ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: lupo di mare am 25. Juli 2008, 14:29:51

Titel: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 25. Juli 2008, 14:29:51
sehr gut das wir den Thread haben , hier gleich was zum Nachdenken !


11.9.: BBC meldete Zusammenbruch von WTC Nr. 7 über 20 Minuten vor dem Kollaps

Hier nach 20 painfull Questions   die 21 zigste

Von Gerhard Wisnewski
(( Buchauszug ))


Sind die Nachrichten vielleicht nicht von 17  Uhr, sondern von 18 oder 19 Uhr, nachdem WTC 7 zusammengebrochen war? Immerhin sieht man keine Uhr im Bild, und der Moderator sagt zu Beginn der Sendung auch keine Uhrzeit. Im Gespräch mit der Korrespondentin erwähnt er jedoch, die Attentate seien jetzt ungefähr acht Stunden her. Da die Anschläge gegen 9 Uhr morgens stattfanden, ergibt das kurz nach 17 Uhr - zu früh für den Zusammenbruch von Gebäude Nr. 7.

(http://img139.imageshack.us/img139/1160/bbc911dg5.jpg) (http://imageshack.us)

"Das 47 Stockwerke hohe Salomon Brothers Gebäude in der Nähe des WTC ist ebenfalls zusammengebrochen", meldet die BBC am 11.9.2001 um kurz nach 17 Uhr. Dumm eigentlich: Denn das Gebäude steht um diese Zeit noch, wie man hinter der Korrespondentin sieht.

Es könnte zwar theoretisch sein, daß das Gespräch mit der Korrespondentin früher am Tag aufgenommen wurde. Das würde zwar erklären, warum Gebäude Nr. 7 hinter ihr noch steht, nicht aber, warum sowohl sie als auch der Moderator vom Zusammenbruch des Bauwerkes sprechen. Offenbar merken beide nicht, daß das Bild hinter der Korrespondentin nichts anderes als das Salomon Brothers Building (Gebäude Nr. 7) zeigt.

Weitere Möglichkeit: Die Bilder hinter der Korrespondentin sind nicht live, sondern älter und wurden über Bluebox eingeblendet, ähnlich wie bei der Wetterkarte. Aber auch das würde nicht erklären, warum sie sich um kurz nach 17 Uhr mit dem Moderator über einen Gebäudezusammenbruch unterhält, der erst mindestens zehn Minuten später stattfinden wird.

Außerdem dreht sich die Korrespondentin Standley an einer Stelle um und sagt: "Wie Sie hinter mir sehen können, scheint das Trade Center immer noch zu brennen, wir sehen diese großen Rauch- und Aschewolken." ("As you can see behind me the Trade Centre appears to be still burning, we see these huge clouds of smoke and ash.") Das heißt, sie selbst bestätigt den Live-Charakter der Bilder. Und in der Tat passen die Bilder zur Uhrzeit. Um kurz nach 17 Uhr steht Gebäude Nr. 7 noch. Was nicht paßt, ist die Unterhaltung über den Zusammenbruch von Gebäude Nr. 7.


Buch Auszug aus dem Buch : verheimlicht , vertuscht , vergessen  

mfG L.d.M.    

Ps. hoffe das wird fortgesetzt !!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 25. Juli 2008, 17:13:42
Auweija... die Verschwörungshansel...   :o
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 25. Juli 2008, 17:46:59
"Verschwörungs-Idioten" finde ich treffender. (auf den Buchautor bezogen)

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15909/1.html



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Torti am 25. Juli 2008, 19:19:39
*gähn*

Diese Verschwörungsteorien sind so alt - die tragen schon einen Bart.  :D

Die Verschwörungstheorien über die Finanzkrise sind da schon aktueller.  8)
Es wird ja gemunkelt, dass es sich hierbei um Vorsatz handele.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 25. Juli 2008, 20:54:08
natürlich " gähn " ihr "  Verschwörungs Verschlafer " schlaft weiter und träumt davon , daß alles was Euch
die Medien erzählen , auch so passiert ist . Die Welt ist so voller " Dummer " die möchte belogen werden

By he Way , hat einer von den letzten 3 Postern das Buch gelesen , daß Ihr so trefflich beschreibt ??????

Vorsicht beim antworten ich frage nach !!

Na ja , dann mal raus mit der Sprache und nicht ein 2 Zeilen Poster Kritik von Nichtwissenden !!!

mfG L.d.M.

Ps. mir ist das eigentlich schnurz schnuppe was Ignoranten wie Ihr denket , laßt Euch nur weiter verdummen
was ich überhaupt nicht ab kann , sind Dumpfbacken die über etwas urteilen was sie noch nicht mal gelesen haben!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: gam am 25. Juli 2008, 21:16:46
Zitat
...die über etwas urteilen was sie noch nicht mal gelesen haben!...

Seh ich auch so.

Jedenfalls sind gewisse Verschwoehrungstheorien durchaus glaubwuerdiger als die volksverdummende Gehirenwaesche in den alltaeglichen "News".
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 25. Juli 2008, 21:46:42
By he Way , hat einer von den letzten 3 Postern das Buch gelesen , daß Ihr so trefflich beschreibt ??????

Vorsicht beim antworten ich frage nach !!

Natürlich nicht! Glaubst du ich investiere für so einen Schwachsinn Zeit und Geld?!

Ist mittlerweile die BBC-Panne das schlägkräftigste Argument für eure kruden, "logischen" Schlussfolgerungen, dass alles von pösen, pösen dunklen Mächten inszeniert wurde?
Der Rest wurde ja unter anderm hier ausfühlich zerlegt. http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zu_den_Anschl%C3%A4gen_des_11._Septembers_2001

Dass der Typ mit seinen Schund-Büchern nur Kohle machen will, auf die Idee bist du noch nicht gekommen, oder?!

Natürlich auch in seinem Angebot: Die vorgetäuschte Mondlandung(en) und das RAF-Phantom. Tja, der Mann weiss eben, was sein Publikum verlangt.

Oh mein Gott, und du willst mir was von verarscht werden erzählen?!

P.S. Hast du eigentlich den Beitrag auf heise dazu gelesen. Aber Vorsicht, Vorsicht, ich frage nach.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 25. Juli 2008, 21:56:42
Tjaaa... Seewölfchen (aka lupo di mare)

Getroffene Hunde bellen! Das ist soooo hanselig...   ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Torti am 25. Juli 2008, 23:06:50
natürlich " gähn " ihr "  Verschwörungs Verschlafer " schlaft weiter und träumt davon , daß alles was Euch
die Medien erzählen , auch so passiert ist . Die Welt ist so voller " Dummer " die möchte belogen werden

Das mag sein, dass es Menschen gibt, die alles glauben, was die Medien einem vor die Nase halten. Es gibt aber auch Leute, die sich ihre eigene Meinung bilden (auch ohne die BILD-Zeitung...  :P )


By he Way , hat einer von den letzten 3 Postern das Buch gelesen , daß Ihr so trefflich beschreibt ??????

Vorsicht beim antworten ich frage nach !!

Na ja , dann mal raus mit der Sprache und nicht ein 2 Zeilen Poster Kritik von Nichtwissenden !!!

mfG L.d.M.


Nein, ich habe das Buch nicht gelesen. Wozu auch. Ich habe woanders genug Verschwörungstheorien betreffend 9/11 gelesen, gesehen und gehört.

Im WWW findet man so viele Verschwörungstheoretiker und selbsternannte Experten, die ihr Wissen kostlos zu Verfügung stellen.  :P
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 26. Juli 2008, 01:00:04
Ich bin in meinem Leben so viel angelogen worden, von dem Weib aus der Rippe des Mannes bis Bush der nötige Kriege führt, dass ich nicht mal mehr Verschwörern Glauben schenken werde.
Nur meine eigens erworbene Innere Meinung, die mir selbst das Nachdenken bei bedarf abstellt, hat Glaubwürdigkeit für mich.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 26. Juli 2008, 16:26:06

@ Morrison "Verschwörungs Idioten" (...) "(Auf den Buchautor bezogen)"

@ Lupo di Mare "(...)was sie noch nicht mal gelesen haben!"

@ Morrison "natürlich nicht!"

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker, zzz, wie könnte ich auch, sowas...  ;) 
Auch ich habe das Buch nicht gelesen.

Andererseits frage ich mich als Praktiker:

Hat Präsident Bush und seine Administartion wirklich die Nation und die ganze Welt belogen,
um den Krieg gegen den Irak zu führen?

Ist die CIA wirklich ein hochgerüsteter, weltweit tätiger US- Geheimdienst, welcher unmittelbar
dem Präsidenten unterstellt ist, sein persönliches und geheimes Macht - Instrumentarium sozusagen?

Kann ein Heckenschütze gleichzeitig aus mehreren Winkeln auf sein Opfer schiessen? - Ach ja, die Querschläger...  :P

Wäre das FED heute die staatliche US - Nationalbank des US - Volkes, wenn Kennedy nicht rechtzeitig gestorben wäre?
Oder war es der Fidel?

Wäre die weltweite Aufrüstung gegen den Terror, im Bereich der Personenkontrollen in den Völkern und gegen
aussen, die militärischen Umstrukturierungen allgemein -  und zur Umdrehung der Spiesse nach innen, als Beispiele,
ohne die Zerstörung der Türme in NY  und wietere Anschläge, möglich gewesen?

Fragen an Morrison!

Seht Ihr, weil das alles so schwierig ist, und weil ich mich auch bedingungslos zu unserem Westen bekenne, lese ich solche Bücher nicht, nein, solche Bücher les ich nicht!

Grüsse
Cee



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 27. Juli 2008, 15:31:52
@ Cee ,

danke für die neutrale und faire Antwort.

Ob man an Verschwörungen glaubt oder nicht   Fall Geschwindigkeit beim WT 1 + 2 und danach vollkommen unlogisch
auch beim Gebäude No. 7  .. ist beim WT 8 Sekunden und genau das kann man selber nach stoppen.

Die 20 painfull Questions .... sind bis heute nicht von der US Administration befriedigend beantwortet.

Das Gebäude No. 7 ist nur ein Stein im Getriebe der unlogischen Erklärungen in dem die US< Admin. der Welt klar machen möchte , wie wichtig es doch ist " Bürgerrechte ausser Kraft zu setzen " damit sowas NIE wieder vorkommt.

Ich bin Elekktro Ing. , habe rechnen gelernt und lasse mir ungern wie soviele US Bürger die Newtonschen Gesetze von
irgendeinem Presse  Sprecher ( sorry Heini ) der US Admin . neu definieren , da braucht es schon ein bischen mehr !

Nochmals Danke für Deinen Post , Gruß L.d.M.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 27. Juli 2008, 15:41:26
sorry BUCI ....Lienchen ,

 ich mag das nicht wenn man meinen Skip versaubeutelt und " hanselig " steht auch
nicht im Deutschen Duden  , vielleicht kannst Du uns mal aufklären .

Weisst Du Bucci , Du warst mal besser , hat der " Qualitäts Tourist " nachgelessen ???.

Gruß L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 27. Juli 2008, 15:49:10
Es gibt aber auch Leute, die sich ihre eigene Meinung bilden (auch ohne die BILD-Zeitung...  :P )




Hallo Toriti " Chefkoch "  ( sorry von was )

die Bildzeitung ist für mich ein rotes Tuch und das D gerade die anziehst in Deinen Argumenten gegen ein von Dir nicht gelesenes Buch , ist bezeichnent für Deine Kritik !

Du hast recht " lass Dir nicht in Deine Suppe spucken "

ohne Gruß , ich kann mich sehr wohl Deinem Stil anpassen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 27. Juli 2008, 15:53:12
@ Morrison ,

Du kommst als letzter , weil ich am wenigsten zu Deinen Argumenten zu sagen habe .

Du bist wie schon von " höchster Stelle festgestellt " ein Negierer " Ohne Argumente " , dass hast Du nicht nur
bei mir geschafft sondern , dies ist wie ein roter Faden in Deinem kurzen Forenleben hier .

Und das< wars schon , auf Deinen Post gibt es nix zu antworten , ausser , das war meine letzte Antwort
auf irgendeinen Post von Dir  . Du hast die Ehre auf meiner Ignor Liste am Anfang zu stehen in diesem
noch jungen doch erfahrenen Forum !#
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 27. Juli 2008, 16:25:35
sorry BUCI ....Lienchen ,

 ich mag das nicht wenn man meinen Skip versaubeutelt und " hanselig " steht auch
nicht im Deutschen Duden  , vielleicht kannst Du uns mal aufklären .

Weisst Du Bucci , Du warst mal besser , hat der " Qualitäts Tourist " nachgelessen ???.

Gruß L.d.M.

Mein lieber Seeteufel. Du darfst etz wirklich nicht von dir auf andere schliessen. Der Einzige, der da Aufklärung braucht, bist du. Das ist aber bei Hansel nix aussergewöhnliches.   ;D

Ob ich nachgelassen habe, weiss ich nicht. Auf jeden Fall kann ich immer und überall mit den gleichen Nick in Foren auftreten. Ich muss den nicht wie die Unterhosen fleissig wechseln. Das müssen nur Forentrolle, Betrüger, Verbrecher, Kindsköpfe, Verlierer und eben auch gel. Hansel.

Also, mach dein Visier runter. Habe sowieso schon ne Ahnung wer du sein könntest.   >:(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 27. Juli 2008, 16:51:36
@ Buci ,

natürlich Vermutungen , Verdächtigungen  . Du hast wirklich nachgelassen , denn im alten TIP haben wir ( sorry ich ) noch gerne gelesen , jetzt machst Du Dir als (  " Qualitäts Tourist ") Hansel von eigenen Gnaden selber das Leben schwer .

Ist Dir nicht aufgefallen in diesem neuen Forum , daß die nicht nur ich bemerkrt habe .

Und weisst Du Buci ich zieh mich nicht an solchen Sachen hoch den Nick zu versaubeuteln , ( bist Du Schweizer .... die machen das mit Vorliebe ) nur Buci wenn einer einen Nick hat , dann hat er sich was dabei gedacht und benötigt als (" ALLERLETZES" )
Deine Versaubeutelung !

Ham mer das< jetzt   und wenn Du ein Kerl wärest , würdest Du Dich jetzt entschuldigen , aber da habe ich wenig Hffnung.

Deine Verdächtigungen wer ich bin , lasse ich nicht so ohne weiteres auf mir< sitzen Bucci , die wirst Du dem Auditorrium dieses Forums , "wenn Du nicht alles an Glaubwürdigkeit verlieren willst "  offenbaren müssen, gelle Buci , oder ????

Wie kann mabn sich in einem Menschen bloss so täuschen .... diese Frage geht an mich nicht an Dich Buci
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 27. Juli 2008, 16:52:25
sorry BUCI ....Lienchen ,

 ich mag das nicht wenn man meinen Skip versaubeutelt und " hanselig " steht auch
nicht im Deutschen Duden  , vielleicht kannst Du uns mal aufklären .


Hansel, (adj.) hansel - ig -->  http://www.duden.de/duden-suche/werke/fx/000/068/Hansel.68281.html

Skip -->    http://www.duden-suche.de/suche/trefferliste.php

So. so, Elektro Ing. bist du also.  :) ;D :P ::) Diplomiert auf der Khoa-San-Road University ? :) ;D :P ::)

P.S. Die US< Admin kann natürlich die "painful" Fragen auch nicht beantworten, da es ja bekannlich eine Verschwörung des CIA und Weltjudentums war (mit Duldung der Reptiloiden, Bewohnern von Atlantis und Hohlerde).

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 27. Juli 2008, 17:33:47
noch ein einziges Mal für Brillen Träger wie Dich

H A N S E L I G    nicht Hansel

mein Gott ist das< schwer ohne passende Brille

und diplomiert bin ich in Deutschland und nicht auf Hansels Strassen , na lassen wir das , es gibt soviele
intelligente Leute hier In Pattay , das ich mir so einen IT Bolzen wie Dich nicht auch noch antun muss.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 27. Juli 2008, 18:02:08
2 hilfreiche Links für dich:

http://de.wikipedia.org/wiki/Adjektiv
http://www.dass-das.de/

Das mit dem "Skip" ist mir leider immer noch nicht ganz klar...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 27. Juli 2008, 19:25:47
Ham mer das< jetzt   und wenn Du ein Kerl wärest , würdest Du Dich jetzt entschuldigen , aber da habe ich wenig Hffnung.

Deine Verdächtigungen wer ich bin , lasse ich nicht so ohne weiteres auf mir< sitzen Bucci , die wirst Du dem Auditorrium dieses Forums , "wenn Du nicht alles an Glaubwürdigkeit verlieren willst "  offenbaren müssen, gelle Buci , oder ????

Wie kann mabn sich in einem Menschen bloss so täuschen .... diese Frage geht an mich nicht an Dich Buci

Dass du dich etz so lächerlich machst, wollt ich eigentlich nicht.   :o

Es täte aber mich doch interessieren, warum du fürs neue Forum deinen Nick ausgetauscht hast?
Kannst du zu deinem alten Nick nicht mehr stehen?   Und, wieso?   :-X

Wenn du Popems damit hast kannste mir auch eine PM machen.   ::)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 27. Juli 2008, 22:08:05
Ein Posting gelöscht. Auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist, müssen sich die Herren nicht gleich beleidigen. Den Thread werde ich auch abkoppeln, mit Büchern hat das alles nichts zu tun.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 28. Juli 2008, 02:16:10
Ein Posting gelöscht. Auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist, müssen sich die Herren nicht gleich beleidigen. Den Thread werde ich auch abkoppeln, mit Büchern hat das alles nichts zu tun.



solange der Thread nur abgekoppelt wird und nicht völlig verschwindet sollte das doch ok sein....normal verschwinden solche VT threads immer gaaanz schnell.....jedenfalls in anderen Foren  8)

@ Lupo,

vergiss es einfach, ich persönlich sage irgendwann immer PERLEN VOR DIE SÄUE....  die meisten Menschen sind inzwischen so von den Massenmedien infiziert und vertreten DEREN Meinung als wäre es ihre eigene, das sie es noch nicht einmal merken.
Jedem klar denkendem Menschen der auch noch Augen im Kopf hat sollte sich zumindest INFORMIEREN, und zwar BEVOR er seine Zähne zum sprechen auseinanderklappt oder in die Tasten haut.

Das Bild aus der BBC kenn ich auch, kann aber auch ein Fake sein, keine Ahnung. Es gibt jedoch BEWEISE die man sich ANSEHEN kann so man denn will.....leider wollen das die meisten gar nicht erst, könnte ihr festgefahrenes Weltbild durcheinander bringen, also lieber ruhig weiterglauben was einem erzählt wird und nur nicht nachfragen oder nachDENKEN, ist wesentlich einfacher.

Gerade hier im Forum sind doch jede Menge Leute unterwegs die hin und wieder etwas Zeit und auch noch Internet zuhause haben. Sollten sie wirklich bereit sein sich einmal eine eigene Meinung zu bilden, könnten sie mal damit anfangen nach LOOSE CHANGE zu googlen und sich die Filme ANSEHEN....wenn anschliessend nicht zumindest bei einigen ernsthafte Zweifel entstehen ist denen nicht mehr zu helfen, lass sie einfach in ihrer heilen, dummen Welt.

Die Verschwörung gibt es nicht erst seit gestern, bereits Eisenhower hat bei seiner Abschlussrede vor der Macht der Militärindustrie in Amerika ausdrücklich gewarnt   VIDEO  http://www.youtube.com/watch?v=13zCc9JW_wI (http://www.youtube.com/watch?v=13zCc9JW_wI)
 

Der Film mit Beweisen für Explosionen im WTC, Fragen wie ein Grossraumflugzeug in ein 10m grosses Loch im Pentagon lässt OHNE den Rasen zu beschädigen und sichtbare Explosionen in den Towers. Kerosin welches Stahl schmilzt 

http://www.youtube.com/watch?v=7E3oIbO0AWE



oder Loose Change Final Cut 


http://www.youtube.com/watch?v=Mk7htWPF874 (http://www.youtube.com/watch?v=Mk7htWPF874)


Englisch zu verstehen ist von Vorteil, die Bilder sprechen jedoch für sich.


Wie auch immer, selbst wenn die amerik. Regierung zugeben würde das "Ding" gedreht zu haben.....WAS würde es ändern?? genau, NICHTS


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dii am 28. Juli 2008, 02:47:31

Der Film mit Beweisen für Explosionen im WTC, Fragen wie ein Grossraumflugzeug in ein 10m grosses Loch im Pentagon lässt OHNE den Rasen zu beschädigen und sichtbare Explosionen in den Towers. Kerosin welches Stahl schmilzt 


...geht das aus in einem deutsch das jeder versteht?  :o

Das Pentagon hat/hatte  Tower?  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 28. Juli 2008, 03:20:26
Ein Posting gelöscht. Auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist, müssen sich die Herren nicht gleich beleidigen. Den Thread werde ich auch abkoppeln, mit Büchern hat das alles nichts zu tun.


@Louis

Stramme Leistung, wie du den Bücherfred souverän gereinigt hast.   :D

Auf jeden Fall besser, als missliebige Postings einfach zu löschen. Das Posting von uns Seeteufelchen hättest du aber schon stehen lassen dürfen. Hat er sich doch nur selber damit qualifiziert. Für mich war der Fall kommentarlos gegessen. Oder.... wolltest du ihn in vor sich selber in Schutz nehmen?   ;D

Mich kann man in einem Forum nicht beleidigen. Meinen Nick aber zupfen. Nur, muss man(n) dabei auch meine Reaktion verkraften können. Hansel, die das denn auch noch persönlich nehmen, haben automatisch verloren. Jeder zieht sich halt den Schuh an, der ihm passt...   :P
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 28. Juli 2008, 08:19:25

Der Film mit Beweisen für Explosionen im WTC, Fragen wie ein Grossraumflugzeug in ein 10m grosses Loch im Pentagon lässt OHNE den Rasen zu beschädigen und sichtbare Explosionen in den Towers. Kerosin welches Stahl schmilzt 


...geht das aus in einem deutsch das jeder versteht?  :o

Das Pentagon hat/hatte  Tower?  ???

WOW dii, 
hätte ehrlich gesagt gedacht das du einer von denenen hier bist die nicht nur im Forum angemeldet sind
um ihre Beitragszahlen zu erhöhen. Wenn das jedoch ALLES ist was zum THEMA von dir kommt hab
ich dich falsch eingeschätzt, sorry dafür.  

und auch der gute Buci hat bis auf eine Feststellung und das nachpieken in Richtung eines anderen
Members  nix weiter drauf.....warum habe ich diese Entwicklung erwartet?

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 28. Juli 2008, 10:31:42
Hallo Moskito ,

ja da wirst Du vollkommen recht haben mit Deiner Einschätzung was die Leichtgläubigkeit von
manchen Mitgliedern hier angeht.

Ich habe verschiedene DVD`s hier , die den Zusammenbruch des WT 1+ 2 zeigen , ich habe mehrfach selber gestoppt es sind
8 Sekunden .... das ist Fall Geschwindigkeit und so nur möglich wenn Spezialisten gesprengt haben.

Das erklärt auch warum die Träger so schnell verschwinden mussten , die von allen Stockwerken komischerweise alle nicht
länger waren als ein Stockwerk hoch ist.

Auf einem Video ist zu sehen , wie eine bedauernswerte Frau kurz vor dem Zusammenbruch , genau an der Stelle steht
an der der Einschlag stattgefunden hat  ... die war äußerst lebendig in Ihrer berechtigten Angst , vor dem was kommen
sollte. Aber diese Dame muss sehr Hitzefest gewesen sein , denn Träger sollen schmelzen damit die Pancake Theorie
stimmig ist   aber wie gesagt um die Hitze hat sich die Dame keine Sorgen gemacht.

Beim Pentagon haben auf der vielbefahrenen Autobahn , alle Autofahrer nicht die in 6 mtr. Höhe über sie hinwegfliegende Boing bemerkt . Ein Freund von mir ist LH Cargo Pilot , der sagte mir mal es ist unmöglich mit 600 km/h in 6mtr. Höhe so
Zielgenau zu fliegen und er meinte auch , wenn ne Boing in 6 mtr. über einen Autofahrer hinweg fliegt , wird der das sein Leben lang nicht vergessen.

Von den 20 painfull Questions ist bis heute von der US Administration keine EINZIGE zufrieden stellend beantwortet worden.


Das macht aber anscheinend denen hier ,die immer noch an den Terroranschlag  von Flugschülern glauben nichts aus !

Na dann lassen wir sie mal weiter glauben , wahrscheinlich glauben jene auch noch weiter an die Jungfräulichkeit bei der
Empfängnis der Maria  . Du hast vollkommen recht es ist vergebene Müh !

Schönen Gruß noch an alle Gläubigen und Ungläubigen  L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 28. Juli 2008, 12:48:39
Apropos Stahlträger. Nachfolgend  gezeigtes Bild ist die Ausschnittsvergrösserung aus einem der Videos zum Terroranschlag 9/11 und zeigt deutschlich was brennendes Kerosin so anrichten kann  :)

(http://www.rumormillnews.com/pix3/pic87970.jpg)

wen es interessiert wie es wirklich kommen könnte das das Teil direkt im 45Grad Winkel geschmolzen ist, der Googlet doch einfach einmal nach THERMITE, einer Mischung aus Rost und Aluminiumpulver. Bei Youtube gibts dazu auch gute Videos, ein Blumentopf von dem sehr leicht selbst herzustellendem Zeug auf eine Wagenhaube des  gestellt und ihr bekommt sicherlich ein wunderschöne Loch im Motorblock.
Nur Thermite hinterlässt diese typischen Schwarzen Schlackerückstände wie beim schweissen, und verursacht den beim viel zu kaltem Brand typischen weissen Rauch. (oder hat jemand von Euch Feuer gesehen??ausser beim EInschlag?? hat jemand hier überhaupt schonmal ein Feuer gemacht? und kennt den Unterschied zwischen qualmen und brennen?)

Sicherlich kann auch jemand diese Bäche aus geschmolzenem Metall erklären die aus einem der oberen Stockwerke kurz vor dem Einsturz deutlich sichtbar herausfliessen.

WTC 7 in welches niemals ein Flugzeug geflogen ist hat ebenfalls bis heute niemand erklärt aber das war ja auch nur 47Stockwerke hoch.

dont be stupid, ASK QUESTIONS - DEMAND ANSWERS

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Torti am 28. Juli 2008, 14:17:28
Hallo Moskito ,

ja da wirst Du vollkommen recht haben mit Deiner Einschätzung was die Leichtgläubigkeit von
manchen Mitgliedern hier angeht.

lupo, und wie leichtgläubig bist du??? Du glaubst wohl alles, was dein(e) (Hobby-)Verschwörungstheoretiker dir auftischen....  ::)

Ich habe verschiedene DVD`s hier , die den Zusammenbruch des WT 1+ 2 zeigen , ich habe mehrfach selber gestoppt es sind
8 Sekunden .... das ist Fall Geschwindigkeit und so nur möglich wenn Spezialisten gesprengt haben.

Das erklärt auch warum die Träger so schnell verschwinden mussten , die von allen Stockwerken komischerweise alle nicht
länger waren als ein Stockwerk hoch ist.

Auf einem Video ist zu sehen , wie eine bedauernswerte Frau kurz vor dem Zusammenbruch , genau an der Stelle steht
an der der Einschlag stattgefunden hat  ... die war äußerst lebendig in Ihrer berechtigten Angst , vor dem was kommen
sollte. Aber diese Dame muss sehr Hitzefest gewesen sein , denn Träger sollen schmelzen damit die Pancake Theorie
stimmig ist   aber wie gesagt um die Hitze hat sich die Dame keine Sorgen gemacht.

Hast du dir mal die Frage gestellt wie deine besagten Spezialisten dann den Sprengstoff unbemerkt haben anbringen können?

Schau(t) mal hier: http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,435668,00.html


Beim Pentagon haben auf der vielbefahrenen Autobahn , alle Autofahrer nicht die in 6 mtr. Höhe über sie hinwegfliegende Boing bemerkt . Ein Freund von mir ist LH Cargo Pilot , der sagte mir mal es ist unmöglich mit 600 km/h in 6mtr. Höhe so
Zielgenau zu fliegen und er meinte auch , wenn ne Boing in 6 mtr. über einen Autofahrer hinweg fliegt , wird der das sein Leben lang nicht vergessen.

http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,435688,00.html

http://www.youtube.com/watch?v=YVDdjLQkUV8&NR=1


Von den 20 painfull Questions ist bis heute von der US Administration keine EINZIGE zufrieden stellend beantwortet worden.



schau mal hier: http://www.politik-forum.at/widerlegt-verschwoerungstheorien-zum-11-september-2001-t7147.html
bzw. somit hier: http://www.spiegel.de/spiegelspecial/0,1518,435547,00.html



Das macht aber anscheinend denen hier ,die immer noch an den Terroranschlag  von Flugschülern glauben nichts aus !

Na dann lassen wir sie mal weiter glauben , wahrscheinlich glauben jene auch noch weiter an die Jungfräulichkeit bei der
Empfängnis der Maria  . Du hast vollkommen recht es ist vergebene Müh !

Schönen Gruß noch an alle Gläubigen und Ungläubigen  L.d.M.

Manche Menschen glauben halt nur das was sie glauben wollen... und du hast vollkommen recht: "Es ist vegebene Müh!"

Wie jemand aus dem o. g. Forum treffend schreibt: "Doch was soll's, die Weltverschwörungs-Fanatiker wird man damit auch nicht überzeugen können."
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 28. Juli 2008, 14:42:59
Hallo Torti ( Chefkoch ),

es würde mich freuen wenn Du als Koch und nicht Sprengstoff Experte uns mal das unten stehende Bild von Moskito
auch nur annähernd mit der " Pan Kacke Theorie " zusammenhängend erklären könntest .

Als Chef Koch dürfte Dir ja Pan cake kein Fremdwort sein !

Dafür braucht es keine ellen langen Erklärungen und Zitate , sag uns doch mal was Du da siehst !!

Danke Moskito , schönes Foto habe ich auch im Film , aber es so explizied heraus zu stellen .... Danke

mfG L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Torti am 28. Juli 2008, 15:13:12
hahaha, liebster lupo, willst du etwa damit andeuten, dass ich als "Chefkoch" weniger qualifiziert bin über Verschwörungstheorien zu faseln?  :P

Isch habe da mal ein paar Fragen:

1. Wenn ins Pentagon kein Flugzeug gekracht ist, was dann????
2. Wo ist dann das besagte Flugzeug abgestürzt?


Und was soll ich zu dem Bild sagen???? Ich bin doch kein Experte...  8)

Aber bitte sage mir doch mal, wie der Sprengstoff ins WTC gekommen sein mag.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 28. Juli 2008, 15:31:30
Ich möchte nochmals darum bitten, sachlich zu bleiben. Dazu gehört es sicherlich nicht, anhand der vermuteten Berufsausbildung von Usern, Rückschlüsse worauf auch immer vorzunehmen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 28. Juli 2008, 15:47:57
Natürlich bist du weniger qualifiziert über Schwachsinn zu labern als der Seewolf! Denn der ist Elektro Ing.!  Ein knallharter Naturwissenschaftler, der sich so leicht keinen Bären aufbinden lässt. Da zählen nur Formeln, wissenschaftliche Versuche und natürlich auch Bilder. Denn Bilder lügen nie und erklären alles!

Aber ihr beiden Leichtgläubigen seid trotzdem beide auf dem völlig falschen Weg. Es gab nämlich überhaupt kein WTC und Pentagon!

Bereits in den 70gern plante das US-Militär einen Schlag gegen die Muslims. Damals konnte nämlich die bei dem UFO-Sturz in der Wüste von Utah geborgenen Hologramm-Maschine von dem einzigen Überlebenden des Absturzes nachgebaut werden. Dieser erfand in der Folgezeit auch noch das Internet (inkl. Foren), die 5 Minuten Terine und Viagra - das nur am Rande erwähnt. Lady Diana bekam für diesen Tatsachenverhalt Hinweise vom MI 5, und wurde darauf sofort umgebracht. Ebenso Uwe Barschel.

Ich könnte euch noch viel mehr erzählen, aber leider kreisen die schwarzen Hunschrauber schon wieder über meinem Haus und versuchen meine Gedanken zu manipulieren.

Also, jetzt wisst ihr endlich Bescheid.



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 28. Juli 2008, 15:49:22
@ Louis ,
damit wollte ich eigentlich zum Ausdruck bringen , das die wenigsten hier , inkl. meiner Wenigkeit Sprengstoffexperten sind !
sorry wenn Du da was anderes rein interpretierst !

@Torti ,

nicht ne Frage mit ner Gegenfrage beantworten , sondern was siehst Du auf dem Bild von @ Moskito ?

Selbst wenn Du als Chefkoch nicht Sprengstoff auf Deiner Speisekarte stehen hast , wirst Du vielleicht wie ich beim ersten Mal denken , das sieht aus wie abgesägt  . aber niemals wie geschmolzen !!!!

Gelle und das ist das was die US Administration als ihre Pan Kacke uns verkaufen will !!

Na dämmert es langsam , freue mich über jeden dem es immer leichter fällt dieses Spiel was die da mit der Welt treiben zu durchschauen.

Nicht die Zweifler müssen die Beweise bringen   die Admin ist aufgefordert die Unstimmgkeit mit Naturgesetzen ins Reine zu bringen . Wo kämen wir denn dann hin , wenn berechtigte Fragen nach dem Wahrheitsgehalt Regierungseigener Stellen
selbst hier von Foren Membern i Frage gestellt würden.

Aber hallo
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Krieger1948 am 28. Juli 2008, 16:16:11
EDIT (da Posting gelöscht)

Ich weiss nicht ob lupo di mare solch ein "Argument"  verdient hat. Immerhin liefert die Geschichte genügend Beweise in denen die jeweils regierende USA Administration dafür gesorgt hat durch Tun oder durch Unterlassen Kriege zu provozieren bzw. sich in solche zu verstricken. Schliesslich gehts um viel Geld und viel Geld bedeutet Macht und noch mehr Geld bedeutet noch mehr Macht.
Das diesem Prinzip alles andere untergeordnet ist, steht ja wohl ausser Frage. Warum sollte der 11/9 nicht auch so ein Tag gewesen sein? Ach ja und das die vermeintlichen Terroristen gerade den Bereich des Pentagons trafen in dem die Buchhaltung und eine Kommission tätig war die den Verbleib der 3,5 Billonen $  aufklären sollte, erwischten und dabei alle Unterlagen den Flammen zum Opfer fielen, ist nun mal Tatsache. Gewollt? Nein, natürlich nicht, sowas tun die nicht. Dazu haben sie viel zu grossen Respekt vor den Menschen und vor dem Gesetz.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 28. Juli 2008, 17:44:22
es ist eigentlich ein Kreuz , das man Menschen , wie ich und da bin ich wie man lesen kann nicht alleine " Theoretiker " nennt und nicht die unglaublichen Lügengeschichten die uns seit " Kendedy " aufgetischt werden als solche brandmarkt !!

Wie dumm ist eigentlich diese Welt ??

Genau das haben sich die Inituatoren des 9 / 11 gedacht als sie " Naturgesetze auf den´Kopf stellten " vom best gesicherten Gebäude der Welt dem Pentagon so ein beschissenes Video veröffentlichen ( sorry da macht meine Dom Cam bessere Fotos von den Jungs die ins Haus wollen ) ne und auf die " Verarsche " fallen auch noch die Leute rein !!

Mir kommt das kotzen wenn ich daran denke , das Bush G.W. und der Kopf dahinter Cheny so einfach damit durch kommen !

Der Mensch Bush ist gleich einer " Lügen Maschine " , so dumm kann doch keiner sein , das er dass nicht merkt.

Moskito ich weiss  . alles vergebene Müh

Gruß L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: gam am 28. Juli 2008, 18:27:48
Kann mal empfehlen das hier zu lesen. Erklaert vieles.

https://www.mosquito-verlag.de/Buecher/Verschwoerung/Heimliche-Herrscher

Ist nicht unbedingt eine Verschwoerung, sondern eher eine Enthuellung.

An alle Skeptiker. Zuerst lesen und dann be- oder verurteilen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 28. Juli 2008, 18:43:05
Zitat
Und er kommt bei seinen aufsehenerregenden Recherchen zu einem erstaunlichen Schluss: Dieses ursprüngliche Wissen stammt nicht von dieser Welt ...

In der Tat: erstaunlich, erstaunlich....

Aber ich habe noch viel Erstaunlicheres entdeckt (nachdem jetzt bereits der 4. "Kritische Geist" hier auftaucht): Die Neigung zu  Thai-Prostituiereten und Sex-Tourismus  korreliert in hohem Masse mit dem Glauben an Verschwörungs-Theorien. Kann das Zufall sein?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 28. Juli 2008, 18:45:36
siehst Du Gam so mag ich das   vollkommen wertneutral erst mal lesen   dann urteilen

Danke Gam ....ich wusste das wir uns verstehen nachdem wir das K`beil begraben habebn .... für mich
Gam auch wirklich nicht schwer .... Danke Dir topsdem für den Post !

Mfg Lung Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Krieger1948 am 28. Juli 2008, 19:06:19
Zitat
Und er kommt bei seinen aufsehenerregenden Recherchen zu einem erstaunlichen Schluss: Dieses ursprüngliche Wissen stammt nicht von dieser Welt ...

In der Tat: erstaunlich, erstaunlich....

Aber ich habe noch viel Erstaunlicheres entdeckt (nachdem jetzt bereits der 4. "Kritische Geist" hier auftaucht): Die Neigung zu  Thai-Prostituiereten und Sex-Tourismus  korreliert in hohem Masse mit dem Glauben an Verschwörungs-Theorien. Kann das Zufall sein?

Morrison, etwas Tolleranz kann ja nichts schaden, selbst dann nicht wenn du deine Beweislage mit einem äusserst fragwürdigen Zitat zu beinflussen versuchst. Hier kommt es nicht darauf an ob oder was von dieser Welt stammt oder nicht. Hier wird auf Gesetzmässigkeiten verwiesen die ausser Kraft gesetzt werden sollen zur Erreichung eines Ziel's das nicht der Masse der Menschen dient, sondern wenigen previligierten zu Gute kommt bzw. noch kommen soll. Davor die Augen zu verschliessen und die eigene Meinung als die allein seelig machende, anderen "Spinnern" überlegene darzustellen, deutet eigentlich auf einen Mangel an Axeptans (Acceptance) hin.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 28. Juli 2008, 19:21:17
Für machen Dinge habe ich einfach keine Axeptance oder meinetwegen Akzeptanz. Insbesondere wenn dadurch Opfer und Hinterbliebene beleidigt werden - und meine Intelligenz. Vgl. auch Auschwitzlüge.

Obwohl selbst dem dümmsten Verschwörungs-Theoretiker klar ist, dass du ein 2. Nick bist, verweise ich auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorie.

Da kannst du wenigstes feststellen, welcher Typ Verschwörungs-Theoretiker du bist. Die Sache an sich ist leider unheilbar. So, take it easy.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Krieger1948 am 28. Juli 2008, 19:31:23
Für machen Dinge habe ich einfach keine Axeptance oder meinetwegen Akzeptanz. Insbesondere wenn dadurch Opfer und Hinterbliebene beleidigt werden - und meine Intelligenz. Vgl. auch Auschwitzlüge.

Obwohl selbst dem dümmsten Verschwörungs-Theoretiker klar ist, dass du ein 2. Nick bist, verweise ich auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorie.

Da kannst du wenigstes feststellen, welcher Typ Verschwörungs-Theoretiker du bist. Die Sache an sich ist leider unheilbar. So, take it easy.

Nun, mein Lieber da wirst du allemal Recht haben. Nur mit dem klitze kleinen Unterschied, dass du noch heilbar bist, lol.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Xeno am 28. Juli 2008, 21:37:24
On the day of the 9-11 attacks, former Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu was asked what the attacks would mean for US-Israeli relations.
His quick reply was: "It's very good��.Well, it's not good, but it will generate immediate sympathy (for Israel)"

Diese aussage von Netanyahu, sowie die Story der Feiernden Mossadagenten in New York nach dem anschlag lassen vermuten das Israel
hier kräftig mitgemischt hat.

http://www.whatreallyhappened.com/fiveisraelis.html

Auch das die 4000 im WTC Arbeitenden Israelis alle augerechnet am 11. September krank waren und nicht zur Arbeit erschienen kann ja
kein zufall sein.

@Morris
ich weiss zwar nicht was Du rauchst, aber irgendwas scheint mit der Dosierung nicht zu stimmen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 28. Juli 2008, 21:47:38
Was ich rauche willst du wissen?! Nix! Aber ich frage mich, welche Droge, psychische Krankheit oder gehirn-chirurgische Massnahme (Lobotomie?!) einen auf euren Wissens-Stand versetzen kann.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 28. Juli 2008, 22:06:30
Also bislang hatte ich immer gedacht, es waren die bösen Juden. Und jetzt erfahre ich dank Gam, es waren die Außerirdischen. Man lernt eben nie aus.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Xeno am 28. Juli 2008, 22:10:39
Was ich rauche willst du wissen?! Nix! Aber ich frage mich, welche Droge, psychische Krankheit oder gehirn-chirurgische Massnahme (Lobotomie?!) einen auf euren Wissens-Stand versetzen kann.


Weder Drogen noch Chirurgische Massnahmen Morrison.

WIR SIND SO

Wir sind genau die Typen vor denen Dich deine Mutti immer gewarnt hat    (http://i354.photobucket.com/albums/r435/wxeno/Gif/punk.gif)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 28. Juli 2008, 22:26:50
O.K. Bleibt also nur noch psychische Krankheit. Du arme Sau!

Hey, soll noch einer sagen, viele Thai-"Auswanderer" wären auf Grund ihrer Persönlichkeit  und mangelnden Bildung nicht in der BRD klargekommen, und deshalb ins LOS geflüchtet. Dieser Thread straft sie Lügen...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 28. Juli 2008, 22:27:27
Warum zitiert nicht einmal jemand diese Webseite?

http://www.debunk911myths.org/topics/index.php?title=Pentagon
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 28. Juli 2008, 22:30:54
Weil es sinnlos wäre. Ist eine Lügen-Site des US-Gov. (vom Weltjudentum finanziert)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 28. Juli 2008, 23:25:34
Im Grunde wird alles, was auf Verschwörung hindeutet, hier widerlegt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorien_zum_11._September_2001
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dii am 28. Juli 2008, 23:50:57
@ Louis, zwecklos (http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/fun/icon_lol2.gif)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 29. Juli 2008, 00:00:19
Louis, du glaubst auch wirklich jeden , den dir die Massenmedien  vorsetzen.

Schau dir das Bild an! Das erklärt ja wohl alles! Und: kein einziger toter Jude!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 29. Juli 2008, 10:35:57
Auch Bilder sollte man kritisch betrachten, denn ein Bild erzaehlt nicht immer eine ganze Geschichte und provoziert oft weitere Hypothesen und falsche Schluesse.

Der Stahltraeger koennte auch von einem Feuerwehrmann mit einem Brennschneider nach dem Einsturz bei der Suche nach Verschuetteten durchgeschnitten worden sein ... sieht mir eher nach dem aus als nach "Termit".

Ich finde schon, man solle Nachrichten und Massenmedien kritisch, jedoch auch rational betrachten ...

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 29. Juli 2008, 10:38:02
WARUM könnte ich beinahe WETTEN, das bisher keiner der AntiVerschwörungstheoretiker sich die Arbeit gemacht, bzw. die Zeit genommen hat einmal die Videos anzusehen?

Zitat von: Torti
http://www.spiegel.de/panorama/zeitgeschichte/0,1518,435688,00.html

Hast du dir mal die Frage gestellt wie deine besagten Spezialisten dann den Sprengstoff unbemerkt haben anbringen können?

1. Wenn ins Pentagon kein Flugzeug gekracht ist, was dann?
2. Wo ist dann das besagte Flugzeug abgestürzt?


Und was soll ich zu dem Bild sagen? Ich bin doch kein Experte...  

Aber bitte sage mir doch mal, wie der Sprengstoff ins WTC gekommen sein mag.






@ Torti,

gerade aus dem SPIEGEL der einst auch einmal meine Lieblingslektüre war zu zitieren oder einen Link zu posten ist wirklich ganz toll. Der SPIEGEL WAR evtl. Unter Augstein mal etwas anders, seit der gute Rudolf tot ist und vermutlich im Grab vor Ärger über seine Nachfolger rotiert ist der SPIEGEL ein Meinungsmacher Magazin wie alle anderen jüdisch kontrollierten Massenmedien. Man ist vielmehr damit beschäftigt Tag für Tag, Woche für Woche alte Geschichten über die bösen Deutschen auszugraben UND zu BEWERTEN als die Bewertung des getippten, wie es früher üblich, war den Lesern zu überlassen.

Zu deinen Fragen...

Die Triebwerksteile die in den viel zu kleinen Loch im Pentagon gefunden wurden, wurden zweifelsfrei von Boeiing Mitarbeitern und Flugzeugtechnikern als Teile eines viel kleineren Bombers identifiziert. Die vom FBI gezeigten Motorenteile waren keinem Verkehrsflugzeug zuzuordnen.

Bereits Wochen von den Attentaten berichteten bzw. beschwerten sich Angestellte aus dem WTC über Betonstaub der durch die konstanten Arbeiten in einigen Geschossen ständig auf ihren Schreibtischen und den Monitoren lag. Es handelte sich angeblich um Reperaturarbeiten die in vielen Stockwerken ausgeführt wurden. Bei diesen Arbeiten wäre es sehr gut möglich gewesen das Gebäude "vorzubereiten"



Zitat von: Krieger 1948

ch ja und das die vermeintlichen Terroristen gerade den Bereich des Pentagons trafen in dem die Buchhaltung und eine Kommission tätig war die den Verbleib der 3,5 Billonen $  aufklären sollte, erwischten und dabei alle Unterlagen den Flammen zum Opfer fielen, ist nun mal Tatsache. Gewollt? Nein, natürlich nicht, sowas tun die nicht. Dazu haben sie viel zu grossen Respekt vor den Menschen und vor dem Gesetz.


@ Krieger 1948

das sind doch nur Peanuts, die paar Milliarden  :)
Rumpsfeld, einer der Grossverdiener mit dem Catering für die Iraksoldaten, hatte ja auch eine plausible Erklärung vor dem Congress auf diese Frage hin..... Er sagte das dieser Task einfach soooo grosss und sooo gewaltig wichtig wäre das der Congress einfach zu dumm wäre das zu verstehen und es besser wäre wenn Leute von aussen das übernehmen würden ;D
Den Link zu seiner Anhörung hatte ich hier bereits gepostet.
Dieser wahnsinng tolle Attetäter der es schaffte ohne eine Spur von verbranntem Rasen ein Grossraumflugzeug mit beinahe 100m Spannweite bei einer Geschwindigkeit von ca 800kmh in einem 20Fuss (7-8m) grossem Loch VERSCHWINDEN zu lassen hat den Preis der Westpointakedemie für den schärfsten aller Flieger verdient. Hut ab bei den paar Flugstunden in einer Chessna.



Zitat von: Morrison

In der Tat: erstaunlich, erstaunlich....

Aber ich habe noch viel Erstaunlicheres entdeckt (nachdem jetzt bereits der 4. "Kritische Geist" hier auftaucht): Die Neigung zu  Thai-Prostituiereten und Sex-Tourismus  korreliert in hohem Masse mit dem Glauben an Verschwörungs-Theorien. Kann das Zufall sein?


Für machen Dinge habe ich einfach keine Axeptance oder meinetwegen Akzeptanz. Insbesondere wenn dadurch Opfer und Hinterbliebene beleidigt werden - und meine Intelligenz. Vgl. auch Auschwitzlüge.


@ Morrison, Quell der Weisheit und des Lichtes,

Gut das dir schon jemand auf diesen Post geantwortet hat. Ich hätte das beinahe etwas anders ausgedrückt



Sind es denn nicht gerade die Opfer, bzw. ihre Angehörigen die es verdient haben das man ihre Fragen beantwortet? Erzähl du mal deine Theorien einem New Yorker oder gar einem der Zurückgebliebenen Angehörigen, bei denen wirst du auf nicht viel Verständnis stossen mit deinen NichtArgumenten. Es gibt kaum Angehörige die daran glauben das eine Bande Mossis aus Afghanistan von denen der überwiegende Teil eine Schulbildung wie ein Grundschüler oder ein Thaidurchschnittsbürger hatte, diesen Anschlag geplant und durchgeführt hat.

Dein Ausschwitzlügen Einwurf kannst du getrost vergessen. Auch dazu hat sicherlich der eine oder andere was zu tippen, aber bitte nicht in diesem Thread hier, der wird noch früh genug gesperrt. Mach dazu von mir aus einen eigenen auf.


Louis zwecklos LOL

@ Dii,

Danke, wieder einer deiner sinnbefreiten „BEITRÄGE“ zu einem Thema zu dem du scheinbar NICHTS beizutragen hast ausser Einwürfe wie o.g. ....hebt aber deine Postingzahlen.

@ Louis,


Die Identität von 12 der 19 Täter wurde durch DNS-Spuren von den Tatorten, ihre Zusammenarbeit mit Al-Qaida durch Kontenbewegungen und von Al-Qaida selbst veröffentlichte Videobänder mit ihren „Testamenten“ bewiesen.

DAS ist ein Zitat aus deinem Link, welches beinahe so lächerlich ist wie die Behauptung man habe unter all den Trümmern und Gerümpel den Pass eines der Piloten gefunden. Schön für die Regierung wenn ausgerechnet der Pass gefunden wird und 12 der 19 Täter zweifelsfrei anhand ihrer DNA (nach dem Anschlag) identifiziert werden konnten.
Bei einigen Tzunami Opfern hat man das bis heute nicht geschafft, obwohl da sogar der komplette Körper übrig war/ist

Beinahe erschreckend das ausgerechnet Du  Seiten die solche Inhalte beinhalten für glaubwürdig hältst
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 29. Juli 2008, 11:18:52
Auch Bilder sollte man kritisch betrachten, denn ein Bild erzaehlt nicht immer eine ganze Geschichte und provoziert oft weitere Hypothesen und falsche Schluesse.

Der Stahltraeger koennte auch von einem Feuerwehrmann mit einem Brennschneider nach dem Einsturz bei der Suche nach Verschuetteten durchgeschnitten worden sein ... sieht mir eher nach dem aus als nach "Termit".

Ich finde schon, man solle Nachrichten und Massenmedien kritisch, jedoch auch rational betrachten ...



Das habe ich auch gedacht als ich die Bilder zum ersten Mal sah Tom. Allerdings waren dort viele dieser so abgetrennten Träger zu sehen und die Pools aus immernoch glühendem Stahl wegen dem die Aufräumarbeiten sich so in die Länge zogen, fand man noch nach Wochen. Übrigens wurde sämtlicher Schutt beinahe unverzüglich abtransportiert. Zuerst in ein Zwischenlager um dann unverzüglichins Ausland abtransportiert zu werden. Genaue Untersuchungen konnten somit nicht gemacht werden.

Übrigens liest man überall immer das das Kerosin die Fahrstuhlschächte heruntergelaufen sein sollte, sich dort entzündet und so Explosionen ausgelöst hätte. Soweit ich das auf Zeichnungen gesehen habe gab es aber gar keine Fahrstuhlschächte die im WTC durchgehend bis ins Erdgeschoss geführt waren. Dazu war das Gebäude einfach zu hoch. Soweit mir bekannt ist, ist auch dies heute immernoch ein Problem bei Wolkenkratzern. Die Stahlseile an denen die Lifts laufen müssten km lang sein, daher muss umgestiegen werden wenn man nach ganz oben wollte, immerhin 400m wenn ich richtig informiert bin.


Hier in dem Video sind EINDEUTIG die Explosionen zu sehen, ebenso Risszeichnungen des Gebäudes und der Träger.
Der Redner sieht mir auch nicht unbedingt nach einem Verschwörungstheoretiker aus, er ist Wissenschaftler am MIT (Massachusets Institute of Technologie)  Erst ansehen, DANN widersprechen!

http://video.google.com/videoplay?docid=1822764959599063248 (http://video.google.com/videoplay?docid=1822764959599063248)


und hier nochmal das "flüssige Metall" welches aus dem Gebäude fliesst

http://video.google.com/videoplay?docid=545886459853896774&q=&hl=en (http://video.google.com/videoplay?docid=545886459853896774&q=&hl=en)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 29. Juli 2008, 12:17:49
ist der SPIEGEL ein Meinungsmacher Magazin wie alle anderen jüdisch kontrollierten Massenmedien.

Bei dem von Morrison geposteten Link auf Wikipedia steht, daß viele Verschwörungstheoretiker Antisemiten sind. Sicherlich auch eine Verschwörungstheorie.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 29. Juli 2008, 13:46:44
ist der SPIEGEL ein Meinungsmacher Magazin wie alle anderen jüdisch kontrollierten Massenmedien.

Bei dem von Morrison geposteten Link auf Wikipedia steht, daß viele Verschwörungstheoretiker Antisemiten sind. Sicherlich auch eine Verschwörungstheorie.


Darüber lohnt es sich sicherlich nachzudenken, das Antisemitismus aber auch Ursachen hat, darüber sicherlich auch.
Das man als sogenannter Verschwörungstheoretiker aber sofort in die rechte untere Ecke gedrängt wird ist natürlich völlig klar und ebenfalls Masche. Schön das ich hier lebe und nicht in D-Land, wo die meisten ja schon als Volksverhetzer gebrandmarkt werden weil sie sich erlauben eine eigene Meinung zu haben und diese auch zu vertreten
deine
Eva Hermann

wenn dir diese Frage nicht zu persönlich ist. Bist du Jude?   .....ein Aufschrei geht durch die Menge....wie kann er nur so etwas fragen.....würde ich fragen: Bist du Christ? oder bist du Moslem..... alles kein Problem gelle?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 29. Juli 2008, 14:40:12
http://www.werboom.de/vt/html/loose_change2.html

http://www.werboom.de/vt/html/fuenftens_schaeden.html


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 29. Juli 2008, 16:28:31
WOW....

alle 4000 Israelis am gleichen Tag krank. Hab ich echt nicht gewusst.

Damit das nicht auffiel ,hat man bestimmt in gleichem Umfang arabische Gefangene aus dem Westjordanland

ins WTC gebracht. Für CIA und Mossad doch kein Problem. Es wurden 2 Fliegen mit einer Klatsche getroffen,

eigene Verluste gering und Gefangenenlager leer....

Wundern tut mich nur, daß das Verschwörungsbuch im mosquito-Verlag angeboten wird und nicht einfach in der

netten ehemals DDR_zeitung für die jungen Bürger, über die im alten Forum so köstlich debattiert wurde.

Ich bin mit Sicherheit kein USA-Anhänger oder auf ewig sich für das 3. Reich schämender (Gnade der späten Geburt),

aber ich warte hier nur noch auf "Beweise", daß die Amis und die Juden den 2. WK angezettelt haben, um für

die Zukunft einfacher eine amerikanisch-zionistische Weltherrschaft aufbauen zu können.

Ich bin mir aber sehr sicher, daß diese Beweise umgehend von unseren Verschwörungsrethorikern nachgeliefert werden. ;D

Hier steigern sich gerade ein paar Leute ganz schön rein und lassen mehr über sich raus, als sie in den Momenten

ihrer Rage realisieren.... :'( :'( :'(

Ein wenig Spass sollte schon noch sein

LG






Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 29. Juli 2008, 16:53:40

aber ich warte hier nur noch auf "Beweise", daß die Amis und die Juden den 2. WK angezettelt haben, um für

die Zukunft einfacher eine amerikanisch-zionistische Weltherrschaft aufbauen zu können.

Ich bin mir aber sehr sicher, daß diese Beweise umgehend von unseren Verschwörungsrethorikern nachgeliefert werden. ;D



Ein wenig Spass sollte schon noch sein

LG



Super Samuitilak,

von der Theorie hab ich auch noch nix gehört  :P   und das mit dem Spass seh ich genauso. Muss doch mal eine normale Diskussion möglich sein in der nicht gleich beleidigt und angegriffen wird. Das ich in solchen Fällen nun einmal so reagiere wie ich es manschmal tue bitte ich zu entschuldigen aber mir sind themenbezogen gepostete beiträge nun einmal lieber als dumme Zwischenrufe.

Danke für die links morrison, kannte ich noch nicht und werde mir die auf jeden Fall genauer angucken, ich denke nur wenn man weiss welche informationen die andere Seite hat kann man auch dagegen argumentieren, leider machen es sich die meisten Leute zu einfach und beharren halt auf ihrer Meinung ohne jegliche infos.

Der Macher von Loose Change sagt in jedem Film das die Leute nicht alles glauben sollen was ER bringt, sondern selbst recherchieren, etwas was auf der Seite dargestellt wird als würde er Lügen absichtlich verbreiten.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 29. Juli 2008, 17:08:56
Geht doch.....
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Xeno am 29. Juli 2008, 18:57:03
Also ich nehme dieses Thema auch nicht Todernst, und spass ist allemal besser als beleidigungen.
Ich bin aber der meinung das es halt doch sehr viele ungereimtheiten gibt rund um  9/11

Nehmen wir mal die 4 Flüge die in der attacken eingesetzt wurden:

Flug AA 077: 289 Plätze, 64 Passagiere (3/4 leer)

Flug AA 011: 351 Plätze, 92 Passagiere (fast 3/4 leer)

Flug UA 175: 351 Plätze, 65 Passagiere (4/5 leer)

Flug UA 093: 289 Plätze, 45 Passagiere (4/5 leer)

Es ist und war lange vor 2001 offizielle Geschäftspolitik aller Airlines in den USA das sämtliche Flüge die einen belegungsgrad von unter
50% haben gecancelt werden.

Ich war früher oft Geschäftlich in den USA unterwegs und habe diese regelung selber kennengelernt.

Frage: Warum wurde diese regelung am 11. September bei genau diesen vier Jets nicht angewendet.

Antwort: Es gibt keine, die Airlines wissen  nicht warum dieser lapsus passiert ist. Ein ganz ganz dummer zufall halt.

Es könnte ja sein das diese Jets eben starten "Mussten" aber das sollte ich wohl besser nicht sagen, sonst bin ich wieder ein Hansel. ...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 30. Juli 2008, 02:11:36
nicht direkt zum Thema aber der hat mir gut gefallen. Ein US Senator der sich ebenfalls als Präsidentschaftskandidat vorstellte

http://www.youtube.com/watch?v=jSLNwG9pQFY&feature=related


und hier wird über Finanzierungen und die Hintermänner von Clinton Obama usw. gesprochen. Sorry ENGLISCH, aber einige hier beherrschen das ja und der Rest ist ohnehin weg hier  ;) Es geht mehr oder weniger um die Versprechen Obamas was er alles ändern will wenn er denn Präsi wird und die Argumente warum dies unmöglich ist, nichts wird sich ändern.

http://www.youtube.com/watch?v=PhZzh83C0iM
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 30. Juli 2008, 09:34:42
Hier wird immer mal wieder der " Spiegel " als Quelle der Wahrheit angeboten  .... aber Hallo.

Bis zum heutigen Tag an die Freya Barschel keine Entschuldigung oder ein Dementi der unsäglichen Barschel
Geschichten im Spiegel.

Was ist eigentlich aus dem Lügenbaron des Spiegels geworden , der nachweislich von dem damaligen SPD
Schatzmeister mit 2 x 50.000 " geschmiert " wurde für seine " Schmieren Geschichten  aus dem Spiegel zum
Thema ???

By the way interessant zu diesem Thema von Victor Ostrovsky " Geheimakte Mossad "  die schmutzigen Geschäfte des Israelischen Geheimdienstes zu lesen . In Buchläden vergriffen aber bei Amazon kann man es noch kaufen.

mfG L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: samurai am 30. Juli 2008, 10:43:41
Als interessierter Leser Dieses Threads, der in meinen Augen fast so interessant ist wie der Kasperle Thread, möchte ich anmerken das ich nicht weiß wem mehr Grausamkeit zugetraut werden kann. Einem religiösen Fanatiker, oder einem machtgeilen Idioten. Beide sind Irre und haben die Möglichkeiten.
Und wer heute noch denkt die "Weltpolizei" wär im Namen des Menschenrechts und gegen den Terrorismus im Irak eimarschiert, den nenne ich Rosabrillenträger.
Die Begründung mit inszenierten "Beweisen" nenne ich `Verschwörung` mit anschließendem nicht gerechtfertigtem Angriffskrieg, bis dahin in der westl. Welt undenkbar.

Jemand der die Demütigung seines Vater`s auf *solche Art rächt traue ich auch ein 9/11 zu. Und mann glaube mir wenn ich sage das im Irak mehr Unschuldige zu Tode kommen denn beim "vergleichsweise harmlosen" Einsturz des Twin Towers.
*hinzu kommen nat. wirtschaftl. Interessen, wie Öl und Rüstungsindustrie.

Bin aber kein Kenner der Scene und werde deshalb die ganzen Links mal aufrufen.
Auf jeden Fall mal ein wirklich spannendes Thema
Samurai
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 30. Juli 2008, 16:17:20
Bin aber kein Kenner der Scene und werde deshalb die ganzen Links mal aufrufen.
Auf jeden Fall mal ein wirklich spannendes Thema

Dann vergiss aber nicht diesen http://www.youtube.com/watch?v=fpulNTKhLMY.

Das berühmt berüchtigte Bud Light Institute mit seinen genialen Wissenschaftlern zieht nämlich auch oft im Hintergrund die Fäden.
Seit 1922 bereits!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 30. Juli 2008, 22:45:50
Bin aber kein Kenner der Scene und werde deshalb die ganzen Links mal aufrufen.
Auf jeden Fall mal ein wirklich spannendes Thema

Dann vergiss aber nicht diesen http://www.youtube.com/watch?v=fpulNTKhLMY.

Das berühmt berüchtigte Bud Light Institute mit seinen genialen Wissenschaftlern zieht nämlich auch oft im Hintergrund die Fäden.
Seit 1922 bereits!


Jo Morrison,
wirklich toller link zu dreieinhalb Minuten Zeitverschwendung, schade das diese Art von Komik die inzwischen 300k Toten im Irak bestimmt nicht vor Lachen aus dem Wüstensand aufstehen lässt, aber ein bisschen Spass muss ja sein. Einige Quellen gehen laut einer Bloomberg Studie sogar von bis zu 600.000 Toten aus....ne Menge Asche für ne Menge Öl

Link zu Heise de  http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23733/1.html (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23733/1.html)

Link zu ntv vom Aug. 2006  http://www.n-tv.de/720283.html (http://www.n-tv.de/720283.html)

beim SPIEGEL vom Juli 2005 geht  natürlich von weniger aus aber 39000 sind auch ne Menge und 2005 ist ne Weile her http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,364793,00.html    (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,364793,00.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 30. Juli 2008, 23:03:14
Oh, soll das jetzt sowas wie ein unbedarfter rhetorischer Trick sein, mich 9.11.-Verschwörungs-Kritiker plötzlich als Irak-Kriegsbefürworter hinzudrehen?!

Zitat
beim SPIEGEL vom Juli 2005 geht  natürlich von weniger aus aber 39000 sind auch ne Menge und 2005 ist ne Weile her http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,364793,00.html
   
eh klar. Zionistisches  Massen-Medium, du süsser kleiner Volksverhetzer.

P.S. ALso ich mag den Bud-Light-Institute-Link. O.K. gegen deine Thesen und Wahnvorstellungen kann er hinsichtlich Humorgehalt  natürlich nicht anstinken.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 31. Juli 2008, 00:15:22
Oh, soll das jetzt sowas wie ein unbedarfter rhetorischer Trick sein, mich 9.11.-Verschwörungs-Kritiker plötzlich als Irak-Kriegsbefürworter hinzudrehen?!

Zitat
beim SPIEGEL vom Juli 2005 geht  natürlich von weniger aus aber 39000 sind auch ne Menge und 2005 ist ne Weile her http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,364793,00.html
   
eh klar. Zionistisches  Massen-Medium, du süsser kleiner Volksverhetzer.

P.S. ALso ich mag den Bud-Light-Institute-Link. O.K. gegen deine Thesen und Wahnvorstellungen kann er hinsichtlich Humorgehalt  natürlich nicht anstinken.


ich dachte wir wollten hier Spass haben und nicht persönlich werden Morrison. (nach welchem haste dich denn da benannt?) ausserdem bin ich weder süss noch klein. Dein link den du so komisch findest passt halt nur überhaupt nicht in diesen thread, warum packste sowas nicht in die WitzEcke und dich gleich dazu?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 31. Juli 2008, 00:37:42
Ein Posting gelöscht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 05. August 2008, 15:41:31
Hallo ,

Eigentlich reicht das aus, damit man ins Nachdenken kommt:   ???

http://www.youtube.com/watch?v=hwJgY3zYics

Re investigate on 9/11 mysteries..

Erst schauen 7 : 29 Minuten und dann versuchen auch nur eine plausible Antwort zu geben

mfG L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 05. August 2008, 19:19:12
Hier findest du was zu Baustahl und Feuer

http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbau

Stahlbauwerke benötigen oft besondere Brandschutzvorkehrungen, da durch die dünnwandigen Querschnitte der Träger und deren gute Wärmeleitfähigkeit diese bei einem Brand schnell erwärmen und sich dadurch deren Festigkeit verringert. Abhängig von der Brandlast und dem vorgesehenen Gebrauch des Bauwerks kann mit einer der geforderten Feuerwiderstandsdauer angepassten Überdimensionierung der Bauteile oder mit speziellen Ummantelungen das Versagen der Konstruktion verhindert werden. Die mechanischen Eigenschaften des Stahls sind temperaturabhängig, so dass beispielsweise die Streckgrenze bei 600°C um die Hälfte des Wertes bei 20°C absinkt. Auch der E-Modul nimmt mit zunehmender Stahltemperatur ab.

Hier auch was zu Verschwoerung und Stahl: http://www.snf.ch/SiteCollectionDocuments/horizonte/77/77_18_19_d.pdf

Mehr kann ich nicht zum Thema beitragen "ist mir zu hoch". Mit Stahl durfte ich mich im Studium genug rumschlagen ...

Kerosin alleine schafft 1100 Grad nicht - selbst nach deinem Video wehte da oben ein ganz schoenes Lueftchen ... und mit anderen Verbindungen gemeinsam kann das gut heiss werden.

Stahl leitet Temperatur erstklassig - und ich gehe davon aus, das bei einer Stahlkonstruktion saemtliche Traeger miteinander verbunden sind - dh. es wird die ganze Struktur geschwaecht - welche schon durch den Aufprall was abgekommen hat. Dadurch das Stahl gut leitet, bilden sich auch innerhalb kuerzester Zeit neue Brandherde - die koennen auch gut weit weg vom Aufprallort einige Stockwerke tiefer sein.

Warum ueberstehens andere Gebaeude - denke mal weil sie nicht ganz so hoch sind oder vielleicht anders gebaut - man sollte nicht von einem aufs andere schliessen.

Hier ist auch noch eine Seite, welche jetzt war nicht unbedingt eine glaubhafte Quelle ist - aber ein paar interessante Gedanken bringt, welche man sich als Verschwoerungstheoretiker mal durchlesen sollte ... http://www.medienanalyse-international.de/falschespuren2.html



 

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 05. August 2008, 21:23:56
Vergiss es Tom. Logik und wissenschaftliche Fakten überzeugen geistig gesunde Menschen, nicht aber Verschwörungs-Theoretiker.

Per Zufall bin ich aber auf eine Seite gestossen (natürlich versuchen die Mächtigen sie ständig zu blockieren), die es doch erklärlich macht, warum Osama bin Laden bis heute noch nicht verhaftet werden konnte, und Bush eben so ist, wie er ist

http://aussermensch.de/

näheres unter der Rubrik "Verschwörungen", "Osama bin Laden vs. Bush".


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: moskito am 05. August 2008, 23:49:20
Hier findest du was zu Baustahl und Feuer

http://de.wikipedia.org/wiki/Stahlbau

Stahlbauwerke benötigen oft besondere Brandschutzvorkehrungen, da durch die dünnwandigen Querschnitte der Träger und deren gute Wärmeleitfähigkeit diese bei einem Brand schnell erwärmen und sich dadurch deren Festigkeit verringert. Abhängig von der Brandlast und dem vorgesehenen Gebrauch des Bauwerks kann mit einer der geforderten Feuerwiderstandsdauer angepassten Überdimensionierung der Bauteile oder mit speziellen Ummantelungen das Versagen der Konstruktion verhindert werden. Die mechanischen Eigenschaften des Stahls sind temperaturabhängig, so dass beispielsweise die Streckgrenze bei 600°C um die Hälfte des Wertes bei 20°C absinkt. Auch der E-Modul nimmt mit zunehmender Stahltemperatur ab.


Danke Tom, das erklärt dann aber immernoch nicht warum die Türme in Venezuela oder Madrid nicht eingestürzt sind. Beide waren ebenfalls über 40 Stockwerke hoch und eines davon brannte wie eine FACKEL über viele Stunden, während man beim WTCnur Qualm sah und nur beim Aufschlag einen grösseren Brandherd.
Stahl leitet gut, das ist richtig, allerdings hätten die Gebäude dann nicht eher kippen müssen anstatt in Freifallgeschwindigkeit einzustürzen???  Normal sollten Decken bremsen, zumindest ein wenig. Ausserdem waren an zwei oder drei Punkten im WTC speziell verstärkte Stockwerke eingebaut die ebenfalls gut sichtbar auf allen Bildern und Videos der Türme sind.

Wie kam es denn  eurer Meinung nach zum Einsturz des WTC 7 ? einem Gebäude das um einiges von den Zwillingstürmen entfernt stand, 47 Stockwerke hoch war und NIEMALS von einem Flugzeug getroffen wurde....trotzdem stürzte es ein wie bei einer Bilderbuchsprengung.

@ Witzbold Morrison, denke mal nicht das ich irgendeinen deiner links aufrufe, hast dich zweimal mit zeitverschwendung geoutet (http://guildwars.incgamers.com/images/smilies/large/smiley_evil.gif)



 


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 05. August 2008, 23:52:47
Boahhh, selten sowas fakten-resistentes wie dich erlebt.
Mach doch mal einen Selbstversuch. Besorg dir die WCT Baupläne, bau ein paar Stockwerke auf deine zu vermietende Hundehütte (wo es wohl besser keine Bilder vom inneren gibt) drauf, und schau was passiert, wenn Jumbo reinfliegt.

Zitat
@ Witzbold Morrison, denke mal nicht das ich irgendeinen deiner links aufrufe, hast dich zweimal mit zeitverschwendung geoutet

na gut, wenn dich die Wahrheit (TM) nicht interessiert, bitte.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 05. August 2008, 23:59:44
Hey! Tom...

Lass dich doch nicht ständig von diesen Evangelisten zupfen.
Lass sie hier in ihrer Ecke einfach vermodern.    ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 06. August 2008, 00:05:58
Ist vielleicht besser so  ::)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 06. August 2008, 08:12:36
@ tom , @ Moskito ,

danke für Eure sachdienlichen Beiträge.

Bei dem Video unten von YouTube ist das ganze Desaster der NIST zu erkennen .

Es gibt zuviele gute " warums " aber kein einziges überzeugendes " Darum " der US Admin .

Das muss zu denken geben .

Letzter Satz zu @ Buci , langsam fällst Du auf Buci als jemand der sich laufend im Fremdwörterlexikon verblättert
Evangelisten und vermodern   läßt tief blicken

mfG L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 06. August 2008, 09:01:55
@LDM

aber von der anderen Seite auch nicht. Wenn alles so glasklar ist, warum hat sich dann keiner der Herrschaften Verschwoerungstheoretiker die praktische Muehe gemacht, von dem Dreck der wochenlang ueberall in NY rumlag eine Probe zu nehmen? Aber auch schon kein einziges darum auch von denen ...

damit bin ich jetzt wirklich raus aus dem Thread. 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Xeno am 06. August 2008, 22:08:56
@LDM

aber von der anderen Seite auch nicht. Wenn alles so glasklar ist, warum hat sich dann keiner der Herrschaften Verschwoerungstheoretiker die praktische Muehe gemacht, von dem Dreck der wochenlang ueberall in NY rumlag eine Probe zu nehmen? Aber auch schon kein einziges darum auch von denen ...

damit bin ich jetzt wirklich raus aus dem Thread. 

@tom_bkk
ich habe mich hier eigentlich auch abgemeldet, möchte Dir auf dein letztes Post aber doch noch eine Antwort geben.

Es wurden jede menge Staubproben genommen, nicht nur am Ground Zero sondern auch an vielen anderen Locations in Manhattan.

Scientific studies of dust fallout of the World Trade Center destruction conducted within months of the attack contain a wealth of data about the dust's distribution, physical forms, and chemical composition. Although this data raised a number of interesting questions -- such as how the dust came to contain high levels of iron, aluminum, sulfur, and barium -- it remained mostly unexamined for years. Even FEMA's disclosure of profound corrosive sulfidation of steel members failed to elicit follow-up studies by official bodies, with NIST avoiding the subject entirely.

Analysis of the chemical composition of dust samples provides further evidence of aluminothermic arson. For example, dust samples contained particles with high levels of manganese, zinc, and barium. Barium is a toxic metal used in a number of industrial processes, but unlikely to be present in significant quantities in an office building. It is, however, useful as a catalyst and accelerant of aluminothermic reactions. Zinc, barium and sulfur are all common in military thermites.

Quelle: http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/residues.html

Sämtliche Proben ergaben das gleiche resultat, eine hohe wahrscheinlichkeit von Sprengstoffeinsatz.

Die Untersuchenden offizielen Behörden hatten diese Resultate aber währen Jahren weder beachtet noch Kommentiert, da nicht sein kann was nicht sein darf.

aus der selben Quelle:

Evidence in a report by the US Geological Survey (USGS) remained un-noticed for years

Falls es Dich doch noch packt hier ein weiterer guter link:

http://www.journalof911studies.com/articles/JonesAnswersQuestionsWorldTradeCenter.pdf

Gruss Xeno

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: lupo di mare am 06. August 2008, 22:22:11
@ Xeno ,

es ist immer wieder das selbe .... die NIST behauptet , andere Freidenker wie ich einer bin fragt nach .... keine Antwort .

Alleine die offenen Fragen , entstehenden doch nur weil die Fragen vorher nicht beantwortet wurden.

Mittlerweile gibt es diesen Thread in allen Foren , es wundert mich nicht , daß es da verschiedenene Meinungen gibt , es wundert mich nur , warum so wenig Fagen auftauchen .... mögen wir alle nicht mehr nachfragen ???

MfG L.d.M.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 06. August 2008, 22:55:13
Ok, dann  muss ich ja quasi antworten ... jedoch verlaesst das etwas meine Expertise

Wir hatten mal hier im Forum einen Sprengmeister ... vielleicht liesst der ja auch mit.

Er sagte mir mal, es explodiert meistens bzw. verbrennt eigentlich nur 80% vom Sprengstoff, also 20% fliegen umher und sollten auch so als "Molekuel" gefunden werden und nicht nur:

>> For example, dust samples contained particles with high levels of manganese, zinc, and barium. Barium is a toxic metal used in a number of industrial processes, but unlikely to be present in significant quantities in an office building

Barium: http://de.wikipedia.org/wiki/Barium
>> Elementares Barium findet nur wenige Anwendungen, die Produktion liegt bei nur wenigen Tonnen pro Jahr[7] Die wichtigste Anwendung ist diejenige als Gettermaterial in Vakuumröhren, beispielsweise von Fernsehern

2001 gab es noch keine Flachbildschirme (bis auf ein paar Einzelfaelle), also Roehren : Im WTC waren sicher eine ganze Menge an Roehrenmonitoren, so wie es in einem jeden OFFICE der Fall ist ... auch gelegentlich bei Leuchtstoffroehren, die Hypothesen knirschen schon, denn ich lese hier nichts von Sprengstoff ... vielleicht als Zerfallsprodukt? Eher kaum ist meine Annahme!

Zink: http://de.wikipedia.org/wiki/Zink

Hat viele Anwendungen und ist haeufig aufzufinden

>>  IDavon wurden 47 %[7] für den Korrosionsschutz von eisernen Werkstücken durch Verzinken genutzt. Weitere Einsatzgebiete von Zink sind Legierungen wie Messing, Goldlegierungen, Batterien, Zinkbleche und die Produktion von Zinkverbindungen wie Zinkchlorid und Zinkoxid. Zudem ist es ein BAUWERKSTOFF ... und ist haeufig in Batterien anzufinden.

Also, es gibt sehr sehr viele Moeglichkeiten, warum da Zink ist - angefangen von der Gebaeudetechnik bis hin zu Batterien (UPS! und kurzzeitiges Powerbackups) und Messing, ueberleg mal was alles aus Messing ist und fang mal bei Tuerklinken an ...
Finde ich jetzt ehrlichgesagt auch nicht aussergewoehlich. Es faengt schon an sich zu Biegen, in Sachen Hypothesen ...

Sulphur: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefel

Spare ich mir mal die Erklaerung, es gibt endlose Anwendung und Verbindungen und natuerlich auch Sprengstoff. Hypothese zurueckgegeben ...

Iron:
Genauso, da war genug davon im Hause ... Stahl ist auch eine Eisenverbindung!

Aluminium:
Ein Flugzeug besteht zum vielen Tonnen daraus ...! Es kann sich ja wohl kaum in "Luft" aufloesen ...

Fazit: Vielleicht liest ja ein Chemiker mit, die ersten beiden sind fuer mich Bloedsinn, und allein Schwefel kann alles und nix bedeuten, stuetzend auf die Aussage eines Sprengmeisters frage ich mich immer noch, warum kein einzig erhaltenes Molekuel, welches einen Sprengstoff eindeutig identifiziert gefunden wurde !? Nur eine Aufzaehlung von Elementen, die nicht viel aussagt?

Und menschlich stutzig mach mich dann:

>>  Scientific studies of dust fallout of the World Trade Center destruction conducted within months of the attack contain a wealth of data about the dust's distribution, physical forms, and chemical composition. Although this data raised a number of interesting questions ...

EDIT: Mangan habe ich vergessen, ihr koennt selber danach Googeln, macht aber den Bock an sich selbst alleine auch nicht Fett ....

Und bring mich zum Fazit, viel analysiert - interessantes Gefunden - Beweise NEIN!

Ich vermisse den "Tiefgang" oder in der Vorensprache, das Fleisch am Knochen - leider haben dies viele dieser Verschwoerungstheorien gemeinsam.
Warum sind diese angeblich so "Significanten" Reports dermassen flach formuliert?
Damit sie jeder verstehen kann? Damit sie Anhaenger finden? Damit Fachleute sie nicht angreifen koennen?

Ich haette ein Beispiel von einer Mini Verschwoerung oder Verlogenheit eines Falles in meiner Heimat, welche sich Einwandfrei durch entsprechende Proben belegen lies ... warum nicht hier ... nennt mir doch den Sprengstoff und auch die Quelle beim Namen anstatt hier "significant" um den heissen Brei herumzureden!






Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 15. September 2008, 16:46:37
@ tom_bkk 06.08.08

Nachdem hier nach Deinem interessanten Artikel offenbar alles eingeschlafen ist und weil auch
niemand gemerkt hat, dass der neuste 11. September sich gerade wieder in der Historie verflüchtigt hat
ohne hier weitere Wellen zu schlagen, ein kleiner Rückblick:

Ich weis, dass man sowas nicht tut und trotzdem ein kleiner Hinweis: Fragen zur Baukonstruktion der
in NY abgestürzen Paläste hat ja auch was mit dem Häuslebauen zu tun.

Deshalb habe ich am 11. September 08 im entsprechenden Thread einige Erläuterungen gepostet:
"Hausbau und Raumklima in Thailand"

Andererseits bitte ich darum, das Verschwörungsthema, sofern erwünscht, weiterhin hier,
genau hier fortzusetzten.  :)

Grüsse
Cee

   
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 19. April 2009, 03:44:00
Banken, Weltwirtschaft und die Bilderberger.
Die Bilderberg Group ist die geheimste aller Geheimorganisation, in der sich jedes Jahr Wirtschaftführer, Politiker, Sicherheitsexperten und Medienmacher an einem unbekannten Ort inkognito und unter dem völligen Ausschluss und Kontrolle der Öffentlichkeit treffen und die grosse Politik der Welt absprechen und beschliessen. Dabei muss man sich dass so vorstellen, die Konzerndiktatoren sagen was Sache ist und gemacht werden soll und die Politiker haben den Auftrag dies in ihren jeweiligen Ländern umzusetzen, wobei die Medien dies entsprechend verdeckt mit Propaganda ans Volk verkaufen. Die Deutsche Kanzlerin Merkel ist, unter anderen vielen bekannten Persönlichkeiten die vom Bilderberg Vorsitzenden Henry Kissinger geführt werden, einer der prominenten Mitglieder dieses Geheimbundes. Wie mächtig Bilderberg ist sieht man daran, was sie mit Margret Thatcher gemacht haben. Weil sie sich gegen eine volle Integration Gross Britanniens in die EU, speziell im Währungsbereich, gestellt hat und den EURO nicht einführen wollte und weil sie immer gegen einen europäischen Superstaat gewarnt hat und den Maastricht Vertrag nicht unterzeichnen wollte, beschloss Bilderberg sie zu stürzen. In ihrer Abwesenheit bei einer Reise nach Frankreich wurde sie im November 1990 als Parteivorsitzende der Konservativen abgesetzt und John Major als Nachfolger und dadurch auch als neuer Prämieminister bestimmt.
Man muss wissen, die Europäische Union und auch die Einheitswährung EURO ist ein Produkt der Bilderberg Group, welche bereits Anfang der 50er Jahre dies beschlossen hat. Die Politiker hatten dann nur noch die Aufgabe diesen Beschluss schrittweise umzusetzen. Wer sich dagegen wehrte wurde beseitigt. Die Nordamerikanische Union welche die Länder USA, Mexiko und Kanada zu einer Einheit verschmilzt, ist als nächstes dran und wurde 1987 in Cernobbio Italien beschlossen und wird zurzeit umgesetzt, wobei der AMERO als Einheitswährung geplant ist. Die Medien haben ein totales Stillhalteabkommen mit den Mächtigen vereinbart und berichten überhaupt nichts darüber. David Rockefeller, Gründer der Trilatteral Commission und einer der obersten Architekten der Neuen Weltordnung, hat seinen Dank gegenüber den Medien für ihr Schweigen wie folgt 1991 zum Ausdruck gebracht:
http://menorha.blueblog.ch/p150.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 19. April 2009, 03:59:44
Woooowwwww,
danke hobanse.
Wie tief steckst Du da mit drin ??? ??? ??? ???

Die geheimste aller Geheimorganisationen..., inkognito, unbekannter Ort, keine Öffentlichkeit.....


aber: Frau Merkel, viele bekannte Persönlichkeiten, Vorsitzender Kissinger, wer sich wehrte wurde beseitigt,
1987 in Cernobbio beschlossen usw.

Wirklich sehr geheim und anonym ??? ??? ??? ??? ??? ???

Bist Du vielleicht David Rockefeller oder hast Du nur einen neuen Weg gesucht, Dich lächerlich zu machen ??? ??? ???

Hast Du geschafft, herzlichen Glückwunsch ;D ;D

LG

Rupert Murdoch, denn ich habe das Stillhalteabkommen mit den Mächtigen nicht unterzeichnet >: >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 19. April 2009, 04:11:36

@hobanse und samuitilak

Jo, die Seite ist geil:

http://menorha.blueblog.ch/p174.html

 ;D

Das Internet hält schon manchmal spezielle Enthüllungen parat.

Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: polo zum 2en am 19. April 2009, 08:59:34
hallo !!
ueber  die bilderberger  gabs  auch mal  en doku im netz!! wurde  von den USA verboten
er  heist endgaeme !!
wenn  nur 50% stimmt   waer  das  schon schlimm genug  und wenn man davon  nur noch
50% glaubt  dann  ist  es schon krass genug  was auf  der  kugel abgeht! das 100% erlogen ist
oder erfunden  kann mir ja keiner weismachen!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ingo † am 19. April 2009, 10:01:00
Jo, die Seite ist geil:

http://menorha.blueblog.ch/p174.html


Finde ich auch @Ferdinand.

Frage ist:
Sammeln die Staaten spaeter das Geld wieder ein, und bei wem,
jenes -was sie fuer etwas druckten, was ebenso auf dem Papier war wie das jetzt gedruckte-,
oder,
scheuen die Nachfolge-Politiker dies, u7nd lassen es knallen?!?  ???

Vernuenftige Staaten sammeln ein.
Die scheinbar "unvernuentigen" aber ncit, und lassen sich so ihr Tun finanzieren.
Italien, Ungarn, Griechenland, usw. sind ueberall.

Ingo
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 19. April 2009, 13:52:23
"Bist Du vielleicht David Rockefeller oder hast Du nur einen neuen Weg gesucht, Dich lächerlich zu machen   

Hast Du geschafft, herzlichen Glückwunsch"

Liber Samuitilak!
Der David Rockefeller bin ich nicht, er ist aber erster Vorsitzender der Bilderberger und laecherlich hatte sich schon mal einer gemacht, der vor vielen Jahren behauptet hat, die Erde ist eine Kugel und nicht flach.
Auch der Herr Obama ist ein Produkt der AIPEC und der Bilderberger.

Schaut euch „Die Obama Deception“ an und lernt:

- Wie Obama Amerika in eine faschistische Diktatur umwandeln will, mit zwanghaften Nationaldienst, inländische Spitzel, gesetzwidriges Abhören und Überwachen, Zerstörung der Verfassung, FEMA Gefangenenlager und Kriegsrecht.

- Wie die Kontrolleure von Obama offen zugeben, sie wollen eine zentrale Bank für die Welt schaffen, die alle Länder durch eine CO2-Steuer und durch eigene Militärkräfte kontrolliert.

- Wie die internationalen Bankster absichtlich den Zusammenbruch des weltweiten Finanzsystems inszeniert haben, um die Nationen in den Bankrott zu treiben, damit sie als Rettungslösung die Weltregierung durchsetzen können.

- Wie Obama die Mittelklasse ausrauben, das Rentensystem zerstören und die Bundesstaaten entmündigen will, damit alle von einer zentralen Regierung abhängig sind.

- Wie die Elite die Kunstfigur Barack Obama benutzt um die Menschen zu blenden und zu täuschen, damit sie den Zwischenschritt zur Weltregierung, die Nordamerikanische Union schlucken, und er einen neuen Kalten Krieg gegen Russland und China starten, und die Besatzung des Irak und Afghanistan fortsetzen kann.

Die Information in diesem Film ist wichtig, um die Freiheit Amerikas und der ganzen Welt schützen zu können. Barack Obama ist nur ein Werkzeug zur Umsetzung des grossen Plans der globalen Elite. Die Aufgabe des Films ist die Maske hinter der Obama sein wahres Gesicht verbirgt weg zu reissen, damit die Menschheit sich gegen die Neue Weltordnung wehren kann.

So wie du,glauben immer noch einige, dass Bin Laden die Tuerme zerstoert hat und was die Medien und vorluegen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Colo am 19. April 2009, 15:08:52
Posting gelöscht von mir, nachdem es der Admin Zensur nicht genehm war im entsprechenden Thread veröffentlicht zu werden. Hier in diesem Faden hat mein Beitrag absolut nichts verloren  --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 19. April 2009, 16:50:04
#88

Hobanse
Den STUSS wirst Du doch nicht wirklich glauben! ??? --C
Hier liest mann ja ab und an schon seltsame Dinge aber Du setzt allem die Krone auf und hast Dir Platz 1 auf der Stusshitliste wirklich verdient wir schwer werden Dich von der Spitze zu verdrängen!!

Gruß Uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 19. April 2009, 17:50:52
@hobanse,

"Schaut Euch.     ....an und lernt! ??? ??? ??? ???

Mir fallen wirklich keine ernsthaften Argumente ein. Wären bei Sektierern und Missionierern
auch sinnlos.

Mein Verbindungsaufbau im Net ist sehr langsam und da ist mir die Zeit einfach zu schade
auf so einen Schwachsinn weiter einzugehen.

Ich habe mir bei Deiner Aussage in einem anderen Thread schon ein wenig Sorgen gemacht,
als Du geschrieben hast, daß Du ohne gültigen Stempel in Deinem Pass keinen Schritt aus dem
Haus gehst. Es ging da um die geschlossenen Immis, wegen der Feiertage.
Wenn Du da schon unter Verfolgungswahn und Angstzuständen leidest, wundert mich das hier
jetzt auch nicht mehr.

Je schlimmer der Mist ist, denn ein paar Idioten aus angeblich todsicheren Quellen, im Net
vertreiben, um so begeisterter schnappen es die Verschwörungsheinis auf.
Die Jungs sind für mich die wirklich Gefährlichen, denn die kommen in ihrem Wahn dann
vielleicht mal auf den Gedanken, den Obama sicherheitshalber umzulegen.
Und dann wäre wirklich die Ka....e am dampfen.

LG

Walter







Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: digiffm am 19. April 2009, 19:55:39
Bilderberg?? Ich dachte die Templeritter, Illuminaten oder wie immer die Juden sind an allem Schuld.


VTler gehören zur der selbe Gruppe von Mensche die Hexen verbrannt haben oder einen Jim Jones gefolgt sind.

Lesetip für NICHT VT Anhänger "Das Foucaultsche Pendel" von Eco.


Ansonsten Bielefeld gibt es nicht! Ist eine CIA Erfindung um die echte Area 52 zu tarnen!!

Piet
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 19. April 2009, 20:29:04
Oh Mannnn. Haben die Verschwörungsfuzies und Stündeler hier immer noch nicht ausgedient?   ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 19. April 2009, 20:31:57
nein, buci, Thema verfehlt, ab in die Ecke.

Schau mal auf den thread-Titel. 8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 19. April 2009, 20:35:38
Sorry nix gecheckt heute... Dat ist ja die Schutthalde für  --C und da dürfen sie das.   

Gute Einrichtung finde ich!   ;)  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 19. April 2009, 20:44:14
Gute Einrichtung finde ich!   ;)  ;D

Finde ich auch. Und dahin wird erbarmungslos jedes Posting in dieser Richtung verschoben.

Ansonsten gibt es ja viele Spielwiesen, wie diese hier (Bielefeld gibt es nicht)

http://www.rea51.de/mystery3297.html

oder diese (9-11 - 78 Seiten)

http://www.paraportal.de/viewtopic.php?f=13&t=314&start=1155


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 19. April 2009, 21:27:59
Zitat
Bielefeld gibt es nicht

Na dann darf es unseren Kubo ja auch nicht geben  ;)  also wer ihn nicht mag, ignoriert ihn  8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 20. April 2009, 02:34:02
Die Meinung der Masse ist noch lange kein Beleg für die Wahrheit. „Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben,
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 20. April 2009, 02:52:10
@hobanse,

endlich mal einer Meinung mit dir.

Dass es Bielefeld nicht gibt, wissen ja nicht viele. Trotzdem stimmt das.

Da ist einfach die Masse total im Unrecht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: polo zum 2en am 20. April 2009, 10:38:02
ich auch
da  es ja massen vernichtungswaffen  im irak  gibt kann  man  ja  da  mal reinspazieren
(ps:ist aber  sicher  nur ne  verschwoerungtheorie )gelle  :-X
oder mal anderst gefragt !! wenn sich jeder an  die masse haelt  wirds doch wohl stimmen oder??
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 20. April 2009, 11:04:30
 ;) ;)  Bielefeld gibt es, auch wenn das Kubo sicher nicht gefällt :'( :'(

  http://www.youtube.com/watch?v=Ek0I_O68qD8    (http://www.youtube.com/watch?v=Ek0I_O68qD8)


 ;D ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 20. April 2009, 19:34:41
Dat ist ja die Schutthalde für  --C und da dürfen sie das.   

Gute Einrichtung finde ich!   ;)  ;D

Schutthalde für  --C  treffender geht es nicht :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 20. April 2009, 20:21:01
Vielleicht kommt man weiter , wenn man das Ganze mal anders herum betrachtet .

Das sage ich als eingefleischter VT  .... also anders herum hieße das ja , der Anti VT
glaub den ganzen Mist den ihm die Medien , Regierungen , Heilprediger auftischen !

Spiegel z.B. und Barschel .... bis heute keine Entschuldigung für alle Fehl und Falsch
Infos..... dto. der Stern .... oder die von der Regierung gestoppte Staatsanwaltschaft ,
von den Ermittlungspannen ganz zu schweigen  .. es geht weiter Anti VT glauben an den
Warren Report und dessen hier schon beschriebene Magische Kugel .... sie verneinen die
Existenz der Bilderberger und die Rolle der Rothschilds , da gäbe es noch hunderte Beispiele !

Macht nichts , wir sind ja Menschen , die einen ein wenig leichtgläubig und die anderen ein wenig
schwer gläubig  . wie hieß es hier schon so oft    . jedem Tierchen sein Pläsierchen , oder !

Jedes Jahr kommt ein neues Buch heraus , was für einen Mist alleine die Deutsche Tagesschau
 berichtet hat .... viel interessanter ist aber der Teil des Büchleins was sie nicht berichtet haben,
obwohl sie es wussten !

Schaut Euch in Thailand um wie das läuft zur Zeit , alleine die Sondhi Attentats Berichte der Medien
zeigen  Euch   wie Euch Anti VT `s  ein X für ein U vorgeführt wird  !

In diesem Sinne , beide Gruppen haben Ihre Lebensberechtigung und wenn sie es gescheit anstellen
können sie nur Nutzen daraus ziehen .

Alex  ( der VT )
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 20. April 2009, 22:59:05
Vielleicht kommt man weiter , wenn man das Ganze mal anders herum betrachtet .

Das sage ich als eingefleischter VT  .... also anders herum hieße das ja , der Anti VT
glaub den ganzen Mist den ihm die Medien , Regierungen , Heilprediger auftischen !

Du solltest aber etz nicht von dir und deinesgleichen auf andere schliessen. Leute, die gewohnt sind selber nachzudenken, glauben grundsätzlich, wortreich herum fasselnden Menschen eigentlich zuerst mal gar nix. Egal ob sie etz von einem Kirchevertreter, Verschwörungsfuzis, Presse oder von einem Politiker kommen. Die haben nämlich alles was zu verstecken oder ihre Theorie hat Löcher.

Richtig ist aber, dass solche Leute, die einfach von niemandem einfach so einzufangen sind, recht unbequem sein können. Auch wieder für alle oben genannten Zielgruppen.  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 21. April 2009, 00:20:13
Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation auch geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden"

Walter Lippmann
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 21. April 2009, 11:35:30
@hobanse,

hatte ich ganz vergessen, Du kommst ja aus der Ecke.
Sorry, ich denke, nur VT glauben noch an den End(gültigen)-Sieg über die
damaligen Sieger (heute eben Obama, Merkel und die anderen Bilderberger)

 ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 21. April 2009, 13:36:14
Lieber Inselbewohner Samuitilak.
Vermutungen sind zu 80% falsch und deine 100%.
Lebt man auf einer schoenen Insel, so reicht der Blick nur bis zum Horizont, nicht darueber hinaus.
Wer sich taeglicht von den Z. kontrollierten Medien berieseln laesst und es dann noch glaubt, macht sich laecherlich und ist ein Narr. :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 21. April 2009, 17:58:31

@hobanse,

na wenn Du das sagst ;D ;D.
Bei meinen Vermutungen zu Deiner Person (zwecks Ecke) ist das durchaus möglich.
Bei denen, zum Thema Bilderberger, werde ich sicher keine Überraschungen erleben ;)

Tja, mit dem Blick zu Horizont, geht es wohl allen so. Geht leider nicht anders, oder kannst
Du weiter schauen. Aber vielleicht meintest Du ja den Tellerrand.

Da kann ich Dich beruhigen. Ich informiere mich eigentlich immer ganz gut, auch aus
nicht Z. kontrollierten Medien. Und kann trotzdem keine jüdische Weltverschwörung
entdecken.
Aber ich gebe zu, daß es mir zu blöd ist, hinter jedem Fussgänger mit Sonnenbrille
einen CIA-Agenten zu vermuten, oder beim Treffen vom Merkel mit Obama, eine Verschwörung ??? ???

Auf einer Insel lebe ich übrigens auch nicht, zumindest nicht auf einer der Ahnungslosen ;) ;)

LG

Walter

Schei.....e, da parkt einer vor meiner Garage :-[  Wird doch hoffentlich keiner vom Mossad sein ;D ;D ;D

Aber so hat halt jeder sein Weltbild und ein Araber als WTC- Zerstörer passt halt bei
manchen nicht zur Grundhaltung. :'( :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 22. April 2009, 13:37:38
Der eine ist blind, der andere kann nicht gucken, lieber Samuitilak. Du musst nicht immer vom Strand aus den Horizont betrachten, sonder mal den Berg besteigen, dann siehst du weiter und blickst eines Tages auch mal durch. ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 22. April 2009, 14:03:26
 Auch dann Du Durchblicker, siehst Du nur bis zum Horizont ;D

Aber bastle einfach weiter an Deinem speziellen Weltbild, ist ja schliesslich
nicht verboten :-)

Walter
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Xenos am 22. April 2009, 14:15:14
@hobanse,
wenn man auf einem Berg im Brunnen sitzt  sieht man auch nicht mehr als am Strand. :D :D :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 22. April 2009, 15:02:28
@ samuitilak ,

weißt Du denn wo Dein Horizont liegt , wenn Du 2 Meter groß bist am Strand von Samui   .?

Na was glaubst Du wie weit Dein Horizont denn entfernt liegt  .

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 22. April 2009, 16:08:32
@alex,

"Der Horizont (griech. ορίζοντας „der Gesichtskreis“) ist die Grenzlinie zwischen der sichtbaren Erde und dem Himmel. Der Begriff Horizont wurde von Philipp von Zesen durch den Ausdruck Gesichtskreis eingedeutscht. Die vom Horizont aufgespannte Ebene ist die Horizontebene oder Horizontalebene; sie steht rechtwinklig zur Zenit- oder Lotrichtung."

Also ist es egal wo man steht oder liegt. Über diese Grenzlinie hinaus sieht man eben nicht. Das hat nichts
mit der Entfernung zu dieser Linie zu tun.

Lassen wir es einfach dabei. Es ging ja eigentlich auch um was anderes. Jetzt ist es bloß noch Flachserei,
wie die vielen smilies zeigen ;) ;)

Walter
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 26. April 2009, 16:26:44
Vorbereitung auf Unruhen in den USA

by source: Global Research - 04.04.2009 18:36

Vorbereitung auf Unruhen seitens der Zivilbevoelkerung in den USA
Die Gesetzgebung zur Errichtung von Internierungslagern an US-Militaerbasen
von Michel Chossudovsky
18.03.2009:  http://www.globalresearch.ca
Die wirtschaftliche und soziale Krise

Die Finanzkrise hat eine latente und anwachsende soziale Krise entfesselt, die sich über die Vereinigten Staaten ausbreitet.

