ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Mein Tagebuch => Thema gestartet von: Low am 26. Februar 2009, 15:56:19

Titel: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 26. Februar 2009, 15:56:19
Was ich gut fände: Tagebücher Prügelecke, wo sich die Leser ihren Frust abreagieren können, ohne die Tagebücher zu behelligen.
Manchmal habe ich einen Zorn auf mich selbst. Ich wäre der Erste, der prügeln würde, weil meine Ausdrucksweise (manchmal) bewusst zweideutig ist.

Soll ich gleich mit prügeln anfangen?
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 26. Februar 2009, 15:58:11


Ich schrieb in “Steuern”:

Mia reiste an drei Tagen an die tausend Kilometer und besuchte die Verwaltungen sehr effektiv.

Da hatte ich meine Probleme mit effektiv. Vielleicht die Leser auch.
Was ist denn effektiv?
Die Effektivität ist ein Mass für die Zielerreichung. Wäre da nicht Effizienz besser?
Die Effizienz ist ein Mass für die Wirtschaftlichkeit.

Vielleicht hätte der Satz richtig lauten müssen:
Mia reiste an drei Tagen an die tausend Kilometer und besuchte die Verwaltungen sehr effektiv und effizient.
Dann wäre das Gebilde schwerfällig geworden, wenn auch in der Aussage genau.

Nach Peter Ferdinand Drucker
Effektivität: „Die richtigen Dinge tun.“
Effizienz:     „Die Dinge richtig tun.“

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 26. Februar 2009, 17:12:40
Was ich gut fände: Tagebücher Prügelecke, wo sich die Leser ihren Frust abreagieren können, ohne die Tagebücher zu behelligen.
Manchmal habe ich einen Zorn auf mich selbst. Ich wäre der Erste, der prügeln würde, weil meine Ausdrucksweise (manchmal) bewusst zweideutig ist.

Soll ich gleich mit prügeln anfangen?
Low

Hast Du ja schon angefangen damit, weisst Du noch.......?   (siehe Folgendes)??? ??? ??? ???

Thai fun
Du sorgst Dich um
.....  die Massive- Bedeutungslosigkeit zu verhindern?
 ..... um die Tagebücher.
Viele Ideen -------- ..... ????
Noch mehr Forderungen!

Ich habe das Gefühl, hier wird zu viel gelafert und zu wenig geliefert.
Das drückt aufs Niveau. Mit freundlichen Grüssen Low

Mein Niveau=Low
Tiefer geht’s nicht mehr, oder doch: very low.

Gruss Max .... very low...... der geprügelte   :'( :'( :'( :'(

PS: Jezt sind Deine Ideen dran.....  :-*
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 26. Februar 2009, 17:24:32
@ thai.fun

Das waren doch Streicheleinheiten.
Kannst ja einen neuen Thread eröffnen:
"Ab morgen wird zurück geprügelt!"

Very low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 26. Februar 2009, 20:43:58
@Low

...eher gehe ich zu Sado Macho über......

Very Strong
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 26. Februar 2009, 21:52:13
@Isan Yamaha

Nach einem Einsatz im Nahen Osten in den 70er Jahren, begann meine Pumpe Sprünge zu machen, d.h. sie arbeitete nicht mehr wie eine Präzisionsuhr.
Manchmal galoppierte das Herz wie ein Pferd, um dann plötzlich auf Schneckentempo umzusteigen. Ich fühlte mich nicht besonders und besuchte einen Arzt. Der verbot mir Kaffee zu trinken!
Ich liebe den Geschmack, ich trank ihn nicht, bis du mir eine neue Idee gabst:

„begab ich mich auf die Terasse, und habe 3 Tassen Kaffe ,und 4 Zigartten geraucht.“

Meine bescheidene Frage: Wie rauche ich den Kaffee?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 03. März 2009, 22:22:20
Ich mache viele Fehler, denn ich brauchte meine Sprache während vielen Jahren kaum noch. Im Erwerbsleben wurde vor allem Neudeutsch gesprochen. Hie und las ich ein Buch:
Von Grimmelshausen’s: Simplicissimus Teutsch, bis Böll, Benn und Grass.
Tucholsky ist mir nicht fremd. Richard Maus, nein Katz, konnte in „Ein Bummel um die Welt“ China z.b. auf einer halben Seite fühlbar machen. Vielleicht ist er ein Vorbild für meine Geschichten.
Ich las nichts von Katz seit Jahren. Bloss Erinnerungen. Seit zehn Jahren habe ich nur noch erschwerten Zugriff zur deutschsprachigen Literatur.

Neulich machte ich wiederum einen ärgerlichen Schnitzer:
Die ledige Mutter gebar im Herkunftsortes des Vaters, betreut....
Anstatt schlicht: Herkunftsort.
Warum reklamierte niemand? Dafür ist doch die Prügelecke bestens geeignet.
Ich bin dankbar für jeden Hinweis. Louis macht dann klasse Radierungen, wie seinerzeit Rembrandt van Rijn.

Bis zum nächsten Fehler.

Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ingo † am 03. März 2009, 22:47:24

@Low:
Warum reklamierte niemand? Dafür ist doch die Prügelecke bestens geeignet.

a) weil es niemand merkt.
b) weil hier alles verziehen wird.
c) dies gilt besonders fuer mich:
    weil ich so selbst voller Fehler stecke, und ein darauf aufmerksam machen, eine verdammt hohe Sensiblitaet erfordert,
    die ich nicht immer besitze.

Ingo
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 03. März 2009, 22:59:42
Lieber Low,
man muß nicht jeden kleinen Fehler reklamieren. Aber da Du nun schon einmal korrigiert werden möchtest:

Es muß heißen: "denn ich gebrauche meine Sprache während vieler Jahre kaum noch" oder  "ich gebrauche meine Sprache seit vielen Jahren kaum noch".

Ich finde, daß jeder, der einen Fehler findet, diesen Fehler einfach behalten darf.
Du schreibst viel, also ist auch Deine mögliches Fehlerrisiko etwas größer. Aber was macht das schon, solange Du uns mit Deinen Geschichten erheiterst (manchmal auch belehrst oder zum Nachdenken anregst).
Ich glaube, daß Du selbst Dein schärfster Kritiker bist.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 04. März 2009, 00:00:48
Mein Fehler ist es, manchmal in Threads zu schreiben die absolut keinen Sinn ergeben......
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 07. März 2009, 21:37:04
Thai.fun hat recht: Zur Zeit ist die Prügelecke überflüssig, aber sinnlos war sie nicht. Ich bin glücklich, denn die Beiträge sind in allen Threads hochstehend,
ohne Generale a.D. (Adee) und Wissenschaftlern wie Zweistein. Es gibt kaum Fetzereien. Sogar der Käsekuchen schmeckt hervorragend.
Das kann sich ändern. Schon morgen, wie die Gesetze und Erlasse unserer Gastgeber.

Ich danke allen, die mir halfen und helfen werden, die Beiträge zu verbessern und Unverständliches zu klären.

Literatur:
Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack.
Grimm, Brüder: Kinder- und Hausmärchen. Vollständige Ausgabe. Mit 184 Illustrationen zeitgenössischer Künstler und einem Nachwort von Heinz Rölleke. S. 215-228. Düsseldorf und Zürich, 19. Auflage 1999. (Artemis & Winkler Verlag; Patmos Verlag; ISBN 3-538-06943-3)

Und eben: Knüppel aus dem Sack!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 07. März 2009, 22:21:08
Ja Low hat "noch mehr" recht.
Zur Zeit wird ringsum in einigen Foren geprügelt, nur hier im Tip zurzeit nicht.
Wer warum wo ist nebensächlich. Wo die Prügler sind auch!

Es tut einfach nur gut, Stress frei im Tip rum stöbern zu können.
Danke und Gruss Max
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 19. März 2009, 14:24:48
Am 11.12.2008 um 15 54 begann ich zaghaft mit den Geschichten aus Hinterindien.
Am 18.03.2009 um 20 19 sprang der Zähler auf 10 000. Ein Grund zum Feiern, meinte Mia.
Entweder öffneten wir den Sekt sehr langsam oder es herrschte Ausverkaufsstimmung,
denn als die Flasche offen war, stand der Zähler bereits auf 10 004.
Ich danke allen Lesern und Kommentatoren, die mir Mut machten oder anderer Meinung
waren und dies mitteilten. 
Speziellen Dank an meine unfreiwilligen Mitarbeiter: Herrn Lao Tze, China,
W. Somerset Maugham, England, Tip Redaktion (Klimaanlage), Friedrich Dürrenmatt
und Pfarrer Albert Bitzius, beide Schweiz.
Einen ausdrücklichen Dank an Louis für die Korrekturen, die er auf meine Aufforderungen
postwendend durchführte und an Roy für das Gastrecht im Forum.

Bis auf zwei Aufsätze 108 „Frust“ und 199 „Der Heilgenschein“ ist nichts erfunden.

Viele Geschichten stammen aus meinen Monatsberichten, die ich anfänglich als
etwa 25 Mails an Freunde in Europa sandte. Wer sechs Monate kein Lebenszeichen
von sich gab, flog aus dem Verteiler. Ich wollte nicht unnötig Spam verteilen.
Pro Mail erhielt ich etwa fünf Antworten. Ich sah daraus, dass die Empfänger oft überfordert
waren und entweder die Geschichten nicht verstanden oder die Botschaften im
Schnellgang überflogen. Im Dezember sagte ich mir, ab 2009 gibt es keine Berichte mehr.
Mein Versuch im Tip Forum war ein ungeahnter Erfolg. Darum schreibe ich weiter.

Khob Khun Krap, thank you, merci, grazie, danke
Low

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 19. März 2009, 17:20:31
Khob Khun Krap, thank you, merci, grazie, danke

Und ein grosses DANKE zurück.

Als Du damals gefragt hast, wie eigentlich Thais fluchen, dachte ich: Oh weh, was ist denn das für einer, den sowas derart interessiert, dass er gleich einen Thread drüber startet.

Aber als ich mich dann in Deine Geschichten eingelesen hatte, konnte ich nicht mehr davon lassen. Falls Du je ein Buch draus machtst, werde ichs sofort kaufen und, wenn möglich, rezensieren, wobei Du aller Wahrscheinlichkeit nach ganz OHNE Prügel davonkommen wirst...
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 19. März 2009, 17:44:23
Lieber Low,
auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deine Geschichten, die oft ein bisher unbekanntes Licht auf Dein Gastland werfen. Trotz allem Stirnrunzeln kommt doch immer wieder eine wohl nicht ganz zu unterdrückend Liebe zu Deinem Gastland durch bzw. zu manchen Menschen, die Dein dortiges Leben teilen.
Wie "Grüner" will ich auch auf die potentielle Käuferliste, bin auch mit Vorkasse einverstanden! :D :D :D
Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Louis am 25. März 2009, 14:27:41
Die Postings bezüglich "Fluchen auf Thai" habe ich in den Thread verschoben, der zu diesem Thema bereits läuft:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1356.0
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 12. April 2009, 13:08:15
Der Steinbrückenzerstörer hat mit seiner Kavallerie den Indianern den Mut genommen.
Jedenfalls meldete sich bisher keiner, der den ehemaligen Bankangestellten, Herrn
Heiri Huber in „April Fool Version 3“ in Schutz nehmen wollte.
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg47166 -

Nach Einschätzung des deutschen Finanzministers Peer Steinbrück hätte Deutschland
im letzten Jahr zwei Mrd. Euro Quellensteuer aus der Schweiz erhalten müssen,
«wenn die EU-Zinsrichtlinie endlich auf Kapitaleinkünfte jedweder Art erweitert würde».
In Wirklichkeit seien ihm 2008 aus der Schweiz aber nur 80 Mio. Euro auf Zinseinkünften
überwiesen worden, sagte Steinbrück in einem Interview gegenüber der Frankfurter
Allgemeinen Sonntagszeitung. «Da haben wir ein Problem. Und das soll ich höflich und
diplomatisch weglächeln?», fragt Steinbrück.

Wieviel hat Herr Heiri Huber davon nach Thailand abgezweigt?

Frohe Ostern !
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 19. April 2009, 16:18:36
Banker als Mathe-Lehrer, Fremdenführer oder Butler

Hunderte gefeuerte Banker. Sie sind bestens ausgebildet, haben bisher in der Regel
hervorragend verdient, und werden wohl bald in die Arbeitsvermittlungsstellen strömen.
2500 Stellen baut die UBS in der Schweiz ab, bis zu 1500 davon landen auf der Strasse.

Falls die Helpline für Banker nichts bringt, bleibt nur der Gang zu den Profis auf den
regionalen Arbeitsvermittlungsstellen (RAV) des Kantons. Peter Greif, Leiter des RAV Dietikon,
erwartet im Kanton Zürich rund 500 bis 700 Stellensuchende von der UBS. », so Greif. 

Der Ex-Banker braucht: Einsicht
Greif hofft auf Einsicht bei den bisher topbezahlten Bankern: «Eine Notwenigkeit ist die
gedankliche Bereitschaft für Veränderungen. Auch dafür, Lohneinbussen in Kauf zu nehmen.»

Der Ex-Banker braucht: Flexibilität
Viele Banker werden gemäss Peter Greif umsatteln müssen: «Es ist auch jetzt noch möglich,
Stellen bei anderen Banken zu vermitteln. Doch der Bankenmarkt kann nicht alle aufnehmen.»

Es gebe dabei durchaus Banker, die schon mit konkreten Stellenwechsel-Vorschlägen kommen,
sagt Greif. «Für die Buchhaltung in einem anderen Bereich oder den Kundenkontakt beispielsweise
in einer Hotel-Reception

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/finanzkrise/was-geschieht-mit-arbeitslosen-bankern-116988

So einen Kerl wie Heiri Huber könnte ich mir durchaus als Gärtner vorstellen, für THB 5000.00 pro Monat,
wenn er seine elf Finger von Weiberhintern fernhält.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 06. Mai 2009, 17:54:44
Schnaps und Bier werden teurer

Wo hole ich in Zukunft den geistigen Gehalt für die „Geschichten aus Hinterindien“ her?
Die Aufsätze dürften sich über den Daumen gepeilt um 8 % verteuern.

Ich könnte den Inhalt kürzen, um das Preisniveau zu halten.
Eure Meinung ist gefragt.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 06. Mai 2009, 18:10:17
Wird Wein auch teurer? ??? ??? ???
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: ilunkinam am 07. Mai 2009, 02:59:21
Zitat
Wird Wein auch teurer?

Da ist der Prozentzuschlag schon seit eh und je mit eingearbeitet.

Gruss Bernd
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 07. Mai 2009, 18:21:46
Die Preiserhöhungen wirkten sich bereits auf meine Beiträge aus.
Geistige Potenzprobleme nach den Prozentproblemen!
Ich war ziemlich wütend auf den Verfasser des Titels und schrieb folgendes:

Hallo Louis

Ich finde den Titel in # 279 (Hinterindien)
„Sex, Suppe und sie“   gelinde gesagt nicht sehr anspruchsvoll.
Hübscher klingt:
Die sexy Puppe und die Nudelsuppe.
Sei bitte so freundlich und ändere das für mich.
Titel und 1. Zeile

Danke
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 20. Mai 2009, 19:22:46
Blu-ray Technologie.
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg53804#msg53804
Es tauchten keine Fragen auf.
Entweder erklärte ich alles perfekt,
oder niemand hat mich verstanden.

Keine Fragen. Seltsam.
Oder ich bin der Einzige, der noch mit DVD lebt?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Louis am 20. Mai 2009, 19:52:54
Ich habe auch keine Blue-Rays, tröste Dich. Hier scheint es m. E. schon ein Fortschritt, wenn man sich nicht diese komischen V-CDs reinzieht, sondern mal einen anständigen Sound in DD 5.1 genießt, ein gutes anamorphes Bild hat und den Film dann auch noch in der Originalfassung sehen kann.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 21. Mai 2009, 11:31:52
VHS kontra V-CD

Das Lästern über V-CD heutzutage ist gerechtfertigt.
Aber als ich die Dinger zum erstenmal sah, war ich begeistert.
Die Qualität war den VHS Bändern fast ebenbürtig.

VHS* war ein von der Firma JVC entwickeltes analoges und zuerst 1976 in Japan auf
den Markt gebrachtes Aufzeichnungs- und Wiedergabesystem für Videorekorder.
VHS setzte sich als Standard für private Video-Magnetbandaufzeichnungen durch und wurde –
trotz Entwicklung besserer analoger Systeme – erst durch die digitalen Systeme abgelöst.

Das Problem im feucht-heissen Klima war, dass ohne Klimaanlagen  durch die hohe Luftfeuchtigkeit
bedingt, die Magnetbänder oft verklebten oder gar verschimmelten.

V-CD** war die bessere Lösung für die tropischen Gebiete.
Der VCD-Standard wurde 1993 von einem Konsortium japanischer Elektronik-Hersteller
verabredet und im so genannten White Book festgehalten. Er gehört zu den offiziellen
CD-Formaten, die das Compact-Disc-Logo tragen dürfen – in diesem Fall Compact Disc Digital Video.
Er beschreibt das Abspeichern von Videodaten nach dem MPEG-1-Standard auf einer Standard-CD.
Die im Standard festgelegte Auflösung beträgt für PAL 352 × 288 Bildpunkte mit 25 Bildern
pro Sekunde, für NTSC 352 × 240 Bildpunkte mit 29,97 oder 23,976 Bildern pro Sekunde.
Das Bildformat ist 4:3.
Für beide Arten von Bildkonserven, VHS und V-CD, schlug mit der DVD das letzte Stündchen.
Wie weit sich Blu-ray mit 25 GB Speicherkapazität durchsetzen wird, entscheiden
letztendlich die Konsumenten.

*
http://de.wikipedia.org/wiki/Video_Home_System
**
http://de.wikipedia.org/wiki/Video-CD

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg53804#msg53804
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 03. Juni 2009, 19:55:16
Der Münchner im Himmel

Ludwig Thoma, 1911


Alois Hingerl, Nr. 172, Dienstmann in München, besorgte einen Auftrag mit solcher Hast,
daß er vom Schlage gerührt zu Boden fiel und starb.
Zwei Engel zogen ihn mit vieler Mühe in den Himmel, wo er von St. Petrus aufgenommen
wurde. Der Apostel gab ihm eine Harfe und machte ihn mit der himmlischen Hausordnung
bekannt. Von acht Uhr früh bis zwölf Uhr mittags »frohlocken«, und von zwölf Uhr mittags
bis acht Uhr abends »Hosianna singen«. - »Ja, wann kriagt ma nacha was z'trink'n?« fragte Alois. -
»Sie werden Ihr Manna schon bekommen«, sagte Petrus.
»Auweh!« dachte der neue Engel Aloisius, »dös werd schö fad!« In diesem Momente sah
er einen roten Radler, und der alte Zorn erwachte in ihm. »Du Lausbua, du mistiga!« schrie er,
»kemmt's ös do rauf aa?« Und er versetzte ihm einige Hiebe mit dem ärarischen Himmelsinstrument.
Dann setzte er sich aber, wie es ihm befohlen war, auf eine Wolke und begann zu frohlocken:
»Ha-lä-lä-lä-lu-u-hu-hiah!«...
Ein ganz vergeistigter Heiliger schwebte an ihm vorüber. - »Sie! Herr Nachbar! Herr Nachbar!«
schrie Aloisius, »hamm Sie vielleicht an Schmaizla bei Eahna?« Dieser lispelte nur »Hosianna!« und flog weiter.
»Ja, was is denn dös für a Hanswurscht?« rief Aloisius. »Nacha hamm S' halt koan Schmaizla,
Sie Engel, Sie boaniga! Sie ausg'schamta!« Dann fing er wieder sehr zornig zu singen an:
»Ha-ha-lä-lä-lu-u-uh - - Himmi Herrgott - Erdäpfi - Saggerament - - lu - uuu - iah!«
Er schrie so, daß der liebe Gott von seinem Mittagsschlafe erwachte und ganz erstaunt fragte:
»Was ist denn da für ein Lümmel heroben?«
Sogleich ließ er Petrus kommen und stellte ihn zur Rede. »Horchen Sie doch!« sagte er.
Sie hörten wieder den Aloisius singen: »Ha - aaaaah - läh - - Himml - Himml Herrgott -
Saggerament - uuuuuh - iah!« ...
Petrus führte sogleich den Alois Hingerl vor den lieben Gott, und dieser sprach: »Aha!
Ein Münchner! Nu natürlich! Ja, sagen Sie einmal, warum plärren denn Sie so unanständig?«
Alois war aber recht ungnädig, und er war einmal im Schimpfen drin. »Ja, was glaab'n denn Sie?«
sagte er. »Weil Sie der liabe Good san, müaßt i singa, wia 'r a Zeiserl, an ganz'n Tag, und
z'trinka kriagat ma gar nix! A Manna, hat der ander g'sagt, kriag i! A Manna! Da balst ma net
gehst mit dein Manna! Überhaupts sing i nimma!«
»Petrus«, sagte der liebe Gott, »mit dem können wir da heroben nichts anfangen, für den
habe ich eine andere Aufgabe. Er muß meine göttlichen Ratschlüsse der bayrischen
Regierung überbringen; da kommt er jede Woche ein paarmal nach München.«
Des war Aloisius sehr froh. Und er bekam auch gleich einen Ratschluß für den Kultusminister
Wehner zu besorgen und flog ab.
Allein, nach seiner alten Gewohnheit ging er mit dem Brief zuerst ins Hofbräuhaus, wo er
noch sitzt. Herr von Wehner wartet heute noch vergeblich auf die göttliche Eingebung.

Wegen des Stückes Schlusssatzes "...und so wartet die bayerische Regierung bis Heute
auf die göttlichen Eingebungen." wurde Thoma seinerzeit zu einer Geldstrafe verurteilt.
Und irgend ein übler Kerl veränderte den Text.



Wie nennt man das schon wieder?

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 03. Juni 2009, 20:27:46
Wenn das so weiter geht, bis Du hier bald der einzige Lichtblick.

Dafür an dieser Stelle mal meinen ganz herzlichen Dank.

Zitat
Neueste Beiträge

Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von notyou (Sammelsurium)      Heute um 20:14:52
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von Ferdinand (Sammelsurium)    Heute um 20:10:47
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von crazyandy (Sammelsurium)    Heute um 20:08:54
Der Münchner im Himmel von Low (Mein Tagebuch)    Heute um 19:55:16
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von tom_bkk (Sammelsurium)    Heute um 19:53:08
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von notyou (Sammelsurium)    Heute um 19:47:22
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von notyou (Sammelsurium)    Heute um 19:38:07
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von notyou (Sammelsurium)    Heute um 19:37:30
Re: "Bibel- und Kirchenkritik" oder "Christliche Mission in Thailand" von Ozone65 (Sammelsurium)    Heute um 19:35:44
  --C
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 03. Juni 2009, 20:42:42
Danke hmh.

Ich leide unter dem Druck der Kirche.
Deshalb die Artikel: Ein Münchner im Himmel
und
Manna und Nektar Thread.

"Der Münchner im Himmel" ist für Forenmembers mit schlechtem Zugriff (im Netz) gedacht.
Hauptartikel in G a H.

Ich befürchtete bereits, ein gott-begnadeter Moderator
würde die Geschichten in den Kirchen-thread verschieben.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 03. Juni 2009, 21:26:02
Immer wieder gern gehört  :)

(L. Thoma  von Adolf Gondrell gesprochen)

http://www.youtube.com/watch?v=sQ_l2qA5bj0
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: tom_bkk am 03. Juni 2009, 21:53:59
Den habe ich mir auch gerade angesehen  :D - selbst meine Frau fand den lustig  ;)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: pongo am 03. Juni 2009, 22:24:59
http://www.tot-tod.de/ (http://www.tot-tod.de/)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: tom_bkk am 03. Juni 2009, 22:27:48
Und was ist mit denen da http://www.tot.co.th/  ???
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: pongo am 05. Juni 2009, 04:22:07
Eigentlich meinte ich Karl Ranseier.
Aber nichts für ungut. Ich will hier nicht klugscheissen.
Es sticht mir halt nur immer wieder ins Auge, weil  ich deine Beiträge eigentlich gerne lese.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 09. Juli 2009, 22:39:24
Ziel Einlauf

Es juckte mich in den Fingern, wieder einmal eine nicht ernst zu nehmende, besonders bösartige Lügenepisode
zu schreiben. Für den Mülleimer.
Aus welchen Gründen immer, vielleicht bin ich Aktionär, bin ich fast jeden Tag für kurze Zeit im Spital. Gestern sass
ich als Gast in der Notfall Aufnahme. Dem Fernseher schenkte ich keinen Blick. Ich beobachtete die Menschen.
Ja, es gibt durchaus hübsche Feger unter dem Personal. In meinem Kopf spielten sich Romanzen und Dramen ab.

Mit den in mancher Hinsicht äusserst ungepflegt wirkenden Farang Patienten habe ich teilweise etwas mühe, selten bedauern.
Nur in diesem besonderen Falle etwas Mitgefühl. Der ältere, abgemagerte Patient hatte total verstochene und entzündete Venen.
Das Setzen einer Kanüle war praktisch unmöglich. Die Verständigung war schwierig. Der Mann sprach weder Thai noch Englisch,
sondern sagen wir, vielleicht einen süddeutschen oder schweizerischen Dialekt.
Der besorgte Arzt meinte, der Mann braucht dringend Nahrung. Stechen ist unmöglich. Also geben wir ihm Ovomaltine in Form
eines Einlaufes in den Anus. Ovomaltine liefert gesunde, anhaltende Energie für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.
Sie versorgt den Organismus mit wichtigen Aufbaustoffen. (1)

Die Küche bereitete die Ovo zu. Man liess das Getränk unter stetigem Rühren exakt auf Körpertemperatur abkühlen. Eine Schwester
setzte gekonnt das Darmrohr und das Stärkungsmittel blubberte gemütlich ohne zu grossen Druck ein. Der Patient begann zu schwitzen
und verdrehte die Augen. Die Pflegerinnen fragten verzweifelnd: „ Was ist falsch, zu heiss, zu kalt?“
Der Mann röchelte: „Übersetzer, äh in.. Interpreter.“
Der Übersetzer kam, und befragte den Patienten: „Guten Tag. Was ist falsch? Haben sie Schmerzen? Ist es zu heiss, oder zu kalt?“
Der Patient: „Zu wenig Zucker!“

Das ist das Problem mit der Ovo: Enthält keinen Kristallzucker.

(1)
http://www.wander.ch/ovomaltinedetail?prodId=10


Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: astronaut007 am 09. Juli 2009, 23:26:51
[Mia reiste an drei Tagen an die tausend Kilometer und besuchte die Verwaltungen sehr effektiv.


[/quote]

Jetzt hab ich doch tatsächlich Vergewaltigungen gelesen.    NEIN; AUAAAAAAAAAAAAAA, bitte nicht, ich tus nie wieder bis zum nächsten Mal!!!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: farang am 10. Juli 2009, 00:02:35
Ziel Einlauf

Der Patient: „Zu wenig Zucker!“

Das ist das Problem mit der Ovo: Enthält keinen Kristallzucker.
Aber bitte zuerst diese einnehmen,ohne Zucker.

(http://)
Wir hatten dazumal leider nur schwarze Schokolade mit trockenen Biskuit,aber hilft auch. >:
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 10. September 2009, 12:52:19
Die Wahrheit

Einer der Titel in den Tagebüchern heisst:
EINE WAHRE GESCHICHTE.

Ich schrieb darauf #6

Wenn ich den Titel lese und etwas nachdenke,
frage ich mich,
ob denn alle meine Geschichten erlogen und erstunken sind.

Sitanja antwortete #7
Nich alle Low.

Profuuu konterte #8
und woher weisst du das, sintanja?

Darauf durchforschte ich meine Aufsätze kritisch auf Wahrheitsgehalt und kam zu folgendem Ergebnis:
(Fehler sind nicht auszuschliessen)

102 Majestätsbeleidigung                     50 %

Erfundene, teilweise erfundene oder nacherzählte Geschichten sind:

108 Frust   
126 Allmacht                      Erzählung
136 Bildung                        Erzählung
199 Der Heiligenschein
248 Morgenmief                  Gartenbeschreibung echt
249 April Fool Henri Huber   Gartenbeschreibung echt

Damit dürfte der Wahrheitsgehalt bei etwa 98 Prozent liegen.

Zitate überprüfte ich weder auf Wahrheit noch auf Fehler.

Ich danke für die Denkanstösse:
Arthurschmidt
Sitanja
Profuuu

und anderen......

Ich könnte ja erwähnen: Fiction oder Fact.
In Zukunft werde ich Fiction markieren, denn das ist eher die Ausnahme.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 11. September 2009, 21:45:51
Nach einem Tag Erfahrung fand ich heraus,
ich könnte anstatt Fiction auch Shit schreiben.

Ist kürzer, liest sich schneller,
die Bedeutung bewegt sich im ähnlichem (WC) Rahmen.
Die Hauptsache: Ich habe FREUDE daran.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: sitanja am 11. September 2009, 22:08:16
Das mit der Auflistung ist echt gut Low.

Profuu,Du müsstest doch wissen das ich Hobbypsychologe bin.  ;D
Aber jetzt weißt Du woher ich das weiß. ;)


Gruß noch
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 12. September 2009, 11:10:30
Um eine Erzählung betreffend einen Heiligenschein als unwahr zu klassifizieren,
braucht es meines Erachtens keinen Psychologen.
Die beiden Geschichten mit Buddha und Brahma gehören in die Sparte Religion.
Frust und Morgenmief sind lieben Zeitgenossen nachempfunden.
Einzig dem armen Huber würde ich ein Glaubwürdigkeitszeugnis ausstellen.
Der Garten existiert. Huber vielleicht auch irgendwo. Aber nicht hier.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 12. September 2009, 22:10:46
Re: Bangkok - wie geht es weiter nach Skytrain und Airportlink von tom_bkk (Bangkok und Umgebung)   Heute um 20:51:56
Re: Potenzpillen von max (Partnerschaft, Sex und Liebeskasper)   Heute um 20:50:51
Re: Gedankensplitter von BöserWolf (Sammelsurium)   Heute um 20:43:34
Re: Bangkok - wie geht es weiter nach Skytrain und Airportlink von WaltiTH (Bangkok und Umgebung)   Heute um 20:40:47
Re: Briefkasten in BKK von WaltiTH (Bangkok und Umgebung)   Heute um 20:36:09
Re: Deutsche Filme zum Download von WaltiTH (Thema Thailand)   Heute um 20:33:30
Re: Gedankensplitter von BöserWolf (Sammelsurium)   Heute um 20:28:17
Re: Thailand, das Land der kreativen Denker! von illuminati (Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare)   Heute um 20:27:37
Re: Der WITZE- und COMIC-Thread 2009 von BöserWolf (Sammelsurium)   Heute um 20:24:50
Re: Niedrige Produktivitaet in der Landwirtschaft von georg (Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare)   Heute um 20:13:42
Re: Ich bin kein Farang von sam (Thema Thailand)   Heute um 21:33:22
Re: Kasikorn-Bank von sam (Thema Thailand)   Heute um 21:24:12
Re: Bangkok - wie geht es weiter nach Skytrain und Airportlink von tom_bkk (Bangkok und Umgebung)   Heute um 21:14:52
Re: Neue Bedingungen für Non Immigrant Visum von sam (Behördenkram, Visa-Angelegenheiten)   Heute um 21:14:39
Re: Ich bin kein Farang von gruffert (Thema Thailand)   Heute um 21:12:51
Re: Bangkok - wie geht es weiter nach Skytrain und Airportlink von dii (Bangkok und Umgebung)   Heute um 21:10:02
Re: Gedankensplitter von hobanse (Sammelsurium)   Heute um 21:04:39
Re: Gedankensplitter von hobanse (Sammelsurium)   Heute um 21:02:48
Re: Thailand, das Land der kreativen Denker! von sam (Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare)   Heute um 21:02:00
Re: Thailand, das Land der kreativen Denker! von gruffert (Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare)   


Liebe Forenteilnehmer

So sieht es aus. Manche Stunden kostbarer Freizeit wurden in ein Projekt investiert, welches in fünf Stunden
nicht ein einziges Zeichen einer Anerkennung erhielt. Potenzpillen und ähnlicher Scheiss sind offenbar weit
wichtiger als landesüblich angepasste Ernährung und die Schlüssel dazu. Ihr habt eure respektierten und
geschätzten Prioritäten, ich habe meine.

