ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Technisches zu Computern und Internet => Thema gestartet von: bumpui am 29. Dezember 2009, 21:38:08

Titel: Facebook
Beitrag von: bumpui am 29. Dezember 2009, 21:38:08
Kommt ihr auch nicht mehr auf euren Facebook Account oder ist das nur bei mir so? Ich komm gar nicht mehr auf die Seite.  :o
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: boehm am 29. Dezember 2009, 21:41:26
Also ich komme drauf..., keine Zugangs Probleme!
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: bumpui am 29. Dezember 2009, 21:42:51
Also ich komme drauf..., keine Zugangs Probleme!
Gabs nicht mal ein Pressebericht das Thailand Youtube und Facebook blockt finde ihn grad nicht?
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: quaychang am 30. Dezember 2009, 17:02:33
Facebook wird in einigen Laendern der Welt blockiert. Hauptsaechlich wegen der schluepfrigen Angebote und der schamlosen Girls und Boys. Allerdings duerfte auch die Moeglichkeit der Erstellung eines Netzwerkes und somit der Informationsaustausch in Punkto Politik und anderen den Politikern ein Dorn im Auge sein.

Ja, einige Provider blocken Facebook, Myspace, HI5 und aehnliche Services.

Hilft nur VPN Internet Tunnel in die Freiheit  ;]
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Moesi am 30. Dezember 2009, 17:13:28

Ich komm problemlos rein. Letze Woche von Udon Thani aus und die Woche aus Uttaradit.
Meist sehr schnell...manchal stockt es aber einige Zeit.

Gruss, Stefan
Titel: Frage zu Facebook
Beitrag von: dart am 02. Juni 2011, 20:47:03
In der letzten Zeit bekomme ich verstärkt System-Mails von Facebook, angeblich zu Kunden von mir, die mich zu Facebook einladen wollen. Ich habe da bislang keinen Account, daher erschienen mir diese Anfragen auch nicht unbedingt ungewöhnlich, neuerdings bekomme ich diese Anfragen auch von Freunden, die mich via Facebook ganz sicher nicht anschreiben würden, sondern direkt mit mir in Kontakt treten.
Vorab, ich update meine Virenprogramme ständig, und lasse auch regelmäßig alles scannen...ohne Bugalarm auf meinem PC.
Kann es dennoch sein, das Facebook meinen Mailverkehr, sei es nur über Absenderdaten, durchschnüffelt?
Mir wird das Ganze etwas suspekt, hat jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen?
Titel: Re: Frage zu Facebook
Beitrag von: dbunkerd am 02. Juni 2011, 22:16:29
Kann es dennoch sein, das Facebook meinen Mailverkehr, sei es nur über Absenderdaten, durchschnüffelt?

Nein. Facebook bietet seinen Mitgliedern an, das Adressbuch des eigenen Mailaccounts oder auch z.B. von Skype automatisch durchsuchen zu lassen, um Facebook-Freunde zu finden.
Titel: Re: Frage zu Facebook
Beitrag von: dart am 02. Juni 2011, 22:22:53
Schon mal danke. ;}
Müssen die Mitglieder von vorn herein das in der Anmeldung, als gegeben, akzeptieren?
Und haben sie die Möglichkeit, das auch wahlweise auszuschließen?
Titel: Re: Frage zu Facebook
Beitrag von: dbunkerd am 02. Juni 2011, 22:27:01
Und haben sie die Möglichkeit, das auch wahlweise auszuschließen?

Sie brauchen es nicht ausschliessen, weil sie selbst aktiv werden muessen, damit der Vorgang ueberhaupt durchgefuehrt wird.
Das heisst Find Friends und es wird das Passwort zum Mailaccount abgefragt. Danach durchsucht Facebook das Adressbuch (z.B. eines GMX oder Skype Accounts).
Automatisch passiert das nicht.
Titel: Re: Frage zu Facebook
Beitrag von: dart am 02. Juni 2011, 22:29:07
Verstanden, nochmals herzlichen Dank. ;}
Titel: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Dido am 01. Juli 2011, 23:21:28
Ist es nicht faszinierend und beaengstigend, wieviele Millionen intelligenter Menschen vollkommen denkbefreit ihre privaten und intimen Einzelheiten der internetalen Oeffentlichkeit preisgeben, und gleichzeitig den leitenden Maechten erlauben, die Lebensweisen ganzer Nationen auszukundschaften, zu analysieren und zu beeinflussen ?

„Gefickt eingeschaedelt“, haetten die Samstagsnachtler gesagt.

Was meint Ihr ?
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: boehm am 01. Juli 2011, 23:42:24
Ja, vollkommen degeneriert und bekloppt.

Hatte mich auch kurz angemeldet, aber schnell wieder abgemeldet, wie in vielen andern "Sozialen Netzwerken", sprich -
ich lasse meine Hose runter...

Wozu soll so was gut sein???

Was geht Fremde, teilweise auch Freunde und Bekannte, mein Privatleben, gar meine intimsten Details an??? ??? ???

Irgendwo hört der Spaß mal auf!

Kann ja jeder machen wie er will, ohne mich! C--

Man sieht ja an den Massenpartys wohin das führt. Ich hatte hier ja schon ein paar Male einige Links dazu eingestellt, in Kurz und Krass....

Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: jaidee am 01. Juli 2011, 23:50:00
Seit einigen Tagen gibt's ja Google +, da braucht man kein Facebook mehr  :D

Für alle Unwissenden hier ein Link (es gibt unzählige dazu):

http://www.chip.de/news/Ausprobiert-Google-ist-das-bessere-Facebook_50075321.html


Ich nutze Google (die Produkte sind ansich auch nicht schlecht), was die alles über den User wissen, kann man sich ausmalen: Suchmaschine, Email-Account, Chrome-Browser, Google Maps, Picasa, Google+, Android Betriebssystem für Handys...usw. usf.
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: jaidee am 02. Juli 2011, 19:23:38
Hilfe, ich bin nackt im Netz!  :o

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/1359994/ZDFzoom:-Hilfe,-ich-bin-nackt

Anm.: Der Link führt zu einem ZDF-Video mit 29 Minuten Länge über Daten, die wir im Internet und über Smartphones preisgeben. Wir müssen sie nicht mal selbst preisgeben, das kann auch durch Bekannte geschehen. Facebook usw. spielen dabei eine wichtige Rolle, aber man kann an Daten auch über andere Wege gelangen.

Interssant ist auch der Abschnitt über die Nutzungsbedingungen der sozialen Netzwerke. Facebook & Co dürfen mit den Nutzerdaten nahezu alles.  {{

Bewegungsprofile, Wohnort, Eltern, Geburtsdatum usw. sind relativ einfach heraus zu bekommen. Big Brother lässt grüssen.  C--

Eigentlich hilft dagegen nur die Totalverweigerung, also keine Nutzung des Internets und kein Smartphone sowie die konsequente Unterbindung, dass durch andere Personen entsprechende Daten ins Netz gesetzt werden.

Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Bruno99 am 02. Juli 2011, 20:21:04
Google doch einfach mal nach deinem Namen, und du wirst feststellen, dass du nicht der einzige bist (im Normalfall).
Das macht macht natuerlich auch anderen Recherchierern Probleme falls du nicht so  :-X warst, dein persoenliches Photo hochzuladen und in den Sozialnetzwerken deatallierte Angaben ueber deine Identitaet im Profil gespeichert und die noch allen zugaenglich gemacvht hast.
Denke bei den aelteren Semestern ist diese Problem nicht so akkut  ;D
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Shortie † am 02. Juli 2011, 20:48:32
Ich stehe auch nicht auf Datensammelei,aber Facebook ist eine gute Möglichkeit mit Internationalen Bekanntschaften,in Kontakt zu bleiben.

Man brauch sein Profil ja nicht öffentlich lassen. Zugriff nur auf Leute,die man wirklich (einigermassen) kennt.

Habe nach Jahren immer noch (nur 40-60Kontakte) und adde nicht jemanden um 500-600Leute in der "Freundesliste zu haben". Nur alte Schulfreunde zb die nicht mehr in
Deutschland wohnen,oder Bekannte die in Thailand leben.

Hier im Forum gibt man doch auch seine I.P. preis und eine emailaddy? mehr ist es bei Facebook auch nicht,kann man doch jeden Nickname nehmen!?

Man ist doch nicht gezwungen,dort etwas preiszugeben..? käme nie auf den Gedanken {;

Eine "Indianeremailadresse" reicht doch,um sich dort zu registrieren...
Die Gruppen usw. ,grad der grosse Mist dort hat auch einen gewissen Unterhaltungswert ;D

Ist
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Dido am 04. Juli 2011, 23:05:12
Damit das jetzt nicht in eine andere Richtung laeuft: ich meinte nicht die kommerzielle, werbemaessige Ausnutzung der Daten, sondern vielmehr die politische, wie der zweite Halbsatz der Eroeffnung deutlich macht.
Da muss man den grossen Zusammenhang sehen, zwischen den Betreibern und deren Zielen in Hinsicht auf Macht in der Welt.
 
Die entscheidenden Posten im Geldwesen, in Medien und der Unterhaltungsindustrie, im Internet, sowie in Regierungen, also auf den wichtigsten einfluss- und beeinflussungsreichen Gebieten, sind von Personen der gleichen Abstammung besetzt. Sie sitzen an den Schalthebeln. Das ist die wahre Weltmacht.
Meist haben sie nette Namen, eben wie der hier. Mehr darf man nicht sagen...