Worum es geht, ist die betrügerische Konfiszierung von lebenslang Erspartem, von Pensionskassen und die Inbesitznahme von Steuereinnahmen, um die Billionen Dollar zur "Rettung" der Banken, welche letztendlich dazu dienen, die Taschen der reichsten Amerikaner zu füllen.

Die Wirtschaftskrise ist zum großen Teil ein Ergebnis von Finanzmanipulationen und schierem Betrug, der sich gegen die gesamte Bevölkerung richtet, und mit einer erneuten Welle an Unternehmenszusammenbrüchen, Massenarbeitslosigkeit und Armut einhergeht.

Die Kriminalisierung des globalen Finanzsystems, charakterisiert durch das Netzwerk des "Schatten- Bankwesens", führte zu einer Zentralisierung der Bankenmacht und einer noch nie dagewesenen Konzentration von privatem Vermögen. Die Protestbewegung

Wenn die Menschen in den USA, deren Leben erschüttert und zerstört wird, aufwachen und das wahre Gesicht des globalen "freien Marktsystems" erkennen, dann wird die Rechtmäßigkeit der Wall Street, der Federal Reserve und die US-Regierung unter Beschuss kommen.

Eine unterschwellige Protestbewegung, die sich gegen den Sitz der wirtschaftlichen und politischen Macht richtet, ist dabei sich zu entwickeln.

Wie dieser Prozess stattfinden wird, ist schwer vorauszusagen. Alle Bereiche der amerikanischen Gesellschaft sind potentiell betroffen: Lohnempfänger, kleine, mittlere und selbst große Betriebe, Landwirte, Fachpersonal, Angestellte sämtlicher Behörden, Studenten, Lehrer, Gesundheitsfachpersonal, und Arbeitslose. Der Protest wird anfänglich von den verschiedenen Bereichen ausgehen. Es existiert hingegen an diesem Punkt noch keine organisierte, nationale Widerstandsbewegung, die sich gegen die wirtschaftliche und finanzielle Zielsetzung der Regierung richtet. Direkt verbunden mit dem Thema soziale Unruhen einzudämmen, gehört das umfangreiche System von Internierungslagern, die ebenso ebenso ins Auge gefasst werden und die unter dem Gerichtsstand des Departments Homeland Security und des Pentagons stehen.
Direkt verbunden mit dem Thema soziale Unruhen einzudämmen, gehört das umfangreiche System von Internierungslagern, die ebenso ebenso ins Auge gefasst werden und die unter dem Gerichtsstand des Departments Homeland Security und des Pentagons stehen.
http://www.all4all.org/2009/04/3505.shtml
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 26. April 2009, 16:29:34
Direkt verbunden mit dem Thema soziale Unruhen einzudämmen, gehört das umfangreiche System von Internierungslagern, die ebenso ebenso ins Auge gefasst werden und die unter dem Gerichtsstand des Departments Homeland Security und des Pentagons stehen.

Ein Gesetzesentwurf mit dem Namen National Emergency Centers Establishment Act (HR 645) (Gesetz zur Einrichtung von Nationalen Notfallzentren), wurde im Januar dieses Jahres im US-Kongress eingeführt.
 http://www.govtrack.us/congress/billtext.xpd?bill=h111-645

Der angegebene Zweck dieser nationalen Notfallzentren ist es, kurzzeitige Unterkunft, medizinische und humanitäre Unterstützung für Individuen und Familien zu bieten, die durch einen Notfall oder durch ein große Katastrophe ihr zuhause verloren haben.” In Wahrheit jedoch handelt es sich hier um FEMA Internierungslager. HR 645 besagt, dass die Camps dazu benutzt würden um „andere angemessene Nutzen zu erfüllen, die vom Sekretär der Homeland Security bestimmt würden.“

Es existiert so gut wie keine Berichterstattung in den Medien zum Thema HR 645.

Diese "zivilen Einrichtungen" auf US-Militärbasen sind in Zusammenarbeit mit dem US-Militär zu errichten. Mit Vorbildern, die aus Guantanamo stammen, haben wir es hier mit der Militarisierung von FEMA- Internierungseinrichtungen zu tun.

Sobald eine Person verhaftet wird und in einem FEMA- Camp interniert wird, das auf einer Militärbasis untergebracht ist, so fällt diese Person aller Wahrscheinlichkeit nach, im Falle eines nationalen Krisenfalls, unter die de facto Gesetzgebung des Militärs:

HR 645 hat eine direkte Verbindung zur Wirtschaftskrise und die Möglichkeit eines Massenprotestes in den USA. Es begründet einen weiteren Schritt hin zur Militarisierung der zivilen Strafverfolgung, und setzt das Posse Comitatus Gesetz außer Kraft.
http://www.all4all.org/2009/04/3505.shtml
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Colo am 26. April 2009, 17:21:13
Sag mal @hobanse....weshalb stellst Du alleweil solche Artikel hier rein  ???
Interessiert dies irgend jemand ?
Lass es doch sein, wichtig ist doch nur, dass DU mit all dem klarkommst....und darauf vorbereitest bist in deinem zukünftigen handeln, der Vorsorge, soweit möglich.

Nur ein gutgemeinter Rat  ;)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 26. April 2009, 17:59:20
Brauche keinen nicht gutgemeinten Rat, mein lieber Kobo. Einfach meine Beiträge nicht lesen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Colo am 26. April 2009, 18:03:52
Na ja, irgendwie schreiben wir aneinander vorbei   :-)....oder willst Du  nicht verstehen was hier im Forum ablauft  :D :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 26. April 2009, 18:26:09
http://thomas.loc.gov/home/gpoxmlc111/h645_ih.xml
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 27. April 2009, 12:52:46

Na ja, irgendwie schreiben wir aneinander vorbei   :-)....oder willst Du  nicht verstehen was hier im Forum ablauft  :D :D

Dieses Forum ist natürlich Bestandteil der globalen Verschwörung, wie könnte es auch anders sein. Das Imperium ist überall.   :)

Gruß
Ferdinand

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 31. Mai 2009, 16:51:23
Die US-Armee entwickelt eine Munition namens 'Dime', die auf kleiner Fläche zu einer starken, tödlichen Explosion führt. 'Dime' steht für "dichter, träger Metallexplosionskörper".

Diese Munition steckt noch in der Entwicklung und ist noch nicht zugelassen. Es wird befürchtet, dass das US-Militär Israel 'grünes Licht' gab, Gaza als Testgelände für die neue Waffe zu benutzen.

"Wir haben bereits gesehen, dass Gaza als Testlabor für Waffen, die ich als 'Höllenwaffen' bezeichne", benutzt wurde", sagt David Halpin, ein britischer Chirurg im Ruhestand und Traumaspezialist, der schon mehrfach in Gaza war, um ungewöhnliche Verletzungen zu untersuchen.

"Ich befürchte, dass in Israel das Denken vorherrscht, es sei in seinem Interesse, soviele Verstümmelungen wie möglich, zu erzeugen, um die zivile Bevölkerung zu terrorisieren - in der Hoffnung, diese werde sich gegen die Hamas wenden", so Halpin.

Der norwegische Notfallspezialist Mads Gilbert, der im Al-Shifa-Hospital in Gaza-Stadt arbeitet, ist einer der wenigen ausländischen Ärzte vor Ort. Er und andere Ärzte in Gaza berichten, dass viele der Verletzungen, die sie sehen, mit dem Einsatz von Dime erklärbar wären.

Es heißt, Dime rufe eine besondere, unterscheidbare Art von Verletzungen hervor. Wer Opfer einer Dime-Explosion werde, dessen Glieder würden abgetrennt oder "geschmolzen". Es komme zu inneren Verletzungen, vor allem in Weichteilbereichen, etwa dem Unterbauch. Häufig bedeutete dies den Tod der Menschen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 09. Juni 2009, 10:30:41


Hallo miteinander

Ob man ein Verschwoerungstheoretiker ist oder nicht spielt doch keine Rolle, man sollte nur nicht den  Hauptnachrichten, was uns z.B. die "Tagesschau, heute" alles erzaehlen will glauben, oder wenigstens  hinterfragen.

Wenn man sich durch das Internet googelt stoest man auf viele Seiten wo sich mit 9/11, Bilderberger, Schweinegrippe beschaeftigen. Manchmal kann und will ich das selber nicht glauben weil es wuerde ja heissen das wir nur total verarscht werden von den Politikern.

Hier ein Blog wo meines erachtens nicht schlecht geschrieben wird, ueber sogenannte "Verschworungstheorien". Aber was heist Verschwoerungstheorien eigentlich? Vielleicht ist das Wort falsch. " Leutverarschungstheorien" muesste das heissen.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/ (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/)

Gruss

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: polo zum 2en am 13. Juni 2009, 10:58:00
ach seit ihr  wirklich so
http://www.netzeitung.de/politik/deutschland/1342199.html

naja kauft euch TAMIFLU ;D den das geschaeft muss  ja laufen
aber  das gehoert eigentlich in den verschwoerungs tread

da ja die medien  wie auch stats maenner und frauen  euch beibringen wie  mann  die ganze kugel  in panik versetzen  kann WHO stufe 6
und ihr macht solche spielerein  mit  gutes training  fuer eine  weltregierung
 --C
aber eben  nur verschworung  immer dasselbe :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: phumphat am 13. Juni 2009, 11:21:43
ach seit ihr  wirklich so
http://www.netzeitung.de/politik/deutschland/1342199.html

naja kauft euch TAMIFLU ;D den das geschaeft muss  ja laufen
aber  das gehoert eigentlich in den verschwoerungs tread

da ja die medien  wie auch stats maenner und frauen  euch beibringen wie  mann  die ganze kugel  in panik versetzen  kann WHO stufe 6
und ihr macht solche spielerein  mit  gutes training  fuer eine  weltregierung
 --C
aber eben  nur verschworung  immer dasselbe :-)

ist doch gut so,wenn sich letzten Endes herausstellt,das alles halb so schlimm ist.
Aber was wenn: Es anders gekommen wäre oder noch kommen kann(hoffentlich nicht) >:(
und dann keinerlei Warnungen ausgesprochen wurden.
Alles nur Panikmacherei. ???
Lieber eine Panikmacherei zuviel als eine zuwenig.
Was war mit der spanischen Grippe.
Millionen Tote (Panikmacherei) :'(
Es ist sowieso jeder einzelne für seine Gesundheit verantwortlich und wie er damit umgeht. :o

phumphat
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: polo zum 2en am 13. Juni 2009, 11:45:16
naja  wenn du meinst  es wird noch  millarden tote  geben
und  dafuer  gibts  sehrwarscheinlich keine warnung !!
und  dann   kann man ja  sagen wiso denn nicht  --C
ich meinerseits  hab seit  bald  20 jahren ohne grosse  chemie uebrlebt  ich glaub  nur bei unfaellen  die   halt  zu meinem leben  gehoern  und 1x probleme  mit dem magen  wo ihc auch medi genommen hab
wenn ich mal fieber hab oder grippe sauf ich tee   und schwitz  und leb immer noch
ev  besser als die ,die glauben e sei ja so schlimm  mal krank zu werden und  sich dann   wieder mal ein chemie  cocktail genehmigen  !
genau so wie bei krebs  und  die  erfolgsrate  so um die 8% liegen   doch das  geilste  geschaeft  fuer  die  chemie +aktionaere
die ueberleben   sei gegruesst  ,die ins grass  beissen  sei gedankt !!! ODER??
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: crazyandy am 13. Juni 2009, 13:02:16
Man soll Tamiflu auch nicht vorbeugend einnehmen sondern erst wenn man die Grippe hat, und Tamiflu ist meines Wissens Verschreibungspflichtig.
Wo man vorsorge treffen kann ist dann im Herbst mit den 2 Grippeschutzimpfungen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 16. Juni 2009, 02:24:27
Moskito kennt  sogar Ärzte die statt einer Schlaftablette abends zum Bier raten.

Jetzt hat das Wort Komasaufen fuer mich ein ganz andere Bedeutung bekommen.

Keine Angst vorm weissen Mann in!

Die Grippemacher!
Der Filmemacher und Journalist Michael Leitner beendete 2006 seine Vogelgrippe-Doku "H5N1 antwortet nicht" mit den Worten: »Aber auf ein's können Sie Tamiflu oder ein anderes Gift nehmen: Die nächste Seuche kommt bestimmt. Das ist so sicher wie das Klingeln in der Kassen der Pharmakonzerne!« (Mehr zu Leitners Vogelgrippe-Film)

Schweinische Grippeviren!
Kaum drei Jahre später ist es die Virenvariante H1N1 (oder auch A/H1N1), die für eine Influenza-Epidemie ("Schweinegrippe") in Mexiko verantwortlich zeichnen und bereits mehr als 100 Menschen auf dem viralen Gewissen haben soll (nach offiziellen Laboranalysen nur 7 bestätigte Fälle) - und die sich anschickt, die Welt zu erobern (die WHO nennt so etwas "Pandemie"-Gefahr).

Die Rolle der WHO
"The same procedure as ev'ry year" möchte man fast schon im Sinne von Miss Sophie ausrufen, doch etwas ist 2009 anders: Es scheint, als habe Asien sein "Seuchen-Monopol" verloren. Das könnte daran liegen, dass die Haupttäter der neuen Panikmache vor einiger Zeit aus Asien wegbefördert wurden - Richtung Weltgesundheitsbehörde WHO: Keiji Fukuda und Margaret Chen, Vize- und Generaldirektor der WHO. Michael Leitner schreibt dazu in seinem Artikel "Spiel uns noch mal das Lied vom Tod, Onkel Sam" in Depesche 10/2009.

http://www.kent-depesche.com/archiv/schweinegrippe.html

Die meisten sogenannten Opfer der Schweinegrippe sind nicht  an der Grippe gestorben, sondern durch andere Ursachen, Lungenentzuendungen USW.

Zahlen gefälscht?
Die von der Presse gemeldeten Todeszahlen in Zusammenhang mit dem Schweinegrippe-Virus sind darüber hinaus mit
äußerster Vorsicht zu genießen. Angeblich ist die Zahl der Todesopfer auf 149 gestiegen (Stand Montag abend).

Oftmals ist unklar, ob Erkrankte tatssächlich an den Folgen des Virus sterben oder aus anderen Ursachen. Die Zahlen aus
Mexiko wurden oft vorschnell ermittelt. Am Wochenende wurden offiziell rund 80 Schweinegrippe-Tote gemeldet.
Hinterher stellte sich jedoch heraus, dass diese Zahl auf 20 revidiert werden musste. Und auch bei den 20 Toten steht
nicht einwandfrei fest, ob der Tod tatsächlich virusbedingt ist.
http://www.mmnews.de/index2.php?option=com_content&do_pdf=1&id=2834
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 16. Juni 2009, 02:49:00
@ hobanse, die Artikel die du hierher kopiert hast, sind u r a l t.

Kannst du erklären was du damit bezwecken willst?
Inzwischen ist es kein bloßes Gerücht mehr das sich ein paar Leute im fernen Mexiko infiziert haben, sondern die Krankheit ist nun weltweit verbreitet.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 20. Juni 2009, 15:22:41
Befehl von ganz oben an die (un)freien westlichen Medien:

Schweinegrippe ist out, Iranwahl ist in.
Tamiflugeschaeft war super.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 20. Juni 2009, 22:03:40
Ihr Foristen der Welt, ihr Foristen in Thailand, Amerika, in England, in Frankreich, in Malaysia! Schaut auf dieses Forum und erkennt, daß ihr dieses Forum und diese Threads nicht preisgeben dürft und nicht preisgeben könnt! Es gibt nur eine Möglichkeit für uns alle: gemeinsam so lange zusammenzustehen, bis dieser Kampf gewonnen, bis dieser Kampf endlich durch den Sieg über die Verschwörungstheoretiker, durch den Sieg über die Macht des Wahnsinns besiegelt ist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 06. Juli 2009, 19:24:03
Hallo,

@ morrison - damit du eine Grundlage für deine akademischen Beiträge hast

die normalen Medien bringen die ersten Beiträge - nach dem Motto NWO rettet uns vor den Nationalstaaten und der Finanzkrise - die Schlachtopfer werden auch schon geschmückt.

http://www.youtube.com/watch?v=zVUptmlWP2g (http://www.youtube.com/watch?v=zVUptmlWP2g)

Yes - we can, dass dieser Satz als Drohung zu verstehen war, hat der jubelnde Mob in seiner Begeisterung übersehen.
Heute noch Verschwörung - morgen Mainstream  8) , aber Hauptsache die Renten/Pensionen sind sicher  >:

Gruss
007
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 06. Juli 2009, 23:36:13
@Morrison 20.Juni 2009

Du operierst wahrlich mit interessanten Manipulationen.

"Ihr Foristen der Welt,..."

Hier sprichst Du uns alle an, machst einen globalen Rundumschlag und provozierst Aufmerksamkeit.

"Schaut auf dieses Forum und erkennt, dass ihr dieses Forum und diese Threads nicht preisgeben dürft..."

Du kommst auf das TIP-Forum zurück und schaffst ein solidares Einvernehmen unter uns.

"Es gibt nur eine Möglichkeit für uns alle:"

Aha aufgepasst, jetzt kommt das Rezept für eine solidarische Schutzhaltung.

"...gemeinsam so lange zusammenzustehen, bis dieser Kampf gewonnen, bis dieser Kampf endlich
durch den Sieg über die..."


Und nun Deinen manipulativen Widerspruch zur Ausgangslage, Dein ganz persönliches Anliegen:
Du willst die "Verschwörungstheoretiker", die "Macht des Wahnsinns" treffen.

Interessant, raffiniert, gut agiert, Morrison!

Fazit
Wenn die Drahtzieher der NWO & Co. genauso raffiniert und gut agieren, dann: Schöne neue Welt.

Grüsse
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 06. Juli 2009, 23:55:56
 ;D  Als Schweizer kannst Du mein Posting nicht verstehen. Du überinterpretierst.

Ernst Reuter sagt Dir nix, oder?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 07. Juli 2009, 03:34:23
@Morrison Gestern

"Du überinterpretierst"

Suchst Du Verbündete unter den Nichtschweizern hier im Forum?

Erkläre uns doch bitte einmal, wie Deine geschriebenen Worte anders als nach dem von Dir geposteten
Text, zu verstehen sind?

Dann erkläre mir bitte ganz persönlich, was Du mit Deiner Erwähnung von "Ernst Reuter" meinst
und welche Einflussgrösse dieser Herr auf Deinen Text und unseren Dialog hat, bzw. haben soll
oder könnte.

Grüsse
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 07. Juli 2009, 04:19:55
Ich frag mich bloss die ganze Zeit, welchen Virus in welchem Labor sie gerade züchten.
Wenn die schweinische Grippe nicht mehr ist, muss doch was neues kommen, der Umsatz muss gesichert bleiben oder?
Verschwörung oder Wahrheit? Ich stelle diese These einfach mal in den Raum.

Viele denken nun wohl, ich spinne. Was hättet ihr gesagt, wenn ich euch vor 20 Jahren prophezeit hätte, dass irgendwann gutgeschulte Religionsfanatiker 2 Passagierflugzeuge in Hochhäuser fliegen, um diese zu zerstören und mit einem dritten ein Regierungsgebäude in zerstörerischer Absicht ins Visier nehmen, ohne Rücksicht auf Verluste? Mal ganz ehrlich!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 07. Juli 2009, 10:42:16
Die nächste Überraschung wird sein, dass Israel den Iran angreift und die sich mit Atomwaffen verteidigen.

Wer da wohl dran verdient?? Die Überflugrechte von Saudi Arabien haben sie sich schon geholt.

Obama hat gesagt, Israel ist ein souveräner Staat und kann das tun..... ??? ??? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 07. Juli 2009, 11:15:19

Unabhängig davon, ob jetzt zuerst Iran Israel mit Atomwaffen angreifen will,
oder umgekehrt, ist es schon interessant, wer auf dieser Welt entscheidet,
welche Staaten als souverän gelten.     .. --C --C --C

Der eine ist nicht souverän, weil er Atomwaffen will (nach Meinung der anderen),
der andere ist soverän, weil er welche hat und mit Angriff droht ???

Komische Begründung des Herrn Biden. Da war ja Bush noch orgineller :o

Walter
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: samurai am 07. Juli 2009, 16:43:06
Astronaut,
Zitat
Wenn die schweinische Grippe nicht mehr ist, muss doch was neues kommen, der Umsatz muss gesichert bleiben oder?
falscher Thread. Das gehört in den `Wirtschaftsthread`! ;D

In einer Zeit in der Angriffskriege fast normal sind, in der Bürger auf Volksfeste gehen um Polizisten zu klatschen, in der Schüler Ihre Lehrer wegen intelektueller Vergewaltigung verklagen, usw., da würde ich Das als  "buisiness as usual"  bezeichnen. Und das "Qualitätskapitalisten" ohne schlechtes Gewissen über Leichen gehen, das wahr schon immer so.

grüße ins All vom Planeten Samui

samurai
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 07. Juli 2009, 17:20:21
Samurai, du hast mich eindrücklich super verstanden und hast genial den Faden weitergesponnen.
Herzlichen Dank für dieses Strickmuster.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 07. Juli 2009, 22:39:06
Zitat

die normalen Medien bringen die ersten Beiträge - nach dem Motto NWO rettet uns vor den Nationalstaaten und der Finanzkrise - die Schlachtopfer werden auch schon geschmückt.

http://www.youtube.com/watch?v=zVUptmlWP2g (http://www.youtube.com/watch?v=zVUptmlWP2g)

Yes - we can, dass dieser Satz als Drohung zu verstehen war, hat der jubelnde Mob in seiner Begeisterung übersehen.
Heute noch Verschwörung - morgen Mainstream  8) , aber Hauptsache die Renten/Pensionen sind sicher  >:

Gruss
007

es richt regelrecht nach einem ComingOut es melden sich immer mehr der --- Offiziellen--- und alle wollen sie nur unser Bestes  :D :D :D

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Gegen-die-Finanzkrise-Papst-Benedikt-fordert-eine-Weltregierung/story/28965638

Ich hoffe ihr seid bereit  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 07. Juli 2009, 22:47:40
Zitat

die normalen Medien bringen die ersten Beiträge - nach dem Motto NWO rettet uns vor den Nationalstaaten und der Finanzkrise - die Schlachtopfer werden auch schon geschmückt.

http://www.youtube.com/watch?v=zVUptmlWP2g (http://www.youtube.com/watch?v=zVUptmlWP2g)

Yes - we can, dass dieser Satz als Drohung zu verstehen war, hat der jubelnde Mob in seiner Begeisterung übersehen.
Heute noch Verschwörung - morgen Mainstream  8) , aber Hauptsache die Renten/Pensionen sind sicher  >:

Gruss
007

es richt regelrecht nach einem ComingOut es melden sich immer mehr der --- Offiziellen--- und alle wollen sie nur unser Bestes  :D :D :D

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Gegen-die-Finanzkrise-Papst-Benedikt-fordert-eine-Weltregierung/story/28965638

Ich hoffe ihr seid bereit  ;D


illuminati, darf ich dich fragen, wo du dieses Zitat her hast? Ist nicht von mir verfasst, aber unterzeichnet mit verwechselbarem Synonym. Danke.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: samurai am 08. Juli 2009, 07:36:53
Zitat
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Gegen-die-Finanzkrise-Papst-Benedikt-fordert-eine-Weltregierung/story/28965638

Wer hat denn eine "Finanzkrise"?  Der Papst mit Sicherheit nicht. Igendein Vorstandsmitglied eine untergegangenen Bank? NEE.
Frau Merkel, Herr Obama?   Das weiß nur der Papst.   Und warum fordert der etwas das schon längst existiert?

Zitat
Um die Weltwirtschaft zu steuern, die von der Krise betroffenen Wirtschaften zu sanieren, einer Verschlimmerung der Krise und sich daraus ergebenden Ungleichgewichten vorzubeugen, um eine geeignete vollständige Abrüstung zu verwirklichen, die Sicherheit und den Frieden zu nähren, den Umweltschutz zu gewährleisten und die Migrationsströme zu regulieren, ist das Vorhandensein einer echten politischen Weltautorität, wie sie schon von meinem Vorgänger, dem seligen Papst Johannes XXIII., angesprochen wurde, dringend nötig.»

Na ja, wer drann `glaubt` das das Kondom AIDS fördert, der glaubt auch daran das die Weltregierung, die auch den Angriffskrieg gesellschaftsfähig gemacht hat, Gutes bewirkt.  --C


Ich gönne jedem seinen Papst, aber warum darf ein seniler alter Mann so viel Quatsch labern?  ???

grüße vom einzig wahren Papst
Rolf G.  8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Buci am 08. Juli 2009, 14:18:46
Warum ist eigentlich dieser Fred nicht auch schon längst im Mülleimer?   ???  ;D  :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hmh. am 08. Juli 2009, 14:51:21
Ne, ne, laß mal. Den brauchen wir als Blitzableiter.

Nicht auszudenken, was wir für Arbeit hätten,
wenn alle, die hier das Bein heben, das mangels Gelegenheit in anderen Themen tun müßten.  :o
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: steff am 08. Juli 2009, 15:23:40
Michael Jackson ist mit Sicherheit keines natürlichen Todes gestorben.
Die Musikindustrie hat bei den Proben für sein Comeback gemerkt, dass Jacko keine 2 Stunden-Show mehr durchsteht. Durch die Auftritte wäre der letzte Rest der Superstar Sphäre verschwunden und Michel wäre zu einem Normalsterblichen geworden.
Und um ihren letzten Superstar nicht zu verlieren, musste er an diesen Auftritten gehindert werden – egal wie.
Nun wird noch mal richtig abkassiert mit einer DVD und einer Live-CD von den Proben.
So läuft das in dieser Branche.
Gruß Steff
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: samurai am 08. Juli 2009, 18:04:59
@ Buci,
als "Qualitätstourist" und Jünger der "Mutter aller Foren mit Thailandbezug" dem Susiforum, bist Du natürlich auch noch Poster auf höchstem Niveau.   :-)
Da nun Dein höchst niveauvoller "Susi Relaunched" Fred im Mülleimer seinen Frieden gefunden hat, währe es doch eine Anmassung diesen Fred auf die selbe
Ebene zu verschieben. Oder ? ;D

grüße ins niveauvolle Badaya .. forum
Rolf Samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 08. Juli 2009, 21:12:33


Danke steff,

endlich hat es einer gemerkt. Schade nur, daß gestern die Übertragungsrechte nicht verkauft wurden :D :D :D :D

 :-) :-) :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: WaltiTH am 11. Juli 2009, 08:36:34
@astronaut007

danke, Du sprichst vieles aus was viele denken
Ich bin auch der Ueberzeugung das in einigen Labors daran gearbeitet wird das man die "Rentnerschwemme" beseitigen kann. Allerdings sind Viren eben unkontrollierbar und mutieren, wie erst jetzt ein Fall zeigt aus England wo ein relativ junger absolut gesunder Mensch daran verstarb.
Auch koennte der Schuss leicht nach hinten losgehen, denn bei Rentnern ist die Ansteckungrate naemlich nicht so hoch, da sie die meiste Zeit allein verbringen, waehrend Kinder in Schulen oder Arbeiter  und Angestellte die meiste Zeit eben mit anderen Menschen verbringen und somit ist die Ansteckungsrate auch um ein vielfaches hoeher.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 11. Juli 2009, 14:45:24
@astronaut007

danke, Du sprichst vieles aus was viele denken
Ich bin auch der Ueberzeugung das in einigen Labors daran gearbeitet wird das man die "Rentnerschwemme" beseitigen kann. Allerdings sind Viren eben unkontrollierbar und mutieren, wie erst jetzt ein Fall zeigt aus England wo ein relativ junger absolut gesunder Mensch daran verstarb.

WaltiZH, wenns um die Kohle geht, kennt der Mensch keine Skrupel. zB: Was war denn mit dem englischen Minister, der Selbstmord beging, da er, so vermutete man, man kann es nicht stichhaltig beweisen, der Auffordeung die Akteneinsicht zu gewähren in Bezug den Massenvernichtungswaffenvorwurf Saddam Husseins gegenüber sich auf diese Art und Weise seiner entledigte, um nicht in Veruf zu geraten?
Die Anfänge werden bewusst provoziert. Wunderbares Beispiel der IV-Vertrauensarzt, der kürzlich wegen Vorwürfen, die nachweislich nach seinem Suizid  widerlegt werden konnten, in diese Wege navigiert wurden? Na, dämmerts ein bisschen?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 11. Juli 2009, 19:30:50

Desinformation behauptet: Saudis billigen israelischen Angriff auf den Iran

F. William Engdahl
Am 5. Juli hieß es in der weltweit angesehenen Londoner »Times«: »Saudis sehen über israelischen Angriff auf den Iran hinweg«. Wenn dies zuträfe, dann bedeutete es eine dramatische Wende in der saudi-arabischen Außen- und Verteidigungspolitik, die in der Konsequenz sogar zum Dritten Weltkrieg führen könnte. Bei einer sorgfältigeren Prüfung zeigt sich jedoch, dass hier böswillige Elemente am Werk sind – Kräfte, die Militärpsychologen und Geheimdienstspezialisten gern »Desinformation« nennen. Sie versuchen, in der ölproduzierenden arabischen Welt Zwietracht zu säen. Fragt sich nur: Cui bono? Wer profitiert letztendlich von solcher Desinformation?


hier gehts dann weiter

http://info.kopp-verlag.de/news/desinformation-behauptet-saudis-billigen-israelischen-angriff-auf-den-iran.html (http://info.kopp-verlag.de/news/desinformation-behauptet-saudis-billigen-israelischen-angriff-auf-den-iran.html)

Servus Buci

Autor: Buci

Warum ist eigentlich dieser Fred nicht auch schon längst im Mülleimer?



Frage: Was interessiert dich eigentlich?

Was geht uns der 9.11 an? Meines erachtens sehr viel. Warum ist den die Bundeswehr in Afgahnistan? Wegen dem Osama oder was? Oder um ein Gebiet zu kontrollieren wo einemal eine Oelpipline durchfueren koennte! Und was machen unsere Politiker? Die Grundgesetze der Bundesrepublik Deutschland muessen am Hindukusch verteidigt werden!
Drogenanbau in Afgahnistan? Hat der nicht zugenommen seit der Westen dort eingetroffen ist? Warum wohl? Der CIA muss ja irgendwie seine illegalen Geschaefte bezahlen! ( Iran - Contra Affaere)

Georgien? Ist da nicht auch eine Oelpipline geplant?

Haider, Moellemann, Fragen ueber Fragen

Hat nicht der Bundesrat diese Tage ein Gesetz verabschiedet wegen Kinderpornographie ! Der Schutz der Kinder ist richtig aber doch nicht so. Hier geht es doch auch nur wieder um das Internet einzuschraenken und Kontrolle auszuueben.

Sauerlandterroristen: War da nicht auch jemand in der Gruppe  wo verbindungen zum tuerkischen Geheimdienst gehabt hat. Von wo sind die Zuender hergekommen?

Schweinepest

Bilderberger

Fragen ueber Fragen und der liebe Buci will das Thema im Muelleimer haben
Irgendwann bekommen wir alle mal noch einen Chip eingepflanzt und wegen was? Um Kontrolle ueber uns auszuueben.

Ob ich das noch erlebe weiss ich nicht, aber ich will das meine Kinder in einer freien Welt aufwachsen.

Wenn ich jetzt noch die Offenbarung des Johannes zitieren wuerde dann wuerdet ihr mich wohl zerfleischen. Aber so ist das hald im Leben

Dann Gute Nacht Buci und traeume weiter

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 11. Juli 2009, 22:24:05


Was geht uns der 9.11 an? Meines erachtens sehr viel.

[/quote]

Der mittlerweile legendäre nainiläwen geht uns insofern etwas an, als dass dieses Ereignis in der Weltwirtschaft als Ausrede für verfehlte Wirtschaftspolitik herhalten musste. Fusionen, die vom Volumen her permanente Grössen erreichten, die bis dahin nicht bekannt waren und infolge dessen Mitte der neunziger Jahren eine Welle einsetzte, die jeweils nach Zusammenschluss in einem Masse verschlankt wurden, dass man als Wirtschaftsexperte damals schon erkennen musste, dass dies keineswegs von volkswirtschaftlichem Nutzen sein könnte, bloss, das waren ja alles Schwarzseher, die keine Ahnung hatten. Wer es jedoch wagte, die Tausendchaften verlorner Arbeitsplätze durch Fingerzeig anzumerken, wurde in seinen Fundamenten seiner wirtschaftlichsozialen Basis existenziell bedroht, was zur Folge hatte, dass keiner mehr es wagte, aufzumucken. Ich möchte hiefür unter anderem die fusionsvorbereitende Liaison Mercedes-Chrysler nicht unerwähnt lassen. Man nannte die Krankheit Globalisierung, man versucht heute noch vergeblich, Manager gegen dieses Leiden zu impfen, da man noch nicht in der Lage war bisher, ein wirsames Serum hiefür zu entwickeln, da sich der Virus unberechenbar weiterentwickelt.

Ich erinnere an dieser Stelle an Fakten, die zB das Grounding eines bis dahin äusserst erfolgreichen Imperiums herbeiführte.
Die Fakten des Niedergangs einer Airline, von der man es nie für möglich gehalten hätte und weltweite Erschütterung auslöste, hatte nichts mit dem 11.09.2001 zu tun, es war ein willkommenes Ereignis, um die Schuld andern in die Schuhe zu schieben. Zweifler dieses Fakts beachten bitte den Publikationstermin folgenden links.

http://www.aktuare.ch/bund_mai00.pdf

Warum ist den die Bundeswehr in Afgahnistan? Wegen dem Osama oder was?
Warum denn sonst? Osama Bin Laden war im Afghanistankonflikt ein Werkzeug der Amerikaner und kämpfte mit Erfolg mit von den US-Streitkräften gelieferten, hochmodernen Waffen gegen die Russsen. Als sich die Sowjets zurückzogen, hat sich die USA gegenüber Bin Laden nicht mehr erkenntlich gezeigt, sodass dieser zum erbittertem Feind der ehemaligen Verbündeten wurde. Wohl wusste man, dass sich Osama vermutlich in Pakistan befand, bloss muss man auch wissen, dass Pakistan eine Atommacht ist und eine solche angreifen mit diesen unberechbaren, im Ernstfall zu allem entschlossenen Fightern ein unabsehbares Risiko darstellt. Pakistan den Krieg erklären, seid ihr des Wahnsinns?


Haider, Moellemann, Fragen ueber Fragen. Und was ist mit dem von Waffenschieber Schreiber (der eigentlich absitzen hätte müssen damals) finanzierten Helmut Kohl? Barschel, Engholm, Brandt (Affäre Guillaume (Rufmord!))

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. Juli 2009, 23:17:35
Buci Frage: Was interessiert dich eigentlich?
Leider nur Themen wie
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=2753.msg60085#msg60085
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1550.msg60996#msg60996
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=220.msg2974#msg2974
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 14. Juli 2009, 10:37:50
Seltsam, seltsam...

Hallo Briefkasten,

 

Vogelgrippe 2006 oder Schweinegrippe 2009: ist alles nur Pharma-Marketing? Schon zu Beginn des Jahres 2006 wunderten wir uns, dass im deutschen Fernsehen zum wiederholten Male über angeblich gefährliche Vogelgrippe-Viren in Asien und auch über einige Todesfälle aus dem Umfeld der Tierhalter berichtet wurde. Schon damals prophezeiten uns Wissenschaftler mit erhobenem Zeigefinger eine Pandemie.
Unter Pandemie (griechisch - alles Volk betreffend) versteht man den länderübergreifenden oder sogar weltweiten Ausbruch einer Krankheit. Seltsam, an der normalen Grippe sterben laut Robert-Koch-Institut allein in der BRD jährlich 8.000 bis 10.000 Menschen - von den Medien unbeachtet. Aber kaum werden im Fernsehen Bilder zweier in Asien am Vogelgrippe-Virus verstorbener Menschen präsentiert, erzittert die Welt vor einer globalen Seuche.
Noch seltsamer aber ist, dass alle diese „Opfer“ der Vogelgrippe in Asien und der Türkei sofort, nachdem die Diagnose feststand, eingeäschert wurden. Ein nachträgliches Überprüfen der tatsächlichen Todesursache ist also für unabhängige Institute nicht mehr möglich.
Begleitet von erheblichem Medienrummel erreichte die Vogelgrippe schließlich die BRD. Auf Rügen fand man infizierte Höckerschwäne. Seltsam, denn die Höckerschwäne haben als standorttreue Tiere dort überwintert. Der Vogelflug hatte noch nicht eingesetzt und nicht ein einziger tatsächlicher Zugvogel wurde tot gefunden.
Wie kam das Virus also nach Rügen? Und vor allem: nachdem einige hundert tote Vögel als angeblich infiziert bestätigt wurden, gab es keine weiteren toten infizierten Vögel mehr. Auf der Nachbarinsel Riems befasst man sich sehr intensiv mit Impfstoffen für Tierseuchen.
Wurden hier etwa Enten und Schwäne versehentlich von Labormitarbeitern liebevoll gefüttert? Der damalige Verbraucherschutzminister Seehofer wusste schon damals: „Diese Seuchen werden uns hier in Europa noch viele Jahre begleiten.“ Woher nimmt dieser Minister sein Wissen?
Weiß er mehr als wir, ist er hellsichtig, scheinheilig, um nicht ehrlich sein zu dürfen? Der ehemalige US-Präsident George Bush machte im November 2005 die Vogelgrippe zur Chefsache und kündigte an, für 7,1 Milliarden US-Dollar das Grippemittel Tamiflu zu kaufen.
Seltsam: der ehemalige amerikanische Verteidigungsminister Donald Rumsfeld ist Mehrheitsaktionär und ehemaliger Vorstandsvorsitzender der amerikanischen Firma Gilead Science, welche die Rechte am gewinnbringende Tamiflu hält! Mittlerweile warten weltweit über 180 Pharmaunternehmen darauf, Tamiflu in Lizenz herstellen zu dürfen, um den Rest der Menschheit zu retten.
Dasselbe Tamiflu – das bekanntermaßen ein fast unwirksames Grippemittel mit erheblichen, zum Teil todbringenden Nebenwirkungen ist. Allein in Japan 12 Todesfälle und 32 Fälle von Halluzinationen, Verwirrtheit und Delirium - Arznei-Telegramm 11/05.
Nachdem man uns mit der Vogelgrippe-Hysterie so richtig in Angst und Schrecken versetzt hatte, plante die damalige von Bush kontrollierte WHO gemeinsam mit deutschen Ministerien Zwangsimpfungen bei der Bevölkerung (so Johannes Löwer, Chef des staatlichen Paul-Ehrlicher- Institutes, am 18. 10. 2005 in einer Ärztezeitung).
Die Bundesregierung hatte bereits für 2,2 Millionen Tamiflu eingekauft und unterstützt die Pharma-Mafia zur weiteren Entwicklung des Impfstoffes mit 20 Millionen. Ein Aufhänger für die Zwangsimpfaktion könnte durchaus die Fußball-WM sein. Wir werden vergiftet und die ehemaligen Bush und Rumsfeld zählen die Dollarnoten aus ihrem lukrativen Nebenerwerb; die Pharma-Konzerne reiben sich die Hände über zusätzliche Milliardengewinne.
Noch einen weiteren Vorteil hatte die Vogelgrippe: die millionenschweren Hühnerbarone in der EU reiben sich ebenfalls die Hände, das ab 2007 geplante Verbot der Käfighaltung wird aufgehoben. Die Tiere dürfen weiter gequält werden. Die Freilandhaltung wird wohl bald generell verboten werden. Im Mittelalter drohten die Mächtigen mit dem Fegefeuer - dem man nur durch den Kauf von Ablassbriefen entgehen konnte, während heute die Zwangsimpfungen reich machen.
Heute, im Jahre 2009, droht man uns mit einer neuen Pandemie - der Schweinegrippe, und bietet uns Tamiflu an, das kurz vor dem medizinischen Verfalldatum steht. Wie wird das nächste Virus genannt werden, das aus- und in den Gen-Laboren entwickelt wird und schließlich auf die Menschheit losgelassen werden wird, um den Aktionären der Pharma- Industrie Milliardengewinne zufließen zu lassen?
Werner Backmeyer, Naklua


Pattayablatt 14.07.2009
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. Juli 2009, 11:44:04

Hier der Haider in einer Diskussionsrunde wo es ueber die Banken gibt:

http://www.youtube.com/watch?v=OYtor_MPJ3E&hl=de (http://www.youtube.com/watch?v=OYtor_MPJ3E&hl=de)

Kein wunder das der einen "Unfall" gehabt hat.
Wenn man sich die anderen Filmchen von Haider auf You Tube anschaut, fallen Worte wie: schleichende Islamisierung,  Bankenmafia 
Worte wo  die Bilderberger auf dem Weg zu einer Weltregierung stoeren koennte.
 
Hier noch was von Gerhard Wisnewski ueber Haider:

http://info.kopp-verlag.de/news/ex-terrorbekaempfer-fragt-war-bei-haiders-tod-eine-bombe-beteiligt.html (http://info.kopp-verlag.de/news/ex-terrorbekaempfer-fragt-war-bei-haiders-tod-eine-bombe-beteiligt.html)

Ob der Bin Laden heute noch lebt oder nicht, spielt keine Rolle mehr. Wichtig ist alle paar Monate (Jahre) mal wieder ein Video zu bringen wo er seine gegen die westliche Welt gerichteten Thesen verbreiten kann. Von wem das Video dann wirklich stammt  ? Wer weiss das schon!

Man erinnere sich in Georg Orwells 1984Goldstein. Man braucht ein Feindbild. Das ist heute eben die Al Quaida oder Bin Laden oder was weiss ich noch wer. Ob Goldstein oder Bin Laden lebt oder nicht, spielt  keine Rolle mehr. Das Feindbild ist da und muss nur weiter gepflegt werden.
Was mir in 1984 noch aufgefallen ist, die These das man einen Krieg fuehren muss weit Weg von der eigenen Landesgrenze. Warum? Um durch diesen Krieg Gesetze durchzusetzen wo in Friedenszeiten unmoeglich waere. Man erinnere sich an den "Patriot Act" oder bei uns der Schaeuble mit seinen Onlinedurchsuchungen. Und was ist der Ursprung allem diesem. Der 9.11 und die islamischen Terroristen.

Im uebrigen schreibt der Kopp Verlag ueber Dinge wo man in den Hauptnachrichten  nicht oder sehr wenig erfaehrt. Ob alles der Wahrheit entspricht ist wieder die andere Frage. Auf jeden Fall regt es zum nachdenken an.

Man stelle sich heute ein Attentat auf Obama vor wo dann die sogenannten Hintermaenner im Iran sitzen. Was fuer Gruende gibt es fuer einen Krieg gegen den Iran: Oel, weitere einaengung Russlands, Kontrolle von Oelpiplines und die Israelis Und die Bundeswehr ist schon in Afgahnistan. Wenn man sich die Ruestungsbestellungen unserer Bundesregierung  anschaut fragt man sich in welchen Krieg die ziehen wollen

Weg frei für Schützenpanzer Puma

Bild: Weg frei für Schützenpanzer Puma . Düsseldorf/München (DK) Die Rüstungsfirmen Rheinmetall sowie Krauss-Maffei Wegmann haben sich nach eigenen Angaben den größten Einzelauftrag seit dem Zweiten Weltkrieg gesichert. Die Bundeswehr bestellte 405 Puma-Schützenpanzer, wie die Unternehmen gestern in Düsseldorf und München mitteilten. Der Auftrag habe einen Gesamtwert von 3,1 Mrd. . Die ersten Kampffahrzeuge sollen bereits im kommenden Jahr ausgeliefert werden.



hier gehts weiter:

http://www.donaukurier.de/nachrichten/wirtschaft/lokalewirtschaft/Weg-frei-fuer-Schuetzenpanzer-Puma;art1735,2128501 (http://www.donaukurier.de/nachrichten/wirtschaft/lokalewirtschaft/Weg-frei-fuer-Schuetzenpanzer-Puma;art1735,2128501)

Nur was bringt er in der heutigen Zeit? Nach anderen Berichten ist er viel zu teuer und zu schwer.

In diesem Sinne

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 16. Juli 2009, 01:05:54
Flug 93 Pittsburg
Aber auch beim Flug 93 Pittsburgh, gibt es einige Ungereimtheiten.
Wäre die Maschine in der Luft explodiert, hätten Teile gefunden werden müssen. Auch wenn sie auf den Boden gestürzt wäre hätte man Teile finden müssen. So ein Flugschreiber ist nicht so leicht zu zerstören.
Da kann selbst ein tonnenschwerer Panzer drüberfahren und die Daten sind immer noch unversehrt.
Das Pentagon behauptet, dass die Maschine sich "pulverisiert und dann in den Erdboden gebohrt" hat. Das Flugzeug hat eine Spannweite von etwa 40 Metern, das Loch aber nur einen Durchmesser von etwas mehr als 6 Metern.
Massive Teile wie Fahrwerk und Turbine hätte man finden müssen.

Teheran - Beim Absturz eines iranischen Passagierflugzeugs sind am Mittwoch alle 168 Insassen ums Leben gekommen. Die Maschine russischen Typs der Caspian Airlines pflügte 16 Minuten nach dem Start in Teheran regelrecht in ein Feld und zerschellte in viele kleine Einzelteile, wie Bilder des staatlichen iranischen Fernsehens zeigten.

An Bord des Fluges nach Eriwan waren überwiegend armenische Passagiere, dazu einige Georgier und Reisende anderer Nationalitäten, wie ein Sprecher der Fluggesellschaft in der armenischen Hauptstadt mitteilte. Auch neun Mitglieder der iranischen Judo-Jugendnationalmannschaft waren dem iranischen Fernsehen zufolge an Bord.

Weitere Videos
 
Die Absturzstelle liegt rund 120 Kilometer nordwestlich von Teheran bei Kaswin. Nach Angaben der Rettungsdienste der Stadt ging das Flugzeug in Flammen auf und wurde vollständig zerstört. Das staatliche Fernsehen berichtete, alle 153 Passagiere und 15 Besatzungsmitglieder seien ums Leben gekommen.

In seinen Aufnahmen war ein großer Teil des Flügels und ein tiefer Graben zu sehen, den das Flugzeug beim Aufprall in das Feld pflügte. Der größte Teil des Wracks schien in kleine Teile zerschellt zu sein.

Die Fluggesellschaft Caspian Airlines wurde 1993 als Joint-Venture des Irans und Russlands gegründet. Sie benutzt Flugzeuge russischer Bauart. Der Iran hat die relativ häufigen Flugzeugabstürze im Lande wiederholt auf die Wirtschaftssanktionen seitens der USA zurückgeführt, weil dadurch keine Ersatzteile für Flugzeuge beschafft werden könnten.

Beobachtern zufolge trifft dies allerdings kaum auf russische Maschinen zu. Sie verweisen auf eine unzureichende Wartung der Flugzeuge. Im Februar 2006 kamen bei der Bruchlandung einer Tupulew 154 der Iran Airtour in Teheran 29 der 148 Insassen ums Leben.

Beim Absturz einer weiteren Iran-Airtour-Tupulew 2002 im Gebirge westlich der Hauptstadt kamen alle 199 Insassen ums Leben. Auch die iranischen Streitkräfte sind von der Absturzserie betroffen: 2005 stürzte ein C-130-Transportflugzeug amerikanischer Bauart ein ein Hochhaus nahe des Teheraner Mehrabad-Flughafens, 115 Menschen kamen ums Leben. 2007 kamen beim Absturz eines von Russland gelieferten Militärflugzeugs 36 Revolutionsgardisten ums Leben.
 
AP

Pittsburg kleiner Krater, keine Teile, Iran Riesenkrater, viele Teile, seltsam.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/2127378
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 16. Juli 2009, 09:19:21
Auch sowas kommt vor, neues Thema?

http://www.youtube.com/watch?v=9rbpBBjV6uM

http://www.youtube.com/watch?v=4y9NYzdxW2k&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Qid2s89OfZU&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=c3cDXGTCmsU&feature=related
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 17. Juli 2009, 14:39:04
Die da ganz onen, die die Wellt regieren, erden schon was finden um die Weltbevoelkerung wieder auf eine vernuenftige Anzahl, 2 milliarden, zu bringen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 19. Juli 2009, 00:53:32
und die Weltbevoelkerung waechst und waechst, was kann man dagegen tun?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 19. Juli 2009, 01:02:02
und die Weltbevoelkerung waechst und waechst, was kann man dagegen tun?

Einen neuen Virus erfinden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 19. Juli 2009, 01:08:10
Die Bilderberger sind schon dran.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: juerken am 19. Juli 2009, 09:18:01
Bumsen  - nur mit dem Wusch nach einem Kind  ??? ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 19. Juli 2009, 14:15:58
Da hat der Spiegel mal recht, auch der EX MINISTER Dr Suchai Charoenrattanakul, a former public health minister, yesterday expressed concern that a hasty vaccine programme against the outbreak of A(H1N1) influenza could be risky. Usually, it takes two years to test a vaccine but the government said the current programme will be done in three months.

http://www.thaivisa.com/forum/Don-t-Hasty-Flu-Vaccine-ministe-t281654.html
Schweinegrippe- Schweine machen Geld.

Banker, Boersengauner und Schieber knechten die Welt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 24. Juli 2009, 17:25:40
"ist die Weltherrschaft des Islam und die Einfuehrung der Scharia."
Bevor das passiert haben wir eine neue Weltordnung, eine Weltwaerung und muessen uns nach der Tora richten.

 Zu viele abhaengige westliche Zeitungen gelesen und das Chang beer sollte laenger imKuehlschrank stehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 24. Juli 2009, 17:38:04
Keine Angst vorm schwarzen Mann. Es gibt ja auch noch immer Leute, die glauben, dass der Bin Laden die WTC Tuerme zerstoert hat und an die Massenvernichtungswaffen im Iraq.
Die Macht der abhaengigen westlichen Medien.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: beerchang am 25. Juli 2009, 18:12:58
@ hobanse:Ich habe nicht behauptet, dass der Islam die Weltherrschaft uebernehmen wird oder kann, doch angestrebt wird sie von fanatischen Moslem-Hasspredigern schon.
Nach der Tora muessen wir uns sicher auch nicht richten, da bin ich mir sicher.
Im Uebrigen finde ich es ruehrend, dass du dir Gedanken ueber meine Lesegewohnheiten und ueber die von mir angewandte Kuehltechnik meines geliebten Chang-Bieres machst.  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 26. Juli 2009, 16:43:02
Danke, bin doch Kumpel!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 22. August 2009, 20:26:15
Bilderberger machens moeglich! Die totale ueberwachung!

http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 29. August 2009, 13:47:36
Wer gestern den Film "Charlie Wilson`s Krieg"auf HBO gesehen hat, hat gemerkt, wie gross der Einfluss Israels auf die Politik der USA ist. Kein US Krieg ohne Israel!

http://www.film-zeit.de/?action=result&sub=film&info=cinema&film_id=19431
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 29. August 2009, 15:30:32
Und keine Verschwörungstheorie im TIP ohne hobanse.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: sitanja am 29. August 2009, 15:44:29
@Hobanse

Das ist doch nichts neues das die Israelis im Hintergrund die Fäden ziehen.

Es wird auch noch eine Auseinandersetzung  mit dem Iran geben,wir werden es sehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 31. August 2009, 21:52:32
Lassen wir die Gruenen dumm sterben?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 31. August 2009, 22:01:42
Und keine Verschwörungstheorie im TIP ohne hobanse.
   ;D :D :D ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: astronaut007 am 01. September 2009, 14:04:02
Lassen wir die Gruenen dumm sterben?

Kompostieren hobanse, kompostieren! :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 04. September 2009, 13:39:51
 ???Darf man das denn glauben, ein Bericht von Bin Laden?
Die CIA hatte nur eine Stunde gebraucht um Bin Laden als Taeter fuer den 9/11 zu ermitteln, Bin Laden braucht 8 Jahre dazu.

http://theinfounderground.com/forum/viewtopic.php?f=6&t=5367&start=0&sid=e80bfe088cf1ccec88d6399cd9f4ee14
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 04. September 2009, 21:39:41
Die Schweinegrippe mit Bedacht, hat den Rumsfeld reich gemacht.

Schweinegrippe: Es droht kein Supervirus

München (netdoktor.de) - Das Schweinegrippe-Virus A/H1N1 droht nicht, zu einem Supervirus zu werden. Nach Ergebnissen von Daniel Perez und Kollegen der University of Maryland (USA) verbindet sich der Erreger unter natürlichen Bedingungen nicht mit den saisonalen Grippeviren. Eine solche Kombination verschiedener Virustypen hätte die Schweinegrippe gefährlicher und unberechenbar machen können. Der Grund für die ausbleibende Verbindung sei, dass sich A/H1N1 schneller vermehre, schreiben die Autoren auf der wissenschaftlichen Online-Plattform "PLoS Currents" (Knol RRN-ID: RRN1011).

http://www.netdoktor.de/News/Schweinegrippe-Es-droht-kei-1131297.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 08. September 2009, 09:49:57
Aufatmen im Reich der Schweine, noch kein Schwein an der Schweinegrippe gestorben!

If it is 'swine flu', why are pigs not affected in any way? We were led to believe that it broke out in Mexico on a pig farm, but, apart from the idiotic Egyptian government ordering an immediate mass culling of pigs, the porkies have never got a mention since. If it is not swine flu, which it isn't, how could it have emerged from a pig farm in Mexico?
http://www.youtube.com/watch?v=JDxJgJRqPng
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. September 2009, 10:44:25
http://bavaria-for-ron-paul.blogspot.com/2009/09/heute-vor-acht-jahren.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. September 2009, 11:47:26
Das uebliche, ab in den Verschwoerungskeller!!!!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. September 2009, 21:23:32
waerend der 9/11 Gedenkfeier kommt gerade auf FOX News. Steckt Bin Laden dahinter?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. September 2009, 21:42:30
War eine millitaerische Uebung laut Pentagon. War da nicht auch am 9/11 eine millitaerische Uebung, so das die Abfangjaeger nicht eingreifen konnten?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Blackmicha am 11. September 2009, 21:47:36
Steckt Bin Laden dahinter?

nee !  --C  ich glaube DU !  ;D

gibbet wirklich nichts wichtigeres als solch Sinn lose Freds ?  --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 12. September 2009, 01:20:00

Nach dem Film bei FOX TV, konnten die Abfangjäger die vierte Maschine nicht rechtzeitig, dh. innerhalb
1/2 Std erreichen um sie abzuschiessen, bevor diese ihr mögliches Ziel, das Kapitol oder das Weisse Haus,
erreichte.

Der Zuschauer im Film wurde von langatmigen und rührigen Szenen der Kommunikation zwischen Passagieren
und deren Angehörigen zuhause, per Handy und Bordtelefon, vom Gedanken abgeleitet, dass die USA
unter Garantie auch Startpisten und Abfangjäger in der Nähe der fliegenden Bombe hat. In 1/2 Std fliegt
so ein Kampfjet > 1000 Km.

Die Helden, die dann im verzweifelten Notfall die Kanzel stürmten und das Flugzeug zum "unschädlichen"
Absturz brachten, waren exakt nach dem Geschmack der Zuschauer nach amerikanischem Heldentum.

Der zweite Film behandelte die Verschwörungstheorie- eindrücklich.

Grüsse
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 12. September 2009, 08:06:55
"gibbet wirklich nichts wichtigeres als solch Sinn lose Freds ? "

Ist natürlich kein Thema fuer Leute, die taeglich am Steintisch den Regenwald retten bis zum umfallen und welche, die stolz sind, eine Woche nicht den Regenwald gerettet zu haben.  :'(
 

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 12. September 2009, 10:10:03

Weitermachen hobanese!

Ich verstehe die Leute nicht wo in einem Thread lesen wo sie nicht interessiert.

Sollte es in diesem ganzen Verschwoerungsspiel nur 10% Wahrheit geben, sind das 10% zuviel.

Frage an Blackmicha:

- Wo sind die Massenvernichtungswaffen im Irak?
- Warum ist das Loch im Pentagon so klein?
- Wo sind die Triebwerke von dem Flugzeug?

Klare Fragen, wo eigentlich die Antwort kinderleicht sein muesste wenn alles gestimmt haette.

Wer hat Vorteile vom 9/11?

Bush oder Bin Laden?

Was ist mit dem Aktienhandel wo vor dem 9/11 stattgefunden hat? In Bezug auf die Firmen wo am 9/11 beteidigt waren.

Solltest der blackmicha darauf eine Antwort haben waere ich ueberrascht. Nur solange diese Fragen nicht beantwortet sind wird es "Verschwoerungstheorien" geben.
Schau dir die "Obama Taeuschung" an. Und wieder, sollten nur 10% wahr sein, sind es 10% zuviel.

Aber wir brauchen gar nicht bis in die USA zu gehen.

Schau dir das ueber den Haider an. Fragen ueber Fragen. Und wieder, solange diese Fragen nicht geklaert sind wird es hald "Verschwoerungstheorien" geben oder Leute wo nachfragen. Wo nicht alles glauben was wir von unseren Regierungen vorgesetzt bekommen.
Nur warum wollen unsere Regierungen diese Fragen nicht beantworten?
Wenn alles mit rechten Dingen zugeganen waere, dann waeren die Antworten ein Kinderspiel.

Gerhard.Wisnewski.-.Jörg Haider.-.Unfall,.Mord.oder.Attentat.2009

Ich verstehe Leute nicht, die sowas von vornerein schon als Bloedsinn abtun. Was koennte der Grund fuer solches Denken sein?

Da weiss der Blackmicha bestimmt eine Antwort

In diesem Sinne

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Blackmicha am 12. September 2009, 10:34:53


betrifft doch eh nur die bekloppten amis !   also in dem Sinne ...

(http://gallery.febmaster.de/bilder/Forenbilder/wayne-juckt-s.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 12. September 2009, 10:47:15
Für mich steht fest, der Haider wurde, da unbequem und rechtspopulistisch, umgebracht!!

Das ist für mich Tatsache. Die Regierung hat es verschleiert..... >:( >:( >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 12. September 2009, 10:57:47

Falsch blackmicha!

Das betrifft eben nicht nur die Amis.
Warum ist den die Bundeswehr in Afgahnistan?  Warum sterben Deutsche in Afgahnistan?
Und der Ausgangspunkt ist wieder der 9/11.
Und alles im Namen von " Krieg gegen Terror".

Sollte der 9/11 eine "Verschwoerung" gewesen sein, dann ist auch die Bundeswehr fuer die Katz in Afgahnistan. Das ist sie so oder so.
Was ist mit den "Sauerland Terroristen?" Die haben ja auch Verbindungen zur "Al Kaida". Nur wenn es Al Kaida nicht gibt? Was ist dann mit den Terroristen? Zu wem hatten sie dann Verbindungen?
Koennte es nicht sein das die Terroristen gezielt durch die Geheimdienste in diese Position gebracht werden? Und was ist der Grund?

Dann kann der Schaeuble schoen sagen: " Leute, schauts her. Unter uns befinden sich Terroristen. So leid es mir tut, wir muessen Onlinedurchsuchungen vornehmen. Die Grundrechte beschneiden."
Und die Masse sagt dann eben: " Vollkommen richtig Herr Schaeuble. Den Terroristen muss das Handwerk gelegt werden. Ich als braver Buerger, mir kann ja nichts passieren."
Und immer mehr und mehr gehen unsere Rechte den Bach hinunter.

Und dann schreibt der blackmicha:

betrifft doch eh nur die bekloppten amis !


Frage an Blackmicha:

- Wo sind die Massenvernichtungswaffen im Irak?
- Warum ist das Loch im Pentagon so klein?
- Wo sind die Triebwerke von dem Flugzeug?


D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 12. September 2009, 12:00:54

Hier ein Video, eins von vielen wo sich damit beschaeftigt:

tp://www.youtube.com/watch?v=EywTMIdXNDM (http://tp://www.youtube.com/watch?v=EywTMIdXNDM)

und hier die dazugehoerige Webseite:

http://terrorwahnsinn.paul-schreyer.de/index.html (http://terrorwahnsinn.paul-schreyer.de/index.html)

Interessant sind die Berichte ueber Bologna. Der Bombenanschlag in Italien, im Jahre 1980. Die Schuldigen wurden 15 Jahre nach dem Anschlag verurteilt. Und es waren nicht die, wo man am Anfang verdaechtigt hatte.

Hier ein Auszug aus der Webseite:

Dabei liegt auf der Hand: erst die Fähigkeit zur kritischen Distanz vom Konsens ermöglicht klares, unabhängiges Denken. Und so lautet die ungewöhnliche These dieser Textsammlung: Was wäre, wenn einige der großen Terroranschläge der letzten Jahre mit Wissen unserer Geheimdienste geplant und ausgeführt worden sind? Wozu diente dann der „Anti-Terror-Kampf“? Und vor wem müssten wir uns dann schützen?

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 12. September 2009, 12:33:48
Haider starb, weil die Geschwindigkeitsschilder nur in slowenisch aufgestellt wurden!

Aber eine Ausländerbande wird auch vermutet. Hier ein Bild der potentiellen Mörder: http://lindwurm.files.wordpress.com/2008/10/auslaenderbande.jpg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 12. September 2009, 22:49:15
Haider starb, weil die Geschwindigkeitsschilder nur in slowenisch aufgestellt wurden!

Aber eine Ausländerbande wird auch vermutet. Hier ein Bild der potentiellen Mörder: http://lindwurm.files.wordpress.com/2008/10/auslaenderbande.jpg


ja,ja,  .... gähn, wie sich die Fälle so gleichen          z.B Jürgen Möllemann http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=1691&RID=1 (http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=1691&RID=1)

den hab ich als er noch lebt sicher nicht zu meinen Freunden gezählt - so wie dich -  :-*  , aber der war nach seinen - antisemitischen Äusserungen und guten arabischen Kontakten auch ein möglicher Kandidat für die Ausländerbande, Abteilung nicht mit letzter Sicherheit geklärter Unfälle - Neudeutsch ->Verschwörungen  >:

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 13. September 2009, 01:42:49
Wenn hier einige so verbissen gegen die Verschwörungstheorien argumentieren, ist das für mich immerhin verständlich. Viele brauchen halt ihr sauberes, geordnetes Weltbild zum leben. Das hat dann mit vernünftigem Nachdenken nichts mehr zu tun.

Um es kurz zu machen
Für mich steht felsenfest: ein überaus solides Hochhaus wie das WTC so sauber in sich zusammenrutschen zu lassen, war eine Meisterleistung der Sprengkunst! Es galt ja auch, die umliegenden, nicht abgesicherten Gebäude möglichst nicht in Mitleidenschaft zu ziehen. Dass das WTC 7 aus Symphatie gleich mit zusammengerutscht ist, hatte andere Gründe. Darin war das  Wallstreetarchiv untergebracht. Darin gab es - nur ganz unter anderem! - Akten, die einem Herrn Dabbelschmu durchaus gefährlich werden konnten, wenn er mal nicht mehr Präsidentenimmunität besitzt. Aber noch anderen, gewichtigeren Leuten kam das höchst gelegen.

Wer nicht in der Lage ist, (Welt)Geschichte in größeren Zeiträumen zu überblicken und Zusammenhänge herzustellen, der wird es auch nie begreifen.
Wir hatten z.B. mal einen sogenannten "Erbfeind", später war es "DER Russe", dann die "Gelbe Gefahr". Nachdem der Russe integriert war und wir mit der Gelben Gefahr die besten Wirtschaftsbeziehungen pflegen, musste dringendst ein neues Feindbild her. Das ist zwingend nötig, um die Massen "bei Laune" (oder anders ausgedrückt: "in Schach-") zu halten und beliebige (Macht)Interessen durchzusetzen.
Die Lösung ist so genial wie simpel. Mit dem Feindbild des Terrorismus hat man sie alle im Sack. Die können hinter jeder Häuserecke lauern, ja sogar dein Nachbar könnte ... Ein wundervolles Szenario der Verunsicherung rechtfertigt jede Überwachungsmaßnahme.
Über die diverse Wühlarbeit, die der beste Geheimdienst aller Zeiten da leistet, um verschiedene Regionalterroristen anzustacheln, will ich hier garnicht weiter reden. Ohne die CIA und die überaus großzügigen Finanzspritzen aus Übersee würde es die nemlich garnicht geben.

Noch einmal zurück zu 911. Es gibt hunderte von Fragen, die keine logisch-plausible Erklärung hergeben. Real stehen den offiziell zusammengeschusterten Erklärungen leider nur Behauptungen entgegen. Wir sind nicht in der Lage, schlüssige Beweise zu liefern - lediglich nach logischen Antworten zu suchen. Beweise, soweit sie nicht vernichtet wurden, werden sorgsam unter Verschluß gehalten. Von den - ach so "freien" - Medien ist (dank Bilderberger & Co.) auch nichts vernünftiges zu erwarten. Bleibt also nur, seine eigenen grauen Zellen zu bemühen.
Bedenken sollte man dazu noch eines: offiziell "zugegeben" wird ja, das 911 eine konzertierte Aktion war. Sollte der einen oder anderen Zipfelmütze nun klar werden, dass nur ein einziger Fakt völlig falsch dargestellt wurde, ja dann gerät das ganze Konstrukt wohl zwangsläufig ins Wanken (und rutscht dann vielleich gar in sich zusammen, wie die beiden Supertürme).

So, nach längerer Enthaltsamkeit hoffe ich, mal wieder etwas zur Unterhaltung beigetragen zu haben, schönen Abend noch
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 13. September 2009, 02:58:28
Ist ja lächerlich.  :D Jeder hat doch schon mal die Sprengungen von hohen Gebäuden im Fernsehen gesehen. Da gibt es ganze Serien darüber.

Die haben alle eines gemeinsam. Die Sprengung beginnt von unten und setzt sich zeitverzögert nach oben fort. Jeder professionelle Sprengmeister kann das bestätigen.

Die beiden Tower in NY sind von oben eingestürzt. Wie es dazu kam, ist technisch ganz einfach auch für Langsammerker zu erklären, wenn man die Struktur der Türme kennt und nur ein bisserl von Statik versteht. Dazu muss man dieses Fach noch nicht mal studiert haben.

Na ja. Das wars für mich zu diesem Thema. Ist mir ansonsten zu abgefahren dieser Hilfsschul-Verschwörungsmist.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 13. September 2009, 04:40:46
Bitte nix verwechseln und Hilfsschüler mit VTs gleichsetzen: Erst genannte leiden unter einer Lernschwäche, die anderen unter einer Geisteskrankheit (Wahn, Obsession, Paranoia, usw.). O.k., beides ist gleich b.schissen heilbar.

Eigentlich hielt ich VTs lange Zeit für krude, irre-lustige Zeitgenossen. Aber wenn zur Zeit so Dokus (natürlich alle gefälscht vom CIA) kommen, wie Flugzeugentführungsopfer sich am Telefon von ihren Angehörigen verabschieden - nebenbei die Täter als Araber beschreiben - denke ich doch sie sind eigentlich ekliger menschlicher Abschaum.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 13. September 2009, 04:47:16
danke morrison, habe echt herzhaft gelacht.  :D :D :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno am 13. September 2009, 10:19:47
Interessant das man Andersdenkende einfach mit Hilfsschüler oder Geisteskrank abtut. Ich sage, solche Leute haben einen zu engen Blickwinkel! Stur gerade aus schauen und nichts anderes als das eigene Gedankengut für Richtig halten! Eingeschränkter Blickwinkel ist das!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 13. September 2009, 10:42:57
Die Pfannkuchenthese von Bush ist Mumpitz. Manche wissen das, andere ahnen es, dritte bestreiten es.

Für die, extra für die Ungläubigen, stürzte am Nachmittag des 11. September 2001 ein dritter Turm ein, gegen den  nichts krachte: das WTC7. Manche wissen das, alle können es nachgucken. WTC7 stürzte noch schneller ein als WTC1 und WTC2, denn dieser Turm hatte nicht 110, sondern bloß 47 Etagen, war somit aber immerhin noch zehnmal so hoch wie ein Hamburger Wohnhaus. Ein CNN-Video (50-Sekunden-Ausschnitt) zeigt uniformierte Personen, die am WTC7 Zivilpersonen auffordern, wegzugehen: das Gebäude werde augenblicklich ebenfalls zusammenstürzen. Das WTC7 stürzte kurz darauf tatsächlich nahezu in Fallgeschwindigkeit vollständig zusammen, ebenso wie WTC 1 und 2.

Das WTC7 wurde gesprengt – sagte auch der Eigentümer des WTC-Komplexes, Silverstein: Es sei durch den Einsturz von WTC1 und 2 erschüttert und durch Feuer beschädigt worden: „And they made that decision to pull and we watched the building collapse“ (Video, 24-Sekunden-Ausschnitt).

Um ein Gebäude zu sprengen, ohne daß es die Umgebung verwüstet, müssen Sprengmeister die Baupläne hervorholen, lesen, verstehen, sie müssen Berechnungen anstellen, Sprengsätze in allen Höhen, Breiten und Längen des Gebäudes anbringen und miteinander verkabeln (1) und  Kontrollberechnungen anstellen. Das dauert, und zwar ein paar Wochen.

Silverstein hat also gelogen: Die Sprengung des WTC7 wurde nicht ad hoc entschieden, sondern war längst geplant und vorbereitet –


–     ebenso wie die Sprengung von WTC1 und 2.
Lucky Larry machte das Geschäft seines Lebens, kassierte er doch fuer die total Asbestverseuchten Tuerme 4,7 Milliarden USD
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 13. September 2009, 10:47:15
Eigentlich hatte ich nicht vor, auf Folgeattatken einzugehen. Es sind eben viele, die trotzt der Unmenge von augenscheinlichen Widersprüche trotzdem lieber an die offizielle Märchenstunde glauben (wollen!?!?). Wie ich eingangs schon sagte, sonst wäre ihr bisheriges Weltbild unwiederbringlich zerstört. Da es für viele ein unerträglicher Zustand wäre, lassen wir es dabei.

Allerdings Profuuu, die Art deiner Antwort hat mich doch enttäuscht. Es ist nicht nur zu einfach, sondern auch absolut billig, andersdenkende Zweifler (nebenbei, schon die Bezeichnung VT ist eine Diffamierung a la Neger...) generell als Hilfsschüler abzustempeln, die sowieso nix von Statik verstehen. Ich selbst habe früher dutzende von Sprengungen auf Foto/später auf Video dokumentiert (daher auch die Anerkennung der "Meisterleistung" s.o.).
In der Tat geht man konventionell von unten vor. Es gibt aber keinen eindrucksvolleren Beweis dafür, dass es auch unkonventionell geht, als die Bilder, die 1000fach um die Welt gingen und auch jetzt immer noch gern genommen werden. Der Sinn einer Sprengung ist doch wohl die Zerstörung des Gebäudes. Egal ob von unten oder oben. Das es auch von oben geht haben die Gesetze der Statik grad so überlebt.
App. Oben und physikalische Gesetze: Ist es nicht geradezu albern, dass etwas Kerosin (das obendrein NICHT beim Aufprall explodiert ist) ca. 20 Stockwerke HINAUF fließt, dort die Armierungen zum Schmelzen bringt - damit das Gebäude ordnungsgemäß von oben zusammenrutschen kann?

Nebenbei Morrison: Einen Anruf zu faiken, gehört zu den Grundübungen eines Tonlehrlings. Absolut nix spektakuläres, obendrein mit einer Beweiskraft gleich Null! Aber wundervoll rührsehlig - wird immer wieder gern genommen.

Aber lassen wir das. Hier haben alle ihre Meinung, von der sie auch nicht abrücken wollen. Soll jeder mit der seinen seelig werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 13. September 2009, 13:47:38
@ Profuuu,

dann erkläre uns doch mal bitte
1. Warum die Türme in 10 Sekunden also im freien Fall zu Boden gestürzt sind hätte da nich ei Wiederstand sein müssen?
2. Warum der Innere Kern nicht stehen geblieben ist?
3. Warum dies die 3 einzigen Stahlbeton Hochhäuser Weltweit waren die auf Grund eines Feuers eingestürzt sind
4. Wiso berichten mehrere Zeugen, daß sie Explusionen gehört haben
5. Wo sind die Wrackteile der Boing 767 die ins Pentagon "geflogen" ist
6. Warum ist das Einschlagsloch nur 5x5 m das Flugzeug hat aber eine Spannweite 51,99 m mit Seitenleitwerk ist die Maschiene 16,8 m hoch da außen keine Wrackteile zu sehen waren müßt da ein Größeres Loch sein!

Meine Meinung ist, wer glaubt, daß WTC auf Grund eines Feuers einstürzte der Glaubt auch an den Weihnachtsmann!!
Guckst du hier
video.google.com/videoplay?docid=-347572054748779625  (http://video.google.com/videoplay?docid=-347572054748779625)
und hier
video.google.com/videoplay?docid=-2152679313583916027  (http://video.google.com/videoplay?docid=-2152679313583916027)
oder lese hier
[urlhttp://www.esoturio.com/de/wahrheit/terror_11_9_2001.php][/url]

Schönen Tag noch

uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 13. September 2009, 16:25:33
einen zu engen Blickwinkel! Stur gerade aus schauen und nichts anderes als das eigene Gedankengut für Richtig halten! Eingeschränkter Blickwinkel ist das!

Das ist eben NICHT richtig so. Jeder Optiker kann Dir erklären, daß man NICHTS sehen würde, wenn die Linse alles durchlassen wurde. Ohne Selektion und Beschränkung auf einen Ausschnitt, ausgelöst zum Beispiel durch Bildung (ich weiß, ich weiß, manche hier halten zum Beispiel Alkohol für ein geeignetes Beschränkungsmittel), siehste gar nix!

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 13. September 2009, 16:49:00
etwas nebulös, dieser Optiker ...
oder meintest du BILDung?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 13. September 2009, 18:02:56
Mir ist Wurst wer recht hat und was wirklich geschah am 9/11. Da könnt Ihr noch 20 Threads füllen.
Die Wahrheit kommt ehe nie raus, genau so wie die Wahrheiten der ca. 80 Kriege an denen die USA mit gemischelt und gemachtelt haben in den letzten 100 Jahren.

Für mich ist nur eines Wahr, dass was mein Sohn letzte Woche zu mir gesagt hat.
Papa sagte er, Papa ich weiss noch genau deine Worte am Tag des 9/11 noch während des Desasters.
"Das kommt dem Bush gerade recht, dass die CIA den Terroristen den Weg gezeigt haben. So können nun die 5 Obersten der Republikaner und der USA, die Angst der Bürger für Ihre Machten-schaften nützen"!

Ja das sagte und Fühlte ich sofort damals. Heute Fühle ich es nur noch, sagen nützt nichts, mehr! Dass ist die Kluft zwischen den Macht-ern und den Machtlosen!

Es ist doch beruhigend zu wissen, dass man nichts weiss. So muss man doch gar nicht mehr Grübeln und das beruht auch die die wirklich wissen!
 
MG
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 13. September 2009, 18:47:01
der 3.Link linkte nicht hier isser nochmal!!

http://www.esoturio.com/de/wahrheit/terror_11_9_2001.php (http://www.esoturio.com/de/wahrheit/terror_11_9_2001.php)

Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 13. September 2009, 21:29:23

Ein Irrenhaus.  :D

Liegt das an Thailand, vielleicht an der Hitze, dass sich die Kategorie der „erleuchteten Durchblicker“ unter den Farangs dort anscheinend dermaßen häuft?  

Wenn ich das alles manchmal lese denke ich dass ich meine Chancen nicht richtig genutzt habe.  
Ich hätte Führer werden sollen, Führer einer Sekte oder einer verschwörungstheoretischen Bewegung.
Welche enormen Möglichkeiten stecken in diesem Konzept!

Es ist keine Verschwörungstheorie und keine Parole zu hirnrissig als dass sich die dumpfe Masse nicht dafür begeistern ließe.
Mit irgendeinem Blödsinn könnte man alle diese, durch die Welt überforderten Opfer hinter sich scharen und sie dazu bringen alles zu tun was man will.

In diesem Sinne ein Zitat von Winston Churchill:

„Das größte Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler.“

Insofern ist der Umstand halbwegs beruhigend dass die ganzen wunderlichen Käuze und Verschwörungstheoretiker im Allgemeinen in der Realität nichts zu sagen haben.
Je länger ich diesen total überforderten Verwirrten zuhöre desto besser finde ich beinahe die USA und Israel.
Und das muss ich sagen, als N...., äh Rechtsextremer.

Verschwörungstheorien sind in der heutigen Zeit die deckungsgleiche Entsprechung zum Aberglauben und Hexenwahn des Mittelalters.
Die Ursachen liegen in der Psyche.
Intellektuelle Überforderung in einer komplexen Welt, Ängste und Komplexe sind die Ursachen für Verschwörungstheorien.
Die Menschen sind unreif.



Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 13. September 2009, 22:01:27
Die Menschen sind unreif wenn sie nur das glauben, was die von Rupert Murdoch und Co. kontrolliertrn Medien uns auftischen.

O Ferdinand o Ferdinand wo ist dein Verstand????

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 13. September 2009, 22:16:07

@hobanse

Zitat
Die Menschen sind unreif wenn sie nur das glauben, was die von Rupert Murdoch und Co. kontrolliertrn Medien uns auftischen.

Als wäre ich ein unkritischer Anhänger des Systemmedien.

Man muss differenzieren und mit Logik arbeiten.
Der Realität ausschließlich die eigenen Hirngespinste entgegenzusetzen bringt überhaupt nichts.


Zitat
O Ferdinand o Ferdinand wo ist dein Verstand????

Hobanse, du hast nicht das Potential meine Gedankengänge nachzuvollziehen. 
Deshalb ist auch jeder noch so gutgemeinte Erklärungsversuch von vorneherein zum Scheitern verurteilt. 


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 13. September 2009, 22:30:03

Die Diskussion hier erinnert mich an die verstrahle Nina Hagen, bei Maischberger in der Sendung „Ufos, Engel und Außerirdische“.
Einige Forenmitglieder würden ebenfalls perfekt neben Nina Hagen in die Maischberger-Runde passen.
Ich würde dann wohl wie Joachim Bublath den Raum verlassen.

http://www.youtube.com/watch?v=lOXcKcSQD9w

http://www.youtube.com/watch?v=ANphRkGVLj8


Andere Sendung, auch Nina Hagen:

http://www.youtube.com/watch?v=zlwNTJ02Afs


Hobanse, du bist so etwas wie die Nina Hagen des Tip-Forums.



Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 13. September 2009, 22:40:04
Ferdinand
unsere Ansichten sind meist diametral gegensätzlich. Wir betrachten diese Welt halt von ganz unterschiedlichen Richtungen - da hilft kein Argument und auch keine Medizin. Manchmal jedoch gibt es ne 100%ige Deckung wie bei dem Chuchill-Zitat
„Das größte Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler.“ (was wir möglicherweise auch wieder ganz unterschiedlich auslegen)
Besten Dank dafür.trotzdem
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 13. September 2009, 22:53:34
PS:
die verstrahlte Nina benutzt für ihre Show geschminckte Lippen bis zum Ohrläppchen; ein Dabbelschmuh bzw. sein nachgefolgter Heilsprediger aus dem Werbefernsehen benutzen seiöse Maßanzüge mit Schlips. Die Kostüme sind unterschiedlich, wie auch ihre Parolen. Show für das (ge)BILD(ete???)-Publikum ist es allemal. Yes, we can!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 13. September 2009, 23:26:49
FERDINAND, der Spruch mit dem Wähler ist gut, aber kann es sein, daß der von DIR ist?

Dem ollen Churchill wurde nämlich schon manches zugeschrieben, was er gar nie nicht gesagt hat, noch nicht mal das "No Sports" Zitat ist von ihm und das mit der Statistik auch nicht.

http://de.wikiquote.org/wiki/Winston_Churchill

Der Spruch mit dem Wähler scheint mir ist einfach zu gut zu sein, als daß mir der bisher entgangen wäre, wenn er WIRKLICH vom Dicken wäre.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 13. September 2009, 23:41:50
Zitat F.:
"...intellektuelle Überforderung in einer komplexen Welt, Ängste und Komplexe sind die Ursachen für Verschwörungstheorien.
Die Menschen sind unreif."

Wenn ich das richtig verstehe, müsste es dann so sein (?):
Der reife, intellektuelle Mensch auf der Höhe unserer komplexen Welt hat keine Ängste. Er hängt an den Lippen des Nachrichtensprechers, glaubt dessen Worten wie das Amen in der Kirche. Er vertraut der Aufrichtigkeit der von ihm gewählten Politiker, deren hehren Absichten, ihrer Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit.

Mmmm, das kann aber nun auch wieder nicht sein. Irgendwas mit dieser Angstauffassung stimmt da nicht. Wenn dieser fiktive Intellektuelle das alles so richtig macht, müsste er sich vor lauter Angst permanet in die Hosen machen. Denn die Botschaft der smarten Nachrichtensprecher und Politiker ist: Angst vor bösen Terroristen und der Schweinegrippe unter jeder Bettdecke. Die aus heiterem Himmel gekommene Wirtschaftskrise zwingt zu diversen sozialen Einschränkungen - aber nur für den kleinen Mann natürlich. Die Großen müssen weitermachen wie bisher, damit das Hamsterrad am laufen bleibt. Wir haben doch alle bisher so schön davon gelebt.

Also die Zweifler und unbequemen Fragesteller (von Unbelehrbaren auch VT's genannt) versuchen ja gerade solche Ängste abzubauen, indem sie andere, einleuchtende und plausible Erklärungen bieten.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 13. September 2009, 23:56:58
Es sind immer drei Teile.
Die ersten (Melder) bringen Meldungen, anstossend!
Die zweiten (Denker) erdenken Fragen, umstossend!
Die dritten (Besser/wisser) wissen alles, abstossend!

Und ausser Konkurrenz (Diskutierer) diskutieren bis zum, umfallen!

Ist doch gut so. Es gibt das Sprichwort, aller guten Dinge sind drei, und mein Ding ist das einzige!
 

MG
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 01:26:08

@Dissident

Zitat
Der reife, intellektuelle Mensch auf der Höhe unserer komplexen Welt hat keine Ängste. Er hängt an den Lippen des Nachrichtensprechers, glaubt dessen Worten wie das Amen in der Kirche. Er vertraut der Aufrichtigkeit der von ihm gewählten Politiker, deren hehren Absichten, ihrer Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit.
...

Nein, der intelligente und mündige Mensch vertraut den Medien und Politikern nicht, sonst wäre er nicht intelligent und mündig.
Er arbeitet stattdessen mit logischer Analyse und gleicht die Ergebnisse mit historischen Erfahrungen ab.
Er differenziert genau und erkennt dass alle Seiten von Zeit zu Zeit mehr oder weniger lügen.
Folglich denkt dieser Mensch auch nicht in einfältigen Gut-Böse Kategorien, sondern unter anderem in Kategorien von Verschiedenheit und Unvereinbarkeit.  
Er weiß dass die Welt kein Paradies ist und niemals ein Paradies sein kann.
Ihm ist bewusst dass man mit der Bergpredigt keine Politik machen kann und dass eine naive Sehnsucht nach paradiesischen Zuständen in der Welt stets die furchtbarsten Resultate nach sich gezogen hat.
Folglich weiß der intelligente Mensch auch dass Lügen in gewissem Umfang ein übliches Instrument der Politik sind.
Anhand seiner rationalen Betrachtungsweise erhält der intelligente Mensch mit der Zeit ein recht konkretes Bild aus Gewissheiten und Wahrscheinlichkeiten mittels dem sich die Realität recht genau einschätzen lässt.
Das Gefühl der Angst wurde von der Natur als Überlebensinstinkt eingerichtet.
Der intelligente Mensch akzeptiert dass in der Welt keine Erscheinung von Bestand ist, dass die Existenz aller Wesen seit allen Zeiten durch eine relativ regelmäßige Abfolge von Katastrophen und Chaos bestimmt wird und dass daher ein Mangel an emotionaler Distanz zu den Dingen zwangsläufig zu Leiden führt.
Durch dieses Wissen um die Unabänderlichkeit des Schicksals hält sich bei einem reifen Menschen die Angst in relativen Grenzen.
Unter anderem die Philosophie der Stoa und des Buddhismus.  

Zitat
Also die Zweifler und unbequemen Fragesteller (von Unbelehrbaren auch VT's genannt) versuchen ja gerade solche Ängste abzubauen, indem sie andere, einleuchtende und plausible Erklärungen bieten.

Die vorgefertigten und mitgelieferten Antworten gewisser, typischer „Fragesteller“ sind weder einleuchtend noch plausibel, sondern höchstens „anders“ im Sinne von absolut hirnrissig.
Im Prinzip fragen die Verschwörungstheoretiker auch nicht, sondern sie phantasieren „Antworten“ zusammen die ihnen ins Kalkül passen, um darauf fingierte Fragen zu konstruieren.
  
Zweifel sind prinzipiell richtig und sinnvoll, sofern man vor lauter Zweifel an der Realität im Gegenzug nicht auf seine eigenen Hirngespinste hereinfällt.
Wenn jedoch jemand z.B. immer noch infrage stellt dass die Erde um die Sonne kreist und nicht die Sonne um die Erde, dann ist dieser Mensch kein „Zweifler“, sondern ein Trottel und Zeitverschwender.  


@Grüner

Zitat
FERDINAND, der Spruch mit dem Wähler ist gut, aber kann es sein, daß der von DIR ist?

Ich finde den Ausspruch auch gut, obwohl ich ja Churchill insgesamt kritisch sehe.
Soviel ich weiß stammt dieser Spruch tatsächlich von Churchill, ich habe ihn schon öfters gelesen und gehört.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: peter51 † am 14. September 2009, 01:31:11
Churchillzitate bis zum Abwinken:

http://zitate.net/autoren/winston%20churchill/zitate_2.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 14. September 2009, 02:22:26
Danke, lesenswert.

Das FERDINAND- Zitat ist allerdings nicht dabei, dafür das "No Sports", das nachweislich nicht von ihm stammt.

Vermutlich ist das FERDINAND-Zitat nicht von Chuchill, ich habe auch nirgendwo sonst einen Quellenhinweis gefunden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 14. September 2009, 04:10:14
@Ferdinand
im ersten Teil #212 kann ich dir im Grunde weitgehend zustimmen.
"...mit logischer Analyse und gleicht die Ergebnisse mit historischen Erfahrungen ab..."
- ja und genau das führt zu den sog. VTs. Die USA haben in der Vergangenheit bei ihren Kriegsgründen derart gelogen und manipuliert (und das sind mittlerweile absolut keine Theorien mehr, sondern durch inzwischen offengelegte Dokumente belegbare Tatsachen), das es geradezu nur eine logische Konsequenz ist, das in einer Linie fortzuführen.
"...Anhand seiner rationalen Betrachtungsweise erhält der intelligente Mensch .. .ein recht konkretes Bild aus Gewissheiten und Wahrscheinlichkeiten mittels dem sich die Realität recht genau einschätzen lässt." - absolut richtig!

"...die Existenz aller Wesen seit allen Zeiten durch eine relativ regelmäßige Abfolge von Katastrophen und Chaos bestimmt wird..."
Das sind die sogenannten Selbstheilungskräfte der Natur, die man aber nicht mit den von Menschen bewußt geschaffenen Katastrophen und Chaos verwechseln darf.

Alles in allem spricht das doch eher für die VTs. Dann machen deine Ausführungen allerdings einen Knick.
"Zweifel sind prinzipiell richtig und sinnvoll, sofern man vor lauter Zweifel an der Realität..."
Und hier kommen wir zum Kern der ganzen Sache. Was ist Realität? Das, was uns die Medien versuchen einzutrichtern? Das ist nicht Realität, sondern bestenfalls die subjektive Darstellung eines Teils der Realität. Da läßt sich sooo viel machen. Das fängt bei der Auswahl der Meldungen an, die überhaupt gebracht werden, bei der Häufigkeit der Wiederholungen, Wen man zu Wort kommen lässt (und wen eben nicht) bis hin zu geschickter Wortwahl - in suggestiver Absicht. Da sind Kapazitäts-Strategen am Werk, die nichts dem Zufall überlassen.
Manchmal merkt man das noch, wenn z.B. kurzfristig eine Meldung kommt, die der Sprecher noch freimütig in eigene Worte fasst. Bei der Wiederholng in 2 Stunden klingt dieselbe Meldung plötzlich völlig anders - gänzlich weichgespült oder gar verzerrt.

Ja, das isses eben, die wahre Realität zu finden ist nicht einfach und hängt mit eigener Hirntätigkeit zusammen. Das erklärt natürlich auch, wenn einzelne da zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Wer nun aber bestehende Realitäten ignoriert, kann man getrost als hirnrissig bezeichnen - Und die Welt ist eine Scheibe :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 14. September 2009, 07:16:48
Was ist Realität? Das, was uns die Medien versuchen einzutrichtern? Das ist nicht Realität, sondern bestenfalls die subjektive Darstellung eines Teils der Realität. Da läßt sich sooo viel machen. Das fängt bei der Auswahl der Meldungen an, die überhaupt gebracht werden, bei der Häufigkeit der Wiederholungen, Wen man zu Wort kommen lässt (und wen eben nicht) bis hin zu geschickter Wortwahl - in suggestiver Absicht.

So wird zielgerichtet Politik gemacht.. ;D
 
Und dann kommt der intelligente und mündige Mensch, der weiß, daß die Politiker mehr oder weniger lügen..Wie verhält der sich dann..? Glaubt er den Politikern und ihren offiziellen Verlautbarungen ?  

Zitat Ferdinand:
Zitat
Nein, der intelligente und mündige Mensch vertraut den Medien und Politikern nicht, sonst wäre er nicht intelligent und mündig.
Er arbeitet stattdessen mit logischer Analyse und gleicht die Ergebnisse mit historischen Erfahrungen ab.

Ok, gute Arbeitsmethode, aber beim Abgleichen und Vergleichen hat er meist das kleine Problem, daß er noch nicht alt genug ist, um nennenswerte historische Erfahrungen selbst gemacht haben zu können..,

..und die Geschichtsbücher, die er ersatzweise heranzieht, um seine fehlenden historischen Erfahrungen durch intensives Studium der offiziell zugelassenen Bücher zu kompensieren, sind zum Teil auch wieder ..mehr oder weniger.. von interessierten Mächten, wie z.B. von Siegermächten und den von ihnen zugelassenen oder sogar eingesetzten Politikern „angepasst“ , umgeschrieben oder von einigen, ihnen nicht gefallenden Passagen „befreit“ worden. 8)

Zitat Ferdinand:
Zitat
Folglich weiß der intelligente Mensch auch, dass Lügen in gewissem Umfang ein übliches Instrument der Politik sind.

Das weiß der intelligente Mensch natürlich und so versucht er ..logischerweise.. zur Erlangung des möglichst richtigen Durchblicks auch aus anderen Quellen politische und Geschichtsdarstellungen heranzuziehen, was wiederum zur Folge haben wird, daß er auf die tollsten Verschwörungstheorien  :-) stößt..,

..die er in manchen Fällen durchaus für Realitäten halten kann, weil er schließlich als intelligenter Mensch bereits damit rechnet, ..daß die Politiker, wenn sie unangenehme Wahrheiten,  welche ihren oft undurchsichtigen Plänen und Zielen im Wege stehen, nicht akzeptieren wollen.. und abwehrend von „Verschwörungstheorien“ sprechen..,
..ebenfalls mehr oder weniger lügen werden..

So schließt sich der Kreis, .. und auch der intelligente und mündige Mensch tappt immer noch ..mehr oder weniger.. im Dunkeln.  ;D  
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 14. September 2009, 07:55:51

Richtig erkannt. Und das morgens um 1/2 3. Alle Achtung :-).

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 08:40:36

uli schrieb:

1. Warum die Türme in 10 Sekunden also im freien Fall zu Boden gestürzt sind hätte da nich ei Wiederstand sein müssen?
2. Warum der Innere Kern nicht stehen geblieben ist?
3. Warum dies die 3 einzigen Stahlbeton Hochhäuser Weltweit waren die auf Grund eines Feuers eingestürzt sind
4. Wiso berichten mehrere Zeugen, daß sie Explusionen gehört haben
5. Wo sind die Wrackteile der Boing 767 die ins Pentagon "geflogen" ist
6. Warum ist das Einschlagsloch nur 5x5 m das Flugzeug hat aber eine Spannweite 51,99 m mit Seitenleitwerk ist die Maschiene 16,8 m hoch da außen keine Wrackteile zu sehen waren müßt da ein Größeres Loch sein!



Auf diese Fragen sind noch keine Antworten von einigen "siebengescheiten" gekommen.

Das sind doch ganz einfache Fragen. Aber nein, ellenlange Berichte schreiben und die anderen fuer nicht intelligent halten.
Der Vergleich mit der Nina Hagen ist wohl ganz neben der Kappe.


Zitat Ferdinand:

"...Anhand seiner rationalen Betrachtungsweise erhält der intelligente Mensch .. .ein recht konkretes Bild aus Gewissheiten und Wahrscheinlichkeiten mittels dem sich die Realität recht genau einschätzen lässt." - absolut richtig!

 Wie lange muss man studieren bis man glaubt das ein Flugzeug mit ueber 50 Meter Spannweite in einem Einschlagloch von 5 mal 5 Meter platz hat?
Manche sind wohl schon ueberstudiert und leben in einer eigen Welt. 

Wenn jedoch jemand z.B. immer noch infrage stellt dass die Erde um die Sonne kreist und nicht die Sonne um die Erde, dann ist dieser Mensch kein „Zweifler“, sondern ein Trottel und Zeitverschwender. 

Niemand stellt infrage wer um was kreist. Das ist hier auch nicht die Frage.

Nur wenn der Ferdinand so ein intelligenter Mensch ist, weiss er auch Antworten auf die obigen Fragen. Aber nein, als hirnrissig werden sie abgetan. Spinner.
Dann Frage ich mich wer hier intolerant ist  und die Meinung der anderen schon von vornerein als Bloedsinn abstempelt.


D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 14. September 2009, 08:52:26

Ernsthafte Frage. Hat man Wrackteile in den Überresten der Towers gefunden, oder sind die
komplett verglüht?

Zweite Frage.

Warum sollte die CIA, der Mossad oder sonstwer die Türme sprengen?
Der Anschlag mit den Flugzeugen allein hätte als Terrorbegruendung genauso gereicht.

Übrigens habe ich gelesen, daß Mr. Silverstein finanzielle Probleme hat und sich deshalb
der Aufbau weiter verzögert bzw. neu vergeben wird.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 14. September 2009, 09:30:33
Zitat
Hobanse, du hast nicht das Potential meine Gedankengänge nachzuvollziehen. 

Lieber Spiegelleser Ferdinand, das kann nicht nur ich, sondern kein Mensch, nicht mal der Einstein waere dazu in der Lage gewesen,  so verwirrte Gedankengaenge nachzuvollziehen. :)

Liebe Gruesse aus Phuket, hoba
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 10:17:33

Ich habe mal "Wrackteile,WTC Tuerme" bei Google eingegeben.

Dabei bin ich auf eine Seite gestossen wo gegen die "Verschwoerungstheorien" schreibt. Da heist es u.A:

Vielleicht ist es leichter an eine korrupte Regierung zu glauben, als sich die eigene Verletzlichkeit einzugestehen, aber ich denke mit den leichtgläubigen Anhängern spricht man auch ein zahlungskräftiges Klientel an, das die inzwischen 3000 Bücher zum Thema gierig verschlingt und dabei allzu häufig den eigenen kritischen Verstand abschaltet.

Das koennte aus der Feder von Ferdinand stammen.

Hier der Link:

http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/verschwoerungen/911-wtc.html (http://pseudowissenschaft.marcus-haas.de/verschwoerungen/911-wtc.html)

Nur auf das WTC Gebaeude 7 wird gar nicht eingegangen.
Warum wurde New Yorks Buergermeister angewiesen nicht in seinen Notfallbunker im WTC zu gehen?
Im Keller des WTC befanden sich Goldreserven in Milliardenhoehe wo nachher nicht gefunden wurden.
Warum leben heute noch einige der sogenannten "Terroristen"?

Was geht wohl in einem Kopf wie in dem von Ferdinand vor? Es muss ja nicht alles wahr sein an den "Verschwoerungstheorien". Wenn nur 10% wahr sind, sind das 10% zuviel.


Was war mit dem ersten Golfkrieg:

Nayirah", ein fünfzehnjähriges kuwaitisches Mädchen, das als Augenzeugin in Erscheinung trat. In erschütternden Berichten beschrieb sie die Brutalität der Besatzer und Aggressoren: "Ich tat freiwilligen Dienst im Al Addan-Hospital (...) Während ich dort war, sah ich die irakischen Soldaten bewaffnet in das Krankenhaus kommen und in den Raum gehen, wo fünfzehn Babys in Brutkästen lagen. Sie nahmen die Babys aus den Brutkästen, nahmen die Brutkästen mit und ließen die Babys auf dem kalten Fußboden zurück, wo sie starben."

und spaeter stellte sich heraus:

Die Täuschung war gelungen und die Weltöffentlichkeit aufgerüttelt. Niemand ahnte und kaum jemand wusste, dass es sich bei Nayirah um die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA handelte und keineswegs um eine "glaubwürdige Augenzeugin"

Nur diese Luege brachte der Bush sen. Regierung die Unterstuetzung des Volkes um in Kuwait einzumarschieren.

Wo sind die Massenvernichtungswaffen im Irak?

Wenn man die Nuernberger Kriegsverbrecher Prozesse als Masstab nehmen wuerde, sind die beiden Bushregierungen wohl schuldig.

Dieses Wochenende war doch  eine Demonstration in Berlin, wo fuer:

Sie forderten „Freiheit statt Angst“, gingen am Samstag in Berlin für mehr Datenschutz auf die Straße

Wir befinden uns auf dem schnellsten Weg in eine Welt  ala "Ueberwachungsstaat".

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 13:21:58

Tendenziell schlau ist jemand der es aufgrund logischer Analyse und historischer Erfahrung für wahrscheinlich hält dass Merkel schwindelt wenn sie heute vor der Wahl sagt dass sie nach der Wahl keine Steuern erhöhen wird.

Tendenziell ein überforderter Trottel ist jemand der deshalb meint Merkel wäre eine Agentin der Rockefellers und der Mossad würde sie ermorden falls sie deren Befehle nicht ausführt.

Tendenziell schlau ist jemand der aufgrund logischer Analyse und historischer Erfahrung weiß dass es vor 90 Jahren eine Spanische Grippe gab, eine verheerende Epidemie die weltweit rund 50 Millionen Todesopfer forderte.
Schlau ist jemand der weiß dass Bakterien und Viren von Natur aus ständig mutieren können und dass es früher oder später wieder zu einer verheerenden Epidemie kommen wird.
Schlau ist jemand der weiß dass die Medien naturgemäß jede Story aufgreifen und gerne zur Hysterie aufbauschen um die Leser und Zuschauer bei der Stange zu halten.
Schlau ist auch jemand der weiß dass die Pharmaindustrie natürlich enorm erfreut ist über explodierende Gewinne im Bereich der Virostatika und daher den Teufel tun wird die Hysterie zu dämpfen.

