkauft !!!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. November 2013, 02:00:42
"Legitim gewählt"   ??? ??? ???   Illegal gekauft und als legitim gewählt verkauft !!!!

Das erinnert mich an die Abhisit "Wahl", unter Druck/Geld des Militär`s organisiert und vollzogen.  {--   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: pattran am 30. November 2013, 02:21:58
"Legitim gewählt"   ??? ??? ???   Illegal gekauft und als legitim gewählt verkauft !!!!

 {* {* {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 02:31:29
manche Länder sind halt einfach "noch" nicht reif für Demokratie, da zählt Thailand dazu, egal welche Farbe das T-Shirt hat.
Unterwürfiges Denken, tiefer Geisterglaube und die Korruption sind zu tief verwurzelt.
Sollte der jüngste Umsturzversuch gelingen und alles spricht dafür, wird das den Demokratieprozess auf Jahre hinaus torpedieren wenn nicht unmöglich machen.
Das wird ein langer, schmerzhafter und blutiger Weg werden. Ich hoffe zutiefst, dass ich mich im letzten Punkt irre....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 30. November 2013, 06:18:42
Bezugnehmend auf: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.msg1108671#msg1108671

Die Redshirts werden vermutlich nicht so dumm sein um irgendwelchen Ärger zu provozieren. Sollten aber die Demonstranten versuchen gewaltsam die Regierung zu stürzen, genügend gewaltbereite Studenten haben die in ihren eigenen Reihen, wird es möglicherweise ein recht häßliches, blutiges Wochenende. :(
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. November 2013, 07:19:42
Ich denke die überwältigende, demokratische Mehrheit des Landes, wird sich gegenüber der undemokratischen Minderheit durchsetzen, die Zeiten ändern sich und in der Folge hoffe ich, ohne viel Blutvergießen, dass der notwendige gesellschaftliche Wandel (Transformationsprozess) in Thailand vollzogen wird.  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 30. November 2013, 08:27:49
@dart: Es kommt wohl auf die Situation an, ob es sinnvoll ist, sich in einem Stadion zu konzentrieren. Das könnte auch schnell zur Mausefalle werden, etwa im Fall eines Putsches.

Beim Spiegel haben sie anscheinend einen neuen Mann für die SOA - Berichterstattung. Ich fand den Vorgänger ausgewogener...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 30. November 2013, 08:56:26
Die Chilenische Stadionloesung?

Ich freue mich erstmal, dass ich heute noch Internet habe.
Sollten die Chaoten und Aufruehrer tatsaechlich auf bei ToT und CAT Hand an die Oberleitungen legen,
wird die Diskussion morgen moeglicherweise verstummen.
(ohne CAT geht hier nichts raus aus dem Land)

Wenn die Gelben das Mobilfunknetzt lahmlegen oder beeintraechtigen, wird ihnen der geballte Volkszorn sicher sein.
Schlimmer waere nur noch Kanal 3 abschalten, dann wuerde wohl doch noch ein roter Volkssturm gen Bangkok aufbrechen.

 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 30. November 2013, 09:00:32
"Legitim gewählt"   ??? ??? ???   Illegal gekauft und als legitim gewählt verkauft !!!!
Wie einfach doch das Leben sein kann, wenn man einfache Parolen ruft.
Glaubts du im Ernst, dass nur die Roten "gekauft" sind und dann noch alle?
Wo lebst du und welche Kenntnis hast du von den Zustaenden auf dem Land?

Gekauft: na klar!

Mit Wahlversprechungen, von denen einige sogar eingeloest wurden.
Wer mir den Beutel fuellt, sei es mit Subventionen aller Art, Entwicklung der Infrastruktur, Minimal KV  usw. den waehl ich.

Wie gross ist der Unterschied zu Deutschland?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 30. November 2013, 09:42:19
Die nehmen das mit Humor, manche vielleicht mit Genuss, hin{{.
Ist schon witzig wie manche Ex-Pats hier jeden Massstab verlieren.

Wuerde man das in A auch "mit Humor" nehmen?
Ich habe da meine Zweifel.
In D haettest du jedenfalls ein Klage und einen Gerichtstermin am Hals.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 30. November 2013, 10:18:33
Du scheinst deine DACH Korrektheit noch nicht abgelegt zu haben  :'(

Natuerlich wuerde man dies in A nicht mit Humor nehmen! Die Polizei dort und Humor? :]
Das sind Amtspersonen, die mit Respekt und wasweissichnoch behandelt werden muessen.

Hier ist es Gott sei Dank nicht so.

Man kann ihnen die Hoden taetscheln (selbst im Video gesehen)
Man kann ihnen eine drohend praesentierte Handschelle aus der Hand reissen (selbst erlebt)
Man kann ihnen, zumindest als Madl, auf den Ruecken huepfen und ins Ohr beissen (selbst erlebt)
Man kann ihnen einen Kompromiss fuer eine Strafe anbieten (einige Male erlebt)
Man kann sie beschimpfen (selbst erlebt)
Und vieles andere mehr.

Und es passiert einem nix ;}

Also, mir ist schon genehmer, wenn die Polizei so wie auf dem Video gezeigt reagiert und nicht so, wie sie in A reagieren wuerden.

Das hat mich amuesiert (vielleicht weil ich ein Perverser bin). Darum auch der nicht Politisch Korrekte Kommentar {{

fr


fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 30. November 2013, 10:25:28
Ich wollte doch schon immer gerne mal so eine flotte Pistole anschauen und in die Hand nehmen.
Hab mich aber noch nicht getraut zu fragen  {--
Kann man einfach mal reingreifen ?  :]

Hier ist es Gott sei Dank nicht so.
Auf den verlasse ich mich schon laenger nicht mehr.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 30. November 2013, 10:30:54
franzi

Die Hoden (2) waen aber doch bedeckt.   ;D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: illuminati am 30. November 2013, 11:10:15
manche Länder sind halt einfach "noch" nicht reif für Demokratie, da zählt Thailand dazu, egal welche Farbe das T-Shirt hat.
Unterwürfiges Denken, tiefer Geisterglaube und die Korruption sind zu tief verwurzelt.
Sollte der jüngste Umsturzversuch gelingen und alles spricht dafür, wird das den Demokratieprozess auf Jahre hinaus torpedieren wenn nicht unmöglich machen.
Das wird ein langer, schmerzhafter und blutiger Weg werden. Ich hoffe zutiefst, dass ich mich im letzten Punkt irre....

wie blind kann man eigentlich sein - hier im grünen Demokratie Schrubelforum - die selbst ernannten Demokratiewächter kennen den eigenen Zustand nicht in ihrem Geburtsland und halten hier Vortäge  {[ {[ {[

kleine Nachhilfe nötig - fangen wir mal an mit einem Film im ZDF aus dem Jahre 2007 - das ist jetzt schon Geschichte, denn heute sind wir schon um einiges weiter
http://www.youtube.com/watch?v=5Y264bgOj6Q (http://www.youtube.com/watch?v=5Y264bgOj6Q)

sind das Fiktionen im Film - mit Sicherheit nicht - der Fall Gustl Mollath http://de.wikipedia.org/wiki/Gustl_Mollath (http://de.wikipedia.org/wiki/Gustl_Mollath) und die ganzen Abhörskandele zeigen wie die Musik spielt - das Wort Demokratie in diesem Zusammenhang - das Bedarf schon besonderer geistiger Hirnaktivtät.

die Wirklichkeit und euer Geschrubel passt hinten und vorne nicht zusammen - oder schon den unterschriebenen ESM Vertrag vergessen http://www.youtube.com/watch?v=3Oiethy7nzg (http://www.youtube.com/watch?v=3Oiethy7nzg)  --- die thail. Politiker mögen ja korrupt sein - aber so vaterlandslose Gesellen wie die Mitglieder des Bundestages die das eigene Volk komplett verkaufen -- so tief sind sie noch nicht gesunken. Wollt ihr Beweise - dann macht eure Augen auf und schaut -- und schrubelt nicht ständig so einen Unsinn in die Welt. Solche Beiträge wie hier zu lesen sind (nicht von allen) aber von den Meinungsführern und Zensoren - sich auf so eine Ebene abzusenken, das grenzt schon an fremdschämen.

Der Beitrag ist sicher zensurwürdig --  ;] na dann tut was ihr als aufrechte Demokraten tun müsst.
demokaratische Grüsse
 C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 30. November 2013, 11:49:28
Wo lebst du und welche Kenntnis hast du von den Zustaenden auf dem Land?

Zum Glück gibts so Oberlehrer und Thailandexperten wie dich! Hab ich irgendwo geschrieben dass nur die Roten gekauft wurden und auch noch alle? Es fing um die Feststellung dass diese Regierung legitim gewählt wurde und diese Aussage ist, wenn auch nur ein Teil der Stimmen gesponsert wurden schlichteweg falsch.  Also hör auf hier dir grossen "ich stell dich in die Ecke Töne" zu spucken {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 30. November 2013, 12:03:33
Hallo illuminati

Wie so oft, bringst Du andere interessante Aspekte in Diskussionen. Das finde ich gut.  ;}

Aber lass doch verdammt noch mal diese dämlichen verbalen Rundumschläge  {+ . Solche überheblichen Flegeleien sind Deiner Geistesgaben nicht würdig.
Auch Du solltest langsam mal gewisse Realitäten  begreifen können. Dazu gehört aber nicht: Ich bin deeer Durchblicker und fast alle anderen sind doof!

Deine Gedanken sind willkommen. Das gebetsmühlenartige Wiederholen einiger Deiner Gedanken schon weniger. Deine Flegeleien aber kannst Du Dir an die Backe schmieren.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 30. November 2013, 12:07:30
Dazu gehört aber nicht: Ich bin deeer Durchblicker und fast alle anderen sind doof!

das trifft auch auf wenige Andere zu!   ;} {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 12:45:34
@ Illuminati

doch ich kenne den Zustand der Demokratie in unserem Deutschland, sie ist auch bei uns nicht vom Himmel gefallen.
Und ich sehr froh darüber.
Als ich meinen Wehrdienst abgeleistet habe, sind wir damals noch mit Busen an die Zonengrenze gekarrt worden. Dort standen uns dann freundliche Herren mit MP und Kamera im Anschlag gegenüber, das gibt es heute nicht mehr, viele haben das schon längst vergessen oder erst gar nicht erlebt.
Auch hier ist nicht alles 100%, ganz klar, aber gemessen am sehr grossen Teil der Welt, leben wir hier sozusagen auf einer Insel der Demokratie.
Das merken sehr schnell auch gerade länger in Deutschland lebende Thais und wissen das zu schätzen bzw. wollen es nicht mehr missen....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 30. November 2013, 13:00:28
Deutschland hat DIKTATORISCHE Demomkratie, wenn schon denn schon.
Und das schaetzen wird sich wohl auf das Soziale Umfeld mehr oder weniger Focusieren.

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: illuminati am 30. November 2013, 13:52:25
Die Thais in ihrer Scheindemokratie - vielen geht da etwas gegen den Strich - es sind mit Sicherheit nicht alle für die Teilnahme bezahlt worden. Wie auch immer - sie versuchen ihren Unmut kund zu tun - und nur abseits der öffentlichen Medien findet man die wirklichen Beweggründe die diese Massenveranstaltungen erst ermöglicht.

In den demokratischen Ursprungsländern dagegen - gibt es nur die viel zitierten Massenmedien - die mit der Meinung der Bevölkerung schon lange nicht mehr im Einklang ist. Die dortige Bevölkerung ist im Durchschnitt auch schon weit älter, als z.B hier in TH -- alles konzentriert sich auf die Rente  ;] ruhig bleiben, stillhalten, warten, totschweigen - ein Konsens der offenbar bestens funktioniert. Auf meine Link regiert niemand - ist schon klar, die Wirklichkeit ist nicht gerade erbaulich.

Ein jeder ist in erster Line Repäsentant seines Geburtslandes, mal abgesehen von einer kleinen Minderheit von Personen die Doppelbürgerschaften haben - und zeichnet Verantwortung für sein Geburtsland dessen Pass er hat. Wenn man Missstände in anderen Ländern sieht - so sollte als erstes ein Blick zurück zu den Wurzeln erfolgen, da wo der Pass ausgestellt wurde - und abgecheckt werden ob es da besser gehandhabt wird - oder möglicherweise sogar noch schlimmer getrieben wird.

Hier wird ständig darauf verwiesen wie gut die Demokratie in D funktioniert - das ist schlicht lachhaft http://www.youtube.com/watch?v=H7k0ni_r338 (http://www.youtube.com/watch?v=H7k0ni_r338) in den Medien in D wird das manchmal sogar thematisiert - hier wird von den hiesigen Demokratiewächtern schlicht das Gegenteil behauptet - und immer auf hiesige Korruption verwiesen. Es ist kein Geheimnis dass es hier Korruption gibt -- wer es hier sehen kann, warum kann der nicht gleiches in D sehen -- wo die Ausmasse im EU Rahmen weit grössere Dimensionen angenommen haben --- warum bekämpfen dann dieser Demokratiewächter nicht die Korruption dort - in dem Land dessen Passträger sie sind  ???

Die Thais mit ihren Thaipässen wenn sie das so wünschen, sollen ihre Korruption hier bekämpfen oder damit leben - das ist ihre Entscheidung, das ganze Geschwafel der ausländischen Pressehuren die alle den Pfahl im eingen Auge nicht wahr haben wollen - wollen Lektionen denen erteilen, die lediglich ein Splitter im Auge haben, das sind die aktuellen Fakten. Nicht die Asiaten (Thais) schleppen die grössten Schuldenberge hinter sich her und ruinieren ganze Volksvermögen - nein es sind die Staaten in denen Demokratie ganz gross geschrieben wird - und der Person die solche Verhältnisse auch gerne in TH einführen möchte - der Thaksin Clan - der wird zum demokatischen Retter stilisiert - von wem vor allem, natürlich von der Auslandspresse, es gibt aber dort auch andere Sichtweisen z.B in schweizer Medien, diese Links findet man hier aber nicht.

Klare Aussage von mir - die Thais müssen ihre Probleme selbst lösen - jeder kann dazu seine Meinung haben und alle die das in TH sehr kritisch betrachten, sollten zuerst einmal vor der eigenen Haustüre kehren - welche das ist steht vorne auf dem Pass, bevor sie anderen erklären wie man aufräumen soll.
in diesem Sinn auf in den Kampf - es bleibt viel zu tun, packt schon mal die Koffer oder verschiebt euren Urlaub auf unbestimmte Zeit
 C--




Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 14:17:11
Deutschland hat DIKTATORISCHE Demomkratie, wenn schon denn schon.

Joachim

lachhaft !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 30. November 2013, 16:41:08
@Illuminati

don't Thai us!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: norwegerklaus am 30. November 2013, 18:08:05
..... das sind die aktuellen Fakten.........


 ??? Huch, jetzt bin ich aber aufgeklärt, Danke {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 30. November 2013, 18:53:09
Hallo illuminati


In vielen Bereichen habe ich ähnliche Gedanken wie Du, wenn meine Gedanken und Worte auch oft sozusagen "menschenfreundlicher" und verbindlicher sind.

Hier aber ...
Die dortige Bevölkerung ist im Durchschnitt auch schon weit älter, als z.B hier in TH -- alles konzentriert sich auf die Rente  ;] ruhig bleiben, stillhalten, warten, totschweigen - ein Konsens der offenbar bestens funktioniert.

... gehen unsere Gedanken etwas auseinander.

Dazu muss ich aber etwas ausholen.

1. Disziplin hat viele Vorteile (z.B. im Straßenverkehr), aber ... wir Deutschen sind leider in der Beziehung zu sehr diszipliniert, dass wir uns zuviel von diversen "Obrigkeiten" gefallen lassen.
Andererseits zeigt sich aber immer wieder  seit Jahrzehnten, dass in unserer parlamentarischen Demokratie (Nicht nur in Deutschland. Jhonnie nennt das etwas überspitzt DIKTATORISCHE Demokratie) wesentliche "Herrschaftsstrukturen" durch Gesetze, Verordnungen usw. dermaßen gefestigt und zäh sind, dass der Wille des Bürgers kaum zählt. Er darf bei wenigen Gelegenheiten seine Stimme abgeben, hat aber in den Zwischenzeiten dann keine mehr, hat praktisch nichts zu sagen.

Ferner zeigt sich in D seit Jahrzehnten (zunehmend?), dass ein einzelner Mensch mit einer juristischen Klage oft viel mehr erreichen kann  als Hunderttausende einzelner Menschen (Menschen, die wie Du und ich Träume, Ziele, Bedürfnisse nach Anerkennung, usw. haben), die wochenlang (oder länger) für oder gegen eine bestimmte Sache demonstrieren.

Dazu passend sagte mir vor Jahren ein Stammgast, Unternehmer und früherer Referent vom bayrischen Politiker Beckstein, dass Deutschland kein Rechtsstaat, sondern in Wirklichkeit ein "Rechtsmittel"-Staat sei.
Übrigens werden in unserem Biergarten auch solche Gespräche an unseren hölzernen "Steintischen" geführt.

Zwischengedanke  zur leider oft wenig effektiven Demokratie:
Ein übersetztes Zitat von Winston Churchill
"Demokratie ist die schlechteste aller Regierungsformen - abgesehen von all den anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind."
Man hat als normaler Bürger immerhin die Chance, ungeliebte "Herr"schaften ohne blutige Revolution von ihren Macht- und sonstigen Pfründen zu verjagen.

2. Klarerweise gibt es in Deutschland nicht nur Rentner und Pensionäre. Aber auch die anderen erwachsenen Menschen können sich ihr Umfeld, ihren Wohnort (auch bezüglich des Landes) nur bedingt aussuchen. Dabei geht es nicht nur um gößere Freiheiten durch finanzielle Unabhängigkeit, nicht nur um familiäre und freundschaftliche Bindungen (deren persönliche Wertung /Wichtigkeit oft mit einer geografischen Bindung zusammen hängt), nicht nur um bürokratische und Sprach-Barrieren, nicht nur um geografische Bindungen durch Beruf etc. (z. B. ist ein Bauer definitiv  ortsgebundener als ein Daytrader),sondern ingesamt um unsere begrenzten Freiheiten.

Freiheit
Freiheit ist meiner Meinung nach eh zum großen Teil eine ideelle Illusion. Man hat in vielen Bereichen nur eine begrenzte Wahl unter diversen Zwängen.

Die Grundlage des Fundaments unserer Lebensbasis ist: Wer sich nicht die Freiheit nimmt, sich umzubringen, sondern leben will, muss atmen, trinken und essen und gewisse Dinge an zumeist stillen Örtchen entsorgen.  :-)

Zwar streben viele Menschen nur wenig nach Freiheit und begrenzen mögliche Freiheiten durch ihr eigenes Denken und Handeln selber.

Aber auch Freiheits-Streber und Freigeister sind in vielen Beziehungen nur ein Spielball der Naturgewalten, des stetigen Wandels der Zeiten und der Umstände usw. Ferner werden unsere theoretisch möglichen Freiheiten zusätzlich von vergangenen und zeitgenössischen Alpha-Tieren begrenzt (z.B. von durchsetzungsfähigen Bürokraten, Unternehmern, Politikern und Eroberern), die ihrem Umfeld teils kräftige Stempel aufdrücken.
Auch Du Freigeist , mit dem bescheidenen Forennamen „illuminati“, wohnst irgendwo, und musst Dich an Deinem Wohnsitz der Natur und auch anderen Zwängen gegenüber beugen, etwas anpassen.

Andererseits ist mir klar, dass Dir diese Umstände klar sind. Aber zuweilen tatest Du so (hoffentlich ändert sich das ein wenig), als wären Zwänge (selbstgewählte und unumgehbare) für Dich nur ein Wort.
Weiterhin ist es so, dass nicht jeder Mensch seine tiefgründigen Gedanken offenbaren will.
Man kann sich nämlich damit zum Teil sehr lächerlich machen (denn jeder hat etwas andere Ansichten), und nicht alle Ruhigen sind doof.
Stille Wasser sind oft tief.

3. Dass man sich in seinem Umfeld um Konsens bemüht, halte ich im Rahmen eines positiven Lebensstils (mit realistischen Zielen) für vernünftig.
Nicht jeder will Revolutionär sein und dabei seine Familie vernachlässigen.


Nun wird es etwas bodenständiger:
Auf meine Link regiert niemand - ist schon klar, die Wirklichkeit ist nicht gerade erbaulich.
Das sehe ich teilweise nicht so, sondern:
Da muss man selber innere Kompromisse eingehen. Kleinere Foren haben den Vorteil, dass fast jeder Pups kommentiert wird, weil wenig los ist.
 
Größere Foren haben wiederum für aktive Schreiber den Nachteil, dass viel Interessantes gepostet wird und vieles nicht kommentiert wird.
Einerseits sind die meisten Menschen in Foren sowieso mehr Konsumenten als Akteure.

(Besonders wegen des folgenden „anderseits“ bin ich hier schon einige Jahre Mitglied und mittlerweile zusätzlich Moderator.)
Andererseits gibt es hier viele Menschen mit wachen Hirnen (da ist das TIP Forum natürlich nicht das einzige weltweit   ;D  ), deren Worte und Gedanken einem viel zu denken geben (wenn man sein eigenes Hirn nicht auf Durchzug stellt).
Das bedeutet nebenbei im Klartext, dass hier etliche sich auch Deine Links genau anschauen, sie aber nicht kommentieren.


Gruß   Achim (der nicht nur über Bier nachdenkt)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. November 2013, 19:23:58
, sollten zuerst einmal vor der eigenen Haustüre kehren

Und ich dachte immer, wir leben in einer vernetzten globalisierten Welt.   ;]   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 20:06:26
@ Kern

schöner ausführlicher Beitrag, im Gegensatz zu manchen anderen hier, aber Demokratie hin oder her.

Wieviel Länder gibt es, die eine noch "höherwertigere" Demokratie vorweisen können als Deutschland ?

mir fallen da nicht viel ein.
Erinnert mich etwas an die 70er Jahre, als es in bestimmten Kreisen modern war Che und Mao zu propagieren.
Wer wollte Kommunismus nach chinesisch/kubanischer Machart ??!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: CHANGULF am 30. November 2013, 22:05:56
@ Kern
Dein Beitrag trifft (für mich) voll ins Schwarze!
Dies ist mein erster Kommentar hier im Forum...
Lese seit langer Zeit mit... - habe aber davor gescheut, mich anzumelden, weil mich gewisse "Stänkereien" einiger Forenmitglieder untereinander abgeschreckt hatten ! ! ! Weiss ncht, warum das sein muss ! ! !
Gruß Changulf
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 30. November 2013, 22:37:15
willkommen.
Diese Vorgehensweise ist eigentlich aus allen anderen Internetforen bekannt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 01. Dezember 2013, 00:30:17
Den aufschlussreichsten Beitrag von illuminati fand ich den vor einigen Woche über die mit Krathom zugedröhnten Jungs aus seiner Gegend.


Die sollen gefälligst im  heimatlichen Dschungel Randale machen, anstatt sich in Bangkok so aufzuführen :



(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/q71/s720x720/1471835_621773814547747_1093148671_n.jpg)


Das Problem sollte aber mit entschlossenem Einsatz in der Griff zu bekommen sein.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: shaishai am 01. Dezember 2013, 00:46:30
also redshirts und yellowshirts kann ich auseinanderhalten,
aber kann mir mal jemand erklären, wer die blackshirts sind?

blackshirts sind in der mitte und manche sympathisieren mehr mit den reds, andere mehr mit den yellows?


mfg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 01. Dezember 2013, 01:20:28
Das wenn man so genau wuesste  ;) ... ich denke jeder Mob hat so seine eigenen Schwarzen Maenner und ein paar kommen sicher auch aus Armeekreisen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 01. Dezember 2013, 01:24:44
Und ich dachte immer das Rot und Gelb gemischt , Braun ergibt.

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 01. Dezember 2013, 01:33:22
Und ich dachte immer das Rot und Gelb gemischt , Braun ergibt.


Das scheint, wie man sieht, wohl nicht immer zu gelten - aber Kacke ist es trotzdem....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: shaishai am 01. Dezember 2013, 01:35:12
was versteht ihr denn unter blackshirts?

angehörige von kampfeinheiten?


mfg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 01. Dezember 2013, 01:47:19
Vermummte und meist dunkel gekleidete Unruhestifter welche am liebsten mit scharfen Waffen aus dem Hintergrund ballern
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 02:17:31
"wer-nicht-weiter-weiss--bilde-einen-arbeitskreis-blackshirts-trupp.   {:}

Das wird wohl die Sunthep-Hardcore-Truppe von der DP sein, die Jungs fürs grobe, vielleicht auch völlig unpolitisch, vergleichbar mit den Skinhead, Hooligans.   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 01. Dezember 2013, 02:28:35
die passen wohl eher

zur Newin Truppe

mal gelb mal blau

mal schwarz

aber Immer Gelb

Grüsse
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 01. Dezember 2013, 06:35:27
Das alles wegen "Gnade fuer Ta"!

Aus Lows Blog Hinterindien.com

Zitat
Mowgli fehlte wegen Dengue-Fieber zwei Wochen in der Ausbildungsstätte. Er kündigte seinen erneuten Schulbesuch telefonisch an.
Der Lehrer war glücklich. Der Klassenbestand reduzierte sich am Wochenanfang auf einen Schüler. Andere Jugendliche nahmen offenbar Fieber-Urlaub oder demonstrierten für fünfhundert Baht pro Tag bei freier Fahrt plus Verpflegung in Bangkok.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 01. Dezember 2013, 08:36:22
Um 3 Uhr nachts werden die ersten 4 Kompanien ausrücken, um den Flughafen sowie die Fernsehsender 5,7 und 9 zu schützen, sowie eine Kompanie Militärpolizei sollen die Polizei beim  Patroullieren unterstützen.

Das haette schon deutlich frueher passieren muessen!
Nach den ersten Sabotageakten war wohl klar, dass hier bis zur jetzigen Situation eskaliert wird.
Die Polizei ist nun mal so schwach und korrupt, dass sie solcher Bedrohungen nicht Herr wird.
(ich habe gestern mit unglaeubigem Staunen von @franzi gelesen, was man hier mit einem Polizisten alles machen kann)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: illuminati am 01. Dezember 2013, 09:22:09
Gruß   Achim (der nicht nur über Bier nachdenkt)

 ;] ;]

wirklich gut nachvollziebare Gedanken - kann ich auch alle unterstreichen. Es ist mir schon klar, dass hier Moderatoren kein leichtes Leben haben - zumal gerade Politik extreme Gefühlsreaktionen provoziert.

Politik, Staatswesen, Finanzwesen oder ähnliches sollten den Menschen eigentlich dienen, so wie ein Werkzeug einem Handwerker dient seine Arbeit richtig oder besser zu erledigen. Es gibt natürlich auch bei den Werkzeugen qualitative Unterschiede über die man sich unterhalten oder darüber streiten kann. Allerdings wird es ein Problem, wenn das Werkzeug zum zentralen Bestandteil wird und sich alles darauf fokusiert. Die eigentliche Arbeit wird dann nämlich gar nicht mehr geleistet.

Diesen Sachverhalt von Werkzeug und - der eigenlichen Arbeit - das muss jeder erst einmal für sich selbst erkennen, denn die meisten sehen nur das Werkzeug und wissen nichts von dem Job den sie ausführen sollten. Ich werde auf die Arbeit auch jetzt nicht eingehen - es seid denn, es ist klar zu erkennen, dass es überhaupt Interesse gibt sich das etwas genauer anzuschauen.

In Wirklichkeit sind Politik oder vergleichbares in meinem heutigen Leben nur noch Randzonen die ich am liebsten meide, aber auch meine Emotionen habe ich nicht immer unter Kontrolle - daran arbeite ich noch. Es ist um einiges schwierger bei der wirklichen Arbeit zu verweilen, sich darauf zu konzentrieren - die Beschäftigung mit Werkzeugen ist immer eine Verlockung - sie verspricht Kurzweil und Unterhaltung -- auf dem Klavier der Emotionen.

Es wäre für mich viel einfacher gewesen, wenn ich dauerhaft gesperrt worden wäre - darum ist meine Wortwahl auch nicht sehr gewählt, ich hoffe immer dass ein Moderator mir dabei hilft (aber auf niemand ist Verlass in der heutigen Zeit) - meine Zeit besser einzuteilen. Freiheit bedeutet eigentlich - Nein sagen zu können - aber wer kann das schon  ???
Gruss


 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: geheimagent am 01. Dezember 2013, 15:51:40
Kann man das Mabukongcenter noch erreichen oder ist dort auch die Hölle los ? Natürlich im Hawaihemd und grünen Socken.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 15:54:57
Erstklassige Zusammenfassung, @dany! {*

Eventuell erleben wir ja auch das "Ableben" der ewig gestrigen Dinosaurier. {--

Ein Putsch funktioniert nur mit der Zustimmung eines Prayuth, und der zeigt bislang keinerlei Anzeichen für eine massive Entsendung von Truppen.

@geheimagent
Was ich per Twitter mitbekommen habe, ist MBK weiterhin geöffnet. ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 01. Dezember 2013, 15:55:12
@Dany
Ich verhalte mich einfach neutral und tu so als wenn nix waere.
 Ihre Empoehrung wird wohl an der Situation nix aendern.
 Fuer mich steht keine Partei hier fuer irgend eine Form der Demokratie
.Eher "Alle Jahre wieder....." thats Thailand.
Wers nicht akzeptieren kann, sollte sein Rucksaeckchen packen. [-] [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: geheimagent am 01. Dezember 2013, 15:56:52
Tja, ich möchte hier wirklich nicht leben. Nicht nur das alles unberechenbar ist es gibt noch mehr Gründe. Wenn ich die hasserfüllten Reden des Suthep höre frage ich mich ob der nicht noch schlimmer als der flüchtige Taksin ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 01. Dezember 2013, 16:02:55
 ;D Sunthep hat den Vorteil, das er keine Massenmorde wie Thaksin veranstalten liess(Drogenkrieg 2004).
Das war es aber schon.
 In punkto Korruption und Vorteilnahme geben die sich nix.
 Man kann ja regelrecht froh sein, das Samaks leber aufgegeben hat C--
Nope, so richtig Partei ergreifen kann ich einfach nicht. Dazu sind die alle zuuuu korrupt und irre. --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 01. Dezember 2013, 16:05:11
Vom heut sonntaeglichen Shopping ist abzuraten wuerd ich meinen. Da nuetzen auch gruene Socken und ein Tirolerhut nichts.   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 01. Dezember 2013, 16:21:59
ist wohl nichts mehr mit friedlichem Demonstrieren, dafür sollte es auch keine Amnestie geben, ab ins Bangkok Hilton für ewig und ohne die Chance der Begnadigung.

 # 100 Zitat von Volker : Hier in der Pampa lebt es sich herrlich, hier lachen sie ueber die Idioten in Bangkok

nun damals lachte keiner in der Roten Pampa als geschossen wurde, es lag eher eine betroffene Spannung in der Luft.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: volkschoen am 01. Dezember 2013, 16:22:39
Zitat
und als hier lebender Auslaender frage ich mich, nicht zum ersten mal, will ich meine Zukunft wirklich in diesem unberechenbaren Land verbringen?

Hier in der Pampa lebt es sich herrlich, hier lachen sie ueber die Idioten in Bangkok  {[
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 01. Dezember 2013, 16:50:40
;D Sunthep hat den Vorteil, das er keine Massenmorde wie Thaksin veranstalten liess(Drogenkrieg 2004).

möchte nicht wissen, wie viele damals ums Leben gekommen sind die mit Drogen gar nichts zu tun hatten.
Aber so richtig bekämpfen oder gar unterbinden will man den Handel ja nicht, siehe Afghanistan, dann werden nämlich die sauer die wirklich gut an dem Geschäft verdienen...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 17:01:11

(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1482765_598206026894501_1565144318_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 17:15:57
;D Sunthep hat den Vorteil, das er keine Massenmorde wie Thaksin veranstalten liess(Drogenkrieg 2004).

Wann fängt bei dir "Massemord" an, zum Beispiel Bangkok 2009/10, 100 Tote und 2000 verletzte Menschen. Suthep war damals CRES-Chef und hatte die Verantwortung, nun steht er unter Mordanklage bzw. versucht mit den jetzigen Aktionen seinen Hintern/Kopf zu retten. 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 01. Dezember 2013, 17:22:13
Aendert das was an den BEFOHLENEN Massenmorden Thaksins? C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 17:52:12
Ein Kommentar aus Ratchaprasong News: Thailand und ihre  politischen "Führer".
#Thailand Sandra Mendes: No doubt that the world is a strange place. In the West, Charles Manson was considered a public enemy, an eminent threat to society and too dangerous to remain free. But if he was born in #Thailand, most likely he would be carried on the shoulders of millions of admirers alongside Suthep and Abhisit. People here love sociopaths, they elevate them to a status of hero or semi-divinity.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 01. Dezember 2013, 18:03:55
Mich wuerde mal wirklich  interessieren wieviele "Gelben" denn nun insgesammt in Bangkok aktiv sind. Darueber scheint es ja keine zahlen zu geben. Jedenfalls habe ich bisher nix wirklich gefunden. Weis jemand da was ? Wirklich gelb sind die ja nicht....ich sehe eher SCHWARZ
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 18:13:07
Es gab gestern Zahlen von ca. 5000 Demonstranten, heute werden da evt. 20-30.000 unterwegs sein, möglicherweise sogar deutlich mehr.

Das ist kaum meßbar, da an vielen unterschiedlichen Orten demonstriert wird. ;)

Bitte verschone uns mit Takki und den Drogentoten, das ist eine andere Baustelle und gehört hier nicht hin. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Eye of lamai am 01. Dezember 2013, 18:37:11
Na ja, Herr Sunthep,
heute wirds wohl nix mehr mit dem Putsch , wie es aussieht. ??? ???
aber morgen ist ein neuer Tag.  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 01. Dezember 2013, 18:54:28
Takki interessiert keine Sau
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 01. Dezember 2013, 18:58:04
im Zusammenhang mit dem gescheiterten Amnestiegesetz eben doch  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tobi_67 am 01. Dezember 2013, 19:04:29
Bin ich richtig Informiert?

Y. Shinawatra wurde 2011 Demokratisch gewählt!!!  
Suthep will keine Neuwahlen weil er weiß, das die Wahl wieder von Y. Shinawatra gewonnen wird.

Und doch gibt es hier im Forum Stimmen die es gut heißen, was Suthep macht! ???

Eine Diktatur unter Suthep!

Ich weiß nicht welche Partei besser ist, das ist mir auch egal, aber als Demokraten sollte der Wille des Volkes beachtet werden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 01. Dezember 2013, 19:14:17
Und das "Auge Lamais" ist hiermit unwiderruflich auf die Golanhöhen umgezogen (worden).

EDIT: ... und die paar Haeufchen welche er uns noch vorher hinterlassen hat sind ebenfalls entsorgt
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 19:25:31
Es gab gestern Zahlen von ca. 5000 Demonstranten, heute werden da evt. 20-30.000 unterwegs sein, möglicherweise sogar deutlich mehr.

Das ist kaum meßbar, da an vielen unterschiedlichen Orten demonstriert wird. ;)


Reuters schätzt auch vage 30.000 Demonstranten. Das ist für den angestrebten Victory Day sicherlich nicht ausreichend.
Viele Supporter haben sich offenbar zurückgezogen. Vor gut einer Woche waren sicherlich mehr als 100.000 auf den Straßen unterwegs.

http://www.reuters.com/article/2013/12/01/us-thailand-protest-idUSBRE9AT01S20131201
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 19:30:23
Der neue Vorsitzende und Führer des "Volkskomitee" Thailands.   {+

(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/q71/1426495_609977019062436_1847869313_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 01. Dezember 2013, 19:34:36
Und das "Auge Lamais" ist hiermit unwiderruflich auf die Golanhöhen umgezogen (worden).
Das ging flott  :D
Hat gerade zum Abendessen gereicht.
Das Internet ist eben fuer Psychos aller Art geeignet.
Ich danke Ihnen  :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 19:39:56
Gut das man auch in Thailand, trotz der unsäglichen Bemühungen eines Suthep, nicht den Sinn für Humor verliert. ;]

(https://pbs.twimg.com/media/BaZlR4tCMAE8Xb8.jpg:large)

tulsathit ‏@tulsathit  7m 
Some humor on a very tense day. RT @bkkbase: RT @wetfdstamp:

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 01. Dezember 2013, 19:47:47
Bin ich richtig Informiert?

Y. Shinawatra wurde 2011 Demokratisch gewählt!!!  
Mit dieser Frage wird eine neue Runde eroeffnet  ;]
Die Antwort die du bekommen wirst: gekauft, gekauft.
Also ich lass das mit diesem Thread.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 01. Dezember 2013, 19:48:08
Bin ich richtig Informiert?

Y. Shinawatra wurde 2011 Demokratisch gewählt!!!  


Falsch informiert! Von "demokratischer Wahl" kann und darf bei gekauften Stimmen !!!  nicht gesprochen werden, auch wenn es hier alle Redshirt Anhänger nicht wahrhaben wollen.

 richtig somtamplara !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: pattran am 01. Dezember 2013, 19:50:02
Hauptstadt eines gespaltenen Königreichs

In Thailand prallen zwei politische Lager aufeinander, die keinen gemeinsamen Grundkonsens finden. Ein Brückenbauer ist nicht zu erkennen.

Marco Kauffmann Bossart, Bangkok

Der «gelben Sektor» endet mit einer Reihe von Betonplatten, an die sich fünf Meter stacheldrahtbewehrtes Niemandsland und schliesslich eine weitere Betonwand anschliessen – «Bangkoks Berliner Mauer» haben die Manifestanten in grossen weissen Lettern darauf gepinselt. Daneben prangt das Konterfei Thaksin Shinawatras, der seiner Schwester, Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra souffliert. Das Graffiti zeigt den 2006 von den Militärs entmachten Thaksin mit Menschenkopf, aber im Körper eines Tigers.

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/bangkok--hauptstadt-eines-gespaltenen-koenigreichs-1.18195864#
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 01. Dezember 2013, 19:54:05
richtig somtamplara !
Du hast mich nicht enttaeuscht  ;D
Gleichzeitig machst du implizit klar, dass es mit der Demokratie in diesem Land bis auf lange Zeit nichts wird.

Ach ich wollt doch nichts mehr schreiben  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: illuminati am 01. Dezember 2013, 19:54:30
Mich wuerde mal wirklich  interessieren wieviele "Gelben" denn nun insgesammt in Bangkok aktiv sind. Darueber scheint es ja keine zahlen zu geben. Jedenfalls habe ich bisher nix wirklich gefunden. Weis jemand da was ? Wirklich gelb sind die ja nicht....ich sehe eher SCHWARZ

gibt es selbstverständlich, war ja kein Dorffest im Isan - das Foto ist vom 24.11 unten ist eine fortlaufende Nummer -- es wurde ziemlich genau erfasst wieviel Teilnehmer, aber das will hier niemand wirklich wissen -- passt einfach nicht ins hiesige Weltbild von @vicko und buddys

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/p480x480/1468713_444160982355427_1404956199_n.jpg)

denn erfasst wurden nur die Bösewichte, aber weiter mit der Berichterstattung der gut unterrichteten Kreise, zuviele Fakten stören dabei nur den Ablauf  [-]
 C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 19:54:35
Also ich lass das mit diesem Thread.

Du hattest da wohl irgendwie eine Vorahnung  ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: pattran am 01. Dezember 2013, 19:55:08
PM Deputy Pracha im TV:
Wir sind eine Regierung für das ganze Volk. Wir handeln zum Wohle aller in diesem Land.
Quelle: Twitter

Und das soll man glauben?
Mir wird über vor soviel Korruption der thailändischen Politiker.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 20:00:34

Gleichzeitig machst du implizit klar, dass es mit der Demokratie in diesem Land bis auf lange Zeit nichts wird.

Na, da liegt ihr Beiden nicht weit auseinander und habt beide Recht, ;] [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tobi_67 am 01. Dezember 2013, 20:01:42
Zitat
Falsch informiert! Von "demokratischer Wahl" kann und darf bei gekauften Stimmen !!!  nicht gesprochen werden, auch wenn es hier alle Redshirt Anhänger nicht wahrhaben wollen.

Was meinst du mit gekauft!

In DACH werden auch Stimmen mit Wahlversprechen gekauft!
Hier mit einer Bauern Subvention? ( Reis ... )
Wahrscheinlich liege ich falsch, aber mich würde Interessieren wie eine Wahl gekauft wird?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 20:06:39
denn erfasst wurden nur die Bösewichte,...

Und selbstverständlich, hast du die Toten und verletzten Menschen bei deiner Aufzählung vergessen  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: pattran am 01. Dezember 2013, 20:07:46
Zitat
Falsch informiert! Von "demokratischer Wahl" kann und darf bei gekauften Stimmen !!!  nicht gesprochen werden, auch wenn es hier alle Redshirt Anhänger nicht wahrhaben wollen.
Wahrscheinlich liege ich falsch, aber mich würde Interessieren wie eine Wahl gekauft wird?


Da fragst Du am besten den Thaksin Clan mit seinen Dollar Milliarden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 01. Dezember 2013, 20:09:59
@illuminati

340271 Teilnehmer bereits am 24.11.

Wenns stimmt,bekommt jeder 500 THB pro Tag plus Verkoestigung.

Rechnen wir es grosszuegig : das sind pro Tag rund 170.Mio THB !

Herr Suthep musste einen Geldspeicher haben wie Dagobert Duck.

Aber auch wenn es nur 30.000 pro Tag sind,kosten sie 15 Mio THB und
das mal 8 sind auch wieder 120 Mio THB:


Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 01. Dezember 2013, 20:11:03
Zitat
Falsch informiert! Von "demokratischer Wahl" kann und darf bei gekauften Stimmen !!!  nicht gesprochen werden, auch wenn es hier alle Redshirt Anhänger nicht wahrhaben wollen.

Was meinst du mit gekauft!


jep nur die Roten kaufen Stimmen  ??? ??? :-) obwohl de es eigentlich weniger nötig haben und zudem auch noch weniger Baht haben als die Gelben, aber Gelb (ver)blendet eben mehr

hier auf Facebook geht es auch rund  :
 https://www.facebook.com/search/results.php?q=%20thailand&type=eposts&init=mag_glass&tas=0.8595336859109848&search_first_focus=1385901993203
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 01. Dezember 2013, 20:14:25
Tja somtamplara, crazyandy diese elematare und grundlegende Frage von "freier demokratischer Wahl" ist das A und O jeglicher Diskussion. Wer kann hier allen Ernstes behaupten dass von der jetzigen Regierung keine Stimmen gekauft wurden und dass sich der eigentliche Drahtzieher der Regierung im Ausland befindet???

Es geht nicht darum ob das die Anderen auch so gemacht hätten oder machen würden oder gemacht haben, es geht hier darum dass manche die nun wirklich keine Ahnung über die Wahlen in Thailand zu haben scheinen davon ausgehen dass bei den Wahlen der jetzigen Regierung alles mit rechten Dingen zugegangen ist!

Ich hätte diese Regierung mir den direkten Geldgeschenken und mit der Ausicht auf ein gratis Tablett als einfacher Isaanbauer übrigens auch gewählt! 100%. !

BTY, ich finde diese Sinawatra Team Regierung nicht unbedingt nur schlecht, im Gegenteil gute Ansätze sind vorhanden!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tobi_67 am 01. Dezember 2013, 20:18:43
Mmmmmm, langsam verstehe ich ein wenig! Danke!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 20:21:34


Herr Suthep muss einen Geldspeicher haben wie Dagobert Duck.


Jock

Darauf kannst du dich 100% verlassen, mein lieber Jock!

Fundamentale Erkenntnisse im Sponsoring werden von den meisten deutschsprachigen Ignoranten wie @pattran und Konsorten weder gelesen, verstanden oder folgerichtig eingeordnet.
So funktioniert halt dummes Schwurbeln in Foren!

http://thaijournalismwatch.wordpress.com/2013/05/29/money-trail-to-thai-fascist-movement-leads-to-bangkok-post-and-true-cable-tv/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 01. Dezember 2013, 20:22:21
Tja somtamplara, crazyandy diese elematare und grundlegende Frage von "freier demokratischer Wahl" ist das A und O jeglicher Diskussion. Wer kann hier allen Ernstes behaupten

ja ja hatten wir auch schon, und die Gelben haben mit Ihrer Mehrheit eigentlich die letzten Wahlen gewonnen  ???  --C wie gesagt das hatten wir schon mal  {[ {[
 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: pattran am 01. Dezember 2013, 20:35:37
Ein treffender Kommentar eines Foristen des Spiegel:

Es ist nicht nur der Aufstand des "alten" Establishments. Es ist vor allem auch ein Aufstand der Leute die Steuern zahlen gegen die Verschwendungssucht der Regierung.
Das Amnestiegesetz hätte nämlich auch bedeutet, das Thaksin das mit seiner Strafe verbundene Bussgeld in der Höhe von über einer Milliarde Euro zurückerhalten hätte.
Und darum geht es Thaksin und seinem Familienklan schlussendlich. Zudem hat die Regierung in den letzten zwei Jahren ein Subvenstionsprogramm für Reis durchgezogen, dass den Statt bis jetzt über 15 Miliarden Euro gekostet hat.
Und neben dem Amnestiegesetzt ist die Regierung dabei, ein Gesetzt durchzudrücken, dass Ihr erlaubt, am Kapitalmarkt weiter 50 Milliarden aufzunehmen, um ein "Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnnetz" zu finanzieren, wobei zu erwarten ist, dass 30-40% in Form von Schmiergeldern an die Regierungspartei und insbesondere die Familie Shinawatra fliessen.
Die steuerzahlende Mittelklasse ist nicht weiter bereit, diese immensen Ausgaben zu finanzieren. Da aber nur 10 % der Bevölkerung Steuern zahlen, sind sie politisch gesehen in der Minderheit. Und ihr einziges Mittel um den Verschwendungswahnsinn zu stoppen sind eben die Proteste in der Hauptstadt Bangkok.

Guter Beitrag!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 20:36:03
Es geht nicht darum ob das die Anderen auch so gemacht hätten oder machen würden oder gemacht haben,

Doch darum geht es, Thailand ist eines der korruptesten Länder der Welt und dies kann nicht nur einer politischen Seite angelastet werden.
Jetzt z.Z., versucht es die andere politische Seite und zwar mit Gewalt, ohne demokratische Wahlen an die Fleischtöpfe zu kommen.  ;] 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tobi_67 am 01. Dezember 2013, 20:36:26
Zitat: Rangwahn Heute um 20:14:25 »
Zitat
Ich hätte diese Regierung mir den direkten Geldgeschenken und mit der Ausicht auf ein gratis Tablett als einfacher Isaanbauer übrigens auch gewählt! 100%. !

Aber das ist doch in DACH dasselbe, Poliker versprechen teure Wahlgeschenken ( mit Steuergeld )!
Und auch dort werden somit Wahlstimmen gekauft!

Gibt es ein Demokratisches Land in dem das nicht praktiziert wird? ???

Eine Stimme ist eine Stimme ob sie gekauft wird oder nicht!
Jeder hat das recht für seine Interessen zu stimmen.

Aber vielleicht lerne ich ja noch mehr über Thailand un ändere meine Meinung noch!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 01. Dezember 2013, 20:39:47
Damit in TH dauerhaft Ruhe ist, muesste man ALLE Unruhestifter dauerhaft entsorgen: Gelbe, Rote, Thakiclan, PT und Demokratem.

Wer bleibt dann noch uebrig?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 01. Dezember 2013, 20:42:20
Damit in TH dauerhaft Ruhe ist, muesste man ALLE Unruhestifter dauerhaft entsorgen: Gelbe, Rote, Thakiclan, PT und Demokratem.

Wer bleibt dann noch uebrig?


 C-- C-- das TIP Forum als Regierung von LOS damit daraus mal das LMS wird  [-] [-]

(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_lyssa_robin-hood-heben.gif) (http://www.greensmilies.com/) hätten wir schon mal

Pedder macht dem PM ganz klar

Tom_BKK für Wirtschaft

Achim Kern für Straßenbau und Häuser

Namtok für Information

TiT für Finanzen

Bruno das Recht

Dr W Kempf für die Gesundheit

Khon Jaidee fürs Innere

hmh. als Pressesprecher

und da nie greifbar Don_Controletti für die Verteidigung
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 20:43:36


Wer bleibt dann noch uebrig?


Fußball und Kochrezepte. :D

Duck und wech... ]-[
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 01. Dezember 2013, 21:01:00
C-- C-- das TIP Forum als Regierung von LOS damit daraus mal das LMS wird  [-] [-]

Andy, das geht doch leider nicht.
1. Weil ...  :D
(http://666kb.com/i/cjq61n8g1129ykamh.jpg)
2. Und weil auch alle zusammen nicht genug Geld haben, um die nötigen Stimmen zu kaufen.  :-)


Im Ernst:
Wirklich "kaufen" kann man Stimmen auch in Thailand nur bedingt.
Z.B. gibt es bei uns im Dorf etliche, die vor Wahlen möglichst von allen Seiten Geld und anderes annehmen. Bei der Wahl  kreuzen sie aber dann doch an, was sie selber wollen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Pedder am 01. Dezember 2013, 21:01:39
Mich erreichen viele E-Mails von begeisterten Lesern, die hier
Anti – Regierung Demo in Bangkok   http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.0 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.0)
nur als Gast mitlesen und sich für die Informationen und die Mühen der Mitglieder bedanken wollen.
Dies Dank gebe ich gerne an euch weiter und kann mich nur anschließen. Superschnelle und aktuelle Informationen über die aktuelle Lage in Bangkok.
Dazu auch von mir vielen Dank.

Eine Bitte:
Mich erreichen gerade zu diesem sicherlich brisanten und interessanten Thema aber auch sehr viel Anfragen, warum wir die Kurzmeldungen in Englisch und nicht in Deutsch bringen. Nicht alle Leser sind in der Lage, Englisch zu können.
Gerade die älteren Semester kommen auch mit den mittlerweile immer öfter auftretenden Abkürzungen nicht klar und verstehen vieles nicht mehr. Auch sie würden natürlich gerne hier mitlesen und von dem hervorragenden Service und Informationen profitieren.
Da wir nach wie vor ein deutschsprachiges Forum sind, wäre es wirklich nett von euch, wenn ihr auch die Kurzmeldungen auf Deutsch und nicht auf Englisch bringen würdet. Ich bin mir sicher, dass euch nicht nur die Gäste, sondern auch die Mitglieder für die zusätzliche Mühe Dankbar sind.
Kommentare, Meinungen und Anregungen dazu bitte in das dafür vorgesehene Thema:
Meinungen zur aktuellen politischen Situation   http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15443.0 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15443.0)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 01. Dezember 2013, 21:08:35
 :D :D :D ahhhhhhhhhh Achim musstest Du das jetzt ausgraben (http://www.smiliesuche.de/smileys/heulende/heulende-smilies-0006.gif) (http://www.smiliesuche.de/heulende/) (http://www.smiliesuche.de/smileys/heulende/heulende-smilies-0006.gif) (http://www.smiliesuche.de/heulende/)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: rampo am 01. Dezember 2013, 21:11:31
Was mir im TV aufaelt ,

es sind sehr viel Weiblich unter den nicht zufriedenen .

Fg.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Pedder am 01. Dezember 2013, 21:14:10
Was mir im TV aufaelt ,

es sind sehr viel Weiblich unter den nicht zufriedenen .

Fg.

 ;] Wo du schon wieder hinguggst  [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2013, 21:14:53
@pedder
Zu den englischen Kurzmeldungen:
Die kommen durch die Sozialen Internet-Netzwerke "Schlag auf Schlag".

Wenn man Denen folgt um auf dem Laufenden zu bleiben, hat man kaum noch Zeit für anspruchsvolle Übersetzungen, es sei denn man arbeitet für eine deutsche Nachrichtenagentur,

Denjenigen, die bei den Kurzmeldungen deutsche Übersetzungen vermissen, entgeht ja eigentlich nichts, die werden ja von dir, etwas zeitversetzt, informiert. ;)

Wenn nix los ist im Ländle, läßt es sich einfach übersetzen. ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 01. Dezember 2013, 21:23:13
Nach alldem was ich inzwischen hier gelesen habe, kann ich mich dem Eindruck nicht erwehren, das sich hier einige Schreiber nicht mehr ganz so parteiisch geben. Ich kann da keine Zitate anfuegen, ist mein Eindruck, lese ich sozusagen „zwischen den Zeilen“.
Ich hatte schon diesbezueglich auf Bruno99 geantwortet, finde aber meinen Beitrag nicht mehr wieder. Deshalb noch einmal. Dieses Ganze hat auch ein Vorher, und das ist nicht allzu lange her, um es ausser Betracht zu lassen. Und die Thais haben das sicher nicht vergessen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 21:26:17
Herr Suthep musste einen Geldspeicher haben wie Dagobert Duck.

Oder die eingestanzten Nummern sind manipuliert, es muss ja gegenüber den Auftragsgebern (inkl. Teegeld) abgerechnet werden.  {--  

Geld ist für solche Dinge reichlich vorhanden, mal ein Beispiel aus dem Nordosten, Wahl 2011, Abhisit wollte unbedingt gewinnen, also wurde der Spezialist Newin angeheuert, er stimmte den örtlichen Reisankäufer mit 45 Mio/B um, die Seiten zu wechseln (vormals PT) allerdings kaufte er nur, mit mäßigen Erfolg Wählerstimmen für die Abhisit Partei (15%) auf.

Was ich sagen wollte, man stelle sich nun vor, nicht ein Reisankäufer wurde umgestimmt (teils mit "leichten Druck"), sondern 10, 20 usw., dann sieht die Rechnung ganz anders aus.      
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 01. Dezember 2013, 21:38:28
Oder die eingestanzten Nummern sind manipuliert...

und das Stadium wurde mittels Photoshop mit Rothemden gefuellt   {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 01. Dezember 2013, 22:01:08
 :D  ich auch, wieder daheim, mit meinem Pumuckelautfitt hat mich eh keiner wahrgenommen.
Gelbes Hemd,   rote Hose  und meine Socken, gelb und rot.
Meine Schuhe, blau  mit gelb roten Streifen  :-*
Dann zur Kroenung, zwei blinkente Sterne auf dem Haupt , Frage , welche zwei Farben waren es   ?    {+

Um ehrlich zu sein, geht mir das, der, ganze Rummel am   :-X  
Das wird auch in 2 oder 3 oder 4 Jahren wieder so sein.
Desshalb rege ich mich mal garnicht auf.  Thailand, wie es lebt  --C
Die Pauschalurlauber , die Thailand gebucht haben, welche Sorge koennten die denn haben ?
Keine.  Nur die haben jetzt Angst, dass ihr Weihnachtsurlaub ins Wassr faellt.
Ich hoffe, sehr stark, dass keine Urlauber kommen.  Gut  fuer die Thais  {;  die dann kein Einkommen haben  {[  so ist die Welt der gruenen Langnasen   :]
Es wird schon langsam zur Afeckthuscherei, Bangkok  :-X
Es wird ja langsam zur Farce , ob jetzt ein roter, oder ein gelber,  am Zaun mal Pipi macht  ;]
und dabei einen Stromschlagt bekommt :]  Kann ja auch   Herzinsuffizienz bekommen.  :'(
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 01. Dezember 2013, 23:17:08
Suthep setzt auf Hahnenkampf, nur so kann er gewinnen und Abhisit freut sich, Wahlen kann er nicht gewinnen.

(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/1478969_598630383518732_2087598603_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 01. Dezember 2013, 23:18:20
Zitat
Suthep stellt Yingluck ein "Ultimatum von 2 Tagen" um die "Macht dem Volk" zu geben!

Naja falls er das nicht bekommt was er will, kann es sein dass dies daher kommt das keiner versteht was er eigentlich will?

Und warum wurde er nicht gleich verhaftet - gab doch einen Haftbefehl?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Pedder am 01. Dezember 2013, 23:24:22
@pedder
Zu den englischen Kurzmeldungen:
Die kommen durch die Sozialen Internet-Netzwerke "Schlag auf Schlag".

Ist mir schon klar. Viele kommen damit ja genau wie ich auch schon klar.
Aber wir haben halt auch viele Leser, gerade bei solchen Situationen, die eben nicht so bewandert sind im Englischen.
In diesem besonderen Fall hatte ich ja auch von BITTE gesprochen. Unter normalen Umständen wäre es ein muss gewesen.  ;D
Ein kurzer Satz darunter würde ja reichen.
Ohne hier irgendjemand besonders hervorzuheben, Herport macht es ja wunderbar vor.
Zitat
5 Tote in BKK

‏@RichardBarrow 4m
Confirmed that a body was found on the burned out bus in Ramkhamhaeng today

Eine Leiche wurde im ausgebrannten Bus gefunden!

Das würde bestimmt schon vielen helfen.

Danke / Thanks  C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Banlao am 01. Dezember 2013, 23:57:28
zum vorigen Zitat: so ähnlich hat sich meine Frau heute morgen morgen auch
angehört...auf meine emotional vorgetragene Argumente erntete ich nur ein gnädiges Lächeln  --C

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: sitanja am 02. Dezember 2013, 00:19:33
Ein Bericht aus der Bild

http://www.bild.de/politik/ausland/thailand/zwei-tote-bangkok-proteste-werden-blutiger-33619940.bild.html
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 02. Dezember 2013, 00:33:30
Und warum wurde er nicht gleich verhaftet - gab doch einen Haftbefehl?

Im Armeelager eine Verhaftung von Suthep oder wo ?   ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 02. Dezember 2013, 00:39:30
Auf dem Weg da hin oder beim Heimweg, oder wurde der zu dem Meeting gebeamt  ;D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 02. Dezember 2013, 01:04:59
Dann spielt doch der gelbe Mob erst recht verrückt, wenn ihr Führer in der Situation verhaftete wird, im übrigen soll es Hintergründe geben, die wir hier nicht schreiben dürfen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 02. Dezember 2013, 01:23:41
So wirds sein
 
Suthep-Amart

Amart-King Gruppe

alles gesagt
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 02. Dezember 2013, 02:43:43
@ Vicko In bezug auf

Zitat
01.12.2013 ·  Die Opposition hatte den Sonntag zum „Tag des Sieges“ ausgerufen. Entsprechend groß fielen die Proteste am Sonntag in Bangkok aus. Die folgenden Gewaltausbrüche waren offenbar gewollt

So ist es. Die Jungs sind darauf aus es eskalieren zulassen, egal wie.
Ich sehe den Schachzug der Rot Hemden des wegen als Clever. Die haben den Gelben ruckartig mehr als nur einen Eskalations Grund genommen.
( " Wenn Sie denn auch wirklich alle nach Hause gefahren sind " )

Das ganze schaut von Aussen wie der " Aufstand in der Augsburger Puppenkiste " aus. International natuerlich ebenfalls.
Wenn der Herr (Name spricht sich wie DU DEEPP oder so) irgendwann mal international auftreten muesste haetter er eh kein Gesicht mehr.

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 02. Dezember 2013, 02:53:25
Bin gespannt, wann die Airports dran sind. Als die "Gelben" 2008 nicht mehr
weiter kamen, wurden auch die Airports "gemobt".
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 02. Dezember 2013, 03:36:35

( " Wenn Sie denn auch wirklich alle nach Hause gefahren sind "

@Joachim, bitte nicht weiter sagen.   ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 02. Dezember 2013, 04:24:03
Mini-Van's der Redshirt werden von Regierungsgegner zerstört,
um deren Heimreise zu verhindern.

(http://up.picr.de/16630537an.jpg)


Hast du eine Ahnung, weshalb die Roten am Verlassen von Bangkok gehindert werden sollen? Logisch betrachtet muessten die Regierungsgegner doch heilfroh sein, wenn moeglichst viele "Gegner" Leine ziehen.

@AndreasBKK

Zitat
So, was ist er nur ein Terrorist, oder ein grössen wahnsinniger schizophrener Fanatiker wie Hitler?

Auf jedem Fall ist der sehr gefährlich für den inneren Frieden des Landes.


Das trifft auf einen anderen Herrn wohl viel eindeutiger zu! (der zweite Satz, ueber den ersten kann ich nur  {+)

fr

NS: Unter "So was" ist Suthep gemeint
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 02. Dezember 2013, 04:43:58
@Franzi, und nun noch die Verschwörungstheorie, vom Buchverlag...   {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 02. Dezember 2013, 05:17:36
Wie waers, wenn du mal ein bissl deinen Verstand einsetzen wuerdest. Oder haeltst du es auch als Angemessen, Suthep mit Hitler zu vergleichen {[

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 02. Dezember 2013, 05:30:01
Herr Suthep musste einen Geldspeicher haben wie Dagobert Duck.

Oder die eingestanzten Nummern sind manipuliert, es muss ja gegenüber den Auftragsgebern (inkl. Teegeld) abgerechnet werden.  {--  

Geld ist für solche Dinge reichlich vorhanden, mal ein Beispiel aus dem Nordosten, Wahl 2011, Abhisit wollte unbedingt gewinnen, also wurde der Spezialist Newin angeheuert, er stimmte den örtlichen Reisankäufer mit 45 Mio/B um, die Seiten zu wechseln (vormals PT) allerdings kaufte er nur, mit mäßigen Erfolg Wählerstimmen für die Abhisit Partei (15%) auf.

Was ich sagen wollte, man stelle sich nun vor, nicht ein Reisankäufer wurde umgestimmt (teils mit "leichten Druck"), sondern 10, 20 usw., dann sieht die Rechnung ganz anders aus.      

Wenn du gnaedigerweise auch noch schreibst, woher dir das bekannt ist (verlange nicht mal einen Link), waere uns vielleicht weitergeholfen und muessten das nicht als reine Erfindung einstufen.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 02. Dezember 2013, 05:51:09
Wenn du gnaedigerweise auch noch schreibst, woher dir das bekannt ist (verlange nicht mal einen Link), waere uns vielleicht weitergeholfen und muessten das nicht als reine Erfindung einstufen.

Dies muss dir doch unter der Herrschaft von Suthep, dazu müsstet du allerdings die gelbe rosa Brille absetzen, aus den Süden bekannt sein.  ;]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: norwegerklaus am 02. Dezember 2013, 07:46:09
@franzi
hier findest du einen Hinweis auf deine Frage!


Ich halte die Ausführungen in der Thüringer Allgemeinen
für Aufschlußreich und sie entsprechen auch meinem Meinungsstand.

Zitat:
 Wenn der grauhaarige ältere Herr über die Randlosbrille lächelt, hat er «Netter-Opa»-Qualitäten. Wenn er in seinen Unterlagen sucht, ist er Marke «zerstreuter Professor». «Mörder» oder «Märtyrer», das passt so gar nicht auf Suthep Thaungsuban (64).
Doch zwischen diesen Polen bewegt sich der Mann, der seit Tagen die Massenproteste in der thailändischen Hauptstadt Bangkok anführt. Eine tragische Figur, sagen Analysten inzwischen.

Die Menschen kennen Suthep im Anzug oder in der für politische Würdenträger üblichen weißen Paradeuniform. Er studierte in den USA Politik und kam in der Garnelen- und Palmölindustrie zu Geld. In den 90er Jahren war er Minister, 2008 bis 2011 Vize-Regierungschef.  

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Protestanfuehrer-Suthep-Thaugsuban-Maertyrer-oder-Moerder-2001944446 (http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Protestanfuehrer-Suthep-Thaugsuban-Maertyrer-oder-Moerder-2001944446)

In Anschluß der Artikels findet man noch Wikieleadsveröffentlichungen, die auch aufschlußreich sind!!!!!


@moesi
auch in meinem Umkreis ist man belustigt von der tragischen Figur.
Der Plan B wird hier als "Luftnummer" dargestellt.
Angeblich wird der neue Armeechef -der übrigens aus dem Korat stammen soll- nicht eingreifen.  .. und so redet er und redet er, wobei er angelich mit allen gesprochen habe was meist nicht stimmte( so soll es das TV Kanal 3 berichtet haben.
Sein "Ultimatum" und der Streikaufruf passt genau mit den Staatsfeierlichkeiten zusammen. denn ab 3.12 arbeiten die Staatsbediensteten für drei Tage nich

Schönen Morgen noch allerseits
Klaus
 
---

Änderung: Link korrigiert

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: rampo am 02. Dezember 2013, 08:42:03
Was mir im TV aufaelt ,

es sind sehr viel Weiblich unter den nicht zufriedenen .

Fg.

 ;] Wo du schon wieder hinguggst  [-]

Ja manche haben  ander intressen  C-- 

an dem Umzug .

Fg.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 02. Dezember 2013, 09:55:45
Sein "Ultimatum" und der Streikaufruf passt genau mit den Staatsfeierlichkeiten zusammen. denn ab 3.12 arbeiten die Staatsbediensteten für drei Tage nich
? Planmaessig ? Ab 3. ?
Alle Aemter geschlossen, landesweit?
Warum?

Mir war nicht bekannt, dass Koenigs Geburtstag so ausgedehnt wuerde.
Habe nicht mal was von einem Brueckentag gelesen (verlaengertes Super-Wochenende 5 bis 10 gelesen, Do 5. ist Feiertag, Di 10. ist Feiertag).
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 02. Dezember 2013, 10:03:30
Zitat:
 Wenn der grauhaarige ältere Herr über die Randlosbrille lächelt, hat er «Netter-Opa»-Qualitäten. Wenn er in seinen Unterlagen sucht, ist er Marke «zerstreuter Professor». «Mörder» oder «Märtyrer», das passt so gar nicht auf Suthep Thaungsuban (64).
Als der gestern seine "Rede" in Channel 3 gehalten hatte, machte meine Frau anschliessend den Eindruck als ob der
Leibhaftige im Kirchenfernsehen gesprochen haette.

Ich habe nur verstanden: baba, keine Erziehung, nicht zur Schule gegangen? Wie ein Baby.
Offenbar war die Rede nicht nur inhaltlich sondern auch von der Form her unter aller Wuerde.

Angeblich sind div. TV Geraete unter den Fusstritten ihrer Zuschauer zu Bruch gegangen.
Die konnten die Hackfresse des "netten Opa" --C nicht ertragen und mussten ihrer Wut Luft machen.

Das Potential fuer einen veritablen Buergerkrieg in diesem Land ist vorhanden!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2013, 10:15:56
Das Potential fuer einen veritablen Buergerkrieg in diesem Land ist vorhanden!


Man muss wohl heilfroh sein das die Redshirts so vernünftig waren, und ihre Gegendemo abgebrochen haben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 02. Dezember 2013, 10:16:17
Hallo franzi und vicko

Braucht ihr zur Verstärkung Eurer Argumente einige Molotow-Cocktails und ähnliches? :-)
Gibts natürlich alles an der TIP Theke.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 02. Dezember 2013, 10:29:01
Ein Beamter/Beamtin/LehrerIn? zeigt, was er von Sutheps Streikaufruf haelt.

(http://up.picr.de/16632200eq.jpg)

กูไม่หยุดงาน  (ku mai yut ngan)
ตามคำสั่งกบฎ (tam kham sang kabot)

Ungefaehr: ich werde meine Arbeit nicht einstellen, um an diesem (Hochverrat/Aufruhr/Landesverrat) teilzunehmen.

Quelle: Richard Barrow via tiefgelbes Thaivisa Forum.

กบฏ ga\  bot\  
n. S. Auflehnung, Aufruhr, Aufrührer, Aufstand, Aufständischer, Empörung, Erhebung, Hochverrat, Landesverrat, Meuterei, Meuterer, Putsch, Rebell, Rebellion {f}, Revolte {f}, Revolution, Revolutionär, Staatsstreich, Verrat, Verräter
v. S. meutern, rebellieren, revoltieren, sich aufbäumen, sich auflehnen, sich empören, stürzen, umstoßen, umstürzen;
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2013, 10:53:16
Wer finanziert eigentlich die Demo von Suthep. Auch wenn der Bericht darauf nur schwammige Auskunft gibt, sind dennoch interessante Meinungen dabei.

Der gleiche Geldadel der schon hinter dem Putsch von 2006 stand!

Die Demo soll täglich ca. 5 Mio. Baht kosten.

But many observers regard Suthep as merely the frontman for a shadowy coalition of conservatives long opposed to Thaksin, Puea Thai and their populist policies which guarantee them overwhelming support among the rural poor.

Zitat
“The people behind these protests are the same people behind the 2006 coup. It’s impossible that Suthep is acting alone,” said Kan Yuenyong, executive director of the Siam Intelligence Unit, a Bangkok think tank.

“They are spending around five million baht (HK$1.27 million) a day on sustaining the protesters, so he must have people behind him providing that money.”



“The elite need someone to protect their interests, so Suthep is acting for them,” said Kan.

http://asiancorrespondent.com/116690/who-is-financing-the-suthep-rallies/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 02. Dezember 2013, 11:21:22
@Friesland2Phuket
Bezug auf Anti Regierungs Demo
Zitat
Suthep und die Heutige Zeit in Thailand  vergleich es mit die Unruhen in der Zeit 1918-1923.

Also deine Jahres angaben von 1918 - 1923 kannst du bei der Thai Verhaltenweise, Handlungweise und geistigen Zustand gut und gerne 100 -150 Jahre zurueckschieben

Joachim

Alles was nicht fuer gelb ist, da muss Rot drin sein. Einige denken halt einfacherweise so.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 02. Dezember 2013, 12:21:55
Das Potential fuer einen veritablen Buergerkrieg in diesem Land ist vorhanden!


Man muss wohl heilfroh sein das die Redshirts so vernünftig waren, und ihre Gegendemo abgebrochen haben.

Ja war geschickt gemacht einfach wieder abzuziehen. Jetzt liegt alle weitere Verantwortung bei den gelben.
Aber der Bürgerkrieg ist deshalb noch nicht abgewendet, egal wie das ausgeht.
Wenn der Chef der Elite eines Tages die weltliche Bühne verlässt, wird es richtig blutig....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 02. Dezember 2013, 12:32:09
Jetzt dauert es nicht mehr lange und es wird gezielter geschossen..... :(
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 02. Dezember 2013, 12:35:19
Alles was nicht fuer gelb ist, da muss Rot drin sein. Einige denken halt einfacherweise so.

Im Umkehrschluss, wer kein gluehender Rotanhaenger ist kann nur Gelb sein  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 02. Dezember 2013, 12:47:50
@Bruno99

Genau. Alle dinge haben 2 seiten, aber jedr wurst hat 2 Enden (meistens)
JE
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 02. Dezember 2013, 13:51:08
Live zu sehen gerade eben auf allen Sender die Premiere Ministerin, also angeschlagen oder gar "reisewillig" sieht anderst aus.
Alle Tueren waeren offen, jederzeit.....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 02. Dezember 2013, 16:46:09
Hallo zusammen...............

Ich habe gerade meinen uuuuralten Account für den Tipp gefunden, so dachte ich mir ......ich schreib mal nen Kommentar.

Ich habe ja nun auch eine grosse Verwandtschaft in Bangkok selber, ja sie sind aus Bangkok / Chagchoengsao seit angeblich 300 Jahren.

Also, der eine ist ein für Thaiverhältnisse sehr grosser stattlicher junger Mann. Er möchte gerade eine Kammera kaufen, eine EOS 6d, die kostet in Thailand ca. 100-tausend.
Vor ca. 10 Tagen wurde er angegangen bei Demos mitzutun für 2-3000 Baht pro Tag.
Das war ein ähnliches Angebot das er schon erhalten hatte, damals 2010 als die ihn für die PAD anwerben wollten. was er dafür tun sollte wollte niemand so klar sagen, damals nicht und heute nicht.

Das er so ein Angebot erhielt liegt wohl an seiner Firma in der er arbeitet. Mir war klar was das hiess, nämlich das da Demos "auch mit Gewalt" geplant wurden.

Nun ja, angesichts der Begehrlichkeiten die er gerade so hat, denke ich er hat sich das schon irgendwie überlegt .........mit dem mitmachen.
Allerdings ist seine Familie generell sehr Thaksin freundlich, und ich denke er hat auch erkannt was da abgehen soll, weshalb er es  dann bleiben lies.

In meiner Verwandtschaft nimmt man das ganze Geschehen was da gerade abläuft sehr sehr negativ zur Kenntniss, Suthep war es vorher schon, aber nun ist er in den Köpfen meiner Familie nur noch ein Saukerl der sich aus rein eigenützigen Motiven gegen das Land vergeht.

Ich gebe zu, meiner Verwandtschaft wird sicher auch etwas von mir beeinflusst, aber wir alle hier wissen, die Thais lassen sich auch nur zu etwas beeinflussen wenn es irgendwie in ihrem Sinne ist, ich mache mir da also kaum viele Illuusionen.

Aus politischen Kreisen weiss ich aber, das man sich in der Phuea-Thai Party durchaus bewusst war das diese Vorlage kritisch sein würde, und man offenbar war auch immer bereit sie auf Eis zu lege wenn der Widerstand zu gross wäre. Das war von Anfang an ein Szenario.
Man gedachte sie einfach später erneut vorzulegen wenn sich die Gemüther abgekühlt hätten. So in 3-6 Monaten .......

Allerdings ist nun zweifelhaft obs noch einmal dazu kommen wird.

Für mich persönlich mehr als OK wenn diese Amnestie scheitert, denn für mich gehören diese Verbrecher vor ein Gericht, ein auf dem Weg zu mehr Demokratie unabdingbarer Aspekt.

Nur eben, wenn eine gewählte Regierung nicht mit dem vorgegebenen demokratischem Prozedere so etwas beschliessen kann, dann ist das natürlich eine schlechte Sache für die Demokratie.

Generell ist man aber in der Phuea-Thai der Meinung, das es nicht sein kann, das einer, der nur ein politisches Urteil wegen Begünstigung im Amt  ( Thaksin im Rajadapisek Grundstücks Fall ) auf dem Kerbholz hat, von einer Amnestie profitieren darf, wenn andere die Morden liessen davon auch profiieren können.



Für mich persönlich ist aber ganz klar......

Es ist ein Verhältnissblödsinn wenn man Mörder begnadigt und einen PM wegen eines Falles von "Begünstigung" nach einem politischen Urteil derart ächtet.

Es zeigt jedenfalls das es niemals um irgendwelche Vergehen oder Verbrechen geht, sondern um Macht.

Und da wiederum glauben Leute wie Suthep, Abhisit und Prayuth das sie eh nie verurteil werden, warum sie es sich auch glauben leisten können, gegen diese Amnestiegesetze zu sein.
Denn die betrifft ihn ihren Augen eben nur "die anderen" und da eben auch den in freien Wahlen unbesiegbaren Thaksin.

Jedenfalls sind die Chancen das das Haager Tribunal den fall aufgeifft mit derlei Aktionen wie der von Suthep nun wieder etwas gesteiegen, wennn sich Yingfluck den aufraffen könnte das anzugehen. Denn eines der Hauptkriterien damit Den-Haag das aufnimmt ist immer die Frage ob ein land in der Lage ist die Geschenisse wie jene von 2010 selber aufzuarbeiten oder eben nicht.


Es sieht für die alten Eliten schlecht aus,   ................wie die Sache auch ausgeht, denn ohne Putsch können sie nur verlieren.
Ich vermute Suthep wird in den nächsten Tagen scheitern, aber vorher eventuell noch mächtig Viel Gewalt anzetteln.
Dann sitzt die Regierung wohl fester im Sattel wie vorher.

Kommt das Land aber trotzdem nicht zur Ruhe, sollte man sie daran erinnern das Den-Haag noch keineswegs einen ablehnenden Entscheid herausgegeben hat.


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 02. Dezember 2013, 16:55:09
so dachte ich mir  ..ich schreib mal nen Kommentar.
"Und das ist auch gut so"  ;}
Mehr davon in dieser Qualitaet!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 02. Dezember 2013, 18:05:20
das einer, der nur ein politisches Urteil wegen Begünstigung im Amt  ( Thaksin im Rajadapisek Grundstücks Fall ) auf dem Kerbholz hat, von einer Amnestie profitieren darf, wenn andere die Morden liessen davon auch profiieren können.

wieder so Halbwahrheiten - es ist einfach nicht zu glauben dass der Auftrag zur Exekution von Unschuldigen angeblichen in Drogengeschäfte verwickelte Personen einfach so vergessen wird!

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: red scorpion am 02. Dezember 2013, 18:26:59
Zitat
wieder so Halbwahrheiten - es ist einfach nicht zu glauben dass der Auftrag zur Exekution von Unschuldigen angeblichen in Drogengeschäfte verwickelte Personen einfach so vergessen wird!


   ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2013, 18:29:44
 ..ich schreib mal nen Kommentar.



Gern mehr... [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tobi_67 am 02. Dezember 2013, 18:36:27
Hallo zusammen.   ..

 dachte ich mir  ..ich schreib mal nen Kommentar.



... sehr Informativ! :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 02. Dezember 2013, 18:37:44
 ..ich schreib mal nen Kommentar.

Ein sehr sachlicher Kommentar, weiter so.   :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 02. Dezember 2013, 18:55:13
dass beim Thema Th. & Drogenkrieg wenn überhaupt nur Fragezeichen kommen war mir klar!

http://www.wochenwitz.com/nachrichten/bangkok/28653-angehoerige-der-opfer-von-thaksins-drogenkrieg-wollen-in-den-haag-klagen.html


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 02. Dezember 2013, 18:58:47
Och, das Uuuuuuralte Thema haben wir doch schon zigmal abgehandelt.

Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung sind in Thailand schon immer weit verbreitet.

Der Drug on War ist eines davon.

Allerdings wurde der schon einmal von einer Armeekommission untersucht und anschliessend schubladisiert.
Öffentlich wurde er nie gemacht, warum wohl..................

Man munkelt das sei deswegen, weil auch die Armee selber dabei in ein sehr schlechtes Licht gerückt würde, oder weil deren oberster Protektor dabei ebenfalls erwähnt werden müsste, hatte er den Drug on War doch mehrmals angemahnt, was zu der Zeit damals einem Befehl gleichkam.

Dann wiederum muss Mann sich fragen ob Thaksin dabei wirklich Befehle ausgab die das Ermorden von des Drogenhandels verdächtigten erlaubte, was bis heute nicht belegt werden konnte.
Mal ehrlich, hält einer hier den Thaksin für so einfältig….???

Das ganze bedürfte einer Untersuchung, aber einer neutralen, durch eine Haager Kommission beispielsweise, aber derlei stimmen in Thailand gerade auch die Gelben niemals zu, denn sie haben mehr Dreck am Stecken wie die Roten. Eine Aufarbeitung von was auch immer, würde einen Präzedenzfall schaffen der gerade für sie sehr gefährlich werden könnte.

Das Volk käme womöglich auf den Geschmack.

Also, bis zu dem Zeitpunkt an dem die Geschichte Thailands nicht aufgearbeitet wurde, kann man Thaksin diesen Drug on War nicht einfach anlasten, was aber nicht heisst, das man ihn vergessen soll.

Bis zum heutigen Tage ist es aber so, das er nur in einem politischen Fall verurteilt wurde, seine Gegenspieler aber teilweise Strafen von über 80 Jahren kassiert haben ( Sondhi ),wegen einer Justiz die mit dem alten Establishment zusammenarbeitet, aber frei sind und wohl auch bleiben.
Bei allen aber finden sich Anhaltspunkte für Verbrechen und Korruption, aber sie wurden noch nicht in einem Verfahren verurteilt.
Bei Suthep dürfte das nun bald einmal kommen und die Beweise liegen klar und schwer auf der Hand.

Nun kommt aber noch eine moralische Komponente dazu. Nämlich die, das es eben nicht egal ist wer auf den Strassen für was kämpft.

In Thailand kämpfte die Demokratiebewegung für das einhalten demokratischer Regeln und ging dafür auf die Strassen. Etwas was als absolut legitim angesehen werden muss, selbst dann wenn es dabei auch zu Entgleisungen kam.

Besieht man sich heute was dieser Suthep verlangt, so ist da keinerlei Legitimation vorhanden die man in einem demokratischen Staat irgendwie akzeptieren könnte.
Denn er verlangt nichts weiter als die Errichtung einer Diktatur.  Ebenso könnte man verlangen alle Gerichte und die Polizei abzuschaffen.

Hier gegen Thaksin mit dem Drug on War zu argumentieren ist falsch.
Darum geht es nicht, sondern darum das die demokratischen Spielregeln eingehalten werden können. Thaksin kann man vieles vorwerfen, aber nicht das er und die Phuea-Thai diese Spielregeln verletzen würden, oder sie verletzt hätten.

Natürlich, nach Thai Masstäben berechnet, nicht nach der direkten Demokratie einer Schweiz.

Die Nötigung Sutheps gegen eine Regierung, die sich an die in der Verfassung vorgegebenen Spielregeln hält, ist in vielfacher Hinsicht absolut verwerflich.

Wir alle wissen doch, könnte die Democrat-Party Wahlen gewinnen, so müssten sie sich nicht auf diese weise zu helfen versuchen.

Nur leider kann sie es nicht und sie kann sich auch nicht reformieren. Ihr bestreben müsste es eigentlich sein, sich mit anderen kleinen Parteien zu verbünden und eine echte Opposition aufzubauen.

Das wäre der demokratische Weg kontra Yingluck gegen den nichts eingewendet werden könnte.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 02. Dezember 2013, 18:59:43
Der Drogenkrieg

wurde von sehr, sehr weit oben abgesegnet

sprechen-schreiben darüber

fällt unter LM

---

Änderung: Formulierung nun noch etwas dezenter  :-)
Und: Anscheinend war es nicht nur eine Absegnung. sondern sogar ein Wunsch.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: MIR am 02. Dezember 2013, 19:05:52
@ malaengsaab

weiter so, der 2te super Beitrag
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 02. Dezember 2013, 19:08:23
Zwei Gesichter einer Stadt in diesen Tagen dem TV ent-
nommen.

