ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Hausbau und Renovierung => Thema gestartet von: Alex am 08. Mai 2016, 10:29:46

Titel: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 08. Mai 2016, 10:29:46
Aus gegebenem Anlass möchte ich hier mal meine Erfahrung mit einem 2,6 KW

Normal Benzin Generator schildern . Wenn die Geräte länger unbenutzt bleiben

haben bestimmt schon andere hier Start Probleme erlebt . Meiner war nach 2 Jahren

Standzeit nicht mehr ans laufen zu bringen ... 5.000 THb General Inspektion in BKK !

Seit dem starte ich den wöchentlich einmal und lasse ihn so eine Minute im Leerlauf

ohne Last laufen . Gestern erst stellten wir Benzin Verlust fest ... Fehler ein total wie

Bakelit ausgehärteter Benzinschlauch Anschluss . Nach abschneiden des ausgehärteten

 Teils ( es war genug Masse da ) alles wieder im grünen Bereich !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Rangwahn am 08. Mai 2016, 10:40:10
Meiner war nach 2 Jahren Standzeit nicht mehr ans laufen zu bringen ...

Wenn man das Gerät zwei Jahre nicht braucht war das wohl eine absolute Fehlinvestition !

Trotzdem danke für den Tip.

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 08. Mai 2016, 10:48:04
(http://i.ebayimg.com/00/s/NjAwWDYwMA==/z/lpwAAOSwVFlUKqAU/$_35.JPG)


Von einer Fehlanschaffung kann hier keine Rede sein .

Wenn der Strom mal länger ausbleibt als die hier üblichen

max. 2 h ... dann erweist sich das Gerät als sinnvoll !

Zu Hause hatte ich nur auf meiner Dufour 38 einen Generator ,

hier macht der fuer den Fall der Fälle mehr Sinn !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: karl am 08. Mai 2016, 11:28:25
vor ca. 1 Jahr hatte ich hier mal berichtet, ich glaube es war mit rampo
daß man den Generator 1 x im Monat 10 Minuten laufen läßt.
auch um die Starter Batterie zu laden.
hier in Bangkok in meiner Soi brauche ich den alle 3 Monat mal.
habe auch 2.6 kW
das reicht für Licht, Ventilatoren, Kühlschranke und Wasserpumpe.
und ohne Strom geht das Hoftor nicht auf.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: siggi am 08. Mai 2016, 11:35:44
habe auch 2.6 kW
das reicht für Licht, Ventilatoren, Kühlschranke und Wasserpumpe.
und ohne Strom geht das Hoftor nicht auf.
ich werde mir wahrscheinlich auch so einen Generator zulegen,
dieses Jahr hatte ich schon zu oft keinen Strom.
So wie Karl schreibt langt er um diese Geräte anzuschließen.
Wie teuer kommt so ein Generator mit 2.6 kW?
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 08. Mai 2016, 13:28:35
Von einen Benzin Notstrom Generator  wuerde ich die Finger lassen .

Diesel  ja  meiner hat vor Jahren 26 000 Baht gekostet , und laeuft wens so weit ist .

Wie Karl schreibt  1 mal im Monat  Starten 5-10 Minuten .

Ich hab gleich beim Kauf ausprobiert  .

Alles eingeschalten was  Strom braucht .

Air

2 Kuehlschaenke

Tiefkuehltruhe 

TV  Radio  Pumpe  vom Brunnen und und .

war kein  Problem .

 (http://up.picr.de/25470760ri.jpg)

(http://up.picr.de/25470761kn.jpg)

(http://up.picr.de/25470762ti.jpg)



Fg.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: siggi am 08. Mai 2016, 15:38:02
Danke rampo,
dann werde ich mich mal in der nächsten Woche
im Global umschauen,da ich eh in die Stadt muss.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: archa am 08. Mai 2016, 16:45:22
Von einen Benzin Notstrom Generator  wuerde ich die Finger lassen .

Diesel  ja  meiner hat vor Jahren 26 000 Baht gekostet , und laeuft wens so weit ist .

Wie Karl schreibt  1 mal im Monat  Starten 5-10 Minuten .

Ich hab gleich beim Kauf ausprobiert  .

Alles eingeschalten was  Strom braucht .

Air

2 Kuehlschaenke

Tiefkuehltruhe 

TV  Radio  Pumpe  vom Brunnen und und .

war kein  Problem .

 (http://up.picr.de/25470760ri.jpg)

(http://up.picr.de/25470761kn.jpg)




Fg.

Hallo @ Rampo,

Da magst Du recht haben, vielleicht hast Du bis heute Glück mit der Marke :JUPITER gehabt.
Hatte auch eine Notstromaggregat  Marke: KIPOR Diesel  6000 mit Output 5.5 KW.  (war nicht gerade billig, plus hohe Transportkosten ab Bangkok!!!)
Was für einen Reinfall, Fiasko oder Misserfolg ich erleben musste mit dieser Chinesische Sch...sse.

Nicht einmal die Firma in Pattaya wo ich sie gekauft und cash bezahlt habe   -der Alex kennt den Betreiber sehr gut-  konnte mir bei einem etwas grösseren Problem helfen, und wurde fallen gelassen wie ein heisser Kartoffel!  Nun ja verkauft ist verkauft. Dies ist gut für den Verkäufer, bei Probleme ist wohl die Devise: Das Gerät ist verkauft hinter mir die Sintflut. Und diese musste ich leider erleben.

Nun steht das Gerät nach einer Reparatur von einem Deutschen Elektromechaniker, Kostenpunkt 15.000 Baht,!! wieder defekt und unbrauchbar in einer meine Scheune.
  Wäre für eine Flasche Bier gratis abzuholen. (Nähe Udon-thani)

Dabei wurde das Gerät jede Woche wie vorgeschrieben in betrieb gesetzt für volle 10 Minuten.

War wohl ein "Montagsprodukt" oder ein raffinierten Verkaufs-shit um diesen Stromaggregat los zu werden. Und ich  -der Dumme-  war und bin nun der verarschte Farang.
Nun im Leben muss man mit solchen "Abzockertipen" leider rechnen und leben können.

Einmal KIPOR  Nie wieder KIPOR ! {[

archa
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: goldfinger am 08. Mai 2016, 18:05:18
Frage  ???

Wie schliesst ihr eure Notstromaggregate an?

Geht ihr mit den Kabeln der zu betreibenden Geräte direkt an das Aggregat oder geht ihr ans Hausnetz?
Das Zweite würde meiner Meinung nach aber bedingen, dass das Haus vom öffentlichen Netz getrennt werden kann
denn keiner wird das öffentliche Netz speisen wollen.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 08. Mai 2016, 18:25:04
Hallo Archa .
Hab den  Notstom  Aberat  , in KKC  bei einen Haendler unseres vertrauen  , war nicht das erste Geraet  das wir bei im kauften .

Servis  immer  in Ordnung wens mal Probleme  gab .

Bis jetzt noch nie ein Problem  mit dem Generator .

Auch bei den anderen Bauern  in der Umgebung  , gibts  keine beschwerden .

Sehr viele haben JUPITER , nur es solte halt ein Diesel sein wegen der Ueberhitzung .

