ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thailands Nachbarländer => Thema gestartet von: Sonex am 18. Februar 2009, 02:15:49

Titel: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Sonex am 18. Februar 2009, 02:15:49
Übervolle Krankenhäuser
Vietnams Sehnsucht nach Privatkliniken
von Martina Merten

Der Aufschwung hat in Hanoi und Saigon eine Mittelschicht hervorgebracht, die sich eine bessere Gesundheitsversorgung leisten kann. Die Folge ist ein Boom der Privatkliniken.

Auf den ersten Blick wirkt das Ngam Tam General Hospital unscheinbar.
Die Fassade der Privatklinik für Gynäkologie unterscheidet sich kaum von anderen Außenwänden auf der Dien Bien Phu Street in Saigon.
Über dem Eingang hängt nicht einmal ein Schild. Doch die Patienten, die hier täglich ein- und ausgehen, erwarten westliche Standards:
Die Ausstattung haben Siemens, Abbott und La Roche gestellt.
Die Behandlungsräume könnten genauso gut einer Privatklinik in München gehören.

Vietnam zählt noch immer zu den armen Ländern Südostasiens.
Jeder Sechste lebt hier von 1 $ täglich.
Vor 15 Jahren waren es allerdings noch 70 Prozent der Bevölkerung.
Seitdem hat das Land einen rapiden Aufschwung erlebt mit jährlichen Wachstumsraten von knapp unter zehn Prozent.
Auf dem Höhepunkt 2007 verbuchte Vietnam, dessen Einwohnerzahl ungefähr der Deutschlands entspricht, doppelt so viele ausländische Direktinvestitionen wie das weitaus größere Indien. Deutschland ist inzwischen der größte Handelspartner des Landes.

Die neue Mittelschicht in Vietnam sucht gerade bei der Gesundheitsversorgung nach Alternativen.
 "Warum sollen wohlhabende Leute in überfüllte staatliche Krankenhäuser gehen, wenn sie bei uns bessere Qualität bekommen?", fragt Nguyen Thi Ngoc Phuong.
Die Professorin hat das Ngam Tam General Hospital 2008 gegründet.
Jetzt sind auch hier die Termine ausgebucht.
Darum arbeitet die ehemalige Direktorin einer renommierten Saigoner Klinik schon am nächsten Projekt: einem Haus mit 500 Betten für diejenigen, die heute noch zur stationären Behandlung nach Thailand oder Singapur fliegen.

Phuong ist längst nicht allein. 30 Minuten außerhalb des Zentrums von Hanoi sitzt Trinh Tu Vanh vor einem Stapel Unterlagen.
Die Projektmanagerin der Beratungsfirma Newlife Vietnam Medical JSC zeigt auf mehrere Abbildungen: "Das sind unsere Pläne für ein neues Privatkrankenhaus." 66 Mio. $ werden dort investiert, 2010 soll das 300-Betten-Haus fertiggestellt sein.
Geplant ist es als Spitzenzentrum für die Krebstherapie, ein Bereich, den das staatliche Gesundheitswesen vernachlässigt.
Der Standard soll international, die Kosten für die Patienten sollen "verträglich" sein.
Die Gehälter werden sich an denen von Ärzten in Thailand oder Singapur orientieren, noch nicht an denen in Europa, sagt Vanh.

"Wenn das staatliche Gesundheitswesen nicht kollabieren würde, bräuchten wir keine Privatisierung", sagt einer, der selbst von der Privatisierung profitiert: Rafi Kot.
 Der Israeli und Arzt errichtete 1994 die erste Privatklinik für wohlhabende Vietnamesen und Ausländer in Hanoi.
Heute befinden sich Filialen seiner Gesundheitskette Family Medical Practice in Saigon und Danang. Auch Kot und sein Team arbeiten an Entwürfen für eine neue Privatklinik in Saigon.
Die Eröffnung ist 2011 geplant.

Die Privatisierungswelle im vietnamesischen Gesundheitswesen setzte zeitgleich mit der wirtschaftlichen Öffnung des Landes in den 90er-Jahren ein.
Vor rund zehn Jahren gab es nur einige wenige Krankenhäuser wie etwa das French-Hospital in Hanoi.
Heute zählt die Regierung 70 Privatkliniken im Land, die meisten davon in Hanoi, Saigon und Danang. Gemessen an mehr als 1000 staatlichen Krankenhäusern bilden die privaten noch eine kleine Minderheit. Doch ihre Zahl steigt Jahr für Jahr.

Darauf reagieren auch private Versicherungsunternehmen. Die beiden Marktriesen Bao Viet und Bao Minh stellen sich zunehmend auf den Verkauf privater Krankenversicherungen ein. Schließlich deckt die einzige staatliche Krankenversicherung kaum eine Behandlung im öffentlichen Krankenhaus ab.
Noch dazu sind derzeit nur 40 Prozent der Bevölkerung überhaupt krankenversichert.

aus:  http://www.ftd.de/politik/international/:%DCbervolle-Krankenh%E4user-Vietnams-Sehnsucht-nach-Privatkliniken/475653.html
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: hmh. am 18. Februar 2009, 15:00:32
Als die Vietnamesen 1979 in Phnom Penh einmarschierten, fanden sie im Gefängnis Tuol Sleng nur noch sieben Gefangene lebend vor.

Kleine Korrektur: Sie fanden keinen einzigen lebenden Gefangenen vor. Allen wurde zuvor schön säuberlich der Hals durchgeschnitten.
Insgesamt haben aber in sieben (!) Gefangene das Gefängnis insgesamt überlebt.

Viele kleine fiese mörderische Beamtenschweine in vielen gemeinen Regimen dieser Welt wurden später sehr religiös, nachdem sie zuvor schon dem Totschlag mit religiöser Inbrunst gehuldigt hatten. Scheint bei gewissen Leuten irgendwie die gleichen Regionen im Hirn anzusprechen...

Kamerad Duch, mit 17 Jahren ein hübscher Kerl, von der gemeinen Ratte noch nichts zu sehen: (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/a/a4/Khang_Khek_Leu.jpg/180px-Khang_Khek_Leu.jpg) (Wikipedia)

Literatur über das kambodschanische Terrorregime:

http://www.silkwormbooks.com/subject_page2/cambodia.htm
http://www.silkwormbooks.com/subject_page2/cambodia_02.htm


Nachtrag: Heute steht ein Artikel in der Süddeutschen über einen der drei noch lebenden Gefangenen: http://www.sueddeutsche.de/politik/894/458545/text/

Waitong, bitte entschuldige, daß ich Deine Antwort übersehen hatte, als ich diese Meldung neu faßte. (Bin heute nicht besonders gut drauf und muß gleich zum Arzt...) Ich stelle Deinen Beitrag hier wieder rein:

Viele kleine fiese mörderische Beamtenschweine in vielen gemeinen Regimen dieser Welt wurden später sehr religiös, nachdem sie zuvor schon dem Totschlag mit religiöser Inbrunst gehuldigt hatten. Scheint bei gewissen Leuten irgendwie die gleichen Regionen im Hirn anzusprechen....

Korrektur: sehr scheinreligiös.....  ;)
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 20. Februar 2009, 04:37:20
 Wirtschaftsnews -  von heute 12:47
Vietnam: Handelsbilanz-Saldo dreht ins Positive


Hanoi 19.02.2009 (www.emfis.com) Vietnam hat im Monat Januar einen Handelsbilanzüberschuss von 400 Millionen Dollar erzielt. Dies berichtete heute die vietnamische Zentralbank.
Die Exporte beliefen sich dabei auf 3,72 Milliarden Dollar und die Importe auf 3,3 Milliarden Dollar. Vergleichsziffern wurden nicht veröffentlicht.

Die Regierung hatte zuvor ein Defizit von 300 Millionen Dollar erwartet. Auch dies wäre gegenüber dem Vorjahr – als ein Negativ-Saldo von 4,1 Milliarden Dollar entstanden ist – bereits eine deutliche Verbesserung gewesen. In den vergangenen 14 Jahren hatte das Land jeweils erhebliche Handelsbilanzdefizite angehäuft.

Die neue Entwicklung dürfte allerdings in erster Linie einem deutlichen Rückgang bei den Einfuhren und fallenden Öl- und Stahlpreisen zu verdanken sein. Das Nationale Statistikamt hatte vor kurzem prognostiziert, dass die Importe im Januar um 45 Prozent und die Exporte um 24 Prozent schrumpfen würden.


Quelle: EMFIS.COM,
____________________________________________________________________________________________________

 Wirtschaftsnews -  16.02.09
Direktinvestitionen nach Vietnam 09 vs 08 nur noch ein Drittel


Hanoi 16.02.09 (www.emfis.com) Vietnam rechnet für dieses Jahr mit einem erheblichen Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen. Laut einem Bericht von VietnamNet, wird in diesem Jahr ein Volumen von 20 Mrd. US Dollar erwartet.
Die Seite bezieht sich dabei auf Phan Huu Thang, Leiter der Foreign Investment Agency (FIA).

Gegenüber 2008 wäre das nur ein Drittel an Investitionstätigkeiten aus dem Ausland.
Im vergangenen Jahr hatte Vietnam mit 64 Mrd. US Dollar an FDIs ein Rekordvolumen erlebt.
Im Vergleich dazu, nehmen sich Chinas 92,4 Mrd. US Dollar FDIs im vergangenen Jahr recht dürftig aus.
Von den FDIs des vergangenen Jahres, flossen allein 24 Mrd. US Dollar in den Immobilienbereich.

Dennoch setzt man weiterhin auf die kräftigen Geldgeber aus dem Mittleren Osten, Ost – Asien und Singapur.
Allein von diesen sollten mit etwa 11,5 Mrd. US Dollar in diesem Jahr genauso viel kommen wie im vergangenen Jahr.
Die vietnamesische Regierung erwartet für dieses Jahr ein Wirtschaftswachstum von 6 bis 6,5 Prozent und würde damit im Bereich des vergangenen Jahres liegen. Das BIP lag nach 8,5 Prozent in 2007, lag es in 2008 bei 6,23 Prozent.


Quelle: EMFIS.COM, Autor: (il)
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 20. Februar 2009, 04:50:43
Elfenbeinpreise bedrohen die Elefanten

In Vietnam wird mit 1500 US-Dollar pro Kilo weltweit der höchste Preis für die Stoßzähne der Dickhäuter bezahlt.


Elefant In Vietnam sind nur 150 Elefanten am Leben.
Die dramatische Situation der wenigen überlebenden Elefanten in Südostasien ließ nun den Worldwide Fund for Nature (WWF) Alarm schlagen:
Neue Studien haben ergeben, dass die Tiere durch ständig steigende Elfenbeinpreise bedroht sind.
In Vietnam etwa, wo nur noch 150 der seltenen Riesen existieren, wird der weltweit höchste Preis für Elfenbein bezahlt - für ein Kilo verlangen die Händler bereits 1500 US-Dollar (1170 Euro).

Das Netzwerk zur Beobachtung des Wildtierhandels (TRAFFIC) hat in 73 Geschäften insgesamt 2444 Objekte aus Elfenbein entdeckt.
Der Großteil stammt aus Laos, kleinere Mengen kamen aus Vietnam und Kambodscha.
Lebende Elefanten und Elfenbein werden auch aus Burma nach Vietnam geschmuggelt.
Es tauchte sogar Elfenbein von Mammut-Stoßzähnen aus Russland auf.

Steigende Nachfrage

Die steigende Nachfrage ist laut WWF bedenklich, auch die Zahl von Elfenbeinschnitzern hat seit 2001 zugenommen.
"Besonders besorgniserregend ist der Handel im Internet.
 Die steigende Nachfrage treibt die Preise immer mehr in die Höhe", sagte Jutta Jahrl vom WWF.
"Das meiste Elfenbein wird nach China verkauft."

Der Handel wurde zwar 1992 in Vietnam offiziell verboten, doch eine Lücke im Gesetz macht den Verkauf weiter möglich.
So ist es erlaubt, Elfenbein aus der Zeit vor dem Verbot zu verkaufen.
Das ermöglicht den Händlern, ihre Lager aus frischem Elfenbein weiter aufzustocken, da der Nachweis der Herkunft und des Alters schwierig ist.
Tierschützer fordern deshalb eine strengere Gesetzgebung und die Einhaltung der internationalen Artenschutzkonvention

http://www.kurier.at/nachrichten/295286.php
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 20. Februar 2009, 04:54:24
Vietnam gelingt weltgrößter Fund illegaler Wildtierprodukte

Hanoi/Frankfurt - Der Umweltpolizei in Vietnam ist der weltweit größte Fund illegaler Wildtierprodukte gelungen.
Die Fahnder entdeckten in einem Geschäft in Hanoi unter anderem zwei Tonnen Knochen, Tigerhäute, Bärenpranken und Stachelschweinmägen, berichtete die Umweltstiftung WWF am Montag in Frankfurt am Main.
Der Fall sei der größte und jüngste einer Serie von spektakulären Beschlagnahmungen der erst 2007 gegründeten Umweltpolizei.
 „Für den WWF ist das ein Beweis dafür, in welch großem Stil die Artenvielfalt im Mekonggebiet gefährdet ist“, warnte WWF-Artenschutzexperte Volker Homes.

Obwohl Vietnam Mitglied des Artenschutzabkommens CITES sei und die Behörden gegen Wilderei und illegalen Artenhandel ankämpften, sei der Handel mit vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen dort immer noch verbreitet, erläuterte der World Wide Fund for Nature (WWF).
 (dpa)

Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 01. März 2009, 04:13:43
Hanoi (BoerseGo.de) - In Vietnam ist der Konsumpreis-Index im Februar gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 14,78 Prozent gestiegen. Dies berichtete die zuständige Behörde. Damit verharrt die Inflation in dem Land weiterhin auf dem höchsten Niveau innerhalb des asiatischen Raums.

Die Teuerung geht vor allem auf das Konto gestiegener Preise für Lebensmittel, Getränke, Haushaltsgeräten, Schmuck und Textilien. Im Januar schnellten die Konsumpreise um 17,57 Prozent nach oben. Im Gesamtjahr 2008 stellte sich ein Zuwachs von 22,97 Prozent ein. Dies entsprach der höchsten Inflation seit 1991.

http://www.boerse-go.de/nachricht/In-Vietnam-waechst-Inflation-noch-immer-zweistellig,a1168265.html
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 14. März 2009, 01:30:49
Tod eines Fischstäbchens                                           Von Barbara Hardinghaus

Weil der Deutsche weißen billigen Fisch essen will, wurde der Pangasius, ein Zuchtfisch aus Vietnam, populär. Er ist der neue Volksfisch und so erfolgreich, dass sein Erfolg ihn schon wieder umzubringen droht.


Manuela Wendland, die Verkäuferin, sieht durch ihre runde Brille auf die vielen Fische in der Frischetheke, sie sieht ganze Fische, halbe Fische, Fischfilets, auf Eis, zwischen Salatblättern.

Sie trägt eine breite blaue Schürze, auf dem Kopf eine Haube, darunter kleine aschblonde Locken. Pangasius, sagt sie, werde jetzt immer mehr.

Der komme tiefgefroren, sagt sie, sei praktisch grätenfrei, mild, für Kinder sehr geeignet.

Sie greift ein Stück, legt es auf Waage 22 im Toom Markt in der Dorotheenstraße in Hamburg, 198 Gramm, 1,96 Euro.

Vor drei Jahren tauchte der Pangasius in der Frischetheke auf, ein neuer Fisch, ein Krisenfisch, der ausersehen war, das Loch zu füllen, das der Mensch ins Meer gefischt hat; 50 Prozent mehr Fisch als 1970 isst der Deutsche, 16 Kilo im Jahr; Kabeljau, Rotbarsch oder Dornhai, der als Schillerlocke bekannt ist, werden knapp.

Keinen Kabeljau mehr kaufen, das weiß der Mensch heute, wenn er vor Wendlands Theke steht, keinen Wildlachs, keinen Rotbarsch, keinen Thunfisch, keine Nordseeschollen.

77 Prozent der Speisefischbestände sind bis an die Grenze befischt oder überfischt, das hat die Ernährungsorganisation der Uno gerade ermittelt. Sogar der Seelachs, der Fischstäbchenfisch, wird knapper, ein billiger weißer Fisch.

Aber die Kunden wollen weißen Fisch, billigen weißen Fisch, mit wenig Fett, und der Pangasius hat all die guten Eigenschaften, die ein Fisch haben muss, damit die reiche Welt ihn kauft.

Er ist der neue Volksfisch, geboren in Vietnam, gezüchtet für den Geschmack des Weltbürgers; der Fisch der Zukunft könnte er sein, wenn der Mensch nicht dabei wäre, den Pangasius zu Tode zu produzieren.
...
Er ist, durch den Appetit des Weltbürgers und den Fischmangel in den Weltmeeren, ein Zuchtfisch geworden, dabei war er jahrhundertelang ein wilder Fisch, er reiste, er wanderte den Strom hinauf, suchte am Grund seine Nahrung. Krebse, Pflanzen, Aas, alles, was er fand.

