ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thema Thailand => Thema gestartet von: schiene am 05. Dezember 2018, 03:46:53

Titel: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 05. Dezember 2018, 03:46:53
Nicht immer findet man das passende Thema und weiß nicht wohin damit.
Hier könnt ihr Zeitungsartikel aus den deutschsprachigen Medien einstrellen.

Aus dem Stern:
"Am Puls des Chaos
Einst galt Bangkok als eine der verrufensten Städte der Welt. Doch das asiatische Sündenbabel will sich mit dem Image vergangener Zeiten längst nicht mehr zufrieden geben. Es tut sich etwas in der thailändischen Metropole und der alltägliche Straßenverkehr ist der pure Wahnsinn."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.stern.de/auto/news/auf-den-strassen-von-bangkok-am-puls-des-chaos-8477016.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard (https://www.stern.de/auto/news/auf-den-strassen-von-bangkok-am-puls-des-chaos-8477016.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Philipp am 05. Dezember 2018, 06:59:11
Nicht immer findet man das passende Thema und weiß nicht wohin damit.
Hier könnt ihr Zeitungsartikel aus den deutschsprachigen Medien einstrellen.

Dann dauert es aber nicht lange und die TIP-Seite wird in Thailand gesperrt, Bild läßt grüßen.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Bruno99 am 05. Dezember 2018, 07:23:19
Dann dauert es aber nicht lange und die TIP-Seite wird in Thailand gesperrt, Bild läßt grüßen.

Warum dennn, man haelt sich daran, was in der Thai Presse wegen eines bestimmten Paragraphen nicht erwaehnt wird, wird hier auch nicht verlinkt.
Genauso wie bisher.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 06. Dezember 2018, 00:41:06
Tödliche Hochschulrivalität in Bangkok
"Rivalität zwischen Hochschulen - man denke nur an Cambridge und Oxford - ist nichts Ungewöhnliches. Morde gehören
aber normalerweise nicht dazu, außer in Thailand. Julian Küng berichtet aus Bangkok."
Hier gehts weiter....
Quelle:
https://www.dw.com/de/t%C3%B6dliche-hochschulrivalit%C3%A4t-in-bangkok/a-46574041?maca=de-rss-de-region-asien-4023-rdf (https://www.dw.com/de/t%C3%B6dliche-hochschulrivalit%C3%A4t-in-bangkok/a-46574041?maca=de-rss-de-region-asien-4023-rdf)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 06. Dezember 2018, 05:59:38
aus der Süddeutschen
"Man hat nie Hunger in Thailand"
"Achiraya Thamparipattra leitet gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Mint das Unternehmen Hivesters. Der Reiseveranstalter aus Bangkok bringt Urlauber und Einheimische zusammen - zum Beispiel zum Blätter-Flechten mit "Tante Mali" oder zum Pad-Thai-Kochen mit Frau Orapun, einer Straßenköchin im Viertel Nang Loeng, wo es den ältesten Essensmarkt Bangkoks gibt. Streetfood gehöre untrennbar zu Thailands Metropole, sagt Geschäftsführerin Achi - und sorgt sich um die Leute, die davon leben müssen."
Quelle:
hier gehts weiter:
https://www.sueddeutsche.de/reise/bangkok-man-hat-nie-hunger-in-thailand-1.4239920 (https://www.sueddeutsche.de/reise/bangkok-man-hat-nie-hunger-in-thailand-1.4239920)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 11. Dezember 2018, 03:42:51
aus der "Neue Zürcher Zeitung"
Was von der einst paradiesischen Insel Koh Samui übrig blieb
"Bangkok / Koh Samui, Ende 1980er Jahre. Was für ein buntes Treiben! Im Bangkoker Hotel «Miami» scheint sich die halbe Welt zu treffen. Indische Geschäftsleute gehen grusslos an verschleierten Frauen vorbei, ein muslimisches Familienoberhaupt zählt beim Eingang seine zahlreichen Kinder, an der Réception steht ein Liebespaar auf Zeit, das sich auf unverbindliche Stunden freut, und braungebrannte Backpacker prahlen mit ihren Abenteuern um die Wette. Sie alle logieren günstig im «Miami», dem Hotel ohne jeglichen Komfort. Einer der Gäste ist ein Berner, der mit dem Schlüssel in der Hand sein Zimmer sucht."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.nzz.ch/gesellschaft/koh-samui-frueher-ein-geheimtipp-heute-ein-touristenparadies-ld.1436959 (https://www.nzz.ch/gesellschaft/koh-samui-frueher-ein-geheimtipp-heute-ein-touristenparadies-ld.1436959)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 12. Dezember 2018, 00:45:45
aus der "Neue Zürcher Zeitung"
"Thailands Militärs lassen bald wählen"
Nach mehr als vier Jahren Militärherrschaft soll in Thailand bald wieder eine Parlamentswahl stattfinden. Doch ob das
Land damit wirklich demokratisch wird, ist fraglich.
Hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.nzz.ch/international/die-thailaender-sollen-wieder-waehlen-duerfen-ld.1443822 (https://www.nzz.ch/international/die-thailaender-sollen-wieder-waehlen-duerfen-ld.1443822)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 14. Dezember 2018, 23:41:44
Automobilstandort Bangkok/Thailand: Am Puls des Chaos
"Einst galt Bangkok als eine der verrufensten Städte der Welt. Doch das asiatische Sündenbabel will sich mit dem Image vergangener Zeiten längst nicht mehr zufrieden geben. Es tut sich etwas in der thailändischen Metropole und der Automobilstandort Thailand dürfte sich in den kommenden Jahren weiter entwickeln."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.automobil-produktion.de/hersteller/neue-modelle/automobilstandort-bangkok-thailand-am-puls-des-chaos-377.html (https://www.automobil-produktion.de/hersteller/neue-modelle/automobilstandort-bangkok-thailand-am-puls-des-chaos-377.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 15. Dezember 2018, 06:02:16
In dem Artikel geht es eher um automobile Zulieferbetriebe, und die gibt es nicht erst seit gestern.

VW war 2014 ziemlich nahe dran ein eigenes Werk  zu wollen , nach dem Putsch hat man dann nix mehr gehört
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 15. Dezember 2018, 13:45:53
...aus dem Handelsblatt
"Thailands Immobilienentwickler investieren Milliarden in gigantische Einkaufszentren. Politische
Turbulenzen bringen den Tourismus aber ins Schwanken."

"Bangkok. Gemessen an ihren großspurigen Ankündigungen müssen sich die Betreiber von Asiens neuester Luxus-Mall ihrer Sache schon sehr sicher sein. „Ikone des ewigen Wohlstands“ steht in Großbuchstaben auf einer riesigen Werbetafel in dem opulenten Einkaufszentrum Iconsiam, das diesen Monat in der thailändischen Hauptstadt Bangkok eröffnet hat.
Schon die Namen der prominenten Mieter sollen diesem Anspruch gerecht werden: Die beleuchteten Logos von Cartier, Louis Vuitton und Gucci erstrahlen abends an der Glasfassade. Tausende Menschen drängten sich am vergangenen Wochenende durch die Eingangstüren, um zu sehen, was die heftig beworbene Shopping-Mall zu bieten hat."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/immobilien-bangkoks-kaufhaus-koenige-bauen-shopping-tempel-fuer-touristen-ein-risikoreiches-projekt/23696616.html?ticket=ST-1137375-Kv4XMNEBsEJFNstGDNfd-ap2 (https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/immobilien-bangkoks-kaufhaus-koenige-bauen-shopping-tempel-fuer-touristen-ein-risikoreiches-projekt/23696616.html?ticket=ST-1137375-Kv4XMNEBsEJFNstGDNfd-ap2)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: luklak am 15. Dezember 2018, 16:36:36
Hallo @schiene

Gute Idee   {*

Heisses Thema  ;]

Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien

Seit Jahren erscheinen in diversen CH-Medien immer wieder "Reportagen" ueber
"die alten Saecke mit ihren jungen Frauen" usw.


Unter uns Schweizer gehen im Moment die Wogen hoch, viele RENTNER
hier werden von SCHWEIZER "Behoerden" schickaniert, leider neuerdings
auch von unserer Schweizer Botschaft in Bangkok.

Stichwoerter :
- Lebensbescheinigung
- Kinder-Rente und IV-Rente
- Bankkonto in der Schweiz
- usw.


