ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen => Thema gestartet von: Allgeier der 2. am 30. Mai 2014, 18:49:23

Titel: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 30. Mai 2014, 18:49:23

Hier ein Link zu einer Firma wo alles hat was man zum fuettern von Tieren braucht.

http://jfk.tarad.com/product?lang=th

Beim naechsten Link, gibt es vielleicht zu erwaehnen das die getrockneten Biertreber haben.
Die Farm ist in der Naehe von Sikihu, Korat.

http://www.kwankhaw.com/

Die naechste Firma hat hald auch Tierfutter im Angebot.

http://www.siamagrisupply.com/products-subcate.php?lng=en&category_id=3

Der nachste Link geht zu einer Inhaltsliste, was in den Futtermittel eigentlich alles drin ist. Wichtig wenn man ein Futterprogramm benuetzt, denn das Programm oder die Datei muss mit irgendetwas ja gefuettert werden.

http://www.feed-alp.admin.ch/fmkatalog/katalog/de/html/unit_einfuehrung.html

rampo hat ja irgendwo geschrieben das er noch frischen Biertreber fuettert und frischen Sojatreber.
Ich fuettere ein Abfallprodukt aus der Maniokfabrik was mit Hefe angereichert wird.
Vielleicht weiss ja einer noch was was man den Tieren fuettern kann. Manche Produkte sind wohl auch Standort abhaengig.

Allgeier


PS: Ich denke das geht sonst im Schweinethread unter. Ich dachte ich haette das schon alles neues Thema erstellt oder ?
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 04. Juni 2014, 11:19:44

(http://i947.photobucket.com/albums/ad316/wulf0301/Bei%20eis%20da%20hoim/k-DSCN2044_zpsf04e50fb.jpg)

So ein Futtermischer steht bei uns noch herum. Der ist noch von dem Vorbesitzer und ich war gerade dankbar als er ihn nicht mitnehmen wollte. Motor ist keiner angeschlossen aber das kann man ja nachholen. Aber das ist z.Z. bei meinen Mengen noch nicht notwendig.
Ich denke um die 500 kg werden dort schon hineingehen.

Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 04. Juni 2014, 11:35:40
Sieht aus wie Meiner  ;]

Schau mal nach, die hat wahrscheinlich 2 Motoren, einer treibt die waagerechte Schnecke der 2te die Senkechte.

Ist zumindest bei meinem Mischer so.

Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 06. Juni 2014, 17:55:01


Schau mal nach, die hat wahrscheinlich 2 Motoren, einer treibt die waagerechte Schnecke der 2te die Senkechte.

Walla

Laut Vorbesitzer war oben ein 3 PS Motor angeschlossen, der trieb die senkrechte Welle an und unten wurde dann mit Keilriemen auf die waagrechte uebertragen.
Beim einem Futtermittelhaendler sah ich eine aehnlich grosse, dort war ein 2 PS Motor angeschlossen.

Ich hab da ein Angebot von frischem Sojaabfall was bei der Sojamilchherstellung anfaellt. Weist das jemand wie lange man das Zeug aufbeawhren kann.  10 Bath fuer  um die 10 kg. Das waere nicht teuer.

Allgeier
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 06. Juni 2014, 18:48:23
Sojaabfall ?

In welchem Zustand?

Frisch oder getoastet?

Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 06. Juni 2014, 19:27:56



Ich hab da ein Angebot von frischem Sojaabfall

Frisch.

Hier die Inhaltswerte

http://nutrition.dld.go.th/exhibision/feed_stuff/soy_milk.htm (http://nutrition.dld.go.th/exhibision/feed_stuff/soy_milk.htm)

Fuer den Preis koennte man nix sagen. Nur sollte man es hald ein paar Tage aufbewahren koenne.
Ich hab mal so im Internet geschaut. So um die 2-3 Bath wird das Kg angeboten.
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 06. Juni 2014, 19:42:47
Hoert sich ja toll an ???