Fg.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: namdock am 08. Mai 2016, 19:05:37

Ich habe mein Notstromaggregat seit fast zwanzig Jahren - außer gelegentlichem Ölwechsel

und natürlich Benzin nachfüllen eigentlich keine Probleme.

Muß aber bekennen, daß es ein in Thailand zusammengebasteltes Gerät aus einem Stromaggregat

und einem Kawasakiindusttriemotor ist. Nachteil: uralt, braucht mehr Patz (keine

Compaktausführung),laut (kein Problem, steht in der Garage), sauschwer und muß angerissen

werden. Vorteil: Pflegeleicht und (bisher) unkaputtbar, Leistung 2,1 kw, Verbrauch ca. 1 bis 1,5

Liter Normalbenzin, je nach Belastung.

Gebraucht wird das Aggregat öfters - der bisher längste Stromausfall waren 8 Tage.

mfg

Dieter


Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: karl am 08. Mai 2016, 19:12:58
ich habe einen Sicherungsschalter eingebaut der mit dem Generator verbunden ist.
damit gehe ich direkt ins Hausnetz.
Wenn ich den Generator brauche, zuerst den Hauptschalter aus, damit das Hausnetz vom Stromnetz getrennt ist.
Dann Generator starten, wenn er rund läuft, den Sicherungsschalter einschalten.
Die Familie aber informieren, daß sie nicht eden Elektroherd oder die Aircons einschalten und womöglich noch eine Friteuse.
Mit einer Tiefkühltruhe und 4 Kühlschranken und 2 Wasserpumpen reicht das gerade.
Meist läuft derGenerator in der Trottelschaltung( Standgas) und wenn Strom gebraucht wird erhöht er die Drehzahl.
Ich habe einen Kipor Sinemaster IG3000 ,mit Elektrostarter, damit die Lady den auch starten kann.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: jorges am 08. Mai 2016, 19:29:36
Es werden doch wohl die meisten Anschluesse eine Hauptsicherung haben.

Bei meinem kleinen 2kw-Teil mache ich das so:

Hauptsicherung raus und auch alle anderen Sicherungen/Verbraucher vom Netz trennen, dann den mit dem Netz verbundenen Generator starten und nach und nach alle Sicherungen/Verbraucher wieder verbinden, ausser natuerlich der Hauptsicherung (Zuleitung).

Um zu sehen, ob der Stromausfall vorueber ist, gehe ich mit einem Strompruefer an den Anschluss zur Hauptsicherung,
Perfektionisten haben eine Gluehlampe installiert.

Kaufen wuerde ich einen Generator nur bei einem Einzelhaendler der die Dinger auch selbst repariert und Ersatzteile vorraetig hat.

Mein chinesisches Fabrikat ist mal durchgebrannt, kurzerhand zum Chinesen hingebracht und fuer 2000baht neu wickeln lassen.

Werde mir aber demnaechst auch einen 5kw Diesel zulegen, weil mit dem Kleinen einige Elektrowerkzeuge nicht anlaufen und hier
schon mal tagelang kein Strom ist.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: malakor am 08. Mai 2016, 19:46:58
Hier auf Phuket habe ich kuerzlich in dem fuehrenden Elektrogeschaeft einen riesigen Diesel-Generator gesehen, fuellt das halbe Wohnzimmer aus, kostet aber auch 600.000 THB.
Nachweis nur auf Anfrage.   ;D
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: namdock am 09. Mai 2016, 00:25:00

Nachtrag:

ich habe nach der Hauseingangssicherung einen Kippschalter mit drei Stellungen

links = Aggregat

Mitte = neutral

Rechts = Strom vom E-Werk (Hausssicherung)

Hier gibt es keine Möglichkeit etwas falsch zu machen = Idiotensicher

Diese Schalter sind im Elektrohandel erhältlich.

mfg

Dieter
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: archa am 09. Mai 2016, 06:14:10
Hallo Archa .
Hab den  Notstom  Aberat  , in KKC  bei einen Haendler unseres vertrauen  , war nicht das erste Geraet  das wir bei im kauften .

Servis  immer  in Ordnung wens mal Probleme  gab .

Bis jetzt noch nie ein Problem  mit dem Generator .

Auch bei den anderen Bauern  in der Umgebung  , gibts  keine beschwerden .

Sehr viele haben JUPITER , nur es solte halt ein Diesel sein wegen der Ueberhitzung .

Fg.

Hallo rampo,

das hört sich aber sehr gut an.
Ist  KKC  etwa Khon-Kaen gemeint? Dies wäre von mir aus ca. 120 Km entfernt.
Mein defekter Dieselmotor Stromaggregat mit direktem Start-Schalter wiegt 170 Kilo. Also ein schweres "Ding".
Wäre eventuell interessiert ein solches Gerät  (Jupiter, Dieselantrieb,  5.5 Output) zu kaufen.
Wir hatten allerdings in den letzten 2-3 Jahren sehr wenige und nur kurze Stromausfälle, aber lohnen würde es sich sicher, denn mit unseren 3 Kühlschränke 2 Tiefkühler, 2 Wasserpumpen, etc. würde es bei einem längeren Fall ohne Strohm sicher bezahlt machen. Und der Preis von dazumal 28.000.--Baht ist wohl ein sehr angemessenen Preis was heute beim Neukauf sicher nicht allzu viel mehr kosten würde.
 Meiner kostete dazumal gut und gäbe 70.000.-- (Siebzigtausend  !!) Baht, plus Transport ab Bangkok 10.000.-- Baht.  Plus 2 unterschiedliche Anschlusskabel. Anschliessend nochmals 15.000.-- Baht für Reparaturen. Wurde so regelrecht verarscht durch ein bereits gebrauchtes "Vorführgerät".

Nun eben, wenn man sich nicht im Fach auskennt, steht immer so ein Depp,  wie ich dazumal  morgens früh auf, dessen man so richtig um den Finger wickeln kann.

Im alten Forum wurde viel über den KIPOR geschrieben. Ob mit dessen Suchfunktion dies noch abrufbar ist, kann ich nicht sagen.

Gruss
archa


Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 09. Mai 2016, 09:40:26
Hallo Archa .

Ja es ist  Khon -Kaen gemeint , ins Zentrum haben wir  nur 12 km .

Es ist halt beruigend  , wen man so was im Haus hat  wen mal ein Sturm oder Gewitter kommt .

Ops  jetzt nur 10 Minuten oder eben wie  so offt Stunden sind .

Die Frau ist auch von der Arbeit abgehalten , und hat auf einmal mehr intresse an mir .

Ist auch Stoerend , ok dauert aber halt nicht solange wie ein richtiger Stromausfall.

Man kommt halt in ein Alter , da ist ruhe sehr wichtig zuminder fuer mich .

Fg.





Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 09:51:59
Lieber Archa ... was da nun genau war mit Deinem Diesel weiß ich nicht ,

denn zunächst warst Du ja hoch zu frieden mit dem Produkt . Auf Dein

Angebot würde ich gerne bei einer der nächsten Fahrten nach Udon zur

Fam. der Schwiegertochter zurück kommen und es mir mehr als ein Bier

kosten lassen . Das Gerät gehört zurück zum Hersteller bzw. zu der Firma

die KIPOR hier in Thailand / Bangkok vertritt.  Ach ja ein Diesel Gerät hat

allein durch sein Gewicht schon mal ne größere Chance nicht bei einem Bruch

 geklaut zu werden . Bei den kl. mobilen Anlagen von KIPOR wird aber auch immer

dazu gesagt , sie sollen des öfteren gestartet werden . Nur die meisten User ,

darunter zähle auch ich mich machen das nicht und dürfen dann den unverschämt

teueren Service in BKK in Anspruch nehmen . Archa bin mir aber sicher , das Deine

Anlage in Bkk ... bestimmt nicht preiswert auch wieder in einen guten Zustand versetzt

 werden kann . Gruß Alex
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: malakor am 09. Mai 2016, 10:07:25
Wie teuer ist eigentlich Strom vom Generator im Vergleich zum sonst ueblichen Strom?

Lohnt es sich evtl. ganz auf Generatorenstrom umzustellen ?
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 10:12:03
Noch eins , so ne 2,6 KW Anlage schafft easy 3 Aircons ,

solange die modern sind und einen verzögerten langsamen Anlaufstrom

aufweisen . Goldfinger ,das Geraet wird sinnvollerweise erst dann eingeschaltet

wenn man das Netz mit dem Hauptschalter von der Versorgung getrennt hat .

Danach schaltet man die einzelnen Verbraucher über den Sicherungskasten dazu

Auch zwei große Eisschränke zu den 3 Aircons sind kein Problem ... einzig

mein Deutscher Backofen mit Microwave etc. ... den mag der Kipor nicht !

Fazit : diese Anlage habe ich nicht gekauft um nur Beleuchtung und INET ,

Media am laufen zu halten , die kann schon mehr !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: archa am 09. Mai 2016, 11:06:08
Hallo Alex,

der "Verkäufer" in Pattaya von diesem Gerät wurde telefonisch von mir benachrichtigt, und habe ihn bereits am Anfang an informiert, dass das Gerät ein "Stromverlust" aufweist, dessen Batterie ich pro Woche einmal neu laden musste, weil irgendwie etwas nicht stimmte. Dass ich am Anfang an zu frieden war  -ausser diesen unerklärlichen Stromzerfall -   stimmt schon, den fast jedes neue Gerät funz immer einigermassen gut, aber mit der Zeit.....?....fangen die Problemen an.

Das Gerät wurde nach Udon transportiert zu einem Elekro-Fachmann (Deutscher). Da wurden div. Reparaturen und viele Schnick-schnack Lämpchen beseitigt sowie ein neuer Starter aus Bangkok installiert. Kosten ohne Transport; sage und schreibe 15.000.--Baht ! Das Gerät lief ungefähr 5 Monaten super und plötzlich eines Tages beim Anlassen kein Wank mehr! Grund?  Vielleicht haben sich Ameisen und anderes Ungeziefer sich in diesem Gerät  wohl gefühlt und sich dort ein neues Zuhause gefunden was sehr wahrscheinlich den Zusammenbruch erfolgte. :]
Ob das Gerät zurück zum Hersteller gehört ist wieder eine  andere Frage. Es wurde bereits durch Fremd arbeiten neu in stand gesetzt und auch div. Änderungen vorgenommen/ausgeführt, was die Herstellerfirma jeglichen Art und Weise für Reparaturen ablehnen würde.

Ob meine marode Anlage in Bangkok wieder in einem guten Zustand und nicht gerade billig repariert werden kann, habe ich keine weitere Interesse mehr und bin auch nicht bereit weiterhin durch die Firma KIPOR oder dessen Vertreiber verarscht zu werden.

Wer ist den schon bereit für Hin- und Zurück Transportkosten von 20.000.-- Baht zu bezahlen? Für dieses Geld bekomme ich unter umständen bereits fast ein neuer  Notstromaggregat.

Hallo Alex, wenn Du Interesse hast, kannst dieses Gerät bei mir abholen. Vorher ein Termin vereinbaren und mit 2 Leute kommen. Ich kann dir beim aufladen nicht behilflich sein.
Und bitte vergiss die Flasche Bier nicht! :]

Gruss
archa


Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 09. Mai 2016, 11:49:50

Manchmal seh ich Stromgeneratoren die mit Keilriemen von einer externen Maschine angetrieben werden. Meistens die gleichen Maschinen wo auch auf den Einachsertraktoren montiert sind.

Was ich dazu als Vorteil sehen wuerde ist das man mit dem Motor in der Zwischenzeit vielleicht etwas anderes auch noch antreiben koennte.
Wasserpumpe, Haecksler.

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 13:02:18
Rampo mal zur Klarstellung ... ich kann kaum glauben , daß Du da

einen Diesel " Inverter Generator " mit der Leistung fuer 26 KTHB erworben hast .

Archa`s Generator war ein Spitzen Kipor Gerät ( hab da gerade nochmal nachgefragt )

Inverter der normalerweise über 100 k THB gekostet hätte ! Mein kleiner Kipor 2,6 KW

Benziner hat ja schon 28 K THB gekostet , ist aber auch ein Inverter Generator und

somit auch an elektronischen Geräten zu betreiben . Reine Baustellen Generatoren

sind viel billiger . Nachteil von KIPOR ist eindeutig der in BKK befindliche Service und

kein Landesweites Service Netz fuer diese Geräte !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 09. Mai 2016, 14:26:13
Hallo Alex .

Obs duss  glaubst oder nicht mit den 26 000 Baht is ma wurscht , ich bin nicht der Mensch der eine Luege im Forum  schreibt .

Aber ich kann  Dir die Adresse geben  , sogar mit Plan  leider finde ich die Rechnung nicht .

(http://up.picr.de/25483976ce.jpg)

(http://up.picr.de/25483980qz.jpg)

Fg.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 14:36:47
Rampo , hier ging`s darum , ob Dein Generator ein Inverter ist ,

oder ein Baustellen Generator ... um sonst gar nichts !

Und wenn`s kein Inverter ist stimmt auch der Preis wieder !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: MIR am 09. Mai 2016, 14:42:27
Hier kann man diese Generatoren bekommen, allerdings
etwas teurer als bei Rampos Händler.