Ich lerne aus den Erlebnissen und verabschiede mich, nach grosszügig aufgerundeten fast 40 000 Klicks aus
einer gelinde gesagt, komischen, den Landessitten wenig adaptierten,  eigentlich auflehnenden, aber  rückgratlosen,
meist aggressiv denkfaulen und maulaufreissenden Mehrheit. Ich bitte die wenigen Ausnahmen, mir zu verzeihen.

Herzlichen Dank an Roy, Louis, Profuuu, hmh für die geschätzte Arbeit  und Gastfreundschaft und einigen Members
für ihre interessanten Beiträge.

Ich werde mich in kein anderes Forum absetzen. Wozu auch?

Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: sitanja am 12. September 2009, 22:53:50
Lieber Low,das hört sich sehr gefrustet an was Du da geschrieben hast,sei doch froh,das wir eine solche vielfalt an Themen hier im Forum haben.Also überleg Dir das noch einmal.


Gruß Sitanja
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 13. September 2009, 00:10:21
@ Low nun sei mal bitte nicht beleidigt, allerdings schreibst Du offenbar hauptsächlich im Tagebuch nun Das Tagebuch ist normalerweise etwas Persönliches. Ich habe zB. heute etwas in ein Tagebuch geschrieben und wurde sofort "abgewatscht", schreibe doch öffentlich und dann bekommst Du eher die erwartete Anerkennung. Also bitte weitermachen im öffentlichen teil bitte, danke schön.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 10. Dezember 2009, 12:33:42
Nicht Hinterindien,  USA                                 10. Dez. 2009

Elsie Egan (53) lebt mit ihrem Freund zusammen. Der leidet an Krebs, kann nicht mehr aufstehen. Für das leibliche Wohl der beiden
sorgt Elsie – daher bittet ihr Freund sie, ihm ein belegtes Brötchen zu schmieren. Doch sie schneidet ihm bloss eine Scheibe Brot.

Als er sich beschwert, kommt es zum handfesten Streit. Sie nimmt ein rohes Steak und schlägt es ihm mehrfach um die Ohren.
Auch mit der blossen Hand ohrfeigt sie ihn. Er ruft die Polizei – die nimmt Elsie fest.

Sie verneint gegenüber den Beamten, ihren Freund mit einem Stück Fleisch geschlagen zu haben, gibt aber zu, ihm eine Ohrfeige
gegeben zu haben. «Damit er daraus lernt», so die 53-Jährige. Im Januar muss sie sich nun vor Gericht für den Übergriff verantworten. (num)

http://www.blick.ch/news/ausland/sie-verpruegelte-ihren-freund-mit-einem-rohen-steak-135403
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 10. Dezember 2009, 12:46:01
Strafverschärfend sollte berücksichtigt werden, dass das Steak nicht gebraten war. Also rohe Gewalt als niederer Beweggrund  :P
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 10. Dezember 2009, 13:37:37
Rohe Gewalt in Prügelecke

Richtig Ozone.
Ich finde es auch grauslich.
Jetzt in der Adventszeit wäre es naheliegender gewesen,
eine Kerze oder einen Adventskranz zum Zuschlagen zu benutzen.

Ich weiss nicht, ob ein blutiges Steak bei einer Krebserkrankung eine sinnvolle Therapie darstellt. Dr. Kempf wüsste sicher genaueres.

Oh dusselige, nein, oh du selige Weihnachtszeit.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 08. Februar 2010, 18:13:53
Qualität statt Quantität

Wem sei es geklagt?
Es gibt ameisenfleissige Tipper.
Sie verbringen offenbar den Rest eines kümmerlichen Daseins am PC.
Und wenn diese Habichte irgendwo zwischen medizinischem Halbwissen und Politik in Mittelasien eine Beute finden, wird flugs ein neuer Thread
eröffnet, beispielsweise: Warum haben die Herren der Schöpfung nicht mehr Hirnmasse als Eier?

Andere sind um sich gleichende, nichtssagende Antworten über Tage und Wochen bemüht. Mittlerweile gibt es Namen, da mag ich gar nicht mehr
hinschauen. Würde eine Limitierung der Threadöffnungen pro Mitglied im Monat etwas bringen?
Könnte eine Qualitätsverbesserung durch eine Beschränkung der täglichen Aktivitäten in verschiedensten Threads erreicht werden?
Die Zeit der Universalgenies wie Leonardo da Vinci etc. dürfte endgültig vorbei sein.
Ich erreiche im langjährigen Durchschnitt keine zwei Meldungen pro Tag.
Für unseren hervorragenden Fotografen, Reisespezialisten und Berichterstatter möchte ich natürlich keine Schranken errichten.
Wäre nicht freiwillige Selbstzensur ein Gebot der Stunde?

Nachdenklich
Low

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khon_jaidee am 08. Februar 2010, 19:46:24
Wäre nicht freiwillige Selbstzensur ein Gebot der Stunde?

 ;}

Nur fürchte ich, daß diejenigen, denen dieser Appell gilt, dies nicht erkennen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 09. Februar 2010, 01:24:04
;} Nur fürchte ich, daß diejenigen, denen dieser Appell gilt, dies nicht erkennen.
Doch ich hab es erkannt.......  {--

Hallo Low  [-]

Wenn es Möglich ist werde ich mich noch mehr bessern! 
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 09. Februar 2010, 11:58:00
@ thai.fun
An dich dachte ich wirklich nicht.
Heisst du in Wirklichkeit Winkelried und möchtest du mit deinem selbstlosen Einsatz Informationsinflationäre, Nachrichtenbanausen und
verkappte Brandstifter schützen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Arnold_Winkelried

Nur fürchte ich, daß diejenigen, denen dieser Appell gilt, dies nicht erkennen.

Ich fand da als Nachhilfe an eine Art Anti-Smiley – Durian, Stinkfrucht oder faule Tomaten und Eier, als Waffen der Moderatoren, welche sie
diskret oder öffentlich verteilen würden. Ähnlich beim Fussball mit den gelben Karten, gäbe ab einer gewissen Menge Eier, Tomaten und Durian
zwecks Antispam-Massnahmen in Forum und Internet eine verordnete Denkpause.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 11. Februar 2010, 11:55:48
Möglicherweise sah ich das Ganze zu eng.
Viele Menschen brauchen einen Sandkasten in der Art eines Forums.
Sie könnten sonst als Psychopathen gemeingefährlich werden.

Manchmal schreibe ich Texte ins Nirgendwo. Ich kann sie weder auf dem Bildschirm sehen, noch in Files lokalisieren.
Bin ich der Einzige?
Wohin gehen diese Nachrichten? Sind sie Bestandteile der Chaos Theorie?
 {[
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 02. April 2010, 19:01:28
@ low

Leute wie dich, waren unter anderem ein Grund dafuer, warum ich mich vor 13 jahren entschieden hab, hier in die Pampas zu ziehen.
Sie kommen immen naeher. Nicht nur in Hangdong, auch in Sanpatong gibt es mitterweilen welche.
Hoffe bloss, das sie es wirklich nicht bis zu mir raus schaffen !!

mfg  8)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: peter51 † am 02. April 2010, 19:10:44
Handong  :o wohnst Du in Korea ?  :]
achnee muss wohl doch eher in der CNX-Region sein  {{

heisst übrigens:....Leute wie DU, nicht dich............  ;]
in der Pampa rostet die "g(r)am"matik, gell?  :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 02. April 2010, 19:19:11
Peter51,
warum holst du dir nicht einfach einen runter und gehst dann schlafen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 02. April 2010, 19:25:21
@gam
Die Zeit scheint reif für dein eigenes Tagebuch....das würde uns dein rumlamentern ersparen. }{
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 02. April 2010, 19:34:15
Zitat
Die Zeit scheint reif für dein eigenes Tagebuch

Nein Dart, davor werd ich mich hueten.

Nur dieses ganze Herrenrassendenken von diesem Low geht mir einfach auf den Keks.
Viele moegen ja seine Geschichten gerne lesen. Sind wohl auch gut geschrieben.
Mich persoenlich nerven sie ! Ich lese sie zwischen den Zeilen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 02. April 2010, 19:42:25
Zitat
Die Zeit scheint reif für dein eigenes Tagebuch

Nein Dart, davor werd ich mich hueten.

Nur dieses ganze Herrenrassendenken von diesem Low geht mir einfach auf den Keks.
Viele moegen ja seine Geschichten gerne lesen. Sind wohl auch gut geschrieben.
Mich persoenlich nerven sie ! Ich lese sie zwischen den Zeilen.
Verstehe mich nicht falsch, aber wenn etwas nervt hat man in der Regel die freie Wahl, sich nerven zu lassen. C--
Click einfach woanders hin.
Schreibstil hin oder her....Low bringt es sehr oft auf den Punkt, das ist zwar oft zynisch aber...why not?

Please Mods delete, wir wollen doch das Tagebuch nicht verwässern. ;)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: peter51 † am 02. April 2010, 19:46:49
warum holst du dir nicht einfach einen runter und gehst dann schlafen.

beides negativ  {{
heute ein Böckchen verschluckt, gam? versteh Dich, ist sicher der Frust  ;]
so böse Wörter  {; tsts - steht Dir nicht  {{
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 02. April 2010, 19:47:54
Zitat
wenn etwas nervt...Click einfach woanders hin.

Ja sicher!  Da hast du natuerlich recht.  ;)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Lupus am 02. April 2010, 20:47:02
Mich persoenlich nerven sie ! Ich lese sie zwischen den Zeilen.

Neue Brille (oder Bildschirm?) kaufen  :-* Dann treffen Deine Augen auch die Zeilen - und Du brauchst nur noch die Worte in ihrem Satzgefüge verstehen  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 02. April 2010, 20:51:32
Tatsächlich ?  :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 03. April 2010, 00:04:02
Guten Tag gam

Danke für deine Kritik, die sicher eine gewisse Berechtigung hat.
Wenn du aber mit Herrenmenschenmentalität Überheblichkeit meinst, liegst du eventuell nicht ganz richtig.
Ich bildete seit über 35 Jahren junge Leute aus der Region aus und mir ist die Mentalität nicht gänzlich
unbekannt. Im Dorf leisten wir dauernd technische und menschliche Hilfe. Wenn ich Missstände aufzeige
und bloss lege, ist das noch lange keine Herrenmenschenmentalität. Aus Fehlern kann man lernen.

Ich weiss, dass ich Sarkasmus nicht abgeneigt bin. Trotzdem finde ich, dass meine Ausdrucksweise meistens
gewissen minimalen Umgangsformen entspricht.
Diesen Anstand vermisse ich bei einigen Antworten.

Ein frohes Wochenende (frohe Ostern) aus Kamphaeng Phet  wünscht
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 03. April 2010, 19:01:42
Diesen Anstand vermisse ich bei einigen Antworten.

Ja, du hast recht.
Ich entschuldige mich hiermit auch fuer meine Aussetzer. (bei allen)
Gestern war nicht mein Tag. Werde mich in Zukunft hueten, in solchen Situationen in Foren zu posten.
Waere schoen wenn irgend ein Mod. den Schwachsinn wieder rausnimmt.

Wuensche auch noch ein schoenes Wochenende !
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Lupus am 03. April 2010, 20:38:08

Ich glaube, das ist akzeptabel  }}



Ediert: Überflüssiges Zitat gelöscht
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 03. April 2010, 20:59:40
Ich entschuldige mich hiermit
Respeckt...und Frohe Ostern [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 03. April 2010, 22:19:03
Lieber Gam,

auch meinen Respekt hast Du ohne wenn und aber! ;}
Es gehört mehr Charakter und Anstand dazu, einen gemachten Fehler zu erkennen und einzugestehen als nur einfach das Maul zu halten.

Ich wünsch Dir ein schönes Osterfest

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: angkor am 30. April 2010, 01:52:46
Da meint LOW : vom Wetter
gegerbter Haut und fehlenden Zähnen, ist das der Zahn der Zeit, zeigen die eher düstere Zukunft der jungen Dinger. Vor Jahren waren gewiss
mehrere der Alten genauso appetitliche Häppchen und Häschen.
Oh ha da mag er nicht so falsch liegen.
Ich hätte da ein Beispiel.

Vorher 2005
(http://img691.imageshack.us/img691/1527/av232.gif)

Nachher 2040
(http://img203.imageshack.us/img203/2641/zahnpaste20.jpg)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: madaboutsingha am 02. Mai 2010, 22:27:42
Lieber teilweise unfreundlicher Low,

da hast du dich aber mal harsch auf den Boden gesetzt; auf den Boden der brutalen Tatsachen und der nicht zu übersehenden unschönen Wirklichkeit. Kann es sein, daß dieses wunderschöne Land im Innern gar nicht so schön ist? Aber wer will das sehen? Wer will die kleinen hässlichen Katastrofen sehen? Die für den Einzelnen und in den Familien gar nicht so klein sind!

Nein, nein, das wollen ja noch nicht mal sie selber! Das ist sakrosankt und entspricht auch so gar nicht den gesellschaftlichen Gepflogenheiten. Und möge sie auch noch so bröckeln: Der schöne Schein der intakten Fassade muß unbedingt hergezeigt werden. Selbst wer mit einem ausgewachsenen Schuldenbuckel auf dem Müllhaufen wohnt, hat sich herauszuputzen und sein Elend zu verstecken.

Unfälle passieren überall auf der Welt. Aber inmitten unserer kleinen weltenfernen Thaikapsel, die mit dem Nimbus von Schnurzigkeit und Wurstigkeit daher kommt, erfüllt es uns, die wir andere Sicherheits- und Vorsorgestandards verinnerlicht haben, mit Unverständnis und Wut, wenn wir zusehen müssen, wie man auf dem Altar von bedingungsloser Sanukverherrlichung und blinder Selbstübersteigerung nicht nur die mögliche Gefahr nicht sehen will, sondern auch noch leichtfertig und sehenden Auges in sie hineinrennt.

- 8jährige Bengels gehören nicht hinter den Lenker eines Motorrads.
- Polizisten sind dazu da, Gesetze zu überwachen.
- Lehrer haben im Auftrag des Staates ihren Bildungsauftrag zu erfüllen und nicht Angst und Schrecken zu verbreiten.
- Minderjährige bedürfen unseres besonders Schutzes.

Für uns alles Selbstverständlichkeiten, doch in diesem, so speziellen, so einzigartigen, so unvergleichlichen Thaiprotektorat unter chinesischer Ägide vollzieht sich das Leben nach ganz eigenen Gesetzen, und ob wir uns nun belustigt verwundern oder ernst gemeint entrüsten, ist in dem kleinen Amphitheater nicht mehr als das Räuspern eines zufällig zeitweilig anwesenden Statisten, der hier nie jemals eine trage Rolle spielen wird.

Obgleich wir, lieber Low, die Preisgabe deiner Form von diskreter Berichterstattung und dein klares Eintreten für den Schutz von Abhängigen als hochlöbliches Engagement wertschätzen, bleibt doch zweifelhaft, ob dies in den Augen unserer thailändischen Gastgeber als wirkbarer Anstoß empfunden wird, über die Bedingungen und die Wandelbarkeit von Gesinnung nachzudenken. Da sind die Aussichten wohl eher trübe. Auch wenn deine vielen und überaus geschätzten Beiträge eher den Charakter einer momenthaften Berichterstattung aufweisen und eigentlich fast nie in den Modus subjektiver Aburteilungen abtriften, so muß deine voreilige Eigenunterstellung als „blauäugiger, unwissender Trottel“ herumzutapsen, dem die Kenntnis der Zusammenhänge fremd ist, selbstverständlich ist in jeder Hinsicht als unzutreffend und als abwegige Schutzbehauptung eingeordnet werden.

In diesem Zusammenhang fällt mir auf, ob du nicht auch mit deinem Nick „Low“ eine feinsinnige Tiefstapelei betreibst, und ob an der Schwelle von 100.000 Klicks nicht über eine Umwidmung in „High“ nachzudenken wäre. Doch dies bleibt natürlich dir überlassen.

Ich persönlich würde mich freuen, wenn es dir gelingen würde, aus Bangkok freundlicher gestimmt zurück zu kehren, und wenn du als globaler Migrant mit Sesshaftigkeitsanschein weiterhin den multikultiösen Cyberspace mit deinen Geschichten und Randnotizen, nein, nicht „verpesten“, sondern befruchten und bestäuben würdest.

Besten Gruß von Paul
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hfunk am 03. Mai 2010, 06:00:59
- 8jährige Bengels gehören nicht hinter den Lenker eines Motorrads.
- Polizisten sind dazu da, Gesetze zu überwachen.

In den Doerfern hat es keine Polizei, da ist der Dorfchef zustaendig.

- Lehrer haben im Auftrag des Staates ihren Bildungsauftrag zu erfüllen und nicht Angst und Schrecken zu verbreiten.

Das war frueher mal, sollte ein Lehrer schlagen.
Da springt die Mutter sofort zum Dorfchef!!

- Minderjährige bedürfen unseres besonders Schutzes.

Low verallgemeinert zu sehr.
In Europa werden Kinder nicht nur misshandeld, sondern gleich totgeschlagen und das immer oefter!!


Kommt jetzt nicht mit Rosabrille, ich bin Realist.
Hasse aber einseitige Berichte, Verallgemeinerungen und Rechthaberei.

Hat Low in Europa einzelne Missstaende auch so in Foren breitgetreten wie hier, glaube nicht.
Da waere er ja nicht mehr zum Arbeiten gekommen.

Gruss Hans

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hfunk am 03. Mai 2010, 08:39:00
Statistik Kindesmissbrauch in Deutschland

In Deutschland wurden nach Angaben des Bundeskriminalamtes Wiesbaden 1995 insgesamt 1675 Fälle von körperlichen Misshandlungen, 16013 Fälle sexuellen Missbrauchs und 29 Kindestötungen offiziell registriert.
Nach Expertenschätzungen liegt die tatsächliche Zahl verübter Kindesmisshandlungen jedoch bis zu zehn Mal höher. Der Deutsche Kinderschutzbund geht davon aus, „das über 10% aller Kinder in Deutschland schweren körperlichen Züchtigungen ausgesetzt sind“ , das heißt ca. 1,2 Millionen aller Kinder bis zu 14 Jahren bzw. 1,5 Millionen der Kinder bis zu 18 Jahren.

Ouelle:    http://www.bdkj-re.de/missbrauch/statistiken-kindesmissbrauch.php
Ist nicht das neueste, aber die Zahlen duerften heute um einiges hoeher sein.

Interessant auch:   http://www.unicef.de/index.php?id=3180

Alle diese Staenkerer sollten zuerst vor ihr eigener Haustuere kehren, bevor sie ihr Gastland schlecht machen.  {;

Das gilt auch fuer alles andere wie Kriminalitaet, Korruption etc.

Und die gelobte Demokratie, ihr werded genauso von der Geldelite geknechtet wie die Thais!

Ist klar; ihr seid ja zuhause wie die 3 Affen, nichts sehen, nichts hoeren und nicht sprechen/schreiben.


Hans,
der genug hat vom ewigen Mobbing gegen sein Gastland.
Das musste raus, habe lange genug geschwiegen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khun mai ru am 03. Mai 2010, 17:20:41
"Kleine Anfrage" an die Moderatoren:
Wo bitte ist der letzte Beitrag von @madaboutsingha geblieben?

mfg kmr



Ediert:

Lesen ist eine Kunst, die nicht jeder immer zu jeder Zeit wirksam anwendet...  :-)

Bei der Gelegenheit: Bitte nicht Lows Themen zerschießen, zumal dann nicht, wenn man ihn normalerweise sowieso nicht liest und dann Dinge vorbringt (zum Beispiel die Diskussion über Lows Namen), von denen schon X mal die Rede war.

Dafür wurde hier die Prügelecke eingerichtet, wo Low zuverlässig antwortet, wenn es was Neues gibt.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: madaboutsingha am 04. Mai 2010, 12:06:54
Hallo kmr,

ich hatte mich auch gewundert und eine Email an den Moderator geschickt. Hierauf fand ich den Beitrag dann hier in der „Prügelecke“ wieder.

Nach anfänglichem Erstaunen über dieses sonderbare Verfahren habe ich inzwischen verstanden, wer hier verprügelt werden soll. Zwar ist mir der Grund dafür nicht klar, doch viele Einzelindizien zusammen genommen, sprechen ihre eigene, ganz eindeutige Sprache.

Ich kenne das Forum seit vielen, vielen Jahren und muß bekennen, daß es in der letzten Zeit durch die straffe Überwachung der Moderatoren massiv an Qualität gewonnen hat. Da muß man dann wohl auch in Kauf nehmen, daß manche Maßnahme mal über das Ziel hinausschießt.

Doch wie überall im Leben, wo eine nicht kontrollierte Machtstellung die Gefahr mit sich bringt, daß im Hintergrund von Entscheidungen Selbstgefälligkeit und Willkür obwalten, so muß es wohl auch hier so manches ungelittene Forenwürstchen hinnehmen, wenn ihm sachte und mit vordergründig unscheinbaren Seitenstupsern beigebracht wird, wie hoch es sich denn recken darf.

Persönlich bin ich nach wie vor der Auffassung, daß ein inhaltlich bezogener Antwortbeitrag nicht verschoben werden sollte, und dies hatte ich HMH auch mitgeteilt. Doch was nutzt es? Ein Forum ist keine basisdemokratische Veranstaltung.

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 04. Mai 2010, 15:01:50
Ich kenne das Forum seit vielen, vielen Jahren und muß bekennen, daß es in der letzten Zeit durch die straffe Überwachung der Moderatoren massiv an Qualität gewonnen hat.

Es tut gut, wenn das mal jemandem auffällt. Wir wollen ganz bewußt ein Informations- und auch — in Maßen — "unterhaltendes" Forum sein. Wer anderes sucht, darf sich gerne durch die oft wie unmoderiert wirkenden Späm-, Nerv- und Schachtelzitatbeiträge bei ThaiVisa oder in den deutschsprachigen Strick- und Häkelforen wühlen, wo man nur in Ausnahmefällen schnell eine Information findet.

Persönlich bin ich nach wie vor der Auffassung, daß ein inhaltlich bezogener Antwortbeitrag nicht verschoben werden sollte

Da rennst Du im Prinzip offene Toren ein. Es gibt aber Informationsthemen im Forum, die von der reinen Beitragsmenge her unübersichtlich würden, wenn sie immer wieder zwischendrin zerschossen würden. Da trennen wir ganz bewußt Information und Meinung (naja, jedenfalls immer dann, wenn wir es rechtzeitig merken...). Solche Themen werden später auch ein historisches Dokument sein. Allerdings nur, wenn man dann noch was findet. Siehe die Ereignisbeiträge zu den UDD-Demonstrationen, die von den Meinungsbeiträgen getrennt wurden.

In kleinen bis "normalen" Themen ist das natürlich überflüssig.

Low ist ein Sonderfall, wie jeder erkennt, der mal auf die Zahl der Leser seines Themas schaut. Eigentlich ist es "Feuilleton", was er schreibt und direkte, neue themenbezogene Antworten und Fragen lassen wir durchaus stehen. Seine Geschichten aus Hinterindien sind inzwischen der Kult im Forum. Wir sind stolz darauf, daß er hier schreibt. Seine Geschichten werden demnächst (spätestens vor der nächsten Hauptsaison) auch in der TIP Edition erscheinen.

Wer Low nicht regelmäßig liest, findet eine der Antworten auf den obenstehenden Beitrag übrigens gleich in Lows Vorstellung am 7. November 2008: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=297.msg20962#msg20962

Ich bitte um Verständnis, daß wir nur selten Zeit für solche ausführlichen Begründungen haben.

Aber Low, madaboutsingha und khun mai ru sind gleich drei verdiente Häuptlinge an unserem Lagerfeuer und haben sich insofern Sonderrechte erworben...

Das soll aber (bitte!) die einzige und letzte derartige HMH-Predigt in dieser Woche gewesen sein.  :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 04. Mai 2010, 19:39:41
Ich kenne das Forum seit vielen, vielen Jahren und muß bekennen, daß es in der letzten Zeit durch die straffe Überwachung der Moderatoren massiv an Qualität gewonnen hat.

Es tut gut, wenn das mal jemandem auffällt.

...mir täte auch gut wenn Dir hmh (und anderen) aufgefallen wäre,
dass eben gerade genau dasselbe wie nun auch von madaboutsingha erwähnte,
von mir in der letzten zeit auch mehrmals erwähnt wurde!

Ich bin auch in anderem inhaltlich genau auf der Linie wie madaboutsingha,
aber ich gehöre nicht (mehr) zu den verdienten drei Häuptlingen....
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 04. Mai 2010, 19:46:21
Kann man (N) BIER mit FUSSBALL gleichsetzen ?  --C [-] :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khun mai ru am 04. Mai 2010, 20:14:49
 ??? ???

Wenn jemand den Eindruck haben sollte, dass ich "Sonderrechte" hätte,
habe ich was falsch gemacht. Ich gehe in mich und denke über meine Fehler nach.
Sicherlich werde ich aber bei meinen Postings mehr Zurückhaltung üben.

mfg kmr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 04. Mai 2010, 20:36:07
Lieber khun mai ru,

übertreibs aber nicht mit der Zurückhaltung!
Wer sich nicht völlig danebenbenimmt, wird in diesem Forum weder gefressen noch in erdenferne Umlaufbahnen translokalisiert. {--
Bleib einfach der, der Du bist. Das passt dann schon! ;)

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khun mai ru am 04. Mai 2010, 21:12:02
@drwkempf

Das ist freundlich von Dir, aber es gab gewisse Rauchzeichen, die  nicht aus
Friedenspfeifen stammten. Und - ich bin nur einer von vielen "Verdienten" :)

mfg kmr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: thai.fun am 04. Mai 2010, 22:52:26
??? ???
Wenn jemand den Eindruck haben sollte, dass ich "Sonderrechte" hätte,
habe ich was falsch gemacht.

Herbert Du warst nicht gemeint, ehe im gegenteil.... [-]


Kann man (N) BIER mit FUSSBALL gleichsetzen ?  --C [-] :]

...ich verstehe!  {-- [-]

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 04. Mai 2010, 23:50:12
Ich sollte es wohl besser unterlassen, zu versuchen, hier irgendwas mal zwischen den Zeilen rüberzubringen.  {+
Ich gehe in mich und erkenne, daß ich versagt habe.  {:}
Mea culpa, mea maxima culpa.   :'(
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khun mai ru am 05. Mai 2010, 02:20:41
OK, gehen wir wieder auf "chay yen & mai bpen rai - Modus"  :)

mfg kmr

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 05. Mai 2010, 02:43:20
 :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dii am 05. Mai 2010, 13:46:18
Zitat
Sicherlich werde ich aber bei meinen Postings mehr Zurückhaltung üben.

...sowas mögen Thais  ;]  und Mods ?  C--

...für mich ist das die Schere im Kopf ( Selbstzensur )   --C  {+    {[     {--

 {;   Finger weg  :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 05. Mai 2010, 14:06:12
Hallo dii,

zu jedem Beitrag gehört ein gewisses Maß an "Selbstzensur", anders ist es nicht möglich, ein höheres Maß an Forumskultur zu erhalten.
Wer sich sorgfältig überlegt, was er schreiben will und dabei nicht aus den Augen verliert, dass seine Freiheit und Würde nicht mehr - aber auch nicht weniger - wert ist als die eines anderen Forumsmitglieds, wird kaum je einmal anecken.
Dass auch Themen , die das Forum in ernste Schwierigkeiten bringen könnten, sehr umsichtig behandelt wenn nicht gar gemieden werden müssen, versteht sich von selbst.
Das Forum ist auch nicht der Platz, wo man seine Aggressionen und Frustrationen billig anonym loswerden kann.

"Selbstzensur" ist also etwas unerlässliches, es kommt dabei auf das richtige Maß an.

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 05. Mai 2010, 14:17:02
Erst Hirn einschalten, dann erst schreiben, lieben nicht nur Thais, sondern viele Menschen.

Eine Tugend, die man immer seltener findet. Entsprechend werden viele Foren zu Müllplätzen.

Meiner bescheidenen Schätzung nach wird der Trend eher noch zunehmen.

Unsere meisten Ex-Krieger sind hier nicht wegen irgendwelcher inhaltlicher "Zensur" rausgeflogen, sondern wegen schlichten Nervens, weil wir weder Zeit noch Lust haben, uns mit gewissen besserwissenden Spinnern oder internetsüchtigen Kranken zu beschäftigen.
Dafür sind andere zuständig, die für ihre bewundernswerte Arbeit z. B. in geschlossenen Anstalten sogar bezahlt werden...  ;}  }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dii am 05. Mai 2010, 14:18:37
...solltest mich schon kennen  ;D  die  "Selbstzensur" findet im Leben jeden Tag statt, geht nicht ohne  {--

...man kann es aber auch ÜBERTREIBEN wollt ich nur gesagt haben  ???   C--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dii am 05. Mai 2010, 14:25:04
...achso
Zitat
wird kaum je einmal anecken.

...warum nicht  {:}  gehört genau so dazu  ;D   sowas  C--

...man muss nicht mit allen können, währ noch schöner wenn  >: es so ist  {;   }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 05. Mai 2010, 21:34:33
Hallo dii,

ganz richtig! Es wird nie möglich sein, nicht irgendjemandem auf den Fuß zutreten.

Es gibt da einen schönen Spruch:
"Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durch eine Menge zu tragen, ohne jemandem den Bart anzusengen."

Daher habe ich ja auch ganz bewusst das Wort "kaum" eingefügt.

Ersetzt das Wort "Selbstzensur" durch den Begriff "Disziplin", dann passt es vielleicht besser.
Wer völlig dundiszipliniert durch sein Leben eiert, wird ganz sicher anecken. ;)

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Mai 2010, 21:54:16
Fußball Freaks sind doch anders als Bier Trinker !  {[

Cheers  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dii am 05. Mai 2010, 21:56:07
 [-]    ;}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 05. Mai 2010, 22:08:22
Lustige Stammesrituale, ein Ehtnologe hätte seine wahre Freude. :] [-] ]-[
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: farang am 05. Mai 2010, 22:13:08
Wireless am Steintisch! [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 07. Mai 2010, 23:52:00
Ich danke allen fleissige Schreibern.

@angkor dokumentierte den zahnlosen Zahn der Zeit vorzüglich.

@madaboutsingha
Danke für deine Worte, die wie Balsam in meine Seele träufelten,
denn in BKK erhielt ich am Montag den Fusstritt des Jahres. Da wurde mir
vom föderalistisch helvetischen Amtsschimmel gezeigt, was ein Wurm ist und wie man auf ihm herum treten kann.
Vielleicht war es nicht so gemeint, aber ich empfand es auf diese Weise.
Nun ist die Angelegenheit sehr fair zu unseren Gunsten geklärt und wir schulden den Kontaktpersonen ein Dankeschön.