Mehr dazu spaeter

Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 18. Dezember 2018, 00:54:42
aus der schweizer "Blick"
Thailändische Polizei beschlagnahmt 18 Millionen Drogen-Pillen
"Bangkok – Die thailändischen Behörden haben im Grenzgebiet zu Laos, Myanmar und China mehr als 18 Millionen Pillen
 Methamphetamine beschlagnahmt. Der Einsatz in der Provinz Chiang Rai fand am Sonntagabend aufgrund eines Hinweises an die Behörden statt."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.blick.ch/news/ausland/thailand-thailaendische-polizei-beschlagnahmt-18-millionen-drogen-pillen-id15074846.html (https://www.blick.ch/news/ausland/thailand-thailaendische-polizei-beschlagnahmt-18-millionen-drogen-pillen-id15074846.html)
und der östr./ital."Stol.it berichtet auch
https://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Chronik/18-Millionen-Drogen-Tabletten-in-Thailand-beschlagnahmt
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Thailernen am 18. Dezember 2018, 02:43:30
Im Juni

Investitionen in Millionenhöhe - KaDeWe-Mehrheit geht nach Thailand (https://www.n-tv.de/wirtschaft/KaDeWe-Mehrheit-geht-nach-Thailand-article15262146.html)

und heute

 Geht es nach dem thailändischen KaDeWe-Eigentümer Tos Chirathivat ... (https://www.n-tv.de/wirtschaft/Edel-Warenhaeuser-trotzen-Kaufhauskrise-article20769273.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 19. Dezember 2018, 01:07:08
aus dem Locus...
Visum: Wie Sie ohne Strafe länger in Thailand bleiben können
"Reist man als Deutscher für weniger als 30 Tage ein, braucht man kein Visum, sondern bekommt bei der Einreise am Flughafen ein Visa on Arrival. Dazu füllt man die Arrival Card, ein Formular aus, das die Stewardess bereits im Flugzeug verteilt. Die Angestellten in der Warteschlange vor der Immigration schauen noch mal drüber, ob man alles richtig ausgefüllt hat - Namen, Flugnummer, Hotel etc.
Der Reisepass muss mindestens noch sechs Monate gültig sein und mindestens eine leere Seite aufweisen. Bereits beim Einchecken am Flughafen kann nach einem Rück- oder Weiterflugticket gefragt werden, auch der Beamte in Thailand könnte ein solches sehen wollen."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.focus.de/reisen/experten/thailand-welches-visum-braucht-man-um-laenger-zu-bleiben_id_10081412.html (https://www.focus.de/reisen/experten/thailand-welches-visum-braucht-man-um-laenger-zu-bleiben_id_10081412.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 19. Dezember 2018, 06:36:52
Thailand: Backpackerin bricht sich in Pool das Genick
"Nur eine Woche nach Beginn ihrer Weltreise hat sich die Britin Sophie W. (24) beim Kopfsprung in einen Pool das Genick gebrochen.
Jetzt steckt sie in Thailand fest, weil sie sich den Rückflug nicht leisten kann.
hier gehts weiter...
Quelle:
http://www.reisereporter.de/artikel/6652-thailand-backpackerin-bricht-sich-im-pool-das-genick-liegt-im-krankenhaus-crowdfunding-fuer-rueckflug (http://www.reisereporter.de/artikel/6652-thailand-backpackerin-bricht-sich-im-pool-das-genick-liegt-im-krankenhaus-crowdfunding-fuer-rueckflug)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: luklak am 19. Dezember 2018, 13:32:58
Pension unter Palmen: Rentnerparadies Südostasien

Ein «NZZ Format» über das Altern all inclusive und den Lebensabend in der
Ferne – und manchmal auch mit Heimweh.

Den Herbst des Lebens im ewigen Sommer verbringen: Diesen Wunsch erfüllen sich immer mehr Pensionäre. In exotischen Destinationen wie Südostasien bilden sich ganze Siedlungen, ja Dörfer für Rentner aus aller Herren Ländern, die hier ihren Lebensabend verbringen. Denn hier reicht selbst eine nur bescheiden gefüllte Pensionskasse aus, um relativ luxuriös zu leben.

Günstige Lebenshaltungskosten, erstklassige medizinische Versorgung und Pflege sowie das Klima machen Länder wie etwa Thailand oder Malaysia zu wahren Rentnerparadiesen. Für jeden gibt es – entsprechend den finanziellen Möglichkeiten – massgeschneiderte Angebote: ob Fünf-Sterne-Paket inklusive täglicher Massage oder schnörkellose Grundversorgung, ob gesund und aktiv, ob gebrechlich oder vergesslich


https://www.nzz.ch/video/nzz-format/pension-unter-palmen-rentnerparadies-suedostasien-ld.1437255?fbclid=IwAR0jdUDUqbRIjrwk5Kth1fZUlMSuSRJQ1kX-E4heFxobWb6RUQQCUrgqbAU
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Burianer am 19. Dezember 2018, 14:04:11
Zitat
Denn hier reicht selbst eine nur bescheiden gefüllte Pensionskasse aus, um relativ luxuriös zu leben.     
   ???
Bei dem Eurokurs  und den schmalen Renten in Deutschland  {;  {;  {;

Bei Schweizern / Australier  als Millionaer  >:   mags ja noch angehen, aber  bei den Rentern in Europa geht wohl eher / stehts wohl  eher / zum  :'(

Dazu, dass in Thailand  der Lebensunterhalt  mittlerweile ja nichtmehr billiger ist als  in Deutschland und die Gesundheitsvorsorge fehlt.
Beispiel Krankenkassenbeitrag  {[ 
Na dann viel Spass mit ner normalen Rente von max 1300 Euronen  {--
Was ist ne bescheidene Rente ? 1000 Euros ?
Fuer andere Nationen mags wohl noch angehen.

Zitat
   AUSTRALIAN DOLLAR AUD 23.9875 24.28625 23.025 22.925 22.855 22.66   
 
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: luklak am 20. Dezember 2018, 07:46:36
Youtuberin kritisiert Kleid – und wird angeklagt

Ein Social-Media-Star ist in Thailand wegen Majestätsbeleidigung angeklagt.
Sie bezeichnete ein Kleid als hässlich, das die Tochter des Königs entworfen hatte.




https://www.bernerzeitung.ch/panorama/Youtuberin-kritisiert-Kleid--und-wird-angeklagt/story/16368782
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 21. Dezember 2018, 02:08:37
aus der "Welt"
Der Bauboom beschert Bangkok eine neue Skyline (http://Der Bauboom beschert Bangkok eine neue Skyline)
"Jahrzehntelang wuchs Bangkok fern des Chao Phraya. Nun aber ist eine nie da gewesene Bautätigkeit am Fluss mitten in der Stadt zu beobachten. Spektakulärstes Zeichen dafür ist die neue Mega-Mall „Iconsiam“-"
Hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.welt.de/reise/staedtereisen/article185677068/Thailand-Der-Bauboom-beschert-Bangkok-eine-neue-Skyline.html (https://www.welt.de/reise/staedtereisen/article185677068/Thailand-Der-Bauboom-beschert-Bangkok-eine-neue-Skyline.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: goldfinger am 22. Dezember 2018, 15:31:02
So feiert ein Christ in Thailand Weihnachten

In Thailand sind rund 95 Prozent der Bevölkerung buddhistischen Glaubens. Für die wenigen Christen heisst das: Weihnachten findet in Thailand kaum statt. Wie ein junger Mann trotzdem in Weihnachtsstimmung kommt, sehen Sie im Video.

https://www.20min.ch/living/reportagen/story/So-feiert-ein-Christ-in-Thailand-Wiehnachten-30481715 (https://www.20min.ch/living/reportagen/story/So-feiert-ein-Christ-in-Thailand-Wiehnachten-30481715)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 24. Dezember 2018, 01:06:42
aus der Frankfurter Rundschau
Wahlkrampf in Thailand
"Er taufte sich „Kopfschmerz-Schablone“, und das Ziel des jungen Künstlers in Bangkok, Thailands seit 2014 amtierendem Militärregime gehörig auf die Nerven zu gehen, ist erreicht worden. Sein Graffiti des „Tik-Tok-Generals“ sorgte in dem südostasiatischen Königreich für schweren Ärger bei den ziemlich humorlosen Generälen. Gemeint war der für Sicherheit zuständige Pravit Wongsuwan, der keine befriedigende Erklärung für seine superteuren Armbanduhren liefern konnte. „Ich zeichne, was wir nicht sagen können“, erklärt der auf seine Anonymität bedachte Künstler die Graffiti."
hier gehts weiter...
Quelle:
http://www.fr.de/politik/parlamentswahl-wahlkrampf-in-thailand-a-1642970 (http://www.fr.de/politik/parlamentswahl-wahlkrampf-in-thailand-a-1642970)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 31. Dezember 2018, 02:48:59
aus dem "Manager Magazin"
Wie Phuket zur Edel-Destination wurde
"Wenn die Sonne in der Andamanensee versinkt, erwacht in Patong das schrille Leben. Laute Musik, billiges Bier und viel nackte Haut. Ladyboys, Go-Go-Girls und angetrunkene Touristen auf der Suche nach billigem Sex. Phukets Partymetropole erfüllt sämtliche Klischees von Thailand als Reiseziel für Männer mit eindeutigen Absichten. Wenige Kilometer weiter südlich aber präsentiert sich die Insel ganz anders: elegant, stilvoll und edel."
hier geht's weiter...
Quelle:
http://www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/thailand-wie-phuket-luxurioes-wurde-a-1245466.html (http://www.manager-magazin.de/lifestyle/reise/thailand-wie-phuket-luxurioes-wurde-a-1245466.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 04. Januar 2019, 02:13:02
aus der PR online
Der Tropensturm „Pabuk“ sorgt in Thailand für eine große Abreisewelle.
"In Thailand sind zehntausende Urlauber vor dem Tropensturm "Pabuk" geflohen. Auf den Inseln Koh Phangan und Koh Tao im Golf von Thailand packten zahlreiche Touristen schon am Mittwoch ihre Sachen. Die Inseln seien inzwischen "fast leer", sagte der Verwaltungschef von Koh Phangan, Krikkrai Songthanee, am Donnerstag. Seit Silvester hätten 30.000 bis 50.000 Menschen die Inseln verlassen."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://rp-online.de/panorama/ausland/pabuk-tropensturm-tausende-touristen-verlassen-thailand_aid-35432887 (https://rp-online.de/panorama/ausland/pabuk-tropensturm-tausende-touristen-verlassen-thailand_aid-35432887)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Benno am 04. Januar 2019, 02:29:09