Auf dem Gerät steht nichts von Inverter, und solange man keine
Empfindlichen Elektronische Gerate damit betreibt, ist es in Ordnung.

http://www.ratthanin-tools.com/product/18/เครื่องยนต์ปั่นไฟดีเซล-jupiter-รุ่น-jp-d5-silent (http://www.ratthanin-tools.com/product/18/เครื่องยนต์ปั่นไฟดีเซล-jupiter-รุ่น-jp-d5-silent)
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 15:10:01
Meine PC`s oder LED TV`s z.B. würde ich nur an einen Inverter Generator hängen

und einem normalen Stromerzeuger nicht anvertrauen ... mit dem kann man

Gartengeräte , Beleuchtung oder Pumpen etc. betreiben !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 15:48:31
Jetzt nochmal zum Generellen   Rampo`s  Generator ist nicht vergleichbar mit

dem Inverter den Archa hat . Aus mehreren Gründen die ich jetzt erst im Link von

MIR gefunden habe . Der Rampo Generator hat bei 220 V nur 2,2 KW und bringt

die 5,5 KW nur bei den 380 Volt . Die 380 V  fuer einen Privat Haushalt uninteressant

fuer Rampo aber wahrscheinlich nicht ! Wenn ihr auf dem MIR Link ganz nach unten

scrollt seht ihr einen KANTO Inverter ( das ist eine KIPOR COPIE ) 2 KW Benzin fuer

21.6 K THB;  mein KIPOR 2,6 KW hat 28 K THB gekostet ! Die selbe Inverter Leistung

eines Honda Inverters liegt beim fast doppelten Preis !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 16:08:30
Zitat
Das Gerät wurde nach Udon transportiert zu einem Elekro-Fachmann (Deutscher). Da wurden div. Reparaturen und viele Schnick-schnack Lämpchen beseitigt sowie ein neuer Starter aus Bangkok installiert. Kosten ohne Transport; sage und schreibe 15.000.--Baht ! Das Gerät lief ungefähr 5 Monaten super und plötzlich eines Tages beim Anlassen kein Wank mehr! Grund?  Vielleicht haben sich Ameisen und anderes Ungeziefer sich in diesem Gerät  wohl gefühlt und sich dort ein neues Zuhause gefunden was sehr wahrscheinlich den Zusammenbruch erfolgte.


Lieber Archa , ich weiß ja nicht mit welcher Motivation der Deutsche Elektrik Spezialist

wichtige Anzeigen wie Öl Warn Lämpchen entfernt hat und was der sonst noch so gezaubert hat .

Der Anlasser hatte wahrscheinlich geklebt , heißt die Magneten des Anlassers hingen fest , sowas

löst der ADAC bei ner Autopanne gleichen Ursprungs mit einem Schlag auf den Anlasser !

Ich gebe Dir auch recht was den KIPOR Service anbelangt , das ist bei fast allen Chinesen Erzeugnissen so ,

daß die hier im Land fuer all die von Alibaba angepriesenen Produkte keinen Landesweiten Service anbieten !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 09. Mai 2016, 17:07:05

Alex schmeist hier mit Fremdwoertern um sich. Kann jemand mal kurz erklaeren was dieser Inverter im Bezug um Stromgenerator bedeutet.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: jorges am 09. Mai 2016, 17:22:00

Manchmal seh ich Stromgeneratoren die mit Keilriemen von einer externen Maschine angetrieben werden. Meistens die gleichen Maschinen wo auch auf den Einachsertraktoren montiert sind.

Was ich dazu als Vorteil sehen wuerde ist das man mit dem Motor in der Zwischenzeit vielleicht etwas anderes auch noch antreiben koennte.
Wasserpumpe, Haecksler.

Fuer meine Beduerfnisse waere das auf jeden Fall eine Wasserpumpe.

Tuktuk Einzylinder-Dieselmotoren gibts ja an jeder Ecke, aber wie sieht es mit der Lichtmaschine aus und woher nehmen?

Gibt es fuer diese Eigenbauten evtl. Anschauungsmaterial und Bezugsquellen fuer die Komponenten, oder gar eine Bauanleitung?
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 09. Mai 2016, 17:27:41
Funktionsweise herkömmlicher Stromerzeuger

Herkömmliche Stromerzeuger generieren Strom in dem ein Verbrennungsmotor eine elektrisch erregte Spule antreibt.
Beim dabei erzeugten Wechselstrom wird die benötigte Spannung und Frequenz durch einen Gleichrichter reguliert.

Stromerzeuger mit elektrisch erregten Spulen haben eine geringere Leistungsabgabe , höheren Treibstoffverbrauch
und erzeugen höhere Abgasemissionen.

Bei solch einem Stromerzeuger muss der Motor bei einer Drehzahl von 2000 3600 U/Min. gehalten werden um
 eine Stromfrequenz von 50-60Hz zu erzeugen.

Dadurch kann der Motor nicht seine maximale Leistung ausschöpfen. In diesem Fall müsste der Verbrennungsmotor
50% größer dimensioniert werden als dies bei der Inverter Technologie nötig ist.

Die Leistungsabgabe (Drehzahl) kann nicht an den Strombedarf der angeschlossenen Verbraucher angepasst werden.

Kein ECO-Modus möglich !

Geringe Stromqualität. Die Sinuskurve des Wechselstroms kann Verzerrungen von über 20% aufweisen.

Durch diese ungleichmäßige Leistungsabgabe können keine Spannungssensiblen elektronischen Geräte
 angeschlossen werden (z.B. PC, TV, etc.) ohne das Risiko eines Schadens am Gerät einzugehen

Herkömmliche Stromerzeuger haben bei Volllast, einen Kraftstoffverbrauch von ca.1l/Betriebsstunde

Wohingegen Stromerzeuger mit Inverter Technologie unter gleichen Bedingungen nur ca. 50%,
also 0,5l/Betriebsstunde verbrauchen


Digitale Inverter-Stromerzeuger

Permanentmagnetstatt herkömmlicher elektrisch erregter Spule Digitaler AC-DC-AC
 (Wechsel.-Gleich.Wechselstrom)

Inverter sichert eine stabile Spannungs-und Frequenzversorgung mit  sauberer Sinuskurve

DSP Technologie(DigitalerSignal Prozessor) passt die Motordrehzahl und damit die erzeugte 
elektrische Leistung vollautomatisch an den Strombedarf der angeschlossenen Verbraucher an.

Durch solch eine optimierte Kühlung wird ein Dauervolllastbetrieb bis zu einer Außentemperatur
 von 45℃ gewährleistet.

Spannungs-und Frequenzschwankungen werden auf ein Minimum von unter 2,5% begrenzt
 und sind damit deutlich geringer als selbst die Schwankungen im öffentlichen Stromnetz.

Die hohe Stromqualität zeichnet sich auch durch eine absolut gleichmäßige Sinuskurve aus.

Somit ist ein  Inverter bestens geeignet für den sicheren Betrieb aller Elektrogeräte bis hin
zu spannungssensiblen elektronischen Instrumente und Geräte (z.B. Computer, TV, Fax, etc.).

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: goldfinger am 09. Mai 2016, 18:18:16
Gibt es fuer diese Eigenbauten evtl. Anschauungsmaterial und Bezugsquellen fuer die Komponenten, oder gar eine Bauanleitung?

So auf die Schnelle habe ich das hier gefunden.

http://www.c-turbines.ch/generator.html (http://www.c-turbines.ch/generator.html)
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 09. Mai 2016, 19:14:53

Danke Alex fuer die Info.

jorges:

Auf die schnelle dank google translator habe ich das gefunden:

(http://www.leesae.co.th/upload/product/resize/files__dbb1bf25373f3af34f0bd71d607fda56_resize.jpg)

von hier:

http://www.arce-thai.com/product_detail.php?id=683 (http://www.arce-thai.com/product_detail.php?id=683)

Der Preis waere fuer dieses 13 A Gerat 8600 Bath und braucht einen 5,5 PS Antrieb wenn ich das richtig gelesen habe.

