ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: eagle am 24. Juli 2015, 16:08:23

Titel: Brennsprit
Beitrag von: eagle am 24. Juli 2015, 16:08:23
Hab mal wieder ne Frage an die Tipianer: Weiss jemand ob es und wo Brennsprit (Ethanol 94%ig (Englisch: Ethyl / Formel C2H6O) fuer das Fonduerechaud zu kaufen gibt?
Danke im Voraus fuer Eure Hilfe.
Gruesse aus Ban Chang
Edi der Fonduefreak
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: poldi am 24. Juli 2015, 19:37:40
Versuch es doch einfach mal mit Brennspiritus ohne Deine genauen Spezifikationen. Den bekommst Du fast überall.
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Bruno99 am 24. Juli 2015, 21:37:24
Den bekommst Du fast überall.


wonach soll er denn Ausschau halten, was man fast ueberall bekommt  ???

Setz einfach ein Bild rein, das hilft in den meisten Faellen bei solchen Anfragen  ;D
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: TeigerWutz am 27. Juli 2015, 03:20:44
Versuch es doch einfach mal mit Brennspiritus ohne Deine genauen Spezifikationen. Den bekommst Du fast überall.


Na ja, son "echten Brennspiritus" zu bekommen soll nach meiner längeren Internetrecherche in ganz SO-Asien nicht so leicht sein!

Was es aber überall gibt ist: น้ำมันก๊าด / nam man gaat, also eig. Petroleum!

Anderseits ist's ein Witz, weil eh schon wieder fast alles was brennt in Thailand so benannt wird. (TiT)
Es kommt bei der Übesetzung auch Paraffin, Kerosin (http://666kb.com/i/d0or58utkkrqxwvjv.jpg), Vaseline, Terpentin u.s.w. heraus!  ???  Bildsuche nach nam man gaat (https://www.google.co.th/search?q=%E0%B8%99%E0%B9%89%E0%B8%B3%E0%B8%A1%E0%B8%B1%E0%B8%99%E0%B8%81%E0%B9%8A%E0%B8%B2%E0%B8%94&biw=1366&bih=603&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0CCEQsARqFQoTCNDzyOXL-cYCFQaNLAod5esIBg)  {[

LG TW (erschöpft) 

Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Hans Muff am 27. Juli 2015, 03:27:41
Wenn du ja nur eine kleine Menge fürs Rechaud brauchst dann nimm doch normalen Alk aus der Apo.
Brennspiritus ist ja nicht anderes als vergällter Trinkbranntwein (Monopolsprit).
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Expat Charly am 27. Juli 2015, 10:13:07
Muss es denn unbedingt der nicht ganz ungefährliche Brennsprit sein? Schließlich ist beim Brennsprit die Brandgefahr bei unsachgemäßer Anwendung gegeben.

Dagegen ist der Einsatz von Teelichtern weitaus ungefährlicher, die im übrigen leicht zu beschaffen sind.

Da ich den Thai-Namen für Teelicht nicht mitteilen kann, empfehle ich, die Wikipedia-Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Teelicht auszudrucken und damit den Einkauf zu tätigen.

Wir haben immer einige Teelichter im Haus für den Fall, dass wieder einmal der Strom ausfällt. Im Gegensatz zu dünnen Kerzen koennen sie nicht umkippen und einen Brand ausloesen.
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: jock am 27. Juli 2015, 10:25:42
@Expat Charly

Aber Kollege @eagle will das Oel in ein einem Fonduetopf zum
kochen bringen.

Stellt er ein Teelicht darunter ist zwar die Gefahr,dass das Haus ab-
fackelt geringer,dafuer jene, dass die Abendgesellschaft den Hungertod
erleidet umso groesser.

Jock
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: eagle am 27. Juli 2015, 11:15:29
Hallo Ihr guten Ratgeber, ich will nicht das Oel im Topf zum kochen bringen sondern das KAESEFONDUE warmhalten, hab mir mal ne Flasche von dem Ethyl Alcohol aus der Drogerie besorgt, ich denke sollte auch mit dem gehen (brennen) bin  im Moment grad am ausprobieren wie lange so ne Fuellung anhaelt. Dank und Gruesse an alle.  Edi aus Ban Chang
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Bruno99 am 27. Juli 2015, 11:49:31
Edi, poste doch deine Erfahrungen gelegentlich hier, habe im Sinn dieses Jahr nach meinem Familienbesuch ebenfalls ein Kaese-Fondueset mitzubringen.

Idealerweise waere natuerlich eine Brennpaste, aber weiss der Geier wo man die kriegt.
Die letzte mitgebrachte Flasche ist laengst fuer Fondue Chinoise aufgebraucht, abgesehen davon ist es suboptimal die im Gepaeck mitzunehem  :-X
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Alex am 27. Juli 2015, 11:59:29
Bei uns gibt es mehrfach Fondue Chinoise im Jahr und immer an hl. Abend .

