ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Ämter, Gesetze und Visumsangelegenheiten => Thema gestartet von: Eddy03 am 17. August 2017, 20:13:03

Titel: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 17. August 2017, 20:13:03
Ich hab gerade einen witzig geschriebenen Kommentar gelesen zur aktuellen Einreise-Koffer-Kontrolle! Den möchte ich hier gerne zur Info weitergeben!
Hat ja zwar mit Kaffee was zu tun was zuletzt wo anders hochgekocht wurde und Workpermit aber passt eigentlich hier am besten finde ich:

Gepäckkontrolle in BKK

Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.
 Ich hatte wieder das Vergnügen und wurde gebeten meine drei Gepäckstücke zu öffnen.
 Zum Vorschein kamen die 18 Kg Kaffee und ein Paket mit diversen Pillen, die ich hier in Thailand nicht bekomme.
 Pillen waren dann kein Problem, weil Schriftstück vom Arzt vorhanden ( hätte auch irgend einen anderen amtl. Zettel zeigen können * )
 Kaffee wurde dann das aktuelle Problem...ob ich denn eine Workpermit habe ? Nö, will ja den Kaffee trinken und nicht verscheuern ! Wie lange ich denn bleibe ....Fluginformation in die Hand gedückt...aha..10 Monate.
 Aber soviel Kaffee darf man nicht einführen, da kommt eine Tax drauf von 2000 Baht, weil es sich ja um Food handelt. Ähm ..NÖ, Kaffee kann man ja nicht essen, sondern ist handelt sich um ein Getränk. Ob mir denn der Thailändische Kaffee nicht schmeckt...Keine Ahnung, noch nie probiert.
 You are not kooperative, we want only help you !!
 Ich hatte schlappe 3 Stunden Zeit, bis meine Maschine nach Samui startete und ob ich nun draußen im Warmen sitze und ein paar Zigaretten paffen oder hier etwas Spaß habe.
 Also dackelte man mit mir zum "roten Ausgang". Hier wieder das gleiche Spiel, wieviel Kaffee führen sie mit ?, wie teuer war der in Deutschland ? Sie dürfen Kaffee in dieser Menge nicht einführen. Das kostet 2000 Baht !!
 Ja bitte, dann zeigen sie mir doch mal die Zollbestimmungen,woraus ersichtlich ist, das Kaffee bei der Einfuhr versteuert werden muß.
 You are not kooerative, we want only help you !
 Pls follow me to the "Food and Drug Administration"
 Wieder ging es quer über die ganze Flughafenhalle. Hier erwarteten mich 4 Damen, die jedoch auch nur zur Aufschönung des Büros dienten und keinen Plan hatten, warum sie überhaupt anwesend waren. Nachdem der weibliche Zoll Officer den Mädelz dann auch Thai erklärt hatte, was für ein schlimmer Finger ich doch sei, sollte ich doch dann danach erklären, warum ich hier bin.
 Hab denen dann mit einem Smile erklärt, das die junge Dame ( der Offizier ) sie ja bereits unterrichtet habe, um was es sich dreht. Also wieder Koffer auf, Wieviel Kaffee habe ich dabei..was kostet der Kaffee..bla,bla...blub.
 Meinen Pass wollte man sehen, alles kein Ding.
 Auf meine Frage hin, wie es denn nun weitergehe, sagte man mir der Boss sei nicht anwesend und ich müsse warten. 15 Min später erschien dann Cheffe auf der Bildfläche. Bisschen Unterhalten..auch über meinen Kaffee Konsum. Kaffee ist ungesund, da ist Koffein drin. Ja Klar, deswegen heißt der ja auch wohl Kaffee !..Aber Hallo, es sterben auch Menschen, die keinen Alkohol / Kaffee oder Tee trinken ..die nicht rauchen und hey..man lebt nur Einmal.
 Der war irgendwie nett, stellte mir dann einen Beleg aus, das er meine Kilo Kaffee gesichtet hatte, welchen ich dann wieder im "roten Zoll Bereich" vorzeigen musste und entließ mich mit den Worten..nächstes mal evtl. nur 5 Kg Kaffee mitzubringen...Scheiß drauf.
 Also wieder rüber, quer durch die Halle, den Schrieb der nun nicht mehr netten jungen Zoll Dame in die Hand gedrückt. Nun hatte sich doch glatt die von mir zu bezahlende Tax Summe halbiert und es wurden nur noch 1000 Baht eingefordert
 Breit lächelnd drückte ich ihr die 1000 Baht in die Hand, bekam dann auch eine Tax Abrechnung und durfte nach gut 1,5 Stunden den inneren Flughafenbereich in die Freiheit verlassen :bigsmile
 Ps.: Die mitgeführten "Dildos" spielten diesmal keine Rolle und wurden auch nicht gesichtet ^^
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Benno am 17. August 2017, 21:07:49

Langer Rede kurzer Sinn:

Was kosten 18 Kilogramm Bohnenkaffee in Thailand ?

Nach @Alex kostet 1 Kilgramm Dallmayr Prodome bei Joerg M. in Pattaya schlappe 240 Baht und man koennte davon 41 Kilo aus D nach TH mitbringen.

Der Normalpreis fuer 1 Kilo Importkaffee in Thailand liegt aber eher bei 800 Baht:

(https://abload.de/img/coca2ssv3.png) (http://abload.de/image.php?img=coca2ssv3.png)

Das waeren also 12 Kilogramm welche laut Thai-Zoll mitbracht werden koennen.
Bei 18 Kilo Bohnenkaffee ist daher Stress am Zoll vorprogrammiert.

EINFUHRFREIMENGEN

Die Einfuhrfreimengen beziehen sich auf mitgeführte persönliche Gegenstände im Wert von bis zu 10.000 Baht, wenn sie
1. zum privaten oder beruflichen Gebrauch bestimmt sind;
2. die Menge angemessen ist und
3. die Gegenstände nicht einem Einfuhrverbot oder ein Einfuhrbeschränkungen unterliegen.