Tendenziell ein überforderter Trottel ist wer glaubt dass es nie wieder zu Epidemien kommen wird oder jemand der glaubt die jetzige Sache mit der Schweinegrippe würde nur von einer einzigen „Verschwörung“ gesteuert.


@Grüner


Du bist aber misstrauisch in diesem Punkt.
Ich kann es nicht beweisen, doch ich gehe immer noch davon aus dass das Zitat von Churchill stammt.
Hier Dutzende Beispiele in denen besagter Ausspruch auf Churchill zurückgeführt wird, der erste Link sogar auf eine schweizer Weltnetzseite und daher doppelt seriös:

http://www.google.de/#hl=de&q=das+gr%C3%B6sste+argument+gegen+die+demokratie+ist+ein+f%C3%BCnfmin%C3%BCtiges+gespr%C3%A4ch+mit+einem+durchschnittlichen+w%C3%A4hler&meta=&fp=64ae5300522d1bb2


http://demokratie.geschichte-schweiz.ch/


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 14. September 2009, 13:51:56

Danke für den Link Allgeier.

Auf dieser Seite wurden einige der Fragen von Uli beantwortet. Ob man das jetzt
glaubt, sei dahingestellt. Verschwörungsanhänger tun es wahrscheinlich als eine Seite vom Mossad
ab.

Auch Du gehst jetzt nicht auf diese Erklärungen ein, sondern schiebst einfach neue Fragen
nach und wechselst das Thema. So kann man endlos weitermachen.

Das Bush und seine Hintermänner unbedingt Gründe brauchten, um Kriege anzufangen,
ist inzwischen wohl jedem klar und ich gebe Dir hier auch Recht.
Aber auch die Geschichte der kuwaitischen Krankenschwester wurde aufgedeckt und hier
wäre ein vertuschen sicherlich einfacher gewesen.
Daraus aber alles und jedes Ereignis in Zweifel zu ziehen, ist albern.

Um eine Aktion wie WTC zu planen, durchzuführen und später zu vertuschen, müssten
Tausende von Beteiligten für immer die Klappe halten. Ein Ding der Unmöglichkeit.

Mich würden einmal die Beweise der VT für ihre Thesen interessieren, z.B. über die
noch lebenden Terroristen, das Wissen über Goldreserven und ähnliches.
Auch alles nur Theorien und ich kenne einen der einen kennt, dessen Schwager sein
uneheliches Kind, inzwischen leider verstorben, das gesehen
hat. .-Geschichten.

Dagegen werden Augenzeugen, Photos und Untersuchungsberichte unabhängiger Stellen
gerne unter den Teppich gekehrt.

Aber jedem das seine. Manche brauchen das.


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 14:02:02

@Dissident

Zitat
- ja und genau das führt zu den sog. VTs. Die USA haben in der Vergangenheit bei ihren Kriegsgründen derart gelogen und manipuliert...

Ja und jetzt?
Es weiß doch mittlerweile auch der letzte Trottel wie und weshalb es zum Irakkrieg kam, der ursächlich nichts mit dem 11.09. zutun hat, und dass keine Massenvernichtungswaffen existierten.
Wo ist jetzt hierbei die bahnbrechende Enthüllung?
Im Gegenteil, wenn es „die Verschwörung“ und totale mediale Kontrolle wirklich gäbe, hätte man dort Massenvernichtungswaffen „gefunden“ und es würde doch bis heute niemand wissen was wirklich zum Irakkrieg führte.
Ähnlich wie im Vietnamkrieg.

Was die „Demokratisierung“ und das „Nation Building“ in Afghanistan betrifft habe ich das von Beginn an für dummes Geschwätz gehalten und das hat mich auch nie weiter interessiert.
Mein Konzept wäre völlig anders und eher der deutschen Tradition entsprechend.
Dann würden die Mohammedaner sich die Amerikaner und Israelis wahrscheinlich bald zurückwünschen.

Es gibt aber in hohen und höchsten Positionen immer noch Trottel in USA und Europa die wirklich und ehrlich an eine Zivilisierung Afghanistans glauben.
Viele Amerikaner sind so kindisch und naiv.

Was die anderen Hintergründe für den Afghanistankrieg betreffen hatte ich bereits einige Beiträge zuvor gesagt:

Der Kampf um die Vorherrschaft in Zentralasien geht doch schon seit fast 200 Jahren, falls dir die Formulierung „The Great Game“ etwas sagt.
In Wirklichkeit noch länger.
Die Russen haben doch auch nach Afghanistan gegriffen 1979 - 89.
Und wenn die Amis verlieren, wie es ja absehbar ist, kommen vielleicht als nächstes die Chinesen.
In Pakistan sind die Chinesen ja auch schon zugange.


Klar ist ja dass am 11.09. keine Afghanen beteiligt waren und dass das wirkliche Zentrum des Dschihad am Golf und in Saudi Arabien liegt, Staaten mit denen man es aufgrund ihres Ölreichtums leider nicht versauen darf.
Es ist auch vorstellbar dass die CIA vor dem 11.09. wusste dass ein Anschlag kommen wird, in irgendeiner Form, und dass sie den Terror logischerweise als Chance begreifen ihrer Doktrin global weiter Geltung zu verschaffen.
Ein solcher Schluss wäre plausibel aufgrund logischer Analyse und historischer Erfahrung.  

Alles andere interessiert mich nicht.
In so dämlichen Kategorien wie die Weltverbesserer und Verschwörungstheoretiker kann und will ich nicht denken.

Zitat
Das sind die sogenannten Selbstheilungskräfte der Natur, die man aber nicht mit den von Menschen bewußt geschaffenen Katastrophen und Chaos verwechseln darf.

Die Natur des Menschen ist die Kultur und Kultur und Gesellschaft sind ebenfalls periodischen Umbrüchen und Katastrophen unterworfen.
Das weiß man aus Geschichtsphilosophie und Kulturhistorik.

Zitat
Und hier kommen wir zum Kern der ganzen Sache. Was ist Realität?

Man kann viel philosophieren über Erkenntnistheorie, am Ende hilft in der Praxis wohl doch nur der gesunde Menschenverstand.
Den hat man oder man hat ihn nicht.

Zitat
Das, was uns die Medien versuchen einzutrichtern? Das ist nicht Realität, sondern bestenfalls die subjektive Darstellung eines Teils der Realität.

Wer nach meinen Beiträgen glaubt ich würde behaupten man solle Medien und Politik unreflektiert und undifferenziert vertrauen, der hat meine Aussagen nicht einmal ansatzweise begriffen


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 14:54:10


1. Warum die Türme in 10 Sekunden also im freien Fall zu Boden gestürzt sind hätte da nich ei Wiederstand sein müssen?
2. Warum der Innere Kern nicht stehen geblieben ist?
3. Warum dies die 3 einzigen Stahlbeton Hochhäuser Weltweit waren die auf Grund eines Feuers eingestürzt sind
4. Wiso berichten mehrere Zeugen, daß sie Explusionen gehört haben
5. Wo sind die Wrackteile der Boing 767 die ins Pentagon "geflogen" ist
6. Warum ist das Einschlagsloch nur 5x5 m das Flugzeug hat aber eine Spannweite 51,99 m mit Seitenleitwerk ist die Maschiene 16,8 m hoch da außen keine Wrackteile zu sehen waren müßt da ein Größeres Loch sein!



Auf diese Fragen sind noch keine Antworten von einigen "siebengescheiten" gekommen

Ohne Worte...
 :D

Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 15:00:18

Um es mal auf den Punkt zu bringen.
Auf der einen Seite diejenigen die unreflektiert und undifferenziert allen Verlautbarungen und Propagandaparolen einer Regierung Vertrauen schenken und auf der anderen Seite diejenigen die sich die absurdesten Hirngespinste zusammenphantasieren weil sie von der Realität intellektuell und emotional überfordert sind.
Ich halte beide Kategorien für Trottel, der eine dämlich, der andere irre. 
Etwas anderes habe ich nie behauptet.

Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 15:16:56

Ohne Worte...
 :D

Gruß
Ferdinand

Wenn das alles ist was du darauf antworten kannst. Ach ja, du gibst dich mit solchen Spinnern ja nicht ab.


Danke für den Link Allgeier.



Mich würden einmal die Beweise der VT für ihre Thesen interessieren, z.B. über die
noch lebenden Terroristen, das Wissen über Goldreserven und ähnliches.




Vier der 19 verdächtigen, islamischen Terroristen, die angeblich die Flugzeuge ins WTC gesteuert haben, sind noch am Leben. Der letzte davon tauchte vor kurzem auf.



http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/middle_east/1559151.stm (http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/middle_east/1559151.stm)

Auf der unten aufgefuehrten Webseite sind ein paar PDF Dateien zum downloaden.  Da steht kurz und buendig so das groebste.

http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=section&id=4&Itemid=27 (http://www.911komplott.de/index.php?option=com_content&task=section&id=4&Itemid=27)


Dann wegen dem Gold:

Tresorraum verschüttet

Unter den Trümmern des WTC sind auch mehr als zehn Tonnen Gold begraben.

New York - Unter den Trümmern des World Trade Center sind in einem unterirdischen Tresorraum 379.036 Unzen oder 11,8 Tonnen Gold sowie 30,2 Millionen Unzen Silber begraben. Das Gold hat einen Wert von 110,3 Millionen Dollar und das Silber ist 120,7 Millionen Dollar wert. Dies berichtet die "New York Times".


http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,157603,00.html (http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,157603,00.html)

Das Gold wurde bei den Aufraeumungsarbeiten nicht gefunden.


Um es mal auf den Punkt zu bringen.
Auf der einen Seite diejenigen die unreflektiert und undifferenziert allen Verlautbarungen und Propagandaparolen einer Regierung Vertrauen schenken und auf der anderen Seite diejenigen die sich die absurdesten Hirngespinste zusammenphantasieren weil sie von der Realität intellektuell und emotional überfordert sind.
Ich halte beide Kategorien für Trottel, der eine dämlich, der andere irre.  
Etwas anderes habe ich nie behauptet.

Gruß
Ferdinand


Und wo stehst du?  Manche wissen hald alles besser und wenn jemand nicht deren Meinung ist dann ist man:



Ich halte beide Kategorien für Trottel, der eine dämlich, der andere irre.  


Gruß
Ferdinand


Traeum du weiter Ferdinand. Da bin ich gerne ein Trottel und daemlich. Und irre natuerlich auch. Fast vergessen.

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 15:38:53

Zitat
Und wo stehst du?

Ich sehe Politik eher als eine Form des Schachs, als ein Strategiespiel zu dem auch List und Täuschung gehören.
Mit der Bergpredigt lässt sich keine Politik machen.
Dass alle mehr oder weniger lügen ist doch sowieso klar und wenn man ein wenig nachdenkt (nachdenken, nicht rumspinnen !) weiß man auch ohne große Mühe welche Ziele die jeweiligen Akteure verfolgen.
Das ist normal, das war zu allen Zeiten und überall so.
Alle Akteure betreiben das, die Mohammedaner, Chinesen und Russen mindestens genauso wie die Amis und Israelis.
Ich halte die Mohammedaner, Russen und Chinesen jedenfalls nicht für moralisch „besser“ als die Amis und Israelis.

Enthüllungs-Begeisterung oder gar Entrüstung kann ich angesichts dessen gar nicht empfinden.
Ich kann und will nicht denken wie die naiven Weltverbesserer und die überforderten Verschwörungstheoretiker.
Im Gegenteil, ich bin überzeugt dass es das Ende bedeuten würde wenn diese beiden Kategorien, die Dämlichen und die Irren, an der Macht wären.

Friedrich Nietzsche:

„Die Staaten sind die kältesten aller kalten Ungeheuer.“

Paul Valery:

„Im Abgrund der Geschichte ist für alle Platz.“

(Grüner, ich hoffe du kannst diese beiden Zitate verifizieren  :) )


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 14. September 2009, 16:02:52
Auf den ganzen, längst widerlegten 9/11 Schwachsinn gehe ich erst gar nicht ein. Man muss irre und dumm sein, um diesen Quatsch was abzugewinnen.

Ich kann Deine Bemühungen dbzgl. absolut nicht verstehen, Ferdinand. Die sind irre und werden es immer sein, egal mit was für logischen Argumenten du ihnen kommst. Just forget it.

Anderersits bist du ja auch in gewisser Weise ein irrgeleiteter Verschwörungstheoretiker, einer der Tatsachen immer so hinbiegt wie es ihm bzw. sein Geschichtsverständnis in den Kram passt. Denn Du versuchst hier ständig (genau wie Kubo, der schon bei der Varus-Schlacht, den Napoleonfeldzügen und im Führerhauptquatier auf der Wolfsschanze dabei war, und daher im Gegensatz zu dir sein Wissen nicht aus Geschichtsbüchern ziehen muss) deinen Drecksfaschismus- und Gedanken, der bisher nur Unglück über unser Land und die Welt gebracht hat, wieder salonfähig zu machen bzw. einen rationalen, bürgerlichen Deckmantel überzustreifen. Nur Idioten bemerken das nicht. Aber davon gibts es offenbar reichlich hier.

Daher kann ich auch Grüner sehr gut verstehen, dass er deine Zitat genauestens überprüft. Würde mich auch nicht wundern, wenn Du versucht hättest, ein Himmler-Zitat unbemerkt als Churchill-Spruch zu verkaufen. Dir ist nämlich auch einiges zuzutrauen. DU machst es nur ein wenig geschickter als die VTs.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rh am 14. September 2009, 16:09:43
Was sind das alles fuer Theoretiker ?

Keiner ist dabei gewesen, alle ziehen irgendwelche Filme und Buecher zu Rate, jeder verdreht etwas, und wenn das oft genug gemacht wurde, na ihr wisst schon, dann stimmt nachher NICHTS mehr.

Wer so einen Quatsch glaubt, dass die Tuerme absichtlich GEFAELLT wurden, der hat doch seine Gehirnwindungen nicht mehr in der richtigen Reihenfolge.
rh
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 16:20:21

Morrison,

so hat halt jeder sein persönliches Plaisirchen.   ;)

Die Zitate die ich reinstelle sind immer nach bestem Wissen und Gewissen authentisch.

Hier z.B. ein interessantes Zitat das gleichermaßen hier in diesen Thread oder unter anderem auch in den Schweiz-Thread passt:

"Der Wille zur Mitte ist der greisenhafte Wunsch nach Ruhe um jeden Preis, nach Verschweizerung der Nationen, nach geschichtlicher Abdankung, mit der man sich einbildet, den Schlägen der Geschichte entronnen zu sein."

Oswald Spengler, aus: Jahre der Entscheidung.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 14. September 2009, 16:28:24
Wer immer noch glaubt, Osama Bin Laden haette die asbestverseuchten Tuerme so fachgerecht zusammenfallen lassen kann 1 und 1 nichtzusammenzaelhen. Auch beim duemmsten sollten beim WTC7 VDO Bedenken kommen.
Man muss Luegen nur oft genug wiederholen, dann werden sie auch von den meisten geglaubt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 16:36:31

Ach weist du hobanese.
 Manche leben in einer eigenen Welt. Da passt sowas nicht hinein. Da wird dann alles verdraengt.
 Und die Gegenseite als Trottel, Irre und daemlich hingestellt. Aber wehe man wuerde sie so nennen. Da waere das Geschrei gross.

Erinnert mich einwenig an meine 90 jaehrige Grossmutter.

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 14. September 2009, 16:37:04
@ morrison
@ ferdinand

Die wichtigste Erkenntnis im Leben ist die Tatsache,dass auch Narren zuweilen recht haben.

von Winston Churchill

ich weiss nicht ob das wirklich von Churchill ist, aber es kann jedem hier schreibenden Ego die Zuversicht lassen, dass er vielleicht doch Recht behält  ;D
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 16:47:21

@Allgeier

Zitat
Und die Gegenseite als Trottel, Irre und daemlich hingestellt. Aber wehe man wuerde sie so nennen. Da waere das Geschrei gross.

Ich meine niemanden persönlich.
Ich würde dich oder ein anderes Forenmitglied niemals so bezeichnen, noch nicht mal hobanse.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: cnb1806 am 14. September 2009, 16:50:52
Also ich schliesse mich Morrison an :)

Keiner von uns war bei den Roemern, keiner bei den Galliern, beim Koenig Ludwig als er den Kopf verlor, Napoleons Feldzuegen, oder beim Adolf im Bunker, was wir wissen kommt aus Buechern... Geschichtsbuechern, Tagebuechern, Briefen, usw....
Englands Geschichtsbuecher werden wohl seitenlang ueber Coventry berichten und vielleicht einen Satz ueber Dresden, bei uns ist es (fast) umgekehrt, Die Israelis glorifizieren ihre Geschichte, da gehen die Palaestineser die Waende hoch, die Amerikaner sind so stolz auf die Westerweiterung, da koennten die Indianer ihr Leben lang das Kriegsbeil am liebsten wieder ausgraben.

Ich denke da wo die Geschichte sich  in beider Seiten Ansichten ueberschneidet, da liegt die Wahrheit :)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 14. September 2009, 16:54:36
Denn Du versuchst hier ständig (genau wie Kubo, der schon bei der Varus-Schlacht, den Napoleonfeldzügen und im Führerhauptquatier auf der Wolfsschanze dabei war, und daher im Gegensatz zu dir sein Wissen nicht aus Geschichtsbüchern ziehen muss) deinen Drecksfaschismus- und Gedanken, ..


Morrison,  du böser Verleumder, stellst mich absichtlich viel zu alt dar.. >:

 Du arbeitest also genau wie verlogene Linksaußen-Politiker, nur nicht so überzeugend, weil nicht geschult genug. .. Eine äußerst billige Kopie eben..aber systemkonform.  ;D..
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 16:57:50

@cnb

Zitat
Also ich schliesse mich Morrison an  :)

Anhand der Aussage deines Beitrages stimmt dein Standpunkt inhaltlich doch eher mit meinen und nicht mit Morrisons Ausführungen überein.  
Morrison hat sich in dieser Hinsicht bisher doch gar nicht geäußert.
Das nur als kleine Orientierungshilfe in dieser "fortgeschrittenen" Diskussion.


Gruß
Ferdinand

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 14. September 2009, 17:24:11

Um es mal auf den Punkt zu bringen.
Auf der einen Seite diejenigen die unreflektiert und undifferenziert allen Verlautbarungen und Propagandaparolen einer Regierung Vertrauen schenken und auf der anderen Seite diejenigen die sich die absurdesten Hirngespinste zusammenphantasieren weil sie von der Realität intellektuell und emotional überfordert sind.
Ich halte beide Kategorien für Trottel, der eine dämlich, der andere irre.  
Etwas anderes habe ich nie behauptet.

Gruß
Ferdinand


Dass ist einfach nur überheblich oder bewusste Aufmerksamkeits-Hascherei auf Dich Ferdinand!
Denn nach den paar Zeilen kann nur noch stehen, es gab niemals einen Anschlag auf die zwei Türme, die stehen nämlich noch! Alle die was anderes glauben oder wissen/wollen sind einer Fiktion erlegen und Trottel. .. --C --C

MG
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 14. September 2009, 17:29:03
Du bist aber misstrauisch in diesem Punkt.
Ich kann es nicht beweisen, doch ich gehe immer noch davon aus.

Das ist der Punkt. Wenn die Quelle NICHT verfügbar ist, ist es auch NICHT von Churchill. Das ist einfach nur Handwerk unter Journalisten.

Nichts persönliches. Ich finde das Zitat ja auch gut, egal von wem es ist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 17:35:40

@thai.fun

Wieso stehen die Türme noch, wo habe ich denn so etwas behauptet?

Ich kann dir in deiner Aussage nicht folgen.

„Aufmerksamkeits-Hascherei“ und „überheblich“.

Es gibt einige wenige Dinge in denen ich dermaßen Gewissheit habe dass es mir vor lauter „Überheblichkeit“ nicht einmal mehr nach allgemeiner Aufmerksamkeit verlangt.  :D


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 17:43:09

@Grüner

Gut, dann gehe ich davon aus dass das Zitat mutmaßlich von Churchill stammt.
Jedenfalls wird Churchill sehr häufig als Verfasser dieses Zitates genannt.

Meine Gewissheit reicht hier jedoch nicht soweit dass meinerseits "Überheblichkeit" gerechtfertigt wäre, daher gebe ich dir Recht.  :)


Gruß
Ferdinand 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 14. September 2009, 19:12:06
Die sind dann wohl auch alle Doof, Beschränkt, Verückt oder Irre?

Berit Ås, Parlamentsabgeordnete, Norwegen
Andreas von Bülow, Ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie und Staatsekretär BRD
Giulietto Chiesa, italienischer EU-Parlamentsabgeordneter; Stellvertretender Vorsitzender der Kommission für internationale Handelsbeziehungen, Mitglied des Komitees für Sicherheit und Verteidigung.
Dr. Sergey Ivanovic Kolesnikov, Mitglied der Duma (Parlament) von Russland
Wolfram Elsner, ehem. Leiter Abteilung Planung d. Senators f. Wirtschaft, Mittelstand & Technologie Bundesland Bremen,
Constance Fogal, Vorsitzender der Canadian Action Party , 2004-2008.
Yukihisa Fujita, japanischer Politiker der Demokratischen Partei LINK
Senator Mike Gravel, ehemaliger demokratischer Senator von Alaska, 1969 - 1981.
Dan Hamburg, ehemaliger Abgeordneter des US-Kongresses; 1998 Kandidat, Green Party als Governeurs in Kalifornien.
Dr. Robert M. Bowman, ehem. Direktor des Institute for Space and Security Studies, Maryland, Vorsitz. des Advanced Space Programs der U.S. Luftwaffe während der Carter und Ford Administration
Barbara Honegger, ehem. politische Analystin im Weissen Haus, Special Assistant unter Präsident Ronald Reagan 1981 - 83
Tadashi Inuzuka, Mitglied des japanischen Oberhauses, Parlamentsabgeordneter (National Diet of Japan).
Karen S. Johnson, Mitglied des Senats des US-Bundestaates Arizona, ehem Vorsitzende Family Services Committee.
Paul Lannoye, ehemaliger belgischer EU-Parlamentsabgeordneter
Cynthia McKinney, ehemalige Kongressfrau aus dem Bundesstaat Georgia und Präsidentschaftskandidatin für die Green Party
Michael Meacher, ehemaliger Umweltminister im Kabinet Blair und Mitglied des Parlaments (Grossbritannien).
Dr. Andrew J. Moulden, Vorsitzender der Canadian Action Party.
Val Scott, Gründungsmitglied der Canada New Democratic Party;
Gianni Vattimo, italienischer EU-Parlamentsabgeordneter, 1999 - 2004 (Italien).
Jesse Ventura, ehemaliger Gouverneur des US-Bundestaates Minnesota.
Jeanette Fitzsimons, im Führungsgremium der Green Party von Neuseeland seit 1995,
Mitglied des Repräsentantenhauses seit 1999.
Ole Gerstrom, Parlamentsabgeordneter, Dänemark, 1973-1975
Senator Prof. Muhammad Ibrahim Khan, Mitglied des Senats in Pakistan seit 2006;
Mitglied des Komitees für Erziehung und Wissenschaft und Technologie;
Mitglied des Komitees für Recht, Justiz, Menschenrechte, Vizepräsident von Jamaat e Islami
Jon Paul McClellan, Oberster Richter für Wahlfragen, Eastside Precinct, Orange County, US-Bundesstaat North Carolina
Per Mohn, Vizeabgeordneter des Parlaments von Norwegen 1989–1993
Douglas Nixon Everingham, Abgeordneter im Parlament von 1967-75 und 1977-84, Gesundheitsminister 1972-75, parlamentarischer Berater der australischen UN Delegation
Donald R. Bustion, ehemaliger stellvertretender Generalstaatsanwalt Texas USA
Ferdinando Imposimato, Italienischer Senator, 1987-1992, and 1994-1996. Parlamentsabgeordneter 1992-1994
Senator Fernando Rossi, italienischer Parlamentsabgeordneter 2006-2008
Egon Frid, Mitglied des schwedischen Parliaments, Mitglied des Komitees für zivile Angelegenheiten

und es werden täglich mehr die ENDLICH die Wahrheit wissen wollen

hier der Link dazu

http://911petitions.org/deutsch.htm (http://911petitions.org/deutsch.htm)

Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 19:26:13

Apropo Uranmunition:

http://video.google.com/videoplay?docid=8192977154296057254# (http://video.google.com/videoplay?docid=8192977154296057254#)

Die 45 Min Doku heist: Der Arzt und die verstrahlten Kinder von Basra.

Da gehts um Uranmunition

Hallo uli:

und es werden täglich mehr die ENDLICH die Wahrheit wissen wollen


Nein, Nein, dann faellt mein Oberschullehrerweltbild zusammen.

Gruss Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 19:33:28

@uli

Zitat
und es werden täglich mehr die ENDLICH die Wahrheit wissen wollen

 :D
Vergleichbar zu der Liste die von notyou im Bibelthread reingestellt wurde, mit den Namen derjenigen Kapazitäten und Politiker die die Evolutionstheorie und die Wissenschaft bekämpfen.
Damit ENDLICH die Wahrheit ans Licht kommt.

Wie Nina Hagen die bei Maischberger ebenfalls die Dinge ENDLICH kritisch hinterfragt hat:

http://www.youtube.com/watch?v=lOXcKcSQD9w

Vielleicht wäre es schlauer von mir wenn ich demnächst wie Joachim Bublath einfach den Raum verlassen würde, damit die ernsthaften Zweifler und Ermittler hier ENDLICH unter sich sind.  :D


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 19:38:32

@Allgeier

Zitat
Nein, Nein, dann faellt mein Oberschullehrerweltbild zusammen.

Es fällt gar nichts zusammen, es festigt sich bei mir lediglich die Erkenntnis dass in gewisser Hinsicht das „Potential“ der Menschen unendlich ist.  :D

Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 14. September 2009, 19:48:05
Die Nina hat´s dir angetan, was, Ferdinand?  ;D

"Evil, Alien is going home and i hope that you will find hope and love", schreib ich dir hier auch eines Tage, wenn Du die Zelte in LOS abbrichst.  ;D

ein bisschen OT, aber wenn Du Nina magst, wirst du diese Familie lieben: http://www.youtube.com/view_play_list?p=9AC889C2C66B55B8&search_query=amerikas+meist+gehasste+familie

Ich bekam Bauchschmerzen vor Lachen bei denen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: edesan am 14. September 2009, 20:06:46
Aufmerksam lese ich die Beiträge und die verschiedenen , emotionell vertreten Meinungen.

Hier werden Zitate gemischt und wiedergegeben die keinen Bezug zum VT haben

Keiner fragt nach den Ermittlungsergebnissen der dort zuständigen Behörden.

Keiner fragt nach den Zeugenvernehmungen der Überlebenden aus den WTC

Keiner fragt, welche Versicherungen ggf. von den Angehörigen der Opfer und den Fluggesellschaften in Obligo genommen wurden

Keiner fragt nach den Äußerungen  der Angehörigen von den  bedauernswerten Opfern

Keiner weiss über die Beweisaufnahme Bescheid, nach denen die beteiligten Terroristen verurteilt wurden.

Usw.usw.

Erst wenn diese Erkenntisse allgemein  zugänglich sind , kann man sich ein darüber  subjektiv einen Eindruck bilden.


edesan
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 20:09:04

Es geht hier eigentlich auch nicht um das Hinterfragen an sich.
Ein Hinterfragen der Dinge ist immer sinnvoll.
Es geht doch darum dass die angeblichen „Fragesteller“ in Wirklichkeit überhaupt nicht fragen, sondern vorgefertigte Antworten an den Mann bringen wollen.
Und zu diesem Zweck nachträglich lächerliche Fragen auf die Antworten hin konstruieren, wie z.B. „warum das Einschlagsloch am Turm nur 5 m Durchmesser hatte“...


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 14. September 2009, 20:19:22
Zitat mutmaßlich von Churchill.

Damit können sicher alle gut leben.

Keiner fragt nach den Zeugenvernehmungen der Überlebenden aus den WTC

Usw.usw.

Also mir reicht es völlig, wenn ich weiß, daß DU dich da drum kümmerst. Das muß ich dann ja nicht auch noch tun. Bei Dir ist das ganz bestimmt in sehr guten Händen.

„warum das Einschlagsloch am Turm nur 5 m Durchmesser hatte“...

Genau. Das Niveau ist ungefähr dasselbe wie bei "WARUM Boris Becker seit 7 Jahren eine Besenkammer-Phobie hat":

Kein Schwein interessiert das wirklich, aber die Frage ist rein fachlich gesehen gut gestellt...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 20:23:48

@edesan

Zitat
Erst wenn diese Erkenntisse allgemein  zugänglich sind , kann man sich ein darüber  subjektiv einen Eindruck bilden.

Kreist die Erde um die Sonne oder kreist vielleicht doch die Sonne um die Erde?
Bis wir ein abschließendes Urteil fällen können, müssen wir abwarten bis hierzu alle Erkenntnisse allgemein zugänglich sind.
 :)

Man soll sich ja gerade nach Möglichkeit keinen subjektiven Eindruck bilden, sondern einen objektiven.
Außerdem wurde der 11.09. doch schon seit Jahren aus allen erdenklichen Perspektiven bis zur Vergasung bearbeitet.  
Von Offiziellen, von Verschwörungstheoretikern, von Politikern aller Couleur, von Journalisten und Buchautoren, von Wissenschaftlern, Flugzeug- und Bauingenieuren, bis zum Penner auf der Parkbank, in allen Herren Ländern hat jeder die Sache aus seiner Perspektive beleuchtet.

Die Summe der Fakten und Indizien lässt den Schluss zu dass die Verschwörungstheoretiker weitgehend widerlegt sind.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: edesan am 14. September 2009, 20:47:36
Grüner

<Also mir reicht es völlig, wenn ich weiß, daß DU dich da drum kümmerst. Das muß ich dann ja nicht auch noch tun. Bei Dir ist das ganz bestimmt in sehr guten Händen>

Schön das Du mir soviel zutraust.

Aber sollten diese Fragen nicht alle beantwortet worden sein?

Leider hätten dann aber einige weniger zu fabulieren. .gelle
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 21:00:45
Der Bublath ist wohl nicht diskussionsfaehig.  Keine Nerven die Leute. Sobald was nicht nach ihren Koepfen geht verlassen sie den Raum.

Aber hier geht es wohl um Verschwoerungstheorien und nicht um nichtdiskussionsfaehige Bublaths.

Hallo edesan:

Ich koennte dir jetzt schon Antworten aus dem Netz zusammensuchen, nur bist du dann damit zufrieden? Es gibt soviele Seiten darueber.  Es geht ja nicht nur um den 9/11.

Was war mit Kennedy? Der Warren Report ist wohl der offizielle Untersuchungsbericht im Fall von Kennedy. Da faengt es schon an. Entweder man glaubt das oder man macht sich gedanken.

Ich frage mich immer: Wer hat einen Nutzen aus der Aktion?

Wer hat was gewonnen durch den Tod von Kennedy?
Wer hat einen Nutzen durch den Einsturtz der WTC Tuerme?
Wer hat am Tod von Haider profitiert?
Wer hat einen Nutzen wenn die NATO in Afgahnistan ist?
Wer hat einen Nutzen durch die Invasion im Irak?

Deine Fragen sind schon richtig, nur suche sie selber und du wirst auf weitere Sachen stossen, wo man zum nachdenken kommt.
 
Und der liebe Ferdinand:

Du redest die ganze Zeit, aber Antworten weist du auch nicht.

„warum das Einschlagsloch am Turm nur 5 m Durchmesser hatte“...

Koennte da nicht das Pentagon gemeint sein

D'r Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 14. September 2009, 21:20:44
Eines Tages muss "Lucky Larry Silverstein" seine zu Unrecht kassierten 4,7 Versicherungsgelder wohl zurückzahlen

Versicherungen legen Streit um World Trade Center bei
Fast sechs Jahre nach den Terroranschlägen auf das New Yorker World Trade Center hat sich der Bauunternehmer Larry Silverstein jetzt mit sieben Versicherungen auf die Schadensersatzhöhe geeinigt.

tor NEW YORK. Silverstein erhält weitere zwei Mrd. Dollar für den Wiederaufbau des als „Ground Zero“ bekannten Geländes an der Südspitze Manhattans. Insgesamt beläuft sich damit die Versicherungsleistung auf rund 4,7 Mrd. Dollar. Ursprünglich hatte der Immobilienmagnat rund sieben Mrd. Dollar von mehr als zwei Dutzend Versicherungen gefordert
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 14. September 2009, 21:21:06
Ich frage mich immer: Wer hat einen Nutzen aus der Aktion?
Richtig Allgeier, Jeder Kriminaloge hat als erstes die Pflicht nach dem Motiv eines möglichen Täters zu suchen, dass ist das was Du oben, als Nutzen erwähnst.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 21:41:00

Eines Tages muss "Lucky Larry Silverstein" seine zu Unrecht kassierten 4,7 Versicherungsgelder wohl zurückzahlen

 :D


@Allgeier

Zitat
Koennte da nicht das Pentagon gemeint sein

Das Loch im Pentagon war doch auch ausreichend groß für ein Flugzeug, nicht anders als die Einschlagslöcher in den Türmen.

Außerdem, um eine Gebäude absichtlich und sauber zu sprengen, so dass es in sich zusammenfällt, muss man Sprenglöcher ins Mauerwerk bohren und Sprengstoff fachmännisch einbringen.
Das ist aufwendig und dauert seine Zeit.
Wie soll das mitten in New York gehen ohne Zeugen?

Das ist doch wie die Diskussion im Bibelthread um die Evolutionslehre.
Da wurden auch die unsinnigsten Argumente bemüht und aus dem „Wachturm“ und den unseriösesten Weltnetzseiten zitiert, um Logik und Wissenschaft zu bekämpfen.
Irgendwann gibt es da auch nichts mehr ernsthaft zu diskutieren, das ist dann nur noch ein Zirkus wie "Nina Hagen bei Maischberger".

Ich muss hier das Gespräch vorerst beenden, jedoch nicht weil ich etwa nicht diskussionsfähig oder wütend wäre.
Im Gegenteil, mir macht so etwas Spaß, wenn ich dazu aufgelegt bin.
Ich hab nur nicht soviel Zeit solche Unterhaltungen unendlich fortzuführen.


Wenn es um die Erkenntnis der Realität geht kann Philosophie nützlich sein:


Erkenntnistheorie

http://de.wikipedia.org/wiki/Erkenntnistheorie

Ich sitze mit einem Philosophen im Garten; er sagt zum wiederholten Male: „Ich weiß, dass das ein Baum ist“, wobei er auf einen Baum in der Nähe zeigt. Ein Dritter kommt daher und hört das, und ich sage ihm: „Dieser Mensch ist nicht verrückt: Wir philosophieren nur.“
...

Es käme mir lächerlich vor, die Existenz Napoleons bezweifeln zu wollen; aber wenn Einer die Existenz der Erde vor 150 Jahren bezweifelte, wäre ich vielleicht eher bereit aufzuhorchen, denn nun bezweifelt er unser gesamtes System der Evidenz. Es kommt mir vor, als sei das System sicherer als eine Sicherheit in ihm.


Sophismus

http://de.wikipedia.org/wiki/Sophismus_%28Rhetorik%29

Der Sophismus ist ein logischer Scheinbeweis, ein mit den Mitteln der Logik bewusst herbeigeführter Trugschluss. Derartige Sophismen zu ersinnen war im 5. Jahrhundert v. Chr. ein bevorzugtes Stilmittel der Sophisten, einer Gruppe altgriechischer Rhetoriker und Weisheitslehrer, mit deren Hilfe sie die von ihnen postulierte Subjektivität der menschlichen Erkenntnis zu untermauern suchten.

Zitat Immanuel Kant:

“Es gibt also eine natürliche und unvermeidliche Dialektik der reinen Vernunft, nicht eine, in die sich etwa ein Stümper durch Mangel an Kenntnissen selbst verwickelt, oder die irgend ein Sophist, um vernünftige Leute zu verwirren, künstlich ersonnen hat, ..."


Gruß
Ferdinand

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 14. September 2009, 21:48:29
Der Krater von Shanksville

Das 'Protokoll des Grauens' zeigt einen Krater und einen Rauchpilz. Bilder, die in irgendeiner Weise auf einen Flugzeugabsturz hindeuten - der durch den Kampf der Passagiere mit den 'Terroristen' in der United-Airlines-Maschine Flug 93 herbeigeführt worden sein soll - sehen wir nicht.

http://www.lpb-bw.de/11september.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 21:53:08



Das Loch im Pentagon war doch auch ausreichend groß für ein Flugzeug, nicht anders als die Einschlagslöcher in den Türmen.

Außerdem, um eine Gebäude absichtlich und sauber zu sprengen, so dass es in sich zusammenfällt, muss man Sprenglöcher ins Mauerwerk bohren und Sprengstoff fachmännisch einbringen.
Das ist aufwendig und dauert seine Zeit.
Wie soll das mitten in New York gehen ohne Zeugen?

Das ist doch wie die Diskussion im Bibelthread um die Evolutionslehre.
Da wurden auch die unsinnigsten Argumente bemüht und aus dem „Wachturm“ und den unseriösesten Weltnetzseiten zitiert, um Logik und Wissenschaft zu bekämpfen.



Sag mir eine Zeile wo der notyou oder der maimii aus dem Wachturm zitiert haben

Sprenglöcher ins Mauerwerk bohren und Sprengstoff fachmännisch einbringen.
Das ist aufwendig und dauert seine Zeit.


Ich glaube immer mehr du hast dich mit diesem Thema noch gar nie befast. 

Allgeier


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 22:01:21

@Allgeier

Zitat
Sag mir eine Zeile wo der notyou oder der maimii aus dem Wachturm zitiert haben

Aus Quellen vergleichbarer Qualität und Seriosität.

Zitat
Ich glaube immer mehr du hast dich mit diesem Thema noch gar nie befast.

 :D
Es gibt doch tausende Weltnetzseiten und Reportagen die sich mit diesem Thema befassen.

Wie gesagt, ich habe keine Zeit mehr.
Viel Spaß noch miteinander.

Zitat Nina:

"Evil Alien is going home and i hope that you will find hope and love…”


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 14. September 2009, 22:04:32

Ein Hinterfragen der Dinge ist immer sinnvoll.
Ja, das ist es.. ;)

Zitat
Es geht doch darum dass die angeblichen „Fragesteller“ in Wirklichkeit überhaupt nicht fragen, sondern vorgefertigte Antworten an den Mann bringen wollen.

Etwas kompliziert, aber mal angenommen, das wäre so.  Es entspricht sogar den zeitlichen Abläufen. Auf die "vorgefertigte Antwort" , daß ein Riesenflugzeug nicht in einem Mauseloch bzw. einem 5m-Mauerloch verschwinden kann, folgt die logische Frage, ob diese Darstellung nicht "oberfaul" sei.  ;D

Zitat
Und zu diesem Zweck nachträglich lächerliche Fragen auf die Antworten hin konstruieren, wie z.B. „warum das Einschlagsloch am Turm nur 5 m Durchmesser hatte“...
Vielleicht ist die Frage doch nicht so lächerlich..  ???

Es ging bei dem unerklärlich kleinen Einschlagsloch um den Einschlag im Pentagon , .. und eine Frage der Verschwörungstheoretiker lautete z.B. :

"Die vorgefundenen Schadensbilder sind unvereinbar mit den Schäden die eine Boeing 757 an dem Bauwerk verursachen würde. Unmittelbar nach dem Einschlag war nur ein Loch mit ca. 5m Durchmesser in der Fassade des Pentagon vorhanden. Ein so großes Flugzeug soll nur ein Loch von 5m in die Fassade des Pentagon reißen? Eher unwahrscheinlich oder? Zu den Fakten, eine 757 ist 47m lang 13m hoch und 38m breit und hat ein Gewicht von fast 100 Tonnen. Dieses Monster von einem Fluggerät soll in einem Loch von 5 Metern im Durchmesser verschwunden sein? Glauben Sie das wirklich?"

Das hört sich nicht lächerlich an, sondern es werden berechtigte Zweifel geäußert, die erst einmal widerlegt werden müßten.

Weil das nicht geschehen ist (..oder doch und mich hat niemand informiert.. ? :'( ) , sieht die ganze Sache "höchst verdächtig"  >: aus,  was zu einer nachvollziehbaren Schlußfolgerung bzw. dem geäußerten schlimmen Verdacht führt:
 
"Auch unverständlich ist das bis heute nicht ein Steifen Filmmaterial aus den Überwachungskameras des Sheraton Hotels, einer Tankstelle und des Amtes für Verkehrsüberwachung freigegeben wurden. Das Filmmaterial wurde unmittelbar nach den Anschlägen beschlagnahmt. Diese Kameras haben den Teil des Gebietes überwacht die Flug 77 zwangsläufig überfliegen musste, wenn er wie behauptet ins Pentagon geflogen ist. Warum werden diese Aufnahmen nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht? Auf diesen Aufnahmen müsste ja der offiziellen Version zu Folge genau zu sehen sein wie ein Flugzeug in Richtung Pentagon fliegt, oder ist auf den Videos etwas anders zu sehen ? "
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 22:17:39

@Kubo

Weil du es bist nehme ich mir nochmal 3 Minuten Zeit.

Es gab nirgends 5 m Löcher, sondern große, einem Flugzeug angemessene Löcher, viel größer als 5 m.
Die 5m Löcher sind ein Hirngespinst.

Außerdem ist das angeblich verschwundene Videoband der Verkehrsüberwachung nur ein vernachlässigbares Detail.

Genauso könnte man sagen, man kann die Zahnbürste Winston Churchills nicht finden, also gab es ihn gar nicht.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 14. September 2009, 22:28:59
Hallo Kubo, du schriebst:

Auf diesen Aufnahmen müsste ja der offiziellen Version zu Folge genau zu sehen sein wie ein Flugzeug in Richtung Pentagon fliegt, oder ist auf den Videos etwas anders zu sehen  ? "

Habe ein Video gesehen, da hies es, es sei vom Sheraton, aber man sieht auf den Videos nichts, weil die Ueberwachungskameras nur ein Bild pro Sekunde machen. Entweder man sieht nichts oder dann hald den Einschlag im Pentagon.

 



Außerdem ist das angeblich verschwundene Videoband der Verkehrsüberwachung nur ein vernachlässigbares Detail.

Genauso könnte man sagen, man kann die Zahnbürste Winston Churchills nicht finden, also gab es ihn gar nicht.


Gruß
Ferdinand


Ich wuerde sagen ein wichtiges Detail.

 Und der Vergleich mit Zahnbuerste und Churchill.  Wieviel Jahre muss man studieren um auf so einen Vergleich zu kommen?

Gute Nacht
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 14. September 2009, 22:36:56

Es gibt doch auch die Verschwörungstheorie dass die Mondlandung der Amerikaner im Jahr 1968 nur in Hollywood gefaked wurde und gar nicht stattgefunden hat.

Buzz Aldrin, der zweite Mann auf dem Mond, hat doch angeblich mal einem Verschwörungstheoretiker direkt eine aufs Maul gehauen, als dieser in drängen wollte auf die Bibel zu schwören dass er damals wirklich auf dem Mond war.  :)


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 15. September 2009, 05:17:31

Es gibt doch auch die Verschwörungstheorie dass die Mondlandung der Amerikaner im Jahr 1968 nur in Hollywood gefaked wurde und gar nicht stattgefunden hat.

Davon habe ich auch gelesen. Auf veröffentlichten Fotos hatte der Schatten von Astronauten und Geräten unterschiedliche Richtungen, so daß man von einer schlecht gearbeiteten Fotomontage berichtete.  8)

      

In den Türmen des World Trade Centers hatten die Einschlagspuren zwar die passenden Breiten, aber auf den Fotos, die das angeblich nur 5 Meter-Loch im Pentagon zeigten, sah es  wirklich mickrig und vor allem rund aus. Es fehlten 2 weitere Löcher bzw. eine breite Beschädigung rechts und links von diesem angeblichen 5-Meter-Hauptdurchbruch im Gebäude , welche durch die beiden großen und enorm schweren Triebwerke hätte verursacht werden müssen.  

Es kann natürlich sein, daß die Triebwerke vorher schon mitsamt den Tragflächen abgerissen waren..., aber dann hätten sie doch irgendwo herumliegen müssen. ???  Die Rede war jedoch immer nur davon, daß das Flugzeug beim Aufprall "pulverisiert" worden wäre.

So lange das alles nicht von offizieller Seite etwas glaubwürdiger und verständlicher zusammengelogen wird, kann man doch genau so gut den Verschwörungstheoretikern Glauben schenken.  ;D  Besonders dann , wenn Fachleute dabei sind, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit mit Luftfahrt und den dabei passierenden Unfällen und auch den Folgen solcher Katastrophen bereits vertraut sind.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 15. September 2009, 07:30:40

NASA: Eine Fliege im Mondgestein


Vor wenigen Tagen wurde ein angeblicher Mondstein im Amsterdamer Rijksmuseum als Fälschung entlarvt. Der Stein stammte in Wirklichkeit von der Erde. Doch das ist nicht etwa ein Einzelfall. Die Raumfahrtbehörde NASA hatte schon immer mit allzu irdischen Merkmalen des angeblichen »Mondgesteins« zu kämpfen. Schon vor Jahren fanden sich in den Mondproben der »Apollo«-Missionen allerlei irdische Hinterlassenschaften – bis hin zu Insektenresten …


http://info.kopp-verlag.de/news/nasa-eine-fliege-im-mondgestein.html (http://info.kopp-verlag.de/news/nasa-eine-fliege-im-mondgestein.html)

Und wer der Seite nicht glaubt. Einfach Mondgestein bei Google eingeben. Dann kommen zig andere Seiten.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 15. September 2009, 09:31:56

Es gibt doch auch die Verschwörungstheorie dass die Mondlandung der Amerikaner im Jahr 1968 nur in Hollywood gefaked wurde und gar nicht stattgefunden hat.

Davon habe ich auch gelesen. Auf veröffentlichten Fotos hatte der Schatten von Astronauten und Geräten unterschiedliche Richtungen, so daß man von einer schlecht gearbeiteten Fotomontage berichtete.  8)

http://www.apollo-projekt.de/

Oder gleich zu den Schatten (siehe insbesondere letztes Bild):

http://www.apollo-projekt.de/schatten.htm

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 15. September 2009, 09:36:19
Zitat
Außerdem, um eine Gebäude absichtlich und sauber zu sprengen, so dass es in sich zusammenfällt, muss man Sprenglöcher ins Mauerwerk bohren und Sprengstoff fachmännisch einbringen.
Das ist aufwendig und dauert seine Zeit.
Wie soll das mitten in New York gehen ohne Zeugen?

Tja eigentlich wollte ich mich in diesem Thread nicht mehr zu Wort melden .... aber
das reizt doch !

Wer den Film von Vox Mysteries gesehen hat , der letzte Woche ausgestrahlt wurde ,
hat dort auch ne Antwort von glaubwürdigen Zeugen erhalten .

In zwei total leeren Stockwerken wurde kräftiger Baulärm wahrgenommen eine Woche
 vor dem Ereignis.

Aber weg von allen Vermutungen , das bringt ja nichts!

In den Unter Geschossen ist nachweislich flüssiges Eisen gefunden worden   das kann
aber durch Kerosin sich nicht verflüssigen .... auch wurde dort kein Hochofen installiert ,
aber es wurde Schwefel an den Trägern gefunden.

(http://img44.imageshack.us/img44/7881/73164212.jpg) (http://img44.imageshack.us/i/73164212.jpg/)

Und Moskito hatte schon auf Seite 2 dieses Threads den richtigen Riecher mit
seiner V Theorie ( der exakt 45 ° )  Abtrennung der Pfeiler durch Thermite.

Kerosin brennt mit 600 ° C. , das reicht nicht für den auf dem Bild sichtbaren Effekt ,
 auch kenne ich kein Feuer , welches exakt die 45 ° Schräge ein hält.

So was macht jede Spreng Firma um die tragenden Stützen nach dem thermischen
Abtrennen zu einem Versatz zu zwingen .... also über die 45 ° abrutschen lässt !


Alle Fachleute sind sich da eigentlich einig , das man solche Temperaturen von 1500 ° C. nur
mit Thermite Bomben  zu erreichen sind !

Im Untergeschoß wurden zudem Explosionen vom Personal und den Feuerwehr Leuten
wahrgenommen , bevor es zu Kollaps der Gebäude kam.

Wenn man der offiziellen Darstellung von einem Pancake Zusammenfall spricht , muss man
Newton ausklammern .

Die Gebäude sind nachweislich in 8 bzw. 10 Sek. Zusammengefallen.  Bei der verordneten
Pancake Theorie hätten es aber durch den Widerstand der Unteren intakten Geschosse
 96 Sek. sein müssen um mit Newton  und der Schwerkraft wieder ins Reine zu kommen.

Gebäude Nummer 7 .... absolut unverständlich .... oder doch , da wurden z.B. die Enron
Dokumente und andere wichtige Wirtschaftsdaten gelagert ! Die Bewohner wurden alle
vorher evakuiert , bevor es wie „vorausgesehen „ perfekt in sich Zusammenfiel !

Die BBC berichtete übrigens das Gebäude wäre eben zusammen gebrochen ,als es
 hinter der Reporterin noch im Bild zu sehen war !( Eingangs Beitrag )

Noch eins , die Sicherheits Firma die das World Trade Zenter betraute , war auch
zuständig für den Abfugsflughafen der „ Teroristen „ .... nebenbei , sie gehört dem
 Bruder von G.W.

Der Mieter der Tower hatte erst 6 Monate vorher übernommen und gleich die
Gebäude auch gegen Terroristische Anschläge  versichert   er-stritten hat er
sich 8 Milliarden USD von der Versicherung !

Nur soviel zu Qui bono  . Wer hat den Nutzen?

Zu dem Pentagon Fall ist noch zu bemerken , das auf der um diese Zeit vollen Autobahn ,
kein Fahrer eine in 6 mtr. Höhe überfliegende Boing 767 gehört / gesehen hat.

Ich glaube , wem eine 767 in 6 Metern Höhe mit 600 km/h  über den Kopf fliegt wird
 das sein Leben lang nicht vergessen.

Zwei Stunden nachdem Absturz sind beschlipste Herren auf dem Rasen vor dem
 Pentagon  lang gelaufen und haben Splitter aufgesammelt  .. die Drohnen Theorie
der Zweifler passt eher zu dem Loch , als die fehlenden Abdrücke der Triebwerke einer 767 !

Eine Drohne hat kein Fahrwerk und keine Turbinen  .

Flugzeug Abstürze .... selbst aus großen Höhen hinterlassen immer Spuren ... Räder Triebwerke ...etc.

Das sich hier zwei Flugzeuge selbst pulverisiert haben  erscheint mir als nicht Zweck dienlicher Hinweis .

Abschließend bin ich der Meinung , solange eine mit den Naturgesetzen der Schwerkraft
 nicht in Übereinstimmung zu bringende Pancake Theorie , bei den Twin Towern von offizieller
 Seite gegen jeden Sachverstand verbreitet wird , werden die peinlichen Fragen nicht aufhören !

Die Wahrheit wird ans Licht des Tages kommen  .. vielleicht erst  wenn die G.W.`s und
Geheimdienstverantwortlichen schon längst das Zeitliche gesegnet haben und nicht mehr
zur Verantwortung gezogen werden können   wegen Massenmord !

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf , das da einer von denen noch vor seinem Tod sein
 Gewissen erleichtern möchte ....

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 15. September 2009, 10:18:19
auf Seite 2 dieses Threads

Jetzt drehen sich die Herren im Kreis. Hier geht's dann weiter:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=180.0

Und viel Spaß noch.

Hier ist der Notausgang:

http://www.rea51.de/


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 15. September 2009, 10:27:07
Jetzt stehe ich auf dem Schlauch   ist das nicht der selbe Thread  ..

ok nochmal zur Unterstützung für Diejenigen die an kontrollierte Sprengungen
mit Thermite glauben

Der Nachweis über Thermit in vier verschiedenen Proben vom Staub der am 11.09.01 zusammengestürzten WTC-Gebäuden ist jetzt in einem wissenschaftlichen Journal veröffentlicht worden.

Am 04.04.09 wurde folgender Artikel in einer wissenschaftlich anerkannten Fachzeitschrift veröffentlicht:

Aktives thermitischen Material im Staub der Katastrophe vom World-Trade-Center am 11.09.01 entdeckt.

„Wir haben entdeckt, dass es unverwechselbare rote/graue Überreste in all den Proben von der Zerstörung des WTC am 11.09.01 produzierten Staub gibt. In diesem Papier wird von der Überprüfung von vier dieser Proben, welche an separaten Standorten eingesammelt wurden, berichtet. Diese roten/grauen „Chips“ zeigen merkliche Ähnlichkeiten in allen vier Proben. Eine Probe wurde etwa zehn Minuten nach dem Zusammenbruch des zweiten WTC-Turms von einem Bewohner Manhattans eingesammelt, zwei am nächsten Tag, und die vierte ungefähr eine Woche später.

Die Eigenschaften dieser „Chips“ wurden mit Hilfe optischer Mikroskopie, Elektronenmikroskopie (SEM), Röntgenspektroskopie (XEDS) und Differentialkalorimetrie (DSC) analysiert.

 Das rote Material enthält Körner von etwa 100 nm Breite, welche im Wesentlichen aus Eisenoxid sind. Aluminium ist in winzigen plattenförmigen Strukturen enthalten.

 Eine mit Methyläthylketon vorgenommene Trennung demonstrierte, dass elementares Aluminium vorhanden ist. Eisenoxid und Aluminium sind eng vermischt im roten Material.

 Wenn man sie in einem DSC-Gerät entzündet, zeigen die „Chips“ eine exotherme Reaktion bei etwa 430 °C, welches weit unterhalb der normalen Zündungstemperatur für konventionelles Thermit liegt. Es ist eindeutig zu beobachten, dass zahlreiche eisenreiche Kugeln nach der Zündung von diesen seltsamen roten/grauen „Chips“ entstehen. Der rote Teil dieser Chips ist noch ungezündetes, hoch energetisches, thermitisches Material.“

(http://img193.imageshack.us/img193/7640/89181930.jpg) (http://img193.imageshack.us/i/89181930.jpg/)

ein Elektronenmikroskopiebild aus dem Papier


Quelle:

http://www.bentham-open.org/pages/content.php?TOCPJ/2009/00000002/00000001/7TOCPJ.SGM

(das ganze Papier ist dort als PDF zum Download erhältlich;alternativer Download des Papiers von dieser Webseite)

Zu den Authoren dieses Papiers gehört Professor Niels Harrit von der Universität in Kopenhagen, ein Experte in Nanochemie.

Hier die Webseite seines Instituts:

http://cmm.nbi.ku.dk/

Da eine Probe schon 10 Minuten und zwei weitere schon am nächsten Tag nach dem Einsturz eingesammelt wurden, ist es ausgeschlossen, dass das Thermit von Aufräumarbeiten stammt.

Auch zeigen die Mikroskopaufnahmen, dass es sich nicht um eine zufällig entstandene Mixtur von Eisenoxid und Aluminium handelt, sondern ein Material ist, welche mit hochentwickelter Nanotechnologie produziert wurde.



Thermit ist ein Material, welches sich hervorragend dazu eignet, Stahl zu schmelzen. Es wird seit vielen Jahren u.a. vom Militär genutzt. Das übliche Thermit reagiert relativ langsam, aber dieses "Super-Thermit", welches hier nachgewiesen wurde, reagiert so schnell und so stark, dass man durchaus von einem Sprengstoff sprechen kann. Somit wäre es geeignet, die Stahlträger des WTC in kürzester Zeit zu durchtrennen. Hier einige Videos von thermitischen Reaktionen.

Hier noch weitere Artikel über die Implikationen dieser Funde:

http://911research.wtc7.net/essays/thermite/index.html

Hier eine ausführliche Beschreibung (auf Deutsch) dieser Funde:

http://911-archiv.net/180/WTC-12/911-aktives-energetisches-mater...

Na dann viel Spaß beim Erlangen alter / neuer Erkenntnisse

Alex



wer sehen will , wie Thermite funktioniert schaut mal hier rein :

http://www.youtube.com/watch?v=WrCWLpRc1yM


Gute Dokumentation der Sprengungen von M. Moore

http://www.youtube.com/watch?v=h7cvjBViV7g
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 15. September 2009, 12:41:10

Es ist als wäre man ein Aufklärer des 18. Jahrhunderts, der gegen Aberglauben und Hexenwahn redet.

Hier eine interessante Doku über Verschwörungstheorien zum 11.09.:

Episode I, 5 Teile:

http://www.youtube.com/watch?v=A4ehKkygQvw

Episode II, 5 Teile:

http://www.youtube.com/watch?v=UZ3wClmMOPE

Diese Doku stammt aus den Systemmedien, daher ist sie in den Augen eines jeden Verschwörungstheoretikers der etwas auf sich hält selbstverständlich total unglaubwürdig.

Es gibt übrigens auch viele Bücher zum Thema Verschwörungstheorien allgemein:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_ss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=verschw%F6rungstheorien&x=0&y=0

Dieses Buch sieht z.B. interessant aus:

Freimaurer, Illuminaten und andere Verschwörer: Wie Verschwörungstheorien funktionieren. Von Thomas Grüter.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. September 2009, 13:07:25
Es bestehen berechtigte Zweifel, ob eine 767 in einem 5 m Loch im Pentagon verschwinden kann, ohne dass draussen auf dem Rasen die Flügel liegen, wenn schon die Triebwerke keine weiteren Löcher in die Fassade schlagen.

Desweiteren hätten mehrere Überwachungskameras den Anflug aufnehmen müssen, und die (immer noch) Beschlagnahme der Aufzeichnungen zeigt ja auch, dass da etwas aufgenommen wurde. Vielleicht nur keine Boeing  --C

Es gibt nachweislich gefälschte Fernsehaufnahmen des zweiten Einschlages in das WTC, die auf CNN gezeigt wurden:
Duplizierte Rauchsäulen des brennenden erstgetroffenen Towers etc.
Wie die Flugzeuge dort scheinbar komplett in die Türme eindringen konnten, durch eine Stahlträgerfassade hindurch, ist auch ein Rätsel.

Zusammengefasst: Es stimmt so einiges nicht an der offiziellen Verschwörungstheorie, und Fragen sind deshalb erlaubt.

@Ferdinand: "Weltnetz" find´ ich geil  :D Ist das dasselbe wie "Internet"  :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: edesan am 15. September 2009, 13:36:31
Zu Bericht 253 = Allgeier=


Natürlich wären diese Fakten möglicherweise zu beantworten , wenn man die letzten Beweisaufnahmen der damaligen Behörden und die Nutznieser namentlich --ect.ect. --kennen würden.


Aber hast Du völlig recht.

mfg

edesan
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. September 2009, 14:20:03
http://www.youtube.com/watch?v=DkzfKRe0gbc (http://www.youtube.com/watch?v=DkzfKRe0gbc)

Das Video mit den gefälschten Einschlagsbildern!
Spiegel und Duplikate des Rauches.

Warum?

Was war anstelle des Rauches vorher dort zu sehen, was man nicht zeigen durfte?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 15. September 2009, 14:37:28

@rio

Zitat
Das Video mit den gefälschten Einschlagsbildern!

Dieses Video inkl. der dazugehörigen Theorie gehört mit zum Unsinnigsten das ich bisher zum 11.09. vernommen habe.
Es gab im Pentagon auch kein 5 Meter Loch, sondern ein großes Loch das zu einem Flugzeugeinschlag passt.

Wie kann man nur so etwas verbreiten und dabei hoffen ernstgenommen zu werden?

Das ist doch das Gleiche wie mit den Evolutionsgegnern.
Obwohl man ja einiges gewohnt ist ist es manchmal doch wieder schockierend wie wenig Vernunft viele Menschen haben.

Zitat
@Ferdinand: "Weltnetz" find´ ich geil   :D Ist das dasselbe wie "Internet"   :-X

Mit meinem Rechner besuche ich im Weltnetz gerne die Heimseite des Tip-Forums.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. September 2009, 14:46:33
@Ferdinand

Das Video mit dem Rauch hat aber nichts mit dem Pentagon zu tun.
Es geht um die Towers.

Die Sache mit dem Flugzeugeinschlag ins Pentagon glaube ich sofort, wenn die Behörden die beschlagnahmten Überwachungsbänder vom Hotel, der Tankstelle etc freigeben und man dort die 767 sieht.

Solange diese Bänder gesperrt bleiben, bleiben auch die Zweifel.
Erst recht wenn behauptet wird, "dort wäre nichts zu sehen"
Warum sind sie dann nicht zu sehen, wenn nix drauf zu sehen ist?

Gruß Rio
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 15. September 2009, 15:03:05

„Nur weil mir ständig jemand hinterher rennt heißt das doch nicht dass ich Verfolgungswahn habe.“

Wir haben hier weniger eine Diskussion als mehr so etwas wie eine Therapiesitzung.

Für mich ist dieses Thema abschließend ausdiskutiert.
Die Dinge liegen im Wesentlichen auf der Hand und es gibt nichts Grundsätzliches mehr das noch zu klären wäre.
Ich habe auch nicht immer soviel Zeit wie gestern.
Mir macht so etwas eine Zeit lang Spaß aber dann reicht es irgendwann auch mal wieder mit dem Zirkus.

Viel Spaß noch.  :)


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 15. September 2009, 15:09:32
Zitat
Das ist doch das Gleiche wie mit den Evolutionsgegnern.

Nein Ferdinand , das ist es nicht !

Hier werden Gesetze der Natur ausser Kraft gesetzt und Menschen wie Dir
dann auch noch als das Normalste der Welt verkauft !

Hier ist gesprengt worden mit Thermite , das kann man sehen und dieses Thermit ist kurz
nachdem kontrollierten Einsturz dort gefunden und analysiert worden.

Entweder das Thermit war tonnenweise in dem Flieger oder es ist vorher dort hin geschafft worden .

Das WTC war vorher einen Tag gesperrt , weil neue Kabel eingezogen werden sollten  ...

Thermit brennt normalerweise langsam , was hier verwendet wurde ist in meinem letzten Beitrag
aber beschrieben worden als Thermite , welches in dieser Form überwiegend vom Militär benutzt wird !

Die Ströme aus flüssigen Metall aus dem 97 Stock ( weißer Rauch ) deuten auch eindeutig auf dieses
Thermite hin.

Dto. in den Kellergeschossen , da kann es vom Flieger aus nicht hingekommen sein , diese Explosionen
sind vor dem Kollaps herbei geführt worden!

Die Feuerwehrleute mussten noch tagelang über 600 ° C. heisse Trümmer laufen , geschmolzenes Eisen
wurde in Massen in den Kellerräumen angetroffen !

Die meter dicken Stützmauern ( das WTC war wie in einer Wanne gebaut ) die das Wasser vom Hudson
fernhalten sollten waren um ca. 1mtr. verschoben und es kam zu massiven Wassereinbrüchen .

Wenn sich da nix verschoben hätte durch Sprengungen ( 45 ° Abrutschwinkel ) , hätte es einen Berg an Schutt
gegeben .... aber es verschwand fast alles im Keller .

Noch eins noch nie ist eine Stahlgerüst Konstuktion wegen Feuer zusammen Kollabiert ... da gibt es welche die
haben Tage lang gebrannt und nicht nur ne Stunde und unbestritten ist ja auch , das Kerosin mit max. 600° C.
brennen kann und die Büromöbel oder was sonst noch in den Büros stand haben das nicht auf die erforderlichen
1500 ° C. gebracht um die massiven Eisenträger der Konstruktion zu schmelzen.

Das WTC war übrigens so konstruiert , das es den Aufprall einer 707 Boing aushalten konnte , auch dies wäre nur
ein Bruchteil der Belastung auf die Gebäude , die selbige durch Windlasten stehen mussten !

Ich könnte jetzt kontern auf Dein Darwin Argument und schreiben ... Ferdinand wach auf die Erde ist keine Scheibe!

Ne lest mal nach und laßt Euren normalen Menschen Verstand walten .... die offiziellen Erklärungen zum WTC Desaster
sind genauso falsch wie einst der Warren Report zur Magischen Kugel  . ich verstehe auch nicht , warum die Amis immer die Physik vergewaltigen müssen !

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 15. September 2009, 15:40:03

@Kubo

Weil du es bist nehme ich mir nochmal 3 Minuten Zeit.

Es gab nirgends 5 m Löcher, sondern große, einem Flugzeug angemessene Löcher, viel größer als 5 m.
Die 5m Löcher sind ein Hirngespinst.

Außerdem ist das angeblich verschwundene Videoband der Verkehrsüberwachung nur ein vernachlässigbares Detail.

Genauso könnte man sagen, man kann die Zahnbürste Winston Churchills nicht finden, also gab es ihn gar nicht.


Gruß
Ferdinand

Dann erkläre uns doch mal wie eile Boing 757 durch dieses   Loch passen soll und wo ist das Flugzeug ???

Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 15. September 2009, 16:49:18

@uli

Zitat
Dann erkläre uns doch mal wie eile Boing 757 durch dieses Loch passen soll und wo ist das Flugzeug  

Das ist wirklich das allerletzte Mal dass ich mich herablasse auf diesen Unsinn zu antworten.

Jeder Thailandreisende kennt den durchschnittlichen Durchmesser eines Flugzeuges aus der Fronperspektive.
Beim Aufschlag auf das Pentagon brechen die Flügel ab und der Flugzeugkörper penetriert das Gebäude.
Jeder Thailandreisende sollte ebenfalls wissen was der Begriff „penetrieren“ bedeutet.

In Deutschland findet man teilweise heute noch zufällig Kampfflugzeuge aus dem 2. WK die sich so tief und vollständig in den Boden gebohrt haben dass man 60 Jahre nicht wusste wo sie wortwörtlich „stecken“.  

Die Verschwörungsspezialisten, viele hatten bestimmt in der Schule eine 4 in Physik, aber anlässlich des 11.09. mutieren sie plötzlich alle zu Fachleuten im Flugzeug- und Bauingenieurwesen, inkl. Materialwissenschaften.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 15. September 2009, 17:17:08
Vielleicht passt der Rumpf sogar unter Druck in so ein kleines Loch   was aber fehlt sind
die Spuren der Triebwerke  ... und nachdem das Flugzeug im Loch war   wo sind denn
seine Reste hin verschwunden ?

Die zweite Weltkrieg Flugzeuge die man teilweise noch findet sind nicht in den Boden gerast
sondern in Tümpeln und Weiher verschwunden .

Lockerbee , aus großer Höhe fällt der Jumbo runter und hinterläßt mit seinen Trümmerteilen
eine Spur der Verwüstung .

Der Unfall mit der DHL Maschine und dem Flugzeug aus Kasachstan , da habe ich nach Wochen noch
Teile der Ladung der Frachtmaschine gefunden.

Spurlos können Flugzeuge eigentlich nur im Meer verschwinden , aber selbst da findet man Teile , bei
allen mir bekannten Flugunfällen .

Mit Nichten gehst Du auf Physikalische Gesetze ein .... spekulierst um Physik Noten herum
die Du at. 1 nicht kennst und at 2. auch nicht kennen musst !

Du verhältst Dich in dieser Frage wie die US Offiziellen , keine Argumente und die Menschen
die offenbare Zweifel und Ungenauigkeiten der Administrations-- Darstellung hinterfragen in
die Ecke der Verschwörer und Spinner zu stellen.

Solange da nicht mit offenen Karten gespielt wird , werden die Fragen eher mehr werden !

Alex


Nur für Dich Ferdinand   zum Nachdenken

(http://img38.imageshack.us/img38/2917/88020350.jpg) (http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 15. September 2009, 17:20:35

Jo, es gibt in Wirklichkeit auch überhaupt kein Pentagon.
Die sitzen alle zusammen mit den Freimaurern beim Rockefeller im Keller.
 
Und ich bin jetzt hier auch weg, tschüss und viel Spaß noch miteinander.  :D


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 15. September 2009, 17:27:57
Nun ist er mal wech, weil er keine Antwort mehr weiss, der Ferdinand.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 15. September 2009, 17:30:32

@uli

Zitat
Dann erkläre uns doch mal wie eile Boing 757 durch dieses Loch passen soll und wo ist das Flugzeug  

Das ist wirklich das allerletzte Mal dass ich mich herablasse auf diesen Unsinn zu antworten.

Jeder Thailandreisende kennt den durchschnittlichen Durchmesser eines Flugzeuges aus der Fronperspektive.
Beim Aufschlag auf das Pentagon brechen die Flügel ab und der Flugzeugkörper penetriert das Gebäude.
Jeder Thailandreisende sollte ebenfalls wissen was der Begriff „penetrieren“ bedeutet.

In Deutschland findet man teilweise heute noch zufällig Kampfflugzeuge aus dem 2. WK die sich so tief und vollständig in den Boden gebohrt haben dass man 60 Jahre nicht wusste wo sie wortwörtlich „stecken“.  

Die Verschwörungsspezialisten, viele hatten bestimmt in der Schule eine 4 in Physik, aber anlässlich des 11.09. mutieren sie plötzlich alle zu Fachleuten im Flugzeug- und Bauingenieurwesen, inkl. Materialwissenschaften.


Gruß
Ferdinand

Wo sind denn deine weggebrochenen Flügel du Fachmann --C --C

Die Tragflächen eines Flugzeuges haben übrigen eine grössere Masse wie der Rumpf demzufolge müssen sie auch in das Gebäude eindringen wenn der Rumpf es tut wo sind die Suren du Fachmann  --C --C

Hattest in Physik wohl selber ne 4

Sieht hier irgendjeman ein Flugzeug oder Teile eines Flugzeuges unten re. im Bild ist das Austrittsloch wo ist die Flugzeugnase  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 15. September 2009, 17:41:31
Fresst das ! http://www.fire.nist.gov/bfrlpubs/build03/PDF/b03017.pdf

Wird zwar auch nix bringen, aber wenigstens hat dann die Welt 1 Stunde Ruhe vor euch.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 15. September 2009, 18:05:07
Es ist ja nicht so, dass sich offizielle Untersuchungskommissionen nicht ähnliche Fragen gestellt haben.

Nämlich, wieso das Loch im Pentagon kleiner als eigentlich erwartete war. Auf die angeblich fehlenden Flugzeugtrümmer möchte ich gar nicht eingehen. Von diesen gab es nämlich genug.

In einem physikalischen Versuchsaufbau auf einem Testgelände hat man ein Flugzeug auf Schienen auf die ungefähre Geschwindigkeit des besagten Pentagon Fliegers beschleunigt und gegen eine verstärkte Betonwand knallen lassen. Verstärkt deswegen, weil die Aussenwände des Pentagon auch besonders verstärkt sind.

Was ist passiert?

Ganz einfach. Das Flugzeug ist nahezu pulverisiert worden. Der Durchmesser des Einschlagslochs war überraschend klein. Es gab kein einziges grösseres Trümmerstück. Dafür aber viele, viele Schnipsel. Genauso wie am Pentagon übrigens. Die Behauptung, dass man dort keine Flugzeugtrümmerstücke gefunden habe, ist eine propagandistische Lüge der Verschwörungsheinis.  

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 15. September 2009, 18:49:51
Schaut Euch ruhig das interessante PDF Papier von Morrison an , auch da werdet Ihr
trotz 45 Seiten mit vielen Bildchen und vielen Graphs , kein einziges Flugzeugteil
finden !

Dagegen sind auf dem kleinen Filmchen , welches ich eingestellt habe Aufnahmen
unmittelbar nach dem Einschlag zu sehen.

Man sieht in unmittelbarer Nähe des "angeblichen Einschlags einer Boing 757- 200 "
unversehrte große Kabel Trommeln . Man sieht den tollen Rasen des Pentagon und
man sieht die beschlipsten Hemdenträger die Kleinstteile einsammeln .... damit nicht
einer auf die Idee kommt zu glauben ne Boing 757 wäre aus Kohlefaser gebaut ....
eine Drohne sehr wohl , die ist auch in der Lage in so niedriger Höhe ihr " Ziel "
die wegen Renovierungsarbeiten geschloßene Sektion des Pentagon zu treffen.

Auch hat die riesige Boing in unmittelbarer Nähe des Einschlages noch Fensterscheiben
ganz gelassen !

Profuuu u. Morrison habt Ihr das Filmchen mit der unmöglichen Musik überhaupt
angeschaut   man kann den Ton ja ausschalten?

Bis jetzt hat hier noch keiner Teile der Boing vorgezeigt  oder die Frage beantwortet,
warum alle Video Bänder sofort beschlagnahmt wurden.

Es wäre doch so leicht , allen wachen Leuten die darüber nachdenken wo die Boing
oder deren Reste nun geblieben sind  mit einem Schlag durch Freigabe der Videos
vom Hotel , der Tankstelle , der Autobahn Überwachung etc. um nur einige zu nennen
frei zu geben .

Das offizielle Video das im Sekunden Abstand taktet , dann noch von der Seite ist
im Grunde genommen ne Frechheit dieses als Beweis für die Existenz einer 757
6 Mtr. über dem Boden anzubieten. Das Hotel , die Tankstelle und die Autobahn
Kameras wären aus deren Blickwinkel viel aufschlussreicher !

Brauchen die wirklich Jahre um die zu fälschen oder sind diese für die
Administration gefährlichen Zeitzeugen schon längst vernichtet.

Zu wenigsten läge da ein gravierender Straftatbestand vor wie auch beim WTC .

Zu dem noch ein kleines Detail .... fünf Jahre nach dem 9/11 also 2006 hat man
auf dem Dach der Deutschen Bank noch Knochenreste der Menschen aus dem WTC
gefunden !

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 15. September 2009, 19:21:14
Wir sollen also glauben, daß es in der Geschichte der Luftfahrt nur zwei Fliugzeuge gab die beim Absturz Pulverisiert wurden ??? ??? ??? --C --C --C

Es sind schon Flugzeuge gegen Berge geflogen in voller Fahrt und so ein Berg ist auch "verstärkt" immer wurden Große Wrackteile geborgen zeig mir ein Foto mit großen Wrackteilen vom Pentagon!!

Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 15. September 2009, 19:40:02
Ein Interview mit Dr. phil. Daniele Ganser über einen ungewöhnlichen Kurs mit den Geschichtsstudenten an der Universität Zürich

Es handelte sich um die Bücher The 9/11 Report - auch Kean-Report ge¬nannt, die offizielle Untersuchung der amerikanischen Regierung unter Chairman Thomas Kean, erschienen im Sommer 2004. Die Untersuchung wurde von der Re¬gierung Bush als die offizielle, der Wahrheit entspre-chende Darstellung der Ereignisse des 11. September bezeichnet.

-und der Chef dieses Stabes war Philip Zelikow, ein Professor für Geschichte übrigens. Und Zelikow hat tatsächlich mit Condoleeza Rice ein Buch geschrieben über Deutschland (Thema Wiederver¬einigung). Er ist also der Bush-Regierung nahestehend.

-Da gibt es zum Beispiel diese intensive Diskussion über die Put Options, durch die man am 11. Septem¬ber Geld verdient hat, was ein Vorwissen voraussetzt. Der Kean-Report argumentiert, man hätte in diesem Zusammenhang keine Spuren gefunden zu Osama bin Laden, sondern Spuren, die in die USA verwiesen, und darum würde man davon ausgehen, dass Al-Quaida nichts mit diesen Put Options zu tun hatte. Der Kean-Report versucht nur eine These zu bekräftigen, näm¬lich dass Osama bin Laden über den Khalid Shaikh Muhammad und Mohammed Atta den 11. September ausgeführt hat. Dies ist aus wissenschaftlicher Sicht nicht genügend ausgewogen, denn die Studenten hat¬
ten die Aufgabe gehabt, die verschiede¬nen Theorien zum 11. September zu be¬werten, und da war der Kean-Report lei¬der nicht genügend.

-Denn grob gesagt gibt es heute drei Theorien zu 9/11: Das ist einmal die SURPRISE-Theorie - Mo¬hammed Atta etc. greift die USA an, und die Bush-Regierung ist überrascht. Dann gibt es zweitens die LIHOP-Theo-rie - Osama bin Laden greift die USA an, die Bush-Regierung ist aber nicht überrascht, sondern lässt den Angriff bewusst zu (let it happen on purpose), um geostrategisch Irak und Afghani-stan angreifen zu können. Und die drit¬te Theorie ist MIHOP (make it happen on purpose). Hier geht es darum, dass man u.a. im Zusammenhang mit Operationen des Pentagons gegen Kuba - man denke an die Operation Northwoods -, die Möglich¬keit in Betracht zieht, dass das Pentagon oder andere Stellen in der amerikanischen Regierung einen sol-chen Anschlag selber inszenieren.

-Kommis¬sionsmitglied Roemer sagte ja: Heute sind es nicht mehr die Japaner, heute ist es Al-Quaida. Mit dieser Prämisse hat die Kommission die Arbeit begonnen. DG: Das ist in der Tat immer wieder in den Dokumen¬ten zu sehen, dass man vom «neuen» Pearl Harbor spricht und in der Tat davon ausgeht, dass Pearl Harbor eine Überraschung war.

-Der Fall von William Rodriguez
TM: Und das ist ja das Allerwichtigste...

Er war der Hausmeister des Nordturms und ver¬fügte am 11. September als Einziger über einen Hauptschlüssel und damit den Zu¬gang zu sämtlichen Treppen des Gebäu¬des. Er konnte dadurch noch Hunderte von Menschenleben retten. Er hörte (wie sich herausstellte, kurz vor dem ersten Einschlag in den Turm) eine gewaltige Explosion in den Untergeschossen, und als er bis zum 40. Stockwerk hinaufging, mehrere weitere Explosio¬nen. Rodriguez sagte vor einem Ausschuss der Kommis¬sion aus. Doch im Kean-Report wird sein Bericht mit keinem Wort erwähnt.

-übrigens auch nicht von der Operation Able Danger, über welche anscheinend das Pentagon Mohammed At¬ta seit dem Jahr 2000 überwachte.. Aber wir haben an anderen Beispielen gesehen, dass der Kean-Report ge¬wisse Dinge weglässt, die sehr wichtig sind. Wenn je¬mand von Explosionen berichtet und dies dann wegge¬lassen wird, dann ist das für die Geschichtsschreibung natürlich eine Unterdrückung von Quellen.


-Sie haben die Fragen, die sie im Kopf und im Herzen getragen haben, auch zu Hause kommuniziert und haben dann nochmals eine Überra¬schung erlebt, wie viele Leute nicht nochmals auf das Thema eingehen wollen, weil es ihnen zu schwierig ist, oder die selber auch wieder überrascht waren, dass es so viele Widersprüche gibt. Unsere Arbeit hat zu keinem uniformen Ergebnis geführt, außer zum Ergebnis, dass man intensiv nachdenken muss über den 11. Septem¬ber.

-

An Profuu:

Es ist ja nicht so, dass sich offizielle Untersuchungskommissionen nicht ähnliche Fragen gestellt haben.

Gestellt vielleicht schon, blos wurden sie dann nicht in den Abschlussreport aufgenommen.
Und es ist wohl wichtig das die Verfasser so eines Abschlussreportes unabhaengig sein sollten. Im 9/11 Fall ist das nicht gegeben und eben schon wieder ein Punkt wo man ansetzen kann.
Man erinnere sich an den Warren Report. War da nicht ein ehemaliger CIA Direktor bei der Warren Kommision, wo von Kennedy zuvor gefeuert wurde?
Da kann mir doch keiner sagen das der unabhaengig handelt.

-Wurden  am Pentagon Triebwerke einer Boeing 757 ueberhaupts gefunden?
-War in der Einschlagstelle am Pentagon nicht eine Untersuchungsstelle, wo nach ueber 3 Milliarden Dollar gefahndet hat. Wo niemand wusste wo das Geld hingekommen ist.
-Rumsfeld Buero war genau auf der gegenueberliegenden Seite
-Die Boeing musste eine Kurve fliegen um an dieser Stelle einzuschlagen.

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. September 2009, 20:01:59
Es waren keine 3 Milliarden, sondern 3 Billionen Dollar, von denen das Vertreidigungsministerium nicht wusste, wo sie abgeblieben sind.
Das kam einige Tage vor dem 11.9. raus, am 11.9. war die Buchhaltung die einzige Abteilung, die bereits wieder in den frisch renovierten Trakt eingezogen war.

Das war´s dann mit den 3 Billionen...  ???

Im WTC 7, welches 8 Stunden nach den Towers einstürzte, und niemand weiss warum, dort verschwanden mit dem gebäude auch gleich noch die Unterlagen über den Worldcom und den Enron-Skandal, dort ging es um einige Hundert Milliarden $$$$.

WTC 7, immerhin 47 Stockwerke, 180 m hoch, dessen Einsturz auch noch von BBC 30 Minuten zufrüh gemeldet wurde, mit dem noch stehenden Gebäude im Hintergrund  ;D ,  und das war im offiziellen Report keine einzige Zeile wert

Da muss sich der Herr Profuuu doch fragen lassen, wer hier die "Verschwörungsheinis" sind: Doch wohl eher diejenigen, die der offiziellen VT glauben  :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 15. September 2009, 20:37:24

Zitat
Ganz einfach. Das Flugzeug ist nahezu pulverisiert worden.
:D


habe noch nie etwas davon gehoert oder gelesen. Diese Verschwoerungsgeschichte haette doch gewiss in vielen internationalen Zeitungen gestanden, oder rund um die Uhr auf den US Propagandasendern Fox News und CNN gelaufen.
 Das kann man sich doch gewiss auf youTube anschauen, oder?

Mal dran denken, dass die Schreiber im Tip Forum sich ihre Hosen nicht mit der Kneifzange anziehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 15. September 2009, 20:42:36

Hallo rio0815:

??Am 10. September 2001 gab Verteidigungsminister Donald
Rumsfeld im Fernsehen vor laufenden Kameras zu, dass insgesamt 2,3 Billionen Dollar das sind 2300 Milliarden, an Steuergelder aus dem Verteidigungsetat fehlen, auf gut deutsch:
Es kann nichts über die Verwendung des Geldes nachgewiesen werden und auch der Verbleib ist unbekannt. Dummerweise wurde beim “Flugzeug Crash” am 11.9.01 genau die
Sektion im Pentagon beschädigt, in der wichtige Budget Unterlagen bzw. Daten??

Nun nach Amerikanischer Schreibweise werden es 2,3 Milliarden Dollar sein und nicht Billionen aber – das Doppelte von Eintausend Milliarden Dollar und etwas mehr – sollte doch für jede Justiz der Welt ein Grund sein um die Frage nach dem Motiv zu stellen.

Diese fehlenden Dollar wurden entweder aus dem Finanzsystem ausgebucht worden um das Rad am laufen zu halten – was aus Freiwirtschaftlicher Sicht, nichts besondere wäre – oder dieses Geld ist in eine mächtige Verschwörerkasse verschwunden


Auf ein paar verschiedenen Seiten wurde jetzt diese Zahl genannt:  2300 Milliarden

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 15. September 2009, 20:53:02
könnte das die erklärung für die explosionen sein  ???

"Das Flugbenzin verging nicht sofort in Feuerbällen. Vielmehr brannte ein Teil an den Einschlagstellen noch zehn Minuten lang weiter. Ein anderer Teil floß die Fahrstuhlschächte und Versorgungsröhren hinunter, ehe er weiter unten explodierte, sobald Dämpfe im rechten Mischungsverhältnis mit Luftsauerstoff auf einen Funken trafen."

Habt ihr eigentlich ne ahnung, wie viele universitäten in sachen bausicherheit / brandschutz forschungen begonnen haben,
um zu erklären, wie ein stahlgebäude, auf die art zusammenbrechen kann wie das WTC und das ohne sprengstoff oder cruise missile's  :D
allein dazu wurden tausende leute befragt, millionen von seiten an papier gelesen/beschrieben,hunderte simulationen durchgeführt, proffu erwähnte eine bzgl. des Pentagon - wo eben keine trümmer zu finden waren-, und das auch zu dem ganz einfachen zweck:
->gebäude in zukunft sicherer zu machen
sind das für euch alles vollidioten, die solche forschungen betreiben???  --C

-> ich sehe auch, dass es ungereimtheiten bei der ganzen sache gibt, was hier manche glauben ist allerdings absurd!
 :D ja, um das geht es wahrscheinlich, GLAUBEN!  - es wird auf absurde theorien zurück gegriffen, weil es dem GLAUBEN so schön entspricht und außerdem das eigene obskure weltbild bestätigt.


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. September 2009, 21:20:03

Hallo rio0815:

??Am 10. September 2001 gab Verteidigungsminister Donald
Rumsfeld im Fernsehen vor laufenden Kameras zu, dass insgesamt 2,3 Billionen Dollar das sind 2300 Milliarden, an Steuergelder aus dem Verteidigungsetat fehlen, auf gut deutsch:
Es kann nichts über die Verwendung des Geldes nachgewiesen werden und auch der Verbleib ist unbekannt. Dummerweise wurde beim “Flugzeug Crash” am 11.9.01 genau die
Sektion im Pentagon beschädigt, in der wichtige Budget Unterlagen bzw. Daten??

Genau, nur die Buchhaltungsabteilung war schon in die frisch renovierte (und verstärkte) Pentagon-Sektion umgezogen, die auch prompt einen Tag später getroffen wurde....alles futsch  ;)

Und es ging tatsächlich um die Kleinigkeit von verschwundenen 2.300.000.000.000 $
Na so ein Pech aber auch  :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 15. September 2009, 21:44:57
Es ist ja nicht so, dass sich offizielle Untersuchungskommissionen nicht ähnliche Fragen gestellt haben.
[...]
In einem physikalischen Versuchsaufbau auf einem Testgelände hat man ein Flugzeug auf Schienen auf die ungefähre Geschwindigkeit des besagten Pentagon Fliegers beschleunigt und gegen eine verstärkte Betonwand knallen lassen. Verstärkt deswegen, weil die Aussenwände des Pentagon auch besonders verstärkt sind.

Was ist passiert?

Ganz einfach. Das Flugzeug ist nahezu pulverisiert worden. [...]

Vielleicht hast du gestern ein wenig zuviel "Galileo Mysthery" geschaut.

Frage an dich:
Warum hat man eigens ein kleines und völlig anders aussehendes Flugzeugmodell gebaut um es gegen einen massiven Betonklotz fahren zu lassen, obwohl es weit günstiger gewesen wäre ein originales Flugzeug gleichen Typs zu verwenden, wie sie zu hunderten, teils noch völlig flugfähig, auf US-Flugzeugfriedhöfen geparkt sind?

Im Übrigen ist es nur bei zerbrechlichen Teilen möglich, das diese "pulverisieren", bzw. sich in kleine Fragmente teilen.

Beispiel 1: Gummireifen könnten bei einem solchen Aufprall maximal in wenige Stücke reißen, bleiben meist jedoch, bis auf einen Plattfuß, erhalten.
Verbrennen kann Gummi (Flugzeugreifen werden aus reinem Naturkautschuk gefertigt) ebenfalls nicht, sondern nur verkohlen, was bei einem Teil dieser Größe mehrerer Stunden unter intensiver Wärmeeinwirkung durch offener Flamme bedarf.

Beispiel 2: Flugzeugfahrwerke und Triebwerksaufhängungen sind aus massivem Titan gefertigt.
Dessen Schmelzpunkt liegt bei 1677 °C. Eine solch hohe Temperatur kann brennendes Kerosin nicht erzeugen.
Doch selbst wenn eine so hohe Temperatur über mehrere Stunden erreicht worden wäre, so hätte man die geschmolzenen Überreste (immerhin über 1000 KG an verbauten Titanmassivteilen) finden müssen.

Eine Erklärung das man sie nicht fand, wäre allenfalls ein Verdampfen der Titanteile. Doch dazu bräuchte es mindestens 3287 °C.

Doch beim "Vorfall" am Pentagon kann Titan weder geschmolzen noch gekocht haben, da sich vorher das Gebäude aufgelöst hätte, denn Quarzsand, der Hauptbestandteil von Beton, schmilzt bereits bei 1550 °C.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 15. September 2009, 21:53:26
könnte das die erklärung für die explosionen sein  ???

"Das Flugbenzin verging nicht sofort in Feuerbällen. Vielmehr brannte ein Teil an den Einschlagstellen noch zehn Minuten lang weiter. Ein anderer Teil floß die Fahrstuhlschächte und Versorgungsröhren hinunter, ehe er weiter unten explodierte, sobald Dämpfe im rechten Mischungsverhältnis mit Luftsauerstoff auf einen Funken trafen."

Das paßt schon deshalb nicht, weil der Hausmeister und andere Zeugen von Explosionen berichteten, die in den unteren Stockwerken stattfanden, kurz bevor das Flugzeug eingeschlagen war.

Zitat
Habt ihr eigentlich ne ahnung, wie viele universitäten in sachen bausicherheit / brandschutz forschungen begonnen haben,
um zu erklären, wie ein stahlgebäude, auf die art zusammenbrechen kann wie das WTC und das ohne sprengstoff oder cruise missile's
 :D

Wo sind die Ergebnisse ?

 
Zitat
proffu erwähnte eine bzgl. des Pentagon - wo eben keine trümmer zu finden waren-, und das auch zu dem ganz einfachen zweck:->gebäude in zukunft sicherer zu machen


..erwähnte eine ..,aber was wurde da genau ausprobiert ? Bestimmt kein Komplettes Flugzeug in ein Gebäude geflogen, wo es sich durch 3 Gebäudeteile hindurcharbeiten konnte und sich dann alles in Wohlgefallen aufgelöst hat.. ;D

Zitat
sind das für euch alles vollidioten, die solche forschungen betreiben???  --C

Keinesfalls, ..nur ist es denen trotzdem nicht gelungen, mit ihren Versuchen die "Ungereimtheiten" beim tatsächlich passierten Aufprall des Riesenflugzeuges am Pentagon auszuräumen.

Zitat
..ich sehe auch, dass es ungereimtheiten bei der ganzen sache gibt, was hier manche glauben ist allerdings absurd!


So lange es "Ungereimtheiten" in etwas zu großer Anzahl gibt, kann man alles mögliche glauben,  denn die offiziellen Erklärungen zu den Vorfällen sind in manchen Punkten ebenfalls absurd.

Zitat
GLAUBEN!  - es wird auf absurde theorien zurück gegriffen, weil es dem GLAUBEN so schön entspricht und außerdem das eigene obskure weltbild bestätigt.

Weil die Menscheit schon so oft von offiziellen Stellen belogen und betrogen worden ist,  wäre das dadurch entstandene Weltbild eher dann "obscur", wenn man nun alles das glauben würde, was einem von solchen Regierungsstellen erzählt wird,  die rund um den Globus  nachweislich schon ständig gelogen und betrogen haben und die über Leichen gehen, wenn es ihren Zwecken dienlich ist.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 15. September 2009, 21:54:05
Das ist jetzt ein bisschen lang, aber der Freeman von Schall und Rauch hat sich ja die Muehe gemacht. Einige Punkte wurden ja schon angesprochen.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/08/zuflle-gibts-die-gibts-gar-nicht.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/08/zuflle-gibts-die-gibts-gar-nicht.html)


Zufälle gibt’s die gibt’s gar nicht

Die Hauptausrede welche die Apologeten des offiziellen Ablauf der Ereignisse vom 11. September 2001 benutzen ist, es ist alles nur Zufall und wir Wahrheitssucher geheimsen viel zu viel da hinein, wir sind alle Verschwörungsspinner. Nur, können das wirklich alles nur Zufälle sein?

Es ist Zufall, dass der ganze WTC-Komplex zum ersten Mal in seiner Geschichte den Besitzer bzw. Pächter gewechselt hat, genau 6 Wochen vor dem 11. September, und Larry Silverstein sofort eine Versicherung extra gegen Terrorangriffe abschloss, und genau so ein Terrorangriff passiert dann auch, bei dem er dann 4.7 Milliarden Dollar Entschädigung kassiert.

Es ist Zufall, dass die Mitarbeiter des Weissen Haus, einschliesslich Bush und Cheney, einen Monat vor der Anthrax-Attacke in Washington das Gegenmittel Cipro eingenommen haben. Warum haben sie es gewusst?

Es ist Zufall, dass drei Monate vor dem 11. September das Protokoll für den Fall einer Flugzeugentführung so geändert wurde, dass nur der Verteidigungsminister, der Vizepräsident oder der Präsident eine Abschusserlaubnis geben konnte. Vorher konnte die Luftwaffenführung viel schneller und selbständig über einen Abschuss entscheiden. Nach 9/11 wurde dieser Befehl wieder rückgängig gemacht.

Es ist Zufall, dass Mohammed Atta eine Woche vor dem 11. September eine Überweisung in Höhe von 100'000 Dollar vom pakistanischen Geheimdienst bekam. Niemanden interessiert wer die angebliche Terroristen finanziert hat, dabei müsste man nur dem Geld nachgehen um die Urheber zu finden.

Es ist Zufall, dass in der Woche vorher ungewöhnlich hohe Aktientransaktionen gelaufen sind, die auf fallende Kurse genau der Firmen wetteten, die einen Schaden am 11. September erlitten haben, was alles auf Insider-Trading hindeutet. Die Überprüfung einiger Geschäfte führte zur Bank Alex Brown in New York, welche im Namen vom ehemaligen CIA Direktor A.B. "Buzzy" Krongard ausgeführt wurden, der mal Chef der Bank war. Danach verlief die Untersuchung im Sand.

Es ist Zufall, dass eine Woche vor 9/11 500 Web-Seiten arabischer und muslimischer Herkunft vom FBI geschlossen wurden, als eine Antiterroreinheit die Büros der Firma InfoCom Corporation in Texas mit einer Razzia überfallen hat. Über 80 Mann stürmen die IT-Firma die Web-Seiten aus arabischen Ländern hostet, einschliesslich FBI-Agenten, Secret Service Agenten, Agenten des Diplomatischendienstes, Steuerfahnder, Zollfahnder, Agenten der Einwanderungsbehörde, des Wirtschaftsministeriums und auch Computerexperten. Nach drei Tagen waren sie immer noch beschäftigt jede Harddisk zu kopieren die sie finden konnten. Damit wurde jegliche Gegendarstellung verhindert und die Möglichkeit sich gegen die Behauptung, 19 arabische Terroristen wären für 9/11 verantwortlich, mundtod gemacht.

Es ist Zufall, dass der Bruder von Präsident Bush, Jeb Bush, der damalige Gouverneur von Florida, am 7. September 2001, vier Tage vor den Anschlägen, eine Verordnung unterschrieb, welche das Kriegsrecht im Bundesstaat ermöglichte. Für welche Notfall wurde da vorgesorgt?

Es ist Zufall, dass am Wochenende vor dem 11. September zum ersten Mal der gesamte Strom im WTC-Komplex für 30 Stunden abgeschaltet wurde, wie Scott Forbes, ein Computer-Experte der in den Türmen arbeitete berichtet, und deshalb alle Sicherheitssysteme nicht funktionierten, das ganze Gebäude voller unbekannter Handwerker deshalb war, die Arbeiten verrichteten, die ohne Kontrollen ein und aus gingen. Was haben die Techniker gemacht, Sprengstoff platziert?

Es ist Zufall, dass die Firma welche für die Sicherheit im WTC-Komplex zuständig war, aber auch für die Sicherheit auf den Flughäfen an denen die Entführer die Maschinen bestiegen haben, bis zum Jahr 2000 vom Bruder des Präsidenten als Chef geführt wurde, und danach von seinem Kusin.

Es ist Zufall, dass am 11. September der Chef des pakistanischen Geheimdienstes sich mit obersten Leuten aus dem Pentagon und des Weissen Hauses in Washington traf, der wusste Bin Laden ist in einem Spital in Ravalpini zu diesem Zeitpunkt unter ihrer Obhut für eine Behandlung. Wenn Bin Laden wirklich hinter 9/11 steckt, dann hätten sie ihn am selben Tag vom Spitalbett aus verhaften können.

Es ist Zufall, dass der Bruder von Osama Bin Laden, Shafig Bin Laden, sich an diesem Morgen in Washington aufhielt und bei der Aktionärsversammlung der Carlyl Group anwesend war, dessen Mitaktionär er und der Vater des Präsidenten ist und Präsident George W. Bush vorher dort Direktor war. Es gab enge Geschäftsbeziehungen zwischen der Bush- und der Bin Laden Familie.

Es ist Zufall, dass im WTC7 Gebäude der Feueralarm am 11. September ausgeschaltet wurde. Dadurch gabe es keinen Feuererlarm un die Sprinkleranlage sprang nicht an. Es wurde nie geprüft wer das veranlasst hat.

Es ist Zufall, dass am 11. September eine Katastrophenübung der FEMA in der Nähe der WTC-Gebäude stattfinden sollte. Damit war alles für einen Notfalle am Ground-Zero vorbereitet.

Es ist Zufall, dass am 11. September insgesamt FÜNF Militärübungen liefen, die Szenarien simulierten, in denen auch entführte Flugzeuge als Waffe benutzt wurden, die in Gebäude stürzen. Diese waren Operation Global Guardian, Operation Northern Vigilant, Operation Vigilant Guardian, Operation Northern Guardian und Operation Vigilant Warrior. Das war eine perfekte Tarnung für das echte Geschehen. Wie konnten die angeblichen Entführer das wissen, ausser durch Insider-Information?

Es ist Zufall, dass Captain Charles Leidig die Verantwortung beim NMCC, National Military Command Center, im Pentagon, die Zentrale zuständig für alle Angriffssituation und die alle Waffengattungen für eine Reaktion koordiniert, vorübergehend auf ausdrücklichen Wunsch von Brigadier General Montague Winfield überahm, und somit ein unerfahrener Neuling für das gesamte militärische Krisenmanagement der Flugzeugentführungen vom 11. September zuständig war. Hat man bewusst ein Greenhorn eingesetzt?

Es ist Zufall, dass der Pächter der WTC-Gebäude Larry Silverstein nicht zu einem wichtigen Termin in seinem Büro im 88. Stockwerk erschien, sondern plötzlich zum Hautarzt musste.

Es ist Zufall, dass Jim Pierce, der Kusin des Präsidenten und Chef der Versicherungsfirma AON Corporation, eine Konferenz welche planmässig in den Büros im 105. Stock des Südturm stattfinden sollte, kurzfristig ins Millennium Hotel verlegt hat.

Es ist Zufall, dass genau die Tasche von Mohammed Atta am Flughafen hängen blieb und nicht an Bord kam, in dem sein Testament, ein Koran, Flughandbücher und andere „verräterische“ Indizien enthalten waren. Was nützt ein Testament der Nachwelt, wenn es im Flugzeug verbrannt wäre? Das deutet auf eine bewusste Platzierung von Beweisen hin.

Es ist Zufall, dass am 11. September Präsident Bush sich weit weg in Florida aufhielt, Rumsfeld nicht auffindbar war und Cheney trotz Meldungen, es würde ein unbekanntes Flugzeug auf Washington zusteuern, keinen Abschussbefehl gab. Er liess es ungehindert in den Pentagon fliegen.

