ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thema Thailand => Thema gestartet von: schiene am 24. April 2015, 15:30:39

Titel: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: schiene am 24. April 2015, 15:30:39
Finde ich gut was die zwei Schweizer organisiert habe  ;}
Quelle:vom 22.04.2015
http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Luzerner-wird-zum-Guesel-Guru-in-Thailand-15615222 (http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Luzerner-wird-zum-Guesel-Guru-in-Thailand-15615222)
"Alles begann an einem Montagmorgen im Dezember 2013, als der Luzerner Roman Peter (31) zusammen mit dem Basler Darius Vakili und Einheimischen in Thailand die Idee hatte, einen Strand im Nationalpark auf der Insel Koh Lipe aufzuräumen. «Wir wollten etwas Gutes machen, weil der Strand total zugemüllt war – es war schrecklich», so Peter. Durch den Tsunami von 2004 und Meeresströmungen hatten sich auf dem Strand rund 60 Tonnen Abfall angesammelt.

Als sich der Tag zu Ende neigte, waren der Müllhaufen und die Freude gross: «Wir fühlten uns alle super – es war ein unglaublich befriedigendes Gefühl», so Peter. «Wir wussten jedoch, dass noch viel Arbeit vor uns lag, bis der letzte Strand komplett gesäubert ist.» So kam es, dass sie sich fortan jeden Montag trafen, um Strand für Strand des umliegenden Nationalparks aufzuräumen.

Über 2300 Helfer und rund 50 Tonnen Abfall

Die Aktion schlug hohe Wellen: «Immer mehr Leute nahmen an der Aufräumaktion teil, Einheimische wie auch Touristen – das Ganze ist explodiert.» Aus der Idee im Dezember 2013 ist heute eine Organisation geworden: Der Verein Trash Hero Thailand. Sitz ist im luzernerischen Inwil, wo Peter herkommt.

Der Menschenandrang von Helfern war so gross, dass seit Dezember 2014 in Zusammenarbeit mit dem Departement für Nationalparks, der thailändischen Marine sowie der Lipe Tourist Association ein Lager auf der Insel Koh Rawi betrieben wird. Freiwillige Helfer verbringen dort täglich mindestens vier Stunden damit, Abfall zu sammeln und zu trennen – alles ehrenamtlich. Bis heute wurden 61'500 Plastikflaschen, 80'000 Flip-Flop Schuhe, 16'000 Feuerzeuge, 18'800 Glasflaschen, 200 Kubikmeter Styropor und drei Tonnen nicht verwertbarer Abfall gesammelt.

Gesamthaft wurden bereits rund 2300 Personen für die Aufräumaktionen mobilisiert. Der Erfolg kann sich sehen lassen: Seit Beginn der Aktion sind insgesamt über 50 Tonnen Abfall von den Stränden von Inseln des Tarutao National Marine Parks entfernt worden. Peter betont: «Man sieht bei jedem Menschen, der bei uns mithilft, eine Veränderung – er sieht die Natur mit anderen Augen und überlegt sich zweimal, ob er Müll auf den Boden werfen würde.»

Jetzt wird wieder gesammelt

Derzeit sind die Güsel-Sammler auf der Insel Koh Rawi dabei, Güsel einzusammeln. Die Aktion auf dieser Insel sei die grösste von Trash Hero Thailand jemals organisierte Abfallbeseitigungsaktion, heisst es in einer Mitteilung des Vereins. Seit Dezember läuft die Aktion. Wegen der Regenzeit wird das Camp Anfang Mai beendet.

Die Trash Heros Thailand räumen nicht nur Strände auf, sondern führen Aufräumarbeiten in Dörfern durch, schulen die Bewohner, wie man richtig recycelt, sammeln altes Motorenöl und geben ihr Wissen über die Natur und das Recyceln an thailändische Studenten weiter. In Thailand hat die Organisation bereits Berühmtheit erlangt: Neulich brachte das thailändische Staatsfernsehen eine Sendung über die Trash Heroes – über eine Million Zuschauer verfolgten die Sendung.

Wer mitmachen möchte, kann sich entweder bei Facebook oder per Internet bei Trash Hero Thailand melden. Die Organisation lebt ausschliesslich von Spenden. Peter betont: «Niemand von uns erhält einen Lohn, das Geld fliesst zu 100 Prozent direkt in das Projekt.»"
Quelle:
http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Luzerner-wird-zum-Guesel-Guru-in-Thailand-15615222 (http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/Luzerner-wird-zum-Guesel-Guru-in-Thailand-15615222)
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: goldfinger am 16. Februar 2017, 16:26:19
Ein Beitrag gegen die allgegenwärtigen Plastikverpackungen

Verpackungen für Essen aus Bambus und Maniok

(http://up.picr.de/28336397oo.jpg)

(http://up.picr.de/28336398hr.jpg)

http://money.cnn.com/2017/02/12/news/thailand-bamboo-cassava-packaging-universal-biopack/index.html (http://money.cnn.com/2017/02/12/news/thailand-bamboo-cassava-packaging-universal-biopack/index.html)
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: samuispezi am 16. Februar 2017, 20:10:41