Du solltest dann aber ueberlegen ob du den Thread "GMO" nicht loescht. --C

In Thailand wie in den meisten Laendern Asiens (Malaisia, Philippinen...) ist sowohl Gen - Mais ls auch Gen - Soja nicht nur als Futtermittel sondern auch als Nahrungsmittel zugelassen. ???

Dazu kommt das Thailand nicht seinen Bedarf aus eigener Produktion decken kann.

Als naechster Nachbar sei da China genannt. Hat einen erheblichen Anteil an der Weltproduktion und hat auch keine Probleme mit Gen - Mais und Gen - Reis.

Du siehst, das Eine was man will und das Andere was man kann.

Gruesse Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. Juni 2014, 05:38:28
Hoert sich ja toll an ???

Du solltest dann aber ueberlegen ob du den Thread "GMO" nicht loescht. --C



Das ist mir dann auch gekommen. Wobei dann hald die mit dem Sojaabfall gefuetterten Tiere oder Eier fuer den Verkauf bestimmt sind und das was man selber isst wird anderst gefuettert.

Genauso wie manche Gemuesebauern es hald machen. Eine Zweifelderwirtschaft. Ein Feld fuer den Eigenbedarf und das andere Feld fuer den Verkauf.

Nicht einfach. Nur wo sind die Komponenten um  eine zu 100% "saeubere" Fuetterung zu gewaerleisten?

Allgeier
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 07. Juni 2014, 06:33:59
Solche Komponenten gibt es nicht !!!  {;

Und zum Anderen, du beginnst zu denken wie die von dir angeprangerten Gen - Saat - Produzenten  :] :] :]

Auf deutsch, DU BIST JA GENAUSO  {* {* {*

Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. Juni 2014, 07:05:01

Ich denke schon das es sollche Bestandteile gibt.  Es ist nur eine Frage des Geldes. Aber es gibt ja auch Leute die 60 oder 90 Bath fuer das KG BIO Reis ausgeben. Warum soll es dann nicht sein das es Leute gibt die die eben das doppelte am Schweinefleisch zahlen.
Das Rindfleisch kostet uebrigens um die knappe 300 Bath und dort wird auf den Doerfern nur Gras gefuettert. Also so gut wie keine Futterkosten.

Und zum Anderen, du beginnst zu denken wie die von dir angeprangerten Gen - Saat - Produzenten  Lachtot Lachtot Lachtot

Auf deutsch, DU BIST JA GENAUSO  Applaus Applaus Applaus


Wenn der Verbraucher eben nicht bereit ist mehr zu zahlen wird nichts anderst uebrigbleiben. Nur deswegen muss ich niemanden auslachen nur weil er eine andere Meinung hat. Oder Walla?


In Studien ueber den Oekoanbau in Deutschland wurden Preise vorgeschlagen die ungefaehr doppelt so hoch sind wie im konventionellen Anbau. Das kann schon mal ein Anhaltspunkt sein.

Was es braucht sind Loesungen. Also Walla. Aber du hast ja schon geschrieben das es sollche Komponenten nicht gibt. Nur wie kommt es dann der BIO Anbau in Deutschland Futter fuer die Tiere hat?
Dort geht es zum ansetzen und zu suchen ob es soetwas in Thailand auch gibt.

Allgeier



Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 07. Juni 2014, 07:47:31
Wenn man wie du, eine Schweinezucht beginnen will und man muss sich schon beim ersten Schwein Gedanken machen wie teuer Futter ist und wo bekomme ich es moeglichst kostenlos, sollte sich fragen ob es ueberhaupt Sinn macht.

Moeglicherweise ist da die Zucht von Kaninchen oder Maeusen sinnvoller.

Zahlen:

Wenn du 80 Schweine maesten willst brauchst du ueber die GESAMTE Lebenszeit der Schweine rd 200 Kg ausgewogenes Futter pro Tag. Und das jeden Tag !!