Quelle: HIER (http://thaiembassy.de/site/images/download/forms/zollvorschriften.pdf)
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 17. August 2017, 21:47:17
Langer Rede kurzer Sinn:

mein "Sinn" Augenmerk Interesse liegt wo anders.
Witzig und interessant geschriebene unterhaltsame und informative Geschichte wenn nicht sogar kurios.
Ich finde es schon mal interessant das überhaupt kontrolliert wurde.
Über Lebensmitteleinfuhr wird immer mal wieder diskutiert und überlegt, was darf und was kann eingeführt werden. Bisher habe ich noch nie von Kontrollen was gehört. Ich kenne nur Geschichten wo Käse, Wurstwaren und und und anstandslos und unkontrolliert eingeführt wurden.
Dann Kaffee = Getränk oder Lebensmittel? Zollvorschrift?
Dann die 10.000 THB Mengenbeschränkung. Es kommt doch wohl auf den Betrag an der im Ausland dafür bezahlt wurde. Den weis weder der Urlauber noch der Zollbeamte. Bei 10.000 THB bei 39 THB pro Euro wären das 14,24 Euro pro kg. Ich denke da bekomme ich locker einen Kaffee im Aldi.
Von dem Dallmayer Kaffee aus verschiedensten Gründen mal ganz zu schweigen!
Ich meine ich bekomme ganze Bohnen Espresso pro kg im Makro für 280 THB. Bei 20 kg wären das keine 6000 THB. Also diskussionslos weit von den 10000THB entfernt. (Ich will jetzt (nicht den Quatsch wieder aufkochen) da nicht nachforschen müssen wo die Bohnen herkommen und wie da das Haltbarkeitsdatum ist und ob das jetzt wichtig, sehr wichtig oder vollkommen uninteressant ist.)
dann die ganze Verhandlungsgeschichte erst 2000THB dann 1000THB ohne irgend welche Anhaltspunkte.
Dann der ständige Vorwurf sie sind nicht Kooperativ.
Ich will ihnen doch helfen.
Dann die Odysee von einem Zollposten zum andern, warten auf den Chef und und und mit dem Ergebnis die Zöllner bleiben stur und ohne überzeugendes Vergehen gegen die Zollvorschriften bei ihrer Haltung.
Die Frage nach dem workpermit bei Einfuhr von 18kg Kaffee ist doch zu putzig! Zum kugeln.
Die Frage nach der Aufenthaltsdauer
und und und
Es ist doch ein offensichtlicher Qualitätstourist, dem alleine schon sein Kaffeegenuss schon einige Schlepperei Wert ist. Das sind doch die um die Thailand ach so sehr bemüht ist. (Angeblich!)
Ich könnte mich wegschmeißen bei der Geschichte. Das läuft bei mir unter Realsatire. Oder Kaspertheater.

Die "wahren" Zollvergehen sehen doch gaaaaanz anders aus!
Alleine was an gefälschtem unversteuertem, unverzolltem Krempel "SCHWARZ" hier in Pattaya ständig und unter den Augen der Polizei ständig an die Touristen verhökert wird. In Dimensionen die in LKW,_Container oder Schiffsladungen gezählt werden müßten.
Alleine der gesundheitsgefährdende Aspekt der durch diese Sonnenbrillen entsteht.

Was hier an Aufputschmittel für Bodybuilder, potenzsteigernde Mittelchen und Drogen umgeschlagen wird läst sich doch anhand der gelegentlichen Kontroll- und Fahndungserfolge leicht erahnen. dann käme noch das Botox und Silikonzeugs das sicherlich oft ohne irgend welche Kontrollen in großem Stil verbastelt wird.

Für die zuletzt aufgekochte Versteuerung von Luxusfahrzeugen und deren unterschiedliche Berechnung sind ja die Gesetzgeber selbst schuldig.
Und dann die ausländischen Arbeiter die in Massen hier für Hungerlöhne schuften. ganz offensichtlich in den größten Unternehmen und Baukonzernen und und und
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 17. August 2017, 22:50:55
 :)  Stiftung Warentest zu Kaffee. https://www.test.de/Kaffee-31-Marken-im-Test-1772611-0/

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 00:27:11
Die 10.000THB Grenze 250- 300 Euro für persönliche Dinge liest sich ja als das da alles angerechnet wird was im Gepäck ist. Ein paar Markenkleidungsstücke, ein Laptop ein etwas ausgefallener elektrischer Rasierapparat und eine Zahnreinigungsstation und diese Grenze ist überschritten. Absolut und vollkommen unrealistisch für meine Begriffe. Da ist jeder drüber und mancher alleine mit den Kleidungsstücken die er am Körper trägt. Was kostet ein Maßanzug oder maßgefertigte Schuhe. Von mitgeführter Sport- und Freizeit Ausrüstungen ganz zu schweigen. Golf, Tauchen, Kitesurfen......
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Huangnoi am 18. August 2017, 00:35:06
Ist in D und EU auch nicht anders!

Als Reisender können Sie bei der Einreise aus Nicht-EU-Ländern, aus steuerlichen Sondergebieten (z.B. Kanarische Inseln oder britische Kanalinseln) und von der Insel Helgoland unter folgenden Voraussetzungen und innerhalb bestimmter Mengen- und Wertgrenzen Waren abgabenfrei nach Deutschland einführen.

Welche steuerlichen Sondergebiete gibt es?
Voraussetzungen

    Der Reisende führt die betreffenden Waren mit sich.
    Als mitgeführt gelten auch auf dem gleichen Beförderungsweg des Reisenden (z.B. per Bahn) voraus- oder nachgeschickte Waren. Wird Ihr Reisegepäck per Post voraus- oder nachgesandt, so gilt es dagegen nicht als mitgeführt.
    Die Waren sind für den persönlichen Ge- oder Verbrauch bestimmt.
    Die Reisemitbringsel dürfen ausschließlich zum persönlichen Gebrauch oder Verbrauch des Reisenden, für Angehörige seines Haushalts oder als Geschenk bestimmt sein. Ein entgeltliches Mitbringen für andere ist somit nicht möglich.
    Die Waren dürfen keinesfalls zu gewerblichen Zwecken bestimmt sein.

nach oben
Mengen- und Wertgrenzen

    Tabakwaren, wenn der Einführer mindestens 17 Jahre alt ist:
        200 Zigaretten oder
        100 Zigarillos oder
        50 Zigarren oder
        250 Gramm Rauchtabak oder
        eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren

    Alkohol und alkoholhaltige Getränke, wenn der Einführer mindestens 17 Jahre alt ist:
        1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent oder unvergällter Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 Volumenprozent oder mehr oder
        2 Liter Alkohol und alkoholische Getränke mit einem Alkoholgehalt von höchstens 22 Volumenprozent oder
        eine anteilige Zusammenstellung dieser Waren und
        4 Liter nicht schäumende Weine und
        16 Liter Bier

    Arzneimittel
        die dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge

    Kraftstoffe
        für jedes Motorfahrzeug die im Hauptbehälter befindliche Menge und bis zu 10 Liter in einem tragbaren Behälter

    andere Waren
        bis zu einem Warenwert von insgesamt 300 Euro
        bei Flug- bzw. Seereisenden bis zu einem Warenwert von insgesamt 430 Euro
        bei Reisenden unter 15 Jahren bis zu einem Warenwert von insgesamt 175 Euro


http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Reisefreimengen/reisefreimengen_node.html

Man muss unterscheiden zwischen Urlaubsgepäck und Waren zum eigenen Gebrauch, sowie Genussmittel und Geschenke usw.!
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Benno am 18. August 2017, 02:03:30

Meine Alternative zum Koffer ist schon seit laengerer Zeit ein Korea-Army-Nylon-Seesack, gekauft damals fuer  20000.- IDR = 1,37 Euro auf dem Troedelmarkt in der Naehe des Medan-Mall Shoping-Centre in Medan/Sumatra-Indonesien.
Obwohl das Sack-Mass mit 100 cm Hoehe + 50 cm Durchmesser und er gepackt im Gewicht maximal 20 Kilogramm wiegt, es er nicht  klein zu nennen .