Der Thainame muesste das sein

เครื่องกำเนิดไฟฟ้า
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: jorges am 09. Mai 2016, 20:20:03
Besten Dank Allgeier ll , die im Link gezeigte Lichtmaschine ist eine 3kw fuer 5.5hp Benziner, ich wuerde eher die 7.5er nehmen, und bei der passt dann wohl schon ein kleiner Tuktuk-Dieselmotor.

Werde mal bei unserem chinesischen Werkzeug- und Maschinenhaendler, der auch gleichzeitig die von ihm verkaufte Ware selbst repariert, nachfragen.

Die Komponenten fuer sowas wie im Video sollte der eigentlich auftreiben koennen, und verkabeln kann er es auch.

Der Motor kann dann auch eine Wasserpumpe antreiben und reichlich Flusswasser hochpumpen.

https://youtu.be/L7aubXWtYVo

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 10. Mai 2016, 07:53:21
Ihr schießt Euch auf Baustellen bzw. Landwirtschafts Anwendungen solcher

ungeregelten Stromversorger ein , darf ich mal nach den Anwendungen fragen ?

Wenn hier der Strom ausfällt , dann soll doch ein Generator nicht nur für Licht

und den Eisschrank sorgen ... solly so sehe ich das was den Anwendungsbereich

 in einem privaten Haushalt anbelangt !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: jorges am 10. Mai 2016, 08:37:24
Bei uns isses so, Fernseher hatten wir noch nie und die Computertechnik beschraenkt sich auf Notebooks.

Den grossen Monitoren hat der Baustellenstrom bisher nicht geschadet.

Okay, Wasserkocher, Backofen, Durchlauferhitzer und Klima laufen mit meinem derzeitigen 2kw Chinabilligding eh nicht, aber  rampo’s  Klima laeuft doch auch mit Baustellenstrom.

Es geht mir ja hauptsaechlich darum, bei Stromausfall den Kompressor und einige Elektrowerkzeuge nutzen zu koennen, was mit meinem derzeitigen Generator nicht moeglich ist.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 10. Mai 2016, 09:01:31
Bei uns isses so, Fernseher hatten wir noch nie und die Computertechnik beschraenkt sich auf Notebooks.

rampo’s  Klima laeuft doch auch mit Baustellenstrom.



Und das  nicht nur bei mir  auch bei den Nachbar  Bauern , bei der Anschaffung  hab ich vorher  bei ihnen  schlau gemacht .

Fg.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 10. Mai 2016, 11:18:45
So ein Made in China Generator hat mit mal 400V gebracht. War aber über die Mehrleistung weniger erfreut  ;] , wobei der Schaden sich in grenzen hilt. Nur eine Platine für die Beleuchtungsspannung an einer der Dunstabzugshauben hat es gehimmelt. Fast alles lief zu dem Zeitpunkt.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 10. Mai 2016, 12:20:30

Wenn ich die letzten 3 Jahre zurueckdenke dann war der laengste Stromausfall mal 12 Stunden. Aber wenn dann der Strom ausfaellt dann meistens um die 19 Uhr. Muehsam dann ohne Ventilator zu schlafen.

Die Gefriertruhe haelt 12 Stunden ohne Strom durch und auch der Kuehschrank. Was der Stromgenerator kostet da kann ich 100 mal den Kuehlschrank auffuellen sollte einmal,alles verdorben sein. Was ich aber nicht glaube.

Das einzige waere die Wasserversorgung der Tiere. Aber auch dort koennte man Abhilfe mit einem anderen, groesseren Wassertank schaffen.

Notwendig ist in meinen Augen ein Aggregat nicht. Es erleichtert hald vielleicht das Leben oder auch nicht.

Was dem Archa sein Aggregat gekostet hat da haette man ein luftiges Zimmer bauen koennen wo man dann bei Stromausfall haette fluechten koennen.

Viele Dinge gehen kaputt nicht weil man sie zuviel benuetzt sondern zu wenig und dann Ameisen und  Maeuse hineinnesten.

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: namdock am 10. Mai 2016, 14:22:01


@Alex

Wir sprechen hier von Notstromaggregaten, wie das Wort schon klärt, soll so ein Ding eine Notsituation" überbrücken.

Vermutlich gilt das für mindestens 90 % der Interessenten.

Wer mehr wie "Not" braucht, kann sich mit dem Edelsten, keine Preisbegrenzung nach oben versorgen. Und natürlich auch die Anfälligkeiten der gehobenen Technik kaufen.

Ich und viele Andere sicher auch, können mal ein paar Stunden ohne Schnik - Schnak auskommen.

mfg

Dieter
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Kern am 10. Mai 2016, 16:21:52

Wenn ich die letzten 3 Jahre zurueckdenke dann war der laengste Stromausfall mal 12 Stunden. Aber wenn dann der Strom ausfaellt dann meistens um die 19 Uhr. Muehsam dann ohne Ventilator zu schlafen.

Die Gefriertruhe haelt 12 Stunden ohne Strom durch und auch der Kuehschrank. Was der Stromgenerator kostet da kann ich 100 mal den Kuehlschrank auffuellen sollte einmal,alles verdorben sein. Was ich aber nicht glaube.


Auch wir kommen im tiefsten Isan ohne Notstromaggregat aus, obwohl bei uns ziemlich häufig der Strom ausfällt. Aber glücklicherweise nicht mehr sogar tagelang, wie es bis vor 2,5 Jahren noch manchmal der Fall war, sondern mittlerweile maximal ca. 10 Stunden.

Aber wenn der Strom ausfällt, dann leert sich der dörfliche Wasserturm (mit elektrischer Wasserpumpe) rasant. Denn 10 Kubikmeter Wasservorrat ( = 10.000 Liter) für unseren Dorfteil sind für einige Hunderte Menschen nicht wirklich reichlich.  :-)
Leider bemüht sich die Gemeindeverwaltung da um keinerlei Lösung (z.B. einen Stromgenerator).

So ist Thailand eben. Letztlich muss man für seine Familie und sich selber Lösungen finden.
Bei langem Stromausfall packten wir einfach Eis in die Kühlschränke und deren Tiefkühlfächer. Das musste man mindestens 2x am Tag austauschen ... aber das passte so.

Und wenn mir die stromlosen Nächte zu heiss werden, dann schlafe ich unter einem nassen Badetuch  ;D  oder in einem der näheren Resorts.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 10. Mai 2016, 16:36:47
Wie soll ich das verstehen ... die einen Inverter Generator haben ,

haben etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

Alarm Anlage ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

Geschirr Spüler ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

Ceran Feld ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

E Backofen ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

1 h ... bis zum Flughafen ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

1,4 km zum Meer ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

Das schöne an dieser zugegebener Maßen etwas wirren Aufstellung ist

das alle die es nicht haben es nicht brauchen ... und alle die es haben es

nicht missen möchten ... so kann doch ein jeder hier zufrieden sein .

Ich mute meinem LED TV jedenfalls keine Frequenzschwankungen eines

Baustellen Generators zu und ihr könnt das halten wie ihr möchtet !