Das sind dann bereits Kosten von rd. 3500 Bath pro Tag.

Im Jahr benoetigst du also ca. 70 Tonnen Futter. Wo und wie willst du das anbauen wenn du Selbstversorger sein willst?

Desweiteren benoetigst du Investitionen, Hochdruckreiniger, Brunnen, Wassertanks, Futtermischer, Pickup und und und. Das sind schon mal rd. 3-500000 Bath.

Du sagst auf den Doerfern werden die Rinder nur mit Gras gefuettert. Ja womit denn sonst? Rinder sind Wiederkaeuer und kommen nur mit dem Gruenzeug bestens klar.

Das geht bei z.B. Schweinen nicht. Tut oder versucht man es doch so handelt es sich nicht mehr um artgerechte Haltung sondern in meinen Augen um eine echte Sauerei.

Wenn ich nicht genug Knete habe um die Tiere artgerecht und sinnvoll zu halten wird es Zeit die Zucht einzustellen und ein oder 2 Schweine fuer den Eigenbedarf zu halten.

Die kann ich dann getrost mit Kuechenabfaellen fuettern.

Allerdings, ohne Zugabe der limitierenden Aminosaeuren, Begrenzung der Faseranteile im Futter und bei gleichzeitiger Fuetterung von reinen Kohlehydrattraegern wie Manjok ist das Fleisch mit Verlaub sch**sse.

Die verfetteten Viecher kannst du dann wirklich nur noch selbst vertilgen.

An Thais verkaufst du die nur ein Mal.

Hat mein Vorgaenger auch bemerkt und lebt nun wieder in seinem Heimatland.

In diesem Sinne

Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 07. Juni 2014, 08:02:04
Nachsatz zu dem von dir genannten Oeko - Anbau (in Deutschland).

Das fuettern von Soja - Schrot oder Kuchen ist in der Oekologischen Tierhaltung nicht erlaubt. Ebensowenig die Zugabe von z.B. Lysin oder andern synthetisch erzeugten Futterzutaten.

Da wird mit Raps - Schrot und oder Kuchen gefuettert und z.B. Gerste und Weizen.

Bedingung ist, alle Futterbestandteile muessen aus heimischem Anbau stammen (nicht vom eigenen Land aber aus deutschem Anbau).

Und wenn du es eine andere Meinung nennst, wenn du von dir selbst aufgestellte Urteile ueber z.B. GMO verwirfst, soll ich dann etwa nicht lachen?

Da kann ich dich dann nicht mehr ernst nehmen.

Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: ChaoLao am 07. Juni 2014, 08:22:55

Hallo Walla, Allgeier und andere Forummitglieder,

erstmal SORRY, das ich mich seit dem 20.Mai 14 nicht mehr gemeldet habe. Ich habe mir auf meinem Laptop beim Herunterladen eines Übersetzungsprogrammes,
einen Virus/Trojaner eingehandelt, der die Aktivitäten im Internet stark beinträchtigt hat. Da ich nur "biedere Hausmannskost" mit dem Laptop mache, d.h. ich kenne
mich mit Comp. nicht aus, war es für mich schwer, das Ding wieder einigermaßen zum Laufen zu bringen. Ich habe heute noch Probleme damit und vielleicht weiß
jemand von Euch einen Comp.Spezialisten, der mir helfen kann. Soweit zu den Gründen meines Schweigens.

Zum eigentlichen Thema, möchte ich sagen, das ich mich schon seit längerem mit dem Gedanken beschäftige, eine Schweinezucht/-mast zu beginnen. Ich dachte anfängl.
so an ca. 10 Schweine, um Erfahrung zu sammeln. Da ich absoluter Neuling auf diesem Gebiet bin, hätte ich gerne jemand persönlich kontaktiert, der bereits seit
längerem eine Schweinezucht/-mast betreibt und entspr. Erfahrung hat. Ich wohne in Korat und habe ca. 40 km hiervon entfernt auf der 205 in Richtung Chayaphum, etwas
landwirtschaftlichen Grund, wo derzeit hauptsächlich Reis und ein bißchen Mango angebaut wird und in einem Teich von ca. 65 x 40m x 5m Tiefe, ein paar Fislche gehalten
werden. Einen 2. Teich von ca. 35 x 25 m x 6m Tiefe, habe ich vor 2 Wochen anlegen lassen (also Wasser wäre damit genügend vorhanden).

