ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thailands Nachbarländer => Thema gestartet von: goldfinger am 01. August 2015, 18:04:41

Titel: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: goldfinger am 01. August 2015, 18:04:41
Tausende feiern Landtausch zwischen Bangladesch und Indien

Zitat
Der Streit ging auf teils jahrhundertealte Verträge örtlicher Machthaber über die Territorien zurück. Den zumeist armen Einwohnern steht es nach
dem Landtausch nun frei, in ihren Ortschaften zu bleiben oder in ihr jeweiliges Land zu ziehen. Ihre Staatszugehörigkeit können sie so wählen.

http://www.blick.ch/news/ausland/indien-bangladesch-tausende-feiern-landtausch-zwischen-bangladesch-und-indien-id4031875.html (http://www.blick.ch/news/ausland/indien-bangladesch-tausende-feiern-landtausch-zwischen-bangladesch-und-indien-id4031875.html)
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: goldfinger am 08. August 2015, 09:34:23
Organisierte Morde an weltlich orientierten Bloggern

Islamisten machen Jagd auf weltlich orientierte Blogger und töten sie mit Macheten.
Offenbar sind die Islamisten im Besitz von Listen mit den Klarnamen und Adressen der Blogger.

http://www.bangkokpost.com/news/crime/648424/fourth-bangladeshi-blogger-slain (http://www.bangkokpost.com/news/crime/648424/fourth-bangladeshi-blogger-slain)
 
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: goldfinger am 10. August 2015, 10:56:47
Bei einem Feuergefecht mit der Polizei wurden sechs Tiger-Wilderer getötet

Die Zahl der freilebenden Bengaltiger ist innert zehn Jahren von 440 auf 106 Tiere gesunken.

http://www.bangkokpost.com/news/asia/649620/police-kill-six-bangladesh-tiger-poachers (http://www.bangkokpost.com/news/asia/649620/police-kill-six-bangladesh-tiger-poachers)
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: goldfinger am 06. Januar 2016, 17:55:44
Todesurteil gegen Oppositionspolitiker in Bangladesch bestätigt

Zitat
Nizami war wegen Gräueltaten während des Unabhängigkeitskriegs 1971 vor Gericht gestellt worden. Im Dezember 2013 wurde er von einem umstrittenen Kriegsverbrechertribunal wegen Mordes, Vergewaltigung und Plünderungen zum Tode verurteilt. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem vor, als Anführer einer Miliz die Tötung von Wissenschaftlern, Schriftstellern und Ärzten gesteuert zu haben.

Wenn selbst islamische Staaten anfangen aufzuräumen.  >:

http://www.blick.ch/news/ausland/bangladesch-todesurteil-gegen-oppositionspolitiker-in-bangladesch-bestaetigt-id4526408.html (http://www.blick.ch/news/ausland/bangladesch-todesurteil-gegen-oppositionspolitiker-in-bangladesch-bestaetigt-id4526408.html)
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: goldfinger am 14. Juni 2016, 18:07:50
Über 8500 Festnahmen in nur drei Tagen

Zitat
Die Regierung in Bangladesch hat mit landesweiten Razzien auf eine Serie von Morden an Angehörigen religiöser Minderheiten sowie säkularen Aktivisten und Künstlern reagiert. Seit Freitag sind nach Angaben des «Wall Street Journal» mehr als 8500 Menschen festgenommen worden.

(http://up.picr.de/25886922ud.jpg)

Obwohl ein muslimisches Land tun die etwas und verniedlichen nicht alles. Der Hintergrund wird beim Namen genannt.  ;}

http://www.20min.ch/ausland/news/story/-ber-8500-Festnahmen-in-nur-drei-Tagen-13134085 (http://www.20min.ch/ausland/news/story/-ber-8500-Festnahmen-in-nur-drei-Tagen-13134085)
Titel: IS-Terror in Dhaka
Beitrag von: goldfinger am 02. Juli 2016, 08:13:22
Geiselnahme in Dhaka: Tote im Diplomatenviertel