Dieses militaerische superpraktische Gepaeck-Transportmittel sollte nicht nur den Basic-Traveller interessieren.

(https://abload.de/img/sbynss3p.png) (http://abload.de/image.php?img=sbynss3p.png)
Symbolbild

Man stelle sich vor ich wuerde mit diesem Seesack, vollgefuellt bis Obenhin mit 18 Kilogramm Bohnenkaffee, bei irgend einer Zolladministration nach einem x-beliebigen Staat in Suedostasien einreisen wollen, wo bekaeme ich da keine Probleme ?
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: asien-karl am 18. August 2017, 05:00:05
ne warum auch ... wenn sich was nicht rechnet , dann rechnet es sich nicht .

Richtig warum auch, interessiert dich nicht somit kommt dann wie gewohnt eine Antwort das man doch sieht das es sich nicht rechnet da muss man ja nicht rechnen!   {+

Ich lese ständig im Thai VISA , die mathematische Begabung der Member dort
ist auch prozentual nicht höher einzuschätzen als die hier im Forum .

Das habe ich auch nicht behauptet, aber dort gibt es mehr Meinungen dazu. Nicht nur deine!  ;]
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 08:51:04
Danke für die Infos um ein Grundverständnis der Zusammenhänge zu erhalten.
(Ach so! Danke!
"Man muss unterscheiden zwischen Urlaubsgepäck und Waren zum eigenen Gebrauch, sowie Genussmittel und Geschenke usw.!")

"Als Reisender können Sie bei der Einreise aus Nicht-EU-Ländern, aus steuerlichen Sondergebieten (z.B. Kanarische Inseln oder britische Kanalinseln)   ."

Der STEUERLICHE Grund!

Ist das ein Problem/dass Problem bei einer Einreise nach Thailand? Wo sind die Steuern auf Kaffee.....niedriger als in Thailand? In der EU?

Ich werde praktisch mit jedem Verbrauchs-, Konsum-, Lebensmittel über der 300 Euro Wertgrenze den Zoll aufrufen! Auch mit einer Mischung verschiedener Artikel über 300 Euro.
Die 300 Euro sind überhaupt nicht wichtig, es reicht der "Verdacht" die eingeführte Menge ist nicht für den "normalen" Eigenverbrauch. Liegt über der Norm. Also zum Beispiel 5 Tuben Zahncreme bei einem aktuellen Zwischenstop 5 Tage Aufenthalt im Land. Da bringt sich einer 200 Brillenputztücher aus der EU mit und hat aktuell nur 21 Tage Urlaub im Land gebucht.  (Praxisbeispiel. Habe ich schon gemacht. Ist aber unkontrolliert und anstandslos abgegangen.)

Man will sich vor ausländischen Waren schützen um nicht Steuern auf den Handel damit zu verlieren! Doch es werden doch ständig ausländische unversteuerte billigst Waren im Land angeboten und verkauft.

" Ist das Ganze eventuell nur eine ablenkende Alibi-Handlung zur Verteidigung gegen ausländische Vorwürfe an Thailand? "

Die Heimat-Länder der Urlauber werfen Thailand dauernd vor das Ihre Urlauber tonnenweise Billigstwaren mit niedrigst Steuern aus Thailand heraus mit nach Hause nehmen.

So könnte doch ein PLAUSIBLER Grund entstehen, oder?

Es wäre auch ein plausibler Grund und ein berechtigter Grund: Weil man hier billigste Dienstleistungen und Waren im Land bekommen kann die in anderen Ländern wesentlich teurer sind muß man für einen Aufenthalt im Land  Visagebühren bezahlen.


Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: schiene am 18. August 2017, 09:00:39
Da bringt sich einer 200 Brillenputztücher aus der EU mit und hat aktuell nur 21 Tage Urlaub im Land gebucht.  (Praxisbeispiel. Habe ich schon gemacht. Ist aber unkontrolliert und anstandslos abgegangen.)
..und wie bekloppt muss man sein um sich 200 Brillenputztüscher mit zu nehmen?
Was ihr so für Probleme habt  {[
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: durianandy am 18. August 2017, 10:43:57
ich bin der Meinung ab Antwort #1158 haben die Antworten doch garnichts mehr mit dem Thema zutun  ]-[

durianandy

um auf das Thema 10 Jahres Visa zurueck zukommen,ich halte die neue Form dieser Visabeantragung als ein sinnvolle Bereicherung zu der bestehenden Regelung.Die ganze Sache wird erst interessant wenn sich durchaus genug Interessenten fuer das Visa finden.Die 400000/800000 Regelung ist nicht in Stein gemeisselt und es wird garantiert der Tag kommen wo auch hier die Summen angehoben werden.
Wie geschrieben meine Meinung und ich moechte aber ausdruecklich keine Aengste schueren,einfach nur eine Ueberlegung meinerseits.

durianandy
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 18. August 2017, 11:43:29
@ asien karl ...

Zitat
Das habe ich auch nicht behauptet, aber dort gibt es mehr Meinungen dazu. Nicht nur deine!

an wen richtet sich nun Deine Meinung ? Wenn hier nur wenige ihre Meinung abgeben und
im > 30.000 Member zählenden Thai Visa Forum sich mehr dazu äußern ???

Wenn ich meine Meinung hierzu abgebe und behaupte das rechnet sich nicht , ist das selbst
verständlich nur eine Meinung ...  nämlich meine !

Hattest Du auch sachliche Gründe für Deine Meinung hier eingebracht ???