Schauplatz 1

Aufgeputschte Menschenmenge,Traenengas,Gummigeschosse,
Tote,Vandalismus,Verletzte  u.s.w.

Schauplatz 2 Flughafen -Vip Bereich

Strahlend weisse Uniformen,salutierende Offiziere,ueberreichte
Begruessungsblumen,roter Teppich,piccobello geputzte Limosine u.s.w.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 02. Dezember 2013, 19:18:00
Hallo und vielen Dank für eure positiven  Antworten. ;}  ....und die anderen geben halt einen Grund zum weiteren kommentieren.

Ich beleuchte die Dinge gerne ausführlicher, schreibe meist etwas länger, und ordne sie in meinem Kopf dabei auch für mich selber.

Gerne werde ich ab und an mal was beitragen.

Gruss

Malaengsaab.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: red scorpion am 02. Dezember 2013, 19:22:59
 <@Malaengsaab,

 so sieht es aus, guter Beitrag
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: condor am 02. Dezember 2013, 19:29:54
Ich denke, dass die Entscheidung zum Ausgang der Revolte bereits am Sonntag während des von wem auch immer initiierten Meetings zwischen
Yingluk und Suthep gefallen ist.

Dem Suthep wurde dort mittelbar durch die Armeeführung bekannt gegeben, dass er nicht oder jetzt nicht mehr mit Unterstützung der Armee (Putsch) rechnen kann.

Damit er sein Gesicht wahren kann, darf er noch ein zwei, zwei Tage bleiben und ein Ultimatum stellen, Parolen 'raus hauen und Steine werfen lassen.
Dann aber sollten sich alle "Protestler" langsam zurück ziehen und sich freundlich von der Polizei verabschieden.
Suthep wird danach verhaftet, vielleicht vor Gericht gestellt und wenn dann frei gesprochen.

Unterstützt wird meine Vermutung durch Tatsachen, wie das souveräne Handeln und Auftreten der Yingluck, der relativen Hilflosigkeit der wenigen Protestler bei dem Versuch die Barrikaden zu nehmen, das Handeln der Polizei die anscheinend sehr gut vorbereitet und aufgestellt ist, die Aussage der Regierung alles unter Kontrolle zu haben und die Passivität eines Großteils der demokratischen Abgeordneten.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2013, 19:30:24
Ich vermute das tendenziöse Abgleiten und Ablenken von den akt. Problemen ist irgendwie ein Schutzschild ggb der eigenen Meinung, die man sich über viele Jahre von einer polit. Gruppierung gemacht hat. ???

Wenn man die theorethische Möglichkeit zulässt, das beide Seiten ihre unterirdisch miesen Typen einfach aquiriert und benutzt, muss man keine Angst vor den Realitäten haben, auch wenn das eigene Wunschdenken an die richtige Partei dabei auf der Strecke bleibt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 02. Dezember 2013, 20:18:36
Ausgerechnet der Nachrichtensprecher des Stürmer zeigt noch makabren Sinn für Humor.

Wer die Schnauze voll hat von Thaksin und Suthep findet möglicherweise in Chuvit eine Alternative. :D

(https://pbs.twimg.com/media/BaezAI5CYAAK8b-.jpg:large)

tulsathit ‏@tulsathit  11m 
For men who hate Thaksin system and abhor Suthep system. RT @looplor: Chuwit system is way to go.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 02. Dezember 2013, 21:06:37
 @ malaengsaab

 ich bin zwar etwas zu spät, aber Deine Posting haben mir auch gefallen, wenn bestimmten Gruppierung die Argumente aus gehen dann müssen eben immer diese "Totschlag" Argumente her halten, das ist so wird leider auch so bleiben  {[ {[.

ganz großes Lob für Deine Posting und die damit verbundene Arbeit (auch wenn Dir das schreiben offensichtlich leichter fällt). 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 02. Dezember 2013, 22:57:15
@ crazyandy

Vielen dank  :)

Condor..............

Ich denke die Demokratie Thailands hat sich in den letzten Monaten klar verfestigt. Natürlich ist sie nicht wirklich gut, aber es geht schon mal in die richtige Richtung .....und darauf kommts an. Fortschritte erzeilt man nur .....wenn man eben die richtige Richtung nimmt.



Ich schweiffe mal ab und hole etwas weiter aus, zeige ein paar Gedanken auf die mir durch den Koppf gehen, wenn ich die Dinge von heute in Bkk betrachte.

Das Reis-Subventionsprogramm wird ja nun oft und ausgiebig zerfleddert und geschunden, trotzdem hat es eben auch einen Boom im Isaan ausgelöst, und der ist beachtlich.
Das ganze kostet viel, aber es kostet auch nicht mehr als das was Europäische Länder für den Schutz ihrer Landwirtschaft ausgeben. Zudem ist dieser Boom etwas wovon nicht nur die Bauern, sondern eben auch die Geschäftsleute klar profitieren, und eben diese Firmen gehören jemandem, oft einem der Reichen von den besagten 10%  in Bangkok. Und eben damit wären wir wieder bei der Politik, denn diese guten Geschäfte wollen diese Firmen naturgemäss nicht missen, und das schafft Sympathien für Yinglucks Regierungsarbeit. Auch wenn  sie die vorne verfluchen, hintenrum aber stehen sie bei Suthep abseits wenn sie es auch nie zugeben würden.

Aber nicht nur das, für die ganz grossen Unternehmer gibt’s auch was vom Kuchen, nämlich die geplanten Schnellzugstrecken übers ganze Land.

Dort sind dann oft die ganz grossen mit dabei und damit kommen eben auch hier Sympathien für Yinglucks Regierungsarbeit und zwar bis in die obersten Etagen der Eliten in Thailand.

Die begreiffen langsam, das man auch profitieren kann wenn die andere Partei am Schalthebel sitzt.

Wenn sie Suthep unterstützen wollen, dann müssen sich die heute überlegen ob ihnen das nicht im Nachgang schadet,  ……ob sie sich nicht selber ein Kuckucksei legen, sprich Aufträge verlieren könnten.


Mit solchen Dingen kann Yingluck über Umwege 2 Dinge schaffen.

Erstens, sich Verbündete zulegen, oder zumindest erreichen, das nicht alle einen Suthep freudig unterstützen.....
Zweitens, dem Land zu den eh dringend benötigten Strukturverbesserungen verhelfen.

Das erreicht man mit dem Reisverpfändungsprogramm aber ebenso wie mit den Bahnprojekten.

Nachdem es wegen der Schuldenaufnahme anfangs grosses geplärre gab, von wegen Staatsschuldenquote usw. hört man nun davon schon bedeutend weniger.

Natürlich sind Staatsschulden schlecht, das sehen wir in Europa ja nun mehr als deutlich, trotzdem ist es riskant den Anschluss zu verlieren. Thailand hat den schon zu einem guten Teil verloren, aber es ist noch nicht zu spät. Die vielen Farangs mit ihrem Geld haben das Land immer vor dem schlimmsten bewahrt, so können sie das wieder aufholen.

Taiwan und Südkorea stehe heute da wo man vor 25 Jahren eigentlich schon Thailand wähnte.



Es gab übrigens eine Umfrage unter den Bauern zum Thema Reisprogramm der Regierung.

Viele Fragen und viele Antworten, und es gab dabei nicht nur unkritische Fragen. Ja man stocherte tief in den praktischen Erfahrungen damit.
Das Ergebnis sprach aber ganz klar für das Reisprogramm.

Wenn ihr die lange Umfrage lesen möchtet, ich kann sie hier in Deutsch einstellen. Eigentlich etwas sehr wichtiges, sollte man lesen…..  ich machs bei entsprechendem Echo.

Wenn man heute die Aktionen Sutheps beobachtet, so kommt man nicht darum herum diese Dinge mit in die Rechnung zu nehmen.

Alles was eine Regierung tut hat seine Auswirkungen....... alles.

Und ich für mich denke, Suthep ist ganz einfach zu spät, er wird scheitern weil auch Mächtige nun was zu verlieren haben selbst dann wen nicht "ihre Partei"  ( die Dems )  den Futtertrog verwaltet.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: schiene am 02. Dezember 2013, 23:39:01
Wenn ihr die lange Umfrage lesen möchtet, ich kann sie hier in Deutsch einstellen. Eigentlich etwas sehr wichtiges, sollte man lesen…..  ich machs bei entsprechendem Ech

Ich persönlich würde es gerne lesen und bedanke mich für deine bisherigen Beiträge.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: aod am 02. Dezember 2013, 23:44:05
Bitte
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 02. Dezember 2013, 23:50:07
auch Bitte

Danke
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 02. Dezember 2013, 23:58:39
@ malaengsaab

nach wie vor hervorragende Beiträge, klasse mache weiter so, davon profitiert das Forum allemal  ;} ;} ;}, wir sind zum größten teil sehr erfreut solch einen guten Schreiber mal wieder in unseren reihen zu haben  }} {* {*.

normalerweise schrecke ich in der letzten zeit eher zurück lange Texte zu lesen aber bei Dir macht es wieder Spaß, herzlichen dank dafür.

und ein klares ja wir wollen sehr viel mehr von Dir lesen (allemal mit dieser Qualität).
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Banphru62 am 03. Dezember 2013, 00:10:43
Danke für deine guten Beiträge. Ich würde auch gerne mehr von Dir Lesen.
Gruß
Jürgen
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 03. Dezember 2013, 00:19:32
Och, das Uuuuuuralte Thema haben wir doch schon zigmal abgehandelt.

Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung sind in Thailand schon immer weit verbreitet.

Der Drug on War ist eines davon.

Allerdings wurde der schon einmal von einer Armeekommission untersucht und anschliessend schubladisiert.
Öffentlich wurde er nie gemacht, warum wohl.    .


so ist es .....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 03. Dezember 2013, 00:25:50

Jedenfalls sind die Chancen das das Haager Tribunal den fall aufgeifft mit derlei Aktionen wie der von Suthep nun wieder etwas gesteiegen


Es sieht für die alten Eliten schlecht aus

schöner Beitrag von dir.
Zwei Dinge würde ich etwas anders sehen.

1. Das Haager Tribunal ist beiden Parteien ziemlich egal
2. Es sieht für beide Parteien schlecht aus, nicht nur für die alten Eliten. Das Land ist tief gespalten, ich sehe nicht das einer der beiden hier entscheidend weiter kommt bzw. überhaupt wenigstens Versuche  macht.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 03. Dezember 2013, 00:39:12
@malaengsaab  Mich würde auch die Umfrage, unter den Bauern interessieren.  :) 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 03. Dezember 2013, 08:11:28
Den ausführlichen Beitrag  von malaengsaab über die Meinungsumfrage zum Reissubventionsprogramm habe ich in unser "Reisthema" verschoben:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9709.165



Die "Endsiegoffensive" verspätet sich. Statt 7 Uhr soll nun Abmarsch der Angreifer um 8: 30 sein.


Das wird dann aber knapp, wenn die letzte "Deadline" : " Endsieg "  um 15 h eingehalten werden soll !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 03. Dezember 2013, 17:19:05

Heute hat Familie mit Frauchen telefoniert.

Die verstehen Suthep nicht, empfinden ihn als Feigling der sich mit den Menschenmasse vor der Verhaftung schützen will.

Naja, da meine Familie dort schon eher zum Mittelstand BKKs gehört ist deren Stimmung schon auch etwas repräsentativ.

Ich denke die Bevölkerung Bangkoks Sympathisiert fast gar nicht mit Suthep.

Ja, der Bruder meiner Frau war bei der Demo nachsehen und sagte, dort seien der Sprache nach  viele aus dem Süden herangekarrt wotrden die natürlich in BKK kaum Rücksichten nehmen und darum auch vermehrt Randallieren würden.

Die allgemeine Stimmung spricht nicht für Suthep und der weiss es auch, wesshalb er die FLucht nach vorne antreten möchte, also forcieren, noch mehr Gewalt.......

Trotzdem hatte der nie einen Plan-B, irgendwie sind ihm die Ideen schon vor Tagen ausgegangen.

Aber ich bin ja eh der Meinung das die Sache bald einmal ausgestanden ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 03. Dezember 2013, 17:39:09
Wie im Ersten Weltkrieg ... Feuerpause zu Weihnachten  {{
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 03. Dezember 2013, 17:48:17
 :]  jA , RING   my Bell,  oder Chingel Bell, danach haben die sich wieder  abgeschossen  {[
Krieg  {[ hasse ich  {[  und hasse ich   {[
da sterben Menschen fuer nichts  :-X   es geht doch immer um die MACHT
Auch hier ,fuer nothing , fuer einen Dummkopf  oder fuer eineLady in Red  --C

 http://www.youtube.com/watch?v=Vt2YIpZWBqA  (http://www.youtube.com/watch?v=Vt2YIpZWBqA)\\

Obs Gelb oder Red ist,   Macht ja nichts oder
Was wuerde sich aendern ?   ausser Farangs  die mal fuer 2 bis 3 Wochen nach  :-*   :-X    kommen. 
NICHTS  :'(
Dont cry for my  :'( Thailand.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: MarcT am 03. Dezember 2013, 18:34:47
Wer die Schnauze voll hat von Thaksin und Suthep findet möglicherweise in Chuvit eine Alternative. :D

(https://pbs.twimg.com/media/BaezAI5CYAAK8b-.jpg:large)

Bei den Demonstranten war Chuwit heute nicht jedenfalls nicht willkommen.
Er wurde mit Wasserflaschen attakiert und musste mehr oder weniger betroepfelt das Feld raeumen.
(https://1-ps.googleusercontent.com/sx/www.thaivisa.com/pbs.twimg.com/media/xBajkh29CYAEeMfJ.jpg.pagespeed.ic.B-kEpP1uwc.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 03. Dezember 2013, 18:57:26
Gut so! ;]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 03. Dezember 2013, 22:35:45
Bis Weihnachten hält es nicht  ;),  ausgehandelt wurden 48 Stunden.

Wörtlich genommen müsste es also bereits am 5. Dezember nachmittags weitergehen.  Suthep griff sich heute abend nochmals das Mikrofon und war alles andere als versöhnlich !

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 03. Dezember 2013, 23:07:02
Gerade deswegen haette man ihn am besten heute noch einknasten sollen ...  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 04. Dezember 2013, 10:21:01

Ich denke die Demokratie Thailands hat sich in den letzten Monaten klar verfestigt. Natürlich ist sie nicht wirklich gut, aber es geht schon mal in die richtige Richtung  .und darauf kommts an. Fortschritte erzeilt man nur  .wenn man eben die richtige Richtung nimmt.

Das Reis-Subventionsprogramm wird ja nun oft und ausgiebig zerfleddert und geschunden, trotzdem hat es eben auch einen Boom im Isaan ausgelöst, und der ist beachtlich.
Das ganze kostet viel, aber es kostet auch nicht mehr als das was Europäische Länder für den Schutz ihrer Landwirtschaft ausgeben. Zudem ist dieser Boom etwas wovon nicht nur die Bauern, sondern eben auch die Geschäftsleute klar profitieren, und eben diese Firmen gehören jemandem, oft einem der Reichen von den besagten 10%  in Bangkok. Und eben damit wären wir wieder bei der Politik, denn diese guten Geschäfte wollen diese Firmen naturgemäss nicht missen, und das schafft Sympathien für Yinglucks Regierungsarbeit. Auch wenn  sie die vorne verfluchen, hintenrum aber stehen sie bei Suthep abseits wenn sie es auch nie zugeben würden.

Aber nicht nur das, für die ganz grossen Unternehmer gibt’s auch was vom Kuchen, nämlich die geplanten Schnellzugstrecken übers ganze Land.

Dort sind dann oft die ganz grossen mit dabei und damit kommen eben auch hier Sympathien für Yinglucks Regierungsarbeit und zwar bis in die obersten Etagen der Eliten in Thailand.

Mit solchen Dingen kann Yingluck über Umwege 2 Dinge schaffen.

Erstens, sich Verbündete zulegen, oder zumindest erreichen, das nicht alle einen Suthep freudig unterstützen.
Zweitens, dem Land zu den eh dringend benötigten Strukturverbesserungen verhelfen.

Das erreicht man mit dem Reisverpfändungsprogramm aber ebenso wie mit den Bahnprojekten.

Taiwan und Südkorea stehe heute da wo man vor 25 Jahren eigentlich schon Thailand wähnte.


Da ist das Subventionsprogramm für Reis ja noch sinnvoller als die geplanten Bahnprojekte. Damit kann sich der Clan die Taschen aber selbstverständlich weit mehr vollstopfen (auch ein paar nichtdazugehörige Firmen wahrscheinlich auch) wie mit dem Reisprogramm.
Was meinst du, was die normalen Staatsbürger interessiert,
Zitat
auch die Geschäftsleute klar profitieren
(nach dem österreichischem Slogan, gehts der Wirtschaft gut, gehts allen gut ;D
ich weiß jedenfalls, dass den durchschnittlichem Thai vollkommen egal ist, ob Geschäftsleute von diversen Wahnsinnsprojekten (Bahn) profitieren.

Die hiesigen Bahnverwaltungen sind ja nicht einmal in der Lage, den bestehenden Bahnverkehr halbwegs in Schuss zu halten, mangels Geld!?
Aber für Hochgeschwindigkeitszüge, die sich niemals amortisieren würden, will man das auf Kreditbasis zur Verfügung stellen --C

Weiters bin ich überzeugt davon, dass die Mehrzahl der Member sehr zufrieden sind, dass Thailand nicht so dasteht wie Taiwan und Süd Korea. Die meisten Thais auch, denn dann wärs aus mit Sanuk!

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Dezember 2013, 11:15:48
Man könnte auch lange Mauern bauen. Auf beiden Seiten werden viele Menschen beschäftigt und dafür bezahlt, dass die Sand über die Mauer schaufeln. Werden auf beiden Seiten gleich viele Leute eingesetzt, geht die Arbeit nie aus.

Der Vorteil dieser Lösung, es braucht weder Dünger noch Herbizide und Pestizide. Auch fallen keine Lagerhaltungskosten für unverkäufliche Produkte an.

Man könnte natürlich auch darüber nachdenken, das Geld zur Erhöhung der Produktivität der Landwirtschaft einzusetzen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 04. Dezember 2013, 14:35:51
Man könnte natürlich auch darüber nachdenken, das Geld zur Erhöhung der Produktivität der Landwirtschaft einzusetzen.
Letztes Jahr gab es fuer die Bauern hier bei uns, fuer ein Kilo Manjok (Cassavapflanze) einen garantierten Festpreis.
Ich habe meine Frau gefragt, ob es diesen garantierten Festpreis wieder geben wird, nein, war die Antwort.
So viel, naehmlich gar nichts, tut die Regierung, um die Landwirtschaft zu unterstuetzen  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 04. Dezember 2013, 14:40:23
Man könnte natürlich auch darüber nachdenken, das Geld zur Erhöhung der Produktivität der Landwirtschaft einzusetzen.
Aber bitte nicht noch mehr Reis, ich will mal wieder Kartoffeln  ;D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 04. Dezember 2013, 15:40:28

Arthur Schmidt und Franzi.....


Wenn etwas gebaut wird ist es ganz selbstverständlich und das normalste der welt das daran auch verdient wird.

In Thailand verdinet man mehr wegen der üblichen Korruption, das muss man im Zaum halten, richtig. Es ist aber keineswegs eine Lösung einfach nicht mehr zu bauen weil immer einer was von Korruption ruft.

Die bahn in Thailand ist nunmal völlig desolat und veralltet und wenn man die Wirtschaft ankurbeln will, muss diese Infrastruktur endlich in Ordnung gebracht werden.

Der Flughafen Suvarnaphumi wurde 30 Jahre lang geplant, geplant und nochmals geplant...... Thaksin hat ihn gebaut, ... will wirklich noch jemand ohne den Flughafen......

Zudem, der Realpolitiker weiss, nur wenn alle Kreise einbezogen werden kann es auf Dauer zu einem Konsens kommen der bestand hat, und dazu zählen eben auch die "ganz Grossen".

Für die sind die Bahnprojekte eben Geschäfte und ein attraktives Programm der Regierung, das schafft Ruhe an der einen Front und nützt dem Land ganz klar.

Und Franzi, wenn die Regierung zu wenige Mittel hat um die Bahn zu unterhalten, tja wie wärs denn wenn man dem Land die Möglichkeit gibt bessere Geschäfte zu machen und man in der Folge mehr Steuern einnimmt.....?

Nun ja, sehen wir zu wie es rauskommt.


Reisprogramm..............

Arthur Schmidt.....
Was glaubst Du, wird die Landwirtschaft rationeller werden, ....wenn die Bauern in Armut verharren, ....................oder wenn sie Mittel in die Hand bekommen mit denen sie sich ihren Bauernbetrieb und ihr Leben gestallten können.....????


Und, es kann ja nicht sein, das wenn man beim Reis ein Programm auflegt, das dann alle anderen gleich auch eins bekommen....!!!!
Soooo einfach ist dat nischt. :-)
Es gäbe dann ja noch 1000 andere Produkte ..... und begehrlichkeiten, der Reis ist aber ein National sehr wichtger Sektor.

Das muss schon detailierter betrachtet werden, es ist jedenfalls keine passendes Argument einfach zu sagen, wir bekommen nichts................

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: condor am 04. Dezember 2013, 16:59:15
....wenn die Bauern in Armut verharren,     ....oder wenn sie Mittel in die Hand bekommen mit denen sie sich ihren Bauernbetrieb und ihr Leben gestallten können. ????

Wenn diese Mittel von den Bauern so eingesetzt werden würden, dass genau diese Reihenfolge eingehalten wird, also zunächst für die Rationalisierung des Betriebs um die Produktivität zu erhöhen, DAMIT der Lebensstandard angehoben/verbessert werden kann, dann sind solche Programme, Maßnahmen, Investitionen der Regierung sehr sinnvoll.

In der Vergangenheit sind solche Programme je schon aufgelegt worden. Ich weiß aus der Verwandtschaft, dass den Reisbauern z.B. für betriebliche Investitionen billige Kredite gewährt wurden. Diese Mittel wurden aber nicht fest an solche Investitionen gebunden oder es wurde nicht richtig kontrolliert.

Ein Großteil der Dorfbewohner (aus dem Dorf meiner Frau) hat sich jedoch einen feuchten Kehricht darum gekümmert, wozu diese Kredite eigentlich gedacht waren und haben erst mal kräftig in den eigenen Lebensstandard investiert.
Fernseher, Auto, Hausausbau usw.  standen an erster Stelle.

Die Familie meiner Frau und zwei weitere Familien haben sich dagegen zusammen einen größeren Traktor gekauft, um damit selbst und natürlich gegen Bezahlung für andere Bauern landlandwirtschaftlich effizienter arbeiten zu können.

Das ging letztendlich gründlich in die Hose, weil viele Bauern die Kredite bedienen mussten nicht mehr in der Lage waren, den Traktoreinsatz zu bezahlen und somit nach wie vor den Ochsen angespannt haben.

Somit wurde der Traktor plötzlich zur Fehlinvestition.

Was wurde erreicht? Der Bauern haben zusätzliche Schulden (bezahlbar oder auch nicht) was sie ja letztendlich noch ärmer macht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 04. Dezember 2013, 18:05:59
Condor.............

Ja natürlich.................

Die Menschen sind verschieden, die einen nutzen die Chancen die anderen nicht, das gehört zur Freiheit der Menschen dazu. Es ist das Menschsein.

Jeder nach seiner Facon und in eigener Verantwortung, nur so lernt ein Teil der Menschen wie mans macht. was ich aber sicher weiss ist das folgende, ......immer wenn Menschen versuchen andere zum dem Glück zu zwingen das sie als solches erachten, folgt das bittere Ende auf dem Fersen.

Wenn man keine Programme anbietet ist der Erfolg = 0,  .....wenn man welche anbietet ist er vielleicht bei 5 - 30 - 50% wobei 50 sicher schon ein traumhaftes Ergebnis wären.

Das anschaffen eines Traktors ist sicher eine kluge Sache, das Haus auszubauen unter Umständen auch, wenn der Traktor aber als Hilfe zur Selbsthilfe wohl vorzuziehen wäre.

Wenn aber dann ein Prozentsatz den richtigen Weg gefunden hat war es das wert.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Patthama am 05. Dezember 2013, 11:07:51
Es sieht ja danach aus,dass die Armee sich ruhig verhaelt.Vieleicht haben sie ja auch etwas dazugelernt.Somit hat aber diese Bewegung dieses Wirrkpfs Sonthi keine Chance an die Macht zu kommen.Er hoffte ja vermutlich darauf,dass wenn er maechtig Rabbatz macht,die Armee einschreitet. Auch hat er ja wenig Unterstuetzung von Seiten seiner ehemaligen Mitstreiter.
Aber eben aufgeben will er auch nicht.Er kann ja mit seinen ein paar tausend Hanseln nicht die Regierung stuertzen,aber dem Ansehen TH,und der Wirtschaft enorm schaden,wenn Wochenlang ueber Proteste,in den Weltweiten Medien berichtet wird.
Mein nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag.
Es leigt ja auch ein Haftbefehl gegen den Herrn Sonthi vor.Die Armee sollte sich aufmachen,diesen Herrn, in einer Kaserne in Gewahrsam nehmen,mit dem Argument,ihn vor dem( boesen Thaksim-Regime) zu schuetzen.Wenn sie ihm dann auch noch fuer einge Zeit das Maul verbieten,waere es um so besser.



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 05. Dezember 2013, 13:00:17
Das war wieder ein typisch hochqualifizierter Beitrag eines wahren Thailandkenners, einem lupenreinen Demokraten, der genau weiss, wer da gerade handelt. Namen sind sowieso Schall und Rauch...
 :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 05. Dezember 2013, 14:00:11
@Franzi

Zitat
Da ist das Subventionsprogramm für Reis ja noch sinnvoller als die geplanten Bahnprojekte. Damit kann sich der Clan die Taschen aber selbstverständlich weit mehr vollstopfen (auch ein paar nichtdazugehörige Firmen wahrscheinlich auch) wie mit dem Reisprogramm.

Ja Franzi, wir wissen ja,  Eisenbahnen sind Teufelszeug, genauso wie Flugzeuge, die werden am besten in großen Türmen geschrottet.
Will man wirklich in die zukunft investieren, so ist es am besten große Moschen zu bauen, in denen dann die Rauschebärte über all die Ungläubigen wettern können und zu deren gnadenlosen Vernichtung aufhetzen können. Zurück in die Zukunft eben.

Phuean (heuteironisch)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 05. Dezember 2013, 15:27:47
Ich verbitte mir heute, am wichtigsten Feiertag Thailands, von dir jegliche Ironie.

Meine Aufforderung an dich: Lass die Sau raus, was dir über die geplanten shinawatrischen Bahnprojekte bekannt ist.
Mein Wissen:


Thailand konnte seinen Platz - wie viele andere Länder auch - nicht verbessern und rutschte von Platz 88 auf Platz 102 ab.


fr (nichtironischmuahaha)

NS: Damit es klarer ist, 88/102 betrifft
Zitat
Die Antikorruptionsorganisation "Transparency International" hat 3. Dez. 2013
den Korruptionswahrnehmungsindex 2013 (kurz CPI) veröffentlicht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2013, 20:34:03


http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/suthep-ist-krank-und-sollte-mal-einen-arzt-aufsuchen/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/suthep-ist-krank-und-sollte-mal-einen-arzt-aufsuchen/)

(http://www.thailand-tip.com/typo3temp/pics/a9802bfe4d.jpg)


lieber ein Clon als ein Clown als PM
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 05. Dezember 2013, 21:21:46
lieber ein Clon als ein Clown als PM

So ist es !  Und ein Clown sieht so aus,    }{ }{ }{   und seine politischen Gegner titulieren ihn so,    {:} {:} {:}   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 05. Dezember 2013, 23:27:42
Diese Chinawatschen Bahnprojekte wurden im uebrigen bereits von der Apisith Regierung beschlossen ...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 06. Dezember 2013, 05:47:29
Das glaube ich nicht. Jedenfalls keinesfalls in der jetzigen gigantischen shinawatrischen Form.

Sonst haette die Opposition deswegen ja keinen Beinaheaufstand im Parlament aufgefuehrt.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 06. Dezember 2013, 07:44:40
So gut wie die Berichte waren, ueber die Demonstrationen in Bangkok, ich hoffe, dass keiner Gelegenheit bekommt wieder darueber zu berichten, weil es nichts zu berichten gibt, dass hoffe ichfuer Thailand.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 06. Dezember 2013, 08:57:42

Sonst haette die Opposition deswegen ja keinen Beinaheaufstand im Parlament aufgefuehrt.



Ist das eine Begründung.   ]-[ Sogar in anderen Ländern soll es vorkommen, dass eine Partei Positionen wechselt, je nachdem ob sie die Regierung stellt oder in der Oppostion ist.

Wer zwischen 2 Wahlen mal schnell seinen Geburtsort von England nach Bangkok verlegen kann, hat damit sicher keine Probleme...  {-- Oder wurde er gar 2 mal geboren  }{

(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/q71/1185982_4702160930624_680467648_n.jpg)


So hat die Abhi Partei die Militärverfassung 2007 mit der Begründung akzeptiert, man könne die ja im Nachhinein immer noch ändern. Und welche Meinung verteten die "Demokraten" nun, wenn Änderungen anstehen...  --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 06. Dezember 2013, 09:21:17
So etwas gibt es nur in Thailand...http://www.handelsblatt.com/politik/international/proteste-in-bangkok-so-etwas-gibt-es-nur-in-thailand/9173358.html (http://www.handelsblatt.com/politik/international/proteste-in-bangkok-so-etwas-gibt-es-nur-in-thailand/9173358.html)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: aod am 07. Dezember 2013, 11:46:48
  zu   Re: Anti - Regierung Demo in Bangkok # 573

Zitat
Suthep still insists on the use of Section 7 which was criticised by the King before as undemocratic.

meine Übersetzung: Suthep beharrt auf die Anwendung von Artikel 7, was der König schon vorher als undemokratisch kritisiert hatte.

War da nicht was mit LM???    scheint einseitig angewendet zu werden ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 07. Dezember 2013, 13:42:09
Zitat
Ich verbitte mir heute, am wichtigsten Feiertag Thailands, von dir jegliche Ironie.

Der wichtigste Feiertag Thailands geht mir am A... vorbei. Man verzeihe mir meine vulgäre Ausdrucksweise.


Man brutally beaten by mob in Bangkok during protests

Mehr dazu auf http://www.liveleak.com/view?i=0f6_1386344448#BYAY8bpODmClbvjA.99 (http://www.liveleak.com/view?i=0f6_1386344448#BYAY8bpODmClbvjA.99)

phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 07. Dezember 2013, 13:52:59
Es gibt auch schon erste Vorschläge  für einen Premierminister nach Artikel 7:  :-)


(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/q71/s480x480/1383348_741949522497833_694087306_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 07. Dezember 2013, 15:45:27
Und wie geht es mit diesem Herren weiter :

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/q71/s720x720/1459999_10152116441451622_680217559_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 07. Dezember 2013, 17:28:15

Frauchen telefoniert gerade stundenlang mit Familie in BKK.

Also wenn ich das so richtig verstehe, sind die meisten Bangkokians  mittlerweile ziemlich sauer auf Suthep.

Sie sprechen nur noch von Irren.

Ich denke die Stimmung ist restlos hinüber, Suthep hat abgewirtschaftet.

ER wird es wohl bald erkennen und seine Geldgeber auch.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namdock am 07. Dezember 2013, 17:58:57


......und aus dem Süden werden die Demonstranten busweise angekarrt.

Hier im Ampöre Khanom, glaube ich, aus jedem Moo Ban Minibusse, große Busse.

Dann mal viel Spaß ab Montag.

mfg

Dieter
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Moesi am 07. Dezember 2013, 18:24:44
Die letzten Äusserungrn klangen auch ziemlich wirr ???

Mal ne Frage, die mich ein wenig beschäftigt: War der vor dem "Schwächeanfall" auch schon so wirr?
Oder hat er sich seit da so ... verändert?

Gruss aus Chiang Mai
Stefan
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 07. Dezember 2013, 20:04:07
Was mir bei den Anti-Demokratie-Demonstrationen der Gelben/Farblosen/Schwarzen, unter Führung von Suthep aufgefallen ist, dass nur noch sporadisch Bilder mit Goldrahmen, vom Königsehepaar gezeigt wurden, ganz im Gegensatz zu 2008.   {--    
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 07. Dezember 2013, 20:21:51
Zitat
..und aus dem Süden werden die Demonstranten busweise angekarrt.

Hier im Ampöre Khanom, glaube ich, aus jedem Moo Ban Minibusse, große Busse.

Dann mal viel Spaß ab Montag.

Yingluck könnte am Montag getrost den Süden besuchen. Ihre Gegner sind dann ja alle in Bangkok.


Ein Rat von phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 08. Dezember 2013, 03:42:14
Hier noch was interessantes,  ..sollte man lesen.


Links from readers

... (http://  .)

Und hier das Video auf You-Tube. Da kann man sich mal einen erstklassigen gutangezogenen und geschniegelten Idioten anhören.

Zudem hat PPT es gut erfasst. Das Abhishit nämlich gerne die Anzahl der Personen zählt die an den Demos mitmachen und denen unheimlich viel Gewicht beimessen möchte, er aber die Millionen die für die Phuea-Thai und folglich Thaksin gestimmt haben, einfach ignoriert.

Nun geht es vordergründig ja um die Amnestiegesetzgebung die Thaksin eine Rückkehr ermöglichen soll. Dabei ist es lediglich die Rache für den Wahlsieg von Thaksins Partei, dessen Sieg man zwar nicht zu verhindern wusste, aber seine Rückkehr will man unter allen Umständen verunmöglichen. .

Vergegenwärtigen wir uns hier an der Stelle auch mal wieder jene Petition an den König zur Begnadigung Thaksins, die innert kürzester Zeit fast 5 Millionen Unterschriften zusammenbrachte, gesammelt von den Red-Shirts.

Alleine die negiert der feine Herr im Anzug ganz einfach und mit ihm auch der hehre Landesvater.


Und Abhisit mit seiner DP war assoziiert mit der deutschen FDP.

Mit ein Grund warum man eine Friedrich Naumann Stiftung die sich "als mit der Democrat-Party in Thailand associiert betrachtet",nicht als Quelle verwenden sollte. ( siehe Kommentare Reisschema )

---

Änderung: Link wegen LM gelöscht
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 08. Dezember 2013, 03:44:42

Ach ja, und hier der Link zum You-Tube Video.

Hab ihn im vorherigen Kommentar vergessen.

http://www.youtube.com/watch?v=ITftNrMZ2OE (http://www.youtube.com/watch?v=ITftNrMZ2OE)

Wer will kann hier den Abhisit direkt sehen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 08. Dezember 2013, 06:42:56
Gab es da nicht mal die feinsinnige Unterscheidung in arische und jüdische Physik?

Unglücklicherweise gibt es in der Wirtschaft ebenfalls Gesetzmäßigkeiten, die auch dann gelten, wenn sie nicht in das politische Weltbild passen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 08. Dezember 2013, 15:59:45

Ich würde es in Zukunft sehr begrüssen wenn jener Moderator der einen Link aus meinen Kommentaren entfernt, sich zumindest mit seinem Nick zu erkennen gibt. Das gehört zum Anstand.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 08. Dezember 2013, 16:05:28
hat er :

Letzte Änderung: Heute um 03:00:42 von Kern »
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 08. Dezember 2013, 16:07:47
Der PPT Blog ist etwas "grenzwertig", aber nun offenbar  nicht mehr in Thailand geblockt, wie es noch zu Zeiten der Abhi-Regierung der Fall war. Jeenfalls funzt er bei verschiedenen Providern !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 08. Dezember 2013, 18:01:44

Auch sonst bereitet man sich auf die "Schlacht" vor bei den Gelben.

Rajdamnoen: Abwehrschilder liegen bereit

 ??? ??? ??? warum braucht man Abwehr Schilder wenn man friedlich demonstrieren möchte  >: >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 08. Dezember 2013, 22:07:36
(https://pbs.twimg.com/media/BawWa1wCUAAFXHA.jpg:large)

Davon ist die Bananenrepublik Thailand Lichtjahre entfernt. :(
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: MarcT am 09. Dezember 2013, 08:29:02
Mitternacht an der Ratchdomnoen - Die Ruhe vor dem Sturm!

(http://up.picr.de/16696214ek.jpg)

was machen die Kinder dort bei sowas.  :o

Die haben dort ueberhaupt nichts verloren!
Es ist einfach nur unverantwortlich von den Eltern, Kinder zu Demonstrationen mitzunehmen.

Da passt auch diese Meldung ganz gut:
http://www.nationmultimedia.com/national/Children-vulnerable-during-political-conflicts-30221639.html (http://www.nationmultimedia.com/national/Children-vulnerable-during-political-conflicts-30221639.html)
Kinder sind besonders gefaehrdet waehrend politischer Konflikte.
Sagt der Generaldirektor des Minsteriums fuer geistige Gesundheit (oder so aehnlich;  Department of Mental Health director-general im Original)

Besonders hervorhebenswert:
Jedsada also said parents should take note of their children's possible interest in the political conflict and accept that they might have a different perception of the situation.
Ist schon klar - die Eltern akzeptieren keinerlei andere Wahrnehmungen der politischen Situation, sollen diese Akzeptanz allerdings den Kindern gegenueber aufbringen?

He said it was also a good time for parents to teach children about democratic values.
Der Satz, sollte er wirklich so gesagt worden sein, schiesst den Vogel ab. Den Kindern demokratische Grundwerte beibringen - waehrend einer Demo die die Abschaffung der Demokratie und Einsetzung einer Diktatur zum Ziel hat.  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 09:37:47
Suthep will trotzdem weiter demonstrieren, da Yingluck als Uebergangs-PM bis zu den Neuwahlen nicht akzeptiert wird.

Na klar wird der weiter demonstrieren, Neuwahlen nutzen ihm nichts.
Persönlich halte ich es für einen Fehler das Parlament zum jetzigen Zeitpunkt aufzulösen. Man hätte besser abgewartet ob es nicht dennoch zu Verhandlungen kommt.


Richard Barrow ‏@RichardBarrow  4m 
Anti-government protesters don't really want dissolution of government. They want to eradicate everything to do with Thaksin from #Thailand

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 09. Dezember 2013, 13:23:02
ein Klassiker : den Sie wissen nicht was Sie tun :   http://www.youtube.com/watch?v=xTZ8vjLlVco



Sie rollt auch noch mit. Auf dem Schild stehe:
"Ich bin 101 Jahre alt und unterstütze den Protest"
Foto: Twitter @AmmSarosha

okay dann ohne das Foto, darauf zu sehen Rassel und Trillerpfeife sind ROT  --C --C --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 09. Dezember 2013, 13:56:44
Kann/darf eigentlich ein Wahlsieger auf die Stellung der Regierung zugunsten der unterlegenen Opposition verzichten ?

warum sollte(n) die Partei(en) mit den meisten Stimmen das tun, sie haben den Regierungsauftrag vom Volk erhalten

Warum soll immer mit dem gleichen Ergebnis gewaehlt werden, die Gelben werden ja immer dagegen etwas unternehmen.

Warum soll das Volk gegen seine Interessen stimmen, immerhin haben die Thais das fertig gebracht was Deutschland schon ewig fehlt, siehe die Farbe.

Wie kommt es, dass ein Aufwiegler, der mit Haftbefehl gesucht wird, nicht festgesetzt wird ?

Da die Regierung dem Militär nicht wirklich traut, und oder so ein massenabschlachten verhindert werden soll  ??? ???

Wieso tritt die rechtmaessig gewaehlte Regierung einfach so zurueck ?   Sie kann doch sich und die ganze Regierung durch die Polizei schuetzen lassen.

Das würde eventuell wieder Tote bedeuten welche dieses mal die Rote Regierung zu verantworten hätte
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 15:41:18
Würde mich nicht wundern wenn Suthep heute noch ankündigt so lange vor dem Regierungssitz zu bleiben, bis Yingluck ihren Rücktritt erklärt hat, und eine vorrübergehende Führungsperson nach seinem Geschmack ernannt wurde.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 09. Dezember 2013, 15:46:37
Yingluck macht einen grossen Fehler, trotzdem könnte sich das in einen Erfolg ummünzen lassen.

Der Fehler besteht lediglich nur darin, auf diese Erpressung überhaupt mit einem diplomatischen Schachzug zu reagieren.

So kurz vor den Ende der Demos. Die verschlingen ja ungeheure Summen und kommen schon aus Ökonomischer Überlegung schon zu einem Ende.

Yingluck hat sich seit ihrer Einsetzung als PM von Thailand ja ausdrücklich um eine konstruktiver Politik bemüht, naja, das muss sie sie auch weil im Hintergrund immer die Generäle rumorten.
Der schwächere ist in der Politik meist der Konstruktivere, denn sie können meist nur das bessere Argument ins Feld führen.

Leider haben das die Eliten keineswegs gewürdigt, sondern sie haben es vor allem als schwäche wahrgenommen.
Naja, deren Wahrnehmung war nicht ganz falsch, aber eben nur auf antidemokratischer Ebene. demokratisch gesehen ist Yingluck sehr stark legitimiert.

Nun ja, sie hat einen zu schwachen Karakter für das Amt das sie bekleidet. Das konnte man auch daran sehen das bis heute die Fälle von Lésé-Majéste in Haft sind und sie nicht den Mut hatte diese endlich freizusetzen, während solche Verbrecher wie Abhisit, Sondhi und Sutgep frei herumlaufen und sogar noch Staatstreiche anzetteln können.

Nun ja, ihre Appeasement-Politik rächt sich nun weil die anderen glauben sich fast alles erlauben zu können.

Klar, sie wird die nächsten Wahlen klar gewinnen ohne Zweifel, darum will Suthep ja auch mit den Demos weitermachen, denn ihm ist absolut klar, das er an Wahlen keine Chancen hat, ja das diese Demonstranten meistens nicht gekommen sind weil sie seiner Sicht de Dinge zuneigen, sondern weil sie Geld dafür bekommen, ihre Verwandten in Bangkok dabei gleich noch gratis besuchen können und weil sie in BKK auch noch was einkaufen wollen um es im Dorf dann verkaufen zu können, oder ganz einfach nur wegen der gratis Bussreise in die Hauptstadt, 2-3 Tage Ferien sozusagen.

Dafür, warum so viele den Angeboten Sutheps folgen gibt’s also viele Möglichkeiten.

Leider leider hat Yingluck nun einen Teil des Spiels mitgespielt, obwohl es ihr am Ende zu einem zweiten Wahlsieg verhelfen wird, und damit natürlich auch zu einer erneuten Amtsperiode mit noch grösserer demokratischer Legitimation.
Sie könnte nun internationale Wahlbeobachter einladen, anschliessend die Amnestie-Gesetzgebung erneut auflegen, den Senat zu 100% Wählbar machen und die Verfassungsrichter austauschen.
Das Verfassungsgericht wird sich nicht mehr auf den Standpunkt stellen können, das man erst das Volk fragen muss „bevor“ man die Verfassungsänderungen in die Vernehmlassung schickt.
Also auch dieses Putschisten Gericht wird dabei zurückgebunden.

Ich denke, ein zweiter Wahlsieg eröffnet also Möglichkeiten, und zwar mit neuer für die ganze Welt sichtbarer Legitimation, gerade auch wegen der derzeitigen Demonstrationen die nun ja überall mitverfolgt werden.




Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 09. Dezember 2013, 16:00:36
So und nun nochmals Senf von mir: Ich lebe seit Jahren in Surat Thani - stronghold of Suthep und Democrats.
Habe 2001 im selbigen Hotel wie die Democrat Party gefruehstueckt, (war Parteimeeting) Das Hotel gehoerte dem damaligen Partei Leader der 2001 bei den Wahlen boes abschiffte und danach sehr unsanft parteiintern in hinteren Reihen verbannt worden war. Ich sah Abhisit, aber kein Suthep am Fruehstueck.
So, die Infrastruktur hier in Surat auf dem Lande ist sehr lausig. Oft ueber Wochen praktisch taeglich Stromausfall, fliessendes Wasser - Fehlanzeige.
Strassen wie im Jahre 1880.
Ich kenne auch den Isan ein weinig und mmuss mit erstaunen feststellen, dass an teils Orten die Infrastruktur besser ist als hier.
Da frage ich mich natuerlich, weshalb werden die Demokraten hier nach wie vor gewaehlt.? Ich bin bis heute nicht dahinter gekommen.
Automatismen.
Aber bei den letzten Wahlen machte ich, als neutraler Schweizer  :-X, so paar gute Bemerkungen. Und es wirkte. Immerhin eine handvoll Personen
waehlte nach meinen Anmerkungen das erste mal in ihrem Leben nicht die Demokraten (natuerlch auch nicht Pheu Thai).
Aber sie wahelten Kleinparteien, und das fand ich gut. 

Es gibt eine schweigende Mehrheit im Lande, ueberall ob Sued oder Nord. Und die sind bisher nicht aufgestanden. Sie werden vermutlich dann aufstehen, wenn der besondere Tag gekommen ist.  Dieser Tag naht unweigerlich. Alles was in en letzten Jahren ablaueuft, ist nur vorgeplaenkel. Da bin ich mir (leider) sicher.     

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 09. Dezember 2013, 16:06:52

So, die Infrastruktur hier in Surat auf dem Lande ist sehr lausig. Oft ueber Wochen praktisch taeglich Stromausfall, fliessendes Wasser - Fehlanzeige.
Strassen wie im Jahre 1880.
Ich kenne auch den Isan ein weinig und mmuss mit erstaunen feststellen, dass an teils Orten die Infrastruktur besser ist als hier.
Da frage ich mich natuerlich, weshalb werden die Demokraten hier nach wie vor gewaehlt.? Ich bin bis heute nicht dahinter gekommen.
Automatismen.
  

warum sind die nach dem Putsch dann nicht verbessert worden, kommt da im Süden nicht der Gedanke auf das Man(n) und Frau nur Stimmvieh ist  ??? ??? --C

Zitat von Rampo :
Man hat ihn belaechelt und fuer Verueckt erklaert , keiner hat im zugetraut die Regierung zum  aufgeben zu bringen .
Mach mich sicher nicht beliebt , ist mir aber Wurscht  aber Hut ab vor dem Mann .

es ist "nur" ein Schachzug der PM nicht sein Erfolg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 09. Dezember 2013, 16:30:10
Auch wenn's wahrscheinlich vielen hier nicht gefällt, Tatsache ist, daß diejenigen, die derzeit auf die Straße gehen, in weiten Teilen einen anderen Hintergrund haben als die Demonstranten anno 2010 etc. Da sind sehr, sehr viele gut ausgebildete Leistungsträger darunter - Ärzte, Geschäftsleute, usw.

Wenn man in Bangkok wohnt und da "vernetzt" ist, kriegt man deutlich mit, daß genau die die Nase von der Thaksin-Riege so gestrichen voll haben, daß sie auf die Straße gehen, denen eigentlich bisher ihre Zeit für solche Aktionen zu wertvoll war. Die haben nämlich zu arbeiten.

Natürlich gibt es auch bei den regierungsfeindlichen Demonstranten welche, die das nur für Geld tun, auch Krawallbrüder dürften mit drunter sein - das bleibt bei einer solchen Menschenmenge gar nicht aus.

Nur, wenn sich jetzt fast komplette Belegschaften von Arztpraxen zum Demonstrieren verabreden (das kriege ich selbst täglich mit), Universitätspersonal, aber auch ganz normale "Mittelständler" und auch reichlich Staatsbedienstete auf die Straße gehen - also der Personenkreis, der für eine Weiterentwicklung des Landes essentiell ist - dann sollte man schon mal überlegen.

Einfach nur gebetsmühlenartig jammern, daß da reaktionäre Kreise mal wieder die "demokratisch gewählte Regierung des Volkes" absägen wollen, ist klar zu kurz gesprungen. Die Thaksin-Clique ist mindestens eine genauso eigennützige, widerliche Kleptokratie wie die übrigen, bislang nur ihrem Geldbeutel verpflichteten "Politiker".

Für eine wirkliche Änderung ist m.E. erst mal ein gewaltiges geistiges "Aufrüstprogramm" notwendig - solange die überwiegende Mehrheit der Bevlkerung nicht bessere Schulbildung hat, wird sie immer von der Obrigkeit an der Nase herum geführt werden, ganz egal, welche "Farbe" sich diese Truppe gerade gibt.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: norwegerklaus am 09. Dezember 2013, 17:30:18
@ TIT

Ob gefällt oder nicht spielt doch keine Rolle.
Doch gerade die gut ausgebildeten Bangkoker halten eine demokratisch gewählte Regierung ( mit den fast 50 % gewonnenen Wählerstimmen) für nicht aktzeptabel und gehen  "außerparlamentarisch" dagegen vor, zusammen mit den -in meinen Augen "Chaoten", die freie Wahlen abschaffen wollen und ein mögliches "Rätesystem" von den "Ausgewählten bestimmt oder gewählt" . Dies werden dann die "großen Familien" in Thailand sein,die wieder bestimmen und es wird Ruhe eintreten.
Die Rechte der "Ungebildeten" , die sie ja nun alle vier Jahre mal haben, werden ihnen auch wieder genommen.

So passt dann alles wieder.
Die "Dummen" bleiben dumm und ohne Rechte.

In Europa nennt sich das "Sozialverantwortung" die, die "Leistungsträger" haben.
Die drucken ja ihr Geld nicht allein , sondern verdienen es im System,  .da sollte man drüber nachdenken!

Bin schon wieder weg :-)

Gruß Klaus
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 09. Dezember 2013, 17:31:18
@ TiT

was unter einem eingesetzten Regierungskomitee da besser sein soll erschließt sich mir für Thailand nicht, zumal die noch nicht einmal eine Abwahl oder gar schlimmeres zu erwarten hätten. Das müssten dann so integre Menschen sein, das in Thailand  ??? ??? >:, und sorry aber die von Suthep angeführten zähle ich da zweimal nicht dazu, gelinde geschrieben.

Edit : sorry noch was     Zitat TiT :

Auch wenn's wahrscheinlich vielen hier nicht gefällt, Tatsache ist, daß diejenigen, die derzeit auf die Straße gehen, in weiten Teilen einen anderen Hintergrund haben als die Demonstranten anno 2010 etc. Da sind sehr, sehr viele gut ausgebildete Leistungsträger darunter - Ärzte, Geschäftsleute, usw.

das sind doch all jene (sorry der Ausflug) die in Griechenland so gut an der Masse verdient haben und "Gelder" irgendwo gebunkert haben  ??? >:, und in Thailand gerade in Thailand sollen die besser sein  >: >:.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 09. Dezember 2013, 17:31:56
Wie wär`s mit einer Sonderregelung für Wahlen in Thailand ?

Im Zweijahresrhythmus Neuwahlen, denn alle vier Jahre Wahlen durchzuführen, ist offenbar für Thais ein zu langer Zeitraum, die PT-Partei, wird wie immer im Amt bestätigt und die DP-Partei (die ewigen Verlierer) sparen sich die Demonstrationen, Krawalle bzw. ihre eingesetzten Gelder.  ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: akimo am 09. Dezember 2013, 17:51:13
warum hat bangkok einen buergermeister von den demokraten ? legal gewaehlt ! weil die BKK s es so wollten.
wer ist zur zeit in BKK auf der strasse ? die BKK s . kaum einer faehrt extra stundenlang nach BKK, um da zu demonstrieren.
ausser die kaeuflichen - kostet aber 3000 bath pro tag. habe ich selbst gesehen im eesan.
alles ist in thailand moeglich, wenn du dafuer bezahlst !
warum kommt der herr TAKSIN denn nicht einfach wieder zurueck in seine ach so sehr geliebte heimat und macht einen
kleinen KNASTurlaub ? seine schwester koennte dann ja auch mal einen SPRACH urlaub machen - in OXFORD. ?!?
bpen yang nee ! odda - @ iss wie @ iss !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 09. Dezember 2013, 18:33:30
@TIT

Nur zu schreiben,dass das "Buergertum " die Nase gestrichen voll hat von
der Regierung ist aber auch kurz gesprungen.

Man sollte sollte erwarten koennen,dass diese Schicht es versteht,ihren Unmut
zu artikulieren.
Was sollt daher geaendert werden ? Sind die Steuern zu hoch ?Laeuft in
der Aussenpolitik was falsch ?Sind die Staatsfinanzen in bedrohlicher Lage ?
Sind die Maschen des sozialen Netzes zu weitmaschig ?

Bitte,uns hier die Wissensluecken zu schliessen.

Bei der Gelegenheit koennte auch gleich dargelegt werden,wo sich die Regierungs-
mitglieder ueberdurchschnittlich bereichert haben.

Jock

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 09. Dezember 2013, 19:05:23
Wie wird der Palast entscheiden ?

Stimmt der Monarch dem Ansuchen bei,das Parlament aufzuloesen,
beugt er sich indirekt der ausserparlamentarischen Opposition.

Stimmt er nicht zu und setzt eine entsprechende Erklaerung hinzu,
ist der Spuk in 2 Tagen vorueber.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 19:30:16
@TiT
Auch wenn dir das möglicherweise jetzt nicht gefällt.

Diese wohlsituierten, angeblich gebildeten Akademiker und Geschäftsleute rennen Faschisten hinterher die unter Mordanklage stehen. Das zeigt eigentlich nur die dumme Ignoranz der selbstgefälligen Bangkokianer. Scheix egal, waren ja nur ein paar dumme Bauern die ins Gras beißen mussten. >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 19:33:58
Die Thaksin-Clique ist mindestens eine genauso eigennützige, widerliche Kleptokratie wie die übrigen, bislang nur ihrem Geldbeutel verpflichteten "Politiker".

Schade, dass niemand auf dieses Statement eingegangen ist   {+
Was aber nicht sein darf, kann ja nicht sein, der Polarisationseffekt bei einigen Brillentraegern verhindert leider diese Sicht... schade, schade
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: MIR am 09. Dezember 2013, 19:40:41
Zitat
Zitat von: TiT am Heute um 16:30:10
Die Thaksin-Clique ist mindestens eine genauso eigennützige, widerliche Kleptokratie wie die übrigen, bislang nur ihrem Geldbeutel verpflichteten "Politiker".

Schade, dass niemand auf dieses Statement eingegangen ist   {+
Was aber nicht sein darf, kann ja nicht sein, der Polarisationseffekt bei einigen Brillentraegern verhindert leider diese Sicht... schade, schade

Oder es wollte keiner darauf eingehen, weil Weltweit sich die Politiker die eigenen Taschen füllen, sobald Sie an der Macht sind.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 09. Dezember 2013, 19:41:46
Zitat
Wenn man in Bangkok wohnt und da "vernetzt" ist, kriegt man deutlich mit, daß genau die die Nase von der Thaksin-Riege so gestrichen voll haben, daß sie auf die Straße gehen, denen eigentlich bisher ihre Zeit für solche Aktionen zu wertvoll war. Die haben nämlich zu arbeiten.

Natürlich wieder mal der Taxin. Der ist schuld an allem. Daran dass es in Lampang im Moment saukalt ist, daran das Suthep einen an der Waffel hat und ca 50000 andere auch.
Und auch daran das TIT Sodbrennen bekommt, wenn er nur den Namen Taxin hört.

TIT verbreitet wieder mal seine alte Leier. Könntest du nicht mal das Intrument wechseln? Es nervt.

Im übrigen bin ich der Meinung, dass der §112 abgeschafft gehört.

phuean

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 19:46:26
Das die Thaksin Clique mind. genauso geldgeil und korrupt ist, wie jede andere Gruppierung ist nun mal kein großes Geheimnis, Bruno. Warum sollte man darauf eingehen?

Zumindest waren die schlau und einsichtig genug zurückzutreten, bevor es zur Gewalt kommt. Das kann man von den gelben Faschisten nun nicht gerade behaupten, oder?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kern am 09. Dezember 2013, 19:59:23
Hallo phuean


Ich glaub, Dir brennt der Hut.
3 Tage Sendepause
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 09. Dezember 2013, 19:59:53
TIT verbreitet wieder mal seine alte Leier. Könntest du nicht mal das Intrument wechseln? Es nervt.



Ach, lieber "Freund", tut mir ja furchtbar leid, wenn Dir meine "Tonlage" auf die Nerven geht. Ich kann doch auch nichts dafür, daß Deine Lieblingsspielwiese ST dicht gemacht hat und Du Dich jetzt wieder hier in den TIP-Niederungen mit mir rumärgern mußt...  :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 20:02:25
Oder es wollte keiner darauf eingehen, weil Weltweit sich die Politiker die eigenen Taschen füllen, sobald Sie an der Macht sind.

das waere sicherlich eine Moeglichkeit, aber dass dann genau diese Politiker hier in TH solchen Anklang finden beduerfen schon einer besonderen Gewoehnung  {--

Bei einigen Schreibern hier ist die leisteste Kritik am Shinawat-Clan bereits Blasphemie

Das die Thaksin Clique mind. genauso geldgeil und korrupt ist, wie jede andere Gruppierung ist nun mal kein großes Geheimnis, Bruno. Warum sollte man darauf eigehen?

genau aus obgenanntem Grund
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: MIR am 09. Dezember 2013, 20:13:10
Zitat
Bei einigen Schreibern hier ist die leisteste Kritik am Shinawat-Clan bereits Blasphemie

Die Politik ob Gelb oder Rot spielt für mich keine Rolle, solange Sie für das Wohlergehen des Staates sorgen.

Aber das was zur Zeit gefordert wird ist eine Diktatur mit einem Fuehrer, und das kann ich persönlich nicht für gut heissen,
aber wir werden die Thai Politik nicht ändern.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 20:18:54
@MIR  {*

Die Demokraten zeigen ihr wahres Gesicht, und treten jeden Grundgedanken an Demokratie mit Füßen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 20:38:51
Aber das was zur Zeit gefordert wird ist eine Diktatur mit einem Fuehrer...

das ist reine Polemik was da betrieben wird, Suthep weiss genau, dass er so nicht durchkommt, die Machtverhaeltnisse werden nicht von ihm geregelt  {;

Aber er hat was in die Wege geleitet, was einige von der roten Fraktion, aufgrund der niedrigen Teilnehmerzahlen vor Monaten noch ins Laecherliche zogen... Menschen zu mobilisieren.
Er hat eine Demonstration mit Teilnehmern im sechstelligen Bereich auf die Beine gestellt.

Und genau das hat eigentlich @TiT, meiner Meinung nach, in seinem Kommentar aufzeigen wollen, ein Schicht die nicht des Zuschlages wegen der Arbeit fern bleibt oder das Geschaeft schliesst.
Und da geh ich mit ihm absolut einig, das sollte nicht unbeachtet bleiben  {;

 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 09. Dezember 2013, 20:54:45
@Bruno99

Gut,ihre Anliegen sollen beachtet werden !

Aber wie lauten die ?

Es ist selbstverstaendlich jedermanns Recht,mit einer Regierung nicht ein-
verstanden zu sein und dagegen Protest zu erheben.

Aber wenn es sich dabei um die gut ausgebildeten,intektuelleren Gruppen
handelt,so verstehe ich nicht,dass sie sich unbedingt einem Wirrkopf anschliessen
und gemeinsam mit ihm,ein politisches System einfuehren wollen,das einmalig
auf der Welt waere.

Bei der Gelegenheit:

Inwieweit machen sich die Proteste an der Boerse bemerkbar ?

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 21:05:32
sich unbedingt einem Wirrkopf anschliessen
und gemeinsam mit ihm,ein politisches System einfuehren wollen,das einmalig
auf der Welt waere.



Bist du sicher bei der Einmaligkeit? ???

Kate Hodal ‏@katehodal  1h 
Suthep's ppl told me they planned on forming a council "like in East Germany". And democracies didn't always "choose wisely":



Direkt aus seiner heutigen Rede: Wir brauchen da noch etliche Monate um die Gesetze neu zu stricken, bevor wir wieder Wahlen zulassen. {--

Suthep: The people's council will have to write new rules within 8-12 mths before the election can be held.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 21:18:01
Gut,ihre Anliegen sollen beachtet werden !

Aber wie lauten die ?

die Botschaft erreicht sicher die richtigen Addressaten 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 09. Dezember 2013, 21:25:03
@dart

Ich glaube schon,dass es einmalig waere.

Er will auf der einen Seite die Staatsform (Monarchie) nicht aendern.

Regierungschef  will er auch nicht werden.Er will ja nicht einmal auf
die Ernennung einer Regierung Einfluss nehmen,die solle der Koenig
vornehmen.

Auf der anderen Seite will er sich an die Spitze eines "Volksrates" stellen,
der autoritaer bestimmt,wo es langgeht.

Wie soll man so ein System bezeichnen ? Es ist weder eine Diktatur noch
eine Demokratie,vielleicht kann man es unter Staendestaat einreihen?

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 21:26:29


das ist reine Polemik was da betrieben wird, Suthep weiss genau, dass er so nicht durchkommt, die Machtverhaeltnisse werden nicht von ihm geregelt  {;



Ob die Jünger des Gurus das auch wissen? Ansonsten hätte er die ja mit seinem Versprechen einer neuen Volksregierung völlig betrogen, oder nicht? :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 21:34:33
Jock
Niemand will in Thailand die Staatsform der konstitutionellen Monarchie ändern, wer sollte das schon wollen?
Dahinter steht eine Tradition die Jahrhunderte überdauert hat, vergleichbar wie in der UK, Spanien usw. Da sollte man stolz darauf sein, und das bewahren.

Was Er will ist klar! Keine gewählten Volksvertreter....so funktioniert die Demokratie der Demokraten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 21:39:29
Ansonsten hätte er die ja mit seinem Versprechen einer neuen Volksregierung völlig betrogen, oder nicht? :-)

schaetzt du die Demonstranten so ungebildet ein  >:

Sutheps "Volksregierung" ist so plausibel wie Thaksins wiederholte Aussage aus der Politik auszusteigen und das Privatleben zu geniessen  ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 09. Dezember 2013, 21:41:44
Ansonsten hätte er die ja mit seinem Versprechen einer neuen Volksregierung völlig betrogen, oder nicht? :-)

schaetzt du die Demonstranten so ungebildet ein  >:



Eher verführt von einer Giftschlange unter Mordanklage. 8)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 09. Dezember 2013, 21:52:46
Heute Vormittag bin ich einen Sprung in die Stadt gefahren, um zu pruefen, ob wirklich alle Demounterstuetzer nach Bangkok gefahren sind (Ein Member hat das vermutet)

Dem war aber nicht so.

Kurz gesagt, es war eine richtige Hetz, mit der thaifahneschwingenden Beifahrerin mit dem Moped sich zwischen den Autos der froehlichen Einheimischen zur Protestversammlung zu bewegen.

(https://lh5.googleusercontent.com/-lbWZ2lcxyps/UqXSqaq6MpI/AAAAAAAACgs/alDDcUN3_2I/s800/PC090035.JPG)

Es gab auch keinen Grund, nicht froehlich zu sein. Es fehlten Provokateure

(https://lh4.googleusercontent.com/-jYPB04teuO0/UqXSpmMIsxI/AAAAAAAACgk/0xmxdahrC9Y/s800/PC090033.JPG)

Wuerden/waeren ein paar solche Affen auftauchen/aufgetaucht wuerden/waeren die auf Grund der Uebermacht in kurzer Zeit Ohrenmaessig Hasen gleichen/geglichen, und welcher xxxx will schon wie ein Hase aussehen

(https://lh5.googleusercontent.com/-fRurGBck0yY/UqXSrVG6KnI/AAAAAAAACg0/HoSK1Aw_qXI/s800/PC090042.JPG)

Habe derzeit eine Nordthailaenderin (mit Begleitung) zu Besuch, die sagt, sie ist eine "Rote" weil da oben alle Rote sind.

(https://lh3.googleusercontent.com/-qjBZgx2R69Q/UqXSsMc1COI/AAAAAAAACg8/0QX59rkNPwQ/s800/PC090043.JPG)

Auf die Frage, ob sie die liebt, wurde die trotz "Rot" begeistert mit "selbstverstaendlich sehr" beantwortet.

(https://lh6.googleusercontent.com/-UjQ8oimT2ek/UqXS67-RQhI/AAAAAAAAChM/G_QSIwYwzQc/s800/PC090046.JPG)

Leider konnte ich wegen einem A Besuch nur ein paar Minuten bleiben, wir hatten einen Ausflug geplant.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 22:07:00
Heute Vormittag bin ich einen Sprung in die Stadt gefahren, um zu pruefen, ob wirklich alle Demounterstuetzer nach Bangkok gefahren sind (Ein Member hat das vermutet)

sind denen die bis zu 3000 Baht pro Tag (Ein Member hat das so geschrieben) denn nicht genug um nach BKK zu ziehen  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 09. Dezember 2013, 22:28:17
Wenn das ein Member geschrieben hat, wirds schon stimmen. Aber offensichtlich wars zu wenig.

Dann kann ich eigentlich von Glueck reden, dass so wenig gezahlt wurde, denn sonst waere mit die Hetz entgangen.

Beeindruckend war fuer mich jedenfalls, dass die als nicht sehr freundlich und friedlich geltenden hiesigen Einheimischen Spass an der Sache hatten.

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 09. Dezember 2013, 22:34:34
@TIT
Was sollt daher geaendert werden ? Sind die Steuern zu hoch ? Laeuft in
der Aussenpolitik was falsch ? Sind die Staatsfinanzen in bedrohlicher Lage ?
Sind die Maschen des sozialen Netzes zu weitmaschig ?
Jock

Die Antworten von TIT, auf die gestellten Fragen von jock, hätten mich auch mal interessiert, da bisher von den "Leistungsträger" aus Bangkok, wenig bis gar nichts zu hören war. 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 09. Dezember 2013, 22:46:22
... hätten mich auch mal interessiert, da bisher von den "Leistungsträger" aus Bangkok, wenig bis gar nichts zu hören war. 

was sagen denn die "Leistungstraeger" aus den roetliche gefaerbten Region deiner eingestellten TH-Karte ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 09. Dezember 2013, 23:50:08
... hätten mich auch mal interessiert, da bisher von den "Leistungsträger" aus Bangkok, wenig bis gar nichts zu hören war.  
was sagen denn die "Leistungstraeger" aus den roetliche gefaerbten Region deiner eingestellten TH-Karte ?

Da verweise ich doch gerne, auf die täglichen und ausführlichen Statement, von PM Yingluck, aus dem Regierungssitz in Bangkok.  :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 10. Dezember 2013, 00:21:35
Passend zum heutigen Verfassungs-Feiertag werden jene abgestraft, die die Verfassung verbiegen wollten.

Nun hat man ein paar Tage lang gesehen, wie eine ordentliche Demonstration geht und ihr Ziel erreicht.

Ganz ohne Errichtung von 2 Monate gehaltenen „Festungen“ aus Tausenden von Autoreifen und noch mehr spitzen Bambusspeeren auf total blockierten öffentlichen Geschäftsstrassen.

Ganz ohne die Abfackelung der Hauptstadt propagierende Hetzbrüller, ganz ohne die unausweichliche Notwendigkeit, einem viel zu lange geduldeten, terrorhaften Treiben durch militärischen Einsatz Einhalt zu gebieten.

Ganz ohne das Verbrennen von Tausenden von Autoreifen, dem Abbrennen des Central World und das Anzünden von Provinzverwaltungsgebäuden.

Und last not least, ganz ohne dauernde Aufwiegelung durch einen selbstsüchtigen, flüchtigen Verurteilten aus dem Off.
BTW, warum hört man denn von dem jetzt schon so lange überhaupt gar nichts ???

Nun ist es an der Zeit, einmal „Die Demokratie“ zu beleuchten.

Wo das Volk, egal welcher Couleur, zu Hunderttausenden auf die Strasse geht, wenn es merkt, dass die Administration nicht zu seinem Wohlergehen handelt, wird Demokratie, also die Macht des Volkes gelebt.

Wo das Volk, arglos wie eine Maus, aus seinem Bau auf die draussen wildernden, frechdreisten Monetenschlangen starrt, ohne sie wahrzunehmen, und immer 4 Jahre lang wartet, bis es gnädigerweise wieder ein Kreuzchen an der falschen Stelle machen darf, ist Demokratie nur ein leeres Wort, um das Volk zu fesseln.

Schönen Verfassungs-Feiertag !  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 10. Dezember 2013, 05:41:24
Tatsache ist, daß diejenigen, die derzeit auf die Straße gehen, in weiten Teilen einen anderen Hintergrund haben als die Demonstranten anno 2010 etc.

Na und?

Da sind sehr, sehr viele gut ausgebildete Leistungsträger darunter - Ärzte, Geschäftsleute, usw.

Na und?

wenn sich jetzt fast komplette Belegschaften von Arztpraxen zum Demonstrieren verabreden, Universitätspersonal, aber auch ganz normale "Mittelständler" und auch reichlich Staatsbedienstete auf die Straße gehen - also der Personenkreis, der für eine Weiterentwicklung des Landes essentiell ist - dann sollte man schon mal überlegen.

Was, bitte, sollte man sich denn überlegen? Daß Angehörige einer Minderheit, zum Beispiel "demokratische" Staatsbedienstete, für Eigeninteressen und abstruse politische Vorstellungen ihrer Anführer demonstrieren, indem sie Ministerien einer demokratisch gewählten Regierung stürmen? --C

Gebildete Leute dieser Art sind für mich bestenfalls "gebildeter Mob" und Angehörige einer arroganten geistigen Unterschicht, sonst gar nichts.

Einfach nur gebetsmühlenartig jammern, daß da reaktionäre Kreise mal wieder die "demokratisch gewählte Regierung des Volkes" absägen wollen, ist klar zu kurz gesprungen.

Genau, das wird höchstens noch davon übertroffen, wenn gebetsmühlenartig impliziert wird, daß diese Art Mob, der es trotz seiner angeblichen Intelligenz nicht fertigbringt, sich mit vernünftigen Argumenten in Parlament und bei der Bevölkerung demokratische Mitstreiter für seine Anliegen zu besorgen, etwa irgendetwas besseres wäre. >:

Für eine wirkliche Änderung ist m.E. erst mal ein gewaltiges geistiges "Aufrüstprogramm" notwendig - solange die überwiegende Mehrheit der Bevlkerung nicht bessere Schulbildung hat, wird sie immer von der Obrigkeit an der Nase herum geführt werden.

Ein "geistiges Aufrüstungsprogramm" wird die sogenannte demokratische Elite dieses Landes garantiert auch in den nächsten Jahren zuverlässig zu verhindern wissen. In Schulen mit derart absurden Lehr- und Denkverboten, wie sie in Thailand mit -- abgesehen von Ländern wie etwa Nordkorea -- fast beispiellos harten Strafen erzwungen werden (ich meine keineswegs nur den § 112) ist ein "geistiges Aufrüstungsprogramm", das einen nennenswerten, in Thailand erzogenen Bevölkerungsanteil zum selbständigen Denken erzieht, überhaupt nicht vorstellbar. {;  :(

Wenn man in Bangkok wohnt und da "vernetzt" ist, kriegt man deutlich mit, daß genau die die Nase von der Thaksin-Riege so gestrichen voll haben, daß sie auf die Straße gehen, denen eigentlich bisher ihre Zeit für solche Aktionen zu wertvoll war. Die haben nämlich zu arbeiten.

Das stimmt nicht. Beweis? Hast Du etwa in Radio und Fernsehen der letzten Wochen keines der zahlreichen Interview mit den Mitgliedern des zum Teil einfach nur dumm wie Bohnenstroh "rüberkommenden" Mobs gehört oder gesehen, als diese "intelligenten" Leute von Reportern befragt wurden, für welchen Zweck sie eigentlich Ministerien und andere öffentliche Gebäude stürmen?

Die "Masse" der derzeit Protestierenden ist genau so doof, wie sie sich die "kluge" sogenannte Elite in Thailand von Herzen wünscht und sie ist genau so doof wie sie von dieser "klugen" sogenannten Elite seit mindestens 230 Jahren absichtlich gehalten wird.

Indem diese "kluge" sogenannte Elite zum Beispiel ihre Söhnchen (bis ca. 1920 ausschließlich Prinzen) selbstverständlich im Ausland und in Eliteschulen erziehen läßt und dafür im Inland absichtlich dafür sorgt, daß die bisher schon doof gehaltenen und von Ihnen verachteten Menschen auch möglichst doof und manipulierbar bleiben, zum Beispiel durch Lehrpläne, Lehrvorschriften und Lehrverbote.

Das hat Tradition und geht auf allerhöchste Prinzipien dieser selbsternannten sogenannten Elite von Nachkommen und Nutznießern früherer korrupter menschenverachtender Räuber zurück:

Das was 1883 über "die Lao" geschrieben wurde, gilt in diesen Kreisen oft noch heute für Mitglieder des "niederen Volkes", denen man sogar die Befähigung zum Wählen absprechen will:  >:

 
Zitat
König Chulalongkon (...) schrieb am 12. Juli 1883 an den Hochkommisar von Chiang Mai:

„Wir möchten lediglich die wirkliche Macht ausüben. [...] die Lao [gemeint sind die Menschen im alten Lan Na und Lan Chang, also Chiang Mai, das heutige Laos, und der Isan] sollen wie eine Maschine arbeiten, die wir ganz nach Belieben vorwärts und rückwärts drehen können. [...] Das muß aber unbedingt stärker mit Verstand und Klugheit als mit Macht und Gewalt  geschehen. Laß die Lao nicht erkennen, daß man sie knechtet und unterdrückt.

http://www.thaiistik-gesellschaft.de/archive/alte%20buecher/lanna.html

Ich habe das Zitat schon öfters gebracht, aber es paßt doch immer wieder und bleibt erstaunlich aktuell. Es hat sich nichts geändert. Und wenn es nach der Mehrheit der "gut ausgebildeten Leistungsträger darunter - Ärzte, Geschäftsleute, usw." geht, die derzeit dem obersten monarchistischen Spinner und nützlichen Aphisit-Idioten Sudepp nachrennt, wird sich auch nichts ändern.

Die große Mehrheit des Volkes hat es in Thailand satt, von der durch Korruption, Raub und Mord überhaupt erst reich gewordenen sogenannten Elite, die gemeinsam mit ihrer neureichen Entourage von Schleimern und Nutznießern an den Töpfen der Macht hocken, immer wieder für dumm verkauft und (nicht nur was Wahlergebnisse betrifft) betrogen zu werden, solange diese selbsternannte "Elite" trotz ihrer ach so tollen Ausbildung nicht mal in der Lage ist, sich auf demokratische Weise mit ihren Landsleuten zu verständigen und es zum Beispiel mal mit Zusammenarbeit gegen die Ursachen von Korruption und Ungerechtigkeit zu versuchen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 10. Dezember 2013, 05:57:29
hmh

Danke fuer diesen hervorragenden Beitrag und fuer deinen Mut, das so offen zu artikulieren.

Die sog. Demokraten wollen ja gar keine Demokratie. Sie koennen nur durch brachiale Gewalt ans Ruder kommen und dort bleiben.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 10. Dezember 2013, 06:27:07
@hmh
Danke !, an deine freimütigen Worte, sie haben Luft verschafft zum atmen und waren wirklich vonnöten.  :)    
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 10. Dezember 2013, 07:43:03
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als Anfangs dieses Jahrhunderts am Don Mueang Flughafen massenhaft beleuchtete Schilder mit dem Slogan "Thailand Elite" auftauchten. Die sind inzwischen aber laengst wieder abmontiert.
Wer kam damals an die Macht?!!

@hmh

Zitat
Die große Mehrheit des Volkes hat es in Thailand satt, von der durch Korruption, Raub und Mord überhaupt erst reich gewordenen sogenannten Elite, die gemeinsam mit ihrer neureichen Entourage von Schleimern und Nutznießern an den Töpfen der Macht hocken, immer wieder für dumm verkauft und (nicht nur was Wahlergebnisse betrifft) betrogen zu werden, solange diese selbsternannte "Elite" trotz ihrer ach so tollen Ausbildung nicht mal in der Lage ist, sich auf demokratische Weise mit ihren Landsleuten zu verständigen und es zum Beispiel mal mit Zusammenarbeit gegen die Ursachen von Korruption und Ungerechtigkeit zu versuchen.

(https://pbs.twimg.com/media/BbBVtABCIAAfi1m.jpg:large)

Kann mir nicht vorstellen, dass der ganze Sueden aus Eliten besteht. Der Inhalt obigen Absatzes trifft doch genau auf den Clan zu.

fr



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: .derbayer. am 10. Dezember 2013, 07:52:12


Der  Sichtweise von hmh kann man sich nur anschließen.  {*

Man braucht da auch nicht viel hinzuzufügen. 

Außer, daß die Aufrührer sehr wohl wissen,

warum sie Neuwahlen und Legitimation durch eine demokratische  Wahl scheuen,

wie der Teufel das Weihwasser!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 10. Dezember 2013, 07:58:34
So und nun nochmals Senf von mir: Ich lebe seit Jahren in Surat Thani - stronghold of Suthep und Democrats.
Habe 2001 im selbigen Hotel wie die Democrat Party gefruehstueckt, (war Parteimeeting) Das Hotel gehoerte dem damaligen Partei Leader der 2001 bei den Wahlen boes abschiffte und danach sehr unsanft parteiintern in hinteren Reihen verbannt worden war. Ich sah Abhisit, aber kein Suthep am Fruehstueck.
So, die Infrastruktur hier in Surat auf dem Lande ist sehr lausig. Oft ueber Wochen praktisch taeglich Stromausfall, fliessendes Wasser - Fehlanzeige.
Strassen wie im Jahre 1880.
Ich kenne auch den Isan ein weinig und mmuss mit erstaunen feststellen, dass an teils Orten die Infrastruktur besser ist als hier.
Da frage ich mich natuerlich, weshalb werden die Demokraten hier nach wie vor gewaehlt.? Ich bin bis heute nicht dahinter gekommen.
Automatismen.
Aber bei den letzten Wahlen machte ich, als neutraler Schweizer  :-X, so paar gute Bemerkungen. Und es wirkte. Immerhin eine handvoll Personen
waehlte nach meinen Anmerkungen das erste mal in ihrem Leben nicht die Demokraten (natuerlch auch nicht Pheu Thai).
Aber sie wahelten Kleinparteien, und das fand ich gut. 

Es gibt eine schweigende Mehrheit im Lande, ueberall ob Sued oder Nord. Und die sind bisher nicht aufgestanden. Sie werden vermutlich dann aufstehen, wenn der besondere Tag gekommen ist.  Dieser Tag naht unweigerlich. Alles was in en letzten Jahren ablaueuft, ist nur vorgeplaenkel. Da bin ich mir (leider) sicher. 


Das sagt doch alles!

Es ist eine der Gepflogenheiten der Regierung, Gegenden, in denen sie nicht gewaehlt wurden, das Geld zu entziehen bzw. die an der kurzen (Geld)leine zu halten und die anderen damit zuzuschuetten.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 10. Dezember 2013, 07:59:57
Mir scheint das Erklaerungsschema arm gegen reich oder Landbevölkerung  gegen Stadtbewohner  ein wenig zu einfach.

Aus der obigen Karte sieht man deutlich, dass es auch eine Nord – Süd Trennung  mit dem Großraum Bangkok in der Mitte ist. Da ich annehme, dass die Landbevölkerung im Süden auch nicht so viel besser da steht, als die im Norden, greift hier das Erklärungsschema arm gegen reich nicht so recht.
    
Man könnte den Konflikt auch so interpretieren, dass sich der Süden des Landes vom Norden des Landes bevormundet fühlt. Wobei dies auch wohl für einen großen Teil der Bevölkerung Bangkoks gilt.

Stimmt man dem zu, wird man zu dem Ergebnis kommen, dass dieser Konflikt in einem sehr zentral verwalteten Thailand wohl nicht lösbar ist. Aus meiner Sicht sollte Thailand daher auch mal über die Einführung föderaler Strukturen nachdenken.  
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: volkschoen am 10. Dezember 2013, 08:00:48
Zitat
Nun hat man ein paar Tage lang gesehen, wie eine ordentliche Demonstration geht und ihr Ziel erreicht.

Das Ziel haben sie nicht erreicht, denn Suthep möchte eine "Volksregierung", wie er das erreichen möchte, ist allerdings fraglich.

Nachdem Abhisit mit seinen Leuten das Mandat im Parlament niederlegt, hat, gab es für Yinglack nur eine Möglichkeit das Parlament aufzulösen. Damit kam sie einen Militärputsch zuvor. Denn dieser hätte die Verfassung außer Kraft setzen können.

Jetzt hat sie den Ball zu Abhisit und Suthep zugespielt. Abhisit muss sich entscheiden, seine Leute für den kommenden Wahlkampf mobilisieren oder Sutheps Wahnsinnsidee zu folgen.

Erst einmal gibt es Stillstand, nichts wird sich auf Regierungsebene bewegen. Vielleicht ist das nicht schlecht, so kommen vielleicht einige Thais von ihrem hohen Roß herunter. 

 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 10. Dezember 2013, 08:25:48
Jaja - und der abgehauene, rechtskräftig zu 2 Jahren Knast verurteilte Hetzer und puppenspielende Klonfabrikant ist so beliebt, bei dummgehaltenen Reisbauern und gebildeten Ausländern gleichermaßen...