Wäre interessant wo die verwendet werden.

wenn sich das durchsetzen würde, wäre schon ein großer Schritt für eine
Plastikvermeidung getan. {*

Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Helli am 16. Februar 2017, 20:50:39
Das wird wohl in erster Linie eine Frage des Preises sein. Wenn das Schüsselchen genau so viel kostet wie der Inhalt, wird's schwierig! Ich denke, dass wir ohne staatlichen "Anschub" in DE auch nicht auf Plastik mehr verzichten würden.
Die riesige, international agierende Plastikindustrie hat auch eine riesige und finanzstarke Lobby. Da dürfte es einem Staat wie TH (genauso wie anderen "Schwellenländern") sehr schwer fallen, gegen die anzustinken! Wünschenswert wäre es allerdings schon. So etwas muss aber in der Schule schon anfangen!
Titel: Re: Gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Bruno99 am 16. Februar 2017, 21:29:18
So etwas muss aber in der Schule schon anfangen!

Nur dort kann es beginnen, alles andere waere wohl ziemlich blauaeugig.
Dazu braucht es aber auch entsprechendes Lehrpersonal, welches ein umweltangebrachtes Verhalten vermittelt, und da scheitert es wohl in manchen Gegenden... leider.
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Helli am 17. Februar 2017, 12:19:29
Dazu braucht es aber auch entsprechendes Lehrpersonal, welches ein umweltangebrachtes Verhalten vermittelt, und da scheitert es wohl in manchen Gegenden... leider.
...und wieder sind wir beim Thema: Lehrpersonal! (Pädagoge ist etwas anderes!)
Wenn sie mal die Uniform und eine Stelle nach dem, was man hier Studium nennt haben, haben sie aber auch leider weitestgehende Narrenfreiheit. Sie werden von diesem System gepampert und bringen in den überaus meisten Fällen keinerlei Gegenleistung.
Was soll ich von einem Lehrer halten, der sich jeden Abend bei unserem Onkel im Dorfladen eine Pulle Rum reinhaut? Was will der am nächsten Morgen seinen Schülern beibringen? Wofür bekommt der ein volles Gehalt, wenn er während seiner "Arbeitszeit" noch seinen Acker bestellt?
Die "freien Tage" der hiesigen Lehrerschaft liegen weltweit im Spitzenbereich und was mich am meisten ärgert ist, wer hat schon mal einen Lehrer in Uniform mit Helm auf der Birne gesehen? Es kommen ja auch nicht wenige Kinder im Schulalter im hiesigen irren Verkehr zu Schaden. Dass sowohl die BiB wie auch die Lehrer hier nicht konsequent mit gutem Beispiel vorangehen, halte ich für einen Skandal!
...und wenn die Zentralregierung sie mal etwas härter anfasst oder an die Kandare nehmen will, gehen die Herrschaften in Streik! Unglaublich! {+
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Kaus am 17. Februar 2017, 19:01:56
Bei der Plastikvermeidung kann jeder seinen Beitrag leisten.
Wir gehen seit Jahren mit unseren Stoff-Taschen auf den Markt und lassen uns das Gemüse usw. ohne Plastiktüte geben.
Fleisch wird nur 1 mal eingepackt und verschwindet in einer zweiten Tasche.
Oft sehen uns die Händler "unverständlich" an, manche finden das gut. Ein paar wenige Nachahmer gibt es aber auch schon
im Dorf und in der Pampa.
Inzwischen ist unser Grundstück Plastik-frei.
Also mit guten Beispiel vorangehen kann jeder.
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Helli am 17. Februar 2017, 21:09:52
Bei der Plastikvermeidung kann jeder seinen Beitrag leisten.
Das hatte ich bereits als gegeben vorausgesetzt! ]-[
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: goldfinger am 27. Februar 2017, 16:54:05
Kampf gegen Müll im Ozean beginnt auf individueller Ebene

Lösungen gegen "Müllinseln" beginnen auf individueller Ebene brauchen aber auch Unterstützung des States und Regulierungen.

(http://up.picr.de/28441891tq.jpg)

Wer sind die grössten Verursacher

(http://up.picr.de/28441908xp.jpg)

http://www.nationmultimedia.com/news/national/30307347 (http://www.nationmultimedia.com/news/national/30307347)

Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: schiene am 24. August 2017, 19:18:44
Solche Boxen/Gitter steht seit diesem Jahr an 3 Stelle bei uns im Dorf.
Hier kann man seine alten Batterien,Leuchtstofflampen und Sprühdosen
einwerfen.1x die Woche wird geleert.
Sicher noch nicht die optimale Lösung aber ein Anfang.
Auch hielt sich die "Nutzung" des Angebots noch in Grenzen aber es wurde immer mehr.
Ich finds gut und step by steb wird's dann immer mehr  {*
(http://up.picr.de/30168049cb.jpg)
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: malakor am 24. August 2017, 19:42:49
Hoffentlich nicht:

getrennt gesammelt, gemeinsam verbrannt.    :-X
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: schiene am 08. September 2017, 04:08:38
Hoffentlich nicht:
getrennt gesammelt, gemeinsam verbrannt.    :-X
Das weiß ich nicht aber irgendwie muß man ja anfangen.
Ist doch besser in so einer Sammelbox als das sie überall einzeln herumliegen.
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: dolaeh am 10. September 2017, 16:57:57
Thailand wird als erstes asiatisches Land einer globalen initiative beitreten, um seine Ozeane und Hotspots
von Muell zu befreien.
Das dreijahres Projekt startete bei Koh Samet und sammelte in nur 5 Stunden 0.7 Tonnen Plastik etc. ein.
Es wird geschaetzt das weltweit jaehrlich ca 8 Millionen (!!) Tonnen Muell in den Ozeanen haengen bleibt.
http://www.buriramtimes.com/thailand-first-asian-country-join-global-war-rubbish-oceans/
Quelle: www.buriramtimes.com
Titel: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Helli am 11. September 2017, 00:44:50
Thailand wird als erstes asiatisches Land einer globalen initiative beitreten, um seine Ozeane und Hotspots von Muell zu befreien.
Das dreijahres Projekt startete bei Koh Samet und sammelte in nur 5 Stunden 0.7 Tonnen Plastik etc. ein.
Es wird geschaetzt das weltweit jaehrlich ca 8 Millionen (!!) Tonnen Muell in den Ozeanen haengen bleibt.
http://www.buriramtimes.com/thailand-first-asian-country-join-global-war-rubbish-oceans/
Quelle: www.buriramtimes.com
Die Graphik aus #9 zugrunde gelegt, bräuchten sie dann aber ca. 100 Jahre, um alleine ihren eigenen Müll von einem einzigen Jahr wieder aus dem Wasser zu fischen!
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: dolaeh am 11. Mai 2018, 16:39:32
Das Schiff von Greenpeace, die Rainbow Warrior, wird zum ersten mal in Thailand vor Anker gehen.
Genauer in Songkhla am Samila Beach, vom 16. bis 20. May.
Vom 17. bis 20. May kann man sogar auf das Schiff gehen.
Weitere Infos hier: https://www.bangkokpost.com/lifestyle/news-and-pr/1462073/rainbow-warrior-brings-clean-energy-campaign-to-thailand
Quelle: www.bangkokpost.com
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: schiene am 05. Juni 2018, 22:01:39
Ich weiß nicht genau wohin damit und hier passt es irgendwie mit rein.
Etwa 200 Meter hinter unserem Grundstück gibt's ein großen See/Wasserreservoir.
Die freien Fläschen gehören zum Dorf und wurde einem sehr armen,landlosem älteren Ehepaar
kostenfrei zur Verfügung gestellt mit der Auflage das Gelände sauber zu halten und zu
bepflanzen so das sie eine Einnahmequelle haben.
Seit einem Jahr funktioniert das sehr gut und alle sind zufrieden.
(http://up.picr.de/32892295nu.jpg)

(http://up.picr.de/32892296fa.jpg)
Titel: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: Helli am 07. Juni 2018, 16:57:06
Ich weiß nicht genau wohin damit und hier passt es irgendwie mit rein.
Etwa 200 Meter hinter unserem Grundstück gibt's ein großen See/Wasserreservoir.
Die freien Fläschen gehören zum Dorf und wurde einem sehr armen,landlosem älteren Ehepaar
kostenfrei zur Verfügung gestellt mit der Auflage das Gelände sauber zu halten und zu
bepflanzen so das sie eine Einnahmequelle haben.
Seit einem Jahr funktioniert das sehr gut und alle sind zufrieden.
Die Idee ist gut und gibt es auch in unserer Region (auch liest man davon ab und an).
Nur das mit dem Sauberhalten der Umwelt ist noch nicht in allen Köpfen und das ist ja auch noch nicht mal in den meisten Wats angekommen!
Wenn der Mönch seinen Hof gekehrt hat (mit dem hinterlassenen Müll seiner Besucher) hält der auch ein Streichholz an seinen Müllhaufen. Der giftige Qualm (Dioxin) ist ja schnell nicht mehr zu sehen! Der alte Autoreifen zwischen den Bananen unterstreicht das mentale Problem!
Titel: Re: gute Aktion für den Umweltschutz in Thailand
Beitrag von: schiene am 18. August 2018, 13:31:51
"Plastikmüll ist allgegenwärtig, auch auf der Weltreise unserer Autorin. Sie konnte sich auf der thailändischen Insel Koh Lipe nicht eher wohlfühlen, bis sie selbst beim Aufräumen mitgeholfen hat. Ein Plädoyer dafür, dass wir auch im Urlaub nicht die Augen vor den Problemen der Welt verschließen dürfen"
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.geo.de/reisen/reiseziele/19454-rtkl-thailand-warum-es-mir-ein-beduerfnis-war-meinem-urlaub-muell-zu-sammeln (https://www.geo.de/reisen/reiseziele/19454-rtkl-thailand-warum-es-mir-ein-beduerfnis-war-meinem-urlaub-muell-zu-sammeln)