Ich bin auch nicht nach Thailand gekommen um meine Unterwäsche kalt waschen zu lassen

oder mein Geschirr mit kaltem Wasser zu erschrecken ... ne laßt mal , ich hänge

an meinem Komfort , den ich nicht missen möchte und ich empfinde nicht die Spur

von Neid , wenn ihr ohne all das glücklich seid ]-[ [-]  ... ehrlich !


Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Kern am 10. Mai 2016, 17:52:31
Jeder wie er mag, Alex  :-)

Und wäre ich nicht "nur" jeden Winter in Thailand, sondern ganzjährig, dann hätte ich mir schon längst ein Notstromaggregat zugelegt.
Denn lange Stromausfälle nerven mich kräftig. Andererseits glaube ich, dass ein solcher Generator während meiner langen Abwesenheiten bald das Zeitliche segnen würde.

Außerdem hat so ein Stromausfall auch positive Seiten.
Zwar lass ich mir von Strom oder nicht Strom keinesfalls vorschreiben, ob ich vor der Glotze hocke oder nicht.
Aber wenn ich dann nach nur 30 Minuten den Blick vom schwarzen Bildschirm losreiße, dann bin ich immer wieder erstaunt, wie schön die Blumen draußen gewachsen sind und wie groß die Kinder geworden sind.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Suksabai am 10. Mai 2016, 17:53:14
Wie soll ich das verstehen ... die einen Inverter Generator haben ,
haben etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...
Alarm Anlage ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...
Geschirr Spüler ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...
Ceran Feld ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...
E Backofen ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...
1 h ... bis zum Flughafen ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...
1,4 km zum Meer ... etwas was man eigentlich gar nicht braucht ...

Naja, Alex, wie du schon so schön schreibst: BRAUCHT!

Das sind natürlich Dinge und Gegebenheiten, von denen ich einige auch nicht missen will,
aaaaber
(über)lebenswichtig sind sie nicht!

Das ist ganz allein eine Sache der persönlichen Proritäten.. . . .

 [-]

lg
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Burianer am 10. Mai 2016, 18:18:03
 ;]  Fuer mich auch nicht.
Bei uns faellt der Strom gerade mal einige Stunden aus,  2 oder 3, und das immer weniger.
Frueher fast bei jedem Gewitter.
Leider war es das letztemal   etwas kraeftig, 12 Stunden. Ein sogenanntes Hitzesturmgewitter, wie wir es zur Zeit haeufig in Thailand erleben.  Da hauts sogar die staerksten Elektropfosten um.
Hat mich kaum gejuckt ausser ich konnte das Fussballspiel   nicht sehen   von Buriram in Seoul.
Lebe trotzdem noch  C--
Bin auch von der Idee abgekommen, mir ein Notstromaggregat zu besorgen.
Rentiert sich fuer mich nicht.
Die Idee mit dem nassen Handtuch gefaellt mir.   {*
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Non2011 am 10. Mai 2016, 20:43:42
Für mich ist ein Generatoraggregat ein absolutes Muss. Hier bei mir in der Pampa fällt bei Gewitter oder sehr starkem Regen ( fast ) immer die Stromversorgung aus. Aber nicht nur das, auch LKW u. Traktorfahrer, die auf einem Auge blind und daher die Vers. Leitungen kappen, sind keine Seltenheit.

Bis der Strom dann wieder aus der Steckdose kommt, vergehen mitunter bis zu 10 Stunden. Das wäre ja tagsüber gerade noch so zu verkraften, aber ich für meinen Teil jedoch, kann bei dem Klima insbesondere ab März/April bis einschl. September/Oktober ohne Klimaanlage nicht Schlafen. Da helfen auch keine nassen Tücher oder Eiswürfel – bei deren Anwendung ohnehin Vorsicht geboten. In Verbindung mit einem Patlom handelt man(n) sich recht schnell eine ausgewachsene Erkältung ein. Eine Erkältung bei sodann Tagestemperaturen von + 42 Grad ein absolutes NO GO.

So gesehen habe ich mir vor ca. 4 Jahren ein KIBOR – Aggregat ( Inverter ) zugelegt und bin mehr als zufrieden. Es schafft mit einer Tankfüllung ( Benzin bleifrei )  v. 1,8 Liter, eine Laufzeit bei durchschnittlicher Belastung von ca. 5 Stunden. Das Teil hat zudem nur eine Geräuschemmision von ca. 50 Dezibel. Zum Vergleich, entspricht in etwa dem Geräuschpegel von Regen oder einem Kühlschrank. 

Das Gerät eignet sich auch wunderbar zum Aufladen von Autobatterien etc. weil ein Gleichstromausgang ( 12 V 3 Amp. ) vorhanden.

Mein Schwager hat sich auch so ein Teil zugelegt, allerdings aus chinesischer Produktion und gekauft bei HomeMarkt – ein Graus dieses Teil.     
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 11. Mai 2016, 06:18:52
Genau so Non2011 , wer es gerne hätte hat vorgesorgt , die anderen

 sollten sich nicht so viele Gedanken machen , wenn bei uns das Licht brennt

und sie im dunkeln über Inverter Technologie und deren Preise sinnen .

Eine Liste über Dinge die hier nicht Lebensnotwendig sind könnte ich auch

erstellen , die wäre eng beschrieben mehrere Seiten lang , die Liste auf

was ich hier gerne an Komfort und Sicherheit verzichten würde , dagegen

nur ein paar Zeilen ... die Liste was ich hier noch anschaffen möchte ist

mittlerweile genau so kurz ! Also jedem Tierchen sein Pläsierchen  [-]
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 11. Mai 2016, 11:33:21
Eine Sache die noch nicht angesprochen wurde ist die Möglichkeit mit Batterien + Inverter. Sowas steht jetzt bei mir und ist eigentlich viel bequemer als der Generator. 240AH Batterie + 6KW Inverter, das reicht erstmal nee Weile.
Was ein jeder da für Sinnvoll an Komfort hält oder eben nicht ist eigentlich nee andere Kiste. Aber einen Fan brauche ich schon zum Pennen, Aircon geht aber auch!  :-)
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Burianer am 11. Mai 2016, 12:40:48
 :] also ich freue mich, wenn  der  Strom   mal ausfaellt, dann gibt es Candellightdinner zu zweit  }}
ausserdem ist im Dunkeln  gut    :-X  romantisch wie in frueheren Jahren   :-*

Ich kann gerne mal auf etwas schnicki schnacki verzichten  C--
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 11. Mai 2016, 14:51:05

Eine Sache die noch nicht angesprochen wurde ist die Möglichkeit mit Batterien + Inverter. Sowas steht jetzt bei mir und ist eigentlich viel bequemer als der Generator. 240AH Batterie + 6KW Inverter, das reicht erstmal nee Weile.


Willst nicht einen eigenen Thread dazu aufmachen und noch etwas dazu schreiben? Oder noch besser ein paar Bilder dazu.