Zuckerberg. Facebook - Gesichterbuch
Anfangs hiess es ja nur so, aber seit kurzem sollen auch die Gesichter der Lemminge erfasst werden. Das war von Anfang beabsichtigt, aber man sollte es nicht gleich merken. 
Wie gesagt, eben „gefickt eingeschaedelt“, im wahrsten Sinne des zweiten Wortes.

Wieso fallen da so viele Leute drauf rein ? Die Zusammenhaenge sind doch so offensichtlich !
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: boehm am 04. Juli 2011, 23:17:46
Gute Frage!

Warum fallen so viele auf alles mögliche rein, warum machen viele alles nach?? ???

Warum haben so viele Frauen ein Arschgeweih, viele ein Piercing oder Tattoo sonst wo?? ???

Warum sind viele bei MSN, Yahoo Messsenger, ICQ, Jappy???

Modeerscheinungen! Einer macht es vor, fängt an, und die Masse macht es nach.

Siehe Handy, Glatze bei Männern, es gibt so vieles was mal anders war.

Neueste Erscheinung, Soziale Netzwerke, bla bla....

Einer fängt an. andere machen es nach.

Keiner fragt sich, wozu und warum!

ICH mache da nicht mehr mit..... C-- Meine Daten gehen keinen was an! C--

 [-]
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Bruno99 am 04. Juli 2011, 23:29:48
Wieso fallen da so viele Leute drauf rein ? Die Zusammenhaenge sind doch so offensichtlich !

sind sie das fuer jedermann?

Wir sind mit dem elektronischen Zeitalter aufgewachsen, die Jungen sind in diese Aera hineingeboren und haben vielleicht nicht in jedem Fall eine gesunde Skespis.

Haette es all diese Moeglichkeiten schon zu unsere Zeit gegeben, waeren wahrscheinlich auch einige von uns voll in diesen "Kuhfladen" getreten.
Viele sind sich einfach der Konsequenzen nicht bewusst, wenn sie private Informationen (Sprueche, Bilder etc) preisgeben und Jahre spaeter eine andere Bedeutung erhalten, weil halt eben die Stimmung oder dass Umfeld gewechselt hat.
Das ist halt die Generation fuer die das Heute wichtiger als das Morgen ist
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Isan Yamaha am 04. Juli 2011, 23:42:22
Meine Daten gehen keinen was an! C--

 [-]

Mein gehen auch keinen was an.
Geboren bin ich am 11.11.1911
Wohnort Pampas.
Geschlecht Weiblich.
Fertig. :D :]
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Bruno99 am 04. Juli 2011, 23:46:16
ne toefffahrende 100 Jaehrige .... geil   ;}
sloche ne Oma wuenschte ich mir immer, hab sie aber leider nie gehabt   C--
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Burianer am 05. Juli 2011, 08:16:52
Isaan jamaha, Geschlechtsumwandlung schon fertig  :-X

welche Masse hast den jetzt   :-)
meine Datan sind fuer jederman zugaenglich  :]
geboren     ja
verstroben   nein
noch lebend  ja
wie lange noch    ungewiss
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg / außer Kontrolle geraten ?
Beitrag von: crazyandy am 13. August 2011, 17:14:08

Die Sex-Falle der Zuhälter auf Facebook
 
Ihre Masche ist das Spiel mit den Gefühlen junger Mädchen, soziale Netzwerke sind ihr Mittel zum Zweck: Auf Facebook und Co. stellen die "Loverboys" Sex-Fallen.
http://www.welt.de/vermischtes/article13540736/Die-Sex-Falle-der-Zuhaelter-auf-Facebook.html

gut das der Thread zu Facebook schon besteht, ich bin zwar auch ein gelegentlicher Facebook Nutzer, aber so manches von Facebook läuft auch verkehrt, siehe das hier.
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Dido am 30. Januar 2012, 22:48:38
Die naechste Variante des unverschaemten Aushorchens ist schon wieder unausweichlich eingeleitet:

Die "Timeline", womit alle Teilnehmer gezwungen werden, ihren Lebenslauf einzustellen !

Ist der grosse Plan dahinter wirklich nicht offensichtlich ?

Wer die Daten der Menschheit und das Geld dazu hat, dem gehoert die Macht !

 >:
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Mogadischa am 01. Februar 2012, 13:55:53
Willkommen zum Gläsernen Menschen ...

Ihr Kennt doch alle den Film "Ich weiß was du Letzten Sommer getan hast ... "

Jetzt kann unser Zuckerberg sagen " Ich weiß mit wem deine Alte, wann ein Verhältniss hatte ... "
Is doch Cool ... Immer raus mit den Infos und Wann Welche Message Wohin geschickt worden ist ... /IRONIE OFF

gruß Moga ..

PS: Facebook ist für Viele "Jugendliche einfach nur eine Falle aus der sie wieder schwer entkommen können. Was als Partyspaß begann endet mit der Kündigung des Arbeitgebers weil dieser in der Timeline Gesehen hat das du nur ein Verlängertes WE haben Wolltest ;)
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Dido am 05. Februar 2012, 22:42:10
WARNUNG !

http://www.welt.de/gesundheit/article13851130/Facebook-macht-suechtiger-als-Alkohol-und-Nikotin.html
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: crazyandy am 05. Februar 2012, 22:51:12
ich kann jetzt nicht behaupten das Facebook und Zockerberg mich süchtig machen, dazu bin ich zu selten dort  :] :] :].
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: malakor am 06. Februar 2012, 05:50:54
NOCH zu selten, aber wart mal ab !!   ;]
Titel: Re: Facebook von Zuckerberg
Beitrag von: Dido am 06. Februar 2012, 13:07:16
So wird man die Geister, die man (nicht) rief, wieder los:

http://www.stern.de/digital/online/facebook-account-loeschen-wie-sie-mark-zuckerberg-den-ruecken-kehren-1781802.html#utm_source=sternde&utm_medium=zhp&utm_campaign=digital&utm_content=snippet-aufmacher

Noch ein Tipp: einfach mal unter j... Namen googeln. Man glaubt es kaum...
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: dart am 03. Oktober 2013, 22:46:15
17 Gründe warum Kiddies Facebook nicht mehr lieben. ;]

Der gemeinsame Tenor: Für Mama und Papa ist es zu einfach uns zu folgen, uns Online zu überwachen und sich Online über uns lustig zu machen. :D

http://www.huffingtonpost.com/2013/09/27/17-reasons-why-the-kids-dont-like-facebook-anymore_n_3825165.html
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: tom_bkk am 04. Oktober 2013, 00:19:47
Das kommt mir bekannt vor, ich frag mal meine Frau  ;]
Titel: Facebook
Beitrag von: .derbayer. am 03. April 2014, 20:42:08
Hallo an  alle Pc freaks hier!

Ich habe ein facebook Account und auf diesem betreibe ich auch einen Messenger.
Ein überwiegender Teil meiner Korrespondenz  mit meiner Geliebten  verlief also darüber.
Diese ist nun bedauernstwerter weise bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Dieser Messenger Schriftsverkehr hat also für mich immense bedeutung bekommen.
man kann scheibchenweise per Shooting oder Kopierfunktion auf nehemen .aber das wäre eie Sythiphus arbeit

wer von den Experten  hat einen bessere Möglichkeit Browser ist Firefox

Dieser  Schriftverkehr bedeutet mir sehr viel nun !
vielen DanK !
Titel: Re: Facebook messenger aufzeichnen
Beitrag von: † Jhonnie am 03. April 2014, 20:58:33
@ ALL Member

Bernd versucht es Momentan damit (sollte Funzen)
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/facebook-chat-history-manager/ (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/facebook-chat-history-manager/)

Leider scheirtert aber an der Anmeldung.
Ich selbst habe als GesichtsBuch verweigerer versucht zu helfen , kann aber nicht.

Also, Dem Bernd ist es Wichtig mit der Chat History.

Bitte meinerseits an die Spezialisten, versucht ihm zu helfen.

Joachim
Titel: Re: Facebook messenger aufzeichnen
Beitrag von: shaishai am 07. April 2014, 22:26:00
würde gerne helfen, leider gehöre ich auch zu den facebook-verweigerern und kenne mich daher nicht aus...


mfg
Titel: Facebook
Beitrag von: shaishai am 18. Februar 2016, 22:15:45
Hallo Leute,
also ich kann die Seite nur max 2 Sekunden lesen
dann kommt die Meldung ich soll mich ANMELDEN
und dann GEHT nix mehr. Will mich da nicht anmelden.  :(

heute morgen konnte ich entspannt auf die facebook seite vom alten wirt.

am abend hatte ich aber das gleiche problem wie herby.
kaum ist die seite aufgesprungen, wurde ich direkt aufgefordert mich anzumelden.

wie kann man das ungehen?


mfg
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Helli am 18. Februar 2016, 22:40:36
am abend hatte ich aber das gleiche problem wie herby. kaum ist die seite aufgesprungen, wurde ich direkt aufgefordert mich anzumelden.

wie kann man das umgehen?
bei mir geklärt, indem ich das Smartphone der Gemahlsgattin dafür benutze. Die ist (wie fast alle ihrer Geschlechtsgenossinnen) angemeldet! }}
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: namtok am 18. Februar 2016, 22:43:28
Ist die Seite öffentlich gestellt, kann man sie auch ohne Anmeldung sehen.