Wäre jemand bereit, mir seinen Betrieb zu zeigen und mir vor Ort entspr. Auskünfte zu geben?
(nochmals zu Erinnerung: Ich bin Deutscher, komme aus dem Westallgäu-in der Nähe von Lindenberg- und bin seit dem letzten Sept. permanent hier in Thailand/Korat.
Zuvor bin ich ca. 4 Jahre zwischen Deutschland-Thailand gependelt, so alle 3-4 Monate und wohnte in einem Dorf, welches unweit des kleinen Farmlandes liegt).

Ich freue mich auf Eure Antworten

Grüße   Luis
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 07. Juni 2014, 08:49:22
Hi ChaoLao,

schoen von dir zu hoeren.

Ich wohne ca. 20 Km von Prasat entfernt (grobe Richtung Buriram).

Wenn du Interesse hast, verabreden wir uns und ich zeige dir ein bischen.

Ein guter und einfach zu findender Treffpunkt waere das Bus Terminal in Prasat.

Gruesse Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: rampo am 07. Juni 2014, 09:48:35
Ja Walla die werden Fett .

Nur beim mir wen ich ein Schwein niederhaue , da bringe ich nicht mal 2Kg Schmalz zusammen aber es Reicht immer fuer mein Schmalzbrot mit Grammeln oder Knoblauch Schmalz oder Schmalzbrot mit Zwiebel .

(http://up.picr.de/18528871uh.jpg)

(http://up.picr.de/18528873cp.jpg)

So schaut das Fleisch von meinen Schweinchen aus , mach mir aber sicher kein Kopfzerbrechen fuetter schon Jahre lang so und das wird sich sicher nicht endern .

Ich weiss was  Draufsteht und was drinnen ist bei meinen Viechern .

Wie immer kein Verkauf .

Fg.
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 07. Juni 2014, 10:01:17
Hi rampo,

sieht doch gut aus dein Fleisch. {*

Wie ich mitbekommen habe fuetterst du zum Teil Biertreber. Gutes Zeug fuer die Schweine aber bei mir in der Naehe gibt es sowas nicht. :'(

Und da ich nach meiner OP nicht mehr so recht mithelfen kann bleibt das an meiner Frau und der Fam. haengen. Da ist das Maesten mit Fertigfutter schon eine Vereinfachung und Erleichterung. :'( C-- [-] [-] [-]

Da hast du voellig Recht, Es kommt immer das raus was man reingesteckt hat. ;}

Good Food, Good Meat  {* {* {*

Gruesse Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. Juni 2014, 12:31:06


Und da ich nach meiner OP nicht mehr so recht mithelfen kann bleibt das an meiner Frau und der Fam. haengen. Da ist das Maesten mit Fertigfutter schon eine Vereinfachung und Erleichterung.

Beim Walla koennte man meinen er ist Futtermittelvertreter fuer eine globale Firma.
Warum nicht mit Prokukten aus der Region fuettern. " Aus der Region, fuer die Region."  Das das Fertigfutter fuer dich in deiner gesundheitlichen Situation das beste wohl ist, das kann schon sein.
Wenn schon die Frau das Futter mischen muss.  
Nur ich mach mir eben andere Gedanken auch noch. Zum positiven oder negativen. Das wird sich zeigen.


Hier ein Bild vom rampo. Soja Treber. 10 Bath der Beutel.