Allgeier
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 12. Mai 2016, 06:53:21
Was soll ich groß dazu schreiben  ??? , ist so ein Inverter: https://world.taobao.com/item/40385611615.htm?spm=a312a.7700714.0.0.TKtVDy

Der mit 12V 6000W, so groß eigentlich nur weil er den Sinus nur in schritten nachbildet, das führt dazu das Motoren die unter Last anlaufen wie Pumpen ein Problem haben. Mit der mehr Leistung wird das etwas Kompensiert. Besser wäre aber für Pumpen eigentlich ein richtiger Sinus Inverter. Weiterer Nachteil ist das die Motoren zb die Pumpe Wärmer werden beim Laufen. Aber wie so oft Geiz ist Geil und der Große den ich mir gekauft hatte war deutlich billiger als ein richtiger Sinus Inverter. Funktioniert aber.
Hinzu kommen zwei Batterien mit je 120AH, Laden tu ich mit einem Siemens Trafo aus der Industrie der eigentlich von 400/420/440V auf 24V machen sollte. Aber mit den ca.230V AC plus dem Gleichrichter genau die Spannung bring die man zum Laden Braucht!  ;D
Also alles im allen etwas Basteln nach Zahlen.  :-)
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 12. Mai 2016, 07:40:00
Bei einem Inverter Generator , steigt erst mal die Drehzahl abrupt an ,

wenn ein Verbraucher unter hoher Last anläuft . Danach regelt sich die Drehzahl

aber wieder auf ein Mittelmaß  ein ! Deswegen auch speziell bei Aircons

darauf achten , selbige mit einem verzögerten Anlaufstrom zu erwerben !

Bei modernen Aircon Geräten sollte das aber auch Standard sein !
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 12. Mai 2016, 13:21:52

Was soll ich groß dazu schreiben  ??? , )

Einen Anfang hast du ja gemacht. Irgendwie so. Gut waere das, wenn man dieses System noch mit Solar verbinden koennte.

Was hat dieses alles bei dir gekostet asian karl?  Das man einen Vergleich hat.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 12. Mai 2016, 14:12:10
ca. 7.800,-Baht für die Batterie & ca 4.500,-Baht für den Inverter. Der rest war halt free/reste.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Allgeier der 2. am 12. Mai 2016, 14:26:24
ca. 7.800,-Baht für die Batterie & ca 4.500,-Baht für den Inverter. Der rest war halt free/reste.

Danke fuer die Antwort
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Don Patthana am 28. August 2017, 19:04:57
Habe mich mit Honda EU 20i und einer Solaranlage  2kw gegen kleine Unterbrechungen  im Netz etwas unabhängiger gemacht
Gesamtkosten unter 80k Baht
 
Titel: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Helli am 28. August 2017, 19:21:20
Habe mich mit Honda EU 20i und einer Solaranlage  2kw gegen kleine Unterbrechungen  im Netz etwas unabhängiger gemacht, Gesamtkosten unter 80k Baht
Kannst Du einem Unwissenden noch mitteilen, ob Dein Aggregat sich auch automatisch einschaltet, wenn der Saft von außen wegbleibt. Ich hab' schon in diversen Baumärkten nachgefragt, aber entweder haben die "Verkäufer" (mehrheitlich!!!) keine Ahnung, oder im Angebot gab es das nicht.
Ganz abgesehen davon, dass ich bisher in meinem Umfeld auch keinen Thai-"Spezialisten" finden konnte, der mir das auch "Hand Made" zusammenbasteln könnte!
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: karl am 28. August 2017, 20:13:19
das geht schon, automatisch einschalten.
jedes Krankenhaus sollte so etwas haben.
Kostet halt ein wenig Geld.
Ich schalte das manuell ein wenn der Strom mehr als 15 Minuten weg ist.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: durianandy am 28. August 2017, 20:17:37
Habe mich mit Honda EU 20i und einer Solaranlage  2kw gegen kleine Unterbrechungen  im Netz etwas unabhängiger gemacht, Gesamtkosten unter 80k Baht
Kannst Du einem Unwissenden noch mitteilen, ob Dein Aggregat sich auch automatisch einschaltet, wenn der Saft von außen wegbleibt. Ich hab' schon in diversen Baumärkten nachgefragt, aber entweder haben die "Verkäufer" (mehrheitlich!!!) keine Ahnung, oder im Angebot gab es das nicht.
Ganz abgesehen davon, dass ich bisher in meinem Umfeld auch keinen Thai-"Spezialisten" finden konnte, der mir das auch "Hand Made" zusammenbasteln könnte!

und da wuerde unser Member Pinkas vieleicht noch helfen koennen.Hat sich ja alles gut bewaert beim Hochwasser wie er geschrieben hat.
ich spiele auch mir dem Gedanken einen Generator anzuschaffen.
Was ich in dem einen Bild gesehen habe in der E-Schaltung muss er doch bei Stromausfall per Hand das Hauptnetz abschalten und dann den Generator per Hand an das Netz nehmen,also nichts mit Auto.
vieleicht liest er ja mit und kann da nochmal Antworten und eventuell Bilder der Schaltung zeigen (vorallem was Verbaut wurde)
Alles im allen sieht es auf den Bildern was ich mir angeschaut habe aber von einem Einheimischen Elektriker sehr gut und sicher aus....

durianandy

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 28. August 2017, 20:29:15
Schalte unser auch per Hand  ein , bin sehr zufrieden damit  .

Der Preis damals  fuer ein Diesel  , war auch in Ordnung 26  000 Baht .

Fg.
Titel: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Helli am 28. August 2017, 20:41:08
das geht schon, automatisch einschalten. jedes Krankenhaus sollte so etwas haben. Kostet halt ein wenig Geld.
Ich schalte das manuell ein wenn der Strom mehr als 15 Minuten weg ist.
Ja, wenn ich es dann überhaupt mitbekomme! Wenn ich um 22 Uhr ins Bett gehe und eine halbe Stunde später bleibt der Saft weg, kann ich morgens um 9 oder 10 Uhr beim Frühstück mein mühsam gebunkertes Speiseeis schon trinken! Wer will das denn?
Verständlicher: wenn wir morgens wegfahren und kurz drauf hat ein überladener Zuckerrohr-LKW wieder mal die Dorfleitung gekappt, ist abends das Bier im Kühlschrank pisswarm. Wer will das denn? [-]  :'(
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 28. August 2017, 20:50:44

Ja, wenn ich es dann überhaupt mitbekomme! Wenn ich um 22 Uhr ins Bett gehe und eine halbe Stunde später bleibt der Saft weg, kann ich morgens um 9 oder 10 Uhr beim Frühstück mein mühsam gebunkertes Speiseeis schon trinken! Wer will das denn?
Verständlicher: wenn wir morgens wegfahren und kurz drauf hat ein überladener Zuckerrohr-LKW wieder mal die Dorfleitung gekappt, ist abends das Bier im Kühlschrank pisswarm. Wer will das denn? [-]  :'(

Alles kann man nicht haben Helli , und 9 oder 10 Uhr  ist Eis noch nicht gesund .

Der Zuckerrohr  -Lkw   ist der vom Onkel  , rede dich mit dem Onkel zusammen nicht ueber 4 m aufzuladen .

