ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thema Thailand => Thema gestartet von: juerken am 28. Juli 2008, 20:16:46

Titel: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 28. Juli 2008, 20:16:46
Es gibt in TH etwas welches ich nie lernen werde, denn ich habe noch nie einen Thai, als Auftragsnehmer, erlebt der einen Auftrag ablehnt wg. keine Zeit - völlig ausgebucht - das ist nicht mein Fach da mußt du einen anderen Unternehmer fragen ob er das kann u.s.w.
Wenn ich einen kleinen bis großen Autrag, in Bezug auf meine Hütte, oder für mein hinzugekauftes Stückchen Land zu vergeben will d.h. einen Handwerker, Maurer mit Helfer/n, Anstreicher oder Bodenleger brauche und dann auch finde und alles erkläre was und wie ich es haben will dann den Preis abmache und er da auch einwilligt und meine Frage kommt wann fängst mit der Arbeit an - Jetzt beginnt der wahre Wahnsinn: Also in 3 Tagen vieleicht in 6 Tagen, sagt er, ich ruf dann 100 % vorher an  denn ich muß noch einen Auftrag fertigstellen. Ich verlange dann seine Tel. Nr. welche ich dann auch bekomme. 6Tage-8Tage-10 Tage er kommt nicht. Ich rufe an - er sagt wärt nitnoi in 2 Tagen komme ich - in  5 Tage 10 Tage später - er kommt nicht. Ich wartete 9 Wochen und immer hieß es wärt nitnoi - erkam nicht. Selbstverständlich sprach meine Ben immer mit ihm und es hieß trotzdem wärt nitnoi. Hab dann den nächsten Maurer gefunden, lief fast genau so ab, nur diesmal, 3 Tage Frist oder kein Auftrag - er kam nicht. Durch einen Freund bekam ich dann den ersten Handwerker der dann auch kam wie vereinbart und mittlerweile arbeitet er immer, wenn er Zeit hat,  für mich und es ist der erste Thai der auch mal sagt geht nicht kann ich nicht
aber ich bring dir einen der ist zuverlässig die Garantie übernehme ich - ein Glücksfall.    Bei anderen Gelegen heiten genau das Gleiche - die können nie nein sagen - die machen alles, können alles und bringen einem zum Wahsinn!
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: markusz am 28. Juli 2008, 20:46:18
Zitat:  Thai`s können nie nein sagen!

Ja grüez Di Juerken

Das hat aber auch seine Vorteile. Wenn Du z.B. wegen einem Geschäft 30 Termine vereinbaren willst, wirst Du die fast ausnahmslos kriegen. Du darfst dann auch Deine Idee, Produkt, oder was immer präsentieren und die Leute werden begeistert sein und Dir zu jubeln vor lauter Freude,  -  aber Du wirst auch nie mehr von ihnen hören...    :P
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: otisklaus am 28. Juli 2008, 21:36:22
...wenn kenner kommt gibt et auch kenne Satangs... ???
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: markusz am 28. Juli 2008, 22:00:16
Jepp!!!
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: Freak am 28. Juli 2008, 22:28:51
Nicht ganz richtig was du da schreibst. Ich versuche seit einiger Zeit eine gerissene Goldkette reparieren zu lassen, ebenso einen Ring etwas kleiner machen zu lassen. Beides stammt aus Deutschland, bzw. aus Spanien. In allen Juweliergeschäften sagte man " NEIN ". Das europäische Gold könne man hier nicht löten. Also es gibt doch noch ehrliche " Ja - Sager " unter den Thai's.
Anmerkung : Bin in Cha-Am, hier und Hua Hin macht es keiner, weiss aber in Khon Kaen einen Laden welcher es macht. Sind aber nur ein paar Stunden Fahrt dorthin, gelle ? !
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 28. Juli 2008, 23:52:24
Nicht ganz richtig was du da schreibst. Ich versuche seit einiger Zeit eine gerissene Goldkette reparieren zu lassen, ebenso einen Ring etwas kleiner machen zu lassen. Beides stammt aus Deutschland, bzw. aus Spanien. In allen Juweliergeschäften sagte man " NEIN ". Das europäische Gold könne man hier nicht löten. Also es gibt doch noch ehrliche " Ja - Sager " unter den Thai's.
Anmerkung : Bin in Cha-Am, hier und Hua Hin macht es keiner, weiss aber in Khon Kaen einen Laden welcher es macht. Sind aber nur ein paar Stunden Fahrt dorthin, gelle ? !

Hallo Freak.
In einem Laden ist das ja was anderes, denn du gehst ja zu Ihm Wenn er dann sagt Europäisches Gold kann man nicht löten ist das eine faule Ausrede, man kann es löten nur er will es nicht wäre nur ein Paar Baht Gewinn gegenüber 1 Baht Gold
welches du nicht kaufst. Es gibt in kleineren Gemeinden Goldläden welche schlecht laufen, klar der macht alles denn ein paar Baht sind`s ja auch oder er hat jemanden der für billiges Geld für ihn arbeitet. Das Problem ist wenn er zu dir kommen muß und findet  einen Farang der sich kräftig bescheißen läßt kommt er noch am selben Tag. Aber bei einer normalen Entlöhnung heißt es dann wärt nitnoi denn er braucht ja freie Termine um andere zu übervorteilen. Er sagt nicht ich sorry habe keine Zeit, also nein, sondern er hält sich für den Fall,  daß er keinen Deppen findet eine Option offen aber erkenn das vorher - geht nicht!
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 29. Juli 2008, 00:02:23
Zitat:  Thai`s können nie nein sagen!

Ja grüez Di Juerken

Das hat aber auch seine Vorteile. Wenn Du z.B. wegen einem Geschäft 30 Termine vereinbaren willst, wirst Du die fast ausnahmslos kriegen. Du darfst dann auch Deine Idee, Produkt, oder was immer präsentieren und die Leute werden begeistert sein und Dir zu jubeln vor lauter Freude,  -  aber Du wirst auch nie mehr von ihnen hören...    :P


Grüaß di Markusz
Stimmt!!  Aber du willst umbauen, anbauen oder reparieren und das ist ja der Wahsinn wenn du nacheinander 3 Termine fix machst dauert das wärt nitnoi manchmal Monate und wenn du kein Glück hast musst du auf die Alleskönner aus Laos zurück greifen und dann gute Nacht!
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: schoopthai am 29. Juli 2008, 09:13:41
Hallo Khun Juerken,

weisst du was der Unterschied zwischen den Farangs und den Thais ist????? ;D

Die Farangs haben die Uhr  und die Thais haben die Zeit. ;D ;D ;D ;D

Bis dann

Michael
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: samurai am 29. Juli 2008, 10:57:39
Du hast Dich verfahren, suchst etwas. Frage einen Thai nach dem Weg. Du bekommst immer eine Wegbescheibung! Du verfehlst immer das Ziel!



Samurai
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: gam am 29. Juli 2008, 11:08:43
Hallo samurai

Frag immer mehrere Leute, nicht nur einen.
Und wenn dann 2 oder 3 dasselbe sagen, kannst Du fast sicher sein, das es stimmt.

Jedenfalls bin ich mit dieser Taktik ziemlich gut gefahren. 8)
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: onuk am 29. Juli 2008, 12:22:54
Hallo samurai

Frag immer mehrere Leute, nicht nur einen.
Und wenn dann 2 oder 3 dasselbe sagen, kannst Du fast sicher sein, das es stimmt.

Jedenfalls bin ich mit dieser Taktik ziemlich gut gefahren. 8)
Mache ich genauso, damit kam ich immer gut zurecht.
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: Sonex am 29. Juli 2008, 12:54:23
Thai`s können nie nein sagen

Bei den Mädels finden das einige doch ganz angenehm - oder ?  :P

Sonex
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: moskito am 29. Juli 2008, 13:12:13
Thai`s können nie nein sagen

Bei den Mädels finden das einige doch ganz angenehm - oder ?  :P

Sonex

GENAU  :P


zur Wegbeschreibung, sollte inzwischen jeder wissen, sobald der Gefragte auch nur eine Sekunde mit der Antwort zögert ist das ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, das er keine Ahnung hat, dies aber natürlich nicht zugeben würde, er schickt dich also netterweise woanders hin. ALSO ....wenn bei der Antwort gezöägert wird, ein nettest khob khunk krap, umdrehen und auf zum nächsten.....
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: Buci am 29. Juli 2008, 13:58:53
Thai`s können nie nein sagen

Bei den Mädels finden das einige doch ganz angenehm - oder ?  :P


Dafür muss dann ich immer NEIN sagen.... NaJa... fast immer.   :D
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: Sonex am 29. Juli 2008, 14:31:50
...
zur Wegbeschreibung, sollte inzwischen jeder wissen, sobald der Gefragte auch nur eine Sekunde mit der Antwort zögert ist das ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, das er keine Ahnung hat, dies aber natürlich nicht zugeben würde, er schickt dich also netterweise woanders hin. ALSO ....wenn bei der Antwort gezöägert wird, ein nettest khob khunk krap, umdrehen und auf zum nächsten.....

Das ist es doch!

wer sich ausreichend genug mit der thailändischen (asiatischen) Mentalität auseinander setzt, riecht doch förmlich die Seriosität der Antwort bzw. des Antwortenden.

Unter riechen meine ich er versteht gewisse Indikatoren wie Mimik, Gestik, Zucken oder Zeitverzögerungen beim antworten (die besagte Sekunde).

Sonex
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 29. Juli 2008, 17:27:04
Du hast Dich verfahren, suchst etwas. Frage einen Thai nach dem Weg. Du bekommst immer eine Wegbescheibung! Du verfehlst immer das Ziel!



