ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Thailändisch lernen, Thailand verstehen => Thema gestartet von: hmh. am 10. Januar 2010, 03:40:36

Titel: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: hmh. am 10. Januar 2010, 03:40:36
Dieser Aufsatz entstand bei der Bearbeitung der vierten Auflage der im April 2010 erscheinenden 4. Auflage der TIP Edition "Politik und Zeitgeschehen":

Das Redigieren von Aufsätzen über die thailändische Geschichte ist eine Arbeit mit einem hohen Nerv-Potential, vor allem dann, wenn man sorgfältig arbeiten will. Es ist fast unglaublich, was für ein Kauderwelsch bei Ortsnamen und Personen in den Büchern und Aufsätzen von „Thailand-Experten“ herumgeistert.

Warum ist das so?
 
Erstens deshalb, weil Thais und Regeln prinzipiell schlecht zusammenpassen. Gerade auch dann nicht, wenn zum Beispiel ein Mönch oder Beamter weder Pali noch Sanskrit (das in Thailand schon gar nicht) noch lateinische Lettern richtig beherrscht (und erst recht nicht die Übertragungsregeln, was leider auch die Regel ist), aber dennoch den hochkomplizierten glückbringenden indischen Zungenbrecher-Namen des hoffnungsvollen Sprößlings einer bekannten Familie festlegt... Wenn den dann ein Ausländer so ausspricht, wie er auf dem Papier vorgekauderwelscht steht, ist sicher, daß kein Thai das je versteht.

Zweitens kommt es zunehmend vor, daß „international“ von Anfang an die sehr oft an keiner Regel orientierte eigene Schreibweise von in Thailand verlegten englischsprachigen Medien übernommen werden. Besonders berüchtigt wegen ihrer willkürlichen eigenen Schreibweise thailändischer Begriffe ist die Bangkok Post. Die erzmonarchistische Nation, von Deutschsprechenden im Land nicht ohne Grund gelegentlich auch „Der Stürmer“ genannt,  ist zwar noch unterirdischer, wird aber kaum von Ausländern gelesen. Diese Zeitungen leisten sich nur wenige echte Redakteure; entsprechend frei von jeglichem Recherchierbedürfnis agieren die eher schlecht bezahlten „fest“ freischaffenden Schreiber.

Was sollten diese Leute ggf. in einer Putschnacht auch machen, wenn plötzlich ein neuer Generalsnamen auftaucht und irgendeiner die Meldung noch schnell vor Redaktionsschluß ins Blatt heben muß? Das geht sofort um die Welt, gilt umgehend als Standard ("steht ja auch so in der Wikipedia", spätestens am nächsten Tag...  }{ ) und kein Sprachkundiger auf der Welt kann den so entstandenen Unsinn je wieder ausbügeln.
  
In der Folge glauben dann alle Langnasen, Thais seinen dumm, wenn sie nicht verstehen, von was wir eigentlich reden, wenn wir etwa den Familiennamen des derzeitigen thailändischen Premierministers Aphisit Wetchachiwa in den Mund nehmen, der international „Vejjajiva“ gekauderwelscht wird. Dabei ist es so gut wie immer genau umgekehrt: Wir haben kaum einen blassen Schimmer davon, wie diese Leute eigentlich heißen.

Die Bibel aller Internetindianer trägt ebenfalls ihren Teil zur Verwirrung bei. In einzelnen Wikipedia Artikeln zu thailändischen Königen, Premier- und Außenministern geistern bis zu vier Schreibweisen derselben Person pro Artikel herum, je, nachdem, wer gerade von irgendwoher irgendwelche Inhalte dazugeklickt hat, ohne sie zu verstehen oder gar einen thailändischen Buchstaben entziffern zu können.
  
Deutschsprachige Einträge sind dabei oft nur mehr schlecht als recht aus der englischen Wikipedia bzw. aus der englischsprachigen Fachliteratur übernommen oder ohne Quellenangebe sonst irgendwo geklaut worden, ohne aber, von wenigen Ausnahmen abgesehen, für den deutschen Leser die texanischen oder australischen Kauderwelsch-Übertragungen thailändischer Namen wengstens mal zu reflektieren.

Beim Thema  Thailand wurden bereits häufig Informationen von der Internetseite der TIP Zeitung für Thailand und aus diesem Forum übernommen, in dem einige Wikipedianer angemeldete Mitglieder sind. Zwar hat uns niemand dieser Leute je gefragt oder uns einen Hinweis gegeben bzw. je eine Quelle für "ihr" großzügig kostenlos für Ruhm und Ehre weiterverschachertes Wissen angegeben; wir haben aber dennoch beschlossen, uns deshalb geehrt zu fühlen. Schließlich wußten es schon die Urheberrechtsexperten im alten China: „Nur die besten werden kopiert...“

Es scheint in diesen „Kopieren und Einfüge“-Artistenkreisen, in denen man keine gedruckten Originalquellen mehr studiert, sondern nur noch zusammenklickt, allerdings leider immer noch fast unbekannt zu sein, daß es zur Übertragung des Thai sehr sinnvolle Regeln des königlichen Sprachinstituts (RI: Royal Institute) gibt. (RTGS: Royal Thai General System of Transcription). Diese Regeln leuchten gerade dem deutschsprechenden Leser sofort ein und führen, konsequent angewandt, außerdem dazu, daß man gerade als Deutschsprechender meistens von Thais verstanden wird, wenn man sich an sie hält und sich nur ein bißchen Mühe gibt. Auch für denjenigen, der gerade erst lernt, etwas Thai zu entziffern, sind sie leicht verständlich und hilfreich.
 