Bewaffnete halten in einem Restaurant der Hauptstadt Bangladeschs mehrere Menschen fest, darunter auch Ausländer. Zuvor war es zu einem Schusswechsel mit der Polizei gekommen. Zwei Polizisten kamen dabei ums Leben. Die Terror-Miliz IS bekannte sich zu dem Angriff.

http://www.srf.ch/news/international/geiselnahme-in-dhaka-tote-im-diplomatenviertel (http://www.srf.ch/news/international/geiselnahme-in-dhaka-tote-im-diplomatenviertel)

Titel: Re: IS-Terror in Dhaka
Beitrag von: Boy am 02. Juli 2016, 09:13:48
Geiselnahme in Dhaka: Tote im Diplomatenviertel



Mittlerweile hat die Polizei das Cafe gestuermt. Genaue Zahlen liegen noch nicht vor, aber es soll reichlich Tote geben

http://www.bbc.com/news/world-asia-36692332?ns_mchannel=social&ns_campaign=bbc_news_asia&ns_source=twitter&ns_linkname=news_central
Titel: Re: IS-Terror in Dhaka
Beitrag von: Boy am 02. Juli 2016, 13:40:54
13 Geiseln befreit, und 6 Terroristen getoetet. Ueber das Schicksal der restlichen der 35 Geiseln will man wohl keine konkreten Angaben machen. Vermutlich auch tot oder schwerverletzt.

http://www.khaosodenglish.com/news/international/2016/07/02/commandos-storm-dhaka-restaurant-6-attackers-dead-13-safe/
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Benno am 02. Juli 2016, 14:31:17
Fromme Muslime "Allahu Akbar " schreiend nehmen Geiseln in einem Café von Bangladeshi Hauptstadt Dhaka welches  von Diplomaten frequentiert wird.

Bis zu neun Bewaffnete haben das Feuer eröffnet und improvisierte Bomben geworfen
Die Islamisten sind bewaffnet mit "Pistolen, Schwerter und Bomben" und riefen "Allahu Akbar" sagte einer der Zeugen welcher aus dem Cafe entkommen konnte.

(https://pamelageller.com/wp-content/uploads/2016/07/Screen-Shot-2016-07-01-at-3.18.51-PM.png)

Quelle: http://bit.ly/29e9rqo

Geiselnahme in Dhaka beendet - Tageblatt online - 02. JULI 2016 07:38;AKT: 02.07.2016 07:5

Sicherheitskräfte in Dhaka stürmen das Restaurant töten mindestens sechs Angreifer. 13 Geiseln können befreit werden. Doch es soll auch weitere Tote geben.
Titel: Re: IS-Terror in Dhaka
Beitrag von: Boy am 02. Juli 2016, 15:23:47
Angeblich wurden 26 Geiseln von den Terrorristen getoetet.

Zitat
Bangladesh army says 26 killed in Dhaka cafe, most by sharp weapons

http://in.reuters.com/article/bangladesh-attack-casualties-idINKCN0ZI088?feedType=RSS&feedName=southAsiaNews&utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Benno am 02. Juli 2016, 19:16:32
https://www.youtube.com/watch?v=Q40GEp0GbzY

Terroristen nehmen Geiseln in Dhaka: Drama endet mit 28 Toten

Dhaka (dpa). Insgesamt 28 Menschen sind bei einer Geiselnahme in einem Restaurant in Bangladesch ums Leben gekommen. Nach einer stundenlangen Belagerung in der Nacht stürmten Sicherheitskräfte das Restaurant und erschossen sechs der sieben mutmaßlich islamistischen Terroristen. Auch 20 Geiseln und zwei Polizisten kamen ums Leben. Unter den Geiseln sollen sieben Italiener gewesen sein. Ins Krankenhaus gebracht wurden unter anderem eine Geisel aus Japan und zwei aus Sri-Lanka. Hinweise auf deutsche Opfer gibt es bisher nicht.

Titel: Re: IS-Terrorakt im Diplomaten-Viertel von Dhaka, Bangladesh
Beitrag von: Boy am 02. Juli 2016, 19:29:03
Hier noch ein paar Aussagen eines geretteten Augenzeugen.