Samurai

Hallo samurai
Danke noch für deinen Tip wg. Bilder ins Forum stellen aber ich bin, glaube ich, ziemlich bestußt. Hab`s immer noch nicht kapiert.
Macht nix bin ja Rentner und habe Zeit irgend wann komm ich selber drauf und werde dann feststellen ist ja ganz simpel.
Zum Thema: Hatte mich auch mal verfahren habe dann auch nen Thai gefragt  hy Khun - Hongnam? Der Thai sprach im sehr guten Thai ....................................! Habs nicht verstanden und mich seitwärts in die Büsche geschlagen - Ehrlich!
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: beerchang am 29. Juli 2008, 18:26:47
@Sonex: So ist es.
Titel: Re: Thai`s können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 30. Juli 2008, 08:21:51
zur wegbeschreibung

ganz gefaehrlich wird die antwort, wenn der gefragte sich oben auf dem kuerbis kratzt, oder erst paarmal nach links und rechts schaut, und dann loslegt. hundertprozentig der weg ins nix.
meine methode - geht aber nur wenn man nicht zu weit vom ziel entfernt ist, mopedtaxler fragen. nie einen braunen, die kommen in der regel nicht aus der region.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Roy am 30. Juli 2008, 09:51:38
"Die Thais" können sehr wohl nein sagen: Mai ru, mai me, mai dai - 50% vom Thai. Wenn es um Nachfragen in einem Laden geht und man dabei die Bedienungen beim Schlafen, Schminken, Essen oder Tratschen stört, kann der gesuchte Gegenstand sogar offen in Sichtweite herumliegen. Ich habe im letzten Halbjahr beim Bau diese Erfahrung intensiviert.
Wenn es um die Herstellung von Produkten geht, die über dem Thai-genormten Industriestandard stehen, sucht man sich Ausreden aus, um Nichtkönnen und Nichtwissen zu vertuschen.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Cee am 30. Juli 2008, 18:55:10

@ Roy
Auf dem Land war es doch bis vor ca. 5 Jahren das grösste Problem, dass denen
das Essen auf den Kopf fallen konnte - von der Hand in den Mund. Ein Bauarbeiter,
Landarbeiter mit einem Taglohn von 15o - 200 Baht, arbeitete garade so lange, bis er
genügend Geld besass, um den Schnaps und die Zigaretten für die nächsten Tage zu finanzieren.

Für den täglichen Lebensunterhalt der Familie, sorgte die Frau mit ihrem Essstand an der
Hauptstrasse, als Beispiel. (oder die Tochter in Patong)  ;)

Seit nun ein neuer, geleaster Pickup vor der Hütte steht, finanziert durch die alte Administration,
sieht man doch wesentlich mehr Menschen, länger als Nasenlänge an der Arbeit.

Die Möglichkeiten stehen also nicht schlecht, dass der Baht- triefende Farang, mit seinen Aufträgen
doch langsam interessant wird...  :D

Grüsse
Cee
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: moskito am 31. Juli 2008, 11:30:56
.....Wenn es um Nachfragen in einem Laden geht und man dabei die Bedienungen beim Schlafen, Schminken, Essen oder Tratschen stört, kann der gesuchte Gegenstand sogar offen in Sichtweite herumliegen.....

ist wohl jedem von uns schon passiert, dass einfach aus Faulheit der gesuchte Gegenstand nicht erhältlich ist, dabei aber dann selbst im Regal, ein paar Meter weiter entdeckt wird. In diesem Fall geh ich zu dem VerNEINer zurück und schleppe ihn dorthin um ihm meinen Erfolg zu zeigen.....

Erstaunlich auch oft diese Banden von Angestellten in den Märkten wie HOMEPRO, LOTUS oder BIG C wo oftmals viele der Arbeiter in Trauben zusammen auf dem Fussboden sitzen, TV glotzen oder Videospiele zocken. OK, bei Einkommen um die 4500,- Baht monatlich (Kassiererin oder einfacher Arbeiter) ist die Motivation auch entsprechend. Ich würde mindestens die Hälfte der Angestellten dort erst einmal entsorgen und der anderen Hälfte das Doppelte zahlen. Scheinbar funktioniert dieses System aber nicht weil die ausländischen Märkte GEZWUNGEN werden Arbeitskräfte nach Umsatz einzustellen ODER ?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: namtok am 31. Juli 2008, 11:55:24
bei den neueroeffneten Baumaerkten bei mir in der Nähe wie Global House und Home Pro  kommen so im Schnitt bald 50 Angestellte auf einen Kunden, da kommt man sich schon fast gemobt vor.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: schoopthai am 31. Juli 2008, 13:11:30
Hallo Namtok,

Warum soviel Angestellte??

Ganz einfach:

Verkaufts du deine Ware an HomPro, musst du entsprechend nach gelisteten Artikeln und Umsatz das HomPro Personal mitbezahlen.
Weiterhin zahlst du auch fuer Stellflaeche usw. Das heisst im Klartext, das HomPro kein Geld verlieren kann und denen egal ist
wieviel Personal da rumlaeft, da es ja von den Lieferanten bezahlt wird.
Das gute daran ist, das die Lieferanten das Personal auf ihre Produkte schulen muss und somit die Beratung im HomPro fuer
Thaiverhaeltnisse nicht schlecht ist.

Bis dann
Michael
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 01. August 2008, 14:55:42
Hach - richtig gut das mal einer ( Moskito?) von diesem Elend spricht.
Ich gehe schon immer gerne in große Einkaufscenter schau dann nach Schnäppchen - vergleiche Preise oder  mach mich nur sachkundig wenn ich später mal, vieleicht ne größere Anschaffung vornehmen will.
In D kann man auch sachkundig dadurch werden - in TH kannt ich solche Zoombies welche nur rumstehen und überhaups keine Ahnung haben so nach 10 Min. in die Schnauze hauen. Keiner versteht auch nur ein Wort englisch - der eine holt den Anderen und der schaut einen genau so blöd an wie der Vorgänger und der holt wieder einen Anderen u.s.w.
Z.B. ich will mir bald son flachen Fernseher kaufen also will ich fragen - was hat der alles, was kann der alles, wie gut ist der, naja ihr wißt schon, und da stehen dann 5-6 Zoombies um einen rum die einen anschauen wie ne Kuh welcher man in den Euter getreten hat - oder ich such ein E-Kabel und find`s nicht. Mit Hand-Fuß und Körpersprache erklärt ich so einem *Hintern* und .... der eine den Anderen un der wieder der nen Anderen u.s.w. Ja sackelzement no a mol mi hast ghaut, dem kannt i a soichtene Schellen gebn das eam der Schädl oba falt. Habs ihm auch so gesagt aber o,ooo Wirkung  Kabel nach 14 Min. selber gefunden 35.- Baht bezahlt Gastritis wieder aufgebrochen und stocksauer.
Frage nie wieder son Rumsteher sondern mach mich selbst sachkundig oder frag im Forum nach. Schau bei den besten Geräten, so ab 40000,- Baht, was der alles hat ( abissel wos woaß i vo an TV) und such bei billigeren welche annähernden Werte  hat und mach mich landsam sachkundig und bei anderen Sachen die gleich Methode aber tscha-tscha bin ja Rentner und hab Zeit.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Colo am 01. August 2008, 15:55:51
 :) Khun-juerken...Du beklagst das fehlende englisch der "Herumsteher" in den Geschäften.
 Eine passende Antwort auf das mangelde englisch, trotz "Pflichtfach" in der Schule, gab mir mal eine Le(e)hrerin. Wir sind hier in Thailand, unsere Nationalsprache ist Thai. Wir brauchen keine andere Sprache um uns zu verständigen.
Das sitzt noch heute in mir  :o
 Entweder sind wir der Sprache mächtig, oder wie Du schon schriebst; "Selbst ist der Mann"  ;)

In der Regel wissen wir ja, was wir wollen, oder nicht ? Diese herumstehenden "Verkaufsdenkmäler" in den grossen Konsumtempeln kannste nur als lästige Behinderung ansehen.
 Deshalb, in den kleinen Fachgeschäften werden wir meist kompetend "beraten". Bevorzugen aber nach möglichkeit chines.Händler.  Auf Wunsch ist der Heimservice damit eingeschlossen.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Buci am 01. August 2008, 16:18:28

In D kann man auch sachkundig dadurch werden - in TH kannt ich solche Zoombies welche nur rumstehen und überhaups keine Ahnung haben so nach 10 Min. in die Schnauze hauen. Keiner versteht auch nur ein Wort englisch - der eine holt den Anderen und der schaut einen genau so blöd an wie der Vorgänger und der holt wieder einen Anderen u.s.w.


Weist du was? Dein Posting kommt mir unendlich arrogant rüber. Du erfüllst bei sämtliche Vorurteile, die ich über 3. klassige Expats in Thailand pflege. Grosse Schnautze und nix aber auch gar nix dahinter. Nicht mal Thai kann son'n Dödel...  verlangt aber von allen anderen Englisch  >:(

Wie kannst du nur von Angestellten der untersten Lohnklassen verlangen, dass sie Englisch können? Ich glaube kaum, dass ich in DE in einem Supermarkt und auch nicht in einem Fachgeschäft Verkaufspersonal finde, welches Englisch spricht. In der CH ist es auf jeden Fall so. Ausnahmen sind selten und bestätigen nur die Regel.

Expat Zombies wie du sind eigentlich nur geeignet in ihren angestammten Gefilden zu vegetieren. Tu deinen Nerven und auch allen Thais den Gefallen und fliege so schnell wie möglich wieder zurück.

Sorry Leute.  Aber... wenn ich so einen immens arroganten  Bullshit lese, kann ich nicht anders.  :-[
Das tönt etz hart und sicher am Rande des guten Tones. Es ist aber genau diese Einstellung und Gehabe, dass uns Ausländer, und leider insbesondere den Deutschen, in Thailand kein gutes Gesicht wachsen lassen. Und! Wenn einer sich selbst in einem Forum mit khun vor dem Nick bezeichnet, lässt das tief blicken.... da passt so ein Postig wie die Faust aufs Auge...
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 01. August 2008, 16:41:27
How  Häupling Bussi äh Budschi  moment ich schau nochmal nach, jetzt hab`s ich - Buci hat gesprochen damit kommst du bald auf 7 Beiträge pro Tag. richtig gelesen? 7 Beiträge pro Tag!!
Bei soviel Posting muss man ja andere nach Hause schicken aber macht nix - auch du bist zu ertragen no Pompen.

Eins kann ich dir aber versichern.