(https://s1.imagebanana.com/file/190103/dFB6e2fN.png) (https://www.imagebanana.com/s/1291/dFB6e2fN.html)

Weiterlesen: https://www.abendblatt.de/vermischtes/article216127671/Sturm-Pabuk-bedroht-Thailand-Bewohner-fluechten.html
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: goldfinger am 07. Januar 2019, 15:56:00
Angst vor Zwangsehe: 18-Jährige sitzt in Bangkok fest

Trotz Protesten von Menschenrechtlern und internationaler Sorgen will Thailand eine 18-jährige Frau aus Saudiarabien zu ihrer Familie zurückschicken. Die junge Frau wurde auf dem Flughafen von Bangkok an der Weiterreise nach Australien gehindert, wo sie nach eigenen Angaben aus Sorge um ihr persönliches Schicksal einen Asylantrag stellen wollte.

https://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/angst-vor-zwangsehe-18jaehrige-sitzt-in-bangkok-fest/story/29633957 (https://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/angst-vor-zwangsehe-18jaehrige-sitzt-in-bangkok-fest/story/29633957)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 09. Januar 2019, 02:33:36
EU zieht Drohung eines Importverbots für Fisch aus Thailand zurück
"BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission hat ihre Drohung eines Importverbots für Meeresfrüchte und Fisch aus Thailand zurückgezogen. Das südostasiatische Land sei wirkungsvoll gegen die illegale Fischerei vorgegangen und europäischen Forderungen nachgekommen, sagte Fischereikommissar Karmenu Vella am Dienstag in Brüssel.
Die Europäische Kommission hatte Thailand 2015 verwarnt, weil das Land aus Sicht der EU unerlaubten Fischfang nicht ausreichend eindämmte. Nach Kommissionsangaben werden jährlich weltweit zwischen 11 und 26 Millionen Tonnen Fisch illegal gefangen - mindestens 15 Prozent der gesamten Fangmenge. Die sogenannte Piratenfischerei trage wesentlich zur Überfischung der Meere bei.
Thailands Vizeministerpräsident Chatchai Sarikulya sagte, sein Land habe mittlerweile Rechtsvorschriften überarbeitet und die Fischereiflotte des Landes halbiert. Außerdem seien die Kontrollen der Fischkutter in den Häfen verbessert und ein System zur Fernüberwachung großer Fangschiffe eingeführt worden./jki/DP/fba"
Quelle:
https://www.onvista.de/news/eu-zieht-drohung-eines-importverbots-fuer-fisch-aus-thailand-zurueck-175587619 (https://www.onvista.de/news/eu-zieht-drohung-eines-importverbots-fuer-fisch-aus-thailand-zurueck-175587619)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 11. Januar 2019, 18:07:31
aus  "Der Standard"
Höhenrausch in Thailands Goldenem Dreieck
"Das Goldene Dreieck verbinden viele mit Opium. Doch zumindest auf thailändischer Seite gibt es gar keine illegalen Mohnfelder
mehr, die kargen Berge wurden aufgeforstet. Nun kraxeln Touristen in den Baumwipfeln des neuen Regenwalds herum"
hier gehts weiter...
Quelle:
https://derstandard.at/2000095701075/Thailand-Hoehenrausch-im-Goldenen-Dreieck (https://derstandard.at/2000095701075/Thailand-Hoehenrausch-im-Goldenen-Dreieck)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 16. Januar 2019, 03:00:38
aus " Russland.capital"
Russland und Thailand werden nationale Währungen verwenden
"Die Banken von Thailand und Russland haben Vereinbarungen über die Verwendung nationaler Währungen in den Banken der beiden Länder getroffen, berichtet RIA Novosti mit Bezug auf das Interview mit dem Minister für Industrie und Handel Russlands, Denis Manturow, in der Zeitung Thairath. „Russland ist auch daran interessiert, russischen Touristen eine technische Möglichkeit zu bieten, mit der Mir-Bankkarte Bargeld abzuheben und Zahlungen an Geldautomaten in Thailand vorzunehmen“, sagte er in der Veröffentlichung. Er fügte hinzu, dass bereits über 50 Millionen Russen die Mir-Karte verwenden.

Ihm zufolge wird die Zahlung in Landeswährung für russische Touristen in Thailand „günstige Bedingungen“ schaffen, zu einem Anstieg des Touristenverkehrs beitragen und die Zahlungsmöglichkeiten erweitern, ohne auf den Dollar zurückzugreifen. „In diesem Punkt gibt es bereits gewisse Vereinbarungen zwischen den russischen und thailändischen Banken“, sagte Manturow. Er fügte hinzu, dass die Russische Föderation und die ASEAN-Länder bereits seit langem bestehende Bindungen im militärischen Bereich haben.
Im Oktober 2018 kündigte die russische Regierung an, dass sie daran arbeite, die Abhängigkeit der russischen Wirtschaft vom Dollar zu reduzieren, unter anderem durch Zahlungen in Landeswährungen. Dedollarisierung soll den Schlag mildern, wenn neue Sanktionen gegen das russische Finanzsystem unternommen werden."
Quelle:
https://www.russland.capital/russland-und-thailand-werden-die-nationalen-waehrungen-verwenden (https://www.russland.capital/russland-und-thailand-werden-die-nationalen-waehrungen-verwenden)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 20. Januar 2019, 04:35:00
Buddhistischer Mönche in thailändischem Tempel erschossen
"In Thailand haben bewaffnete Angreifer zwei buddhistische Mönche in einem Tempel erschossen. Zwei weitere Mönche seien bei der Attacke gestern Abend im Süden des Landes verletzt worden, sagte der örtliche Polizeichef Pakdi Preechachon der Nachrichtenagentur AFP.
Der Angriff erfolgte demnach in der Provinz Narathiwat. Mehrere schwarz gekleidete Angreifer seien in den abgelegenen Rattanaupap-Tempel eingedrungen und hätten auf die Mönche geschossen."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.kleinezeitung.at/international/5565115/Thailand_Buddhistischer-Moenche-in-thailaendischem-Tempel-erschossen (https://www.kleinezeitung.at/international/5565115/Thailand_Buddhistischer-Moenche-in-thailaendischem-Tempel-erschossen)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 31. Januar 2019, 01:13:36
Schlimmer Smog beschert Bangkoks Schülern tagelang schulfrei
"Wegen des andauernden Smogs über Bangkok haben viele Schüler in Thailands Hauptstadt bis nächste Woche schulfrei. Die Stadtverwaltung
ordnete an, dass der Unterricht an mehr als 400 staatlichen Schulen mit sofortiger Wirkung wegen der Luftverschmutzung eingestellt wird."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.zvw.de/inhalt.thailand-schlimmer-smog-beschert-bangkoks-schuelern-tagelang-schulfrei.69601b2e-3585-45d6-bc32-fb2cae94c742.html (https://www.zvw.de/inhalt.thailand-schlimmer-smog-beschert-bangkoks-schuelern-tagelang-schulfrei.69601b2e-3585-45d6-bc32-fb2cae94c742.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 03. Februar 2019, 01:23:54
aus der schweizer NZZ
Bangkok erstickt im Smog
"Ein ungewöhnliches Brummen ertönte diese Woche beim Rathaus von Bangkok. Über dem weitläufigen Platz vor dem Gebäude schwebten fünf Drohnen – beladen mit zehn Liter fassenden Wassertanks. Die Drohnen-Schwadron kreiste ein paar Runden, damit die versammelten Fernsehteams Bilder machen konnten. Gemeinsam mit 45 weiteren Fluggeräten haben sie eine wichtige Mission zu erfüllen: die verschmutzte Luft über Thailands Hauptstadt reinigen. Sie versprühen eine klebrige Flüssigkeit, die die winzigen Staubpartikel binden soll. Das ist zumindest der Plan. Experten halten ihn allerdings für einen Irrweg."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.nzz.ch/panorama/thailand-bangkok-erstickt-im-smog-ld.1456663 (https://www.nzz.ch/panorama/thailand-bangkok-erstickt-im-smog-ld.1456663)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: luklak am 03. Februar 2019, 09:43:37
https://www.blick.ch/news/ausland/eklat-am-flughafen-bangkok-touristin-attackiert-sicherheitspersonal-id15149482.html
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: dolaeh am 04. Februar 2019, 07:10:40
Treffen zwischen Trump und Kim in Thailand oder Vietnam.
https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5573656/Trump-trifft-Kim-Jongun-Ende-Februar-in-Vietnam-oder-Thailand?from=rss
Quelle: www.diepresse.com
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: malakor am 04. Februar 2019, 08:19:42
Treffen zwischen Trump und Kim in Thailand oder Vietnam.
https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5573656/Trump-trifft-Kim-Jongun-Ende-Februar-in-Vietnam-oder-Thailand?from=rss
Quelle: www.diepresse.com