Die Terroristen hatten es nicht auf Bangladeshi abgesehen...die wurden angeblich noch mit einem Essen versorgt.

Zitat
“They (gunmen) did not behave rough with the Bangladesh nationals,” Reazul said quoting his victim son Hasnat. “Rather they provided night meals for all Bangladeshis.”

Alle Geiseln wurden auf ihre Islam Kenntnisse geprueft, wer Verse aus dem Koran zitieren konnte, wurde verschont. Diejenigen die dazu nicht in der Lage waren, wurden angeblich gefoltert.

Zitat
“The gunmen were doing a background check on religion by asking everyone to recite from the Quran. Those who could recite a verse or two were spared. The others were tortured.”

http://www.thedailystar.net/city/those-who-cited-quran-verse-were-spared-1249228
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Benno am 03. Juli 2016, 00:09:13
Neun Italiener sterben im Geiseldrama von Dhaka

Rom (dpa). Insgesamt neun Italiener sind bei der Terrorattacke in der Hauptstadt von Bangladesch ums Leben gekommen. Wie das Außenministerium in Rom mitteilte, starben bei der Geiselnahme in einem Restaurant fünf Frauen und vier Männer aus Italien. Die italienische Fußballmannschaft will wegen der Terrortat beim EM-Spiel gegen Deutschland am Abend mit schwarzen Armbinden antreten. Bei der Geiselnahme waren dem Militär zufolge 28 Menschen ums Leben gekommen. Die Belagerung endete, als Sicherheitskräfte den Tatort stürmten.

(http://fs5.directupload.net/images/160702/oxr4p6pu.png) (http://www.directupload.net)

Unsere verantwortlichen Führer wiederholten immer wieder, dass der Islam – ich bitte um Entschuldigung, dass ich das so ungehobelt sage, aber das ist ja gerade das Thema, um das wir einen Bogen machen – eine Religion des Friedens sei. Jedes mal sagten sie der nicht islamischen Welt, dass islamische Terroristen nur dem Namen nach islamisch seien. Dass die Terroristen eine Perversion einer friedlichen Religion seien.

Eine Weile lang hat das funktioniert. Aber die Enthauptungen, die wir gerade in Syrien und im Irak erleben, machen es immer schwerer, einige unangenehme Ahnungen über diese große abrahamitische Religion namens Islam zu unterdrücken. Diese schockierenden Enthauptungen markieren einen Wendepunkt in der Wahrnehmung dieser eindrucksvollen Tradition. Ja, eindrucksvoll – aber auch verwirrend.
Die Enthauptungen zwingen uns, die zentrale Figur des Islam zu bewerten, den ProphetenMohammed, denn die Mörder erklären, sie handelten in Mohammeds Sinne. Sie wollen auch uns alle enthaupten, wenn wir uns ihnen nicht beugen. Was für ein Plan! Hätte sich der Prophet Mohammed gegen diesen Plan gestellt – oder hätte er ihn womöglich begrüßt? ...

... Mohammed ist ein Häuptling, ein Mann, der extreme Gewalt wie Massenmord anwendet, um seine Ziele zu erreichen. Eine objektive Lektüre des Koran hinterlässt den Eindruck, dass der Frieden des Islam ein Frieden der Unterwerfung ist – das ist die wörtliche Übersetzung des Wortes Islam – und dass der Islam sich nicht nur als Religion versteht, sondern auch als ein ideologisches Programm, mit dem die Gesellschaften
reorganisiert werden sollen.

Er möchte die Welt entsprechend den Werten eines Warlords aus dem siebten Jahrhundert neu ordnen.
Der Koran lässt daran keinen Zweifel.
Aber ist es klug für einen aufgeklärten Postmodernisten, solche Schlussfolgerungen zu publizieren?
Wer möchte schon als rassistisch oder islamophob bezeichnet werden?
Wer möchte in die Ecke von Neonazis und kulturellen Suprematisten gedrängt werden?

