ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Landwirtschaft, Garten und weitere Beschäftigungen => Thema gestartet von: Chang am 24. Juli 2017, 17:04:41

Titel: Vogelabwehr
Beitrag von: Chang am 24. Juli 2017, 17:04:41
Hallo Tipianer,

meine Frau ist langsam der Verzweiflung nahe.

Wir haben unser Haus auf einem sehr großen Gründstück ein bisschen außerhalb des Dorfes gebaut.
Dort gibt es mittlerweile sehr viel Grün, viele Bäume, einen großen Fischteich und nebenan einen Fluß.
Aus diesem Grunde haben sich vermutlich sehr viele kleine Singvögel niedergelassen (würd' ich ja auch so machen).

Leider sitzen die auch tagsüber auf jedem Fenstersims und auf jedem Geländer, wenn sich dort niemand aufhält und scheixxen uns täglich die Terasse voll.  :'(

(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/IMG_0638.JPG)

(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/IMG_0681.JPG)

(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/IMG_0682.JPG)

Meine Frau ist somit auch jeden Tag damit beschäftigt den Dreck weg zu putzen.

Wir überlegen uns nun, wie man diese Vögel vielleicht am Haus vertreiben könnte.
Also töten oder verletzen duch Abschuß, oder sonstige wilde Aktionen kommt auf gar keinen Fall in Frage. {;

Mir sind die Vögel wesentlich lieber, als der Motorenlärm in einer Stadt.
Ich komme vom Land und da möchte ich in Zukunft in Thailand auch leben.  {*

Nun denn, vielleicht helfen diese Attrappen Raubvögel etwas, die man z.B. in der Nähe der Holzgeländer plazieren könnte.
Ich dachte auch schon an ein Windspiel, welches die Vögel durch die Geräusche wenigsten von der Terasse fernhalten könnten.
Angeblich gäbe es in Thailand auch schon Falknereien, aber so weit will ich nicht gehen.

Ich dachte auch schon an ein doppelseitiges Klebenband direkt auf den Holzlauf, oder die Simse geklebt.
Vielleicht schreckt das die Vöglein ab und sie lassen sich künftig nur noch in den Bäumen nieder.
Ist vielleicht ein bisschen gemein.  ???

Oder einen simplen Unterstand aus Bambus bauen?
Ich glaube aber nicht, daß die Zwitscherlinge das so verstehen, was ich damit vorhabe.

Hat jemdand eine Idee?
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Isan Yamaha am 24. Juli 2017, 17:19:41
Ich nehme die da
(https://tse3.mm.bing.net/th?id=OIP.Q_14Zj0DadqxfSCsO2a4yQEsDh&pid=15.1&P=0&w=231&h=174)
 {:} :P
Oder die,die Spielen gerne. {:} :P
(https://tse2.mm.bing.net/th?id=OIP.OqPCNw2SZjimU0hFjsLkgwEsDh&pid=15.1&P=0&w=229&h=172)
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Chang am 24. Juli 2017, 17:48:51
Meine Frau dachte auch schon mal eine Woche lang die zu zünden

(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/chaingun_boeller_cracker.jpg)


(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/ladyknaller.jpg)


Ich glaube aber, das dies ein wenig zu heftig ist und so manch kleinen Piepmatz einen Herzkasper bescheren könnte.  ]-[
Titel: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 24. Juli 2017, 18:06:37
Bei diesem Problem bist Du nicht alleine! Nach einem Einbruch haben wir unsere Fenster vergittert und da sitzen jetzt Dutzende von Spatzen (90% der hiesigen Zwitscherer) auf den Gitterstreben, machen früh morgens einen Heidenlärm und scheißen u.a. die (durch das Gitter schwer zu reinigenden) Glasscheiben voll. Sie sind wirklich überall.
Ein Plastikvogel hilft nur ein paar Tage, sie gewöhnen sich schnell an ihn wenn er sich nicht bewegt. Maeao ist keine Alternative, weil vom Hund nicht geduldet (der fängt auch die Mäuse und Ratten selbst).
Meine Überlegung ist z.Zt., die Gitter klappbar nach innen zu verlegen (in TH gehen die Fenster ja auch nach außen auf!) und meine bisherigen Aktionen waren, jedes erreichbare Spatzen-Nest zu eliminieren (und Nistkästen/Brutmöglichkeiten  für seltenere und kleinere Vögel zu bauen)! ]-[
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Philipp am 24. Juli 2017, 18:20:32
Diese Viecher bekommste nicht mehr los.
Frag mich wieso es frei wie ein Vogel heißt, die sitzen den ganzen Tag an der gleichen Stelle, verjagt man sie, sind sie nach einem kurzen Rundflug wieder da, am selben Fleck.