@hfunk
Wir arbeiten bestimmt nicht an der Zerstörung deiner heilen Welt, die es in vollkommener Form nirgends gibt, sei es Thailand oder Europa.
#1094:
„Meine “pan ra jaa” ist über ihre Schulfreundinnen immer über alles im Dorf sehr gut informiert. Und ihr sind keine Vorfälle bekannt.“

Als feinfühliger Miefschnüffler nehme ich an, dass sie ein guter Filter ist und nichts unbekömmliches auftischt. Ich wurde monatelang so umsorgt.
Mir wurde eine unrealistische Show geboten, bis die Dame in ihre eigene Falle tappte und ich unsere Zusammenarbeit abrupt beenden musste.

Mobbing: Vergehen gegen geltendes Recht eines Landes aufzeigen hat damit wenig zu tun.
Wenn ich behaupte, es hat zu viele balkanesische Kriminelle in der Schweiz, ist das keine Beleidigung an die Adresse der Schweiz, sondern eine
unerfreuliche Tatsache.

@hmh
Danke für die Schönheits-Chirurgie. Die meisten der Beiträge fand ich eigentlich gut passend im Tagebuch. Madaboutsingas Antwort war überlegt,
feinfühlig und ausgewogen.
Über Namen kann man sich streiten. Ich hätte mich auch Klo nennen können. Da hätten einige Genossen die Aufsätze zu recht mit einer borstig
garstigen Bürste und viel Säure bearbeiten und danach kräftig spülen können.

An alle.
Kaum verreist man für einige Tage, prügelt sich die Fangemeinde.
Freut euch des Lebens!

Vergesst dabei nicht die echten Geschichten aus Hinterindien!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: solliz666 am 08. Mai 2010, 00:33:00
Hallo @ Low

Deine Bücher würde ich lesen!!
! ! ! ! ! ! ! ! ! !
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gam am 08. Mai 2010, 00:37:30
Ich spreche ausser der emmentalischen Hochsprache keine einzige gängige Fremdsprache. Die Verständigung mit Dick beruht auf einfachen ....

Wohl die Voraussetzung hier um sich bestens auszukennen.... urteilen und richten...
Weiter so Low !
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ban am 08. Mai 2010, 00:57:14
Ich spreche ausser der emmentalischen Hochsprache keine einzige gängige Fremdsprache.

Kann mir kaum vorstellen, dass die vielen von Low veröffentlichten Details ausschließlich aus der Kommunikation
mit Hand und Fuß oder durch bloßes Handlesen aufgesaugt werden konnten. Ich glaube vielmehr: Hier stapelt Low "Tief"  {--

BAN

P.S. Was ich schon immer mal anmerken wollte, aber nach ersten unpassenderweise in Lows Tagebuch verfassten Beiträgen
davon abgesehen hatte: Das Niveau ist bemerkenswert hoch! Danke für die vielen schönen Lesestunden!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 08. Mai 2010, 04:08:08
Stimme Dir zu, Ban,

wenige Menschen vereinen aufmerksame Beobachtungsgabe, nötige Distanz und erwünschte menschliche Nähe so virtuos wie Low.

Schreiben kann er auch noch, das Monster... :D

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 15. Mai 2010, 22:44:53
Prügeldingsbums

Herr bukeo, offenbar von den Tatorten meilenweit entfernt, fragte selbstherrlich:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5471.msg119653#msg119653

„Meldung aus der Provinz

Der Markt in Hangdong war heute Morgen etwa zur Hälfte bestückt.
Auf die Frage warum, antworteten die Marktfahrer,
es werde ein Angriff der Armee auf das Camp der Roten erwartet.
Darauf verliessen zahlreiche Menschen den Markt, um den Widerstand in Chiang Mai zu verstärken.
Gestern Nachmittag beobachtete ich dort Blockaden aus Autoreifen und Bambus.
Bilder wie wir sie aus Bangkok kennen.

wo ist in Chiang Mai ein Camp der Rothemden - bei der Province Hall?“

Wir waren letzte Woche in Bangkok am Sitz der Demonstranten.  Wir verfolgten das Geschehen hautnah in Chiang Mai. Ich gab keine Erklärungen ab.

Nach einer ausführlichen Beschreibung von CNX
und stundenlangem Warten entdeckte ich den folgenden Eintrag:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5455.msg119855#msg119855

Ich erwiderte:

Wenn ich die Seiten hier durchblättere, ist ein Mülleimer nicht genug.
Eigentlich müsste dringend eine Jauchegrube eingeführt werden.
Der erdnahe Raum würde schlagartig bevölkert.
Zum Glück lehnte ich eine Beförderung ab.

Mit sehr unfreundlichen Grüssen
Low

Was passierte,
mein Beitrag und eine Replik von Moesi wurden blitzartig kommentarlos entfernt.
Wer wurde angegriffen?

Ich verordnete mir selbst mindestens sechs Wochen Tippause!




Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 15. Mai 2010, 23:02:47
Low
Dein Post wurde zusammen mit allen nicht themenbezogenen  Posts aus dem Zeitgeschehen raus verschoben. Nicht gelöscht. Gelöscht werden musste allerdings einiges. Den Grund hast Du selber erwähnt:

Zitat
Wenn ich die Seiten hier durchblättere, ist ein Mülleimer nicht genug.

Du hast ja mit Deiner Kritik völlig recht.

Nun, beim Putzen mit dem grossen Wischmob können wir hier nicht noch  Fein-Recycling betreiben. In ruhigeren Zeiten ist das allerdings möglich.


Warum nun auch im Forum die Nerven plötzlich blank liegen und soviel OT oder TVT (Themen Verfehl Topic  ;D) getipselt wird, weiss der Gugger.

Hoffe Dich vor 6 Wochen wieder lesen zu dürfen.

Gruss Ozone



Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Profuuu am 16. Mai 2010, 01:03:11
Alle die (wenigen), die sich durch Lows Beiträge gestört fühlen, dürfen sich vielleicht mal fragen ob sie neben dem nachlassenden Sex mit ihrer "bisdertodeuchscheidet" ewigen Holden, dem Bekochtwerden, dem meist small talk und dem angeblich freundlich gesinnten Grinsen der Nachbarn in der Pampas überhaupt jemals in Thailand angekommen sind.

Allerdings, glücklich sind die Einfältigen...beneidenswert! Das meine ich ernst.

Mir sind jedoch diejenigen lieber, die nicht den Blick abwenden, solche Erfahrungen in sich aufsaugen, verarbeiten, mit einem gewissen humorvollen Zynismus niederschreiben und trotzdem nicht verzweifeln. That's life.

Danke Low für deine Berichte. Für mich wirken sie erbauend. Nicht wegen des schnöden Inhalts. Der ist ja eigentlich nicht besonders ermutigend, sondern wegen der Art und Weise, wie du deine Beobachtungen verarbeitest und rüberbringst.   
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 16. Mai 2010, 05:47:30
Lieber Low
Falls mein Posting #1042, in dem Thread http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5455.msg119855#msg119855
zu deiner Verärgerung geführt hat, kann es sich nur um ein bedauerliches Mißverständnis handeln.
Vorgeschichte war eine Diskussion von 2 Membern zur Bildungsituation an thail. Schulen, und wenn ich mich recht erinnere war einer der Diskutanten Lehrer an einer thail. Hochschule.
Diese Diskussion war keineswegs uninteressant, nur leider völlig unpassend zum Thema Redshirt Demo. Zu dem Zeitpunkt, als du dort losgepoltert hast, war diese Diskussion längst gelöscht, und nur mein Posting blieb unglücklicherweise, völlig aus dem Zusammenhang gerissen, übrig.
LG, Reiner
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Profuuu am 16. Mai 2010, 06:01:42
@dart,

du bist ja noch einer von den "Harmlosen". Passt schon.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 16. Mai 2010, 06:56:50
war diese Diskussion längst gelöscht, und nur mein Posting blieb unglücklicherweise, völlig aus dem Zusammenhang gerissen, übrig.

nein, verschoben. Gelöscht waren nur persönliche Pöbelpostings unter der Gürtellinie  ;). Von Dir und low wurde nichts gelöscht. Gab ja auch keinerlei Anlass dazu.


Ja, dart, gestern war heftisch  {+

Z.Zt. der "Threadbereinigung" war ich bereits in der 15. Stunde (!!) am Bildschirm, weil die Hyperaktivität  gerade nach 21.00 h bei einigen Tippern ihren Peak zu erreichen schienen. Wie schon erwähnt, ein  Fein Recycling mit dem groben Besen war zu dem Zeitpunkt schlicht unmöglich, womit also auch "Material" mit Substanz mitgeschlenzt wurde, anderes vereinzelt liegenblieb,  um die Bahn in den beiden Nachrichten/Zeitgeschehen Threads einigermassen freizuhalten. Das passiert nun mal.


Lieber low

Den Ausführungen von Profuuu schliesse ich mich an. Ausser, dass ich die Einfältigen nicht beneide, obwohl auch ich die Merkbefreiten und Dahinvegetierer als auf den ersten Blick glücklicher und (selbst-)zufriedener wahrnehme. Dafür geht ihnen die Leidenschaft ab, für die es sich alleine schon lohnt zu leben. Deshalb von mir kein Neid auf lauwarmes Senkblei.

Also bitte, lass Dich nicht irritieren von Umständen, die Deinen genial zu Papier gebrachten Beobachtungen eh nichts anhaben können. Auch nicht von collateral damages eines  Mods  :-).
Auf baldiges Wiederlesen  ;)

LG Ozone


Allerdings, glücklich sind die Einfältigen...beneidenswert!
Glücklich ? Ohne es zu spüren ?  Für mich schwierig nachzuvollziehen. Vielleicht Selbstzufriedenheit, dessen Zustand dann als  glücklich wahrgenommen wird. Wer kein Dreck im Leben gefressen hat, weiss doch gar nicht was alles wirklich gut schmeckt.

Beneidenswert ? No thanx !!  :P  ;)

Uebrigens schön Profuuu, dich wieder mal zu lesen. :)
 
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Profuuu am 16. Mai 2010, 07:10:28
@Ozone,

alleine durch den von dir eingeführten Begriff der "Leidenschaft" bin ich geneigt, dein nicht nachvollziehbares Mitgefühl für solche Gesellen zu verstehen.

Aber sach mal ehrlich. Iss dat nit schön unklompliziert, wenn man so drauf ist? Wenn auch völlig langweilig? he he  :]  
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 16. Mai 2010, 07:17:13
Aber sach mal ehrlich. Iss dat nit schön unklompliziert, wenn man so drauf ist? Wenn auch völlig langweilig? he he  :]  

;}

Also ich kenne da sogar körperliche Aktivitäten, die gerade nicht langweilich sind, wenn unkompliziert betrieben...  :-*. Basic Insticts ausleben macht schoo glücklich  ;].
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Profuuu am 16. Mai 2010, 07:21:42
irgendwo meine ich mal  gehört zu haben, dass du der Langweile keine Chance gibst, he he..  8)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 16. Mai 2010, 07:29:47
irgendwo meine ich mal  gehört zu haben,...

Deine Ohren sind top ! ;)

Die Info auch   8)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: madaboutsingha am 22. Mai 2010, 12:16:09
22. 5. 10

Hallo Low, ich vermisse dich!

Machst du wirklich Ernst mit deinen 6 Wochen Enthaltsamkeit?

Ich schrieb es dir ja schon, man darf das Forum nicht so wichtig nehmen. Es ist auch nur eine vorübergehende Erscheinung. Wie alles auf dieser Welt. Was man hingegen wichtig nehmen sollte, ist die eigene Arbeit und das bemühte Ringen um das eigene Anliegen.

In letzter Zeit mussten wir Ereignisse wahrnehmen, die wir uns niemals eingestehen wollten. Dabei lag alles schon so lange und so evident vor unseren Augen. Schon 2008 waren wir dabei und mussten miterleben wie das Recht und die Menschenwürde mit Füßen getreten wurden. Drum wundert mich dies in der aktuellen Auseinandersetzung überhaupt nicht. Doch über das Ausmaß dieser unsinnigen Gewalt und dieser blinden Zerstörungswut bin ich sehr entsetzt.

Nichts scheint eine Rolle zu spielen. Das öffentliche Leben darf man zum Stillstand bringen. Die eigenen Bürger darf man paralysieren. Die eigene Wirtschaft darf man ruinieren. Kein Preis scheint zu hoch für den Erhalt von Privilegien und Macht. Marodierende Banden dürfen brandschatzend durch die Stadt ziehen, dürfen Geschäfte plündern und Bewohner in Angst und Schrecken versetzen. Was ist das für ein Land? Darf denn hier wirklich jeder machen, was er will? Und wenn ja, warum fürchten wir uns nicht?

Wo ist der starke Arm der Polizei, der Schutz und Sicherheit gewährleistet? Wo ist der Staat, der sein Gewaltmonopol durchsetzt, die Bürger schützt und den Gesetzen zu Recht verhilft? Wo ist die weitsichtige Regierung dieses Landes, die den nationalen Ausgleich und den Konsens im Auge hat?

Was ist das für ein Land, das wir uns da ausgesucht haben?

Dieses Land gibt uns zwar eine vorübergehende Heimstatt, aber es ist selber zerrissen, mehr als zuvor innerlich gespalten und an den Rändern aufgefasert. Die Vorstellung von einem Leben in einem sicheren Umfeld, einem durch Gesetze gewahrten Lebensraum und einer durch eine pflichtschuldige Polizei gewährleistete Überwachung ist nur eine schöne Blase. Solange sie nicht geplatzt ist, funktioniert sie ja auch! Doch – wie die jüngsten Ereignisse zeigen - leben wir im Grunde auf einer morbiden Müllkippe von faden Träumen.

Ich mache mir da keine Illusionen und ich denke, dir wird es ähnlich ergehen. Du bleibst dennoch hier und bleibst ein unauffälliger Protokollant mit wachen Augen, wenn auch – wie es scheint - in vorübergehendem Pausenmodus.

Bitte sei nicht sauer! Durch deine stille und beständige Arbeit hast du etwas Wunderbares und ganz Einzigartiges geschaffen, was viele Leser erfreut und bereichert hat. Der vielfache Zuspruch, den du dafür erhalten hast, spricht seine ganz eigene Sprache.

Wenn du jetzt Enthaltsamkeit übst, geht davon selbstverständlich die Welt nicht unter. Aber viele Menschen werden enttäuscht sein. Deine aus Erlebnissen entwickelten Erzählungen, die du wie verlorene Perlen vom Wegesrand aufgeklaubt hast, waren nie frech, ketzerisch oder beleidigend. Trotzdem gucktest du genau hin, und hast es in geradezu genialer Weise geschafft, tragische, groteske oder fatale Begebenheiten in nachdenkliche und unterhaltsame „Geschichten aus Hinterindien“ um zu münzen.

Viele kleine Lebensmalheure beschriebst du als wären es Fabeln, die nur in Büchern vorkommen und nicht im prallen realen Leben, und die meisten wären wohl auch unentdeckt im Schattenkosmos von Belanglosigkeit und Schnelllebigkeit gleich sterbenden Kometen verglüht, doch du sammeltest sie auf, hauchtest sie an und erwecktest sie mit humorigen Kopfnüssen zu neuem Leben und tatest auch noch, als wären sie heruntergefallene Sterntaler!

Low, du hast uns allen viel gegeben.



Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ban am 22. Mai 2010, 13:29:00
22. 5. 10
...
Low, du hast uns allen viel gegeben.

das hört sich ja an wie ein Nachruf  :( Bitte lass so etwas. Noch 5 Wochen...
Tapfer weiter so. Dann aber gerne die Erfahrungen der gewonnenen Zeit
mitteilen in deiner unvergleichlichen Art.

BAN
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 30. November 2010, 19:44:45
>>aus demTagebucheintrag von Low<< (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg151799#msg151799)



befremdet mich das Verhalten der schweizer Psychiater aus äußerste, bot (und bietet höchstwahrscheinlich) der Patient fraglos alles, was einer dringenden Abklärung in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung bedarf.

Auch bei mir ist der erste Impuls Unverständnis.

Zitat
Ich muss gestehen, dass ich mit dem schweizer Gesundheitswesen nicht hinreichend vertraut bin

In ein paar Worten kurz zusammengefasst. Ein sogenannter FFE (fürsorgerischer Freiheitsentzug), heisst in D glaube ich Unterbringungsverfahren, ist über das Zivilgesetzbuch geregelt. Anordnen kann einen solchen nur eine Behörde mit  Vollmachten im juristischen Sinne. Ein mündiger Bürger (CH ab 18. J), der in vollen bürgerlichen Rechten und Ehren steht, kann nicht gegen seinen Willen festgehalten werden, es sei denn, z.B. die Vormundschaftsbehörde leitet eine entsprechende Verfügung ein.

Jeder Arzt Dr. med (inkl.  Hausarzt oder Notfallarzt) kann eine Zwangs-Einweisung in einem akuten Notfall zwar veranlassen, aber eine zwangsweise verordnete Therapie, die einen längeren Aufenthalt mit sich zieht,  muss zwingend juristisch abgesegnet werden. Direkte Angehörige und der Patient selber haben ein Beschwerderecht gegen diesen verwaltungsrechtlichen Eingriff. Die Schwellen sind heute ziemlich hoch gesetzt.

Man muss auch sagen, zum Glück ist es grundsätzlich so; es gab auch Zeiten, wo ein verärgerter Dorfpolizist zusammen mit dem Dorfzampano soviel Macht besassen, unliebsame oder unbequeme Bürger über die Psychiatrie von der Bildfläche verschwinden zu lassen.


...benutze ich die Gelegenheit den Pflegerinnen, Pflegern, dem Personal,  den Ärzten und besonders Frau Dr. Kittiwan Thiamkaew im Suang Prung Psychiatric Hospital für die Hilfe und erstklassige Betreuung des Patienten unseren herzlichen Dank auszusprechen.


Man muss das schon sehr schätzen, wenn jemand in einer thail. Psychiatrie eine adäquate Behandlung bekommt.  ;}



Dass der gemeine Bürger von Thailand ohne private Versicherung kaum eine solche geniessen kann, lässt sich unschwer erahnen, wenn man die zahlenmässige Personalbesetzung der Klinik mal unter die Lupe nimmt.  

700 stationäre Patienten (täglich) sind da vermerkt. Dazu kommen jährlich noch 60'000 ambulante Patienten aus 13 Provinzen.

Die Zahl der "Therapeuten"  ist  ein trauriger Witz.

 
 14     Erwachsenen Psychiater
   1     Kinder/Jugend Psychiater
   2     Neurologen
   3     Zahnärzte ( :o geht wohl einiges kaputt da während den Elektroschocks...  >:  )

 10     Apotheker  (ganz schönen Mediumsatz)
   3     Psychologen
   3     Beschäftigungstherapeuten
   5     Sozialarbeiter
116    Pfleger
  44    technische Pfleger   (das sind die mit den grossen Schlüsselbunden, die Assistenten bei den Stromschlägen und die Kettenverschrauber)
    3    "Medical Technologists" (weiss der Gugger was das sein soll)
383    Verwaltungs- und übrige Angestellte

wohlverstanden, diese dünne personnelle Bulkware händelt stationäre und ambulante Fälle.
http://www.suanprung.go.th/eng/suanprung.php



Aus dem Bericht von  >>Low's Link<< (http://www.bangkokpost.com/news/investigation/208486/home-to-mad-men-and-misery)   (Bangkok Post über eine sehr kleine Institution aus Pattani)

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20101128/207202.jpg)
ganze 2 verschiedene Pillen kommen zum Einsatz

ansonsten
(http://www.bangkokpost.com/media/content/20101128/207200.jpg)

hat einer den Film Papillon gesehen ?
(http://www.bangkokpost.com/media/content/20101128/207199.jpg)

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20101128/207201.jpg)
    

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Isan Yamaha am 30. November 2010, 20:09:03
Und die Bunten Pillen,heisen Doxepin. ??? ??? wie in D.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 30. November 2010, 21:59:26
Danke Ozone für die wertvollen Ergänzungen.
Ich wollte mich mit den juristischen Hintergründen nicht auseinandersetzen. Die Ereignisse belasten mich leider immer noch.
Zum Glück sah ich in den letzten Tagen einige schöne Krathongs bestückt mit hochgestylten jungen Ladies. Das Gehirn mit seinen tristen
Gedanken verflüchtigte sich flugs in einen kleinen Sack. Drecksack werdet ihr sagen.
Danke Dart für die Bilder. Wenn ich klickte, fotografierte ich dauernd den Rücken eines Farang. Warst Du das?

Die Zahlen über Suan Prung im Internet stammen höchstwahrscheinlich aus dem Jahr 2003.
Das Spital ist seitdem gewaltig gewachsen. Es dürfte nach meiner Schätzung einige Patienten mehr beherbergen.

Ozones Beitrag ist fundiert und brillant, mit den Bildern für nicht Versierte mehr als verständlich, warum ist er in der Prügelecke angesiedelt?
Darf ich einen Wunsch äussern? Ist es technisch möglich, Ozones Antwort in die Geschichten zu verschieben?

Dank, Krap
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 30. November 2010, 22:09:20
Danke Dart für die Bilder. Wenn ich klickte, fotografierte ich dauernd den Rücken eines Farang. Warst Du das?
--C
Unterhalte uns lieber mit den furchterregenden Stories, aus einem kleinen, unheimlichen Dorf im Amphoe Hang Dong. 8)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 30. November 2010, 23:10:28
@#109

Lieber Ozone,

folgendes zu Deinem Beitrag:

"aber eine zwangsweise verordnete Therapie, die einen längeren Aufenthalt mit sich zieht,  muss zwingend juristisch abgesegnet werden. Direkte Angehörige und der Patient selber haben eine Beschwerderecht gegen diesen verwaltungsrechtlichen Eingriff. Die Schwellen sind heute ziemlich hoch gesetzt. "



Das ist in Deutschland auch nicht anders. Auch hier muss eine Dauertherapie ohne die Einwilligung des Patienten (oder der Angehörigen) juristisch abgesegnet werden. Zuständig ist in D der Vormundschaftsrichter, dem der behandelnde Psychiater die Indikation zur Behandlung un den unmittelbaren Behandlungsbedarf zur richterlichen Entscheidung vorlegen muss.
Der Richter entscheidet aber auch in Deutschland natürlich nur, wenn ihm ein entsprechender Behandlungsantrag zur Entscheidung vorgelegt wird! Kein Antrag, keine richterliche Entscheidung. Wer sich also die Mühe, einen fundierten Antrag auf stationäre geschlossene Behandlung  gegen das Einverständnis des Patienten zu stellen, nicht machen will, händigt so praktisch dem Patienten den Haustürschlüssel zur geschlossenen Abteilung aus.

Das Problem ist wohl auch kein schweizer Problem per se , sondern hat wohl eher unmittelbar mit den behandelnden Psychiatern zu tun.
Nun haben Psychiatern bei der Einschätzung ihrer Patienten ja öfters einmal die falsche Brille aufgehabt.
Wir kennen in Deutschland zahllose Fälle von Fehleinschätzungen im Rahmen gutachterlicher Beurteilungen, die Patienten für hinreichend unbedenklich einschätzten, so dass diese sich nicht einer Behandlung in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung unterziehen mussten.
Nicht wenige Opfer einer solchen psychiatrischen Fehleinschätzung wurden inzwischen beerdigt.
Die irrenden psychiatrischen Gutachter lebten hernach - frei nach den Gebrüdern Grimm - "froh und glücklich bis an ihr seeliges Ende".

Ohne die schweizer Bestimmungen zur Unterbringung psychiatrischer Patienten in einer geschlossenen Einrichtung im Detail zu kennen, vermute ich doch stark, dass auch in der Schweiz gilt, dass Patienten, die ein hohes Potential an Eigen- oder Fremdgefährdung aufweisen, in dafür vorgesehenen Abteilugen zu behandeln sind, bis keine erkennbare Eigen- oder Fremdgefährdung mehr vorliegt.

Ich habe den im Falle Low genannten Patienten selbst gesehen. Ich staune immer noch über die die Fähigkeiten der betreffenden schweizer Kollegen zur Wunderheilung. Nun mag man einwenden, dass ich ja auch nur Chirurg bin und daher in solchen Fällen nicht so genau Bescheid weiß. Dagegen steht, dass psychiatrische Fachärzte in D, denen ich den Fall schilderte, nicht weniger staunten als ich.
Hoffen wir also auf die stattgehabte Wunderheilung!

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: farang am 01. Dezember 2010, 02:47:57
Ich habe auch schon einen ähnlichen Fahl in Asien erlebt und wünsche niemandem das er das Erleben muss.
Es kam gut und er ist wieder in CH in Behandlung.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 01. Dezember 2010, 05:53:13
Ozones Beitrag ist fundiert und brillant, mit den Bildern für nicht Versierte mehr als verständlich, warum ist er in der Prügelecke angesiedelt?

Low,

das habe ich selber so entschieden, weil ich eine (mögliche) längere  Diskussion über die Zustände in Thailands psychiatrischen Einrichtungen von Deinem geschätzten Tagebuch abtrennen wollte.

Zitat
Darf ich einen Wunsch äussern? Ist es technisch möglich, Ozones Antwort in die Geschichten zu verschieben?

Natürlich. Vorschlag: Ich beame davon eine Kopie in die "Geschichten aus Hinterindien", eine allgemeine Diskussion zum Thema findet mit URL Hinweis hier statt. Sollte eine solche nicht stattfinden, kann man alle Beiträge dazu auch im Nachhinein und dem Datum gerecht in Dein Tagebuch verschieben.




Wolfram,

Da bin ich vollkomen bei Dir. Deine Einschätzung teile ich persönlich vollkommen.

Selbst wenn im besten Falle eine Selbstgefährdung in der Anamnese als nicht gegeben befunden wird, bleibt da immer noch der nicht unwesentliche Teil der Fremdgefährdung. Die behandelnden Psychiater in der CH haben sehr wohl die Möglichkeit, einen Patienten vorerst stationär zu "neutralisieren" und in der Zeit mit den zuständigen Behörden+Verwandten einen sogenannten fürsorgerischen Freiheitsentzug zu erwirken.

Am Rande bemerkt. Sehr viele der praktizierenden  Psychiater in der CH stammen aus D, arbeiten i.d.R. mit identischer Philosophie wie die Schweizer Kollegen.

Ich habe den im Falle Low genannten Patienten selbst gesehen. Ich staune immer noch über die die Fähigkeiten der betreffenden schweizer Kollegen zur Wunderheilung. Nun mag man einwenden, dass ich ja auch nur Chirurg bin und daher in solchen Fällen nicht so genau Bescheid weiß. Dagegen steht, dass psychiatrische Fachärzte in D, denen ich den Fall schilderte, nicht weniger staunten als ich.

Es wäre tatsächlich interessant, wie die Einschätzung der zuständigen Psychiater in der CH zustande kam. Auch ich habe den neben die Spur geratenen Menschen am verhängisvollen Abend  gesehen.

Zitat
Hoffen wir also auf die stattgehabte Wunderheilung!

Vor allem sind solche Erkrankungen in der Kürze de facto nicht therapier- resp.  heilbar. Ueber Psychose, Manie und Persönlichkeits-Störung war von allem etwas zu erkennnen. Eine Kanalisation der Symptome  kann mit geeigneten  Medikamenten erreicht werden. Nur schon das propere Einstellen dieser erfordert einen längeren Klinikaufenthalt. Dazu braucht es intensive psychosoziale Betreuung und Therapie inkl. engmaschiger Interventionen im und aus dem Umfeld des Patienten. Dazu erfordert es eine gut strukturierte Begleitung über einen Klinikaufenthalt hinaus.

Bleibt zu hoffen, dass für ihn und seine Umwelt in der CH eine gerechte Lösung gefunden wird. Dafür muss aber ein Wille, mindestens von einer Partei, erkennbar sein.







 

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 01. Dezember 2010, 13:29:59
Lieber Ozone,

SO ISSES!

dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Sato am 01. Dezember 2010, 22:30:37
Zitat drwkempf:
„Ich habe den im Falle Low genannten Patienten selbst gesehen. Ich staune immer noch über die die Fähigkeiten der betreffenden schweizer Kollegen zur Wunderheilung. Nun mag man einwenden, dass ich ja auch nur Chirurg bin und daher in solchen Fällen nicht so genau Bescheid weiß. Dagegen steht, dass psychiatrische Fachärzte in D, denen ich den Fall schilderte, nicht weniger staunten als ich.“

Zitat Ozone:
„Es wäre tatsächlich interessant, wie die Einschätzung der zuständigen Psychiater in der CH zustande kam. Auch ich habe den neben die Spur geratenen Menschen am verhängisvollen Abend  gesehen.“

@drwkempf und @Ozone

Da habt Ihr den Mann offensichtlich ad hoc viel klarer diagnostiziert. Wie habt Ihr zwei erfahrenen Freunde (Mediziner und Pharmakologe) in dieser Situation dann den geplagten Low unterstuetzen koennen, bzw effektiv agiert ?

Freundliche Gruesse, Fritz
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 02. Dezember 2010, 00:11:06
@Sato
Lieber Fritz

Ozone war mir am Vorabend der Hospitalisierung eine moralische Hilfe.
Er wusste nicht alles. Er beobachtete scharf und zog seine Schlüsse.
Wir beide fragten uns, ob der Mann drogenabhängig sei. Wir verneinten und besprachen die Möglichkeiten einer Therapie und welche
Medikamente geeignet wären.
Glücklicherweise blieb der unangenehme Gast für einige Zeit verschwunden und wir wandten uns erfreulicheren Themen zu.

Ich verbrachte einen Teil meine Jugendzeit in einem Institut für exakte Medizin.
Entschuldige bitte, das ist ein bösartiger Witz von mir als Anhänger exakter Wissenschaften. Damit ist natürlich die Pathologie gemeint.
Ich bekam dort tiefste (wörtlich) Einblicke in die Medizin und bin daher nicht ganz ahnungslos.

Dr. W. Kempf sah den Patienten sechs Tage später im Spital. Er bestätigte unsere flüchtigen ersten Vermutungen. Er sah die Möglichkeit
einer vollständigen Genesung bei entsprechender Behandlung.
Es half mir ungemein zu wissen, dass Frau Dr. Kittiwan ohne die Muttersprache des schwierigen Patienten zu sprechen, die richtige Spur
verfolgte. Ich konnte dies auf Grund der verabreichten Medikamente überprüfen.

Ich bin den Freunden, beide im Fan Club “Hinterindische Geschichten“, die mich eigentlich rein zufällig besuchten, unendlich dankbar.
Ob ein Engel oder gar Buddha selbst die Besuche programmierte, wissen wir alle nicht.

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 02. Dezember 2010, 06:33:31
Gerne gebe ich Dir, Fritz, dazu eine Antwort:

@drwkempf und @Ozone

Da habt Ihr den Mann offensichtlich ad hoc viel klarer diagnostiziert.

Wir haben verhaltens-typische Symptome festgestellt. Das alleine ist noch keine Diagnose. Das fehlen einer klaren Untersuchung im Heimatland  kritisieren wir ja gerade explizit. Mit 4 Tagen Aufenthalt ist eine umfassende Abklärung, also die Erfassung der Vorgeschichte inkl. sammeln von bestehenden Krankengeschichten und allf. Behördenmassnahmen,  der  Miteinbezug der aktuellen sozialen Situation, dazu eine rein med. physikalische Untersuchung, schlichtweg ein Ding der Unmöglichkeit.


