ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen => Thema gestartet von: werga am 21. August 2016, 17:29:15

Titel: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 21. August 2016, 17:29:15
Hallo Leute.
 Ich benoetige  mal Tips was ich gegen die Fliegenden Fischraeuber wirkungsvoll unternehmen kann.
Ich habe gerade (nachdem mein Schatz mir gross versichert hat zu unserem Teich kommen keine Fischreiher.) Habe ich unser Reganauffangbecken schoen bestueckt mit setzlingen so ca etliche tausende und jetzt haben wir auch reiher die unsere Fische vertilgen. Was kann ich wirkungvolles dagegen unternemen?
werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 21. August 2016, 17:36:41
Hier einpaar Bilder von dem Teich.

(http://up.picr.de/26571696gp.jpg)

(http://up.picr.de/26571701df.jpg)

(http://up.picr.de/26571707kp.jpg)

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 21. August 2016, 17:42:49
Die Wellen auf den Bilder so wimmelt das bei der Fuetterung von Fischen.
Ich glaube ich muss das ganze mit einem Netz ueberspannen aber das ist eine Heidenarbeit. Vielleicht hat ja jemand bessere Ideen ich bin fuer alles offen nur wirkungsvoll und schnell musses gehen.
Werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 21. August 2016, 17:47:43
Ein Netz drueber spannen, das Gewaesser ist ja relativ klein. Fischereinetze gibt es in unterschiedlichen Maschenweiten als laufende Meterware, i.d. Regel haben die eine Breite von ca. 1.5m

Bahnen nach Bedarf aneinander naehen, und straff ueber den Kanal abspannen. Dann ist Ruhe, und es kostet nicht viel.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 21. August 2016, 17:55:06
Was zumindest auch etwas hilft, ist das Futter (schwimmende Pellets i.d. Regel) einzuweichen und mit 'Lum" Reismehl zu Futterballen zu kneten. Dann sinkt das Futter auf den Boden, und die Fischbrut frisst nicht von der Oberflaeche.

Wie gesagt, das hilft nur bedingt. Falls der Besatz aus Tilapia besteht (Pla Nin oder Pla Tab Tim) werden die ohnehin oft an der Oberflaeche schwimmen, nicht nur zum fressen.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 21. August 2016, 18:08:34
P.s. Wenn du keinen flachen Uferbereiche hast in denen ein Fischreiher staken kann, sind die Voegel keine grosse Bedrohung.

(http://www.geo.de/reisen/community/bild/regular/525657/Reiher-mit-Fisch-II.jpg)

So weit mir bekannt, jagen die keine Fische im Flug. Das koennten in Thailand am ehesten die kleinen Eisvoegel, aber die sind keine wirkliche Bedrohung, sondern eher eine Bereicherung.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: namdock am 21. August 2016, 22:30:36

Hier, im Süden, werden die Shrimpsfarmen mit dünnen roten Schnüren geschützt.

Die werden einfach nur über die Becken gespannt.

mfg

Dieter
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: norwegerklaus am 22. August 2016, 14:31:20
Hier, im Süden, werden die Shrimpsfarmen mit dünnen roten Schnüren geschützt.
Die werden einfach nur über die Becken gespannt.
Die Schnüre helfen nur bei den fliegenden Fischräubern, wie z.B. den Kormoranen, die durch die Schnüre behindert werden beim Eintauchen und dann bei Auftauchstart.
(http://up.picr.de/26583140hq.jpg)

Sie helfen nicht bei den "stakenden" Fischräubern, wie dem Fischreiher.
Gruß
Klaus
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 22. August 2016, 21:07:12
Hallo werga,

Hochachtung für das was Du schon aufgebaut hast. Die Entwicklung Deiner Schweinefarm habe ich mit Interesse verfolgt.
Ich hätte auch die Möglichkeit einen Teich zu "aktivieren". Muss mir das alles noch genau überlegen, weil die 2 Rai Reisland, die wir noch in Reserve haben, nicht direkt an unser Haus/Grundstück grenzen. Dazu gehört halt auch ein kleiner Weiher. Kämen natürlich einige Ausgaben an Sicherungskosten - nicht nur gegen fliegende Räuber - dazu. Meine Frage wäre: Gibts eine "Faustregel" wieviel Besatz man pro qm aussetzt? Wo würde man die Jungfische kaufen? Über ein paar Infos würde ich mich sehr freuen!

Danke und beste Gruesse
Lung Tom
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 22. August 2016, 21:28:40
Hallo Leute.
Erst einmal vielen dank fuer die guten Ratschlaege. Ich war heute in Pitsanoluk fuer meinen 90 Tage Stempel und wollte auf dem gleichen Wege auch Netze kaufen um sie ueber den Teich zu spannen. Fazit bei den Dingern die ich wollte hat mein Kampftiger einspruch erhoben und die Sie haben wollte konnte ich mir keine sinnvollen nutzen vorstellen  also sind wir ohne Netze wieder zu Hause angekommen. Ich habe jetzt meine Theiarbeiter angewiesen mir morgen einen vernuenftigen Fischraeuberschutz zu bauen nach Thaistandart. ich bin mal gespannt vielleicht lerne ich dazu ist ja auch nicht schlecht.
werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 22. August 2016, 21:32:29
Tom, hier im Norden kaufen die meisten Farmen Brutfische von staatlichen Fischfarmen, z.B. in Chiang Mai oder Lampang

Beliebt sind Tilapia (Stueckpreis 20-35 Satang/ zumindest vor ca 8 Jahren)

Es macht Sinn sich quadratische Aufzuchtnetze anzulegen, da nicht nur Gefahr aus der Luft droht.

(https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTkjTWs6-NZqefqfZoHBDUzbRxqOkmVM98pERGK60aOEjJkw5_u)

In den meisten Tuempeln schwimmen auch Pla Chon (Common snakehead) rum, die sicherlich mehr abraeumen als irgendwelche Voegel.

(https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcT_RztRMReKiuvDHkkXvxBTrY1rwdRIr0pigv30dHD1MzFuM4BmuQ)

Einfache Zuchtbecken kann man sich selber aus dicken Bambusstangen mit Plastikkanistern zum Auftrieb selber bauen.

Ob sich der Aufwand im Hobbybereich wirklich lohnt, ist eine andere Frage. Fuer den eigenen Bedarf in der Kueche ok, als Zusatzeinnahme lohnt es sich nur wenn man das etwas professioneller betreibt, und dann hat man auch gleich kompetente Konkurrenz gegen die man erstmal anstinken muss {--.

Dazu gehoert gerade bei Kleingewaessern eine zusaetzliche Belueftung fuer ausreichend Sauerstoff, und ein wirksame Kontrolle von Faeulniserregern. Alles was man an Futter hinein wirft, wird auch wieder ausgeschieden, und verschlechtert die Wasserqualitaet.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 22. August 2016, 21:49:57
Hallo Boy,

danke Dir für Deine sachkundige Ausführung. Wahrscheinlich wäre es für mich besser, einfach auf dem Markt einen Fisch zu kaufen.
Genaugenommen kochen wir ja selten zu Hause, und obwohl ich den Fluss ja direkt am Grundstück hab, angel ich nie...

Bin nur immer begeistert wenn ich die Bilder von werga seh, bzw. vor einigen Wochen war ich hier in K. bei einem Bekannten, der auch Fische züchtet, ist schon ein Erlebnis, wenn man das Futter in den Teich wirft. ...

Also dann: Gute Nacht und interessante Träume, ich mach mich jetzt vom Acker.  ....
Lung Tom
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Benno am 22. August 2016, 22:03:17
Zur Zeit 3-Monate urlaubend in Freital bei Dresden habe ich mir vorige Woche in der Buchhandlung Thalia in Dresden das Fachbuch "ANGELWISSEN KOMPAKT" gekauft.