Wurde größer, kräftiger, eineinhalb Meter lang, bis zu 45 Kilo schwer, und wenn er alt genug wurde, wenn er drei oder vier Jahre alt war, verließ er den Hauptarm des Flusses, das Weibchen hinterlegte seinen Laich, das Männchen seine Spermien, auf abgelegenen überschwemmten Feldern, an Baumwurzeln. Der Fisch kehrte zurück in den Mekong, ließ sich zurücktreiben von Kambodscha bis nach Vietnam, ins Delta. 20, 30 Millionen Tiere, und am Ufer standen Fischer, die versuchten, den Fisch zu fangen, mit Angeln, mit Netzen, in Körben.

Französische Biologen entdeckten ihn für den Weltmarkt, sie wollten herausfinden, ob sich der Fisch züchten ließe, aufziehen, füttern, brüten, sie wollten eingreifen in die Behäbigkeit der Natur.

Sie bauten Käfige aus Holz, legten tiefe Teiche an, entwickelten zwei Arten des Fischs nur für die Landwirtschaft, der erste war der Basa.

Aber der, das sahen die Forscher bald, wuchs nur langsam, er brauchte ein ganzes Jahr, bis er zwei Kilo schwer war und damit groß genug für den Markt, er hatte zu viel Fett.

Der zweite Fisch war der Tra, der immer tief am Boden schwamm.

Der wuchs schnell, in einem halben Jahr auf zwei Kilo, der hatte wenig Fett, keine Krankheiten, weißes Fleisch, der war robust, sie fütterten ihn mit einem Mix aus Reiskleie und Getier, nun kam er an die Oberfläche. Das war der Anfang der modernen Aquakultur in Vietnam und der Beginn einer neuen Zeit, in der das Land nicht nur Kaffee exportierte und Kakao, Pfeffer, Rohöl, sondern auch einen Speisefisch, den Pangasius.

Die meisten Fische gingen in die USA, bis es den Maisbauern dort, die begonnen hatten, auf überschwemmten Feldern selbst Pangasius zu züchten
... ....
mehr unter: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,612263,00.html

Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 21. März 2009, 23:14:37
Vietnam: Diebstähle am Bahnhof Hanoi

Touristen, die mit dem Nachtzug aus Hue oder Sapa am Bahnhof von Hanoi ankommen, laufen Gefahr, Opfer von Diebstählen zu werden.
Wem Pässe, Bargeld, Travellerschecks oder sonstige Wertgegenstände gestohlen werden, muss den Diebstahl bei der Polizei am Tatort anzeigen.
 Achtung: Weder die Ausländerpolizei in Hanoi noch andere Polizeidienststellen protokollieren Verlustanzeigen nachträglich!
 

Es wurde von Fällen berichtet, bei denen sich die Polizei weigerte, Protokolle aufzunehmen, vor allem dann, wenn die Beamten Zweifel am Hergang der Tat oder an den Wertangaben hatten.
 Am Flughafen sollten Touristen außerdem nur die offiziellen Taxis benutzen.
Hierbei gilt: Die angeschriebenen Preise gelten nicht pro Person, sonder pro Fahrt.
Touristen sollten es außerdem vermeiden, sichtbaren Schmuck (vor allem Halsketten) zu tragen. (sid)  :-)

http://www.fliegen-sparen.de/cms/news/meldungen/2009_03_18_93522128_meldung.php
___________________________________________________________________________
Ob die Vietnamesen nun auch schon Probleme mit betuegenden und stehlenden Auslaender haben ?   :D

SoneX
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 30. März 2009, 19:59:21
Vietnam signifikante Risiken

23.03.2009                              Helaba

Frankfurt (aktiencheck.de AG) -
Vietnam ist ernsthaft von den Auswirkungen der globalen Finanzmarktkrise in Mitleidenschaft gezogen, auch wenn der dortige Bankensektor nicht unmittelbar betroffen ist, berichten die Analysten der Helaba.

Die gesamtwirtschaftliche Situation habe sich im vergangenen Jahr grundlegend verändert:
Während die Regierung 2008 anfangs noch um eine Stabilisierung der überhitzten Volkswirtschaft bemüht gewesen sei, habe sie sich in den letzten Monaten zusehends mit einer deutlichen Wachstumsverlangsamung und dem zunehmenden Risiko von sozialen Unruhen konfrontiert gesehen.
Schmerzhaft würden sich der wesentlich schwächere Zustrom ausländischen Kapitals und die zögerliche Umsetzung von Investitionsvorhaben auswirken - sowohl Portfolio- als auch Direktinvestitionen würden in Vietnam eine wichtige Rolle spielen.
 Stabilisierend wirke hingegen das überschaubare Ausmaß der kurzfristigen Auslandsschulden.

Ausgelöst durch die verschlechterten Bedingungen auf den Weltmärkten hätten die vietnamesischen Ausfuhren deutlich nachgelassen, und das bei einer nominalen Export-BIP-Quote von rund 80%.
Gerade die Rezession einiger Industrieländer mache Vietnam zu schaffen - insgesamt 60% der Ausfuhren würden in die USA, die EU und Japan gehen.
Die Leistungsbilanz sei nicht allein aufgrund der reduzierten Nachfrage in den großen Abnehmerländern unter vermehrten Druck geraten.
Das markante Defizit von fast 15% in 2008 sei auch durch den deutlichen Preisrückgang für wichtige Exportgüter wie Öl oder Reis mitbedingt geworden.
Einhergehend mit geringeren Importen dürfte das Leistungsbilanzdefizit 2009 wieder einstellig sein.

Gleichwohl bleibe Vietnam recht leicht verwundbar durch externe Schocks, z. B. wenn sich die internationalen Investoren verstärkt vom Vietnamesischen Dong (VND) abkehren sollten.
Die vergleichsweise niedrigen Währungsreserven würden die Interventionsmöglichkeiten am Devisenmarkt begrenzen.
Mit knapp 24 Mrd. USD hätten die Währungsreserven Vietnams im letzten Herbst nur einen Bruchteil der entsprechenden Bestände in anderen asiatischen Ländern ausgemacht, in Relation zum weltweit größten Devisenhalter China sei es gerade einmal 1% gewesen.

2008 habe der langfristige Abwertungstrend des VND zum USD an Dynamik gewonnen, was die Zentralbank in der zweiten Jahreshälfte aktiv gefördert habe.
Insgesamt habe die vietnamesische zur US-amerikanischen Währung im letzten Jahr um 9% an Wert verloren.
Auf die Leistungsbilanz habe sich dies belastend ausgewirkt, zumal ein nennenswerter Effekt auf die Exporte angesichts der Wirtschaftsschwäche in den Abnehmerländern ausgeblieben sei.
Seit Anfang 2009 habe der Wechselkurs in der Bandbreite von gut 17.410 bis unter 17.490 VND je USD gependelt.
Im Jahresverlauf sei eine weitere geldpolitisch initiierte Abschwächung des VND zu erwarten, die vermutlich in kontrollierten Bahnen ablaufen werde.

Trotz geld- und fiskalpolitischer Unterstützung dürfte das BIP-Wachstum im laufenden Jahr sehr gering ausfallen (0,5%) und es erst 2010 wieder aufwärts gehen. Die außenwirtschaftlichen Einbußen könnten nicht von der Binnennachfrage kompensiert werden, auch wenn Inflations- und Zinsrückgang Entlastung bringen würden und es staatliche Stimulierungsmaßnahmen gebe. Das bislang nur grob umrissene Konjunkturpaket (schätzungsweise in Höhe von rund 6% des BIP) lasse die Staatsverschuldung wachsen, während die Einnahmen aus Steuern und Öllieferungen geringer sein würden als im Vorjahr.

So sei 2009 eine Ausweitung des Budgetdefizits auf mehr als 8% zu erwarten - weit über dem kritischen Wert von 2% gemäß Internationalem Währungsfonds.
Das signifikante Doppeldefizit in Staatshaushalt und Leistungsbilanz, das begrenzte Reservepolster bei den Devisenbeständen sowie die recht hohe Abhängigkeit von ausländischer Güternachfrage und Kapitalzufuhr würden nicht zu vernachlässigende Risiken für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Vietnams bergen.

(23.03.2009/ac/a/m)
http://www.aktiencheck.de/artikel/analysen-Marktberichte-1890600.html
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 31. März 2009, 03:15:45

Bleistift des Herzens
Ho-Chi-Minh-Stadt             Von Gerhard Waldherr                      29.03.2009, 12:42

Seite 1 von 3   1. Bleistift des Herzens
                        2. Teil 2: Über die komplizierten Umgangsformen in Vietnam
                        3. Teil 3: Warum man nicht alles via Internet sagen kann

Nur wahre Gefühlen kommen aufs Papier:
Im Postamt von Ho-Chi-Minh-Stadt in Vietnam verfasst ein Schreiber intimste Briefe für Passanten.



"Lieber Freund", sagt die ernste, nicht mehr junge Frau.
Damit solle er anfangen. "Gut, schreiben wir 'Lieber Freund‘", murmelt der grauhaarige alte Mann, "aber sagen Sie: Freund - ist das angemessen?"
Die Frau lächelt verlegen. Besser tot, sagen sie in Vietnam, als das Gesicht verlieren. Sie nickt.
Kommt der Mann nicht häufig in ihren Laden, auch wenn er selten etwas kauft? Lächelt er nicht ständig auf eine Art, die alles sagt?
"Wenn ich nur besser Englisch spräche oder er meine Sprache", sagt sie, "deswegen bin ich doch hier."

Das Hauptpostamt von Ho-Chi-Minh-Stadt liegt an der Cong Xa Paris.
Von außen sieht es aus wie von einem Zuckerbäcker modelliert, drinnen wölbt sich ein halbrundes Glasdach über der hohen Halle.
Man fühle sich, schwärmen Reiseführer gerne, in dem 1886 bis 1891 erbauten Gebäude wie in einer Kathedrale.

"Doch, doch, es stimmt", sagt Herr Duong, "es ist ein besonderer Ort, der mich immer inspiriert hat."
Und weil das so ist, geht ihm auch heute der Text flink von der Hand, die bernsteinfarben ist und deren Haut schimmert wie Wachs.

"Lieber Freund", schreibt Herr Duong, "wir kennen uns seit geraumer Zeit, doch wir wissen nicht, wie wir einander von uns erzählen sollen.
Darf ich Ihnen daher künftig Briefe schreiben?
Wenn Sie gestatten, bitte antworten Sie und ich werde Ihre Schreiben übersetzen lassen."

Seit 15 Jahren, immer montags, mittwochs und freitags, sitzt Duong Van Ngo, 76, an einem langen Tresen im Hauptpostamt.
Neben ihm hängt ein Schild mit der Aufschrift "Information und Schreibhilfe".
Die große Brille auf der Nasenspitze, weißes Hemd, die rote Armbinde am linken Oberarm, sitzt er und schreibt Briefe und Postkarten.

Manchmal 40 am Tag, manchmal 100, vor Weihnachten und dem Chinesischen Neujahrsfest sind es deutlich mehr. Herr Duong schreibt sie für Menschen, die nicht schreiben können; die sich schwer tun, die richtigen Worte zu finden und auch für Ausländer in Französisch oder Englisch. Doch wenn Herr Duong in Vietnamesisch schreibt, geht es häufig um Herzensdinge. "Wären Sie Vietnamese, würden Sie das verstehen", sagt er.
... ...


Teil 2: Über die komplizierten Umgangsformen in Vietnam  http://www.sueddeutsche.de/reise/478/463090/text/4/
Teil 3: Warum man nicht alles via Internet sagen kann       http://www.sueddeutsche.de/reise/478/463090/text/7/
 
Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 31. März 2009, 03:20:05
Pressemeldung des Deutschen Bundestages - 27.03.2009

Auswirkungen der weltweiten Krise in Asien: Ausschuss für Arbeit und Soziales besucht Südkorea und Vietnam

Unter Leitung der stellvertretenden Vorsitzenden Angelika Krüger-Leißner (SPD) besucht eine Delegation des Ausschusses für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages vom 28. März bis 8. April 2009 Südkorea und Vietnam. Der Delegation gehören die Abgeordneten Peter Rauen, Max Straubinger (beide CDU/CSU), Wolfgang Grotthaus, Gregor Amann (beide SPD), Dr. Erwin Lotter (FDP) sowie Irmingard Schewe-Gerigk (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) an.

Südkorea und Vietnam haben sich in den letzten Jahren auch für Deutschland zu interessanten Wachstumsmärkten, aber auch zu Konkurrenten auf dem Weltmarkt entwickelt. Die Delegation möchte sich informieren, welche Auswirkungen die weltweite Finanzmarktkrise auf die dortigen Arbeitsmärkte und die sozialen Sicherungseinrichtungen hat. Verschiedene internationale Organisationen schließen nicht aus, dass die Krise in einzelnen Staaten zu sozialen Unruhen führen könnte.

Die Delegation wird sich auch darüber informieren, wie Südkorea, das zu den am schnellsten alternden Gesellschaften der Welt gehört, den demographischen Herausforderungen begegnet. Von Interesse ist darüber hinaus, wie dieses Land auf die dramatischen weltweiten Einbrüche auf dem Automobilmarkt im Hinblick auf die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt reagiert.

Vietnam wird von internationalen Fachleuten mittelfristig das stärkste wirtschaftliche Wachstum in Ostasien zugetraut.
Mit der marktwirtschaftlichen Öffnung des Landes hält das bisherige sozialistisch geprägte Arbeits- und Sozialrechtssystem immer weniger Schritt. Folge davon sind wachsende Verarmung und massive soziale Ungerechtigkeiten. Die politische Führung bemüht sich, das Arbeitsrechtssystem sowie die sozialen Sicherungseinrichtungen an die marktwirtschaftlichen Erfordernisse anzupassen. Bei verschiedenen Gelegenheiten wurde von vietnamesischer Seite eine deutsche Unterstützung durch Beratung und Erfahrungsaustausch begrüßt.
....
....

http://www.bundestag.de/aktuell/presse/2009/pm_0903271.html

Titel: Re: Neues aus Asien 2009
Beitrag von: Sonex am 31. März 2009, 03:41:34
...
Japan gerüstet für Vietnams Atomkraftwerk Projekt.
Es ist kein Geheimnis, dass Japan mit seinem Team Japan das 1 Billion Yen Atomkraftwerk Projekt Vietnams auf ihre Seite ziehen möchten.
Vietnam will vier 1.000 Megawatt-Mittelklasse Nuklearreaktoren ab 2020 bauen.
Für die anzufertigende Studie sind Japan Atomic Power Co. und die französische EDF im Gespräch.
Als Produzenten bieten sich Mitsubishi Heavy mit ihren engen Verbindung zu Areva an und Toshiba, die mit der amerikanischen Westinghouse Electric Co. zusammenarbeiten. (NNI)

Standpunkt: Während hierzulande alles von erneuerbaren Energien träumt, zeigt sich in den Schwellenländern, die dringend für die Weiterentwicklung viel Energie benötigen, dass die herkömmlichen Methoden der Energiegewinnung nach wie vor erste Wahl sind.
Atomkraftwerke sind weltweit im Aufschwung.
Dass Deutschland sich gegen diese Technologie wendet zeigt, dass wir uns nach und nach ins Abseits befördern.
Wir wählen lieber die Abhängigkeit von Staaten wie Russland. Was uns einen Tages teuer zu stehen bekommen wird.

....

http://www.sharewise.com/news_articles/4463-Markt-Presse-Boerse
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: hobanse am 16. November 2009, 16:46:26
My Lai: 40 Jahre nach dem Massaker
 Das Massaker US-amerikanischer Soldaten an vietnamesischen Zivilisten in My Lai am 16. März 1968 gehört zu den grausamsten der modernen Kriegsgeschichte. Es war einzigartig und doch kein Einzelfall.
 An diesem Sonntag (16.3.2008) jährt sich zum 40. Mal das Massaker von My Lai. In dem kleinen Dorf mit gleichem Namen hatten US-Soldaten gegen Ende des Vietnamkrieges bis zu 500 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder brutal ermordet. Nur ein US-Soldat wurde von einem amerikanischen Kriegsgericht dafür jemals zur Verantwortung gezogen. Nach umfänglichen Recherchen in US-Archiven ist mittlerweile klar, dass My Lai im Vietnamkrieg kein Einzelfall war.
In den frühen Morgenstunden des 16. März 1968 landen Soldaten der 11. US-Brigade in der Nähe des Dorfels My Lai mit ihren Hubschraubern. Ihr Auftrag: Schlupflöcher der Vietcongkämpfer auszumachen, die seit Jahren einen zermürbenden Guerillakrieg gegen die stärkste Armee der Welt führen. Der 24 Jahre alte Leutnant William Calley jr. hat seinen Soldaten die Vorgehensweise eingeimpft: Search and Destroy (Aufspüren und vernichten).