Obwohl er aus reinem Eigennutz natürlich auch nichts für die Bildung seines roten Stimmviehs getan hat.
Obwohl er mindestens 2500 außergerichtlich hingerichtete Menschen auf dem Gewissen hat, an die 80 Muslime in Tak Bai und noch mehr als 20 in einer Moschee von Kru Se.
Obwohl er deshalb für die nachfolgenden Morde im "tiefen" Süden verantwortlich ist, von denen im Übrigen zwei Drittel Moslems waren, die sich ja nicht gegenseitig umbringen, sondern...

Aber der hoch intelligente Farang, der sich zu Hause von der schwarzen Mutti und ihren Pinkepinkelobbies auf der Nase herumtanzen lässt, verteidigt so einen siamesischen "lupenreinen Demokraten" wie wild, und verurteilt den roten Russen als Diktator, mitsamt dem "roten" Gas-Gerd.

So ein kunterbuntes Kuddelmuddel würde ich in meinem Kopf nicht zulassen ! Aber hier ist man ja unter sich...

Wünsche weiterhin einen entspannten und fröhlichen  Verfassungs-Feiertag, der dieses Jahr so ehrenswert und aktuell wie noch nie ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 10. Dezember 2013, 08:44:10
Mir scheint das Erklaerungsschema arm gegen reich oder Landbevölkerung  gegen Stadtbewohner  ein wenig zu einfach.

Aus der obigen Karte sieht man deutlich, dass es auch eine Nord – Süd Trennung  mit dem Großraum Bangkok in der Mitte ist. Da ich annehme, dass die Landbevölkerung im Süden auch nicht so viel besser da steht, als die im Norden, greift hier das Erklärungsschema arm gegen reich nicht so recht.
    
Man könnte den Konflikt auch so interpretieren, dass sich der Süden des Landes vom Norden des Landes bevormundet fühlt. Wobei dies auch wohl für einen großen Teil der Bevölkerung Bangkoks gilt.

Stimmt man dem zu, wird man zu dem Ergebnis kommen, dass dieser Konflikt in einem sehr zentral verwalteten Thailand wohl nicht lösbar ist. Aus meiner Sicht sollte Thailand daher auch mal über die Einführung föderaler Strukturen nachdenken.  


Vielleicht kommt ja doch irgendwann das Jugoslawienmodell.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 10. Dezember 2013, 08:44:56
Das Ziel, die Muppetshow zu beenden, haben die hunderttausenden Demokratie demonstrierenden Bürger geschafft.

Jetzt muss etwas anderes kommen, denn eine erneute "Wahl" der gleichen Sippschaft würde nur wieder mit massenhaften Demonstrationen der Bürger beantwortet werden und deren Marionettenensemble aufs Neue aus dem Amt gejagt werden.

Erst muss Ruhe einkehren. Nun sind neue Ideen gefragt, Sutheep hat einen Vorschlag gemacht.
Aber sicher kennt Ihr hier noch viel viel bessere Alternativen, abgesehen von der überholten Rothemdlpropaganda.
Nur Mutti ist alternativlos...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 10. Dezember 2013, 08:54:58
Könick:  Die Grenze zwischen Meinung und Gebetsmühle beachten....


Die geschäftsführende Regierung ist gemäss Verfassung voll handlungsfähig, mit den Einschränkungen:


- keine neuen Projekte genehmigen

- keinen Haushalt verabschieden oder Änderungen am Budget vornehmen

- keine staatlichen Ressourcen für die eigene Wahlwerbung




Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: volkschoen am 10. Dezember 2013, 08:56:09
Zitat
massenhaften Demonstrationen

Ich sehe da keine Masse, bei knapp 69 Millionen Einwohner, die Masse ist mindestens 51 Prozent, davon weit entfernt.  C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 10. Dezember 2013, 09:10:12
, Sutheep hat einen Vorschlag gemacht.[/quote

Diktatur mit einem Führer...

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 10. Dezember 2013, 14:07:41

Die Antworten von TIT, auf die gestellten Fragen von jock, hätten mich auch mal interessiert, da bisher von den "Leistungsträger" aus Bangkok, wenig bis gar nichts zu hören war. 

Man(n) Gelb könnte ja auch mal versuchen Politik für das Volk und zum wohlergehen dessen zu kreieren, aber nein es geht nur darum das die Bangkoker nicht von den Fleischtöpfen abgeschnitten werden  {/ {/.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 10. Dezember 2013, 15:43:35
Ich finde hier fast jeden Beitrag interessant der gesendet wird. Mit einer politisch orientierten Meinung moechte ich mich noch raushalten. Das Thema ist einfach zu komplex und tiefgruendiger, als wir uns besserwisserischen Farangs das nur vorstellen koennen. Ich persoenlich begruesse hier jeden Beitrag, mit dem nicht nur gleich in eine vorgehaltene Tute geblasen wird! Ich diskutiere gern kontra, ohne das das zwangslaeufig meine Einstellung darstellen muss. Ich hinterfrage gern. Desto groesser der Widerstand, um so besser.
Meine Meinung ist: Sunthep ist in eine doppelte Falle getappt. Die „Rothemden“geben auf, leisten keine Gegenwehr; ergo Aufloesung Parlament, Neuwahlen.
Fuer diesen Fall haben die „Rothemden“ und ihre Geldgeber die Kassen voll.
Und wie das dann wieder ablaeuft sollte Jedem klar sein.
Parallelen zur deutschen politischen Landschaft sind da durchaus nicht von der Hand zu weisen.
Meine Bitte: Lasst uns, bis auf Weiteres, dieses Thema mit etwas mehr Objektivitaet betrachten.
      PS: Fuer die Deutschen unter uns: . UN-Konvention gegen Korruption – Wikipedia
de.wikipedia.org/wiki/UN-Konvention_gegen_Korruption‎http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&frm=1&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CDoQFjAA&url=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FUN-Konvention_gegen_Korruption&ei=19OmUrrDFcymrQfT7YDIAg&usg=AFQjCNHTsyoaAOd1UGIRVq8cxOTG2oHQmQ&bvm=bv.57799294,d.bmk




Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 10. Dezember 2013, 15:46:32
Tschuldigung, ich mache das nicht so oft mit dem Link einfuegen. Wen es interessiert, der findet das schon.
Connoy
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 10. Dezember 2013, 15:51:02
Für mich war das negativste Zeichen der letzten tage, das jenen 13 Anträgen auf Haftbefehl für die Protestanführer nicht stattgegeben wurde.

Es zeigt das sich im Hintergrund etwas bewegt und das nicht für Demokratie.

Also, das die Gerichte nicht die Demokratie verteidigen sondern nur Gold und Consorten, das haben sie selber in Statements schon kundgetan.
Nun aber schonen sie die Verbrecher ganz offensichtlich weil ihnen ein Putsch gelegen käme und sie sich also nicht in die Nesseln setzen wollen, sprich, sie möchten im Amt bleiben unter einer Coup Regierung.
Sie erachten einen Coup demnach als möglich.

Nun ja, in Thailand ist das ja immer möglich, das wäre also nichts neues.

Wenn man zudem die Menge an Demonstranten sieht, die jene Anstrengungen der Pitack-Siam Gruppe um ein vielfaches übersteigen, so sind da einige mächtige Geldgeber am Werk.

Nun ja, je grösser die Demos umso Kostenintensiver, also ich hoffe Yingluck verliert nicht die Nerven, denn die Implosion kommt immer nach der grössten Ausdehnung.

Das ganze Theater kostet hunderte Millionen Baht.


Jedenfalls, schwäche wird in Thailand nicht belohnt, das ist wohl die fatale Erkenntnis die Yingluck aus dem ganzen ziehen muss.
Konstruktives Politik wird als Schwäche ausgelegt.

Nun ja, mal abwarten was kommt. Die Chancen für Yingluck sind jedenfalls immer noch absolut intakt.

Ach ja:


Wenn ich hier aber lese wie leichtfertig Kommentatoren wie Könick mit den rechten des Volkes, also der Demokratie umgehen, dann graust mir vor solchen Farangs.

Wie Arrogant muss man sein das man denkt, die Rechtlosigkeit die man damit vertritt betreffe nur die anderen, wohl nur die Thais.....??????


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 10. Dezember 2013, 15:53:34
@hmh.

Die "Masse" der derzeit Protestierenden ist genau so doof, wie sie sich die "kluge" sogenannte Elite in Thailand von Herzen wünscht und sie ist genau so doof wie sie von dieser "klugen" sogenannten Elite seit mindestens 230 Jahren absichtlich gehalten wird.

Indem diese "kluge" sogenannte Elite zum Beispiel ihre Söhnchen (bis ca. 1920 ausschließlich Prinzen) selbstverständlich im Ausland und in Eliteschulen erziehen läßt und dafür im Inland absichtlich dafür sorgt, daß die bisher schon doof gehaltenen und von Ihnen verachteten Menschen auch möglichst doof und manipulierbar bleiben, zum Beispiel durch Lehrpläne, Lehrvorschriften und Lehrverbote.


exakt so ist es und damit ist eigentlich alles erklärt, bis heute.
Alles das was jetzt in TH passiert kann man den Leute nicht mal zum Vorwurf machen, sie kennen es nicht anders.
Erst Thais die wirklich für längere Zeit im Ausland leben, durchschauen zumindest zum grossen Teil das Spiel.
Damit kommen wir auch wieder zu meinem Teil, es gibt Länder die sind nicht reif für Demokratie...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 10. Dezember 2013, 15:56:48

Damit kommen wir auch wieder zu meinem Teil, es gibt Länder die sind nicht reif für Demokratie...

oder teile der Bevölkerung
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 10. Dezember 2013, 16:05:05
 :-X  und ?
Zitat
 Das ganze Theater kostet hunderte Millionen Baht.


 
 malengsaabat, Trift es Dich oder mich ?
 Das geht doch auf die Rechnung der Portokass der Freunde  :]
Der ganze Rummel, geht mir , wie vor zehn Jahren auf die   , nein, auf das Hornbegrer Schiessen aus.
Keiner gewinnt.
Es geht doch, und es geht, weiterhin um Macht , nur um Macht  und nicht um Demokratie  {;
Ich wuerde ja auch gerne Macht haben   :]  
Wuerde ich anders damit umgehen ?   grosses Fragezeichen  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 10. Dezember 2013, 16:36:09

@Burianer....

Macht ist etwas was immer da ist.

Es ist aber die Frage wie sie zum Machtausübenden kommt und wie frei jener damit umgehen kann.

Hier in der Schweiz haben wir die Macht der "Oberen" stark begrenzt, ansonsten wären wir heute so Pleite wie die ganze EU und so wenig demokratisch wie Deutschland.

In Thailand ist die Macht momentan bei der gewählten Regierung und die Verfassung regelt den Umgang dieser damit.

Nur funktioniert das gerade nicht sehr gut, denn auch die Putschisten-Verfassung von 2007 hatte nur ein Ziel, eben diese Demokratie schwach zu halten.

Aber Macht ist nichts schlechtes, es gab sie immer, es wird sie immer brauchen, der Rahmen dazu ist der springende Punkt.

Natürlich ist das was gerade abgeht ein purer Machtkampf, aber einer für mehr Demokratie, es geht um Demokratie. Nur Leuten wie Suthep geht es eben um was ganz anderes, sie wollen keine Demokratie, und wenn  nur eine in der sie selber die Macht ausüben.

Es geht also eben doch um Demokratie.

So lange Yingluck sich nach Ablauf ihrer Amtszeit Neuwahlen stellt und die Verfassung achtet, ist grundsätzlich erst mal alles in Ordnung.

Wenn man in der augenblicklichen Situation also darüber Urteilen will, so muss man klar moralisch Stellung beziehen, und zwar für Demokratie, da sind wir uns wohl einig.....????

Und diese Demokratie so fehlerhaft sie auch sein möge, die ist nun einmal nur bei der gewählten Regierung gewährleistet.

Sie ist es die sich an demokratische Regeln hält, sie vertritt Demokratie denn sie wurde gewählt vom Volk und das sogar überdeutlich.

Yinglucks Regierung ist sogar weit mehr Demokratisch wie eine Deutschem von heutzutage, denn Yingluck wird ständig mit Argusaugen beobachtet und schon der kleinste Verstoss gegen die verfassungsmässigen-Regeln wird ihr unerbittlich angelastet.
Angela Merkel bricht die Verfassung bei der Eurorettung ständig und man sieht darüber hinweg.



Dieser Machtkampf geht eigentlich nur von einer Seite aus und die sollte man als das benennen was sie ist, nämlich ein Club von Verbrechern am eigenen Volk denen es unter einer Diktatur viel wohler ist und die deswegen die Demokratie angreifen.

Warum wohl..........
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 10. Dezember 2013, 16:40:27
Gern lese ich, dass eine Regierung demokratisch legitimiert ist.

Dazu fällt mir dann auch gleich die folgende Geschichte ein:

Die Regierungen Griechenlands der letzen guten 30 Jahre waren alle demokratisch legitimiert. Allerdings, alle machten sie hemmungslos Schulden, um damit ein griechisches Sozialsystem zu bezahlen indem sie vor allem Jobs im öffentlichen Dienst schafften. U.A. gelang allerdings der Aufbau einer effizienten Finanzverwaltung  nicht.

Die Folgen sind bekannt.

Etliche Griechen sahen voraus, dass dieses Modell nicht nachhaltig würde funktionieren können, und viele von denen, die zu Geld gekommen waren, schafften  es deshalb  Ausland (oder legten es in Gold an). Irgendwie ist es der öffentlichen Meinung gelungen,  diese Menschen dann als die wahren Bösewichte darzustellen.   

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 10. Dezember 2013, 16:58:42
 C--  Ist doch schoen, wen die Machtvollen, Demokraten unser Geld ausgeben  und wir schauen zu    :-X
Auch in Thailand schauen wir zu , oder enthalten uns.
 Nur , soweit, einige, denen das inbruenstige Gefuehl sagt, ich muss,  ich muss, nach Bangkok , dann muss man sich sicherlich nicht fragen. wie es ausgehen kann. ( gibt es die  ?  )
Meist geht es doch nur um die   Baht --C
Die Elite Bangkoks  :-X Die hoeher gestellten ?,  die besser gestellten ?
Hier im ISAAN  gibt es auch, und viele gut situierte Thais . ( ausser Khun Newin).
 ]-[  Buriram, der naechst High Spot in Thailand  }}
Sorry,  ich war auch mal einer , der durch die Strassen von Frankfurt gelaufen ist, Ho Ho Hoh Chi Mingh   ??? War das eine Bewegung oder war das nur Protest ?
In meinem Fall, war es nur Protest.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 10. Dezember 2013, 17:00:56
Der kleine aber feine Unterschied zu den Griechen ist :


- die immer noch sehr "moderate" Nettoverschuldung Thailands, von der sich auch die "bessergestellten" Euro - Staaten eine Scheibe abschneiden könnten

-  eine weitgehend funktionierende Steuerverwaltung, die besonders in den Amtsjahren des Herrn T. viele Lücken geschlossen hatte, die vorher durch Nichtregistrierung einfach dem Fiskus   eine lange Nase drehen konnten. Vielleicht was das der Grund, dass das Finanzministerium als erstes besetzt wurde.


Vielleicht sollten wir einen Spendenaufruf für die unterdrückte und geknechtete Bangkoker Mittel - und Oberschicht starten...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 10. Dezember 2013, 17:09:03
 :]  Ich starte mal lieber  , wie kann man unsereen Dorfvorsteher und alle im Dorf, uberzeugen, dass die mal die Strasse von den grossen Loechern bereinigen.
Das gibts nie, so sind die.
Da fahren viele ueber die Strasse und keinen juckt es,   auch mich nicht mehr.
Ich bin langsam schlimmer als die Thais, LMA.
Das hat genau mit der politischen Situation hier zu tun.
Vorher wurdendie Bueffelstrassen mit  ausgebaut, da kann ein Flugzeug landen. Die Zufahrt zum Dorf , so hies es, machen wir spaeter :]   [-]   :]
Bis Heute noch keinen schimmer von Reperatur.
Ich liebe Thailand und die Korruption  }}
Ich halte hier im Ort die  :-X
Soweit, was ein farang zu sagen hat  {[  nichts .
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 10. Dezember 2013, 17:09:56
Mensch Burianer, endlich mal bin ich fast deiner Meinung: „Es geht doch, und es geht, weiterhin um Macht , nur um Macht  und nicht um Demokratie   “
Wenn man Demokratie (Macht), als ein wunderschoen verpacktes Geschenk an den Po..bel versteht, so gebe ich dir absolut Recht. Wir in Europa wollen das Geschenk natuerlich besonders schoen verpackt haben. Wir Europaeer wissen das das geht. Die Thais wissen das noch nicht (nicht Alle). Aber Wehe uns, als Billigurlauber oder Residenten.

 « Antworten #313 am: Heute um 16:40:27 »
Arthurschmiedt2000, was da in Europa unter dem Namen Wirtschaftsreformen ablaeuft, ist nichts Anderes als die Privatisierung eines Staates. Beispiel USA. Das gehoert aber nicht hier her.

Burianer, schade das von deiner Zeit auf den Frakfurter Strassen so wenig uebrig geblieben ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 10. Dezember 2013, 17:34:07
@ malaengsaab

Zitat
Hier in der Schweiz haben wir die Macht der "Oberen" stark begrenzt

Dann skizziere doch mal, wie das Modell „Schweiz“ auf Thailand übertragen, aussehen könnte.

@namtok

Zitat
die immer noch sehr "moderate" Nettoverschuldung Thailands

Manch einer hat den Eindruck, die jetzige Regierung arbeitet sehr intensiv daran, das zu ändern. Stichwort:  verrottende Reisberge

Ich bin mir sicher, dass  Arbeitnehmer, die bei einer größeren Firma beschäftigt sind, wie die Firma selbst,  zur Steuer herangezogen werden.

Nur, Einkommen werden nicht nur von und in Firmen erzielt. Ich erinnere mich an Illuminati, der das Wirtschaften im ländlichen Thailand u.a. deshalb so lobte, weil es nicht vom Finanzamt behellig wird.

Aber vielleicht geht es ja vielen nicht darum, dass Steuern erhoben werden, sondern darum, wie sie verwendet werden.

@Connoi

Mir ging es nur darum, zu zeigen, dass demokratische Legitimation nicht vor großem Mist schützt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kidpratunam am 10. Dezember 2013, 19:48:40
Mir ging es nur darum, zu zeigen, dass demokratische Legitimation nicht vor großem Mist schützt.

Hat ja auch niemand behauptet dass dem so wäre. Überall auf der Welt kamen und kommen unfähige und korrupte Politiker durch demokratische Wahlen an die Macht. Ein Großteil der Wähler ist dumm und ungebildet, daher wird es immer wieder passieren dass sie Aufschneidern auf den Leim gehen.

Der große Vorteil der Demokratie liegt nicht in der Auswahl der fähigsten Politiker, sondern in der Möglichkeit, unfähige Regierungen ohne Gewalt wieder los zu werden.

Was in Thailand an Misswirtschaft und Korruption abläuft ist schlimm. Aber im Vergleich zu Ländern wie Burma, Vietnam oder Laos, die sich lange Jahre den Luxus erlaubt haben auf Demokratie zu verzichten, steht Thailand heute hervorragend da.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 10. Dezember 2013, 19:58:02
Aber im Vergleich zu Ländern wie Burma, Vietnam oder Laos, die sich lange Jahre den Luxus erlaubt haben auf Demokratie zu verzichten, steht Thailand heute hervorragend da.

Was soll das?

Sollen wir die undemokratische Gesellschaft auch noch in einen Vergleich mit Nordkorea bringen, nach dem Motto "Wo ist es um Demokratie noch schlechter bestellt als in Thailand?" :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 10. Dezember 2013, 19:58:13
Schmidt................

Zitat: Dann skizziere doch mal, wie das Modell „Schweiz“ auf Thailand übertragen, aussehen könnte.

Ja gerne, aber bevor wir das machen, halbieren wir deren Armee, inhaftieren die Putschführer des letzten 5 Coups und von Rajaprassong, aberkennen mindestens 5900 von 6000 Generälen den Rang, setzen das Verfassungsgericht samt dem Folkloreboss ab, und, und, und......

Dann können wir dort endlich mit Demokratie beginnen. {*


Ach ja und Schmidt...............

Es wäre sicher sehr schön wenn Thailand keine Schulden hätte, aber deswegen den Anschluss an die Moderne zu verlieren, wäre das wirklich eine gute Option.
Keiner baut heute eine neue Eisenbahn mit alter Technik, nein, man denkt in die Zukunft, und die heisst nun mal hohe Geschwindigkeit.
Hätten die ( Democrats ) Regierungen der vergangenen 30 Jahre in Thailand das Schienennetz nicht derart verkommen lassen, der Riesenaufwand heute wäre nicht nötig.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kidpratunam am 10. Dezember 2013, 20:29:28
Sollen wir die undemokratische Gesellschaft auch noch in einen Vergleich mit Nordkorea bringen, nach dem Motto "Wo ist es um Demokratie noch schlechter bestellt als in Thailand?"

Thailand ist gerade dabei das Stück Demokratie, das es über lange Jahre gab und mit dem das Land trotz all der bekannten Schwächen gut gefahren ist, aufzugeben, und stattdessen eine Volks- oder Rätedemokratie einzuführen. Bei dem was dem Herrn Suthep so vorschwebt halte ich solche Vergleiche für sehr angebracht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 10. Dezember 2013, 22:57:01
Leute, ich gebe zu, ich bin etwas angetueddelt. Aber nur kurz: Ein unstabiles (politisch-wirtschaftlich) Land ist billig! Und dieses Land, Thailand,  ist nur deswegen so attraktiv fuer uns, weil es billig ist, weil es instabil ist. Was soll jetzt diese ganze Heuchelei ueber Demokratie?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 11. Dezember 2013, 00:15:48

Der große Vorteil der Demokratie liegt nicht in der Auswahl der fähigsten Politiker, sondern in der Möglichkeit, unfähige Regierungen ohne Gewalt wieder los zu werden.

Was in Thailand an Misswirtschaft und Korruption abläuft ist schlimm. Aber im Vergleich zu Ländern wie Burma, Vietnam oder Laos, die sich lange Jahre den Luxus erlaubt haben auf Demokratie zu verzichten, steht Thailand heute hervorragend da.

Teil 1 würde ich unterschreiben.
Teil 2 eher nicht. Wie Dart schon sagte, es macht keinen Sinn noch schlechtere "Demokratien" als Thailand zu benennen, quasi den Einäugigen unter den Blinden zu finden.

Sich politisch in TH zu betätigen ist doch einfach. Es braucht letztlich nur zwei unterschiedlich gefärbte T-Shirts, die Sprüche sind die selben.
Wer es etwas rustikaler braucht, kommt im schwarzen daher, nach Bauart der SA-Schlägertrupps....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 11. Dezember 2013, 00:28:35
Könnte so eine politische Lösung für Thailand aussehen ?
(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1477925_344565419017833_1014371229_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: shaishai am 11. Dezember 2013, 01:37:22
 :]   :]   :]

die karte ist so gut, da logge ich mich extra für ein  ;]

besonders east bangkok und west bangkok find ich geil  :]


Leute, ich gebe zu, ich bin etwas angetueddelt. Aber nur kurz: Ein unstabiles (politisch-wirtschaftlich) Land ist billig! Und dieses Land, Thailand,  ist nur deswegen so attraktiv fuer uns, weil es billig ist, weil es instabil ist. Was soll jetzt diese ganze Heuchelei ueber Demokratie?

was auch immer der grund dafür ist, aber dass der euro auf 44 baht steht, gefällt mir sehr.
ich war im januar 2010 das erste mal in thailand  für 3 wochen urlaub.
da gab es 47 baht.

kam dann mitte april wieder hier her, seitdem bin ich hier.
im april 2010 nur noch 42 baht.
den kurs der letzten 3 jahre kennen wohl alle hier...

also ich bin begeistert.
und zur nächsten demo, egal wer da demonstriert, schick ich yai hin zum abkassieren  ;]


mfg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 11. Dezember 2013, 08:53:17
Ach ja:

Wenn ich hier aber lese wie leichtfertig Kommentatoren wie Könick mit den rechten des Volkes, also der Demokratie umgehen, dann graust mir vor solchen Farangs.

Wie Arrogant muss man sein das man denkt, die Rechtlosigkeit die man damit vertritt betreffe nur die anderen, wohl nur die Thais. ??????

Ach nee:

Dazu sagt das Wörterbuch: "malaengsaab" heisst Kakerlake. Die Thai warnen davor: "Andtarei! Didt dschüarook !" (Gefährlich! Voller krankmachender Bakterien !)
Schönen Gruss, Mr. W.R. vom ehemaligen ST  {{
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Gerhard.S am 11. Dezember 2013, 09:10:47
Also Leute,
normalerweise mische ich mich in politische Angelegenheiten nicht ein, aber das hat  für mich mit Politik absolut nichts mehr zu tun

Der Typ ist für mich einfach ein größenwahnsinniger Erpresser, Nötiger, Vaterlandsverräter und das auf ganz hohem Niveau u.s.w
er wirft der Regierung vor das Wähler bestochen wurden - das machen die anderen doch genauso
außerdem "kauft" er doch selbst die Demonstranten, wie korrupt ist das denn
richtet wirtschaftlichen Schaden in unfassbarem Umfang an

die Demonstranten vergessen wohl das Suthep auch kein unbeschriebenes Blatt ist
und was kommt als nächstes? Zustände wie im ehemaligen Burma oder Nord-Korea
dem traue ich alles zu, Adolf Suthep

in anderen Staaten z.B.
in Russland würde der einfach weggepustet werden
in Amerika würde er plötzlich verschwinden, mit einer Erklärung das er sich zurückgezogen hätte und den Krampf verloren hätte
gewisse Organisationen hätte sich schon darum gekümmert (bestenfalls würde er in einem Keller verrotten, mit recht)

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 11. Dezember 2013, 10:12:47
Diese Lösung ist eher eine Methode der gelben Faschisten. Ich erinnere an die Ermordung von Saeh Daeng duch einen Scharfschützen, während der UDD-Demo 2010. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Connoi am 11. Dezember 2013, 10:43:06
dart, du wirst dich sicher schon gewundert haben, das Keiner auf deine Faschistenschwafelei angesprungen ist. Wenn man aber die Entscheidungen des obersten Gerichtes nicht anerkennt, und den obersten Richtern mit disziplinarischen Massnahnen droht, ist das was anderes? (Amnestiegesetz)
Wer, wann, warum, wen, umgelegt hat, das waere eine sinnlose Diskussion. Fuer Macht= Geld sind schon ganze Kriege angezettelt worden. Dabei sollen auch Menschen zu Schaden gekommen sein.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 11. Dezember 2013, 10:53:29
Vielleicht stimmen mir ja auch einfach etliche User mit der Einschätzung "Faschisten" zu. ;]

Eine Partei die sich Demokraten nennt, und jedliche Form der Demokratie mit Füßen tritt, sind halt für mich Faschisten.

Ich gestehe dir aber eine andere Sichtweise sicherlich zu. Wäre ja auch langweilig wenn wir alle das Gleiche denken würden. ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. Dezember 2013, 11:03:15
@ malaengsaab

Es gibt durchaus ernsthafte Stimmen, die behaupten, dass die Macht der Oberen in der Schweiz vor allem von UBS und Credit Suisse begrenzt wird. Aber ich verstehe schon, dass Du darauf nicht näher eingehen wolltest. Ich will diesen Gedanken hier jedoch nicht weiter vertiefen.

Es ist unstrittig, dass es in Thailand viele Missstände gibt. Nur, die Erfahrung lehrt, dass es unendlich schwierig ist, Wohltaten, die einmal ausgeschüttet wurden, wieder einzusammeln.  Du wirst sehen, welch ein Geschrei anhebt, wenn die Regierung z.B. das wirtschaftlich unsinnige Reisprojekt zurückfahren muss.

Der größte Feind der Wahrheit ist die Halbwahrheit. Es ist zutreffend, dass sich Thailand vor sehr langer Zeit dazu entschlossen hat, die Schiene zugunsten der Straße zu vernachlässigen. Dies war wohl der Erkenntnis geschuldet, dass sich Thailand damals den Ausbau und Erhalt von 2 gut ausgebauten Verkehrssystemen gleichzeitig nicht hätte leisten können und das wahrscheinliche Ergebnis dann vergammelte Straßen und vergammelte Eisenbahnen wäre.

Zu den derzeitigen Planungen nur so viel, es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen nice to have und wirtschaftlich betreibbar.

Zitat
Hätten die ( Democrats ) Regierungen der vergangenen 30 Jahre in Thailand das Schienennetz nicht derart verkommen lassen, der Riesenaufwand heute wäre nicht nötig.

Dieses Argument kann ich nicht teilen. Will man Hochgeschwindigkeitszüge, muss man dafür neue Trassen in einer neuen Streckenführung bauen. Auch das bestehende rollende Material muss komplett ersetzt werden. Und genau das macht den Riesenaufwand.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: AndreasBKK am 11. Dezember 2013, 11:23:36
So langsam kommt hass in mir hoch, weil der fanatische Suthep, nicht aufhören kann, das Volk anzustacheln.

Und die Welt schaut zu.
Das keiner den Mumm hat den zu verhaften.  ???

Verhaften, in Untersuchungshaft nehmen (in einer Thai Gefängniszelle einsperren) und dann eine Untersuchungskommision
einsetzen, die ewig braucht.  :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Helli am 11. Dezember 2013, 11:36:33
Der größte Feind der Wahrheit ist die Halbwahrheit. Es ist zutreffend, dass sich Thailand vor sehr langer Zeit dazu entschlossen hat, die Schiene zugunsten der Straße zu vernachlässigen. Dies war wohl der Erkenntnis geschuldet, dass sich Thailand damals den Ausbau und Erhalt von 2 gut ausgebauten Verkehrssystemen gleichzeitig nicht hätte leisten können und das wahrscheinliche Ergebnis dann vergammelte Straßen und vergammelte Eisenbahnen wäre.
Zu den derzeitigen Planungen nur so viel, es ist ein gewaltiger Unterschied zwischen nice to have und wirtschaftlich betreibbar.

Der Bau der Eisenbahn in den 20er Jahren des letzten Jahrhundert hatte doch wohl strategische Gründe (Annektierung des Nordens
und Nordostens) und der massive und schnelle Ausbau der "Highways" mit Beginn in den 70er Jahren doch wohl auch (Vietnamkrieg).
Wenn ich das richtig gelesen habe, war das thail. Militär besorgt, in diesen Konflikt auf der USA-Seite mit einbezogen zu werden. Direkt
neben unserem Dorf ist heute noch ein intakter Feldflughafen der US-Airforce (wird heute von den Einheimischen als Verkehrsübungs-
platz genutzt und die Ränder sind erst vor zwei Jahren mit Teak aufgeforstet worden).
Letztlich wäre es ja schön, wenn die Herrschaften ja mal wüssten, was sie wollen. Wenn neue Trassen, dann ja wohl Normalspur (wie BKK).
Dann wäre aber der erst vor ein paar Jahren wieder hergestellte Anschluß nach Laos (eine Nutzung ist -außer Sonderzügen für Gutbetuchte-
bis heute nicht erkennbar) rausgeworfenes Geld gewesen.
Auf der Strecke geblieben sind die Nebenstraßen mit z.T. unglaublichen Zuständen. Wenn man aber auch sieht, wie hier Straßen gebaut
werden (Unterbau) dann kann man auch nachvollziehen, dass die gerade neu drüber gezogene dünne Teerdecke in weniger als einer
Zuckerrohrsaison von den überladenen LKWs wieder kaputt gewalkt werden. Aber der auftraggebende Beamte in der Provinzverwaltung
ist ja Eigentümer der Straßenbaufirma und die müssen nächstes Jahr auch etwas zu tun haben. }}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 11. Dezember 2013, 11:42:52
Dazu sagt das Wörterbuch: "malaengsaab" heisst Kakerlake.

Ich gehe wohl nicht falsch in der Annahme, dass sich der Nick auf den Spitznamen der "demokratischen" Partei bezieht, die seit längerem von ihren Gegner nur noch "Kakerlaken - Partei" genannt wird...

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 11. Dezember 2013, 12:34:59
Finden sie den Unterschied  ;]

(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/c/c4/TH_Democrat_Party_logo.png) (https://pbs.twimg.com/profile_images/3343869665/7c1b9279f5aee106fa158e0f3e956228.jpeg)

Die "DEMO CRAZY" Partei  :]

(http://up.picr.de/16719163cv.jpg)

ประชาชนต้องตายก่อน
การะประชาชน


Mit einer Uebersetzung tue ich mich schwer. . .
Buerger muessen sterben bevor das Boese die Gesellschaft trifft  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 11. Dezember 2013, 13:25:49

Ich gehe wohl nicht falsch in der Annahme, dass sich der Nick auf den Spitznamen der "demokratischen" Partei bezieht, die seit längerem von ihren Gegner nur noch "Kakerlaken - Partei" genannt wird...


@ malaengsaab schreibt aber eher kontra Demokrats, oder hier besser kontra Suthep, was aber "kaum" einen Unterschied macht
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 11. Dezember 2013, 13:30:15
Schwer zu erkennen, aber der erste rote Buchstabe ist kein , sondern ein "Pho - Samphao"    der entscheidende Kringel ist durch eine Kakerlake verdeckt.

าระ Phara - Pflicht, Bürde,  Belastung (nicht gewichtsmässig)



@ crazyandy: Die "Demokraten" nennen sich verständlicherweise nicht selbst so...

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 11. Dezember 2013, 13:56:56

Das keiner den Mumm hat den zu verhaften.  ???


erinnert mich an den ersten Rambo Film so in ungefähr : lasst Ihn nach Hause gehen, und verhaftet Ihn später (und ungefährlicher)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 11. Dezember 2013, 14:14:55
Thai - Lösung:  Mit Hilfe eines Baggers wurde der Schreibfehler vom "FIALED STATE" inzwischen korrigiert...  :-)

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/q72/s720x720/1486926_10152075796801154_802055593_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 11. Dezember 2013, 14:33:13

Nur für Könick...........

Tja, passt zu einem der die Diktatur schönredet, das er noch versucht ein wenig zu denunzieren.

Wenns auch nur mit dem "WR" ist.

Der schlimmste Mann im ganzen Land das ist und bleibt der.........

....Hiess es schon zu früheren Zeiten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 11. Dezember 2013, 14:35:22
Das keiner den Mumm hat den zu verhaften.  ???
erinnert mich an den ersten Rambo Film so in ungefähr : lasst Ihn nach Hause gehen, und verhaftet Ihn später (und ungefährlicher)

Am morgigen 12. Dez. hat er ja Gerichtstermin wegen 2010, zusammen mit Abhisit.

Schauen wir mal ob sie kommen und ob da was passiert.

Quelle: Bangkok Post und andere (http://www.bangkokpost.com/print/382196/)

Achja, Suthep kann nicht. Breaking-News in der Bangkok Post gerade:
Er kann nicht kommen, schickt seinen Anwalt, voll ausgelastet mit seiner Demo!

Quelle: Suthep won't report for indictment (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/384285/abhisit-will-report-for-formal-indictment-on-charges-from-2010-red-shirt-protest)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 11. Dezember 2013, 14:39:14
Für die anderen.............

Tja, die Thaipolitik ist eine derart schmuddelige Sache, da fühlt man sich als Malaengsaab, Cucaracha, oder eben Kakerlake erst so richtig wohl..... ??? :D

Wie bekämpft man einen Haufen Sch..... am besten................. man schickt ein Rudel Kakerlaken. ;}

Naja, gewisse Thaiwörter bleiben bei immer besser hängen wie andere, zum Beispiel, Hia, Memot, oder Ky-Nok........

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 11. Dezember 2013, 14:45:46

Die Sache mit Suthep.................

Tja, Yingluck sollte sich schon langsam überlegen wie sie verfahren will.

Suthep trifft nicht aufgegenwehr, erreicht aber sein Ziel auch nicht. Er wird in^mmer mehr forcieren und zum Mittel der Gewalt greiffen wenn er dazu einen Hebel findet.

Ich denke auch, die sollten den verhaften, so wie damals bei Jattuporn im Hotel, das war doch noch Jattuporn wenn ich mich richtig besinne, damals als der sich vom Balkon abseilte als sie den schnappen wollten........ ;}

Auch meine Familie kann in BKK kann kaum noch begreiffen warum man den Irren nicht endlich kassiert, die finden sogar man sollte das machen wie damals bei Generalmajor Khatyia Sawsdhipol...........

Ich habe selten erlebt das sich Thais derart in Rage reden, und vor allem solche die sich sonst sehr zurückhalten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 11. Dezember 2013, 14:57:59

Nur für Könick.  ..

Tja, passt zu einem der die Diktatur schönredet, das er noch versucht ein wenig zu denunzieren.

Wenns auch nur mit dem "WR" ist.

Der schlimmste Mann im ganzen Land das ist und bleibt der.  

....Hiess es schon zu früheren Zeiten.

Jaja, jeder kennt ihn, Schönes Thailand ! Es war einmal... Brauchen wir beim TIP so einen wirklich ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 11. Dezember 2013, 15:10:58
 

Tja, Yingluck sollte sich schon langsam überlegen wie sie verfahren will.

Auch meine Familie kann in BKK kann kaum noch begreiffen warum man den Irren nicht endlich kassiert,


Der Irre wird von ganz oben gedeckt, das ist offensichtlich. Einer muss ja die Drecksarbeit machen.
Jetzt ist für die Elite die Gelegenheit die ganze Familie Thaksin so zu beschädigen, das sie nie mehr ein Amt anstreben werden. Der Bruder ist schon im Ausland und wenn die Schwester nicht aufpasst wird ihr das gleiche Schicksal zuteil.

Eine Neuwahl macht für die "Demokraten"  :D nur dann Sinn, wenn Yingluck "ganz weg" ist, ansonsten bringt es ja wieder nichts....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 11. Dezember 2013, 15:20:22
Voellig egal. Der affentanz wird nie was bringen.

Ich wuste schon nach 2 jahren in TH 2006 das es echt das beste ist das Kapital abzuziehen, Firma Dicht machen etc. Und sicheren Hafen suchen.
Und siehe da, es hat sich bewahrheitet.Und die TH Kunden (nicht gerade klein) sind auf meiner schwarzen Liste, und nur fuer viel $ mache ich da was.

JE
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 11. Dezember 2013, 15:21:35
Tatsaechlich sollte man  sich mit dem Gedanken,den @malaaengsaab
aufgegeworfen hat,beschaeftigen.

Herr Suthep muss versuchen Herr des Handels zu bleiben.

Die grossen Maersche sind vorerst vorbei,die Regierung ist nicht zurueck-
getreten und fuer die Einsetzung eines Volksrates,der die Macht uebernimmt,
fehlt die rechtliche Basis.

Also ist ein neues Feindbild zu finden bzw. Besorgnisse zu schueren.

Wie waere es mit dem Geruecht,dass die Banken zwei Wochen lang schliessen und
die ATM´s nicht aufgefuellt werden?

Wie waere es mit dem Geruecht,dass die " Roten" die Trinkwasserversorgung der
Bangkokianer  gefaehrden wollen und daher die Praesenz auf der Strasse notwendig ist ?

Wie waere es mit der Meldung,dass zu Thaksins und Yinglucks Zeiten zuviele Farang,dauer-
haft nach Thailand gekommen sind,die wertvollen thailaendischen Boden mit Blaudachhaeuser
zugepflastert haben ? Sollte man das nicht korrigieren,indem man sie hinauswirft ?

Noch sind wir Farangs von den Tumulten nicht oder sehr wenig betroffen.Das kann sich
aendern,wenn solche irrationale Aktionen gesetzt werden,um den "Endsieg" zu erringen.

Jock

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: volkschoen am 11. Dezember 2013, 15:47:00
Das sehe ich auch so und das neue Feindbild ist ja vorhanden, der Thaksin Clan und den gilt es zu verjagen, wenn noetig mit Gewalt, so seine deutliche Ankuendigung  {[

Aber die werden diese Verjagung nicht zulassen, denn sie werden eingreifen und sind militaerisch gut aufgestellt.  C--
Das Problem kann aufkommen, dass die Neuwahlen verschoben werden muessen, auf unbestimmt.  {[
Dann kann der Irre seine Diktatur errichten.  :-*
Das ist dann der wirtschaftliche Ruin von Thailand, aber das kuemmert die nicht  {/   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 11. Dezember 2013, 16:43:19
die Frage drängt sich natürlich auf, "wer" von der "Elite" mittlerweile das sagen hat und was im Hintergrund schon "entschieden" ist, wovon niemand etwas weis ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 11. Dezember 2013, 17:36:28

@Jock...........

Was wir heute an Suthep auch sehen können, das ist ..............das jene zur Schau getragene Gleichgültigkeit die Suthep, Abhisit und Consorten seit Monaten an den Tag legen, wenn es um die Mordanklagen vor Gericht gegen sie geht, eben wirklich nur Fassade ist.
Das ärgert sie und es raubt denen auch den Schlaf.

Die wussten natürlich seit Monaten was kommt, spätestens seit jene Pitack-Siam Demos derart kläglich gescheitert sind.

Das war wohl der Auslöser dafür, dass sie anfingen einen neuen Kopf zu suchen und natürlich, die ungeheuren Mittel für diese Demos einzusammeln, einsammeln zu können.....

Das alles zeigt mir vor allem eben, das gerade das worüber die Herren nie sprechen, die wirkliche Triebfeder sein könnte.

Nämlich die Anklagen gegen die Spitzen der "Democrat"-Party.

Die haben sich gegen die Amnestie gestellt weil sie eh schon ein ganz anderes Programm am laufen hatten, weil sie glaubten es sich leisten zu können.

Weil die Bürger Thailands eben mehrheitlich Phuea-Thai wählen, haben sie Suthep den Mann aus dem Süden samt Demonstranten aus dem Süden herbeigekarrt.

Würde mich nicht wundern wenn der im Gegenzug noch einige Millionen mehr für ein allfälliges  Exil im Ausland bekommen hat.


Also, Thaksin wollen die um jeden Preis verhindern, den ihm sind die derart unterlegen das sie ihn fürchten wie nichts anderes, alles andere glauben sie mit Demos und Gewalt lösen zu können, …….was in der Geschichte Thailands ja auch immer funktionierte, .................bis 2010, als man bei Rajaprassong erkennen musste, das die Thais für das respektieren ihres Wählerwillens bis zum Tod ausharren können.

Ich für mich vertrat damals schon die Meinung, das dieses Ausharren unter Feuer samt Mord und Totschlag die Zukunft Thailands beeinflussen wird.
Das ist den Eliten eingefahren bis ins Mark und es ist auch das wogegen sie keinerlei Rezept finden können...... den Volkswillen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: aod am 11. Dezember 2013, 17:47:51
genau zu dieser Zeit-passend zum Wort  Volkeswillen

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/384303/red-threat-to-urround-bangkok

kurz: falls die CMD nicht aufhört-wird BKK umzingelt
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 11. Dezember 2013, 18:11:17
Das keiner den Mumm hat den zu verhaften.  ???

Der Rückhalt von einigen Oligarchen, wird ihn vor einer Verhaftung (noch) schützen.

Was auch nicht nachvollziehbar ist, wie eine angebliche gebildete, gutsituierte und gut ausgebildete Ober-, Mittelschicht in Bangkok politisch, solch einen extremistischen Aufrührer wie Suthep hinterherlaufen.   {:}  
Obwohl, in der Geschichte gibt es auch dafür genügend Beispiel.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 11. Dezember 2013, 18:18:30
Ich für mich vertrat damals schon die Meinung, das dieses Ausharren unter Feuer samt Mord und Totschlag die Zukunft Thailands beeinflussen wird.
Das ist den Eliten eingefahren bis ins Mark und es ist auch das wogegen sie keinerlei Rezept finden können. . den Volkswillen.

Richtig.
Es ist aber auch in der Elite äußerst umstritten wie es einmal weiter gehen soll. Der Verlust der Jahrhunderte alten totalen Macht steht kurz bevor, das bereitet Kopfschmerzen.
Im Zuge des Wikileaks Skandals vor einigen Jahren, sind auch diesbezüglich einige interessante Einblicke veröffentlich worden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 11. Dezember 2013, 18:22:02
Brauchen wir beim TIP so einen wirklich ?

Wen brauchen wir denn beim Tip?
Ein verlängertes Sprachrohr aus Bukeos Nutella.at? ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 11. Dezember 2013, 18:59:56

@ dart......

Danke ;}  .......ich spar mir also die Antwort darauf. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: samurai am 11. Dezember 2013, 19:13:18
Eine Regierung die mit so nem "Krawallmacher" nicht fertig wird, halte ich nicht für souverän. Und das sollte eine Regierung sein. dem Thaksin Clan werde ich keine Träne nachweinen. Wirklich schlimm ist nur das es keine Alternativen gibt. Bin mal gespannt wies weitergeht.  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 11. Dezember 2013, 19:15:27
 :-)  dart, dabei mag ich doch Nutella auf meinem Fruehstuecksbrot.
Ich hoffe , es wird jetzt  mal wieder ruhiger und die Gelb,Roten,  wollen doch noch eine schoene Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr erleben.
Uebrigens, Thailand ist nicht Frankreich  {;  1789 oder wann war das  ;]
Auch eine Revolution hat ihre Fuehrer auf die Guiottine, ins Nirwana geschickt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 11. Dezember 2013, 19:34:49
Eine Regierung die mit so nem "Krawallmacher" nicht fertig wird, halte ich nicht für souverän. Und das sollte eine Regierung sein. dem Thaksin Clan werde ich keine Träne nachweinen.

Ich glaube ja kaum, dass du es politisch besser machen würdest, wie die Regierung Yingluck, wenn dir das Militär ständig im Nacken sitzt und mit einem Vorwand einen Putsch durchführen kann.
Dann gäbe es auch vorerst keine Neuwahlen mehr.
Dies hat nichts damit zu tun, dass sie den "Krawallmacher" nicht in Haft nehmen kann.   {+   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 11. Dezember 2013, 20:51:01
den Kravallmacher nimmt keiner in Haft

der gehört zur Elite

kennt man doch

von den Söhnchen
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 11. Dezember 2013, 21:01:18
Wen brauchen wir denn beim Tip?
Ein verlängertes Sprachrohr aus Bukeos Nutella.at? ???

Deine Erwähnung des nittaya.at dürfte hier aber wohl nicht gerne gesehen sein.  {-- {;
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Könick am 11. Dezember 2013, 21:05:44
Mal eine grundsätzliche Frage:

Warum liebt und unterstützt Ihr die Chinnawats denn so eifrig ?  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 11. Dezember 2013, 21:07:17
Zitat
Deine Erwähnung des nittaya.at dürfte hier aber wohl nicht gerne gesehen sein.

Überlaß die Bewertung einfach der Forenleitung. 8)

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 11. Dezember 2013, 22:58:03
 
Ich glaube hier unterstützt niemand im eigentlichen Sinne die Shinawats, sondern diejenige Seite die sich demokratischer verhält wie die andere und mehr für das Volk tut wie die andere.

Und wir mögen vielleicht, eventuell, allenfalls, möglicherweise, ein ganz kleines bisschen, die Partei lieber ......die keine Menschen in den Strassen erschiessen lässt.

Zudem bevorzuge ich beispielsweise eine gewählte Rgierung mehr, denn einen Wirrkopf der eine Diktatur errichten will.

Typische Nutella Fragen. --C

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 11. Dezember 2013, 23:27:16
Typische Nutella Fragen. --C

Sind Suggestivfragen:  ist eine Frageform, bei der der Befragte durch die Art und Weise der Fragestellung beeinflusst wird, eine Antwort mit vorbestimmtem Aussageinhalt zu geben, die der Fragesteller erwartet. Die Art und Weise der Frage hat den Zweck, auf das Denken, Fühlen, Wollen oder Handeln einer Person einzuwirken und den Befragten von einer rational bestimmten Antwort abzuhalten.

Weiter auf, http://de.wikipedia.org/wiki/Suggestivfrage (http://de.wikipedia.org/wiki/Suggestivfrage)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 12. Dezember 2013, 00:10:22

Brauchen wir beim TIP so einen wirklich ?

Wer ist "wir" ? Verkünden "wir" eine einzelne Meinung jetzt schon im "pluralis majestatis" ? 

Wegen  wiederholter Anmache anderer Mitglieder vorerst 3 Tage Pause für Seine Majestät . Und Angelegenheiten anderer Foren werden bei uns nicht thematisiert !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 12. Dezember 2013, 00:11:59

Ich glaube hier unterstützt niemand im eigentlichen Sinne die Shinawats, sondern diejenige Seite die sich demokratischer verhält wie die andere und mehr für das Volk tut wie die andere.

Und wir mögen vielleicht, eventuell, allenfalls, möglicherweise, ein ganz kleines bisschen, die Partei lieber  ..die keine Menschen in den Strassen erschiessen lässt.

Zudem bevorzuge ich beispielsweise eine gewählte Rgierung mehr, denn einen Wirrkopf der eine Diktatur errichten will.

Typische Nutella Fragen. --C

vielleicht mal das aufmerksam - aufmerksam! - durchlesen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Thai-Rak-Thai-Partei (http://de.wikipedia.org/wiki/Thai-Rak-Thai-Partei)







Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 12. Dezember 2013, 00:21:44
@Rangwahn

ja wie bereits gesagt. Um sich in TH politisch zu betätigen brauchts nur zwei unterschiedlich gefärbte T-Shirts, die Sprüche und die Absichten sind ähnlich.
Ist halt wie üblich. Erst bedingungslos die eine Seite, jetzt die andere.....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 12. Dezember 2013, 01:41:09

Rangwahn.............

Ja, indem Wiki Artikel gibts wie immer einen politisch stark verfärbte Wiedergabe.
Wikipedia Deutschland ist leider eine politisch stark verfälschte Seite, und dieser teil über Thaksin Schinawatra weist einige grobe Fehler auf.

Auf dem ef-magazin kann man eine lange Geschichte dazu lesen wie Wikipedia Deutschland mittels vermutlich sogar bezahlter Zensoren oder besser gesagt Autoren die politische Richtung der Seite vorgibt.

Gender, links und Migration sind da Themen die nur politkorrekt angegangen werden dürfen, auch wenn das den Tatsachen stark widerspricht. bei allen Themen die den Gender-Wahnsinn angehen sieht man das besonders deutlich.

Ich benutze Wiki darum bei politischen Themen nie als Quelle meiner Information.

Natürlich ist Wiki auch keineswegs freundlich gegenüber Thaksin, denn ein Milliardär kann in den Augen Linksorientierter Zeitgenossen ja nur Machtgeil und Korrupt sein und sich am Volk bereichern wollen.

"Populismuss" ....... das ist auch so ein Anachronismus, denn Politik ohne das gäbe es gar nicht.

Nur die einen, das heisst natürlich immer nur dem politischen Gegner, dem unterstellt man damit niedere Motive und das er es mit seinen Wohltaten übertreibe.


Früher einmal konnte ich Thaksin auch nicht leiden.
Aber in Thailand muss man abstriche machen, man kann die nicht auf die gleiche Waage legen wie einen Schweizer Parlamentarier.

Ich erkannte das er Thailand mehr verändert hat wie alle anderen vor ihm, und er tat es in die richtige Richtung.








Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 12. Dezember 2013, 02:01:17

Ich erkannte das er Thailand mehr verändert hat wie alle anderen vor ihm, und er tat es in die richtige Richtung.


verändert hat er Thailand, ob in die richtige Richtung ?
aber was ist an der Wikipedia Seite falsch ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 12. Dezember 2013, 03:34:01
Um sich in TH politisch zu betätigen brauchts nur zwei unterschiedlich gefärbte T-Shirts, die Sprüche und die Absichten sind ähnlich.

Das sehe ich nicht so, die PT-Partei von Yingluck, geht den Weg über demokratische Neuwahlen und die DP-Partei, unter Suthep, Abhisit möchte keine Neuwahlen, da die DP-Partei davon ausgeht, sie sei ohne Chancen. Der Demo-Anführer Suthep geht sogar soweit, dass er die Demokratie verneint und sich eine sogenannte "Volksversammlung", unter seiner Führung bilden soll, ohne zu sagen, wie das ganze Konstrukt aussehen soll und wer es letztendlich legitimiert.  
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Moesi am 12. Dezember 2013, 06:18:23
Ich weiss nicht mehr was ich glauben soll.
Im Moment ist so ziemlich alles möglich...bis zum Schlimmsten.
Aber Thais sind in auswegslos erscheinenden Situationen immer wieder für eine Überraschung gut.

Hoffen wir, dass es diesmal eine Gute Überraschung wird....

Gruss, Stefan
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: samurai am 12. Dezember 2013, 06:24:12
Eine Regierung die mit so nem "Krawallmacher" nicht fertig wird, halte ich nicht für souverän. Und das sollte eine Regierung sein. dem Thaksin Clan werde ich keine Träne nachweinen.

Ich glaube ja kaum, dass du es politisch besser machen würdest, wie die Regierung Yingluck
, wenn dir das Militär ständig im Nacken sitzt und mit einem Vorwand einen Putsch durchführen kann.
... 
Jock, sollte ich das denn können? Wenn ich nen Pool baue, dann mache ich das richtig. Sollte ich mist bauen, dann stellt sich nicht die Frage ob der Auftraggeber es besser könnte. Du verstehst?  ;)
Die Begleitumstände sind doch völlig irrelevant. Entweder kann ich regieren und setze mich durch, oder eben nicht. Es ist doch nicht meine oder Sache des Volkes Lösungen für die Probleme der Regierenden zu finden. Dann kann ich gleich selber regieren. ;D  Das es nicht einfach ist Thailand "zu führen" sollte ein jeder der/die sich um dieses Amt bemüht wissen. Das hat Tradition :D .
lg Rolf Samui

PS: Hier im Süden bekommt man die Gschicht nur im Fernseher mit. Bisher geht hier Niemand auf die Strasse. Mir ists Recht so.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. Dezember 2013, 09:22:35
Auch andere Politiker Thailands kommen im deutschsprachigen Wikipedia nicht sonderlich gut weg.  Ist das dann auch politisch stark verfälscht?

Aber ich stimme schon zu, dass das deutschsprachige Wikipedia ein Tummelplatz von Ideologen ist und lese daher regelmäßig auch die englische Version der Artikel. Es ist manchmal erstaunlich, wie weit die voneinander abweichen.

In Wikipedia (EN) wird dann ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es seiner u.a. Politik gelungen ist, die Armut auf dem Lande erheblich zu reduzieren, dass er eine allgemeine Krankenversicherung einführte und massiv in die Infrastruktur des Landes investierte.
Gleichzeitig fiel der Anteil der Anteil der Verschuldung der öffentlichen Hand von 57% des BSP im Januar 2001 auf 41% im September 2006. Auch verbesserte sich  Transparency International's Corruption Perceptions Index  in dieser Zeit von 3,2 auf 3,8%.

Dagegen stehen die Vorwürfe der persönlichen Bereicherung, des Machtmissbrauchs,  der Steuerhinterziehung und der sehr laxe Umgang mit den Menschenrechten gegenüber.

Also, ganz so schlecht ist Wikipedia dann doch nicht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 12. Dezember 2013, 09:56:16
Mal eine grundsätzliche Frage:

Warum liebt und unterstützt Ihr die Chinnawats denn so eifrig ?  ???
"ihr"
Also wer hier ernsthaft mit liest, wird wohl bemerkt haben, dass sehr geteilte Meinungen vertreten werden.
Zwischen ockergelb bis tiefrot.
So eine Verallgemeinerung ist einfach albern.

Ich unterstuetze nicht die Thaksin Sippe, aber ich unterstuetze die Bestrebungen, dieses Land auf friedlichem Weg vorwaerts zu bringen.
Und das kann nicht durch einen Aufruehrer und Faschisten wie Suthep passieren.

Faschist wird er inzwischen auch von einigen Teilen der Akademiker genannt (auch von der Thammasat Uni).
Und selbst die Anti Thaksin Postille "The Nation" druckt erstaunlich klare Worte/Kommentare zu Suthep.
Noch deutlicher in der Bangkok Post.
Das hat sogar mich ueberrascht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 12. Dezember 2013, 10:08:08
Zitat
aber ich unterstütze die Bestrebungen, dieses Land auf friedlichem Weg vorwärts zu bringen.

Das ist genau die $ 1.000.000 Frage! Das Ziel ist unstrittig, der Weg dahin sehr wohl.
 
Ich finde es sehr schade, dass über die Wege nicht gesprochen wird und man stattdessen nur aufeinander einschlägt. Aber vielleicht kommt das ja noch und das wird dann eine ungemein spannende Diskussion.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 12. Dezember 2013, 13:16:34
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/das-militaer-erteilt-suthep-eine-abfuhr/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/das-militaer-erteilt-suthep-eine-abfuhr/)

"Dieses Mal stehen wir, (das Militär) zwischen einer Menge Leute auf beiden Seiten. Es herrscht eine Pattsituation in die wir nicht eingreifen können

der Kommentar ist ähnlich wie damals beim Wahlsieg von Yingluck : "Das Ergebnis ist so eindeutig, da können wir nichts machen...."
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 12. Dezember 2013, 13:30:16
ich unterstuetze die Bestrebungen, dieses Land auf friedlichem Weg vorwaerts zu bringen.
Und das kann nicht durch einen Aufruehrer und Faschisten wie Suthep passieren.


auf friedlichen Weg würden sich alle wünschen.
Das was Suthep macht geht gar nicht, das ist klar. Wenn das Militär seine Zustimmung verweigert ist das ein beachtlicher Schritt zun guten, keine Frage.
Inwieweit der "Thaksinclan" letzendlich die richtige Wahl ist um "friedlich, demokratisch" das Land zu führen, muss jeder mit sich selbst ausmachen.
Erinnert etwas an den lupenreinen Demokrat, Schröder-Putin.

Ich für meinen Teil hoffe und sehe nur eine Chance auf echten Fortschritt, wenn sich aus dem ganzen Gemenge etwas neues bilden könnte, mit neuen Figuren ohne die bekannten Reizpersonen auf beiden Seiten.
Auch das geht nur nach dem nicht mehr so lange anstehenden Machtverlust der "Elite" die das Land fest im Würgegriff hat.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 12. Dezember 2013, 13:51:50
Ich hatte schon mal die Niederlande als Vorbild genannt. 
Why not ?






Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 13. Dezember 2013, 08:44:07
@ Dart
Taksin moechte keinen Koenig mehr in Thailand, dass er den Kronprinzen in Deutschland besucht hat mag Taktik sein, vielleicht aber auch vom Kronprinzen, damit er erfaehrt wie Taksin tickt. Warum sollte der Kronprinz Interesse daran haben, dass ein Mann nach Thailand zurueckkehrt, der etwas gegen die Monarchen hat  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 13. Dezember 2013, 09:01:49
Lt. Wikipedia trug die Landwirtschaft (Forstwirtschaft und Fischerei) in Thailand rd. 12% zum Bruttoinlandsprodukt bei, die Industrie erwirtschaftete rd. 45% und der Dienstleistungsbereich rd. 43% (2010).

Die Landwirtschaft trug im Jahr 2006 weniger als 10 % zum Bruttoinlandsprodukt  bei, sie beschäftigten aber etwa 39 % der Arbeitskräfte. 1960 hingegen waren noch 82 % der Arbeitskräfte in diesen Sektoren beschäftigt und sie erwirtschafteten 38 % des BIP.

Die Arbeitslosigkeit im Lande ist niedrig und der Arbeitsmarkt des Landes ist für die Bewohner der Nachbarländer sehr attraktiv.

Die Löhne im Lande sind, verglichen mit denen von Industrieländern, sehr niedrig. Die Vermögen sind sehr ungleich verteilt. Die Einkommen (wahrscheinlich) auch.

Soweit die Ausgangslage.

Ganz gleich, was man von den Eliten Thailands hält, ganz so schlecht wurde wohl nicht gewirtschaftet. Ich bin mir auch sicher, dass die wissen, Geschäfte kann man nur mit Leuten machen, die Geld haben, so dass die kein „natürliches“ Interesse an der Armut der Bevölkerung haben.

Aus diesen Zahlen wird deutlich, das ganz großes Problem Thailands ist die Landwirtschaft. Dort sind zu viele Menschen beschäftigt, die pro Kopf gesehen zu wenig produzieren. Kompliziert wird das Problem dadurch, dass diese Landwirtschaft vor allem Güter produziert, die auf den Weltmärkten eher gering bewertet und auf das Reichlichste angeboten werden.

Ich vermute mal, dass der Streit darüber, was hier zu tun ist, der tiefere Grund für die politische Spaltung Thailands ist. Ich mag hier völlig danebenliegen, denn merkwürdigerweise wird dies nicht offen diskutiert. Aber das kann auch daran liegen, dass es hier wohl keinen Königsweg gibt sondern nur mehr oder weniger unangenehme Lösungen und damit lässt sich keine Wahl gewinnen.

Die groben Linien werden dann wohl so verlaufen, die einen betrachten das Ganze eher als ein soziales Problem und sehen dann Umverteilung als die Lösung an. Andere werden der Meinung sein, dass Landwirtschaft, wie sie traditionell in Thailand betrieben wird, in einer Industriegesellschaft wirtschaftlich längerfristig nicht überleben kann und meinen, die Mittel des Landes seien vor allem zu seiner Industriealisierung und/oder für eine Umstrukturierung der Landwirtschaft einzusetzen.

Die meisten mit „gesundem Menschenverstand“ werden nun nach einer Kompromisslösung rufen. Aber auch da gilt, Geld, das für A ausgegeben wird, steht für B nicht mehr zur Verfügung.

Ich weiß zwar nicht, wie das Ganze ausgehen wird, aber spannend wird es auf jeden Fall.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 13. Dezember 2013, 09:05:26
Irgendwelche Beweise für diese Aussage   --C    Thaksin ist und war Befürworter einer konstitutionellen Monarchie.


Das sogenannte "Finnland - Komplott" war jedenfalls eine Ente, für die sich der "Stürmer" bereits entschuldigt hat.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 13. Dezember 2013, 09:14:30
Warum sollte der Kronprinz Interesse daran haben, dass ein Mann nach Thailand zurueckkehrt, der etwas gegen die Monarchen hat  ???
Ich weiss nicht, ob man das hier schreiben darf. . .

Es soll jemanden gegeben haben, der den Kronprinzen knapp bei Kasse hielt.
Und es soll da einen anderen gegeben haben, der dem Kronprinzen mit guten Geschaeften die Tasche gefuellt hat.
Alles klar?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 13. Dezember 2013, 09:23:29
Na und  :-\ So viel Geld kann das nicht gewesen sein, dass es ausreichen wuerde einen "Berufsstand" zu eliminieren....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 13. Dezember 2013, 09:58:45
Ich gehe mal davon aus, dass es dem Nachfolger des derzeitigen Landesvaters genauso wenig am Kleingeld mangeln duerfte wie dem jetzigen. Jetzt vielleicht noch nuetzliche "Geldquellen" duerften dann wohl weitgehend irrelevant werden. Und auf "Dankbarkeit" hoffen - na, das koennte auch gruendlich schief gehen... Mit alten Schuldscheinen wedeln, koennte sogar toedlich sein...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 13. Dezember 2013, 10:04:26
Das sehe ich genau so  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 13. Dezember 2013, 10:28:47
Warum erinnern mich die Meldungen ueber den guten Gesundheitszustand beider "Landeseltern" heute sowohl in der Bangkok Post als auch der Nation nur so sehr an eine aehnliche Meldung waehrend der Unruhen 1992? Damals litt laut aerztlichem Bulletin der Landespapa bekanntlich sehr unter der Lage im Lande (und kurz darauf lagen zwei Generale vor ihm auf dem Bauch). Wenns beiden jetzt ausgerechnet nach der Parlamentsaufloesung gut geht, ist das natuerlich aeusserst erfreulich, regt aber auch zum Nachdenken an...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 13. Dezember 2013, 14:56:48
Thaksin ist und war Befürworter einer konstitutionellen Monarchie.

Genau so ist es !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 13. Dezember 2013, 15:01:29
Thaksin ist und war Befürworter einer konstitutionellen Monarchie.

Genau so ist es !


Aber nur, solange die nach seiner Pfeife tanzt...  {{
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 13. Dezember 2013, 15:18:18
Thaksin ist und war Befürworter einer konstitutionellen Monarchie.

Genau so ist es !


Aber nur, solange die nach seiner Pfeife tanzt...  {{

Gibt es dafür Beweise oder Belege ?  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 13. Dezember 2013, 15:20:15
@vicko

Wenn Dir die Ereignisse der ca. 10 letzten Jahre nicht Beweis genug sind, dann läuftst Du mit solchen Scheuklappen durch die Welt, daß Dir wirklich nicht mehr zu helfen ist...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 13. Dezember 2013, 15:23:51
@vicko
Wenn Dir die Ereignisse der ca. 10 letzten Jahre nicht Beweis genug sind, dann läuftst Du mit solchen Scheuklappen durch die Welt, daß Dir wirklich nicht mehr zu helfen ist...

Warum so aggressiv ?
Ich habe doch nur nach Beweisen gefragt oder links die deine Aussage belegen.  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: TiT am 13. Dezember 2013, 15:29:05
Frage doch einmal einige Thais, wie sich der Herr in Dubai über seine Zukunft nach dem Ableben des Landesvaters äußert ("... then my star will rise and shine again..."). Wie oft ich das in den letzten Tagen von allen moeglichen Thais gehoert habe, kann ich schon gar nicht mehr zählen. Allen voran mein Schwiegervater, ein 100%iger Thai-Chinese, der sich ja eigentlich dieser Sippe eher ethnisch verbunden fühlen sollte...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 13. Dezember 2013, 15:34:21
Ich finde eigentlich auch, daß das keine angemessene Antwort auf die zurecht gestellte Frage war. {--

Deine persönliche Meinung in Ehren, aber mit Beweisen in die behauptete Richtung dürfte man sich äußerst schwer tun, da das genaue politische Gegenteil richtig ist.

Seit Plaek Phibunsongkram von Sarit Thanarat abgelöst wurde, gab es bekanntlich eine Symbiose ganz anderer Couleur in Thailand und die ist jedenfalls ohne weiteres beweisbar.

Einschließlich genauer Details, wer da zu welchem Zeitpunkt jeweils für wen nützlich war und wer von wem unterstützt wurde -- und warum. {{

Abgesehen davon sollten wir dieses Thema hier aber wirklich nicht weiter breittreten. Es trägt überhaupt nicht mehr zur Hebung des Wissens bei.

Wer sich ohne Vorurteile mit offenem Herzen über Thailand informiert, weiß bescheid oder sollte es wissen. Und ebenso sollte er wissen, auf welcher Seite (schon seit Jahrunderten) bisher so gut wie immer ein Vielfaches der Opfer und auf welcher Seite so gut wie immer die organisierten (und von bestimmter Seite unterstützten) "Schläger" waren. Manche wollen das nicht wissen, warum auch immer, die muß man auch nicht missionieren wollen. Missionieren ist ja eher eine Spezialität, wie man hört, in gewissen Plappagei-Foren, wo die Blockwarte zusammen mit einigen sonstigen Spinnern auf einer gelb-rosa Couch ganz unter sich sitzen und den abstrusen Tiraden eines Herrn Sudepp lauschen.

Die Chinesen in Bangkok schleimen sich überwiegend, wie schon seit 400 Jahren, immer noch an die herrschende Schicht an. Nicht wenige sind Nutznießer der Verhältnisse und auch nicht wenige sind nützliche Idioten der herrschenden, schon immer korrupten und rücksichtslosen sogenannten Elite, die ausschließlich ihre Eigeninteressen vertritt. Allgemein bemühen sich ja viele Chinesen, schon angesichts immer noch bestehender rassistischer Vorurteile darin, "more thai than the Thais" zu sein. 150prozentige Patrioten. Chinesen in der Provinz, vor allem im Norden, das ist sehr oft eine komplett andere Familien- und Erfolgsgeschichte.

Ich schließe nicht aus, daß auch dort mancher Chinese auf die weniger erfolgreichen und seit Jahrhunderten vom Herrscherclan und seiner Entourage absichtlich "dumm gehaltenen" und früher nahezu beliebig verschleppten und versklavten Landsleute herabschaut -- und das auch zeigt --, aber sie sprechen, wie eben auch Thaksin, doch viel eher eine Sprache des Volkes.

Thaksin war einer, der nicht hörbar auf das gemeine Volk "heruntersprach" (auf uns Ausländer dagegen durchaus!) und die Dienstbotenrasse aus "Lao" schon hörbar gering schätzte, wie es gefühlte vier von fünf Chinesen in Bangkok auch heute noch tun. Das habe ich jedenfalls selbst, als ansonsten notorischer Chinatown-Fän (wo auch die holde Gattin geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen ist) schon in den 1980ern immer wieder gemerkt, wenn ich dort aufn Tour ging und mit den Leuten sprach, darunter ein Journalistenkollege aus Singapur, der mir damals viele normalerweise für unsereinen verschlossene Türen und Herzen mit geöffnet hat.

Viele Chinesen stehen in Thailand übrigens auch heute noch unter dem Eindruck früherer rassistischer Hetztiraden aus hohen bis allerhöchsten Kreisen, die noch nach dem 2. Weltkrieg in Massaker an den "Juden Asiens" mündeten, auch und gerade in Bangkok. Was hilft dagegen? 150prozentige Anpassung an die Schicht, zu der man gerne gehören möchte, zum Beispiel.

Ähnliche Beispiele gab es ja auch in Deutschland. Der Großteil der bürgerlichen Juden im Deutschen Reich, etwa die Mendelssohns, ein Heinrich Heine, ein Samuel Spier usw. waren kulturell gesehen "deutscher als die Deutschen". Genützt hat ihren Kindern und Enkeln später trotzdem meistens nichts.  {{
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 13. Dezember 2013, 21:56:59
@vicko
Wenn Dir die Ereignisse der ca. 10 letzten Jahre nicht Beweis genug sind, dann läuftst Du mit solchen Scheuklappen durch die Welt, daß Dir wirklich nicht mehr zu helfen ist...

Warum so aggressiv ?
Ich habe doch nur nach Beweisen gefragt oder links die deine Aussage belegen.  ???

An der Aussage von TiT ist aber gar nichts agressives, anstatt mal auf einen direkt an dich gerichteten Kommentar zu antworten, stellst du einfach eine neue Frage, oder nach Links, in den Raum,
oder unterstellst dem Schreiber Agressionen.
Wenn du was agressives lesen willst, blaettere einfach mal ein paar Seiten zurueck und lese die Kommentare hier.

Bezueglich Links... wir sind hier im Meinungsthread, belegst du deine Meinung mit Links   {--

Ich werde dich bei Gelegenheit sehr gerne daran erinnern   >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 13. Dezember 2013, 22:15:23
Meine Güte, das wird hier immer dümmer im Meinungsthread.
Da hilft auch keine Schützenhilfe unter den Moderatoren, speziell nicht, wenn sie gleichgestrickt unterwegs sind° 8)

Seit wann ist die Forderung eigene Aussagen zu belegen, einer Kritik würdig. >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 14. Dezember 2013, 00:51:06
http://www.n-tv.de/politik/Kim-Jong-Un-festigt-seine-Macht-article11912601.html (http://www.n-tv.de/politik/Kim-Jong-Un-festigt-seine-Macht-article11912601.html)

Der Sohn des verstorbenen Diktators Kim Jong Il hat deutlich gemacht, dass er in der Machtfrage innerhalb des totalitären Regimes keine Kompromisse eingehen wird und bereit ist, über Leichen zu gehen.

ich würde so weit gehen zu sagen : das wird TH auch eines Tages blühen....

Das Schweigen der Angst legt sich über alle Bereiche des öffentlichen, aber auch des privaten Lebens. Sogar innerhalb der Familien wird aus Angst vor Verrat kaum über kritische Gedanken über das eigene Leben und den Zustand des Staates gesprochen.

kommt einem das nicht bekannt vor ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 14. Dezember 2013, 01:56:13
@hmh

Zitat
Thaksin war einer, der nicht hörbar auf das gemeine Volk "heruntersprach" (auf uns Ausländer dagegen durchaus!)

Auf jeden Fall. Gerade diesen Chinesen-Mischling mit dem T. am Anfang mag ich eigentlich auch (ueberhaupt gar) nicht. Gewettert hat er gegen die Auslaender ganz genauso wie andere vorher ABER:

- Unter seinem "Regime" und mit dem aehnlichen Nachnamen wie es Gerhard Polt schon erwaehnte (oder so aehnlich) Frau "Mareenat Grundwurm" angetraute Langnasen Frauen es ueberhaupt wieder ermoeglicht wurde Land in Thailand ihr Eigentum zu nennen bzw. dieses kaufen zu duerfen ...
- Gab es fuer eine kurze Zeit unter dem Mega-Flop und Mega-Lacher wie Thailand Elite Karte sogar vertragliche Vorraussetzungen fuer kurze Zeit 1 Rai kostbare Thai-Erde fuer Auslaender kaeuflich zu erwerben

Mehr positives gibt es da aber sicher NICHT  ;D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 14. Dezember 2013, 02:22:08
Thaksin war definitiv kein Sympathieträger. Roy hat ja seinerzeit in seinem Stammtisch im Druck-TIP die treffendsten Kommentare über ihn geschieben. Thaksin ist ebenso schlau, also auch korrupt, wie fast alle asiatischen Politiker, wenn man von Singapur oder Hongkong absieht. Und gerade die Presse hat er mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln in die Schranken gewiesen und versucht, gleichzuschalten, wo er konnte, wenn es mit den Denkverboten auch lange nicht so schlimm war, wie es seit 2006 immer irrationaler wird.

Es ist aber so, daß Thaksin als fast erster gewählter Thai-Politiker auch mal den kleinen Leuten was gegönnt hat. Selbst wenn man es als Brosamen bezeichnen will: Die Leute haben das gemerkt und natürlich nicht vergessen. Die seitdem recht guten Dorfstraßen im Isan kann man durchaus mal als "ausgleichende Gerechtigkeit" verbuchen. Die einfachen Leute waren einfach auch mal dran, nachdem sich seit Jahrhunderten immer wieder nur eine winzig kleine Oberschicht die Taschen vollstopft und den Hals nicht voll genug kriegt. Ich sehe das überhaupt nicht schlimm an.

Als ich 1981-1984 das erste Mal in Thailand war, war das jedenfalls, vor allem unter Prem, deutlich spürbar umgekehrt, von der "Altlast" des Friendship Highway usw. im Isan mal abgesehen...  ]-[

Sogar innerhalb der Familien wird aus Angst vor Verrat kaum über kritische Gedanken über das eigene Leben und den Zustand des Staates gesprochen.

kommt einem das nicht bekannt vor
?

Und ob. Es war und ist schon immer so, daß Denkverbote, egal welcher Art, eine Gesellschaft nicht voranbringen.

Ein trauriges Beispiel dafür geben wir ja selbst ab, zwei Beispiele:

1. Durch angeblich politisch-korrekte und künstliche "Gender"-Sprachregelungen ruinieren wir unsere Sprache und Kultur: Nein, es wird zum Beispiel in der "seriösen" Presse nicht thematisiert, daß etwa in Schweden und Norwegen Mohammedaner um die 5 % der Bevölkerung stellen, aber 80 % der Vergewaltigungen begehen (meistens an völlig arglos, "politisch-korrekt" erzogenen jungen Frauen, die sich aufgrund ihrer liberalen Erziehung offenbar gar nicht vorstellen können, daß es auch eine verklemmte, heuchlerisch-fromme Macho-Parallelgesellschaft im eignen Land gibt...). Und nein, wir fragen "natürlich" auch nicht, worauf sich diese Verachtung, die in einem solchen Verhalten zum Ausdruck kommt, eigentlich beruft. {/

2. Durch künstlich aufgestellte, durch kein logisches Sachargument zu rechtfertigende Forschungstabus (Stichwort: "Schutz" befruchteter menschlicher Eizellen  {+ ) ruinieren wir unsere Wissenschaft. Kluge Köpfe, nicht alle, aber zu viele, wandern sowohl in Thailand wie auch in Deutschland seit Jahrzehnten ab, wenn sie die Chance dazu haben. Deutschstämmige Nobelpreisträger arbeiten üblicherweise in den USA, in Japan oder in Großbritannien (OK, vom ehemaligen SS-Nachwuchsmann Günter Graß jetzt mal abgesehen. :-X ), junge deutsche Ärzte findet man oft in Australien, Großbritannien oder Norwegen.



wir sind hier im Meinungsthread, belegst du deine Meinung mit Links   {--

Seit wann ist die Forderung eigene Aussagen zu belegen, einer Kritik würdig.

Ich ergreife weder für die eine noch die andere Seite Partei, liebe Häuptlinge, zumal es mir ja auch gelegentlich schon mal zu blöd war, auf jede Nachfrage einzugehen, nur weil einige zu faul zum googlen waren. Also raucht bitte lieber wieder mal am Lagerfeuer eine Friedenspfeife.

Streit ist jedenfalls unnötig, nur scheint sich mir hier ein unglückliches Mißverständnis festgesetzt zu haben: Der Unterschied zwischen Tatsachenbehauptung und Meinung ist nicht ganz klar.

Also was ist der Unterschied?

1. Wenn einer unserer Häuptlinge zum Beispiel schreiben würde: „Oberhäuptling Große Pfeife hat gestern klammheimlich fünf meiner Beiträge gelöscht, nur weil ihm meine Meinung persönlich nicht paßt“, dann ist das eine Tatsachenbehauptung, ganz egal, was in der Überschrift drüber steht.

Es kam ja auch schon vor, daß man in einem Glas Saure Gurken eine Maus oder ein Insekt fand, in diesen Fällen konnte sich der Sauregurkenhersteller nach meiner Erinnerung nie drauf rausreden, daß auf dem Etikett aber nur Saure Gurken abgebildet seien, also die Nachfrage, wo denn nun die Maus oder das Insekt her käme, regelwidrig sei. {;

2. Es also völlig legitim, wenn man den Sauregurkenhersteller nach der Herkunft der Maus fragt oder den Häuptling nach Belegen für seine Tatsachenbehauptung in einem Meinungsartikel.

3. Solange keine Rechte anderer berührt sind, insbesondere solange es nicht um ehrabschneidende, geschäftsschädigende, oder vergleichbare Behauptungen oder um eine Doktorarbeit geht etc. pp., ist allerdings noch lange nicht gesagt, daß der Gefragte eine solche Frage beantworten muß, selbst wenn sie legitim ist. {;

Wenn sowas in gravierenden Fällen häufiger vorkommt, merken Leser und Verlagsschefs allerdings recht schnell, daß der Autor dann nicht besonders ernstzunehmen ist. {--

4. Wie entsprechende Äußerungen einzuordnen sind, wenn man auch bei der Nachrecherche nichts findet, was die Tatsachenbehauptung stützt, steht natürlich auf einem anderen Blatt und macht es dann ggf. erst recht legitim, vielleicht nochmal höflich nachzuhaken oder ggf. natürlich auch die gegenteiligen Fakten vorzulegen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tatsachenbehauptung
https://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit
https://de.wikipedia.org/wiki/Zulässigkeit_von_Äußerungen_in_der_Berichterstattung (https://de.wikipedia.org/wiki/Zulässigkeit_von_Äußerungen_in_der_Berichterstattung)
https://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland) (https://de.wikipedia.org/wiki/Beleidigung_(Deutschland))
https://de.wikipedia.org/wiki/Gegendarstellung
https://de.wikipedia.org/wiki/Üble_Nachrede_(Deutschland) (https://de.wikipedia.org/wiki/Üble_Nachrede_(Deutschland))
https://de.wikipedia.org/wiki/Berichtigungsanspruch_(Medienrecht)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Mike am 14. Dezember 2013, 02:32:10
Ich bin etwas Verwirrt, da mir noch immer nicht klar ist was der aktuellen Regierung überhaupt Vorgeworfen wird/wurde.

Ich lese mir jeden Tag die "lustigen Anweisungen" der "Opposition bzw Suthep" durch, welche für mich Otopisch klingen und verstehe noch weniger das sich so viele Menschen an diesem Landesverrat (so nenne ich das einfach mal) beteiligen.

Wenn die erste Frage beantwortet wird weicht erstmal aus.... ;}

Mike
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 14. Dezember 2013, 02:43:37
Das größte Vergehen der Regierung könnte meiner Meinung nach sein, daß die jetzt schon im dritten Jahr an den Töpfen der Macht hocken und auf der anderen Seite dafür langsam einige Politikerfamilien samt ihrer Entourage in tiefer Armut versinken.  :-X  {:} Ganz abgesehen mal von den Plappageis und Blockwarten an ihren virtuellen Steintischen, deren soziales Ansehen brutal gefallen ist, seit die nicht mehr mit verwandten und persönlich bekannten Regierungsmitarbeitern, sondern nur noch mit persönlich bekannten Ex-Regierungsmitarbeitern protzen können. :]

Nochmal zu Thaksin: Ich erinnere mich sehr gut daran, wie man ab ca. 2002-2006 in Bangkok scherzhaft schimpfte, daß man wegen der Korruptionsbekämpfung (im Kleinen) schon langsam nicht mehr wisse, welchen Beamten man eigentlich noch bestechen könne und wen nicht.