(http://up.picr.de/12739270ms.jpg)

Was es braucht sind regional verfuegbare Futtermittel mit den dazugehoerigen Inhaltsstoffen. Alles andere ist Zeitverschwendung fuer mich.
Ich habe ueberigens keine 400000 Bath um 100 Schweine mastreif zu fuettern und ich sehe auch nicht ein warum der Futtermittelhaendler von meinem Geld immer dicker und fetter werden soll.

Dann sind es hald nur 50 Schweine, nur wenn da die Fuetterung nur die Haelfte kostet, dann gleicht sich es wieder aus.  

Und wie schrieb der Walla noch, Strichwort Gras:

Das geht bei z.B. Schweinen nicht. Tut oder versucht man es doch so handelt es sich nicht mehr um artgerechte Haltung sondern in meinen Augen um eine echte Sauerei.

Dann muss ich dasmal meinem Schulfreund erzaeheln das die ueber Jahre ihre Schweinmuetter gequaelt haben als sie ihnen Gras gegeben haben.
Gerade gestern habe ich meinen wieder einen ganzen Schubkarren voll Gras hineingefahren. Es war eine wirkliche Sauerei. Heute morgen war nichts mehr da. Alles gefressen.

Wir Menschen wollen ja auch nicht immer das gleiche essen. Ein wenig Abwechslung auf dem Speiseplan gehoert schon dazu. Oder im Stroh wuehlen.

Nur braucht das hald auch mehr Arbeit und ich bin Gott sei Dank gesundheitlich noch auf der Hoehe. Mit 60 Jahren moechte ich auch keine vollgesaugten Strohreste ausmisten. Aber heute? Gehoert alles zum ganzen.

 Also Walla. Futtermittel, ihre Inhaltsstoffe und ihre Anwendung. Das interessiert. Werbung fuer Fertigfutter hatten wir jetzt schon genug.

Und um mit guten Beispiel voran zu gehen, hier die Inhaltsstoffe von dem Sojatreber:

http://nutrition.dld.go.th/exhibision/feed_stuff/soy_milk.htm (http://nutrition.dld.go.th/exhibision/feed_stuff/soy_milk.htm)

Wieviel man von dem Zeug fuettern kann weiss der rampo vielleicht mehr.

Allgeier











Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: franzi am 07. Juni 2014, 13:28:32
Zitat
Beim Walla koennte man meinen er ist Futtermittelvertreter fuer eine globale Firma.
Der @Walla weiss, wie man das macht. Mich hat er ja diesbezuglch blitzschnell ueberfuehrt  ;]
Zitat
Der Sch.eiss von Amway, um welchen es auch immer sich handelt ist nur eines "erbaermlich ueberteuert"
Aber die Schleichwerbung ist mit dem Namenszug gut in Scene gesetzt
Dabei hat er aber nicht bedacht, dass ich fuer Alles und Jeden Werbung machen wuerde, ausgenommen fuer amerikanische Konzerne oder Firmen

Wir hatten frueher (ungefaehr zwischen 1965 und 80 immer ein Hausschwein daheim. Das wurde zum specken gehalten.
Gefuettert wurde es hauptsaechlich mit Kuechenabfaellen, aber auch mit Runggln (selbst angebaute Zuckerrueben ???), von gekochten von nachbarlichen Bauern gekauften Fackenkartoffel (als Lebensmittel nicht verkaufbar) und Gras. Nachdem unser Vater pensioniert wurde ist ihm danach eingefallen, dass sich das Halten eines Speckschweins nicht rentiert (natuerlich haetter er dann die Fuetterung und das Ausmisten, das vorher unsere Mutter gemacht hat, uebernehmen muessen), man kann geschlachtete Schweine auch im Schlachthof kaufen, meinte er. Und obwohl damals die Massentierhaltung noch nicht die heutigen Ausmasser erreicht hatte, der Speck war ab dieser Zeit nicht mehr so gut wie vorher.
Zitat
Allerdings, ohne Zugabe der limitierenden Aminosaeuren, Begrenzung der Faseranteile im Futter und bei gleichzeitiger Fuetterung von reinen Kohlehydrattraegern wie Manjok ist das Fleisch mit Verlaub sch**sse.
Das hat es alles nicht gebraucht und trotzdem war die Specksau super und auch nicht fett! Gerade richtig.