Für die neue Auflage der TIP Broschüre Politik und Geschichte, die im April 2010 erscheint,wurden die thailändischen Begriffe wurden konsequent gemäß der Regeln des RI auf eine Linie gebracht, ohne aber diejenigen, die sich ans Kauderwelsch gewöhnt haben, im Regen stehen zu lassen.

Nachfolgend finden Sie als erstes Beispiel die Namen aller thailändischen Premierminister in der Reihenfolge der Zählung auf der Internetseite der Regierung:
http://www.cabinet.thaigov.go.th/eng/pm_his.htm
  
Dazu kommen die Namen gewisser „amtierender Personen“, die auch einmal auf dem Sessel des Machthabers saßen. Aus praktischen Gründen bleiben wir dennoch bei der offiziellen Reihenfolge, die nur kurz amtierenden Premiers, Ursupatoren usw. tragen die entsprechenden Nummern des Vorgängers mit einem „a.“, oder „b.“ dahinter.

© Hans Michael Hensel, TIP Zeitung für Thailand, TIP Edition, 2010.
Titel: Zur Lautschrift für Thai
Beitrag von: hmh. am 27. Januar 2010, 23:58:15
Als Anfänger spricht man die TIP-Lautschrift „deutsch“ aus und wird so fast immer verstanden:

O (grOß geschrieben) = „offenes o“
? am Anfang der Silbe = Stiller Vokal („Vokalträger“)

Ein Doppelpunkt nach dem Vokal (:) bezeichnet lange Vokale

Das umgekehrte Fragezeichen (¿) steht für den „Stop“ am Ende kurzer offener Silben.
Titel: Tonbezeichnungen
Beitrag von: hmh. am 17. Februar 2010, 17:41:36
1. normal (ohne Tonzeichen): Deutsch wie „vier“;
2. tief:  ` (Gravis): in etwa wie im Deutschen am Ende eines Satzes mit Punkt: „Er kommt.“
3. fallend: ˆ (Zirkumflex): Das ist für die meisten Europäer der schwierigste Ton. Deutsch in etwa wie ein begeistert-erstauntes hohes (!) „Er lacht!“, das jedoch am Schluß deutlich an Kraft verliert, eben vom hohen Niveau aus „abfällt“!
4. hoch: ´ (Akut): Deutsch wie „Geh!“, „Komm!“

5. steigend („fragend“): üblicherweise mit umgekehrtem Zirkumflex; hier aus praktischen Gründen (zudem besser erkennbar und für Europäer „logisch“) mit fettem Fragezeichen (?) nach der Silbe: Deutsch wie lang „So?“ („Fragender Ton“). Anschaulich ist auch die Bezeichnung „Wiederkehrender Ton“.

Mehr muß man als Anfänger nicht wissen. Thai ist eigentlich eine leicht erlernbare Sprache mit nur wenigen, zudem sehr genauen Regeln. Alles weitere steht in der Einführung zu unserem TIP-Bildwörterbuch Thai-Deutsch-Englisch.

© Hans Michael Hensel, TIP Zeitung für Thailand, TIP Edition 2010.
Titel: Re: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: hmh. am 06. März 2010, 18:12:31
In meinen Sprach-Beiträgen liest man alle erklärten Begriffe immer in dieser Reihenfolge:
ไทย --- Lautschrift --- offizielle Übertragung laut Royal Institute --- ggf. eingebürgerte "Kauderwelsch-Übertragung"

also zum Beispiel:
เกาะสมุย    ---     gÒ¿ sà¿ mui?    ---    Ko Samui
สุขุมพันธุ์ บริพัตร --- sù¿ kum? pan  bO: rí¿ pád --- Sukhumphan Boriphat --- "Sukhumbhand Paribatra"

(Wer Sukhumphan ist, steht hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1352.msg32796#msg32796 )
[/quote]



Hier geht es gleich weiter, wenn die holde Gattin von der Arbeit kommt, und erst mal alle thailändischen Namen zehnmal schneller einfügt als ich...  :-* Den Rest besorge dann wieder ich.

Nach und nach könnte hier ein kleines Lexikon entstehen, in dem Dinge stehen, die anderswo selten oder gar nicht zu lesen sind.