Da Kim ja Flugangst hat, kann er ja mit dem Zug anreisen.  Da muss er aber schon bald losfahren.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: franzi am 04. Februar 2019, 08:50:47
Verstorbene haben keine Flugangst mehr  {{

fr
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 16. April 2019, 19:06:32
Brite soll Ehefrau totgetreten haben, weil sie keinen Sex wollte
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/thailand--brite-stirbt-unter-mysterioesen-umstaenden-im-gefaengnis-8667986.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard (https://www.stern.de/panorama/stern-crime/thailand--brite-stirbt-unter-mysterioesen-umstaenden-im-gefaengnis-8667986.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Franky66 am 16. April 2019, 19:43:32
Zitat aus dem Focus..
Zitat
"Reist man als Deutscher für weniger als 30 Tage ein, braucht man kein Visum, sondern bekommt bei der Einreise am Flughafen ein Visa on Arrival.
jaja,der Focus...es gibt kein Visa on arrival für DAChler...
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 18. April 2019, 12:53:11
US-Investor droht in Thailand Todesstrafe
https://www.n-tv.de/panorama/US-Investor-droht-in-Thailand-Todesstrafe-article20975375.html (https://www.n-tv.de/panorama/US-Investor-droht-in-Thailand-Todesstrafe-article20975375.html)
auch im Tip wurde darüber berichtet....
http://thailandtip.info/2019/04/17/ein-ehepaar-versucht-einen-neuen-staat-im-meer-vor-phuket-zu-gruenden/ (http://thailandtip.info/2019/04/17/ein-ehepaar-versucht-einen-neuen-staat-im-meer-vor-phuket-zu-gruenden/)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 27. April 2019, 09:12:37
Hier ein Artikel über Thailand/Pattaya aus dem letzten Jahr welcher aber so immer
noch aktuell ist.
aus dem Focus:
"Im Urlaub fallen bei vielen Touristen die Hemmungen. Das kann fatale Folgen haben. Gerade in einem Land wie Thailand. Durch Unwissen oder Leichtsinn landen jährlich zahlreiche Touristen in der Klinik, im Knast oder im Sarg.
Ohne Helm aufs Motorrad, Suff und Randale auf Mondscheinpartys, ein schwaches Herz plus Hitze, ein Joint am Strand oder ein Bild mit dem König bekritzelt. ."
Quelle:
https://www.focus.de/reisen/thailand/thailand-wie-sich-touristen-in-lebensgefahr-bringen_id_8531475.html (https://www.focus.de/reisen/thailand/thailand-wie-sich-touristen-in-lebensgefahr-bringen_id_8531475.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Vimana am 27. April 2019, 23:42:05
@Helli
Also ich wurde von mehreren Familienmitgliedern meiner Frau schon angesprochen, wie weit ist es von meinem Haus bis zum Haus vom König, waren wir schon dort, ist X bei uns bekannt, ist sein Haus schön. Ohne dass ich das aktiv angesprochen habe.
Und ja, auch zu seinen Auftritten in Deutschland und seinem Outfit kam die eine oder andere Frage. Und auch Fotos wurden gewünscht, habe ich aber abgelehnt.
Den einen oder anderen Link haben sie aber erhalten....
Titel: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 28. April 2019, 00:10:12
@Helli
Also ich wurde von mehreren Familienmitgliedern meiner Frau schon angesprochen, wie weit ist es von meinem Haus bis zum Haus vom König, waren wir schon dort, ist X bei uns bekannt, ist sein Haus schön. Ohne dass ich das aktiv angesprochen habe.
Und ja, auch zu seinen Auftritten in Deutschland und seinem Outfit kam die eine oder andere Frage. Und auch Fotos wurden gewünscht, habe ich aber abgelehnt.
Den einen oder anderen Link haben sie aber erhalten....
Mal ganz abgesehen davon, dass mir das Thema am Hintern vorbei geht, muss meine Gattin dann schon sehr DE-"versaut" sein, dass sie das überhaupt nicht interessiert. Ihre Meinung "Das ist ein Mensch wie Du und ich - und wenn es ihm in DE besser gefällt als zuhause, haben wir sogar etwas gemeinsam"!
Im Isaan wurde ich noch nie auf die 1. Familie angesprochen bzw. um meine Meinung gebeten. Früher im Seebad war das schon eher ein Thema und da kursierten auch CDs mit Fotos von und über den Lebensstil des jetzigen Chefs.
Die hohe Anzahl an Systemtreuen wird auch gar nicht wissen wollen, was er hier macht (ganz abgesehen von der latenten Gefahr, mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen).

Mich würde lediglich interessieren, wie sein Status in DE ist. Ist er in unserer "demokratischen Republik" gleicher als Andere?
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Kern am 28. April 2019, 02:55:19
Zwei Beiträge mit einem teils kritischen Artikel über Rama X wurden entsorgt.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 03. Mai 2019, 14:17:06
Thailands Rama X. macht Leibwächterin zur Königin
https://mobil.krone.at/1914xxx

---
Änderung

Wegen kritischer Kommentare Link ausser Funktion gesetzt.
Aber wer nach "Thailands Rama X. macht Leibwächterin zur Königin" googelt, sieht diverse Artikel.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 15. Mai 2019, 20:52:20
aus der Sueddeutschen Zeitung
Thailand steuert in unruhige Zeiten
"Thailands Junta hat lange gebraucht, um die versprochenen Wahlen abzuhalten. Nach dem Putsch 2014 hatten die Generäle immer wieder erklärt, sie würden eine Rückkehr zur Demokratie ermöglichen, doch zögerten sie die Abstimmung mit fadenscheinigen Argumenten immer weiter hinaus. Ende März durften die Thailänder nun schließlich doch noch ihre Stimme abgeben. Sechs Wochen lang haben sie gebangt und auf das Ergebnis gewartet. Nun erlebten viele ein böses Erwachen: Es sieht nicht danach aus, als würde das Land mit diesen Wahlen auf den Pfad der Demokratie zurückkehren."
Quelle
hier gehts weiter...
https://www.sueddeutsche.de/politik/thailand-militaer-wahl-parlament-1.4443963 (https://www.sueddeutsche.de/politik/thailand-militaer-wahl-parlament-1.4443963)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 21. Mai 2019, 04:31:46
aus dem Focus
"Von pinkfarbenen Pools und französischen Köchen auf Koh Lanta"
Nach dem vibrierenden Großstadtleben in Bangkok mit fantastischen Gerichten sehnen wir uns nun nach etwas Ruhe und Entspannung. Dafür muss man in Thailand ja bekanntlich nicht weit ausholen und kann zwischen den unterschiedlichsten umliegenden Inseln im Süden des Landes auswählen. Unser Ziel: Das ruhige Koh Lanta
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.focus.de/reisen/reise-news/von-pinkfarbenen-pools-und-franzoesischen-koechen-auf-koh-lanta_id_10730592.html (https://www.focus.de/reisen/reise-news/von-pinkfarbenen-pools-und-franzoesischen-koechen-auf-koh-lanta_id_10730592.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 23. Mai 2019, 07:52:22
aus der
Neuen Züricher Zeitung
Kalte Dusche für die alte Garde in Thailand
"In Thailand herrscht ein politisches Patt. Diese Situation dürfte nach Einschätzung der nationalen Zentralbank Instabilität bringen und den
wirtschaftlichen Ausblick noch weiter eintrüben. Die Investoren halten sich mit Investitionen zurück."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.nzz.ch/wirtschaft/kalte-dusche-fuer-die-alte-garde-in-thailand-ld.1483880 (https://www.nzz.ch/wirtschaft/kalte-dusche-fuer-die-alte-garde-in-thailand-ld.1483880)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 23. Mai 2019, 18:05:38
aus der
Neuen Züricher Zeitung
Kalte Dusche für die alte Garde in Thailand
"In Thailand herrscht ein politisches Patt. Diese Situation dürfte nach Einschätzung der nationalen Zentralbank Instabilität bringen und den
wirtschaftlichen Ausblick noch weiter eintrüben. Die Investoren halten sich mit Investitionen zurück."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.nzz.ch/wirtschaft/kalte-dusche-fuer-die-alte-garde-in-thailand-ld.1483880 (https://www.nzz.ch/wirtschaft/kalte-dusche-fuer-die-alte-garde-in-thailand-ld.1483880)
Der Wert des Baht zeigt aber das Gegenteil (und das liegt nicht am Euro)!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Suksabai am 23. Mai 2019, 19:24:08
Der Wert des Baht zeigt aber das Gegenteil (und das liegt nicht am Euro)!