Aber vielleicht kann man Specksau und ein Schwein zum normalen Fleischverzehr nicht vergleichen.

fr

Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 07. Juni 2014, 15:13:39
Hi Allgeier,

kannst du mir sagen welches Futter ich bewerbe?

Ich habe niemals einen Namen genannt.

Nur zur Information, in diesem Jahr wurden bei uns exakt 3.925,65 Kg Sasuenfutter gemischt und verfuettert. Im Wert von 116116 Bath.

Das nur zum Thema "Fertigfutter"

Dennoch, ich bleibe dabei.

Deine Einlassungen sind mir zu einfaeltig,

ich dich nicht mehr ernstnehmen.

Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Isan Yamaha am 07. Juni 2014, 15:47:28
nicht mehr ernstnehmen.
Das ganze mit den Schweinen  :D :] wenn die mal auf dem Teller sind,juckt das keine Schwein mehr :D :]
Dann gibt es solche Schnitzel   :D :]
(http://666kb.com/i/cp0lhva9ldmjzn5w6.jpg)
 [-]

---

Änderung: Foto von gigantischer Größe auf Normalmaß reduziert.
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: rampo am 07. Juni 2014, 16:07:27
Cilli .

Hast das wieder von Bernd , abgestaubt  {[

Fg.

Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Isan Yamaha am 07. Juni 2014, 16:10:14
Hast das wieder von Bernd , abgestaubt  {[
Das ist alles im www zu sehen  {:} dat war heute bei mir auf der Mattscheibe  8)
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 07. Juni 2014, 17:15:19


ich dich nicht mehr ernstnehmen.


Ja, ja so sind sie, die toleranten.

Hier etwas zum Thema Gras:

http://www.oekolandbau.de/erzeuger/tierhaltung/schweinehaltung/mastschweine/fuetterung/praxisbericht-mastschweinefuetterung-mit-gruenfutter (http://www.oekolandbau.de/erzeuger/tierhaltung/schweinehaltung/mastschweine/fuetterung/praxisbericht-mastschweinefuetterung-mit-gruenfutter)

Mir scheint es das die Leute nicht wissen das es dazu zu Mangelerscheinungen kommt.



Wie ich mitbekommen habe fuetterst du zum Teil Biertreber. Gutes Zeug fuer die Schweine aber bei mir in der Naehe gibt es sowas nicht. :'(



Auf der Futtermittelseite wo ich im ersten Beitrag gepostet hatte, da gibt es auch ein paar Zeilen ueber den Biertreber. Da heist es:

In erster Linie als Wiederkäuerfutter. Trockentreber werden vor allem dort verwendet, wo keine Siliermöglichkeit besteht, Betriebe in der Silierverbotszone liegen oder die Distanz zur Brauerei zum regelmässigen Abholen von frischen Biertrebern zu gross ist.


Der getrocknete ware fuer mich interessanter. 15% wird da in der Mast als Hoechstmenge angegeben.

Hier die Inhaltswerte in Thailand:

http://nutrition.dld.go.th/exhibision/feed_stuff/brewer.htm (http://nutrition.dld.go.th/exhibision/feed_stuff/brewer.htm)


Und nun zur Information. Ich hab dieses Jahr auch schon ein paar Tonnen Maniokabfall verfuettert. Kostenpunkt um die 2000 Bath. Also Walla, du siehts da besteht noch Spielraum zum sparen.
Ist natuerlich nicht so ausgewogen wie bei dir. Aber Mangelerscheinungen kann ich bis jetzt noch nicht feststellen.