Und heute?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Mike am 14. Dezember 2013, 03:10:36
Ich halte wirklich viel von deinen Aussagen und den meisten Stimme ich auch zu darum noch mal. Jetzt allerdings hätte ich gerne eine Politische Rechtfertigung der Proteste erfahren, das was ich so gelesen/gehört habe, rechfertigt für mich in keinster weise das Auftreten der Opposition. Daher die Frage "Was genau wir der Jinglack Regierung vorgeworfen, (kann ja wohl nicht sein das gesagt wir "die sind Doof weil deren Nachname mit T anfäng) es wurden demokratisch gewählte Ministerpräsidenten aus dem Amt "entlassen" weil sie in einer Koch Show waren (war auch armsählig). Mit welchen Mitteln bzw, Beweisen soll jetzt diese Regierung abdanken?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 14. Dezember 2013, 03:30:54
 ???

Dazu fällt mir jetzt nur ein undatierter Zeitungsausschnitt aus der Bangkok Post von ca. 1984 in meinem Archiv ein:

Zitat
Premierminister Prem Tinsulanon lehnte einen Kommentar zu den gestrigen Entscheidungen im Parlament ab.

Der Premierminister lächelte anhaltend, blieb aber stumm, als ihn Reporter nach seiner Sicht der Dinge befragten.

Er lächelte erneut, als er gefragt wurde, ob er das Angebot annehmen oder ablehnen würde, seine Amtszeit zu verlängern und verließ die Runde ohne eine Antwort zu geben.

Anders könnte ich das auch nicht. :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Mike am 14. Dezember 2013, 12:39:31
@ hmh.

Das macht die ganze Sache noch verrükter.

Ich kenne mich in der Thai Gerichtsprechung nicht sonderlich aus, aber vielleicht kann das ja jemand klarstellen.

Gegen Suthep wurde ein Haftbefehl erlassen, welcher aber nicht Persönlich überreicht wurde sondern in Copien per Helikopter über den Demonstranten abgeworfen wurde, was wie sich rausstellte Rechtswiedrig war (das verstehe sogar ich). Was mich nun interresiert ist, ob der Haftbefehl seine Wirkung dadurch verlohren hat und ein neuer beantragt werden muss - falls noch nicht geschehen - oder dieser nun Nutzlos geworden ist?

Mike
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 14. Dezember 2013, 12:46:48
Seltsame Praktiken - Erst verhandeln und wenn nichts dabei rauskommt den "Gesprächspartner" verhaften (wollen)  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Moesi am 14. Dezember 2013, 16:26:01
 Jetzt allerdings hätte ich gerne eine Politische Rechtfertigung der Proteste erfahren, das was ich so gelesen/gehört habe, rechfertigt für mich in keinster weise das Auftreten der Opposition. Daher die Frage "Was genau wir der Jinglack Regierung vorgeworfen,
Offiziell wird ja vor allem Behauptet, dass die Regierung nur eine Marionette von Thaksin sei. Auch Korruption wird oft genannt.

Wenn ich mit Thais um mich herum spreche, nennen viele auch die steigenden Preise als Grund.
Alles Lebenswichtige ist so schnell so viel teurer geworden, dass ein normales Einkommen kaum noch zum Leben reicht.
Kenne einige Thais die deswegen einen zweiten Job suchen mussten und jetzt praktisch Tag und Nacht arbeiten müssen, um Frau und Kind(er) zu ernähren
Auch daran soll die Regierung und die Korruption schuld sein.
In meinem Umfeld ist das der meistgenannte Grund für den Unmut in der Bevölkerung.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 14. Dezember 2013, 16:43:47
@Moesi

Wenn man den Basislohn von 200 THB um 50 % erhoeht,darf man sich
nicht wundern,wenn die Preise anziehen.

Da in deinem Umfeld sicherlich keine Unmutsaeusserungen bei der Er-
hoehung des Lohnes zu hoeren waren,waere es eine schoene Aufgabe
fuer dich,dein Umfeld in wirtschaftliche Zusammenhaenge einzufuehren.

Oder waere das nicht besser eine zusaetzliche Aufgabe fuer Sisyphus ?

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 14. Dezember 2013, 16:45:56
Über mächtige Rückendeckung die Suthep genießt.

http://news.yahoo.com/powerful-forces-revealed-behind-thai-protest-movement-161622061.html

Das genügt in Thailand vollkommen zur Erkleerung, warum der eine hier vor Fernsehkameras ungestraft zu Straftaten aufrufen kann, ungestraft Ministerien und Polizeistationen stürmen läßt und dann vom Militär, der schon immer korruptesten Institution des Landes überhaupt, in Ehren empfangen wird, ...  {:}

...und auf der anderen Seite ein alter Opa, der noch nie im Leben eine SMS verschickt hatte und das auch gar nicht konnte, bis zu 18 Jahre ins Gefängnis zu ausgesucht fiesen Schergen des Regimes kommt, und dort aufgrund menschenunwürdiger Behandlung ein paar Monate später sterben muß, weil ihm ein 150prozentiger kopfgewaschener monarchistischer Kriecher vorgeworfen hat, ihm eine SMS mit unbekanntem (gar nicht diskutiertem) Inhalt gesendet zu haben.  }{

Nutznießer der Verhältnisse ... nützliche Idioten der herrschenden, schon immer korrupten und rücksichtslosen sogenannten Elite, die ausschließlich ihre Eigeninteressen vertritt.

Noch widerlicher ist höchstens noch die schleimige deutschsprachige Blockwart-Elite an ihren virtuellen Steintischen mit eingebautem Hirnriß für alle, die sich dort mit hinsetzen. {/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Moesi am 14. Dezember 2013, 16:51:30
Nachtrag zu meinem Post oben:

Darüber jammern auch viele "Rote". Es wird oft behauptet, dass bei den nächsten Wahlen aus dem Grund viele Rote nicht mehr für diese Regierung stimmen würden.
Und das sagten mir oft genug auch Leute, die vorher Erz-Rot waren....und die Gelben sowieso.

Gruss aus Chiang Mai
Stefan
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 14. Dezember 2013, 16:59:15
Der Mindeslohn wird im typischen flexiblem Thai-Stil, insbesondere in vielen Tourismusbetrieben, dadurch immerhin etwas gemildert, daß keine Monatslöhne mehr (also z. B. 30 mal 300 Baht), sondern Tageslöhne bezahlt werden, also im Schnitt etwa 24-25 mal 300 Baht im Monat, da für Feiertage und Urlaubstage kein Lohn mehr anfällt.

Daß angesichts der schwachen Gewerkschaften ein Mindeslohn in Thailand überfällig war, steht außer Frage. Den klugen Fallang möchte ich mal jammern sehen, der damit in Thailand auskommen müßte und vielleicht noch Kinder in Schulen schicken etc. pp.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 17:01:56
@Jock
Diese Diskussion führten wir in Deutschland schon in den 70ern. Da ging es darum, wer war zuerst da: Die Henne oder das Ei?

@Moesi
Das ist aber nicht nur in Thailand so, sondern weltweit. Denn ein Teil des billigen Geldes findet eben immer den Weg in den Wirtschaftskreislauf. Alles ist sehr teuer und trotzdem ist beim Verbraucher KEIN Geld da. Wobei dieses Szenario geht noch. Schlimmer wird es, wenn die Wirtschaft einbricht, es entsteht Rezession(Frankreich, Italien) oder schlimmer noch Depression(Griechenland). Dann werden die Kredite nicht mehr bedient und alles bricht zusammen. Zudem befinden sich aufgrund der billigen Leitzinsen (USA, Europa, GB, Japan und Schweiz) die weltweit großen Währungen in einem gegenseitigen Abwertungswettlauf.  Thailand geht den keynesianischen Weg. Angela Merkel hat den europäischen Mitgliedsstaaten den Weg der Nationalökonomie oktroyiert, nach dem Motto: am deutschen Wesen soll die Welt genesen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. Dezember 2013, 17:05:44
Zitat
Angela Merkel hat den europäischen Mitgliedsstaaten den Weg der Nationalökonomie oktroyiert,

Kannst Du mir mal bitte erklären, was das genauer heißt?

Zitat
Daß angesichts der schwachen Gewerkschaften ein Mindeslohn in Thailand überfällig war, steht außer Frage.

Nehmen wir mal Nordkorea als gutes Beispiel einer geschlossenen Volkswirtschaft.
Dort leidet die Bevölkerung große Not. Was würde passieren, wenn die Löhne über Nacht verdoppelt würden?

Solange es nicht gleichzeitig mehr Güter und Dienstleistungen gibt, werden sich nur die Preise erhöhen.


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 17:18:11
Zitat
Angela Merkel hat den europäischen Mitgliedsstaaten den Weg der Nationalökonomie oktroyiert,

Kannst Du mir mal bitte erklären, was das genauer heißt?

Gesundschrumpfen und wettbewerbsfähig werden.

Das hört sich zwar gut an und mag auf Deutschland und seine Produkten zutreffen. Das heißt aber noch lange nicht, dass dieses Modell eben auch auf Frankreich anwendbar ist. Siehe Marktdurchdringung.

Beispiel:
Man hat im Elektrogeschäft zwei völlig gleichwertige Produkte, z.B. Küchengeräte Moulinex und Braun. Da mag das Moulinexgerät mit noch zusätzlichen intelligenten Funktionen ausgestattet und preislich günstiger sein, wird sich der Endverbraucher für ein Gerät der Marke Braun entscheiden. Um diese Gewichtung auf Dauer zu verändern vergingen Jahre bis Jahrzehnte, d.h. dass kurzfristig keine entscheidende Verbesserung für die Wirtschaft in den betreffenden Ländern zu erwarten ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 17:26:08
... werden sich nur die Preise erhöhen.



Was ist Deine Alternative?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. Dezember 2013, 17:32:52
Unglücklicherweise gibt es zu meinem Szenario keine Alternative.

Wettbewerbsfähigkeit

Wenn ich ein Produkt anbiete, das zu den geforderten Preisen keiner will, dann habe ich etwas falsch gemacht. Wer hindert Frankreich z.B. daran gute Autos anzubieten?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 17:36:18
... Angela Merkel hat den europäischen Mitgliedsstaaten den Weg der Nationalökonomie oktroyiert, nach dem Motto: am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

Der Erfolg ist, dass zwar Deutschland weiter wächst, sich aber ansonsten aufgrund der wirtschaftlichen Situation in Europa die Unzufriedenheit wächst. Das wird letztlich in einer politischen Krise enden. Wir werden erstmals bei den Europawahlen 2014 einen nicht unerheblichen Anteil von Europagegnern im Parlament sehen. Ob Europa mit dieser Politik auf Dauer eine Chance hat, bleibt abzuwarten.

Wie sich die Situation in Thailand entwickelt bleibt abzuwarten. Eine politische Krise zusätzlich zu den wirtschaftlichen Problemen wird jedes Land noch tiefer in die Krise reißen, da es sich bei einer Weltwirtschaftskrise um eine systemische Krise handelt. Zudem kommt noch die geostrategische Machtverschiebung von West nach Ost.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 17:47:53
...

Wenn ich ein Produkt anbiete, das zu den geforderten Preisen keiner will, dann habe ich etwas falsch gemacht. Wer hindert Frankreich z.B. daran gute Autos anzubieten?


Hier schön zu sehen:
http://www.autozeitung.de/auto-news/psa-peugeot-citroen-krise-opel-general-motors-zusammenarbeit

Es gilt wohl immer noch der markante Spruch: Made in Germany.

(...wobei das mit dem starken Euro würde ich so nicht stehen lassen. Das werden die deutschen Auswanderer nach Thailand -zumindest in den letzten Jahren- vermutlich anders sehen. Aber die westlichen Journalisten vergleichen auch immer nur den Euro mit dem US-Dollar, weil sie diese geostrategische Verschiebung hin zu Asien nicht wahrnehmen.)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 14. Dezember 2013, 17:54:44

Der Erfolg ist, dass zwar Deutschland weiter wächst, sich aber ansonsten aufgrund der wirtschaftlichen Situation in Europa die Unzufriedenheit wächst. Das wird letztlich in einer politischen Krise enden.

nun es zeichnet sich immer schneller und deutlicher ab, dass das Problem der Eurozone nicht der Süden ist, sondern Deutschland.
Das passt alles weder wirtschaftlich, mental, ökonomisch noch sonnst wie zusammen.
Wir sind einfach zu stark für den Rest. Wessen Schuld das ist.....?
War das nicht abzusehen....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. Dezember 2013, 17:58:17
Ich will die Frage mal anders stellen.

Wenn ich sehe, dass mein Nachbar wirtschaftlich erfolgreicher ist als ich, dann kann ich versuchen, es ihm nachzutun oder aber fordern, dass der sich zurück nimmt.

Was ist sinnvoller?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 14. Dezember 2013, 18:03:13
Noch widerlicher ist höchstens noch die schleimige deutschsprachige Blockwart-Elite an ihren virtuellen Steintischen mit eingebautem Hirnriß für alle, die sich dort mit hinsetzen. {/

Zumindest ist es für mich ein sehr merkwürdiges Phänomen. Selbst wenn man auf die jenigen sachlich eingeht, und deren verschrobene Sicht mit noch soviel realen Informationen widerlegt, bis sie lieber ganz still und schweigsam sind, und man den Eindruck hat, jetzt fängt evt. ein Nachdenken an....weit gefehlt, die erzählen dir eine Woche später den gleichen Quatsch wieder, und wieder und....

Entweder müssen die sich ihre Wahlheimat schönreden, um es hier auszuhalten, oder die plappern alles nur ihrer Mia nach. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 14. Dezember 2013, 18:04:32
@hmh.

Das genügt in Thailand vollkommen zur Erkleerung, warum der eine hier vor Fernsehkameras ungestraft zu Straftaten aufrufen kann, ungestraft Ministerien und Polizeistationen stürmen läßt und dann vom Militär, der schon immer korruptesten Institution des Landes überhaupt, in Ehren empfangen wird

...und auf der anderen Seite ein alter Opa, der noch nie im Leben eine SMS verschickt hatte


ja völlig krass, Rückendeckung vom Militär ist normal, man hat halt ordentlich auch von der Gestapo gelernt. Das mit dem Opa spottet jeder Beschreibung...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 18:11:54

nun es zeichnet sich immer schneller und deutlicher ab, dass das Problem der Eurozone nicht der Süden ist, sondern Deutschland.
Das passt alles weder wirtschaftlich, mental, ökonomisch noch sonnst wie zusammen.
Wir sind einfach zu stark für den Rest. Wessen Schuld das ist. ?
War das nicht abzusehen....

Es gab auch genügend Kritiker.

Thailand ist derzeit auf dem Sprung Industrienation zu werden. Diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten, schon gar nicht in einer Gesellschaft, die mit den modernen Kommunikationsmitteln umgehen kann. Eine Verbesserung des Schulsystems ist unerlässlich. Das ist sowohl der Gedanke von Yingluck und auch von Abhisit. Wenn Suthep die Wiederwahl von Yingluck im Norden/Nordwesten befürchtet, bleibt ihm letztlich keine andere Wahl, als die Bevölkerung dort auf Dauer davon zu überzeugen, dass er die qualitativ besseren Argumente für ein besseres Schulsystem hat. Er muss seine Gegner demokratisch besiegen. Alles andere sorgt für zusätzliche Spannungen und ist einer konstruktiven Lösung entgegengestellt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 14. Dezember 2013, 18:15:56
Er muss seine Gegner demokratisch besiegen. Alles andere sorgt für zusätzliche Spannungen und ist einer konstruktiven Lösung entgegengestellt.

Genau das will niemand von den Dems, eine Legislaturperiode abwarten und sich für die nächste Wahl mit einem besseren Programm zu präsentieren, steht nicht auf deren Agenda. >:

Die ausländischen Investoren werden sicherlich mehr und mehr erkennen, das Thailand kein stabiles Land ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 18:22:23
Ich will die Frage mal anders stellen.

Wenn ich sehe, dass mein Nachbar wirtschaftlich erfolgreicher ist als ich, dann kann ich versuchen, es ihm nachzutun oder aber fordern, dass der sich zurück nimmt.

Was ist sinnvoller?


Natürlich muss ich versuchen es ihm nachzutun. Alles andere wäre aus meiner Sicht fatal. Auf internationaler Ebene würde das ja das Ende von Freihandelsabkommen bedeuten. Nein, mir ging es letztlich darum, dass das deutsche Modell nicht auf den Rest für Europa zumindest kurzfristig übertragbar ist. Das Problem ist aber, dass wir auch kurzfristige Lösungen brauchen, weil mittlerweile in Italien die Leute auf den Straßen demonstrieren und Frankreich steckt in einer Rezession. Die Niederlande ist jetzt auch im Krisenmodus. Also ich bin der Meinung, dass wir zumindest in Deutschland mehr Inflation hätten zulassen müssen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 14. Dezember 2013, 18:27:15
Veröffentlicht von der Wahlkommission.

Die Dems hatten 2011 ein Budget von 165mio Baht, die Redshirts lagen bei 93mio.
Das Wahlergebniss war vernichtend! ....und wird selbstverständlich nicht akzepziert.

(https://pbs.twimg.com/media/BbbiCARCcAAI3oX.jpg:large)


แก้วมาลา Kaewmala ‏@Thai_Talk  3h 
Democrat Party spent 165 mil baht in July 2011 election vs 93 million by Pheu Thai. Numbers from Election Commission.





Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 18:35:21
Er muss seine Gegner demokratisch besiegen. Alles andere sorgt für zusätzliche Spannungen und ist einer konstruktiven Lösung entgegengestellt.

Genau das will niemand von den Dems, eine Legislaturperiode abwarten und sich für die nächste Wahl mit einem besseren Programm zu präsentieren, steht nicht auf deren Agenda. >:

Die ausländischen Investoren werden sicherlich mehr und mehr erkennen, das Thailand kein stabiles Land ist.

Hätten an der Spitze der Demonstrationen anstatt von Suthep unbescholtene Bürgerrechtler gestanden, könnte man dem ganzen Glauben schenken. So sehe ich nur, dass sich Menschen durch Emotionen haben instrumentalisieren lassen. Das wird mit Sicherheit auch international so wahrgenommen. Zudem denke ich nicht, dass eine Lösung des Konfliktes ähnlich wie schon die Jahre zuvor gestaltet werden kann, weil eben die gesellschaftliche Entwicklung ebenso schnell voranschreitet.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 18:49:58
...
Daß angesichts der schwachen Gewerkschaften ein Mindeslohn in Thailand überfällig war, steht außer Frage. Den klugen Fallang möchte ich mal jammern sehen, der damit in Thailand auskommen müßte und vielleicht noch Kinder in Schulen schicken etc. pp.

Also für mich ist klar, dass ich im Falle einer Auswanderung mich an thailändische Ausgabenverhältnisse anpassen müsste (d.h. 300 Baht pro Tag). Übrig bleibendes Geld bzw. zusätzliche monatliche Einnahmen könnte ich dann in die Bildung der Kinder investieren und für den Krankheitsfall, sowie Inflationsausgleich auf die Seite legen. Denn ich hätte ja keine Arbeitserlaubnis und müsste im Laufe der Jahre die Ausgabenseite nach oben korrigieren, während sich das westliche Lebensniveau dem östlichen immer mehr angleicht. ...aber zumindest hätte ich in Th auf einem Festgeldkonto Zinsen, die über der amtlichen durchschnittlichen Inflationsrate liegen und auch über dem Leitzins der BOT. In Europa erleben wir längst einen negativen Realzins. Das ist ja der Grund, warum zunehmend eine Flucht in Sachwerte stattfindet.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 14. Dezember 2013, 18:58:12

Zumindest ist es für mich ein sehr merkwürdiges Phänomen. Selbst wenn man auf die jenigen sachlich eingeht, und deren verschrobene Sicht mit noch soviel realen Informationen widerlegt, bis sie lieber ganz still und schweigsam sind, und man den Eindruck hat, jetzt fängt evt. ein Nachdenken an....weit gefehlt, die erzählen dir eine Woche später den gleichen Quatsch wieder, und wieder und....

Entweder müssen die sich ihre Wahlheimat schönreden, um es hier auszuhalten, oder die plappern alles nur ihrer Mia nach. :-)

das war schon zu Zeiten eines Bukeo oder Fred so, da half auch nur die  Sp :-X.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: samurai am 14. Dezember 2013, 19:14:27

Also für mich ist klar, dass ich im Falle einer Auswanderung mich an thailändische Ausgabenverhältnisse anpassen müsste (d.h. 300 Baht pro Tag). ...
Jaa nee, is klar. Miete 6.000 (billig), Strom 800, Internet 700 = 7.500 sind schon mal 250 THb am Tag. Darin ist nicht das Visum enthalten, welches Dich mindestens 20.000THB im Jahr kostet. Vieleicht möchtest Du ja Moped fahren. Dann kommt Sprit dazu. Aber du machst das schon mit 300 am Tag. Ich finde Euch "Privatiers" echt bewundernswert. Zum glück hast du sicher ne Thaifrau "die anders ist" und Dich finanziell unterstützt. Andere müssen für Mia zahlen, da sind 300 allein für Mia nicht viel. Was legst Du denn für die Kinder auf Seite, das Geld das Du nicht für Schule, Kleidung, Unterhalt und weiteres für die Kids ausgibst. ??? 300 THb am Tag, ich lach mich weg ... :]
Mann, komm mal inne Realität ...  :P
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 14. Dezember 2013, 19:26:10
Breaking News auf n-tv (D) :

das Thailändische Militär will im Konflikt neutral bleiben, das hätten sich 90 Tote und Unmengen Verletzte auch schon vor Jahren gewünscht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 14. Dezember 2013, 19:35:48

Also für mich ist klar, dass ich im Falle einer Auswanderung mich an thailändische Ausgabenverhältnisse anpassen müsste (d.h. 300 Baht pro Tag). ...
Jaa nee, is klar. Miete 6.000 (billig), Strom 800, Internet 700 = 7.500 sind schon mal 250 THb am Tag. Darin ist nicht das Visum enthalten, welches Dich mindestens 20.000THB im Jahr kostet. Vieleicht möchtest Du ja Moped fahren. Dann kommt Sprit dazu. Aber du machst das schon mit 300 am Tag. Ich finde Euch "Privatiers" echt bewundernswert. Zum glück hast du sicher ne Thaifrau "die anders ist" und Dich finanziell unterstützt. Andere müssen für Mia zahlen, da sind 300 allein für Mia nicht viel. Was legst Du denn für die Kinder auf Seite, das Geld das Du nicht für Schule, Kleidung, Unterhalt und weiteres für die Kids ausgibst. ??? 300 THb am Tag, ich lach mich weg ... :]
Mann, komm mal inne Realität ...  :P


Als erstes zahle ich keine Miete und dann sind eben Strom, Wasser und Internet mit ca. 1500 Baht auf zwei Personen aufzuteilen. Und jetzt erzähl mir bloß nicht, dass Du mit 2000 Baht pro Woche nicht hinkommst. Das Geld, was man auf die Seite legt für Erziehung, Krankheit usw. sind ja nicht von den 9000 Baht abzuziehen.

Auswandern ist nicht billig. Das hat niemand gesagt. ...und trotzdem würde ich versuchen mich an thailändische Verhältnisse anzupassen. Das ist doch logisch. Aber es stimmt, ich muss für meine Frau nicht bezahlen.

Nur eines verstehe ich nicht. Du sagst 6000 Baht pro Monat Miete sind billig und veranschlagst nur 800 Baht Strom? Speist Du per Photovoltaik in das Stromnetz ein, oder kommst Du gänzlich ohne Klima aus?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 14. Dezember 2013, 20:18:07
das Thailändische Militär will im Konflikt neutral bleiben,...

Jetzt, wo nichts mehr nach Plan-A läuft, wird umgeschwenkt, wie nennt man solche Leute, Heuchler ?   
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 14. Dezember 2013, 20:19:38
hallo Hans

danke schön für deine Beiträge  ;} aus Respekt zu Dir gibt es nur einen grünen
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 14. Dezember 2013, 22:44:11
Zitat von: Bangkok-Manfred am Heute um 16:13:21

...
Und im Zweifelsfall wird er als Bauernopfer von beiden Seiten gemeuchelt werden. Bin gespannt wie lange es dauert bis er das selbst merkt...


Im alten ROM hätte der Spruch gegolten: divide et impera, was soviel bedeutet wie "teile und herrsche". Nur meucheln würde man heute vermutlich nicht mehr.

wetten da kommt was mit Taksin
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 14. Dezember 2013, 22:54:40
wetten da kommt was mit Taksin

und wenn nicht, was ist dein Einsatz?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 14. Dezember 2013, 23:00:12
 ??? ??? da könnte ich mich zu einem  [-] oder auch zweien  [-] [-] hinreißen lassen, allerdings ich trinke keins  [-] davon, was also ist Dein Einsatz ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 14. Dezember 2013, 23:17:50
was also ist Dein Einsatz ?

ich habe nicht dagegen gewettet  ;]

 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 00:54:42
1. Thailand hat einen Mindestlohn (der aus meiner Sicht völlig zurecht angehoben wird, die arbeiten ja teilweise immer noch für 6000 Baht im Monat), Deutschland will erst noch einen einführen.

2. Ich kenne Gegenden in Deutschland, da funktioniert immer noch kein Internet bzw. die DSL Geschwindigkeit in einer thailändischen Provinzstadt war schneller als die in einem Ballungsraum in D.

3. Da wird sich negativ über die Subvention des Reispreises aufgeregt. Ich darf daran erinnern, dass TH auf dem Weg von einem Agrarstaat in einen Industriestaat ist. In Deutschland hatte man von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft die Kohle von 1950 bis 2008 subventioniert.

4. Eine Erhöhung der Alkoholsteuer wird angeführt, ich darf daran erinnern, dass wir in Deutschland heute noch die Schaumweinsteuer zur Bezahlung der Flotte von Kaiser Wilhelm bezahlen.

5. Steuer- bzw. Abgabenlast: auch in Deutschland gibt es einen steuerfreien Grundbetrag.

6. Die Regierung arbeitet an dem Ausbau der Infrastruktur, was völlig zu begrüßen ist. Dezentralisierung ist gefragt, dass alle gemeinsam am Wohlstand partizipieren.
http://www.thailandaktuell.com/5882/hochgeschwindigkeitszuge-in-thailand/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 15. Dezember 2013, 01:00:13

ich habe nicht dagegen gewettet  ;]


tja Bruno hättest Du nur gewettet, nun hast Du nichts gewonnen  ;] ;], allerdings hat es mich schon sehr gewundert das ein  :-X die  :-X äh Feder ruhig gehalten hat  }}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 15. Dezember 2013, 01:05:35
4. Eine Erhöhung der Alkoholsteuer wird angeführt, ich darf daran erinnern, dass wir in Deutschland heute noch die Schaumweinsteuer zur Bezahlung der Flotte von Kaiser Wilhelm bezahlen

obwohl die doch schon mehrmals untergegangen ist, na ja Ersatz ist halt teuer wenn man was gescheites will.... :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 01:27:41
Hier dann die ganze Politik von amtlicher Seite:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Thailand/Wirtschaft_node.html

Also ich finde das war absolut in Ordnung. Davon hat Thailand profitiert. Will man denn diesen Pfad wieder verlassen, nur weil ein paar Politiker durch die Gegend laufen, die sich gekränkt fühlen und versuchen durch Schüren von Emotionen auf der Straße Mehrheiten für ihre eigene Politikvorstellungen zu finden, die in der Art der Beschaffung absolut nicht verfassungskonform sind? Aber hallo!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 15. Dezember 2013, 01:35:18
Zitat von: Bangkok-Manfred am Heute um 16:13:21
...
Und im Zweifelsfall wird er als Bauernopfer von beiden Seiten gemeuchelt werden. Bin gespannt wie lange es dauert bis er das selbst merkt...

Ein Sudepp, wird nur solange von den Strippenzieher gesteuert, wie er ihnen nützlich erscheint, dann werden sie ihn fallen lassen wie eine "heiße Kartoffel", wer möchte sich schon gerne in der Öffentlichkeit (Weltöffentlichkeit), mit einem unter Mordanklage stehenden Ex-Vizeminister sehen lassen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 15. Dezember 2013, 01:39:15
so ist es.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 03:00:56
Zitat
aber ich unterstütze die Bestrebungen, dieses Land auf friedlichem Weg vorwärts zu bringen.

Das ist genau die $ 1.000.000 Frage! Das Ziel ist unstrittig, der Weg dahin sehr wohl.
 
Ich finde es sehr schade, dass über die Wege nicht gesprochen wird und man stattdessen nur aufeinander einschlägt. Aber vielleicht kommt das ja noch und das wird dann eine ungemein spannende Diskussion.


Das ist es!
Vielleicht ist das jetzt ein Punkt, an dem eine Wahrheits- und Versöhnungskommission endlich eine Chance auf Erfolg hätte. Die Gesellschaft in TH ist vielschichtig und kann nur über Kompromisse funktionieren.

http://www.nzz.ch/aktuell/international/uebersicht/nuechterner-blick-auf-die-bangkoker-unruhen-1.17619441

Abhisit, der diese Kommission ins Leben rief, hat wenigstens seine Bürgerpflicht wahrgenommen und ist zur festgesetzten Verhandlung erschienen. Wobei die Öffentlichkeit über die kommende Entscheidung genauestens informiert werden muss. Es geht um die Rechte der Opfer. Eine Wahrheits- und Versöhnungskommission würde auch hier unabhängig zu einem Urteil kommen. Suthep hat seine Show gehabt, sehr staatsmännisch und besonnen hat er auf mich in dieser Krise nicht gewirkt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 03:54:09
....aber auch hier:
http://www.tagesschau.de/kommentar/thailand1626.html

Das ist jetzt die ganz große Chance für Yingluck, sollte sie bereit sein eine zweite Amtszeit anzutreten und dann gewählt zu werden. Für sie ist es letztlich auch mit einer familiären Belastung verbunden.

Die Reaktionen auf das von ihr geforderte Amnestiegesetz hat sie sicherlich unterschätzt. Allerdings glaube ich nicht, dass sie eine Marionette ihres großen Bruders ist. So wie sie unter diesem Druck auf diesem Grat gewandert ist und ihre männlichen Konkurrenten ins Leere laufen ließ? Das kann nur eine Frau.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Moesi am 15. Dezember 2013, 04:34:26
Das ganze "Die sind so" Gerede und die abschätzigen Bemerkungen über das faule Militär im Nachrichten-Thread fangen mich an zu Nerven.
Bei einigen Mitgliedern hier scheint sich wie gewohnt wieder alles nur um die vermeintliche Unfähigkeit ALLER Thais zu Drehen.
(Was so Leute eigentlich in Thailand wollen frage ich ja nicht zum ersten Mal).

Was würde wohl geschehen, wenn die Armee (wie hier immer wieder gefordert wird!) tatsächlich den Befehl erhalten würde, in irgend einer Form einzugreifen:

z.B.:

-  Verhaftung von Suthep & Co.
-  Stürzung oder Verhaftung der Premjeministerin, Regierung oder ähnlich

Statt immer an den angeblich faulen und dummen Thais herum zu Nörgeln,
würdet Ihr euch besser mal die Konsequenzen von so einem Eingreifen überlegen!

Mit Sicherheit würde das einen noch viel grösseren Massenauflauf von Gelb- und/oder Rothemden  hervorrufen
Vermutlich viel grösser und heftiger als alles was man hier die letzten Jahre gesehen hat!

Dazu erst recht die Spannungen in der Armee selbst:
Glaubt Ihr tatsächlich, die sind alle einheitlich gelb oder rot???
Wenn jetzt ein Befehl kommt, der von der HALBEN Armee keinesfalls akzeptiert werden kann und gleichzeitige die eigenen Leute in Massen auf die Strasse gehen:
Was denkt Ihr, was für Spannungen dann erst recht in der Armee entstehen werden?
Würde sie diese Zerreisprobe bestehen?

Für eine Revolution innerhalb der Armee braucht es übrigens nicht unbedingt Generäle!
In so einer Situation kann schon ein einfacher Soldat zum Anführer für "die gerechte Sache" werden!
Und dann stehen sich sehr schnell zwei bewaffnete Armeen voller geenseitigem Hass im gleichen Land gegenüber(!).

Und das ist genau das, was Armee, Polizei, Regierung und Höhere zu verhindern versuchen.
Nicht weil sie Dumm, Faul, Thais oder "so"  sind.
Sondern weil sie GOTTSEIDANK weiter denken können als viele hier!

Gruss, Stefan
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Banlao am 15. Dezember 2013, 04:50:07
@Moesi..Stefan plichte Dir bei...und auch das Verhalten vom nationale Polizeichef
ist sehr weise... C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 05:15:48
@Moesi..Stefan plichte Dir bei...und auch das Verhalten vom nationale Polizeichef
ist sehr weise... C--

Suthep ist aus meiner Sicht vorerst kein Fall für den Richter, sondern den Psychiater und gehört in eine Klinik bis ein abschließendes Gutachten erstellt ist.

Ach ja, wegen Eigen- und Fremdgefährdung. Das Recht auf Therapie steht meines Wissens vor Bestrafung. Vielleicht hat man ja besonderes Verständnis, wenn jemand gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen Mordes eingeleitet wurde, frei herum läuft und der Justiz ausrichten lässt, den Verhandlungstermin nicht wahrnehmen zu können, weil er aufgrund eines Aufstandes eben gerade keine Zeit hat.  {:} Sein damaliger Premierminister, der auf Kaution von 600.000 Baht frei war, hat den Termin wahrgenommen.

Jetzt ist es aber amüsanterweise auch noch so, dass außer den üblichen Beschuldigungen seitens Suthep kein Gegner und somit keine Angriffsfläche mehr sichtbar ist und es seinen paar Leutchen wahrscheinlich bald langweilig sein dürfte. Das ist wie das abschließende Restetrinken nach der großen Zeche. Zudem hatte er sein Konzept vorgestellt, was in der Weltöffentlichkeit von sämtlichen Fachkundigen zerrissen werden wird. Weiterhin erfährt er keine Unterstützung auf die er so dringend gehofft hat. Wenn es ganz dumm kommt, muss er sich auch noch wegen Hochverrat verantworten. Suthep steht derzeit mit dem Rücken zur Wand. Es geht jetzt gar nicht mehr um seine Vorstellungen von einem gerechteren Thailand, es geht jetzt nur noch um ihn selbst. Ich bin einmal gespannt, wann er das realisiert.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 07:01:53
...

Die Armeeführung unterstützt die angesetzten Neuwahlen, und fordert Transparenz. {*

http://www.bangkokpost.com/news/local/384861/top-brass-gives-backing-to-election

Das ist sehr gut. Neuwahlen, jede Menge neutrale Wahlbeobachter und KEIN Stimmenkauf (hoffentlich begreift auch jeder die Bedeutung) egal auf welcher Seite.  {*
 
Außerdem finde ich klasse, dass sich das Militär an die Empfehlungen der Truth for Reconciliation Commission of Thailand - TRCT hält und mit gutem Beispiel voran geht. Meinen absoluten Respekt!  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 15. Dezember 2013, 07:04:00

2. Ich kenne Gegenden in Deutschland, da funktioniert immer noch kein Internet bzw. die DSL Geschwindigkeit in einer thailändischen Provinzstadt war schneller als die in einem Ballungsraum in D.

3. Da wird sich negativ über die Subvention des Reispreises aufgeregt. Ich darf daran erinnern, dass TH auf dem Weg von einem Agrarstaat in einen Industriestaat ist. In Deutschland hatte man von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft die Kohle von 1950 bis 2008 subventioniert.

4. Eine Erhöhung der Alkoholsteuer wird angeführt, ich darf daran erinnern, dass wir in Deutschland heute noch die Schaumweinsteuer zur Bezahlung der Flotte von Kaiser Wilhelm bezahlen.

5. Steuer- bzw. Abgabenlast: auch in Deutschland gibt es einen steuerfreien Grundbetrag.

6. Die Regierung arbeitet an dem Ausbau der Infrastruktur, was völlig zu begrüßen ist. Dezentralisierung ist gefragt, dass alle gemeinsam am Wohlstand partizipieren.
http://www.thailandaktuell.com/5882/hochgeschwindigkeitszuge-in-thailand/


Deutschland Deutschland ueber alles ;}

Hier dann die ganze Politik von amtlicher Seite:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Thailand/Wirtschaft_node.html

Also ich finde das war absolut in Ordnung. Davon hat Thailand profitiert. Will man denn diesen Pfad wieder verlassen, nur weil ein paar Politiker durch die Gegend laufen, die sich gekränkt fühlen und versuchen durch Schüren von Emotionen auf der Straße Mehrheiten für ihre eigene Politikvorstellungen zu finden, die in der Art der Beschaffung absolut nicht verfassungskonform sind? Aber hallo!


Die sollen mal rechnen lernen, dann koennte man dieses Gaschwafel vielleicht ernst nehmen ;D

Zitat
sind bis 2020 bis zu 2 Trillionen Baht (rund 50 Milliarden Euro) vorgesehen.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 15. Dezember 2013, 07:12:44
Fakt ist, das Suthep das alles völlig ignoriert und anschließend auf der Rednerbühne verkündet, das er die angekündigten Neuwahlen weiterhin boykottieren wird.

Zitat
"The Feb 2 election is not going to happen," he told the protesters.


Dazu passen auch seine weiteren Aufrufe eine Schattenregierung zu bilden.

http://www.bangkokpost.com/news/local/384831/suthep-makes-appeal-to-scholars
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 15. Dezember 2013, 07:13:40
Zitat
  jede Menge neutrale Wahlbeobachter und KEIN Stimmenkauf    
   :-X     :]
bitte nicht weitersagen, es werden keine Stimmen gekauft, die sind vorher schon gekauft  }{
Neutrale Wahlbeobachter, wo bitte sollen die sein ? Welche Sprache sprechen die und sind die in jedem Ort ( Dorf) im Isaan  {--
Ich weiss, Budda wirds richten  8)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 07:24:29

bitte nicht weitersagen, es werden keine Stimmen gekauft, die sind vorher schon gekauft  }{
Neutrale Wahlbeobachter, wo bitte sollen die sein ? Welche Sprache sprechen die und sind die in jedem Ort ( Dorf) im Isaan  {--
...

Die waren auch schon im Hindukusch unter ganz anderen Voraussetzungen tätig. Die haben schon busweise ganze Dörfer zu den Wahlurnen über 60 bis 100 km gefahren. Dagegen sind die Reisfelder im Isan eher ein Kindergeburtstag. Wenn die eine Order erhalten, ist morgen schon ein 100 köpfiges Team vor Ort und bereitet die Wahlen vor. Die Logistik und eine Wahl in Thailand? Das machen die aus dem Handgelenk. Was denkst Du denn?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 07:40:26

...

Deutschland Deutschland ueber alles ;}

Hier dann die ganze Politik von amtlicher Seite:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Thailand/Wirtschaft_node.html

Also ich finde das war absolut in Ordnung. Davon hat Thailand profitiert. Will man denn diesen Pfad wieder verlassen, nur weil ein paar Politiker durch die Gegend laufen, die sich gekränkt fühlen und versuchen durch Schüren von Emotionen auf der Straße Mehrheiten für ihre eigene Politikvorstellungen zu finden, die in der Art der Beschaffung absolut nicht verfassungskonform sind? Aber hallo!


...
fr

Musste man da jetzt gleich den geistigen Stummelschnäuzer assoziieren?

Dann noch wegen dem Schreibfehler. Klar meinten die 2 Billionen Baht. Ich persönlich bevorzuge auch die Exponentialschreibweise, weil die etwas übersichtlicher ist. Ich sehe da aber jetzt keinen Angriff auf meine Persönlichkeit.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 15. Dezember 2013, 08:01:36
 :]  ja sicher, aus dem Handgelenk  :]   und nur 100 Mann  vor Ort  ;]    kommen die mit dem Bus ?
Oder was denke ich  ???
Sorry, aber das gehoert jetzt nicht hierher.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 08:07:04
:]  ja sicher, aus dem Handgelenk  :]   und nur 100 Mann  vor Ort  ;]    kommen die mit dem Bus ?
Oder was denke ich  ???
Sorry, aber das gehoert jetzt nicht hierher.

Ich sprach von LOGISTIK und WAHLVORBEREITUNG. Vielleicht solltest Du aufmerksamer lesen. Da scheint dann irgendwas anders zu sein als sonst. So eine Art Revision.

http://www.fluter.de/de/126/berufe/11879/

...oder glaubst Du allen Ernstes, dass die überall auf die Welt eine Kirmestruppe hinschicken? Vergiss nicht, es wird Transparenz erwartet und genau das ist wichtig....und eben einen Abschlussbericht mit einer fachlich kompetenten Einschätzung. In dieser wird dann drinstehen, ob das Ergebnis im Grundsatz den Wählerwillen abbildet.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 15. Dezember 2013, 08:31:21

bitte nicht weitersagen, es werden keine Stimmen gekauft, die sind vorher schon gekauft  }{


Völlig richtig, eine Wahl lässt sich auch kaufen, bevor man von unabhängigen Wahlbeobachtern zur Urne gekarrt wird.  ;]


Veröffentlicht von der Wahlkommission.

Die Dems hatten 2011 ein Budget von 165mio Baht, die Redshirts lagen bei 93mio.
Das Wahlergebniss war vernichtend! ....und wird selbstverständlich nicht akzepziert.

(https://pbs.twimg.com/media/BbbiCARCcAAI3oX.jpg:large)


แก้วมาลา Kaewmala ‏@Thai_Talk  3h  
Democrat Party spent 165 mil baht in July 2011 election vs 93 million by Pheu Thai. Numbers from Election Commission.


Allein mit der Differenz des Budget hätten die Dems sämtliche Einwohner Thailands zu Baht-Millionairen machen können! C--

Ob die deswegen dann eine Wahl gewonnen hätten?

p.s. Die Berufsdemonstranten in Bangkok sollen ja angeblich auch ganz gut verdienen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 08:54:15
...
Völlig richtig, eine Wahl lässt sich auch kaufen, bevor man von unabhängigen Wahlbeobachtern zur Urne gekarrt wird.  ;]

...

Man schneidet sich aber ins eigene Fleisch, von daher ist es dumm, wenn man es macht.

Den Wahlbeobachtern wird das auffallen, weil sie sich auf die Situation vorbereiten und entsprechende Kenntnis über gängige Praktiken haben.
http://www.suedostschweiz.ch/zeitung/stimmenkauf-thailand-der-tagesordnung

Was machst Du denn, wenn im Beispiel aus dem vorangegangenen Link, der Kandidat am Vorabend im Glauben dem Wähler einen blauen Stimmzettel mit Kreuzchen zusteckt und am nächsten Tag liegen ebenfalls blaue Stimmzettel aus, die vorher noch markiert wurden?  Das fällt dann bei der Auszählung auf. Dann gehen die in verschiedene Bezirke, lassen die angekreuzten Wahlscheine zu Sammelstellen zum Auszählen bringen und kommen letztlich über Hoch- bzw. Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu einer ziemlich guten Einschätzung. Denk doch wie nahe die Hochrechnungen bei Wahlen in D schon sehr nahe am amtlichen Endergebnis sind. Das ist doch für solche Profis kein Akt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 15. Dezember 2013, 09:17:05
kernel,  die Wahl wird vorher schon bezahlt. So ist das zumindest im gar so armen Isaan.
Am Wahltag, selber, ob die nun kommen, die Beobachter  oder die   ganze Dorfbewohnerschaft   per Buss ins naechste grosse Wahlamt transportieren.
Das Geld ist laengst geflossen.   Bzw,  die kleinen Reisbauern haben laengst schon ihr Teegeld bekommen.  Nur die feinen Herren Beobachter sehen das nie  {+
Nur ob die gar so dummen    {;    Isaaner auch so waehlen ,  ist doch meist eine ganz andere Sache.
Da braucht man keine blauen Tipzettel  :]
Kreuzchen koennen auch die Buffalos machen  :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 09:29:24
...
Das Geld ist laengst geflossen.   Bzw,  die kleinen Reisbauern haben laengst schon ihr Teegeld bekommen.  Nur die feinen Herren Beobachter sehen das nie  {+
Nur ob die gar so dummen    {;    Isaaner auch so waehlen ,  ist doch meist eine ganz andere Sache.
...

Willst Du damit sagen, dass die vom Kandidaten Geld bekommen ihn zu wählen, OHNE dass er weiß, dass sie ihn wirklich wählen? Was ist das bitte für ein Schildbürgerstreich? Das Geld könnten die Parteien getrost zum Fenster hinauswerfen.

Verstehen könnte ich noch das Modell aus dem von mir eingestellten Link, nachdem der Wähler am Vorabend einen vom Kandidaten ausgefüllten Wahlschein erhält, den er dann im Wahllokal gegen einen leeren austauscht und mit dem leeren Schein beim Kandidaten sein Geld abholt. Daher von mir auch die Idee mit dem markierten Wahlschein am Wahltag, um den Betrug aufzudecken.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 15. Dezember 2013, 09:30:47
Auf NBTTV war gestern zu hoeren, dass die Reisbauern noch in diesem Jahr ihr Geld bekommen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Dezember 2013, 09:33:54
bekommen oder bekommen sollen?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 15. Dezember 2013, 09:43:16
Bei grossen Wahlen weiss man nie, wo das Teegeld hinfliesst  C--  oder ob es nicht schon vorher in andere Kanaele  geflossen ist  ???
Bei oertlichen Wahlen, gehen die Kandidaten persoenlich von Haus zu Haus   und geben einen warmen Haendedruck  :]
 {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 09:44:07
Auf NBTTV war gestern zu hoeren, dass die Reisbauern noch in diesem Jahr ihr Geld bekommen.

Ehrlich? Aus meiner Familie weiß niemand, wie dieser Stimmenkauf funktioniert. Wir sind aus dem Norden. Mich würde es aber ehrlich gesagt interessieren, weil es immer wieder ein Streitpunkt ist. Auch finde ich es dann uncool jemanden unter Generalverdacht zu stellen, nur weil er aus einer bestimmten Region kommt, wo es angeblich diesen Stimmenkauf gibt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 15. Dezember 2013, 09:46:46
 :-)  alles ehrliche Leute, die im Norden  {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Dezember 2013, 09:57:15
@dart

Zitat
Democrat Party spent 165 mil baht in July 2011 election vs 93 million by Pheu Thai. Numbers from Election Commission.

Zitat
Allein mit der Differenz des Budget hätten die Dems sämtliche Einwohner Thailands zu Baht-Millionairen machen können

Interessant.


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Tramaico am 15. Dezember 2013, 10:00:42
Willi Germund habe ich bisher nicht besonders beachtet, aber nach diesem Kommentar mal nach ihm geklickt:

Nach seinem kaesigen Artikel in Bezug auf das thailaendische Koenigshaus habe ich mich auch ein wenig mehr mit ihm befasst und bin zu dem Schluss gekommen, dass er in einem anderen Bangkok als ich leben muss. Vermutlich auf einem anderen Planeten oder gar in einer anderen Galaxie.  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 10:03:23
@dart

Zitat
Democrat Party spent 165 mil baht in July 2011 election vs 93 million by Pheu Thai. Numbers from Election Commission.

Zitat
Allein mit der Differenz des Budget hätten die Dems sämtliche Einwohner Thailands zu Baht-Millionairen machen können

Interessant.


Das habe ich schon verstanden. NUR wo fließt dieses Geld hin? Das ist ja nicht alles für Wahlkampfveranstaltungen, bunte Luftballons und Kugelschreiber...zumindest nicht fast doppelt soviel wie die Ausgaben der Pheu Thai. Wenn das alles nur in Stimmenkauf fließen soll, dann sind die aber nicht sonderlich effektiv. Sie würden ja jeden Thai Bürger, selbst die noch nicht wahlfähigen alleine mit dem Differenzbetrag 1.000.000 Baht für die Stimme geben. Und sowohl im Norden als auch im Isan hätten sie überhaupt keine Chance.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 15. Dezember 2013, 10:09:45
Noch ein Tipp:

Thailand hat rd. 70 Mio. Einwohner. 165 Mio Baht machen dann rd. 2,36 Baht pro Kopf.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 10:17:59
Noch ein Tipp:

Thailand hat rd. 70 Mio. Einwohner. 165 Mio Baht machen dann rd. 2,36 Baht pro Kopf.

Sorry, ich geh jetzt mal schlafen. Ich sehe gerade, dass ich die einfachen Grundrechenarten schon nicht mehr beherrsche. ;D

Aber irgendwie komm ich schon noch drauf.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 15. Dezember 2013, 10:23:01
Werden nicht bei jeder Wahl weltweit Stimmen "gekauft " ?

Sei es durch durch Banknoten,sei es durch ueberzogene Versprechnungen  !

@kernel

Einen Wahlbetrug durch gezinkte Stimmzettel aufzudecken?auf die Idee muss
man erst kommen !

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 15. Dezember 2013, 10:23:25
Nach seinem kaesigen Artikel in Bezug auf das thailaendische Koenigshaus habe ich mich auch ein wenig mehr mit ihm befasst und bin zu dem Schluss gekommen, dass er in einem anderen Bangkok als ich leben muss. Vermutlich auf einem anderen Planeten oder gar in einer anderen Galaxie.

Schicken Sie Dich jetzt als Obertroll aus dem schon nahezu vergessenen Blockwart-Forum als letztes Aufgebot vor? :o 8)

Sicher ein netter Ausflug für Dich, wohnst ja bekanntlich gar nicht in Bangkok (wirklich ein geschickt von Dir inzeniertes Gerücht! }{ ), sondern in Deiner eigenen bunten Schwurbelwelt. ;}  {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 15. Dezember 2013, 10:29:04
Noch ein Tipp:

rd. 2,36 Baht pro Kopf.


Na da hab ich mir ja mal wieder ein schickes Eigentor geschossen. ;] {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Tramaico am 15. Dezember 2013, 10:50:01

Die Armeeführung unterstützt die angesetzten Neuwahlen, und fordert Transparenz. {*



Yoh,  die hat bei dem Konflikt sogar einigen hochgebildeten Premiumweltbuergern einiges voraus. Geht doch.  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Tramaico am 15. Dezember 2013, 11:14:55
Nach seinem kaesigen Artikel in Bezug auf das thailaendische Koenigshaus habe ich mich auch ein wenig mehr mit ihm befasst und bin zu dem Schluss gekommen, dass er in einem anderen Bangkok als ich leben muss. Vermutlich auf einem anderen Planeten oder gar in einer anderen Galaxie.

Schicken Sie Dich jetzt als Obertroll aus dem schon nahezu vergessenen Blockwart-Forum als letztes Aufgebot vor? :o 8)

Sicher ein netter Ausflug für Dich, wohnst ja bekanntlich gar nicht in Bangkok (wirklich ein geschickt von Dir inzeniertes Gerücht! }{ ), sondern in Deiner eigenen bunten Schwurbelwelt. ;}  {*

Moin Hans-Michael.

Meine eigene bunte Schwurbelwelt ist aber naeher am thailaendischen Geschehen als jegliches Domiziel auf deutscher Scholle.

Wo residierst Du denn jetzt eigentlich? Nicht mehr in TH sondern zurueck ins Reich wird geruechtet. Nun lass Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen. Gerne auch im Vorum (nicht im Blockwart-Forum, da wuerde man Dich sicherlich nicht herzlich begruessen) , damit wir hier im politischen Meinungsthread nicht vollkommen off-topic geraten. Auch scheinen Dich einige im Vorum zu vermissen, also sei kein Frosch. Kleine Plauderei auf alte Zeiten und bring doch auch gleich noch den Iffi mit.

Mit herzlichen Gruss aus Bangkhlo, Bangkholaem, Bangkok 10120 (diese Adresse steht jedenfalls immer bei mir auf der Post oder auch manchmal das thailaendische Equivalent),
Richard alias Tramaico und Buhnmie alias Buhnmie  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 15. Dezember 2013, 11:50:09
Eine Boykottierung der Wahl im Feber scheint die letzte Waffe
des Herr Suthep zu sein.

Schon einmal wurde( 2006?)eine Wahl in Thailand fuer ungueltig
erklaert,da es mancherorts nur einen Kanditaten fuer die Wahl gab.

Ist es bei der zukuenftigen Wahl wieder so,laesst sich dieses Spielchen
ohne grossen Aufwand oftmals wiederholen.

Aber vielleicht kommt es ohnehin anders. Das gestrige Gespraech mit
den Militaers hat gezeigt,dass Herr Suthep nicht unmittelbar mit Unter-
stuetzung rechnen kann.

Mit der Polizei sollte er auch nicht rechnen.Da ist noch ein Huehnchen zu
rupfen,denn kein Polizeiapparat vergiesst so schnell die Aufforderung
"Packt euch zusammen und verschwindet "der auch nochdazu Folge ge-
leistet wurde.

Eine Petition an den Koenig,einen interemistischen Regierungschef zu ernennen,
muss gruendlich abgewogen werden und mit einer Entscheidung ist sicherlich
nicht vor den Wahlen zu rechnen.

Dagegen oeffnet sich vielleicht ein Zeitfenster,so um Neujahr herum,wo alle
Thailaender bei ihren Familien sind und ungern einen Gedanken an Demonstrationen
verschwenden,um einen Haftbefehl zu vollstrecken.

Die Mitteilung,dass das Militaer korrupt ist in Thailand ueberrascht.War ich doch der
Meinung,diese Disziplin fuehrt der Zoll an.


Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Helli am 15. Dezember 2013, 12:48:58
Zitat
Allein mit der Differenz des Budget hätten die Dems sämtliche Einwohner Thailands zu Baht-Millionairen machen können! C--

Das habe ich nicht ganz verstanden, lieber Kollege Dart. Wenn
man die Differenz von 71.574.572,49 THB durch die Anzahl der
Thais (ca. 60 Mio) teilt, wieso soll dann jeder Thai ein Millionär
werden können? Das sind aufgerundet 1,20 THB pro Kopf.
Selbst wenn die beiden Parteien zusammengelegt hätten, wäre
noch nicht mal ein Beutelchen NamKeng pro Kopf herausgekommen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 15. Dezember 2013, 13:27:23
mal eine kleine Rechnung für die Sponsoren damit sie genug Geld generieren :

2 000 Baht (pro Tag/Teilnehmer * 100 000 Teilnehmer * 70 Tage bis zur Wahl sind schlappe 14 000 000 000 Bärte, das ganze ohne Verpflegung und Transportmittel, das noch mit drauf kommt .

bei den 2 000 Bärte ist das nur ein Mittelwert der sicher höher ausfallen kann .

Edit : was kosten die Toilettenhäuschen eigentlich pro Tag und davon dann zirka 200  ??? ???.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 15. Dezember 2013, 15:47:31
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/das-militaer-erteilt-suthep-eine-absage/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/das-militaer-erteilt-suthep-eine-absage/)

Das Militär werde sich weiterhin neutral verhalten und nicht in die derzeitige Situation eingreifen, bekräftigte er noch einmal.
Die Streitkräfte werden keinen Staatsstreich inszenieren, fügte er hinzu. Alle drei Kommandeure wollen ein friedliches und ruhiges Land sehen, betonte er.

das sind wichtige Aussagen

Dabei schwor er vor seinen Anhängern, dass er jede Neuwahl verhindern werde, bevor nicht die nationalen Reformen abgeschlossen wären. „Der 2. Februar ist mit Sicherheit nicht der Tag, an dem wir wählen werden“, betonte er noch

schaun wir mal wie er das machen will
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 15. Dezember 2013, 17:32:12

Die Mitteilung,dass das Militaer korrupt ist in Thailand ueberrascht.War ich doch der
Meinung,diese Disziplin fuehrt der Zoll an.

Jock

Das ueberrascht mich nicht, dass dich das ueberrascht. Es stimmt naemlich nicht ;D

Die haben ja nicht die Gelegenheiten von zum Beispiel Polizei und Zoll.

Allerdings, hochrangiges Militaer hat die Moeglichkeit von illegalen Nebeneinkuenften (kenne einen (( mein Schutzpatron))). Die waeren ja auch saubloed, wenn sie nur die anderen abkassieren lassen wuerden.

(Und bitte nicht wieder die alte Leier mit den Bombendedektoren und dem grossen Heliumballon aufwaermen)

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 17:51:01
...

Allerdings, hochrangiges Militaer hat die Moeglichkeit von illegalen Nebeneinkuenften (kenne einen (( mein Schutzpatron))). Die waeren ja auch saubloed, wenn sie nur die anderen abkassieren lassen wuerden.

...

Ich habe auch einen Schutzpatron, Phra Lod. Den bekam ich allerdings vom Abt des Wat Phra That Hariphunchai zum Kathina Fest 2006 geschenkt. Der hängt um meinen Hals und hat mich bis jetzt noch nie nach "Nebeneinkünften" gefragt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 15. Dezember 2013, 18:41:39
@franzi

Aber es muss was dran sein,wenn selbst @hmh es sagt.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 15. Dezember 2013, 18:57:15
Wenn selbst @hmh das sagt ???

Weiss nicht, was das bedeuten soll.

Vielleicht meint er aber die Provisionen, die weltweit bei jedem Waffenhandel anfallen. In A haben die (jetzt einmal ganz Politisch Korrekt) mutmasslich die OeVP kassiert, in Thailand eben das Militaer.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 19:54:19
Werden nicht bei jeder Wahl weltweit Stimmen "gekauft " ?

Sei es durch durch Banknoten,sei es durch ueberzogene Versprechnungen  !

@kernel

Einen Wahlbetrug durch gezinkte Stimmzettel aufzudecken?auf die Idee muss
man erst kommen !

Jock

Vermutlich ist es so, die wichtigere Frage ist eher die: Woher kommt das Geld für den Stimmenkauf? (so wie ich das mittlerweile sehe) und warum hat die Demokratische Partei fast doppelt so viel Wahlkampfmittel.

Gezinkte Stimmzettel? Naja, das ist aber ehrlich gesagt nur die "Bauernnummer".

Im internationalen Kampf gegen Korruption, Geldwäsche und Steuerhinterziehung geht Europa unter Federführung von Mutti eine ganz andere Gangart. Das wird weit über die G-20 hinausgehen, verlass Dich drauf. Da wird im Laufe der Jahre noch so manchem die Spucke wegbleiben. Kennst Sie doch, die redet um den heißen Brei herum, lullt die Massen ein, macht auf vertrauensvoll und stellt nach erfolgreicher Einführung die Betroffenen vor vollendete Tatsachen.



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 15. Dezember 2013, 20:17:13

Militär nicht soooo korrupt............

Franzi, die Armee hat zwar nicht jeden Tag Gelegenheit für alltäglich kleine Korruption, aber dafür bei den grossen Beschaffungsvorhaben wie dem Zeppelin der kaum fliegen kann, oder den 100 BTR Schützenpanzern aus der Ukraine, die als alte Dinger neu lackiert und aufgehübscht wurden, dann aber anstatt der weltweit etwa üblichen 300 Millionen Dollar ...............plötzlich eine  Milliarde kosteten.

Und wie ist es mit dem Grippen der in Thailand mehr kostet als für die Schweiz....???

Und wie mit den Firmen, den Golf / Sportclups usw. und natürlich der Bank die Thailands Generäle betreiben...???

Die Armee ist wohl der grösste Korruptionär Thailands, aber es ist eben schwierig ihnen etwas zu beweisen.............. was ja in der Natur der Sache liegt, wenn man weiss wie die jedem der etwas ändern möchte mit einem Putsch drohen können.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 15. Dezember 2013, 20:54:28
Die Armee ist wohl der grösste Korruptionär Thailands, aber es ist eben schwierig ihnen etwas zu beweisen.   . was ja in der Natur der Sache liegt, wenn man weiss wie die jedem der etwas ändern möchte mit einem Putsch drohen können.

ob es eine offizielle Rangliste gibt weis ich nicht, die geben sich alle nichts.
Das Militär ist auf jeden Fall der "mächtigste" von allen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 15. Dezember 2013, 21:37:42
Vermutlich ist es so, die wichtigere Frage ist eher die: Woher kommt das Geld für den Stimmenkauf? (so wie ich das mittlerweile sehe) und warum hat die Demokratische Partei fast doppelt so viel Wahlkampfmittel.

Vermutlich ein Grund: Weil sie die Stimmen der Roten im Norden kaufen will und muss, wie schon in der Wahl 2011, allerdings mit wenig Erfolg (ach ja die "dummen" Bauern  {--).

PS.: Lt. TV 3, will sich die Bhumjaithai-Partei (Newin), ehemalige Koalitionspartei in der Regierung von Abhisit, bei den Wahlen am 2. Februar, der PT-Partei anschließen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 15. Dezember 2013, 22:20:32
http://songkrangmxhome.de.tl/Deutsch_thail.ae.ndische-Beziehungen.htm (http://songkrangmxhome.de.tl/Deutsch_thail.ae.ndische-Beziehungen.htm)

zugegeben nicht ganz neu, aber trotzdem interessant :

Auszüge aus der Tischrede von Bundespräsident Johannes Rau anlässlich eines Abendessens gegeben vom thailändischen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra

24.04.2002
Bangkok

....
Wer weiß denn schon, dass die thailändische Nationalhymne von einem Deutschstämmigen komponiert wurde? Das kam so: 1867 wurde Jacob Feit aus Trier zum Instrukteur der königlichen Hofkapelle bestellt. Unter anderem hat er die Königshymne für großes Blasorchester arrangiert. Er blieb im Lande und heiratete hier; sein jüngster Sohn aus dieser Ehe, Peter, hat 1931 die thailändische Nationalhymne komponiert

im besten Geiste der damaligen Zeit...

Es ist nicht schwer, die Gründe dafür ausfindig zu machen, warum Thailand bei deutschen Investoren einen solch guten Ruf genießt. Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft sind in der Verfassung fest verankert.

wer würde das bestreiten wollen.. :D  {*  :o
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 15. Dezember 2013, 22:36:16
http://de.wikipedia.org/wiki/Phleng_Chat (http://de.wikipedia.org/wiki/Phleng_Chat)

Der Text widerspiegelt die nationalistische und militaristische Ideologie der damaligen Regierung von Plaek Phibunsongkhram

Thailand ist die Verkörperung allen Blutes und Fleisches der thailändischen Rasse.
Thailand den Thailändern.

So bleibt es, denn alle Thailänder sind in Einigkeit miteinander verbunden.
Wir Thailänder sind ein friedliebendes Volk,
Aber wenn wir kämpfen müssen, kennen wir keine Furcht.
Wir werden niemals die Unterdrückung unserer Unabhängigkeit zulassen,
Jeden Blutstropfen für unser Land opfern
Und den Wohlstand Thailands mehren. Hurra!


damit ist alles gesagt. So werden sie unterrichtet, so denken sie bis heute.
Wie halt bei uns damals....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 15. Dezember 2013, 22:49:34
...

Es ist nicht schwer, die Gründe dafür ausfindig zu machen, warum Thailand bei deutschen Investoren einen solch guten Ruf genießt. Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Marktwirtschaft sind in der Verfassung fest verankert.

wer würde das bestreiten wollen..

Schon klar. Aber das gilt für rechtmäßig geschlossene Geschäfte.

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/thailand-bleibt-auf-der-schwarzen-liste-der-hochrisikolaender/  

Lern mir unsere Mutti kennen. Haste doch gesehen, wie die die Schweiz klein gekriegt hat. Das ging mit den Steuer-CDs und der ab nächsten Jahr gültigen SEPA (oder bei den USA über SWIFT) Regelung sogar soweit, dass einige Manager und sonstige kalte Füße bekommen haben. Klar erzählen die dem Bürger nur, dass sich der Zahlungsweg vereinfacht. Der schöne Nebeneffekt ist, dass sich im Zeitalter der Elektronik die Finanzbehörden gegenseitig Kontrollmeldungen zusenden. Danach kommen die neuen Finanzzentren der Macht (einige haben ja schon Kooperation zugesagt) und die ganzen Steueroasen auf irgendwelchen Fischerinseln dran. Dann kennen die den Zahlungsfluss und die Finanzaufsicht schlägt zu. Bei bandenmäßigen, gewerblichen Betrug wird man auch die Strohmänner ermitteln und mit den entsprechenden Polizeibehörden zusammenarbeiten. Das kommt von Mutti bei den G-20 Verhandlungen immer wieder auf den Tisch. Nachdem Deutschland die Musik bezahlt, gibt es auch den Takt vor, auch wenn das nicht immer auf dem ersten Blick ersichtlich ist. Da dürfen sich vermutlich in den nächsten Jahren einige Herrschaften ganz warm anziehen, zumal sie keine Gelder werden mehr verschieben können ohne dass es auffällt. Die Schweiz hat kurzerhand ausländische Konten für einen Großteil an Barabhebungen eingefroren, oder macht bei Überweisungen Kontrollmitteilungen an deutsche Finanzbehörden und wenn der Betreffende diese bei seinen Steuererklärungen nicht angegeben hat, werden da wohl eines Tages die Herren mit den Messingschildern vor der Haustür stehen und es läuft ein Ermittlungsverfahren in einem Steuerstrafverfahren.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 15. Dezember 2013, 22:54:01
Und wie mit den Firmen, den Golf / Sportclups usw. und natürlich der Bank die Thailands Generäle betreiben...???

Und als Betreiber von Ferienanlagen/Hotels z.B. in Cha Am/Hua Hin, habe dort mal selbst meinen Urlaub verbracht nebst Anhang und auch bezahlt (zum Spottpreis).  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 16. Dezember 2013, 00:12:47
mal eine kleine Rechnung für die Sponsoren damit sie genug Geld generieren :
2 000 Baht (pro Tag/Teilnehmer * 100 000 Teilnehmer * 70 Tage bis zur Wahl sind schlappe 14 000 000 000 Bärte, das ganze ohne Verpflegung und Transportmittel, das noch mit drauf kommt.

Du willst doch nicht im Ernst   ;), mit solch läppischen "Bärte" Zahlen die Hintermänner/frauen oder auch Sponsoren genannt beeindrucken wollen. ?  
Stell dir nur mal vor, wir sprechen hier vor einem Hintergrund, der mit zig Milliarden Dollar ausgestattet ist, wie sähen da deine Rechnungskünste aus ?

Wohl eher, alles wird aus der Portokasse bezahlt und der Rest eventuell, über die Steuer abgesetzt.  C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 16. Dezember 2013, 00:20:14
http://de.wikipedia.org/wiki/Phleng_Chat (http://de.wikipedia.org/wiki/Phleng_Chat)

Der Text widerspiegelt die nationalistische und militaristische Ideologie der damaligen Regierung von Plaek Phibunsongkhram

Das stimmt nur teilweise. Dem Phibun kann man nicht alles Diesbezügliche in die Schuhe schieben.

Der im Grunde hohle und meist auch nur vorgeschobene Nationalismus der Thais ist jedenfalls keine Erfindung des anti-monarchistischen "Kriegskünstlers", sondern vielmehr seiner Vorgänger, der selbsternannten gottgleichen Beherrscher des Landes. Das geht mindestens bis in die Zeit zurück, seit der Massenmörder und Massenvergewaltiger "Phra" Phetracha im 17. Jahrhundert den Herrschersitz usurpierte (von Narai, der sich selbst durch Brudermord an den Töpfen der Macht festgesetzt hatte). Mit der "Nation" konnte man in Thailand schon immer z. B. Raubzüge bei den Nachbarn, die Verachtung anderer Völker und Rassen und den eigenen Dünkel gut begründen.

Anmerkung: Thais im Wortsinne, also wirklich "Freie", das waren noch um 1900 nicht viel mehr als die männlichen Mitglieder von etwa 2000 Familien, alle anderen waren Bürger zweiter Klasse, bestenfalls. Es sind die Vorfahren der noch heute durch ein Schulsystem mit teilweise geradezu grotesken Leerinhalten absichtlich dummgehaltenen Menschen, die immer noch von vielen Mitgliedern der selbsternannten "Elite" verachtet werden und die heute immer noch um ihre wenigen demokratischen Rechte kämpfen müssen.

Einen besonderen Aufschwung nahm der Nationalismus in Siam unter dem homosexuellen, uniformliebenden, verschwenderisch lebenden König Wachirawut und seiner Entourage, der 1925 starb, während sein Nachfolger, Prachathipok, in vielerlei Beziehung gemäßigter, vor allem als ganz normaler fehlbarer Mensch auftrat, wenn er auch genauso vom Amt und von den Herausforderungen der Zeit überfordert war wie sein Vorgänger.

Es ist aber richtig, daß Plaek Mussolini, Franco und Hitler nacheiferte, und unter anderem auch den Gruß Sawatdi ("Heil") und den Jubelruf "Chaiyo" nach faschistischem Vorbild in Thailand einführte. Aber auch sein direkter Vorgänger, der ebenso deutschfreundliche wie korrupte Putschgeneral Phot Pahonyothin (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4274.msg104651#msg104651), ein Klassenkamerad von Hermann Göring in Lichterfelde, war auch schon alles andere als ein Demokrat gewesen.

Andererseits hatte Plaek auch positive Seiten, die heute oft vergessen werden. Unter anderem setzte er erstmals lange überfällige hygienische Maßnahmen im Lande durch, und er war einer der wenigen Politiker in Thailand, die nicht vor der allerhöchsten Familie krochen und diese zu seinem eigenen Vorteil zu instrumentalisieren suchte. Es ist zwar kein Zufall, daß er das sogenannte "Demokratiedenkmal" (von Corrado Ferroci im faschistischen Stil der Zeit entworfen...) der Herrscherfamilie auf der Ratchadamnoen-Prachtstraße von Chulalongkon direkt vor die Nase setzen ließ, {-- aber andererseits hat er ab 1955 selbst erste Schritte zu einer Demokratisierung eingeleitet.

Genau das wurde ihm dann zum Verhängnis, da andere Militärs damit ganz und gar nicht einverstanden waren (man munkelt, auch die USA sei damals aus praktischen und pragmatischen Gründen eher... aber lassen wir das...)

Er wurde jedenfalls kurz nach Einleitung der Reformen selbst weggeputscht. Sein Nachfolger, Sarit Thanarat, ein Säufer und Frauenheld, der standesgemäß an Leberzirrhose starb und angeblich der korrupteste Politiker war, den Thailand je hatte, drehte den Spieß wieder um und verstand sich bestens mit der eigentlich schon abgeschriebenen alten Herrscherfamilie. Die bekam unter Sarit wieder Zugriff auf "ihr" 1932 eigentlich verstaatlichtes riesiges Vermögen, während Sarit gleichzeitig selbst steinreich wurde, und zwar so reich, daß sich nach seinem Tod 50 legal angetraute Ehefrauen erbittert um das in nur 6 Jahren zusammengeraffte Vermögen stritten: märchenhafter Grundbesitz und unter anderem 50 Millionen Dollar in bar. {{

Der Nationalismus und die lauthals besungene kulturelle Einzigartigkeit sind in Thailand vor allem Alltagsmythen, die schon oft in der Geschichte, wie auch in anderen Ländern, mißbraucht worden sind: Mit einigen dieser Mythen hat die Wissenschaft längst aufgeräumt, so etwa voriges Jahr Prof. Rüdiger Korff (Passau) in einem Vortrag in Berlin mit dem Titel „Globale Muster als nationale Realitätsmythen: Die Spezifität thailändischer Kultur.“

Zitat
So besonders eigen sei diese Kultur nämlich gar nicht, ... Gerade die in ganz Südostasien gepflegten sogenannten „asiatischen Werte“ zum Beispiel seien in Wirklichkeit viktorianische Werte, während auch der Nationalstaat ein europäisches Modell sei, wie es etwa auf den Westfälischen Frieden und die Französische Revolution zurückgehe.

Als nationale „Realitätsmythen“ nannte Korff unter anderem die "erfundenen Traditionen" der Thai-Geschichte, wie zum Beispiel die offizielle Darstellung des sagenhaften Königs Ramkhamhaeng von Sukhothai in der thailändischen Geschichtsschreibung.

Ebenso hält die offiziell buddhistische Tradition des Landes der wissenschaftlichen Betrachtung offenbar nicht immer stand. Sicher nicht nur für Korff passen jedenfalls die als Beispiel genannten brahma­nischen Zeremonien der Oberschicht, der tief verehrte Erawan Schrein an der Ratchaprasong Kreuzung in Bangkok oder der in Thailand sehr stark verbreitete Glaube an Geister (Stadtgeister: Thewada und Dorfgeister: Phi) nicht so recht zu einem echten Buddhismus.

Selbst mit dem Mythos des angeblich nie kolonialisierten Thailands [deren Herrscher aber jahrhundertelang Tribute nach China entrichteten] räumte der Passauer Professor schmunzelnd auf: Eine Kolonisation Siams sei gar nicht erforderlich gewesen, da das Land bereits jahrhundertelang von der jeweils herrschenden einheimischen Elite abhängig gemacht und kolonialisiert worden sei...

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/wie-sich-thais-und-deutsche-sehen-1/

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 16. Dezember 2013, 00:37:27
Dem Phibun kann man nicht alles in die Schuhe schieben.

das stimmt schon, er wollte es damals aber auf die Spitze treiben und eine Thailändischen Staat nach Vorbild der europäischen Faschisten errichten, was ja teilweise auch gelungen ist.
Nationales Denken war weit verbreitet nicht nur bei den allseits bekannten Faschistischen Ländern, sondern überall und mit die Ursache für den 1. Weltkrieg und sofort daraus resultierend der zweite.

Andererseits hatte Plaek auch positive Seiten

erinnert aber ein bisschen an die Autobahnen- und Arbeitslosendiskussion des "deutsch/österreichischen Phibun".
Man kann nicht nur einzelne Rosinen rauspicken sondern muss das Ganze sehen und das Ende ist bekannt....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 16. Dezember 2013, 00:39:50
erinnert ... ein bisschen an die Autobahnen- und Arbeitslosendiskussion des "deutsch/österreichischen Phibun".

Sehr richtig, habe kurz überlegt, ob ich das auch noch erwähnen soll (der Beitrag ist viel zu lang, und wird einige sowieso wieder überfordern), aber ich wußte, Ihr kommt da von selbst drauf. ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 16. Dezember 2013, 01:11:43
je mehr man in der deutsch-Thai Vergangenheit stöbert umso mehr interessante Dinge findet man.

Meine Frau war nie eine "100%tige im Geiste der Elite", bereits 2001 vom Wahlgewinner angetan, trotzdem hat sie das "Thaisystem" nie ernsthaft in Frage gestellt.
Über die Jahre und unzählige Internetsessions inkl. Kopfschütteln hat sich das geändert, quasi Gegencheck "gelernt-eingetrichtert-Realität"

Das ist das Resultat dessen was wir z.Zt. in TH sehen und diese Entwicklung ist nicht mehr zu stoppen, schon gar nicht durch Gewalt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Manthai am 16. Dezember 2013, 02:15:29

Glaubt nicht das der Massenprotest am 9. Dezember das Finale war, falls notwendig werden wieder Menschenmassen auf die Straße gehen, und dann werden evt. 10 Millionen Demonstranten sein.

In dem Stil geht es dann noch fröhlich weiter, mit dem Hinweis das 80% der Teilnehmer des gestrigen Reform-Forum des Militär seine Ansichten unterstützen und teilen.

Mehr dazu: http://www.mcot.net/site/content?id=52ad1f80150ba034170002d7#.Uq0ii_glhjp
Am 9. 12. wollte Suthep einen Weltrekord aufstellen mit 1.000.000 Demonstranten. Ich glaube es wurden 150.000 - 200.000
Also das hat schon mal nicht geklappt.

Da ist 10.000.000 als Ziel anvisiert. Wo will er die alle unterbringen? Hier in Deutschland hätte ich jetzt gesagt, sofort einweisen nach Bethel in die Geschlossene.
Der hat doch einen Schaden.  {[ {[ {[ {:} {:} {:} {+ {+ {+

Gruß Manthai
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 16. Dezember 2013, 02:56:06
@Manthai

Ech du bist ja gemaessigt mit " einen Schaden ".
Ich wuerdes es x10 nehmen wenn ich den Quatsch vom Deppy hoere.

Je
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 16. Dezember 2013, 08:25:53

Meine Frau war nie eine "100%tige im Geiste der Elite", bereits 2001 vom Wahlgewinner angetan, trotzdem hat sie das "Thaisystem" nie ernsthaft in Frage gestellt.
Über die Jahre und unzählige Internetsessions inkl. Kopfschütteln hat sich das geändert, quasi Gegencheck "gelernt-eingetrichtert-Realität"


Schoen, dass du deiner Frau den DACH Geist eingetrichtert hast }}

Dazu ein paar wenige Bemerkungen von Bruno99 aus dem Nationalpark Thread ;D

Eine Frage blieb noch offen, ob es eine offizielle Begründung der Thai-Behörden gibt, warum so extreme Preisunterschiede zwischen den "Kulturen" gelten.

was wuerdest du denn mit dieser offiziellen Begruendung anfangen?

Die waere wahrscheinlich genau soviel Wert wie die offiziellen Begruendungen warum Stuttgart einen unterirdischen Bahnhof braucht,
der Flughafen in Berlin immer noch nicht in Betrieb ist und der Islam Bestandteil der Deutschen Kultur ist.

Auch wieder ein bemerkenswerter  Gegensatz zum meist ziemlich gespaltenen Verhältnis zwischen deutschen Behördenvertretern  und den von ihnen verwalteten Bürgern.

Letztgenannte könnten sich  z.B. glücklich schätzen, wenn die  deutschen Politiker nationale Interessen endlich einmal besser vertreten würden... und diese nicht laufend hinter die Interessen fremder Mächte, falscher, spionierender  „Freunde“ ..und auch noch hinter die von wirtschaftlich meist ziemlich maroden EU-Mitgliedern meilenweit zurückstellen würden.  >:

diesbezueglich scheint sich die Thailaendische Regierung besser fuer ihre einheimische Bevoelkerung einzusetzen, nebst guenstigeren Eintrittspreisen schaffte sie auch Regeln,
die den Auslaender fuer eine Anstellung in Thailand entweder benachteiligen oder sogar verunmoeglichen.

Ein wenig Neidgefuehl muesste da schon fuer die "Daheimgebliebenen" aufkommen, auch wenn sie es nicht zugeben wollen und sich einreden, dass sie in Deutschland in einem rechsstaatlichen Raum leben,
aber dabei vergessen, dass sie durch Bruessel fremdbestimmt werden.

Am Besten aber hat mir aber dieser Satzteil gefallen: ...deutschen Behördenvertretern  und den von ihnen verwalteten Bürgern 

da liegen Deutschland und Thailand ja gar nicht so weit auseinander  :-X

Ja, es muss schon grausam sein, wenn man aus seiner deutschen Haut nicht herauskann :'(. Mein Mitgefuehl hast du.

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Tramaico am 16. Dezember 2013, 09:07:08
damit ist alles gesagt. So werden sie unterrichtet, so denken sie bis heute.
Wie halt bei uns damals....

Yoh, da haben sich die Deutschen erheblich gewandelt, weil sie einst diesbezueglich den Bogen ueberspannten. Von einem Extrem zum anderen. Manchmal habe ich den Eindruck, dass dies eine Art deutsche "Tugend" ist. Nicht die meinige, weshalb ich dann eben ein Schwellenland zu meiner Wahlheimat gemacht habe.

Thailand den Thais, in der Tat, heisst ja auch Thailand.

Fazit daher fuer mich, "when in Rome do as the Romas do" und fahre recht gut damit. Nein, das heisst jetzt nicht, dass man sich gerade die hohlsten Roemer zum Vorbild stilisieren muss und zwar auch dann nicht, wenn sie die Majoritaet darstellen sollten. Das gilt natuerlich fuer Thailand, wie auch Deutschland und jedes andere Land der Welt.

Somit sollte dann auch Herr von Goethe als Leitbild fuer das Land der Denker und Dichter dienen und nicht die kesse Claudia.  {{
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 16. Dezember 2013, 12:50:07

Schoen, dass du deiner Frau den DACH Geist eingetrichtert hast

ich hab nichts getrichtert, manche sind in der Lage sich selbst ein Bild zu machen.

Dazu ein paar wenige Bemerkungen von Bruno99 aus dem Nationalpark Thread

diesbezueglich scheint sich die Thailaendische Regierung besser fuer ihre einheimische Bevoelkerung einzusetzen, nebst guenstigeren Eintrittspreisen schaffte sie auch Regeln,
die den Auslaender fuer eine Anstellung in Thailand entweder benachteiligen oder sogar verunmoeglichen.

Ein wenig Neidgefuehl muesste da schon fuer die "Daheimgebliebenen" aufkommen, auch wenn sie es nicht zugeben wollen und sich einreden, dass sie in Deutschland in einem rechsstaatlichen Raum leben, [/i]

ich hab es nie verstanden wie man im gleichen Atemzug das thai-deutsche Rechtssystem nennen kann und es für vergleichbar halten !
wie kann man so was glauben ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 16. Dezember 2013, 13:00:45
Zitat
ich hab es nie verstanden wie man im gleichen Atemzug das thai-deutsche Rechtssystem nennen kann und es für vergleichbar halten !
wie kann man so was glauben ?

In dem man kein Deutscher ist ;)

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Tramaico am 16. Dezember 2013, 14:24:47
ich hab es nie verstanden wie man im gleichen Atemzug das thai-deutsche Rechtssystem nennen kann und es für vergleichbar halten ! wie kann man so was glauben ?