Sogar namhafte thailändische Wirtschaftsexperten wie der Dekan einer Wirtschaftsuni sagt, dass der Baht - ohne wirtschaftliche Basis - komplett überbewertet ist.

Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: goldfinger am 24. Mai 2019, 07:34:30
aus der
Neuen Züricher Zeitung
Kalte Dusche für die alte Garde in Thailand

Dieser Artikel ist ja wieder einmal ein super Beispiel wie man ohne Ahnung der Materie einen tendenziösen Scheixx in die Welt setzen kann.

Im Prinzip hat hier einer die Pressemeldung der BoT vom Vortag abgeschrieben und zusätzlich mit etwas politischer Indoktrination angereichert.

Das Original ist anfangs dieser Woche in der BP erschienen. Suchen müsst ihr selbst.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 24. Mai 2019, 12:10:31
Zitat
suchen müsst ihr selbst


da wird sich wohl niemand diese Mühe machen...  {--
Titel: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 24. Mai 2019, 19:14:04
Der Wert des Baht zeigt aber das Gegenteil (und das liegt nicht am Euro)!
Sogar namhafte thailändische Wirtschaftsexperten wie der Dekan einer Wirtschaftsuni sagt, dass der Baht - ohne wirtschaftliche Basis - komplett überbewertet ist.

Ja, aber wer oder was ist der Verursacher? Eine solche "Überbewertung" kommt doch nicht von alleine! Die Zentralbank weist jegliche Schuld einer Manipulation von sich.
Wer hat soviel Einfluß in TH für das Interesse an einer Verbilligung des Importes, ohne auf die entsprechende Verteuerung des Exportes Rücksicht nehmen zu müssen?
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Suksabai am 24. Mai 2019, 19:55:06


@Helli

Tja, gute Frage...

Wenn man angeblich Wissende ein bisschen anbohrt, hört man nur Gemurmel von "steinreichen Familien" und "Chaing Mai und Phuket" - aber konkret wird da keiner.

Ich jedenfalls habe dieses Gemurmel für mich vorerst als VT abgelegt....


Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 28. Mai 2019, 01:02:16
aus dem Stern
Bootcamp statt Bäuchlein: Thailand schickt übergewichtige Polizisten ins gnadenlose Training
"Das Central Police Taining Center in Pak Chong ist für moppelige Polizisten wohl die Hölle auf Erden. Das Center ist keineswegs auf sanfte Diäten spezialisiert. Hier werden sonst Kampfsportler und Elitepolizisten trainiert.
Doch auch die neue Klientel, die in thailändischen Medien hämisch die "Schweinchen-Polizisten" genannt werden, wird im Center mit offenen Armen begrüßt. "Es gibt so viele Probleme, wenn du ein fetter Polizist bist", sagte Senior Sergeant Major Sornpetch Chantarak, Ernährungsberater im neuen Programm, zu der Seite "Khaosodenglish".
Quelle.
Hier gehts weiter...
https://www.stern.de/wirtschaft/job/dicke-polizisten-muessen-ins-bootcamp---da-heisst-es--baeuchlein-oder-gehalt--8727256.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard (https://www.stern.de/wirtschaft/job/dicke-polizisten-muessen-ins-bootcamp---da-heisst-es--baeuchlein-oder-gehalt--8727256.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 09. Juni 2019, 11:24:16
Wie dieser Schweizer in Thailand sein Vermögen verlor
"Als Chef einer Baufirma verdiente Tony N. in der Schweiz ein Vermögen. Doch jetzt fegt der heute 56-Jährige die Strasse vor einem thailändischen Tempel und lebt von Almosen. Und alles nur, weil er die Liebe seines Lebens kennenlernte."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.blick.ch/news/ausland/einst-bauloewe-heute-bettler-wie-dieser-schweizer-in-thailand-sein-vermoegen-verlor-id15363629.html (https://www.blick.ch/news/ausland/einst-bauloewe-heute-bettler-wie-dieser-schweizer-in-thailand-sein-vermoegen-verlor-id15363629.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: archa am 10. Juni 2019, 05:50:17
Ich frage mich; was da wohl die Immigration dazu sagt und auch unternimmt.


Gruss
archa
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 14. Juni 2019, 20:02:45
aus dem Handelsblatt
"In Bangkok gibt es viel Komfort für wenig Geld"
Bangkok. Kurz vor sechs Uhr, wenn über Bangkok gerade die Sonne aufgeht, fischt einer der Angestellten Blätter und Blüten aus dem großen, lang gestreckten Pool, die der Wind über Nacht von den Bäumen geweht hat. Ein paar Augenblicke später wird das hausinterne Fitnessstudio öffnen. Von den Laufbändern bietet sich die beste Sicht auf den roten Morgenhimmel. Die Beschreibung gilt nicht etwa einer Hotelanlage, sondern einem ganz normalen Wohnturm in Bangkok. Hier wohne ich."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/wohnungsmarkt-in-bangkok-gibt-es-viel-komfort-fuer-wenig-geld/24452718.html (https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/wohnungsmarkt-in-bangkok-gibt-es-viel-komfort-fuer-wenig-geld/24452718.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 25. Juni 2019, 03:00:45
Schweizer (71) fährt Thailänder (†38) in Phuket tot
"Der Schweizer Kurt B.* hat laut Medienberichten in Thailand einen tödlichen Unfall verursacht. Ein Motorradfahrer fuhr demnach in seinen roten BMW Sedan und erlag im Spital den Verletzungen."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.blick.ch/news/ausland/im-ferienparadies-phuket-schweizer-71-faehrt-thailaender-38-tot-id15386783.html (https://www.blick.ch/news/ausland/im-ferienparadies-phuket-schweizer-71-faehrt-thailaender-38-tot-id15386783.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 13. Juli 2019, 19:12:54
Mörder von Miriam B. (†26) zum Tode verurteilt
"Der Müllsammler Ronnakorn Romruen (24) ist geständig, die deutsche Touristin Miriam B.* (24) im Meth-Rausch vergewaltigt und ermordet zu haben. Ein thailändisches Gericht hat den Mann nun zum Tode verurteilt."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.blick.ch/news/ausland/deutsche-in-thailand-vergewaltigt-und-getoetet-moerder-von-miriam-b-26-zum-tode-verurteilt-id15417713.html (https://www.blick.ch/news/ausland/deutsche-in-thailand-vergewaltigt-und-getoetet-moerder-von-miriam-b-26-zum-tode-verurteilt-id15417713.html)
oder
Todesstrafe: Mörder von deutscher Touristin soll durch Giftspritze sterben
https://www.stern.de/panorama/touristen-moerder-in-thailand-soll-durch-giftspritze-sterben-8795476.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard (https://www.stern.de/panorama/touristen-moerder-in-thailand-soll-durch-giftspritze-sterben-8795476.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: nompang am 19. Juli 2019, 14:25:28
Nacktbaden {[

 https://www.blick.ch/news/ausland/touristen-veraergern-thailaender-nacktbader-kassieren-sechzehn-franken-busse-id15426271.html   (https://www.blick.ch/news/ausland/touristen-veraergern-thailaender-nacktbader-kassieren-sechzehn-franken-busse-id15426271.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 19. Juli 2019, 16:00:56
Nacktbaden {[