Diese 116116 Bath geteilt durch die 4000 kg Futter ergeben einen Kg Preis von knappen 30 Bath. Kann das sein? Ein wenig Gras zufuettern wuerde die Bilanz schon verbessern.  Aber man hat es ja. Ist ja nicht so wie bei armen Leuten, wo besser Kaninchen oder Maeuse zuechten sollten.

Bei einem KG Preis von 30 Bath wuerde mich die Futtermischung schon interessieren.

Ach ja. Wenn du einmal nicht ueber deinen Tabellen sitzt, dann kannst du im Internet nach oekologischer Schweinehaltung in Thailand schauen. Du waerst ueberrascht was die alles zum fressen bekommen. Und das verrueckte dabei ist das die vielleicht nicht in 4 Monaten die Schlachtreife erreichen aber auch gross werden. Komisch.


In diesem Sinne

Allgeier





Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: ChaoLao am 08. Juni 2014, 08:56:21

Guten Morgen Walla,

danke, ich nehme Dein Angebot gerne an und freue mich auf das Treffen.

Ich habe auf meiner Karte nach Prasat gesucht, aber der Ort bzw. die Stadt ist dort nicht angegeben. Ich fahre von Korat aus, die "226" Richtung Buriram,
dann ist auf der Karte "Chaloem Phra Kiat", danach kommt "Chakkarat", dann "Huai Thalaeng" ...... ....angegeben.
Bitte gebe mir doch eine Wegbeschreibung und mache mir einen Terminvorschlag. Du bist "aktiver" Farmer und ich kann im Großen und Ganzen meine Zeit
einteilen.

Danke und Grüße
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Walla am 08. Juni 2014, 09:32:50
Der einfachste Weg:

Korat, Chok Chai, dann abbiegen auf die 24 Richtung Ubon, nach ca. 130 Km Prasat.

An der Ampel in Prasat geht es dann links nach Surin.

Bester und einfachster Treffpunkt waere, bevor du an die Kreuzung 24 / 214 in Prasat kommst siehst du auf der linken Seite einen Toyota Haendler 300 Meter weiter einen Isuzu Haendler.

Genau gegenueber dem Isuzu Haendler gibt es eine Tankstelle, mit einem Restaurant.

Da koennen wir uns treffen.

Teil mir bitte mit wann, ich bin dann da. Nutze bitte meine E-Mail Adresse.

Gruesse Walla
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 08. Juni 2015, 14:52:55

Der rampo hat mal was geschrieben das er sich Biertreber zu ins Haus bringen laesst.
Kommt das von denen?

https://tawatchaifarm.wordpress.com/%e0%b8%95%e0%b8%b4%e0%b8%94%e0%b8%95%e0%b9%88%e0%b8%ad%e0%b9%80%e0%b8%a3%e0%b8%b2/ (https://tawatchaifarm.wordpress.com/%e0%b8%95%e0%b8%b4%e0%b8%94%e0%b8%95%e0%b9%88%e0%b8%ad%e0%b9%80%e0%b8%a3%e0%b8%b2/)

Meine Frau hat in der Brauerei in Khon Kaen angerufen und bei denen kann man nur mit einem Vertrag etwas abholen. Knappe 90 Bath kostet der 40 kg Beutel bei der tawatchaifarm.

Von wem bekommst du deinen Biertreber?
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: rampo am 08. Juni 2015, 16:36:13

Der rampo hat mal was geschrieben das er sich Biertreber zu ins Haus bringen laesst.

Meine Frau hat in der Brauerei in Khon Kaen angerufen und bei denen kann man nur mit einem Vertrag etwas abholen. Knappe 90 Bath kostet der 40 kg Beutel bei der tawatchaifarm.

Von wem bekommst du deinen Biertreber?


Unser Biertreber kommt von einer Abfuellstation , ca 2 Km von uns entfernt .