© Hans Michael Hensel, Zenos Verlag GmbH ("Thailand von innen"), TIP Zeitung für Thailand, TIP Edition 2010.
Titel: 1. ก้อน หุตะสิงห์ Kon Hutasing („Kon Hutasingha“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:15:30
1. Premierminister Thailands (28. Juni 1932 – 20. Juni 1933):

ก้อน หุตะสิงห์  gÔ:n hù¿ dtà¿ sing?  Kon Hutasing („Kon Hutasingha“)

Herr Kon gÔ:n (schwierig: von hohem Niveau abfallender Ton) geistert außerdem mit seinen hohen und allerhöchsten Ehrennamen bzw. -Titeln durch die Literatur, z. b.
หลวง ประดิษฐ์พิจารณ์การ  Luang Pradit Pichankan ("Luang Praditpicharnkarn") und พระยามโนปกรณ์นิติธาดา  Phraya Manopakon Nitithada („Phraya Manopakon Nitida“)
Titel: 2. พจน์ พหลโยธิน Phot Phahonyothin („Phraya Phahol“ „Pote Phahol Yothin“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:17:12
Putschgeneral und 2. Premierminister Thailands (21. Juni 1933 – 11. September 1938):

พจน์ พหลโยธิน  pód pá¿ hon? jo: tin  Phot Phahonyothin  („Phahon Yothin“, „Pote Phahol Yothin“ u. v. a.)

Nach ihm ist in Bangkok die Staustraße Richtung Don Mueang benannt.

Weiterer offizieller Name: พระยาพหลพลพยุหเสนา Phraya Phahon Phonphayuhasena ("Phya Phahol Phonpayuhasen").
Da sich solche indische Zungenbrecher aber kein Thai merken kann, bezog man sich mit zu seinen Lebzeiten mit "Phraya Phahon" auf ihn.

1938 mußte er nach bewiesener Korruption zurücktreten. Phot Phahonyothin (*1887 †1947) war während seiner militärischen Ausbildung in der Preußischen Hauptkadettenanstalt in Groß-Lichterfelde bei Berlin ein Klassenkamerad Hermann Görings gewesen.
Titel: 3. แปลก ขีตตะสังคะ Plaek Khittasangkha = แปลก พิบูลสงคราม Plaek Phibunsongkhram
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:20:31
3. Premierminister Thailands (16. Dezember 1938 – 1. August 1944; 8. April 1948 – 16. September 1957):

แปลก ขีตตะสังคะ bpláe:g kìd dtà¿ sang? ká¿ Plaek Khittasangkha.

Nach Namensänderung:
แปลก พิบูลสงคราม Plaek Phibunsongkhram („Plaek Phibulsonggram“, „Phibul Songkhram“ u. v. a.)

Vom Volk benannt nach den militärischen Titeln:
หลวง พิบูล Luang Phibun („Luang Phibul“) oder จอมพล พอ่ Chomphon Pho.

จอมพล  dschO:m pon = "Feldmarschall"; พ่อ  pÔ: = "Vater".

Kleine Erinnerung: nicht verwechseln:

Songkran = Songkhram?  ???  

สงกรานต์ song? gra:n Songkran  = สงคราม song? kra:m Songkhram ?  (http://babbelgosch.org/forum/images/smilies/green/icon_warn.gif)

So gut wie kein Ausländer, der nicht Thai lesen kann, wird es je schaffen, diese beiden Worte richtig zu treffen.
Außer TIP Leser natürlich.
8)

Weiteres hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1352.msg40356#msg40356
Titel: 4. ควง อภัยวงศ์ Khuang Aphaiyawong („Khuang Abhaiwongse“, „Kuang Abhayawongse“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:21:08
4. Premierminister Thailands (1. August 1944 – 31. August 1945, 31. Januar – 24. März 1946, 10. November 1947 – 8. April 1948):

ควง อภัยวงศ์ kuang ?à¿ pai já¿ wong  Khuang Aphaiyawong   („Khuang Abhaiwongse“, „Kuang Abhayawongse“)
Titel: 5. ทวี บุณยเกตุ Thawi Bunyaket („Tawee Boonyaket“, „Tawee Punyaketu“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:22:41
5. Premierminister Thailands (31. August 1945 – 17. September 1945):

ทวี บุณยเกตุ tá¿ wi: bun já¿ ge:d  Thawi Bunyaket  („Tawee Boonyaket“, „Tawee Punyaketu“)

Thawi war nur Verlegenheitspremier bzw. Platzhalter für Seni Pramot, der noch nicht aus den USA in Thailand angekommen war.
Titel: 6. หม่อมราชวงศ์เสนีย์ ปราโมช Seni Pramot ("Seni Pramoj")
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:23:13
6. Premierminister Thailands (17. September 1945 – 31 Januar 1946, 15. Februar 1975 – 13. März 1975, 20. April 1976 – 6. Oktober 1976):

หม่อมราชวงศ์ุ์เสนีย์ ปราโมช  mÒ:m râ:d tschá¿ wong  se:? ni: bpra: mô:d  Mom Ratchawong Seni Pramot („Mom Rajavongse Seni Pramoj“/„Pramoja“)

Mom Ratchawong ist ein Adelstitel. Weiteres über den Titel, Prinz Seni, sowie seinen Bruder Kükrit hier:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=242.msg50513#msg50513
Titel: 7. ปรีดี พนมยงค์ Pridi Phanomyong (Luang Pradit Manutham)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:24:39
7. Premierminister Thailands (24. März 1946 – 23. August 1946):

ปรีดี พนมยงค์  bpri: di: pá¿ nom jong  Pridi Phanomyong  („Pridi Banomyong“/„Bhanomyong")

Ehrenname:

หลวงประดิษฐ์มนูธรรม Luang Pradit Manutham („Luang Pradisot-Manutham“, "Luang Praditmanudhamma")
Es gibt in Bangkok sowohl eine "Th. Pridi Phanomyong" als auch eine "Th. Pradit Manutham".