Ab der Seite 100 sind unter dem Thema Besatzmassnahmen auch einige ""Faustregeln" ueber den "Besatz" enthalten.

Die wichtigste Regel dabei scheint mir dabei diese zu sein:

"Besatzfische sollten so klein wie moeglich sein.
Die Ausfaelle sind zwar hoch,aber die Fische die uebrig bleiben sind gesund und widerstandsfaehig.

Die Ueberlebenden haben sich den vorherrschenden Umweltbedingungen gut angepasst.
Voraussetzung: Vorhandene "Kinderstuben" (Flachzonen, Krautbetten, Aeste etc. fuer Fische.
Der Ausmass des Besatzes richtet sich nach der natuerlichen Nahrungsgrundlage."

Die Vorschlaege zum Fischbesatz sind jedoch in diesem Buch derartig umfangreich, dass ich sie wegen Zeitmangels nicht posten kann.

Ab 18:30 wartet auch mich

https://youtu.be/Qa2x3dfE3V8

(http://pi-news.net/wp/uploads/2016/08/sandvoss.jpg)

um als Deutscher gegen die Islamisierung Europas und der pass - und visalosen illegalen Flutung durch Asylforderer nach Deutschland zu protestieren.

Mit einer Google-Suche fand ich jedoch jede Menge Webseiten die fachkundige Vorschlaege zum Fischbesatz in Gewassern unterbreiten, die sich durchaus auch auf Suedostasien/Thailand uebertragen lassen.

Der Link dazu: Hier (https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=fischbesatz+pro+hektar)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 22. August 2016, 22:03:33
Ich habe auch bei den Fichhaendlern gekauft mit denen meine Frau schon frueher ihre Fische gekauft hatte und wo sie der Meinung war das sie guenstig kauft und nach dem sie mit Freunden verglichen hat ist sie ueber die Preise ihre Kaeufe noch mehr zufrieden.
PLa Duc  ca 10 cm = 1 Tb. ca 15 cm = 1,5 TB
Tilapia Schwarz ca 5 cm = 0.60 TB. etwas grosser = 1 - 1,2 TB
Tilapia rot ca 5 cm= 1 TB. ca 10 cm 2,5 - 5 TB.
okay ich habe mein Schatz nach den anderen Fischsorten gefragt sie hat mir ach noch mehre genannt  die ich trotz allem guten Willen nicht verstanden habe. Also lassen wir es erstmal beiden 3 Sorten
werga.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 22. August 2016, 22:08:28
...bin ja noch nicht in der Heia, vielen Dank für die Hinweise, werde mal hier in der Umgebung schauen und ggf. mein neues Wissen hier reinstellen,

bG
Lung Tom
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 22. August 2016, 22:22:00
Wahrscheinlich wäre es für mich besser, einfach auf dem Markt einen Fisch zu kaufen.
Genaugenommen kochen wir ja selten zu Hause, und obwohl ich den Fluss ja direkt am Grundstück hab, angel ich nie...

Angeln fuer den Verzehr ist unterm Strich immer teurer als der Kauf auf dem Markt. C--

In den thail. Fluessen schwimmen ohnehin nicht allzu viele Fische rum in nennenswerter Groesse, dafuer gibt es halt keine wirklichen, fischereilichen Bestimmungen in dem, nach wie vor, 3. Welt Land, wenn es um Umweltfragen geht.

Hier kann jeder in einem oeffentlichen Gewaesser Netze ausstellen oder Langleinen mit 1000 Haken auslegen. Es gibt keine Lizenzen fuer den Otto-Normalbuerger (nur fuer Berufsfischer), keine Schonzeiten, Mindestmasse, Fanglimits etc. Fisch ist eine frei verfuegbare proteinhaltige Nahrungsquelle, da kann ich die Thais auch derzeit noch gut verstehen. Ein Umdenken wird evt. noch 1-2 Generationen brauchen. ???
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: schiene am 22. August 2016, 23:49:53
Dünne Seile/Stricke über den See spannen an welchen du dünne Stoffstreifen befestigst welche im Wind flattern.
Anstatt Soff eignet sich noch besser Stanniolpapier an den Seilen.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. August 2016, 11:11:46

Hier was ueber Fischfutter:

https://youtu.be/BwSxLdHlPl8 (https://youtu.be/BwSxLdHlPl8)

Ob das Schweinefutter hier so besser ist weiss ich nicht. Auf jedenfall hat es schon seinen Grund warum die Leute hier nicht so alt werden.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 23. August 2016, 20:09:36
Danke an Benno, werga und Allgeier
für die Informationen.

Im Moment sammel ich erst mal Informationen. Mit meiner Frau habe ich auch darüber gesprochen, einen Händler für die Jungfische hätten wir auch an der Hand. Unser letzter Pächter für das Reisfeld hatte auch versucht, dort Fische zu ziehen, aber ihm wurden die aus dem Weiher geklaut. Liegt jetzt seit etwa einem halben Jahr brach. Schade drum, aber wenn ich dort selber was mache, solls auch Hand und Fuss haben.

Beste Gruesse

Lung Tom

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Allgeier der 2. am 23. August 2016, 20:29:22

Auf Fische muss man aufpassen oder dabei wohnen. Alles andere ist wohl Zeit- und/oder Geldverschwendung. Und wenn ich mir vorstelle was alles in dem Futter drin sein soll dann vergeht mir der Appetit auf Fisch.

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 23. August 2016, 20:50:06
Frueher hat man die Fischweiher weit ausserhalb gehabt, die Menschen waren halt noch ehrlich im Sommer haengte man ueber die Teiche Fleischabfaelle und die Schmeissfliegen sorgten fuer feinstes lebendes Eiweiss Futter man kannte kein Fabrikfutter. Ich habe heute mit meinem Schatz ueber etwas was Rambo mal geschrieben hat das die Pla duk gerne Schweinekot  fressen wuerden, Sie bestaetigte mir das, aber sie sagte mir das die Fische nach Kot schmecken wuerden und Thais sie dann nicht essen wuerden.
werga.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Burianer am 23. August 2016, 21:00:50
OB nach Kot  oder nach Pestizieden  ist doch egal, wer weiss denn wie lange man lebt  :]

Jedesmal, wenn ich Fisch esse,bekomme ich einen Hautausschlag an den Haenden.
War schon beim Hautarzt, der mir Pillen gegebn hat  und  die Pusteln  und das jucken verging.
Seitdem esse ich keinen Fisch mehr.

Dass Thais  meistens nicht sehr alt werden liegt sicher auch daran, dass alles was kriecht , schwimmt oder  im Stall steht, gegessen wird.   
Was soll man sonst noch geniesen ? Schwein ?  Rind ?  Chicken ?
Ich glaube , da kann an noch besser beim Mac Do essen  }}
Importiertes Lamm  oder Seelachs  vom Macro   ist noch eine Alternative  :]

Uebrigens, auch aus unseren Pools, Deichen werden die Fische  geraubt.   Von Voegeln  oder Thais.
Bei dem Wassermangel  zur Zeit spielt das eh keine Rolle.
Kein Wasser, keine Fische.

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 23. August 2016, 21:19:51
Ich habe heute mit meinem Schatz ueber etwas was Rambo mal geschrieben hat das die Pla duk gerne Schweinekot  fressen wuerden, Sie bestaetigte mir das, aber sie sagte mir das die Fische nach Kot schmecken wuerden und Thais sie dann nicht essen wuerden.


Dazu muss der Thai erst einmal wissen woher der Fisch stammt, den er auf dem Markt kauft. :-)

=====

Ansonsten ist es schon richtig, in vielen kleineren Farmen werden in SOA Fische und Schrimps mit Faekalien von Schweinen, Huehnern oder Gaensen gefuettert. In einigen Faellen wird die Schweinezucht etc, gleich ueber dem Teich mit durchlaessigem Maschendraht gebaut.