 https://www.blick.ch/news/ausland/touristen-veraergern-thailaender-nacktbader-kassieren-sechzehn-franken-busse-id15426271.html   (https://www.blick.ch/news/ausland/touristen-veraergern-thailaender-nacktbader-kassieren-sechzehn-franken-busse-id15426271.html)
Es ist aber schon interessant, dass in TH mittlerweile überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Blockwart zur Verfügung steht.
In den 90ern hab' ich noch erlebt, dass das eine oder andere Mädel am Strand oben ohne für seine Bar Reklame lief. Die Strandbesucher haben es mit Schmunzeln zur Kenntnis genommen und das war's! Die immer weiter um sich greifende Prüderie ist auch den pc-Erfindern, also den Amis geschuldet. Die sitzen ja auch seit eh und je im kompletten Trainingsanzug in der Sauna (und stinken dabei, wie die Füchse)!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 19. Juli 2019, 16:29:15
In den 80ern als die FKKitis weit ausgeprägter war als heutzutage war ( statt hunderten Nacktbadern gibt es z.B. im Englischen Garten so gut wie keine mehr ) war man auch auf Thaiseite pragmatischer und hat eine Gruppe kurzerhand von Samui auf die damals wohl unbewohnte Nachbarinsel Ko Tan  verfrachtet.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Rayong am 19. Juli 2019, 16:29:25
Das stand doch schon vor Tagen in der Super Bild. 14,. € Strafe bin empört. [-]
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 19. Juli 2019, 16:53:30
Das stand doch schon vor Tagen in der Super Bild. 14,. € Strafe bin empört. [-]
Darum geht's doch gar nicht! Traurig ist, dass sich ein Thai-Blockwart findet, der nach Mitternacht (da ist es normalerweise stockdunkel) "schockiert" die Polizei ruft, weil ein paar junge Leute mangels Badebekleidung nackt im Wasser planschen.
Von diesen jungen Leuten wird wohl keiner ein weiteres Mal als Tourist in TH aufschlagen!
PS.: die heutigen "Bekleidungsvorschriften" in TH sind landesweit noch nicht mal ein Menschenleben alt!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 20. Juli 2019, 13:11:40
Wegen akuter Notlage: Paar kriegt Hartz IV trotz Hauses in Thailand

https://www.focus.de/finanzen/boerse/urteil-paar-kriegt-hartz-iv-trotz-hauses-in-thailand_id_10933172.html (https://www.focus.de/finanzen/boerse/urteil-paar-kriegt-hartz-iv-trotz-hauses-in-thailand_id_10933172.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: asien-karl am 20. Juli 2019, 13:35:14
Da frage ich mich wie das Amt das eigentlich rausbekommen hat. Oder waren die so blöd und haben das erzählt?  :-X
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Suksabai am 20. Juli 2019, 15:58:09


"Haus in Thailand" ist allerdings auch relativ zu sehen, kann auch für deutsche Begriffe eine Baracke sein...


Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 20. Juli 2019, 16:18:22
Da frage ich mich wie das Amt das eigentlich rausbekommen hat. Oder waren die so blöd und haben das erzählt?  :-X

Es gibt auch ehrliche Blöde!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 20. Juli 2019, 16:25:38


"Haus in Thailand" ist allerdings auch relativ zu sehen, kann auch für deutsche Begriffe eine Baracke sein...



Über diesen Zeitungsartikel kann man richtig schön spekulieren, weil es keine genauere Hintergrundinformationen gibt.
In einer etwas älteren "Statistik" der BLÖD wird aufgelistet, das 7% der in DE lebenden Thais Hartz4-Kunden sind.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: franzi am 26. Juli 2019, 12:19:50
Schweizer lehrt Güsel-Grüsel in Thailand das Fürchten

Erich Fahrni (52) hat in Thailand eine neue Heimat gefunden. Doch er vermisst die Schweizer Sauberkeit schmerzlich. In einem jahrelangen Kampf gegen Abfallsünder hat er nun einen Durchbruch geschafft. . . . . .


Abgesehen davon, dass ich nicht weiss, was Guesel-Gruesel bedeutet, wird ein Farang Thailaendern mit ziemlicher Sicherheit kaum das Fuerchten lehren  ;D

(https://img.blick.ch/incoming/15436418-v0-38120623-904581236404479-3562784442726481920-n.jpg?imwidth=1000&ratio=FREE&x=0&y=0&width=763&height=640)

https://www.blick.ch/news/ausland/erich-fahrni-schaffte-es-sogar-ins-nationale-tv-schweizer-lehrt-guesel-gruesel-in-thailand-das-fuerchten-id15436537.html (https://www.blick.ch/news/ausland/erich-fahrni-schaffte-es-sogar-ins-nationale-tv-schweizer-lehrt-guesel-gruesel-in-thailand-das-fuerchten-id15436537.html)

fr
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: wasi-cnx am 26. Juli 2019, 13:50:02
@franzi,

Der Ausdruck "Güsel-Grüsel" bedeutet wörtlich übersetzt "Abfall-/Kehricht-grober, garstiger, unsauberer Mensch" (Quelle: mein Wörterbuch "Zürichdeutsch-Hochdeutsch).

"Güsel" ist speziell Zürichdeutsch und bedeutet Abfall/Kehricht. In anderen Kantonen gibt es andere Ausdrücke dafür, z. B. sagen die Berner "Küder" ("Gküder") oder auch "Güder", je nachdem aus welcher Region im Kanton Bern der Sprecher herkommt. Andere Schweizer Kantone haben andere Ausdrücke dafür, die kenne ich aber nicht.

"Grüsel" bedeutet übersetzt unsauberer Mensch. Das bezieht sich z. B. auf sein/ihr äusseres Erscheinungsbild, damit kann aber auch jemand gemeint sein, der Dinge tut die allgemein als unsauber oder auch nicht als gesellschaftskonform gelten.

Den Ausdruck "Güsel-Grüsel" könnte man zusammenfassend vielleicht als "Abfall-Schwein" bezeichnen. Hier im Forum gibt's sicher noch andere Schweizer (auch aus anderen Kantonen als Zürich), vielleicht können die den Ausdruck besser beschreiben?

Gruss, wasi-cnx
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 28. Juli 2019, 04:49:04
Ist  nicht Presse sondern Schweizer Fernsehen:


https://www.srf.ch/play/tv/tagesschau/video/in-thailand-kann-kritik-an-der-regierung-gefaehrlich-sein?id=038b72bb-f3aa-484b-90a8-cbb84ef347da&fbclid=IwAR0jgz19B52PzAkJaFkuWgbFTLj1mA3WwjsmLmgBHFZiyG8M-LzEEMDo4Sg
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: franzi am 28. Juli 2019, 07:55:08
Was SRF aber nicht erwaehnt hat, in Laos waere es MINDESTENS so gefaehrlich wie in Thailand, wenn laotische Musiker das kommunistische Regime kritisieren wuerden.
Und in D gibts die von diesem Staat unterstuetzte Antifa!

Langsam sehe ich das so, fast ueberall von den Staaten/deren Hintermaennern/Banken unterstuetzte/gefoerderte Schlaegertrupps, welche die MM Meinungen/der fremdgesteuerten Regimes, Banken/Rothschilds durchsetzen sollen.

fr
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: asien-karl am 28. Juli 2019, 18:48:05
Daten leck bei Thai reisende.
https://www.n-tv.de/panorama/Daten-Thailand-Reisender-landen-im-Internet-article21172958.html
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Vimana am 07. August 2019, 13:32:38
Kleine Wahrheiten

https://www.handelsblatt.com/politik/international/ruhestand-im-ausland-sorgen-im-tropenparadies-warum-das-armutsrisiko-fuer-deutsche-rentner-in-thailand-steigt/24861398-all.html?ticket=ST-3016876-p29hUAYfbV5Yf7csVfqx-ap5
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 08. August 2019, 13:13:55
Thai-Dissident mit Chemie besprüht

https://taz.de/Er-wagte-sogar-Kritik-am-Koenig/!5616303/
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: goldfinger am 28. August 2019, 14:13:30
Wie Thailand mit Kopfgeldern gegen Töfffahrer vorgeht

In der thailändischen Grossstadt sind die Staus so schlimm, dass Töfffahrer regelmässig aufs Trottoir ausweichen. Fussgänger setzen sich dagegen zur Wehr – und können jetzt auch an Geldbussen mitverdienen.


https://www.nzz.ch/panorama/bangkok-kaempft-um-die-trottoirs-ld.1504340 (https://www.nzz.ch/panorama/bangkok-kaempft-um-die-trottoirs-ld.1504340)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 30. August 2019, 02:06:52
Normalerweise sind private Bilder aus dem Königshaus in Thailand tabu. Die Überraschende Veröffentlichung überlastete die offizielle Homepage
hier gehts weiter...
https://www.derstandard.at/story/2000107909669/koenig-und-konkubine-thailands-monarch-zeigt-privatleben?ref=rss (https://www.derstandard.at/story/2000107909669/koenig-und-konkubine-thailands-monarch-zeigt-privatleben?ref=rss)
Titel: Späte Rache: Mann erschießt seinen Mobber aus der Schule nach 53 Jahren
Beitrag von: schiene am 30. August 2019, 02:08:41
Während seiner Schulzeit wurde ein Mann aus Thailand jahrelang von einem Klassenkameraden gemobbt. Jahrzehnte später nahm er auf einem Klassentreffen tödliche Rache.
hier gehts weiter...
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/thailand--mann-erschiesst-seinen-mobber-aus-der-schule-nach-53-jahren-8874566.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard (https://www.stern.de/panorama/stern-crime/thailand--mann-erschiesst-seinen-mobber-aus-der-schule-nach-53-jahren-8874566.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Thailernen am 30. August 2019, 18:53:29
Anlässlich der in Herne ausgebüxten Kobra wird aus TH berichtet:

 Der Schlangenfänger von Bangkok  (https://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Der-Schlangenfaenger-von-Bangkok-article21232202.html)