Den thailaendischen Pragmatismus mit der brechstangenartigen Geschmeidigkeit eines Premiumlandes zu vergleichen ist in der Tat wie Feuer und Wasser, Hund und Katze, Zucker und Salz... nun eben kurzum, wie Apfel und Birne. Darum bin ich ja auch schliesslich hier und nicht dort.  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 16. Dezember 2013, 15:09:43
http://englishnews.thaipbs.or.th/former-top-military-brass-calls-pm-resign-back-reform/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=former-top-military-brass-calls-pm-resign-back-reform (http://englishnews.thaipbs.or.th/former-top-military-brass-calls-pm-resign-back-reform/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=former-top-military-brass-calls-pm-resign-back-reform)

Drei einflussreiche Herren hinter dem Mann in Schwarz kommen heute aus der Deckung und
befuerworten offen die Plaene des Herrn Suthep in einem "offenen Brief".

Sie rufen Yinglak zum sofortigen Ruecktritt auf, um den Weg freizumachen fuer die "friedliche Reform des Landes".

Was fuer ein Hohn  {[

Ex Generaele/Admiraele, die auch solche bleiben sollten!

frueherer Luftwaffen Chef Gun Pimarnthip Kan Phimanthip
frueherer Armee Chef Wimol Wongwanich Wimon Wongwanit
frueherer Marine Chef Viches Karunyavanich Wichet Karunyawanit
(Chef = "commander in chief")
(die Phantasieschreibweisen stammen aus dem Artikel, werde mal versuchen die echten Namen rauszufinden  :-\)

Fuer Kenner sind die Namen wohl nicht ueberraschend.

Sie stehen natuerlich auf der Seite des Volkes (den Millionen) und sind die allerloyalsten Royalisten.
Sie wollen natuerlich keinen Putsch, aber die Armee muesse schleunigst eingreifen ("act immediately").
Interessanter Spagat.

Die Namen der drei Herren in Klarschrift:

กันต์ พิมานทิพย์        Kan Phimanthip (Luftwaffe)
วิมล วงศ์วานิช          Wimon Wongwanit (Armee)
วิเชษฐ การุณยวนิช   Wichet Karunyawanit (Marine)   (etwas knifflig dieser Name)

Kann jemand mehr zu diesen Figuren sagen?
Einer ist schon 20 Jahre ausser Dienst. . .

Kan Phimanthip:
(http://www.computer.rtaf.mi.th/chnor/picture/%E0%B8%81%E0%B8%B1%E0%B8%99%E0%B8%95%E0%B9%8C%20%E0%B8%9E%E0%B8%B4%E0%B8%A1%E0%B8%B2%E0%B8%99%E0%B8%97%E0%B8%B4%E0%B8%9E%E0%B8%A2%E0%B9%8C.jpg)

Wimon Wongwanit:
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/th/2/2d/%E0%B8%A7%E0%B8%B4%E0%B8%A1%E0%B8%A5_%E0%B8%A7%E0%B8%87%E0%B8%A8%E0%B9%8C%E0%B8%A7%E0%B8%B2%E0%B8%99%E0%B8%B4%E0%B8%8A.jpg)

Wichet Karunyawanit:
(http://www.thaiswatch.com/image/photo/pid/POL0000002121)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 16. Dezember 2013, 15:24:44
[box title=TitleBox]Prof. Rüdiger Korff (Passau) in einem Vortrag in Berlin mit dem Titel „Globale Muster als nationale Realitätsmythen: Die Spezifität thailändischer Kultur.“


Zitat

 So besonders eigen sei diese Kultur nämlich gar nicht, ... Gerade die in ganz Südostasien gepflegten sogenannten „asiatischen Werte“ zum Beispiel seien in Wirklichkeit viktorianische Werte, während auch der Nationalstaat ein europäisches Modell sei, wie es etwa auf den Westfälischen Frieden und die Französische Revolution zurückgehe.

Als nationale „Realitätsmythen“ nannte Korff unter anderem die "erfundenen Traditionen" der Thai-Geschichte, wie zum Beispiel die offizielle Darstellung des sagenhaften Königs Ramkhamhaeng von Sukhothai in der thailändischen Geschichtsschreibung.

Ebenso hält die offiziell buddhistische Tradition des Landes der wissenschaftlichen Betrachtung offenbar nicht immer stand. Sicher nicht nur für Korff passen jedenfalls die als Beispiel genannten brahma­nischen Zeremonien der Oberschicht, der tief verehrte Erawan Schrein an der Ratchaprasong Kreuzung in Bangkok oder der in Thailand sehr stark verbreitete Glaube an Geister (Stadtgeister: Thewada und Dorfgeister: Phi) nicht so recht zu einem echten Buddhismus.

Selbst mit dem Mythos des angeblich nie kolonialisierten Thailands [deren Herrscher aber jahrhundertelang Tribute nach China entrichteten] räumte der Passauer Professor schmunzelnd auf: Eine Kolonisation Siams sei gar nicht erforderlich gewesen, da das Land bereits jahrhundertelang von der jeweils herrschenden einheimischen Elite abhängig gemacht und kolonialisiert worden sei...[/box]

Absolut richtig.

Das ist genau das was ich meiner Frau auch immer sage, und was sie selber auch erkannt hat.

Werte wie Familie, Gastfreundschaft, Höflichkeit und Rücksichtnahme gelten auch hier in der Europa sehr viel und wer sie vorlebt ist eine Zierde für die Gesellschaft.
Hier wie dort kommt es aber sehr darauf an, wie man erzogen wurde, wie gut die Kinderstube war.

Ja, meine Frau ist sogar der Meinung, dass wir diese Werte hier konsequenter leben wie die Thais, denn die reagieren auf eine grobe Verletzung dieser oft mit Gewalt, während wir das wegstecken und dann halt einfach den betreffenden aus dem Weg gehen.

Ja absolut, die Thaikultur kennt Höflichkeit, und vor allem die strikte festgelegten Regeln im miteinander, während wir diese viel freier, lockerer handhaben, aber es ist keineswegs so das die dort viel weiter gehen würden wie hier. Wir können etwas direkt ansprechen, wo sie mehr Hemmungen haben, aber es ist eben nur eine Formsache.

Beispiel Essen, etwas in Thailand sehr wichtiges, und etwas was sie immer zu reichlich auftischen................
Meine Grossmutter sagte immer, wenn man Gäste hat muss immer etwas vom Essen übrig bleiben sonst hat man zu geizig gekocht, Ja wir hatten oft 2-3 Knechte im Haus, ja waren selber eine grosse Familie, aber auch die konnten tüchtig zulangen und es blieb immer was übrig, alles andere wäre ehrenrührig gewesen.

Wo ist das der Unterschied zu Thailand....???? ausser natürlich in der Form wie man sie handhabt die Kulturell etwas anders ist aber nicht mehr zu bedeuten hat wie bei uns auch.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 16. Dezember 2013, 15:30:29


Ex Generaele/Admiraele, die auch solche bleiben sollten!

frueherer Luftwaffen Chef Gun Pimarnthip
frueherer Armee Chef Wimol Wongwanich
frueherer Marine Chef Viches Karunyavanich
(Chef = "commander in chief")
(die Phantasieschreibweisen stammen aus dem Artikel, werde mal versuchen die echten Namen rauszufinden  :-\)

Fuer Kenner sind die Namen wohl nicht ueberraschend.



@somtam, die werden vermutlich zur selben Clique gehören, die bereits in dem Reuters Artikel genannt wurde. Alle mit allerfeinsten Verbindungen zum Oberbefehlshaber Prayuth. >:

Zitat
The forces behind Suthep are led by former defense minister General Prawit Wongsuwan and former army chief General Anupong Paochinda, towering figures in Thailand's military establishment, said two military sources with direct knowledge of the matter and a third with connections to Thai generals.

Although retired, Anupong, 64, and Prawit, 67, still wield influence in a powerful and highly politicized military that has played a pivotal role in a country that has seen 18 successful or attempted coups in the past 81 years.

 It is unclear how far that influence goes, or how decisive they could be. But both have close ties to army chief General Prayuth Chan-ocha. And all three have a history of enmity with Yingluck's billionaire brother, former prime minister Thaksin Shinawatra, who they helped oust in a 2006 coup.

 The military sources said that if Suthep's protests lead to violence, the two could help sway the military to intervene or even to seize power on the pretext of national security, allowing Suthep to go ahead with his People's Council, though analysts say such a scenario appears unlikely in the immediate term

http://news.yahoo.com/powerful-forces-revealed-behind-thai-protest-movement-161622061.html
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 16. Dezember 2013, 15:42:32
[box title=TitleBox]frueherer Luftwaffen Chef Gun Pimarnthip
frueherer Armee Chef Wimol Wongwanich
frueherer Marine Chef Viches Karunyavanich
(Chef = "commander in chief")
[/box]
Alles recht unbedeutende Eiferer. Suthep hat wohl keinen gefunden der wirklich Rang und Namen hat und sich für ihn exponieren möchte.
QWom sind denn  diem Leute die in seinem Volksrat sitzen würden, wo....und warum zeigt sich da keiner ?

Anupong Paochinda beipielsweise, und natürlich wäre Prayuth hier die erste Adresse.
Aber wie es damals aus Regierungskreisen hies, gab es ja einen Deal zwichen der Phuea-Thai und  der Armee,  und eben den Deal darf man heute wohl als Tatsache anerkennen.

Die PT macht keine grundelegenden Änderungen, gerade auch am LM Gesetz, bejubelt weiterhin die Monarchie und die Armee lässt sie gewähren.

Diese geheime Absprache beinhaltet ja so einiges, ist aber wohl alleine darauf zurückzuführen das die Generäle nach dem Putsch 2007 derart versagten, A in der Landesführung da sie nicht in der Lage waren das Land wirklich zu regieren. ......und B in ihren Voraussagen wie sich die Situiation Thailands nach dem Putsch erntwickeln würde.

Der Artikel von Andrew Mc.Gregor "Zenjournalist" erhellt die Sache wirklich gut.

Ich denke, die Armee hat damals eine Lektion erhalten die sie noch nicht vergessen hat. Dazu passt auch das hier nur Namen auftauchen die kaum ein Thai kennt.

Will Suthep damit noch Staat machen.......... --C

Also, die sind doch ne Lachnummer, die 3 Kumpane. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 16. Dezember 2013, 15:43:39
@somtam, es werden vermutlich die selben sein, die bereits in dem Reuters Artikel genannt wurden.
Auf den ersten Blick kann ich keinen wiederfinden.
Vielleicht sind sie auch nur Proxies/Stellvertreter/"Sprecher" fuer noch hoehere Hintermaenner ("geh du vor").
Durch das Chaos bei den Schreibweisen ist es auch schwierig englischsprachige Quellen zu finden.

P.S.: malaengsab's Beitrag hat sich ueberschnitten. Wie ich es nur vermutet habe, relativ kleine Lichter.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 16. Dezember 2013, 15:51:31

Natürlich kennnen sich die......

Ich meine Prayuthn und die alten Pappnasen.

Die sind miteinander in der Armee gewesen, haben in der sleben Zeitspanne zig Jahre gedient und die selben Schulen besucht.

Dieses Kennen sollte man also nicht allzu hoch bewerten.

Tatsache ist, die 3 kennt kaum ein Thai, so ist deren Gewicht eher klein und die Eliten untereinander, ja die haben ihre Meinung schpn gemacht, das ganze ist also für das Volk nicht für die Eliten die Yingluck ja nur notgedrungen Respektieren aber nicht mögen.

Suthep will der Sache damit einen ofizielleren Touch geben, aber obs mit den drei klapprigen funzt ?  ???

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 16. Dezember 2013, 15:51:39
So nebenher bin ich ueber die Liste der Luftwaffen Chefs gestolpert.
Schon bemerkenswert, wie in den letzten 20 Jahren fast jaehrlich neu besetzt wurde.
Nennt man das einen Pensionssicherungsverein  {--

http://th.wikipedia.org/wiki/%E0%B8%A3%E0%B8%B2%E0%B8%A2%E0%B8%99%E0%B8%B2%E0%B8%A1%E0%B8%9C%E0%B8%B9%E0%B9%89%E0%B8%9A%E0%B8%B1%E0%B8%8D%E0%B8%8A%E0%B8%B2%E0%B8%81%E0%B8%B2%E0%B8%A3%E0%B8%97%E0%B8%AB%E0%B8%B2%E0%B8%A3%E0%B8%AD%E0%B8%B2%E0%B8%81%E0%B8%B2%E0%B8%A8%E0%B9%84%E0%B8%97%E0%B8%A2 (http://th.wikipedia.org/wiki/%E0%B8%A3%E0%B8%B2%E0%B8%A2%E0%B8%99%E0%B8%B2%E0%B8%A1%E0%B8%9C%E0%B8%B9%E0%B9%89%E0%B8%9A%E0%B8%B1%E0%B8%8D%E0%B8%8A%E0%B8%B2%E0%B8%81%E0%B8%B2%E0%B8%A3%E0%B8%97%E0%B8%AB%E0%B8%B2%E0%B8%A3%E0%B8%AD%E0%B8%B2%E0%B8%81%E0%B8%B2%E0%B8%A8%E0%B9%84%E0%B8%97%E0%B8%A2)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 16. Dezember 2013, 15:51:56
meine Frau sagt

alle Zöglinge von

Nr.2
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 16. Dezember 2013, 16:09:07
Anupong Paochinda beipielsweise, und natürlich wäre Prayuth hier die erste Adresse.
Das sind sicher "grosse Lichter" (also vom Rang her  ;D).

Anupong hat es sogar zu einem deutschsprachigen Wiki Eintrag geschafft, ebenso wie sein aktueller Nachfolger Prayuth.

http://de.wikipedia.org/wiki/Anupong_Paochinda (http://de.wikipedia.org/wiki/Anupong_Paochinda)
Zitat
Am 16. April 2010 übernahm er von Suthep Thaugsuban die Führung des Centre for the Resolution of the Emergency Situation (CRES). Das CRES wurde gegründet, um die Ordnung in Bangkok und verschiedenen Provinzen Thailands im Zuge der Unruhen 2010 wiederherzustellen[/size]

http://de.wikipedia.org/wiki/Prayuth_Chan-ocha (http://de.wikipedia.org/wiki/Prayuth_Chan-ocha)
Der TAZ war er einen Artikel wert:
http://www.taz.de/!59219/ (http://www.taz.de/!59219/)
Zitat
Er ist ein General, der durchgreift. Prayuth Chan-ocha, Thailands neuem Armeechef, wird nachgesagt, dass er in einer Krise nicht lange fackelt

Anupong im vollen Wichs:
(http://www.oknation.net/blog/home/blog_data/630/1630/images/saprang.jpg)

Prayuth:
(http://thaiaudio.files.wordpress.com/2011/06/161563.jpg)


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 16. Dezember 2013, 16:19:40

Tja, die haben so viel Lametta, die kann man gar nicht verfehlen.

Die glitzern wie ne alte Puffmutter, da ein Blechlein, dort ein Blechlein und vermutlich gabs auch noch eins wenn sie ihre Allerliebste 3 mal hintereinander......... :-X

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 16. Dezember 2013, 16:21:01
Es werden wieder mal ein paar pensionierte Generäle vorgeschickt, lamettabehängte kleine Lichtlein; von dieser Verfügungsmasse gibt es in Thailands Armee mehr als irgendwo sonst auf der Welt.

Warum nur erinnern mich diese nützlichen ... äh:   Lichtlein spontan an den Blockwart Wagger, der sich bei seinen Denunziationen hinter der Schürze seines angetrauten noch kleineren und ahnungslosen Lichtleins versteckt? ???

die Thaikultur kennt Höflichkeit, und vor allem die strikte festgelegten Regeln im miteinander...

Asiaten erscheinen nur unter der rosa Brille allgemein als höflich. Es handelt sich in Wirklichkeit fast immer lediglich um eine "höfliche Form", was wir, aufgrund der eigenen, anderen Erziehung, als echte Höflichkeit und Herzensbildung mißverstehen. Letztere ist indes nicht nur in Thailand äußerst selten geworden. {--

Früher wurde man hier sehr schnell einen Kopf kürzer gemacht, mit einem Knüppel totgeschlagen, oder einem die Haut bei lebendigem Leibe abgezogen, wenn man die Form und das Protokoll gegenüber "Höheren" nicht einhielt, das ist noch gar nicht lange her und wird noch lange nachwirken.

Vielleicht verursachte die jahrhundertelange Unterdrückung in nicht ganz hohen Volksschichten ja so etwas wie ein "Kopfeinzieher-Gen", wer weiß?

Es ist wie beim vermeintlich "freundlichen" Lächeln. Das ist in Thailand vor allem, insbesondere gegenüber Ausländern, Ausdruck von Unsicherheit, Angst usw. ist und kann auch Haß ausdrücken, falls es nicht sowieso nur die (siehe oben) antrainierte unverbindliche "höfliche Form" ist. Etwa vom Grüßaugust im Hotel usw. Diese Form hat überhaupt keine Bedeutung (im westlichen Sinne), außer eben der Form selbst.

Sie verbreitet aber bei Unsereinen automatisch so eine Art Wellneß-Stimmung, und das ist ja eigentlich eine gute Sache, da gibt es im Prinzip nichts dran auszusetzen.

Finden wir doch alle überwiegend angenehm, oder?

Es besteht auch kein Problem, wenn man sich dieser Klaviatur bewußt und vorsichtig ist, wenn einen z. B. ein Wildfremder "lächelnd" auf der Sukhumwit oder vor dem Wat Phra Kaeo anspricht: "Whä ju go, sör?"...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 16. Dezember 2013, 19:07:10

@ hmh


Absolut richtig.

Manche Frauen unterschreiben wohl auch Sachen, ohne zu wissen was drinnen steht..................  --C



Aber zur Höflichkeit.
In Thailand wie auch in Japan oder China wird die „Förmlichkeit“ sehr hoch gewertet, was aber keineswegs innerer Überzeugung entsprungen ist. Es wird eben nur einfach antrainiert und gerade bei Chinesen entspricht sie keineswegs echtem Gefühl, gerade auch weil man dort Jahrzehnte lang die Kapitalisten aus dem Ausland mittels Indoktrination zu Wesen mit lediglich niederen Instinkten machte.

Eben das hat meine Frau hier zu schätzen gelernt.

Allerdings, ging ich bei meinem letzten Kommentar von den wenigen Thais aus die eine gute Kinderstube hatten, bei denen ein Versprechen noch zählt wenn es zu ihrem eigenen Schaden ist.

Als menschlich gebildeter und erfahrener, ......aber Thailand unwissender, habe ich grosses Glück gehabt und in eine solche Familie eingeheiratet, ich kann mein Glück manchmal selber kaum fassen .................wenn ich all die Ehe-Familien-Geschichten rundherum miterleben muss.

Aber dem ist so, meist ist es eben in Thailand nur Fassade und so lange die steht ist bei denen alles in Ordnung.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 17. Dezember 2013, 02:43:45
Schon der Hammer, eigentlich schon fast Comedy-Show reif, fast schon ein wenig Monty-Python maessig: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/385104/prosectutors-reschedule-arraignment-on-2010-protest-murder-charges

Angeklagter: Tut mir leid euer Ehren, ich kann heute nicht zur Anhoerung meiner Mordanklage kommen, ich bin gerade mit Landfriedensbruch und Hochverrat beschaeftigt  --C
Richter: Hmm, OK dann kommen Sie halt am bitte am 8. wieder  :-[

Klappt sowas eigentlich auch mit anderen Kapitalverbrechen  ???

Bankraeuber: NEIN, sie koennen mich jetzt unmoeglich einknasten, ich muss doch erst noch die Zeugen umbringen und ausserdem und gerade an diesem Tag laeuft ein echt fetter Drogendeal - keine Zeit fuer Ihre Anklage, echt so solly!
Richtern: Hmm, OK passt dann naechsten Mittwoch fuer Sie vielleicht? Bitte geben Sie mir Bescheid!

Die koennen Foren gruenden, Komitees benennen, waehlen oder nicht waehlen wen sie wollen. Solange ein jeder mit einem "Lichtlein" (c)hmh tun und lassen kann was er oder sie will ist alles fuer den A...sch  --C

Eine gutes Beispiel waere es gerade JETZT durchzugreifen, denn die Amestie wollte ja keiner ... einer  ;)


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 17. Dezember 2013, 04:56:49

Ja, sogar die Lese-Majeste Klage hat da bei dem Irren nicht geholfen.

Ein alter Mann wird wegen 4 SMS im Knast ohne Behandlung gelassen bis er verreckt ist.

Bei LM wird das als akzeptabel betrachtet, beim Suthep aber,  hilft wohl alles nichts.

Das zeigt wie ernst es die wirklich Mächtigen mit diesen Dingen nehmen, gerade auch mit der vordergründig praktizierten Verehrung für den einen ............. sie missbrauchen den einen auch nur für ihre Interessen, nichts weiter.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 17. Dezember 2013, 13:21:51
man sollte echt dem Herrn Polizeipräsidenten mal sagen wenn Er nicht einschreiten, möchte ist Er der falsche auf dem Platz und könnte, und Er sollte sich einen neuen Job suchen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 17. Dezember 2013, 15:51:05
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/sutheps-anklage-wegen-mord-auf-den-8-januar-verschoben/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/sutheps-anklage-wegen-mord-auf-den-8-januar-verschoben/)

Suthep hatte um einen Aufschub gebeten, da er keine Zeit habe. Er sei mit den Protesten des Demokratischen Volks Reform Komitees beschäftigt, war seine Argumentation

wie war das mit der Demokratie  --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 17. Dezember 2013, 15:51:08
Das wird doch kein Problem darstellen, wenn nur einer dieser Familien-Clan´s, die entsprechende Seite sponsert.  C--

Lt. Forbes, Thailand´s 50 Richest

http://www.forbes.com/thailand-billionaires/list/ (http://www.forbes.com/thailand-billionaires/list/)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 17. Dezember 2013, 15:52:07
Geld ist keine Frage

die King-Gruppe

hat genug
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 17. Dezember 2013, 17:15:35
...
Suthep hatte um einen Aufschub gebeten, da er keine Zeit habe. Er sei mit den Protesten des Demokratischen Volks Reform Komitees beschäftigt, war seine Argumentation

wie war das mit der Demokratie  --C
In D wäre bereits nach dem gescheiterten Misstrauensantrag Schluss gewesen.

In einer Demokratie gäbe es hier schon längstens ziemlich demokratisch was mit dem Knüppel aus dem Sack. Thailand schadet sich nur selbst und in einer Zeit, in der Investoren sowieso aus sämtlichen Schwellenländern ihr Kapital abziehen, wird dieser Effekt nur noch verstärkt, so wie man sich hier präsentiert. Ich habe zwar keine Ahnung, ist wohl eher was für Juristen, aber das grenzt wohl schon an Rechtsbeugung. In D § 339 StGB . Das liegt aber an der judikativen und nicht an der legislativen.

Im Prinzip braucht man darüber auch nicht mehr zu diskutieren. Für Thailand ist das ein ziemlich peinlicher Auftritt.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 17. Dezember 2013, 17:36:22

 In D wäre bereits nach dem gescheiterten Misstrauensantrag Schluss gewesen.

 ??? ??? ??? warum, wird jetzt schon die Opposition in D verhaftet wenn Sie einen Misstrauensantrag stellt  ???, ach darum gibt es die nicht so oft 

In einer Demokratie gäbe es hier schon längstens ziemlich demokratisch was mit dem Knüppel aus dem Sack. Thailand schadet sich nur selbst und in einer Zeit, in der Investoren sowieso aus sämtlichen Schwellenländern ihr Kapital abziehen, wird dieser Effekt nur noch verstärkt, so wie man sich hier präsentiert. Ich habe zwar keine Ahnung, ist wohl eher was für Juristen, aber das grenzt wohl schon an Rechtsbeugung. In D § 339 StGB . Das liegt aber an der judikativen und nicht an der legislativen.

was die Demos und die Besetzung des Regierungsgebäudes angeht sicherlich ja und zu recht, aber deutsches Recht gilt eben nur in Deutschland

Im Prinzip braucht man darüber auch nicht mehr zu diskutieren. Für Thailand ist das ein ziemlich peinlicher Auftritt.

da ist zu mindestens der Herr Suthep merkbefreit, aber noch etliche andere mehr die durch die Demo mehr verdienen als Ihrer Hände Arbeit



sorry für das dazwischen schreiben aber in blau extra abgesetzt
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 17. Dezember 2013, 17:38:06
Gelungener Videobeitrag! Jonathan Head für die BBC: http://www.bbc.co.uk/news/world-asia-25410950
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 17. Dezember 2013, 17:42:32
Für den Narren, Sudepp.   {:}

Die Sprüche Salomos, Kapitel 18

18:2 Ein Narr hat nicht Lust am Verstand, sondern kundzutun, was in seinem Herzen steckt.
18:6 Die Lippen des Narren bringen Zank, und sein Mund ringt nach Schlägen.
18:7 Der Mund des Narren schadet ihm selbst, und seine Lippen fangen seine eigene Seele.
Kapitel 17
17:7 Es steht einem Narren nicht wohl an, von hohen Dingen reden, viel weniger einem Fürsten, daß er gern lügt.
17:16 Was soll dem Narren Geld in der Hand, Weisheit zu kaufen, so er doch ein Narr ist?

17:28 Ein Narr, wenn er schwiege, wurde auch für weise gerechnet, und für verständig, wenn er das Maul hielte.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 17. Dezember 2013, 17:50:12
Im Prinzip braucht man darüber auch nicht mehr zu diskutieren. Für Thailand ist das ein ziemlich peinlicher Auftritt.

man wird es unter den Investoren genau beobachten, davon ist auszugehen.
Zusammen mit dem jetzt wohl jährlich widerkehrendem Hochwasser und abgesoffenen Industrieparks, wird das die eine oder andere Entscheidung mit beeinflussen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. Dezember 2013, 18:59:09
Zitat
Zusammen mit dem jetzt wohl jährlich widerkehrendem Hochwasser und abgesoffenen Industrieparks

Aber immerhin planen die Hochgeschwindigkeitszüge!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 17. Dezember 2013, 19:01:26
Im Prinzip braucht man darüber auch nicht mehr zu diskutieren. Für Thailand ist das ein ziemlich peinlicher Auftritt.

man wird es unter den Investoren genau beobachten, davon ist auszugehen.
Zusammen mit dem jetzt wohl jährlich widerkehrendem Hochwasser und abgesoffenen Industrieparks, wird das die eine oder andere Entscheidung mit beeinflussen.
Nicht nur das, selbst Leute mit kleinerem Geldbeutel, also unter 1 Mio Euro. Stell Dir vor, hast Dein Rentenalter erreicht und möchtest einen Teil Deines Geldes z.B. in Sachwerte investieren, die Dir wieder regelmäßig Erträge bringen. Zuerst einmal versteuerst Du Dein Geld in D und dann nochmals die Erträge, weil Du logischerweise in D weiterhin steuerpflichtig bist.

So und dann kannst Du DIch nicht einmal auf eine gewisse Grundstabilität verlassen. Ich weiß ja nicht, was die Vorstellung der Thais so ist, was die für Ausländer im Land haben wollen.

Bestimmt nicht welche, die in Touristenecken zugedröhnt bis zum Umfallen ohne Aufenthaltsgenehmigung Einheimische beklauen und vorher ihre Kohle verprassen, doch wohl eher Leute, die angepasst und unauffällig leben, so wie sie es zuhause halt auch tun.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 17. Dezember 2013, 19:21:41

Bestimmt nicht welche, die in Touristenecken zugedröhnt bis zum Umfallen ....

Das ist die breite Masse die Geld auf kurzem Zeitraum ins Land bringt, zumindest deutlich mehr als irgendein Qualitätsrentner mit Datscha im Grünen. :-)

Die Touristen hauen Geld raus, je nach Budget, der Expat investiert einmal, und lebt dann angepasst...mehr oder weniger Thaistyle
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 17. Dezember 2013, 21:16:49
@kernel
Zitat
Zuerst einmal versteuerst Du Dein Geld in D und dann nochmals die Erträge

 :] schoenen Unfug geschrieben !!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 18. Dezember 2013, 05:43:38
@kernel
Zitat
Zuerst einmal versteuerst Du Dein Geld in D und dann nochmals die Erträge

 :] schoenen Unfug geschrieben !!!

Wieso? Ich bin zwar kein Steuerexperte und es gibt meines Wissens auch ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen D und TH. Aber grundsätzlich bist Du in D als deutscher Staatsbürger steuerpflichtig. Und da gibt es Anlage AUS, KAP und V. Wenn Du in D bis zur Rente Dein Geld verdient hast und Dir in TH ein Haus baust zur Eigennutzung hast Du das Geld ja vorher über die Einkommenssteuer versteuert und gespart und Du kannst mit Deinem Geld machen was Du willst. Wenn Du aber in TH z.B. eine Gewerbeimmobilie kaufst und vermietest wird sich der deutsche Fiskus mit Sicherheit für Deine Mieterträge interessieren. Und wenn Du ein Festgeld hast, wo von Dir der thailändische Staat eine Zinsabschlagssteuer verlangt, dann kannst Du die beim deutschen Fiskus über die Günstigerprüfung wieder geltend machen, weil Du ja einen Freibetrag hast.   :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 18. Dezember 2013, 06:10:32
Wenn du nach eigenen Angaben kein Steuerexperte bist, dann schreib nicht darueber.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 18. Dezember 2013, 06:15:30
Wenn du nach eigenen Angaben kein Steuerexperte bist, dann schreib nicht darueber.
Dann klärt mich halt auf. Es ist immer leicht einen auf Kopfschüttel zu machen und "alles Unfug" zu schreiben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 18. Dezember 2013, 08:11:07
Hier ist schon oft darueber geschrieben worden, bemuehe mal die Suchfunktion.
Und wenn du dann immer noch Fragen hast, dann melde dich wieder.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Gerhard.S am 18. Dezember 2013, 08:20:53
schwäbische Bauernweisheit am Morgen

  :-)  über Thailand lacht die Sonne   :-)

:D :D  über Sudepp die ganze Welt   :D :D


kleiner unqualifizierter Scherz nebenzu, obwohl viele sicher so denken

guten Morgen Mädels und Jungs

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 18. Dezember 2013, 16:02:51

Mal ganz ehrlich............... >:

[box title=TitleBox]Wenn Du aber in TH z.B. eine Gewerbeimmobilie kaufst und vermietest wird sich der deutsche Fiskus mit Sicherheit für Deine Mieterträge interessieren. Und wenn Du ein Festgeld hast, wo von Dir der thailändische Staat eine Zinsabschlagssteuer verlangt, dann kannst Du die beim deutschen Fiskus über die Günstigerprüfung wieder geltend machen, weil Du ja einen Freibetrag hast[/box]

Wie weichgekocht in der Birne sind die Deutschen von heutzutage eigentlich, wenn sie beid er Steuererklärung in Deutschland eine Immobilie in Thailand melden.


Was man in Thailand besitzt, darüber schweigt der Centlemen....... 8)

Ich weiss auch nicht genau Bescheid wie was und wo,  ich bin ebenfalls kein Steuerexperte, ...............aber ich weiss dass der Staat der grösste Dieb und Geldverschwender ist dens gibt, und da ist es immer ratsam dem nicht zu trauen und sich vorzusehen, gerade beim potentiellen Bankrotteur Deutschland.

Wollt ihr euch eigentlich alle ausrauben lassen nur weil der Räuber Staat heisst ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 18. Dezember 2013, 16:22:23
@malaengsaab

Fuer den letzten Satz wirst du viel Applaus erhalten - weil er von
dir kommt !

Aber wehe,Herr Uli Hoeness haette es gesagt.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 18. Dezember 2013, 16:25:33

Mal ganz ehrlich.   .. >:

Was man in Thailand besitzt, darüber schweigt der Centlemen. .. 8)


wer besitz denn in Thailand ein Haus  ;) ;) ;), das ist doch garnicht möglich, nur die Mia darf  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 18. Dezember 2013, 16:29:21

Wie weichgekocht in der Birne sind die Deutschen von heutzutage eigentlich, wenn sie beid er Steuererklärung in Deutschland eine Immobilie in Thailand melden.
Was man in Thailand besitzt, darüber schweigt der Centlemen


verstehe ich auch nicht. Privat schon mal gar nicht, wenn es denn überhaupt auf den eigenen Namen steht  ???
Gewerblich kann das natürlich anders aussehen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 18. Dezember 2013, 16:37:02
wer besitz denn in Thailand ein Haus  ;) ;) ;)

Besitzen darfst du das Haus, aber Eigentümerin des Grundstückes ist die Mia.  :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Patthama am 18. Dezember 2013, 16:50:01
Freunde! was hat ein Haus in TH. mit dem Thema Meinungen ueber die Politische Lage hier im Lande zu tun.

Bin mal gespannt ob die Demokraten ueberhaupt an den Neuwahlen teilnehmen.Habe irgendwie den Verdacht,dass wenn sie sich nicht beteiligen,dannach laufend die dann Neugewaehlte Regierung in Frage zu stellen. Also so lange wieder fuer Unruhen sorgen,bis die Militaers dann doch nachgeben,und diese sogenannten Demoktaten, nach einem Putsch  wieder an die Macht bringen.Und das Kasperletheater beginnt von vorne.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 18. Dezember 2013, 17:44:55

@ Crazyandy......

Da du mit deiner Pallaya-Dij verheiratet bist, ist das eben doch von belang  denn das Vermögen deiner Frau.............. ist vor den Staatsdieben auch nicht sicher.
Ist sie allerdings nur deine Mia, ja dann hast Du recht.

Tja der Hoehness, kleverer Bursche, nur leider hat er die Nerven verloren und kuscht, anstatt in die Schweiz zu ziehen.


Aber echt, wir sollten zum Thema zurück.

Wenn die Democrat-Party nicht an den Wahlen teilnehmen, so ist diese Wahl trotzdem gültig, den die Teilnahme steht jedem und jeder Partei frei.

Klar Schaft das Unruhe, aber eben auch Möglichkeiten für die Regierung die dann ja faktisch alleine entscheiden kann.

Also, das ändern der Verfassung wird dann leichter werden, die Verfassungsrichter dürften das auch zu spüren bekommen  wenn sie das denn noch überstehen ?

Es ist ein Spiel bei dem die Democ-R-aaaatten nichts gewinnen können, ausser eben der Welt ihre Unzufriedenheit kundzutun und im Inland Schwierigkeiten zu machen.

Ob denn die Wähler das verhalten goutieren ist noch nicht klar, es könnte nach hinten losgehen und die DP zu einer noch marginaleren Kraft werden.

Bei Wahlen in anderen Ländern hat sich gezeigt das der Wähler in einer Konstellation ( also, dass die ewige Opposition nicht Programmlich arbeitet sondern boykottiert ) wie in Thailand, auf solche Mätzchen oft ärgerlich reagiert, und etliche Stimmen dann der Gegenseite zufallen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 18. Dezember 2013, 18:44:51
@malaengsaab

Weil die Opposition nicht an der Wahl 2006 ? teilgenommen hat und nur
ein Kanditat waehlbar war,wurde diese Wahl fuer ungueltig erklaert.

Das kann leicht nochmals passieren.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 18. Dezember 2013, 20:44:35


@ Jock....................


Das weiss ich.

Trotzdem rekapituliere ich das hier mal wieder, zur Erinnerung.

2006 wurde die TRT gestürzt und erst 2007 wegen Wahlvergehen aufgelöst, das aber bereits von den Gerichten unter der Militärjunta.


Genauer gesagt................

2005 waren reguläre Wahlen und die TRT gewann diese mir gut 60%.
 
Anfang 2006 gab es grosse Demos gegen Thaksin und seine Regierung, worauf Neuwahlen angesetzt wurden um die Situation zu beruhigen.

Eine Situation ähnlich wie heute bei den Demos durch Suthep.

Bei diesen Neuwahlen 2006 gewann die TRT mit ihren Koalitionspartnern zusammen 100% der Sitze, das weil die Democrat-Party die Wahlen boykottiert hatte.

Das aber war nun natürlich ein unerträglicher Zustand für die Eliten in Thailand. Wobei anzumerken ist, dass dabei immer noch knapp über 50% die TRT selber wählten, also sie ohne Koalitionäre schon über eine hauchdünne Mehrheit verfügte.

Diese Wahl von Anfang 2006 war es denn auch, die in einem Justizcoup vom Gericht wegen grober Mängel für ungültig erklärt wurde.
das aber unter zuhilfenahme haarsträubender Argumente, Argumenten die bein der Democrat-Party sicherlich nie hervorgebracht worden wären.

Es wurden noch einmal Neuwahlen angesetzt, die aber durch den Putsch im September 2006 verhindert wurden, den jedem in Thailand war klar das Thaksin auch diese Wahlen wieder gewinnen würde.



Die ganze Geschichte war ein stark einseitiges und rein politisch motoviertes Manöver um die Regierung Thaksin ein für alle mal zu beseitigen.

Das Spiel der Generäle von damals, ......das dürfte heute so nicht mehr machbar sein.

Thailand hat sich ohne Zweifel verändert, das Volk ist politisch viel bewusster geworden und mit den Red-Shirts steht eine .......Millionen Köpfe zählende Gruppe bereit, um solchen Manövern entgegenzutreten.

Die Democ-R-aaaaatten werden antreten müssen ob sie wollen oder nicht, denn sonst droht ihnen das weitere absinken Richtung Bedeutungslosigkeit.

Aber eines ist gewiss, sie werden in den letzten Wochen und auch heute noch darüber diskutieren ob sie wieder eine Situation wir 2006 erzeugen könnten mit der Folge eines Putsches durch die Armee.

Wenn die Armee das aber nicht macht, dann haben sie verloren, denn dann wird die Phuea-Thai das Parlament nahezu zu 100% beherrschen.

Da aber die Armee als Institution um das Land zu führen, 2007 bereits einmal derart versagt hat, dürften heute die Hürden für einen Coup sehr viel höher sein wie damals.

Ich persönlich denke, das die Armee es irgendwann noch einmal versuchen wird, aber heute denke ich auch, dass sie das Land dann überhaupt nicht mehr regieren können, denn die Millionen politisch bewusster Thais werden sich wehren.

Selbst wenn sie das nur mit passivem Widerstand machen, was nicht zu erwarten ist, wird das Land gelähmt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 18. Dezember 2013, 21:19:10
sehr informativer Beitrag.
Das Land hat sich seitdem verändert, keine Frage.
Insgesamt aber alles so undurchsichtig und unvorhersehbar wie noch nie.
m.e ist alles möglich auch das Gegenteil.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 19. Dezember 2013, 03:20:00
@ malaengsaab das Spiel läuft schon länger, nicht erst seit 2005.

Grob gesagt: Rothemden oder wie auch immer sich diese früher nannten gewinnen eine Wahl.
Nach einiger Zeit putscht das Miltär, übergibt den Stab für einige Zeit an Gelbhemden oder wie auch immer sich diese früher nannten.
Es kommt zu Neuwahlen, die Rothemden gewinnen. Das Spiel beginnt von vorn. ???

Ich denke, sie haben den Dudepp einfach vorgeschickt, um schon im Vorfeld die Bedingungen zu ändern.
Den Eliten ist klar, dass eine Wahl nicht gewonnen wird. Also besser gar nicht mehr wählen. ;D

So ein Depp ist der Sudepp gar nicht....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 19. Dezember 2013, 03:33:09
Und an alle, die sich wegen gekauften Wahlen oder Demonstrationen aufregen, das gibt es überall, nicht nur in Thailand.
Nur eben in verschiedener Form.

In Thailand mit Geldscheinen für die Stimme oder mit Tageslohn für die Teilnahme an einer Demo.

In Deutschland nicht mit direkten Geldscheinen, eben mit Wahlversprechen in der einen oder anderen Form.
Siehe unsere neue Regierung.
Und von Demos in Deutschland versprechen sich die Teilnehmer in der Regel auch mehr Geld.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 19. Dezember 2013, 03:38:43
Bevor jetzt manche denken, dass ich gekaufte Wahlen verteidige, das tue nicht.

Es ist aber dummerweise so, dass 99% aller Menschen den Politikern nachrennen, die mehr Geld versprechen oder das Geld gleich cash über den Tisch schieben.
In Thailand genauso wie in Deutschland.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 19. Dezember 2013, 03:45:34
das Spiel läuft schon länger, nicht erst seit 2005.

das ist richtig.
Wie aber schon etliche hier zu recht angemerkt haben, es ist nicht mehr wie früher.
Vor 10 jahren war es so wie du schreibst. Das funktioniert heute nicht mehr und das wissen die Beteiligten auch. Die roten sind bestens organisiert. Die scheinbare Ruhe und Zurückhaltung, übrigens ganz clever gemacht,  sollte nicht als Schwäche ausgelegt werden.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 19. Dezember 2013, 04:15:23

Ich denke, sie haben den Dudepp einfach vorgeschickt, um schon im Vorfeld die Bedingungen zu ändern.
Den Eliten ist klar, dass eine Wahl nicht gewonnen wird. Also besser gar nicht mehr wählen. ;D

So ein Depp ist der Sudepp gar nicht....

Er ruft auch nicht zum Abfackeln von Bangkok auf wie seinerzeit Arisman und Natawuth.

fr

Rechtschreibfehler ausgebessert
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 19. Dezember 2013, 04:35:23
Die roten sind bestens organisiert. Die scheinbare Ruhe und Zurückhaltung, übrigens ganz clever gemacht,  sollte nicht als Schwäche ausgelegt werden.

Das jetzige politische Thai-Spiel wird geprägt, durch Strategie und Taktik, nach Punkten liegt für mich, die PM Yingluck klar vorn.   :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 19. Dezember 2013, 04:40:40

Er ruft auch nicht zum abfackeln von Bangkok auf wie seinerzeit Arisman und Natawuth.


na ja, viel besser aber nicht
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 19. Dezember 2013, 05:07:37
Er ruft auch nicht zum Abfackeln von Bangkok auf wie seinerzeit Arisman und Natawuth.

Sudepp ruft zur Gewalt in Bangkok auf, bisher 6 Tote und 300 Verletzte, von Sachschäden/Imageschäden ganz zu schweigen und betreibt Sippenhaftung gegenüber der Shinawatra Familie (bekanntlich aus der Nazizeit), ein Kind (11 Jahre), wird für politische Zwecke instrumentalisiert, dies ist mehr als schäbig.  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 19. Dezember 2013, 05:24:52
Du hast aber schon eine sehr eigenartige Ansicht, was

Zitat
Sudepp ruft zur Gewalt in Bangkok auf,

das betrifft.

Zitat
Dieses Mal plant Suthep bereits 2 Tage vorher eine Generalprobe. Er forderte seine Anhänger auf, sich bereits am Donnerstag und am Freitag zu einem Probemarsch in Bangkok einzufinden. Am Samstag dürfen sich die Demonstranten dann ausruhen, damit sie am Sonntag fit für den Generalmarsch sind.
http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/suthep-kuendigt-zum-wochenende-neue-proteste-an/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/suthep-kuendigt-zum-wochenende-neue-proteste-an/)

Aber immerhin schoen, dass du dir ueber das Image von Thailand Gedanken machst. Soweit ich bisher feststellen konnte, stoert es viele Member nicht, wenn dieses ?? Image angekratzt wird und (auch) dadurch der Baht faellt.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 19. Dezember 2013, 07:05:18
[Aber immerhin schoen, dass du dir ueber das Image von Thailand Gedanken machst. Soweit ich bisher feststellen konnte, stoert es viele Member nicht, wenn dieses ?? Image angekratzt wird und (auch) dadurch der Baht faellt

Und was bitte schön, hat dies mit meinem Kommentar zu tun ?   {+ 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 19. Dezember 2013, 07:17:09
Zitat
von Sachschäden/Imageschäden ganz zu schweigen
:-)

Schon vergessen?

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 19. Dezember 2013, 11:16:15
Und an alle, die sich wegen gekauften Wahlen oder Demonstrationen aufregen, das gibt es überall, nicht nur in Thailand.
^

Wer regt sich auf ? Gleich wird man wieder in eine Ecke gestellt, ganz schlechter Diskussionsstil. Ich habe meine Meinung ganz sachlich und ruhig vorgetragen. Jedenfalls wird es nicht richtiger wenn man immer und immer wieder  bei "gekauften Wahlen" von "Frei gewählt" redet.

Gibt es überall?? Es gibt auch überall Morde, Banküberfälle, Einbrüche etc.  - also ist das alles ok? Voll normal - seltsame Logik!!

Ich jedenfalls habe keinen Cent bekommen nachdem ich bei den BT Wahlen aus der Kabine kam, diese Argumente sind hanenbüchen! So dreist wie in Thailand das Wahlgeld cash auf die Hand ! ausgezahlt wurde grenzt es für mich an Wahlbetrug, egal von Rot Blau Gelb oder sonst für ne Farbe.

Ich habe ansich kein Problem damit aber ich rede dann jedenfalls nicht von "frei gewählt"
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Gerhard.S am 19. Dezember 2013, 12:22:24
 C-- gekaufte Wahlen, Jungs dafür gibt es eine ganz einfache Lösung  C--

1. die Parteien dürfen natürlich weiterbezahlen, sorry - nicht dürfen sondern müssen
2. keine Partei darf sich davon drücken den Obulus an die Wähler zu entrichten, die diese Partei gewählt hat
3. an jedem Wahllokal steht ein Vertreter der Parteien, der die Auszahlung vornimmt
4. der zu zahlende Betrag ist frei wählbar der Parteien, Mindestbetrag 995 Baht - Höchstbetrag 1000 Baht
5. je ein Polizist überwacht den Beauftragten der Partei und bekommt als Vergütung 10000 Baht von der jeweiligen Partei

ist doch eine tolle, bekiffte Idee, können wir da ne Umfrage starten  ???

jetzt brauchen wir nur noch jemand der das im Parlament vorschlägt, ich habe da sofort an Su-Kwai gedacht

gruß Gerhard

EDIT: hab was vergessen, die Patentrechte liegen bei mir, für die Parteien fällt natürlich eine Lizensgebühr an  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 19. Dezember 2013, 16:17:22

Jedweder Angriff (Strom/Wasser) oder gar der Versuch das Gelaende zu besetzen, haette zu
schweren Schaeden durch die Berichterstattung in den USA gefuehrt.
Das waere ein medialer Tiefstschlag fuer Thailand geworden.
Wo schippert der naechste Flugzeugtraeger?

Ausserdem frage ich mich, wie sieht es mit Marines auf dem Botschaftsgelaende aus?
Ich glaube nicht, dass die einem solchen Treiben tatenlos zugesehen haetten.


die NSA ohne Möglichkeit ein Land, eine Regierung und eine Bevölkerung auszuspionieren  >: :'( :'( :'( nein nein das geht gar nicht das gibt Krieg wer weiß was die in der Zeit der Offline alles gegen die USA ausbaldowern.
Außerdem haben die bestimmt Ihre eigene Stromversorgung, das ginge da schon mal nicht woanders eventuell schon  :-X :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 19. Dezember 2013, 17:04:16

Darf ich mal kurz Unterbrechen ?

Hier gibts was zum lesen.

http://saiyasombut.wordpress.com/

Darin beschreibt Sayasombut, das die Dempcrat-Party Abhisit wiedergewählt, aber ihren stellvertretenden Vorsitzenden abgewählt hat.
Der Mann trat offenbar dafür ein, dass die DP endlich aufhört über Stimmenkauf durch die PT zu lamentieren und dafür anfängt endlich mit einer echten Programmarbeit Wählerstimmen zu gewinnen.

Nun hat man den vernünftigen Mann in die Wüste geschickt.

Das zeigt, das die DP mit Demokratrie nichts am Hut hat, sondern lieber Intrigen spinnt und auf einen Putsch hofft.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 19. Dezember 2013, 17:14:13

Das zeigt, das die DP mit Demokratrie nichts am Hut hat, sondern lieber Intrigen spinnt und auf einen Putsch hofft.

vielleicht sollten man denen mal der Spruch von Gorbi unter die Nase halten : wer zu spät kommt den bestraft das leben

Yingluck ist schon eifrig auf Wahlkampf, und die anderen wissen noch nicht mal ob sie überhaupt wollen  --C --C --C, ganz zu schweigen davon das endlich mal etwas für das Volk kommen sollte, da man sonnst (fast) nie wieder eine Wahl (regulär) gewinnen kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Paradigmen, hier für die DP Paradigmenwechsel
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Isan Yamaha am 19. Dezember 2013, 17:55:49
 :D :] Die Armen
                                                          www.thailand-tip.com/nachrichten/news/dsi-friert-die-konten-der-regierungsgegner-ein/                                                                                                                                                                                            (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/dsi-friert-die-konten-der-regierungsgegner-ein/)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 19. Dezember 2013, 18:01:39
 :]  ab Februar solls aber waermer werden  :-X  dann friert nichtsmehr   :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 19. Dezember 2013, 18:14:27
@ Rangwahn #557 das war wirklich allgemein gedacht und nicht in deine Richtung.
Falls das falsch rüber kam, Entschuldigung.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 19. Dezember 2013, 19:54:47

Im Blog ........ Nerw Mandala ist auch noch ein lesenswerter Artikel.


How to understand Thailand’s conflict

By Apivat Hanvongse, Guest Contributor

– 16 December 2013Posted in: Thailand

http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2013/12/16/how-to-understand-thailands-conflict/

Darin beschöftigt sich der Autor mit der Frage warum das alles.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 20. Dezember 2013, 00:10:41

Jedweder Angriff (Strom/Wasser) oder gar der Versuch das Gelaende zu besetzen, haette zu
schweren Schaeden durch die Berichterstattung in den USA gefuehrt.


ist schon schwer zu glauben was da abläuft. Ausgerechnet die US-Botschaft, waren es nicht die USA, die Thailand mit Mrd. CIA-Geld vor ein paar Jahrzehnten die Stange gehalten haben.
Kann mir schwer vorstellen das man das in der Führungspersonal der Elite schon vergessen hat.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: udo50 am 20. Dezember 2013, 06:31:21
Zitat
  Mal wieder ein "Schwächeanfall" heute

  Wahrscheinlich waren die ganzen Actionen der letzten Tage zufiel für den "Kameraden".Ich denke mal das in seinem Leben er noch nie körperlich gefordert wurde. Den geistig braucht er nur auswendig zu lernen was ihm Vorgegeben wird
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: volkschoen am 20. Dezember 2013, 06:54:40
der neue Fuehrer schwaechelt schon zum zweiten Mal, scheint nicht standhaft zu sein der Schwaechling  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 20. Dezember 2013, 12:51:51
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/greetings-aus-singapur-mangelnde-pressefreiheit-schadet-dem-standort-asien-12719925.html (http://www.faz.net/aktuell/finanzen/greetings-aus-singapur-mangelnde-pressefreiheit-schadet-dem-standort-asien-12719925.html)

Auch in Thailand sind der Presse Grenzen gesetzt. Aufgrund eines strengen Gesetzes gegen Majestätsbeleidigung könnten bestimmte Berichte über das Königshaus Anklagen nach sich ziehen. So bleibt auch manche Facette der anhalten Proteste gegen die Regierung in Bangkok teilweise unbeleuchtet.[/u]

macht nichts, es sind ja nur die wesentlichsten Facetten ...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 20. Dezember 2013, 15:31:48
Prayuth: In den Provinzen machen die Roten und die Gelben haßerfüllt gegen einander mobil. Bald wird es zu gewaltsamen Zusammenstößen kommen, und wir (die Armee) müssen das Problem wieder lösen.

Gen Prayuth: There are hate mobilization going on between Yellows and Reds in the provinces, sooner they will clash, we have to solve this problem @WassanaNanuam
พล.อ.ประยุทธ์ แฉมีการปลุกระดมคนเหลือง-แดง ในทุกจังหวัดให้โกรธเกลียดกันอย่างรุนแรง วันหนึ่งคงปะทะกันแน่ ตัองเร่งหาทางแก้

https://www.facebook.com/UDDInternationalNews/posts/714310708579159

Das wird doch ganz einfach wie 2010 gelöst. >:

ist doch zu erwarten warum sonst ist der Depp so beharrlich, armes Thailand  :'( :'( :'(.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 20. Dezember 2013, 16:04:23
Die Nation hat sich in einem ihrer Artikel beschwert, das die westlichen Medien die Proteste als eine Kampf der reichen Elite gegen die Arbeiterklasse darstellen.

Die Asia Foundation hat sich anschließend die Mühe gemacht beide Gruppen, Gegner und Anhänger der Regierung, in ihrer Zusammensetzung statistisch darzustellen.

Hier einige der Charts.

Nach Berufsgruppen.

(http://cdn.asiancorrespondent.com/wp-content/uploads/2013/12/asianf17.jpg)


Nach durchschnittlichem Einkommen.

(http://cdn.asiancorrespondent.com/wp-content/uploads/2013/12/asianf19.jpg)


Geografische Verteilung.

(http://cdn.asiancorrespondent.com/wp-content/uploads/2013/12/asianf14.jpg)

(http://cdn.asiancorrespondent.com/wp-content/uploads/2013/12/asianf15.jpg)


Der komplette Bericht mit weiteren Statistiken: http://asiancorrespondent.com/117464/asia-foundation-survey-part-1-who-are-the-protesters/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 20. Dezember 2013, 19:15:04
Was tut man nicht alles dafür, die Anhängerschaft zu umgarnen:    Statt "Haute Cuisine" bodenständige Mahlzeiten :P


(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/q71/s720x720/1458694_684571958253929_1565633095_n.jpg)


(https://pbs.twimg.com/media/Bb6Wk_4IQAAwakB.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 20. Dezember 2013, 21:49:45
Hohe Spendenbereitschaft bei den "Sudeppen":

meine Kontonummer 123456789      Bankverbindung : meine Bank    Nummer 987654321 nicht damit es zu viel wird und der Herr unter der last zusammenbricht

zu Antwort #575


Dazu muss man sich entweder stellen oder wenn man vorher schon schon weis das man verliert die Klappe halten.

oder doch so viel Rückendeckung besitzt
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 20. Dezember 2013, 22:01:43
Im Gegensatz zu den Besetzungsaktionen von Ministerien und Behörden vor wenigen Wochen frage ich mich, wie man die Regierung damit unter Druck setzen will, indem man an einem Sonntag mehrere zentrale Verkehrskreuzungen sperrt  ]-[
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 20. Dezember 2013, 22:09:51
ich frage mich wie man die Regierung jetzt überhaupt noch unter Druck setzen kann.
Rücktritt, Neuwahlen.
Dazu muss man sich entweder stellen oder wenn man vorher schon schon weis das man verliert die Klappe halten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: AndreasBKK am 20. Dezember 2013, 22:35:38
Ich hoffe wirklich, das die DSI endlich den Mumm hat, den verrückten kriminellen Volksverhetzer endlich Habe zu werden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 20. Dezember 2013, 22:43:35
da hat die DSI

keine Chance

 der verrückte wird

von höchsten Stellen

inclusive King Gruppe

gefördert und ermächtigt

Meinung meiner

Thai Familie

lg.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: aod am 20. Dezember 2013, 22:46:37
jeder Thai weiß es, jeder Thai hat Angst

Zusatz : ich weiß nichts, aber fühle vieles-

es wird kein Ende geben :(
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 21. Dezember 2013, 00:05:38
...es wird kein Ende geben :(

Ich ergänze:..es wird kein gutes Ende geben (also doch ein Bürgerkrieg ?)  C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 04:03:28
...es wird kein Ende geben :(

Ich ergänze:..es wird kein gutes Ende geben (also doch ein Bürgerkrieg ?)

Denke ich nicht. Das Land entwickelt sich gerade in seinem demokratischen Prozess und ist in der Region am weitesten. Das sind ganz normale Prozesse und müssen im 21. Jahrhundert nicht mehr in einem Bürgerkrieg enden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 05:07:18
. siehe oben. Ich weiß nicht, wie zu löschen
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 21. Dezember 2013, 06:54:49
Vom "pösen Onkel", der uns rausschmeissen will,  lassen wir uns das Wochenende nicht versauen...    }}

(https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/401130_332941506750311_172620729_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 07:48:49
...
"Prayuth warnt vor einem Bürgerkrieg, wenn der Konflikt weiter anhält"


Mehr dazu: http://www.bangkokpost.com/news/politics/385951/prayuth-warns-of-civil-war-if-conflict-persists

Das Problem ist, dass die Wahrheitskommission bisher deshalb weniger Zuspruch findet, weil die Hardliner an den Rändern der jeweiligen Seiten immer wieder Gehör finden. Das behindert eine konstruktive Arbeit dieser Einrichtung, aber genau diese ist vermutlich der Schlüssel für weitere Zugeständnisse beider Seiten. Denn die Probleme der thailändischen Gesellschaft werden nur über Kompromisse gelöst werden können.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 21. Dezember 2013, 10:58:57
"Die poltischen Gegner sind an einem Punkt angelangt, das, egal welcher Vorschlag von einer Seite gemacht wird, dieser von der anderen Seite ignoriert und abgelehnt wird.
Man darf dabei nicht nur die derzeitige Situation in Bangkok betrachten, sondern müsse auch schauen wie sich die Stimmung in den Provinzen entwickelt.
Seiner Meinung nach, müsse eine unabhängige, farblose Volksversammlung gebildet werden, um die Differenzen zu lösen und frühere Ungerechtigkeiten aufzuarbeiten.
Diese Volksversammlung hätte allerdings gar nicht gemeinsam, mit einer Volksregirung im Sinne von Suthep!"

meine Rede, das ist letztendlich die einzige Chance einen drohenden Bürgerkrieg noch abzuwenden. Auf Dauer werden die Rothemden nicht still halten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 21. Dezember 2013, 11:02:43

Denke ich nicht. Das Land entwickelt sich gerade in seinem demokratischen Prozess und ist in der Region am weitesten. Das sind ganz normale Prozesse und müssen im 21. Jahrhundert nicht mehr in einem Bürgerkrieg enden.

nicht zwangsläufig. leider geht es oft nicht anders, insbesondere wenn die eingefahrene Elite sich so verhält wie sie es tut.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 17:41:42
...
meine Rede, das ist letztendlich die einzige Chance einen drohenden Bürgerkrieg noch abzuwenden. Auf Dauer werden die Rothemden nicht still halten.

Sie dürfen einfach nur keine Angriffsfläche bieten, egal wie Suthep provoziert. Suthep hat doch das viel größere Problem. Er hat sich verrannt, ihm geht das Geld aus, er muss vor Gericht, die Zeit bis zu den Neuwahlen läuft gegen ihn. Sollte er mit seinem Vorhaben recht bekommen und die Armee putscht, oder es wird eine Kommission errichtet? Egal wie man es benennt, es wird auf der anderen Seite vermutlich als Sieg Sutheps gewertet werden. Dann gehts wahrscheinlich irgendwann rund.

Einen Bürgerkrieg? So einen Krieg kann man nicht gewinnen, egal auf welcher Seite...und mit einer Armee schon gar nicht. Da kämpfen Revolutionäre bzw. Partisanen mit Guerilla Technik (Stadtguerilla - da brennt Bangkok an allen Ecken und Enden). Die Armee kämpft gegen unsichtbare Gegner. Terror an allen Ecken und Enden im Feindgebiet, sowie "Säuberungsaktionen" im eigenen Hinterland und auch Erpressungen, um Geld für Waffen zu bekommen bis dann die Befreiungsarmee steht und nach unendlichem Leid nach vielen Jahren die Unabhängigkeit ausgerufen wird.  Wünsch Dir das nicht!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 21. Dezember 2013, 19:41:13
nicht zwangsläufig. leider geht es oft nicht anders, insbesondere wenn die eingefahrene Elite sich so verhält wie sie es tut.

Hatte nicht Thailand schon mal einen Bürgerkrieg/Partisanenkrieg im eigenen Land, als es noch in den 68 Jahren, gegen den Việt cộng ging, auf Seiten ihres großen Bruder´s Amerika ? 
Aber diesmal wäre es ein viel höheres Risiko, für die konservativen Eliten, da sich bestimmte Bedingungen verändert haben, aber gegen Dummheit ist noch kein Kraut gewachsen.
Hoffen wir auf eine Transformation, die sich friedlich und demokratisch entwickelt. :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: xsarre am 21. Dezember 2013, 19:45:25
Suthep, der Mursi Thailands ?? {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 20:01:48
...
Hatte nicht Thailand schon mal einen Bürgerkrieg/Partisanenkrieg im eigenen Land, als es noch in den 68 Jahren, gegen den Việt cộng ging, auf Seiten ihres großen Bruder´s Amerika ? 
Aber diesmal wäre es ein viel höheres Risiko, für die konservativen Eliten, da sich bestimmte Bedingungen verändert haben, aber gegen Dummheit ist noch kein Kraut gewachsen.
Hoffen wir auf eine Transformation, die sich friedlich und demokratisch entwickelt. :)

...sich friedlich und demokratisch entwickeln MUSS!!!

Was Du ansprichst mit den veränderten Bedingungen:

a) im Süden kämpfen bereits muslimische Separatisten
b) die derzeit beendeten Grenzkonflikte zwischen Kambodscha und Thailand
c) rot gegen gelb in all ihren unterschiedlichen Facetten
d) Abzug der Investoren aus Südostasien und den Schwellenländern insgesamt
e) Verteidigung der Machtansprüche der USA im südchinesischen Meer
f)  Machtanspruch Chinas in der Region bzw. als aufstrebende Weltmacht
g) Leistungsbilanzdefizite im Westen und Überschüsse im Osten
h) Zerfall der Weltgemeinschaft in regionale Blöcke
i) Auflösen von Freihandelsbeziehungen
j) überbewertete Kapitalanlagen weltweit
k) überbordende Staatsverschuldungen weltweit

Tja, die Welt hat sich verändert.

Da steht er dann, der Suthep, in der linken Hand ein Feuerzeug und in der rechten den Benzinkanister und alle sehen gespannt zu.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 21. Dezember 2013, 21:11:04
Meine ganz ureigene Vermutung, die Realität mag durchaus in anderen Bahnen verlaufen.

Prayuth hat den Status Quo eigentlich ganz richtig eingeschätzt: http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/general-prayuth-warnt-vor-einem-buergerkrieg/

Ich rechne mit einem Putsch innerhalb der nächsten 2 Monate im neuen Jahr, die derzeitige Situation, das die Landeshauptstadt in Geiselhaft genommen wird, läßt kaum einen anderen Ausweg, die Parteien werden sich nicht kompromißbereit aufeinander zu bewegen. Der Zug ist schon vor Jahren abgefahren.

Prayuth dürfte dazu gelernt haben, und wird nach dem Putsch nicht die politische Macht an die Regierungsgegner übergeben. Das wäre wie "Und täglich grüßt das Murmeltier" eine endlose Wiederholung von Protesten in der Zukunft wäre die Folge.

Ich rechne eher mit einer zeitlich begrenzten, möglicherweise für 1.5 bis 2 Jahre, Militärregierung die sich Unterstützung von halbwegs unabhängigen Wirtschaftsexperten und Politologen aus dem akademischen Zweig holt,um die Verfassung evt zu überarbeiten und ein Referrendum zur Aufarbeitung der Probleme einzuleiten, bevor es zu erneuten Wahlen kommt.


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 21:33:31
Meine ganz ureigene Vermutung, die Realität mag durchaus in anderen Bahnen verlaufen.

Prayuth hat den Status Quo eigentlich ganz richtig eingeschätzt: http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/general-prayuth-warnt-vor-einem-buergerkrieg/

Ich rechne mit einem Putsch innerhalb der nächsten 2 Monate im neuen Jahr, die derzeitige Situation, das die Landeshauptstadt in Geiselhaft genommen wird, läßt kaum einen anderen Ausweg, die Parteien werden sich nicht kompromißbereit aufeinander zu bewegen. Der Zug ist schon vor Jahren abgefahren.

Prayuth dürfte dazu gelernt haben, und wird nach dem Putsch nicht die politische Macht an die Regierungsgegner übergeben. Das wäre wie "Und täglich grüßt das Murmeltier" eine endlose Wiederholung von Protesten in der Zukunft wäre die Folge.

Ich rechne eher mit einer zeitlich begrenzten, möglicherweise für 1.5 bis 2 Jahre, Militärregierung die sich Unterstützung von halbwegs unabhängigen Wirtschaftsexperten und Politologen aus dem akademischen Zweig holt,um die Verfassung evt zu überarbeiten und ein Referrendum zur Aufarbeitung der Probleme einzuleiten, bevor es zu erneuten Wahlen kommt.


Tja, aber er kann auch mit dieser Aktion erst die Büchse der Pandora öffnen. Kann er sich denn sicher sein, dass er die Militärs noch geschlossen hinter sich vereint? Soll denn das erneut ein symbolischer Akt im Interesse von Thailand sein? Wird man ihm glauben? Wird dieser Staatsstreich unblutig?

Eines kann man mit SICHERHEIT sagen, Geschichte wiederholt sich nicht.

Also ich denke, dass sich nur eine Lösung über die Wahrheitskommission andeuten kann, um sich zumindest aufeinander zuzubewegen. Dabei müssen die Verantwortlichen ihre Hardliner an den Rändern auf beiden Seiten zur Vernunft rufen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 21. Dezember 2013, 21:44:49
Vorab, du musst mich nicht zitieren, schon gar nicht komplett, wenn du direkt antwortest. ;)

Ich vermute das Prayuth mit solch einer Maßnahme die Armee geschlossen hinter sich hätte. Interne Probleme gäbe es eher, wenn er sich direkt zu der Unterstützung einer Seite aussprechen würde.

Scherzmodus: Zu deinen weiteren Fragen muss ich erst meine Glaskugel befragen.  ;)
Wie gesagt, das sind nur Vermutungen meinerseits! Was in den quadratischen Kullerköpfen des Militär wirklich vor sich geht, kann man als Außenstehender  kaum beurteilen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 21:56:49
O.K.
Der General spricht letztlich von einer Wahlkommission und gesteht auch gleichzeitig ein, dass er selbst nicht weiß, wie diese sich zusammensetzten soll.
Mit Wahlkommissionen hat man in TH so seine Erfahrungen gesammelt.  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 21. Dezember 2013, 22:10:27
kernel for Praesident  :]  Er weiss eben alles  :-X
Politik  ist wie das Hornberger Schiessen, keiner weiss, was da rauss kommt.  {+
Zitat
    Das Hornberger Schießen ist das Ereignis, das die Redewendung „das geht aus wie das Hornberger Schießen“ hervorgebracht hat. Die Wendung wird gebraucht, wenn eine Angelegenheit mit großem Getöse angekündigt wird, aber dann nichts dabei herauskommt und sie ohne Ergebnis endet 

Zur Not auch der Link  :]
 http://de.wikipedia.org/wiki/Hornberger_Schie%C3%9Fen    (http://de.wikipedia.org/wiki/Hornberger_Schie%C3%9Fen)

kernel, man kann sich Tagelang mit diesem Thema beschaeftigen, nur  }{  diese wissen , was am Ende sein wird.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 21. Dezember 2013, 22:17:41

Also ich denke, dass sich nur eine Lösung über die Wahrheitskommission andeuten kann, um sich zumindest aufeinander zuzubewegen. Dabei müssen die Verantwortlichen ihre Hardliner an den Rändern auf beiden Seiten zur Vernunft rufen.

Zur Zeit gibt es nur Hardliner auf einer Seite, oder etwa nicht?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 22:23:06
es scheint so, ja.

Ich habe natürlich Sympathie für eine Seite. Trotzdem spreche ich beide Seiten an.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 21. Dezember 2013, 22:42:56
kernel for Praesident   Er weiss eben alles 
...

Ich möchte Dir hierauf mit einem Zitat aus der Apologie Sokrates von Platon antworten:

"Ich weiß, dass ich nichts weiß."
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 21. Dezember 2013, 23:59:17
@Dart

deine Vermutung hat durchaus was und ist gar nicht abwegig, alleine werden es die Parteien nicht regeln können.
Also wird dann wieder mal der Bock zum Gärtner gemacht, so wie es immer war.  --C

Hoffentlich macht man dann die Rechnung nicht ohne die Rothemden, die sich "bis jetzt" clever zurückgehalten haben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 22. Dezember 2013, 00:29:04
Ich habe natürlich Sympathie für eine Seite. Trotzdem spreche ich beide Seiten an.

Das Problem ist, dass die eine Seite sprich Sudeldepp absolut keine Wahlen will, weil er davon ausgeht seine Partei verliert die Wahlen wie immer.
Also tritt man(n) erst gar nicht zur Wahl an.  {+
Ich würde sagen, dann lass sie doch, denn es gibt genug alternative Parteien in Thailand zur Auswahl.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 22. Dezember 2013, 02:15:32
nicht zwangsläufig. leider geht es oft nicht anders, insbesondere wenn die eingefahrene Elite sich so verhält wie sie es tut.

Hatte nicht Thailand schon mal einen Bürgerkrieg/Partisanenkrieg im eigenen Land, als es noch in den 68 Jahren, gegen den Việt cộng ging, auf Seiten ihres großen Bruder´s Amerika ?  

guckst z.B. hier :

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44418322.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44418322.html)

Etwa 3000 aktive Guerillas der thailändischen Minderheiten sowie 5000 Sympathisanten bereiten sich und die Bevölkerung auf einen neuen Befreiungskrieg nach Vietcong-Muster vor. Bewaffnet mit chinesischen AK-47-Schnellfeuergewehren, wagen sie sich neuerdings aus ihren Bergschlupfwinkeln ins offene Reis-Land hinaus. Partisaneneinheiten überfallen seit zwei Monaten Polizeiposten nur wenige Kilometer außerhalb der Provinzhauptstädte, wie etwa im Grenzgebiet zu Laos vor Tschiang Ral.

Vom Wirtschaftsboom der Herren-Thais ausgeschlossen und als Volk verachtet, neigt vor allem die Meo-Minderheit zur Rebellion. Volkskriegs-Strategen aus China und Nordvietnam fiel es leicht, Kader unter den Meo-Stämmen zu rekrutieren: Ihrer Herkunft nach sind die Meos ins Thai-Bergland verschlagene Chinesen, ihre Sprache ist dem Mandarin verwandter als dem Thai.

Als Bangkok-Soldaten vor drei Jahren die ersten im Ausland geschulten Guerillas gefangennahmen, reagierten die Thais genauso plump wie die Amerikaner in Südvietnam: Statt einen Teil der Dollarhilfe auch in ihre unterentwickelten Gebiete zu leiten, tapsten schwerfällige motorisierte Armee-Einheiten in Feuerfallen der Meo-Rebellen. Auf Partisanen-Überfälle reagierten sie mit Napalm.

Folge: Bomben- und Flüchtlingselend trieb die bis dahin unbeteiligte Mehrheit der Meo in die Arme der Kommunisten. Ende 1969 war aus einer kleinen lokalen Rebellion die "Nationale Front des thailändischen Volkes" erwachsen.

oder hier
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46039808.html (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46039808.html)

Die Bedeutung dieser Faktoren wird besonders deutlich, wenn man an die zahlreichen sozialen Mißstände verschiedener Minderheitsgruppen denkt, die sich für eine Manipulation durch einheimische Kommunisten anbieten:

* eine Minorität im Nordosten des Landes, die dem benachbarten Laos nähersteht als Zentral -- Thailand und sich gegen die Mißachtung durch die Zentralregierung auflehnt;

* etwa 40 000 vietnamesische Flüchtlinge in Nordost-Thailand, die während des Krieges zwischen den Vietminh und den Franzosen in dieses Gebiet geflohen sind und seitdem als zweitklassige Bürger behandelt werden:

* etwa 250 000 Stammesangehörige in den strategischen Gebieten Nord-Thailands nahe China, die wenig Kontakt mit der thailändischen Regierung haben;

* eine beachtliche Anzahl chinesischer Einwohner, die sich in den Stadtgebieten konzentrieren.

Mit all diesem Potential ist es den thailändischen Kommunisten nach vielen Jahren der Agitation und Organisation lediglich gelungen, eine Kerntruppe von 1000 oder 1500 Rebellen in Nordost-Thailand zu mobilisieren.

Dem thailändischen Kommunismus ist es aber nicht gelungen, eine nationale politische Kraft von Bedeutung zu werden. Ob er sich weiterentwickeln und florieren wird, hängt weitgehend von der Politik der thailändischen Regierung gegenüber den Minderheitsgruppen des Landes ab.
-------------------------------------------------------------------------------

Was hat die "Elite" bis jetzt aus allem gemacht ?
gewartet bis Thaksin ohne Mühe die Rothemden geformt und auf Linie gebracht hat !
Wie hat mal ein bedeutender Politiker gesagt ; wer zu spät kommt den bestraft das Leben...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 22. Dezember 2013, 09:31:00
Ich lese hier nicht mehr alles mit, vielleicht habe ich es uebersehen. . .

Die Nachricht des Tages ist doch der Wahlboykott durch die "Demokraten", die keine Kandidaten aufstellen werden.

M.E. eine Entscheidung, die dem Land weiteren Schaden zufuegt und falls die Wahlen tatsaechlich
stattfinden, wird es wieder einen Justizputsch und weitere Unruhen geben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 22. Dezember 2013, 09:41:17
 ???  aber gut fuer den Wechselkurs  :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Khun Saket am 22. Dezember 2013, 09:48:36
Ich dachte Suthep wollte keine Ladyboys dabei haben. ???
 Und jetzt sind es nur Ladyboys?   {+
Wie glaubhaft sind die Ansprachen des Herrn Suthep?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 22. Dezember 2013, 13:24:14
Ich lese hier nicht mehr alles mit, vielleicht habe ich es uebersehen. . .

Die Nachricht des Tages ist doch der Wahlboykott durch die "Demokraten", die keine Kandidaten aufstellen werden.


wenn die nicht an der Wahl teilnehmen dann sind die Gelder für die Wahl entweder zurück zu geben, oder erst gar nicht zu senden, sondern unter den echten Demokratischen Parteien zu verteilen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 22. Dezember 2013, 14:58:33
... sondern unter den echten Demokratischen Parteien zu verteilen.

und wo gibts die  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 22. Dezember 2013, 15:01:05
nicht unter einem bestimmten Schirm, so wie es aussieht, und andere Parteien bemühen sich wenigstens um etwas Demokratie

Edit :
So what's exactly the point of Suthep's demonstration today? Promote a car free Bangkok? I am in!!

Was hat Suthep mit der heutigen Demonstration bezwecken wollen? Ein autofreies Bangkok? Ich bin dabei!

ob Sie sich das echt überlegt hat  ??? ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 22. Dezember 2013, 16:20:20
@sunaibkk: Suthep threatens to prolong the "shut down" of Bkk if 1) YL refuses to resign & 2) election isn't postponed.

Suthep droht den "shut down" in Bangkok zu verlängern, falls 1. Yingluck sich weigert zurückzutreten und
2. die Wahl nicht verschoben wird.

ach ja, in Kummerland werden die Verrückten weggesperrt, wird Zeit das es in Thailand auch so gehandhabt wird.

aber es ist schon erstaunlich, Suthep erhält bis zu 3 000 Baht von den Demonstranten  --C --C --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Isan Yamaha am 22. Dezember 2013, 16:28:55
aber es ist schon erstaunlich, Suthep erhält bis zu 3 000 Baht von den Demonstranten  --C --C --C
Und das,bei 300,. bath Verdienst am Tag. --C --C --C
Oder ist das alles Schwarzgeld. ( Mafia vom Kraut  C-- C-- )
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 22. Dezember 2013, 16:32:16
Ist zwar keine Meinung, aber eine interessante Beobachtung:

war vorhin auf Einkaufsbummel im Pathunam und in der Soi Rang Nam (sehr nahe beim Victory Monument) dabei ist mir aufgefallen, dass viele Demonstranten auf Fahrraedern unterwegs sind, soviele wie man sonst nie in Bangkok antrifft.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 22. Dezember 2013, 16:34:03


Und das,bei 300,. bath Verdienst am Tag. --C --C --C


hammse  vorher für die Demo im Dorf erhalten  >: >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 22. Dezember 2013, 16:42:19
hammse  vorher für die Demo im Dorf erhalten  >: >:

oder es sind Geschaeftsleute die ein Einkommen ueber dem Mindestlohn haben  {--

zumindest was ich gesehen habe sind viele gut gekleidet und koennen ihre chinesischen Wurzeln nicht verleugnen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: aod am 22. Dezember 2013, 16:44:41
@ ca

du gehst bestimmt vom Bild in  dieser Meldung aus:

http://www.bangkokpost.com/news/politics/385952/suthep-fills-his-kitty-with-cash-along-rally-route

lies den Text---nicht 3000 Baht, sondern über 7000000 Baht(geschätzt)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 22. Dezember 2013, 16:56:24
http://www.bangkokpost.com/news/politics/385952/suthep-fills-his-kitty-with-cash-along-rally-route

aus obigem Link:
Zitat
Former deputy finance ministry Boonchoo Treethong, a former executive of the dissolved Thai Rak Thai Party donated 300,000 baht in cash to Mr Suthep.

Boonchoo Treethong, ehemaliger Angestellter der aufgeloesten Thai Rak Thai und ehemaliger Stellverteter im Finanzministerium hat Suthep 300'000 THB in bar gespendet 
Seiten gewechselt oder Fake Meldung  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 22. Dezember 2013, 17:54:41
Lesenswert

Ein Auszug:

The opposition Democrats have essentially lost every national election since 1992, and their strategy increasingly appears to rely on undemocratic practices. Rather than building a competitive political opposition that would promote popular political and economic reforms, the anti-Thaksin forces in the courts, military and whisperers around the royal court have driven three democratically elected governments out of office since 2006. These reactionary forces – despite the changing labels and political configurations – are essentially the “yellow shirts”, and it is their allies and foot soldiers who are storming the government ministries.

http://asiancorrespondent.com/117561/semi-live-blog-anti-government-protests-of-december-22/ (http://asiancorrespondent.com/117561/semi-live-blog-anti-government-protests-of-december-22/)

Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: hmh. am 22. Dezember 2013, 19:45:36
Dazu paßt:

(http://up.picr.de/16814518mv.jpg)
Foto: @NR_TRnews

Abhisit ist an der Asoke angekommen

Alternative Bildbeschreibung:

Mark "Aphisit" Wetchachiwa, britischer, in feinen englischen Schulen verzogener Nutznießer eines Putsches durch das korrupte Thai-Militär, dessen "gebildeter", vorgeschobener, nützlicher Id... äh, Verzeihung: Helfer er war und vielleicht bald wieder sein wird, "badet" in der Soi Prasan Mit, wo er auch wohnt, im eigenen Saft.  >:

Mark "Aphisit" Wetchachiwa, Nutznießer bewußt herbeigeführter undemokratischer Verhältnisse in Thailand einschließlich eines für Normalbürger sehr bewußt auf niedrigstem Niewo gehaltenen "Bildungs"systems.

Mark "Aphisit" Wetchachiwa, Nutznießer der unsäglichen öffentlichen Tiraden eines unter Mordanklage stehenden ewiggestrigen Irren, der mit Hilfe eines "gebildeten" Mobs in Thailand eine Art religösen Ständestaat nach dem Vorbild der Taliban einführen will.

Das Bild zeigt einen ethnischen Chinesen mit britischer Staatsbürgerschaft im Kreise von ethnischen Chinesen (überwiegend von einer noch vornehmeren äußeren Blässe), sowie eines dunkelhäutigen Menschen im Hintergrund, eines Sikh, dessen Brüder mit dem gleichen Migrationshintergrund die natürlichen, wenn auch von den wahrhaft Blaßhäutigen nicht gerade stürmisch geliebten Verbündeten gegen Somchai Durchschnitts-Thai sind.

Somchai Durchschnitts-Thai wird sich nach Jahrhunderten der Rechtlosigkeit jetzt allerdings nicht mehr so einfach und kampflos die erst vor kurzer Zeit gewonnen demokratischen Rechte abschwatzen lassen, und das schon gar nicht von einer selbsternannten sogenannten Elite, die als Alibi ein Heiligenbildchen vor sich herträgt, vor dem man kriechen soll, die aber in Wirklichkeit nur um ihre Eigeninteressen kämpft, sprich: um die Töpfe der Macht, an die sie sich oft durch Arbeit und Geschäftstüchtigkeit, nicht selten aber auch durch Kriecherei vor den noch Mächtigeren gebracht hat.

Diesen im Jahre 2014 in grotesk rückständig anmutender Weise Ewiggestrigen könnte das Grinsen bald vergehen, sobald der Mehrheit im Lande tatsächlich, wie offenbar geplant, abermals mit Hilfe eines korrupten Justizsystems und einer bis auf die Knochen korrupten Militärführung um die demokratisch legitimierte Führungsrolle betrogen werden soll.

Es ist traurigerweise nur natürlich und entspricht der leider wiederholt erlebten Eigendynamik derartiger Vorgänge, daß es bei solchen Dingen unterwegs bis zum "großen Knall" leider immer höhere und auch unschuldige Opfer geben wird.

Die holde Gattin und ich haben vorsichtshalber vor einigen Monaten beschlossen, unseren Lebenskreis in den nächsten Jahren überwiegend auf Deutschland auszurichten. 8)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 22. Dezember 2013, 19:53:04
Abwarten,Tee trinken und bitte nicht gleich die Nerven wegschmeissen !

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 22. Dezember 2013, 19:57:35

If they change the venue (for MP candi registration) we will follow. Who want to register must get pass my feet.
Wenn sie die Örtlichkeit (zur Registrierung der MP-Kandidaten) wechseln, werden wir folgen.
Wer sich registrieren will, muss über meine Füsse stolpern.



hoffentlich gibt es in BKK genug :-X ;] zum abputzen auf Sutheps Füßen, wahlweise auch woanders

Edit : etwas verbessert, da sonst für Thailand zu grenzwertig
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 22. Dezember 2013, 20:55:36
Noch ein lesenswerter Artikel:

Ein Satz daraus:
But Suthep’s excuse seems somewhat novel.  It seems to be ‘you can’t move forward with prosecuting me for this crime because I am too busy committing more crimes’.