Berichte zu der Fuetterung mit Kot gibt es genuegend.

http://www.bloomberg.com/news/articles/2012-10-11/asian-seafood-raised-on-pig-feces-approved-for-u-s-consumers

http://economyincrisis.org/content/pig-and-geese-feces-fed-to-fish-and-shrimp-in-asia

Fuer den Eigenbedarf sollte man die Fische nur mit Hausabfaellen wie Gemuese, Obst, Reis, Klebreis, Nudeln etc. fuettern. Die Fische wachsen dann zwar nicht so schnell wie bei einer Fuetterung mit High-Protein Pellets, sind aber im Verzehr deutlich gesuender und schmackhafter. Ausserdem finden Fische in einer biologisch gesunden Umgebung auch ohne Zufuetterung genuegend Futter an Algen oder U-Wasser Pflanzen [Raubfische sind davon natuerlich ausgenommen]

Zitat
Auf Fische muss man aufpassen oder dabei wohnen. Alles andere ist wohl Zeit- und/oder Geldverschwendung

Yes Sir, wer keine Kontrolle hat, dem werden die Fische geklaut! >:
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: taidieter am 23. August 2016, 22:27:39
Oh ,Allgeier warheute beim Makro und ich hatte Appetit auf Fischfilet und habe mir ein Kg Pangasiusfilet gekauft, nach deinem Beitrag habe ich es erst mal in den Tiefkühler verbannt. das hat auf meinen Appetit gedrückt. ich werde drüber schlafen und dann entscheiden, ansosten hat der Hund Feiertag.
Wo bleibt da die Fürsorgepflicht unserer Lebensmittelbehörden ?Dieter
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Benno am 24. August 2016, 00:42:29
Und wenn ich mir vorstelle was alles in dem Futter drin sein soll dann vergeht mir der Appetit auf Fisch.

In umweltbelasteten Gewaessern, sowie bei  Fischmast-Anlagen aka Aquakulturen welche "mit Bildern dokumentiert (sind), dass über den Fischteichen großflächig Chemikalien versprüht werden, die die Verbreitung von Seuchen und Schädlingen verhindern sollen.  Die Arbeiter schützten sich hierbei mit Atemmasken und Schutzanzügen. Oddekalv erklärt, dass die Fischfarmer die sogenannte Meereslaus bekämpfen und hierbei Chemikalien zum Einsatz kommen, wie sie im Ersten Weltkrieg verwendet wurden, um Menschen zu vergasen. In den Lachsen findet man die Chemikalien-Rückstände. ...

...Ruzzin fand erhöhte Konzentrationen von Dioxin, PCB, Insektiziden, Pestiziden, Chemikalien etc. ...

...schadstoffbelastet, z.B. mit Quecksilber und radioaktiven Stoffen aus Kernkraftwerken. Außerdem fließen in die Ostsee die Abfälle von neun Industriestaaten. Düngemittel, Munitionsreste aus den ersten Weltkriegen u.v.m. gelangen in die Ostsee. Ein Drittel des Binnenmeeres ist tot.

Die schwedischen Fischverkäufer sind vonseiten der schwedischen Regierung mittlerweile angehalten, die Kunden vor dem Verzehr von Fisch aus der Ostsee, wie z.B. Hering oder Aal, zu warnen. Solche fetthaltigen  Fische dürfen höchstens ein mal pro Woche verzehrt werden. Schwangere sollte gänzlich auf Fisch aus der Ostsee verzichten.

Das ORF-Team stattete einem dänischen Betrieb, der für die Aquakulturen das Fischfutter herstellt, einen Besuch ab und fand heraus, dass in den Fischfutter-Pellets 20 Prozent Fische aus der Ostsee verarbeitet werden - fetthaltige Fische, mit all samt dem Gift, das sich in den Fettdepots der Fische angereichert hat. Zuchtfische, die das Futter dann erhalten, sind folglich um ein Vielfaches stärker mit Giften belastet als wild lebende Fische.

Aber es kommt noch schlimmer. Das Kamerateam hat herausgefunden, dass dem Fischproteinpulver, das ebenfalls den Zuchtfischen gefüttert wird, eine Substanz in großer Menge zugefügt wird, die eigentlich in Lebensmitteln nichts verloren hat: Ethoxyquin. Es handelt es sich hierbei um ein Antioxidationspulver, das ehemals als Pestizid Verwendung fand, später bei Früchten und Gemüse eingesetzt wurde, um nicht so schnell braun zu werden. Seit Jahren ist der Einsatz EU-weit verboten. Ethoxyquin soll im Fischfutter verhindern, dass das Fischfett ranzig wird.

Die Schweizerische Anstalt für Lebensmittelprüfung und Veterinärangelegenheit in Genf hat in Fisch aus Aquakultren 10- bis 20-fach erhöhte Grenzwerte dieser Substanz festgestellt. Es gibt sogar Fische mit bis zu 1000 Mikrogramm/kg Ethoxyquin, wobei der erlaubte Grenzwert bei Fleisch z.B. bei 50 Mikrogramm/kg liegt. Makabererweise existieren für Fische gar keine offiziellen Grenzwerte – lediglich für Gemüse und Fleisch. Die Genfer Wissenschaftler warnen vor dem Einsatz dieser Substanz im Fisch. "

Weiterlesen (http://www.fleisch-macht-krank.de/index.php/meldungen/427-lachs-%E2%80%93-das-giftigste-lebensmittel-%C3%BCberhaupt)

Vor rund 25 Jahren war ich in der ehemaligen DDR als Hobby im Sportfischermilieu taetig.
Was lag dabei naeher als in der vor meiner Dresdner Haustuere liegenden fischreichen Elbe zu angeln.

Bei den damals noch erlaubten Meisterschaften im Flug - ,Friedfisch - und Spinnangeln konnte ich dabei mehrmals grosse Erfolge feiern, - u.A. in den 80-iger Jahren den Messepokal in Leipzig an der Elster gegen die gesamte DDR-Nationalmannschaft im Friedfischangeln . Nach 3 Stunden Angeln stand ich  mit dem Gewicht von 12 kg Fisch auf dem Siegertreppchen in der Einzelwertung.

(https://abload.de/img/messepokalo0shs.png) (http://abload.de/image.php?img=messepokalo0shs.png)

chen Stellen konnte man auch Rotaugen oder Brassen an den Haken bekommen."

Quelle: Hier (http://www.browning-fishing.com/d/News2012/Eintrage/2012/7/1_Street_Fishing_files/Street%20Fishing.pdf)

Aehnliche Mengen an Fisch konnte man auch in 3 Stunden bei den Bezirksmeisterschaften oder den Ortsgruppenmeisterschaften das DAV (Deutscher Anglerverband) im Stadtgebiet Dresden der Elbe fangen.

Das Fangergebnis wurde noch bis Ende der 70-iger Jahre an den Zoo als Futter geliefert.
Da aber im Verlaufe der naechsten Jahre die Umweltbelastung der Elbe durch Chemie und Pestizide immer groesser wurde, konnten deren Fische an die Zootiere aerztlicherseits nicht mehr verfuettert werden.
Die gefangenen Fischen wurde aus dem Setzkescher wieder lebend in den Fluss zurueck gesetzt bzw. die toten Exemplare in der Erde vergraben.

Eines meiner beliebesten Angelorte war die Priessnitzmundung in der Neustadt gegenueber von Johannstadt:

(https://abload.de/img/priessnitzmuendunglis0k.png) (http://abload.de/image.php?img=priessnitzmuendunglis0k.png)
Bildquelle: 67.media.tumblr.com

In der Elbe in der Naehe einer Sandbank liessen sich von Aal bis Zander so ziemlich jeder im Fluss vorkommende Fisch fangen.
Eines Tages fing ich hier eine 40 cm grosse Bachforelle mit 0,7 kg.
Zuhause in der Pfanne gebraten entwickelte diese "Delikatesse" allerdings sehr bald einen intensiven Geruch nach Diesel und Mineraloel.
Fazit: Ungeniessbar, selbst unsere Katze verscmaehte diesen "Leckerbissen".