Man kann ja auf den Thai Gaskocker zurückgreifen , wer es auf dem Tisch

haben möchte ist mit einem Einplatten Ceranfeld wie wir  es nutzen gut

(http://666kb.com/i/d0p4n5rpyzr88xrti.jpg)


bedient ... warum also der Versuch mit Teelichtern das Öl auf dem Siedepunkt

zu halten oder mit Brennspiritus den alten Fonduesatz aus D A CH zu befeuern  
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Bruno99 am 27. Juli 2015, 12:09:32
... ist mit einem Einplatten Ceranfeld wie wir  es nutzen gut bedient .

eine Alternative fuers Caquelon   ;}
fuer mein Chinoise Topf nicht geeignet, die Auflagefleache ist sehr klein.
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: uwelong am 27. Juli 2015, 12:28:19
Idealerweise waere natuerlich eine Brennpaste, aber weiss der Geier wo man die kriegt.

In vielen Restaurants kommt die Suppe in kleinen Tontöpfen auf den Tisch, wo die Suppe von unten mit Brennpaste heiß gehalten wird.
Also mal nachfragen, denke aber, Makro  hat sowas mit Sicherheit!
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Alex am 27. Juli 2015, 12:31:43
Thai Nachbarn kaufen die Brennpaste im Super Big C

PTY zum Warmhalten ihrer Suppen ....
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Bruno99 am 27. Juli 2015, 12:49:42
@Uwelong und Alex

nach Brennpasten habe ich an mehreren Orten im Big C (Super Big C gibts in der weiteren Umgebung nicht), Tesco und auch im Makro nachgefragt.
Wir bekamen mehrmals die Antwort, dass sie aus dem Sortiment gestrichen wurde, da Jugendliche damit viel Unfug anrichten wuerden.

Da dies aber schon laenger her ist, koennte ich mal ja wieder einen Versuch starten, evtl. sind sie wieder ins Verkaufsprogramm aufgenommen worden.
Den Tip mit dem Super Big C werde ich das naechste mal wenn in BKK testen.
Danke euch beiden fuer die Antwort   ;}
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: samurai am 27. Juli 2015, 14:06:28
Edi, poste doch deine Erfahrungen gelegentlich hier, habe im Sinn dieses Jahr nach meinem Familienbesuch ebenfalls ein Kaese-Fondueset mitzubringen.

Idealerweise waere natuerlich eine Brennpaste, aber weiss der Geier wo man die kriegt.
Die letzte mitgebrachte Flasche ist laengst fuer Fondue Chinoise aufgebraucht, abgesehen davon ist es suboptimal die im Gepaeck mitzunehem  :-X
Wir benutzen einen kleinen Tonpott. Die gibts mit Untergestell fürs Brennmaterial in jedem größeren Gartenshop. Zum brennen nehmen wir Teelichter.
Es gibt diese Pötte in versch. Größen, die kosten fast nix, es funzt supi und sieht appetitlich aus.
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: eagle am 27. Juli 2015, 14:31:07
@all,  Der Ethyl Alkohol (70%) aus der Drogerie taugt auch nicht viel, habe den Brenner gefuellt bis zum Rand, brannte grad mal ca.20 Min., es ist wohl noch Fluessigkeit drin, die brennt aber nicht mehr. Heute Abend wird das Fondue Rechaud auf den Campingkocher gestellt. Ich habe mir fuer teures Geld mal 12 Dosen Brennpaste, bei Amazon, bestellt. ( Brenndauer 1,5 Std. ) Die sollten eigentlich bis mitte August hier sein. ( Es gibt nicht viele Lieferanten die nach Thailand versenden ) aber diejenigen die es tun, nehmen das Geld fuers Porto von den Lebendigen. Man goennt sich sonst ja sonst nichts.
Gruss an alle.
Edi aus Banchang
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: Hans Muff am 27. Juli 2015, 16:12:55
@all,  Der Ethyl Alkohol (70%) aus der Drogerie taugt auch nicht viel, habe den Brenner gefuellt bis zum Rand, brannte grad mal ca.20 Min....
70% ist ja auch nicht gerade viel; da gibt es sicher besseres. Wobei ich glaube, dass 94 oder 98%iger auch nicht länger brennen werden, sondern nur heißer, da beim Verbrennen keine Energie zu Verdampfen des Wasser entzogen wird.
Wie gesagt, Brennspiritus und Trinkalkohol unterscheiden sich nur durch das Vergällungsmittel - evtl. noch in der Reinheit, was in deinem Fall aber nicht von Belang ist.
Titel: Re: Brennsprit
Beitrag von: karl am 27. Juli 2015, 16:21:36
plus 30 bis 50% Zoll auf den Warenwert einschließlich Versandkosten !!