Der Besitzer der Anlage holt sich alle 2 Tage 50 To von der  Brauerei , jeden 2 Tag gibts frischen Treber der Sack kostet geliefert 82 Baht  ist seit dem 1 Juni teurer geworden vorher 78 Baht

Der Sack hat auch 40 Kg .

Bei uns werden auch die Milchkuehe damit gefuettert , man braucht aber eine  Registrier  Nr um an den Biertreber zu kommen .

(http://up.picr.de/22173711dm.jpg)

(http://up.picr.de/22173709to.jpg)

(http://up.picr.de/22173734gb.jpg)

Fg.
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 08. Juni 2015, 16:43:42

Nennt sich die Farm von dem du das bekommst "tawatchai Farm"?
Wenn nein, hast du mir eine Telefonnummer von deinem Lieferanten?

Allgeier
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: rampo am 09. Juni 2015, 09:43:51

Nennt sich die Farm von dem du das bekommst "tawatchai Farm"?
Wenn nein, hast du mir eine Telefonnummer von deinem Lieferanten?

Allgeier

o78-8576373.        086-2226965     089-5697652


Fg.
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: taidieter am 09. Juni 2015, 12:47:21
Das ist aber ein feiner Zug von dir , hätte ncht geglaubt , das du die Tel. Nr. schreibst . Respekt, das du uns an deinem Wissen teilhaben läßt.Dieter
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 09. Juni 2015, 14:41:42

Danke fuer die Telefonnummer.

Die erste Nummer ist wohl die Auskunft

087-8576373

Nur sie haben wohl selber zu wenig. Und bei dieser tawatchai Farm sind sie auch knapp.
Eine andere Frage waere wie lange der Treber in den Beutel haltbar ist? Und wieviel man den Schweinen oder den Eierenten geben kann. Im Web schreiben sie bei den Schweinen immer so was von 15 %.

Allgeier
Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: rampo am 09. Juni 2015, 15:13:11

Danke fuer die Telefonnummer.

Die erste Nummer ist wohl die Auskunft

087-8576373

Nur sie haben wohl selber zu wenig. Und bei dieser tawatchai Farm sind sie auch knapp.
Eine andere Frage waere wie lange der Treber in den Beutel haltbar ist? Und wieviel man den Schweinen oder den Eierenten geben kann. Im Web schreiben sie bei den Schweinen immer so was von 15 %.

Allgeier

Ich gebe wen die Schweine so um die 40 Kg haben pro Schwein 4-5 Kg Biertreber am Tag wird dan immer ein wenig gesteigert , bei den Enten Eier 50 % Sackfutter und 50 % Biertreber .

Der Treber haelt sich im  je nach Hitze 5-7 Tage im Sack nicht geoeffnet , man solte aber schon einen Sack in 2 Tagen verbrauchen wen er Offen ist .

Wie schauts mit Gratin aus fuer mich ein Traum Futter .

Fg.



Titel: Re: Tierfutter
Beitrag von: Allgeier der 2. am 10. Juni 2015, 13:25:55


Der Treber haelt sich im  je nach Hitze 5-7 Tage im Sack nicht geoeffnet , man solte aber schon einen Sack in 2 Tagen verbrauchen wen er Offen ist .

Wie schauts mit Gratin aus fuer mich ein Traum Futter .

Fg.

Das haut dann bei mir nicht hin. Wegen 7 Saecken brauche ich keinen holen. Und ein weiteres Produkt zum silieren will ich eigentlich nicht. Der Maniok reicht mir da zum schaufeln.
Ein Alternative waere  den Treber dann trocknen.
Jetzt muss ich erstmal einen bekommen.

Das Gratin ( wenn ich mal wieder welches haette) kommt bei mir ins Entenfutter. Macht die Eier schoen gelb. Der ist aber getrocknet und gemahlen.
Frischen Gratin fange ich nicht zu schneiden an. Fuer das sollten die Maniokblaetter genuegen, als frisches Futter fuer die Schweine oder als Beschaeftigungsmaterial.

Allgeier