... dann wären wir ja schon zwei Meinungen  {:}
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 11:57:53
Da bringt sich einer 200 Brillenputztücher aus der EU mit und hat aktuell nur 21 Tage Urlaub im Land gebucht.  (Praxisbeispiel. Habe ich schon gemacht. Ist aber unkontrolliert und anstandslos abgegangen.)
..und wie bekloppt muss man sein um sich 200 Brillenputztüscher mit zu nehmen?
Was ihr so für Probleme habt  {[

Visier vom Motorradhelm wird gerne mal schnell und gründlich gereinigt. Da finde ich das sehr praktisch.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 12:06:30
ich bin der Meinung ab Antwort #1158 haben die Antworten doch garnichts mehr mit dem Thema zutun  ]-[

durianandy

Betreff: Aktuelles zur Immigration

Ist das " 10 Jahres Verlängerung (Extension of Stay) " nicht der spezielle Thread für das 10 Jahres-Visa?



Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: asien-karl am 18. August 2017, 12:25:03
Hattest Du auch sachliche Gründe für Deine Meinung hier eingebracht ???
Joo hätte ich schon gekonnt.  ;D
... dann wären wir ja schon zwei Meinungen  {:}
{:} ja eine ist mir doch egal Meinung und eine Meinung.  :]


Aber das ist jetzt alles eh OT da hier ja vom 10Jahres Rentner Visum gesprochen wurde, was für mich wieder uninteressant ist da ich zu jung bin und ja ein "O" habe.  :-)
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 12:41:57
Für die unter 50 jährigen habe ich erst eine extremst coole Anregung zu einer schon fast Geschäfts-Idee bekommen. Aber wie wo beschreibt man das?
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: asien-karl am 18. August 2017, 12:54:04
Lass dich fragen und Antworte per PN.  :-)
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: durianandy am 18. August 2017, 13:21:43
ich bin der Meinung ab Antwort #1158 haben die Antworten doch garnichts mehr mit dem Thema zutun  ]-[

durianandy

Betreff: Aktuelles zur Immigration

Ist das " 10 Jahres Verlängerung (Extension of Stay) " nicht der spezielle Thread für das 10 Jahres-Visa?

ja,aber nicht wenn man auch noch ueber Brillenputzglaeser,Kaffee,Zollbestimmungen und "geniale Geschaeftsideen" --C gleichzeitig

philosophieren will.Es koennte derjenige ja im Sammelsurium Hier kommt rein, was sonst nirgends paßt

schreiben,dazu sind doch die einzelnen Themen hier unterteilt.

durianandy
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 13:38:02
Ja aber  ..

Was ist nicht passend zum Thema aktuelles zur Immigation? Ok. Ich dehne es auf. Einfuhrbestimmungen, Aufenthaltsbestimmungen von Personen und Gegenständen vielleicht.

Aber um zu deinem Thema 10 Jahresvisa zurück zu kommen. Ist das der passende Thread den ich erwähnt habe wo genau das Thema abgehandelt wird?

Würdest du mir einen Hinweis geben wo "ein Bericht zur aktuellen Gepäckkontrolle in BKK" am ehesten reinpassen würde? Unter Sammelsurium einen neuen Thread aufmachen, dein Ratschlag, oder?

Was ich gefunden habe ist von 2015 http://forum.thailandtip.info/index.php?topic=17376.msg1175099#msg1175099 und ohne Resonanz im nirvana verschwunden. Ist das "die" / deine Empfehlung?
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Burianer am 18. August 2017, 13:57:37
Nach der Immigration kommt eben der Zoll  am Susibum. Daher kann ich das schon hier einordnen.
Kommt ja nicht alle Tage vor.
 ??? aber drei Gepaeckstuecke ( Koffer  ? )   >:(  da wird jedem Zollbeamten sofort klar, hier muss ich mal nachsehen  :]
Passt zwar auch nicht hier her, aber ich nehme immer nur 5 Kroenungen mit   plus Filterpapier, Kaffeemaschiene hab ich schon lange vorher gekauft in Patty  {--
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 14:26:50
Zum einen:
Gepäckkontrolle in BKK

Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.
Das Gepäck wurde ja beim einchecken auf Sicherheitsrelevante Dinge gescannt. Der sicherheitskritische Moment im Flugzeug ist vorbei.
Es geht also rein um unerlaubter Wareneinfuhr.
Unerlaubt ist wie analysiert alles was über dem "normalen" persönlichen Gebrauchsniveau liegt. Also auch 2 Tuben Zahncreme bei 5 Tagen Aufenthalt. Es liegt frei im ermessen des Zollbeamten.
Die Strafe ist ? kann ? 2000 THB für 18kg Kaffee um bei dem realen Beispiel zu bleiben, wieder reine Ermessens Sache des Beamten so wie ich das sehe. Hat keinerlei "wirtschaftlichen Bezug". Der könnte auch bei 2 Tuben Zahncreme sagen: Das macht 2000 THB.
und jetzt die eigentlich alles entscheidende Frage! (Jetzt geht es erst los, wo die meisten wie ich vermute  schon lange ausgestiegen sind!)
WARUM? Was soll der Sch {;

" Ist das Ganze eventuell nur eine ablenkende Alibi-Handlung zur Verteidigung gegen ausländische Vorwürfe an Thailand? "
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Rangwahn am 18. August 2017, 15:22:21
Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.
Das Gepäck wurde ja beim einchecken auf Sicherheitsrelevante Dinge gescannt. Der sicherheitskritische Moment im Flugzeug ist vorbei.WARUM? Was soll der Sch {;

Der "Sch" wird praktisch in jedem Land genauso durchgeführt: Kontrolle Einfuhr verbotener Gegenstände wie Drogen,
Waffen, geschützter Tiere oder Teile davon... etc. Was ist daran so ungewöhnlich wenn es in TH genauso gemacht wird ???

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: sabeidi am 18. August 2017, 15:30:25
ohhh, da hatte ich ja vor einem Jahr fast genau, Glück gehabt, wenn ich das so lese.
Habe 15 Pkg. Dallmayer Kaffee mir aus Muc. für meinen eigenen Bedarf mit gebracht.
Bin aber erst in Phuket richtig ausgestiegen, da wurde auch gescannt, aber trotz der 15 Pkg. Kaffee,
und der 2 Kg. Kaese, und der 5 Salami, konnte ich ohne Probleme mit dem Taxi nach  Hause fahren. ;} :] C--
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 18. August 2017, 15:36:55
Zitat
Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.

Mit welchem internationalen Flug bist Du denn gestern in BKK um wie viel Uhr gelandet ???
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 15:48:59
Der "Sch" wird praktisch in jedem Land genauso durchgeführt:

 Kontrolle Einfuhr verbotener Gegenstände

 wie Drogen,
Waffen, geschützter Tiere oder Teile davon... etc. Was ist daran so ungewöhnlich wenn es in TH genauso gemacht wird ???