Woher ich mir erlaube, solche Einschätzungen auszusprechen und warum ich spezifische Abläufe kenne:

- Persönlich selber einen ähnlichen Fall in der eigenen Familie erlebt

- 3 Monate Pflege Praktikum  

- Berufsbedingt und privat viel im Kontakt mit medizinischem Personal aller Art gepflegt.  

- Mitte der Neunziger Jahre habe ich während 2 Jahren bei einem Projekt mitgearbeitet, die mittels Reitpädagogik sozial oder psychisch auffällig gewordene Jugendliche betreute; letztere vorwiegend mit Dualdiagnosen (also neben einer psychischen Erkrankung meist noch ein Suchtproblem zelebrierten).

- Um die Jahrtausendwende gehörte ich in Zürich einem Team an, in dem nebenberuflich viele Freiwillige aus  diversen Berufen 1 -2 x/Monat in einem Projekt Nacht-Dienst verrichten.
 
Dabei handelte es sich um die Betreuung Randständiger, die aus unterschiedlichsten Gründen als Obdachlose strandeten oder gar freiwillig diesen Weg eingeschlagen haben. Viele von ihnen hatten lange Karrieren mit Aufenthalten in psychiatrischen Kliniken hinter sich.

Im Rahmen dieser Tätigkeiten bin ich sehr viel und intensiv im Kontakt gewesen mit Betroffenen, Psychiatern, Pflegepersonal,  Familienangehörigen, Sozialarbeitern und  Behörden, die sich hauptberuflich der Problematik annehmen. Durch die Arbeit direkt an den Fronten erschloss sich mir sogar ein Bild, das sich in der Gesamtheit nicht selten als deutlich umfassender zeigte als die Sichtweise eines einzelnen Berufsausübenden.

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 03. Dezember 2010, 18:58:16
Hölle, wo ist dein Sieg?

Dreieinhalb Wochen Pflege in Suan Prung beruhigten den Patienten ungemein.
Heute erhielt ich innerhalb einer Stunde zehn (w)irre Mails. Sein Kopf ist ähnlich wie vor der Behandlung zum Bersten gefüllt. Wäre ich in der
Schweiz, würde ich die Klinik wegen unterlassener Hilfeleistung einklagen. Nun warte ich im Grunde nur noch auf eine Eruption. Mir tut dieser
junge Mensch mit einer wahrscheinlich  therapierbaren Krankheit unendlich leid. Genauso empfinde ich beim Betrachten der Bilder aus Pattani.
Da wird der bekannte Spruch des Apostels Paulus (1. Kor.15,55) “Tod, wo ist dein Stachel – Hölle, wo ist dein Sieg?“ bildlich dokumentiert.

Low, 3.12.2010

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1868.msg151823#msg151823
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 03. Dezember 2010, 19:38:28
LOW, da gibt es leider in Deiner Lage nur eine rationale Reaktion:

1. Wenn möglich, die zuständigen Stellen und Behörden nochmals in aller Klarheit auf die Situation und mögliche Folgen bei weiterer unterlassener Hilfeleistung hinweisen.

2. Wenn auch das nichts nützt, auf Mails nicht mehr reagieren und sie am besten sogar gar nicht mehr lesen. Das Kind ist leider in den Brunnen gefallen und wenn Du nicht mit runterfallen willst, mußt Du loslassen. Du bist NICHT schuld, wenn niemand ein anderes Individuum vom weiter runterfallen abhalten kann.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 16:18:07
Zitat
als Kerl habe ich auch nie ein Tagebuch geführt

als Tunte / LB  wohl nun doch ?  :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2010, 16:33:38
 :o >: --C @ Schartzmichel siehste doch es ist noch nicht viel bei mir im Tagebuch, das ist das selbe wie mit der Alkoholindustrie die würden auch auf mich angewiesen glatt verhungern, also sei froh das es noch  [-] [-] [-] gibt.

Edit : von der Zigarettenindustrie mal ganz abgesehen, die währe auch schon ewig verhungert  {-- ;} ;} ;} }}.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 05. Dezember 2010, 18:49:51
Hallo Micha,

ich kenne den andy persönlich.
Er ist - wie so viele von uns - vielleicht etwas übergewichtig, eine Tunte ist ar aber ganz sicher nicht.

Zur Kultur des Tagebuchschreibens:
Diese früher weit verbreitete Art, sich Tagesereignisse noch einmal ins Gedächtnis zurückzurufen und diese so eventuell auch besser zu verarbeiten, ist in den Zeiten der multimedialen Dauerberieselung weitestgehend verkümmert. Viele Menschen wären auch gar nicht mehr fähig, ihre Gedanken auszuformulieren. Mit den immer gebräuchlicheren Drei-Wort-Sätzen ist das ja auch gar nicht möglich.

Ein Tagebuch zu schreiben war sicherlich lange Zeit eine beliebte und geförderte Attitude der so genannten höheren Töchter.
Ich nehme an, dass Andy darauf abgehoben hat, als er den "Kerl" ins Spiel brachte.

Ich hoffe, dass Andy sein Tagebuch gelegentlich weiterführt.

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2010, 19:16:36
Danke schön Wolfram, das mit der Tunte von BM habe ich bewusst "überlesen".

Da ich von männlichem Geschlecht bin, Moment man schauen ja, habe ich nie gelernt ein Tagebuch zu führen oder gar zu schreiben, das war bei uns Jungs verpönt, das war Mädchensache und nichts für Jungs.

Da mein Leben in festen bahnen verläuft, gibt es eher wenig zu schreiben, nur wie jetzt wenn der PC und der Fernseher auf einmal ausfallen  {[ {/ {/ {:}.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 19:26:27
Was ist das Gegenteil von KERL ?  Unter der Premisse , nicht WEIB zu sein ?  ???
 :]  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2010, 19:29:11
BM man kann es treiben, man kann es aber auch übertreiben  --C --C --C
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 19:32:44
@ c Andy

Ich Treib es täglich ! Oder , zumindest , ich versuche es !  C--

Gib dir muehe mit den Tagebuch , sonst gibt es Prügel aus der Ecke !  :-X
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2010, 19:35:59
@ BM was Du so treibst ist mir schnurzegal, soweit mir bekannt habe ich Dich nicht beleidigt, und Du bist derjenige der mein Tagebuch für seine Selbstdarstellung missbraucht.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 19:39:11
@ ca

Für MEINE Selbstdarstellung habe ich genug eigene Freds ! Da brauch ich dich nicht wirklich dazu !  ;]

Aber wie gesagt , mach doch mal hinne , vielleicht kommt da noch was !
 }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 05. Dezember 2010, 19:41:31
Andy, lass dich auf den Quatsch nicht ein...BM darf das alles. ;]
Schreib einfach weiter und ignorier das Gesabber. ;)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 20:18:09
Genau !

@ Mod

mach mal sauber hier !  dann wird in der Prügelecke weiter geknueppelt , und  @ CA  kann sich hier austun !  }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: TiT am 05. Dezember 2010, 21:15:13
@Blackmicha

Also, bei aller Narrenfreiheit, die wir Dir hier schon einräumen, aber jetzt auch noch von uns verlangen, bei Deinen fehlplatzierten Duftmarken hinter Dir her zu wischen, das ist doch ein bißchen dreist!  {;

Zur Abschreckung bleibt das jetzt hier stehen und Du schreibst bitte im Geiste 100 x in Schönschrift:

"Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!" 

Hausaufgabenkontrolle folgt!  C--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 05. Dezember 2010, 21:21:08
oha da hat wohl einer sehr viel Narrenfreiheit, die Zeit wird zeigen wie viel er davon letztendlich hat(te).
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 21:23:11
ok !

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

ok !

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



ok !

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

ok !

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

ok !

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



ok !

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!



Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!

Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!
Ich muß mir in Zukunft besser überlegen, was ich hier wann und wo schreibe!







Asche auf mein Haupt !

(http://www.ekd.de/spiele/jona/images/ninive_busse.jpg)

@ CA

wie du siehst , folge ich brav der Anleitung !




Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: TiT am 05. Dezember 2010, 21:27:29
Erwarte aber jetzt keinen Fleißpunkt von mir wegen der freiwilligen Mehrarbeit  ]-[
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 05. Dezember 2010, 21:39:57
mein Beitrag fuer die Maenner unter uns !

http://www.youtube.com/watch?v=FmdVUfLjDq0 (http://www.youtube.com/watch?v=FmdVUfLjDq0)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 09. Januar 2011, 11:49:22
Panettone Krümel

Für die Errettung aus dem Weihnachtsgebäcknotstand danke ich dem Beteiligten.
Wir machten ausgiebige kulinarische Geschmacktests mit in Chiang Mai angebotenen Kuchen.

Unser Sieger in der Abteilung Panettone ist
Motta, gefolgt von
Paluani und
Loison.

Die Resultate könnten durch Schaumweinmissbrauch beeinflusst sein.
Die Jury lehnt deshalb jegliche Verantwortung ab.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 28. Mai 2011, 15:50:11
Hat mit pruegeln nichts zu tun, will nur Brunos Tagebuch nicht zu sehr zerfleddern!
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9401.msg1004212;topicseen#msg1004212 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9401.msg1004212;topicseen#msg1004212)

Mein Lieblingsstrand in Samui ist der in der Karte vor dem Melati Beach Resort liegende, dessen Namen ich aber immer wieder vergesse. Genanntes Resort ist nicht meine Preisklasse (5000 bis 34000 Baht), daneben befindet sich aber eine aeltere Bungalowanlage (zumindest noch vor einem Jahr) mit normalen Preisen.
Speziell bei starkem Seegang ist das Schwimmen in der Bucht ein Genuss, da kann man mit den Wellen kaempfen, ohne dass es dabei aber besonders gefaehrlich wird, wie zB in Lamai.




(http://samui.sawadee.com/map/12img/129samuimap-a6.gif)


Blick auf den Strand von der Tongson Villas

(http://img3.th66.com/677363/terracetable01.JPG)


fr


Nachtrag

Anscheinend ist es der Thon son Beach, hier ein Foto von Google Earth

(http://www.panoramio.com/photo/19266598?source=wapi&referrer=kh.google.com)http://www.panoramio.com/photo/19266598?source=wapi&referrer=kh.google.com (http://www.panoramio.com/photo/19266598?source=wapi&referrer=kh.google.com)
Foto by Fotogene





Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Samuijumbo am 28. Mai 2011, 21:13:28
Die 13 Jahre in Lamai sind bei mir ohne Kampf gegen die Wellen vorbeigegangen.  :-*  :-*  C--  [-]  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Say_What?? am 28. Mai 2011, 22:05:35
das ist das Thongson Bay Resort. Dort gibt es u.a. 2 herrliche Bungalows ganz aussen am Felshang mit gigantischem Panoramblick weit raus über Koh Phangan und dem offenen Meer davor und östlich davon...in, ausser Windgeräuschen, absoluter Stille, ohne A/C, kein Radio oder TV, nicht einmal Strom tagsüber und keiner der dort vorbeigehen könnte....einfach herrlich
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Samuijumbo am 29. Mai 2011, 00:47:40
Ich möchte 6 Monate in Lamai leben! Keinen Urlaub machen! Supermarkt vorhanden. Leben wie im Paradies!  :-*   :-*  C--  [-]  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samurai am 12. Juli 2011, 13:19:59
An die Mods,
ich habs schon mal irgendwann irgendwo erwähnt. In meinem Tagebuch sind die ersten 12 Seiten nur noch Müll. Keine Bilder. Ich weiß das es am Hoster liegt. Aber bitte, ich weiß das Ihr gut seid, verdammt gut. Da muß es doch ne Lösung geben.
Könnt Ihr nicht das Forum da anmelden, oder so? Kost doch nix?

Rolf Samui

By the way. gibts ne Möglichkeit alle Bilder auf einmal vom Server (imageshack) zurück/runter zu laden?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 24. Juli 2011, 16:27:34
Das Tagebuch entwickelt sich zum Bilderbuch.
Ich habe nichts gegen gute Bilder. Manche Fotos sind super.
Aber das einstmals von Texten beherrschte Tagebuch ist nun ein Bildband.

Auf Seite 1 betrugt der Bildanteil gegen Mitternacht, 19. Juli, 70 %, Tendenz steigend.
Am 24. Juli waren es bereits 90 % Fotobeiträge!
Wenn fleißige Member mit neuen Threads in diesem Tempo weitermachen, gehen unsere bescheidenen
Textbeiträge in der Bilderflut bald verloren.
Die Bilderlieferanten sind unschuldig, wenn die Texter nicht in die Tasten greifen.
Dennoch plädiere ich für Ausgewogenheit!
Könnte man für die Herren Fotografen in einem Bilderbuch Platz schaffen
und das Tagebuch für gemischte Beiträge und effektive Tagebuch-Texte reservieren?

Mit freundlichen Grüssen
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 24. Juli 2011, 18:05:31
Ich finde, wenn einer EINEN Thread fortlaufend mit seinen Bildern macht (SAMURAI, BRUNO), ist das richtig hier.

Wenn aber immer wieder neue Threads aufgemacht werden, sollte das unter den jeweiligen Regionen stehen, wo die Bilder herkommen.

"Tagebuch" ist was anderes ist als immer wieder neue Bilderstrecken im neuen Thread (GERHARDVEER), und wenn sie noch so gut sind.

Oder für diese echten Künstler, wenn sie es wollen, gleich eine eigene Abteilung?

Vielleicht war die Überschrift gut gemeint, wird aber dem Inhalt nicht gerecht: "Bilder und Geschichten. Hier darf jeder fast alles." ??


P.S.: Ich gäbe wer weiß was drum, wenn ich wie GERHARDVEER fotografieren könnte.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 24. Juli 2011, 19:19:23
Hallo Low und Grüner


Danke für die Tipps und Anregungen. Wir bilden gerade diesbezüglich einen Vor-Vor-Ausschuss und sind sehr optimistisch, dieses Problem noch vor der Sommerpause 2014 fast vollständig gelöst zu haben. Zwar gehen diese ständigen Konferenzen kräftig auf die Leber, aber was tut man nicht alles für unsere T I P P Gemeinschaft.  [-]


Gruss   Achim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samurai am 24. Juli 2011, 21:43:36
"Thailand in Bildern. Impressionen, Menschen, und mehr..."  oder   "Die Welt in Bildern. Bilder, Menschen, Impressionen in Thailand und dem Rest der Welt ..."

So, oder so ähnlich könnte ein weiteres Unterthema von "Thailand-Foren der TIP Zeitung " sein. Dieses kann dann von Bruno,  Gerhard und allen anderen Hobbyfotografen genutzt werden. Ich kann mir vorstellen das es für das TIP Forum eine große Bereicherung wäre.
Hobbys in Thailand wäre bestimmt auch ein Thema unter dem mann so posten könnte. Oder mann stellt sich die Frage ob es einen Sinn macht einfach einen Fred draus zu machen, wie "Thailand Impressionen by Gerhard Veer" und dieses einfach im Tagebuch stehen läßt.
Die Bilder sind so oder so absolute Spitzenklasse, nur das für jede Reihe ein neuer Fred im Tagebuch geöffnet wird ist nicht tagebuchgerecht und verwirrend.

Rolf Samui







Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 24. Juli 2011, 21:50:55
Ein solches Unterforum wäre wirklich klasse (evt. auch gemeinsam für die techn. Fragethreads zum Thema  Fotografie), schließlich ist es nicht nur für die fotobegeisterten Expats ein interessantes Thema....sehr vielen Touristen geht es neben Spaß und Erholung auch, oder z.T. vor allen Dingen, um schöne eigene Bilder zur Erinnerung.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 25. Juli 2011, 11:17:35
Danke an Grüner, der meinen Beitrag auf Deutsch übersetzte.
Tatsächlich finde ich die bebilderten Tagebuchbeiträge sehr interessant. Danke dafür an Bruno, Samurai, Schiene.
Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte.

Für die reinen Bilderstrecken dagegen sollte ein guter Platz gefunden werden. Dart und Samurai brachten ihre
Ideen ein. Leider fehlt Gerhards Meinung zum Thema.

Als ich meinen Vorschlag ins Netz stellte, dachte ich schon, dafür gibt es eventuell Umlaufbahn.
Ich beleidigte hoffentlich niemanden. Trotzdem kam es noch schlimmer, ich wurde mit dem Tagebuch festgenagelt.
Benutzt diesen Nagel besser, um den Eurokurs zu stabilisieren.

Lesenswerte Beiträge von Grüner, hmh, Roy und anderen rutschten auf Seite 2 ab.
Sogar Brunos Linsengericht ist dort angesiedelt.
Wer schaut sich schon auf Seite 2 um. Die ist doch wie ein vierter Platz an einer WM oder an Olympischen Spielen.

Herr Moderator Kern: Gut zu wissen, daß wir im Sommer 2014 eine Pause machen!
Es geht nichts über Planwirtschaft.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 25. Juli 2011, 13:41:15
1. Der Vor-Ausschuss tagt schon.

2.
Zitat
 Mein Tagebuch
Alltägliches und Weltbewegendes, Bilder und Geschichten. Hier darf jeder fast alles.
 
Mir selber gefällt diese Titelwahl samt Untertitel sehr gut. Sie umfasst reine Schrift-Beiträge und Foto-Serien und und und. Eine Trennung von Schrift- und Foto-Beiträgen halte ich für unrealistisch und sehr schwierig. Wo soll man da die Grenzen ziehen? Etwa bei 37 Worten und Smilies pro Bild?  ???
Eine eventuelle Trennung der sehr persönlichen Themen nach dem Inhalt würde auch ins Abseits führen.

3. Grundsätzlich:
Hätten wir nur 50 Themen und 2.000 Beiträge, wäre es keine grosse Kunst, das TIP Forum so zu strukturieren, dass einem jedes Thema sofort ins Auge sticht.
Die Realität sieht aber so aus (ohne Archiv):
Zitat
  Beiträge insgesamt:   166525
Themen insgesamt:   5034
 
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: drwkempf am 25. Juli 2011, 15:00:04
Lieber Achim,

ich fände nicht schwer, Beiträge, bei denen das Bildmaterial so gut wie ausschließlich den Beitrag bestimmt, in einem Photothread unterzubringen oder sie  - wenn sinnvoll -  anderen Überthemen zuzuordnen.
Blackmicha photografiert ja auch in seinem "Nachbarländer Thailands"-Thread.

Wenn in einem Tagebuchbeitrag einige wenige erläuterned Photos erscheinen, sind sie dort natürlich weiter herzlich willkommen.

Wie wäre es denn, wenn man dazu konkret unsere Photokünstler befragen würde?

Wolfram
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 25. Juli 2011, 15:25:02
Wieso kompliziert Lösungen suchen wenns einfach geht und auch bestens praktiziert wird: So wie Bruno, Samurai und andere ihre Fotos in einen vorher gewählten Tagebuchtitel einbringen und die Ausgewogenheit im Tagebuch Thread bleibt erhalten.

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 25. Juli 2011, 15:39:50
Hallo Wolfram


Meine Gedanken decken sich bei diesem Thema eher mit denen von franzi.
Und ... ein Beispiel:
Mangroveschutzprojekt in Klongkhon I


(http://i700.photobucket.com/albums/ww8/gehardveer/BK204494a-isanforum.jpg)


Zufällig sah ich vorletztes Jahr im Thaifernsehen eine Beitrag über das Mangrove-Aufforstungsprojekt in Klongkhon bei Samut Songkhram südlich Bangkok.

Mangrovewälder sind an tropischen Flachküsten zu finden und haben mehrfach unersetzliche Funktionen:

1) Sie sind ein ökologisches System, das nur an diesen Flachküsten vorkommt
und das auch nur bei ausreichender Gezeitenwirkung und Schwebstoff-Führung. Die Bäume stehen mit ihren Stelz- und Luftwurzeln im Wasser und verringern so die Strömungsgeschwindigkeit bei Ebbe und Flut. Dadurch kommt es zu verstärkter Sedimentation, womit sich die Küstenlinie ( in Norddeutschland würde man sagen „das Watt“) seewärts schiebt und die Mangrove sich damit selbst vergrößert. Ein allgemeines ökologisches Prinzip besagt, dass die Artenzahl gerade in Ökosystemen, in denen zwei Großlebensräume aneinandergrenzen, am größten ist. Bei der Mangrove sind das Meer und Land – hier leben nicht nur Arten beider Lebensräume, sondern auch  eine Vielzahl von Spezialisten, die nur hier vorkommen! Zwei Beispiele hierzu:

  

Schlammspringer sind Fische, die mit Hilfe ihrer umgebauten Brustflossen bei Ebbe auf dem Schlick herumlaufen können  ....

Nächstes Beispiel:
Wir waren letzten Herbst wieder mal auf Heimaturlaub, der Zeitpunkt war durch den 80sten Geburtstag meines Vaters gegeben.
Mit einem meiner besten Kumpels habe ich eine Bergwanderung im Alpstein (Saentisgebiet) gemacht.
Ausgangsort war die Schwaegalp (1352 m ü. M) und fuer die Uebernachtung die Thierwis (2085 m ü. M) gebucht.

Danach mit meiner Frau quer durch die Innerschweiz ins Waadtland um ihre Schwester zu besuchen und von dort aus via Italien ins Tessin.

Nun starten wir also mit der Gebirgstour

Auto parkiert, gutes Schuhwerk montiert gings los, mussten doch ca. 700 Hoehenmeter ueberwunden werden

(http://lh5.googleusercontent.com/-CMJuIbQKITo/Th2rNX5CUWI/AAAAAAAAB3M/xKCDY4t_rYU/s640/IMG_15487.jpg)

der Aufstieg ging ganz schoen in die Knie und Oberschenkel, aber die Aussicht einfach grandios


Usw. usw. Man denke an die Berichte von Samurai, Schiene, Blackmicha etc.
Nach meinem Gefühl haben absolut die meisten hier im Forum das sehr gut im Griff, ihre Themen und Beiträge passend zu platzieren. Ausserdem ist das Tagebuch ausdrücklich auch für Bilder gedacht.
Ferner würde diese schwierige Trennung garantiert zu Verschiebungen führen, was auch nicht jeder mag.

Wo soll man da die Grenzen ziehen? Etwa bei 37 Worten und Smilies pro Bild?   ???
Eine eventuelle Trennung der sehr persönlichen Themen nach dem Inhalt würde auch ins Abseits führen.


Momentan halte ich es für vernünftig und ausreichend, Gerhards hervorragende und zahlreiche Bild-Berichte, Fotoserien etc zusammenzuführen. Und dass sind nicht nur meine Gedanken.
Aber schaun mer mal, was demnächst geschieht.  

Gruss   Achim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Bruno99 am 25. Juli 2011, 16:11:10
wenn denn da schon mein Name gefallen ist, so werde ich auch noch meinen Senf dazu beisteuern mich dazu aeussern.

Ich denke, dass abgeschlossene Themen in den entsprechenden geografischen Bereich Thailands eingebracht werden sollten.
Ueber den Link fuer ungelesene Beitraege sind sie ja immer auffindbar, oder man kommentiert und findet ihn dann ueber Links im Profil wieder (Zeige die letzten Beiträge des Benutzers).

Zur Erinnerung, der Bericht ueber
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=10529.0

wurde von HMH vom Tagebuchthread nach Pattaya und und der Suedosten verschoeben, war im ersten Monemt nicht so gluecklich darueber.
Habe aber realisiert, dass wenn ich zu einer Region etwas suche, dann sicher nicht im Tagebuch, sondern eben im entsprechenden Bereich.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 28. Juli 2011, 14:56:54
in einen vorher gewählten Tagebuchtitel einbringen

Das Problem für mich wäre, dass ich dann alles in einen Topf werfen müsste - eine Unmöglichkeit...


Wenn aber immer wieder neue Threads aufgemacht werden, sollte das unter den jeweiligen Regionen stehen, wo die Bilder herkommen.

... gleich eine eigene Abteilung?

Hier hätte ich das Problem, wo ich dann allgemeine Fotothemen reinstellen soll (Porträts - streetlife-Stillleben etc.)

Ich fände es tatsächlich am Besten, eine eigene Abteilung "Fotografie" aufzumachen und die ggf. noch zu untergliedern - aber das hängt natürlich von den Schwerpunkten ab, die im jeweiligen Forum gesetzt werden. Ich werde mich jedenfalls im Moment mit dem Hochladen weiterer Beiträge zurückhalten, um hier keinem auf den Wecker zu gehen...

           Grüßle     Gerhard


Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 28. Juli 2011, 19:45:10
Den Tagebuchtitel kannst du ergänzen, siehe oben.

Die deutsche Gründlichkeit, Exaktheit, um nicht zu sagen Pingeligkeit, muss ja nicht unbedingt ins Forum einziehen!

Wenn du alles in einen Topf wirfst und Untertehmen benennst kennen wir uns schon aus :)

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 28. Juli 2011, 19:46:41
Ich freue mich, wenn ich schöne Bilder sehe, Deine, GERHARD, gehören zu den Ausnahmebildern, aber warum soll s ein Problem sein; im Tagebuch beim TAGEBUCH zu bleiben?

Ich finde nicht, daß das unmöglich wäre, du bringst die Bilder ja nacheinander und nicht durcheinander. Bei mir und z. B. HMH und LOW findest Du im Betreff oft ne andere Überschrift, wie FRANZI schon sagt.

Wenn es was ANDERES ist als "meine Thailand Bilder", dann würde ich im ANDEREN Board ein Thema aufmachen, nicht im Tagebuch.

Also mach unbedingt weiter, Gerhard, aber überleg mal.

Wenn ein Thread aus Bangkok und ein anderer von Laos oder von Chiang Pampa handelt, oder einer ne Tour 2009 und ein anderer 2011, dann leuchtet das jedem ein, aber muß man alles trennen, wenn es einen Tag über "Hände" geht und am nächsten über Gesichter?

Außer man richtet für produktive + bekannte Leute (auch BLACKMICHA, BRUNO...) eigene Blogs ein, die die dann selbst administrieren und gestalten und trotzdem hier weiter dabei sind mit den Links. (VORSCHLAG und mMn die Ideallösung)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 28. Juli 2011, 20:25:45
Mich würde mal interessieren, warum es Vorbehalte gegen ein Unterforum "Photographie" gibt?

Bislang tauchen Technikfragen zu dem Thema im Unterforum "Computer & Internet" auf, und die herlichen Bilderserien von Gerhard im "Tagebuch", beides sind doch eher Zwitterlösungen.

Mir fällt auch absolut kein Grund ein, warum ein solches Unterforum nicht in das Tip-Forum passen sollte. ???
Denn letztendlich legt man doch hier viel Wert auf eine Übersichtlichkeit, was ich und vermutlich auch andere Member u. Besucher sehr begrüße. :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: MIR am 28. Juli 2011, 20:34:58
Ich meine auch das ein unter Thread Fotografie  sinn machen wuerde.

Wo doch so begabte Kunstler unter uns sind, die einfach nur Emotionen einfangen.

Durch die schonen Bilder lassen Sie uns Teilhaben.

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 28. Juli 2011, 21:09:10
Mich würde mal interessieren, warum es Vorbehalte gegen ein Unterforum "Photographie" gibt?

 
Denn letztendlich legt man doch hier viel Wert auf eine Übersichtlichkeit, was ich und vermutlich auch andere Member u. Besucher sehr begrüße. :)

Weil dann ein Durcheinander entsteht. Im Tagebuch Fotothreads von div. Membern, die aber auch mit Kommentaren gewürzt sind, dann ein neues Unterforum Fotographie, die aber auch nicht nur Fotos, sondern auch Kommentare enthalten (höchstwahrscheinlich)

@Kern
Mir selber gefällt diese Titelwahl samt Untertitel sehr gut. Sie umfasst reine Schrift-Beiträge und Foto-Serien und und und. Eine Trennung von Schrift- und Foto-Beiträgen halte ich für unrealistisch und sehr schwierig. Wo soll man da die Grenzen ziehen? Etwa bei 37 Worten und Smilies pro Bild?

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 28. Juli 2011, 23:07:41
Wenn sich jemand der Gefahr ausgesetzt sieht, in heillose geistige Verwirrung zu stürzen, wenn er überlegen muss, ob er nun einen kommentierten Fotobericht oder einen bebilderten Essay vor sich hat - so steht er damit auf der Gegenseite derer, die das Tagebuch mit Fotos überfrachtet sehen. Ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum ein spezielles Fotoforum neben dem Tagebuch für manche so "beunruhigend" erscheint - fließende Grenzen gibt es schließlich überall....
Ich werde jedenfalls keine unterschiedlichsten Themen mit jeweiligen "Zwischentiteln" in einen Thread laden, weil ich es als eine Zumutung an den Betrachter empfinde, sich ggf. durch hunderte von Aufnahmen durchschauen zu müssen, bis er vielleicht auf ein Thema stößt, welches ihn speziell interessiert.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khon_jaidee am 31. Juli 2011, 19:39:07
So, nach tagelanger Diskussion ist nun eine endgültige Entscheidung getroffen und umgesetzt worden.

Gerhard erhielt ein Unterboard im "Tagebuch" - <<< Gerhards Thailand >>> (http://forum.thailand-tip.com/index.php?board=48.0).
In diesem Board sind alle seine Bildberichte versammelt, die thematisch nicht einer Region zuzuordnen sind.

Regionale Themen wurden in die jeweils passenden Boards verschoben. Viermal Isan sowie zweimal Hua Hin.

Sicherlich wird diese Entscheidung (wie alle Kompromisse) nicht nur auf Zustimmung stoßen. Doch damit müssen wir wohl leben...
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 31. Juli 2011, 20:41:55
Danke Mods,

Eine großartige Lösung vor der Sommerpause 2014.
Ich nehme gerne an, Gerhard wird auch zufrieden sein.
Wenn er mal ein Phototagebuch erstellen will, wird ihm kaum jemand im Tagebuch den Platz streitig machen.
Bei meiner Beschreibung der Geisterhäuser, sah ich vor meinem geistigen Auge seine Aufnahmen.

Gerhard, ich hoffe, du fühlst dich wohl im eigenen Thread und nimmst mein Aufbegehren nicht allzu Übel.

Mit freundlichen Grüssen
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 01. August 2011, 01:42:14
Vielen Dank an Alle - gute Lösung!!
@Low: Du hattest ja schon irgendwie recht und durch diese klare Trennung wird keinem was "verwässert" :) :)

                       Grüßle   Gerhard
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samurai am 01. August 2011, 11:36:44
An die Mods,
ich habs schon mal irgendwann irgendwo erwähnt. In meinem Tagebuch sind die ersten 12 Seiten nur noch Müll. Keine Bilder. Ich weiß das es am Hoster liegt. Aber bitte, ich weiß das Ihr gut seid, verdammt gut. Da muß es doch ne Lösung geben.
Könnt Ihr nicht das Forum da anmelden, oder so? Kost doch nix?

Rolf Samui


Die Antwort des TIP Teams auf dieses Post: Keine.
Da ich ein "Sensibelchen" bin empfinde ich das als persönliche Beleidigung. Mein Tagebuch ist (aus meiner Sicht) ein konstruktiver und lesenswerter, wenn auch kleiner, Teil des TIP Forums. Da der Fred aber mit technischer Gleichgültigkeit beachtet wird kann ich daraus nur schliessen das er dem TIP Niveau nicht gerecht wird. Vieleicht poste ich deshalb schon lange nicht mehr in meinem TIP Tagebuch.
Bis heute verstehe ich nicht warum sich der TIP nicht bei Scheis Immageshack anmeldet.

mit freundlichen Grüßen
Rolf Samui

Es gibt nur eine Antwort die Respektlos ist. Keine Antwort. So hab ichs gelernt.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 01. August 2011, 22:20:04
Sag Samurai, warum soll sich der Betreiber einer Webseite irgendwo anmelden, weil DU auf der Webseite Bilder hast? Das habe ich schon beim erstenmal nicht verstanden und verstehe es auch jetzt nicht.