Auch ein Highlight in der Dresdner Anglerszene ist der Bereich Neustaedter Hafen.

(http://www.lothar-dresden-reportagen.de/pic/u/pie/b/pie030.jpg)
Fotoquelle: lothar-dresden-reportagen.de

Hier sind  in der Elbe und im Hafen besonders grosse Aale, Barsche, Hechte, Karpfen, Zander und andere Fische zu beangeln.

Exakt hier, links vom anliegenden Elbdampfer konnte ich einen 85 cm grossen und 4,2 kg schweren Hecht in den 70-iger Jahren mit der Spinnangel und einem orangen Twister am Bleikopf fangen.

Der Hecht in handliche Stuecke zerteilt, in der Pfanne mit Speckscheiben belegt und geduenstet ergab ohne irgendwelche geschmacklichen "Nebengeraeusche" ein koestliches Fischgericht.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: rampo am 24. August 2016, 09:41:34
Pla Duc  und Pla Nin  wuerde ich sicher nicht in einen Teich gemeisam geben , selbst bei genug Fuetterung fressen die Pla Duc

alles auf .

Bei Pla Sawein  haelt das sich in grenzen , das geht noch .

Warte selbst noch auf den Grossen Regen , und er kommt nicht .

Also gibts noch keine Setzlinge im Teich , aber Futter gibts schon genug  sicher fuer 1 Jahr  das Fuettern hab ich mir schon erspart .

Ein paar Lichter am Abend  und da gibts noch zusaetzlich Futter .  Mit einen Wort  die Fische kann ich bedenkenlos  essen  und auch

Verkaufen .

(http://up.picr.de/26601153zu.jpg)

Es will und will nicht richtig Regnen .

Fg.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 26. August 2016, 08:53:15

Wasser haben wir im Moment genug wir haben fast jede Nacht ausreichend Regen.Die Bauern haben im Moment auch wieder ihr Grinsen zuruek bekommen denn auf den Feldern Steht alles in gutem Wachstum und Sie erhoffen eine gute Ernte. Bei uns Ist das Regen Auffangbecken auch schon fast voll es hat vielmehr Wasser als im letzten Jahr um diese Zeit.
 Ich wollte auch keine  kleinen Tilapia  zu den Pla Duc setzen aber mein Schatz meinte das geht schon und so habe ich nachgegeben.Sie wird das Ergebnis ja sehen und draus lernen nur schade fuer das Geld war halt Teures Fischfutter und muss abgehakt warden.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 27. August 2016, 10:06:52
Im Moment ist mein Schwager den Teich rundherum von totem und unnötigen Gehölz und sonstigem was einem Fischräuber als Hilfe dienen könnte am Reinigen und dann werden wir die Start und Landung für die Räuber erschweren. Dann werden wir sehen ob das was nutzt oder nicht.
werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: franzi am 27. August 2016, 11:47:28
Hier in der Gegend schuetzt man sich vor fliegenden (und menschlichen Netzwerfern) Raeubern (NST fast nur Garnelen) mit solchen Schnueren.

(http://up.picr.de/26628329to.jpg)

Oh ,Allgeier warheute beim Makro und ich hatte Appetit auf Fischfilet und habe mir ein Kg Pangasiusfilet gekauft, nach deinem Beitrag habe ich es erst mal in den Tiefkühler verbannt. das hat auf meinen Appetit gedrückt. ich werde drüber schlafen und dann entscheiden, ansosten hat der Hund Feiertag.
Wo bleibt da die Fürsorgepflicht unserer Lebensmittelbehörden ?Dieter

Die Gattin behauptet, dass es diese Fische auch als Wildfang aus dem Meer und Brackwasserbereich gibt. Sie kauft immer nur diesen, kostet halt doppelt so viel.

Wie beurteilt der Fisch(er)fachmann @Boy diese Aussage ???


fr
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 27. August 2016, 11:58:40
Zitat
Der Pangasius (Pangasianodon hypophthalmus) ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Haiwelse oder Schlankwelse (Pangasiidae), der die Flusssysteme des Mekong und Mae Nam Chao Phraya (Chao-Phraya-Fluss) in Thailand, Vietnam, Laos und Kambodscha besiedelt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Pangasius

Einen gewissen Salzgehalt vertraegt der Fisch, daher findet man ihn auch noch haeufig in Muendungsnaehe des Chaopraya. Im Meer wuerde der aber nicht ueberleben.

=====

Der Vollstaendigkeit halber, es gibt in Thailand bekannte 13 Pangasius Arten, allesamt Suesswasserfische.
Der von den Maerkten bekannte Fisch ist der o.g. Pangasianodon hypophthalmus

Wer sich fuer Fische in Thailand interessiert, findet hier alle bekannten Arten

http://www.fishbase.de/Country/CountryChecklist.php?resultPage=12&c_code=764&vhabitat=fresh
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 27. August 2016, 12:43:06
Also wenn es einen Sawai / สวาย als Meeresfisch geben wuerde, taet' ich das wissen!
Bin ja jahrelang als Fischhaendler auf den div. Maerkten gewesen!  ;)

Am Fischmarkt in Chonburi (ตลาดปลาชลบุรี) haben's den Pla sawai, abseits in 'ner Ecke verkauft!
Also nicht zusammen mit dem Meeresgetier in u. unmittelbarer Nähe der Halle. Sagt eig. schon alles aus!
________________

Ein Fisch, den es sowohl als Zuchtfisch im Brack- und Suesswasser, sowie auch als Meeresfisch gibt, ist der pla kapong kao (ปลากะพงขาว) Je mehr Salzwasser, desto dunkler die Schuppen! Ausserdem wird er im Meer um Einiges groesser.
Wenn's wem interessiert kann er ja selbst nach "Barramundi" googeln.

LG TW

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: franzi am 28. August 2016, 07:32:15
Boy, Tiger,
war wieder mal eine Verwechslung von mir. Nachdem ich der Meinen schwere Vorwuerfe gemacht hatte, dass sie mich total falsch informiert hat, dass der Pegasius als Wildfang im Meer teurer ist und dann auf ihr Verlangen Fotos zeigte, diese

(http://up.picr.de/26637440vs.jpg)

(http://up.picr.de/26637441ey.jpg)

(http://up.picr.de/26637434zm.jpg)

(Das waren fuer mich alles die selben) wurde ich sehr unfreundlich darauf hingewiesen, dass die einen pla kapong und der mittlere pla sawai sind/ist und sie nie behauptet hat, dass der Pegasius auch im Meer gefangen wird.
Letztgenannten isst und kauft sie nicht, sondern nur pla kapong Meeresfang.

Bitte vielmals um Entschuldigung fuer diesen
Zitat
Die Gattin behauptet, dass es diese Fische auch als Wildfang aus dem Meer und Brackwasserbereich gibt. Sie kauft immer nur diesen, kostet halt doppelt so viel.
Bloedsinn, besonders beim @taidieter, der vielleicht schon die Hoffnung auf einen Meeresfang hatte.

fr
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 28. August 2016, 18:05:08
@ franzi

Macht ja nix - Jeder kann sich irren oder sich mal verhören!

Bist übrigens eh bestraft, in dem du  "sehr unfreundlich darauf hingewiesen" wurdest.  :} ;D

LG TW



Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 28. August 2016, 18:23:50

Ein Fisch, den es sowohl als Zuchtfisch im Brack- und Suesswasser, sowie auch als Meeresfisch gibt, ist der pla kapong kao (ปลากะพงขาว) Je mehr Salzwasser, desto dunkler die Schuppen! Ausserdem wird er im Meer um Einiges groesser.
Wenn's wem interessiert kann er ja selbst nach "Barramundi" googeln.