Du wirst mich nicht nötigen können mich hier zu rechtfertigen oder zu verteidigen
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: beerchang am 01. August 2008, 17:27:21
Der Ratschlag, in einem besseren Hotel, in denen das Personal gut Englisch spricht, nach einem Weg zu fragen, ist sicherlich nachvollziehbar. Meine Erfahrung ist die, dass sich die Rezeptionsangestellten in den meisten Hotels sehr bemuehen, einem Farang behilflich zu sein.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Maier am 01. August 2008, 19:42:49

In D kann man auch sachkundig dadurch werden - in TH kannt ich solche Zoombies welche nur rumstehen und überhaups keine Ahnung haben so nach 10 Min. in die Schnauze hauen. Keiner versteht auch nur ein Wort englisch - der eine holt den Anderen und der schaut einen genau so blöd an wie der Vorgänger und der holt wieder einen Anderen u.s.w.


Sorry Leute.  Aber... wenn ich so einen immens arroganten  Bullshit lese, kann ich nicht anders.  :-[
Das tönt etz hart und sicher am Rande des guten Tones. Es ist aber genau diese Einstellung und Gehabe, dass uns Ausländer, und leider insbesondere den Deutschen, in Thailand kein gutes Gesicht wachsen lassen. Und! Wenn einer sich selbst in einem Forum mit khun vor dem Nick bezeichnet, lässt das tief blicken.... da passt so ein Postig wie die Faust aufs Auge...


Ich bin voll der Meinung von Buci,
hier ist nicht England wo jeder englisch sprechne muss um Khun Juerken zu verstehen. Warscheinlich ist dein Englisch auch nicht gerade das beste.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Bagsida am 01. August 2008, 22:02:17

In D kann man auch sachkundig dadurch werden - in TH kannt ich solche Zoombies welche nur rumstehen und überhaups keine Ahnung haben so nach 10 Min. in die Schnauze hauen. Keiner versteht auch nur ein Wort englisch - der eine holt den Anderen und der schaut einen genau so blöd an wie der Vorgänger und der holt wieder einen Anderen u.s.w.


Sorry Leute.  Aber... wenn ich so einen immens arroganten  Bullshit lese, kann ich nicht anders.  :-[
Das tönt etz hart und sicher am Rande des guten Tones. Es ist aber genau diese Einstellung und Gehabe, dass uns Ausländer, und leider insbesondere den Deutschen, in Thailand kein gutes Gesicht wachsen lassen. Und! Wenn einer sich selbst in einem Forum mit khun vor dem Nick bezeichnet, lässt das tief blicken.... da passt so ein Postig wie die Faust aufs Auge...


Ich bin voll der Meinung von Buci,
hier ist nicht England wo jeder englisch sprechne muss um Khun Juerken zu verstehen. Warscheinlich ist dein Englisch auch nicht gerade das beste.


Hallo Maier,

nach Deinem nicht minder arroganten Kommentar im Thai-Kfz-Versicherungs-Thread, habe ich mal geschaut, was Du sonst noch so von Dir gegeben hast.
Von der Sache her muß ich zwar zustimmen, in Thailand ist nicht England und es ist nicht zwingend erforderlich diese Sprache hier zu sprechen, doch hilft es ungemein - nicht nur in Thailand, sondern überall in der Welt (außer vielleicht z.B. Italien & Frankreich).

Doch solltest Du andere nicht wegen der schlechten Sprachkenntnisse in Englisch anmachen, sondern Dich erst mal an der eigenen Nase fassen ..... mehr sage ich dazu besser nicht !

Gruß Bagsida
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 01. August 2008, 22:38:40
@Maier
Was glaubs du wie sich das verhalten hat mit dem Grund meinem Posting? So wie der geschrieben hat dem du recht gibst?
Aus bestimmten Gründen muss ich in diesen Einkaufscentern sehr oft einkaufen und das seit c. 3 Jahren.
Am Anfang hab ich es mit englisch für Hilfsschüler versucht, dann mit meinen bescheidenen Thaivokabeln, dann mit Händen und Füßen dann mit  Gegenständen raten. ( wie bei Kindern ) Manchmal hatte ich Glück und hörte das berühmte Ahhhhhh ( Freude er weiß es ) na-na er hat es falsch verstanden und schickt mich in die Damenoberbekleidung.
Bei Betrachten von Gegenständen kommt dann einer und sagt: very good sam Leu entweder du kaufst es, auch wenn du es nicht brauchen kannst, denn bei irgend einer Frage zum Gegenstand wirst du freundlich angelächelt und ein anderer Verkäufer dazu geholt und dieses Spiel wiederholt sich dann. Wenn du irgend was suchst und fragst wo finde ich das und zeigst im sogar ein Muster, der Verköufer weiß es nicht und vor lauter Eifer kommt wieder einer dazu aber der weiß es auch nicht. Aber wenn du eine Waschmaschine kaufst, ohne einen Verkäufer zu fragen oder von einem bedient zu werden dann sind sie in ihrem Element - auspacken auf Thai erlären wie ne Waschmaschine funktioniert und es dir auch gegen deinen Willen zum Wagen bringen wollen dann stehst du kurz vor dem Nervenzusammenbruch.
So lieber Maier wenn du dieses Spiel immer wieder mitmachen mußt nur um dein Geld loszuwerden weil du was kaufen mußt oder willst reagierst du, nach langer Zeit, allergisch. Keine Angst auf die Schnauze hauen ist nur ein Wunschgedanke denn ich habe mittlerweile gelernt diese Verkaufszoombis zu meiden, wo was zu finden ist - selbst zu suchen oder mich selbst sachkundig zu machen. Ich wünsche die diese Ehrfahrungen nicht zu machen denn ich weiß nicht wie du dann reagieren würdest aber zu posten ich gebe ihm recht und nicht wissen Warum naja ist ja nur ein Einzeiler -gelle!
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: theworldismyhome am 01. August 2008, 23:19:23
Zitat Buci:
Wie kannst du nur von Angestellten der untersten Lohnklassen verlangen, dass sie Englisch können? Ich glaube kaum, dass ich in DE in einem Supermarkt und auch nicht in einem Fachgeschäft Verkaufspersonal finde, welches Englisch spricht. In der CH ist es auf jeden Fall so. Ausnahmen sind selten und bestätigen nur die Regel.


Ich kann dir ja ansatzweise Recht geben, wenn (sehr überspitzt formuliert, so hats Juerken nicht gesagt) Deutsche ins Ausland kommen und sich dann über die vielen nicht Deutsch sprechenden Ausländer beschweren, aber 1) Deutsche/Ch der unteren Gehaltsklassen können oder zumindest könnten sicher wesentlich besser Englisch als Thais, wenn dies gefordert würde, wird aber nicht, da die meisten Ausländer hier aus KleinAsien, Ost-oder Südeuropa kommen, und die Leute können dort in der Regel kaum Englisch. 2) In Thailand ist der Tourismus ein gewichtiger Wirtschaftsfaktor, sollte deshalb im Eigeninteresse der Thais sein, sich auch sprachlich zu öffnen. 3) Deutsch hat sicher einen anderen Stellenwert als Thai und 4) Man muss die Thais mal mit Ländern in eine ähnlichen Situation wie Thailand vergleichen, in SO-Asien in erster Linie Malaysia, aber auch Vietnam, eingeschränkt Kambodscha. Wenn man das Englisch dort sowohl hinsichtlich Qualität als auch Durchdringung mit Thailand vergleicht, so ist es um Dimensionen besser, und da kann nicht als Erklärung die englische Verwaltung (Malaysia) von vor 60Jahren herhalten, insbesondere nicht im frankophonen Vietnam, also ich habe noch in keinem Land der Welt ein so grauenvolles und wenig verbreitetes Englisch gehört, wie in Thailand, auch nicht in Ländern, die selbst eine Weltsprache sprechen (Englisch/Spanisch,Französisch), und das liegt an der beispiellosen thailändischen Dummheit, Borniertheit, Egozentrik und Autismus
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cibee am 02. August 2008, 00:11:17
@ theworldismyhome

... auch nicht in Ländern, die selbst eine Weltsprache sprechen (Englisch/Spanisch,Französisch), und das liegt an der beispiellosen thailändischen Dummheit, Borniertheit, Egozentrik und Autismus


thispartofworldisNOTyourhome !!!   :'(


Cibee
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: theworldismyhome am 02. August 2008, 00:35:48
@cibee

Dachte immer, die Pauschal-Pro-Thai-Claqueure wären im Häkelforum zuhause !
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cibee am 02. August 2008, 01:17:36
@ theworldismyhome

PAUSCHAL- Claqueur bin ich sicher nicht, aber vielen Dank das Du Dir Sorgen um mich machst  :D

Pauschal Verurteiler aber auch nicht !!!

Nicht jedes Politische System hat Interresse an der Bildung seiner Bürger (siehe auch USA)
Dummvolk ist Stimmvolk!

Wenn Fremdsprachenkenntnisse weder gefördert noch benötigt werden, hat sie auch niemand!

Bestell Dir mal im Bayrisch Ländlichen Wirtshaus Dein Essen auf Englisch, das wird auch erst
ein Schulkind zu Rate gezogen!!

Natürlich ist dieser Zustand zu kritisieren, aber nicht als DIE "thailändische Dummheit, Borniertheit, Egozentrik und Autismus" für Alle!

Wikipedia:
"Forscher und Autisten beschreiben Autismus als angeborenen abweichenden Informationsverarbeitungsmodus, der sich durch Schwächen in sozialer Interaktion und Kommunikation sowie durch stereotype Verhaltensweisen und Stärken bei Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Intelligenz zeigt."

Das für Viele Thai unsere Form von Ehrgeiz nicht mit Sanuk verbunden ist, empfinde
ich auch eher als kulturelle Errungenschaft und nicht als Makel!

chok dii...

Cibee
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Buci am 02. August 2008, 02:22:37
1) Deutsche/Ch der unteren Gehaltsklassen können oder zumindest könnten sicher wesentlich besser Englisch als Thais,

Quatsch! Zumindest für die CH. Erst seit wenigen Jahren können sich einige Kantone für Englischunterricht in der Grundschule erwärmen.