Beim Wirt funzt es bei mir auch ohne Anmeldung, auch wenn eine Aufforderung dazu kommt.
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: shaishai am 18. Februar 2016, 23:02:40
bei mir ging es heute morgen ohne probleme.
zeitgleich aber bei herby nicht.

vor ein paar stunden ging es dann bei mir auch nicht.

jetzt geht es wieder  ???

mfg
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Herby55 am 19. Februar 2016, 07:20:46
Danke Shaishai, ich habe es eben nochmal probiert und es kommt wieder
nach 2 sek. die Aufforderung zur Anmeldung. ??? Ich gebe auf.  :(
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Alex am 19. Februar 2016, 07:44:11
Die Seite vom alten Wirt ist öffentlich und jeder kann die öffnen .

Anscheinend merkt sich FB an Deiner IP ob Du bei denen einen Account hast

und schaltet die " unerträgliche Aufforderung " zur Anmeldung drauf .

Unlauterer Wettbewerb würde ich das nennen !
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Herby55 am 19. Februar 2016, 09:16:01
Danke Alex.
Ich habe mich eben über Deutschland eingeloggt da kam die
Meldung ich soll die Sicherheitsbuchstaben und Zahlen eingeben.
Danach war das gleiche. ANMELDEN.  :( Facebook mag mich nicht.  :'(
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: namtok am 29. Februar 2016, 03:22:55
Seit ein paar Tagen gibt es im "Gesichtsbuch" zusätzlich zu den "Likes" noch ein paar andere "Emoticons" zur Auswahl.

Im MICT  soll demnächst diese Version aufgelegt werden :  :}


(https://pbs.twimg.com/media/CcPKGT2VIAAKWJZ.jpg)
Titel: Re: Facebook messenger aufzeichnen
Beitrag von: dolaeh am 25. Januar 2017, 09:01:18
http://www.techbook.de/apps/was-facebook-ueber-nutzer-weiss-addon-gibt-einen-ueberblick
Quelle: www.techbook.de
Titel: Re: Facebook messenger aufzeichnen
Beitrag von: Friedrich am 21. April 2017, 03:51:19
http://www.techbook.de/apps/was-facebook-ueber-nutzer-weiss-addon-gibt-einen-ueberblick
Quelle: www.techbook.de

20.04.2017

Facebook ausgefallen:
Millionen wissen nicht wie es ihnen geht



MENLO PARK(ur). „Ich war richtig gut drauf, habe es aber ohne Facebook nicht gemerkt“,  so oder ähnlich reagierten viele verzweifelte Nutzer auf den zeitweiligen Ausfall des Netzwerks gestern in den USA.

Viele waren sicherheitshalber zu Hause geblieben oder hatten sich bewaffnet, da sie keinen Zugriff mehr auf die Information hatten, wer zu den eigenen Freunden zählt.

Facebook-Chef Marc Zuckerberg hat sich für die Panne entschuldigt und versichert, künftig den Nutzern noch zuverlässiger mitzuteilen, wie es ihnen gerade geht und was sie interessiert.

Eine zusätzliche Funktion soll bald jedem User individuell anzeigen, wann es an der Zeit ist aufs Klo zu gehen. Experten warnen seit langem vor einer allzu intensiven Nutzung der sozialen Medien.  Immer öfter ersticken in den Filterblasen Nutzer an ihrem verbalen Auswurf oder vergessen ihre komplettes Gehirn im Netz.
Titel: Facebook
Beitrag von: malakor am 02. Mai 2017, 08:50:31
Frage:    Ist ein Leben ohne facebook moeglich ?

Meine Antwort:    ja.
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Suksabai am 02. Mai 2017, 09:25:08

Frage: ist ein Leben ohne Thailand möglich?

Meine Antwort: ja, aber wesentlich unbefriedigender.. . .
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: volkschoen am 02. Mai 2017, 09:37:52
Komische Fragestellung,

Soll hier wieder eine Sau durch das Dorf getrieben werden?

Okay, dann bin ich dabei. }}

Also ich nutze FB und andere soziale Netzwerke intensiv, jeden Tag mehrmals. :]

Das ist Marketing für meine Webprojekte, aber auch für Projekte meiner Kunden.   [-] [-]

Also kurzum, das ist ein Teil meiner Einnahmen.

Dieses Netzwerk Marketing ist heute ein wichtiger Bestandteil.

Bei FB kommt noch dazu, dass ich mit Freunden, Bekannten und Kunden kommuniziere. ;}

Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Suksabai am 02. Mai 2017, 09:43:57


@volkschoen

Sehe ich genau so, ist zwar nicht das Gelbe vom Ei aufgrund Unsicherheit der Daten, teilweise (für meine Zwecke) unbefriedigender Aufbau,

aber mangels Alternative ein gutes Kommunikationsmittel mit enormer Reichweite.

lg
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Suksabai am 04. Mai 2017, 17:32:53

Da in einem anderen Thread nach dem Verbleib des @Allgeier nachgefragt wurde:

Auf FB ist er aktiv und zeigt in anschaulicher Weise,

dass sich FB auch als Plattform eines persönlichen Mini-Forums eignet. Man findet relativ leicht Menschen mit gemeinsamen Interessen,
und als Eigner eines Accounts kann man im eigenen Thread auch unliebsame Poster blocken (was ich für @Allgeier ausdrücklich NICHT behaupte).
Ausserdem kann man durch die Übersetzungssoftware auch international Gedanken austauschen.

Ich bin KEIN Fan von FB, aber man muss auch die positiven Seiten sehen.. . .

lg
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Alex am 04. Mai 2017, 17:51:22
FB Tages aktuell .... schlechte TIME und Themen Linie ... da haben Foren
ihre Vorteile . Alles andere ist hier schon geschrieben worden .

Achtung in kritischen Gruppen wird auch zensiert ... Thai Gruppen
nerven Altfarang mit Fragen wie teuer ist das Leben hier im Land , die
keiner beantworten kann , da sie vom Lebensstandard abhängen , den
man sich gönnt !

Themen der Foren Ausgaben sind easy mit Link eingesetzt und zeigen eine
ausreichende Vorschau auf die Thematik .

In Gruppen wie " Thilo Sarrazin " wo ich mich auch tummele kommen heftigste
Bandagen zum Einsatz .

Die Gruppe Thailand Update ist die hässlichste aller mit Thailand bezogenen
Gruppen . Hier werden fast alle Steintischthemen bis zum erbrechen erörtert !

kurzum interessante Forums Alternative mit beschriebenen Nach & Vorteilen !!


Titel: Re: Facebook
Beitrag von: goldfinger am 04. Mai 2017, 17:55:37
Facebook sucht 3000 Zensoren

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will nach dem Schock über Gewaltvideos beim Online-Netzwerk 3000 weitere Mitarbeiter einstellen, die Inhalte kontrollieren sollen.

http://www.blick.ch/news/ausland/gegen-tod-und-mord-live-im-netz-facebook-sucht-3000-gewalt-video-zensoren-id6623406.html#community_article_comments_default_6623406 (http://www.blick.ch/news/ausland/gegen-tod-und-mord-live-im-netz-facebook-sucht-3000-gewalt-video-zensoren-id6623406.html#community_article_comments_default_6623406)
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Non2011 am 05. Mai 2017, 00:20:17
Na ja, 3000 - bei ca. 1,5 Millirden Nutzer ( zu denen ich nicht gehöre )  :D
Titel: Facebook
Beitrag von: Helli am 05. Mai 2017, 01:10:50
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will nach dem Schock über Gewaltvideos beim Online-Netzwerk 3000 weitere Mitarbeiter einstellen, die Inhalte kontrollieren sollen.
Wo kann man sich bewerben und was zahlt der Herr Zuckerberg im Monat? Ich bin ganz scharf auf Gewaltvideos und möchte auch mal erkunden, wie man als Blockwart lebt! Ich bin auch (da ohne F-Account) noch ganz unbelastet!
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: sabeidi am 05. Mai 2017, 01:34:10
Frage:    Ist ein Leben ohne facebook moeglich ?

Meine Antwort:    ja.

nicht nur ja, braucht kein Mensch.
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Benno am 05. Mai 2017, 01:49:10
Eventuell hat der eine - oder andere Member dieses wissensbildende Buch so wie ich in seinem Besitz, wenn nicht kann es bei Amazon (https://www.amazon.de/Facebook-Schwindel-weitere-B%C3%BCcher-Superbox-ebook/dp/B008ML0L8U/ref=sr_1_9?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1493920640&sr=1-9&keywords=robert+thul) bestellt werden.

Es ist angebracht in Bezug auf die Gefaehrlichkeit des Facebook-Tools einige Saetze aus diesem Buch zu zitieren:

(https://abload.de/img/fcbsgtbvl.png) (http://abload.de/image.php?img=fcbsgtbvl.png)

Was wäre wenn… FACEBOOK nur ein riesiger Schwindel wäre?
 
Ist  das  soziale  Netzwerk  wirklich  nur  ein Netzwerk  oder  stecken  ganz  andere  Interessen  hinter  Facebook?

Wer  hat wirklich das Sagen und welche Macht hat Facebook wirklich? Ein Buch, das schockierende Zusammenhänge aufzeigt….

Das clevere Konzept hinter Facebook hat es erreicht, die Nutzer anwachsen zu lassen und sich in einem Tempo über die Welt zu verbreiten, die alles bisher da gewesene in den Schatten stellt. Ist man einmal drin, kommt man schwer wieder heraus  und  wer  es  dennoch  versucht,  verliert  den  Kontakt  zu  den  Freunden,  die  weiter  im  Netzwerk  sind  und  nicht bereit sind, den Auszug mit zu tragen. So ist es dann für das Netzwerk ein leichtes Spiel, die Datenschutzbestmmungen weiter zu ändern. Denn klickt man nach den Änderungen nicht auf "akzeptieren“, kommt man nicht mehr hinein.