Es ist Zufall, dass alle vier entführten Flugzeuge sich ewig lang im amerikanischen Luftraum unkontrolliert aufhalten konnten, ohne von der besten Luftverteidigung der Welt entdeckt, bedrängt und abgeschossen worden zu sein. Die wenigen Kampfjets die aufstiegen, wurden bewusst weit weg von den Zielen auf Meer geschickt.

Es ist Zufall, dass die Piloten aller vier Passagiermaschinen, als sie merkten die Entführer dringen in den Cockpit ein, nicht den Transponder auf den Notrufcode 7700 sofort gestellt haben, damit die Flugzeuge auf den Radarschirmen der Flugsicherung entsprechend als entführt aufleuchten, eine Standardprozedur die nur Sekunden dauert und jeder Pilot weis und trainiert.

Es ist Zufall, dass um 8:45 Uhr Boston Radarkontrolle, welche Flug 11 and 175 überwachte, eine telefonische anonyme Bombendrohung erhielt, was noch mehr Chaos beim Radarpersonal verursachte.

Es ist Zufall, dass später auch eine anonyme Bombendrohung im Cleveland Radar Center einging, welche Flug 93 überwachte.

Es ist Zufall, dass in DREI der vier Flugzeuge die angeblich entführt wurden, FÜNF Mitarbeiter der Firma Raytheon an Bord waren. Hier haben wir also Mitarbeiter einer Firma, die auf die Fernsteuerung von Flugzeugen spezialisiert ist, die alle genau in den Boeings sitzen, die zielgenau in die WTC-Türme und ins Pentagon krachen.

Es ist Zufall, dass der Reisepass des angeblichen Flugzeugentführers von Flug 11 Satam Al Suqami den Einschlag mit 800 Kilometer in den Südturm überlebte, dann im Feuerball nicht verbrannte, sich eine Stunde irgendwie im brennenden Gebäude aufhielt, dann den kompletten Zusammenbruch und die Pulverisierung des Turmes auch noch überlebte und dann am Schluss völlig unbeschädigt auf die Trümmer am Ground Zero niederflatterte, damit ihn ein Polizist findet.

Es ist Zufall, dass im Gegensatz zum Pass aus Papier, die Blackboxen der beiden Maschinen die in die WTC Gebäude reinflogen sind nicht gefunden wurden, obwohl sie extra stark gebaut werden um jeden Absturz zu überleben. Noch nie in der Geschichte der US-Luftfahrt, wurden die Flugdatenschreiber bei einem Absturz über Land nicht gefunden, ausser bei 9/11.

Es ist Zufall, dass die beiden WTC-Türme absolut genau gleich, perfekt und symmetrisch in Fallgeschwindigkeit zusammenbrachen und zu Staub explodierten, obwohl sie völlig unterschiedlich getroffen wurden und auch in unterschiedlicher Höhe. Der Einschlag im Nordturm erfolgte in der Mitte der Fassade im 94 bis 98 Stock, der Südturm wurde schräg an der Seite im 78 bis 84 Stock getroffen, wodurch nicht die in der Mitte befindlichen Stützpfeiler beschädigt wurden.

Es ist Zufall, dass genau die Stockwerke getroffen wurden, bei denen die Stahlträger durch Handwerker vorher mit neuem Feuerschutz behandelt wurden.

Es ist Zufall, dass der Turm welcher als zweiter getroffen wurde, zuerst zusammenbrach. Das Feuer hatte also beim Turm der zuerst zusammenbrach viel weniger Zeit zu wirken.

Es ist Zufall, dass Präsident Bush in der Schule in Sarasota ungerührt einfach sitzen blieb und weiter mit den Kindern in einem Schulbuch las, obwohl ihn sein Stabchef Andrew Card ins Ohr flüsterte "Amerika wird attackiert!" Die normale Reaktion wäre gewesen, sich sofort um die Verteidigung der Nation zu kümmern.

Es ist Zufall, dass der Secret Service nach bekannt werden des Angriffs in New York nichts unternahm, um den Präsident sofort in Sicherheit zu bringen, sie liessen ihn über eine 1/2 Stunde mit den Kindern im Klassenzimmer weitermachen, obwohl der Besuchstermin in der Schule öffentlich bekannt war und deshalb er und die Kinder genau so ein Ziel der Terroristen hätte sein können.

Es ist Zufall, dass Erbebenwarten vor dem Zusammenbruch der WTC-Türme starke Erdstösse aufzeichneten, in der Grössenordnung von 2.1 und 2.3 auf der Richterskala, was einer Detonation von 1 bzw. 3 Tonnen TNT in den Erdboden entspricht.

Es ist Zufall, dass William Rodriguez, der Hausmeister der WTC-Türme für 20 Jahre, VOR den ersten Einschlag im Nordturm eine grosse Explosion im Kellergeschoss erlebte, welche den Boden angehoben hat, starke Zerstörung verursachte und Menschen schwer verletzte. Erst danach erfolgte der Einschlag des ersten Flugzeuges.

Es ist Zufall, dass die Lobby vom Nordturm nach dem Einschlag völlig zerstört war, tonnen schwere Marmorverkleidungen abgerissen und alle Fenster rausgeschlagen waren, aber keine Brandspuren und Russ zu sehen war, obwohl das Kerosin von Flug 11 angeblich vom 94. Stockwerk runterfloss und die Ursache sein soll, was gar nicht möglich war, denn die Türme waren von oben bis unten aus Gründen der Feuersicherheit in drei getrennte Sektion aufgebaut.

Es ist Zufall, dass die Decke des obersten Untergeschosses ganz geblieben ist, aber die Decken darunter eingestürzt sind, was auf eine Explosion von unten hinweist.

Es ist Zufall, dass Flug 11 genau in das Büro von Paul Bremer hineingeflogen ist, den ehemaligen Chef der Beratungsfirma von Henry Kissinger, genau der Paul Bremer der dann später der erste US-Verwalter des Irak nach der Invasion und der Besatzung ab 2003 wurde.

Es ist Zufall, dass nur drei Stunden nach dem Anschlag, Paul Bremer, der den Anschlag auf wundersame Weise überlebt hatte, als Antiterrorexperte vor den TV-Kameras stand und den Zuschauern erzählte, der Angriff wäre von Bin Laden durchgeführt worden, obwohl es keinen einzigen Beweis dafür gab und man noch gar nicht wissen konnte wer die Täter sind.

Es ist Zufall, dass Personen sich am Einschlagloch des Nordturm aufhielten und herunterwinkten, obwohl es dort so heiss gewesen sein soll, um sogar Stahl zu schmelzen.

Es ist Zufall, dass es Menschen im Südturm gelang, von höheren Stockwerken an der Einschlagstelle vorbei nach unten zu kommen und dabei nicht durch das angeblich heisse Feuer verbrannten, sondern nur von kleinen ausgehenden Flammen berichteten.

Es ist Zufall, dass nur die drei Gebäude in Fallgeschwindigkeit zu Boden krachten, die Larry Silverstein besass oder gepachtete hatte, und alle anderen Hochhäuser im WTC-Komplex und in der Umgebung, die ihm nicht gehörten, blieben stehen.

Es ist Zufall, dass man während des Zusammensturzes der Gebäude auf allen Seiten Explosionswolken rausschiessen sieht.

Es ist Zufall, dass hunderte Zeugen von starken Explosionen und Erschütterungen vor und während des Zusammbruchs berichten.

Es ist Zufall, dass 10 Tonnen schwere Stahlträger bis zu hundert Meter weit seitlich weg geschleudert wurden und in andere Gebäude stecken blieben. Wo kam die Energie her, um Stahlträger seitlich wegzuschleudern?

Es ist Zufall, dass zwei Wolkenkratzer am 11. September durch Flugzeugeinschläge und anschliessenden Feuer perfekt in sich zusammenstürzten, obwohl diese extra dagegen gebaut wurden, und andere Wolkenkratzer, wie das Empire State Building, welches durch einen Bomber 1946 getroffen wurde und dadurch einige Stockwerke brannten, heute noch steht.

Es ist Zufall, dass es in der Vergangenheit der WTC Türme bereits Feuer und einen Bombenanschlag gab, aber die Wolkenkratzer damals ohne Probleme stehen blieben, nur am 11. September 2001 nicht. Ein Feuer wütete am 13. Februar 1975 im 11. Stock des Nordturms und breitete sich bis 19. Stock aus. Am 26. Februar 1993 explodierten 680 Kilo TNT in einem Lastwagen des Parkhauses im Untergeschoss des Nordturms. Die Explosion riss ein 30 Meter Loch durch 5 Böden der Untergeschosse.

Es ist Zufall, dass Wochen und Monate nach dem 11. September im Untergrund rot glühendes Eisen gefunden wurde und Feuerwehrleute berichteten, es würde flüssiges Eisen in Bächen wie in einer Giesserei fliessen. Was hat so viel Energie erzeugt, um Stahl wochenlang flüssig zu halten?

Es ist Zufall, dass Flug 77 in den abgesperrtesten Luftraum der Welt über Washington eindringen, seinen Kreis über Capitol und Weissen Haus ziehen und auf das bestbewachteste Gebäude der Welt hineinstürzen konnte, obwohl Cheney im Kommandobunker laufend Berichte bekam, "Das Flugzeug ist 50 Meilen entfernt ... das Flugzeug ist 30 Meilen enfernt... ", und als die Maschine 10 Meilen entfernt war, fragte der junge Mann, " ... gelten die Befehle noch?" worauf Cheney seinen Kopf herumwarf und sagte, "Selbstverständlich gelten sie noch, haben sie was anderes von mir gehört?"

Es ist Zufall, dass der Entführer von Flug 77 nicht den kürzesten Weg in den Pentagon wählte, und die Seite traf wo die gesamte Militärspitze, einschliesslich Verteidigungsminister Rumsfeld sass, sondern einen grossen Umweg über ganz Washington machte, um ausgerechnet in die Seite des Pentagon zu krachen, in dem die wenigsten Leute sich befanden, weil dieser Teil gerade renoviert und gegen Angriffe verstärkt wurde.

Es ist Zufall, dass in dem Teil des Gebäudes welches beschädigt wurde, nur die Buchhaltung des Pentagon bereits seine Arbeit aufgenommen hatte, die damit beauftragt war, die am Vortag von Verteidigungsminister Rumsfeld erwähnten 2.3 Billionen Dollar!!! die vermisst wurden zu suchen. Alle Unterlagen und Beweise gingen beim Brand verloren und über diese gigantische Unterschlagung an Geldern wurde nie mehr gesprochen.

Es ist Zufall, dass der Pilot von Flug 77 Hani Hanjour eine Boeing 757 perfekt beherrschte und unglaublich schwierige Manöver durchführen konnte, obwohl er noch nie am Steuer eines Jumbos gesessen ist und Fluglehrer ihn vorher keine kleine Cessna anvertrauen wollten, weil nach ihrer Meinung er gar nicht fliegen konnte.

Es ist Zufall, dass die Luftabwehrraketen die am Pentagon eingebaut sind um das Hauptquartier des US-Militärs zu schützen, nicht die angreifende Maschine abgeschossen haben.

Es ist Zufall, dass von den über 80 Videoüberwachungskameras die am und um dem Pentagon montiert waren, keine einzige den Anflug und Aufschlag von Flug 77 aufgezeichnet hat, in der man eindeutig eine Boeing 757 identifizieren kann und diese Aufnahmen bis heute geheimgehalten werden.

Es ist Zufall, dass Flug 77 in den Pentagon in einem einzigen 5 Meter kleinen Loch in der Fassade verschwunden sein soll und keine grossen Trümmerteile, Flügel, Gepäckstücke, Sitze oder sonst was vor dem Gebäude auf dem Rasen gefunden wurden.

Es ist Zufall, dass der Secret Service keine Stinger Flugabwehrraketen benutzt hat um das Weisse Haus von einem Luftangriff zu schützen, obwohl er extra dafür auf dem Dach damit ausgestattet ist, er wusste eine nicht identifizierte Maschien rast auf Washington zu und diese sogar auf dem Weg zum Pentagon über das Gebäude flog.

Es ist Zufall, dass die DiLorenzo Tricare Health Clinic im Pentagon Gebäude eine Übung an diesem Tag angesetzt hatte und deshalb alle Geräte für die Behandlung von Massen von Verletzten (MASCAL) bereit waren und der Katastrophenplan zügig umgesetzt werden konnte.

Es ist Zufall, dass vom Absturz von Flug 93 in Shanksville nur ein kleiner Krater zu sehen war, in der die ganze Maschine angeblich im Erdboden verschwunden sein soll. Der herbeigerufnene Leichenbeschauer sagte, es war nichts zu sehen, keine Trümmer, Blut oder Leichenteile.

Es ist Zufall, dass einer der Triebwerke von Flug 93 über 1 1/2 Meilen von der Absturzstelle gefunden wurde und Trümmerteile in einem Umkreis von acht Meilen verstreut runterregneten.

Es ist Zufall, dass die beiden Blackboxen welche von Flug 77 in den Pentagon und Flug 93 in Shanksville gefunden wurde, nach der Auswertung nicht die Flugroute, die Höhe und den Anflugwinkel bestätigen, welche von der US-Regierung als offiziellen Ablauf aber behauptet wird. Die Flugsicherungsbehörde demnach der Story der US-Regierung völlig widerspricht.

Es ist Zufall, dass während des ganzen Angriffs über Washington eine Boeing 747 flog, die E-4B Doomsday Maschine, das sogenannte "fliegende Pentagon", vollgespickt mit allen elektronischen Kommunikationseinrichtungen um einen Atomkrieg zu führen.

Es ist Zufall, dass eine C-130 die von Andrews Airforce Base gestartet war, die auch in der Lage ist Flugzeuge fernzusteuern, zum Zeitpunkt des Einschlags im Pentagon über Washington flog, und später die selbe Maschine beim Absturz von Flug 93 in Shanksville am Himmel anwesend war, die Crew somit zwei der vier entführten Maschinen an diesem Tag beobachten konnte.

Es ist Zufall, dass aber an diesem Tag, kein einziger Abfangjäger, der mit doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen kann, nicht mal in die Nähe einer der vier entführten Maschinen kam, obwohl genügend Zeit zur Verfügung stand. Die Andrews Luftwaffenbasis ist nur 10 Meilen vom Pentagon entfernt und ein Kampfflugzeug wäre normalerweise in 2 Minuten dort gewesen.

Es ist Zufall, dass CNN und die BBC in ihren Nachrichten eine Stunde vor dem Ereignis bereits berichteten, dass WTC7 Gebäude sei zusammengestürzt, obwohl es zu diesem Zeitpunkt noch stand und sie somit Hellseher waren.

Es ist Zufall, dass WTC7 als dritter Wolkenkratzer an diesem Tag, perfekt, symmetrisch und in Fallgeschwindigkeit zusammengebrochen ist, obwohl gar kein Flugzeug hineingeflogen ist und deshalb auch kein Flugbenzin ein Feuer machen konnte, als Ursache für den Zusammensturz.

Es ist Zufall, dass nie vor dem 11. September und nie nachher, jemals ein Hochhaus durch Feuer eingestürzt ist, obwohl es Wolkenkratzer gab, die bis zu 20 Stunden lichterloh brannten.

Es ist Zufall, dass ausgerechnet die Büros des US-Verteidigungsminsteriums, des US-Geheimdienstes CIA, des US-Secret Service, des US-Finanzamtes, der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC und der Notfallkommandostand von Bürgermeister Giuliani, der extra zur Bewältigung von Terrorangriffe eingerichtet wurde, alle im WTC7 waren und sieben Stunden nach den Anschlägen durch den plötzlichen Kollaps des Gebäudes zerstört wurden.

Es ist Zufall, dass der Secret Service die in ihren Büros im WTC7 Gebäude eingelagerten Stinger Boden-Luft-Raketen nicht zur Verteidigung einsetzen, obwohl diese für Besuche des Präsidenten in New York extra für den Schutz des Luftraumes vorgesehen sind.

Es ist Zufall, dass alle Dokumente, Unterlagen und Beweise welche die SEC in ihren Büros über den ENRON-Skandal und andere Finanzverbrechen der Wall Street im WTC7 lagerte, um diese Fälle untersuchen zu können, alle durch den Zusammenbruch vernichtet wurden.

Es ist Zufall, dass Bürgermeister Giuliani nicht zum extra dafür geschaffenen Notfallkommandostand im WTC7 Gebäude sich begab, sondern gleich ein provisorisches Hauptquartier in einer Polizeistation einrichtete. Wusste er schon vorher, WTC7 wird zusammenbrechen?

Es ist Zufall, dass alle Stahlträger sehr zügig vom Ort des grössten Verbrechens entfernt und nach China als Schrott verschifft wurden, und somit alle Beweise um die Ursache der Zusammenstürze der WTC Gebäude untersuchen zu können vernichtet wurden.

Es ist Zufall, dass ein Teil der angeblichen Entführer ihren Wohnsitz auf amerikanischen Militärbasen hatten, Führerscheine mit dieser Adresse besassen und dort ausgebildet wurden.

Es ist Zufall, dass wenige Tage nach dem 11. September, Mitglieder der Bin Laden Familie, die sich in den USA damals aufhielt, zusammen mit anderen Mitgliedern der saudischen Königsfamilie, auf besonderer Erlaubnis des Präsidenten, mit Privatmaschinen ausreisen durften, obwohl niemand sonst fliegen durfte.

Es ist Zufall, dass von den angeblich aus den entführten Flugzeugen geführten Telefongesprächen, die FBI keinen Beweis dafür in Form von Telefonaufzeichnungen vor Gericht beim Zacarias Moussaoui-Prozess vorlegen konnte, die Gespräche somit gar nie stattgefunden haben.

Es ist Zufall, dass der angebliche Entführer Hamza Al-Ghamdi, der an Bord des United Airlines Fluges war, der in den Südturm des WTC krachte, laut FBI Unterlagen weitere Flüge gebucht hatte (UA 175 sollte von Boston nach Los Angeles fliegen), wie einen Anschlussflug von Los Angeles nach San Francisco an selben Tag und er hatte ein Flugticket für einen Flug von Casablanca nach Riyadh für den 20. September 2001 und für den 29. September 2001 ein Ticket von Riyadh nach Damman. Wenn er wirklich ein Selbstmordattentäter war, wieso sollte er für nach 9/11 mehrere Flüge buchen und bezahlen?

Es ist Zufall, dass nur wenige Wochen nach 9/11 ein komplett ausgearbeites Sicherheitsgesetz in Form des Patriot Act aus der Schublade gezogen und verabschiedet wurde, welches Jahre benötigt um zu schreiben, um die Freiheiten und Bürgerechte der Amerikaner komplett einzuschränken.

Es ist Zufall, dass ausgerechnet die beiden Senatoren die am meisten gegen den Patriot Act sich ausgebrochen haben, dann jeweils einen Anthrax-Brief bekamen, und sie danach ihre Meinung änderten und für das Polizeistaatsgesetz stimmten.

Es ist Zufall, dass das Anthrax laut FBI von eigenen Biowaffenlabors des US-Militär stammt, und es deshalb gelogen war, Saddam Hussein oder Al-Kaida dafür zu beschuldigen.

Es ist Zufall, dass ausgerechnet Philip Zelikow zum Leiter des 9/11 Kommissionsbericht ernannt wurde, der den offiziellen Tathergang der Regierung in Buchform festschrieb, der Mann dessen akademischen Expertise in der Schaffung und Erhaltung von „öffentlichen Mythen“ liegt, und der 1998 einen Artikel verfasste, wo er die Ereignisse des 11. September und die Folgen bereits ankündigte.

Es ist Zufall, dass nur wenige Wochen nach dem 11. September das US-Militär bereits Afghanistan bombardierte und dort einmarschieren konnte, obwohl man für so eine Operation in Übersee von der Logistik her viele Monate an Vorbereitung benötigt. Im Nachhineien wurde bekannt, dass der Krieg in Afghanistan bereits ein Jahr vorher geplant war und man nur einen "Grund" suchte.

Es ist Zufall, dass Bin Laden von der FBI gar nicht wegen 9/11 gesucht wird, weil laut ihren eigenen Angaben sie keine Beweise haben, die ihn mit dem 11. September in Verbindung bringen, und er bis heute nicht offiziell dafür angeklagt ist.

Es ist Zufall, dass das gesamte amerikanische Militär und alle westlichen Geheimdienste in sieben langen Jahren Bin Laden nicht in der Lage sind zu finden. Ist auch klar warum sie ihn nicht finden, sie suchen ihn gar nicht, weil er schon seit Dezember 2001 tot ist.

Es ist Zufall, dass Professor Niels Harrit, Dr. der Chemie an der Universität von Kopenhagen, zusammen mit acht anderen Wissenschaftlern, Nanothermit als Sprengstoff im Staub vom Ground Zero gefunden hat. Nanothermit hat nur eine militärische Anwendung und beinhaltet die doppelte Sprengkraft wie Dynamit. Es gibt keine Erklärung was dieser Stoff im Staub zu suchen hat, ausser zur Sprengung der Wolkenkratzer.

Was sind die Chancen, dass alle oben aufgeführten Tatsachen nur Zufall sind?

Alle aufgeführten "Zufälle" sind in meinen 89 Artikeln zu 9/11 beschrieben und belegt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 15. September 2009, 22:18:33
Das ist ja unglaublich.  .. :o
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 16. September 2009, 07:04:52
Jedenfalls freut es mich zu lesen  , das es doch hier eine ganze Reihe Member gibt , die bei
all den Zufällen ,die allesamt keine sind , ihren klaren Kopf behalten haben und sich
nicht wie so viele Amis von Ihrer Administration einlullen lassen !

Die Wahrheit wird ans Licht kommen auch über Flug 93 ... da sind einfach zu viel
Leute involviert als das da alle das Maul halten!

Die Meister Frage ist immer Qui Bono .... wem nutzt das alles ??

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rh am 16. September 2009, 07:42:31
Wer hat denn nun die beiden Tuerme (3000 Tote) gesprengt, und das kurz bevor die Flugzeuge da reinflogen, oder war das alles nur eine Fotomontage ???

Und wo sind denn die 3000 Milliarden (oder Billionen ? )US Dollar geblieben ???   Afrika koennte die gut als Entwicklungshilfe und Entschaedigung fuer fruehere Kolonialisten gut gebrauchen.

Thailand kann die nicht gebrauchen, die Taschenrechner hier haben nicht so viele Stellen und Kopfrechnen koennen die Thais eh nicht.
rh
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 16. September 2009, 07:59:44
und das kurz bevor die Flugzeuge da reinflogen, oder war das alles nur eine Fotomontage ???

Du hast doch gerade gehört, daß es die Flugzeuge gar nicht gab...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 16. September 2009, 10:06:50
@ Profuuu

Wenn das Flugzeug wirklich Pulverisiert wurde wie konnte dann das Pulver im Gebäudeinneren noch mehrere Massive Wände durchschlagen ???

Wir warten immer noch auf Bilder von Wrackleilen die eindeutig von einer Boing 757 stammen ich habe bis heute keines gesehen!!

Noch mal zu Erinnerung das Bild und dann erkläre uns Wissenschaftlich wie Pulver einen solchen Schaden anrichten kann, wenn irgend etwas durch einen Aufprall Pulverisiert wird (bei Metall garnicht möglich!!) hat die Materie anschließend so gut wie keine Energie mehr da die ganze Energie beim Pulverisieren draufgegangen ist demnach dürfte im Inneren nahezu kein Zerstörung sein und letzte Loch ist dann auch nicht mehr zu Erklären!!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 16. September 2009, 10:55:14
Sagt der Zentralbanker zum Medienfürsten, du hälst sie dumm, ich mach sie arm.

Die grösste Verschwörung seitens der Regierungen ist ihre Behauptung, es gebe keine Verschwörungen der Regierungen.

Die absurdeste 9/11 Verschwörungstheorie von allen, ist die offizielle Story der US-Regierung, dass ein kranker Bin Laden aus einer Höhle in Afghanistan mit seinen 19 Amateuren, die beste und teuerste Luftwaffe der Welt ausschaltete und Amerika angegriffen hat.

Wir leben in einer Zuschauerdemokratie, wir dürfen zuschauen was die Mächtigen machen.

Wenn man sich nicht für die Wahrheit interessiert, dann wird man zur Strafe von unfähigen korrupten Verbrechern regiert.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 16. September 2009, 11:12:46
Die Behauptung, dass man dort keine Flugzeugtrümmerstücke gefunden habe, ist eine propagandistische Lüge der Verschwörungsheinis.  


Was denn nun Puverisiert oder Trümmerteile ??? ??? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 11:36:24
Leute, denen daran gelegen ist, die offizielle Märchenstunde aufrecht zu erhalten, werden versuchen, den VTs absurde und lächerliche Argumente unterzujubeln um sie zu diskreditieren und unglaubwürdig zu machen. Solche Kampagnen sind natürlich am Laufen und man muß sie von den ernstzunehmenden trennen..

In die Türme sind selbstverständlich Flugzeuge geflogen. Aber sie waren mit ziemlicher Sicherheit menschenleer! Schon mal was von der Möglichkeit der Fernsteuerung gehört?
Ob ins Pentagon nun ein Flieger, ne Drone, ne Rakete oder garnichts einschlug und wie groß das Loch war ist im Grunde völlig Wurscht. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat jedenfalls kein böser Muslim das Ding gesteuert.
Man sollte sich bei bislang unbeweisbaren Hypothesen auf das wesentliche beschränken und sich nicht in eher unwesentlichen Details verzetteln. Das ist ein Ablenkungsmanöver! Man muß doch immer im Auge behalten: Was war der Zweck der ganzen Aktion und wozu hat es geführt? Die Beantwortung dieser Frage, die man VT-unabhäng machen kann, gibt doch Aufschluß genug.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 16. September 2009, 12:25:27
Solche Kampagnen sind natürlich am Laufen und man muß sie von den ernstzunehmenden trennen..

In die Türme sind selbstverständlich Flugzeuge geflogen. Aber sie waren mit ziemlicher Sicherheit menschenleer! Schon mal was von der Möglichkeit der Fernsteuerung gehört?
;D ;D!!!

Ich brech ab! Und das schon am frühen morgen...

Hoffentlich läufst du mal einem Anghörigen eines der Flugzeugentführungsopfer über den Weg und erklärst ihm deine Thesen. Ich würde keinerlei Zivilcourage zeigen (sorry Grüner) und dezent wegschauen.

Eines wurde mir zudem klar in diesem Thread: Es gibt neben den Weibern und der Flucht vor der deutschen Justiz und Gerichtsvollzieher noch einen weiteren gewichtigen Grund ins LOS zu flüchten. In einer deutschen, intakten Dorfgemeinschaft wären einige von euch schon längst in der Klapse.

Nebenbei, auch herrlich, Alex, der grosse Fliegerexperte, der glaubt dass man mit einem Flügel ein Flugzeug sicher landen kann (siehe kleine Filmcen) weiss genau: es muss mindesten ein ganzer Flügel aus Alu oder eine Triebwerk übrig bleibnen,, wenn ein Flieger mit 800km/h in eine dicke Stahlbetonwand rast.


Also, bitte weitermachen.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 12:56:51
Karl Krauss:
"Ich ernähre mich von Skrupeln, die ich mir selbst zubereite"
Ähnlich erging es mir lange Zeit mit 911. Diese Skrupel erschienen mir recht ungeheuerlich und ich hielt sie weitgehend für mich. Erst viel später sah ich, das ne Menge andere Leute die gleichen Skrupel haben, dazu aber noch etliche Fakten sammeln konnten.

Nun, einen recht entscheidenden Hinweis bekam ich allerdings von einer Sendung im - zumindest bedingt systemkonformen - WDR! Da wurde ein 40 Jahre alter CIA-Plan erwähnt.
Damals ging es um Kuba. Man suchte einen Grund um Kuba überfallen zu können. Die CIA heckte nun folgenden Plan aus (das ist belegbare Realität, kein VT-Hirngespinst*):
Man nehme ein normales Linienflugzeug, dessen Route über Kuba führt. Passagiere sind eine Gruppe ausgewählter CIA-Agenten. Das Flugzeug startet planmäßig, gleichzeitig startet von einer Militärbase ein gleiches Flugzeug ferngesteuert. Nun landet das bemannte Flugzeug heimlich auf der Militärbase und das unbemannte fliegt über Kuba und wird dort zur Explosion gebracht.
Geplant ist ein großes Mediengeschrei mit nachfolgender Invasion Kubas. Diesem ausgearbeiteten - und bereits im Detail real erprobten(!) - Plan verweigerte Kennedy damals jedoch seine Unterschrift. (wie das endete, ist bekannt).

Danach fiel es mir "wie Haare aus den Schuppen"  ;). Diesen Plan brauchte man doch nur zeitgemäß zu aktualisieren und an die neuzeitlichen Gegebenheiten und Erfordernisse anzupassen. Fertig ist 911. Die weltweite Medienempörung wird allerdings noch viel wirksamer sein...

Für mich macht diese Hypothese Sinn, auch wenn sie naturgemäß derzeit nicht beweisbar ist. Der beste Geheimdienst aller Zeiten hat im Vorfeld ne Menge Vorarbeit geleistet. Bis das mal - wenn überhaupt ans Tageslicht kommt, vergehen sicher noch 30 Jahre, werd ich also auf dieser Welt nicht mehr erleben - die Folgeaktionen des Weltpolizisten allerdings schon.

* gemeint ist "Operation Northwoods", unterzeichnet von General Lemnitzer, späterer Oberbefehlshaber der Nato
entnommen der seriösen(!) WDR-Dokumentation "9-11, Lügen und Wahrheit", nur einmal gesendet, dann nach internen amerikanischen Protesten im Giftschrank verschwunden.

Nun Morrison, dann sperr auch gleich das WDR-Team in die Klapse
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 16. September 2009, 13:18:50
Zitat
wenn ein Flieger mit 800km/h in eine dicke Stahlbetonwand rast.

Wowww und wo gibt es piloten, die mit einen so grossen Flieger viele Kilometer in 3 m Hoehe eine Betonmauer zu treffen.
Und dann auch keine Spuren von Tragflaechen und den Motoren an der Betonmauer zu hinterlassen!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ranger am 16. September 2009, 13:35:45
War das nicht ein Marschflugkörper,der da ins Pentagon geflogen ist???????????
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 13:37:49
Flugzeugtruemmerteile am Pentagon:

http://www.geoffmetcalf.com/pentagon/images/13.jpg (http://www.geoffmetcalf.com/pentagon/images/13.jpg)
http://www.ralph-kutza.de/11__September_/AA-77-Fragment_/body_aa-77-fragment_.html (http://www.ralph-kutza.de/11__September_/AA-77-Fragment_/body_aa-77-fragment_.html)
nur der wo das Photo aufgenommen hatte: dass Mark Faram sich selbst als Autor und Fotograph im Stab der Army, Navy und Air Force beschreibt;

und am Anfang hiess es: Auf Pressekonferenzen am 12. und 15. September 2001 hatte das Pentagon erklärt, kein Flugzeugteil sei wiedergefunden worden, außer den Black Boxes und einem Scheinwerfer.

Auf dieser Seite dreht es sich um den Pentagoneinschlag.

http://911lies.org/full_size_911_pentagon_attack_damage5.html (http://911lies.org/full_size_911_pentagon_attack_damage5.html)

An den Morrison:

Nur weil du dir das nicht vorstellen kannst, heist doch nicht das so etwas nicht passieren kann.

Gib mal die "Operation Northwoods" in Google ein.
Schon mal was von der Möglichkeit der Fernsteuerung gehört?

Sollten in das Pentagon und in Pensylvenia keine Flugzeuge abgestuerzt sein, dann ist das eine gute Frage wo die Flugzeuge und die "Passagiere" alle sind.
Die Flugzeuge waren eh zu 75% leer. Unter normalen Umstaenden waeren solche leeren Maschinen gar nicht geflogen. Und wer waren die Passagiere?

Man sucht eine Antwort und findet 10 neue Fragen.

Die Behauptung, dass man dort keine Flugzeugtrümmerstücke gefunden habe, ist eine propagandistische Lüge der Verschwörungsheinis.  


Was denn nun Puverisiert oder Trümmerteile ??? ??? ???

schau dir die oben genannten Links an.

Gut das es die Kritiker gibt, das spornt mich schon mal wieder an

Gruss Allgeier

An Ranger und hobanese: Schaut euch die obigen Links an
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ranger am 16. September 2009, 13:48:58
Da Schauen wir mal hier.
www.911komplott.de
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 16. September 2009, 13:55:10

Die Meister Frage ist immer Qui Bono .... wem nutzt das alles ??

Alex

Das seh ich auch so.

Al Qaida hat das natürlich besonders genützt. Sie konnten damit zeigen, dass sie den Krieg mitten in die USA tragen und überall zuschlagen können.
Habe lange gebraucht, bis ich auf diese Antwort gekommen bin.

CNN und allen grossen Nachrichtensendern natürlich auch. Die hatten Zuschauerzahlen, von denen sie vorher nur geträumt haben.Vermutlich war alles nur eine grosse Multimedia Show.

Und was man da als Überreste in NY sieht, sind lediglich Teile der Matrix, in der wir alle leben.

Quasi als Nebeneffekt hat es auch dem TIP Forum genützt. Die Klickzahlen zeigen es.

Damit stehen die Schuldigen fest. Akte geschlossen.

Einfach nach dem Motto: wer ein Motiv hat, dass ich mir selber ausdenke, ist der Täter.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 16. September 2009, 13:57:39
@Allgeier

der erste Link funzt nicht >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 14:08:06

An uli:

http://www.geoffmetcalf.com/pentagon/images/13.jpg

Bei mir gehts. Kopiere ihn mal so hinein.

Wenn es dann immer noch nicht geht.
In dem "ralph-kutza" Link, ganz am Anfang findest du diesen Link mit dem Photo auch nochmal.

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 16. September 2009, 16:42:34
Danke @ Allgeier  . je mehr da rum graben , desto mehr kommt raus ...

den Link kannte ich auch noch nicht .

Für Leute die nicht gerne Lesen   den Link nicht finden ... oder was auch immer ,
hier der Link von Allgeier mit seinen Bildaussagen :


Hier nur die Bilder zum Aufwachen , die ganze Story steht hier unter diesem Link
 mit anderen sehr aufschlussreichen Fotos !


http://911lies.org/full_size_911_pentagon_attack_damage5.html


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125308867699_fligh_path_pentagon_911.jpg)


Die Strecke die die Boing 757 geflogen sein sollte


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125308875996_camera_miss_this.jpg)


Vorbei an all den Kameras , deren Filme allesamt beschlagnahmt wurden


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125308886265_pentagon_757_trajectory_impossible.jpg)


Mit einer Flug Änderung bei 850 km/h auf den letzten Metern  .

um dort in einem 16 foot  (6  Meter ) Loch  zu Staub zu werden und mit allem zu verschwinden .... Whow



(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125308909483_911_pentagon_attack_damage.jpg)



Dabei hätte sie so einen Abdruck hinterlassen müssen ....und neben den völlig intakten Kabel Trommeln

und davor das ist nicht der Staub der Boing .....sondern wie ich annehme Löschschaum   .



(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125308949852_entrance_pentagon_missile_911.jpg)



Und die beim Aufschlag zu Staub gewordene Boing 757 hat dann in dieser Staub Formation  noch diesen
Weg zurückgelegt   Sagenhaft



(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125308985899_roter_skywarrior.jpg)



Was gefunden wurde .... beim Einschlagsloch hatte sich nicht in Staub verflüchtigt ,
sah aber auch nicht aus wie der Rotor einer Boing 757 .... sondern eher wie von dem hier.....



(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125309003878_JT8D_turbofan_engine.jpg)



und das Teil soll ein JT8D Turbo  aus der  A-3 Skywarrior stammen , sagen Leute
die das Teil wirklich kennen



(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125309021878_MISSILE_REMAINS2.jpg)



und was man da rechts neben dem Loch sieht ... indem alles verschwunden sein soll ...

liegt doch tatsächlich etwas , was wie  ein  “shaft-bearing housing from a US Air Force

A-3 Skywarrior,” aussieht oder so ähnlich ….. keinesfalls aber gehört dieses Teil zu einer

 Boing 757  ....sagen auch wieder Experten die sich da auskennen in dem Bericht.

Und noch eins ist aufgefallen , warum gerade die alte A 3 Skywarrier  . na dann schaut mal


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125309235506_uggn.jpg)


na die hat ja auch 2 Triebwerke unter den Wings .... sollte wohl einen Abdruck hinterlassen ,

bzw. wenn Augenzeugen sie von unten sehen ... einen zwei Strahler abgeben wie ne 757 !


(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125309249193_hhwn.jpg)


Das ist sie ... schon eingemottet , die Air Force hat nur noch 3 bis max 6 Stück in

Ihrem Inventar  .....vielleicht hat sich die ja auch die Al Qida ausgeliehen  ??? ??? ???



wer`s genauer haben will schaut hier rein :


http://www.rense.com/general70/safe.htm



Nun fragen sich alle   was hat so ein Teil , in der Nähe eines Loches zu suchen ,

in dem kurz vorher eine 757 verschwunden sein soll !


Vielleicht haben unsere 757 Gläubigen ähnlich verblüffende Bilder vom

Staub der Boing , denn die Naturwissenschaften wurden ja schon bei den Twin

Towern und seiner Fall Geschwindigkeit  vergewaltigt !

By the Way Profuu .... zumindest in den Süd Tower der  Twins  ist ne Boing 737

eingeschlagen , weil man eines Ihrer Triebwerke dort gefunden hat .



Was jetzt aber wiederum nicht mit dem Flugplan übereinstimmt , denn dort sollte es

ja ne 767 gewesen sein die den Süd Tower traf   und angeblich vom Boston Logan

abflog  ... immer mehr Fragen  . wo bleiben schlüssige Antworten



Zitat
the fact that no 757 hit the Pentagon and the fact that 737 jets were used to hit the WTC towers,
not the much larger 767 jets from Boston Logan.  There was in fact a 737 jet engine laying on the
 street at the intersection of Church and Vessey Streets just northeast of the twin towers complex.
 That jet engine originated from the plane that hit the South Tower.



Ist sich die US Administration eigentlich sicher das es eine 767 vom Logan/ Boston  war ....  ??? ??? ???

denn wenn nicht ...und es war wie das Triebwerk der 737 bestätigt keine 767  

 dann fehlt denen nicht nur eine 767, die nirgendwo gelandet sein kann  .

 denn in der saßen ja die Terroristen .... angeblich . ??? ??? :-X :-X


Grabt weiter Jung`s ... es wird immer toller  .... ;D


Alex


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 17:06:50
 Qui Bono .... wem nutzt das alles ??
Profuuu #311 : "Al Qaida hat das natürlich besonders genützt. Sie konnten damit zeigen, dass sie den Krieg mitten in die USA tragen und überall zuschlagen können."

Die muslimische Bedrohung ist eine genau so leere Phrase wie seinerzeit "Der  Russe" oder "die gelbe Gefahr" - ist aber notwendig, um die Waffenproduktion am Laufen zu halten. Auch wenn nach ihrer Religion alle anderen Ungläubige sind, ist das noch kein Verbrechen. Die Muslims wollen eigentlich nur in Ruhe gelassen werden und ihren Ölreichtum genießen.
Im Gegenzug wollen aber die westlichen Staaten - allen voran der Weltpolizist, genau das eben NICHT. DIE wollen an das Öl ran und provozieren das ständig über das uralte Rezept des Glaubenszwists.

Was also würde ein Bin Laden o.a. wem beweisen, wenn er verdeutlicht, das die usa im innersten verletzlich sind. Diesen Hohlköppen von Amerikanern war das in ihrer anmaßenden Großmachtssucht zwar nicht so ganz klar, ist aber ne Binsenweisheit. Und das die Moslemwelt einen Krieg gegen das Christentum anzetteln will, kann mir nochmal einer erzählen, wenn ich mir die Hosen mit der Kneifzange anziehe, vorher nicht.

Bleibt für mich immer noch die Frage Qui Bono .... wem nutzt das alles ? - und ausserdem
Was sind die Ursachen / wer hat damit angefangen?
Was ist die Ursache und was die (Aus)Wirkung?

Selbst wenn man von der Annahme ausgeht, das ein hasserfüllter Muslim einen Anschlag durchführen sollte (was ich nicht ganz ausschließen will), bleibt immer noch die Frage offen, was diesen Hass wohl ausgelöst hat (komme mir keiner mit dem Dünnpfiff von Karrikaturen o.ä.) ?
In der Endkonsequenz ist ein Anschlag kein "entscheidender Schlag gegen das Christentum", sondern dient nur der breiten Stimmungsmache, um irgendwann "zurück"zuschlagen - und schwupps, schon sitzt der Westen auf den Ölquellen.
Das ist für mich "des Pudels Kern" (um den ollen Goethe auch noch mit reinzuziehen).
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 16. September 2009, 17:25:20

Da würde dann auch die neue Osama Botschaft dazu passen.

"Eigentlich will ich gar nichts von den Amis, die sollen uns in Ruhe lassen und die
Israelis bei ihrer Expansionspolitik nicht massiv unterstützen"

Tja, was soll man dazu sagen ??? ??? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 16. September 2009, 17:54:54
@Dissident,

genau solche eine Antwort wie deine hatte ich erhofft. Habe nämlich mit Absicht keine grinser smilies gesetzt. Jetzt tu ich es aber. ;D

Du bist ja nur einer von Vielen, der  die Frage "Qui Bono .... wem nutzt das alles ??" auf seine eigene individuelle Art beantwortet. Meine Antwort hast du ja zitiert. Ich habe mich halt im Gegensatz zu den Anti-US VTs gegen die Al Qaida verschworen. Gönne mir doch meine VT gegen terroristische Fundamentalisten. Die haben doch wohl auch eine VT verdient, finde ich.  8) 

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 16. September 2009, 18:20:05
In die Türme sind selbstverständlich Flugzeuge geflogen. Aber sie waren mit ziemlicher Sicherheit menschenleer! Schon mal was von der Möglichkeit der Fernsteuerung gehört?

Was ist "ZIEMLICH"? Wenn ich jetzt mal überschlage, daß die Wahrscheinlichkeit "ZIEMLICH" hoch ist, daß Du entweder recht hast oder die Theorie einfach nur beknackt ist, steht "ZIEMLICH" dann für 1 % oder 1 ‰ oder vielleicht 50 % oder 50 ‰ ??
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 16. September 2009, 18:36:47
....ist es Möglich das hier mit absichtlichem verschwörerischem gegensteuern, Fragende zu Klicks animiert werden sollen?

MG
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 19:12:10
Grüner
eigentlich gehe ich auf solch provokative Fragen nicht ein, da ich aber sowieso hier jetzt alles gesagt habe, was ich so loswerden wollte, kann ich abschließend auch das noch beantworten.
Alles bisher von mir gesagte beruht auf Überlegungen, kann bisher nicht schlüssig bewiesen werden. Ich persönlich bin zwar der festen Überzeugung, trotzdem bleiben es vorläufig Vermutungen. Folglich kann ich mich nicht absolut ausdrücken.
Die "Beweis"last ist zwar erdrückend, die von einigen Forenmitgliedern hier zusammengetragen wird, wogegen die offiziellen Gegenargumente des "Staatsanwalts" recht blaß aussehen - das Urteil bleibt aber fiktiv.
Im konkreten Fall könnte es u.U. auch sein, das zumindest ein Kamikazepilot im Flieger drin saß. Halte  ich zwar für unwahrscheinlich, aber mit 1-3% rest möglich, wenn dich diese Angabe etwas beruhigen sollte.
Ich war seinerzeit nicht dabei, saß gerade in nem anderen Flieger, der mich nach Thailand entführte. Das hatte allerdings auch schwerwiegende Folgen für mein späteres Leben.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 19:27:08

Hallo Gruener:  Stichpunkt Fernsteuerung eines Flugzeuges

1950er Jahre
Fernsteuerung: GB entwickelt die Fernsteuerung von Flugzeugen in Kampfjets
mit ferngesteuerten Starts und Landungen (S.189-190).

1970er Jahre
Fernsteuerung: Die "amerikanische Luftwaffe lässt Kampfjets ferngesteuert starten und landen
z.B. von Kalifornien aus nach Australien und zurück (S.194).

ab Mitte der 1970er Jahre / ab 1975ca.
Fernsteuerung: Das "Flugkontrollsystem" ist überall in allen [Boeing]-Maschinen eingebaut
-- Null-Sicht-Landungen sind immer möglich
-- in die Bordcomputer sind separate Kanäle (Hintertüren, "back doors") eingebaut, von der DARPA gefördert, mit Anschluss an das "Flugkontrollsystem"

Fernsteuerung: Entwicklung von Transpondern für den automatischen Kontakt zwischen Cockpit und Bodenkontrolle
-- Signal der Kennnummer des Flugzeugs
-- Signal zu den Lageangaben des Flugzeugs
-- Signale zur Vermeidung von Zusammenstössen
-- kann auch als Peilgerät für die Bodenkontrolle dienen zur Fernsteuerung der Flugzeuge

Fernsteuerung: Der Ablauf einer Flugzeug-Fernsteuerung
-- alle Funktionen können via Transponder von aussen gesteuert werden

-- Flugschreiber und Stimmaufzeichnungsgerät aus dem Cockpit werden nicht mehr bespielt, wenn die Fernsteuerung länger als 30 Minuten dauert, so dass sich ab 30 Minuten leere Bänder ergeben

Fernsteuerung: Europäische Gesellschaften bauen die Fernsteuerungskanäle aus
Bis zum Jahr 2000 haben schätzungsweise 600 "amerikanische" Flugzeuge diese Fernsteuerung mit "back doors" ("Hintertüren") im Bordcomputer eingebaut. Andere europäische Fluglinien vertrauen dem Fernsteuersystem nicht und lassen bei Bekanntwerden des Fernsteuerungskanals die Computer in den Boeings ausbauen

aus:
Andreas von Bülow: Die CIA und der 11.September. Internationaler Terror und die Rolle der Geheimdienste. Piper-Verlag. München/Zürich 2003


Der ein oder andere stoest sich vielleicht am Autor. Aber es kann jeder selber noch im Internet nachforschen

Hallo Gruener, ich hoffe du bist mit der Antwort nicht zufrieden und schaust selber noch.

Gruss Allgeier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 16. September 2009, 19:58:32
Warum sollen die beiden Flugzeuge die in die WTC-Türme flogen, ferngesteuert gewesen sein?

Die Existenz der Gruppe um Mohammed Atta lässt sich wohl kaum bestreiten.
Ebenso scheint es "relativ" sicher das Mitglieder diese Gruppe in den beiden Flugzeugen saßen.

Doch darüber, ob sie für die Anschläge verantwortlich waren, lässt sich nur mutmaßen.
Noch ungeklärter ist die Frage: "Wer stand hinter dieser Gruppe?"

Osama bin Laden wird es wohl kaum gewesen sein, abgesehen von seinem für generalstabsmäßige Planung ungeeigneten Aufenthaltsort "am Ende der Welt", hätte er die Anschläge sicherlich zugegeben, schon allein um sich damit zu brüsten, wenn er er denn der Auftraggeber gewesen wäre.

Spätestens seit den "alten Ägyptern" ist es üblich das Terroristen ihre Auftragsgeber nicht kennen, schon allein um sicher zu gehen, das sie keine Interna können.

Oft kam der Auftraggeber von der Gegenseite, so z. B. warb die CIA Agenten für den russischen Geheimdienst an, zumindest glaubten die Agenten das sie für die Russen arbeiten würden.

Ein anderes Beispiel aus Deutschlands jüngster Geschichte:
Die NPD wurde von V-Männern des Verfassungsschutz unterminiert, welche die Mehrheit der verfassungswidrigen Straftaten begingen ... und fleißig "normale" Rechtsradikale zu Straftaten animierten.
Letztere hätten sicherlich nicht mal im Traum daran gedacht das sie im Auftrage des Innenministeriums randalieren.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 16. September 2009, 20:36:10
2 Dinge vermisse ich am Forum: 1. Roy. 2. Einen riessigen Kotzsmiley. Letzteren akut.

Weil da kommt der Allgeier bzw. Dissident wieder angeschissen und deliert sich einen über ferngesteuerte, menschenleere Flugzeuge ab. Sind das auch alles CIA Agenten, die sich 8 Jahre nach dem Anschlag noch immer die Augen ausheulen wegen ihrer verstorben Kinder, Väter, Mütter, Tanten, Enkel?! Ich kotz ab mit dir! Klar, die über 200 Todesopfer bzw. "Verschwundenen" warne natürlich auch alle vom CIA und feiern jetzt gerade im Moment Hully Gully Drecksau Party auf Taka Tuka Land, oder was?!

Aber wie Profuuu schon richtig bemerkte - nicht dass es was neues für mich gewesen wäre -, ihr seid genauso voller Hass wie die Terroristen bzw. dem grossen Unbekannten, dem ihr das alles zuschreibt. Ihr geilt euch einen daran auf, dass unschuldige Menschen ums Leben kamen, weil es waren ja Amerikanern. Und denen hat´s endlich mal einer gezeigt. Der andere hockt gleich vor CNN bei den Memorialfeiern und hofft, dass so was wieder passiert. Unterstelle ich jetzt einfach mal .Leider nur ein kleiner Zwischenfall mi einem Boot kann er uns berichten.  Aber o.k., der ist aussen vor, weil wirklich krank. Dazu brauch ich nicht Psychologie studiert zu haben,um das zu erkennen.

So, und jetzt könnt ihr weitermachen mit eureren widerlichen, abstossend menschenverachtenden Wahnvorstellungen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 16. September 2009, 21:04:13
Weil da kommt der Allgeier bzw. Dissident wieder angeschissen und deliert sich einen über ferngesteuerte, menschenleere Flugzeuge ab.

Menschenleer waren die Flugzeuge bestimmt nicht, nur lassen sich Flugzeuge auch fernsteuern, wenn Piloten und Passagiere drin sind.  Sh. unter Autopilot.   Für Crash-Versuche werden Flugzeuge übrigens auch ferngesteuert.. Die sind dann allerdings garantiert leer.  8)

Morrison reg dich also wieder ab und lies noch einmal genau den Thread-Titel..:  
" Verschwörungstheoretiker-Thread"
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 21:05:27

Hallo Morrison!

Traeum du weiter!

hr seid genauso voller Hass wie die Terroristen

Was hat dich den gebissen?

Weil da kommt der Allgeier bzw. Dissident wieder angeschissen

Du bist ja gar nicht diskussionsfaehig.

So, und jetzt könnt ihr weitermachen mit eureren widerlichen, abstossend menschenverachtenden Wahnvorstellungen.

Das bist schon du.  Kannst ja den Vorschlag machen den Verschwoerungsthread in den Muelleimer zu verschieben. Blos dann ist das hier kein Forum mehr, sondern ein Blog. Und in einem Blog gibt es nur eine Meinung und zwar die Meinung, von dem wo den Blog herausbringt.

So, und jetzt an den hellmut:

Warum sollen die beiden Flugzeuge die in die WTC-Türme flogen, ferngesteuert gewesen sein?

1. Weil die Terroristen gar nicht in der Lage waren eine Boeing zu fliegen.
2. Es gibt keine Beweise das die Terroristen wirklich an Board der Flieger waren.
3. Um den Factor Mensch als Schwachstelle auszuschalten


nachfolgend aus:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/09/fhrten-ferngesteuerte-flugzeuge-911-aus.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/09/fhrten-ferngesteuerte-flugzeuge-911-aus.html)

So zurück zu Raytheon. Diese Firma ist ein US-amerikanischer Rüstungs- und Elektronikkonzern, der sich auf besondere Waffensysteme spezialisiert hat. Der Konzern stellt heute in seinen diversen Bereichen und Tochterunternehmen eine breite Palette von Produkten her, vor allem militärisches Gerät mit komplexer Steuerung, z. B. das Flugabwehrsystem Patriot und andere Raketen wie die AIM-9 Sidewinder, Torpedos und Marschflugkörper.

Aha, Marschflugkörper. Wie werden diese Fluggeräte ohne Pilot ins Ziel geführt? Durch eine Fernsteuerung und einen Autopiloten. Also ist die Firma Raytheon ein Spezialist auf dem Gebiet der elektronische Steuerung von Flugzeugen, wie für den "Global Hawk".

Wenn wir uns die Passagierliste der vier Flugzeuge anschauen, die am 11. September beteiligt waren, entdecken wir etwas ganz erstaunliches. In DREI der vier Flugzeuge waren FÜNF Mitarbeiter der Firma Raytheon an Bord. Ja, was für eine Zufall!!!

Stanley Hall war auf Flug 77. Er war Direktor des Programms zur elektronischen Kriegsführung bei Raytheon.

Peter Gay war auf Flug 11. Er war Vizepräsident für Operationen mit elektronischen Systemen und war auf spezieller Mission für die Niederlassung in El Segundo Kalifornien, wo der Global Hawk gebaut wird.

Kenneth Waldie war auf Flug 11. Er war ein führender Ingenieur für Qualitätskontrolle für die Raytheon Elektronikabteilung.

David Kovalcin war auf Flug 11. Er war ein führender Ingenieur für Mechanik auch in der Raytheon Elektronikabteilung.

Herbert Homer war auf Flug 175. Er war ein Exekutivmanager bei Raytheon, der für das US-Verteidigungsministerium arbeitete.

Hier haben wir also Mitarbeiter einer Firma, die auf die Fernsteuerung von Flugzeugen spezialisiert ist, die alle genau in den Boeings sitzen, die zielgenau in die WTC-Türme und ins Pentagon krachen. In Flug 93 ist keiner, aber diese Maschine wurde ja auch abgeschossen, und hat ihr Ziel nicht erreicht.

Jetzt kann man spekulieren, warum die alle ausgerechnet in diesen Flugzeugen sassen.


Hier sind soviele kleine Punkte und Zufaelle und wie ich schon geschrieben habe, man sucht eine Antwort und findet 10 weitere Fragen.

D'r Allgeier

 




 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 16. September 2009, 21:17:07

Jetzt kann man spekulieren, warum die alle ausgerechnet in diesen Flugzeugen sassen.

Das spricht aber wieder gegen die These, daß die Flugzeuge ferngesteuert waren.  Diese Fernsteuer-Spezialisten  werden doch nicht alles Kamikazes gewesen sein.. oder so blöd, ausgerechnet in den mit den selbstentwickelten Fernsteuerungen "präparierten" Flugzeugen beim Attentat mitzufliegen..  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 16. September 2009, 21:18:13
Soviel Terz, nur um in Bagdad einmarschieren zu können und sich die Ölquellen unter den Nagel zu reissen  --C


Und warum hatte Papa Bush das nicht schon 10 Jahre vorher gemacht, als das problemlos möglich war.  Aber nein,  die Amis hatten 1991 nach schnellem Sieg  den Irak so schnell wie sie gekommen waren wieder verlassen   :o , dass man meinen könnte, sie wären geflüchtet  --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 16. September 2009, 21:26:22

... So, und jetzt an den hellmut:

Warum sollen die beiden Flugzeuge die in die WTC-Türme flogen, ferngesteuert gewesen sein?

1. Weil die Terroristen gar nicht in der Lage waren eine Boeing zu fliegen.
2. Es gibt keine Beweise das die Terroristen wirklich an Board der Flieger waren.
3. Um den Factor Mensch als Schwachstelle auszuschalten ...

Sehr überzeugend klingt 1. auf mich nicht. Woher willst du wissen das die keine Boeing fliegen konnten?
Zu 2.: Das Bodenpersonal von AA am Check In wird wohl wissen wer eingestiegen ist.
Zu 3.: Das Argument lässt sich nicht so leicht entkräften. Doch schließt es im Umkehrschluss nicht aus das M. Atta und Kollegen an Bord waren.

Zitat
Wenn wir uns die Passagierliste der vier Flugzeuge anschauen, die am 11. September beteiligt waren, entdecken wir etwas ganz erstaunliches. In DREI der vier Flugzeuge waren FÜNF Mitarbeiter der Firma Raytheon an Bord. Ja, was für eine Zufall!!!

Du drehst dir die Argumente so wie du sie brauchst zurecht, analog zu "unseren" Bibelpropheten".
Das die Leute um M. Atta an Bord waren, streitest du ab, doch in Bezug auf die Raytheon-Mitarbeiter gelten die offiziellen Passagierlisten für dich als authentisch. - Merkst du was?  --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 21:36:20
gibt es eigentlich auch einen resigniert mit dem Kopf schüttelnden Smily? Den würde ich dann Morrison zukommen lassen. Mehr ist sein Beitrag leider nicht wert. Zum Glück hat er uns das weitermachen erlaubt. Um aber auch eventuelle ähnliche Meinungen aus dem Weg zu räumen. Ich kenne hier niemand, der sich über Opfer lustig macht oder bagatellisiert.
Selbst wenn ich mich manchmal abfällig über DEN Amerikaner im allgemeinen äußere, wünsche ich niemand etwas schlechtes.
Bei dem Thema 911 gehe ich aber von der These wie in #306 (die erweiterte Operation Northwoods) aus. Demnach sind die Gruppe um Mohammed Atta entweger direkt CIA-Agenten oder zumindest gekaufte Leute. Man muß ja hinterher jemanden die Schuld geben können.
Was die restlichen Passagiere angeht:
Ich mache jede Wette, das man in den großen USA auf Anhieb tausende Leute findet, die liebend gern von heut auf morgen ihre Identität wechseln wollen. Da findet man unter Garantie genügend, die so ein Spiel mitmachen. Sicher waren auch einige dabei, die ihren "Hinterbliebenen" davon nichts erzählen wollten (Gründe dafür gibts genug, strengt eure Fantasie selbst an).

Auf die Frage von hellmut #322 ("Warum sollen die beiden Flugzeuge die in die WTC-Türme flogen, ferngesteuert gewesen sein?") gibt es danach auch eine sehr einleuchtende Antwort.
Mohammed Atta war ein mieserabler Pilot. Selbst wenn er bereit gewesen wäre Selbstmord zu begehen, wäre das für die Organsiatoren ein viel zu großes Risiko gewesen, wenn er den Turm nicht trifft. Dann wäre der Turm am Ende zusammengerutscht, ohne Treffer - so wie das WTC7. Denn das da was schiefgelaufen ist bei der ansonsten perfekten Planung, wird mir immer offensichtlicher.

PS: hab grad gesehen, das Allgeier parallel ähnliches geschrieben hat. Das ist keine Gedankenübertragung geistig verwirrter, sondern bestätigt mir, das man auch unabhängig zum gleichen Schluß kommen kann.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 16. September 2009, 21:38:12

Ein anderes Beispiel aus Deutschlands jüngster Geschichte:
Die NPD wurde von V-Männern des Verfassungsschutz unterminiert, welche die Mehrheit der verfassungswidrigen Straftaten begingen ... und fleißig "normale" Rechtsradikale zu Straftaten animierten.
Letztere hätten sicherlich nicht mal im Traum daran gedacht das sie im Auftrage des Innenministeriums randalieren.

Weil das rausgekommen ist, kam der Verbotsantrag auch vor Gericht nicht durch.  Besonders peinlich dann auch, daß die eingeschleusten V-Männer selbst Straftaten begehen mußten, weil sie unter den "normalen" Rechtsradikalen viel zu wenig Idioten finden konnten, die sie zu solchen Taten anstiften konnten.. ;D

Wenn das auch nicht direkt etwas mit den Vorgängen in den USA zu tun hat, ist aber doch gut erkennbar, mit welchen Mitteln unsere "Rechtsstaaten" bei Bedarf  arbeiten.  Den Amis mit ihrer Central Intelligence Agency ist daher evtl. noch erheblich mehr "Intelligence" zuzutrauen..?  ;) 
 
(http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:CJru1cft0XXx1M:http://pakalert.files.wordpress.com/2009/02/cia.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 21:44:01
Hallo Morrison:

In einem frueheren Posting hast du geschrieben:

wie Flugzeugentführungsopfer sich am Telefon von ihren Angehörigen verabschieden - nebenbei die Täter als Araber beschreiben

Du hast die roten Stirnbaender vergessen. Warum eigentlich rote? Egal

Es gibt keine Aufzeichnungen bei den Telefongesellschaften das diese Telefonate wirklich stattgefunden haben. Also vor Gericht nicht verwendbar. Ich koennte jetzt ja auch sagen der XXXXX  hat mich angerufen und will mich anscheissen. Kann ichs beweisen? Nein.  

die Augen ausheulen wegen ihrer verstorben Kinder, Väter, Mütter, Tanten, Enkel?!

Gerade deswegen ist es wichtig die Wahrheit herauszufinden.
Du kannst ja die offizielle Version glauben, ich und tausende andere tun's mal nicht.

Liebe Gruesse an den Morrison

Allgeier

An Kubo:

Du hast schon recht.  Deswegen heist es ja auch "spekulieren".

An den hellmut:

Woher willst du wissen das die keine Boeing fliegen konnten?

Weil man sie nicht mal eine Cessna hat fliiegen lassen.

Doch schließt es im Umkehrschluss nicht aus das M. Atta und Kollegen an Bord waren.

Ich habe doch mal so einen BBC Link gepostet, das Terroristen die wo in den Flugzeugen waren noch am Leben sein sollen.

Das die Leute um M. Atta an Bord waren, streitest du ab, doch in Bezug auf die Raytheon-Mitarbeiter gelten die offiziellen Passagierlisten für dich als authentisch. - Merkst du was?

Ist hald nicht alles so einfach wie im Liebeskasperthread.


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 16. September 2009, 21:49:19
... Auf die Frage von hellmut #322 ("Warum sollen die beiden Flugzeuge die in die WTC-Türme flogen, ferngesteuert gewesen sein?") gibt es danach auch eine sehr einleuchtende Antwort.
Mohammed Atta war ein mieserabler Pilot. ...

Danke, für die Antwort. Doch wirft sie eine weitere Frage auf:

Bist du selbst schon als Kopilot mit M. Atta im Cockpit einer Boeing gesessen,
das du das beurteilen kannst, oder kannst du deine Behauptung anderweitig belegen?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kubo am 16. September 2009, 21:53:33
Soviel Terz, nur um in Bagdad einmarschieren zu können und sich die Ölquellen unter den Nagel zu reissen  --C

Namtok,  Bagdad war schon vorher, jetzt ging es um die Rechtfertigung des amerikanischen Einmarsches in Afghanistan, wo wir nun auch schon mit 4200 Mann aushelfen.. ;)  Karsai muß an der Macht bleiben, weil der sich als ehemaliger Angestellter eines amerikanischen Öl-Multis am besten als Präsident der Afghanen eignet..

In kleineren Bananerepubliken mit interessanten Bodenschätzen hat schon gelegentlich die CIA dafür gesorgt, daß der richtige Diktator Präsident, Häuptling oder demokratischer König wird. In Afghanistan ist das wegen der Taliban nicht so einfach. Die leisten hartnäckigen Widerstand ..sogar gegen unsere friedliche Bundeswehr.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 21:56:17
Helmut '332
Hatte nicht die Gelegenheit neben Atta zu sitzen. Ich zitierte sinngemäß die Aussage seines Fluglehrers. Kurze Zeit vor 911 nahm Atta "pro forma" Flugunterricht, damit später alles zusammenpasst. Das Interview mit dem Fluglehrer kam seinerzeit im offiziellen Qualitätsfernsehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 22:05:32
hellmut:

10.1 Die "Flugausbildung" von Hani Hanjour

1996
Hani Hanjour besucht eine private Flugschule in Scottsdale, Arizona, ohne Abschluss
Von den Fluglehrern wird er als unfähig eingeschätzt (S.55)

April - Oktober 1999
Hani Hanjour erhält eine Fluglizenz, die aber nach 6 Monaten wegen fehlender medizinischer Untersuchungen wieder abläuft
(S.55)

Mitte August bis 11.9.2001
Hani Hanjour versucht 3mal vergeblich, ein Grossraumflugzeug am Flughafen Bowie's Maryland Freeway Airport fliegen zu dürfen
-- denn er hat die Fähigkeit dazu nicht
-- am 11.9.2001 aber soll er Flug 77 ins Pentagon geflogen sein (S.55).

In: The Prince George's [Maryland] Journal, 18.9.2001

15.-31.8.2001
Hani Hanjour fliegt 3mal eine Cessna und bekommt die Pilotenlizenz, ist aber nicht zum Alleinflug fähig
-- Hanjour bekommt das Abschlusszeugnis des Flughafens Bowie's Maryland Freeway Airport nicht

-- Hanjour will ein Grossflugzeug des Flughafens mieten, was ihm verweigert wird

-- die Fluglehrer berichten dem Flugschulleiter Marcel Bernard, dass Hanjour zu unbegleitetem Fliegen nicht fähig sei, trotz 600 Flugstunden in Hanjours Logbuch (S.55).

18.9.2001
Flugschulleiter Marcel Bernard klärt über den angeblichen Attentäter Hani Hanjour auf: keine Fähigkeit für das Fliegen von Grossflugzeugen

Der Flugschulleiter des Bowie's Maryland Freeway Airport, Bernard, erklärt:

Hanjour hatte dreimal eine Cessna geflogen, hatte die Pilotenlizenz, aber das Abschlusszeugnis des Flughafens nicht, und zu unbegleitetem Fliegen war Hanjour nicht fähig, trotz 600 Flugstunden (S.55)

->> Der FBI-Sprecher und Spezialagent Pete Goulatta schweigt sich über Hani Hanjour aus mit dem Hinweis auf kriminalistische Ermittlungen (S.55).



10.2 Die "Flugausbildung" von Mohammed Atta und Marwan-Al-Shehhi

1990er Jahre
"USA": Die "USA" bilden auf "amerikanischen" Militärbasen ausländische Offiziere aus

-- u.a. 5 der 19 beschuldigten Muslime vom 11.9.2001

-- drei der fünf beschuldigten Muslime haben ihre Meldeadresse dort im Marinestützpunkt Pensacola, Florida (S.57)

-- Mohammed Atta studiert an der International Officer's School auf der Maxwell Air Force Base in Montgomery (S.58)

In: Daniel Hopsicker: Terrorists Trained at US Bases, 17.10.2001

1997-2001ca.
D: Mohammed Atta und 4 weitere der angeblichen Entführer studieren in Hamburg-Harburg an der Technischen Universität (TU)
(S.104)

1998-1999ca.
"USA": Florida: Flugstunden von Atta und Al-Shehhi bleiben ohne Erfolg

-- Mohammed Atta und Marwan-Al-Shehhi nehmen Flugstunden bei Huffman Aviation in Venice, Florida

-- beide nehmen jeweils 100e von Flugstunden ohne Erfolg

-- beide nehmen Flugstunden am internationalen Flughafen Sarasota Bradenton bei der Flugschule Jones Aviation Flying Service Inc., auch ohne Erfolg

-- der Fluglehrer schildert Atta als sehr nervösen Typ mit nur kurzer Fähigkeit für Aufmerksamkeit

-- beide bestehen den Eingangstest "Verfolgen und Abfangen" nicht

-- nach klärendem Gespräch hätten beide die Jones Aviation Flying Service Inc. verlassen (S.56)

In: Washington Post, 19.9.2001, S. A15

kann mich nur dem Dissident anschliessen.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 16. September 2009, 22:32:32
... Ich zitierte sinngemäß die Aussage seines Fluglehrers. Kurze Zeit vor 911 nahm Atta "pro forma" Flugunterricht, damit später alles zusammenpasst. ...

Ist die Steigerung von "Verschwörungstheoretiker", "Verschwörungsfanatiker" oder "Hauptberuflicher Verschwörer" ;D

@ Allgeier, die Aussagen der Fluglehrer beweisen eigentlich nur das diese Leute intensiven Fluguntericht hatten.
Das es nicht zu einer Lizenz für große Passagiermaschinen bzw. Alleinflug reichte, ist eher nebensächlich.

Ich bezweifele das es bei 4 von 4 Versuchen gelingt kann einen Passagierjet zu kapern, ohne das dessen Besatzung einen Notruf funken kann.

Doch ebenso zweifele ich daran das jemand, und sei er noch so schlecht als Flugschüler gewesen, nach XXX Stunden praktischen Unterrichts, nicht in der Lage sein soll ein bereits in der Luft befindliches Flugzeug über eine kurze Distanz zu steuern.

Allgeier & Dissident, welchen Sinn sehr ihr darin, durchaus nachvollziehbare Argumente und Ungereimtheiten mit abstrusen Behauptungen und offensichtlichen Hirngespinsten derart zu verwässern, dass am Ende nur noch Unsinn sichtbar bleibt?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 16. September 2009, 22:50:16
Ist die Steigerung von "Verschwörungstheoretiker", "Verschwörungsfanatiker" oder "Hauptberuflicher Verschwörer" ;D

Wie jeder weisss ist die Steigerung von VT lt. Duden: dissident, allgeier(in südlichen Gebieten)/ colo, hobanese.

P.S. Zum letzten Beitrag von hellmut wäre jetzt wiederum unser Flugexperte Alex wieder gefragt,. Der hat nämlich eine bestimmte Sendung gesehen, in der gezeigt wurde, dass quasi ein Schimpanse das Pentagon Flugmanöver fliegen kann. (3 Versuche im Flugsimilator, 3 Treffer). Aber oklar, das war ja ein CIA Kugelblitz, von deren Existen nur die allerwenigstens wissen. Die zio-faschistischen Systemmedien berichten darüber natürlich nix.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 16. September 2009, 23:33:53
morrison und helmut, ihr seid mir ja so 2 Kandidaten. Gegen sachliche Argumente absolut immun, könnt euch nur ins blinde negieren selbiger retten. Zum Glück bin ich wiederum gegen unsachliche Entgegnungen immun.
Wie ich schon mehrfach hier erwähnt habe, sind meine geäußerten Gedanken lediglich meine Hypothesen, die zumindest auf der Analyse erreichbarer Fakten beruht.
Je mehr ich aber euere unsachliche Rumeierei lese, deren Hauptaussage ist: "Es kann nicht sein, was nicht sein darf", bestärkt mich der Glaube an die Richtigkeit der Hypothesen.

Ein Tip gratis nebenbei: man sollte anderen nicht Fanatismus vorwerfen, wenn man selbst Scheuklappen trägt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 16. September 2009, 23:45:39

Ja was jetzt hellmut:

Zuerst schreibst du:

Bist du selbst schon als Kopilot mit M. Atta im Cockpit einer Boeing gesessen,
das du das beurteilen kannst, oder kannst du deine Behauptung anderweitig belegen?


Dann gebe ich dir die Antwort darauf, das man die Terroristen nicht einmal alleine mit einer Cessna hat fliegen lassen.



@ Allgeier, die Aussagen der Fluglehrer beweisen eigentlich nur das diese Leute intensiven Fluguntericht hatten.
Das es nicht zu einer Lizenz für große Passagiermaschinen bzw. Alleinflug reichte, ist eher nebensächlich.


Warum soll das nebensaechlich sein? Es ist so nebensaechlich das man sie nicht mal mit einer Cessna hat fliegen lassen. Du verdraengst kleine wichtige Punkte.


Doch ebenso zweifele ich daran das jemand, und sei er noch so schlecht als Flugschüler gewesen, nach XXX Stunden praktischen Unterrichts, nicht in der Lage sein soll ein bereits in der Luft befindliches Flugzeug über eine kurze Distanz zu steuern.


Dann mache dich hald mal schlau im Internet. Und du wirst finden das diese Flugaktionen am 11.09 eben nichts fuer Anfaenger waren. Eher was fuer erfahrene Piloten.


Hallo dissident:

Ein Tip gratis nebenbei: man sollte anderen nicht Fanatismus vorwerfen, wenn man selbst Scheuklappen trägt.

Das passt genau
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 17. September 2009, 00:05:16

Ja was jetzt hellmut:

Zuerst schreibst du:

Bist du selbst schon als Kopilot mit M. Atta im Cockpit einer Boeing gesessen,
das du das beurteilen kannst, oder kannst du deine Behauptung anderweitig belegen?


Dann gebe ich dir die Antwort darauf, das man die Terroristen nicht einmal alleine mit einer Cessna hat fliegen lassen.

Du bist schon in der Lage das von dir selbst geschriebene zu lesen und zu verstehen?

Ließ mal dieses:

...
April - Oktober 1999
Hani Hanjour erhält eine Fluglizenz, die aber nach 6 Monaten wegen fehlender medizinischer Untersuchungen wieder abläuft

...
15.-31.8.2001
Hani Hanjour fliegt 3mal eine Cessna und bekommt die Pilotenlizenz, ist aber nicht zum Alleinflug fähig
...
...

Ist es in den USA üblich das jemand der nicht fliegen kann, eine Pilotenlizenz bekommt, oder wie soll ich das interpretieren?


Zitat
... Dann mache dich hald mal schlau im Internet. Und du wirst finden das diese Flugaktionen am 11.09 eben nichts fuer Anfaenger waren. Eher was fuer erfahrene Piloten.

So schlau kann ich mich leider nicht auf die Schnelle machen!  :(

Um beurteilen zu können ob (Zitat:) "diese Flugaktionen am 11.09 eben nichts fuer Anfaenger waren", müsste ich
A) selbst ein erfahrener Pilot sein und
B) mit der Steuerung einer Boeing 737 vertraut sein.

Da du dir ein Urteil darüber zutraust, darf ich annehmen du arbeitest als Pilot, wenn du nicht gerade VT in Foren verbreitest?  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 01:04:19

Wie versprochen beteilige ich mich nicht mehr an der eigentlichen Verschwörungsdiskussion.
Dazu habe ich meine Meinung schon ausreichend dargelegt.

Mir geht es jetzt nur darum die angeführten Gedanken der Diskussionspartner, also der Verschwörungstheoretiker, zuende zu denken.
Es sollte bei dem ganzen Palaver ja auch evtl. mal ein Resultat herauskommen.

Angenommen der Endstand wäre dass im Endeffekt keine Seite dieser Diskussion irgendetwas prüfen und erst recht nicht beweisen kann.

Erstens, würde das heißen, dass alles, jedes Bild das wir uns von der Welt machen eine reine Glaubensfrage, eine Spekulation und nicht beweisbar wäre.

Zweitens, die Konsequenz aus dieser Schlussfolgerung müsste zwangsläufig heißen dass Demokratie und freie Medien total für den *Hintern* sind.
Denn entweder sind die Regierungen korrupt und fremdgesteuert, die Medien sowieso, oder das Volk bzw. die Mehrzahl der Wähler ist völlig verblödet und unfähig zu jedweder Entscheidung und Verantwortungsübernahme.
So oder so, kontrollieren oder korrigieren ließe sich sowieso nichts, wie der Fall der hier diskutierten „Verschwörung“ anscheinend beweist.  
Egal wie man es unter diesem Gesichtspunkt dreht und wendet, Demokratie und freie Medien wären absolut für den *Hintern*.

Diese Feststellung könnte weiterhin zu dem Schluss führen, dass der Kampf den Deutschland in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts gegen "den Westen" geführt hat, das einzig Richtige und die einzig mögliche Option gewesen wäre.  

Das soll jetzt ausdrücklich keine Propaganda von meiner Seite sein, sondern ausschließlich der Versuch ein Fazit aus dieser Diskussion zu extrahieren.
Ich stelle keine Behauptung auf, ich versuche die von anderen Forenmitgliedern dargelegten Gedankengänge auszuformulieren und zu einer Schlussfolgerung zu kommen.
Kritik und Destruktion alleine bringt ja nichts, im Endeffekt sollte wünschenswerter Weise doch auch ein Ergebnis bzw. eine Alternative dabei herausspringen.

Wenn die Demokratie und die freien Medien lügen und nichts taugen würden, dann bliebe folglich als einzige Alternative nur noch eine "ehrliche und vertrauenswürdige Diktatur" zu errichten.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 17. September 2009, 03:59:40
Uuui Ferdinand, mit deinem jetzigen Resüme schießt du etwas weit übers Ziel hinaus und widersprichst dir dabei selbst.
Zitat #341: "...die Konsequenz aus dieser Schlussfolgerung müsste zwangsläufig heißen dass Demokratie und freie Medien total für den *Hintern* sind."

In diesem Tread geht es um 911, also um usa, wobei die Staatsform eine untergeordnete Rolle spielt. Die Amerikaner behaupten zwar, eine Demokratie zu haben, zumindest in dem Fall entscheidet eine einzelne Person (der Präsident) über ja oder nein (siehe auch Kennedy 61). Sowas wäre ja dann sowieso schon eine Diktatur. Ist aber eher zweitrangig.

Dann zu den freien Medien: was soll das bitteschön sein? FREIE Medien gibt es nicht, können also auch nicht "für den Hintern" sein. Freie Medien spuken  nur in den Köpfen von Idealisten herum.
Dazu schreibst du selbst etwas weiter vorn
Zitat #212
"...der intelligente und mündige Mensch vertraut den Medien und Politikern nicht, sonst wäre er nicht intelligent und mündig. ...Er differenziert genau und erkennt dass alle Seiten von Zeit zu Zeit mehr oder weniger lügen."
- So können wir das ja erstmal stehen lassen.

Nun schreibst du aber in#341
"...entweder sind die Regierungen korrupt und fremdgesteuert, die Medien sowieso, oder das Volk bzw. die Mehrzahl der Wähler ist völlig verblödet und unfähig zu jedweder Entscheidung und Verantwortungsübernahme."

Wenn das Volk bewußt oder unbewußt fehlinformiert wird, heißt es nicht zwangsläufig, das es völlig verblödet ist.
Es ist nur Ausdruck der Macht, den die Medien bezüglich der Volksmeinung haben. Wenn hier einige so verbissen für die offizielle Darstellung kämpfen, halte ich sie nicht für verblödet. Es ist nur Ausdruck ihres (zugegebenermaßen etwas naiven) Glaubens an die Wahrheit, die man von Politikern und Medien kredenzt kriegt.
Die meisten Menschen brauchen etwas, woran sie glauben können, sonst gerät ihr Leben aus den Fugen. Dann glauben sie halt das, was sie präsentiert bekommen.
Das das nicht immer der Wahrheit entspricht, sagst du selbst oben. Und wenn ich allein die letzten 80 Jahre Weltgeschichte anschaue, dann haben die Leute aktuell zur entsprechenden Zeit nie die reine Wahrheit erfahren. Immer erst deutlich später - und da auch nur scheibchenweise.
Es ist also bei 911 nicht plötzlich die große Wende, das war schon beim 2.Weltkrieg, Vietnam, Irak/Iran und und und so.

Wie schreibst du so schön in #212
"Er (der intelligente und mündige Mensch) arbeitet stattdessen mit logischer Analyse und gleicht die Ergebnisse mit historischen Erfahrungen ab."

So, nun Gute Nacht erstmal.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rh am 17. September 2009, 07:45:52
Ganz schoener Quatsch hier, aber wenigstens hat es dem roy Klicks gebracht.

Nur schade um das viele Papier, das hier beschrieben wurde.  :D :D :D
rh
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: cnb1806 am 17. September 2009, 08:42:42
Die sollten ja auch nicht fliegen sondern abstuerzen  :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 17. September 2009, 10:29:27
In diesem Tread geht es um 911,

Wo steht das? Hier darf auch über Kornfelder gesprochen werden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 17. September 2009, 10:41:06
Open Letter to the President Clinton
Offener Brief an den Praesidenten
February 19, 1998
http://www.iraqwatch.org/perspectives/rumsfeld-openletter.htm
und die Untwerschreiber.
Hon. Stephen Solarz
Former Member, Foreign Affairs Committee, U.S. House of Representatives

Hon. Richard Perle
Resident Fellow, American Enterprise Institute; Former Assistant Secretary of Defense

Hon. Elliot Abrams
President, Ethics & Public Policy Center; Former Assistant Secretary of State

Richard V. Allen
Former National Security Advisor

Hon. Richard Armitage
President, Armitage Associates, L.C.; Former Assistant Secretary of Defense

Jeffrey T. Bergner
President, Bergner, Bockorny, Clough & Brain; Former Staff Director, Senate Foreign Relations Committee

Hon. John Bolton
Senior Vice President, American Enterprise Institute; Former Assistant Secretary of State

Stephen Bryen
Former Deputy Assistant Secretary of Defense

Hon. Richard Burt
Chairman, IEP Advisors, Inc.; Former U.S. Ambassador to Germany; Former Assistant Secretary of State for European Affairs

Hon. Frank Carlucci
Former Secretary of Defense

Hon. Judge William Clark
Former National Security Advisor

Paula J. Dobriansky
Vice President, Director of Washington Office, Council on Foreign Relations; Former Member, National Security Council

Doug Feith
Managing Attorney, Feith & Zell P.C.; Former Deputy Assistant Secretary of Defense for Negotiations Policy

Frank Gaffney
Director, Center for Security Policy; Former Deputy Assistant Secretary of Defense for Nuclear Forces

Jeffrey Gedmin
Executive Director, New Atlantic Initiative; Research Fellow, American Enterprise Institute

Hon. Fred C. Ikle
Former Undersecretary of Defense

Robert Kagan
Senior Associate, Carnegie Endowment for International Peace

Zalmay M. Khalilzad
Director, Strategy and Doctrine, RAND Corporation

Sven F. Kraemer
Former Director of Arms Control, National Security Council

William Kristol
Editor, The Weekly Standard

Michael Ledeen
Resident Scholar, American Enterprise Institute; Former Special Advisor to the Secretary of State

Bernard Lewis
Professor Emeritus of Middle Eastern and Ottoman Studies, Princeton University

R. Admiral Frederick L. Lewis
U.S. Navy, Retired

Maj. Gen. Jarvis Lynch
U.S. Marine Corps, Retired

Hon. Robert C. McFarlane
Former National Security Advisor

Joshua Muravchik
Resident Scholar, American Enterprise Institute

Robert A. Pastor
Former Special Assistant to President Carter for Inter-American Affairs

Martin Peretz
Editor-in-Chief, The New Republic

Roger Robinson
Former Senior Director of International Economic Affairs, National Security Council

Peter Rodman
Director of National Security Programs, Nixon Center for Peace and Freedom; Former Director, Policy Planning Staff, U.S. Department of State

Hon. Peter Rosenblatt
Former Ambassador to the Trust Territories of the Pacific

Hon. Donald Rumsfeld
Former Secretary of Defense

Gary Schmitt
Executive Director, Project for the New American Century; Former Executive Director, President's Foreign Intelligence Advisory Board

Max Singer
President, The Potomac Organization; Former President, The Hudson Institute

Hon. Helmut Sonnenfeldt
Guest Scholar, The Brookings Institution; Former Counsellor, U.S. Department of State

Hon. Caspar Weinberger
Former Secretary of Defense

Leon Wienseltier
Literary Editor, The New Republic

Hon. Paul Wolfowitz
Dean, Johns Hopkins SAIS; Former Undersecretary of Defense

David Wurmser
Director, Middle East Program, AEI; Research Fellow, American Enterprise Institute

Dov S. Zakheim
Former Deputy Undersecretary of Defense
die vom 9/11 profitierten
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 17. September 2009, 10:54:14
und noch ein Brief an Pr. Bush


September 20, 2001

The Honorable George W. Bush
President of the United States
Washington, DC

Dear Mr. President,

http://www.newamericancentury.org/Bushletter.htm
hier die Unterschreiber die sich den 9/11 herbeigesehnt haben.
Sincerely,

William Kristol

Richard V. Allen    Gary Bauer    Jeffrey Bell       William J. Bennett       

Rudy Boshwitz    Jeffrey Bergner       Eliot Cohen    Seth Cropsey   

Midge Decter       Thomas Donnelly    Nicholas Eberstadt    Hillel Fradkin

Aaron Friedberg    Francis Fukuyama    Frank Gaffney       Jeffrey Gedmin   

Reuel Marc Gerecht    Charles Hill       Bruce P. Jackson    Eli S. Jacobs   

Michael Joyce       Donald Kagan    Robert Kagan    Jeane Kirkpatrick

Charles Krauthammer    John Lehman    Clifford May       Martin Peretz   

Richard Perle    Norman Podhoretz       Stephen P. Rosen    Randy Scheunemann   

Gary Schmitt       William Schneider, Jr.    Richard H. Shultz   Henry Sokolski

Stephen J. Solarz    Vin Weber   Leon Wieseltier       Marshall Wittmann
Israel and the Palestinian Authority

Israel has been and remains America’s staunchest ally against international terrorism, especially in the Middle East. The United States should fully support our fellow democracy in its fight against terrorism. We should insist that the Palestinian Authority put a stop to terrorism emanating from territories under its control and imprison those planning terrorist attacks against Israel. Until the Palestinian Authority moves against terror, the United States should provide it no further assistance.

Daraus ersiehtman, das die Absetzund Saddams nur zum Schutze Israels war.
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: edesan am 17. September 2009, 11:17:17
Soviel zum "Fliegen"

Ich hatte in den 80 zigern die Gelegenheit auf einem realen Flugsimulator der BW eine Phantom zu fliegen.

Konnte mich ca, 40 Minuten in der "Luft" halten und auch einige Manöver und eingespielte Manöver fliegen.
Als Co-Polit war ein auszubildender türk.Flugschüler mein "Bewacher und Helfer".
Zuvor bin  ich nur als Passagier in Flugzeugen dabei gewesen.

Was ich damit sagen möchte, dass es wahrscheinlich gewesen sein könnte, dass diese "untalentierten Flugschüler" die Flugzeuge zumindest in die Ziele fliegen konnten.

Als amerik. Fluglehrer hätte ich natürlich nach diesem grausamen Desaster nicht zugegeben, dass ich meine Flugschüler bestens ausgebildet habe.

Als potentieller Attentäter/Terrorist würde ich auch meine erlenten Fähigkeiten unter den Scheffel stellen.

Wurden nach den Rammen der Türme , dem kontrollierten Absturz und dem Einschlag ins Pentagon Überreste der bedauerlichen Passagiere gefunden?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 17. September 2009, 11:35:03
Wurden nach den Rammen der Türme , dem kontrollierten Absturz und dem Einschlag ins Pentagon Überreste der bedauerlichen Passagiere gefunden?

Da von den Theoretikern die Existenz von Flugzeugen bezweifelt wird - und wenn nicht, daß sich Passagiere in diesen befanden - läßt das nur den Schluß zu, daß die Beweise, die gefunden wurden, gefälscht sind. Weiterhin bedeutet das, daß die Passagiere, die dann nicht in den Flugzeugen waren, an einem geheimen Ort ermordet wurden, um sie zum Schweigen zu bringen. Daraus folgt, daß die Angehörigen, die mit ihren Familien in den Flugzeugen telefonierten, entweder die Wahrheit sagen, weil die Passagiere, die nicht im Flugzeug waren, zuvor gezwungen worden sind, ihren Angehörigen etwas vorzuflunkern, oder aber die Familienmitglieder Teil der Verschwörung sind, d. h. sie haben alle gelogen und die gezeigte Trauer war nur Schauspielerei (wenn ein Theoretiker auf die Idee kommen sollte, daß die Passagiere nie existiert haben). So gesehen ist das ist natürlich eine unwiderlegbare Beweiskette.

Klingt ja auch logisch, oder? Man könnte auf diese Weise auch beweisen, daß es die Marsianer waren, denn damit wurde der "Krieg der Welten" eingeläutet. Und wer das nicht glaubt, ist selbst schuld...

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 17. September 2009, 12:04:56
Zitat
[/die mit ihren Familien in den Flugzeugen telefonierten,ote]



Was auch sehr verwunderlich ist, warum hat nur ein einziger Passagier ein Gespräch von Flug 77 aus geführt, nur Barbara Olson, obwohl die Maschine 1 Stunde und 15 Minuten in der Luft war? Wieso haben die anderen 60 Passagiere nicht auch mit ihren Verwandten telefoniert? Diese ganze Geschichte ist eine geplante Lüge, um das Märchen von arabischen Terroristen in die Welt zu setzen. Entweder hat Ted Olson diese Story erfunden, um sich wichtig zu machen, oder weil er der Regierung einen „Gefallen“ tun wollte, oder er wurde von den Leuten die hinter dem Attentat stecken aufgefordert (genötigt) diese Geschichte zu erzählen, oder er ist auf jemanden reingefallen, der die Stimme seiner Frau imitiert hat und tatsächlich vom Boden aus telefonierte.

Die Wahrheit über das angebliche Gespräch von Barbara Olson ist nun bekannt. Beim Moussaoui Gerichtsverfahren, im Jahr 2006, hat die US Regierung zugeben müssen, es gab nur einen Gesprächsversuch aus Flug 77, von Barbara Olson, aber dieser kam "nicht zustande" und dauerte "0 Sekunden". Was uns ihr Mann erzählt hat, ist eine glatte Lüge.

Das gleiche gilt für die Gespräche von Flug 93, der in Pennsylvanien abgestürzt ist, oder richtigerweise abgeschossen wurde. Wir sollen glauben, dass die Passagiere in aller Ruhe, ohne von den Entführern daran gehindert zu werden, ewig lang telefonieren konnten. Wie höflich von ihnen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 17. September 2009, 12:10:01
Wenn man will, kann man für alles eine Erklärung finden  :P

Es könnten ja auch die 3 Flugzeuge auf einem Militär - Airport gelandet sein,
wegen "technischer Schwierigkeiten" zum Beispiel,
und die Passagiere in das 4. Flugzeug umgestiegen sein, welches dann über Shanksville abstürzte
oder abgeschossen wurde. (Flugzeugtrümmer über einen Durchmesser von 3 oder 4 Meilen verstreut spricht nicht gerade für einen Aufschlag "in einem Stück").
Der "kleine Krater ohne Flugzeug" übrigens auch nicht  ???

Die vielen Merkwürdigkeiten rund um 9/11 animieren ja erst zum Zweifel, auch wegen der offiziellen Untersuchung,
die ähnlich hirnrissige Erklärungen gibt wie seinerzeit die "magische Kugel" im Warren Report über John F. Kennedy.

Ausserdem machen VTs doch Spaß  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 17. September 2009, 12:16:47

Die Wahrheit über das angebliche Gespräch von Barbara Olson ist nun bekannt. Beim Moussaoui Gerichtsverfahren, im Jahr 2006, hat die US Regierung zugeben müssen, es gab nur einen Gesprächsversuch aus Flug 77, von Barbara Olson, aber dieser kam "nicht zustande" und dauerte "0 Sekunden". Was uns ihr Mann erzählt hat, ist eine glatte Lüge.

Das gleiche gilt für die Gespräche von Flug 93, der in Pennsylvanien abgestürzt ist, oder richtigerweise abgeschossen wurde. Wir sollen glauben, dass die Passagiere in aller Ruhe, ohne von den Entführern daran gehindert zu werden, ewig lang telefonieren konnten. Wie höflich von ihnen.


Das ist ein ganz entscheidender Punkt: Es gab keine Telefongespräche mit Handy aus den Flugzeugen heraus, siehe Moussawi-Prozess!
Diese Telefonate sind aber der alles entscheidende Hinweis auf Araber als entführer, die gesamte Al Quaida-Theorie mit Osama Bin Laden hängt an diesen Telefongesprächen.

Besonders witzig ist übrigens das "Telefonat", welches Marc Bingham mit seiner Mutter führte, als er im gehijackten Flugzeug sass.
Was sagt er, als seine Mutter sich meldet?

" Hallo Mama"

oder

Hallo Mutter, hier ist Marc"


Nee, er sagt: "Hello mom, here is Marc Bingham"


Habt ihr Euch schon mal bei eurer Mutter mit Vor - und Zuname am Telefon gemeldet  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 13:10:43
Hi Edesan ,

vielleicht hast Du es ja wirklich geschafft ne Phantom am Flugsimulator ne Weile in der Luft zu halten  
ich hab mal im Beisein des erfahrenen Piloten ne Bölkow " Junior " über ne Stunde in der Luft gehalten ,
das war gar nicht so schwierig .

Millionen Jugendliche fliegen Verkehrsflugzeuge mit solchen FS rund um die Welt !

Sicherlich hätten Deine, meine fliegerischen Erfahrungen danach nicht ausgereicht solche , selbst
für gestandene Piloten schwierigen Parameter zu fliegen .... schon gar nicht am Pentagon in 6 Mtr.
Höhe .. auch noch paar Lichmasten flach zu legen    etc.

Wir können ja hier viel philosophieren , aber mal ne einfache schon gestellte Frage , wenn die Twin Tower
von Boing 737 getroffen wurden   wo sind dann die 2 x 767 Flugzeuge nebst Insassen u. Piloten und
den Terroristen gelandet .

Die Telefon Gespräche , die da angeblich geführt wurden .... wo bleiben die Beweise ... das wäre doch nun
 ganz einfach , oder ?

Hier reihen sich doch eine Merkwürdigkeit an die andere .... alle wären schnell widerlegt .... macht man das nicht
weil man alle nachfragenden Menschen in den Bereich von Spinnern rücken möchte ?

Das klappt nicht !

Wie in diesem Fall des Nationalen Notstandes ermittelt wird , erinnert mich an Thai Verhältnisse  und nicht an
eine hoch moderne von sich eingenommene Weltmacht !

In diesem Sinne ....

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 17. September 2009, 13:21:56
Hier reihen sich doch eine Merkwürdigkeit an die andere ....

Stimmt. Besonders wenn man die Bilder vom 11. September sieht, die nicht veröffentlicht wurden. Da stimmt doch was nicht!

(http://i282.photobucket.com/albums/kk265/TIP-Louis/war-worlds.jpg)


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 13:25:36

@Dissident

Zitat
Uuui Ferdinand, mit deinem jetzigen Resüme schießt du etwas weit übers Ziel hinaus und widersprichst dir dabei selbst.

Genau das ist nicht der Fall.
Ich treffe des Pudels Kern und versuche dir, Dissident, zu logischem Denken zu verhelfen.
Doch je mehr deiner Beiträge ich lese desto mehr gelange ich zu der Überzeugung dass dieses Ansinnen wohl zum Scheitern verurteilt ist.

Zitat
In diesem Tread geht es um 911, also um usa, wobei die Staatsform eine untergeordnete Rolle spielt. Die Amerikaner behaupten zwar, eine Demokratie zu haben, zumindest in dem Fall entscheidet eine einzelne Person (der Präsident) über ja oder nein (siehe auch Kennedy 61). Sowas wäre ja dann sowieso schon eine Diktatur. Ist aber eher zweitrangig.

Erstens, wenn ein auf Zeit gewählter Präsident entscheidet, also schlicht die ihm aufgetragene Arbeit verrichtet, indem er regiert, lässt sich logischerweise nicht von einer Diktatur sprechen.

Zweitens, diese Demokratie oder eine „andere Demokratie“, die selben Schwächen wären systemimmanent.
Falls diese Demokratie durch eine angebliche oder tatsächliche Verschwörung fremdgesteuert wäre, dann wäre das folglich bei einer „anderen Demokratie“ betreffend einer „anderen, angeblichen oder tatsächlichen Verschwörung“ ebenso der Fall.
Das Grundprinzip wäre das gleiche.

Zitat
Dann zu den freien Medien: was soll das bitteschön sein? FREIE Medien gibt es nicht, können also auch nicht "für den Hintern" sein. Freie Medien spuken  nur in den Köpfen von Idealisten herum.

Falls es faktisch keine freien Medien gäbe, könnten wir doch die Illusion freier Medien gleich ganz abschaffen und die Medien offiziell kontrollieren, indem die Regierung die Medien gesetzlich verpflichtet nunmehr ausschließlich die Wahrheit und keine Lügen mehr zu verbreiten.

Zitat
Wenn das Volk bewußt oder unbewußt fehlinformiert wird, heißt es nicht zwangsläufig, das es völlig verblödet ist.
Es ist nur Ausdruck der Macht, den die Medien bezüglich der Volksmeinung haben. Wenn hier einige so verbissen für die offizielle Darstellung kämpfen, halte ich sie nicht für verblödet. Es ist nur Ausdruck ihres (zugegebenermaßen etwas naiven) Glaubens an die Wahrheit, die man von Politikern und Medien kredenzt kriegt.

Das ist doch genau das was ich sage, entweder das Volk ist völlig verblödet und merkbefreit, oder das Volk wird durch korrupte Medien fehlinformiert.
In beiden Fällen sind Demokratie und freie Medien, bzw. die Illusion dessen, im Endeffekt total für den *Hintern*.
So oder so, in der logischen Konsequenz hat das Volk, ob verblödet oder nur verarscht, keinerlei Möglichkeit die Dinge zu kontrollieren oder zu korrigieren.
Folglich kann man die Demokratie abschaffen und die Medien infolge dessen gleich gesetzlich verpflichten nur noch die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu verbreiten.

Aus einem deiner vorigen Beiträge:

Zitat
Die muslimische Bedrohung ist eine genau so leere Phrase wie seinerzeit "Der  Russe" oder "die gelbe Gefahr" - ist aber notwendig, um die Waffenproduktion am Laufen zu halten. Auch wenn nach ihrer Religion alle anderen Ungläubige sind, ist das noch kein Verbrechen. Die Muslims wollen eigentlich nur in Ruhe gelassen werden und ihren Ölreichtum genießen.

Angenommen es wären die bösen Amerikaner und Israelis an allem schuld, weil sie die unschuldigen und harmlosen Mohammedaner einfach nicht in Ruhe lassen.
Wie erklärst du dir dann die mohammedanischen Kriege auf den Südphilippinen, in Südthailand, in Westchina, in Indien, im Libanon, im Kaukasus, in Bosnien, in Ost- und Westafrika... ?
Welche Verschwörung gegen die Mohammedaner steckt hinter den Kriegen in diesen Ländern?
Oder sind das dort auch alles nur Ableger der einen globalen Verschwörung aus den USA und Israel?

Einmal abgesehen davon, was deinen Russen betrifft, was hat dein Russe denn in Afghanistan gemacht von 1979-89 ?
Die Russen gehen traditionell noch weit weniger sensibel vor als die Amis. Unter anderem in Tschetschenien, die Russen ebnen ganze Städte und Dörfer ein und löschen zur Sicherheit gleich alles mit Stumpf und Stil aus.
Oder jetzt im Vergleich zum Vorgehen der Israelis im Gazastreifen, das ja nur 3 Wochen dauerte, als es einen solchen Aufschrei gab, so ein Vorgehen war für die Russen in Tschetschenien völlig normal und das jahrelang.

Oder deine Gelben, in China lebt das Volk freier und viel weniger verwirrt durch von gesteuerten Medien verbreitete Falschinformationen, als im Westen?

Angenommen die USA und Israel wären das personifizierte Böse, wer sind dann die Guten?

Sind alle anderen Menschen lieb und nett und würde gleich das Paradies auf Erden ausbrechen, wenn nur die bösen Amis und Israelis endlich weg wären?


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 13:37:49

@Alex

Zitat
.... wo bleiben die Beweise ... das wäre doch nun
 ganz einfach , oder ?

Ja, bei jedem einzelnen, verstrahlten Verschwörungstheoretiker wird ein FBI-Agent persönlich an der Haustür klingeln, um ihm dann Beweise (Flugzeugtrümmer) vorzulegen und ihm diese im Anschluss 3 Tage lang im Detail zu erläutern.

Ganz einfach, oder?