Zitat
2) In Thailand ist der Tourismus ein gewichtiger Wirtschaftsfaktor, sollte deshalb im Eigeninteresse der Thais sein, sich auch sprachlich zu öffnen.

Auch da wieder ein Vergleich mit der CH. Die CH ist wesentlich abhängiger vom Tourismus als Thailand. Fremdsprachen werden nicht mal in der Grundausbildung der Hotelfachkräfte gefordert noch gelehrt. Erst ab Stufe Kader läuft da was. Ist in DE nicht anders. Das kenne ich aus eigener Erfahrung.
Bin fast jedes Jahr mehrere Wochen in 4 Sterne Hotels in Mainz, Berlin, Erfurt, Dresden u.s.w. unterwegs. Bezüglich Fremdsprachen ist die Hotellerie in DE der Thailändischen meilenweit unterlegen. Ausser perfektem Deutsch ist da nur selten ein, sagen wir mal, sehr gewöhnungsbedürftiges Englisch zu hören.   ???

Zitat

 Man muss die Thais mal mit Ländern in eine ähnlichen Situation wie Thailand vergleichen, in SO-Asien in erster Linie Malaysia, aber auch Vietnam, eingeschränkt Kambodscha. Wenn man das Englisch dort sowohl hinsichtlich Qualität als auch Durchdringung mit Thailand vergleicht, so ist es um Dimensionen besser,


War dieses Jahr für fast 4 Wochen in Vietnam. Durchwegs als verschriener Qualitätstouri im 4 oder 5 Sterne Hotels. Ich konnte keine relevante  Unterschiede zu Thailand, bezüglich Sprachkenntnisse der Angestellten feststellen. Ausser, dass Französisch doch auch noch hie und da zu hören war. Aber nur bei den älteren Semester...  Von Malaysia habe ich keinen Plan. Kann mir aber nicht wirklich vorstellen, dass es da viel besser sein sollte... Ich glaube dir das etz einfach mal so.   ;D

Zitat

also ich habe noch in keinem Land der Welt ein so grauenvolles und wenig verbreitetes Englisch gehört, wie in Thailand,

Ich schon! Wenn du mal mit Italiener und Franzosen zusammen technische Kurse abhalten musst, dann kommst du ins saufen. Nur so verstehst du die. Dasselbe passiert mir auch in Thailand. Da sind Kollegen aus allen angrenzenden Länder vertreten. Die verstehe ich aber vor dem saufen schon weit besser....   ;D

NB: Ich kann mir manchmal einfach nicht des Eindrucks erwehren, dass viele Deutsche Expats in Thailand, sagen wir mal, sehr kostengünstig unterwegs sind. So geht ihnen natürlich doch ein gewisses Klassen Segment ab und sie schreiben halt nur von ihren beschränkten Erfahrungen... D.H. etz natürlich nicht, dass ich immer nur high Klass unterwegs bin. Aber... mit ein wenig Gespür und gutem Willen klappt das bei mir schon wegen dem Sanuk Faktor fast immer.... oder immer öfters  ::)

Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Sonex am 02. August 2008, 02:48:42
...
Wenn Fremdsprachenkenntnisse weder gefördert noch benötigt werden, hat sie auch niemand!

Bestell Dir mal im Bayrisch Ländlichen Wirtshaus Dein Essen auf Englisch, das wird auch erst
ein Schulkind zu Rate gezogen!!
....

und nicht nur da! Das betrifft auch die anderen ländlichen Gebiete in D-Land.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erst mit Ende 30 gelernt habe, die englische Sprache zu nutzen.
Ich habe es vorher auch nicht gebraucht.
Bin halt auch vom Lande.   ::)

Bei einigen Leuten frage ich mich, weshalb sie nicht in den Schwarzwald ziehen.
Es ist doch so schön da.
Die Einheimischen  kann man auch annähernd verstehen.   ;)

Sonex

Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: theworldismyhome am 02. August 2008, 04:04:48
Zitat Buci: ...So geht ihnen natürlich doch ein gewisses Klassen Segment ab

Die Rede war von Supermarktangestellten. Ich kenne auch Thais mit erweitertem Horizont. Sind aber fast ausschliesslich Sino-Thais.
Ausserdem weiss ich nicht, woher du deine Standards für Europa beziehst. Hier in Düsseldorf bespielsweise, könnte ich mich von fast jeder Kaufhausangestellten zumindest rudimentär in Englisch beraten lassen

@cibee
Autismus/Egozentrik im Sinne von Defiziten in kollektiver globaler Interaktion, heisst sie kapseln sich ab, es interessiert sie nur ihre Thaiwelt, sehen alles nur durch die Thaibrille, können sich überhaupt nicht vorstellen dass es auch andere Perspektiven/Massstäbe gibt, Horizont hört schlagartig jenseits der Thaigrenzen auf. Wie gesagt, einzig bei einigen Sino-Thais, habe ich so etwas wie einen erweiterten Horizont entdecken können. Das Erschreckende dabei ist, daran ändert sich auch kaum was, nachdem sie jahrelang z.B in Deutschland waren, ok, ist zwar meistens der Bodensatz, aber trotzdem. Ok, Jetzt werden einige vielleicht sagen , bei den Amis ist es nicht viel anders, aber die können es sich wenigstens leisten
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: ilunkinam am 02. August 2008, 04:50:46
von theworldismyhome 

Zitat
Das Erschreckende dabei ist, daran ändert sich auch kaum was, nachdem sie jahrelang z.B in Deutschland waren

Du nicht Wisser.   :-*

Gruss Bernd
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Profuuu am 02. August 2008, 08:09:34
könnte es sein, dass hier noch nicht jemand das zu essen in Thailand bekam, was er gerne essen wollte?

Würde mich mal interessieren, ob mal jemand tatsächlich nen alten gekochten Schuh auf dem Teller hatte und harzer Socken als desert.

Gibs das wirklich? Mach ich ne Story draus, versprochen. :D
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Buci am 02. August 2008, 14:52:15
Hier in Düsseldorf bespielsweise, könnte ich mich von fast jeder Kaufhausangestellten zumindest rudimentär in Englisch beraten lassen

Na, na... Gar alles glaube ich dir etz doch nicht. Wenn du eine Verkäuferin meinst, die in der Musikabteilung den Englischen Text der neusten Backstreet Boys CD kennt, dann glaube ich dir das. Hingegen eine, die mich bei einem TV Gerät auf englisch beraten könnte, kaum. Die hätte sicher einen besser bezahlten Job gefunden.   ;D
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: samurai am 02. August 2008, 15:28:05
Zitat
... auch nicht in Ländern, die selbst eine Weltsprache sprechen (Englisch/Spanisch,Französisch), und das liegt an der beispiellosen thailändischen Dummheit, Borniertheit, Egozentrik und Autismus
   
Wen jemand solches schreibt halte ich dies für Borniert und Arrogant. Egal zu Wem und über Wen.

Meine Erfahrung ist das kaum ein Franzose Engl. spricht. Na und, bekomme trotzdem mein Baguette in Paris, oder ne kleine Französin.

Und dann möchte ich mal fragen wer von den Thailandspezialisten hier wirklich verständliches Thai spricht. Bestimmt nicht viele.
Ob ich hier in ein Restaurant gehe oder in den Supermarkt bekomme ich doch meistens was ich benötige. Wenn man nicht in der Lage ist seine Bedürfnisse verständlich zu machen ist das in erster Linie ein persönliches Problem. Mann sollte daraus nicht das Problem eines Volkes mit völlig anderer Kultur machen.

Es gibt 80 milionen? Thais, wievel arbeiten im Tourismus, müssen Englisch können. Sicher wäre es schön wenn der Wille zum lernen ein anderer wäre, das Bildungswesen besser. Ist es aber nicht und deshalb hat niemand das Recht ein ganzes Volk als was weiß ich zu beschimpfen.

Samurai
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: lupo di mare am 02. August 2008, 15:37:10
das sehe ich auch so und der @ Profuuu hat recht mit seiner Frage , wer denn schon ein nicht bestelltes Essen
serviert bekommen hat.

Alle die Vorurteile über Pattaya stimmen in diesen Punkten , hier kommt man mit english bestens klar , in Thakong
Nähe Lopburi wo meine Frau herkommt hätte ich gar keine Chance mit english .

mfG L.d.M.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 02. August 2008, 16:00:50

Der oertliche Lotus, Big C, etc. ist sicher alles andere als auf Auslaender ausgelegt, weil doch eher die lokale (Thai) Kundschaft dort einkauft..  oder nicht ???
Wenn ich eine groessere Anschaffung (40,000 Baht Fernseher) taetige, dann schau ich mich im I-Net nach informationen um.
Sicher, es waere wuenschenswert das dass Thailaendische Schulsystem Englisch als wichtiges Fach ansehen wuerde. Macht es aber nicht, also haben wir Auslaender/Gaeste die hier leben die Wahl es zu akzeptieren oder wir ziehen alle in den Schwarzwald.
 
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: lupo di mare am 02. August 2008, 16:16:14
Die Thais lernen ausreichend English ..... aber wie in Frankreich oder Italien z.B. fehlt die Konversation um die Sprache
zu verfestigen.

Wir haben hier ne 14 jährige Thai in der Strasse , die hat 6 Jahre english in der Schule ..... aber spricht kein Wort !

Kann es nicht daran liegen , das die Thais Angst vor Fehlern die sie machen haben und deswegen das Sprachgebäude
nicht richtig funktionieren kann ??

Ohne die notwendige Konversation verkümmert das Schul English kläglich

mfG L.d.M.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: moskito am 02. August 2008, 16:29:51


Ohne die notwendige Konversation verkümmert das Schul English kläglich

mfG L.d.M.