Also sagen wir weiterhin: Der Islam ist eine Religion des Friedens, und islamische Terroristen sind keine Muslime, sondern barbarische Mörder. Das stimmt zwar nicht, aber es ist sicherer, so was zu sagen.
Titel: Re: IS-Terrorakt im Diplomaten-Viertel von Dhaka, Bangladesh
Beitrag von: Boy am 04. Juli 2016, 19:39:35
Angeblich kommen die Attentaeter aus "gebildeten" Kreisen in Bangladesh.

http://www.dailymail.co.uk/wires/afp/article-3673389/Bangladeshi-rich-kids-grew-jihadists.html
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Benno am 04. Juli 2016, 19:58:46
(http://fs5.directupload.net/images/160704/f6vatoa9.png) (http://www.directupload.net)

Es ist der muslimische Fastenmonat, aber ISIS machte in diesen Jahr aus dem Ramadan einen Monat des Terrors und des Mordens!

Schon Ende Mai hatte ISIS-Sprecher Abu Mohammed al-Adnani in einer Audio-Botschaft Fürchterliches angekündigt und getönt: „Der Ramadan ist der Monat der Invasion und des Dschihad. Macht diesen Monat mit Gottes Willen zu einem Monat der Leiden für die Ungläubigen überall.“

Ausdrücklich richtete sich der Aufruf auch an Kämpfer und Sympathisanten von ISIS in Europa und in den USA. Al-Adnani forderte die Terroristen auf, Zivilisten nicht zu schonen. Vergeltung sei zu üben für westliche Angriffe auf ISIS in Syrien und Irak.

Seitdem zogen ISIS-Terroristen eine fürchterliche Blutspur.

Der schreckliche Höhepunkt war an diesem Wochenende der Selbstmordanschlag in einem Einkaufsviertel von Bagdad, in dem nach neuesten Zahlen mindestens 213 Menschen starben, mehr als 300 wurden verletzt.

Screenshot aus bild.de

(http://16004-presscdn-0-50.pagely.netdna-cdn.com/wp-content/uploads/Ramadan-Bombathon-2016-Day-28.jpg)
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Burianer am 04. Juli 2016, 20:07:57
 Benno, solange Du an den Islam glaubst,    ist es so   :]   meinen die Halsabschneider  {[
Zitat
Der Islam ist eine Religion des Friedens 
  wer anders glaubt ist nicht fuer den Frieden  {+
Somit ist die Gewalt ja vorprogrammiert.
Es gibt nur eine wahre Religion, und die ist nun mal   fuer die im 21 Jahrhundert vor Christi Geburt verbliebenen  :]  {+
Jeder darf doch seine eigene Religion ausueben, solange er nicht andersglaeubige  umbringt im Namen seiner Religion, seines Glaubens.

Gewalt wird niemals eine Loesung sein.
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Boy am 04. Juli 2016, 20:27:00

Der schreckliche Höhepunkt war an diesem Wochenende der Selbstmordanschlag in einem Einkaufsviertel von Bagdad, in dem nach neuesten Zahlen mindestens 213 Menschen starben, mehr als 300 wurden verletzt.


Angeblich der toedlichste Anschlag des IS im Irak seit 2007

(http://gdb.voanews.com/4E2531DB-0F4C-48E0-8A7E-C5D3C6D9468C_w640_s.jpg)

http://www.voanews.com/content/un-chief-appaled-by-baghdad-terror-attacks/3402974.html
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Benno am 04. Juli 2016, 20:59:59
Benno, solange Du an den Islam glaubst,    ist es so   :]   meinen die Halsabschneider  {[

Als Atheist glaube ich weder an den Islam noch an eine andere Religion.

(http://liebeisstleben.com/wp-content/uploads/2016/05/GLAUBE-HEI%C3%9FT-%E2%80%9ENICHT-%E2%80%93-WISSEN%E2%80%9C-.png)

Bereits seit dem 1. Schuljahr anno 1948 wurde mir von intelligenten Lehrern in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone vermittelt, dass Glauben lediglich Nichtwissen bedeutet.