...Bedenkt  man  die  Hintergründe  der  Anfänge  und  die  Quelle,  aus  der  das  Geld  und  die  Freiheit  des  Zuckerberg entsprang, dann dürfte Zuckerberg inzwischen alle Erwartungen selbst der allmächtigen CIA mehr als übererfüllt haben, kann  er  doch  inzwischen  ein  Netzwerk  liefern,  dem  ein  Fünftel  der  Welt  angehört.

Die amerikanischen Sicherheitsbehörden sind dabei in der bequemen Position, sogenannte „verdeckte Nutzerprofile“ auf dieser Plattform zu haben, die  es ermöglichen, andere Nutzer und deren Accounts vollständig zu überwachen und in alles Einsicht zu nehmen,  was  der  Nutzer  an  Daten  hinterlässt.  In  Echtzeit  natürlich  und  wie  sollte  es  anders  sein,  auch  ohne Gerichtsbeschluss. Die Teilhaberrolle am Netzwerk macht es möglich.
 
Jetzt  mag  nicht  jeder  Nutzer  gegen  eine  solche  Überwachung  Einwände  haben,  haben  doch  die  meisten  vermutlich nichts zu verbergen. Nur stellen sie sich einmal für einen kurzen Moment vor, Sie erhalten einen an Sie adressierten Brief, der zuvor erkennbar geöffnet und vielleicht sogar kopiert wurde.

In Deutschland wäre dies ein Verstoß gegen das Grundgesetz und würde einen gellenden Aufschrei zur Folge haben. Doch das schicke, trendige Netzwerk macht nichts anderes, nur eben virtuell.

...Es war in 2011 als ein Student aus Hamburg den Selbsttest machte und seinen Account kündigte mit der schriftlichen Bitte an die für Europa zuständige Facebook Zentrale in Irland, alle über ihn gespeicherten Daten bitte an ihn heraus zu geben. 
Mit  anwaltlichen  Druck  schließlich  händige  Facebook  dem  Studenten  eine  CD-  ROM  aus,  die  er  daraufhin ausdruckte,  wobei  die  Schriftgröße  auf  „8“  eingerichtet  war.

Das  Ergebnis  waren  über  1.200  DIN-  A  4  Seiten  voller Informationen.  Alle vom ersten  Tag seiner  Mitgliedschaft gesammelt und ausgewertet.  Alles über sein Surfverhalten, Kaufverhalten im Internet, Prognosen über wahrscheinliches Jahreseinkommen, Vorlieben und nicht zuletzt sämtliche Nachrichten, Chats und alle Fotos, auf denen sein Gesicht selbst vermeintlich unkenntlich im Hintergrund auftauchte.

...So  können  selbst  eBay  und  PayPal  Nutzer  inzwischen  in  den  AGB  der  entsprechenden  Seiten  schwarz  auf  weiß nachlesen, dass sämtliche  Daten mit der amerikanischen  Firmenzentrale ausgetauscht werden.  Und wieder ist  Irland das Land, das diesen Unternehmen ein Dach für Europa gewährt.
 
In  Amerika findet dann der weitere  Datenaustausch mit der Firmenzentrale und den staatlichen Sicherheitsbehörden statt.

Natürlich nicht,  um  den  Bürger  zu  kontrollieren  oder  zu  überwachen,  sondern  ausschließlich  im  Namen  des Kampfes gegen den Terror.  Was auch sonst.
 
So wurden in Amerika im Jahre 2011 gleich in mehreren Fällen Einreisenden aus Europa die Einreise verweigert mit den  Begründungen,  da  „Kaufverhalten  auf  eBay  wäre  verdächtig“  oder  „Es  seien  verdächtige  Aktivitäten  im  Internet
erfasst worden“. Doch wie schnell gelangt der einzelne Bürger ins Visier dieser Dienste?

...Facebook  ist  von  dem  kreativen  und  flexiblen,  vermeintlich  sozialen  Netzwerk  inzwischen  ausgewachsen  zu  einer Maschinerie, die in der Lage ist, eine Überwachung zu ermöglichen, die alles in den Schatten stellt, was bislang mit den technischen Mitteln möglich war. Hinzu der Effekt, dass kein Nutzer gezwungen, niemand erpresst oder genötigt wird, sich  dort  anzumelden  und  die  AGB  zu  akzeptieren.  Alles  freiwillig  und  ohne  jeden  Druck.  Könnte  es  für Nachrichtendienste etwas Schöneres geben?
 
..Blickt man sich im Vorstand des datensammelnden Konzernes um, liest es sich wie das Who – is – Who der in der Kritik stehenden Unternehmen und Einrichtungen:

Für Datenschutz ist jemand zuständig und ausführender Direktor, der von der  CIA  ausgebildet  und  in  das  Unternehmen  installiert  wurde,  für  Abrechnungen  der  ehemalige  Mitbegründer  von PayPal und nicht zuletzt für Unternehmensfragen und Werbemöglichkeiten für Dritte Unternehmen der Mitbegründer von eBay.

Natürlich liegt Facebook vor Allem die Nutzerfreundlichkeit am Herzen …. Niemand würde denken, dass sich hier die Köpfe zusammenschlossen, die vorher getrennt im selben Metier marschierten.

...Es darf bezweifelt werden, ob der Siegeszug von Facebook derart massiv ausgefallen wäre, wenn von vornherein jedem Nutzer bewusst gewesen wäre, dass seine eigenen und selbst eingegebenen Informationen dauerhaft auf Servern der Nachrichtendienste  gespeichert  werden,  dass  indirekte  Daten,  wie  z.B.  Surfverhalten  im Internet,  Kaufverhalten  bei Online Shops und Daten des Online Banking passiv durch Facebook erfasst und ebenso in dem erstellten Profil verdeckt abgelegt werden und nicht zuletzt, dass eine ständige Kontrolle des Nachrichten- und Schriftverkehrs stattfindet.

Wäre Facebook  dann  immer  noch  beliebt  wie  es  jetzt  anscheinend  ist?  Wohl  eher  nicht,  zumal  selbst  die  Standorte  des Einzelnen inzwischen getrackt werden und dem Profil zugeordnet. Im Extremen wird der Bürger mit diesem Netzwerk nicht  nur  gläsern,  es  lassen  sich  zudem  exakt  seine  kommenden  Schritte  analytisch  exakt vorhersagen.  Kontrolle  in seiner besten Form.

Facebook liebt dich.

Der weltweite  Siegeszug des blauen  Netzwerkes dürfte vermutlich schon im  Keim erstickt sein, wenn die  Fakten über Kontrollmöglichkeiten,  Überwachung und der  Möglichkeit politischer  Einflussnahmen vorher jedem bekannt gewesen wären. 

Spätestens  bei  derart  heutigen  Eingriffen  in  die  Privatsphäre,  in  der  man  die  staatlichen  Autoritäten normalerweise nicht wissen möchte, dürfte das Netzwerk für die meisten unattraktiv erschienen sein.
 
Doch  das  wurde  geschickt  verborgen  und  hätten  nicht  immer  wieder  Insider  dieser  Plattorm  selbst  die  Medien  auf einige  Datenmissstände  hingewiesen,  sie  wären  dauerhaft  unentdeckt  und  noch  immer  geheim  in  der  Zentrale  in Californien versteckt.
 
Wir erinnern uns, als vor einigen  Jahren eine  Datei mit den kompletten  Nutzerdaten und  Profilen von 100  Millionen Facebook Mitgliedern zum kostenlosen Download im Netz bereit stand. Bereitgestellt durch eine Datenlücke im System Facebook, die umgehend wieder geschlossen wurde.  Indirekt jedoch ein  Beleg, was an  Datenbestand gesammelt und ausgewertet wird und vermutlich von einem ehemaligen Mitarbeiter auf dem Blog zugänglich gemacht wurde.
 
Würden  wir  ein  Profil  in  einem  Netzwerk  unterhalten,  von  dem  wir  wüssten,  dass  es  nur dem  Zweck  dient, allumfassend und weltumspannend Daten der Nutzer zu erfassen und auszuwerten? Eher nicht. Ein solches Netzwerk wäre vermutlich nicht aus dem Studentenzimmer des Hackers Zuckerberg herausgelangt.
 
Aber er hatte die Unterstützung und gesamte technische Maschinerie eines Geheimdienstes zur Verfügung, der seine kriminelle  und  spätestens  durch  seinen  Hackerangriff  auf  den  Harvard  Zentralcomputer  unter  Beweis  gestellte Gesinnung  rechtzeitig erkannte und für sich zu nutzen wusste.

Schon mit seinem Synapse Player bewies er, wie leicht sich  mit  einer  einfachen  Software  Daten  erfassen  und  auswerten  lassen,  welche  die  User  freiwillig  zur  Verfügung stellten.  Warum  nicht  sein  Know  How  nutzen  und  dieses  benötigte  Instrument  zur  Datenbeschaffung  in  dem  neuen Medium „Internet“ in eine öffentlich akzeptierte Form pressen?
 