Stimmt auffallen, ÜBRIGENS auch in Deutschland. Geh dort mal in irgendein Geschäft und versuche mit der Kassiererin Englisch zu sprechen (((( :    hier kommt KEIN eklig grüner Lachsmilie rein

Training ist alles. Hier ist es allerdings so das nicht einmal das Lehrpersonal ausreichend Training hat. Versuch doch mal Englisch mit einem sogenannten Lehrer im Isaan zu sprechen (((-:
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 02. August 2008, 16:30:20
Sie lernen ausreichend schreiben, grammar und lesen...Das koennen sie alle toll.
Nur in Schulen mit Farang Lehreren wird auch Konversation geuebt, wobei einige der "Lehrer" doch eher fragwuerdiger Herkunft sind...Da in den Schulen viel geschrieben wird, sie wie die Papageien alles nachplappern und 40-50 Kinder in einer Klasse sind, dann kann da auch nicht viel bei raus kommen. Beispiel : "Good morning class" "Please sit down" Antwort: "Please sit down".....
Zuerst muss das Schulsystem den Anforderungen gerecht werden, vorher wird das nix mit dem besseren Englisch
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: lupo di mare am 02. August 2008, 16:37:51
Sie lernen ausreichend schreiben, grammar und lesen...Das koennen sie alle toll.
und 40-50 Kinder in einer Klasse sind, dann kann da auch nicht viel bei raus kommen. Beispiel : "Good morning class" "Please sit down" Antwort: "Please sit down".....
Zuerst muss das Schulsystem den Anforderungen gerecht werden, vorher wird das nix mit dem besseren Englisch

Ich weiß nicht in welchen Schulen Du das herausgefunden hast , die Klassen Größen in Farang Schulen unterscheiden sich positiv von Deutschen Schulen !

mfG L.d.M.

Ps: es ist die fehlende Konversation die den Mangel an gesprochenem English begründet !
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Samuijumbo am 02. August 2008, 16:42:03

[email protected]
Bin der gleichen Meinung. Alle Thais in den Schwarzwald! ;D
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 02. August 2008, 16:45:14
Dann gehe mal in eine normale Schule in Thailand, nicht in the St. John's oder die wie die privaten alle heissen.
In den staatlichen sind es Klassen von 35-50 Kindern, in den privaten 10-25.
Da hat ein Lehrer in den staatlichen Schulen gar keine Zeit sich um jeden zu kuemmern, da gehts nur im Papageien Verfahren.
Ich hab's so gesehen in Bkk, Phuket, im Issan.
Soweit ich mich an meine Schulzeit erinnern kann waren wir hoechstens 25 in einer Klasse.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: nok am 03. August 2008, 17:38:36
Also auch einer um den man sich nicht gekuemmert hat
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: onuk am 08. August 2008, 16:00:29

[email protected]
Bin der gleichen Meinung. Alle Thais in den Schwarzwald! ;D

Bloss nicht, besser nach Sibirien!!
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: boehm am 09. August 2008, 20:11:02
Also die Frage hieß ja eigentlich: Thais können nie nein sagen! Ich kann das bestätigen. Als wir unser Haus gebaut haben, wurde auch nie nein gesagt. Nur, die Arbeiter kamen manchmal einfach nicht, aus welchen Gründen auch immer. An der Bezahlung kann es bestimmt nicht gelegen haben, wir haben die Arbeiter selber bezahlt, in Absprche mit dem Bauunternehmer.

Wir haben festgestellt, dass Firmen am liebsten nur Großaufträge annehmen. Für kleine Arbeiten haben die keine Zeit und Lust. Glücklicherweise haben wir uns während der Bauphase einige Telefonnummern von besonders guten Bauarbeitern geben lassen. Die sind da ehrlicher und sagen wann sie für bestimmte Arbeiten Zeit haben. Die kommen sofort noch am gleichen Tag, schauen sich alles an. machen eine Liste für das zu beschaffenen Material und rufen sogar an, wenn sie den Termin nicht einhalten können.

Was die Verkaufsscharen in den Supermärkten usw. angeht, manchmal nerven die zwar, aber alle sind immer freundlich und suchen so lange nach einem Kollegen, bis das Problem oder was auch imer gelöst ist!

Auch wenn ich hier mal alleine in ein reines Thai restaurant essen gehe, wird so lange geholfen, bis das richtige Essen gefunden wurde, notfalls in der Küche.....

Gruß aus CHum Phae :)
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Profuuu am 10. August 2008, 00:02:45
wenn "chai" ja bedeutet, was bedeutet dann "mai chai" ?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: sniper am 10. August 2008, 01:33:20
Also die Frage hieß ja eigentlich: Thais können nie nein sagen! Ich kann das bestätigen....

Könnte es sein, dass Du vielleicht bisher nur die falschen Fragen gestellt hast?  ???
Versuchs doch mal mit folgenden Fragen:

• Der 7/11 ist doch direkt um die Ecke, können wir da nicht gerade zu Fuß hingehen?
• Es regnet doch kaum noch, wollen wir jetzt nicht endlich zum Wagen auf dem Parkplatz gehen?
• Meint Ihr nicht, dass eine Einstellung von 26 Grad bei der Klimaanlage kühl genug ist?
• Kann er nicht bitte den Motor ausstellen, während wir die Sachen hier abholen?
• Die Sonne ist noch ganz mild heute morgen, wollen wir baden gehen?
• Der Fahrer kann doch kaum noch lenken, denkt ihr nicht, dass das Mottorrad überladen ist?
• Solltest Du nicht besser jetzt aufhören zu trinken, wenn Du noch 130 km fahren musst?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 11. August 2008, 15:12:48
Hay Sniper
Die Thais können nein sagen und wenn dann zum Schaden Anderer.
Hier ein Paar Fragen an dich mein Gütster Sniker!

Kann ich mich darauf verlassen das du kommst und mir meine Säge wiedergibst?
Gibst du mir das Geld welches ich die geliehen habe endlich bald zurück?
Heiratest du meine Tochter wenn sie ein Kind von dir bekommt denn sonst.......?
Liebling ich hab dir all mein Geld gegeben - hab zwar noch genug aber wenn ich krank bin sorgst du dann für mich?
Willst du nur ein Baht Gold oder 3 Baht, muss aber dann einen Kredit aufnehmen willst du das?
Bin zwar jetzt imotent aber ich renovier trotzdem das Haus deines Bruders - du liebst mich doch?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: adenauer † am 11. August 2008, 19:15:11
... Ps: es ist die fehlende Konversation die den Mangel an gesprochenem English begründet !

@lupo di mare, so einfach ist das fehlende Sprachvermögen der Thaikinder leider nicht zu erklären. Das Resultat eines in der BP oder TN vor ca. einem Jahr veröffentlichten Sprachtests für Englischlehrer in Thailand zeigte, daß etwa 70% !!! die sprachliche Qualifikation eines Englischlehrers nicht aufwiesen. Das erscheint mir auch aus eigenem Erleben glaubhaft zu sein.
In Roi Et wohnte ich im Haus eines Schuldirektors, Verwandter meiner Frau. Der Mann sagte, er könne mir seine Schule gerne zeigen, wenn ich Interesse hätte. Ich erwiderte  ja und er meinte, ich müßte dann aber zwei Kisten Bier für den Lehrkörper spendieren. Stinksauer sagte ich, daß ich den Kindern zwei Kisten Cola kaufen werde, und wenn ich danach noch etwas Geld übrig haben sollte vielleicht auch ein paar Flaschen Bier. Das war der Beginn einer "gefühlten Feindschaft".
Mir wurden beim Schulbesuch einige Klassen vorgestellt, mit ihren Lehrern. Den Englischlehrer begrüßte ich mit "Hello, how are you ?". Der hat nicht ein Wort Englisch gesprochen. Sämtliche Versuche, ihm ein englisches Wort zu entlocken scheiterten. Damit das klar ist, ich war acht Jahre mit einer englischen Frau zusammen, oft auch in England. 90% meiner Publikationen sind in englischer Sprache gefertigt (leider, früher war das in der wissenschaftlichen Literatur der Wert für Veröffentlichungen in Deutsch).

Nun noch mal ganz kurz: die Lehrer können's nicht, woher sollen die Thaikinder es lernen ? Es ist wie das Schweigen der Lämmer.

Gruß, adi
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 11. August 2008, 19:28:34
Sag ich doch...und bei den Klassenstaerken von 40 aufwaerts geht es auch nur im Vokabel Papageien nach schwaetzen.
Da wo gute Farang Englisch Lehrer an den Schulen (meist private) sind, da klappts auch mit der Konversation
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Kubo am 11. August 2008, 20:32:44
Was sollen junge Thaifrauen eigentlich mit Englisch..?  Die sollten besser Deutsch lernen,  ;D  ..denn dann bestehen sie in Deutschland mit Leichtigkeit den Sprachtest und können viel besser für die später mögliche Einbürgerung deutsche Staatsbürgerkunde büffeln..

Jetzt soll bloß keiner kommen und sagen, die Englischkenntnisse wären gut für die berufliche Laufbahn.. Die bringt einem Arbeitnehmer sowieso nicht viel ..und den Thaifrauen schon garnicht.  Besser einen Deutschen heiraten, dem Staat 2 Kinder schenken (können auch fertig mitgebrachte sein..) und ansonsten auf die Fürsorge von Ehemann und Sozialstaat vertrauen. 
Das bringt dann eine erheblich höhere Lebenserwartung als ein dauergestresstes Leben unter Berufstätigen mit viel überflüssigen Englischkenntnissen..
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Theo Gromberg am 11. August 2008, 21:34:20
Sag ich doch...und bei den Klassenstaerken von 40 aufwaerts geht es auch nur im Vokabel Papageien nach schwaetzen.
Da wo gute Farang Englisch Lehrer an den Schulen (meist private) sind, da klappts auch mit der Konversation

Das Problem ist, meiner Meinung nach auch, die fruehe Trennung der Schueler nach Individualleistungen.
Schlechte Zwischennoten in Mathematik zwingen die Schueler
in Bereiche, die sie selbst nie waehlen wuerden.
Beispiel: Schlechte Leistungen in Mathematik
lassen meist nur den Bereich "Sprachen" zu, um die zum ABI notwendigen Punkte zu sammeln.
Interesse an Biologie oder Medizin wird hier gleich im Keim erstickt.

Mit diesem System -erstickt- das Land so viel an Humankapital,
dass fuer Eltern nur Privatschule in Thailand oder eben das Ausland
als Alternativen bleiben.