Eine lesenswerte Kurzbiographie über Pridi: http://www.schoenes-thailand.de/geschichte/helden-thailands/2100-pridi-phanomyongl

Geschichtliches:
http://www.schoenes-thailand.de/geschichte/pridi-banomyong/4203-01-pridi-1932-die-hte-macht-im-land-gehden-menschen
http://www.schoenes-thailand.de/geschichte/pridi-banomyong/4207-02-pridi-1934-freiheit-hei-nicht-dass-eine-person-alles-machen-kann
http://www.schoenes-thailand.de/geschichte/pridi-banomyong/4208-03-pridi-gehasst-und-geliebt


Pridis "Homepage" (auf Thai) http://www.pridiinstitute.com/autopage/show_page.php?h=31&s_id=2&d_id=2
Und das Serithai-Museum: http://www2.sac.or.th/databases/museumdatabase/detail_museum.php?get_id=01-134 (Details auf der Webseite seit Wochen nicht erreichbar, Stand 18. 12. 2010)

(Siehe zum Serithai Museum auch den Beitrag in diesem Thema: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4274.msg105092#msg105092 )
Titel: 8.ถวัลย์ ธำรงนาวาสวัสดิ์ Thawan Thamrongnawasawat („Thawal Thamrong Navaswadhi")
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:26:31
8. Premierminister Thailands (23. August 1946 – 8. November 1947):

ถวัลย์ ธำรงนาวาสวัสดิ์  tá¿ wan tam rong na: wa: sà¿ wád  Thawan Thamrongnawasawat  („Thawal Thamrong Navaswadhi“ u. a.)
Titel: 8a. ผิน ชุณหะวัณ Phin Chunhawan („Phin Choonhavan“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:27:40
Putschgeneral (16. – 21. September 1957):

ผิน ชุณหะวัณ  pin? tschun hà¿ wan  Phin Chunhawan („Phin Choonhavan“)

Es handelt sich um den Vater des 17. Premierministers.
Titel: 9. พจน์ สารสิน Phot Sarasin („Pote Sarasin“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:41:18
9. Premierminister Thailands (21. September 1957 – 26. Dezember 1957):

พจน์ สารสิน  pód sa:? rá¿ sin?  Phot Sarasin  („Pote Sarasin“)

Phot Sarasin ist ein besonders bemerkenswerter Politiker, da er schon vor seiner Zeit als Premier einmal als Außenminister aus politischen Prinzipien zurückgetreten war, es handelte sich um ein vor und nach ihm niemals dagewesenes Ereignis in der thailändischen Politik.
Titel: 10. ถนอม กิตติขจร Thanom Kittikhachon („Thanom Kittikachorn“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:42:23
10. Premierminister Thailands (1. Januar – 20. Oktober 1958, 9. Dezcember 1963 – 14. Oktober 1973:

ถนอม กิตติขจร  tà¿ nÔ:m? gìd dtì¿ kà¿ dschO:n  Thanom Kittikhachon („Thanom Kittikachorn“)
Titel: 11. สฤษดิ์ ธนะรัชต์ Sarit Thanarat („Sarit Dhanarajad“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:43:43
11. Premierminister Thailands (9. Februar 1959 – 8. Dezember 1963):

สฤษดิ์ ธนะรัชต์  sà¿ ríd  tá¿ ná¿ rád  Sarit Thanarat  („Sarit Dhanarajad“/„Thanarachata“ u.a.)
Titel: 12. สัญญา ธรรมศักดิ์ Sanya Thammasak („Sanya Dharmasakti“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:44:20
12. Premierminister Thailands: (14. October 1973 – 26. Februar 1975):

สัญญา ธรรมศักดิ์ san? ja: tam má¿ sàg  Sanya Thammasak  („Sanya Dharmasakti“).
Titel: 13. ม.ร.ว. คึกฤทธิ์ ปราโมช Khuekrit Pramot („Kukrit Pramoj“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:45:37
13. Premierminister Thailands (14. März 1975 – 12 Januar 1976):

ม.ร.ว. คึกฤทธิ์ ปราโมช  mÒ:m râ:d tschá¿ wong  kúeg ríd bpra: mô:d  Mom Ratchawong Khuekrit Pramot („Mom Rajawongse Kukrit Pramoj“)

Mom Ratchawong ist ein Adelstitel. Weiteres über diesen Titel, Prinz Khuekrit, sowie seinen Bruder Seni hier:
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1352.msg50513#msg50513
Titel: 13a. สงัด ชลออยู่ Sa-ngat Chaloyu („Sangad Chawalyoo“ „Sangad Chaloryu“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:46:45
Putschgeneral (6. – 8. Oktober 1976):