Die Soldaten durchkämmen Strohhütten und treiben, weil sie keine Rebellen finden, die Bauern zusammen. Dann beginnen sie mit dem Mord an Männern, Frauen, Greisen und Kindern. Eine der wenigen Überlebenden ist die Bäuerin Fran Ha Thi Qui. "Als die Amerikaner kamen, war mein Mann auf dem Reisfeld bei den Kühen. Ich war mit meinem Kind zuhause", berichtet die heute 75-Jährige. "Plötzlich schossen sie wie wild um sich. Ich wurde angeschossen. Mein Kind war dabei. Er bettelte um sein Leben, doch ohne Erfolg. Es war so grausam."Die Soldaten werfen Handgranaten in Hütten, benutzen Babys als Zielscheiben und stechen mit ihren Bajonetten auf Flüchtende ein. Drei Stunden später sind bis zu 500 unschuldige Menschen tot.http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,3191857,00.html#

 
 

"Aufspüren und Vernichten!"
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. November 2009, 07:19:35
Es sollte noch erwaehnt werden, dass der Vietcong immer mit der Genfer Konvention unter dem Arm unterwegs war.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: hellmut am 17. November 2009, 08:28:53
Es sollte noch erwaehnt werden, dass der Vietcong ...

@ arthurschmidt2000, wenn du darauf erpicht bist das die Kriegsverbrechen der Vietnamesen nicht unter den Teppich gekehrt werden, solltest du zuerst mal überlegen wer wen überfallen hat?

Hat nun der Vietcong Florida, Kalifornien, New York etc. angegriffen, oder oder waren es die USA die einen Territorialkrieg auf fremden Boden begingen?
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Burianer am 17. November 2009, 08:40:57
 ???soweit konnten die nordvietnamesen nicht fliegen, die waren nur zu Fuss oder mit dem Fahrrad unterwegs,
konnten maximal nur bis Saigon laufen, :-X
mit dem Radl ein wenig weiter, ueber Kambotscha nach Suedvietnam --C
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 17. November 2009, 17:23:10
Nun mal langsam. Wäre die Bundesrepublik angegriffen worden, hätten die Amerikaner, wie Du es ausdrückst,  einen Territorialkrieg auf fremden Boden geführt. Man könnte das Gleiche  auch so nennen, dass die USA ihren Bündnisverpflichtungen nachgekommen sind.

Ja, ich bin der Meinung, das Kriegsverbrechen Verbrechen sind und es völlig unerheblich ist, warum und von welcher Seite sie begangen werden. Wo kommen wir denn da hin, wenn der Sieger sich darauf berufen kann, dass eine Revolution nun mal kein Kaffekränzchen ist und füer den Verlierer ganz andere Masstäbe gelten?
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: colomba am 17. November 2009, 17:33:30
Ja richtig, wo kommen wir da hin. Genau da wo wir jetzt sind. Denn keiner der Siegermaechte nach dem ersten oder zweiten Weltkrieg hat doch jemals fuer seine Kriegsverbrechen bezahlt . Ganz im Gegenteil die Briten haben einem sogar ein Denkmal gewidmet .
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 18. November 2009, 10:46:52
Colomba, ich glaube, Du siehst das nicht richtig. So z.B. mal der Fußball. Da wird ein Spieler rüde gefoult und der Foulende erhält (vielleicht) eine gelbe Karte. Tritt der Gefoulte aber z.B. zurück, ist das eine grobe Unsportlichkeit, die einen sofortigen Platzverweis rechtfertigt.

Alles klar?
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Sonex am 25. November 2009, 04:55:44
Vietnam:
Die sozialistische Regierung erlaubt erstmals ein offizielles katholisches Gesangbuch

http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=336565
_____________________________________________________________________
Na, dann kann´s ja losgehen. 
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Sonex am 27. November 2009, 05:18:04

Zinserhöhung bremst die Börse in Vietnam aus


25. November 2009
Vietnam
hat als erstes asiatisches Land am Mittwoch die Leitzinsen wieder angehoben.
Zudem hat die Zentralbank die Landeswährung Dong abgewertet.
 Um die Inflation in den Griff zu bekommen, erhöhte die State Bank of Vietnam ihren Refinanzierungssatz am Mittwoch um einen Prozentpunkt auf acht Prozent.
Höhere Zinsen sollen helfen, die Kreditvergabe im Land unter Kontrolle zu halten.

Die Notenbank hat zudem die Landeswährung um 5,2 Prozent abgewertet und das Kursband zum Dollar von fünf auf drei Prozent eingeengt.
.... ...
Vertrauen in den Dong soll wieder gestärkt werden

Jaseem Ahmed von der Asian Development Bank geht davon aus, dass die Notenbank den Bürgern die Angst vor starken Wechselkursschwankungen nehmen will.
Zudem solle sichergestellt werden, dass die Inflationserwartungen einen Ankerpunkt haben.
Die Verbraucherpreise haben im November 4,35 Prozent zugelegt, wie das Statistikamtes in Hanoi am Mittwoch mitteilte.
Eine so starke Teuerung gab es seit Mai nicht. Angesichts der deutlich gestiegenen Kreditvergabe geht Vietnams Regierung davon aus, dass die Inflation bis Jahresende auf sechs Prozent anzieht.
...

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc~E84124BC72B4E4216BBAE923C80179CA5~ATpl~Ecommon~Scontent.html?rss_googlenews

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Sonex am 29. November 2009, 03:36:46

Mark Mobius geht in Vietnam auf Schnäppchenjagd
28. November 2009, 04:00 Uhr

Hanoi - Vietnams Währung könnte in den freien Fall übergehen:
Der Dong steht auf dem Schwarzmarkt vor Verlusten von weiteren zehn Prozent, weil die laufende Abwertung in dieser Woche das Vertrauen erschüttert hat.
In der Folge sind auch die Aktienkurse an der Börse eingebrochen, sagte Mark Mobius, Chairman von Templeton Asset Management.
"Unter den Aktienmärkten Asiens hat Vietnam nun das größte Risiko", gibt Mobius zu bedenken:
 "Die Regierung ergreift Maßnahmen, deren Wirkung sich aufheben dürfte.
Einerseits werten sie den Dong ab, andererseits erhöhen sie die Geldmenge, um das Wirtschaftswachstum am Laufen zu halten, und dann setzen sie die Zinsen herauf.
Wenn es Verwirrung und Unsicherheit gibt, verkaufen die Leute.
...
http://www.welt.de/die-welt/finanzen/article5356001/Mark-Mobius-geht-in-Vietnam-auf-Schnaeppchenjagd.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Profuuu am 29. November 2009, 03:52:16
Der Fall des Dongs ist schon interessant. Bisher behauptet zwar Thailand mit Recht, dass diese bisher niedliche Entwertung keinen Einfluss auf die thailändische Exportindustrie hat, allerdings exportiert Vietnam ähnliche Landwirtschaftsprodukte in gleicher Qualtät wie Thailand. Dazu gehören Reis und Früchte.

Eine weitere Abwertung des Dongs wird die thailändische Wirtschaft treffen.

Was mich aber an der jetzigen Situation erinnert, ist die Bereitschaft der Währungs-Spekulanten mit Riesensummen die Kontrolle der Staatsbanken zu übertrumpfen. Die schleichende Aufwertung der Süd-Ost-Asiatischen Währungen gegenüber dem schwachen Dollar wird zu neuen "Wetten" führen, dem die Landesbanken nichts entgegenzusetzen haben. Es wird in Kürze eine Umwälzung der exchange rates der westlichen Währungen gegenüber den Süd-Ost-Asiatischen Währungen geben. Dafür braucht man kein Nostradamus sein.       
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Sonex am 29. November 2009, 04:32:21
Der Fall des Dongs ist schon interessant. Bisher behauptet zwar Thailand mit Recht, dass diese bisher niedliche Entwertung keinen Einfluss auf die thailändische Exportindustrie hat, allerdings exportiert Vietnam ähnliche Landwirtschaftsprodukte in gleicher Qualtät wie Thailand. Dazu gehören Reis und Früchte.

Eine weitere Abwertung des Dongs wird die thailändische Wirtschaft treffen.


Das ein Inflation auch in ein Nachbarland exportiert werden kann, ist hinreichend erwiesen .
Besonders impotanfällig sind Nachbarländer.  ;D
... ...
Ich war vor in paar Wochen in Sai gon .
Dort wurden die Preise so gut wie nur in Dollar ausgerufen .

Beim Besuch einer Fabrik für Tontöpfe, sprach ich die Frage der gewünschten Zahlungsmodalitäten an und in welcher Währung sie bezahlt werden wollten.
Euro, Dollar oder Dong ?
Damit schien ich wohl einen guten Witz gerissen zu haben, denn man fing spontan an zu lachen.

Natürlich wollten die keine Dong sondern nur Dollar .


Am Flughafen mussten wir ein Gebühr für´s Gepäck bezahlen . 5 Dollar !
Meine Fragen wieso Dollar - in welchen Land sind wir eigentlich ?  lösten nur bei meinem Mitreisenden ein Lächeln aus.
Die Flughafen-Bediensteten überhörten die Frage einfach.  :-)

Der Dong ist im eigenem Lande nix wert.
Thailand sollte diese Entwicklung gut beobachten.
Die Dollar-Dominanz wird im Süd-Ost-Asien noch eine Weile weiter bestehen.

Alle Bestrebungen - mit Ausnahme des Euros- eine regionale oder überregionale starke Währung zu schaffen, scheinen nicht so einfach zu sein.

SoneX




 
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Blackmicha am 26. April 2012, 20:57:36
Die leckersten Leberwurstbrote gibt's in BacLieu  / Vietnam !  ;}
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: rexmundi am 22. Juni 2012, 15:48:19
Schlägertrupps verprügeln Kirchgänger

Die Gewalt gegen die christliche Minderheit im Norden der Sozialistischen Volksrepublik Vietnam nimmt zu. Das berichtet die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte. Dabei setzten lokale Behörden zivile Schlägertrupps ein, die Gottesdienstbesucher zum Teil lebensbedrohlich verletzen.

http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/schlaegertrupps-verpruegeln-kirchgaenger.html (http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/schlaegertrupps-verpruegeln-kirchgaenger.html)
Titel: Aktuelle Meldungen aus Vietnam
Beitrag von: danrj am 13. November 2012, 21:58:45
Hauchdünn ist das Reispapier, das Ly Hong Van um ein hellbraunes Kokosbonbon wickelt. Praktisch, dann klebt das flache Stück Karamell nicht mehr beim Anfassen. „Das Papier kann man mitessen“, erklärt sie den Besuchern aus Deutschland. Anja schaut skeptisch.

Erst als Reiseleiter Nguyen Van Manh bestätigend nickt, nimmt sie ein Bonbon mitsamt der transparenten Umwicklung in den Mund. „Lecker“, murmelt sie zufrieden, während sie die zähe aromatische Masse kaut. Da hat sie das Reispapier schon vergessen.
(http://www.bilder-hochladen.net/files/k5yo-2-c81e.jpg)

Hier der ganze Artikel:
Quelle:http://www.wz-newsline.de/home/reise/reise-berichte/vietnam-kokos-bonbons-im-mekong-delta-1.1152389 (http://www.wz-newsline.de/home/reise/reise-berichte/vietnam-kokos-bonbons-im-mekong-delta-1.1152389)

Salut
danrj :-X
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: farang am 08. August 2013, 21:09:09
Er lebte 40 Jahre mit dem Vater in der Wildnis.

http://www.blick.ch/news/ausland/er-lebte-40-jahre-mit-dem-vater-in-der-wildnis-id2400464.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friesland2Phuket am 19. September 2013, 08:47:06
Tourismus-Testlauf: Vietnam öffnet größte Höhle der Welt für Besucher

SPIEGEL Online
http://www.spiegel.de/reise/fernweh/son-doong-vietnam-oeffnet-groesste-hoehle-der-welt-fuer-besucher-a-922956.html (http://www.spiegel.de/reise/fernweh/son-doong-vietnam-oeffnet-groesste-hoehle-der-welt-fuer-besucher-a-922956.html)

(http://cdn3.spiegel.de/images/image-546082-galleryV9-bmom.jpg)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: samurai am 19. September 2013, 18:19:15
W O W
Das nenn ich mal ne Höhle ...
Ich kenne hier auf Samui ein paar Höhlen, meist haben da früher Mönche drin gelebt. Die größte (ca 40 qm) ist südlich von Nathon, praktisch unterhalb des Four Seasons. Darin natürlich ein Buddha. Muß mal nach nem Pic suchen ....
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: samuispezi am 20. September 2013, 21:12:54
W O W
Das nenn ich mal ne Höhle ...
Ich kenne hier auf Samui ein paar Höhlen, meist haben da früher Mönche drin gelebt. Die größte (ca 40 qm) ist südlich von Nathon, praktisch unterhalb des Four Seasons. Darin natürlich ein Buddha. Muß mal nach nem Pic suchen  

Unterhalb des Four Seasons müsste doch die alte Müllhalde sein, oder.. ;] {--

Viele Grüße
Samuispezi }}
Titel: Re: Von uns gegangen ist... / Obituarien aus Kultur, Film, Medien, Politik ...
Beitrag von: namtok am 05. Oktober 2013, 03:05:12
Mit 102 Jahren der vietnamesische General Vo Nguyen Giap

Er war seit dem Ende des 2. WK der militärische Kopf des kommunistischen Vietnam. Seine grössten Erfolge waren der Sieg über die französische Kolonialmacht 1954, der zähe Widerstand gegen die Amis in den Jahren danach und die abschliessende Eroberung des südlichen Landesteiles 1975


http://www.dw.de/roter-napoleon-vo-nguyen-giap-ist-tot/a-17136366
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: somtamplara am 14. Oktober 2013, 09:24:50
Gestern war die Totenfeier fuer den grossen Kriegshelden General Giap.
Nach einem Zug durch Hanoi wo hunderttausende von Menschen die Strassen saeumten, wurde er seinem
Wunsch entsprechend in seiner Heimat eingeaeschert und nicht auf einem "Heldenfriedhof".
Er wurde 102 Jahre alt.

http://asiancorrespondent.com/114374/thousands-bid-farewell-to-vietnamese-war-hero/ (http://asiancorrespondent.com/114374/thousands-bid-farewell-to-vietnamese-war-hero/)

-> WiKi zu General Giap (http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B5_Nguy%C3%AAn_Gi%C3%A1p)

(http://cdn.asiancorrespondent.com/wp-content/uploads/2013/10/AP834952633857.jpg)
Titel: Re: Historisches aus Vietnam
Beitrag von: Alex am 03. November 2013, 19:27:45
Mal was historisches aus Vietnam

Die.Legion

Deutscher.Krieg.in.Vietnam.[/b]


Vor 40 Jahren, im Januar 1973, vereinbarten die beiden vietnamesischen Staaten und die USA in Paris ein Abkommen, das den Vietnamkrieg offiziell beendete. Er ging als einer der blutigsten Stellvertreterkriege in der Zeit des Kalten Krieges in die Geschichte ein, kostete Millionen Menschen das Leben und veränderte das Weltbild einer ganzen Generation. HISTORY erzählt erstmals die unbekannte Geschichte des deutsch-deutschen Konfliktes, der im Dschungel Vietnams ausgetragen wurde. Eine Geschichte zwischen humanitärer Hilfe, Propaganda, Spionage, Gefangenschaft und Mord, die bis heute nichts an ihrer Dramatik verloren hat.

Als Bundeskanzler Erhard auf Drängen der USA humanitäre Helfer ins Kriegsgebiet schickte, setzte die DDR die großangelegte Propagandaaktion Legion Vietnam in Gang. Diese sollte die BRD als Kriegstreiber darstellen, sie diffamieren und die eigene Politik des Mauerbaus legitimieren. Rasch galten die deutschen Helfer vor Ort als Agenten des US-Imperialismus und befanden sich fortan in ständiger Lebensgefahr. Auf Schwarzen Listen des Vietcong wurden die Namen der Helfer aufgeführt, die aufgrund der Propaganda als Agenten des Imperialismus galten.

Beteiligte erzählen in der Weltpremiere der Dokumentation Die Legion Deutscher Krieg in Vietnam eindrücklich von ihren Erlebnissen in einem Krieg ohne Fronten. So geriet ein Malteserhelfer 1969 in die Hände des Vietcong und wurde vier Jahre lang unschuldig gefangen gehalten. Eine deutsche Frontberichterstatterin unterzog sich aus Recherchegründen in ihrer Freizeit militärischem Training bei der südvietnamesischen Armee. Packend und bewegend berichten ehemalige Helfer, Reporter, Ärzte, Diplomaten und Südvietnamesen wie sie das Erlebte verarbeiten und heute mit ihren Erinnerungen umgehen.

Neben den persönlichen Schicksalsgeschichten und dem Kriegsverlauf zeichnet die Dokumentation auch die weltweiten Auswirkungen nach, die eine ganze Generation prägten und auch in Deutschland zu Demonstrationen, Gewalt und Radikalisierung (RAF) führten.


http://www.youtube.com/watch?v=meufzFXB20A


Und natürlich waren auch Deutsche in der Franz. Legion in Indochina

http://www.youtube.com/watch?v=qpaMHNFiHdE
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Alex am 10. November 2013, 05:10:03

Nach Zerstörung auf den Philippinen:

 Vietnam rüstet sich für Taifun "Haiyan"


(http://cdn1.spiegel.de/images/image-566294-galleryV9-bhwk.jpg)

"Haiyan" vor Vietnam: Angst vor dem Supersturm


Vietnam im Ausnahmezustand: Am Sonntag trifft Taifun "Haiyan" dort auf die Küstenregion. Mehr als eine halbe Million Menschen wurden in Sicherheit gebracht, 450.000 Soldaten sind in Alarmbereitschaft.