Ich hab das Problem mit Tauben.
Wohne auch abseits, hab im Umkreis von 500m keinen Nachbarn außer der Schwester meiner Frau.
Nur bei mir fahrt das so eine blöde Thai durch die Gegend und füttert diese Tauben.

Da schmeißt die, so ca 20/30 m von dem Grundstück wo das von mir bezahlte Haus steht, Futter an den Straßenrand.
Da kommen natürlich nicht nur die Tauben sondern auch die streunenden Hunde.

Hab mich schon zweimal mit der angelegt, hilft nichts.
Einmal war sie gar bei der Polizei und hat gesagt ich wollte sie killen, kam aber niemand von der Polizei.

Ab morgens um 5 geht das Geschreie dieser Tauben los, die Hunde bellen nachts.
Wie erwähnt ich habe keine Nachbarn, aber jede Mende Viechzeug.

Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: goldfinger am 24. Juli 2017, 18:21:03
Eine Variante mit kurzer Halbwertszeit:

(http://up.picr.de/29883555jn.jpg)

Gibt's Sackweise bei Ebay, Amazon oder auf dem Markt. Aber Aufgepasst, man kann sich damit auch selber reinlegen. Du denkst ist aus Plastik, dabei ist das Teil ausnahmsweise echt.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: rampo am 24. Juli 2017, 18:26:12
Hab zwar das Problem nicht , da es rundherum genug Baueme und Straeucher gibt  wo die Voegel  ihre freude haben .

Solte es mich auch treffen  na dan Spanne ich  rund um die Terasse   , ein feines Fischnetz und da hat sich das Problem erledigt .

Genau so vor  die Fenster , man kann dan auch eine Vogelzaehlung  machen .

Fg.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: tingtong58 am 24. Juli 2017, 18:45:05
Nun, das Einhausen mit Netzen ist wohl das, was am ehesten Erfolg verspricht.
Sieht zwar nicht so schoen aus, aber beschi.  Terasse, Gelaender, ect. auch nicht)
Da man an Gebaeuden, Tempelanlagen, ect. diese Netze / Gitter haeufig sieht, wird es sich wohl
auf Grund von Erfahrungen, als das Effektivste herauskristallisiert haben.
Wenn Platz ist kann man auch z.B. ueber den Fenstern Plastikflaschen platzieren - hilft auch schon etwas.
Titel: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 24. Juli 2017, 20:46:02
Wenn Platz ist kann man auch z.B. ueber den Fenstern Plastikflaschen platzieren - hilft auch schon etwas.
Das hab' ich bisher aber nur als Hunde-Abwehr auf dem Boden gesehen. Eine Idee dahinter erschließt sich mir allerdings nicht. Aber wenn's hilft  .. ???
Titel: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 24. Juli 2017, 20:50:42
Ich hab das Problem mit Tauben.
Wohne auch abseits, hab im Umkreis von 500m keinen Nachbarn außer der Schwester meiner Frau.
Nur bei mir fährt so eine blöde Thai durch die Gegend und füttert diese Tauben.
Fang' mal mit einer Zwille an zu üben. Werden Tauben in TH nicht auch gegessen (und beim Talat verkauft)? Vielleicht gibt es dort ein paar Interessierte!
http://www.helpster.de/zwille-selber-bauen_14323
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: tom_bkk am 24. Juli 2017, 22:27:44
Installier dir eine Katze oder auch zwei  :}
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Philipp am 24. Juli 2017, 23:34:01
Installier dir eine Katze oder auch zwei  :}

Und, was soll die tun ?
Meine Tochter hat zwei Katzen, die steigen aber nicht aufs Dach oder dahin wo die Tauben sind.

Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Philipp am 24. Juli 2017, 23:39:02

Fang' mal mit einer Zwille an zu üben.