Dann hatte ich bisher Glück. Mußte noch nie den Koffer öffnen bei der Ankunft. Beim einchecken das Handgepäck immer.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: luklak am 18. August 2017, 21:45:15
Ein "neues" Kind wurde "geboren" :

Kabinett genehmigt 4-jährige professionelle SMART Visa

18. August 2017 von Pedder   
 

Bangkok. Am Freitag hat das Kabinett den Plan für die 4-jährigen
Visa, die sogenannten SMART Visa, für
hochqualifizierte Fachleute und Investoren genehmigt.

Diejenigen, die das so genannte “Smart Visa” erhalten, können in
Thailand mit ihrem Ehepartner und Kindern für
bis zu vier Jahre bleiben,
ohne eine Arbeitserlaubnis zu beantragen.

Im Gegensatz zu den anderen Visa-Inhabern, die sich alle 90 Tage
bei den Behörden melden müssen, müssten sie sich dem Immigration
Bureau (Einwanderungsbehörde) nur einmal im Jahr vorstellen, so die
Informationen, die von einer Agentur veröffentlicht wurden, die die
Agenda des Premierministers fördert und vertritt.

Um für das Smart Visa förderfähig zu sein, müssen die Bewerber
Investoren, Startup-Unternehmer, High-Level-Führungskräfte
oder hoch qualifizierte Fachleute sein.

Allerdings wurde bei der Ankündigung für das neue 4-Jahres Visa
nicht detailliert gesagt, welche Fähigkeiten  ;]
in Betracht gezogen werden,
um ein solches Smart Visa zu beantragen.    8)

Ganzer Text :

http://thailandtip.info/2017/08/18/kabinett-genehmigt-4-jaehrige-professionelle-smart-visa/
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 18. August 2017, 23:03:05
Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.
Das Gepäck wurde ja beim einchecken auf Sicherheitsrelevante Dinge gescannt. Der sicherheitskritische Moment im Flugzeug ist vorbei.WARUM? Was soll der Sch {;

Der "Sch" wird praktisch in jedem Land genauso durchgeführt: Kontrolle Einfuhr verbotener Gegenstände wie Drogen,
Waffen, geschützter Tiere oder Teile davon... etc. Was ist daran so ungewöhnlich wenn es in TH genauso gemacht wird ???
Von wievielen hast du schon gehört das sie bei der Kontrolle aufgeflogen sind und  Fleisch, Wurst und Käse, oder jetzt Kaffee abgenommen bekamen? oder wie hier 1000/2000THB strafe zahlen mußten? Ich von noch keinem.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Suksabai am 19. August 2017, 11:30:35

@Eddy03

Das geschieht m.E. je nach Lust und Laune des Beamten.

Als ein guter Freund das letzte Mal am Sumsibum ankam, hatte er in seinen 30 kg Gepäck gerade mal ein T-Shirt und 1 Stk. Unterwäsche darin, sonst nur Fressalien.
Neben Salami. Käse und vielem anderen auch 5 grosse Dosen Makrelen. DIE musste er rausrücken, dann hatte er keinerlei Probleme mehr. . .

Verstehe, wer will  {:}

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 19. August 2017, 12:11:54
seit ich hier von auswärts in Bkk lande habe ich immer den green Channel benutzt .

Bin noch nie kontrolliert worden , selbst an dem Tag nicht , wo wir hier mit

140 kg. Gepäck ankamen , 1 Desktop in knallroter Spezial Tasche und zwei

Laptops oben auf den Koffern liegend ... seit über 10 Jahren führe ich hier

Original Medizin aus Deutschland ein , ohne die erforderliche Genehmigung des

Thai Gesundheitsamtes ... nochmals nachgefragt Eddy03 .. Du bist wann hier

mit einem internationalen Flug in BKK angekommen , als alle Green Channel `s

kontrolliert wurden ???
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 12:24:28
Ich hab gerade einen witzig geschriebenen Kommentar gelesen zur aktuellen Einreise-Koffer-Kontrolle! Den möchte ich hier gerne zur Info weitergeben!
Hat ja zwar mit Kaffee was zu tun was zuletzt wo anders hochgekocht wurde und Workpermit aber passt eigentlich hier am besten finde ich:

Gepäckkontrolle in BKK

Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.
 
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 19. August 2017, 12:35:55
Zitat
Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.

Nochmal hast Du meine Frage nicht verstanden ??? Mit welchen int. Flug bist Du am 17. in BKK gelandet ?

... am 17.8. ist ein Gast von mir mit Freunden aus D am Susibum gelandet ( Thai Airways )

 alle durch den Green Channel ... keinerlei Kontrollen ... hab das gestern noch mal tel. nachgefragt .
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 13:59:55
?
Am 17. habe ich das hier geschrieben:
!
Ich hab gerade einen witzig geschriebenen Kommentar gelesen zur aktuellen Einreise-Koffer-Kontrolle! Den möchte ich hier gerne zur Info weitergeben!
Hat ja zwar mit Kaffee was zu tun was zuletzt wo anders hochgekocht wurde und Workpermit aber passt eigentlich hier am besten finde ich:

Gepäckkontrolle in BKK

Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 19. August 2017, 14:08:46
Deine Post lassen eher vermuten , daß Du ganztägig hier die
letzten Tage fleißig warst ... und nebenbei noch Kaffee beim Jörg gekauft hast .

Deswegen habe ich nach dem internationalen Flug gefragt , mit dem Du
am 16/17 August hier wann gelandet bist .

Vll. ist es einfacher uns den Link zu geben , von dem , der wann diese
Erfahrung am Susibum gemacht hat .

Das ist wichtig , wenn es dann so sein sollte für alle die aus D A CH
was mitgebracht bekommen und ich möchte ungern 1.500 Euronen an
Medikamenten verlieren .
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Kern am 19. August 2017, 14:11:00
Hallo Eddy03


Weil Du dieses Zitat nicht als Zitat kennzeichnest, ist manchen unklar, dass Du das nicht selber erlebt hast.
Besser wäre z.B.:


Ich hab gerade einen witzig geschriebenen Kommentar gelesen zur aktuellen Einreise-Koffer-Kontrolle! Den möchte ich hier gerne zur Info weitergeben!
Hat ja zwar mit Kaffee was zu tun was zuletzt wo anders hochgekocht wurde und Workpermit aber passt eigentlich hier am besten finde ich:

Gepäckkontrolle in BKK

"Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt."