Zumal es sich bei den Verschwörungstheoretikern, wie wir wissen, grundsätzlich um Flugzeug- und Bauingenieure, sowie Spezialisten in den Materialwissenschaften handelt.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 17. September 2009, 13:40:59
An hellmut wegen Antwort 340

April - Oktober 1999
Hani Hanjour erhält eine Fluglizenz, die aber nach 6 Monaten wegen fehlender medizinischer Untersuchungen wieder abläuft

...
15.-31.8.2001
Hani Hanjour fliegt 3mal eine Cessna und bekommt die Pilotenlizenz, ist aber nicht zum Alleinflug fähig


Vielleicht muss man als Pilot jedes Jahr eine aerztliche Untersuchung machen und gewisse Pflichtflugstunden nachweisen.
nicht zum  Alleinflug = in Begleitung eines Fluglehrers fliegen

Da du dir ein Urteil darüber zutraust, darf ich annehmen du arbeitest als Pilot, wenn du nicht gerade VT in Foren verbreitest?

Ich nicht, aber kannst ja mal im Internet schauen. Gebe Nicki Lauda und 9/11 bei Google ein. Ach, habs ganz vergessen, du hast ja keine Zeit um selbstaendig nachzuforschen.

Die ganzen Kritiker hier haben noch keinen einzigen vernuenftigen Beweis gebracht das die offizielle Geschichte war sein soll. Jetzt strengt euch mal an. Auf gehts! Last euch nicht unterkriegen.
Ausser irrsinig, verschiessen bringt ihr nichts zusammen.

Gruss Allgeier

Ferdinand schrieb gerade:

Zumal es sich bei den Verschwörungstheoretikern, wie wir wissen, grundsätzlich um Flugzeug- und Bauingenieure, sowie Spezialisten in den Materialwissenschaften handelt.


Jawohl Herr Oberlehrer
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rh am 17. September 2009, 14:27:35
357 Beitraege, nun ist genug.

Ich fordere nun die Abstimmung:

wer glaubt, es war ein Attentat ?

wer glaubt, die Amis haben das selbst gemacht ?

Bitte keine Beitraege mehr, nur noch die Stimmabgabe.

rh
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 14:31:17
@ Louis   kann es sein , daß Du im falschen Kino sitzt  ??? ???

klick doch hier .... Eintritt frei

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/12531723838_1d.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=1Qk2HA8X1e8)

Film inkl. Deutscher Übersetzung! ( 8 Teile a 10:41 Min )

 ( Wer den Film von Pro 7 versäumt hat , hier kann er ihn nochmal schauen )

Alex

Ps. Der Film läuft auch bei schlechter Internet Anbindung ruckelfrei !

@ Edesan , schau doch mal hier rein , die Antworten auf Deinen Einwurf hier

http://infowars.wordpress.com/2007/08/13/911-die-marchen-des-spiegel/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 17. September 2009, 14:48:15
schon sehr spannend was hier läuft...denken wir doch mal weiter und nehmen an, die VT haben recht mit ihrer version der story.

Wie viele personen würden die wahren veranstalter des 911 brauchen um sowas starten zu lassen ( raketen aufs pentagon, flugzeuge mit oder ohne besatzung oder wegen mir
auch raketen auf WTC zu schießen ) eine anderes flugzeug oder ne rakete in die pampa zu schießen...bomben im WTC installieren ( die müssen da nen verdammt guten job gemacht haben an einem tag, den tag vorher, als das WTC geschlossen war nämlich - und auch viele gewesen sein ) und im nebengebäude usw.

wie viele leute würde man dazu wohl brauchen? 100, 200???  wo bekommt man die her? ( also leute die ohne zu zögern tausende von menschen umbringen,
personal von den Ölfirme, womöglich die manager dieser firmen, die würden ja am meisten verdienen??? ihr glaubt ja nicht das G.W selber die fernsteuerung in der hand hatte...wie bringt man die dazu nicht an die öffentlichkeit zu gehen - oder mit den VT fritzen zu sprechen...??? und das nach fast 10 jahren????

oder sagen wir 10 super super geheimagenten mit der lizenz zum töten natürlich, die ihr ganzes leben auf diese mission vorbereitet wurden ( passt wahrscheinlich besser ins weltbild von VT gläubigen ) und denen man danach den kopf vom rumpf getrennt hat damit sie nicht reden? könnte das sein??

oder haben die wahren täter ihre eigenen terrorcamps wo sie selbstmörder ausbilden???

fragen über fragen....

wenn ihr schon an solche geschichten glaubt, dann denkt sie auch zu ende! diese ganzen theorien an die ihr hier glaubt, befassen sich nämlich nur mit einem thema: wie kann man die offiziele version widerlegen. Nichts anderem! Für eine schlüssige beweiskette muss man aber seine eigene version von anfang bis ende durchdenken um sie glaubhaft zu machen...das passiert bei den VT fritzen eben nicht...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 15:04:56
@ Liscom

ich muss Dir widersprechen  .

Sie haben es verdammt schlecht .. ja Stümperhaft gemacht !

Gruß Alex

Schau den Film an  und beantworte Dir die auftretenden Fragen selbst !!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 15:27:33

Die Verschwörung geht mehr und mehr den Bach runter.

Zwei Meldungen die wohl in ursächlichem Zusammenhang stehen:


Studie zur Finanzkrise

Europa überholt Nordamerika als reichste Region der Welt


spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,649182,00.html

...
Laut einer Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting ist Europa jetzt die reichste Region der Welt. Der Wohlstand in Nordamerika dagegen hat rasant abgenommen.
...
Ein wichtiges Fazit lässt sich aus der Studie ziehen: Je mehr Geld jemand vor der Finanzkrise besaß, desto risikoreicher war tendenziell seine Geldanlage und desto ärmer - zumindest relativ - steht er heute da. Besonders hart traf die Wirtschaftskrise deshalb die Crème de la Crème der Finanzelite, also die Personen, die nach Definition der Studie über liquide Anlagen von mehr als fünf Millionen Dollar verfügen.
...
Überhaupt ist die Chance, reich zu werden, in den kommenden Jahren in Asien deutlich größer als in den USA oder Europa: Auch wenn diese Regionen derzeit noch zwei Drittel des weltweiten Vermögens auf sich vereinen und der asiatisch-pazifische Raum (ohne Japan) nur zwölf Prozent, prognostiziert die Boston Consulting Group, dass es bis 2013 schon 16 Prozent sein werden. "Angesichts der weit überdurchschnittlichen Zuwachsraten dürfte es auch nicht mehr ewig dauern, bis Asien Europa als reichste Region der Welt ablösen wird", sagt BCG-Geschäftsführer Kübel-Sorger.


Anmerkung:


Wird die Verschwörung bald nach Asien auswandern?


Verteidigungssystem in Osteuropa

Obama legt Pläne für Raketenschild auf Eis


US-Präsident Obama hat einem Zeitungsbericht zufolge den Aufbau eines Raketenschilds in Osteuropa vorerst gestoppt. Die Bedrohung durch Langstreckenwaffen aus Iran sei geringer als bislang angenommen. Das Militärprojekt hatte die Beziehungen der USA zu Russland schwer belastet.
...

Anmerkung:

Der riesige Militärapparat wird zu teuer, der Verschwörung geht die Kohle aus.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 17. September 2009, 15:36:59
@Alex: darauf bekommt man ja gerade keine antwort von den VT experten.
Die frage wird doch gar nicht gestellt -> es geht nur darum die offiziele version unglaubhaft zu machen.

Kommt leute, da muss schon mehr kommen, ansonsten bleibt das alles unvollständig und absurd, geht los, sucht euch zeugen...den mann an der fernsteuerung
oder den mann der sprengstoff installiert hat usw. usw. die müssen alle ein verdammt schlechtes gewissen haben, da findet man sicher jemand der reden würde, wenn es
nur jemanden geben würde  ;D

das problem ist, wenn man tiefer geht fällt schnell auf das es die VT theoie eben auch nicht sein kann...( so wie ich auch nicht 100% an die offiziele version glaube,
nur ist die bestimmt näher an der wahrheit als die fritzen theorie  :) )
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: edesan am 17. September 2009, 15:39:41
Louis,

einfach treffend und nicht widerlegbar :D

Ich glaub,das wars, mehr gibt`s nicht......oder doch--Nostradamus--?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 15:45:50

PS.:

Dass sich die Angelsachsen und die Israelis, bzw. die Verschwörung, handfeste Vorteile, in ökonomischer und globalstrategischer Sicht, aus den Feldzügen gegen den Irak und Afghanistan versprachen ist ja logisch und steht außer Frage.

Dass gleichzeitig, gewissermaßen als angenehmer Nebeneffekt, viele Angehörige der Verschwörung ehrlich davon überzeugt waren, eine Demokratisierung bzw. ein Nation-Building, also die Zivilisierung des Nahen- und Mittleren Ostens, könnte gelingen, halte ich für glaubhaft und sehr wahrscheinlich.
Viele Amerikaner sind so kindisch und naiv.

Doch die grundlegende Fehleinschätzung der Verschwörung bestand doch darin, nicht zu realisieren dass die Mohammedaner die Unterdrückung (bzw. die Führung, je nach Perspektive) durch einen Saddam oder Mullah unbedingt brauchen, da dort ansonsten das Chaos ausbricht und Mord und Totschlag die Folge ist.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 17. September 2009, 15:56:17

An Liscom:
du schriebst:

mit einem thema: wie kann man die offiziele version widerlegen.

In diesem Fall ja.

Nur was ist das Ende. Das Ziel und der Zweck von allem?  Eine Welt ala "1984". Totale Kontrolle der Bevoelkerung. Kontrolle der Resorcen auf der Welt und (oder) schlichtweg einfach der Hunger nach "Macht".

Wie oft werfen wir den thailaendischen Medien vor nicht selbstaendig nachzuforschen?  Nur was ist mit uns?

Was ist mit der Ermordung Kennedys?  Wie lange ist das her?, ewig.  Und sein Tod hat wohl auch sehr starke Veraenderungen fuer die Welt bedeuted. Und der Warren Report, genauso wirr wie der 9/11 Report.

Wenn du dir die Geschichte von Lee H. Oswald anschaust wirst du sehen das er jahrelang auf diese Tag vorbereitet wurde. Nur er selber hatte es nicht gewusst.

wie bringt man die dazu nicht an die öffentlichkeit zu gehen - oder mit den VT fritzen zu sprechen...Huh? und das nach fast 10 jahren?Huh?

Viele werden ihr Befehle gehabt haben. Befehl und Gehorsam. Der Kampf der freien Welt gegen die Boesen. Oder wie hies das?: "Die Achse des Boesen"
Und in den amerikanischen Medien heist es doch immer "Krieg gegen Terror". Und in einem Krieg sind auch Opfer auf der eigenen Seite zu beklagen.
Es wird doch nicht so schwer sein in diesem riesigen amerikanischen Militaer- und Geheimdienstapparat 100 oder 200 Leute zufinden die zu solchen Taten faehing sind.

Warum gibt es Soldaten wo Leute foltern? Wer auf Befehl Leute foltert der legt auch Bomben, oder nicht?

Wie du schreibst, fragen ueber fragen

Allgeier

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 17. September 2009, 16:05:05
soso, da werden die erklärungen jetzt schon sehr dünn.

es ist ein unterschied, ob ein soldat ( der außerdem von den massenmedien beeinflußt ist, buhaha ) und gegen den feind gedrillt wurde 100 irakis -also böse böse moslems-
zu erschießen oder den befehl erhält, bomben, drohnen, flugzeuge gegen sein eigenes land zu richten, das er ja gerade verteidigen soll.

daran schonma gedacht???

warum kommen denn z.b. massker an die öffentlichkeit?? eben dadurch, das einer in der kette nicht dicht hält, weil er eben noch mensch ist und dann z.b. fotos an die öffentlichkeit gibt
oder seine kameraden anzeigt, das passiert jeden tag. glaubt ihr nicht, das würde im falle eurer theorie nicht auch passieren???

denkt mal schön weiter bevor ihr jeden mißt halbfertigen mißt glaubt den man so im internet findet...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 17. September 2009, 16:17:59
Zitat
Was ist mit der Ermordung Kennedys
Er wurde ermordet, weil er untersagt hatte, Israel beim Bau der Atombombe zu unterstuetzen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 16:55:23

warum kommen denn z.b. massker an die öffentlichkeit?? eben dadurch, das einer in der kette nicht dicht hält, weil er eben noch mensch ist und dann z.b. fotos an die öffentlichkeit gibt
oder seine kameraden anzeigt, das passiert jeden tag. glaubt ihr nicht, das würde im falle eurer theorie nicht auch passieren???

Genau, auf der einen Seite ist die Verschwörung angeblich listig, ewig, allumfassend und allmächtig,
auf der anderen Seite geht aber alles in die Hose, alles kommt raus und wird von A bis Z auch noch vom letzten Suppentrulli durchdiskutiert und darüber hinaus auch folgenlos veröffentlicht.

Da passt doch etwas nicht zusammen.
Doch wahrscheinlich ist auch das nur Bestandteil der heimtückischen Täuschung, die Verschwörung stellt sich absichtlich blöd.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 17:17:57

Und noch mehr Verschwörungen, ob auch in diesen Fällen die CIA dahintersteckt?

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/polizei-und-behoerden-wuetend-ueber-gemeinheiten-im-tv//back/2/

Die Serie, die auch auf YouTube zu sehen ist, hat den Zorn eines Polizeichefs auf sich gezogen, der von einer „konzertierten Aktion“ spricht. Er wittert eine internationale Verschwörung gegen Thailand.

Oder hier im Sammelsurium, das Thema „Ernährungsführerschein“.
Ich bin überzeugt dass eine Verschwörung der Lebensmittelindustrie, der Diätberater und des Bundesgesundheitsministeriums dahinter steckt.

Oder die Evolutionstheorie im Bibelthread.
Bei der Evolutionstheorie handelt es sich eindeutig um eine Verschwörung des Teufels gegen den wahren Glauben.

Wo man hinblickt auf der Welt, nur Täuschung und Verschwörung.
Mein Nachbar auf der anderen Straßenseite kuckt auch schon immer so verdächtig.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 17. September 2009, 17:21:25
Es sollte allgemein bekannt sein, dass die Desinformation immer Bestandteil der Propaganda ist und war.
Gesetzt den Fall, Teile der US-Administration wären an einer -wie auch immer- gearteten Verschwörung beteiligt, so würden sie alle Hebel in Bewegung setzen, um eine nachforschende/zweifelnde Internetcommunity mit gezielten Gerüchten/Fehlern in die falsche Richtung zu lenken, weg von der Wahrheit.

Wer das nach der Lusitania, Pearl Harbour, Tonkin, Gladio und anderen Operationen immer noch nicht beachtet, der wird zu keinem Klarblick durch den Nebel hindurch gelangen.

Ich bin mir jedenfalls sicher, dass die Parallell-Öffentlichkeit namens Internet noch so manches aufklären wird, ob nun direkt oder durch den aufgebauten Druck, was man lieber unter der Decke halten würde.
Auch bei 9/11.

Das allerbeste Beispiel ist allerdings die Bombenserie von London am 7.7.2005...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 17:28:21
An @ Ferdinad und @ Liscom

Die Frage ist :

ON WHICH SIDE ARE YOU 

Erklärt sich selber  im letzten Spot


 (http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318182019_WTC_Tec_Data.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=xG2y50Wyys4)


Für die Jenigen die noch an die Gravity  glauben





 (http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318221773_WTC1.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=gC44L0-2zL8)

Für die Gläubigen der Administration






 (http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318247355_WTC2.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=yqeWz4Wrky8)

Für alle die es jetzt noch nicht haben … zurück lehnen und sich das ganze musikalisch erklären lassen


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 17:38:31
Für alle anderen die sich gerne vernünftig und sachlich mit der Thematik auseinandersetzen möchten

Wer dieses Buch lesen möchte , kann das jetzt größtenteils  Dank Google tun

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318465878_Aktenzeichen_9_11.jpg)

einfach auf diese Seite gehen und Ihr könnt bei Interesse das Buch am PC lesen.

http://books.google.com/books?id=kn8SWvEeVHQC&pg=PA118&lpg=PA118&dq=Nicki+Lauda+9/11&source=bl&ots=urUNtaYsEF&sig=mYNsSCkbu3Ok-IiY9pLk6Jydcqo&hl=de&ei=1-GxSqzUHpGekQXQuYDcCw&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=9#v=onepage&q=&f=false

es fehlen zwar einige nicht angezeigte Seiten .... macht nix es ist trotzdem sehr interessant !

Achtung bei dem Link landet Ihr auf der Seite , auf der Nicki Lauda erklärt , warum es für nicht auf den Flugzeugen des 11.9 .2001 fachlich ausgebildeten Piloten nahezu  unmöglich ist , in dieser Präzision den Kurvenradius des Flugzeuges so zu berechnen , das er in den Türmen landet !

An den Anfang des Buches einfach zurück scrollen ....

Gruß Alex





Beweise zu 9 / 11 findet Ihr zur genüge auf  diese Seiten



http://www.ae911truth.org/



Die Spiegel Lügen hier :

http://infowars.wordpress.com/2007/08/13/911-die-marchen-des-spiegel/



AE 9 / 11  Slide Shows

http://www.ae911truth.org/ppt_web/ppt_selection.php


10 Min Show :  http://www.ae911truth.org/ppt_web/10min/slideshow.php


Wissenswertes  : 9/ 11 research

http://www.911research.com/


Blue Print for truth

http://www.youtube.com/ae911truth


 (http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318076563_WTC_7__5-0.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=isTGuaaln9A&feature=channel_page)


Viel Spaß im Erlangen neuer Erkenntisse

Alex


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 17. September 2009, 17:40:49
Wie viele personen würden die wahren veranstalter des 911 brauchen um sowas starten zu lassen ( raketen aufs pentagon, flugzeuge mit oder ohne besatzung oder wegen mir auch raketen auf WTC zu schießen )
wie viele leute würde man dazu wohl brauchen? 100, 200??? 

Guter Punkt und von den Theorektikern gerne übersehen. Mit 100 Mann kommst Du da nicht hin. Alleine die Angehörigen der "angeblichen" Flugzeugopfer geht schon in die Hunderte, und das sind ja alles Verschwörer. Dazu kommt das Militär (jeder am Radarschirm ein Verschwörer!), die Luftwaffe (alle potentielle Verschwörer, insbesondere die ranghohen Offiziere), die zivile Flugüberwachung inkl. Fluglotsen, die "Bombenleger" im WTC. Dann die, die die Beweise und Lebensläufe gefälscht haben. Dann natürlich die, die ihre eigenen Leute verschwinden ließen, wenn die zu viel wußten (vermutlich exekutierten, denn wo sind die dann abgeblieben?).

Da kommen ein paar 1000 zusammen, die davon wußten/wissen, wenn nicht sogar Zehntausende. Wenn man das hier alles so liest, dann muß man glauben, daß die Hälfte der Bevölkerung die Verschwörung plante und durchführte.

Die Verschwörer waren ja überall. In New York, in DC und sogar in Pennsylvania. Dann die falsche Berichterstattung in den Medien. Auch alles Verschwörer. Da kommt man wirklich bald in einen sechsstelligen Bereich an Personen, die es (besser) wissen müßten.

@Alex

Mach das doch bitte noch größer, ich kann's leider kaum lesen. Und das wäre doch ein Jammer, bei dieser eifrigen Missionsarbeit Deinerseits..
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 17:46:56

Wen interessiert überhaupt der 11.09. !?

Viel wichtiger ist doch die Frage, wer hat König Ludwig II ermordet und warum?

Wann wird die Wahrheit endlich ans Licht kommen?

Warum werden nach 123 Jahren immer noch keine Beweise für den angeblichen Unfall Ludwigs II präsentiert?
Das wäre doch so einfach, oder?

Und vor allem, wo sind die 48 Millionen Reichsmark aus dem Welfenfonds?
Wurden mit diesem Geld die Medien bestochen?


Das Ende des “Märchens” vom Märchenkönig

Fragen, die bis heute nicht schlüssig beantwortet werden konnten:



Warum und von wem wurde der engagierte Ludwigforscher Albert Widemann jahrelang terrorisiert?

Warum wagt es der Augenzeuge und kgl. Leichenbeschauer Hofrat Dr. Magg erst auf dem Totenbett seiner Tochter von den Schußwunden zu berichten?

Warum wurde Hemd und Rock des Königs mit den Einschußlöchern in Schloß Nymphenburg verbrannt?

Warum blieb die Uhr des Königs ca. 1 1/4 Stunden vor der Uhr Guddens stehen?

Warum wurde die Todesursache Dr. Guddens nicht medizinisch definiert?

Warum wurden der Hut des Königs mit der kostbaren Diamantagraffe sowie Rock und Regenschirm nicht zwischen acht und achtuhrdreißig gefunden wo es noch hell war, sondern erst nach Einbruch der Dunkelheit nach zehn Uhr?

Warum weilte der Mitarbeiter der Deutschen Abwehr (Bismarcks sehr effizienter Geheimdienst) Philipp Fürst zu Eulenburg an jenem Tag “zufällig” in Starnberg?

Warum wird der König erst im Bootshaus versteckt und warum wird dieses Bootshaus unmittelbar darauf abgerissen?

Warum sagt Prof. Dr. Hans Rall (Vorstand des Wittelbacher Geheimen Hausarchivs) “Das Protokoll nennt keine Todesursache.”
 
Warum überfällt eine Hofdame den Fischer Lidl mit der Frage: “Gell, der König ist erschossen worden!?” Lidl verplappert sich darauf reflexsartig: “Ja, woher wissen Sie denn das; ich hab gemeint, das weiß bloß ich!”

Warum muß Lidl schwören, nichts über die Vorgänge in der Todesnacht zu erzählen?

Warum wurde das Schulheft, welchem Lidl in seiner Gewissensnot die Wahrheit anvertraute, von einer Kommission konfisziert? (Zeuge: Albert Widemann)

Warum starb einer der Gendarmen die im Park Dienst hatten kurz darauf auf ungeklärte Weise und warum ging der Andere (mit viel Geld) nach Amerika?

Warum liebt unser Volk gerade diesen König?


guglmann.de/deutsch/index.htm


(http://img182.imageshack.us/img182/5394/mord003.jpg)


(http://img193.imageshack.us/img193/3128/ludwig06370.jpg)



Wurde Rudolph Moshammer durch den irakischen Geheimdienst beseitigt weil er Ludwig II so ähnlich sah und ebenfalls homosexuell war?


(http://img27.imageshack.us/img27/8391/94moshammeranddog.jpg)



Zitat:

Es sollte allgemein bekannt sein, dass die Desinformation immer Bestandteil der Propaganda ist und war.
Gesetzt den Fall, Teile der Bayern-Administration wären an einer -wie auch immer- gearteten Verschwörung beteiligt, so würden sie alle Hebel in Bewegung setzen, um eine nachforschende/zweifelnde Internetcommunity mit gezielten Gerüchten/Fehlern in die falsche Richtung zu lenken, weg von der Wahrheit.


Wie lange soll die Bevölkerung noch belogen werden?


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 17:51:24
@ Louis

wo Du recht hast haste Recht ist ein wenig zu groß geraten ....sorry

Aber zu dem was Du geschrieben hast .... Fakten , Fakten Fakten  

Es kann halt nicht sein was die US Admin uns da verkaufen will , Du triffst
ja noch in die Mitte der Graphs , dann definiert mir doch bitte mal den freien
Fall neu .....oder wollen die Zweifler hier mit der US Admin die Naturgesetze
neu schreiben  

Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 17. September 2009, 17:53:25
An hellmut wegen Antwort 340
[...]
15.-31.8.2001
Hani Hanjour fliegt 3mal eine Cessna und bekommt die Pilotenlizenz, ist aber nicht zum Alleinflug fähig[/b]

[...] nicht zum  Alleinflug = in Begleitung eines Fluglehrers fliegen [...]

@ Allgeier, merkst du eigentlich gar nichts mehr?  ???

Zwar kenne ich mich in den US-Flugbestimmungen nicht aus, aber zur Widerlegung deiner Theorie nicht nötig.

Deiner Behauptung nach müsste ein Flugschüler erst eine Pilotenlizenz haben, ehe er Fluguntericht nehmen darf!

Wahrscheinlicher ist wohl eher das was @ edesan schreibt:

... Als amerik. Fluglehrer hätte ich natürlich nach diesem grausamen Desaster nicht zugegeben, dass ich meine Flugschüler bestens ausgebildet habe. ...

Was wäre wohl geschehen wenn der Fluglehrer ausgesagt hätte, "Hani Hanjour war der talentierteste Schüler in meiner 30-jährigen Berufspraxis"?

Zugegebenermaßen ist dieser Fluglehrer in dem was er Aussagte über's Ziel hinausgeschossen:
Wäre Hani Hanjour wirklich so schlecht gewesen wie er behauptete, wie konnte er es dann verantworten, diesen zur Prüfung anzumelden, und warum hatte er nicht verhindert das ihm die Lizenz ausgestellt wurde?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ferdinand am 17. September 2009, 17:59:22

Da sollte mal Angkor wieder eine Story schreiben, diesmal mit der Handlung:
Wie sich ein Haufen verstrahlter Verschwörungstheoretiker in Pattaya zu einem Kongress trifft, um die Verschwörung zu entlarven und die Welt zu retten.


Gruß
Ferdinand
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 17. September 2009, 18:01:24
 ??? ich finde,, die Verschwoerung findet doch schonbei der Banane statt

oder hat einer mal ne gerade Banane gesehen...

 --C die haben wohl alle einen an dr Rassel :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 18:04:12
@ Ferdinand

Du triffst mit allen Deinen letzten Beiträgen den Nagel auf den Kopf !

Leider gehst Du auf keins der Argumente ernsthaft ein , drum

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318526096_albert_einstein.jpg)

Gruß

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 17. September 2009, 18:04:46
Die Verschwörer waren ja überall. In New York, in DC und sogar in Pennsylvania.

Jouu Louis ! Danke für diesen versteckten Hinweis. Ich glaub ich sollte mehr Schnitzeljagdfilme im Stil von Angels and demons  mit Nick Cage schauen. Dann ist der Junge doch noch für was gut. :D
Jetzt geht mir endlich ein Licht auf. PENNSYLVANIA. Daran hat noch keiner gedacht. Die Amish-People und die Penns habens gezündet ! Diese heimlich Feissen. Finanziert durch den Lichtmulti Sylvania. Mann und ich hab schon gedacht, das kommt nie mehr ans Tageslicht. Ich bin erleuchtet  :)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 17. September 2009, 18:10:11
Ich glaub ich sollte mehr Schnitzeljagdfilme im Stil von Angels and demons  mit Nick Cage schauen. Dann ist der Junge doch noch für was gut. :D

Ich sag's ja. Zieh Dir mal "Knowing" rein, und die Erleuchtung wird weitaus apokalyptischer. Hat schon seinen Grund, warum ich die Marsianer ins Spiel brachte.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 17. September 2009, 18:11:30
@alex: kannst du auf meine überlegung eingehen??? würde mich echt interessieren wie die VT gläubigen das alles erklären

wo sind die beteiligten? wie viele sind es? warum redet keiner? warum hat von denen keiner ein schlechtes gewissen und läßt die bombe platzen?
wie hat man die dazu gebracht tausende landsleute zu ermorden? gab es evtl. ein Bush/Rumsfeld terrorcamp für 911?

Das sind fragen die man sich stellen muss wenn man diese theorien hier als wahr erachtet. Für mich war da nämlich schluss und klar das
auch an der gegentheorie etwas nicht stimmen kann, fällt dir das auch auf, oder schaust du dir lieber deine "harten beweise" zum 100sten mal an????
ohne neue fragen zu stellen???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 17. September 2009, 18:27:18
(http://www.joe-ks.com/archives_sep2003/AmishAirlines.jpg)
Extra für Alex gross genug gemacht  :-)

Die haben sogar Airlines. Diese Schlingels !!!


Ich sag's ja. Zieh Dir mal "Knowing" rein, und die Erleuchtung wird weitaus apokalyptischer. Hat schon seinen Grund, warum ich die Marsianer ins Spiel brachte.

Bei solchen Filmen spielt mein DVD Player verrückt. Entweder spielt er nur Tonspur, dann wieder nur Bild, oder beides zusammen nur  im 32x fachen Schnelldurchlauf  ;D

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 18:30:06
@ Louis ,

keines falls möchte ich mich Deinen Fragen entziehen   aber die kann ich auch nicht beantworten !

Deine Zweifel daran sind nachvollziehbar  . aber genauso kann das WTC  auch nicht gleich dreimal
die Erdanziehungskraft ausser Kraft setzen .... Terroristen können auch nicht in zwei Boing 757 in Logan
Boston eingestiegen sein , um dann mit einer 737 in den Türmen zu landen .... sind die unterwegs
umgestiegen  ..das gefundene Triebwerk war halt nun mal ein von einer 737 und nicht von einer 767 !

Die Pfannkuchen Theorie ist selbst von der US Admin vom Tisch , die vertritt keiner mehr !

Nur anstatt die Administration aufklärt mit den zur Verfügung stehenden Mitteln , wird immer weiter
vertuscht , getürkt , nachgebessert wenns nicht mehr anders geht   und die merken schon gar nicht
 mehr , das die ganze Welt zu sieht ! ( Um uns geht es dabei nicht Ferdinand )

Vielleicht sollten wir die Geschichte der Amerikaner endlich mal begreifen , wie sie ist

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318593654_geschichte_uisa.jpg)


Sorry Louis ...ich kann Deine Fragen auch nicht beantworten .... nur auf Fakten , Du nennst sie harte
Fakten ... richtig bekommt die Öffentlichkeit ja auch keine Antwort.

Schönen Abend noch , ich mal mal Schluss hier

Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 17. September 2009, 18:34:55
Danke @ Ozone , das ehrt mich . ;D

aber geh mal zurück , ich habe mein zu großes 9/11 schon verkleinert  ..

ihr könnt die Verdunkelung wieder aufheben  :D :D :D

Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Allgeier am 17. September 2009, 19:15:22

An Liscom:

Hast dich jetzt auf das eingeschossen oder was? Weil du ganz genau weist das es auf dieses eben nur vermutungen gibt.

Nun,  hier hast du meine Vermutungen:

Die Terroristen wurden wie Lee H. Oswald auf ihre Rolle vorbereitet.  Die Taeter.
Ein paar wichtige Leute an den richtigen Stellen wie z.B. Brigadier General Montague Winfield im National Military Command Center
Lewis Paul „Jerry“ Bremer
Marvin Bush, der Bruder des US Präsidenten
 Wirt D. Walker III
Leute mit hohen Positionen bei FBI und CIA

Dann noch Leute wo die Sprengsaetze in den WTC Gebaeude installieren.  Dann nehmen wir hald wegen dem schlechten Gewissen Freiberufler. Die machen alles fuer Geld.
Lohn der Arbeit= Neuer Pass+neue Vergangenheit+ 1 Million Dollar

Geld spielt ja keine Rolle, 2,3 Billionen Dollar muessen ja noch irgendwo sein.

Sollte jemand reden, der hat dann einen Unfall, ganz einfach.  Stichwort  Milton William Cooper

Die Angehoerigen der Opfer spielen keine Rolle. Siehe hier:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16322/1.html (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16322/1.html)

Das Militaer und der Staatsapparat stehen auf der Seite von Bush. Wieviele Milliarden wurden nach dem 9/11 dort hineingepumpt. Ohne 9/11 keine Kriege und kein neues Spielzeug fuer das Militaer. Und sollten da einzelne sich ueber irgendwas Beschweren, die haben hald einen Unfall.

Wir reden hier ueber Billionen von Dollar.

Schaut man sich manchen Auslaender auf der Beachroad in Pattaya an, dann frage ich mich, was der fuer eine Million Dollar+neuen Pass+neues Leben alles machen wuerde.
Jeder kann sich selber fragen.

Hier sind die chronischen Ablaeufe aufgelistet. Danke an Freeman von Schall und Rauch wo sich all die Muehe gemacht hat diese so aufzulisten.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/08/911-zeitablauf-vorwissen.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/08/911-zeitablauf-vorwissen.html)

An den hellmut:

Da du mit keiner Antwort zufrieden bist, dann google hald 5 Minuten. Dann wirst du schon eine finden, die wo dir passt.

Allgeier


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 17. September 2009, 19:22:38

... An den hellmut:

Da du mit keiner Antwort zufrieden bist, dann google hald 5 Minuten. Dann wirst du schon eine finden, die wo dir passt.

@ Allgeier, nun sei mal nicht so gemein zu mir.  :'(

Von Google will ich keine Antwort, sondern von dir.
... aber bitte eine die mir passt.  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 17. September 2009, 19:28:00


Schaut man sich manchen Auslaender auf der Beachroad in Pattaya an, dann frage ich mich, was der fuer eine Million Dollar+neuen Pass+neues Leben alles machen wuerde.
Jeder kann sich selber fragen.


Da müsste ich mich aber gewaltig einschränken und einen neuen Paß habe ich auch :) :) :) :) :) :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 17. September 2009, 19:31:35
@ Louis ,
keines falls möchte ich mich Deinen Fragen entziehen   aber die kann ich auch nicht beantworten !
Deine Zweifel daran sind nachvollziehbar  .

Na, das nenn ich doch mal einen Minikonsens.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 17. September 2009, 20:28:49
Wozu das ganze Gerede, hichkhack hin und her. Wer gesehen hat, wie WTC7 gesprengt wurde, weiss doch sofort, dass der 9/11 lange vorbereitet war. Sonst noch Fragen?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 17. September 2009, 21:19:29
Ja! Warum zum Teufel haben die Träger das Projekt "Irrenanstalten ans Netz 2009" ins Leben gerufen, wenn nicht genug geschultes Pflegepersonal da ist, die die PCs dann beaufsichtigt. Sieht man ja jetzt hier, was dabei rauskommt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 17. September 2009, 23:48:30
Morrison, das Pflegepersonal macht gerade Pause und ich nutze die Chance

aber eigentlich hat es keinen Sinn, auf diverse Postings einzugehen, eine ernsthafte Debatte scheint nicht möglich zu sein.
Die Gläubigen des offiziellen Märchens mögen weiter in ihrer heilen Welt leben, ich bin aus dem Alter aus, in dem man an den Weihnachtsmann glaubt.

Die vielen alternativen Denkansätze, die es auch hier gab - sogar gespickt mit etlichen Fakten/Tatsachen - sollten für diejenigen reichen, die ein ernsthaftes Interesse haben, mehr zu erfahren.
Dabei sind all die aufgezählten Fakten und Thesen der sog. VTs garnicht nötig. Der "Angeklagte" (die US-Administration) hat sich bei seinen Aussagen in derart viele Widersprüche und haarsträubende Erklärungen verstrickt, das seine Glaubwürdigkeit vollends verspielt ist. Bei seiner Darstellung müsste auch dem letzten Simpel klargeworden sein, dass die ganze Angelegenheit oberfaul ist und zum Himmel stinkt.

Wozu soll ich mir den Kopf zerbrechen, um zusammen zu puzzeln, wie es wirklich war? Das kann ich eh nur unvollkommen, da mir naturgemäß handfeste Beweise fehlen. Die sind vernichtet oder unter Verschluß. Eigentlich reicht es zu wissen, dass wir offiziell faustdicke Lügen präsentiert bekamen - obendrein schlechte Lügen, die vorn und hinten nicht zusammenpassen. Der gesunde Menschenverstand sollte soweit reichen, das man erkennt:
wer so konstant lügt, muß einen gewichtigen Grund dafür haben.
Wenn unser Weltpolizist so ein aufrichtiger, demokratischer Zeitgenosse WÄRE, müsste ihm nichts näher liegen, als schnellsten jeglichen Zweifel seiner Integrität auszuräumen und lückenlos alles offenlegen. Er allein wäre in der Lage den "VTs" den Wind aus den Segeln zu nehmen indem er die vielen Widersprüche glaubhaft auflöst.
Es ist traurig aber wahr - er braucht es nicht. Zu viele glauben ihm auch so blind. Fein hingekriegt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 18. September 2009, 00:14:24
dafür ein fettes Lob, Dissident!

Genau das ist der Punkt: Wenn die Mehrheit der Leute eine Geschichte glaubt,
und die Zweifler als Idioten oder -noch schlimmer- als moralisch minderwertig diffamiert werden,
"weil sie doch das Andenken an die Opfer in den Schmutz ziehen" (oder ähnlich),
dann haben die Täter ihr Ziel erreicht: Die Lüge wird sakrosankt, unantastbar.

Es ist nicht die erste Lüge, die derart zur Religion erhoben wurde, dass die Zweifler zu Leugnern mit langjährigen Knaststrafen deklariert werden,
und es wird auch nicht die Letzte sein.

Hatten wir alles schon öfter...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 18. September 2009, 00:33:46
An @ Ferdinad und @ Liscom

 (http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125318247355_WTC2.jpg) (http://www.youtube.com/watch?v=yqeWz4Wrky8)

Für alle die es jetzt noch nicht haben … zurück lehnen und sich das ganze musikalisch erklären lassen


Das war ja wohl ein Eigentor.  :D

Gerade dieses Video zeigt doch, dass das Gebäude langsamer in sich zusammenbricht, als die im Regenschirm-Effekt bereits von der Gebäudestruktur befreiten Bruchstücke. Man achte einfach mal auf die im Bogen davonfliegenden Trümer. Die überholen die Gebäudestruktur in null-komma-nix und fallen wesentlich schneller. Von wegen, dass Gebäude sei wie im freien Fall zusammengestürzt. Das ginge sogar bei einer Sprengung nicht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 18. September 2009, 06:40:50
@Profuuu ,

wichtig sind die Zeiten .... WTC 1 & 2 sind in 8 bzw. 10 sek zusammengefallen .

Das kann man auf den ersten beiden Graphs einwandfrei feststellen.

Es hätten aber bei der von der Administration ausgegebenen Pfannkuchen Theorie 96 Sekunden sein müssen!

Und Eisenträger , die durch Explosionen heraus geschossen werden und in anderen Gebäuden landen , fliegen
nicht mit Fallgeschwindigkeit sondern sind von der Energie der Explosion beschleunigt auf ihrem Weg.... somit
sorry aber ich sehe da kein Eigentor.

 Schau Dir bitte nochmal Graph 1 & 2 von diesem Post an , da wird es genau erläutert.


Beweise auf den Tisch ( World Trade Center ) 9/11


klick mich




(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/125319858374_1w.jpg) (http://video.google.com/videoplay?docid=-2152679313583916027&hl=en#)


Untersuchungen zum 11 September 2001.

Was geschah am 11.9.2001 wirklich?

Dieser Film liefert in 2 Stunden und 40 Minuten viele Antworten.

Es handelt sich bei diesem Film um ein Copyright freies Dokument.

Das Kopieren ist laut Produzent erwünscht.

Zum runter laden auf iPOD/ PSP :

http://video.google.com/videoplay?docid=-2152679313583916027&hl=en#

Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 18. September 2009, 09:25:18
Ist doch nicht seltsam, das alle Schreiber, die versuchen uns in die Verschwoerungecke zu treiben, es nicht zulassen , Israel zu kritisieren.
Ist da etwa ein Zusammenhang?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 18. September 2009, 10:24:58
Unbedingt ab heute Phuket Gazette fragen  Die wissen alles über Geheimlogen, Verschwörungen und neuerdings UFO's.  :o


Bitte:
http://www.phuketgazette.net/news/index.asp?id=7788   :D


Die haben eine Abteilung Issues and answers für spezifische Fragen.  8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 18. September 2009, 10:57:35
"Spokesperson Wiriya Panwat told the Gazette, “We still don’t know what they are."

Auf jeden Fall sind sie unter uns. Aber mir glaubt ja keiner...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 18. September 2009, 11:14:48
Ja ja ist klar Alex.

Die rausgebrochenen Stahlträger werden ja nicht nach unten gechossen, sondern folgen im Regenschirm-Effekt einer Parabel. D.h. sie fliegen in einem leichten Bogen zuerst nach oben und folgen dann der Gravitation nach unten. Selbst bei diesem "Umweg" überholen sie das Gebäude. Von den ganz grossen Brocken, die einfach abbrechen und nach unten fallen mal abgesehen. Auch diese überholen das Gebäude.

Wer solch einfache physikalische Vorgänge allerdings nicht versteht, der mag von mir aus weiterhin mit der Stoppuhr vor dem Video sitzen und Phantasiezeiten messen. 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 18. September 2009, 11:28:09
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf, wer sie aber weiß und sie eine Lüge nennt, der  ist ein Verbrecher
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 18. September 2009, 11:30:37
"Eine freie Presse gibt es nicht. Sie, liebe Freunde wissen das, und ich weiß es gleichfalls. Nicht ein einziger unter Ihnen würde es wagen, seine Meinung ehrlich und offen zu sagen. Das Gewerbe eines Publizisten ist es vielmehr, die Wahrheit zu zerstören, geradezu zu lügen, zu verdrehen, zu verleumden, zu Füssen des Mammons zu kuschen und sich selbst und seine Rasse um des täglichen Brotes willen wieder und wieder zu verkaufen. Wir sind Werkzeuge und Hörige der Finanzgewalten hinter den Kulissen. Wir sind die Marionetten, die hüpfen und tanzen, wenn sie am Draht ziehen. Unser Können, unsere Fähigkeiten und selbst unser Leben gehören diesen Männern. Wir sind nichts als intellektuelle Prostituierte."

John Swinton, Herausgeber der New York Times
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 18. September 2009, 11:34:45
“Die Wahrheit” sagt Albert Schweitzer, “ist unter allen Umständen wertvoller als die Nichtwahrheit. Dies muß auch von der geschichtlichen Wahrheit gelten.
Ist nun sogar die Geschichte eines ganzen Weltzeitalters systematisch verfälscht, so gebietet mir, der ich diese Fälschungsaktion aufgedeckt habe, die Pflicht der Wahrhaftigkeit, in unerbittlicher Konsequenz dies Verbrechen an der Menschheit bis in seine letzten Beweggründe und Auswirkungen klarzustellen und zu brandmarken
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 18. September 2009, 11:37:12
Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Einzug gefunden hat in die Geschichtsbücher der Besiegten und von der nachfolgenden Generation geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.
Walter Lippmann (1889-1974), US-amerikanischer Journalist, Chefredakteur der "New York World", Korrespondent der "New York Herald Tribune", seine Kommentare erschienen zeitweise in mehr als 250 Zeitungen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 18. September 2009, 11:41:49
@ Profuuu ,

ich sitze nicht vor dem PC mit ner Stopp Uhr , ne ich hatte Dich gebeten Graph 1 & 2
anzuschauen , daß haben andere viel genauer gemacht , als ich dies mit ner Stopp Uhr
könnte.

Es wurde auch nie behauptet die Gebäude wären im freien Fall zu Boden gegangen , aber
Zeiten wie bei einer Sprengung wurden schon erreicht !

Die Kritik setzt da an , wo die Pfann-Kuchen Theorie als offizielle Stellungsnahme und Erklärung
des WTC von der US Administratur  in Spiel gebracht wird .

Bei dieser Theorie benötigen die Gebäude ( ohne Manipulation ) eben 96 Sekunden und nicht
8.... 10 Sekunden !

Beim WTC 7 hat die Tatsache , das da gesprengt wurde schon gegriffen und wird nicht weiter
von der US Administration bezweifelt !

Und Profuuu was macht der nachweislich gefundene Nano Thermite Sprengstoff in den Trümmern
des WTC 1 & 2    ein Sprengstoff mit hoher Hitzeentwicklung und unter mil. Kontrolle ?

Wenn gesprengt wurde , dann dienten doch die Flugzeuge nur dazu , dies zu verschleiern , da sie
selber den Einsturz der Gebäude nicht bewerkstelligen konnten.

Wie kommt das 737 Triebwerk in die Nähe der Türme ?

Wenn es 2 Flugzeuge  737  waren , wo sind die in zwei Boing 767  die vom Logan /  Boston abgeflogenen
sind mit Mann und Maus und den Terroristen denn ab geblieben ?

Erzählt uns jetzt die Admin , gerade die zwei 767 waren mit Triebwerken der 737 ausgerüstet ?

Wir alle haben das in den ersten Stunden im Schock den Amis abgenommen , was die da verzapft haben,
jetzt nach 8 Jahren und neuen Erkenntnissen , wird es mal Zeit das die mal Butter bei den Fisch tun
und die qualvollen Fragen auch im Sinne der Angehörigen mal beantworten , meinst Du nicht ?

Man sollte auch wie Hobanse schon erklärt hat, hier nicht immer Leuten die Dinge hinterfragen , selber
aber auch keine Antworten haben .... nur das es so nicht sein kann , als Verschwörungs Theoretiker dar-
stellen  .. die Verschwörer sind die , die dies so stümperhaft hinbiegen wollen!

Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Profuuu am 18. September 2009, 11:47:16
Wieso, selber keine Antwort haben?

Das Gebäude fällt nicht mit Freifall-Geschwindigkeit zusammen. Das ist klar an den Bruchstücken zu erkennen, die schneller fallen.

Was gibt es da mehr zu beantworten in diesem Zusammenhang?

Andere Ungereimtheiten mögen durchaus bestehen. Aber der "freie Fall" ist ein leicht zu widerlegender Mythos.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 18. September 2009, 11:57:25
Andere Ungereimtheiten mögen durchaus bestehen.
Ein wenig untertrieben >:, aber manchen Leuten kann mann halt Äpfel als Birnen verkaufen!!!

Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 18. September 2009, 11:58:38
@ Profuuu ,

richtig es war kein freier Fall  ..

richtig ist es aber auch das es die Geschwindigkeit war , die bei Sprengungen
von Gebäuden auftritt.

falsch ist in jedem Fall die Pfann Kuchen Theorie , denn die braucht  9,6 x länger !!( 96 Sekunden )

@ Hobanse

vielleicht solltest Du noch erwähnen , daß  John Swinton, Herausgeber der New York Times nur

 Redakteur der New York Times war und dies schon 1880 feststellte .

Demnach sind auch durch seine Erkenntnis die Menschen nicht schlauer geworden in all der Zeit

Gruß Alex
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 04. Oktober 2009, 07:24:50
Mahmoud Ahmadinejad angeblich als Jude geboren

Die Familie des iranischen Präsidenten und notorischen Holocaust-Leugners änderte ihren Namen, als der Sohn vier Jahre alt war. Der britische «Telegraph» will jetzt herausgefunden haben, weshalb.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Mahmoud-Ahmadinejad-angeblich--als-Jude


Anmerkung:
Vielleicht wird man diesen Post mal in die Rubrik Zeitgeschehen-Nachrichten und in den Hobanse Thread schieben müssen. Vorerst bleibt er hier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 04. Oktober 2009, 11:13:32
Das gleiche wurde auch mal über Adolf Hitler geschrieben.

Schade, den Artikel habe ich nicht aufgehoben.... :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 04. Oktober 2009, 11:31:18
Schade, den Artikel habe ich nicht aufgehoben.... :D

Vielleicht der hier:

(http://i282.photobucket.com/albums/kk265/TIP-Louis/image-20529-galleryV9-knfs.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ranger am 04. Oktober 2009, 11:39:21
Schade, den Artikel habe ich nicht aufgehoben.... :D

Vielleicht der hier:

(http://i282.photobucket.com/albums/kk265/TIP-Louis/image-20529-galleryV9-knfs.jpg)

Dem fehlen unten die Zähne. :D :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 04. Oktober 2009, 12:17:21
Dem fehlen unten die Zähne. :D :D

Wahrscheinlich hat er zu viel Knoblauch gegessen:

http://www.youtube.com/watch?v=jM87UhBizVw
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 04. Oktober 2009, 12:32:20
@Louis

Ja, das war er, hahahaha :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 15. Oktober 2009, 12:08:35
Hallo,
eine Meldung aus der anderen Ecke der Welt - Kanada - jeder sollte sich seine eigenen Gedanken machen - realitisch oder alles nur Verschwörung

http://kochministry.wordpress.com/2009/09/23/schweinegrippe-kanada-menschen-werden-nach-impfung-krank/ (http://kochministry.wordpress.com/2009/09/23/schweinegrippe-kanada-menschen-werden-nach-impfung-krank/)

Der Arzt dein Freund und Helfer  ??? ???
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Samuitilak am 15. Oktober 2009, 13:08:06

Ich habe mir meine eigenen Gedanken gemacht und meine Meinung über Sektierer
und Missionare wurde bestätigt --C --C --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 15. November 2009, 15:25:12
Das Wort „Verschwörungstheoretiker“ entstammt einem gezielt durch die Medien beim Volk in Umlauf gebrachten Vokabular, welches Systemskeptiker und eigenständige Denker mit einem einzigen Kampfwort in die Unglaubwürdigkeit treiben soll. Zum Beispiel, wenn die Querdenker davor warnen, daß politische, ökonomische und mediale Eliten seit Jahrzehnten gezielt eine globalisierte, antidemokratische Neue Weltordnung vorbereiten und herbeiführen. Eine Theorie? Wohl kaum. Denn man muss unseren Politikern nur sehr genau und aufmerksam zuhören, um zu erkennen, dass sie zwischen den Zeilen all das sagen, was die so genannten „Verschwörungstheoretiker“ seit Jahren apostrophieren. Die Betreiberin der Netzseite Politikprofiler führt dies mit ihrem neuesten kühl-sachlich moderierten Video klar vor Augen.

Man sieht und hört in Filmausschnitten den Polit-Messias Barack Obama – und seine willige bundesrepublikanische Stadthalterin Angela Merkel, die vor dem US-Kongress unüberhörbar ihren Willen bekundet, die rücksichtslose Globalisierung von Wirtschaft und Finanzwelt nach besten Kräften zu unterstützen – gern auf Kosten der nationalen Sozialsysteme.
http://deutschlandpolitik.wordpress.com/2009/11/11/verschworungspraxis-merkel-und-die-neue-weltordnung/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 08. Januar 2010, 14:50:24
München (netdoktor.de) - Die Strahlung von Handys kann Mäuse vollständig von der Alzheimer-Krankheit heilen. Forscher der University of South Florida machten neben dieser erstaunlichen Entdeckung noch eine weitere: Bei gesunden Tieren ohne Demenz verbessern die elektromagnetischen Wellen das Gedächtnis. Die experimentellen Bedingungen waren in der Studie so gewählt, dass sie einem normalen Telefonierverhalten beim Menschen entsprachen. Die Ergebnisse könnten daher womöglich auch auf menschliche Alzheimer-Patienten übertragen werden, schreiben die Wissenschaftler in der kommenden Ausgabe der Fachzeitschrift "Journal of Alzheimer's Disease" (2010; 19:1).
http://www.netdoktor.de/News/Alzheimer-Handystrahlen-sch-1132070.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: babababoo am 08. Januar 2010, 15:38:51
Würde mich nicht wundern,wenn die Forschungsarbeit von Vodafon  gesponsert wird.Vielleicht bin ich auch Z U misstrauisch.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 08. Januar 2010, 16:17:15
 {+ ach wat, det hab ick alles verjessen,,, {[

wo is denn nun mein Mobile  ??? ick wes det nichmehr :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: fred am 23. Januar 2010, 16:38:13
Gestern wurde ich von mehreren Thais gewarnt eine Telefonnummer entgegen zu nehmen die mit einen Roten Stern anfaengt. Der Anruf erfolgt  wennn man eine andere Numer gewaehlt hat. Das koennte toedliche Folgen folgen fuer mich haben wurde mir versichert. Die Studenten wurden von ihren Eltern auf dem Lande gewarnt. Im TV wurde davon auch schon berichtet. Jemand betreibt einen ganz boesen toedlichen Zauber ueber Telefon. Der Anrufe sollen aus Kambodscha kommen wurde mir versichert.  ??? Bei Rueckruf erfolgt eine Stimme von einem Monk der Gebete aufsagt. Schoen und gut. Auf die Frage was denn so gefaehrlich daran ist wurde mir gesagt, das schon mehrer Thais danach verstorben sind. Der Tot soll durch Blutungen im Gehirn auftreten und um Mitternacht eintreten. Die verstorbenen sind in verschiedenen Altersgruppen und der Tot kahm voellig unerwartet. Man versicherte mir das man die bereits Verstorbenen sogar kennt. Unter ihen zwei Schueler aus der Gegend von Phayao die die Sache nicht so ernst genommen hatten. Wie die Jungen nun mal sind. Wollen einfach nicht hoehren.  {+

Wer jetzt glaubt das ist nur Humbug der irrt sich gewaltig. Leute die ich als Intelligent einschaetze nahmen diese Warnung sehr ernst und meinten es gut mit mir. Um der Sache auf den Grund zu gehen habe ich mir die Nummer geben lassen.  Ich redete auch mit Thais die an der Gschichte gezweifelt hatten. Aber die Nummer anrufen wollte dann doch keiner.  Also muss ich der Sache selbst auf den Grund gehen. Das heisst jetzt nicht das ich des Lebends muede bin. Es ist einfach nur ein wissenschaftliches Experiment da ich sehr viel Zweifel an dieser Sache habe. Die Nummer habe ich schon angerufen und eine Stimme vom Band begann zu Sprechen. Jetzt muss ich nur noch auf den Rueckruf  mit der ominoesen roten Nummer die mit einem Stern beginnt warten.  ???

Die Nummer lautet 0833336567

Ich hoffe die Sache geht gut aus.  ;) 

gruss fred
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 23. Januar 2010, 16:53:49
... Leute die ich als Intelligent einschaetze nahmen diese Warnung sehr ernst  ...

Mal wieder sehr treffend formuliert.  {--    :]    {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: khon_jaidee am 23. Januar 2010, 16:56:01
Die "Story" füllt schon seit Tagen seitenweise Thai-Blogs.
Einfach nur Humbug. --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: fred am 23. Januar 2010, 17:37:13
Na, Dir kann da ja schon mal gar nichts passieren, Du würdest ja sowieso bloß wählen, wenn der Stern vor der Nummer gelb wäre, oddr?

Da schaetzt du mich falsch ein. Wenn es klingelt nehme ich ab. Ich habe keine Bedenken gegen irgend welchen Farbe.  :D

Die "Story" füllt schon seit Tagen seitenweise Thai-Blogs.
Einfach nur Humbug. --C

Klaar ist es Humbug aber es ist sehr bezeichend fuer den tiefen Glauben an solche Sachen und wie leicht man die Thais manipulieren kann. Warum kommt der Anruf eigentlich aus Kambodscha? Warum ist es eine Rote Nummer?   Selbst im TV wird davon ernsthaft berichtet.  Schon mal darueber nachgedacht.   >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: khon_jaidee am 23. Januar 2010, 17:52:15
Warum ist es eine Rote Nummer?
Auf meinem Display erscheinen nur schwarze Nummern auf hellem Hintergrund.
Nix da mit farbigen Sternen.

Selbst im TV wird davon ernsthaft berichtet. 
:]

Schon mal darueber nachgedacht.
Nö. Genauso wenig darüber, warum Menschen an Gott, Geister, Marktwirtschaft oder Kommunismus glauben.
Sollen sie doch.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 23. Januar 2010, 18:07:45
Fred

Hier eine Nummer für Dich, da werden sie geholfen.

https://www.143.ch/web/

Die sind ganz nett und verständnisvoll.  Wenn sie aber mindestens zweimal Deinen genauen Namen mit Adresse wissen wollen, würde ich aufhängen. Sonst musst Du in Zukunft Deine Passerneuerung bei der Vormundschaftsbehörde beantragen.  ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 23. Januar 2010, 20:50:59
...vielleicht will fred sich ganz einfach nur auch im TIP Forum
für eine Weile verabschieden und uns Hinterbliebene TIPler  }{ , dann im Glauben lassen,
die Geister die er rief  ]-[ sind über Ihn hergefallen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Louis am 23. Januar 2010, 21:16:18
Gestern wurde ich von mehreren Thais gewarnt eine Telefonnummer entgegen zu nehmen die mit einen Roten Stern anfaengt.

Den Film gibt's schon, er heißt 999 9999

http://www.imdb.com/title/tt0350493/

Gar nicht so schlecht, wenn man von den teilweise ziemlich mäßigen Spezialeffekten und den typischen Thai-Witzen einmal absieht.

Ach so, und das Thema "Bei Anruf Mord" hat Hitchcock bekanntlich schon 1954 verfilmt...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: phumphat am 11. Februar 2010, 14:09:08
Neue Fotos vom 9/11-Anschlag veröffentlicht

Mehr als acht Jahre nach dem Anschlag auf das World Trade Center in New York, bei dem mehr als 3000 Menschen ums Leben kamen, konnte ein Fernsehsender neue Bilder veröffentlichen. Ein Polizist hatte damals aus dem Polizeihubschrauber heraus fotografiert


Quelle hier:

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2290155/neue-fotos-vom-9-11-anschlag-veroeffentlicht.story


phumphat
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. Februar 2010, 14:41:51
Leider ist nicht auf den Fotos zu sehenn wie Lucky Larry Silverstei seinen Sprengmeistern den Befehl gab: Pull it down! (WTC 7)

http://www.youtube.com/watch?v=j2q2mD2HaKA
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 12. Februar 2010, 17:49:36
8 Jahre haben sicher genügt um die Videos richtig darzustellen...  {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 09. März 2010, 19:08:53
Immer mehr Menschen zweifeln an der offiziellen Theorie zum 11. September – darunter mehr als 400 Wissenschaftler

Die Webseite www.patriotsquestion911.com zählt inzwischen rund 2000 Universitätsprofessoren, Militärs, Piloten, Polizisten, Architekten, Ingenieure, Physiker, Geheimdienstexperten, Richter und Prominente auf, davon allein 400 Wissenschaftler – ohne dabei selbst Stellung zu beziehen. Mit Francesco Cossiga haben auch ein Ex-Präsident Italiens und mit dem Schriftsteller Dario Fo ein Nobelpreisträger Zweifel an der offiziellen Theorie von George W. Bush. Sind diese Menschen, denen sonst in ihren Berufen eine hohe Glaubwürdigkeit zugebilligt wird, denen zum Teil Menschenleben anvertraut werden, alle verrückt geworden? Was unterscheidet diese besorgten Bürger von jenen, die alle, die nicht an die offizielle Version glauben, für verrückte Verschwörungstheoretiker halten? Sie haben sich mit den Fakten beschäftigt, von denen in den traditionellen Medien kaum die Rede ist
Architects and Engineers for 911 Truth. Der Architekt Richard Gage bestreitet zudem, dass Feuer die drei Wolkenkratzer zum Einsturz brachte: „Feuer in Wolkenkratzern haben noch niemals Stahlgebäude zum Einsturz gebracht.“ Gage ist seit zwanzig Jahren Architekt und hat dabei zahlreiche feuersichere Stahlgebäude errichtet. Zuletzt arbeitete er an einem 400-Millionen-Euro-Projekt, bei dem 1200 Tonnen Stahl verbaut wurden
http://www.focus.de/finanzen/news/terroranschlaege-vom-11-september-2001-wir-glauben-euch-nicht_aid_467894.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 09. März 2010, 19:25:44
"Verschwörungstheorie!"
Dieses Schlagwort ist die Narrenkappe der leichtgläubigen Einfaltspinsel, die, dem selbständigen Denken gänzlich entwöhnt (oder von Haus aus nicht dazu fähig) alles völlig unkritisch übernehmen, was über die Mattscheibe flimmert oder in der Zeitung steht. Der Vorwurf der "Verschwörungstheorie" ist kein Argument sondern das Eingeständnis fehlender Argumente - ein geistiger Offenbarungseid.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 20:07:42
(http://14alles.de/seite006ani/ja_002.gif)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 20:10:18
 }{   C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 20:19:22
Einen muss ich aber doch noch loslassen  ;)

Zitat
Dieses Schlagwort ist die Narrenkappe der leichtgläubigen Einfaltspinsel, die, dem selbständigen Denken gänzlich entwöhnt (oder von Haus aus nicht dazu fähig) alles völlig unkritisch übernehmen

Ok - aber warum uebernehmen gerade die Unterstuetzer und vor allem die Verbreiter dieser "Alternativ-Theorien" ungefiltert den Duennpfiff anderer - IMHO genau das was sie den "Unglaeubigen" vorwerfen ?

Schizophrenie ist therapierbar  ;)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 09. März 2010, 20:35:31
Gleich bekommst du von Helllllmut und uli den üblichen Beifall. ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 09. März 2010, 20:42:44
Mir scheint, Verschwörungstheoretiker ist ein zukunftssicherer Beruf. Daher würde ich gerne einer werden. Allerdings habe ich noch viele Fragen, zu deren Beantwortung ich auf Hilfe der hiesigen Experten hoffe:

Bitte nur ernst gemeinte Antworten.  {;
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: norwegerklaus am 09. März 2010, 20:56:15
...kann man nicht lernen, ist kein Beruf sondern Berufung
und die sehen alle gleich aus   8) >: 8) >: 8) >:( 8) >:( 8) >: 8)
 C-- mfG
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: WaltiTH am 09. März 2010, 22:02:47
Gleich bekommst du von Helllllmut und uli den üblichen Beifall. ;D

solche Beitraege habe ich doch in lezter Zeit vermisst....welcome back hobanse
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 22:04:29
@Hellmut

Ok, ich helf dir mal - dann wirst du auch einer  ;)

1. Such dir irgendeine aktuelle Meldung aus den Medien - nicht zu aktuell, es muessen schon ein paar Fakten da sein
2. Stelle eine Gegenhypothese auf - "Da geht was nicht mit rechten Dingen zu"
3. Such dir ein paar fertige, durchgeknallte oder arbeitslose Akademiker - die werden dir fachlich die richtigen Gutachten machen, und alles was nicht passt wird unter den Tisch gekehrt, dann wirkt das glaubwuerdiger
4. Wenn du das hast, such dir ein Sommerloch oder einen verrueckten Journalisten, der dir die Geschichte mitsamt Gutachten an ein paar Kaeseblatter verkauft ...
5. Bau dir aber vorher eine Webseite, einen Blog, ein Forum und jede Menge Social Networks im Internet - lass auch deine verrueckten Akademikerfreunde und Journalisten da mitschreiben
6. Bielefeld gibt es nicht, das ist bewiesen - von Neuschwabenland aus geht das, du musst dort aber mit einem UFO anreisen - http://www.youtube.com/watch?v=k0OpF1y3yUQ!
7. Um den Rest musst du dich nicht mehr kuemmern, die Fans kommen von selber - es gibt genug Verrueckte, welche frei herumlaufen - Anstaltsplaetze sind limitiert und nicht fuer einen jeden verfuegbar!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: norwegerklaus am 09. März 2010, 22:09:04
Es ist nicht alles so wie es scheint -- aber-- es scheint auch nicht alles so wie es ist

http://bilder.net/gummib%c3%a4rchen,vodoo,nadeln.html

Für die roten und die gelben Fans in Thailand

Hier stimmt was nicht!!! ;] C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 22:29:58
Herrschaften.

Ich kann mich des leichten Gefuehls nicht erwehren, dass hier seriose Verschwoerungstheoretiker auf intelligente Weise ein bisschen ins Laecherliche gezogen werden.    {;

Und gelb-rote Voodoo-Magie wird auch noch eingesetzt    :o

Aber das irritiert mich nur etwas.
Es beunruhigt mich dahingegen stark,

dass auch Paranoiker manchmal verfolgt werden.


Gruss  Achim    :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 22:33:16
@Kern

Glaub nur nicht, dass du paranoid bist - nur weil die ganze Welt hinter dir her ist !

Bei der gelben Voodomagie musst du allerdings benutzte Damenbinden auslegen, Thakki reichte es immerhin, unter einem Elefantenbauch hindurch zulaufen - das gibt mehr Kraft als ein einpoliger Magnet!

Wenn die wirklichen Freimaurergilden kennenlernen willst, dann geh zum Fruehstueck ins MC Cafe, nimm dir eine Spiegel Druckausgabe mit - setzt dir eine dunkle Sonnenbrille auf und hock dich in eine Ecke.
Dort ruehrst du dann mindestens eine Stunde lang unauffaellig in deinem Kaffee und du wirst gefunden werden. 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 22:55:30
Danke, tom_bkk

Das hat mich schon ziemlich beruhigt  ;}

Dann werde ich mal "benutzte Damenbinden"  {/ suchen gehen.

Ist schwierig, weil es wohl das einzige ist, was Thais nicht in die Gegend schmeissen.
Aber einpolige Magneten sollen ja noch seltener sein.

Wobei Insider wissen, dass die beim "Einsturz" des World Trade Centers eingesetzt wurden.


Gruss  Achim

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 09. März 2010, 23:05:11
@ tom_bkk

Danke für den Link "Neuschwabenland"  ;}

Die Videos sind zwar nicht so der Bringer, aber unter den Kommentatoren scheinen einige fähige Leute zu sein. Hier ein paar Beispiele:

Der sucht einen fähigen Leermeister:
Zitat
Mich interessiert das Thema Neu-Schwabenland Usw. sehr und wollte mal fragen ob evntl mal jemand Zeit u. Natürlich auch lusst hättest mich da mal einwenig auf zu klären ich habe das alles mal gegoogelt u. bin auf zumteil föllig zusammen hangslose berichte gestoßen wo eindeutig etwas gestrichen wurde ich habe seit dem riesige Angst weil Es Texte in denen es um Alliens Geheimemenschenexperimente Maschinen u. so was ging und wollte mal wen suchen dermich da einwenig aufklären kann

Der mag die Amis nicht (Israelis garantiert auch nicht)
Zitat
Die Amerikaner verheimlichen alles ich hasse die USA, sie forschen an der Antarkits nicht weiter weil sie Angst haben etwas zum Leben zu erwecken was weitaus mächtiger ist als sie

Und zum Schluss, jemand der wirklich Ahnung hat:
Zitat
Die geheimste Reichsache überhaupt. Die Clips kommen ziemlich nahe an die Wahrheit. Ich habe selbst noch mit einem Soldaten sprechen können, der in den ersten Scheiben mitgeflogen sein möchte. Er konnte mir aber nicht die Frage beantworten, ob die Scheiben den van Allen Gürtel durchbrechen konnten.
Abfluggeschwindigkeit und Horizontal Geschwindigkeit waren so groß, daß sie sich flach am Boden anschnallen mußten.

Vielleicht könnte man denen Links zum TIP-Forum senden, damit hobanse nicht so allein mir seinen Ansichten ist.  {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 23:16:34
Die Geschichte ist der Absolute Klassiker - war sogar in der Bild  ;) ... und nachdem es in DE langsam ungemuetlich wurde, musste man halt in die Antarktis umsiedeln, um von dort aus die Welt zu terrorisieren  ;)

(http://www.wfg-gk.de/sverschwoerbild110.jpg)
Bildzeitung vom 6.12.2004

Vielleicht sollte ich noch an die Punkte oben anfuehren - das "Verschwoererteam" braucht mindestens einen Freak, der sich gut mit Photoshop und Videoschnitt auskennt  :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hmh. am 09. März 2010, 23:41:55
Damit ist nun also ein für allemal geklärt, warum Ufos immer nur in den USA landen, nicht wahr?   8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 23:46:48
@hmh

Ja und wie ... die waren sogar auf dem Mars und auf dem Mond und wahrscheinlich auch in Bielefeld!

Und es gibt Quellen im Internet zu dem Thema mit einer Vielfalt von Geschichten und Tatsachenberichten (natuerlich von ausserwaehlten Akademikern abgezeichnet) - dagegen ist selbst Star-Trek ein Zwerg  :D - nur mit dem Unterschied, das die Leute die das schreiben es auch wirklich glauben!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: norwegerklaus am 09. März 2010, 23:49:16
hier mal eine neue Verschwörungstheorie ;]
Auszug
Zitat
Feuer in Wolkenkratzern haben noch niemals Stahlgebäude zum Einsturz gebracht.“ Gage ist seit zwanzig Jahren Architekt und hat dabei zahlreiche feuersichere Stahlgebäude errichtet

Kern@
Zitat
Aber einpolige Magneten sollen ja noch seltener sein.
Wobei Insider wissen, dass die beim "Einsturz" des World Trade Centers eingesetzt wurden

(http://666kb.com/i/bhcgm30ftz76vv7fp.jpg)

...neuestes Bild vom KKC lassen aber auch andere Schlüsse zu- schlechte Statik >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 09. März 2010, 23:53:59
Einen muss ich aber doch noch loslassen  ;)
... Schizophrenie ist therapierbar  ;)
...das könnte im Umkehrfall auch für die Holocaust-Leugner gelten, oder?  [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 10. März 2010, 00:34:33
Hallo norwegerklaus
Zitat
    schlechte Statik


Genau: z.B. in Deutschland sind fuer Hochhaeuser massive Stahlbetonkerne vorgeschrieben.
Wenn ich mich recht erinnere, haette jeder WTC-Turm nach deutschen Bauverordnungen mindestens neun Stahlbetonkerne haben muessen.
Es handelte sich aber um reine Stahlkonstruktionen mit ungenuegendem Brandschutz.
Ein Einsturz wie bei einem Kartenhaus waere mit Stahlbetonkernen unmoeglich gewesen.

Uebigens sind einpolige Magneten so selten, dass sie noch kein Mensch gesehen hat.
Nach heutigem Erkenntnisstand gibt es sie gar nicht.


Gruss  Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 10. März 2010, 00:56:37
@Kern

Die gibts haufenweise hier in Thailand! Merkmal - klein und schwarzhaarig, oft weiblich - aber nicht die Regel  C--

Aufgrund ihres nur geringen Gewichtes ueben sie nur sehr geringe Gravitationskraefte aus, aber sie schaffen es im null-komma-nichts durch ein mysterioeses und auf unerklaerliche Weise geschaffenes (Senken) Magnetfeld Objekte belieber und meisst hoeherer  Masse anzuziehen  ;)

Vor allem bei Edelmetallen und teuren Steinen funktioniert der Einpol-Magnet sehr gut  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 10. März 2010, 01:30:12
Man lernt ja nie aus.

Und ich hatte bisher geglaubt, das die Maedels hier die geborenen Rezeptoren fuer die positive, rechtsgedrehte kosmische Strahlung sind.
Im Neuschwabenland-Antarktis Forum weiss man von dieser Strahlung, dass sie maennliche Hirne verdrillen und Hakenkreuz-Ufos vertreiben kann.

Aber,    :-) man lernt ja nie aus.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hansgru am 10. März 2010, 07:37:55
Zitat
In den Stunden nach den Anschlägen, als sich die Welt noch im Schockzustand befand, waren sich alle Experten und Kommentatoren in einer Sache einig: hier mussten Profis am Werk gewesen sein. Solche koordinierten Attacken mussten minutiös über Jahre geplant worden sein. Insbesondere die Todes-Piloten mussten nicht nur mit eiskalter Abgebrühtheit vorgegangen, sondern auch mit besonderem fachlichen Können ausgestattet gewesen sein.

Alle Experten bestätigten: hier saßen keine Stümper und keine blutigen Anfänger im Cockpit, sondern erfahrene Leute, die wussten, was sie taten.

Ja wer waren nun die Piloten..??????? 8)


Piloten, so der ehemalige US-Navy Pilot Ted Muga. Auch sein Kollege Ralph Kolstad, immerhin 6000 Stunden Flugerfahrung in Boeings 757 und 767 auf dem Buckel, erklärte, dass er solche Manöver nicht hätte fliegen können. In der 'New York Times' hieß es am Tag danach, "diese Leute wussten was sie taten bis ins kleinste Detail. Jeder von ihnen war ausgebildet, große Maschinen zu fliegen". Außerdem sei es "unmöglich" gewesen, dass ein Amateur zu so etwas fähig war.

http://www.opednews.com/articles/genera_alan_mil_070905_u_s__navy__top_gun__.htm

http://www.nytimes.com/2001/09/13/us/after-attacks-method-terrorists-were-well-trained-but-not-necessarily-flying.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 10. März 2010, 08:11:33
Es gibt Verschwörungs-Verweigerer und -Negierer aus Prinzip, Leute, die keine andere, als die in ihren eigenen Hirnen festzementierte Überzeugung zulassen.
Es mag aber vielleicht auch solche geben, die sich ernsthaft mit den Argumenten der Gegenseite auseinander setzen. Falls wider erwarten solch jemand dabei ist, für den ist der Link unten. In dem Video berichtet Jimmy Walter, der bis dato auch treu und brav und patriotisch das gefressen hat, was die Medien und Regierung dem Volke hingeworfen haben. Dann aber, auf Grund weiterer Informationen und eigener Überlegungen (sicher ist das für manche eine schwer zu nehmende Hürde) änderte er langsam seine Meinung.
(Ist aber nur was für aufgeschlossene Zeitgenossen)

http://www.secret.tv/artikel211609/911_Teil_1

Für das ganze Video rechts oben klicken.
Für die, die es lieber Wort für Wort lesen wollen, dieser Link:

http://www.neueimpulse.org/fileadmin/downloads/texte/911-German-Transscript.pdf
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 10. März 2010, 08:17:13
Ein ausgebildeter VT sollte auch immer auf der Hut sein, gute Ausrüstung unabdingbar.


Die Kappe für Paranoide
(http://www.prostyle.com.au/Hat%20mirror2.jpg)


Tarnung am Computer  sowieso (Hier Mossad 001, mehr darf ich auch nicht verraten , ich weiss eh schon zuviel   8) )
(http://static.howstuffworks.com/gif/government-see-website-3.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 10. März 2010, 13:44:37

Auch sein Kollege Ralph Kolstad, immerhin 6000 Stunden Flugerfahrung in Boeings 757 und 767 auf dem Buckel, erklärte, dass er solche Manöver nicht hätte fliegen können.

Hallo hansgru


Du wirst Dich noch nie mit dem Microsoft Flugsimulator oder aehnlichen Computerspielen befasst haben.
Ferner bist Du sicher noch nie selber geflogen oder hast mal einen ferngesteuerten Modellflieger gesteuert.

Trotz nur 40minuetiger Flugerfahrung und grob 20 Stunden MS-Flugsimulator-Erfahrung wuerde ich mir - nach kurzer Einweisung - zutrauen, eine Boeing mit etlichen Passagieren in ein grosses Gebaeude zu steuern.
Aber ich bin kein fanatischer Glaubens-Krieger und werde deswegen eine solche grausame, selstmoerderische Tat nie begehen.

Starts und besonders Landungen sind beim Fliegen (bis auf Spezial-Manoever wie Betankung in der Luft etc.) die schwierigsten Manoever.
Beobachte mal bei Deinen naechsten Landungen als Flugpassagier, wie genau etliche Piloten den Mittelstreifen der Landebahn treffen.
Dann wirst Du selber nicht mehr glaubhaft finden, dass es sooooo schwierig sein soll, riesige Hochhaeuser oder das Pentagon zu treffen.


Gruss  Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 10. März 2010, 14:34:49
eine kernige Aussage der Mr. Kern, kann er doch viel mehr, als erfahrene Piloten.

John Lear:  There's a lot things in that tape that came up, that if you're a pilot, you say, "Hey, wait a minute.  That's bull****.   That could never happen in a million years." ...

Rob Balsamo:  What did you think about 9/11 after you saw it?

John Lear:  Well, you know, five minutes after it happened, I knew that it was a scam. ... No Boeing 757 ever crashed into the Pentagon.  No Boeing 757 ever crashed at Shanksville. ... And no Arab hijacker, ever in a million years, ever flew into the World Trade Center.  And if you got 30 minutes I'll tell you exactly why he couldn't do it the first time.  Now, I'd have trouble doing it the first time. 

Rob Balsamo:  Yeah, same here.

John Lear:  Maybe if I had a couple tries to line up a few building, I could have done it.  But certainly not the first time and certainly not at 500 or 600 miles an hour.

Rob Balsamo:  Yeah, as a matter of fact, one of our members, he was a 737 Check Airman.  He was in the sim at the time on September 11 and right after it happened they tried to "duplicate it in the simulator and they said they couldn't do it""
.  They were trying to hit the Towers and they couldn't do it. ...

http://patriotsquestion911.com/pilots.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 10. März 2010, 14:40:49
Die werden ja da mit modernster Elektronik hingeführt du Schlauberger!!


Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 10. März 2010, 14:45:15
Auch Schlaumeier Uli ist schlauer als der TOP GUN Pilot Commander Ralph Kolstad

http://www.opednews.com/articles/genera_alan_mil_070905_u_s__navy__top_gun__.htm
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 10. März 2010, 14:56:59
Und Hobanse, ist der OBERSCHLAUMEIER {+ {+

Schon mal was von Leitstrahlen gehört du Hirni ??? ???

Das Instrumentenlandesystem (engl. instrument landing system, ILS) ist ein bodenbasiertes System, das den Piloten eines Flugzeuges bei Anflug und Landung mittels zweier Leitstrahlen, Landekurs (Information über Kurs) und einem Gleitpfad (Information über Höhe), unterstützt. Der Pilot kann die Signale auf einem Anzeigegerät (VOR-ähnlicher Empfänger mit zusätzlichem horizontalem Zeiger) verfolgen, das an einen ILS-Empfänger angeschlossen ist.

Dadurch sind auch bei schlechten Sichtbedingungen (IMC) Präzisionsanflüge möglich. Das ILS ist an Flugplätzen zu finden. Es ist das häufigste Landeverfahren bei Instrumentenflügen und bildet somit das Gegenstück zu der Platzrunde für Sichtflüge

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Instrumentenlandesystem (http://de.wikipedia.org/wiki/Instrumentenlandesystem)


ohne Worte uli


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 10. März 2010, 15:11:46
War das System gewiss im WTC7 eingebaut und die Kleinflugzeugpilotenschüler  hatte gewusst, wie man es einschaltet. ;D

Mit Kogfschütteln, hoba
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 10. März 2010, 15:21:47
War das System gewiss im WTC7 eingebaut und die Kleinflugzeugpilotenschüler  hatte gewusst, wie man es einschaltet. ;D

Mit Kogfschütteln, hoba
Habe ich das je irgendwo geschrieben, du Hirsch {+ {+
Ich wollte lediglich Kern depperte Aussage, wie schau mal hin, die treffen alle die Mitte der Landebahn entkräften!!

Verstanden ??? ???  {+ {[ {+ {[

uli



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 10. März 2010, 15:47:35
wie bei 1 - 2 oder 3....wer richtig steht, seht ihr wenn das licht AUS geht :)

ist es nicht konsens, das man ueber glaubensfragen nicht streiten kann??

denn das ist die 9/11 geschichte und wird es noch lange bleiben, nur schade, dass glaubensfragen wie: wer hat JFK ermordet, gab es eine Mondlandung und natuerlich wer hat an der uhr gedreht,  seit 9/11 seltener gestellt werden.

ICH sage euch wie es wirklich war!

 9/11 war nur eine ablenkung, um die ermordung JFK's und die mondlandung weiter im dunkeln zu lassen-  - mit vollem erfolg, viele glaeubigen kuemmern sich ja jetzt nur noch darum den ''wahren'' hergang und grund von 9/11 zu erklaeren und immer wieder zu wiederholen ( die taktik haben sie wohl von Bush, dem erzfeind ) - BUSH und das CIA und nicht zu vergessen die boese oelmafia stecken hinter ALLEM - leider ohne relevanz fuer die vielen, in ihren augen, heiden, die eh nur an  ihre goetzen und deren propheten ( die massenmedien ) glauben :)

wer das gegenteil beweisen kann, hebe die hand oder schweige fuer immer :)

und weg.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 10. März 2010, 16:03:08
 {[ 
Zitat
Rob Balsamo:  What did you think about 9/11 after you saw it?
Balsamico haben die Italis schon lange erfunden  {[
Leitstrahen, Automatischer Landeanflug, und das fuer die twin Towers,. {;

da sind wohl einige selber im Landeanflug, oder welcher Unf (l) ug wird darueber geschrieben, }{
JFK das war eine Automatische Kugel, die hatte auch den leitstrahl,  --C

na da mussen einige aufpassen, die haben eine Magnetstrahl, zieht so einiges Eisen an ]-[

na dan Verschwoerung    [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hansgru am 10. März 2010, 16:12:22
Zitat
Du wirst Dich noch nie mit dem Microsoft Flugsimulator oder aehnlichen Computerspielen befasst haben.
Ferner bist Du sicher noch nie selber geflogen oder hast mal einen ferngesteuerten Modellflieger gesteuert.

Mein lieber Kern,ich hatte den Privatpilotenschein (Cesna 150,175) und mit Flugsimulatoren ala Microsoft und so ...vergiss es  ???

Ein Freud von mir ,auch Privatpilot,durfte in einem Simulator für 2 Strahlige Jet einen solchen fliegen,testen.

Er erzählte mir das er beim Start plötzlich abgestürzt ist...wieso wuste er nicht. ;D ??? War aber alles schon 1970, vielleicht sind die 'Kameltreiber' doch die von Natur aus begabteren Flieger.. ;] C--

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 10. März 2010, 19:30:16
Ihr seid ja wirklich eine "lustige" Bande, bei Euch gefällt`s mer.

Hobanse & Co, haltet durch,
eine weltweit etablierte Meinung, durch Verschleierungs- Spezis der USACIA- Profis mit den
Messern im Mundwinkel getragen und geschützt, aber auch gegen einige Konformi`s
hier im Forum,
zu widerlegen,
braucht Kraft Argumente und einen Ledernacken.

Grüsse
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 10. März 2010, 19:39:57
Da faellt mir auch noch eine Geschichte ein:

2007 hatte ich ein Treffen mit meinem ehemaligen Studiengangsleiter der Uni in DE wo ich graduiert hatte. Er erzaehlte, dass er ploetzlich einen Anruf vom Sekraeteriat bekommen hatte, es waeren 2 Herren aus den USA da, welche dringende Fragen haetten.

Er begab sich dorthin und bekam einige Ueberraschungen zu hoeren. Die Herren aus den USA hatten die sichere Information, dass sich einer der Mitdrahtzieher dort an der Uni einschreiben wollte. Die Sekretaerin war auch eine ordentliche Frau und hatte den Studienantrag noch da - sie meinte sie koennte sich noch gut erinnern - das Abhoerzentrum Bad Aibling war wohlgemerkt damals noch aktiv.

Sie meinte, eines Tages erschienen 2 aus dem Mittleren Osten stammende Herren ( einer davon soll Ata gewesen sein ) - Ata wollte fuer seinen Freund sprechen, um ihm einen Studienplatz fuer Elektrotechnik zu sichern. Die gute Frau legte los und versorgte den Bewerber mit Infomaterial, Ratschlaegen und Tipps. Laut ihren Aussagen war der Kandidat jedoch sehr desinteressiert am Studienangebot selber. Mehr interessiert war er jedoch an Flugschulen in der Umgebung Rosenheim, da konnte ihm die Frau nicht weiterhelfen.

Das letzte was sie sagte war, kurz bevor die Herren das Buero verliessen deutete der Wortfuehrer ( angeblich Ata) auf den Mousepad der Frau (Hochhaeuser, die wie Dominosteine umfielen) - faselte etwas auf Arabisch, beide lachten und zogen ab.

Ich war damals noch Student da (das muss so um 2000 passiert sein) - den Mousepad gabs wirklich und die Leute welche mir das erzaehlten kenne ich seit vielen Jahren, das sind korrekte Personen - was die sagen nehme ich fuer bare Muenze.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: WaltiTH am 10. März 2010, 20:44:04


Mein lieber Kern,ich hatte den Privatpilotenschein (Cesna 150,175) und mit Flugsimulatoren ala Microsoft und so ...vergiss es  ???

Ein Freud von mir ,auch Privatpilot,durfte in einem Simulator für 2 Strahlige Jet einen solchen fliegen,testen.

Er erzählte mir das er beim Start plötzlich abgestürzt ist...wieso wuste er nicht. ;D ??? War aber alles schon 1970, vielleicht sind die 'Kameltreiber' doch die von Natur aus begabteren Flieger.. ;] C--



das haben bestimmt die Kameltreiber auch gewusst und deshalb haben sie das Flugzeug in der Luft uebernommen. Und da landen mit Sicherheit auch nicht so einfach ist, da dachten sie sie parken eben mal im WTC ;D

@Tom_BKA
nettes G'schichtle
die meinten sicher den ATA aus der Scheuermittelflasche }}

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 10. März 2010, 20:45:41
Alle Maschinen wurdeh zu Pulver gemacht, in Pennsylvania keine Flugzeuteile, aber 2 Pässer der vermeintlichen Attentaeter gefunden. Wunder ueber Wunder

MS. SUSAN GINSBURG: Beginning with passports. Four of the hijackers passports have survived in whole or in part. Two were recovered from the crash site of United Airlines flight 93 in Pennsylvania. These are the passports of Ziad Jarrah and Saeed al Ghamdi. One belonged to a hijacker on American Airlines flight 11. This is the passport of Satam al Suqami. A passerby picked it up and gave it to a NYPD detective shortly before the World Trade Center towers collapsed. A fourth passport was recovered from luggage that did not make it from a Portland flight to Boston on to the connecting flight which was American Airlines flight 11. This is the passport of Abdul Aziz al Omari

http://americanradioworks.publicradio.org/features/911/a2.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Morrison am 10. März 2010, 23:15:16
Hobanses häufige Golanhöhen-Urlaube sind zwar ein Labsal für die Nicht-Totalverspulten, andererseits aber auch irgendwie kontraproduktiv und nicht zielführend. Der VT-Wahn trifft einen nach Rückkehr dann immer geballt mit voller Wucht, weil man nix mehr gewöhnt ist.




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hmh. am 11. März 2010, 00:20:14
hobanse kann nicht dauerhaft entsorgt werden. Er ist zusammen mit Fred zur rhetorischen Schulung unserer Krieger unentbehrlich. Wie gut er ist, erkennt man schon daran, daß sogar Häuptling Ferdinand es inzwischen aufgegeben hat, dem heimlichen McDonald's Kunden hobanse mit so etwas schnödem wie zum Beispiel "Argumenten" beizukommen.

Es beißen sich zwar alle an den beiden hier die Zähne aus, aber dafür sind sie dann in anderen Foren rhetorisch nahezu unschlagbar und werden überall sofort als TIPianer erkannt und gewürdigt.  ;] ;] ;].

Um beim Thema zu bleiben: Ist es wirklich auszuschließen, daß auch Oberhäuptling Kubos eigentlich längst überfällige, aber noch nicht stattgefundene Rückkehr etwas damit zu tun hat...  :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 11. März 2010, 00:31:16
Was macht hobanse,
wenn er auf den Colanhöhen Urlaub macht?
Bastelt er dann an Neuen Verschwörungstheoertiken rum. C-- C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 11. März 2010, 00:35:26
Eigentlich ist Kubo noch nicht überfällig. Seine Kärchertour war zwar nominell nur auf drei Monate angesetzt, doch da in Bielefeld an seinem Hauptwohnsitz noch nicht der Frühling eingekehrt ist, wird er vermutlich nach betriebswirtschaftlicher Berechnung festgestellt haben das 1 Monat Verlängerung, trotz häufiger Nutzung seiner 3 Klimanlagen, günstiger kommt als zuhause die Heizung anstellen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 11. März 2010, 01:23:02
Das Problem wird eher sein, dass Bielefeld im Zuge einer Verschwoerung wegdiskutiert wurde.

Nun wird Rhetorik-Agent Kubowsky zunaechst mal dafuer sorgen, dass sein Hauptwohnsitz auf den harten Boden der Tatsachen zurueckkehrt, bevor er hier wieder sein Argumentations-Florett blankzieht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 11. März 2010, 02:48:31

....dem heimlichen McDonald's Kunden hobanse mit so etwas schnödem wie zum Beispiel "Argumenten" beizukommen.

Das war die Enttarung... C-- hobanses Fixierung auf den Nahen Osten dient doch nur dazu, von der eigentlichen Verschwörung abzulenken {:}

Als Beweis dieser Schnappschuss vom  McDoof  {/  um die Ecke, nicht immer findet der konspirative Treff in der Sitzecke statt  {; , oft werden die Lunchpakete sogar  vom Oberverschwörer persönlich "to go" abgeholt  {--  ...
 
(http://www.chinadaily.com.cn/english/doc/2004-03/31/xinsrc_ebecb464241f4119af27721e0d175164_thai.jpg)


Zur Aufnahme in diesen erlauchten Kreis steuert man zielstrebig diese junge Dame an, und lässt sich von ihr exakt dieses Menü servieren...  C--

 
(http://farm4.static.flickr.com/3198/2786196451_fb5178d384_o.jpg)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 11. März 2010, 07:42:21
 C-- all i see is red ;] denke die machen am 14 den mc do. platt }{
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. März 2010, 07:43:35
 und deren Yes Mr. Mods Mitlaeufer Uli und Co. mussen natuerlich son Duennpfiff schreiben, sonst haben sie maechtig Theater mit ""Sitting Bull Murdoch"".  [-] mal schoen weiter, denn es macht  {[
 ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 07:53:15
Zur Selbstkontrolle: Falls man wirklich exakt die Komposition bzw. Kombination des "Freimaurer-Sets" mit grosser Cola getroffen hat - so wird die Kassiererin erwidern "Can I offer you a Pinapple Pie for free!"

Diese Frage ist unbedingt mit JA zu beantworten!

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. März 2010, 07:55:00
Ich war damals noch Student da (das muss so um 2000 passiert sein) scheibt Tom BKK.

du solltest doch wissen als MO. Mitglied, das ATTA von der Mossad Gang angeworben wurde  :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 08:00:01
@hobanse

Atta war nachweislich Neuschwabenlaender - nachdem er jedoch 3 x durch die Fuehrerscheinpruefung fuer Ufos durchgefallen ist, so hat man ihn auf Boings umgeschult ...  ;)

Beim woechentlichen Mo. Stammtisch und auch beim MCD ist er mir nie aufgefallen - reicht das als Beweis?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 11. März 2010, 08:10:44
 [-] ho ho, hab noch in Erinnerung, die sind doch erst 2mal um die Towers geflogen, um sich die beste Stelle auszusuchen,  {[
vorher sind aber zwei Mossad Leute mit dem Fallschirm abgesprungen  {/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. März 2010, 08:24:52
 :Dvorher sind aber zwei Mossad Leute mit dem Fallschirm abgesprungen   >:(

Das waren doch die beiden Mossas  Schlaefer Tom und Jerry HMH, die Feiglinge haben  das Ding gesteuert. Dann nach Mossad Art den bewustlosen Atta in den Pilotensitz gezwaengt, sein Pass durchs Fenster geworfen und abgesprungen. Dann das Ganze mit 5 anderen Mossas in sicherer Entfernung lauthals gefeiert.  8)
 
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hobanse am 11. März 2010, 08:30:45
Toms Freunde
http://www.youtube.com/watch?v=tRfhUezbKLw
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 09:34:39
@hobanse

Zitat
Dann nach Mossad Art den bewustlosen Atta in den Pilotensitz gezwaengt, sein Pass durchs Fenster geworfen und abgesprungen.

Der Pass war nur eine feuerfeste 300 Baht Sicherheitskopie aus der Khaosan Road um die Weltmaechte zu taeuschen!

Wenn du jedoch die Wahrheit wissen willst, so kontaktiere bitte unsere Leitstelle!

Um dich jedoch korrekt zu verifizieren, male bitte ein Bild von einem Flugzeug - signiere es mit "hobansl" und schicke alles an

ORF
Kennwort Kasperlpost
1136 Wien

Unsere Agenten werden dann zeitnah auf dich zurueckkommen  ;)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hansgru am 11. März 2010, 10:28:36
Zitat
Sie meinte, eines Tages erschienen 2 aus dem Mittleren Osten stammende Herren ( einer davon soll Ata gewesen sein ) - Ata wollte fuer seinen Freund sprechen, um ihm einen Studienplatz fuer Elektrotechnik zu sichern. Die gute Frau legte los und versorgte den Bewerber mit Infomaterial, Ratschlaegen und Tipps. Laut ihren Aussagen war der Kandidat jedoch sehr desinteressiert am Studienangebot selber. Mehr interessiert war er jedoch an Flugschulen in der Umgebung Rosenheim, da konnte ihm die Frau nicht weiterhelfen.

Wahrscheinlich haben die beiden vorher im 'Gelben' Branchenbuch unter Flugschulen nach gesehen und sich dann da für Studienplätze interessiert ,die Antwort war vielleicht...

Zitat
Ausländer ohne deutschen Schulabschluss, die an einer deutschen Hochschule studieren wollen, sollten sich frühzeitig bei der Akademischen Auslandsstelle der jeweiligen Hochschule, bei der Studienberatung oder bei der Berufsberatung erkundigen, ob ihr im Ausland erworbener Schulabschluss als Hochschulzugangsberechtigung anerkannt wird.

 ??? ;D ;D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 13:02:25
@hansgru

Kein Plan, und das ganze kam erst mehrere Jahre danach auf. Vielleicht sind die nachdem das Echolon in Bad Aibling dicht machte nochmal durch alle Daten gegangen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hansgru am 11. März 2010, 14:13:44
@tom_bkk ,

Kein Plan,ja das finde ich gut :-) ..diese Schießbudenfiguren und der schwerkranke Vollkoffer Bin Laden :D

Sogar bei wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Terroranschl%C3%A4ge_am_11._September_2001) stehen immer noch sehr,sehr schwache Vermutungen (die Offiziellen) drin.

Zitat
Nach ihrer Einreise in die USA hatten sich einige von ihnen in Florida zu Piloten für Passagierlinienflugzeuge ausbilden lassen

    * American Airlines Flug 11: Mohammed Atta (Pilot), Abdul al Omari, Satam al Suquami, Wail al Shehri, Waleed al Sherhri
    * United Airlines Flug 175: Marwan al Schehi (Pilot), Fayez Banihammad, Mohand al Shehri, Ahmed al Ghamdi, Hamza al Ghamdi
    * American Airlines Flug 77: Hani Handschur (Pilot), Khalid al Mihdhar, Majid Moqed, Nawaf al Hazmi, Salem al Hazmi
    * United Airlines Flug 93: Ziad Jarrah (Pilot), Saeed al Ghamdi, Ahmed al Nami, Ahmed al Haznawi

Pilot für Passagierlinienflugzeuge...das soll mir mal einer einen Link,Nachweis geben C--

Die waren wahrscheinlich bei United oder American angestellt  --C. ..Co- Pilot wird man auf solchen Maschinen ( Passagierlinienflugzeuge) nach der Jet Ausbildung  .....mit vielen,vielen Stunden Praxis und Theorie 8)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 12. März 2010, 13:01:53
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/france/7415082/French-bread-spiked-with-LSD-in-CIA-experiment.html

 :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: gam am 12. März 2010, 21:16:12
"Verschwörungstheorie!"
Dieses Schlagwort ist die Narrenkappe der leichtgläubigen Einfaltspinsel, die, dem selbständigen Denken gänzlich entwöhnt (oder von Haus aus nicht dazu fähig) alles völlig unkritisch übernehmen, was über die Mattscheibe flimmert oder in der Zeitung steht. Der Vorwurf der "Verschwörungstheorie" ist kein Argument sondern das Eingeständnis fehlender Argumente - ein geistiger Offenbarungseid.

Recht haste Hobanse.  }}

Lass die Gehirngewaschenen so sein wie sie sind. Und sei froh darueber, das du nicht so bist wie sie.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: ThaiAlarm am 21. April 2010, 12:09:04
Ich bin alles andere als abergläubisch (und zur Zeit auch stocknüchtern), Astrologie bleibt für mich auch künftig ein Buch mit sieben Siegeln, und es wird nie ein Evangelium daraus. Doch in erinnere mich in den letzten Wochen gern an das, was Ende vergangenen Jahres geschrieben wurde, als es den zweiten Vollmond (Silvester) im Dezember gab.
Ein böses Omen! Das Böse im Kampf gegen das Gute! Und dann ein Kracher nach dem anderen. Das Erdbeben in Haiti, die Erdbeben in Chile und China, die Winter in Nordamerika und weiten Teilen Europas. Nationale Katastrophen wie sie Russland mit Terroranschlägen erlebte, Thailand mit einem Bürgerkrieg, dessen Höhepunkt noch bevorsteht, Zuspitzung des Konfliktes in Afghanistan mit vielen toten deutschen Soldaten, der Vulkanausbruch in Island, der den Flugverkehr in Europa für fast eine Woche lahmlegte und was sonst noch so alles kommen mag - frühes deutsches Aus bei der WM und England Weltmeister, Bayern deutscher Meister und europäischer Champion, finanzielles Chaos in Griechenland und Euro-Talfahrt mit einem Wechelkurs zum Baht von 1:35, Obama schmeißt hin, nach 1816 wird auch 2010 ein Jahr ohne Sommer, und und, und... da kann man doch wirklich mondsüchtig werden, falls man es nicht schon ist. Wasser auf die Mühlen der Schwarzseher.
Kann es - Vollmond hin, Vollmond her - dieses Jahr noch schlimmer kommen?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Blackmicha am 21. April 2010, 12:11:09
noch so ein sinnloser thread !  {+



Ediert:

Jetzt an anderer Stelle für die Fäns des Genres.

MfG hmh.  :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: titiwas am 26. April 2010, 10:15:36
Folgendes Zitat aus dem Jahresbericht 2009 der EZB, Seite 127 habe ich in einem anderen Forum gefunden:

„Das neue Banknotendesign soll Sicherheitsmerkmale, die maximalen Fälschungsschutz bieten, integrieren und zugleich gewährleisten,
dass echte Banknoten für die breite Öffentlichkeit weiterhin unschwer von Fälschungen unterscheidbar sind.
Zu berücksichtigen sind außerdem die Kosten für Bank notenmaterial und -produktion.
Die im Jahr 2008 begonnenen Arbeiten zur Entwicklung der für die Banknotenproduktion erforderlichen Originale und Druckvorlagen werden auch im Jahr 2010 fortgesetzt werden.
Papierfabriken und Druckereien im gesamten Euroraum werden koordiniert in den Entwicklungsprozess miteinbezogen, sodass die Produktion der neuen Banknoten gemäß den streng festgelegten technischen Spezifikationen gewährleistet werden kann. Zugleich werden dabei sämtliche wichtigen Interessengruppen im Bargeldkreislauf konsultiert und über die im Entwicklungsprozess erzielten Fortschritte
auf dem Laufenden gehalten. Die Einführung der neuen Banknotenserie wird gestaffelt über einen mehrjährigen Zeitraum hinweg erfolgen, wobei mit der Ausgabe der ersten Stückelung in einigen Jahren zu rechnen ist.

Der genaue Zeitplan und die Staffelung der Banknotenausgabe werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt.
Das Eurosystem wird die Öffentlichkeit rechtzeitig über die Modalitäten der Einführung der neuen Banknoten informieren.
Bei den NZBen wird der Umtausch von Euro-Banknoten der ersten Serie unbefristet möglich sein. „
Zitat ende!

Quelle: http://www.bundesbank.de/download/ezb/jahresberichte/2009jb_ezb.pdf

Dazu meine „Verschwörungstheorie“:

Der Euro ist in seiner jetzigen Form nicht mehr zu halten. Also muß „neues Geld“ her. Da derzeitig 16 Länder den Euro einsetzen (und auch selber drucken) weiß eigentlich keiner so genau, wie viel dieser Scheine da weltweit  so im Umlauf sind. Nebenbei bemerkt, die Amerikaner haben bei ihrem Dollar diesbezüglich auch bereits jeglichen Überblick verloren.