Bei der Schwester nebenan versuchen sie es mit einem Luftgewehr.
Nur wenn ich nicht treffe ist das sinnlos.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 24. Juli 2017, 23:45:50
Bei der Schwester nebenan versuchen sie es mit einem Luftgewehr. Nur wenn ich nicht treffe ist das sinnlos.
Übung macht den Meister! Wäre ja auch eine sinnvolle und nützliche Freizeitbeschäftigung!
Luftgewehr hört man - Zwille nicht!
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Philipp am 25. Juli 2017, 00:06:35
Wäre ja auch eine sinnvolle und nützliche Freizeitbeschäftigung!


Hab mit dem Garten und Haus genug Freizeitbeschäftigung.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Rangwahn am 25. Juli 2017, 00:29:40
Ideen was es alles gegen Vogelabwehr gibt... :(

Spikes, Netze, Draht, Elektrosysteme, Schalldrucksysteme  .

einfach nach "Vogelabwehr" googeln, will hier keine Werbung für Fachfirmen machen.

Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 25. Juli 2017, 01:01:36
Ideen was es alles gegen Vogelabwehr gibt... :(
Spikes, Netze, Draht, Elektrosysteme, Schalldrucksysteme  ..
einfach nach "Vogelabwehr" googeln, will hier keine Werbung für Fachfirmen machen.
Das kannst Du alles vergessen. Auf so ein Schiceding bin ich auch mal reingefallen. So ein Hoch(?)frequenzpipser. Die 60 € hätte ich besser versoffen! Kann ich Dir ja verkaufen, wenn ich wieder in TH bin!
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Rangwahn am 25. Juli 2017, 09:27:42
Das kannst Du alles vergessen. !

Alles?  ???

Spikes zB. werden praktisch an jedem historischen Gebäude, Kirchen und in der Industrie gegen Tauben usw. angewendet.
Und zwar erfolgreich! Dto. Netze.

@Helli - vielen Dank für dein Angebot, verkaufen braucht du mir diesbezüglch nichts,  ich bin vogelfrei !   C--
Titel: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 25. Juli 2017, 18:58:09
Spikes zB. werden praktisch an jedem historischen Gebäude, Kirchen und in der Industrie gegen Tauben usw. angewendet. Und zwar erfolgreich! Dto. Netze.
Ja, aber nur da, wo Mensch ohne Gerüst nicht hin kommt!
Beim TS ging es um kleine "Singvögel", ich denke dabei an Spatzen! Da nutzen die "Nägel" nicht viel (und Netze sieht so hilflos aus). Tauben sollte man abschießen (sind Krankheitsüberträger!) und auf dem Talat an Liebhaber verkaufen!
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Patthama am 25. Juli 2017, 21:06:14
@Helli,du hast im Bungalow Thema geschrieben,dass du das Fledermaus Problem in den Griff bekommen hast.Ich kaempfe schon ueber 10 Jahre gegen diese Plage an.Immer wenn ich der Meinung bin,jetzt ist alles in Ordnung,vergehen keine zwei Monate,und es  geht wieder los.Diese Viecher finden doch immer wieder eine Luecke,und haben sich auch schon, durch den Wellenfoermigen Plastikschutz,zwischen den Ziegeln,und der Mauer durchgekaempft.Erst vor kurzem habe ich mit Hilfe von zwei Bauhandwerkern so ca. 20 Fledermaeuse runtergeholt,und gekillt.Einige sind auch entkommen.Ich hoffe mal,dass kein fanatischer Tierschuetzer hier mitliest.
Helli, waere dir fuer einen heissen Tip dankbar.Meine Frau wuerde dich sofort kuessen,wenn diese Plage endlich vorbei waere,Sie hat naemlich furchtbare Angst,vor diesen Voegeln.Von mir wuerdest du allerdings keinen Kuss bekommen,aber dafuer koennte ich dir evtl. etwas Fluessiges in dein Isaandorf kommen lassen.
Vieleicht hat ja auch noch der ein,oder andere TIP-Member eine gute Idee,wie dieses Problem zu loesen ist.



Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Huangnoi am 25. Juli 2017, 21:59:29
Also, ich bin bestimmt kein fanatischer Naturschützer!

Aber, Fledermäuse stehen unter Naturschutz und sind total nützlich!

Wie kann man die nur töten??

Fangen und aussetzen.

Hier kommen Millionen Fledermäuse aus Phupaman, fressen ud fliegen wieder nachhause.

Eine saß mal an unserem Fenstergitter. Ich habe sie mit der Hand gefangen. Danach ist sie auf und davon.

Fledermäuse reagieren auf Ultraschallwellen.

Es gibt kleine Geräte, die vertreiben sie. Einfach auf dem Dachboden installieren, und wech sind sie!

Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Zürcher am 25. Juli 2017, 22:11:34
Das mit dem Ultraschall ist nicht so einfach wenn nicht der ganze Dachboden abgedeckt ist ziehen die von einer Ecke in die andere.
Ich hatte das Problem auch die Pisse der Vicher stinkt erbärmlich zu dem sind Fledermäuse überträger der Tollwut.
Bei mir sind die vicher in der Dach Isolation gesessen habe auch alles versucht schlussendlich Isolation entfernt, Maschendraht angebracht neue Isolation und etwa 5 kg der weißen Naptalin kugeln überall verteilt nun ist Ruhe im Dach.
Hat mich etliches an Zeit gekostet aber der Aufwand hat sich gelohnt.

Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Patthama am 25. Juli 2017, 23:10:59
Richtig Zuercher.Die Pisse stinkt fuerchterlich,und wenn man zu lange wartet,dringt sie durch die Deckenplatten.

Danke fuer den TIp mit den Naptalinkugeln.Hab  zwar noch nie was davon gehoert,Muss mich da wohl  noch etwas schlau machen.Auch ueber Ultraschallgeraete muss ich mich wohl mal erkundigen,wo es so etwas gibt,und in welchen Ausfuehrungen.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: namtok am 26. Juli 2017, 03:54:25
Das mit den stinkenden Naphtakugeln hatte  ich vor 10 Jahren mal versucht, der Erfolg war bescheiden. Nicht nur bei Fledermäusen, auch brütende Tauben fühlten sich dadurch nur mässig gestört.

Naphta ist ein petrochemisches Zwischenprodukt, das massenweise in Raffinerien bei der Plastikherstellung anfällt und das Zeugs einzuatmen ist auch nicht übermässig gesund, die Kugeln verdunsten innerhalb mehrerer Tage
 
Geholfen hat schliesslich nur, alle  Einflugmöglichkeiten zu schliessen oder wo das nicht möglich war, mit Netzen abzudichten.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Patthama am 26. Juli 2017, 11:36:51
Manchmal frage ich mich,warum diese Voegel  so gerne in unser Faranghaus wollen.Sie koennten sich doch auch mal bei den Nachbarn einquartieren.Aber Fehlanzeige.Vermutlich liegt es an der Isolation.die die Thainachbarn nicht haben.Fuer die Fledermaeuse scheint wohl der Hohlraum zwischen den Ziegeln,und der Isolierung ein Luxusapartment zu sein.
Ja alle Schlupfloecher zu schliessen ist schon die beste Loesung,nur das mache ich schon zehn Jahre so,und dennoch finden diese Voegel,immer mal wieder eine kleine Ritze,oder knabbern  sich einen Durchgang frei.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Zürcher am 26. Juli 2017, 17:08:05
Maschendraht verbauen vor der Isolation hilft bestimmt,hält auch Mäuse und Gekos davon ab einzuwandern.
Ist zwar eine heiden Aufgabe aber der lässt sich gut formen und kostet wenig.
Das Naptalin hilft schon muss halt erneuert werden, im Raum unten kann ich es nicht richen.
Ich habe das Naptalin da angebracht wo kein Zugang mit Maschendraht möglich gewesen ist.
zb Dachvorsprung.
Den tip Naptalin haben mir die Thais gesagt.
Mein Ultraschall gerät habe ich in der ch erworben 100 sfr aber wie gesagt es muss der ganze Raum beschallt werden sons Zügeln die einfach dahin wo es nicht beschallt wird.
Eine andere Sache währe Licht das Haus von außen bestrahlen.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: tom_bkk am 26. Juli 2017, 18:07:18
Kurz bevor der Susibum eröffnet wurde, hat man damals versucht die dort ansässigen Vögel mit Lautsprechern zu beschallen (Gschreib von Vögeln die gerade am abnippeln sind) - Effekt war, soweit ich mich erinnere das genaue Gegenteil, es kamen noch mehr Vögel und die haben dann auf die Lautsprecher eingepickt  :D

Man kann ja vielleicht auch mal das hier versuchen, verscheucht sicher Kinder und bestenfalls geistergläubige Einbrecher  ;D

https://www.youtube.com/watch?v=Ylsn4VqK4Zo
Titel: Vogelabwehr
Beitrag von: Helli am 26. Juli 2017, 20:27:09
Helli, waere dir fuer einen heissen Tip dankbar. Meine Frau wuerde dich sofort kuessen, wenn diese Plage endlich vorbei waere, Sie hat naemlich furchtbare Angst, vor diesen Voegeln. Von mir wuerdest du allerdings keinen Kuss bekommen, aber dafuer koennte ich dir evtl. etwas Fluessiges in dein Isaandorf kommen lassen.
Vieleicht hat ja auch noch der ein, oder andere TIP-Member eine gute Idee, wie dieses Problem zu loesen ist.
Oh Heimatland, Du offerierst mir gewaltige Probleme! Meine Frau ist nämlich ausgesprochen eifersüchtig (ohne Grund!) ]-[!
Wir sind übrigens Pendler: 6-7 Monate DE und der Rest in TH.
Bezüglich Ikea (so heißen die Viecher hier): Als das bei uns im Obergeschoss über der Decke zu Rascheln anfing dachte ich erst: wie kommen Mäuse auf den Dachboden? Dafür hab' ich in DE diesen Schice-Ultraschall-Piepser gekauft.
Als ich den dann durch eine Luke (passt nur ein Thai oder ich mit dem Kopf durch) ins Dach gelegt hab' konnte ich sehen, dass unsere Mäuse auch fliegen konnten. Na ja, Fledermäuse sind ja nützliche Tiere und Naturfreund bin ich auch!
Nach drei, vier Jahren hab' ich aber gesehen, dass die Rigips-Decke im Obergeschoß dunkle Flecken bekam und dann musste ich handeln.
Erst hat unser Onkel gemeint, das ließe sich mit Netzen regeln. Ein kleinmaschiges Fischnetz an langen Bambusstangen vor der Heimkehr der Flattermänner aufgerichtet, brachte pro Tag im Schnitt so dreißig Tiere. Was morgens noch lebte hab' ich rausgepiddelt und wieder fliegen lassen in der Hoffnung, dass der "Schock" nachwirkt. Weit gefehlt! Die sind alle wieder "heim" geflogen.

Die Erleuchtung kam mir dann im Baumarkt! Ich sah im Regal dort eine Büchse Bauschaum (von Henkel "Made in Korea")!
Wir haben dann angefangen, über mehrere Tage verteilt(!), die Löcher unter den Keramik-Schindeln zu schließen (aber immer erst nach dem "Ausflug"). Die benutzte Haustür war also bei der Heimkehr zu! Zuschauen konnte ich nicht, wie der Onkel da auf einem selbstgebastelten "Gerüst" rumgeturnt ist. Weil sich die noch offenen Zugänge dann immer weiter verdichteten konnten wir sie auch zählen. Es waren immer noch fast 400 Tiere! Irgendwann war das letzte Loch zu und wir haben ein paar Tage später auch noch ein paar mal ein "Plopp" gehört (Tiere, die wohl noch verhungert von der Stange gefallen sind) und seitdem ist Ruhe! Der zunächst hellgelbe und weiche Bauschaum wurde nach wenigen Tagen hart und dunkel. Er fällt daher nicht auf (die unnützen Plastik-Wellen-Dinger hatten wir drin gelassen) und geschmeckt hat der den Viechern wohl auch nicht. Die Dose im Baumarkt kostet zwischen 1.200 und 1.500 THB (für diesen Zweck kann man die preiswertesten nehmen).
Ab und zu drängelt es uns, auch mal einen Abend in KhonKaen zu verbringen (und dann dort zu übernachten). Ich melde mich vorher (wegen dem Flüssigen).
 
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: nompang am 26. Juli 2017, 20:42:04
Die Umgebung ist noch kahl, einige Bäumchen mit genügend Blättern würden den Vögeln wohl eher gefallen als die Terasse.

Morgen noch zwei Bilder von unseren Abwehrmassnahmen.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Patthama am 27. Juli 2017, 11:25:32
@Helli,danke fuer deine Tips.
Genau wie du es so schoen beschreibst,ist es bisher bei uns auch.
Die Eifersucht deiner Frau wird sich in Grenzen halten.Ist meine Gattin doch gleich alt wie ich.Waerest du allerdings Praesident von der Grand Nation,wuerde ich etwas eifesuechtig werden. :-* Immerhin waere meine Frau nicht ganz unvermoegend,bekommt sie doch schon 2 Jahre 600 Baht Thairente monatlich. C--
Ueber das fluessige koennen wir natuerlich mal reden  [-]
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2017, 13:07:23
 ???  Patthama, sooooooviel  :]
Bekommt   meine Schwiegermutter auch  :-X  Spasstaste aus.   :'(
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: nompang am 29. Juli 2017, 14:58:51
Beim Geländer eine Schnur gespannt, da mögen die Vögel nicht drauf. Ich wollte einen dünnen Draht spannen. Da könnten sich die Tierchen verletzen, nein das geht nicht war die Antwort meiner Frau.

Hie und da probiert dies ein Spatz aus, aber selten.

Abwehr der Jangs sieht so aus:

(http://up.picr.de/29920474lq.jpg)

Kann das Bild nicht drehen, aber ihr seid ja gelenkig ;D

Die haben wir vor einem Jahr am Strassenrand gekauft und wirken sehr gut. Manchmal spaziert einer über die Terasse, wichtig ist Tisch und Sitzbank sind nun sauber.

Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: dolaeh am 29. Juli 2017, 15:57:06
Kann das Bild nicht drehen, aber ihr seid ja gelenkig ;D

 :] :] :] :] :] ;} ;}
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Chang am 30. Juli 2017, 11:45:49
Meine Frau hat mir nun berichtet, daß sie um die Terrasse herum ein ganz feines Vogelnetz provisorisch angelegt hat, welches man von der Strasse aus gar nicht sehen kann. Nur mal um zu sehen, wie es wirkt.
Und siehe da, die Vögel lassen sich dort auch nicht mehr nieder.

(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/Vogelnetz_1.jpg)

(http://www.imgbox.de/users/2010SaCh/Haus/Vogelnetz_2.jpg)

Ich finde, das hat sie ganz gut hin gekriegt.  {*
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: durianandy am 30. Juli 2017, 12:06:42
Hab zwar das Problem nicht , da es rundherum genug Baueme und Straeucher gibt  wo die Voegel  ihre freude haben .

Solte es mich auch treffen  na dan Spanne ich  rund um die Terasse   , ein feines Fischnetz und da hat sich das Problem erledigt .

Genau so vor  die Fenster , man kann dan auch eine Vogelzaehlung  machen .

Fg.

Vieleicht hatte Sie rampo's post gelesen....
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Chang am 30. Juli 2017, 13:25:17
Oh, - ich hatte ihr natürlich erzählt, was rampo und auch andere Member geschrieben haben.  ;)
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Philipp am 30. Juli 2017, 13:44:42
Das Beste ist, man macht um sein ganzes Gelände so einen Zaun, wie bei den Vogelgehegen im Zoo.
Titel: Re: Vogelabwehr
Beitrag von: Chang am 03. Oktober 2017, 13:24:33
Habe gerade mit meiner Frau über Skype gesprochen und dieses Thema noch einmal angeschnitten. Sie sagte mir, daß sich ca. 2 Tage nach dem Aufstellen des Netzes 2 kl. Vögel darin verfangen haben und dann verendet sind. Die fielen dann auf die Terrasse und unsere Hunde haben sie dann wohl vertilgt.

Das Gleiche geschah dann nochmals kurze Zeit später mit einem einzelnen Vogel.

Nach einer  Woche ließ sich kein einziger Vogel mehr auf der Terrasse blicken und meine Frau nahm das Netz wieder ab.

Seitdem ist auch nichts mehr verdreckt.

Die Vögel sind zwar schon noch in der Nähe, aber sich halten sich meistens in den Bäumen auf und bei Regen manchmal auch auf den Fenstervorsprüngen.