Die Aussage (fett) stimmt nicht so ganz, alle Rekordfische stammen aus grossen Suesswasserseen in Australien. ;)

http://tinaroobarrabash.com.au/world-records/

Der Barramundi gehoert uebrigens einer grossen Familie an, der europaische Wolfsbarsch sieht sehr aehnlich aus und hat auch die gleichen rasiermesserscharfen Kiemendeckel. Der gigantische Nilbarsch duerfte auch zur gleichen Familie gehoeren.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: taidieter am 28. August 2016, 22:10:52
Ich habe mich dazu durchgerungen, das Kg Pangasiusfilet mit dem Hund zu teilen, haben es beide überstanden, aber für die Zukunft
dazugelernt. Dieter
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 29. August 2016, 02:13:10
@ boy

Der fisch wird im meer bis 60 kg schwer!

Bei deinem link handelt es sich um anglerrekorde!  ;)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 08. September 2016, 15:36:53
So ich komme mal wieder von den Wolfsbarchen aus Australien zurück zu meinem Teich in Thailand. Ich hoffe Ihr seit mir nicht böse das ich euch einfach in Australien sitzen lasse.
Ich hatte ja geschrieben das ich meinen Schwager der jetzt Rentner geworden ist ( Er hat wenn ich das richtig verstanden habe über 25 jahre in Bkk in einem Stahlwerk als einfacher Arbeiter gearbeitet um zu ermöglichen das seine Kinder die Schule besuchen konnten was er nicht konnte.Viele Menschen hier in Gegend sind Analpabeten meine Frau ist die einzige von 6 Geschwistern was die Schule besucht hat und das nur weil sie die jüngste war und für sie nicht genug zu essen übrig war deshalb wurde sie von Ersatzeltern Großgezogen die keine Kinder hatten und die ihr die Schule ermöglichten) und der eine sinnvolle einfache Beschäftigung braucht bei mir auf der Farm für einen geringen Monatslohn eingestellt um alles was anfällt zu machen . Seine erste Aufgabe war jetzt der Fischteich in Ordnung zu bringen und den Fischräubern die Arbeit zu erschweren.

(http://up.picr.de/26757061nn.jpg)

(http://up.picr.de/26757063vt.jpg)

er hat alles wilde Gehölz und alle toten Äste die aus dem Wasser ragten und die Räuber drauf saßen entfernt man kann jetzt wieder um den Teich umzugehen und die Räuber kommen im Moment auch nicht wieder. Jetzt muß ich mal abwarten ob das so bleibt.
werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 19. September 2016, 20:35:59
Nachdem TigerWutz und Boy hier schon gute Infos zu Fischen gegeben haben, hätte ich mal eine kurze Nachfrage.

Habe jetzt bei meiner Schwiegermutter schon zweimal ein Super-Gericht gegessen, nennt sich

Schu Schi bla molokot

Der Fisch ist super schmackhaft. Und auch recht günstig, das Kilo für 50 Baht auf dem Markt. Habe schon im Netz geschaut, aber nichts dazu gefunden.

Über eine Info würde ich mich sehr freuen, danke!

Lung Tom

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 19. September 2016, 20:47:35

Schu Schi bla molokot


Sorry, da muss ich passen, evt kann TW erahnen welcher Fisch oder welches Fischgericht gemeint sein koennte. ???
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 19. September 2016, 20:59:44
Der Name des Fisches auf Thai,
falls es weiterhilft:

ปลามรกต

Hier gibts auch ein Foto davon:

http://farm.onzorn.info/2016/06/blog-post.html

Mir geht es um den deutschen Namen, damit ich da nochmal suchen kann.

Danke sehr!
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 19. September 2016, 22:02:46
ปลามรกต
Mir geht es um den deutschen Namen, damit ich da nochmal suchen kann.

Kenn mich mit Suesswasserfischen ja nicht so aus u. musste ne Weile googeln.

Heissen tut er ปลาเขียวมรกต / pla kiao moragot

The Emerald Green is part of the  Pangasius
Ein Hybrid (!) zwischen dem gemeinen ปลาสวาย/pla sawai und dem ปลาเทโพ/pla tay pho / Pangasius larnaudii

Ist also nix Gutes!  :-[

LG TW  (http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/e050.gif)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 20. September 2016, 09:38:31
@TeigerWutz,

vielen Dank für die Mühe.
Werd mich mal reinlesen. Wenn ich "Hybrid" richtig interpretiere, wäre das ja dann ein gen-veränderter Fisch.

Geschmeckt hat er jedenfalls sehr gut, für die Zukunft muss ich über weiteren Genuß erst mal nachdenken.....  :o

Lung Tom
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 20. September 2016, 09:44:25

@ Lung Tom

"Hybrid" bedeutet landläufig, dass zwei genetisch reinrassige Linien gekreuzt werden,
wobei meist ein unfruchtbares, aber prächtiges Ergenis auftritt.

Wenn man so will - ja, genverändert, aber auf "natürlichem" Weg.. . .

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 20. September 2016, 09:49:20

Wenn ich "Hybrid" richtig interpretiere, wäre das ja dann ein gen-veränderter Fisch.


@Suksabai hat da ganz recht.

Nicht zwangslaeufig gentechnisch-verändertert. Mit Hybrid ist mehr die Kreuzung zweier Rassen gemeint.

Ganz allgemein: In Thailand ist es sehr gaengig den Striped Catfish (Pla Sawai) mit dem Mekong Catfish (Pla Bueck) zu kreuzen. Der Hybrid nennt sich dann 'Big Wai', der wird dann deutlich groesser als der Sawai und waechst sehr schnell ab.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 20. September 2016, 10:01:05
Danke Euch Suksabai und Boy,

für die Aufklärung. War erst mal nur eine These, deshalb will ich mich ja ins Thema einlesen!!

Lung Tom
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 20. September 2016, 10:36:45
Ist der Zwergpudel eigentlich ein genmanipulierter Wolf?
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 20. September 2016, 11:01:20

@AS2000

Genau genommen ja!

Jede Züchtung ist eine Art (natürlicher) Genmanipulation, die Konstellation der Gene untereinander wird verändert und andersartige Gene zugeführt.. . .

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: franzi am 20. September 2016, 12:06:43

@ Lung Tom

"Hybrid" bedeutet landläufig, dass zwei genetisch reinrassige Linien gekreuzt werden,
wobei meist ein unfruchtbares, aber prächtiges Ergenis auftritt.

Wenn man so will - ja, genverändert, aber auf "natürlichem" Weg.. . .

lg

"meist"  ???
Trifft das deiner Meinung nur auf Tiere oder auch auf Menschen zu?
Eine Mulattin ist ueberwiegend fescher als ein reinrassiger Neger oder reinrassige weisshaeutige Europaeer oder Amerikaner. Diese Mulattinnen koennen aber problemlos Kinder kriegen, die Mulatten genauso problemlos Kinder zeugen.

Hatte auch frueher eine Siammischlingskatze, die hat ebenfalls dauernd geworfen, bis ich endlich einen Tierarzt fuer die Sterilisation fand.

fr
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 20. September 2016, 12:19:07

@franzi

Es kommt auf die genetische "Reinheit" (Inzucht) der Eltern an.

Eine Mulattin ist mit Sicherheit kein Inzuchtprodukt, ebensowenig eine Siam-Mischlingskatze.

Sorry, die Formulierungen klingen ein bisschen herb - aber so isses!

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: franzi am 20. September 2016, 12:52:53
Danke, muss mich damit noch naeher befassen, damit ichs begreif  :'(

 [-]

fr
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 20. September 2016, 15:44:33
Kann man diese Genmanipulierten Wesen denn auch bedenkenlos essen oder ist das so mit Vorsicht zu behandeln wie mit dem Genmanipulierten Saatgut.
werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 20. September 2016, 15:50:23
Nochmals, ein Hybrid unter Fischarten hat nichts mit Genmanipulation zu tun, Monsanto ist in diesem Fall unschuldig.