Gruß
TL
Titel: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 31. August 2019, 23:34:15
Anlässlich der in Herne ausgebüxten Kobra wird aus TH berichtet:

 Der Schlangenfänger von Bangkok  (https://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Der-Schlangenfaenger-von-Bangkok-article21232202.html)

Gruß
TL
Die Schlange ist gefunden und eingefangen. Der bisherige "Halter" behauptet nun, die sei nicht von ihm! >:(
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 06. September 2019, 14:58:17
aus dem Focus...
Sodomist soll mehrmals Sex mit der Kuh gehabt haben
"Ein widerlicher Fall von Sodomie hat sich im Süden Thailands zugetragen: Einheimische haben einen Mann beim Sex mit einer Kuh erwischt.
Der 68-Jährige gestand die Tat bereits. Konsequenzen hatte das ganze für den Rentner kaum."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.focus.de/panorama/welt/in-thailand-mann-bei-sex-mit-kuh-ertappt_id_11108825.html (https://www.focus.de/panorama/welt/in-thailand-mann-bei-sex-mit-kuh-ertappt_id_11108825.html)
Titel: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 06. September 2019, 18:52:04
aus dem Focus...
Sodomist soll mehrmals Sex mit der Kuh gehabt haben
"Ein widerlicher Fall von Sodomie hat sich im Süden Thailands zugetragen: Einheimische haben einen Mann beim Sex mit einer Kuh erwischt.
Der 68-Jährige gestand die Tat bereits. Konsequenzen hatte das ganze für den Rentner kaum."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.focus.de/panorama/welt/in-thailand-mann-bei-sex-mit-kuh-ertappt_id_11108825.html (https://www.focus.de/panorama/welt/in-thailand-mann-bei-sex-mit-kuh-ertappt_id_11108825.html)
Leider sind Ziegen und Kamele nicht satisfaktionsfähig, daher ist das anderswo in der Welt kein Thema!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 09. September 2019, 16:19:07
https://suedostasien.net/wenn-gute-menschen-hilfssheriff-spielen-ein-beispiel-fuer-autoritarismus-von-unten
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Helli am 10. September 2019, 18:26:52
https://suedostasien.net/wenn-gute-menschen-hilfssheriff-spielen-ein-beispiel-fuer-autoritarismus-von-unten
Ist das wirklich so? Ich kenne in unserem Umfeld (in DE !!!) ja schon einige Thais, und was hier geschildert wird, kann ich nicht bestätigen (die Gattin weiß gar nicht, was mit "thainess" gemeint sein soll)!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Bruno99 am 19. September 2019, 08:15:45
Thailands Greta Thunberg: Lilly kämpft gegen Plastik

Hat zwar mit der Greta nichts zu tun, aber im Titel macht es sich gut... oder wie bringt sich Greta aktiv im Umweltschutz ein?

https://www.blick.ch/news/ausland/die-thailaendische-greta-lilly-reinigt-die-verdreckten-kanaele-bangkoks-id15522058.html
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 09. Oktober 2019, 04:42:12
Zehn Elefanten sterben beim Versuch Jungtier aus Wasserfall zu retten
"Beim Versuch, ein ertrinkendes Jungtier zu retten, sind in einem thailändischen Nationalpark mehr als die sechs bisher bekannten Elefanten gestorben. Mithilfe von Drohnenaufnahmen von dem Gelände des Wasserfalls Haew Narok seien fünf weitere tote Elefanten gesichtet worden, teilte der Gouverneur der Provinz Nakhon Nayok, Nuttapong Sirichana, am Dienstag auf einer Pressekonferenz mit."
Quelle
Hier gehts weiter...
https://www.diepresse.com/5702976/zehn-elefanten-sterben-beim-versuch-jungtier-aus-wasserfall-zu-retten (https://www.diepresse.com/5702976/zehn-elefanten-sterben-beim-versuch-jungtier-aus-wasserfall-zu-retten)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 10. Oktober 2019, 07:44:30
aus dem Handelsblatt
Thailands PET-König hat ein Plastikproblem und will in Deutschland wachsen
"Bangkok.  Mit langstieligen Keschern rücken Freiwillige an Bangkoks Flüssen an. Sie sind gekommen, um den Müll einzusammeln, der die Wasserwege der thailändischen Hauptstadt verschmutzt. Ins Netz gehen den Stadtverschönerern haufenweise Styroporverpackungen, Einkaufstüten und jede Menge Plastikflaschen.
Gut zwei Dutzend Plastikflaschen finden sich auch wenige Kilometer entfernt, in einem Konferenzzimmer im 37. Stock eines Bangkoker Bürohochhauses. Hier empfängt der Milliardär Aloke Lohia seine Gäste. Die Wasserflaschen stehen nicht nur als Durstlöscher bereit. Sie zeigen auch, womit Lohia sein Vermögen gemacht hat."
hier gehts weiter...
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/familienunternehmer/aloke-lohia-thailands-pet-koenig-hat-ein-plastikproblem-und-will-in-deutschland-wachsen/25098728.html?ticket=ST-27954593-oQSlXcml7P7dnG7PvbQe-ap6 (https://www.handelsblatt.com/unternehmen/mittelstand/familienunternehmer/aloke-lohia-thailands-pet-koenig-hat-ein-plastikproblem-und-will-in-deutschland-wachsen/25098728.html?ticket=ST-27954593-oQSlXcml7P7dnG7PvbQe-ap6)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 15. Oktober 2019, 05:31:41
aus dem Spiegel
Forscher finden bisher unbekannte Dinosaurierart
https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/thailand-bisher-unbekannter-dinosaurier-art-siamraptor-gefunden-a-1291422.html#ref=rss (https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/thailand-bisher-unbekannter-dinosaurier-art-siamraptor-gefunden-a-1291422.html#ref=rss)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 19. Oktober 2019, 12:31:12
aus der NZZ
"Thailands König schanzt sich immer mehr Macht zu"
https://www.nzz.ch/international/thailand-der-koenig-greift-nach-mehr-macht-und-militaereinheiten-ld.1515422 (https://www.nzz.ch/international/thailand-der-koenig-greift-nach-mehr-macht-und-militaereinheiten-ld.1515422)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 29. Oktober 2019, 04:20:07
aus dem "Sputnik"
"In Thailand ist ein Fischer auf eine Goldmine gestoßen. Er fand einen Brocken Erbrochenes eines Pottwales. Allerdings wusste er nicht genau, was es
war und behielt es in seinem Stall. Ein Jahr später ließ er das Erbrochene von den Behörden analysieren. Das Ergebnis – es hat einen sehr großen Wert."
Quelle
hier gehts weiter...
https://de.sputniknews.com/panorama/20191028325924837-geld-stinkt-nicht-fischer-reich/ (https://de.sputniknews.com/panorama/20191028325924837-geld-stinkt-nicht-fischer-reich/)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 29. Oktober 2019, 13:16:44
https://suedostasien.net/autoritaere-knute-diktatorisches-gebaren-und-populistische-arroganz/
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: franzi am 29. Oktober 2019, 18:39:04
Der Artikel als solcher ist vom Inhalt eigentlich nicht schlecht, aber nach knapp der Haelfte musste ich abbrechen.
Zu viel Kritiker*innen,  Menschenrechtler*innen und noch hundert *innen  {[
Solche *innen Artikel kann ich leider nicht ernst nehmen!

fr
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 29. Oktober 2019, 19:33:41
aber den Teil über den "pösen Thaki" wirst du wohl noch mitgenommen haben  :-)

P.S.  Nun soll sogar die jahrhundertealte übliche Begrüssungsformel zu Beginn einer grösseren Versammlung  "Dear Ladies and Gentlemen" abgeschafft werden, da sich "Diverse" dadurch eventuell diskrimiert fühlen könnten   {[
Die Durchsage durch den Chefpurser oder Käpt'n im Flieger wurde schon weitgehend auf "Dear Passengers" umgestellt.  {{
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 05. November 2019, 05:11:50
aus der LZ....
"Er ist sechs Kilo schwer und hat geschätzt 10.000 Kalorien. Ein Restaurant in Bangkok lockt mit einem riesigen Burger. Wer ihn in neun Minuten schafft zu essen, bekommt umgerechnet rund 300 Euro."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.landeszeitung.de/blog/nachrichten/aus-aller-welt/2644378-10-000-kalorien-wer-diesen-riesen-burger-schafft-bekommt-300-euro (https://www.landeszeitung.de/blog/nachrichten/aus-aller-welt/2644378-10-000-kalorien-wer-diesen-riesen-burger-schafft-bekommt-300-euro)

Titel: Thailands Mönche sind zu dick
Beitrag von: schiene am 11. November 2019, 00:55:54
Thailands Mönche sind zu dick, weil sie alle Opfergaben aufessen müssen
"Thailands nationale Gesundheitsbehörde geht davon aus, dass jeder zweite der rund 349'000 Mönche übergewichtig oder sogar fettleibig ist. «Schwergewichtige Thai-Mönche suchen Erleuchtung», titelt der britische Economist."
hier gehts weiter...
Quelle:
https://www.watson.ch/international/thailand/184290255-thailands-moenche-sind-zu-dick-weil-sie-alle-opfergaben-aufessen-muessen (https://www.watson.ch/international/thailand/184290255-thailands-moenche-sind-zu-dick-weil-sie-alle-opfergaben-aufessen-muessen)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Lung Tom am 11. November 2019, 08:59:02

Der Artikel greift schon eine wichtige Thematik im Alltag/bzw. für das Leben der Moenche in Thailand auf.