Stell mal sonne Frage im Spiegel Forum oder bei Thaivisa und warte dort auf ne Antwort...

Sinnvoll wäre es aber, wenn die Tagebuchschreiber ihr Tagebuch selbst moderieren könnten: Alte Beiträge löschen und nochmal neu rein ohne Links auf Webseiten, wo man sich erst anmelden muß um was zu sehen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Shortie † am 02. August 2011, 00:14:46
Samurai/Jussuf hat doch nur auf eine Antwort gewartet ??? Denke auch,dass ist nicht zuviel verlangt..?

Finde seine Beiträge und Pics lesenswert,denke das geht vielen so.

Andere Member,die zb sehr gute Pics abliefern bekommen doch sogar eine eigene Plattform,hier im Forum

Wenn man "erreichen"kann,dass mit einer 3-5min Anmeldung,bei Imagehack,die Tipuser dauerhaft Bilder dort uploaden können,die nicht nach ein paar Wochen verschwinden,
ist das doch eine Gute Sache,oder ???
Profitieren,würden wir alle davon,denk ich.

Ich bin leider nur in der Lage,diese verkleinerten Pics einzusetzen :(
Muss mich nochmal mit dem Bilderupload beschäftigen,vielleicht schaffe ich dann mal mein "Si Phan Dhon"Tagebuch (4000Islands Südlaos) einzustellen {--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samurai am 02. August 2011, 01:29:54
Hallo Grüner,
ich habe Imageshack über einen langen Zeitraum genutzt. Damals gab es nie Probleme und die Bilder waren im TIP wie auf anderen öffentlichen Plattformen permanent sichtbar. Irgendwann haben die Ihr System geändert. Warum und wieso? Keine Ahnung. Ich kenne nur die Konsequenz. Die Bilder sind nicht mehr sichtbar, nicht mal für mich, jedenfalls im TIP Forum. Member Alex, der ein eigenes Forum führt, gab einen Lösungsvorschlag. Nämlich das Forum dort anzumelden. Warum das keiner macht? Ich weiß es nicht. Mann würde sich sicher keinen Zacken aus der Krone ziehen. Das TIP Forum bliebe dasselbe. Ob das wirklich so ist? Wie soll ich das wissen, mit mir spricht ja keiner. >:
MeinTagebuch kann ich nicht editieren, die Mods werden dazu keine Zeit haben, denn es ist sehr Zeitaufwendig. Vieleicht gibts noch ne andere Lösung, ich weiß es nicht. Wie könnte ich auch, mit mir spricht ja keiner. {--
Ich habe sofort den Hoster gewechselt. Mehr konnte ich zur Problemlösung nicht beitragen.
Aber Du hast Recht. Warum sollte der Betreiber eines Forums sich irgendwo anmelden nur weil irgendein Member ein paar Bilder in irgendeinem Fred vermißt.
Und warum sollte ich in irgendeinem Forum ein scheinbar unnötiges Tagebuch führen?

Bin mal gespannt ob und wie es weitergeht. Mich motiviert das forenseitige "Interesse" an der Lösung meines Problems jedenfalls nicht.
Aber was solls? Brandaktuelle und zudem hochspannende  Themen wie "Wo sind einige Mitglieder geblieben" hats ja genug ...  ;)

Dem Post von shortie kann ich nichts hinzufügen. So isses nun mal.
R.G.

PS:
Zitat
Sag Samurai, warum soll sich der Betreiber einer Webseite irgendwo anmelden, weil DU auf der Webseite Bilder hast? Das habe ich schon beim erstenmal nicht verstanden und verstehe es auch jetzt nicht.
Dann versuche ich es mit einfachen Worten zu erklären. Dieses Forum lebt wie andere auch von seinen Membern. Auch die Qualität hängt erst mal von der Qualität der Userbeitäge ab, dann kommt der Mod Filter. Ich erwarte nicht das mir hier der Betreiber oder die Mods die Füsse küssen, aber in meinen Augen gehts hier um geben und nehmen. Gleichberechtigt unter der Einhaltung gewisser Regeln.
Siehste, so einfach ist das.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 02. August 2011, 03:14:01
Als Fan deines Tagebuchs (logisch, über 7 Jahre Koh Phangan, dadurch unzählige mal in Samui) las ich das natürlich mit Genuss mit.

Ein Nachschau meinerseits von Seite 1 bis 8 zeigt alle die von dir reklamiertene Fotos!!

Vielleicht ist da nicht Tip die Schuld sondern???

Ich kenn mich PC mässig nicht aus. Bei mir gehts aber

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: P-Pong am 02. August 2011, 06:30:47
... ich kenne weder ein Koh Phangan noch Samui, dafür das interessante   }} Tagebuch von samurai  und kann beim Nachlesen/mitlesen alle eingestellten Bilder sehen!
Das bebilderte  Tagebuch möchte ich nicht missen und kommt in seinem Stellenwert weit hinter ansonsten wirklich interessanten "Foto/Bild-Threads"
 
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 02. August 2011, 06:38:32

Vielleicht ist da nicht Tip die Schuld sondern???

Ich kenn mich PC mässig nicht aus. Bei mir gehts aber

Thanx franzi, so ist es nämlich. Weil Deine IP da bekannt ist.



Member Alex, der ein eigenes Forum führt, gab einen Lösungsvorschlag. Nämlich das Forum dort anzumelden.

Ja, Alex hat immer einen guten Rat, wie man unser Forum technisch und administrativ führen soll...  {{
Sorry Rolf, dieser schlaue Vorschlag  ist kompletter Unsinn!  {[

Bilder/Daten, die auf unserem Server liegen, würden dann bei einer Anmeldung sichtbar. Das ist auch der Grund, warum ich oder auch andere Member Deine Bilder sehen können, nachdem ich mich bei diesem grauseligen Anbieter einmal eingeloggt habe. Jeder Member kann das tun.

Welche Hoster sich warum und wie eignen, wurde zur Genüge besprochen. Von Imageshack wurde ganz klar von Anfang an abgeraten.  Es ist ein jeder selber verantwortlich für sein Material.

Rolf, als von von mir wirklich geschätztes Mitglied und auch regelmässiger Geniesser Deines bebilderten Tagebuches  biete ich  Dir gerne Hand, Deine Bilder wieder für alle sichtbar zu machen. Hoste sie bei einem schlauen Anbieter und gib mir die Links, ich werde sie dann in deine Postings einsetzen. OK Mate? ;)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 02. August 2011, 07:03:23
So, bin sogar noch weiter gekommen in Deinem Falle. Deine Links sind faul  ;]

Du hast sie z.Teil so verlinkt, dass man angemeldet sein muss. Also kein öffentlicher Bereich. Der Trick an der Chose?

nicht sichtbar:


(http://img707.imageshack.us/img707/6726/dsc04699eo.jpg)

>>>http://img707.imageshack.us/img707/6726/dsc04699eo.jpg

sichtbar:

(http://a.imageshack.us/img707/6726/dsc04699eo.jpg)

>>>http://a.imageshack.us/img707/6726/dsc04699eo.jpg



Ist das zweite für alle sichtbar? Mit Bitte um Reaktionen. Dann kann ich das hier sogar alles viel einfacher regeln, ohne dass Du Rolf irgend etwas tun musst. C--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: max am 02. August 2011, 07:09:56

"Ist das zweite für alle sichtbar? Mit Bitte um Reaktionen."

also ich seh Beide

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: P-Pong am 02. August 2011, 07:10:20
... für mich als PC-Dummy scheint dort der Knackpunkt zu liegen... die "öffentliche Freigabe der Bilder", wie es Ozone offensichtlich jetzt festgestellt hat!
Ich sehe Bild 2 auf 1 nur diesen Frosch im Glaswürfekl...
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khon_jaidee am 02. August 2011, 07:11:19
Zweites Bild ist sichtbar - erstes (wie üblich) nur der Frosch.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: max am 02. August 2011, 07:16:51

Frosch.

Frosch  ???

seh keinen Frosch

bei mir kommt 2* das selbe Bild

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 02. August 2011, 07:20:45
... für mich als PC-Dummy scheint dort der Knackpunkt zu liegen... die "öffentliche Freigabe der Bilder",

Jopp, irgendwo ein Häkchen setzen oder wegnehmen.

Wir nehmen also alles zurück, was wir im Bezug auf imageshack negativ gehüstelt haben.  {-- ;D  übrig bleibt nur eine kleine Kritik, dass imageshack offensichtlich eine nicht dummie-sichere Menüführung hat, weil es dutzenden von unseren Mitgliedern so ergangen ist mit dem Frosch.

Selber gerade wieder etwas gelernt. STOOOLZ   C--

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samurai am 02. August 2011, 08:35:45
Bei mir ist das 2te Bild sichtbar.
Ozone,
 ;}
Mit Deiner Antwort kann ich erst mal arbeiten. Es besteht also Hoffnung. Ich werde mal nach Nippeln und dazugehörigen Laschen suchen. Vieleicht muß ich ja wirklich nur "den Nippel durch die Lasche ziehn". :D
Es freut mich zu hören das die Bilder mehrheitlich zu sehen sind. Was mich eigentlich wundert. Denn ich habe einen Account bei Denen, sehe aber nur Mr. Frosch. }{

Wenns funzt gönne ich meinen geneigten Lesern auch mal wieder einen meiner "bildhaften Ergüsse".

Rolf Samui
"Bildreporter"

Geistesblitz: "Thanx franzi, so ist es nämlich. Weil Deine IP da bekannt ist." Ich war früher, beim anmelden, bei TOT. Dann hat sich meine IP geändert. !?!


Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Ozone am 02. August 2011, 09:23:17
Also Rolf Yussuf Islam ;D, dein Tagebuch ist mittlerweile von Fröschen bereinigt.

War interessant, alle Bilder wieder Mal zu betrachten. Kann ich jedem empfehlen. Man erfährt vieles über das aktuelle Samui, was in keinem Reiseguide zu finden ist  }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Burianer am 02. August 2011, 09:54:13
Zitat
sehe aber nur Mr. Frosch.
Samurai    :]   Du musst den Frosch nur mal kuessen, das wirkt Wunder ?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 02. August 2011, 11:56:09
Jungs  :)- ladet eure Fotos bei "Photobucket" hoch - über die habe ich seit Jahren Aufnahmen in sechs Foren, da hatte ich zumindest bis jetzt noch nie Probleme

 Grüßle   Gerhard
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samurai am 02. August 2011, 21:32:39
Ozone,
... und wir sind der Meinung das war ... SPITZE (springender Jupp) ;]
Hab vorhin mal reingeschaut und bin wirklich happy. Macht richtig Spass mal wieder zurück zu blicken. Dafür gibts ein  :-* an unseren Mann auf der Mafiainsel :D

Gerhard,
ich habe auch noch einen Account bei photobucket. Aber mit Picasa habe ich die unendliche Leichtigkeit des Bildereinstellens für mich entdeckt. Die Bilddateien werden beim hochladen forengerecht reduziert und können einfachst in beliebiger Größe als Link oder Bild eingestellt werden.

Burianer,
ich übe noch. Mein erster Frosch den ich küsste hat sich in einen rosa Primaten verwandelt. Heute glaube ich unter dem Pseudonym "Schwesterwelle" bekannt. Mit dem letzten Frosch habe ich mich gleich um Klassen verbessert. Hat sich in ne prima "Kitchenette" verwandelt.  ;]

Lung Lolf
dermitdenfröschenknutscht
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 01. September 2011, 22:55:37
wie weit muss man eintauchen in eine absolut fremde Welt , um so nen <img src="Smileys/t3net/censored.gif" alt="" title="zensiert"/> mitzumachen ?  {+

Dass gerade dir eine Bar ohne alkoholische Getraenke grosses Unbehagen bereitet, dafuer habe ich vollstes Verstaendnis

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 03. September 2011, 16:06:32
sorry Leute, aber so langsam wird es mit den vielen Fotos "zu viel", und ehrlich da dann auch noch alles zu würdigen (was eigentlich richtig währe) fällt umso schwerer, also vielleicht könntet Ihr Euch etwas besser absprechen, dann fällt es den Member leichter alles anzusehen, und ein Lob auszusprechen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Isan Yamaha am 03. September 2011, 16:13:34
 }} {*
Super keine Steine mehr usw. {+ {+ bis die geladen sind  {[ C--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 03. September 2011, 16:31:03
@ Moped

Moment mal, das wir uns hier richtig verstehen, das gleichzeitige hochladen der Bilder (und das gewünschte Lob), es ist besser sollte es zeitversetzt gestartet werden. Es ist allerdings ein "frommer Wunsch" der sicher nicht in Erfüllung geht.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 18. Januar 2012, 12:02:31
Dies Bildnis ist bezaubernd schön (1)

Die beiden Neujahrsgeschichten
"Ein Neujahrswunsch aus Hinterindien", 
"Silbermond und Kupferkäsch"
enthielten je ein Bild. Bisher waren Fotos in den Geschichten selten. Nachdem hmh im Buch auf Seite 398
Illustrationen einfügte, ich kann mich mit diesen Briefmarken nicht anfreunden, wagte ich einen Versuch.

Mich interessiert die Meinung der Leser. Soll ich passende Bilder verwenden?
Lenken Fotos eher vom Text ab? Wäre ein Link zu einem Album sinnvoller?
Low

(1)
http://www.youtube.com/watch?v=3pnPjgYyNoU
http://www.youtube.com/watch?v=6Lid9MoBDtg&feature=related
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 18. Januar 2012, 12:53:17
In >>  Ein Neujahrswunsch aus Hinterindien    (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg1031323#msg1031323) <<

(http://www.jaypac.de/upload/259067dscf2728.jpg)

"1 mal Gucci und 1000 mal Whisky pur in Chimes, Singapur"

und >>  Silbermond und Kupferkäsch    (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg1032838#msg1032838) <<

(http://www.jaypac.de/upload/925543xiao_zie1.jpg)

"Xiao Zie Silbermond"

gehören die Bilder nach meinem Empfinden sogar unbedingt dazu.
Ein zusätzlicher Link zu einem Album schadet nie, kann aber von Lesern mit schwachem Internetzugang kaum genutzt werden.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: maipenarai am 18. Januar 2012, 17:09:48
Hallo Khun Low,
auch ich begrüße es sehr, Deine Geschichten, ab und an mit entsprechenden Bildern geschmückt, zu lesen.
Im Übrigen meine Glückwünsche zur wirklich sehr gut gelungenen ersten Auflage Deiner Geschichten aus Hinterindien.
Es sollte zu gegebener Zeit unbedingt eine Fortsetzung erscheinen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 10. Februar 2012, 17:53:54
Denkt ihr nicht auch, es wäre langsam an der Zeit, die interne Zensur abzuschaffen.
Man kann sie umgehen, durch Tippen von Leerräumen, addieren von Punkten etc.
Wenn eine bekannte Winzerin P u f f  heißt und der Name automatisch in Bordell umgewandelt wird, ist das
nicht nur lächerlich, sondern einfach blöd.
Effektive Fäkalsprache könnte durch die Moderatoren grosszügig eliminiert werden.

http://www.blablameter.de/index.php prüft den B u l l  s h i t  Index.
Wie die Erfahrung zeigt, korrigiert das Prüfprogramm auf Bull Censored.

Eine bekannte Speise heiß *Bordell*-Reis. Ja richtig: P u f f Reis.
http://de.wikipedia.org/wiki/Puffreis

Siehe auch
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1225.msg1034754#msg1034754



Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2012, 18:06:18
Sehe ich genauso.

Es ist ein Problem der Forensoftware, somit haben Moderatoren da keinen Einfluss, vielleicht kann der Admin was dazu sagen, aber bitte nicht gleich die Forderung stellen, deswegen alles  umzuschmeissen....
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: KhunBENQ am 10. Februar 2012, 18:17:05
"badwords filter", "Profanity Filter" gibts in einigen Foren mit zum Teil albernen Konsequenzen.
Herr *Geschlechtsverkehr* darf man nicht heißen.
Ich glaub ich muss mal alle durchprobieren  :]

Unschönes Wort für weibliches Geschlechtsteil (Fotze) ist nicht OK!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Burianer am 10. Februar 2012, 19:53:06
Kann nur aus Lows Feder stammen, zensiert   :]     ich esse gerne Puffreis  :]
auch manchmal Mohrenkoepfe in Deutschland, daneben noch einen Strammen Max, und viele Sachen mehr.
Heute Eisbein im Sulz  :-X
morgen gegrilltes Schlachtferkel, mit Pommes und Salat  }}  ( altes Ferkel)   :]
Ich denke auch , alles sollte man zensieren  :-X  oder doch nicht ?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 10. Februar 2012, 19:56:36
Puffreis 

Wie man sieht, lässt sich durch Zusammenschreiben die Software überlisten, denn getrennt geschrieben wird aus P.uff Reis  Puff Reis  :-)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 10. Februar 2012, 21:07:36
Alternativ zu den zensierten Wörtern schicken wir künftig einfach grundsätzlich jeden Fäkalerotiker auf die Golanhöhen und fertig.  :]

Im Ernst: Wer Deutsch kann und keinen Neuschrieb kauderwelscht, hat normalerweise nicht das geringste Problem:

Puffreis
Bullshitindex
Bullshitdeutsch

usw.

No Plomblem, oddr? :P

Abgesehen davon sollten sich diese selbsternannten Wächter über die Sprache unter http://www.blablameter.de/index.php mal fragen, warum sie selbst dummes Zeug im Neusprech daherplappern, wo es doch zum Beispiel ein jedermann verständlicher "Blablaindex", ein "Dummdeutschdetektor" oder das ohnehin schon verwendete "Blablameter" eigentlich auch täte.  {{

Wegen einer an den Haaren herbeigezogenen Frau P.uff machen wir garantiert keine Ausnahme. Gewisse Dinge haben hier nichts verloren und unsere Häuptlinge und Krieger wissen doch ohnehin genau, wie Sie auch mal ausnahmsweise Sch*** schreien können, ohne daß es normalerweise jemanden aufregt.

Wer hier aber "einfach so" gewohnheitsmäßig unter der Gürtellinie liegt, fliegt trotzdem raus, Leute ohne Kinderstube wollen und brauchen wir auch weiterhin nicht.

Sch*** usw. nimmt man nicht in die Hand, geschweige denn in den Mund. Wer anderer Meinung ist, ist einfach im falschen Forum.  :-)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 11. Februar 2012, 20:54:26
Es fehlt nur noch ein Programm, welches großkotzige Überheblichkeiten
in freundliche Umgangssprache setzt.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: khun mai ru am 12. Februar 2012, 05:23:45
Auf seine typisch rheinische Art
würde unser leider verstorbene  @Thaiman fragen; "Leut, esset jetz joot?"´

Was haltet ihr großen Häuptlinge denn davon, es einmal mit  > diesem Teil < (http://picture.yatego.com/images/3ee5da1c62e814.8/34700-kqh/friedenspfeife-indianerpfeife-dekoration.jpg)
zu versuchen?

mfg kmr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 03. März 2012, 20:10:43
Wie immer auch: die Freundlichkeit der Isaanis, die hier einen harten und vermutlich mies bezahlten Job machen, gegenüber dem Farang mit der fetten Kamera und dem dicken Bike - diese unbefangene und offene Freundlichkeit ist immer wieder umwerfend. Natürlich spielt es dabei auch eine Rolle, dass mein (sicher fehlerhaftes) Thai inzwischen ausreicht, um mich etwas mit den Leuten zu unterhalten und ein paar lustige Sprüche anzubringen - es hat keine zehn Minuten gedauert und ich bekam ein erfrischendes Glas kaltes Wasser, auch wie schon oft...

Eine erhebliche Anzahl der hier als "Rohmaterial" fotographierten Baeume und zurechtgeschnittenen Baumscheiben lassen sich eindeutig zu im Dschungel/Regenwald illegal (?!) gefaellten hartholzigen Brettwurzlern zuordnen:

(http://s14.directupload.net/images/120303/qk6pzxj4.jpg) (http://www.directupload.net)
rspb.org.uk: Illegal-logging-Rainforest

Interessant waere daher zu erfahren woher diese fotographierten fleissigen, koehlernden Tischler ihr Material beziehen.

(http://www.greenpeace.org/eastasia/Global/eastasia/graphics/campaigns/forests/illegal-logging-work.jpg)
greenpeace.org/eastasia/ - /illegal-logging-work

Ob die umwerfend freundlichen Thai-Arbeiter dann bei der Antwort ebenso erfrischend mit einem kostenlos servierten Glas Wasser geantwortet haetten darf bezweifelt werden.
Stattdessen waere sicherlich mit boesen Spruechen der Farang mit der fetten Kamera und dem dicken Bike als unwillkommener Schnueffler sehr schnell vom Platz gejagt worden.
Es gibt bekanntlich allen Grund dafuer in so einem Falle nicht zu tief zu recherchieren:

(http://s1.directupload.net/images/120303/cj9tdivu.jpg) (http://www.directupload.net)
Rice paddies and recently cleared forest land in the Thanon Thong Chai Range, Chiang Mai province

Quelle: Deforestation in Thailand http://en.wikipedia.org/wiki/Deforestation_in_Thailand

Zitat
Abholzungen und widerrechtliche Kahlschläge von Waldgebieten auf riesigen Flächen wurden rund um Pai in Mae Hong Son bei einer kürzlich durchgeführten Luftkartenvermessung entdeckt.

(http://www.thailandtip.net/uploads/pics/081cm1.jpg)

Quelle: http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/pai-von-grossflaechigen-abholzungen-betroffen/

Die Auswirkungen dieser unkontrollierten Abholzungen erlebt Thailand inzwischen Jahr fuer Jahr mit einer extremen Trockenzeit und mit extrem hohen Niederschlagen in der Regenzeit.
Diese Dinger als Bretter, - meist runde, manchmal auch viereckige dicke Holzscheiben,die zum hacken,schneiden und klopfen von Fisch ueber Fleisch bis hin zu Gruenzeug benutzt werden tragen wie diese Fotodokumente zeigen sicherlich einen Anteil zum Klima-Desaster Thailands bei.

Tolle Fotoreportage ! - der  aber zur absoluten Klasse ein ausreichendes Wieso  - Weshalb und das Warum dort interessanterweise Regenwaldbaeume zu Kuechenbrettern verarbeitet werden fehlt.

OB

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 03. März 2012, 20:21:21
Benno, mach zu dem Thema besser einen eigenen Thread auf. ;)
Das passt imho nicht in das Fototagebuch von Gerhard, auch wenn du natürlich, mit der Frage nach den verwendeten Ressourcen, durchaus Recht hast. :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Steinbär am 03. März 2012, 20:31:18
Tolle Docu über Kinderarbeit und Raubbau aber Sie brauchen ja auch etwas auf dem Teller.Ich hätte nicht den Mut das in der Form zu veröffentlichen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 03. März 2012, 20:38:20
Du lebst doch in Thailand, oder etwa nicht?

Dann siehst du doch an jeder Ecke Kinderarbeit und Raubbau, wenn du nicht mit Scheuklappen unterwegs bist. 8)

Welcher Mut soll schon nötig sein, um etwas so zu berichten und zu fotografieren, wie es in der Realität halt ist?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 03. März 2012, 20:39:03
Benno, mach zu dem Thema besser einen eigenen Thread auf. ;)
Das passt imho nicht in das Fototagebuch von Gerhard, auch wenn du natürlich, mit der Frage nach den verwendeten Ressourcen, durchaus Recht hast. :)

Benno, gut beobachtet. Interessanterweise fiel da
dart (Chiang Mai)
norwegerklaus (Bangkok) und
malakor (Phuket)

nicht auf, dass da wieder Raubbau an der Natur getrieben wurde.

Dem Threadstarter sowieso nicht

Hier in der Gegend von Nakhon Si Thammarat sind die Leute entweder Naturverbundener oder die Polizei bzw. das Militär weniger korrupt, sodass solche Schweinereien da nicht oder fast nicht vorkommen

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 03. März 2012, 20:43:07
Interessant waere daher zu erfahren woher diese fotographierten fleissigen, koehlernden Tischler ihr Material beziehen.
Ob die umwerfend freundlichen Thai-Arbeiter dann bei der Antwort ebenso erfrischend mit einem kostenlos servierten Glas Wasser geantwortet haetten darf bezweifelt werden.
Stattdessen waere sicherlich mit boesen Spruechen der Farang mit der fetten Kamera und dem dicken Bike als unwillkommener Schnueffler sehr schnell vom Platz gejagt worden.
Es gibt bekanntlich allen Grund dafuer in so einem Falle nicht zu tief zu recherchieren:

Zum einen: Du hast sicherlich Recht, diese Problematik anzusprechen - nur werden wir bei allen Recherchen zu dem Thema als Farangs nichts ändern außer vielleicht die Verlängerung unserer Visa oder gar unsere Gesundheit zu gefährden.
zum anderen: der - wie ich es empfinde - ironische Ton gegenüber den Arbeitern ("fleißige Tischler / umwerfend freundlich") ist ziemlich daneben. Diese armen Schweine, die für einen Hungerlohn Schwerarbeit für einen vermutlich chinesischstämmigen Unternehmer machen, haben mit illegaler Abholzung und illegalem Materialbezug absolut nichts zu tun. Ich nehm's allerdings als Tip: Wenn ich das nächtste Mal dort bin und es fahren ein paar gutgekleidete Chinesen im Benz vor, werde ich mich besser verziehen... ;]


Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 03. März 2012, 20:45:11

Hier in der Gegend von Nakhon Si Thammarat sind die Leute entweder Naturverbundener oder die Polizei bzw. das Militär weniger korrupt, sodass solche Schweinereien da nicht oder fast nicht vorkommen


Die sind sicherlich so naturverbunden und weniger korrupt, das sie den Handel von Hackbrettern völlig ablehnen, es sei denn es handelt sich um Hackbretter aus staatlich kontrolliertem, biologischen Anbau. :]

Samma franzi...gehts noch? --C {--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 03. März 2012, 21:03:59
Gut geraten, dart.

Hier werden Obstbäume für diesen Zweck gefällt. Vor gut einem Jahr habe ich zwei solche spendiert, da sie zu knapp an der Hütte wuchsen und die Äste das Dach beschädigten.
Den Namen dieser Bäume kenne ich nicht, sie haben aber Obst ählich wie kurze Bohnen, diese sind sehr sauer und werden als Zutat für Gäng som (z.B.) verwendet.

Also nix Dschungelbäume!

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Burianer am 03. März 2012, 21:07:36
 >:( Benno, diese Bilder habe ich schon vor 40zig Jahren in Nordthailand gesehen, es hat sich nichts veraendert  {;
Die Frage bleibt , was wuerden diese Leute sonst machen, Opium anpflanzen ?  ( geht ja immer noch )  :]
Dass in Chiang Mai , Chaing Rai und im Norden die guten Baeume gefaellt werden , entspricht doch sicher der Nachfrage  :-X
Wer fragt den nach solchem teuren Holz, wuerde das nicht sein, kaemen die sicher nie auf die Idee,   wertvolle alte Baeme zu faellen und zu verarbeiten , bzw verkaufen  {;
Nicht die sind so , wir sind so .
Auf meiner Tour River Kwai Bridge  kamen wir auch an einer Teakholz verarbeitenden Fabrik  ( Kuenstler fuer zu bearbeitendes Holz)  vorbei.
Frage nicht , was da alles angeboten wurde, super schoen Sachen, geschnitzte Bilder, Sessel, usw, kaum vorstellbar.
Preis    :-X   10 oder 20 tausend Euronen.
Wer kauft das ?

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: butterfly am 03. März 2012, 21:13:42
Hallo Gerhard.
Wieder mal faszinierende Einblicke ,, hier Holz-Design auf Issani '' durch gezielte Foto-Optik.
Vor allem markante Holzmaserung spricht mich förmlich an.

Zu Bennos Antwort: Es ist für uns Farangs müssig über den Raubbau der Tropenhölzer zu diskutieren !
Insbesondere hier in Thailand. Die gleiche Fragestellung könnte man über das wieso , weshalb und warum
werden Autos gebaut stellen ?

Gruss     Klaus
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 03. März 2012, 22:19:49
zum anderen: der - wie ich es empfinde - ironische Ton gegenüber den Arbeitern ("fleißige Tischler / umwerfend freundlich") ist ziemlich daneben.
- Wenn ich das nächtste Mal dort bin und es fahren ein paar gutgekleidete Chinesen im Benz vor, werde ich mich besser verziehen...

Es bleibt jedem User ueberlassen wie er geschriebene Saetze empfindet und deutet.
Im Falle der fotographierten fleissigen - und  umwerfend freundlichen isaaner Hackbrett-Tischler sprechen aber fuer diese von mir nichtironische weil realistische Bezeichnung die eingestellten Bilder und Texte des Threaderoeffners.

Warum gutgekleidete Personen im Benz ausgerechnet statt Thailaender in dem Falle Chinesen sein sollen bedarf ebenfalls einer naeheren Erklaerung.
Ferner ist es absolut unklar wie man einen Chinesen, - bei denen es etwa 90 verschiedene Ethnien gibt - auch die aus Westchina auf die malaysische Halbinsel eingedrungenen Thais gehoeren historisch gesehen dazu - ,von einem Thai sofort unterscheiden kann.

Wie inzwischen ausreichend bekannt sein duerfte werden Chinesen mit thailaendischer Staatsangehoerigkeit in das Volk der Thais dahingehend assimiliert indem der urspruengliche chinesische Name gestrichen wird und ein thailaendischer Name angenommen werden muss.

Ist denn jemand bekannt wie die ethnische Chinesin Staatspraesidentin Yingluck Shinawatra mit ihren richtigen Namen heisst ?
Ihr vom Militaer als Staatspraesident  weggeputschter Bruder Thaksin Shinawatra ist ja leider auch nur unter seinem Thai-Nicknamen bekannt obwohl er doch mehr in die Richtung der Namen eines Mao-Tse-tung oder Chiang Kai-shek genannt werden muesste.

Benno, mach zu dem Thema besser einen eigenen Thread auf.
Das passt imho nicht in das Fototagebuch von Gerhard,

Besser passt es in so einem Falle wie im Thread:

>>> Thailand Forum TIP Online  / Thailand-Foren der TIP Zeitung / Mein Tagebuch / Gerhards Thailand / Bretter zum Schneiden-Hacken-Klopfen <<<

dieses Tagebuch zensurisch absolut sicher geschuetzt im heimischen Schliessfach zu bewahren damit etwaige eigene Gedanken anderer User die darin lesen gar nicht erst imho veroeffentlicht werden koennen.

Vor allem markante Holzmaserung spricht mich förmlich an.
- Zu Bennos Antwort: Es ist für uns Farangs müssig über den Raubbau der Tropenhölzer zu diskutieren ! Insbesondere hier in Thailand.