Hybriden gibt es auch in der Natur, ein Goldfisch kann sich leicht mit einem Karpfen, einer Karausche oder einer Schleie paaren.

Wie bei den asiatischen Catfish-Hybriden paaren sich da Unterarten einer Fischrasse mit aehnlichen Merkmalen.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 20. September 2016, 15:58:54

Übrigens, @ werga,
deine Schweine sind auch "genmanipuliert", sprich nach den Erfordernissen des Menschen gezüchtet!

 C--

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 20. September 2016, 17:43:22
Das weiß ich, als ich Fleischer gelehrnt habe fing das an. Man wollte weg vom Fett man wollte mehr Fleisch.Wenn ich mich recht erinnere kamen die Holländer als Erste mit einem Schwein das hatte 2 Rippen mehr also auch 2 Kotelet mehr. Das war wie eine revolution die Bauern wurden ihre Fetten Schweine nicht mehr los hatten die Schweine voher noch 5- 6 cm fetten Speck durften sie auf einmal nur noch 3 cm haben keiner wollte mehr Fett eßen und dann ging das Schrumpfen in der Pfanne los man hat ein im durchmesser 18 cm großes Kotelet in die Pfanne geschmissen und ein 10 cm großes raus bekommen.
Bayer und Monsanto lasen grüßen. Sie richten sich darauf ein Anno 2050 drei Milliarden Menschen mehr zu ernähren. Alles mit Genmanipulation.
Werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 20. September 2016, 21:34:27

Diese Schweine sind allerdings - soweit ich informiert bin - durch natürliche Mutation entstanden,
also eine "Laune der Natur".

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Helli am 20. September 2016, 21:44:31
(....) keiner wollte mehr Fett essen und dann ging das Schrumpfen in der Pfanne los. Man hat ein im Durchmesser 18 cm großes Kotelet in die Pfanne geschmissen und ein 10 cm großes raus bekommen.
Als Fachmann solltest Du aber wissen, dass das Schrumpfen in der Pfanne mit dem Fettanteil des Fleisches recht wenig zu tun hat. Beim Einkauf in einem Metzgerladen sollte das auch nicht vorkommen. Es ist in der Regel der Schummelei der großen Schlachtbetriebe (Industrie) geschuldet, die dem Fleisch Wasser injizieren um das Verkaufsgewicht zu erhöhen!
http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/Schummel-mit-Wasser-im-Fleisch-,pressemeldungndr14520.html
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 20. September 2016, 21:46:23
@Suksabai
Vermutlich Selektion bei den Zuchtieren. Die Schwachen werden geschlachtet, Tiere mit besonderem Groessenwachstum werden zur Zucht ausselektiert.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 20. September 2016, 21:59:07

@Boy

"Der Kandidat hat 100 Punkte" !

Natürlich war nur das erste mehrrippige Schwein eine Laune, dann wurde daraus weitergezüchtet...

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Kern am 21. September 2016, 05:33:45
 ???

Bitte seid im Thema "Fischraeuber" nicht so unerträglich schweinisch themenfremd.

 ;D
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: rampo am 21. September 2016, 10:03:26
Ich habe mehr  Angst  vor Raeuber im Teich , als  vor den auserhalb .

Pla Chon  ein Fuerchterlicher  Fischfresser , ein Wanderfisch   wen im Teich nix mehr zum fresen gibt  schlaengelt er sich zum

naechsten Teich  2-3 Km  sind fuer im bei Nacht kein Problem fuer ihm  meisten wandern sie bei Regen  ein wenig feuchtikeit 

brauchter .

Auch der Pla Duc ist nicht ohne  , nur zum unterschied  der Pla Duc  kann sich auf Natuerliche  weisse nicht vermaehren 

der Pla Chon  aber schon  und 2 mal im Jahr gibts von im  Junge .

Fg.

 
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 21. September 2016, 10:32:58
Zitat von: rampo
Ich habe mehr  Angst  vor Raeuber im Teich , als  vor den auserhalb .
Pla Chon ein Fuerchterlicher  Fischfresser , ein Wanderfisch

Aber aufpassen!

Da gibt's auch einen pla chon tale/ปลาช่อนทะเล/Cobia , der aber mit dem Süßwasser-Pla Chon ueberhaupt nix gemeinsam hat! 
https://de.wikipedia.org/wiki/Cobia

LG TW

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 21. September 2016, 16:37:15
Ich habe ja berichtet das mein Schwager bei uns angestellt ist um die arbeiten um die Farm für mich zu erledigen. Dazu gehört auch Fischräuberabwehr und so hat er rund um den Fischteich agribich alles gereinigt und alles tote Gehölz entfernt um den Räubern keinen Lande oder Standplatz zu bieten.

(http://up.picr.de/26886899ds.jpg)

(http://up.picr.de/26886904th.jpg)

Mein Schatz der ich extra ein Boot gekauft habe damit sie die Fütterung in der Mitte des Teichs vornehmen kann damit die Fische sich nicht am Rand wartend auf Futter ballen und somit den Räuber den anreiß zu nehmen doch am Rand wo es noch flach ist zu stehen

(http://up.picr.de/26886937tc.jpg)



(http://up.picr.de/26886945al.jpg)



(http://up.picr.de/26886952ik.jpg)

Ich habe meine Jagdhunde angehalten verstärkt nach den Räubern ausschau zu halten.

(http://up.picr.de/26886966mv.jpg)

Hat alles nichts genutzt die Räuber kommen immer wieder. Da hab ich meinen Schwager mit schwerer Attelerie ausgestattet und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten mit einem gekonnten Schuß aus seiner Waffe konnte er den ersten Räuber samt seiner Beute zur Strecke bringen.
(http://up.picr.de/26886973wl.jpg)

(http://up.picr.de/26886975xz.jpg)

Jetz hoffe ich das er Dank dieser modernen Waffe das Problem in den Griff bekommt.

Werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 21. September 2016, 17:09:31

(http://up.picr.de/26886973wl.jpg)



Und, wie schmeckt Fischreiher? ;]
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 21. September 2016, 17:57:11
Ich weiß es nicht und werd es auch nicht schmecken da ist mir zu wenig dran.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 21. September 2016, 22:18:17
Zu schade, ein Vogel der sich ausschliesslich von Fischen, Froeschen etc. ernaehrt ist sicherlich deutlich delikater als jedes Huhn.

Die Chance zum probieren, haette ich mir nicht entgehen lassen! ;)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 21. September 2016, 22:30:52
@Freunde der Nacht:
also mal ohne Flachs: lass doch die Vögel ein paar Fische klauen, geht ihr dafür ein??
Kann ich nicht glauben.
Schlimm genug das alles geteert und geflastert wird..

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: schiene am 21. September 2016, 23:38:16
Die Chance zum probieren, haette ich mir nicht entgehen lassen! ;)
...und wie bereitet man einen Reiher zu?
Hier ein Rezept:
http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/insekten/verbotene_rezepte/fischreiher.htm (http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/insekten/verbotene_rezepte/fischreiher.htm)
und
http://www.daskochrezept.de/community/board-gruppen-forum/thread-der-fischreiher-hat-eine-sehr-wohlschmeckende-brust-18563-page-1.html (http://www.daskochrezept.de/community/board-gruppen-forum/thread-der-fischreiher-hat-eine-sehr-wohlschmeckende-brust-18563-page-1.html)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 23. September 2016, 12:06:33
Hallo Lung Tom.
                                            Bezugnehmend.