Fg.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Don Patthana am 28. August 2017, 21:08:37
Habe mich mit Honda EU 20i und einer Solaranlage  2kw gegen kleine Unterbrechungen  im Netz etwas unabhängiger gemacht, Gesamtkosten unter 80k Baht
Kannst Du einem Unwissenden noch mitteilen, ob Dein Aggregat sich auch automatisch einschaltet, wenn der Saft von außen wegbleibt.

Karl hat schon die Antwort gegeben
Die Stromerzeuger müssen manuell zugeschaltet werden, sonst wird es teuer
Den Honda Inverter muss man mit Seilzug starten, Die Solaranlage ist mehr zur Sicherheit des Anwesens gedacht, da die Spezialisten jede normale Alarmanlage durch abklemmen des für jeden zugänglichen Stromzählers außer Kraft .
Hatte vorher "Fremdstrom " vom Schwager, 200 m entfernt
Für den Desktop habe ich noch eine USV.

Hauptsache ich kann Freitags TV sehen {:}


Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 28. August 2017, 21:13:29
(http://up.picr.de/30206973vk.jpg)

(http://up.picr.de/30206978aa.jpg)

(http://up.picr.de/30206979rk.jpg)

Biss jetzt  , auser  die 2 Battrie  keine Probleme  damit .

Fg.
Titel: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Helli am 28. August 2017, 23:11:13
Ja, wenn ich es dann überhaupt mitbekomme! Wenn ich um 22 Uhr ins Bett gehe und eine halbe Stunde später bleibt der Saft weg, kann ich morgens um 9 oder 10 Uhr beim Frühstück mein mühsam gebunkertes Speiseeis schon trinken! Wer will das denn?
Verständlicher: wenn wir morgens wegfahren und kurz drauf hat ein überladener Zuckerrohr-LKW wieder mal die Dorfleitung gekappt, ist abends das Bier im Kühlschrank pisswarm. Wer will das denn? [-]  :'(
Alles kann man nicht haben Helli, und 9 oder 10 Uhr ist Eis noch nicht gesund.
Der Zuckerrohr-Lkw ist der vom Onkel, rede dich mit dem Onkel zusammen nicht ueber 4 m aufzuladen. Fg.
Speiseeis ist nach einmal auftauen hinüber. Beim Wiedereinfrieren setzt sich das Wasser in Eiskristallen ab. Schmeckt nicht mehr!  :'(
Der Onkel ist seit letztem Jahr dabei außen vor. Er lässt jetzt mit der Maschine ernten und die kleinen Rohrschnippel kann man nicht mehr stapeln! {*
Wir hatten bisher einmal in unserer Abwesenheit (4 Tage Phuket) einen solch langen Stromausfall und der "Schaden" in der Tiefkühltruhe war schon halb soviel, wie so ein Motor gekostet hätte.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: karl am 29. August 2017, 06:02:55
Rampo, Ich dachte Du hast Drehstrom 380 V ????
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 29. August 2017, 08:50:00
Rampo, Ich dachte Du hast Drehstrom 380 V ????

Hab erst schaun muessen Drehstrom , gibt bei uns nur Zweiphasen-Wechselstrom  glaube ich .

Auf jeden Fall ,  bin damit noch sehr zufrieden das ich glaube das 5 Jahr .

Nur der Preis ist jetzt schon  um die 40 000 Baht , fuer den  Notstrom Generator .

Diesel solte man schon immer zuhause haben , wen ich Tanke immer einen  Kanister mit 10 L  dabei .

Der Tankwart hats nach 3 mal auch Kappiert ,  immer hat er  den Kanister gefuellt   die Pumpe abgeschaltet und Neu

gestartet  fuer das Auto .

Beim verrechnen hat er immer das Handy gebrauch , jetzt klappts  das Diesel , Diesel ist .

Fg.

Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: malakor am 29. August 2017, 08:54:57
Rampo, Ich dachte Du hast Drehstrom 380 V ????

Hab erst schaun muessen Drehstrom , gibt bei uns nur Zweiphasen-Wechselstrom  glaube ich .

Auf jeden Fall ,  bin damit noch sehr zufrieden das ich glaube das 5 Jahr .

Nur der Preis ist jetzt schon  um die 40 000 Baht , fuer den  Notstrom Generator .

Diesel solte man schon immer zuhause haben , wen ich Tanke immer einen  Kanister mit 10 L  dabei .

Der Tankwart hats nach 3 mal auch Kappiert ,  immer hat er  den Kanister gefuellt   die Pumpe abgeschaltet und Neu

gestartet  fuer das Auto .

Beim verrechnen hat er immer das Handy gebrauch , jetzt klappts  das Diesel , Diesel ist .

Fg.

Wie lange haelt denn eine Starterbatterie ?
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: karl am 29. August 2017, 11:51:03
wie beim Auto, ca. 2 bis 3 Jahre.
Ich habe bei meinem jetzt aus China eine Lithium Batterie eingebaut. Kostet zwar das 3 -fache aber soll 10 Jahre halten.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 29. August 2017, 12:09:14
wie beim Auto, ca. 2 bis 3 Jahre.
Ich habe bei meinem jetzt aus China eine Lithium Batterie eingebaut. Kostet zwar das 3 -fache aber soll 10 Jahre halten.

Als Startbatterie? Erstmal das ich das höre. Aber ok, würde ich mir wahrscheinlich eh nicht kaufen beim Auto wenn die eine Variante 9 Jahre hält die andere 10 Jahre (bezogen auf die kosten).
Aber würde mich interessieren was das für nee Batterie ist.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: rampo am 29. August 2017, 12:27:02
Die 1 Batterie  hat 3 Jahre gehalten , die 2 ist jetzt 2 Jahre Alt .

Die Batterien  kosten bei uns 1060 Baht .

Fg.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: Alex am 29. August 2017, 12:58:40
Man sollte hier aber mal unterscheiden zwischen Generatoren & Invertern .

Die automatischen Anschaltung ... man nennt das ATS

Gibt's bei Inverter Generatoren ...ab Ca 7 kW ... ca. 100.KTHB
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 29. August 2017, 13:04:39
Bis dato habe ich mich mit Lithium Batterien nicht weiter beschäftig, daher wundere ich mich nur darüber das sie einen erhöhten Startstrom können. Daher würde mich der Typ der Batterie mal interessieren, ich glaube nicht das ich mir eine Kaufe weil zu Teuer, aber ich will es einfach wissen.
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: malakor am 29. August 2017, 13:55:39
Man sollte hier aber mal unterscheiden zwischen Generatoren & Invertern .

Die automatischen Anschaltung ... man nennt das ATS

Gibt's bei Inverter Generatoren ...ab Ca 7 kW ... ca. 100.KTHB


(https://up.picr.de/29001715gb.jpg)
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: karl am 31. August 2017, 13:26:21
@asian-karl
schaue mal bei Google, da findest Du hunderte Seiten über Li Starter Batterien.
Ich habe bei mir diese verbaut:
Titel: Re: Notstrom Generatoren
Beitrag von: asien-karl am 31. August 2017, 13:36:14
danke, ich schau mal nach.  [-]

Um ehrlich zu sein hatte ich gehofft ich bekomme jetzt gratis einen Vortrag.  ;] aber ist ok danke  [-]