Aber Suthep Ausrede scheint etwas neuartig. Es scheint zu sein, "ihr könnt nicht vorankommen mit der Strafverfolgung gegen mich für dieses Verbrechen, weil ich zu beschäftigt mehr Verbrechen zu begehen."


http://prachatai.com/english/node/3796?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+prachataienglish+%28Prachatai+in+English%29 (http://prachatai.com/english/node/3796?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+prachataienglish+%28Prachatai+in+English%29)

Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 22. Dezember 2013, 22:53:29
Mittlerweile sollen es schon 40 Millionen Demontranten sein :D

(http://666kb.com/i/ckbjkh52s7fqcjl8w.jpg)


Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 22. Dezember 2013, 23:41:08
Zitat Herport :

Kosten der heutigen Demo gemäß Ratchaprasong News:

Cost of running 15 stage rallies today with 1000 guards, food for protesters are 70 million baht
in order to reject Feb 2 election and democracy.

70 Millionen Baht für 15 Bühnen mit 1.000 Sicherheitsleuten
und Verpflegung für die Demonstranten, um am 2. Februar
die Wahl und die Demokratie zu verweigern.


schönes ähem neues Amazing Thailand, jetzt bezahlen sie schon das sie demonstrieren, na ja unter den Roten ginge das (sorry) nicht. Hier habe ich auf Farbe verzichtet

Zitat Namtok :

Die 4,8 Millionen sind schon wieder "Schnee von gestern" , eine halbe Stunde später sind es gleich 6

spätestens bei 68 Millionen ist aber Schluss mit lustig
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 22. Dezember 2013, 23:48:24
Auf der "Gesichtsbuchseite" von Thaksins Sohnemann Oak Panthongtae Shinawatra 1,572,050 likes :


(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/q71/s720x720/1486729_607998969248540_421335454_n.jpg)

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 23. Dezember 2013, 00:21:02
das ist ja klasse und stimmt sogar.... {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 23. Dezember 2013, 00:29:37

Das ist schon ein Uuuuuralter..............

Bei der Version die ich kenne, steht am Schluss der Entwicklung aber nicht ein Hundchen mit Mäschchen sondern einer der am Boden liegt, nen Wai macht und Prostriert.......

Ihr kennt das sicher noch von dem Interview her, damals als der bekannte Moderator / Komiker Woody vor dem weiss gefiederten Vogel da, genau das machte und auch noch vom Kuchen des Hundchens vom Vogel probierte.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 23. Dezember 2013, 00:33:43
Lt. TNN24 Live TV, drohte Sudeldepp von der Bühne, er werde Bangkok noch 10 Tage zu machen.  {+
Irgendwann werden die Bangkoker die Nase voll haben und ihn aus der Stadt jagen.

Nicht am 2.Februar 57, zur Wahl gehn, sondern Sudeldepp folgen.  --C
(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/p370x247/1511086_607581422623628_2067075189_n.jpg)
 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 23. Dezember 2013, 02:19:53

Ob 6 oder 40 Millionen, die haben wohl auch noch die Bakterien im Allerwertesten von Suthep mitgezählt...... :-X

Naja, egal aber hier gibt's auch noch was zum lesen.

Asia • Foreign Policy • World   

Respect for democracy in Thailand needs Support

http://blogs.ft.com/the-a-list/2013/12/12/respect-for-democracy-in-thailand-needs-support/#axzz2oETPlEEZ
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 23. Dezember 2013, 02:33:23

Ach ja.................

Hier ist mir gerade noch was über den Weg gelaufen, es geht darin um die Finanziers der Proteste.

das heisst, der Artikel ist schon älter, es geht darum wer Pitack-Siam mit Geld versorgte,  es dürften wohl  die gleichen sein wie heute.


[box title=TitleBox]thaiintelligentnews – 29. Mai 2013

Die Geldspur ( zur Unterstützung ) der thailändischen Faschisten führt zur

Bangkok Post und True Kabel TV.

Nur kurz :   Heute berichtet die Zeitung Thai Rath, dass PM Yinglucks stellvertretender Minister Chalerm, drei sehr bekannte Firmen dafür identifiziert hat, das sie die faschistische Versammlung am Sanam Luang finanzieren. Diese Firmen sind mit Medienimperien verbunden.

Chalerm hat die Firmen nicht beim Namen genannt, sagte aber, dass es sich um eine Bank, eine Firma für Fertiggerichte und eine Spirituosenfabrik handle. Seit fünf bis zehn Jahren ist es hier in Thailand eine wohlbekannte, landläufige  "Vermutung",  dass die Firmen CP  ( Charoen Pokphand Group ) ,  die Bangkok Bank und der Spirituosentycoon Charoen, der gerade die Firma F&N in Singapur übernahm, heimlich diejenigen finanziert, die sich für die Amtsenthebung Thaksins und Yinglucks stark machen / machten.


Es sind gerade auch die Firmen, die nach allgemeiner Überzeugung die Hauptunterstützer der Bewegung der Gelbhemden  ( PAD )  sind, welche Flughäfen zum Stillstand brachten und die Grundlagen für den Coup vorbereiteten.

Als erstes die Bangkok Bank, die die Bangkok Post Gruppe für sich arbeiten hat.

Dann ist da CP, welche True Corporations, die u. a., das Kabel TV anbietet, kontrolliert. Beide, BP und True, veröffentlichen regelmäßig Berichte gegen Thaksin und Yingluck.

Und schließlich Charoen, über den in Thailand schon sehr lange gesprochen wird und der es zu einem legendären Status in der Journalistengemeinschaft gebracht hat,  denn er verteilt zehntausende von Baht aus seiner prall gefüllten Portokasse an jene Journalisten die er mag, direkt aus seiner Hosentasche und ohne einen Moment zu zögern.

Es ist wohl nicht zu schwer zu erkennen, dass sowohl die Bangkok Post als auch True Kabel TV, indirekt durch ihre Eigentümer, die faschistische Bewegung unterstützen.

http://thaijournalismwatch.wordpress.com/2013/05/29/money-trail-to-thai-fascist-movement-leads-to-bangkok-post-and-true-cable-tv/
[/box]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 23. Dezember 2013, 02:41:32

Und den möchte ich euch aus aktuellem Anlass auch noch nahelegen.

[box title=TitleBox]New Mandala - 17. Mai 2013

Der Wunsch des Volkes, nach sauberer Politik

Von Ryan Lane, Gastautor

Im jüngsten New Mandala Artikel    "? The People Rise Again",    stellt die Autorin die folgende Frage in Bezug auf die so genannte   "P-Move Gruppe".  " Ist das ein Wiederaufleben der wahren Menschen für die Politik".   Später stellt sie klar, was sich auch aus ihrer Erkläring ergibt, nämlich, dass   "Die wirklichen Stimmen der Menschen ganz unten, nicht diejenigen sein können, die an eine politische Partei gebunden sind".


Diese Gefühle werfen die Frage auf, warum die Thai Eliten, oder diejenigen innerhalb dieser Minderheit im zivilgesellschaftlichen Bereich, diesen Wunsch nach einer Volkspartei-Politik für politische Interessen so distanziert behandeln. Ich behaupte, dass diese virtuelle fetischisierung einer sauberen Politik für die Menschen durch ein Verheddern mit dem Dreck, der Korruption des Staates und der politischen Klasse, befleckt werden muss, was aber ein ungerechtfertigtes Missverständnis über der Natur der zeitgenössischen Politik und der Forderungen der Armen, erzeugt.

In seinem Buch   "Die Politik der Regierten"   oder  ( The Politics of die Governed ),  bietet der indische Politikwissenschaftler Partha Chatterjee ein fundiertes Porträt der Art der populären Politik die routinemäßig durch diejenigen angewendet wird, die wie P-Move die unteren Sprossen der sozialen Leiter besetzen.

Chatterjees wichtigster Punkt dabei ist, dass für diejenigen, die er  die  "politische Gesellschaft"   nennt, das politische Gebot ist, das die Armen und Unzufriedenen politische Vereinigungen bilden oder sich erkennbare als solche Gruppen präsentieren. Durch diese versuchen sie, den Staat zu beeinflussen um staatliche Unterstützung zu erbitten. Umso besser natürlich, wenn man auf seiner Seite auch die Unterstützung durch staatliche Repräsentanten oder solche aus der politischen Klasse hat.

Häufig werden diese Arten von Beziehungen mit der Politik aus rein zweckmäßigen Gründen eigegangen, meist mit jenen Politikern, die die Anliegen dieser oder jener Gruppe für ihre kalkulierbaren Wahlziele oder als Teil einer Routine die aus der Notwendigkeit entspringt, ein gewisses Maß an Unterstützung und Wohlergehen denjenigen Klassen zu bieten, die potenziell auf Wohlfahrt angewiesen sind. Das ist eine durchaus pragmatische Form der Politik, bei der strategische Verbindungen mit einflussreichen Menschen  ( Politikern )  gesucht werden, um eine Wirkung auf die Ursachen zu erzielen und bei der Erreichung der angestrebten Ziele Unterstützung zu erhalten.

Für Chatterjee, gilt diese Art der politischen Dynamik, bei der die Armen in ihrem Bestreben, den Transfer von Ressourcen   ( ob Land, Wohnrecht, Wasser, Gesundheitsversorgung usw.)   in und für die lokalen Gemeinschaften zu verhandeln, direkte Beziehungen mit dem Staat und dessen Politikern eingehen, als demokratische und moralisch legitime Art der subalternen Politik.

Es ist demokratisch, dass Menschen direkt die Mächtigen ansprechen und die verschiedenen   "Waffen"   welche die Schwachen zur Verfügung haben, nutzen, um die Zuteilung von Ressourcen zu erreichen, die ihnen wegen ihrer Ausgrenzung aus dem höheren Bereich der Zivilgesellschaft und der formellen Wirtschaft, verweigert werden. Es ist moralisch legitim, nicht nur weil Bedürfnisse des Lebensunterhaltes auf dem Spiel stehen.

Aber diese Art der Politik ist selten rein oder sauber. Häufig geschieht sie unter Gewaltanwendung oder der Androhung solcher, Bestechung und alltäglicher Korruption, Gefälligkeiten, Sonderinteressen und Protesten, die für die Zivilgesellschaft unbequem sind und die zeigen, das Koalitions Vereinbarungen mit diesen Korrupten, die Aufmerksamkeit auf die Forderungen der Armen lenken sollen, oft eine geschmacklose Sache sind. Das ist alles Bestandteil der politischen Landschaft - und eine oft unappetitliche Angelegenheit.

Die Politische Gesellschaft scheint auf der Nase der thailändischen Elite zu sein. Koalitionen zwischen Politikern und der Unterschicht werden als illegitim zurückgewiesen.
Politiker denken oft, das die den Armen nur einfach für ihre persönlichen Interessen da sind. Aber das Konzept der politischen Gesellschaft ermöglicht es uns zu erkennen, dass die Armen zum Eingehen von kalkulierten Beziehungen fähig sind, um ihre eigenen Interessen zu verfolgen.
Im Gegenzug ist es nicht unvernünftig darüber nachzudenken, das dies sowohl demokratisch als auch legitim ist, egal wie viel das alles von den Werten der Demokratie und der Politik die von jener Zivilgesellschaft vertreten wird, abweicht.

Der thailändischen Elite fällt es schwer, dies alles zu akzeptieren. Das alles Spiegelt sich in der Forderung nach   "guten Menschen"     auf nationaler politischer Ebene wieder, und es scheint das auch ihr Beharren auf   "guten und reinen Menschen in der Politik"    von eben der selben Basis herrührt.
Könnten solche Menschen in der Tat gefunden werden, so fragt man sich, warum diese Werte auf den am stärksten gefährdeten Bereich der Gesellschaft   ( Politik )   projiziert wird, und ob dies nicht eine Form von subtilem kulturellem Imperialismus ist. Man fragt sich auch, ob dies alles nicht nur eine weitere Ausrede der thailändischen Zivilgesellschaft ist, um die grossen Forderungen welche die Armen vorbringen, zu ignorieren, unabhängig vom Zustand und der Geschichte des Landes.


Müssen die Armen lernen, die richtigen Koalitionen zu bilden, bevor ihnen ein Platz am Tisch zugeteilt wird ?

Ryan Lane ist ein Student an der Hochschule für Asien und den Pazifik, der   "The Australian National University"

 

http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2013/05/17/desiring-a-pure-peoples-politics/[/box]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: mfritz31 am 23. Dezember 2013, 03:24:55
Das hier habe ich bei FB gefunden und mal schnell ins Deutsche übersetzt:

Zitat
ผมรำคาญชิบหายที่หลายคนออกมาบอกว่าคนออกมาเยอะ เยอะจริงๆนะเยอะมาก ถ้ามึงมั่นใจว่ามันเยอะแบบนั้นจริงๆ ทั้งประเทศทำไมถึงกลัวเลือกตั้งเลือกยังไง โกงยังไง มึงก็ชนะชนะแล้วไปแก้กฏหมาย ในสภาก็ได้สวยๆ หล่อๆ ถูกกฏหมายไอ้พวกควายแดงก็ เถียงไม่ออกไม่ใช่เพราะแม้วแม่งโกงแม่งซื้อเสีย ง แบบที่คุณท่องกันทุกวันหรอก เพราะอะไรรู้ไม๊เพราะมึงรู้อยู่แก่ใจไงว่า คนแค่นี้ มันไม่พอที่จะชนะเลือกตั้งหรอก มันแพ้แม้วเพราะนโยบายไม่มีคุณภาพและความคิดของ สส ปชป.แม่งกากไงคุณหมดหวังกะไอ้พรรคห่านี่จนคุณต้องออกมาเอ งคุณไม่ได้ไม่เชื่อมั่นในระบบพรรคการเมืองหรอก แต่คุณไม่เชื่อมั่นในพรรค ปชป.ต่อให้มึงออกกันมาสองล้านคน ซึ่งอย่ามาคุยรวมทุกที่ยังไงก็หลักแสนต่อให้วันที่เย อะสุดก็ไม่ถึงล้านแต่ผมให้แบบแถมสุดๆ แล้วคูณสองเลย สองล้าน คนสองล้านเทียบกับคน กทม ทั้งหมดที่ไม่ออกมาบ้ากะมึงด้วยยังไม่ถึงครึ่งเลยแล้ วถ้าเอาไปเทียบกับคนไทยทั้งประเทศที่เค้าไม่เอากะมึง อีกหลายสิบล้านก็ไม่ต้องพูดกัน แล้วมึงจะเอาจำนวนคนแค่นี้ มาเพื่อปล้นอำนาจคนอื่นอีกเป็นสิบๆล้านที่เค้าไม่เห็ นด้วยแต่ไม่ออกมาเนี่ยนะ ตอนนี้อำนาจการปกครองมันอยู่ ในมือคุณในมือกูแล้ว ตั้งแต่อีปูแม่งยุบสภา....กูไม่ยอมให้มึงเอาอำนาจนั้น ไปให้ พรรคปชป.และกลุ่มพันธมิตร เอาไปใช้เพื่อออกกฏหมาย เพื่อให้ตัวพวกมันพรรคมัน ได้ประโยชน์เด็ดขาดมึงจะยอมผมก็ไม่ว่า แต่ผมไม่ยอมถ้าคุณมองตาผมตรงๆ แล้วบอกผมได้เต็มปากเต็มคำ ว่ามึงเชื่ออย่างไม่แคลงใจว่า สุเทพ ไม่เกี่ยวอะไรกะพรรคไม่ได้ทำเพื่อ ประโยชน์ของพรรคและตัวเอง มึงเชื่ออย่างบริสุทธิ์ใจว่า สภาประชาชน ที่แม่งพยามตั้งจะมีคนเป็นกลางจริงๆไม่ใช่มีแต่ พวก ปชป.และพวกเกลียดแม้วมึงเชื่ออย่างไม่สงสัย ว่าไอ้เรื่องปฏิรูปการเมืองมันจะทำเพื่อประชาชนไม่ใช ่เพื่อทำลายฝ่ายตรงข้ามถ้ามึงเชื่อแบบนั้น ผมขอโทษที่พูดจาไม่ดีเกี่ยวกับม๊อบขอให้คุณได้ชัยชนะ และสมหวังที่คุณอยากได้แต่  .ผมไม่เชื่อเลยสักข้อ!!!!


Mir stinkt es bis oben hin...dass ein Haufen Leute Sachen verbreitet wie “Es sind so viele Demonstranten hinausgegangen – so unglaublich Viele.


Wenn Ihr so sicher seid, dass es so viel Demonstranten auf die Strassen getrieben hat, warum fürchtet Ihr dann die Wahlen ? Egal, wie getrickst wird, Ihr müsstet doch trotzdem gewinnen. Und wenn Ihr gewonnen habt, dann ändert meinetwegen die Verfassung – eine wunderschöne Sache, noch dazu vollkommen gesetzeskonform. Die roten Büffel hätten dem nichts entgegenzsetzen.


Nicht,weil 'Maew' (Thaksin) die Wahlen kaufen oder sonstwie bescheissen könnte, wie Ihr tagein- tagaus behauptet, sondern weil Ihr genau wisst, dass Ihr nicht genug zum Gewinen seid.
Ihr werdet verlieren, weil Euer Programm keine Qualität hat, um die Leute zu überzeugen. Ihr habt Eure Hoffnung auf die DP aufgegeben.


Es ist nicht so, dass Ihr nicht an die parlamentarische Demokratie glaubt, aber Ihr habt den Glauben an die DP verloren – deswegen geht Ihr jetzt auf die Strasse.


Ihr sagt, Ihr seid mit 2mio Leuten auf der Strasse – auch wenn es nur ein paar Hundertausend sind. Aber wieviel ist das, verglichen mit der Rest- Einwohnerzahl von bkk, die nicht mit Euch demonstrieren gegangen sind ? Nicht mal die Hälfte hat sich Euch angeschlossen. Und wenn man das auf das gesamte Land hochrechnet, wieviele Millionen sind nicht mit Euch demonstrierengegangen ? Davon brauchen wir erst gar nicht anfangen zu diskutieren...Und Ihr wollt Eure verschwindende Minderheit benutzen,um die Macht an Euch zu reissen – gegen die anderen Millionen, die nicht auf die Strasse gegangen sind, um zu demonstrieren.


Nachdem'Pu' (Yingluck) das Parlament aufgelöst hat, seid Ihr das Zünglein an der Waage. Aber ich sage Euch geradeaus, dass ich es nicht hinnehmen werde, wenn Ihr die Macht an Euch reissen werdet, damit Eure Gruppe (Kaste) wieder nur für ihren eigenen Vorteil arbeitet.
Und ich will sehen, wie Ihr mir in die Augen schaut und mir vollen Ernstes sagt, dass Suthep die ganze Sache nicht aus irgendwelchen eingennützigen Motiven aufzieht – ich glaube Euch nicht.


Meint Ihr wirklich, dass dieser “Volkskammer”, die Ihr einsetzen wollt, Personen angehören, die wirklich nicht parteiisch sind – träumt mal schön weiter. Ihr habt nicht kapiert, dass das Regieren eines Landes zum Wohle der ganzen Bevölkerung ausgeübt werden muss und nicht, um der jeweils anderen Seite möglichst größen Schaden zuzufügen.


Wenn Ihr alles, was ich eben aufgeführt habe, widerlegt oder meine Behauptungen Lügen straft, dann nehme ich alles zurück und entschuldige mich bei Euch und werde nur Gutes über Euren Mob sagen.


Dann wünsche ich Euch, dass Ihr gewinnt und die Geschicke des Landes lenkt...aber ich glaube Euch kein Wort !!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malakor am 23. Dezember 2013, 06:21:39
Wie lange haelt der Anfuehrer das wohl gesundheitlich noch durch ?

Was passiert, wenn er vor dem 2.2.2014 mal richtig zusammenklappt ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 23. Dezember 2013, 06:38:47
Der Thai sagt heute:

(http://up.picr.de/16825566ea.jpg)

Promises to be an interesting day for Thai politics (yet again).
Don't forget X'Mas is 2 days away!

Vielleicht geht dem Suthep vorher das Geld aus, so wie der die
letzten Tage Spenden auf der Straße eintreibt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 23. Dezember 2013, 15:46:57
Besatzer im Presseraum des DSI:

Thailand blamiert sich grade bis auf die Knochen und die Welt schaut zu und lacht mit.
Ich warte nur noch drauf das sie das Finanzministerium stürmen und Geldscheine verteilen....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 23. Dezember 2013, 15:48:29
Und die Scheine verlieren rapide an Wert  {[  {+
44,48.
Des einen Freud, des anderen Leid.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: aod am 23. Dezember 2013, 15:51:22
44,60  , aber steigend
sanuk-leider nicht für mich
quelle wie schon beschrieben: http://bankexchangerates.daytodaydata.net/default.aspx


maximum (theorie)

http://www.onvista.de/devisen/chart/EUR-THB-EUR-THB?notation=8380448



man sollte genießen, ohne zu schreiben-Kurs fällt momentan :( 
aber das ist der Lauf.....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 23. Dezember 2013, 18:46:14
(http://up.picr.de/16827983dp.jpg)

Frage zum Bild via Twitter von @NongB33:

What did you see in this picture? Did you see violence? How could their parents let this happen?
Was siehst du auf dem Bild? Siehtst du die Gewalt? Wie können Eltern sowas geschehen lassen?


Ach ja, und DER da auf den nächsten 2 Fotos. Wie viel Worte Thai wird der wohl sprechen und verstehen?
Fotos sind von gestern, an einem Regierungsgebäude oder Polizeigebäude aufgenommen.
(Unsere Sprachkundler werden es entziffern vermutlich.)

(http://up.picr.de/16827982me.jpg)

(http://up.picr.de/16827981mi.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 23. Dezember 2013, 18:56:12


Ach ja, und DER da auf den nächsten 2 Fotos. Wie viel Worte Thai wird der wohl sprechen und verstehen?
Fotos sind von gestern, an einem Regierungsgebäude oder Polizeigebäude aufgenommen.
(Unsere Sprachkundler werden es entziffern vermutlich.)

Sam nak gnan tamluat

Ein Polizeigebäude
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 23. Dezember 2013, 19:19:42
...
So sieht Demokratie, unter einer "Demokratischen Partei" aus.  {+

Sie sind gerade dabei sich selbst zu entsorgen, die haben das nur noch nicht verstanden. Das kommt dann, wenn genügend Abstand zu der Sache da ist und keine Emotionen mehr.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 23. Dezember 2013, 19:21:25
Seit längerer Zeit mal wieder ein lesenswerter, treffender Artikel von Voranai Vanijaka in der Bangkok Post.

Die Demokraten sind am Ende der Sackgasse angelangt, und werden ohne innere Reformen niemals in der Lage sein eine Wahl zu gewinnen. Selbst wenn es einen Wechsel zu einer jüngeren Generation von Führungspolitikern geben würde, besteht kaum eine Möglichkeit das Vertrauen der breiten Wählerschaft in den ländlichen Gebieten kurzfristig zu gewinnen.

Mit dem Schritt Abhisit erneut an die Führungsspitze zu wählen hat man schon mal einen großen Fehler gemacht, sein Name steht, berechtigt oder nicht, für den Großteil der Wähler als Synonym für Haß und Mörder.

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/386085/democrats-hit-dead-end

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 23. Dezember 2013, 20:05:15
44,60  , aber steigend
...
Eigentlich zum Thread Thaibaht, aber.....

ich denke aber nicht, dass das etwas mit der derzeitigen politischen Situation und den Demonstrationen zu tun hat. Im Moment hat eben einfach der Euro gegenüber dem Thaibaht seinen Abwärtstrend beendet. Schau Dir die Werte aus den letzten 10 Jahren an, der Euro ist über der gedanklichen Trendlinie (abwärts). Alles was hier jetzt folgt ist zyklisches Verhalten der Anleger (sprich Verkauf THB). Als Antizykliker sollte man jetzt noch abwarten und dann so langsam Thaibaht kaufen. Mal sehen wie lange dieser Trend andauert (vielleicht 2 oder 3 Jahre?). Dieser Abverkauf ist im übrigen in allen Schwellenländern zu beobachten.

http://www.oanda.com/lang/de/currency/historical-rates/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: pattran am 23. Dezember 2013, 20:18:41
Zitat von: Herport
Wie aggressiv der Mob gegen vermeintliche Kandidaten vorging, dokumentiert u.a. dieses Video.
Quelle: Khaosod.co.th
[/quote

Es gäbe auch von diesem Mob viel zu berichten.
Da sind ja die in Thailand richtig friedlich!
Steine und Flaschen auf Polizisten, Schlagstöcke und Wasserwerfer gegen Demonstranten: 6000 Demonstranten wurden am Sonnabend erwartet, doch es kamen viel mehr - und die Flora-Demo wurde in kürzester Zeit zur Krawall-Demo! Insgesamt rund 4700 Randalierer und 2600 Polizisten gingen in der Schanze und auf dem Kiez hart gegeneinander vor.
http://www.mopo.de/polizei/live-ticker-hamburg--alle-infos-zur-gross-demo,7730198,25685678.html

Ich mische mich nicht gerne in die Politik Thailands ein, die Thais mischen sich auch nicht in die Politik von DACH ein.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 23. Dezember 2013, 20:34:58
Ich mische mich schon ein, weil ich mich für die Rechte meiner Familie einsetze. Auf das Recht, dass ihre Stimme genauso zählt, wie die Stimme anderer. Von mir als mit einer der ältesten wird erwartet, dass ich สู้ สู้ (su su) stark bin und meine Familie moralisch unterstütze. Dann sind sie alle stark. Ich kenne den Süden und Zentralthailand nicht, aber im Norden ist das so, wir halten alle zusammen. :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 23. Dezember 2013, 20:55:53
@Dart

beide Parteien sind in der Sackgasse.
Abhisit bei den einen, Yingluk bei den anderen.
Beide werden von der anderen Seite nicht akzeptiert werden unabhängig davon ob sie gewählt wurden oder nicht.
Wie schon mehrfach angesprochen kann nur ein neues Farbenspiel oder zumindest neue Namen und Gesichter wenn überhaupt etwas bewirken.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 23. Dezember 2013, 21:03:08
Klar sind beide Seiten in der Sackgasse, auch wenn Frau Yingluck jede neue Wahl wieder gewinnen würde.
Mein Posting bezieht sich auch nur sinngemäß auf den Inhalt des Artikel aus der BP, der die Fehler der Demokraten aufzeigt. ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 23. Dezember 2013, 21:08:32
hab ich schon verstanden.
Was denkst du wie es jetzt weiter geht.
Wenn die "Demokraten" die Wahl verweigern, trotzdem wählen ?
Dann gehen alle in eine Endlosschleife die im Chaos endet  ???

Neuen Schwung könnte auch die zu erwartende neue "Machtordnung" der Elite bringen. Dort stehen in absehbarer Zeit auch wichtige Entscheidungen an, deren Ausgang ebenfalls völlig unklar ist.
Oder doch wieder Militär....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 23. Dezember 2013, 21:21:45

Was denkst du wie es jetzt weiter geht.


Eine Wahl wird zu Stande kommen auch wenn eine Partei die Wahl boykottiert. Ob es überhaupt soweit kommt, bleibt fraglich.
Wer soll da schon Prognosen wirklich abgeben können? Eine mögliche Option eines Putsch mit einer evt. übergangsweisen Militärregierung hab ich vor ein paar Tagen ja schon mal gepostet. Warten wir es einfach mal ab, z.Z. gibt es noch die attraktiv, medienwirksame Suthep-Show.

Wie lang die Besetzung der Hauptstadt und die resultierenden wirtschaftlichen Folgen weiterhin geduldet werden, wird von den Hintermännern/Frauen mitbestimmt, über die wir hier gar nicht reden dürfen. :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 23. Dezember 2013, 21:30:32
Sam nak gnan tamluat

Ein Polizeigebäude

Und eben diese, die Polizei hat nun bereits angekündigt, gegen diese Personen wegen
unangemessen Verhaltens zu ermitteln.

@nakhon224
ตำรวจเตรียมดำเนินคดีผู้ชุมนุม แสดงพฤติกรรมไม่เหมาะสม
 กับ "ป้ายสำนักงานตำรวจแห่งชาติ"


(http://up.picr.de/16829299oz.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: rawo am 23. Dezember 2013, 21:33:03
ich verfolge die ereignisse und hier die berichtenun schon eine ganze weile und bin erst mal allen dankbar, die dazu beitragen, diesen konflikt ansatzweise zu verstehen. eine sache habe ich aber in der ganzen reihe der ereignisse nicht verstanden. warum ist die regierung yingluck überhaupt zurück getreten und hat neuwahlen ansetzen lassen. in syrien, ukraine oder sonstwo werden solche demonstrationen gnadenlos ausgesessen. was hätte dagegen gesprochen, dass yingluck auf ihrer rechtmäßigen wahl besteht und die demonstranten aufgefordert hätte zur nächsten wahl ein besseres programm vorzulegen wenn sie selbst regieren wollen. duch den rücktritt wertet man diesen suthep doch nur uf, und überhaupt: warum wird der haftbefehl nicht umgesetzt? ok, das sind jetz doch ein paar fragen mehr geworden. leider finde ich den link zu einem (deutschen) artikel nicht mehr, der hier auch gepostet wurde und der die ereignisse als kulisse des eigentlich im hintergrund stattfindenden nachfolgestreites um den thron beschreibt. liegt hier des pudels kern?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 23. Dezember 2013, 21:38:19

Und eben diese, die Polizei hat nun bereits angekündigt, gegen diese Personen wegen
unangemessen Verhaltens zu ermitteln.


Der DSI hat heute auch angekündigt gegen 38 Hausbesetzer zu ermitteln. ;]

So lang die nicht von der Kette gelassen werden, sind das harmlose Papiertiger.

Haftbefehle und abgeschlossene Ermittlungen ohne Konsequenzen gibt es bereits noch und nöcher. :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 23. Dezember 2013, 21:56:09
P.S. das ist nicht "ein Polizeigebäude" von vielen, sondern das Allerheiligste, die Zentrale. Man kann auch das Wort "Headquarters" erkennen. (Das s hätten sie sich sparen können  {-- )
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 23. Dezember 2013, 22:06:02
Langsam gehen dem "Volks-Komitee für die Absolute Demokratie Mit dem König Als Staatsoberhaupt“ (kurz PCAD)
die Ziel-Gebäude aus. Ob wir bald wieder so etwas wie 2008 lesen werden?

Zitat
Spiegel am 25. Nov. 2008
Die Proteste in Thailand haben eine neue Eskalationsstufe erreicht: Am Dienstag stürmten Hunderte Demonstranten den
internationalen Flughafen Suvarnabhumi von Bangkok. Hunderte Mitglieder der oppositionellen Volksallianz für Demokratie (PAD)
zogen nach einem Handgemenge mit der Polizei durch die Abfertigungshalle des Flughafens. Alle Flüge sind zunächst abgesagt.

Das Oppositionsbündnis PAD demonstriert seit Tagen gegen die Regierung und fordert den Rücktritt des Regierungschefs. Ihm wird
vorgeworfen, nur eine Marionette seines Schwagers, des vor zwei Jahren gestürzten Premierministers Thaksin Shinawatra zu sein.
Der frühere Ministerpräsident war wegen Amtsmissbrauchs zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Gestützt wird die PAD vor allem
von königstreuen Unternehmern und Akademikern.

Am Montag hatten zehntausende Demonstranten bereits das Parlament in der Hauptstadt Bangkok und den Regierungssitz umzingelt.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 23. Dezember 2013, 22:32:41
O.K. Ich hab es vernommen. Meinungen hier rein.

...was rege ich mich überhaupt über die aktuelle Situation auf? Bringt eh nix.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 24. Dezember 2013, 00:11:13

Der DSI hat heute auch angekündigt gegen 38 Hausbesetzer zu ermitteln. ;]


ja, sind das nicht auch die Superhelden die die Tuk-Tuk Mafia in Phuket an die Kette legen wollten ?
Na ja, die sind bestimmt alle vor Ehrfurcht erstarrt.
Sollen doch lieber die Fallangs kontrollieren, vielleicht finden sie ja einen brutalen Schwerverbrecher, der sein Visa um 2 Tage überzogen hat. Den können sie dann Medienwirksam in Ketten vorführen....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 00:19:40
...
@nakhon224
ตำรวจเตรียมดำเนินคดีผู้ชุมนุม แสดงพฤติกรรมไม่เหมาะสม
 กับ "ป้ายสำนักงานตำรวจแห่งชาติ"


Also hier steht mehr darüber:
http://news.voicetv.co.th/democracycrisis/91961.html

Dieser Kurs zur Selbstfindung (und was anderes ist dieses Schauspiel auf den Straßen von BKK seit Jahren nicht) bringt mich nicht weiter.
1. Bin ich sehr weit weg von BKK
2. Ich stehe mehr auf Wirtschaft und Finanzen, wie einige vermutlich schon mitbekommen haben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 01:42:36
...
Ich stehe mehr auf Wirtschaft und Finanzen, wie einige vermutlich schon mitbekommen haben.

Und wenn man dann in Thailand sich für Wirtschaft und Geld interessiert, dann sieht das ganze so aus:
http://www.khaosod.co.th/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE56YzVNekkxTXc9PQ==&subcatid=
(sprich verbale Entgleisungen und dann die formelle Entschuldigung)

und bei uns dann schon so:
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/becker-alle-auf-den-kleinen-35157857-qf-33113504/3,w=985,c=0.bild.jpg
Da braucht es dann noch nicht einmal mehr Erklärungsversuche, da reicht schon der Eindruck. Na wenigstens ist des Schleiferl auf dem Kopf net schwarz rot gold.  ;D

Um es ehrlich zu sagen...das ist letztlich verschwendete, kostbare Lebenszeit, die man sinnvoller gestalten kann.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 24. Dezember 2013, 02:25:01
das er nichts von Geld versteht sieht man am T-Shirt, sonnst hätte er eins von Adidas an....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 02:44:51
das er nichts von Geld versteht sieht man am T-Shirt, sonnst hätte er eins von Adidas an....

Beide Konzerne spüren die Krise. Sportschuhe werden ebenso wie KFZ-Rechnungen und dergleichen schon auf Raten bezahlt. Es ist unten einfach kein Geld mehr da und die Leute dürfen ihre Jobs nicht verlieren, damit sie noch die Kreditraten bezahlen können.

Auf Thailand bezogen kann das eben nur bedeuten, dass der Kurs mit Förderprogrammen die Wirtschaft zu stützen bzw. die Infrastruktur zu verbessern nur richtig sind. Wenn die Wirtschaft rutscht und die Kredite nicht mehr bedient werden, sieht es übel aus. Nur ich habe keine Ahnung, welche Möglichkeiten hier die BOT hat (o.k. ich könnte vielleicht mal nachfragen).
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 24. Dezember 2013, 03:13:08
Auf Thailand bezogen kann das eben nur bedeuten, dass der Kurs mit Förderprogrammen die Wirtschaft zu stützen bzw. die Infrastruktur zu verbessern nur richtig sind. Wenn die Wirtschaft rutscht und die Kredite nicht mehr bedient werden, sieht es übel aus.

Genau so ist es, für den Staat bedeutet es, die Wirtschaft insgesamt wirtschaftspolitisch anzukurbeln (u.a. Infrastrukturmassnahmen z.B. Ausbau des Schienenverkehrs, ICE, Brücken, Häfen usw.), unter Berücksichtigung des volkswirtschaftlichen System vom "Magischen Viereck" und daher deuten die Vorschläge/Pläne der Regierung, unter PM Yingluck in die richtige Richtung.  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 04:03:49
...
für den Staat bedeutet es, die Wirtschaft insgesamt wirtschaftspolitisch anzukurbeln ...unter Berücksichtigung des volkswirtschaftlichen System vom "Magischen Viereck" u...

Du meinst vermutlich über den Fiskalismus bzw. Keynesianismus, in dem der Staat im Abschwung mehr ausgibt (für Infrastruktur) als er einnimmt, um die Wirtschaft anzukurbeln (sprich: deficit spending). Da ist die Frage, wieviele Möglichkeiten hat der thailändische Staat hier. Denn es muss die Konjunktur anziehen. Umso kontraproduktiver ist natürlich jetzt dieser politische Ausnahmezustand. Er ist schädlich für die gesamte thailändische Wirtschaft. Denn wenn sich der Staat über Anleihen verschuldet, braucht er natürlich auch entsprechende Bonität für die Gläubigerbanken. Na hoffentlich sind es wenigstens heimische Banken und keine angelsächsischen. Nach den Lehren von Keynes ist das Eingreifen der Notenbanken ungeeignet, weil die Veränderung des Leitzinses oder der Mindestreserven erst mit zu großer Verzögerung wirken und sich dann prozyklisch anstatt antizyklisch auswirken.

Na dafür hat unsere Angi Südeuropa unter Zuhilfenahme des IWF ein Spardiktat auferlegt und sie hat einen Berater "Alexander Dibelius" von Goldman Sachs. Ganz klar transatlantischer Kurs im Interesse der USA.
http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/goldman-sachs-deutschland-chef-dibelius-vertauscht-rubel-und-dollar-a-940526.html
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 24. Dezember 2013, 07:33:57
Langsam gehen dem "Volks-Komitee für die Absolute Demokratie Mit dem König Als Staatsoberhaupt“ (kurz PCAD)
die Ziel-Gebäude aus. Ob wir bald wieder so etwas wie 2008 lesen werden?

Hat sich eigentlich nix geaendert seit damals. Einzig, dass die heutige Marionette fescher ist wie die vorigen.

Diese "Unruhen" gehen eindeutig wieder einmal auf das Konto von Taxin. Allerdings, jetzt schiessen die Demokraten uebers Ziel hinaus. Sie haetten sich mit der Stornierung des Amnestiegesetzes zufrieden geben sollen. Hauptsache, dieser Mensch wird vom Land ferngehalten.

Wie dart schreibt, andernfalls wuerde das wohl zu noch groesseren Auseinandersetzungen fuehren. Wobei nicht auszuschliessen waere, dass sich die lokalen Terroranschlaege im aeussersten Sueden sich auf Touristengegenden ausweiten wuerden.

fr


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 24. Dezember 2013, 07:52:47
Diese "Unruhen" gehen eindeutig wieder einmal auf das Konto von Taxin.

Zwecklos, sinnlos, sein Name lautet: Thaksin Shinawatra, nicht mal richtig schreiben kannst du seinen Namen und willst über ihn urteilen wollen ?  }{
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 24. Dezember 2013, 08:03:19
Diese "Unruhen" gehen eindeutig wieder einmal auf das Konto von Taxin.
nicht mal richtig schreiben kannst du seinen Namen und willst über ihn urteilen wollen ?  }{
Ich glaube das war extra falsch geschrieben  ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 24. Dezember 2013, 08:16:27
Ich glaube das war extra falsch geschrieben  ;)

Das glaube ich nicht, der möchte nur noch Gelber, als die Thais sein, wenn du verstehst was ich meine.   ;] 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: rambus am 24. Dezember 2013, 08:26:17
Ich glaube das war extra falsch geschrieben  ;)

Das glaube ich nicht, der möchte nur noch Gelber, als die Thais sein, wenn du verstehst was ich meine.   ;] 

Nennt man das auch nicht Gelbsucht oder Hepatitis süchtig................. :] :]

rambus
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 24. Dezember 2013, 08:46:01
 :]  Tax   in  ,   Steuern rein  }}
Thailand braucht Kohle um die Reisbauern zu bezahlen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 24. Dezember 2013, 08:56:41
Zu franzis Ansichten braucht man eigentlich gar nix  sagen. 

Als Fan von Nordkorea hat er sich zwar noch nicht geoutet, aber  ansonsten liegt man gar nicht so falsch, wenn mal vollkommen anderer Meinung ist wie er. Zumindest, was Politik betrifft.

Und was Teroranschläge von Moslems mit dem aktuellen Konflikt zu tun haben sollen ist voll paradox...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 24. Dezember 2013, 09:01:56
P.S. das ist nicht "ein Polizeigebäude" von vielen, sondern das Allerheiligste, die Zentrale. Man kann auch das Wort "Headquarters" erkennen. (Das s hätten sie sich sparen können  {-- )
Da muss ich sie aber in Schutz nehmen  ;D
Ein typische Falle in die Nicht-Muttersprachler tappen.

"headquarters" ist die korrekte englische Bezeichnung fuer Hauptquartier.
Weiss der Geier warum sie das immer im Plural setzen, aber Sprachen sind nun mal nicht logisch.

http://en.wikipedia.org/wiki/Headquarters (http://en.wikipedia.org/wiki/Headquarters)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 24. Dezember 2013, 09:02:37
Diese "Unruhen" gehen eindeutig wieder einmal auf das Konto von Taxin.

Zwecklos, sinnlos, sein Name lautet: Thaksin Shinawatra, nicht mal richtig schreiben kannst du seinen Namen und willst über ihn urteilen wollen ?  }{

Danke, damit hast du mir ganz was Neues mitgeteilt ;D

Uebrigens, wieso berichtigst du @namtok nicht. Brauchst keine Angst vor ihm zu haben, der beisst nicht. Kann mich naemlich ganz schwach daran erinnern, dass er die Gelbanhaenger "Sudeppen" nennt. Auch von einem Giftzwerg ist die Rede.

Auch andere Member schreiben von einem Sudepp, ohne dass du eine Berichtigung fuer notwendig haeltst.

Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, du wirst wohl nicht mit zweierlei Mass messen? ;]

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 24. Dezember 2013, 09:04:32
Ich glaube das war extra falsch geschrieben  ;)
Da liegst du 100% richtig.
Unser Agent Provocateur sitzt am PC und haelt sich den Bauch.

Die gelben Ultras bei Thaivisa schreiben immer Toxin, was natuerlich mehr Witz beinhaltet.

Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, du wirst wohl nicht mit zweierlei Mass messen? ;]

Das sind wir uns absolut einig.
Ich schreib Sudepp und du kannst Thaksin verballhornen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 24. Dezember 2013, 09:08:00
Sollen doch lieber die Fallangs kontrollieren, vielleicht finden sie ja einen brutalen Schwerverbrecher, der sein Visa um 2 Tage überzogen hat. Den können sie dann Medienwirksam in Ketten vorführen....
Fuer so kleine Lichter ist die Immigration Police voellig ausreichend.
Die kommen dann vorgefahren:
(http://up.picr.de/16804570ns.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 24. Dezember 2013, 09:13:09
Zu franzis Ansichten braucht man eigentlich gar nix  sagen. 

Als Fan von Nordkorea hat er sich zwar noch nicht geoutet, aber  ansonsten liegt man gar nicht so falsch, wenn mal vollkommen anderer Meinung ist wie er. Zumindest, was Politik betrifft.

Und was Teroranschläge von Moslems mit dem aktuellen Konflikt zu tun haben sollen ist voll paradox...

Will dir ersparen, diesen Beitrag nochmals voll durchzulesen, daher

Zitat
Hauptsache, dieser Mensch wird vom Land ferngehalten.

Wie dart schreibt, andernfalls wuerde das wohl zu noch groesseren Auseinandersetzungen fuehren. Wobei nicht auszuschliessen waere, dass sich die lokalen Terroranschlaege im aeussersten Sueden sich auf Touristengegenden ausweiten wuerden.

Hast du jetzt geschnallt, dass da nichts vom aktuellen Konflikt geschrieben wird?

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 24. Dezember 2013, 09:21:48
Die Tochter aus reichem Hause, Chitpas Bhirombhakdi* (Boonrawd Brauerei Dynastie, z.B. Singha Bier) soll ihren Nachnamen
aendern, so der Wunsch ihres Vaters.
Auch eine Loesung  :-\

Sie ist ja als radikale Anhaengerin des Hr. S. und offen bekennende Gegnerin von demokratischen Wahlen bekannt.
Sie misstraut Wahlen, da das Bauernvolk ueber Demokratie nicht ausreichend gebildet waere.

Zitat
In a letter sent to the press, Mr. Chutinant Bhirombhakdi said he regretted the remarks of his daughter, Ms. Chitpas Bhirombhakdi, who told a number of foreign media that she distrusts electoral politics because rural voters are uneducated about democracy.

Fuer den Absatz der geistigen Getraenke insbesondere im Norden/Nordosten duerfte das wenig foerderlich sein.
Vaeterliche Ansprache hat bisher nicht gefruchtet und jetzt hat sich auch noch der Ober-Patriarch (Santi Bhirombhakdi) hoechstpersoenlich
mockiert und dem Papa angedroht ihn (als Mitglied des Aufsichtsrats) auf Schadenersatz zu verklagen  ;]

http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE56YzVPRGcxT0E9PQ==&sectionid=TURFd01BPT0= (http://www.khaosod.co.th/en/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE56YzVPRGcxT0E9PQ==&sectionid=TURFd01BPT0=)

(http://www.khaosod.co.th/en/online/2013/12/13877988581387798872l.jpg)

Wie waers eigentlich mit einem Bildungsnachweis fuer die deutschen Wahlen (Demokratie A1)  ???

* จิตภัสร์ ภิรมย์ภักดี = Chitpath Phiromphakdi
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 24. Dezember 2013, 09:22:01
:]  Tax   in  ,   Steuern rein  }}
Thailand braucht Kohle um die Reisbauern zu bezahlen.
Ist den das Geld fuer die Reisbauern jetzt eingegangen oder ist es so wie das Wort sagt, eingegangen?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 24. Dezember 2013, 09:38:27
 :]  Eingegangen  ;D  Am Eingang der Thai Farmes Bank steht immer einer mit nem Hut in der Hand  und  wartet auf den Eingang des Geldes  :]

Bei der politischen Situation wird der noch lange da stehen  :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2013, 10:00:51
Wobei nicht auszuschliessen waere, dass sich die lokalen Terroranschlaege im aeussersten Sueden sich auf Touristengegenden ausweiten wuerden.


Einen aktuellen Zusammenhang zu den politischen Unruhen zwischen Gelb und Rot kann ich da auch nicht finden.

Off Topic:
Aber ja, soweit ich die Nachrichten mitverfolgt habe, sind der Bombenanschlag auf das Toustenhotel in Sadao (überwiegend Malaien) und der erstmalige Fund einen Autobombe auf Phuket, einer Gruppe von Separatisten aus Pattani zuzuschreiben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 24. Dezember 2013, 10:51:35
Schreibe ich zu kompliziert ???

Was ich meine ist folgendes: Wenn Thaksi wieder ins Land kommen und Regierungsgeschaefte uebernehmen wuerde, waere dies

Zitat
Wobei nicht auszuschliessen waere, dass sich die lokalen Terroranschlaege im aeussersten Sueden sich auf Touristengegenden ausweiten wuerden.

vielleicht moeglich. Die drei Provinzen verdanken den derzeitigen Zustand eben diesem Herrn und wenn der wieder einen Feldzug gegen diese Ihnueberhauptnichtwaeler starten wuerde, ist eben alles moeglich.

@vicko hat da einmal einen aufschlussreichen Link eingebracht.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2013, 10:54:37
Schreibe ich zu kompliziert? :-)

Die weiten offensichtlich ihre Terroraktivitäten, auch ohne eine Rückkehr von Thaksin, auf Touristengebiete aus.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 24. Dezember 2013, 11:12:28
Du bist ja schneller wie ein D Zug ;D, wollte gerade ein PS setzen, dass das mit dem Thementitel natuerlich nix zu tun hat.

Zitat
Die weiten offensichtlich ihre Terroraktivitäten, auch ohne eine Rückkehr von Thaksin, auf Touristengebiete aus.

Ja leider. Allerdings ist das kein "Farangtouristengebiet", also fuer den devisenbringenden Tourismus (ausgenommen vielleicht Ringgit) nicht bedrohlich, da von den MM ignoriert.

fr



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 24. Dezember 2013, 12:25:38
Ich lese hier immer wieder, dass die jetzige Regierung Thailands von der Mehrheit der Bevölkerung gewählt wurde und deshalb demokratisch legitimiert ist.

Wäre es nicht ganz einfach, diese Überlegungen auch auf den Süden Thailands anzuwenden und die Bevölkerung dort zu fragen, was sie möchte?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 24. Dezember 2013, 13:02:42
Zwecklos, sinnlos, sein Name lautet: Thaksin Shinawatra, nicht mal richtig schreiben kannst du seinen Namen und willst über ihn urteilen wollen ?  }{

Und wie wird denn hier der Name von Suthep immer wieder ins laecherliche gefuehrt, wie wollen denn die ueber ihn urteilen, doppelter Standard?
Oder diejenigen die dem Wort Demokraten ihren eigenen Stempel draufdruecken, haben die das Recht darueber zu schreiben?

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: carsten1 am 24. Dezember 2013, 13:12:03
Ich lese hier immer wieder, dass die jetzige Regierung Thailands von der Mehrheit der Bevölkerung gewählt wurde und deshalb demokratisch legitimiert ist.

Wäre es nicht ganz einfach, diese Überlegungen auch auf den Süden Thailands anzuwenden und die Bevölkerung dort zu fragen, was sie möchte?


Wie? durfte in Süd-Thailand nicht gewählt werden?

Ist ganz einfach: Die jetzige Regierung wurde von GESAMT-Thailand gewählt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 24. Dezember 2013, 13:30:30
@AS2000

Ineressante Fragestellung!

Aber Vorsicht,der Sueden Thailands beginnt fuer @dart bereits in Lampang.

Auch nicht auszudenken,wenn der Sueden Deutschlands darueber abstimmen
koennte.Der Rest der Republik befaende sich innerhalb kurzer Zeit in tiefen Mittel-
alter wieder.

Auch Wallonen,Katalanen,Basken und Nordiren rufen dann nach einer Abstimmung.

Umgekehrt sollte es dann auch moeglich sein,unliebsame Landesteile abzuschieben.

Kaernten zum Beispiel !

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 24. Dezember 2013, 13:44:58
Die Tochter aus reichem Hause, Chitpas Bhirombhakdi* (Boonrawd Brauerei Dynastie, z.B. Singha Bier) soll ihren Nachnamen
aendern, so der Wunsch ihres Vaters.
Auch eine Loesung  :-\


Hat sich soeben umbenannt. Ist in Thailand bekanntlich mit wenig Aufwand verbunden ( 10 Baht Gebühr und ein paar Minuten für Formalitäten auf dem "Standesamt")

RN:   Chitpas now uses Kristakorn as a new last name "จิตภัสร์ กฤดากร" , as the former rebel leader Borworndej Kristakorn who failed in Oct 1933 anti-democracy uprising

Man könnte also sagen, nach über 80 Jahren der Versuch, eine damals gescheiterte "Gegenrevolution" erfolgreich zu Ende zu bringen.


Nur ob die Namensänderung was bringt, die Gemüter zu kühlen  ???  Schliesslich ist sie immer noch Erbin !


Singha trinke ich äusserst selten und Leo schmeckt mir nicht, von daher sind sie schon bisher an mir nicht reich geworden. Allerdings schien Leo kürzlich im jahrelangen Konkurrenzkampf gegen den Konkurrenten "Chang"erstmals die Oberhand gewonnen zu haben.  Das könnte mit den aktuellen Boykottaufrufen wieder hinfällig werden...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 24. Dezember 2013, 14:03:47

Oder diejenigen die dem Wort Demokraten ihren eigenen Stempel draufdruecken, haben die das Recht darueber zu schreiben?


wie man als Schweizer die (un)Demokraten verteidigen kann ist mir schleierhaft, einzige Erklärung Du @ Bruno bist in der Heimat  Wahl müde geworden
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Theo Gromberg am 24. Dezember 2013, 14:52:29
Und wie wird denn hier der Name von Suthep immer wieder ins laecherliche gefuehrt, wie wollen denn die ueber ihn urteilen, doppelter Standard?
Oder diejenigen die dem Wort Demokraten ihren eigenen Stempel draufdruecken, haben die das Recht darueber zu schreiben?

@Bruno99,
ach das ist doch nicht so schlimm wenn man Namen von Politikern verballhornt.
Traurig ist nur die moralische Ueberheblichkeit der Foristen, die diejenigen
die nicht ihrer Meinung sind, oft recht unsachlich angehen.
Das erinnert mich dann sehr an die verkommene Diskussionskultur in Deutschland
wo das -Draufkloppen- auf Gespraechspartner in der Unterzahl allabendlich
im linksversifften Fernsehen den Zuschauern vorgelebt wird.
Wie soll man da auch im Forum etwas anderes erwarten.
Das ist aber nicht nur hier im Namtok-Forum so, sondern generell in fast allen Foren zu allen Themen,
wo deutsche Muttersprachler sich austauschen.
Ob es Tauchen, Bergsteigen oder wasweissich ist, ueberall bilden sich Gruppen von Schwaecheren um eine staerkere Persoenlichkeit.
Die fuehlen sich dann berufen, auf anderen rumzutrampeln.

Mach'dir nichts draus.
Lehne dich zurueck, geniesse die Feiertage.
Die Welt dreht sich von ganz alleine weiter.

Gruss
Theo
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 15:23:31
...
Das ist aber nicht nur hier im Namtok-Forum so, sondern generell in fast allen Foren zu allen Themen,
...

O.K. Dann frage ich jetzt so mal in die Runde, was es denn mit dem Erhöhen von Steuern, Erhöhen des Mindestlohnes und einem Reis-Subventionsprogramm, von dem viele berichten, das es gescheitert ist, so alles auf sich hat?
Und dann würde ich auch gerne wissen, was eine Regierung unter Abhisit denn hier anders machen würde? Man liest ja nicht wirklich viel in deutschen Medien außer eben den uralten üblichen Verdächtigungen.

Ich meine, was hat es denn auf sich, wenn die Regierung bewusst den Reisbauern 50% mehr bezahlt (bezahlen will), die Getreidekammern zum Bersten voll sind und sie damit rechnen mussten, dass sie bei sinkenden Reispreisen Verluste einfahren? Lebensmittelspekulation der Regierung? Unkenntnis der Regierung? Was könnte denn der Grund sein?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 24. Dezember 2013, 15:28:39
Yingluck nicht erwuenscht? http://www.nationmultimedia.com/politics/Red-shirts-not-in-favour-of-Yingluck-as-No-1-30222796.html (http://www.nationmultimedia.com/politics/Red-shirts-not-in-favour-of-Yingluck-as-No-1-30222796.html)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 24. Dezember 2013, 15:36:10

Pheu Thai red-shirt politicians are worried that a candidate from the Shinawatra family, which has come under heavy criticism in the ongoing political crisis, would give the party's political enemies an edge

nun wie hier auch schon vielfach festgestellt wurde kann es mit den jetzt beteiligten Personen keinen echten Neuanfang geben.
Es war m.e falsch von Thaksin seine Schwester an der Spitze zu installieren.
Da ich ihn eigentlich als einen der Cleveren in dieser Gemengenlage halte, wundert es mich, das er diesen Fehler nicht schon erkannt hat.
Jetzt ist ja die Gelegenheit dazu um Sie sagen wir mal "einzutauschen".
Die Fäden kann er ja weiterhin im Hintergrund ziehen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 24. Dezember 2013, 15:40:57
 ??? ??? na ja das mit Somchai ging ja kräftig in die Hose, von daher war die Wahl von Yingluck eine viel bessere, im Gegenteil, ich finde Somchai als zweiten Mann keine gute Besetzung.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 15:46:02
...
Genau so ist es, für den Staat bedeutet es, die Wirtschaft insgesamt wirtschaftspolitisch anzukurbeln (u.a. Infrastrukturmassnahmen z.B. Ausbau des Schienenverkehrs, ICE, Brücken, Häfen usw.), unter Berücksichtigung des volkswirtschaftlichen System vom "Magischen Viereck" und daher deuten die Vorschläge/Pläne der Regierung, unter PM Yingluck in die richtige Richtung.  :)

Ich habe mir gestern nacht mal die Mühe gemacht eine deutschsprachige Einschätzung der Politik in TH seit 2011 zu finden und bin da auf eine sehr aufschlussreiche Zusammenfassung aus einem Block des ZDF gestoßen:

http://blog.zdf.de/3sat.makro/2013/11/27/thailand-kommt-keynes-nach-bangkok/

Das bringt es mir doch viel näher die Dinge zu verstehen, mit englischen Artikeln habe ich es nicht so, weil es für mich eh schon schwer ist die Sachverhalte zu verstehen und dann soll ich mich auch noch auf die Sprache konzentrieren.  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Theo Gromberg am 24. Dezember 2013, 15:51:43

Und dann würde ich auch gerne wissen, was eine Regierung unter Abhisit denn hier anders machen würde? Man liest ja nicht wirklich viel in deutschen Medien außer eben den uralten üblichen Verdächtigungen.


Zunaechst muesste man einmal sein Verhalten gegenueber Quellen anderer Foristen pruefen.
Wenn man hier im Forum z.B. die englischsprachige Tageszeitung THE NATION
mit einer schon widerlichen Impertinenz als DER STUERMER bezeichnet und
sie damit als nicht satisfaktionsfaehige Quelle von jedweder Recherche ausschliesst,
so ist das keine Basis fuer eine sachliche Auseinandersetzung.

Ich habe bei so einem Verhalten immer das Bild von allmorgendlich angetrunkenen HartzIV Rentnern im speckigen Feinripp
vor einem laendlichen 7/11 mit ihren Isaan-Grillhaehnchen-Lebenspartnern vor den Augen,
auch wenn ich das niemals aussprechen wuerde.

Nein, ernsthaft, wenn man im Namtok-Forum eine spannende Diskussion wuenscht
muss man alle Informationen zulassen und eine Klassifizierung in Rot=zulaessig
und Gelb=Alles schlecht unterbinden. Das gilt umgekehrt gleichermassen.
Solange das nicht gegeben ist, wirkt die Auseinandersetzung mit dem Thema wie
der Streit zweier, in ihrer Groesse stark unterschiedlichen, Kleingartenvereinen
ueber die Hoehe der begrenzenden Heckengehoelze.

Gruss
Theo
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 24. Dezember 2013, 16:00:32
??? ??? na ja das mit Somchai ging ja kräftig in die Hose

ich sagte ja nicht das er der bessere ist, mit beiden wird das nichts....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 24. Dezember 2013, 16:00:49
Es war m.e falsch von Thaksin seine Schwester an der Spitze zu installieren.
Da ich ihn eigentlich als einen der Cleveren in dieser Gemengenlage halte, wundert es mich, das er diesen Fehler nicht schon erkannt hat.
Wieso, vielleicht war es ja auch gewollt von ihm (Taksin) da er sich schon damals ausmalte, wie leicht sie zu ersetzen ist...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2013, 16:16:45
Na Theo, du hast doch schon ganz unfreiwillig eine Beschreibung von Suthep und seinen Anhängern an anderer Stelle gepostet. :D



<Auszug dem Netz, Quelle unten>
Faschismus zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:
Er ist in hohem Maße antidemokratisch (gegen die Demokratie)  .
An der Spitze einer faschistischen Bewegung steht immer ein Führer,
der von „seinem” Volk verehrt oder sogar verklärt wird (Führerkult) ..
Im Mittelpunkt der Politik steht vielmehr das vermeintliche Wohl der so genannten Volksgemeinschaft,
hinter der alle Rechte, Wünsche und Bedürfnisse des Einzelnen zurückstehen.
Eine faschistische Partei oder Bewegung herrscht alleine und diktatorisch (Einparteienstaat)
und versucht, alle Bereiche des Staates und der Gesellschaft vollständig zu durchdringen.
Auch ein übersteigerter Nationalismus, die Hervorhebung des eigenen Volkes als etwas ganz Besonderes,
gehört zu den Merkmalen des Faschismus.
Außerdem schließt der Begriff Faschismus immer auch eine hohe Gewaltbereitschaft ein.
Und schließlich zeichnen sich faschistische Bewegungen zumeist durch einen starken Willen zur Macht aus
und scheuen nicht davor zurück, diese Macht mit Gewalt zu erringen.
Quelle: http://www.cpw-online.de/kids/faschismus.htm



Gruss
Theo



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 16:22:32

Nein, ernsthaft, wenn man im Namtok-Forum eine spannende Diskussion wuenscht
muss man alle Informationen zulassen und eine Klassifizierung in Rot=zulaessig
und Gelb=Alles schlecht unterbinden. Das gilt umgekehrt gleichermassen.
...

Diese Schuldzuweisungen weisen auf eine gespaltene Gesellschaft hin, die im Moment zudem emotional agiert. Mir ist wichtig zu verstehen, welche Lösungsansätze die Parteien a) Yingluck und b) Abhisit bieten.
So wie ich das jetzt verstanden habe steht die Pheu Thai eher dem Keynesianismus (das bevorzugte Modell der Sozialdemokratie) nahe, während die Demokratische Partei eher den Wirtschaftsliberalismus (klassische Nationalökonomie) vertritt.

Also ich kann nur sagen, dass in Europa der derzeitige Trend, um die Probleme der Wirtschaftskrise zu lösen eher Richtung Keynes gehen werden und die liberalen Parteien im Moment kräftig an Boden verlieren, weil man sieht, dass die südeuropäischen Länder aus ihrem Dilemma nicht rauskommen, weil ganz einfach nix wachsen kann, wenn Schulden abgebaut werden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 24. Dezember 2013, 16:25:59
Es war m.e falsch von Thaksin seine Schwester an der Spitze zu installieren.
Da ich ihn eigentlich als einen der Cleveren in dieser Gemengenlage halte, wundert es mich, das er diesen Fehler nicht schon erkannt hat.
Wieso, vielleicht war es ja auch gewollt von ihm (Taksin) da er sich schon damals ausmalte, wie leicht sie zu ersetzen ist...

dann wäre es jetzt so weit....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 16:49:32
...

dann wäre es jetzt so weit....

es wäre jetzt eigentlich soweit zu diskutieren, was passiert wäre, hätte man diese -für die Regierung verlustreiche- Reissubvention nicht getätigt hätte.

Wie ist es denn mit Krediten in Thailand für Privatleute und Unternehmen? Gibt es da Zinsfestschreibungen? Wenn ja, wie lange sind die? Oder werden dort Immobilienkredite (ähnlich wie in Spanien oder in den angelsächsischen Ländern) zu variablen Zinsen vergeben, die jährlich neu festgelegt werden?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 24. Dezember 2013, 16:52:05
dann würden die Proteste

trotzdem weitergehen

es geht nicht um irgendeinen Namen oder Person

sondern wie schon seit Jahren geplant

den gemeinem Volk das wählen zu verbieten

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 24. Dezember 2013, 16:53:16
und sich selbst wieder an die Fleischtöpfe zu bringen  :-X :-X, immerhin sind 20 Jahre Verluste aufzuholen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Theo Gromberg am 24. Dezember 2013, 17:02:25
Na Theo, du hast doch schon ganz unfreiwillig eine Beschreibung von Suthep und seinen Anhängern an anderer Stelle gepostet. :D

Eine geforderte Aussetzung der Demokratie sollte die Moeglichkeit bieten eine Demokratie neu zu errichten.
Die Notstandsgesetze in Deutschland sind ja auch nur fuer die Dauer einer Krise vorgesehen.

Mache dir doch mal Gedanken dazu, wie man Wahlbetrug verhindern kann.
Damit meine ich nicht nur den durch Stimmenkauf sondern auch den, den wir aus Deutschland so gut kennen.
Den Wahlbetrug durch simple und freche Luege.

Den Demonstranten Faschismus zu unterstellen ist falsch.
Sprich mal mit den Menschen die dort demonstrieren.
Du wirst sehr erstaunt sein, dass es mehrheitlich ganz normale Thais
aus allen Bevoelkerungsschichten sind.
Sollen die keine Wuensche haben duerfen?



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 24. Dezember 2013, 17:06:31
@ Theo:

Ich weiss jetzt nicht genau, wer  das Copyright auf den "Sudeppen"  hat, ich glaube den Begriff  in etwa vor einem Jahr schon im "Schönen Thailand" gelesen zu haben. Die Demonstranten haben ja auch keine Probleme mit "I ngo" - Dummerchen und schlimmerem gegen Thaksins Schwester, von daher sehe ich die Verhältnismässigkeit gewahrt. Bis jetzt hat auch noch kein Mod franzis Verballhornungen zensiert

 Der "Stürmer" stammt auch nicht von mir, tombkk hatte das mal spasseshalber während den PAD - Zeiten eingebracht und es hat sich irgendwie gehalten

Da wir unter uns sind, die Thais können mit "Sudepp" eh nix anfangen :

eine weitere Reizfigur ist der Demokratenpolitiker Suthep Thüaksuban  genannt "ThepThüak" oder noch etwas unhöflicher "Ai Thüak" während Abhisit, der sich sprachlich auch  etwas gewählter ausdrückt als die vorgenannten bisher anscheinend noch nicht mit irgendwelchen "Ai"s bezeichnet wird.

Seit das gepostet wurde hat sich die Wahrnehmung von Abhi als "Gentleman" ziemlich gewandelt, denn "Ai Mark" ist seit Jahren unter seinen Gegnern ein geläufiger Begriff...


Somchai halte ich übrigens für persönlich integer und er war vor 5 Jahren sicher ein kompromissbereiter und geeigneterer Kandidat als der raunzige Samak, den er beerbt hatte, aber auch das hinderte die PAD damals nicht an der radikalen Frontalopposition, genauso wie heute !
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 24. Dezember 2013, 17:09:21
 ??? ??? na Theo Du hast wohl einige Tage nicht mitgelesen  :D :D, dann scrolle doch bitte bis zum Anfang und starte deine aussage neu  ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 24. Dezember 2013, 17:24:03
Mann Kernel............... ;)

[box title=TitleBox]Also ich kann nur sagen, dass in Europa der derzeitige Trend, um die Probleme der Wirtschaftskrise zu lösen eher Richtung Keynes gehen werden und die liberalen Parteien im Moment kräftig an Boden verlieren, weil man sieht, dass die südeuropäischen Länder aus ihrem Dilemma nicht rauskommen, weil ganz einfach nix wachsen kann, wenn Schulden abgebaut werden.[/box]
Tja, und wie macht man das wenn nur noch Schulden da sind ?
Ich denke, da es unmöglich ist die Ökonomie zu betrügen, wird am Schluss ein Hayek aus der Wiener Schule wieder zu ehren kommen.
Denn der linksorientierte Sozialismus den die Regierungen in Deutschland der Nach Josef Strauss Ara pflegten, ist gerade daran alle Menschen arm zu machen, so wie es der Kommunismus Sozialismus eben immer und überall tut.

Du solltest das fürchten, denn ohne das man den Haushalt endlich in Ordnung bringt wird deine Pension in Thailand bald einmal ausbleiben.



Zitat: [box title=TitleBox]Den Demonstranten Faschismus zu unterstellen ist falsch.
Sprich mal mit den Menschen die dort demonstrieren.
Du wirst sehr erstaunt sein, dass es mehrheitlich ganz normale Thais
aus allen Bevoelkerungsschichten sind.
Sollen die keine Wuensche haben duerfen?
[/box]
Nöööö Theo.............

In der Demokratie gibt es dafür gedachte Vorgehensweisen um seiner Meinung Ausdruck zu verleihen.
Daran müssen sich alle halten, denn in den Jahrzehnten in denen die "Gelben" regierten und nie demokratisch gewählt waren, wie viele Thais hatten denn damals Grund um ihre Anliegen  und Wünsche zu fürchten.

Das ist es ja gerade was Demokratie ausmacht, dass sich möglichst viele durch die Regierung vertreten fühlen können.

Und wenn man eine Minderheitspartei ist, dann muss man sich Koalitionspartner suchen, eine gutes Programm auflegen, usw. usf.

Einen Grund für solche Demos sähe ich nur darin, wenn eine Verfassung grob Tendenziös ist, also die Rechte der Minderheiten oder der Opposition in unzulässiger Weise beschränkt.
Aber das tut sie eben gerade nicht, denn sie wurde nur zu dem Zweck geschaffen, ........eben die Wahlsieger zu kujonieren.
Sie ist also gegen die Mehrheiten gerichtet.

Aber die Opposition in Thailand glaubt nun nicht genügend gehört zu werden, obwohl diese Verfassung von den Militärs geschrieben wurde und genau sie dadurch schon mit übermässigen Vorteilen bedacht wurden.

Also, die eh schon verwöhnten Kinderlein trotzen weil sie nicht alles bekommen.

Nein, denen darf man nicht entgegenkommen und sie haben auch keinerlei Moralische oder gar demokratische Legitimation für ihr Handeln.





Der Grund warum hier oft auch die gelben Vertreter etwas unter die Räder kommen, ist wohl nicht deren Meinung an sich, sondern der Umstand, dass sie um ihre Unterlegenheit wissend, oft versuchen das Blatt mittels Agitation und Indoktrination zu ihren Gunsten zu wenden.

Und weil das gegen akzeptierte Werte wie Demokratie eben sehr schwer ist, gleiten sie dann oft bald einmal ins unsachliche ab, oder beleidigen auch gerne mal.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Theo Gromberg am 24. Dezember 2013, 17:28:18
"Ai Mark" ist seit Jahren unter seinen Gegnern ein geläufiger Begriff...

Ich kenne ihn noch als "ObaMark" als er zum PM bestellt wurde
und halte ihn fuer einen Politiker der um Laengen besser sein koennte
wenn man ihm nicht diese furchtbaren Knallchargen in seinen Dunstkreis geschoben haette
die alle mit in der Suppe ruehren wollten.
Was fuer eine Verschwendung von Humankapital, habe ich mir gedacht
So konnte das nichts werden und so wird es auch beim naechsten Mal nichts.
Eine Reform muss auf beiden Seiten stattfinden

T.G.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: xsarre am 24. Dezember 2013, 18:01:44
Der Taksin sollte einreisen,das waere momentan die beste Aktion, meine ich. Denke dass dadurch zum einen ,Ruhe einkehrt und zum anderen ,wuerde er zeigen dass er Recht und Ordnung anerkennt , so seine demokratische Gesinnung darlegt und ein garatierter Wahlsieg waere am ende eingefahren  {*








Ich bin verantwortlich fuer das was ich schreibe, nicht fuer das was du verstehst !!!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 24. Dezember 2013, 18:07:15

Nun ja, Abhisit hätte zurücktreten können um so seine Moral zu beweisen.

Er hat es vorgezogen mit den Knallchargen weiterzumachen.

Das zeigt, dass er nicht besser ist wie diese Knallköpfe.


So gibt es nun keinerlei Entschuldigung für den Verbrecher mehr.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 18:09:24

Tja, und wie macht man das wenn nur noch Schulden da sind ?
Ich denke, da es unmöglich ist die Ökonomie zu betrügen, wird am Schluss ein Hayek aus der Wiener Schule wieder zu ehren kommen.
Denn der linksorientierte Sozialismus den die Regierungen in Deutschland der Nach Josef Strauss Ara pflegten, ist gerade daran alle Menschen arm zu machen, so wie es der Kommunismus Sozialismus eben immer und überall tut.

Du solltest das fürchten, denn ohne das man den Haushalt endlich in Ordnung bringt wird deine Pension in Thailand bald einmal ausbleiben.


Jaja ich versteh Dich schon. Ich habe privat meinen Haushalt ja auch in Ordnung. Den Keynesianern muss man natürlich den Vorwurf machen, dass sie nach erfolgreichem Anspringen der Wirtschaft auch wieder die staatlichen Subventionen zurückfahren müssen. Aber was haben denn die Neoklassiker (besser gesagt Neoliberalen) ab den 80ern gemacht? Ludwig Erhard würde sich im Grabe herumdrehen.

Auf die Situation in Thailand bezogen: Man hat mit dem Aufkauf von Reis eine zu hohe Inflationsrate verhindert - zumindest folgere ich das aus dem von mir eingestellten Artikel des ZDF-Bloggs. Das hat den Thaibaht stabil gehalten, das Leistungsbilanzgleichgewicht erhalten, die Arbeitsplätze gesichert und die Banken vor Abschreibungen von Krediten bewahrt. Denn eines ist doch klar, wenn die Inflation überaus anzieht müssen die Zinsen rauf, dann zerlegt es reihenweise Kredite und dann geht die Post erst richtig ab. Da darf der Touri an seinem Steintisch gerne ein paar Baht mehr ausgeben für sein LEO, die Unternehmer mehr Lohn zahlen und alle mehr versteuern. Denn wenn die Banken das Geld einfordern sind reihenweise Existenzen kaputt. Freuen können sich nur diejenigen, die soviel Geld haben, dass es ihnen nix ausmacht und reihenweise zu günstigen Schnäppchen kommen. ...und genau das ist die Politik, die man vorrangig in der westlichen Welt sieht.   --> Raubtierkapitalismus ...und dass von Banken und Konzernen mittlerweile mehr Macht ausgeht als von einem Staat, das war mit Sicherheit nicht im Interesse von Adam Smith.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 24. Dezember 2013, 19:51:01
Singha trinke ich äusserst selten und Leo schmeckt mir nicht, von daher sind sie schon bisher an mir nicht reich geworden. Allerdings schien Leo kürzlich im jahrelangen Konkurrenzkampf gegen den Konkurrenten "Chang"erstmals die Oberhand gewonnen zu haben.  Das könnte mit den aktuellen Boykottaufrufen wieder hinfällig werden...
Ohje, ich habe noch eine Kiste gelbes Bier (LEO) in der Kueche.
Was mache ich jetzt damit  :] :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 24. Dezember 2013, 19:55:10

Ohje, ich habe noch eine Kiste gelbes Bier (LEO) in der Kueche.
Was mache ich jetzt damit  :] :]

da finden sich bestimmt ein paar (http://www.tiptopglobe.com/skin/smile/s9850.gif) (http://www.tiptopglobe.com/free-smiles-smileys-emoticons-blog-forum-email)  die sich für Dich opfern werden, und Dein Biervorrat killen (da die grünen jetzt politisch unkorrekt sind) bitte hier : (http://www.tiptopglobe.com/skin/smile/s12274.gif) (http://www.tiptopglobe.com/free-smiles-smileys-emoticons-blog-forum-email)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 21:00:18
... Freuen können sich nur diejenigen, die soviel Geld haben, dass es ihnen nix ausmacht und reihenweise zu günstigen Schnäppchen kommen. ...und genau das ist die Politik, die man vorrangig in der westlichen Welt sieht.   --> Raubtierkapitalismus ...und dass von Banken und Konzernen mittlerweile mehr Macht ausgeht als von einem Staat, das war mit Sicherheit nicht im Interesse von Adam Smith.

Hier vielleicht noch als Anmerkung zu Adam Smith dem Urvater der Neoklassik :
Zitat:" Adam Smith stand Gesellschaften mit beschränkter Haftung, insbesondere Aktiengesellschaften sehr kritisch gegenüber. P. J. O’Rourke bemerkte daher, dass Smith die große Bedeutung, die Aktiengesellschaften später erlangten, nicht vorhergesehen und diese Institution insofern falsch eingeschätzt hatte. Die Kritik bezieht sich auf eine Stelle im fünften Buch im Wohlstand der Nationen. Demnach verstehen Aktionäre selten etwas vom Geschäft der Gesellschaft. Aktiengesellschaften werden von Direktoren geleitet, die das Geld anderer Leute verwalten. „Daher müssen Nachlässigkeit und Verschwendung in der Geschäftsführung einer solchen Gesellschaft stets mehr oder weniger vorherrschen“ (WN, fünftes Buch, 1. Kapitel, Teil 3)." Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Adam_Smith

Und hier eben noch von sehr kompetenter Stelle, dass Märkte Regulierungen brauchen
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=39362

Das gilt eben auch für Thailand. Der Liberalismus muss sich wohl neu erfinden, was sich ja auch im Wählerverhalten in den letzten Jahren ausgedrückt hat.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2013, 21:11:26


Eine geforderte Aussetzung der Demokratie sollte die Moeglichkeit bieten eine Demokratie neu zu errichten.


Hmmh. die alte Demokratie abschaffen um eine neue Demokratie zu erschaffen, das bringt mich ins Grübeln. ???

Bislang wissen wir nur etwas über eine selbsternannte Volksregierung nach faschistischem Schema. Hast du irgendwelche Infos wie die neue Demokratie dann sein wird?
Was wird wie geändert, und warum?

Was war falsch an der alten Demokratie, ein allgemeines Wahlrecht für alle Bevölkerungsschichten?

Bitte mal Butter bei die Fische, und nicht nur rumschwurbeln. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 24. Dezember 2013, 21:14:52
wer so nach der Macht strebt wird diese nie wieder freiwillig zurückgeben, das erinnert mich an ?, kurz nach WK I  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 24. Dezember 2013, 21:23:14
Den Demonstranten Faschismus zu unterstellen ist falsch.

Und woher kommen die Toten und verletzten Menschen in den Straßen von Bangkok her ?
Wer ist für die Belagerungen, Besetzungen, Sachbeschädigungen, Stromabschaltungen von Regierungsgebäuden verantwortlich ? Wer ist verantwortlich, für die Gewalt gegen Polizisten, Passanten oder das abfackeln, demolieren von LKW´s, Reisebusse, Polizeifahrzeugen ? Wer verhindert die Registrierungen von Kanditaten, Parteien zur Wahl ? Wer nimmt die Familie Thaksin Shinawatra in Sippenhaft und scheut nicht mal vor Kinder zurück ?

Was hat das mit einer Demonstration zu tun, zumal wurde sie angemeldet ? Aber danach brauche ich erst gar nicht zu fragen, offenbar befinden wir uns hier in einem rechtsfreihen Raum.  >:
So fing es auch vor 1933 in Deutschland an, da wurden solche Leute auch nicht ernst genommen und als Spinner abgetan bzw. ihre politischen motivierten Straftaten nicht verfolgt, dass Ende der Entwicklung ist wohl bekannt. 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Isan Yamaha am 24. Dezember 2013, 21:41:57
wer so nach der Macht strebt wird diese nie wieder freiwillig zurückgeben, das erinnert mich an ?, kurz nach WK I  {--
Das wir dann,das zweite NK. >: --C
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 21:46:18
... offenbar befinden wir uns hier in einem rechtsfreihen Raum.  ...

Man kann das Rad der Zeit nicht anhalten. ...was man ja offensichtlich versucht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 24. Dezember 2013, 21:58:34
So fing es auch vor 1933 in Deutschland an, da wurden solche Leute auch nicht ernst genommen und als Spinner abgetan bzw. ihre politischen motivierten Straftaten nicht verfolgt, dass Ende der Entwicklung ist wohl bekannt. 

so ist es.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 22:00:47
...
So lang die nicht von der Kette gelassen werden, sind das harmlose Papiertiger.

Haftbefehle und abgeschlossene Ermittlungen ohne Konsequenzen gibt es bereits noch und nöcher.

Die werden vermutlich sofort umgesetzt, sobald es zu Plünderungen und Brand kommen sollte.

Würde die Polizei vorher eingreifen, würde sie sich vermutlich mit verbalen Konfrontationen aus der Öffentlichkeit auseinandersetzen dürfen. (....ist für mich auch nicht einfach zu verstehen)  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 24. Dezember 2013, 22:00:58
Zitat
Zwecklos, sinnlos, sein Name lautet: Thaksin Shinawatra, nicht mal richtig schreiben kannst du seinen Namen und willst über ihn urteilen wollen ?

Thaksin ist Toxin für Franzi.


Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 24. Dezember 2013, 22:15:23
Zitat
Ohje, ich habe noch eine Kiste gelbes Bier (LEO) in der Kueche.

Wegschütten, am besten in die Gurgel.


Rat von Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 22:21:47
siehe hier: Blumen für die Polizei als Wiedergutmachung für die emotionale Entgleisung. Man ist eben auf beiden Seiten bemüht, der anderen Partei keinen Grund zu liefern und provoziert es ständig.

hier der Artikel:
http://www.khaosod.co.th/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE56ZzROREV5TUE9PQ==&subcatid=

Auf der anderen Seite eine pfeifende Demonstrantin, die von PM Yingluck beruhigt wurde:
https://www.facebook.com/photo.php?v=563962817014433

Versteh einer Thailand  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2013, 22:28:13
@kernel
Sei mir nicht böse, aber du wärmst gerade Dinge auf, die Schnee von Gestern sind. :-)

...und hier längst diskutiert wurden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 24. Dezember 2013, 22:37:24
@dart

Was ist Schnee von gestern?

...und für jemanden, der sich hier gerade mal vor 11 Tagen registriert hat, kann ich nicht für jeden Begriff die Suchfunktion einschalten, um dann zu entscheiden was ich wohin schreibe bzw. ob ich es schreibe.

...ist o.k. ich habe gerade Deinen Beitrag unterhalb von meinem gelesen. Ich bin, was die Übersetzung der thailändischen Artikel betrifft auf Hilfe angewiesen. Ich kann es nicht lesen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 24. Dezember 2013, 22:50:25
Sorry, du hast Recht, mein Fehler. Ich hätte genauer lesen sollen. ]-[

Die Blumen der Polizei an die Demonstranten war eine andere Geschichte.

http://www.theguardian.com/world/2013/dec/03/bangkok-protests-truce-police-roses-hugs
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 24. Dezember 2013, 23:39:05
Ohje, ich habe noch eine Kiste gelbes Bier (LEO) in der Kueche.
Was mache ich jetzt damit  :] :]

Eine Fusswaschung  ?? ???   Die Thais haben manchmal Ideen...  ]-[  -  "Gesichtsbuch" - Fundstück:


(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/1520661_1505914559632686_223042669_n.jpg)


  Andererseits wäre es wieder schade  um das gute Bier, also doch lieber  [-]  :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 25. Dezember 2013, 00:20:44

Also, wenn ich ein Hühnchen im Backofen knusprig backe, dann gebe ich immer mal wieder ein bisschen Bier darüber.