Glauben ? Nein Danke !

(http://fs5.directupload.net/images/160704/4n28zfod.png) (http://www.directupload.net)

Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. Juli 2016, 07:21:23
Zitat
Bereits seit dem 1. Schuljahr anno 1948 wurde mir von intelligenten Lehrern in der damaligen Sowjetischen Besatzungszone vermittelt, dass Glauben lediglich Nichtwissen bedeutet.

Aber an den Sozialismus glaubten die intelligenten Lehrer ganz fest…
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Boy am 07. Juli 2016, 13:08:19
Erneut gab es einen toedlichen Anschlag, diesmal bei einer Versammlung von rund 200.000 Glaeubigen um das Ende des Fastenmonat zu zelebrieren.

http://www.bangkokpost.com/news/asia/1029877/bangladesh-reels-from-new-deadly-attack-at-start-of-eid
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Boy am 07. Juli 2016, 13:56:39
Ein neues Video wurde von dem sogenannten "Islamischen Staat" veröffentlicht, das eine Gruppe von Bangladeshi Dschihadisten zeigt, die angeblich mehr Angriffe in dem südasiatischen Land planen.

http://www.dw.com/en/new-video-shows-is-planning-more-attacks-in-bangladesh/a-19382303
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Benno am 07. Juli 2016, 17:35:08
An Bangladesh als erstrebenswertes Reise - und Urlaubsziel denke ich schon seit einigen Jahren nicht mehr.

Deshalb schaue ich in die Rubrik "Neues aus Bangladesch" nur hinein wenn der eifrige News-Sammler @Boy wieder einmal einen Beitrag hier einstellt und er dann zufaelligerweise unter "Neueste Beiträge" erscheint.

Bangladesh als Ganzes ist normalerweise bei mir geblacklistet.

Der Grund:

Seit etwa 2013 sind islamistische Mordanschläge auf Säkularisten zu einem zunehmenden Problem geworden, das die Beachtung der Weltöffentlichkeit gefunden hat. Bei den Mordopfern handelte es sich in der Regel um Blogger in sozialen Netzwerken, Journalisten oder Buchautoren, die sich öffentlich zum Atheismus bekannt und diesen propagiert hatten. Die Opfer wurden typischerweise von einer Gruppe von islamischen Extremisten überfallen und in brutaler Weise mit Macheten vor den Augen ihrer Umgebung zu Tode gehackt. Zu den bekanntesten Opfern gehörte Avijit Roy (gest. 26. Februar 2015). Seit etwa 2015 gibt es auch verstärkt Angriffe auf Angehörige religiöser Minderheiten (Hindus, Christen Buddhisten). wikipedia

Auf Grund dieses notwendigen Statement verzeiht mir der arthurschmidt2000 hoffentlich meine verspaetete Antwort auf seine Feststellung:

Aber an den Sozialismus glaubten die intelligenten Lehrer ganz fest…

"Glauben ist Nichtwissen" ?

Frage: Wann faehrt ab Bangkok ein Zug nach Pattaya?

Antwort: Ich glaube er faehrt 12:00 Uhr Mittags.

Die richtige Antwort lautet: Ich weiss, dieser Zug faehrt von montags bis freitags einmal taeglich vom Bangkok Hua Lamphong Bahnhof um 6:55 Uhr in dreieinhalb Stunden nach Pattaya.

Einige Aphorismusmen zu Glauben und Wissen:

»Glauben ist eine Ausrede. Es handelt sich um eine intellektuelle Bankrotterklärung. Wenn der einzige Weg, eine Behauptung zu akzeptieren, darin besteht, sie zu glauben, dann gibt man zu, dass man sie nicht aufgrund ihrer eigenen Verdienste annimmt.«
(Dan Barker)

„Wer nichts weiß, muss alles glauben.“
(Marie von Ebner-Eschenbach)

"Wo das Wissen endet, faengt der Glaube an."

"Glauben heißt, nicht wissen. Aber Religion heißt, nichts wissen wollen."     

"Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nix"

Wer  mehr ueber den Gegensatz von  Glauben und Wissen erfahren will ist hier richtig:

(http://fs5.directupload.net/images/160707/bybebswr.png) (http://www.directupload.net)

Was kann man nun noch glauben und wem kann man noch glauben? Diese Frage zu beantworten ist in der heutigen Zeit nicht leicht. Manch einer munkelt, dem Glauben nach, es wäre das Zeitalter des Belial angebrochen, des Herrn der Lüge. Ein uralter Dämon, ein Fürst der Hölle. Doch man muss nicht dem Glauben verfallen sein, um zu wissen, dass unsere Jetzt-Zeit tatsächlich von einem Lügengeflecht durchzogen ist, in dem der Mensch zappelt und nicht mehr weiß, was er noch glauben soll. Noch was er glaubt zu wissen. ...

...Welchem Medium darf ich noch trauen? Denn jedes Medium, ob Konzernmedien oder alternative Medien wie Blogs oder Magazine, erklären die Wahrheit immer aus ihrer Sicht. Und auch wenn die Beweislast, die Indizien manches Mal erdrückend scheinen, so ist doch Verpackung des Ganzen immer subjektiv empfunden. Lügenpresse, dieses Unwort. Denn dass sie die Wahrheit verzehren, das dürfte klar sein. ...

...Und man möchte meinen, dass das alte Sprichwort "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht" tatsächlich noch Anwendung findet. Irrtum. Erwiesenerweise gibt es Politiker, die ständig lügen und sich die Wahrheit so hin biegen, wie sie es gerade brauchen. Und doch, sie sind immer noch an der Macht? Immer noch glauben die Menschen untertänigst, was ihnen vorgelogen wurde, heute so, morgen anders erklärt? Kaum zu glauben, dass das Wissen nicht ausreicht, notorische Lügner ihrer Ämter zu entheben. ...

...Denn Wissen anzuwenden erfordert Kraft und Mut. Der Glaube allein kann keine Berge versetzen oder hat schon jemand die Zugspitze in Schleswig-Holstein gesehen? Nicht Glaube, sondern Wissen ist Macht und das wissen auch die Mächtigen dieser Welt, indem sie das Wissen für sich behalten und uns glauben machen, das wir wüssten, was sie wissen. Nur wissen wir das, was wir wissen sollen, was wir glauben sollen. Und da liegt die eigentliche Aufgabe, nämlich aus diesem Teufelskreis auszubrechen. Sich selbst Wissen anzueignen. Nicht Wissen, welches vorgesetzt wird. Nein, das Wissen selber suchen, die Wahrheit finden und den Glauben einfach – sein lassen.

Vollstaendiger Artikel: http://bit.ly/29pRIvV

Musikalisch - lyrische Tip-User koennen sich an diesem Song-Text erfreuen:

GLAUBEN HEISST NICHT WISSEN

An Religionen glaubt der eine und betet jede Nacht zu Gott.
Ein anderer glaubt an gar nichts und sagt Religion wär Schrott.
Der eine glaubt an Schicksal wenn ihm schlechte Dinge geschehen.
Ein anderer glaubt das nicht mal und hat eh schon alles gesehen.

Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du hast es längst noch nicht begriffen, glauben heißt nicht wissen.

Der eine glaubt der Masse und an Sicherheit in diesem Staat.
Ein anderer glaubt der Presse, denn die hat schon immer Recht gehabt.
Der nächste gaubt an sein Konto und schuftet wie besessen.
Ich selber glaub fast jeden S.c.h.e.i.ß und hab ihn morgen schon wieder vergessen.

Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du hast es längst noch nicht begriffen, glauben heißt nicht wissen.

Glauben heißt nicht wissen.
Glauben heißt nicht wissen.
Glauben heißt nicht wissen.

Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.he.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du glaubst du weißt Bescheid du glaubst du hättest 'nen Beweis.
Doch in Echt weißt du nen S.c.h.e.i.ß, weil glauben halt nicht wissen heißt.
Du hast es längst noch nicht begriffen, glauben heißt nicht wissen.