So verschiedenartig koennen Empfindungen sein die ein Foto ausloest.
Bei mir kamen bei der Betrachtung dieser Fotoreportage unwillkuerlich Erinnerungen hoch die ich seit 20 Jahren leider immer wieder neu auf Sumutra in Indonesien erleben muss.
Durch unkontrollierte illegale Abholzung werden die bestehenden Regenwaelder immer kleiner wie ich bei Dschungeltrekkings eindeutig feststellen kann.
Ich kenne in Westsumatra einige Tischlereien die aus illegal gefaellten Tropenholz fuer den europaeischen Markt Moebel herstellen und die Abfaelle davon wie im Isaan zu Kuechenbretter und Holzkohle verarbeiten.
Die Holzspaene werden wie es mit dem Reisstroh ebenfalls ueblich ist mit viel Smog verbrannt.

Insbesonders  in Thailand erlebt man jedoch als neutraler Beobachter oefters,dass Farangs mit rosabebrillter 3-Affen Mentalitaet sich zwar von einer Maserung gleich welcher Art angesprochen fuehlen aber es als notwendig erachten ueber markante Ereignisse eine intensive Diskussion ganz in Majestic-Law Manier verhindern wollen.

OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: norwegerklaus am 03. März 2012, 22:27:01
Hackbretterherstellung  ist ein Raubbau an der Natur >: >: >:
In der Regel nimmt man "Obstbäume" dazu, meist Thammarint(hoffentlich richtig geschrieben?)

@franzi

ich aus BKK habe wirklich etwas übersehen  {+
Der Raub und das Bau-en waren schon immer mein Medium!!!

Da ich ja weiterhin auch in Norwegen "Raubbau" betreibe , weil ich  Bäume verarbeite und selbst schlage , die naturgewachsen und zwischen 150-200 Jahre alt sind , hätte ich hier sofort aufmerken sollen und meine Bilderserie von "meinen Stämmen" einbringen müssen. ;)


Tatfoto:
(http://up.picr.de/9714917vdy.jpg)

68grad 44.32", forsnes-Skog
Regen-Wald - Stämme, Regen ist ein typisches Merkmal an der Küste

Die gehen ins Sägewerk, der Rest duch den Ofen oder "Schnitzarbeiten"  }{

@ benno
also solch ein Mist zu schreiben und eine schöne Bildserie damit als selbsternannter "Kenner" von Regenwaldbäumen an der Struktur, kaputt zu machen ist meiner Ansicht zum  {/

Thammarintbäume mit den schönen süßen braunen Früchten (wenn sie reif sind) werden angepflanzt und sind eigentlich "schnell" wachsende Bäume die nach ca 20 Jahren meist selbst von innen "verfaulen" und  geschlagen werden!!!!!
Das was du - natürlich wie in den meisten Treads - wieder eindeutig ohne andere Möglichkeit als "Regenwaldbaumstämme"erkennst und sofort demagogisch -eine Naturzerstörung- mit eigenen überhaupt nicht passenden Bildern zum Thema untermauerst, und nun ein ganz anderes Problem an dem Mann bringen willst.





Diese Hackbretter werden - natürlich nicht im Süden ;] -
aus den oben genannten Bäumen hergestellt >:

Bin extra  mit meinem Pc und den Bildern schnell mal zum Fachmann gerannt, zur Bestätigung eindeutig "Obstlerbäume" :o

Gruß Klaus
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Steinbär am 03. März 2012, 22:32:46
Franzi
Der Baum heisst Macham-Prio und ist hervorragend geeignet für Hackbretter weil es ein hartes Holz ist.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Steinbär am 03. März 2012, 23:23:47
Norwegerklaus.
Die Tamarinde gibt es auch im Süden von TH. Es gibt die Macham-prio und die Veredelte Macham- wahn. Die Macham-wahn ist für den Norden nicht geeignet weil die Frucht leicht Schimmelt aber wird trotzdem vereinzelt angebaut. Auf den Bildern von Gerhard sind Machambäume da hast Du recht da liege auch ich auch Falsch mit Raubbau. Gruss Steinbär.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: MIR am 03. März 2012, 23:29:11
Meine Frau sagte auch sofort,
die  Bretter sind von dem Baum gegen über unseres Hauses,es ist ein Frucht tragender Baum (jetzt wird gerade wieder geerntet).
Musste leider schon die Sprösslinge aus unseren Garten entfernen, da unser Garten zu klein ist

Das ein Baum dieser Kategorie nicht in 5 Jahren wächst ist wohl jedem klar.


@Benno mach mal halb lang mit Deinen Anschuldigungen.
Erkläre dich nicht immer als Priester des Forum, Du kannst uns nicht bekehren.

Und erzähle uns nicht, wir hätten alle die Rosarote Brille auf.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 03. März 2012, 23:39:06
@ NW klaus

Nicht aufregen, es gibt eben solche oder solche.

Wer in Ipho zuhause ist hat sowieso grundsaetzlich den ueberblick. Auch mit Laender Erfahrungen.
Wenn @Benno Urwald mag kann er ja mal eine meiner monatliche 2 -3 Tage Tour Fuer Service am SULTAN AZLA Damm mit machen. Mal sehen ob er dann immer noch ruhig schlafen kann und Zeit zum Googln hat. Wenn JA and muss ich noch rechts und oberhalb von Ipho dazu nehmen.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 04. März 2012, 00:21:52
also solch ein Mist zu schreiben und eine schöne Bildserie damit als selbsternannter "Kenner" von Regenwaldbäumen an der Struktur, kaputt zu machen ist meiner Ansicht zum  doppelkotz
Thammarintbäume mit den schönen süßen braunen Früchten (wenn sie reif sind) werden angepflanzt und sind eigentlich "schnell" wachsende Bäume die nach ca 20 Jahren meist selbst von innen "verfaulen" und werden geschlagen!!!!!
Das was du - natürlich wie in den meisten Treads - wieder eindeutig ohne andere Möglichkeit als "Regenwaldbaumstämme"erkennst und sofort demagogisch -eine Naturzerstörung- mit eigenen überhaupt nicht passenden Bildern zum Thema untermauerst, und nun ein ganz anderes Problem an dem Mann bringen willst.
- Bin extra  mit meinem Pc und den Bildern schnell mal zum Fachmann gerannt, zur Bestätigung eindeutig "Obstlerbäume"

Eindeutig hatte ich im betreffenden Thread mit einem ?-Fragenzeichen und der Moeglichkeit zu weiteren Recherchen auf diese Regenwaldbaumstaemme hingewiesen.
Als Belege hatte ich noch Links zur "Deforestation in Thailand" und vom TIP den Bericht ueber die grossflaechigen Abholzungen in Thailand beigefuegt.

Deine geaeusserten rein demagogischen Saetze haben sich im Grunde mit deinen "Thammarintbäume" erledigt.
Seine Fruechte sind weder schoen noch suess sondern sind haesslich und haben einen sauren Geschmack.
Der Tamarindenbaum ist auch kein "schnell" wachsender Baum der nach ca 20 Jahren meist selbst von innen "verfault" und geschlagen wird,sondern er  ist ein langsam wachsender aber immergrüner Baum, der bis zu 30 m hoch werden kann.
Tamarindenbäume können weit über hundert Jahre alt werden – allerdings nimmt der Ertrag nach etwa fünfzig Jahren sukzessive ab.

(http://s14.directupload.net/images/120303/38mvak7s.jpg) (http://www.directupload.net)

In tropischen Regionen wird der Tamarindebaum als Zier- und Nutzpflanze (essbare Früchte) kultiviert. Das äußerst harte Holz wird in der Tischlerei verwendet, doch allein zur Nutzholzproduktion wird er aufgrund seines langsamen Wachstums nur selten angebaut. (Quelle: WWW - Wikipedia)

Um fuer diese Wahrheiten deswegen extra  mit  Pc und den Bildern schnell mal zum "Fachmann" zu rennen sollte wenigstens zur Erkennung dieser sogenannten norwegerklausschen "Obstlerbäume" eindeutig der Obstler darin gestrichen werden.

Ohne konsumierten Obstler sieht der nuechterne Betrachter,dass die fotographierten Staemme und Baumscheiben auf einigen Fotos von im Regenwald wachsenden Brettwurzlern stammen koennen bzw. muessen die oftmals innerlich eine hohle Seele haben (Fotos von @gerhardveer):

(http://s7.directupload.net/images/120303/kftfuq3a.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s1.directupload.net/images/120303/grl83439.jpg) (http://www.directupload.net)

Statt zum "Fachmann" mit dem PC zum "Obstlerbäume" gucken zu fahren waere es daher besser gewesen hierzu den "Geist der alten Thailehrerin" zu befragen:

Zitat
Der Tamarindenbaum war gewiß schon über 100 Jahre alt. Seinen Stamm konnte ein erwachsener Mann nicht mehr umfassen, und in der Höhe maß er stattliche 20 Meter, womit er sämtliche Palmen in der Nachbarschaft ohne Mühe überragte. Sein gewaltiger Stamm begann sich früh zu teilen und starke, fast waagrecht verlaufende Äste mit glatter Rinde trugen spielerisch das schwere buschige Blätterwerk, das im Zenit eine prächtig gerundete grüne Kuppel bildete.

Quelle zum weiterlesen: http://madaboutsingha.blogspot.com/2010/01/der-geist-der-alten-thailehrerin-1.html

Auch der in Sattahip an der Soi Weekend stehende mehr als 30 Jahre alte riesige Tamarinden-Baum koennte bei einem Ausflug dorthin zur Wissensbildung beitragen wie Baumscheiben aus diesem Holz aussehen koennten:

(http://www.pattayamail.com/728/pictures/n3Giant_tamerine.jpg)
Foto: pattayamail.com

Da nach des norwegerklauses Worten so "ein Mist zu schreiben" und "eine schöne Bildserie" damit "an der Struktur" kaputt gemacht wird darf ich noch einmal an meine bereits im Thread    "Bretter zum Schneiden-Hacken-Klopfen" geaeuserten Saetze erinnern:

In so einem Falle wie im Thread:

>>> Thailand Forum TIP Online  / Thailand-Foren der TIP Zeitung / Mein Tagebuch / Gerhards Thailand / Bretter zum Schneiden-Hacken-Klopfen <<<

sollte man dieses Tagebuch besser zensurisch absolut sicher geschuetzt im heimischen Schliessfach aufbewahren damit etwaige eigene Gedanken anderer User die darin lesen gar nicht erst imho veroeffentlicht werden koennen.

Sehr verschiedenartig koennen Empfindungen sein die ein Foto ausloest.
Bei mir kamen bei der Betrachtung dieser Fotoreportage unwillkuerlich Erinnerungen hoch die ich seit 20 Jahren leider immer wieder neu auf Sumutra in Indonesien erleben muss.
Durch unkontrollierte illegale Abholzung werden die bestehenden Regenwaelder immer kleiner wie ich bei Dschungeltrekkings eindeutig feststellen kann.
Ich kenne in Westsumatra einige Tischlereien die aus illegal gefaellten Tropenholz fuer den europaeischen Markt Moebel herstellen und die Abfaelle davon wie im Isaan zu Kuechenbretter und Holzkohle verarbeiten.
Die Holzspaene werden wie es mit dem Reisstroh ebenfalls ueblich ist mit viel Smog verbrannt.

Insbesonders  in Thailand erlebt man jedoch als neutraler Beobachter oefters,dass Farangs mit rosabebrillter 3-Affen Mentalitaet sich zwar von einer Maserung gleich welcher Art angesprochen fuehlen aber es als notwendig erachten ueber markante Ereignisse eine intensive Diskussion ganz in Majestic-Law Manier verhindern wollen.

OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 04. März 2012, 02:13:05
Hackbretterherstellung  ist ein Raubbau an der Natur >: >: >:
In der Regel nimmt man "Obstbäume" dazu, meist Thammarint(hoffentlich richtig geschrieben?)

@franzi

ich aus BKK habe wirklich etwas übersehen  {+
Der Raub und das Bau-en waren schon immer mein Medium!!!

Da ich ja weiterhin auch in Norwegen "Raubbau" betreibe , weil ich  Bäume verarbeite und selbst schlage , die naturgewachsen und zwischen 150-200 Jahre alt sind , hätte ich hier sofort aufmerken sollen und meine Bilderserie von "meinen Stämmen" einbringen müssen. ;)


Tatfoto:
(http://up.picr.de/9714917vdy.jpg)

68grad 44.32", forsnes-Skog
Regen-Wald - Stämme, Regen ist ein typisches Merkmal an der Küste

Die gehen ins Sägewerk, der Rest duch den Ofen oder "Schnitzarbeiten"  }{


Solche Fotos, aufgenommen in Tirol, könnte ich dutzendfach einstellen. Der kleine Unterschied von da und Thailand besteht halt darin, dass nach dem Fällen der Bäume sofort aufgeforstet wird. Ich nehme an, dass dies in Norwegen gleich gehandhabt wird, allein schon wegen dem Lawinenschutz.

Bei deiner Fotoserie sind doch auch alte Bäume richtige Höhepunkte. Wenn die weg wären, wäre die Klonggebiete doch nur halb so interessant. Diese teils gewaltigen Bäume geben doch das Gefühl, als würde man sich mitten in der Pampa befinden.

Dass die Nordisaaner ihr Land wegen der Abholzerei teilweise zur Halbwüste und wildtierlosen Gegend umgewandelt haben, da gilt die Ausrede der Armut schon lange nicht mehr.

Wenn ich mir die zwei obigen von Benno eingestellten Fotos ansehe, meine spendierten Obstbäume sahen anders aus, ziemlich rund, ohne diese Unregelmäßigkeiten.

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 07:45:00
Noch irgenwelche geschwollenen Sprüche auf Lager? Im Falle der Thai-Chinesen würde ich mich nicht so outen - zeigst du doch, wie wenig Ahnung du hast, da helfen auch keine gedrechselten Tiraden  >:! Die Tatsache, dass der weit überwiegende Teil  mittelständischer Geschäfte und größerer Unternehmen im Besitz von Thai-Chinesen ist, wirst du ja wohl nicht bestreiten - geh einfach mal durch die "Chinatowns oder -streets" egal welcher Stadt und schau dir dort die Ladeninhaber an, vielleicht siehst du dann, warum zumindest ich (und meine Frau sowieso) den "chinesischen Typ" ganz klar erkennen können. Man muss allerdings ein wenig hingucken - du scheinst blind durch die Gegend zu latschen!? Nicht dass jetzt die Rassismusleier kommt - es ist einfach eine Beobachtung, keine Wertung!
Thaksin - wenn auch nur äußerlich - mit Mao zu vergleichen ist ein guter Lacher  :] - deine Exkurse in die Namenskunde und Ethnologie riechen für mich nach Profilneurose und sind hier ziemlich weit ab vom Thema  ;]

Der Tenor deiner Exkurse zur Tropenwaldvernichtung hat für mich den Charakter religiöser (G)Eiferei - damit rettest du keinen einzigen Baum! Anderen die rosarote Brille aufzusetzen, nur weil sie "ganz neutral" etwas schön finden können ohne gleichzeitig zu problematisieren - spätpubertär und schlicht ridikül  {+.

Als Biologiepauker habe ich Generationen von Schülern die Problematik der Regenwaldvernichtung vor Augen geführt bis hin zur Erosionsproblematik + Vernichtung von Tropenriffen durch Sedimentation von Feinschlamm speziell auf den SO-asiatischen Inseln - ich könnte hier Seiten füllen - aber deshalb bestreue ich mein Haupt nicht mit Asche, renne auch nicht mit rechthaberischer Miene durch die Gegend und bezeichne auch nicht Leute, die nicht alles so verkniffen sehen wie du, als "Rosabrillenaffen". Wer sich vor lauter Problematisierung die Lebensfreude nimmt, ist für mich ein armer Hund, der Energien vergeudet, anstatt sie im Dienst der Sache einzusetzen  :(

Mach dich noch ein wenig lächerlich hier und erheitere damit einfache Gemüter wie z.B. mich - die Welt änderst du so nicht. Du schadest der Sache eher - ich war lange genug im Naturschutz tätig, um zu wissen, dass Eiferer am wenigsten erreichen außer Ablehnung...

dieses Tagebuch zensurisch absolut sicher geschuetzt im heimischen Schliessfach zu bewahren damit etwaige eigene Gedanken anderer User die darin lesen gar nicht erst imho veroeffentlicht werden koennen.

 eine intensive Diskussion ganz in Majestic-Law Manier verhindern wollen.

 :] :] :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: nihil30 am 04. März 2012, 08:37:57
Trotz der damit verbundenen Problematik sollten die schoenen Fotos und der interessante Bericht im Vordergrund stehen.

Ein guter und informativer Bericht.


Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Bruno99 am 04. März 2012, 09:01:55
Seine Fruechte sind weder schoen noch suess sondern sind haesslich und haben einen sauren Geschmack.

also ueber Schoenheit mag man sich ja streiten koennen, aber der Tamarindfrucht den suessen Geschamck abzustreiten zeigt keinerlei Kenntnisse dieser Frucht.
Es gibt zwar als saeuerliche Variante, aber hier im Norden und Nordosten wird die suesse Variante bevorzugt.
Die Provinz Petchabun ist fuer die suesse Tamarind bestens bekannt:

http://en.wikipedia.org/wiki/Tamarind
Zitat
The tamarind is the provincial tree of the Phetchabun province of Thailand (in Thailand it is called ma-kham)

http://de.wikipedia.org/wiki/Tamarind

Zitat
Die Tamarinde lässt sich geschmacklich in zwei Gruppen einteilen. Die süße Tamarinde hat ein bräunliches Fruchtfleisch, die saure Tamarinde mit einem fast schwarzen Fruchtmark ist von Konsistenz und Farbe der Rosine ähnlich. Reife Tamarindenfrüchte enthalten neben Zucker (35 bis 50 %) große Mengen an Weinsäure (bis zu 20 %), was je nach Konzentration den säuerlichen Geschmack bedingt.

@benno, bevor du hier den grossen Baumschuetzer raushaengst mach dich doch mal ein bisschen schlauer  --C
Bereise mal den Nordosten, denn da hat Gerhard ja auch seine guten Fotos gemacht und dann probier mal von den Tamarindfruechten  {--

P.S. auch ich bin gegen Urwaldrodungen, als jahrelanger Indonesien Bereisender habe ich die Auswirkungen in Sumatra, Java und vor allem in Kalimantan selber gesehen, also erzaehl du mir nichts davon  {+
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Bruno99 am 04. März 2012, 09:13:50
Die verschiedenen Reaktionen auf Gerhards Hack- und Schneidebrett Fotoserie laesst mich doch sehr arg an der Moral einiger Member hier zweifeln  {[

Bei Holzbearbeitung haengen sie die grossen Waldschuetzer heraus, bei der Buswerkstattserie ( http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=11144.0 )
hingegen kein einziges Wort ueber die Umweltverschmutzung durch diese Fahrzeuge, kein einziges Wort ueber Umweltschutz durch nicht aufgefangenes Oel welches einfach im Boden versickert  {+ wie es bei den meisten Werkstaetten geschieht  :-X

Interessanterweise gabs da schon ein anderer Bildbericht ueber Holzverarbeitung -->  http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12271.0

Wo waren denn da irgendwelche kritische Stimmen  {+
aber bei den Hackbrettchen ein Riesentheater  {[ {[

das  {/ mich einfach an
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Johann43 am 04. März 2012, 09:23:48
Finde ich auch

---

Änderung: Überflüssiges Vollzitat entfernt
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 04. März 2012, 10:08:20
Noch irgenwelche geschwollenen Sprüche auf Lager?

Es liegt mir fern von einem durch den Threaderoeffner @gerhardveer in sein "Tagebuch" gestelltes Thema zu personifizieren so wie er es hier vollkommen humorlos vorfuehrt.
Leider kann es dieser sich selbst geoutete pensionierte "Ober"lehrer nicht verkneifen von ihm durch seine eingstellten Fotos und den eigenen Aeusserungen aufgeworfenen Fragen statt durch plausible Antworten nur mit geschwollenen Spruechen zu beantworten.

Er, der >>> Farang mit der fetten Kamera und dem dicken Bike <<< bekommt zwar eine "Gaensehaut" beim Zersaegen des Baummaterials und macht davon jede Menge aussagekraeftige Fotos,aber die Frage welches Material als Holz dafuer verwendet kommt wird scheinbar von ihm und einigen unbefangenen Bewunderern seiner "Fotokuenste" als persoenliche Beleidigung empfunden.
Mimosen wachsen auch in Suedostasien,sie waeren bestimmt ein gutes Thema zu einem neuen Fotobericht in seinem "Tagebuch".

Es ist zuerst des "Tagebuchschreibers" Feststellung zur Ethnologie in Thailand da er schreibt >>> Wenn ich das nächtste Mal dort bin und es fahren ein paar gutgekleidete Chinesen im Benz vor, werde ich mich besser verziehen... <<<.

Es muss doch daraufhin gestattet sein wie er den Unterschied zwischen Thais und seinen gutgekleideten Chinesen sieht,da doch ganz unsiamesisch eine Chinesin Staatspraesidentin Thailands ist.
Im Zusammenhang damit ist der gesetzliche Zwang (!) fuer ethnische Chinesen bei der Einbuergerung den urspruenglichen Namen ablegen zu muessen nur eine weitere Frage die bei den gutgekleideten Chinesen im Benz aufkommen muss.

Mit >>> Religiöseer (G)Eiferei <<< wie vom @gerhardveer zur Tropenwaldvernichtung behauptet und >>> Exkurse in die Namenskunde und Ethnologie riechen für mich nach Profilneurose <<<  darf er sich diese  >>> geschwollenen Sprüche <<< an die eigene Fahne heften,schliesslich hat er genau diese Behauptungen mit seinen Fotos und Texten selbst aufgeworfen und vorgefuehrt.

Da ich fuer Smileys zur Untermahlung der geschriebenen Texte nicht besonders viel uebrig hatte waere es sicherlich eine Ueberlegung wert zum besseren Verstaendnis bei einigen meiner Saetze einen Clown zu platzieren.
Eventuell werden dadurch einige aufgeworfene Fragen und Feststellungen nicht so verbissen gesehen wie es @gerhardveer  leider so >>> spätpubertär und schlicht ridikül <<< sieht .

Ansonsten schliesse ich mich letztendlich den Vorschreibern nihil30 und Johann43 an,welche die damit verbundene Problematik der Fotos und Berichte im gesamten (?) Thread als interessant,gut und informativ bezeichnen.

OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: malakor am 04. März 2012, 10:15:01
Nun hoert mit dem Streit auf.
Gerhard hat wunderbare Fotos reingestellt, und die Leute holzen weiter ab, egal ob Gerhard die Fotos macht oder nicht.
Benno hat seine eigenen Erfahrungen weiter suedlich gemacht und das ist auch gut so.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 04. März 2012, 10:25:47
Also ich hatte so einen neuen ( hick ) Hackklotz  unbenutzt im Schrank liegen , schlicht vergessen !

So nach etlichen Monaten Schau ich , und der Klotz ist mit Kristallen und roten Punkten überzogen ... Da wollte ich nicht mehr ... Und ab in die Tonne !

@ geerhard , werden die noch irgendwie chemisch behandelt ?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: nihil30 am 04. März 2012, 10:51:49
@benno
vielleicht habe ich das fuer dich nicht klar genug ausgedrueckt (aber jeder dreht das so wie er es braucht).

Mein Kommentar bezog sich ausschliesslich auf die von @gerhardveer veroeffentlichten Fotos und seinen Bericht.

Eine Diskussion der Problematik sollte in einem eigenen Thread erfolgen.

Sonst laeuft man Gefahr, dass solch ein  Fotobeitrag abgewertet/zerredet wird und sich so manch einer ueberlegt, ob er eben aus diesem Grund keinen Beitrag in dieser Form einstellt.

Man kann auch alles zerreden und der Sinn des Beitrags bleibt auf der Strecke.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 12:27:16
Leider kann es dieser sich selbst geoutete pensionierte "Ober"lehrer nicht verkneifen von ihm durch seine eingstellten Fotos und den eigenen Aeusserungen aufgeworfenen Fragen statt durch plausible Antworten nur mit geschwollenen Spruechen zu beantworten.
- Ich finde es immer wieder lächerlich, wenn manche mit der "Lehrerschimpfe" daherkommen - ich kann es nicht mehr rückgängeg machen, aber es würde mich interessieren, für was die mich halten würden, wenn ich meinen Beruf nicht geoutet hätte!? Einfallsloser geht nicht.   ???

- Was ich hier eingestellt habe, ist ein Fotobericht über die Herstellung eines Produkts und die Menschen, die es herstellen. Ich finde es dreist und borniert, wenn wlidfremde Zeitgenossen, die - aus meiner Sicht - Offtopicfragen dazu stellen, erwarten, man müsse diese beantworten.
NIX muss I (sagt der Badener in mir) ;]

Interessant waere daher zu erfahren woher diese fotographierten fleissigen, koehlernden Tischler ihr Material beziehen.
Ob die umwerfend freundlichen Thai-Arbeiter dann bei der Antwort ebenso erfrischend mit einem kostenlos servierten Glas Wasser geantwortet haetten darf bezweifelt werden. Stattdessen waere sicherlich mit boesen Spruechen der Farang mit der fetten Kamera und dem dicken Bike als unwillkommener Schnueffler sehr schnell vom Platz gejagt worden.

Recht hätten sie gehabt - wenn ein aus ihrer Sicht stinkreicher Farang verdächtige Fragen stellt und womöglich noch die Veröffentlichung der Antworten andeutet, die ihren kaum zu ersetzenden Arbeitsplatz gefährdet, könnten sie ihn meinetwegen auch noch verdreschen. Geh' also nie dorthin.... ;)

Damit ist meine Unterhaltung mit Benno hier - weil Zeitverschwendung - beendet...
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Burianer am 04. März 2012, 12:56:04
 {* gerhardveer,   so sehe ich das auch, manche haben eben diese Bretter vor dem Kopf   :]
Waers ne Frau, wuerde man sagen, hat die aber viel Holz vor der Huetten  :]
Ich finde die Themen und die entsprechenden Bilder darzu sehr informativ,  sie oeffne einem auch die Augen, ansonsten geht man ja oftmals an manchen Dingen vorbei, ohne ueberhaupt mal einen Blick darauf zu werfen.   }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 13:05:33
... oeffne einem auch die Augen, ansonsten geht man ja oftmals an manchen Dingen vorbei, ohne ueberhaupt mal einen Blick darauf zu werfen.   }}
Danke, dass du das so sagst - ich habe durch mein Hobby das Sehen (im Sinne von Wahrnehmung) gelernt und freue mich, wenn ich das weitergeben kann... :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: malakor am 04. März 2012, 13:08:49
Ich wollte schon oft solch ein Brett kaufen, je dicker desto besser, aber mia hat es mir verboten, sie sagte, du hackst ja doch nicht darauf rum, und damit hatte sie Recht.    ;]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 13:13:11
Vielleicht kennt sie zuviele Typen mit Brett vorm Kopf und will dich davor bewahren..... [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 04. März 2012, 15:05:41
Das Problem liegt sicher nicht bei den informativen Bildern. Wenn einer schlechtes dabei denkt, OK.
Aber die Gedanken waren nicht abwegig genug.

BM sprach es an: (#21)
Also ich hatte so einen neuen ( hick ) Hackklotz  unbenutzt im Schrank liegen , schlicht vergessen ! So nach
etlichen Monaten Schau ich, und der Klotz ist mit Kristallen und roten Punkten überzogen...


Während ich in Europa als Gegner aller Kunststoffe im Hause ausschließlicher Benutzer von Holzbrettchen war,
änderte ich hier meine Meinung. Ich bemerkte, während der Feuchtperiode gedeihen auf den Hölzern schöne
Mikrobiotope. Wenn ihr ein Mikroskop draufstellt, könnt ihr auf jedes Aquarium verzichten. Teilweise riecht man
die Aktivitäten. Abhilfe ist die Sonnenstrahlung mit ihren hohen UV Werten von 10 +. Das killt die Sporen, Bakterien
und so weiter. Wenn das Brettchen dann für einige Stunden in der Küche liegt, hängt oder steht, werden Flora
und Fauna wieder aktiv. Die Aktivität nimmt mit der Anzahl der Hicke zu. Das wäre eine Dissertation für einen
angehenden Mikrobiologen. Wunderbare Bilder, wie BM erwähnte, könnten die Arbeit begleiten.

Mir genügte letztes Jahr der graugrüne Fungus auf Reisenecessaire und Geldbeutel und der ziegelrote auf
Hemden und T-Shirts. Ein Freund hatte ähnliche Gewächse in den Linsen seiner Fotoapparate.
Danke Gerhard für die interessante Bildserie.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 04. März 2012, 18:15:41
Was ich hier eingestellt habe, ist ein Fotobericht über die Herstellung eines Produkts und die Menschen, die es herstellen. Ich finde es dreist und borniert, wenn wlidfremde Zeitgenossen, die - aus meiner Sicht - Offtopicfragen dazu stellen, erwarten, man müsse diese beantworten.NIX muss I (sagt der Badener in mir)

Wenn hier im vom Threaderoeffner sehr passend zu Thailands Majestic-Law mit einer versuchten "NO ENTRY - ROYAL AREA" ein oeffentliches (!) Tagebuch mit einem Fotobericht eingestellt wird ist es tatsaechlich >>> dreist und borniert <<< wenn dieser User gegenueber >>> wildfremden Zeitgenossen <<< sich im Zusammenhang mit diesen Bildern Fragen verweigert oder diese ganz normale Weiterbildungsmassnahme als ehemaliger Biologielehrer und Naturschuetzer nicht wahrnehmen will.
Sein >>> Hobby das Sehen (im Sinne von Wahrnehmung) <<< ist wie schon erklaert stark getruebt, das wenn er es mit seinen Fotos weitergibt daher zur Klaerung hinterfragt werden muss.
.
Der denkende Mensch fragt sich darum unwillkuerlich: Hat ER etwa im versifften Meerwasser des koeniglichen Strandes in Hua Hin gebadet und ist bei ihm von dort ETWAS zurueckgeblieben ?

(http://s14.directupload.net/images/120304/whjxx3xx.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s14.directupload.net/images/120304/w3r6dejv.jpg) (http://www.directupload.net)
Fotos mit dem Handy Sony Ericsson K750i

Nachdem immerhin einige andere User ihre Empfindung zu den Bretterfotos sogar mikrobiologisch mitgeteilt haben stellt sich weiter die Frage ob der Ex-Biologie-Paedagoge @gerhardveer auch etwas von Physik in der Art von "Aktio" und "Reaktio" versteht wo mit einer Ursache als Wirkung der Ruf als Echo mit dreifacher Staerke zurueckkommen kann ?

(http://www.web-smilies.de/smilies/web-smilies_clowns0017.gif) OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: boehm am 04. März 2012, 19:13:58
Nur mal so zur Info:

Schneidebrett aus Holz besser als aus Plastik

http://www.welt.de/wissenschaft/article1208273/Schneidebrett_aus_Holz_besser_als_aus_Plastik.html (http://www.welt.de/wissenschaft/article1208273/Schneidebrett_aus_Holz_besser_als_aus_Plastik.html)

 ;D
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: uwelong am 04. März 2012, 19:23:15
Natürlich, ich finde Holzbretter zum persönlichen Gebrauch auch besser!

Jedoch, es ist auf absolute Sauberkeit nach Gebrauch zu achten.

Nicht umsonst sind in der deutschen Gastronomie Holzbretter verboten!

Wenn ich da noch an meine Lehrzeit denke! Jeden Abend mit der großen Stahlbürste den Hackklotz säubern!

Da kam vielleicht was runter!