Das allerdings "alle Opfergaben aufgegessen werden müssen", entspricht nicht der Realität.
Dies wäre ja schon rein pysisch nicht zu schaffen, wenn man sieht, welche Mengen teilweise gespendet werden.
Wie mit dem "Überschuss" umgegangen wird, da hat wohl jeder Wat seine eigenen Wege. Ist ja bei frischem Essen auch eine Zeitfrage....
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: nompang am 11. November 2019, 16:54:43
Normal wird der Überschuss an arme Leute verteilt.

Eine Tante geht auch täglich da essen.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: luklak am 11. November 2019, 17:03:00
Vor Jahre konnte man lesen dass die Moenche "krank" sind,
weil immer mehr Leute Essen spenden, das von "minderwertiger"
Qualitaet sei ?!
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Suksabai am 11. November 2019, 18:09:12
Vor Jahre konnte man lesen dass die Moenche "krank" sind, weil immer mehr Leute Essen spenden, das von "minderwertiger" Qualitaet sei ?!

Nun ja, stimmt auch - bedingt!
Speziell bei besonderen Anlässen werden Berge an industriell gefertigten Snacks in die Wats von den Gläubigen angeliefert.
Das lassen sich die Mönche, weil den leiblichen Genüssen nicht abgeneigt, natürlich schmecken, zumal ja meist lang haltbar abgepackt.
Das tägliche Futter wird schon auch mit den Bedürftigen der Bevölkerung geteilt....

Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: crazygreg44 am 11. November 2019, 18:23:39
Vor Jahre konnte man lesen dass die Moenche "krank" sind, weil immer mehr Leute Essen spenden, das von "minderwertiger" Qualitaet sei ?!

Nun ja, stimmt auch - bedingt!
Speziell bei besonderen Anlässen werden Berge an industriell gefertigten Snacks in die Wats von den Gläubigen angeliefert.
Das lassen sich die Mönche, weil den leiblichen Genüssen nicht abgeneigt, natürlich schmecken, zumal ja meist lang haltbar abgepackt.
Das tägliche Futter wird schon auch mit den Bedürftigen der Bevölkerung geteilt....

klar . . nach 2 Wochen nur Instantnudeln ist ein Krankenhausbesuch fällig
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 11. November 2019, 18:26:50
Wenn die Moenche ab mittag nichts mehr futtern duerfen ist es verstaendlich, dass sie vorher noch umso mehr "reinhauen"
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: crazygreg44 am 11. November 2019, 18:50:40
Wenn die Moenche ab mittag nichts mehr futtern duerfen ist es verstaendlich, dass sie vorher noch umso mehr "reinhauen"

und ich dachte, den Ramadan gibts nur in islamischen Ländern  :] [-]


. . und auf der deutschen web.de Startseite kam gerade erst ein Bericht, dass Essen nach 18 Uhr nicht unbedingt dick macht . . .es kommt auf den Kalorienumsatz von 24 Stunden an, nicht auf die Zeit zu der man die Kalorien zu sich nimmt

(versuche ich gerade wieder mein Speckröllchen zu erklärmindern?)

ob Mönche nicht einfach dick werden weil sie soviel rumsitzen und chanten und für unsere Wiedergeburt beten?
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Bruno99 am 11. November 2019, 19:53:38
Wenn die Moenche ab mittag nichts mehr futtern duerfen ist es verstaendlich, dass sie vorher noch umso mehr "reinhauen"

und ich dachte, den Ramadan gibts nur in islamischen Ländern  :] [-]

Es scheint, dass du mit den Essensregeln der Moenche nicht vertraut bist.
Erkundige dich doch einfach mal bei deinem naechsten Aufenthalt in Thailand direkt bei den Betroffenen, z.B. wenn sie am Morgen in der Fruehe ihre "Runden" drehen.
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 26. November 2019, 00:48:24
aus dem "Blick"
Bangkoks berühmtes Rotlichtviertel Patpong hat jetzt ein Museum
"Es ist nicht das einzige seiner Art, auch Amsterdam hat ein Sexmuseum. Doch das neue «Patpong Museum» in Bangkoks legendärer Sündenmeile
bietet mehr als nur erotische Geschichte zu Thailands berühmtestem Rotlichtviertel. Besucher werden aufgeklärt.
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.blick.ch/news/ausland/aufklaerung-gegen-veraltete-thailand-sexklischees-bangkoks-beruehmtes-rotlichtviertel-patpong-hat-jetzt-ein-museum-id15631700.html (https://www.blick.ch/news/ausland/aufklaerung-gegen-veraltete-thailand-sexklischees-bangkoks-beruehmtes-rotlichtviertel-patpong-hat-jetzt-ein-museum-id15631700.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 30. Dezember 2019, 01:34:56
aus dem Stern
Thailands Jack the Ripper wurde aus dem Knast entlassen - dann geschah ein weiterer Mord
"Als Jack the Ripper von Thailand wurde der Serienmörder Somkid Pumpuang bekannt, der für fünf brutale Frauenmorde verurteilt wurde. Eigentlich sollte er lebenslang sitzen, doch er wurde vorzeitig entlassen. Sieben Monate später ist wieder eine Frau tot."
Quelle:
hier geht's weiter...
https://www.stern.de/panorama/stern-crime/jack-the-ripper-von-thailand-wurde-aus-dem-knast-entlassen---dann-stirbt-wieder-eine-frau-9065494.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard (https://www.stern.de/panorama/stern-crime/jack-the-ripper-von-thailand-wurde-aus-dem-knast-entlassen---dann-stirbt-wieder-eine-frau-9065494.html?utm_campaign=alle-nachrichten&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 11. Januar 2020, 21:15:49
aus dem Focus
Zwölf Gründe, warum ich Bangkok liebe
"Wer nach Thailand fliegt, landet meist zunächst in Bangkok. Vielen Touristen ist die riesige
Hauptstadt zu hektisch und sie reisen schnell weiter. Ein Fehler, denn dort gibt es so viele
wunderschöne Dinge zu entdecken."
Quelle:
hier gehts weiter...
https://www.focus.de/reisen/experten/tipps-fuer-thailand-was-bangkok-so-attraktiv-macht_id_9384402.html (https://www.focus.de/reisen/experten/tipps-fuer-thailand-was-bangkok-so-attraktiv-macht_id_9384402.html)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: kiauwan am 13. Januar 2020, 23:10:24
also alle ab morgen eine Minute weniger Zehneputzen und duschen....

https://www.tag24.de/nachrichten/thailand-leidet-unter-duerre-einwohner-sollen-kuerzer-zaehne-putzen-1352824#article
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: namtok am 14. Januar 2020, 16:10:06
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/thailand-premier-fordert-bevoelkerung-auf-kuerzer-zu-duschen-a-f75c1081-fb3f-44b2-b3f0-b68ae1751bd4
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: Lung Tom am 29. Januar 2020, 18:16:40

Hier speziell die "Elefantenhosen".

Interessante Erkenntnisse:
https://www.morgenpost.de/lifestyle/mode/article228266063/Warum-tragen-Touristen-Elefantenhosen.html
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 04. Februar 2020, 14:52:15
aus der NZZ
Welche Auswirkungen das Coronavirus auf den Tourismus in Thailand hat
"Neben China ist Thailand vom Coronavirus wirtschaftlich besonders stark betroffen.
Hotelbuchungen sind im Keller, und der Tourismussektor blutet."
hier geht's weiter...
Quelle:
https://www.nzz.ch/panorama/ein-tsunami-der-anderen-art-ld.1538012 (https://www.nzz.ch/panorama/ein-tsunami-der-anderen-art-ld.1538012)
Titel: Re: Thailand in den deutschsprachigen Pressemedien
Beitrag von: schiene am 21. Februar 2020, 07:49:38
aus der Süddeutschen Zeitung...
Abseits der Massen
Mit dem Segelschiff kommt man in der Andamanensee auch zu Gewässern mit einsamen Inseln und Stränden. Mit den Passagieren auf den großen Schiffen möchte man da gar nicht tauschen.
Quelle:
hier geht's weiter...
https://www.sueddeutsche.de/reise/thailands-inselwelt-abseits-der-massen-1.4803194 (https://www.sueddeutsche.de/reise/thailands-inselwelt-abseits-der-massen-1.4803194)