Ob die sich nun selber grillen wollen kann ich aber nicht sagen. ???

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: schiene am 25. Dezember 2013, 01:34:00
von einer thail.Seite...
(http://up.picr.de/16842254nt.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: schiene am 25. Dezember 2013, 01:51:31
(http://up.picr.de/16842393iv.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tobi_67 am 25. Dezember 2013, 02:45:23
...

Ich meine, was hat es denn auf sich, wenn die Regierung bewusst den Reisbauern 50% mehr bezahlt (bezahlen will), die Getreidekammern zum Bersten voll sind und sie damit rechnen mussten, dass sie bei sinkenden Reispreisen Verluste einfahren? Lebensmittelspekulation der Regierung? Unkenntnis der Regierung? Was könnte denn der Grund sein?

Was zahlt die EU an Agrarsubventionen! Beispiel: Zypern - Türkei ( Preisvergleich )
Ein Türkischer Landwirt bekommt weniger als 50% wenn er das selbe Produkt in die EU einführen möchte.
Ich bin kein Politiker und finde auch nicht alle Subventionen gut, aber die Politiker werden sich dabei etwas gedacht haben.

Aber Bauern in Thailand zu Fördern war sicher nicht falsch!


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 25. Dezember 2013, 03:02:19
...

Aber Bauern in Thailand zu Fördern war sicher nicht falsch!


Das sehe ich genauso.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 25. Dezember 2013, 03:04:36


Ist das der Ball den Abhisit zur Regierung zurückwerfen wollte?

(http://666kb.com/i/ckdqxflpltn9rnfuy.jpg)


Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 25. Dezember 2013, 03:17:40
Aha, der Saudepp

bitte nicht zu krass, wir wollen uns nicht mit denen auf eine Stufe stellen, danke und ändern geht noch eine Stunde nach dem Posting setzten   {; {; {;.

Auch ich bin nicht erfreut was da geht, aber bitte so nicht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 25. Dezember 2013, 04:57:13

Thaksin ist Toxin für Franzi.

Phuean

Richtig ist: Thaksin ist Toxin für Millionen Thais.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: phuean am 25. Dezember 2013, 06:25:46
Zitat
Richtig ist: Thaksin ist Toxin für Millionen Thais.

Aber für noch mehr Millionen ist er der Held. Das ist das Dilema in Thailand.
Die, die ihn hassen, hassen ihn abgrundtief. Die, die in lieben, lieben ihn über alles.

Phuean
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 25. Dezember 2013, 06:41:22
Den Ball koennte ich gut gebrauchen, um auf meinen Reisfeldern mal ordentlich Fussball zu spielen  :]
Geht denn die Sch - zensiert,  }{  nie zu Ende.
So sind die  --C
Um ehrlich zu sein, mir geht der  (zensiert)   :P  am  (zensiert)  vorbei.  {+
Thailand, das Land des   ;]

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: udo50 am 25. Dezember 2013, 06:46:45
Moin Helmut

        Wer is datt denn ??? :o  (zensiert)  (zensiert)   :] :] :] :] :]

    Schönen Tag  Udo
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 25. Dezember 2013, 08:18:39
na ja, wenn er das tatsächlich vor hat, nähern wir uns wohl dem Zeitpunkt an dem das Militär zu bewährten Mitteln greifen wird.

was ja sein erklärtes Ziel ist in der Hoffnung (ob berechtigt oder nicht) das Er oder Abhisit wieder den PM machen darf. Dann kommt es wieder zu dem was mal war und wir alle hofften es nie wieder so weit kommt. Ich weiß es gibt die das Member dies so vorhergedacht haben, aber sich wünschen wird es hier doch keiner.

Freuen würde es mich allerdings wenn die Bangkoker in den von Suthep verstopften Straßen stecken bleiben, nur meine  :-* :-* :-* muss demnächst auch nach BKK was wieder nicht so gut ist  :'( :'(.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Non2011 am 25. Dezember 2013, 08:47:43
@[email protected] ,,,,, Aber Bauern in Thailand zu Fördern war sicher nicht falsch! ,,,, was bitte soll daran  p o s i t i v   gewesen sein ?. Das Argument etwa, der Landflucht vorzubeugen - lächerlich. Kein Reisbauer im Isaan denkt auch nur im Geringsten daran sich in einer Großstadt niederzulassen. Denn, hier ist sodann Arbeiten / Maloche angesagt - und kein Müssiggang von bis zu 5 Monaten im Jahr bis der Reis nach der Aussaat geerntet werden kann. Diese Reis - Subvention war nichts anderes als das Geschenk der FDP / BRD - an die Hotelerie. Und die Geister die Frau gerufen hat wird sie nun nicht mehr los. Nein, ich bin auch nicht für das Gießkannenprinzip, was aber ist mit den Kartoffelbauern, Zuckerrorbauern, Gemüsebauern etc. etc. - zählen Jene nicht zum Klientel der Frau ,,,,,,, Das hier Neid aufkommt ist doch vorprogrammiert gewesen. Und dann gleich in die Vollen bei den ach so armen und bedauernswerten Reisbauern - statt ca. 8 Bath f. d. Kilo werden 16 Bath bezahlt. Das verstehe wer will, ich nicht ,,,,,,, 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: volkschoen am 25. Dezember 2013, 08:51:20
Zitat
Er oder Abhisit

Das waere der naechste Konflikt, denn Fuehrer kann nur einer werden.  :-*
Oder es kommt ein Dritter aus dem Hinterhalt und stellt beide kalt.  :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 25. Dezember 2013, 08:55:14
 ???  
Zitat
. Denn, hier ist sodann Arbeiten / Maloche angesagt - und kein Müssiggang von bis zu 5 Monaten im Jahr bis der Reis nach der Aussaat geerntet werden kann.    
???  schreibt da einer , der nicht weiss , wie es im Isaan zugeht ?
Wenn es keine Zeit ist , um Reis zu pflanzen oder ernten, dann gehen auch die Reisbauern arbeiten, und zwar dort,  wo  die Arbeit gebraucht wird.
Entweder in der naeheren Umgebung, gebaut wird immer,  oder aber auch nach Bangkok.
Man sollte vorher mal ueberlegen, was man schreibt  :-X
Ich kenne hier in meinem Dorf viele, die nach der Reisernte woanders arbeiten.
man sollte eben den Isaan nicht immer nur als Dumm verkaufen.
Duemmer geht immer  , siehe Bangkok  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Non2011 am 25. Dezember 2013, 09:29:56
Ich ,,,, der nunmehr seit 8 Jahren im Isaan lebt - habe Selbigen nicht für dumm verkauft. So kenne ich aus meinem Dorf keine Seele, die neben dem Reisanbau noch einen Nebenjob hat. Es gibt ja die Farmer Bank - mit ihren großzügigen und teilweise ungesicherten Krediten  - nein nein , seit diese Reissubvention im Gange / nimmt auch wieder die Verschuldung der Reisbauern selbt wieder zu. In Erwartung das diese Gießkanne nunmehr immer mit Wasser gefüllt, werden Autos gekauft, Häuser umgebaut, Traktoren angeschafft, 49 er LCD Fernseher, etc. etc. Aber wehe wenn das das Wasser in dieser bes. Kanne versiegt ? na dann - 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. Dezember 2013, 09:46:24
@Burianer,

was Du da beschreibst, hat dramatische Konsequenzen. Sie es mal aus Sicht eines  Arbeitgebers, der damit rechnen muss, dass er 5 Monate im Jahr kaum Arbeitskräfte finden wird weil die gerade ihren eigenen Reis anbauen. Das Problem verschärft sich dadurch, dass die Vegetationsperiode für Reis überall in Thailand zeitgleich ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 25. Dezember 2013, 10:06:41
 :D  AS2000 , seh doch nicht alles so negativ.  Manchen  Arbeitgebern ist es sogar recht  :-X
Ich hab ja nicht gesagt, dass das alle so machen , sondern dass viele ,  nach der Reisernte sich umschauen nach einer Arbeit. Meistens diese auch finden.
Zwar nur fuer eine Saison, aber immerhin.
Dass viele sich  nur hinsetzen  und auf die Gieskanne warten, sehe ich hier nicht. Scheint wohl von Dorf zu Dorf unterschiedlich zu sein.
Verschulden geht meist nur einmal, danach haben die  doch nichtsmehr, was sich veraeussern laesst, ausser dem Sack Reis  :-X
Was hilft ein Auto, wenn ich den Sprit nicht bezahlen kann  :]
Was hilft  ein Traktor, den ich nicht bezahlen kann  und er dann wieder abgeholt wird  ?

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: schiene am 25. Dezember 2013, 10:09:58
@arthurschmidt2000

Dann versuche mal während der Reisernte etwas bauen zu lassen,du wirst sehen das es schwer wird Arbeitskräfte zu finden.Auch ich kenne es bei uns aus dem Dorf so wie es
@Burianer beschreibt.Viele haben mehrere Jobs oder sind in größeren Städten arbeiten wenn keine Saat-Erntezeit ist.

Auch gibt es Gegenden wo 2x im Jahr geerntet wird.Die meisten Kleinbauern könnten ob mit oder ohne Subventionen eh nicht nur von der Reisernte leben.
Viele halten sich noch Viehzeug.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 25. Dezember 2013, 10:30:45
Mein Haeuslebauer sagte damals als die Erntezeit begann, sorry wir muessen die Ernte einfahren, fuer Monate blieb alles liegen.
Die Leute die nach der Ernte zu Hause bleiben, sind in meinem Dorf, Loser, kein Motorrad, keine Frau, wohnen bei der Mutter im Haus aber immer Lao Khao  [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. Dezember 2013, 10:43:16
Zitat
AS2000 , seh doch nicht alles so negativ.

Das ist nicht negativ sondern realistisch. Denk einfach mal nach, welche Firma würde schon irgendwo eine Produktionsstätte einrichten, wenn sie dort damit rechnen muss, dass ihre Arbeitnehmer 5 Monate im Jahr wegbleiben?

Welche Firma würde unter solchen Vorrausetzungen in die Ausbildung ihrer Mitarbeiter investieren?
 
Es gibt in der Ökonomie eine Regel, die besagt, was für den Einzelnen in einer gegebenen Situation sinnvoll und richtig ist, wird leicht, wenn alle es dann so halten, für die Gesamtwirtschaft zu einem Riesenproblem.

Letztendlich generiert ein solches System ein Heer von unausgebildeten Hilfsarbeitern, die fuer einige Monate im Jahr Arbeit suchen (und deren Lohnanspruch man noch kürzlich verdoppelt hat).

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 25. Dezember 2013, 11:12:11
@AS2000

Und aus was besteht zum grossen Teil die Arbeitnehmerschaft in Thailand deines erachtens ?

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. Dezember 2013, 11:33:35
Das war ein Versuch, zu erklären, warum das so ist und auch noch lange Zeit so bleiben wird.

Diese Erklärung erhebt selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: karl am 25. Dezember 2013, 12:04:36
ein ganz großer Vorteil der derzeitigen Demos ist,
es finden so gut wie keine Abzock-Kontrollen auf der Straße mehr statt.
Die Polizisten haben derzeit keine Langeweile und werden anderweitig gebraucht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 25. Dezember 2013, 12:21:42
ein ganz großer Vorteil der derzeitigen Demos ist,
es finden so gut wie keine Abzock-Kontrollen auf der Straße mehr statt.
Die Polizisten haben derzeit keine Langeweile und werden anderweitig gebraucht.
Und das der Euro (nicht nur der) weiter steigt, mein Bier wird immer billiger, bald reicht es fuer Singha  :] :] :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Helli am 25. Dezember 2013, 15:34:34
Mein Haeuslebauer sagte damals als die Erntezeit begann, sorry wir muessen die Ernte einfahren, fuer Monate blieb alles liegen.
Die Leute die nach der Ernte zu Hause bleiben, sind in meinem Dorf, Loser, kein Motorrad, keine Frau, wohnen bei der Mutter im Haus aber immer Lao Khao  [-]
Genau so sieht es aus.
Ich laufe jetzt schon 6 Wochen vergeblich meinem Fliesenleger nach. Die Reisernte ist schon lange drin, aber er hat immer noch keine Zeit.
Komischerweise wurde in meiner Umgebung trotz der genannten Gießkanne noch mehr von Reis auf Zuckerrohr gewechselt.
Die "Loser" gibt es in meinem Dorf genauso, wie anderswo auch. Solange, bis das letzte Zipfelchen Land der Eltern versoffen ist. Die kann
man allerdings an zwei Händen abzählen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 25. Dezember 2013, 16:03:17
Was ich seit 2006 sehr stark vermute wird nun endlich auch in einem neuen ausfuehrlichen Artikel (aus HongKong) unumwunden angesprochen.
Ist in English.

Lesen, (solange er noch online ist), danach eruebrigen sich eigentlich alle weiteren Diskussionen.


   xxx. asiasentinel.com/politics/thailand-xxxx

Der ist allerdings mehr als grenz wertig und hat in einem Thailand-Forum nichts zu suchen.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 25. Dezember 2013, 16:09:44
ja das ist ungefähr das, was unabhängige Medien die etwas davon verstehen, weltweit berichten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 25. Dezember 2013, 16:24:15
 ??? ??? ???  

not Amazing Thailand oder auch Country without a smile, aber das werden wir alle nicht wollen, verhindern allerdings könnten wir es auch nicht. Nur ein trost das es später wieder richtig steht (es ist zu hoffen).
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 25. Dezember 2013, 17:39:42
was bitte soll daran  p o s i t i v   gewesen sein ?. Das Argument etwa, der Landflucht vorzubeugen - lächerlich.  

1. weltweit brach die Wirtschaft ein und Thailand ist nicht nur Exportland für Reis
2. Thailand hatte das Problem mit den Schäden aus der Mega-Flut 2011 und dem Wiederaufbau
3. Thailand befindet sich auf dem Weg von einem Agrarstaat zu einer Industrienation

Bezüglich der Wahlgeschenke der FDP an die Hoteliers ist nicht vergleichbar. Die FDP war es in Deutschland die die Kohlesubventionen gestoppt hat. Und schau Dir an, was mit den Regionen passiert ist. Es sind mit die Armenhäuser der Republik. Dafür ist die FDP jetzt nur noch außerparlamentarische Opposition, d.h. in TV Sendungen hat die nix mehr zu suchen. Dafür sitzen da noch die bezahlten Marktschreier, die sogenannten unabhängigen Wirtschaftsgutachter der INSM.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 25. Dezember 2013, 17:41:13
Thaksin Sohn macht sich so seine Weihnachsgedanken, auf seiner FB Seite.  C--
"คนเราทุกคน มีสิทธิ์ที่จะฝัน" ครับ

(https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/s403x403/1488278_609255205789583_2090953715_n.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 25. Dezember 2013, 17:51:38
ja das ist ungefähr das, was unabhängige Medien die etwas davon verstehen, weltweit berichten.

Allerdings, und das wissen auch nicht wenige Thais um was es seit den Demos ab 2005 hier eigentlich wirklich geht. 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 25. Dezember 2013, 18:18:01
@Burianer beschreibt.Viele haben mehrere Jobs oder sind in größeren Städten arbeiten wenn keine Saat-Erntezeit ist.

Genau so ist es, einige arbeiten als Lehrer, Ingenieure, Dorfvorsteher, Angestellte und der Reisanbau zählt zu den Nebeneinkünften.
Ach ja, sie fahren neue Autos, bauen Häuser auf ihr Grund und Boden, haben Geschäfte bzw. einen großen LCD Fernseher (40").  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 25. Dezember 2013, 18:27:38
Zitat
Die FDP war es in Deutschland die die Kohlesubventionen gestoppt hat. Und schau Dir an, was mit den Regionen passiert ist. Es sind mit die Armenhäuser der Republik.

Es gibt natürlich auch Stimmen, die das genau anders herum sehen. Weil das Geld für die Konservierung von alten  Strukturen ausgegeben wurde, konnte das Geld nicht für die Schaffung von Neuem ausgegeben werden.

Es ist kein Geheimnis, die klassische Montanindustrie hat nirgendwo in Europa überlebt.

Zitat
Thailand hatte das Problem mit den Schäden aus der Mega-Flut 2011 und dem Wiederaufbau

Und, was hat Thailand unternomen, eine neue Mega-Flut zu verhindern?

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 25. Dezember 2013, 18:49:23
Weil das Geld für die Konservierung von alten  Strukturen ausgegeben wurde, konnte das Geld nicht für die Schaffung von Neuem ausgegeben werden

Das stimmt so nicht, siehe dir mal die Entwicklungen im Ruhrgebiet in den letzten Jahrzehnten an, dies wurde u.a. immer von der Landesregierung begleitet, durch einen Strukturwandel z.B. Infrastrukturmaßnahmen, um von der Kohle und Stahlindustrie wegzukommen. 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 25. Dezember 2013, 18:53:01
...
Es ist kein Geheimnis, die klassische Montanindustrie hat nirgendwo in Europa überlebt.
...

Ähm, ja klar. Es ist mir durchaus bewusst, dass die beschäftigungs- und regionalpolitischen Effekte hätten mit anderen Maßnahmen kostengünstiger erzielt werden können (z.B. Wiedereingliederung). Was aber die Studien verschweigen ist, dass mittlerweile jedes 4. Arbeitsverhältnis ein prekäres Arbeitsverhältnis ist -> Tendenz steigend. Mit Hochqualifizerten wie Ingenieuren, Architekten usw. kannst Du bei uns die Straßen pflastern. Dann labern die von FACHKRÄFTEMANGEL und wollen den Markt in Europa abschöpfen. Achja und wieviele von den "hochqualifizierten, gekommenen Arbeitnehmern" z.B. aus den Krisenregionen stehen mittlerweile schon wieder bei den Agenturen für Arbeit Schlange?

Glaube mir, ein Arbeitnehmer aus Südeuropa (z.B. aus Spanien) hat eine ganz andere Vorstellung von einem Arbeitsplatz als sein deutscher Kollege.

Nur in Thailand ist das wieder eine ganz andere Situation. Hier ist das Land auf dem Weg von einem Agrarstaat in einen Industriestaat und da ist es logisch, dass man subventionieren muss. Was natürlich zusätzlich unter dem ganzen Aufbau der Infrastruktur nicht fehlen darf ist eine massive Förderung der Bildung und zwar gerade da, wo es knirscht.

Zum Beispiel freier Zugang zu allen Bildungssystemen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: shaishai am 25. Dezember 2013, 18:54:30
Zitat
Die FDP war es in Deutschland die die Kohlesubventionen gestoppt hat. Und schau Dir an, was mit den Regionen passiert ist. Es sind mit die Armenhäuser der Republik.

Es gibt natürlich auch Stimmen, die das genau anders herum sehen. Weil das Geld für die Konservierung von alten  Strukturen ausgegeben wurde, konnte das Geld nicht für die Schaffung von Neuem ausgegeben werden.
...


ich komme aus besagter region und ohne jetzt zu googeln meine ich mich zu erinnern,
die tonne kohle hatte damals knapp über 20 dm auf dem weltmarkt gekostet, produziert wurde sie für 180 dm...

wenn ich jetzt noch drüber nachdenke, was ein mir bekannter steiger an rente kriegt, da schlackern mir die ohren  ;D


mfg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 25. Dezember 2013, 18:56:37
...

wenn ich jetzt noch drüber nachdenke, was ein mir bekannter steiger an rente kriegt, da schlackern mir die ohren  ;D


Wow, er hat es bis zur Rente geschafft?

Aber hier nochmals in Bezug auf Thailand: Thailands Strukturwandel soll breiteres Wachstum fördern
http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/Trade/maerkte,did=760820.html

Es ist völlig klar, dass die Marktliberalen gegen Subventionen, Mindestlöhne, höhere Steuern und staatliche Eingriffe Sturm laufen und auch Mittelständler für ihre Theorien begeistern. Denn gerade letzteren dachten, dass ein Stückchen vom Kuchen für sie abfallen würde. Aber genau das Gegenteil hat sich herausgestellt: Zunahme der Armut, Konzentration des Vermögens auf ein paar Superreiche, Konzerne und Banken, die die Staaten diktieren und ein Abgleiten in die größte Krise, die die Welt je erlebt hatte. Adam Smith ist gescheitert und genau das lässt der Wähler auf der Welt die Liberalen derzeit spüren.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 25. Dezember 2013, 19:13:26
 :]  Hauptsache, Viko blickt durch   8)  den 40 Zoller  :-)
Wer mal in die Schule gegangen ist, koennte sich vorstellen, dass es nicht nur Lehrer , LEERER von Muelltonnen,  Doktoren oder Ingenieuren  gibt, sondern auch  ???
 viele viele Dorfbewohner.
Oder sind alle so gebildet, eingebildet wie  ;]  ein Viko  
Frei nach Schanuze,  Dummheit liest Bild,  aber auch die sind gebildet  :]
Wenn ich schreibe, dass viele aus dem Dorf, nach der Reisernte weiterhin arbeiten, dann ist das so. Das sehe ich jeden Tag.
Und nicht nur 40   --C  sondern , die haben Familie und sorgen fuer den   Unterhalt.
Ein Viko   moeglicherweise nur fuer  :-* von denen da   [-]   ]-[
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 25. Dezember 2013, 19:59:51

Kernel............

Es sind und waren niemals die Liberalen die eine Wirtschaft in den Abgrund führten.
nein, unter ihnen blühten diese, so lange bis der Staat eingriff.
das fing mit berechtigten dingen an wie einer Versicherung, einer Pension  usw.

Aber leider hörte es nicht mehr auf, und das ist das Problem.

Bei den Liberalen oder Libertären gingen Betriebe die nicht rentierten einfach vom Markt, Punkt.


Die Misere von heute ist deshalb entstanden, weil es seit Jahrzehnten schon keine Marktwirtschaft mehr gibt.

Die alles umfassende Regulierungswut des Staates hat zu einer unfreien und derart mit dem Staat vernetzten Wirtschaft geführt, das man heute gar nicht mehr weiss, was liberale Marktwirtschaft überhaupt heisst.

Man redet immerzu davon, ist aber so weit entfernt wie es kaum mehr geht.
Sozialismus ist die nächste Stufe.

Es sind diese staatlichen Eingriffe die immer neue regulierende Nach-Eingriffe nötig machten und die zu einem unübersehbaren Moloch wurden. Es ist wie mit dem Steuerrecht in Deutschland.
Man besteuerte den einen und es folgte beim anderen eine Begehrlichkeit oder ein Nachteil, also regelte man das wiederum mit einem Nachtrags-Gesetz. usw. usf.

So ging es unaufhörlich weiter und heute sehen wir die Folgen.

Natürlich waren auch Wirtschaftskapitäne dabei hilfreich und Kurzsichtig, den wer von denen hatte schon etwas gegen Monopole, sofern sie die eigenen waren.

Tja, unsere Gesellschaft ist pervertiert und ich hoffe bloss, das sie nach dem Crash nicht das selbe alte Spiel von neuem auflegt.

Aber wir sollten den kommenden Crash als Chance sehen, nicht als das Ende.

Nur für Thailand-Expats ist das natürlich sehr risikoreich.





Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 25. Dezember 2013, 20:23:04
 ???  hatten wir mal einen Crash ?  ja, sicher , und was haben wir darauss gelernt ?  Nichts  :'(
Politiker, die nur eine kurze Sichtweise haben, sind meist die besten   Vorhersager   :]
  http://www.fanpop.com/clubs/crash-bandicoot/images/31389772/title/crash-3-photo  (http://www.fanpop.com/clubs/crash-bandicoot/images/31389772/title/crash-3-photo)
Die USA  koennen davon ein Lied  singen,  haetten die nicht den Cash , Johnny,    
Die gehoeren alle dorthin  :-X
  http://www.youtube.com/watch?v=1zgja26eNeY    (http://www.youtube.com/watch?v=1zgja26eNeY)
Wer meint, hier sei das anders  ???  die lernen wohl nie aus  C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 25. Dezember 2013, 21:09:57
...
Bei den Liberalen oder Libertären gingen Betriebe die nicht rentierten einfach vom Markt, Punkt.
...

Die alles umfassende Regulierungswut des Staates hat zu einer unfreien und derart mit dem Staat vernetzten Wirtschaft geführt, das man heute gar nicht mehr weiss, was liberale Marktwirtschaft überhaupt heisst.
Naja, nachdem die Politik aus der 70er (rot-gelb) mit der Renaissance des Keynesianismus wegen zu hoher Schulden abgewählt wurde, hatte man doch (schwarz-gelb) die Möglichkeit das Defizit herunterzufahren. Da ist aber nix passiert, im Gegenteil man hat privatisiert, Sozialleistungen gestrichen, Rentenkassen geplündert und bis 1998 einen exorbitanten Schuldenberg hinterlassen.

Zitat
...
Nur für Thailand-Expats ist das natürlich sehr risikoreich.
...
Ich denke, wenn man nach der Flut keine Stützungsmaßnahmen seitens des Staaten bewilligt hätte, dann hätte es vermutlich die ganze Gesellschaft zerrissen. Aber ausgerecht diejenigen, denen das Wasser bis zum Hals stand (Bangkok), stehen heute auf den Straßen und demonstrieren unter anderem gegen Reissubventionen. Da wünschte man sich manchmal eine Politik, so wie es von den liberalen Marktschreiern befürwortet wird. Denn dann lebten die jetzt allesamt auf den Straßen und Investoren mit mächtig Kohle hätten sich die Überbleibsel günstigst unter den Nagel gerissen. Genau das sind nämlich die Folgen der Politik dieser Schreihälse.

Im Prinzip geht es denen nur um das Bezahlen der Zeche. Und ich befürworte, dass manche wirtschaftliche Bereiche nicht privatisiert werden. Wenn sich nebenbei Privat etwas entwickelt spricht nix dagegen, aber die Grundversorgung muss aufrecht erhalten werden. Eben aus dem Grund, dass es nicht zu Möglichkeiten kommt, dass jemand völlig ausgenommen im Straßengraben liegt und ihm dann Unfähigkeit vorgeworfen wird, weil er halt ein "Minderperformer" ist. Diese Politik ist nicht sozialverträglich und hat im 21. Jahrhundert nix zu suchen.

Und ich gehe noch weiter: betroffene Banken verstaatlichen und die Eigentümer (Aktionäre) für die Schulden verantwortlich machen und nicht auf die Steuerzahler übertragen. Aber genau das Gegenteil wird gemacht UND DAS IST SOZIALISMUS.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 25. Dezember 2013, 23:41:14

Kernel.................

Due begehst einen gravierenden Denkfehler den leider sehr viele in Deutschland machen.

[box title=TitleBox]Naja, nachdem die Politik aus der 70er (rot-gelb) mit der Renaissance des Keynesianismus wegen zu hoher Schulden abgewählt wurde, hatte man doch (schwarz-gelb) die Möglichkeit das Defizit herunterzufahren. Da ist aber nix passiert, im Gegenteil man hat privatisiert, Sozialleistungen gestrichen, Rentenkassen geplündert und bis 1998 einen exorbitanten Schuldenberg hinterlassen. [/box]

Nach dem Abgang von Franz Josef selig, gabs in Deutschland faktisch keinen nenneswerten konservativen Politiker mehr. Aber schon vorher donimierte Linkes Gedankengut und das hat sich seitdem noch verstörkt. Recht eigentlich begann der niedergang Deutschlands mit 1968.

Seit 30 Jahren wird Deutschland links regiert und heute ist selbst eine CSU links, denn die haben genauso wie die FDP vergessen für was sie einst standen.

Deshalb waren es nicht die Liberalen die das Fiasko veranstalltet haben, sondern die Linken mit ihrer ideologischen Politik.

Natürlich haben sich die Investoren angepasst, denn ein guter Geschäftsmann ist flexibel und weiss sich zu behaupten.

Also Kernel, die Linken haben es verbockt. Es gibt faktisch keine einzige "rechte" Regierung unter der jemals eine Wirschahft runiert wurde .......und auch kein Staatshaushalt wurde je unter Konservativen derart in die Schulden geführt. Selbst die USA solltest Du dabei nicht als Beispiel aufführen, denn dort stioegen die schulden unter Obama von 8 auf 17 Billionen Dollar.
Also innert 5 Jahren um m mehr als 100%.



Der Hochwasserschutz in Thailand wäre eine gute Sache, aber es ist eben auch ein Megaprojekt, und einiges ist im Tun, anderes wird noch kommen. ich denke die Phuea-Thai und Thaksin waren und sind die einzigen die so etwas wirklich in die Wege leiten können und wollen.
Aber Hopchwasserschutzprojekte lösen eben nicht die Probleme der Reisbauern und die will man ja nicht zu Bauarbgeitern machen, denn das wäre dann ein Pyhrussieg.


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 00:38:53
...
Nach dem Abgang von Franz Josef selig, gabs in Deutschland faktisch keinen nenneswerten konservativen Politiker mehr.
rechtskonservative Politiker
Zitat
...Es gibt faktisch keine einzige "rechte" Regierung unter der jemals eine Wirschahft runiert wurde  ...
war bis 1968 wohl auch kaum möglich im Wirtschaftsaufschwung, zudem bestand eine Bindung der DM zum Dollar und vom Dollar zum Gold.

Zitat
... und Thaksin waren und sind die einzigen die so etwas wirklich in die Wege leiten können und wollen.
Ich sag doch gar nix gegen Yingluck. Aber als Demokrat muss ich auch feststellen, dass sich Thaksin (seine 30 Baht Reform war einfach klasse) ebenso wie Abhisit und Suthep vor den Opfern rechtfertigen müssen.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 26. Dezember 2013, 06:04:34

Kernel, was redest du da ?

Rechtskonservativ, sooo ein Unsinn.

"Links" gemeinhin Sozialdemokraten, Kommunisten und Sozialisten.

"Mitte", das ist die FDP und in der Schweiz die FDP, BDP und CVP, in Deutschland gibt's noch einige Kleinstparteien.

"Rechts" der Deutsche Fetischismus, heisst umgangssprachlich Konservativ. In Deutschland gibt's da nichts mehr nennenswertes, die AfD ist dort nicht am richtigen Platz, was sie genau sein wird steht noch nicht ganz fest. Die CSU ist jedenfalls nicht mehr da anzusiedeln. Dann bleiben noch Kleinstparteien die Konservativ sind aber keinerlei Einfluss haben.



[box title=TitleBox]war bis 1968 wohl auch kaum möglich im Wirtschaftsaufschwung, zudem bestand eine Bindung der DM zum Dollar und vom Dollar zum Gold.[/box] Schau dir mal die Geschichte an, die ist voll von Linken Extremen die ihre Länder abgewirtschaftet haben.


Aber zeige mir mal ein konservatives Beispiel der letzten 100 Jahre wo das auch geschah. Ich meine aber keinen Monarchen der kraft seiner ererbten Unfähigkeit so was Zustande brachte.

Das dürfte dir eher schwerfallen.........................

Und bring mir nun nicht jenen "Nationalen Sozialismus" als Beispiel, denn der war auch ein linker Extremismus. ( sieh Arnulf Baring und weitere. )

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 06:33:24
...
Aber zeige mir mal ein konservatives Beispiel der letzten 100 Jahre wo das auch geschah. Ich meine aber keinen Monarchen der kraft seiner ererbten Unfähigkeit so was Zustande brachte.
...


Das ist eine Fangfrage, denn die rechtskonservativen Regierungen stehen immer am Anfang eines Kondratieff Zyklus und nicht am Ende:


(http://www.financialsensearchive.com/transcriptions/images/kondratieff.gif)  C--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 26. Dezember 2013, 07:08:14
und was hat das alles mir der aktuellen Situation hier in Thailand/Bangkok zu tun ?

Macht doch einfach euren eigenen Thread dazu und diskutiert dort weiter, interessant ist es, aber nicht hier  {;

Gerade in den letzten Tagen haben wir euch mehrfach gebeten, euch an die Themen zu halten.
Da wir unsere Zeit auch noch sinnvoller einsetzen möchten, mache ich hier den ersten Schritt und werde
wie von Bruno angekündigt mir NICHT die Arbeit mit verschieben machen.
Kommentarlos gelöscht.
Bitte respektiert endlich, dass hier ellenlange Off-Topics nicht mehr erwünscht sind.

alles klar  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 26. Dezember 2013, 11:36:24
Ist die Regierung eigentlich pleite  ??? durch die Auszahlungen an die Reisbauern und den noch ausstehenden Betraegen, koennte man das meinen  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2013, 12:38:25
คลายเครียด - animierter Weihnachtscomic zur Entspannung:


http://www.youtube.com/watch?v=dqpJxxuCHj0&desktop_uri=%2Fwatch%3Fv%3DdqpJxxuCHj0
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 26. Dezember 2013, 12:49:29
Ist die Regierung eigentlich pleite  ??? durch die Auszahlungen an die Reisbauern und den noch ausstehenden Betraegen, koennte man das meinen  ???
Im Prinzip ja. weil sie als Uebergangsregierung praktisch keinen Zugriff auf neues Geld hat.
Sie muss dazu immer die Erlaubnis der "election commision" (EC) einholen (so wie z.B. bei der Verlaengerung der Dieselsteuerbefreiung).
Auch bei der Auszahlujng der Reissubvention stockt es, weil kein neues Geld aufgenommen werden kann.

คลายเครียด - animierter Weihnachtscomic zur Entspannung:
:] :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 26. Dezember 2013, 15:05:19

man will eine Diktatur wie schon hunderte Jahre vorher, was ist daran so schwer zu verstehen  {[

wenn man (das deutsche Fernsehen), nur mal gelegentlich nach Thailand blickt, (und da auch nur um deutsche Auswanderer zu ver :-X) dann weiß man das eben nicht besser.

leicht Offtopic, meine Kollegen fragen auch immer was los ist und/oder hegen die schlimmsten Befürchtungen, ich sagen denen dann auch immer : solange die Soldadeska  nicht maschiert geht es immer noch.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 26. Dezember 2013, 15:15:12
 ???  na wenn da schon Kugeln fliegen, dann scheint sich sie Situation zuzuspitzen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 26. Dezember 2013, 16:04:13
Der schwerverletzte Polizist ist im Krankenhaus gestorben. >:

Alessio Fratticcioli ‏@fratticcioli  3m  
RT @Prapapoom: 3.50pm. Report from police hospital: 1 policeman shot at Thai-Japanese stadium is dead.


tja frei nach dem Motto die Geister die ich rief, das geht ja alles aus das Konto von Suthep, die 90 Toten von vor Jahren waren noch nicht genug.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 26. Dezember 2013, 16:09:26
das könnte man so sehen, einige hier werden das sicherlich anders interpretieren...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 26. Dezember 2013, 16:09:46
Der Showdown beginnt.
Offenbar suchen die Putschisten jetzt die Entscheidung vor der Neujahrsruhe.
Die Hauptausfallstrasse zu blockieren ist eine offene Aufforderung zur Gewalt von Buerger zu Buerger.

Warum hat man solange gezoegert endlich angemessene Mittel (Traenengas, Gummigeschosse) einzusetzen?
Vielleicht ist es jetzt schon zu spaet fuer solche milden Mittel und die Putschisten erreichen ihr Ziel, das Militaer zum Eingreifen zu zwingen.
Was fuer ein trauriges Neujahr steht bevor!

Thailand wird morgen wieder ganz gross in den Schlagzeilen erscheinen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 26. Dezember 2013, 16:14:21
 einige hier werden das sicherlich anders interpretieren...

Möglicherweise als Party der gebildeten Elite? >:

(https://pbs.twimg.com/media/BcZnHlaIIAARR-1.jpg)

(https://pbs.twimg.com/media/BcZn5taIcAAhUPT.jpg)

Andrew MacG Marshall ‏@zenjournalist  5m  
An anti-democracy thug outside the Thai Japan stadium today

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 26. Dezember 2013, 16:16:23
Wie schon vor ein paar Tagen gesagt, das Armeehauptquartier wäre eigentlich nur schräg gegenüber an der Wiphawadi - Rangsit gelegen !

Genau an dieser Stelle begann übrigens an Songkran 2009 der Militäreinsatz gegen die Rothemden ...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 16:19:17
das könnte man so sehen, einige hier werden das sicherlich anders interpretieren...
Egal wie man es liest. Es war ein feiger Mord an einem Unbewaffneten. Das rechtfertigt diese Terroristen ein für alle mal hinter Gitter zu schließen...und ehrlich, ob sich das Militär hinter die Terroristen stellt oder nach einem Putsch ihnen abermals die politische Gewalt zuerkennt, das wage ich schlicht zu bezweifeln. Viele von denen laufen doch eh schon violett rum, einsammeln und einsperren. Diese Farbe hält meines Wissens drei Tage auf der Haut.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 26. Dezember 2013, 16:24:53
die einen Brandstifter sperrt man nach lange suche weg, die anderen bekommen auch noch Geld dafür wie immer steht der Spruch Amazing Thailand
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 16:32:11
die einen Brandstifter sperrt man nach lange suche weg, die anderen bekommen auch noch Geld dafür wie immer steht der Spruch Amazing Thailand
Mag sein, aber Fakt ist und das ist ja wohl in der Weltöffentlichkeit zu sehen, dass ein unbewaffneter Polizist von einem bewaffneten Demonstranten erschossen wurde. Einen anderen Schützen hat man bereits verhaftet und wie gesagt viele violette Demonstranten.

Und an anderer Stelle sei gesagt: Suthep hat sich mit den Vereinigten Staaten von Amerika angelegt. Nun, man kann über die USA denken was man will, aber eines sollte man nicht: ....sich mit denen anlegen. Die können richtig viel....und was die auf gar keinen Fall brauchen ist Unruhe in der Region, zumal sie ein Interesse haben ihre Machtposition im südchinesischen Meer zu behaupten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 26. Dezember 2013, 16:33:53
 ??? ??? sorry Dein Ansinnen in allen ehren, aber erst wenn BKK brennt kommt es in die Europäischen Medien  {[ {[ {[

Breaking News auf N-TV schwere Zusammenstöße in BKK und von Wasserwerfer ist die "rede", aber nichts von einem waffenlosen erschossenen Polizisten, auf N 24 kommt gar nichts von BKK.

Edit : sorry ich hatte mich vertan es war der Sender n-tv  ein toter Polizist und der rest ist lachhaft
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 16:59:10
@crazyandy

Ich sag es mal so...da kann sich dann jeder selbst seinen Reim darauf machen:

Suthep hatte meines Wissens die US Botschaft aufgefordert sich von der friedlichen Demo zu überzeugen, sie kamen nicht. Als Yingluck weiterhin ihre Strategie der Deeskalation vorlegte und um Beobachtung bat, hatten viele Interesse und kamen. Obama gab in der Weltöffentlichkeit den  Aufruf zur Besonnenheit und Beilegung des Konfliktes und Einhaltung der Demokratie. Suthep hatte danach nix anderes im Sinne und besetzte US-Staatsgebiet. Die USA haben Suthep wissen lassen, dass er als gefährlich gilt und ihm eine Einreise in die USA verwehrt. Im Gegenzug wollte der außerparlamentarische Oppositionsführer den USA das Recht verweigern, Utapao  zu nutzen.

Hab ich irgendwie so am Rande mitgekriegt.

Noch was, wenn es in den Medien kommt, ist die Messe eh schon gelesen und deutsche Medien wegen der Gleichschaltung und weniger nützlichen Berichterstattung sowieso.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 26. Dezember 2013, 17:00:32
@crazyandy
Sprichst du mich an?

Die sind immer mehrere Stunden hinter dem Geschehen her.
Die haben bis jetzt noch nicht mitgekriegt, dass ein Polizist gestorben ist.

Habe ich nicht geschrieben:
Zitat
Thailand wird morgen wieder ganz gross in den Schlagzeilen erscheinen.

Wir sprechen uns morgen!
In Deutschland herrscht Friede, Freude, Gaensebraten.
Es ist Weihnachten. Die Notbesetzungen sitzen an den Pulten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 17:07:23
...

Die sind immer mehrere Stunden hinter dem Geschehen her.
Die haben bis jetzt noch nicht mitgekriegt, dass ein Polizist gestorben ist.

Hier haste das schon:
http://www.khaosod.co.th/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE9EQTFNRGcwTlE9PQ==&subcatid=
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 26. Dezember 2013, 17:12:51
kernel

[box title=TitleBox]Das ist eine Fangfrage, denn die rechtskonservativen Regierungen stehen immer am Anfang eines Kondratieff Zyklus und nicht am Ende:[/box] ....... ( das war ein Russe und hiess Kondratjew = Malsaengsaab )
Nein. Es ist nicht wirklich von belang ob das Ei oder das Huhn zuerst da war, sondern wie gut es den Hühnern schlussendlich geht. :]
Ich schreibe das bewusst einfach, denn dein "Kondratjew" Zyklus, der ist hier  zur Betrachtung nicht am rechten Platz. Zudem was hat seine Theorie der "langen Wellen" mit Links und deren Talent die Wirtschaften der Ideologie zu Opfern, zu tun ?
Vielmehr, wer eine gesunde übernimmt, der sollte sie einfach machen lassen, sie wird gesund bleiben, darin sind Auf und Abwärtsbewegungen ( die langen Wellen von Kondratjew ) inbegriffen.

Ich beende die Diskussion hier in diesem Tread, wenn Du weitermachen willst, mach einen neuen Tread auf. Als altes Schlachtross bin ich natürlich für fast jedes Stechen zu haben. :}




Ich geh nun Backen, es ist ja Feiertag, ich mach Dampfnudeln, wisst ihr was das ist, Dampfnudeln mit Vanillesauce und Apfelmuss, ihr nennt das glaube ich Buchteln und macht Konfitüre rein. Hier füllen wir sie nicht, dafür geben wir in die Backform auf den Boden ein Gemisch aus Butter, Rahm und Zucker, was eine karamellisierte Sauce gibt.

Mhmmmm.



Thailand :

Frauchen telefoniert mit Schwesterchen, die sind ganz schön böse wegen dem S...udeppen, die fragen sich warum es hier nicht eine "Sawasdhipol" Lösung gibt. Das sagten sie nun schon zum dritten mal. Und bis die so was sagen muss es bei denen kochen. Sie wohnen in einem mittelständischen Viertel. Naja, ihr wisst, die Thais sind oft hart wenn ihnen das Lächeln vergangen ist.
Der Sohn von ihr arbeitet in einem der guten 5 Sterne Hotels, dort bei der Suk 4, aber die haben nur halbe Belegung, wo doch Hauptsaison ist.

Ist das nun Zufall oder die Regel ? Wer weiss da konkreteres ?

Nur hört man zu dem Thema fast gar nichts in den Medien, aber ich denke es schädigt Thailand schon, diese Erpressung zur besten Reisezeit.
Aber zu Gunsten des gemeinsamen Feindes ertragen die das wohl, oder sie wollen sich den S...udeppen nicht zum Feind machen ?



Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 26. Dezember 2013, 17:30:10

Soso, der S.....udepp hat sich bei den Amis ne blutige Nase geholt.


Naja ich dachte mir das, habe aber nicht Zeit alles zu lesen.

Das wird die Generäle aber sicher schon interessiert haben, denn die bekommen immer noch viel Schmiergeld, pardon Entwicklungshilfe, äh Militärhilfe, aus den USA.

Ich denke, es wird schwierig werden am 2. Februar zu wählen, denn bis dahin kann der S...udepp noch irgendwie durchhalten.

Man sollte die Geschichte nachlesen um zu sehen wie solche Dinge in der Vergangenheit ausgingen.

Man wird früher oder später nicht umhinkommen mit griffigen Massnahmen diese Verbrechen gegen die Demokratie zu ahnden.

Ich denke, das einfrieren der Vermögen einiger Personen war da ein richtiger und wirksamer Schachzug.

Die Eliten haben sich ja amüsiert als man Thaksin sein Geld einfror, beschlagnahmte und schliesslich teilenteignete.
Nun wird ihnen vor Augen geführt was passieren könnte wenn sie den Kampf gegen die frei gewählte Regierung auf die Spitze treiben, und die Armee eben nicht putscht.
Ich denke mir sogar, das dieses einfrieren weit disziplinierender wirkt wie alles andere. Denn was passiert, wenn die Wahlen stattfinden und den Demonstranten die Luft ausgeht, wann werden die Gelder wieder freigegeben ? ......und werden eventuell Schadenersatzforderungen daraus befriedigt.

Die Eliten lieben nichts so sehr wie ihren Reichtum, und um den geht es schlussendlich bei den ganzen Protesten.

Also macht denen das mal klar.  Hier muss man als Regierung keine Samthandschuhe tragen, denn es gibt in der Demokratie immer genügend Wege um seine Anliegen legal einzubringen. Die Wahlen sind da ja der beste Beweis.

So mühsam es auch ist, als Opposition es muss dieser Weg beschritten werden, und diese S...udeppen müssen das beigebracht bekommen.





Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 17:43:31
...
Frauchen telefoniert mit Schwesterchen, die sind ganz schön böse wegen dem S...udeppen, die fragen sich warum es hier nicht eine "Sawasdhipol" Lösung gibt. Das sagten sie nun schon zum dritten mal. Und bis die so was sagen muss es bei denen kochen. Sie wohnen in einem mittelständischen Viertel. Naja, ihr wisst, die Thais sind oft hart wenn ihnen das Lächeln vergangen ist.
...
Ist das nun Zufall oder die Regel ? Wer weiss da konkreteres ?
...

Was das auch immer für eine Lösung sein soll, keine Ahnung. Es gibt wohl Menschen in Thailand, die sprechen überhaupt nicht über Politik, weder öffentlich noch in der Familie. Aber es stimmt viele hochrangige Persönlichkeiten (z.B. Politiker, Beamte) wohnen bzw. betreiben Geschäfte an der Suk bzw. beides.

Ist aber in Deutschland nicht anders.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Patthama am 26. Dezember 2013, 17:55:55
Mal ne andere Loesung,waere wenn die Armee nun putscht,und der Suthep haette sein Ziel erreicht.Aber gleich dannach Yinglak als Uebergangsregierungschefin einsetzt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Rangwahn am 26. Dezember 2013, 18:07:49

 Kampf gegen die frei gewählte Regierung

Frei gewählte Regierung ?? Es scheinen nicht wenige immer noch nicht verstanden zu haben dass das bei Weitem nicht zutrifft. Die Regierung hat sich ihre Stimmen bei den armen Farmern gekauft - cash bei der Wahl und mit vorher versprochenen Geschenken danach. Ob das die Anderen auch machen ändert nichts an dieser Tatsache dass das so keine frei gewählte sondern eine auf einer Wahlmanipulation beruhende Regierung ist !!!

Ich sage ja nicht das das immer absolut schlecht ist - es lief ja ganz gut - aber wir sollten endlich aufhören uns mit Äusserungen "frei gewählt"  lächerlich zu machen!!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 18:12:42
...Die Regierung hat sich ihre Stimmen bei den armen Farmern gekauft - cash bei der Wahl und mit vorher versprochenen Geschenken danach. Ob das die Anderen auch machen ändert nichts an dieser Tatsache dass das so keine frei gewählte sondern eine auf einer Wahlmanipulation beruhende Regierung ist !!!
...

Stimmenkauf findet überall auf der Welt statt, auch in Deutschland. Die Frage ist letztlich, ob das Ergebnis der Wahlen den Willen in der Bevölkerung widerspiegelt. ...und das scheint in Thailand so der Fall zu sein. ...ebenso wie in D und anderswo.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 18:15:23
Mal ne andere Loesung,waere wenn die Armee nun putscht,und der Suthep haette sein Ziel erreicht.Aber gleich dannach Yinglak als Uebergangsregierungschefin einsetzt.

Mal noch einen ganz anderen Lösungsvorschlag, der CIA vernimmt Suthep aufgrund seiner Besetzung von US-Staatsgebiet und der Gefährdung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika?...und stellen nebenbei über S.W.I.F.T fest, woher er das Geld für seinen Akt nimmt?  :o

Nee, im Ernst die lachen sich eins in der Botschaft.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 18:39:31
....

Mal noch einen ganz anderen Lösungsvorschlag, der CIA vernimmt Suthep aufgrund seiner Besetzung von US-Staatsgebiet und der Gefährdung der nationalen Sicherheit der Vereinigten Staaten von Amerika?...und stellen nebenbei über S.W.I.F.T fest, woher er das Geld für seinen Akt nimmt?  :o

Nee, im Ernst die lachen sich eins in der Botschaft.

Wobei die Gewalt gegen Polizisten eine neue Form der Eskalation darstellt. Soweit ich mitbekommen habe, wurde ein Täter bereits mit dem Helikopter ausgeflogen. Na, ich denke, da wird schon eine Menge interessierter Leute am Ankunftsort warten. Ob die dann alle thailändische Staatsangehörigkeiten haben werden?   [Ironie] Vielleicht ist ja Suthep auf dem Fußmarsch mit seinen Mannen schon dorthin unterwegs? Ist ja sozusagen nur um die Ecke und nicht Guantanamo oder Den Haag.[/Ironie]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 26. Dezember 2013, 18:43:21
Die gelbe Elite von Thailand!

(https://pbs.twimg.com/media/BcZ-34JCcAAEsRT.jpg)

Another shot of the man with a machete RT: RN
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 26. Dezember 2013, 18:47:26
der Typ mit der Machete ist krass oder !?
Wieviel haben sie ihm für die Nummer bezahlt....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 26. Dezember 2013, 19:00:17
(http://up.picr.de/16857522jj.jpg)
Foto: M. Yon

Waffen und Munition, die vom Militär heute der Polizei abgenommen wurde.

O-Ton M.Y.: The army did not actually fight the police, but they did not help while police were under attack just steps away.

Das Militär hat die Polizei nicht bekämpft, aber hat der Polizei auch nicht geholfen, als sie attackiert wurde.


Was der Spinner auf seiner Facebook Seite heute wieder veröffentlicht hat, ist völlig unterirdisch. {+
Ich möchte nicht wissen wieviel der dafür abkassiert, als angeblich unabhängiger Auslandsreporter. :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 26. Dezember 2013, 19:10:15
Die Angehörigen des toten Polizisten. :(

(https://pbs.twimg.com/media/BcaPuhqIgAANZF9.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 26. Dezember 2013, 19:17:53
der Typ mit der Machete ist krass oder !?
Wieviel haben sie ihm für die Nummer bezahlt....

Sind es nicht die selben Leute, wo uns immer gesagt wird, es handelt sich um das "Bildungsbürgertum" in Bangkok ?  {+ 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 19:28:44
der Typ mit der Machete ist krass oder !?
Wieviel haben sie ihm für die Nummer bezahlt....

Sind es nicht die selben Leute, wo uns immer gesagt wird, es handelt sich um das "Bildungsbürgertum" in Bangkok ?    
Das ist eh immer wieder das Gleiche. ....ich mache mir ehrlich gesagt einen ganz anderen Kopf. Ich denke, dass der General recht hat und ein Bürgerkrieg unvermeidlich wird. Ich denke nicht, dass ein Militärputsch dem ganzen Treiben ein Ende setzen kann. Die Frage wird wohl sein, ob sich der ganze Krieg auf Bangkok begrenzt oder sich ähnlich wie in den südlichen Provinzen auf das ganze Land ausweitet (Anschläge, Vergeltungsangriffe usw.). Oder am Ende ein zweites Vietnam?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 26. Dezember 2013, 19:29:55
Die Angehörigen des toten Polizisten. :(

Ob der kleine Sohn schon versteht oder je verstehen wird, dass sein Vater am "Fest der Liebe" in der "Stadt der Engel"
für die "Demokratie" eines Suthep sterben musste?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 19:40:14
@Herport:

Nein, er wird es nicht verstehen, wie viele andere eben auch nicht, sonst gäbe es keine Kriege.

Da gibt es wohl einen alten Spruch:

Wer Wind sät, wird Sturm ernten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: red scorpion am 26. Dezember 2013, 19:43:28
 
 Zitat Kernel
Das ist eh immer wieder das Gleiche. ....ich mache mir ehrlich gesagt einen ganz anderen Kopf. Ich denke, dass der General recht hat und ein Bürgerkrieg unvermeidlich wird. Ich denke nicht, dass ein Militärputsch dem ganzen Treiben ein Ende setzen kann. Die Frage wird wohl sein, ob sich der ganze Krieg auf Bangkok begrenzt oder sich ähnlich wie in den südlichen Provinzen auf das ganze Land ausweitet (Anschläge, Vergeltungsangriffe usw.). Oder am Ende ein zweites Vietnam?
[/quote] Zitat Ende

Und genau das ist es, was mich seit etwa 3 Wochen beschäftigt.Zur Zeit arbeite ich mit Hochdruck daran meine Frau und meine beiden 1jährigen Söhne(Zwillinge) nach Europa zu holen. Es wird auf längere Zeit gesehen keinen "Frieden" geben.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 19:57:33
Und genau das ist es, was mich seit etwa 3 Wochen beschäftigt.Zur Zeit arbeite ich mit Hochdruck daran meine Frau und meine beiden 1jährigen Söhne(Zwillinge) nach Europa zu holen. Es wird auf längere Zeit gesehen keinen "Frieden" geben.

Schau mal, wenn Dir die Ehe in Deutschland anerkannt wurde, dann sollte es über Familiennachzug funktionieren. Ich weiß, das ist eine Rennerei mit beglaubigten und überbeglaubigten Papieren. Und wenn das nicht geht, bring Deine Familie in die Berge, da haben sie keine Chance und vor allem Angst. ...und denk an wertbeständiges Geld.  {--
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 26. Dezember 2013, 20:11:53
Warum wird die Nation oft abwertend als "Stürmer" bezeichnet?

Hier ist die Antwort: http://www.nationmultimedia.com/national/Din-Daeng-residents-slam-use-of-tear-gas-30222991.html
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: red scorpion am 26. Dezember 2013, 20:13:47
Und genau das ist es, was mich seit etwa 3 Wochen beschäftigt.Zur Zeit arbeite ich mit Hochdruck daran meine Frau und meine beiden 1jährigen Söhne(Zwillinge) nach Europa zu holen. Es wird auf längere Zeit gesehen keinen "Frieden" geben.

Schau mal, wenn Dir die Ehe in Deutschland anerkannt wurde, dann sollte es über Familiennachzug funktionieren. Ich weiß, das ist eine Rennerei mit beglaubigten und überbeglaubigten Papieren. Und wenn das nicht geht, bring Deine Familie in die Berge, da haben sie keine Chance und vor allem Angst. ...und denk an wertbeständiges Geld.  {--



 Danke fuer die Aufmunternden Worte, Rechtlich gesehen ist alles in trockenen Tuechern aber der ganze Papierkram kostet uns schon einige Nerven und Zeit.Hauptproblem sind die Pässe fuer die beiden ,ich muss wohl zur beantragung der selben eine Unterschrift leisten und im Moment ist noch unklar ob ich deswegen selber nach Thailand reisen muss um dort zu Unterschreiben oder ob meine Frau dieses Papier hierhersenden kann per Post und ich die unterschriebenen Papiere dann zuruecksenden kann.Na ja, wird schon werden.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 26. Dezember 2013, 20:51:12
Hier haste das schon:
http://www.khaosod.co.th/view_newsonline.php?newsid=TVRNNE9EQTFNRGcwTlE9PQ==&subcatid=
Es ging um die Presse/TV ausserhalb Thailands.
Und immerhin haben es inzwischen schon einige mitgekriegt.

http://www.focus.de/politik/ausland/gewalt-in-thailand-schuesse-bei-krawallen-in-bangkok-polizist-stirbt_id_3505214.html (http://www.focus.de/politik/ausland/gewalt-in-thailand-schuesse-bei-krawallen-in-bangkok-polizist-stirbt_id_3505214.html)

http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article123300186/Polizist-bei-Demonstrationen-gegen-Regierung-in-Thailand-erschossen.html (http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/schlaglichter_nt/article123300186/Polizist-bei-Demonstrationen-gegen-Regierung-in-Thailand-erschossen.html)

http://www.stern.de/video/video-polizei-in-thailand-loest-proteste-gegen-regierung-gewaltsam-auf-2079759.html (http://www.stern.de/video/video-polizei-in-thailand-loest-proteste-gegen-regierung-gewaltsam-auf-2079759.html)

Zig andere drucken dem Wortlaut dpa Meldung dazu nach.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 26. Dezember 2013, 20:55:45
@red scorpion

auch von mir viel Glück und alles gute für deine Familie.
Um den Papierkram beneidet dich niemand, aber nicht unterkriegen lassen....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 26. Dezember 2013, 21:06:15
‏@RichardBarrow:
Journalist @gavingough: I was once proud to tell people how hospitable & friendly #Bangkok is. No more. Today's violence has been sickening

Ich war immer stolz, den Leuten zu erzählen, wie gastfreundlich & freundlich Bangkok ist.
Nicht mehr. Die Gewalttätigkeit von heute ist Ekel erregend gewesen
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: nongphrue am 26. Dezember 2013, 21:09:07
@red scorpion

Als Anregung, sollte der Postversand in Frage kommen nicht ab Thailand per Post auch nicht Retour, auch  nicht mit EMS.

Dauer des Postweges nicht einschaetzbar.

Wenn moeglich mit DHL, etwa 3Tage, kostet allerdings bedeutend mehr.

Viel Glueck
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 26. Dezember 2013, 21:10:57
Ja so langsam mache ich mir schon Gedanken, ob ich meinen baldigen Urlaubsflug in die Heimat nicht gleich besser zum Flug der Rueckkehr in die Heimat umfunktonieren will.  2thumbs 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 21:17:01
...aber der ganze Papierkram kostet uns schon einige Nerven und Zeit. ...
Sieh gleich zu, dass die Ehe Deiner Frau in TH legalisiert ist, d.h. dass sie, wenn sie Deinen Familiennamen angenommen hat, auch gleich den Familiennamen in ihrem Hausregister, dem Personalausweis und dem Reisepass eintragen lässt. Dann haste alles komplett. Die Beantragung eines neuen Reisepasses (z.B. in Chiang Mai) dauert bis Erhalt eine Woche. Wenn Ihr dann in D/A/CH seid, ist natürlich der Kontakt zu den Leuten aus ihrer Heimat wichtig. Da gibt es eine buddhistische thailändische Glaubensgemeinschaft, die sind in im deutschsprachigen Raum sehr zahlreich vertreten. O.K. muss man mögen, aber es sind sehr nette Leute, die allesamt einen Lebensweg außerhalb von Thailand schon lange beschreiten, also auch Geschäftsleute, Akademiker usw.

Was die Situation in Th betrifft: so schnell wird natürlich auch nicht geschossen. Es haben noch keine Diplomaten das Land verlassen. Malengsaab hat schon recht, man muss denen nur die Konten einfrieren und kontrollieren woher das Geld kommt. Nur was nützt es die Frösche zu fragen, wenn man den Sumpf trocken legen will?  :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 26. Dezember 2013, 21:20:28
Da gibt es eine buddhistische thailändische Glaubensgemeinschaft, die sind in im deutschsprachigen Raum sehr zahlreich vertreten. O.K. muss man mögen,

DMC ??
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 21:21:10
Da gibt es eine buddhistische thailändische Glaubensgemeinschaft, die sind in im deutschsprachigen Raum sehr zahlreich vertreten. O.K. muss man mögen,

DMC ??

 ???   :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 26. Dezember 2013, 21:23:23

 O.K. muss man mögen, aber es sind sehr nette Leute, die allesamt einen Lebensweg außerhalb von Thailand schon lange beschreiten, also auch Geschäftsleute, Akademiker usw.


 ??? ??? ??? also jene Gruppierung die in BKK für den Rabatz verantwortlich sind  >: >: >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 26. Dezember 2013, 21:24:43
(http://up.picr.de/16858978cn.jpg)
Meine Meinung....die Lunte legt er gerade!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 21:25:47

 O.K. muss man mögen, aber es sind sehr nette Leute, die allesamt einen Lebensweg außerhalb von Thailand schon lange beschreiten, also auch Geschäftsleute, Akademiker usw.


 ??? ??? ??? also jene Gruppierung die in BKK für den Rabatz verantwortlich sind  >: >: >:
Nein.   Geh halt mal mit "gap mia" hin, dann siehste schon, ob es ihr gefällt.  :D Das sind alles ganz normale Leute.

Man kann nicht die Gleichung aufstellen, dass jeder Gebildete ein Anhänger der Bangkoker Mittelschicht ist und der Norden aus ungebildeten Bauern besteht. Die Zeiten sind längst vorbei. Das würde ja letzlich dem feudalen Weltbild Sutheps entsprechen. Aber eben so ist Thailand schon lange nicht mehr. Das habe ich aber mehrmals betont.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 21:35:39
...
Meine Meinung....die Lunte legt er gerade!

Ich denke, dass ihm die Dimensionen nicht klar sind, auf die er sich da einlässt und viele seiner Befürworter auch nicht.

....um es ehrlich zu sagen und ich will auch niemanden der Demonstrationsbefürworter zu nahe treten oder verletzen:

Ich halte Suthep für einen kranken Mann, der schnellstens psychische Behandlung braucht. Das meine ich jetzt ehrlich.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 26. Dezember 2013, 21:47:21
der Bombenleger

ist doch nur

eine vorgeschobene Marionette

wie bei allen diesen

Putschversuchen

lG

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 26. Dezember 2013, 22:04:34
Vor12  Jahren stand ich in HCM vor der ehemaligen US Botschaft, von dessen Hausdach sie per Hubschrauber gefluechtet sind. Seltsam, dass mir diese Bilder gerade in diesen Tagen wieder vor dem geistigen Auge erscheinen -  ??? :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 26. Dezember 2013, 22:08:17
 :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 26. Dezember 2013, 22:20:32
nur, dass dieses Mal weltpolitisch mehr Sprengstoff dahinter steckt. ...vielleicht stimmen sie doch die Zyklen?  ???

.......naja, wird hoffentlich nicht so schlimm werden. Hoffen wir mal, dass zumindest jetzt der politische Gegner so besonnen bleibt und sich von den Straßen fernhält.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 27. Dezember 2013, 06:45:15
Warum der "Stürmer" sich diesen Namen immer wieder verdient: {/

(https://pbs.twimg.com/media/BccuqF_IQAIY9ST.jpg)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Manthai am 27. Dezember 2013, 08:09:46
So langsam mache ich mir richtig sorgen. Ich habe meinen Urlaub vor 4 Monaten gebucht. Ich fiege am 22.01.2014 für 4 Wochen nach Bangkok. Meine Freundin wohnt da.
Das ist ne ganz schöne Sch....ße. Sie meint immer, don't worry. ???
Mal sehen, wie sich alles entwickelt.
Gruß Manthai
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 27. Dezember 2013, 09:10:38
Warum der "Stürmer" sich diesen Namen immer wieder verdient: {/
Whistleblower  --C --C
Pfeifenkopf!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 27. Dezember 2013, 09:25:49
Warum der "Stürmer" sich diesen Namen immer wieder verdient: {/

Pfeifen oben, Pfeifen unten, Pfeifen links, Pfeifen rechts, Pfeifen vorne, Pfeifen hinten, ein Wunder, dass der Schreiberling nicht selbst zur Pfeife geworden ist.   {:}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 27. Dezember 2013, 14:36:06
Ehren-Geleit für den gestern in Bangkok, am Thai-Japanese-Stadium, erschossenen Polizei-Offizier:

(http://up.picr.de/16865809km.jpg)

(http://up.picr.de/16865814zh.jpg)

(http://up.picr.de/16865812ls.jpg)

(http://up.picr.de/16865815hs.jpg)

(http://up.picr.de/16865813vp.jpg)

(http://up.picr.de/16865816ek.jpg)

(http://up.picr.de/16865810bv.jpg)

(http://up.picr.de/16865811nl.jpg)

(http://up.picr.de/16865817my.jpg)
Fotos: FB Policespokesmen

R.I.P.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 27. Dezember 2013, 14:57:49
Wenn sich schon kein der "Ehre" würdiger Thai findet, hätten sie die Möglichkeit gemacht, auf einen "Whistleblower" ohne Pfeife zurückzugreifen, nämlich Edward Snowden !

In Zukunft bitte nur 3 bis maximal 4 Bilder pro Beitrag einstellen. Sind es mehrere Bilder, dann eben im Dreierpack kurz hintereinander absenden !!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 27. Dezember 2013, 15:39:16
ist der Suthep jetzt ab nach Hause, es ist heute so friedlich  ;} ;}, meine  :-* :-* :-* hatte jedenfalls die Hoffnung das dem bald so ist.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 27. Dezember 2013, 16:16:24
ist der Suthep jetzt ab nach Hause, es ist heute so friedlich  ...
Der nimmt sich gerade eine schöpferische Pause. Da kann er dann ja mal beim Gericht vorbei schauen. Wobei ich gestern gelernt habe, dass es ein ziemlicher Unfug ist, sich in TH über Politik, Gewaltenteilung und sonstwas einen Kopf zu machen. Das Land ist unregierbar, Punkt und fertig. Das wird der Weltöffentlichkeit immer wieder eindrucksvoll bewiesen. Da ändern auch Reformen eines Sutheps nix, wenn die Leutchen, die man einsperrt keine 24 Stunden wieder auf freiem Fuß sind.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 27. Dezember 2013, 16:37:02
Andy, Suthep hat angekündigt die Demos nach den Neujahrsfeierlichkeiten landesweit fortzusetzen, ich vermute (und hoffe) die nächsten Tage im alten Jahr bleibt es halbwegs ruhig.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 27. Dezember 2013, 17:03:32

Realistisch gesehen....................

Der S...udepp würde ganz sicher Nonstop weitermachen, aber erstens hat er gerade Geldsorgen und zweitens ist die Sache eigentlich gestorben.


Das heisst, er muss Geld auftreiben, also mit den "Investoren" reden, sie bei der Stange halten und nachdenken wie man die Sache eskalieren kann.

Die über 100 Verletzten und der Tote Polizist sind ihm absolut gelegen gekommen, denn das hält die Sache am Laufen, die ansonsten totgelaufen ist.

Also, die werden in den Tagen bis nach Neujahr daran basteln wie sie mehr Verletzte und mehr Tote erzeugen können, ohne jedoch das man sie ihnen direkt anlasten kann. Es muss so aussehen, dass man sie propagandistisch der Regierung / Polizei und wenns geht den Red-Shirts anlasten kann.

Darum benötigt der eine Pause, und eben auch weil ein "stehende Heer" zu unterhalten enorm viel kostet.

Die Demonstranten gehen eben nicht nur zur Demo, das weiss ich von den Nachbarn meiner Familie dort, sondern sie besuchen auch Verwandte in BKK, gerade auch da nun die Festtage da sind, und nehmen dazu auch gerne den Kostenlosen Bus eines S...udepp in Anspruch.
Auf dem Rückweg kauft man noch im Mabukorn ein fürs heimisch Business, so ein paar günstige Natels oder so.

Also, der will seine nun deutlich knapper werdenden Milliönchen nicht hergeben damit die Leute nur gerade ein paar Stunden pro Tag dann auch da sind, sonst aber den Sanuck bei Verwandten pflegen.

Im übrigen gehe ich mit Kernel einig, der ist krank.

Das Risiko das er nicht zum Ziel kommt ist ganz erheblich, also steht der unter enormem Druck, das dürfte auch seine Teils irrationalen Reden erklären.
Ich denke, wenn er nicht durchkommt dürfte er ins Exil gehen müssen. Das Risiko das er sonst erledigt wird ist Real.

Also was ist die Folge, er muss auf Biegen und brechen.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 27. Dezember 2013, 17:26:18
...
Im übrigen gehe ich mit Kernel einig, der ist krank.

Das Risiko das er nicht zum Ziel kommt ist ganz erheblich, also steht der unter enormem Druck, das dürfte auch seine Teils irrationalen Reden erklären.
Ich denke, wenn er nicht durchkommt dürfte er ins Exil gehen müssen. Das Risiko das er sonst erledigt wird ist Real.
...

Und das sehen ganz andere seit längerer Zeit so:

Das Gesetz wurde gekippt. Mit dem Sieg in der Tasche hätte er heimgehen sollen, meint Rainer Adam, Regionaldirektor Südostasien der Naumann-Stiftung in Bangkok. «Suthep wurde vom Erfolg seiner Kampagne überrascht. Dann hat er die Bodenhaftung verloren und es verpasst, rechtzeitig auszusteigen. Seine Optionen schwinden. Er ist zu einer tragischen Figur geworden.»
Quelle: aus einem Newsticker der welt.de

Jetzt ist das auch noch so, dass die Friedrich-Naumann-Stiftung im Gegensatz zur Friedrich-Ebert-Stiftung eher dem liberalen Flügel zuzuordnen ist. Und es ist auch so, dass er in seinen eigenen Reihen nicht bedingungslosen Zuspruch findet. Die Toten und Verletzten aus der gestrigen Aktion waren direkt aus dem unmittelbaren Umfeld der Aktionen zu beklagen. Das wird ihm mit Sicherheit mehr Feinde als Befürworter bringen, d.h. er isoliert sich immer weiter.

Stimmt, das sehe ich auch so. Man wird es der PM als Schwäche auslegen. Ich sag es mal so, wenn die Judikative einen Reformstau hat, dann wird wohl demnächst die Exekutive etwas improvisieren müssen. Klingt hart, aber ein grober Klotz braucht eine grobe Behandlung, ob die dann in den improvisierten Unterkünften kambodschanisch, thai oder sonstwas sprechen ist zweitrangig.

edit: Direktlink zum Artikel entfernt, da dieser einen Wikileak-Eintrag verlinkt hat, der in TH zu einem bekannten Problem fuehren koennte
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 27. Dezember 2013, 17:31:23
@malaengsaab

Nix da mit Exil. Ab zum R.A.D mit Kugel am Bein, aber nicht nur der SuDepp !

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 27. Dezember 2013, 17:38:29

Kernel...

Ich bin zwar ein Libertärer, aber die Naumann Stiftung zählt nicht zu meinen Vorbildern.
Leute die ihr nahestehen, wie Juergen Koppelin, warben für die Diktatur in Thailand unter Abhisit.

Libertäre sind auch Demokraten, wenn wir auch intensiver darüber nachdenken, wie man das Model durch etwas besseres ersetzen könnte.
Denn gerade wir wissen um die Nachteile der Demokratie. ( die politische Korruption )

Aber es freut mich, wenn andere meiner Meinung sind, ich habe allerdings nicht die Zeit alles zu lesen, wenn ich das auch gerne würde. ;)

In der Tat, der hat den Zeitpunkt verpasst und nun steht er bereits über dem Abgrund. das es ihm zu Kopf gestiegen ist, nun ja, das entspricht der Tradition der Menschen, Revolutionär wäre ein zu schönes Wort für den.

Wollen wir für Thailand hoffen, er fällt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 27. Dezember 2013, 18:04:01
Ich wohne in Surat und hoffe, dass er mir ueber die Neujahrstage im Central nicht zufaellig ueber den Weg laeuft...   {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 27. Dezember 2013, 18:10:06
@Dany

Da kann man schlecht Rat geben wenn es denn passiert.

Aber du kannst Ihn ja freundlich Einladen zur Diskussions Runde.
- Miete Zimmer im BKK " Hilton "
- Voll Versammlung mit 20 Normalos und " tief roten " als Besetzung.

Bitte vergiss die Camera nicht dabei.

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 27. Dezember 2013, 19:13:47
Ich wohne in Surat und hoffe, dass er mir ueber die Neujahrstage im Central nicht zufaellig ueber den Weg laeuft...   {+
Im Süden war ich noch nie und Central ist nicht mein Preisniveau, wir gehen noch auf den Markt und kochen zuhause. Jaaa, ich sitze zuhause am Steintisch, allerdings mit eigener Meinung und ohne Alkohol.  ...und Central im Winter? Da braucht man doch keine Klimaanlage, wo man sich umsonst die Zeit vertreiben kann. :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 27. Dezember 2013, 21:37:45
Hallo erst mal kurz in die Runde,
von gestern zu heute ist es nun gelungen, vom Gast-User zum aktiven Foren-Mitglied zu wechseln. Wer mag, kann sich ein erstes Bild von mir bei der Vorstellung neuer Foren-Mitglieder machen (kleiner Steckbrief hinterlegt).
Kommen wir gleich mal zu grundsätzlichen Dingen: Farang hat in TH vor Ort "nichts zu melden", sollte sich seines Besucher- / Duldungsstatus also durchaus bewußt sein! " Andere Länder - andere Sitten", Toleranz sind in der globalisierten Welt, ganz gleich wo man sich beruflich / privat gerade mal aufhält (USA, Russland, China o.a. Thailand) angebracht. Sollte aber nicht dazu führen, eigene Meinungsbildung u. Wertvorstellungen an der jeweiligen Immigration "völlig" bis zur Ausreise abzugeben. Schon gar nicht gilt das nach Rückkehr ins Heimatland. Ein guter Maßstab in diesem Rahmen ist die Akzeptanz international gültiger Regeln / agreements. Gemessen daran, darf man auch mal klare Positionen beziehen (unabhängig von Neutralität oder ggfs. persönl. Sympathien)
Das, was der "naßgeschwitzte Hr. S.", in welcher Rolle auch immer (Marionette, Gallionsfigur o.als selbstbewußter Größenwahnsinniger) bestimmter Kreise in TH und seine Gefolgschaft in den vergangenen Wochen und Tagen in TH so "abgelassen/abgezogen" haben, läßt es mir "eiskalt den Buckel" runterlaufen! Unsäglicher, abgrundtiefer Haß gegen eine bestimmte Zielgruppe, zeigen an dieser Stelle wieder, der beste Nährboden für völlige Verblödung zu sein. Hr. S. hat m.E. auch schon ein Stadium erreicht, in der zur Abkühlung eine Kur mit "nam kaeng" nicht mehr hilft. Das Video mit der Massakkrierung eines gewöhnlichen Taxifahrers durch die Gefolgsleute eines Hr. S. hat meine Meinungsbild von einer bislang als freundlch u. angenehm wahrgenommenen Schicht von Thais gründlich in Zweifel gezogen!     
Angeblich gut bis mittelmäßiges "Bildungsbürgertum" läßt da ohne Hirn u. Verstand "die Sau raus"! - Herzlichen Glückwunsch!
Der Begriff "animalistische Züge und Verhaltensweisen" ist da doch echt noch geschmeichelt.
Offensichtlich war die bessere Bildung v. sog. Eliten u. Bildungsbürgertum vergleichsweise zum normalen Isaan-Bauern "für die Katz".
Denen sollte man doch auf Grund des "erweiterten Horizonts" die Abschätzung resultierender Konsequenzen für´s eigene Land und auf der "internationalen Bühne" zutrauen können. Fazit meinerseits: "HASS KILLT VERSTAND"! Stimmts?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 27. Dezember 2013, 21:42:56
Fazit meinerseits: "HASS KILLT VERSTAND"! Stimmts?

wenn ich die vielen Kommentare hier so Revue passieren lasse... dann stimme ich dir zu 100% zu   >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 27. Dezember 2013, 22:30:46
"HASS KILLT VERSTAND"! Stimmts?

Nicht nur der Verstand bleibt auf der Strecke, auch die Menschlichkeit.
Siehe das besagte Video (schon über 100000 klicks), der Taxifahrer wird halb totgeschlagen liegt blutüberströmt im Koma, unmttelbar daneben wütet der Mob und demolieren sein Auto zu Schrott.
Irgendwie pervers, oder ?
Und der geistige Brandstifter des Terror´s Sudeldepp, macht erstmal eine Kampfpause. Bilanz: bisher 8 Tote und ca. 500 verletzte Menschen, die Zerstörungen von Sachwerte werden wohl, in die hunderte Millionen gehen.

Das teuer erkaufte Image "Das Land des Lächelns", wird wohl für eine lange Zeit, der Vergangenheit angehören.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 27. Dezember 2013, 22:38:00
... die Zerstörungen von Sachwerte werden wohl, in die hunderte Millionen gehen.

wie hoch waren denn die zerstoerten Sachwerte vor 3 Jahren     {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 27. Dezember 2013, 22:40:19
Das teuer erkaufte Image "Das Land des Lächelns", wird wohl für eine lange Zeit, der Vergangenheit angehören.

so richtig hat das ja nie gestimmt, bzw. ernst gemeint.

Manchmal bewirken ja bestimmte Ereignisse etwas, möglicherweise das Taxivideo. Das zeigt die ganze Brutalität und Skrupellosigkeit der Aktion auf...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 27. Dezember 2013, 22:41:52
Thailand hat wohl die höchste Mordrate in Südostasien (5,3 pro 100.000 Einwohner, Österreich bringt es dagegen nur auf 0,56),  und das auch ohne die Aktivitäten im Süden dieses Landes.

http://www.asien-news.de/lifestyle/thailand-hat-die-meisten-morde-in-asien/2689 (http://www.asien-news.de/lifestyle/thailand-hat-die-meisten-morde-in-asien/2689)

Machen wir uns nichts vor, Gewalt ist im Land of Smile normal.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: moo.uan am 27. Dezember 2013, 23:31:04
... Machen wir uns nichts vor, Gewalt ist im Land of Smile normal.

Ob wohl der gute Khun Suthep demnächst plötzlich und unerwartet das Zeitliche segnet?  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 28. Dezember 2013, 00:20:13

Meine Frau hat das Taxi Video auch gesehen, sie schaut immer Thainachrichten am PC.

Man war die sauer auf den S...udeppen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 04:05:54
@Herport (Danke fuer die Uebersetzungen!}

Zitat
Es ist nicht korrekt von manchen Personen, die Polizei anzuleiten die Leute zu hassen und zu versuchen zu rächen. Ich erinnere dich, Polizei, an
das Jahr 2010. Die Polizei starb genauso durch M-79-Granatwerfer als sie ihre Aufgaben erledigte. Das Arbeitsministerium war unter Polizei-Aufsicht.
Wenn die schwarzgekleideten Männer keine Polizisten waren, warum hat die Polizei dann denen erlaubt, auf dem Dach zu stehen. Gehörten die
schwarzen Männer zur Regierung oder nicht?

Zitat
Außer dieser Geschichte gab es viele Medien und Presse, welche die ganze Zeit bei uns waren. Falls wir Waffe haben, müssten die Medien bereits Fotos
gemacht haben. Da wir uns nicht bewaffnet haben, können die Medien dem Publikum auch keine Waffenfotos zeigen. Zu der Behauptung der CAPO (Zentrum
zum Erhalt von Frieden und Ordnung), der schießende Mann auf einem Foto sei einer von uns gewesen, stelle ich fest, die CAPO lügt zu diesem Foto. Ich bin
mit jedem Lautsprecher-LKW vertraut, aber ich kann mich nicht an den Lastwagen im Foto der CAPO erinnern. Glücklicherweise kann sich Herr Suriyasai
erinnern, dass dieses Foto aus dem Jahr 2008 stamm. Es hat nichts mit uns zu tun. Thairath Newspaper hat dieses Foto verwendet, aber hat sich dafür
bereits entschuldigt.
Aber die CAPO hat sich nicht entschuldigt.

Interessante Feststellungen.

Das Nazifoto wurde uebrigens mit picr.de hochgeladen. Haette mich auch gewundert, wenn Thais mit der hier (damit meine ich Thailand und nicht das Forum) nix bringenden Nazikeule ausholen wuerden.

Dieser Suthep ist ein zaehes Mannl. Zieht mit seinen Anhaengern durch Schmutz und Hitze. Sehr volksnah. Was umso beachtenswerter ist, wenn man sein nicht mehr jugendliches Alter und sein vorheriges Millionaersleben in Betracht zieht.

Vielleicht kommen auch noch die noerdlichen und ein paar oestliche Buerger darauf, dass sie Leute dieses Schlages besser vertreten wuerden wie die Madame Gucci, die sich lieber im herrlich kuehlen Norden nicht schweisstreibend huldigen laesst und ihre vorgegebenen Banalitaeten in die jubelnde Menge haucht.

Vor ein, zwei oder drei Tagen hat ein Member seine Vorstellung einer Aufloesung der Demonstrationen hier eingestellt: Mit einem M-16 in die Menge schiessen --C
Das wurde klarerweise von einem Mod. geloescht.

Aehnliches passierte trotzdem bereits, wurde bis jetzt im Forum aber geflissentlich verschwiegen (oder ich hab es uebersehen)

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/haus-des-stellvertretenden-protestfuehrers-sathit-mit-kugeln-eingedeckt/ (http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/haus-des-stellvertretenden-protestfuehrers-sathit-mit-kugeln-eingedeckt/)

fr

Edit: Vorher vergessenen Zeitungsartikel hinzugefuegt



 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 04:54:29

Und der geistige Brandstifter des Terror´s Sudeldepp, macht erstmal eine Kampfpause. Bilanz: bisher 8 Tote und ca. 500 verletzte Menschen, die Zerstörungen von Sachwerte werden wohl, in die hunderte Millionen gehen.


So so, Sudeldepp ist also auch schon fuer einen Teil der Verkehrstoten- und verletzten verantwortlich. In Hinkunft sicher auch fuer viele Selbstmorde.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 05:01:45

Meine Frau hat das Taxi Video auch gesehen, sie schaut immer Thainachrichten am PC.

Man war die sauer auf den S...udeppen.


Warum auf den und nicht die Beteiligten?

Ich muss dir uebrigens bei der Gelegenheit einen Tipp geben: Bewerte die Meinung betreffend die thailaendische Politik "deiner" thailaendischen Familie nicht zu hoch, am besten du beachtest sie gar nicht, denn:

Du hast sie ja laut deinen eigenen Angaben in deinem Sinne indoktriniert!!

fr

Tip in Tipp ausgebessert
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 05:09:34
Zeit fuer eine weitere Ergaenzung abgelaufen, daher

Zitat
Das Nazifoto wurde uebrigens mit picr.de hochgeladen. Haette mich auch gewundert, wenn Thais mit der hier (damit meine ich Thailand und nicht das Forum) nix bringenden Nazikeule ausholen wuerden.