Gruss
Theo
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: adenauer † am 11. August 2008, 22:11:29
Zitat
Autor: @Theo Gromberg
... Mit diesem System -erstickt- das Land so viel an Humankapital,
dass fuer Eltern nur Privatschule in Thailand oder eben das Ausland
als Alternativen bleiben. ...

Wovon, bitteschön, sollen denn das 80 - 90 % der Thai -z.B. im Isaan- bezahlen? Zur Zeit des Tigerstaatencrash in den Währungen mußten ohnehin meist total überschuldete Thaifamilien ihre Kühlschränke oder sonst etwas an die geschäftstüchtigen Siamchinesen verpfänden oder verkaufen, um das Geld für den Schulbesuch der Kids aufzubringen. Die Lehrer hatten damals einen wichtigen Jahrestermin in der Schule wahrzunehmen: den Tag, an dem die Schuluniformen von ihnen für damals etwa 1.500 BHT an die Schüler ausgegeben wurden. Privatschüler waren von dieser Misere natürlich nicht betroffen.
Es soll hiermit nicht gesagt sein, daß es in Thailand keine begnadeten und hoch motivierten Lehrkräfte gibt, aber diese Zahl hilft der betroffenen Mehrheit der Schüler hier auch nicht.  Wir müssen doch nur mal auf die Beflissenheit unserer Lehrer(Innen) in Berlin Neukölln oder Kreuzberg schauen. Gomera, Burnout-Syndrom und solch ein Sch... ohne Ende. Frühverrentung mit 48 Jahren, haben sich aber den Beruf vorher ganz bewußt ausgesucht. Was gibt es da überhaupt noch über das Bildungssystem in Thailand nachzudenken, das ja hier landesübliche Praktiken auch ohne weiteres duldet?
Gruß, adi

Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Puhtscharah am 11. August 2008, 22:36:12
@hmh, vom 29.07.08 23:04, sorry, habe aber erst jetzt gelesen :-|

wir kamen einmal im stroemenden Regen aus Pattaya zurueck und wollten ins
"Regency Park Hotel" Sukumvit 22.

Heute weiss ich, dass es gleich vornan auf der rechten Seite ist. Zu diesem
Zeitpunkt aber nicht. Das Schild haengt ganz oben und war bei dem, Regen
nicht zu sehen.
Wir haben dann das 1. groessere Hotel auf der linken Seite angefahren und
nach dem "Regency Park Hotel" in deutsch :D, english und thai gefragt. Die
Antwort war: "mai ruu". Die kannten noch nicht einmal das Hotel 20 m weiter.

Ein anderes mal hatte ich mich verfahren, bin irgendwie falsch nach Bkk rein-
gekommen, selbst Schuld, wenn man(n) mir 'ner alten Karte faehrt. 2 Thais
im Auto. Die eine sagt nach links, die andere nach rechts. Also gerade aus  :)

Irgendwann habe ich dann angehalten und gefragt. Die Antwort:"mai ruu".
Bin dann 50 m weitergefahren und wusste wo ich war.

Soviel zu den Wegbeschreibungen oder Anfragen wo etwas ist. Da helfen auch
keine groesseren Hotels. "Mai ruu" ist viel einfacher und macht keine Kopfschmerzen.


Allen noch einen schoenen Abend

Harald
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: † Jhonnie am 11. August 2008, 23:03:27
 @ Kubo

Dein posting kam wie immer vom herzen. so is es !

Jhonnie
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Profuuu am 12. August 2008, 00:04:27
Sag ich doch...und bei den Klassenstaerken von 40 aufwaerts geht es auch nur im Vokabel Papageien nach schwaetzen.


Eben nicht ! Es wird überhaupt kein Wort gesprochen, ausser ay, bie, zie, die...

Vokabel Papageien wäre ein echter Fortschritt, und nebenbei gesagt, ist sooo schlecht auch nicht.

Hat alles nix mit der Grösse der Klasse zu tun.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: sniper am 12. August 2008, 00:31:20
Beziehen wir uns bei der Frage doch mal auf die "Basics" (...und ich wäre weiß Gott wie dankbar, wenn ich da eine einigermassen vernünftige Antwort erhalten würde):

1. Warum sprechen die Beamten der Immigration ein Englisch, dass dermaßen schlecht und zum Weglaufen beschissen ist, dass sogar viele Engländer und Amis Verständnisprobleme haben?

2. Warum sprechen z.B. viele Krankenschwestern in privaten Krankenhäusern, oder Fachverkäufer in Brandname-Läden ein Englisch, das so gut ist, dass jeder Idiot es verstehen kann?

ZUFALL ODER ABSICHT?!  ???
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 12. August 2008, 10:30:04

Eben nicht ! Es wird überhaupt kein Wort gesprochen, ausser ay, bie, zie, die...

Vokabel Papageien wäre ein echter Fortschritt, und nebenbei gesagt, ist sooo schlecht auch nicht.

Hat alles nix mit der Grösse der Klasse zu tun.
[/quote]


Wieso hat das nix mit der Klassenstaerke zu tun??
Ein Lehrer kann sich doch mehr Zeit fuer einen Schueler nehmen, wenn die Klasse nur 20 oder 25 Kinder hat als in der mit 40 oder 50..
Ist eine ganz ander Unterrichtsplanung moeglich als nur Papageien Training, Unterrichtsstunde in Thailand 50 Minuten bei 40-50 Kindern. In Deutschland 45 Minuten bei 20-25 Kindern...In Thailand koennen die Kinder keine Fragen stellen waehrend des Unterrichtes, weil der Lehrer der "Gott" ist, es wird kein kritisches und selbstaendiges Denken gefoerdert. Sehe ich hier jeden Tag bei meinen Mitarbeitern, die warten jedesmal auf Anordnungen und Kommandos. Komme mir manchmal vor wie im Hundeverein "Sitz" "Putz" "Geh Heim" "Arbeite". Wenn es irgendwo auf einem Fleck dreckig ist wird auch nur da geputzt, nicht aber der Fleck nebenan, weil das war ja nicht angeordnet und vielleicht gehoert der Fleck ja dahin....

@ Sniper

Ist ganz einfach, zu Punkt 1 lies den obigen Text...zu Punkt 2, in den privaten Krankenhaeusern, Brand Name-Boutiquen, Mercedes, Ferrari, BMW, Siam Paragon werden die Leute trainiert, manche auch nur eingestellt die von auslaendischen Unis kommen. Viele Krankenschwestern haben schon in Australien und Dubai gearbeitet, auch im Dusit Hotel ist das so. Training bringt aber nur was wenn die Leute auch dafuer geeignet sind, es bringt nicht viel unseren Zimmermaedchen aus Dunkel Thailand Englisch beizubringen weil da gar nicht die Vorraussetzungen da sind (P 4 oder M3 hoechstens).
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Profuuu am 12. August 2008, 11:06:08
ich dachte, es ginge hier kurzzeitig um "Englisch sprechen" und nicht um das gesamte Schulsystem ?????
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 12. August 2008, 11:17:39
Und ich dachte es geht hier um das Thema - Thai`s können nie nein sagen

OK der Thrad hat eine andere Thema bekommen Thai`s und Englisch - kein Problem.

Mein Posting vom 01.08 wg. 14:55 wg. englisch der Verkäufer in einem Einkaufscenter wurde von einem bekannten Foristen
auch am 01.08 um 16:18 beantwortet. Ist nachzulesen auf Seite 2 - 3 dieses Threads.

Nachfolgende Beiträge betätigen jetzt was ich meinte - kein Wort englisch obwohl mit Händen und Füßen, mit Phantomime, und mir zur Verfügung stehenden Thaiwörtern geduldig versucht nur eine simple Antwort zu bekommen kein Erfolg.

Das ich mich innerlich fürchterlich aufregte ist ja zu verstehen denn der Grund ist ja jetzt nachgeliefert worden. Danke!

Grüße von Jürgen
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Werner Gawron am 12. August 2008, 12:45:35
Jetzt soll bloß keiner kommen und sagen, die Englischkenntnisse wären gut für die berufliche Laufbahn.. Die bringt einem Arbeitnehmer sowieso nicht viel ..und den Thaifrauen schon garnicht.  Besser einen Deutschen heiraten, dem Staat 2 Kinder schenken (können auch fertig mitgebrachte sein..) und ansonsten auf die Fürsorge von Ehemann und Sozialstaat vertrauen. 
Hallo Kubo, wie kann ich Dich zu der Erkenntnis bringen, dass das Thema zum Herumblödeln nicht geeignet ist?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: theworldismyhome am 12. August 2008, 12:59:43
Zitat Gawron:Hallo Kubo, wie kann ich Dich zu der Erkenntnis bringen, dass das Thema zum Herumblödeln nicht geeignet ist?

Warum Herumblödeln?. Das ist der täglich erlebte Thai-Pragmatismus bzw MiniMax-Prinzip!
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Werner Gawron am 12. August 2008, 13:07:53
1. Warum sprechen die Beamten der Immigration ein Englisch, dass dermaßen schlecht und zum Weglaufen beschissen ist, dass sogar viele Engländer und Amis Verständnisprobleme haben?
2. Warum sprechen z.B. viele Krankenschwestern in privaten Krankenhäusern, oder Fachverkäufer in Brandname-Läden ein Englisch, das so gut ist, dass jeder Idiot es verstehen kann?
Zu 1.: Da bin ich anderer Meinung, bzw. habe nicht Deine Erfahrungen gemacht. Wenn viele "Amis" dort Verständigungsprobleme haben, liegt das einfach daran, dass sie kein Englisch sprechen. Und ein gebildeter Engländer wird mit Sicherheit keine Probleme haben, die Immi-Beamten zu verstehen. Wie gesagt, Erfahrungen und Beobachtungen im Immigration Office Pattaya - da scheint ohnehin einiges anders zu laufen als im restlichen Thailand.

Zu 2.: Alles andere wäre geradezu tödlich - für den Patienten.