Nun sage mir keiner, daß wird doch kontrolliert und jeder Staat muß melden, wann er was und wie viel er druckt. Dann halte ich mal dagegen:  Jeder Aufnahmekandidat mußte auch vorher seine Karten auf den Tisch legen und es wurde alles genau kontrolliert bevor er aufgenommen wurde.

Wurden jene, die da so ihre Bedenken bezüglich Aufnahme des einen oder anderen geäußert haben nicht damit zum Schweigen gebracht, indem immer wieder auf die strengen Aufnahmekriterien hingewiesen wurde die jeglichen Mißbrauch und Betrug verhindern?

Nur, wenn dem so ist, wie konnte dann Griechenland die anderen so hinters Licht führen und austricksen. Und genauso wie dieses möglich war kann irgendein „Euroland“ Scheinchen drucken und in den Verkehr bringen, ohne das andere auch nur das Geringste merken werden. Das wäre dann nicht mal Falschgeld, keine Blüten, sondern so was von „echten“ Euro, echter geht es Garnichts.

Logisch? Oder nicht?

Ganz böse „Verschwörungstheoretiker“ gehen sogar noch viel weiter und behaupten  sogar, daß der Ausstieg aus dem Euro so gut wie feststeht und Deutschland und Frankreich bereits Vorbereitungen treffen, wieder auf eine nationale Währung umzustellen.

Wie gesagt, daß sind die ganz Bösen, die so etwas sagen.

Ganz so weit bin ich in meinen Vermutungen noch nicht, nur, daß eine Währungsreform kommen wird, einfach kommen muß, davon bin ich zu tiefst überzeugt. Vielleicht noch nicht in diesem Jahr, aber ich denke, innerhalb der nächsten drei Jahre geht das Ding über die Bühne.
 
Griechenland wurden die ersten 46 Milliarden zugesagt, davon aus Deutschland über 8 Milliarden. Selbst Italien, die als nächster wohl gemeinsam mit Spanien an denselben Tropf gehängt werden muß, gibt über 4 Milliarden. Wenn man über dieses ganze Prozedere mal etwas tiefgründiger Nachdenkt, man kann es nur als Treppenwitz der Zeitgeschichte bezeichnen.

Da gibt jemand, der selbst vor lauter Schulden kaum noch atmen kann einem anderen, der noch mehr Schulden hat einen Kredit, damit der seine Zinsen bei seinem Schuldner (den Banken!!!) bezahlen kann. Wohlgemerkt, um ausschließlich Zinsen zu bezahlen – nicht um Verbindlichkeiten zu tilgen!

Einfach irre, so möchte ich mal meine Bank über den Tisch ziehen können.

Damit nicht genug. Die „Hilfszusage“ an Griechenland – nebenbei bemerkt gegen alle Bestimmungen und Festlegungen der Eu - Verträge – war noch nicht richtig verklungen, da stellte man in Griechenland erstaunt fest, man braucht ja eigentlich viel mehr als diese läppischen 45 Milliarden.
 
Haben die Jungs im Vorfeld wohl wieder ein wenig gemogelt?

Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Aber egal wie, sie werden es erst mal bekommen. Man muß einfach, denn ein Schnellschuß aus der Hüfte bezüglich Währungsumstellung / Währungsreform wäre tödlich. Tödlich für Alle, die da nun mal mit drin hängen.

Nur bei zweien werden die Korken knallen und die Gläser klingen. China und Russland werden die großen Gewinner sein. Insofern ist es dann sicher kein Nachteil, daß wir unseren „bring mir mal ein Bier – Gerdi“ so gut platziert haben. Bei Indien bin ich mir diesbezüglich noch nicht im Klaren, aber zu den Verlierern gehören sie mit Sicherheit nicht.

Also, alles klug vorbereiten, dem eigenen Volk langsam verklickern das es wohl sein muß und dann ein verlängertes Wochenende abwarten, wo man die Kuh vom Eis bringt.

So, nun bleibt bitte ganz ruhig, wenn ihr so denkt wie ich und etwas an „Euro“ übrig habt kauft Gold und Silber (richtig, verachtet mir das Silber nicht) und hart der Dinge, die da kommen werden (müssen). Ändern könnt ihr es sowieso nicht, nur Schadensbegrenzung im eigenen Finanzbereich betreiben.

Mein stärkstes Argument für meine „Verschwörungstheorie“?

Laßt Euch mal den letzten Satz im obigen Zitat auf der Zunge zergehen. Da steckt Dynamit drin, ach was, das ist reines Nitroglyzerin.
Denkt ihr anders als ich, kein Problem.

Das hier ist meine „Verschwörungstheorie“. 
Bastelt Euch eine eigene und laßt hören!
Gruß titiwas
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 26. April 2010, 11:06:26
Die Währungsreform hatten wir doch schon längst.

Das war die Einführung des Euro, aus 2 wurden 1..... C--

Wennman die Preise mit den Einkünften vergleicht, sind genau 50 % verschwunden..... ]-[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Benno am 26. April 2010, 11:26:44
Der tiefe Fall des Euro in Suedostasien in den letzten 3 Monaten [ 90 Tage ].

(http://img704.imageshack.us/img704/6093/euthbcanvas.png)= Baht

(http://img651.imageshack.us/img651/2765/euidrcanvas.png)= Ringgit

(http://img412.imageshack.us/img412/4646/eurmcanvas.png)= Indo-Rupiah

Quelle = http://www.oanda.com/lang/de/currency/converter/

OB
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: titiwas am 26. April 2010, 14:26:15
Die Währungsreform hatten wir doch schon längst.

Das war die Einführung des Euro, aus 2 wurden 1..... C--

Wennman die Preise mit den Einkünften vergleicht, sind genau 50 % verschwunden..... ]-[

Dein Wort in Gottes Ohr.
Aber ich befürchte, das war nur die Generalprobe. Und wenn bei der Uraufführung dann überhaupt noch 50% bleiben sind wir doch ganz gut weg gekommen.

Und wenn es wie die ganz Bösen behaupten wirklich wieder die deutsche nationale Währung gibt, was dann?
Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird die „neue“ deutsche Währung  recht schnell wieder sehr stabil sein. So sind wir eben, da klotzen wir dann richtig rann.

Könnte das ein Problem sein? Ich denke schon.

Obwohl wir dann zwar den Euro abgeschafft haben, in der EU sind wir ja noch weiterhin. Und das weckt dann die Begehrlichkeiten der anderen. Starke deutsche Währung, größter Nettozahler der EU – na nun ziert euch mal nicht so und gebt mal etwas mehr. Ihr wisst doch, geben ist seliger den nehmen.

Ein Teufelskreis.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: peter51 † am 26. April 2010, 22:54:59
achttausendvierhundertmillionen sollen in Kürze zu
den Sirtakitänzern gehn  - nimmt Schäuble aus der
Portokasse  ;D
jammas und eviva  [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: peter51 † am 03. Mai 2010, 01:14:22
Tagesschau soeben:
numehr sinds 20.000 MIllionen €
 {{
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 03. Mai 2010, 01:22:57
Du hast wohl kurz vor Schuss abgeschaltet.  ???

Am Ende kam noch ein Update 22 000 000 000 € sind nun beschlossene Sache.
Das Angela und der Rollstuhlfahrer hatten heute wohl einen besonders großzügigen Tag.  {+

Umgerechnet sind das gut 500€ pro Erwerbstätigen, Arbeitslose mit eingerechnet,
oder die Flugkosten für einmal LOS und zurück  :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: peter51 † am 03. Mai 2010, 01:39:21
die 2 Milliarden spielen auch keine Rolle mehr
 :]
kalinichta
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 03. Mai 2010, 01:46:00
Leider hast du recht.  {[  Ob wir jetzt alles den Griechen geben oder noch ein bisschen in der Kasse für demnächst die Portugiesen aufheben kommt aufs Gleiche raus.  {:}

Ein bisschen gute Musik dazu gefällig, passend dazu das Angela meint "wir haben es ja".

http://www.youtube.com/watch?v=mpBUW3UpArs
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 20. Mai 2010, 23:53:02
HOBANSE und Co aufgepaßt! Heute um 20:10 Uhr im Deutschlandfunk: Studiozeit

Aus Kultur- und Sozialwissenschaften: Warum Menschen Blödsinn glauben - Konferenz der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften

(Weiteres Thema: Deutschland! Deutschland! Die Geschichte von Fangesängen und Nationalhymnen beim Fußball)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 13. Juni 2010, 14:01:46
Hallo,
jetzt wo z.Zt die ganze Welt vor dem Fernseher sitzt und wie hypnotisiert der runden Kugel nachstarrt - mal wieder etwas verschwörerisches für das Leben nach dem Fussball

http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/06/12/deepwater-horizon-apokalyptisches-szenario/#more-5193 (http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/06/12/deepwater-horizon-apokalyptisches-szenario/#more-5193)

Es gibt Menschen, die glauben dass das Ereignis (Unfall) mit der Bohrinsel nicht zufällig passiert ist sondern nachgeholfen wurde - richtig interessant wird es bei den 200 Kommentaren.  ;}

verschwörerische Grüsse

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 13. Juni 2010, 21:10:43
@illuminati
Habe dass auch gestern auf der gleichen Seite gelesen, langsam wird es lustig

wobei an anderer Stelle von einem noch grösseren Zusammenhang gesprochen wird 

http://www.7stern.info/X_Botschaftenseiten/201004-06_April-Juni/20100613_Esu-Dialog_17.htm

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dii am 13. Juni 2010, 23:24:17
;]


Die Jahre 2005
 bis 2012 tragen die Kraft in
sich zu den wichtigsten Jahren seit Jahr-
tausenden  zu werden, in denen die Wahrheit weit herum
 zum Durchbruch kommen wird und die Pläne und Machenschaften der
 Dunkelmächte  entlarvt werden. Das wird nun hoffentlich zur direkten Folge
haben, dass im Jahr 2010 das Regime des Organisierten Bösen
endlich und für immer von der Erde entfernt und die
Menschheit zunehmend von Kriegen und
Unterdrückung erlöst wird.

}}  C--  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 14. Juni 2010, 00:17:23
;]
Die Jahre 2005
 bis 2012 tragen  .
Unterdrückung erlöst wird.
}}  C--  }}

ich habs am Anfang nicht gleich verstanden - aber nachdem ich den darüberstehenden Link angeklickt habe  :] :] :]

ich habe in der Vergangenheit einmal folgendes Buch gelesen und vieles darin kann man nicht so einfach auf die Seite schieben  .
http://www.amazon.de/Erst-Manhattan-Messianisten-Netzwerke-treiben-Weltenende/dp/393584509X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1276448585&sr=1-1 (http://www.amazon.de/Erst-Manhattan-Messianisten-Netzwerke-treiben-Weltenende/dp/393584509X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1276448585&sr=1-1)

Dazu gibt es auch ein bekannter Song von Leonard Cohen -First We Take Manhattan... -  http://www.volkerpoehls.de/cohen.htm (http://www.volkerpoehls.de/cohen.htm) - das sind Dinge die mir gefallen  [-] ist einfach wie im richtigen Leben.
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 14. Juni 2010, 00:45:54
Hier noch etwas zu unseren - Gelben - in Deutschland. Als einführendes Beispiel ein Dossier zu unserem Freiherrn von und zu (der schwarze Baron  {--)   Schirmherr  {{ für die EU und die daraus entstandenen Kollateralschäden und an welcher langen Leine sie geführt werden, das dürfte in TH übrigens nicht anders laufen, nur werden es dort keine Kamingespräche sein sondern eher eine lockere Runde um einen Pool in dem zweibeinige Fische planschen.
http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/230-das-guttenberg-dossier-teil-1.html (http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/230-das-guttenberg-dossier-teil-1.html)
Warnung - nur für ausdauernde Leser geeignet, Teil 2 ist am Ende verlinkt
 C-- C-- C--

PS: wer aufmerksam liest findet auch einen Link zum oben erwähnten Sänger Leonard Cohen - die Zufälle beginnen sich zu häufen - jetzt wird es Zeit einen Statistiker zu rate zu ziehen  ;]

Über die -Roten-Grünen-Brauen- usw. brauchen wir keine gesonderten Dossiers - denn das sind alles Leute die schon einen Aufnahmeantrag bei den Gelben gestellt haben, dort steht allerdings der positive Bescheid der Aufnahme noch aus.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 14. Juni 2010, 08:27:04
Da wir jetzt schon dabei sind was die Schwarzmalerei betrifft, hier noch was zu der Ölkatastrophe im Golf von Mexico

Wann trifft die Tsunami-Welle auf die US-Südstaatenküste?

http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=5861

sagte ich schon es kann noch lustig werden, vorerst geniessen wir doch die Fußballfestspiele die Wirklichkeit holt uns dann irgendwann mal ein

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: edesan am 14. Juni 2010, 09:56:34
Da sollte man noch die Vorhersagen der Seher "Nostradamus" "Mühlhiasl" usw.

mit einbeziehen.

Die wußten alles  schon zu ihrer Zeit. ..bloß sind die Vorhersagen so nicht eingetroffen.

Nach meiner unbedeutenden Meinung und Hoffnung sind diese "Expertenvorhersagen" deshalb genauso einzuordnen.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 15. Juni 2010, 07:58:00
Was neues von der Verschwörungsfront,

läuft zwar unter Satire, poste mal den ganzen Beitrag hier rein denn bei einem Link wird es wohl eher weniger angeklickt, aus einem Blog von einem Landsmann der jetzt in der Schweiz lebt, den link dazu am Ende,

viel Spass und verschwörerische Grüsse von georg.


Obama wird am Dienstag wegen der Ölkatastrophe zum Volk sprechen

SATIRE

Wie wir aus absolut gesicherter Quelle vorab erfahren haben, wird Präsident Obama am Dienstagabend eine Rede im amerikanischen Fernsehen halten und die Bevölkerung über die Ölkatastrophe informieren. Das Weisse Haus hat dafür einen entsprechenden Sendeplatz um 20:00 Uhr für 15 Minuten bei den TV-Anstalten reserviert.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch http://alles-schallundrauch.blogspot.com/#ixzz0qsVPubmX
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 15. Juni 2010, 08:33:18
 C--  ha ha OBA  MAch mal, weiter,  dass die jetzt das Oel auch noch umsonst verteilen  :]
jedem das seine  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 16. Juni 2010, 01:38:21
Ein bisschen Diktatur hat noch keinem geschadet - meinen die Demokraten  ;]
http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57833 (http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/57833)
Das ist jetzt aber die Realität und keine Verschwörung - TH die Staatsform von der sogar die  Stimmenankreuzer noch was lernen können, dort hat man solche Erkenntnisse schon lange verinnerlicht.  }{
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: alt werden am 19. Juni 2010, 17:45:08
vergiss es einfach :]

ist doch auch egal, irgend wann sind wir so alt das sich jeder mal die frage stellt   ähh.  , hab´ich vergesen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 19. Juni 2010, 21:10:09
westliche Werte, die Demokratie in Vollendung  >: VT vom Feinsten
http://www.youtube.com/watch?v=yczbWNxPweA&feature=player_embedded (http://www.youtube.com/watch?v=yczbWNxPweA&feature=player_embedded)
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 19. Juni 2010, 21:28:58
unsere gewählten Volksvertreter vertreten unsere Interessen  {/ {/
http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=17062010ArtikelBBMuellermertens1 (http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=17062010ArtikelBBMuellermertens1) Diskriminierung für Bürger mit deutscher Abstammung bekommt gesetzliche Grundlage.
Langsam beginne ich die thailändische VISA Regelung und ihre Umsetzung zu schätzen  >:
Gruss

@heitzer bist du nicht rückgewandert in diese Ecke - aber ist sicher alles nicht so schlimm, noch nicht  }{
http://www.youtube.com/watch?v=yC94FPx0Wio&feature=relatedhttp://
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 19. Juni 2010, 21:35:58
Wenn ich diesen Artikel lese, dann frage ich mich, wer wählt diese vollkommen bekloppten Linken????

Da kann man sich doch nur wünschen, dass in D irgendwann mal wieder so ein Mann, mit einem kleinen Bart.  :-X :-X :-X :-X

Unglaublich!

Ich finde auch, die Thais machen es richtig!!

 C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 19. Juni 2010, 21:42:42
[quote author=illuminati link=topic=180.msg128824#msg128824 date=1276957738
@heitzer bist du nicht rückgewandert in diese Ecke - aber ist sicher alles nicht so schlimm, noch nicht  }{
[/quote]

Der ist doch schon wieder Zurückgewandert nach Th. :D :]
Druck Druck. :-* :-*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: peter51 † am 19. Juni 2010, 21:45:02
man nennt Ihn auch "den Pendler"
 :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 19. Juni 2010, 22:05:46
Der Artikel zeigt mir, dass ich schon genau weiß...., kann das hier aber nicht schreiben..... :-X :-X :-X

Wenn ich jetzt das sage was ich denke, fliege ich hier raus. .. :-X :-X

Trotzdem ein Dicker Hund!!!!

Schließe mich @Illuminati an. .... {/ {/ {/ {/ {/ {/ {/ {/ {/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 20. Juni 2010, 16:54:23
@illuminati

Hab's ja nur gut gemeint und wollte Dich nicht auf der "großen Bühne" maßregeln. Aber falls das wieder notwendig werden sollte, kann ich's in Zukunft auch gerne "öffentlich" machen.
Und ob die von Dir verlinkte Webseite Tatsachen bringt oder nicht, das kannst Du gerne im privaten Kreis diskutieren - hier ins Forum gehören solche "Quellen" schlicht und ergreifend nicht.

hier sollte eine Quelle sein, die den Ansprüchen genügen dürfte - so hoffe ich http://wordpress-deutschland.org/ (http://wordpress-deutschland.org/) , sollte ich irren, ich lerne gerne dazu.

wo waren wir stehen geblieben, ach ja beim Sohn der Frau Charlotte Knobloch ->hier gehts weiter EDIT (Link gelöscht) ob diese Informationen der Wahrheitsfindung dienen, darüber sollte sich der geneigte Leser selbst ein Urteil bilden.
Gruss

PS: all diejenigen die in TH noch keine Verwendung als lebender ATM gefunden haben, sollten doch wissen an welche Organisationen sie ihr Erspartes spenden dürfen.  C--


EDIT: @illuminati
Wer nicht hören will, muß fühlen. Wenn Du unbedingt weiter auf diesem Thema herumhacken willst, dann darfst Du das von jetzt an gerne in der Umlaufbahn.
TiT
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uwelong am 20. Juni 2010, 18:19:07
Was bedeutet, bitte schön, "Umlaufbahn"?

Ich weiß es wirklich nicht!

gruß
uwe
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TiT am 20. Juni 2010, 18:23:54
@uwelong

Hier im TIP-Forum seit langem eingebürgert dafür, wenn ein Mitglied eine Sperre aufgebrummt bekommt. Manche erhalten nur eine endliche Zahl von "Erdumkreisungen", manche fliegen auch auf Dauer raus.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: gam am 20. Juni 2010, 18:27:24
@ illuminati

Vielen Dank fuer den Link. Zum Glueck konnte ich ihm noch anklicken, bevor er der Zensur zum Opfer viel.  ;)

So...und jetzt geh ich wieder in einen anderen Thread, und les mir gelbe Propaganda aus der Bangkok Post durch.
Auf Deutsch  ;} ;}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Benno am 20. Juni 2010, 18:28:23
Haben nur die Knoblochs einen schlechten Ruf oder auch diejenigen Leute und Webseiten welche diese Verschwoerungstheorie aufdecken wollen?:

(http://img130.imageshack.us/img130/2282/warnung1401394.jpg)

OB
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: babababoo am 20. Juni 2010, 18:43:21
boehm,husch husch in den Böhmerwald.
Sich einen Psychopaten mit Bärtschen herbei zu reden ist selbst mit 4 Promille kaum verständlich.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 20. Juni 2010, 20:38:25
@babababoo

Jeder kann sich doch wünschen was er will....

Ich schreibe dir ja auch nicht vor, ob du dir Marx oder Engels wünschst.

 [-] [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: babababoo am 20. Juni 2010, 21:10:34
Ich wünsch mir Marx in den Knochen und Engels im Bett.
Kommen wir da auf einen Level?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 20. Juni 2010, 21:21:53
Ich wünsch mir Marx in den Knochen und Engels im Bett.
Kommen wir da auf einen Level?
Marx in den Knochen :o Oha, da sind die Würmer doch schon zigmal durch. ;]
Engels im Bett ist ne reine Preisfrage und gehört nienix zu Verschwörungstheorien. {; C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 20. Juni 2010, 21:27:28
Hahahaha, ich wünsche mir auch ein Engel im Bett und Marx kann zuschauen....., pfui... :] :] :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: babababoo am 20. Juni 2010, 21:52:09
Mein lieber Dart,Wo gibt es mehr Verschwörungen als in der Liebe,nur in der Politik.
Willkommen in der Realität,wenn gewünscht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 20. Juni 2010, 22:03:07
Mein lieber Dart,Wo gibt es mehr Verschwörungen als in der Liebe,nur in der Politik.
Deswegen lese ich doch hier, mit "beinahe"  gesteigertem Interesse, regelmäßig mit. ;]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 27. Juni 2010, 15:41:30
Privatbanquier und Seher Hummler: „2010 wird das Jahr der Erkenntnis werden.“

Hummler verpackt in einen nicht stubenreinen Witz die nackte Wahrheit, die allerdings sehr viele immer noch nicht begriffen haben.


«Vier Europäer, ein Grieche, ein Portugiese, ein Spanier und ein Italiener, besuchen ein Bordell. Welcher bezahlt?» – «?» – «Der Deutsche.»


Der politisch durchaus unkorrekte Volksmund scheint den Kern des Problems besser zu treffen als manch intellektuelles Wortgemenge mit viel Halbwahrheiten und Halbmoral:

Die Europäische Union ist zu einer Transfergemeinschaft verkommen. An die Stelle eigenverantwortlichen Eingehens von Zahlungs- und anderen Verpflichtungen ist die Erwartung getreten, ein übergeordnetes Kollektiv werde die Betreffnisse schon irgendwie regeln.

 

Schade um Europa!

Die implizite Verschuldung Deutschlands beläuft sich auf schätzungsweise 300 bis 400 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Auch Deutschland ist pleite. Frankreich ebenfalls, die USA auch. Aber das macht die Sache nicht besser, sondern nur noch schlechter. Denn im Osten der Welt entwickeln sich Staaten und Gesellschaften, die dank fehlenden Schuldenmühlsteinen und in Ermangelung illusorischen Anspruchsdenkens deutlich wettbewerbsfähiger sein werden.

 

Den ganzen Bericht gibt es hier http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/literatur_und_kunst/des_kaisers_neue_kleider_1.6259279.html

Ob damit auch Thailand gemeint ist oder eher seine Nachbarstaaten wie Malaysia, Singapur, Kambodscha, Vietnam zum Beispiel.

Ja Europa mach dann mal so munter weiter, dass letzte Hemd hat eh keine Taschen.

gruss georg


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. Juni 2010, 21:39:41
Neues von der Verschwörungsfront

Marktkommentar: Euro – „Graceful Exit“?

von Walter K. Eichelburg

Erleben wir noch dieses Jahr eine Oktoberrevolution?

Mein letzter Marktkommentar beschrieb die „Räumung der Euro-Titanic“, die möglichst „geordnet“ stattfinden soll. Das soll laut Insider-Berichten am 7. Mai 2010 beim „Euro-Rettungsgipfel“ von der deutschen Regierung den anderen Aussteigern, die noch nicht soweit sind, zugesichert worden sein. Der geplante Termin für eine Währungsreform mit Euro-Ausstieg soll nach verschiedenen Informationen jetzt der 1. Oktober 2010 sein – falls der Euro noch solange durchhält. So lange will man den Euro stabilisieren. Inzwischen ist die Schweizer Nationalbank aus der Euro-Stützung ausgestiegen, einfach, weil es ihr zuviel wurde.

Der deutsche Euro-Ausstieg sickert durch:
   ....

Den ganzen Bericht gibt es hier zu lesen http://ef-magazin.de/2010/06/26/2260-marktkommentar-euro--graceful-exit

Also es bleibt nach wie vor spannend im Euroland auch ohne WM wenns dann mal soweit ist mit dem zählen der neuen Erbsen, die alten habe ich vorsichtshalber schon mal weggeräumt

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 30. Juni 2010, 13:12:36
Der Euro fällt und die Märkte stürzen ab

Man kann zuschauen wie der Euro gegenüber dem Schweizer Franken wie im Sturzflug fällt. Gestern hab ich noch über einen Tiefkurs von 1,3351 berichtet. Heute ist er weiter auf 1,3174 gefallen, ein Verlust von 1,4 Prozent! Auch gegenüber dem Dollar hat der Euro an Wert verloren, um fast 0,8 Prozent. Der Kurs liegt bei 1,2188. Es findet eine dramatische Flucht aus dem Euro statt.
 .
Wie die ganzen Medien laufend behaupten können, es geht aufwärts und die Krise ist überstanden, ist schon eine Unverschämtheit. Werden die für diese Propaganda eigentlich bezahlt? Diese Volksverdummung erinnert mich an die kommunistischen Medien, welche auch nur von Planerfüllung und Rekordproduktionen berichtet haben, was in der Realität gar nicht stattfand. Alles nur eine Luftnummer und Schönfärberei, bis das Kartenhaus zusammenbrach.
 

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch http://alles-schallundrauch.blogspot.com/#ixzz0sJWJqxoQ

Freuen wir uns dass die Richtung stimmt, langsam aber sicher wird dass Licht grösser am Ende des Tunnels.

gruss georg


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: theworldismyhome am 30. Juni 2010, 14:04:58
Den niedrigen Kurs des Euro als Indikator für die Krise zu sehen, halte ich für sehr gewagt, und was heisst hier Volksverdummung, das die Wirtschaft der Kerneurozone hauptsächlich wegen des schwachen Euro brummt, ist nunmal Fakt, und dass sich die Schweizer warm anziehen müssen, ebenfalls, wie schon im THB-Thread dargelegt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 30. Juni 2010, 15:05:45
Welche Wirtschaft brummt denn, da muss ich echt was verpasst haben, bei lauter Verarmung der Bevölkerung, streichen von Sozialleistungen, u.s.w. was die rechte Hand erarbeitet wird mit zwei linken Händen wieder ausgegeben, es heisst noch lange nicht wenn die Wirtschaft einigermassen läuft dass man gut wirtschaften kann.

Was wirklich brummt ist die Verschuldung und Verdummung und das wird auf Dauer nicht gut gehen, da geht der Zug dann nach hinten los.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 15. Juli 2010, 13:15:52
Etwas neues von der Verschwörungsfront der breiten Massen, was unseren Holzköpfen in Berlin, Brüssel, u.s.w. zu denken geben sollten:

Umfrage: Nachbarregionen wollen der Schweiz beitreten

Eine Mehrheit in grenznahen Regionen der Nachbarländer Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien möchte der Schweiz beitreten.

Im Auftrag der Weltwoche führte das Institut SwissOpinion (Telconet AG) in Baden-Württemberg (D), Vorarlberg (Ö) sowie den Regionen Savoyen/Hochsavoyen und Como/Varese eine grossangelegte, repräsentative und wissenschaftlich abgestützte Umfrage durch. Insgesamt wurden 1791 Interviews geführt. Die Ergebnisse sind verblüffend. In sämtlichen Regionen sprach sich eine konstante Mehrheit für einen Anschluss zur Eidgenossenschaft aus. Besonders deutlich ist die Zustimmung bei den Jungen: Zwei Drittel der unter 35-Jährigen befürworten Sezession und Landeswechsel.
 ...

Als besonders attraktiv an der Schweiz gelten die direkte Demokratie, die freiheitliche Wirtschaftsordnung und die tiefen Steuern. Rund 70 bis 80 Prozent der Wahlberechtigten finden die Schweiz wirtschaftlich und steuerlich gesehen attraktiver als ihr Heimatland. Selbst die Personen, die sich als links bezeichnen, sind deutlich dieser Ansicht. Bei den eher rechts Stehenden beträgt die Zustimmungsquote 84 Prozent – ähnlich hoch wie bei den unter 35-Jährigen (86 Prozent).

Ein Exportschlager wäre die direkte Demokratie – falls sie denn erlaubt wäre. Zwischen 72 Prozent (Savoyen/Hochsavoyen) und 82 Prozent (Como/Varese) der Wahlberechtigten in den vier Regionen sind der Meinung, auch in ihren Länden sollte nach dem Vorbild der Schweiz die Möglichkeit eingeführt werden, über politische Sachfragen abzustimmen.

Die überraschenden Ergebnisse deuten auf eine fundamentale Unzufriedenheit der Wähler in den EU-Nachbarstaaten hin.


http://www.weltwoche.ch/onlineexklusiv/details/article/repraesentative-umfrage-nachbarregionen-wollen-der-schweiz-beitreten.html
http://www.weltwoche.ch/home.html


Offensichtlich haben sie die Nase voll von der EUSSR und in Baden-Württemberg haben sie die Nase voll vom Regime der gelernten Kommunistin und Sekretärin für Agitation und Propaganda Merkel.

Was ist eigentlich, wenn Baden-Württemberg schlicht seinen Austritt aus der Bundesrepublik Deutschland erklärt und sich als souveräner Staat deklariert? Das tat ja beispielsweise Slowenien. Was wollte denn die Merkelclique dann machen? Die Bundeswehr schicken? Diesen traurigen Haufen Diese Elitetruppe? Es darf herzhaft gelacht werden. Sobald Baden-Württemberg austräte aus Deutschland wäre das Aussaugen Deutschlands seitens EU zu Ende, denn Deutschlands Zitzen wären sofort vertrocknet.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Liscom am 31. Juli 2010, 19:05:50
da die Lockerbie Verschwoerungstheorie gerade den Bach runter gegangen ist liefere ich hier mal was neues, mindestens so absurd wie Lockerbie:

http://de.rian.ru/analysis/20100730/127314518.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: BöserWolf am 24. August 2010, 22:57:45
Es geht wieder los bzw. weiter. Heute Abend 20:15 Uhr im ZDF mit einer 2-teiligen Doku.

                           Der 11. September - Die wahre Geschichte

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/08/24/11-september-zdf-doku-die-wahrheit-ueber/9-11-was-wusste-das-fbi.html (http://www.bild.de/BILD/politik/2010/08/24/11-september-zdf-doku-die-wahrheit-ueber/9-11-was-wusste-das-fbi.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Aurum73 am 13. September 2010, 15:43:01
An alle Members, die in Thailand leben und vor allem die aus Bangkok.
Habt bitte die Augen auf und versucht größere Plätze und Menschenansammlungen zu vermeiden, die Lage ist sehr ernst (Intern) und es wird wahrscheinlich wieder knallen.
Dieser Monat ist der gefährlichste Monat des Jahres, es wird mit Anschlägen und mit einen Putsch gerechnet gegen PM Abhisit!!!
Bitte fragt nicht, wie ich an die Information gekommen bin. Auf jeden Fall wird es vermehrt Anschläge geben (es hat schon vermehrt Anschläge gegeben)!!!
Leidet es bitte an eure Familien und Freunde, das es vor allem zwischen den 18.09.10 und den 25.09.10 Ratsam ist, nicht raus zu gehen!!
Es ist nur ein gute Rat von mir, an die Deutschen (und deren Familie) die in Thailand leben und die mit der Thai-Politik nicht so anvertraut sind.
Passt einfach auf und versucht alle Staatliche Gebäude zu vermeiden! Die Sicherheitslage ist sehr gespannt die nächsten Tagen und Wochen.
Ich Denke, das vielleicht schon ein paar Members es kapiert haben und Vertraut sind mit der Sicherheitslage in Thailand und vor allem diesem Monat?!
Viel Glück und passt auf euch auf.
Euer Tip-Mitleser, Aurum73





Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uwe49 am 13. September 2010, 16:05:15
@Aurum73

Es ist nur ein gute Rat von mir, an die Deutschen... ??? --C

Also keine Gefahr fuer mich, bin SCHWEIZER..... C-- :] [-] ]-[

@Aurum.....teile das bitte auch @fred und @bukeo mit.....damit diese ABHISIT warnen koennen ! }} {:}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: farang am 13. September 2010, 16:21:18
Zitat
@Aurum.....teile das bitte auch @fred und @bukeo mit.....damit diese ABHISIT warnen koennen ! }} {:}

Wieso ist  das auch ein Deutscher? ???


---------------


Edit: Zitat richtig gesetzt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 13. September 2010, 17:27:34
Nu macht Euch mal nicht in die Hose. Bei den Roten geht s erst wieder nach der Ernte 2011 los, die haben jetzt keine Zeit.

Was jetzt knallt, haben BUKEO und FRED und ihre gelben Freunde als Luftnummern hochgehen lassen, damit die Sache im Gespräch bleibt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 13. September 2010, 17:49:08
Danke Aurum, für diese Insider Information.  }}

Die Mods vom TIP werden solange im Bunker der israelischen Botschaft ausharren. Schliesslich ist uns der Mossad für die erstklassigen Recherchen und die ständige Weiterleitung solcher Top Secrets noch einen Gefallen schuldig...  8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: sabeidi am 13. September 2010, 18:04:37
was ist denn das wieder für ein Schwachsinn. {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 13. September 2010, 18:58:16
Wer stiftet hier Verwirung und weshalb, eine Frage in die Runde!
Welche Informationen sind wahr und welche müssten in den Witzethread verschoben
werden?
 
Eine Anhäufung von widersprüchlichen Informationen kann genauso aufschlussreich sein
wie eine auffällige Ruhe.
 
Vergesst bitte nicht, dass einige TIPianer eine gewisse Sensibilität entwickelt haben und
sich in der TIP- Zeitung und in diesem Forum darüber informieren, was wo, wie und wann
läuft, ausläuft oder sich zusammenbraut, im Land des Lächelns.

Gerade die viel geschmähten Members, diejenigen, die in DACH leben und dort ihre Pflicht,
was das auch sei, erfüllen, diejenigen, die zum Beispiel nur in den Schulferien, oder im Winter
nach Th. reisen, hören den "Kennern", sprich einigen Daueraufenthaltern, besonders
aufmerksam zu.
 
Also nochmals: was isch los u wahr?

 {:}
Cee
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 13. September 2010, 19:09:40
@Cee

Aso, mi Biitrag isch ä Witz gsii !
   ]-[

Aber was soll man machen, mehr als in den Verschwörungstheoretiker-Thread kann man sowas nicht verschieben, wenn jemand schon von einer Verschwörung spricht, die auch noch genau datiert wird.  :D

Man kann es auch löschen. Dann sind wir wieder die pösen, pösen Zensoren. So What ? C-- 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Aurum73 am 13. September 2010, 19:15:01
@uwe49
Selbstverständlich auch an die Schweizer, Österreicher, Italiener und. ..(

Dieses Monat findet die Jahresversammlung bei der UNO und jeder weiß wohl was im Jahr 2006 passiert ist. Herr Thaksin ist auf der Hut, vor allem widert er nur auf eine Gute Gelegenheit. Man darf auch nicht vergessen, der Waffen Transport von Victor Bout, was bestimmt nur ein Ablenkmanöver gewesen war?
Tatsache ist, das Herr Thaksin diese Jahresversammlung nie wieder in seinem Leben vergessen wird und deswegen seine Anhänger auch nicht!!! Die Thai-Regierung weiß das, das Herr Thaksin und seine Anhänger was im Schilde führen und hat auch schon darauf reagiert. Es wurde Intern eine Sicherheits-Warnung raus gegeben an das Militär und deren Familien Angehörigkeiten. Man sollte größere öffentliche Plätze und Regierungshäuser vermeiden. Das komische ist, das die Farangs nicht gewarnt werden und das Auswärtige Amt auch noch nicht warnt (Die warnen erst wenn es zu spät ist!).
Wie gesagt, es muss nicht knallen, es kann knallen!!! (Abgesehen davon hat es mehr geknallt als üblich, die letzten 2 Wochen)
Mir ging es nur darum, um euch zu warnen an alle Ausländer die in Thailand wohnen mit Ihren Frauen und Kinder, es ist kein Spaß!!! Vor allem an die Tage wenn die Jahresversammlung statt findet!
Nur zur Vorsicht!!!

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 13. September 2010, 19:21:37
Man darf auch nicht vergessen, der Waffen Transport von Victor Bout, was bestimmt nur ein Ablenkmanöver gewesen war?

Und alles schon Bewiesen. ??? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 13. September 2010, 19:36:48
@uwe49
Selbstverständlich auch an die Schweizer, Österreicher, Italiener und. ..(

Danke für Deine Grosszügigkeit  ;} Soll ich meine Freunde aus Serbien-Montenegro auch warnen, oder wissen die eventuell etwas, was ich noch nicht weiss ? ;D



Wenn ich solche Männchen   (http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_ninja-hide01_white_redfinger.gif)  sehe, gehe ich ganz schnell in den nächsten Bunker. Versprochen ;)



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Aurum73 am 13. September 2010, 19:53:02
@ Cee

Ich schreibe nur über Tatsachen!!!

Du hast Recht, Cee. Es gibt tatsächliche Members hier im Tip, die seit 10 Jahren und mehr in Thailand leben und wirklich der Meinung sind, das Sie über Thailand gut und besser Informiert sind als alle anderen Members, nur weil Sie mind. 10 Jahre oder mehr in Thailand leben.
Können kaum Thai sprechen, kaufen nur Farang Food, halten keinen Kontakt zu den Einheimischen, beschäftigen sich nicht mit der Thaipolitik und der Thaigesellschaft, weil Sie der Meinung sind, dass es ja langt mit einer Thaifrau verheiratet zu sein, die vielleicht ja bis zu 4. Klasse die Schule besucht hat.
Nein Danke, von solche Leute will ich keine Ratschläge haben und das ist Fakt!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Aurum73 am 13. September 2010, 20:08:01
@ Ozone
Dann Grüß mal schön die Zedniks von mir. [-] [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 13. September 2010, 21:39:15
(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_xmas_eckbanner03.gif)
Irgend etwas ist hier faul...
(http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_xmas_eckbanner04.gif)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 13. September 2010, 22:44:25
@ Ozone Heute, 19:09:40

Klar doch, Humor ist das halbe Leben. Galgenhumor gehört nach dieser Definition zum Laben danach.

@ Aurum73
 
Habe ich recht in der Annahme, dass die deutsche Sprache nicht Deine Muttersprache ist? Das ist keine
Kritik oder Herabsetzung im Gegenteil. Wir Schweizer schreiben ja auch nicht in unserer Muttersprache,
wir haben die schriftdeutsche Sprache in der Schule gelernt und- man erkennt uns Eidgenossen auf
Anhieb- destwegen, gäu Ozone.

Worauf ich hinaus will:
Ich höre jemandem der sich in einer übersetzten Sprache die Mühe gibt, irgendeine Info in meiner
Sprache zu vermitteln, gerne aufmerksam zu. Informationen können darüber hinaus in unzähligen
Varianten vermittelt werden.
Beispiele:
Die Rauchzeichen der Indianer oder die Höhenfeuer der Bergler, Letztere als Warnsignale.
Oder
"Sunzi", der Berühmte General der Chinesen beschreibt in seinem Buch: "Die Kunst des Krieges"
eine reiche Menge an Beispielen, wie Truppen ein bevorstehendes Vorhaben an aufmerkame
Beobachter des Gegners verraten, ohne Verrat üben zu wollen. (Knaur Verlag ISBN 3-426-77272-8)

Aufmerksam zuhören zu wollen, ist kein obligates Glaubensbekenntnis.
Bin gespannt, wie es hier im Thread und in BKK weiter geht.

 :-X
Cee
 
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Aurum73 am 13. September 2010, 23:29:12
@ Cee
Ich habe kein Übersetzer gebraucht um das zu schreiben, ich weiß, das ich Probleme habe mit der Rechtschreibung (Zukunft, Gegenwart und Vergangenheit).
Das liegt daran, das ich sehr lange im Ausland gelebt habe ( Niederlanden, Italien, Spanien und Thailand)
Leider muss ich dich enttäuschen, ich bin ein echter Schwabe!!!
Wir Schwaben können alles nur Hochdeutsch nicht!!
Ich weiß nicht, wie Du darauf kommst, das ich ein Übersetzer benutzt habe?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 14. September 2010, 05:53:00
@Aurum73

Keinen Übersetzer, natürlich nicht. Wenn ich lange in den Niederlanden, in Italien, in Spanien
oder in Thailand gewesen wäre, dann könnte eine dieser Sprachen die Sprache meiner Heimat,
die Muttersprache also, mit der Zeit "überlagern".
Ich kenne einen deutschen Staatsbürger, der in China lebt und das Mandarin perfekt beherrscht.
Jedesmal bei seinen Besuchen in Deutschland fällt mir auf, dass er wohl die Worte seiner
Muttersprache noch kennt, diese durch den in der Fremde angenommenen Tonfal, die Melodie
dermassen entfremdet, dass man ihn schlichtweg nicht mehr versteht. Ihm bleibt jeweils nichts
übrig als sich auf seine ursprüngliche Muttersprache zu besinnen und seine chinesische
Denk- und Sprachweise willentlich in einer für ihn rück- übersetzten Sprache zu kommunizieren.

Aurum73, man hört sowas halt eben!

 [-]
Cee  
 

 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 14. September 2010, 06:23:44
Werden hier neuerdings Rechtschreib- und Grammatikfehler thematisiert?  ???

Dann aber bitte nur mit Bezug zum Threadthema "Verschwörungstheorien"  {;

Wie wäre es hiermit: Wer unsere Sprache nicht zu 100% beherrscht, oder notorischer Kleinschreiber ist, könnte sich im Auftrage eines feindlichen Geheimdienstes hier eingeschleust haben.  :o
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 14. September 2010, 13:51:11
Seh ich auch so. Die ganze Denglisch-Diskussion kommt ja auch ursprünglich vom Mossad. Die unterwandern uns langsam.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 14. September 2010, 15:59:39
@ Hellmut Heute um 06:23:44

Zitat
"Werden hier neuerdings Rechtschreib- und Grammatikfehler tematisiert?"

Nein Hellmut, dass sowas niemand tut, darüber gibt es unter uns doch eine stille Übereinkunft.

Anders ist es doch, wenn jemand einen anderen Tonfall, einen anderen Rhytmus hat und andere
Worte, Wortkombinationen verwendet. Sowas darf, so glaube ich, konstruktiv thematisiert werden,
es kann ja auch sehr interessant sein.
 
Ein bezeichnendes Beispiel:
Vorweg: @Aurum73 ist Schwabe, wie er selber gesagt hat.

Es gibt einen süddeutschen Schriftsteller in Weltformat der einen grossen Teil seines Lebens im
Tessin gelebt hat. Er bereichert die deutsche Sprache und die Literatur geradezu durch seine
geografische Distanz zu Hannover: Hermann Hesse.

Ich wusste schlicht und einfach nicht, wie ich unseren Aurum73 "einordnen" soll. Immerhin hat er
eine sehr markante Aussage veröffentlicht und darauf sollten wir, so meine ich, zurückkommen.

 :)
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Aurum73 am 14. September 2010, 19:14:18
@ alle (nimmt es nicht so persönlich)
Eins ist Gewiss, das nächste mal gebe ich keine 100% Sicherheitswarnungen mehr raus.
Wie heißt es so schön?! " Wer nicht hören will, der fühle!!!"  C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 16. September 2010, 10:44:18
Ich wachte heute auf, ging duschen und überzog meinen Körper mit Duschgel des Beiersdorf Konzern. Ich wusch meine Haare mit einem Shampoo des L’Oreal Konzern. Danach trocknete ich die Haare mit einem Föhn des Braun Konzern. Ich rasierte mich mit einem Apparat des Gillett Konzern.Ich putze meine Zähne mit der Zahnpasta des Colgate Konzern. Dann ging ich in die Küche und ass Cerealien des Kellogg’s Konzern, löffelte einen Joghurt des Danone Konzern.

Dann stieg ich in mein Auto des Ford Konzern, den ich beim GE Konzern geleast habe. Auf dem Weg ins Büro holte ich mir einen Kaffee des Starbucks Konzern. Dort angekommen arbeitete ich für den Mikroschrott Konzern.
 
 
Als ich ins Bett ging nahm ich eine Schlaftablette des Novartis Konzern und dachte über die nächsten Ferien nach, die ich sicher wieder beim TUI Konzern buchen werde der mich mit dem Flugzeug des Lufthansa Konzern in einer Maschine des Boeing Konzern in eine Hotelanlage des Hilton Konzern bringen wird. Dann schlief ich zufrieden ein und freute mich auf den nächsten Tag, um das beschriebene zu wiederholen.

Nur böse Zungen würden behaupten ich bin nur ein Sklave der Konzerne und wir alle leben in einer Konzerndiktatur.

Das Problem mit dem Hamsterrad ist, egal wie schnell du strampelst und dir die Pfötchen blutig rennst, du bleibst immer nur ein kleiner Hamster der nicht vom Fleck kommt.

Hier weiterlesen: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/09/das-leben-eines-freien-menschen-in.html#ixzz0zexkHafu

Es geht auch anders das Wissen manche von uns ganz gut

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Fluso am 16. September 2010, 20:09:33
Zitat
Nur böse Zungen würden behaupten ich bin nur ein Sklave der Konzerne und wir alle leben in einer Konzerndiktatur.

@georg

Die 500 mächtigsten transkontinentalen kapitalistischen Privatgesellschaften der Welt – in der Industrie, im Handel, in den Dienstleistungen, im Bankenwesen – kontrollieren mehr als 50% des Weltsozialproduktes, mit anderen Worten: mehr als die Hälfte aller Güter, die auf unserem Planeten innerhalb eines Jahres erwirtschaftet werden.

In 122 Ländern der Dritten Welt leben 85% der Weltbevölkerung, aber ihr Anteil am internationalen Handel beläuft sich nur auf 25 %

Auf unserem Planeten leben heute 1,8 Milliarden Menschen in äusserstem Elend , mit weniger als einem Dollar pro Tag, während 1 % der reichsten Bewohner so viel Geld verdienen wie 57% der Ärmsten dieser Erde

Keine Verschwöhrungstheorie, leider nicht, nur eine Entwicklung, welche zu denken gibt. ???

Gruss Fluso
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 19. September 2010, 14:59:24
Die Natur steckt voller unterschiedlichster Kräuter und Gewürze, die vor Krankheiten schützen und sie sogar behandeln und heilen können. Der Ethnobotanist und Medizinexperte bei Fox News Chris Kilham berichtete nun, Kurcuma (Curcuma longa; auch Gelbwurz oder Gelber Ingwer), die auch in extrahierter Form als Curcumin bekannt ist, sei eines diese außerordentlich wirksamen Gewürze, die offenbar sowohl das Ausbrechen der Alzheimer-Krankheit verhindern als möglicherweise auch heilen können.
 
 
Aus Beobachtungsstudien geht zudem hervor, dass in Gruppen von Menschen, die große Mengen Kurcuma verzehren, die Alzheimer-Krankheit praktisch nicht auftritt. »In den Ländern, in denen die Bevölkerung große Mengen [an Kurcuma] verzehrt, kommt die Alzheimer-Krankheit nur in sehr geringem Ausmaß vor», betonte Kilham weiter, »In Indien und Südostasien ist die Alzheimer-Krankheit sehr selten. In den USA dagegen ist sie sehr, sehr verbreitet.«

Hier die Übersetzung aus dem englischen
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/ethan-a-huff/bekanntes-asiatisches-gewuerz-kann-alzheimer-heilen.html

und hier der Originalbericht
http://www.naturalnews.com/029767_turmeric_alzheimers.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 20. September 2010, 02:58:13
@Aurum73 am 13 Sept.2010, 15:43:01

Heute wurde in den CH- Nachrichten berichtet, dass in Thailands Städte > 10 000 Rothemden auf
den Strassen demonstriert haben. Bin gespannt, wie es weitergeht. Unser Aurum73 hatte doch recht,
wobei wir sicher alle hoffen, dass alles friedlich verlaufen ist.
Wer weis mehr?

 :-[
Cee

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 20. September 2010, 05:33:55
Unser Aurum73 hatte doch recht.....
 :-[
Cee
Für mich besteht schon noch ein ziemlicher Unterschied zwischen einem Putsch und einigen Demonstrationen.  ???
Und für einen Putsch braucht man immer militärische Unterstützung, bzw. kommt ein Putsch meistens sogar von militärischer Seite.

Also kann es nun in Thailand keinen Putsch geben.


Gruss   Achim

Gruss   Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 26. September 2010, 04:15:09
Immer wenn der iranische Präsident Mahmut Ahmadinedschad auf einer UN Versammlung auftritt, ist Stimmung garantiert.

So auch auf der jetzigen Vollversammlung.
Inhalt seiner Rede waren die möglichen Hintergründe des Anschlags auf die Zwillingstürme des World Trade Centers am 11. 09. 2001, sowie historische und aktuelle Gräueltaten westlicher Länder.

Eine Lösung der noch immer offenen Frage wer die Anschläge vom 11. September organisiert hatte, lieferte er nicht, doch trug er einige unwiderlegbare Fakten vor, auf denen auch die sogenannten "Verschwörungstheoretiker" bauen.

Die deutsche Delegation konnte den Inhalt aus Ahmadinedschads Rede nur aus zweiter Hand erfahren, da sie wie hörige Schafe gemeinsam mit den Vertretern der USA vorher den Saal verlassen hatte.

Offenbar hatte Herr Ahmadinedschad seine Rede sehr gut vorbereitet. Inhaltliche Fehler konnte bislang keiner seiner zahlreichen Kritiker auffinden. Als besonders Provokant wurde folgende Behauptung aufgenommen:

Zitat
Es gebe die Theorie, dass "einige Elemente in der US-Regierung den Angriff orchestriert haben, [...] Die Mehrheit des Volkes in Amerika wie auch in anderen Ländern teile diese Ansicht."


Der Spiegel berichtete am 23. 09. 2010, äußerst einseitig, über Ahmadinedschads Rede.
Zu seinem Artikel startete der Spiegel-Redakteur einen Thread im Spiegel Forum.
Bis jetzt haben ca. 800 Leser ihre Meinung dazu geschrieben. Eine überwältigende Mehrheit teilt die Aussagen von Herrn Ahmadinedschad. Dem Verhalten der deutschen Delegation, wie auch der Stellungnahme unseres Außenministers, Herrn Westerwelle, wurde jedoch eine klare Absage erteilt.

>>>Der Spiegel Artikel (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,719248,00.html)<<<    >>>Die Diskussion dazu (http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=21257)<<<

Bereits vor 2 Wochen fasste der Fokus einige unbestreitbare Fakten aus den sogenannten Verschwörungstheorien zusammen, welche weit über das von Herrn Ahmadinedschad gesagte hinausgehen:  >>>Fokus Artikel (http://www.focus.de/finanzen/news/11-september-2001-tathergang_aid_549653.html)<<<
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 01. Oktober 2010, 19:52:35
@ hellmut am 26. September, 04:15:09

Wir haben hier in der CH, noch verweile ich hier, zwei gute Sendungen im SF 1 TV:
Die "Tagesschau / Meteo" um 19.30 h und "10 vor 10" um 21.50h.

Die von Dir erwähnten markanten Stellen der Rede des iranichen Präsidenten zum 7/11 Ereignis, dessen
verschleierten Hintergründe und Folgen, wurde in den Nachrichten hier simulten übersetzt, geradezu
erstaunlich ausführlich wiedergegeben.

Natürlich sind solche Nachrichten immer nur Fetzen eines Ganzen
aber, wer sich mit alternativen Theorien befasst, konnte die Redeausschnitte sehr gut einordnen.

Natürlich kann die Infragestellung der kommunizierten "Wahrheit" von offizieller Seite des Westens,
eine List der iranischen Führung sein. Andererseits wissen wir alle, dass die US- Bush- Administration
damals, wegen einer künstlich aufgeblähten Histerie zu möglichen ABC- Waffen in Irak, die ganze
Welt belogen hat, um einen Krieg gegen den Irak zu begründen.

Die Empörungen zur o.e. Rede wurde im Westen, leider auch von Präsident Obama, auf die bekannte
"Tränendrüsen-Tour" kommentiert, Sinngemäs: Wie kann ein Staatspräsident sowas behaupten, das
angesichts der über 3000 toten Menschen von damals.

Natürlich sind einem Präsident Obama die Hände, bzw der Mund gebunden, denkt an Kennedy.

 :-X
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uwelong am 01. Oktober 2010, 20:31:34
Steigt der iranische Präsident jetzt bei 7/11 ein?

 ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Mai Mii am 03. Oktober 2010, 14:49:49
Wie ihr alle gesehen habt, habe ich mich seit Monaten auch nicht mehr in die Politischen Treats reingehängt, da es mir einfach zu blöd - gebetsmühleartig geworden ist.

Meine Vermutung war immer das "Fred" ein Global Moderator ist, der bewusst lügen, verdrehungen, behauptungen geschrieben hat so das überhaubt noch was läuft in diesem Forum.

Gruss mai Mii
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: crazyandy am 03. Oktober 2010, 14:55:59
@ Mai Mii ich hatte die selbe Vermutung, und sie auch einem GM mitgeteilt (in veränderter Form) seitdem ist Er böse auf mich  {[ {[ :'( :'(

Edit : dieser GM hat aber auch heftigste dementiert, und ich habe in dem Bezug keine Zweifel mehr  ??? >: {-- {--.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 03. Oktober 2010, 15:07:47
@mai mii
Die Vermutung hatte ich vor Wochen auch schon mal geäussert. ???
Ich finde es schon recht unwahrscheinlich, das ein realer Mensch/Mann über Monate soviel Dummfug verbreiten kann.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TiT am 03. Oktober 2010, 16:34:29
Also, bevor jetzt hier Dinge zusammenfabuliert werden, die wirklich jeglicher Grundlage entbehren:

@fred (und auch die sonstigen, altbekannten Gebetsmühlendreher) sind garantiert nicht identisch mit irgendeinem der hier tätigen Moderatoren und Administratoren.  {;

Meint ihr denn wirklich, von uns hätte einer Zeit und Lust, hier wochenlang die Threads vollzumüllen und anschließend genauso zeitraubend wieder aufzuräumen?  --C

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 03. Oktober 2010, 18:09:40
Also, bevor jetzt hier Dinge zusammenfabuliert werden, die wirklich jeglicher Grundlage entbehren:  


... wir sind doch hier im "Verschwörungstheoretiker - Thread"  ;)  {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 22. Oktober 2010, 19:25:00
Der Festlegung des Weltuntergangs, auf den 21.12. 2012 ist möglicherweise falsch.

Das vermutet zumindest ein Professor an der Universität von Santa Barbara, Kalifornien.
Die Umrechnung des Maya-Kalenders auf den gregorianischen Kalender sei fehlerhaft.
Somit sei es möglich das der Weltuntergang erst in 50 bis 100 Jahren stattfindet.

„Eine der prinzipiellen Schwierigkeiten ist es, dass es so wenige Gelehrte gibt, die sich in Astronomie, Inschriftenkunde und Archäologie gleichzeitig auskennen“, sagte Professor Gerardo Aldana. Weiter fügte er hinzu;
„Da so wenige Wissenschaftler daran arbeiten, können viele das volle Ausmaß des Problems nicht sehen. Und da sie die ganze Wahrheit nicht sehen können, glauben sie Dinge, die sie ansonsten nicht glauben würden."  epochtimes.de (http://www.epochtimes.de/articles/2010/10/22/630988.html)

Sofern ich ihn richtig verstanden habe, besteht somit kein zwingender Grund seine sämtlichen Ersparnisse bis zum Stichtag aufzubrauchen.
Auch wäre es theoretisch möglich das der Weltuntergang bereits stattgefunden hat, ohne das es irgendjemand bemerkte.

 ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: heitzer am 22. Oktober 2010, 19:46:09
als sich 2008 mein boyfreind von mir trente das war zumindest ein gefühlter weltuntergang  :'( :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 22. Oktober 2010, 19:54:10
Keine Angst die Welt wird nicht untergehen weder jetzt noch in 100 Jahren, die Mayas haben es schon richtig gedeutet nur wir Menschen heutzutage interpretieren das falsch.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 23. Oktober 2010, 01:46:25
als sich 2008 mein boyfreind von mir trente das war zumindest ein gefühlter weltuntergang  :'( :'(

...ich Leide mit Dir, denn ich weiss von was Du sprichst..... :-*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: heitzer am 23. Oktober 2010, 03:46:52
danke thai.fun heute ist es überwunden aber es hat lange gedauert gruss heitzer
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 23. Oktober 2010, 04:42:00
Interessant wie sich dieser Thread weiterentwickelt.
Eigentlich wollte ich nur der hiesigen Verschwörungstheoretikergilde einen "Knochen" hinlegen.  ;D
Nun gut, sie haben nicht "angebissen", aber egal!

@heitzer, als sich mein damaliger boyfriend langsam zum girlenemy wandelte, brauchte ich leider zu lange um zu begreifen.

Gelernt habe ich daraus,
ein abruptes Ende mit Schrecken ist weit besser als Schrecken ohne Ende.

Im Nachhinein musste ich feststellen das nicht die sehr schmerzhafte Erfahrung das mein boyfriend falsches Spiel mit mir trieb, die eigentliche Katastrophe war, sondern meine Reaktion darauf, das Land zu verlassen. Die beiden Anderen verhielten sich absolut loyal zu mir. Hätte ich Oy und Dao damals mehr Vertrauen entgegengebracht und den Mut gehabt mit ihnen weiter zu machen, wäre vieles besser gelaufen.

Leider hatte ich solange an meinem "Miststück" festgehalten bis mir jegliches Vertrauen zu Thailändern abhanden kam.
 {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: heitzer am 23. Oktober 2010, 05:16:59
hi hellmut will hier im öffentlichen bereich nicht zuviel schreiben.war bei mir sö ähnlich wollte es nicht warhaben und je länger es dauerte so grösser der schmerz.Dann kam dann der tag wo ich expodierte zerstörte was irgendwie ging und bin zurück von huahin nach pattaya.nun heute habe ichs überwunden und habe 2 sehr liebe laoten die bei mir wohnen. Es gibt ja soviele Bücher über Frauengeschichten würde gerne ein Buch schreiben über mein gay-leben in thaiand.vieleicht treffen wir uns mal dann erzähle ich dir gerne mehr. gruss heitzer
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hellmut am 23. Oktober 2010, 05:33:37
hi hellmut will hier im öffentlichen bereich nicht zuviel schreiben. ...

Na ja, einen "nichtöffentlichen" Bereich haben wir hier nicht. Es sei denn PM oder eMail.

Wir sind hier eh mit "Indianernamen" unterwegs. Also was soll's?
Andere an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen schadet niemand.

Angeblich ist es bei den Heten weit schlimmer. Wenn wir hier unsere Erfahrungen austauschen, fällt denen garantiert kein Zacken aus der Krone. Allenfalls befürchte ich das sich mehr für die "einzig wahre Liebe" interessieren, das wäre für uns dann zusätzliche Konkurrenz.  >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thai.fun am 23. Oktober 2010, 17:29:46
hi hellmut will hier im öffentlichen bereich nicht zuviel schreiben. ...
Wenn wir hier unsere Erfahrungen austauschen, fällt denen garantiert kein Zacken aus der Krone. Allenfalls befürchte ich das sich mehr für die "einzig wahre Liebe" interessieren, das wäre für uns dann zusätzliche Konkurrenz.  >:

... nur gut das ich das schon hinter mir habe,
ich meine das schreiben über meine "einzig wahre Liebe", im öffentlichen TIP!
Bei mir sind aber Zacken aus der Krone gefallen..... {--

Die "Konkurrenz" klicke unten in der Signatur, auf den grünen Link.....


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. November 2010, 13:29:56
Das was manche Menschen schon Jahre in voraus gesehen haben, oft belächelt als Verschwörungstheoretiker, ist jetzt in den Main Stream Medien angekommen.

Neben dem Bail-Out für Irland und dem kommenden für Portugal und vielleicht auch Spanien gab es im November 2010 eine einschneidende Veränderung, die man noch einmal explizit nennen sollte: Die Option eines Euro-Ausstiegs und die Folgen eines Verbleibs im Euro ist in den Main-Stream-Medien angekommen!

Wenn im Mai ein Herr Hankel noch in ruhigen Worten von dem sprach, was eigentlich sein müsste, um die Probleme zu lösen, wird jetzt mehr oder minder Tacheles geredet und das zu guten Sendezeiten im TV und in den Zeitungen, die sowohl das Volk, wie auch die Bänker lesen.
Warum ist das so erwähnenswert? Weil hier der Startschuss dazu gefallen ist, dass sich die breite Masse zunächst mental und in Folge auch monetär vom Euro trennt. Wenn die Quote bislang bei 1% bis 2% lag, die so weitsichtig waren, wird sich die Quote durch diesen Schritt in den nächsten Monaten weiter erhöhen.

Gleichzeitig wird in verschiedenen Artikeln der MSM recht unverhohlen geschrieben, dass Deutschland zum Buhmann der PIIGS wird, weil Deutschland spart, weil Deutschland für die PIIGS zahlt und nur im Mindestmaß versucht, seine eigenen Interessen zu wahren.
Kaum ein Deutscher kann nach dem November 2010 noch sagen, er habe den Schuss nicht gehört!

Hier nun ein paar links dazu, vor ein paar Jahren wäre man für verrückt erklärt für solche Meldungen in den MSMedien.

http://www.welt.de/wirtschaft/article11252294/EU-droht-zu-gigantischer-Transferunion-zu-mutieren.html
http://www.handelsblatt.com/meinung/kommentar-politik/euro-krise-der-bittere-preis-der-wahrheit;2699959
http://www.spiegel.de/thema/euro_krise_2010/
http://www.bild.de/BILD/politik/wirtschaft/2010/11/27/euro-was-passiert/wenn-er-kaputt-geht.html
http://www.wiwo.de/blogs/chefsache/2010/11/27/zwei-euro-fur-europa/

und was sagen die alternativen Medien dazu

http://www.propagandafront.de/154810/eu-parlamentarier-das-spiel-mit-dem-euro-ist-aus.html
http://www.bullionaer.de/shop/showZiemann.php/file/20101126Das_letzte_Aufgebot.htm/file/20101126Das_letzte_Aufgebot.htm/action/latest/XTCsid/34acaf6a63ce24a2cf0fd36a32d87299
http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/11/27/euro-ein-weg-aus-der-krise/
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/-das-ist-pure-volksverdummung-interview-mit-michael-grandt.html;jsessionid=80E22292E43417C0E395DA1B5BBF14EB

es könnte so munter weiter gehen mit der Auflistung, nun warum dieses ganze nun, was steckt dahinter, wer sind die Nutznießer, dann schaue mal hier vorbei: http://lupocattivoblog.wordpress.com/

Überhaupt es tut sich eine Menge in letzter Zeit wobei der Westen immer mehr an Bedeutung verliert und das ist gut so.

Willkommen im Welttheater die Show kann munter weiter gehen,

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 28. November 2010, 16:04:00
he, he, ALTERNATIVE MEDIEN gefällt mir immer wieder!

Früher saßen 3 Spinner am Stammtisch, die nahm keiner ernst. heute hamse nen Computer, nennen sich BLOGGER und vernetzen sich mit den anderen 3 Spinnern von den anderen 3 Stammtischen.

Mit anderthalb Flaschen Wein schaff ich das locker auch. Ich erkleer die Welt in 5 Minuten und du brauchst vier Wochen, um alleine die heiße Luft meiner selektierten Grundlagen als Blödsinn zu entlarven. Mindestens, wenn du es überhaupt machst.

Soviel zu "alternativen" Medien.

Ausgenommen davon (das mit den anderthalb Flaschen Wein) iss für mich nur BUKEO. So genial wie bei dem geht ne Gebetsmühle nur stocknüchtern. Oder ab 2 Joints pro Tag plus 2 Flaschen Maekhong aufwärts Dauerpegel.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 28. November 2010, 18:59:01
Mit anderthalb Flaschen Wein schaff ich das locker auch.

Grüner, lass Taten sprechen, interessiert mich

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. November 2010, 20:58:03
@ Grüner

für Dich nochmal einen Überblick was es so an alternativen Medien gibt http://krisenfrei.de/ viel Spass beim Stöbern am Stammtisch der ziemlich schnell ist schneller als es den MSMedien, Politiker, u.s.w. lieb ist, laufen denen doch die Leserschaft davon

Hier noch ein Schmankerl
http://astrologieklassisch.wordpress.com/2010/11/26/fuhrende-englische-tageszeitung-fordert-austritt-englands-aus-der-eu/

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 01. Dezember 2010, 12:08:13
Mit der Einführung einer europäischen Währungsunion wollte Frankreich die deutsche Dominanz brechen. Das Gegenteil ist passiert.

Denn laut Marsh soll Mitterand die deutsche Regierung zu Verhandlungen über eine Währungsunion gezwungen haben. Anderenfalls drohte er demnach mit einer Allianz zwischen Frankreich, Großbritannien und der Sojwetunion. Laut bislang geheimen Dokumenten aus dem Archiv des deutschen Auswärtigen Amtes warnte Mitterand unverblümt: Deutschland könne bald so isoliert dastehen "wie 1913".

Vor einem Jahr wäre es noch undenkbar gewesen, dass soetwas in der Presse steht. Ein Zeichen dafür, dass die Legitimität des Euro sinkt. Wie man sieht, war der Euro das Produkt einer politischen Erpressung. Daher wird er auch politisch zu Ende gehen - und damit die Erpressungen.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/hobbyoekonom/611374/Waehrungsunion_Das-Ende-der-deutschen-Atombombe?_vl_backlink=/home/index.do

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 01. Dezember 2010, 12:41:26
 :] Georg,   :]  die Bombe ist geplatzt. bei den Politikern, die sind verseucht,  :-X  die strahlen nur noch  :]
und warten die halbwertszeit ab  ;}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: malakor am 01. Dezember 2010, 15:30:31
:] Georg,   :]  die Bombe ist geplatzt. bei den Politikern, die sind verseucht,  :-X  die strahlen nur noch  :]
und warten die halbwertszeit ab  ;}

Deine Beitraege sind einfach nur peinlich.  Du haettest Comic-Zeichner werden sollen.

Kannst oder willst du nicht anders schreiben.     :}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 14. Dezember 2010, 09:56:48
Eine feine Verschwörung http://hartgeld.com/Waehrungsreform-DE.html ob das in naher Zukunft der Realität entspricht wir werden es erleben, nicht zu oft weitersagen es sollne Überraschung sein (tstst)

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 21. Dezember 2010, 14:57:45
Moloch EU und Strippenzieher Jean Monnet. Wie ein Wallstreet-Banker die europäischen Staaten um ihre Souveränität brachte

Die heutige EU hat eine doppelte Geschichte. Eine vordergründige, die in den meisten Geschichtsbüchern zu lesen ist, und eine hintergründige, über die niemand etwas erfahren soll – eine Geschichte, die schon lange vor der uns allen bekannten Geschichte begonnen hat. Jean Monnet war das Scharnier zwischen diesen beiden Geschichtsversionen.
Fragen, welche die Geschichte des Aufbaus eines supranationalen Gebildes nach dem Zweiten Weltkrieg in einem anderen Licht erscheinen lassen: nicht mehr als ein Projekt für eine Zusammenarbeit der Völker Europas und zur Sicherung des Friedens, sondern als ein Projekt im anglo-amerikanischen Weltmachtinteresse mit Jean Monnet als «Erfinder und Lenker von Institutionen einer übernationalen Zusammenarbeit und als ein Zentrum angelsächsischer Einflussnahme auf dem Kontinent.

Dies entsprach der mehr als 100 Jahre alten geostrategischen Überlegung anglo-amerikanischer Machteliten, auf dem eurasischen Kontinent eine politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit – mit einem etwaigen Kern aus Deutschland und Russland – um jeden Preis zu verhindern; denn eine solche enge Zusammenarbeit wurde von entsprechenden Kreisen in Grossbritannien und den USA als Bedrohung ihrer Weltmachtposition gedeutet.

hier kann man weiterlesen: http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/12/20/moloch-eu-und-strippenzieher-jean-monnet/
oder auch hier http://www.zeit-fragen.ch/ausgaben/2010/nr38-vom-2792010/moloch-eu-und-strippenzieher-jean-monnet-teil-1/

Wer diese Machteliten tatsächlich sind dürfte wohl klar sein: http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/12/13/ein-uberblick-uber-rothschilds-raubzuge-im-deutschland-der-nachkriegszeit-1/

Etwas zum lesen über die Feiertage gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 23. Dezember 2010, 16:01:23
Wirtschaftswissenschaftler Homburg: „Eines Morgens wachen wir auf und hören im Radio, dass wir eine neue Währung haben.“

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,735669-2,00.html

Na sowas zu lesen von Wirtschaftsfuzzis und sogar im Spiegel wie sich die Zeiten denn ändern langsam wirds lustig.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 26. Dezember 2010, 08:12:55
Marktkommentar: Jahresrückblick 2010

2010, das Jahr der Euro-Krisen

Es begann im Dezember 2009 mit der Aufdeckung von Defizitschwindeleien von Griechenland und kulminierte im April und Mai 2010 mit dem Fast-Staatsbankrott Griechenlands.
  ..
Ein gutes Gold- und Silberjahr

Obwohl man weiter auf den Goldpreis von Seite der Zentralbanken gedrückt hat, war die Performance in 2010 beachtlich. Gold stieg in Euro in 2010 um ca. 40 Prozent, in US-Dollar um ca. 30 Prozent. Silber war noch viel besser und stieg in US-Dollar um 72 Prozent, in Euro sogar um 88 Prozent.

kann man hier weiterlesen http://www.ef-magazin.de/2010/12/25/2753-marktkommentar-jahresrueckblick-2010 man beachte auch die Kommentare

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rexmundi am 26. Dezember 2010, 10:15:13
Neuseelaendisches Militaer gibt UFO-Akten frei.

http://www.stuff.co.nz/national/4486327/Original-files-NZs-UFO-sightings (http://www.stuff.co.nz/national/4486327/Original-files-NZs-UFO-sightings)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 26. Dezember 2010, 10:42:27
Neuseelaendisches Militaer gibt UFO-Akten frei.

Wird endlich Zeit das die Wahrheit (auf allen Ebenen) ans Licht kommt die uns seit Jahrzehnten verweigert wird, noch sind die Unterbelichteten in der Mehrheit mit Ihren Machtstrukturen die Sie im Verlaufe der Jahrhunderte aufgebaut haben, Ihr Stern ist am sinken.
Persönlich hatte ich in D ein UFO Erlebnis Juli 1992, Hemsbach an der Weinstrasse an einem Sonntag gegen Mittagszeit, Sichtweite etwa 200-300m als ich mit meiner damaligen Freundin mich dem Objekt noch mehr nähern wollte hob es ab, war danach mehr als eine Woche aufgewühlt/durcheinander als ich es Freunden/Familienkreis erzählt habe dachten Sie ich habe durchgedreht.
Es kann gut möglich sein das wir in der nächsten Zeit viel mehr Sichtungen bekommen, uns auch ganz Neue Technologien zur Verfügung gestellt werden, Stichpunkt Freie Energie.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 26. Dezember 2010, 10:56:18
Fliegende Untertassen habe ich bisher nur im Umfeld meiner manchmal etwas unbeherrschten Ex-Frau gesehen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uli am 26. Dezember 2010, 11:21:53
@rexmundi

mach dir doch wenigstens die Mühe und stell in ein DEUTSCHSPRACHIGES Forum auch einen Link in DEUSCHER Sprache rein!! Das Netz ist voll damit!!!!

Beispiel gefällig???
Bitte schön ;)
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,736389,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,736389,00.html)

Gruß uli
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 27. Dezember 2010, 21:50:24
Was Sie sofort tun können: Zehn Empfehlungen

Beginnen Sie, einfache Fragen zu stellen; hören Sie auf, Europapolitikern zu glauben; nutzen Sie Ihre Handlungsspielräume; haben Sie Spaß dabei: Die Rettung der Welt zum Mitmachen in zehn Empfehlungen.

1.Selber denken.

2. Trauen Sie endlich Ihrem Gefühl, dass um Sie herum ein großes Illusionstheater stattfindet. Die Kulissen simulieren Stabilität, aber das Stück ist eine Farce: Immerfort treten dicke Männer auf und brüllen „Wachstum!“, Spekulanten spielen Länderdomino, und dauernd tänzeln Nummerngirls mit Katastrophenbildern über die Bühne. Das Publikum ist genervt und wütend, bleibt gleichwohl bis zum Ende der Vorstellung sitzen. Aber: Wann wird das wohl kommen?
...
http://www.faz.net/s/Rub117C535CDF414415BB243B181B8B60AE/Doc~E44EA73329D6C4ED096F937FDFAEC8B95~ATpl~Ecommon~Scontent.html

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 27. Dezember 2010, 22:59:37
Zitat
Fliegende Untertassen habe ich bisher nur im Umfeld meiner manchmal etwas unbeherrschten Ex-Frau gesehen.

bei meiner Frau sind das keine Untertassen, die schmeisst von Zeit zur Zeit mal eine (leere) Flasche in den Garten.... oder ist das ein Beitrag in "Die sind so?" 

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 30. Dezember 2010, 10:52:57
Schwindendes Vertrauen in die Eliten

Politiker und Wirtschaftsführer stehen heute so sehr in der Kritik wie noch selten. Das hat mit der Finanz- und Wirtschaftskrise zu tun, aber auch mit einer zunehmenden Entfremdung zwischen «denen da oben» und dem «Fussvolk». Die Eliten sollten ihre Stellung viel verantwortungsvoller nutzen.

Umfrageergebnisse und Wahlen zeigen es mit schöner Regelmässigkeit: In zahlreichen Ländern sind die Bürger mit ihren Politikern unzufrieden. Dass dies im Moment in Staaten wie Griechenland, Irland oder Island der Fall ist, dürfte niemanden erstaunen; dort müssen die Leute für Fehler auch der Politik mit deutlichen Wohlstandseinbussen bezahlen. In der noch weltweit führenden Wirtschaftsmacht USA ist es allerdings kaum anders. In einer seit den siebziger Jahren regelmässig durchgeführten Gallup-Umfrage ist das Vertrauen («viel» oder «ziemlich viel») der Amerikaner in den US-Kongress bei der letzten Untersuchung auf den Tiefstwert von 36 Prozent gesunken. Wird die Frage danach gestellt, welchen Berufsgruppen sehr grosse oder grosse Ehrlichkeit und ethisches Verhalten zugeschrieben werden, rangieren Kongressmitglieder mit 9 Prozent nur knapp vor Autoverkäufern und Lobbyisten. Viel besser schneiden mit 15 Prozent allerdings auch Wirtschaftsführer nicht ab, und Anwälten, Journalisten oder Bankiers schlägt in dieser Hinsicht ebenfalls nicht gerade üppiges Vertrauen entgegen. Während Berufsleute, von Krankenschwestern über Apotheker bis zu Polizisten, mehrheitlich für ehrlich gehalten werden, sehen die Umfrageergebnisse für die Eliten sehr bedenklich aus. Gewiss gelten diese Zahlen primär für die USA, doch ähnliche Tendenzen dürfte es auch in anderen Ländern geben.

Lesenswerter Artikel aus der NZZOnline  http://www.nzz.ch/nachrichten/startseite/schwindendes_vertrauen_in_die_eliten_1.8860564.html

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rexmundi am 31. Dezember 2010, 08:11:56
Ixquick Schützt Eure Privatsphäre!

Die einzige Suchmaschine, die Ihre IP-Adresse nicht speichert.

http://ixquick.com/ (http://ixquick.com/)



Jedes Mal, wenn Sie eine der gebräuchlichen Suchmaschinen verwenden, werden Ihre Suchanfragen gespeichert. Die meisten Suchmaschinen erfassen Ihre IP-Adresse und verwenden Tracking Cookies, um Ihre Suchbegriffe, den Zeitpunkt Ihres Besuchs sowie die ausgewählten Links aufzuzeichnen, um diese Informationen dann in einer gigantischen Datenbank zu speichern.

Diese Suchanfragen offenbaren eine schockierende Vielzahl von persönlichen Informationen zu Ihnen wie Ihren Interessen, Familienverhältnissen, politischen Überzeugungen, Ihrem Gesundheitszustand usw. Diese Informationen stellen eine wahre Goldgrube für Marketingspezialisten, Behördenmitarbeiter, Hacker und Kriminelle dar, die allesamt gern in den Besitz Ihrer persönlichen Suchdaten kommen möchten.

Warum sollten Sie sich Sorgen machen?

Die großen Suchmaschinen haben still und leise die größte Datenbank mit persönlichen Informationen zusammengetragen, die jemals erfasst wurde. Leider können diese Daten leicht in falsche Hände geraten. Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Im August 2006 erregte der America Online (AOL) privacy Skandal die Gemüter der Online-Welt. AOL veröffentlichte zu diesem Zeitpunkt die Datenbankinhalte der letzten 3 Monate und damit die Suchdaten von 650.000 ihrer User. Die veröffentlichten Inhalte der Datenbank, sind nach wie vor für jeden aufrufbar.
Sie eröffnen erschreckende Einblicke in das Potenzial der Daten, für einen Datenschutzalptraum missbraucht zu werden. Ihnen werden die Augen geöffnet und Sie können die potenziellen Gefahren für Ihre Privatsphäre sehen.

Quelle: http://ixquick.com/deu/protect-privacy.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rexmundi am 03. Januar 2011, 16:49:57

Obama will mit Hilfe eines Spezialisten für Gegenpropaganda alle Websites unterwandern und nach Möglichkeit ausschalten, die Zweifel an der offiziellen Darstellung der Bush-Administration über die "Anschläge" am 11. September 2001 verbreiten.

Informations-Zar Obamas entwirft Plan, wie die Regierung Gruppen infiltrieren kann, die "Verschwörungstheorien" verbreiten

Von Paul Joseph Watson
INFOWARS.COM, 14.01.10
( http://www.infowars.com/obama-information-czar-outlined-plan-for-gover...
conspiracy-groups/ )

Cass Sunstein, ein Rechtsprofessor der Universität Harvard (Infos zu seiner Person s. http://en.wikipedia.org/wiki/Cass_Sunstein ), den Obama zum Leiter seines Office of Information and Regulatory Affairs (seines Büros für Information und Regulierungsangelegenheiten,
(http://en.wikipedia.org/wiki/Office_of_Information_and_Regulatory_Affairs ) berief, hat für die Regierung einen Plan entworfen, wie sie Gruppen, die "Verschwörungstheorien" verbreiten, durch Beiträge in Chatrooms und sozialen Online-Netzwerken oder durch Teilnahme an Veranstaltungen unterminieren kann; seine Ratschläge hat er in einem kürzlich entdeckten Artikel zusammengefasst, den er für das JOURNAL OF POLITICAL PHILOSOPHY verfasst hat. (Der Artikel "Conspiracy Theories" kann über die Website
http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=1084585 heruntergeladen werden.)

Wir haben schon häufig davor gewarnt, dass in Chatrooms, sozialen Online-Netzwerken und besonders in Kommentaren zu Artikeln routinemäßig "Trolls" (sich langweilende, bezahlte oder berufsmäßige Provokateure, s. http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Netzkultur%29 ) auftauchen – wobei eine Person häufig unter verschiedenen Pseudonymen auftritt – um zu suggerieren, viele Menschen zweifelten Informationen an, unabhängig davon, wie glaubwürdig und wie gut dokumentiert diese sind. Wir erleben das auf unserer eigenen Website seit Jahren, und obwohl einige dieser Personen wohl aus eigenen Antrieb handeln,
scheint eine bedeutende Anzahl in Schichten zu arbeiten und die gleichen Gegenargumente immer wieder vorzubringen.

Es ist eine feststehende Tatsache, dass der militärisch-industrielle Komplex, dem auch die Massenmedien in den USA gehören, zahlreiche Programme finanziert, mit denen angesehene Websites infiltriert werden sollen, um durch Gegenpropaganda zu verhindern, dass die Wahrheit über die Verbrechen der Regierung und die Besetzung des Iraks und Afghanistans erkannt wird.
Im Jahr 2006 kündigte das U.S. Central Command / CENTCOM (s. http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_09/LP27209_071209.pdf ) an, dass es ein Team von Spezialisten einstellen werde, das sich mit "Bloggern" beschäftigen soll, "die unpassende, unwahre oder unvollständige Informationen" über den "Krieg gegen den Terror" verbreiten. (s. dazu
http://www.rawstory.com/news/2006/Raw_obtains_CENTCOM_email_to_blogger... )

Im Mai 2008 wurde bekannt, dass das Pentagon seine "Information Operations" im Internet mit gefälschten ausländische Nachrichten-Websites ausgeweitet hat, die wie unabhängige Quellen erscheinen, in Wirklichkeit aber nur militärische Propaganda verbreiten. (s.dazu http://infowars.net/articles/may2008/010507Pentagon.htm )
Auch Israel hat zugegeben, dass es eine Armee von "Online-Trolls" beschäftigt, deren Job es ist, Antikriegs-Websites zu infiltrieren und die Kriegsverbrechen des zionstischen Staates zu verteidigen. (s. dazu http://www.prisonplanet.com/israel-recruits-army-of-bloggersto-troll-a... )
Im Januar 2009 hat die US-Air Force einen "Counter-Blog-Plan" angekündigt, mit dem auf gesammelte Beiträge von Bloggern reagiert werden soll, die "negative Meinungen über die US-Regierung und die Air Force verbreiten".
Der Plan, den die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Air Force vorgelegt hat, enthält einen ausführlichen "Zwölf-Punkte-Katalog zum Umgang mit Bloggern", der vorschreibt, wie Offiziere mit "Trolls", "Ragers" (Wütenden) und "fehlgeleiteten" Online-Schreibern umzugehen haben.

Neue Enthüllungen deuten darauf hin, dass die Regierung Obama jetzt bewusst Gruppen ins Visier nimmt, die "Verschwörungstheorien" verbreiten, um mit einer Art Counter Intelligence Program / COINTELPRO (mit einem Spezialprogramm, wie es das FBI gegen aufrührerische Afro-Amerikaner eingesetzt hat, s. http://video.google.de/videoplay?docid=-7574288480731470534 ) diejenigen zum Schweigen zu bringen, die zu den lautesten und einflussreichsten Kritikern der Regierung geworden sind. In einem 2008 im JOURNAL OF POLITICAL PHILOSOPHY veröffentlichten Artikel entwarf Cass Sunstein, der Informations-Zar Obamas, einen Plan, wie die Regierung "über Chatrooms, soziale Online-Netzwerke oder Gegen-Websites heimlich in Gruppen, die alternative Theorien über historische Ereignisse verbreiten, eindringen und ihre Arbeit untergraben kann.

Ziel des Programms müsse es sein, den harten Kern von "Extremisten", die "Verschwörungstheorien" verbreiten, "zu sprengen", schrieb Sunstein und meinte damit vor allem die Organisationen, die nach der Wahrheit über die angeblichen "Terroranschläge" am 11. September 2001 suchen. Sunstein wies darauf hin, dass es nicht genüge, wenn nur Regierungs-Vertreter die"Verschwörungstheorien" zurückweisen, weil sie grundsätzlich als nicht vertrauenswürdig gelten; deshalb sei es notwendig, "Vertrauenspersonen" aufzubauen, die diesen Theorien entgegentreten. Glaubwürdige, unabhängige Experten könnten sie viel besser widerlegen als Staatsangestellte. Vertrauenswürdigkeit könne aber nur ohne (Regierungs-)Kontrolle entstehen. Vertrauenswürdig seien nur unabhängige Experten, die nicht offen von der Regierung kontrolliert werden, erklärte er.
"Was Sunstein vorschlägt, heißt im Klartext, dass die Regierung Gruppen unterwandern muss, die gegen ihre Politik opponieren," schreibt Marc Estrin. (s. http://theragblog.blogspot.com/2010/01/got-fascism-obama-advisor-promo... ) "Es ist leicht, Gruppen mit 'Cognitive Diversity' (mit nicht zu vereinbarenden Ansichten) zu zerstören. Wer bei einer Veranstaltung möglichst viel Zeit für seine (abweichenden) Argumente beansprucht, vertreibt die Leute. Durch ständiges Widersprechen sind 90 Prozent der Teilnehmer zu verunsichern. Von pazifistischen Gruppen muss man nur revolutionäre Gewalt fordern."

Genau das meint Sunstein, wenn er von der Notwendigkeit spricht, Gruppen, die "Verschwörungstheorien" verbreiten, zu infiltrieren, die Saat des Misstrauens unter ihren Mitgliedern auszustreuen und damit auch neue Interessenten zu verprellen. Das ist der Stil des klassischen "Provokateurs", der während der COINTELPRO-Jahre zwischen 1956 und 1971 vom FBI eingesetzt wurde, um politische Dissidenten zu spalten, ihre Gruppen zu dezimieren und zu neutralisieren. Sunstein schlägt der Regierung vor, mit völlig legalen Taktiken gegen die Schlüssigkeit der "Verschwörungstheorien" vorzugehen. Er empfiehlt Agenten der Regierung und ihren Verbündeten, in Chatrooms, sozialen Online-Netzwerken und sogar in tatsächlich existierenden Gruppen mitzumischen und Zweifel an den "Verschwörungstheorien" zu säen – durch Abstreiten der Fakten, Leugnen der kausalen Zusammenhänge oder durch das Vorschlagen von (unsinnigen oder gewalttätigen) politischen Aktionen; das war bei RAW STORY
zu lesen. (s. http://rawstory.com/2010/01/obama-staffer-infiltration-911-groups/ )
Sunstein hat auch empfohlen, (die Betreiber von) Websites für Kommentare zu veröffentlichten Artikeln verantwortlich zu machen. Sein Buch "On Rumors: How Falsehoods Spread, Why We Believe Them, What Can Be Done" (Über Gerüchte:

Wie Unwahrheiten verbreitet werden, warum wir sie glauben, und was getan werden kann) wurde von einigen als "ein Entwurf für die Zensur des Internets" kritisiert. Das INFOWARS-Büro wurde bei zahlreichen Gelegenheiten vom FBI besucht, weil Leute in Kommentaren zu Artikeln zur Gewalt aufgerufen hatten. Da die Regierung jetzt Leute beschäftigt, die genau solche Kommentare verfassen, um Websites, die "Verschwörungstheorien" verbreiten, in Schwierigkeiten zu bringen, fehlt nur noch ein Gesetz, das die Websites für diese Kommentare verantwortlich macht; dann erlaubt Sunsteins Programm der Regierung, solche Websites zu verbieten, nur weil von ihr angeheuerte Provokateure Personen des öffentlichen Lebens bedroht haben.

Die Tatsache, dass die Regierung gezwungen ist, Armeen von Provokateuren anzuheuern, um die Wahrheit zu unterdrücken, zeigt, wie sehr sich Obama davor fürchtet, dass wir die Millionen Menschen aufwecken, die unter seiner Tyrannei leiden

Quelle:
http://www.infowars.com/obama-information-czar-outlined-plan-for-gover...
conspiracy-groups/ )
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 04. Januar 2011, 10:38:09
Falls Sie die Neujahrsansprache unserer geliebten Bundeskanzlerin verpaßt haben, sehen Sie diese hier

http://www.youtube.com/watch?v=9AO-8MeaUwQ

bereits mit einer Übersetzung ins Deutsche durch Untertitel versehen.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 04. Januar 2011, 14:32:16
Falls Sie die Neujahrsansprache unserer geliebten Bundeskanzlerin verpaßt haben. ,

echt Spitze !!  }}   }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: thaiman † am 04. Januar 2011, 14:50:16

Die Uebersetzung    SPITZE


Aber nun von mir
Sie war ein Baby und nun nach all den Jahren, Kein Dank den Rentnern
die zum Aufbau das meiste geleistet haben, nein Wir muessen an die Rente,
Wir muessen Sie besteuern, Die leben zulange
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 08. Januar 2011, 14:33:16
Der Euro wird die nächsten Jahre nicht überleben

Die Krise ist das Resultat mittelmäßiger Politik. Nun dürften sich Staatsanleihen als Fehlinvestition herausstellen, während Gold an Bedeutung gewinnt.
Der Besitz physischen Goldes ist unabdingbar geworden.
In dieser ordnungspolitischen Form wird der Euro die nächsten Jahre sicherlich nicht überleben, ebenso wenig wie die Blase des deutschen Wohlfahrtsstaates als Keimzelle unserer Staatsschuldenkrise. Ein modifizierter Goldstandard wird kommen, so wie es Weltbankpräsident Robert Zoellik seit Wochen medial in den angelsächsischen Blättern vorbereitet und US-Regierungsberater James G. Rickards bereits im Detail darlegt hat.

kann man hier weiterlesen http://www.welt.de/debatte/kolumnen/article12030188/Der-Euro-wird-die-naechsten-Jahre-nicht-ueberleben.html

langsam wird es sehr lustig, ist die Welt auf den Kopf gestellt nun propagieren die Main Stream Medien Tag ein Tag aus lauter Verschwörungstheorien, kaum ein Käseblatt wo solche Berichte nicht verbreitet werden von unseren Experten.


gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 12. Januar 2011, 11:53:13
@ou1 Danke für den Hinweis.

Nur haben die Europäer eine vergleichbare Situation der öffentlichen Haushalte ganz ohne Krieg hinbekommen.

weil am längeren Hebel die Verbrecherbande FED sitzt und die Europäer ein Vasallenstaat deren ist, deren Politik von der Bande gemacht wird die sich dann nutzvolle Vollstrecker z.B. a la Merkel bei uns suchen, diese Bande saugt halt alles ab wie ein Vampir.

Der Gründer des heutigen Weltimperiums Amsel Mayer (Rothschild) gab seinen Nachfahren ca. Mitte 18.Jhdts. den Satz mit auf den Weg:
„Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es interessiert mich nicht mehr, wer dessen Gesetze macht“

Wer mehr erfahren will http://lupocattivoblog.wordpress.com/2010/01/25/der-schlussel-die-verborgene-weltdiktatur-des-rothschild-imperiums-1/

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 23. Februar 2011, 16:50:44

...die ISI hätte geheime Dokumente die Davis bei sich hatte gefunden, die zeigen, die CIA hat „Nuklearmaterial“ und „biologisches Material“ an die „Terroristen“ in
Pakistan gegeben, damit diese einen Anschlag gegen die Vereinigten Staaten durchführen können.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/02/cia-gab-nuklearmaterial-terroristen-in.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/02/cia-gab-nuklearmaterial-terroristen-in.html)

fr


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: wyooo am 17. März 2011, 19:34:12
Nur mal so und auf die Gefahr hin jetzt Prügel zu bekommen  :'(

Könnte es sein, das das China und die USA jetzt dabei sind, das Wetter zu manipulieren?

Habe vor einiger Zeit etwas darüber gelesen.

Weiss vielleicht jemand von euch mehr darüber?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TiT am 17. März 2011, 19:45:47
Klar "manipulieren" die USA und China als mit die größten Einzelemittenten von Treibhausgasen das Wetter.

Aber mal jetzt ernsthaft: Gezielte Manipulationen, so wie Du das vermutlich meinst, sind bislang gottlob allenfalls räumlich ganz eng begrenzt möglich und Spezialfällen vorbehalten - z.B. das Abregnenlassen von Hagelfronten durch Impfen mit Silberjodid.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: wyooo am 17. März 2011, 19:53:06
Ich stelle mal folgenden Auszug aus dem Link ein.


Das HAARP-Programm
HAARP wurde im Jahre 1992 aufgebaut und befindet sich in Gokona, Alaska. Es handelt sich um ein System von Starkstromantennen, die über Hochfrequenz-Funkwellen massive Mengen von Energie in die Ionosphäre (die oberste Schicht der Atmosphäre) schicken. Der Bau wurde von der US-Luftwaffe, der US-Marine und der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) (etwa: Forschungsbehörde für Projekte moderner Militärtechnik) finanziert. Das System wird gemeinsam vom Air Force Research Laboratory und dem Office of Naval Research betrieben. Es handelt sich um ein System äußerst starker Antennen, die in der Lage sind, »kontrollierte örtliche Modifikationen an der Ionosphäre« vorzunehmen. Nach ihrer eigenen Webseite www.haarp.alaska.edu wird HAARP dazu verwendet, »eine kleine, örtlich begrenzte Veränderung in der Temperatur der Ionosphäre durchzuführen, damit die physikalischen Reaktionen durch andere Instrumente untersucht werden können, die sich entweder auf oder in der Nähe des HAARP-Standortes befinden.«
http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:Y9hU0xcYe0wJ:www.eini-forum.de/t86774143f41-Wetterkriegfuehrung-Versuche-des-US-Militaers-mit-raquo-klimatischer-Kriegfuehrung-laquo.html+manipulation+des+wetter+usa&cd=7&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a&source=www.google.de

Ich komme halt auf diese Frage, weil meiner bescheidenen Meinung nach, die Windströmungen in Japan und das für meine Begriffe untypische Wetter in LOS mich einfach auf diesen Gedanken bringen.
Lasse mich gerne eines Besseren belehren.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 17. März 2011, 20:04:09
An dem kalten Wetter ( in Thailand ) ist eindeutig die Globale Erwaermung schuld ! http://www.nationmultimedia.com/home/Colder-weather-in-Thailand-is-caused-by-global-war-30151112.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TiT am 17. März 2011, 20:04:22
So, wie die das auf ihrer Webseite beschreiben, sind das minimale, lokale und zeitlich eng begrenzte Effekte, die da mit einem enormen Aufwand für irgendwelche Meßzwecke ausgelöst werden.

Da steckt hinter jedem Polarlicht, das bekanntlich durch kosmische Partikel verursacht wird, die in den Wirkungsbereich des Erdmagnetfeldes geraten, ein Zigfaches an Energien und Beeinflußung des "Normalzustandes"...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: tom_bkk am 17. März 2011, 20:12:52
Gottseidank wurde Thailand wenigstens von der letzten Supernova verschont: http://notthenation.com/2011/03/no-thais-hurt-in-latest-supernova/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 17. März 2011, 20:15:45
 :]  ja so ist es , Polarlichter gehen jetzt jedem Thai auf, jeder hat sein eigenes Feuerchen  :]
Die frieren sich den Hintern ab, Muetze, 2 Pullover, Jacke , lange Hose  und und und..
eigentlich ist es garnicht so kalt, nur der starke Wind , verschaerft die gefuehlte Kaelte doppelt.
Somit, es wird wohl zu Songkran schneien  --C  Ski heil fuer Taksin  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: wyooo am 17. März 2011, 20:17:24
@TiT, gerade wenn ich so was lese....lokal,eng begrenzt und so... werde ich nachdenklich.

Andererseits, wenn jetzt zum Wochenende hin, in der Blödzeitung und anderen `Blättchen`das Thema angesprochen wird, können wir uns grinsend zurück lehnen und feststellen, das wir, das Tipforum, zwar nicht das Wetter, aber die Presse manipulieren können  {:}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 17. März 2011, 20:30:20
Da steckt hinter jedem Polarlicht, das bekanntlich durch kosmische Partikel verursacht wird, die in den Wirkungsbereich des Erdmagnetfeldes geraten, ein Zigfaches an Energien und Beeinflußung des "Normalzustandes"...

dazu haette ich noch folgend Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Van-Allen-G%C3%BCrtel

ohne ihn gaebe es uns schlichtweg gar nicht  ;]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 17. März 2011, 23:21:59

Habe vor einiger Zeit etwas darüber gelesen.

Weiss vielleicht jemand von euch mehr darüber?


Manche sagen es war HARP (würde vorsichtig sein)
http://www.seite3.ch/Japan+Tsunami+HAARP+Aktivitaeten+auf+Hochtouren/482468/detail.html

Nun zu HARP siehe dazu Jesse Ventura Video

noch mehr gibt es hier: Japan Erdbeben / Tsunami - Benjamin Fulford - Haarp - Erdbebenmaschine - Erdbeben Waffe
http://www.youtube.com/watch?v=H049Ovmclwc&NR=1

und hier: Japans Megabeben- Beschreibung der Erdbebenwaffe
http://www.youtube.com/watch?v=wO-1DF5RKQ8&feature=channel_video_title

Antwort aus Höherer Ebene:  "NEIN - in diesem Fall nicht" es war NICHT HARP:
http://www.gabyteroerde.com/jahr-2012/dimensionssprung-news-sondersendung-erdbeben-in-japan/

Im Notfall wird wieder geholfen wenn wir wieder was verbockt haben wie in diesem Fall anscheinend, um Schaden im kontrollierbaren Bereich zu halten:
http://www.ufocasebook.com/chernobylufo.html

zu der aktuellen Erdbebensituation auf der Welt mit ständigen aktualisierungen:
http://www.naturerscheinungen.stenor.de/2011/03/17-3-2011-kurze-analyse-zur-vergangenen-nacht-und-heute-morgen-westkuste-usa-japan-australien-alaska-europa-deutschland/

Noch ein Blog wo HARP zur Zeit auch diskutiert wird, siehe dazu auch die Kommentare:
http://lupocattivoblog.wordpress.com/rand-notizen/


Mit HARP und anderen verfügbaren Technologien kann das Wetter beeinflusst werden, es kann nachgeholfen werden einen Vulkan zu aktivieren, Erdbeben in Gebieten wo es sowieso ständig bebt eines auszulösen das von den meisten Menschen als natürlich empfunden wird

gruss von samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 17. März 2011, 23:31:05

Mit Harp und anderen verfügbaren Technologien kann das Wetter beeinflusst werden.....

waere es denn moeglich einen Hagelschauer ueber Libyen zu erzeugen wenn wieder Luftangriffe auf die Zivilbevoelkerung erfolgen  ???

.... dann koennte man sich ja die endlosen Diskussion ueber eine Flugverbotszone an den Hut stecken   :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 18. März 2011, 17:23:02
Supraplanung

Wo liegt das Interesse der Oelverbraucherstaaten West an Libyen?
Am Oel.

Interessiert die Oelverbraucherstaaten weltweit das Wohl eines libyschen Volkes?
Kaum.

Für welche Seite plädieren die Oelverbaraucherstaaten, für das unterdrückte Volk oder für den
Herrscher und Unterdrücker seit über 40 Jahren?
Für die Seite, welche einen kontinuierlichen Oelfluss garantiert.

Kann es sein, dass sowohl der alte Machthaber mit seinen Operetten- Allüren, wie auch die Volksmassen,
die ihreseits durch sich konkurrierende und bekämpfende Stammesfürsten gebunden sind, zur Gewährung
eines nachhaltigen Oelflusses ein Faktor der Instabilität geworden sind?
Offenbar.

Ist es nicht verlockend, wenn diese zwei "Positionen" durch eine Art von Bürgerkrieg sich gegenseitig
dermassen schwächen, dass nach dem Desaster ein ungehinderter Abzug des Oels langfristig und
wiederstandslos gewährleistet ist?

Hat die Uno mit der Unterstützung einer Flugverbotszone so lange gewartet, bis die sich
aufbäumenden Volksmassen durch die Truppen des Diktators zerschlagen werden konnten?
 