Hanoi - Auf den Philippinen hat der Taifun "Haiyan" dem Roten Kreuz zufolge mindestens 1000 Tote und zerstörte Städte hinterlassen - nun bangen die Küstenbewohner in Vietnam. Dort wird der heftige Sturm voraussichtlich am Sonntag auf Land treffen. Deshalb ist dort eine große Evakuierungsaktion gestartet worden. Aus den Küstengebieten wurde rund eine halbe Million Menschen in Sicherheit gebracht. Die Stadt Da Nang in Zentralvietnam mussten rund 20.000 Familien verlassen, berichtete die Zeitung "Tuoi Tre".

"Wir haben erst Sandsäcke gefüllt und werden anschließend in Notunterkünfte gehen", erzählt Caroline Mills. Sie lebt in der Nähe der Unesco-Welterbestadt Hoi An, einem beliebten Touristenziel in Zentralvietnam, wo die Behörden Überschwemmungen fürchten. 450.000 Soldaten sind mittlerweile in Alarmbereitschaft. Zudem wurde die gesamte Fischfangflotte in die Häfen zurückbeordert.

Der vietnamesische Regierungschef Ngyuen Tan Dung sagte am Samstag "komplizierte Entwicklungen" für seine Landsleute voraus. Vor allem in den zentralvietnamesischen Provinzen Danang und Quang Nai wurden Sicherheitsmaßnahmen angeordnet.

Mit welcher Stärke "Haiyan" Vietnam treffen wird, war zunächst noch unklar. Aber: "Es ist der stärkste Taifun, den wir je in dieser Region hatten", zitiert die "Tuoi Tre" den Direktor des Wetterdienstes, Bui Minh Tang. Auf den Philippinen hatte er Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 300 Kilometern in der Stunde erreicht.

Dort bietet sich den Helfern nun ein Bild des Grauens: Fotos zeigen Trümmerfelder, ein kleiner Junge steht verloren zwischen den Familienhabseligkeiten, das Haus im Hintergrund ist zerstört. Eine Toilette unter freiem Himmel ist zu sehen, die noch in einer Wand verankert ist. Verletzte humpeln barfuß zwischen den Trümmerbergen herum.

Die Stadt Tacloban soll weitestgehend zerstört worden sein. Sie liegt an einer Bucht auf der Insel Leyte, genau in der Region, über die das Auge des Taifuns zog. Meterhohe Sturmfluten überschwemmten dort Straßen, berichteten Hilfsorganisationen.

vks/dpa/AFP
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Alex am 10. November 2013, 14:29:53
(http://666kb.com/i/cj4lx38y9lwjoe7sm.gif)

Entwarnung für Vietnam , Haiyan ist auf Stufe 1 abgeschwächt
und hat nach Norden abgedreht .

Somit auch keine Gefahr mehr für Thailand
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Alex am 17. November 2013, 02:14:12
Mindestens 22 Menschen sterben durch Überschwemmungen in Vietnam

...

edit: einkopierter Text ohne Source Angabe geloescht... geschriebene Worte unterstehen, wie Bilder auch, dem Eigentumrecht !
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 17. November 2013, 02:50:35
http://www.t-online.de/nachrichten/id_66547362/mindestens-22-menschen-sterben-durch-ueberschwemmungen-in-vietnam.html

http://www.badische-zeitung.de/bz-categories/mindestens-22-menschen-sterben-durch-ueberschwemmungen-in-vietnam--77296013.html

http://www.zeit.de/news/2013-11/16/wetter-mindestens-22-menschen-sterben-durch-ueberschwemmungen-in-vietnam-16191403

Der rasende Copy & Paste Reporter ist wieder unterwegs.  ;D

Alex, sind simple Vorgaben der Forenleitung für dich völlig unverständlich?

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9763.msg1106139#new

---

Änderung: Beitrag etwas entschärft.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friida am 03. Februar 2014, 13:11:37
Gerade jetzt, wo die Schweiz und Vietnam an einem Freihandelsabkommen arbeiten, ist der frühere Konsul von Vietnam, Dang Xuong Hung, 2008-12, in die Schweiz zurückgekehrt um Asyl zu suchen.

Er will damit gegen die diktatorischen Verhältnisse im kommunistischen Vietnam demonstrieren, wo Menschen bedroht und eingekerkert sind, die sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzen und will für andere als Vorbild gelten.

http://www.watson.ch/News+Kompakt+/articles/507955939-Fr%C3%BCherer-Konsul-Vietnams-in-Genf-stellt-Asylgesuch-in-der-Schweiz

Was die neutrale Schweiz jetzt wohl machen wird  ?
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: jock am 03. Februar 2014, 14:03:41
@friida

Vietnam wird gar nichts machen.Denen ist ein Freihandelsvertrag
wichtiger,als ein entlaufener Konsul.

Fuer die Schweiz ist die Sache etwas komplizierter.Gib sie dem Asylansuchen
statt,bestaetigt sie indirekt die Vorwuerfe.
Das wiederum wird ein paar Menschenrechtsfreunde auf dem Plan rufen,die
vor dem Abschluss des Vertrages warnen.

Allerdings kann sich die schweizerische Regierung darauf berufen,dass selbst
die USA,einem Hort wo Menschenrechte penibelst eingehalten werden und wo
das Wort Kriegsverbrechen unbekannt ist,mit Vietnam kooperieren.

Mein Tipp :Die Schweiz wird abschliessen.

Jock
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 04. Februar 2014, 23:35:57
Das ist doch ganz einfach, bei Ländern wie Nordkorea, da kann man schon mal etwas fester auftreten. Ich meine, davon gelesen zu haben, dass dort ein Skiparadies mit Technik aus der Schweiz geplant  war und die Schweizer die Lieferung ablehnten. 

Wahrscheinlich fürchteten die einen Dual Use Vorwurf.
Titel: HUE Festival in Vietnam
Beitrag von: Friida am 23. März 2014, 03:31:19


Vom 12. bis 20. April 2014 ist das allzweijährige Hue Festival

Für alle die Reisen können, empfehle ich schnell zu buchen: Hue ist ein fantastischer Ort der nicht nur wegen dem Festival besuchenswert ist.
Z.B. von Bangkok nach DaNang sind es nur ein paar Stunden Flugzeit und von dort ist Hue ein Katzensprung.

Näheres :
http://www.youtube.com/watch?v=oxcwpGvShIg

http://huefestival2014.blogspot.com.au/

Hotel advisor :
http://www.tripadvisor.com.au/ShowTopic-g298085-i10088-k6555604-Hue_Festival_April_2014-Da_Nang_Quang_Nam_Province.html



(http://s1.directupload.net/images/140322/3obvmuw7.jpg) (http://www.directupload.net)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friida am 24. März 2014, 03:34:06

und weil in DaNang, etwas für die Jüngeren in der Familie:  Paragliding. Muss einmalig sein und ein Intro Training ist einbegriffen.  Man fliegt durch die Luft und steuert das Ding mit der Hand ob man runter oder hoch, links oder rechts fliegen will.

Es ist ideal vom Ban Co Berg (573m) loszuspringen und auf dem My Khe beach von DaNang zu landen. Danang´s Tourist Industrie fördert diesen Sport und viele internationale Ereignisse finden dort statt.

(http://s7.directupload.net/images/140323/ial97rni.jpg) (http://www.directupload.net)



Für die, die in Ubon und Umgebung sind, ein Bus fährt von Mukdahan über Savannakhet direkt nach Hue ans Festival.


Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friida am 10. Mai 2014, 04:07:25

laut der vietnamesischen Botschaft in Thailand, müssen  vietnamesische Touristen 700 US-Dollar oder 20.000 Baht in bar vorzeigen und Thai Zollbeamte nehmen Fotos von ihnen das Geld neben ihren Gesichtern haltend, bevor sie durch den Grenzübergang passieren können.

Das Ministerium sagte, dass Thailand Vietnam nicht von der neuen Regelungen informiert hat. Er sagte auch, dass die Einführung von solchen Vorschriften über Vietnam unangemessen sind und fragt die thailändische Regierung dies zu stoppen.


http://englishnews.thaipbs.or.th/thai-tourist-rule-offends-visitors-vietnam/

http://vovworld.vn/de-DE/Nachrichten/Vietnam-fordert-von-Thailand-Verg%C3%BCnstigungen-f%C3%BCr-Touristen-bei-der-Einreise/236492.vov


Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: jock am 10. Mai 2014, 06:03:05
@Friida

Viel Sinn sehe ich nicht daran.

99 % der Vietnamesen,die nach Thailand einreisen,werden wohl mit
einem Flieger ankommen.

Und das sind gewoehnlich die besser Betuchten,wie Funktionaere oder
Geschaeftsleute.Denen werden die 20.000 THB keine grossen Schwierig-
keiten machen,sie aufzubringen.

Der schale Geschmack,einer reinen Schikane bleibt, aber wozu ?

Eine sinnvolle Aktion waere,wenn Thailand alle ausreisende Touristen ver-
pflichtet,nachzuweisen,dass sie 200 Kg.Reis aus den staatlichen Reisdepots
entweder gekauft oder verspeist haben.


Jock

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Kern am 10. Mai 2014, 07:08:18
Eine sinnvolle Aktion waere,wenn Thailand alle ausreisende Touristen ver-
pflichtet,nachzuweisen,dass sie 200 Kg.Reis aus den staatlichen Reisdepots
entweder gekauft oder verspeist haben.

:D   :]
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 10. Mai 2014, 12:13:44
Es steht ja im Bericht, dass es diejenigen betrifft, die über die Landgrenzen einreisen, und das sind sicher mehr als 1 %  . Die Strassenverhältnisse in den beiden Nachbarländern zwischen beiden Staaten haben sich in den letzten Jahren stark verbessert.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 11. Mai 2014, 12:58:01
Auf Druck der Vietnamesen wird diese Regelung wieder aufgehoben !


Thailand to scrap offensive tourist rule after Vietnamese outcry

(http://thanhniennews.com/uploaded/thuyhang/2014_05_10/dulich_qpqn.jpg?width=447)


http://thanhniennews.com/society/thailand-to-scrap-offensive-tourist-rule-after-vietnamese-outcry-26158.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: jock am 11. Mai 2014, 13:21:32
@Namtok

Danke fuer den Hinweis,dass Vietnamesen auch auf dem Landweg einreisen
koennen.

Ich muss einraeumen,dass mir der Gedanke an Gastarbeiter aus Vietnam nicht
gekommen ist. Wenn ich Fremdarbeiter in Thailand hoere,so verbinde ich das mit
Burmesen,Laoten oder Kambotschanern.

Die oben eingestellte Liste,jener Laender,deren Buerger 20.000 THB ? vorweisen
muessen,wenn sie einreisen,entbehrt nicht einer Kroteske.

Buerger von Saudi Arabien sind darunter.Einem Land,wo jede Familie 3 Rolls in der
Garage stehen hat und 3 Mio Dollar auf dem Cirokonto fuer das taegliche.

Es scheint sich dabei um eine Retourkutsche zu handeln. Thailand ist noch immer
boese,dass die Saudis den Juwellendiebstahl und die Ermordung einiger Aufklaerer,
nicht vergessen haben.

Jock
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friesland2Phuket am 11. Mai 2014, 16:35:59
@Namtok
... Vietnamesen auch auf dem Landweg einreisen
..

Bin letzte Woche über NongKai reingekommen hatte 2 Vietnamesen als Freunde dabei, Kontrolle hat da ca.
5 min länger gedauert. Die waren 1. nacht in Udon. es gibt a 20000 Vietnames die im Issan leben hat mir vor einige jahren das vietnam konsulat in KKC erzählt
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friesland2Phuket am 14. Mai 2014, 13:24:06
Angriffe auf Fabriken: Schwere Unruhen bei Anti-China-Protesten in Vietnam

http://www.spiegel.de/politik/ausland/vietnam-protest-gegen-china-eskaliert-und-angreifer-pluendern-fabriken-a-969267.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/vietnam-protest-gegen-china-eskaliert-und-angreifer-pluendern-fabriken-a-969267.html)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: chauat am 15. Mai 2014, 09:25:39
Ja das in Vietnam hat mir sehr gut gefallen!   {*
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 15. Mai 2014, 12:44:39
Wirklich?

http://derstandard.at/1399507563137/Ausschreitungen-in-Vietnam-21-Tote (http://derstandard.at/1399507563137/Ausschreitungen-in-Vietnam-21-Tote)

Nehme an, dass dir das beim Schreiben des Kommentars noch nicht bekannt war.

Zitat
Extremisten hätten die anfangs friedlichen Proteste angestachelt und die Lage damit eskalieren lassen, sagte Nam.

In vielen weiteren Industrieanlagen ruhe die Arbeit. Um neue Angriffe zu vermeiden, sollen andere ausländische Industrielle an ihre Werkstore Banner angebracht haben mit Losungen wie "Wir lieben Vietnam" und "Hoang Sa, Truong Sa - Vietnam". Hoang Sa und Truong Sa sind die vietnamesischen Namen für die Paracel- und Spratly-Inseln.

Ist nicht schwer zu erraten, wer diese Extremisten an der Leine fuehrt.

fr



Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Haus am 15. Mai 2014, 14:03:08
Antwort für dich:
natürlich Takki
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friesland2Phuket am 15. Mai 2014, 17:20:07
Chinas missglücktes Muskelspiel
Vietnam und Philippinen gehen auf Barrikaden


n-tv ONLINE

http://www.n-tv.de/politik/Vietnam-und-Philippinen-gehen-auf-Barrikaden-article12834201.html (http://www.n-tv.de/politik/Vietnam-und-Philippinen-gehen-auf-Barrikaden-article12834201.html)

(http://bilder3.n-tv.de/img/incoming/crop12834186/7164992738-cImg_16_9-w680/Proteste.jpg)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friida am 29. Mai 2014, 07:31:16

Lizenzen von arbeitenden Ausländern in HCMC werden nicht mehr verlängert wenn fällig, Arbeitsbewilligungen müssen neu  beantragt werden inklusive dem Vorlegen von Ausbildungszertifikaten, Erfahrung und Vorstrafenregister sowohl vom Heimatstaat wie auch eines von Vietnam.

http://www.talkvietnam.com/2014/05/vietnam-hub-stops-extending-foreigners-work-permits/

dies folgt den Bestimmungen eines Erlasses der Regierung vom letzten November
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: † Jhonnie am 06. Juni 2014, 01:34:23
Ich sags ja. Es gibt nichts arroganteres und Verlogeners auf dieser Welt als die Chinesen

der letzte Vorfall 25.Mai / VDO
http://www.vol.at/vietnam-veroeffentlicht-videobeweis-von-angriff/apa-1418695206 (http://www.vol.at/vietnam-veroeffentlicht-videobeweis-von-angriff/apa-1418695206)
http://www.youtube.com/watch?v=RICfonGT-y4 (http://www.youtube.com/watch?v=RICfonGT-y4)

Joachim
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 06. Juni 2014, 04:59:35
Bei dieser Bestrafungsaktion (Abfackeln von Fabriken) hat man sich wohl ins eigene Knie geschossen!

http://derstandard.at/2000001581979/60000-Arbeiter-nach-anti-chinesischen-Krawallen-in-Vietnam-arbeitslos (http://derstandard.at/2000001581979/60000-Arbeiter-nach-anti-chinesischen-Krawallen-in-Vietnam-arbeitslos)

fr
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: † Jhonnie am 06. Juni 2014, 07:55:13
@Franzi

Im gegensatz zu dem verlogenem Chinesen Pack leugnen es die Viet's nicht.

als naechstes hat der Staat Vietnam Geld mittel angeboten an die Firmen. Und nun Siehe da:

Alle Firmen haben abgelehnt, Nur die Chinesen haben genommen und nach gefordert.

Joachim
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 06. Juni 2014, 08:44:48
Der Unterschied, ob man einen Zwischenfall auf hoher See oder Brandstiftung mit tausenden oder zig tausenden Zeugen tuerkt bzw tuerken will, ist dir aber schon klar!

Glaube dir alles was du von dir gibst, auch dass du gelesen hast, dass nur chinesische Firmen eine Entschaedigung vom Staat angenommen haben. Allerdings, denjenigen, die das geschrieben oder dir zugefluestert haben, glaube ich nicht. Taiwanesische, koreanische und japanische Firmen, die auch von den terroristischen Feuerlegungen betroffen waren, sind bekanntlich auch nicht des Geldes Feind.

Versicherungen zahlen in solchen Faellen nichts.

fr
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: † Jhonnie am 06. Juni 2014, 08:48:23
@ Franzi

Ich war 1.5 Monate nun in Vietnam gewesen. seit 2 Tagen wieder in Indo. in 4 wochen wieder hin. Mitten in Binh Duong !!!
Da brauche ich nicht lesen.

ich spreche Dir voll ab ueberhaubt ueber VN oder China im direkten sinne etwas sagen zukoennen.
Du bist nie Vorort gewesen in beiden Laendern und BIZ gemacht, desweitern total unwissen uber die History der beiden Laender zueinander.