In sofern, für den Hausgebrauch find ich es schon o.k.!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 19:27:17
interessante Info - und da der Gerbsäuregehalt tropischer Harthölzer im Allgemeinen sehr hoch ist, kommt der antibakterielle Effekt mindestens genauso zum Tragen....
und eine Antwort, die ich noch schuldig bin: ohne Gewähr - aber chemisch präpariert werden zumindest die Bretter aus meinen Fotos kaum, ich sah sie auch auf direktem Weg zum Straßenverkauf und in den dazugehörigen Häusern wird wohl nicht mit Gift gearbeitet, wenn die "Entsorgung à la Thailand" im Wald viel einfacher wäre  :) >:
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 19:36:42

Nicht umsonst sind in der deutschen Gastronomie Holzbretter verboten!
Wobei da auch viel übertrieben wird - natürlich aus Angst vor teuren Schadenersatzprozessen. Aber wenn das alles wirklich nötig wäre, wären die Thais wohl schon an Lebensmittelvergiftung ausgestorben.... ;]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: uwelong am 04. März 2012, 19:47:16
Natürlich ist da vieles übertrieben!

Eine Überwachung der Gesundheitsämter ist sicherlich notwendig, aber was es da immer wieder für neue Bestimmungen gibt, unglaublich!

Nur um ihren Arbeitsplatz zu festigen!

Aber hier schweifen wir vom Thema ab!

(Kern wird da sicherlich auch genug Erfahrungen drin haben!)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 19:49:50
Der denkende Mensch fragt sich darum unwillkuerlich: Hat ER etwa im versifften Meerwasser des koeniglichen Strandes in Hua Hin gebadet und ist bei ihm von dort ETWAS zurueckgeblieben ?
Doch noch einen, weil's so zum Lachen ist; Ich glaube eher, dass dir mal ein Hartholzstamm etwas zu unsanft auf die Rübe geknallt ist... :] :] :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 04. März 2012, 19:56:03
Diese ggs. persönliche Anmache steht euch Beiden nicht gut zu Gesicht. {;

Bitte aufhören mit dem Quatsch! :-)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Cee am 04. März 2012, 20:13:52
Ich habe den Thread erst heute entdeckt und muss sagen : Hut ab!

Da wird auf der Grundlage einer sicher sehr interessanten Fotoserie eine Diskussion geführt, werden Argumente,
Angriffe und Erklärungen eingeworfen, wie wir sie hier in unserem kleinen Verein dringend brauchen!

Wenn das so weitergeht, werden wir zur Abholzung der Tropenwälder mehr erfahren, eine lebendigere Diskussion
führen, uns mehr engagieren, als wenn der Nächste und wieder einer, mit ausschliesslich einer guten Fotoserie, eine
unkritische Bilder- Fortsetzung angeleiert hätte.

Mir kommt das Ganze als Ursache und Wirkung in etwa so vor, wie während dem Vietnamkrieg ein kleines Liedchen
mit 1001 Wiederholungen- weltweit:

"Das ist alles was wir sagen, bitte gebt dem Frieden eine Chance" Wenn ich mich nicht irre, stammt es von
John Lennon.

Grüsse
Cee
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 04. März 2012, 20:23:48
Doch noch einen, weil's so zum Lachen ist; Ich glaube eher, dass dir mal ein Hartholzstamm etwas zu unsanft auf die Rübe geknallt ist... :] :] :]

Dafür haben wir im Tagebuchbereich  eine eigene "Prügelecke" eingerichtet. Weiteres aufeinandereinhacken bitte dort...
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 20:29:28
Schon wieder was dazu gelernt! Wenn möglich, meinen letzten "Beitrag" dorthin verschieben!

                     Gruß   Gerhard
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 04. März 2012, 20:42:33
Es bietet sich eigentlich an, alles ab Bennos erstem Beitrag von gestern dahin zu verschieben, falls du nix dagegen hast ( Ist ja schliesslich Dein Thema)


So würde dieses Thema deines Tagebuchs auch einigermassen "sauber" bleiben.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Steinbär am 04. März 2012, 20:45:09
Das wird noch richtig spannend mit den Schneidebrettchen.
Das Kiefernholz mehr Gerbsäure haben soll als Eiche na-ja wen es Braunschweig Sagt.
In Europa haben wir die Robinie kann als einziger Baum bei den Tropenhölzer mithalten.Wo es beim Schneidebrett ankommt ist das bekämpfen von Pilzen (Bakterien) und das Passiert nach meiner Meinung durch Dihydrorobinäthin was in der Robinie und Tropenhölzern vorhanden ist. Wobei Gerbsäuregehalt auch ein Faktor ist aber in zweiter Linie. Sory aber lehne mich gerne zum Fenster hinaus.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: uwelong am 04. März 2012, 20:48:04
. Sory aber lehne mich gerne zum Fenster hinaus.

Hast du!

Aber, was man alles nicht weiß!

 ;)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 04. März 2012, 20:48:24
@namtok: danke - wech damit!! :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 05. März 2012, 21:11:16
@ benno -Zitat - Erfreulicherweise hat der Plantagen-Lobbyist fuer Nutzhoelzer @norwegerklaus dieses wichtige Thema mit einem neuen Thread reaktiviert.
                                             -----------------------------------------------------------
Was willst du eigentlich hier im Forum - nur herumstinken und demagogisch deim Mütchen kühlen.

Ich haette endlich einmal mir gewuenscht die Korrektur falscher Anschuldigungen beenden zu koennen.
Die kritiklos smileyhaft beiklatschenden Folgetaeter lasse ich dabei hier ausser acht,denn wo das Niveau fuer eine geschriebene Zeile fehlt ist Hopfen und Malz verloren, - da hilft auch kein Smiley mit geschwenkten Bierkruegen.

Helfen koennte dem @norwegerklaus seine Empoerung zu korrigieren,warum ich ihm ohne den scheinbar notwendigen Clown-Smiley einen Plantagen-Lobbyisten fuer Nutzhoelzer genannt habe nachdem er sich selbst in diesem Sinne so geaeussert hat:

- ich aus BKK habe wirklich etwas übersehen  {+
Der Raub und das Bau-en waren schon immer mein Medium!!!

Da ich ja weiterhin auch in Norwegen "Raubbau" betreibe , weil ich  Bäume verarbeite und selbst schlage , die naturgewachsen und zwischen 150-200 Jahre alt sind , hätte ich hier sofort aufmerken sollen und meine Bilderserie von "meinen Stämmen" einbringen müssen. ;)


Tatfoto:
(http://up.picr.de/9714917vdy.jpg)

68grad 44.32", forsnes-Skog
Regen-Wald - Stämme, Regen ist ein typisches Merkmal an der Küste

Die gehen ins Sägewerk, der Rest duch den Ofen oder "Schnitzarbeiten"  }{

@ benno
also solch ein Mist zu schreiben und eine schöne Bildserie damit als selbsternannter "Kenner" von Regenwaldbäumen an der Struktur, kaputt zu machen ist meiner Ansicht zum  {/

Thammarintbäume mit den schönen süßen braunen Früchten (wenn sie reif sind) werden angepflanzt und sind eigentlich "schnell" wachsende Bäume die nach ca 20 Jahren meist selbst von innen "verfaulen" und  geschlagen werden!!!!!

(http://www.web-smilies.de/smilies/web-smilies_clowns0017.gif) OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: uwelong am 05. März 2012, 21:16:44
Mich erinnert das alles an einen gewissen pingpong-Spieler!

 ???

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: norwegerklaus am 05. März 2012, 21:25:17
Benno du bist doch so gut und denkst dir alles wie du es willst ,wie immer. {[

Wo ist denn geschrieben, dass ich kommerziell arbeite und Plantagen habe????

Könnte auch schreiben -du bist ein Lobbyist für Urwaldtrekking- aber ich lese genau !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

... und du liest, ist egal was da steht-nicht nur bei mir, und schreibst meist um zu provozieren.
...... Später sind alles  Verleumder {/
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 05. März 2012, 23:04:48
@NW Klaus

Yeap so ist das bei den 2 Mann hier.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Shortie † am 08. März 2012, 19:04:52
@Benno

Jeden Thread,versucht Du auf irgendeine Art&Weise,"schlechtzuschreiben",das ist zum  {/ {/

Armer Mann,musst Du ein mieses Leben führen,das Du nur&immer,die Schlechten Beispiele hervorgoogelst etc.

Egal,ob Baum,oder Hund,oder sonstwas,der Benno gibt seinen pseudointellektuellen Senf dazu {:}

Ich frage mich,was jemand wie Du,in Asien will?

Du hast doch,über alles was zu Meckern!?

Imho,liegt es daran,das Du mit Dir selbst! nicht zufrieden bist,so ein typischer Griesgrämiger Rentner..
Wahrscheinlich,würde es dir in Ostdeutschland(wo du ja herkommst),besser gefallen..

Da könntest dann auch,die Jugendlichen mit ihren frisierten Mopeds,bei der Polizei anschwärzen,kann ich mir so richtig vorstellen,wie Du hinter der halbgeöffneten Jalousie,auf Lauer liegst {+

Deine Beiträge,sind obwohl sie zu 95% aus zusammengegoogeltem Zeug,bestehen,lesenswert..
Weil Du dir soviel Mühe,mit Pics und Diagrammen gibst,hast anscheinend eh nicht soviel zu tuen,eventuell bisschen unausgefüllt?

Kann dich ja verstehen,wenn man mit 600€ o.ä. monatl. überleben muss und noch nichtmal den Sinn einer KV versteht(hast ja 19k€ gespart :-) ) ,kann man schon verbittern.

Aber dein "biologisches Alter",liegt ja 20j unter deinem realen Alter (laut Prof. Leipzig :])

Mögest Du gesund bleiben,was sind 19k schon,bei nem Herzinfarkt o.ä.?

Ist ja alles deine Sache,aber dein Miesgemache,alles nur von der Schlechtesten seite,zu sehen,ist echt ein Zeichen..

Du bist nur auf Konfrontation und trouble aus,aber ich wäre auch nicht glücklich,wenn ich als Ossirentner,mit 600€ dastehe und dann noch versuche das schön zu reden..

Lass wenigstens,den anderen Membern,ihren Spass und zerquatsche,nicht jeden Thread,mit Blödsinn bzw Halbwahrheiten usw.

So,nun kannst mich "fachgerecht",zerpflücken,hast ja genug Zeit ;D....

Gruss

@Mods

Danke! Ihr habt Bennos Kram gelöscht,vielleicht könntet ihr meins in diie Mobbingecke verschieben??
Denke,das es viele so sehen bezgl Bennos Provokationen..

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 08. März 2012, 19:11:44
@Shortie

 {* {* {* }} }} }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Shortie † am 08. März 2012, 19:25:43
Hi dart!

Schön,das wir einer Meinung sind,denke da gibt es viele,die das so sehen  :)

Leute machen sich Mühe,stellen pics ein,dann kommt ein Oberschlauer,der von Visaanträgen,über gefälltes Holz,bishin zu Hunden usw alles miesredet,verallgemeinert etc.

Das sind imho keine kritischen Fragen,sondern nurnoch Provokation {[

Kein Wunder,wenn immer weniger Leute,sich trauen Pics einzustellen,oder sich abmelden..

Wer will schon ständig,gegen einen OB anschreiben,soviel Zeit hat man doch garnicht(es sei denn man sitzt in Ipoh und hat sonst nix besseres zu tuen {{

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: gerhardveer am 08. März 2012, 19:56:55
Kein Wunder,wenn immer weniger Leute,sich trauen Pics einzustellen,oder sich abmelden..

Da gehöre ich noch lange nicht dazu!! Die Mods hier schauen zwar lange zu, aber dann wird auch mal aufgeräumt, eine gute Moderation!!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: MIR am 08. März 2012, 20:37:26
Aber es stimmt schon im Moment über schwemmt ja jeden Fred.

Dieses finden garantiert viele nicht mehr lustig, habe ja für Benno schon einen extra Fred eröffnet,
aber verstanden warum, hatte er nicht, denn er macht genau so weiter.

@ Shortie  {*  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 08. März 2012, 22:13:00
Zitat von: Shortie
Da könntest dann auch,die Jugendlichen mit ihren frisierten Mopeds,bei der Polizei anschwärzen,kann ich mir so richtig vorstellen,wie Du hinter der halbgeöffneten Jalousie,auf Lauer liegst.

Hinter halbgeoeffneter Jalousie muss der aufmerksame Besucher Thailands und hier im Tip-Forum nicht auf der Lauer liegen um zu realisieren, - im "Land des Laechelns" kann bei einigen Farangs aus Europa der Mix aus obrigkeitshoerigen verinnerlichten EU-Richtlinien a'la Bananen - und Gurkenkruemmung,Aepfeldicke, Kondomgroesse etc. mit den "les majeste laws" in Thailand zu bedauerlichen Wahrnehmungsstoerungen fuehren.

Nicht nur der zitierte Shortie denkt aus diesem Grunde etwas zu kurz, Nein! - sogar ausgesprochen hilfreiche User haben durch diese gefaehrliche EU/LM Formel Probleme die Realitaet zu begreifen.

Zitat von: MIR
Aber es stimmt schon im Moment über schwemmt ja jeden Fred.
Dieses finden garantiert viele nicht mehr lustig, habe ja für Benno schon einen extra Fred eröffnet,aber verstanden warum, hatte er nicht, denn er macht genau so weiter.

Wer Wo und in Wievielen Fred's mit beifallklatschenden - ,biertrinkenden - oder rauchenden - sowie anderen Smileys sowie oftmals nichtssagenden Texten Welche User als vermutliche Senf-Liebhaber ihren Senf immer dazugeben und damit das Tip-Forum ueberschwemmen waere sicherlich eine Recherche wert.
Allein mich stoert diese Tatsache nicht und ignoriere schon immer diese Clientel,da ich nur jene Threads und Beitraege lese und kommentiere die mich interessieren.

Der Aufreger um frisierte Motorraeder fuer den sich der @MIR in meinem Namen ohne Auftrag verpflichtet fuehlte relativiert sich in der History des entsprechenden Threads sofern User an der Wahrheit interessiert sind.
Es begann mit:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=12786.15

Im weiteren Verlauf des Threads wurden meine Fragen hierzu dankenswerterweise restlos beantwortet,wobei ich auch noch einen Beitrag zur missbraeuchlichen Benutzung des Wortes Moped statt richtigerweise mit Motorrad leisten konnte.
Da des Nachts meine mit Weichplaste-Geraeuschschutz-Ohrstoepsel versehenen und dadurch tauben Ohren die Laerm verursachenden frisierten Motorraeder trotz geoeffneter Balkontuere und nicht vorhandener Jalousie nicht wahrnehmen koennen ergibt sich keinerlei ersichtlichen Grund die jugendlichen Driver dieser Vehikel bei der Malay-Polizei (welche unter dem Stichwort "DIE SIND SO" sowieso Laerm nicht als Laerm empfinden) auf mir widerwaertige typisch Deutsche Art bundesrepublikanisch anzuschwaerzen oder sinnloserweise wie durch den MIR faelschlicherweise mir untergeschoben wurde einen Thread mit dem Thema  >>> Lärmbelästigung durch Moped's in Bereich meiner Wohnung und was tue ich dagegen <<< zu eroeffnen.

Ist es eine Marktluecke, da es fuer die Leute die nicht verstaendig genug lesen koennen anscheinend keinen Plasteschutz fuer die Augen gibt wie er fuer die Ohren schon seit Ewigkeiten im Handel ist, damit solche Missverstaendnisse wie von @MIR und @Shortie mir kurz untergeschoben wurden gar nicht erst auftreten koennen ? :

(http://s14.directupload.net/images/120308/4jbzjbmm.jpg) (http://www.directupload.net)
Foto mit Telephon "Sony Ericsson Vivaz"

OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: MIR am 08. März 2012, 22:22:05
Von Deiner Sony Werbung bist Du auch nicht weg.

Wen interessiert, mit welcher Kamera das Bild aufgenommen wurde?

Wenn es jemand interessiert, wird er sich bei Dir PM melden.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 08. März 2012, 22:41:00
@ an die Mod's
bitte eingreifen

Es ist eben Benno wie er leibt und lebt.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 08. März 2012, 22:57:07
Das hier ist die "Prügelecke", da sehe ich noch keinen Grund zum "eingreifen"...
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: boehm am 08. März 2012, 23:00:40
Finde ich auch, endlich mal wieder was los hier.... :D :D
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 09. März 2012, 00:19:31
@ namtok

Ich rede ja nicht von der Pruegelecke, sondern von dem Rest des Forums Beitraegen.
Ich denke das es schon zubegreifen ist was ich meinte.
Es gibt eben nur noch wenige saubere Treats momentan ohne verpestung.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: malakor am 09. März 2012, 05:43:42
Kann der OB nicht mal das OB am Ende weglassen, alle wissen doch, wer das schreibt.
 
Und wenn er keinen nick haette, wuessten doch alle sowieso, dass das OB war.  ;]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: schiene am 09. März 2012, 07:38:07
Kann der OB nicht mal das OB am Ende weglassen, 

wäre es dir lieber wenn er jedesmal dieses Bild drunter macht??
(http://cache.gawkerassets.com/assets/images/39/2010/11/500x_630_ob_ultra.jpg) :]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 09. März 2012, 13:21:30
@ Schiene

Der kam gut  ;]. Ob es auch hift gegen moped laerm muesste man mal testen. kommt wahrscheinlich auf die Ohren groesse an.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: malakor am 09. März 2012, 14:29:22
OB der OB das versteht, was wir hier ueber die OBs schreiben ? ;D
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 10. März 2012, 11:43:05
Mamiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeee!!! Der Mann da hat mich böse angeschaut, wäääääähhhhhh.......

So kommen mir einige Member vor, die in ihrer hilfsbedürftigen Art die Moderatoren immer wieder anflennen, einen ihnen in jeder Beziehung überlegenen oder nicht in ihren Kram passenden Kommentator zum Mond zu schießen oder Beiträge zu löschen.

Abgesehen davon, dass die Moderatoren keine solchen Zuflüsterer benötigen, die wissen schon selbst, was sie zu machen haben, wird ja niemand gezwungen, alle, also auch die ihm nicht zu Gesicht stehenden, Beiträge zu lesen.

fr

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 10. März 2012, 13:39:48
Eben, franzi signiert ja auch immer mit

  fr   

am Ende, ohne dass das jemand unangenehm aufgestossen wäre  {+  Jedenfalls bis jetzt  {--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Shortie † am 10. März 2012, 14:16:12
Denke mal,das OB,meisstens die Konflikte geradezu heraufbeschwört und Spass,daran hat ??? Warum dem so ist,keine Ahnung.
bei franzi,ist das imho,nicht der Fall,auch gibt er nicht seinen senf zu jedem Thread zu.


Trotzallem,finde ich OB`s Beiträge,für lesenswert,haben sie doch einen gewissen Unterhaltungsfaktor ;D
Auch seine "Diagramme und eingefügten Pics,zeugen davon,das er sich Mühe gibt..(hat vielleicht sonst nicht viel zu tuen?)

Auch das ganze googlen usw {--
Mich nervt halt nur,das er m.M. nach gezielt Threads "zerredet"und immer auf Konfrontation aus ist..

Im gewissen Masse,gehört das ja zu einem forum,doch OB übertreibt imho manchmal.
Verstehe auch nicht,wie jemand,der offenkundig gegen den Islam ist,in einem musl. Land lebt ???

Trotzallem,würde OB garnet mehr schreiben,würd glaub ich was fehlen ;D man hat sich schliesslich schon an seine posts gewöhnt..
[
Ist es eine Marktluecke, da es fuer die Leute die nicht verstaendig genug lesen koennen anscheinend keinen Plasteschutz fuer die Augen gibt wie er fuer die Ohren schon seit Ewigkeiten im Handel ist, damit solche Missverstaendnisse wie von @MIR und @Shortie mir kurz untergeschoben wurden gar nicht erst auftreten koennen ? :
OB
auch das OB von "oben herab" Member abkanzelt,von wegen"nicht verständig lesen können",ist eine seiner typischen Sticheleien..
darauf einzugehen,bringt nichts..
Ob nun jemand,jedesmal OB oder fr drunterschreibt,ist mir vollkommen egal,auch das er uns jedesmal drauf hinweist,welches handy,er benutzt {+

lassen wir Ihn doch,der will doch nur spielen ;D :D


EDIT: Überflüssiges Vollzitat entfernt.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: norwegerklaus am 10. März 2012, 20:29:27
So kommen mir einige Member vor, die in ihrer hilfsbedürftigen Art die Moderatoren immer wieder anflennen, einen ihnen in jeder Beziehung überlegenen .......

Paaaapa der fr.  kennt den Supermann C--

Kennst du OB?
Kann der wirklich alles besser?
Dann sind wir ja alle mehr oder weniger hilfsbedürftig, denn kaum einer wird sagen in jeder Beziehung überlegen zu sein {;
Habe auch mal nachgedacht ein sog. Tagebuch zu eröffnen, aber wenn hier solch in jeder  Beziehung überlegenen "Member" gibt , werd ichs mir verkneifen.
Dies hier konnte ich mir aber nicht verkneifen [-]
Gruß Klaus
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: boehm am 10. März 2012, 20:48:17
Ja, so ähnlich geht es mir auch.

Ich habe bereits 340 Bilder von unserem kleinen Städtchen gemacht und wollte es an sich hier vorstellen.

Momentan habe ich aber keine Lust mehr..... :-[ {{
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Alex am 10. März 2012, 21:30:45
Lieber Benno ,

Du hast Dir im Wettbewerb der Thread " Veredeler " wirklich einen Preis verdient .

Es ist wirklich schade , das dies so wenige Thread Starter genauso sehen . Die Thread`s der Thai Damen die kein Visa bekamen

wurden durch Deine unverkennbaren Milieu Kenntnisse deutlich aufgewertet . Im Ästetischen Hunde Foto Thread hast auch nur Du

es geschafft die Foren Welt auf Un- Ästhetisches hin zu weisen . Genau wie bei den Holzbrettchen die wir so gerne als Frühstücks

Unterlage benutzen ist es Dir gelungen Holz Mafia und Provokatöre  in unsere Betrachtungen zu einem lieb gewordenen Gebrauchs

Gegenstand auf den Vordermann zu bringen . Was würden wir ohne solche " Aufwecker " wie Dich anfangen ? Mach bitte weiter so

denn auch Schwarz Weiß Bilder haben ihren Reiz . In aufrichtiger Bewunderung Deiner Google Kenntnisse grüßt .... Alex
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 10. März 2012, 22:01:49
Zitat BM
Zitat
Und wieder ist ein Reissack umgefallen  

Macht mal locker, und wärmt hier keine Kritiken auf, die schon längst "kalter Kaffee" sind. :-)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 10. März 2012, 23:38:12
(http://forum.thailand-tip.com/Smileys/t3net/icon_joint.gif) Kennst du OB?
Kann der wirklich alles besser?
Dann sind wir ja alle mehr oder weniger hilfsbedürftig, denn kaum einer wird sagen in jeder Beziehung überlegen zu sein - Dies hier konnte ich mir aber nicht verkneifen (http://forum.thailand-tip.com/Smileys/t3net/icon_prost.gif)

Verkneifen konnte ich mir heute am spaeten Nachmittag  nicht, noch mehrere Stunden vor des mit Alkohol - und Nikotin-Drogensmileys um sich schmeissenden Klaus aus Norwegen, einen Einkaufsbummel im Shopping-Center gleich bei meiner Wohnung in Ipoh um die Ecke zu unternehmen.
Wie immer flanierten dort Malaysier chinesischer,indischer,mayleyischer und gemixter Ethnic friedlich durch die bewaehrte Ignorierung der bereits an der Bekleidung erkennbaren religioesen - und rassistischen Unterschiede von Shop zu Shop.
Somit wurde auch ich als in diesem Teil Malaysias selten auftretendes Western-Tourist Exemplar praktischerweise kaum beachtet.

Umso ruhiger konnte ich daher die Verkaufs-Promotion Thai-Sonderabteilung in der 3.Etage studieren bei der schon am Eingang auf den ersten Blick erkennbar aus Tropenhoelzern des raren Regenwaldes Thailands importierte Moebel zum Kauf angeboten wurden.

Dank des Holzlobbyisten Klaus aus Norwegen und des sich fuer Hackbretter interessierenden Tagebuch-Hobbyfotographen Herrn Gerhard Veer kam mir spontan die Idee diese offenbar illegale Kooperation der beiden Asean-Staaten MY/TH im Fotodokument durch das Kamera-App meines Telephons "Samsung ACE" festzuhalten.
Leider sind die photographischen Meisterwerke des Herrn Veer in letzter Zeit oefters mit einem moderatoralen Schloss auf dessen eigenen Wunsch hin versehen damit seine Brettersammlung etc. nicht durch sachfremde Fotos und missverstandene Texte andere User "verwaessert" werden.
Nur der in die Diskussionsecke  eingeworfene Pruegel des Klaus aus Norwegen veranlasste mich ueberhaupt hier nochmals etwas zu Hoelzern zu schreiben.

Der am Eingang zur Bewachung sitzende scheinbar mumfizierte Thai-Monk im Glaskasten konnte mich nicht daran hindern jene suspekten Regenwaldutensilien im Bild fuer mein fotographisches Tagebuch einzufuegen:

(http://s1.directupload.net/images/120310/quw5x99x.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s7.directupload.net/images/120310/9wzgdyue.jpg) (http://www.directupload.net)

Das rechts am Eingang stehende und vermutlich aus Tamarinden-Holz in einem Stueck geschnitzte lebendgrosse Thai-Girl gab mir zu Buddha betend sicherheitshalber ihren Segen zu meiner der Wahrheit dienenden fotographischen Offenbarung:

Bereits von hier aus sind die Moebel aus thailaendischen Waeldern zu sehen die nicht einmal mit der Rinde von Tamarinden etwas zu tun haben.
Der im Hintergrund des Thai-Girl Fotos sichtbare grosse Stuhl ist keiner, sondern entpuppt sich bei naeherer Inspektion als perverser Tropenholz Waschbecken-Nachbau oder gar urwaldwuechsiges Klo aus "Familie Feuerstein's" Zeiten:

(http://s1.directupload.net/images/120310/fsks9kir.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s14.directupload.net/images/120310/hqhk9mwi.jpg) (http://www.directupload.net)

Interessant sind sicherlich auch die mehr als einem Meter langen - und 10 Zentimenter dicken Tische nebst kleinen Hockern - diese aus Tamarinde (?) -gefertigt aus Thailands Dschungelhoelzern:

(http://s14.directupload.net/images/120310/9nhxg9cx.jpg) (http://www.directupload.net) (http://s7.directupload.net/images/120310/lssqq4d5.jpg) (http://www.directupload.net)

Die vom Jhonnie Joachim geaeusserte Bemerkung >>> Es gibt eben nur noch wenige saubere Treats momentan ohne verpestung. <<< bitte ich nicht auf mein Kuerzel OB zu beziehen.
Voellig daneben sind hierzu auf gleicher "schiene" liegende Vermutungen ich wuerde mich damit evetuell gerne sexuell-pervers als o.b. Tampon fuehlen wollen.
Schon die unterschiedliche Schreibweise muesste den intelligenden Member des Tip-Forums aufmerken lassen,dass hier etwas vollkommen Anderes dahinterstecken muss.
Wie ich mich dunkel erinnere hatte ich schon zweimal Aufklaerung zum Fall OB gegeben.
Auf ein Neues:

Da suedostasiatische Einwohner im Allgemeinen und indonesische Ethnics im Besonderen manchmal etwas maulfaul sind und den Vornamen "Bernd" linguistisch schlecht aussprechen koennen nennt mich meine Frau kurz und fuer ihre Zunge schmerzlos OB.
Es ist das Kuerzel fuer "Opa Benjamin",ein Name den mir vor etwa 20 Jahren in Medan/Sumatra die Locals verpasst haben.
Mein damals 3-jaehriger Enkel Benjamin nannte mich logischerweise Opa und ich ihn Benjamin, - so entstand dieser Nickname.
Einige Zeit hatte ich ihn im Reiseforum von R&P verwendet und heute setze ich  OB als alte Gewohnheit unter dem Nick @Benno der wiederum ein Kuerzel aus dem Namen Bernd No... ist.

Ich habe bereits 340 Bilder von unserem kleinen Städtchen gemacht und wollte es an sich hier vorstellen.
Momentan habe ich aber keine Lust mehr.

Ich halte  persoenlich ueberhaupt nichts davon ein persoenliches Fotoalbum von 340 Bildern oder gar noch mehr in ein Tagebuch auszulagern.
Es mag ja noch angehen wenn darin auch anderen Usern, - dadurch animiert - gestattet wird eigene Fotos und Bemerkungen im Zusammenhang des jeweils gewaehlten Themas einzustellen.
Leider werden aber ihm missliebige Ansichten vom Tagebuchbesitzer oftmals als persoenliche Beleidigungen aufgefasst und dann flennend digital zur Loeschung oder Verlagerung - ja sogar zur Sperrung des mitdenkenden und mitschreibenden Member bei dem Administrator oder den Moderatoren veranlasst.
Insofern ist des @boehm Lustlosigkeit eine weise Entscheidung.
Eventuell sollten Tagebuecher von Haus aus mit einem Schloss versehen - oder noch besser mit einem Filter ausgestattet werden der nur schleimscheis.serische Jubel-Arien anderer User zulaesst.

OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 11. März 2012, 00:44:14
yeap , da ist er wieder der Herr ..... ( ???)

Du muesstest wissen das ich in deiner nachbarschaft wohne mehr oder zeitweise.

Aber wie ALEX schon unter'm strich angedeutet hat " Treat Zerstoerer " und nix mehr ist es momentan an Hand deiner Beitraege.
wenn DU es magst, mache einen eigen auf. Wenn es sich um Malaysia oder Indo dreht bin ich dabei, eben falls Vietnam oder Singapore.
Aber bitte ,bitte ,bitte ,bitte ,bitte ,bitte , stoppe deine endlos Weisheiten die keinen was nuetzen, sondern nur stoerend wirken auf alles.

Ansonsten in Bahasa per PM zu mir (ohne Google translate)

Gruss aus PNG momentan.
Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: schiene am 11. März 2012, 01:21:05
@Benno

laut Forenregeln darf man ja hier niemanden beleidigen,aber wenn es erlaubt wäre hätte ich jetzt auf Grund deines letzten Artikels
geschrieben:du bist ein A-loch
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 11. März 2012, 01:40:49
?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: namtok am 11. März 2012, 02:15:26
Benno, ich bin zwar Nicht  C--

 aber ein  [-] darf ich mir am späten Samstagabend auch als Moderator biddeschön noch genehmigen...  {:}


Es sollte inzwischen klar sein, dass es hier durchaus Unterschiede zwischen Tagebüchern und Threadstartern bei gewöhnlichen Themen  gibt, und dass wir Moderatoren bisher schon ein Auge darauf hatten, dass Tagebücher nicht verschmiert werden.

Ein paar kritische Zeilen sollte man als Tagebuchschreiber schon abkönnen, aber auf Wunsch halten wir die Dinger  sauber und der Tagebuchschreiber hat in seinem eigenen Tagebuch selbstverständlich ein Mitspracherecht, wenn er übermässige Kritik gelöscht haben möchte. So hatte ich es wenigstens im aktuellen Disput gehalten und nachdem ich mich mit Gerhard abgestimmt hatte, einiges aus seinem Tagebuch hierhin in die Prügelecke ausgelagert.


Von Benno erwarte ich in den nächsten Wochen freiwillige Enthaltung bei Kommentaren zu Tagebüchern anderer Mitglieder.