Was soll ein Diktator mit einem nicht mehr vorhandenen Volk in einem zerbombten Teil des Landes,
der nicht von einer Wüste bedeckt ist?

Er und sein Clan werden ohnehin vor dem internationealen Gerichtshof in Denhaag "enden".

Kein Diktator, verbrannte Erde, ein dezimiertes Volk aber intakte Oelfelder, ein Idealzustand?!

 :-X
Cee
  

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 21. Mai 2011, 12:28:56
Berechtigter Vorwurf oder eine weitere Verschwörungstheorie? ???

Die NATO vergiftet Libyen mit abgereichertem Uran

"NATO-Flugzeuge sind routinemäßig mit panzerbrechenden Geschossen mit Sprengköpfen aus abgereichertem Uran ausgestattet. Es gibt bereits viele Berichte, nach denen die NATO hunderte dieser Geschosse in vielen Teilen Libyens abgefeuert hat, darunter auch in der nächsten Umgebung der libyschen Hauptstadt Tripoli. Das heißt, dass in den vergangenen Wochen in Lybien tausende Kilogramm abgereichertes Uran eingesetzt worden sind...

....D.U. ist ein sehr gefährliches, langfristig wirksames Gift. Es ist radioaktiv, und wenn es in den Körper gelangt, verursacht es seinen Opfern eine Reihe von Problemen.

Bei dem Überfall auf den Irak 1991 und bei dem Einmarsch in den Irak 2003 wurden große Mengen D.U. eingesetzt. Der Schaden, der der irakischen Bevölkerung mit D.U. zugefügt wurde, ist gut dokumentiert und hält an. 

Der Einsatz von D.U. ist ein Kriegsverbrechen und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, nicht anders als Giftgas und Dumdum-Geschosse in ihrer Zeit....."
http://weltereignisse.blogspot.com/2011/05/die-nato-vergiftet-libyen-mit.html

Den Originalartikel in engl. Sprache findet ihr hier => http://www.foreignpolicyjournal.com/2011/05/14/nato-poisons-libya-with-depleted-uranium/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TiT am 21. Mai 2011, 15:20:02
Ja, diese Urankernmunition wird in erster Linie für panzerbrechende Zwecke eingesetzt (z.B. in der 30-mm-Bordkanone des amerikanischen Erdkampfflugzeugs A-10, aber auch bei Kampfhubschraubern und bodengestützten Systemen). Durch die extrem hohe Dichte von Uran (ein Würfel von 5 cm Kantenlänge wiegt ca. 2,2 kg), seine große Härte und eine hohe Mündungsgeschwindigkeit der Geschosse ist die Durchschlagsleistung unerreicht.

Da zudem Uran ein sehr reaktives Metall ist, das mit Sauerstoff unter den Bedingungen (Temperatur, Druck), unter denen so ein Geschoß einschlägt, fast explosionsartig zu hochgiftigem Uranoxid reagiert, wird zum einen durch diese sehr hohe Temperaturen erzeugende Reaktion das Ziel (und seine Besatzung) zuverlässig in Brand gesetzt und halt leider alles im Umkreis mit feinst verteiltem Uranoxid verseucht.

Die chemische Giftigkeit überwiegt hier die radioaktiven Gefahren (die aber dennoch nicht ignoriert werden dürfen, sobald das Uranoxid in den Körper gelangt, z.B. durch Einatmen des Staubes) des Urans deutlich. Sie werden von offizieller Quelle Wie folgt definiert:

Lebensgefahr bei Einatmen.
Lebensgefahr bei Verschlucken.
Kann die Organe schädigen  bei längerer oder wiederholter Exposition.
Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.


Quelle: http://biade.itrust.de/biade/lpext.dll?f=templates&fn=main-hit-h.htm&2.0 (Gefahrstoff-Informationssystem der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 23. Mai 2011, 13:55:37

Wie es scheint wurden die Amis von der "Revolution" doch nicht so ueberrascht wie propagiert. Im Libyen Fall verstecken sie sich aber offensichtlich hinter ihren Europaschergen, welche die Putschisten inzwischen als Ansprechpartner anerkannt haben.


...Die Beschlagnahme libyscher Fonds...

... bedrohte das Monopol der Weltbank und des IWF, indem es Entwicklungsprogramme in der Dritten Welt finanzierte...

... hat jedoch in den Händen von Ministern und hohen Funktionären einen neuen Mechanismus von Macht und Korruption geschaffen, der  wahrscheinlich teilweise auch der Kontrolle von Gaddafi selbst entglitten ist. Das wird dadurch bestätigt, daß er 2009 vorgeschlagen hatte, daß die 30 Milliarden Einnahmen aus dem Ölgeschäft ›direkt an das libysche Volk gehen‹ sollten....

...LIA 32 Milliarden $ bei US Banken deponiert hatte...

... Washington hält sie auf einem ›Konto für die Zukunft Libyens‹ fest...

...Beschlagnahme der staatlichen libyschen Fonds wird eine besonders starke Auswirkung auf Afrika ...

...Entwicklung dieser Institute würde es den afrikanischen Ländern ermöglichen, sich der Kontrolle von Weltbank und Weltwährungsfonds...

http://politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1736 (http://politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1736)


Dart, wieso Verschwoerungstheorie? Dass die USA und UK Uranmunition bei jeder sich ergebenden Gelegenheit verwenden ist doch ein alter Hut. Sogar in Europa. Ich habe diesen Link zwar bereits eingestellt, vermute aber dass sich kaum jemand die Zeit genommen hat, sich den WDR Bericht komplett anzusehen.

http://video.google.com/googleplayer.swf?docId=8192977154296057254&hl=de (http://video.google.com/googleplayer.swf?docId=8192977154296057254&hl=de)

A 10 und AC 130 Schlachtflugzeuge, die mit Uranmunition bestueckst sind, sind ja in Libyen schon lange im Einsatz

http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,753776,00.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,753776,00.html)

So sehen dann die Folgen aus


(http://afghanistanafterdemocracy.com///STA70193.JPG)
(http://afghanistanafterdemocracy.com///df25.jpg)


fr






Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 23. Mai 2011, 17:34:57
Dass die USA und UK Uranmunition bei jeder sich ergebenden Gelegenheit verwenden ist doch ein alter Hut. Sogar in Europa. Ich habe diesen Link zwar bereits eingestellt, vermute aber dass sich kaum jemand die Zeit genommen hat, sich den WDR Bericht komplett anzusehen.

Franzi, das war mir in der Tat bis dato nicht bekannt, ich hab mir gerade die Zeit genommen den WDR Bericht anzuschauen.
Das ist wirklich der reinste Horror, erschreckend und beängstigend zugleich.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 24. Mai 2011, 19:57:46
Ist halt so das die Anglo- und Amerikaner die größten Kriegstreiber seit Jahrhunderten sind geschickt gesteuert von   .... (darf ich nicht schreiben wisst Ihr schon) denkt mal nach die Ausbeutung in Afrika Vergleich zu den deutschen in Afrika, wir deutsche wurden im WK1&2 nur Mittel zum Zweck genau wie danach und auch jetzt praktisch ausgenutzt.

Eigentlich sind unsere wahren Freunde die von den MSM immer und immer wieder aufgebauten Feinde und die Menschen fallen immer und immer wieder darauf ein.

Eigentlich müsste es klar sein was in Lybien vorgeht würde Gaddafi so unbeliebt sein wäre er schon lange weg, ich habe in so einem Land 22J gelebt und der Ceausescu wurde auch so hingerichtet, nur genau das Gegenteil ist der Fall eine Beliebtheit von der unsere Merkel&Co nur träumen kann, hat nicht (nur) in seine Taschen das Geld umgeleitet es geht den Libyier vergleichweise gut sollte es tatsächlich zum Fall von Gadaffi kommen wirds genau so aussehen wie in Irak, Afga..

Das ganze ist eine totale Ablenkung von den eigentlichen Problemen BYE BYE $ (€) und damit als Wirtschaftsmacht es war immer einfacher einen Krieg anzufangen als im eigenen Laden sauber zu machen, Ihr werdet sehen dieses mal wirds aber NICHT gelingen mit der Rettung durch Kriege (heute Lybien morgen Syrien, Iran) auch wenn Sie imstande sind als Gegenreaktion Europa in Schutt und Asche zu legen die Bedingungen ändern sich ständig, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen was hier gespielt wird.  

Auf diese Art und Weise werden diese Leute immer und immer reicher die Menschen aber immer und immer ärmer, kann nur ein Vergleich anstellen D im Jahr 1987 und der heutige Zustand eigentlich müsste mehr Wohlstand da sein das Gegenteil ist aber der Fall weil wir hauptsächlich arbeiten für fremde Taschen alles ein Lernprozess für uns alle ob wir daraus genug lernen wird die Zukunft zeigen.
Da ich nicht in der BRD geboren bin wurde mir in diese Richtung (na Ihr wisst schon) nicht das Gehirn gewaschen sondern auf eine andere sozialistisch geprägte Art versucht zu beeinflussen was schon beim Anfliegen solchem ich schon meilenweit gerochen habe, genauso wie die derzeitige Situation.

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 24. Mai 2011, 20:29:21
.... immer mehr Menschen wachen auf und erkennen was hier gespielt wird.

ob dieser Erkenntnis bin ich mir nicht ganz so sicher, ich wuerde eher sagen immer mehr Menschen wollen sich von der Obrigkeit immer weniger vorschreiben lassen.

Sie verlieren den Respekt vor ihren Regierungen, haben genug von der Geldgier einzelner.
Das macht IMHO diese Menschen mehr und mehr unzufrieden und geht soweit, dass sie sich organisieren und demonstrieren, die heutigen Kommunikationsplattformen ermoeglichen dies problemlos.

Wer versteht denn die globalen Zusammenhaenge von Macht und Geld wirklich, oder haben wir einfach ein System das komplett aus den Fugen geraten ist und in ihree Eigendynamik kaum mehr zu bremsen ist ?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 24. Mai 2011, 22:22:24
Lies dir vielleicht dieses ausführliche Interview durch, sagt doch einiges über die derzeitige Politik aus.

Einer der Interviewer dürfte dem Namen nach ein Jude sein, der Auskunftsgebende ist Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technologie, man wird also nicht behaupten können, dass dieser Bericht ein "Verschwörungs..." ist.

Das Interview fand am 29 März statt, ist aber immer noch aktuell

http://www.hintergrund.de/201104211509/politik/welt/zu-libyen-und-den-sich-entwickelnden-krisen.html (http://www.hintergrund.de/201104211509/politik/welt/zu-libyen-und-den-sich-entwickelnden-krisen.html)

Auch Auszüge aus einer Rede von Chomsky sind (für mich) hochinteressant.

Interessiert heutzutage Demokratie Politiker überhaupt noch? Bemerkt die breite Masse der Bevölkerung wegen der verlogenen Informationen der Medien was abläuft?

http://www.zmag.de/artikel/die-usa-und-ihre-verbuendeten-werden-alles-tun-um-demokratie-in-der-arabischen-welt-zu-verhindert-sagt-noam-chomsky (http://www.zmag.de/artikel/die-usa-und-ihre-verbuendeten-werden-alles-tun-um-demokratie-in-der-arabischen-welt-zu-verhindert-sagt-noam-chomsky)

fr


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 25. Mai 2011, 14:51:06
Da ich nicht in der BRD geboren bin wurde mir in diese Richtung (na Ihr wisst schon) nicht das Gehirn gewaschen ...

Die Umerziehung in Westdeutschland

Die Umerziehung hatte den Zweck, das Volk auf psychologischem Wege in seiner geistig-seelischen Substanz entscheidend zu verändern. Damit schufen die Westmächte ein Mittel, das die Westdeutschen mit Hilfe einer systematischen Massenbeeinflussung weit besser unterwarf und sie alle Schuld freiwillig auf sich nehmen ließ, wogegen die Kriegsschuldlüge des Versailler Vertrages zu einem allgemeinen Widerstand des deutschen Volkes geführt hatte.

Die getarnten Umerzieher

Als bestes Mittel für die Änderung des deutschen Charakters wurde die Erziehung angesehen, und der Leiter der Abteilung „Erziehung“ bei der amerikanischen Militärregierung verkündete 1948 in einem Umerziehungsprogramm u. a.:

„Die wahre Reform des deutschen Volkes wird von innen kommen. Sie wird geistig und moralisch sein. Die Schultypen sind von geringerer Bedeutung für die Zukunft Deutschlands und der Welt als das, was gelehrt wird, wie gelehrt wird und durch wen gelehrt wird. Keine Besatzungsarmee wird je erfolgreich ein pädagogisches oder kulturelles Schema einem besiegten Volke auferlegen. Militärregierung wird als Militärregierung angesehen werden. Es wird daher das Ziel der Militärregierung sein,

a) Die als demokratisch bekannten Elemente in der deutschen Bevölkerung zu identifizieren und zu ermutigen,

b) die Entwicklung oder Wiedererrichtung von Institutionen und Organisationen in Deutschland zu unterstützen, die zur Erfüllung unserer Mission beitragen können“.

Wen es interessiert kann hier weiterlesen http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/05/24/die-umerziehung-in-westdeutschland/#comment-16462

Ich würde sagen Mission erfüllt jeder normal denkende Mensch müsste sofort erkennen was hier gespielt wird aber von denen gibts anscheinend fast keine mehr ist ja klar bei soviel Hirnwäsche Tag ein Tag aus seit Jahrzehnten zur Zeit läuft gerade die Show mit Gadaffi - und wieder springen alle auf den Zug auf -nebenher läuft noch die Debatte Atomenergie sowie Finanz-Dollar-Euro Krise ist ja sowieso ein Dauerbrenner alles Schrottgeplapper anstatt wirklich die Sachen anzupacken  
Was hat dieses mit Thailand zu tun sehr viel nicht wenige von uns haben diesem ganzen ade gesagt manche für immer manche auf Zeit.

gruss georg aus samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 25. Mai 2011, 23:38:17
f) Man verschweigt, daß der Anschluß Deutsch-Österreichs an Deutschland eine Forderung des österreichischen Parlaments und Volkes war und Anfang 1919 für Deutschland die Verfassungsbestimmung feststand: „Österreich tritt als Ganzes und als ein Gliedstaat dem Deutschen Reich bei.“ Bei 1921 stattfindenden Sonderabstimmungen sprach sich Tirol mit 98,8 %, Salzburg mit 99,3 % für den Anschluß aus. Es war hauptsächlich Frankreich, das ihn mit ständig zunehmenden Drohungen verhinderte. (Außenminister Briand 1930: „L’Anschluß c’est la guerre.“).

Diesen Artikel haette ich besser nicht gelesen, denn jetzt muss ich Frankreich ja direkt dankbar sein, dass sie durch die staendigen Drohungen den Anschluss verhinderten. :-)

Ein typisches Beispiel fuer diese "Umerziehung" ist ja euer Herr Professor Guido Knopp mit seinem Geschichtsunterricht (Berichte ueber den 2. Weltkrieg und davor) im ZDF (oder ARD?). Inzwischen schau ich mir diesen getuerkten Kaese gar nicht mehr an. Auch seine Buecher sind zum Vergessen. Meine Mutter hatte mir einige geschenkt. Ich bat sie dann aber eindringlich, von solchen Geschenken abzusehen.
Wenn man objektive Literatur ueber die 30er und 40er Jahre des vorigen Jahrhunderts konsumieren will, ist man am besten bedient, wenn man Buecher auslaendischer Autoren liest. Zb Ian Kershaw.
Hinsichtlich der Gehirnwaesche waren wir Oesterreicher bis Ende der 80er Jahre immer Opfer. Seit dem Fall der Eisernen Mauer hat sich das aber gewaltig geaendert.

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 26. Mai 2011, 01:27:07
Eine gute Nachricht fuer rio 0815: Dein Freund Henry setzt sich endlich für die Menschenrechte ein!


...Henry Kissinger hat sich nun entschieden für eine klare Menschenrechtspolitik gegenüber China ausgesprochen...


http://weltereignisse.blogspot.com/2011/05/henry-kissinger-wagt-das-wort.html (http://weltereignisse.blogspot.com/2011/05/henry-kissinger-wagt-das-wort.html)


fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 26. Mai 2011, 02:10:27
Und noch eine gute Nachricht, diesmal fuer hmh: (Meiner vielleicht  falschen Erinnerung regtest du dich ueber den Kopp-Verlag auf):

Mehrfach sind dem Bürger-Journalisten in letzter Zeit Veröffentlichungen des deutschen Kopp-Verlages in die Hände gefallen, die im Zusammenhang mit kritischen Websites standen.


http://karlweiss.twoday.net/stories/18123544/ (http://karlweiss.twoday.net/stories/18123544/)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 27. Mai 2011, 22:42:54
Was hat dieses mit Thailand zu tun sehr viel nicht wenige von uns haben diesem ganzen ade gesagt manche für immer manche auf Zeit.

und isses im LOS besser.  ??? In DACH - land kann man ungestraft jeder auch noch so abstrusen Verschwörungstheorie nachhängen.  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 27. Mai 2011, 23:51:17
und isses im LOS besser. 

Das soll nicht heissen das es hier besser ist zumindest hat man hier die Garantie auf besseres Wetter und das macht schon einiges aus, für mich persönlich gehts Ende des Jahres wieder zurück denn dann endet meine 6J Beurlaubungszeit, genauso wenig wie ich jetzt irgendetwas aus D vermisse werde ich auch in Zukunft, sollte diese stattfinden, etwas aus TH vermissen dabei habe ich das Wetter und was das alles noch nach sich zieht jetzt nicht berücksichtigt.
Vor mir liegen noch 6 Monate sorgenfreies Leben gruss georg aus samui.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 28. Mai 2011, 01:00:36
namtok, gibt es ueberhaupt ein thailaendisches Wort fuer Verschwörungstheorie?

Was ist Verschwörungstheorie?

Unsere sehr geehrten Moderatoren legen das meinem Gefuehl so aus, dass alles was nicht in BILD und Kronen Zeitung steht eine Verschwoerungstheorie ist. (Dieser Satz ist selbsversaendlich nur Spass)

Aber auch der WDR Beitrag wurde in den VSCHWTHD verschoben

Auch Verschwoerungstheorie?

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 28. Mai 2011, 01:40:54
Besseres Wetter  ???   seit über 2 Monaten haben wir in DACH-land Traumwetter  8)  Heute hats mal 1 Tag heftig geregnet, aber das war mehr als dringend nötig  }} und morgen geht es wieder "normal sommerlich" weiter. In 6 Monaten ist es aber zugegebermassen nicht so doll  {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hmh. am 28. Mai 2011, 01:49:45
Das Wetter: Endlich auch hier mal ein lesenswerter Beitrag!  :o  ;}  }}  {* C--  [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 28. Mai 2011, 02:13:58
In Tirol schiffts :'(

Mit den Traenen hab ich natuerlich geschwindelt

10 Grad plus, Traumwetter nach der Hitze in los fuer mich

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TeigerWutz am 28. Mai 2011, 03:08:34
....gibt es ueberhaupt ein thailaendisches Wort fuer Verschwörungstheorie?

Glaub' das heisst: ทฤษฎีสมคบคิด /   trítsadi som kop kít

 ;)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. Mai 2011, 11:13:21
Unsere sehr geehrten Moderatoren legen das meinem Gefuehl so aus, dass alles was nicht in BILD und Kronen Zeitung steht eine Verschwoerungstheorie ist. (Dieser Satz ist selbsversaendlich nur Spass)

Würde man hier schreiben Realitäts- und Wirklichkeitsbezogen landet man .... na Ihr wisst ja schon, wird als Nazi, Verschwörer niedergemacht und  ist hier unerwünscht nun das ist nichts neues für mich seit sehr langer Zeit komm ich mit soetwas klar. Das es zur Zeit in D so läuft wie es läuft hat damit zutun das diese ganzen Jahrzehnte nach WK2 nur vertuscht wurde man fürchtet sich die eigene Geschichte aufzuarbeiten anscheinend fürchtet man sich vor etwas etwa vor der Wahrheit wie es tatsächlich war, man wurde gelernt den Mund zu halten.

Im Fernsehen etwa kommt der ADOLF HITLER im Schnitt auf mehr Sendeminuten pro Jahr als unsere dagewesenen Bundeskanzler und unsere jetzige Nochkanzlerin, danach gesehen kann man erkennen welche Ausstrahlungskraft dieser Name noch immer hat nach sooooovielen Jahrzehnten und das alles weil, na warum denn wohl, nicht richtig gelernt wurde man wurde erzogen die Klappe zu halten plötzlich kommt ein Schnitt und eine Umerziehung findet statt.
Wir leben im Jetzt solche Geschichten mit Adolf und seinem Team sollten schon lange der Vergangenheit angehören kommen aber immer wieder weil NICHT richtig aufbereitet wurde die Wahrheit will nun mal ans Licht bitter für viele Menschen unter uns.
Genau das gleiche gilt für Bankster, Politiker, Lobbyisten, Bilderberger und die allen anderen die zu diesem Zweig gehören nichts fürchten Sie mehr als die Wahrheit.

NOCHMAL ich kam vor 24J nach D als ich 22J alt war schon damals erkannte ich das die deutschen in Wirklichkeit nicht Herr im eigenen Lande sind, diese Erfahrung war für mich neu, als deutscher im Ausland geboren ist man es ja gewohnt aber im eigenen Lande und jetzt kommts es ist nicht besser geworden sondern noch schlimmer.

Ein Volk seiner Seele zu berauben das kann nicht gut gehen irgendwann mal rächt sich das ganze, keine Angst nicht mit einem neuen ADOLF dafür hat sich die Zeit gewandelt, sondern man wird STOLZ als Volk darüber sein und zu sich stehen nicht mehr ausgebeutet zu werden die ganzen Parasiten von sich abgeworfen zu haben näheres Ihr wisst schon ist verboten hier zu schreiben.


Soviel zu diesem Ausschweif, ist hier auch ein TH Forum anderes was nicht konform ist wird nicht gerne gesehen entweder man passt sich an oder man geht oder wird gegangen oder man macht es wie viele (vorherige ?) andere und begnügt sich mit dem lesen im Forum ist ja auch wunderbar nichts zu schreiben und nur surfen in den Forenwelten, gruss georg aus samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: hmh. am 28. Mai 2011, 15:27:50
Es wurde hier schon X-Mal von X Moderatoren geschrieben, aber für Dich noch mal extra Klartext:

Oben links steht hier auf der Seite "Thailand Forum TIP Online", oben rechts steht "TIP - Zeitgeschehen in Thailand - Hier Klicken".

Das reicht zusammen mit dem Wechselbild oben rechts normalerweise sogar für Analphabeten  {[ , aber für Dich noch ein drittes Mal:

Wir sind ein Thailand-Forum, meinetwegen kannst Du auch sagen "Thailand-Steintisch", das ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Nachrichten und Fragen zu Thailand und den Nachbarländern oder solche, die damit zu tun haben und uns allen hier in Thailand etwas nützen, sind immer willkommen.

Rechte oder linke Polit-Agitatoren mit Achtelwissen aus dem Kopp-Verlag, passionierte Amerika- und Israelhasser mit täglich neu auiftretendem Verfolgungswahn und sonstige Ewiggestrige sind uns an unserem Lagerfeuer dagegen ebenso zuwider wie notorische Zotenreißer und Fäkalwitzfreunde.

Also kapiers bitte endlich oder such Dir, wie wieder mal angekündigt  }{, gefälligst ein Forum, wo Deine Tiraden willkommen sind. Du hast jetzt noch genau einen Versuch, hier weiter mit Deinen ewig gleichen Polit-Beiträgen zu nerven, bevor Du als vorletzter Held der einzig wahren und freien Meinungsäußerung im TIP Forum auf die Golanhöhen versetzt wirst.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. Mai 2011, 22:15:22
Ob ich heute Nacht wohl gut schlafen werde nichts für ungut mein lieber  :) Lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 28. Mai 2011, 22:26:24
Stell dir vor, das es regnet...und niemand geht hin. 8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. Mai 2011, 22:30:13
Ja das könnte gut tun hier auf samui, geh eh erst gegen 1 Uhr haia machen Verschwörer hab ich mir sagen lassen sind Nachtmenschen,
Lg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 30. Mai 2011, 15:15:49
Am 30. Mai ist der Weltuntergang http://www.youtube.com/watch?v=ADTgRuUcv3Y und keiner merkt es
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: crazyandy am 30. Mai 2011, 16:14:52
würde es etwas bringen jetzt noch schnell nach Los zu fliegen, die sind doch Jahrzehnte in der Zeit rückständig  {-- ;} }} }}.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 30. Mai 2011, 16:34:05
CIA-Geheimgefängnis in Polen? - Zeitung will Beweise haben

"Erstmals 2006 hatte der damalige US-Präsident Bush die Existenz von CIA-Geheimgefängnissen außerhalb der USA eingeräumt, in denen auch gefoltert worden sein soll. Seitdem halten sich Gerüchte über eine darartige Einrichtung auch in Polen, was von Regierungsseite vehement bestritten wird."

http://www.n-tv.de/politik/Zeitung-will-Beweise-haben-article3456081.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: norwegerklaus am 02. Juni 2011, 06:06:27

Liegt der EHEC Infektionswelle ein Anschlag zu Grunde, ggf. um ein neues Medikament in einem Massentest zu prüfen?
Es ist alles etwas merkwürdig was dort abläuft. ???
Bin zwar kein Verschwörungstheoretiker, aber nach der Abläufen der Vogel- und der Schweinegrippe kommen mir schon so mal einige Gedanken über Geldgier ohne Moral.
Außerdem hat mich mein letzter Beruf gelehrt, es gibt nichts was es nicht gibt >:.

Dies habe ich dazu gefunden
Behördendaten bestätigen Bioterroristischen Anschlag
http://www.lifegen.de/newsip/shownews.php4?getnews=2011-05-29-5010

Wenn dies stimmt, wäre es ja tatsächlich eine Verschwörung mit Verlust von Menschenleben.

Wenn nicht, dann werden auch einige wieder gut verdienen, die Presse hat ein zeilenfüllendes Anreisser-Thema, ein Medikament wird getestet(wäre ja sonst nicht möglich, da diese Form der Bakterien sehr, sehr, selten sind und nur sehr sehr wenige erkrankten) und einige Menschen sterben.
In einem Jahr ist alles wieder vergessen, oder??
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: max am 02. Juni 2011, 16:27:14
In einem Jahr ist alles wieder vergessen, oder??

In einem Jahr gibts dann ne neue Seuche  {--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 12. Juni 2011, 23:54:22
Worte zum Nachdenken

http://der-klare-blick.com/2011/06/griechenbailout-die-wahrheit/
http://der-klare-blick.com/2011/06/eurorettung-als-suehne/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 13. Juni 2011, 10:48:45
Dazu passt dann das hier ganz gut:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,768092,00.html#ref=rss (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,768092,00.html#ref=rss)

Da macht sich dann der Bock zum Gärtner.... 8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 13. Juni 2011, 23:36:21
Genau passt gut zusammen, dazu auch folgende Meldung

Zitat
Am 30. Mai 2011 enthüllte ein angeblicher ehemaliger Top Direktor von einer der größten Schweizer Banken unfassbare Geheimnisse im Rahmen eines Interviews mit noviden.info in Moskau.

So berichtete er von geheimen schweizer Konten, auf die ausländische Geheimdienste und Mitglieder der Bilderberg-Gruppe zugreifen, um Auftragsmörder und sogenannte Revolutionen zu bezahlen, Streiks und alle möglichen Parteien zu finanzieren. Was er sonst noch den russischen Kollegen zu berichten hatte, erfahren sie im nachfolgenden Bericht.

Was hier geschieht, ist vollständig gegen unsere Schweizer Werte wie Neutralität, Ehrlichkeit und gute Absichten. In den Sitzungen, bei denen ich involviert war, waren die Diskussionen vollkommen gegen unsere demokratischen Prinzipien gerichtet. Dies würde dadurch begünstigt werden, dass die meisten der Direktoren der schweizer Banken nun Amerikaner oder Briten seien, welche die schweizer Werte und Neutralität nicht respektieren, sondern im Gegenteil, die schweizer Banken für ihre illegalen Geschäfte ausnutzen würden.

Nach Angaben des Bankers seien viele Medienbesitzer „gekauft“ und es gäbe Vereinbarungen, nicht über die Pläne zu berichten.

http://www.extremnews.com/berichte/wirtschaft/64c1137c850a735


Anscheinend plagt manchen das reine Gewissen wie auch dieser Bericht uns zeigt, der ehemalige Mitarbeiter Harald Schumann beim Spiegel TV, erzählt sehr interesannte Fakten zu diesem Lobbyverein Spiegel. Er zeigt, dass bestimmte Medien NICHT objektiv sind.

http://www.youtube.com/watch?v=AzFF4ChX0A4&feature=player_embedded
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 21. Juni 2011, 23:28:15
Volker Pispers über das größte Arschgeschwür des Planeten Erde: Die BWL Amöben

Wir leben in diesem Land über unsere Verhältnisse. Nicht alle - nein, nein, der Ackermann zum Beispiel lebt nicht über seine Verhältnisse. Der hat das versucht aber es geht nicht. Der Ackermann lebt über unsere Verhältnisse!

Das ist der eine Punkt, wo die Neoliberalen wirklich Recht haben: es gibt Schmarotzer in diesem Land! Es gibt Parasiten, die wir alle mit durchfüttern müssen. Diese Investmentbanker zum Beispiel - anderer Leute Geld Gassi führen…

http://www.youtube.com/watch?v=MdYqwvKc4WQ&feature=player_embedded


einfach genial der Volker Pispers und weils so ermunternd ist hier noch einer


BWL Studenten - Die Gezüchteten Zahnrädchen Der Elite

http://www.youtube.com/watch?v=teHe-GRoyrY&feature=related

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 21. Juni 2011, 23:31:13
Pispers ist cool und irgendwie vergnatzt.

Ich habe mir die 3-stündige Show "Bis Neulich" 2010 beschafft, astrein..... C-- C-- C-- C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 26. Juni 2011, 18:09:27
von Georg Schramm - das was der gemeine Wähler  über alles liebt und ihn zur Stimmabgabe motivert - kann man auch so sehen wie
http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM&feature=related)

 C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 29. Juni 2011, 11:49:20
Dirk Müller vs. Otto Fricke FDP, bei Anne Will! Schulden-Tragödie in Athen! die Bananenrepublik

Dirk Müller : Zwangsenteignung der Immobillienbesitzer im Bundestag gefordert

http://www.youtube.com/watch?v=2wbHGGziUkw
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 25. Juli 2011, 15:50:48
Da habe ich doch eine Seite gefunden, denen ihre Theorie ist so absurd, dass ich ich sogar einiges gelesen habe (speziell im Q/A Teil) konnte mir einige Lacher nicht verkneifen  :]

http://www.theflatearthsociety.org/forum/index.php

leider ist alles in Englisch

dafuer haben sie es aber zu einem deutschen Wiki-Eintrag gebracht   C--

http://de.wikipedia.org/wiki/Flat_Earth_Society

Zitat
Nach dem Tod von Charles Johnson im März 2001 war die Flat Earth Society zunächst komplett eingeschlafen. Inzwischen wurde sie von Daniel Shenton aus London als neuem Präsidenten reaktiviert. Seit Oktober 2009 wirbt sie auf einer eigenen Homepage wieder um Mitglieder.




Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: norwegerklaus am 25. Juli 2011, 16:14:40


Dirk Müller : Zwangsenteignung der Immobillienbesitzer im Bundestag gefordert


 >: >: >: Falschmeldung , bist dur der Verschwörer?
Richtig hingehört, er interpretiert die Aussage einer SPD Abgeordneten, die von einem "neuen Lastenausgleich" sprach!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: crazyandy am 24. August 2011, 14:05:46
Zitat
Unternehmer bringen Verfassungsrichter vor Gericht
 
Die Klägergruppe wirft dem höchsten deutschen Gericht vor, es schädige die Demokratie – und spiele einem "Staatsstreich" von Merkel und Sarkozy in die Hände.
Eine Gruppe von über 55 deutschen Unternehmern bringt das Bundesverfassungsgericht vor Gericht. Vereinfacht gesagt, werfen sie dem höchsten deutschen Gericht Demokratie schädigendes Verhalten vor, weil dieses ihnen relevante rechtsstaatliche Verfahrensgarantien im Streit um die Euro-Politik der Bundesregierung verweigere. Deshalb sollen sich die deutschen Verfassungsrichter nun vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg verantworten.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13562129/Unternehmer-bringen-Verfassungsrichter-vor-Gericht.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 24. August 2011, 14:54:58
Vereinfacht gesagt, werfen sie dem höchsten deutschen Gericht Demokratie schädigendes Verhalten vor, weil dieses ihnen relevante rechtsstaatliche Verfahrensgarantien im Streit um die Euro-Politik der Bundesregierung verweigere. 
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13562129/Unternehmer-bringen-Verfassungsrichter-vor-Gericht.html

was hat das mit Verschwörungstheorie zu tun - das ist gelebte Demokratie - http://aristo.excusado.net/comments.php?y=11&m=08&entry=entry110823-213537 (http://aristo.excusado.net/comments.php?y=11&m=08&entry=entry110823-213537) schliesslich spielen wir nicht mehr im Sandkasten - sondern mit den Grossen.
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 24. August 2011, 15:25:44
Falschmeldung , bist dur der Verschwörer?
Richtig hingehört, er interpretiert die Aussage einer SPD Abgeordneten, die von einem "neuen Lastenausgleich" sprach!

Hi norwegerklaus

Habe deinen Beitrag erst heute entdeckt,
sicherlich interpretiert der Dirk Müller nur das was vor kurzem im Bundestag öffentlich zur Sprache kam, damit wollte er die Öffentlichkeit nochmals darauf aufmerksam machen wie weit wir schon gekommen sind,

schönen gruss aus samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 25. August 2011, 10:25:41
Ich glaube ich werde auch Forscher.....das scheint sich zu lohnen, und ein wenig dumm rumbabbeln sollte ich auch schaffen.. C-- :D

"Hängt der Ausbruch eines Bürgerkrieges mit globalen Wetterphänomen zusammen? Eine Analyse von US-amerikanischen Forschern legt das nahe - zumindest für die Regionen der Erde, in denen El Niño regelmäßig für Hitze und Dürre sorgt.

.....Die Ursachen für den vermuteten Zusammenhang könnten Dürren, Missernten, Überschwemmungen und andere Folgen der Klimaphänomene sein, die die wirtschaftlichen Grundlagen vieler Länder beeinträchtigen und damit das soziale Konfliktpotenzial erhöhen, meinen die Forscher. Eine andere Möglichkeit sei, dass sich in klimatisch günstigen Jahren mehr Krieger der Landwirtschaft zuwenden. Insgesamt könnten die Klimaeffekte bei jedem fünften Bürgerkrieg weltweit eine Rolle gespielt haben. ..."

http://www.n-tv.de/wissen/Mit-El-Ni-o-kommt-der-Krieg-article4133221.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 25. August 2011, 11:28:54
@dart

Die n-tv Reportage scheint ein bisschen oberflaechig ,wo abgeschrieben worden sein.

Dass es in Australien zu einer Erhoehung des Buergerkriegspotential gekommen waere,ist wahrscheinlich
nicht nur mir neu.
Waehrend hingegen in Ghana,einem Vielvoelkerstaat,mit laufenden Zuzug in die Grossstaedte,das Buerger-
kriegsszenario abgenommen haette,ist zumindest eine gewagte Prognose.

Buergerkriege haben,soweit wir das von Europa kennen,eher weltanschauliche Gruende als klimatische,gehabt.

Aber was solls,in ein paar Monate geht die Welt sowieso unter !


Jock


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 25. August 2011, 12:59:36
Am 21.12.2012?? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 25. August 2011, 13:27:23
... und dabei sind ja noch nicht einmal die Planetenkostellationen beruecksichtigt   --C

da hat dieses wissenschaftliche Team sicher vergessen die Astrologen noch miteinzubeziehen   C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 01. September 2011, 18:44:07
Vielleicht hat sich der eine oder andere schon gefragt warum die Nato keine Bodentruppen nach  Libyen schickt.  Viellicht ist in diesem Film http://nuoviso.tv/dokumentationen/krieg-frieden/297-todesstaub (http://nuoviso.tv/dokumentationen/krieg-frieden/297-todesstaub) die Antwort.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 01. September 2011, 21:55:28
Wie du in diesem Film gesehen hast interessiert sich die Nato einen Dreck um ihre eigenen Leute, wenn es um Uranmunition geht.

DAS waere also kein Grund, keine Bodentruppen einzusetzen.

Der Grund, den Einsatz von Bodentruppen nicht offiziell einzugestehen ist, dass es von der UsaNO nicht einmal auf Basis der 1973er Resolution dafuer eine Legimitation gibt. Allerdings wurde bereits aufgedeckt, dass kleine Spezialtruppen der Nato schon lange in Libyen im Einsatz sind.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: polo zum 2en am 02. September 2011, 06:41:46
Die Doku zeigt, dass der 11. September 2001 (9/11) von langer Hand inszeniert war ­und das ist nun einfach auch für jede Oma nachvollziehbar.

Bis zu diesem Film glaubten viele (vielleicht auch DU...?!) an die ins World Trade Center geflogenen Flugzeuge.

Aber an diesem Ereignis ist wirklich alles!!! gefälscht:

http://ia700300.us.archive.org/20/items/9-11-Entschluesselt/911-Entschluesselt_512kb.mp4

 ;}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 03. September 2011, 18:29:11
Macht euch mal keine Sorgen, um mich. Musste ich doch wegen meiner Einstellung schon vor über 40 Jahren an Demos teilnehmen und Ho, Ho, Ho Chi Minh, Che, Che, Che Guevara und Amis go home rufend durch Zürich ziehen. Als Bewunderer der Bauern, Gewerbe und Bürger Partei heute SVP. Die Amis haben erst wieder meine Sympathie gewonnen als sie die Taliban und Bin Laden auf ihre Lohnlisten im Kampf gegen die Russen, in Afghanistan  setzen.
Zur Info ich war in etwa 10 Tage bevor die Russen kamen das letzte mal in Afghanistan.
Zum 9.11. gibt es diesen Link zum Beispiel http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/bin-laden-wurde-nie-wegen-911-angeklagt.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/bin-laden-wurde-nie-wegen-911-angeklagt.html)
Ich glaube ja auch nicht das die Nato sich grosse Sorgen um das wohl ergehen ihrer Soldaten macht. Aber vielleicht macht sie sich Sorgen um die Folgekosten, der durch Uranmunition erkrankten. Den ewig kann auch sie die Fakten nicht abstreiten.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 09. September 2011, 19:42:43
Gibt es,was Neues. ??? ??? Von den Experten. ??? ???

 http://de.nachrichten.yahoo.com/us-behörden-warnen-9-11-jahrestag-neuem-terror-052141388.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 09. September 2011, 19:45:46
irgendwie hast du ein Problem mit Links setzen, du kuerzt die alle  >:

http://de.nachrichten.yahoo.com/us-beh%C3%B6rden-warnen-9-11-jahrestag-neuem-terror-052141388.html


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 09. September 2011, 19:51:51
Das gibts doch nicht,bei der Vorschau,ist alles Grün,und fehlt die Hälfte,keine AH. ??? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 09. September 2011, 19:55:46
vielleicht liegt es daran dass wir im Verschwoerungstheoretiker - Thread sind   C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: farang am 09. September 2011, 21:00:11
und Isaan Moped unter aufsicht vom BKA steht ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 10. September 2011, 09:53:10
Und da noch ein guter Artikel zum  9.11.
http://www.theintelligence.de/index.php/politik/international-int/3216-911-war-ein-staatsstreich.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: KhunBENQ am 10. September 2011, 10:10:49
Das gibts doch nicht,bei der Vorschau,ist alles Grün,und fehlt die Hälfte,keine AH. ??? ???
Es liegt immer an den Umlauten (hier das "ö").
Ich weiß ja nicht, wie du die Linkst produzierst.
Ich kopiere die immer aus der Adressleiste des Browsers, wo sie schon "normgerecht"  umgeformt sind (utf-8 wenn ich mich nicht täusche).
Also aus "ö" wird "%C3%B6".
Also immer den Link öffnen, Adressleiste des Browser ansteueren, "Alles markieren"/"Kopieren" ...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 17. September 2011, 10:54:23
Ich stelle es mal hier rein könnte sein das es schon woanders mal gepostet wurde

11. September: Die dritte Wahrheit

http://911-truth.net/11th_of_September-the_Third_Truth_NEXUS_magazine_German.pdf

Warum bringen die MSMedien sowas nicht, macht sich doch gut auf einem Titelblatt bei Spiegel, Stern, ....

ein schönes WE gruss aus samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 17. September 2011, 19:23:34
Swissair 111 Unfall oder nicht?

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/war-der-absturz-von-swissair-111-kein.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/war-der-absturz-von-swissair-111-kein.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 18. September 2011, 18:18:54
was vor 3J. schon Verschwörung war - wird auch heute noch eine sein - wie schon gesagt von Krise keine Spur - alles nur gosses Kino  {:}
http://www.leap2020.eu/GEAB-N-57-ist-angekommen-Umfassende-weltweite-Krise-Viertes-Quartal-2011-Kernschmelze-der-globalen-Finanzwerte_a7649.html (http://www.leap2020.eu/GEAB-N-57-ist-angekommen-Umfassende-weltweite-Krise-Viertes-Quartal-2011-Kernschmelze-der-globalen-Finanzwerte_a7649.html) {{
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 20. September 2011, 10:05:03
Hier wurden wirklich sehr gute, sorgfältig gesammelte und analysierte Informationen über Oh Oh Obamba zusammengetragen. Der Schreiberling kann sich was “einbilden” – er hat sehr gute Arbeit geleistet, daß muss man Neidlos anerkennen.

http://www.us-politik.ch/teil16.htm#Obama

und diese Witzfigur bekam 2009 den Friedensnobelpreis!   oh oh oh Friedensnobelpreiskomitee


Überhaupt ist die Seite eine wahre Schatzgrube über die Mafia, Geheimdienste und Politik der USA

schönen Tag noch aus samui
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 22. September 2011, 03:14:16
was vor 3J. schon Verschwörung war - wird auch heute noch eine sein - wie schon gesagt von Krise keine Spur - alles nur gosses Kino  {:}
http://www.leap2020.eu/GEAB-N-57-ist-angekommen-Umfassende-weltweite-Krise-Viertes-Quartal-2011-Kernschmelze-der-globalen-Finanzwerte_a7649.html (http://www.leap2020.eu/GEAB-N-57-ist-angekommen-Umfassende-weltweite-Krise-Viertes-Quartal-2011-Kernschmelze-der-globalen-Finanzwerte_a7649.html) {{
Gruss


Dein Respekt vor den Moderatoren muss ja beinahe grenzenlos sein, wenn du leap2020 in den Verschwörungstheoretiker Thread eingibst. Mir ist zwar die Mainstreamhörigkeit einiger Mods bekannt, aber fressen würden sie dich doch nicht, wenn du diesen leap Bericht zB in den Thai Bath Thread einbringen würdest.
Nimm ich zumindest an.

Auch der Link von Georg hats in sich und hat sicher nix mit Verschwörungstheorie zu tun

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 23. September 2011, 08:55:37
Ist vielleicht das der Grund für die Momentane Situation in Thailand? Alles nur ein Test, der bösen Amis.
http://nuoviso.tv/dokumentationen/verschwoerungen/320-heisser-sommer-2010
 
 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 25. September 2011, 19:58:18
Am Samstag, den, den 24. September 2011 mittags MEZ fiel ein Satellit vom Himmel, der etwa die Grösse eines Autobuses hatte. Er fiel nach ersten Meldungen im Bereich von Kanada auf die Erde.
www.DRS1.ch
Sein Namen soll "UARS" sein.
Auch www.20min.ch/wissen/news/story

Ob er freiwillig fiel und ob er wirklich zerschellte?

 :-X
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 25. September 2011, 20:17:02
Der Link funktioniert bei mir nicht. ???

Alternativ => http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,788258,00.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 25. September 2011, 21:44:45
Ob er freiwillig fiel und ob er wirklich zerschellte?

und wer haette was davon wenn es denn nicht so waere  ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: farang am 25. September 2011, 23:16:19
Hier der Link

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/Satelliten-Truemmer-in-Kanada--13078230
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 27. September 2011, 20:08:11
Danke @georg
 ....

Da muss man schon genauer auf die Quellen achten  ;)

Gerne geschehen mein lieber, hier noch ein Beitrag von den angeblichen Rettern da kann sich ja nun jeder seine Meinung dazu machen mit von der Partie das Rote Kreuz ist gerade dabei um diejenigen vorzeitig in den Himmel zu schicken


Zitat
Der französische Journalist Allain Jules veröffentlichte auf seinem Blog neues Material über die Situation in Libyen. Dort steht inbesondere:

Was wir an diesem Morgen erfahren haben, müssen Sie sehr ernst nehmen. Unsere stets zuverlässigen Informationsquellen berichteten über die hinterhältigen Beziehungen zwischen dem Roten Kreuz und der NATO.

Während wir diese Zeilen schreiben, bemühen sich Angehörige des Roten Kreuzes im NATO- Auftrag bei der libyschen Armee um die Erlaubnis, gefangene Europäer besuchen zu dürfen mit dem Ziel, diesen Gift (Cyanid) zu verabreichen und sie dadurch zu töten, damit sie nicht aussagen können

Den ganzen Bericht kann man hier lesen
https://denkbonus.wordpress.com/2011/09/25/nato-plant-beseitigung-von-zeugen-aus-den-eigenen-reihen/

oder auch auf dem Blog von Julius Hensel
http://julius-hensel.com/2011/09/libyen-rotes-kreuz-beseitigt-zeugen-fur-die-nato/


 um die Israelische Armee als brutal und ungerecht darzustellen.

Aha die Israelis sind doch das friedlichste Voelkchen das es auf Erden gibt koennte Seiten des Lobes dazu schreiben  :) besser ist man aber hier aufgehoben tagtaeglich mit den neuen Wohltaten konfrontiert

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 04. Oktober 2011, 13:08:45
Obama «lässt sie einfach töten»

Die Bush-Administration hatte darum Hunderte von Terrorverdächtigten im Folterlager Guantanamo auf Kuba eingekerkert, wo die Prozessrechte der USA nicht gelten.

Und da der Link zum ganzen Artikel.      http://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Obamas-Menschenjager-im-Burosessel
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: kulowanz am 06. Oktober 2011, 08:50:25
Deutschland verblödet

Der durchschnittliche Intelligenzquotient ist im deutschsprachigen Raum in den letzten zehn Jahren von 107 auf 98 gefallen. Und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht.

Deutschland und Österreich galten früher als Land der Dichter und Denker. Und die Londoner Tageszeitung Times meldete vor wenigen Jahren noch, dass nirgendwo sonst in Europa so viele Hochintelligente leben wie in Deutschland. Doch das ist Vergangenheit. Wo früher Einrichtungen für Hochintelligente gebaut werden mussten, werden jetzt zunehmend Förder-, Sonder- und Hilfsschulen benötigt. In Deutschland und Österreich haben Handwerk und Unternehmen Jahr für Jahr mehr Schwierigkeiten, Auszubildende mit einem zumindest durchschnittlichen Wissen zu finden. Drei von vier jungen Bewerbern können kaum rechnen oder schreiben, kennen weder die Einwohnerzahl ihres Heimatlandes noch den Namen des Bundespräsidenten. Allein in Berlin und Brandenburg können seit dem Sommer mehr als 1.500 Lehrstellen nicht besetzt werden, weil die Intelligenz der vorhandenen Bewerber einfach zu gering ist. Nicht anders ist es bei Polizei und Bundeswehr: der durchschnittliche Intelligenzquotient der Bewerber sinkt von Jahr zu Jahr. Einer der Hauptgründe dafür sind die großen Migrationsströme. Jedes Jahr wandern mehr als 165.000 überdurchschnittlich Intelligente allein aus Deutschland aus. Und jene, die zuziehen, stammen häufig aus Regionen mit einem geringen Länder-IQ. In einem jetzt neu erschienenen Sachbuch mit dem Titel Albtraum Zuwanderung werden die von Politik und Medien verschwiegenen Folgen dargestellt.

Wenn man den Durchschnitts-IQ einer Bevölkerung etwa durch intelligente Zuwanderung um 10 Punkte steigern kann, dann bedeutet das im Endeffekt eine dauerhafte Steigerung des Bruttoinlandsprodukts um 20 Prozent (und zwar ohne auch nur einen Cent zu investieren!). Länder wie Deutschland und Österreich gehen den umgekehrten Weg. Sie haben alles unternommen, um den Durchschnitts-IQ und damit auch den Wohlstand der einheimischen Bevölkerung dauerhaft immer weiter zu senken, indem sie in Massen Menschen aufgenommen haben, deren Herkunftsländer einen eher niedrigen durchschnittlichen Intelligenzquotienten haben. In einer EU-Studie lautet denn auch die Prognose für Deutschland, das Land werde künftig zum »Land der Hilfsarbeiter«. Lesen Sie die erschreckenden Fakten.

kopp Verlag
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 06. Oktober 2011, 09:29:42
Die Banken gewinnen immer

Sehr interessante WISO-Dokumentation, die aufzeigt, wie die Banken ältere Menschen über den Tisch ziehen…

Offenbar hat die Sparkasse Bremen aufgrund eines “laufenden Rechsstreits” die Ausstrahlung dieser Videoserie im Internet verbieten lassen. Es hat sich jedoch noch eine andere Quelle gefunden. Wie lange die allerdings noch online ist, kann nicht gesagt werden. Also rechtzeitig anschauen!

http://der-klare-blick.com/2011/10/die-banken-gewinnen-immer/
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 06. Oktober 2011, 09:50:38
Sarrazin hat eben doch Recht!

Kein Wunder auch, wenn Jugendliche nur noch Gewalt Spiele usw. im Kopf haben. >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Bruno99 am 06. Oktober 2011, 10:02:59
Sarrazin hat eben doch Recht!

natuerlich hat er, aber die Multikulti Befuerworter wollen das eben einfach nicht eingestehen   {[   {[.

Und leider trifft dies nicht nur fuer Deutschland zu
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 06. Oktober 2011, 11:12:01
@kulowanz

Also mit dem IQ-Test habe ich persoenlich so meine Erfahrung.

Im Zuge einer Jobbewerbung musst ich zusammen mit anderen Bewerbern diesen Test absolvieren.
An die etwa 30 Personen wurden die Testunterlagen ausgegeben und unsere Arbeit begann.Nach Beendigung
konnten Interessierte auf das Ergebnis warten,so auch ich.
Der mir wortlos ueberreichte IQ  war weit unter 100.Nachdem meine Schreckstarre etwas abgeklungen war,
sistierte ich nach den Details,weil es mich einfach interessierte,wo meine Defizite sind.Nach Diskussion konnte
ich mir den Test nochmals ansehen und mittels der beigegeben Loesungsschablone,die falsch beantworteten
Fragen lokalisiern.
Ich wurde dabei stutzig,als ich zu einer Frage kam,von der ich wusste,dass meine Loesung 100% richtig ist,diese
als falsch klassifiziert wurde.Als dann noch weitere solche Funde auftauchten,rief ich den Testleiter um das zu
diskutieren.
Nachdem auch er bald feststellte,dass meine Loesungen richtig seien,kamen wir auf des Raetsels Loesung:

Bei der Auswertung meines Tests wurde eine falsche Schablone verwendet und daher der schlechte IQ.

Nach Anwendung der richtigen Schablone ergab sich ein vollkommen anderes Bild.

Um auf deinen Beitrag zurueck zu kommen :

Es gibt verschiedene Methoden den IQ festzustellen.Der herkoemmlich Verwendete setzt voraus,dass die
Probanden die Aufgabenstellungen ueberhaupt verstehen bzw.lesen koennen.Ein Proband mag noch so einen
hohe Intelligenz haben,scheitert jedoch,wenn es ihm nicht moeglich ist,mangels ausreichender deutscher Sprachkennt-
nis,aus vier Worte jenes herauszufiltern,das nicht in die Reihe passt.
Einer der Gruende dafuer,kann man in der Migration finden.Zuhause wird die (fremde ) Muttersprache gepflegt.Aber
nicht nur.Auch das Milieu,aus der ein Proband kommt kann solche (schlechte) Ergebnisse produzieren.

Leider gibt es viele Eltern,die aus Zeitmangel oder Desinteresse,die schulischen Leistungen ihres Nachwuchs nicht kontrollieren,
sondern die Verantwortung einfach auf die Schule abschieben.Nicht nur,dass die Lehrerschaft damit ueberfordert ist,ist
es mitunter nicht ratsam,energisch Leistung von den Schuelern einzufordern.Seit ich die Schule verlassen haben,hat sich
das Bild des Lehrers von der Respektperson zum Kumpel und nun fallweise zum Objekt von schulischer Gewalt,gewandelt.

War in freueheren Zeiten ,Bildung ein Privileg der gehobenen Klasse,wird es bald wieder so sein.

Ist da vielleich eine Strategie dahinter ?


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 06. Oktober 2011, 13:59:01
Ich habe mir mal diese Wiso Reportage angesehen!

Genau so ist es. Die Banken besch... ihre Kunden wo sie können. {/

Diese geld gierigen Schw...., man sollte sich mal was einfallen lassen, wie man sich was zurück holt!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: heitzer am 06. Oktober 2011, 14:09:19
boehm  ich brauchte zur beantragung von lastenzuschuss fuer 1 jahr rueckwirkend kontoauszuege.
deutsche bank hat sich dafuer  100 eur gefragt
postbank                                     0,56 eur
lbb berlin                                    kostenlos

Spaeter hat die deutsche bank 70 eur erlassen nachdem ich angekuendigt habe nach 25 jahren konto zu kuendigen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Shortie † am 07. Oktober 2011, 09:43:46
Kein Wunder auch, wenn Jugendliche nur noch Gewalt Spiele usw. im Kopf haben. >:

Genau,alle Ego-shooter Gamer sind "potenzielle Mörder" :-) {:}

Danke an franzi,georg usw. für die Informationen ;}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Ozone am 07. Oktober 2011, 09:56:22
Bei der Auswertung meines Tests wurde eine falsche Schablone verwendet

In Thailand normalerweise der Garant, eine Fahrprüfung zu bestehen   :-X  :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 07. Oktober 2011, 19:17:26
Das paßt zwar nicht 100% ins Topic...interessant sind die Überlegungen aber allemal.

Schafft den Literaturnobelpreis ab!

".....Der Nobelpreis ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts, geboren aus dem schlechten Gewissen eines Mannes, Alfred Nobel, gekoppelt an die Vorstellung, dass die Welt ein besserer Ort sein könnte. Im 21. Jahrhundert ist der Kern  dieser Idee immer noch gut und richtig, hat vielleicht sogar eine besondere Dringlichkeit - was aber nun genau die Literatur damit zu tun hat, ist höchst unklar...."

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,790468,00.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 10. Oktober 2011, 13:21:32
Zitat
Privat sollten Sie ruhig bleiben, selbst wenn die Politik in Panik ausbricht. Die Damen und Herren Volksverräter kämpfen um ihre Pöstchen, da wird, um den Neuanfang offensichtlich zu machen, derart kräftig gehobelt, daß die Späne nur so fliegen. Merkel, Rösler, Westerwelle - wir erleben eine Runderneuerung. Schauen Sie sich's gelassen aus dem Fernsehsessel an. Aktien- und Währungskurse werden hyperaktiv und gehen tendenziell nach unten. Und Gold? Ach, das fällt. Zuerst schießt es hoch, dann, weil sich alles durch die neuen Währungen und die neuen Politiker beruhigt, geht es nach unten. Sie können zocken, teuer verkaufen und billig zurückkaufen - viel Glück dabei! Niemand kann Ihnen versprechen, daß das Gold dann noch da ist, denn Inder und vor allem Chinesen werden sammeln, was immer herumliegt, und das zu jedem Preis. Warum? Sie haben massenweise Dollars, die sie liebend gerne in werthaltige Stoffe umtauschen. Das todsichere Geschäft kann folglich gewaltig ins Auge gehen, denn in der zweiten Währungsreform brauchen Sie jegliches Edelmetall, das Sie kaufen konnten, weil dabei das überschüssige Geld vernichtet wird.

Kommentar vom 10.10.2011  http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 10. Oktober 2011, 20:12:18
Ok jetzt wissen wirs auch, warum denn nicht es gibt so vieles was anders verlaufen ist als es der Öffentlichkeit vorgespielt wurde/wird.
Ein langes Interview Jan geht auch auf die Probleme die wir zur Zeit in D haben ein vieles kennen wir ja schon auch wenn manches verschwörerisch klingt dennoch kommt er der Wahrheit oft näher dran als mancher Politiker von sich faselt.

hier der link dazu  http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/en-twurfsfassung-interview-mit-jan-van-helsing-zu-2-12-und-maya.html

Auch wenn manche jetzt sagen Kopp Verlag schon wieder, warum denn nicht ist nicht schlechter als welt, faz, Spiegel, ...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 10. Oktober 2011, 21:32:54
  http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/en-twurfsfassung-interview-mit-jan-van-helsing-zu-2-12-und-maya.html   (http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/en-twurfsfassung-interview-mit-jan-van-helsing-zu-2-12-und-maya.html)

Daraus:
Zitat
  Interview mit Jan van Helsing: »Hitler überlebte in Argentinien«

...
Unser Sonnensystem nähert sich dem Galaxiszentrum wieder an, was eine Beschleunigung beziehungsweise Erhöhung der Frequenz hervorruft.

...
Die sich zunehmend verstärkenden Schwingungen bringen der Menschheit eine Bewusstseinserweiterung, die harmonisierend wirkt, neue Erfindungen erlaubt, ein neues Geldsystem ermöglicht. Erkenntnisse der Quantenphysik werden fast alle Wissenschaften revolutionieren und die Politiker, die Bankster und die unzähligen Macher der Alten Welt werden heimgeschickt.

usw.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 10. Oktober 2011, 21:41:08
Hitler überlebte in Argentinien???

Ich kann es nicht glauben.... ;] ;], der müsste ja denn jetzt 122 Jahre alt sein.....

Hat der Kopp Verlag ein Foto??? :] :]

Ist der eingefroren???

Vielleicht ist denn jetzt der richtige Zeitpunkt ihn wieder aufzutauen, der könnte bestimmt die Finanzkrise lösen.... :] :] :] :] :] :] :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 10. Oktober 2011, 21:44:11
@Kern
klingt ja gut habe nichts dagegen, keine Angst wird nicht gleich morgen passieren

sehe das eher so http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=430
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 10. Oktober 2011, 21:50:32
Gottseidank, da haben wir ja noch ein bisserl Zeit, bis zum 22.12. ten C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 10. Oktober 2011, 22:10:31
Das wird bestimmt lustig, wenn Adolf denn mit 122 Jahren auf's Podium krabbelt.... :D :D

Seit 5 Uhr 56 wird nun zurück gezahlt, wir werden Griechen mit Italienern vergelten, oder Spaniern.... :] :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 11. Oktober 2011, 06:57:30
 ???  wieviel (G) riechen gibts  denn fuer einen  Spanier  oder   einen Italiener .
die neue Waehrung koennte doch fuer die Suedlaendeer    in Rotwein gemessen werden  [-]
Weisser ist ja zu sauer   :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 11. Oktober 2011, 10:49:10
Politik sagt Anti-Euro-Demonstranten sind Nazis

http://www.youtube.com/watch?v=Nyl6sv7FgQ0&feature=channel_video_title

Politclowns weiter so dann ist der Tag gerettet.

Hier noch was zum runterladen da hat sich jemand viel Mühe gemacht, viel Spass beim lesen

http://hotfile.com/dl/127095345/e40ba1e/Satans_Banker_PDF_Deutsch.rar.html?lang=de
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: karl am 11. Oktober 2011, 12:15:50
Zitat
Politik sagt Anti-Euro-Demonstranten sind Nazis
wenn denen dazu nichts weiter mehr einfällt als die Nazi Parole, dann sind die wirklich am Ende angelangt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 11. Oktober 2011, 13:38:11
Ja, das ist wohl war.

Wenn wir wirklichnoch Nazis wären, würden wir denen mit keinen Cent helfen, eher besetzen..... {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: steff am 11. Oktober 2011, 14:00:05
Das ist moderner Imperialismus - wir zwingen den Griechen unsere Art des Lebens (Wirtschaftens) auf, ohne das sie sich wehren können.
Die Konflikte in Europa werden von Anzugträgern entschieden, die mit Krediten anstatt dem G3 schießen.
Bald haben wir ganz Europa in der Hand und dabei kein Land "auf Kette" erobert.
Als Exportweltmeister haben wir unsere Absatzmärkte gesichert und das Geld kommt wieder rein.
.... bleibt nur zu hoffen, dass das Geld auch seinen Weg zum "kleien Mann" findet, der sich mehr und mehr mit Zeitverträgen und ohne Mindestlohn in der modernen Sklaverei befindet.
Gruß Steff
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 11. Oktober 2011, 14:59:40
... in der modernen Sklaverei befindet.

Die auserwählten stört das wenig wie auch dieser Artikel zeigt

Zitat
Amerika: Sagenhafte 2,2 Billionen Dollar für Gehälter der Banker

Zwei New Yorker Risiko-Management Experten haben errechnet: In den vergangenen fünf Jahren haben die amerikanischen Banker und Bankangestellten die sagenhafte Summe von 2,2 Billionen Dollar auf ihren persönlichen Gehaltskonten verbucht. Der tiefere Sinn der ausufernden Rettungsschirme dient nichts anderem als dem Erhalt dieses Systems.

Mit 2,2 Billionen Dollar könnte man locker die amerikanische Wirtschaft retten. Auch die Euro-Zone braucht in etwa diese Summe, um zu überleben – das schätzen jedenfalls immer mehr Experten, unter anderem George Soros. Es ist exakt die Summe, die in den vergangenen fünf Jahren direkt auf den Gehaltskonten allen Banker und Bank-Angestellten von bei der SEC aufgeführten Banken gelandet ist.

Der deutsche Wirtschaftsprofessor Stefan Homburg sagte in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung, dass der wahre und einzige Zwecke der immer neuen Rettungsschirme die Rettung der Banken sei. Die Banken brauchen diese Rettungsschirme, um ihr Geschäftsmodell aufrechtzuerhalten. Die bankenkritischen Autoren Nassim Nicholas Taleb und Mark Spitznagel haben für das Project Syndicate errechnet, dass in den nächsten zehn Jahren etwa 5 Billionen Dollar in die direkte Bezahlung der Banker und ihrer Mitarbeiter fließen werden.
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2011/10/26644/

ich bin mal so frech und sage das dieses System so keine 10J mehr überlebt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 11. Oktober 2011, 16:28:56
Die Rentner in Deutschland haben aus der gesetzlichen Rentenversicherung in den letzten 5 Jahren (ganz vorsichtig gerechnet) 1 Billion Euro erhalten.

Deutschland hat rd. 80 Mio. Einwohner, die USA rd. 300 Mio. Einwohner.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: uwelong am 11. Oktober 2011, 16:50:00
AS2000

Weiß nicht genau, was deine Rechnung beinhalten soll?

Für mich würde es ev. einen Sinn ergeben, wenn man gegenüber stellt:

Rentner hier, Banker da!

Einwohner sagen da man etwas wenig aus!


 --C
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 11. Oktober 2011, 20:22:25
@arthurschmidt2000

Ich kann es fast nicht glauben!

Kannst du auch berichten, wie viel die Rentner einbezahlt haben?? ???

Noch trägt sich ja die Rente ohne Steuermittel!

Also wenn man meine Tabelle unten mit 5 (Jahren) multipliziert, kommt noch keine Billion = 1000 Milliarden zusammen!

Die Hälfte vielleicht! Aber alles von den Zwangsmitgliedern bezahlt!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 11. Oktober 2011, 20:27:15
Noch haben sie Überschuss (gehört eigentlich alles in den Renten Thread):

Einnahmen und Ausgaben nach der Haushaltsrechnung in Millionen Euro (Währung)

Tabelle: Einnahmen der Deutschen Rentenversicherung Bund in Millionen Euro Einnahmen Januar bis Dezember 2010

Beitragseinnahmen - Gesamt - 100.197,1

darunter: Pflichtbeiträge für Leistungsempfänger der Bundesagentur für Arbeit 3.120,9

Zuschuss des Bundes 32.039,9

Erstattungen des Bundes und von den Versorgungsdienststellen 5.017,2

darunter: Erstattungen des Bundes für Zusatzversorgung und Sonderversorgung 4.438,9

Erstattungen von der KnRV 136,0

Vermögenserträge 51,2

Sonstige Einnahmen 108,2

Einnahmen aus Auftragsgeschäften 26,7

Einnahmen Gesamt 137.576,3






Tabelle: Ausgaben der Deutschen Rentenversicherung Bund in Millionen Euro Ausgaben Januar bis Dezember 2010

Rentenausgaben (ohne Zusatzversorgung und Sonderversorgung)  114.868,0

Leistungen aus Zusatz- und Sonderversorgungssystemen 4.296,5

Zuschüsse zur KVdR 7.793,4

Leistungen zur Rehabilitation 2.255,3

Erstattungen in der Wanderversicherung 3.311,5

Wanderungsausgleich (§ 223 Absatz 6 SGB VI) 1.103,8

Aufwendungen nach dem KLG 136,7

Beitragserstattungen 59,3

Verwaltungs- und Verfahrenskosten 1.437,2

Sonstige Ausgaben 30,2

Investitionsausgaben 42,2

Ausgaben für Auftragsgeschäfte 26,7

Finanzausgleich 1.430,7

Ausgaben - Gesamt 136.791,5





Tabelle: Ergebnis der Einnahmen und Ausgaben Ergebnis Januar bis Dezember 2010
Einnahmen ./. Ausgaben 784,8 Überschuss!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 11. Oktober 2011, 21:00:30
Weiß nicht genau, was deine Rechnung beinhalten soll?

Das unsere Freunde über dem großen Teich mehr Papierzettel bekommen haben als deren Rentnerkollegen.


@boehm
arthur schreibt ja auch ganz vorsichtig gerechnet, überträgt man die Zahlen auf unsere Freunde überm Teich wären es dann nach Deiner Rechnung in etwa fast doppelt soviele Papierzettel als die Rentnerkollegen. (Vorsicht kenne mich NICHT mit derem System aus was Rente betrifft)


Finde ich auch richtig (eben nicht! ) die Verteilung, wenn man schon soviel Papier produziert und es überall in der Welt verteilt dann denkt man ein wenig auch an sich. :)

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 11. Oktober 2011, 21:49:21
Bei all den kritischen Gesinnungsgenossen hier, bin ich eigentlich überrascht, das das Thema "Trojaner-Big Brother is watching you" noch nicht hochgekocht wurde. ???
Schließlich ist das ja nun wirklich eine peinliche Nummer, die seit einigen Tagen für Schlagzeilen sorgt. 8)

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,791193,00.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 12. Oktober 2011, 23:28:49
Vielleicht interessiert es ja jemanden welche Länder noch nie Staatsbankrott waren

http://www.sendungen.sf.tv/eco/Nachrichten/Archiv/2011/09/19/Hintergrund/Pleiten-Koenige-und-Musterschueler?WT.fbzugang=sfeco

die Skandinavier Hut ab hätte ich mir fast gedacht  :) ausser den Isländer werden ja auch nicht aufgeführt
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 14. November 2011, 10:38:08
Ist das jetzt noch Verschwörungstheorie oder Allgemeinwissen des Stimmbürgers - es spielt so oder so keine Rolle, denn ändern wird er es mit einem Wahlzettel nicht können.
http://www.propagandafront.de/190420/im-wurgegriff-der-globalisten-trilaterale-kommission-stellt-europa-unter-zwangsverwaltung.html (http://www.propagandafront.de/190420/im-wurgegriff-der-globalisten-trilaterale-kommission-stellt-europa-unter-zwangsverwaltung.html)            Die globale Einheitsrente wird kommen  [-], allerdings auf chinesischem Niveau - aus dem Musterland der NWO.  :'(
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 18. November 2011, 13:56:44
soviel Englisch kann jeder damit er das versteht  ;]

das folgende ist aus einem Interview und gilt            ...zumindest nicht für die Schafe.


"I have the privilege of existing without a cellular phone. I don't have a BlackBerry or an iPhone. I have never had a mobile phone.
...
I think that Facebook and similar networks are open to investigations by the police and secret services, and I do not like to be under surveillance."

Baron Benjamin de Rothschild (47)

 {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {* {*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 19. November 2011, 23:42:58
Da sich sogar die Bildzeitung Gedanken um das deutsche Gold macht:

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=1&id=a&c=2 (http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=1&id=a&c=2)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 20. November 2011, 14:19:16
Da sich sogar die Bildzeitung Gedanken um das deutsche Gold macht:

was sonst sollte der Anlass für BILD sein sich Sorgen um den Goldschatz zu machen - doch nur der dass es ihn gar nicht mehr gibt {:}

Mit irgend einem Sonderopfer wurde die -- Deutsche Wiedervereinigung -- bezahlt, hat man nur vergessen  }{ und die ehemaligen Beteiligten haben Alzheimer ...
So wird Geschichte gemacht  {* {* {* {*
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Benno am 21. November 2011, 17:08:54
Moerderische Sanktionen der "Achse der Guten" gegen die Zivilluftfahrt  des Iran

Die Aggressionsdrohungen der USA und einiger anderer Staaten die willens sind vor dieser "Supermacht" knierutschend Befehle entgegenzunehmen gegen den Iran sind schon ausreichend hier erleutert worden.
Auch das erfundene mutmaßliche iranische Mordkomplott gegen den saudi-arabischen Botschafter in den USA faellt bei den Vereinigten Staaten in die Rubrik "Die sind So"
Vermutlich ungewollt demaskiert heute Spiegel-Online wie die westliche "Werte"-Gemeinschaft als "Achse der Guten" durch ihre Sanktionen gegen die "„Achse des Boesen“ als peinlicher Helfer zum einkalkulierten moeglichen Mord an Zivilisten wird - ja die sind so !:

Zitat
Es ist ein peinlicher Vorgang für die Bundesregierung: Die schwarz-gelbe Koalition setzt sich im Atomstreit mit Iran für schärfere Sanktionen gegen das Land ein - aber jetzt wurde ausgerechnet eine ausgemusterte Kanzlermaschine über Umwege nach Teheran verkauft.
- Fünf Boeings 747 zählt die Airline (Mahan Air) nach eigenen Angaben zu ihrer Flotte, auch 27 Airbusse gehören demnach dazu. Dass die Jets durch die Sanktionen gegen Iran kaum noch gewartet werden können, erwähnt die Webseite selbstredend nicht.
- Erst vor wenigen Tagen, nach der Vorlage eines alarmierenden Berichts über die Fortschritte des iranischen Atomprogramms durch die Internationale Atomenergiebehörde, hatte Regierungssprecher Steffen Seibert angekündigt, dass sich Deutschland "aktiv für schärfere Sanktionen gegen Iran einsetzen" werde.
- Mahan Air: In USA auf schwarzer Liste
- Die Fluglinie genießt jedoch durchaus einen zweifelhaften Ruf und steht in den USA auf einer schwarzen Liste

Quelle mit vollstaendigen Artikel: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,798907,00.html

Nach Wikipedia bedient Mahan Air folgende Destinationen:

Zitat
Mahan Air bedient zahlreiche Ziele innerhalb des Iran und Metropolen im Nahen Osten wie beispielsweise Dammam, Bagdad, Dubai, Kuwait und Damaskus sowie international Almaty, Shanghai, Bangkok, Phuket, Kuala Lumpur und Delhi. In Europa werden gegenwärtig Düsseldorf und Istanbul angeflogen.

Die Orginal-Website von Mahan Air auf der man mit einem gebuchten Ticket  sicherlich sehr preisguenstig u.A. von Duesseldorf nach Bangkok fliegen kann:

New Mahan Air Route Map :: International
(http://www.mahan.aero/images/image/l-new-rout-map_01.jpg)

http://www.mahan.aero/home.asp?lang=en-us

Wie man sehen kann sind diese diskriminierenden Sanktionen die sogar die internationale Zivilluftfahrt gefaehrden koennten im Grunde zum Glueck wirkungslos.
Ersatzteile fuer die notwendige Wartung der Flugzeuge von Mahan Air werden ganz einfach zur notwendigen Sicherheit der Passagiere von Mahan Air ueber 3.-Laender importiert.
Es gibt ja noch genuegend Staaten auf dieser Erde die sich dem Diktat der USA noch nicht unterworfen haben und es werden immer mehr.

Mir verhilft diese aktuelle Nachricht zur Mahan Air bei einem anstehenden Besuch in Deutschland ueber einen Flug mit dieser Airline von Kuala Lumpur nach Duesseldorf nachzudenken.

Nachdenken sollte man aber auch ueber die verlogene Politik der USA gegenueber dem Iran die schon eine eine lange Tradition hat:

Zitat
Die selbsternannte Achse des Guten: Terror gegen den Iran
Als die Amerikaner seinerzeit gegen eine Teilnahme am 2. Weltkrieg waren, provozierte die amerikanische Regierung Japan so lange und eindringlich bis die Japaner ganz genau zu dem Zeitpunk Pearl Harbor attackierten, als ganz zufällig niemand etwas davon mitbekam. Im Vietnam-Krieg versuchte es die amerikanische Regierung mit einer etwas anderen Taktik. Dort nahmen amerikanische Streitkräfte schon am Krieg teil, bevor man dem amerikanischen Volk mit dem erfundenden Tonkin-Zwischenfall auch die Begründung für den Krieg lieferte. In jüngerer Zeit kamen dann die vermeintlichen Angriffe vom 11. September, bei denen zwei Flugzeuge drei Hochhäuser in Freifallgeschwindigkeit zum Einsturz brachten, die im Anschluß die amerikanischen Eroberungskriege gegen den Irak und Afghanistan rechtfertigten.
Derzeit richten sich die Kriegsbemühungen der USA und Israels (auch USrael genannt) gegen den Iran.

Hier die Quelle des in Teilen zitierten Artikels der komplett mit einer darin enthaltenen Statistik die moderate Ruestung des Iran gegenueber der Hochruestung der USA beweist:

http://www.nonkonformist.net/4972/die-selbsternannte-achse-des-guten-terror-gegen-den-iran/

OB
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Blackmicha am 21. November 2011, 17:30:46
Benno , wenn du mit denen fliegst ist dir wirklich nicht mehr zu helfen !

Ich bin mit denen 2008 Inlandstrecke geflogen , einfach unglaublich was da in Teheran und Maschad am Airport abging !  {+

Aber jeder wie er muss , gutes Runter kommen !!!!  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 21. November 2011, 17:41:59
Mahan Air aus der Feder von Benno

Mahan Air steht auf der schwarzen Liste der USA.Was ist gemeint ?

Unterliegt die Airline einem Embargo oder darf sie aus Gruenden,was fuer immer ,die
USA nicht anfliegen?

Ist ueber die Airline ein Embargo verhaengt,so ist die Beschaffung von Ersatzteilen
nicht so problemlos,wie dargestellt.
Auch der Drittstaat muss sich (wenn USA -hoerig) an das Embargo halten.Tut er es nicht,
folgt die Strafe auf dem Fuss.

Wahrscheinlicher ist es,dass sich die Linie die Ersatzteile aus dem Secondhandmarkt oder dem
Grauem Markt besorgt.Damit sind allerei Risiken  eingeschlossen.Die Erben der verunglueckten
Fluege,koennen sich dann nicht an Boeing regressieren.

Mahan Air mit Kapitaen K  ? Ich weiss nicht,ich weiss nicht ?


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 21. November 2011, 18:21:17
Benno, als ich den Link anklickte kam als erstes

Der Besuch dieser Seite und aller Unterseiten ist allen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ausdrücklich verboten.

Wir übernehmen keine Haftung für auf dieser Seite und allen Unterseiten veröffentlichten Beiträge und Kommentare.

Sollten Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen, verlassen Sie diese Seite umgehend.

GHTime Code(s): nc
;       

Ich bin aber kein Deutscher     ;D

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Benno am 21. November 2011, 20:04:35
Benno , wenn du mit denen fliegst ist dir wirklich nicht mehr zu helfen !

Lass man lieber Blackmicha mit deiner freundlich gemeinten Hilfe.
Ich wohne zeitweise in Ipoh in einer Einraumwohnung welche die Chefin eines der beiden Travelbueros,das "TAKE A BREAK" im Erdgeschoss unter mir neben dem "Keris",vermietet hat:

(http://s14.directupload.net/images/111121/dtjtbecg.jpg) (http://www.directupload.net)

Hier habe ich schon mehrmals fuer renommierte Airlines aber auch fuer Budget-Carrier ausgesprochen guenstige Tickets erwerben koennen.
Sicherlich wuerde ich dort fuer Mahan Air ebenfalls ein besonders guenstiges Angebot bekommen.

Ich bin mit denen 2008 Inlandstrecke geflogen , einfach unglaublich was da in Teheran und Maschad am Airport abging !
 
Dein Eindruck mit dieser Airline macht mich neugierig.
Es gibt ja im WWW so einige Portale wo noch andere Passagiere ihr Urteil abgegeben haben.
Erst einmal die Einschaetzung zur Gesamtsituation dieser Gesellschaft:

Zitat
Die 25 westlichen Flugzeuge der gemischten, unfallfreien Flotte sind im Schnitt 22 Jahre alt. Hintergrund ist, das die Airline wegen des Handelsembargos nur Gebrauchtflugzeuge erwerben kann.
flightcheckers.de

Zitat
Mahan Air hat ihre vier langstreckentauglichen Airbus A310-300 mit zehn komfortablen Business-Sesseln und 186 Plätzen in der Economy bestuhlt. Die Maschinen wurden 2002 in Dienst gestellt. Von ihrem Drehkreuz in Teheran fliegt die Airline nonstop nach Bangkok, Delhi, Jeddah und Lahore in Pakistan. Mahan Air hat im vergangenen Jahr circa zwei Millionen Passagiere befördert.
- Seit 1999 wird westliches Fluggerät eingesetzt, zunächst Airbus A300, später Airbus A310, die aktuell zur Flotte gehören und auf der Mittelstrecke nach Düsseldorf fliegen. Mahan Air ist seit 2001 Mitglied im Weltluftfahrtverband IATA.
billig-flieger-vergleich.de

Noch einige Testurteile aus airlinetest.com: - zuerst der Eindruck eines Passagiers der eventuell auf der Ebene des Blackmicha liegt:

Zitat
Der Gesamteindruck und Service waren eher schlecht. Die Kopftuchpflicht mit der langen Wartezeit und der "bösen Blicke" mancher Damen und Herren am "internationalen" Flughafen in Theran eine Katastrophe.

Ich bin inzwischen nach fast 11 Jahren Indonesien/Malaysia derartig kopftuchresident geworden,dass mir von dieser Koerperverhuellung nicht mehr schlecht wird.
Selbst die im Iran eventuell vorhandene Burka wuerde mich eher belustigen als dass ich mich darueber aufregen wuerde.
Wer hat als erwachsener Mensch eigentlich noch Angst vor dem "boesen Blick".
Es stimmt aber tatsaechlich,die freundlichen Blicke der meisten Suedost-Asiaten wird man spaetestens ab den langnasigen Bangladeshis,Pakistanis,Indern bis hin zu den Arabern schmerzlich vermissen.

Zitat
Der 2. Flug Theheran-DUS war angenehmer als der Hinflug, Fluggerät war etwas moderner, ansonsten Service in Theheran aus meiner Sicht etwas ungewohnt, dafür durchaus einzigartig. Für alle Fluggäste gab es einen kostenlosen Snack und Softdrink im Transitbereich.

Na wer sagt's denn, - der Service dieser Airline ist zwar ungewohnt aber einzigartig.
So etwas kann man gar nicht hoch genug einschaetzen.

Zitat
Fluggerät wirkte auf mich, bis auf die Kommunikationstechnik, in gutem Pflegezustand (ehemalige 747 von Air France) Sehr gelungener Airport in Bangkok. Service an Bord ist aus meiner Sicht nicht grad der Hit, aber für einen Nachtflug hält man das locker aus für den Preis...

Das Fluggeraet ist auch gut gepflegt und wer nicht gerade auf Firmenkosten fuer Nass fliegen kann fuer den steht neben der Sicherheit als Hit natuerlich der Preis im Vordergrund.

Danke Blackmicha, - du hast mich mit deinem Urteil fuer Mahan Air aus 2008 neugierig gemacht und so bin ich aus dem Nachdenken heraus zur wissensbildenten Massnahme gekommen.
Die von mir recherchierten Test von Passagieren dieser Airline,die alle aus der Zeit nach 2010 stammen,haben mich von dem hervorragenden Preis/Leistungsverhaeltnis dieser iranischen Fluggesellschaft ueberzeugt.
Sollte ein Ticket nach Europa nicht wesentlich teurer sein als diejenigen von Sri Lankan oder Malaysian Airlines welche ich zuletzt von KL nach Frankfurt benutzt habe,dann ist Mahan Air mein Favorit.

Mahan Air aus der Feder von Benno - Mahan Air steht auf der schwarzen Liste der USA.Was ist gemeint ?

Die USA versuchen mit dieser erpresserischen Massnahme,welche aus rein politischen Gruenden und nicht etwa aus technischen Gruenden erfolgt ist,ueber diesen Kalten Krieg die Weltbevoelkerung auf einen Heissen Krieg gegen den Iran einzustimmen.
Eventuell kommt diese Tatsache im Spiegel-Artikel nicht so richtig zum Ausdruck.
Deshalb etwas ausfuehrlicher welchen Zweck die Sanktionen und Drohungen der USA gegen den Iran haben:

Zitat
USA verschärfen Sanktionen und Drohungen gegen Iran wegen angeblicher Terrorplanung
Zu den neuen Zielen der USA gehört auch Mahan Air, die erste private Fluggesellschaft des Iran, die Flüge in zwölf Länder organisiert. US-Vertreter behaupten, die Fluggesellschaft sei daran beteiligt gewesen, heimlich Mitglieder der iranischen Revolutionsgarden zu transportieren.

Quelle: http://www.wsws.org/de/2011/okt2011/iran-o14.shtml

Jock mache dir mal ueber die Sicherheit der Mahan Air keine Gedanken.
Diese Airline ist bis zum heutigen Tage trotz aller Bemuehungen der USA einschliesslich ihrer willigen Helferlein auch der BRD,unfallfrei geflogen.
Man koennte natuerlich einwenden glaeubige Moslems (das muesste eigentlich auch auf Christen zutreffen) haben nur ein Ziel: So schnell wie moeglich in das himmliche Paradies zu kommen und somit so schnell als moeglich durch einen Exitus dem irdischen Jammertal zu entfliehen.
Leider haelt sich der Grossteil dieser Glaeubigen nicht an die goettlichen "Erkenntnisse" welche in Bibel oder Koran dargestellt werden.
Auch die islamischen Crew's von Mahan Air werden da keine Ausnahme sein und bei technischen Problemen die aus vielerlei Quellen importierten Orginal-Ersatzteile zur Reparatur einsetzen.

Zweifel daran gehoeren meiner Meinung nach zu den Auswirkungen von wider der Wahrheit verbreiteten Informationen der internationalen westlich-orwellschen Mainstream-Medien.

OB
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Shortie † am 21. November 2011, 20:24:40
Vor ein paar Jahren,war Mahan,auch in D geblacklisted,genau zum 9.11.

Meine Mia und ich verloren unseren 800 ;D Teuro Businessflug,über Teheran..

Ich hatte,das Geld schon abgeschrieben,aber nach ein paar Monaten,durfte Maha wieder fliegen..

Selbst mein Reiseanbieter,meinte,es wäre bloss ne politische Sache gewesen >:

Der Flug war ein Businessflug,zum Ecopreis..
Ok,nicht zuvergleichen,mit BM`s 1st Thaiflügen,aber für mich  wars ok,für meine Mia was besonderes..

Aufmerksames Personal,leider nix zu saufen,aber naja,hatte vorgesorgt [-]

Das Kopftuch,welches im Flugzeug bei Zwischenlandung ausgeteilt wurde,fiel einigen euopäischen Damen schwer..

Wurde halb drum gebunden,teilweise garnicht,hat auch keinen gross interessiert..

Nochmal zum Verständnioss,erst fand der Flug nicht statt,wir mussten 2neue Ticketes buchen,war damals Ethihad,auch sehr gut imho vergleichbar mit Emirates..
Dann,nach 6-8Monaten,bekam ich Bescheid,entweder Geld zurück,oder denselben Businessflug..
Sind dann spontan 4 Wochen geflogen..

Fazit: Wer viel fliegt,warum nicht mal Mahan..Zumindest,wenn man selbst zahlt.
         
Ich fliege nur einmal im Jahr nach Asien,da würd ich andere Airlines,vorziehen..
Aber nur,wegen dem Alkoholverbot ;D :P

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 22. November 2011, 18:48:30
Der Tod dieses Mannes hat Leute in meinem Alter aufgeschreckt!
Zitat
Finden Sie sich in Hinkunft mit dem Vorwurf konfrontiert, dass Sie ein Anhänger von Verschwörungstheorien seien, dann nehmen Sie es einfach als Kompliment. Sie befinden sich in guter Gesellschaft. Der 35. US-Präsident, John F. Kennedy, der am 22. November 1963 einem hinterhältigen Mordanschlag zum Opfer fiel, war – wie seine eigenen Worte verraten – noch überzeugter als wir alle zusammen, dass wir es mit einer perfekt vorbereiteten Verschwörung zu tun haben.

Und da noch den ganzen Artikel zum Verschwörungstheoretiker.

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/international-int/3596-war-john-f-kennedy-ein-gegner-der-neuen-weltordnung.html (http://www.theintelligence.de/index.php/politik/international-int/3596-war-john-f-kennedy-ein-gegner-der-neuen-weltordnung.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 22. November 2011, 19:11:33
@ old henri

Es gibt Ereignisse,die man sein ganzes Leben lang nicht vergisst.

Der 22.Nov.1963  war so ein Ereignis und ich kann mich noch gut daran er-
innern,was ich an diesem Tag anhatte oder wie das Wetter war.

Wer kann sich noch so gut daran erinnern ?

Der Staatsanwalt Jim Garrison hat alle,ihm zur Verfuegung stehende Fakten be-
arbeitet,und kommt zum Schluss,dass Lee Harvey Oswalt unmoeglich der Taeter
sein kann.
Bezeichneter Weise wurde alles getan um die Sache nicht weiter zu verfolgen.

Wann werden die offiziellen Dokumente freigegeben ?


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 22. November 2011, 19:48:27
Wann werden die offiziellen Dokumente freigegeben ?


Selbst wenn die freigegeben würden, wen, außer ein paar Historikern, interessiert das denn noch wirklich?
Nov. 1963 war ich 3,5J alt, die Ermordung von J.F.K. habe ich aus den Geschichtsbüchern und TV Dokus mitbekommen.
Laßt uns doch lieber in der heutigen Welt bleiben. :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dany am 22. November 2011, 20:07:47
Wann werden die offiziellen Dokumente freigegeben ?


Laßt uns doch lieber in der heutigen Welt bleiben. :-X

Stimmt, es gibt ja genug aktuelle Verschwoerungstheorien.  >:
Und ich als alternder Alpencowboy sage schon immer "wo Rauch ist, ist auch Feuer"  :}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 22. November 2011, 21:16:56
@dart

....wen,interessiert das den noch wirklich ?

Mich ,zum Beispiel und noch einige andere zahnlose Greise,die ihr Gedaechtnis noch
nicht Herrn Alzheimer anvertraut haben.

"Juenglinge" koennen natuerlich nicht ermessen,welches Entsetzen damals den halben
Erdball erfasst hat,als die Nachricht durch die Medien ging.

Also lassen wir das Thema ruhen.

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 22. November 2011, 21:38:34
Jock.  ]-[ ]-[ ]-[

Berichtet halt, wenn es neue Erkenntnisse zu L.H. Oswald gibt. [-]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 22. November 2011, 21:46:26
Hier  ??? ???
Lee Harvey Oswald (* 18. Oktober 1939 in New Orleans, Louisiana; † 24. November 1963 in Dallas, Texas) gilt als Mörder des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy. Zwei Tage nach dem Attentat wurde Oswald in Polizeigewahrsam von dem Nachtclubbesitzer Jack Ruby erschossen, noch bevor Anklage gegen ihn erhoben werden konnte.
                                                        de.wikipedia.org/wiki/Lee_Harvey_Oswald                                                                                                                                                (http://de.wikipedia.org/wiki/Lee_Harvey_Oswald)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 23. November 2011, 07:21:56
Die Kennedy  Saga laeuft doch zur Zeit oefters auf dem national geographic Channel,  bis hin zum Mord in Dallas  :-X
ik bin ein Berliner  }}
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 23. November 2011, 09:47:56
Der Mord an Kennedy hatte wohl hiermit zu tun:

 
Zitat
Hier kommen wir zu Skandal Nummer 4: Amerika, die letzte „kulturelle“ und geomilitärische Supermacht unserer Zeit, gehört nicht sich selbst, sondern einem von den Geldhäusern Rotschild und Rockefeller dirigierten Privatverein namens FED, ausgeschrieben FEDeral Reserve. Dieses Konglomerat ist im Besitz des grandiosen Rechts, die „Staats“-Währung Dollar zu drucken und auszugeben. „Amerikanische“ Regierungen schaffen sich also nicht ihr eigenes Geld, sondern sie leihen es sich bei dieser Kreditstelle, indem sie ständig wiederkehrend die Arbeitsleitung ihrer Untertanen an diese verpfänden.

Das ist in etwa so, als würden Sie, lieber Leser, Ihrem Nachbarn Ihren sauerverdienten Lohn verpfänden. Sie erhalten zwar ihren Lohn weiterhin ausgezahlt und dürfen darüber verfügen, aber der Nachbar verdient ständig und steigend daran mit, setzt jährlich höhere Steuern für Sie an, erhält Hypotheken auf Ihr „Eigen“Heim. Es gab nur einen Präsidenten in der jüngeren amerikanischen Geschichte, der dieses verrückte System ändern wollte: Am 4. Juni 1963 unterschrieb John F. Kennedy die sogenannte Executive Order 11110.

Die Order beinhaltete die Auflösung des Federal Reserve Systems und sollte die Herstellung von Banknoten wieder in die Gewalt des Staates zurückführen. Wenige Monate später wurde Kennedy Opfer eines Attentats. Sein Nachfolger Lyndon B. Johnson erklärte die Order als erste Amtshandlung für ungültig, sodass die Privatbanken das sich bereits im Umlauf befindliche neue Geld umgehend wieder "einkassieren" und vernichten konnten.

Der Link von @franzi zu dieser Seite ist echt interessant: http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=1&id=a&c=2 (http://www.doriangrey.net/index.php?issue=11&page=article&p=1&id=a&c=2)


EDIT: Zitat kenntlich gemacht.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: sam am 23. November 2011, 18:24:37
Kann ich nur zustimmen, Kennedy wurde nicht von einen Verrückten ermordet, das war mir schon immer klar, man sieht ja bei Obama wie er immer
mehr seine Versprechen zurück nimmt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 23. November 2011, 19:23:48
Alter schützt nicht vor Dummheit....oder manche lernen es nie. {--

"Die frühere RAF-Terroristin Inge Viett muss wegen Billigung von Brandanschlägen auf Bundeswehrfahrzeuge 1200 Euro Geldstrafe zahlen. Das urteilte das Amtsgericht Berlin-Tiergarten.

Die Sympathie für strafbare Angriffe auf Bundeswehrfahrzeuge sei nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt. Bei einer Podiumsdiskussion im Januar dieses Jahres hatte die 67-Jährige die Anschläge befürwortet. Viett verlangte einen Freispruch und  berief sich auf das Recht der freien Meinungsäußerung. Die heutige Rentnerin erklärte, sie halte Sabotage an Militär- und Kriegsgütern für legitim. "

http://www.n-tv.de/politik/RAF-Terroristin-verurteilt-article4840996.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: dart am 01. Dezember 2011, 19:49:02
Bevor man die Truppen aus Afganistan abzieht, kann  man sie doch besser erstmal zum Nachbarn schicken. :-X
Die Kriegshetze gegen den Iran läuft ja auf vollen Touren.
Die Engländer holen ihre Diplomaten zurück, die Amis befürchten angeblich einen Alleingang der Israelis (da wären sie ja automatisch mit im Boot :-)) und in Deutschland macht man sich bereits Sorgen um Anschläge auf US Einrichtungen. >:

Mögliche Anschlagspläne gegen Deutschland - Iran nimmt US-Basen ins Visier

"Bei einem Krieg unter US-Beteiligung gegen den Iran soll es offenbar zu Anschlägen gegen US-Militärstandorte in Deutschland kommen. So sollen Nachschub und Logistik der US-Armee gestört werden. Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen dieses Verdachts gegen einen Geschäftsmann, der mit der iranischen Botschaft in Kontakt steht...."

http://www.n-tv.de/politik/Iran-nimmt-US-Basen-ins-Visier-article4904071.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: khon_jaidee am 02. Dezember 2011, 05:47:58
Und das Dementi folgt auf dem Fuß:
Zitat
Bundesanwalt stellt klar
Keine Indizien für Anschlagspläne des Iran

Die Bundesanwaltschaft sieht keinerlei Indizien, daß der Iran Anschläge auf US-Streitkräfte in Deutschland plane. Zuvor hatte die Behörde erklärt, es werde dem Verdacht nachgegangen, daß der Iran im Falle eines Angriffs der USA Einrichtungen der US-Armee in Deutschland attackieren wolle.

<<<zur Meldung >>> (http://www.tagesschau.de/inland/iran1456.html)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 14. Dezember 2011, 10:58:31
Fuer einen guten Zweck darf auch mal gemordet werden.

Die New York Times berichtete später, dass das Blutvergießen ausschließlich „einem guten Zweck dient: Die Umwelt zu schützen und bei der Bekämpfung der Erderwärmung mitzuhelfen.“

http://www.propagandafront.de/185900/oko-terror-bewaffnete-erderwarmungs-soldner-schlachten-honduranische-farmer-ab.html (http://www.propagandafront.de/185900/oko-terror-bewaffnete-erderwarmungs-soldner-schlachten-honduranische-farmer-ab.html)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 14. Dezember 2011, 13:42:20
Starke Worte eines Amerikaners ueber "sein" Land

Es ist ein Gangster-Staat, der eine Gangster-Wirtschaft unterhält, und selbst den Preisen kann man nicht mehr trauen: Von jedem Dollar, den Sie irgendwo bezahlen, gehen versteckte Steuern ab. Vielleicht können wir das nicht ändern. Aber wir sollten wenigstens wissen, wohin die Reise geht.

Dieser Bericht, der allerdings bereits 2 Jahre alt ist aber nichts an Aktuallitaet verloren hat, liest sich wie ein spannender Roman. Der Punkt 6 betrifft die CO2 Zertifikate.

http://www.lumperladen.de/lumpereien/2010/04/18/die-grosse-amerikanische-blasenmaschine/ (http://www.lumperladen.de/lumpereien/2010/04/18/die-grosse-amerikanische-blasenmaschine/)

Der neue EZB Chef und der bestellte italienische Regierungschef sind ex Goldman u Sachs Mitarbeiter

Der neue Präsident der Europäischen Zentralbank ist Mario Draghi. Dieser war Stellvertretender Vorsitzender und Generaldirektor von Goldman Sachs International und ein Mitglied des Goldman Sachs-Direktoriums

Italiens neuer Ministerpräsident, der bestellt wurde und nicht gewählt, war Mitglied des Goldman Sachs Board of International Advisers


http://www.radio-utopie.de/2011/12/07/goldman-sachs-hat-ubernommen/ (http://www.radio-utopie.de/2011/12/07/goldman-sachs-hat-ubernommen/)


fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 14. Dezember 2011, 21:43:54
Fuer einen guten Zweck darf auch mal gemordet werden.

Die New York Times berichtete später, dass das Blutvergießen ausschließlich „einem guten Zweck dient: Die Umwelt zu schützen und bei der Bekämpfung der Erderwärmung mitzuhelfen.“

http://www.propagandafront.de/185900/oko-terror-bewaffnete-erderwarmungs-soldner-schlachten-honduranische-farmer-ab.html (http://www.propagandafront.de/185900/oko-terror-bewaffnete-erderwarmungs-soldner-schlachten-honduranische-farmer-ab.html)

fr


Hallo franzi


Warum die Verschiebung in den Verschwörungstheoretiker - Thread?
Zwar sprichst Du hier wirklich abscheuliche Vorgehensweisen an, aber Deine Zusammenstellung ist sehr unseriös. Das passiert eben, wenn man z.B.  http://www.propagandafront.de/    (http://www.propagandafront.de/) kritiklos folgt und dann noch alles bunt vermischt.
Im angesprochenen und verlinkten Artikel der New York Times   http://www.nytimes.com/2011/09/22/world/africa/in-scramble-for-land-oxfam-says-ugandans-were-pushed-out.html?_r=3&scp=3&sq=uganda&st=cse   (http://www.nytimes.com/2011/09/22/world/africa/in-scramble-for-land-oxfam-says-ugandans-were-pushed-out.html?_r=3&scp=3&sq=uganda&st=cse) ist der Grundton eindeutig für und nicht gegen die Vertriebenen. Ferner bezieht sich dieser Artikel auf Vorfälle in Uganda.

Außerdem hat Dein Beitrag mit "Klimawandel" nur sehr indirekt etwas zu tun.


Gruss   Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 15. Dezember 2011, 13:46:17
Weil ich mir nicht sicher war, ob dieser Bericht serioes genug ist, um in den anderen Thread eingefuegt werden zu koennen. Daher habe ich ihn hier eingestellt und umbenannt.

Außerdem hat Dein Beitrag mit "Klimawandel" nur sehr indirekt etwas zu tun.

Oder die Förderung von „Bio“-Sprit, der nur zur Verteuerung der Lebensmittel beiträgt, aber in der Öko-Bilanz nur negative Folgen hat.

http://terragermania.wordpress.com/2011/12/13/so-werden-politiker-gemacht/ (http://terragermania.wordpress.com/2011/12/13/so-werden-politiker-gemacht/)

Da wird aber hauptsaechlich ueber eure Merkel hergezogen!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 15. Dezember 2011, 13:59:07
Hallo franzi

Warum die Verschiebung in den Verschwörungstheoretiker - Thread?

Kleines Missverständnis  :-)  Ich hätte schreiben sollen: " Warum habe ich nun Deinen Beitrag aus dem Klimawandel-Thema hierhin verschoben.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 15. Dezember 2011, 14:02:08
Da wird aber hauptsaechlich ueber eure Merkel hergezogen!

ja dann wollen wir einmal dem Thread gerecht werden http://www.scribd.com/doc/23546015/Angela-Merkel-Is-Hitler-s-Daughter (http://www.scribd.com/doc/23546015/Angela-Merkel-Is-Hitler-s-Daughter) ein englischer Text - dann muss er wohl stimmen  :D :D :D :D :D :D :D  ich glaube man muss angemeldeter User von Facebook sein um das lesen zu können - aber das sind heute wahrscheinlich eh alle  {:} {:} -Theoretiker
verschörerischer Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 15. Dezember 2011, 14:29:16
Ich haette schwoeren koennen, dass ICH diesen Beitrag HIER geschrieben habe :o

Fur diesen Irrtum gibts natuerlich keine Entschuldigung, aber vielleicht eine Erklaerung: Nachwirkungen der Full Moon Party in KPG C-- C--



Ediert:
Überflüssiger Fan-Beitrag des Wiederholungsvereins futsch.  :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 15. Dezember 2011, 19:54:57
@illuminati

Man kann das auch ohne Member bei Facebook zu sein lesen!