สงัด ชลออยู่  sà¿ ngád tschá¿ lO: jù:  Sa-ngat Chaloyu („Sangad Chawalyoo“ „Sangad Chaloryu“)
Titel: 14. ธานินทร์ กรัยวิเชียร Thanin Kraiwichian („Tanin Kraivixien“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:48:24
14. Premierminister Thailands (8. Oktober 1976 – 19. Oktober 1977):

ธานินทร์ กรัยวิเชียร  ta: nin grai wí¿ tschien  Thanin Kraiwichian („Tanin Kraivixien“)
Titel: 15. เกรียงศักดิ์ ชมะนันทน์ Kriangsak Chamanan („Kriangsak Chomanan“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:49:19
15. Premierminister Thailands: (11. November 1977 – 3. März 1980):

เกรียงศักดิ์ ชมะนันทน์  grieng sàg tschá¿ má¿ nan  Kriangsak Chamanan („Kriangsak Chomanan“)
Titel: 16. เปรม ติณสูลานนท์ Prem Tinsulanon („Prem Tinsulanonda“/„Tinsulananda“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:50:09
16. Premierminister Thailands: (3. März 1980 – 4. August 1988):

เปรม ติณสูลานนท์  bpre:m dtin su:? la: non  Prem Tinsulanon („Prem Tinsulanonda“/„Tinsulananda“)
Titel: 17. ชาติชาย ชุณหะวัณ Chatichai Chunhawan („Chatichai Choonhavan“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:52:05
17. Premierminister Thailands (4. August 1988 – 23. Februar 1991):

ชาติชาย ชุณหะวัณ   tscha: dtì¿ tscha:i tschun hà¿ wan  Chatichai Chunhawan („Chatichai Choonhavan“):
Titel: 17a. สุนทร คงสมพงษ์ Sunthon Khongsomphong („Sunthorn Kongsompong“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:52:53
Putschgeneral (24. Februar – 2. März 1991):

สุนทร คงสมพงษ์  sun? tO:n kong som? pong  Sunthon Khongsomphong („Sunthorn Kongsompong“)
Titel: 18. อานันท์ ปันยารชุน Anan Panyarachun („Anand Panyarachun“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:54:03
18. Premierminister Thailands (2. März 1991 – 23 März 1992, 10. Juni 1992 – 22. September 1992):

อานันท์ ปันยารชุน ?a: nan bpan ja: rá¿ tschun  Anan Panyarachun („Anand Panyarachun“)
Titel: 19. สุจินดา คราประยูร Suchinda Khraprayun („Suchinda Kraprayoon“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:54:44
19. Premierminister Thailands (7. April 1992 – 24. Mai 1992):

สุจินดา คราประยูร  sù¿ dschin da: kra: bprà¿ ju:n  Suchinda Khraprayun („Suchinda Kraprayoon“)
Titel: 19a. มีชัย ฤชุพันธุ์ Michai Ruechuphan („Meechai Ruchuphan“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:55:32
Amtierender Premierminister (24. Mai – 10. Juni 1992):

มีชัย ฤชุพันธุ์ mi: chai rúe¿ tschu¿ pan  Michai Ruechuphan („Meechai Ruchuphan“)
Titel: 20. ชวน หลีกภัย Chuan Likphai („Chuan Leekpai“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:56:26
20. Premierminister Thailands (20. September 1992 – 19. Mai 1995, 9. November 1997 – 9. Februar 2001):

ชวน หลีกภัย  tschuan lì:g pai  Chuan Likphai   („Chuan Leekpai“)
Titel: 21. บรรหาร ศิลปอาชา Banhan Sinlapa-acha („Banharn Silpa-Archa“/„Silapa-archa“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:57:14
21. Premierminister Thailands (13. Juli 1995 – 24. November 1996):

บรรหาร ศิลปอาชา  ban ha:n? sin? lá¿ bpà¿ ?a: tscha:  Banhan Sinlapa-acha  („Banharn Silpa-Archa“/„Silapa-archa“)
Titel: 22. ชวลิต ยงใจยุทธ Chawalit Yongchaiyut („Chavalit Yongchaiyudh“, „Big Jiew“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:57:59
22. Premierminister Thailands (25. November 1996 – 8. November 1997):

ชวลิต ยงใจยุทธ  tschá¿ wá¿ líd jong dschai jùd Chawalit Yongchaiyut („Chavalit Yongchaiyudh“, „Big Jiew“)
Titel: 23. ทักษิณ ชินวัตร Thaksin Chinnawat („Thaksin Shinawatra“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:58:38
23. Premierminister Thailands (9. Februar 2001 – 19. September 2006): ·

ทักษิณ ชินวัตร  tág sin? tschin  ná¿  wád  Thaksin Chinnawat („Thaksin Shinawatra“)
Titel: 23a. ชิดชัย วรรณสถิตย์ Chitchai Wannasathit („Chidchai Wannasathit“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 19:59:25
Amtierender Premierminister (5 April – 23 Mai 2006):