Mit dieser  Unterstützung konnte er sich auf die  Programmierung konzentrieren und musste nicht befürchten, wegen datenschutzrechtlich fragwürdigen Möglichkeiten gestoppt zu werden, im Gegenteil. Damit konnten kritiklos und ohne
Aufsehen ein Netzwerk verbreitet werden, das der Welt ein vollkommen neues Gesicht gab.
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: thai.fun am 05. Mai 2017, 03:30:47
Facebook sucht 3000 Zensoren
Zu spät für die Französischen- wie Trump- Wahlen, bei denen die Russen massenhaft mit Tausenden Angestellten Fake Newsern auch bei fb die Wahlen noch beinflussen können. Zuckerberg ein Freund Putins? Populis freuts. ... C--
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: namtok am 05. Mai 2017, 04:18:53
Thai Internetprovider wollen die Sperre von 600 Gesichtsbuchseiten erwirken:

http://www.bangkokpost.com/news/general/1243566/thai-isps-ask-zuckerberg-to-block-600-pages
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Suksabai am 10. Mai 2017, 19:06:07

Hier ein FB-Posting, das FB ziemlich gut charakterisiert:

Zitat
Ich klappe den Laptop auf, logge mich bei Facebook ein,
wähle eine beliebige Hundegruppe aus und poste folgende Frage:
"Ich habe ein Problem mit meinem elf Monate alten Vizsla .
Seit kurzem bellt er alles an, wenn wir im Dunkeln unterwegs sind. Was kann ich dagegen tun?"
Binnen kürzester Zeit entwickelt sich ein Facebookkrimi, der seinesgleichen sucht...

* 23 Hundehalter fragen, ob ich schon einen Trainer kontaktiert habe.
* 27 HH wissen, daß das Problem immer am anderen Ende der Leine hängt.
* 4 HH fragen, ob der Vizsla HD hat.
* 9 HH werfen mir vor, daß ich mich wohl im Vorfeld nicht richtig mit der Rasse und ihren
     Eigenschaften auseinander gesetzt habe, der Vizsla schließlich kein Anfängerhund und
     wahrscheinlich einfach nicht richtig ausgelastet ist.
* 15 HH posten einen Link zu Milan/Rütter/Balser/Bloch/beliebiger Hundetrainer.
* 34 HH betiteln Milan/Rütter/Balser/Bloch/beliebiger Hundetrainer daraufhin als
       Tierquäler/Komiker/steinzeitlich/Rudelführer/Wattewerfer und es entsteht ein Link-Battle zu Videos und Artikeln.
* 13 HH zweifeln an der Bindung zwischen mir und meinem Hund und geben Tipps, wie ich diese verbessern kann
* 8 HH raten mir dazu "mich mal richtig durchzusetzen und dem Hund zu zeigen, wer der Chef ist", am Besten durch Alphawurf und Anknurren.
* 2 HH setzen ein Lesezeichen, weil sie das selbe Problem haben.
* 1 HH droht den "Alphawerfern" mit dem Vet-Amt und empfiehlt mir die intermediäre Brücke auszuprobieren.
* 3 HH fragen nach dem Futter, denn sie haben gehört, daß gebarfte Hunde schneller aggressiv werden.
* 26 HH steigen auf das Futterthema ein und erklären die Vorteile der jeweiligen Kategorie (Trocken, Nass, Roh, Vegetarisch/Vegan)
* 2 HH sagen, daß ihr Hund mit ALDI-Futter 15 Jahre alt geworden ist und nie krank war.
* 1 HH fragt mich, warum ich keinen Hund aus dem Tierschutz habe, mit denen hätte er nie solche Probleme gehabt,
     da die nur dankbar sind und ein Herz aus Gold haben.
* Dies nehmen 20 weitere HH zum Anlass, über Sinn und Unsinn von (Auslands)Tierschutz und Rassehundzuchten zu diskutieren.
   Es fallen Worte wie "Tierschutzmafia" und "Rassenazis", bis die Hälfte der Diskutanten von den Admins entfernt wird.
* Endlich fragt 1 HH, warum ich meinen Hund nicht einfach kastrieren lasse...

Der Kaffee ist leer, der Laptop klappt zu.
Ich nehme meinen Chihuahua an die Leine und gehe eine große Runde durch Feld und Flur.

Vielleicht frage ich morgen zum Nachmittagskaffee in einer Muttergruppe, wer seine Kinder denn so alles impfen lässt...

 :D

lg
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: karl am 31. Dezember 2018, 17:56:31
Was ich schon seit Jahren sage, jetzt eine weitere Bestätigung
Facebook und deren Zuckerberg gehören zu den Zionisten
Da wird alles unternommen und uns noch mehr zu kontrollieren.
Facebook ist die größte Spionagesoftware, da kann sich sogar der CIA dahinter verstecken.

Artikel bei Heise
 35C3: Geschwätzige Android-Apps

Viele populäre Apps senden detaillierte Daten an Facebook – auch ohne einen Account. Eine Studie zeigt den sorglosen Umgang der Entwickler mit Kundendaten.
Titel: Facebook
Beitrag von: Helli am 31. Dezember 2018, 18:26:46
Was ich schon seit Jahren sage, jetzt eine weitere Bestätigung
Facebook und deren Zuckerberg gehören zu den Zionisten
Da wird alles unternommen und uns noch mehr zu kontrollieren.
Facebook ist die größte Spionagesoftware, da kann sich sogar der CIA dahinter verstecken.
Das ist doch keine neue Erkenntnis! nomen est omen!
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Khun Hans am 01. Januar 2019, 14:00:31
Als kleiner Selbständiger Betrieb... ist FB gar nicht mehr weg zu denken.

Meine Frau hat übers FB ca. 30 % der Hotelbuchungen. Residenz Gäste, die "nur" übers FB gekommen sind, weil da auch Werbung läuft von der Residenz, sind bis jetzt zwei Gäste.  was da ebenfalls fast 30% heisst.  (genau 26%)

So kann ich ganz klar sagen, ohne FB, würde es bei uns nicht so gut laufen.  ;D

Und sonst, ja klar, Kontakt mit Freunden in der ganzen Welt.

Gruss Khun Hans


Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Burianer am 01. Januar 2019, 14:39:59
In dem Hotel, wo ich jetzt schwimmen gehe, waren Gestern 2 Zimmer ausgebucht  ???
( Der grosse Schwimmingpool von Buriram wird ja renoviert, aber bis jetzt hab ich da noch keine Arbeiter gesehen  >:(  )
Wird wohl eine BAERLINER Baustelle
Was an diesem Jahr wohl kaum zu Buche schlaegt, da die Feierlichkeiten von Buriram ( Stadion )  kaum zu sehen war.
Gehe jeden Tag dort  im Pol schwimmen, aber so leer   wars schon lange nichtmehr.
Letztes Jahr konnte man garnicht zum Stadion fahren, 3 km Stau ohne Ende.
\Dieses Jahr wollten  wohl alle Thais zu Hause feiern  wegen dem  Kaos letsten Jahres   }} ud danach nichtmehr Autofahren  {*
  ;]
Vergessen, dieses Hotel hat einen Salzwasserpool ,  TOP  }} leider nur 20 m weit  :'(  doch ich Kreisele nur noch  :]
Pool fuer mich alleine , OK OK OK

Sky View , wenn man nach oben schaut  >:
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: No_bird am 01. Januar 2019, 15:27:04

Du hast sicher ne RIESEN Rutsch-Party gefeiert, gestern Nacht!
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Burianer am 01. Januar 2019, 15:36:56
 ;]  das halbe Schwein haben wir nicht gepackt, der Rest kommt Heute auf den Grill und  in die restlichen  Biere  trinken wir 10 Leute auch noch .   [-]
Die anderen haben wohl Gestern zuviel  [-] [-] [-]  gehabt und schlafen noch immer  {+ Buad hua ( Kopfschmerzen )   kann/soll ja vorkommen   :]

Dann bis Morgen  >:(  beim schwimmen  ;]   ;]
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: goldfinger am 01. Januar 2019, 15:38:05
(http://debeste.de/upload/47328a63072e1a723c3d38f16b561fc18639.jpg)
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: malakor am 01. Januar 2019, 15:39:06
Frage:    Ist ein Leben ohne facebook moeglich ?

Meine Antwort:    ja.


Ich bleibe bei      ja.
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: Burianer am 01. Januar 2019, 15:42:24
malakor, das kenne ich garnicht  :] 
 {* braucht man das ?
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: malakor am 01. Januar 2019, 16:15:40
malakor, das kenne ich garnicht  :] 
 {* braucht man das ?


NEIN
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: rampo am 01. Januar 2019, 17:09:26
malakor, das kenne ich garnicht  :] 
 {* braucht man das ?

Buri des is nix fuer die .

Ich mags . ;]

Fg. [-]
Titel: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: No_bird am 27. Februar 2019, 19:04:31
Den "Mahanakhon Skywalk in Bangkok" werd ich mir wohl nicht antun.
Ist für Ex-Fallschirmspringer wohl auch nicht so der Kick.

Zitat
Mehr Bilder und paar sehenswerte Videos von der Aufzugsfahrt
findet ihr auf meiner FB Seite.
https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2481458022090151&id=100006779325467



Sorry @schiene, bei aller Sympathie ;} für Dich und Deine Taten: auch hier (wie schon bei vergangenen Beiträgen) gilt:
Niemals nie nicht wird mich jemand dazu bringen das Fratzenbuch zu öffnen!

WARUM?

Neuestes Beispiel:

Tommy Robinson deklassiert "extrem links orientierte BBC-Sendung, Resultat: Sofortiges Facebook-Verbot


Tage, nachdem der britische konservative Aktivist Tommy Robinson mit seinem eigenen Dokumentarfilm einem BBC-"Hit" die Schau gestohlen hatte,
verbannte Facebook ihn von seiner Plattform - einschließlich Instagram, nachdem ein BBC-Mitarbeiter sie kontaktiert hatte.