Darüber hinaus: Ich habe bisher in keinem der Märkte (das "Super" davor lasse ich aus anderen Gründen weg) Schwierigkeiten gehabt, mich in Englisch zu verständigen. Wie schon andere Foristen berichteten, holt ein nicht so sicherer Verkäufer gleich eine Kollegin, einen Kollegen, die besser ausgebildet sind - auch im fachlichen Bereich! Das ist nunmal so, vom Central Festival Center (mit Big C) bis zum Foodland. Sollte da schon wieder Pattaya die Ausnahme und nicht die Regel sein? Oder ist es nur einfach so, dass der Kunde die schlechteren Englischkenntnisse hat?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 12. August 2008, 13:15:55
@gawron
wenn du das englisch der z.b. immi verstehst, dann ist mir alles klar.

hier ein beispiel (hast du auch in deinem pass) :

notice
a document shows distinct location address must document copy
1. house register
.............

wenn das also auch das von dir gesprochene englisch ist - bitte, what you want some drink?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Werner Gawron am 12. August 2008, 13:41:36
@gawron
wenn du das englisch der z.b. immi verstehst, dann ist mir alles klar. .... wenn das also auch das von dir gesprochene englisch ist - bitte, what you want some drink?
Aber, aber, lieber Pierre, wenn ich schlecht gesprochenes Englisch verstehe, heißt das noch lange nicht, dass ich auch so spreche, wenn auch - zugegeben - mein Englisch nicht perfekt ist. 
Not drink want, want money your. Du verstehn?
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 12. August 2008, 14:32:53
wie auch immer.
dies war aber nun ein paradebeispiel der von dir so hoch gelobten englischen sprache der immi in bad thaya.
nur da drum geht es doch hier.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 12. August 2008, 14:37:49
Die Immi Officer koennten wahrscheinlich ein besseres Englisch wenn sie von ihrem Arbeitgeber trainiert wuerden. Ich denke auch das ein Officer in Pattaya, Phuket, Samui ein besser zu verstehendes English kann als einer in Sakorn Nakorn, oder an den Grenzen zu Myanmar...
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: sniper am 12. August 2008, 15:33:16
wie auch immer.
dies war aber nun ein paradebeispiel der von dir so hoch gelobten englischen sprache der immi in bad thaya.
nur da drum geht es doch hier.

Ich denke, dass es sich hier wieder mal um eine dieser Glaubensfragen handelt, bei der viele Farangs das sehen, was sie gerne sehen möchten. 

Wer allen Ernstes behauptet, dass die Beamten der Immigration in Pattaya ein gutes verständliches Englisch sprechen, der ist sicherlich auch der Meinung, dass dort effektiv und schnell gearbeitet wird, und dass die Beamten Ausländern gegenüber kooperativ und superfreundlich sind.  :D
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 12. August 2008, 16:36:57
soisses
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 12. August 2008, 17:56:46
Effektiv finde ich in Phuket schon.. Ich gebe meinen Pass zu meinem Personal Chef um 8:00 und um 10:30 habe ich ihn wieder. Kooperativ auch, denn meine Arbeitserlaubnis hatte ich schon an meinem ersten Arbeitstag.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 12. August 2008, 19:01:06
Hallo Werner G.  -  Herzlich willkommen!!

Wauu-Wauu du legst ja gleich richtig los nach über 70 Beiträgen so in etwa das Feld von hinten aufrollen

Eine Bitte hab ich an dich bevor ich eine weitere  Erwiederung an dich schreibe - lese den von mir eröffneten Thread erstmal durch, denn das hast du nicht - wenn du es gelesen hast schau mein Profil an und du wirst eine erstaunliche Enddeckung machen.
von 2000-2004 lebte ich in Pattaya und vorab muss ich die Recht geben in dieser Farangstadt ist es in etwa so und mit kleinen Vorbehalten wie du gepostet hast. Also Werner nicht gleich schießen und dann fragen - OK mai

Grüße von Jürgen

Ron - schön dich wieder zu lesen, freu mich mit dir zu diskutieren
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: samurai am 12. August 2008, 19:25:19
zitat v. Sniper
Zitat
Ich denke, dass es sich hier wieder mal um eine dieser Glaubensfragen handelt, bei der viele Farangs das sehen, was sie gerne sehen möchten. 

Wer allen Ernstes behauptet, dass die Beamten der Immigration in Pattaya ein gutes verständliches Englisch sprechen, der ist sicherlich auch der Meinung, dass dort effektiv und schnell gearbeitet wird, und dass die Beamten Ausländern gegenüber kooperativ und superfreundlich sind.

Was erwartest Du denn?
Deutsche "Hochgewindigkeits"Bürokratie, amerikanische Oberflächlichkeit, kolumbianische Korruption, arabische Arroganz oder dann doch lieber afrikanische Gelassenheit? Amt ist Amt Punkt.
Realistisch wäre es zunächst zu akzeptieren das Thailand "anders" ist. Dann hast Du sogar eine Chance hier klarzukommen.
Auch wenn es manche nicht begreifen, wir sind in Asien.
Aber ich gebe Dir Recht, es ist schon traurig wenn mann seine Zeit auf der Immi verplempern muß, in der Zeit könnte mann auch zur Massage, zum Frühschoppen, mit dem Speedboot raus etc.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: sniper am 12. August 2008, 20:32:58
zitat v. Sniper
Zitat
Ich denke, dass es sich hier wieder mal um eine dieser Glaubensfragen handelt, bei der viele Farangs das sehen, was sie gerne sehen möchten. 
Wer allen Ernstes behauptet, dass die Beamten der Immigration in Pattaya ein gutes verständliches Englisch sprechen, der ist sicherlich auch der Meinung, dass dort effektiv und schnell gearbeitet wird, und dass die Beamten Ausländern gegenüber kooperativ und superfreundlich sind.

Was erwartest Du denn?
Deutsche "Hochgewindigkeits"Bürokratie, amerikanische Oberflächlichkeit, kolumbianische Korruption, arabische Arroganz oder dann doch lieber afrikanische Gelassenheit? Amt ist Amt Punkt.
Realistisch wäre es zunächst zu akzeptieren das Thailand "anders" ist...

Ich erwarte hier absolut gar nichts, denn wie Du schon ganz richtig erkannt hast: Wir sind in Asien (...genauer gesagt Südostasien — also hauptsächlich Dritte Welt).
Ich habe in meinem Posting lediglich gesagt, was ich davon halte, dass behauptet wird, die Beamten der Immigration in Pattaya sprächen ein gut verständliches Englisch.

Was in dem Zusammenhang die blödsinnige Gegenfrage "Was erwartest Du den?" in Verbindung mit Deiner affigen Kurzbelehrung bringen soll, ergibt wohl nur für Dich einen Sinn.  --C
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 12. August 2008, 21:19:46
@samurai
na ja, also von einer immi (auslaenderamt?) kann man ja wohl -  anders hin oder her - verlangen, dass sie mit ihrer klientel, also auslaendern, zumindest in der internationalen sprache, englisch, kommunizieren kann.
da ist weder die sprache von hochgeschwindigkeits blahblah oder afrikanischer blahblah.

und natuerlich ist es laestig, wegen nix auf aemtern rumzuhaengen, egal wie man seine freizeit gestaltet - geht dir das anders???
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: samurai am 13. August 2008, 10:51:28
@Sniper,
ich habe Deinen Post überinterpretiert. Dafür entschuldige ich mich. Habe immer schnell die ewigen Nörgler im Sinn. Natürlich ist es ok wenn Du Deine Meinung zum auf der Immi gesprochenen Thänglisch kundtust.
Meine Erfahrung geht dahin das Mitarbeiter gegenüber laut fordernden und unpassend gekleideten Farangs auch schon mal Ihr Thänglisch vergessen.

@pierre,
ich wollte zum Ausdruck bringen das das kein pattayspezifisches Problem ist. Ob es nun fehlendes Englisch oder andere Widrigkeiten sind, es ist ein nahezu weltweites Problem das Behörden anders handeln als Sie vieleicht könnten, sollten. Solche Dinge sollte Mann durch eigene Höfligkeit, oder eher Gelassenheit kompensieren. Aber der deutsche Qualitätstourist/expat tut sich schwer Dinge einfach zu nehmen wie sie nun mal sind.

Was mich betrifft so habe ich in kanpp 5 Jahren hier vieleicht zusammen 2-3 Stdn. auf der Immi verbracht. Die verbringt manch Pattayaist tägl. zum Frühschoppen in der Ladybar. ;D

Samurai, der damit leben kann das er Alien ist.

Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: otto-bkk am 14. August 2008, 16:01:04
@samurai
na ja, also von einer immi (auslaenderamt?) kann man ja wohl -  anders hin oder her - verlangen, dass sie mit ihrer klientel, also auslaendern, zumindest in der internationalen sprache, englisch, kommunizieren kann.
da ist weder die sprache von hochgeschwindigkeits blahblah oder afrikanischer blahblah.

und natuerlich ist es laestig, wegen nix auf aemtern rumzuhaengen, egal wie man seine freizeit gestaltet - geht dir das anders???

Na ja, von einem Ausländer der schon jahre lang hier lebt kann man ja wohl verlangen erwarten, dass zumindest etwas in der nationalen sprache, thai, kommunizieren kann!  ;)
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 14. August 2008, 16:23:07
@otto-bkk
ich schon, keine frage.
sprach ja aber nicht explizit ueber mich sondern den "alien" im allgemeinen. fuer den sollte ein "auslaenderamt" oder passkontrolleur am airport zumindest des englischen maechtig sein.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 14. August 2008, 16:41:25
Was ist denn im Kummerdoofland auf dem Auslaenderamt los?
Ich hab noch keinen Beamten da getroffen der Suaheli, Russisch, Kongolesisch, Kasachisch, Thai, oder geschweige denn Englisch koennte.
Da misst einer mit 2erlei Mass nur weil er hier lebt.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: sam am 14. August 2008, 20:03:31
Was nützt es wenn die Beamten der Immigration gut Englisch sprechen, die meisten Deutschen die ich hier kenne ( Provinz  Sukhotthai ) können oft gar nichts, und wir wenigen die Englisch sprechen haben auch ausreichende Thai Sprachkenntnisse.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 14. August 2008, 20:13:29
@cnb
was ist oder meinst du mit kummerdoofland ? aufgrund deiner sprache kommen da fuer mich primaer 3 laender in frage.
kenne diesen ausdruck nicht.
kenne auch keine kummerdooflaender, allenfalls schweizer, deutsche oder oesterreicher.