====================================================
@Freunde der Nacht:
also mal ohne Flachs: lass doch die Vögel ein paar Fische klauen, geht ihr dafür ein??
Kann ich nicht glauben.
Schlimm genug das alles geteert und geflastert wird.

====================================================

Hier draußen bei uns in den Bergen ist sehr wenig geteert, geschweige gepflastert und es gibt Reiher fast so häufig wie an der Küste Möwen.

Auf das "laß doch die Vögel einpaar Fische klauen, geht ihr dafür ein?? " gegen einpaar Fische hätte ich nichts die würde ich Ihm gönnen, es ist doch ein sehr schöner Vogel. Ich habe gegoogelt um zu schauen wieviel Fisch so ein Vogel täglich raubt und braucht um sich und seine Brut zu ernähren. Wo ich fündig geworden bin, schrieben sie das so ein Vogel 5 - 7 Kg Fisch täglich vertilgen würde das kommt mir persöhnlich sehr hoch vor. Deshalb nehme ich für meine Rechnung zu der Frage von Lung Tom
"geht ihr dafür ein??" den goldenen Mittelweg und sage er nimmt am Tag nur drei Kilo Fisch meist sitzen sie zu 2 und 3 Reiher am Teich dann wären das dann schon 9 kg Fisch am Tag die geraubt würden. Wenn man davon ausgeht das 1 kg Fisch ca. 70 Bath bringt wäre das ein täglicher Verlust von 630 Baht das wäre einmalig ja noch zu verkraften. Die Woche wären es 4410 Baht im Monat wären das 18900 Baht und im Jahr wären es 226800 Baht hoch gerechnet was die lieben schönen Vogel einem an Schaden zufügen würde.( voraus gesetzt man ließe die Vögel gewähren und würde den Verlust durch neuen Besatz ausgleichen.) Das ist Doppelt soviel wie der normale Thai Arbeiter hier auf dem Land  im Jahr verdient. Und jetzt frage ich Dich Lung Tom würdest du das hinnehmen und dir gefallen lassen ohne Gegenmaßnahme zu ergreifen. Wenn du das machst dann würdes du das Geld besser Notleidenen zu Gute kommen lassen als an Vögel zu verfüttern.
Werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 23. September 2016, 12:41:40
Hallo werga,

hab ich vielleicht ein bischen übertrieben. Aber Tiere sinnlos zu töten finde ich persönlich nicht richtig. Gibt ja auch andere Maßnahmen, die Du ja auch beschrieben hast, und umsetzt, die die Vögel abhalten. Im meinen Garten kommen auch Vögel und Eichhörnchen, die sich am reifen Obst bedienen. Ich teile mit denen gerne.
Es gibt sicher viele ruhige Ecken wo die Natur noch in Ordnung ist. Sicher leisten auch die Nationalparks eine wichtige Rolle. Allerdings wird auch viel abgeholzt und auch viele Flächen versiegelt. Dann brauch man sich nicht wundern, das die Bodenerosion zunimmt und auch Überschwemmungen.

Lung Tom

Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 02. Oktober 2016, 11:31:08
Hallo Lung Tom.
Die Tiere werden ja nicht sinnlos getötet sie finden durchaus Verwendung in den Töpfen der Thais da wird kein Gramm von verschwendet. Selbst ich bekomme noch nicht mal etwas davon ab.

Gestern habe ich einen anderen Fischräuber gestellt.


(http://up.picr.de/26995721zt.jpg)

(http://up.picr.de/26995722ys.jpg)

(http://up.picr.de/26995723br.jpg)

Bei genauerem hinsehen entpupte sich die Räuberin als meine eigene Frau. Die hatte als Ausrede weil wir kein Nok  zu essen haben müßen wir Pla essen.
Was soll ich da noch sagen.




Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Lung Tom am 02. Oktober 2016, 18:01:10
Hallo werga,

na wenn er im Kochtoch Verwendung gefunden hörts sichs ja schon viel besser an. Ich hab mal von einem Thai gehört - mit Augenzwinkern - im Isan gäbe es keine Vögel und überhaupt nur noch wenige Tiere, da alles im Kochtopf landen würde (ich weiß allerdings nicht ob P. noch zum I. gehört). Allerdings wenn man bei uns über den "richtigen" Markt spaziert kriegt man auch Augen, was da so zum verspeisen (noch lebend) angeboten wird.

Der Fisch hat ja schon eine gute Größe. Von welcher Art war denn das Exemplar?

Beste Grüße
Lung Tom
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Benno am 02. Oktober 2016, 20:28:49
Nach dem leider zur exakten Artbestimmung etwas unscharfen Fotos koennte es der gefaehrlichste Fischraeuber in Malaysia und anderen SOA-Laendern ein Sneakhead-Fish (Toman) - also Schlangenkopf-Fisch sein:

https://youtu.be/DpywwUO9DS4

ALOR SETAR: A 16-year-old schoolboy could not believe his luck when he landed an 8kg giant snakehead fish (ikan toman) in Sungai Padang Terap here.

Mohamad Aiman Mohamad Zin from SMK Tunku Abdul Malik was with a friend on a borrowed sampan when he landed the catch at about 6.30pm on Tuesday.

“All I used was an artificial bait. I felt a big tug and knew that I had caught something big but I never imagined that it could be a fish of this size.

“I had to use all my strength to land the fish into the canoe, and this took a good 15 minutes as the toman is known for being a fighter,” he said when met yesterday.

Mohamad Aiman said he also caught a toman fish in the river last year but it was only 5kg, adding that the fish was commonly found in lakes or upstream of rivers.

“My family has yet to decide what to do with the fish.

“We may sell it or even cook it for ourselves,” Mohamad Aiman said.

Snakeheads, native to Africa and Asia, is an invasive species and could cause ecological damage because they are top-level predators and have no natural enemies outside of its native environment.

(http://images.digopaul.com/wp-content/uploads/related_images/2015/09/09/toman_1.jpg)

Quelle:Klick Hier (http://www.thestar.com.my/news/nation/2014/01/16/schoolboy-reels-in-giant-snakehead-fish/)

Bei meinen zusammengerechnet langjaehrigen Aufenthalten in Ipoh/Perak - Malaysia konnte ich beim Angeln in den aufgelassenen Zinn-Tagbauen rings um der Stadt oftmals Riesenexemplare dieser Art kurz unter der Wasseroberflaeche beobachten, wobei man durchaus diese Fische mit einer ruhenden Python-Schlange im Wasser verwechseln konnte.

(http://farm8.staticflickr.com/7376/9889987233_6b1171a8ab.jpg)

(http://farm4.staticflickr.com/3725/9889884446_38555eb4d8.jpg)

Das Foto dagegen ist das Idealmass fuer eine Mahlzeit in Familie, das auch im Vergleich mit @werga's Foto realistisch ist:

(http://images.digopaul.com/wp-content/uploads/related_images/2015/09/09/toman_2.jpg)

Schlangenkopffische Malaysias

Toman – Giant Snakehead Channa micropeltes

Der Toman  – Channa micropeltes (CUVIER 1831) ist die größte Art aus der Familie der Schlangenkopffische (Channidae), kann über einen  Meter lang und mehr als 20 kg schwer werden.

Deutsch: Großer Schlangenkopffisch

Englisch: Giant Snakehead, auch Red Snakehead, Redline Snakehead, Malabar Snakehead

Malaiisch: Toman, Ikan Toman

Indonesisch: Ikan Toman, Gabus oder Haruan

Thailändisch:Pla Chado

ChinesiscH: Cheng yú

(http://www.angelreisen-blog.de/wp-content/uploads/2012/09/Malaysia-2a-Schlangenkopffische.odt-300x148.jpg)

Weiterlesen:Klick Hier (http://www.angelreisen-blog.de/wp-content/uploads/2012/09/Malaysia-2a-Schlangenkopffische.odt-300x148.jpg)

UK Anglers MAMA Toman Hot Pursuits Giant Snakehead Thailand

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XcBlKd8HId4

Weiter mit sehr vielen Fotos und Texten:Klick Hier (http://forum.kakipancing.net/viewtopic.php?f=34&t=12472)

Angeln in Thailand auf Schlangenkopffisch

https://youtu.be/wgHH-Zw5DP8
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Boy am 02. Oktober 2016, 20:38:19
Sieht eher nach einem Pla Duk (Gunther's Walking Catfish) aus, bei dem flachen Schaedel und der dicken Wampe. :-)

Dem haben die Brutfische offensichtlich gemundet.


Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: rampo am 03. Oktober 2016, 09:57:04
Sieht eher nach einem Pla Duk (Gunther's Walking Catfish) aus, bei dem flachen Schaedel und der dicken Wampe. :-)

Dem haben die Brutfische offensichtlich gemundet.

Wuerde  auch  sagen  100 %  Pla Duk.

In 2-3 Monaten gibts nur mehr  diesen Fisch im Teich ,  ausgenommen den Pla Chon .

In der Grosse von ca 30 cm  und 300 Gram  ist er besonder gut  fast kein  Graeten.
(http://up.picr.de/27009100gp.jpg)

(http://up.picr.de/27009101lf.jpg)

(http://up.picr.de/27009102if.jpg)

(http://up.picr.de/27009103sf.jpg)

Fg.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: rampo am 03. Oktober 2016, 10:10:47
Bei der Grosse  , gibts  nur Sie  im Teich .

(http://up.picr.de/27009113da.jpg)

(http://up.picr.de/27009115fy.jpg)

(http://up.picr.de/27009116gl.jpg)
Gut Gewuerzt  , schon was gutes  wen man weis was sie gefressen haben .
(http://up.picr.de/27009114lx.jpg)

Fg.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: namtok am 03. Oktober 2016, 14:18:54
Gut Gewuerzt  , schon was gutes  wen man weis was sie gefressen haben .

Wenn ich das wüsste, wenn er von den Thais am Strassenrand angeboten würde, dann würde ich auch öfters zu diesem schmackhaften Fisch greifen.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werga am 05. Oktober 2016, 11:23:20
Hallo Namtok.
Meine Pla Duk sind erstklassik gefüttert worden im See wiegen sie zwischen 300 und 500 Gramm sie hatten als Futter durch die klugheit von meinem Schatz ca 10000 kleine Tilapia in rot und Schwarz zur auswahl die schwarzen als Hauptgang und die roten als Vorspeise und Nachtisch. Ich glaube das mit den Fischen war dieses Jahr "(k)ein gutes Geschäft". Das darf man aber nicht so verbissen sehen im nächsten Jahr wird auch mein Schatz schlauer sein.
werga
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: Suksabai am 05. Oktober 2016, 11:50:01
Meine Pla Duk sind erstklassik gefüttert worden im See wiegen sie zwischen 300 und 500 Gramm sie hatten als Futter durch die klugheit von meinem Schatz ca 10000 kleine Tilapia in rot und Schwarz zur auswahl die schwarzen als Hauptgang und die roten als Vorspeise und Nachtisch.

 :] :] :]

lg
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werni am 31. März 2018, 16:29:36
Meine Frau ist grad vom"Raubzug" zurück.-Unter Anderem hat sie vier(der Kleine zählt nicht) Tausenddollarfische :D ปลากราย Pla Gkrai heimgebracht(Zwei kleinere verkauft)
https://de.wikipedia.org/wiki/Tausenddollarfisch
   
   (https://up.picr.de/32257353ra.jpg)   L.G.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: dolaeh am 31. März 2018, 16:42:05
So wie die Fische aussehen, hat sie mit einem Netz gefischt  ???
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werni am 31. März 2018, 17:02:26
So wie die Fische aussehen, hat sie mit einem Netz gefischt  ???
Genau@dolaeh :) So wie im folgenden Video :D  https://www.youtube.com/watch?v=OTTzO3zCJEY
Thai Channel3 war auch da;-Kommt heute vielleicht ein Bericht im Fernsehen 8)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werni am 10. April 2018, 15:35:30
Meine Frau war wiedermal fischen :)
Einen kleinen Siamesischen Riesen-Karpfen ปลากระโห้
https://de.wikipedia.org/wiki/Riesenbarbe
  (https://up.picr.de/32356894yx.jpg) 
Drei smallscale mud carp ปลานวลจันทร์น้ำจืด 
https://alchetron.com/Smallscale-mud-carp
Und halt noch ein paar kleinere
  (https://up.picr.de/32356915ap.jpg) 
Viel grössere schafft Sie mit dem kleinen Netz nicht :D-Morgen gibts vielleicht mehr Liebe Grüsse 8)
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: dolaeh am 10. April 2018, 17:53:47
Mehr liebe  :] :] :]
Wohnt ihr direkt an dem See?
Falls ja, Glueckwunsch dafuer  ;}
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 10. April 2018, 22:34:43
Übrigens:

Aus dem ausgeschabten Fleisch des Pla Grai werden die guten Hausmacher-Fischbällchen (ohne Borax!) gemacht!

ลูกชิ้นปลากราย  (https://www.cosgan.de/images/smilie/frech/m030.gif)

LG TW
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werni am 11. April 2018, 08:09:45
Übrigens:

Aus dem ausgeschabten Fleisch des Pla Grai werden die guten Hausmacher-Fischbällchen (ohne Borax!) gemacht!

ลูกชิ้นปลากราย  (https://www.cosgan.de/images/smilie/frech/m030.gif)

LG TW
Hallo Teiger Wutz :)-Du kennst Dich aus.
Meine Frau hat dazu einen Löffel benützt.
So wie in dem Video habe ich es bis grad jetzt auch nicht gekannt :D
  https://www.youtube.com/watch?v=1-Q8VCgSXK4
Liebe Grüsse
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: namtok am 11. April 2018, 12:57:32
Nicht ausgenommen, die Innereien werden da wohl mitverpanscht, denn sonst würde sich die Fischhaut beim Pressen nicht so spannen wenn der Fisch einen Schnitt in der Bauchhöhle hätte.
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: werni am 11. April 2018, 15:33:08
Mehr liebe  :] :] :]
Wohnt ihr direkt an dem See?
Falls ja, Glueckwunsch dafuer  ;}
Nein @ dolaeh.-Wir wohnen nicht direkt am See,aber Fische hat es in allen Gewässern.-Heute war sie zusammen mit ihren Fischer-Freunden(Fahrgemeinschaft-Benzingeld wird geteilt)  hier:(Frau beim Stern im Schatten)
(https://up.picr.de/32365432vh.png)
Jeder Fischer hat der Gemeinde dort 50 Baht bezahlt,die für den Kauf neuer Fische verwendet werden.
In zwei Jahren oder so wird wieder "ausgefischt"  8)
Heute warens etwas kleinere
  (https://up.picr.de/32364659ny.jpg) 
(https://up.picr.de/32364700zj.jpg)
     
:D Noch mehr liebe Grüsse und einen unfallfreien und schönen Songkran an Alle [-]
                                               
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: TeigerWutz am 11. April 2018, 15:55:16
Zitat von: werni
Meine Frau hat dazu einen Löffel benützt. So wie in dem Video habe ich es bis grad jetzt auch nicht gekannt

Kenn's auch nur mit dem ช้อนจีน / tschontschin

Am Seafoodfreshmarket in Paknam (ปากน้) sassen die Frauen um 1 Uhr morgens und kratzten mit den Löffeln um die Wette.

Da sah ich auch keine zuzelnd mit der "Weißwurschttechnik" (Na gut, wäre ja dann doch etwas zu ungustiös)  ;D

LG TW
Titel: Re: Fischraeuber
Beitrag von: dolaeh am 11. April 2018, 18:10:07
Dir auch @werni  [-]