Robinsons einstündiges Exposé, Panodrama, zeigt verdeckte Aufnahmen von BBC-Journalist John Sweeney, der rassistische Äußerungen gemacht hat,
und enthüllt, wie die BBC mit einer "radikalen" Organisation zusammenarbeitete, namens "HOPE nicht Hate" (teils von George Soros finanziert) um Robinson runterzumachen.
------- in englisch fortgesetzt.

Quelle: (von mir z.T. übersetzt)
https://www.zerohedge.com/news/2019-02-26/tommy-robinson-upstages-radical-far-left-bbc-hit-piece-gets-permanent-facebook-ban


Bekanntlich (so hoffe ich doch) gab's schon dutzende andere Frechheiten/Skandale, die aber natürlich nicht im "Mainstream" aufscheinen.

Bitte um Verständnis: Früher gab's das Kolosseum, heute gibt's das Fratzenbuch. Beide erfüllen den gleichen Zweck.

mfG
No_bird
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Lung Tom am 27. Februar 2019, 19:13:48

Niemals nie nicht wird mich jemand dazu bringen das Fratzenbuch zu öffnen!
 ..Früher gab's das Kolosseum, heute gibt's das Fratzenbuch. Beide erfüllen den gleichen Zweck.[/b]

Dem kann ich nur zustimmen. Ich bin nicht technikfeindlich, aber meine Daten und Verbindungen an Zuckerberg und Co. auszuliefern - jedenfalls so direkt, nicht mal getarnt über einen Staatstrojaner oder was auch immer, nee, das muss nun wirklich nicht sein.
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Suksabai am 27. Februar 2019, 19:19:04


Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...

 C-- C-- C--

Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: karl am 27. Februar 2019, 19:35:05
nicht vergessen, Zuckerberg dient den Zionisten, ist evtl. selbereiner davon.
Die wollen die Welt regieren, machen die ja teilweise schon mit den Währungen.
Bilderberger Konferenz und Co, sagt alles.
und mit Facebook und Whatsup haben die noch mehr Daten um uns zu drangsalieren.
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Burianer am 27. Februar 2019, 19:48:44
 :] sowas kann  nur ein ehrlicher suksabei schreiben   :]
Zitat
   Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...

 C-- C-- C-- 
Ob andere auch auf eine solche geniale Idee kommen  ???
 {*  erhlich lebt am laengsten  {:} oder doch nicht.
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Lung Tom am 27. Februar 2019, 20:02:52
nicht vergessen, Zuckerberg dient den Zionisten, ist evtl. selbereiner davon.
Die wollen die Welt regieren, machen die ja teilweise schon mit den Währungen.
Bilderberger Konferenz und Co, sagt alles.
und mit Facebook und Whatsup haben die noch mehr Daten um uns zu drangsalieren.

...wird Zeit, das Thule seine Kraft aktiviert... [-]
wenn da nichts mehr ist, gehen wir Alle in die Hoelle der Wüstendämonen, die von ihren Anhängern die Erstgeburt fordern,
da gibts für Gojims keinen Bonus...
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: schiene am 27. Februar 2019, 21:15:39
Den "Mahanakhon Skywalk in Bangkok" werd ich mir wohl nicht antun.
Ist für Ex-Fallschirmspringer wohl auch nicht so der Kick.
Mit dieser Aussage kann ich leben aber die Rundumsicht über Bangkok
ist schon sehenswert.
Ich habe jahrelang FB verweigert und habe  mir dann einen Account zugelegt.
Dafür habe ich viele  vergessene Bekannte wiedergefunden und neue Kontakte
knüpfen können.Ich persönlich habe kein Problem damit was mit dem von mir
bei FB Geschrieben von anderen verwendet wird.
Wer meinte und glaubt sich im Internet bewegen zu können (egal auf welchem Seiten )
ohne das es für Personen/Behörden/Ämter und andere Institutionen nachvollziehbar ist
sollte das Internet ganz meiden.
Am Ende muss jeder für sich alleine Entscheiden was er wann,wo und wie schreibt.
Ich verstehe und akzeptiere da jede persönliche Meinung.
Ich schreibe momentan nur mit meinem Tablet und daher ist es einfacher einen Link zu
setzten wie alles vom Handy auf's  Tablet zu kopieren und hochzuladen .
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: No_bird am 27. Februar 2019, 22:51:50

Zitat
Wer meinte und glaubt sich im Internet bewegen zu können (egal auf welchem Seiten )
ohne das es für Personen/Behörden/Ämter und andere Institutionen nachvollziehbar ist
sollte das Internet ganz meiden.
Genau.
Dass es heute eine Kleinigkeit ist die Internet-Kommunikation jedes Einzelnen zu überwachen ist (vielen) klar, aber längst nicht allen

Autor: Suksabai
Zitat
Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...
wer's glaubt, da lachen ja die Hühner (Vorsicht, die Paranoia lauert... und die VPN-Anbieter wollen ja auch leben)
Das Tracking funktioniert soweit
Zitat
Mit der fortwährenden Weiterentwicklung von AI-basierten Technologien schafft Facebook es inzwischen, unerwünschte Inhalte auch ohne vorherige Meldung durch User zu finden und Maßnahmen zu ergreifen. So ist es Facebooks eigenen Angaben zufolge dank der Künstlichen Intelligenz gelungen,
98,5 Prozent der Fake Accounts zu löschen.
Quelle: https://onlinemarketing.de/news/facebook-loescht-2018-1-milliarde-fake-profile

Das ist nicht das Kernproblem.

Autor: schiene
Zitat
Ich persönlich habe kein Problem damit was mit dem von mir
bei FB Geschrieben von anderen verwendet wird.
Dass jeder Facebook-Nutzer alle Rechte an seiner Schaffensleistung (Texte, Bilder etc.) gratis abgibt weiss jeder Nutzer.
Da hat man ja bei der Anmeldung bestätigt:
Zitat
„Du gewährst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, weltweite Lizenz
 für die Nutzung jedweder IP-Inhalte, die du auf bzw. im Zusammenhang mit Facebook postest (IP-Lizenz)“

Das ist auch nicht das Kernproblem.

Das was ich oben als aktuelles Beispiel nannte: Unliebsame (durchaus auch faktenbasierte) Mitteilung wird sofort gelöscht.
Zensur.
So nach dem Motto: Was Du schreibst ist Fake-news, Hate-speech und nicht mit unseren Standards vereinbar.
Tatsächlich spielt man "Ich lösche alle Fake-news (d.h. alles was mir nicht in meine Agenda passt) und ersetze sie durch meine eigenen Fake-news". Und dazu haben wir Hundertschaften an willigen Presstituierten, die kommerziellen Medien sind unser.
Das wird ja fleissig gespielt, man sehe sich nur die Berichterstattung zu Venezuela an. Oder die tendenziösen Resultate nach einer Google-Suche.
Das ist "perception-management". Damit wird langsam aber sicher die Wahrnehmung und in Folge die Realität aller "Konsumenten" verändert. So dass sie in eine gewisse Agenda passt. Denn jeder bekommt seine Nachrichten nachgerichtet aus dritter Hand.
Direkt Beteiligte/Augenzeugen kommunizieren über "SOZIALE NETZWERKE" und ??? Genau, DIE muss man unter Kontrolle haben.
Und dann stehen die Guten am Bahnhof und begrüssen und beklatschen ihre Invasoren und Vergewaltiger und alle andern finden das toll, weil es ihnen so verkauft wird.

Das ist das Kernproblem.

Und das wird je schlimmer umso mächtiger diese Moloch-Konzerne werden.
Schon mal gehört? mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen.
Wenn man was aus der deutschen Vergangenheit gelernt hat, dann: Mitlaufen ist kein gutes Rezept.

Die einzige Hoffnung im Angesicht des GROSSEN BÖSEN, DAS JETZT AUF UNS ZUKOMMT, ist:
Einen gedachten Gedanken kann man nicht mehr zurücknehmen, und täglich wachen mehr  :-X auf.


Mit den besten Wünschen
No_bird



Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: franzi am 28. Februar 2019, 06:29:13
Ein Mitglied von Facebook wuerde ich nie werden, da das angeblich alle im PC vorhandenen Daten abfragen kann.
Gleichgueltig, ob Fake-Acount oder nicht.
Wenn ich allerdings diesen Blogbeitrag heranziehe

Zitat
Wenn etwas gehackt wird wie in dem Fall dieser Tage, dann müssten wir eigentlich feiern und Dankes-Messen veranstalten, denn: Es hätte ebensogut Flug-Kontroll Systeme, Atom-Kraftwerke, oder Wasserwerke erwischen können.

Was können Sie überhaupt tun?

Die Antwort ist erschreckend: Nichts. Sie können nichts tun, um sich wirklich zu *schützen*. Aber Sie können immerhin einiges tun, um das Risiko zum Opfer zu werden, durchaus erheblich zu minimieren.

– Regel 1: Glauben Sie ami Firmen und (auch eu-ropäischen) Konzernen sowie Ihrer Regierung *nichts*, rein gar nichts! Gehen Sie davon aus, dass das Gegenteil wahr ist und Sie werden die reale Situation erheblich besser erfassen.

– Regel 2: Gehen Sie grundsätzlich und immer davon aus, dass nahezu ausschließlich zwei Faktoren für Regierungen, ami Firmen und (auch eu-ropäische) Konzerne relevant sind, nämlich a) überwachen, kontrollieren, bespitzeln, manipulieren und b) Profit. Zwar betrifft a) eher Regierungen und b) eher Konzerne, aber in aller Regel liegen Sie richtig, wenn sie von „a *und* b“ ausgehen, weil Staaten und Konzerne weitgehend verflochten sind.