---

Außerdem ist völlig unklar, wann diese Kontrolle stattfand.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 14:23:38
Ich hab das im Pattayaforum gelesen. Eine aktuelle Geschichte vom 17.8. gegen 20 Uhr veröffentlicht. Da stand aber nicht mehr drin hab das ja 1:1 rauskopiert.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 14:30:09
Ich fand es interessant und zugleich witzig.
Die Antworten waren von "ist doch immer und überall so",
über "..und wie bekloppt muss man sein um sich 200 Brillenputztüscher mit zu nehmen?"
was ich als (nach den Forenregeln)  freundliche, anständige Kommunikationsversuch interpretierte,
bis Seesack ist zu empfehlen.

Und jetzt: Bitte mit Datum, Uhrzeit, Abflugsort, Ankunftsflughafen, Flugnummer, Ankunftsschalter 

Ok! Ich bin ja noch im Lernprozess.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 14:41:00
?
Am 17. habe ich das hier geschrieben:
!
Ich hab gerade einen witzig geschriebenen Kommentar gelesen zur aktuellen Einreise-Koffer-Kontrolle! Den möchte ich hier gerne zur Info weitergeben!
Hat ja zwar mit Kaffee was zu tun was zuletzt wo anders hochgekocht wurde und Workpermit aber passt eigentlich hier am besten finde ich:

Gepäckkontrolle in BKK

Bei meiner gestrigen Ankunft in BKK wurden alle Gepäckstücke, von jedem Fluggast der den "Non Declare" ( GRÜN) durchschritt, durch das Röntgengerät geschickt.

Also der kam am Mittwoch an. Könnt Ihn ja fragen! Hier:  https://www.pattayaforum.net/forums/threads/gepaeckkontrolle-in-bkk.37452/
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 14:46:09
Muß ein Spaßvogel durch und durch sein! :]
Nicht nur sein Schreibstil!
Rebeiro
Hausbesetzer auf Samui
aus Berlin

Also: Berlin-BKK Mittwoch 16.8.

Aber das aller beste kommt jetzt!
 :]
Festhalten!
 :]
Der erste Kommentar auf sein Artikel lautet!
 :]
Achtung!
 :]
Du mußt ja <img src="Smileys/t3net/censored.gif" alt="" title="zensiert"/> wie ein Duracell-Hase bei dem ganzen Kaffee den du so weg machst?
 :-X :] [-]
das Wort das da vom System zensiert wurde fängt mit f an und hört mit icken auf.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 19. August 2017, 14:51:47
Also da sind ja auch Leutchen angekommen die nicht gecheckt wurden ...

Die Kommentare in diesem Forum außer der des Thaifun y lassen
auch Überlegungen zur dortigen Klientel zu .

Interessant einzig der Hinweis für Medikamente :


 Medikamente ohne Grenzen:

ADAC-Formular Medikamentenmitnahme

Viele Menschen reisen mit recht umfangreicher Medikation. Besonders, wenn eine längere Reise geplant ist und vorsichtshalber eine Reserve mitgenommen wird, kommen schnell beachtliche Mengen an Tabletten, Salben, Pülverchen, Flüssigkeiten und sogar Injektionsspritzen zusammen. Beim Zoll kann das leicht Misstrauen wecken. Ausgesprochen streng sind in diesem Punkt Länder wie Singapur, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate; aber auch an anderen Landesgrenzen wird genau kontrolliert, was da ins Land gebracht werden soll, in welcher Menge und zu welchem Zweck.

Hier hilft Ihnen das ADAC-Formular Medikamentenmitnahme Missverständnisse zu vermeiden: In einer Tabelle können Sie übersichtlich aufführen, welche Medikamente und Materialien Sie mitführen und wie viel Sie wovon brauchen. Auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch wird bestätigt, dass die aufgeführten Güter für Sie persönlich bestimmt sind und nicht etwa im Land verkauft werden sollen. Besonders wirksam sind solche Bescheinigungen erfahrungsgemäß, wenn Sie Stempel und Unterschrift Ihres Arztes tragen. Ein Tipp: Auch, wenn Sie im Ausland einmal ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen müssen, erklärt das Formular schnell, welche Medikamente sie für gewöhnlich einnehmen.

zum Download gehts hier : https://www.adac.de/_mmm/pdf/Formular-Aerztliches-Attest_Texteingabe_290174.pdf


Leider ist dieses ADAC Formular für Medizin Mitnahme ins Ausland auf den Patienten
und den Konsum für die Reise Dauer beschränkt ... somit für " Mitbringer " nutzlos !

Ps.: Bruno meine Gäste auch mit reichlich Gepäck , genau wie derjenige in diesem
VForum mit 83 kg... ohne jegliche Kontrolle am Green Channel
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Bruno99 am 19. August 2017, 14:52:58
Also der kam am Mittwoch an.

Auch wir kamen am Mittwoch, 16.8. im Suvarnabhumi an, waren aber sehr zeitig dran.
Um 05.30 waren wir durch, ohne zusaetzliche Kontrollen beim "Gruenen Durchgang".

Muss aber erwaehnen, dass wir letztes Jahr auf diese Weise kontrolliert wurden, aber trotz etwa guten 15 Kg Esswaren weder die Koffer oeffnen noch Fragen beantworten mussten.
Dasselbe Prozeder bei Fluggaesten vor und nach uns, sah so aus als haetten sie was ganz Bestimmtes gesucht.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 14:57:58
 :)
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Philipp am 19. August 2017, 15:00:46
Pillen waren dann kein Problem, weil Schriftstück vom Arzt vorhanden ( hätte auch irgend einen anderen amtl. Zettel zeigen können * )

War bestimmt in Thai.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 15:06:40
 ;)
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: samurai am 19. August 2017, 15:07:31
Bin noch nie in Bkk am Flughafen kontrolliert worden. Kenne auch niemand der jemals kontrolliert wurde, geschweige denn jemand dem eine Leberwurst abgenommen wurde.
"Wenn irgendwer irgendwas liest" und weiter gibt, ... na ja ... {+ {+ {+
Wie muss man sich das eigentlich vorstellen. Am "gruenen Schalter" gibts Roentgengeraete? Nee, also wird alles von dort zum checken zurueckbewegt? Glaub ich nicht. Das ist Bullshit. Bla Bla Bla halt, haben mal wieder Sommerloch ... {:} {:} {:} {:}
samurai

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Bruno99 am 19. August 2017, 15:11:32
Am "gruenen Schalter" gibts Roentgengeraete?

Naja Rolf, auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, sie stehen da, kurz bevor du in die Arrival Hall hinaus gehst.
Das ist weder Bullsh.t noch Sommerloch  >:
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 19. August 2017, 15:11:56
Bei mir brennen immer gleich rote Lampen , wenn so ein Ereignis

" allen im GREEN CHANNEL " wurde das Gepäck geröntgt , nicht durch
andere Einreisende egal wo im Netz bestätigt werden .