Dieses Foto ist damit gemeint

(http://up.picr.de/16729220ko.jpg)

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 28. Dezember 2013, 05:33:06
So so, Sudeldepp ist also auch schon fuer einen Teil der Verkehrstoten- und verletzten verantwortlich. In Hinkunft sicher auch fuer viele Selbstmorde.

Das sind doch keine Verkehrstoten-, verletzten {+, sondern dies sind Opfer, die in seiner Zeit als politischer "Führer" seiner "Volksrevolution" zu beklagen sind.  >: 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 28. Dezember 2013, 05:33:55

Das Nazifoto wurde uebrigens mit picr.de hochgeladen. Haette mich auch gewundert, wenn Thais mit der hier (damit meine ich Thailand und nicht das Forum) nix bringenden Nazikeule ausholen wuerden....

Hallo Franzi,

zum unteren Suthep-Bild im Beitrag kann ich dir bestätigen, dass dieses Bild - wie 99,9% meiner Bilder die in diesem Forum von mir zu sehen sind - auf picr.de abgelegt ist.

Ich verlinke so gut wie keine Bilder direkt. Zur Herkunft des Bildes kann ich dir versichern, dass die Facebook-Seite "อาณาจักร   " (mehr per PN) keine deutschsprachige Naziseite oder deutschsprachige Seite mit rechtsradikalem Hintergrund ist, sondern eine reine Thai-Seite ist. Für mich halt Bilder-Seite, kann ja kein Thai lesen :)

Es gibt auf dieser Thai-Facebook-Seite noch zahllose andere Darstellungen von Suthep, z.B. als Idi Amin, als Kim von Nordkorea, usw.. die ich auf Wunsch gerne hier einstelle.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 28. Dezember 2013, 07:40:27
Zitat
wurde bis jetzt im Forum aber geflissentlich verschwiegen (oder ich hab es uebersehen)

übersehen   {--

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.msg1112999#msg1112999


Nur kurz angemerkt, wie wahrscheinlich ist es , dass "rote" Garden mit einer  M16  1000 km tief in gelbes Gebiet eindringen, ein Haus beballern obwohl sie wissen dass der Hausherr in Bangkok weilt und dann wieder verschwinden.


Falls wirklich ein Putsch ansteht, würde sich der Neujahrsmorgen am besten dafür eignen: Bangkok weitgehend entvölkert oder die Leute zuhause und keine Autos auf der Strasse...


 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 28. Dezember 2013, 08:44:14
Hier den Eindruck erwecken zu wollen, der Nazi Suthep mit dem Thai Kommentar stamme nicht aus Thai Quellen, au weia  {+
Hast du den falschen Tee genommen  ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 09:29:52
Zitat
wurde bis jetzt im Forum aber geflissentlich verschwiegen (oder ich hab es uebersehen)

übersehen   {--

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.msg1112999#msg1112999


Nur kurz angemerkt, wie wahrscheinlich ist es , dass "rote" Garden mit einer  M16  1000 km tief in gelbes Gebiet eindringen, ein Haus beballern obwohl sie wissen dass der Hausherr in Bangkok weilt und dann wieder verschwinden.



Tut mir leid, dass ich das uebersehen habe.

Zu deiner zweiten Bemerkung, es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass sich das so zugetragen hat. Anderseits ist es genau so wenig wahrscheinlich, dass bei den Rothemdenprotesten vor ueber drei Jahren von der damaligen Regierung beauftragte Scharfschuetzen vielen unschuldigen Thais das Hirn hinausgeblasen haben. Genuetzt hat das anderen.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 28. Dezember 2013, 09:30:32
Das teuer erkaufte Image "Das Land des Lächelns", wird wohl für eine lange Zeit, der Vergangenheit angehören.
Wenn du das etwa auf die typischen Touristen aus aller Welt beziehst, dann ueberschaetzt du deren Wissensstand.
Reiseprospekte und traditionelles Bild aus TV und anderen Medien ziehen da immer noch viel staerker.
Viele die hier zum ersten Mal landen, haben noch dieses naive Bild.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: lowtar am 28. Dezember 2013, 09:35:53
Anderseits ist es genau so wenig wahrscheinlich, dass bei den Rothemdenprotesten vor ueber drei Jahren von der damaligen Regierung beauftragte Scharfschuetzen vielen unschuldigen Thais das Hirn hinausgeblasen haben.

Du meinst damit die Scharfschützentruppe, deren ehemaliger Kommandeur namens Seh Daeng noch Anfang März 2010 behauptet hatte, dass sie sowieso nie auf Befehle dieser Regierung hören würden, da sie außen grün und innen rot ("Melonensoldaten") seien? Schön, dass es mal jemand anspricht, ich dachte schon, das sei einer allgemeinen Amnesie zum Opfer gefallen...

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 09:40:29
Hier den Eindruck erwecken zu wollen, der Nazi Suthep mit dem Thai Kommentar stamme nicht aus Thai Quellen, au weia  {+
Hast du den falschen Tee genommen  ?

Ist das alles, was du durch deine durch die bei dir herrschende Kaelte vielleicht eingefrorenen Gedankengaenge als Begruendung vorbringen koennen, dass ich mir erlaubt habe, nicht wie ein stupider Ochse den Schaedel zu senken und dann zum naechsten Beitrag zu scrollen, sondern einmal nachgeschaut habe, von wo das Bild hochgeladen wurde?

Der @lowtar hat das dann ja geklaert.

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 28. Dezember 2013, 13:01:51
Wenn man die Rede von letzter Nacht nach liest, von Suthep, dann muss man sich ja noch waermer anziehen als jetzt ....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 28. Dezember 2013, 13:27:23
Anderseits ist es genau so wenig wahrscheinlich, dass bei den Rothemdenprotesten vor ueber drei Jahren von der damaligen Regierung beauftragte Scharfschuetzen vielen unschuldigen Thais das Hirn hinausgeblasen haben.

wie sind die dann ums Leben gekommen ?
Selbstmord, Autounfälle ?

Der gelöschte Beitrag mit dem M16 bezog sich nicht darauf, die "ganze" Demonstration aufzulösen, sondern nur die Menschenverachtenden, kriminellen, brutalen Vorgänge rund um das viel beachtete Taxi-Video. Das ist ein deutlicher Unterschied.
Demonstrationen sind wichtig und richtig in einer Demokratie, das dort gezeigte hat damit allerdings recht wenig zu tun.
Es braucht nicht viel Vorstellungskraft um hier noch ganz andere Dinge zu erwarten, sollte das ganze nicht bald beendet werden.

Erinnert ein wenig an die Mauerschützenveranstaltung damals in D.
Die Grenzsoldaten die einen "Schiessbefehl" ausgeführt haben/mussten, sind verurteilt worden. Die Befehlshaber hat man verschont, konnte sich doch plötzlich niemand mehr an irgendwelche derartigen Befehle erinnern  ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 28. Dezember 2013, 14:40:18
Wenn man die Rede von letzter Nacht nach liest, von Suthep, dann muss man sich ja noch waermer anziehen als jetzt  

eben gerade so als hätte sie der große Fü :-X A  :-X himself selbst gehalten, ja der kommt mir immer mehr so vor als Reinkarnation von diesem  {/ {/ {/
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 28. Dezember 2013, 17:11:10
Wenn man die Rede von letzter Nacht nach liest, von Suthep,...
-------
Ich kopiere es mal hier rein:
"....Rechtsstaatliche und demokratische Inklusion der Bürger lassen sich dabei am besten durchsetzen, wenn das Kräfteverhältnis von Staat und Gesellschaft in eine gewisse Balance gebracht wird, mithin ein Mittelweg zwischen schwachem und starkem Staat gefunden wird. ..."
Quelle: http://inef.uni-due.de/page/documents/t_debiel_reinhardt_04-3.pdf

Hat sich denn Suthep mit seinen Revolutionären in der Sache (sprich Vorstellung) als solches schon einmal transparent geäußert? Außer seinen üblichen Worthülsen habe ich bis jetzt noch nichts vernommen. Er hält sich bis dato noch sehr bedeckt. Oder ist das nur ein Teil seiner Strategie, um bestimmte gesellschaftliche Schichten vom Entwicklungsprozess auszuschließen und der Versuch das Militär für seine Zwecke zu instrumentalisieren? Denn ich hatte da noch was von ein paar Jahren im Ohr, dass man der armen Landbevölkerung das Gewicht der Wählerstimmen schmälert. In diesem Falle wäre mir das Wort "Verfassungsänderung" zu pauschal.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 28. Dezember 2013, 17:29:05
People please wait until new year then prepare clothes and foods to join us close BKK. We will shutdown BKK after new year.
Bangkokian please prepare yourself, clear all of your jobs since after new year BKK will be closed. People that may not convenience to stay in BKK
during shutdown, please make your plan


Leute, bitte wartet bis zum Neujahr, dann packt eure Sachen und Verpflegung, um sich uns in Bangkok anzuschließen. Wir werden BKK nach
Neujahr zum Stillstand bringen. Bangkoker bitte bereiten sie sich darauf vor, klären sie alle ihre Tätigkeiten, da nach Neujahr Bangkok geschlossen
wird. Menschen, die nicht unbedingt in BKK sein müssen während der Stillegung, sollten bitte ihre  Pläne machen.


Vom "Führer" Sudeldepp verkündet: für die Stadt Bangkok und Bevölkerung, dass hört sich wie eine Kriegserklärung an, mit dem X "Endsieg".  {:}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 28. Dezember 2013, 17:30:09
Das meinte ich mit seine üblichen Worthülsen.  :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. Dezember 2013, 17:31:50
Zitat
Hat sich denn Suthep mit seinen Revolutionären in der Sache (sprich Vorstellung) als solches schon einmal transparent geäußert?


Richtig, niemand weiß eigentlich wie die angedachten Reformen aussehen sollen, bevor nach Sutheps Vorstellungen wieder gewählt werden darf. Darüber läßt sich freiwillig niemand aus.
Da er ja das angebliche Thaksin Regime ausradieren will für alle Zukunft, dürften die Reformen ein allgemeines Wahlrecht für alle Bevölkerungsschichten ausschließen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: kernel am 28. Dezember 2013, 17:40:40
Solange er auf diese Fragen keine Antworten findet, darf er sich dann auch nicht beschweren, wenn ihm von der Weltöffentlichkeit mehr oder weniger eine "Rückkehr zu alten Gesellschaftsordnungen" vorgeworfen wird. Daran ändern auch nichts die patriotischen Landesfarben als Sinnbild einer neuen Generation und Bildungsklasse, die genau gegenteiliges zum Ausdruck bringen sollen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 28. Dezember 2013, 17:43:03
Solange er auf diese Fragen keine Antworten findet,


 ??? ??? ??? bist Du Dir da sicher das er die überhaupt sucht  >: >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: † Jhonnie am 28. Dezember 2013, 17:46:56
@Vick

 :D :D :D SudelDepp , anlehnung an den DDR Sudel Ede.  :o Der war auch soeine Comic Figur.

Joachim
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 28. Dezember 2013, 18:01:28
Ein Sprecher der Regierungsgegner soll angekündigt haben, das es weitere Demos erst im neuen Jahr geben wird.

Zitat
PDRC spokesperson announces there will be no movement till after New Year via @AranyaNationTV

kleiner kostenloser Tipp für die Bangkoker :
(http://www.bildercache.de/bild/20131228-115908-879.jpg)(http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 28. Dezember 2013, 19:32:19
Solange alle Thais, ob Gelb, Rot oder Farblos in diesem Lande trotz aller heftigster Diskussionen ueberall und blutigster Proteste einen bestimmten Maulkorb tragen muesssen, solange wird sich in diesem Lande politisch auch nichts aendern. - Wenigstens wirds die Nachbarlaender bald freuen, zumindest deren Tourismusbehoerden.    
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. Dezember 2013, 19:46:32
@dany
Eher unwahrscheinlich das sich an der Maulkorb-Pflicht in den nächsten Jahren etwas ändert. ;)

Woran sollen sich die Nachbarländer derzeit erfreuen, an den gewaltsamen Protesten gegen Hun Sen in Kambo, oder an der fortgesetzten Verfolgung von Minderheiten in Purma?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 28. Dezember 2013, 19:59:05
Sie duerfen sich am Tourismus erfreuen, zwei Bekannte haben ihre obligaten Thailandferien fuer Ende Januar schon mal auf Vietnam umgebucht.
Und wegen Myanmar, wir beschaeftigen hier auf der Farm ethn. Minderheiten aus Myanmar. Zudem war ich bereits ab 1995 wiederholt dort, ich kenns. Und dennoch geht es dort stetig aufwaerts, im Gegensatz zu hier. Aber der Maulkorb wird fallen, bald, da bin ich mir sicher.      
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 28. Dezember 2013, 20:44:14
Hallo Leute, der "Irre" da in BKK wird einem mit seinen Ankündigungen für Anfang 2014 noch unheimlicher als er einem bislang schon ist. Mit den Verhaltensweisen einen "hirnlosen, nur beißwütigen Pitbulls" versucht der doch, ohne die geringste Rücksicht auf logisch folgende Schäden und Verluste, ein ganzes Land zu terrrorisieren. Und bedauerlicherweise gibt´s offensichtlich genug Schafe, die ihm folgen. Wenn ich es in Wikipedia richtig gelesen habe, verfügt der "Knallfrosch von Möchtegern-Revoluzzer" mindestens über einen, wenn nicht sogar 2 Universitätsabschlüsse in POLITIKWISSENSCHAFTEN! (1x Uni Chiang Mai + 1x Middle Tennessee State University
in USA.) Dan kannste nur sagen: "Junge - als Schande für die gesamte Wissenschaft, erspare Deinen 2 Unis und den Professoren die Blamage und gib´ einfach nur Deine Titel und Examensurkunden zurück!" Als Techniker u- Dipl.-Ing. habe ich sicherlich wenig Ahnung von seinen Studiengängen in Gesellschaftswissenschaften, könnte mir aber gut vorstellen, dass Makoökonomie und multilaterale Beziehungen in solch einer Studienrichtung zum 1x1 gehören. Stellt sich daher die Frage, ob der Kauz da lernresistent war, die Vorlesungen geschwänzt, oder einfach nur gepennt hat. Nun gut, nach meinen Infos aus dem Internet hat ihm ja "Blacky" aus Washington schon mal, bisher nur dezent, zu Verstehen gegeben, wie "heißbeliebt" er sich bisher mit seinen Actions gemacht hat. Seine Reaktion darauf, hinsichtlich der weiteren Nutzung von UTapao durch die US Air Force, hat dem Ganzen noch das "Sahnehäubchen" aufgesetzt. Bei der strategischen Interessenlage der Amis in dieser Region, kann ich mir gut vorstellen, im Oval Office nimmt man den Psycho-Patienten sowieso nicht für voll, ich glaube eher daran, die Generäle beider Länder klären die Angelegenheit diskret, ohne den "Unberechenbaren". Wie ja wohl bekannt sein dürfte, lassen sich ja die Amis den Erhalt und den Ausbau ihrer strategischen Positionen auch ein paar Dollar jährlich kosten, ganz gleich ob man über finanzielle Militärhilfe, oder z.B. im konkreten Fall "UTapao-Miete" spricht. Da lobe ich mir die Herren in den Uniformen, die "ticken" da wesentlich pragmatischer, oder? Wäre gut vorstellbar, das folg. passiert: Bevor eine Reihe hochrangiger Thai-Generäle ihre Uniform wegen Einfrierens von Militärhilfe  aus "Blacky´s Säckl" ihre schönen Uniformen mit dem ganzen Klimbim (Orden) an den Nagel hängen müssen, lassen die den "Durchgeknallten" fallen wie eine heiße Kartoffel und auf Nimmerwiedersehen in der Versenkung verschwinden. Beides würde wohl TH national wie internationalem Ansehen sehr gut tun. Und dabei wars nur Pragmatismus, grins. Eine Rückkehr in feudalistische Verhaltensmuster, wie der "Irre" das will, ist nicht nur 1x, sondern schon 2,3,4x "Over", und das rund um den Globus! Nu genug - freue mich schon auf Euere Reaktionen - und viele Grüße in die Runde

.. entschuldigt bitte die gelegentlichen Rechtschreibfehler - machmla will die Tastatur eben nicht ganz so, wie ich es will - siehste schon wieder f*ck!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 28. Dezember 2013, 20:53:59
dieLeertasteganzuntenaufdertastaturisthilfreichumleserlicherpostingszuschreiben
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 28. Dezember 2013, 21:03:46
Der PAD Mob klaut Polizeiausrüstungen.

http://www.youtube.com/watch?v=j005Ub3s_dA&feature=share (http://www.youtube.com/watch?v=j005Ub3s_dA&feature=share)


also mal echt die Polizisten sind doch auch schön durchgeknallt, nicht nur das Sie sich vom Militär  --C --C {/, entwaffnen lassen, nee die lassen sich auch noch von den Chaoten beklauen.

Übrigens großes danke schön für die Berichte, und an die Zahlreichen (noch) nicht registrierten Besucher, welche auch zum Erfolg des TIP Forums beitragen  {* {* {*.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 21:29:59
Ein Teil der gelben Pest, wie ein hochgebildeter Member ein paar Millionen Menschen, die er gar nicht kennt, zu nennen pflegt, hat heute im hiesigen Mu Baan eine vorgezogene Silvesterfeier

(https://lh4.googleusercontent.com/-u2HAKHUNlDw/Ur7ZYayoSPI/AAAAAAAACmQ/WiZL0YGGkqY/s400/BILD0063.JPG)

genossen. Und

(https://lh3.googleusercontent.com/-2Abrr5MXyes/Ur7benLSliI/AAAAAAAACms/gqDWRAszAts/s400/BILD0070.JPG)

geniesst sie noch immer. Ich habe aber vorgezogen , wegen der Lautstaerke der Musik eine Fliege zu machen.

Von anderen Gegenden hoert man auch Musik, wenn man vom Festplatz weit genug entfernt ist.

Vermutlich werden die Feiern von der gelben Pest darum vorgezogen, damit sie nach Silvester Bangkok wasweisichnicht aber viele Fachmemberschon koennen.

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 21:42:14
Anderseits ist es genau so wenig wahrscheinlich, dass bei den Rothemdenprotesten vor ueber drei Jahren von der damaligen Regierung beauftragte Scharfschuetzen vielen unschuldigen Thais das Hirn hinausgeblasen haben.

wie sind die dann ums Leben gekommen ?
Selbstmord, Autounfälle ?

Der gelöschte Beitrag mit dem M16 bezog sich nicht darauf, die "ganze" Demonstration aufzulösen, sondern nur die Menschenverachtenden, kriminellen, brutalen Vorgänge rund um das viel beachtete Taxi-Video. Das ist ein deutlicher Unterschied.


Wie waers, wenn du mal lesen lernen wuerdest. Ich habe doch ausnahmsweise klar und deutlich geschrieben. Mach dir also die Muehe und lese dir den eingerahmten fett gekennzeichneten Satz l a n g s a m  durch.

Zitat
Das ist ein deutlicher Unterschied.

Das ist ueberhaupt kein Unterschied!

fr


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 28. Dezember 2013, 21:43:07
 >:(  eh , wir wird schlecht  {/  bei so was zu lesen , kann das auch mal strukturiert werden  {+\
Mann ich lese mich ja um den  ???  Bitte , besser aufteilen.   KB.
Deine  Meinung ist wichtig, aber bitte fuer alle gut lesbar  }}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 28. Dezember 2013, 21:43:22
(http://up.picr.de/16878371dx.jpg)
. . . ja ja, zieht euch warm an in Bangkok...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 28. Dezember 2013, 21:51:55
na , zumindest sind sie jetzt auch in Buriram angekommen  :]
Die Verkehrsraudies  {[
Da muesste doch eigentlich Bangkok keine Probleme mehr haben, ausser Yinglack verteilt einen warmen  Ueberhang.
Das wurde Heute  ???   auch im Dorf verteilt.   Es ist ja kalt  --C    und die Dorfbewohner freuen sich, ueber dieses Geschenk , das alle Jahre  wieder kommt.  {+
Eine gute Bettdecke  :]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 28. Dezember 2013, 21:53:15
So so, Sudeldepp ist also auch schon fuer einen Teil der Verkehrstoten- und verletzten verantwortlich. In Hinkunft sicher auch fuer viele Selbstmorde.

Das sind doch keine Verkehrstoten-, verletzten {+, sondern dies sind Opfer, die in seiner Zeit als politischer "Führer" seiner "Volksrevolution" zu beklagen sind.  >: 

Deine Fantasiezahlen lass ich mal aussen vor. Wobei ich mir die Bemerkung erlaube, dass du als beruehmt beruechtigter Linkeinforderer diesen Massstab bei dir nicht anlegst.

Du bist also der Meinung, dass Suthep als politischer Fuehrer fuer die Toten dieser Demos verantwortlich ist!

Selbsterstaendlich bist du daher auch der Meinung, dass Natawuth, Jatuporn und noch einige andere politische Fuehrer der Demo (sehr ein zarter Ausdruck) seinerzeit fuer die 92 Toten in Bangkok verantwortlich sind.

Schoen, dass das damit geklaert ist.

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 28. Dezember 2013, 22:18:22
seinerzeit fuer die 92 Toten in Bangkok verantwortlich sind.

"Apfel mit Birnen vergleich".  {+
Für die 100 Toten und ca. 2000 verletzten Zivilisten, gab es 2010, von der damaligen Regierungspartei unter Abhisit & SudelDepp, einen ausgestellten Schießbefehl !  >:(wurde hier schon mehrmals eingestellt).


PS.: Die jetzigen Toten und verletzten Zivilisten/Polizisten brauchst du nur, im aktuellen Thread: "Anti-Regierungs-Demo in Bangkok" aufaddieren.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Dany am 28. Dezember 2013, 22:21:41
Eigentlich bin ich gespannt, ob die schweigende Mehrheit in Bangkok sich das ganze noch lange gefallen lassen wird. Waere doch Zeit fuer eine neue T-Shirt Bewegung. Blau oder Gruen z um Beispiel. (Braun habe ich jetzt absichtlich nicht geschrieben...)  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 28. Dezember 2013, 22:57:27
... ob die schweigende Mehrheit in Bangkok sich das ganze noch lange gefallen lassen wird.

bist du Gedankenleser oder woher kennst du die Meinung der schweigenden "Mehrheit"  {+
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 02:11:20
... sorry Burianer, tut mir leid, wenn ich Dich mit meinem letzten Beitrag in irgendeiner Weise "überfordert" habe. Gerne lasse ich Dir u. den anderen Forenteilnehmern nochmal das Komprimat meiner Auffassungen in Kurzform zukommen:
* S. Uni-Besuche, ausgerechnet in POLITIKWISSENSCHAFTEN, waren doch völlig für den A...(sollte es besser gelernt haben)
* S. hat sich mit seinen bisherigen Denk- u. Vorgehensweisen zweifellos auf der internationalen Weltbühne schon mal declassiert und in´s Abseits geschossen
*leider merkt er´s nicht oder will es nicht merken, traurigerweise seine Gefolgschaft des sog. "Bildungsbürgertums" u. höher, auch nicht
* S. sollte zur Kenntnis nehmen, dass es "ungesund" ist bzw. sein kann, wenn man es sich bei "Uncle Sam" u. "Blacky" im Weißen Haus verscherzt
* da "Kohle" wohl unbestritten immer noch das unangefochten beste Instrument zur Steuerung von div. Interessen bzw. Existenzerhalt ist, könnte den Herren in schicken Uniformen mit den goldenen Pickeln auf den Schulterstücken, das "eigene Hemd näher als die Jacke" sein, - so meine Prognose
FAZIT: "Der ganze Aufstand könnte als ROHR-KREPIERER für den beißwütigen Pitbull u. sein Gefolge enden"

O.k.? / Kurz genug?
L.G. der KB
 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 02:15:12
hallo KB

etwas weniger und mit Absätzen wird oft häufiger gelesen als wenn es so viel und kompakt ist, nur für die Zukunft, es sind eben hier viele nicht mehr ganz so junge Member  ;) ;)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 02:53:58

Dazu gab es auch ein Video hier, leider ist es urplötzlich verschwunden.
Möglicherweise war es ja nicht gelb genug eingefärbt....

bitte bedenke das es zu dem jetzigen Vorkommnissen es 3 Thread gibt, vielleicht ist das Bild/Video in einem anderen Thread gelandet, so schnell werden die wichtigen Sachen solange sie nicht gegen Lese Majeste verstoßen oder beleidigende Inhalte hatten nicht gelöscht oder verschoben.

exakt, danke.

das ist mit der Suchfunktion schlecht zu finden, da darf man nur wenige richtige begriffe setzten
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 03:19:09
@crazyandy
danke für den Hinweis - und ich fühle mich dabei gar nicht auf den Schlips getreten. Hab´s verstanden!
Als Newcomer im Forum muss ich wohl noch ein wenig trainieren, solch komplexe Thematiken "portionsweise" zu "beackern", allerdings ohne dass die komplexen Zusammenhänge dabei auf der Strecke bleiben. Ich halte mich für lernfähig. :)
Also machen wir erst mal wieder den hier  [-] , PROST!  :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 29. Dezember 2013, 03:47:59
Dies würde ja implizieren, dass unter den Polizisten gewisse Agent Provocateure tätig sind oder der Geheimdienst ist überall.  8)

http://www.thailand-tip.com/nachrichten/news/videos-der-demonstrationen-die-fuer-zuendstoff-sorgen/

interessant ist hier das mittlere Video. Können das "echte" Polizeieinheiten sein ?
Ein offensichtlich harmloses Auto mit offensichtlich normalen Personen massiv bedrohen und demolieren ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 03:54:28
 @ Dart das hier als erster : http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.msg1113259#msg1113259   Posting # 988

@ Herport das hier : http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=15449.msg1113360#msg1113360  Posting # 994

mehr habe ich nicht gefunden, aber es könnten doppelte Posting gelöscht worden sein das stimmt.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. Dezember 2013, 04:00:42
Dies würde ja implizieren, dass unter den Polizisten gewisse Agent Provocateure tätig sind oder der Geheimdienst ist überall.  8)


die Macht der Bilder gilt natürlich auch hier.
Was sehen wir hier ?
-echte Polizei ?
-bezahlte Schlägertrupps der gelben ?
-bezahlte Schlägertrupps der roten ?
-bezahlte Schlägertrupps der Elite ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 04:04:57
In dieser Bananenrepublik darf man anscheinend Straßen, Ministerien und ein Stadion zur Vorbereitung einer demokratischen Wahl lahmlegen.
Oder bei einer Mordanklage einfach mal zur Anklageerhebung anderweitig beschäftigt sein.
Das geht nicht ohne ....................................., die dich abschirmt. Nicht mal in Thailand.
Solange diese .................................... noch in Thailand ist, ändert sich hier nichts.  
Aber die logische Konsequenz  :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. Dezember 2013, 04:07:39

mehr habe ich nicht gefunden, aber es könnten doppelte Posting gelöscht worden sein das stimmt.

meines, das Video war das gleiche, allerdings von Youtube ....
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 04:08:44
bitte nicht so deutlich andeuten

auch für die anderen Neuen, bitte bedenkt das die Chefs vom TIP Forum in Thailand leben, also macht bitte einen großen bogen um Lese Majeste
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 04:51:17
@ Crazyandy genug zensiert?
 Wenn nicht könnt ihr mich auch löschen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 04:54:04
Oder ist das Wort Bananenrepublik auch zu viel?
Ich weiß im Moment auch nicht, ob ich laut lachen soll oder nur den Kopf schütteln.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 04:58:20
ist okay so denke ich, bitte nochmals die Chefs leben in Thailand und sind als erstes dran wenn hier gegen LM verstoßen wird, ich kann mir die folgen gerade für Roy nicht vorstellen sollte dies mal geschehen.

Edit : nur so zur Warnung, es gab hier schon Mitglieder die nur auf LM gewartet haben, und dies dann nur zu gerne gemeldet haben, zum Glück ohne folgen, damals waren wir aber auch noch etwas umsichtiger was LM betraf.

klar bin ich auch nicht so erfreut über das was zur Zeit in Bangkok geschieht, da bin ich auch auf der Seite des Volkes und der gewählten Regierung, aber LM ist eben etwas anderes, bitte versteht das.

hätte ich das wollen, hätte ich Meldung an die Moderation gesendet, aber ich hoffe eben auf eigene Einsicht.

Bananen gibt es doch in Thailand, und nun fahre bitte dein Puls runter, nochmal bitte.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 05:58:52
@vicko
Zitat
Das sagt doch wohl alles !!!

Unser  einziges Ziel ist Sieg!

Sind wir nun alle endlich aufgewacht ?

Alle sicher noch nicht, ich vor einer halben Stunde.

Wenn sich Herport die Muehe macht, so eine lange Uebersetzung einzustellen, danke dafuer!, solltest du schon alles lesen. Deine Taktik, alles auszublenden, was dir nicht in den Kram passt, geht aber in die Hosen, denn der Tip ist nicht das ST, wo Unflaetigkeiten gegen die Monarchie und Mordaufrufe gegen die politischen Gegner ja an der Tagesordnung waren und auch nicht geloescht wurden.

Der Schiessbefehl war eine Schiesserlaubnis zur Selbstverteidigung. Oder sollte der verantwortliche Politiker vielleicht zulassen, dass die Soldaten ohne Gegenwehr vom Gegner gevierteilt, zerfetzt und verbrannt werden?!

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 29. Dezember 2013, 06:23:34
Der Schiessbefehl war eine Schiesserlaubnis zur Selbstverteidigung. Oder sollte der verantwortliche Politiker vielleicht zulassen, dass die Soldaten ohne Gegenwehr vom Gegner gevierteilt, zerfetzt und verbrannt werden?!

Du bist für mich, mehr als krank, nicht nur im ehemaligen St-Forum, wo du geschrieben hast, nein auch hier setzt du deine Unwissenheit fort.   !!!  {:}


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Burianer am 29. Dezember 2013, 06:40:31
 >:(  wird jetzt hier auch scharf geschossen ? 
Meinung sind ja gut, aber lasst doch das Gegenseitige Anmotzen.  {;
KB,  danke, es sieht schon viel besser aus  {*

Politik ist nun mal keine Glaubenssache sondern eher ein Machtverhaeltniss  >:(  Wer hat mehr davon  und wer kann sich durchsetzen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 29. Dezember 2013, 07:40:43

Franzi................
[box title=TitleBox]
Der Schiessbefehl war eine Schiesserlaubnis zur Selbstverteidigung. Oder sollte der verantwortliche Politiker vielleicht zulassen, dass die Soldaten ohne Gegenwehr vom Gegner gevierteilt, zerfetzt und verbrannt werden?!

fr [/box]
Tja, soll ich dir die Liste der verschossenen Munition noch einmal hier einstellen.

Ich rede von den bei Rajaprassong verbrauchten 120`000 Schuss scharfer Munition nebst den vielen anderen Dingen.

Tja, die müssen sich aber seeeeeeehr oft selbst verteidigt haben.

Eigentlich fast nur, .......wundert mich das die Red-Shirts da nicht gleich gewonnen haben, ja dass sie nicht die ganze Armee um Anupong verhaften konnten, wenn ich überlege wie sehr die Soldaten sich die selber verteidigen mussten.

Also mindestens 120`000 mal. --C


Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 29. Dezember 2013, 07:49:50

Franzi..............

Gleich noch so ein Unsinn.

[box title=TitleBox]Du bist also der Meinung, dass Suthep als politischer Fuehrer fuer die Toten dieser Demos verantwortlich ist!

Selbsterstaendlich bist du daher auch der Meinung, dass Natawuth, Jatuporn und noch einige andere politische Fuehrer der Demo (sehr ein zarter Ausdruck) seinerzeit fuer die 92 Toten in Bangkok verantwortlich sind.

Schoen, dass das damit geklaert ist.

fr
[/box]

Da besteht ein wirklich ganz vernachlässigbar klitzekleiner Unterschied.

Was sie leite vom S...udeppen  heute machen, sie fordern zu einem Kapitalverbrechen  gegen den Staat auf.

Die Demokratiebewegung bei Rajaprassong dagegen wollte nur Neuwahlen, da eine Regierung der Democrat-Party das Land beherrschte, die nie gewählt wurde und die auch keine Chance hatte je gewählt zu werden.

Die einen sind Verbrecher, denn sie fordern ein Verbrechen.

Die andern wollten nur der Demokratie zur Geltung verhelfen.


Verstehst Du das ?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crastro am 29. Dezember 2013, 08:33:29
Wer die Abschaffung einer wenn auch kritisierbaren "Demokratie" zugunsten einer Diktatur "Sudepp"schen Formats für richtig hält, wird das eher nicht verstehen...... ;D ;D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. Dezember 2013, 08:37:34
Eine Bewegung, welche sich gegen den korrupten Thaki richtet, angeführt von einem Sudepp welcher mindestens genauso korrupt ist kann einfach nur falsch sein.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 29. Dezember 2013, 08:55:14
Eine wichtige Quintessenz aus 903 Beitraegen  ;}

Mir faellt mir da immer wieder das Sprichwort vom Teufel und dem Beelzebub ein.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 29. Dezember 2013, 08:59:57
Eigentlich bin ich gespannt, ob die schweigende Mehrheit in Bangkok sich das ganze noch lange gefallen lassen wird.

Mich würde interessieren, wie es denn im "Süden" mit der "schweigenden Mehrheit" aussieht ?  ???

Alle voll im "Suthep - Fieber" mit Demos vor Ämtern und Regierungsgebäuden oder geht dort das Leben ganz einfach seinen gewohnten Gang ?  ]-[  

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 09:05:53
Was die gerade im Süden treiben?

(https://pbs.twimg.com/media/Bcm_p-3IMAEt2pq.jpg)

http://www.bangkokpost.com/news/local/387119/poll-sign-up-blocked-in-8-provinces
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: somtamplara am 29. Dezember 2013, 09:10:34
Die Parteiregistrierung konnten sie nicht wirklich verhindern.
Jetzt Blockade der Kandidatenregistrierung.
Wenn das gelaenge, waere die Wahl natuerlich nichtig, kurzer Gang zum Gericht und
der Zirkus koennte wieder von vorne losgehen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: AndreasBKK am 29. Dezember 2013, 09:32:33
Wenn der Su Depp sein Land und den K. wirklich so lieben würde, wie er vorgibt,
dann würde er das Land nicht so ins Chaos stürzen, mit diesem noch garnicht
absehbaren wirtschaftlichen Schaden.

Der ist einfach nur ein Machtbesessener Faschist, der unbedingt an die Macht will.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: linglao am 29. Dezember 2013, 09:36:38
@vicko
Zitat
Das sagt doch wohl alles !!!

Unser  einziges Ziel ist Sieg!

Sind wir nun alle endlich aufgewacht ?

Alle sicher noch nicht, ich vor einer halben Stunde.

Wenn sich Herport die Muehe macht, so eine lange Uebersetzung einzustellen, danke dafuer!, solltest du schon alles lesen. Deine Taktik, alles auszublenden, was dir nicht in den Kram passt, geht aber in die Hosen, denn der Tip ist nicht das ST, wo Unflaetigkeiten gegen die Monarchie und Mordaufrufe gegen die politischen Gegner ja an der Tagesordnung waren und auch nicht geloescht wurden.

Der Schiessbefehl war eine Schiesserlaubnis zur Selbstverteidigung. Oder sollte der verantwortliche Politiker vielleicht zulassen, dass die Soldaten ohne Gegenwehr vom Gegner gevierteilt, zerfetzt und verbrannt werden?!

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 10:10:09
Das hat angeblich ein Anhänger der Redshirts gestern nacht getwittert.

"Zur Hölle mit Thaksin und Suthep . Das ist die gleiche Brut die das Land zerstören will"

Zitat
Richard Barrow ‏@RichardBarrow  20m 
Do you agree with this Red Shirt? - RT @UDD_English: To hell with Thaksin and Suthep - they are the same breed that destroy this country

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. Dezember 2013, 10:39:17
Recht hat er ... {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 29. Dezember 2013, 11:04:31
Das hoert sich alles nicht gut an  :-\
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bruno99 am 29. Dezember 2013, 11:24:39
Recht hat er ... {*

definitiv, dem kann ich so nur zustimmen  ;}

wird einige aber immer noch nicht davon abbrigen zu glauben, dass der Erstgenannte mit seiner Familie die richtige Wahl ist  :-X
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 29. Dezember 2013, 12:03:37
Ob der Erstgenannte mit seiner Familie die richtige Wahl ist oder nicht,
darueber laesst sich trefflich streiten.

Das ist aber in der jetztigen Situation nicht die entscheidende Frage.

Beide (Herr Thaksin und Frau Yingluck) sind durch demokratische Wahlen
in ihren Positionen gekommen.

Um sie aus ihren Positionen wieder zu entfernen,sollten auch die dafuer
vorgesehenen Mitteln (Wahlen ) angewendet werden.

Das Demonstrationsrecht ist in demokratischen Laendern ein hohes Gut
und kann natuerlich auch bewirken,dass eine Regierung zuruecktritt.

Wenn dieses Demonstrationsrecht jedoch dazu missbraucht wird,um Chaos
zu erzeugen,Tote mit sich bringt,um Machtansprueche durchzusetzen,demokratische
Rechte anderer Gruppierungen behindert,zeigt die Verantwortungslosigkeit
der Anfuehrer auf und darf nicht toleriert werden.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Theo Gromberg am 29. Dezember 2013, 13:34:52
Beide (Herr Thaksin und Frau Yingluck) sind durch demokratische Wahlen
in ihren Positionen gekommen.

Nicht ueberall wo Demokratie draufsteht, ist auch Demokratie drin ;]

Das liebe (Stimm)Vieh freut sich auch jeden Morgen wenn
der grosse Bauer in den Stall kommt und ihnen ein paar Ballen Heu hinwirft.
Da stoert es dann das Vieh auch nicht wenn er ihre Milch teuer verkauft und
ab und an mal eines der ihren vor die Schlachtbank fuehrt.
Wer das Heu bringt, der kriegt sein Kreuzchen
nur mit Demokratie hat das herzlich wenig zu tun.





Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 13:47:28
@Jock
Das ganze Demokratiegefasel kann man doch vergessen. Tatsache ist doch, dass die Hochfinanz und Konzerne der (fast) ueberall korrupten Politik vorschreiben, wo es lang zu gehen hat.
Frueher nannte man das Faschismus.

Bei Massendemonstrationen gibt es immer einige oder viele Chaoten (meistens vom Gegner eingeschleuste), weshalb es bei Massenprotesten immer wieder zu Sachbeschaedigungen, Toten (in Europa weniger) und Verletzten kommt.

Leider.

Anderseits, eine Demo ohne Aufsehen bringt nix. Siehe die "Montagsproteste" seinerzeit in Wien.

Ein gewisses Chaos ist also notwendig, um Veraenderungen zu bewirken.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 13:57:51


[box title=TitleBox]
Der Schiessbefehl war eine Schiesserlaubnis zur Selbstverteidigung. Oder sollte der verantwortliche Politiker vielleicht zulassen, dass die Soldaten ohne Gegenwehr vom Gegner gevierteilt, zerfetzt und verbrannt werden?!

fr [/box]
Tja, soll ich dir die Liste der verschossenen Munition noch einmal hier einstellen.

Ich rede von den bei Rajaprassong verbrauchten 120`000 Schuss scharfer Munition nebst den vielen anderen Dingen.

Tja, die müssen sich aber seeeeeeehr oft selbst verteidigt haben.

[/b]Also mindestens 120`000 mal. --C



Es gab also bei 120 000 Schuessen rund 1000 dadurch Verletzte und relativ wenige Tote.

Das bedeutet, rund 8 Promille der verschossenen Munition haben ihr Ziel getroffen oder gestreift.

99.2 Prozent wurden als Warnschuesse in die Luft geballert.

Danke dir fuer diese Zahlen, das sagt alles.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 29. Dezember 2013, 14:01:50
die richtige Wahl ist  :-X

Wahl kommt bekanntlich von wählen. Das sollten gerade "direktdemokratische" Schweizer wissen.  ;) Bis jetzt 5 mal hintereinander und die letzten Wahlen trotz widriger Umstände nach dem letzten Putsch...  :-X

Umfrage: Das neueste vom "Wahlvieh"


Parinya Thewanaruemitkul: The survey data shows that voters accept money from candidates. It also shows that 46.79 % of those who accepted money do not vote those candidates. And 48.62 % shows that voters even without being paid will still vote for these candidates. This goes to show that majority of voters choose candidates based on their will and 4.59% represents voters who vote as being motivated by money. @kaosod

franzi: 2000 Verletzte und exakt 100 Tote
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 14:04:43
wer gegen demokratische Wahlen ist schießt sich selbst ins aus und damit (http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_winken4.gif) (http://www.greensmilies.com/)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 14:07:01
Das hat angeblich ein Anhänger der Redshirts gestern nacht getwittert.

"Zur Hölle mit Thaksin und Suthep . Das ist die gleiche Brut die das Land zerstören will"

Zitat
Richard Barrow ‏@RichardBarrow  20m 
Do you agree with this Red Shirt? - RT @UDD_English: To hell with Thaksin and Suthep - they are the same breed that destroy this country



Teilweise muss da ja jeder normal denkende Mensch zustimmen. Nur, der zweite Satz ist unzutreffend, da unlogisch.

Wie sollen die von einem zerstoerten Land soviel abkassieren wie von einem unzerstoerten?

fr

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 14:10:50

Franzi.   .

Gleich noch so ein Unsinn.

[box title=TitleBox]Du bist also der Meinung, dass Suthep als politischer Fuehrer fuer die Toten dieser Demos verantwortlich ist!

Selbsterstaendlich bist du daher auch der Meinung, dass Natawuth, Jatuporn und noch einige andere politische Fuehrer der Demo (sehr ein zarter Ausdruck) seinerzeit fuer die 92 Toten in Bangkok verantwortlich sind.

Schoen, dass das damit geklaert ist.

fr
[/box]

Da besteht ein wirklich ganz vernachlässigbar klitzekleiner Unterschied.

Was sie leite vom S...udeppen  heute machen, sie fordern zu einem Kapitalverbrechen  gegen den Staat auf.

Die Demokratiebewegung bei Rajaprassong dagegen wollte nur Neuwahlen, da eine Regierung der Democrat-Party das Land beherrschte, die nie gewählt wurde und die auch keine Chance hatte je gewählt zu werden.

Die einen sind Verbrecher, denn sie fordern ein Verbrechen.

Die andern wollten nur der Demokratie zur Geltung verhelfen.


Verstehst Du das ?

Darueber braucht man jetzt nicht mehr diskutieren, das ist Schnee von gestern und hat auch mit dem Thema nichts zu tun.

Seinerzeit und auch noch heute sind die diesbezueglichen Ansichten ja ganz verschieden. Das ist auch gut so.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 14:13:28
Eine wichtige Quintessenz aus 903 Beitraegen  ;}

Mir faellt mir da immer wieder das Sprichwort vom Teufel und dem Beelzebub ein.

Wir in Tirol sagen, es ist fuer die Katz, wenn man das Tuifele gegen das Teifele austauscht.

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: franzi am 29. Dezember 2013, 14:18:58
Der Schiessbefehl war eine Schiesserlaubnis zur Selbstverteidigung. Oder sollte der verantwortliche Politiker vielleicht zulassen, dass die Soldaten ohne Gegenwehr vom Gegner gevierteilt, zerfetzt und verbrannt werden?!

Du bist für mich, mehr als krank, nicht nur im ehemaligen St-Forum, wo du geschrieben hast, nein auch hier setzt du deine Unwissenheit fort.   !!!  {:}


Dann hoffe ich Unwissender, dass, nachem du dich mit diesem Beitrag ausgespieben hast, du eine ruhige und ohne durch Horrortraeume gestoerte Nacht verbracht hast.

Da hast du mir es ganz schoen gegeben :'(

fr
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 29. Dezember 2013, 15:06:59
@Theo Gromberg

In allen Staaten,wo relativer Wohlstand herrscht und wo demokratische
Wahlen abgehalten werden,sind die Wahlregularien gleich oder aehnlich.

Wenn du das Prinzip (Wahlwerbung-Wahl-Regierung) in Frage stelltst,bist
du aufgerufen,ein anderes Modell zu entwickeln und es hier vorzustellen.

Ich gebe dir recht,dass nicht ueberall,wo Demokratie draufsteht,die reine
Demokratie drinnen ist.

Aber,die "Werkzeuge" politische Zustaende demokratisch zu veraendern,
muessen vorhanden und erhalten sein.

Wenn wir uns die naehere politische Vergangenheit in Thailand ansehen,
so soll eine gewaehlte Regierung durch eine demagogisch und gewaltbereite
ausserparlamentarische  Opposition zum Teufel gejagt werden,dafuer eine
Art Regierung eingesetzt werden , fuer die es keine verfassungsrechtliche
Grundlage gibt.

Als alter Demokrat lehne ich solches ab und mache darauf aufmerksam,dass,
wenn sich die APO  hier durchsetzt,Thailand damit nicht gedient ist.
Die Spannungsfelder loesen sich damit nicht auf,sondern vergroessern sich und
wenn es zum Aeussersten kommt,ein Buergerkrieg sich entfesselt,dauert es
nach dem Ausbluten u.U. Jahrzehnte,bis wieder an eine geeinte Nation gedacht
werden kann.

Obwohl ich mich,ganz staatsmaennisch,nicht in die inneren Angelegenheiten eines
anderen Staates einmische,muss ich doch feststellen,dass ich davon betroffen bin.

Ich muss naechste Woche nach Bangkok zur Botschaft.Komme ich in die umzingelte,
lahmgelegte Stadt hinein und wieder heraus ? Werde ich als Geisel genommen und
gegen das Asylrecht fuer  den Shinawatra - Clan in Oesterreich ausgetauscht ?


Jock

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 15:55:28
Schon etwas frustrierend, dass mein kleines Geschreibsel von Seite 60 als LM eingestuft werden könnte. ???
Im Moment kann ich über dieses Land und seine "Elite" nur lachen. Dem ganzen Land würde es mit Freiheit und bester Bildung für alle nur besser gehen.
Und die "Elite" könnte sogar noch mehr Geld verdienen. Aber die kapierens einfach nicht.
Am besten, wir halten es frei nach ASTERIX: DIE SPINNEN, DIE THAIS. --C
Ansonsten geniest den Mist, den sie bauen.
Sudepp soll noch etwas weiter machen, Mitte Februar will ich nach Thailand und hoffe auf einen Wechselkurs von 49,90.  :D
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 16:00:33
@ Vimana

es ist doch jetzt in Ordnung nur eben direkten Bezug zu  :-X nehmen kommt nicht so gut.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 16:21:47
 8)

(https://pbs.twimg.com/media/BcpBi95CIAAfuAp.jpg)

https://twitter.com/KrisKoles/status/417217984461938688/photo/1
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 16:47:37
... die letzten gelesenen Beiträge machen den KB neugierig und veranlassen mich dazu, einmal eine klassische Suggestivfrage hier im Forum in den Raum zu stellen.
 "Kann es sein, dass in den stattfindenden Diskussionen, der Thematik rund um  :-X und LM vielleicht ein wenig zuviel Gewicht beigemessen wird und übersensibel damit umgegangen wird?"
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 16:55:24
 ??? ??? es kann sein, aber wer möchte das von uns bestimmen was sicher erlaubt ist und was zu viel ist, und sollte es zu viel sein, ob es nicht schon gemeldet wurde,

dazu auch mein Posting # 897 hier im Thread

Edit : der direkte Link zu LM, ist geschlossen aber lesen kann man, und sollte man vielleicht auch mal :

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=837.0
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Haus am 29. Dezember 2013, 16:58:29
Solange das Gesetz besteht

ist ungesund bis Lebensgefährlich

etwas dagegen zu Posten
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 16:59:05
@kb: Frau Chiranuch, Besitzerin der Online-Nachrichtenseite Prachathai mit angegliedertem Forum, wurde wegen Majestätsbeleidigung angklagt, weil sie Kommentare eines ihrer Forumuser, mit beleidigenden Inhalten, nicht sofort gelöscht hat.

Was man früher im ST gemacht hat, oder was ein Zenjournalist auf seiner Seite veröffentlicht, mag interessant sein, ist aber für dieses Forum nicht akzeptabel, da der Betreiber des Tip Forum in Thailand lebt und hier zur Verantwortung gezogen werden kann.

Sensible Inhalte tauscht man besser per pn oder e-mail aus, und nicht öffentlich!

Alles klar?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 29. Dezember 2013, 17:00:24
... "Kann es sein, dass in den stattfindenden Diskussionen, der Thematik rund um  :-X und LM vielleicht ein wenig zuviel Gewicht beigemessen wird und übersensibel damit umgegangen wird?"

Dann möge er dies zum Beispiel mal lesen: Reporters 'Prepared for prison' in navy defamation lawsuit (http://www.bangkokpost.com/news/local/387125/reporters-prepared-for-prison-in-navy-defamation-lawsuit)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 17:02:36
@ crazyandy ich habe eine liebe Frau und ein schönes Haus mit Meerblick in Samui und geniese das.
Und lache eben, in TH halt nicht ganz so offen.
Aber da gibt es noch einen Aspekt, den in TH wenige beachten.
Die Familie meiner Frau ist in der ganzen Welt verstreut.
Ihre Mutter und eine Schwester leben in Deutschland.
Zwei Schwestern, eine Nichte und diverse andere in USA.
Mein Stiefsohn arbeitet in den Philipinen.
Meine Stieftochter zur Zeit auch, sie ist Stewardess und will jetzt zu Swissair wechseln.
Viele Leute mit Grips verlassen TH oder wollen weg, das kann ich nicht nur in der Familie meiner Frau beobachten.
Dieser Exodus von Gehirnmasse ist auf Dauer auch schädlich für dieses eigentlich schöne Land.
Und das ist auch der sogenannten "Elite" und  :-X anzulasten.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 17:09:43
... dank´Euch erst mal für die ersten Reaktionen.
Ich weiß, Suggestivfragen sind eine blöde Sache, aber ein Mittel, mal jemanden aus der "Reserve" zu locken.

KB ist erst seit kurzem als "Aktiver" im Forum, somit das Meinungsprofil sicherlich noch ein wenig unbekannt. Will gerne dazu beitragen, das Profil zu schärfen.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 17:11:56
Mal eine Frage:
Der Sudepp will die angesetzte und vom König angenommene Neuwahl im Februar wenn nötig mit Gewalt verhindern.
Ist das nicht auch LM? >:

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 17:13:55
wurde schon mit ja beantwortet, aber manche sind eben gleicher
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. Dezember 2013, 17:19:12
@crazyandy

gleicher Gedanke

@KB

ein bestimmter Personenkreis ist tabu.
Es fällt schwer das zu akzeptieren, es ist auch nur teilweise zu verstehen. Gewisse einschlägige englisch sprachige Foren und Websites sind da wesentlich schmerzfreier.
Diese sind dann dafür natürlich alle in TH gesperrt.
Man muss das so nehmen wie es ist, grade politische Diskussionen sind dann aber eigentlich sinnlos...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: rampo am 29. Dezember 2013, 17:20:27
Wir waren Gestern auf der 1 von 5 Neujahrsfeiern und hab mich ein wenig umgehoert , was die Isaanis so erzaehlen .

Bei Alk wir ja die Zunge locker , da gibts wirkliche Drammen sie warten auf das Reisgeld und es kommt nicht, dafuer reiben sich die Geldvermittler die Haende .

Aber das Intressiert sicher keine Falang .

Fg.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 17:28:20

Aber das Intressiert sicher keine Falang .

Fg.

könnte jetzt schreiben, nicht die Bohne sorry Reiskorn, aber gefühlt hat Yinlack zu früh aufgegeben, klar hat Sie den Demonstranten keine Angriffsfläche geboten, aber Sie hätte auch wenn Sie unter keinem guten licht gestanden hätte erst die Subventionen auszahlen können, das hätte zu mindestens die doch zahlreichen Reisbauern und Tagelöhner noch mehr auf Ihre Seite gebracht.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 17:36:31
Daher mal was Grundsätzliches:
1. KB versteht sich nicht als "blinder Betonkopf" sondern als offener, toleranter "Weltbürger", jedoch mit Hang zur Realitätsnähe
2. Diffamierungen, Beleidungen, Respektlosigkeit, ganz gleich in welche Richtung, sind prizipiell erstmal nicht mein Ding, außer: -es gerht mir völlig gegen den Strich-
3. versuche immer, na gut meistens, dem Grundsatz zu folgen: "vor Inbetriebnahme des Mundwerkes - Gehirn einschalten!"
4. mein Blickwinkel ist nicht nur auf TH gerichtet, gucke auch sonst herum, was in der Welt so "abgeht" und welche Konstellationen so herrschen (hilfreich für mögliche Vergleiche zu TH)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. Dezember 2013, 17:41:09
vernünftige Einstellung
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 17:45:28
... crazyandy, als halbwegs gebildetem Europäer mit den entsprechenden Wertvorstellungen, ist mir Deine Argumentation leider etwas zu einfach "gestrickt" (zu viel schwarz / weiß) wenn Du verstehst
... soll heißen - man muß nicht zwingend immer für oder gegen etwas sein, positiven Dingen und Verdiensten um Volk u. Vaterland gebührt es ganz sicherlich - Anerkennung und Respekt entgegen zu bringen
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 17:46:56
Und jetzt mal bitte wieder zurück zum Thema des Thread. [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: jock am 29. Dezember 2013, 17:50:11
@Vimana

Das ist interessant,wenn die ganze Familie deiner Frau ausserhalb
Thailands lebt.

Was sind oder waren die Gruende dafuer ?

Ich denke mal,dass es private Gruende waren und nichts mit der poltischen
Situation zu tun haben.

Nebenbei bemerkt,vielleicht solltest du deine Stieftochter aufklaeren,dass es zu
spaet ist,eine Bewerbung an die Personalrekrutierung der Swissair zu senden.

Jock
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 17:54:41
@ KB

in Thailand gibt es viele Farben, aber wie mir scheint zur Zeit "nur" zwei Politische Richtungen, und ja, in Kummerland bin ich Rot, für Thailand auch, aber da nur da die Wahlen demokratisch gewonnen wurden, wenn es mache auch noch so abstreiten.

Edit : ich bin nicht so sehr gebildet, respektiere aber das die Shinnawats die Wahlen gewonnen haben, andersrum müsste ich es allerdings auch.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 18:23:30
Präzisierung gefällig, aber bitte gerne doch!
* ein Rundblick nur über den europäischen Kontinent von Norwegen bis Spanien sagt mir, ein "duales System" konstitutionelle Monarchie u. demokrat. Parlamentarismus ist praktikabel u. m.E. völlig o.k. (das Eine schließt das Andere nicht aus - gut so)
* auch kein "Auslaufmodell"
* wenn man sich die Mühe gemacht hat, sich zu belesen u. mit der Vita von Nr.1 u. seiner Vorfahren zu beschäftigen, heißt das für mich persönlich - Hochachtung u. Respekt
* histor. Fakten dazu: - Kolonialisierung durch clevere (weise) Politik vermieden,  ;} - / Entwicklungsprojekte + Charity, für nicht ganz so "Betuchte" ebenso  ;}
*über 65 Jahre als Staatsoberhaupt, damit hart u. zielstrebig erarbeitete positive Reputationen im "Weltgefüge", dafür ebenfalls uneingeschränkter  {* (z.B. Ansprache vor der UN in N.Y., Quelle:youtube)

Warum Hochachtung und Respekt? Das ist ein Lebenswerk weit über 1/2 Jahrhundert, da kommen Andere ("Pfeifen der Neuzeit")  niemals hin!!! Daher der aufrichtige  {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 18:27:59
 ??? ??? heißes Thema, hoffentlich geht das nicht schief, jetzt nicht wegen Dir KB das geht in Ordnung, nur ruft dies wieder Kritiker auf das Parkett.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 18:36:21
Oh, oh, schon wieder präzise Worte aus den pösen westlichen Medien, und dann noch von dem engsten Verbündeten.

http://www.nytimes.com/2013/12/20/opinion/the-last-gasp-of-thai-paternalism.html?

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 19:14:10
@ crazyandy
... mi den letzten 2 Statements hast Du mir wieder einen "Super-Aufhänger" für diesen Beitrag gegeben. Deine Befürchtungen hinsichtlich der Kritiker teile ich natürlich, vielleicht hilft´s aber wenn sich die Kritiker das auch mal durch die "Rübe" gehen lassen, sofern sie es registrieren u. lesen.
Kannst Dich erinnern, dass ich von Vergleichen geschrieben habe? Hier der konkrete Vergleich: U.K.
* System: konstitutionelle Monarchie + parlament. Demokratie - das duale System
* 2 polit. "Hauptlager" - Tories (im Vergleich yellow) + Labour (im Vergleich red)
* klar dass auch Leute da sind, die mit "Inbrunst" an "Lizzy´s" Stuhl sägen wollen, die sind aber a.m. S. bedeutungslos, weil zu wenig
* die wirklich "eingeborenen Insel-Freaks", die zugewanderten Multikultis mal außen vor gelassen, schlagen sich wg. Anhängerschaft Tories /Labour auch nicht gegenseitig grün u. blau bzw. tot
* dass die brit. Krone "Kohle" kostet u. sicherlich nicht unerheblich auch mit Steuergeldern finanziert wird, mit dem Sachverhalt haben sich wohl die meisten Briten "geistig arrangiert" u. in großem Maßstab das System in Frage stellen
* ich glaube nicht, dass nach der Geburt von "Klein-George" als zukünftigem / möglichen Thronfolger nur die Thories oder harten Lizzy-Anhänger zur fröhlichen Halligalli-Party auf Londons Straßen unterwegs waren - das nenne ich Identifikation u. vertretbaren Patriotismus - an dem ich nichts Schlechtes finde

Bleibt für mich nur 1 Frage übrig: Ist es von den Thais aller farbl. Schattierungen, gesellsch. Gruppen zuviel verlangt, nach Orientierungshilfen zu suchen? - und das zum Wohl de gesamten Landes!
Ich meine: "Tragisch - wenn man sich in´s eigene Knie schießt!"
  
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. Dezember 2013, 19:20:33
@KB

In Koh Ling hat halt jeder der Parteien genug ...

In TH der welcher gerade nicht an der Macht ist zuwenig.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 19:24:10
 ??? ??? Du hattest es schon beschrieben, es war immer so Sie sind und bleiben das Land der Freien (Thai bedeutet frei), es ist also das Gefühl wie vom FC Bayern München (etwas weit her geholt aber es stimmt) das mia san mia Gefühl ´, und übrigens zu viel nachdenken bereitet den Thais Kopfweh und ist daher unpopulär.

Die Thais lieben Ihr Königshaus mindestens wenn nicht noch mehr wie die Engländer das Ihre, es kann also vorkommen das irgendjemand in vertrauter runde etwas fallen lässt, und Tags darauf im Bangkok Hilton Quartier beziehen darf.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 19:25:28
Via Twitter:

Ich habe in den letzten Tagen Flaggen der Redshirts gesehen, die aus den Häusern rausgeflogen sind.
So etwas habe ich zum letzten Mal zwischen 2009 und 2010 gesehen.

Matthew Richards ‏@forestmat  39m  
saw red shirt #UDD flags being flown outside houses in central Buriram a day or so back...haven't seen that since 2009/10


Kann das jemand aus den trad. Rot-Provinzen bestätigen?
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 19:29:45
... tom_bkk
- ganz ohne Politik incl. polit. Auseinandersetzung zwischen den jeweiligen Sammelbecken (=Parteien) geht´s wohl weltweit auch nicht, sonst hätten wir ja nirgendwo Regierungen / Staatslenker.
Der Einsicht muss man sich schon stellen - alles andere ist weltfremd u. Nonsens.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. Dezember 2013, 19:36:20
Wo habe ich das behauptet? Es scheint aber dann doch schon auffällig, dass man sich in TH besonders gerne an die Macht krallt und diese besonders hartnäckig verteidigt bzw. erobern will  ;)

Edit: Eine große Koalition fände ich da spannend ...
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 19:38:31
hallo Tom aus BKK

währe es nicht besser die ganzen Posting über LM in den richtigen Thread zu verschieben, und diesen dann in den Saloon  ??? ???, zur Zeit ist er leider geschlossen.

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=837.0
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dart am 29. Dezember 2013, 19:41:45


Bleibt für mich nur 1 Frage übrig: Ist es von den Thais aller farbl. Schattierungen, gesellsch. Gruppen zuviel verlangt, nach Orientierungshilfen zu suchen? - und das zum Wohl de gesamten Landes!
Ich meine: "Tragisch - wenn man sich in´s eigene Knie schießt!"
  

Warum machst du dich nicht einfach erstmal schlau über die politischen Gegebenheiten im Land der Freien in den letzten 20 Jahren, bevor du so ein oberflächliches Gepupse vom Stapel lässt? :-)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. Dezember 2013, 19:44:22
Momentan lassen wir das mal so ... sollte die Temperatur jedoch noch steigen, dann kommt die freiwillige Feuerwehr und derweil wollen wir alle wieder zum eigentlichen Thema schreiben  >:
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: crazyandy am 29. Dezember 2013, 20:00:18

Edit: Eine große Koalition fände ich da spannend ...

 ??? ??? ja in etwa so sehen dann die Debatten in Zukunft aus :

http://www.youtube.com/watch?v=p6dmI3t29Do   :] :] :]

oder so :    http://www.youtube.com/watch?v=i2qkDfk_Qzg   :] :]

und die hier :   http://www.youtube.com/watch?v=ckvsLscfFHQ   und Schluss
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: tom_bkk am 29. Dezember 2013, 20:09:51
War doch nur so ein Gedanke  ;) ... Thais sind halt mal schlechte Verlierer und verlieren gehört zum gewinnen dazu.

So rum gäbe es nur Gewinner. Wird allerdings am Wahlergebnis sowie an allen Mitspielern scheitern.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Herport am 29. Dezember 2013, 20:23:59
Die aktuelle Sonntagsrede von Suthep gibt es hier auf Facebook, in englisch zum nachlesen: https://www.facebook.com/PDRCThailand (https://www.facebook.com/PDRCThailand)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 29. Dezember 2013, 20:29:28
@ Jock Antwort 945
In den meisten Fällen private Gründe.
Bei einer Schwestern und der Nichte in USA Jobgründe.
Mein Stiefsohn hat in D Elekrotechnik studiert. Er sieht in TH für sich im Moment wenig Zukunft.
Allerdings auch nicht unbedingt in den Philipinen, er träumt eher von China, Korea oder Japan
Meine Stieftochter hat einen Abschluss der ABAC Uni Bangkok in Marketing.
Die Bewerbung bei Swiss ist schon raus, am 13. Januar ist das Bewerbungsgespäch angesetzt.
Was dabei rauskommt, weiß ich nicht. Langstrecke ist sie noch nie geflogen, nur Kurz- und Mittelstrecke bei Bangkok Air.
Aber eine gewisse Erfahrung ist damit ja schon mal da.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 29. Dezember 2013, 20:32:25

Bangkok-Air..............

Naja immerhin, das ist ne ganz feine kleine Linie.

Ich nehm die immer wenns geht. ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Non2011 am 29. Dezember 2013, 20:40:12
@Kritischer [email protected] ,,, * ein Rundblick nur über den europäischen Kontinent von Norwegen bis Spanien sagt mir, ein "duales System" konstitutionelle Monarchie u. demokrat. Parlamentarismus ist praktikabel u. m.E. völlig o.k. (das Eine schließt das Andere nicht aus - gut so) ,,, denke hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Diese europäischen Königshäuser repräsentieren ( nur ) haben also keine ( direkte ) politische Macht, insbesondere nicht an gewählten Parlamenten vorbei. Hier in TH - ( Konstitutionelle Monarchie )  verhält es sich ein Wenig anders. Hier hat das Königshaus / König durchaus politische Machtbefugnisse. Siehe Kap. 9 der Verfassung von 2007 - sowie wichtige Gesetze ( die Definition was hier w i c h t i g ? fehlt ) müssen vom König gebilligt werden. Das - Andere / was noch in der Verfassung ,,,, na ja. Also hier in Th, um es salopp zu formulieren - könen durchaus Entscheidungen durch Dritte gefällt werden, die nicht vom Volke gewählt und somit möglicherweise, die politische Mehrheit im Parlament dadurch unterlaufen wird. Ob das nunmehr -- Demokratisch -- zu bezeichnen, bleibt Jedem/r selbst überlassen.    
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Bangkok-Manfred am 29. Dezember 2013, 21:15:10
 ;}
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 29. Dezember 2013, 21:44:01
Die aktuelle Sonntagsrede von Suthep gibt es hier auf Facebook, in englisch zum nachlesen: https://www.facebook.com/PDRCThailand (https://www.facebook.com/PDRCThailand)

Gemessen am derzeitigen Wirbel scheint die Seite nicht übermässig beliebt zu sein :


People's Democratic Reform Committee - PDRC
9,995 likes · 13,942 talking about this

Zusätzlich zum geposteten englischen Text:

Suthep Thaugsuban (20.31): ... Operation Shutdown Bangkok.

Do not fear the term "revolution"; our multiple-day operation will be peaceful and unarmed. Please do not bring weapons (apart from cooking utensils), and use the first week of January to prepare yourselves and run your errands in advance. Shops and commerce will not be disrupted, nor will public transportation. But the streets of Bangkok will be full and this metropolis will be busier than it has ever been before. This will be the end of the Thaksin regime!


noch ein paar "Details" seiner Rede auf Thai, was ich  herausgehört hatte, dass  die Bangkoker wenn möglich in den ersten Tagen des neuen Jahres noch dringende Angelegenheiten erledigen sollen und dass sobald er den Termin festelegt hat jedweder private Strassenverkehr unterbunden werden soll, in dem alle Kreuzungen besetzt werden sollen. Er rechnet mit 10 bis 20 Tagen bis zum Sieg - das wäre dann die 5. oder 6. Verschiebung der selbstgesetzten "Deadline" ( Bisher wollte er sich nach Ablauf seiner Deadlines einmal aufhängen, einmal nach Samui in den Ruhestand begeben, einmal freiwillig in den Knast wandern, aber heute keine derartige Ankündigung...)
 
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 22:39:40
@ dart
... meinst Du nicht, dass Deine Bemerkung von sog. "oberflächlichem Gepupse" schon etwas unterhalb der "Gürtellinie" angesiedelt ist?
Seit meinen ersten TH-Aufenthalten bemühe ich mich darum, im Gegensatz zum klassischen Pauschaltouristen, "hinter die Kulissen" zu sehen, was da so abgeht. Die Zufälle wollten es so, dass ich sowohl die Actions von 2006 u. 2010 auch live in TH miterlebt habe, wenngleich auch etwas abseits der wirklich heißen Brennpunkte. (war wohl auch gesünder so)
Du hast mir gegenüber auch noch keine Andeutungen gemacht, ob "Dauer-Gast" im Land der Freien bist und dann wie lange schon.

Interesse an polit. Gegebenheiten und den konkreten Auswirkungen sind eine Sache, wenn man so wie ich seit geraumer Zeit neben den familiären Bindungen auch zusätzlich businessmäßig in TH "angedockt" hat, sollte man Oberflächlichkeit zur Seite legen.

Bei der "Kiste" ist - im Gegensatz zum Grunderwerb u. den Hindernissen für Farangs, Palaya völlig außen vor.
Ich rede hier als Shareholder einer, sagen wir kleinen aber feinen Firma, richtig mit behördlich abgenicktem u. besiegeltem Gesellschaftervertrag.
In dem Laden ist Jahresabschluß Pflicht u. bindend, TH hat auch Finanzämter u. wollen "Kohle" auf den Ertrag. Also bin ich im Land der Freien auch Steuerzahler. Du auch???
Operative Geschäftsführung liegt sinnigerweise in der Hand meines Thai-Partners (gleichzeitig vertrauenswürdiges Familienmitglied von Palaya).

Wenn ich gestern per FB Message von meinem Compagnion die Message bekomme, er musste unsere Exportabnehmer / Kunden (China, Taiwan) über verspätete Lieferungen informieren, weil wg. dem Zirkus in BKK die termingerechte Containerverschiffung "geplatzt" ist, dann geht mich das schon etwas an und da ist Schluß mit Deiner unterstellten Oberflächlichkeit!

Soviel zur Thematik "Wechselwirkungen zw. polit. Rahmenbedingungen u. praktischer Ökonomie"! - Du verstehen???
Bei uns sind die Beeinträchtigungen u. Auswirkungen auf´s Tagesgeschäft schon angekommen!
 
Und die Tage / Wochen nach Neujahr verheißen weiterhin nichts Gutes! Noch weiß ich nicht was ich in Bezug auf unser Geschäft davon halten soll, der hier  ??? oder schon der {/ hier.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 29. Dezember 2013, 22:43:19
Für die Lichtgestalt Taksin wurde nach einer Amnestie gesucht. Der Fuerst der Finsternis Suthep dagegen erscheint nicht einmal vor Gericht.

So wird das nichts in Thailand!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 29. Dezember 2013, 23:16:28
Zitat
noch ein paar "Details" seiner Rede auf Thai, was ich  herausgehört hatte, dass  die Bangkoker wenn möglich in den ersten Tagen des neuen Jahres noch dringende Angelegenheiten erledigen sollen und dass sobald er den Termin festelegt hat jedweder private Strassenverkehr unterbunden werden soll, in dem alle Kreuzungen besetzt werden sollen. Er rechnet mit 10 bis 20 Tagen bis zum Sieg - das wäre dann die 5. oder 6. Verschiebung der selbstgesetzten "Deadline"

... danke namtok für die Übersetzung der Sonntagsrede.
Das sind ja "herrliche Aussichten" - für die Tage nach Neujahr.
Da fällt mir gar nichts mehr ein, ganz im Gegenteil komme ich in´s Grübeln, ob unsere chinesischen / taiwanesischen Kunden usw. mit europäisch formulierten AGB´s und Klauseln zu "höherer Gewalt" was anzufangen wissen.

* Mal sehen ob es jetzt beim dart auch KLICK macht!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. Dezember 2013, 00:44:30
Der Fuerst der Finsternis Suthep dagegen erscheint nicht einmal vor Gericht.

Dann warte mal ab, wenn der selbsternannte "Führer" SudelDepp, auf dem Thron sitzt, dann fallen solche unverschämten Termineinladung vom Gericht, unter LM.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 30. Dezember 2013, 01:41:19
 
Zitat
Dann warte mal ab, wenn der selbsternannte "Führer" SudelDepp, auf dem Thron sitzt

@ vicko
huihhh, na, na, na - "Male bloß nicht den Teufel an die Wand!"
Du willst doch nicht nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, dass S. Anstalten macht, xxx zu beerben?  :D
Auch wenn S. das Symbol einer geballten Kombination aus Größenwahn+Selbstüberschätzung ist, da setzt die Genetik Gott sei dank Grenzen.
Für den Job bedarf es einem entsprechenden Stammbaum und Blut von besonderer Farbe!

IRONIE aus!  {*
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Vimana am 30. Dezember 2013, 02:02:06
@ KB
Den xxx beerben wird Sudepp wohl nicht, Yingluck aber wohl. Meine Meinung zum Ablauf:

S. macht noch so viel Remidemmi, bis das Militär eingreift. :(
Eine Übergangsregierung aus Spezialisten wird gebildet, wie von Sudepp gefordert.
S. wird irgendwie eingebunden. Vielleicht sogar als Chef. {+ Erfahrung hat er ja.
Wahlen werden in Aussicht gestellt, aber auf den Sanktnimmerleinstag verschoben.
Jedenfalls solange, bis das thailändische Volk dazu reif ist. --C
Also nie, damit hat er sein Ziel erreicht. :)
Über allem hält xxx seine schützende Hand.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Kritischer Beobachter am 30. Dezember 2013, 03:03:17
Hallo Vimana,
dein Denkansatz zunächst gar nicht mal schlecht.
Meine Anerkennung u. Respekt für xxx habe ich schon geäußert u. auch begründet warum. Dabei bleibt´s auch!
Trotzdem hat dein aufgezeigtes Szenario für mich einen Haken.
Kann mir nur schwer vorstellen, dass xxx und sein Umfeld auf dem Stand von beispielsweise vor 40 Jahren stehengeblieben ist.
Ich halte vor allem die Berater / Strippenzieher von xxx für nicht so antiquiert u. verstaubt, sondern "helle" genug, um sich auch an den neuen Zeichen der Zeit zu orientieren. Alles andere wäre über kurz oder lang auch für die fatal.
Das gilt sowohl für das Innenverhältnis wie das Außenverhältnis.
Der Aufruf anläßlich der Geburtstagsrede zu Einheit / Zusammenhalt war für mich nicht überraschend. Heißt nichts Anderes als: "Ich will Ruhe hier auf dem Schiff!" und das mit handfesten Überlegungen im Hintergrund.
1. Man weiß Zahlen- und daraus resultierende Kräfteverhältnisse sehr wohl gut einzuschätzen. Man stelle sich nur die Wanderbewegung aus Nord und Ost gen BKK vor, nur mit Faktor 10 im Vergleich zu 2010 mit dem bekannten Hauen u. Stechen. (grausame Vorstellung)
2. bei der Verflechtung von xxx und dem Umfeld mit der thailänd. Wirtschaft, geht das Ganze auch nicht nur mit ein paar Kratzern für die Engagierten ab
3. im internationalen Gefüge kracht´s dann auch "ordentlich im Gebälk" - kann ebenso wenig gewollt sein

Kurz gesagt, für so schlau halte ich die Garde schon, gedanklich garantiert schon hinter den Kulissen durchgespielt.
Intelligenter ist m.E., weiter nach geeigneten "Beruhigungsmitteln" zu suchen, ohne sich dabei selbst den Stuhl unter dem A... wegzuziehen.
Die Vorstellung, mit seinesgleichen auf einem Ast zu sitzen, einer davon hat die Kettensäge mit Vollgas in der Hand und setzt zum alles entscheidenden Schnitt an - nee, das hat mit Rationalität o.a. Existenzschutz nun gar nichts zu tun.

Aber vielleicht sind ja die Gedanken der Thais noch "freier" und weitreichender, als das mein beschränkter Horizont gestattet.
Daher "schaun wir mal", ich werde es mit gebührendem Interesse verfolgen!
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: Manthai am 30. Dezember 2013, 03:12:50
@ KB
Den xxx beerben wird Sudepp wohl nicht, Yingluck aber wohl. Meine Meinung zum Ablauf:

S. macht noch so viel Remidemmi, bis das Militär eingreift. :(
Eine Übergangsregierung aus Spezialisten wird gebildet, wie von Sudepp gefordert.
S. wird irgendwie eingebunden. Vielleicht sogar als Chef. {+ Erfahrung hat er ja.
Wahlen werden in Aussicht gestellt, aber auf den Sanktnimmerleinstag verschoben.
Jedenfalls solange, bis das thailändische Volk dazu reif ist. --C
Also nie, damit hat er sein Ziel erreicht. :)
Über allem hält xxx seine schützende Hand.

Das wird das Militär niemals wagen, Der Suthep hat nicht soviele Anhänger, wie er immer wieder glauben machen will.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: vicko am 30. Dezember 2013, 04:54:05
Das wird das Militär niemals wagen, Der Suthep hat nicht soviele Anhänger, wie er immer wieder glauben machen will.

Ich denke auch, dass Militär wird sich diesmal ein Eingreifen sehr genau überlegen, schon gar nicht für den SudelDepp & Abhisit, die heißen Kastanien aus dem Feuer holen, zumal sie aus ihrer DP-Partei eine APO gefertigt haben.
Und die 15 Millionen Wähler, die Yingluck bei der letzten Wahl ihre Stimme gegeben haben, jetzt eher noch mehr wegen Fehlens einer ernsthaften Alternative, werden sich ihre bürgerlichen, demokratischen Rechte und Freiheiten nicht mehr nehmen lassen.  :)
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: lowtar am 30. Dezember 2013, 05:03:35
Und die 15 Millionen Wähler, die Yingluck bei der letzten Wahl ihre Stimme gegeben haben, jetzt eher noch mehr wegen Fehlens einer ernsthaften Alternative, werden sich ihre bürgerlichen, demokratischen Rechte und Freiheiten nicht mehr nehmen lassen.  :)

Ich scheine da was verpasst zu haben... Wer will denn den Shinawatra-Wählern ihre bürgerlichen Rechte wegnehmen und wie soll das geschehen?  ??? ??? ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: namtok am 30. Dezember 2013, 06:00:00
Schon mal was vom aktiven und passiven Wahlrecht gehört ?  ???


Aber klar, das soll ja nicht weggenommen, sondern nur "eingeschränkt" bzw "ausgesetzt" werden. Es gab die letzten Jahre genügend Aussagen der PAD dazu oder auch von dem gescheiterten General vom letzten Jahr, der das Land ein paar Jahre "einfrieren" wollte.

Die genannten marschieren derzeit selbstverständlich auch mit den "Sudeppen", wenn auch als Juniorpartner.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 30. Dezember 2013, 07:34:07
Warten wir mal ab, was passiert, wenn die Reissubventionen im Januar ausgezahlt werden. Dann haben ja viele das Fahrgeld nach Bangkok.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: lowtar am 30. Dezember 2013, 08:23:17
Aus dem Thread Anti - Regierung Demo in Bangkok:
Sagte nicht SudelDepp, er veranstaltet nur friedliche Demonstration ?  >:

http://www.youtube.com/watch?v=R2smwqHDkyI#t=1234 (http://www.youtube.com/watch?v=R2smwqHDkyI#t=1234)

Ja, so wie das die UDD anno 2010 auch behauptet hat.
Die Ergebnisse sind hinlänglich bekannt...

Nettes Video übrigens. An der Stelle wo dann eingeblendet wird, es hätte einen Militärputsch mit Suthep als Diktator gegeben, hab ich dann doch abgeschaltet.  --C
Ist mir ein bisschen zu neutral, diese Info.

Und da die vorhin gestellte Frage bisher nicht beachtet wurde, stell ich sie einfach nochmal:
Wer will denn den Shinawatra-Wählern ihre bürgerlichen Rechte wegnehmen und wie soll das geschehen?  ??? ??? ???
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: dolaeh am 30. Dezember 2013, 08:53:10
Und die 15 Millionen Wähler, die Yingluck bei der letzten Wahl ihre Stimme gegeben haben, jetzt eher noch mehr wegen Fehlens einer ernsthaften Alternative
Das ist genau hier bei mir so, in meiner thailaendischen Verwandtschaft, sagen sehr viele, dass z.Z. keiner faehig sei, dass Land zu regieren.
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: thucko am 30. Dezember 2013, 12:11:52


Ich scheine da was verpasst zu haben... Wer will denn den Shinawatra-Wählern ihre bürgerlichen Rechte wegnehmen und wie soll das geschehen?  ??? ??? ???

 
Es ist ein öffentliches Recht, um das die Wähler insgesamt durch diesen faschistischen Gewaltakt gebracht werden.

Das Wahlrecht, das hier abgeschafft werden soll zählt zu den Grundrechten und zählt zur Sicherstellung der Volkssouveränität.

.

Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: shaishai am 30. Dezember 2013, 13:02:06
damit meint er, dass jeder der nicht für gelb ist, doof ist.

und wenn jemand unverschämterweise seinen ersten post im politik-thread macht und man den anschein gewinnt,
er ist eher für rot, dann drückt man ihm halt nen spruch rein  ;D

vergiss es, gar nicht weiter drüber nachdenken....


mfg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: shaishai am 30. Dezember 2013, 13:10:13
......
Und da die vorhin gestellte Frage bisher nicht beachtet wurde, stell ich sie einfach nochmal:
Wer will denn den Shinawatra-Wählern ihre bürgerlichen Rechte wegnehmen und wie soll das geschehen?  ??? ??? ???


also ich bin nicht grosser fan einer seite, aber diese selten dämliche frage, da logge ich mich sogar extra für ein  ;]

suthep möchte also einen rat von 200 mann einrichten, von denen er 100 mann selbst bestimmt.
klingelt's da bei dir?
nein, natürlich nicht.

mal ne frage: ganz egal, was dieser rat für reformen veranstaltet, wie sollen die gelben an die macht kommen?
indem man den ratschlag der singha-tochter beherzigt und bauern nicht wählen lässt?

andere frage, ich bitte um beachtung dieser frage deinerseits:
wielange sollte dieser rat maximal tätig sein? wann sollten deiner meinung nach die nächsten wahlen spätestens stattfinden


mfg
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: linglao am 30. Dezember 2013, 14:37:59
@tucko

Du hast eine Meinung - die im übrigen auch meine ist.
Gut so, dass hier jeder das auch sagen kann, was er denkt. (Man lernt sich dabei nebenbei auch kennen.... {-- )
Es gibt bedauerlicherweise Meinungen die ignorieren, dass die Bauern - egal wo - weder dumm noch faul sind. Die schuften zumeist in der Hitze unter anderem dafür dass der demokratische Mob was in die Kauleiste bekommt.

Guten Appetit.
 [-]
Titel: Re: Meinungen zur aktuellen politischen Situation
Beitrag von: malaengsaab am 30. Dezember 2013, 17:11:09

[box title=TitleBox]Das ist genau hier bei mir so, in meiner thailänd