Ansonsten wird nachgeholfen...  :}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Benno am 11. März 2012, 02:56:33
@Benno laut Forenregeln darf man ja hier niemanden beleidigen,aber wenn es erlaubt wäre hätte ich jetzt auf Grund deines letzten Artikels geschrieben:du bist ein A-loch

@schiene!

Laut Forenregeln darf man ja hier niemanden beleidigen,aber genausowenig bewusst Luegen und Unterstellungen verbreiten.
Auf Grund deines letzten Artikels frage ich mich fast tief religioes in mich gehend wieso du eine Verbindung zu mir mit einem A-loch aufbaust.
Bei der sexuellen Aktivitaet mit meiner Frau macht mir der coitus a tergo keinerlei Spass und  auch die Spielform der Sex-Gene mit der Homosexualitaet und dem dabei anscheinend zum Orgasmus notwendigen A-Loch haben bei mir noch nie gegriffen.
Begreifen sollte der hier lesende un-informierte User und insbesonders der Low mit seinem "?" deshalb woher das Interesse des @schiene an meiner Person anscheinend kommt,wobei ich auf guttenbergsche Art und Weise mit copy and paste zur Klaerung dieses Sachverhaltes agiere:

Zitat von: malakor am 09. März 2012, 05:43:42
"Kann der OB nicht mal das OB am Ende weglassen" 
wäre es dir lieber wenn er jedesmal dieses Bild drunter macht??

(http://cache.gawkerassets.com/assets/images/39/2010/11/500x_630_ob_ultra.jpg) (http://forum.thailand-tip.com/Smileys/t3net/icon_lachtot.gif)

Direkt anschliessend kam als Dank an die schiene diese schleimscheis.serische Jubel-Arie:

@ Schiene - Der kam gut (http://forum.thailand-tip.com/Smileys/t3net/icon_megagrin.gif.) Ob es auch hift gegen moped laerm muesste man mal testen. kommt wahrscheinlich auf die Ohren groesse an. Joachim

Leider konnte ich auf Grund dieses notwendigen Pruegelecken-Postings nicht im vom @schiene eroeffneten Thread "Dynamo Dresden" als potentieller Insider der  unter der Kurzform "VP Dresden" seit Oktober 1948 spielenden SG Deutsche Volkspolizei [DVP] Dresden) in die am 12. April 1953 umbenannte Sportgemeinschaft Dynamo Dresden antworten.

Mehr dazu von @schiene persoenlich: http://forum.thailand-tip.com/index.php?PHPSESSID=1af20a3bcfcd58c27aaf56f02866e3ce&topic=12830.msg1039172;topicseen#msg1039172

Mein verstorbener Freund Paule Doering als vom April 1952 bis Juli 1953 agierender ehemaliger Cheftrainer von VP Dresden/Dynamo Dresden wuerde sich in seinem Grabe umdrehen wenn er hier im Tip-Forum lesen muesste,dass inzwischen fuer den auf kapitalistischen Wegen wandelnden Profi-Club Dynamo Dresden Geistertickets zum Ueberleben seines ehemals von ihm trainierten Fussballvereins verkauft werden muessen.

(http://s14.directupload.net/images/120310/amylb8zk.jpg) (http://www.directupload.net)

Vermutlich ist der @schiene als Thailand-Fan verzeihlicherweise neben seinem Fanstatus in der Dynamo-Gemeinde auch auf die ( vermutlich buddhistischen ? ) Geister der angeboteten Tickets abgefahren.
Bei genuegend verfuegbarer Zeit werde ich nach meinem heutigen sonntagmorgendlichen Troedelmarktbesuch und einer Wanderung in Ipohs Umgebung noch themenspezifisch irgendwann am spaeten Nachmittag oder des Abends im Thread "Dynamo Dresden" ausfuehrlicher antworten.
Ob die Fussballspiele des Profi-Clubs Dynamo Dresden genauso spannend verlaufen wie eine Diskussion in einem unzensierten Thread des Tip-Forums wage ich zu bezweifeln.

OB
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: schiene am 11. März 2012, 03:26:36
Du bestätigst meine obrig gemachte Aussage immer mehr {:}
Lehne dich mal zurück,relaxe und geniese die restlichen Tage deines Lebens mit nem [-] und ner guten C--
Du wirst sehen,das Leben kann sehr schön sein wenn man sich nicht ständig über jeden und alles aufregt.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Low am 23. März 2012, 21:57:56
Ich bin absolut überrascht von der hohen Qualität der ehelichen Bindungen.
Bisher erlebte ich in Natura wenig glaubwürdiges!
Erst gestern wagte es ein Farang nicht, bei seinem Bier im Big C, in mein Gesicht zu blicken.
Ich erinnere mich an das bescheidene Gewinsel, als vor wenigen Monaten ein Member an Zucker erkrankte.
Mittlerweile ist sein Dreschflegel wieder erstarkt. Meine Zurückhaltung erlaubt es nicht, auf seine primitiven
Exkrete zu antworten.
Sollte ein Forumteilnehmer ernstlich erkrankt sein, bitte ich um gebührende Rücksichtnahme. Ich bedaure es,
daß interessante Kollegen durch rücksichtslose Vorschläge ’verloren’ gingen. Zur Zeit können wir uns qualifizierte
Abgänge nicht leisten, auch wenn sie unangenehm sein sollten.
Ich fühle mich durch die wenig verständnisvollen, durch Lügen geschwängerten Beiträge sehr betroffen.
Äußert euch gelassen: Low verpiß dich! Und ich pisse.
Auf alle 'Freunde'!

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=10649.msg1040954#msg1040954
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 24. März 2012, 09:23:27
In den letzten 24 Stunden häuften sich leider niveaulose Unfreundlichkeiten. Manche davon wurden gelöscht, manche in den Mülleimer/Saloon verschoben. Zur Warnung gab es auch eine längere Sendepause für Benno.

Die absolut schlimmste Konsequenz: Momentan ist Low entschlossen, sich vom TIP-Forum zurückzuziehen.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Alex am 24. März 2012, 10:31:43
Tja ... um den Low wäre es wirklich schade ... gerade dabei sein amüsantes Buch zu lesen  .
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: lowtar am 24. März 2012, 10:48:48
ich hab das Buch zwar (noch) nicht, aber bin immer noch dabei, in seinem Thread zu stöbern  :)

Das wäre nun wirklich schade!   :-[

Hoffentlich überlegt er es sich noch anders!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: otisklaus am 24. März 2012, 12:49:54
iHoffentlich überlegt er es sich noch anders!

das hoffe ich auch ohne Low geht ein grosser Anteil an Qualitaet dieses Forum verloren. :'(
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Shortie † am 24. März 2012, 13:01:24
Khun Low,bitte tu das nicht!

Das wollen,diese zwei max. drei Gestörten,doch nur!

Du hast hier eine grosse Fangemeinde,dein Buch ist KULT!

Also,lass dich bitte nicht abschrecken,denn deine "Geschichten aus Hinterindien",sind ein Schmankerl.fürs Tipforum!

Bitte überdenke das,denn es gibt,sehr viele Member,die geardezu nach deinen,realitätsnahen Geschichten "lechtzen" ;}

Bytheway: Ohne dich,ist der Tip,nicht was er ist,bist quasi(für mich zumindest),eine Institution,hier!

Alles Gute&denk an deine Fans :)


EDIT: fehlerhaft verlinktes Zitat gelöscht
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Bruno99 am 24. März 2012, 13:09:13
Hallo Rolf
auch ich wuerde es sehr bedauern wenn du dich von dieser Plattform verabschieden wuerdest.
Bitte erheitere uns doch noch weiter mit deinen Geschichten aus Hinterindien, es ist es doch nicht wert wegen 2,3 Dumpfbacken den TIP-Griffel hinzuschmeissen.

Bruno
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: norwegerklaus am 24. März 2012, 15:06:40

Lieber Rolf,

ich erkenne aus dem bisher hier geschriebenen nicht Deine Entschluß "aufzuhören". Dies hast Du ja schon bereits und Deine Gedanken "spielen und wägen", nach dem die Ohren spitz wurden.
Der Gedanke an spezielle Dinge und  Scenarien macht einen ja nicht gleich zum " Selbststrangulierer" oder zum tatsächlichen Mörder.


Bitte nach dem "Wasserlassen" weitermachen C-- C-- [-] 

Laß Dich nicht  durch die "geschulten Agitatoren" oder sonstigen komischen Typen , die im realen Leben einfache Zusammenhänge nicht mehr verstehen, vieleicht auch krank sind, verprellen.

Liebe Grüße Klaus
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 24. März 2012, 20:22:21
Rolf, mach keinen Quatsch!

Ich (wir) schätze(n) dich sehr...auch wenn es gelegentlich mal zu Mißverständnissen kommt. :-)

Liebe Grüße nach Hang Dong, Reiner
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: franzi am 24. März 2012, 20:39:58
Man sollte vielleicht den letzten Beitrag von Low mit Bedacht noch ein oder zweimal durchlesen. Dann wird man unschwer draufkommen, dass er und zum Beispiel

@Shortie
Das wollen,diese zwei max. drei Gestörten,doch nur!

aber auch viele oder sogar die meisten anderen Kommentatoren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht die selben Mitglieder meinen!

fr
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Alex am 24. März 2012, 20:40:51
Ich befürchte .... er hat sich selbst eliminiert ... denn in der Member List ist er nicht mehr zu sehen .

schade LOW ..... alle bedauern Deinen Schritt ... vielleicht denkst Du noch mal drüber nach .....

Wolfram der in Cambodia weilt und von dem noch nichts weiß wird genauso denken .....

Gruß Alex
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: uwelong am 24. März 2012, 20:50:16




Da kann mal sehen, wie sehr man mit seiner vermeintlichen Menschenkenntnis kommt!

Für so "dünnhäutig" hätte ich LOW nie gehalten!

SCHADE!


 :(
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: georg am 25. März 2012, 20:49:54
... mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht die selben Mitglieder meinen!

genau den Eindruck hatte ich auch.

Benno mit seiner Art der schreibweise an der sich viele reibten gerade an deren Unfähigkeit seine Beiträge zu deuten und dann Ihren Senf dazuzugeben oft unter der Gürtellinie. Nun ist Benno gesperrt und die ??? kann jubeln.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: crazyandy am 25. März 2012, 21:39:33
ich sehe Low immernoch als Mitglied geführt, offline zwar aber immernoch im TIP Forum
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: boehm am 25. März 2012, 22:01:18
Eben nicht!

Wenn man in die Mitgliederliste geht unter L, ist er weg!

Wenn man natürlich in einem Beitrag seinen Namen anklickt, ist er noch da,
wie alle anderen auch, die schon lange weg sind.... C--
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 25. März 2012, 22:13:48
Besonders in den letzten Wochen brachte Benno zu allen möglichen Threads Themen-verfehlende und zwar gut formulierte - allerdings mit zahlreichen Sticheleien versehene - Beiträge, und ärgerte damit viele TIPianer. Ermahnungen und auch sehr deutliche Beiträge anderer Schreiber brachten keine Besserung.

Hier ging es nur um den berühmten Tropfen, der das Fass ..  Aber auch andere hätten eigentlich eine Sendepause verdient und sollten sich nun an der eigenen Nase packen.
Mir ist nicht klar, ob es an der Hitze oder der Luft-Verschmutzung (schlägt die aufs Hirn?) oder an fehlgeleiteten Frühlingsgefühlen liegt, aber jedenfalls lassen hier einige momentan an der Tastatur die Sau raus. Manche scheinen zu meinen, dass ihre verständliche Entrüstung jeden Ton rechtfertigt.  {:}
Dieses Forum ist definitiv nicht dafür geschaffen, hier sein Mütchen kühlen zu können.
Falls sich das nicht bessert, wird es demnächst einige Sendepausen geben.

Und ob Low sich hoffentlich umentscheidet, hängt sehr vom Ton im Forum ab.
Also: Haut in die Tasten und vergesst dabei nicht, dass die "Anderen" auch nur Menschen sind wie Du und ich.


Gruß   Achim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Bruno99 am 25. März 2012, 22:25:41
... und vergesst dabei nicht, dass die "Anderen" auch nur Menschen sind wie Du und ich.

nein das sind eben genau nicht Achim, denn wenn sie so waeren wie du und ich dann waeren manche Probleme gar nicht vorhanden...
nix fuer Ungut   [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samuispezi am 26. März 2012, 16:41:47


Ein Forum wird, seit es diese moderne Form der Kommunikation gibt, doch immer gerne mit einem Stammtisch im Wirtshaus verglichen,
wo jeder seine Meinung kundtun darf, und seinen gewünschten, oder unerwünschten Senf zu wichtigen oder unwichtigen Themen dazupressen
darf. Das ganze jedoch anonym und ohne spürbare Konsequenzen.

Ich würde mal behaupten, dass ein gravierender Nachteil eines Forums unter anderem darin besteht, daß man fremde Menschen
unqualifiziert diskeditieren kann ohne sich über irgendwelche Kosequenzen Gedanken machen zu müssen.

Meine Eltern haben mir auf meinem Weg ins Leben schon früh mitgegeben, dass ich mit jedem Menschen über alles diskuttieren kann, solange man sich
dabei in die Augen sehen kann und sich in höflicher, und vor allem respektvoller Art mit seinem Gegenüber unterhält.

Diese Form der Höflichkeit verlieren hier ziemlich viele, normalerweise von mir als intelligent eingeschätzte Member. Vielleicht liegt das wirklich
daran, dass so mancher zuhause alleine in seinem stillen Kämmerlein vor dem PC sitzt, und bei seinen unhöflichen Anmachen niemanden gerade in die
Augen sehen muß.

Als bekennendes Landei bin ich bei solchen Diskussionen immer noch lieber am Stammtisch im Dorfwirtshaus, wo eine verbale Entgleisung
möglicherweise immer noch lehrreich mit einer "gsunden Watschn" regulliert wird.

Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: rio0815 am 26. März 2012, 20:08:30
Man sollte vielleicht den letzten Beitrag von Low mit Bedacht noch ein oder zweimal durchlesen.
...

Das mag schon sein, aber Uwelong hat trotzdem recht...

Wer solche Begebenheiten wie den "Schwiegermutterbesuch" in derart  satten Farben schildert wie es Low eben tat, der bekommt halt Reaktionen.
Die sind eigentlich das Lebenselixir eines jeden Autors.

Es sind hier auch Posts von Low zu finden, wo er moniert, dass es keinerlei  Reaktionen auf Tagebuch-Beiträge von ihm gab.
Da soll noch jemand draus schlau werden...

Letztlich diskutieren hier gestandene Männer, sollte man meinen, und keine Mimosen.
Dieser Thread hier kommt mir ganz aktuell vor wie ein Häkelclub.

Ich finde Kerns Ermahnung, "seid alle lieb und schreibt schön viel" nachgerade peinlich.
Das ist Affentheater im Mimosenstadl.

Sorry, aber ich sehe das so:
Reisende soll man nicht aufhalten.
Lebbe geht weida.

Wünscht mir "guten Flug"
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: dart am 26. März 2012, 20:27:27
[
Ich finde Kerns Ermahnung, "seid alle lieb und schreibt schön viel" nachgerade peinlich.
Das ist Affentheater im Mimosenstadl.


Rio, auch wenn ich dir grundsätzlich mit deiner Einschätzung, zum Ausscheiden von @low recht gebe ;), so sollte doch die Aufgabe eines Moderators eher im Vermitteln liegen, ohne irgendeine Partei zu unterstützen. ;)

@samuispezi
Das liest sich alles lieb und nett.
Die Realtät eines Forums liegt aber wohl eher in einer Mischung von "Viele Member die gern Infos austauschen wollen, und gegen einen angenehmen Unterhaltungswert nichts einzuwenden haben, und die evt. auch den ein oder anderen persönlichen Kontakt haben wollen...und den vermeintlichen Urgesteine,. denen es nur darum geht, ein paar Zundschnüre zu entfachen (Damit ist ganz sicher nicht @low gemeint  {;)

Es ist jedem selbst überlassen, ob er das einfach stillschweigend hin nimmt, oder mit dem Finger drauf zeigt und sich wehrt!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: uwelong am 26. März 2012, 21:02:15


Guten Flug, rio!


 :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 27. März 2012, 14:45:50
Es sind hier auch Posts von Low zu finden, wo er moniert, dass es keinerlei  Reaktionen auf Tagebuch-Beiträge von ihm gab.
Da soll noch jemand draus schlau werden...

Letztlich diskutieren hier gestandene Männer, sollte man meinen, und keine Mimosen.
Dieser Thread hier kommt mir ganz aktuell vor wie ein Häkelclub.

Ich finde Kerns Ermahnung, "seid alle lieb und schreibt schön viel" nachgerade peinlich.
Das ist Affentheater im Mimosenstadl.

Sorry, aber ich sehe das so:
Reisende soll man nicht aufhalten.
Lebbe geht weida.

Wünscht mir "guten Flug"

Bin genau der gleichen Meinung.

Ich habe Low vielleicht als 3. oder 4. Korrekturleser seines Buches noch etwas genauer gelesen als manche hier und mir faellt auf, dass sich seine Beitraege schon seit einem Jahr vollkommen veranedert haben.

Dazu muss man noch nicht mal zwischen den Zeilen lesen.

LOWs Rosa Brille ist immer mehr abgefallen. Die Verwandtschaft der guten Dick hat die Sau rausgelassen und Dick selbst hat sich auch nicht als Heilige entpuppt, indem sie ihren kranken Mann fuer die wichtigere Verwandtschaft wochenlang mit Familie Kleptomanowitsch und sonstigem Ungeziefer alleine daheim hocken laesst.

Von Mogli, der halt ein ganz normaler Thai ist, der sich durch alle Nischen windet, die sich ihm bieten, mal ganz zu schweigen.

Mich wundert es ueberhaupt nicht, dass der Schreiber immer grantiger wurde, als er merkte, dass er eigentlich sein halbes Tagebuch nochmal ueberarbeiten muesste.

Ich bin aber der Meinung, dass es gerade deshalb ein grossartiges Dokument ist, weil es so schonungslos geschrieben ist, auch gegen sich selbst.

Das ist Lows bleibendes Verdienst. Die Geschichten aus Hinterindien gehoeren zum Besten und Wahrsten ueber Thailand, das ich je gelesen habe. Fur den literarischen und Informationswert seiner Geschichten ist es voellig egal, ob ein Mod hier peinliche Krokodilstraenen heult oder nicht, nur weil LOW den allerletzten Rest der Geschichte einfach fuer sich behalten will.

Es gibt halt nicht immer im Leben ein Happy End, das heisst, meistens im Leben muss es wohl sogar ohne gehen.

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: rio0815 am 27. März 2012, 15:29:11
Grüner, standing ovations, 23 Vorhänge  [-]

Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 28. März 2012, 13:24:50
@gruener

Genau.
 Auch ich bedaure Low's gehen. Seine Buecher (2x) sind in der (deutschen) Sippe von Hand zu Hand gegangen. Jeder fragte " ist das wirklich so". Anwort " komm schauen ".

Gibt es eigentlich einen TIP-Pranger??????
Da muessten diejenigen landen denen Low's ausscheiden zuverdanken ist. Und wenn ich es selbst waere.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: malakor am 28. März 2012, 13:37:13
Ich schlage vor, dem LOW nachtraeglich, d.h. nach seinem Ausscheiden hier, (posthum kann man ja gluecklicherweise nicht sagen), den hoechsten TIP-Orden am Hosenbande zu verleihen, denn er hat sich mit seinen Geschichten um das TIP-Forum  und um Thailand und die deutsch-thailaendischen Beziehungen verdient gemacht.   {* {* {*

Ich verstehe nicht, wie es sein konnte, dass er hier sich abmeldet.

Kennt ihn jemand, der ihn zurueckhoen kann ?
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: † Jhonnie am 28. März 2012, 16:06:03
@malakor

Einige.

Joachim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 02. April 2012, 17:32:44
Kennt ihn jemand, der ihn zurueckhoen kann ?

Ich kann das Geheule nicht mehr lesen.

Warum denn, es hat ihm PERSOENLICH doch keiner was getan und ihn auch keiner loswerden wollen.

LOW hat, wie ich das verstehe, einfach zu SICH SELBST gesagt "LOW verpiss Dich" und das war s dann.

Denkt mal ... [EDIERT] drueber nach, ob das vielleicht auch an Euch liegt.

Bei der Gelegenheit noch: FRANZI:  ;}


Meine Meinung:

LOW hat sich halt gesagt: Man sollte spaetestens dann aufhoeren, wenn s gerade noch Spass macht.

Hab ich mir auch vorgenommen.

Insofern hat LOW wieder mal nur, wie in seinen vielen, uns allen unvergesslichen Geschichten, STIL bewiesen:

Ein Mann EIN Wort.

Meine Gratulation, LOW, wir sehen uns im Nirwana - - - oder auf den Golanhoehen.  [-]   :]



Ediert:

3 Seiten überwiegend Müll in den Mülleimer verschoben, wo ihn hoffentlich keiner mehr findet, obiger Beitrag im Sinne von Low auf den sachlichen Teil hin ediert.

Für Kolateralschäden bitte ich um Entschuldigung, aber mir fehlt die Zeit, mich durch drei Seiten zu wühlen.

Hier wurde zu Lows Zeiten über den Inhalt der Tagebücher und "Geschichten" konstruktiv diskutiert. Für Anderes sucht Euch bitte andere Themen, Foren oder Jauchegruben. Oder, am besten, schreibt einfach überhaupt wieder mehr nüchtern und ausgeschlafen.

Wäre doch mal ein guter Vorsatz fürs neue (buddhistische) Jahr, oddr?


MfG hmh. :)
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: rampo am 02. April 2012, 17:46:22
Gruener.
Mal ein 3 fach  Hoch , das 1 Mal das ich was positives von dir lese.
Fg. {* {* {*
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Grüner am 02. April 2012, 17:50:02
Du Kostveraechter, Du...  {;

Meine Literaturbeitraege und so hab ich wohl alle fuer die Katz geschrieben... ???

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4195.0

Trotzdem Danke!
Titel: Re: Low ist jetzt sein eigener Verschiebe- und Löschmeister
Beitrag von: hmh. am 07. April 2012, 00:08:01
Das Leben, auch das virtuelle, geht weiter.

Low hat uns hier viele schöne Stunden bereitet, die kann uns keiner nehmen, und dafür und auch für das durch ihn Gelernte, danken wir ihm. Wir freuen uns außerdem darüber, daß er hier weiter mitliest.  ;}

Außerdem bildet er sich inzwischen selbst zum Verschiebe- und Löschmeister aus und übt gerade dort: http://hinterindien.wordpress.com/ 
Gestern hat er uns geschrieben, daß er das Löschen bereits beherrscht.  }}

Band 2 und 3 der "Geschichten aus Hinterindien" werden auf jeden Fall wie geplant erscheinen und zu gegebener Zeit hier angekündigt.

Bonne chance et bon courage, Low!  [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: farang am 07. April 2012, 00:35:36
Das sind nun mal wieder gute Nachrichten. [-]
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: norwegerklaus am 07. April 2012, 23:24:11

Hier sollte man nun nach allen Spekulationen nachdenken!

Warum war der Tip kein "gediegenes Fenster"( mehr)?
Viele die hier schreiben wissen was "gediegen" bedeutet , andere nicht oder wollen dies auch nicht.

http://synonyme.woxikon.de/synonyme/gediegen.php


Zitat von Low:
Vor einigen Tagen schrieb ich, ohne meine Gedanken der Öffentlichkeit mitzuteilen:
“Den treuen Lesern des Tip Forums danke ich herzlich. Irgendwo wird sich im Internet ein gediegenes Fenster für weitere Geschichten finden.
Der Ort ist ausgewählt. Die ersten zaghaften Versuche waren erfolgreich. Sogar Leser fanden sich ein.

http://hinterindien.wordpress.com/about/

aber:
Das Leben, auch das virtuelle, geht weiter.
....so oberflächlich und unpersönlich wie bisher!!!

Mit unpersönlichen Gruß

K.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: hmh. am 08. April 2012, 02:01:12
Lieber Klaus,

das Nachdenken, das stattgefunden hat, wird an den Tatsachen nichts ändern.

Daß Low mit so manchen Indianern und Beiträgen hier ein Problem hatte und deshalb jetzt sein eigenes gediegenes Fenster gesucht und gefunden hat, in dem er sich selbst zum Löschmeister und Verschiebepapst befördern kann, sollte den aufmerksamen Leser über die Jahre seit 2008 eigentlich nicht überraschen.

Lies mal Lows Vorstellung nach: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=297.msg20962#msg20962 und vergleiche den Teil des dortigen Inhalts über das Forum mit dem, was Du und ich in den letzten Tagen von ihm selbst erfahren haben.

Es ist nun mal so, daß es Menschen wie Low gibt, denen es körperlich weh tut, wenn sie auch nur teilweise von einer gewissen Sorte Menschen umgeben sind, die wenig Hirn, aber dafür ein um so größeres Mitteilungsbedürfnis haben.

Und ganz offen gesagt, ich kann das gut verstehen, denn mir geht es bis zu einem gewissen Grade ebenso, was ja nicht heißt, daß hier alle Mitglieder in eine Schublade fallen.

Andererseits kennst Du wie ich Lows ersten Band seiner "Geschichten" und weißt, daß es ohne den Dialog mit den Forenmitgliedern ein ganz anderes Buch wäre.

Für Low war es eine Gratwanderung, die er jetzt erst mal aus Gründen, die uns bekannt sind, beendet hat.

Das ist aus meiner Sicht nur konsequent. Ich bin offen gesagt, sehr gespannt, wie Lows Expperiment weitergeht.

Noch etwas: Low hat uns wissen lassen, daß Grüner mit seinem Beitrag oben seine Stimmungslage ziemlich genau getroffen hatte.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Roy am 12. Oktober 2012, 10:53:48
Lieber Low, Dein Zitat nach Peter Ferdinand Drucker

Effektivität: „Die richtigen Dinge tun.“

Effizienz:     „Die Dinge richtig tun.“  

Gruss Roy
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Roy am 19. Oktober 2012, 10:28:54
Lieber Low,
man muß nicht jeden kleinen Fehler reklamieren. Aber da Du nun schon einmal korrigiert werden möchtest:

Es muß heißen: "denn ich gebrauche meine Sprache während vieler Jahre kaum noch" oder  "ich gebrauche meine Sprache seit vielen Jahren kaum noch".

Ich finde, daß jeder, der einen Fehler findet, diesen Fehler einfach behalten darf.
Du schreibst viel, also ist auch Deine mögliches Fehlerrisiko etwas größer. Aber was macht das schon, solange Du uns mit Deinen Geschichten erheiterst (manchmal auch belehrst oder zum Nachdenken anregst).
Ich glaube, daß Du selbst Dein schärfster Kritiker bist.
Herrlich!  Louis ist noch nicht in der Alter von Alterssentimentimalität triefen... Man merkt's!

Man brauch immer jemand an den dann am tiefsten Stelle packt und wieder auf die Erde ziehen... Auch darum versuche ich mir hier nochmal...
Roy
Titel: Guten Tag
Beitrag von: Low am 01. Januar 2013, 09:42:08
Hallo Tip,
hallo Leserinnen und Leser,

Ihnen allen wünsche ich ein gesegnetes Neues Jahr,
besonders den Bauern, denn Geld kann man bekanntlich schlecht verdauen.

Danke an die Leser von WordPress. Danke an farang für die gesetzten Links.
Ich werde mich hie und da wieder melden.

Die Geschichten bleiben in
http://hinterindien.com

obwohl das Tip Forum nachweislich immer noch mehr Klicks bringt.

Mit freundlichen Grüssen
Low
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 01. Januar 2013, 09:44:44
Hallo Low


Auch Dir und Deiner Frau ein gutes Neues Jahr


Viele Grüße   Achim
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 01. August 2018, 04:16:17
Lows Geschichten aus Hinterindien haben nun ein Ende gefunden durch seine Krankheit, sehr Schade.
Ich wünsch ihm weiterhin viel Kraft
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: marawolf am 01. August 2018, 11:00:50
Hat der Tip auch eine Ende ?.
Ist seit 3 Monaten hier in Bangkok nicht mehr erhältlich.
Gruß Wolfgang
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 01. August 2018, 13:17:06
Lows Geschichten aus Hinterindien haben nun ein Ende gefunden durch seine Krankheit, sehr Schade.
Ich wünsch ihm weiterhin viel Kraft


Dem schließe ich mich an.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samuispezi am 01. August 2018, 15:20:00

Also ich habe sehr selten einen Menschen miterleben dürfen, der trotz
so schwerer Krankheit sein Leben mit dermaßen selbstironischen Anekdoten,
lustigen, aber dennoch respektvollen Geschichtchen, und auch gut
recherchierten und lehrreichen Kurzgeschichtchen seine Leser an
seinem Leben teilhaben lässt.

Ich habe vor Jahren über das Tip eines seiner Bücher erworben, und habe es
verschlungen. {*
Ich habe auch keine Ahnung und es geht mich auch nichts an, was damals zu
diesem Bruch mit dem TIP-Forum geführt hatte, ich fand es jedenfalls sehr schade,
so einen humorvollen und kompetenten Schreiber nicht mehr im Forum zu haben.

Aber es wird wie immer triftige Gründe gegeben haben. Schade.

Ich wünsche dem LOW auf alle Fälle ein möglichst schmerzbefreites Weiterleben,
wenn möglich, sogar eine Verbesserung seines Gesundheitszustandes, und falls es
wieder möglich ist, auch weitere lesenswerte, unterhaltsame und interessante
Artikel aus Hinterindien.

Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: tom_bkk am 01. August 2018, 16:04:31
Da schließe ich mich auch an  :(

Ich wünsche Low alles nur erdenklich gute !!!
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 02. August 2018, 14:41:02
Anscheinend haben unsere Wünsche etwas geholfen:

>> https://hinterindien.com/2018/07/31/liebe-leser-innen-liebe-freunde/ <<
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Blackmicha am 02. August 2018, 15:15:41
Wo liest du da Hoffnung auf weitere Berichte ? DAS war der Grund meines erst Post.
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: samuispezi am 02. August 2018, 19:24:18
Wo liest du da Hoffnung auf weitere Berichte ? DAS war der Grund meines erst Post.

Falls Du jetzt mich damit meinst, ich habe die Zeilen wohl richtig
zu deuten gewusst, jedoch soll man die Hoffnung auf die Heilkräfte der Natur, resp
das Vertrauen in die chemische Industrie nie ganz aufgeben.

Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 03. August 2018, 01:01:13
Wo liest du da Hoffnung auf weitere Berichte ? DAS war der Grund meines erst Post.

Als überzeugter Optimist mit diversen realistischen und pessimistischen Grund-Tendenzen kann ich das nur schwer erklären.  :-)
Ferner verfügt Low (neben diversen anderen Fähigkeiten) über viel Sturheit, Zähigkeit und Durchhaltevermögen.

Wahrscheinlich verhandelt er schon relativ dominant mit den Wesen der nächsten Ebene über seinen in grauer Ferne stehenden Übergang.
Titel: Low ist noch bzw. wieder da.
Beitrag von: Grüner am 08. Juli 2019, 22:37:35
R. B. alias "Low" hat nur ein einziges Buch über Thailand geschrieben, aber was für eines!

Vor einem Jahr hat er sich wegen Krankheit auf seinem Blog abgemeldet, aber seit heute ist er wieder da, immerhin ein Lebenszeichen.

https://hinterindien.com
Titel: Re: Tagebücher Prügelecke
Beitrag von: Kern am 09. Juli 2019, 17:07:18
Danke für diesen sehr erfreulichen Hinweis  ;}