Zum Trost. ich habe lange in Vietnam gelebt. Thailand Gott sei Dank nur 2 Jahre.

Joachim
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 06. Juni 2014, 17:11:35
Du bist heute aber schon sehr streng  :'(

Nur, da hast du etwas falsch verstanden. Ich brauche ueberhaupt nix ueber Vietnam oder China wissen (ob es tatsaechlich so ist, ist eine andere Sache), um zu wissen, dass das

Zitat
als naechstes hat der Staat Vietnam Geld mittel angeboten an die Firmen. Und nun Siehe da:

Alle Firmen haben abgelehnt, Nur die Chinesen haben genommen

nicht stimmt. Denn: welcher Mensch, geschweige denn welche Firma oder welcher Konzern lehnt Geld ab, wenn er es angeboten bekommt? Quasi geschenkt bekommt.

In deinem Zorn gegenueber den Chinesen ist dir anscheinend diesbezueglich dein Hausverstand abhanden gekommen :-)

fr
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 12. Juni 2014, 19:14:23
Der Tourismussektor in Vietnam profitiert von den Problemen in Thailand:


More tourists switch from Thailand to Vietnam: CBRE

http://english.thesaigontimes.vn/34961/More-tourists-switch-from-Thailand-to-Vietnam-CBRE.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Burianer am 12. Juni 2014, 19:27:54
 ???  das kann aber nur daran liegen, dass die meisten Veranstalter von Reisen  nach Thailand abraten  --C
Dabei ist es jetzt doch sicherer als vorher. Nur das wissen die scheuen Touristen nicht  :-X
Die Touristenhochburgen sind doch allemal sicher, auch ich bin sicher in Buriram  :]
Habe bissher noch keinen einzigen Soldaten gesehen  {;  und  wuerde  doch gerne mal einen strammen MAX sehen  :]
Isaan ist doch sicher  ?   :-)
Doch Touristen kommen nicht in den Isaan, nur an wohlbekannte Orte    :-*   [-]
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friida am 23. Juni 2014, 05:28:44

Parlamentsdelegierte in Vietnam stimmten einem Gesetzesentwurf zu, der Ausländern den Kauf von Immobilien in Vietnam zusichern würde; aber auch stricktere Regulationen, die Speculationen auf dem Häusermarkt verhindern sollen, wie die Konkurrenz zwischen ausländischen und einheimischen Käufern.

http://thanhniennews.com/politics/vietnam-lawmakers-call-for-more-riders-on-foreign-home-ownership-27543.html

Nicht nur ein Haus soll man kaufen können, sondern eine unbeschränkte Anzahl von Häusern.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Friida am 06. Juli 2014, 10:19:05
Gut zu hören, dass es dem Gaur gut geht,
eine vom Aussterben gefährdete Rinderart, ansässig in Süd- und Südostasien,
ein Verwandter unseres ausgestorbenen Auerochsen, oder Ur.

(http://s1.directupload.net/images/140706/js43dbna.jpg) (http://www.directupload.net)

Aber wenn er am Leben bleiben will, sollte er sich etwas weniger unverschämt frech benehmen. Dang Chi Hau, ein Kornfeldbesitzer in Vietnam, hat bald kein Kornfeld mehr zu bewachen, wenn der Gaur weiterhin aus dem 2 km entfernten Wald kommt und sein Feld verwüsten.
Seit Tagen schon beobachtet er einen 1 tönnigen Gaur, wie er abends anspatziert und anfängt Korn zu fressen.
Die Gaurs seien schon seit ca einem Monat dabei, und haben schon 2 Felder der Umgebung vernichtet. Bemühungen, sie zu verscheuchen, seien nicht nur wirkungslos geblieben, sondern sie seien dann selbst von den Gaurs gejagt worden, sagten Einheimische und zeigten auf riesige Hufspuren.
Ich und mein Sohn haben die Flucht ergriffen, so schnell wir konnten, sagte einer von ihnen.
 
Offizielle des Departments seien mobilisiert worden zum Helfen beim Beschützen der Felder vor den Gnaurs, die den Wald nur im Hochsommer verlassen, wenn das Wasser versickert und kein Frass gefunden werden kann.

http://www.thanhniennews.com/society/endangered-gaurs-raid-corn-crops-in-central-vietnam-farmers-27982.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Gaur
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 21. Juli 2014, 22:26:59
Fast 40 Jahre nach der Wiedervereinigung, also doppelt so lange wie die Trennung von Nord- und Südvietnam bestand ( 1954-1975 ) gibt es immer noch erhebliche kulturelle und sonstige Unterschiede, die auch von der "später geborenen" Generation immer noch wahrgenommen werden :


Young Vietnamese Still Feel North, South Divide


http://en.khaosod.co.th/detail.php?newsid=1405834173
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 13. Oktober 2014, 06:44:56
SCHMUGGEL VON VIETNAM NACH POLEN - Mann schmuggelt radioaktive Zigaretten

Auf dem Warschauer Flughafen werden radioaktiv verseuchte Zigaretten gefunden - auch mit deutscher Aufschrift. Die Hintergründe sind unklar, für Deutschland gab der Zoll vorerst Entwarnung. Die Menge spricht für einen gezielt geplanten Anschlag....

http://www.ksta.de/panorama/-gefaehrliche-faelschungen-zoll-beschlagnhmt-verstrahlte,15189504,28713544.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 22. Oktober 2014, 08:26:49
Die Behörden in Vietnam haben den inhaftierten Dissidenten und Blogger Nguyen Van Hai auf freien Fuß gesetzt und in die USA ausreisen lassen. Der auch als Dieu Cay bekannte Regierungskritiker befinde sich auf dem Weg in die USA, sagte die US-Außenamtssprecherin Marie Harf am Dienstag in Washington.

Demnach wurde Hai dort noch im Laufe des Tages erwartet. Harf sagte, die Regierung begrüßte die Freilassung. Zugleich erneuerte sie die Forderung nach Freilassung aller politischer Gefangenen in Vietnam....

https://de.nachrichten.yahoo.com/vietnam-l%C3%A4sst-prominenten-blogger-usa-ausreisen-200516695.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 21. November 2014, 09:47:12
Vietnam - ein Land im Aufbruch

Über 750 Wirtschaftsvertreter treffen sich zur Asien-Pazifik-Konferenz der deutschen Wirtschaft in Ho-Chi-Minh-Stadt, dem früheren Saigon. Manuela Kasper-Claridge über ein Land im Aufbruch....

http://www.dw.de/vietnam-ein-land-im-aufbruch/a-18075112
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 22. November 2014, 07:48:04
Vietnam auf dem Weg zu einem neuen nachhaltigen Wirtschaftswachstumsmodell

Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 hat die vietnamesische Regierung erfolgreich den Kurs der makroökonomischen Stabilisierung eingeleitet und damit eine schnelle Erholung der Wirtschaft von der Krise ermöglicht. Allerdings steht Vietnam noch vor großen Herausforderungen, die eine grundlegende Restrukturierung der Wirtschaft hin zu einem neuen nachhaltigen Wachstumsmodell erfordern.

Stabiles Wirtschaftswachstum und gute Aussicht für die nächsten Jahre

Obwohl es wie fast jedes Land auf der Welt die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise in den letzten Jahren zu spüren bekommen hat, hat sich Vietnam dank einer flexiblen Wirtschaftspolitik vergleichsweise schnell davon erholt. Das Wirtschaftswachstum der letzten Jahre blieb auf einem relativ hohen und stabilen Niveau mit fünf bis sechs Prozent....

http://www.presseportal.de/pm/109680/2887332/vietnam-auf-dem-weg-zu-einem-neuen-nachhaltigen-wirtschaftswachstumsmodell
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 26. November 2014, 09:33:28
Die vietnamesische Polizei hat die Kadaver von mehr als 1000 bedrohten Meeresschildkröten beschlagnahmt. Die leblosen Körper der Tiere sollten illegal nach China exportiert werden, teilten die Behörden des Landes am Dienstag mit. Es war der bislang grösste derartige Fund....

http://www.nzz.ch/panorama/1000-bedrohten-schildkroeten-in-vietnam-1.18432204
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 08. Dezember 2014, 10:15:34
Vietnam: Blogger Nguyen Quang Lap festgenommen

Nach einer Hausdurchsuchung wurde gestern der vietnamesische Blogger Nguyen Quang Lap festgenommen. Laut seiner Frau und seinem Bruder beschuldigt die Polizei ihn Artikel veröffentlicht zu haben....

https://netzpolitik.org/2014/vietnam-blogger-nguyen-quang-lap-festgenommen/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 10. Januar 2015, 06:39:37
Abgeordnete in Vietnam wegen Betrugs in Millionenhöhe festgenommen

Betrug in Millionenhöhe werfen Ankläger in Vietnam einer Abgeordneten im Haushaltsausschuss des Parlaments vor. Die 49-jährige wurde festgenommen, wie Zeitungen am Donnerstag berichteten. Ihre private Firma solle 300 Milliarden Dong (fast zwölf Millionen Euro) als Anzahlungen auf Immobilien kassiert haben, die nie gebaut worden seien, berichtete die Zeitung „An Ninh Tu Do“...

http://www.tt.com/home/9462640-91/abgeordnete-in-vietnam-wegen-betrugs-in-millionenh%C3%B6he-festgenommen.csp
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 12. Januar 2015, 07:03:39
In den Wäldern von Vietnam und Laos hat man eine neue Spezies aus der Familie der Fledermäuse entdeckt.

Eindrucksvolle Beißerchen. :o

(http://s3.amazonaws.com/mongabay-images/15/0108.Hypsugo-'dolichodon'_portrait_ROM-110807_3.600.jpg)

http://news.mongabay.com/2015/0108-hance-long-toothed-pipistrelle.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Helli am 12. Januar 2015, 14:36:01
In den Wäldern von Vietnam und Laos hat man eine neue Spezies aus der Familie der Fledermäuse entdeckt.
Das könnte das Wappentier des bekannten schwedischen Möbelkonzerns werden. Die Isaanies wissen das schon.
Fledermaus = IKEA (mit Betonung auf dem ersten Buchstaben) ;}
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 17. Januar 2015, 07:38:10
Umsetzung unmöglich: Vietnam beendet Blockade sozialer Netzwerke

Ein altes Sprichwort besagt: Wenn du die Wölfe nicht besiegen kannst, heule mit ihnen. Daran scheint sich auch die Regierung Vietnams zu halten. Nachdem die Internetnutzer dort jahrelang Probleme hatten, die Seiten der verschiedenen sozialen Netzwerke auszurufen, ist dies seit rund einem Jahr problemlos möglich. Mehr noch: Der Premierminister forderte die Mitglieder seiner Regierung nun sogar auf, selbst bei Facebook aktiv zu werden und die Bevölkerung mit Informationen zu versorgen...

http://www.trendsderzukunft.de/umsetzung-unmoeglich-vietnam-beendet-blockade-sozialer-netzwerke/2015/01/16/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 27. Januar 2015, 10:36:44
Illegale Händler mit gefrorenem Tiger erwischt

Zwei Vietnamesen sind beim Transport eines gefrorenen Tigers und dreier Affen von der Polizei gefasst worden. Sie hätten die Tiere in zwei Säcken getragen, teilte die Polizei in der zentralen Provinz Nghe An am Montag mit. Die 51 und 19 Jahre alten Männer wurden wegen illegalen Transports stark gefährdeter Arten festgenommen...

http://www.news.at/a/vietnam-illegaler-handel-tiger
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Bruno99 am 28. Januar 2015, 21:48:09
Acht Monate zu Fuss den Mekong entlang
Seine Reise von Vietnam nach Tibet hielt der Schweizer Fotograf Luciano Lepre in beeindruckenden Bildern fest.

http://www.20min.ch/leben/reisen/story/Acht-Monate-zu-Fuss-den-Mekong-entlang-25432684

Zitat
«Ich wollte das Leben der verschiedenen Völker dokumentieren und ihre Beziehung zum Mekong beobachten», erklärt er.
Und: «Die beste Reisegeschwindigkeit, um am Puls des Alltags der Menschen zu leben, ist zu Fuss.»
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 30. Januar 2015, 15:55:52
50 000 Pillen: Kanadier schmuggelte 16 Kilo Meth nach Vietnam

In Vietnam ist ein Kanadier mit 50 000 Pillen Meth erwischt worden. Er hatte die Methamphetamine in einem Koffer mit doppeltem Boden versteckt. Nun droht ihm die Todesstrafe...

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.50-000-pillen-kanadier-schmuggelte-16-kilo-meth-nach-vietnam.193c0463-544a-45f1-a715-e82a548a662f.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 05. Februar 2015, 07:45:41
Tausende Katzen lebendig begraben

Behörden in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi haben Tausende zum Verzehr bestimmte Katzen, die illegal aus China eingeführt worden waren, vergraben, darunter offenbar noch lebende Tiere. Das Vorgehen entspreche dem Gesetz zum Umgang mit geschmuggelten Gütern, sagte ein Polizist heute der Nachrichtenagentur AFP. Wie viele der vergrabenen Katzen noch am Leben waren, wollte er nicht sagen...

http://orf.at/stories/2263903/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 13. Februar 2015, 17:48:01
Für Biertrinker ist das Land offenbar ein Paradies mit steigendem Konsum:


http://www.bangkokpost.com/news/asia/474382/beer-clubs-fuel-vietnam-binge-drinking-problem
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 14. Februar 2015, 09:37:55
So ein Bia Hoi Laden ist schon etwas Feines. In vielen kann man sogar ganz ausgezeichnet essen. Ein Muss für jeden Vietnam Besucher.

Bier dort mäßig genossen schadet auch in großen Mengen nicht. Es ist richtig dünn.

 
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 22. Februar 2015, 08:14:18
Prost: Mit zwei Promille durch Hanoi

Der Alkohol-Konsum nimmt in Vietnam rapide zu; für viele Menschen gehört der Rausch zum Feiern einfach dazu - „alles andere wäre doch rausgeschmissenes Geld“, sagt ein Mann. Die Folgen sind oft häusliche Gewalt und Todesfälle im Straßenverkehr. Doch noch fehlt in der Gesellschaft das Problembewusstsein.

http://www.faz.net/aktuell/stil/vietnam-prost-mit-zwei-promille-durch-hanoi-13440620.html
Titel: Re: Altes aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 17. März 2015, 07:06:32
Zitat
1968. Der Krieg, den die USA gegen Vietnam führte, wütete in aller Härte. Über 500.000 Soldaten der US-Armee standen in Vietnam und General Westmoreland forderte von Saigon aus weitere 260.000 Mann, um sie gegen die Befreiungsfront in den Kampf zu schicken. In Hué tobte die Schlacht in den historischen Kaiserpalästen.

http://www.vietnam-kompakt.de/das-massaker-von-my-lai.html (http://www.vietnam-kompakt.de/das-massaker-von-my-lai.html)

Thailand hat noch ein paar Andenken aus dieser Zeit.

fr
Titel: Deutsche Politikerin wird Krankenschwester in Vietnam
Beitrag von: dart am 17. März 2015, 16:53:31
POLITIKERIN WIRD KRANKENSCHWESTER IN VIETNAM

https://mopo24.de/nachrichten/politikerin-wird-krankenschwester-in-vietnam-5448
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Bruno99 am 18. März 2015, 21:13:56
Gute 6 Minuten Video zeigen eine andere Welt.
Drohnenaufnahmen eines prof. Fotographen aus der groessten Hoehle der Welt, der Son-Doong-Höhle in Vietnam:

http://www.20min.ch/wissen/news/story/Drohne-erkundet-die-groesste-Hoehle-der-Welt-15898658

einfach nur sehenswert  ;}
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 20. März 2015, 19:47:03
Vietnam erlaubt Gentechnik-Anbau

In Vietnam könnte demnächst gentechnisch veränderter Mais angebaut werden. Die insektengift-produzierende und Spritzmittel-resistente Variante Bt11 x GA21 habe vom Umweltministerium grünes Licht bekommen, meldet der Herstellerkonzern Syngenta.
Erst letzten Herbst hatte die Regierung die Einfuhr von vier Gentechnik-Maislinien von Syngenta und Monsanto als Lebens- und Futtermittel genehmigt...

http://www.keine-gentechnik.de/news-gentechnik/news/de/30467.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 22. März 2015, 15:49:50
Hang Son Doong in Vietnam: Größte Höhle der Welt im Video

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/hang-son-doong-in-vietnam-groesste-hoehle-der-welt-im-video-a-1024650.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 27. März 2015, 10:34:32
Vietnam ist weltweit der beste Standort für Outsourcing-Aktivitäten. Dies hat die jüngste Untersuchung des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Cushman & Wakefield (C&W) ergeben, die nun veröffentlich wurde...

https://www.konii.de/news/vietnam-an-der-spitze-der-outsourcing-standorte-201503267663
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 01. April 2015, 14:31:24
Leichenschänder-Ring in Vietnam aufgeflogen

Ein Mann hat sich in Vietnam als Wahrsager ausgegeben und viel Geld mit dem Versprechen kassiert, sterbliche Überreste von gefallenen Soldaten aufzuspüren. Viele seiner vermeintlichen Funde erwiesen sich später als Tierknochen.