Quelle: http://bit.ly/29syXK6
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Boy am 19. Juli 2016, 11:58:03
Pfusch am Bau: Dutzende Mordanklagen nach Einsturz von Fabrikgebäude in Bangladesch

Rund drei Jahre nach dem folgenschweren Einsturz des Fabrikgebäudes Rana Plaza in einem Vorort der Hauptstadt Dhaka sind in Bangladesch 38 Menschen wegen Mordes angeklagt. Drei weiteren Angeklagten werde Beihilfe zur Flucht des Hauptangeklagten vorgeworfen, sagte Staatsanwalt Abdul Mannan.

Der Fabrikkomplex war am 24. April 2013 unter dem Gewicht mehrerer illegal aufgestockter Etagen eingestürzt. Im Fall einer Verurteilung droht den Angeklagten die Todesstrafe. Unter ihnen sind der Rana-Plaza-Besitzer Sohel Rana sowie dessen Eltern, denen das Gebäude zusammen mit dem Sohn gehörte...

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bangladesch-dutzende-mordanklagen-nach-einsturz-von-fabrikgebaeude-a-1103581.html
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: goldfinger am 19. April 2019, 15:06:54
Mädchen lebendig verbrannt

Eine 19 jährige Schülerin wurde auf Befehl ihres Lehrers verbrannt. Sie bezichtigte den Lehrer sexueller Belästigung.

https://www.bangkokpost.com/news/world/1664052/girl-in-bangladesh-burned-to-death-on-teachers-orders (https://www.bangkokpost.com/news/world/1664052/girl-in-bangladesh-burned-to-death-on-teachers-orders)
Titel: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Helli am 19. April 2019, 15:46:13
Mädchen lebendig verbrannt

Eine 19 jährige Schülerin wurde auf Befehl ihres Lehrers verbrannt. Sie bezichtigte den Lehrer sexueller Belästigung.

https://www.bangkokpost.com/news/world/1664052/girl-in-bangladesh-burned-to-death-on-teachers-orders (https://www.bangkokpost.com/news/world/1664052/girl-in-bangladesh-burned-to-death-on-teachers-orders)
In diesem Zusammenhang denke ich an die vielen "metoo"-Aktivistinnen....... {--
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Wasabibaby am 04. März 2020, 01:56:01
Pfusch am Bau: Dutzende Mordanklagen nach Einsturz von Fabrikgebäude in Bangladesch

Rund drei Jahre nach dem folgenschweren Einsturz des Fabrikgebäudes Rana Plaza in einem Vorort der Hauptstadt Dhaka sind in Bangladesch 38 Menschen wegen Mordes angeklagt. Drei weiteren Angeklagten werde Beihilfe zur Flucht des Hauptangeklagten vorgeworfen, sagte Staatsanwalt Abdul Mannan.

Der Fabrikkomplex war am 24. April 2013 unter dem Gewicht mehrerer illegal aufgestockter Etagen eingestürzt. Im Fall einer Verurteilung droht den Angeklagten die Todesstrafe. Unter ihnen sind der Rana-Plaza-Besitzer Sohel Rana sowie dessen Eltern, denen das Gebäude zusammen mit dem Sohn gehörte...

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bangladesch-dutzende-mordanklagen-nach-einsturz-von-fabrikgebaeude-a-1103581.html

Ja die Trodesstrafe ist dann sicher. Krass
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: malakor am 04. März 2020, 07:00:08
Wasabibaby:

hast du nun alle Laender mit deinen wertvollen Kommentaren durch ?????????



Wer ist                   Wassabibaby ?                Kennen wir ihn schon         ???


Die Mods koennen ja mal die IT-Adresse feststellen.
Titel: Re: Neues aus Bangladesch
Beitrag von: Bruno99 am 04. März 2020, 08:22:39
malakor

die IP Adresse sagt leider nicht sehr viel aus, wenn es sich nicht um eine fixe IP handelt.

Zu deinem Profil, beispielsweise, sind mehrere Hundert IP's verknuepft.