– Regel 3: Trennen Sie Wichtiges von Unwichtigem. Verwenden Sie, wenn irgend möglich, zwei Computer; einen z.B. für Bankenkram, wichtige Dokumente, etc. und den anderen für den Rest (Spiele, surfen, email, etc.). Wenn sie sich keinen zweiten Rechner leisten können, verwenden Sie mindestens zwei virtuelle Maschinen (z.B. VMware). Das ist zwar *erheblich* weniger sicher als zwei physische Rechner aber immer noch viel besser als alles mit nur einer Kiste zu machen.

– Regel 4: Verwenden Sie, wenn irgend möglich linux. Zwar ist es nicht wahr, dass linux nennenswert sicherer ist als windows, aber es ist deutlich weniger anfällig, alleine schon deshalb, weil es ein unattraktiveres Ziel für Bösewichte ist.

– Regel 5: Backups. Machen Sie regelmäßig Backups (Sicherungs-Kopien) von allem, was Ihnen wichtig ist. Wichtig: *Nicht in der cloud!* sondern bei sich zuhause und physisch. Tip: Verwenden Sie zumindest für die kritischsten Daten *optische* Medien wie z.B. DVD (die sind für eine ganze Reihe Gefahren weniger anfällig und wenn’s brennen sollte kann man sie leicht einstecken und nahezu überall wieder verwenden).

– Regel 6: „Je kritischer/wichtiger/vertraulicher desto weniger Internet“.
Erklärung: Nutzen Sie keinesfalls Online-Dienste z.B. für Ihre Buchhaltung und speichern Sie auch keine persönlichen oder gar vertraulichen Daten im Internet. Weder direkt noch indirekt. Dienste wie z.B. „steuerberater online“ mögen zwar attraktiv und günstig erscheinen (oder sogar wirklich sein), aber Sie sollten bedenken, dass Sie so gut wie immer früher oder später einen unsichtbaren zusätzlichen Preis bezahlen, den nämlich, dass Ihre vertraulichen/persönlichen Daten wer weiss wo landen.

– Regel 7: Nein, VPNs schützen Ihre Identität *nicht*. Erstens werden nicht wenige VPN Dienste von Geheimdiensten betrieben, zweitens wird kein Unternehmen, wenn es hart auf hart kommt, seine Existenz oder erhebliche Strafen riskieren, nur um Sie zu schützen und drittens muss jeder, der einen server betreibt, notwendig z.B. logs mitlaufen lassen, alleine schon, um sich selbst zu schützen; ausserdem unterliegen diese Firmen ja auch diversen gesetzlichen Verpflichtungen.
Will heissen: Sie können durchaus ein VPN nutzen, nur sollten Sie das richtig einschätzen. Ein VPN kann durchaus gegen allerlei neugierige Leute schützen, aber es wird Sie *nicht* schützen, wenn eine „resourceful entity“ (also ein Staat oder z.B. eine große Bank) hinter Ihnen her ist.

– Regel 8: Machen Sie alles, was Ihnen wichtig ist, soweit irgend möglich *lokal*. Beispiel: Verwenden Sie ein lokales email Programm (auf Ihrem Rechner), um mit Banken und Behörden zu kommunizieren. Für irgendwelche Kommunikation mit irgendwelchen Leuten im Internet können Sie ruhig einen web-email provider nutzen.
Anderes Beispiel: Machen Sie Ihre Buchhaltung/Steuerkram auf dem lokalen Rechner (dem sicheren) und übertragen Sie die Daten möglichst nicht online, sondern kopieren Sie sie auf eine CD und bringen Sie diese persönlich vorbei.

– Regel 9: Vergessen Sie nie und haben Sie immer Regel 1 und 2 im Hinterkopf!
Nein, Sie können Telekom, Vodafone usw *nicht* vertrauen. Sie können auch Lenovo, HP, Dell *nicht* vertrauen. Auch der Regierung und den Behörden können Sie *nicht* vertrauen und den medien sowieso nicht.

– Regel 9a: Das Zauberwort (insoweit es sowas gibt) heisst LOKAL und „klein“. Gehen Sie nicht zum größten provider sondern möglichst zu einem lokalen. Bestellen Sie Computer Zeug *nicht* im Internet, sondern marschieren Sie zu einem lokalen Fachhändler und holen Sie sich das Benötigte aus einem Regal. (Das allein hätte viele vor der nsa oder dem fbi bewahrt).

– Regel 9b: Fallen Sie nicht auf „open“ irgendwas herein. Die überwältigende Mehrheit z.B. von großen open source Projekten sind von deep state Leuten, soros Leuten und Geld usw. verseucht. Auch: Sehen Sie immer den *wirklichen* Preis und Sie werden feststellen, dass Sie am Ende am günstigsten und besten fahren wenn Sie mit Geld bezahlen, bei einer eher kleinen oder mittleren Firma, vorzugsweise deutsch oder wenigsten europäisch (inkl. Russland!) aber *keinesfalls* usppa, uk und Komplizen.
Bei softmaker (kleine deutsche Firma in der Nürnberger Ecke, die ich immer gerne empfehle) z.B. zahle ich alle paar Jahre mal (wirklich neue und erheblich ausgebaute Version) mal um die 50 Euro für ein upgrade und habe dafür eine recht ordentliche und seit Jahren bewährte Office Software; vor allem aber kann ich die anrufen, ohne in einem call center zu landen und die hören mir auch zu. Im Zweifel stellen die mich auch zu einem Entwickler durch. *Das* ist *viel* wichtiger als ein berühmter großer Name (wie microsoft), die mich als Dreck, als Niemand behandeln und auf Sie und mich scheissen.

Ich habe bei weitem nicht alles ausgeführt und Ergänzungen sind natürlich willkommen und vermutlich nötig.

Mehr
http://vineyardsaker.de/2019/01/05/mir-unsere-digitale-realitaet-und-praktische-tips/ (http://vineyardsaker.de/2019/01/05/mir-unsere-digitale-realitaet-und-praktische-tips/)

gibts sowieso kaum Moeglichkeiten, der Schnueffelei zu entgehen.

Zu

Zitat
– Regel 7: Nein, VPNs schützen Ihre Identität *nicht*.

Es ist mir seit ca. einem Jahr nicht mehr moeglich, ORF Sportsendungen zu schauen. SRF2 geht aber noch (vielleicht, weil man dort kein "Flash" braucht).

fr
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Suksabai am 28. Februar 2019, 08:08:13
Autor: Suksabai
Zitat
Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...
wer's glaubt, da lachen ja die Hühner (Vorsicht, die Paranoia lauert... und die VPN-Anbieter wollen ja auch leben)

Mir als langjährigen IT-Fachmann (u.a. Spezialgebiet Datensicherheit bei Servern) kannst es ruhig glauben, dass FB und Konsorten nur Daten bekommt, die ich ihnen auch geben will.
Died jetzt genau zu erläutern würde den Rahmen hier sprengen.
Bei Otto Normalverbraucher sieht das schon ein bisschen anders aus...


Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: No_bird am 28. Februar 2019, 13:35:29

@Suksabai:
Das ist nun eine sehr unbefriedigende Antwort.
Das Schema "kannst mir ruhig glauben, aber erklären geht jetzt nicht..." hat schon in der Volksschule im Religionsunterricht nicht mehr funktioniert bei den schönen Geschichten von Wasser/Wein, Brotvermehrung, über's Wasser laufen etc.

Und dass ein "langjähriger IT-Fachmann" als Expertise für das "FB austricksen" dann genau diese Beispiele bringt


Nun ja, man kann ja FB auch austricksen, Fakemail, VPN  und verschiedene Identitäten und Browser machen es möglich...

 C-- C-- C--



welche doch wirklich auf dem Niveau "Otto Normalverbraucher" angesiedelt sind, festigt nicht den "Ruhigen Glauben".

Nebenbei: Ich war langjährig in einer grösseren Unternehmung u.a. verantwortlich für alle Laborergebnisse und Produkt-Qualitätsdaten.
(Wenn mal eine Seilbahn abstürzt, ein Hallenbad einstürzt (Uster 1985) oder ahnlich , dann wird schon akribisch Ursachenforschung betrieben, wehe, wenn man die Daten nicht i.O. hat).
Bei den periodischen Rapports mit unserer IT war stets die Sicherheit gegen Datenverlust ein zentrales Thema.
In dieser Zeit fing man auch an die Daten via Internet an entsprechend befähigte Kunden zu Übermitteln (u.a. die grossen Automobilhersteller).
Damit begann dann die Evaluation und Implementierung von "firewalls".
Und dann kam E. Snowden und allen ging ein Licht auf und man baute die ganze Architektur so um, dass sensible Daten exklusiv encrypted gehalten werden.
Auch nebenbei: Meine Schwester Uschi hat langjährig die Betreuung der firewalls bei der DLR gemacht,
(Die DLR ist ja ein ziemlich attraktives Ziel für Hacker, wer möchte nicht gern mal einen Satelliten steuern...)
und sich mit der Virtualisierung von Kontroll-Systemen befasst
(siehe z.B. Schmidhuber, Michael und Kretschel, Ursula und Singer, Thomas und Uschold, Andreas (2011) Virtualizing Monitoring and Control Systems: First Operational Experience and Future Applications. In: Space Operations: Exploration, Scientific Utilization, and Technology Development Progress in Astronautics and Aeronautics)
die kennt sich auch aus mit (versuchten) Tricks.