Der Mann und sechs Helfer sind bereits in Haft, nun wurde auch sein Schwiegersohn festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft in der Provinz Quang Tri am Mittwoch mitteilte. Er sei wie die anderen wegen Leichenschändung angeklagt. Die Bande soll auch mehr als 40 Leichen von Friedhöfen gestohlen haben. Jeder vermeintliche Fund soll mit mehr als 3.000 Euro belohnt worden sein...

Der Farang /de/pages/leichenschaender-ring-in-vietnam-aufgeflogen?
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 01. April 2015, 21:56:08
Im ersten Quartal 6 % Wirtschaftwachstum


Vietnam Records Fastest First-Quarter Growth in Five Years

HANOI (DPA) — Vietnam's economy hustled to a growth rate of more than 6 per cent year-on-year in the first quarter, the prime minister said Wednesday, its fastest for the period since 2010.


http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1427880771


Es ist allerdings ungewöhnlich, dass gleich am nächsten Tag nach dem abgelaufenen Quartal Zahlen bekanntgegeben werden. Üblicherweise brauchen Firmen etliche Tage und  Staaten eher noch länger zum Bilanzieren .
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 02. April 2015, 10:02:20
Streik in Adidas- und Nikefabrik

90'000 Angestellte legen Arbeit nieder

Zitat
In einer Fabrik für Schuhe von Adidas und Nike in Vietnam sind mehrere tausend Arbeiter im Streik. Der Gewerkschaftsbund
appellierte an die Beschäftigten, zur Arbeit zurückzukehren.

http://www.blick.ch/news/wirtschaft/streik-in-adidas-und-nikefabrik-90000-angestellte-legen-arbeit-nieder-id3621341.html (http://www.blick.ch/news/wirtschaft/streik-in-adidas-und-nikefabrik-90000-angestellte-legen-arbeit-nieder-id3621341.html)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 05. April 2015, 08:31:26
Vietnam plant einen neuen Hochgeschwindigkeitszug, der den Süden und Norden des Landes verbinden soll. Die Züge sollen ein Tempo von bis zu 200 km/h erreichen. Die Fertigstellung der Linie ist bis 2020 geplant, schreibt die Zeitung „Thanh Nien“. Entsprechende Pläne hat Vietnams Premierminister Nguyen Tan Dung demnach bereits unterschrieben...

http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Fertigstellung-2020-in-Vietnam-_arid,1092976.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 08. April 2015, 15:46:49
Empörung nach Video über Misshandlung in Kinderheim in Vietnam

Ein Video über die Misshandlung von Kindern in einem staatlichen Heim hat in Vietnam eine Welle der Empörung ausgelöst. Fünf Angestellte seien suspendiert worden, heißt es aus der Wohlfahrtsbehörde in Ho-Chi-Minh-Stadt. Den Mitarbeitern drohen bei einer Anklage dreieinhalb Jahre Haft.

Das Video in dem Heim für HIV-positive Kinder hatten Journalisten der Zeitung «Tuoi Tre» gedreht und im Internet hochgeladen. Darauf sollen Mitarbeiter zu sehen sein, die Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren beim Essen schlagen, treten und mit Hausschuhen attackieren.

http://www.t-online.de/nachrichten/id_73543858/empoerung-nach-video-ueber-misshandlung-in-kinderheim-in-vietnam.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 09. April 2015, 10:51:15
Vietnam ist führendes Land beim Bierkonsum in Südostasien.
Angesichts wachsender Sorgen vor Missbrauch hat das vietnamesische Transportministerium das Trinken von Alkohol vor und während der Arbeit verboten. Ein entsprechender Erlass wurde am Dienstag (Ortszeit) auf der Webseite der Behörde veröffentlicht...

http://www.oe24.at/welt/Verbot-Kein-Alkohol-waehrend-der-Arbeit/183808544
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 09. April 2015, 17:14:44
Vietnam: Onkel Ho ist der Beste

Wo vor wenigen Jahren noch Krieg und Kommunismus präsent waren, vollzieht sich ein Wandel. Insbesondere der Norden Vietnams ist eine Reise wert, die man nicht so schnell vergisst...

http://www.salzburg.com/nachrichten/lifestyle/urlaub-reisen/sn/artikel/vietnam-onkel-ho-ist-der-beste-144855/

---
---

Dose mit radioaktivem Material in Vietnam verschwunden

http://www.welt.de/newsticker/news1/article139269608/Dose-mit-radioaktivem-Material-in-Vietnam-verschwunden.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 14. April 2015, 06:59:18
Vietnams neues Investitionsgesetz und Unternehmensrecht 2015

http://www.anwalt.de/rechtstipps/vietnams-neues-investitionsgesetz-und-unternehmensrecht_068359.html

---
---

Wilderer töten vom Aussterben bedrohte Affen in Vietnam

http://orf.at/stories/2273153/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 15. April 2015, 06:49:22
Vietnam rüstet sich für die Neuzeit - Ho Chi Minhs pragmatische Enkel

Vietnam hat sich zum Magnet für Investoren entwickelt, denn im Vergleich mit China lässt sich oft kostengünstiger produzieren. Die politische Öffnung lässt noch auf sich warten, doch mit dem transpazifischen Abkommen stehen neue Handelserleichterungen an...

http://www.nzz.ch/wirtschaft/ho-chi-minhs-pragmatische-enkel-1.18521654
Titel: Familie in Vietnam wehrt sich gegen Zwangsräumung mit Messern + Säure
Beitrag von: dart am 15. April 2015, 17:58:01
Mit Messern und Säure hat sich eine Familie in Vietnam gegen die Zwangsvertreibung von ihrem Land gewehrt. 20 Polizisten seien verletzt worden, berichtete der Bezirksvorsitzende in Thanh An in der Nähe von Ho-Chi-Minh-Stadt am Mittwoch. Zwei Polizisten erlitten Stichverletzungen, die anderen Säureverätzungen. Das Land sei dennoch geräumt und acht Familienmitglieder seien festgenommen worden.

Die Familie wurde vertrieben, weil die Behörden dort einen Damm für einen Fluss bauen. Die Familie kündigte vorab per Video einen Kampf «bis zum Tod» an. «Nieder mit den Kommunisten!"...

Der Farang /de/pages/familie-invietnam-attackiert-polizei-bei-zwangsraeumung-mit-saeure?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 15. April 2015, 19:01:33
Zitat
Die Behörde habe der Familie umgerechnet 13 Euro pro Quadratmeter geboten, hieß es auf der Webseite Dan Luan, die Zwangsvertreibungen dokumentiert. Neues Land in der Nähe sei ihr aber nur für mehr als 1.100 Euro pro Quadratmeter angeboten worden.
Das sind umgerechnet immerhin beinahe 700 000 Baht pro Rai, vermutlich auf dem Land. Die 1 100 Euro pro Quadratmeter kann man total vergessen.
Wird wohl ein Uebersetzungsfehler sein.

fr
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Helli am 15. April 2015, 20:08:00
Wird wohl ein Uebersetzungsfehler sein. fr
Muss nicht! Ich habe von vietnamesischen Freunden (in DE) gehört, dass die Grundstückspreise in Vietnam regelrecht explodiert und die öffentliche Verwaltung unglaublich korrupt sei.
Vielleicht ist das ähnlich in DE mit dem sog. Einheitswert und einem realen Wert (weiß ich nicht).
Du wirst den Spruch doch kennen: Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet, im Kommunismus ist es umgekehrt!
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 15. April 2015, 20:18:24
Wohl doch eher ein Tippfehler.

In Vietnam wird es vermutlich nicht viel anders als in Thailand sein. Es gibt einen staatlichen Schätzpreis für Grundstücke, der sehr oft unter dem tatsächlichen Marktpreis angesiedelt ist.

Die Gegenseite bilden die Privatleute die Preise durch Wunschdenken generieren.  :-)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 17. April 2015, 10:40:53
Kampfjets in Vietnam kollidiert: Piloten werden vermisst

Nach dem Zusammenstoß von zwei Kampfjets in Vietnam werden die beiden Piloten vermisst. Die zwei Jagdbomber vom Typ Suchoi Su-22 seien bei einem Übungsflug nahe der Insel Phu Quy im Südosten des Landes kollidiert, teilte der stellvertretende Oberbefehlshaber der vietnamesischen Luftwaffe, Generalmajor Do Minh Tuan, gestern mit.

Rettungsteams hätten an der vermuteten Absturzstelle im Meer Ölflecken entdeckt. Von den Piloten fehle aber jede Spur.

Die beiden Maschinen sowjetischen Typs seien 1976 gebaut worden, berichtete die Zeitung „Thanh Nien“. Vietnam gilt als eines der Länder mit der größten Su-22-Flotte. Es soll rund 100 dieser Flugzeuge besitzen.

http://orf.at/stories/2273822/
Titel: Weltspiegel-Reportage aus Vietnam - Die jungen Opfer von Agent Orange
Beitrag von: dart am 19. April 2015, 07:44:40
40 Jahre nach Ende des Vietnamkrieges leiden Kinder noch immer unter den Folgen des hochgiftigen Pflanzenschutzmittels Agent Orange. Bis in die vierte Generation kommen Kinder mit schweren Missbildungen zur Welt...

http://www.tagesschau.de/ausland/vietnam-agent-orange-101.html
Titel: Re: Weltspiegel-Reportage aus Vietnam - Die jungen Opfer von Agent Orange
Beitrag von: Suksabai am 19. April 2015, 13:01:01
..hochgiftigen Pflanzenschutzmittels Agent Orange.

"Pflanzenschutzmittel" ist 100 %ig falsch, Pflanzenvernichtungsmittel wäre richtig.
Wird übrigens heutzutage (auch in Europa) unter dem Markennamen "RoundUp" als Totalherbizid verkauft.

lg
Titel: Re: Weltspiegel-Reportage aus Vietnam - Die jungen Opfer von Agent Orange
Beitrag von: Hans Muff am 19. April 2015, 13:26:11
...hochgiftigen Pflanzenschutzmittels Agent Orange.

"Pflanzenschutzmittel" ist 100 %ig falsch, Pflanzenvernichtungsmittel wäre richtig.
Wird übrigens heutzutage (auch in Europa) unter dem Markennamen "RoundUp" als Totalherbizid verkauft.

lg
der Wirkstoff in RoundUp  ist Glzphosat udd entspricht nichet dem unaussprechlichen in  AO
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: karl am 19. April 2015, 13:30:58
Roundup ist nicht hochgiftig !
Roundup ist biologisch abbaubar. Es läßt die Pflanzen verdursten.
Roundup wird von den Forstbehörden sogar vorgeschrieben für Anwendungen im Wald und in Wasserschutzgebieten.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 19. April 2015, 13:40:16
Da darf ich dir ein kleines Update von der WHO zur Verfuegung stellen.

http://www.epochtimes.de/WHO-Unkrautvertilger-Roundup-von-Monsanto-ist-krebserregend-Nervoese-Reaktion-seitens-Monsanto-a1228659.html (http://www.epochtimes.de/WHO-Unkrautvertilger-Roundup-von-Monsanto-ist-krebserregend-Nervoese-Reaktion-seitens-Monsanto-a1228659.html)

fr

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Helli am 19. April 2015, 15:24:48
Da darf ich dir ein kleines Update von der WHO zur Verfuegung stellen.
Darf ich weitere nachlegen?
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/monsanto-glyphosat-krebserregend-ia.html
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/mit-dem-verbot-von-roundup-versetzen-die-niederlande-monsanto-einen-weiteren-empfindlichen-schlag.html
http://www.shz.de/schleswig-holstein/panorama/gefaehrliches-pestizid-streit-um-roundup-id6339561.html

Die Liste der berechtigten Kritiker ist endlos! Alleine der Name des Herstellers bürgt schon für "Risiko für die Menschheit und Natur".
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: karl am 19. April 2015, 17:32:36
jeder Zigarettenrauch dürfte um einiges mehr krebserregend sein als Roundup.
Das Zeug kann man sogar trinken.
Da gab es irgendwo mal einen Test und die die das getrunken haben waren anschließend resistent gegen Malaria.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 19. April 2015, 19:02:26
Zitat
In Verbindung mit den Befunden der IARC hat der bekannte Förderer von Goldenem Reis Patrick Moore kürzlich bei einem Interview im französischen Fernsehen gesagt:

"Ich glaube nicht, dass Glyphosate in Argentinien Krebs verursachen. Du kannst ein großes Glas trinken und das macht gar nichts."

(Informationen über Glyphosate Anwendung und Krebsraten in Argentinien hier)

Der Interviewer fragte, ob er es trinken würde, da er etwas mitgebracht habe.

Moore: "Gerne ... nicht wirklich. Ich weiß, dass es mir nichts ausmachen würde."

Der Interviewer fordert ihn nochmals auf, etwas zu trinken.

Moore: "Nein, ich bin doch nicht blöd ... Leute versuchen, sich damit das Leben zu

nehmen, aber es misslingt regelmäßig."

Der Interviewer drängt, dass er die Wahrheit sagen solle.

Moore: "Nein, es ist für Menschen nicht gefährlich."

Interviewer: "Also dann sind Sie bereit, ein Glas Glyphosat zu trinken?"

Moore: "Nein, ich bin kein Idiot ... Sie können mich über den Goldenen Reis
interviewen ... das Interview ist zu Ende .... Sie sind ein kompletter *Hintern*."

Dann stürmte Moore hinaus.


Und die Moral aus der Geschichte: mach keine Erklärungen, die sich nicht beweisen lassen.

http://einarschlereth.blogspot.com/2015/03/glyphosat-verursacht-wahrscheinlich.html#more (http://einarschlereth.blogspot.com/2015/03/glyphosat-verursacht-wahrscheinlich.html#more)

fr
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Helli am 19. April 2015, 20:44:29
jeder Zigarettenrauch dürfte um einiges mehr krebserregend sein als Roundup.
Das Zeug kann man sogar trinken.
Da gab es irgendwo mal einen Test und die die das getrunken haben waren anschließend resistent gegen Malaria.
Och Karl, wenn ich rauche, tue ich das bewusst und weiß, dass das nicht gesund ist.
Wenn Du dieses Monsanto-Zeugs auf das Gemüse packst, was ich anschließend auf dem Markt kaufe, weiß ich das aber nicht!
Das ist ein ganz gewaltiger Unterschied! ...und Krebs ist Krebs, wenig oder mehr "erregend" spielt dabei keine Rolle!
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 29. April 2015, 10:42:28
Monsanto: Der Agent-Orange-Hersteller ist wieder im Land

Der grösste Hersteller von Agent Orange war der amerikanische Chemiemulti Monsanto. Man könnte sich gut vorstellen, dass Vietnam nichts mehr mit einem Unternehmen zu tun haben möchte, das so viel Unglück ins Land gebracht hat. Doch das Gegenteil ist der Fall.

Vietnam bewilligte 2014 die Einfuhr von gentechnisch verändertem Monsanto-Mais-Saatgut mit der Bezeichnung GA 21. Derart veränderte Mais-Sorten bedingen giftige Agrarchemie. Darunter Glyphosat, ein Hauptbestandteil einiger Breitbandherbizide. Es ist auch im Monsanto-Herbizid-Bestseller Roundup drin. Da der Monsanto-Mais zwingend Roundup braucht, ist das Herbizid auch in Vietnam im Einsatz.

Die USA setzten das Gift in Kolumbien, Afghanistan und andern Ländern auch als Chemiekampfstoff ein. Es wurde auf Drogenanbaugebiete versprüht. Kritiker sagen, Glyphosat sei das Agent Orange unserer Zeit. Die chronische Zufuhr von Glyphosat mache Mensch und Tier krank und schädige das Erbgut...

http://www.tageswoche.ch/de/2015_18/international/686500/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 30. April 2015, 18:47:26
Auch Vietnam verliert Touristen

Zitat
Letzten Monat verbrachten 617.895 Urlauber ihre Zeit in Vietnam, ein Rückgang von 12,9 Prozent ab März 2014

http://englishnews.thaipbs.or.th/vietnam-tourist-arrival-numbers-keep-falling-for-11th-month-in-row (http://englishnews.thaipbs.or.th/vietnam-tourist-arrival-numbers-keep-falling-for-11th-month-in-row)

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Alex am 30. April 2015, 19:37:05
https://www.youtube.com/watch?v=LwgOY2Bqbiw

Geschichtliches

https://www.youtube.com/watch?v=Jc1hVMIzHlk

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 04. Mai 2015, 10:10:52
VOR 50 JAHREN: Pulitzer-Preis für den Vietnam-Fotografen Horst Faas

Horst Faas prägte eine ganze Generation von Fotojournalisten, die von Kollegen oft Horst's Army genannt wurden. Vor 50 Jahren erhielt er für seine Fotoserie aus dem Vietnamkrieg den Pulitzer-Preis. Er war viele Jahre Fotochef der Nachrichtenagentur Associated Press...

http://www.deutschlandradiokultur.de/vor-50-jahren-pulitzer-preis-fuer-den-vietnam-fotografen.932.de.html?dram:article_id=318803
Titel: Schaut mal in die angeblich größte Höhle weltweit Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 08. Mai 2015, 22:25:54
Beeindruckend...

http://www.theguardian.com/travel/gallery/2014/jan/14/take-a-look-inside-the-worlds-largest-cave
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dart am 14. Mai 2015, 06:26:08
Journalist in Vietnam nach Aufdeckung von Korruption angeklagt

Hanoi - Ein Journalist hat in Vietnam über korrupte hohe Beamte geschrieben und ist deshalb Medienberichten zufolge wegen Verbrechen gegen den Staat angeklagt worden. Kim Quoc Hoa habe "seine demokratischen Rechte missbraucht", zitierte das Portal vietnam.net am Mittwoch aus der Anklage...

http://derstandard.at/2000015763127/Journalist-nach-Aufdeckung-von-Korruption-angeklagt

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: samuispezi am 15. Mai 2015, 16:08:13

Viele vergessen halt, dass Vietnam, obwohl es sich wirtschaftlich ziemlich geöffnet hat, immer noch ein streng
durchorganisiertes, kommunistisches Regime hat.