Vollkommen bekloppt....., Merkel eine Tochter vom Führer.

Auf was die manchmal so kommen..... {[ {[ {[ {[ {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 17. Dezember 2011, 18:15:12
Für solche Freunde würde ich mich nicht nur schämen sondern ....

Zitat
Den Angaben des iranischen Ingenieurs zufolge, war es im gegebenen Fall möglich, die Drohne vom Typ RQ-170 mittels manipulierter Daten an jeden beliebigen Ort für die selbständig durchgeführte Landung zu dirigieren.
Dass die Amis beim Spionieren ertappt wurden, scheint den Herren in Washington dabei nicht einmal peinlich zu sein. Sie fordern schlicht die Drohne als ihr Eigentum zurück, während von iranischer Seite eine Entschuldigung wegen unerlaubten Eintritts in den Luftraum erwartet wird. In der öffentlichen Meinung ruft dieser skandalöse Vorfall relativ wenige Reaktionen hervor. Welche Aufregung würde es verursachen, würde es der Iran wagen, militärische Flugobjekte in den amerikanischen Luftraum zu entsenden? Auch wenn selten darauf hingewiesen wird, so handelt es sich beim Iran um einen souveränen Staat, der über die gleichen Rechte wie jeder andere Staat auf dieser Welt verfügen sollte. Während die Vereinigten Staaten von Amerika seit Beginn des neuen Jahrtausends bereits in drei Angriffskriegen verwickelt waren, bei denen über eine Millionen Menschen ums Leben kamen, und gleichzeitig Militärbasen rund um den Erdball unterhalten, bemühen sich die Massenmedien, den Iran als Gefahr für die Weltsicherheit darzustellen.

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/international-int/3723-iran-verraet-wie-die-us-drohne-abgefangen-wurde.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 18. Dezember 2011, 06:31:36
Der Druck der Amerikaner auf die Araber, die Geduld zu verlieren, waechst anscheinend. Dabei haben speziell die Saudis und Bahrein nicht die geringste Veranlassung, die Diktatur von Assad zu bemaengeln.
Der sogenannte oppositionelle Syrische Nationalrat hat den selben Wert und die selbe Legitimitaet, als wuerden crazyandy, shortie, namtok und franzi einen oppositiellen oesterreichischen Nationalrat gruenden.
Lustig finde ich, dass der Resolotionsentwurf von Russland und China von mehreren westlichen Staaten, welche wohl ;D, wegen der nicht Alleinschuld von Syrien an den Unruhen, abgelehnt wird.
Ein Alltag in Syrien:
 Bomben wurden im Raum Damaskus geraeumt, 3 Bomben ferngesteuert gezielt vernichtet. Sie waren von bewaffneten Terroristengruppen (Natosprech: Freiheitskaempfer)  in verschiedenen Gebieten der Stadt platziert worden. Zwei davon waren vor Moscheen zum Freitagsgebet deponiert. Der Rest wurde in am Freitag ebenfalls sehr belebten Gegenden gefunden.
Terroristen (Freiheitskaempfer) deponierten zwei Bomben in Hama. Eine wurde entschaerft, eine andere zur Detonation gebracht. "Freiheitskaempfer" eroeffnete dort das Feuer auf ein Medizinisches  Zentrum und hauten dann ab.
Im Nordosten des Landes, in Abu Kamal, gab es eine Sprengstoffexplosion in der Stadt, ohne Verletzte.
In Idleb und Homs wurden syrische Sicherheitskraefte erschossen.

Die verlogene UNO (@Peter Scholl Latour) braucht in diesem Falle gar nicht luegen, sie haelt sich einfach an die Angaben der "Syrian Observatory Human Rights", Besitzer eines Buchladens in London, der bekanntgab, dass die „Aktivisten“ in Syrien ihre Erkenntnisse meist aus Krankenhauslisten gewinnen und sie zu Nachrichten für die ersten Seiten der Zeitungen machen. Die „Aktivisten“ können also am Namen einer Person die Vorgänge vor Ort rekapitulieren. Abdel Rahman, der Buchladenbesitzer, ist angeblich der einzige der im Exil lebt. Alle Mitglieder seines Netzwerkes sind geheim ;D und kennen einander nicht. Die Kontakte laufen über Skype, Gmail und nicht registrierte Telefonnummern.

Eine weitere Luege:[i]Verlässliche Informationen aus Syrien sind schwer zu bekommen, weil das Regime bislang keine unabhängige Berichterstattung aus dem Land zuließ[/i].

„Die Angaben der Organisation sind kaum unabhängig überprüfbar, weil der syrische Präsident Baschar al Assad noch immer keine internationalen Beobachter und Journalisten ins Land einreisen lässt.“

Dies lässt sich einfach wiederlegen, z.B.  durch ein manipulatives Interview mit Suggestivfragen von ABC mit Präsident Assad, ausgestrahlt wurde zunächst nur ein kleiner Ausschnitt…

Auch der Journalist Hörstel konnte mit dem syrischen Regierungschef sprechen…

Webster Tarpley war da

Thierry Meyssant befindet sich in Syrien, nachzulesen bei Voltairenet

Russia Today berichtet regelmäßig, ebenso TeleSur

Hier eine internationale Gruppe von Journalisten  in Syrien, sie besuchen die Stadt HAMA

Verschiedenste ausländische Delegationen haben sich die Klinke in Syrien in die Hand gegeben und ihr Erstaunen bekundet über die westliche Medienmanipulationen.

Sie alle haben über bewaffnete Banden gesprochen welche Terrorakte begehen, willkürlich Zivilisten erschießen und syrische Sicherheitskräfte hinterhältig ermorden.

Beweise gibt es dafür viele, die sogenannten „Freiheitskämpfer“ laden stolz ihre Meuchelmorde hoch, sie schlachten ihre Opfer medial aus, teilweise mit den hahnebüchensten Geschichten, sie fahren die Leichen durch die Gegend und filmen sie in den unterschiedlichsten Szenarien…Sie lassen Schwerstverletzte dabei verbluten, weit und breit sind weder Polizei noch Soldaten zusehen, Krankenwagen werden nicht gerufen und zu guter Letzt werfen sie den Angehörigen die Leichen vor die Türe um deren Leid ausgiebig zu filmen. Eine neue oder weitere Tonspur, made in Katar und anderswo, sorgt für die nötige Hetze gegen Präsident Assad.
@wordpress.com 25011 12 15


Nicht vergessen werden sollte, dass Russland in Syrien einen Flottenstuetzpunkt betreibt und sich den nicht ohne weiteres "wegnehmen" lassen wird.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 20. Dezember 2011, 17:54:00
Zitat
Von Dirk Müller

Herzlich willkommen auf dem Narrenschiff, von dem Reinhard Mey gesungen hat.
Der Steuermann lügt,  der Kapitän ist betrunken,  und der Maschinist in dumpfe Liturgie versunken,  die Mannschaft: lauter meineidige Halunken,  der Funker zu feig‘, um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff,  volle Fahrt voraus und Kurs aufs Riff!

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/12/18/dirk-muller-narrenschiff-europa-und-kurs-auf-iran-krieg/

auch mancher Kommentar ist lesenswert dabei.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 23. Dezember 2011, 07:52:41
Warum musste Strauss-Kahn auch eine Ueberpruefung der Goldbestaende fordern
                         der deutsche Bundespraesident gegen die Euro Bons opponieren
                         Clinton Benjamin Netanjahu zur Persona non Grata erklaeren

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=16&page=article&p=1&id=a&c=2 (http://www.doriangrey.net/index.php?issue=16&page=article&p=1&id=a&c=2)

fr                 
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 25. Dezember 2011, 17:49:12
Wir brauchen Wulff alleine aus finanziellen Gründen

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/kommentare/3758-wir-brauchen-wulff-alleine-aus-finanziellen-gruenden.html


richtig erkannt das wir solche Leute brauchen, Nachschub gibt es wie Sand am Meer.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 01. Januar 2012, 15:53:04
Allen Lesern hier im TIP FORUM ein gutes Neues Jahr möge es genauso gut werden wie das alte Jahr.

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 12. Januar 2012, 04:21:42
Eine andere Sicht des Lebens von Gaddafi

http://www.kopp-online.com/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/gaddafis-alltag-ein-insider-packt-aus.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: malakor am 12. Januar 2012, 08:16:44
Allen Lesern hier im TIP FORUM ein gutes Neues Jahr möge es genauso gut werden wie das alte Jahr.



War denn das alte Jahr fuer alle Member gut ?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: udo50 am 13. Januar 2012, 01:34:46
 
   Es war nicht gut aber nicht schlechter wie 2010 und ich hoffe 2012 bleibt so.  Genügsam und keine hochgesteckten Erwartungen lassen mich zu diesem Resüme kommen.
 Gruß Udo
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Seeteufel am 13. Januar 2012, 02:07:28
Mein 2011 war nicht sehr gut- Vater gestorben, Trennung von der Freundin, gesundheitliche Probleme und die Firma kränkelt auch.
Wenn ich 2012 nicht gerade von der Brücke springe, kann es fast nur besser werden.

Ich wünsche natürlich allen im Forum ein sehr schönes neues Jahr 2012.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: udo50 am 13. Januar 2012, 02:23:56

   Seeteufel.   Und "unseren" Fussbalvereinen natürlich viel Erfolg  {*  [-]
 Gruß Udo
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 19. Januar 2012, 16:34:59
Hier hat die BRD noch Nachholbedarf alles gute kommt von drüben wir sind auf dem richtigen Weg seit mehr als einem halben Jahrhundert

http://www.gegenfrage.com/jeder-dritte-us-buerger-unter-23-wurde-schon-mal-verhaftet/



Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 21. Januar 2012, 15:50:44
@georg

Ich darf hier auf der Dialogebene bleiben und mal die These aufstellen, dass ein grosser Teil der jungen Amerikaner von einer weitgehenden Halt- und Richtungslosigkeit getrieben ist, punkt.

Da ist einmal das Heer von religiösen Fanatikern mit deren Macht und Einflussnahme.

Dann folgt die Ideologie des bewaffneten Bürgers mit seinen Ausläufern in der mittlerweilen vor 200 Jahren erfolgten Gründerzeit und der Eroberung gen West.

Danach folgt die Gegenwart einer Weltmacht, wo von der politischen, der wirtschaftlichen und der Waffen produzierenden Oberschicht, in einer permanenten Supraplanung, alle erforderlichen Register aktiviert werden und bleiben, damit das "demokratisch"; bestimmende "Wahlvieh" die latente Hegemonie zu tragen bereit ist; willig, den eigenen Pelz zu Grabe trägt.

Dazu will ich nur ein Beispiel anführen: Die Bush- Administration hat das eigene Volk, die Amerikaner eben und die ganze Welt belogen, um den Irakkrieg als Beispiel, zu begründen und zu beginnen.

Frage: wonach soll sich die Masse der Amerikaner und Amerikanerinnen richten, besonders jugentliche Menschen, wenn Vorbilder in Vergessenheit geraten sind, ermordert wurden oder ganz einfach fehlen-dem Tschungel der Machtinteressen erlegen sind?

 :-X
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 21. Januar 2012, 21:34:51
Cee, welche Vorbilder können denn nun unsere Freunde haben ausser solchen an denen Blut an den Händen klebt von dem ersten Einwanderer bis in die heutigen Tage.
Eine luftige Bodenhaftigkeit einer Nation mit Wurzeln gesammelt aus der ganzen Welt kann auch nicht mehr erwartet werden, anstatt sich unter den Ureinwohner zu assimilieren und deren Traditionen und Gebräuche zu übernehmen wurden die Einheimischen ausgerottet und genau dieses geht heutzutage anderswo weiter.

Erwarten kann man nicht viel von so einem Volk, nichts gegen den einzelnen Menschen sind genau so gut als woanders auch, ja der Spruch stimmt nach wie vor alles Gute kommt von drüben.  :)

gruss georg aus dem kalten München
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 24. Januar 2012, 20:51:52
Wundert mich irgendwie, dass die ORF Weicheier dies durchgehen lassen.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=axvjKgV1XTA (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=axvjKgV1XTA)

Mal abwarten, was das wütend sein nützt, meine Vermutung: Nicht viel

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 24. Januar 2012, 20:55:47
Obwohl die Sprache von @Freeman nicht die meine ist, irgendwie hat er recht.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/01/die-eu-hat-iran-und-syrien-den-krieg.html (http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/01/die-eu-hat-iran-und-syrien-den-krieg.html)

Offensichtlich gehört er auch zu den Wutbürgern und hat leicht die Beherrschung verloren

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 25. Januar 2012, 17:30:28
@ georg 21.Jan.2012,21:51:30

Natürlich müssen die Jetzt- Taten heute beurteilt werden, nur: gerade bei den US- Amerikanen habe ich Mühe, die Dinge von der Historie isoliert zu betrachten- weltweit.

Um vorweg auf die Morde an den Indianischen Völkern einzugehen, Hand aufs Herz, waren das nicht unsere Vorfahren aus Europa- die Mörderbanden? Was haben die Spanier, die Portugiesen, die Franzosen, die Engländer um nur die perversesten Invasoren, Diebe und Halsabschneider zu erwähnen, auf dem amerikanischen Kontinent für fürchterliches Unheil gebracht!

Im eigenen Land haben Amerikaner gegeneinander den Bürgerkrieg gemacht. Danach hat die USA im eigenen Land, mit Ausnahme einer kurzen Episode auf Hawaii, niemehr Krieg erlebt.

Dagegen waren sie Schlau genug, an vielen Stellen dieser Welt, ihre Stellvertreterkriege anzuzetteln oder zu führen- und nochmals: es sind die Nachkommen unserer Urur- Grossväter!

Wie viel einfacher wäre es doch, beispielsweise über die Chinesen richtig herzuziehen und mit dem Zeigefinger zu fuchteln- alleine: die sind, mit Ausnahme ihrer Lernbereitschaf, Arbeitsdisziplin und Strategem- Tradition, geradezu harmlos.

 :-X
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 25. Januar 2012, 19:30:46
Was soll das?
http://www.youtube.com/watch?v=chAKO77toRk&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=chAKO77toRk&feature=related)
sicher nichts gutes.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 26. Januar 2012, 04:31:13
Wenn das hier Schule macht

http://www.gegenfrage.com/gold-fuer-oel-stoesst-indien-den-dollar-vom-thron/

dann wird es langsam Zeit Sayonara zu sagen zu unseren Freunden jede Party geht mal zu Ende.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. Januar 2012, 04:32:33
was wir im Westen nicht erfahren dürfen  :), erfahren schon mit einer Verdrehung der Tatsachen aber

Zitat
Die Mehrheit der Syrier unterstützt Präsident el-Assad, aber das ist etwas, das Sie nicht von den westlichen Medien erfahren werden

http://www.voltairenet.org/Die-Mehrheit-der-Syrier
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 28. Januar 2012, 11:05:25
Die Mehrheit hat "Adolf" damals auch unterstützt, andernfalls wäre ein Teil davon zwangsumgepolt, ein anderer Teil "umgesiedelt" worden.
Ein weiterer Teil erfreute sich an den Privilegien und verhielt sich System- konform.

Der Begriff "Adolf" ist übrigens auswechselbar und zeitlich unbestimmt.

 :(
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 28. Januar 2012, 13:12:30
Aus dem Verschwurbel - Link.


Circa 55% der Syrier wollen Assad behalten, aus Angst vor einem Bürgerkrieg – eine Gefahr, die für die im Ausland lebenden Syrier nicht denselben theoretischen Charakter hat. Die weniger gute Nachricht für das Assad Regime ist, dass durch die Umfrage auch bemerkt wurde, dass die Hälfte der pro-Assad Meinungen denken, er sollte freie Wahlen in naher Zukunft organisieren. Assad behauptet, er sei gerade dabei, ein Versprechen, das er in seinen letzten Reden wiederholt hatte. Aber es ist von großer Bedeutung, dass er ein Wahlgesetz so schnell wie möglich erlässt, politische Parteien erlaubt


Mal abgesehen davon, dass es so gut wie unmöglich ist, in einem dermassen abgeschotteten Land eine halbwegs glaubwürdige Meinungsumfrage zu erstellen  {;

Ist es ja nett zu erfahren, dass der Herr Präsident nach 10 Jahren auf dem vererbten Chefsessel gerade dabei ist, sich eventuell in nochmals genausoviel Jahren dann demokratisch legitimieren lassen will  {+  Als angemessenen Platz für ihn sehe ich die Gemeinschaftszelle mit Karadzic und Milosevic (Vielleicht finden sich unter den Verschwörungstheoretikern auch noch Fans von diesen beiden Herren...   {/ )

Übrigens ist es wohl der Gipfel, die arabische Liga als Handlanger westlicher Interessen darstellen zu wollen  {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 28. Januar 2012, 13:25:11
@Cee
Diese Hitler-Holzhammermethodenvergleiche werden immer dann angewendet, wenn die Glaubwürdigkeit eines den Massenmedien widersprechenden Berichtes  diskreditiert werden soll.


@namtok
Glaubst Du an den Osterhasen?-Nein!
Glaubst Du an die Facebook Revolution?-Ich befürchte ;D-Ja!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 28. Januar 2012, 13:37:56
Ob Facebook in Syrien funzt. Eher nicht. Die Welt ist daher auf unter Lebensgefahr ausgeschmuggelte Videoaufnahmen angewiesen. Rein kommt man da aus halbwegs unabhängiger Beobachter sehr schwierig (Will auch wohl kaum einer freiwillig).  Aber Du könntest wohl ein Visum vom Propagandaministerium bekommen  :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Cee am 28. Januar 2012, 15:49:52
@franzi
Ich kenne Deine Befindlichkeit nicht, meine aber, dass wir durchaus an der kollektiven Erfahrung mit der Geschichte, lernen sollten.

Du weisst aus meinen Texten, dass ich ein Anhänger der dialektischen Arbeitsweise bin. Etablierte und alternative Berichte haben so oder so kein Recht auf Übergewichtung. Wenn überhaupt, werden sie in der Gegenüberstellung von "These versus Antithese" "durchleuchtet", neu geordnet.

Ideologischen Schnickschnak kann, muss zu einer Synthese aufgearbeitet werden- so- man kann und will. Resultate sind vorweg auch dann noch und in vielen Fällen, nur eine relative Wahrheit.

Verstehst Du nun, franzi, weshalb ein alternativer Bericht nicht nur deshalb, weil er eben alternativ ist, die Wahrheit gepachtet zu haben scheint, vorweg sozusagen.

 ;)
Cee
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 28. Januar 2012, 16:54:25
  Aber Du könntest wohl ein Visum vom Propagandaministerium bekommen  :-)

Ich als Sunnit eher nicht so einfach :)

Du als Bayer wirst

BR-Bayern 2

sicher Glauben schenken. Wenn Du 5 Minuten Zeit hast, hör Dir das an

http://www.youtube.com/watch?v=ZU1_7rCUUwk&feature=player_embedded (http://www.youtube.com/watch?v=ZU1_7rCUUwk&feature=player_embedded)

Ich kenne diesen Sender eigentlich nicht, aber Verschwörungstheoretikersender wird es wohl keiner sein.


@Cee
Etablierte und alternative Berichte haben so oder so kein Recht auf Übergewichtung.

Da stimme ich Dir voll zu, darum lese ich sowohl als auch. Aber, der Einheitsbrei der Massenmedien hat sich nachträglich so oft als Lüge herausgestell und die Berichte der alternativen als überwiegend wahr, dass man in Versuchung kommt, den "etablierten" Zeitungen überhaupt nix mehr zu glauben.

.. dass wir durchaus an der kollektiven Erfahrung mit der Geschichte, lernen sollten.
 
Auf das "Dritte Reich" bezogen: Das sollten wir wirklich und es müssten alle Regierungen darauf hinarbeiten, dass die Amis ihre Angriffskriege endlich einstellen! Ist natürlich ein Wunschtraum, Angriffskriege führte ja nur Hitlerdeutschland.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 28. Januar 2012, 18:27:41
CEE, was gibst Du Dich mit diesem Schmarrn ab.

GEORG und FRANZI sind ewiggestrige Inkarnationen von COLO und HOBHANSEL, die eigentlich auf den Golanhoehen sein sollten und schreiben hier, nach der Qualitaet ihrer Links zu urteilen, im geistigen M :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 28. Januar 2012, 18:43:18
GEORG und FRANZI sind ewiggestrige Inkarnationen von COLO und HOBHANSEL  

noch lebe ich mein lieber Grüner, denke nicht an gestern sondern an morgen  :)

gruss von georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 28. Januar 2012, 18:54:38
Sehe, wir haben sogar was gemeinsam.
Trotzdem.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 29. Januar 2012, 00:16:52
Schwach, Grüner, kann ich nur schreiben.

Sehr schwach.

Von Dir bin ich eigentlich Kommentare mit Argumenten gewöhnt.

Ewiggestrige ;]

Die Beweisführung scheint Dir offensichtlich ausgegangen zu sein.

Wirst Dich hoffentlich nicht einer Gehirnwäsche im geliebten Amerika unterzogen haben lassen :)

Oder doch?

fr


Ns: Den Bericht des BR Bayern 2 wirst Du Dir als korrekter am.., äh, deutscher von Guido Knopp doktrierter Staatbürger nicht angesehen haben, vermute ich mal :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Low am 29. Januar 2012, 00:58:35
Autoren wie ich, brauchen Leute, die jeden Mist glauben, der gedruckt wird. Moralische Unterstützung für
Hungerleider und Geistesschwache. Leidtragend ist die Umwelt, geplagt von Verschmutzung jeglicher Arten-
vielfalt durch Einfaltspinsel.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 29. Januar 2012, 01:14:16
Autoren wie ich, brauchen Leute, die jeden Mist glauben, der gedruckt wird.
Jo so ist es. :D :]
Ich glaube an nix,auch nicht an einen Lottogewinn. :D :]
Vieviel cent,bekommst du für ein Buch. ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Low am 29. Januar 2012, 01:37:41
Hallo Velosolex

Danke für die Anfrage.
0 cent!
Bis heute kosteten mich die Bücher, ohne den zeitlichen Aufwand, Strom etc., ziemlich genau 10`500 Baht.
Du siehst, eine echte Verschwörungskampagne von geldgierigen Managern und Verlagen. Als Täter bin ich
ein Opfer geworden. Morgen kauf ich einen Lottoschein. Danke für den Hinweis!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 29. Januar 2012, 01:45:35
Hallo Velosolex
So ich bin doch kein Moped,aus Frankreich. :D :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 29. Januar 2012, 13:47:20
Von Dir bin ich eigentlich Kommentare mit Argumenten gewöhnt.

Ich bin halt auch so: Ich weiss, dass ich hier viel weniger schreiben sollte.

Vielleicht mache ich wieder mal einen Versuch (aber bestimmt erst ab morgen ...heute noch nicht...), oder ein gnaediger, um meinen Blutdruck besorgter Obermod, schickt mich wieder mal auf Reha.

Argumente suche ich auch auf Webseiten. Auf den von Dir und ein paar anderen hier gelegentlich reingestellten Verschwoerungs- uns Stammtisch-Links, zu denen Du dann noch ein paar "serioese" dazuklickst, suche ich sie entweder vergebens oder sie uebersteigen meinen begrenzten Horizont, kann natuerlich auch sein.

Deswegen fehlen mir auch die eigenen Argumente.

Das war schon bei COLO und HOBHANSE so, deshalb der Vergleich.

Wenn Du was handfestes schreibst, zum Beispiel Deine klasse Reiseberichte, hat es dagegen Hand und Fuss, da komme ich eher mit, diese Baustelle solltest Du unbedingt ausbauen.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 29. Januar 2012, 13:51:37
0 cent!

Ergaenzung: Auch die drei oder vier Korrekturleser haben nix verdient, aber ich hab immerhin ein Freiexemplar gekriegt!

Leider nicht in Wasserbueffelleder gebunden, es gab ausser meiner eigenen laut Verlag keine derartigen Bestellungen.  :'(

Sicher eine Verschwoerung, weswegen das Thema zurecht hier steht!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 30. Januar 2012, 02:45:20
Um meinen Freund den Grüner ein wenig aufzufrischen mache ich weiter,

nun versucht Usrael ständig neue Embargos dem Iran zu verhängen um Ihn immer mehr einzugrenzen, das gleiche Spielchen wie mit dem Irak vor Jahren und die Europäer als Schosshündchen können sich nicht wehren sind selbstverständlich mit allem einverstanden. Ob die Benzinpreise dafür steigen interessiert ja keinen solange man sich selbst ans Bein schiesst.

Es könnte gut möglich sein  :) das das iranische Gegenembargo mit China, Indien und Russland abgestimmt ist, die dankbar sind nun freiwerdendes Öl preiswert erweben zu können da freut man sich doch drüber hier im kalten D.  :)

Die Partie geht nun weiter ist noch lange nicht zu Ende, die Geschäfte werden nicht mehr in Greenbacks abgewickelt Europa und Usrael braucht man nicht mehr, mal schaun wie es weitergeht leidtragend waren immer die Menschen wobei sich auf der anderen Seite eine kleine Clique ins Fäustchen lacht ob es auch diesesmal so der Fall sein wird.

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/01/37089/

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 30. Januar 2012, 11:53:58
GEORG, das ist viel zu lang fuer mich heute, hab Besuch da und nicht so viel Zeit.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: polo zum 2en am 01. Februar 2012, 17:26:53
sollte  sich jeder mal durchlesen und mitmachen!!
http://www.avaaz.org/de/eu_save_the_internet_spread/?tta
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 02. Februar 2012, 03:39:24
Verschwörungstheorie geht auch kürzer:

Derzeit offenbart sich anhand der Verhandlungen mit Griechenland eine staatlich geförderte Verschwörung gegen Banken. So sollen diese doch tatsächlich gezwungen werden, mindestens 70% auf Griechenanleihen abzuschreiben, während öffentliche (staatliche ) Gläubiger anscheinend auf nix verzichten und sich über die diversen Rettungsschirme vom Steuerzahler ausbezahlen lassen wollen.

Und nicht genug mit dermassen erzwungenen Milliardenverlusten, unverschämterweise schikanieren diese Staaten die Banken  weiter, in dem sie einfach so aus dem Stand strengere Eigenkapitalvorschriften innerhalb weniger Monate erzwingen, die die Banken weitere Milliarden kosten...

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 02. Februar 2012, 03:41:34
Wieder ein bisserl näher am Thema in Verbindung mit Thailand, auch hier sind die pösen Amis an allem Schuld...


Die Verschwörungstheorie des Sondhi Lim, von einem englischsprachigem Gebetsmüller  Verehrer aufgearbeitet:


http://landdestroyer.blogspot.com/2012/01/nation-of-65-million-gets-lesson-on.html

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 12. Februar 2012, 04:09:48
Mittlerweile bilden doch eher die Verschwörungstheorien den Mainstream, egal in welches Internetforum man blickt.
Jemand der sich gesunden Menschenverstand und Skepsis bewahrt hat, wird dagegen als einfältiges Opfer der Gehirnwäsche der Massenmedien verunglimpft.

Dieser Beitrag knüpft an an den Beitrag von Ferdinand Antwort #86

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12619.msg1035554;topicseen#msg1035554
  
wenn alles so einfach wäre, Verschwörungstheorien gab es schon immer in letzter Zeit mehr hängt damit zusammen das immer mehr erkennen welches Spiel denn gespielt wird.

Würden wir tatsächlich die wahre Geschichte der Erde und der Menschen die darauf gelebt haben kennen sehe es genauso aus wie mit der Bibel, übrig bleibt eine Erzählung die die Menschen in der Matrix auch Käfig genannt bleiben lässt in der Hoffnung das es immer so weitergeht hat ja wunderbar geklappt bisher.

Weil Ferdinand ein Buch genannt hat, ja habe es gelesen meine Oma pflegte immer zu sagen Papier ist geduldig passend dazu etwas aus Wikipedia

Zitat
Am 7. März 1947 erreichte das Führungsschiff Byrds, die „Mount Olympus”, Wellington in Neuseeland. Auf der Fahrt dorthin gab Admiral Byrd einem mitreisenden Journalisten des International News Service ein Exklusivinterview, welches am 5. März 1947 in der damals größten Tageszeitung Südamerikas, dem El Mercurio, in Santiago de Chile veröffentlicht wurde. Darin wies Byrd auf die zukünftige kriegsstrategische Bedeutung der Polregionen hin:

„Ich möchte niemanden erschrecken, aber die bittere Realität ist, dass im Falle eines neuen Krieges die Vereinigten Staaten durch Flugzeuge angegriffen werden, die über einen oder beide Pole fliegen werden.”[2] [...] „Die fantastische Eile, mit der die Welt zusammenschrumpft” - erklärte der Admiral - „ist eine der objektiven Lektionen, die wir auf der antarktischen Erforschung gelernt haben, die wir gerade beenden. Ich kann nur die Mahnung an meine Landsleute aussprechen, dass die Zeit vorbei ist, in der wir uns in eine komplette Isolation zurückziehen konnten und in dem Vertrauen entspannen konnten, die Entfernungen, die Meere und die Pole böten uns eine Garantie der Sicherheit.”

http://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Highjump

Wohl wenigen ist bekannt was damals passiert ist, ausser ein paar verlorener Flugzeuge und einem übermächtigen Gegner wurde man gezwungen die Operation abzubrechen Byrds Erlebnis ist wohl bekannt in bestimmten Kreisen der Masse der Menschheit in Vergessenheit geraten.
Dieses spielt sich jetzt nicht mehr hier ab, hier werden wir in Ruhe gelassen was wir uns eingebrockt haben werden wir auch auslöffeln müssen, in unserem Sonnensystem werden uns nach wie vor die Grenzen gezeigt und dafür Sorge getragen das wir erst die Erlaubnis bekommen wenn wir hier soweit sind.

Weil unser Ferdinand viel von Verschwörungen hält  :) hier noch eine wunderbare Geschichte dazu
http://www.klarerblick.de/2011/09/22/der-in-eine-feuerwolke-gehullte-gott/

vor ein paar Jahrhunderten wurde auch behauptet die Erde ist nicht rund und nun sowas, nun dieses uralte Wissen war schon immer bekannt wurde in den Eingeweihten Kreisen weitergegeben für die aufgestiegenen Meistern wars auch nichts Neues.

Am Ende und als Umrundung etwas über uns http://www.scientologie.de/sde/kapitel_2.htm

Habe selbst vorgesorgt und den Beitrag hier reingestellt,

gruss georg
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 18. Februar 2012, 14:04:18
Verschwörungstheorie auf iranisch. Interview mit dem iranischen Botschafter in Thailand (warum wurde der eigentlich nicht ausgewiesen).    {+

Eine zionistische Verschwörung steckt hinter den Explosionen in Bangkok...  {:}


http://www.nationmultimedia.com/national/Iran-envoy-claims-Zionist-regime-behind-blasts-30176145.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 18. Februar 2012, 14:41:13
@ Namtok

Ausweisen ?!

Warum ?  Botschafter Bizmark (sic) betont doch,dass es sich um eine zionistische
Aktion handelt und bietet eine Zusammenarbeit bei der Aufklaerung an.

Tatsaechlich haben,soweit man es derzeit weiss,Iranis einen Anschlag gegen israelische
Personen oder Einrichtungen geplant. Und nicht gegen thailaendische.

Daher besteht kaum ein Grund,den Botschafter zur "persona non grata" zu erklaeren.

Oder sollte der deutsche Botschafter auch ausgewiesen werden,wenn ein deutscher
Rowdy einen Neuseelaender,auf Phuket mit der Bierflache erschlaegt ?

Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: karl am 18. Februar 2012, 20:33:33
irgendwas wird da schon dran sein, man muß einen Grund schaffen um einen Krieg führen zu können.
ähnlich dem des World Trade Centers in New York
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 26. Februar 2012, 01:59:13
Die Antwort lautet also: Besetzung Deutschlands, Zwangsverwaltung, Ausplünderung.

Nun D ist immer noch besetzt von den Amis wir sind nicht Herr im eigenen Haus, ausgeplündert wird es tag täglich es fehlt nur noch die Zwangsverwaltung passiert zur Zeit durch die Banken mit den Politikern als deren Handlangern somit ist die Antwort von rio schon Tatsache.

Kraft uns zu wehren sehe ich da Fehlanzeige nach zwei aufgezwungenen Kriegen und einer erfolgreichen Verdrehung von Tatsachen ist man fast am Ziel was man nicht geschafft hat ist den Fleiss durch Faulheit zu ersetzen somit mussten sich die ehemaligen Besatzer andere Tricks einfallen lassen wobei die Idee von Churchill D von innen zu zermürben ein Erfolg geworden ist.

Nach wie vor schreibt die Geschichte der Sieger und mit Stolz kann man behaupten das die deutsche Bevölkerung gehirngewaschen wurde alle marschieren fromm in der Herde mit das kommt nunmal davon wenn man tagtäglich nichts anderes hört und in der Schule die Geschichte der Siegermächte vor die Nase bekommt damit man ja nicht schlecht erzogen wird. :)

den vier Kommentaren nach rios Statement gratuliere ich für deren objektivität ehrlich gesagt ich hätte es auch anders nicht erwartet.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 26. Februar 2012, 03:21:29
Zitat
Wahre Aussagen, ungefiltert im ORF!

Offensichtlich gibt es seit einigen Wochen beim ORF einen verantwortungsbewussten "Mutbürger", der den üblichen Filter der System-Medien, ein Stück weit geöffnet hat. Sie sehen hier einen Zusammenschnitt, der mit Abstand, ehrlichsten Diskussionsrunde, die im deutschsprachigen Fernsehen jemals zu sehen war. Dank Roland Düringer, der seit der letzten Sendung von "Dorfers Donnerstalk" (unfreiwillig) als DIE prominente Gallionsfigur der österreichischen Wahrheitsbewegung betrachtet werden darf, haben viele Zuseher erstmals von der Bandbreite der möglichen Szenarien gehört. Die teils emotionale Ausführung kombiniert mit der augenscheinlichen Ernsthaftigkeit, lassen keinen Zweifel offen und bestätigen dem Zuseher, dass wir hier tatsächlich seine persönliche "Wahrheit" vorgetragen bekommen. Unterstütz wird er dabei unter anderem von Konstantin Wecker.


Roland Düringer im CLUB2 - Aussagen eines Mutbürgers
http://www.youtube.com/watch?v=Vgyy0fTC3Mo&feature=player_embedded
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: jock am 26. Februar 2012, 06:14:32
@georg

Bei meinem letzten Besuch in Deutschland habe ich doch prompt ,die an den
stategisch wichtigen Punkten stehenden,finster dreinblickenden GI s der Be-
satzungsmacht,uebersehen.

Diese haben jedoch uebersehen,den BMW Cheerokey meines Geschaeftspartners
zu pluendern,wo ich doch so grosse Muehe hatte,ihn mit meinem 16 Jahre alten Mitsu Colt
vor mich herzutreiben.

Wie kann man nur so blind sein,das alles nicht zu bemerken ? Bisher war ich der Meinung,
dass Deutschland ein prosperierendes Land mit beachtlichen Wohlstand,erfolgreicher Export-
wirtschaft  und Aspiration auf das Leadershipment in Europa ist.

Aber wo viel Licht ist,ist auch viel Schatten.Die in den letzten Jahren zu beobachtende Ent-
wicklung auf dem sozialen Sektor und in der Kapitalwirtschaft sind nicht gerade das Gelbe
vom Ei und hier ist Bedarf an Nachbesserung.

Aber ist dies Grund genug,gleich in Weltuntergangsstimmung zu verfallen und die Teufel
Besetzung,Zwangsverwaltung und Pluenderung an die Wand zu malen?

Aber ich will nicht ausschliessen,dass du mit deiner Meinung richtig liegst, aber dann ist es
deine Pflicht und Schuldigkeit,mir und anderen die Augen zu oeffnen,indem du,die dir
zugaenglichen Quellen offenlegst,die ueberzeugende Argumente liefern.


Jock
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Steinbär am 26. Februar 2012, 10:37:00
Zitat
nach zwei aufgezwungenen Kriegen und einer erfolgreichen Verdrehung von Tatsachen
@ Georg. Ich akzeptiere deine Meinung aber bei dieser aussage stehlen siech meine Nackenhaare und das ist immer ein Zeichen von Gefahr.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Roy am 26. Februar 2012, 11:51:35
Zitat Thaifun:

Nur meine eigens erworbene Innere Meinung, die mir selbst das Nachdenken bei bedarf abstellt, hat Glaubwürdigkeit für mich.

Amen! Roy

Beifügung: die Frageworte mit "w beginnen vergessen dabei, in Thailand, besonders. an höher Positionierten (zuerst mal die unveröffentliche Rangliste studieren, es sei  denn einschlägigen Erfahrung bestehen!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 26. Februar 2012, 12:14:41
Bevor ich soche Meinungen akzeptiere, muesste man mir erst das Hirn amputieren und nen neues von einem vom KOPP Verlag oder Konsorten ausgesuchten Spezialchirurgen einpflanzen lassen.  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: malakor am 26. Februar 2012, 12:19:10
Nach dem Euro kommt die Drachme - aber nicht ueberall.   :D
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 26. Februar 2012, 13:53:22
Bevor ich soche Meinungen akzeptiere, muesste man mir erst das Hirn amputieren und nen neues von einem vom KOPP Verlag oder Konsorten ausgesuchten Spezialchirurgen einpflanzen lassen.  :]

Ich denke, die Operation war schon vor langer Zeit erfolgreich bei Dir.
Stehst da aber bei Weitem nicht allein da, das sollte trösten  C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 26. Februar 2012, 15:10:10
Welches Hirn..... ??? ??? :] :] :] :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 26. Februar 2012, 18:13:41
 US - Geheimdienste sehen  keine Anzeichen dafür, dass der Iran an einer Atombombe baut.


Diesmal  aus der Ami-Presse (New York Times):  :o


U.S. Agencies See No Move by Iran to Build a Bomb


https://www.nytimes.com/2012/02/25/world/middleeast/us-agencies-see-no-move-by-iran-to-build-a-bomb.html?_r=1
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: maipenarai am 29. Februar 2012, 17:56:28
Passend zum Thema, gestern Abend im ZDF, hier Mediathek:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/1577076/Vorsicht-Verschw%C3%B6rung!
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 29. Februar 2012, 19:11:09
Der Pudel ZDF ist denkbar schlecht geeignet, Verschwörungstheorieen aufzuarbeiten. Sicherheitshalber hat er in diesem Bericht einige lächerliche Theorien aufgenommen. Die beste Möglichkeit, den TV Zusehern zu viel Nachdenken zu ersparen.

Sicherheitshalber hat er bei 911 WTC7 erst gar nicht erwähnt ;]

http://www.youtube.com/watch?v=tMepsU9mHwo&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=tMepsU9mHwo&feature=related)

Wenn das amerikanische Regime eine Aufarbeitung zulassen würde, vielleicht wären dann alle Theorien überflüssig!

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: derbayer am 01. März 2012, 07:46:20

Die Mutter aller Verschwörungstheorien


http://www.youtube.com/watch?v=RCA8GDjAfeM

http://video.google.com/videoplay?docid=-7859909765349743827  mit deutschen Untzertiteln
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Alex am 01. März 2012, 08:02:00
und das Filmwerk ist bei Youtube mehr als 100.000.000 x angeklickt worden  
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 01. März 2012, 16:56:42
Interessanter Bericht. Allerdings nur für Halblappen relevant.

Stimmts, Grüner?

Oder hätte ich besser schreiben sollen, für Ganzlappen {{

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 01. März 2012, 18:50:14
Wenn man sich Videos von verschiedenen Protestgruppen ansieht und sich überlegt, wie lange diese Proteste noch friedlich verlaufen (und sich die Protestierenden sich gefallen lassen, dass sie sich von den "Ordnungskräften" zusammengeschlagen werden) muss man sich schon fragen, was geschieht, wenn die Protestierer anfangen, Gewalt anzuwenden. Zum Beispiel mit Schusswaffen.

Ein Schuss aus einem Sturmgewehr durchschlägt mindestens sieben menschliche Körper

Turin gehört zu den wohlhabenden Gegenden von Italien

http://http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=xhWn0pHrfBg

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 01. März 2012, 19:29:55
Erste Zeichen vom Weltuntergang am 21.12.12?? ??? ???

Mysteriöser Lichtstrahl über Maya-Ruine

http://de.nachrichten.yahoo.com/mysteri%C3%B6ser-lichtstrahl-%C3%BCber-maya-ruine.html (http://de.nachrichten.yahoo.com/mysteri%C3%B6ser-lichtstrahl-%C3%BCber-maya-ruine.html)


(http://l.yimg.com/bt/api/res/1.2/ZrnAZ9mZYhQkDzdDdnnA2w--/YXBwaWQ9eW5ld3M7cT04NTt3PTMxMA--/http://l.yimg.com/os/252/2012/02/29/400300-Maya-Licht-YouTube-jpg_115355.jpg)

 C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 01. März 2012, 20:10:53
 :] ich war doch da mit meiner Taschenlampe  [-]    die glauben mir einfach nicht  :-X  werde es morgen mal wieder probieren, bis zum 21, 12 , 12  eine zupewr Nummer.
Hatte das aber auch schon am 11ten  11ten 2011 probiert  :'(
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 05. März 2012, 03:41:33
schönes Bild, die Interpretation geht in die falsche Richtung ist anders auch nicht zu erwarten wir arbeiten aber dran,

in gewissen Zeitabständen werden wir daran erinnert.:)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Heimkehrer am 06. März 2012, 02:33:06
Ein wenig mehr Ernsthaftigkeit und weniger Spott wäre bei diesem Thema angebracht. Schließlich gibt es eine Menge Aliens in diesem Forum....
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 06. März 2012, 03:40:05
Auch das muss mal sein.  {*


 Die Anti-Verschwörungstheorie- Reportage zum 9-11   }}

Vorhin auf N-24, ca 45 min:


Waren die Anrufe aus den entführten Flugzeugen echt? Wo ist die Maschine, die ins Pentagon krachte? Wurden die Zwillingstürme mit Hilfe von Sprengstoff zum Einsturz gebracht? Zahlreiche Fragen, die nach einer Antwort rufen.



http://www.n24.de/news/newsitem_5620953.html?id=713834&autoplay=true
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 07. März 2012, 12:55:24
Typisch:

Die Verschwörungstheoretiker: blabla

Die Fakten: blabla

Nur ein Beispiel bei den Antworten unter "Fakten":
Da fragen die Skeptiker, weshalb vom Flugzeugeinschlag im Pentagon keine Spuren von den Flügeln und Triebwerken der Passagiermaschine zu sehen sind. Das wird von den "Fachmännern", die die Fakten bringen, so beantwortet, dass die Flügel beim Einschlag des Rumpfes abgebrochen sind.
So weit so gut. Wo sind die Flügel und Triebwerke nach dem Abbrechen aber geblieben, haben sie sich in Luft aufgelöst?
Meine Logik sagt mir, dass diese nach dem Abbrechen mit gleicher Geschwindigkeit, mindestens 500 kmh, wie der Flugzeugrumpf weiterfliegen und erst vom Gebäudeteil des Pentagons gebremst werden können. Da müssten dann aber doch Einschlagspuren zu sehen sein, welche aber nicht vorhanden sind.
Auch wird mit keinem Wort auf die genau an diesem Tag nicht vorhandene Luftabwehr eingegangen, auf WTC 7 sowieso nicht. Aber vielleicht kommt das noch beim 2. Teil.

So ergibt sich halt der Eindruck, dass mit fadenscheinigen und den üblichen verächtlichmachenden Gründen versucht wird, die Regierungsversion als Wahrheit, und nichts als die Wahrheit, zu verkaufen.

Blöderweise (für N24 bzw. die Faktenvertreter) wird "Pearl Harbour" auch in die Verschwörungstheoretikerkategorie eingeordnet, dabei steht schon seit Jahrzehnten fest, dass die damalige Regierung über den Angriffsplan der Japaner genauestens Bescheid gewusst hat.

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 10. März 2012, 05:32:44
Zitat
Alternative Energiequelle aus Raumenergie

Warum stecken wir Milliarden von Steuergeldern in kommerzielle Projekte der Energiewirtschaft, wenn wir doch die Technologie für eine saubere und kostenlose Energieproduktion bereits besitzen? Die Bundesregierung kauft nachweislich Patente zu diesem Gebiet auf. Menschen mit erfolgreich, fertiggestellten Generatoren verschwinden über Nacht.

Bereits Nikola Tesla hat vor mehr als 70 Jahren nachgewiesen das Fahrzeuge unbegrenzt von der Lageenergie des Raumes angetrieben werden können. Große Generatoren könnten ohne Brennstoffe mehrere Gebiete im Megawattbereich versorgen, und das Drahtlos.

http://direktzu.de/kanzlerin/messages/alternative-energiequelle-aus-raumenergie-38475?order=rank&sorting=asc

oder auch hier

http://www.exopolitik.org/wissen/zukunftswissenschaften/freie-energie/701-her-mit-der-raumenergie-frau-kanzlerin

dabei wurde ein strengstes Verbot für Mond, Mars und die anderen Planeten in unserem Sonnensystem ausgesprochen alle Versuche sind und werden scheitern von anderen Galaxien ganz zu schweigen das Tor bleibt geschlossen unsere Aufgaben liegen vor uns hier und jetzt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: derbayer am 10. März 2012, 05:48:14


Schörschla, Schörschla.    . :-\
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 10. März 2012, 13:04:35
 Mann o Mann... {+


Nicht jede Verschwörungstheorie ist Blödsinn. Man muss ja nicht gleich an Osamas eilige "Seebestattung" glauben:


http://www.bulmis.de/2011/05/02/osama-bin-laden-tod-ein-fake-verschworungstheorien/



aber Fantasiegeschichten so wie dieser hier hinterherhecheln...  {:} ,  den Jahresbeitrag von 99 Euro zur "Raumenergieförderung" spare ich mir lieber...  {*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Shortie † am 10. März 2012, 14:42:11
Mich würde mal interessieren,was gerade unsere Österreicher,zum Fall "Kampusch",sagen..

Bin normal kein Anhänger von Verschwörungstheorien,aber im Fall Kampusch stinkt ja einiges zum Himmel.

Ein zweiter Täter,mehrfach beschrieben,der Selbstmord,des in dem Fall ermittelnden Polizeichef,seine Aussagen,vorm Tod {--

Dann findet man den Prikobil(oder so ähnlich),mit fein abgetrennten Kopf,als angebl. Selbstmordopfer?

Jemand,der von einem Zug überfhren wird,sieht anderst aus,war auch die Meinung,von Experten..Es sehe er so aus,als wenn er Tod,oder zumindest bewusstlos,schon auf die Schienen gelegt wurde >:

N.Kampusch selbst,hat mehrfach,die Unwahrheit gesagt,auch komisch wenn man mit seinem Entführer Skifahren geht usw.

Naja,nun hat sich angebl. ein "Geheimbund",bestehend aus Polizisten u.ä. gebildet,die den Fall aufklären wollen..ein Politiker(oder mehrere?) fordern gar,eine unabhängige Untersuchung,vom BKA,oder FBI :-))

Vor seinem tragischen Selbstmord,sagte der Polizeichef noch,das er "ausgebremst",wurde,von oben usw.

Auch soll Kampusch,ein Kind haben,von dem als Mittäter verdächtigten Kumpel Prikobils..

Im Verhör,fragte Kampusch zb ob man es feststellen könne,ob eine Frau schon ein Kind hat,komische Frage,finde ich ???

ihr "schlimmes Verlies",sah laut Polizei unbewohnt aus und man konnte es auch garnicht abschliessen??

Quellen sind die Schweizer Presse,nun langsam auch die Deutsche,in Österreich findet man wohl kaum was darüber,in den grossen Zeitungen...

Was meint Ihr?
Ist hier ja schliesslich der  Verschwörungstheoretiker - Thread :-\ ???

Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: namtok am 11. März 2012, 17:38:48
Der BILDungsbeitrag für Verschwörer:


Wurde Osama bin Ladens Leiche nie im Meer versenkt?


http://www.bild.de/politik/ausland/osama-bin-laden/osama-bin-laden-wurde-die-leiche-des-al-qaida-terror-chefs-nie-im-meer-versenkt-23025862.bild.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 12. März 2012, 13:33:55
Was meint Ihr?
Ist hier ja schliesslich der  Verschwörungstheoretiker - Thread :-\ ???
Gruss

willst du wirklich mehr wissen? Dann fang damit an - die Spielwiese der christlich demokratischen Eliten --All inlusiv-- oder hast du Belgien/Frankreich schon vergessen -Marc Dutroux- http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux (http://de.wikipedia.org/wiki/Marc_Dutroux)wo angeblich Verbindungen bis ins belg. Könighaus führten und die Zeugen starben wie die Fliegen?    -------Dutroux behauptete, er selbst sei nur eine Art Handlanger gewesen. Die Mädchen seien nicht nur für ihn allein bestimmt gewesen, sondern auch für andere Personen, die teilweise „höchste Protektion von ganz oben” genießen würden.-----------

http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/03/was-das-netz-zusammenhalt-teil-1.html (http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/03/was-das-netz-zusammenhalt-teil-1.html)  --------------'Politiker werden durch eine sorgsam abgestimmte Zusammenstellung von Kriterien und Situationen eingeführt, die sie in die Lage versetzen zu akzeptieren, dass ihre Opfer „Unser kleines Geheimnis“ sind. Kleine Kinder, die von Politikern auf der ganzen Welt sexuell belästigt und missbraucht werden, dienen dazu, geopfert zu werden. In Australien werden die Leichen kaum jemals gefunden, denn Australien ist immer noch eine Wildnis'.----------------

http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/05/was-das-netz-zusammenhalt-teil-2_20.html (http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/05/was-das-netz-zusammenhalt-teil-2_20.html)
http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/05/padophilie-und-satanismus-die-struktur.html (http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/05/padophilie-und-satanismus-die-struktur.html)
http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/06/padophilie-und-satanismus-die-struktur.html (http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/06/padophilie-und-satanismus-die-struktur.html)
http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/09/padophilie-und-satanismus-die-struktur.html (http://die-nachtwaechterin.blogspot.com/2010/09/padophilie-und-satanismus-die-struktur.html)

wenn du nur den Spuren im Netz nachgehst hast du einen Fulltime Job. Wirklich wissen will das aber niemand und von den Opfern oder Angehörigen hört man auch nichts - es ist wie in TH da gibt es auch kein Prostitution -offizell- man staunt immer wieder wie klein doch die Welt ist. Aber liebe Wähler, solche unbewiesenen Unterstellungen können mit Sicherheit nicht stimmen, denn sicher ist nur --eure Rente/Pension -- das einzige was ihr dafür tun müsst, nur alle 4 J. ein paar Kreuzchen - an welcher Stelle ist egal, wir kümmern uns dann schon  ]-[
Gruss

PS: das wäre doch ein Einsatzgebiet für unsere Freiheitskämpfer @ferdinand und Freunde - denn mit Sicherheit sind das Taliban oder etwa nicht?

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Shortie † am 13. März 2012, 03:57:40
@Illuminati

Vielen Dank,für die Links ;}

Scheinbar ist es uninteressant,für den Grossteil hier ???

Bin gespannt,wie das weiterläuft,mit der N.Kampusch,aber ich kanns mir schon denken,traurige Welt {/

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 13. März 2012, 04:16:04
Scheinbar ist es uninteressant,für den Grossteil hier ???

der David Icke ist mir schon bekannt ist für viele Zeitgenossen ein unbequemer weil er die Sachen anspricht und das sieht man nicht so gerne in den selbst auserwählten Kreisen :)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 13. März 2012, 09:57:43
Scheinbar ist es uninteressant,für den Grossteil hier ???

dass so etwas nur wenige interessiert habe ich ja eingangs erwähnt - Taliban jagen ist halt sportlicher -   :} dass die breite Masse in allen Ländern nur Mittel zum Zweck sind, haben sie sich letzendlich selbst zuzuschreiben, wer nach unten tritt und nach oben buckelt -  {{
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 13. März 2012, 11:39:16
Das Wort "Verschwörungstheorie" wird gern verwendet, um andere Meinungen zu diskreditieren, weil es bequemer ist, als sich mit Fakten zu belasten.
Das macht nämlich Mühe, sich selbst ein Bild zu machen, da übernimmt man lieber das was einem die Staatspropaganda vorsetzt.

Klar, Staatspropaganda gibt es ja auch nicht, das ist nur ne weitere Verschwörungstheorie, dass "jemand" die GEZ-Programme und die Zeitungen steuert.
Wie sollte "jemand" das auch können, wir leben ja in einer rechtsstaatlichen Demokratie.
So ein Blödmann, der solches behauptet. Thema durch. Staatspropaganda hörte 1945 bzw. 1989 schlagartig auf  :]

Wenn "Verschwörungstheroie" nicht mehr zum Totschlagen der Argumente ausreicht, wird gern zum Begriff der "Leugnung" gewechselt.
Dann ist die Diskussion dank Auschwitzkeule etc eh gelaufen.

Merke: Wir Europäer sind dank umfassender Bildung in der Lage, übrigens ganz im Gegensatz zu den dummen Thais etc, Propaganda zu erkennen, daher fallen wir auch nicht darauf herein.  C--

Beispiel Fukushima: Wenn man deutsche Medien jetzt zum 1-jährigen Jubiläum so liest und hört, dann könnte man fast meinen, die ca. 20.000 Toten in Japan wären mehrheitlich durch das Reaktorunglück verursacht worden, und nicht durch Erdbeben und Tsunami.

Die Wahrheit ist, dass es nicht EINEN EINZIGEN AKW-Toten gab. Bis heute nicht.

Aber Staatspropaganda gibt es in D A CH nicht, und die Medien werden auch nicht gesteuert.

Dream ON  {[ {[ {[ {[
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 13. März 2012, 21:11:08
Merke: Wir Europäer sind dank umfassender Bildung in der Lage, übrigens ganz im Gegensatz zu den dummen Thais etc, Propaganda zu erkennen, daher fallen wir auch nicht darauf herein.  C--

gut gelungener Satz, es kann davon ausgegangen werden das ein Professor Dr. den Braten schon von weitem riecht und ein einfach selbstloser ungebildeter Mensch (was immer auch Bildung ist) andersrum, sollte man zumindest annehmen der eine ist mit Bücher und rosarotenbrillen beschlagen der andere geht durchs Leben aber Ausnahmen bestätigen das die Regel so nicht gilt das sind dann die Menschen am richtigen Ort zur gegebenen Zeit.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 14. März 2012, 03:41:43
= irgendwie und sowieso     ...   oder wie?   :-)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 14. März 2012, 10:17:38
gut gelungener Satz...

Nö, nur zynisch, ironisch, sarkastisch, such Dir was aus  {--

Kopenhagen, Paris, London, die Landnahme Europas hat bereits begonnen.
Streiche die Sozialleistungen, und du hast den Bürgerkrieg.

Wenn die Thais schlau sind, schauen sie nach Europa und lernen, wie man es nicht macht.
Dank ihres gesunden Nationalismus "Nation König Religion" könnte es klappen.
Die BRD ist hingegen wehrlos: Die Deutschen sind arme Schweine, ihnen hat man das Rückgrat gebrochen (Charles de Gaulle)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: schiene am 14. März 2012, 11:20:26

Die BRD ist hingegen wehrlos: Die Deutschen sind arme Schweine, ihnen hat man das Rückgrat gebrochen (Charles de Gaulle)

tja,und diejenigen welche noch aufrecht stehen werden meist als Nazis dargestellt.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 14. März 2012, 11:27:12
Dank ihres gesunden Nationalismus "Nation König Religion" könnte es klappen.

Nein, sie haben keine Möglichkeit der kommenden NWO zu entgehen. Aber - sie werden den Unterschied gar nicht wirklich bemerken, nur die Strippenzieher haben gewechselt der Rest ist schon kompatibel.   ;}

Die BRD ist hingegen wehrlos: Die Deutschen sind arme Schweine, ihnen hat man das Rückgrat gebrochen (Charles de Gaulle)

In den DACH Ländern wird es hart werden, wenn die Welt den Demokraten ihr wahres Gesicht zeigt und die Errungenschaften der letzten 100 J. (Sozialstaat) so schnell verschwindet wie der Schnee in der Sonne - es wir enden wie bei den Griechen - vom üppigen Festmahl direkt zu Wasser und Brot
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 14. März 2012, 13:31:17
tja,und diejenigen welche noch aufrecht stehen werden meist als Nazis dargestellt.

Genau so. Klappt ja auch prima.
Wozu daran was ändern oder gar selber Dinge nachprüfen?
Die ach so gebildeten Europäer von heute, mit allen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung (Internet) sind die dümmste Generation ever.
Aber Staatspropaganda gibbet ja gaanich, die sie verdummt und stromlinienförmig umerzieht  :]

In den DACH Ländern wird es hart werden, wenn die Welt den Demokraten ihr wahres Gesicht zeigt und die Errungenschaften der letzten 100 J. (Sozialstaat) so schnell verschwindet wie der Schnee in der Sonne - es wir enden wie bei den Griechen - vom üppigen Festmahl direkt zu Wasser und Brot
Gruss


Naja, 1945 war es schlimmer. Wenigstens haben wir noch Industrie und Handwerk, wenn das Finanzsystem crasht.
Was haben die Amis und die Briten? 45% des BIP macht die City of London, ein nicht zu England gehörender Finanzdistrikt dort, wegen dem Cameron verweigern musste...
Die Herren dort sind allesamt mosaisch  C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 14. März 2012, 23:16:50
Streiche die Sozialleistungen, und du hast den Bürgerkrieg.

könnte hinkommen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. März 2012, 10:22:27
je eher desto besser  :-X
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 15. März 2012, 15:08:07

Die BRD ist hingegen wehrlos: Die Deutschen sind arme Schweine, ihnen hat man das Rückgrat gebrochen (Charles de Gaulle)

Nicht nur das Rückgrat, auch den rechten Arm. Ganz zum Gegensatz von meinem Lieblingsstaat :)

(http://tinyurl.com/7tofedc)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 15. März 2012, 16:56:33
je eher desto besser  :-X

Die Herren dort sind allesamt mosaisch   C--

sollten obige Herren erfolgreich sein, dann erwartet uns ihr erwünschtes --Armageddon-- diese Einschläge werden auch bis nach TH spübar sein, besser wäre es ihnen das Handwerk vorher abzustellen.
Gruss
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 15. März 2012, 17:29:48
Nicht nur das Rückgrat, auch den rechten Arm. Ganz zum Gegensatz von meinem Lieblingsstaat :)

fr

Aber nicht allen:

(http://3.bp.blogspot.com/_S0JEgwasxEg/TDSZfUM_KtI/AAAAAAAAMQk/arjk8RPqVkU/s640/oh+gott.jpg)

 C--
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 16. März 2012, 01:33:13
diese Einschläge werden auch bis nach TH spürbar sein ...

dann werden wir wohl unser Zubrot in TH machen müssen um weiterhin in den Genuss der tropischen Sonne zu kommen, als Alternativen wären da noch Tempelbesuch, Abhängigkeit von Mia sowie eine Rückkehr in die heimischen Gefilden.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: illuminati am 16. März 2012, 10:36:47
dann werden wir wohl unser Zubrot in TH machen müssen um weiterhin in den Genuss der tropischen Sonne zu kommen

das war schon immer meine Behauptung - auf längere Sicht > 10 J. werden auch keine Renten/Pensionszahlungen nach Ausserhalb der EU mehr geleistet - falls überhaupt die Ansprüche in der versprochenen Form Bestand haben.  Was Verträge wie z.B der sogenannte Generationenvertrag in der EU an Wert haben, kann man täglich verfolgen - sie werden einfach gebrochen. Alle mir bekannten Verträge z.B Lissabonvertrag wurden ohne Kündigung gebrochen - die Halter von griech. Staatsanleihen mit 50+x%  entwertet, die sicheren  :] deutschen Staatsanleihen steht die selbe Abwicklung bevor. Das ganze Renten und Versicherungssystem basiert auf den Staatsanleihen - damit ist alles gesagt. Aber was sagt der Optimist nachdem er von einem Hochhaus gesprungen ist - nach der Hälfte der Strecke - bisher  ist ja alles gut gegangen  ;}
Gruss

PS: das Sanuk des Thai für den heutigen Tag ohne an morgen zu denken - ist offizielle Politik der demokratischen Staaten, allerdings fehlt hier das Sanuk - wird ersetzt durch Versprechen -> wir kümmern uns - alles für den Wähler  {:} meinte schon Hausmeister Krause http://www.youtube.com/watch?v=OT_tRVwsRp0 (http://www.youtube.com/watch?v=OT_tRVwsRp0)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 17. März 2012, 12:21:14
Tja was soll man sagen, ausser das das Umlage-Rentensystem über 120 Jahre lang durch Kriege, Inflationen etc getragen hat?
Aber das musste ja zerstört und ausgehöhlt werden, zugunsten der gierigen Finanzkonzerne wie Banken, Heuschrecken und Versicherungen, denen man auch die gut funktionierenden Staatsbetriebe wie Post und Bahn geopfert hat, und dem Internationalen Finanz...tum noch zuzujubeln.

Ron Sommer und die Telekom, Middelhoff, Berggruen und Karstadt, und wie sie alle heissen, ich lach mich tot.  {[

Aber wenigstens wird klar, wem die Politiker dienen.
Das deutsche Volk ist es ganz bestimmt nicht. Aber die Trottel glauben das, immer noch  :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: derbayer am 18. März 2012, 21:11:37
Nasa zertrümmert Thesen von der nahenden Apokalypse

Ein kleiner interner Streit war vor einiger Zeit bei der amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde Nasa zu beobachten. Es ging darum zu klären, ob man mehr oder weniger offiziell einem alten Aberglauben von Verschwörungstheoretikern entgegentreten sollte, die abstreiten, dass amerikanische Astronauten je den Mond betreten hätten.

Das ganze Mondlandeprogramm Apollo, bei dem zwischen 1969 und 1972 insgesamt zwölf Amerikaner auf unserem Erdtrabanten landeten, sei "fake" gewesen; ein Betrug, den die US-Regierung in der Wüste von New Mexico habe inszenieren und filmen lassen.Bei der Nasa überlegte man seinerzeit, ein Buch schreiben zu lassen oder zumindest finanziell zu unterstützen. Es sollte Punkt für Punkt die aberwitzige These der Mondlandungsleugner widerlegen.
Man kam dann aber zu dem vernünftigen Schluss, den Unsinn der Verschwörungsfantasten nicht auch noch durch eine solche Buchveröffentlichung aufzuwerten.

Jetzt aber ist das Jet Propulsion Laboratory (JPL) doch einmal gegen den pseudowissenschaftlichen Aberglauben angetreten – wenn auch nicht unbedingt aus eigenem Antrieb. Aber in den vergangenen Wochen und Monaten erreichte die Nasa eine Fülle von Anfragen aus der Öffentlichkeit.



weiter lesen: http://web.de/magazine/wissen/weltraum/14986328-nasa-zertruemmert-thesen-von-der-nahenden-apokalypse.html#.A1000145


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 19. März 2012, 00:35:00
.... dass amerikanische Astronauten je den Mond betreten hätten.

ist nebensächlich, unsere Blutsverwandten sind da weiter mit der Haunebu III Geschwindigkeit 7.000 km/Std. rechnerisch bis 40000 km/Std., 100% Weltraumtauglichkeit

hier müssen wir erstmal unsere Aufgaben erledigen eines der dringend anstehenden ist freie Energie ohne gehts nur wie die Amis.

hier noch ein Bericht man staune :) von den MSM

http://www.bild.de/news/mystery-themen/ufo/ufo-rast-mit-6500-stundenkilometer-ueber-chile-23204054.bild.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: TiT am 21. März 2012, 19:45:56
Ich stelle das mal hier ein, obwohl der Artikel selbst m.E. mit Verschwörungstheorien wenig zu tun hat. Allerdings fürchte ich, daß eventuelle Diskussionen darüber gewisse verschwörerische Züge annehmen könnten...

http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/24534/teststadt_fuer_den_feuersturm.html

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 21. März 2012, 21:52:21
Mit Verschwörungstheorie hat der Artikel nichts zu tun, aber mit Schönfärberei.
Der Luftkrieg in Deutschland, schätzten die Experten, habe 305.000 Menschen das Leben gekostet

Von fast so viel Toten gingen Schätzungen nach dem Krieg allein schon bei der Zerstörung von Dresden aus. Inzwischen (vor ca 30 Jahren) wurde die Zahl von einem englischen Historiker auf ca 70 000 Tote reduziert. Für den Guido Knopp waren dort höchstens 30 000 Todesopfer zu beklagen.

Die deutschen Toten durch Bombenterror wurden vor gut 40 Jahren mit mindestens 650 000 angegeben, je länger der Krieg vorbei ist, desto geringer wird diese Zahl. Warum wohl {{

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 21. März 2012, 22:05:37
Ja, je länger der Krieg vorbei ist werden die toten Deutschen immer weniger, und die der Juden immer mehr.

Warum wohl? ??? 8)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: derbayer am 21. März 2012, 22:49:10
Ich kann dem nur beipflichten.

Vor wenigen tagen am 16. März jährte sich der Tag der Zerstörung meiner Heimatstadt Würzburg.
86 % der Stadt wurden zerstört , mehr als 90 % der Innenstadt.
Als Nachkriegskind kannte ich die nie endenden Erzählungen Überlebender. 30.000 diese Zahl hat sich mir eingeprägt.

Von 500 gestarteten Bombern  warfen  231 Bomber der "Royal Air Force" von den Typen "Avro Lancaster" und "Mosquito" rund 1000 Tonnen Bomben ab
300.000 Stabbrandbomben (582 t) und   (396 t) Luftminen auf die Stadt. Ein Feuersturm von 2000Grad raste durch die Stadt.
 In 17 Minuten, von  21.25 Uhr und 21.42 Uhr  war die Stadt dem Erdboden gleich gemacht .

Ich weiß aus den zahlreichen Erzählungen von Überlebenden  , daß man die meisten Toten gar nicht fand, weil nur nach Asche da war.
Anfang 45 hatte die Stadt noch 75.000-85.000 Einwohner . Am Tag der Einnahme durch die Amerikaner am 6.April45 nur noch 36.500 Einwohner

Wie gesagt als Kind habe ich die Zahl 30.000  Luftangriff Tote im Kopf. Nun muß ich in Wikipedia lesen : 3000 Tote und ca. 2000 unter Trümmern verschütteten Leichen von nicht angemeldeten Flüchtlingen.  also 5.000.

Ich bin da völlig einig mit euch, was diese "Herunterrechnung" angeht.

Wen mehr interessiert: Die Zerstörung Würzburgs (prozentual stärker zerstört wie Dresden) ist sehr gut dokumentiert.

Auf der Wiki Seite sind  auch reichlich Links , die auf  sehr gutes und umfangreiches Material führen:

http://www.wuerzburg-fotos.de/zerstoerung_von_wuerzburg.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Bombenangriff_auf_W%C3%BCrzburg_am_16._M%C3%A4rz_1945
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 21. März 2012, 23:56:17
Ja, je länger der Krieg vorbei ist werden die toten Deutschen immer weniger, und die der Juden immer mehr.

genau um den Faktor den es bei den deutschen gekürzt wird, wird es bei den Juden aufgestockt

wem die Medien in diesem Lande gehören ist wohl klar
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: old henri am 22. März 2012, 13:24:53
Für alle die es noch nicht wissen, wir haben Pressefreiheit, aber leider keine freie Presse.
Den der Journalist muss seine Familie ernähren und darum so, oder das Schreiben, was seinem Arbeitgeber in den Kram passt. Und dieser ist wiederum unter Druck von seinen Inserenten und Politiker. 
Da ja, die Amis auf dieser Welt ja nur gutes tun, gibt es immer weniger Bombentote in den deutschen Städten im zweiten Weltkrieg. und um einen Ausgleich zu schaffen dafür mehr Holocaust Opfer.
Zwei Beispiele aus der heutigen Zeit, von denen ich in den normalen Zeitungen nichts gelesen habe.

http://www.netzticker.com/politik/nach-amoklauf-afghanen-widersprechen-einzeltater-these/119862

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/03/gewaltsamer-regimewechsel-in-syrien-war.html
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: rio0815 am 22. März 2012, 22:30:50
Ex ARD-mann Christoph Hörstel berichtet aus Syrien, und alles ist ganz anders als in den Massenmedien.
Old Henry hat das ja schon verlinkt, THX.


Der entscheidende Punkt ist der, das Aljazeera "globalisiert" wurde, das heisst auf US-Linie gebracht.
Der Beitrag weist auch nach, wie durch Unterschlagung nichtgenehmen Videomaterials die Leute getäuscht werden.
Das ist auch kein Versehen, das ist Propaganda.

Christoph Hörstel: Ich verließ ARD=ZDF weil ich nie mehr zuviel Lügerei mitorganisieren wollte
http://www.youtube.com/watch?v=XmlfMSqkty4
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 25. März 2012, 01:59:51
Beim Überfliegen der Beiträge frage ich mich, warum sogar hier in diesem Tread "Anders-denkende" (so möchte ich mal die sog. Verschwörungstheoretiker bezeichen) schon mal in die Ecke pseudowissenschaftlichen Aberglaubens gestellt werden. Mal abgesehen davon, dass mittlerweile 80% unserer "echten" Wissenschaftler in Lohn und Brot einiger Megakonzerne stehen und die Studienergebnisse (zumindest die veröffentlichten) in deren Sinne ausfallen müssen - was mich an so manchen Forschungsergebnissen zweifeln lässt - und das durchaus nicht nur im Pharmabereich, wo es überdeutlich zu erkennen ist.
Das ist aber nicht der Grund meiner Wortmeldung. Ich möchte einen Beitrag einstellen, der - so finde ich - hier allgemein sehr gut hereinpasst. (next)
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 25. März 2012, 02:00:42
Warum die Wahrheit so oft zurückgewiesen wird
Die Ereignisse der vergangenen Jahre und Jahrzehnte stecken voll von Ungereimtheiten. Allen voran, natürlich, die widersprüchlichen Erklärungen zum 11. September 2001. Ebenso gravierend ist aber auch unser Geldsystem, das privaten Banken die Herrschaft über demokratische Staaten einräumt. Kriege, die auf nachgewiesenen Lügen basieren, und trotzdem von so vielen Menschen als „gerecht“ akzeptiert werden. Und wir sprechen hier von Fakten! Was hält so viele unserer Mitmenschen davon ab, diese Fakten anzuerkennen? Das Problem ist ein psychologisches. Eine Gruppe anerkannter und erfahrener Psychologen erklärt, warum es für viele einfacher erscheint, die Wahrheit zurückzuweisen, anstatt ihr ins Gesicht zu sehen.
Es geht hier um die Frage, warum so viele Menschen nachprüfbare Fakten schlicht zurückweisen. Dutzende Bücher belegen, dass die offizielle Darstellung der Vorfälle vom 11. September 2001 nicht stimmen kann. In jeder Enzyklopädie lässt sich unter dem Begriff „Geldschöpfung“ nachlesen, dass Geld von privaten Banken aus „dünner Luft“ erschaffen und gegen Zinsen verliehen wird. Wir wissen, dass der Irak von den Vereinigten Staaten völlig ungerechtfertigt angegriffen wurde. Und es gäbe noch eine ganze Menge von Beispielen, die zweifelsfrei bestätigen, dass die Wahrheit von offiziellen Erklärungen oft meilenweit abweicht.
Trotzdem ist die Zahl jener Menschen, die sich gegen die Anerkennung der Wahrheit sträuben, unglaublich groß. Belegbare Fakten, die über jeden Zweifel erhaben sind, werden ignoriert. Konfrontationen mit schockierenden Tatsachen führen zu einem Achselzucken oder gar zu Vorwürfen, sog. "Verschwörungstheorien" zu verbreiten. Wie lässt es sich erklären, dass oft intelligente Menschen sich rigoros weigern, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen?
Auch wenn es schockierend ist, wie groß der psychologische Einfluss auf die Akzeptanz bzw. das Leugnen von Fakten sein kann, die Antwort ist relativ einfach. Sie heißt: Kognitive Dissonanz.
Jeder von uns verfügt über ein mehr oder weniger abgerundetes Weltbild. Dazu zählt, dass wir in einem Rechtsstaat leben. Dass es die unterschiedlichsten Instanzen gibt – oder geben sollte – die über die Korrektheit jeder Abwicklung, jeder Entscheidung, jedes Vorganges wachen. Darüber hinaus gibt es eine breite Palette von Medien, die uns ständig über all das informieren, was auf die Zukunft der Welt und unser eigenes Leben Einfluss nehmen könnte.
Und plötzlich wird von einigen Menschen behauptet, dass dieses so abgerundete System, dem wir zeitlebens unser Vertrauen geschenkt haben, zur Verfälschung der Wahrheit fähig wäre, zum Verbreiten von Lügen. Oder noch schlimmer: Zu einem Massenmord wie am 11. September, der dann einer Gruppe von Muslimen in die Schuhe geschoben wird. Je tiefer unser Vertrauen in die Korrektheit des Staates verankert ist desto gravierend sind die Auswirkungen dieses Widerspruchs. Desto vehementer werden die neuen Informationen, ungeachtet ihrer Überzeugungskraft, zurückgewiesen.
„Ich weigere mich, zu glauben, dass so viele Amerikaner Verräter sein könnten. Einer von denen hätte doch ausgepackt!“, zitiert Francis Shure einen ihrer Patienten. Sie verweist auf das Wort „glauben“. Menschen weigern sich zu glauben, auch wenn die Tatsachen durch unzählige Fakten belegbar sind. All das, was dem Leben ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit verliehen hatte, das Vertrauen in unsere Regierungen und all die anderen Instanzen, soll plötzlich nichts als leerer Wahn sein? Das kann nicht sein, das darf nicht sein, „ich will nicht“, dass es so ist!
Ablehnung ist die primitivste Form der Verteidigung, klärt Robert Hopper auf. Und Danielle Duperett vergleicht mit einem Computer, der bei Überlastung einfach abschaltet. Wird dieses Wertgefühl, mit dem wir aufgewachsen sind, mit dem wir bis jetzt gelebt haben, herausgefordert, so scheint es den Mechanismen in unseren Gehirnen einfacher, dieses eine Detail, auch wenn es uns schwarz auf weiß vor die Nase gehalten wird, zu ignorieren als unser gesamtes Weltbild neu zu gestalten.
David Ray Griffin teilt Menschen in drei Gruppen. Die erste davon nennt er „empirisch orientiert“ („empirical people“). Von ihnen werden die Fakten studiert, gegeneinander abgewogen, und darauf basierend entsteht die Meinung.
Dann beschreibt er, was er „Paradigmatiker“ nennt. In diesem Fall ist eine Grundeinstellung, ein Paradigma, vorgegeben. So funktioniert die Welt. Und was in dieses Bild nicht passt, wird abgelehnt.
Der dritten Gruppe gehören die meisten Menschen an. Er nennt sie Wunsch- und Angstdenker. Von ihnen wird praktisch alles zurückgewiesen, was Furcht und ein Gefühl der Unsicherheit hervorrufen könnte.
Es gibt eine alte Redewendung: Wenn dir die Botschaft nicht gefällt, dann töte den Überbringer.
Wenn eine bestimmte Information, auch wenn sie belegbar ist, nicht in ein vorgegebenes Konzept passt, dann wird sie zurückgewiesen.
Die Frage, ob die Zweifel an einer verbreiteten Auffassung berechtigt sein könnten, wird erst gar nicht gestellt. Fakten werden nicht eingesehen. Worten wird kein Gehör geschenkt. Bilder werden – auch wenn es noch so schwierig ist – nach Belieben umgedeutet. Und nachdem ohnehin der größte Teil der Herde dem Hirten folgt, dann wird es sich dabei wohl um die beste Entscheidung handeln. Wer möchte schon als Außenseiter gelten?
Noch einen Punkt fügt Griffin hinzu: Eine der größten menschlichen Schwächen ist Stolz. In erster Linie verweist er damit auf den Patriotismus der Amerikaner, doch Bürger anderer Nationen sind davon keineswegs ausgenommen. Wir sind die Guten, wir leben in einem fortschrittlichen Land, hier herrscht Recht und Ordnung, wir leben in Freiheit, in Wohlstand – und wir sind stolz darauf. Ungerechtigkeiten, Verfolgung, Ausbeutung und Unterdrückung gibt es nur bei den Anderen. Das eigene Selbstwertgefühl mag, zumindest zu einem Teil, darauf beruhen, einer Gesamtheit anzugehören, die es auch wirklich verdient, stolz auf sie zu sein. Und wer lässt sich diese Illusion schon rauben? Da schalten wir doch lieber unsere rationale Denkfähigkeit ab.

Dieser Beitrag ist nicht von mir, sondern in leicht gekürzter Form orig. von Konrad Hausner aus "The Intelligence"
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 31. März 2012, 16:25:21
Das neue Nordkorea ???

Vor über 100 Jahren ein Wegbereiter der Demokratie

http://www.mmnews.de/index.php/etc/9809-usa-ndaa-und-fema-vorbereitung-auf-kollaps (http://www.mmnews.de/index.php/etc/9809-usa-ndaa-und-fema-vorbereitung-auf-kollaps)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 01. April 2012, 09:37:50
für unsere Blauäugigen - oder rosa Bebrillten (diese Brillen soll es neuerdings auch in 3D geben ;)) müssen diese amerikanischen Gesetze (die "Anordnungen" des "Heimatschutzministeriums" aus dem Link von Franzi) völlig absurd klingen.
Für Leute, die irgendwann angefangen haben, selbst zu denken und das Denken nicht mehr den Haus- und Hofschreibern der Mainsteammedien überlassen, für die ist es allerdings nur eine logische Konsequenz der Entwicklung in den vergangenen Jahren.
Amerika hatte 1945 im Kampf um die weltweite Vorherrschaft den zweiten Etappensieg errungen. Die Hauptkonkurrenten Deutschland und Japan waren besiegt. Ihr wissenschaftliches Potential wurde geplündert und im Gegenzug politisch, finanziell und medial ein amerikakonformes System etabliert.
2001 ist die dritte Runde dieses Kampfes eingeläutet worden. Dieser Kampf ist derzeit voll im Gange und der Höhepunkt steht noch bevor.
Da die Nutzniesser dieses Kampfes aber bei weitem nicht alle Amerikaner repräsentieren muss das ganze auch nach innen abgesichert werden.
Aber eigentlich ist es kein rein amerikanisches Problem, sondern greift weltweit um sich: eine abgehobende Finanzmafia ist im Begriff (oder hat bereits) die eigentliche Regie übernommen. Die soziale Schere geht weiter auseinander und entsprechend sind soziale Spannungen/Auseinandersetzungen zu erwarten. Und das nicht nur in Amerika. Vorboten kann man z.B. in Frankreich beobachten und auch in Deutschland fürchten die Machteliten solche Auseinandersetzungen. Der Journalist Udo Ulfkotte hat dazu interessante Enthüllungen gemacht ("Vorsicht Bürgerkrieg").
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 01. April 2012, 11:53:16
Aus franzis Link:

Zitat
Der NDAA gibt dem US-Militär die Befugnis, US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen zu nehmen. Die FEMA hat bereits über 800 sogenannte FEMA-Camps errichtet und mehrere Millionen Plastik-Särge bestellt. Die FEMA-Verordnungen geben den Behörden das Recht, die USA in eine Art Nord-Korea zu verwandeln.
 

Solche Meldungen passen hervorragend zum 1. April!

Zur Erläuterung:

NDAA = National Defense Authorization Act  http://de.ibtimes.com/articles/25133/20120101/obama-unterschreibt-den-ndaa.htm   (http://de.ibtimes.com/articles/25133/20120101/obama-unterschreibt-den-ndaa.htm)

Zitat
Der NDAA gibt dem Militär die Macht US-Bürger auf der ganzen Welt gefangen zu nehmen und gefangen zu halten, ohne dass deren Schuld in einem fairen Gerichtsverfahren beurteilt würde. 

und

FEMA = Federal Emergency Management Agency http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Emergency_Management_Agency   (http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Emergency_Management_Agency)

Zitat
Die FEMA koordiniert die Arbeit bundesstaatlicher, staatlicher und lokaler Behörden bei Überschwemmungen, Hurrikanen, Erdbeben und anderen Naturkatastrophen. Die FEMA bietet auch finanzielle Unterstützungen an Einzelpersonen und lokalen bzw. staatlichen Regierungen beim Wiederaufbau von Häusern, Geschäften und öffentlichen Einrichtungen.   
Die Fema - am 1. April 1979 von Präsident Jimmy Carter eingerichtet - half z.B. nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001, nach dem Hurrikan Katrina 2005 in Florida und während den Waldbränden 2007 in Südkalifornien.
...

Was für eine hanebüchne Verquickung eines zweifelhaften Gesetzes mit den weitreichenden Kompetenzen und Handlungen einer Katastrophenschutz-Behörde  {+
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 01. April 2012, 22:38:36
Solche Meldungen passen hervorragend zum 1. April!

?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 01. April 2012, 23:25:53
Natürlich wird im Wiki nicht stehen

Die FEMA hat bereits über 800 sogenannte FEMA-Camps errichtet und mehrere Millionen Plastik-Särge bestellt. Die FEMA-Verordnungen geben den Behörden das Recht, die USA in eine Art Nord-Korea zu verwandeln.

Wäre zu viel verlangt.

Gegen NDAA wurde geklagt

http://www.radio-utopie.de/2012/03/30/national-defense-authorization-act-ndaa-vor-us-bundesgericht-anhorung-der-zeugen/#more-64172 (http://www.radio-utopie.de/2012/03/30/national-defense-authorization-act-ndaa-vor-us-bundesgericht-anhorung-der-zeugen/#more-64172)

fr
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 02. April 2012, 00:04:52
Hallo georg und franzi


Nun mal Butter bei die Fische!
Was meint Ihr denn, zu welchem Zweck 800 FEMA-Camps errichtet und Millionen Plastik-Särge bestellt wurden?


Gruß   Achim
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Isan Yamaha am 02. April 2012, 00:31:28
                                                                                                                                       translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://skeptoid.com/episodes/4145&ei=o494T8b9Fs704QT7qPiqDw&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=4&ved=0CEUQ7gEwAw&prev=/search%3Fq%3D800%2BFEMA-Camps%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox%26hs%3DLLk%26rls%3Dcom.yahoo:de:official%26prmd%3Dimvns                                                                                                                         (http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://skeptoid.com/episodes/4145&ei=o494T8b9Fs704QT7qPiqDw&sa=X&oi=translate&ct=result&resnum=4&ved=0CEUQ7gEwAw&prev=/search%3Fq%3D800%2BFEMA-Camps%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox%26hs%3DLLk%26rls%3Dcom.yahoo:de:official%26prmd%3Dimvns)

 ??? ???
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 02. April 2012, 02:44:52
Was meint Ihr denn, zu welchem Zweck 800 FEMA-Camps errichtet und Millionen Plastik-Särge bestellt wurden?

lassen wir uns überraschen werde jetzt schlafen gehen
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Burianer am 02. April 2012, 06:30:26
na, ich benutze Plastik Saecke, um den Muell zu entsorgen .  huk haka haka kuku tu,  Winnetu hat gesprochen   :]
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: franzi am 02. April 2012, 11:04:00
Was soll das?
http://www.youtube.com/watch?v=chAKO77toRk&feature=related (http://www.youtube.com/watch?v=chAKO77toRk&feature=related)
sicher nichts gutes.

NWO laut Bush?

Die Plastikbehälter sieht man ab Minute 6.

Was nicht so bekannt ist, die Amis haben ja langjährige Erfahrungen mit den KZs. Solche gab es schon im Bürgerkrieg. Auch nach dem 2. Weltkrieg wurden solche eingerichtet.

http://www.ooezeitgeschichte.at/Zeitzeugen/Zeitzeugen_AigenLager_6.html (http://www.ooezeitgeschichte.at/Zeitzeugen/Zeitzeugen_AigenLager_6.html)

Auch mein Vater hatte das Vergnügen, wegen Namensgleichheit (mit einem SSler) ein halbes Jahr in einem solchen zu verbringen. Als Nahrung gabs einen Wecken Brot täglich für 10 namensgleiche Leute.  Als größte Unverschämtheit empfand er dann, dass er nach Entlassung von den Amerikanern ersucht wurde, für sie als Englischdolmetsch zu arbeiten. Die hatten damals schon keinen Genierer.

fr

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Kern am 02. April 2012, 17:41:37
Für Verschwörungstheoretiker, die überzeugt davon sind, dass die USA die brutalen 9/11-Ereignisse selber inszeniert haben, ist diese hochspekulative Verquickung von NDAA, FEMA, FEMA-Lagern (gewürzt mit nebulösen Querverweisen auf Nordkorea und NS-Konzentrationslager) und einem Feld voll Plastik-Särgen, von denen angeblich Millionen bestellt wurden, absolut schlüssig. Schlüssig für was? Das ist dabei nicht so wichtig. Jedenfalls etwas Großes und Gemeines!
Zu viele Fakten, schlüssige Zusammenhänge, klare Aussagen zum Sinn und Zweck verhindern ja auch die mystische Gesamtsicht.


Die Skeptiker mögen vielleicht folgenden Fakten, Indizien und Vermutungen mehr folgen wollen.

Der Aufhänger ist wohl dieses spekulative Video aus dem Jahre 2005, dass oft kopiert und bedenkenlos umbenannt wurde. Z.B.:  http://www.youtube.com/watch?v=yDXmoEbKus0  (http://www.youtube.com/watch?v=yDXmoEbKus0)
 „Die FEMA und ihre Plastiksärge - Die USA bereitet sich auf was ganz großes vor !“

Bei diesem spekulativen Video geht es aber gar nicht um die FEMA (Sie wird im Video auch nicht erwähnt), nicht um FEMA-Lager, nicht um Millionen Plastik-Särge, sondern um die angebliche Vorbereitung auf einen befürchteten Nuklear-Schlag, um angeblich mal vorher vorhandene 500.000 Särge, um 125.000 solcher Särge, die sich angeblich im Besitz der CDC Atlanta   http://www.cdc.gov/   (http:// http://www.cdc.gov/) befänden und die auch dieses freie Feld in einem Industrie-Gebiet in Madison/Georgia - dass jedem zugänglich ist – gepachtet hätten.

Schon damals gab es etliche Ungereimtheiten: Alle wesentlichen "Fakten" gab es nur im Hören-Sagen-Modus. Ein angeblicher Verwandter des Grundstücks-Besitzers, der im Van vorbeischneite, hätte den Auftrag, in ganz Georgia Leichenschau-Häuser zu errichten. Der vermutete Verwendungszweck der Plastiksärge für die Opfer eines Nuklear-Schlags war nur durch eigene Gedanken hinterlegt. Ferner: Der Sprecher im Video habe solche Särge noch nie gesehen und bezeichnet sie als Wegwerf- und Einweg-Särge.  {+  
Benutzt man Särge sonst mehrmals?  {:}
Dauerhafte Särge (bzw. Sarg-Behälter) sind in diversen US-Staaten vorgeschrieben, und diese günstigen Plastiksärge (auch als Plastik-Behälter für Holzsärge zu benutzen) sind ein Renner. Hersteller z.B.  http://www.polyguardvaults.com/index.cfm?ID=20    (http://www.polyguardvaults.com/index.cfm?ID=20)
(http://www.polyguardvaults.com/media/Image/HercBlackWPurpleBack01-250E.jpg)

und  http://www.vantageproducts.com/    (http://www.vantageproducts.com/)  in Covington/Georgia, ca. 40 km von Madison entfernt
(http://www.vantageproducts.com/Images/header.jpg)


Schon am 08.11.2008 äusserte  sich Michael Lacey, der Vizepräsident der Vantage Products Corporation, in der Zeitung „Morgan County Citizen“ zu den damaligen Verschwörungstheorien.
  http://www.morgancountycitizen.com/?q=node/7524  (http://www.morgancountycitizen.com/?q=node/7524)
Daraus einige Erklärungen:
Dieses Grundstück sei schon seit 1997 von Vantage gepachtet, um ihr meistverkauftes und günstigstes Plastiksarg-Modell (Vantage’s Standard Air Seal model in black) dort zu lagern. Anfangs seien es 70.000 bis 80.000 gewesen. Momentan (November 2008) würden dort ca. 50.000 Stück lagern. Etliche dieser Särge seien von Privatleuten für den Ernstfall im Voraus bezahlt worden.
„Contrary to the beliefs of the theorists, then, the burial vaults aren’t owned by the government, or FEMA. Instead, they’re owned by individuals, or not yet sold.
Diese Särge seien also nicht im Besitz der Regierung oder der FEMA, sondern in Privatbesitz, bzw. noch nicht verkauft.
Ferner: Dieses Grundstück liege in der Nähe, sei günstig (“It was the most cost-effective place,” Lacey said.) und die Pachtzeit habe man wieder verlängert.

Von der Möglichkeit, diese Zigtausende Särge der Firma Vantage auf dem frei zugänglichen Grundstück in Madison/Georgia in ihre Verschwörungtheorie-Videos einzubauen, wurde im Laufe der nächsten Jahre eifrig Gebrauch gemacht. Und bei der angeblichen Zahl der Särge kommt es dabei auf ein oder zwei Nullen mehr nicht an.  {--

(http://i.current.com/images/asset/905/524/07/1iuvIB.jpeg)
Dieses Freiluft-Lager der Vantage Products Corporation muss auch für weitere Verschwörungstheorien herhalten.

Usw., usw. Hier  http://forum.hoaxilla.com/index.php?topic=452.0   (http://forum.hoaxilla.com/index.php?topic=452.0) gibt es weitere Argumente gegen die Anfänge dieser wilden FEMA-Konzentrationslager-Theorien.
Dass solche FEMA-Camps im Falle einer starken Epidemie (z.b. Anschlag mit Ebola-Viren) sicher auch der wenig zimperlichen und isolierten Unterbringung von Infizierten dienen sollen und dementsprechend eingezäunt sind, ist für Verschwörungstheoretiker ein gefundenes Fressen.


Mir geht nun die Zeit aus und …
Wilde, unschlüssige und ungereimte Theorien kann man sich in Windeseile aus den eigenen Fingern und aus dem WWW saugen. Man kann in einigen Minuten mehr nebulösen Blödsinn zusammen schwurbeln, als man in Tagen widerlegen kann. Negativ-Beweise sind grundsätzlich eh sehr schwierig, und Verschwörungstheoretiker gehen beim Abwägen von Wahrscheinlichkeiten sowieso sehr eigenwillige Wege.
Die meisten werden die FEMA (Federal Emergency Management Agency)     http://www.fema.gov/   (http://www.fema.gov/) weiterhin als positiv wirkende Katastrophenschutz-Behörde sehen.
Dass manche Leute meinen, diese Katastrophenschutz-Behörde wolle wahrscheinlich die eigenen Leute millionenfach gefangen nehmen und umbringen, kann man nicht ändern.


Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Grüner am 02. April 2012, 17:57:05
Wenn sich hier einer endlich wieder mal halb so viel Muehe mit nem THAILAND Thema geben wuerde wie mit diesem Bloedsinn, ging s vielleicht auch sonst wieder bergauf...
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Blackmicha am 02. April 2012, 18:01:10
Grüner

Wo du mal wieder voll Recht hast  }} was gehen mich die Bekloppten in Amiland an
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 02. April 2012, 20:14:09
Tja, "was gehen uns die Bekloppten in Amiland an" ? (Zitat Blackmicha) Wenn die in ihrem "bekloppten Amiland" bleiben würden, wäre ja alles gut und schön. Da sollen die Bekloppten machen, was sie wollen. Aber genau das tun sie eben nicht !!!

Ein kleiner Exkurs in die Geschichte:
Der Spanisch-Amerikanische Krieg zw. den USA und dem Königreich Spanien vom 25.4. - 12.8. 1898. Er endete mit der Besetzung Kubas, Puerto Ricos, Guams und der Philippinen durch die USA und für Spanien mit dem Verlust seiner letzten bedeutsamen Kolonien.
Der Spanisch-Amerikanische Krieg stellt einen bedeutenden Abschnitt in der Geschichte der USA dar. Er steht mit für den Anfang einer Politik der Vereinigten Staaten, ihre Interessensgebiete über das nordamerikanische Festland hinaus auszuweiten. (aus Wiki)

Damit begann, was ich "Phase I" nenne, die mit Weltwirtschaftskrise und grosser Depression endete. Die Rettung war Start der Phase II mit dem Beitritt zu WK II. Erster Erfolg (für die USA!) war der Sieg über Dt. und Japan. Wichtige Kriegsbeute war deren technologisches Wissen, was sich die USA einverleibten und dort in der Folgezeit zu enormen technologischen Aufschwung sorgte. Von nun an gehen auf wundersame Weise alle wesentlichen wiss. Fortschritte von den USA aus.
Parallel laufen die politische Einmischung in die innerstaatlichen Angelegenheiten unzähliger Länder - natürlich auch mit finanzieller und militärischer Unterstützung. Nur beispielsweise in Lateinamerika oder Iran, was ebenda seinerzeit (vorläufig!) mit dem Rauswurf des Schah's endete.

In Asien lief es dagegen nicht so gut. 1955 holten sich die USA in Korea zuerst eine blutige Nase und konnten erst durch massiv verstärkten materiellen und personellen Einsatz das halbe Land unter Kontrolle bringen. In Vietnam wurden sie bekanntermaßen trotz ebenfalls massivem Einsatz mit Schimpf und Schande aus dem Land gejagt. Bester Verbündeter ist in dieser Region ist seither immer noch Thailand.
Fliessender Übergang von Phase II zu Phase III war der Golfkrieg, offiziell eingeläutet 2001 - nun geht es den islamistischen Staaten an den Kragen. Afganistan, Lybien,  Syrien, Iran ...

Aber das alles geht uns ja nichts an - solange das Bier noch schmeckt. Prost!

Und was die Plastiksärge angeht: ob nun Wegwerfsärge oder Blumentöpfe - ist eher nebensächlich. Dass eine Zivilschutzbehörde nicht nur für Aufräumarbeiten zuständig ist, sondern auch zur Niederschlagung innerer Unruhen eingesetzt werden kann, liegt auf der Hand. Die notwendigen Gesetze dafür wurden geschaffen. Das ist Fakt.
Rein vorsorglich ... denn in dem Land der demokratischsten aller Demokratien ist durchaus nicht alles Gold (auf Kredit ;)), was glänzt - aber das ist wieder ein anderes Thema.
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 02. April 2012, 20:23:51
Guter Beitrag @Dissident!

Da wäre noch zu sagen, das Amerika den Juden gehört.... :-X

Die Namen der Mächtigen lasse ich mal weg, wird sicherlich sowieso gelöscht.....
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: nompang am 02. April 2012, 20:39:00
Das demokratiste aller Länder ist immer noch, und das etwa seit 150 Jahren die ... Schwiiz {*
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: crazyandy am 02. April 2012, 20:41:05
 ??? ??? jo die wählen sich sogar selbst den Urlaub ab  :] :] :].
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: nompang am 02. April 2012, 20:49:46
Die waren schon immer nicht nur Erbsenzähler, sondern Realisten. Wo in der Welt wird der Steuerfuss oder die Mehrwertsteuer von der Bevölkerung bestimmt, ausser bei uns --C

Und die schrittweise Erhöhung des Rentenalters wurde auch demokratisch an der Urne entschieden.

Konntest Du jemals über derart wichtige Entscheide befinden >:
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 02. April 2012, 21:03:01
In Deutschland kann der Wähler über gar nix mit bestimmen.....

Deshalb ja auch weg von da.....

Ich beneide die Schweizer um ihr System der Mitbestimmung.

Kein Wunder, dass die Wahlbeteiligung in D immer weniger wird.

Viele kennen ja die Zustände in Deutschen Großstädten, aber unsere Politike haben ja andere so wichtige Dinge um die Ohren....

Da werden lieber Pleiteländer gerettet und Banken unterstützt, anstatt was für die eigene Bevölkerung zu tun!

Jeder Asylant ist besser dran, als ein Deutscher Normalbürger!

Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: Dissident am 02. April 2012, 23:40:58
Ja, immerhin haben rund die Hälfte der Bevölkerung schon irgendwie begriffen, dass es egal ist, welche der rot, schwarz, grün oder gelb angestrichenen Marionetten sie wählen und schenken sich die Mühe. Es ändert sich so oder so nichts.

Für mich unverständlicherweise schauen sich die meisten aber trotzdem ganz gebannt die vielen Quasselshows im TV an, in denen massenweise heisse Luft produziert wird. Sie disskutieren sogar fleissig mit und merken anscheindend gar nicht, dass sich dadurch auch bloss nichts ändert - höchstens das Ozonloch durch die viele heisse Luft grösser wird.

Das TV ist nicht nur Zeitvertreib Nr. 1, sondern schon zum Suchtfaktor Nr.1 - weltweit - geworden. Mit TV wird Meinung gemacht. Und wenn ich mir dann überlege, dass die ganzen Medien nur noch in wenigen Händen sind ...

Und abgesehen von den Quasselshows haben wir ja die "objektive" Berichterstattung der Nachrichten - ja, wirklich??
Die weltweit führende Nachrichtenagentur, von der sich alle Medien Informationen holen, ist anerkanntermassen Reuters. Die im Jahr 1851 in London gegründete internationale Nachrichtenagentur wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts von der einflussreichen Bankiersfamilie Rothschild erworben, um auf die Übermittlung von Informationen direkten Einfluss ausüben zu können. Auch wenn Reuters mittlerweile offiziell unter der Kontrolle von David Thomson stehen soll, dessen Familienvermögen bei Forbes auf 17,5 Milliarden Dollar geschätzt wird, gehen Börseninsider davon aus, dass ein deutlicher Einfluss der Rothschilds damals wie heute gegeben ist.
Noch Fragen?
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: boehm am 02. April 2012, 23:51:34
Nein! Keine Fragen mehr! Der Name Rothschild genügt.... {/

Deshalb schaue ich auch kein TV mehr, mal abgesehen davon, dass es hier in TH sowieso nur Mist gibt.

So bekloppt wie manche hier, dei vor lauter Langeweile trotzdem noch jeden Monat 1300 Baht und mehr bezahlen, damit sie die Deutschen TV Sender empfangen können, möchte ich nie sein.... }{
Titel: Re: Der Verschwörungstheoretiker - Thread
Beitrag von: georg am 03. April 2012, 03:04:14
Guter Beitrag @Dissident!