Da das ja ein interessantes Thema ist, würd ich gern einen Thread aufmachen in der Rubrik "Technisches zu Computern und Internet, Alles über die Kommunikation in der digitalen Welt." mit dem Titel: "Wie man FB überlistet". Was meint die Gemeinde dazu?
Wir könnten uns zunächst auf die Problematik "Kann ich meinem ISP vertrauen, und was sind die Alternativen?" konzentrieren.

Aber, wie oben geschrieben ist das nicht das Kernproblem bei "FB und Konsorten".
Zuckerberg hat überhaupt kein Interesse daran Deine Kreditkartennummer oder Buchhaltung auszuspionieren.
Es geht, wie gesagt um die gesamtgesellschaftliche Kontrolle und Führung ALLER.
Perfide ist, dass das über die a-sozialen Spinnennetze gemacht wird mit dem Label "Moral und Freiheit in der westlichen Wertegemeinschaft".
Geh ruhig davon aus, das ALLES, was Du in den letzten 10 Jahren im Internet kommuniziert hast irgendwo (Utah) gelogt ist.

Da find ich den chinesischen Ansatz (ist zwar auch übelste Dressur) immer noch ehrlicher als die permanente Verunsicherungs- und Angstkultur im Westen.

mfG
No_bird

Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: namtok am 28. Februar 2019, 14:49:41
Umfangreicher Lesestoff über das "Content Management" beim Gesichtsbuch, die den Durchsichts- und Zensurjob machen sind auch nur "outgesourcte arme Schweine" zum Billigtarif (allerdings liegt deren Entlohnung immer noch über der eines ehrenamtlichen Tip-Forenmoderators  :-) )

https://www.theverge.com/2019/2/25/18229714/cognizant-facebook-content-moderator-interviews-trauma-working-conditions-arizona
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Suksabai am 28. Februar 2019, 15:06:18


@No_bird

was die gesamtgesellschaftliche Kontrolle und Führung ALLER betrifft, geb ich dir recht.

Aber - wie soll ich eine über Jahrzehnte erworbene Erfahrung hier im Forum wiedergeben? DAS wirst du mir doch zugestehen, dass das schier unmöglich ist,

zumal der Basis-Wissensstand der Member hier höchst unterschiedlich ist. Dass dich das nicht zufriedenstellt und bei dir Mutmassungen verursacht,

tut mir aufrichtig leid, kann ich aber leider nicht ändern...

Natürlich bin auch ich kein Wunderwuzzi, gewisse (aber m.E. vernachlässigbare Daten) werden auch von mir gesammelt -

aber die sensiblen bekommen sie nicht!

Und vor allem können sie die verschiedenen Identitäten, die ich verwende, nicht oder wann, dann nur nach gezielter Suche (und den Aufwand

bin ich m.E. nicht wert) zueinander zuordnen.

Ich habe wie die meisten in der Branche eine gewisse Paranoia entwickelt und lebe sie auch aus, ich verwende sogar Masquerading.

So, jetzt aber genug aus dem Nähkästchen geplaudert, ich hoffe, deine Neugier ist zumindest ein bisschen befriedigt...


Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: rampo am 28. Februar 2019, 15:17:04
(allerdings liegt deren Entlohnung immer noch über der eines ehrenamtlichen Tip-Forenmoderators  :-) )

https://www.theverge.com/2019/2/25/18229714/cognizant-facebook-content-moderator-interviews-trauma-working-conditions-arizona

Der war RICHTIG GUT . {*

(https://up.picr.de/35173509ct.jpg)

Ich hoffe  der kommt auch AN , wo er hin gehoert .

Fg. [-]
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: rampo am 28. Februar 2019, 18:00:59
Umfangreicher Lesestoff über das "Content Management" beim Gesichtsbuch, die den Durchsichts- und Zensurjob machen sind auch nur "outgesourcte arme Schweine" zum Billigtarif (allerdings liegt deren Entlohnung immer noch über der eines ehrenamtlichen Tip-Forenmoderators  :-) )

https://www.theverge.com/2019/2/25/18229714/cognizant-facebook-content-moderator-interviews-trauma-working-conditions-arizona

Aber der  Taksin Clan , gibt sicher was ab .

Bei der  Werbung .

Fg. [-]
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: No_bird am 28. Februar 2019, 19:19:22
@Suksabai


Soweit alles in Butter.

Ich möchte halt nicht, dass das zentrale Anliegen untergeht.

Und bevor man sich mit allerlei technischen Tricks behilft, und sich 'ne Paranoia holt (ist es das wert?), zurückkommt auf die einzig wahre Lösung:
Das Fratzenbuch abschalten!!
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: Suksabai am 28. Februar 2019, 19:51:08

@No_bird

es geht ja nicht nur um FB - die Datenkraken lauern überall, sei es beim Online-Shopping oder Googlen, weil man etwas wissen möchte...

Btw. bei mir war die Paranoia (berufsbedingt) VOR den technischen Tricks bzw. stieg sie mit dem Eintauchen in diese Materie...

Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: namtok am 08. März 2019, 13:58:41
Zur Diskussion weiter oben:

Ich wusste gar nicht dass wir auch eine "Gesichtsbuchseite" haben...  :-)


https://facebook.com/ThailandTIP
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: luklak am 08. März 2019, 14:51:23
Ja, sehr interessant, man beachte auch die Kommentare, sehr "frei und offen"   :)
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: namtok am 14. März 2019, 14:18:20
Gestern gabs offenbar ein massives Problem...

http://www.khaosodenglish.com/culture/net/2019/03/14/facebookdown-igdown-thai-net-loses-will-to-live/


Nachtrag:  Mehrere Themen der vergangenen ca. 10 Jahre zum "Gesichtsbuch" nun hier in diesem Thread zusammengefasst.
Titel: Re: Re: Kurzmitteilung von Mitglied zu Mitglied
Beitrag von: goldfinger am 14. März 2019, 16:45:55
Ja, sehr interessant, man beachte auch die Kommentare, sehr "frei und offen"   :)

Und im Niveau ebenso unterirdisch wie die Steintischkommentare auf FB vom Thai-Ticker und Wochenwitz.  {+
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: schiene am 15. März 2019, 11:41:07
Bin wieder mal für 7 Tage bei FB gesperrt weil ich die Worte "Sprenggläubiger mit Detonationshintergrund"
verwendet habe   ;D
Ich werde wohl meinen Account nur noch verwenden um die zu ärgern und zu VK
wechseln wo man schreiben kann was man will.
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: jorges am 15. März 2019, 14:26:00
War noch nie gesperrt, einige Beitraege wurden zwar mal zeitweise geblockt oder komplett zensiert, aber gesperrt noch nie.

Ich versuche lediglich so gut soft wie moeglich unsere Massenverbloedung darzustellen, aber so, dass die mir nicht an den Karren pissen koennen.

Seit April 2017 jedoch nur noch Privat, weil ich die Vermutung hege, Benachteiligungen behoerdlicherseits erfahren zu haben.

Wird aber bald schon so sein (oder ist es schon), dass die auch in Unsere persoenliche Rubrik Einblick haben.

Dann biste sozusagen als Staatsfeind abgestempelt.


Was ist VK?







Titel: Re: Facebook
Beitrag von: boehm am 15. März 2019, 14:32:50
VKontakte

Soziales Netzwerk

Bildergebnis für vk

Beschreibung
vk.com, bis Januar 2012 Vkontakte.ru, ist ein mehrsprachiges soziales Netzwerk, das aus Russland stammt. Auf vk.com können sich registrierte Benutzer ein Profil anlegen und mit anderen Benutzern Informationen austauschen.

Wikipedia
Gründung: 2006
Zentrale: Sankt Petersburg, Russland
Gründer: Pawel Walerjewitsch Durow, Nikolai Walerjewitsch Durow, Vyacheslav Mirilashvili, Lev Binzumovich Leviev

Dachorganisation: Mail.ru Group

Tochterunternehmen: ICVA
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: jock am 15. März 2019, 15:55:44
@schiene

Du wirst es ja ohnehin wissen.

Bei vk ist eine Sperre beim Facebook genauso hoch angesehen,wie ein Eisernes Kreuz
unterm Adolf.

Zum vk trete ich sicherlich nicht bei,denn erstens wuerde ich mich in der Gesellschaft
der teutschen Patrioten,die ihre bluehenden Fantasien verbreiten nicht wohlfuehlen
und zweitens,koennte es sein,dass der deutsche Verfassungsschutz irgendwie die Klar-
namen ausfindig macht und in einer Kartei vermerkt.

Damit ist der Staatsdienst ade und der Waffenschein ebenso.

Jock

Titel: Re: Facebook
Beitrag von: namtok am 15. März 2019, 19:17:01
Nun, es gibt eher zuviel als zuwenig soziale Medien und jede Neuanmeldung woanders kostet wieder eine Menge Zeit. Von daher glaube ich dass Facebook als das weltumspannende Netzwerk schlechthin  keine Konkurrenz fuerchten muss.

Angeblich war der Server schuld am Ausfall...

http://www.khaosodenglish.com/culture/net/2019/03/15/the-server-did-it-facebook-gives-vague-explanation-for-outage/
Titel: Re: Facebook
Beitrag von: namtok am 16. August 2019, 03:16:59
https://www.forbes.com/sites/kateoflahertyuk/2019/08/14/did-facebook-just-give-13-billion-users-a-reason-to-delete-their-account