Ich war vor ca. 20 Jahren zufällig in Saigon, als einer der ersten Bomber aus Amerika nach Vietnam gekommen ist nach den
langjährigen Wirtschaftssanktionen, und was hatte der überraschender weise geladen gehabt, tausende von Dosen Coca Cola
natürlich, den Heilsbringer aller Zuckerkranken der westlichen Welt. C--

Und der Zwist zwischen Süd- und Nordvietnamesen ist immer noch überall zu spüren, man traut sich gegenseitig
keinen Zentimeter übern Weg was auch heute noch oft zu Denunziantentum und Verhaftungen führt.

Samuispezi }}

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namdock am 19. Juni 2015, 23:07:41


Ab 1. Juli 2015 wird für Reisen nach Vietmam (bis 15 Tage) für Deutsche kein Visum mehr verlangt.

mfg

Dieter

Quelle: Spiegel online
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 21. Juni 2015, 14:03:13
Die Visabefreiung gilt für Staatsangehörige von 5 EU - Ländern.

Ausser Deutschland noch Grossbritannien,Frankreich, Italien, Spanien !
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: crazyandy am 21. Juni 2015, 14:08:30
 ;} ;} toller schritt, Thailand bitte nachmachen, sonst ist der Zug bald abgefahren  :] :]

upps  {[ {[ {[, klar ein Fehler von mir hätte erst alles lesen sollen  {+ {+

so geht es ja auch, nur mit der zeit könnte es knapp werden :

https://www.youtube.com/watch?v=O1zfuBgCUqY

https://www.youtube.com/watch?v=dyBl9vf8Td0
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: aod am 21. Juni 2015, 14:54:13
;} ;} toller schritt, Thailand bitte nachmachen, sonst ist der Zug bald abgefahren  :] :]

Warum nur 15 Tage, wenn es jetzt schon 30 gibt  {+
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 29. Juni 2015, 06:05:24
Vietnam hebt Grenzen für ausländische Investoren auf

Die vietnamesische Regierung will die Beschränkung ausländischer Investitionen in einheimischen Unternehmen aufheben. In einem auf der Website der Regierung eingestellten Erlass hieß es am Sonntag, Ausländer dürften künftig auch mehr als 49 Prozent der Anteile an vietnamesischen Unternehmen halten...

http://www.zeit.de/news/2015-06/28/vietnam-vietnam-hebt-grenzen-fuer-auslaendische-investoren-auf-28115009
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 02. Juli 2015, 18:26:35
4. U-Boot der Kilo-Klasse abgeliefert

HQ-185 ist das Vierte von sechs in Russland bestellten U-Botten der Kilo-Klasse.

http://englishnews.thaipbs.or.th/fourth-russian-built-kilo-class-sub-arrives-in-vietnam (http://englishnews.thaipbs.or.th/fourth-russian-built-kilo-class-sub-arrives-in-vietnam)

(http://up.picr.de/22418789vp.jpg)

https://en.wikipedia.org/wiki/Kilo-class_submarine (https://en.wikipedia.org/wiki/Kilo-class_submarine)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 08. Juli 2015, 09:07:46
USA setzen im Wettstreit gegen China auf Vietnam

 Der 20. Jahrestag der Annäherung steht im Zeichen eines gemeinsamen Gegners: Beim Besuch des Chefs der Kommunistischen Partei Vietnams, Nguyen Phú Trong, in Washington sollte es am Dienstagabend nicht nur – wie in einer Ankündigung des Weißen Hauses angegeben – um eine "Reflexion der gemeinsamen Errungenschaften in den vergangenen 20 Jahren" gehen, sondern auch darum, was ganz am Ende mit "bilatera- ler Verteidigungskooperation" bezeichnet wird: um den gemeinsamen Versuch, den zuletzt mit wachsendem Selbstbewusstsein vorgetragenen Machtansprüchen Chinas im Südchinesischen Meer etwas entgegenzustellen.

Dass Generalsekretär Trong überhaupt im Oval Office empfangen werden sollte, gilt als Indiz für die Bedeutung, die die US-amerikanische Regierung den Gesprächen beimisst...

http://derstandard.at/2000018730857/USA-setzen-im-Wettstreit-gegen-China-auf-Vietnam
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Alex am 08. Juli 2015, 09:18:00
Zitat
USA setzen im Wettstreit gegen China auf Vietnam

Nun aber die Vietnamesen bestimmt nicht auf die USA !

Solche Bestrebungen des größten Kriegstreibers dieser Welt

nach WK 2 , sind geeignet das Argument der Destabilisierung

ganzer Regionen durch die USA zu stützen . Die Glaubwürdigkeit

der Cowboy`s bleibt dabei auf der Strecke !
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 18. Juli 2015, 09:27:53
Mönch wegen Glücksspiel zu einem Jahr Gefängnis verurteilt

Geht doch wenn man will  >:

http://www.bangkokpost.com/news/asean/626172/vietnam-monk-gets-year-in-jail-for-gambling (http://www.bangkokpost.com/news/asean/626172/vietnam-monk-gets-year-in-jail-for-gambling)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 29. Juli 2015, 06:29:48
Bei den schwersten Überschwemmungen im Nordosten Vietnams seit Jahrzehnten sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen würden noch vermisst, sagte ein Vertreter der Katastrophenschutzbehörde in der Provinz Quang Ninh nahe der chinesischen Grenze. Tausende Häuser standen unter Wasser...

http://www.salzburg24.at/mindestens-14-tote-bei-ueberschwemmungen-in-vietnam/apa-s24_1424539096
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 06. August 2015, 09:31:35
Freihandelsabkommen zwischen EU und Vietnam

Handelsbarrieren zwischen Vietnam und der Europäischen Union gehören der Vergangenheit an. Die EU-Kommissarin für Handel gab bekannt, dass die EU-Staaten sich mit Vietnam auf ein Freihandelsabkommen geeinigt hat. Einfuhrzölle wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Es ist das erste Freihandelsabkommen, das die EU mit einem Entwicklungsland schließt. Auch wenn noch einige technische Details zu klären und das Abkommen in einen rechtsverbindlichen Text zu gießen ist, so steht es jetzt, zweieinhalb Jahre nach Beginn der Verhandlungen, in seinen Grundzügen, gab die zuständige EU-Kommissarin Malmström heute bekannt...

http://www.deutschlandfunk.de/wirtschaft-freihandelsabkommen-zwischen-eu-und-vietnam.769.de.html?dram:article_id=327395

----
----



„Werkbank Vietnam“ macht China Konkurrenz


 Smartphone-Weltmarktführer Samsung setzt voll auf Vietnam: Der südkoreanische Konzern produziert schon mehr als die Hälfte seiner Smartphones dort, hat gerade 3 Mrd. Dollar (2,7 Mrd. Euro) in eine zweite Smartphone-Fabrik investiert und will die Produktion in China weiter zurückfahren.

Auch US-Chiphersteller Intel stellt verstärkt im Nachbarland Chinas her, ebenso Elektronik-Produzent Foxconn aus Taiwan und LG aus Südkorea. Das südostasiatische Land mit gut 3.000 Kilometer langer Küste ist als Elektronik-Werkbank für die Welt immer beliebter. Vietnam punktet mit stabiler Wirtschaft, gutem Bildungsniveau und vor allem: billigen Löhnen...

http://www.tt.com/home/10347403-91/werkbank-vietnam-macht-china-konkurrenz.csp

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 25. August 2015, 07:09:19
Brüssel. Vergangene Woche bestätigte die Handelskommissarin der EU, Cecilia Malmström, die grundlegenden Übereinstimmungen zukünftiger Handelswege zwischen Vietnam und der Europäischen Union. Zu diesem Zeitpunkt soll es bereits Klarheit über die Loslösung von den meisten Zöllen geben. Die nun angefertigten Vereinbarungen müssen von den EU-Mitgliedsstaaten unterzeichnet und rechtskräftig formuliert werden...

http://www.theintelligence.de/index.php/uncategorized/17615-eu-und-vietnam-bereiten-freihandelsabkommen-vor.html

====

Hanoi – Der Zoll in Vietnam hat erneut eine grosse Ladung Elfenbein aus Afrika beschlagnahmt. Die mehr als zwei Tonnen Elefanten-Stosszähne waren als Holz deklariert und kamen aus Nigeria, wie ein Sprecher am Montag berichtete.

Empfänger sei dieselbe Firma gewesen, an die Mitte August eine Ladung Elfenbein und Horn von Nashörnern gerichtet war. Das Unternehmen habe gesagt, es habe nichts damit zu tun...

http://www.blick.ch/news/ausland/mehr-als-zwei-tonnen-elfenbein-ladung-in-vietnam-beschlagnahmt-id4098079.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: hanni am 26. August 2015, 20:41:25
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2476620/Sch%C3%A4tze-S%C3%BCdostasiens-%285-5%29--

Viel Spass H.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 26. August 2015, 20:50:02
Danke fuer deine Serie von Links ohne Titelangabe.
Es kann doch nun wirklch nicht soo schwierig sein auch ein paar Worte zum Inhalt zu posten. :-) ]-[
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: jock am 26. August 2015, 21:08:24
Was soll er dazu schreiben ?

Dass diese Sendung nur in DACH zu sehen ist ?

Jock
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 26. August 2015, 21:19:19
Ok, Dachler muss man net ueber den Inhalt informieren, der Rest wird dann an der Info ohnehin wenig Interesse haben. :D


Wir sollten hier nur noch ueber pure Links kommunizieren. }}
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: hanni am 26. August 2015, 21:45:12
Khun tan, jock, "noergler" etc.  {--

....Worte ueber den Inhalt, koennt ihr ja dann posten, wenn euch das erwaehnenswert erscheint, mir langte , euch den Hinweis ueberhaupt darauf zu geben.

Da der Link im "Vietnam" Fred placiert wurde, kann man davon ausgehen, das es ein Beitrag ueber Vietnam ist. (uebrigens "funzt" der, hab ich grad probiert.)

Im Netz , lieber Jock, gibts auch Hilfe, mit dem man "Standort Dach" generiert, um diese Sendungen dann sehen zu koennen, auch oft genug hier  behandelt worden.

Gruesse H. [-]

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 27. August 2015, 06:26:48
Zum dritten Mal in kurzer Zeit haben Zöllner in Vietnam eine Ladung Elfenbein beschlagnahmt. Auf dem Container aus Malaysia stand "Rote Bohnen", wie der Zoll am Mittwoch mitteilte. Darin waren mehr als eine Tonne Elfenbein und Teile von Schuppentieren...

http://www.kleinezeitung.at/k/chronik/international/4806833/Wieder-illegales-Elfenbein-in-Vietnam-entdeckt?_vl_backlink=/k/kaernten/index.do
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 29. August 2015, 09:18:07
Zum 70. Jahrestag seiner Unabhängigkeit von Frankreich hat Vietnam mehr als 18'500 Gefangenen Amnestie gewährt...

http://www.nzz.ch/international/regierung-gewaehrt-mehr-als-18500-gefangenen-amnestie-1.18603562
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 13. September 2015, 08:20:15
Erste Bilder von neuer Riesenhöhle in Vietnam

Erst vor einem Monat haben Einheimische die Riesenhöhle entdeckt. Das unterirdische Wunder liegt in der Nähe des Phong Nha Ke Bang Nationalpark an der Grenze zu Laos und ist womöglich eine Verlängerung der bereits bekannten Hang-Tien-Höhle.

(http://www.20min.ch/diashow/146905/0B39A00052BED2B169BD1229887406F3.jpg)

Abenteuerfotograf Ryan Deboodt ist der Erste, der das Naturspektakel Ende August mit der Kamera festhalten konnte. «Es war ein überwältigendes Gefühl, eine komplett unbekannte Höhle zu betreten», sagt er über das einmalige Erlebnis...

http://www.20min.ch/leben/reisen/story/Erste-Bilder-von-neuer--Riesenhoehle-in-Vietnam-17457314
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Khun Tan am 15. Oktober 2015, 07:16:48
Visumgebühr für Vietnam wird verringert

http://www.touristiklounge.de/reiseziele/visumgeb-hr-f-r-vietnam-wird-verringert
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Bruno99 am 07. Januar 2016, 23:50:13
Die grösste Höhle der Welt

http://blog.tagesanzeiger.ch/zoom/index.php/69747/die-groesste-hoehle-der-welt/

Ein (Foto)Blog in Deutscher Sprache ueber die Son-Doong-Höhle in Vietnam.

Praedikat: Lesenswert  ;}
Titel: Kaeltewelle in SOA
Beitrag von: Alois01 am 29. Januar 2016, 13:43:46
http://orf.at/stories/2321439/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 24. Mai 2016, 14:11:19
Obamas Besuch in Vietnam:

https://www.facebook.com/BBCThai/videos/1776337239253975/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: namtok am 27. Mai 2016, 05:30:21
Das erstaunlichste an Obamas Foodtrip ins Strassenrestaurant ist wie seine Anwesenheit von den übrigen Gästen anscheinend komplett ignoriert wird


(http://ichef.bbci.co.uk/news/624/cpsprodpb/7839/production/_89777703_bourdain-obama.jpg)

während unmittelbar vor dem Restaurant das Gedränge riesengross ist:


(http://ichef.bbci.co.uk/news/624/cpsprodpb/2E01/production/_89777711_hi033097992.jpg)


http://www.bbc.com/news/world-asia-36365988
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: asien-karl am 27. Mai 2016, 06:49:10
Das erstaunlichste an Obamas Foodtrip ins Strassenrestaurant ist wie seine Anwesenheit von den übrigen Gästen anscheinend komplett ignoriert wird

Etwas weiter links an dem Tisch mit dem Kerl im grünen T-shirt war nee Frau die doch etwas anderes (überrascht oder wie auch immer) rüber geschaut hat.
Wahrscheinlich alle gut instruiert und gefilzt bevor der große Lenker und Menschenfreund  >: rein kam!   :-)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 09. Juni 2016, 08:42:11
Dank Bikini-Flugpersonal zur Milliardärin

Die Chefin der Billigfluglinie VietJet Air, Nguyen Thi Phuong Thao, wird Vietnams erste Milliardärin.

https://youtu.be/12uQGvUAFcI

(http://up.picr.de/25829423bu.jpg)

(http://up.picr.de/25829424zc.jpg)

http://www.20min.ch/finance/dossier/luftverkehr/story/Dank-Bikini-Flugpersonal-zur-Milliardaerin-11843357 (http://www.20min.ch/finance/dossier/luftverkehr/story/Dank-Bikini-Flugpersonal-zur-Milliardaerin-11843357)

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 02. Juli 2016, 09:19:31
National Geographic Video: Reise durch die groesste Hoehle der Welt

http://video.nationalgeographic.com/video/expedition-raw/160623-sciex-exraw-journey-through-the-largest-cave-in-the-world?utm_source=Twitter&utm_medium=Social&utm_content=link_tw20160701video-cave&utm_campaign=Content&sf29780603=1
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 09. Juli 2016, 09:20:13
Chinesische Touristen und Tourguides die sich nicht benehmen koennen, bekommen eine Geldstrafe und werden ausgewiesen. }} {*

http://e.vnexpress.net/news/news/chinese-tourists-with-bad-behavior-will-be-deported-vietnamese-minister-3433232.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 13. Juli 2016, 08:19:46
Amnesty prangert Folterung von Gefangenen in Vietnam an

In den Gefängnissen von Vietnam herrschen laut Amnesty schockierende Zustände. Besonders politische Gefangene werden systematisch gequält, heißt es in einem Bericht der Menschenrechtsorganisation...

http://www.dw.com/de/amnesty-prangert-folterung-von-gefangenen-in-vietnam-an/a-19395852
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 23. Juli 2016, 08:21:47
Weil sie sich weigerten, ihre Hausgemeinden in eine grosse, offiziell anerkannte Kirche hineinzuregistrieren, sind mindestens 108 Pastoren in Vietnam im Gefängnis. Sie riskieren, vergiftet zu werden.

Wie das Hilfswerk «Christian Aid Mission» berichtete, waren die Pastoren starkem Druck von offiziellen Stellen ausgesetzt, ihre unabhängigen Hauskirchen in einer grossen Kirche zusammenzufassen und diese zu registrieren. Kirchen, die von der Regierung «anerkannt» sind, dürfen sich nicht in kleinen Gruppen treffen; das bedeutet: keine Sonntagschulen, keine Jugendgruppen oder andere Treffen ausserhalb des Sonntagsgottesdienstes.

Dazu kommt, dass das Abendmahl und Kollekten verboten sind; die Polizei überwacht die Predigten, um sicherzustellen, dass nichts gegen den Kommunismus gesagt wird. Teamleitung ist verboten, nur ein Pastor pro Kirche ist gestattet. Kinder dürfen – ausser privat daheim – nichts über Jesus erfahren...

http://www.livenet.ch/magazin/international/asien/295474-vietnam_108_pastoren_eingekerkert_vergiftung_droht.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: asien-karl am 23. Juli 2016, 08:39:39
Die haben China als Vorbild  >:
Titel: Busverbindung von Thailand nach Vietnam geplant
Beitrag von: Boy am 13. August 2016, 11:11:52
Thailand und Vietnam ziehen in Betracht, einen grenzüberschreitenden Busverkehr einzurichten, um Thais und Vietnamesen mehr Transportverbindungen zwischen beiden Ländern zu bieten.

Bisher führt die staatliche Transport Company Busverbindungen von Thailand nach Vientiane in Laos und Phom Penh in Kambodscha durch und zeigt großes Interesse, ihr Streckennetz schon bald auch nach Vietnam zu erweitern, um dem Regierungsziel zu folgen, Thailand zum Transport-Hub der Asean-Region auszubauen.

Quelle: Der Farang /de/pages/busverbindung-nach-vietnam-geplant?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 14. August 2016, 10:20:07
Die letzten Tage der Schlangenjaeger vom Mekong-Delta

(http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/dscf1982ia25w9n7yf.jpg)

http://roadsandkingdoms.com/2016/mekong-snake-hunters/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 25. August 2016, 09:16:44
Aktivisten in Vietnam wegen kritischen Kommentaren im Internet verurteilt

In Vietnam sind zwei Aktivisten zu Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie die Regierung in sozialen Medien kritisiert hatten. Das Gericht in der zentralvietnamesischen Provinz Khanh Hoa verurteilte Nguyen Huu Thien An (21) zu zwei Jahren Haft und seinen Cousin Nguyen Huu Quoc Duy (31) zu drei Jahren, wie amtliche Medien am Mittwoch berichteten. Die Männer hatten kritische Artikel über die regierende kommunistische Partei gepostet und geteilt...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Aktivisten-in-Vietnam-wegen-kritischen-Kommentaren-im-Internet-verurteilt-3303655.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: hanni am 02. September 2016, 17:09:29
Hi fuer Interessierte laeuft in der ZDF Mediathek grad der 4 Teiler ....

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/sendung-verpasst#/beitrag/video/2633640/Der-Vietnamkrieg-1-Der-Kalte-Krieg

Sehr bewegende Filme, und viel Hintergrundwissen.....

lg H.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Mustafabenno am 03. September 2016, 01:06:04
@Hanni

Danke für den Hinweis. Sehr interessant und sehr informative zu sehen. Denke dass da einige Parallelen sind zum Syrien Krieg. Den maßgebenden und tonangebenden Parteien auch in diesem Krieg in Syrien ist die Zivil-Bevölkerung total egal, auch wenn die immer so reden als ob. Auch da geht es nur um geopolitische, wirtschaftliche und machtpolitische Ziele und Interessen von ein paar super reichen Oligarchenparteien, ob nun von West oder Ost.

Die Merkel, obwohl unter dem Diktat Ihrer Beziehungen mehrheitlich und vertraglich zu den westlichen Oligarchen und Massenmördern auf der einen Seite, wollte aus was immer für Gründen mal eine etwas humanere Seite zeigen indem dem sie helfen wollte auf Ihre Art und Weise. Dies vor allem in diktatorischer Art und Weise gegenüber den anderen Staaten im Westen, speziell in Europa und vor allem in diktatorischer Art und Weise gegenüber Ihrem eigenen Volke.

Dass Sie dabei nicht allzu weit gedacht hat in dem kurzen Moment Ihrer Entscheidung, da das Problem sehr breit gefächert und historisch Jahrhunderte in die Vergangenheit zurück verknüpft ist und Spuren hat, intern wie nach West und Ost, ist mit dem Deal mit dem Sultan und seinem nun angebenden Ton in einigen Themenbereichen offen zu erkennen und ahnt nicht wirklich gutes für die kommenden Jahre.

Sehe im Moment weder die populistische AFD noch die populistische Linke oder andere Parteien als Lösung zu dem Problem. Kann sich in der Zukunft ja noch ändern. Wir werden sehen.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: hanni am 03. September 2016, 15:13:47
Hi sind uebrigens 6 Folgen..... und mit Johnson's Aera begann dort auch die Zeit, wo die Regierung abdriftete von Volkes Meinung, mit Nixon wurde es eher schlimmer noch danach.... gut gemachte Doku.
Und dafuer, das sie jetzt 40 Jahre danach , in der 3. Generation, immer noch mit den Spaetfolgen
konfrontiert werden, durch "Agent Orange " (Entlaubungseinsatz Dioxin) Einsatz,  und Missbildungen, wie in keinem anderen Land auf der Welt, sind sie nicht nachtragend, obwohl sie allen Grund dazu haetten. Napalmeinsatz war ja auch heftig. Hut ab! Sie verbuchen es unter "Krieg ist eben Krieg, da gibts Kollateralschaeden"   Da haetten die "Usaner" auch "so einiges gut zu machen"!!!

Amerika hat 'nur" Probleme mit dem Gesichtsverlust, obwohl es ihnen natuerlich am A....vorbei gehen koennte, aber das ein 4 Klassiger Staat "gesiegt hat , denn das war es letztendlich ja, koennen sie bis heute nicht verknusen. Dies war ja auch der Grund ueberhaupt nach kennedy dort so "eingestiegen" zu sein!

lg H.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Josef am 03. September 2016, 21:02:39
@Mustafabenno
Die Merkel, obwohl unter dem Diktat Ihrer Beziehungen mehrheitlich und vertraglich zu den westlichen Oligarchen und Massenmördern auf der einen Seite, wollte aus was immer für Gründen mal eine etwas humanere Seite zeigen indem dem sie helfen wollte auf Ihre Art und Weise. Dies vor allem in diktatorischer Art und Weise gegenüber den anderen Staaten im Westen, speziell in Europa und vor allem in diktatorischer Art und Weise gegenüber Ihrem eigenen Volke.

*** und vielleicht geht es gar nicht um Humanität etc ??? sondern um die Erfüllung der Vorgaben vom FREUND ???
Assad hatte angeblich ca 300 000 Mann unter Waffen. Z.Zt. nur noch 85 000. Wo ist der Rest geblieben ???? Kann es sein, daß das die jungen Männer in D sind ??? Das könnte man somit als kriegerische Handlung bezeichnen ... Oder ???
Der Ansatz stammt nicht von mir; paßt aber zu den Fragen "wem nützt es --- wer steht dahinter "
Gruß Josef
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 08. Oktober 2016, 11:21:11
HANOI (dpa) - Mehr als zwei Tonnen Elfenbein hat der vietnamesische Zoll beschlagnahmt. Die Stoßzähne afrikanischer Elefanten waren in kleine Teile zerteilt in hohlen Holzscheiten entdeckt worden, wie der Zollbeamte Le Dinh Loi am Freitag mitteilte.

Die Fracht war als Sapeli-Holz aufgegeben worden und kam aus Mosamik. Die Ladung wurde örtlichen Medienerichten zufolge am Hafen von Ho-Chi-Minh-Stadt entdeckt...

Der Farang /de/pages/zwei-tonnen-elfenbein-in-vietnam-beschlagnahmt?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 17. Oktober 2016, 12:48:56
Video Bericht von Reuters: Heftiges Hochwasser in Zentral-Vietnam, bislang 30.000 Haeuser unbewohnbar, und der Taifun Sarika, der in den naechsten Tagen Vietnam erreicht, wird die Lage noch verschlimmern. [Inzischen wird in aktuellen Berichten von mind. 24 Toten geschrieben]

http://www.sueddeutsche.de/panorama/tropisches-tief-setzt-vietnam-unter-wasser-1.3207189
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 27. November 2016, 12:40:04
Nachdem es bereits frueher im Jahr ein Massenfischsterben an der Kueste gegeben hat fuer das man giftige Einleitungen von "Formosa Steel" verantwortlich gemacht hat, wurden jetzt wieder 10 Tonnen toter Fische angespuelt.

https://www.vietnambreakingnews.com/2016/11/tons-of-dead-fish-wash-up-ashore-in-central-vietnam-province-again/
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Boy am 10. Januar 2017, 11:27:08
Heute morgen gab es ein grosses Feuer auf einem Ausflugsboot in der Halong Bay. Das Boot ist dann innerhalb kurzer Zeit gesunken.

(http://img.f45.english.vnecdn.net/2017/01/10/HaLongblaze-1484021683-3763-1484021801_660x0.jpg)

Die 14 Touristen an Bord und die Bootsbesatzung konnten gluecklicherweise rechtzeitig gerettet werden.

http://e.vnexpress.net/news/news/14-foreign-tourists-rescued-from-ha-long-cruise-ship-blaze-3526224.html
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 20. März 2017, 17:08:50
Drei Betrunkene setzen zwei Dörfer unter Wasser

Aus einer Schnapslaune heraus haben drei Männer in Vietnam zwei Dörfer unter Wasser gesetzt. Die betrunkenen Männer drangen nach Angaben der Polizei morgens um 2 Uhr in den Kontrollraum eines Staudamms ein und öffneten dort ein Ventil.

http://www.blick.ch/news/ausland/kurios/ueber-den-durst-drei-betrunkene-setzen-in-vietnam-zwei-doerfer-unter-wasser-id6395481.html (http://www.blick.ch/news/ausland/kurios/ueber-den-durst-drei-betrunkene-setzen-in-vietnam-zwei-doerfer-unter-wasser-id6395481.html)
Titel: Re: Hochwasser in Zentralthailand
Beitrag von: dolaeh am 16. Oktober 2017, 07:39:06
So sieht es in Vietnam aus aber das ist auch nur, weil man die Klongs nicht gereinigt hat  :-)
https://e.vnexpress.net/news/news/northern-vietnam-left-in-path-of-destructive-floods-due-to-poor-forecasting-3655995.html
Quelle: www.e.vnexpress.net

So ein Quatsch, war @ Kern wieder der Verchieber  >:
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Bruno99 am 16. Oktober 2017, 08:30:16
So ein Quatsch, war @ Kern wieder der Verchieber  >:

Nein dolaeh, ich habe es hierher verschoben und nicht Achim  {;
Was hat das mit Quatsch zu tun und vor allem mit Zentralthailand ?

Abgesehen davon, wird im Artikel ganz klar die mangelnde Wettervorhersage ohne Warnungen oder Vorsorgemassnahmen seitens der Behoerden angeprangert.

Zitat
Survivors said they had seen rifts on the nearby mountain a week before, but no warnings or evacuation orders had been issued by authorities.
Bui Van Dung, who lives near a waterfall in Phu Cuong Commune, said there had been a lot of rain for a month but the authorities had not issued any warnings.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dolaeh am 16. Oktober 2017, 08:38:14
Ich habe dies dort gepostet, weil es auch in anderen Laendern (nicht nur in Thailand  >: ) zu Ueberschwemmungen kommt. Das es ein Naturereignis ist und nicht ein Saeuberungsproblem oder politisches Problem  >:
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: Bruno99 am 16. Oktober 2017, 08:44:58
dolaeh, egal und es gehoert trotzdem ins entsprechende Nachbarland, denn dafuer sind doch diese Unterforen da.

Der andere bezieht sich auf Zentralthailand und heisst nicht Unwetterschaeden in Suedostasien, oder willst du Berichte aus Laos und Kambodscha auch noch im Zentralthailand Fred publizieren, ganz abgesehen davon ja auch andere Regionen Thailands ihre eigenen Unterforen haben.

Also vermische bitte nicht internationale Nachrichten mit Lokalnachrichten einer TH Region.

Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dolaeh am 16. Oktober 2017, 08:55:32
Also vermische bitte nicht internationale Nachrichten mit Lokalnachrichten einer TH Region.

Machte ich auch nicht aber um des Friedenswillen, gebe ich dir Recht.
Trotzdem sind diese Wassemassen nicht die schuld von Dreck in den Klongs, so wie in dem Post von Kern.
Wer hier in Thailand lebt, weiss wie es aussieht wenn er hier regnet, dass ist nicht das gleiche wie am Starnberger See.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: schiene am 28. Dezember 2017, 15:56:10
Die Visumpflicht wird für Staatsbürger der folgenden Länder abgeschafft:
http://www.vietnambotschaft.org/konsularische-informationen/einreise-in-vietnam/ (http://www.vietnambotschaft.org/konsularische-informationen/einreise-in-vietnam/)
Wir wollen eventuell im März für ein paar Taage nach Vietnam.
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: dolaeh am 18. Mai 2018, 06:52:37
Skydeck in Vietnam.
http://www.secretvietnam.com/nightlife/guide-nha-trang/havana-360-skydeck-rooftop-beach-club/
Quelle: www.secretvietnam.com
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: goldfinger am 13. Juni 2018, 14:19:30
Quan Ba, ein Himmel aus Wolken und Bergen

(https://assets.thaivisa.com/forum/uploads/monthly_2018_06/PNFOR610613001000701.jpg.50122e2a0832c337803c5ffa05972373.jpg)

Quan Ba, ein malerischer Bezirk in der nördlichen Provinz Hai Giang in Vietnam, ist ein Tor zum Dong Van Karst Plateau Geopark. Hohe Felsen, kleine, tiefe Täler, kurvige Straßen und eine einzigartige lokale Kultur machen Quan Ba ​​zu einer besonderen Touristenattraktion.

https://www.thaivisa.com/forum/topic/1042848-quan-ba-a-heaven-of-clouds-and-mountains/ (https://www.thaivisa.com/forum/topic/1042848-quan-ba-a-heaven-of-clouds-and-mountains/)
Titel: Re: Neues aus Vietnam
Beitrag von: franzi am 19. Juni 2018, 05:57:29
Terrorverdächtige verkleiden sich als Polizisten: Droht Vietnam eine bunte Revolution?

 Am Sonntag hat die vietnamesische Polizei drei Personen festgenommen, die als Polizisten verkleidet waren. Ihnen wird vorgeworfen, den öffentlichen Frieden gestört zu haben. Der Vorfall soll Teil einer Reihe verdächtiger Provokationen sein.

Wie das vietnamesische Nachrichtenportal Tuoi Tre News meldete, hatten sich am Sonntag drei verdächtige Personen im Zentrum von Ho-Chi-Minh-Stadt (ehemals Saigon) als Polizisten verkleidet. Sie trugen auch Handschellen und hatten die Dienstausweise anderer Polizisten bei sich. Weil sie sich verdächtig verhielten, indem sie den öffentlichen Frieden störten, kam ihnen die echte Polizei auf die Spuren.
Der Unternehmer Michail Chodorkowski im Gespräch mit Britta Sandberg, Der Spiegel (Mitte), und Nora Müller, Körber-Stiftung.
Mehr lesen:Der Spiegel und Chodorkowski spekulieren über Russlands Zukunft "nach Putin"

Nach der Festnahme stellten die Behörden Messer, Pfefferspray und andere Waffen sicher. Bisher äußerten sich die Festgenommenen nicht zu ihrem Tatmotiv. Die Polizei prüft, ob die Ausweise authentisch sind.

Am Samstag hatte die vietnamesische Polizei etwa 100 Personen festgenommen, da diese die öffentliche Ordnung störten und illegale Versammlungen abhielten.

Tuoi Tre News berichtete unter Berufung auf eine Polizeiquelle, dass die Behörden mehrere Verdächtige ausgemacht haben, die hinter diesen und weiteren ähnlichen Krawallen stehen. Es handle sich um ausländische Terrororganisationen, die mit Vietnamesen zusammenarbeiten, um den vietnamesischen Staat zu untergraben und soziale Unruhen anzustiften.

Die Festgenommenen seien darin unterrichtet worden, die Bevölkerung zu manipulieren und die Vietnamesen dazu zu bringen, sich ihnen anzuschließen.

Einige Verdächtige verkleideten sich als Polizisten und griffen Demonstranten an, um den Unmut der Beteiligten noch weiter gegen den vietnamesischen Staat zu richten.

Insgesamt verhafteten die Behörden 310 Personen. Ihnen wird vorgeworfen, während Demonstrationen sich gesetzeswidrig verhalten zu haben. Unter den Verhafteten befindet sich auch ein US-Staatsbürger. Er soll an den Protesten beteiligt gewesen sein.


https://deutsch.rt.com/asien/71638-terrorverdachtige-verkleiden-sich-als-polizisten/ (https://deutsch.rt.com/asien/71638-terrorverdachtige-verkleiden-sich-als-polizisten/)

fr