ชิดชัย วรรณสถิตย์  tschíd tschai wan ná¿ sà¿ tìd  Chitchai Wannasathit  („Chidchai Wannasathit“)
Titel: 23b. สนธิ บุญยรัตกลิน Sonthi Bunyaratkalin („Sonthi Boonyaratglin“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 20:02:31
Putschgeneral (20. –30. September 2006):

สนธิ บุญยรัตกลิน son? tí¿ bun já¿ rád gà¿ lin  Sonthi Bunyaratkalin („Sonthi Boonyaratglin“/„Boonyaratkalin“)
Titel: 24. สุรยุทธ์ จุลานนท์ Surayut Chulanon („Surayud Chulanont“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 20:03:02
24. Premierminister Thailands (1. Oktober 2006 – 29. Januar 2008):

สุรยุทธ์ จุลานนท์  sù¿ rá¿ júd dschù¿ la: non  Surayut Chulanon („Surayud Chulanont“)
Titel: 25. สมัคร สุนทรเวช Samak Sunthonwet („Samak Sunthornvej“/„Sundaravej“ u. a.)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 20:03:44
25. Premierminister Thailands (29. Januar 2008 – 9. September 2008):

สมัคร สุนทรเวช  sà¿ mág sun? tO:n wê:d  Samak Sunthonwet („Samak Sunthornvej“/„Sunthorawet“/„Sundaravej“/„Suntharavej“)
Titel: 26. สมชาย วงศ์สวัสดิ์ Somchai Wongsawat
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 20:04:45
26. Premierminister Thailands (10. September 2008 – 2. Dezember 2008):

สมชาย วงศ์สวัสดิ์  som? tschai wong sà¿ wàd  Somchai Wongsawat

Es gibt erstaunlicherweise nur eine Schreibweise und dazu noch die richtige, eine Sternstunde.
Und das, obwohl gerade hier zum Beispiel allerhöchstes pseudo-indisches „Vongse svasdhi“ verführerisch lockt...  :-*
Titel: 26a. ชวรัตน์ ชาญวีรกุล Chawarat Chanwirakun („Chaovarat Chanweerakul“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 20:05:25
Amtierender Premierminister (2. – 17 Dezember 2008):

ชวรัตน์ ชาญวีรกุล  tschá¿ wá¿ rád  tscha:n wi: rá¿ gun  Chawarat Chanwirakun („Chaovarat Chanweerakul“)
Titel: 27. อภิสิทธิ์ เวชชาชีวะ Aphisit Wetchachiwa („Abhisit Vejjajiva“)
Beitrag von: Phakinee am 06. März 2010, 20:06:29
27. Premierminister Thailands (Seit dem 17. Dezember 2008):

อภิสิทธิ์ เวชชาชีวะ ?à¿ pí¿ sìd  wê:d tscha: tschi: wá¿  Aphisit Wetchachiwa („Abhisit Vejjajiva“)
Titel: Re: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 02:10:45
Die "Ruhmeshalle {+ Thailändische Premierminister"   befindet sich im


บ้านมนังคศิลา (Manangkasila Mansion)  

13 º 45' 24'' N   101º 31' 09'' East

(http://maps.google.com/mapdata?CxV159EAHTPN_QUgDwwtdefRADUzzf0FQKoCSNoBUgJVU5ABA8oBAnRo)


514 ถนนหลานหลวง  Lan Luang Road, es liegt  direkt hinter der ersten Bushaltestelle nach der Yommarat - Bahnschranke. Ich hatte diese Bushaltestelle  zur Weiterfahrt  genutzt, nachdem ich am Haltepunkt Yommarat aus dem Zug ausgestiegen bin, und mich dann Richtung  Bushaltestelle begeben, während die für den Zug heruntergelassene Schranke die Strassenüberquerung absicherte.  :-)

Einige Bummelzüge halten dort planmässig zu Office-Zeiten (da fast alle Züge mit dem Weiterfahren warten müssen, bis die Schranke über der mehrspurigen Strasse schliessen kann, funzt das Aussteigen auch bei den meisten anderen Zügen ohne offiziellen Stop - nur bei Dieselrailcars geht die Tür nicht auf :-X )

 Bis die Schranke wieder auf ist,  schafft man  die gut 50 m  bis zur  Bushaltestelle abgasfrei  C--, und kann nun, da nun die Verkehrslawine hinter der Schranke unmittelbar anrollt, innerhalb von Sekunden mit dem nächsten Bus aus der Phetburi Road kommend Richtung Sanam Luang weiterfahren.   ;}


Da bleibt kaum Zeit, auf die Aufschrift:

ห้องเกียรติภูมินายกรัฐมนตร๊ - Thai Prime Minister Hall of Fame   ]-[


direkt hinter der Bushaltestelle zu achten.



Bei einem Versuch letztes Jahr, da reinzuschuppern wurde ich abgewimmelt  {; , angeblich  {[ nur zu offziellen Anlässen zugänglich.  


Wie es dort in etwa aussieht, lässt dieser Schnappschuss aus dem "Stürmer" erahnen, der Amtsinhaber Abhi beim ehrfurchtsvollen Blick  {-- auf das überdimensionierte Porträt seines grossen Vorgängers ablichtete:   :]

(http://www.nationmultimedia.com/2009/08/02/p1news/images/30108871-01.jpg)

Titel: Ban Manangkhasila ("Premierminister-Ruhmeshalle") und Serithai Museum in Bangkok
Beitrag von: hmh. am 09. März 2010, 12:49:59
Danke für diese Information über บ้านมนังคศิลา bâ:n má¿ nang ká¿ sì¿ la: Ban Manangkhasila (= Manang Khasila Haus; aber OK, "Mansion" klingt irgendwie "höher"...)
Es ist in der Th. Lan Luang 514 im Bezirk Dusit  (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/th/thumb/4/4b/BaanManangkasila.jpg/200px-BaanManangkasila.jpg) http://th.wikipedia.org/wiki/บ้านมนังคศิลา (http://th.wikipedia.org/wiki/บ้านมนังคศิลา)
Wenn man บ้านมนังคศิลา bei Google eingibt, findet man viele weitere Bilder.

Ich wußte bisher weder, daß es eine solche "Ruhmeshalle" gibt, noch könnte ich Dir, von ein paar Namen wie Chomphon Pho, Pridi und Anan vielleicht mal abgesehen, freihändig irgendwelchen für die Nachwelt bedeutenden "Ruhm" dieser wichtigen Leute aufzählen.

Wenn man in das Museum nicht (mehr) reinkommt, dann vielleicht aus demselben Grund, der auch für das Serithai Museum am Buengkum Wasserpark bei uns gilt: Die Thais in ihrer überwältigenden Mehrheit scheint das hohe Brimborium mit ihrer großartigen Geschichte nicht wirklich zu interessieren. Die werden täglich schon um 8 und 18 Uhr, in der Schule und im Kindergarten, ja sogar im Kino mit "erhebenden" Bildern und Strammstehmusik reichlich bedacht.
Das reicht denen vollauf, könnte ich mir vorstellen.  ;D

Voriges Jahr wollte ich mit einem Bekannten und seiner Frau in das Serithai Museum hier draußen bei uns und es war während der früher genannten Zeiten abgeschlossen.

Wir sind dann trotzdem reigekommen (der Bibliothekar der angeschlossenen Leihbücherei hat den Schlüssel, falls sich da mal einer hinverirrt), aber es sah sehr ungenutzt aus.

Man meinte dann, ja, gelegentlich kämen sogar Gruppen aus Japan und den USA, die das sehen wollten. Nach Voranmeldung sei dann selbstverständlich offen und auch die Klimaanlage angestellt... (es war natürlich stinkheiß da drin!)

Im Klartext: Nach der Eröffnung mit eingeladenen Gästen war hier nichts mehr weiter los, außer Schulklassenbesuche... Es schien mir auch nicht gerade überwältigend interessant zu sein.

Wer aber gerade mal dort ist:

Serithai Museum
Buengkum Water Park (Th. Serithai Soi 57, eine Soi vor dem Navathani Golfplatz, etwa 250 hinten links),
In den Buengkum Wasserpark hineingehen, links halten, es kommt ein öffentlicher Schwimmpfuhl und eine Leihbibliothek. Das Museum ist im 1. Stock der Bücherei.
Der Buengkum Wasserpark heißt offiziell "Serithai Park", aber vergessen Sie's. Nach dem Weg fragen können Sie auf der Straße nur nach
สวนนํ้าบึงกุ่ม suan? ná:m bueng gùm Suan Nam Buengkum.

็Hier die Netzseite dazu (auf Thai): http://www2.sac.or.th/databases/museumdatabase/detail_museum.php?get_id=01-134
Auch in Phrae hat es ein Serithai Museum: http://province.prd.go.th/phrae/sareethai.php

Den einzigen Artikel, den man auf Englisch unter Serithai Museum findet, ist der da anläßlich des offensichtlichen Pflichtbesuchs des US-Botschafters, die diese Helden ja seinerzeit auch finanziert haben:

(http://www.bangkokpost.com/media/content/20100220/115143.jpg)  http://www.bangkokpost.com/travel/travelscoop/33203/saving-teak-city-charm (http://www.bangkokpost.com/travel/travelscoop/33203/saving-teak-city-charm)

(Das Serithai-Museum ist in diesem Thema durch seine Verbindung zu Premierministernamen wie Seni Pramot und Pridi Phanomyong interessant.)
Titel: 28. ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร Yinglak Chinnawat („Yingluck Shinawatra“)
Beitrag von: Phakinee am 24. Juli 2011, 22:58:43
28. Premierminister Thailands (die künftige Premierministerin gewann die Wahlen am 3. Juli 2011 haushoch):

ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร  jîng lág tschin ná¿ wád  Yinglak Chinnawat („Yingluck Shinawatra“)
Titel: Steter Tropfen ...
Beitrag von: hmh. am 04. Dezember 2013, 22:39:17
Also seit 2 Tagen fällt es richtig und zwar wirklich positiv auf, daß in den Nachrichten des Deutschlandfunks (ich höre eigentlich nur die) der Nachname der Premierministerin immer korrekt ausgesprochen und sogar richtig betont wird (was in dem Falle allerdings recht einfach ist), nämlich so, wie wir es beim TIP vor Jahren als erste und einzige Quelle schon beim Bruder eingeführt hatten und konsequent durchhielten:

ยิ่งลักษณ์ ชินวัตร   jîng lág tschin ná¿ wád  Yinglak Chinnawat

ทักษิณ ชินวัตร   tág sin? tschin  ná¿  wád  Thaksin Chinnawat

Glückwunsch, Kollegen ;} Und man glaubt es nicht, man liest und hört neuerdings sogar immer öfter mal "Suwannaphum" und sogar Don Müang kriegen einige inzwischen schon zustande.  ]-[

Einziger Wermutstropfen ist der dann derzeit meistens angekündigte ARD-Korrespondent aus Singapur, der dann so tut, als hätte er irgendeine Ahnung, was in Bangkok abgeht, aber dann leider noch nicht mal den Vornaman von Thaksin auf die Reihe kriegt ("Thaksiiiiehn")... und ansonsten von Frau und Herrn "Schienawattra" (oder so ähnlich) radebrecht --C

Der Mann ist schon Jahre hier, 2010 hat er sich sogar selbst mal gaaaanz kurz nach BKK getraut, als die meisten Erschossenen schon verbrannt waren, aber Ahnung, wovon er eigentlich berichtet, hat er hörbar immer noch keine. {+
Titel: Re: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: Jo Brandon am 06. Dezember 2013, 14:43:23
Außerdem hat er schon seit Jahren das gleiche Hemd an…
Titel: 28a. นิวัฒน์ธำรง บุญทรงไพศาล Niwatthamrong Bunsongphaisan ("Niwatthamrong Boonsongpaisan")
Beitrag von: Phakinee am 07. Mai 2014, 19:56:15
28a. Amtierender Premierminister Thailands ab 7. Mai 2014
(nach Absetzung der amtierenden Premierministerin Yinglak durch das Verfassungsgericht. http://www.fr-online.de/politik/thailand--thailands-regierungschefin-des-amtes-enthoben,1472596,27051276.html )

นิวัฒน์ธำรง บุญทรงไพศาล  ní¿ wád tam rong  bun song pai sa:n?  Niwatthamrong Bunsongphaisan („Niwatthamrong Boonsongpaisan“, „Niwatthumrong Boonsongpaisan“)
Titel: 28b. und 29. ประยุทธ์ จันทร์โอชา Prayut Chan-ocha ("Prayuth Chan-ocha")
Beitrag von: Phakinee am 21. Mai 2014, 03:24:17
28b. Putschgeneral bzw. De-facto-Machthaber ab 20. Mai 2014 (Verhängung des Kriegsrechts, ab 22. leugnete er nicht mehr, daß es ein Putsch sei.)

29. Quasi selbsternannter Premierminister durch ein von der Junta willkürlich eingesetztes "Parlament" am 21. August 2014 ohne Gegenstimme.

ประยุทธ์ จันทร์โอชา  bprà¿ júd dschan ʔoː tschaː  Prayut Chan-ocha

Offiziell sprach das erzmonarchistische Mitglied der innermilitärischen Gruppe der „Tiger des Ostens“ am 20. Mai vor der Presse davon, daß es sich bei der Verhängung des Kriegsrechts durch ihn gar nicht um einen Putsch handele.

Prayut begann seine Militärkarriere (ebenso wie sein unmittelbarer Vorgänger Anuphong Paochinda sowie der ehemalige Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan) in der im Osten Thailands stationierten, für absolute Monarchietreue bekannten 2. Infanteriedivision, insbesondere im 21. Infanterieregiment, der Leibgarde von Königin Sirikit.
Titel: Re: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: namtok am 22. August 2014, 14:11:44
Alle bisherigen Herren plus eine Dame im Bild:


(https://pbs.twimg.com/media/BvmhCY1IUAAEPO7.jpg)


10 Premierminister als Folge eines Putsches:

https://www.youtube.com/watch?v=_7g5E5PjHrM
Titel: Re: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: namtok am 08. April 2015, 20:29:27
Kurzer Überblick in englisch:

Academic Qualifications Of All The Prime Ministers Of Thailand [1932 Till Date]


http://listabuzz.com/academic-qualifications-prime-ministers-thailand/
Titel: Re: Thailändische Premierminister und Putschgeneräle von 1932 bis heute
Beitrag von: goldfinger am 16. Dezember 2018, 08:01:58
Premierminister und ihre Amtszeiten

(http://www.nationmultimedia.com/img/photos/2018/December/14/ad561d288ec4b317ce06c42ccdc0f1f7.jpeg)

http://www.nationmultimedia.com/detail/politics/30360404 (http://www.nationmultimedia.com/detail/politics/30360404)