@sam
ich will da nicht relativieren, aber pattaya ist fuer mich ein touristenort. punkt. so auch ein airport. punkt. ich sage nix ueber ein amt in tambuktu.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 15. August 2008, 08:38:38
Was nützt es wenn die Beamten der Immigration gut Englisch sprechen, die meisten Deutschen die ich hier kenne ( Provinz  Sukhotthai ) können oft gar nichts, und wir wenigen die Englisch sprechen haben auch ausreichende Thai Sprachkenntnisse.

@ Sam

An der Grenze, bei Einreise nach TH, werden keine Fremsprachen verlangt. Die Passkontrolle erwidert keinen Gruß auf Thai sie beantwortet auch keine Frage. Ist man dann, nach passieren des Ausgangs, in TH hört man da  nur  englisch ( Taxi, Mietwagen, Hotel) hier ist die Sprache Englisch für`s abkochen, betrügen und sogar für`s bestehlen.

Bitte beantworte mir eine Frage: Ist nur ein s.g. Qualitätsurlauber oder Expats ein Bessermensch der  Englisch und Thai spricht?
Ich kann nur schätzen: Bei 1 Millionen  Touristen welche kein Englisch und Thai sprechen sind das die Untermenschen?

Ist die Provinz Sukhottai der Bezirk der Inteligenz und und Bessermenschen welche keine, nur Deutschsprachigen, beachten?

Sam - die Untermenschen sind weit in der Überzahl auch die haben ein Recht hier zu urlauben oder zu leben!!

Gruß von Jürgen
 


Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: otto-bkk am 15. August 2008, 10:18:40
Bis jetzt hatte ich das Glück über 30 Länder bereisen zu dürfen. Darunter viele aus dem 3.Welt.
Da schneiden die Thai-immibeamten was englisch betrifft recht gut ab!
Brauche aber nicht so weit zu gehen. Fahr' mal nach Frankreich...und versuch's mit englisch! 
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Ingo † am 15. August 2008, 10:58:10
Hallo @Otto,BKK ,
Na ja, von einem Ausländer der schon jahre lang hier lebt kann man ja wohl verlangen erwarten, dass zumindest etwas in der nationalen sprache, thai, kommunizieren kann!

Klare Zustimmung.
Doch leider wehrt sich alles in mir, bis auf einige freundliche Kurzsaetze, Thai zu lernen.
Keine Ahnung warum.
In meiner Jugend ging mir dies mit Englisch so. Obwohl ich in Latein 1A war.

Meine Exfrau in Berlin, die viel mit Thais zusammen war, sagte mir: "Das Thai klingt, als wenn Hunde Bellen."

Fuer mich glaube ich, dass eine Sprache -ausser logischen Aufbau-  auch eine Melodie haben muss, damit diese mich anreizt zu lernen.
Da ich 20 Jahre in Bayern lebte, hatte ich auch Probleme dieses bayerische Deutsch zu verstehen.
Aehnlich ging es mir mit den Sachsen. Wenn da nicht eine entsprechende Gestik dazu kam, verstand ich Bahnhof.

Da es richtig ist, wer hier lebt sollte auch ....., werde ich mich wohl zwingen muessen Thai zu lernen.  ???
Obwohl spaeter wohl kein Thai mein "exelentes " Thai (Vokale so aussprechen wie geschrieben)  :'( verstehen wird.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: cnb1806 am 15. August 2008, 11:08:31
Der Pierre mal wieder...

Kummerdoofland ist fuer mich da, wo die Leute sind die an allem in Thailand was rumzumeckern haben.
Auslaenderamt in den obigen Laendern = Immigration hier in Thailand.
Schon mal einen Beamten im Auslaenderamt in, z.B. D gesehen der Englisch, Franzoesisch, Suaheli, Kongolesisch, oder andere weltweit verbreiteten Afrikanischen Dialekte/Sprachen kann? Das geht dann meistens so "Du haben Pass? Ah so, du werfen Pass in grosse Meer". Wenn das nicht funktioniert, wird ein Uebersetzer von irgendwoher geholt, wo hingegen die Thai Beamten sich wenigstens bemuehen sich in Englisch zu verstaendigen. Ein Auslaender der gewillt und der Englischen Sprache etwas maechtig ist sollte kein Problem haben die Leute zu verstehen....
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Werner Gawron am 15. August 2008, 12:08:15
wie auch immer.
dies war aber nun ein paradebeispiel der von dir so hoch gelobten englischen sprache der immi in bad thaya.
nur da drum geht es doch hier.

Geht das schon wieder los? Wo war in meinem Beitrag "die englische Sprache der immi in bad thaya" so hoch gelobt worden? Vielleicht solltest Du Dir jemanden suchen, der Dir die Beiträge im Forum vorliest und erklärt, bevor Du antwortest?
Sorry, aber Du hast diese Anmerkung herausgefordert. Ich will diesen Stil jedoch nicht beibehalten. Versprochen!
mfg Werner
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: Werner Gawron am 15. August 2008, 12:22:19
....Wer allen Ernstes behauptet, dass die Beamten der Immigration in Pattaya ein gutes verständliches Englisch sprechen, der ist sicherlich auch der Meinung, dass dort effektiv und schnell gearbeitet wird, und dass die Beamten Ausländern gegenüber kooperativ und superfreundlich sind.  :D
Ja was denn nun? Ein gutes..., ein verständliches..., ein gut verständliches...?  Ansonsten liegst Du richtig: Ich bin der Meinung - wohl gemerkt nur aus eigener Erfahrung, weil ich keine Umfragen gemacht habe - dass dort effektiv und schnell gearbeitet wird und dass die Beamten Ausländern gegenüber in der Regel koopertiv und freundlich sind - "superfreundlich" wird ja wohl niemand erwarten. Tut mir leid, wenn Du im Immigration Office in Pattaya schlechte Erfahrungen gemacht hast. Nicht jeder - vor oder hinter dem Schalter - ist jeden Tag in Bestform.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 15. August 2008, 12:32:37
Zitat w.g.
...Wenn viele "Amis" dort Verständigungsprobleme haben, liegt das einfach daran, dass sie kein Englisch sprechen. Und ein gebildeter Engländer wird mit Sicherheit keine Probleme haben, die Immi-Beamten zu verstehen. Wie gesagt, Erfahrungen und Beobachtungen im Immigration Office Pattaya...
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: juerken am 15. August 2008, 13:47:07
 
Frag mal einen Deutschen ob er Französisch kann - klar kann ich, nur mit der Sprache harperts
Frag mal einen Deutschen ob er Thai kann - klar kann ich, nur mit der Betonung harperts.
Das Problem ist die Betonung der einzelen Worte welche du gelernt hast denn ein Wort kann
3-4 Bedeutungen haben.
Für meine Person denke ich - warum soll ich mich vor einer jungen Frau/Mann blamieren
und belächeln lassen weil ich das Wort oder Wörter nicht richtig betonen kann.
Der Thai versucht nicht  die Wörter  mit falscher Betonung auch zu verstehen sondern er erzählt
dir eine Menge auf Thai welche du dann nicht mehr verstehst. Also lass ich das mit dem Thai sprechen
hab ja eh nicht viel gelernt und wenn es mal sein mus dann mit Händen und Füßen.
In D ist es so mit den Türken - wer kann schon türkisch, für mich persönlich, in Th ist es so mit den Thai`s
wer kann schon thailändisch. Keine Angst mit Freunden komme ich gut klar die versuchen mich ja auch zu
verstehen, denn mit Sanuk lernt man am besten.



Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: otto-bkk am 15. August 2008, 13:50:29
@Ingo,

thai ist doch wirklich eine melodische Sprache!
Komme zwar gut mit klar, allerdings Musik war nie meine Stärke, so habe ich schon mal probleme den richtigen Ton zu treffen.

Dürfte für Dich einfacher sein.

Was das erlernen der Sprache betrifft, ich war/bin immer faul Bücher zu welzen oder Unterricht zu nehmen.
Habe alles im Alltag einfach erlernt.

Versuch's mal ganz locker, unkompliziert (bei mir war's am Anfang auch naam tot -furtzwasser- statt nam tok -kenns't ja)  :D

@ Pierre,

da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht.
Vor vielen, vielen Jahren war ich mal mit der Fam. in Thailand. Damals fast nix thai sprechen/verstehen!
Da war ich sehr glücklich, dass mein Schwager mit dabei war, Oberstufen Englisch-Französischlehrer, in Oxford und Paris studiert. Da kann ich mit meinem englisch bei weitem nicht mithalten.

Ich mach's kurz. Fast immer musste ich 'übersetzen', weil keiner sein perfektes und dadurch kompliziertes englisch verstand. Ich ja auch nicht...

In so fern habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein sauber, langsam ausgesprochenes  einfaches englisch  am besten 'ankommt'.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: sniper am 15. August 2008, 13:55:43
...Ansonsten liegst Du richtig: Ich bin der Meinung - wohl gemerkt nur aus eigener Erfahrung, weil ich keine Umfragen gemacht habe - dass dort effektiv und schnell gearbeitet wird und dass die Beamten Ausländern gegenüber in der Regel koopertiv und freundlich sind...

Es läuft alles auf eine einfache Formel hinaus:
Jeder Falang sieht hier, was er gern sehen will — und beansprucht dann für sich, dass es die Wahrheit ist.
Tatsächlich hat das allerdings wesentlich mehr mit Selbstsuggestion als mit der Wahrheit zu tun (...das allseits bekannte "MEINE IST ANDERS – Prinzip").
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: pierre am 15. August 2008, 14:34:38
zitat sniper:
...Jeder Falang sieht hier, was er gern sehen will — und beansprucht dann für sich, dass es die Wahrheit ist....


stimmt schon.
Titel: Re: Thais können nie nein sagen
Beitrag von: otto-bkk am 15. August 2008, 15:00:07
Oder?:    Jeder Farang sieht hier, was er gerne nicht sehen will, aber es ist die Wahrheit...