Da der Herr Rebeiro seines Zeichens auch noch Hausbesetzer auf Samui
nach eigenen Angaben " Die mitgeführten "Dildos" spielten diesmal keine Rolle "
bei denen er wohl kaum Eigenbedarf geltend machen konnte und deren Einfuhr
auf jeden Fall bei einer Kontrolle zu Problemen und deren Beschlagnahme führen
würde ... ist bei mir jedenfalls die Glaubwürdigkeit seiner Aussagen gegen NULL erodiert !
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Rangwahn am 19. August 2017, 15:19:08
Es ist einfach lächerlich wie hier normale Gepäckkontrollen durch den Kakao gezogen werden!
Ich kenne keinen internationalen Flughafen wo ankommende Gepäckstücke - zumindest nur stichprobenmässig -
geröntgt /gescannt werden! Wie gesagt, die suchen nach Waffen Drogen, geschützte Tiere/Tierprodukte usw. was ist daran so
merkwürdig?

Und nein, uns wurde bei der Einreise in BKK bei den ach so dummen Thaibeamten keine Leberwurst abgenommen,
dafür in Zürich der halbe Koffer thailändischer Lebensmittel. Und jetzt? Habe ich mich darüber beschwert oder die Schweizer
deswegen lächerlich gemacht? Sie haben ihren Job erledigt und zwar gut!

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Alex am 19. August 2017, 15:31:28
Lächerlich ist " ALLE " wurden am green Channel geröngt !

Noch lächerlicher ist , wenn 18 kg Kaffee mit 1.000 THB verzollt werden

und Sex Spielzeug , was auf dem INDEX steht frei ohne Beschlagnahme

nach einer Koffer Inspektion ins Land gelassen werden !

 Und Eddy03 Du hast Dich ganz schön lange geziert , die Quelle Deines
 " ich bin gestern am Susibum ... im green Channel ... bekannt zu geben ,

Der Admin des PTY Forums wird sich über die Klick Orgien auf diese Seite
seines Schlaf Forums wundern ...  :] :] :]
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: xsarre am 19. August 2017, 15:41:45
mir ist es ein paar mal passiert das bei Ankunft der Koffer durch die Röntgenmaschine geschickt wurde , meist wenn wenig andrang war ,oder wenn gerade Beamte zur Stelle waren, aber raus genommen wurden weder Käse noch Wurstwaren.Wenn viele durch den grünen Bereich wollen und es zum Stau kommt ,dann wird jeder durchgelassen...Häufig werden Inder und Schwarze rausgezogen und deren Gepäck genauer kontrolliert wird , aber sonst :'(
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 15:55:05
Geziert? Klar! Ja ALEX! Ich merke jetzt selber erst was los ist! Ich kann es ja fast nicht glauben. Was bleibt den für ein anderer Schluss eine andere Logik dahinter?
So sehe ich das inzwischen auch Alex.

Dir war klar das ich nicht selbst sondern das ich "wie ich klar und deutlich geschrieben habe" die Geschichte von jemandem anderes gelesen habe.

Deine Nachfragerei galt der Quelle der Geschichte. Die du aber aus einem "ZENSIERT" Grund so formuliert hast:
(mir fehlen einfach auch die Worte und der Platz und die Lust und die Zeit dir zu sagen wie xyz dein getue. )

"Nochmal hast Du meine Frage nicht verstanden ??? Mit welchen int. Flug bist Du am 17. in BKK gelandet ?"

Mir war überhaupt nicht klar das du Interesse an der Quelle hast. ! DAS SOLLTE ICH AUCH GAR NICHT! Ich Stellte halt immer wieder meinen 1. aufklärenden Kommentar, woraus eindeutig hervorgeht das nicht ich sondern jemand anderes diese Geschichte erlebt hat, ein.

Du sagtest aber nicht klip und klar "Interessante Geschichte wo hast du das her, wo ist die Quelle, wo stand das!"

NEIN!

Ok? NEIN!

Jetzt beschwerst du dich auch noch! Du stellst dich hin und beklagst dich bitterlich:
Und Eddy03 Du hast Dich ganz schön lange geziert , die Quelle Deines  " ich bin gestern am Susibum ... im green Channel ... bekannt zu geben ,

Was soll das sein? Eine Retourkutsche weil ich festgestellt habe das dein hochgelobter, super preiswerter Kaffee abgelaufen ist?
Was frage ich mich da noch?
Das ist die Welt in der ich und wir alle leben. Das sind die Menschen (ein Teil zumindest) die uns Tag für Tag begegnen. Immer und immer wieder. Überall.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: samurai am 19. August 2017, 15:55:39
Am "gruenen Schalter" gibts Roentgengeraete?

Naja Rolf, auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, sie stehen da, kurz bevor du in die Arrival Hall hinaus gehst.
Das ist weder Bullsh.t noch Sommerloch  >:
Also gut Bruno, ich moechte mich entschuldigen. Ich habe bei meinen Einreisen am "gruenen Schalter" oder in dessen unmittelbarer Naehe  nie Roentgengeraete oder Gepaeckkontroillen bewusst mitbekommen. Das schliesst sie natuerlich nicht aus. Alle meine Samui Bekannten, zumeist Rentner die jaehrlich einreisen, brachten expliziet Fressalien und techn. Equipment mit, keiner wurde je kontrolliert. Das es dennoch Kontrollen gibt? Klar, mag sein. Entschuldigung. Da es hier anscheinend jemand gibt der jemanden kennt dem der Koffer schon mal geroentgt wurde, emfehle ich ab sofort und gelaeutert JEDEM Thailand Reisenden ab sofort keine Wurst mehr einzufuehren, zu gross die Gefahr im Bkk Hilton zu landen. :D
Was Du Rangwahn hier ausdruecken moechtest, ich verstehe es nicht. Wenn Du meinst Schweizer Zollbeamte wuerden einen guten Job machen weil sie Dir ne Chilli Paste abnehmen, na ja. Ich finds kleinkariert bis erbaehrmlich, Gesetze hin oder her. Aber unsere unterschiedlichen Meinungen sollten uns uns gegoennt sein. ;)
Warum Du Thai Beamte als "ach so dumm bezeichnest" kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. >:
samurai
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Eddy03 am 19. August 2017, 16:04:59
Alle meine Samui Bekannten, zumeist Rentner die jaehrlich einreisen, brachten expliziet Fressalien und techn. Equipment mit, keiner wurde je kontrolliert.
meine volle Zustimmung zu deinem Kommentar Samurai. So habe ich es auch bisher erlebt, die bisherigen gelebte Einfuhr-, Zoll- und Kontroll-praxis hier in Thailand.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 19. August 2017, 16:20:09
Ich bin Mitte Juli in Phuket gelandet. Im grünen Bereich wurde recht intensiv durchleuchtet.

Das kannte ich von früher her nicht so.

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: kapom am 19. August 2017, 16:37:00
Hallo
Ich bin neu hier und mein Name ist Michael.
Komme aus Dortmund und bin Anfang 60.
Ich bin viel in Thailand und freue mich nun hier
zu schreiben. Das dann mal als kurze Vorstellung.
Anfang 2013 machte ich Urlaub auf Phuket. Nach
meiner Ankunft wurden schon damals alle Koffer
der Fluggäste durchleuchtet. Sonst war das
nicht so, oder ich habe es vergessen. Bei dieser
Ankunft 2013 war es aber so. Mir ist das damals
irgendwie aufgefallen und in Erinnering geblieben.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Helli am 19. August 2017, 17:13:15
Ich bin Mitte Juli in Phuket gelandet. Im grünen Bereich wurde recht intensiv durchleuchtet.
Das kannte ich von früher her nicht so.
Das kenne ich bis heute noch nicht am Susibum. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass dieses "Durchleuchten" vor der Ausgabe am Gepäckband hinter den Kulissen stattfindet! BiG (Beamte in Grün) haben mich bisher in all den Jahren auch noch nie bei der Einreise aufgehalten! ]-[
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Philipp am 19. August 2017, 17:45:00
Am "gruenen Schalter" gibts Roentgengeraete? ....Glaub ich nicht.

Sicher gibt es die, sowohl in Bangkok wie auch in Frankfurt und wohl auf allen Flughäfen der Welt.

Bin in Frankfurt mal gescannt worden am Grünen.
Wie lange dauerte dies ?
Keine Minute.

In Bangkok wurde ich mal, nachdem ich in den Grünen durchschritten hatte und schon durch die Glas-Schiebetür dann im offenen Bereich war, von freundlichen Herren aufgefordert meinen Kofferr zu öffnen, Handgepäck natürlich auch.
Hatte auch genügend Kaffee (darf man ja 10 Kilo mitbringen) und Fresssalien dabei.
Kaffee mußte ich erst erklären, Salami, Käse etc. war Ihnen bekannt.
Nachdem sie noch die Spielsachen und Schokolade für meine Tochter gesehen haben war bei einem freundlichen Gespräch alles o.k.
Dauer vielleicht zehn Minuten.
Bei 12/13 Stunden Flug sind dies Peanuts.

Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: durianandy am 20. August 2017, 07:16:05
@Phillip

genau wie beschrieben Pkt. für Pkt. ist es mir auch so ergangen.
Bei mir wurde in BKK aber hinter der Glasschiebetür speziell nach Alkohol und Zigaretten gesucht.

durianandy
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: planin am 20. August 2017, 19:32:10
Genau so ist es mir in 2013\14\15 ergangen!
Immer schon im "offenen" Bereich,und immer der gleiche aeltere Beamte!
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Burianer am 20. August 2017, 19:49:12
Wahrscheinlich habt ihr die dunkle Sonnenbrille aufgehabt     8)   und ausgeschaut wie ein Mafiosi  :-X   
Ich wurde am Flughafen in Thailand noch nie aufgehalten  ???  liegt wohl  an meinem ehrlichen Gesicht  :]

 ;)
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Lung Tom am 20. August 2017, 19:56:50
Also in Bangkok wurde ich bisher nicht kontrolliert, der grüne Ausgang war zwar immer besetzt, aber ich hab einen kleinen Koffer, der aber super gepackt ist. Also keine Probleme, bis auf einmal, wo ein anderer Reisender mit meinem Koffer schon weg war - ich war an der falschen Schlange an der Immi. Dafür wird jedesmal beim Rückflug in Berlin mindestens das Handgepäck durchsucht...

Allerdings zur Zollabfertigung in Bangkok hab ich mal gelesen - vielleicht wars hier sogar im Forum - das mache im Duty Free abgezogen werden.
Beispiel: nehmen sie ruhig zwei Liter, kontrolliert eh keiner, und dann den Reisenden (Paß muß man ja beim Kauf vorlegen) beim Zoll avisieren....aber wie gesagt: nur gelesen, nicht erlebt.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: SomTam am 21. August 2017, 16:06:08
In all den Jahren wurden unsere Koffer einmal am Suvarnabhumi (Grüner Ausgang) gescannt, öffnen mussten wir die Koffer aber nicht.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: pierre am 25. August 2017, 12:55:58
Bin vorgestern im Susibum angekommen. Geschaetzt wurden 8 von 10 durchleuchtet, im gruenen Bereich. Beim schnellen Durchlauf meinerseits konnte ich nur erkennen, dass die "Durchlauchten" alles "Farbige" waren. Mich und andere Langnasen hat ein Weissuniformierter neben den Scannern vorbeigewunken.
Alles subjektiv.
Titel: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Helli am 12. Januar 2020, 16:16:01
Was wurde in den letzten Tagen und Wochen nicht alles erzählt und geschrieben über die Verschärfungen der Zollkontrolle bei der Einreise. Auch die Inbetriebnahme von neuen Scannern beim Flughafen-Zoll für eine "automatisierte" Kontrolle wurde vermeldet. Neue Praxis am Susibum war am Donnerstag kurz nach Mittag? Keine!

Sie haben dort zwar jetzt einen Scanner (gleiches Gerät wie beim Sicherheits-Check bei der Abreise) vor der Zoll-Theke am Ausgang stehen aber das Personal ist nach wie vor sehr überlastet und lungert im Hintergrund herum. Wir sind ungehindert dran vorbei gegangen, wie immer! Geändert hat sich also Garnichts und ich Idiot hab' deswegen auf die Mitnahme der üblichen Salamiwürste verzichtet. {{
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: Philipp am 12. Januar 2020, 17:10:49
... und ich Idiot hab' deswegen auf die Mitnahme der üblichen Salamiwürste verzichtet.

Da biste aber selber schuld, ich denke nicht die suchen nach Salami.
Titel: Re: Zollkontrollen bei der Einreise nach Thailand
Beitrag von: uwelong am 13. Januar 2020, 13:42:00
In Chiang Mai Flughafen (International) sind immer Kontrollen aller Gepäckstücke!

Bei dem scannen fragte mich die Beamtin "Farang food"?  "Ja".

Das wars. Keine Beanstandungen und mit mehr als nur einer Mettwurst! >: