ThailandTIP Forum

Thailand Tag für Tag => Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare => Thema gestartet von: Profuuu am 29. Januar 2010, 23:39:50

Titel: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010 Teil 1
Beitrag von: Profuuu am 29. Januar 2010, 23:39:50
Aus der BP online


"The red shirts will rally at the city hall in every province in their final battle against dictatorship, Jatuporn Promphan announced on Friday at the rally in front of the army headquarters.

Die Roten werden vor den Rathäusern in allen Provinzen demonstrieren, kündigte Jutaporn Promphan am Freitag während der Demo vor dem Armeehauptquartier (Bangkok) an.

The United Front for Democracy against Dictatorship (UDD) leader said that in provinces where there is a military camp, the red shirts would lay siege to it to prevent soldiers coming out to stage a coup.

Der UDD Anführer sagte, dass die Roten jede Kaserne in den Provinzen belagern würden um ein Ausrücken der Soldaten zwecks Militärputsch zu verhindern.
 
On the day when the final do-or-die rally was to be held, the red shirts would gather in front of city halls and use ten-wheeled trucks to block military camps.   In Bangkok, the rally would be held at Sanam Luang, Mr Jatuporn said.


Am Tage der finalen “jetzt-oder-nie” Demo werden sich die Roten vor allen Rathäusern versammeln und fünfachsige LKWs benutzen um die Kasernen zu blockieren. In Bangkok wird sich die Aktion auf dem Sanam Luang abspielen.

Der Grund, warum ich hier einen Extra-thread aufmache liegt in der Tatsache, dass hier die Sprache keinen Wunsch mehr auf Deutlichkeit offen lässt. Hier wird nichts verklauselt, noch ist ein Lesen zwischen den Zeilen erforderlich.

Obwohl selten überrascht (siehe "satirische" Vorankündigung der Airportbesetzung durch die PAD im Archiv) macht mich in diesem Zusammenhang die Deutlichkeit der Sprache stutzig.

Noch glaube ich, das könnte reines Säbelrasseln der Roten sein. Aber ich bin mir nicht mehr sicher...    
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: drwkempf am 30. Januar 2010, 00:42:18
Korrekt, noch können wir nicht absehen, wieviel nur große Klappe ist.
Na ja, wie werden es erleben.

Wolfram
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: solliz666 am 30. Januar 2010, 00:50:57
Was man(n) hier :
http://www.klick-thailand.de/landundleute/nachrichten/index.php

so liest---lässt die Hoffnung schwinden das alles friedlich abgehen wird
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 30. Januar 2010, 01:10:27
Es geht um ein Mitgefühl (als Falang) in einer gerechten thailändischen Sache...  :)

Gegenüber einer jahrzehntelangem Machtmissbrauchtregel der Aristokratie, gegenüber dem thailändischen-Volk...  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. Januar 2010, 01:32:36
Die Roten wollen mit Gewalt an die Macht.  Da wird es ja heiss zur Sache gehen. Es ist zum letzten Gefaecht geblasen. An Dramatik nicht mehr zu steigern. Das ist mal wieder typisch Thai.

Ich hoffe das es nicht zum Blutvergiessen kommt und die Thais einen kuehlen Kopf bewahren. Alles ist geplant und organisiert von den Roten. Mal schauen wie das Theaterstueck endet.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 30. Januar 2010, 01:41:44
@vicko

ich glaube zwar zu wissen, was du meinst und kann damit auch sympathisieren...

Allerdings, Mitleid habe ich da nicht, sondern rein egoistische Gründe für eine friedliche Lösung. Auch die Tatsache, dass trotz Abhis Versicherungen, den Ausgleich zu suchen, nie das Gespräch mit den Roten gesucht wurde, sagt mir trotz Frohnatur, dass es über kurz oder lang knallt.

Aber wie gesagt, noch halte ich etwas zweifelnd eine Thai-Lösung für möglich. Und die ist: "sei doch wieder lieb und wir tun dir nur halb weh, du Böser."  8)    
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 30. Januar 2010, 01:50:10
Gelb-fred ist ein maßloser Übertreiber wie immer...  --C

Blutvergiessen haben nur die Herrschenden-Aristokratie in 60 Jahren vergossen...!  :(
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. Januar 2010, 02:16:41
Gelb-fred ist ein maßloser Übertreiber wie immer...  --C

Blutvergiessen haben nur die Herrschenden-Aristokratie in 60 Jahren vergossen...!  :(

Wenn ich an die News ueber die Waffenlieferungen von Cambodscha an die Roten denke scheint es mit nicht so uebertrieben. Aber man weiss ja auch nicht so recht welcher News man hier trauen kann. Wenn es im nachhinein uebertrieben war waere ich sehr froh. Man kann jetzt nur abwarten und Tee drinken. Die Thais werden das schon irgend wie loesen.







Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2010, 02:18:46
Heute abend hab ich mal in die Liveübertragung von der Demo vor dem Polizeihauptquartier in CNX reingeschnuppert. Es waren zwar nicht übermässig viele Demonstanten, aber die Sprache war deutlich.  Das gabs noch nicht mal bei den Gelben, dass ein Polizeioberer in seinem Amtssitz tagelange Beschimpfungen über sich ergehen lassen musste...

Ähnlich  heute direkt vor der Haustür der Armee, eine klare und gewollte Provokation...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 30. Januar 2010, 02:50:09
... heute direkt vor der Haustür der Armee, eine klare und gewollte Provokation...

Das haben Provokationen so an sich.  {--

Direkt vor dem Armee-HQ zu demonstrieren ist zurzeit geradezu bauernschlau.
Laut "The Nation" gärt es drinnen gewaltig. LINK (http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/30121274/Khattiya-isolated-in-the-Army)

Wenn man da direkt vor der Tür demonstriert, könnte das auf die Stimmung drinnen ähnlich wirken wie bei einer Fußballmannschaft die von ihren Fans mit Schlachtrufen angespornt wird.


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: LustigerSocken am 30. Januar 2010, 03:05:32
Warum wollen die Rot-Kittel den jetzt gerade dieses Wochenende demonstrieren und gegen was?

Das Oxford-Bübchen ist doch gar nicht zu Hause. Prime Minister Abhisit Vejjajiva ist doch am heutigen
Freitag zum Weltwirtschaftsgipfel nach Davos geflogen wie www.mcot.net (http://www.mcot.net) berichtet.

Im Schweizer Bergdorf Davos treffen sich wieder über 2.500 Eliten aus Wirtschaft und Politik.

Mr. Abhisit will in den Gesprächen mit den Wirtschaftsgrößen und Politikern auch die Bedeutung
Thailands als Top-Lebensmittel-Lieferant herausstellen und den Kampf der thailändischen Regierung
gegen die Korruption im eigenen Land veranschaulichen.

In this 40th WEF, Mr Abhisit will discuss Thailand’s role as a top food producer responsible
to  consumers in terms of quality and safety. He will emphasise fair trade and the message that Thailand
has never and will never implement commercial blockages. In addition, he will use the occasion present
ways in solving food security problems by focusing on international cooperation.

The prime minister will address ways to solve corruption in countries with new economies at the “Davos 2010
Anti-Corruption Private Dinner”.

During the forum he will discuss Thailand’s progress in battling corruption by emphasising roles of private and
civil society sectors as well as sharing Thailand’s experiences in creating alliances with every sector.


Des weiteren will er sich mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft treffen, u.a. der Schweizer
Bundespräsidentin und dem mexikanischen Präsidenten.

In addition, Mr Abhisit will meet bilaterally with a range or personages including
Swiss President and Economics Minister  Doris Leuthard, Belgian prime minister Yves Leterme,
Mexican president Felipe de Jesús Calderón Hinojosa, WTO Director-General Pascal Lamy and the Duke of York.

As for the private sector, the prime minister will meet with Prof Klaus Schwab, founder and CEO of the
World Economic Forum, Coca-Coca board chairman and CEO Muhtar Kent, Mr. Funny Sock from Germany,
and US-ASEAN Business Council chairman Heinz Haller, executive vice-president of Dow Chemicals Company.


Quelle: http://enews.mcot.net/view.php?id=13965 (http://enews.mcot.net/view.php?id=13965)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2010, 03:10:16
Zitat
Mr. Funny Sock from Germany
   ;]

Haben wir nicht auch einen "Lustigen Socken" als Member  :]  :]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 30. Januar 2010, 03:13:46
erstens hat keiner von "diesem Wochenende" geredet und zweitens wird "denn" so geschrieben wie in Anführungszeichen.

Adenauer würde sajen: "die Laje iss da"  ;)

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: LustigerSocken am 30. Januar 2010, 03:17:28
erstens hat keiner von "diesem Wochenende" geredet und zweitens wird "denn" so geschrieben wie in Anführungszeichen.

Adenauer würde sajen: "die Laje iss da"  ;)
 

Jawohl Herr Professor....., war ja auch nur prophylaktisch (diese Wort kann ich leider nur korrekt schreiben) ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 30. Januar 2010, 03:20:20
Warum wollen die Rot-Kittel den jetzt gerade dieses Wochenende demonstrieren und gegen was?

Das Oxford-Bübchen ist doch gar nicht zu Hause. Prime Minister Abhisit Vejjajiva ist doch am heutigen
Freitag zum Weltwirtschaftsgipfel nach Davos geflogen ...

Der Zeitpunkt passt doch gut. Ist die Katze nicht im Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch.

... Thaksin war seinerzeit gerade zum UNO Gipfel nach New York geflogen als er geputscht wurde.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 30. Januar 2010, 03:22:18
Nachrichen thread sag ich da nur.  8)

Die Halbwertszeit von allgemeinem Gelaber nur um irgendwas in die Tasten zu hauen wird nicht besonders lang sein, Jungs.  {;

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 30. Januar 2010, 09:13:43

Im Schweizer Bergdorf Davos treffen sich wieder über 2.500 Eliten aus Wirtschaft und Politik.


Wenn sich in Davos die Eliten aus Wirtschaft und Politik treffen, was hat dann Abhisit dort zu suchen ??? ??? ???

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 30. Januar 2010, 09:58:10
 {[ der mus dort nachsitzen, weil er fruehr nicht richtig zugehoert hat {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: juerken am 30. Januar 2010, 14:13:41
Jetzt bin ich aber gespannt ob die Ankündigungen keine Absichtserklärungen sind welche nur der Reklame
dienen, oder die wollen unseren Abbi vor der Welt lächerlich machen wenn er dann auch wirklich nach Davos
fliegt. Ich stell mir die Zeitungsberichte vor wenn er kneift und sich in TH versteckt.
Wenns jetzt wirklich scheppert wird es den Roten an den Kragen gehen, denn dafür sorgt dann das  Militär.

Gruß Jürgen
 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2010, 14:29:56
warum soll er kneifen  ???  In dem  Schweizer Örtchen ist es derzeit allein  wegen den Sicherheitsmassnahmen für die ganze sonstige Prominenz aus Wirtschaftsführern und Staatsmännern viel sicherer als zuhause.


Glaub ich zumindest, wenn in Thaiforenwelt solche

   (http://i694.photobucket.com/albums/vv309/D-DEK-ORG/E-MO%20SIGNGIF/SIGNGIF21.gif)

und ähnliche Avatare  >:   durch die Gegend schwirren....  {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2010, 14:39:01
Da isser dabei:


Towards an East Asian Community?


Simon Crean, George Yeo Yong-Boon, Nguyen Tan Dung, Mari Elka Pangestu, Abhisit Vejjajiva ,Ahn Ho-Young, Kishore Mahbubani


http://wef2010.unitec-media.tv/20100130/20100130.html


sogar Videos über die Diskussionsrunden kann man auf der Website bestaunen, in Abhis Fall leider noch?


Zitat
not available


und das volle Progamm...

http://www.weforum.org/en/events/AnnualMeeting2010/IntProgramme/index.htm?date=ALL
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 30. Januar 2010, 17:54:36
Hier sind die Redshirt`s-Polizisten in Chiang Mai...z.Z. Live...TV-Station 02

unter: http://www.newskythailand.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2010, 19:30:39
Tja, Abhi hat seinen Auftritt anscheinend bereits hinter sich....

Zitat
Towards an East Asian Community?
Date:   30.01.2010
Time:   09:00-10:00
   China, Japan, Korea and ASEAN nations represent one-third of the world's population and hold more than one-half of the world's currency reserves.

How can an East Asian Community be achieved?

This session will be webcast and on the record

http://www.weforum.org/en/events/AnnualMeeting2010/IntProgramme/index.htm?id=30805
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. Januar 2010, 20:00:21
Mal wieder näher zum Thema Putsch:

Eine Armeesprecherin bereitet die Leute schon mal darauf vor, dass im Februar auch in Bangkok mit Manövern  :o  zu rechnen ist, das soll aber nix ungewöhnliches sein  {:} , ganz normaler Alltag eben  {+


Zitat
Meanwhile, Col Sirijan Ngathong, deputy army spokeswoman, said the army would conduct military training in Bangkok and other provinces throughout February.

The training sessions were regular annual training sessions and were not linked to any coup.

Army troopers and military supplies would be transported from army camps to training sites in different areas this month, she added.


http://www.bangkokpost.com/news/local/31993/udd-rally-at-army-hq-ends-peacefully
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 31. Januar 2010, 02:38:50
für 5 Minuten Präsentation und nochmal 5 Minuten Frage & Antwort auf ein Wochenende in die Schweiz  ???


MP3 file der gut einstündigen Podiumsdiskussion (muss man sich nicht komplett antun) , Abhi live von Minute 62 - 57  und 17 - 12, Geschwalle und nix neues vom Dressman...


http://wef2010.unitec-media.tv/20100130/20100130.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 31. Januar 2010, 10:39:59
ich glaube nicht das es soweit kommt
die thailaendische Loesung ist da...die Koalitionsparteien verlassen die Regierung und das militaer uebernimmt mal ganz friedlich die sogenannte Uebergangsregierung
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 31. Januar 2010, 11:48:05
Das Militär hat doch jetzt schon die "Demokraten" im Griff. Warum dann putschen?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 31. Januar 2010, 11:58:10
ich glaube nicht das es soweit kommt
die thailaendische Loesung ist da...die Koalitionsparteien verlassen die Regierung und das militaer uebernimmt mal ganz friedlich die sogenannte Uebergangsregierung

Die Karten muessen dann die Koalitionspartner schon aufdecken. Die haben aber noch nicht gesagt das sie die Koalition platzen lassen wollen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 31. Januar 2010, 12:06:27
ich glaube nicht das es soweit kommt
die thailaendische Loesung ist da...die Koalitionsparteien verlassen die Regierung und das militaer uebernimmt mal ganz friedlich die sogenannte Uebergangsregierung

Die Karten muessen dann die Koalitionspartner schon aufdecken. Die haben aber noch nicht gesagt das sie die Koalition platzen lassen wollen.
Und ich {+ dachte immer, die wären gekauft!! Aber fred hat ja den totalen Durchblick. {[ {[

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 31. Januar 2010, 12:38:19
Und ich {+ dachte immer, die wären gekauft!! Aber fred hat ja den totalen Durchblick. {[ {[

Habe nie behauptet das ich den Stein des Weisen gefunden habe.  {; Gekauft wurden die Koalitionspartner in Thailand schon immer. Unter Samak und Thaksins Schwager genauso wie unter Abshit.

gruss fred
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: karl am 31. Januar 2010, 20:33:03
in den TIP Nachrichten ist zu lesen:
Zitat
Kwanchai Praipana , Führer der „Rothemden“ in Udon Thani, stieß ins gleiche Horn: Wenn es zu einem Putsch komme, würden sich alle UDD-Anhänger mit Molotow-Cocktails bewaffnen und die Gemeinde- und Provinzverwaltungen belagern. Eine Gruppe mit dem Namen „Black Warriors“ (Schwarze Kämpfer) sei eigens dafür trainiert worden.
wenn das zutrifft, dann sind die Roten eine linksgerichtete kriminelle Vereinigung und gehören mit allen stattlichen Mitteln bekämpft.
warum linksgerichtet ?
weil fast ausnahmslos nur die linken Molotow-Cocktails benutzen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 31. Januar 2010, 21:22:29
in den TIP Nachrichten ist zu lesen:
Zitat
Kwanchai Praipana , Führer der „Rothemden“ in Udon Thani, stieß ins gleiche Horn: Wenn es zu einem Putsch komme, würden sich alle UDD-Anhänger mit Molotow-Cocktails bewaffnen und die Gemeinde- und Provinzverwaltungen belagern. Eine Gruppe mit dem Namen „Black Warriors“ (Schwarze Kämpfer) sei eigens dafür trainiert worden.
wenn das zutrifft, dann sind die Roten eine linksgerichtete kriminelle Vereinigung und gehören mit allen stattlichen Mitteln bekämpft.
warum linksgerichtet ?
weil fast ausnahmslos nur die linken Molotow-Cocktails benutzen

So einen Quatsch habe ich "wir" bisher nur von fred und Waitong gelesen!! Die wollen doch nur das was ihnen nach Volksentscheid (freie Wahlen) zu steht!!!! Ist das denn so schwer zu verstehen ??? ???

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 31. Januar 2010, 22:09:20


So einen Quatsch habe ich "wir" bisher nur von fred und Waitong gelesen!! Die wollen doch nur das was ihnen nach Volksentscheid (freie Wahlen) zu steht!!!! Ist das denn so schwer zu verstehen ??? ???

Gruß uli

Uli du bist bringst da was durcheinander.  Die Roten wollen jetzt erst mal gegen einen Putsch demonstrieren und das wenn aus ihrer Sicht noetig auch mit Gewalt. Hoert sich aber mehr nach einer Machtuebernahme mit Gewalt an. Von Wahlen war da keine Rede als Jatuporn Promphan das von sich gegeben hat.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 01. Februar 2010, 02:47:26
Das die Koaltion platzt ist schon vorprogrammiert (z.B. Verfassungsfrage u.v.m.), die Frage ist nur wann.
und da ist noch Abi, der Nichtstuer......der hat keine grosse Rueckendeckung mehr
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 01. Februar 2010, 08:58:11


So einen Quatsch habe ich "wir" bisher nur von fred und Waitong gelesen!! Die wollen doch nur das was ihnen nach Volksentscheid (freie Wahlen) zu steht!!!! Ist das denn so schwer zu verstehen ??? ???

Gruß uli

Uli du bist bringst da was durcheinander.  Die Roten wollen jetzt erst mal gegen einen Putsch demonstrieren und das wenn aus ihrer Sicht noetig auch mit Gewalt. Hoert sich aber mehr nach einer Machtuebernahme mit Gewalt an. Von Wahlen war da keine Rede als Jatuporn Promphan das von sich gegeben hat.

Fred du {+ lerne erst mal lesen >:

Zitat
Kwanchai Praipana , Führer der „Rothemden“ in Udon Thani, stieß ins gleiche Horn: Wenn es zu einem Putsch komme, würden sich alle UDD-Anhänger mit Molotow-Cocktails bewaffnen und die Gemeinde- und Provinzverwaltungen belagern. Eine Gruppe mit dem Namen „Black Warriors“ (Schwarze Kämpfer) sei eigens dafür trainiert worden.

Und, wenn du das gelernt hast, darfst du mich weiter mit deiner gelben Propaganda belästigen!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 01. Februar 2010, 13:42:29

Zitat
Kwanchai Praipana , Führer der „Rothemden“ in Udon Thani, stieß ins gleiche Horn: Wenn es zu einem Putsch komme, würden sich alle UDD-Anhänger mit Molotow-Cocktails bewaffnen und die Gemeinde- und Provinzverwaltungen belagern. Eine Gruppe mit dem Namen „Black Warriors“ (Schwarze Kämpfer) sei eigens dafür trainiert worden.

Und, wenn du das gelernt hast, darfst du mich weiter mit deiner gelben Propaganda belästigen!!

Gruß uli

Uli da bringst du wieder was durcheinander. Das ist keine gelbe Propaganda. Das kommt von den Roten.  C--

gruss fred
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 01. Februar 2010, 14:45:51

Uli da bringst du wieder was durcheinander. Das ist keine gelbe Propaganda. Das kommt von den Roten.  C--

Als ob ich das nicht selber wüsste! {[ {[ {[ Wie gesagt lesen können, bedeutet scheinbar nicht und ganz besonders in deinem Falle, dass gelesene auch verstanden zu haben.

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 01. Februar 2010, 14:55:25
Als ob ich das nicht selber wüsste! {[ {[ {[

Uli regt dich nicht auf.   ;) Mit dem Kopf gegen die Wand rennen bringt nichts.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: futrakun am 01. Februar 2010, 18:15:30
unser lieber fred,man muss Dich wohl leider weiter ertragen,weil keiner der Gestalter den Mut hat, Dein gelbes Gesabbel auszuklinken.Fällt wohl unter den deutschen Begriff der "Meinungsfreiheit",das ein Heiligtum zu sein scheint,auch wenn für jeden Leser Deiner Skripte klar zu erkennen ist,daß hier gestichelt wird nur um andere zu ärgern.Dieses innere Gefühl der Befriedigung,daß andere sich über Deinem Sinn an Politikverständnis und deren Auslegung ärgern und manchmal rot anlaufen,das ist es doch ,was Du vorhast- kleiner Agitator,nicht wahr?Jaaaa und da ist ja noch die Anonymität,hinter der man sich verstecken kann gell? Schützt vor Prügel-fragt sich nur wie lang
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 01. Februar 2010, 18:29:15
unser lieber fred,man muss Dich wohl leider weiter ertragen,weil keiner der Gestalter den Mut hat, Dein gelbes Gesabbel auszuklinken.Fällt wohl unter den deutschen Begriff der "Meinungsfreiheit",das ein Heiligtum zu sein scheint,auch wenn für jeden Leser Deiner Skripte klar zu erkennen ist,daß hier gestichelt wird nur um andere zu ärgern.Dieses innere Gefühl der Befriedigung,daß andere sich über Deinem Sinn an Politikverständnis und deren Auslegung ärgern und manchmal rot anlaufen,das ist es doch ,was Du vorhast- kleiner Agitator,nicht wahr?Jaaaa und da ist ja noch die Anonymität,hinter der man sich verstecken kann gell? Schützt vor Prügel-fragt sich nur wie lang

Pruegeln gehoert zum Meinugsaustausch primitiver Menschen. Meist sind sie in der Evolution irgendwie stehengebleiben. War weit verbreitet als die Menschen noch mit Keulen durch die Gegend gelaufen sind. Ich hoffe du zaehlst dich nicht dazu.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 01. Februar 2010, 18:55:38
Die rote Aussage  meint doch nur, sich im Falle eines Putsches zu wehren. In der "alten" 1997er Verfassung gab es sogar ein Recht darauf   :o .

Also  einem kompletten Waffenarsenal stehen Prügel gegenüber, und selbst die sollen
Zitat
mit allen stattlichen Mitteln bekämpft
 :} werden  {+

wahrscheinlich war "staatlich" gemeint  ;D , aber egal  }{ ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 01. Februar 2010, 18:56:21
unser lieber fred,man muss Dich wohl leider weiter ertragen,weil keiner der Gestalter den Mut hat, Dein gelbes Gesabbel auszuklinken.Fällt wohl unter den deutschen Begriff der "Meinungsfreiheit",das ein Heiligtum zu sein scheint,auch wenn für jeden Leser Deiner Skripte klar zu erkennen ist,daß hier gestichelt wird nur um andere zu ärgern.Dieses innere Gefühl der Befriedigung,daß andere sich über Deinem Sinn an Politikverständnis und deren Auslegung ärgern und manchmal rot anlaufen,das ist es doch ,was Du vorhast- kleiner Agitator,nicht wahr?Jaaaa und da ist ja noch die Anonymität,hinter der man sich verstecken kann gell? Schützt vor Prügel-fragt sich nur wie lang

Pruegeln gehoert zum Meinugsaustausch primitiver Menschen. Meist sind sie in der Evolution irgendwie stehengebleiben. War weit verbreitet als die Menschen noch mit Keulen durch die Gegend gelaufen sind. Ich hoffe du zaehlst dich nicht dazu.  ;)
Wie schon erwähnt, lesen und das gelesene auch zu verstehen sind nicht ein und das selbe!! Bei fred z.B. wissen wir, dass er zwar lesen kann, wir wissen aber auch, dass er das gelesen nur bedingt versteht!!
Mit Prügel war hier ganz bestimmt nicht eines auf die Fresse kriegen gemein fred >:

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 02. Februar 2010, 12:03:34
primitiv ist Freds Gesabber allemal, primitiver kann das verpruegeln da ganz gewiss nicht sein
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. Februar 2010, 13:33:43
primitiv ist Freds Gesabber allemal, primitiver kann das verpruegeln da ganz gewiss nicht sein

Noch so ein Keulenschwinger. C-- Ich dachte die Neandertaler sind schon ausgestorben. 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. Februar 2010, 22:43:28
Weltweite Vernetzung der Redshirt`s Demo`s...? In Berlin/Deutschland nennen sich die Gruppen "Demokratie Thai Germany" oder
"Demokratische Thailänder in Deutschland" und Thaksin hat auch angerufen...  8)

zum link: http://www.farang.de/Start/mainframe.html, unter Inhalt: Rot-Hemden in Berlin
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. Februar 2010, 16:40:37
Am Montag stiess ich auf eine thairedgerman - website, die am Tag darauf komischerweise schon wieder vom Netz war   :o

( Da denkt man erst mal ans Ministry of ... :} )   ??? , aber die werden doch nicht so blöd  gewesen sein um das ausgerechnet im LOS zu hosten   {--  )


 Deren Banner ähnelte dem roten Plakat auf vickos Link mit dem Thaksinkopf.  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. Februar 2010, 01:02:00
und wieder näher Richtung  Thema, die geplante Grossdemo ist gemäss der Nation für den 20 Februar angesetzt:

Red-shirt leaders ready for million-man march


Rally set for Feb 20;

http://www.nationmultimedia.com/2010/02/12/politics/politics_30122420.php
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 13. Februar 2010, 01:24:20
Laut "ST" wird die Ankündigung des Stürmer´s (Zeitungsente), dass am 20. Februar eine Redshirt - Demo stattfinden soll, heute von den Rothemden dementiert...  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 24. Februar 2010, 00:23:13
Laut Rothemden-Führer Jatuporn Promphan...showdown im März...?

Es werden 1 Millionen Menschen erwartet in Bangkok...Sammelstellen sind Nakhon Ratchasima, Nakhon Sawan, Petchkasem...  8)

http://www.bangkokpost.com/news/politics/169431/udd-to-hold-mass-rally-next-month
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 24. Februar 2010, 01:03:36
Am Freitag beginnen die Kommunisten unter den Redshirts mit einer Demo auf dem Sanam Luang:

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/02/23/politics/Red-Siam-to-rally-at-Sanam-Luang-30123244.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 24. Februar 2010, 09:44:48
Was heisst hier " .die Kommunisten unter den Redshirts...."  ???

Sind die REDSHIRTS Kommunisten....?
Woher kommt diese Aussage?

Die Anhaenger von THAKSIN sind Kommunisten. .und der Chef ein Kapitalist...??!! ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 24. Februar 2010, 10:45:04
Zitat
The Red Siam, the red shirts' splinter group comprising ex-communist insurgents, will hold a rally at Sanam Luang between Friday and Saturday, organiser Surachai Sae Dan said on Tuesday.
weiter heißt es
Zitat
he mainstream red shirts, led by Veera Musigapong, earlier said they would not rally in the face of the verdict although any individuals were free to attend a public assembly designed to monitor the verdict.

Die Übersetzung von Namtok fällt vieleicht etwas verwirrend aus. Mit meinem Englisch würde ich das etwa so (frei) übersetzen.
Die "Red Siam", eine Splittergruppe der "Red Shirts", die mit EX -kommunistischen Aufrührern sympathisiert wird  zwischen Fr. und Sa. eine Demo (versammlung / auf die Strasse gehen) in Sanam Luang abhalten, sagte ...
und dann sagt "Veera Musipang" das die "Otto Normal Red Shirts"  dort nicht hingehen um das Urteil zu beobachten aber es jedem den s interessiert freigestellt ist dieser öffentl. Versammlung beizuwohnen.


Falls es Jemand besser / genauer übersetzen kann wäre ich dankbar.
Aber ich lese hier nichts davon das die "Red Shirts" Kommunisten sind.


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: zack_is_dead am 24. Februar 2010, 13:05:16
Und was oder welche Demo ist die der deutsche Rotstürmer ST am 1. März in BKK, mit Sammelpunkte in Nakhon Ratchasima und Nakhon Sawan am 28., angekündigt hat? Die Post schreibt das die UDD heute erst über einen Termin berät.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: menetekel am 24. Februar 2010, 13:46:27
Was heisst hier " .die Kommunisten unter den Redshirts...."  ???

Sind die REDSHIRTS Kommunisten....?
Woher kommt diese Aussage?

Die Anhaenger von THAKSIN sind Kommunisten. .und der Chef ein Kapitalist...??!! ???

Ja. Wie in China halt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 24. Februar 2010, 13:57:04
Ein Foddo der "Red Siam" - Führungsriege war vor kurzem in der Nation , hatte ich damals schon mal unter Seite 5 vom Putschfred reingestellt


(http://www.nationmultimedia.com/2010/02/01/p1news/images/30121540-01.jpg)

Surachai Sae-Dan ganz rechts mit der Mao-Mütze

schreib nachher noch was dazu...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 24. Februar 2010, 15:06:35
Ein Foddo der "Red Siam" - Führungsriege war vor kurzem in der Nation , hatte ich damals schon mal unter Seite 5 vom Putschfred reingestellt


(http://www.nationmultimedia.com/2010/02/01/p1news/images/30121540-01.jpg)

Surachai Sae-Dan ganz rechts mit der Mao-Mütze

schreib nachher noch was dazu...

Eigentlich ganz clever die "Red Siams". Indem Sie sich an die "Red shirts" hängen suggerieren Sie eine große Anhängerschaft, zumindest bei der ohnehin leichtgläubigen Landbevölkerung.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 24. Februar 2010, 15:27:41
Sollen wir es diesmal dem Stürmer glauben  ??? Neuer Termin ist der 14. März :

Red-shirt massive rally set for March 14

http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirt-massive-rally-set-for-March-14-30123328.html


Am Freitag kommen ausser den Kommunisten noch die (Reis)bauern. Sie drohen damit, falls die Regierung ihre Forderungen nicht erfüllt, könnten sie sich den Roten anschliessen...

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/169513/farmers-to-rally-at-govt-house-on-friday
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 24. Februar 2010, 15:45:03
Nach den RED-Shirts.....

 .kommen noch die Reisbauern.

Und die Taxifahrer

Und die Hotelangestellten

Und die Fabrikarbeiter

Oder einfacher gesagt, das (Land-)Volk hat genug....von dem Bangkoker Misthaufen...!!! :-X [-] {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: sawadee am 25. Februar 2010, 04:00:49
Am Freitag, 26.02.10 soll bekanntlich über das beschlagnahmte Vermögen von ex Premier Minister Taksin entschieden werden. Hierbei geht es meines Wissens um rd. 76Milliarden Baht. Parallel spricht man derzeit über geplante Proteste / Demonstrationen der UDD.

Was meint ihr, bahnt sich da wieder ein Kleinkrieg in Bangkok an?
Wird die UDD versuchen Abhisit zu stürzen?

Ich könnte mir vorstellen, dass es einen erneuten Showdown geben wird!

Eure Meinung würde mich interessieren.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 25. Februar 2010, 13:10:32
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4451.45  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 25. Februar 2010, 16:54:29
mit der Verschiebung des neuen Themas in den alten "Demofred" wird der Link zur Endlosschleife...  {--


Der Termin is jetzt gefixt.  Rote Erklärung:

http://www.youtube.com/watch?v=yLUoAEb2zeI&feature=player_embedded


Ab jetzt beginnt der tiefrot-kommunistische "linke Flügel"  mit der Demo auf dem Sanam Luang, die "offiziellen" Rothemden haben damit nix am Hut...

http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirts-not-linked-to-Red-Siam-rally-Jatuporn-30123421.html


zu fred hat sich nun Papa Chalerm gesellt, der bezweifelt, dass eine Million Demonstanten organisiert werden können ( die Zweifel sind wohl darauf begründet, dass er nicht zum nächsten Premier vorgeschlagen wurde, anscheinend wird auf "Ballast" wie Papa mitsamt seinen Sohnemännern sowie auf  General Pallop verzichtet...  {-- )

"I don't see how a million red shirts can be mobilised," he said.


http://www.nationmultimedia.com/home/2010/02/25/politics/Chalerm-sceptical-and-vows-to-bring-back-Thaksin-30123367.html

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. Februar 2010, 21:16:44
zu fred hat sich nun Papa Chalerm gesellt, der bezweifelt, dass eine Million Demonstanten organisiert werden können ( die Zweifel sind wohl darauf begründet, dass er nicht zum nächsten Premier vorgeschlagen wurde, anscheinend wird auf "Ballast" wie Papa mitsamt seinen Sohnemännern sowie auf  General Pallop verzichtet...  {-- )

"I don't see how a million red shirts can be mobilised," he said.


http://www.nationmultimedia.com/home/2010/02/25/politics/Chalerm-sceptical-and-vows-to-bring-back-Thaksin-30123367.html


Das ist nur mein ganz persoehnliches Gefuehl. Wenn ich in Chiangmai bin und jetzt in Udon kann ich nichts davon sehen was in den Medien wild diskutiert wird. Sehe keine Thais mit  Redshirt. Aber vielleicht sind die ja immer gerade woanders. ??? Alles geht seine gewohnten Bahnen wie immer.  Wenn die Roten 200 000 zusammenbekommen sind sie sehr gut. Dann koennen sie immer noch aufrunden. Das glaube ich aber auch nicht.   8) Aber warten wir mal ab. Es ist ja schon seltsam das die Roten den Termin staendig vor sich her geschoben haben. Der Kampf um Thaksins Kohle nimmt nicht so einen grossen Stellenwert bei den Thais ein wie manche glauben.  ;) Das ist eher eine Medienschlacht.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 25. Februar 2010, 21:42:27
die ehemaligen Genossen (auf Thai Sahai สหาย  )  singen gerade ihre alten Lieder auf dem  Sanam Luang. Die "Red Siam" ist die Splittergruppe von Jakrapop Penkair, von dem man lange nix mehr gehört hat ( das letztemal war er angeblich mit Thaksin im Privatjet, als die RTAF die F 16 hat starten lassen, kambodschanische MiG 29 übernahmen den Geleitschutz  :o )

Dass Altkommunisten nun gegen die Beschlagnahme des Vermögens eines ehemaligen Wirtschaftsbosses und Milliardärs antreten, dürfte auf den Welt einmalig sein ( eine weiteres Highlight der Thaipolitik  ;) )

Es ist schon eine Zeitlang her, dass die ehemaligen Kämpfer der CPT ( Communist Party of Thailand) in den Schlagzeilen waren ( letzte Meldung vor einem halben Jahr, eine Gemeinsamkeit, anscheinend mögen auch sie den Prem nicht so gerne:


PM's Order No 66/23 was issued by the Prem administration in 1980 to allowr people who had joined the now  disbanded Communist Party of Thailand's (CPT) armed struggle in the jungle to defect to the government and become "participants in national development" under the politics-before-military policy.
Under this order, the former CPT members were promised land, capital and housing.  However, the protesters said the promise had not been met.
Jandaeng Pidtarapa, secretary-general of the group, said Prime Minister Abhisit Vejjajiva signed an order on April 7 this year for Deputy Prime Minister Suthep Thaugsuban to handle this matter.  The group demanded that the government provide each of about 6,000 families of former communist defectors with 650,000 baht and set up regional and provincial committees to coordinate the payment. 


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/150971/former-communist-defectors-rally


Offenbar alles ältere Jahrgänge, Organisator Surachai Sae-dan z.B.  sass über 10 Jahre im Knast
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 25. Februar 2010, 21:42:50
@fred

Zitat
Das ist eher eine Medienschlacht.


Dafuer kriegste diesmal ein  ;} - aber siehe Nation Thread, das hat schon irgendwie Gelbsucht oder  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 03. März 2010, 21:16:29
Als Sammelbecken für alle roten Demoteilnehmer aus dem Isan soll ab dem Wochenende eine Bühne vor der Denkmal der Ya Mo in Khorat eingerichtet werden. Dieser Platz wurde vor dem Zug nach Bangkok als zentraler Sammelpunkt gewählt, da er mindestens hunderttausend  Menschen aufnehmen kann ( nach eigener Erinnerung  der Lokalität könnte das aber eng werden) und nicht allzuweit vom Hauptquartier  und zentralen Einrichtungen der 2. Armee, sowie Prems sorgenfreiem Haus entfernt ist.


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. März 2010, 23:10:15
Sehe keine Thais mit  Redshirt. Aber vielleicht sind die ja immer gerade woanders. ??? Alles geht seine gewohnten Bahnen wie immer.  Wenn die Roten 200 000 zusammenbekommen sind sie sehr gut. Dann koennen sie immer noch aufrunden. Das glaube ich aber auch nicht. 

Als Zahlenfetichist kannst du dich ja am 14. März, als Redshirt`s "Zähler" in Bangkok zur Verfügung stellen und sooooo...viele Redshirt`s sehen...  ;]
bzw. uns dann "authentische" gelb gefärbte Zahlen liefern...  :D   
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 05. März 2010, 19:57:31
Der Countdown beginnt, Rothemdenführer Veera eröffnet gerade die Veranstaltung in Khorat, auch ein Thaksin Phone- in ist im Laufe des Abends geplant.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 06. März 2010, 03:02:03
Geplante Sammelpunkte und Demolokalitäten in Bangkok ab Freitag den 12.03 :


 Aus dem Stürmer, daher ohne Gewähr  , in diesem Fall geht das aber mit roten Quellen konform, die an diesen Stellen am nächsten Wochenende Bühnen aufbauen wollen.

Am Sonntag den 14. ist dann die eigentliche Hauptdemo geplant, am wahrscheinlichsten ist dabei wohl ein Sternmarsch am Sonntagmorgen von diesen Orten ins Regierungsviertel (Sanam Luang, Ratchadamnoen Road, Royal Plaza),  dort ist genügend Platz für mehrere Hunderttausende.

 Das wäre eine  Lösung, die am verkehrsmässig ruhigen Sonntagmorgen Beeinträchtigungen auf ein Minimum reduziert .



(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/sound/file/rally.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 06. März 2010, 11:58:57
Laut Thaifernsehen bereiten die Roten Stinkbomben aus Faekalien und anderen Leckereien vor  --C - das wird eine Gaudi, genau vor unserem Office wird ein Stand aufgebaut, mal schauen ob ich an dem Tag ueberhaupt in die Arbeit gehe.
 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 07. März 2010, 14:13:03
Seit gestern bemerke ich hier in Phayao vermehrt Leutz, die mit den "Truth today"- Shirts rumlaufen.
Den ersten Red Shirts Pick Up mit roten Fahnen "geschmückt" habe ich heute gesichtet. Beim Bürgermeister im Nachbardorf war eine Versammlung der Red Shirts, man konnze wegen der vielen geparkten Autos kaum passieren...es geht also bald los.

Ich persönlich bin weder für die Roten noch die gelben, aber man muß doch feststellen, daß die jetzige Regierung praktisch kein einziges Projekt angeschoben hat, welches den Leuten im Isaan und Norden irgendwie geholfen hat.
Die 2000 THB- Checks letztes Jahr ? Ja, aber 2 Wochen später wurde die Steuer für Alkohol und Zigaretten hochgesetzt...der Abhisit hat also den Leuten links Geld in die Tasche gelegt und rechts wieder rausgezogen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 09. März 2010, 12:48:38
na so wie es aussieht wird man die Demo wieder mal verbieten (uuups das Kriegsrecht ueber Bangkok verhaengen) und das Militaer auffahren lassen, so wie es eben in einer Demokratur ueblich ist.
Da bin ich ja mal gespannt ob die roren ihre Ankuendigung wahrmachen und Bangkok vom Rest des Landes abtrennen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 14:40:27
Abhis Haus heute schon wieder mit Sch... beworfen :

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/09/politics/Excrement-hurled-at-PMs-residence-30124265.html

Auf der heutigen dienstäglichen Kabinettsitzung wurde der Ausnahmezustand für die Demo  abgesegnet :

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/09/politics/Cabinet-approves-ISA-enforcement-for-red-shirt-ral-30124275.html


gestern wurde Abhi zur königlichen Audienz empfangen :

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/09/politics/Monarch-gets-briefing-30124223.html


(http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/09/politics/images/30124223-01.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 09. März 2010, 14:43:32
Der rote Plan zur Paralysierung von Bangkok

Pavit Rojanaphruk, Naya Jakawang Naya Jakawang

 ( mit Vorsicht zu lesen denn er kommt von der )

The Nation

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/126811470499_1-1aa.jpg)

BANGKOK - Die rot-Shirt Bewegung, in ihrem letzten verzweifelten Versuch die Regierung Abhisit Vejjajiva und ihre Back-up Kräfte zu stürzen, mit der Mobilisierung eines großen Protestmarsches  aus vier Regionen in die Hauptstadt am Freitag um diese zu  lähmen.

Mit maoistischer Taktik einen  "Wall ring um die Stadt" zu ziehen wollen die Demonstranten aus der Provinz aus ihren Heimatorten mit Pickup-Trucks, sowie Bussen in die Hauptstadt um Druck auf die Regierung auszuüben.

Mitglieder der Gruppen aus vielen Provinzen - Nakhon Ratchasima, Prachinburi, Angthong und Songkhla  haben sich gestern- vorbereitet für einen langen Marsch nach Bangkok.

Sie werden sich  voraussichtlich an sechs Standorten in Bangkok und Umgebung treffen , bevor sie zur Rajdamnoen Avenue am Freitagabend gehen um sich dort zu sammeln, sagte Jaran Dittapichai, einer der Führer der Demokratischen Allianz gegen die Diktatur (DAAD).

"Die Sammlung an sechs Zentren werden bis um 4-5 pm am 12. März abgeschloßen sein ,"  sagte Jaran und fügte hinzu, dass die Entscheidung für die Demo , ein  Ergebnis von 20 Stunden Beratung gewesen sei .

Die roten Hemden sind bereit, auf die Erklärung des Notstands durch die Regierung oder ihrer besonderen Gesetze... Gesicht  zu wahren und man wird versuchen  durch die Wucht der Menge an Demonstranten zu beharren.

Sie vertrauen auf mehrere hunderttausend Menschen , die  aus ländlichen Gebieten nach Bangkok ziehen.

"Sie sind nicht zu stoppen ,  es sei denn, sie greifen zur Gewalt ", sagte Jaran der The Nation,
uns am Eindringen in  Bangkok abzuhalten , und das sogar unter Kriegsrecht .

Jaran rechnete aus , daß  die Strecke entlang Rajdamnoen Ave aus der Rattanakosin Hotel zum Rama V Reiterdenkmal ist etwa drei Kilometer lang sei , und die Straße 40 Meter breit, mit einer Fläche von rund 120.000 Quadratmetern.

Mit drei Personen pro Quadratmeter, die 360.000 Demonstranten halten könnte.

"Die große Masse ist der Druck gegen die Regierung ", sagte er.

Über das Potential für Gewalt befragt, sagte Jaran ,  5000 rot-Shirt Wachen  seien ausgebildet worden um zu gewährleisten , das die Demo  reibungslos verlaufen werde .


Niemand weiß, wie lange die Demonstration und zuletzt, wie ernst die Situation werden wird - aber die Regierung ist für ein Worst-Case-Szenario von Gewalt und Unruhen vorbereitet.

Nattawut Saikua, ein weiteres Mitglied des DAAD, sagte untere Ränge der  Offiziere aus den unteren Klassen und an der Basis würden so agieren  um den roten Hemden  den Sturz der Aristokraten-gestützten Regierung zu gewährleisten .

"Wir haben , man könnte es die Wassermelone Armee nennen - das heißt, sie tragen eine grüne Uniform, aber mit einem roten Herz drin. Sie werden kommen, um uns zu helfen", sagte er.

Die rot-Shirts hoffen,  einen  Knock-out-Schlag zu landen, um die Regierung am Sonntag, zu stürzen .

Die  Nähe vom inneren Kreis der Gruppe sagte, sie ginge jedoch weiter ins  Detail.

Hardcore Mitglieder der Gruppe sollen das Chaos in Bangkok mit Gewalt schaffen und vielleicht gäbe es Explosionen an vielen Orten, sagte die Quelle.

Sie würden den Betrieb und den  Einsatz mit Lastkraftwagen außerhalb Militärbasen und staatlichen Stellen blockieren , damit die  nicht mehr funktionieren.

Die roten Hemden,  werden nicht von vorn herein die Möglichkeit des Kopierens von der gelb-Shirt Gruppen Taktik, einschließlich der Beschlagnahme  von Ämtern sowie des Suvarnabhumi Airport,  auszuschließen sagte die Quelle.

Unter dem Strich wird  es eine chaotische Situation so lange geben , bis die Regierung die Kontrolle verliert, sagte er.

(http://www.thaivisa.com/pics/nationlogo.jpg)   The Nation 2010-03-09

http://www.thaivisa.com/forum/Red-Shirts-Plan-Paralyse-Bangkok-t345669.html (http://www.thaivisa.com/forum/Red-Shirts-Plan-Paralyse-Bangkok-t345669.html)



• • •

(http://img6.imageshack.us/img6/4230/stars2.gif) (http://img6.imageshack.us/my.php?image=stars2.gif)


Achtung es wird allen Farang empfohlen


Zitat
IMPORTANT INFO FOR FOREIGNERS LIVING IN THAILAND

As an expat you are advised to follow the developing news for your security!

Follow the Breaking News updates via Thaivisa:

- Breaking News via SMS text messages to your mobile phone or handheld device

To subscribe dial *424010011 on AIS, One-2-Call, DTAC or True Move networks
If you have questions about the Breaking News SMS service, email sms@thaivisa.com

OR follow us:

- Via Facebook: http://www.facebook.com/farang (http://www.facebook.com/farang)

- Via Twitter: http://twitter.com/georgebkk (http://twitter.com/georgebkk)


• • •

(http://img6.imageshack.us/img6/4230/stars2.gif) (http://img6.imageshack.us/my.php?image=stars2.gif)


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: quaychang am 09. März 2010, 16:28:23
Auch eine Art dumme Leute zum Geldausgeben zu bewegen!!! Man lese folgendes

TO SUBSCRIBE FROM ANY THAI MOBILE PHONE:

Dial *424010011
(don't forget the star in the beginning!)[/b][/size]

You will get an instant confirmation for a free 14 days trial to our Breaking News SMS service.

Danach ist es nicht mehr FREE sondern kostet! Selbstredend muss man es vorher abbestellen (wenn man es weiss)  --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Koarl am 09. März 2010, 16:41:27
es steht da aber auch:

follow us via Facebook or Twitter

fuer beide Dienste gibt es Widgets fuer halbwegs neue Mobiltelephone!

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 09. März 2010, 17:01:38
Der rote Plan zur Paralysierung von Bangkok

{:} {:} {:} :] :] :] :] :] :] :] }{ }{ }{

Als wenn sich auch nur ein Bürger oder gar  Bkk durch ne Rotendemo "Paralysieren" liesse.
Möchte echt mal wissen wer sich solche Titel ausdenkt. {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 17:48:10
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/08/opinion/Govt-offering-no-real-counter-to-red-shirts-rally-30124161.html

They will also gather at four strategic locations - at the Borworadej Coup Monument, the statue of King Rama VI, the King Taksin Monument and at Phanfah Leela area at the Rajdamnoen Road.

Weiss jemand, wo sich dieses   Borworadej Coup Monument befindet  ??? ( der Coup an sich war der blutigste Putsch des Landes 1933 als Konterrevolution gegen die  Verfassung von 1932) und brach erst nach wochenlangen Kämpfen zusammen)

Die anderen Lokalitäten sind die Rama 6 Statue am Eingang zum Lumphini Park, das Taksin - Monument am Wongwien - Yai in Thonburi, und die Phanfah- Brücke auf der Ratchadamnoen Avenue.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 09. März 2010, 17:53:57
Ja, diese "Breaking news" und "Alerts" von TV.com sind schon lästig.
Wenn nicht hin und wieder mal ein paar echte News- Kracher dabeiwären, hätt ich den Newsletter von denen längst abbestellt oder als Spam gemarkt.  :D

EDIT: Typo
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 18:13:52
Zitat
Als wenn sich auch nur ein Bürger oder gar  Bkk durch ne Rotendemo "Paralysieren" liesse.

Also in Sachen Verkehr duerfte das kein Problem sein - ausser man faehrt Klongboot  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 19:44:36
Hallo, alle miteinander

Der Puyai Ban unseres Dorfes erzaehlte meiner Frau und mir vor 10 Minuten, dass das Kriegsrecht definitiv ueber Bangkok verhaengt werden soll, nur sei der Beginn noch nicht festgesetzt (wahrscheinlich der 11.03.10).

Wegen des damit verbundenen Versammlungsverbotes (mehr als 5 Personen nicht zugelassen) wird der Massen-Auflauf der UDD wohl ausfallen.

Eine Bestaetigung der Kriegsrecht-Verhaengung konnte ich im Internet aber nicht finden.

Aber im TIP ist zu lesen
Zitat
   Kriegsrecht soll über Bangkok verhängt werden
09.03.10    10:18

Wegen der bevorstehenden Demonstration der UDD will Vize-Premierminister Suthep Thaugsuban dem Kabinett vorschlagen, über ganz Bangkok das Kriegsrecht in Gestalt der ISA-Gesetze zu verhängen.
   

und das ist ja wohl die einfachste Loesung fuer diese "demokratische" Regierung.


Gruss  Achim


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 20:00:06
Hallo Kern,


der Kabinettsbeschluss von heute zur Verhängung des Kriegsrechts geht aus meinem Posting eine Seite vorher hervor:


The Cabinet on Tuesday approved the enforcement of the internal security law on March 11-to-23 in the face of the red-shirt rally

http://www.nationmultimedia.com/home/Cabinet-approves-ISA-enforcement-for-red-shirt-ral-30124274.html


Das bedeutet aber nicht, dass deswegen gleich die Demo abgesagt wird  {;  ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alfred am 09. März 2010, 20:11:49
Also, mal sehen was passiert, aber Alles in Allem, es gibt Weltweit viel schlechtere Gewaehlte Regierungen als diese, wie auch immer an die Macht gespuelte und dort wo diese Regierungen werken, gibt es viel weniger -Rumble aus dem Jungle- der gegen die schlechte Regierung opponiert.
Vielleicht weil dort nicht soviel Geld oder kein Geld in die Aktionen gepumpt wird?
Worueber der Wirbel, alles so schlecht?
Der derzeitige, eingesetzte Governor von Phuket ist sogar so einsichtig, dass er Patongs Nachtviertel Openend machen will.
Sind doch positive Ansaetze, wenn man nicht um 2 Frueh aus Bar u Disco gescheucht wird.
Ist der ganze Wirbel der kommen soll wirklich notwendig?
Gibts nicht wichtigere, Umsturzlaender zu Revolutionieren?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 20:16:40
Sind doch positive Ansaetze, wenn man nicht um 2 Frueh aus Bar u Disco gescheucht wird.

Für den "Party round the clock" -  Anspruch wirst du schon selber kämpfen müssen, glaube nicht, dass die Thais dafür auf die Strasse gehen  :]  :]  }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 20:21:26
Hallo namtock


Dieses Posting von Dir hatte ich noch nicht zur Kenntnis genommen.

Aber:     Massen-Demonstrationen passen nicht zum Versammlungsverbot.    {;

Ich glaube nicht, dass diese Massen-Demonstration stattfinden wird.


Gruss  Achim
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 20:24:05
Die Gelben hat das auch kaum gekratzt ... glaube kaum das dies einen Ausschlag geben wird ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 09. März 2010, 20:24:39
Hier geht es um DEMOKRATIE und nicht darum, ob du ab 2 Uhr im Hotelzimmer weiter saufen musst {+ {+ {+

 [-] uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 20:44:31
Aber die Gelben wurden von den "Ordnungs-Maechten" kaum an ihrem Treiben gehindert.

Die Roten haben diese Truempfe wohl nicht.

TIP vom 08.03.10
Zitat
  General Khattiya verhaftet, keine Kaution
Am 6. März wurde General Khattiya Sawasdipol, zusammen mit seinem Assistenten Pornwat „K-Thong“ Thongsomboon, verhaftet.
 

Aus unserem 2.500 Seelen-Dorf im Isaan wird nun jedenfalls kaum jemand nach Bangkok fahren, was vor 2 Tagen noch ganz anders ausschaute.


Gruss  Achim
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 09. März 2010, 20:47:43

der Kabinettsbeschluss von heute zur Verhängung des Kriegsrechts geht aus meinem Posting eine Seite vorher hervor:


http://www.nationmultimedia.com/home/Cabinet-approves-ISA-enforcement-for-red-shirt-ral-30124274.html


@namtok

Dir scheint der Unterschied zwischen Kriegsrecht und dem Gesetz zur Inneren-Sicherheit nicht bekannt zu sein.

Es wurde zur Zeit noch kein Kriegsrecht ueber Bangkok verhaengt !



ISA (internal security law) http://en.wikipedia.org/wiki/Internal_Security_Act   und Kriegsrecht (martial law) http://en.wikipedia.org/wiki/Martial_law
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 20:49:40
klar, heute ist erst der 9. März...  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 09. März 2010, 20:54:38
Was sollen solche Falschmeldungen ?

Klar ist heute der 9. bleibe bei der Wahrheit, oder macht es dir Freude die Stimmung anzuheitzen ?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 21:05:50
Das ist wie "Raumpflegerin"  als elegantere Bezeichnung für die Putzfrau, oder gar  "Fussbodenkosmetikern"  ;}

Im Prinzip isses von den eingeschränkten Grundrechten und Ermächtigungen der Sicherheitsbehörden dasselbe, vielleicht sollten wir uns auf "Ermächtigungsgesetz" einigen {--   
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 09. März 2010, 21:24:10
@namtok

Es ist falsch was du schreibst !

In Bangkok wurde kein Kriegsrecht ausgerufen.

Warum veraengstigst du Leser, die sich informieren wollen, mit solchen Falschmeldungen ?

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 21:32:19
Den thailaendischen "Internal Securuity Act" gibt es erst seit 2007.

Die genauen Unterschiede zum thailaendischen Kriegsrecht sind mir unbekannt.


Aber "Internal Security Act" klingt doch viel angenehmer und harmloser.
Das war aber sicher voellig unbeabsichtigt.     :-)

Die thailaendische Regierung bringt seit 2007 wohl nur mehr den ISA zur Anwendung, und nicht mehr dass Kriegsrecht.
Andererseits ist wohl fuer die meisten von uns "Kriegsrecht" viel aussagekraeftiger als "ISA"

Also beruhigen wir uns besser wieder      [-]


Gruss  Achim
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 09. März 2010, 21:46:33
Zitat
Den thailaendischen "Internal Securuity Act" gibt es erst seit 2007.

Unwort 2007: Verfassungsoptimierung  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 09. März 2010, 21:47:07
 [-] geb den Rothemden mal nen Bier, sonst Streiken die hier,  [-]
warten wir est mal ab, die muessen die Leute erst mal einfangen, dann denen noch rote Hemden verteilen, und nicht zu vergessen, noch mind, 200 Bath am Tag geben, 8)
sonst laeuft hier nichts,  C--
das ist Thai Demokratie,  :-X  ohne Kohle nichts zu hole.. {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 09. März 2010, 21:48:27
Die Gelben hat das auch kaum gekratzt ... glaube kaum das dies einen Ausschlag geben wird ...

rot ist nicht gelb oder Aepfel sind keine Birnen
auch wenn viele hier was von Falschmeldung schreiben, so wie das Urteil des Gerichts schon vielen klar war ist es so sicher wie das Amen in der Kirche das vor der Demo das Kriegsrecht verhaengt wird oder spaetestens am 12. beim ersten kleinen Pubs eines Demonstranten
Auch wenn es sich anders nennt ist es nichts weiter als das Kriegsrecht und da die Roten vorher ankuendigten Bangkok von der Aussenwelt abzuschneiden fuer alle umliegenden Provinzen gleich mit, so wie es aussieht. Und wenn man es lang genug verhaengt gibt es auch keine Demo der Reisbauern, nennt man wohl 2 Fliegen mit einer Klappe
Moeglich ist anscheinend nur eine Spontandemo so wie letztes Jahr vor Songkran als urploetzlich das Victory Monument dicht war und es dann ausartete.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 09. März 2010, 21:57:34
Aber "Internal Security Act" klingt doch viel angenehmer und harmloser. Das war aber sicher voellig unbeabsichtigt.
Die thailaendische Regierung bringt seit 2007 wohl nur mehr den ISA zur Anwendung, und nicht mehr dass Kriegsrecht.
Andererseits ist wohl fuer die meisten von uns "Kriegsrecht" viel aussagekraeftiger als "ISA". Also beruhigen wir uns besser wieder.

Harmloser? Nicht mehr, wenn man nachgelesen hat, dass es einen ISA auch in Südafrika gegeben hat. Ansonsten volle Zustimmung. Bleibt die Frage, ob Polizei und Militär in Bangkok und umliegenden Provinzen konsequent sind - übrigens ab Donnerstag.
--C Und was macht die Staatsgewalt, wenn sich am Sonntag 200.000 Grüppchen zu je 5 Personen bilden?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 22:06:09
...und da die Roten vorher ankuendigten Bangkok von der Aussenwelt abzuschneiden ..

Moeglich ist anscheinend nur eine Spontandemo so wie letztes Jahr vor Songkran als urploetzlich das Victory Monument dicht war und es dann ausartete.


Hallo WaltiTH

Diese Ankuendigung war anscheinend nur in "The Nation" zu lesen, weswegen es sich auch um geschickte Propaganda einer Gegenseite handeln koennte.

Auch halte momentan nur Spontan-Demos fuer moeglich.


Gruss  Achim
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. März 2010, 22:29:07
@namtok

Es ist falsch was du schreibst !

In Bangkok wurde kein Kriegsrecht ausgerufen.

Warum veraengstigst du Leser, die sich informieren wollen, mit solchen Falschmeldungen ?


in # 71 hatte ich ursprünglich gepostet:


Zitat
Auf der heutigen dienstäglichen Kabinettsitzung wurde der Ausnahmezustand für die Demo  abgesegnet :

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/09/politics/Cabinet-approves-ISA-enforcement-for-red-shirt-ral-30124275.html


was ist daran falsch  ???

der Kabinettsbeschluss von heute zur Verhängung des Kriegsrechts...

HEUTE wurde Kabinettsbeschluss gefasst, vom 11. bis ....  also nochmal genau nachlesen...  :o  }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 09. März 2010, 22:36:24
Internal Security Act
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 09. März 2010, 23:28:05
Neben 50.000 Soldaten noch zusätzliche 46.000 "freiwillige Helfer" abgestellt werden...was sind das für Leute...? Gelbe...? Blauhemden...? PAD-Leute...? oder bezahlte Schlägertruppen...? und wer steuert und kontrolliert diese "Truppenteile"...?  ???

Aus ISA kann ganz schnell ISOC werden, dass heißt die Bürgerrechte sind außer Kraft gesetzt (vorab auch schon)...was dies im Notfall in Bangkok bedeuten kann, wird sich sich jeder ausmalen können...  {;

siehe...http://www.bangkokpost.com/news/thaksin-judgement-related/170903/govt-invokes-isa-for-udd-protests
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 10. März 2010, 06:24:07
Ja die freiwilligen helfer...da weiss wohl keiner Bescheid ueber sie
Letztes jahr wurde ja noch geraetselt um die Blauen, dabei sollte wohl jeden klar sein  wer die Blauhemden sind, Thais haben 3 Fahnen, die Thaifahne,die gelbe Fahne und die Blaue.

Aber warum sagt Abi seinen Australienbesuch ab und dann kommt doch das Kriegsrecht, oder hat er schon gar nichts mehr zu sagen und andere spinnen schon lange die Faeden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 10. März 2010, 14:07:55
namtok,

du fragst was falsch ist an deiner Meldung, ist das so schwer zu erkennen  ??? , du verwendest hier den Begriff KRIEGSRECHT zu unrecht, wie ich finde. Was glaubst du, warum ich mir die Arbeit mache und die entsprechenden LINKS anfuege ?

Warum ist es fuer dich so schwierig zuzugeben, dass du hier den falschen Begriff verwendet hast und somit etwas schreibst, was nicht in der, von dir zitierten, Meldung steht.





der Kabinettsbeschluss von heute zur Verhängung des Kriegsrechts   geht aus meinem Posting eine Seite vorher hervor:


http://www.nationmultimedia.com/home/Cabinet-approves-ISA-enforcement-for-red-shirt-ral-30124274.html


@namtok

Dir scheint der Unterschied zwischen Kriegsrecht und dem Gesetz zur Inneren-Sicherheit nicht bekannt zu sein.

Es wurde zur Zeit noch kein Kriegsrecht ueber Bangkok verhaengt !



ISA (internal security law) http://en.wikipedia.org/wiki/Internal_Security_Act   und Kriegsrecht (martial law) http://en.wikipedia.org/wiki/Martial_law

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 10. März 2010, 14:30:46
Erkläre du Allwissender uns doch mal den genauen Unterschied, in meinen Augen ist das das Gleiche und hat nur einen anderen Namen!!

Deine tollen Links sind übrigens fürn A, da ist von Malaysia, Singapore und United States die rede, wie genau die Thais ihre ISA definieren und wie das im Detail aussieht, bzw. welch Vollmachten Polizeiund Militär habe, geht daraus nämlich gar nicht hervor.

Kauf dir besser mal eine Brille ohne gelbe Gläser!!


Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Louis am 10. März 2010, 15:27:46
namtok,
du fragst was falsch ist an deiner Meldung, ist das so schwer zu erkennen  ??? , du verwendest hier den Begriff KRIEGSRECHT zu unrecht, wie ich finde.

Wieso sollte man Dinge nicht beim Namen nennen dürfen. Natürlich unterscheiden sich die ISA-Gesetze vom Kriegsrecht so gut wie überhaupt nicht, weil alle Macht den Militärs übertragen wird.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 10. März 2010, 15:51:04
Ich glaube auch, dass es am Ende auf das gleiche hinauslaeuft:

Jedoch:

Internal Security Act = Ausnahmezustand?

Martial Law = Kriegsrecht

Kann man das so stehenlassen?


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 10. März 2010, 16:09:17
 {[ ich kann darueber kaum eine Meinung bilden, denn die Roten, oder Gelben, oder Blauen, oder Schwarzen,  {[

wartet doch mal ab, was wirklich zustande kommt,  }{
die Farangs machen sich Gedanken ueber etwas, was sie selber nicht entscheiden koennen, :-X
ob nun Kriegsrecht, oder nur Ausnahmezustand, oder was auch immer,  --C
wenn die Thais es krachen lassen wollen, dann tun sie das auch, egal was fuer ein Recht herrscht, {[

was darunter leiden wird ist eben nur... der Tourismus  :'(
Farangs haben in Thailand keine Stimme. [-]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: rio0815 am 10. März 2010, 16:12:50
Der ISA wurde geschaffen als Beherrschungs- und Unterdrückungsinstrument durch die Junta nach dem Putsch.
Eben weil sich das Wort "Kriegsrecht" in der internationalen Presse nicht so gut macht.
Nenne sie es eben ISA, im Ergebnis fast dasselbe...

Wie man sehen kann, geht diese Rechnung auch auf: Das ganze ist kein Thema für die grossen deutschen Medien.

Faktisch wurde das Kriegsrecht ausgerufen, Familie Thaksin ist "geflohen", und eine Massendemo in BKK wird wohl nicht stattfinden.

Wenn das so kommt, wird es vielleicht eine Untergrundbewegung geben, ähnlich der "Roten Brigaden" seinerzeit in Italien.
Dann hätte man es mit 3 Sorten Terror zu tun: Rotem im Norden, muslimischem im Süden, militärischem überall.

Thailand kann dabei nur verlieren.
Entweder Demokratie oder Militärdiktatur, das alles wird sich in den nächsten Monaten entscheiden
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 10. März 2010, 16:41:48
... wenn die Thais es krachen lassen wollen, dann tun sie das auch, egal was fuer ein Recht herrscht,
was darunter leiden wird ist eben nur... der Tourismus. Farangs haben in Thailand keine Stimme.

Auch andernorts nicht, bestenfalls in der Oper. Ja, Burianer, leiden wird, sollte es denn wirklich krachen, der Tourismus. Schon jetzt hört man von Reisewarnungen (Australien, gestern auch Taiwan), und die Asiaten brauchen keine offizielle Reisewarnung. Wenn in Thailand die Unruhen zunehmen und die Preise steigen, bleiben sie eh weg. Anders die deutschen Katastrophen-Touristen. Noch im Januar auf der Reisemesse CMT in Stuttgart und jetzt zum Beginn der ITB in Berlin meldeten Reiseveranstalter wieder steigende Buchungszahlen für Thailand. Wie lange noch, werden die nächsten Tage zeigen.

... weil sich das Wort "Kriegsrecht" in der internationalen Presse nicht so gut macht ...
Wie man sehen kann, geht diese Rechnung auch auf: Das ganze ist kein Thema für die grossen deutschen Medien...

Tja, die deutschen Medien, sie werden erst dann ihren A.... bewegen, wenn hier ein Tourist aus Paderborn oder Hintertupfingen festsitzt oder gar zu Schaden kommt und es bereits weltweit von der Presse gemeldet wurde.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 10. März 2010, 16:54:04
Der Ausnahmezustand, auf  Thai ภาวะฉุกเฉิน wird noch extra ausgerufen, das war zumindest im Fall der Gelben  zweimal so (einmal beim Sturm des Regierungssitzes und einmal bei der Flughafenbesetzung)  und auch an Songkran, keine Ahnung, ob das durch das neue ISA - Gesetz hinfällig geworden ist.

Dabei wurde das laufende Fernseh- und Radioprogramm unterbrochen und das Verhängen des Ausnahmezustands mit Nennung der gültigen Region und den dafür gültigen Einschränkungen verlesen und das ganze einmal wiederholt, beim Aufheben des A. dieselbe Prozedur.

Ich gehe mal davon aus, das auch Waitong diesen Plan auf der 37 seitigen Powerpoint - Präsentation aus dem ST gesichtet hat und sein Thai dafür ausreicht, das zu verstehen, drum erübrigt es sich weiter nachzuhaken, seit dem 2. WK gibt es weltweit ziemlich einheitlich Verteidigungsminister, davor Kriegsminister...  {+


Da sich Teilnehmer an der roten Demo aus der Provinz so schön langsam auf den Weg machen müssten, wäre es auch hilfreich, wenn unsere zahlreichen über die "Pampa" verteilten Member hier ihre Beobachtungen vor Ort dazu in der Art der Meldung von Kern gestern einbringen würden.  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: lonja am 10. März 2010, 16:57:01
Sollte es in Thailand krachen werden wohl die Touris für eine längere zeit ausbleiben .  SCHADE
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 10. März 2010, 17:28:53

Da sich Teilnehmer an der roten Demo aus der Provinz so schön langsam auf den Weg machen müssten, wäre es auch hilfreich, wenn unsere zahlreichen über die "Pampa" verteilten Member hier ihre Beobachtungen vor Ort dazu in der Art der Meldung von Kern gestern einbringen würden.  {--

Also hier in Chiangkham/Phayao ist heute noch nix von Aufbruch zu sehen. Das will aber nix heißen, denn wir sind hier ja im Zonenrandgebiet...10km hinter unserem Haus ist TH fertig.  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 10. März 2010, 17:32:04
  C-- 
Zitat
Da sich Teilnehmer an der roten Demo aus der Provinz so schön langsam auf den Weg machen müssten, wäre es auch hilfreich, wenn unsere zahlreichen über die "Pampa" verteilten Member hier ihre Beobachtungen vor Ort dazu in der Art der Meldung von Kern gestern einbringen würden.   
 
 
 
bisher noch keine Beobachtungen zu machen, weder mehr Polizeikontrollen, noch Aktivitaetn der Red Shhirts. in Buriram.
kann ja noch werden }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 10. März 2010, 18:06:54
Nun die grossen Kontrollen , davon wirst Du in der Pampa auch nicht viel mitbekommen, die finden mit Sicherheit auf den Strassen Richtung Bangkok statt, z.B.  zwischen Korat und Saraburi sind mehrere dieser Stationen und da bietet sich eine ganz besonders an,die ist direkt an einer Kaserne.
im uebrigen ist auch wkipedia der Meinung das Ausnahmezustand und Kriegsrecht eben ein und dasselbe ist
http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsrecht
wobei wenn man bei Thais vom Kriegsrecht sprechen wuerde waere das wohl gleichbedeutend damit das am Wochenende geballert wird
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 10. März 2010, 20:52:03
Gerade laufen diverse Sammelveranstaltungen in den roten Hochburgen, bevor es auf die Reise geht. Die grösste ist wohl in Udon, wo Thaki gerade Phone - int.


Er sagte gerade, dass für höhere Preise demonstrierenden  Reisbauern  der Demo anschliessen wollen...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 10. März 2010, 22:01:49
Nachfolgend genannte Seite könnte helfen, die Nachrichten über die Demo am 14. März - in Englisch, in den Breaking News der Zeitungen und im TV - besser zu verstehen:
http://www.readbangkokpost.com/articles/protestvocab.php
Ob es die Demo geben wird und ob sie dann ihrem Namen gerecht wird, kann sich schon ab Donnerstag, 11. März, zeigen, wenn die Roten beginnen, über alle Zufahrtsstraßen nach Bangkok zu rollen.... Thaksins jüngste Aufrufe und dass seine Familie inzwischen das Land verlassen hat, sind ein Fingerzeig, aber in welche Richtung? Und wo steckt er selbst zur Zeit?
Übrigens: Die 6000 Schießprügel, Munition und Sprengstoff, die aus einem Armeedepot ("nach und nach", wie die Armee behauptet) verschwunden sind, nehmen Polizei und Militär zum Anlass, den Verkehr nach Bangkok in den nächsten Tagen schärfer zu kontrollieren. Daraus kann man wieder alles Mögliche konstruieren...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 10. März 2010, 22:21:13
Er sagte gerade, dass für höhere Preise demonstrierenden  Reisbauern  der Demo anschliessen wollen...
Wenn ich Reisbauer wäre, würde ich glatt mitmachen......bei der Preissteigerung von Reis in den letzten Jahren. ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 10. März 2010, 23:21:07
Ich hoffe die Redshirt`s, Thai-Bevölkerung läßt sich von Drohungen und Kriegsrecht der Marionetten-Regierung, unter Abishit nicht einschüchtern und nimmt sein demokratisches Recht war und macht Bangkok zur größten Demonstration´s bzw. Demokratie - Meile in der Geschichte von Thailand...Datum: 14.März.2010  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 08:15:59
Um gegen die Rothemden zu protestieren, werden Bangkoks Residenten aufgerufen - fuer eine Minute die Hand auf der Hupe zu lassen

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/11/politics/Groups-call-on-red-shirts-to-not-be-violent-30124436.html

Ich glaub ich besorg mir heut schonmal Ohrenstoepsel, morgen sind die sicher schon ausverkauft  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 11. März 2010, 15:50:07
um genauer zu sein, für eine Minute nach der Nationalhymne hupen

Zitat
"Those of you who disagree with the red-shirt protest can press your car horn simultaneously every evening after the national anthem


Eine basisdemokratische "Abstimmung" wäre es, wenn die Roten dafür kurz vor der Hymme für eine Minute hupen würden...  :-X  {--



Solche Spielchen sind nicht neu, so war es im Mai 1992 ein Protestsymbol , tagsüber das Licht einzuschalten...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 16:32:15
Oder alle Gelben essen heute abend Kohlsuppe oder Bohnen und lassen morgen gleichzeitig einen Pfurz los  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 11. März 2010, 16:57:36
Ab morgen könnte es schwierig werden, an Sprit zu kommen darum ist im Grossraum BKK volltanken empfohlen, solange es noch geht. Die PTT rückt ab morgen nix mehr raus...

Massen von Rothemden versammeln sich im Imperial (Big C ) Ladprao als Schutzkordon, um eine Ausführung des heutigen Gerichtsbeschlusses zur Schliessung des dort stationierten roten PTV - Senders zu verhindern:

http://www.youtube.com/watch?v=aK6BxeG65iM&feature=player_embedded
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 11. März 2010, 17:07:08
 {+ Die wollen wohl das die Roten unbedingt in Bangkok bleiben - da die ja von woanders herkommen gehe ich mal davon aus, dass die dort auch tanken werden und wenn sie wieder abhauen wollen ist kein Sprit mehr da ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 11. März 2010, 17:24:18
Es sei denn, da setzt jemand darauf, daß die beim Abmarsch aus ihren Dörfern - wie gewohnt - auch wieder nur für 100 Baht oder so getankt haben...  {-- ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 11. März 2010, 17:32:43
Wer die Thais kennt, der weiss, dass die Tankanzeige meistens im unteren Bereich ist und oft nur 100 oder 200 Baht getankt werden. Von daher dürfte Spritmangel den Bangkoker Verkehr schneller lahmlegen, als das eine Million Rothemden könnte....  {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 11. März 2010, 17:35:21
Zitat
Oder alle Gelben essen heute abend Kohlsuppe oder Bohnen und lassen morgen gleichzeitig einen Pfurz los  
tom-bkk
au weija, dann gibt es Bombenalarm in Bangkok,   C--
hoffentlich hoert man das Donnern nicht bis Buriram  :-X
da erschrecken sich ja die Rindviecher, Buffalos  }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 11. März 2010, 18:46:47
Ach, wie witzig - oder ist das schon Galgenhumor? Ich empfehle, stattdessen aktuelle Nachrichten zu lesen - und sich an eine Übersetzung zu machen. Diese Details sind gar nicht mehr so lustig!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 11. März 2010, 19:01:04
Hallo ThaiAlarm


Hat Du irgendwelche Neuigkeiten?

Zitat
   Diese Details sind gar nicht mehr so lustig! 


Gruss  Achim
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 11. März 2010, 20:05:15
Also gut, dann hier mal ein längerer Artikel aus der heutigen Bangkokpost übersetzt:

Die Regierung droht den Protestierenden mit harten Maßnahmen

Am Donnerstag verkündete der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban, dass nun, wo das Gesetz zur Inneren Sicherheit in Kraft ist, während der Protestveranstaltung der Rothemden gegen Gesetzesbrecher – insbesondere Leute, die in private Liegenschaften und wichtige Regierungseinrichtungen eindringen – mit aller Härte vorgegangen werden wird.

Herr Suthep sprach diese Warnung aus nach der Teilnahme an einem Treffen der Mitglieder der Zentrale zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung, die das Gesetz zur Inneren Sicherheit, das von heute an bis zum 23. März in Bangkok und Umgebung in Kraft ist, umsetzen soll.

Er sagte, gemäß Artikel 63 der Verfassung haben die Demonstranten das Recht zur friedlichen Versammlung.

„Aber sollten sie in Privatgelände oder Regierungseinrichtungen eindringen, werden sie es mit den Ordnungskräften zu tun bekommen.“

„Zunächst wird man sie warnen, dass sie dabei sind, Gesetzesbruch zu begehen. Wenn sie das ignorieren, wird hart gegen sie vorgegangen werden. Dies kann den Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas bedeuten,“ sagte Herr Suthep.

Herr Suthep sagte, dass es für landwirtschaftliche Transportfahrzeuge Marke Eigenbau (E-Taens) ausdrücklich verboten sei, nach Bangkok und in die übrigen vom Gesetz zur Inneren Sicherheit betroffenen Regionen hineinzufahren. Leute, die mit Pick-Ups anreisen, hätten ihre Fahrzeuge auf zugewiesenen Parkplätzen abzustellen. Fahrzeuge innerhalb der Sperrzonen würden abgeschleppt, sollten sie den Verkehr behindern.

Seit Mittwoch Nacht stehen insgesamt 50.000 Soldaten, Polizisten, Zivilkräfte und Freiwillige zur Aufrechterhaltung von Frieden und Ordnung bereit. Davon sind 30.000 Militärangehörige.

Er sagte, diese wären nicht bewaffnet, verfügten aber über Schutzausrüstung. Die Mitglieder dieser Ordnungsstreitmacht würden deutlich sichtbare Dienstabzeichen tragen.

Er sagte, es gebe nur einige wenige Kompanien Spezial-Einsatzkräfte mit besonderen Aufgaben, die bewaffnet seien.

Er erklärte, die Behörden würden Waffengewalt anwenden gegen diejenigen, die in Einrichtungen des Militärs und der Polizei, wo Waffen gelagert würden, einzudringen versuchten, denn diese würde man als Terroristen betrachten, die Waffen stehlen wollen.
Der Bevölkerung ist es zudem untersagt, außerhalb ihrer eigenen Wohnungen Waffen zu tragen. Wer mit Waffen angetroffen wird, bekommt das Gesetz zu spüren.

Da die Sicherheit Ihrer Mäjestäten des Königs und der Königin oberste Priorität habe, sei die Zentrale zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung verpflichtet, jede nur erdenkliche Maßnahme zu ergreifen, um diese Sicherheit zu gewährleisten, sagte Herr Suthep.
Deshalb wären alle Land- und Wasserwege, die zum Siriraj-Krankenhaus führen, wo sich der König in Behandlung befindet, ausdrücklich gesperrt für die Demonstranten der Vereinigten Front für Demokratie und gegen Diktatur (UDD).

Der Leiter dieser Zentrale betonte, dass man gegen Blockaden von Straßen, Bahnhöfen oder Flughäfen mit harter Hand vorgehen werde.

Herr Suthep erwähnte, dass sich diese Zentrale in der Kaserne des 11. Infanterie-Regimentes und damit an einem sicheren Ort befände. Er und Premierminister Abhisit Vejjajiva würden sich dort während der Kundgebung aufhalten.

Herr Abhisit betonte heute im Parlament wiederholt, dass die Regierung alles ihr Mögliche tun werde, um Chaos zu verhindern und garantiert keinen Militärputsch zulassen werde.
Er antwortete auf eine Anfrage der Opposition bezüglich der Inkraftsetzung des Gesetzes zur Inneren Sicherheit durch die Regierung.
„Wir werden alles, was in unserer Macht steht, tun, um zu vermeiden, dass die Situation außer Kontrolle gerät. Falls eine Parlamentsauflösung oder mein Rücktritt für das Vorankommen des Landes hilfreich wären, hätte ich kein Problem damit. Aber einen Putsch werden wir garantiert nicht zulassen,“ sprach der Premierminister.
Herr Abhisit meinte, zum gegenwärtigen Zeitpunkt würde sein Rücktritt oder eine Auflösung des Abgeordnetenhauses dem Land keinen Nutzen bringen.

Die Regierung würde das Recht der Rothemden auf unbewaffnete und friedliche Zusammenkunft respektieren und sich an internationale Maßstäbe zur Kontrolle von Menschenansammlungen halten. Das Gesetz zur Inneren Sicherheit sei nur ein Werkzeug, um Ruhe und Ordnung aufrecht zu erhalten. Die Demonstranten würden nicht behindert oder verfolgt werden, sagte er.
Der Premierminister sprach, dass jede von der Regierung ergriffene Maßnahme transparent und rechenschaftspflichtig sein werde. Wenn alle Beteiligten sich an das Gesetz hielten, würde es keine Gewalt geben.

Der UDD-Führer Natthawut Saikua forderte am Donnerstag erneut, dass der Premierminister das Parlament auflösen und die Macht dem Volk zurückgeben solle. Er drohte damit, die UDD würde das Ausmaß ihrer Aktivitäten erhöhen, falls den Forderungen nicht entsprochen werde.
Ein weiterer UDD-Führer, Jatuporn Promphan, sagte, die Rothemden würden am Freitag damit beginnen, aus den Provinzen nach Bangkok zu reisen. Er warnte davor, dass der Kontrollpunkt bei Pratunam Pra-in in der Provinz Ayutthaya eine kritische Stelle darstelle, da dort vier Bataillone Soldaten stationiert seien.
Er sagte, die Demonstranten würden den Kontrollpunkt überrennen. Die Regierung sei nicht in der Lage, die Rothemden an ihrer Massendemonstration in Bangkok zu hindern.

Das Original steht hier: http://www.bangkokpost.com/news/local/171131/govt-warns-protesters-of-tough-action
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 11. März 2010, 21:12:11
ja heute auch mit sen Bus gefahren, die Stadt ist voller Polizisten und Armee

wenn ich mir die Uebersetzung so anschaue und auch vorherige von Abi&Co, es scheint so als ob sie die meiste Angst vor Strassenblockaden haben, vor dem nichts geht mehr so wie letztes Jahr am Victory Monument, das der Verkehr zum Erliegen kommt
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 12. März 2010, 00:34:22
Hallo TIT,
danke für die Übersetzung!  }}

Das ist mal was anderes, als ein hingeworfener Link!

MfG hmh.  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Issani am 12. März 2010, 00:57:31
Dem kann ich mich nur Anschliessen.

Bin gespannt was die nächsten Tage passiert,hoffe mal das dass ganze nicht ausser Kontrolle geraet.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 12. März 2010, 06:50:54
 ??? ich habe in Bankok noch nie eine friedliche Demo gesehen,  {[
wer schon mit allerhand Waffen jeder Art anreist, hat wohl anders im Kopf als nur friedlich seine Meinug kund zu tun. {;
kann nur hoffen, dass die Kontrollen rund umBangkok, alle Zufahrtsstrassen, so blockiert, bzw kontrolliert werden, dass es fast unmoeglich ist,
irgendwelche Schlaegertrupps einzuschleussen, }{

hoffe trotzdem, dass alles in ruhigen Bahnen ablaeft,  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 09:30:05
... dass es fast unmoeglich ist, irgendwelche Schlaegertrupps einzuschleussen ...

Ich glaube, die sind schon seit Tagen in Bangkok...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: lonja am 12. März 2010, 09:47:34
guten morgen , ich glaube auch das viele schon seit tagen in bkk sind .
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 12. März 2010, 09:57:59
Von den Rothemden sind auch schon viele da z.B. Taxifahrer, Kofferträger, Putzpersonal, "Bauarbeiter", Bargirls, :-*  usw. da kommen schon viele zusammen!!

Gruß uli

PS die Schlägertrupps, so sie denn existieren, sind bestimmt von der Exekutive angeheuert um zu provozieren, damit man dann in aller härte gegen den "Pöbel" vorgehen kann.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: anan47 am 12. März 2010, 09:58:20
Hallo,
wir fahre heute fuer ca. 1 Woche nach Bangkok. Wir hohlen die Tochter meiner Freundin ab.
Werde versuchen ein paar gute Bilder vom Geschehen zu machen. Wohne in der naehe vom SanamLuang.
 }}

PS:
Wen alles gut geht, bin ich dann ca. am 18 wieder in Samui und werde die Bilder/Videos hier einstellen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 10:06:40
Thai-Fernsehen, naja, immerhin geben sie sich auf allen Kanälen Mühe, den Eindruck von Aktualität zu erzeugen. Seit der Morgendämmerung wurden Polizeikontrollen auf den Straßen und auf dem Wasser in Bangkok gezeigt, Redshirts waren nicht zu sehen. Dafür gab es Bilder von Soldaten, die irgendwo Posten standen (Abschreckung durch Präsenz), und vom Aufbau von Absperrungen - das war's, wäre den Einheimischen zu wünschen, es bliebe so.
Aber erst ab "High noon" wollen sich die großen roten Gruppen außerhalb Bangkoks zu ihrem Marsch auf die Metropole in Bewegung setzen und alles und jeden aus dem Weg räumen, was sie daran hindern möchte. So wurde gestern ein Sprecher der UDD in BP und Nation zitiert. Die umfassende Übersetzung jüngster Nachrichten war ein guter Service von TiT. Hat den meisten der Foristen hier, jedenfalls mir, viel Arbeit erspart. Dank dafür!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: karl am 12. März 2010, 10:14:11
auf den Straßen Ramkhamhaeng, Srinakarin und Latphrao sehr wenig Verkehr, ca. 30% des sonstigen Aufkommens.
alle internationalen Schulen sind ja auch heute geschlossen. (weil die Sicherheit für Lehrer und Schüler nicht gewährleistet werden kann)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 12:30:52
An einigen Sammelstellen in BKK wachsen die roten Grüppchen, es kommt Farbe in das Grau, Bewegung in die Bilder, auch wenn sie nur stehenden Verkehr auf verschiedenen Hauptstraßen zeigen, Leute in so komischen Uniformen mit einem ganzen Sternenhimmel auf den Schultern diskutieren - die TV-Bilder (Nation u. a.) bauen die Spannung gaaanz langsam auf. Wie in einem guten Krimi. Und davon werde ich mir jetzt einige 'reinziehen, Serien aus der ZDF-Mediathek. Heute fange ich mit dem "Notruf Hafenkante" an, danach die "SOKO Stuttgart", falls mir nicht Bangkok dazwischenfunkt... Gestern waren es "SOKO Wismar" und "Küstenwache".
Mehr Interesse hätte ich allerdings an dem Geschehen auf den großen Zufahrtsstraßen außerhalb von BKK...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: chokchai3 am 12. März 2010, 12:55:35
thanon chaengwatthana von laksi kommend bis carrefoure chaengwatthana nonthaburi  so gut wie kein verkehr fast wie nachts um 2uhr

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 12. März 2010, 13:14:22
Hier an der Rama IV (Klong Toey) ebenfalls noch "Tote Hose"
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 13:29:17
Angeblich begeben sich gerade 10000 Mönche zum Sanam Luang

Ein bisserl Farbe hier, Foddos der Truppe aus Chiangmai auf  dem roten Marsch:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27602
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 13:36:18
das foddo ist wohl Nähe Siam Square, da nur da die Hochbahn übereinander verläuft:


(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/full/73980371.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268376559&Signature=e%2BmvVIvRcRN65rXAMMEbAttqU1c%3D)

Wongwien Yai, Thonburi:

(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/large/73972606.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268376666&Signature=iWuBL1TvvVE8mXcSd57PoGi2fN0%3D)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 13:43:52
 vor der Rama VI Statue , Lumphinipark:

(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/full/73965416.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268377312&Signature=ELd3uMjArsR51CtRnCtIYFQB6T4%3D)




Zahlendreher geändert.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 13:48:25
nochn paar:

(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/full/73980016.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268377188&Signature=3nn6Y8ws9BQuxFDHyMcGwGhP0zI%3D)

(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/full/73981805.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268377051&Signature=%2BIGO2h8HnzfKT20okl4OCXjqaME%3D)

(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/full/73968849.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268377447&Signature=zwueAFMU84ReJp1USpbwMeGKsjU%3D)

(http://s3.amazonaws.com/twitpic/photos/full/73973416.jpg?AWSAccessKeyId=0ZRYP5X5F6FSMBCCSE82&Expires=1268377276&Signature=f85roA5aoCoxiXrIQ0O4IMQdp2o%3D)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 13:52:09
In Surin vor der Abreise:

(http://3.bp.blogspot.com/_yyEg-MlpKVo/SctGa9g2N2I/AAAAAAAAUIY/bf7-HgJvxO0/s1600/P7669682-9.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 13:59:10
Der rote "People Channel" streamt nix, hier funzts:

http://www.ustream.tv/channel/chiangrai-24-7
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 14:07:04
die  Foddos in # 143 und 145 sind schon wieder wech   {; , hätte ich wohl selber hosten sollen...  {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 14:15:52
jetzt alles wech  ???  {[  {--  {;
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Shorty am 12. März 2010, 14:21:09
Hallo allerseits, waere interessiert an der Situation am Suvarnabhumi Airport in BKK, werde heute nacht von Colombo nach Bangkok und dann weiter nach Phuket fliegen. Sollte jemand in der Naehe des Flughafens wohnen und einen Update haben, waere ich sehr interessiert. Vielen Dank im Voraus.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 14:51:59
Abmarsch der Roten in Phitsanulok:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27632
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 14:52:30
Hallo allerseits, waere interessiert an der Situation am Suvarnabhumi Airport in BKK, werde heute nacht von Colombo nach Bangkok und dann weiter nach Phuket fliegen.
Wohne nicht in der Nähe, weiß nur aus Nachrichten, dass der Airport nicht bedroht ist. Das haben bisher auch die Rothemden versichert. Es soll auch weiträumige Absperrungen geben. Ankommende Fluggäste werden gar nichts bemerken, Transitpassagiere auch nicht, höchstens dass alles etwas länger dauert. Wer von Suvarnabhumi aus abfliegt, wird (so die Thai in der Presse) etwas mehr Zeit kalkulieren müssen, vor allem für die Anreise.
Du mit dem "Umsteiger-Ziel" Phuket kannst nach der Lage der Dinge beruhigt sein.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Shorty am 12. März 2010, 15:01:46
Danke fuer die Rueckmeldung, werde in diesem Fall nicht ueber Singapur umbuchen und auf der geplanten Route fliegen. Hoffe fuer Thailand und die Thai's das dies mehr ein Volksfest wird als ein Blutbad...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 15:41:10
Für Abflieger empfiehlt es sich, grosszügig Zeit für die Anfahrt zum Flughafen einzuplanen, gestern wurde empfohlen, bei Inlandsflügen 3 und bei Auslandsflügen 4 Stunden vor Abflug dazusein...  {--

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/12/business/THAI-passengers-asked-to-get-to-airport-early-30124539.html

Änderung, nicht empfohlen, sondern sogar dringend nahegelegt, da man ansonsten sein Recht auf seinen Platz verlieren kann  :o

For those travelling on international routes are required to arrive at Suvarnabhumi Airport four hours prior to the flight time.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 12. März 2010, 15:53:05
"Meine Insel" tickt wohl anders. Hier auf Samui habe ich noch Niemandem im roten Shirt gesehen. Von Sammlungen zum großen Marsch bekomme ich hier auch nichts mit.
Den Leuten in Bkk wünsche ich das Es nicht zu heftig wird.

Danke an Alle die Uns auf dem laufenden halten  ;}
rolf samui
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 15:55:58
Pirateninseln sind ja bekanntlich gelb  }{


Diese Strassen werden ab morgen mittag gesperrt, Karte vom Stürmer:


(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/sound/file/Mar-11-bangkok-map2.jpg)



Din Daeng, fliegt das Bild wieder raus, hoste ich selber  :-X :

(http://www.pantip.com/cafe/rajdumnern/topic/P8977560/P8977560-0.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 16:02:35
vor dem 11. königlichen Infanterieregiment in Bangkhen, hier befindet sich auch das "Safe House" aller wichtigen Regierungsmitglieder:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27655

Zug entlang der Sukhumvit:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27654
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 12. März 2010, 16:07:47
Hallo zusammen, hier die Übersetzung des heutigen Leitartikels der Online-Bangkok Post:

Der Sturm zieht auf

Sonderbericht: Die Stadt steht auf Messers Schneide, während Zehntausende Demonstranten sich versammeln mit dem Ziel, die Regierung zu stürzen

Die Erwartungen sind hoch gesteckt, denn heute beginnt die gegen die Regierung gerichtete UDD mit ihren Protesten – und gleichzeitig kündigen die Sicherheitskräfte an, die Spannungen würden erst dann ansteigen, wenn sich die Rothemden am Wochenende in Bangkok sammeln.

Einschub: Grafik (Stadtplan) mit folgender Legende
Orte des Protestes:
Es gibt heute sechs Haupt-Sammelpunkte der UDD in Bangkok und den angrenzenden Provinzen:
- Rathaus von Nonthaburi
- Lak Si-Demokratie-Denkmal in Bang Khen
- Tha Phrachan-Pier (hier wird der Rothemden-Schiffskonvoi von Ayutthaya anlegen)
- Thailand-Japan-Sportstätte, Din Daeng
- Lumpini-Park
- Wong Wian Yai, Thonburi
- Bang Na-Kreuzung

Die Rothemden planen, am Sonntag eine Bühne nahe der Phan-Fa-Brücke aufzubauen. Die Demonstranten werden sich vermutlich zwischen Sanam Luang und Royal Plaza sammeln, dadurch ist die Polizei gezwungen, mindestens fünf Straßen zu sperren:
- Phra Sumen Road
- Tanao Road
- Din So Road
- Lan Luang Road
- Nakhon Sawan Road


Der erste Tag des sogenannten “Aufmarsches von 1 Million Leuten” dürfte nach Regierungsquellen noch ruhig verlaufen, weil sich da die UDD-Anhänger erst mal an verschiedenen, über das ganze Land verteilten Punkten sammeln.

„Der kritischste Zeitraum ist der 13. und 14. März, wenn die Rothemden in der Stadt ankommen,“ sagte die Quelle.

„Es wird schwierig werden, die Menge zu kontrollieren und das Risiko, dass daraus im Falle einer Provokation ein wütender Mob wird, ist groß.“

Die Quelle sagte, dass bösartige Gruppierungen die Situation ausnutzen und anarchistische Zustände herbeiführen könnten.

Man werde fünf Gruppierungen scharf beobachten –  darunter die, die von dem aggressiven Armeeoffizier Khattiya Sawasdiphol und von Politikern mit engen Verbindungen zum gestürzten Premierminister Thaksin Shinawatra angeführt werden.

Laut dieser Quelle rechnen die Sicherheitskräfte damit, dass die Massendemonstration der UDD binnen einer Woche vorbei ist.
„Die UDD-Führer wollen einen schnellen Sieg,“ heißt es dort.

Generalmajor Khattiya sagte gestern, er werde die Kundgebung aus der Ferne beobachten. Er werde nur aktiv eingreifen, wenn die Regierung gegen die Demonstranten Gewalt anwendet.

Nach Schätzungen der Sicherheitskräfte dürften am Höhepunkt der Kundgebung 70.000-100.000 Rothemden teilnehmen.
Wieviele Fahrzeuge mobilisiert werden, ist schwer vorherzusagen, erste Schätzungen gehen von 5.000 aus.

Die Demonstranten der UDD werden heite gegen 12.12 Uhr mit getrennten Kundgebungen an ihren Sammelplätzen beginnen. In Bangkok werden die Demonstranten vom Sanam Luang zum Royal Plaza marschieren.

Man schätzt, dass die UDD etwa 5.000 Wachkräfte aufbieten wird, um die Sicherheit am Kundgebungsort zu gewährleisten.

„Dies ist der allererste Ort, wo es zu Zwischenfällen kommen kann,“ meinte Herr Jatuporn.

Der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban, der die Zentral zur Aufrechterhaltung von Frieden und Ordnung führt, sagte, die Sicherheitskräfte wären zu 100% vorbereitet auf die Kundgebung der Rothemden.

Er forderte die Demonstranten außerdem auf, keine Kontrollpunkte zum Erliegen zu bringen, die dazu eingerichtet worden sind, sie und ihre Fahrzeuge nach Waffen zu durchsuchen.

Er Sagte, das Innenministerium, das Justizministerium und der Nationale Sicherheitsrat hätten einen Ausschuß gebildet, der Radio- und Fernseh-Stationen überwache, die benutzt wurden, um die Demonstranten aufzuputschen.

Premierminister Abhisit Vejjajiva sagte gestern, er sei zum Rücktritt oder zur Parlamentsauflösung bereit, wenn diese Maßnahmen ein gesteigertes Wohlergehen für das Land und die Leute garantieren könnten.

Zugleich betonte er aber, unter dem Druck der UDD werde er solche Schritte nicht unternehmen.

„Ich schließe einen Rücktritt oder eine Parlamentsauflösung keineswegs aus. Aber eine solche Entscheidung kann nur das Wohl von Land und Leuten als Grundlage haben,“ sagte er mit Blick auf eine politische Absetzbewegung im Parlament während der Rothemden-Kundgebung.

„Die Lage verlangt von uns, nach vorne zu gehen und das System zu erhalten, nicht jedoch, uns an der Macht festzuklammern.“

Herr Abhisit betonte, die Inkraftsetzung des Gesetzes zur Inneren Sicherheit diene der Sicherstellung eines friedlichen und geordneten Protestes, nicht der Beschneidung der Rechte der Demonstraten.

Er sagte, die Regierung werde sich nicht provozieren und von Leuten in die Falle locken lassen, die Unruhe stiften wollen. Er ermahnte zudem die Öffentlichkeit, sich zurückzuhalten.

Die US-Botschaft äußerte gestern Bedenken, dass es während der Kundgebung zu Versuchen kommen könne, Gewalt anzuzetteln.
In ihrer Stellungnahme hieß es: „Die USA sind der Meinung, Konflikte müssen von Thailands demokratischen Institutionen und nicht mit Gewalt gelöst werden.“
„Wir fordern die Demonstranten und ihre Führer auf, Gewalttätigkeiten zu vermeiden und ihr Versammlungs- und Demonstrationsrecht friedlich wahrzunehmen, in Einklang mit dem Gesetz.“

Herr Abhisit, Herr Suthep und Sicherheitsbehörden warnten letzte Woche vor möglichen Sabotageakten während der Kundgebung.

Ihre Besorgnis wurde noch unterstrichen durch ausländische Geheimdienste, die das Verschieben von Waffen beobachten. Sie trafen sich mit thailändischen Geheimdienstoffizieren, um die Regierung vor möglichen Sabotageakten zu warnen, wurde aus Kreisen der Sicherheitsbehörden berichtet.

Inzwischen hat gestern eine Gruppe Parlamentarier der Puea Thai-Partei die Regierung aufgefordert, das Unterhaus aufzulösen, um Gewalttätigkeiten zu verhindern.

Surapong Towichakchaikul aus Chiang Mai sagte, eine Parlamentsauflösung würde die gesellschaftliche Spaltung beenden.
„Herr Abhisit weiß, dass Zehntausende von Leuten protestieren, weil sie diese Regierung nicht mehr länger wollen,“ sagte Herr Surapong. „Das Mandat gehört dem Volk zurückgegeben.“


Wer's auf Englisch im Original lesen möchte: http://www.bangkokpost.com/news/politics/34288/the-gathering-storm
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 12. März 2010, 16:10:03
Pirateninseln sind ja bekanntlich gelb  }{

Keine bange Namtok.

Wenn Thailand dann mal richtig rot wird, und Thaksin wieder am Ruder ist, werden solche unbedeutende Orte dann fuer gutes Geld verkauft.  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hobanse am 12. März 2010, 16:11:12
""Die US-Botschaft äußerte gestern Bedenken, dass es während der Kundgebung zu Versuchen kommen könne, Gewalt anzuzetteln.
In ihrer Stellungnahme hieß es: „Die USA sind der Meinung, Konflikte müssen von Thailands demokratischen Institutionen und nicht mit Gewalt gelöst werden.“



Übliche hobanse-Propaganda entfernt  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 16:20:25
wer Thai kann, sollte sich mal Abhis Parlamentserklärung vor eineinhalb Jahren, als die Gelben durchdrehten  reinziehen:  }{



http://www.youtube.com/watch?v=qOPg9gAlF_4&feature=related


Wenn nur einer oder gar hunderttausend sich erheben und protestieren, insbesondere wenn es um Korruptionsfälle geht, sollte die Regierung auch ohne rechtlichen Grund die Verantwortung übernehmen, und sofort zurücktreten, im Ausland ist das auch Standard...   }} C--


Macht mal alleine weiter, ich schnall mir jetzt die Skier an, seit gestern wieder alles weiss und die Sonne scheint... ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 16:24:59
(http://d.yimg.com/a/p/ap/20100312/capt.d7c44eb625af400e86981927e87ae689-d7c44eb625af400e86981927e87ae689-0.jpg?x=400&y=250&q=85&sig=t2J.h9WEaOIw2iz5L7SFCw--)


Friendship Highway zwischen Saraburi und Ayutthaya:

(http://d.yimg.com/a/p/rids/20100312/i/r624341574.jpg?x=400&y=267&q=85&sig=WJD4w7K1XXP4ZC6_B3zibg--)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 16:28:03
Grosse Fahne:
(http://d.yimg.com/a/p/ap/20100312/capt.9788b42302e54be3a1dcfbf96ac379d1-9788b42302e54be3a1dcfbf96ac379d1-0.jpg?x=400&y=173&q=85&sig=zoonJc41sVJ.rm4z84mjVw--)

Noch ne Bilderserie:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27670

http://picasaweb.google.co.th/nirnke/1253#


Auch hier ganz schön was los  8)


namtok, mfritz31, crazyandy, hfunk, ThaiAlarm, TiT, lolathai, Ma Prao, hobanse, rambus, uli, Camillo, popey, Jogi, Johann43 und 17 Gäste betrachten dieses Thema.
   :o
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 12. März 2010, 16:30:31
Gerade rief mich meine Frau aus Bangkok an - angeblich würden an mindestens zwei Sammelpunkten (einer davon Wong Wian Yai) schon wieder Rothemden die Rückreise antreten. Hat sie aus so einem Nachrichtenticker, der ihr regelmäßig Nachrichten-SMS auf's Handy schickt.
 ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: lolathai am 12. März 2010, 16:34:26
Gerade rief mich meine Frau aus Bangkok an - angeblich würden an mindestens zwei Sammelpunkten (einer davon Wong Wian Yai) schon wieder Rothemden die Rückreise antreten. Hat sie aus so einem Nachrichtenticker, der ihr regelmäßig Nachrichten-SMS auf's Handy schickt.
 ???

Find ich gar nicht gut,wenn die schon wieder abreisen.
sollten erst nach hause gehen,wenn die Regierung zurückgetreten ist.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 12. März 2010, 16:43:02
Gerade rief mich meine Frau aus Bangkok an - angeblich würden an mindestens zwei Sammelpunkten (einer davon Wong Wian Yai) schon wieder Rothemden die Rückreise antreten. Hat sie aus so einem Nachrichtenticker, der ihr regelmäßig Nachrichten-SMS auf's Handy schickt.
 ???


entweder Propagandamaschine oder aber sie reisen ab um einen Kontrollpunkt von 2 Seiten zu stuermen
auf jeden fall denke ich das es sehr viele Demonstarnten vor allem am sonntag gibt, denn die vielen arbeitenden Isaanis werden dann auch zur Demo gehen und ihre Verwandten treffen
das die Demoteilnehmer mit barem bezahlt werden wie einige immer behaupten glaube ich weniger, allein eine kostenlose Fahrt nach Bangkok, viele Leute und vielleicht noch eine kostenlose Mahlzeit hat doch schon den noetigen Sanukfaktor
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 17:02:16
Weiß der Teufel, was hinter diesem Gerücht steckt. Ich weiß nur, dass morgen, Samstag, in Pattaya eine rote Demo stattfinden soll. Wird hinter vorgehaltener Hand geflüstert. Soll am BigC in Nord-Pattaya stattfinden und "eine Überraschung" für die Polizei werden.
Na ja, auch ich lasse mich überraschen und werde dort hin, auf die andere Straßenseite, gehen. Ab 21.30 aber hat die Bundesliga Vorrang, und daran wird kein Roter etwas ändern.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 17:13:09
Sorry, ist kein Gerücht, für Wong Wien Yai meldet das auch die The Nation, allerdings ohne einen Hinweis darauf, wohin sich die Demonstranten begeben haben.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 12. März 2010, 17:20:23
Mache zur Zeit ein vielversprechendes Hirn-Training: Ein Auge auf dem Fernsehbildschirm, eine Hand an der TV-Fernbedienung, das zweite Auge auf dem PC-Monitor, die zweite Hand auf der Maus, wechselnde Prioritäten machen Änderungen erforderlich. Hoffentlich bringe ich da nichts durcheinander, denn ein Ohr habe ich noch dem NDR1 Niedersachsen gewidmet. Das alles in zwei Zeitzonen und als Brillenträger. Hoffentlich klingelt nicht zwischendurch das Telefon....
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 12. März 2010, 18:22:13
So, hier noch mal der aktuelle Leitartikel aus der Bangkok Post als deutsche Übersetzung:

Die Demonstranten schwärmen aus über die Hauptstadt

Die UDD-Anhänger begannen kurz nach Freitag Mittag von ihren fünf Sammelpunkten in Bangkok auszuschwärmen, um Leute für die Teilnahme an ihrer Kundgebung am Sonntag zu gewinnen.

Die fünf Sammelpunkte sind das König-Taksin-Denkmal am Wong Wian Yai, das Lak-Si-Demokratiedenkmal in Bang Khen, der Lumpinipark, der Thailand-Japan-Sportkomplex in Din Daeng und die Bang-Na-Kreuzung.

Laut dem von der UDD verkündeten Aktionsplan sollten die von Jatuporn Promphan geführten Rothemden am Wong Wian Yai eine religiöse Zeremonie beim König-Taksin-Denkmal abhalten, bevor sie sich im wesentlichen entlang der Phetkasem Road in Bewegung setzten.

Die Rothemden vom Lak-Si-Demokratiedenkmal unter Veera Musikhapong, Weng Tojirakarn und Kokaew Pikulthong sollten zahlreiche Punkte – darunter auch das 11. Infanterie-Regiment in der Phahon-Yothin-Road – passieren.

Vom Lumpinipark aus sollten die von Jaran Ditha-apichai, Wisa Khanthap und Darunee Kritboonyalai geführten Rothemden über die Ratchadamri-, Rama-I-, Yosse-, Urupong-, Ratchadamnoen- und Phan-Fa-Roads marschieren. Vor dem Büro der Royal Thai Police sollten sie Halt machen und Reden halten.

Von Din Daeng aus sollte Chinawat Haboonphat die Rothemden zum Victory Monument führen, wo Reden gehalten werden sollten.
Von der Bang-Na-Kreuzung aus sollten die Rothemden unter Worachai Hema in den Bereichen Sukhumvit, Phra Khanong, Ekamai, Thonglor und Klong Toey Flagge zeigen.

Entsprechend ihrem Aktionsplan wollen sie am Abend zu den Sammelpunkten zurückkehren und sich zerstreuen. Am Samstag Morgen wollen sie sich erneut sammeln und anschließend zum Haupt-Kundgebungsort am Sanam Luang und der Ratchadamnoen Avenue ziehen.

In Nonthaburi sollten sich die Rothemden beim Rathaus versammeln.

Inzwischen sagte Premierminister Abhisit Vejjajiva, die Drohung von UDD-Führer Natthawut Saikua, den Druck auf die Regierung zu erhöhen, falls diese der Forderung nach Parlamentsauflösung nicht nachkomme, wäre ihm aber auch so was von egal.

Herr Natthawut sagte am Donnerstag, falls die Forderung der UDD nicht bis Montag erfüllt werde, würde sich mehr als eine Million Rothemden auf bereits festgelegte Kundgebungsplätze in ganz Bangkok verteilen.

Herr Abhisit entgegnete: „Die Regierung wird sich keinem Druck beugen. Ich werde nur Eingaben beachten, die ordentlich und verfassungsgemäß vorgetragen werden. Drohungen sind inakzeptabel. Herr Natthawut hat selbst gesagt, dass eine Parlamentsauflösung nicht das große Ziel der Rothemden wäre. Ich werde die Interessen der Mehrheit schützen.“
Der Premierminister sagte, sein Generalsekretär Korbsak Sabhavasu stünde in Verbindung mit UDD-Führer Weng Tojirakarn, um sicherzustellen, dass die Kundgebung friedlich verläuft.

Er hat vorgeschlagen, gemeinsam von Demonstranten und Behördenmitarbeitern besetzte Kontrollpunkte einzurichten, die nach Waffen suchen sollten.

Herr Abhisit sagte, dass bis jetzt keine Meldungen über Probleme an den fünf Versammlungsorten der Rothemden in Bangkok vorlägen.
Die Berichte über die Bombenexplosionen in Surat Thani am Freitag Morgen seien ihm bekannt, er gehe aber nicht davon aus, dass diese mit den Rothemden in Verbindung zu bringen seien. Der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban stammt aus Surat Thani.

Der Premierminister begab sich am Freitag Nachmittag zu der beim 11. Infanterie-Regiment eingerichteten Regierungszentrale für die Aufrechterhaltung von Frieden und Ordnung, um die Situation zu beobachten. Er kam an kurz bevor Demonstranten, die von Lak Si kamen, vor der Kaserne eintrafen und mit ihren Reden begannen.

Hier gibt's das englische Original: http://www.bangkokpost.com/news/politics/171214/protesters-spread-across-the-capital

Für heute ist jetzt erst mal Schluß mit Übersetzen, habe halt auch noch ein paar andere Dinge zu tun  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 12. März 2010, 18:30:17
Danke, TIT, das reicht auch mal vorerst...

Auch hier ganz schön was los :o

Habe vor ein paar Stunden den Titel geändert, damit uns Tante Gugel besser findet: Die letzte Stunde fast durchgehend 30 + Betrachter.

Hilfreich ist es übrigens, wenn ganz neue wichtige Begriffe oder Namen auftauchen, diese beim Antworten in die Betreffzeile zu schreiben.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 12. März 2010, 19:36:58
Vielleicht ganz nützlich:

Das Ministerium für Tourismus und Sport hat eine rund um die Uhr besetzte, zentrale Telefon-Hotline mit der Nummer 1672 eingerichtet, die Touristen helfen soll, welche durch die Rothemden-Proteste in Schwierigkeiten geraten (z.B. infolge geschlossener Bankfilialen etc.). Hotline soll bis 23. März aufrecht erhalten werden.

Näheres in der Bangkok Post: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171244/centre-opened-to-help-tourists
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 20:42:20
Nahe Din Daeng:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27672


Slideshow von der Strecke von Chiangmai bis Din Daeng, an einer Strassensperre sieht man einen Uniformierten mit der GT - 200 Wünschelrute ( soll die rote Hemden aufspüren  :] )

http://www.slide.com/r/mOB11Ye70T-wxhWAHpp8wDaVAYmKUCz7?previous_view=mscd_embedded_url&view=original


Ein Zwischenfall aus Pathumthani. Ein roter fühlt sich von einem rosanen provoziert: (Stürmer - TV )

http://www.nationchannel.com/home/news/detail/16275/เสื้อแดงต่อยชาวบ้านหน้าศาลากลางปทุมธานี.html (http://www.nationchannel.com/home/news/detail/16275/เสื้อแดงต่อยชาวบ้านหน้าศาลากลางปทุมธานี.html)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 12. März 2010, 20:45:03
Bis jetzt hab ich nur wenig Verkehr in Bangkok bemerkt, und dachte mir schon - die ganze Rote Demo ist eine Verschwoerungstheorie wo hobanse dahintersteckt  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 12. März 2010, 21:09:07
warten wir es ab, vielleicht kommen sie auch alle zur selben Zeit zum Kontrollpunkt und ueberrennen die Armee
normalerweise fahren Thais gerne nachts, was bedeuten wuerde das der Einmarsch erst morgen frueh ist
Hobanse kann ja nicht hinter allem stecken und ROTE mag er schon gar nicht , mit einem ala Hobanse haetten die Deutschen vor ueber 60 Jahren keinen krieg verloren  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 12. März 2010, 21:18:46
warten wir es ab, vielleicht kommen sie auch alle zur selben Zeit zum Kontrollpunkt und ueberrennen die Armee
normalerweise fahren Thais gerne nachts, was bedeuten wuerde das der Einmarsch erst morgen frueh ist
Den ganzen Vormittag, sind Autokolonnen aus dem Norden gestartet, die vermutlich erst jetzt in Bkk eintreffen, von daher teile ich deine Einschätzung. ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 12. März 2010, 21:48:16
http://bangkokpost.com/breakingnews/171268/pm-to-sleep-at-infantry-regiment

Abhisit schlaeft in der Kaserne beim 11. Infanterie-Regimente (Suthep auch)

Zitat
Their accommodations is situated near 2006 coup maker and former national army chief Sonthi Boonyaratgalin's residence.


Gleich neben dem Coup-Schmied von 2006
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Rainer250 am 12. März 2010, 22:07:14
Also, heute Mittag gegen 14.00 Uhr sind einpaar hundert Rotshirts in allen möglichen Fahrzeugen der Sukhumvit entlang Richtung Innenstadt Bangkok.
Der Konvoi wurde von der Polizei eskortiert und und alles lief mehr als gesittet ab. Jubel auf allen Seiten und das wars.
Bin dann Richtung Bang Na gefahren (da ich wußte das da eine Sammelstelle ist), war auch so, allerdings nur ein paar Rothemden im zweistelligen bereich mit Lebensmittel unter der Highwaybrücke, sonst nichts.
Als ich abends gegen 19,00 Uhr auf dem Rückweg schaute, war alles abgebaut und kein Rothemd mehr zu sehen.

Gruß aus Bangkok
Rainer
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 12. März 2010, 22:12:06
Dass trotz des Internal Security Acts soviele Rot-Hemden unterwegs sind, habe ich nicht erwartet.

Hoffentlich taeusche ich mich auch bei den von mir erwarteten Resultaten dieser Demonstrationen.
(Ausser weiterer Spaltung Spesen nichts gewesen)


Gruss  Achim

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 12. März 2010, 22:13:17
Bin nur ein paar Hundert Meter von der BTS Ekkamai weg - heute ware gschaftiger Tag, mitgekommen habe ich ausser dem doch sehr "milden" Verkehr nichts - ueber Mittag bin ich zur Rama IV bei ein paar Ex-Unikollegen, da war auch auch nichts
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 22:19:47
@ Kern

sind die Leute aus deinem Dorf jetzt doch gefahren oder daheimgeblieben  ???


nochmal den Link aus # 157 vom Konvoi auf der Sukhumvit, angeführt von Kokaeo Phikunthong sitzend auf der Soundbox:


http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/27654
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 12. März 2010, 22:24:54
Hier der Schnappschuss von dem Wünschelrutenposten:  {+

(http://deco-00.slide.com/r/1/0/dl/6yqmwIp16z-_4ElysqlurCAV0VFKszDT/item)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kern am 12. März 2010, 23:18:05
@ Kern

sind die Leute aus deinem Dorf jetzt doch gefahren oder daheimgeblieben  ???

Hallo namtok

Vor einer Woche habe ich hier ein bisschen rumgefragt, wieviele den nun nach Bangkok zur Demo fahren wollen.
Haeufigste Antwort: Viele!
Nach genauerer Nachfrage: Sehr viele      oder: Das kann man nicht so genau sagen.
Einer meinte im Ernst: 1.500 (wir haben aber nur 2.500 Einwohner!!!)    :]   
Der Pu Yai Ban meinte: ungefaehr 100

Von meiner weitlaeufigen Verwandschaft wollten einige fahren.
Zur Demo ist von denen nun keiner gefahren.
Der Pu Yai Ban wollte urspruenglich auch, hat sich aber umentschieden.
Leider habe ich heute nur mit Dorfbewohnern gesprochen, die ihr grosses Wissen und ihre breitgefaecherten Interessen so gut verbergen    :-) , so dass ich nicht in Erfahrung bringen konnte, ob ueberhaupt jemand zur Demo aufgebrochen ist.

Zu bedenken ist auch, dass die "Wuenschelruten-Posten" wirklich verdammt furchteinfloessend sind.  ;)


Gruss Achim
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: knappe23 am 12. März 2010, 23:35:52
Hier in Deutschland kam noch nichts von der Demo im TV!!!Habe immer ein Auge drauf!!! C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: LustigerSocken am 13. März 2010, 00:20:36
Hier in Deutschland kam noch nichts von der Demo im TV!!!Habe immer ein Auge drauf!!! C--
Hier in Deutschland hat man auch noch andere Sorgen.

z.B.:

Einen korrupten Außenminister und Vizekanzler: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,682964,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,682964,00.html)  :(

Eine "heilige" Institution, deren Priester, Patres, Nonnen und Ordensleute seit Jahrzehnten Kinder und Jugendliche mißbrauchen und mißhandeln: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,683279,00.html (http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,683279,00.html)  :(

Seit Herbst 2009 einen Winter, der erst kurz vor dem Frühling 2010 endet: http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/12/wetter-massenkarambolagen-toter/glatteis-nebel-sueddeutschland.html (http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/12/wetter-massenkarambolagen-toter/glatteis-nebel-sueddeutschland.html)

Da ist kein Platz für die Rothemden von Thailand. {;

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 00:44:17
So, die "Bangkok Post" war in der Zwischenzeit fleißig und hat den Artikel, den ich in Post #170 übersetzt habe, noch ein wenig ergänzt:


Der rotgewandete Anführer Natthawut Saikua drohte auf's Neue der Regierung - er sagte, die Demonstranten würden neue Taktiken anwenden, die die Abhisit-Regierung endgültig in die Knie zwingen würden.
Er sagte, die UDD-Führung würde nächsten Montag zusammenkommen, um ihren nächsten Schachzug zu planen. Er sei überzeugt, daß die Umstände die Regierung dazu zwingen würden, die wöchentliche Kabinettssitzung am 16. März im Hauptquartier der Königlich-Thailändischen Streitkräfte an der Chaeng Wattana Road abzuhalten.
Er meinte, die UDD habe mit den Explosionen in Surat Thani am Freitag Morgen nichts zu tun. Er äußerte sogar den Verdacht, diese könnten aus irgendeinem ominösen Grund vom Stellvertretenden Premierminister Suthep Thaugsuban, der für die Sicherheit zuständig ist, selbst geplant worden sein. Herr Suthep stammt aus dieser Provinz.
Herr Natthawut erklärte außerdem, man habe ungewöhnliche Bewegungen von Tausenden von Personen in Richtung Bangkok entdeckt, wo diese dann rote Hemden anziehen und Chaos und Gewalt anzetteln würden.
Er meinte, dies könne das Werk eines "Exorzisten aus Buri Ram" sein - offensichtlich ein Hinweis auf den mit Berufsverbot belegten Politiker Newin Chidchob von der an der Regierung beteiligten Bhumjaithai-Partei.


Hier die englische Original-Passage:

Red-clad leader Natthawut Saikua made another threat to the government, saying the protesters would employ new  tactics which would force the Abhisit administration to finally concede defeat.

He said UDD leaders would meet to plan their next move on  Monday.  He believed the situation would force the government to hold the weekly cabinet meeting on March 16 at the Royal Thai Armed Forces Command headquarters on Chaeng Wattana road.

He said the UDD had nothing to do with the explosions in Surat Thani on Friday morning. He even suspected they might have been planned by Deputy Prime Minister overseeing security Suthep Thaugsuban for some hidden purpose. The province is Mr Suthep's hometown.

Mr Natthawut also claimed to have detected an unusual movement of thousands of people to Bangkok, where he said they would put on red shirts and instigate chaos and violence.

He said he suspected this could be the work of "an exorcist from Buri Ram"  - an apparent referrence to banned politician Newin Chidchob of the coalition Bhumjaithai Party.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 13. März 2010, 01:00:37
Eine Nachtfahrt mit den Redshirt`s Demonstranten...Richtung Bangkok...Live-Übertragung aus dem Auto...

http://www.newskythailand.us/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ma Prao am 13. März 2010, 01:24:46
In der 18 Uhr Ausgabe des Schweizer Fernsehens kam ein kurzer Bericht über dieses Thema, auch einer Tageszeitung ist es eine Meldung wert.

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Bangkok-vor-dem-Marsch-von-Millionen/story/16311231

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: norwegerklaus am 13. März 2010, 01:28:17
Hier ist auch etwas

http://www.welt.de/videos/politik/article6744373/Bangkok-ruestet-sich-fuer-Riesen-Demo.html


http://www.volksblatt.li/Default.aspx?newsid=100903&src=sda&region=in

http://www.focus.de/politik/videos/bangkok-aufruesten-fuer-die-groesste-oppositions-demo-seit-jahren_vid_16093.html

http://www.ftd.de/politik/:politik-bangkok-ruestet-sich-fuer-groesste-oppositions-demo-seit-jahren/50087714.html

wird nur die Reuters-Meldung wiederholt

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Issani am 13. März 2010, 01:50:24
Da ist kein Platz für die Rothemden von Thailand.


Erst wen es Richtig zur sache geht,bringen die was im TV in D ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 01:57:15
der Konvoi aus Vickos Link ist gerade in Pakchong angekommen ,wo eine temporäre Bühne aufgebaut ist.


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 02:04:43
Noch eine Foddoserie von heute ( 80 pics ):

http://picasaweb.google.co.th/chutimax/mNKyUE#5447707449153531586
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: LustigerSocken am 13. März 2010, 02:19:52
Da ist kein Platz für die Rothemden von Thailand.

Erst wen es Richtig zur sache geht,bringen die was im TV in D ???

Der heutige Freitag ist ja noch nicht die große Demonstration, die kommt ja erst Sonntag.

Für den heutigen Freitag war zwar von der UDD bzw. den Rothemden ein Paralysieren von Bangkok angesagt,
aber davon ist ja wohl nichts übrig geblieben.

Also was soll davon der deutschen Medienlandschaft - sprich TV - eine Nachricht wert sein? ??? --C

Wenn am Sonntag mehr abgehen sollte - was niemand wirklich wünscht und wünschen kann - dann
kann es schon sein, dass im dtsch. TV darüber was zu sehen ist.

Noch reichen die Fernsehbilder von Griechenland, wo massiv gegen die notwendige Sparpolitik der
Regierung protestiert wird und Steine gegen Polizisten und Tränengas gegen die Demonstranten fliegt.

Muss man jetzt in Thailand nicht unbedingt haben. Dieses Land hat es verdient, wieder normal
zu werden und zur vernünftigen Tages-Politik - auch wenn wir diese Art der Politik nicht mit unseren
Wertansätzen vereinbaren wollen - zurückkehrt. Weil dieses Land so besonders ist, sind so viele Westler ständige
Bewohner von LOS und erfreuen sich so viele Besucher - wie auch ich - an der Freundlichkeit, Schönheit
und Zartheit dieses asiatischen Paradieses.

Wie die aktuelle und vergangene Art und Handlungsweise unserer Politik in  DE zeigt, sind wir in der DE
und im Besonderen auch in der EU ja sooo arg weit von dieser Politik in Asien nicht entfernt. Auch bei
uns wird geschmiert, korrumpiert, gelogen, gebogen, öffentliche Haushalte geplündert, verbrecherische Banker  gedeckt, das Volk betrogen, und und und.  {+

Ich hoffe es ist nichts LOS in LOS on Sunday  ;}

(http:////i375.photobucket.com/albums/oo191/Socken_album/LOS.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 13. März 2010, 03:34:31
Die deutsche Presse hat überhaupt keine Ahnung, was hier abgeht. Woher denn auch?

Für die Kollegen ist das einfach wieder mal irgendeine Demonstration in Bangkok.  }{
Die wissen doch noch nicht mal, wer diesmal eigentlich demonstriert und für was.

Außer sie lesen beim TIP mit, die FEER oder den Economist, was gerade in Krisenzeiten allerdings durchaus einige (wenige) tun.

Das es beim letzten Mal der bezahlte Mob der reaktionären sogenannten "Elite" war, der mit allerhöchster Unterstützung die Drecksarbeit der Monarchisten und des Militärs und deren Entourage gemacht hat, ist bei den Kollegen ebenso vergessen, wie es ihnen unbekannt ist, daß es jetzt die Habenichtse und seit jahrhunderten ausgebeuteten und für dumm verkauften Provinzler sind, die ihre Fahrt nach Bangkok gesponsert bekommen.

Selbst in den insofern durchaus angesehenen und auf ihren Gebieten auch ernstzunehmenden Fachmedien liest es sich so, als hätten wir hier immer noch dieselbe Regierung wie seinerzeit unter dem gelben Mob:  {+

Zitat
Man hat in Thailand aus den Erfahrungen der letzten Protestwelle, als der Flughafen komplett lahm gelegt wurde, gelernt. Ab kommenden Wochenende werden wieder Hunderttausende Bangkoks Straßen gehen. Und man weiß auch, dass nicht nur das öffentliche Leben zum Erliegen kommt, sondern dass auch die Gewaltbereitschaft der Demonstranten erfahrungsgemäß sehr hoch ist.

http://www.airline-bewertungen.eu/airlinenews/airlinenews-2472.html

Am Rande:

Man beachte allerdings die – korrekte – Schreibweise für den Flughafen Suwannaphum in diesem Medium. Jahrelang war der TIP das einzige Medium, das den Namen nach den Regeln übertragen hat, statt nach dem Kauderwelsch irgendwelcher Beamter, die in gewissen Kreisen manchmal kaum ihre eigene Sprache zu beherrschen scheinen...

Zitat
Auch der Bangkoker Flughafen Suwannaphum ist vorbereitet. Man empfiehlt...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 13. März 2010, 04:03:40

Muss man jetzt in Thailand nicht unbedingt haben. Dieses Land hat es verdient, wieder normal
zu werden und zur vernünftigen Tages-Politik - auch wenn wir diese Art der Politik nicht mit unseren
Wertansätzen vereinbaren wollen - zurückkehrt. Weil dieses Land so besonders ist, sind so viele Westler ständige
Bewohner von LOS und erfreuen sich so viele Besucher - wie auch ich - an der Freundlichkeit, Schönheit
und Zartheit dieses asiatischen Paradieses.

Und fügen wir hinzu...jeder Mensch hat eine Stimme, ob "Arm" oder "Reich"...das Thailand ab dem 14.März 2010 freie und faire Wahlen erhält...Thailand braucht Neuwahlen, Demokratie, Gerechtigkeit...heute...jetzt...! Die Menschen haben es nicht nur verdient, sie haben ein Recht darauf...dies sind universelle Menschenrechte...!   

PS: bei einer notwendigen Demokratisierung des Landes, die Touristen nicht ausbleiben, da das Land "teurer" wird...und genau diesen Preis haben wir für, dass wunderbare Land zu bezahlen...!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: LustigerSocken am 13. März 2010, 04:04:19
Die deutsche Presse hat überhaupt keine Ahnung, was hier abgeht. Woher denn auch?

Außer sie lesen beim TIP mit.  . :] :] :] :]

Deutschland unterliegt noch nicht ganz der Zensur und soll nach Aussagen von Merkel, Westerwelle & Co.,
auch vorerst nicht allgemein merkbar angewandt werden. Man kann in Deutschland sehr wohl "Googeln",
es ist auch erlaubt, ausländische Webseiten aufzurufen (auch wenn auf gewissen Webseiten, wie z.B.
dort in TH u. U. FRAKTUR gerne geschrieben und geredet werden möchte).
Es gibt sehr wohl noch Möglichkeiten - außer dem unschlagbaren heißen TIP natürlich -
an zeitnahe, weltweite News (ach sorry) Nachrichten zu kommen.

Zum Beispiel:

Einfach auf GOOGLE das Wort "Bangkok" eingeben und dann auf http://news.google.de/news?hl=de&source=hp&q=bangkok&lr=&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wn (http://news.google.de/news?hl=de&source=hp&q=bangkok&lr=&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wn) drücken und man hat die ganze deutsche Nachrichten-Landschaft der deutschen Sprache zum Thema Thailand, oder Bangkok, oder hier im Besonderen zur Demo! ;]

What you want denn mehr? C--

(http://i375.photobucket.com/albums/oo191/Socken_album/LOS.gif)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 13. März 2010, 06:39:20
Der Rote Zug rollt in Bangkok...  :)

Live: http://www.newskythailand.us/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 13. März 2010, 08:55:59
Ich habe gestern abend zugesehen, wie ca. 100 Leute aus unseren und den Nachbardoerfern in Pickups nach Bangkok aufgebrochen sind (uebrigens ohne Zehrgeld). Wer nun hier meint, dass sie das aus Sanuksucht tun, der sollte selbst mal 8 oder 10 Stunden mit 10 Mann auf der Ladeflaeche eines Pickups eingepfercht nach Bangkok fahren. Er wird dort angekommen wohl nicht mehr von Sanuk sprechen. Wenn hier zigtausende Menschen diese Strapazen auf sich nehmen, dann nicht aus Sanuksucht, oder weil sie Taki so lieben, sondern weil sie die Schnauze voll haben, von der Clique in Bangkok gegaengelt und ausgenutzt zu werden, und der Meinung sind, hier muesse sich was aendern.

Wenn demokratisch gewaehlte Regierungen weggeputscht oder durch den Federstrich eines Gerichts beseitigt werden, und die derzeitigen Machthaber Neuwahlen verweigern, weil sie genau wissen, dass sie diese verlieren wuerden, dann bleibt dem Volk doch nichts anderes uebrig als auf die Strasse zu gehen und (hoffentlich) friedlich zu demonstrieren.

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Camillo am 13. März 2010, 09:08:42
Guenther Gruffert - wie immer gut!
Meinereiner liest deine Analysen sehr gerne und meistens auch mit positiven Zuspruch!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 13. März 2010, 09:50:18
Ich habe gestern abend zugesehen, wie ca. 100 Leute aus unseren und den Nachbardoerfern in Pickups nach Bangkok aufgebrochen sind (uebrigens ohne Zehrgeld)....

Gut, das ist Deine Beobachtung vor Ort. In The Nation wird heute morgen ein Video aus Nakhon Phanom gezeigt, in dem zu sehen ist und behauptet wird, dass 2000 (zweitausend) Baht pro Kopf vor dem Aufbruch nach Bangkok gezahlt werden. Ich hätte das auch ungeprüft als Fälschung - wer ließe sich bei der Auszahlung fotografieren? - beiseite geschoben, hätte ich nicht genau das 24 Stunden zuvor, also gestern, Freitag, aus Pattaya gehört, vom Personal aus dem Hotel, in dem ich wohne.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 13. März 2010, 09:53:51
Guenther Gruffert - wie immer gut!
Meinereiner liest deine Analysen sehr gerne und meistens auch mit positiven Zuspruch!
@ Camillo,

der Mann heißt mit Nachnamnen Ruffert!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 13. März 2010, 10:53:31
Einfach auf GOOGLE das Wort "Bangkok" eingeben
What you want denn mehr? C--

Du bist also auch einer der Wissenden, die ihre eigenen schnellen Klicks nicht mal anlesen. Googeln kann jeder, allerdings haben einige, die das tun, gelegentlich auch noch eine Ahnung davon, wovon eigentlich die Rede ist. Was also zum Beispiel die Weitergabe bloßer Agenturmeldungen ist, was irgendwelche schnell zusammengeklickten "Berichte" freischaffender journalistischer Lebenskünstler sind oder aber aktuelle; vor ort entstandene Reportagen, fundierte Kommentare von Landeskennern o. ä..

Letztere existieren derzeit auf den ersten 10 Seiten Deiner Klick-Entdeckung bei Google zu diesem Thema überhaupt nicht. Schauen wir es mal an:

Ganz oben auf Seite 1 steht auf Deiner Liste zum Beispiel derzeit (Viertel vor elf vormittags) eine Reuters Meldung, die Google tollerweise gestern nachmittag (Freitag, 12. März 2010, 15:51 Uhr) entdekckt hat.

Das ist allerdings in der Tat wohl beeindruckend für "Thailand Experten", die zwar schon mal ihren Indianernamen, aber ansonsten weder ihre Socken noch ihre Google-Sucheinstellungen wechseln.
Nachdem auch die Deutsche Welle Reuiters ungeprüft übernimmt, ist die dortige von Google gefundene Meldung natürlich ein par Stunden "jünger"...  {+

Ansonsten sieht es bei auf Deinem uns alle überraschenden inhaltsreichen Link derzeit (zur wichtigsten Lesezeit des Tages) so aus:

Basler Zeitung - vor 13 Stunden‎ gefunden (= Reuters Meldung von Gestern, weder bearbeitet noch ergänzt)
ORF.at - 15 Stunden‎ alt (uralter Käse; Stand vom Mittwoch, reine Vorankündigung)
euronews - 14 Stunden‎ alt
Frankfurter Rundschau - Meldung erstellt am 11.03.2010 um 17:36:30 Uhr; Info-Stand: 10. März.
NZZ Online - vor 14 Stunden‎; Info-Stand 2 Tage vorher.
Usw. usf.  {:}

Weiter findet man auf Deiner hochaktuellen Google Seite 1 unter "Bangkok":

Vorwürfe gegen Junta in Birma (hat Google vor 12 Stunden im Tagesspiegel entdeckt, Thema war am 11. März 2010 im TIP)
Kampf ums Elfenbein ("Im vergangenen August beschlagnahmten...")
bangkok-airways-wachstum-fuer-2010 (Wiedergabe eines Waschzettels vom 9. März)
Transsexuelle in Thailand (FAZ, 10. 3. 2010)
Thailands früherem Premier droht Vermögens-Entzug (Die Welt, 26.02.2010‎)
Es herrscht eine unglaubliche Aktualität bei Google unter den von Dir voreingestellten Kriterien, nicht wahr?  :]  (http://babbelgosch.org/forum/images/smilies/green/icon_altermann.gif)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 13. März 2010, 11:27:29
@ hmh - natürlich ist es richtig, dass ein allein stehendes Stichwort Bangkok bei Google nichts Brauchbares, und davon jede Menge, auf den Bildschirm zaubert.

In Deiner weiteren Bewertung solltest Du Reuters aber nicht disqualifizieren. Es ist eine anerkannt gute Nachrichtenagentur. Darüber hinaus ist es üblich, dass die Medien vermerken, welche Agentur sie zitieren oder als Quelle verwenden.

Und: Wie willst Du erkennen, ob es sich um fundierte Kommentare von Landeskennern handelt. Du weißt doch aus eigener Erfahrung, was sich so alles als Landeskenner ausgibt oder ausgegeben wird. Werten kannst Du das doch nur, wenn Du selbst - wie hier - in der Materie steckst.

Und: Es gibt auch freischaffende Journalisten, die korrekt und sehr kritisch berichten.

Und: Auch aktuelle, vor Ort entstandene Reportagen genieße ich mit Vorsicht, und das nicht erst, seit so allerlei aus Pattaya über die Bildschirme in Deutschland flimmerte.

In anderen Punkten bin ich ganz Deiner Meinung, vor allem dass zur Zeit in Deutschland recht oberflächlich über das Geschehen, die Situation und die Hintergründe aus Thailand berichtet wird.



Ediert:

Ich habe oben und auch in Deinem Text ein Wort, daß Du zurecht kritisiert hast, geändert.

Danke für den Hinweis.

hmh.  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 12:12:47
Das Auszahl - Video, Videokamera von vorne, und von hinten knipst auch noch einer fleissig, also nix geheime Geldausgabe  {; die Roten lassen verlauten, es handle sich um Spritgeld:

http://www.youtube.com/watch?v=HmyPMl1VduA
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. März 2010, 13:28:24
wenn einer aus nakhon patom 2000 baerte bekommt muesste ja einer aus Chiangmai 20000 bekommen
das mit Sprit und Verpflegungsgeld haut schon hin wenn etwa 10 auf dem Pickup sitzen und 5 drinnen.
der Stuermer ist echt eine Propagandamaschine
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: scarl am 13. März 2010, 16:15:00
@ hmh -  vor allem dass zur Zeit in Deutschland recht oberflächlich über das Geschehen, die Situation und die Hintergründe aus Thailand berichtet wird.

die "Zeit" hat einen recht allgemein gehaltenen und wenig informativen Artikel im Web stehen.
Wer in Deutschland ohne direkten Thailand Bezug, bekommt so echte Informationen ?

http://www.zeit.de/newsticker/2010/3/13/iptc-bdt-20100313-16-24201826xml

sc

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 13. März 2010, 16:18:12
Wo bleiben die Grausamen Bilder der Roten C--,warte zeit Stunden darauf. :D :]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: scarl am 13. März 2010, 16:23:30
Wo bleiben die Grausamen Bilder der Roten C--,warte zeit Stunden darauf. :D :]


"grausame" Bilder muessen es nicht sein, aber wer ist vor Ort und kann was zeitnahes berichten ?
hier aus Sa Kaeo ist nichts zu erkennen, doch etwas zu weit  :)

die Unterstuetzung aus unserem Tambon ist auch noch nicht zurueck mit aktuellen Infos.

sc

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 16:31:59
So, hier kommen mal wieder ein paar Info's (Bangkok Post von heute), aber im Grunde recht mager.

Die Roten marschieren nach Bangkok

In allen Ecken des Landes verlassen die in rote Hemden gekleideten Anhänger der UDD ihre Heimatorte und bewegen sich in Richtung der Hauptstadt, wo sie an der für Sonntag angesetzten Massenkundgebung gegen die Regierung teilnehmen wollen.

Tausende von Fahrzeugen mit UDD-Anhängern aus dem Norden und Nordosten trafen sich am Samstag in Ayutthaya.

Man schätzt, daß sich am Morgen mehrere zehntausend Demonstranten im Wang-Noi-Bezirk in Ayutthaya zusammengefunden haben.

Wang Noi ist ein Hauptsammelpunkt für Demonstranten aus dem Norden und Nordosten.

Pick-Ups, Kleinbusse und Busse aus dem Pak-Chong-Bezirk von Nakhon Ratchasima trafen sich am Restaurant Krua Wang Noi, das dem Puea-Thai-Abgeordneten Surasak Pancharoenworakul gehört. Das Restaurant liegt 500 m neben dem Behörden-Kontrollpunkt vor dem Wang-Noi-Frischwarenmarkt.

Der UDD-Führer von Ayutthaya, Mayura Sewatasai, sagte, die Rothemden würden am Treffpunkt so viele Leute wie möglich versammeln und dann nach Bangkok weiterziehen, sobald die UDD-Führung das Kommando dazu gibt.

Sie sagte, die Demonstranten wären bereit, den Kontrollpunkt zu überrennen, wann immer sie dazu aufgefordert würden.

Etwa 200 Rothemden auf 40 Pick-Ups verließen in Kanchanaburi den Provinzstadtschrein in Richtung Nakhon Pathom/Phuttha Monton, um sich dort mit Rothemden aus anderen Westprovinzen zu treffen, bevor es nach Bangkok weitergeht.

Sie passierten vier Kontrollpunkte bei der Provinzverwaltung, der Thalor-Kreuzung im Bezirk Tha Muang, der Tha-Ruea-Kreuzung und der Polizeiwache Lukkae im Bezirk Tha Maka ohne irgendwelche Behinderungen seitens der Polizei.

Es wird berichtet, daß auch Rothemden aus Satun ihre Reise nach Bangkok in Privatautos und öffentlichen Bussen angetreten hätten, um sich der gegen die Regierung gerichteten Massendemonstration in Bangkok anzuschließen.

Die Polizei in Baan Pla an der Petchkasem Road im Bezirk Tha Sae/Chumphon bestätigte, daß mehr als 1.000 Rothemden am Morgen diesen Kontrollpunkt passiert hätten.

Generalmajor Decha Kingwongsa, stellvertretender Kommandeur der Armee-Region 4, hatte heute am frühen Morgen den Kontrollpunkt zur Überprüfung der gegenwärtigen Lage besucht. Er wurde begleitet von Chumphons Gouverneur Karan Supphakijwilekakarn.

Es wurde berichtet, daß die Rothemden aus dem Süden sich etwa 200 km vor der Hauptstadt in Petchburi treffen  wollen, bevor es dann nach Bangkok weitergeht.

Die Rothemden aus dem Osten wollen sich etwa 70 km vor Bangkok in Chachoengsao treffen, bevor sie weiterziehen nach Bangkok.

In Bangkok blockierten am Samstag Morgen Demonstranten die Ratchadamnoen-Klang-Avenue zwischen der Jor-Por-Ror-Kreuzung und der Phan-Fa-Lilat-Brücke für die Vorbereitung der Massenkundgebung.

Sie bauten einen großen Projektor und Lautsprecher auf, um die regierungsfeindlichen Reden der UDD-Kernmitglieder auf der Hauptbühne nahe der Phan-Fa-Lilat-Brücke zu übertragen.

Der Verkehr im Umfeld des Demonstrationsortes verlief normal, da die Nakhon-Sawan- und Lan-Luang-Roads noch nicht gesperrt waren. Die Demonstranten stellten aber Toiletten auf der Nakhon-Sawan-Road auf.

Zu beiden Seiten der Ratchadamnoen wurden Zelte errichtet, wo den Demonstranten Essen, Getränke und Massagen angeboten wurden.

Vor dem Jesadabodin-Bereich wurde ein Zentrum zur Übertragung des Rothemden-Feldzuges auf People’s TV eingerichtet.

Polizei und Militär fuhren fort, die Sicherheit zu gewährleisten und staatliche Einrichtungen im Umfeld des Demonstrationsortes zu bewachen.

Die Banken an der Ratchadamnoen-Nai-Avenue haben vorübergehend ihre Geldautomaten abgeschaltet.

Premierminister Abhisit Vejjajiva sagte, die Lage in Bangkok sei immer noch normal, sie würde aber vom Operationsstab zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Sicherheit streng überwacht.

Herr Abhisit dankte allen Beteiligten dafür, daß es zu keinen Gewaltakten gekommen sei.

Er wiederholte, daß ihm Berichte von Kontrollpunkten aus dem ganzen Land vorlägen und alles in Ordnung sei.

Er sagte zudem, die Behörden würden alles versuchen, den friedlichen Verlauf der Kundgebung zu unterstützen.

Der Stellvertretende Premierminister Korbsak Sabhavasu stehe in Kontakt mit dem Rothemdenführer Wong Tojirakarn, fügte er hinzu.

Herr Abhisit meinte, er könne nicht sagen, wann die Kundgebung vorüber sei, denn das hinge von den Demonstranten ab.

Er forderte die Leute auf, sich nicht durch Gerüchte verunsichern zu lassen und bat sie dringend darum, ungewöhnliche Beobachtungen zu melden, so sie welche entdecken sollten.

Auf Englisch steht's hier: http://www.bangkokpost.com/news/local/171330/reds-marching-to-bangkok
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 13. März 2010, 16:32:37
Ich war von Dienstag bis Donnerstag in  KHON KAEN City.

Die Zentrale der TRT/PPP/Red-Shirt war jeden Tag gerammelt voll...

Die Leute kamen aus allen Doerfern ringsum, um sich Informationen
zu holen und sich mit:

- Red-T-Shirts
- Red-Jacken
- und Werbematerial einzudecken

so wie Guenther Ruffert, sehe ich das auch, bezahlte Demo-Teilnehmer
gibt es nicht, oder dann fingierte und gestellte Szenen, wo sowas dargestellt wird,
um fuer die Propaganda der GELBEN und der Regierung her zuhalten.

Und warum glaube ich das....?
- weil die Jacken und Shirts verkauft werden
- weil eine grosse Geld-Spende-Box dastand
- weil ich an jedem Tag gesehen habe, dass jede Menge verkauft wurde
- weil ich gesehen habe, dass die Spenden-Box jeden Tag voller und voller wurde

Zudem ist mir aufgefallen, dass alle Leute gut gelaunt und frohen Mutes sind....

Nichts von Hass und Zorn....gegen "die Anderen"

Eine Frau sagte mir: Wir haben Zeit. .wir gewinnen, wenn nicht Heute, dann Morgen...."

Das alles hat mir sehr imponiert.....und mir wieder bestaetigt, da ist eine Volks-Bewegung am wachsen....!

Ich habe 2'000 Baht gespendet und 10 Red-T-Shirts gekauft

Einzel-Verkaufspreis: 180 Baht. .bei 10 Stueck = 140 Baht

5 Shirts habe ich im Dorf verschenkt, die anderen 5 sind fuer meine Familie
in SRIRACHA. }}

Was mir sonst noch aufgefallen ist:

Seit Dienstag schon sehr viele Check-Points von Polizei und Militaer....
In den Provinzen KHORAT, KHON KAEN, KALASIN, ROI-ET, SURIN....

Auch in BURIRAM, von wo wir am Freitag nach Pattaya zurueck gefahren sind.

Aber alles ruhig und ohne Problem, Alibi-Aktion der ISAAN-Police.... 8)


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 13. März 2010, 16:36:36
Reuters ... ist eine anerkannt gute Nachrichtenagentur.

Dem kann ich mich nur anschließen, vor allem mit Betonung auf "Nachrichten". Falls das hier anders rüberkam, bitte ich das zu entschuldigen.  :)

Es ging mir darum aufzuzeigen, wie fundiert und "aktuell" die vom genannten Schreiber offenbar bevorzugten Nachrichtenquellen sind, der sich hier im Brustton seiner eigenen Überzeugung fragt, was man denn (noch) mehr wolle.  }{

Es ist nun mal so, daß jeder, der ein paar gute Blogs zum Thema kennt und dann noch in einem Forum mitliest, dessen Mitglieder vor Ort leben und arbeiten oder zumindest einen direkten persönlichen Draht dorthin haben, nach zehn Minuten Querlesen hier mehr über die aktuelle Situation weiß, als wenn er den ganzen Tag die "aktuellen" Google Meldungen vom Alten Socken studiert.

Im übrigen spricht das hier gezeigte Interesse für sich. Soeben habe ich, zu einer normalerweise eher "flauen" Tageszeit, über 30 Besucher gezählt.  8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 13. März 2010, 17:36:13
...sämtliche Banken sind gut bewacht, sagte meine "Dicke" gerade, nicht nur von Police sondern auch Militär  ???   ;D

Haben wohl angst das die Roten alle Banken leeren   C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: thai.fun am 13. März 2010, 18:07:14
mich wundert allerdings das gänzliche Ausbleiben von gelben Kommentaren hier,  .
.... also ich war Gelb, dann Rötlich und nun Demokratisch nur noch Orange.
Denn nur ein Runder Tisch mit mischen von Gelb und Rot wird eine Orange Farbe erzeugen
und wirkliche Hoffnung auf eine Demokratie ausstrahlen!

Aber eben dies braucht den Anschub zur Zeit von Rot, Verstand auch von Gelb, Zeit für Volk, Kultur und Politik und hoffentlich kein rotes Blut.  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 18:10:14
Die riesige  Bühne ist eröffnet, an der PhanFa Brücke mit dem Mahanak Fort und dem Golden Mount im Hintergrund (Endstation des Klongbootes) , nach dem "Red Song" und der Nationalhymmne ergreift nun die versammelte Führungsriege das Wort
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: scarl am 13. März 2010, 18:18:30
Die riesige  Bühne ist eröffnet, an der PhanFa Brücke mit dem Mahanak Fort und dem Golden Mount im Hintergrund (Endstation des Klongbootes) , nach dem "Red Song" und der Nationalhymmne ergreift nun die versammelte Führungsriege das Wort

Bilder bitte  ....   :-*

sc

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 18:25:26
http://www.ustream.tv/channel/chiangrai-24-7
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 18:31:24
Auch wenn dieses Blatt hier nicht so wohlgelitten ist, fand ich diesen Artikel aus der Nation auch mal übersetzenswert:

Thaksins letzte Chance
Mehr als je zuvor braucht Thaksin Shinawatra nun die arme Landbevölkerung, um ihm aus der Patsche zu helfen

Der ruhige gestrige Auftritt seiner rotgewandeten Anhänger in Bangkok und dessen Vororten wurde als Ruhe vor dem Sturm heruntergespielt. Egal, ob das so stimmt oder nicht – dafür haben jetzt deren Gegenstücke in den Provinzen in den nächsten paar Tagen geradezu einen Orkan zu entfesseln.

Er könnte neuen Mut schöpfen aus dem Umstand, daß letzte Nacht eine rote Flut aus dem hohen Norden nach Nakhon Sawan strömte. Der Sammelpunkt, so die Hoffnung der Organisatoren der Kundgebung, würde bis Sonnenuntergang mehr als 100.000 Leute aufgenommen haben. Damit würde das letzte Stück des Weges nach Bangkok zu einem wahrhaft geschichtlich bedeutenden Ereignis in der Politik.

Thaksin weiß besser als jeder andere, daß speziell dieser Feldzug der Roten auf keinen Fall verpuffen darf. Man kann sicher viele Entschuldigungen dafür finden, warum gestern an den Treffpunkten rund um Bangkok so wenig los war, aber er kann es sich auf gar keinen Fall leisten, daß es so aussieht, als habe ihn die arme Landbevölkerung in seiner vermutlich dunkelsten Stunde im Stich gelassen.

Weitere Gerichtsverfahren stehen nicht an und die Phuea Thai – sein eigentlicher politischer Arm – ist von keiner Auflösung bedroht. Wenn Thaksin das Urteil zur Beschlagnahme seines Vermögens jetzt keinen massiven Sympathiezuwachs bringt, dann ist die einzige Chance für einen „roten Aufstand“ für immer dahin.

Laut Polizeiangaben kamen gestern gerade mal 6.500 Demonstranten an den verschiedenen Punkten rings um Bangkok zusammen,  bei weitem weniger als das ursprüngliche Ziel von 10.000 Leuten an jedem Treffpunkt. Für diese geringe Teilnahme mögen viele Faktoren verantwortlich sein – heißes Wetter, begrenzte Geldmittel, die „Keine-Gewalt“-Kampagnen, weitverbreitete Angst vor Gewalttätigkeiten und genauso die offensichtlich schlechte Koordination zwischen den Veranstaltern.

Gegner der Rothemden behaupten, da gäbe es auch noch andere Gründe. Sie führten an, daß die Nachrichten über die Abreise aus Thailand von Thaksins Familienmitgliedern und engen Verwandten in dieser Zeit bei seinen Anhängern einen bitteren Nachgeschmack hinterlassen hätten. Einige Rothemden-Anhänger sträubten sich vielleicht auch, an einer Kundgebung „für die Demokratie“ teilzunehmen, die nur wenige Tage, nachdem das Oberste Gericht Thaksins „unsauber erworbenes“ Geld beschlagnahmt hat, stattfindet.

„Wenn du zu den Roten gehörst, verwirrt dich das schon ein bißchen,“ sagte Suriyasai Katasila, ein Anführer der Gelben. Das heißt natürlich nicht, daß die meisten Rothemden eine Kampagne zur Rettung von Taksins Geld ablehnen würden. Es ist nur so, daß die Weigerung der Organisatoren des Protestes, diesen mit Thaksins beschlagnahmten Vermögen in Verbindung zu bringen, ihnen nur die weniger attraktive, ja sogar langweilige Sache übrigließ, eine nicht legitime Regierung der Demokraten zu stürzen.

Daß die „drei Kumpel“, wie die drei Anführer der Rothemden genannt werden, den größten Teil des gestrigen Tages damit verbrachten, im roten Kabelfernsehen die gleichen alten Kamellen wiederzukäuen, hat zu Stirnrunzeln geführt. Sie boten keine gute Erklärung dafür an, warum sie nicht am ersten Tag der Kundgebung an der Spitze der Massen gestanden sind und meinten nur, das wäre gestern nur das „Vorspiel“ gewesen und die wahre Macht der Roten würde man am Wochenende zu sehen bekommen.

Es scheint, daß jeder darauf hoffte, die arme Landbevölkerung müsse nur ihren Zauberstab schwingen  und Thaksin wäre gerettet. Nachrichten aus den Provinzen zeigten zwar intensive Vorbereitungen in verschiedenen Provinzen des Nordens und Nordostens, aber zugleich wurde dies wieder dadurch entwertet, daß eine Gruppe von Rothemden-Anhängern dabei gefilmt wurde, als sie von den vermutlichen Organisatoren Geld dafür erhielten.

Ob dieser offenkundige Skandal nur ein Einzelfall war oder nicht, spielt keine Rolle im Hinblick auf Thaksin. Er muß um jeden Preis sicherstellen, daß die rote Kundgebung zumindest im Hinblick auf die Teilnehmerzahl eine große Wirkung entfaltet. Diese verzweifelte Situation hat Befürchtungen geweckt, daß die Wahrscheinlichkeit für eine „gewaltsame Meinungsäußerung“ steigen könnte, sollten die Rothemden nicht genug Leute mobilisieren können.

Betrachtet man die rasch anwachsende „Friedensbewegung“ in der Stadt und die Vorbereitungen der Regierung, ist zumindest im Augenblick eine Wiederholung der letztjährigen Songkran-Unruhen unwahrscheinlich. Um nach dem Gerichtsurteil wieder auf die Beine zu kommen, wird Thaksin die gesamte Kraft der Armen benötigen. Die Ironie dabei ist nicht die Tatsache, daß er immer noch einer der reichsten Männer in Thailand ist, sondern daß die Führer der Rothemden diese Kampagne damit überschrieben haben, das klaffende Loch zwischen Thailands Besitzenden und Habenichtsen aufzeigen zu wollen.


Und hier das Original: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/13/politics/Thaksins-last-chance-30124571.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: angkor am 13. März 2010, 18:39:06
ob rot oder gelb alles kasperkram  {+- dient nicht zum erfolg und ruhm eines landes  {+... sie schreiten halt zur selbstvernichtung  {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 18:55:34
naja, mal wieder "Stürmer like" , ähnlich wie eine gestrige Schlagzeile die an einem Sammelpunkt "mehr als 200 Rothemden"  }{ gezählt hatte, was ja rein mathematisch gesehen nicht falsch ist  {+

Zitat
Daß die „drei Kumpel“, wie die drei Anführer der Rothemden genannt werden, den größten Teil des gestrigen Tages damit verbrachten, im roten Kabelfernsehen die gleichen alten Kamellen wiederzukäuen, hat zu Stirnrunzeln geführt


stimmt definitiv nicht, nur Nattawut hatte gestern dort sichtlich in lockerer Stimmung als Koordinator die Stellung gehalten, was auch als sein Job  angekündigt war, während der Rest auf Achse war, und sich dann um 22 Uhr zur Talkrunde getroffen hat.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 18:56:45
Hat mir meine Frau grade am Telefon erzählt - Thaksin soll jetzt in der Schweiz sein, nachdem er Dubai verlassen "durfte".
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 19:03:34
der Stürmer spricht aber von Kambodscha  --C  C--

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/13/politics/Govt-believes-Thaksin-is-in-Cambodia-30124578.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 19:10:30
Vielleicht hat er ja vorher noch ein paar Fränkli abholen wollen?  ;]
Laut Bangkok Post halten sich auch seine Töchter gerade in der Schweiz auf. (http://www.bangkokpost.com/news/local/171358/uae-asks-thaksin-to-leave)


Meine Frau kriegt diese Dinge immer per Nachrichtenticker auf's Handy - welche Agentur da dahinter steckt und wie verläßlich die ist, weiß ich leider auch nicht.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 13. März 2010, 19:37:45
um 20 h gibt es eine internationale Pressekonferenz
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 13. März 2010, 19:38:52

Es ist nun mal so, daß jeder, der ein paar gute Blogs zum Thema kennt und dann noch in einem Forum mitliest, dessen Mitglieder vor Ort leben und arbeiten oder zumindest einen direkten persönlichen Draht dorthin haben, nach zehn Minuten Querlesen hier mehr über die aktuelle Situation weiß, als wenn er den ganzen Tag die "aktuellen" Google Meldungen vom Alten Socken studiert.

Der Meinung bin ich auch - und ich denke, dass die Foristen hier das ebenso sehen und zu schätzen wissen. Ich habe hier viele Informationen erhalten, die ich an anderer Stelle nicht gefunden hätte. Dafür auch einmal ein Dankeschön!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 19:44:56
Hoffentlich kommt in dieser Richtung nicht noch mehr nach:

Granatwerfer bei Razzia sichergestellt

Etwa 100 selbstgebaute M79-Granatwerfer wurden am Samstag bei einem Autoteilefabrikanten im Bezirk Wang Noi/Ayutthaya sichergestellt, meldete ein Armeesprecher.

Oberst Sansem Kaewkamnerd sagte, Sicherheitskräfte hätten eine Razzia bei Fuji Auto Co. durchgeführt und etwa einhundert selbstgebaute Vorrichtungen zum Verschießen von M79-Granaten gefunden.

Die Untersuchungen zur Feststellung, wem diese Waffen gehören und ob sie mit der Anti-Regierungs-Demonstration der UDD in Verbindung zu bringen sind, laufen.

Die Puea-Thai-Partei traut dem Bericht nicht und meinte, dies könne ein Komplott gegen die Rothemden-Bewegung sein.

Parteisprecher Prompong Nopparit verkündete, die Partei habe wiederholt den Bezirk Wang Noi von ihren Sicherheitskräften überprüfen lassen und diese hätten versichert, daß kein UDD-Anhänger irgendwelche Waffen nach Bangkok bringen würde.

Er verdächtigte eine der Regierung nahe stehende Personengruppe, hinter der Berichterstattung über die Fertigung und Beschlagnahme der Waffen zu stecken.

Jeder, der versuche, der UDD-Kundgebung einen gewalttätigen Anschein zu geben, solle damit unverzüglich aufhören, meinte er.


Quelle: Bangkok Post (http://www.bangkokpost.com/news/local/171364/authorities-seize-grenade-launchers)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 13. März 2010, 19:47:34
Vielleicht hat er ja vorher noch ein paar Fränkli abholen wollen?  ;]
Laut Bangkok Post halten sich auch seine Töchter gerade in der Schweiz auf. (http://www.bangkokpost.com/news/local/171358/uae-asks-thaksin-to-leave)

Verwirrung total. Laut Schweizer Fernsehen befinden sich seine Töchter in Deutschland  :D.

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/03/13/International/Massen-Proteste-laehmen-Bangkok
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 19:54:05
Erinnert mich irgendwie an Songkran letztes Jahr, da wurde auch alles mögliche verkündet, wo der gute Mann sich nun gerade aufhalte. Und was kam später raus: Er saß ganz wo anders, nämlich in Bonn...  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 20:09:17
Jetzt ist auch das ZDF aufgewacht. Die ARD bringt immer noch nichts auf ihrer Webseite.

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/6/0,3672,8051366,00.html

Witzig ist nur, daß das ZDF auch gleich noch einen Link zum Uralt-Video über die Flughafenbesetzung mit auf seiner Seite hat  --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: scarl am 13. März 2010, 20:32:59
das sind mir  nicht nach Gewalt aus:

http://img534.imageshack.us/img534/516/page11m.jpg


sc
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 13. März 2010, 20:40:24
Heute, 20.00 Uhr (Thai-Zeit) auf der Deutschen Welle TV:

News Nr. 1. .Thailand / Bangkok - die Demo !

Im Bericht wird unter anderem eine ca. 50-zig jaehrige Thaifrau gezeigt die Folgendes sagt:

" .wir wissen dass wir keine richtige Demokratie haben werden, aber wir wollen
freie Wahlen und dass das was dabei rauskommt, von allen so akzeptiert wird...!"


Und genau um das geht es.....!!! }}

Wenn das "ofizielle" Bangkok staendig Nachrichten verbreitet, dass nur wenige Leute
an der Demo teilnehmen, so beluegen sie sich einmal mehr, genauso wie mit den
"Resultaten" aus den "nationalen" Umfragen, die meist nur in Bangkok und der
naeheren Umgebung eingeholt werden....! --C

Was und wieviel wird sich erst Morgen zeigen....

Was mir auf meinem Trip diese Woche durch den ISAAN auch noch aufgefallen ist,
es haengen an den Strassen immer mehr Riesen-Poster auf denen THAKSIN abgebildet ist. 8)


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 13. März 2010, 21:05:15
es haengen an den Strassen immer mehr Riesen-Poster auf denen THAKSIN abgebildet ist. 8)

Das dürfte ein Hauptgrund dafür sein, weshalb sie ihn immer noch ernst nehmen. Normalerweise hängt oder steht ja an jeder Straßenecke ja hier was anderes.

Hier mal immerhin eine konkrete Zahl (Quelle: AFP):

Zitat
Die Anhänger des vor vier Jahren gestürzten thailändischen Regierungschefs Thaksin Shinawatra mussten Militärkontrollen passieren, allein am größten Checkpoint Ayutthaya 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt wurden am Samstag 35.000 Demonstranten gezählt, wie der Provinzgouverneur Withaya Pewpong mitteilte...


ZDF noch einen Link zum Uralt-Video über die Flughafenbesetzung mit auf seiner Seite --C

Genau das meinte ich gestern.

Die Kollegen hören irgendwas davon, daß Demo in Bangkok ist (weit weg, Reisesaison auch fast vorbei...) und klicken altes Zeug am Bildschirm zusammen. Ob das eigentlich zusammenpaßt, wer diesmal dahintersteckt und warum eigentlich: Keine Ahnung. Woher auch? Außerdem haben sie alle Riesenstreß, weil die Verleger am Personal sparen (müssen). Und es kommt sowieso was anderes auf die Seite 1, worüber man ferner bis 18 Uhr noch den Kommentar für die Seite 4 abliefern muß.  :(

Leider ist keine Besserung in Sicht. Die Pisa-Katastrophe unserer Eltern und Lehrer ist ein Klacks gegen die durchschnittliche Allgemeinbildung des Nachwuchses in unseren Verlagshäusern.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. März 2010, 21:09:55
Mir kommt es so vor als ob Stuermer und Bangkokpost sehr zurueckhaltend akualisieren , so nach dem Motto ja nichts falsches oder am besten gar nichts.

Gelbfreds Kommentare fehlen schon irgendwo.....in diesem Thread




Ediert (letzte Meldung):

Gelbfred vom Wiederholungsverein e. V. hat noch gut einen Tag Erholungsurlaub.  8)  MfG hmh.  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ma Prao am 13. März 2010, 21:40:29


Verwirrung total. Laut Schweizer Fernsehen befinden sich seine Töchter in Deutschland  :D.

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/03/13/International/Massen-Proteste-laehmen-Bangkok
[/quote]

Auch hier ist von Deutschland die Rede:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Thailands-Rothemden-wollen-Regierung-stuerzen/story/12389921

Vielleicht fühlt sich Familie Thaksin doch mehr zu Euro's denn zu Fränkli's hingezogen  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 13. März 2010, 22:01:21
Zitat
Vielleicht fühlt sich Familie Thaksin doch mehr zu Euro's denn zu Fränkli's hingezogen

Fränkli gibt es nicht.  {;   (das sagen nur Deutsche)
Die Dinger heissen Franken.

Und Thaksin ist weder in der Schweiz noch in Deutschland. Sondern hier bei uns in Sanpatong.  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ma Prao am 13. März 2010, 22:05:12
Dessen bin ich mir bewusst, war ne leicht ironisch gefärbte Anspielung auf die Deutsche Meinung
über das Schweizer Finanzwesen  :)

Na dann unterhalte dich mal gut mit ihm  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. März 2010, 22:14:28
Nu is er scheint's doch auf dem Weg zu den Eidgenossen oder schon da...    ...sollte die Bangkok Post recht haben  :-)

In Kambodscha soll sein Schwager sein.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171392/thaksin-leaves-dubai-for-switzerland
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 13. März 2010, 22:19:40
Hier ein paar Bilder der Delegation Pattayas vor ihrer Abreise nach Bangkok:

Feierliche Ansprache vor dem Rathaus:
(http://1.1.1.4/bmi/www.pattayadailynews.com/en/wp-content/uploads/2010/03/pic269.jpg)

Und hier, vor den Taxin Schrein. Der Herr im Weißen Hemd ist Vizebürgermeister Ronakit Ekasingh.

(http://1.1.1.2/bmi/www.pattayadailynews.com/en/wp-content/uploads/2010/03/231.jpg)

Mit im Gepäck der Roten Garde reisen 80 Dixiklos aus dem Fundus der Stadtverwaltung.

(Bilder geklaut aus der Pattaya Daily News (http://www.pattayadailynews.com/en/2010/03/12/rebel-rousing-red-shirts-tour-pattaya-en-route-to-bangkok-demo/))
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 13. März 2010, 22:50:22
Über Stunden schon, werden die Redshirt`s aus den Provinzen in Bangkok begrüßt...  ;}

Live: http://www.newskythailand.us/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 13. März 2010, 22:58:03
Stürmer und Bangkokpost.

Wenn die Nation der "Stürmer" der "Gelben" ist, dann ist die Bangkok Post auf dem besten Wege, ihr "Völkischer Beobachter" zu werden. Sie lassen die Häme zwar nicht ganz so offen raus, wie die erzmonarchistischen journalistischen Rechtsaußen der Nation, aber zwischen den Zeilen ist auch bei ihnen zu lesen, wie sehr sie die seit jahrzehnten absichtlich dumm gehaltenen roten Habenichtse von Upyountry verachten.

Aklit Bunyai ("Arglit Boonyai"  }{ ); ein auffallend fein frisiertes Bürschlein, das es zum Bangkok Post Redakteur brachte, zum Beispiel trieft in der aktuellen Hi So Shopping und Event Beilage "Guru" Vol. 5 Nr. 10 die Häme geradezu aus den Fingern, wenn er zum Thema "Thailand-logisch" schreibt:

Zitat
Thaksins 46 Milliarden Baht wurden beschlagnahmt. Davon darf er 30 Milliarden behalten. Reisfarmer im ganzen Land heulen vor Schmerz wegen dieser Ungerechtigkeit, obwohl keiner von ihnen bis 30 Milliarden zählen könnte...

Also ob er es könnte...
Geschweige denn sein Zielpublikum, die auf teueren ausländischen Schulen erzogenen Söhnchen und Töchterlein mit blasser Hautfarbe, deren Verwandtschaft die verachteten Provinzler schon immer ausgebeutet haben, ihr Land als Kolonie betrachteten und auch so behandelt haben.

Denn nur die Angehörigen der winzigen Herrscherschicht, die auch Anfang des 20. Jahrhunderts kaum 2000 Familien umfaßte, die Zugang zu Geld und Bildung hatten, waren von alters her ฅนไท (alte Schreibweise) kon tai Khon Thai, alle anderen waren entweder ฃ่า (alte Schreibweise) kà: Kha ("Sklave", "Diener") oder  แขก kàe:g Kaek ("Gast") bzw. standen als Ausländer ohnehin außerhalb der Gesellschaftsordnung.

Noch heute ist es in feinen bis allerfeinsten Bangkoker Kreisen, in deren Familien bei Licht betrachtet oft kaum noch ein einziger Tropfen wirkliches Thai-Blut feststellbar wäre, alles andere als ein Kompliment, wenn über einen Mann oder eine Frau getuschelt wird, daß der neue Freund oder Ehepartner wie ลาว la:o oder แขก kàe:g aussieht bzw. ลาว la:o oder ปากใต้ bpà:g dtâ:i ("Süd-Dialekt") spricht.

Bei der Gelegenheit:

In der zitierten Guru-Ausgabe der Bangkok Post findet man ferner einen "lustigen" Thai-Sprachkurs für Ausländer. Darin stehen zwei bemerkenswerte Sätze auf Bangkok-Post-Thai zum Auswendiglernen:

1. "Du wirst in Deinem nächsten Leben als Kakerlake wiedergeboren werden."
2. "Du wirst in Deinem nächsten Leben als "Rothemd" wiedergeboren werden."

Beide sollen sich gut als Argument gegenüber Taxifahrern eignen, die das Taxameter nicht einschalten wollen.
Je nachdem, wie der Taxifahrer politisch eingestellt sei, versteht sich... {+

OK, es soll ein "heiterer" Sprachkurs sein. Und abgesehen davon, daß sowieso so gut wie jeder Taxifahrer in Bangkok automatisch das Taxameter einschaltet, wenn man die hiesige Taxi-Etiquette beachtet (die steht im TIP Führer Bangkok auf Seite 165 ff.), ist das gelehrte "Farang Bababobo-Thai" für geborene Dummschwätzer der Bangkok Post zum Glück derart unterirdisch, daß ein Bangkoker Taxifahrer das zum Glück sowieso nicht verstünde.

Diese beiden Ausschnitte, sind aber aufschlußreich dafür, wie diese sich überlegen fühlende reiche Bangkoker Elite über ihre nicht nur aus eigener Schuld verarmten Landsleute denkt.

Man findet in fast jeder Bangkok Post Ausgabe ähnliches.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Issani am 13. März 2010, 23:02:39
Meine Frau hat eine Nachricht bekommen, daß Thaksins Töchter auf der ITB in Berlin gesehen worden sein sollen.




Ediert: Überflüssiges Dreifach-Zitat entfernt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 00:33:40
@hmh

Immerhin gibts laut Stuermer ggf. doch den Ausnahmezustand  ;)

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/14/politics/Govt-likely-to-enforce-state-of-emergency-on-top-o-30124628.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 14. März 2010, 00:57:50
die permanente Dachkonstruktion der Bühne bedeutet bei halbwegs vorausschauender Planung wohl, dass sie länger bleiben wollen...  C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 14. März 2010, 01:58:01
Hier ein Demo-Bericht...im Focus...13.03.2010

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/thailand-massendemonstrationen-sollen-die-regierung-in-bangkok-stuerzen_aid_489274.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 14. März 2010, 03:53:42
Hier ein Demo-Bericht im Spiegel-Online...wenigsten die Rahmeninfo`s stimmen...die anderen dt. Medien haben sehr schlecht recherchiert...oder einfach falsch abgeschrieben...  ???

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,683396,00.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: norwegerklaus am 14. März 2010, 04:36:58
Bild des Tages von Stern.de
schön und friedlich sieht dies aus

http://www.stern.de/bdt/bilder-des-tages-1501450.html#utm_source=netvibe&utm_medium=gadget&utm_campaign=bilder-des-tages-widget
(http://666kb.com/i/bhgpzj758heuxx7qd.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 14. März 2010, 05:07:37
Frage zum Bild:
Wer macht da eigentlich das größere Geschäft?
Der Hersteller von grünen Blumenpötten oder der Gärtner?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 14. März 2010, 07:21:59
 C-- was ich da im Thaifernsehen gestern lief, da muss ja ganz Bangkok einen Infartkt kriegen, auf den Strassen geht ja fast... nichts mehr. }{

naja heuet wird hier in Buriram auch gerothemdet. gegen die gelbhemden..  ;} aber friedlich.
wir haben hier ein Fussballturnier, und als Sondereinlage, da spielen die Dorfaufpasser (takecaremens), ob rodhemd oder gelbhemd Fussball,  ;}
und ein Farang mitdrin, darf auch mal ne halbzeit mitspeilen, }{
ziehe eine rote Hose an, ein gelbes  }{Tshirt  und gruen Socken, da mach ich nichts falsch.. [-]

wuensche mir, dass das in Bangkok friedlich ablaeuft  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: reisboy am 14. März 2010, 08:04:16
@vicko: will dir jetzt nicht das lesen von spiegel online verhageln, aber gestern stand in dem artikel noch folgendes: "Nach ihrer Ansicht ist Abhisit untrechtmäßig an die Macht gekommen. Er wurde 2006 nach einem Militärputsch an die Spitze der Regierung gesetzt."
soviel zur recherchetätigkeit bei den spiegel-jungs...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Louis am 14. März 2010, 10:03:37
Nur zur Erinnerung: Off-Topic-Kommentare werden hier sofort gelöscht. Dieser Thread dient ausschließlich der Information über die weitere Entwicklung in Bangkok.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Rainer250 am 14. März 2010, 10:09:06
C-- was ich da im Thaifernsehen gestern lief, da muss ja ganz Bangkok einen Infartkt kriegen, auf den Strassen geht ja fast... nichts mehr. }{

@Burianer,
Du glaubst doch nicht wirklich das die Rinderherden in einem Western in der Realität existieren, oder?
Genauso ist es im Fernsehen! Ich bin gestern zu meinen lieblingsmarkt beim Central-Hospital gefahren und habe kein Rotes T-Shirt gesehen. Im Gegenteil, es waren weniger Menschen unterwegs als an einem normalen Samstag, dass begründet sich aber daraus, dass viele Einwohner Angst haben auf die Strasse zu gehen.
Und nochwas, es waren lt. Bangkokpost ca. 80000 rothemden unterwegs, in einer 7 Millionen Stadt macht das gerademal ein (1) Prozent der Gesamtbevölkerung aus.
Wenn Du nicht direkt zu den Versammlungsorten gehst, wirst Du kein RedShirt treffen.

Gruß aus Bangkok
Rainer

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ou1 am 14. März 2010, 10:53:47
Was ist der Unterschied zwischen  GELB     und    ROT    ??

-   In unserem Dorf fragte eine pensionierte Lehrerin meine Partnerin, ob sie nicht für  xxx THB mit zur Demo der Gelben nach BKK fahren wollte. Das ist nun schon einige Zeit her.
-   Aus unserem Dorf ist ein Ehepaar (er ist Pensionär) früher schon mehrfach für die Roten marschiert. Derzeit ist es auch wieder unterwegs, natürlich gegen Bezahlung, Die Schwester meiner Partnerin - BKK, Bhan Khae - hörte gestern von einem durch die Gassen fahrenden Lautsprecher: 1.000 Baht, wer morgen mit bei den Roten dabei ist. Auszahlung nach der Demo :} :P

Für mich der hundertprozentige Beweis, alles nur bezahlte = gekaufte Demonstranten. Wenn man mal objektiv darüber nachdenkt, wer daran teilnimmt, kommt man zu der Erkenntnis, das sind Leute die derzeit meist keine Beschäftigung oder keine bzw. gering bezahlte Arbeit haben. (Natürlich gibt es die paar Ausnahmen davon).

Meine Frage an die Sympathisanten der Roten:  Was hat eine gekaufte Demonstration mit Demokratie zu tun?

ou1
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. März 2010, 10:56:12
vor etwa 2 Stunden kam mir in der Petkasem-Bangkhae auch ein ganzer Konvoi Rothemden entgegen
der infarkt wird aber kommen wenn es so um die 200000 sind und die sich dann auf diesen 20km Radius begeben, so wie beim letzten Mal, als einmal die Sukumvit 71 verstopft war und dann die Silom.
Man muss keine Strassen blockieren, ein langsamer Demonstrationszug reicht aus um Bangkok am Montag lahmzulegen

natuerlich Ou1...allein schon das Auszahlung nach der Demo sollte einen schon stutzig machen
die gelben haben ihre Schlaegertruppe nie bezahlt

(http://img33.imageshack.us/img33/7314/geldq.jpg) (http://img33.imageshack.us/i/geldq.jpg/)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 11:01:58
Laut Bangkok Post sind angeblich 200 Boote voll von Ayuthaya aus unterwegs http://bangkokpost.com/breakingnews/171434/reds-on-200-boats-heading-to-city

Zitat
UDD leader Jatuporn Prompan declared on the anti-government stage in Bangkok on Saturday evening that red-shirt protesters would mobilise to an important location, about 20 kilometres from Phan Fa Lilat bridge, if the government refuses to dissolve parliament soon

Aus den Meldungen kann man auch rauslesen, dass sich die Demonstranten an einer "wichtigen" Lokalitaet, 20km von der Phanfa Bruecke sammeln werden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 14. März 2010, 11:19:16
Sorry das hatte ich  gestern  vergessen  :-X , es wurde live angekündigt:

Die "Rote Flotte" startet gegen 9 in Ayutthaya und soll gegen 11 am Tha Pra Chan anlegen. Am letzten Teil der Strecke den Chaopraya runter wird sich strikt am linken Ufer gehalten, da das Sirirat - Krankenhaus gegenüber liegt.

Die "wichtige  Lokalität" wird wohl das 11. kgl. Infanterieregiment mit seinem "Führerbunker" sein, das passt von den 20 km Entfernung her...


Update, war wohl richtig getippt, gerade spricht Jatupon  davon...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 14. März 2010, 11:25:26
Für mich der hundertprozentige Beweis, alles nur bezahlte = gekaufte Demonstranten.

Das kann ich nicht bestaetigen.
Aus unserem Dorf sind etliche Leute nach BKK gefahren. Keiner hat was gekriegt.
Ganz im Gegenteil. Vor ein paar Tagen sind sie mit Pick-ups rumgefahren und haben bei der Bevoelkerung Spenden eingeholt, um die Demo zu finanzieren. Und die meisten haben auch was gegeben.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: MrsPocahontasBKK am 14. März 2010, 11:28:44
Ich kann dem nur zustimmen. Bangkok war gestern ziemlich "menschenleer" im Vergleich zu normalen Samstagen. Dennoch habe ich gestern keinen einzigen Redshirt gesehen(und ich hielt mich am Oriental Plaza auf und musste später mit dem Taxi das Regierungsviertel streifen auf dem Rückweg zur Sukhumvit).

Ich glaube aber schon, dass mehr als 500000 "bezahlte"(mehrere Quellen haben von 22 Euros pro Tag berichtet!!) Demonstranten sich um das Democracy Monument aufhalten, denn die Bilder und die Liveübertragung vom Redshirts.TV sprechen Bände.

Meine Uni hat vorsorglich alle Vorlesungen bis einschl. Montag gecancelled und sollte sich die Lage zuspitzen, wird wohl die ganze Woche flach fallen.

Und das ist genau der Punkt, der mich so stört. Das "Lahmlegen" des öffentlichen Lebens in Bkk durch eine "bezahlte" Demonstration. Wegen eines Regierungskonfliktes müssen viele Unbeteiligte "einstecken". Ich hoffe, dass es irgendwann irgendjemandem mal gelingt, mehr Demokraie und weniger Korruption in dieses wunderschöne Land und seinen herzensguten Menschen zu bringen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. März 2010, 11:34:42
aufgefallen ist mit unter der Woche das zu Monatsmitte eher unueblich die Supermaerkte proppevoll waren, vermutlich damit keiner raus muss am Wochenende

wenn sich hier Gelb-Spassvoegel ala MrsPocahontas anmelden um dann von bezahlter Demo zu schreiben sollten die Beitraege und Person im Nirvana verschwinden oder noch besser zur Abschreckung der Name durch die IP erstetzt werden
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: MrsPocahontasBKK am 14. März 2010, 11:34:52
Stürmer und Bangkokpost.

Also ob er es könnte...
Geschweige denn sein Zielpublikum, die auf teueren ausländischen Schulen erzogenen Söhnchen und Töchterlein mit blasser Hautfarbe, deren Verwandtschaft die verachteten Provinzler schon immer ausgebeutet haben, ihr Land als Kolonie betrachteten und auch so behandelt haben.



Zur "blassen" Hautfarbe der reichen Kids:   Ist dir eigentlich schon mal die "blasse" Hautfarbe von Taksins Töchtern aufgefallen? Wenn nicht solltest du diese mal genauer betrachten...  Taksin hat nicht anders gehandelt als die "reichen Thais" es getan haben. Er hat seine Töchter zum studieren auch ins Ausland geschickt.  Übrigens habe ich auch gehört, dass sie sich zur Zeit in Berlin aufhalten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 14. März 2010, 11:35:19
Zitat
Ich glaube aber schon, dass mehr als 500000 "bezahlte"

Zitat
Und das ist genau der Punkt, der mich so stört. Das "Lahmlegen" des öffentlichen Lebens in Bkk durch eine "bezahlte" Demonstration.

Du glaubst es also, das es eine bezahlte Demo ist. Weisst es aber nicht wirklich. Richtig ?
 }{


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: MrsPocahontasBKK am 14. März 2010, 11:38:40
aufgefallen ist mit unter der Woche das zu Monatsmitte eher unueblich die Supermaerkte proppevoll waren, vermutlich damit keiner raus muss am Wochenende

wenn sich hier Gelb-Spassvoegel ala MrsPocahontas anmelden um dann von bezahlter Demo zu schreiben sollten die Beitraege und Person im Nirvana verschwinden oder noch besser zur Abschreckung der Name durch die IP erstetzt werden

Ich bin weder ein "Gelb-Spass" Vogel noch sonst irgendein Anhänger!  Anhand solcher Kommentare zeigt sich wie sehr "rotgerichtet" manche hier doch sind. Ich bin dem Forum beigetreten, weil es sehr informativ ist und weil ich mit anderen hier lebenden Deutschen Empfindungen und Eindrücke austauschen wollte. Doch
dass man von manchen dann so derb von der Seit angequatscht/-gegriffen wird, ist echt das letzte.

Die Demoanhänger werden laut n-tv, tagesschau, Deutsche-Welle, etc. bezahlt. Lügen die ganzen Quellen somit alle?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 11:41:52
Meine Ex-AG Uni auch - da kam am Freitag was rein, die haben wohl vergessen mich vom Mailverteiler zu nehmen ... ansonsten ist aber Morgen ganz normal Arbeit angesagt bei den meisten denke ich!

Zitat
Meine Uni hat vorsorglich alle Vorlesungen bis einschl. Montag gecancelled und sollte sich die Lage zuspitzen, wird wohl die ganze Woche flach fallen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 14. März 2010, 11:42:07
Zitat
Die Demoanhänger werden bezahlt, dass kann hier niemand verleugnen.

Quelle?,  Beweise?

Zitat
Die Demoanhänger werden laut n-tv, tagesschau, Deutsche-Welle, etc. bezahlt.

 {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 11:43:15
@gam

Das ist doch bei allen so, ob Rot oder Gelb
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. März 2010, 11:55:10
was deutsche medien schreiben ist eh, um es mal milde auszudruecken "schlechter Journalismus"
Auch ich war einer der zuallererst es gut fand das Taxin 2006 abdanken musste, aber es gab seither keine Verbesserungen, eher Verschlechterung wie die generalueberwachung des Internets usw
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 14. März 2010, 11:59:35
hat nicht anders gehandelt als die "reichen Thais" es getan haben. Er hat seine Töchter zum studieren AUCH ins Ausland geschickt!

Es hat hier noch nie einer behauptet, daß die Großfamilie Chinawat ("Shinawatra") nicht zur reich(geworden)en Elite gehören würde.
Der gute Mann heißt übrigens ทักษิณ  tág sin?   Thaksin, nicht ตากสิน  dtà:g sin?  Taksin.

Der zuletzt genannte war ein ganz anderer, der aber ebenfalls Chinese war und der alten Elite in die Quere kam. Er durfte zwar schnell noch das Land vor dem sicheren Untergang retten, aber nach erledigter Arbeit wurde er von den Vorfahren der heute noch an den Töpfen der Macht sitzenden Patrioten in einen Sack gesteckt und mit einem Hartholzknüppel totgeschlagen.

Frau Pocahontas könnte nach ihren Aussagen eine Mitarbeiterin von unserem Häuptling Waitong zu sein, der hat jedenfalls auch das "h" in "Wai Thong" vergessen...  :-X
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Sascha am 14. März 2010, 12:03:04
Was ist der Unterschied zwischen  GELB     und    ROT    ??

-   In unserem Dorf fragte eine pensionierte Lehrerin meine Partnerin, ob sie nicht für  xxx THB mit zur Demo der Gelben nach BKK fahren wollte. Das ist nun schon einige Zeit her.
-   Aus unserem Dorf ist ein Ehepaar (er ist Pensionär) früher schon mehrfach für die Roten marschiert. Derzeit ist es auch wieder unterwegs, natürlich gegen Bezahlung, Die Schwester meiner Partnerin - BKK, Bhan Khae - hörte gestern von einem durch die Gassen fahrenden Lautsprecher: 1.000 Baht, wer morgen mit bei den Roten dabei ist. Auszahlung nach der Demo :} :P

Für mich der hundertprozentige Beweis, alles nur bezahlte = gekaufte Demonstranten. Wenn man mal objektiv darüber nachdenkt, wer daran teilnimmt, kommt man zu der Erkenntnis, das sind Leute die derzeit meist keine Beschäftigung oder keine bzw. gering bezahlte Arbeit haben. (Natürlich gibt es die paar Ausnahmen davon).

Meine Frage an die Sympathisanten der Roten:  Was hat eine gekaufte Demonstration mit Demokratie zu tun?

ou1


Hallo,

Der "gekaufte" Demonstrant erhält dieses Geld als Nachzahlung für jahrzehntelanges Lohndumping.Mit seine Hungerlöhnen ist es schwer Demokratie von unten zu unzerstützen.
Wie schön wenn dadurch auch ärmeren Staatsbürgern die Möglichkeit gegeben wird ihr Demokratieverständnis politisch
friedlich so zum Ausdruck bringen zu dürfen!'
Natürlich wäre es wünschenswert auf das Geld zu verzichten.
Dann bräuchte man nicht die Pickups mit zu vielen Lebensmitteln bestücken,Getränke würden von der Regierung zur Verfügung gestellt und jeder der sein Bürgerrecht war nimmt bekommt kostenfrei eine Nanni für die Betreung ihrer minderjährigen Kinder.
Da sieht man halt wie erfolgreich es ist über Jahrhunderte fleißig zu arbeiten und das Geld krisensicher angelegt zu haben.Bei solch mörderisch fleißigen Sparern,wäre eine letzlich friedliche Umverteilung nicht dem Familiengelübde anpassbar.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: MrsPocahontasBKK am 14. März 2010, 12:03:20
@WaltiTH, hmh:  Danke für die Info. Mehr wollte ich gar nicht.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. März 2010, 12:07:12
alles klar @hmh...die Bibelbuben trauen sich kaum noch unter ihrem Namen zu schreiben vor lauter Scham
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171399/vatican-fights-to-distance-pope-from-child-sex-scandals
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 14. März 2010, 12:09:29
@gam

Das ist doch bei allen so, ob Rot oder Gelb

Mag sein Tom, das hier wohl einige Geld dafuer kriegen.
Hier aber grundlegend zu behaupten(da mein ich aber nicht dich), das die meisten Leute nur nach BKK fahren, weil sie Geld dafuer bekommen ist einfach nur laecherlich. Haste schon mal ueberlegt, das die waehrend dieser Zeit nicht ihrer Arbeit nachgehen koennen und auch kein Einkommen haben.
Wie schon gesagt. Ich persoenlich kenn hier keinen der dafuer Geld bekommt. Ausser natuerlich jemend der z.B. sein Fahrzeug zur Verfuegung stellt. Benzin muss ja auch bezahlt sein.

Leb hier auch schon etwas laenger in dunkelrot-Thailand. und das eine oder andere krieg ich dann mit  8)
Und glaub mir Tom , die Menschen hier im Norden haben von denen da unten definitiv die Schnauze voll. Da gehts es nicht mehr nur um Geld.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 14. März 2010, 12:11:44
Die Hafenbehörde lässt die "Rote Flotte" nicht anlegen,  es wäre interessant ein Foddo vom Fluss zu haben.

das "Ultimatum" zur Parlamentsauflösung läuft jetzt ab, es ist aber vorerst keine Aktion geplant.

ou:
Zitat
Für mich der hundertprozentige Beweis, alles nur bezahlte = gekaufte Demonstranten.

wer bisher 100 % gelbe Beiträge abliefert, hat halt seine 100 % ige Meinung  }{  {--



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 14. März 2010, 12:14:55
gerade werden die Anhänger aufzurufen, es in der Tageshitze ruhig angehen zu lassen. aber sich ab 17 Uhr wieder in voller Anzahl zu versammeln.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 12:34:35
Ein paar Updates: Zur Zeit bewegt sich angeblich ein Zug Roter auf der Sukhumvit: Der Anfang ist bei Ekkamai, das Ende bei On Nut
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ou1 am 14. März 2010, 12:38:23
@gam
Gut, du hast es so erfahren. Was hier bei uns passierte, ist allerdings auch Realität. Und die gab und gibt es an vielen anderen Stellen Thailands, nämlich Bezahlung für die Teilnahme. Das ist nicht zu leugnen. Die Schwester meiner Partnerin hat sich das nicht aus den Fingern gesogen, wir auch nicht.


Es ist für mich nicht ausschlaggebend, dass es 50 oder 60% von der einen Sorte sind. Dass es im größeren Umfang passiert, ist das Fragliche und Bedenkliche,  vor allem, wenn es dann gesamtheitlich noch als demokratisch verkauft wird. Wenn man Wein mit 50% Essig anreichert, dann ist das eindeutig kein Wein mehr. Etliche Rot-Freunde hier im Forum können solche banalen Dinge vor lauter Vorurteilen und Verbortheit nicht mehr sortieren.

Am meisten stört mich an der sogen. roten Demokratie-Bewegung, dass sie sich einen überführten Ganoven  als Leitfigur ausgewählt hat.  Was wird daraus resultieren? Das gleiche ungerechte Chaos wie zuvor, also keine Änderung vom Grunde auf.

Selbst wenn diese Demo noch ohne große Auswirkungen bleibt, bei der nächsten "Wahl" }{ müssen wir mit einer Mehrheit der Roten rechnen. Dann wird der Teufel durch den Belzebub ersetzt. Die breite  Masse wird mit Brosamen erfreut, ansonsten bei der neuen Elite - alles wie gehabt. Es lohnt nicht, darüber jetzt schon zu diskutieren. Ich bin selbst gespannt, ob sich meine Prognose als richtig oder falsch erweiswen wird.

Dass das Volk mit Brosamen zufrieden ist und als Fortschritt empfindet, das hat @Gruffert als langjähriger Expat hier schon erlebt und gepostet. Persönlich sehe ich seinen positiven Erfahrungen mit Thaksin sehr auf das Gebiet des Isaarns beschränkt. In anderen Provinzen, die ihn nicht gewählt hatten, (im Süden) lief es genau umgekehrt.

Die hiesigen politischen Verhältnisse und Handlungen passen oft nicht zu unseren westlichen Ideen und unserem Denken. Vermutlich tragen da noch die  ererbten Sino-Gene bei. In China gab es über die Jahrhunderte hinweg meist nur dann einen Aufstand gegen den Kaiser, wenn der es mal wieder beispielsweise mit dem Steuereinzug übertrieb und zugleich Naturkatastrophen als göttliche Warnung auf eine miserable Zukunft schließen ließen. Solange es den Leuten nicht viel schlechter als zuvor ging, so lange profitierten die Dynastien davon. Das trifft wohl  grob auch auf Thaksin und seine roten Demo-Vasallen zu.

ou1
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: MrsPocahontasBKK am 14. März 2010, 12:39:50
Meine Freundin war grad beim Tesco On Nut und hat berichtet, dass sie dort Militärs positioniert haben. Das mit dem Zug auf der Sukh stimmt scheinbar.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 14. März 2010, 12:46:45
ou

Zitat
alles nur bezahlte = gekaufte Demonstranten

Ob eine Indianertochter aus dem Wilden Westen, Fred, Waitong oder gar ein deutscher Fernsehsender so etwas bringt, keiner hat es selbst gesehen, nur alle was gehoert!

Ich selbst kann bezeugen, dass die aus meinem Dorf abgefahrenen Demonstranten kein Geld bekommen haben. Wenn hier von Versprechungen berichtet wird, nach der Demo gaebe es 1000 Baht, so weiss jeder der Thailand kennt, was von solchen Versprechen zu halten ist, und Thais wissen es ganz bestimmt.

Mag sein, dass hier teilweise auch Geld geflossen ist, wir sind schliesslich in Thailand. Aber wie OU zu behaupten, dass ein paar hunderttausend Demonstranten in Bangkok gegen die Regierung protestieren, nur weil sie dafuer bezahlt worden sind ist reiner Bloedsinn.

Die Menschen hier haben es satt als Thais zweiter Klasse behandelt und ausgenuetzt zu werden. Dass waehrend der Regierungszeit Takis nur Brosamen verteilt worden sind, kann nur jemand schreiben, der keine Ahnung hat, oder bewusst Propagandaluegen verbreitet. Selbst die, welche waehrend seiner Regierungszeit nicht unbedingt Taki-Anhaenger waren, haben die Schnauze voll, und wollen jetzt eine Aenderung.

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 12:49:42
Live Webcams aus ganz Bangkok: http://www.traffy.in.th/traffy/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 14. März 2010, 13:02:28
Etliche Rot-Freunde hier im Forum können solche banalen Dinge vor lauter Vorurteilen und Verbortheit nicht mehr sortieren.

Die  Verbohrtheit und das Nichtwissen sehe ich auf Deiner Seite. Die Nutznießer der jahrhundertelangen Blutsauger und Halsabschneider sind nun mal im gelben Lager. Außerdem hat man hier kein Problem damit, wenn einem armen Habenichts vom Land ein T-Shirt gespendet wird (fast alle bezahlen das hier aber und spenden somit ihrerseits), er kostenlos auf dem "komfortablen" Kleinlaster nach Bangkok transportiert wird oder man im Dorf für die Reisekosten sammelt.

Hast Du Dich je in Deiner Heimat politisch engagiert? Ich habe das gemacht, wenn es auch schon ein paar Jahre her ist, und außerdem jahrelang als Redakteur Demonstrationen und ähnliche Aktionen journalistisch begleitet. Der einzige Unterschied zu "zentralen" politischen Aktionen der IG Metall oder der CSU-Landfrauen bei uns ist doch, daß die günstig zur Verfügung gestellten Transportmittel in D-A-CH ungleich komfortabler und TÜV geprüft sind und daß die Sache pro Nase ungefähr 20 Mal soviel kostet wie hier.

Ich halte die Klugsch***erei von Leuten, die weder hie noch da einen wirklichen Einblick in die Verhältnisse haben (können), zwar für leider "normal", aber dennoch immer wieder aufs Neue für unerträglich.

Dass das Volk mit Brosamen zufrieden ist und als Fortschritt empfindet, das hat @Gruffert als langjähriger Expat hier schon erlebt und gepostet.

Das ist eine ebenso geschickte wie hinterhältige Verdrehung. Die Brosamen kamen, neben den Knüppeln und wenn überhaupt, jahrhundertelang von den Herrschern. Der einzige der jemals nachhaltig spürbar etwas für die kleinen Leute hat abfallen lassen, war Thaksin. So hat es Günther auch immer und ganz zurecht beschrieben.

Wobei er durchaus Kritik erntete, denn keiner von uns hat Thaksin schon mal uneingeschränkt ins "gute" Lager gestellt. Aber wie wäre er als "Guter" je an die Macht gekommen?

Dutzende von (wirklich!) "Guten Menschen" sind in Thailand schon spurlos verschwunden...

Für die große Masse des Publikums war und ist Thaksin das kleinere Übel zur arroganten gelben Machtelite samt ihren heiligen Gallionsfiguren.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. März 2010, 13:05:07
Tausende......Zehntausende.....oder gar ueber Hunderttausend
Teilnehmer bekommen nach der Demo Geld.....1'000 oder gar 2'000 Baht ..???!!!

Wie soll sowas logistisch ablaufen...??? ??? ??? ???

In dem Gedraenge koennte gar nicht unterschieden werden, wer was bekommt oder wer nicht !

Und wo wird ausbezahlt.....?

In angeschriebenen  "Aus-Zahl-Haeuschen" ???

200'000 oder 500'000 x 1'000-Baht-Scheine

Und von wem kommt diese riesen Summe Geld...?

Sorry, habe ich vergessen.....von THAKSIN natuerlich.....

Sowas zu glauben, zu denken, zu behaupten.....
....ist einfach nur eine Lachnummer :D

 

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 14. März 2010, 13:22:43
@ uwe

Das Raetsels Loesung ist:
Die Demo wird von den 30 Milliarden Baht finanziert, welche man kuerzlich beschlagnamt hat.  8)

@hmh

Danke fuer deinen Beitrag 278 !
Fuer mich bist und bleibst du Landeskenner Nr.1 hier.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 14. März 2010, 13:26:31
Tausende......Zehntausende.....oder gar ueber Hunderttausend
Teilnehmer bekommen nach der Demo Geld.....1'000 oder gar 2'000 Baht ..???!!!
Ich hab gestern lange mit ein paar Bekannten aus einem kleinen Dorf der Nähe von Udon Thani telefoniert.
Demnach sammeln die, die "keine Zeit haben, um nach Bangkok zu gehen" Geld für die, die "Zeit haben".
Das Geld ist für "Food and Drink and also for Gas (Benzin)".

Demnach ist es also vollkommen richtig, dass die Demonstranten "bezahlt" werden.
Nur sieht das für mich so schon ein wenig anders aus, als wenn irgendwelche reichen Hintermänner einfach so die Demo bezahlen würden.
Meine Bekannten sind meist Taglöhner. Wenn die im Isaan überhaupt Arbeit finden, verdienen sie 100-200 Baht am Tag.
Und davon hat jeder der daheim gebliebenen einige hundert Baht gespendet.

In  diesem Dorf soll alles ruhig sein. "Die Red-Shirts sind alle in Bangkok".
Meine Frage, ob sie die Demo richtig finden, erhielt ich nur die Antwort "I dont know".


Grus aus Suwon City (Süd-Korea)
Stefan
 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. März 2010, 13:41:33
Ja das ist richtig.....

Geld spenden.....fuer eine gute Sache an die man glaubt
und Diejenigen die an die Demo gehen, unterstuezen.....
ist legitim....


Habe ich ja diese Woche in KHON KAEN auch gemacht, mit dem
Kauf von 10 Red-Shirts und der Spende von 2'000 Baht...
Und ich werde es wieder tun...! }}


Hier wird aber etwas anderes behauptet: Leute kaufen.
fuer etwas bezahlen, was sie sonst nicht tun wuerden


Hier geht es aber um eine Volksbewegung, wer beobachten kann
und dieses Land laengere Zeit kennt, heisst "vorher" und "jetzt"
erlebt hat, der erkennt das.

Klein reden - schlecht reden.....hat auf die Dauer noch nie was gebracht.
Die Zukunft wird erst zeigen, was erreicht wird und wurde.

Ich glaube aber daran, es wird eine Wende zum Besseren geben }}

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: chokchai3 am 14. März 2010, 14:29:32
ZITAT HMH

"Das ist eine ebenso geschickte wie hinterhältige Verdrehung. Die Brosamen kamen, neben den Knüppeln und wenn überhaupt, jahrhundertelang von den Herrschern. Der einzige der jemals nachhaltig spürbar etwas für die kleinen Leute hat abfallen lassen, war Thaksin. So hat es Günther auch immer und ganz zurecht beschrieben.

Für die große Masse des Publikums war und ist Thaksin das kleinere Übel zur arroganten gelben Machtelite samt ihren heiligen Gallionsfiguren."


genauso so sehe ich dies auch




Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. März 2010, 14:36:31
der Glaube stirbt zuletzt
eher wahrscheinlich das der "Ausnahmezustand" in das richtige "Kriegsrecht" umgewandelt wird, bei den Massen an Polizei und Militaer das derzeit zusammengezogen wird sehr naheliegend.
Auch das sich der Premier beim Militaer verschanzt , da ist am naheliegendsten wen das Volk vor der Kaserne marschiert das sich das Militaer angegriffen fuehlt oder es durch die Staatsagenten zu Provokationen kommt und so die Sache dann ausufert. Denn eines sollte jedem klar sein, die Regierung will ein schnelles Ende der Demonstrationen und zur Tagesordnung uebergehen.
Die Roten haben auf jeden Fall nicht so viel Freiheiten wie die gelben, das hat man ja schon letztes jahr gesehen die wuerde man wegen jedem Baht verklagen, waehrend man bei den gelben den Verantwortlichen mal einfach so vom Pick up niedermetzeln wollte um den Schrei nach Gerechtigkeit und Verurteilung zu entkommen. Wie bekannt hat er ja das Attentat ueberlebt und wer so einen Schicksalsschlag hatte den kann man doch nicht vor Gericht stellen,oder?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 14. März 2010, 15:22:53
Die Roten haben auf jeden Fall nicht so viel Freiheiten wie die gelben, das hat man ja schon letztes jahr gesehen

Das ist das natürliche Recht des "Stärkeren"(?).

Wenn die andere Seite sich nun "stärker" glaubt, kommts zu Demonstrationen, Revolutionen, Anarchien.
Die Geschichtsbücher sind voll von solchen Ereignissen. Einige Seiten werde in diesen Tagen geschrieben.
Hoffentlich keine blutigen.

Gruss, Stefan

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 14. März 2010, 15:39:29
Das ist das natürliche Recht des "Stärkeren"(?).

Nennt man dies nicht "Arroganz der Macht" oder als Spätfolge "Hochmut kommt vor dem Fall"...

PS: auf der Demo-Bühne wird gerade mit den Mönchen gebetet...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Issani am 14. März 2010, 16:16:28
Zitat @hmh

Für die große Masse des Publikums war und ist Thaksin das kleinere Übel zur arroganten gelben Machtelite samt ihren heiligen Gallionsfiguren

Sehen wir genauso ,Taki hat wenigsten ein bisschen Kohle unter den Habenichtsen verteilt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: scarl am 14. März 2010, 16:31:32
mal wieder ein paar Bilder vom heutigen Geschehen:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/28284


sc

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 14. März 2010, 16:37:10
Hallo zusammen.

Hier habe ich mal die gegenwärtige Titelstory der Bangkok Post übersetzt:

Die Führer der Rothemden fordern die Auflösung des Parlamentes

Am Sonntag gab die UDD auf der Hauptbühne an der Phan-Fa-Brücke eine förmliche Erklärung ab, in der sie die Regierung dazu aufforderte, daß Repräsentantenhaus binnen 24 Stunden aufzulösen. Andernfalls werde es massive Straßendemonstrationen geben.

Die von UDD-Führer Veera Musikhapong vorgetragene Erklärung besagte, daß seit dem 19. September 2006, als ein Putsch die Regierung von Thaksin Shinawatra stürzte, das Land von einer Diktatur geführt werde.

Er sprach: „Wir fordern die Regierung auf, die Macht ab- und dem Volk zurückzugeben.“

Herr Veera drohte damit, daß man die Proteste in den nächsten Tagen auf die ganze Hauptstadt ausdehnen würde, sollten diese Forderungen nicht erfüllt werden.

Er meinte, die gegenwärtige Regierung sei in Wirklichkeit eine Diktatur, die sich nur einen anderen Namen gegeben habe und die Rothemden würden nicht glauben, daß sie zum Besten des Volkes handele.

„Die Demonstranten werden aber in den nächsten 24 Stunden noch nichts in anderen Stadtteilen unternehmen,“ sagte er am Nachmittag.

Ein anderer UDD-Führer, Natthawut Saikua, sagte, die Rothemden würden nicht mit Korbsak Sabhavasu, dem Generalsekretär des Premierministers, verhandeln, würden sich aber freuen, mit dem Stellvertretenden Premierminister Suthep Thaugsuban oder dem De-Facto-Führer der Bhumjaithai-Partei, Newin Chidchob, ins Gespräch zu kommen.

Die zur Ratchadamnoen Avenue, dem Haupt-Kundgebungsort, führenden Straßen hätte man gesperrt, um die Lage wirksamer kontrollieren zu können, so der Sprecher der Stadtpolizei, Oberst Piya Uthayo, am Sonntag.

Dies betreffe die Straßen rings um das Regierungsgebäude, den Wat Benjamabopit, die 1. Infanterie-Division und die Royal Plaza sowie die Suan-Misakawan- und Mawan-Rangsan-Brücken.

Polizeioberst Piya sagte, man habe neun zusätzliche Kompanien Polizei in Stellung gebracht, damit erhöhen sich die Polizeikräfte, die am Kundgebungsort für Ruhe und Ordnung sorgen sollen, auf 42 Kompanien.

Am Sonntag wurden auch zusätzliche Truppen zur Verstärkung des 11. Infanterie-Regiments in Bang Khen geschickt, wo sich die Kommandozentrale der Regierung zur Aufrechterhaltung der Ordnung befindet.

Armeesprecher Sansern Kaewkamnerd berichtete, weitere 20 Kompanien unbewaffneter Soldaten wären in Stellung gegangen, um die Kaserne des 11. Infanterie-Regiments vor einem Eindringen der Rothemden zu schützen.

Oberst Sansern sagte, Armeechef Anupong Paojinda habe die Verstärkungen befohlen, nachdem die UDD-Führung angekündigt habe, daß sie am Nachmittag ihre Anhänger zu einer Kundgebung vor dem Militärgelände aufrufen werde.

Premierminister Abhisit Vejjajiva versicherte erneut während seiner wöchentlichen Fernsehübertragung am Morgen, daß er nicht beabsichtige, gegen die Demonstranten in Bangkok gewaltsam vorzugehen.

„Ich möchte dem Volk versichern, daß die Regierung keine Pläne hat, die Demonstranten gewaltsam zu zerstreuen. Das bringt der Regierung nichts,“ sagte er.

Des weiteren lehnte er es ab, sich der Forderung der Demonstranten zu beugen und sagte: „Ich habe das Recht, meine Amtszeit zu Ende zu bringen.“

Eine 50.000 Mann starke Sicherheitstruppe ist unter dem ISA-Gesetz aufgeboten, um die Anhänger des gestürzten Premierministers Thaksin Shinawatra unter Kontrolle zu halten, da Befürchtungen bestehen, daß zumindest einige von diesen gewalttätig werden könnten.


Originalartikel hier: http://www.bangkokpost.com/news/local/171486/red-shirt-leaders-demand-govt-to-dissolve-house
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Puhtscharah am 14. März 2010, 16:47:52
@tom_bkk schrieb um 12:34 #273

"Zur Zeit bewegt sich angeblich ein Zug Roter auf der Sukhumvit: Der Anfang ist bei Ekkamai, das Ende bei On Nut"

Die kommen mindestens aus Samrong, wenn nicht sogar aus Samut Prakam. Zwischen 09:00 und 10:00 Uhr zogen
sie hier in Bangna Hoehe "Soi Lasalle" vorbei. In dieser Zeit lief auf der Sukumvit nichts mehr. Die Linienbusse waren
eingeklemmt zwischen den Pickups.

Von der Soi Lasalle nach On Nut  ca. 6 km in 2,5 Stunden. Mir taten da schon die armen Stachel leid, welche zu Fuss
unterwegs waren.


Allen noch einen schoenen Sonntag

Harald
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 14. März 2010, 17:46:26
Ich bin brass erstaunt das es kluge Farangs gibt,die auf den
 Nebenschauplatz bezahlt oder nicht bezahlt abheben.Sollen "richtige" Revolutionäre auf 20 B. Schlappen von Nong Khai nach BKK schlurfen?
Schon mal was davon gehört das es sogar in D. Streikgeld und Freifahrt sowie Verzehrgeld bei Demos gibt?
Sogar bei der französischen Revolution wurden vorhandene Recourcen genutzt (körperverkürzungs-Geräte volkstümlich Fallbeil genannt)
Bitte Ball flach halten und hoffen das alles ein gutes Ende nimmt.Lupenreine Demokratie erlebt sowieso keiner von uns mehr in diesem Leben.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. März 2010, 18:06:39
Schon mal was davon gehört das es sogar in D. Streikgeld und Freifahrt sowie Verzehrgeld bei Demos gibt?
Im Grunde genommen ein zutreffender Hinweis, wäre da nicht der Einwand, dass es dieses nur für Gewerkschaftsmitglieder gibt, die schließlich jahrelang mit ihren Beiträgen die Kassen füllen.

Bitte Ball flach halten und hoffen, dass alles ein gutes Ende nimmt.....
Das hoffen wohl alle Foristen hier - doch, verzeih bitte meine naive Frage, was ist für wen in diesem Fall ein gutes Ende??
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 14. März 2010, 18:06:58
So, nach der Bangkok Post hier noch was aus der Nation:

Das Spiel mit dem Feuer beginnt – wer zuckt zuerst?

Freitag Nacht gab es zwar kein Telefonat ihres heißgeliebten Idols, aber es scheint, die rot gekleidete Landbevölkerung hat dennoch ein SOS-Signal von Thaksin Shinawatra empfangen, wo immer sich dieser auch gerade aufhalten mag. Gestern gab es viel Zulauf im Vergleich zur eher bescheidenen Vorstellung ihrer Leute in Bangkok am Tag zuvor und nachdem nun die roten Massen vom Lande in Bangkok angekommen sind, kann das Spiel beginnen.

Die Polizei geht von weniger als 100.000 Demonstranten aus, aber in den Medien schätzt man die Zahl beträchtlich höher ein.

An der Phan-Fah-Brücke in der Ratchadamnoen Avenue wurde eine Bühne aufgebaut, die in den nächsten paar Tagen das Zentrum der Kundgebungen sein wird. Daraus resultiert nun eine sehr gefährliche Pattsituation und jeder, der glaubt, Thailands politische Krise würde sich dem Ende nähern, sollte da noch mal drüber nachdenken.

Diese Kraftprobe könnte aber auch schnell vorüber sein, denn niemand hat etwas davon, das Ganze in die Länge zu ziehen. Demonstrantenführer Jatuporn Promphan – der wieder erstaunlich frisch aussah, nachdem er am Freitag wie ein Fisch aus verseuchtem Wasser gewirkt hatte – gab Premierminister Abhisit Vejjajiva bis heute Mittag Zeit, das Repräsentantenhaus aufzulösen oder die Rothemden würden morgen den Einsatz erhöhen.

Weiteres Vorgehen

Dieses Ultimatum wird sicher nicht befolgt werden und morgen wird die Endrunde anstehen, wer zuerst zuckt. Wie Quellen verlauten lassen, werden die Rothemden wohl versuchen, die Behörden zu „provozieren“, aber die Aggression gerade noch unter dem Level halten, ab dem gewaltsames Einschreiten gerechtfertigt wäre. Sie werden umherziehen, einige Orte umzingeln, hier und da Verkehrschaos verursachen und den Druck auf die Regierung immer mehr erhöhen. Aber sie werden das in einer Form tun, daß für den Fall, daß auf Demonstrationen geschossen oder eingeprügelt wird, die Kräfte des Staates als die Schuldigen dastehen werden.

Die Anfangsstrategie der Regierung war Geduld, Geduld und noch mal Geduld und man ging generell davon aus, daß der Protestbewegung bald das Geld ausgehen würde. Das Problem ist aber, daß die von einigen geschätzten 30 Millionen Baht Kosten am Tag für Thaksin wirklich nicht viel Geld sind. Eine zehntägige Protestveranstaltung würde ihn gerade mal 300 Millionen Baht kosten oder weniger als 1% des Vermögens, das seine Familie jetzt vom Staat wohl wieder zurück erhält.

Informierte Kreise sprachen letzte Nacht davon, die Regierung könnte sich zu der riskanten Vorgehensweise entschließen, den Notstand auszurufen, um die Möglichkeiten des Militärs zu stärken, die Situation unter Kontrolle zu halten. Dies hätte massiven Einfluß auf die Gesamtperspektive. Immerhin war Premierminister Abhisit Vejjajiva in den letzten paar Tagen keineswegs auf Konfrontation aus und hat im Grunde den Rothemden für ihr bislang friedliches Vorgehen gedankt.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Aufenthaltsort von Thaksin. Wenn man ihn wirklich aus Dubai ausgewiesen hat, ist er logischerweise noch verzweifelter. Und falls er sich wirklich in Kambodscha niederlassen will, wie manche Nachrichten vermuten lassen, wird dies sowohl im Lande als auch bilateral Folgen haben.

In seinem kurzen gestrigen Telefonat für seine Anhänger behauptete er vieldeutig, er habe Dubai verlassen, weil die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate „verärgert“ über das Gewinsel aus Bangkok sei. Er sagte, zur Zeit sei er in Europa und er hoffe, am Sonntag länger anrufen zu können.

Die Führung der Roten behauptet, oder hofft zumindest, daß die Zahl der Demonstranten heute auf 400.000 ansteigen wird, viermal soviel wie die Schätzungen der Regierung. Dies wäre eine gewaltige Zahl, aber keine Zahl, die die Regierung zu Fall bringen dürfte. Solange die Regierung die Lage unter Kontrolle hat, war’s das dann.

Die Regierung profitiert unter anderem laut Quellen aus Verwaltungskreisen von der besseren Vorbereitung des Militärs im Vergleich zu den Songkran-Unruhen vor fast genau einem Jahr. Aber noch wichtiger ist die Tatsache, daß es sich die Rothemden im Moment nicht leisten können, unprovoziert Gewalttaten anzuzetteln. Sollte sich der Irrsinn von Songkran wiederholen, haben sie verspielt. Daraus resultieren wiederum alle möglichen Gerüchte, von denen besonders das herausragt, daß „falsche Rothemden“ Verwüstungen anrichten könnten, um ein Blutvergießen oder gewaltsames Vorgehen der Ordnungskräfte zu bewirken.

Das Gute daran ist, daß bei dieser Machtprobe beide Seiten nicht gewillt sind, die Schurkenrolle zu spielen. Aber die Kehrseite davon ist leider, daß es ja eigentlich immer so anfängt.

Und hier im Original: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/14/politics/Brinkmanship-begins--who-will-blink-first-30124630.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 14. März 2010, 18:24:54
Wer in guter Sendequalität die Demo erleben möchte...

Live: http://www.uddthailand.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. März 2010, 18:51:26
Zu dem Artikel aus der The Nation will ich zuerst mal die Frage stellen:
Zum Scheitern verurteilt?
Selbst wenn es die angekündigte Million von Demonstranten werden sollte, haben sie zwangsläufig den kürzeren Atem, wenn sie an ihrer bisherigen Strategie festhalten. Ihr ständig wiederholtes Ultimatum - Rücktritt der Regierung, Auflösung des Parlaments, vorgezogene Neuwahlen - dem die Regierung nach dem letzten Stand der Dinge bis Montag, spätestens Mitternacht, folgen soll, schafft ja zuerst ein Machtvakuum, das nur das Militär füllen kann. Das kann doch nicht im Sinne der Roten sein.
Und sie, die Roten, haben auch finanziell den kürzeren Atem. Der Einsatz von Armee und Polizei wird aus der Staatskasse bezahlt, aus der - auf Umwegen - auch der "gelbe Aufstand" finanziert wurde.
Und den kürzeren Atem auch deswegen, weil man die Roten weiterhin ins Leere laufen lassen wird, sofern sie es bei gewaltfreien Auftritten belassen, und da spielt es keine Rolle, ob die Demos auf ganz Bangkok ausgedehnt werden, um das öffentliche Leben zum Erliegen zu bringen. Die Zeit arbeitet für die Regierung und den Machtapparat, der sie stützt. Eine Entscheidung war für heute, Sonntag, angekündigt, jetzt soll sie morgen fallen. Die "rote Apo" hat sich selbst eine Frist bis zum 23. März gesetzt - danach geht wohl auch nach ihrer eigenen Einschätzung nichts mehr.
Wie wollen die Roten aus dieser Zwickmühle heraus kommen, ohne ihr bisheriges Prinzip der Gewaltfreiheit über Bord zu werfen?
Und selbst wenn. Neuwahlen, Neuwahlen und eine absolute Mehrheit für die Roten? Dann werden die Verfassungsrichter wieder die Order bekommen, "ihre Pflicht zu tun".
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 14. März 2010, 19:01:21
ThaiAlarm,ein gutes Ende wäre für mich "NEUWAHL"dessen Ergebnis akzeptiert wird.Ausserdem das Militär hört auf die Regierung,und nicht umgekehrt.Die Monarchie pflegt ihr Image und hält sich aus der Real-Politik zurück,ganz wie es Konsens ist in
der "Normalen" Welt.
Und das Wichtigste,ein "Dumpfbacken-Reisbauer" hat die gleichen Rechte wie ein Ethnik-Chinese mit seinem Gold-Shop.Hab ich jetzt genug geträumt?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. März 2010, 19:10:27
ThaiAlarm,ein gutes Ende wäre für mich... Hab ich jetzt genug geträumt?

Das ist auch mein Wunschdenken, und ich glaube wie Du, dass es ein Traum bleiben wird.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 14. März 2010, 19:16:52
ThaiAlarm,du hast die Misere beschrieben,aber was ist die Lösung.Weiter so oder Tabula-Rasa,eine Zwischenlösung sehe ich leider nicht.Meine Hoffnung liegt bei den Melonen-Soldaten,überwiegend aus dem Issan.Und bei den Sternenträgern,die im rechten Moment mal ein Schläfchen einlegen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. März 2010, 19:48:53
Lieber @ Innenminister, Deine Zahl - 46.377 Demonstranten, penibel aufgelistet nach ihrer Herkunft - stimmt nicht! Auch nicht die Zahl der Fahrzeuge - so rund 17.000 - liegt daneben.
Ich habe auch gezählt! Es waren 46.379 Demonstranten und allein 13.389  Pick-ups bei den Fahrzeugen.
(Bezug: Breaking News in der Bangkok Post von heute um 06:52 pm)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 14. März 2010, 20:00:14
Kein Aprilscherz: Jetzt gibts einen Kappo im Internet: http://www.capothai.org/

Quelle: http://bangkokpost.com/breakingnews/171531/bilingual-govt-website-giving-updates

Zitat
The government's crisis centre (peacekeeping operation) opened a website on Sunday (CapoThai.org, click here) to help to inform the public about the ongoing rally by the red-shirts

Der Krisenstab der Regierung hat heute eine neue Webseite ins Netz gestellt. Hier soll die Oeffentlichkeit in Thai/Englisch ueber die aktuellen Ereignisse zur Demonstration informiert werden.

Anmerkung: Eigentlich findet man nur, was unter dem "Internal Security Act" so alles verboten ist ...

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 14. März 2010, 20:02:31
Zu dem Artikel aus der The Nation will ich zuerst mal die Frage stellen:
Zum Scheitern verurteilt?
Selbst wenn es die angekündigte Million von Demonstranten werden sollte, haben sie zwangsläufig den kürzeren Atem, ....

So gesehen hätte wohl weltweit keine Demo und keine Revolution je eine Chance gehabt.

Wie das ganze Ausgehen wird entscheidet sich dadurch, wie die Bevölkerung reagiert und wer/wie bei den zu erwartenden Auseinanderstzungen von der breiten Masse als "Bösewicht" erkannt wird.
Vielleicht müssen die Roten tatsächlich bald abziehen, weil ihnen Wasser und Nahrung ausgehen...vielleicht werden sie aber auch als "Helden" von der Bevölkerung unterstützt und verpflegt?

Die Roten haben durchaus eine Chance. Wenn sie nicht als sinnlos randallierende Horden aufgefasst werden und in der Bevölkerung breite Unterstützung finden. Spätestens dann werden sich die Führer der Sicherheitskräfte auch zweimal überlegen müssen, ob sie nun die Roten unterwerfen...oder vielleicht sogar unterstützen wollen?

Genau darum sind die Geschichten über "falsche Rote" und dergleichen von grosser Bedeutung: Sie dienen beidseitig der Propagandamachinerie, die nichts anderes zum Ziel hat, als die (teils manipulierte) Meinung der Massen zu Beeinflussen.

Auf die Frage "was wäre für uns ein gute Ausgang?":
Ich bin schon glücklich, wenn das Ganze so weit wie möglich unblutig ausgeht.
Andererseits könnte ein "reinigendes Gewitter" auch positive Aspekte haben.
Ich glaube schon lange nicht mehr, dass in dieser Situation mit einfachem Diskutieren die ganzen politischen Probleme jemals gelöst werden können. Daher muss man wohl langsam aber sicher ein "Ende mit Schrecken" einem "Schrecken ohne Ende" gegenüber stellen. Und das dürfte leider nicht ohne "Kollateralschäden" zu erreichen sein.

Gruss, Stefan  


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 14. März 2010, 20:22:54

Armeesprecher Sansern Kaewkamnerd berichtete, weitere 20 Kompanien unbewaffneter Soldaten wären in Stellung gegangen, um die Kaserne des 11. Infanterie-Regiments vor einem Eindringen der Rothemden zu schützen.


Dazu noch eine Anmerkung:

Bei diesen Truppen handelt es sich um Soldaten der Special Warfare Branch - und da habe ich meine Zweifel, ob die wirklich unbewaffnet sind. Die Quelle kann ich aus bestimmten Gründen hier nicht nennen, sie ist aber absolut zuverlässig.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 14. März 2010, 21:16:26
San Patong - ist das der Schutzheilige von Phuket?  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. März 2010, 21:18:53
Ich habe vor 30 Min. den TV eingeschaltet:

Auf dem Kanal der ROTEN....
THAKSIN ist die ganze Zeit am reden.....

Und die Menge jubelt..... }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 14. März 2010, 21:20:18
San Patong - ist das der Schutzheilige von Phuket?  ;]

Nee,  die Hauptstadt von der Provinz Chiangmai.  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. März 2010, 21:24:41
THAKSIN am roten TV:

Er sagt unter anderem.....waere er noch am Ruder, haette schon jeder Schueler/in
einen Computer und bessere Englisch Lehrer....

Voraussetzungen zu besserem Wissen/Ausbildung in Richtung Business....

Thailand sei stehen geblieben.....Vietnam zB ist am kommen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 14. März 2010, 22:31:49
Ist dies nur ein Traum?

Gerade kam in den Nachrichten das weitere 14 Hunderschaften Soldaten zur Sicherung des Hospitals in dem der König gepflegt wird hinzugezogen wurden.
Da schon vorher einige Hundertschaften das Hospital beschützten sind es jetzt mehr als 2000 Soldaten die das Hospital sichern.
Bisher gab es aber keinen Grund dies in diesem Masse zu tun da es keine Demonstranten dort gab und es niemand im Volk  wagen würde irgend etwas in dieser Richtung zu tun.

In dem Traum kam die Frage auf was sollen diese Soldaten verhindern?

Wird hier die Geschichtliche Unsterblichkeit verhindert?

Wird hier ein letzter Kraftakt verhindert, der in seiner WEISHEIT alles Übertreffen könnte, was in 60 Jahren geleistet wurde, und IHN zum Grössten machen würde was Thailand an Königen gesehen hat?

Dadurch das Thailand durch ein paar Worte aus dem Hospital zu einer wirklichen Konstitutionellen Monarchie wird,  mit einem wahren Demokratischen Regierungs System das durch die Kammern des Parlamentes, mit einem PM und Ministern, Regiert werden wird.

In dem veranlasst wird das der Kronrat der Aufsicht, das Militär und die Richter dem Parlament Unterstellt werden, und das kann nur einer heute mit ein paar Worten.

Darum die Frage was verhindern die Soldaten? das etwas hinein oder hinaus kommt?

Denn dies ist die grosse Angst der  Aristokraten , falls durch die Demonstrationen dem Volk die Augen geöffnet werden, und es zur Volks -Einsicht und Mehrheit werden wird was die UDD heute durch die Demonstration fordert. Welcher der Fridliche Weg ist, im Gegensatz wenn ein  Bürgerkrieg durch das Militär oder dritte forsiert wird, die Entscheidung liegt bei der Regierung ob der Friedliche Weg gegangen wird was geschehen kann wenn die Regierung das Parlament auflösen wird oder Abisith zurück tritt, und es so zu neuen Wahlen durch das Volk kommen kann.  

Die neue gewählte  Regierung kann dann Schritte in diese Richtung machen auf Grund der paar Worte aus dem Hospital, was von Thaksin mit all seinen schlechten Seiten angefangen wurde und den Thailändern die Würde von Bürgern gegeben hat, was heute nicht unter der Putschregierung mit Abisith an der Spitze möglich ist,

(wer glaubt die Demokraten unter Abisith welcher das Kind des Militärputsches ist-. der von der PAD - Gelben Vorbereitet wurde und den Anlass gegen hat  das  es einen weitern Militärputsch und eine Militärverfassubg abgehen konnte, der ist ein noch grösserer Träumer , sprich ein Fred)

Dieses Aristokraten  - Phu Jai System hat seit 60 Jahre ein Demokratisches System verhindert, und hat zu der Krüppel Demokratie unter dem Kronr. -Militär - Richtern geführt die wir heute sehen, bewiesen durch über zwanzig Militärputschen die schon viel Blut gekostet haben.

Das dadurch das ganze Vermögen einer Familie in Sicherheit gebracht wird, und auch die Schärfe der zukünftigen Trohnbesteigung genommen wird, sind dabei nur angeneheme neben Erscheinunen,

im Vergleich zur Geschichtlichen Unsterblichkeit.
 
So bleibt der Traum mit der Frage:

Was verhinden tausende von Soldaten die ein Hospital Umstellen was nicht von aussen bedroht ist?

Das etwas hinein oder heraus kommt?


Gruss Mai Mii

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. März 2010, 22:45:13
auch wenn ich mich wiederhole, ich rechne die naechsten Tage mit dem Schlimmsten, soviel zur zeit noch unbewaffnetes militaer in der stadt ist
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 15. März 2010, 02:08:19


Morgen früh geht es wohl Schlag auf Schlag, wenn um  9 Uhr Abmarsch Richtung 11. kgl Infanterieregiment angesagt ist (welches auch  im April massgeblich beteiligt war)

Putschistensprecher Armeeoberst Sansern hat 20 unbewaffnete Kompanien als Verstärkung dort angekündigt ( er hatte im April behauptet, dass die Armee Papierkügelchen und Platzpatronen verschiesst)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 15. März 2010, 02:24:33
Wie schon gesagt, bei diesen 20 Kompanien handelt es sich zumindest teilweise um Elite-Soldaten der Special Warfare Branch - so 'ne Art Ranger- und Luftlandetruppe für besondere Einsätze.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 15. März 2010, 11:28:37
In 30 Min. laeuft das Ultimatum der ROTEN an die Regierung ab.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 15. März 2010, 11:42:42
Nebenthema abgetrennt: Thaksin in Deutschland unerwünscht? — Interview mit dem deutschen Botschafter

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4923.15
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 15. März 2010, 13:10:48
Jetzt wirds spannend, der Konvoi ist am Ziel, eine Erklärung an die Wehrpflichtigen in der Kaserne wird gerade verlesen und der Sturm in  wenigen Minuten angedroht...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 15. März 2010, 13:46:56
Die Kollegen hören irgendwas davon, daß irgendeine Demo in Bangkok ist (weit weg, Reisesaison auch fast vorbei...) und klicken altes Zeug am Bildschirm zusammen. Ob das eigentlich zusammenpaßt, wer diesmal dahintersteckt und warum eigentlich: Keine Ahnung. Woher auch? Außerdem haben sie alle Riesenstreß, weil die Verleger am Personal sparen (müssen). Und es kommt sowieso was anderes auf die Seite 1, worüber man ferner bis 18 Uhr noch den Kommentar für die Seite 4 abliefern muß.  :(

Leider ist keine Besserung in Sicht. Die Pisa-Katastrophe unserer Eltern und Lehrer ist ein Klacks gegen die durchschnittliche Allgemeinbildung des Nachwuchses in unseren Verlagshäusern.

Siehe zum Beispiel hier:

Zitat
Bei einer Kundgebung in Bangkok stellte die Führung der so genannten Rothemden der Regierung ein 24-stündiges Rücktritts-Ultimatum. Anders als bei den blutigen Protesten vor knapp einem Jahr blieb zunächst alles ruhig.

Welchen hochgebildeten Bildzeitungsleser interessiert schon, wer bei früheren Gelegenheiten demonstriert hat und wer es jetzt tut, wenn es nicht mal die Meister der kurzen Sätze bei Bild interessiert?

Wenigstens ein Hauch von Hintergrundinformation: Fehlanzeige.

Aber weshalb sollte sich auch irgendjemand von diesen Leuten dafür interessieren (egal ob auf Leser oder Meinungsmacherseite), warum eigentlich bei früheren Gelegenheiten in Bangkok demonstriert wurde und weshalb es diesmal der Fall ist...  {:}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 15. März 2010, 13:47:34
Soeben wurde von der Obrikeit am TV ein "7-Punkte-Plan"
gezeigt, wie man gegen die Demonstranten vorgehen wird;

1. Die Demo-Leitung auffordern, abzuziehen

2. Mit Schildern "bewaffnete" Truppen die Menge wegtreiben

3. Mit Lautsprechern, die Menge auffordern zu gehen

4. Wasserwerfer einsetzen

5. Traenengas einsetzen

6. Knueppeln

7. Mit Gummi-Schrott (?) schiessen

!!!  Mit Vorbehalt, dass ich alles richtig verstanden habe.... !!!

Wenn das aber stimmt, dann gute Nacht Thailand !!!


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 15. März 2010, 14:05:58
War heisse Luft, Rückmarsch, morgen gehts weiter  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. März 2010, 14:11:06
Eben auf TV5: Es ist eine Bombe (ระเบิด) in den infanterie- Complex an der Phahon Yothin geworfen worden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 15. März 2010, 15:04:27
Im Moment laeuft auf der Tribuene am "Haupt Demo Ort" eine Art
"Unterhaltungsprogramm ab"....

- Eingegangene Spenden werden verlesen

- Lieder gesungen: eine huebsche Lady singt ein Loblied auf THAKSIN.....dass sie ihn vermissen

- Gedichte und Texte werden vorgetragen

- Eine Frau meint auf der Buehne: "Abhisit hat die Hosen voll, er soll doch nach Sattahip in die
  Marinebasis fluechten, da waere er sicherer...."

- Eine Aktion wird angekuendigt: Die Demo Teilnehmer werden sich ihr Blut abzapfenlassen,
  um es dann Morgen ab 8.00 Uhr bei der Kaserne an und ueber die Mauer zu werfen....


Sehr kreativ und ideenreich.....diese Roten. }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: unsichtbar am 15. März 2010, 15:13:30
Diese Demo wird von beiden Seiten als PR-Veranstaltung verwendet. Zur Zeit ist sehr viel heisse Luft in Bangkok (über 34°C) und das verstrichene Ultimatum wird noch für mehr heisse Luft sorgen.

Im Grunde haben die roten bereits verloren, weil nicht annähernd 1 Million Besucher zu ihrer Veranstaltung gekommen sind, wahrscheinlich sind es nichtmal eine viertel Million. Druck übt man so nicht aus und Abhisit braucht auf weitere Ultimaten garnicht reagieren, bis auf mit heisser Luft natürlich.

Das wird den ein oder anderen, dem die Hitze zu Kopf gestiegen ist, mächtig ärgern so das mit kleineren, unkoordinierten "Anschlägen" zu rechnen sein wird (wie in der Vergangenheit auch). Aber bis auf kaputte Scheiben und Dreck wird da nicht viel rauskommen.

Die Bangkoker sitzen das aus und zwar in klimatisierten Räumen und werden den Fernseher erst wieder einschalten wenn die geliebte Soap kommt.

Im Forum geäusserte, panische Vermutungen wie "jetzt wird es ernst", "da wird Blut fliessen", "wenn jetzt dies und dass passiert, dann gute Nacht Thailand",  sorgen für die nötige Unterhaltung und gehören natürlich zur Veranstaltung. Hatten wir ja bei der Flughafenbesetzung auch und nicht nur der "Spassminister" hatte viel Spass dabei, auch wir im Forum haben uns gut Unterhalten gefühlt. Endlich ein neues Thema am Steintisch.

Und sollten doch ein paar Wasserwerfer in Erscheinung treten ist das noch lange nicht das Ende der Zivilisation. Hamburger und Berliner kennen das Ritual am 1.Mai, wenn die linken Hooligans auftauchen und sich Schlachten mit der Polizei liefern.
Oder wenn zum Ende des Ramadan in den pariser Vororten wochenlang die Autos brennen und üble Strassenschlachten gekämpft werden, spricht keiner von einem Ende Frankreichs.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 15. März 2010, 15:24:24
sollten sich die Rothemden nicht endlich mal von Thaksin lossagen, und eigene fähige Leute aus ihren reihen suchen um ernsthafte  {-- Opposition zu betreiben und sich aufstellen für die nächsten  {-- Wahlen ( ist mir bekannt zu deutsch gedacht). Das Thaksin vor den nächsten  {-- Wahlen zurückkommt ist eh nicht zu erwarten, wenn überhaupt, der ungefähre Wahltermin sollte doch stehen.

@ unsichtbar verwechselst Du da nicht Schläger und Krawallbrüder mit dem Wille des Volkes, jedenfalls mehr oder weniger.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 15. März 2010, 16:07:01
Telefonisch gerade aus Bangkok erfahren (Quelle zuverlässig):

In die Kaserne des 1. Regiments an der Viphavadi Rangsit Road wurden vier Granaten gefeuert, zwei davon Blindgänger. Zwei Soldaten wohl verletzt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. März 2010, 16:13:40
Telefonisch gerade aus Bangkok erfahren (Quelle zuverlässig):

In die Kaserne des 1. Regiments an der Viphavadi Rangsit Road wurden vier Granaten gefeuert, zwei davon Blindgänger. Zwei Soldaten wohl verletzt.
Das hab ich doch schon vor 2 Stunden gepostet.
Selbst die Bangkok Post hat es schon im Ticker. Ich kann aber keinen Link einstellen, weil die Bangkokpost- Site wegen Überlastung offenbar nicht erreichbar ist.

Aber hinter den Kulissen tut sich anscheinend etwas. Lt. Thanong von The Nation hat Newin den Abhisit betrogen und ist bereit, die Seiten zu wechseln:
http://blog.nationmultimedia.com/thanong/2010/03/14/entry-1 (http://blog.nationmultimedia.com/thanong/2010/03/14/entry-1)

Newin Chidchob stabs Abhisit

It is now certain that Newin Chidchob of Bhumjai Thai has stabbed Abhisit Vejjajiva, the prime minister, at the back. He has jumped ship and joined the Red Shirts.

"Newin has betrayed Abhisit. This is one million per cent for sure." said a very reliable source.

Newin Chidchob fällt Abhisit in den Rücken
Es ist nun sicher, dass Newin Chidchob von der Bhumjai Thai Abhisit in den Rücken gefallen ist. Er ist abgesprungen und zu den Red Shirts übergelaufen.
"Newin hat Abhisit betrogen. Dies ist zu 1 Millionen Prozent sicher, sagt eine sehr zuverlässige Quelle.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: unsichtbar am 15. März 2010, 16:17:35
@ crazyandy
Zitat
... verwechselst Du da nicht Schläger und Krawallbrüder mit dem Wille des Volkes, jedenfalls mehr oder weniger.

Als Antwort passt die neue Meldung von TiT. Die Krawallbrüder fangen an, unabhängig vom Willen oder Ziele der demonstrierenden Merheit. Aber Wasserwerfer würden später gegen alle eingesetzt und das gleicht sich dann mit meinem Beispiel.
Ich will den Demonstranten auch nichts anlasten, sie haben das Recht zu demonstrieren. Nur die "Sache" sehe ich, wie bereits erwähnt, als verloren. 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 15. März 2010, 16:20:35
Die "Krawallbrüder" könnten genausogut die in Thailand in solchen Fällen bekannlich immer bereitstehenden Provokateure der anderen Seite sein.



Ediert:

Voranstehenden Beitrag eines anonym surfenden angeblichen Prof. Dr. Dr. Bababobo mit angeblich bevorstehender Hochzeitsreise gelöscht, der sich nach seinem einzigen Beitrag hier sofort selbst wieder abgemeldet hatte...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 15. März 2010, 16:22:47
foddoserie von der Bühne und der "roten Flotte"

http://picasaweb.google.com/0851656/14031002#
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. März 2010, 16:31:35
Ich glaube, die Meisten hier diskutieren am brennenden Thema vorbei. Die Demo der Reds ist nur ein Nebenschauplatz.
Viel wichtiger ist, was im Parlament passiert: Chai Chidchob, der Vater Newins und Parlamentspräsident, hat für morgen eine Plenarsitzung beantragt....die Abgeordneten der Democrats sind entsetzt. Es wird erwartet, daß Abhisit abgewählt werden könnte, wenn die Phumjai Thai aus der Koalition abspringt. Banharn und die Chart Thai Pattana haben sich ja schon zu den Roten bekannt.
Es könnte gut sein, dass Sanan als Premier gewählt wird, denn er soll der Kompromisskandidat sein.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. März 2010, 16:34:08
Nur mal rein theoretisch die Frage: Was passiert, wenn einer der Koalitionspartner aussteigt, bzw. die Seiten wechselt? Heute nachmittag haben sich ja die Abgeordneten einer der kleinen Regierungsparteien getroffen, um darüber zu entscheiden - passt zu der Meldung von mfritz31.

Abhisit und ein paar Begleiter sind um 16 Uhr in einen Armeehubschrauber gestiegen - oder waren das Archivaufnahmen?

Und wofür spricht die Tatsache, dass Armee und Polizei an verschiedenen Stellen ihre Einheiten deutlich verstärken. Nur Abschreckung?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 15. März 2010, 16:37:38
Die Demo der Reds ist nur ein Nebenschauplatz.

Richtig, auf der Straße ist in Thailand noch nie was entschieden worden.

Im Parlament ohne gewisse höhere Machtinstanzen allerdings auch nur sehr selten etwas, wenn es von Belang war.

Der Militäraufmarsch in Bangkok hat außerdem derzeit noch einen ganz anderen Grund.  :-X
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 15. März 2010, 16:39:14
Gerade aus BKK erfahren: Die "Granatwerfer" sind wohl schon dingfest gemacht worden. Wer oder was genau dahintersteckt, ist noch nichts berichtet worden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. März 2010, 16:40:46
Spätestens heute bekomme ich eine Lehrstunde, was für ein Jammer es ist, als in Thailand lebender Ausländer nicht die Sprache des Landes zu beherrschen. Das erste mal seit Jahren beneide ich hmh und andere in diesem Forum.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. März 2010, 17:05:13
Es wird nun etwas klarer, woran wir sind, auch wenn der Sieger noch nicht feststeht: http://www.thairath.co.th/content/pol/70823 (http://www.thairath.co.th/content/pol/70823)


เมื่อวันที่ 15 มี.ค. นายชัย ชิดชอบ ประธานรัฐสภา ให้สัมภาษณ์ทางโทรศัพท์ถึงกรณีการนัดประชุมร่วมรัฐสภาในวันที่ 16 มี.ค.ที่หลายฝ่ายเป็นห่วงต่อสถานการณ์การชุมนุมของกลุ่มเสื้อแดงว่า ยังยืนยันว่า ในวันอังคารที่ 16 มี.ค. ยังมีการประชุมร่วมรัฐสภาตามปกติ ในเวลา 09.00 น. ไม่มีเปลี่ยนแปลง เราเป็นผู้แทนราษฎรที่ประชาชนเลือกมา ก็ต้องทำหน้าที่ของตนเอง

Am heutigen 15.03. sagte Chai Chidchob in einem telefonischen Interview zur anberaumten Plenarsitzung am 16.03., zu der viele beteiligte Seiten wegen der unsicheren Situation durch die Proteste der Red Shirts ihre Bedenken äusserten, daß die Sitzung am 16.03. um 9.00 ohne Änderungen stattzufinden habe. "Wir sind die gewählten Vertreter des Volkes, deshalb müssen wir unsere Pflichten, die sich hieraus ergeben, erfüllen" sagte Chai Chidchob.


Das sieht mir wie ne chinesische Oper aus, deren Aufführung gerade erst begonnen hat.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. März 2010, 17:28:01
nach 14 Uhr bin ich mit dem 8er Bus von Ladprao zum Victory Monument gefahren, da war alles ruhig, wenig Verkehr,viele Rote die mit Moped und Pickups Richtung Sanam Luang gefahren sind.
Von einer Bombe, Militaer und Polizei war da relativ wenig zu sehen bzw gar nichts
anders dann weiter mit dem 108er zur Sanit wong vorbei naehe sanam Luang, da kann man an jeder Ecke das Lied schwarzbraun ist die Haselnuss anstimmen.
So weit wie ich sehen konnte alles friedlich, Pickups teilweise mit Musik, fast Volksfestcharakter, auch der Sozius bei den Mopeds immer fahneschwenkend.
Sehr sehr wenig anderweitiger Verkehr, hinzu bin ich vormittags von Thonburi bis Morchit mit Skytrain gefahren um jeglichen Stau usw aus dem Weg zu gehen und dann weiter mit Bus, Morchit Richtung Norden war etwas Stau, sonst gar nicht, besonders Ladprao Road...noch nie so wenig verkehr da gesehen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. März 2010, 20:07:46
Wo, auf welcher Seite stehen in diesem Konflikt die Gewerkschaften? Ich habe bisher nicht gehört, dass sie Position bezogen oder sich überhaupt irgendwie geäußert hätten. Wie passt das mit der politischen Ausrichtung der Roten zusammen? Jedenfalls drängt sich dadurch nicht der Eindruck auf, dass in Thailand Arbeiter und Bauern auf einer Seite stehen. Oder hat das ausschließlich mit der Person Thaksin zu tun?
Als die Gelben ihr Straßentheater aufführten, haben die Gewerkschaftsbosse zwar kaum gehandelt, aber kräftig ihr Maul aufgerissen.

Die Machtprobe zwischen Opposition und Regierung in Thailand nimmt an Schärfe zu. Gewerkschaften drohen, 43 Staatsfirmen lahmzulegen. Und: Die Eisenbahner streiken bereits aus Sympathie mit den Anti-Regierungsdemonstranten. Am Montag fuhr nur jeder zweite Zug im Land. Ministerpräsident Samak hat Rücktrittsforderungen mehrfach zurückgewiesen. Er sei rechtmäßig gewählt und beuge sich dem Druck der Straße nicht.  So schrieb die Süddeutsche Zeitung am 1. September 2008 in ihrer online-Ausgabe und weiter:
Gewerkschaften kündigten am Montag Streiks in 43 Staatsfirmen an, sollte Regierungschef Samak Sundaravej nicht zurücktreten, berichtete die Bangkok Post. 200.000 Mitarbeiter würden am Mittwoch in den Ausstand treten, drohten die Gewerkschaften. Auch die Strom- und Wasserversorgung von Regierungsbehörden soll gekappt werden.
Habe ich die falsche Brille auf? Ist mein IQ schon im Minus, weil ich zu lange in Thailand bin?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. März 2010, 20:26:15
Die Demo Teilnehmer werden sich ihr Blut abzapfenlassen,  um es dann Morgen ab 8.00 Uhr bei der Kaserne an und ueber die Mauer zu werfen.... Sehr kreativ und ideenreich.....diese Roten.

Geschieht zur Zeit auch, die Krankenhäuser spielen mit: Das Ganze hat aber einen ganz realen Hintergrund: So kann man die Maulwürfe in den Reihen der Roten entlarven! Wehe dem, der gelbes oder blaues Blut hat.... >:
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. März 2010, 21:06:32
Wo, auf welcher Seite stehen in diesem Konflikt die Gewerkschaften? Ich habe bisher nicht gehört, dass sie Position bezogen oder sich überhaupt irgendwie geäußert hätten. Wie passt das mit der politischen Ausrichtung der Roten zusammen? Jedenfalls drängt sich dadurch nicht der Eindruck auf, dass in Thailand Arbeiter und Bauern auf einer Seite stehen. Oder hat das ausschließlich mit der Person Thaksin zu tun?
Als die Gelben ihr Straßentheater aufführten, haben die Gewerkschaftsbosse zwar kaum gehandelt, aber kräftig ihr Maul aufgerissen.

Die Machtprobe zwischen Opposition und Regierung in Thailand nimmt an Schärfe zu. Gewerkschaften drohen, 43 Staatsfirmen lahmzulegen. Und: Die Eisenbahner streiken bereits aus Sympathie mit den Anti-Regierungsdemonstranten. Am Montag fuhr nur jeder zweite Zug im Land. Ministerpräsident Samak hat Rücktrittsforderungen mehrfach zurückgewiesen. Er sei rechtmäßig gewählt und beuge sich dem Druck der Straße nicht.  So schrieb die Süddeutsche Zeitung am 1. September 2008 in ihrer online-Ausgabe und weiter:
Gewerkschaften kündigten am Montag Streiks in 43 Staatsfirmen an, sollte Regierungschef Samak Sundaravej nicht zurücktreten, berichtete die Bangkok Post. 200.000 Mitarbeiter würden am Mittwoch in den Ausstand treten, drohten die Gewerkschaften. Auch die Strom- und Wasserversorgung von Regierungsbehörden soll gekappt werden.
Habe ich die falsche Brille auf? Ist mein IQ schon im Minus, weil ich zu lange in Thailand bin?

Vielleicht kann ich ein wenig erklären...
Die angesprochenen Gewerkschaften sind ja nicht diese, welche die privatwirtschaftlichen Arbeitnehmer vertreten, sondern eben Gewerkschaften, die Staatsbetrieben angehören.

Hierzu muss man sich verinnerlichen, daß die ร.ฟ.ท. (Eisenbahn) oder ก.ฟ.ท. (Stromversorger) und die Thailand Post in etwa wie die Deutsche Bundespost vor der Privatisierung agieren. Schlimm hier ist, daß diese Unternehmen durch und durch von Vettern - und Günstlingswirtschaft durchsetzt sind...also ein stückweit das, was wir als "Die alten Eliten" bezeichnen, welche natürlich gelb eingestellt sind.
Einfaches Beispiel: Der Bruder meiner Mutter arbeitet in leitender Position bei der Thailand Post und bringt mich dort unter, obwohl ich völlig unterqualifiziert bin....ein paar Hunderttausend Planstellen mit diesen Vollpfosten besetzt und das TIP- Forum hat genug Unterhaltungsmunition.  :D
Ich vergleiche die Angehörigen von Staatsfirmen immer gerne mit den Angestellten in der Privatwirtschaft: Zahlt mal eure Stromrechnung bei der Post (Ja, das geht) und einmal bei 7-11...bei Seven gehts ratz-fatz und mit einem Lächeln noch dazu...bei der Post hat man das Gefühl, daß die schlechte Laune und die Inkompetenz des Personals einfach zum "Service" dazugehören.

Diese Leute leben also wie die Maden im Speck, also sind die entsprechenden Gewerkschaften natürlich gegen einen TRT, PPP, oder PT- geführte Regierung, die ja für die freie Marktwirtschaft eintritt. Unter Thaksin wurden die Privatisierungen der Staatsbetriebe seitens der Gewerkschaften massiv bekämpft, weil eben die Privilegien der dortigen Angestellten verloren gegangen wären.

Aber es gibt bis heute aus den genannten Gründen keine privatwirtschaftlichen Gewerkschaften, die sich gegen die Red Shirts gestellt hätten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 16. März 2010, 02:04:28
Sorry Leute, kam heute leider nicht früher dazu, was zu übersetzen. Hier die aktuelle Titel-Schlagzeile der Bangkok Post:

Der nächste Zug der UDD: Ausgießen von Blut

Das Mitglied der UDD-Führungsspitze Natthawut Saikua hat angekündigt, daß er als Reaktion auf die Weigerung der Regierung, das Parlament aufzulösen, am Dienstag 1.000 Liter Blut, die von Demonstranten gespendet worden sind, rings um das Regierungsgebäude ausgießen wird.

Er sagte, das Ausschütten des Blutes werde etwa gegen 8 Uhr am Dienstag beginnen.

Man hätte eine Million Kubikzentimeter von 100.000 Freiwilligen, darunter auch Anführern des Protestes, abgezapft.

Dies sei eine symbolträchtige Aktion. Kabinettmitglieder würden über das Blut der Demonstanten hinwegsteigen müssen, um zu ihrem Arbeitsplatz im Regierungsgebäude zu gelangen, sagte er.

Sollte sich die Regierung weiter weigern, das Parlament aufzulösen, würde eine weitere Million Kubikzentimeter Blut vor dem Hauptquartier der Demokratischen Partei ausgeleert werden.

Das dritte Ziel wäre dann das Haus von Herrn Abhisit.

„Wenn drei Millionen Kubikzentimeter Blut vergossen wurden und der Premierminister sich immer noch weigert, zurückzutreten, dann garantiere ich dafür, daß er keine Zeit mehr finden wird – nicht einmal eine Minute – um seine Arbeit zu tun,“ sagte Herr Natthawut.

Nach dieser Ankündigung ging er an der Spitze der Demonstranten zurück zum Haupt-Kundgebungsort an der Phan-Fa-Brücke.

Kurz danach wurden sechs M79-Granaten in die Kaserne des 1. Infanterie-Regiments in der Vibhavadi-Rangsit-Road gefeuert, wodurch zwei Soldaten verletzt wurden, wie Oberst Sansern Kaewkamnerd, der Sprecher der Operationszentrale zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung berichtete.

Oberst Sansern sagte in einem Interview für einen Fernsehsender, daß die Granaten vermutlich von einem Pick-Up abgefeuert wurden, der auf der oberen Ebene der mautpflichtigen Autobahn fuhr. Zwei der sechs Geschosse waren Blindgänger.

Der Angriff fand gegen 13.30 Uhr statt, hieß es.

Die Explosionen verletzten zwei Soldaten, die auf dem Kasernengelände gegenüber der Hochschule der Thailändischen Handelskammer Wache schoben. Beide Soldaten wurden in das König-Mongkut-Krankenhaus gebracht.

„Im Augenblick haben wir keine Informationen, wer dahintersteckt,“ sagte er.
(Dies gilt wohl auch weiterhin, denn obwohl in der Zwischenzeit einmal behauptet wurde, man habe den Täter gefaßt, mußte dieser inzwischen wegen erwiesener Unschuld wieder freigelassen werden. - Soweit Info's aus neueren Schlagzeilen der BP)

Oberst Natthawut Akkhanibut, Kommandeur des 1. Infanterie-Bataillons im 1. Infanterie-Regiment bestätigte den Angriff ebenfalls.

Der Wohnsitz von Armeechef General Anupong Paojinda befindet sich nur etwa 100 m von der Kaserne des 1. Infanterie-Regiments entfernt.

Generalmajor Khattiya Sawasdipol, besser bekannt als Seh Daeng, bestritt eilig jede Beteiligung daran und meinte, der Zwischenfall könne gemäß einem Fernsehbericht von der Regierung inszeniert worden sein.

Hier der Originaltext: http://www.bangkokpost.com/print/171623/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 16. März 2010, 06:29:34
Zitat
Man hätte eine Million Kubikzentimeter von 100.000 Freiwilligen, darunter auch Anführern des Protestes, abgezapft.

Na dann Prost Mahlzeit!  Das riecht ähnlich wie Buttersäure in der Hitze, mit einem goût Eisen gewürzt.  {/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 16. März 2010, 07:22:18
Letzte Nacht auf Aljazeera: Immer wieder Bilder von Abhi, wie er bereits am Montag Morgen per Armeeheli ausgeflogen wurde. Er begründete dies damit, dass er sich nur ein Bild machen wolle von der Verkehrssituaion in BKK. :}

Die Blutaktion ist aus Sicht des Roten Kreuzes fragwürdig:

Besorgt zeigte sich das Rote Kreuz über die Aktion. Ein Sprecher verwies auf die hygienischen Probleme. Zudem könne man mit dieser Menge Blut zahlreiche Menschenleben retten, statt sie nutzlos zu vergiessen, sagte ein Sprecher.

Europa nimmt langsam Notiz von den Aktionen:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Makabere-Protestaktion-Zwei-Teeloeffel-Blut-fuer-Neuwahlen/story/29318778



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: popey am 16. März 2010, 09:31:08
im momment sind sie dran jedem blut abzunehmen vielleicht die grösste gemeinsame blutspende der welt
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 09:35:32
Soeben meldet die Bangkokpost, daß die anberaumte Parlamentssitzung warscheinlich verschoben wird, nachdem sich die meisten Abgeordneten der Democrats weigerten, daran teilzunehmen:
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171692/joint-sitting-likely-to-be-postponed (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171692/joint-sitting-likely-to-be-postponed)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 16. März 2010, 09:37:48
.sie ziehen sich aus der Verantwortung!!! :D

oder

Angst vor dem Blut des Volkes }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 09:45:47
Es sieht eher so aus, als ob die Dems taktieren.
Die wollen eine eventuelle Abstimmungsniederlage verhindern, indem sie die Abstimmung verhindern.

Mir ist aber unklar, wie die Geschäftsordnung des Unterhauses ist. Normalerweise ist es wohl so, daß ein Misstrauensvotum eingereicht wird und erst nach einigen Tagen darüber abgestimmt wird. Es ist mir nicht bekannt, ob die komplette Debatte + Abstimmung auch in einer Sitzung durchgeführt werden kann.

Edit: Zitat entfernt
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: thaiman † am 16. März 2010, 11:53:02

# 331 von WaltiTH
waere es nicht besser solche Berichtserstattungen zu machen,
denn man soll nicht vergessen Wir sind hier Gaeste und verstehen
und aendern an der Sache nichts.
Nur durch solche Informationen koennen Wir uns selbst schuetzen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 16. März 2010, 11:59:18
Mahlzeit alle zusammen,

@mfritz31  ich habe mich ein wenig bei dir bedient in der Hoffnung auf weitere antworten.

(Gestern um 16:31:35) ...der Vater Newins und Parlamentspräsident, hat für morgen eine Plenarsitzung beantragt....
Heute um 09:35:32 ..., daß die anberaumte Parlamentssitzung wahrscheinlich verschoben wird, nachdem sich die meisten Abgeordneten der Democrats weigerten, daran teilzunehmen:

Nun zu meiner Frage: Der Parlamentspräsident beraumt eine Sitzung an und die Mehrheit weigert sich teil zu nehmen, was passiert nun abgesehen davon das diese verschoben wird? Wie oft kann diese verschoben werden und welche Konsequenzen hat dies für die Verweigerer, wenn überhaupt?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 16. März 2010, 11:59:46
Die Presse unserer ehemaligen Bildungsbürgernation liefert uns jetzt via Guugel doch tatsächlich die ersten "Hintergrundinformationen" bzw. das, was sie dafür hält:

http://www.n-tv.de/politik/dossier/Thailands-Rot-Hemden-article776732.html
http://www.welt.de/die-welt/politik/article6776625/Die-Vorgeschichte.html
http://de.euronews.net/2010/03/15/rotehemden-gegen-gelbhemden-in-thailand/

 {{

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 12:49:03
@Mike
Die Sitzung ist zunächst einmal wegen eines offensichtlich fehlenden Quorum ohne neuen Termin verschoben. Das passiert in DACH hin- und wieder auch mal, aufgrund von "faulen" Abgeordneten. Darüber hinaus kann in bkk alles Mögliche passieren. In Thanongs (Der Stürmer) Blog steht immer noch die These geschrieben, wonach Newin Abhisit hintergangen hat. Newin sei momentan für die Dems nicht zu erreichen.
Das kann vieles bedeuten. Es ist aber auch gut möglich, daß Newin mit seinem Abtauchen seine Verhandlungsmasse innerhalb der Koalition erhöhen will.

Zu den Konsequenzen des nicht-Erscheinens:  Für die jeweiligen Abgeordneten hier in TH keine. Auch in DACH hätten "faule" Abgeordnete rechtlich nichts zu befürchten, sondern lediglich einen Anschiss + Abmahnung durch den Fraktionsvorsitzenden.

Ich bleibe bei meiner Behauptung, daß die Demo der Roten alleine die Regierung nicht zu Fall bringen kann. Die nächste Regierung, so es denn einen Wechsel gibt, wird in diversen Hinterzimmern ausgeklüngelt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 16. März 2010, 13:18:57
@ mfritz31

Danke für deine schnelle und umfangreicher Erläuterung der aktuellen Sachlage in Th Parlament.

Ich sehe das im Übrigen wie du, das die Th Politik nicht auf der Straße stattfindet sondern vielmehr in den Hinterzimmern, was nicht bedeuten soll das diese Demonstration keine Auswirkungen hat. Denn diese hat sie mit Sicherheit, welche das sind wird sich allerdings zeigen. Ich hatte mir erhofft, das erste Anzeichen heute bei der Parlamentssitzung sichtbar werden. Wir können also gespannt sein wie die Regierung bzw die Koalition sich in den nächsten tagen verhällt.

Mit freundlichen Grüßen
Mike
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 13:37:02
Thaksin selbst hat sich soeben über Twitter gemeldet: http://twitter.com/Thaksinlive/statuses/10557411626 (http://twitter.com/Thaksinlive/statuses/10557411626)

ได้ยินคุณวีระฯเสนอ ท่ีจะให้ส.ส.เพื่อไทยลาออกเพื่อบีบอภิสิทธิ์ยุบสภา ผมเลยนึกถึงตอนความหวังใหม่ลาออกแล้วคุณชวนฯไม่ยุบสภาลากต่อไปจนเกือบครบ เทอม    22 minutes ago   via web

"Ich habe gehört, daß Weera vorgeschlagen hat, daß alle PT- Abgeordneten ihre Mandate niederlegen sollen, um Abhisit zum Auflösen des Parlaments zu zwingen. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an die NAP (New Aspirations Party)- Abgeordneten, die unter Chuan Ihre Mandate niederlegten. Am Ende hat Chuan gar nicht das Parlament aufgelöst und hat danach fast bis zum Ende der Amtsperiode weiterregiert."
(Vor 22 Minuten über das Web)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 16. März 2010, 15:07:11
Um 16 Uhr wird zum Regierungssitz losgezogen, um die Blutspende zu "übergeben"  . Vorher wurde eine Flasche mit der Mixtur der Führungsriege auf der Bühne präsentiert.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 16. März 2010, 15:29:41
Was jetzt mir an der ganzen Blutaktion immer noch unklar ist - was soll das eigentlich genau bewirken (außer - wie Ozone schon sagte - eine übelriechende Riesensauerei auf der Straße)?
Da kenne ich die Thai-Denke zu wenig, um zu erkennen, welche Tabus, Aberglauben, Symbolträchtigkeiten da angestoßen werden.
Vielleicht weiß hier jemand dazu mehr - würde mich echt mal interessieren.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 15:44:37
Da steht alles erklärt (in Englisch): http://us.asiancorrespondent.com/bangkok-pundit-blog/bloody-tuesday-sacrifice (http://us.asiancorrespondent.com/bangkok-pundit-blog/bloody-tuesday-sacrifice)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Bruno am 16. März 2010, 15:51:16
Hier scherzen die Thais über das Blut und fragen sich, ob Thaksin und sein Anhängsel noch mehr in Aberglaube versinkt!  Es wurde ja schon viel gescherzt, als im TV gezeigt wurde, wie eine Strohpuppe malträtiert wurde am Donnertag. Die Puppe, die am Schluss angezündet wurde sollte Abhisit sein!

Hier ist der Spot den Roten gewiss!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: karl am 16. März 2010, 16:07:07
ware gerade oder besser wollte zum Braun Service in der Sukhumvit um mein Rasierer reparieren zu lassen.
Wegen einer Red-Shirt-Pickup Kolonne kam ich 3 Minuten zu spät, alle Techniker haben gerade das Haus verlassen.
Ich soll morgen früh um 8 wiederkommen.
Die Red Shirts schwangen rote Fahnen mit dem Abbild von Tasksin
darunter der Schriftzug "Gladiator Taksin"
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 16. März 2010, 16:19:15
http://www.nationmultimedia.com/home/Siam-Red-leader-says-half-of-red-shirts-return-hom-30124807.html
Tjaaa, wenn da was dran sein sollte....
Auch der passt dazu:
http://www.bangkokpost.com/news/thaksin-judgement-update/171741/govt-ready-to-help-homesick-protesters
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 16. März 2010, 16:24:35
@mfritz31: Danke für den Link. Erklärung dort geht für mich ein bißchen in die selbe Richtung wie früher bei uns mal "Blut und Ehre" etc., also nicht unbedingt eine Aktion mit speziell in der Thaikultur angesiedeltem Hintergrund (und genau auf diese Frage habe ich eine Antwort gesucht).

So, ich war auch inzwischen fleißig und habe hier mal ein - meiner Meinung nach - nicht uninteressantes Stimmungsbild übersetzt (Quelle: Bangkok Post, http://www.bangkokpost.com/news/local/171718/blood-splashing-not-for-everyone)

Das Verspritzen von Blut ist nicht jedermanns Sache

Jon Srichoompol kam den weiten Weg von Udon Thani bis nach Bangkok, um dort an der Kundgebung gegen die Regierung teilzunehmen. Inzwischen sagt er aber, die Anführer der Demonstration würden die Denkweise der Leute vom Lande einfach nicht verstehen.

Herr Jon ist 55 Jahre alt und wie viele andere Demonstranten auch, weigerte er sich, Blut zu spenden, um dieses dann am späten Montag vor den Eingängen des Regierungsgebäudes zu verschütten. Er sagte, so eine Aktion sei nicht jedermanns Sache.
„Jungen Demonstranten gefällt so etwas vielleicht, aber ältere Leute wie ich lehnen das ab“, meinte er.

Herr Jon sagte, er sei bereit, weiter zu demonstrieren, um die Regierung zu Fall zu bringen, aber er stelle sich nicht an, um sich Blut abnehmen zu lassen.

Er meinte, er mache sich über sein Wohlergehen keine Sorgen, denn er sei überzeugt, dass die Wachmannschaft der Rothemden die Sicherheit der Demonstranten gewährleisten könne.

Ein anderer Demonstrant, der anonym bleiben wollte, sagte, es sei nun an der Zeit für die Rothemden, wieder „vom Rücken des Tigers herunterzusteigen“. „Straßen und Plätze sind nicht der richtige Ort für die Landbevölkerung,“ meinte er.

Der Präsident der Multikulturellen Stiftung, Somchai Homla-or, äußerte seine Bewunderung darüber, wie eisern sowohl die Demonstranten als auch die Regierung bislang an friedlichen Maßnahmen während der Protestkundgebungen gegen die Regierung festgehalten hätten.

Die thailändische Gesellschaft habe deutliche Signale gegeben, dass sie keine Gewalt wünsche und dies spiegele sich wohl in den Aktionen auf beiden Seiten wieder, sagte er.

Er meinte, alle Parteien sollten das Grundübel, das mit dem ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra zusammenhinge, endlich abhaken, damit es mit dem Land wieder aufwärts gehen könne.

Die Regierung solle sich voll und ganz auf das Wohlergehen des Volkes konzentrieren und Premierminister Abhisit Vejjajiva müsse in Krisenzeiten mehr Führungsstärke zeigen.

Herr Somchai sagte, er glaube nicht, dass eine Parlamentsauflösung – wie von den Rothemden gefordert – die Lösung der politischen Probleme sei, da die Demonstranten selbst genug eigene Probleme wie die Landreform hätten. Eine vorgezogene allgemeine Wahl sei nicht der beste Weg, diese Dinge zu lösen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 16. März 2010, 16:41:21
Die gesammelte rote Brühe ist in landesübliche Behältnisse wie Wasser- und Colaflaschen, Kanister und sonstige abgefüllt und unterwegs...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: karl am 16. März 2010, 17:01:03
Zitat
Die gesammelte rote Brühe ist in landesübliche Behältnisse wie Wasser- und Colaflaschen, Kanister und sonstige abgefüllt und unterwegs...
vielleicht wird die da mit Wasser verdünnt oder mit Tomatensaft gestreckt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 16. März 2010, 17:04:59
"Es ist vollbracht...." vor dem Tor (wahrscheinlich der des Regierungssitzes) war gerade eine riesige Blutlache zu sehen...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 16. März 2010, 17:08:39
Bei der oben beschriebenen Aufbewahrungsweise wundert es mich schon fast, daß denen das Zeug in der Hitze nicht so geronnen ist, daß sie's mit Löffeln aus der Buddel kratzen mußten...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 16. März 2010, 17:12:56
nur mal so am Rande nach einer Info gefragt, nehmen die auch immer wieder neue Spritzen oder werden die einfach nur nach Thai Art mit Wasser durchgereinigt  ??? ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Bruno am 16. März 2010, 17:21:30
nur mal so am Rande nach einer Info gefragt, nehmen die auch immer wieder neue Spritzen oder werden die einfach nur nach Thai Art mit Wasser durchgereinigt  ??? ???
So wie es unterdessen in ganz Thailand üblich ist, immer eine Neue aus Plastik, wie bei dir zuhause! Kann aber nicht für den Isaan sprechen

http://www.youtube.com/watch?v=z-VGYt9ZFVE
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 16. März 2010, 19:16:08
Hier noch ein paar kürzere Schlagzeilen-Artikel aus der „Bangkok Post“ übersetzt, in chronologischer Reihenfolge ihres Erscheinens:

Heute, 16.03.2010, 14.26 Uhr
Weiterer mysteriöser Anschlag mit einer M79

Laut Polizeiangaben explodierte am frühen Dienstag Morgen eine M79-Granate auf dem Dach eines Hauses in der Lat Phrao Soi 23 im Stadtbezirk Chatuchak. Das Haus gehört einem Geschäftsmann, es gab keine Opfer.
Generalmajor Saroj Promcharoen, Chef der Division 2 der Stadtpolizei, erklärte, der Zwischenfall habe sich etwa gegen 2 Uhr nachts ereignet und im Dachbereich des Hauses Schäden verursacht. Das Haus befindet sich etwa 200 m entfernt von dem in der Lat Phrao Soi 25 gelegenen Haus des Präsidenten des Obersten Verwaltungsgerichtes, Akkarathorn Chularat.
Die Polizei schließt nicht aus, daß das Haus von Herrn Akkarathorn das eigentliche Ziel gewesen sein könnte.
Nach dem mysteriösen Anschlag wären zusätzliche Polizeibeamte zum Schutz des Anwesens von Herrn Akkarathorn abkommandiert worden und man habe Premierminister Abhisit Vejjajiva über den Zwischenfall informiert, hieß es.
Der Besitzer des getroffenen Hauses, Vorasit Kiattawee-anan, der ein Import-/Export-Geschäft betreibt, erzählte der Polizei, dass er nach der Explosion sein Haus untersucht und ein Loch im Dach entdeckt habe. Er habe umgehend die Polizei in Phahon Yothin angerufen.
Der Geschäftsmann meinte, er lebe schon etwa 20 Jahre hier und hätte nie Probleme mit den Nachbarn gehabt, daher könne er sich den Angriff nicht erklären, hieß es aus Polizeikreisen.
Generalmajor Saroj sagte, das M79-Geschoß sei vermutlich aus einer Entfernung von 150-200 m abgefeuert worden.
Schon vor diesem mysteriösen M79-Angriff hatte es am Montag einen Zwischenfall mit M79-Granaten gegeben, als sechs davon auf die Kaserne des 1. Infanterie-Regiments an der Vibhavadi-Rangsit-Road abgeschossen wurden, von denen zwei nicht explodierten. Zwei Soldaten auf Wache wurden dabei durch die Explosionen verletzt.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171738/another-mysterious-m79-attack

Heute, 16.03.2010, 14.49 Uhr
Büro von Newins Schwiegervater angegriffen

Das Büro einer Firma, die Newin Chidchobs Schwiegervater in Chiang Mai gehört, wurde nach Polizeiangaben am frühen Dienstag Morgen mit einer Ping-Pong-Bombe angegriffen.
Oberstleutnant Withaya Winyayong, ein wachhabender Beamter der Polizeistation in Phuping Ratchaniwes, erklärte, die Bombe sei gegen 3.40 Uhr in das Büro der Chiang Mai Construction Co. an der Mahidol-Road in Chiang Mais Stadtteil Muang geworfen worden.
Die Firma gehört Kanaen Supha, dem Schwiegervater von Herrn Newin, dem De-Facto-Führer der Bhumjaithai-Partei.
Die Detonation zerschmetterte die Fensterfront der Firma, der Schaden wird auf 4.000 Baht geschätzt.
Ein Wachmann, der sich im Inneren des Büros aufgehalten hatte, sagte, er habe eine Explosion gehört und das Geräusch eines Motorrades, das sich rasch in Richtung auf die Watthanothai-Payap-Schule entfernte.
Polizeioberst Sommai Kongwisaisuk, der Distrikt-Polizeichef von Muang, ordnete an, die Aufzeichnungen der rings um das Gebäude installierten Überwachungskameras auszuwerten, um die Angreifer zu identifizieren.
Der Polizei-Commissioner der Provinzpolizeiregion 5, Generalleutnant Somkid Boonthanom, sagte, es sei noch zu früh für Aussagen, ob der Angriff mit den Rothemden in Zusammenhang stehe oder von dritter Seite verübt worden sei.
Er sagte, Herr Kanaen wäre ein Geschäftsmann und habe nichts mit Politik zu tun.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171740/office-of-newin-father-in-law-attacked


Heute, 16.03.2010, 15.12 Uhr
Die BJT steht weiterhin zu Abhisit

Die Bhumjaithai-Partei werde auch weiterhin Premierminister Abhisit Vejjajiva und seine Koalitionsregierung unterstützen, betonte am Dienstag der Parteisprecher Suphachai Chaisamutr.
Er antwortete damit auf die Aufforderung, die der verurteilte ehemalige Premierminister Thaksin Shinawatra gestern auf seiner Twitter-Seite verbreitet hatte und in der er alle Koalitionspartner – insbesondere aber die Bhumjaithai – dazu aufrief, sich aus der von den Demokraten geführten Koalitionsregierung zurückzuziehen.
Herr Suphachai sagte: „Die Bhumjaithai hat sich zur Unterstützung von Herrn Abhisit als Premierminister entschieden, weil sie eine stabile Regierung wünscht, um die Probleme des Landes zu lösen. Nun ist die politische Krise da und wenn wir jetzt nicht bei der Stange bleiben, dann hören die Probleme nie auf.“
Er sagte, die Forderung der Rothemden nach einer Parlamentsauflösung würde das Land nicht voranbringen.
Herr Suphachai forderte die Abgeordneten der Puea Thai auf, damit aufzuhören, ihre Anhänger zu einer Teilnahme an der Rothemden-Kundgebung in Bangkok zu überreden. Er betonte, daß die Abgeordneten der Opposition die von ihnen gewünschten politischen Änderungen mit parlamentarischen Mitteln und nicht mit Straßenprotesten anstreben sollten.
Der Sprecher meinte,  falls heute das Parlament doch aufgelöst werden sollte, wäre seine Partei auch für allgemeine Wahlen bereit.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171750/bjt-to-continue-backing-abhisit

Heute, 16.03.2010, 15.54 Uhr
Jatuporn ändert seine Meinung

Der Puea-Thai-Abgeordnete Jatuporn Prompan machte am Dienstag eine Kehrtwendung und sagte, er werde die Abgeordneten seiner Partei in keinster Weise auffordern, geschlossen zurückzutreten, um so die Auflösung des Parlaments zu erzwingen.
Herr Jatuporn, ein Anführer der UDD, sagte, dass beim Rücktritt eines Abgeordneten die Wahlkommission eine Nachwahl ansetze und der Abgeordnete dann die Kosten dafür in Höhe von 10 Millionen Baht tragen müsse. Somit wäre dies keine praktikable Lösung.
Die Puea Thai stellt etwa 190 Abgeordnete im Unterhaus.
Die Idee eines massenhaften Rücktrittes von Oppositions-Abgeordneten stammt von UDD-Führer Veera Musikhapong. Herr Jatuporn bemerkte dazu umgehend, er würde diesen Vorschlag auf einem Parteitreffen zwar zur Diskussion stellen, aber er wäre sicher nicht der erste, der zurückträte, denn das könnte so gewertet werden, dass er Druck auf seine Abgeordnetenkollegen ausüben möchte.
Viele Abgeordnete der Puea Thai äußerten sich gegen diese Idee.
Herr Jatuporn sagte, im Anschluß an den „Blutprotest“ heute Nachmittag vor dem Regierungsgebäude würden die Rothemden unverzüglich zum Hauptquartier der Demokraten an der Setthasiri Road ziehen und dort das gleiche Ritual veranstalten. An einem weiteren Tag käme das Haus von Premier Abhisit Vejjajiva in der Sukhumvit Soi 31 dran.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171754/jatuporn-changes-his-mind

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Bruno am 16. März 2010, 19:22:59
Von wo wollen sie dann das Blut für das Haus von Premierminister Abhisit nehmen?  :D   {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 16. März 2010, 19:44:30
....neuer Tag - neues Blut
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: chico007 am 16. März 2010, 19:53:03
Ganz Thailand ist ein Theater, da werden sich bestimmt noch ein paar Liter Theaterblut finden lassen. ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Louis am 16. März 2010, 19:53:22
(http://i282.photobucket.com/albums/kk265/TIP-Louis/blut1.jpg)

Lange hat es nicht gedauert, dann kamen die Reinigungstrupps

(http://i282.photobucket.com/albums/kk265/TIP-Louis/blut2.jpg)

Fotos: Reuters

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 16. März 2010, 20:05:08
Das Happening hat nichts gebracht. Es wurde von der Mehrheit der Bangkoker mitleidig belaechelt. Ein Grossteil der Leutchen ist auf dem Nachhauseweg. Also, so wird das nix.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 16. März 2010, 20:26:21
fuer die die Thai verstehen

http://www.redshirttv.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 16. März 2010, 20:31:40
Zu der ganzen "Blutaktion" gibt es einen längeren Kommentar in der "Bangkok Post" von Veera Prateepchaikul.
(http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/171712/blood-splashing-a-pointless-ritual)

Danach ist das Ganze auf dem Mist von Natthawut Saikua gewachsen, hat aber anscheinend weder unter den UDD-Anhängern (nur 20.000 waren angeblich bereit, überhaupt Blut zu spenden) noch nach außen hin die erwünschte Resonanz gefunden. Wird eher dahingehend angesehen, daß die Rothemden anscheinend ihr Pulver verschossen haben und nicht mehr so recht wissen, was sie jetzt noch machen sollen.

Auch Thaksin soll angeblich diese Aktion schon im Vorfeld nicht gut geheißen haben, aber Natthawut hat sich da wohl durchgesetzt.

Als Fazit heißt es in o.g. Artikel, daß es auch nach drei Tagen Massenprotest noch keine nennenswerten Anzeichen für ein Einknicken der Regierung gebe, auf der anderen Seite den Rothemden aber inzwischen eindeutig die Ideen ausgegangen seien.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 16. März 2010, 20:45:58
Die Führer Roten wissen doch ganz genau, daß eine gewaltsam an die Macht geputschte Regierung auf die Schnelle auch nur wieder durch Gegenputsch, also gewaltsam (Waffeneinsatz oder entsprechende Androhung ) entfernt werden kann.

So läuft es ab,  wenn mit Armeebeteiligung in demokratiefernen Bananenrepubliken Machtwechsel von Diktator-Konkurrenten oder sonstigen korrupten „Häuptlingen“ angestrebt werden.

Einer Demokratiebewegung dagegen , die für demokratische Verhältnisse im Land kämpfen will und damit auch den unbewaffneten Anhängern eines vom Volk mit oder ohne „Wahlgeschenke“ demokratisch gewählten Premierministers, der mit Armeebeteiligung weggeputscht worden ist,  ist klar, gegen die Armee und damit auch die von ihnen nicht gewählten Politik-Marionetten  gewaltsam überhaupt nichts ausrichten zu können .

Was bleibt, sind die jetzt zu beobachtenden Demonstrationen gegen die nicht von ihnen durch freie Wahlen legitimierte Regierung.  Dabei  kommt es  darauf an,  möglichst häufig durch  spektakuläre Aktionen die Weltöffentlichkeit zu erreichen und ständig in der nicht von den thailändischen Machthabern zu zensierenden Weltpresse präsent zu sein.

Nur so wird „die freie Welt“ nämlich auf die antidemokratischen „thailändischen Zustände“ ausreichend genug aufmerksam gemacht. Das soll dann zur Folge haben, dass andere Länder entsprechen reagieren und direkt oder indirekt Druck auf die thailändische Regierung ausüben, damit diese die von den Roten angestrebten Neuwahlen mittels  Parlamentsauflösung  schnellstens möglich macht.

Das Problem bei der Sache ist nur, daß sich in unseren angeblich  demokratisch ..vom Kapital.. regierten Ländern  kaum ein Politiker daran interessiert ist, durch zuviel Einsatz etwa  die guten Geschäftsbeziehungen ..inklusive der Rüstungsgeschäfte.. zu Thailand zu gefährden. Den so gern Weltpolizist spielenden Amis beispielsweise war Thailand bisher immer wunderbar als „Bollwerk gegen den Kommunismus“ dienlich und  es ist ihnen bekanntlich schon immer ziemlich egal gewesen, welcher Diktator oder Antidemokrat in fernen Ländern amerikanische Interessen zuverlässig vertreten hat.

Ein von der Armee gestützter und dadurch relativ sicher „im Sattel“ sitzender Abhisit mit oder ohne demokratische Legitimation ist ihnen daher bestimmt lieber, als ein nach Demokratie und Neuwahlen schreiender Haufen „armer“ Rothemden, deren spätere politische Ausrichtung nach einer eventuellen Machtübernahme noch nicht ausreichend kalkulierbar sind.

Schlechte Aussichten also für die Roten, wenn sie eventuell auf Hilfe des Weltpolizisten hoffen.  Deutschland hilft auch nicht, sondern hält sich lieber ganz diplomatisch raus aus dem Schlamassel. Unser Außenminister Westerwelle hat ja schließlich wichtigere Sachen zu tun . Der muß sich jetzt schon ständig gegen SPD-Angriffe wehren, denn die  Genossen gönnen  ihm anscheinend nicht, daß er seinen schwulen Lebensgefährten fast ständig mit auf Reisen dabei hat und haben in der Presse eine „Schmutzkampagne“ gegen ihn gestartet.

Der mit schwierigen Problemen überlastete deutsche Papst kann auch nicht helfen, denn dem schwimmen gerade die Felle weg, weil seine katholische Kirche angeblich früher schon hochgradig von schwulen Kinderschändern durchseucht war und daher auch heute noch gründlich geprüft , relativiert und abgestritten werden muß , daß es "so etwas "  jetzt auch noch gibt.

Es sieht also schlecht aus für die Roten in Thailand, was die gewiß gewünschte Unterstützung aus dem westlichen Ausland angeht. Eine einigermaßen zuverlässige Prognose ,  ob die Roten in Thailand letztendlich Erfolg mit ihren Protesten haben werden,  lässt sich nicht so einfach abgeben.  Ich verfolge die Entwicklung daher weiter im TIP-Forum und lese die dort reichlich vorhandenen Expertenmeinungen.. :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 16. März 2010, 20:48:36
Das Ganze mutiert langsam zu einer Soap mit schlechtem Drehbuch. Als Aussenstehender kann ich die Roten noch nicht mal mehr bemitleiden. Wie die Thais das sehen? K.A.

Heute eine Bekannte, Barbesitzerin in Lamai, getroffen. Im Smalltalk auf die Tourisituation angesprochen sagte Sie es gäbe "Probleme" in Bkk. Deshalb evtl.weniger Kunden. Aber eigentlich ist es Ihr Scheisegal was da abläuft.

rolf samui
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 16. März 2010, 20:56:35
Ganz Thailand ist ein Theater, da werden sich bestimmt noch ein paar Liter Theaterblut finden lassen. ;}

Ganz Th ist wie ein Kindergarten,ohne Aufsicht,da macht jeder
was er will.  {[ {/ [-]

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 16. März 2010, 21:03:59
Das Pulver scheint verschossen zu sein. Diese ganze Blut-Action war ja wohl mehr als kontraproduktiv und spaltet nur das eigene Lager. --C
Eine Frage an die Experten in dieser Runde.
Wann wären denn offiziell die nächsten Neuwahlen, 4 Jahre nach den letzten regulären Wahlen oder 4 Jahre nach dem Putsch?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: thai.fun am 16. März 2010, 21:08:45
 Es sieht also schlecht aus für die Roten in Thailand, was die gewiß gewünschte Unterstützung aus dem westlichen Ausland angeht. Eine einigermaßen zuverlässige Prognose ,  ob die Roten in Thailand letztendlich Erfolg mit ihren Protesten haben werden,  lässt sich nicht so einfach abgeben.  Ich verfolge die Entwicklung daher weiter im TIP-Forum und lese die dort reichlich vorhandenen Expertenmeinungen.. :-)

Hallo Kubo, willkommen nach Deiner langen Atempause!
Deine letzten 2 Sätze fallen bei mir auf offene Augen.....  dito!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 16. März 2010, 21:10:18
Hier in BKK wird gemunkelt, dass fuer diese Aktion 500.000.000,- THB von THAKI locker gemacht werden sollten, aber nur 250.000.000,- THB bewilligt wurden. Wieviel sich die roten Oberhaeuptlinge in die eigene Tasche abgezweigt haben ist nicht bekannt. Wie auch immer das Geld wurde verpulvert und jetzt gehts wieder nach Hause.

Es ist wie ueberall, ohne Moos nix los. Die Luft ist raus.

THAKI wird erkennen muessen, dass er dieses Spiel nicht gewinnen kann, ohne persoenlich mehr zu riskieren und da liegt der Hund begraben.




Ediert:

Waitong, wie wäre es, wenn Du ausnahmsweise Deinen "Munkeleien" auch mal ein paar Quellenangaben folgen lasssen könntest? Oder sind Dir Deine erstaunlichen Erkenntnisse in den letzten Wochen nebenbei beim Rosenkranzen in Gestalt des Heiligen Geistes zugeflogen?  {{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 21:14:52
Es sieht so aus, als hätten die Roten verloren.
Den Anfang machte die anberaumte Plenarsitzung heute morgen, welche mit einem Federstreich von dem Dems weggewischt wurde.
Nachdem der geplante Umsturz offenbar nicht klappte, ruderte die BJT heute Mittag zurück und erklärte ihre Solidarität mit der Koalition. Ende, Gelände.

Hernach laß ich diverse Tweets von Thaksin (nicht nur, was ich hier übersetzt eingestellt haben) im Original und stellte fest, daß es nicht euphorisch klang.
Ein Tweet laß sich sogar wie "Ich danke allen, die für die Demokratie auf die Straße gegangen sind"....es sieht nicht gut aus für die Roten !
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 16. März 2010, 21:39:47
@Waitong

So sehe ich das auch, aber leider geht es auch weiter wie zuvor... Bin mal gespannt wieviele Panzerfahrzeuge, U-Boote, Abfangjaeger, Lawinenhunde, Pistenraupen, Bombenscanner oder Siemens-Hufthaken,  Abhis und Suthis Homestay kosten wird  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 16. März 2010, 21:46:33
@tom_bkk,
jetzt Übertreibst du es aber.
Pistenraupen,Lawinenhunde. :D :] C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 16. März 2010, 21:52:21
Sei nicht so frech, eine jede Weltmacht hat sowas - und Siemens Lufthaken kann man nie genug bestellen ... und ein "Homestay" bei guten Freunden, wenn auch nur fuer eine Nacht, kostet mehr als ein Kuesschen (Auch Neo-Adel verpflichtet!)  ;)

Satire aus
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 16. März 2010, 22:17:46
@hmh.

Tja, Quellenangabe  ;D . Das wurde mir auf dem "NAVATANEE-GREEN" zugefluestert, ganz in deiner Naehe.  



Ediert:

Ja so ein Zufall, Waitong, in Navathani war ich heute auch (im Restaurant, wo wir Stammkunden sind, nicht auf dem "Green", wo nur die holde Gattin mit ihrem hiesigem Girls Club spielt), zusammen übrigens mit einem unserer altgedientesten TIP-Oberhäuptlinge und uns wurde dort nichts, aber auch gar nichts in der Richtung zugeflüstert.
Auf dem "Green" ist dort seit Tagen übrigens nichts los, und das nicht nur deshalb, weil derzeit kein einziger Caddie verfügbar ist.  :]  

Ich bezweifle, daß ein Rauchzeichengeber Waitong da vor unserer Haustür öfters oder auch nur gelegentlich auf dem "Green" ist, und erst recht bezweifle ich, daß Dir einer Deiner immerhin theoretisch möglichen Mitspieler ausgerechnet in Navathani je was Ernstzunehmendes über die Rothemden zuflüstern würde.
Oder das auch nur könnte...  {:}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 16. März 2010, 22:34:12
Channel 5 berichtete gerade, die Rothemden wollen morgen frueh um 9 Uhr eine weitere Blutspende vor Abhisits Haus auskippen  --C

Um 7 Uhr soll losmarschiert werden. Da Abhisits Haus an der Sukhumvit 31 liegt wird das sicher den Verkehr laehmen.

Anmerkung: Bis jetzt kam diese Meldung im TV, noch nichts auf BP oder Nation ...  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 16. März 2010, 22:40:41
Das soll jetzt keine Belehrung sein, aber check auch ab und zu die Thai- Medien, denn da stehen oft Sachen drin, welche in der BP und im Stürmer nicht erwähnt werden.



Zitat gelöscht.  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 16. März 2010, 22:42:24
Das mach ich oefters als du denkst, oder warum glaubst du schimpf ich so ueber die  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 16. März 2010, 22:48:13
OK, gerade kam auf Channel 5 die Marschrute: kommt in ein paar Minuten

Marsch-Route: Klick http://www.thailandtip.de/fileadmin/userfiles/tom_bkk/sonstiges/map-1703-2010.jpg (http://www.thailandtip.de/fileadmin/userfiles/tom_bkk/sonstiges/map-1703-2010.jpg)

Anmerkung: Die Karte kam in etwa so im Fernsehen, gestrichelt bedeutet, so koennten die auch gehen ... also wie es so aussieht, wird es sich bei auf der Phetchaburi, Asok und auch Sukhumvit ein wenig stauen ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 16. März 2010, 23:08:15
@ kubo, nun mach aber mal halblang. Es gibt in der Welt zur Zeit weitaus wichtigeres, als sich in Thailands Innenpolitik einzumischen. Und bevor Du zu einem erneuten Rundumschlag gegen Politiker aller Coleur ausholst, greif Dich mal an Deine eigene Nase, von mir aus auch an meine und die von Millionen Touristen, die mit ihren Reisen nach bzw. ihrem Aufenthalt in Thailand das gegenwärtige Regime und die Machtstrukturen stützen, und das nicht nur mit Milliarden Euros und Dollars, die sie hier liegen bzw. sich aus der Tasche ziehen lassen.
Außerdem ist es für das Ausland nicht so einfach, eine so genannte demokratische Bewegung zu unterstützen, die als Leitfigur immer noch einen Mann hat, der quasi weltweit geächtet wird, zumindest eine "unerwünschte Person" ist. Und nehme bitte zur Kenntnis, dass dies nicht nur in Deutschland der Fall ist. Thaksin wird gegenwärtig nur noch dort geduldet, wo er sich mit seinem Geld "einkaufen" kann.
Mit der Blutattacke haben die Roten "noch einen drauf gesetzt" - ich kann mir nicht vorstellen, dass sie damit neue Freunde gewonnen haben, weder hierzulande noch im Ausland. Die jetzt noch auf der Straße herumspringen, so schätze ich die Entwicklung ein, werden bald so wenige sein, dass man sie mit der Kehrschaufel einsammeln kann.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 16. März 2010, 23:53:48
Es sieht so aus, als hätten die Roten verloren.

Bist Du ein Hellseher...?  ???
 
1. ist die Rothemden-Demo nocht nicht beendet...
2. haben politische Auseinandersetzungen Langzeitwirkungen...
3. die Redshirt`s haben die größte politische Demo in Thailand auf die Beine gestellt...

Abgerechnet wird zum Schluß...  C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 17. März 2010, 00:41:56
Sicher nicht jedermanns Sache, die blutige Bilderserie: Ich interpretiere da nix rein, sondern sehe es so wie es angekündigt als symbolischen Akt, der nix mit Magie und dem Damenbindenbrimborium von Sondhi gemeinsam hat.

Der weissgekleidetete "segnende" ist ein Brahmane:


http://www.thaifreenews.org/forum/index.php?topic=6273
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 17. März 2010, 03:31:58
@ kubo, nun mach aber mal halblang. Es gibt in der Welt zur Zeit weitaus wichtigeres, als sich in Thailands Innenpolitik einzumischen.

Genau das hatte ich erwähnt...Geschäftsverbindungen dürfen nicht gefährdet werden und Außenpolitiker mitsamt Handelsmissionen (heute Botschaften..) verhalten sich diplomatisch ruhig.   

Angreifbar ist eine von der Armee gestützte  Regierung daher hauptsächlich durch das Lahmlegen ihrer Haupteinnahmequellen.  Das ist oder dazu gehört der Tourismus. Wenn der "nur" durch Flughafenbesetzungen gestört wird, ist das schon schlimm, wie man gesehen hat. So etwas wird natürlich jetzt von der Armee verhindert.  Gegen Terroristen, die den Tourismus stören wollen,  ist sie aber ziemlich machtlos und solche könnten aus dem frustrierten "harten Kern" der bisher erfolglos demonstrierenden Rothemden im Laufe der Zeit durchaus "entstehen". 

Zitat
Und bevor Du zu einem erneuten Rundumschlag gegen Politiker aller Coleur ausholst, greif Dich mal an Deine eigene Nase, von mir aus auch an meine und die von Millionen Touristen, die mit ihren Reisen nach bzw. ihrem Aufenthalt in Thailand das gegenwärtige Regime und die Machtstrukturen stützen, und das nicht nur mit Milliarden Euros und Dollars, die sie hier liegen bzw. sich aus der Tasche ziehen lassen.

Damit hast du schon Recht.., denn ich habe auch gerade wieder das undemokratische Regime mit tausenden harten ( ..bzw. jetzt durch z.B. EU-Täuscher wie Griechenland schon ziemlich aufgeweichten..) TEuros  unabsichtlich  unterstützt. Abhisit kann das Geld jetzt als „Exporterlös“, für welchen keinerlei Warenlieferungen ins Ausland erfolgen mussten, in seine Erfolgsstatistik einsetzen.  Trotzdem  ist damit die Gefahr nicht gebannt, daß es von den Millionen Touristen infolge evtl. unsicher werdender Lage in Thailand einen großer Teil in andere Urlaubsländer zieht.

Zitat
Außerdem ist es für das Ausland nicht so einfach, eine so genannte demokratische Bewegung zu unterstützen, die als Leitfigur immer noch einen Mann hat, der quasi weltweit geächtet wird, zumindest eine "unerwünschte Person" ist. Und nehme bitte zur Kenntnis, dass dies nicht nur in Deutschland der Fall ist. Thaksin wird gegenwärtig nur noch dort geduldet, wo er sich mit seinem Geld "einkaufen" kann.

„Weltweit geächtet“ wird Thaksin keinesfalls, denn die mit den Show-Gerichtsverhandlungen gegen ihn vorgebrachten Vorwürfe beeindrucken den Rest der Welt nicht sonderlich.  Man weiß schließlich, wer die Ankläger sind und was von putscherprobten  „Rechtsstaaten“ auf dem Gebiet der politisch beeinflussbaren Rechtssprechung zu erwarten ist.

Nach Thaksins durch Putsch erfolgter Entmachtung will ihn natürlich nicht jeder ausländische Staat im Lande haben, wenn das die „gute (Geschäfts-)Beziehungen“ zu den neuen Machthabern, ..die bestimmt auch nicht viel besser sind und nicht einmal vom Volk gewählt wurden..,  stören könnte.  Mal angenommen, Thaksin käme wieder an die Macht, wäre daher ebenfalls bald wieder „Friede Freude , Eierkuchen“ angesagt.. und auch Länder, die ihn vorher nicht mehr haben wollten, würden mit diplomatischem Geschick und verlogenen Grußbotschaften seine Rückkehr auf den ihm von Antidemokraten geraubten Premierministerposten begrüßen.

Zitat
Mit der Blutattacke haben die Roten "noch einen drauf gesetzt" - ich kann mir nicht vorstellen, dass sie damit neue Freunde gewonnen haben, weder hierzulande noch im Ausland.
Um neue Freunde zu gewinnen, wird das auch nicht gemacht. Es geht darum,  durch möglichst spektakuläre Aktionen ins Blickfeld Weltöffentlichkeit zu gelangen und sie unter anderem auch auf ihre Forderungen nach Neuwahlen ohne jegliche Politiker-Mauscheleien und Parteien-Verbote  aufmerksam zu machen. Die Welt soll auch merken, daß in Thailand eine Regierung am Ruder ist, welche das Volk nicht will.

Bis in Europas  Zeitungen und ins Fernsehen haben es die Roten damit immerhin schon gebracht. Das ist doch schon etwas ..und paßt Abhisit und Co.  garantiert überhaupt nicht in den ansonsten möglichst durch Pressezensur oder Einflussnahme auf die Presse zu verschleiernden antidemokratischen Kram.
 
Zitat
Die jetzt noch auf der Straße herumspringen, so schätze ich die Entwicklung ein, werden bald so wenige sein, dass man sie mit der Kehrschaufel einsammeln kann.

Zu ganz neuen Einschätzungen könntest du gelangen, wenn durch „Kampfhandlungen“ Touristen in Mitleidenschaft gezogen werden und ggf. mit der von dir genannten Kehrschaufel eingesammelt werden müssten.  In den Süden zu den aufsässigen Moslems zieht es jetzt schon aus nachvollziehbaren Gründen weder Thai-Polizisten noch Touristen.  Wenn sich diese Antipathie später auch auf die noch einigermaßen intakten Touristenziele ausdehnt, ist die wirtschaftliche Katastrophe da und ein großer „Aufräumer“ vom Typ Thaksin ist schnell wieder gefragt.

Bis dann endlich wieder Ordnung im Lande herrscht, muss ich mich womöglich bei Urlaubsantritt in der nächsten Cool Season mit selbst zu bezahlendem Polizeischutz  (Qualitätstouristen-Service-Kompanie... ;D) von BKK-Airport  zu meiner Isanburg durchschlagen.. Das wären doch ganz trübe Aussichten und darum bin ich genau wie die Roten für den Rücktritt Abhisits , die Auflösung des Parlaments und demokratische Neuwahlen unter Einsatz ausländischer Beobachter in Thailand.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 17. März 2010, 03:46:38
@namtok,

"symbolischer Akt", volle Zustimmung.

"Kein Brimborium", Widerspruch.

Der Begriff Brahmane wird vieldeutig benutzt.

Einerseits für die "richtigen" Brahmanen, die haben aber bei Zeremonien weisse Spitzhüte auf, so wie die echten Brahmanen, die nach der Zerstörung der alten die neue Figur während einer Strassenprozession in den Erawanschrein begleitet haben.

Und dann gibt es noch die landläufig als Brahmanen bezeichneten Gesellen. Die findest du in jedem Dorf und Stadtbezirk von Bangkok zuhauf. Die sog. weissen Ajahns. Die weihen z.B. Geisterhäuschen ein und veranstalten anderes animistisches Brimborium. Und genau diese Sorte war bei der Vampirnummer in Bangkok heute dabei. Wie übrigens auch schon beim Sondhi, der hat die gleichen Typen die Damenbinden verteilen lassen. In dieser Art Rituale gleichen sich Rot und Gelb. Und glaub mir's. Gesegnet haben die da nichts....im Gegenteil          
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 17. März 2010, 04:43:06
zu Toms Karte der Marschroute von morgen, wenn ich Jatuporn richtig verstanden habe ist auch ein Abstecher zur US - Botschaft geplant ( Wittayu Road auf Höhe Lumpinipark)

Der Rückmarsch wird dann wohl südlicher erfolgen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 17. März 2010, 07:58:03
Die Route hat sich angeblich schon wieder geaendert - es geht direkt die Sukhumvit runter und nicht ueber die Phetchaburi  {;

Letztes Update (dann muss ich in die Haken): Der Zug marschiert erst spaeter am Vormittag los - man will den Berufsverkehr nicht stoeren ...  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Bruno am 17. März 2010, 09:59:59
3. die Redshirt`s haben die größte politische Demo in Thailand auf die Beine gestellt...
Haben ja auch am meisten Geld zum bezahlen der MItläufer. In unserer Region wurden 1800.- Baht per Tag/Person aufgerufen. In der Umgebung eines Freundes, einer totalen Abhisit-Stätte wurden sogar 2500.- aufgerufen in den Anwerbetouren des roten Mob!.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 17. März 2010, 10:07:47
Zum "Blutvergiessen":

Es war schon immer so, dass ungewoehnliche  Aktionen zu mehr Publizitaet
verholfen haben.....

Auch in Europa:
Es wurden schon mal Kondome verteil......auf Kuehltuerme geklettert.....
Leute an Bahngeleise gekettet....usw.

Diese Blut-Aktion koennte bedeuten:

Wir geben unser Blut - bevor ihr unseres Blut vergiesst.....

Es koennte sein dass damit die Gegner verflucht werden.....

Geister- und Aberglaube......gegen Kanonen.....

Wer weiss, was die Thais sich dabei denken. ?

Dass jetzt einige Leute (auf beiden Seiten) sowas nicht gut finden,
koennte eben bedeuten, dass sie vor diesem Ritual ANGST haben....

So oder so hat die BLUT-AKTION enorme Reaktionen ausgeloest und
somit ihren Zweck erfuellt....

Zur Dauer der Demo und ob jetzt die Roten verloren haben oder nicht.....?

Es ist Nichts verloren oder beendet.....solche Umkehrprozesse dauern laengere Zeit,
Jahre, wenn nicht Jahrzehnte....


Siehe die juengere Geschichte in Europa:

Stop des zuegelosen ATOM-Kraftwerk Baus: ca. 20 Jahre = Erfolg!

Fall der Mauer in Deutschland: mehrer Jahre = Erfolg!
usw.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 17. März 2010, 11:52:48
THAKI {:} hat bisher ein stolzes Suemmchen in den Sand gesetzt  in seine Rothemden investiert.

Ob er immernoch an seinen Endsieg glaubt ?

Den Menschen, die wirklich fuer mehr Gerechtigkeit sind, wuensche ich, dass sie sich von einem Blender wie THAKI {:} lossagen.
Wenn THAKI {:} den Benachteiligten wirklich helfen will, warum gruendet er keine entsprechende Stiftung, oder vergibt Billig-Kredite ?
Es gibt so viele Moeglichkeiten, glaubhaft zu helfen...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 17. März 2010, 11:58:25
Diese halbherzige "Demo" (eher Party-Meile) hat wohl mehr geschadet als genutzt.
Jetzt haben die Goldgelben noch mehr Oberwasser.Der (Demokratie) Kuchen ist für lange Zeit gegessen.Manchen Ignoranten mag das mit Genugtuung erfüllen,ich gehöre sicher nicht dazu.
Vor der nächsten(?????) Wahl geht irgendwo ein Bömbchen hoch,Wahl verschoben u.s.w.-u.s.w.
Die Mäuse kriechen in ihre Löcher zurück und die Elefanten trampeln darüber hinweg.
HOFFENDLICH liege ich falsch,doch realistisch ist diese Hoffnung nicht.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Louis am 17. März 2010, 12:09:52
Vize-Premier Suthep warnt vor möglichen Anschlägen. Ihm lägen ausländische Geheimdienstberichte vor, das Ziel könnten zwei Hochhäuser sein, sagt er.

Die Zahl der Demonstranten sank von ursprünglich 100.000 auf 25.000 und jetzt auf 15.000 (gestern).

Am Freitag soll angeblich ganz Schluß sein, andere sagen aber, es würden andere Rothemden zur Verstärkung angeheuert.

Premier Abhisit bot Gespräche mit der Führung der UDD an.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/34532/rally-ebbs-fears-rise


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 17. März 2010, 13:11:30
Louis,muss das sein?
Wir sind doch ein seriöses Forum und nicht Grimm`s Knusperhäuschen,gelle.
Oder handelt es sich bei den Geheimdienst-Informationen um den Geheimdienst von Disney-Land?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 17. März 2010, 13:34:49
der rote Konvoi trifft gerade  ein,  zurück auf der Demomeile.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 17. März 2010, 13:45:18

Premier Abhisit bot Gespräche mit der Führung der UDD an.



Trotz tiefer Frustration der Rothemden sollte die UDD-Fuehrung gespraechsbereit sein, denn sie kann nichts mit Gewalt erzwingen. Wer immernoch der Gewalt-Option anhaengt wird in den naechsten Wochen und Monaten erkennen muessen wie die Staatsmacht den hintersten Winkel, nach Unruhestiftern, durchkaemmen wird. Wenn ich daran denke wie gezielt  illegale Waffenproduzenten kaltgestellt wurden, bestaetigt das meine Annahme...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 17. März 2010, 13:48:43
Louis,muss das sein?
Wir sind doch ein seriöses Forum und nicht Grimm`s Knusperhäuschen,gelle.

Mensch, babababoo, muss das sein? Louis hat zitiert und sich nichts aus den Fingern gesogen! Und zitieren ist seriös. Louis hat das Zitat noch nicht einmal kommentiert oder gewertet. Warum sollte er solche gemachte Aussagen nicht weiter geben? Du kannst in diesem Falle Suthep lächerlich machen, aber nicht Louis. Solltest Du etwas anderes gemeint haben, dann sage doch bitte, warum Du es nicht geschrieben hast.

Sorry, @ Louis, dass ich mich einmische, aber mir geht es um die Freiheit der Information in diesem Forumsthema, nicht um Dich oder babababoo.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Louis am 17. März 2010, 14:03:23
Louis hat das Zitat noch nicht einmal kommentiert oder gewertet. Warum sollte er solche gemachte Aussagen nicht weiter geben?

Interessant ist doch die Tatsache, daß Suthep den eigenen Geheimdient runtermacht, weil ihm "ausländische Geheimdienstberichte" vorliegen, das ist in der BKK Post sogar noch etwas weiter ausgeschmückt.

Mein Zusatz "sagt er" ist da schon der Gipfel der Ironie, den ich mir erlauben wollte.

Und jetzt bitte zurück zum Thema.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 17. März 2010, 14:05:55
@Waitong

Du schreibst:   "....wie gezielt illegale Waffenproduzenten kaltgestellt wurden, " ???

So ein Zufall:.....genau auf die Demo hin "findet" man sowas..... ???

Und gezielt heisst, man hat genau gewusst wo man "suchen" musste..... :D

Und auch die Aussage von SUTHEP:  "  ..ihm laegen auslaendische Geheimdienstberichte vor...."

Eine Aussage von SUTHEP ist etwa soviel wert wie ein Heizofen in der Wueste..... :]

Auslaendische Agenten in Thailand....haben diese eine Arbeitsbewilligung....?

Workpermit mit Nonimmigrant S  ( S, wie schnueffeln?) 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 17. März 2010, 14:24:02
ThaiAlarm,natürlich ist mir klar das Louis nur zitiert hat,mein nicht ganz ernst zu nehmender Beitrag bezog sich auf die Meldung an sich.Es liegt mir fern hier irgend jemand lächerlich zu machen.Werde ironische Beiträge demnächst kenntlicher machen.
Also wieder zurück zum Ernst der Lage.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 17. März 2010, 15:05:39
So ein Zufall:.....genau auf die Demo hin "findet" man sowas..... Und gezielt heisst, man hat genau gewusst wo man "suchen" musste.....
Und ich frage mich auch, wer die Granaten abfeuerte, von denen nur jede fünfte funktionierte und dann auch nur zwei Soldaten leicht verletzte.
Ich frage mich aber auch, ob wir - so formuliere ich, weil ich mich selbst einbeziehe - hier im Forum aus einer Komödie ein Drama machen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 17. März 2010, 15:20:35
@ uwe 49

Fuer mich als Ausenstehender ist das alles Theater, egal ob GELB oder ROT. Man kann es auch Katz-und-Maus-Spiel nennen. Es fehlt leider an Leuten die man nicht bezahlen muss, damit sie aktiv werden. Sobald kein Geld mehr fliesst verfallen die Leute wieder in den alten Modus, d.h. sie muessen selbst sehen wo's entlang geht. Es gibt hier in T. leider keinen GANDI, obwohl viele Benachteiligte eine solche Fuehrungspersoenlichkeit verdient haetten.

  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 17. März 2010, 15:22:17
@ThaiAlarm

Ja, du hast Recht.....Komoedie, Drama....aber man kann es auch Dorftheater, Sandkastenspiele,
Schaum schlagen oder aehnlich nennen....

Aus der Sicht von uns Farang, da wir ja nur zum Teil involviert sind.

Nur: ..fuer viele der beteiligten Thais, ist dies Ernst und ein Kampf fuer eine andere Zukunft !

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 17. März 2010, 16:02:15
Hallo zusammen,
jetzt geht's auch schon in Chiang Mai blutig zu...
(Quelle Bangkok Post: http://www.bangkokpost.com/print/34536/)

Politische Kundgebungen im Umfeld von Regierungseinrichtungen in Chiang Mai verboten
Mönch, der die UDD unterstützt, schleudert Blut auf Soldaten


Chiang Mai: Politische Versammlungen vor und im Einzugsbereich von Regierungsbehörden in dieser nordthailändischen Provinz wurden untersagt, um zu verhindern, dass die lokalen Gruppierungen der Rothemden Regierungseinrichtungen stürmen oder beschädigen.

Chiang Mai ist die erste Provinz, die es den Demonstranten verbietet, im Umfeld der Provinzregierung oder anderen Regierungsgebäuden politische Kundgebungen abzuhalten.

Der Gouverneur von Chiang Mai, Amornphan Nimanant, erklärte gestern, man habe an den Schlüsselgebäuden der Verwaltung im Rahmen des Katastrophenschutz- und Wasserversorgungs-Gesetzes die Sicherheitsmaßnahmen verstärkt.

Das Umfeld der wichtigsten Regierungsgebäude sei täglich von 6 Uhr morgens bis Mitternacht für politische Kundgebungen gesperrt.
Zuwiderhandlungen würden mit bis zu drei Monaten Haft und/oder bis zu 6.000 Baht Geldstrafe geahndet.

Herr Amornphan sagte, viele Rothemden aus Chiang Mai, die an der Kundgebung in Bangkok teilgenommen hätten, seien nun in die Provinz zurückgekehrt.

Lokale Radiosender würden nun die Rothemden aufstacheln. Man hätte ein scharfes Auge auf sie, meinte der Gouverneur.
Gleichzeitig hat die lokale UDD-Gruppe in Chiang Mai vor dem Grand-Waroros-Hotel eine Blutspendeaktion organisiert. Ungefähr 1 Liter Blut (1.000 ml) wurde gesammelt und in zwei Portionen aufgeteilt.

Etwa 50 Rothemden vergossen die erste Portion Blut vor dem zentralen Regierungsgebäude, nachdem der Versuch, dieses zu stürmen, an den Wachmannschaften gescheitert war.

Eine weitere Rothemden-Gruppe unter der Führung des Mönches Phra Khru Thep Sutthikhun begab sich zur Statue von Chao Kawila, einem ehemaligen Herrscher von Chiang Mai, um dort die zweite Portion Blut auszuschütten. Die Statue befindet sich nahe der Kawila-Kaserne in Chiang Mais Stadtteil Muang.

Ihnen versperrten etwa 100 Soldaten den Weg. Es kam zu Rangeleien, bevor schließlich der Mönch das Blut auf die Soldaten und Medienvertreter spritzte.

Auch vor den örtlichen Regierungseinrichtungen anderer Provinzen hat man die Sicherheitskräfte verstärkt, da nun die Rothemden den Heimweg angetreten haben.

In Pathum Thani befahl Generalleutnant Krissada Phankongchuen, Kommandeur der Polizei-Region 1, den Provinz-Polizeichefs, die Provinzverwaltung, das Bezirksbüro und andere wichtige örtliche Regierungsgebäude rund um die Uhr zu bewachen.

In Ayutthaya befahl Provinz-Gouverneur Witthaya Phiewpong Freiwilligeneinheiten, vor der Provinzverwaltung Wache zu beziehen und nach einem Verdächtigen Ausschau zu halten, der in der Provinz Unruhe und Vandalismus anzuzetteln versuchte.
Zu den Sicherheitsmaßnahmen kam es, nachdem örtliche Rothemden-Führer ihre Anhänger aufgefordert hatten, die Provinzverwaltung zu stürmen und als Basis zum Kampf gegen die Regierung zu nutzen.

In Nakhon Ratchasima wurden Einheiten von Polizei Freiwilligen um wichtige Regierungseinrichtungen stationiert. Die Zahl der Feuerlöscher in der Provinzverwaltung wurde verdoppelt.


Telefonisch habe ich gerade aus Bangkok erfahren, daß auch vor den Botschaften der USA und Großbritanniens Blut ausgeleert worden ist. Den USA haben sie wohl vorgeworfen, bei Thaksins Telefonaten Abhörunterstützung geleistet zu haben, den Briten sind sie wohl gram, weil er da seinerzeit rausgeflogen ist.  {[


Nachtrag: Gerade auch in der Bangkok Post (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/171877/korat-reds-pour-blood-on-prem-s-photo):

In Korat hat eine Gruppe Rothemden Blut über ein Portrait von General Prem vergossen, was aber bei den Umstehenden gar nicht gut ankam. Die pfiffen die "Akteure" aus und forderten sie auf, zu verschwinden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 17. März 2010, 16:13:45
Und auch die Aussage von SUTHEP:  "  ..ihm laegen auslaendische Geheimdienstberichte vor...."
Eine Aussage von SUTHEP ist etwa soviel wert wie ein Heizofen ...

Naja, in einer AFP Meldung wird ein, angeblich von Amerikanern, angezapftes Telefon-Gespraech THAKI's erwaehnt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 17. März 2010, 20:51:12
Die Einen Zapfen Blut - die anderen Telefonate

Am TV meinten sie heute, die "gefundenen" Waffen seien eine ganz normale Order
der Thai-Army....

Wuerde so passen, zu diesem Affentheater in der Bananen-Republik --C

Was kommt da noch.....?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 17. März 2010, 21:27:07
Affentheater, genau so ist es. Die Regeln nach denen hier gespielt wird lauten: tarnen taeuschen und verpissen.

Wir koennen nur darauf achten, dass es in unseren Familien besser laeuft und das war's schon.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: chico007 am 17. März 2010, 21:31:07
Sei nicht so hart mit denen uwe, die können ja auch nichts dafür, dass sie noch nicht so lange von den Bäumen gefallen sind.  :]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 17. März 2010, 21:45:33
@Waitong

Zitat
Wir koennen nur darauf achten, dass es in unseren Familien besser laeuft und das war's schon.

Das unterstreich ich mal doppelt - so ist es!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 18. März 2010, 09:42:40
Wie zu erwarten gibt es die erste Kritik von offizieller Brahmanen Seite an dem Blutritual.

http://www.bangkokpost.com/news/local/34596/blood-rites-spark-off-holy-row (http://www.bangkokpost.com/news/local/34596/blood-rites-spark-off-holy-row)

Darin wird darauf hingewiesen, dass dies kein Brahmanen Ritual sei und der sog. Brahmane, wie in allen Zeitungen zitiert, wohl diesen Titel nicht verdient.

Wie schon vorher von mir erwähnt, war das nichts anderes als "Black Magic" durchgeführt von einem Hochstapler. Reine animistische Geisterbeschwörung.  :-)

Der während des Blutrituals anwesende Weisskittel behauptet, ein Brahmane zu sein, da sein Vater auch einer war. Er wäre zwar noch ein bisserl jung zu der Zeit gewesen und hätte nicht so richtig alles mitbekommen, aber trotzdem sei auch er ein richtiger Brahmane im Sinne des Erbrechtes.

Er wäre sich bewusst, dass seine black magic Tat auch auf ihn selber zurückfallen wird. Na immerhin.  8)   

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 18. März 2010, 11:35:48
Der Tip hat jetzt durchaus "Stuermerqualitaet"
waehrend hier viele berichten das es eben nur fuer die Fahrer usw Geld fuer Sprit gibt und eventuell Verpflegungsgeld oder auch gar nichts (sowie Gruffert aus seinem Ort berichtete) muss ich nun in den Tip News lesen das es "nach TIP Informationen" von 500 bis 1500 Baht pro Person plus Verpflegung gibt.
500 Baht sind fast das Vierfache was ein Arbeiter im Isaan verdient und wenn dem so waere das es mindestens 500 Baht pro Tag gegeben haette dann waeren anstatt 100000 Demonstranten tatsaechlich eine Million gekommen, das sollte fuer jeden einleuchtend sein.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 18. März 2010, 15:13:23
....die "gefundenen" Waffen sind tatsaechlich von der Army
offiziell bestellt worden.... --C ???

Wie sagte schon Theo Lingen....?
"Peinlich, peinlich..... }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 18. März 2010, 17:43:57
Der Tip hat jetzt durchaus "Stuermerqualitaet"
waehrend hier viele berichten das es eben nur fuer die Fahrer usw Geld fuer Sprit gibt und eventuell Verpflegungsgeld oder auch gar nichts (sowie Gruffert aus seinem Ort berichtete) muss ich nun in den Tip News lesen das es "nach TIP Informationen" von 500 bis 1500 Baht pro Person plus Verpflegung gibt.
500 Baht sind fast das Vierfache was ein Arbeiter im Isaan verdient und wenn dem so waere das es mindestens 500 Baht pro Tag gegeben haette dann waeren anstatt 100000 Demonstranten tatsaechlich eine Million gekommen, das sollte fuer jeden einleuchtend sein.
Weiter schreibt der TIP, dass man mit einen Buget von 15 Mio. THB mehr Demonstranten anwerben will!! Nemen wir mal den Mittelwert von 500 und 1.500 THB also
1.000 THB, dafür bekommen sie dann mal lächerliche 15.000 Demonstranten, ohne Verpflegung für einen Tag, sollen die aber drei Tage bleiben dann gibt es nur noch 5000 Demonstranten!!!

Bei uns im Dorf wurde übrigens gesammelt, die vier die nach BKK sind hatten knapp 10.000 THB dabei und sind noch nicht zurück!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 18. März 2010, 18:42:48
gestern am Zeitungskiosk im Münchner Hauptbahnhof waren die Roten prominent im Grossbild auf der ersten Seite oben zu sehen ( NZZ Neue Züricher Zeitung)

Ob sie das mit einer anderen beliebigen "unblutigen" Aktion geschafft hätten  ???


Immerhin wurde die Aktion abgekürzt, das Demokratenhauptquartier wurde noch am Dienstagabend gleich mitgenommen und der Zug zu Abhi war gestern, der ürsprüngliche Plan war (Prachathai):

Zitat
to spill at Government House on Tuesday evening. More blood will be shed at the headquarters of the Democrat Party on Wednesday and the Prime Minister's house on Thursday if the protesters’ demands were not met.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 18. März 2010, 21:24:55
Sorry für Offtopic-
Die Demo ist ja nun gelaufen...daher möchte ich mich bei denjenigen bedanken, die hier pausenlos Erklärungen und Übersetzungen beigesteuert haben, das war einfach nur Klasse. ;}
Ich habe dadurch eine Menge neu erfahren und gelernt.
LG, Reiner :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 18. März 2010, 23:11:15
Tip-Informationen...?

Wer als Rothemd-Demonstrant mindestens 500 Bath am Tag plus Verpflegung erhält...der muß in I-San für nicht mal 200 Bath am Tag schwer arbeiten gehn...!

Da würde ich als I-San Mensch...ja Dauer-Demonstrant werden...! (Marktlücke)  [-]   
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 18. März 2010, 23:36:42
Ein Farang unter Rothemden  :-)

(http://cache.daylife.com/imageserve/05vf0yCdNcagf/610x.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 18. März 2010, 23:38:52
Sauerei vor Abhis Huette  --C

(http://cache.daylife.com/imageserve/03U5gF1gyU9Yz/610x.jpg)

(http://cache.daylife.com/imageserve/07ZgbUFdGv2gB/610x.jpg)

(http://cache.daylife.com/imageserve/0bry2Wi3XyeKI/610x.jpg)

(http://cache.daylife.com/imageserve/0aiXgr5cZAbIY/610x.jpg) >:
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 19. März 2010, 00:11:06
Steht doch in keim Verhältnis, wenn auf Thai-Menschen geschossen wird und wirklich Blut fließt...wie im April 2009 und die Jahrzehnte davor, in der Geschichte von Thailand...  :(
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 19. März 2010, 00:24:16
Steht doch in keim Verhältnis, wenn auf Thai-Menschen geschossen wird und wirklich Blut fließt...wie im April 2009 und die Jahrzehnte davor, in der Geschichte von Thailand... 

Das ist doch kein Vergleich und auch keine Entschuldigung. Ich sehe das wie tom_bkk, eine Sauerei, und pervers und abartig dazu. Ich wünsche mir, dass dieses Gesindel sich für die nächste "Blutspende" die Pulsadern aufschneidet.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 19. März 2010, 04:03:26
Ich wünsche mir, dass dieses Gesindel sich für die nächste "Blutspende" die Pulsadern aufschneidet.

Du träumst also gern gelb..  ;) 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 19. März 2010, 04:52:38
Sieht man mal von der medienwirksamen "Sauerei" ab, war der Trip die Sukhumvit entlang bei diesen Reaktionen der Passanten eher ein Triumphzug, böse Zungen würden behaupten, das ist gestellt und alles bezahlte Claqueure  --C


http://www.youtube.com/watch?v=QggydBUKQN0
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 19. März 2010, 05:34:41
Keine weiteren blutigen Aktionen mehr geplant .

Die übrigbleibenden 72 Liter Demonstrantenblut sollen nun künstlerisch verarbeitet werden  :-)  als Malereien für den Klassenkampf  :o


Zitat  Stürmer:

Zitat
Natthawut yesterday said that some 72 litres of blood drawn from red-shirt protesters was still unused after the rest was spilled at locations as part of their protest. He said beginning today, the blood would be used by painters among the red shirts to create works of art about struggle between the classes.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Bruno am 19. März 2010, 12:21:50
das es "nach TIP Informationen" von 500 bis 1500 Baht pro Person plus Verpflegung gibt.
Hier im Dorf waren 1800.- Baht angesagt!

Ich wünsche mir, dass dieses Gesindel sich für die nächste "Blutspende" die Pulsadern aufschneidet.

Du träumst also gern gelb..  ;) 
Lieber Gelb als Rot, Lieber Friedlich als Gewaltsam! Aber am libsten für die Royals!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Puhtscharah am 19. März 2010, 12:37:52
Moin @alle,

einem Freund (Thai) wurden in Chiang Mai, wie er mir gestern erzaehlte,
1000 Baht angeboten. Da ich ihn schon laenger kenne, halte ich ihn fuer
vertrauenswuerdig.

Allen noch einen schoenen Tag

Harald
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 19. März 2010, 13:51:49
@Puhscharah

Zwei Freunde von mir gingen in KHON KAEN zum Treffpunkt der ROTEN.

Sie verlangten je 1'000 Baht, dann wuerden sie nach Bangkok an die DEMO fahren.

Beide wurden freundlich zur Spenden-Box geleitet und ganz nett aufgefordert,
je 1'000 Baht zu spenden....

Da ich die Beiden schon 10 Jahre kenne, halte ich sie fuer vertauenswuerdig....!

So oder so:
Da ich am Montag selbst wieder nach KHON KAEN fahre und taeglich mind. 2x am
Treffpunkt der ROTEN vorbeifahre, werde ich mit Thaifreunden mal den gleichen Versuch machen
und selbst sehen, ob die Geld bekommen..... 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 19. März 2010, 15:04:18
Und hier soll's am Samstag lang gehen:

UDD gibt die Route für den Protestzug am Samstag bekannt

Der Zug der UDD-Rothemden durch die Hauptstadt werde am Samstag gegen 10 Uhr an der Phan-Fa-Brücke losmarschieren, erklärte ein Anführer der Rothemden-Wachmannschaft am Freitag.

Aree Krainara sagte, sowohl am Anfang als auch am Ende des Fahrzeugkonvois würden UDD-Führer sein.

Der Konvoi werde sich über die Yommarat- und Petchaburi-Roads zur Asoke-Kreuzung begeben und dann nach rechts zur Ratchapisek-Road abbiegen, sagte er.

Am Fortune-Tower-Kaufhaus würden die Rothemden sich nach rechts wenden und auf der Lat-Phrao-Road nach Bang Kapi weiterziehen und  über die Lam-Sali-Kreuzung, die Ramkhamhaeng-Road, die Rama-IX-Road, Klong Tan, Phra Khanong, Silom, Rama IV, Klongtoey, Odeon-Kreisel und Yommarat wieder zur Phan-Fa-Brücke zurückkehren.

Quelle: Bangkok Post (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172073/udd-reveals-routes-to-take-in-march).
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 19. März 2010, 19:21:58
Ramkhamhaeng-Road, die Rama-IX-Road, Klong Tan, Phra Khanong,

Sehr fein, direkt bei mir an der Soi vorbei  >:(
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Puhtscharah am 19. März 2010, 19:33:57
@uwe49,

er ist nicht zu den Roten gegangen, sondern die
haben ihn angesprochen und ihm 1000 Baht
geboten, wenn er mit nach Bangkok faehrt.

Er hat mit dem ganzen Verein nichts am Hut
und spricht vom "Mob daeng".

Es ist natuerlich moeglich, dass es von Amphoe
zu Amphoe verschieden ist. Das kann ich hier
aus Bkk nicht feststellen.

Harald
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 19. März 2010, 20:14:20
Ist zwar nur wieder eine Stuermer-Meldung, aber ich stelle sie trotzdem mal rein: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/19/politics/Dont-leave-home-Governor-warns-30125103.html

Zitat
Don't leave home: Governor warns

Bangkok Governeur Sukhumband warnt: Bleibt morgen im Haus!

Beim fuer Samstag angesetzten Marsch der Rothemden, der sich ueber eine Strecke von fast 80 ( ich glaube eher es sind 40)  Kilometern erstrecken soll, wird die Bevoelkerung von Gourverneur Sukhumband aufgerufen, das Haus nur dann zu verlassen wenn es dringend notwendig ist.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 19. März 2010, 23:18:50
Ramkhamhaeng-Road, die Rama-IX-Road, Klong Tan, Phra Khanong,

Sehr fein, direkt bei mir an der Soi vorbei  >:(

Ist doch wunderbar...! Dies ist doch die Möglichkeit...Superfoto`s zu schießen, den Rothemden zuzujubeln und nebenbei die Demonstrantenzahl zu zählen, ob es wirklich 100.000 werden...quasi der Tip-Reporter Live vor Ort...!  ;} 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 19. März 2010, 23:46:47
@Puhtscharah
Zitat
Es ist natuerlich moeglich, dass es von Amphoe
zu Amphoe verschieden ist. Das kann ich hier
aus Bkk nicht feststellen.
Es ist aber auch möglich, daß ihr Bekannter lügt und sich einfach "wichtig" machen will.
Nach foldender Beschreibung ihrerseits, halte ich das für das Wahrscheinlichste.
Zitat
Er hat mit dem ganzen Verein nichts am Hut
und spricht vom "Mob daeng".
Vermutlich lacht er sich heimlich einen ab, daß ihm der "dumme Farang" das alles auch noch glaubt.

Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 10:23:04
Hier eine Karte der Marschroute aus Thaivisa:

(http://static.thaivisa.com/forum/galleryuploads/1268027169/med_gallery_327_1086_86460.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 10:57:59
10.30: Derzeit ist die Spitze des Zuges auf der New Phetchaburi Road - wird noch ne Weile dauern, wohne so ungefaehr unter halb dem R von Ramakamhang auf der Karte oben

Pantip Plaza

(http://cache.daylife.com/imageserve/00Mmbzc49FgAV/x610.jpg)


11.05: Jetzt Ratchada, es scheint sich doch um einen sehr langen Zug zu handeln, laut steht das Ende des Zuges immer noch auf der Panfa und wartet auf den Abmarsch - schaetze mal so 8-10 km von Anfang bis zum Ende gemessen.
 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 20. März 2010, 11:14:25
11:10
Im Moment zieht ein langer Zug an meiner Wohnung vorbei. Phaholyothin in Richtung Ratschada Pisek  :o Wird wahrscheinlich doch groesser als gedacht  --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 12:17:27
12.16 Foodland Lad Prao
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 12:49:48
War gerade am Anfang der Soi, da sammeln -sich bereits einige Rothemden, denke mal so in einer Stunde ist die Spitze hier - Bilder werden spaeter eingefuegt

Das Ende des Zugs steckt angeblich immer noch auf der Lan Luang fest: http://www.nationmultimedia.com/home/Tail-of-red-shirt-procession-still-stuck-in-traffi-30125156.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 13:04:03
13.00 Ramkamhang University - bin mal kurz weg  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 13:56:19
Ok, die laufen immer noch hier vorbei - schneide das gerade auf VDO zusammen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 20. März 2010, 14:01:41
ich habe es schon mal am Anfang geshrieben, aber wiederhole mich gern, wer glaubt das nach einem Tag oder einer Woche der Spuk vorbei ist und die Demoteilnehmer friedlich nach hause ziehen, der irrt
Bis 23. gilt noch das Kriegsrecht und ich denke das es wie es so schon heisst "raucht im Karton"
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:20:13
ca. 12.00

Ein paar sammeln sich schon ... und warten auf den Ankunft des Zuges, Strasse ist wie leergefegt

(http://farm5.static.flickr.com/4042/4446660553_8528402901.jpg)

Kind und Kegel ist auch mit dabei ...

(http://farm3.static.flickr.com/2784/4446660555_1d2ddc621c.jpg)

ca. 13.00 - der Zug geht die Ramkamhaeng Richtung Soi 71 / Phetchaburi Road runter - es herrscht Volksfeststimmung

(http://farm5.static.flickr.com/4015/4446660563_333727904c.jpg)
 



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:20:47
(http://farm5.static.flickr.com/4020/4446660565_0a34156d7b.jpg)

Sicht vom Flyover Richtung Phetaburi Road ( Airportlink Station Ramkamghaeng im Hintergrund )

(http://farm5.static.flickr.com/4011/4446660567_d079ef8e6e.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4017/4446660569_d31a63bd81.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4002/4447440712_b88f35d6cb_b.jpg)

Was anderes dazwischen zum Auflockern ...

(http://farm5.static.flickr.com/4004/4447440714_e53bb9b9cb.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 20. März 2010, 14:23:24
 ??? Denke auch das es raucht im Karton. Ging mir alles zu friedlich und zu organisiert ab die letzte Woche. So wie ich glaube wird es eskalieren, zumal das sich die Rothemden untereinander etwas uneinig sind. Hoffen wir das Beste.  :-\
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:26:39
Ausblick Richtung Rama IX - hatte ein gutes Timing, dies ist der Zug vom Jatuporn

(http://farm5.static.flickr.com/4014/4447440716_14d8d42151.jpg)

Gut getroffen:

(http://farm5.static.flickr.com/4006/4447440718_37a99cd78f_b.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4030/4447440726_df5054ef53_b.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:31:56
(http://farm5.static.flickr.com/4006/4447440730_2383e286d7_b.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4027/4446669229_cf67c52312.jpg)

Farangs und anderes Gefaehrt in der Kolonne ...

(http://farm5.static.flickr.com/4006/4447445066_cf07a24fba.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2727/4447445616_3b52666e06.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:35:13
Moenche duerfen natuerlich auch nicht fehlen ...

(http://farm5.static.flickr.com/4037/4446670845_acf374e39a.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2723/4447446492_8b2680964b.jpg)

Mal ne Ansicht von unten ...

(http://farm3.static.flickr.com/2689/4446672049_381b9b7b04.jpg)

Hehe ...

(http://farm5.static.flickr.com/4063/4447447482_7ede730a34.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:36:48
Busse fuhren auch mit - Rote Radfahrer auch ( Leider kein Bild)

(http://farm5.static.flickr.com/4042/4446672953_a63238e9c9.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2690/4446673497_9d814be908.jpg)

... stay tuned ... VDO kommt noch ...  C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 20. März 2010, 14:47:27
@tom_bkk:

Danke für die erstklassige Live-Berichterstattung!

Wie lange dauerte es ungefähr, bis der Zug vorbei war - oder hast Du in etwa abschätzen können, wie lang er ist?

Gruss aus Korea
Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: georg am 20. März 2010, 14:55:24
Auch von mir an tom_bkk ein herzliches dankeschoen fuer die Bilder und tolle Berichterstattung,

gruss aus dem kalten Muenchen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 14:57:01
Mein Kollege war von ein paar Minuten da, die laufen immer noch vorbei - laut dem TV ist das Ende des Zuges immer noch an der Panfa ... VDO ist fertig, Upload laeuft  [-]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 20. März 2010, 15:02:57
tom_bkk  prima Bilderberricht.  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 20. März 2010, 15:06:09
@ tom_bkk...

Danke...! @ tom_bkk für die Bilder und die Berichterstattung...  ;}

Wo ist eigentlich die Verkehrspolizei...?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 20. März 2010, 15:13:18
Hier noch ein Tip im Internet z.Z. Live:

http://www.newskythailand.us/

http://www.uddthailand.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 15:18:01
15.00: Die Spitze des Zugs ist jetzt am Klong Toey Markt in der Rama IV, weiter gehts nach Silom
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 15:27:55
Hier das VDO: Bitte noch ein paar Minuten gedulden ... Youtube rechnet noch, dann wird die Qualitaet auch besser  ;]

---> http://www.youtube.com/watch?v=2HHwAfM3tUI
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 20. März 2010, 15:42:04
Live (?) TV auch hier:

http://www.redshirttv.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 15:57:03
16:00 war gerade nochmal an der gleichen Ecke ... sind eher mehr geworden, ein Ende des Zuges nicht in Sicht - schaue gegen 17.30 nochmal mit Kamera vor  }}

Der 7/11 da vorne macht das Geschaeft seines Lebens, alle Regale sind leer  ;)

Man koennte sich mal fragen, wievele sinds und wie lang ist der Zug. Also hier kamen die ersten gegen 12 Uhr an, jetzt ist es 16 Uhr. Geschaetzt bewegt sich die Kolonne so mit so 5km Schrittgeschwindigkeit schaetze ich mal.
Dann sind wir jetzt schonmal bei ca. 20km

Schaetzen wir mal ganz konservativ, auf 5 Meter kommen 50 Leute ( sind eher mehr ), dann kommt man bei 20 km immerhin schonmal auf 200.000

Oder gut, lassen wir mal ein paar Luecken dazwischen, dann sinds vielleicht ja doch nur 120 oder 150.000
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 20. März 2010, 16:01:45
Einfach gewaltig, was da abgeht.  }}

Was kann die "Pseudo-Elite" so einem Volk entgegenhalten....? 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 16:32:04
16.30 Die Spitze ist jetzt in Chinatown: http://bangkokpost.com/breakingnews/172198/red-shirt-convey-reaches-china-town - die ersten sollten also fast schon wieder am Anfang sein. Waere mal interessant zu wissen wo das Ende ist ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 20. März 2010, 16:56:54

wer wird sich denn der roten Flut wiedersetzen können ?  :] :] :]

Ist ja auch ein Zeichen von freier Meinungsaeusserung. Das mach nun mal Demokratie aus. Das jede politische Seite seine Meinung sagen kann.  ;) Auch mit Demos.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 17:54:56
In ein paar Minuten kommen ein paar neue Hammerbilder  ;) - nur kurz soviel, die marschieren nach jetzt fast 6 Stunden immer noch vorbei

Angeblich sind die ersten um ca. 16 Uhr an der Panfa angekommen.

http://www.nationmultimedia.com/home/Metropolitan-Police-estimates-number-of-red-shirts-30125168.html

25,000 sollen es nur gewesen sein - ich glaub das nicht ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 20. März 2010, 18:09:44
Mit der Schätzung der Demo-Teilnehmer liegen die meisten ganz schön daneben. Warum? Weil alles motorisiert ist. Bei der Streckenlänge und der Hitze wäre eine "Zu-Fuß-Demo" ja auch nicht möglich. Aber wie auch immer, es sind beeindruckende Bilder aus Bangkoks Straßen. Doch bisher eher ein Happening und glücklicherweise keine Krawalle.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 18:42:33
18.00 Ramkamhang Road: Nach 6 Stunden sind immer noch viele da

(http://farm3.static.flickr.com/2721/4446954605_6365f5acc2.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2775/4446955261_08fedb4939.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4044/4447732792_4d5cd7dd78.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4048/4447733272_6533435092.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 18:44:03
Einige wirklich dicke Schlitten waren auch dabei  ;) - ich glaub die haben keine 1000 Baht bekommen (waren 8 insgesamt in 20 Minuten)

(http://farm3.static.flickr.com/2721/4447733918_0380f296dd.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4040/4447735282_66b4f27fe7.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4045/4446960191_0ebd0f6bc2.jpg) :-X
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 18:47:56
(http://farm3.static.flickr.com/2779/4446958513_1b61093fec.jpg)

Pinkelpause

(http://farm3.static.flickr.com/2681/4447736766_fc3f603951.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4072/4446961801_535e05357a.jpg)

Thakki war auch da ...

(http://farm5.static.flickr.com/4001/4447738484_e0cd03d491.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2686/4446962911_4e688b92db.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4008/4446963439_18a2238bb7.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 20. März 2010, 19:53:28
Kein Neid aufkommen lassen...der schwarze Daimler im Bild, ist noch nicht bezahlt...
Erkennungszeichen: rote Autonummer...  8)

Danke...! ...nochmals @ tom_bkk für seine Bilder und Video`s...  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 20:06:17
Noch ein paar mehr ...

(http://farm5.static.flickr.com/4018/4447023361_4e77c21700.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2663/4447022625_d6fb5119e6.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2743/4447796592_241c1b38ff.jpg)

Mein Favorit

(http://farm3.static.flickr.com/2750/4447016291_c295d6c770.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 20:08:33
(http://farm3.static.flickr.com/2740/4447789238_f63005d722.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4060/4447775682_6239d0175f.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4011/4447770552_cc6be3e4b8.jpg)

Die gute Frau hat recht rumgeschimpft  :-)

(http://farm5.static.flickr.com/4003/4447769372_136a977f74.jpg)

Und der hat uns was gepredigt ( Hab da noch ein VDO, kommt noch ...)

(http://farm5.static.flickr.com/4061/4446993533_f821cb3e38.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 20:24:45
No ein paar mehr von einer anderen Kamera ... so gegen 18 Uhr ebenfalls

(http://farm3.static.flickr.com/2764/4447023893_1ed92bc69b.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4037/4447792986_7e76173230.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2709/4447016419_98c38a2e20.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2706/4447789830_f8334ff9fa.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2705/4447789116_962ec47b0b.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4022/4447788162_a86d821cb8.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 20:53:56
Der da ...

(http://farm3.static.flickr.com/2781/4447729702_f71ac47180.jpg)

ebenfalls ...

(http://farm3.static.flickr.com/2755/4447730178_4157f66242.jpg)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 21:40:17
Video #2: Hatte oben vergessen den Link reinzuposten http://www.youtube.com/watch?v=eQfYOGrta_c

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. März 2010, 22:21:31
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/20/politics/Red-shirts-lap-up-urban-support-30125174.html

20 Kilometer war der Zug laut Nation lang. Das koennte ganz gut hinkommen - laengste politische Prozessio in der Thai Geschichte ...

Zitat
A clear majority of those waving and cheering were working-class and lower-middle-class people, highlighting the growing disquiet over class inequality among the poor as well as indicating class solidarity

In der Mehrheit war es schon die "Arbeiterklasse, aber nach meiner Beobachtung waren doch auch einige andere mit dabei ...

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Cee am 20. März 2010, 22:43:49
So sieht es bei uns in der Schweiz jeweils am 1. August, am Nationalfeiertag aus. Die sind ja alle ganz
nett und hübsche Ladyes hat es offenbar haufenweise dabei. Wo sonst kann man seine Nobelkarosse
dermassen werbewirksam zelebrieren- ob da wohl auch Mercedes dahinter steckt??

Bei uns gibt es allerdings einen grosser Unterschied:
Da brennen auf den hohen Bergen die Höhenfeuer, überall fliegen Raketen hoch und knall tut es
mindestens wie damals auf dem Weg zur Beresina- ich meine von Westen nach Osten.

Grüsse
Cee
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: popey am 20. März 2010, 23:25:03
aber zum teil hübsche mädels dabei  nicht so zahnlose alte wie bei denn gelben an der flughafenbesetzung
da kann ich mich auch noch an die fotos erinneren
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 21. März 2010, 00:03:46
Noch mehrere unsortiert,  zum Ende des Zugs um 18 Uhr hier

(http://farm3.static.flickr.com/2692/4447013373_e437bddd30.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4036/4447788922_317c6cc757.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4022/4447792058_712b6e1547.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4044/4446956159_a2832917b2.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4053/4447798416_f787762f5b.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2767/4447020919_3d0b7552b4.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2710/4447019607_84829f0505.jpg)

(http://farm5.static.flickr.com/4001/4447793936_8ed5025236.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2457/4447793188_cc9f01c54e.jpg)

(http://farm3.static.flickr.com/2755/4447792322_553d2796c6.jpg)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 21. März 2010, 00:22:11
Zusammenfassung: Wie die Nation es schon richtig schrieb, war das ein fast schon ein Rosenmontagsumzug. Ich war 3 x vorne, aber von Agression habe ich nichts mitbekommen.
Ueberrascht war ich eher davon, wieviele Leute sich dem Konvoi anschlossen - und es waren nicht nur arme Leute, ein  Querschnitt durch alle Klassen - aber schon klar die Arbeiterklasse dominierend.

Zu Beginn dachte ich mir, die Bangkoker werden doch etwas sauer sein auf den Umzug - hatte ich so nicht ganz den Eindruck, die Gegenueberspur war auch stets leer. 2008 war ich mal bei der gelben Blockade am Regierungsgebaeude, das ging deutlich aggressiver ab, fast wie auf einer Versammlung der Zeugen Jehovas.

Die 65,000 halte ich fuer falsch - der Zug ging hier 6 Stunden ohne Nennenswerte Unterbrechung vorbei. Koennte richtig sein, das 65k (durch)marschiert sind, aber die 2 oder mehr Reihen neben der Strasse hauen auch nochmal rein - das waren viele hier, und woanders auch. Kaum glaube ich, dass man die alle bezahlen kann  ??? Es waren doch auch viele aus der Mittelschicht vorbei ...

So wie ich die Nachrichen interpretiere, hat das doch ein wenig Eindruck auf die Regierung hinterlassen http://bangkokpost.com/breakingnews/172205/pm-govt-udd-to-begin-talks-monday und auch http://bangkokpost.com/breakingnews/172210/udd-demands-to-meet-abhisit-only

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 21. März 2010, 00:28:46
wenn man Tom-BKK Rechnung zugrunde legt ist Thaki bald Pleite, oder die Thais bilden sich den doch eine Politische Meinung und vertreten sie auch  :} :} :} }}

Danke schön für die tollen Bilder, werde den Link eventuell in mein Forum setzten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 21. März 2010, 00:32:13
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/20/politics/Red-shirts-lap-up-urban-support-30125174.html

20 Kilometer war der Zug laut Nation lang. Das koennte ganz gut hinkommen - laengste politische Prozessio in der Thai Geschichte ...

Da werden wohl nicht nur hier im Forum ein paar Leute merken, dass man die Roten und ihre aktuelle Aktion unterschätzt, bzw. zu früh aufgegeben  hat.

Hoffentlich verläuft das weiterhin so friedlich!
Nach dem Trauma, welches die Flughafenbesetzung in uns ausgelöst hat, würde dann auch das Ausland sehen, dass man in Thailand doch einigermassen zivilisiert politisieren kann.
Davon würden dann schlussendlich beide Parteien profitieren (Investoren...).

Gruss und nochmal vielen Dank für die exklusiven Bilder!
Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 21. März 2010, 00:39:57
@moesi

Sind alle exklusiv, nur das erste vom Pantip haben wir uns geliehen ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 21. März 2010, 00:57:06
wenn man Tom-BKK Rechnung zugrunde legt ist Thaki bald Pleite, ...

Warum? Es wurde hier schon mehrfach angesprochen (auch von mir), dass die Entschädigung, welche den Demonstranten gezahlt wird, (zumindest zum Teil) aus der Bevölkerung stammt!
Laut meinen Bekannten aus dem Isaan, haben die, die nicht an die Demo konnten, denen gespendet, die nach Bangkok gingen.
Wer die Verhältnisse im Isaan kennt weiss, dass die wenigsten Arbeiter nennenswerte Ersparnisse haben.
Ohne diese Entschädigung für Getränke und Essen könnten sich die meisten von denen eine Woche Bangkok gar nicht leisten!

Das kannst Du nicht mit unseren Demonstranten vergleichen, die zwischen Scheiben zertrümmern und Autos demolieren schnell mal zum Bankomaten können,
um sich  im Mc Donalds zu stärken...

Gruss, Stefan

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. März 2010, 01:28:07
Noch ne Foddoserie von der heutigen Prozession  8) :

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/30875
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. März 2010, 01:32:05
der Attentatszirkus geht trotzdem auch heute Nacht weiter...  --C


Eine Granate ins Büro der Antikorruptionsbehörde mit Sachschaden und eine ins Verteidigunsministerium, ein verletzter Soldat.


http://www.nationmultimedia.com/home/NACC-head-office-hit-by-bomb-attack-30125197.html

http://www.nationmultimedia.com/home/Defence-Ministry-attacked-by-grenade-30125198.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 21. März 2010, 01:58:09
@ tom_BKK

Absolut Spitze, Deine Foto-Berichterstattung.

War leider heute die meiste Zeit beschäftigt und konnte nur mal heute morgen und jetzt am Abend (German time) mal online gehen. Habe aber telefonisch aus sehr gut informierten Quellen in Bangkok gehört, die Teilnehmerzahl habe wohl zwischen 50.000 und 100.000 gelegen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 21. März 2010, 02:20:35
wenn man Tom-BKK Rechnung zugrunde legt ist Thaki bald Pleite, ...

Mir scheint eher, das du dir deine Eigene Rechnung machst.

Wer, außer den "Gelben", behauptet denn das die Demonstranten bezahlt werden?

Im Übrigen sind die Aktionen zu groß als das es sich für Thaksin bzw. eine einzelne Person, bei dem hohen Risiko das man keinen Erfolg hat, lohnen könnte, diese zu Finanzieren. Bei den Menschenmassen und der  (zusammengezählt) wochenlangen Dauer der Demonstrationen müssten da etliche Milliarden Baht gespendet werden. Das macht IHMO selbst für Thaksin keinen Sinn.

@ tom_bkk, auch von mir ein großes Danke für deine Life-Berichterstattung.  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. März 2010, 02:52:14
Zujubeln  --C

Ich werds mir mal anschauen...



Wuerde ich auch gerne machen, aber solange die keine Samba-Taenzerinnen dabei haben...  ;] ;] ;]

ich tippe mal, da hat unser Waitong heute leider was verpasst  :-)  ;)  ...



(http://farm3.static.flickr.com/2457/4447793188_cc9f01c54e.jpg)



darum extra für ihn die gelbgefärbte Berichterstattung vom heutigen Event auf Ass-TV  {{  , dem Sender für den A....  {/ }{

http://manager.co.th/Politics/ViewNews.aspx?NewsID=9530000039227
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 21. März 2010, 03:44:09
Wer, außer den "Gelben", behauptet denn, dass die Demonstranten bezahlt werden?
Im Übrigen sind die Aktionen zu groß, als dass es sich für Thaksin bzw. eine einzelne Person ... lohnen könnte, diese zu finanzieren....
Alle "Nicht-Roten" zum Beispiel. Das Geld ist geflossen, das ist eine Tatsache, lieber hellmut, fragt sich nur aus welchen Kassen - und abgerechnet wird, bzw. wurde, nicht pro Tag. Mehrere Foristen haben es auf den Punkt gebracht: Die wenigsten Teilnehmer können es sich leisten, auf eigene Kosten in Bangkok zu sein, mittlerweile in der zweiten Woche. Sie haben zuhause ihren Job hingeschmissen - im Südosten werden inzwischen massenhaft Kambodschaner vermittelt, um in verschiedenen Firmen die Lücken zu schließen - und werden kaum ein dickes Sparbuch haben, auf das sie zurückgreifen können.
Auch ich glaube nicht, dass Thaksin der einzige Geldgeber sein sollte. Das ist momentan für ihn eine zu große Nummer, zumal er nicht an das Kapital herankommt, das ihm belassen wurde. Die Konten sind immer noch gesperrt. Große Summen würde er ohnehin nur dann locker machen, wenn er die Garantie hätte, in kürzester Zeit wieder ans Ruder zu kommen - bzw. seine Gefolgschaft die Macht übernehmen könnte. Und dagegen haben die sehr, sehr einflussreichen Leute in Thailand etwas.

der Attentatszirkus geht trotzdem auch heute Nacht weiter...
Schade, dass das fröhliche Happening - die Bilder von tom_bkk sind ein Beweis dafür - mit einer "Bombenstimmung" endet. Leider gibt es außer den beiden kurzen Meldungen in den Breaking News von TN und BP noch keine Einzelheiten, Fotos schon gar nicht. Auch im TV nicht - Stand: Sonntag 3.30 am. Immerhin sollen es die schwersten Bombenexplosionen (Granaten) seit Tagen, wenn nicht gar Wochen sein.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 21. März 2010, 04:26:39
Schon klar das die "Gelben" behaupten das die roten Demonstranten von jemandem im Hintergrund bezahlt werden.

Doch handfeste Beweise konnten sie bislang keine bringen, obwohl es nicht schwer sein dürfte, bei angeblich 100 000 bezahlten Leuten mindestens eine undichte Stelle zu finden.

Doch außer haltlosen Beschuldigungen haben die Gelben bis jetzt noch keinerlei "Fleisch am Knochen" (copyright Buci) vorzeigen können.

Das die Organisation der Demonstrationen sowie Transport, Verpflegung, Unterkunft ... viel Geld kostet, bestreitet niemand, am allerwenigsten die "Roten" selbst. Doch haben bislang etliche Member geschrieben das die Landbevölkerung selbst in die Streikkasse zahlen muss um überhaupt einen Platz in den Zubringerbussen zu bekommen.

Bei der Gelben Flughafenbesetzung war die Informationslage anders:
Allen Demonstranten wurde massiv Geld versprochen, doch nur einige Wenige haben wohl auch etwas bekommen. Die große Mehrheit wurde jedoch von den feinen Herren in Gelb um das versprochene Honorar betrogen. ... genau das rächt sich jetzt.

... Die wenigsten Teilnehmer können es sich leisten, auf eigene Kosten in Bangkok zu sein, ... Sie haben zuhause ihren Job hingeschmissen - im Südosten werden inzwischen massenhaft Kambodschaner vermittelt, um in verschiedenen Firmen die Lücken zu schließen ...

Na du scheinst ja echt Ahnung zu haben. Dann erkleer mir doch bitte mal wo der Südosten sein soll.  ???
Bislang dachte ich das im Golf von Siam, bis auf einige wenige Inseln (Samui ...) nur Wasser ist.  {--

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. März 2010, 04:42:18
das Video ist ein alter Hut, und steht auch in diesem Tread gefühlte 20 Seiten weiter vorne... :-)


Auf der roten Bühne werden laufend grössere und kleinere Spendenbeträge bekanntgegeben, und es gab mehrere "Fundraising Events", wie etwa ein grosses rotes Konzert mit zehntausenden zahlenden roten Teilnehmern im Khao Yai letzten November, wo sicher mehrere Millionen zusammenkamen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 21. März 2010, 04:42:54
sieht man doch hier bei youtube wie gezahlt wird http://www.youtube.com/watch?v=nW5RM5HFRu4 (http://www.youtube.com/watch?v=nW5RM5HFRu4) ...

Na das ist ja ein tolles Video.  :]   :]   :]

Wen, außer dir und ein paar anderen leichtgläubigen Farangs, wollen die Gelben denn mit diesem "Beweisvideo" überzeugen.

Hast du schon mal irgendwo in Thailand gesehen was für ein Gedränge entsteht wenn eine Promotiontruppe wertlose Werbegeschenke verteilt?
Wenn da in echt auf offener Straße 2000 Baht pro Rothemd verschenkt würden, gäbe es ein Gedränge das nicht viele überleben würden.
Die Schauspieler in dem Video jedoch scheinen sich derart zu langweilen, das die Regie sich größte Mühe machen muss.  {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. März 2010, 07:53:35
Hier noch ein Tip im Internet z.Z. Live:

http://www.newskythailand.us/

http://www.uddthailand.com/

@ Vicko, 

..meine Frau hat heute bald 6 Stunden   {+  Redshirt-TV im Internet angesehen. Nur die beiden von dir eingesetzten beiden Links angeklickt.  Ich konnte sie erst nach 22 Uhr am Computer weglocken, weil  RTL  dann den WM-Boxkampf mit Klitschko übertragen hat..  ;D




Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: KaiAcid am 21. März 2010, 10:01:26
Meine Freundin hat mir erzählt, dass die Roten wohl angekündigt haben, doch mal beim Flughafen vorbeizuschauen.
Ich bin da gerade mal vorbei gefahren und in der Tat sind da Hundertschaften an Polizei und Armee.

Aber bis jetzt noch keinen Roten gesichtet.

Sollten die wirklich da aufkreuzen wollen, werden sie es verdammt schwer haben, da durch zu kommen, ausser sie fahren eine gewisse Route ebenerdig und "anonym", denn wenn sie von der Lat Krabang aus kommen und dann zum Cargo Terminal, wiederum einen U-Turn in Richtung Haupt-Terminal machen, würden sie es schon schaffen, denn da steht keine Polizei...

Habe mir schon überlegt, irgend einen Leader der Roten anzurufen und ihm das mal zu verklickern...gegen ein entsprechendes Entgeld natürlich...  C--  {:}

Leider fahre ich spater nach Pattaya, also ist mit weiteren Berichten von mir erstmal nicht zu rechnen...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 21. März 2010, 10:15:23
"Leider" ist gut, hehe  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. März 2010, 10:23:33
Die vielen und aussage kraeftigen Bilder von tom_bkk und namtok
und die TV-Uebertragung sprechen Baende und sagen alles:

Das war ein Triumpfzug der Roten !!! }}

Meist auswaertige Thais, die aber von vielen Bangkoker willkommen geheissen wurden
und bejubelt und ermutigt wurden, weiter zu kaempfen.

Eine Parade von Hunderttausend Demo Teilnehmer, die der Regierung
zeigen will, was das Thai-Volk will:

Ruhe und Frieden, mehr Gerechtigkeit, Fortschritt und nicht Rueckschritt

Das heisst:
- Ruecktritt dieser Marionetten-Regierung und Neuwahlen

Wer jetzt immer noch von Misserfolg der ROTEN (des Volkes) redet, immer noch
die Leier von Bezahlung und gekauft anstimmt,
der hat Nichts begriffen....!

hellmut bringt es auf den Punkt, ich und Andere haben das auch schon geschrieben...
Sowas ist logistisch und von der Groesse her, gar moeglich....!!! --C



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 21. März 2010, 10:28:17
Noch ein paar mehr ...


(http://farm3.static.flickr.com/2663/4447022625_d6fb5119e6.jpg)



In dem Fall, wie auch in ein zwei anderen, könnte die Farbenpolitik "in der Mitte" echt Spass machen...   :-*
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: KaiAcid am 21. März 2010, 10:32:53
Ich würde das schon machen, Profuuu.
Habe ja schon Erfahrung mit den Gelbhemden am Flughafen gesammelt...

Siehe hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1054.msg24183#msg24183

Ich hoffe, dass wir diese Bilder nicht nochmal in Rot zu sehen bekommen.

Bin Morgen oder Übermorgen wieder in BKK.
Also Jungs, lässt Euch bis dahin noch Zeit, damit ich vorbei kommen und Fotos schiessen kann...  }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 21. März 2010, 10:38:39
Lass dir Zeit Kai.

Wäre ja schlimm, wenn du wegen einer ganz gewöhnlichen Flughafenbesetzung in BKK, die noch nicht mal strafbar ist, deinen Aufenthalt im Seebad verkürzen müsstest.... }{  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 21. März 2010, 10:42:15
Hat jemand etwas von Aktivitaeten der Gelb-Hemden gehoert??  ???
Eben gerade sind ein paar, mit Gelb-Hemden und Fahnen, voll beladene Pickups die Phaholyotin in Richtung Rachada gefahren. Und sehr laut waren sie auch
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 21. März 2010, 11:54:45
Meine Freundin hat mir erzählt, dass die Roten wohl angekündigt haben, doch mal beim Flughafen vorbeizuschauen.
Ich bin da gerade mal vorbei gefahren und in der Tat sind da Hundertschaften an Polizei und Armee.

Hat jemand etwas von Aktivitaeten der Gelb-Hemden gehoert??  ???
Eben gerade sind ein paar, mit Gelb-Hemden und Fahnen, voll beladene Pickups die Phaholyotin in Richtung Rachada gefahren. Und sehr laut waren sie auch

Hoffentlich handelt es sich hier um falsche Gerüchte! Sonst ists wohl schnell vorbei mit dem Frieden!

Besorgte Grüsse aus Korea
Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 21. März 2010, 12:09:49
Hallo Moesi
Ich wohne in der Phahoyothin und habe die 7-8 Pickups gesehen. War nur zu langsam und zu erstaunt um ein paar Bilder zu machen.
Aber soweit ich weis ist noch nichts bekannt. Zumindest kommen noch keine Nachrichten diesbezueglich.  :-X
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 21. März 2010, 12:42:03
@Ei Hia
Mit "Falsche Gerüchte" hab ich nicht Deine Beobachtung gemeint. Ich hoffe, dass die Gelben einem falschen Gerücht nachjagen.
Eine direkte Konfrontation von x-Tausenden Gelben mit den Roten wäre so ziemlich das Schlimmste, was ich mir vorstellen könnte!
(Bei Armee und Polizei gehe ich davon aus, dass viele von denen mit den Demonstranten sympatisieren könnten und desshalb wenig Motivation haben auf Eigene loszugehen).

Gruss, Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: popey am 21. März 2010, 13:26:37
Abhisit gibt gerade eine Pressekonferenz auf allen Tv Kanälen zu sehen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 21. März 2010, 15:58:25
Hier mal die Übersetzung der letzten Schlagzeile der Bangkok Post zu den drei Explosionen (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172278/explosions-related-to-udd-disunity). Recht mager, das Ganze, würd' ich mal sagen...

Explosionen auf „Uneinigkeit innerhalb der UDD zurückzuführen“

Die drei Bombenattentate spät in der Samstagnacht nahe des Demonstrationsortes der Rothemden in Bangkok könnten mit bestimmten Köpfen der UDD-Führungsriege in Verbindung stehen, heißt es aus dem Operationsstab zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung.

Der Operationsstab traf sich am Sonntag Morgen zu einer Sitzung und Führung des Stellvertretenden Premierministers Suthep Thaugsuban, der auch für Sicherheitsfragen verantwortlich ist.

Armeesprecher Sansern sagte, bei der Sitzung habe man die Aktivitäten der Rothemden-Demonstranten in Bangkok und die drei Explosionen an sensiblen Punkten am Samstag diskutiert.

Oberst Sansern berichtete, man sei sich darüber einig gewesen, daß es den Leuten hinter den Bombenattentaten nur darum gehe, die politischen Spannungen weiter zu verschärfen.

Er sagte, nach Einschätzung des Operationsstabes wären sich die Rothemden-Führer in ihrem Handeln nicht einig und würden unterschiedliche Ziele verfolgen. Daher könnte ihnen auch die Kontrolle über die Demonstranten und deren Aktivitäten entglitten sein

Er meinte: „Es ist sehr wahrscheinlich, daß diese Zwischenfälle aufgrund von mangelnder Einigkeit unter den Rothemden-Führern geschahen.“

Der Operationsstab hat die Zahl der Kontrollposten in der Hauptstadt von 50 auf 141 erhöht.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Khon Kaen2010 am 21. März 2010, 17:20:47
@TiT,
könnte auch sein, das es einigen Leuten zu friedlich zugeht.
Das die Roten eine derart grosse Demonstration so lange friedlich über die Zeit bekommen bringt Ihnen sicherlich Sympathien  in der BKK Bevölkung.
Das ist sicherlich einigen ein Dorn im Auge.
Ich hoffe das es weiterhin friedlich bleibt.
gruß
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 21. März 2010, 17:22:56
So, hier die Übersetzung einer Analyse der derzeitigen Situation - auch wenn's aus der "Nation" ist (http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/21/politics/After-the-procession-its-back-to-square-one-30125199.html). Ist meiner Meinung nach trotzdem mal lesenswert.

Nach dem Umzug geht’s wieder zurück auf „Start“

Thaksin Shinawatra hat seine Anhänger aufgefordert, noch ein bißchen länger durchzuhalten, aber so, wie die Dinge gerade laufen, nimmt der Endkampf in Bangkok immer mehr die Züge einer Fernsehserie an, bei der die Drehbuchautoren nicht mehr wissen, wie sie letztlich zu einem Ende kommen sollen. Die Rückkehr der Roten zur Phan-Fa-Brücke am Abend nach dem gestrigen friedlichen Umzug durch Bangkok mit tausenden von Fahrzeugen war schon fast ein symbolisches „Zurück auf Start“.

Mit Satit Wongnongtaey auf Regierungs- und Weng Tojirakarn auf Rothemden-Seite kam neue Hoffnung auf Verhandlungen auf. Allerdings hat sich der Charakter der Auseinandersetzung inzwischen geändert von „ich schlag dich innerhalb von zwei Runden k.o.“ zu einem extremen Taktieren, das über die volle Rundenzahl gehen kann. Satit und Weng mögen zwar mit Gesprächen beginnen können, aber zwischen den beiden Männern, auf die es wirklich ankommt, liegen noch immer Welten voll von intrigantem Propagandakrieg.

Offensichtlich hat Thaksin die gestrigen Aktivitäten als Kampagne zur Sympathiegewinnung konzipiert. Damit wollte er Premierminister Abhisit Vejjajivas Versuch kontern, die Kundgebung zu diskreditieren  als Mittel seines Gegenspielers, Haß zu säen und die gesellschaftliche Spaltung zu vertiefen. Die Demonstranten winkten und lächelten während ihres Marsches durch die Stadt den Zuschauern zu und wurden in einigen Gegenden freundlich begrüßt, ernteten in anderen Gegenden aber auch Ablehnung bis hin zur Feindseligkeit. Was bei dem ganzen langen Zug aber nicht rüberkam, war ein Thema, das Thaksin in den letzten Tagen verstärkt in den Vordergrund zu rücken versucht hatte – daß es sich hierbei um einen Klassenkampf zwischen Phrai (Sklaven bzw. einfache Bauern) und Ammart (Aristokraten bzw. Royalisten) handele.

Wegen der Fotos von Thaksin, als er in Montenegro eine Hotelrenovierung in einem Strandparadies inspizierte, konnte vielmehr Abhisit das Phrai-Thema aufgreifen und daraus für sich selbst Kapital schlagen. In einer raschen Abfolge von Medien-Interviews bemühte er sich, ihn niederzumachen und spottete über den reichsten Phrai, den die Welt je gesehen hat. Unterstützung erhielt er dabei vom Vorsitzenden der Demokraten, Chuan Leekpai, der davor warnte, daß die Ausrufung eines „Klassenkampfes“ Thailand in eine verheerende und nicht wieder gut zu machende Spaltung treiben könne.

Der schon vor einiger Zeit erfolge Friedensappell aus neutralem Lager hat die Strategien beider Parteien beeinflußt, denn keine Seite wollte als der Schuldige für Gewalttätigkeiten dastehen. Nun befindet sich die Auseinandersetzung an dem Punkt, wo es darauf ankommt, welche Partei ihre Sicht der Dinge dem bislang noch unvoreingenommenen Bevölkerungsteil in Thailand noch weiter schmackhaft machen kann. Geht es darum, daß die arme, unterdrückte  Landbevölkerung sich gegen eine nicht legitimierte und mißbräuchlich handelnde Staatsmacht wehrt oder vielmehr darum, daß ein politischer Flüchtling mit einer nur seinen eigenen Interessen dienenden Haßkampagne soziale Unruhen schürt?

Der Umzug wurde in größerem Umfang als bislang durch Phuea-Thai-Abgeordnete unterstützt, die sich zuvor den Demonstrationen gegenüber distanziert verhalten hatten, was zu geringeren Demonstrantenzahlen in Bangkok geführt hatte. Das eher späte Auftreten der Phuea Thai auf der Bühne wurde gestern von Parteiführer Chavalit Yongchaiyudh gekrönt, der die Menge bei der Phan-Fa-Brücke besuchte. „Ich habe nie zuvor so eine Disziplin gesehen,“ sagte Chavalit zu den Demonstranten und lobte ihren friedlichen Zug durch Bangkok. „Heute haben wir unseren Auftrag erfüllt.“

Den Rothemden-Führern dürfte es guttun, daß die Zahl der Demonstranten wieder zugenommen hat, was bedeutet, daß Verstärkung aus den Provinzen angekommen sein muß.

Da tänzeln sie nun umeinander herum wie zwei Boxer und tasten sich gegenseitig ab. Bei einer echten Sportveranstaltung wäre so etwas nur langweilig und das Eintrittsgeld nicht wert. Aber hier, wo der Frieden in Thailand am seidenen Faden hängt, könnte zumindest im Augenblick dieser Zustand das Beste sein, was dem Land passieren kann.


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: solliz666 am 21. März 2010, 17:44:42
Hallo Leute
Muss mich jetzt auch mal hier zu Wort melden!
Ich verfolge diesen Thread von Anfang an! Es ist das Erste am Morgen wenn ich den Tip öffne!

Ich möchte mich für die Berichterstattung unserer Member bedanken
!! vor allem @TiT mit seinen Übersetzungen!!!!

mfG Olaf
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: thai.fun am 21. März 2010, 17:49:34
Ich möchte mich für die Berichterstattung unserer Member bedanken
!! vor allem @TiT mit seinen Übersetzungen!!!!

  ich ebenso, Danke herzlichst. Der thai.fun Max
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. März 2010, 18:18:00
Das heisst:
- Ruecktritt dieser Marionetten-Regierung und Neuwahlen

Der Rücktritt der Marionettenregierung allein und Neuwahlen nützen nichts, solange nicht gleichzeitig die Giftzähne ...

EDIT

Solange daher die Armee nicht unter Kontrolle eines vom Volk gewählten Parlaments steht, ist jeder Farang,  der  die jeweilige Regierung in Thailand trotzdem als demokratisch bezeichnet, ein Traumtänzer , informelles Mitglied der Gelben oder einfach nur ein seltsamer „Fred“ , der uns eine Bananenrepublik für eine Demokratie vormachen will... ;D

 Es gibt also noch viel zu tun für die Redshirts und ob die ihre Ziele nur durch friedliches Herummarschieren in BKK und anderswo erreichen können, wage ich stark zu bezweifeln. Vielleicht geschieht aber mal ein kleines Wunder..?  Hoffen kann man ja noch , denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt..
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 21. März 2010, 19:00:57
Nach "unbestätigten" Berichten zufolge...soll die Armee pro Soldat und Tag in Bangkok, 300 Bath erhalten plus Verpflegung...  }{
Im Süden des Landes werden nur 120 Bath/Tag/Soldat gezahlt...

Bis jetzt wurde noch kein Geld ausgezahlt...oder hat sich schon ein General bedient...?

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 21. März 2010, 20:18:32

Solange daher die Armee nicht unter Kontrolle eines vom Volk gewählten Parlaments steht, ist jeder Farang,  der  die jeweilige Regierung in Thailand trotzdem als demokratisch bezeichnet, ein Traumtänzer , informelles Mitglied der Gelben oder einfach nur ein seltsamer „Fred“ , der uns eine Bananenrepublik für eine Demokratie vormachen will... ;D


Jetzt fehlt nur noch die Behauptung, Thailand war unter THAKSIN, eine Demokratie, in der das Militaer dem Willen des  Parlaments unterstand  :] :] :].
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 21. März 2010, 20:31:52
das war der einzige ROTE den ich heute gesehen habe ...

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-22/7e906c322471da14013a1b98bee457e0.JPG)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. März 2010, 21:36:45
Solange daher die Armee nicht unter Kontrolle eines vom Volk gewählten Parlaments steht, ist jeder Farang,  der  die jeweilige Regierung in Thailand trotzdem als demokratisch bezeichnet, ein Traumtänzer

Der offene Meinungsaustausch der einzelnen politischen Parteien den sie auch mit Demos und in den Medien kund tun ist schon ein Zeichen von Demokratie. Glaube kaum das so etwas in einer Diktaturen wie Burma, Nordkorea moeglich waehre. Die Demo am Sonnabend  sollte man nicht verwecheln mit dem roten Mob zu Songkran der mit Molotovcoktails rumgelaufen ist, Tanklaster in die Luft sprengen wollte und oeffendliche Busse angezuendet hat.  Ein Zeichen von Demokratie ist auch das Bestrafen eines korupten  PM der sich schamlos die Taschen gefuellt hatte.  ;D Mir tut eher die UDD leid wenn sie Thaksin zu ihrem Allheilmittel auszurufen und keine Alternativen haben. Die Ziele der UDD sind auf dem ersten Blick ehrenhaft aber entpuppen sich leider als Trittprett fuer Thaksins Rueckkehr.  ;D Daher erreichen sie auch nur die Waehlerschaft der Roten. Das beim Werben um Demonstranten noch mit finaziellem Mitteln nachgeholfen werden muss spielt da eher eine Nebenrolle. Zeigt aber was man alles mit Geld in Thaiand erreichen kann.  8) Demokratie in westlichen Sinn hat es eh noch nie gegeben in Thailand.   Nicht unter Abshit oder Thaksin.  ;)

PS Wenn die UDD von Klassenkampf spricht ist es schoen zu sehen das die Arbeiterklasse in Thailand Merzedes faehrt.   ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 21. März 2010, 22:06:36
Zitat
Die Demo am Sonnabend  sollte man nicht verwecheln mit dem roten Mob zu Songkran der mit Molotovcoktails rumgelaufen ist, Tanklaster in die Luft sprengen wollte und oeffendliche Busse angezuendet hat.

Fredie, warum erzaehlst du nicht einfach die ganze Geschichte.  :o
Damals waren auch 200'000 friedliche Demonstranten auf der Strasse, bevor dann die Armee angefangen hat, im Morgengrauen zu provozieren und auf sie zu schiessen.
Wahrscheinlich wird es wohl diesmal aehnlich abgehen (Vermute ich mal). Man hoert ja schon von verschiedenen angeblichen Bombenanschlaegen.  }{ Das muessen ja wohl die roten Demo-Teilnehmer gewesen sein. Wer denn sonst?  }{

Zitat von KhonKaen2010:
Zitat
Das die Roten eine derart grosse Demonstration so lange friedlich über die Zeit bekommen bringt Ihnen sicherlich Sympathien  in der BKK Bevölkung.
Das ist sicherlich einigen ein Dorn im Auge


 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 21. März 2010, 22:11:15
Wenn die UDD von Klassenkampf spricht ist es schoen zu sehen das die Arbeiterklasse in Thailand Merzedes faehrt.   ;D

Es wird nicht Belegt, aber man spricht schon davon..."die Arbeiterklasse fährt Mercedes"...  ???

Vielleicht wurde aber der Mercedes nur als Werbemittel von der Autoindustrie gesponsert...oder ein vermögender Thai hat eine politische Meinung...usw.

Alles ist denkbar...!





Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. März 2010, 22:24:22
Es wird nicht Belegt, aber man spricht schon davon..."die Arbeiterklasse fährt Mercedes"...  ???

Mal sehen wann die Farmer in Bangkok mit Benz (angkor   :-) ) vorfahren.    ;D Die wollen ja spaehrer demonstrieren.  :D Vielleicht sponsort ja Honda diese Veranstaltung und sie fahren mit Honda.  8)  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 21. März 2010, 22:35:54
Aua Fred,deine Kommentare waren selten hilfreich,aber nun überholst du dich selber.Les morgen noch mal was du uns zugemutet hast und zünde eine Kerze an.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. März 2010, 22:38:39
author=Kubo [quote link=topic=4451.msg107457#msg107457 date=1269170280]


Jetzt fehlt nur noch die Behauptung, Thailand war unter THAKSIN, eine Demokratie, in der das Militaer dem Willen des  Parlaments unterstand  

Du argumentierst schon wie Fred.. --C  und willst doch mit solchem dummen Spruch  nur den undemokratischen Zustand von heute damit rechtfertigen, daß die Armee auch unter Thaksin schon "selbständig" war..   8)

Dabei übersiehst du geflissentlich, daß Thaksin weggeputscht worden ist und die Abhisit-Regierung noch offizieller Lesart angetreten ist, um ..angeblich im Gegensatz zum weggeputschten  Thaksin.. endlich der Demokratie zum Siege zu verhelfen.

Die Wirklichkeit sieht doch ganz anders aus. Diese sogenannten Demokraten und die Marionette Abhisit sind echte Antidemokraten und Marionetten der "Eliten" im Lande.

Das ist um so schlimmer, weil sie unter der „falscher Flagge „Demokraten“ segeln.. Da waren Thai rak Thai, die Selbstliebenden immerhin erheblich ehrlicher und Thaksin konnte sich dann auch selbst lieben, ohne gleichzeitig verlogen und volksverdummend unter falscher Flagge segeln zu müssen.

Die jetzige Demokratiebewegung wird aber bestimmt auch zufrieden sein, wenn sie ohne Thaksin die demokratische Entwicklung voranbringen kann. Da Thaksin aber von noch schlimmeren oder Machtstrebern und Neidern gewaltsam entmachtet wurde, eignet er sich nun besonders gut als „Zugpferd“ für die rote Bewegung und engagierter Kämpfer gegen Abhisit & Co.  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. März 2010, 22:43:35

Fredie, warum erzaehlst du nicht einfach die ganze Geschichte.  :o
Damals waren auch 200'000 friedliche Demonstranten auf der Strasse, bevor dann die Armee angefangen hat, im Morgengrauen zu provozieren und auf sie zu schiessen.
Wahrscheinlich wird es wohl diesmal aehnlich abgehen (Vermute ich mal). Man hoert ja schon von verschiedenen angeblichen Bombenanschlaegen.  }{ Das muessen ja wohl die roten Demo-Teilnehmer gewesen sein. Wer denn sonst?  }{



http://www.youtube.com/watch?v=aVGKm7GSqcw&feature=channel

Das sind Aufnahmen von den angeblich so friedlichen Protesten am 12. April. Da war die Armee aber noch ganz lieb.  Von einem asiatischen Newssender ausgestrahlt.  Von provozierender Armee ist da nichts zu sehen. Eher das Gegenteil wenn man die Rothemden auf den Panzern umherturnen sieht.  ;) Waren bestimmt alles Gelbe die sich ein Rotens Shirt angezogen haben um zu randalieren. So wird es ja gerne von den Roten verbreitet.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. März 2010, 22:55:04
Demokratie in westlichen Sinn hat es eh noch nie gegeben in Thailand.   Nicht unter Abshit oder Thaksin. 

Vermutlich arbeitet man aber inzwischen schon daran, wie du unschwer an den derzeitigen Demonstrationen erkennen kannst.  ;D
Einfach ist das natürlich nicht ; ..und schnell geht so etwas auch nicht. Aber die Entwicklung in die "richtige" demokratishe Richtung wird niemand aufhalten können..

Zitat
PS Wenn die UDD von Klassenkampf spricht ist es schoen zu sehen das die Arbeiterklasse in Thailand Merzedes faehrt.   ;D

Das kommt in TH früher oder später auch noch. In Deutschland hat die entsprechende Entwicklung zum satten und kampfentwöhnten Wohlstandsland auch ziemlich lange gedauert. Jetzt wird shon wieder eifrig "zurückgerudert" weil zuviel auf Pump gelebt wurde und das auf Dauerwachstum angewiesene Schneeballsystem wegen Bedarfssättigung nicht mehr richtig funktioniert.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. März 2010, 23:25:37
Gerade Nattawut Live : morgen ist Ruhetag, aber am Dienstag wird zum Generalstreik aufgerufen, um die alldienstägliche Kabinettsitzung  zu verhindern, sollte sie ausserhalb der Kaserne stattfinden
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. März 2010, 23:35:00
Vermutlich arbeitet man aber inzwischen schon daran, wie du unschwer an den derzeitigen Demonstrationen erkennen kannst.  ;D
Einfach ist das natürlich nicht ; ..und schnell geht so etwas auch nicht. Aber die Entwicklung in die "richtige" demokratishe Richtung wird niemand aufhalten können..


Jedes Jahr auf Wunsch einer Partei Neuwahlen abhalten zu wollen ist aber auch nicht die Loesung.  :-) Aber vielleicht ist man ja jetzt schon im Wahlkampf.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 22. März 2010, 00:09:33
Zitat
Jedes Jahr auf Wunsch einer Partei Neuwahlen abhalten zu wollen ist aber auch nicht die Loesung.

Ja natuerlich !

Aber vielleicht waere es nach 18 Militaerputschen mal an der Zeit, eine vom Volk gewaehlte Regierung ihren Job auch ausueben zu lassen.  8)

Und vermutlich hat Kubo das so gemeint als er schrieb:
Zitat
Vermutlich arbeitet man aber inzwischen schon daran, wie du unschwer an den derzeitigen Demonstrationen erkennen kannst.  Grin
Einfach ist das natürlich nicht ; ..und schnell geht so etwas auch nicht. Aber die Entwicklung in die "richtige" demokratishe Richtung wird niemand aufhalten können..




Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 22. März 2010, 01:15:33
@fred
Zitat
Ja 18 Putsche sind keine ruhmreiche Geschicht. Eine Patentloesung hat zur Zeit wohl keine Seite.

Aber ein großer Schritt vorwärts wäre, jene zu entmachten, die für diese Putsche verantwortlich sind. Das ist an 1ster Stelle das Militär gefolgt von der sogenannten "alten Elite". Nicht unbedingt demokratiefördernd EDIT.
Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 22. März 2010, 02:59:44
die letzten übriggebliebenen Liter Blut wurden heute künstlerisch verarbeitet:


(http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/22/politics/images/30125243-01.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 22. März 2010, 03:00:50

Die jetzige Demokratiebewegung wird aber bestimmt auch zufrieden sein, wenn sie ohne Thaksin die demokratische Entwicklung voranbringen kann. Da Thaksin aber von noch schlimmeren oder Machtstrebern und Neidern gewaltsam entmachtet wurde, eignet er sich nun besonders gut als „Zugpferd“ für die rote Bewegung und engagierter Kämpfer gegen Abhisit & Co.  

Zumal Thaksin bewiesen hat, dass man demokratische Wahlen in Thailand gewinnen kann, ohne das die ganze Militärführung und die Amart mit Waffengewalt nachhilft...

Ein Abishit traut sich nicht mal das Wort Neuwahlen in den Mund zu nehmen...warum wohl...? Ach so...wie heißt seine Partei...? ..."DP"...  :]
 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 22. März 2010, 05:50:55
Vermutlich Jedes Jahr auf Wunsch einer Partei Neuwahlen abhalten zu wollen ist aber auch nicht die Loesung.  :-) Aber vielleicht ist man ja jetzt schon im Wahlkampf.

Neuwahlen sind deshalb erforderlich, weil der jetzige Zustand nur durch mehrfachen "Schmu" (=Manipulationen) entstanden ist. Begonnen hat es mit dem Putsch und anschließend ging es weiter mit Sauereien wie Flughafenbesetzung und Absägen vom Volk gewählter Regierungschefs mittels Gewalt oder mit anderen Tricksereien inklusive Parteienverbot und Kaltstellung gegnerischer Politiker wegen angeblicher Stimmenkäufe.

Die  Abgeordneten der Putschgewinnler waren dann immer noch zu feige, sich dem Volk zur Wahl zu stellen, sondern es wurde so lange intern herumgetrickst, bis mit irgendwelchen Überläufern die Marionette Abhisit endlich an die Macht gelangte. Alles also ein totaler „Schmarrn“, wie aus einer Kömödie "Gauner gegen Gauner", denn z.B. die sogenannten "Stimmenkäufe" waren und sind in dem Land mit anerkannt traditioneller Korruptionskultur sowieso bei allen Parteien üblich.

Nur hatte nach dem Putsch die eine bestimmte „Bande“ die Unterstützung der Armee und weiterer Mächtiger und die andere nicht. ;D

Kein Wunder also , wenn die Mehrheit des Volkes jetzt endlich  mittels Neuwahlen wieder selbst bestimmen will, von wem es zukünftig regiert wird .. Die Leute wollen dabei jedoch auch nicht akzeptieren, daß ihnen zur geforderten Neuwahl eventuell nur eine von den illegalen, weil  putschbegünstigten Machthabern durch allerlei Manipulationen vorher „gefilterte“ Auswahl von Politikern vorgesetzt wird.  8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 22. März 2010, 06:32:36
Ja das ist ein Intressanter Tread,

Was mir Aufgefallen ist, hat dieser auch das Potenzial zur neuen Sprachbildung, wie zum Beispiel:

                                                  "Bist du fred"

Der hat das Potenzial Weltweit die Runde zu machen um etwas auszudrücken wie es auch die Wörter Mega und Giga getan haben.

GrussMai Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 22. März 2010, 06:40:13
fuer Leute wie Gelbfred die immer behaupten Abi sei auf demokratischen Weg an die Macht gekommen fand ich in einem thaiforum die passende satirische antwort

(http://img163.imageshack.us/img163/7191/rolli.jpg) (http://img163.imageshack.us/i/rolli.jpg/)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 22. März 2010, 08:10:17
 :] - aber wetten, gleich kommt fred wieder mit dem Schwager daher  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: CH-Maercu am 22. März 2010, 11:38:51
Hallo zusammen

Bin gerade in Phuket und habe für Morgen einen Flug nach Bangkok gebucht um noch ein bischen zu shoppen bevors dann wieder nach Hause geht... Könnt ihr mir sagen ob man zur Zeit überhaupt in die Stadt kommt per Taxi?? Sind die Hotels "normal" erreichbar?
Wie sieht es mit den Öffnungszeiten der Einkaufszentren wie zum Bsp MBK aus?? Gibt es da irgendwelche Einschränkungen? Und kann man ohne Risiken die grossen Night Basar besuchen?

Danke im Voraus für eure Tipps und Antworten
Marc
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 22. März 2010, 12:29:57
Komme gerade aus der Stadt. Pratunam.  8)
Ist alles ruhig und normal. Wie es morgen aussieht das weis man noch nicht. Es snd wieder Laeufe angesagt.  --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: CH-Maercu am 22. März 2010, 12:45:02
hi

danke für die Antwort. Was ist denn Pratunam genau? Empfehlenswert?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 22. März 2010, 14:49:17
Klasse Idee - 1.000 Rothemd-Damen sollen jetzt die Zelte der Soldaten rings um die Demo-Meile nach Waffen durchsuchen.  }}

Das meldet zumindest gerade die Bangkok Post: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172351/udd-ladies-to-check-for-armed-soliders

Allerdings hat der Krisenstab im Moment noch Bauchschmerzen, ob er seine Truppen wirklich diesem geballten weiblichen Angriff aussetzen will. Sind vielleicht nicht alle Soldaten so richtig moralisch gefestigt  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. März 2010, 15:00:50
@ Kubo

Die Boesen sind also die Koalitionspartner die nicht mehr mit den Roten zusamenarbeiten wollen. Ach ja die Demokraten sowieso.  ;) Also mal wieder Wahlen. Was machen die Roten eigentlich wenn sie nach den Wahlen wieder keine Mehrheit haben und die Demokraten so weiterregieren.   Wieder Neuwahlen?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 22. März 2010, 16:23:59
Die machen dann solange Demo,bis die Richtigen am Ruder sind. :D :] C-- {/ {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 22. März 2010, 17:05:06
Die Ä Richtigen sind doch schon dran! Khun Somsak hat doch den Weltrekord im Dauerdemonstrieren erworben. Lieber Fred, die Gedanken sind frei, auch wenn sie wie
Kraut und Rueben daherkommen. ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 22. März 2010, 17:44:15
Die von wem auch immer geheimnisvoll und vor allem beinahe wirkungslos inszenierten Bombenanschlaege gegen Institutionen der Regierung und des Militaers erinnern mich
immer oefter an den von Herrmann Goering inszenierten Reichstagsbrand um die demokratische Opposition dann mittels Militaer und in den Polizeidienst uebernommener
SA mit Stumpf und Stiel endgueltig auszurotten. Gegen die Rothemden - Opposition, die sich aber so ausgesprochen gewaltlos, freundlich und diszuipliniert verhaelt,
ist es schwer, den Gewalthebel anzusetzen, ohne dabei DAS GESICHT ZU VERLIEREN. {-- {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 22. März 2010, 18:00:03

Solange daher die Armee nicht unter Kontrolle eines vom Volk gewählten Parlaments steht, ist jeder Farang,  der  die jeweilige Regierung in Thailand trotzdem als demokratisch bezeichnet, ein Traumtänzer , informelles Mitglied der Gelben oder einfach nur ein seltsamer „Fred“ , der uns eine Bananenrepublik für eine Demokratie vormachen will... ;D


Jetzt fehlt nur noch die Behauptung, Thailand war unter THAKSIN, eine Demokratie, in der das Militaer dem Willen des  Parlaments unterstand  :] :] :].

Kubo meint:

Du argumentierst schon wie Fred.. und willst doch mit solchem dummen Spruch nur den undemokratischen Zustand von heute damit rechtfertigen, daß die Armee auch unter Thaksin schon "selbständig" war..


Ich meine:

Du argumentierst wieder Kubo-tisch-intelligent und willst mit derartig intelligenten Spruechen wiedereinmal den Beweis liefern, dass Gruffert recht hat, in dem er einst bemerkte: "Kubo springt darauf an wie der Pawlowsche Hund"

Quelle:

Re: Abhisit siegt in Moral-Thaksin in Kompetenz. Wer ist der Bessere für Thailand?
« Antworten #765 am: 30. Oktober 2009, 18:43:08 »


Lerne erstmal ruhig die Meinung eines Foristen kennen und  verstehen, bevor du Pawlow's Forschungen zum X-ten mal bestaetigst.


Fangen wir mal mit diesem Zitat an:

Das Volk braucht keinen Fuehrer, es braucht Gerechtigkeit.

Gerechtigkeit gab es weder bei ROT noch GELB, deshalb weg mit allen die gegen Gerechtigkeit sind.

Quelle:

Re: THAKSIN-hau ab !
« Antworten #10 am: Gestern um 20:31:00 »


Woraus leitest du eine Rechtfertigung, meinerseits, der undemokratischen Zustaende ab ?




Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 22. März 2010, 18:22:52

Woraus leitest du eine Rechtfertigung, meinerseits, der undemokratischen Zustaende ab ?

Aus der Konstruktion deiner Beiträge . Du fredelst doch ständig nur herum. Anstatt dafür zu plädieren, dass diese an die Macht getrickste Marionettenregierung Abhisit mitsamt ihren Hintermännern zum Teufel gejagt wird und das Volk selbst in freien Wahlen bestimmen kann, von wem es regiert werden will, faselst du sinnlose Sprüche von "Gerechtigkeit" und sonstigem Bla bla, was von den akuten und zu beseitigenden Mißständen, welche von den Roten angeprangert werden,  doch nur ablenken soll.

Wenn die Redshirts jetzt freie und von irgendwelchen Mächtigen nicht mit erneuten Tricksereien manipulierte Neuwahlen fordern, ist das verständlich und nachvollziehbar, dein diffuses  Bla bla und Phrasendreschen von "Gerechtigkeit" aber leider nicht.. Kann es natürlich auch nicht, denn eine "Gerechtigkeit" ist ..wenn überhaupt..unter Marionettenregierungen der Marke Abhisit am wenigsten zu erlangen.

Dazu ist zunächst einmal der von den Roten zunächst angestrebte 1. Schritt erforderlich. Freie und demokratische Wahlen..ohne "wenn und aber".. 








Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. März 2010, 19:03:07
Die Ä Richtigen sind doch schon dran! Khun Somsak hat doch den Weltrekord im Dauerdemonstrieren erworben. Lieber Fred, die Gedanken sind frei, auch wenn sie wie
Kraut und Rueben daherkommen. ;D

Ja wer die Richtigen sind ist schwer zu sagen. Das nimmt ja nun jede Seite fuer sich in Anspruch. Das lass ich dann mal lieber die Thais entscheiden. Es gibt ja schon schlimme Geruechte bei den Roten das die Demokraten Thaksins System uebernehmen und vor den Wahlen Wahlgeschenke  austeilen  in dem sie Krediten fuer Farmer erlassen oder aehnlichen angenehmer Sachen.  :o  :D

Eine politische Seite kann man eigentlich nur an ihren Aussagen, deren Umsetzung oder Wahrheitsgehalt messen. Mal abgesehen von dem Geplaenkel der zweiten Reihe.

Wenn ich dann hoehre eine Million kommen zu der Demo, 20 000 Monks beteiligen sich an der Demo, das ist Klassenkampf oder diverser Putschgeruechte kommen mir da so meine Zweifel bei den Roten.  8) Wobei die Aussage wir protestieren friedlich ja nach anfaenglichen  Skepsis (siehe Songkran 2009) durchaus seine Berechtigung hat und sehr positiv zu bewerten ist. Vielleicht zieht ja doch noch mal eine vernueftige Streitkultur auf politischer Ebene in Thaland ein ohne das man sich gegenseitig die Koepfe einschlaegt, Tatsachen schafft und Demonstranten fuer Geld anheuert.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 22. März 2010, 19:22:08
@ fred, das ist schwer möglich (vernueftige Streitkultur) in Thailand, die sind nämlich noch Starrköpfiger als du!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 22. März 2010, 19:23:54
Ich weiss nicht warum er sich so an der Million hochzieht unser Fredel, allein schon die Laenge des Demonstrationszuges und die Dauer muesste Dir zu denken geben das die staatlichen Stellen die Zahlen nach unten korrigiert haben.
Auch sind wie in der 2. demowoche, einige sind schon heimgefahren und einige neu gekommen, fuer naechstes Wochenende ist schon wieder ein marsch geplant, vermutlich wieder mit neuen Publikum, wenn das so weitergeht sind dann insgesamt 1 Million Demonstranten bis Songkran insgesamt nicht unrealistisch.
Auf jeden Fall verlaeuft alles friedlich, von den paar Granaten (die scheint es wohl an jeder Strassenecke fuer jedermann zu geben) mal abgesehen
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 22. März 2010, 19:26:31
Sind die Granaten,frei Käuflich in Th. C-- {/ {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 22. März 2010, 19:31:00
Sind die Granaten,frei Käuflich in Th. C-- {/ {[

scheint so als ob es die irgendwo umsonst gaebe
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. März 2010, 19:41:23
Ich weiss nicht warum er sich so an der Million hochzieht unser Fredel, allein schon die Laenge des Demonstrationszuges und die Dauer muesste Dir zu denken geben das die staatlichen Stellen die Zahlen nach unten korrigiert haben.

Die einen nach oben die anderen nach unten. Die Mitte stimmt da meistens.  ;)

Auf jeden Fall verlaeuft alles friedlich, von den paar Granaten (die scheint es wohl an jeder Strassenecke fuer jedermann zu geben) mal abgesehen

Wobei man sagen muss das die Granaten keinen so richtigen Schaden anrichten. Mal abgesehen von den 2 verletzten Soldaten. Da waren die erste Granate auf die Bank in der Silom nach Thaksins Urteil noch am wirkungsvollsten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 22. März 2010, 21:05:54
Was machen die Roten eigentlich wenn sie nach den Wahlen wieder keine Mehrheit haben ...

Hää  ??? ???

Mal im ernst Fred. Du machst das doch absichtlich. So ist es doch oder?  Gib es zu !!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 22. März 2010, 21:19:55
Der fred bleibt immer beim Cover meiner Buchempfehlung haengen - vielleicht ist es zu gelb  ??? ( oder auch Gruen, das ist ja die PAD hier )

(http://www.thailandtip.de/fileadmin/userfiles/tom_bkk/sonstiges/satire/politik-fuer-dumme_com.jpg)

Aber ich helf dem fred mal hier - falls er nicht soweit blaettern mag, die Bedeutung des Wortes Koalition besser zu verstehen  ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Koalition_(Politik) - die ersten beiden Saetze  ;)

Eine Koalition (vom lateinischen coalitio „Vereinigung, Zusammenschluss, Zusammenkunft“) in der Politik ist ein temporäres Bündnis von politischen Parteien für die Dauer einer Legislaturperiode.
Parteien koalieren in vielen Staaten miteinander, um eine stabile Regierung zu bilden. Dies ist nötig, weil – besonders in politischen Systemen mit Verhältniswahlrecht – eine Partei alleine nur selten über die dafür nötige absolute Mehrheit an Mandaten im Parlament verfügt
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 22. März 2010, 21:25:23
aktuell vom Airport :

grosse Armeekontrolle mit Videoaufzeichnung und Wasserwerfer in ROT an der Auffahrt .

1 km weiter noch ne grosse Polizeikontrolle .

aber ausser verkehrschaos nix los !
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 22. März 2010, 21:43:42
Weiter unten noch was gefunden ... sollte in keiner Thai-Verfassung fehlen  >:

Koalitionsvertrag

Durch den Abschluss eines Koalitionsvertrages zwischen zwei oder mehreren Parteien wird die mittel- bis langfristige Zusammenarbeit einer Koalitionsregierung während der nächsten Legislaturperiode geregelt Der Koalitionsvertrag gibt gewöhnlich einen Überblick über die geplanten Gesetzesvorhaben der von der Koalition gestützten Regierung.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 22. März 2010, 21:51:51
Eine Koalition (vom lateinischen coalitio „Vereinigung, Zusammenschluss, Zusammenkunft“) in der Politik ist ein temporäres Bündnis von politischen Parteien für die Dauer einer Legislaturperiode.

Das mit der Legislaturpriode, kann ich so nicht gelten lassen, schließlich ist in unserer "Heimatdemokratie" ein gewisser Helmut Kohl nur Kanzler geworden weil,

Aus wiki
Zitat
Nach dem Bruch der sozial-liberalen Koalition von Bundeskanzler Helmut Schmidt am 17. September 1982 – es bestanden schwerwiegende Meinungsverschiedenheiten über die zukünftige Wirtschaftspolitik in der Bundesrepublik – nahmen FDP und CDU/CSU am 20. September 1982 Koalitionsgespräche auf. Anlass für den Bruch war u. a. ein Strategiepapier der FDP, das von Otto Graf Lambsdorff ausgearbeitet worden war und neoliberale Positionen zur Reform des Arbeitsmarkts enthielt.

Kohl wurde für das Amt des Bundeskanzlers nominiert und am 1. Oktober 1982 im Rahmen des ersten erfolgreichen konstruktiven Misstrauensvotums in der Geschichte des Bundestages gegen den amtierenden Bundeskanzler Helmut Schmidt zum sechsten Bundeskanzler gewählt.

Gruß und Gute Nacht uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 22. März 2010, 21:57:58
@uli

Du hast es ja schon beantwortet:

Kohl wurde für das Amt des Bundeskanzlers nominiert und am 1. Oktober 1982 im Rahmen des ersten erfolgreichen konstruktiven Misstrauensvotums in der Geschichte des Bundestages gegen den amtierenden Bundeskanzler Helmut Schmidt zum sechsten Bundeskanzler gewählt
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. März 2010, 22:01:06
Was machen die Roten eigentlich wenn sie nach den Wahlen wieder keine Mehrheit haben ...

Hää  ??? ???

Mal im ernst Fred. Du machst das doch absichtlich. So ist es doch oder?  Gib es zu !!

Das ist schon eine ernst gemeinte Frage und sollte man nicht als so selbstverstaendlich hinstellen.  Wenn man bedenkt das die Roten die staerkste Partei in Thailand stellen und nur einen Bruchteil seiner Waehlerschaft fuer ihre Demos begeistern koennen.  ;) Teilweise nur noch mit finaziellem Anreiz.  ;) So ueberzeugend war die letzte Wahl der Roten ja auch nicht gewesen. Fuer eine absolute Mehrheit hatte es nicht mehr gereicht wie in der Vergangenheit.  ;) Wenn dann noch der Stimmenkauf eingeschraenkt und bestraft wird und die Politiker dafuer die Roten Karte bekommen wie bei den letzten Wahlen.  :o  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 22. März 2010, 22:18:17

Eine politische Seite kann man eigentlich nur an ihren Aussagen, deren Umsetzung oder Wahrheitsgehalt messen.

Das ist noch nicht die ganze Wahrheit.  >: Bevor man das Messen überhaupt anfängt,  müssen die zu messenden "Seiten" nämlich erst einmal daraufhin überprüft werden,  ob sie vom Souverän, nämlich dem Volk in freien Wahlen gewählt worden sind oder lediglich aufgrund von Militärputsch und späteren Mauscheleien unter korrupten Politikern an die Macht gelangt sind.

Die "Seite" Abhisit muß aus gegebenem Anlaß also schon ganz zwangsläufig vor dem Messen disqualifiziert und zurückgewiesen werden; ..und so lange auf das Messen warten, bis ihnen bei längst überfälligen Neuwahlen vom Wähler vielleicht das Mandat zum  Regieren oder Mitregieren erteilt wird.  8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. März 2010, 22:27:58
Das ist noch nicht die ganze Wahrheit.  >: Bevor man das Messen überhaupt anfängt,  müssen die zu messenden "Seiten" nämlich erst einmal daraufhin überprüft werden,  ob sie vom Souverän, nämlich dem Volk in freien Wahlen gewählt worden sind oder lediglich aufgrund von Militärputsch und späteren Mauscheleien unter korrupten Politikern an die Macht gelangt sind.

Da liegst du aber schon sehr weit zurueck mit deinem ueberpruefen. Abshit gestaltet schon uerer ein Jahr die Politik von Thailand. Die Thais sehen schon die Unterschiede oder was sich nicht veraendert hat.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 22. März 2010, 22:35:40
Wenn dann noch der Stimmenkauf eingeschraenkt und bestraft wird und die Politiker dafuer die Roten Karte bekommen wie bei den letzten Wahlen.  :o  

Fred, du bist ein kleiner Scherzbold.  Du weißt doch wohl, daß die zum Teil vom Militär neu eingesetzten Rote-Karten-Verteiler ihre Karten ganz einseitig ..und zwar der neuen Machtkonstellation nach dem Militärputsch exakt angepaßt,  verteilt haben.

Der "Stimmenkauf" bzw. die Aufwandsentschädigung für den Gang zur Urne ist schließlich bei allen Parteien gang und gäbe, auch bei den Demokraten bzw. denen, die sich zur Zeit so so nennen.

Es bleibt also zu wünschen, daß nach dem Rücktritt des Abhisit Regimes auch unter den erwiesen parteiischen Schiedsrichtern ganz kräftig aufgeräumt wird, damit den von diesen "Schiedsrichtern" um den Sieg gebrachten Politikern Gerechtigkeit widerfährt, wie z.B. Waitong das perfekt gefredelt ausdrücken würde...  ;D

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 22. März 2010, 22:37:34
Abshit gestaltet schon uerer ein Jahr die Politik von Thailand. Die Thais sehen schon die Unterschiede oder was sich nicht veraendert hat.  ;)


Genau, und weil das so ist,  finden ja schließlich auch die derzeitigen Massendemonstrationen statt..  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 22. März 2010, 22:39:02
Das ist noch nicht die ganze Wahrheit.  >: Bevor man das Messen überhaupt anfängt,  müssen die zu messenden "Seiten" nämlich erst einmal daraufhin überprüft werden,  ob sie vom Souverän, nämlich dem Volk in freien Wahlen gewählt worden sind oder lediglich aufgrund von Militärputsch und späteren Mauscheleien unter korrupten Politikern an die Macht gelangt sind.

Da liegst du aber schon sehr weit zurueck mit deinem ueberpruefen. Abshit gestaltet schon uerer ein Jahr die Politik von Thailand. Die Thais sehen schon die Unterschiede oder was sich nicht veraendert hat.  ;)


Huh, hier muss ich nun doch mal das Wort ergreifen...

Es ist richtig, daß die Machtübernahme in 12/08 im Prinzip juristisch korrekt ablief...von den Anschuldigungen, daß PT- Abgeordnete in der Nacht vor der Abstimmung im Parlament nach Erhalt einer grösseren Geldsumme in einem Hotel in der Lan Luang ohne Handy und Kontakt nach Aussen eingesperrt wurden.
Huh, wo gibts denn sowas ???

Nun, auch 1982 lief die FDP von der SPD zur CDU über...auch das war juristisch korrekt. Allerdings hat hat Kohl binnen 6 Monaten eine allgemeine Wahl ausgerufen, um sich im Amt bestätigen zu lassen...und hier liegt die Verfehlung Abhisits. Er ist feige und will die Legislaturperiode ohne Wahl zuendeführen.

Hat er das in England gelernt ?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 22. März 2010, 22:53:23

Eure Abneigungen in Ehren, aber was gibts im Nachrichtenthread (!) eigentlich Neues von den Demonstranten?


==> Ich fliege die nächten Tage von Korea nach Thailand und frag mich, ob ich besser den Flug verschieben soll...

Gruss, Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 22. März 2010, 23:14:55
Der "Stimmenkauf" bzw. die Aufwandsentschädigung für den Gang zur Urne ist schließlich bei allen Parteien gang und gäbe, auch bei den Demokraten bzw. denen, die sich zur Zeit so so nennen.

Läuft da nicht noch ein endloser "Gerichtsprozess" gegen die "DP" unter Abishit, wegen einer illegalen Parteienspende von mehreren hundert Millionen Bath ?

Die Rothemden werden mit Turbogeschwindigkeit abgeurteilt, bei den Amart-Vertretern geht die vom Militär`s eingesetzte "Gerichtsbarkeit" in Schneckentempo vorwärts...  {;

Wenn das "Gericht" Gerechtigkeit walten läßt, gäbe es zur Neuwahl 2010 keine "DP" mehr...sie wäre verboten...!  ;}

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 22. März 2010, 23:27:10
@kubo

Zitat
Fred, du bist ein kleiner Scherzbold.  Du weißt doch wohl, daß die zum Teil vom Militär neu eingesetzten Rote-Karten-Verteiler ihre Karten ganz einseitig ..und zwar der neuen Machtkonstellation nach dem Militärputsch exakt angepaßt,  verteilt haben
.

Und naechstes Jahr laeuft ersmal die Rotsperre einiger TRT Politiker aus der Thaki Amtszeit aus  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. März 2010, 23:37:51
Genau, und weil das so ist,  finden ja schließlich auch die derzeitigen Massendemonstrationen statt..  ;}

Da ist in der Vergangenheit einiges Schief gelaufen was die Roten gerade mal wieder aufarbeiten. Letztes Jahr Songkran hatte man es ja schon mal mit Gewalt versucht. Thaksins Abgang ist da wohl der groesste Brocken den die Roten nach  4 Jahren immer noch nicht verdaut haben. Thaksin Schwager und Samak spielen da keine grosse Rolle mehr.  Leider verliert die UDD jedes mal wenn sie Thaksin in ihren Reden erwaehnen und den taeglichen Liveschaltungen von Thaksin an Glaubwuerdigkeit. Jede Rede dreht sich auf der Demomeile um Thaksin. Songs in denen Thaksin im Mittelpunkt steht werden zum besten gegeben.  ;) Bilder werden gezeigt in denen Thaksin aus dem Ei schluepft und von Tauben umgeben ist.  Der Funke scheint aber nicht so recht auf die Thais ueberzuspringen mit Ausnahmen der Thaksinanhaenger. Thaksin und Demokratie ist dann wohl doch zu schwer zu vermitteln.   ??? Vielleicht haben die Thais da eine andere Vorstellung von Demokratie.  ;)

Und naechstes Jahr laeuft ersmal die Rotsperre einiger TRT Politiker aus der Thaki Amtszeit aus  ;)


Also warum die Eile und Neuwahlen jetzt?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. März 2010, 00:02:16

Es ist richtig, daß die Machtübernahme in 12/08 im Prinzip juristisch korrekt ablief...von den Anschuldigungen, daß PT- Abgeordnete in der Nacht vor der Abstimmung im Parlament nach Erhalt einer grösseren Geldsumme in einem Hotel in der Lan Luang ohne Handy und Kontakt nach Aussen eingesperrt wurden.
Huh, wo gibts denn sowas ???


Damals wurden in den Medien die Summen fuer jeden Abgeordneten veroeffendlicht. Der Wahrheitsgehalt laesst sich schwer feststellen. Die Gebote der Roten wurden jedenfalls immer hoeher. Jetzt weiss man jedenfalls wer mehr geboten hat. Mit Gewalt wurden sie bestimmt nicht dort ins Hotel verfrachtet. Da Arbeitet man in Thailand mit Geld aber auch mit Drohungen. Die Haeuser von den uebergelaufenen Abgeordneten wurden dann ja auch mit Brandanschlaegen, Guelleangriffen und Gewaltandrohungen seitens der Roten dafuer belohnt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 23. März 2010, 00:05:32
@fred

Zitat
Also warum die Eile und Neuwahlen jetzt?  


Du alter Scherzkeks  ;) - ja warum nicht ist eigentlich die Frage, nachdem die derzeitige Regierung einen doch so grandios guten Job bis jetzt erledigt hat, sollte das dann doch kein Problem sein oder  ;)

Oder gibts doch eins, und die Rot-Kartenverteiler brauchen noch ein wenig Zeit oder vielleicht auch, der "kommunizierte Erfolg" entspricht nicht ganz den Erwartungen des Volkes  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. März 2010, 00:10:05
Oder gibts doch eins, und die Rot-Kartenverteiler brauchen noch ein wenig Zeit  :-)

Ich habe ja noch die Hoffnung das sie sich die Guten Sachen fuer den Schluss aufheben.  :D :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Cee am 23. März 2010, 00:31:14
@ tom_bkk und alle, die hier zum Ereignis und dessen Hintergründe berichten,

Super Fotodokumentationen und textliche Infos, ich gratuliere in die Runde!
 
Klar doch, dass ich mit meiner Anerkennung den Stempel des "Nachzüglers" wohl verdient
habe- macht nichts.

Irgendwie hat sich bei mir ein zaghafte Tendenz zu Vertrauen in eine offenbar neue "Verhältnismässigkeit"
gebildet. Ich würde jetzt ohne zu zögern, nach BKK reisen- so war es nicht immer. Mit Ausnahme der
ueblichen Schreierei durch die Aufpeitscher als Grundübel, war das Ganze, ohne Partei ergreifen zu wollen,
doch eher niveauvoll.

Grüsse
Cee
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. März 2010, 06:22:17
http://www.bangkokpost.com/news/local/34859/govt-invites-forces-wish-list

Ein Militaerputsch wird wohl nicht stattfinden.

Deputy Prime Minister Suthep Thaugsuban yesterday said Mr Abhisit had the full backing of the military and this guaranteed there was a "one million percent" probability of there not being a coup.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 23. März 2010, 06:58:37
Thaksin und Demokratie ist dann wohl doch zu schwer zu vermitteln.   ??? Vielleicht haben die Thais da eine andere Vorstellung von Demokratie.  

Es geht jetzt längst nicht mehr vorrangig um Thaksins Rückkehr auf den Premierministerposten. Bei den  Vorstellungen der Thais von Demokratie geht es zunächst darum , ihre Regierung in freien Wahlen wieder selbst wählen zu dürfen.

Nach dem Militärputsch folgten nämlich die dubiosen Drehereien zum Zweck der Vertreibung vom Volk gewählter, aber Thaksin nahestehender Nachfolger und zum Zweck der Installation ihrer jetzigen Marionette Abhisit.

Und genau darum ist es längst Zeit,  endlich dem Volk mittels unverzüglich angesetzter Neuwahlen wieder Gelegenheit zu geben, die von ihm gewünschten Politiker selbst wählen zu können.

Dann würden Abhisit und seine Demokraten auch am besten merken,  wie beliebt sie bei den Thais inzwischen sind.. Ohne eine neue  Partei- und Abgeordneten-Verbotswelle zu Lasten der Abhisit-Gegner sehe ich seine Chancen,  gewählt zu werden, jedoch als äußerst gering an.. ;D

Die derzeitigen Machthaber bestimmt auch. Daher ihre Abneigung gegen die von den Redshirts geforderten Neuwahlen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 23. März 2010, 07:27:35
http://www.bangkokpost.com/news/local/34859/govt-invites-forces-wish-list

Die Armee zieht jetzt erst einmal ihre Milliarden-Waffengeschäfte lt. Wunschliste in aller Ruhe durch..wird von Abhisit sogar zur Abgabe der Wunschliste aufgefordert  Dafür muß Abhisit selbstverständlich als Premier "über Wasser" gehalten werden, denn dem bleibt nichts anderes übrig,  als der Armee gefällig zu sein, .. bzw. er ist dafür schließlich auch als Premier installiert worden. 8)

Die Soldaten bekommen nun Sonderzahlungen, um tatkräftig gegen die Roten vorzugehen.  Das könnte aber später dazu führen, daß die Sonderzahlungen an die Soldaten auch im Norden stark erhöht werden müssen. Eine Anpassung an die Verhältnisse im Süden sozusagen.  Dort würden die Soldaten inzwischen bestimmt selbst gern Bestechungsgeld zahlen, um aus der Gefahrenzone in Richtung Norden abkommandiert zu werden.. 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 23. März 2010, 07:54:09
@Kubo

Natuerlich - hast du nach deiner Abwesenheit mal nachgelesen, was die nicht alles nettes bestellen wollen oder bereits bestellt haben  {:} : Zeppeline, Bombenscanner, Jagdflieger, gepanzerte Fahrzeug ...  ;)

Und sicher kommt in den naechsten Monaten die Rechnung fuer die grosszuegige Unterbringung der Regierung beim 11. Infantrieregiment  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: CH-Maercu am 23. März 2010, 10:35:07
Und wie sieht es heute aus?? Kommt man nach Bangkok rein um ein bischen zu shoppen?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 23. März 2010, 11:12:46
 ;D Du wieder
Im Moment ist es ruhig und shoppen kannste gehen. Bleib halt weg vom Regierungspalast  C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: CH-Maercu am 23. März 2010, 11:16:09
oke danke  :)

und danke noch für deinen Tipp wegen dem Kleidermarkt  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. März 2010, 11:50:36
Was die Militaerausgaben angeht, naja jetzt weiss wohl jeder warum die Summe die frueher in den Rest des landes geflossen ist im haushaltsplan halbiert wurde, um das Militaer bei Laune zu halten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 23. März 2010, 12:49:07
Guckt er hier - die Seite wird auch staendig aktualisiert: http://traffic.longdo.com/en

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: auswanderer am 23. März 2010, 14:50:16
So langsam nervt das Ganze. Einmal Gelb, einmal Rot,- was kommt danach? Mit Demokratie wissen die Thais sowieso nichts anzufangen. Die gesamte Schar von diesen wilden Horden versammeln sich in BKK und viele wissen nicht einmal, worum es dabei geht. Es gibt Geld und man hat Sanuk! Das ist doch Prima. Man rechne sich aus, was der Volkswirtschaft durch dieses Verhalten für ein Schaden entsteht. Jedem eine Schaufel in die Hand gedrückt - und ab zum Straßen,- oder Tunnelbau wäre eine bessere Lösung.
Wenn sich die Preise für Fleisch, Reis, Zucker oder Öl z.B. verdoppeln geht kein Thai auf die Straße und beginnt einen Streik, da er die Mäuler der Familie nicht mehr stopfen kann und die Bezahlung schlecht ist. Keiner kritisiert die miserabele Schulbildung oder das volksverblödende Fernsehprogramm. Aber man ist stolz auf sich und sein Land! Thai zu sein ist ja was besonderes....
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 23. März 2010, 14:57:45
. Man rechne sich aus, was der Volkswirtschaft durch dieses Verhalten für ein Schaden entsteht. Jedem eine Schaufel in die Hand gedrückt - und ab zum Straßen,- oder Tunnelbau wäre eine bessere Lösung.

selten bescheuerter Kommentar  ???

Noch "besser" wäre es , die Ausländer "schaufeln" zu lassen  --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 23. März 2010, 16:09:55
Noch besser wäre "auswanderer" schaufeln zu lassen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. März 2010, 16:34:05
Und weil's so schön war mit dem Umzug, das Ganze nächsten Samstag noch mal (so schreibt es zumindest die Bangkok Post heute):

Es wird erwartet, daß die Regierung die ISA-Gesetze weitere 7 Tage in Kraft lässt
Die Rothemden planen für Samstag den „größten“ Massenumzug


Die Regierung wird die ISA-Gesetze noch weitere sieben Tage in Kraft belassen. Damit reagiert sie auf die für nächsten Samstag geplante Kundgebung, von der sich die Rothemden erhoffen, dass sie die größte jemals in Bangkok veranstaltete Demonstration wird.

Der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban sagte, die ISA-Gesetze, die ursprünglich heute ausgelaufen wären, würden noch bis zum 30. März in Kraft bleiben. Er werde sich heute die Bestätigung des Kabinetts dafür einholen.
Herr Suthep, der auch für die nationale Sicherheit verantwortlich ist, meinte, das Kabinett werde morgen im Ministerium für Öffentliche Gesundheit in Nonthaburi zusammenkommen, was weit genug weg von der Protest-Meile der UDD sei.
Herr Suthep sagte, die Verlängerung der ISA-Gesetze sei nötig, da die UDD für Samstag zu einer weiteren Massenkundgebung aufgerufen habe, wo mit zahlreichen Teilnehmern zu rechnen sei.
Die ISA-Verlängerung wird für Bangkok, Nonthaburi und Samut Prakan gelten. Nonthaburi ist deswegen dabei, weil sich in dieser Provinz zahlreiche Regierungsgebäude befinden. In Samut Prakan liegt der Flughafen Suvannaphum.

Die Regierung hält die wöchentliche Kabinettsitzung heute deshalb in o.g. Ministerium ab, um einer Konfrontation mit den Rothemden aus dem Weg zu gehen.
Eine Quelle aus dem Führungsstab zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung sagte, man habe 3.500 Soldaten, Polizisten und zivile Freiwillige zum Schutz des Ministeriums aufgeboten.
Von dort hieß es außerdem, man könne im Notfall die Kabinettssitzung auch in das Handelsministerium oder das Militär-Hauptquartier verlegen.
UDD-Führer Jatuporn Prompan sagte gestern, die UDD würde keine Demonstranten zum Gesundheitsministerium schicken.
Er warf der Regierung vor, sie plane, die Rothemden im Falle einer Demonstration vor dem Ministerium zu massakrieren.
Die Regierung habe vor, durch als Rothemden verkleidete Personen Gewalt anzetteln zu lassen, sagte Herr Jatuporn.
Er meinte: „Wir werden der Regierung aber nicht in die Falle gehen.“

„Unser oberstes Ziel ist die Massenkundgebung am Samstag. Das wird eine Riesen-Zusammenkunft von einigen Millionen Demonstranten in Bangkok. Es wird die größte Demonstration werden, die man je gesehen hat.“
UDD-Führer Natthawut Saikua berichtete, etwa 500 Rothemden-Freiwillige auf Motorrädern würden heute um 10 Uhr unter den Einwohnern Bangkoks 500.000 Aufkleber verteilen, auf denen die Amataya (bürokratische Elite) verurteilt würde.
Herr Suthep erklärte inzwischen, dass vor kurzem eine Gruppe von Leuten versucht habe, Gewalt anzuzetteln, indem sie Staatseigentum beschädigten.
Der Führungsstab der Ordnungskräfte habe daher den Sicherheitsbeamten, die in der Stadt patrouillieren, das Tragen von Schusswaffen erlaubt, um sich gegebenenfalls gegen bewaffnete Angreifer wehren zu können, sagte er.

Die UDD hat damit begonnen, Militärlager rings um die Demonstrations-Meile zu besuchen und nachzusehen, ob die Truppen dort Waffen verbergen würden.
Etwa 200 Demonstrantinnen unter der Führung von UDD-Führer Weng Tojirakarn versuchten gestern, in den Militärlagern am Wat Sommanat und dem Royal Turf Club in Nang Loeng, nach Waffen zu suchen.
Der Gruppe wurde zwar in allen Fällen der Zutritt zu den Lagern verwehrt, sie zogen aber erst ab, nachdem die diensthabenden Vorgesetzten versichert hatten, von einem etwaigen Waffeneinsatz gegen die Demonstranten abzusehen.
Der Sprecher des Operationsstabes, Sansern Kaewkamnerd, sagte, man könne es den Demonstranten keinesfalls gestatten, auf Militärgelände nach Waffen zu suchen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/local/34867/govt-expected-to-extend-isa-for-7-days
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 23. März 2010, 16:38:52
der verkehrsärmere Sonntag wäre für eine neue Prozession sicher besser geeignet.


die letzten  Blutreste wurden so verarbeitet:



http://www.prachatai.com/english/node/1685
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 23. März 2010, 16:51:39
Was man mit dem Roten Saft so alles machen kann.  :D ;] C-- :] {/ {[
Und in den Krankenhäusen,suchen Sie Immer Blutspender,da wär das
besser aufgehoben. ;} ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: HerrAnders am 23. März 2010, 17:13:26
Hallo allerseits,

also ist mein erster post hoffe das nimmt mir keiner übel.

@namtok
@babababoo

also die aussage das ausländer oder auswanderer besser schaufeln sollten ärgert mich jetzt ein bißchen.
denn erstens wird es ausländern und auswanderen eh nicht gerade leicht gemacht in thailand,
was job´s angeht die farangs ausüben dürfen,
was es grundbesitz oder auch nur der besitz eines rollers betrifft,
sogar wenn mann mit einer thai verheiratet ist das ganze visum gezeter.

und die aussage von @auswanderer finde ich jetzt garnicht mal so falsch,
es ist ein großer wirtschaftlicher schaden den die thais sich hier zufügen,
und es ist noch nicht einmal ein ende in sicht weil rot und gelb sich nie vertragen werden.

unter diesen umständen werden ausländische investoren nie wirklich geld in das land und die wirtschaft stecken,
und die letzte provitable stütze nämlich der tourismus und oder auswanderer die geld ins land bringen,
die sollen sinnbildlich "schaufeln" ?! (ja ne alles klar!!!)

wenn allein ich mir überlege was ich in den letzten 10 jahren geld in thailand gelassen habe,
und wenn man sieht was es so wie letztes jahr als der airport dicht war gleich für finanzielle einbußen gegeben hat!

hoffe für die thais das sie sich bald mal einigen,
nur sehe ich hier schwarz vorallem wenn irgendwann auch noch der könig weg ist der alles noch einigermaßen zusammen hält.

naja vietnam steht ja schon wirtschaftlich in den startlöchern,
sogar an der börse ist vietnam mittlerweile ein guter tipp geworden.

hatte ja auch schon vor ein paar jahren mit dem gedanken gespielt auszuwandern nach phangan,
aber genau gesehen hat man in vietnam wirtschaftlich die möglichkeiten,
die man vor 15 jahren in thailand hatte,also nicht so wie samui oder puhket.

meiner meinung nach macht sich thailand langsam aber sicher das geschäft mit dem ewigen gezanke kaputt,
und andere angrenzende staaten warten nur darauf!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 23. März 2010, 19:06:33
Hier ein bemerkenswerter Artikel aus "The Nation"
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/22/opinion/Witness-the-death-of-deference-30125247.html
 (http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/22/opinion/Witness-the-death-of-deference-30125247.html)

Am Anfang war es beunruhigend für viele Menschen, denn es war einfach zu groß. Die Menge erreichte nicht die in Aussicht gestellte eine Million Menschen, aber wie der sonnengebäunte BBC-Korrespondent atemlos rief, war es die größte politische Kundgebung in Thailand seit über drei Jahrzehnten. Dies war keine kleine Leistung angesichts der Hindernisse. Es ist nicht so schwierig, eine Kundgebung zu organisieren, wenn die Teilnehmer nur ihr Hemd zu wechseln brauchen und sie mit einer kurzen Taxifart vom Büro aus erreichen.
Die Logistik ist wesentlich schwieriger und teurer, wenn eine Demonstrationsmeile hunderte von Kilometern entfernt ist. Provinzgouverneure waren angewiesen worden, Reisen der Bewegung zu behindern. Polizei baute unzählige Straßensperren auf. Pro-Newin-Elemente hielten Menschen davon ab zur Hauptstadt aufzubrechen. Die Medien brachten Berichte über Geld das an die Demonstranten verteilt wurde, damit sie nach Bangkok kommen. Aber kein einziger Artikel berichtete über das Geld, das ausgegeben wurde um sie davon abzuhalten zu kommen. Trotz all dieser Anstrengungen war das Zentrum von Bangkok ein Meer in Rot. Die 10 Kilometer Schlange von Rajdamnoen bis Phaholyothin brach alle Rekorde.

Der „Rote Marsch“ war auch beunruhigend weil er bisher wirklich gewaltlos war. Teilweise liegt es daran, dass die Polizei große Anstrengungen unternahm um den Verkehr in Fluss zu halten. Diese Anstrengung verrät enorme Sympathie innerhalb der Polizei für das Anliegen der Rothemden, eine weitere Sache die auch noch beunruhigend ist. Das Fehlen von Gewalt ist das alles überragende Merkmal besonders wenn man die fehlende Organisation der Rothemdenspitze sieht. Sie hätten doch eine „Horde vom Land“ sein sollen, die „Barbaren an den Toren“, die großen ungewaschenen Roten mit Zähnen und Klauen. Aber es gab kleine Zeichen von zu Schwertern geschmiedeten Pflügen, Stacheldraht, vor Waffen strotzende „Wachen“ oder große Haufen von Golfschlägern.

Der „Rote Marsch” bereitete auch Sorgen wegen der Zahl von Pick-Ups. Die Demonstranten sollten doch die Unterdrückten sein. Und ein Zeichen der Unterdrückten ist, dass sie wirklich in die Resignation getrieben sind, passiv und unterwürfig. Normalerweise kann man sie einfach ignorieren oder leicht handhaben. Aber diese hier waren durch Vermögen geschädigt. Natürlich zählen viele der Fußsoldaten der Bewegung zu den Geringstverdienern. Aber die soziale Spanne der Demonstranten ist viel größer als eine einfache Analyse, die Arm gegen Reich beschreibt es darstellen kann. Im hohen Norden und Nordosten sind es nicht nur die Armen die die Rothemden unterstützen, sondern praktische jedermann.

Aber das am meisten Besorgniserregende war die enorme Show der Unterstützung von lokalen Anwohnern Bangkoks. Von dem Augenblick an, als die Pick-Ups begannen im Zentrum einzutreffen, versammelten sich die Menschen auf dem Bürgersteig um zu klatschen, zu jubeln und zu winken, um sie willkommen zu heißen. Einige dieser Fans waren Taxifahrer oder Mopedtaxifahrer, die härtesten Verbündeten der Bewegung. Aber andere waren echte 'blaublütige' Einwohner Bangkoks. Überall entlang der Straße nach Phaholyothin kamen die Menschen aus den Läden und den Büros um sich an der Straße aufzustellen und zu jubeln. … Außerdem kamen die Menschen an die Fenster oder auf die Balkone der Büros oder das Dach. Die meisten hatten sich irgend etwas Rotes geschnappt, eine Krawatte, ein Handtuch, ein Stück Papier. Die Presse und die Experten hatten den Konflikt als “Land gegen Stadt” beschrieben. Aber wie passt diese Analyse in diese Szenen auf dem Bürgersteig?

In Chang Nois Nachbarschaft gibt es eine Arbeitersiedlung. Sie waren früher Anhänger der Democrat Party weil ein lokaler Politiker ihnen geholfen hatte Landrechte zu bekommen und Anschlüsse an die städtische Versorgungseinrichtungen. Sie hatten während mehrere Wahlen als Wahlhelfer für die Democrat Party gearbeitet. Heute sind sie tiefrot. Am Abend kommen die Kinder auf die Straße zum Spielen. Seit einem Jahr ist eines ihrer liebsten Spiele „Straßenprotest“. Sie marschieren auf und ab und schwenken Fahnen. Sie rufen „keinen doppelten Standard mehr“. „Nieder mit den Aristokraten“ und „Abhisit hau ab“. Sie haben es nicht eilig damit von der Straße zu gehen, wenn ein Auto passieren will. Und ihr mittleres Alter ist um die zehn Jahre.

… Statt Reportagen hatten wir endlose Voraussagen über ein schlimmes Ende gehört. Die Zahlen stiegen, also wird es Gewalt geben. Die Zahlen sinken, also wird es Gewalt geben. Die Temperatur steigt, also wird die Wut steigen. … Der „Rote Marsch“ war so besorgniserregend weil seine Nachricht so überzeugend war, dass er durch Mauern drang. Trotz der Versuche der Regierung, die wirklich gewaltig waren, mit der Hilfe von Steuergeldern dagegen zu halten. Trotz der chaotischen Organisation der Anführer wird die Bewegung durch ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl verschweißt. Entgegen der konventionellen Analyse hat sich die Unterstützung der Roten längst über die Grenzen der Landbevölkerung hinaus entwickelt.

Euer Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. März 2010, 19:23:57
So ein bißchen macht sich allmählich bei mir der Eindruck breit, daß zumindest bei den Kommentaren und Analysen die Nation seit einiger Zeit eine etwas ausgeglichenere Berichterstattung an den Tag legt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 23. März 2010, 20:14:51
meiner meinung nach macht sich thailand langsam aber sicher das geschäft mit dem ewigen gezanke kaputt,
und andere angrenzende staaten warten nur darauf!
Die Frage ist nur, ob die das irgendwann von selbst merken. Im sich und ihr Land LÄCHERLICH zu machen, © ROY sind sie ja ohne hin schon unschlagbar!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. März 2010, 20:16:33
Heute gegen 14.30 Uhr explodierten vor dem Gesundheitsministerium zwei der beliebten M79-Granaten, es entstand aber nur Sachschaden, vornehmlich an geparkten Autos. Zuvor hatte in dem Gebäudekomplex das Kabinett getagt. Die Geschosse wurden wohl von der am Gelände vorbeiführenden Schnellstraße aus abgefeuert, nachdem die Wachsoldaten, die die Kabinettsitzung geschützt hatten, abgezogen waren.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/politics/172476/blasts-at-cabinet-meeting-venue
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 23. März 2010, 22:09:26
Eine Granate nach der anderen wird abgefeuert...und die Ordnungskräfte bekommen nichts mit...?  --C  "Nachtigall ich hör Dir trapsen"...  {--

Nun sind schon mehr als 50.000 gut bezahlte Soldaten in Bangkok (pro Tag/Person/300 Bath zusätzlich zum Gehalt) und Ordnungskräfte stationiert und Abishit kann nicht für Ruhe und Ordnung sorgen...?

Schwache Leistung trotz ISA-Gesetze...und viel Geld...!  :D  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 23. März 2010, 22:52:36
Die  Munition, die da von den angeblich M79s abgefeuert wird, scheint allerdings nicht zu der wirklich hochexplosiven Sorte zu gehören. Die Bilder mit den oft sehr geringen Schäden deuten darauf hin.

Sieht eher nach "crowed control" Munition aus, bei der zwar bei einem Direkttreffer ein einzelner Schwerverletzter bis Toter in Kauf genommen wird, die Munition selber aber keine besondere Flächenwirkung hat.

Es gibt keine einheitliche M79 Munition. Die M79 ist eine Waffe und keine Granate. Sie hat Ähnlichkeit mit einer abgesägten Pumpgun, die allerdings nur einen Schuss abfeuern kann und dann manuell nachgeladen werden muss.

   
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 24. März 2010, 00:00:45
Die Frage ist nur, ob die das irgendwann von selbst merken. Im sich und ihr Land LÄCHERLICH zu machen, © ROY sind sie ja ohne hin schon unschlagbar!!

Da muss ich strikt dagegen halten:
Wenn die Demonstration(en) weiterhin so friedlich verlaufen werden, wie am letzten Wochenende, dann gewinnt das Land wieder (langsam) an Vertrauen!
Spätestens seit der Flughafenbesetzung wurde dem Ausland klar, dass hier jederzeit Schlimmes zu erwarten ist. Automatisch warteten wir alle auf die nächste Steigerung.....
Thailand WAR dadurch schon kaputt!
Nun aber zeigen die Thais zu unser aller Überraschung, dass sie durchaus auch zivilisiert politisieren können!
Wenn man die Chaoten-Demos und Polizei-Gegenreaktionen Mitteleuropas dagegen hält, sogar schon sehr viel zivilisierter als wir!
Hoffen wir nur, dass es bei der aktuellen Friedlichkeit bleibt. Dann wird durch diese Demo gegenüber dem Ausland sehr viel mehr gut - als kaputt gemacht!

Gruss, Stefan



Ediert: Überflüssiges Mehrfachzitat entfernt.  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 24. März 2010, 01:06:07
Die  Munition, die da von den angeblich M79s abgefeuert wird, scheint allerdings nicht zu der wirklich hochexplosiven Sorte zu gehören. Die Bilder mit den oft sehr geringen Schäden deuten darauf hin.
  

Einen der Täter hat man lt. Bericht der Roten ( lt. Redner auf www.uddthailand.com ) bereits erwischt.  Der hatte versehentlich in seiner nächsten Nähe versehentlich die Stromleitungen kaputtgeschossen. War ein Provokateur der Redshirt-Gegner.  Die Gegner der Roten suchen schon ganz verzweifelt nach passenden Anlässen, um die ständigen Versammlungen und Demos unter fadenscheinigen Vorwänden verbieten zu können.  Dazu muß schließlich unbedingt noch einiges passieren. ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 24. März 2010, 01:55:39
Die Gegner der Roten suchen schon ganz verzweifelt nach passenden Anlässen, um die ständigen Versammlungen und Demos unter fadenscheinigen Vorwänden verbieten zu können.  Dazu muß schließlich unbedingt noch einiges passieren. ;)

Da waehre ich mir nicht so sicher. Es koennen genauso Warnschuesse an die Regierung sein. Von welcher Seite die Granaten kommt ist bis jetzt recht undurchsichtig. Die Regierung haelt sich auch zurueck mit direkten Zuweisungen. So wie es aussieht ist die Taktik der Regierung die Aktionen der Roten ins Leere laufen zu lassen. Der passende Anlass waehre eher wenn die Roten wie Sonkran mit Molotovcoktails rumhantieren, Busse anzuenden und Tanklaster in die Luft sprengen wollen. Mir selbst gefallen die freundlichen Thais aus dem Isan und Norden besser als der rote Mob der zu Songkran zu sehen war.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 24. März 2010, 06:07:26
So wie es aussieht ist die Taktik der Regierung die Aktionen der Roten ins Leere laufen zu lassen.

Ins Leere laufen die Aktionen aber bestimmt nicht. Bei ungestörtem Weiterdemonstrieren und Durchführung von Versammlungen gelingt es den Roten nämlich immer mehr, auch den bisher erfolgreich dummgehaltenen, weil ausschließlich auf die etablierten TV-Hofberichterstatter-Sender angewiesennen Thais, ihre Botschaften und Enthüllungen über die Machenschaften und Ziele der geheimen Räte und Abhisits näherzubringen.

Am 27. März sollen schon die nächsten Demos folgen und selbst, wenn die Regierung und das Militär das alles aussitzen will oder muß. weil ihre Provokateure keine Krawalle provozieren können ,  müssen sie sich heute schon überlegen, wie sie eine nächste Wahl wieder manipulieren wollen, denn nach vielleicht 1 Jahr außerparlamentarischer Opposition der Roten bei gleichzeitigem Wirtschaftsabschwung..

 (Grund: Baht viel zu hoch bewertet und die Thaifrauen  ;D und Qualitätstouristen bringen auch nicht mehr so viel Geld aus dem Ausland in die Exporterlös-Statistik)

.. und trotzdem ausufernden Rüstungsausgaben ist die Marionette Abhisit bald  der größte Pleite-Premier, den Thailand je gesehen hat.  Und so einer wird natürlich genau so wenig wiedergewählt wie andere antidemokratische Marionetten, welche die üblichen Verdächtigen dann nach Abhisits Abgang ersatzweise an die Macht mogeln möchten..  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 24. März 2010, 07:21:14
Ich bin am Montag, 22.Maerz von Pattaya via Motorway 7 + 9 (Bangkok)
nach SARABURI und KHORAT nach KHON KAEN gefahren.

Schon unten auf der Hoehe CHONBURI Militaer an den "Zahlstellen"

Dann vor und nach den Abzweigungen zum AIRPORT, auf beiden Seiten des Highway 7,
viel Militaer und etwas Polizei.

Dann auf der ganzen Strecke: immer wieder Kontroll-Punkte wo jeder angehalten wurde,
oder im Schritt-Tempo durch.... (beide Seiten !)

Das gleiche Gestern Nacht, Rueckweg, umgekehrte Richtung:
um 17.30 Uhr KHON KAEN weg......Pattaya um 23.30 Uhr an....

Nur haben die in der Nacht mit ihren kleinen Taschenlampen nur kurz beim im Schritt-Tempo
durch fahren, in die Autos geblinzelt....
Also diese Kontrollen waren fuer nichts....  C--

Auch sind viele Uniformierte gelangweilt und einige schlafend, rummgehangen..... :]

Im ISAAN:

Ich war in 2 "Filialen" der ROTEN.....staendige Lautsprecher Uebertragung (roter TV-Kanal) der DEMO in Bangkok, auf
die Strasse
.....und auch in den 3 Doerfern in denen ich war. ..in vielen war zu hoeren, dass die
Leute den Roten TV-Sender laufen hatten....

Im Gespraech, wie gehabt. weg mit ABHISIT und Co....! }}

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 24. März 2010, 08:02:03
@kubo

Zitat
und trotzdem ausufernden Rüstungsausgaben ist die Marionette Abhisit bald  der größte Pleite-Premier, den Thailand je gesehen hat.  Und so einer wird natürlich genau so wenig wiedergewählt wie andere antidemokratische Marionetten, welche die üblichen Verdächtigen dann nach Abhisits Abgang ersatzweise an die Macht mogeln möchten..


Gestern ist schonmal die Wunschliste des Militaers bei der Regierung reingeflattert  ;)

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/neue-waffen-fuer-thailand//back/2/

Guten Freunden gibt man doch ein Kuesschen, oder auch zwei  :-*

Nachtrag: Nur mal so ein kleiner Vergleich  ;) -
Zitat
Allein die Panzer würden 70 Milliarden Baht kosten, so die „Quelle“.
- das entspricht ca. 77% der Regierungseinnahmen eines Monats ( Hab mir nur mal als Beispiel irgendeinen rausgepickt)
Letztes Jahr hat der Staat insgesamt 1.674 Milliarden THB eingenommen, der Budgetplan fuer das Militaer liegt derzeit bei 150 Milliarden pro Jahr, es sollen aber 170 Milliarden werden (kommt numerisch langsam nahe an alle Jahreseinnahmen aus der Einkommenssteuer) ...

(http://go2.wordpress.com/?id=725X1342&site=thaicrisis.wordpress.com&url=http%3A%2F%2Fthaicrisis.files.wordpress.com%2F2009%2F05%2Fgvtrevprilreport.gif)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 24. März 2010, 08:21:10
Ich bin am Montag, 22.Maerz von Pattaya via Motorway 7 + 9 (Bangkok)
nach SARABURI und KHORAT nach KHON KAEN gefahren.
... Gestern Nacht, Rueckweg, umgekehrte Richtung:
um 17.30 Uhr KHON KAEN weg......Pattaya um 23.30 Uhr an...

Wenn man so komische Umwege fährt, sollte man sich nicht weiter wundern das die Strecke etwas länger dauert als üblich.  {+

Schau mal auf deine Karte: Über die 331 auf die 304 sind es etwa 100 Km weniger und vor allem keine Staugefahr.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 24. März 2010, 11:06:32
Wer hier immer noch meint, dass die Demonstration der Roten ein Schlag ins Wasser war, der sollte den von Phuean hier reingestellten Artikel aus der NATION sorgfaeltig lesen.

Dass die auslaendischen Medien ueberwiegend positiv ueber die Ziele der Roten berichten, habe ich schon geschrieben. Bemerkenswert ist aber nun, dass auch die bisher als Sprachrohr der Gelben fungierende NATION solch einen Artikel bringt. Hier tut sich augenscheinlich etwas!

Wenn Fred mich fragt, welche Aenderung diese Demonstration der Roten bei Abhisit bewirkt hat, so war von vorneherein klar, dass der gar keinen Spielraum hat, weil letztlich nicht er entscheidet was hier geschieht. Der o.a. Artikel zeigt aber, dass die sauber und ohne jede Zwischenfaelle durchgefuehrte Demonstration der Leute aus dem Isaan auch die gelben Bangkoker zum Nachdenken bringt.

Und wer hier meint, dass sich diese vielen Menschen die koerperlichen Strapazen die das alles mit sich bringt aufladen, weil sie ein paar hundert Baht Zehrgeld bekommen haben, oder gar weil sie dagegen protestieren, dass man Taki einen Teil seines Vermoegens konfisziert hat, der hat entweder keine Ahnung, oder er schreibt bewusst Bloedsinn.

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 24. März 2010, 15:51:52
Ja ja, der hellmut .wie immer auf meiner Spur :]

Und wieder mal Belehrungen....

Lieber hellmut 8) zu deinem ganz persoenlichen Verstaendnis:
Ich habe am AIRPORT noch einen Freund abgeholt und essen
tun wir wann immer es geht, auf der CHOCK CHAI FARM.....weil es
halt da so gut ist, gelle....!!! [-]

Kommt auch noch dazu, dass uns ein LKW begleitete, mit einem CONTAINER
von uns und mit sowas fahre ich nicht durch die Berge, OK....? }}

Und zudem, kann ich da lang fahren, wo ich moechte......auch gelle....!!! --C

Und nich da, wo hellmut meint..... ???!!! }}

Aber ich will dich als Oberlehrer auch mal "korrigieren"...:
Eine Strecke kann nicht laenger dauern, als ueblich...., die ist immer gleichlang,
hoechstens eine Fahrt kann laenger dauern...., du meinst wohl das, oder....? :-X




Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 24. März 2010, 17:32:28
@Uwe49
die die sich da beschweren sind meist selten mit Auto unterwegs
zwischen Pattaya und Korat in den Bergen wird im uebrigen auch ohne Kriegsrecht staendig kontrolliert, sogar Busse werden meist nachts kontrolliert, eine Strecke die man auch ohne Kriegsrecht nicht ohne Pass im Gepaeck bewaeltigen sollte.

@gruffert
auch mir ist aufgefallen das seit ein parr Tagen die nation etwas andersartig berichterstattet

Eine Frage hab ich noch, mir ist es ein paar Tage nach ISA erst aufgefallen, vielleicht aber auch Zufall das es zur gleichen Zeit ist, aber bei 7Eleven gibt es keine Muelleimer mehr, hat es nun was mit ISA zu tun oder???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 24. März 2010, 20:22:30
Das stimmt allerdings ... hier ist auch noch so in Beitrag

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/24/national/The-reds-are-emerging-active-citizens-anthropologi-30125434.html

Vor allem dieser Satz ist interessant

Zitat
As for the aristocratic elite, Yukti said they were no longer like they would have been under an absolute monarchy, in that they now depend on democratic discourse and are very dependent on one person - Privy Council President General Prem Tinsulanonda

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 24. März 2010, 20:27:52
@ WaltiTH

Ich fahre auch immer den von hellmut beschriebenen Weg!!!

Ich bin da, da ich nur am Tage fahre, auch noch nie von den Braunen "belästigt" worden, ich bin die Stecke mindestens 10x gefahren!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 24. März 2010, 21:05:28
Ich bin bass erstaunt, heute in der bisher nur gelbe Propgandareden und –ansichten verbreitenden NATION solche Saetze zu lesen (aus dem schon von Tom bkk angesprochenen Artikel). Hier scheint man sich tatsaechlich schon auf neue Gegebenheiten einzustellen.

Von Thammasat University anthropology lecturer Yukti Mukdawijitra

Der Professor warnte Bangkoker und gebildete Thais davor, sich staendig etwas ueber die Dynamic der Rothemden vorzumachen, Er sagte es sei notwendig, dass die Bangkoker und die Elite aufhoeren zu glauben, die Rothemden seien blinde Anhaenger des Ex-PM Thaksin, oder dass sie fuer das Protestieren bezahlt wuerden, und statt dessen anzuerkennen, dass sie fuer Gerechtigkeit kaempfen und tatsaechlich politisches Bewusstsein haben.

Damit sind auch die paar Geisterfahrer hier im Forum angesprochen!

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: rawo am 24. März 2010, 22:33:01
bin heute (aus kambodscha) in bangkok angekommen. nach einer fahrt durch die klongs sind wir eher zufaellig in die veranstaltung der 'rothemden' reingeraten. ich hatte somit zum ersten mal gelegenheit, mir persoenlich einen eindruck von den protesten zu machen. nachdem am nachmittag geschaetzte 1-2000 leute auf dem platz waren, mussten wir uns am fruehen abend schon durch etwa 6-10.000 menschen wuehlen. interessanterweise hatte unsere reiseleitung heute mittag noch behauptet, es gaebe gar keine demos der roten mehr.
ich war schon recht beeindruckt von der guten, positiven und friedvollen stimmung. bunter protest quer durch alle generationen. als gewerkschaftssekretaer (beim dgb in deutschland) bilde ich mir schon ein, aufgrund vieler demo-erfahrungen so etwas einschaetzen zu koennen. hier waren keine bezahlten demonstranten am werk. hier war sowohl echter patriotismus (nicht nationalismus) als auch ernsthafter wille an politischer teilhabe und veraenderung zu spueren. (in den klongs ringsherum hatten wir vorher schon in vielen huetten die tv-uebertragung der roten sehen koennen, die zahl der symphatisanten duerfte daher weit ueber der zahl der reinen demonstranten liegen)
habe mich von der euphorie auch anstecken lassen und mir ein redshirt gekauft.
wenn da nur endlich mal eine personelle alternative zu thaksin auftauchen wuerde....
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 24. März 2010, 22:39:34
Als gewerkschaftssekretaer,habe ich mir auch ein redshirt gekauft,das passt
ja gut zur gewerkschaft.( S P D ) :D :] C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: schoopthai am 24. März 2010, 22:51:49
Ja, der @rawo --C

Kommt heute aus Cambodia, macht eine Khlong Tour und kauft sich aus Begeisterung, das da ca 1000 Menschen demonstrieren  C--aus Euphorie ein rotes T-shirt.
Fragt dann auch noch ob es nicht Zeit sei sich nach optionen fuer Onkel Takki umzusehen  :]
@rawo, hattest du vorher von den Demonstrationen schon gewusst, oder ist dieses dir nur durch die Mitteilung Deiner Reiseleitung bekannt gemacht worden.
Ich verstehe ja, das du als Gewerkschaftssekretaer beim DGW
natuerlich von jeder Demonstration angetan sein musst.
Aber antworte mal, was Dein Background zu den Demonstrationen in Bangkok ist.  {[
Kann mich natuerlich auch taeuschen.

Bis dann

Michael
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: rawo am 24. März 2010, 23:19:16
vielleicht nicht ganz so hochnaesig nach dem lesen des ersten threats. immerhin hab ich mich zu dem thema hier auch schon vorher geaeussert. als politischer mensch reise ich eben nicht nur rein touri-maessig durchs land sondern informiere mich auch im vorfeld. weiss nicht, ob ich das allen farangs unterstellen kann, die sich aus was-weiss-ich-fuer-gruenden in thailand niedergelassen haben.

zu meinem versuch einer diskussion hier im forum ueber hintergruende etc., bzw. ueber die verzweifelten versuche eines europaeers mit dem ueblichen rechts-links-schema die konflikte hier besser einschaetzen zu koennen, kamen leider wenig bis gar keine reaktionen, aber es gab zum glueck auch noch andere foren.

die menschen, die heute erneut wieder demonstriert haben, waren, wie gesagt, keine krawallos oder wie in D. haefig zu beobachtende demo-touristen, denen das thema meist egal ist, hauptsachen, man ist dagegen... nein, hier scheinen mir ueberwiegend ueberzeugungstaeter am werk zu sein, und das im positiven sinne des wortes. auch wenn ich den inhalten der reden nicht folgen konnte, so war dennoch in vielen gesten und der atmosphaere drumherum eine aufbruchstimmung zu spueren, die einfach partizipation und demokratisierung verlangte. die mischung der menschen war auch einfach zu bunt, um von einer seite oder partei aus gesteuert zu sein. ich habe hier nicht den eindruck, dass die menge vereinnamt wird, auch wenn zweifellos der versuch durch thaksin und konsorten unternommen wird. aber es ist die geschichte, die die menschen macht und nicht umgekehrt, daher scheint es aus meiner - zugegebenermassen momentan noch recht oberflaechlichen - sicht der dinge nur eine frage der zeit zu sein, bis sich andere persoenlichkeiten aus dieser bewegung heraus entwickeln.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. März 2010, 05:21:27
Von Thammasat University anthropology lecturer Yukti Mukdawijitra

Der Professor warnte Bangkoker und gebildete Thais davor, sich staendig etwas ueber die Dynamic der Rothemden vorzumachen, Er sagte es sei notwendig, dass die Bangkoker und die Elite aufhoeren zu glauben, die Rothemden seien blinde Anhaenger des Ex-PM Thaksin, oder dass sie fuer das Protestieren bezahlt wuerden, und statt dessen anzuerkennen, dass sie fuer Gerechtigkeit kaempfen und tatsaechlich politisches Bewusstsein haben.


Hast du dich eigentlich mal gefragt wo die Studenten bei diesen Protest sind. Von denen hoert man nichts. Zur Zeit haben die alle frei. Aber es scheint sie nicht zu jucken was da in BKK abgeht. In allen Protesten die Veraenderungen bewirkt haben ob in Deutschland oder den USA waren die Studenten immer die Vorreiter gewesen. Wo sind die eigentlich in Thailand?   ??? Die Aussagen von Yukti Mukdawijitra sind sehr Weise. Er sagt das man den Menschen die an dem Protest teilnehmen eine eigene Meinung zugestehen soll und es nicht aufs Geld und Thaksin reduziern sollte. Er spricht aber auch ueber die Unterschiede in den politischen Ansichten zwischen den Leuten aus BKK und den Demonstranten  die ja zum groessten Teil aus dem Noren und Isan  kommen. Man kann ja nicht  behaupten das alle 10 Millionen Bangkoker Elite sind. Das ist ja nur eine sehr geringer Teil den man eh ausser lacht lassen kann.  Was ist eigentlich deren Stimme wert?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. März 2010, 06:40:56
In allen Protesten die Veraenderungen bewirkt haben ob in Deutschland oder den USA waren die Studenten immer die Vorreiter gewesen. Wo sind die eigentlich in Thailand?   

Fred,  denk mal an den wesentlichen Untershied zwischen den deutschen und den thailändischen Studenten. Die thailändischen Studenten stammen viel mehr als das in Deutschland der Fall ist, aus den Familien der reichen Oberschicht.  Die findest du nie in vorderster Front von Protestbewegungen. Vor allem dann nicht, wenn es nicht speziell um ihre ganz persönlichen Interessen geht.

Die Wohlhabenden in Thailand gehören auch nicht unbedingt zu den Freunden von Premiers wie Thaksin, der sich als Wohltatenverteiler (..neben der üblichen Selbstbedienung, die jedoch keinesfalls ein  thaksinspezifisches Problem ist..) erheblich mehr um die bisher von anderen macht- und geldgeilen, ..aber dabei auch noch überzogen geizigen... Politikern vernachlässigte arme Unterschicht kümmerte.

Weil das ärmere Volk in Thailand nach wie vor die absolute Mehrheit stellt, zahlte sich für Thaksin das Einhalten der meisten seiner immer wieder von seinen Gegnern als "populistisch " bezeichneten Versprechen aus,  was du an seinen Wahlerfolgen und der Reaktion der darüber verängstigten anderen Machthungrigen unschwer erkennen konntest. Wenn die sich dann erdreisten, den vom armen Volk gewählten ..und geliebten.. Premier einfach per Putsch gewaltsam zu beseitigen., , dürfen sie sich auch nicht über die Empörung und die unbändige Wut großer Teile der Bevölkerung wundern.  Die vergessen nicht so schnell..

In den Familien der Reichen, der Etablierten , der „Elite“ ..vermisst man jedoch weder Thaksin noch Demokratie und auch die studierenden Söhne und Töchter aus diesen Kreisen sehen daher keinen Anlaß,  bei Demos in Erscheinung zu treten.  Das könnte nämlich ihrer angestrebten zukünftigen Karriere in Politik, Wirtschaft, beim Militär oder auf sonstigen „höheren“ Posten ggf. sehr schaden.  8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 25. März 2010, 09:09:09


Von Thammasat University anthropology lecturer Yukti Mukdawijitra

Der Professor warnte Bangkoker und gebildete Thais davor, sich staendig etwas ueber die Dynamic der Rothemden vorzumachen, Er sagte es sei notwendig, dass die Bangkoker und die Elite aufhoeren zu glauben, die Rothemden seien blinde Anhaenger des Ex-PM Thaksin, oder dass sie fuer das Protestieren bezahlt wuerden, und statt dessen anzuerkennen, dass sie fuer Gerechtigkeit kaempfen und tatsaechlich politisches Bewusstsein haben.


Zwei Fragen stellen sich mir:

Warum distanzieren sich die Roten (UDD) nicht von Thaksin?

Und an Die Bkk`ler. In Bkk leben etliche millionen Thais aus der Arbeiterschicht, oder auch "die Nichtelite".  Haben die mit den Roten sympatisiert? Gerade die Antwort auf diese Frage könnte Einiges über die Einstellung des Volkes zu der Udd aussagen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. März 2010, 09:32:35

Fred,  denk mal an den wesentlichen Untershied zwischen den deutschen und den thailändischen Studenten. Die thailändischen Studenten stammen viel mehr als das in Deutschland der Fall ist, aus den Familien der reichen Oberschicht.  Die findest du nie in vorderster Front von Protestbewegungen. Vor allem dann nicht, wenn es nicht speziell um ihre ganz persönlichen Interessen geht.

Das alle Studenten aus der reichen Oberschicht kommen ist erst mal Unsinn. Die machen einen kleinen Teil aus. Sorry wenn ich da so direkt sage. Und wenn du sagst die Studenten findest du nie in der fordersten Front von Protestbewegungen in Thailand ist das auch Unsinn. Vielleicht hast du die Studentenunruhen 1973 schon vergessen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 25. März 2010, 10:28:05


Hast du dich eigentlich mal gefragt wo die Studenten bei diesen Protest sind. Von denen hoert man nichts. Zur Zeit haben die alle frei. Aber es scheint sie nicht zu jucken was da in BKK abgeht. In allen Protesten die Veraenderungen bewirkt haben ob in Deutschland oder den USA waren die Studenten immer die Vorreiter gewesen.
Man fred, selten so einen Quatsch gelesen --C
1. bei der letzten grossen Veränderung in Deutschland und Ost Europa sind GANZE Völker auf die Strasse gegangen!!!
2. die Studentenbewegung in Deutschland kannst du überhaupt nicht mit der Thailändischen Situation vergleichen, die hatten ganz andere Ziele, und vor allem hatten sie schon die Demokratie, selbiges gilt für die Studentenbewegung der USA!!
3. und bei den Anti-Apartheid Protesten in den USA waren auch alles Studenten --C --C

Gruß uli


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 25. März 2010, 11:28:13
Auf den Bildern der Demo sieht man Jung und Alt.
Da sind sicher auch ein paar Studenten dabei.
Aber anders als bei einer "Sudentenbewegung", treten sie hier halt nicht speziell in Erscheinung.

Dass der Name Thaksin immer wieder auftaucht, liegt doch daran, dass doch gerade seine Absetzung das hier auslöste.
Darum kann er hier nicht einfach vergessen werden.
Weil ich kein Thai kann, weiss ich zuwenig über das, was die Roten in ihren Reden alles so verlangen.
Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es auch ohne Thaksin ginge: Sie wollen doch eine vom Volk gewählte Regierung - oder nicht?
Wenn das Volk nun in einer freien Wahl lieber einen anderen wählen würde, könnten weder sie, noch Thaksin selbst, weiterhin Thaksin als PM verrlangen.

Was sie aber sicher weiter verlangen werden, ist dass die Strafen gegen ihren "Volkshelden" hinterfragt oder erlassen werden.
Wenn er wieder als freier Mann nach Thailand einreisen könnte, sich an der Politik wieder beteiligen könnte und sich der freien Wahl stellen könnte,
wäre für sie (und ihn) auch schon viel erreicht.

Das ist alles aus reinem Bauchgefühl geschrieben. Kenne die detailierten Forderungen der Roten zu wenig.

Gruss, Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 25. März 2010, 11:38:07
Häuptling Fred sollte sich endlich mal eine Lesebrille anschaffen. Er spricht mit gespaltener Zunge und liest in Häuptling Kubos Rauchzeichen Dinge hinein, die der gar nicht aufsteigen hat lassen.

Selbstverständlich ist Kubos Aussage richtig:

 
Die thailändischen Studenten stammen viel mehr als das in Deutschland der Fall ist, aus den Familien der reichen Oberschicht.  Die findest du nie in vorderster Front von Protestbewegungen. Vor allem dann nicht, wenn es nicht speziell um ihre ganz persönlichen Interessen geht.


Ansonsten ist es müßig, hier Fakten aus der Geschichte zu wiederholen, die bereits hundertmal geschrieben wurden. Fred läßt zwar die Jahreszahl 1973 dezent als Schlagwort fallen, aber ich bin mir nicht sicher, ob er am Ende nicht sogar den erzreaktionären Aet Carabao für einen Protestler, Kittiwutho Phikkhu (‹Kittivudho Bhikku›) für einen liberalen Mönch und die Roten Gaur von 1976 für eine linke Studentenbewegung hielt.  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 25. März 2010, 11:41:13
Warum distanzieren sich die Roten (UDD) nicht von Thaksin?
Frage ich mich auch! Es ist wahrscheinlich so, dass sie sonst nichts haben, was sie zusammenhält. Was würde nach dem ersten Schritt passieren, wenn alle Thaksin-Bilder, Parolen und seine Videoansprachen aus den Demos und Versammlungen verschwinden?

Und an Die Bkk`ler. In Bkk leben etliche millionen Thais aus der Arbeiterschicht, oder auch "die Nichtelite".  Haben die mit den Roten sympatisiert?
Viele schon, aber noch lange nicht so viele, dass man von einer Wende sprechen könnte. Jetzt warte ich erst einmal auf den kommenden Samstag und d i e  Millionen, die für die Demo angekündigt wurden.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. März 2010, 14:21:16
Die naechste, etwas ausgefallene Aktion der ROTEN laeuft gerade an:

Um die Forderung  ABHISIT muss weg !!! zu unterstuetzen...

Lassen sich die ersten DEMO-Teilnehmer ihre HAARE auf dem Kopf abrasieren. ;}

Es werden also demnaechst immer mehr "KAHLKOEPFE" rumlaufen.....
Ein weiteres, unblutiges Zeichen des Protestes.... }}

Also nach dem BLUT nun die HAARE.....sehr clever und ideenreich


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 25. März 2010, 14:40:42
 ??? ??? :] :] das wird eine scharfe Sache wenn Thailand das nachahmt, schont aber auch das Budget, tolles Wortspiel dann werden die Roten mit Rotem Chili beschossen :
Indische Streitkräfte wollen Chili als Waffe einsetzen

Gauhati (apn) Im Kampf gegen den Terror wollen die indischen Streitkräfte eine neue Waffe einsetzen: die schärfste Chili-Schote der Welt. Nach eingehenden Tests habe man sich entschieden, aus der «Bhut Jolokia», dem sogenannten «Geisterchili», tränengasähnliche Granaten zu fertigen, um Verdächtige außer Gefecht zu setzen, erklärte das indische Verteidigungsministerium am Dienstag.
http://de.news.yahoo.com/1/20100323/tpl-indische-streitkrfte-wollen-chili-al-2acf975.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 25. März 2010, 14:55:12
Warum distanzieren sich die Roten (UDD) nicht von Thaksin?
Frage ich mich auch! Es ist wahrscheinlich so, dass sie sonst nichts haben, was sie zusammenhält. Was würde nach dem ersten Schritt passieren, wenn alle Thaksin-Bilder, Parolen und seine Videoansprachen aus den Demos und Versammlungen verschwinden?

und was soll passieren  ??? , seit ein paar Tagen hüllt sich Onkel Takki wegen einer Halsentzündung in Schweigen, ohne dass das irgendwelche Auswirkungen hätte.


Gelbes Wunschdenken, genauso wie das nach der Blutaktion von letzter Woche, dass alle Demonstranten inzwischen schon längst wieder zu Hause wären...  {--

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 25. März 2010, 15:01:44
Fred,

Nach deiner altbekannten Methode, nimmst du zu der Aussage keine Stellung und konterst mit einem ganz anderen Thema, dass sich dazu nicht beweisen laesst.

Wo waren die Studenten ? Ich habe unter den Teilnehmern viele junge Leute gesehen, die durchaus Studenten gewesen sein koennen. Sie hatten allerdings alle ein rotes Hemd an und keins mit der Aufschrift "Ich bin ein Student" (natuerlich in Thai)

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. März 2010, 15:37:50
 .heute, vor 2 Stunden haben die ROTEN auf der DEMO-Buehne die AKTION
bekannt gegeben und die ersten fuenf kahl geschoren....

Habe ich selbst auf dem ROTEN-TV-Kanal gesehen..... 8)

Ich denke aber, dass da nicht soviele mitmachen, vor allem Frauen nicht....

Ist aber egal wie wenige oder wieviel....die Idee finde ich originell... }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 25. März 2010, 16:51:25
Hier die Übersetzung des Artikels in der heutigen Bangkok Post zu der von Puea Thai boykottierten Parlamentssitzung gestern:

Boykott der Parlamentssitzung ein böses Eigentor
Abgeordnete der Puea Thai „streiken“ wegen überzogener Sicherheitsmaßnahmen


Der Versuch der oppositionellen Puea-Thai-Partei, eine Parlamentssitzung zu vereiteln, hat zu nichts geführt, es gelang vielmehr den Abgeordneten der Regierungskoalition, drei wichtige Gesetze zu verabschieden.

Aus Verärgerung über die große Zahl von Sicherheitskräften vor Ort und die Barrikaden boykottierten mehr als 100 Puea-Thai-Abgeordnete die gestrige Parlamentssitzung. Einige hatten auch vor dem Haupt-Sicherheits- und Kontrollposten Stellung bezogen und versperrten den Zugang zum Gebäude.

Aufgrund dieser Blockade kam es bei der Parlamentssitzung zunächst zu einer Verzögerung, aber schließlich trat man dann doch zusammen. Die Abgeordneten der Puea Thai zogen ab, nachdem sie mitgekriegt hatten, dass Parlamentssprecher Chai Chidchob die Sitzung eröffnet hatte.

Trotz des Boykotts war dies seit Wochen das erste Mal, dass bei einer Parlamentssitzung wieder genug Abgeordnete anwesend waren.

In einer ruhig verlaufenden Sitzung verabschiedeten die 245 anwesenden Abgeordneten (davon zwei von der Opposition) drei Gesetzesentwürfe mit den Inhalten:

-  Aufstellung einer Aufsichtsbehörde für Telekommunikation, Radio- und Fernsehübertragung
-  Bereitstellung von Land für ein Schnellstraßen-Projekt
-  Einrichtung eines nationalen Bauernrates

„Drei Gesetzestexte sind eine gute Leistung,“ meinte Herr Chai, der drei Finger nach oben streckte und damit die Lacher auf seiner Seite hatte, als er die Parlamentssitzung für beendet erklärte. 

Das Parlament wird vermutlich heute erneut zusammentreten – unter strengen Sicherheitsmaßnahmen.

Mehrere hundert Polizisten und Soldaten werden dazu aufgeboten werden neben Stacheldrahtzäunen, Betonbarrieren und rings um den Gebäudekomplex abgestellten Lastwagen.

Die verschärften Sicherheitsmaßnahmen sind eine Folge der beiden Granatenangriffe auf das Gesundheitsministerium am letzten Dienstag, als dort eine Kabinettsitzung abgehalten wurde.

Es gibt außerdem Befürchtungen, dass sich die an der Phan-Fa-Brücke aufhaltenden Rothemden-Demonstranten das Gebäude besetzen könnten und es so zu einer Neuauflage der Gewalttätigkeiten vom 7. Oktober 2008 kommen könne, bei denen zwei Menschen getötet und Dutzende verletzt worden waren.

Die Puea-Thai-Abgeordneten haben eine Beschwerde gegen Premierminister Abhisit Vejjajiva, den Stellvertretenden Premierminister Suthep Thaugsuban und Herrn Chai eingereicht wegen der starken Militärpräsenz.

Sie beklagten sich bei der Polizei-Spezialeinheit zur Verbrechensbekämpfung (Crime Suppression Division), dass die massiven Barrikaden sie am Betreten des Parlaments behindert und damit ihrer Rechte, ihre Arbeit ordentlich auszuführen, beraubt hätten.
Es wird erwartet, dass sie auch heute der Parlamentssitzung fernbleiben werden.

Eine Gruppe von Abgeordneten der Regierungskoalition plant dagegen vorzugehen, indem sie die Amtsenthebung von Puea-Thai-Abgeordneten, die ander Abgeordnete am Betreten des Parlaments hindern, zu erreichen versucht.

Die Abgeordneten der Koalition erwägen außerdem eine Anzeige bei der Polizei gegen diejenigen Oppositions-Abgeordneten, die den Zugang zum Parlament blockiert hatten.

Herr Abhisit wies gestern Vorwürfe zurück, dass die Regierung die Rechte der Abgeordneten verletzt habe. Er Meinte, die Sicherheitsmaßnahmen dienten lediglich dazu, dass das Parlament seiner gesetzgeberischen Arbeit ungestört und sicher nachgehen könne.

Er sagte, solange die Rothemden-Führer nicht damit aufhörten, Minister zu bedrohen, sei die Regierung gezwungen, die in ihren Augen angemessenen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

„Wir werden diese Woche zur Normalität zurückkehren. Die Sitzungen von Kabinett und Parlament werden ungehindert weitergehen.“

Herr Abhisit äußerte sich besorgt über die Erklärung des Stellvertretenden Parlamentssprechers Apiwan Wiriyachai bezüglich der Kundgebung der Rothemden. Er sagte, aus den Äußerungen von Herrn Apiwan gehe hervor, dass die Auflösung des Parlaments noch lange nicht das letzte Ziel der Rothemden sei.

Herr Apiwan forderte den Premierminister zu Gesprächen mit dem Kronrats-Vorsitzenden Prem Tinsulanonda auf, um einen Ausweg aus der momentanen politischen Sackgasse zu finden.

„Es gibt Anzeichen dafür, dass mit einer Auflösung des Parlamentes noch kein Ende in Sicht ist. Die Forderungen der Rothemden gehen immer weiter. Zuerst wollen sie ausschließlich mit dem Premierminister verhandeln. Nun wollen sie, dass der Kronrats-Vorsitzende einbezogen wird. Was kommt als nächstes?“

„Wenn es Gespräche geben soll, muß zuvor klar sein, über was man sprechen will,“ sagte der Premierminister.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/politics/34968/house-boycott-fails-badly

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 25. März 2010, 17:29:45
So, hier mal ein - zugegebenermaßen punktuelles - Stimmungsbild:

Meine Frau hatte gestern was auf der deutschen Botschaft zu erledigen und aus verkehrs- und parktechnischen Gründen blieb das eigene Auto in der Garage und sie fuhr mit dem Taxi. Die Fahrt zog sich ein bißchen hin und der Fahrer gehörte wohl auch nicht zu den redefaulsten Zeitgenossen, also kam's zu einem ausgedehnten Schwätzchen, wo die aktuellen politischen Ereignisse im Mittelpunkt standen (normalerweise meidet meine Frau insbesondere politische Diskussionen im Taxi, aber mit dem speziellen Fahrer war wohl eine wirklich sinnvolle Unterhaltung möglich). Das Ganze bekam ich dann mit leichter Verzögerung brühwarm telefonisch verklickert.

Die für mich interessantesten Aussagen des Mietdroschken-Chauffeurs hier mal kurz aufgelistet:

- Thaksin: Eigentlich sehen den immer mehr auch unter den Rothemden eher als Belastung für ihre Sache an, man könne aber (noch) nicht auf ihn verzichten, da man finanziell immer noch stark auf ihn angewiesen sei.

- Zumindest ein Teil der Demonstranten in Bangkok wäre eigentlich schon gerne wieder nach Hause gefahren, aber sie hätten momentan schlicht kein Geld dafür. Die von der Regierung angebotenen Busse zu benutzen, kommt auch nicht in Frage, da würde man vor seinen "Mitstreitern" schlecht dastehen.

Ist - wie gesagt - nur eine Einzelmeinung, aber ich wollte sie hier trotzdem mal einfach zum Besten geben. 



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: solliz666 am 25. März 2010, 17:45:09
Hallo @TiT

An dieser Stelle nochmals meinen Dank für deine Beiträge hier!
Da ich im Englischen nicht soooooooooooo sehr bewandert bin ist das echt hilfreich!!
Bin oft auf den Google Übersetzer angewiesen---aber ?? naja
Ist halt auch nicht das Wahre!
Danke---mfG Olaf
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 25. März 2010, 17:51:32
Das alle Studenten aus der reichen Oberschicht kommen ist erst mal Unsinn. Die machen einen kleinen Teil aus. 
Natürlich kommen die aus der Oberschicht zwar nicht alle, aber die meisten der normale Werktätige Thai könnte sich das nämlich gar nicht leisten, vieleicht kann tomBKK mal was über Studiengebüren pro Semester schreiben, dass unser lieber fred sieht, dass sich der durchschnitts Thai gar keine Uni für seine Kinder leisten kann!!! Dazu kommt dann noch ne Wohnung, Verpflegung und Bücher usw.


Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. März 2010, 18:02:53
@TiT

....so so, die ROTHEMDEN wollen nach Hause.....haben aber kein Geld...??!! ???

Was willst du damit sagen....?  Sie werden von der (boesen) Demo-Leitung festgehalten....? ???

Dem gegenueber steht: .....auf dem RED-SHIRT-TV-Kanal werden laufend GRATIS-Busfahrten aus vielen
Provinzen durch gegeben. Genauer Abfahrtsort und Abfahrtszeit.

Diese Buse fahren alle wieder zurueck.....

Ich empfehle mal allen, die wissen wollen was an dieser DEMO in Bangkok
so abgeht, was da gesagt wird. .den ROTEN-TV-Kanal einzuschalten


Halt mit Mia als Uebersetzerin.
Ist sehr interessant, das Ganze

Heute Mittag standen wieder etwa 20 Moenche auf der Buehne.

Zwei von denen redeten englisch, sehr gebildete Leute......Doktor-Titel und so.....

Einer war jahrelang Abt in einem Thai-Wat in den USA, bis ihn der Koenig nach Thailand zurueck holte....!!!

Ein anderer Redner, 70-jaehriger Politiker und Jurist aus UDON THANI, sprach fast 1 Stunde.....sehr interessant...

Einer meinte, warum werden die Chefs in den Verwaltungen in den Provinzen
immer noch von BANGKOK aus "bestimmt"...???
Warum koennen die Leute nicht aus eigenen, zB 5 Kanditaten aus-(waehlen)...?

Wenn es in Thailand bis jetzt keine und "nicht" echte DEMOKRATIE gab.....
.....jetzt hoeren und lernen die Leute, das VOLK......an dieser DEMO und Zuhause am TV.....wie es gehen koennte...!!!
}}

Ich glaube, hier ist "ETWAS" am entstehen..... C--
 



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 25. März 2010, 18:04:23
@ uli

Also, daß die Studenten alle aus der Oberschicht kommen, ist schlicht falsch. Ich will hier nur mal ein konkretes Beispiel aus meinem Umfeld anführen (es gäbe noch mehr solche Beispiele):

In unserer Wohnsiedlung lebt ein Stück die Straße runter ein ursprünglich aus der Ecke um Uttaradit stammendes Thai-Ehepaar mittleren Alters, das wir recht gut kennen. Diese arbeiten als Hausmeister bzw. Hausmädchen und haben derzeit zwei Kinder hier in Bangkok auf einer staatlichen Universität (Name weiß ich im Moment leider nicht). Die Tochter wird Tierärztin, der Sohn macht irgend etwas Ingenieurmäßiges. Ganz normale, werktätige Leute, leben allerdings sehr bescheiden - kein Alkohol, kein Glückspiel und Ausgehen kommt auch extrem selten vor.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. März 2010, 18:12:15
 .ist das relevant, ob die Studenten aus der "Oberschicht" kommen oder nicht.

Ist doch wie ueberall......auch in EUROPA.....sowohl als auch....

Dass in THAILAND vermehrt Schueler aus der "Unterschicht" studieren koennen....konnten
war ja auch ein Verdienst von THAKSIN

Mit seiner (guenstigen) LOTTERIE, in Ergaenzung der Staatlichen, haben jaehrlich 80'000 Kids studieren koennen (Stipendium)...

Aber das ist ja auch Vergangenheit: auch das hat der Pakt (Militaer, Elite, Gelbe) vernichtet..... --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 25. März 2010, 18:21:13
Senatssprecher: Die Regierung überreagiert beim Versuch das Parlament zu schützen

Der Senatssprecher Prasopsuk Boondet sagte, die Regierung hat übertrieben beim Versuch das Gesetzgebungsgebäude zu schützen.
Sicherheitskontrollen  und Straßenbarrikaden ersticken die Arbeit des Senats, sagte er und fügte hinzu, dass eine große Zahl von Senatoren die Atmosphäre als zu angespannt empfinden.
"Die Sicherheit ist zu eng und störend für die Senatoren, die ihrem Job nachgehen", sagte er.

http://www.nationmultimedia.com/home/Govt-overreacting-trying-to-protect-Parliament-bui-30125541.html (http://www.nationmultimedia.com/home/Govt-overreacting-trying-to-protect-Parliament-bui-30125541.html)

Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 25. März 2010, 18:50:12
@ uli
Also, daß die Studenten alle aus der Oberschicht kommen, ist schlicht falsch. Ich will hier nur mal ein konkretes Beispiel aus meinem Umfeld anführen (es gäbe noch mehr solche Beispiele):
Wo habe ich das geschrieben??? Ich schrieb die meisten!!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 25. März 2010, 18:54:17
@ Uli

Sorry, wo Du recht hast, hast Du recht. Manchmal lese ich halt auch ein bißchen zu schnell...  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. März 2010, 19:07:52
Fred,

Nach deiner altbekannten Methode, nimmst du zu der Aussage keine Stellung und konterst mit einem ganz anderen Thema, dass sich dazu nicht beweisen laesst.

Wo waren die Studenten ? Ich habe unter den Teilnehmern viele junge Leute gesehen, die durchaus Studenten gewesen sein koennen. Sie hatten allerdings alle ein rotes Hemd an und keins mit der Aufschrift "Ich bin ein Student" (natuerlich in Thai)

Guenther

Es gibt auch Studentenvereinigungen in Thailand. Klaare Aussagen von der Mehrheit der Studenten zu den Protesten der Roten findet man nicht.  Die grosse Anzahl der Akademiker halten sich auch mit klaren Aussagen zu Gunsten der Roten zurueck. So wie auch Yukti Mukdawijitra den du zitiert hast. In seinen Ausfuehrungen ist er sehr neutral. Die Bauerne protestieren seperat. Die Gewerkschaften sind auch still. Kein Gernalstreik wie angekuendigt.  ;)

 
Die naechste, etwas ausgefallene Aktion der ROTEN laeuft gerade an:

Um die Forderung  ABHISIT muss weg !!! zu unterstuetzen...

Lassen sich die ersten DEMO-Teilnehmer ihre HAARE auf dem Kopf abrasieren. ;}

Es werden also demnaechst immer mehr "KAHLKOEPFE" rumlaufen.....
Ein weiteres, unblutiges Zeichen des Protestes.... }}

Also nach dem BLUT nun die HAARE.....sehr clever und ideenreich

Auf der Demomeile haben noch alle Redner im TV  die volle Haarpracht. Thaksins Schwager der gerade redetet hat auch keine Glatze. Aber vielleicht dauert es noch mit dem Haareschneiden.   ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. März 2010, 19:13:23
Roter TV-Kanal:

Vorhin sprach gerade SOMCHAI, der Ex-Premier und Schwager von THAKSIN.

Er meinte: viele Leute finden, ABHISIT sei ein schoener Mann..... ;D

Das Land brauche aber gute Leute....mit chai dee.....nicht Schoenlinge

Zur gleichen Zeit auf den Militaer- und Staatlichen TV:
Die Boembchen-Saison ist eroeffnet.... --C

Mit inszenierten Anschlaegen wird Stimmung gen ROT gemacht....
Die typische Thailoesung..... --C

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 25. März 2010, 19:26:13
.heute, vor 2 Stunden haben die ROTEN auf der DEMO-Buehne die AKTION
bekannt gegeben und die ersten fuenf kahl geschoren....
Ist aber egal wie wenige oder wieviel....die Idee finde ich originell...
Ja, ohne Zweifel. Eine Massenbewegung scheint es aber nicht zu werden.  Jedenfalls gab es dazu keine weiteren Meldungen oder Bilder. Oder habe ich etwas übersehen, überlesen? Möglicherweise haben die Initiatoren herausgefunden, dass kahl geschorene Rote mit den hier nicht gerade beliebten britischen oder deutschen Glatzköpfen verwechselt werden könnten...

Schade, ich hätte gern am Samstag eine Demo, einen Umzug mit Millionen thailändischer Eierköpfe gesehen!
(Die Quelle für die Größe der Demo sind die Roten)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. März 2010, 19:45:04
@ Fred..

Fred, du oller Verdrehkünstler.. immer nur die gleiche Verdreh-Masche drauf ? ?  ;D

Beispiel gefällig ?

Zitat Kubo: Fred,  denk mal an den wesentlichen Untershied zwischen den deutschen und den thailändischen Studenten. Die thailändischen Studenten stammen viel mehr als das in Deutschland der Fall ist, aus den Familien der reichen Oberschicht.  .


Antwort von  Verdreher Gelbfred:

"Das alle Studenten aus der reichen Oberschicht kommen ist erst mal Unsinn. Die machen einen kleinen Teil aus. Sorry wenn ich da so direkt sage. " Zitat Ende..

Fred, also nicht sorry, wenn ich dich nun offiziell .. weil nachweislich (sh. oben)  einen Trickser und Verdreher nennen darf.  ;)

Zitat Fred:
Zitat
Und wenn du sagst die Studenten findest du nie in der fordersten Front von Protestbewegungen in Thailand ist das auch Unsinn. Vielleicht hast du die Studentenunruhen 1973 schon vergessen.


Ich beschrieb die aus „Elite“- und Geldadel-Familen stammenden Studenten von heute und nicht die Studenten, die vor 37 Jahren vom damaligen Unrechtsregime bei Demos „geschlachtet“ wurden.  
Die Studenten von heute werden inzwischen gelernt haben, wie man heute solche Regime bekämpft und wer von ihnen (vermutlich nicht allzu viele aus wohlhabenden Familien..) gegen das jetzt an der Macht befindliche Regime kämpfen will, wird andere Wege beschreiten, um Wirkungstreffer beim erklärten Feind zu erzielen, als den Kopf bei aussichtslosen Randalen dem bewaffneten Gegner zum  Abknallen oder Totschlagen hinzuhalten
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. März 2010, 20:35:42
 .heute, um 19.30 Uhr in den NEWS auf dem Staats-Militaer-TY Nr.7
waren die ersten geschorenen Koepfe zu sehen.....! 8)

Habt doch etwas Geduld......habt ihr noch nicht begriffen, dass
vieles was die ROTEN machen, von den "Elite-TV's" unterschlagen wird.....

Das Diktat zeigt was es will.  --C ???

Nochmals:
Wenn ihr bei der DEMO dabei sein wollt,
schalten den Kanal der ROTEN ein..... }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. März 2010, 20:47:48
gegen das jetzt an der Macht befindliche Regime kämpfen will, wird andere Wege beschreiten, um Wirkungstreffer beim erklärten Feind zu erzielen, als den Kopf bei aussichtslosen Randalen dem bewaffneten Gegner zum  Abknallen oder Totschlagen hinzuhalten
 

Es scheint doch eher so, das die Studenten mit der derzeigen Situation nicht so unzufrieden sind und sich neutral verhalten. Von welchen bewaffneten Gegnern sprichst du? Bis jetzt konnten die Roten doch frei ihre Reden halten und in der Welt verbreiten und demonstrieren. Man nennt das auch freie Meinugsaeusserung.

Warum bestrafen die Studenten mit ihrem Desinteressen die Roten genauso wie die Farmer die ja seperat fuer ihre Angelegenheiten demonstrieren wollen?   ;)

.heute, um 19.30 Uhr in den NEWS auf dem Staats-Militaer-TY Nr.7
waren die ersten geschorenen Koepfe zu sehen.....! 8)

Thaksin hat heute in seiner Rede noch den volle Haarschpf.   ??? Habe Geruechte gehoert das naechste Wochen kollektives Naegelschneiden angesagt ist.  ;D  Was ist eigentlich aus dem kollektiven wegschmeissen der ID-Kard geworden?  Hat sich das durchgesetzt?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 25. März 2010, 20:54:07
Nachdem vor kurzem einmal ein possitiver Artikel in der "the Nation" erschien, ist sie nun wieder ins alte Fahrwasser zurückgekehrt.

http://blog.nationmultimedia.com/thanong/2010/03/24/entry-1 (http://blog.nationmultimedia.com/thanong/2010/03/24/entry-1)

Ich habe hier einen Teil dieses Artikels übersetzt.

Barbaren vor dem Tor
Posted by Thanong (Fred auf Thailändisch)

Sie sind in einer großen Menge angekommen und setzten sich direkt an der Phanfah Leelas Brücke, die das Haupttor des alten Bangkok ist, fest. Die "Rot Hemden" verhalten sich, wie die Barbaren am Tor, bereit zum Sturm in die "Stadt der Engel" und bereit alles in Sichtweite zu zerstören. Die Phanfah Leelas Brücke ist ein ausgeprägter Punkt, der uns zum Tor in das Paradies des Alten Bangkok führt. Phanfah Leela bedeutet wörtlich „eine Promenade durch den Himmel“

Die Person, die für die "Rot Hemden" beschlossen hat, ihre Bühne direkt an diesem strategischen Standort  zu errichten, kennt die siamesische Geschichte nur zu gut. Symbolisch klopfen die "Rot Hemden" an die Pforte des Alten Bangkok, Drohungen ausstoßend, lärmend und fordern nach ihren Angaben, eine Revolution, ansonsten würden sie in die Hauptstadt eindringen und alles zerstören. Sie haben bereits Blut verspritzt, als Fluch gegen die "Stadt der Engel". Sie warten geduldig vor dem Tor und versuchen ihre Verhandlungsmacht aufzubauen. Bombenexplosionen haben bereits stattgefunden.

Hinter der "Rot Hemden Bühne" sind die alte Festung (POM Phrakarn) und Relikte der Stadtmauer. Pom Phrakarn ist eine der neun Festungen an strategischen Punkten rund um das alte Bangkok, eingefasst durch die Khlongs, um die Hauptstadt vor den Feinden zu verteidigen. Aber in der Zeit, als König Yodfa, der Gründer von Bangkok, den Thron bestieg, lebte Siam meistens in Frieden. Die Burmesen waren mit ihren eigenen inneren Angelegenheiten beschäftigt. Die "Rot Hemden" handeln so, als wären sie die Reinkarnation der burmesischen Armee, die die Hauptstadt Ayutthaya plünderte.




Da werden die alten Feindbilder bemüht um Stimmung gegen die Roten zu machen.
Einfach scheuslich.

Phuean

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. März 2010, 21:55:47

Es scheint doch eher so, das die Studenten mit der derzeigen Situation nicht so unzufrieden sind und sich neutral verhalten.
Das kann ich genau so wenig beurteilen wie du.
Du hast doch gelesen, was Günther ganz zutreffend geschrieben hat : Die Demonstranten in Redshirts tragen auf ihren roten Kleidung keine Extrabeschriftung "Student".. ;D


Zitat
Von welchen bewaffneten Gegnern sprichst du? Bis jetzt konnten die Roten doch frei ihre Reden halten und in der Welt verbreiten und demonstrieren. Man nennt das auch freie Meinugsaeusserung.

Die können nur dort ihre Meinung in Reden noch frei äußern, wo die Machthaber (das Militär ist übrigens der bewaffnete Gegner) das wegen fehlender Zwischenfälle (eingeschleuste Provokateure wurden bereits entlarvt und haben ihre Auftraggeber verraten..) noch nicht verhindern konnten.
Im Fernsehen, der wichtigsten Propagandaplattform läuft nur das Programm der Redshirt-Gegner inklusive der obligatorischen Dauerberieselung mit "Hofberichterstattung" ..

Das Internet kriegen die Machthaber dank im Ausland befindlicher Server aber nicht so einfach in den Griff und daher herrscht dort noch etwas Freiheit. Über www.uddthailand.com können daher die mit Computern und Internetanschluss ausgerüsteten Thais ein 24-Stunden-Programm mit Rednern der Redshirts sehen.  Und das sehen wahrsheinlich sehr viele, inklusive der Reden Thaksins, der vor einer halben Stunde dort wieder gesprochen und ebenso wie die anderen Sprecher der Roten auch den scheinheiligen „Saubermännern“ des herrschenden Regimes die Leviten gelesen und deren bisher ungesühnte Verfehlungen aufgezählt hat.

Zitat
Warum bestrafen die Studenten mit ihrem Desinteressen die Roten genauso wie die Farmer die ja seperat fuer ihre Angelegenheiten demonstrieren wollen?  

Ich kann nicht beurteilen, ob oder welche Gruppierungen desinteressiert sind und Rote damit „bestrafen wollen“. Du „erfindest“ auch selbst zu viele Sachen, und was die Studenten angeht, hast du ...aus dem bereits oben erwähnten Grund.. überhaupt keine Ahnung, wie viele davon bei den Roten mitdemonstrieren.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. März 2010, 23:08:04


Das Internet kriegen die Machthaber dank im Ausland befindlicher Server aber nicht so einfach in den Griff und daher herrscht dort noch etwas Freiheit. Über www.uddthailand.com können daher die mit Computern und Internetanschluss ausgerüsteten Thais ein 24-Stunden-Programm mit Rednern der Redshirts sehen.  Und das sehen wahrsheinlich sehr viele, inklusive der Reden Thaksins, der vor einer halben Stunde dort wieder gesprochen und ebenso wie die anderen Sprecher der Roten auch den scheinheiligen „Saubermännern“ des herrschenden Regimes die Leviten gelesen und deren bisher ungesühnte Verfehlungen aufgezählt hat.


Die Reden kann man auch ganz normal ueber TV in Thailand verfolgen. Die Redshirts haben auch TV-Sender in Thailand.  ;D Also ganz so stimmt deine Theorie ueber die boese Medienunterdrueckung nicht. Wohl war ist das jetzt nicht mehr nur eine Seit ihre Meinungen verbreiten kann wie unter Thaksin.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 25. März 2010, 23:20:43
Da werden die alten Feindbilder bemüht um Stimmung gegen die Roten zu machen.
Einfach scheuslich.
Phuean

Pure tendenziöse und manipulierte Berichterstattung der "The Nation"... Erinnerungen werden wach, von tolalitären Systemen z.B. Burma; Nordkorea; Irak; China, als Mittel zum Zweck genutzt...  >:

Die Propaganda-Zeitung "The Nation", hat schon unter Thaksin ihr Unwesen getrieben...  {;


PS: Es sollen sich z.Z. zwischen 49.000 - 65.000 Soldaten in Bangkok aufhalten. Preis: pro Kopf/Tag 400 Bath inklusive Verpflegung, zusätzlich zum Gehalt, geschlafen wird in Zelten
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 25. März 2010, 23:35:00

Ich hoffe, ich bin hier nicht im falschen Thread (ihr redet ja über fast alles, nur nicht über das Titelthema), wenn ich frage, wo sich denn die vielen Demonstranten vom Wochenende jetzt eigentlich aufhalten?

In wenigen Tagen fliege ich nach Thailand....
Wenn ich diesen Thread hier als Informationsquelle hernehme, glaube ich mehr und mehr, dass sich bis dann zwischen einigen staunenden Roten und Gelben lediglich ein paar Farangs in grünen Tip-Shirts streiten werden  :P

Gruss, noch aus Korea
Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 26. März 2010, 01:49:52

Die Reden kann man auch ganz normal ueber TV in Thailand verfolgen. Die Redshirts haben auch TV-Sender in Thailand. 

Interessante Neuigkeit von dir. Sind das nur Regionalsender irgendwo im Norden oder senden die über Satellit ?  Kennst du die Sendefrequenzen ?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 26. März 2010, 02:29:20
ey, pssst, Kubo:
http://www.redshirttv.com/
 {{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 26. März 2010, 02:40:54
Barbaren vor dem Tor ... by Thanong
...
Da werden die alten Feindbilder bemüht um Stimmung gegen die Roten zu machen. Einfach scheußlich.

Und vor allem stimmen die Fakten nicht. Alleine der Satz:

Zitat
als König Yodfa, der Gründer von Bangkok, den Thron bestieg, lebte Siam meistens in Frieden.


enthält vier historische Falschdarstellungen aus dem X-Mal umgeschriebenen offiziellen Geschichtsmärchenbuch.

1.
Hatte Thailand nie einen König Yodfa. Jahrzehnte nach seinem Tod erhielt seine offizielle Phantasiestatue (es gibt keine Bilder von ihm, die zu Lebzeiten entstanden) einen ellenlangen Namen, in dem auch "Phutthayotfa" vorkam

2.
Von wegen Gründer: Bangkok ist mindestens 300 Jahre älter als die angebliche "Stadtgründung" durch Thong Duan alias Phraya Chakkri alias Ramathibodi alias Phra Ram Nueng alias usw.

3.
Der Thron, falls es ihn überhaupt gab, und falls man ihn überhaupt "besteigen" konnte, wurde von einem Usurpator geraubt. Der Retter der Einheit Thailands wurde dafür mit dem Hartholznüppel erschlagen, obwohl er zu dem Zeitpunkt ein Mönch war.

4.
Und zum "Frieden" im Gebiet des heutigen Thailands gegen Ende des 18. Jahrhunderts in Thailand fällt einem nun wirklich nichts mehr ein. Man könnte darüber schmunzeln, wenn nicht ein Großteil des Volkes felsenfest an so einen Unsinn glauben würde, wenn er offiziell verlautbart wird.

Und dann noch das, auch wenn man Verständnis für Thais haben muß, die nur die offizielle Geschichtsschreibung kennen, die inzwischen selbst die Wikipedia auf Englisch und Deutsch verlautbart  }{ :

Zitat
Die "Rot Hemden" handeln so, als wären sie die Reinkarnation der burmesischen Armee, die die Hauptstadt Ayutthaya plünderte.

Ayutthaya wurde von den Birmanen zwar erobert, aber weder unrettbar geplündert oder gar zerstört. Die Birmanen mußten sofort nach ihrem Sieg wieder abziehen, weil ihr König gestorben war. OK, ein paar bewegliche Güter, vor allem chinesische Handwerker und Sklaven, die oder deren Familien vorher von den Thais ihrerseits aus den Nachbarländern verschleppt worden waren, gingen sicher mit. Das machten die Thais ja ebenso.

Das durch den Abzug der Birmanen entstandene Machtvakuum nutzten jedoch einheimische Plünderer, die buchstäblich keine einzige Kachel an den Tempeln kleben ließen. Erst sie zerstörten die Stadt derart, daß an einen Wiederaufbau nicht mehr zu denken war.

Quelle: ใครทําลายกรุงเก่า krai tam la:i grung gào khrai tham lai krungkao (etwa: "Wer zerstörte die Alte Hauptstadt?", Sinlapa Watthanatham Jahrgang 6, Nummer 11, 1985, Seiten 60-64.)

Daß der Tagebuchschreiber Thanong angesichts der Örtlichkeit nicht genau zu wissen scheint, wovon er schreibt, fällt da schon fast nicht mehr auf:
"Phanfah Leelas", "Pom Phrakarn"...  {+

Das erste kann man als übliches Kauderwelsch für Saphan Phan Fa Lilat enträtseln, aber neben der hübsch ziselierten Eisenbrücke kannte ich bisher nur die Mahakan-Festung: Pom Mahakan.



Ich war heute in Phan Fa und bin von dort gemütlich zu meiner alten Freundin Nancy von ETC-Travel im Royal Hotel gelaufen.
Mein Eindruck: Gute Stimmung, freundliche Leute, ein viel größeres Angebot an frischem Obst als sonst auf der Ratchadamnoen, auch junge Leute mit dabei, und bei den Losverkäufern für die staatliche Lotterie Business as usual.

Zur Lösung des Bangkoker Müllproblems sind die Rothemden aus der Provinz allerdings nicht gerade auf die königliche Prachtstraße gekommen...



Ediert: genaue Quellenangabe eingefügt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 26. März 2010, 03:40:51
@ hmh.

Danke fuer deine ausfuehrliche Richtigstellung.

Findest du nicht das man der Nation hier zu viel Bedeutung zugesteht?  ??? Die Printmedien machen gerade mal 20 % im Medienmarkt aus. Der groesste Anteil an News beziehen die Tais vom TV. Wobei die Nation nicht die einzige Zeitung in Thailand ist und auch nicht die groesste.  ;) 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 26. März 2010, 04:46:26
Ausführliche Reportage von Nick Nostitz über die Ereignisse der letzten 2 Wochen.   Wie gehabt im New Mandala - Blog auf Englisch:


http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2010/03/25/bangkok-or-bust-part-1/#more-8635
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 26. März 2010, 08:01:01
ey, pssst, Kubo:
http://www.redshirttv.com/
 {{

Das ist doch auch wieder Internet.. genau wie http://www.uddthailand.com/ , bei denen meine Frau inzwischen jeden Tag stundenlang die Reden der Redshirt-Führer "genießt".. ;D  

Fred hatte aber geschrieben : "Die Reden kann man auch ganz normal ueber TV in Thailand verfolgen". Das kam mir gleich schon etwas seltsam vor.. Die Redner berichten nämlich oft über ganz heiße Sachen..; z.B. ziemlich detailliert vorgebrachte  Korruptions-Vorwürfe gegen einige derjenigen, die jetzt das Sagen in Thailand haben und Saubermänner spielen.

Das kann daher nur über Internet laufen, denn die Regierung wird ihren Gegnern dafür garantiert keine Sendefrequenz im normalen, fürs Fernsehen reservierten Frequenzband zuteilen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 26. März 2010, 08:45:14
Findest du nicht das man der Nation hier zu viel Bedeutung zugesteht?  ??? Die Printmedien machen gerade mal 20 % im Medienmarkt aus. Der groesste Anteil an News beziehen die Tais vom TV. Wobei die Nation nicht die einzige Zeitung in Thailand ist und auch nicht die groesste. ;)  

Das stimmt. Im Gegensatz zu westlichen Ländern ist der Einfluß der Druckmedien auf die öffentliche Meinungsbildung in Thailand relativ gering. Ausländer in Thailand dagegen beziehen ihr aktuelles Wissen zu einem wichtigen Teil aus gedruckten Medien, allen voran aus der Bangkok Post, deren journalistische Qualität auch nicht viel besser ist als die der Nation.

Dazu kommt, daß ein Großteil der Reportagen und Meinungsartikel (außer über das Inland, versteht sich) in beiden Zeitungen in angelsächsischen Medien (billig) eingekauft wird, vor allem in den USA, also gar klein Produkt der Redaktion ist, die außerdem erstaunlich klein ist.

Es wird deshalb für oberflächliche Leser (das sind an den meisten Tagen die meisten von uns...) eine journalistische Liberalität und auch Kompetenz vorgespiegelt, die bei näherer Betrachtung gar nicht vorhanden ist. Und die inländischen Themen interessieren Ausländer meistens nicht besonders, wenn man ehrlich ist.

Mit anderen Worten: Auch lange in Thailand lebende Ausländer haben oft wenig Ahnung, was hier wirklich abgeht, wenn sie ihr Wissen zu einem großen Teil aus den hiesigen Druckmedien beziehen.

Aber dazu gibt es dann ja zum Beispiel solche Medien wie dasjenige, das wir jetzt hier gerade lesen...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 26. März 2010, 11:04:23
Hat jemand Ahnung, in welchen Stadtteilen von BKK morgen mit Verkehrschaos zu rechnen ist. Ich muss nämlich morgen nach Bangkok fahren, und werde voraussichtlich so gegen 15:00 den Don Mueang Airport passieren, dann Sukhumvit raus in die Soi 1, durchs Bumrungrad in die Soi 3, gerade aus in die Soi 4, dann links in die ???  Hotel ist dann nach 150 m links.

Danke und Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 26. März 2010, 13:46:34
Die Route ist noch nicht beschlossen:

http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirt-procession-for-Saturday-not-finalised-30125624.html


Mit einer grossen Sattelitenschüssel ist man wohl auch wieder mit  dabei, das war wenigstens vor einem Jahr so, bis die Armee an Songkran den Stecker an der Relaisstation gezogen hat.


Bei dem Bericht von NN gibt es inzwischen die ersten Kommentare, da geht es genauso kontrovers  :} zu wie hier....  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phumphat am 26. März 2010, 14:09:53

Es geht los mit dem Haare (Glatze)schneiden, vielleicht hilft's

http://www.kleinezeitung.at/allgemein/video/multimedia.do?action=showEntry_VideoDetail&project=462&id=84182n)


phumphat
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 26. März 2010, 14:36:03
Und was machen Sie dann,mit den Haaren. ( Perücken) :D :] C-- {[
Und das da schon Kinder,mit einbezogen werden,in den Wahnsinn!! {/ {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 26. März 2010, 15:20:59
So, hier mal was zu den geplanten Marschrouten am Samstag:

Die UDD ist in ganz Bangkok auf der Suche nach Unterstützern

Anhänger der UDD begannen am Freitag überall in der Hauptstadt mit einer Kampagne, mit der die Stadtbewohner für eine Teilnahme an dem gegen die Regierung gerichteten Protestmarsch am Samstag gewonnen werden sollen.
UDD-Führer Natthawut Saikua sagte, die Rothemden würden auf Motorrädern und Pick-Ups auf fünf Routen für ihre Sache demonstrieren.
Die erste Route verläuft über die New Phetchaburi Road, Pratunam, Victory Monument, Saphan Khwai, Chatuchak, Lat Phrao, Bang Kapi, Phra Khanong, Klongtoey und Yaowarat.
Die zweite Route führt über Yommarat, Ratchathewi, Ratchaprasong, Nana, Ratchadaphisek, Huai Khwang, Pracha Songkhro, Samsen, Thewes und Bang Lamphu.
Route Nummer drei geht über Worachak, Hua Lamphong, Silom, Bang Rak, Charoen Krung, Sathu Pradit, Wong Wian Yai und Phahurat.
Die vierte Route verläuft über Pin Klao, Tha Phra, Bang Bon, Wong Sawang, Bang Sue, Bang Pho und Si Yan.
Die letzte Strecke führt über Worachak, Phahurat, Wong Wian Yai, Bang Khae, Tha Phra und Sathorn.
Herr Natthawut sagte, am Samstag würden sich die Demonstranten gegen 10.00 Uhr an der Phan-Fa-Brücke treffen und dann würden sie von den Rothemden-Führern gefragt werden, ob es losgehen solle.
„Die UDD wird sich friedlich und gewaltfrei verhalten, aber ihr Ziel dabei trotzdem nicht aus den Augen verlieren,“ sagte er.
Weitere Angaben wollte er nicht machen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172802/udd-asks-for-support-around-bangkok
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 26. März 2010, 16:04:07
So allmählich scheint's aber auch immer mehr Leute nur noch zu nerven:

Ortsverbände fordern ein Ende der UDD-Demonstrationen

Ein Netzwerk aus etwa 1.800 Ortsgruppen in Bangkok forderte ein rasches Ende der Rothemden-Demonstrationen und machte geltend, dass diese die Rechte ihrer Mitglieder verletzten.

Die Einwohner von Bangkok würden zwar das Recht der UDD auf politische Zusammenkunft respektieren, aber die UDD-Mitglieder hätten dafür auch Sorge zu tragen, dass von ihren Aktivitäten keine Beschneidung der Rechte anderer ausgehe, sagte der Vorstand des Rates der Bangkoker Ortsverbände, Natchapon Keadkasern, bei einer Pressekonferenz im Wat Pracharabuetham im Bezirk Dusit.
Der Rat vertritt etwa 1.800 Ortsgruppen und –organisationen, die sich im Netzwerk Bangkoker Bürger zusammengeschlossen haben und die gestern eine Stellungnahme abgaben, um auf die UDD und die Regierung auf die Auswirkungen aufmerksam zu machen, die die Demonstrationen auf den Normalbürger haben.

Das Netzwerk forderte UDD und Regierung auf, durch Verhandlungen einen Weg aus der politischen Pattsituation zu finden und so ein rasches Ende der Proteste zu erreichen.

„Wir respektieren deren Recht, zu protestieren und sind dankbar, dass sie dies in den letzten zwei Wochen ohne Gewalt getan haben,“ sagte Herr Natchapon. Die Kundgebung der Rothemden stelle aber zwangsläufig eine starke Beeinträchtigung der Lebensqualität der in Bangkok und Umgebung ansässigen Leute dar.

„Gesperrte Straßen, geänderte Busrouten und stockender Verkehr überall in der Stadt – damit müssen die Bangkoker leben, seit die UDD ihre Kundgebung gestartet hat,“ sagte er.

Das Netzwerk forderte beide Seiten außerdem dazu auf, dessen Repräsentanten über jeden erzielten Fortschritt auf dem Laufenden zu halten und mit ihnen alle Maßnahmen abzusprechen, die Auswirkungen auf die Stadtbewohner haben.

„Welche Straßen gesperrt werden und welche Routen die UDD für ihren Umzug benutzen wird, sollte mit den direkt betroffenen Bangkokern abgesprochen werden,“ sagte Herr Natchapon.

Surasak Intaraprasit, ein Mitglied des Rates für Politische Entwicklung, sagte, der politische Konflikt habe inzwischen Auswirkungen auf die Psyche der Bangkoker Bürger.

„Die Stadtbewohner müssen ständig wegen allem Möglichen auf der Hut sein – von Bombenattentaten bis hin zu gewalttätigen Zusammenstößen. Was wir brauchen, ist ganz einfach, wieder wie gewohnt in einer friedlichen Stadt zu leben,“ sagte er.
Die Stellungnahme des Netzwerkes wird an den Büroleiter des Premierministers, Sathit Wongnongtoey, die UDD-Führer und die Nationale Menschenrechtskommission weitergeleitet werden.

In einer ähnlichen Veranstaltung am Peace Garden beim Victory Monument forderten gestern etwa 100 Mitglieder des Friedens-Netzwerkes Regierung und UDD auf, Friedensgespräche zu führen und zusammenzuarbeiten, um Gewalt zu verhindern.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/politics/35043/communities-call-for-end-to-udd-rallies
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 26. März 2010, 16:13:18
Und nun wird's ganz verwirrend. Stimmt die neueste Schlagzeile der "Nation" (http://www.nationmultimedia.com/home/Saturdays-red-shirt-march-foiled-police-say-30125636.html), dann kommt am Samstag lt. Polizeiangaben gar kein Umzug der Roten zustande, die wollen stattdessen lieber an der Phan-Fa-Brücke bleiben.  ??? ??? ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 26. März 2010, 16:19:57
@TiT

Was meinst du mit Ortsgruppen....?

Was ist das ?

Sind da nicht eher die Vorsteher der 1800 (Stadt)-Gemeinden von Bangkok gemeint....??!! 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 26. März 2010, 16:26:50
@uwe49

Gebe zu, da habe ich echt leichte Probleme, das präzise zu übersetzen. Auch Ortschaftsräte o.ä. wäre denkbar, also in Deine Richtung. Ich kenn mich leider bei den kommunalen Verwaltungsstrukturen in Thailand nicht so recht aus.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 26. März 2010, 16:36:45
Fred hatte aber geschrieben : "Die Reden kann man auch ganz normal ueber TV in Thailand verfolgen". Das kam mir gleich schon etwas seltsam vor.. Die Redner berichten nämlich oft über ganz heiße Sachen..; z.B. ziemlich detailliert vorgebrachte  Korruptions-Vorwürfe gegen einige derjenigen, die jetzt das Sagen in Thailand haben und Saubermänner spielen.

Das kann daher nur über Internet laufen, denn die Regierung wird ihren Gegnern dafür garantiert keine Sendefrequenz im normalen, fürs Fernsehen reservierten Frequenzband zuteilen.

Ich bekomme das hier in Chiangmai im KabelTV ob du das nun glaubst oder nicht. Ueber ziemlich detailliert vorgebrachte  Korruptions-Vorwürfe wird ja nun in vielen Medien berichtet. Die Roten schimpfen ueber die Regierung. Und beim Gelben Sender berichtet man detailliert ueber Thaksins Korruption. Die oeffendlichen Sender beschaeftigen sich eher weniger mit Politik und machen Unterhaltung.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 26. März 2010, 17:17:29
@TiT

Die (kuenstliche) Stadt PATTAYA steht auf dem Boden von 26 Gemeinden.

Sie nennen die jetzt "Stadt-Gemeinden".

In Bangkok wird das wohl gleich sein. Nur weil viel groesser, halt 1'800 (Stadt-)Gemeinden.

Ich habe diesen Bericht im TV auch gesehen.....die Bangkoker "Normalos", nicht zu
verwechseln mit der "ELITE", wollen ihre Ruhe...

Sie haben aber nicht gesagt, dass sie gegen die ROTEN sind, sondern dass eine Loesung
gefunden werden muss, von BEIDEN Seiten, damit wieder Normalitaet herrscht....

Ist auch verstaendlich.....das wollen die ROTEN ja auch..... }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 26. März 2010, 17:49:43
wenn die zum Airport wollen protestiere ich  {; {; {; :} :}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 26. März 2010, 18:03:04
Und die Nation hat sogar ihre Meldung über die angeblich gestrichene morgige Rundfahrt der Rothemden noch ein bißchen aufgebohrt. Ich hab's hier mal komplett übersetzt, was davon zu halten ist, muß ich jedem selber überlassen.

Demonstrationen am Wochenende
Laut Polizeiangaben ist der Protestmarsch der Rothemden am Samstag gestrichen


Am Samstag würden die Rothemden ihre Aktivitäten auf die Demo-Meile an der Phan-Fa-Brücke beschränken. Den früheren Plan, durch die Stadt zu ziehen, hätten sie aufgegeben, laut Aussage des Kommandeurs der Stadtpolizei-Region 1, Generalmajor Wichai Sangprapai am Freitag.

„Das befürchtete Verkehrschaos wird ausbleiben, da die Rothemden beschlossen haben, auf ihrer Demo-Meile zu bleiben,“ sagte er.
Wichai äußerte sich nach einem Treffen mit den Organisatoren der Kundgebung.

In Bezug auf die IPU-Konferenz meinte er, die Rothemden hätten zugesagt, sich vom Tagungsort in Ratchaprasong fernzuhalten.
Anstelle von Demonstrationen hätten die Rothemden bei der Polizei die Genehmigung beantragt und auch erhalten, drei Vertreter zur Überreichung einer Protestnote zur IPU zu schicken, um so ihrem Protest gegen die thailändische Regierung Ausdruck zu verleihen, sagte er.

Original: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/26/politics/Saturdays-red-shirt-march-foiled-police-say-30125637.html

Die Bangkok Post schreibt dagegen wieder gar nix in diese Richtung, da sind die Rothemden fleißig dabei, Unterstützer für den Umzug zu werben. Was ist denn nun um Himmels willen wirklich angesagt? Weiß da jemand mehr, der die Thaimedien lesen kann?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 26. März 2010, 20:53:27
Am Samstag würden die Rothemden ihre Aktivitäten auf die Demo-Meile an der Phan-Fa-Brücke beschränken. Den früheren Plan, durch die Stadt zu ziehen, hätten sie aufgegeben,

Ist die Luft schon raus?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 26. März 2010, 21:43:08
Jetzt oder nie ist die falsche Frage Stellung,
 
gerade habe ich das Staatliche Fernsehn angeschaut NBT,  drei Herren in Schlips und Anzug diskutieren Regierungsmässig über Politik und das was gerade abgeht in Thailand.
Das die grössten Verbrecher alle Schlips und Anzüge tragen scheint sie auszuzeichnen.
                                        
                                          Mai Mii bist du Fred?
                                            
                                             Nein bin ich nicht.

Spott über die Demonstranten ist auch zu hören und vieles andere was nicht stimmt auch,
                                           Mai Mii bist du Fred?
gleich danach ein Werbespott von Abisith der sagt das er die Schulden der Farmer bereinigen will
21 Uhr 36 dies in Betracht von Freds Meinung die Staatssender seien Neutral.

                                             Live jetzt.
 Gruss Mai Mii

                                           Bist du Fred
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 26. März 2010, 22:53:29
gleich danach ein Werbespott von Abisith der sagt das er die Schulden der Farmer bereinigen will
21 Uhr 36 dies in Betracht von Freds Meinung die Staatssender seien Neutral.


Aergerst du dich jetzt das die Regierung mit politischen Mitteln versucht die Leute fuer sich zu gewinnen? In meinen Augen 100 Mal besser als mit Gewalt Demonstationen zu verhindern  oder aufzuloesen. Das eine Regierung im staatlichen TV ihre News verbreiten kann ist ja wohl selbstverstaendlich. Die Roten und Gelben haben ja auch ihre Sender in denen sie ihre Meinung verbreiten. Vielleicht war das der Grund fuer die Eile der Roten nach schnellen Wahlen. Ganz zum Schluss muessen die Thais entscheiden was sie wollen.  Mit leeren Worten lassen sie sich bestimmt nicht abspeisen.  Das hat man ja an den letzten Wahlen gesehen.  ;)

Das Gerede von irgend welchen Falangs ist da eh nicht relevant.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. März 2010, 23:12:52
Der Thread oder wie man in anderen Foren ja auch gern sagt "der Fred" hat schon lange nichts mehr mit dem Thema zu tun.
Ich sehe hier nur krampfhafte Versuche die mehr oder wenigen geistreichen Beitraege einiger Forenmember zurechtzuruecken, von den ueber 40 Seiten kann man praktisch 30 seiten Spam getrost in die Tonne treten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 26. März 2010, 23:46:38
Wenn schon,dann bitte in die GELBE Tonne.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 27. März 2010, 01:56:55
Leider wieder nur in der "Nation", woanders bis jetzt noch keine Bestätigung dafür gefunden:

Laut Jatuporn Promphan findet am heutigen Samstag definitiv kein Umzug durch Bangkok statt. Gründe unter anderem, daß man der Bangkoker Bevölkerung ein erneutes Verkehrschaos ersparen wolle und Befürchtungen habe, daß es bei einem Aufmarsch zu provozierten Gewalttaten kommen könne. Die Rothemden wollen jetzt eine neue Strategie verfolgen, die am Samstag verkündet werden soll.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/27/politics/Red-shirts-call-off-plan-for-march-today-30125668.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. März 2010, 02:31:59

Aergerst du dich jetzt das die Regierung mit politischen Mitteln versucht die Leute fuer sich zu gewinnen?


..mit politischen oder "populistischen" Mitteln.  Wenn Thaksin die Leute mit Geschenken "für sich gewinnen" wollte, nannten seine Gegner und alle sonstigen Freds  das stets "populistisch"..

Wenn Abhisit Geschenke verteilt oder verteilen will, sollen das nun plötzlich "politische Mittel" sein.  Eigenartig.. ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 03:17:03
..mit politischen oder "populistischen" Mitteln.  Wenn Thaksin die Leute mit Geschenken "für sich gewinnen" wollte, nannten seine Gegner und alle sonstigen Freds  das stets "populistisch"..

Wenn Abhisit Geschenke verteilt oder verteilen will, sollen das nun plötzlich "politische Mittel" sein.  Eigenartig.. ;D

Wie man das nennt ist eigentlich egal. Natuerlich kann man es auch populistisch nennen.  ;) Bis jetzt sind es ja nur Lippenbekenntnisse und man sollte erst mal abwarten. Die Thais vergessen diese Ansagen bestimmt nicht. Wenn die Demokraten die Leute nicht fuer sich gewinnen koennen hat sich das Ganze bei der naechsten Wahl sowieso gegessen.  Woher also die Eile bei den Roten?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 27. März 2010, 03:18:48
Wenn Abhisit Geschenke verteilt oder verteilen will, sollen das nun plötzlich "politische Mittel" sein.  Eigenartig.. ;D

Ja...Fred hatte schon immer eine zwiespältige politische Ansicht über Thailand...  ;] ...und wenn`s eng kommt, nennen "sie" sowas "Thai-Style", so hilflos sind die Falang`s in Thailand...  :D 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 03:41:07

Ja...Fred hatte schon immer eine zwiespältige politische Ansicht über Thailand...  ;] ...und wenn`s eng kommt, nennen "sie" sowas "Thai-Style", so hilflos sind die Falang`s in Thailand...  :D 
Ich bin hier nur Beobachter und werde nie einen Menschen anhimmeln der so viele Menschenleben auf dem Gewissen hat wie Thaksin.  ;) Das ueberlasse ich den anderen Kommentatoren.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 27. März 2010, 04:03:45
... Das eine Regierung im staatlichen TV ihre News verbreiten kann ist ja wohl selbstverstaendlich. ...

So selbstverständlich finde ich es nicht das eine Regierung, egal welcher Farbe, öffentlich rechtliche Sender als Propagandamittel missbraucht.

... Woher also die Eile bei den Roten?

Andersherum gefragt, wie lange würdest du als Politiker oder als Privatperson warten, eh du auf etwas reagierst das krass entgegen deiner Überzeugung steht oder gar deine Menschenrechte beschneidet?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 04:46:43

Andersherum gefragt, wie lange würdest du als Politiker oder als Privatperson warten, eh du auf etwas reagierst das krass entgegen deiner Überzeugung steht oder gar deine Menschenrechte beschneidet?

Na ja bis auf die Roten Politiker scheinen die Politiker nicht so unzufrieden zu sein. Die Koalitionspartner wollen mit den Demokraten weiter regieren. Wobei man sagen muss das bis jetzt immer 2 Politiker der Oppositon im Parlament sassen damit die Regierung Gesetze verabschieden kann.  ;D Bei den Thais als Privatpersonen sieht es noch schlechter aus. Da ist nur  ein  Teil der Waehlerschaft der Roten unzufrieden.  ;) Anders kann ich mir das Ausbleiben der Millionen Demonstranten nicht erklaehren.

Von welchen beschneiden der Menschenrechte sprichst du eigentlich genau?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 05:27:50

So selbstverständlich finde ich es nicht das eine Regierung, egal welcher Farbe, öffentlich rechtliche Sender als Propagandamittel missbraucht.


Wenn du von Propaganda redest das sag mir doch mal wie du die derzeitigen Reden der Roten im Bezug auf Thaksin einstufst?



http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 27. März 2010, 05:53:20
Jetzt aber genug geschwurbelt und ab in die Heia  :-) , im LOS ist es schon die Zeit, zu der es dem Morgen graut...  {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 27. März 2010, 05:56:30
@fred, ich halte dich für einen sehr intelligenten Menschen, der somit u. A. in der Lage ist offensichtliche Begebenheiten zu durchschauen.

Falls du mir ähnliche Intelligenz zutraust, versuch bitte nicht mich auf triviale Art zu zupfen.  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. März 2010, 07:02:26

Wenn du von Propaganda redest das sag mir doch mal wie du die derzeitigen Reden der Roten im Bezug auf Thaksin einstufst?

So wie das in dem von dir angegebenen Link geschrieben steht:
 
„Nicht jedes politisch werbende Handeln ist Propaganda; z. B. werden Sichtweisen durch erfahrene Wohltaten oder beobachtete Verdienste  8)  geformt.“

Das paßt doch wunderbar. Die armen Roten haben von Thaksin schon viel Wohltaten empfangen und sind ihm nun ewig dankbar dafür . Außerdem konnten sie beobachten, wie sich Thaksin z.B. durch radikales Vorgehen gegen die Drogendealer große Verdienste erworben hat, um die ihn Abhisit immer noch beneidet, weil der auf diesem und anderen Gebieten ..außer Propaganda-Sprüche kloppen.. überhaupt noch nichts aufzuweisen hat. ;D

Einwandfrei Propaganda ist demnach nur das, was die jetzt Herrschenden von sich geben. So ist es schließlich in dem von dir gesetzten Link http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda nachzulesen:  

"Propaganda im modernen Sinne ist demgegenüber eine  eigens zur Beeinflussung, Manipulation und Herrschaftssicherung eingesetzte Werbetechnik.
Entscheidend ist dabei die geschickte Auswahl und gegebenenfalls die Manipulation der Nachricht und nicht ihr Wahrheitscharakter".


Der Begriff „Propaganda“ im negativen Sinne passt demnach , anders wie bei den Roten, besonders gut zu den Verlautbarungen , die von Abhisit & Co . in die Welt gesetzt werden, denn deren Propaganda dient ihnen zur „Herrschaftssicherung“ und den zu diesem Zweck manipulierten Nachrichten fehlt zwangsläufig der Wahrheitscharakter.. :P
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 07:35:03

Der Begriff „Propaganda“ im negativen Sinne passt demnach , anders wie bei den Roten, besonders gut zu den Verlautbarungen , die von Abhisit & Co . in die Welt gesetzt werden, denn deren Propaganda dient ihnen zur „Herrschaftssicherung“ und den zu diesem Zweck manipulierten Nachrichten fehlt zwangsläufig der Wahrheitscharakter.. :P


Zitat http://de.wikipedia.org/wiki/Propaganda
Im Machtbereich der Sowjetunion (unter Lenin) wurde als Propaganda die allgemeine Überzeugungsarbeit von Kommunisten bezeichnet,

Ups Da  stimmt ja sogar die Farbe ueberein und umfangreiche Ueberzeugungsarbeit in Sachen Thaksin wird bei der UDD auch geleistet.  :-X

Kommt halt immer auf den Blickwinkel an.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 11:54:52
Entgegen den Ankuendigungen hier, dass heute KEIN  Umzug stattfindert:

Seit 2 Stunden formieren sich davon mehrere..... }}

Moegliches Ziel von denen:

Da in Bangkok die Armee-Einheiten an diversen (10?) verschiedenen Orten stationiert sind,
unter anderem in 5 verschiedenen TEMPEL-Anlagen fordern die DEMO-Zuege heute,
dass die Armee-Einheiten von diesen abziehen sollen.....

Soeben im ersten WAT hat ein Armee-Boss gesagt:  Kap kap....!

So wie es aussieht, sollen hier die Truppen abziehen....(??!!) }}

Derweil die Sonny-Boys der Nation, ABHISIT, SUTHEP und Co.
 .in adretten PINK-Shirts in die TV-Kameras blinzeln....

War es frueher GELB, so "verstecken" sich die Lausbuben hinter der aktuellen Farbe (PINK) des "K. ." --C

Ganz eindeutig ein Zeichen von Schwaeche und Unsicherheit.....!!!! --C 8)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 12:25:23
Die ersten ARMEE-Lastwagen und hinterher, das Fussvolk der Soldaten....

 .ziehen ab....!!!!
}}

Unter dem Jubel der ROTEN Masse. ...und mit gegenseitigem Lachen
und Haendeschuetteln....

Ein Etappen-Sieg der friedlichen Revolution C-- }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 27. März 2010, 13:55:30
Hier der Leitartikel der heutigen Bangkok Post als Übersetzung:

Die Roten bedrängen die Truppen, in ihre Kasernen zurückzukehren

Am Samstag Morgen kündigte Veera Musikhapong auf der Demo-Meile der UDD an der Phan-Fa-Brücke an, daß die Rothemden an acht Punkten in Bangkok, wo Soldaten in Bereitschaft stationiert seien, demonstrieren und die Truppen zur Rückkehr in ihre Kasernen auffordern würden.

„Wir werden friedlich auf die Soldaten und Polizisten zugehen, mit ihnen reden, versuchen, sie zur Rückkehr in die Kasernen zu überreden und dazu einladen, mit uns zusammen Demokratie einzufordern,“ sagte Herr Veera zu einer großen Menschenmenge auf der Demo-Meile.

Diese acht Orte sind Wat Bowon Niwet, Wat Tri Thotsathep, Wat Makut Kasat, Wat Kae Lang Loeng, Wat Sommanat, die Nang-Loeng-Rennbahn, der Dusit-Zoo und die Pranakon-Wirtschaftsschule.

„All diese Örtlichkeiten sind nicht weit weg von hier, da könnt ihr hinlaufen. Seid diszipliniert und hört auf eure Anführer. Wir werden keine Waffen mitführen, nur unsere Klatschfüße,“ sagte er.

Der UDD-Führer Jatuporn Prompan sagte der Menge, Tempel, Schulen und Rennbahnen wären keine angemessenen Aufenthaltsorte für Soldaten.

„Sie müssen zurück in die Kasernen und dürfen auch nicht wiederkommen,“ sagte er.

Sollten sich die Soldaten weigern, abzuziehen, würden die Rothemden mit bloßen Händen die Stacheldrahtverhaue und Betonbarrikaden rings um diese Orte entfernen, hineingehen und die Soldaten hinaustreiben, meinte er.

Die Polizei schätzte die Menge auf 80.000 – mehr als die etwa 65.000 Teilnehmer an der lauten, aber friedlichen Straßenparade durch Bangkok vor einer Woche.

Als sie von dem Plan der Rothemden erfuhren, verließen Premierminister Abhisit Vejjajiva und sein Stellvertreter Suthep Thaugsuban vorzeitig Hua Hin und kehrten nach Bangkok zurück, um die Bewegungen der Demonstranten in der Hauptstadt zu verfolgen.

Der Premierminister und sein Vertreter waren heute morgen nach Hua Hin in der Provinz Prachuap Kiri Khan gefahren, um den Tagungsort für das vom 2. bis 6. April geplante Gipfeltreffen der Mekongfluß-Kommission (MRC) zu besichtigen.

Der Sprecher des Operationsstabes für Ruhe und Sicherheit, Oberst Sansern Kaewkamnerd, sagte, die in Bangkok in Bereitschaft stehenden Soldaten könnten der Forderung der Anti-Regierungs-Demonstranten nach Rückkehr in die Kasernen nicht Folge leisten.

„Die Truppen dürfen ihren Posten nicht verlassen, denn sie haben die Aufgabe, Gewalttätigkeiten zu verhindern. Ich fordere die Demonstranten hiermit auf, die Soldaten nicht als ihre Feinde anzusehen.“

„Die Demonstranten mögen meinetwegen die Truppenlager betreten, aber sie dürfen dort keinesfalls herumstöbern oder Soldaten verletzen,“ sagte Oberst Sansern.

Man würde die Situation ständig neu bewerten.

Es mag die löbliche Absicht der UDD-Führer sein, den Frieden zu erhalten, indem sie nach Waffen suchen, sagte.

„Wir haben ihnen aber bereits wiederholt erklärt, daß die Soldaten unbewaffnet sind. Es ist aber auch nicht auszuschließen, daß die Rothemden-Führer jetzt die Konfrontation suchen,“ fügte er hinzu.

Einige Stunden vor der Demonstration gab es am Zollamt in Klong Toey eine kleine Explosion. Dies war das jüngste von etwa einem Dutzend kleinerer Bombenattentate in Bangkok und Umgebung in den vergangenen Wochen.

Die Explosion um 3 Uhr in der Nacht zerschmetterte Fensterscheiben und beschädigte einen geparkten Kleinbus. Verletzte gab es keine.

„Wir wissen noch nichts über die Art der Bombe und müssen auf das Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchungen warten,“ sagte ein lokaler Polizeibeamter.

Zuvor hatte es geheißen, es habe sich dabei um eine K75-Splittergranate gehandelt.

Seit Beginn der Demonstrationen, die durch die gerichtliche Beschlagnahme von 46 Milliarden Baht aus Thaksins Vermögen ausgelöst worden waren, sind 50.000 Sicherheitskräfte in Bangkok und Umgebung stationiert.

Diese Fotos (siehe Originalbeitrag: http://www.bangkokpost.com/news/local/172908/reds-pressure-troops-to-go-back-to-barracks) zeigen Szenen rings um die Nang-Loeng-Rennbahn, wo sich am Samstag die Rothemden mobilisierten.


In der neuesten Meldung in der Bangkok Post dazu (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172921/army-bows-to-red-shirts-demand) heißt es, die Truppen an der Rennbahn würden abgezogen, des weiteren habe man zugesagt, auch die Soldaten an Wat Makutkasattiyaram, Wat Tri Thossathep und Wat Borvornniwes abzuziehen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 14:15:28
Heute 14.00 Uhr:

Auf allen 7 (!) Staats- und Militaer-TV-Kanaelen.....

PRESSE-Konferenz der Regierung. .ABHISIT ist nicht dabei,
in der Mitte sitzt und spricht  seine graue Eminenz, der SUTHEP.....in PINK !

Und die Party der ROTEN geht weiter.... [-] }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 14:57:11
Auch bei einem 2. WAT  (Tempel-Gelaende) packen die Soldaten und ziehen ab.

Ist das der Anfang einer "Aufloesung"....?

Und die foehliche Party der ROTEN geht weiter 8) [-]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 15:09:37
Und jetzt das gleiche Bild in der "Nang-Loeng Rennbahn"

Die Army geht. ....by loi, by loi....!!!! }}

Und wie ueberall. .Friede, Freude, roter Kuchen....

Gruen weicht Rot....

Frage: Wo bleibt die Oberste Autoritaet. ?

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 15:20:28
Der "graue" SUTHEP, Handlanger von BREM und Chef von ABHISIT
soll an dieser PRESSE-Konferenz (14.00 Uhr) unter anderem gesagt haben:

"Diese Truppen die jetzt abziehen werden wir durch andere ersetzen....."

Typische Thai-Loesung.  --C

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 27. März 2010, 15:44:53
Truppen ziehen friedlich ab...  ;}

Die ersten Bilder...http://www.bangkokpost.com/news/thaksin-judgement-related/photo/172923/Withdrawal-of-troops
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 27. März 2010, 16:20:42
Truppenabzug...ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren...  :-*

Bilder Redshirt und Armee...http://www.thaienews.blogspot.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 16:26:47
Und Papa NEWIN grinste auch in die TV-Kamera:

Er meinte: " ..wir haben alles unter Kontrolle, keine Probleme...."

Dem Mann ist aber nicht zu trauen.....hoffentlich kommt da nichts mit Gewalt....!!?? ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. März 2010, 17:36:07
Im Machtbereich der Sowjetunion (unter Lenin) wurde als Propaganda die allgemeine Überzeugungsarbeit von Kommunisten bezeichnet.

Kommt halt immer auf den Blickwinkel an. 

Ja, Fred, und deinen Blickwinkel kennen wir genau in inklusive der Trübung durch deine gelben Kontaktlinsen.... ;)

Jetzt holst du schon den längst verblichenen Lenin aus der Mottenkiste und übersiehst dabei wieder einmal absichtlich das Wesentliche, was den Unterschied zwischen "anno dazumal" und heute ausmacht:

Dazu Zitat aus deiner Quell URL : "Propaganda im modernen Sinne  ist demgegenüber eine  eigens zur Beeinflussung, Manipulation und Herrschaftssicherung eingesetzte Werbetechnik.



Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. März 2010, 18:17:34
Auch bei einem 2. WAT  (Tempel-Gelaende) packen die Soldaten und ziehen ab.

Ist das der Anfang einer "Aufloesung"....?

Und die foehliche Party der ROTEN geht weiter 8) [-]


Die Abhisit-Regierung wird die ganzen Demos einfach "aussitzen". Die Roten können friedlich demonstrieren, soviel sie wollen,  doch außer beobachtenden Soldaten, die kommen und gehen,  tut sich bei der Regierung absolut nichts. Da denkt doch keiner an freiwilligen Rücktritt., so lange man sicher sein kann, daß die Roten über keine ausreichenden Gewaltmittel verfügen, um ihre Ziele zu erreichen..

Militär und Politiker leiten die täglich strömenden Steuergelder weiter in die von ihnen gewünschten Richtungen und Kassen und schaffen nun durch Beschlüsse und Gesetzes-„Anpassungen“ Fakten, die auch später nach irgendwann mal erfolgten.. und ggf. wieder zu manipulierenden oder durch erneuten Putsch zu revidierenden.. Wahlen noch lange Bestand haben. Die dadurch Begünstigten werden sich nämlich daran klammern und vor parteiischen Gerichten klagen, was das Zeug hält, um ihre vermeintlichen Rechte zu verteidigen.

Wo in der Welt ist überhaupt schon mal eine als Folge von Militärputsch an die Macht gebrachte Regierung nur auf Grund friedlicher Proteste zurückgetreten ? Selbst bei der kaputten DDR gab es keinen Rücktritt wegen irgendwelcher Demos, sondern diese "Demokraten"  waren bereits  total heruntergewirtschaftet und standen dazu noch unter dem Kommando und Schutz der Sowjets,  deren Anweisungen sie folgen mussten.

So heruntergewirtschaftet, daß alles zusammenbricht und sich von selbst in Wohlgefallen auflöst, ist Thailand aber noch nicht.  Man arbeitet zwar schon daran, aber so schnell geht das nun doch nicht. Und wir Farangs stützen das Regime mit unseren "Investitionen" in Frauen, Häuser, Pachtland und die Zahlung von "Farangpreisen" bisher immer noch  recht zuverlässig.. ;D

Es bleibt für die Roten evtl. die Hoffnung, daß sich nennenswerte Teile der Armee bald ihre Seite  schlagen und dadurch dann eine Veränderung zu ihren Gunsten eingeleitet wird.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 18:35:23
Es scheint so dass jetzt alle 7 Stuetzpunkte der Army
geraeumt sind.

Die massiven Betonkloetze fuer die Sperren und Stacheldrahtrollen werden zum
Teil von ROTEN weggeraeumt....

Die DEMO-Leitung der ROTEN hat soeben aufgerufen, es sollen sich ca. 5'000 - 10'000
Teilnehmer bereit machen und zum Regierungsgebaeude marschieren....

@Kubo

Du hast Recht......aber aussitzen ist das Eine, die Geduld und Kreativitaet der
ROTEN ist das andere...

Aussitzen heisst aber auch, sich vor Verantwortung und Entscheidungen zu druecken... --C

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 27. März 2010, 19:13:30
Jetzt ist es soweit:

Waehrend am DEMO-Platz die ROTE-Party weitergeht....

 steht eine Masse von ROTEN vor dem Regierungsgebaeude...!

Es ist zu hoffen, dass es KEINE heisse Nacht wird ! ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 27. März 2010, 19:58:00
Die letzte Kurzmeldung aus der Bangkok Post zur Situation am Regierungsgebäude:

Die Truppen am Regierungsgebäude bleiben

Die Truppen bei den Regierungsgebäuden würden nicht – wie von den demonstrierenden Rothemden gefordert – abgezogen werden, sagte Armeesprecher Sansern Kaewkamnerd am Samstag Abend.

Falls erforderlich, würden diese Truppen geeignete Maßnahmen – von sanft bis hart – ergreifen, um die Massen unter Kontrolle zu halten, sagte er.

Da dies der Regierungssitz ist, sei es für die Truppen unverzichtbar, dort für Ruhe und Ordnung zu sorgen, meinte Oberst Sansern.

Der Kommandeur von Bangkoks Polizei-Division 1, Generalmajor Wichai Sangpraphai, sei bevollmächtigt worden, mit der Führung der Rothemden zu verhandeln, sagte der Sprecher.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172956/troops-to-stay-at-govt-house

Ähnliches steht auch in der Nation (http://www.nationmultimedia.com/home/Peacekeeping-Operations-Command-orders-troops-to-s-30125717.html)

Laut Nation wurden heute gegen 19.00 Uhr drei Personen am Fronteingang von Channel 5 in der Nähe des Victory Monuments durch eine M79-Granate verletzt - ein Soldat und zwei Passanten.
(http://www.nationmultimedia.com/home/1-troop-2-civilians-injured-in-M79-attack-at-Chann-30125720.html)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 27. März 2010, 20:28:09
Wo waren die Truppen als das Parlamentsgebäude von den gelben zugekackt wurde?Allein die Antwort auf diese einfache Frage sollte Fredolin und Konsorten zum Nachdenken anregen.Aber weit gefehlt,an Thaki hochziehen benötigt weniger Grips.
Jeder biegt sich sein Weltbild zurecht wie es gerade in den Kram passt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: schoopthai am 27. März 2010, 20:39:35
@ babababoo

Hast du nicht gelesen, das der letzte Bericht von @TIT eine Uebersetzung  der letzten Meldungen aus der Bangkok Post zur Situation am Regierungsgebäude:
war.????  {[
Falls du zu den Gelbhemden was zu schreiben  hast , mach das. Ich denke das dich in diesem Forum keiner daran hindern wird.

Bis dann

Michael
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 21:06:57

Jetzt holst du schon den längst verblichenen Lenin aus der Mottenkiste und übersiehst dabei wieder einmal absichtlich das Wesentliche, was den Unterschied zwischen "anno dazumal" und heute ausmacht:


Den habe ich nicht aus die Mottenkiste geholt.

Rote Hemden, rote schwingende Fahnen, Buehnenbild wie auf den Roten Platz in Mosau zu Breschnews Zeiten, die Art der Agitation, Reden die an die damalige Zeit erinnern, Kampflieder, kollektive Aktionen,  Das hat alles die UDD aus der Mottenkiste rausgeholt.   ;D



Ps Hier in Chiangmai gibt es sogar eine riesen Disko mit ueberdimensionalen Bildern von Stalin, Lenin, Karl Marx, Ho Chi Minh, Che Guevara usw, Ist zur Zeit immer Knuepptel voll da.  Mal sehen wann sie Thaksis Bild aufhaengen.   ;D

Wo waren die Truppen als das Parlamentsgebäude von den gelben zugekackt wurde?Allein die Antwort auf diese einfache Frage sollte Fredolin und Konsorten zum Nachdenken anregen.Aber weit gefehlt,an Thaki hochziehen benötigt weniger Grips.
Jeder biegt sich sein Weltbild zurecht wie es gerade in den Kram passt.

Ich muss mir kein Weltbild zurechtbiegen. Ich beobachte nur. Damals war keine Armee beim Regierungsgebaeude. Wenn du dich aegerst das damals niemand da war musst du doch  jetzt zufrieden sein das die Armee da ist.  ??? Die Roten fordern jetzt das sich die Armee zurueckzieht. Dabei haben sie selbst damals nach der Armee gerufen.  Es soll also so sein wie damals.  :D Damals war aber Thaksins Schwager an der Macht. Andere Zeiten, ander PM, andere Politik, andere Kraefteverteilung. Damit muessen die Roten schon klar kommen. Man kann Abshit nicht ankreiden das Thaksins Schwager die Situation nicht unter Kontrolle hatte.  ;)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 27. März 2010, 21:50:06
Fred,dein Weltbild ist ZEMENTIERT,ist auch O.K.
Aber deine mangelnde Anpassungs-Fähigkeit an das 21.Jahrhundert wird die Evolution gnadenlos bestrafen(hoffendlich).Ich bin immer noch der Meinung,das du uns hier auf die Rolle nimmst.Wenn du es trotzdem ernst meinst,zieh dein Ding durch,wir werden es überleben.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. März 2010, 22:37:59
Fred,dein Weltbild ist ZEMENTIERT,ist auch O.K.
Aber deine mangelnde Anpassungs-Fähigkeit an das 21.Jahrhundert wird die Evolution gnadenlos bestrafen(hoffendlich).Ich bin immer noch der Meinung,das du uns hier auf die Rolle nimmst.Wenn du es trotzdem ernst meinst,zieh dein Ding durch,wir werden es überleben.

Lieber babababoo seine Meinung sollte man doch nicht anpassen sondern selbst bilden.  ;) Das im 21. Jahrhundert die Irrwege der Kommunisten keine Rolle mehr spielen solltest du doch auch schon bemerkt haben. Auch wenn Bastionen kommunistischer Theorien wie Kuba, Nordkorea, Burma, Laos noch den Traum leben. Wenn Thaksin mit der UDD sich deren Symbolik und Mehthoden bediehnt um ihre Ziel durchzusetzen dann ist das nur eine Feststellung die voellig Wertbefreit ist.  ;D Um so lustiger ist die
Feststellung das Thaksin waehren seiner Regentschaft mit Kommunismus so viel zu tun hatte wie Burma mit Demokratie.  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 27. März 2010, 22:58:34
So, laut Bangkok Post hat sich die Lage am Regierungssitz wieder entschärft. Die Soldaten haben sich ins Gebäudeinnere zurückgezogen und die Demonstranten sind wohl zur Phan-Fa-Brücke zurückgekehrt. Morgen soll's beim 11. Infanterie-Regiment spannend werden, wo die Rothemden dem Premierminister einen Besuch abstatten wollen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/172965/reds-troops-at-govt-house-retreat
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 27. März 2010, 23:13:02
Fred,in meinen Beiträgen kommt nicht einmal das Wort  "KOMMUNISMUS" vor.Wieso unterstellst du mir diese Kacke.Aus meiner Sicht bist du in Argumentationsnot etwas panisch.Jeder der nicht deiner Meinung ist,ist ein Thaki-Fan.Ich war froh als Thaki als nicht mehr im Geschäft war,aber was danach kam,der absolute Horror.
A
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 27. März 2010, 23:18:14
Vielen Dank an TiT und alle die Wenigen, die hier auch mal aktuelle News zum Titel-Thema bringen.

(ich fliege nächste Woche nach BKK und würde mich hier gerne - wie bei früheren Ausschreitungen in LOS noch möglich - über die aktuelle Situation in Bangkok kurz und bündig informieren. Nach im Moment bis zu 20 Stunden Arbeit pro Tag, sich stattdessen jede Nacht durch seitenlangen Smalltalk im "Nachrichtenthread" zu Wühlen ist hart...)

Gruss aus Suwon
Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: rawo am 28. März 2010, 00:11:53
auch von meiner seite ein herzliches "kop khun krap" (ich hoffe, das schreibt man in etwa so) an all die fleissigen uebersetzer von bangkok post und nation.  [-]
ich verfolge taeglich diesen thread waehrend ich hier in bangkok mit meiner frau urlaub mache. ich bin froh, dass ich dadurch mitbekomme, was hier gerade abgeht. denn von hotel und reiseleitung erfaehrt man hier nichts. heute morgen zogen schon waehrend des fruehstuecks (gegen 9) dutzende von pickups mit rothemden am hotel (siam@siam, national stadium) vorbei. dank dieses forums hab ich den eindruck, im bilde zu sein und nicht als unwissender touri wieder nach hause zu fahren.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. März 2010, 00:23:28
In BKK herrscht wieder eine "Bombenstimmung". Werden wir jemals erfahren, wer wirklich hinter diesen Anschlägen steckt?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 00:24:53
Auch mal hier von meiner Seite ein Dankeschoen an TiT fuer die Uebersetzungen!   ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 28. März 2010, 01:26:01
Morgen sollen Armee-Truppen aus Korat in Bangkok einmarschieren...  :D ...wir antworten... - THIS LAND IS YOUR LAND -  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 28. März 2010, 05:07:10

Den habe ich nicht aus die Mottenkiste geholt.
 

Aber sicher hast du das..  Du hast den Lenin aus deiner gelben Mottenkiste geholt, um der UDD „Propaganda“ vorwerfen zu können, weil die Definition des Begriffs lt.  Wikipedia (dem von dir selbst gesetzten Link.. ;D) deutlich macht,  daß „Propaganda“ im modernen Sinne eine  eigens zur Beeinflussung, Manipulation und Herrschaftssicherung eingesetzte Werbetechnik ist.

Die Herrschaft sichern und zu deren Sicherung Propaganda betreiben ( inklusive der geschickten Auswahl und Manipulation der Nachricht, wie ebenfalls zu lesen ist..) können demnach also nur die jetzt noch Herrschenden..  und das sind bekanntlich nicht die Roten. 

Zitat
Zitat Fred : Ich muss mir kein Weltbild zurechtbiegen. Ich beobachte nur

Du meinst damit wohl , deines wäre schon ausreichend zurechtgebogen..?  ;)

Folgende  Totalverbiegung wiederholst du übrigens nun schon zum x-ten Mal.. Die bleibt aber trotzdem echt blöd. Auch wenn du sie jetzt nur noch als kleinen Scherz gelegentlich deinen sonstigen Verbiegungen hinzufügst.. Bist eben ein „moderner“ Propagandamacher und Scherzbold der gelben Front..  ;D

Zitat
Zitat Fred:  „Man kann Abshit nicht ankreiden das Thaksins Schwager die Situation nicht unter Kontrolle hatte".  ;)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. März 2010, 09:03:08
Und weiter geht's! Die nächste Attacke, wieder Verletzte. Die Granaten müssen schließlich weg, oder soll ich sagen: unters Volk gebracht werden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 28. März 2010, 09:03:18
Wer die "Bombenleger" sind...?

"Spezielle"  Leute.  geordert von "ganz speziellen" Leuten....!

Sicher NICHT die ROTEN....!!!

Die von "spezieller Polizei" ploetzlich, mit TV-Begleitung (!!!) "gefundenen" Waffen....

haben sich ja auch herausgestellt, als von der Army in Auftrag gegebene.....!!?? --C


Bomben und Waffen:
Weitere Kapitel im peinlichen Kasperle Theater der sog. ELITE - der Pseudo-Spitze dieses Landes... 8)

Die Einzigen (demokratischen) Antworten einer Marionetten-Regierung,
gelenkt von alten und senilen Saecken im sicheren Hintergrund...

Gerichtet auf das eigene Volk von dessen Arbeit sie reich und fett geworden sind.... --C

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 28. März 2010, 10:24:53
Lieber babababoo seine Meinung sollte man doch nicht anpassen sondern selbst bilden.  ;) Das im 21. Jahrhundert die Irrwege der Kommunisten keine Rolle mehr spielen solltest du doch auch schon bemerkt haben. Auch wenn Bastionen kommunistischer Theorien wie Kuba, Nordkorea, Burma, Laos noch den Traum leben.
Aha, Burma ist unter Kontrolle de Kommunisten --C --C --C --C

Nur wei sie den Chinesen den Zugang zu Indische Ozean gewähren, bedeutet das noch lange nicht, dass das Regime in Rangun Kommunistisch ist!!!

Weisst du  {+ überhaupt, was Kommunismus ist ???

uli

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. März 2010, 13:43:55
Um 16 Uhr wird verhandelt. Eine rote Vorhut ist anscheinend schon länger vor dem 11. kgl. Regiment, jetzt macht sich die Masse der Demonstranten mit dem Gros der Führungsriege auf den Weg dahin.

Die "Stellung" an der Demomeile wird aber von Nattawut weiterhin gehalten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 28. März 2010, 14:10:32
In BKK herrscht wieder eine "Bombenstimmung". Werden wir jemals erfahren, wer wirklich hinter diesen Anschlägen steckt?

Vielleicht Leute die ein interesse daran haben, dass der Status Quo erhalten bleibt...wie schon seit über 60 Jahre in Thailand...   {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 15:15:49
Wortfuehrer seitens der Regierung bei der fuer 16.00 Uhr angesetzten Aussprache soll Korbsak (Sekretaer des Premierminisers) sein.
Die Verhandlungen mit 3 Anfuehrern der Rothemden sind im King Prajadhipok's Institut geplant.

Abhisit ist ebenfalls bei den Verhandlungen dabei.  

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/28/politics/Talk-could-be-held-at-King-Prajadhipoks-Institute--30125755.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 28. März 2010, 15:23:59
Dieses Plakat sagt in kurzen Worten worum es bei den Protesten geht.  C--

http://www.n-tv.de/politik/Thailands-Premier-lenkt-ein-article797837.html

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 15:32:27
Falsch gefredelt :-)

Zitat
Dieses Plakat sagt in kurzen Worten worum es bei den Protesten geht.


Dieses Plakat sagt in kurzen Worten um was es diesem Demonstranten geht  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. März 2010, 16:04:56
so jetzt gehts in die Verhandlung...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 28. März 2010, 16:09:36
Endlich...! es wird verhandelt...  ;}

Live z.Z. in http://www.uddthailand.com/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 28. März 2010, 16:28:25
nun seit mal ehrlich was erwartet Ihr von den Verhandlungen, etwa das es bald Neuwahlen gibt, die sehen doch jede Woche ihre Felle davonschwimmen wenn sie wählen lassen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 28. März 2010, 16:53:10
Falsch gefredelt :-)

Zitat
Dieses Plakat sagt in kurzen Worten worum es bei den Protesten geht.


Dieses Plakat sagt in kurzen Worten um was es diesem Demonstranten geht  ;)

Na da hast du aber nicht die Reden verfolgt die die Roten den ganzen Tage gehalten haben.  ???  Aber jetzt horchen die Roten  erst mal Abshit auf der Demomeile. Ist doch auch mal nicht schlecht zur Abwechlung.  :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 28. März 2010, 16:54:11
Dieses Plakat sagt in kurzen Worten worum es bei den Protesten geht.  C--

http://www.n-tv.de/politik/Thailands-Premier-lenkt-ein-article797837.html



Nein, darum geht es nicht nur, denn viele ROTE haben sich bereits von THAKI abgenabelt. Was die Menschen hier wollen ist Gerechtigkeit. Die Menschen wollen, dass sich auch Polizei und Militaer u.a. an die Gesetze halten und wenn nicht, dass sie dafuer belangt werden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 28. März 2010, 17:05:48
Endlich...! es wird verhandelt...  ;}

Live z.Z. in http://www.uddthailand.com/

Wenn ichs richtig sehe redet da gerade Abhisit mit drei Rothemden.
Jetzt sollte man Thai können! Das gegenseitige Chinese-Poker-Grinsen sagt aber schon einiges.
Das Bild wechselt ab und zu nach draussen, wo die Roten Massen ab und zu jubeln.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 28. März 2010, 17:14:16
Der Abhisit sieht sehr nervös aus....er erklärt grade, warum er einer Auflösung des Parlaments nicht zustimmen kann.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 28. März 2010, 17:20:56
Abhisit spricht gerade über die Verfassung und deren Änderung...und lehnt wiederholt eine Auslösung des Unterhauses ab. Er führt an, dass eine Auslösung die Probleme nicht löst.

Dumm, daß meine I-Net- Verbindung so langsam ist... :(
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 28. März 2010, 17:26:37
Auch hinter den Kulissen gärt es wohl irgendwie. Hier ein kurzer Artikel aus der Bangkok Post:

Sanoh an Premierminister: Tritt zurück!

Der Führer der Pracharaj-Partei, Sanoh Thienthong, sagte am Sonntag, Premierminister Abhisit Vejjajiva solle so schnell wie möglich zurücktreten und Gespräche mit der UDD führen, um das Land aus der Krise zu bringen.

Herr Sanoh sagte, er lehne die Forderung der UDD ab, daß der Premierminister das Parlament auflösen solle. Er meinte, im Falle einer Parlamentsauflösung und anschließenden Neuwahlen würde der politische Konflikt weiter bestehen bleiben.

Die momentan beste Lösung wäre, wenn Herr Abhisit so rasch wie möglich und ohne irgendwelche Bedingungen zurückträte und es dadurch den Abgeordneten aller im Parlament vertretenen Parteien ermöglichen würde, eine neue Regierung mit einem neuen Premierminister an der Spitze zu bilden.

Herr Sanoh sagte dies während der jährlichen Generalversammlung der Pracharaj Partei im Aran Mermaid Hotel in Aranyaprathet in der Provinz Sa Kaeo.

Er sagte, der Konflikt zwischen Demokraten und Puea Thai wäre so tiefgreifend, daß es zunächst dringend notwendig sei, Gespräche zu führen und zu einem Waffenstillstand zu kommen, um es den Kandidaten dieser beiden Parteien zu ermöglichen, für die später anstehenden, allgemeinen Wahlen ungehindert um Stimmen zu werben.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173046/sanoh-to-pm-regisn-asap
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 17:34:39
@fred

Zitat
Na da hast du aber nicht die Reden verfolgt die die Roten den ganzen Tage gehalten haben

Ich hab sie mir einige Zeit angeschaut, als sie hier vorbeimarschiert sind ... ging eher um Abhist raus!  ;) - aber jeder hoert halt das was er will gell fred  ;)

Zitat
Nein, darum geht es nicht nur, denn viele ROTE haben sich bereits von THAKI abgenabelt. Was die Menschen hier wollen ist Gerechtigkeit. Die Menschen wollen, dass sich auch Polizei und Militaer u.a. an die Gesetze halten und wenn nicht, dass sie dafuer belangt werden.

Wenn sie sich komplett von ihm loesen wuerden, dann waere das sicher das beste!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 17:44:32
Also was ich so im TV sehe und Online lese, sieht es nicht gut bezueglich einer Einigung aus

Forderung der Roten:
- Neues Ultimatum zur Aufloesung des Parlaments
- Militaer soll sich raushalten
- Der Putsch ist fuer alle derzeitigen Probleme verantwortlich

Gegenargumente der Regierung:
- Parlamentsaufloesung und Verfassungsaenderung ist nicht das gleiche
- Parlamentsaufloesung loest keine Probleme
- Probleme bestehen schon seit dem Coup vor 2006
- Ist das derzeitige Wahlsystem akzeptabel? Ist es akzeptabel, eine gewaehlte Regierung nachtraeglich zu disqualifizieren ?
- Sollte man die PAD nicht auch zu den Verhandlungen einladen?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 28. März 2010, 17:47:44
Und hier der Artikel der Bangkok Post zu den Granatenanschlägen heute morgen:

Granaten auf das 11. Infanterie-Regiment abgefeuert

Laut Polizeiangaben wurden vier Soldaten verletzt, als früh am Sonntag zwei Granaten im Standort des 11. Infanterie-Regiments, wo auch der Operationsstab der Regierung zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung untergebracht ist, explodierten.

Diese Explosionen waren die jüngsten in einer Serie von mehr als einem Dutzend Anschlägen seit dem 14. März – darunter am Samstag Attacken auf zwei Fernsehstationen (die staatliche NBT und den Channel 5 der Armee) und das Zollamt, wobei insgesamt acht Personen verletzt wurden.

Generalmajor Prawut Thavornsiri von der Polizei-Eingreiftruppe zur Überwachung der Demonstrationen sagte, es wären zwei Granaten nahe des Eingangstores der Kaserne des 11. Infanterie-Regiments in Bang Khen im Norden von Bangkok geworfen worden.

„Die Explosionen verwundeten vier Soldaten,“ sagte Generalmajor Prawut.

Das Attentat, das bereits vor 5 Uhr morgens erfolgte, trug zu einer Verschärfung der Spannungen in der Hauptstadt bei, da zugleich auch die Rothemden zu diesem Armeestützpunkt unterwegs waren, um Druck auf Premierminister Abhisit Vejjajiva auszuüben, mit ihnen Gespräche aufzunehmen.

Der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban sagte im staatlichen Fernsehen am Sonntag, die Regierung werde das Kriegsrecht ausrufen, sollten die Rothemden die Kaserne stürmen.

Er erklärte, der Armeekommandeur sei befugt, innerhalb des Stützpunktes des 11. Infanterie-Regiments das Kriegsrecht zu verhängen, sollte es zu Gewalttaten kommen.
„Aber solange die Rothemden den Militärstützpunkt nicht betreten, gibt es auch kein Kriegsrecht,“ sagte der Stellvertretende Premierminister.

Diese Fotoserie (hier im Original: http://www.bangkokpost.com/news/local/173032/grenades-fired-into-11th-infantry-regiment) zeigt, wie Soldaten den Ort des Bombenanschlags auf das 11. Infanterie-Regiment am Sonntag untersuchen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 28. März 2010, 18:47:03
Ich versteh kein Wort von dem, was die Reden.

Aber die drei Roten wirken bemerkenswert ruhig und selbstsicher.
Abhisit's Augen hingegen zappeln extrem nervös und unsicher herum.
Hat er Angst? Hat er genug... oder muss er einfach mal ?
Jedenfalls scheint er nicht der "Herr der Lage" zu sein.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 28. März 2010, 18:59:09
Hab gerade mit meiner Frau telefoniert - die hat parallel dazu ein bißchen die Gespräche am Fernseher verfolgt. Auf meine Frage, was da denn nun wirklich bequatscht würde, meinte sie: "Im Grunde alles nur leeres Geschwätz. Bringt sicher wieder nichts, außer, daß man halt miteinander geredet hat."
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. März 2010, 19:26:15
Ich hoffe, dass all die Foristen, die mit einer "Diplom-Dolmetscherin verheiratet" sind, das Gespräch aufgezeichnet haben und demnächst wichtige Details und Aussagen hier veröffentlichen.
Darüber hinaus, dass das Gespräch überhaupt stattfand, war für mich bemerkenrswert, dass es öffentlich war, live auf so gut wie allen Thai TV-Kanälen übertragen wurde und in einer entspannten Atmosphäre endete.
Doch selbst wenn ich es Wort für Wort verstanden hätte, wollte ich keine Wertung abgeben. In zig thailändischen Gremien finden und fanden täglich dutzende Gespräche statt, ohne dass sich etwas auch nur einen Millimeter bewegen würde.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 28. März 2010, 19:40:17
@mfritz31, verstehst du Thai ? Dann hoer einfach mal hin was gesagt wird, bevor du abbrichst.



Ja, ich versteh Thai und hab inzwischen TV7 an.
In der ganzen Runde wird schon seit fast 2 Stunden nur nochmal aufgewärmt, was ohnehin schon tagelang zirkulierte.

Warum ich aber abbreche liegt an Deiner Aussage, das die Jungs mit dem hellblauen Hemden von einer Gruppierung seien, die sich fuer Frieden einsetzt.
Du hättest "Satire ein" dazuschreiben sollen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: sawadee am 28. März 2010, 19:45:12
Mich würde interessieren, was mit der Rothemden Demo in BKK ist.

Sind noch immer ähnlich viele Menschen in BKK - wie letztes Wochenende? Gibt es noch Kundgebungen am Sanam Luang, oder ist der Mittelpunkt der Demo woanders?
Wäre schön, wenn der ein oder andere aus dem Forum, der vor Ort ist mal ein Update zur aktuellen Lage gibt.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 19:55:03
Inzwischen gibt es auch eine aktuelle Meldung aus dem Spiegel: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,686054,00.html

Ministerpräsident reagiert auf Proteste

Auszug:

Zitat
Die Massenproteste in Bangkok begannen am 12. März. Die Anhänger des 2006 gestürzten Regierungschefs Thaksin Shinawatra fordern Abhisits Rücktritt und Neuwahlen. Sie haben sich zu Wortführern der armen Landbevölkerung gegenüber dem Establishment der Hauptstadt gemacht. Ihr Vorwurf: Abhisit sei illegal mit Hilfe des Militärs und einflussreicher Personen aus der herrschenden Klasse an die Macht gekommen. Nur Neuwahlen können nach ihrer Darstellung die Integrität der thailändischen Demokratie wieder herstellen.

Regierungschef Abhisit Vejjajiva hat die Rückendeckung der Armee, der Monarchisten und der alten Bangkoker Eliten.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 20:08:30
Diskussion endete um ca. 19.20 ohne konkrete Ergebnisse - morgen um 18.00 soll es laut Thai TV weitergehen.
http://bangkokpost.com/breakingnews/173072/talks-end-with-no-concrete-agreement

Die erste Kurzunterbrechung war jediglich eine vom Rothemdenfuehrer Weera eingeforderte "Pinkelpause" laut dem Stuermer (Eine Meldung, die so unbedingt als Schlagzeile erscheinen muss  ;) )
http://www.nationmultimedia.com/home/Veera-asks-for-break-to-answer-call-of-nature-30125801.html


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 28. März 2010, 20:42:14
Warum ich aber abbreche liegt an Deiner Aussage, das die Jungs mit dem hellblauen Hemden von einer Gruppierung seien, die sich fuer Frieden einsetzt.
Du hättest "Satire ein" dazuschreiben sollen.

Wer am laengeren Hebel sitzt und dennoch verhandelt ist nicht fuer Frieden, sollte ich dich so verstehen ?

Damit es von einigen Foristen besser verstanden wird schreibe ich nochmals: Am laengeren Hebel sitzt der PM so lange das Militaer es will und wenn sie nicht mehr wollen faellt auch er. Also bemueht sich der PM um Frieden.

Was soll daran Satire sein ?

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 21:03:02
Abhisit kann das Parlament gar nicht aufloesen Satire an denn sonst wird er heimatlos Satire aus

Aber ernsthaft glaube ich, falls das Parlament aufgeloest werden wuere - sich die Wahrscheinlichkeit eines neuen Putsches deutlich erhoeht  ... zwischen den Zeilen war das auch im Dialog zu hoeren  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 28. März 2010, 21:24:05
Wie dürfen wir die Ton-Ausfälle während der Diskussion verstehen?3.Welt oder Absicht?
Fred würde sagen Thaki-Störsender.
Meine unmaßgebliche Meinung: MANIPULATION!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 28. März 2010, 21:43:24
Hier mal der Bericht der Bangkok Post über die heutige Gesprächsrunde als Übersetzung:

Gespräche enden ergebnislos

Die Gespräche am Sonntag zwischen Premierminister Abhisit Vejjajiva und Vertretern der UDD endeten nach mehr als dreistündiger Debatte ohne Ergebnis, da beide Seiten stur auf ihren Positionen beharrten.

Die Gespräche fanden im Büro des Rates für Politische Entwicklung am König-Prajadhipok-Institut in der Chaeng-Wattana-Straße statt. Sie begannen kurz nach 16.00 Uhr und endeten kurz nach 19.00 Uhr. Das Treffen wurde live im ganzen Land auf allen Fernsehkanälen übertragen.

Am Ende der heutigen Gesprächsrunde stand die Forderung der UDD an den Premierminister, über eine Parlamentsauflösung in zwei Wochen nachzudenken, bevor man sich am Verhandlungstisch wieder trifft. Beide Seiten kamen überein, sich am Montag etwa um die gleiche Zeit wieder zusammenzusetzen.

Herr Abhisit wurde von seinem Generalsekretär Korbsak Sabhavasu und dem demokratischen Parteifunktionär Chamni Sakdiset begleitet, während die Delegation der UDD aus Veera Musikhapong, Jatuporn Prompan und Weng Tojirakarn bestand.

Die UDD-Delegation hielt ohne Wenn und Aber an ihrer Ansicht fest, daß die Wurzeln des derzeitigen politischen Konflikts, der das Volk im ganzen Land entzweit hat, seine Wurzeln im Putsch des Militärs (das sie als „Amataya“ oder aristokratische Elite bezeichneten) am 19. September 2009 liegen, mit dem die Regierung von Thaksin Shinawatra gestürzt wurde.

Als Folge des Putsches wäre die Verfassung von 1997 wieder abgeschafft worden, das Land hätte eine neue Verfassung erhalten und es hätten sich unabhängige Organisationen gebildet, die eine Entwicklung in Richtung Demokratie behinderten und Zwietracht in der Bevölkerung säten. Der einzige Ausweg aus der gegenwärtigen politischen Krise für den Premierminister bestünde in einer Auflösung des Parlamentes, um so den Weg für Neuwahlen frei zu machen, hieß es von seiten der UDD.

Die UDD versprach, die Proteste der Rothemden einzustellen und es allen politischen Parteien zu ermöglichen, im ganzen Land frei und ohne Schikanen um Wählerstimmen zu werben. Sie werde außerdem jedes Wählervotum, unabhängig von dessen Ausgang, akzeptieren.

Herr Abhisit bestand jedoch darauf, daß es besser sei, zuvor die Verfassung zu ändern, damit auch alle betroffenen Parteien mit dem Ausgang einer Wahl zufrieden wären.

Der Premierminister sagte, er sei sich nicht sicher, ob im Falle einer Parlamentsauflösung die Lage sich wirklich normalisieren und die Leute sich wieder versöhnen würden.

Etwa gegen 19.00 Uhr meinte Herr Veera, daß es für beide Seiten jetzt wohl erst mal genug sei und man einigte sich darauf, sich am nächsten Tag etwa um die gleiche Zeit wieder zu treffen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/local/173077/talks-end-in-stalemate

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. März 2010, 21:55:58
War die letzen Stunden weg, hab aber anscheinend nix verpasst:


(http://www.bangkokpost.com/media/content/20100328/c1_173077_100328202223.jpg)


gerade gibt Thaki seinen Senf live dazu, vom seinem Standpunkt her  gibt es auch nix neues
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 28. März 2010, 22:02:58
Mal abgesehen von den Ergebnissen ist es das erste  Mal das sich eine Regierung so offen mit der Opposition zu Gespraechen zusammengesetzt hat und das auch ueber alle TV-Kanaele. Thaksin hat ignoriert und Kritik unterdrueckt, Thaksins Schwager hat auch ignoriert wollte es aussitzen.   Geht doch auch anders.  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 28. März 2010, 22:25:00
Der Premierminister sagte, er sei sich nicht sicher, ob im Falle einer Parlamentsauflösung die Lage sich wirklich normalisieren und die Leute sich wieder versöhnen würden.
(Original aus der Bangkok Post: "The prime minister said he could not see any guarantee that the situation would return to normal and that people would be reconciled if he decided to dissolve the House".

Wenn das nicht beim Übersetzen von Thai->Englisch falsch interpretiert wurde, dann scheint er immerhin schon daran zu denken! Ansonsten müsste hier immer noch ein klares Nein kommen! Er wirkte ja auch ziemlich unsicher bei dem Gespräch (sehr nervöse Augen...).

==> Ich persönlich glaube, die Roten sind dem Ziel einen bedeutenden Schritt näher gekommen.

Was auch immer passiert, ich hoffe, es bleibt friedlich!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. März 2010, 23:03:41
Ein weiterer Bombenanschlag: http://www.nationmultimedia.com/home/1-injured-in-Bomb-explosion-near-Banharns-house-30125812.html

Diesmal in der Naehe von Banharns Haus.

Wenigstens hat die BP eine Aktualisierung gebracht - laut Stuermer is man immer noch bei der Pinkelpause  ;) -abgesehen von der Bombenmeldung ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 29. März 2010, 02:07:26
Die Eile der Roten wird doch nicht etwas damit zu tun haben das nach 30 Tagen die Einspruchsfrist ohne neue Beweise fuer Thaksins beschlagnahmten Vermoegen abgelaufen ist?  ???

Bin ja mal gespannt auf die Reaktion der Roten wenn das endgueltige Urteil verkuendet wird.  :o   Ist ja nicht mehr so weit. C--

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 29. März 2010, 05:02:25
Fred, was interessiert die Roten Thaksins beschlagnahmtes Vermögen ?  Die Eile hat damit nichts zu tun.  Die wollen nur keine lange Hinhaltetaktik von Seiten Abhisits akzeptieren. Die "Revolution" der Redshirts hat jetzt noch Schwung, .. und wenn der infolge langatmiger Verhandlungen mit Abhisit verloren geht, ebbt das Ganze ab..  Darauf spekuliert natürlich Abhisit.. 8)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 29. März 2010, 06:31:15
Fred, was interessiert die Roten Thaksins beschlagnahmtes Vermögen ?  Die Eile hat damit nichts zu tun.  Die wollen nur keine lange Hinhaltetaktik von Seiten Abhisits akzeptieren. Die "Revolution" der Redshirts hat jetzt noch Schwung, .. und wenn der infolge langatmiger Verhandlungen mit Abhisit verloren geht, ebbt das Ganze ab..  Darauf spekuliert natürlich Abhisit.. 8)

Kann die  Revolution in Folge von langatmiger Verhandlungen verloren gehn?  Ist das wirklich so einfach? ;D Oder wird der Spass sonst zu teuer?  ??? Die Roten wollten ja nun schon nach 5 Tagen fertig sein. Aber die Anssagen der Roten kann man ja auch nicht so ernst nehmen. Die haben ja schon so oft daneben gelegen.  So richtig unzufriedenes rotes Waehlervolk wird doch nicht nach 2 Wochen aufgeben. Die PAD hat zum Sturz von Thaksins Schwager ueber 166 Tage gebraucht.

Der  Wahlkampf scheint jedenfalls schon ausgebrochen.

Die Roten haben ihr Slogan wer Abshit waehlt, waehlt Armee die Thaksin weggeputscht haben
Die Demokraten haben ihr Slogan wer  die Roten waehlt, waehlt korrupten Thaksin.
Die PAD wird bestimmt sagen Waehlt uns wir haben Thaksin und sein Schwager zu Fall gebracht.

Komisch alle haben Recht.   ;D

Das wird nicht einfach fuer die Thais.     C--

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 29. März 2010, 06:56:30
An Fred, du schreibst:


Kann die  Revolution in Folge von langatmiger Verhandlungen verloren gehn?  Ist das wirklich so einfach? Grin Oder wird der Spass sonst zu teuer?  Huh? Die Roten wollten ja nun schon nach 5 Tagen fertig sein. Aber die Anssagen der Roten kann man ja auch nicht so ernst nehmen. Die haben ja schon so oft daneben gelegen.  So richtig unzufriedenes rotes Waehlervolk wird doch nicht nach 2 Wochen aufgeben.

Fertig wird es erst sein. wenn das Kind des Militärputsches und der Militärverfassung Abisith dem Volk das Recht auf eigene Bestimmung durch neu Wahlen zurück gegeben hat.

Wobei sich halt Abisith damit schwer tut da er andere Order von seinen Herren hat.

Wer das nicht versteht "ist Fred"  {:}

Gruss Mai Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 29. März 2010, 07:54:35
An Fred, du schreibst:


Kann die  Revolution in Folge von langatmiger Verhandlungen verloren gehn?  Ist das wirklich so einfach? Grin Oder wird der Spass sonst zu teuer?  Huh? Die Roten wollten ja nun schon nach 5 Tagen fertig sein. Aber die Anssagen der Roten kann man ja auch nicht so ernst nehmen. Die haben ja schon so oft daneben gelegen.  So richtig unzufriedenes rotes Waehlervolk wird doch nicht nach 2 Wochen aufgeben.

Fertig wird es erst sein. wenn das Kind des Militärputsches und der Militärverfassung Abisith dem Volk das Recht auf eigene Bestimmung durch neu Wahlen zurück gegeben hat.

Wobei sich halt Abisith damit schwer tut da er andere Order von seinen Herren hat.

Wer das nicht versteht "ist Fred"  {:}

Gruss Mai Mii


Warum denkst du das Abshit nicht genauso lange an seinen Stuhl klebt wie Thaksins Schwager? Vielleicht klebt er sogar noch laenger. Denkst du wirklich das Abshit schon nach 2 Wochen Protest wackelt mit Rueckhalt der Armee? Zu  Optimistisch wuerde ich da nicht sein. Schon Songkran vergessen wo die Roten so optimistisch waren und auf Panzer gestiegen sind und dann war auf einmal Schluss mit Lustig. Die Thais hatte es nicht gejuckt die haben Songkran gefeiert.

Ich weiss jedenfalls das das keiner der grossen Versteher weiss wie die Sache ausgeht.   C--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 29. März 2010, 08:51:52
Fuer mich sind die vom Fernsehen uebertragenen Verhandlungen nur Schauveranstaltungen fuer das Volk. Die wahren Verhandlungen werden wahrscheinlich derweilen hinter verschlossenen Tueren gefuehrt.

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: unsichtbar am 29. März 2010, 09:04:43
Im von @TiT geposteten Bericht der Bangkok Post erwähnt Abhisit eine Verfassungsänderung:

"Herr Abhisit bestand jedoch darauf, daß es besser sei, zuvor die Verfassung zu ändern, damit auch alle betroffenen Parteien mit dem Ausgang einer Wahl zufrieden wären."

Ich nahm an das die jetzige Verfassung ganz im Sinne der momentanen Regierung wäre, schliesslich kann sie effektiv genutzt werden um oppositionelle Parteien auszuschalten. Was hat Abhisti für eine Änderung der Verfassung gemeint?
Er kann ja wohl kaum die "Neue Politik" im Sinn gehabt haben, denn eine Verfassungsänderung muss vom Volk bestätigt werden und das könnte er sich bei der momentanen Publicity der Rothemden getrost abschminken.
Weiss jemand genaueres, was Abhisit gemeint haben könnte?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 29. März 2010, 13:42:33
Und hier geht's um die Kohle: http://www.bangkokpost.com/news/local/35205/shinawatras-withdraw-b1bn-cash

Die Shinawatra-Kinder versuchen wohl zur Zeit im Ameisenverfahren soviel von dem noch nicht beschlagnahmten Geld in Sicherheit zu bringen wie möglich. Ca. 1 Milliarde Baht scheint schon von den Bankkonten abgehoben worden zu sein. Jetzt sind die Behörden besorgt, daß die verbleibende Summe vielleicht nicht mehr reichen könnte, wenn etwaige Steuernachforderungen an Thaksin & Co. aufgemacht werden. Das abgehobene Geld hat aber lt. Finanzminister Korn wohl noch nicht außer Landes gebracht werden können. Herr Korn hat die Thaksin-Sprößlinge und die involvierten Banken vorsichtshalber mal schriftlich darauf hingewiesen, daß sie möglicherweise gerade Straftatsbestände erfüllen.

Affentheater - sorry, das mußte jetzt einfach mal 'raus:  {[ {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 29. März 2010, 14:22:20
Ich bin sicherlich nicht alleine mit meiner Behauptung, das es sehr Lobenswert von den revalierenden Parteien ist sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen und zu verhandeln. Das diese Verhandlungen nicht leicht sind und sicherlich nicht leichter werden ist anhand der versteiften Ansichten gut denkbar.
Was ich im Übrigen als weiterhin erschwerend empfinde ist das bei so wichtigen Verhandlungen TV live Übertragungen involviert sind.

Es steht außer Frage das es positive Aspekte hat, Live die Verhandlungen zu Übertragen, allerdings wohl vorrangig für den Zuschauer, aber auch aus Sicht der Parteien welche dadurch Verhandlungsbereitschaft signalisieren.
Weis jemand ob die Verhandlungen jetzt immer live Übertragen werden sollen?

Ps. Danke für die schnellen und guten Übersetzungen.

Mike
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 29. März 2010, 14:25:49
Ich wurde gerade noch auf einen Artikel aufmerksam gemacht.

http://www.tagesschau.de/ausland/thailand744.html

Interessant finde ich die Aussage:

"Der Regierungschef erinnerte an vergleichbare Situationen in der Vergangenheit. Auch Premierminister Thaksin Shinawatra habe im Jahr 2006 das Parlament aufgelöst und vorzeitige Neuwahlen angesetzt. Die daraus entstandene Krise dauere bis heute an, sagte Abhisit."

Ich lasse das Unkommentiert.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 29. März 2010, 18:48:48
Schaltet die Glotzkiste an ! Die "ROT-GELB-Talk-Show" geht weiter !

Es ist gut, wenn die Leutchen miteinander reden, besser als Koeppe einschlagen allemal...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 29. März 2010, 19:10:46
Hier schreibt MT vom ST (deutsch):

http://www.schoenes-thailand.de/news/weg-zu-wahlen/die-zweite-gespraechsrunde.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 29. März 2010, 19:27:48
@Waitong

Das hat er schoen gesagt, dein Abhisit ;) - aber die eigentlichen Probleme gingen erst mit dem Putsch los ...

Die vorzeitig angesetzen Neuwahlen wurden ohnehin fuer ungueltig erklaert - was sollen die angerichtet haben ?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: solliz666 am 29. März 2010, 19:29:09
Hallo Leute

Ich verfolge diesen Thread hier von Anfang an. Mehrmals täglich klinke ich mich hier ein, ohne etwas beitragen zu können. Da ich von D aus das eh nicht kann--logisch!
Mein Dank möchter ich aber loswerden an alle die hier schreiben.
Und vor allem (ich bin mal parteiisch) an das Volk in Thailand---Die bis jetzt ganz schön Mut bewiesen haben.
Denen wünsche ich Erfolg auf der ganzen Linie!!
mfG Olaf
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 29. März 2010, 19:44:05


Das hat er schoen gesagt, dein Abhisit ;)....


Nee Nee, behalt den mal fuer dich  ;] ;] ;]


Der mittig sitzende ROTE spricht wenig, aber was er sagt macht Sinn. Er denkt auch 15 Tage bis zur Parlamentsaufloesung sind schlecht machbar. im Gespraech sind einige Monate ...

(Nach meiner Ansicht sollten Die Wahlen Dez. 2011 genau 1 Jahr vorgezogen werden.)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 29. März 2010, 20:16:49
@Waitong

Den will ich nicht - behalt ihn derweil, Schwurbler haben wir schon genug  ;D - vielleicht weitervermitteln an Bosch Siemens Hausgeraete  :-)

Zitat
(Nach meiner Ansicht sollten Die Wahlen Dez. 2011 genau 1 Jahr vorgezogen werden.)

Das macht fuer mich auch Sinn! Nur scheuchen die Demokraten & Amigos Neuwahlen wie der Teufel das Weihwasser  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 29. März 2010, 20:24:56
Also, 9 Monate bis zur Wahl koennte sich der PM vorstellen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 29. März 2010, 20:31:28
Klingt ja schonmal wie ein Schritt in die richtige Richtung ... die Frage ist nur, ob das auch alle aktzeptieren koennten, welche grad nicht am Tisch sitzen ???

(PAD, KR und die in den Tarnfarben)

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/PAD-opposed-to-governments-talk-with-red-shirts-30125842.html

Zitat
Suriyasai Katasila, a coordinator of the PAD, read from the PAD's statement saying the group disagreed with any attempt to hold a negotiation just to help one person, referring to former prime minister Thaksin Shinawatra.
The statement added that the PAD was also opposed to House dissolution and charter amendments to help Thaksin and his associates.

Die PAD ist gegen Verhandlungen, von denen nur eine Person, namentlich Ex-Premierminister Thaksin profitieren kann. Ebenfalls ist man gegen eine Aufloesung des Parlaments und ueberhaupt gegen alles was Thaksin helfen koennte.

Kann man die vielleicht endlich mal einsperren  >:
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 29. März 2010, 21:47:34
Och, @tom_bkk, jetzt hab' ich mir doch glatt die Mühe gemacht, den Bangkok-Post-Artikel zum PAD-Statement in seiner ganzen epischen Breite zu übersetzen. Drum stell ich ihn hier jetzt auch rein, jawoll!

Die PAD lehnt die Vorschläge der UDD ab

Thailands in Gelb gewandete Anti-Thaksin-Bewegung kündete man Montag an, daß sie gegen eine Auflösung des Parlamentes sei, wie von den rivalisierenden Rothemden vorgeschlagen, da dies ihrer Meinung nach keinen Ausweg aus der polarisierenden politischen Krise des Landes darstelle.

Die Gelbhemden erklärten dies wenige Stunden vor Beginn der zweiten Gesprächsrunde, nachdem bereits am Sonntag erste Verhandlungen zwischen Premierminister Abhisit Vejjajiva und drei Rothemden-Führern der UDD stattgefunden hatten, um aus der gegenwärtigen politischen Pattsituation herauszukommen.

Die Gespräche am Sonntag endeten ohne konkrete Lösungsvorschläge für die derzeitige politische Krise des Landes, da beide Seiten weiterhin auf ihren Positionen beharrten. Die beiden Parteien einigten sich allerdings darauf, am Montag gegen 18.00 Uhr die Gespräche wieder aufzunehmen.

Die UDD forderte die Auflösung des Parlamentes, aber Herr Abhisit war nicht bereit, dies auch nur in Erwägung zu ziehen.
Der PAD-Koordinator Suriyasai Katasila verlas die Stellungnahme der Gruppe im Anschluß an ein Treffen wichtiger Gelbhemden-Führer. Darin hieß es, dass die Bewegung damit einverstanden sei, zur Lösung der gegenwärtigen Probleme Gespräche zu führen und so die  Spannungen, Konfrontationen und Auswirkungen auf die Bevölkerung, die die Proteste mit sich gebracht haben, zu lindern.

Herr Suriyasai betonte beim Verlesen der Stellungnahme, dass die Regierung keinesfalls irgendeine Vereinbarung treffen darf, die dazu dienen könnte, dem flüchtigen Ex-Premier Thaksin Shinawatra wieder Legitimität zu verschaffen.

„Eine Parlamentsauflösung stellt in der jetzigen politischen Situation des Landes keine Lösung dar, auch wenn sie normalerweise in einem demokratischen System die Lösung für einen solchen Konflikt wäre, denn dieser Vorschlag der Rothemden zielt insgeheim nur darauf ab, Herrn Thaksin zu helfen,“ hieß es in der Erklärung der PAD.

Sollte das Parlament aufgelöst werden, so würde dies Herrn Thaksin nur den Weg zur Rückkehr an die Macht ebnen, sagte er.
Die PAD lehne eine Parlamentsauflösung daher ab und betone erneut, daß sie auch gegen eine Verfassungsänderung sei, wenn diese nur einige spezielle Politikergruppen begünstigen würde. Man unterstütze jedoch eine Verfassungsänderung, die einzig und allein dem Wohle aller Thais diene, hieß es in der Erklärung.

In der Erklärung hieß es weiter, dass man den gegenwärtigen politischen Konflikt als eine große Krise ansehe, die Reformen in jeder Hinsicht und unter Beteiligung aller Parteien und Sektoren erfordere und man schlage daher vor, dass das Thema zur nationalen Agenda erhoben wird.

In der Erklärung hieß es: „Die PAD betont erneut, dass wir nichts unternehmen werden, was die gesellschaftliche Spaltung im Lande verschärft und wir unser Handeln in den Dienst der Öffentlichkeit stellen. Die PAD warnt die Bevölkerung davor, irgendwelche Unruhen anzuzetteln oder gegen die regierungsfeindlichen Demonstranten vorzugehen, da dies zu Gewalttätigkeiten führen könnte.“

Weiterhin hieß es dort, dass die PAD in Kürze ein Treffen ihres Netzwerkes abhalten werde, um den Standpunkt der Gruppe klarzustellen und mitzuhelfen, eine Lösung für die politische Krise des Landes zu finden.

Die sogenannte Gelbhemden-Bewegung hatte endlose Massenproteste veranstaltet, um den damaligen Premier Thaksin Shinawatra aus dem Amt zu jagen, die erst nach dem Militärputsch im September 2006 endeten.

Die PAD rottete sich erneut zusammen und begann wieder mit Massenprotesten auf der Straße, um die Regierungen von Samak Sundaravej und Somchai Wongsawat zu stürzen, denen sie vorwarf, Marionetten des gestürzten Premiers Thaksin zu sein. Die Aktionen gegen deren Regierung, die schließlich zur Besetzung der beiden Hauptflughäfen des Landes führte, endeten kurz nachdem das Verfassungsgericht die Volksmacht-Partei im Dezember 2008 aufgelöst hatte.


Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173192/pad-rejects-udd-proposal
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 29. März 2010, 22:09:42
@TiT

Natuerlich darfst du  ;) - mein Kurzbrunzer war auch nur die Zusammenfassung des 8-Zeilers vom Stuermer  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 29. März 2010, 22:17:06
Abishit & Co. und seine Hintermänner (Militär, Amart, Elite) wollen Zeit gewinnen...!  {;

Nach meiner Meinung, sollte das Parlament sofort aufgelöst werden und schnellstmöglichst Neuwahlen in 2010, unter internationaler Beobachtung stattfinden...

Welche Partei die Wahlen gewinnt, kann dann (fast) alles regeln...  C-- 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 30. März 2010, 14:58:48
So, hier die heutige Titelstory aus der Bangkok Post:

Man rechnet mit weiteren Gewalttaten
Pattsituation bei den Friedensgesprächen lässt erneut die Angst vor Bombenattentaten aufkommen


Bangkok solle sich auf weitere Bombenanschläge vorbereiten, nachdem die Gespräche zwischen der Regierung und der UDD in einer Sackgasse steckten und die Rothemden geschworen hätten, ihre Demonstrationen fortzusetzen, warnte der Kommandostab der Regierung zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Sicherheit.

Die Zentrale Verwaltungsstelle für Ruhe und Ordnung (CAPO), die die gestrige zweite Verhandlungsrunde genau beobachtet hat, ließ verlauten, sie erwarte weitere Gewaltakte – insbesondere Bombenanschläge – in Bangkok, um die Regierung weiter unter Druck zu setzen.

Eine CAPO-Quelle berichtete, dass man bei einem Treffen im Nachgang der Gespräche die politische Pattsituation, das Unvermögen, sich auf eine Fortführung der Gespräche zu einigen und die Fortsetzung der Demonstrationen diskutiert habe.
Bei diesem Treffen sei man zu der Ansicht gelangt, dass Regierungsbehörden die Hauptziele für Bombenattentate und andere Gewalttaten darstellen dürften, hieß es aus dieser Quelle.

CAPO-Sprecher Sansern Kaewkamnerd sagte, die Lage werde als gefährlich genug angesehen, um für Polizisten und Soldaten in Uniform und in Zivil, die potentielle Ziele wie Behörden und wichtige Personen zu bewachen hätten, das Tragen von Waffen anzuordnen.

Oberst Sansern erklärte außerdem, dass die im Bereich der Protest-Meile an der Phan-Fa-Brücke stationierten Polizisten und Soldaten auch weiterhin unbewaffnet seien.

Veera Musikhapong, Weng Tojirakarn und Jatuporn Prompan trafen sich gestern erneut am Verhandlungstisch mit Premierminister Abhisit Vejjajiva, dessen Sekretär Korbsak Sabhavasu und Chamni Sakdiset. Wie bereits bei den Gesprächen am Sonntag Abend kam auch hier nichts dabei heraus.

Die UDD beharrte weiterhin stur auf ihrer Forderung nach einer Auflösung des Parlaments binnen 15 Tagen, während der Premierminister hier hart blieb und erklärte, das stehe keinesfalls zur Debatte, da auf diese Weise die politische Spaltung nicht dauerhaft zu beenden sei.

Herr Abhisit schlug stattdessen vor, das Parlament in neun Monaten aufzulösen. Er strich heraus, dass vor dem Abhalten von Neuwahlen zunächst ein Finanzplan dafür aufgestellt, die Mittel ausgeschüttet und ein öffentliches Referendum über eine Verfassungsänderung durchgeführt werden müssten und zudem sich auch die ganze Atmosphäre erst einmal abkühlen müsse. Die Rothemden-Führer waren der Ansicht, da müssten sie zu lange warten.

„Sollten Sie an Ihren Forderungen festhalten, bleibt mir nichts anderes übrig, als zu erklären, dass dies nicht in Frage kommt,“ sagte Herr Abhisit. „Ich sperre mich nicht gegen eine Parlamentsauflösung, aber nicht heute und auch nicht in den nächsten 15 Tagen, denn ich sehe das nicht als taugliche Lösung an.“

Hätte die UDD dem Angebot des Premierministers zugestimmt, würde das Kabinett bereits in seiner heutigen Sitzung über ein öffentliches Referendum zur Vorbereitung einer Verfassungsänderung und Neuwahlen beraten, hieß es aus den Reihen des Kabinetts.

Ein von der Regierung den drei UDD-Führern unterbreiteter Zeitplan hätte einen Auflösungsbeschluß des Parlamentes zum 21. November und Neuwahlen für den 20. Januar vorgesehen.

Aus dem Lager der UDD kamen widersprüchliche Signale, ob man dort die Gespräche mit der Regierung fortzusetzen gedenke, die auch für die Zeit von Herrn Abhisits Besuch in Bahrain heute und morgen weitere informelle Treffen angeboten hatte.

Herr Veera ließ durchblicken, dass er die gestrigen Gespräche gerne fortsetzen würde, aber Herr Jatuporn blieb stur und meinte, die Kluft zwischen beiden Seiten wäre zu groß, als dass weitere Gespräche Sinn machen würden.

UDD-Führer Natthawut Saikua verkündete den UDD-Anhängern an der Phan-Fa-Brücke das Ende der Gespräche. „Zwei Gesprächsrunden sind mehr als genug. Sollte die Regierung weiter darauf beharren, unseren Vorschlag abzulehnen, gibt es keinen Grund für weitere Gespräche,“ sagte er.

Die UDD werde nun ihre Kampagne verstärkt fortsetzen, die Regierung mit friedlichen Mitteln zu Fall zu bringen, sagte er.
Der vertriebene ehemalige Premier Thaksin Shinawatra zeigte sich nicht überrascht über das gestrige Scheitern der Gespräche.
„Die heutigen Gespräche haben gezeigt, dass sich das Land in einer Sackgasse befindet. Die Lage ist ausweglos,“ erklärte er von einem unbekannten Aufenthaltsort aus.

Herr Abhisit, der morgen nach Bangkok zurückkehren wird, ging in die Gesprächsrunde mit einer Abmachung zwischen seinen Koalitionspartnern, dass vor einer Parlamentsauflösung zunächst die Verfassung zu ändern sei.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/politics/35250/more-violence-expected
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 30. März 2010, 15:02:08
vielleicht sollten sie die Granaten bei den Thailändischen Freds  {-- {-- {; sorry Gelben suchen  {[ {[ {[
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 30. März 2010, 16:18:40
kurz zusammengefasst  - CAPO verbreitet Bombenstimmung
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 30. März 2010, 16:52:27
Hier die 16-Uhr-Schlagzeile der Bangkok Post:

Aufforderung an die Rothemden ergangen, ihre Demo-Meile zu verkleinern

Die Operationszentrale für Ruhe und Frieden habe Vertreter zu den Rothemden geschickt, um mit ihnen über eine Verkleinerung der Demo-Meile zu sprechen, nachdem die Zahl der Demonstranten geringer geworden sei, sagte der amtierende Regierungssprecher Panitan Wattanayakorn am Dienstag.

„Die Aufforderung der Operationszentrale hat lediglich zum Ziel, den Verkehrsfluß rings um die Demo-Meile der UDD bei der Phan-Fa-Brücke zu verbessern,“ sagte Herr Panitan.   

Des weiteren habe man die Rothemden davon in Kenntnis gesetzt, dass man es ihnen auf keinen Fall gestatten werde, in staatliche Einrichtungen einzudringen. Sollten sie es dennoch versuchen, würden sie auf energische Sicherheitsmaßnahmen treffen, meinte er.
Unter dem ursprünglich vom 24. bis 30. März gültigen ISA-Gesetz wurden zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung etwa 283 Kompanien staatlicher Sicherheitskräfte in der Hauptstadt stationiert. In der heutigen Kabinettssitzung wurde die Geltungsdauer des ISA-Gesetzes um weitere 7 Tage bis zum 6. April (im Original falsch: 6. März) verlängert.

Der amtierende Regierungssprecher versicherte erneut, dass die Regierung die Lage unter Kontrolle habe.

Der für Sicherheitsfragen zuständige Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban erklärte am Dienstag, dass man möglicherweise während der morgigen Parlamentssitzung auf eine Stationierung von Soldaten im und um das Parlament zur Gewährleistung der Sicherheit der Abgeordneten und Kabinettmitglieder verzichten könne.

„Die Regierung muß jedoch auf der Sitzung der Operationszentrale für Ruhe und Frieden heute abend die Lage zunächst neu bewerten, bevor diesbezüglich weiter entschieden wird,“ sagte Herr Suthep.

Der Fraktionsvorsitzende der Opposition, Witthaya Buranasiri, hatte zuvor heute schon erklärt, dass die Abgeordneten der Puea Thai an der Parlamentssitzung nicht teilnehmen würden, wenn am Parlament Truppen stationiert und Barrikaden errichtet würden.

Original hier: http://www.bangkokpost.com/news/thaksin-judgement-update/173269/red-shirts-asked-to-reduce-rally-area
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 30. März 2010, 17:14:57
So, und hier noch was von einem "altgedienten" Thai-Politiker zum Thema Verfassungsänderung (auch aus der BP):

Banharn: Ändert umgehend die Verfassung!

Die Regierung wäre gut beraten, die Verfassung von 2007 in den kommenden sechs bis sieben Monaten zu ändern, sagte der Chefberater der Chart-Thai-Pattana-Partei, Banharn Silpa-archa, am Dienstag.

Er sagte, zuvor müsse der parlamentarische Ausschuß für nationale Versöhnung, politische Reform und Verfassungsänderung ein öffentliches Referendum über die sechs zu ändernden Punkte abhalten.

Der Prozeß der Verfassungsänderung sollte eigentlich in 6-7 Monaten abzuschließen sein, meinte der ehemalige Premierminister.
Herr Banharn sagte, die Verfassung müsse unbedingt vor einer Auflösung des Parlamentes geändert werden, denn wenn unter den gegenwärtigen Vorgaben der 2007er Verfassung allgemeine Wahlen abgehalten würden, wäre jede Partei, die aus diesen Wahlen als Sieger hervorgeht, später infolge der strengen Auflagen zur Verhinderung von Wahlbetrug von der Auflösung bedroht.

(Normalerweise kommentiere ich die Nachrichten-Übersetzungen ja nicht, aber das hier schlägt ja wohl dem Faß den Boden aus. Damit impliziert er ja wohl ganz klar, dass man in Thailand nur dann eine Wahl gewinnen kann, wenn man dabei kräftig betrügt!)

Man habe unabhängige Institutionen, die im Rahmen der Verfassung agieren, ja schon der Anwendung doppelter Standards bezichtigt, meinte er. 

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173267/banharn-get-charter-amended-soon
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: unsichtbar am 30. März 2010, 18:39:09

Die jetzige Verfassung erlaubt der "Elite" mit geeigneten Richtern jede Partei (bis auf die Demokraten natürlich), aufzulösen. Davon wurde nach der letzten Wahl ja ausreichend gebrauch gemacht.
Es ist auch garnicht nötig das tatsächlich ein Fall von Wahlbetrug vorliegt, es bedarf nur eines Richterspruchs.
Auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole, weshalb geben die Leute die die Fäden (der PM Marionette) ziehen, diese praktische Verfassung so bereitwillig auf, die sie selbst nach dem letzten Putsch mit viel Aufwand installiert haben?  ???
Und wass wollen sie selbst in die neue Verfassung eingetragen haben? ???

Werde mich wohl noch gedulden müssen, bis der Verfassungsentwurf veröffentlicht wird. Einige Klauseln zur "neuen Politik" würde ich eigentlich nicht erwarten, das wäre zu plump und könnte von den Rothemden zu leicht angeprangert werden. Oder doch?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 30. März 2010, 20:40:55
Stuermer sagt "Es ist eine Schande, dass die Rothemden meine Vorschlaege abgelehnt haben"

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/03/30/politics/Its-a-pity-that-they-rejected-my-proposals-PM-30125934.html

Man ist auch bereit zu einer 3. Runde der Gespraeche, falls dies gewuenscht ist.

Interessant find ich persoenlich diese Zeile:

Zitat
He said the negotiation failed because the red shirts leaders did not use the forum to find the solution but instead using it to express their political views.
The representatives, who held talks with the government are not the real persons who are the root of the problem and they were not the persons who have the final say.


Abhist sagte, die Verhandlungen sind gescheitert - weil die Rothemden das Forum nur benutzt haben, ihre politischen Ansichten zu vertreten ( dazu war es doch da oder ? )
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 30. März 2010, 20:44:18
Die Vertreter der Rothemden seien nicht die wirklichen Personen, welche fuer die Ursache des Probleme verantwortlich sind und sie sind nicht die jenigen, welche das letzte Wort haben

Kommentar: So schoen kann man die Tatsachen verschwurbeln, in der Tat waren bei beiden Seiten ( aber mit Uebergewicht bei der dezeitigen Machtstruktur ) die Problem-Verursacher nicht am Tisch  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 30. März 2010, 20:51:33
Also, 9 Monate bis zur Wahl koennte sich der PM vorstellen.

Habe heute mal einige ROT-Hemden befragt was sie von der Aussicht auf Wahlen, in 9 Monaten, halten. Also, 6 Monate sind OK, meinten die Jungs.

Naja, eine Verfassungsaenderung muss auch her, die "30/70 Regelung"  is'nix.

Nochwas:

Ich fordere Wahlrecht fuer Farangs !!!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 30. März 2010, 21:02:07
Zitat
Nochwas:

Ich fordere Wahlrecht fuer Farangs !!!

 DAS hat doch schon in Dland nix gebracht !  :'( :'(

siehe @ merkel und co ! {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 30. März 2010, 21:21:24
@Waitong

Zitat
Naja, eine Verfassungsaenderung muss auch her, die "30/70 Regelung"  is'nix.


Da war doch diese abgedrehte PAD Idee oder ? Die baut ohnehin nur auf Amigos  ;)

Zitat
Ich fordere Wahlrecht fuer Farangs !!!

Waere sicher interessant  ;) - aber ich denke mal bei dem Isaan Anhang hier wird das ein "Rotes Mandat"  :]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 30. März 2010, 21:50:01
Ist irgendwo bei den Roten die Forderung nach einer Verfassungsänderung vor den nächsten Wahlen aufgetaucht? Ist mir wohl entgangen. Entgangen ist mir auch, wie die neue Verfassung nach Vorstellung von Abhisit aussehen soll.

Die Regierung wäre gut beraten, die Verfassung von 2007 in den kommenden sechs bis sieben Monaten zu ändern, sagte der Chefberater der Chart-Thai-Pattana-Partei, Banharn Silpa-archa, am Dienstag ... die Verfassung müsse unbedingt vor einer Auflösung des Parlamentes geändert werden, denn wenn unter den gegenwärtigen Vorgaben der 2007er Verfassung allgemeine Wahlen abgehalten würden, wäre jede Partei, die aus diesen Wahlen als Sieger hervorgeht, später infolge der strengen Auflagen zur Verhinderung von Wahlbetrug von der Auflösung bedroht ...

Ich denke, er hatte die bisherige Praxis im Sinn, wonach die Richter im eigenen Ermessen (besser: nach Vorlage von anderer Stelle) entscheiden, wo und wann Wahlbetrug vorliegt und wer aus dem Parlament geworfen wird, bis entsprechende Mehrheitsverhältnisse geschaffen sind...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 30. März 2010, 22:00:10
Im von @TiT geposteten Bericht der Bangkok Post erwähnt Abhisit eine Verfassungsänderung:

"Herr Abhisit bestand jedoch darauf, daß es besser sei, zuvor die Verfassung zu ändern, damit auch alle betroffenen Parteien mit dem Ausgang einer Wahl zufrieden wären."

Ich nahm an das die jetzige Verfassung ganz im Sinne der momentanen Regierung wäre, schliesslich kann sie effektiv genutzt werden um oppositionelle Parteien auszuschalten. Was hat Abhisti für eine Änderung der Verfassung gemeint?

Wenn Abhisit eine Verfassungsänderung will, wird die von den Militärs eingesetzte Verfassung vermutlich noch zu viele Schwachstellen aufweisen, die dem Volk immer noch zu viel Mitspracherecht mittels Wahlen einräumt. Fernziel sind eher von Obrigkeiten u. Militärs zu ernennende Abgeordnete. Den Rest kann das Volk "frei" wählen..Überstimmt wird es bei Bedarf immer..

 Eventuell geht es Abhisit auch nur um Zeitgewinn. Evtl. die Königsnachfolge abwarten und dann weiter am Machterhalt arbeiten...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 30. März 2010, 22:16:00
Und am Samstag soll's wieder 'ne Demo geben:

UDD setzt für Samstag erneut eine Demonstration an

Die UDD werde am Samstag eine weitere Großdemo abhalten, um die Regierung aus dem Amt zu treiben, nachdem die Gespräche zwischen ihr und der Regierung zu nichts geführt hätten, kündete Jatuporn Prompan am Dienstag an.

Der UDD-Führer sagte dies im Anschluß an ein Treffen der Führungsriege der Rothemden.

Herr Jatuporn war jedoch nicht bereit, Einzelheiten zu der geplanten Veranstaltung mitzuteilen.

Der UDD-Führer Arisman Pongruangrong erklärte, dass am Mittwoch die Rothemden etwaige noch vorhandene Barrikaden und andere Hindernisse im Bereich des Parlamentsgebäudes eigenhändig entfernen würden.

Quelle: Bangkok Post (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173277/udd-sets-another-rally-for-saturday)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 31. März 2010, 00:51:01
Abruch der Gespräche von seitens der Redshirts...gut so...!  ;}
Abishit ist nur der Verkünder (kein Verhandlungsführer) von Entscheidungen die hinter verschlossenen Türen stattgefunden haben...  {--
Die Entscheider saßen nicht am Tisch...! ...dies sind in Thailand die Militärs; Goldgelben; Amart; Elite...somit haben sich die Show-Verhandlungen erstmal erledigt...!

Die Entscheider brauchen nur eins..."Ruhe"und nochmals "Ruhe"...und viel "Zeit"...um ihre "Geschäfte" weiterhin abzuwickeln...  }{

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 31. März 2010, 01:45:51
wer weiter klugkacken will, sollte auch über die
locations informiert sein:

bitteschön :

http://maps.google.co.th/maps/ms?hl=en-GB&ie=UTF8&msa=0&msid=116480606892254086046.0004817fafbb87b0951c0&ll=13.871913,100.595112&spn=0.113992,0.222988&z=13&iwloc=000481aed46e56cb861b6
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 31. März 2010, 14:35:13
Und das schreibt die Bangkok Post heute zu den Bomben- und sonstigen Attentaten:

Ermittlungen zu den Bombenattentaten führen zu Armeeoffizieren der Jahrgangsklasse 20

Wie aus Kreisen der Crime Suppression Division (eine Polizei-Sondereinheit zur Bekämpfung von Schwerkriminalität) verlautete, haben die Untersuchungen einer Attentatsserie mit Bomben und Schusswaffen in Bangkok auf die Spur mehrerer Gruppen mächtiger, pensionierter Armeeoffiziere geführt, die alle gemeinsam an der Königlichen Militärakademie studiert haben.

Die CSD-Quelle berichtete, man habe die finanziellen Transaktionen mehrerer spezifischer Gruppierungen ehemaliger Militäroffiziere verfolgt, um zu sehen, ob es dort irgendwelche ungewöhnlichen Transaktionen gibt, die mit den Anschlägen in Bangkok in Zusammenhang stehen könnten.

Die Untersuchungen haben den Kreis der Verdächtigen auf einige wenige Gruppierungen von Ex-Offizieren eingeengt, darunter auch eine Gruppe von Absolventen der Klasse 20 der Königlichen Militärakademie Chulachomklao.

Die Quelle berichtete, daß diese pensionierten Offiziere der Jahrgangsklasse 20 immer noch beträchtlichen Einfluß innerhalb der Armee hätten und ein Netzwerk aufgebaut hätten aus Leuten, die bereit wären, Anschläge zu verüben.

Der Diensthabende Kommandeur der CSD, Supisarn Pakdinareunart, sagte gestern, er habe Polizei-Oberst Pornsark Surasit (Chef der CSD-Division 1) und die Stellvertretenden Chefs Oberstleutnant Theeradet Thammasuree und Oberstleutnant Adinan Chaiyanand angewiesen, an den Orten der Bomben- und Schußwaffenanschläge vertiefte Ermittlungen durchzuführen.

Die Quelle berichtete, daß die CSD-Ermittler zu dem Ergebnis gekommen seien, daß drei verschiedene Attentätergruppen die Anschläge in Bangkok verübt haben: Eine Gruppe habe Regierungseinrichtungen mit M79-Granatwerfern und anderen Sprengkörpern angegriffen, eine zweite habe aus Schußwaffen auf Regierungseinrichtungen und einige Filialen der Bangkok Bank gefeuert und eine dritte Gruppe habe Feuerwerkskörper eingesetzt und so versucht, an mehreren Punkten in der Stadt Chaos zu stiften.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/security/35302/bomb-investigation-homes-in-on-class-20-army-officers
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 31. März 2010, 15:17:16
Und hier noch mal was aus der Bangkok Post:

Suthep: Die Roten sollen sich von Thaksin lösen

Der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban sagte am Mittwoch, wenn sich die Rothemden nur endlich mal von der Gängelung durch den ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra befreien könnten, dann wäre es auch wieder möglich, dass die Menschen ohne Vorbehalte aufeinander zugingen und wieder miteinander redeten.

Herr Suthep sagte, dass es Thaksin sei, der Gesprächen zwischen der Regierung und der UDD im Wege stehe.

Der von Premierminister Abhisit Vejjajiva bei seinem Gesprächen mit UDD-Vertretern vorgeschlagene Zeitplan für eine Parlamentsauflösung in neun Monaten sei in der gegenwärtigen Lage die geeignetste Maßnahme. Die Wirtschaft sei gerade dabei, sich zu erholen, die Verfassung müsse überarbeitet werden und das politische Klima müsse sich zuerst verbessern, bevor Neuwahlen stattfinden könnten.

Sollte die UDD den Vorschlag mit den neun Monaten nicht akzeptieren, bleibe der Regierung nichts anderes übrig, als bis zum Ende der Legislaturperiode Ende nächsten Jahres im Amt zu bleiben. Es stehe der UDD frei, dagegen zu protestieren, solange dabei die Gesetze eingehalten werden und die Regierungsarbeit nicht behindert wird.

Auf die Frage, ob eine dritte Gesprächsrunde mit der UDD denkbar sei, meinte Herr Suthep, dies hänge von Thaksin ab.

„Ich bin der Ansicht, dass wir wieder zusammenkommen und darüber diskutieren können, was wir für unser Land tun können, sobald es die Demonstranten schaffen, sich von der Gängelung durch Thaksin zu lösen und zu begreifen, dass sie ein eigenständiges, von Thaksin unabhängiges Leben haben, das sie wie jeder andere Thailänder auch selbst in die Hand zu nehmen haben,“ sagte er.

Herr Suthep sagte, dass die Regierung bei der Festlegung des neunmonatigen Zeitrahmens sich nicht von Überlegungen habe leiten lassen, ob sie dann die Wahl gewinnt oder verliert. Man wisse, dass es äußerst schwierig für sie werden dürfte, die für einen Siieg notwendigen 280 Parlamentssitze zu erringen.

Auf die Frage, ob die Regierung weiterhin arbeitsfähig bleiben könne, wenn sie fast täglich mit Bombenanschlägen terrorisiert werde, sagte Herr Suthep, solche Probleme gebe es auch in vielen anderen Ländern.

Zu dem Vorhaben der UDD, die Proteste am Samstag auszuweiten, meinte er, die Regierung würde sich wie üblich in geeigneter Weise darauf vorbereiten.

Herr Suthep machte klar, dass man mit wirkungsvollen, aber legalen Mitteln sicherstellen werde, dass das Gipfeltreffen der Mekong-Kommission in Hua Hin ungestört stattfinden könne und nicht abgebrochen werden müsse wie der Asean-Gipfel in Pattaya im vergangenen April.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173340/suthep-thaksin-the-obstruction
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 31. März 2010, 15:37:44
Und um den Proporz zu wahren, hier noch eine kurze Schlagzeile aus der Nation:

Jatuporn beschwört Sieg über die Regierung noch vor den Songkran-Ferien

Jatuporn Prompan schwor am Mittwoch, man werde die Regierung in der laufenden politischen Auseinandersetzung noch vor den Songkran-Ferien in die Knie zwingen.

Er sagte, die Rothemden würden alles tun, um noch vor Songkran die Regierung zu stürzen, damit die Rothemden nach Hause zurückkehren und das Fest der Wasserspiele feiern könnten.

Die Rothemden haben die Regierung aufgefordert, ohne Wenn und Aber das Parlament innerhalb von 15 Tagen aufzulösen.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Jatuporn-vows-to-beat-govt-before-Songkran-holiday-30126001.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 31. März 2010, 17:26:03
Die Gespraeche von Regierungsseite dienen allein dazu die ganze Sache in die Laenge zu ziehen

wird ohnehin lustig da ja bald Songkran ist , sieht mal wieder nach laengeren Ferien aus
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 31. März 2010, 19:42:03
Hier mal eine Meldung aus der Bangkok Post über Unfälle und Opfer beim Heimweg von der Demo:

Rothemden bei Busunfall verletzt

Nach Polizeiangaben wurden 38 Rothemden, die auf der Heimfahrt von der Demo-Meile in Bangkok in die Provinz Nong Bua Lamphu waren, verletzt (davon sechs schwer), als Dienstag Nacht sich ihr gemieteter Bus auf der Mittrapap-Autobahn im Distrikt Sikhiu von Nakhon Ratchasima überschlug.

Polizeimajor Prapas Marerngsit vom Polizeiposten Khlong Phai in Sikhiu sagte, der klimatisierte Bus der Chok Amnuay Transport Co. sei auf der nach Nakhon Ratchasima führenden Spur zwischen Kilometer 87 und 88 ins Schleudern gekommen, habe sich überschlagen und sei in einem Graben zwischen den Autobahnspuren gelandet.

Der Unfall passierte gegen 22.23 Uhr. Der Fahrer floh von der Unfallstelle.

24 Frauen und 14 Männer erlitten Verletzungen und wurden von Rettungskräften aus dem Buswrack geholt. Sechs von ihnen sind schwer verletzt. Alle wurden in das Maharaj-Krankenhaus in Nakhon Ratchasima eingeliefert.

Der Bus sollte etwa 50 UDD-Anhänger von der Demo-Meile an der Phan-Fa-Brücke in Bangkok zurück in den Distrikt Na Wang in der Provinz Nong Bua Lamphu bringen.

Zuvor waren am Dienstag bereits vier Rothemden getötet und zwei ernsthaft verletzt worden, als ihr Pick-Up im Distrikt Phan der Provinz Chiang Rai auf der Straße ins Schleudern kam und gegen einen Baum fuhr. Auch sie befanden sich auf dem Heimweg von der UDD-Kundgebung in Bangkok.

Am Montag waren ein Mann getötet und sechs andere schwer verletzt worden, als sich ihr Fahrzeug im Distrikt Chalerm Phrakiat in der Provinz Nakhon Ratchasima überschlug.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/local/173371/38-red-shirts-injured-in-accident
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 31. März 2010, 20:21:45
das sind jetzt aber "alltagsübliche damages"  {{
oder schwelen gar schon Gerüchte über Manipulationen an den Bremsen...?  ;]

Du wirst uns sicher auf dem Laufenden halten  {{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 31. März 2010, 21:20:08
Was anderes steht halt derzeit leider nicht drin in den Käseblättern.

Vielleicht wird's ja am Samstag wieder spannender...  {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 31. März 2010, 23:51:20
Hab da noch was wirklich koestliches gefunden  ;): http://bangkokpost.com/news/local/35299/govt-woos-farmers-reds-with-debt-shelter-plan

Zitat
The government is introducing a debt moratorium scheme for farmers worth 80 billion baht which is seen as a strategy to appease grass roots people as political divisions continue to widen.

Die Regierung will einen Finanzplan einfuehren, welcher insgesamt 80 Milliarden Baht umfassen soll - um ueberschuldeten Bauern zu helfen. Dies ist Teil einer Strategie, um eine weitere Spaltung der Bevoelkerung aufgrund der derzeitigen Politischen Lage zu verhindern.

Zitat
The plan was released as tension mounted after a second round of negotiations between red shirt demonstrators, most of them farmers in northern and northeastern provinces, and the government failed on Monday.

Der Plan wurde erstmals nach der 2. Runde der Verhandlungen zwischen Rothemden und Regierung veroeffentlicht, in welcher keine Einigung erzielt werden konnte.

Kommentar: Also die welche Thakki damals gekauft hat, kaufen sich die Demokaten jetzt wieder zurueck  ??? - was haben verschuldete Bauern mit den Verhandlungen zu tun  ??? ?  - in Bayern nennt man das "Kuhhandel"  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 01. April 2010, 00:01:14
Die Gespraeche von Regierungsseite dienen allein dazu die ganze Sache in die Laenge zu ziehen

Abishit hat normaler Weise keine Zeit...denn das Militär sitzt ihm im Nacken, falls es keine Einigung mit den Redshirts gibt, übernimmt das Militär...  :(
Die Redshirts können daher auf Zeit spielen...und die Bedingungen von Abishit ablehnen...wie gesagt, die Redshirts haben Abishit 15 Tage gegeben, um das Parlament aufzulösen....
ansonsten folgt eine Militärdiktatur....
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 01. April 2010, 07:14:50
..die Redshirts haben Abishit 15 Tage gegeben, um das Parlament aufzulösen....
ansonsten folgt eine Militärdiktatur....
   

Verstehe ich nicht ..???  Da folgt wahrscheinlich überhaupt nichts..Das militärgestützte Abhisit-Regime macht auch nach 15 Tagen einfach weiter wie bisher .. ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 01. April 2010, 08:03:43
Zitat
was haben verschuldete Bauern mit den Verhandlungen zu tun  Huh? ?  - in Bayern nennt man das "Kuhhandel"  Wink

Vom Kuh Handel scheinen die Thais recht wenig zu verstehen  ...

Kürzlich traf ich eine Thai, die gerade von einer Reise aus Europa zurück kam .

Sie schwärmte in den höchsten Tönen, wie schön das dort sei.

Sie hätte auch was gelernt:

Sie wisse jetzt, warum es braunweisse und schwarzweisse Kühe gibt.

Die braunweissen sind für Milch zu Butter und Käse,

die schwarzweissen für Kaffeesahne.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 01. April 2010, 12:59:00
ziemlich alte Kamelle, Alex  {{ zum 1.4. aber recht nett  {{

viel interessanter ist, daß Kubo etwas nicht versteht  :]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 01. April 2010, 17:33:52
Abhisit sagte heute, der Zeitplan zur Parlamentsaufloesung ist verhandelbar.

Das sollten die ROTEN nutzen, meine ich.



Quelle:

 http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173452/pm-govt-not-sticking-to-timeframe

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 01. April 2010, 17:40:18

Oder einfacher gesagt, das (Land-)Volk hat genug....von dem Bangkoker Misthaufen...!!! :-X [-] {[


oder sagen wir so, der Süden und die meisten von Bangkok haben die Schnautze voll von Chaoten, die hinter einem gesuchten Ex-Premier hinterher laufen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 01. April 2010, 17:54:46
Nur ist das eben nicht die Mehrheit des Thailandischen Volkes, und um die geht es doch hier, die haben nämlich keinen Bock mehr nur die Krümel zu bekommen, wärend die Elite fast den ganzen Kuche alleine affrisst!!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 01. April 2010, 19:10:35
So edel die Ziele der Roten auch sein mögen, so gering ist die Chance, daß sie Erfolg haben.
Zum "Amart", also der Aristokratie gehören als verlängerter Arm auch die Angestellten der Staatsfirmen...und das sind nicht wenige.
Die leben wie die Säue in der Jauchegrube.

- Die Angestellten der Thai- Eisenbahn.
- Die Angestellten der Elektrizitätswerke + Techniker
- Die Angestellten der Wasserwerke + Techniker
- Die Angestellten der Thai Airways
- Die Angestellten der Thai- Post
- Die Lehrer im ganzen Land

Das sind schon ein paar Millionen Thais, die für "Mark" Abhisit sind, weil sie durch den in einer Umgebung, in der weder Leistung noch Qualifikation verlangt werden, gut leben können.
Dagegen werden die Roten (leider) nicht ankommen.

Was hat sich in 15 Monaten mit Mark verändert (nur meine subjektive Sicht) ?

Die Drogen sind wieder da. Der ganze Kram mit Amphetaminen und Ähnlichem ist wiedergekommen, seit Thaksin weg ist. Hier im Norden jeden Tag zu sehen.
Die illegalen Spielhöllen und die Untergrundlotterrie sind wieder in "full swing", ohne Angst vor Zerschlagung und Strafverfolgung zu haben.
Die meisten Moped- Taxistände in bkk, welche unter Thaksin der Stadtverwaltung unterstellt wurden und lizensiert wurden, sind wieder in der Hand von Mafiosies und anderer grauen Eminenzen.

So sieht Politik dem Democrats aus.  {/ {/ {/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 01. April 2010, 19:55:51
Abhisit sagte heute, der Zeitplan zur Parlamentsaufloesung ist verhandelbar.

Das sollten die ROTEN nutzen, meine ich.


Waitong,  was heißt denn schon "verhandelbar"..?  Das  ist doch nur das allgemeine Bla bla eines Politikers, der nur deshalb auf seinem Posten ist, weil er die Marionette des Militärs und derjenige ist, der so lange bleiben darf, wie das Militär und die geheimen Räte ihn auf seinem Sprachrohrposten noch als nützlich erachten.

Die Mächtigen ziehen jetzt erst einmal ihr Ding weiter durch und wenn die Geldströme durch langfristige Verträge (vorrangig Rüstungsaufträge, wobei den Auftraggebern riesige Schmiergeldsummen winken) so gut wie unumkehrbar in die gewünschte Richtung gelenkt sind, darf wieder etwas „Demokratie“ gespielt, „verhandelt“ und Personal gewechselt werden auf der Showbühne. 

Natürlich gibt es dabei erneut  trickreiche „Zulassungsbeschränkungen“ oder auch wieder die beliebten „Korrekturen“ des freien Wählerwillens per Militärputsch , wenn ein Politiker z.B. beim in der Mehrzahl befindlichen armen Volk zu beliebt wird und den um ihre Macht und Einfluß fürchtenden ..antidemokratischen.. Mächtigen im Hintergrund als Gefahr  erscheint.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: karl am 01. April 2010, 19:56:31
laut Bangkokpost ist das verspritze Blut mit HIV und Hepatitis verseucht
Außerdem ist es mit Schweineblut vermischt.

HIV in splashed blood
Lab tests show red-shirts' blood splattered at Govt House and the PM's home was infected with hepatitis B and C, and HiV, and was mixed with pig blood.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 01. April 2010, 20:20:30
Hier mal - wie gewohnt - die Titelstory der Bangkok Post von heute:

Premierminister: Über den Zeitpunkt einer Parlamentsauflösung kann man reden

Premierminister Abhisit Vejjajiva erklärte am Dienstag, daß der Vorschlag der Regierung, das Parlament in neun Monaten aufzulösen, verhandelbar sei. Bevor es zum Urnengang kommt, müßten sich jedoch zuerst das politische Klima entspannen und klare Spielregeln für die Wahl aufgestellt werden.

Er betonte erneut, daß die Regierung nicht auf Zeit spiele.

Der Premierminister erklärte, daß sein Generalsekretär Korbsak Sabhasavu immer noch versuchen würde, die Führung der UDD für weitere Gespräche zu gewinnen.

Herr Abhisit hat heute den Regierungssitz zum ersten Mal wieder betreten, seit die UDD am 14. März mit ihren Protesten in Bangkok begonnen hat.

Die UDD-Führer erklärten in der Zwischenzeit, sie seien an weiteren Gesprächen nicht mehr interessiert und würden stattdessen den Druck auf die Regierung weiter erhöhen. Der erste Schritt in diese Richtung sei eine Massenkundgebung am Samstag.

Die Operationszentrale der Regierung zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung geht davon aus, daß an der Kundgebung der Rothemden am kommenden Wochenende weniger Leute teilnehmen werden als vor einer Woche. Die Organisatoren gehen dagegen von einer höheren Teilnehmerzahl aus.

Oberst Sansern Kaewkamnerd, der Sprecher der Operationszentrale, sagte, daß ein paar Demonstranten auch schon wieder nach Hause gefahren seien. Man würde sich über die für das Wochenende geplante Kundgebung keine Sorgen machen, sagte er.
Die Regierung schätzt, daß sich auf der Haupt-Demo-Meile am Mittwoch Abend 4.500 Demonstranten aus dem Norden und 3.000 aus dem Nordosten befunden haben dürften, so Oberst Sansern.

An den Kundgebungen am 20. und 27. März nahmen mehrere zehntausend Leute teil.

Die UDD-Führer erklärten, ihre Anhänger würden im Rotationsverfahren eingesetzt und Verstärkungen aus dem Norden und Nordosten wären im Anmarsch.

Piya Uthayo, der Sprecher der Stadtpolizei, erklärte, zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung während der Kundgebung am Wochenende würden 45 Kompanien Polizeikräfte aufgeboten werden.

Wo diese zum Einsatz kämen, würde entschieden warden, sobald man Einzelheiten über die Protestkundgebung wisse, meinte Generalmajor Piya.

UDD-Führer Jatuporn Prompan warnte am Donnerstag davor, daß die Rothemden vor der NBT-Station aufmarschieren würden, falls diese Staatliche Fernsehanstalt weiterhin Berichte austrahlen würde, daß die Rothemden gegen die Allerhöchste Institution im Lande seien. Er sagte, es sei ganz klar so, daß sich der Zorn der Rothemden gegen den Kronrats-Vorsitzenden Prem Tinsulanonda richte und nicht gegen die Allerhöchste Institution.

Er erklärte außerdem, daß Berichte, die UDD plane während ihrer Massenkundgebung am Samstag das Land in Flammen aufgehen zu lassen, jeder Grundlage entbehrten.

Es könnte auch dazu kommen, daß die Rothemden am Montag vor der Wahlkommission demonstrieren und die Kommission dazu auffordern, die Entscheidungsfindung in der 258-Millionen-Baht-Spendenaffäre, die der Demokratischen Partei vorgeworfen wird, zu beschleunigen.

„Die Kommission untersucht diese Angelegenheit im Schneckentempo, da sie unterschiedliche Standards anwendet,“ sagte er.

Er äußerte auch den Verdacht, daß die Gruppierungen, die sich für den Tourismus und den Frieden stark machen und in rosa Kleidung am Freitag im Lumpini Park zusammenkommen wollen, um gegen die anhaltenden Proteste der UDD zu demonstrieren, die selben Gruppierungen sein könnten, die sich seinerzeit den PAD-Protesten gegen den damaligen Premierminister Thaksin Shinawatra und die auf Thaksins Seite stehenden Regierungen angeschlossen hätten.

„Das könnten die gleichen Leute sein, die damals den Regierungssitz und die Flughäfen Don Mueang und Suwannabhum besetzt haben und ich glaube, sie haben damals lediglich gelbe Hemden getragen.“

„Ich warne außerdem die Akademiker an der Chulalongkorn-Universität, sich die Rothemden nicht zu ihren Feinden zu machen. Akademiker, die der PAD nahestehen, sollten kein schmutziges Spiel treiben, indem sie die Öffentlichkeit auf die Seite der Regierung ziehen und die Rothemden unter Druck setzen,“ meinte Herr Jatuporn.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/local/173466/pm-9-month-timeframe-negotiable

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 01. April 2010, 20:48:18
Und am Freitag üben die Rothemden schon mal ein bißchen für Samstag:

Die Rothemden werden am Freitag zur Chulalongkorn-Universität marschieren

Demonstranten der Rothemden würden zur Chulalongkorn-Universität in der Phaya-Thai-Straße ziehen, wo das Netzwerk für Frieden am Freitag eine Friedenskampagne abhalten wolle, erklärte am Donnerstag ein Führer der Rothemden.

Natthawut Saikua sagte, die Demonstranten würden von der Phan-Fa-Brücke zur Universität marschieren und dürften dort etwa gegen 13.00 Uhr eintreffen.

„Wir wollen lediglich von der Universitäts-Verwaltung hören, warum sie es dem Netzwerk für Frieden erlauben, ihr Gelände zu nutzen. Wenn man es denen erlaubt, dann muß man das auch uns zugestehen,“ sagte Natthawut.

Natthawut erklärte, die Demonstraten würden eine Delegation zum Dekan der Chulalongkorn-Universität schicken, um die Gründe zu erfahren, warum die Hochschule es dem Friedens-Netzwerk erlaubt habe, auf dem Gelände der Universität eine Veranstaltung durchzuführen.

Er warf der Universität vor, für die etablierten Kreise und die Regierung Abhisit Partei zu ergreifen. „So eine Veranstaltung dort ist undemokratisch, wenn gleichzeitig die Rothemden friedlich und mit bloßen Händen für Demokratie kämpfen.“

Natthawut kritisierte auch eine Gruppe von Ärzten, die das gespendete und dann an mehreren Stellen vergossene Blut untersucht hatten, dass diese medizinische Verhaltensgrundsätze verletzt hätten. Die Ärzte hatten dem Premierminister einen Bericht vorgelegt, wonach diese Blutproben eine Reihe von Krankheitserregern bis hin zu HIV-Viren und auch Tierblut enthalten haben.

Quelle diesmal zur Abwechslung die "Nation": http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/01/politics/Red-shirts-will-march-to-Chulalongkorn-University--30126143.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 01. April 2010, 21:02:50
Verstehe ich nicht ..???  Da folgt wahrscheinlich überhaupt nichts..Das militärgestützte Abhisit-Regime macht auch nach 15 Tagen einfach weiter wie bisher .. ;D

Abishit wird von den Militärs genötigt eine Lösung mit den Redshirts zu finden und falls dies nicht gelingt...wird es wieder einen Militärputsch/Militärdiktatur geben...fragt sich diesmal nur aus welcher Fraktion...?
Es gibt rote Generäle; rote Offiziere, rote Soldaten (die Armee ist wie eine Melone außen grün innen viel rot)
Prem und sein goldgelber Chef sind krank...Anupong ist nur noch auf Zeit Armeechef...  {--
Die beste Zeit für eine bestimmte Militärgruppe, dass Ruder zu übernehmen...denn die Thai-Armee ist z.Z. kein homogener Block...!  }{   
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 01. April 2010, 21:24:02
Er warf der Universität vor, für die etablierten Kreise und die Regierung Abhisit Partei zu ergreifen. „So eine Veranstaltung dort ist undemokratisch, wenn gleichzeitig die Rothemden friedlich und mit bloßen Händen für Demokratie kämpfen.“

Natthawut kritisierte auch eine Gruppe von Ärzten, die das gespendete und dann an mehreren Stellen vergossene Blut untersucht hatten, dass diese medizinische Verhaltensgrundsätze verletzt hätten. Die Ärzte hatten dem Premierminister einen Bericht vorgelegt, wonach diese Blutproben eine Reihe von Krankheitserregern bis hin zu HIV-Viren und auch Tierblut enthalten haben.


Naja, der Natthawut zeigt echte Kniebohrer- und Erbsenzaehler-Qualitaeten, wenn er zu pottekommen will, muss er sich auf's Wesentliche konzentrieren. Die Aerzte haben absolut richtig gehandelt !
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 01. April 2010, 21:51:12

Ich bin heute in Bangkok gelandet und mit dem Taxi Richtung Pattaya gefahren.
Vereinzelt sah man einzelne Soldaten und Polizisten am Strassenrand.
Einmal eine groessere Strassenkontrolle auf der Gegenfahrbahn, wo die Autos nur im Schrittempo durchgelassen wurden.
Haette ich nicht speziell danach geschaut, waer mir das vermutlich gar nicht aufgefallen.

Dafuer machen sich die Kollegen an meinem Stammtisch hier Sorgen.
Iren, Australier, Englaender und Amerikaner, die teilweise schon lange in Pattaya leben.
Sie befuerchten aus ihren Quellen, dass es an diesem Wochenende blutige Auseinandersetzungen geben wird.
Hoffen wir nicht!

Gruss, Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 01. April 2010, 22:56:51
Sie befuerchten ... dass es an diesem Wochenende blutige Auseinandersetzungen geben wird...

Was soll's, auf den roten Hemden wird man das Blut nicht sofort sehen...

...  Das  ist doch nur das allgemeine Bla bla eines Politikers, der nur deshalb auf seinem Posten ist, weil er ... oder auch wieder die beliebten "Korrekturen" des freien Wählerwillens per Militärputsch.

Bringe doch mal neue Überlegungen ins Spiel. Oder neue Infos. Durch "wiederholte Wiederholungen" bekommen Argumente und Kritik auch nicht mehr Gewicht. Deine Meinung ist ja bekannt - und da liegen Du und ich wie viele andere hier auf einer Wellenlänge. Spannender und amüsanter finde ich dagegen Deinen Schlagabtausch mit Waitong.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. April 2010, 00:33:21
Kommentar: Also die welche Thakki damals gekauft hat, kaufen sich die Demokaten jetzt wieder zurueck  ??? - was haben verschuldete Bauern mit den Verhandlungen zu tun  ??? ?  - in Bayern nennt man das "Kuhhandel"  ;)

Die gelb Verfechter Waitong, Fred u.a. müssen sich doch langsam die Haare raufen...nun tritt Abishit die Nachfolge des vorab kritisierten PM Thaksin an, weil angeblich PM Thaksin populistische Politik betrieben habe soll...  --C

Wahlgeschenke und Stimmenkauf unter Abishit...!  {;

Alle Sozialprojekte von PM Thaksin wurden übernommen und teilweise weiterentwickelt z.B. 60-Jährige bekommen monatlich eine "Rente" von 500 Bath (kein Witz) oder einmalig 2000 Bath (Schecks) Zahlungen für bestimmte Gesellschaftsgruppen wurden verteilt...bzw. mußten in vorbestimmte Läden eingelöst werden...
Nun sollen die verschuldeten I-San Bauern geködert (gekauft) werden...mit 80 Milliarden Bath aus dem Staatshaushalt...! oder stammen die Gelder aus dem verstaatlichen Vermögen von PM Thaksin...?

Und wer zahlt die Wahlgeschenke zurück...?  {:}


 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 02. April 2010, 07:47:43
Durch "wiederholte Wiederholungen" bekommen Argumente und Kritik auch nicht mehr Gewicht.

Hauptsache, es tritt kein Gewichtsverlust ein.. ;D 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 02. April 2010, 08:11:22

Nun sollen die verschuldeten I-San Bauern geködert (gekauft) werden...mit 80 Milliarden Bath aus dem Staatshaushalt...! oder stammen die Gelder aus dem verstaatlichten Vermögen von PM Thaksin...?

Und wer zahlt die Wahlgeschenke zurück...?  {:}


Gib mal Bescheid, wenn bei den verschuldeten Isaan-Bauern die 80 Milliarden angekommen sind.  ;D  Alles nur Bluff, um die erhitzten Gemüter der Armen etwas abzukühlen und den Zulauf zu den Rothemden zu bremsen..

Der thailändische Staatshaushalt gibt solche „Subventionen“ überhaupt nicht mehr her, denn jetzt muss Abhisit  vorrangig die kostspieligen Wünsche der Militärs erfüllen und deshalb haben die wahnsinnig hohen Rüstungsausgaben ( teure Schweden-Jets, Panzer, Kriegsschiffe) Priorität;...egal wie schlecht die Wirtschaftslage auch ist. Und dass sie schlecht ist, zeigte schon die Bemerkung Abhisits, daß sich vor einer Regierungsneubildung die Gemüter beruhigen und die Wirtschaftslage bessern müsse.   8)

Wenn sich die Wirtschaftslage wieder bessern soll, muß wohl zunächst einmal der Baht kräftig abgewertet werden, denn sonst wird Thailand seine viel zu teuer gewordenen landwirtschaftlichen Produkte auf dem Weltmarkt nicht mehr los. Auch Ausländer machen ihre Firmen in TH dicht und gehen in andere asiatische Länder , die günstigere Produktionskosten ermöglichen, ..oder gleich ganz zurück an ihre heimischen Standorte.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 02. April 2010, 10:25:01
Dass der Baht so "gestiegen" ist, liegt doch vor allem daran, dass in Wahrheit der Euro auf Talfahrt ist.
Und dafür kann Thailand nichts.
Wenn Ihr den THB mit Währungen wie USD und CHF vergleicht, ist der Anstieg des Baht halb so dramatisch, wie hier in mehreren Artikeln dargestellt wurde.

Aber das sollte in anderen Threads besprochen werden.
Hier warte wohl nicht nur ich auf Nachrichten, die mit der Demo zu tun haben.


Gruss, Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 02. April 2010, 12:27:35
Waitong, Du weist doch, wie Stimmung gemacht wird_ oder etwa nicht?  Das fuer die Demokratie in TH vergossene Blut war gewiss nicht fuer MEDIZINISCHE Zwecke
bestimmt. Du schreibst, dass diese Aezte ganz richtig gehandelt haetten. Da meine ich, Du bist sehr im Irrtum, wenn es denn ein Irrtum und nicht etwas anderes ist. {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. April 2010, 12:35:27
Habe gerade im ThaiTV gesehen das sich nach einer Blutanalyse auch Schweine einger Farmer an der legendaeren Blutspendeaktion beteiligt haben sollen.   C--

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 02. April 2010, 13:10:40
Nun sollen die verschuldeten I-San Bauern geködert (gekauft) werden...mit 80 Milliarden Bath aus dem Staatshaushalt...!
Das ist ein Tröpfchen auf einen heißen Stein und bringt überhaupt nichts, spätestens nach zwei Jahren haben die die gleichen Schulden wie zuvor {[


Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 02. April 2010, 14:04:36
In (ganz?) Jomtien oder noch grossräumiger soll das Internet ausgefallen sein.

Ein "big Bum" soll laut einer aufgeregten Internet-Shop Betreiberin  aus Jomtien das "big Modem" von Cat, TT&T und anderen ISP's zerstört haben. Mehr weiss sie nicht.

Hoffe, dass es sich bei diesem "Big Bum" um eine rein technische Störung und nicht um ein erstes Vorzeichen einer bevorstehenden politischen oder militärischen Aktion handelt.
GPRS von AIS funktioniert noch tadellos.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 02. April 2010, 14:33:35
... ist das verspritze Blut mit HIV und Hepatitis verseucht

das muss schon bei mehreren tausend Spendern rein statistisch so sein  {+ , da ja gemäss den kursierenden Zahlen mindestens jeder hundertste Thai HIV infiziert ist, bei Hepatitis B und C wohl eher jeder zehnte  {--

Ausser für den barfüssig in der Blutlache tanzenden Brahmanen  bestand wohl für niemanden irgendeine Infektionsgefahr...   {;
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 02. April 2010, 14:53:26
für den hat man denn wohl extra Schweineblut rangekarrt  {{
dagegen sind Brahmanen resistent  8)
So wie der drauf war, war der aber wohl gegen alles resistent  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 02. April 2010, 15:34:39
So, bei den Roten steht heute wohl noch ein kleiner Ausflug zu den Amis auf dem Programm:

Rothemden wollen vor der US-Botschaft demonstrieren

Demonstranten der Rothemden würden sich am Freitag Nachmittag vor der US-Botschaft versammeln, um ihren politischen Standpunkt darzulegen, erklärte ihr Führer Jatuporn Prompan.

Er sagte, sie würden einen offenen Brief an Außenministerin Hillary Clinton übergeben, in dem sie ihre Sicht der Dinge über die Zerschlagung der Rothemden-Proteste im vergangenen April erläutern würden.

Die Demonstration werde Weng Tojirakarn anführen.

Herr Jatuporn erklärte, die Demonstranten würden auf ihrem Weg zur Botschaft am Lumpini-Park vorbeiziehen, wo sich heute Gegner der Rothemden treffen, aber sie würden unterwegs keinen Halt einlegen.

Die Gruppe habe nicht vor, mit irgend jemandem Streit anzufangen, sagte Herr Jatuporn.

Quelle: Bangkok Post (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173541/red-shirts-to-mobilise-to-us-embassy)


Inzwischen sind der Brief und eine Reihe von Dokumenten und Bildern zu den Unruhen vom letzten April an der amerikanischen Botschaft übergeben worden. Der mehrere hundert Motorräder und Pick-Ups starke Konvoi der Rothemden unter Führung von Weng Tojirakarn ist inzwischen wieder zur Ratchadamnoen Avenue zurückgekehrt.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173543/udd-submits-letter-to-clinton
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. April 2010, 15:53:37
Nur gut das sie das Blut nicht gespendet haben. War wohl doch die richtige Entscheidung es auszuschuetten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 02. April 2010, 15:57:04
Und der Hickhack um eine Verfassungsänderung geht auch weiter:

Puea Pandin gegen ein Referendum zur Verfassungsänderung

Die Puea Pandin, eine der sechs Parteien der von den Demokraten geführten Koalitionsregierung, erklärte am Freitag in einer Stellungnahme, daß sie gegen den Vorschlag der Demokraten sei, vor einer Verfassungsänderung ein öffentliches Referendum abzuhalten.

Die Partei gab diese Stellungnahme im Anschluß an ein Treffen ihrer Führer ab.

„Die Puea-Pandin-Partei lehnt ein öffentliches Referendum ab, da dies nur eine Verschwendung von Steuergeldern wäre. Dieses Geld sollte besser dazu verwendet werden, die Probleme der Leute zu lindern, die von der landesweiten Dürre betroffen sind,“ hieß es dort.

In der Erklärung wurde außerdem gesagt, daß die Regierung nun endlich das Parlament auflösen und die Macht an das Volk zurückgeben solle.

Vor dieser Parlamentsauflösung sei aber zunächst noch die Verfassung in sechs Punkten zu ändern, wie dies vom Parlaments-Ausschuß für nationale Versöhnung, politische Reform und Verfassungsänderung vorgeschlagen worden sei, hieß es.

Die Partei merkte dazu noch an, daß es für diese Verfassungsänderung einen definierten Zeitrahmen  geben müsse.

„Die Puea Pandin möchte hiermit die Demokraten auffordern, klar zu sagen, was sie an der Verfassung genau zu ändern beabsichtigen. Wir wollen keine immer wieder aufkommende Unsicherheit dergestalt, daß die Demokraten einmal sagen, sie würden den Empfehlungen des Parlaments-Ausschusses folgen und ein anderes Mal wieder ihre Meinung ändern,“ hieß es in der Stellungnahme.

Die Empfehlung des Parlaments-Ausschusses für eine Verfassungsänderung in sechs Punkten sei ja schließlich bereits von allen betroffenen Parteien akzeptiert worden.
Die Erklärung der Puea Pandin richtet sich gegen den Vorschlag, den Premierminister Abhisit Vejjajiva in seinen Gesprächen mit der UDD gemacht hatte – nämlich, zuerst einen Volksentscheid über diese sechs Punkte herbeizuführen, bevor man mit der Änderung der Verfassung weitermacht und durch die Auflösung des Parlaments den Weg frei gibt für Neuwahlen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173545/puea-pandin-against-charter-referendum
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. April 2010, 16:12:24
Zur Zeit wird durch ein Autounfall, ums Leben gekommenen Rothemd beerdigt...

Chomchai ist anwesend: Live...http://www.newskythailand.us/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 02. April 2010, 16:13:11
In (ganz?) Jomtien oder noch grossräumiger soll das Internet ausgefallen sein.
Ein "big Bum" soll laut einer aufgeregten Internet-Shop Betreiberin  aus Jomtien das "big Modem" von Cat, TT&T und anderen ISP's zerstört haben. Mehr weiss sie nicht.

In Pattaya alles ganz normal mit Tripple T. Nix mit "big Bum".
Den ganzen Tag alles o.k.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. April 2010, 16:14:31
öffentliches Referendum Wieso datt? Das Volk schaut da eh nicht durch und ist nur Zeit und Geldverschwendung. Lass das mal die (roten) Politiker machen die haben da den besseren Ueberblick.  {{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 02. April 2010, 16:28:50
Das Märchen von den gekauften Stimmen ist wohl "eine never ending story". Die Leute haben die Hand aufgehalten, genommen, was rein gelegt wurde und gewählt, wie sie wollten. Und so spielt es keine Rolle, was da in die Hände hinein gelegt wurde, ob Geld oder - wie in westlichen Demokratien üblich - ein Versprechen, dass am Ende auch Geld kostet. Aber das muss kein Verfassungsrichter nachweisen. Er entscheidet nach anderen Vorgaben.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 02. April 2010, 17:32:34
Und hier noch eine kleine Meldung aus der "Nation".

Rothemden-Motorradfahrer von der Polizei vor Rosahemden gerettet

Die Polizei rette einen Motorradfahrer der Rothemden, de rim Lumpini Park in die Hände von Demonstranten in rosafarbenen Händen geriet und angegriffen wurde.

Die Rosahemden waren gegen 15.30 Uhr gerade dabei, ihre Kundgebung aufzulösen, als sie einen Motorradfahrer mit einem roten Hemd und dem Logo der UDD im Park entdeckten.

Sie liefen los und griffen den Mann an, woraufhin diesem Polizisten zu Hilfe kamen und ihn aus den Händen der Rosahemden befreiten.

Eine Ordnungskraft rief die Rosahemden über Lautsprecher auf, keine Gewalt anzuwenden.

An der gegen die Rothemden gerichteten Kundgebung der Rosahemden nahmen etwa 3.000 Leute teil.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirt-motorcyclist-rescued-by-police-from-pink-30126209.html


Und derweilen wollten die doch nur dem Premierminister Postkarten schreiben, um ihn moralisch zu unterstützen ...

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Pink-shirts-send-postcards-to-PM-to-show-moral-sup-30126210.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 02. April 2010, 19:37:13
Ich war von Montag, 31.Maerz bis heute 2.April in KHON KAEN und UDON THANI.

Bei der Fahrt am Montag haben wir einige Pick-ups gesehen, die nach Hause fuhren.

Beim Besammlungs-Punkt der ROTEN in KHON KAEN waren vorher noch nie soviele Leute da,
wie an diesen Tagen.

Taeglich standen Hunderte Schlange, um sich fuer die Partei zu registrieren......Junge und sehr viele
Alte.

Jeden Abend mussten wir Einige ROTE von unserem Dorf (Baustelle), in die Stadt (Hotel) mitnehmen.
Am Abend war in einem grossen Stadtpark "Regionale DEMO" }}

Im Dorf laeuft in vielen Haeusern der ROTE-TV-Kanal von Morgens bis Abends.....Einige
haben vor dem Haus Lautsprecher, fuer die Nachbarn, montiert....

Heute, bei der Rueckfahrt (ueber SARABURI....ist fuer hellmut), immer wieder Pick-ups, Minibuse,
Lastwagen......mit vielen ROTEN......Richtung BANGKOK......immer wieder Strassensperren.....
aber alle wurden weiter gelassen.....an einem Ort wurden die ROTEN von POLIZEI und ARMY,
mit Videos und Lautsprecher "instruiert" .wie sie sich in der
"heiligen Stadt" verhalten muessen....!!!
[-]

Aber auch die ROTEN hatten Stuetzpunkte......da wurde REIS und TRINKWASSER abgegeben...

Bei WANG NOI haben sich immer wieder KONVOIS Richtung Stadt formiert....

Nach meinem dafuer halten......ist die ganze "Geschichte" am wachsen.....gewaltig was da abgeht.....
mit welcher Ueberzeugung und Energie die Leute das angehen - Hut ab....!!!
}}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 02. April 2010, 19:49:49
welcher " Stadtpark " ?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 02. April 2010, 20:18:44
welcher " Stadtpark " ?  ???

Sicher der Lumpini Park.  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 02. April 2010, 20:27:24
Neue Gruppierung aufgetaucht: Die "Pink Shirts"

http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirt-motorcyclist-rescued-by-police-from-pink-30126209.html

Ein Rothemden-Motorradfahrer wurde von der Polizei von den Pink-Hemden gerettet ...

Zitat
Some 3,000 people joined the pink-shirt rally to counter the red-shirt rally

3000 Menschen wohnten einer Gegendemonstration der Pink-Hemden bei, um gegen die Rothemden zu demonstrieren  {+
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. April 2010, 21:20:20
@ uwe 49

Danke für deinen I-San Reisebericht (Frontbericht)...  ;}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 02. April 2010, 21:24:42
lustig ist natuerlich das einige Militaers und Politiker schon das blutige Wochenede verkuenden.....
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 02. April 2010, 21:29:35
@Fred

Zitat
Habe gerade im ThaiTV gesehen das sich nach einer Blutanalyse auch Schweine einger Farmer an der legendaeren Blutspendeaktion beteiligt haben sollen.

Diese Meldung hat sich mittlerweile als "Ente", oder vielleicht auch nur als schlechter Aprilscherz entlarved.

Auszug aus dem Artikel in der Nation:
Unterdessen sagte der Ramathibodi Krankenhaus-Direktor Dr. Than Supatarapan, daß er Dr Kusol, den Mahidol Brothers Group Leader, nicht kenne, da er nicht im Krankenhaus arbeite. Darüber hinaus sagte er, habe er in der Krankenhaus-Pathologie-Abteilung nachgefragt und ihm wurde gesagt, dass in jüngster Zeit  keine Blutproben für Tests eingegangen wäeren.

Siehe: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/02/national/Doctors-under-fire-over-tests-of-&039;reds&039;-bl-30126148.html (http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/02/national/Doctors-under-fire-over-tests-of-&039;reds&039;-bl-30126148.html)

Aus welchen Fingern sich die regierungsnahen Medien, wohl diese Meldung wieder gesogen haben ?

Phuean

Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 02. April 2010, 21:29:59
lustig ist natuerlich das einige Militaers und Politiker schon das blutige Wochenede verkuenden.....
Geblubber am Steintisch...oder gibt es da Quellenverweise?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. April 2010, 21:31:09
lustig ist natuerlich das einige Militaers und Politiker schon das blutige Wochenede verkuenden.....

Vielleicht Wissen die schon mehr...  ;D (läßt sich ja schon vorab alles "organisieren"...)  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 02. April 2010, 22:20:57
Hier kurz der Inhalt von drei Schlagzeilen der "Nation" über Demonstrantenzahlen, die nach Bangkok unterwegs sein sollen:

Aus Udon Thani: Etwa 3.000 Rothemden, sollen Samstag früh in Bangkok ankommen (http://www.nationmultimedia.com/home/3000-red-shirts-from-Udon-Thani-head-to-Bangkok-30126215.html)

Aus Nan: Etwa 500 Leute, sind Freitag Morgen losgefahren und wollen solange in Bangkok bleiben, bis das Parlament aufgelöst wird, wenn's sein muß, auch über Songkran (http://www.nationmultimedia.com/home/500-red-shirts-from-Nan-head-to-Bangkok-30126214.html)

Aus Nakhon Ratchasima: Etwa 1.000 Rothemden, die auch am Freitag Morgen aufgebrochen sind. (http://www.nationmultimedia.com/home/Some-1000-red-shirts-from-Nakhon-Ratchasima-head-t-30126212.html).

So Leute, jetzt bleibt mir nur noch, euch allen frohe Ostern zu wünschen. Ich muß mich die Festtage über hier weitgehend aus meinen Aktivitäten ausklinken, da ich Besuch kriege. Vielleicht findet sich ja jemand, der die Zeit hat, ab und zu ein bißchen was aus den englischsprachigen Medien zu übersetzen.  :)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. April 2010, 22:52:28
@ phuean

War nur ein kleiner Scherz.  Das man da Schweineblut reingemischt hat oder Theaterblut oder auch nicht ist eh egal. Die ganze Sache war Effekthascherei fuer die Medien. Fuer die News weltweit natuerlich ein willkommenes Fressen. Wuerde mal sagen Ziel erreicht. Das das Blut nicht analysiert wurde glaube ich aber kaum. War ja genug davon vorhanden. Wenn die Roten solche Show abziehen muessen sie sich nicht wundern das solche Reaktionen kommen. Die ganzen staatlichen Medien verbreiten die Ergebnisse der Blutanalyse  jedenfalls ueberall im TV. Und der Effekt ist verpufft und wir sogar zur Kroteske. Mal sehen wann eine Gegenanalyse auftaucht ohne Schweineblut und Krankheiten.    :-)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. April 2010, 23:20:57
Jetzt demonstrieren die Gelb verkleideten Rosa-Shirt`s im Lumpini-Park...und überfallen gleich als ihre erste Amtshandlung einen Redshirt`s mit Moped...
und hängen "symbolisch" einen Redshirts-Hemd an einen Baum...

Einfach grotesk und abartig...!  --C
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. April 2010, 23:49:15
Die Quelle...siehe oben...http://thaienews.blogspot.com/2010/04/blog-post_726.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 03. April 2010, 01:14:15
Dass der Baht so "gestiegen" ist, liegt doch vor allem daran, dass in Wahrheit der Euro auf Talfahrt ist.
Und dafür kann Thailand nichts.


Nee, das Absacken des Euro ist natürlich nicht den Thais, sondern den EU-Betrügern aus Griechenland zu verdanken..
Für den gegenüber dem Euro wieder etwas erstarkten Dollar zahlen die Thais aber auch nur noch 31 bis 32 Baht,

In Europa und in den USA geht es daher mit den Exportgeschäften mit Sicherheit bergab, denn der Baht ist ..aus welchen Gründen auch immer.. zu teuer..  Und wenn die Geschäfte nicht mehr gut laufen, landet auch weniger Geld in die Staatskasse zur Finanzierung der Rüstung und zum Kauf von Femonstranten, die für Abhisit "kämpfen".

Heute hat meine Frau (..inzwischen schon UDD-Internetrotfunksüchtig.. ;D) mit ihrer Schwester im Isaan telefoniert und erfuhr, daß Werber im Dorf waren, die 500 Baht pro Tag und Person für die Teilnahme an Anti-Redshirt-Demonstrantionen geboten haben. Die Werber haben listigerweise in Thaksins Hochburg überhaupt nicht über Thaksin geschimpft, sondern den Leuten erzählt, die Redshirts wären „gegen den König“ ..

Wie gut das „ankommt“, weiß ich nicht. Die Schwester meiner Frau hat das freundliche Angebot jedenfalls dank der laufenden politischen Schulung durch ihre „UDD-Schwester“ in Germany dankend abgelehnt. Sie meinte aber, es liefen genug Arme im Isaan herum die bei so einem großzügigen Angebot nicht „nein“ sagen könnten. Gegen Bares demonstrieren die für oder gegen alles.. Über die Vorgänge in BKK und die Demos sind die Dörfler angeblich sehr schlecht informiert. Sie erfahren nur das, was die offiziellen TV-Sender bringen. 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 03. April 2010, 01:39:37
wie schön, daß man/frau eine kluge Schwester und einen allwissenden Schwager
in Farangland haben - Glückwunsch und Glück gehabt  ;]
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 03. April 2010, 04:04:41
wie schön, daß man/frau eine kluge Schwester und einen allwissenden Schwager
in Farangland haben - Glückwunsch und Glück gehabt  ;]


Ja, so ungefähr ist das und darum fallen die Gelben und ihre Farang-Sympathisanten mit ihrer Propaganda schneller auf die Schnauze, als sie ein Kärcher mit seiner Dreckfräse wieder wegblasen kann..  8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 03. April 2010, 09:43:14
@peter51

Ich schreibe ueber KHON KAEN.

Die DEMOS sind im oeffentlichen Park, Naehe Busbahnhof..... 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 03. April 2010, 10:30:57
Die Red-Shirts sollen von Ratchadamnoen zur Ratchaprasong Road marschieren

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173586/red-shirts-head-to-ratchaprasong

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 11:31:34
Laut Thai TV bauen sie gerade eine Buehne am Central World auf ...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 12:34:37
Hier eine Aktuelle Karte, wo gerade demonstriert wird und wo es sich staut: Die Maennchen Icons sind die Mobs  ;)

(http://farm3.static.flickr.com/2708/4486169558_15f4e5177e_o.jpg)

"Echtzeit Karte" http://traffic.longdo.com/en

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 13:09:23
Siam Paragon, Siam Center und Siam Discovery sind ab 13.00 geschlossen. Beim MBK und Emporium denkt man auch darueber nach.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 13:41:36
Central Chitlom ist jetzt ebenfalls geschlossen und seit 14 Uhr auch die Platinum Shopping Mal an der Phetchaburi
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 03. April 2010, 15:17:10
Da hier die mangelnde Präsenz von Studenten kritisiert wurde, vorher war ein Studentenführer auf der Bühne...

Anscheinend hat man sich darauf geeinigt, dass die Demonstranten die Toiletten der umliegenden Shoppingcenter benützen dürfen, und auch Verpflegung rausrücken, heute abend soll ein gigantisches Sit - In Dinner damit veranstaltet werden...  8)

Der Stürmer lässt verlauten, dass die Polizei dort 30 000 Leute gezählt hätte, die Demonstranten sprechen von mindestens hunderttausend.

http://www.nationmultimedia.com/home/Metropolitan-Police-estimate-number-of-protesters--30126294.html


Das sollte doch nicht so schwierig sein, vor Ort festzustellen, wieweit die Massen von der Kreuzung aus in den Hauptstrassen nach "hinten" reichen...

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. April 2010, 15:24:26
Das sollte doch nicht so schwierig sein, vor Ort festzustellen, wieweit die Massen von der Kreuzung aus in den Hauptstrassen nach "hinten" reichen...

Damit haben gelbgefärbte Oxford-Absolventen und Stürmer-Zeitungen ihre Schwierigkeiten...  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 17:08:53
Finanzieren Roten Politiker aus dem Norden Demo mit Steuergelder?

Tracing the reds' money trail

However, apart from the sponsors of the demonstration, rumours about the sources of the red shirt movement's funds also mention a group of people who have provided cash advances for its activities. This group is said to include national and local politicians.
``But this group of people will never spend their own money on cash advances for the red shirts,'' said a source.
Where do the cash advances come from then? An example of a cash advance source is a local administrative body.
A local administrative body of a large province in the North apparently recently reported liquidity problems due to a sharp drop in its treasury balance.
Usually, the body spends the money from its treasury balance on staff salaries and other personnel expenses, a source in the province said.
The liquidity issue was raised during a meeting of the administrative body's council, which is dominated by a political group backed by a certain political party.
Surprisingly, a member of the council explained that it was because a large chunk of the treasury balance had been spent on cash advances for the red shirt movement, said the source.
The council member said the cash advances were usually repaid quickly by red shirt sponsors. But lately, the repayments have been rather slow, while the local body urgently needed a large amount of money to pay for Songkran festival celebrations.
The body needed to create a grand Songkran festival to attract tourists back to the northern province.
Its administrators are now busy trying to find enough money to replenish the treasury balance, said the source.

http://www.bangkokpost.com/news/politics/173584/bow-scrape-to-no-avail
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 03. April 2010, 17:32:40
@ gelbfred,

mach dir doch wenigstens die Mühe und übersetze das mal, irgend welchen Müll aus Bangkokpost und Stürmer kann ich auch hier her kopieren!!!

Ich kann Englisch bestimmt aber nicht alle, die hier lesen!!!

Gruß uli

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 03. April 2010, 18:16:32
Die Provinz sollte ja nicht so schwierig zu erraten sein, so wie in dem Artikel darauf rumgeritten wird, dass sie genauso wie das  dortige Songkranfest eine grosse Touristenattraktion ist.

Und auch unser fred  ist dort  "beheimatet" ...


Die heute neugewonnene "Stellung" inmitten des Shopping Distriktes soll länger gehalten und erst nach Erfüllung der roten Forderungen aufgegeben werden...

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: scarl am 03. April 2010, 18:35:13
Die Provinz sollte ja nicht so schwierig zu erraten sein,    

nix da erraten, wie hat Helmut Markwort immer gesagt ?  " Fakten, Fakten, Fakten "   ;D


sc

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 03. April 2010, 18:55:04
Ich muss es deutlich SAGEN  die Fred Scheixe durch die Ab-in siht Regierung fängt wirklich an zu stinken
Gruss Mai  Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 19:08:18
Fred,
Wenn wir BP lesen wollen,finden wir die Seite selber.Willst du für TIT in die Breche springen (TIT-Light),gründlich misslungen.
Wahrscheinlich wurde gerade kein HIV oder Gelbfieber verseuchtes (Blutspender)Schwein durch das Dorf getrieben,da hast du uns einfach mit deiner absolut zuverlässigen Nachrichtenquelle beglückt.
Hast du eigendlich schon mitbekommen das es gar keine Blutuntersuchung gab?
Aber diese Masche ist ja bekannt (Klumpfuß lässt grüßen).Das lässt Rückschlüsse auf das Regime und seine Vasallen ("""unabhängige Presse""")zu.
Ein Medienmensch der seinen Beruf als Berufung sieht hätte erst mal in dem genannten Krankenhaus Recherchiert.
Mal sehen ob diese Verleumdung vor Gericht landet,wahrscheinlich nicht denn diese Meldung war ja ganz Oben ausgebrütet worden.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 19:13:25
Der Regierung wirds jetzt zu bunt: Um 21.00 sollen die Demonstranten von der Rajprasong verschwinden ...

http://www.nationmultimedia.com/home/Urgent-Govt-sets-9-PM-deadline-for-protesters-to-l-30126307.html

Abhisit: Die UDD ist zu weit gegangen!

http://bangkokpost.com/breakingnews/173618/pm-says-udd-has-gone-too-far
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 19:18:26
Am Nachmittag raste ein 18-jaehriger mit seinem Porsche in eine Ansammlung von Rothemden

(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/nationphoto/photo/UGSPOZF.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: malakor am 03. April 2010, 19:22:44
Typisch Thailand,

der Porsche hat GELBE Lampen.      ;] ;] ;] }{ }{ }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 03. April 2010, 19:25:26
Gerade alle TV Thaiprogramme durchgeschaut  auf allen die Thaisoap Gehirnwäsche ( nacherher folgt die mind. 60 Jährige Geirnwäsche) aber auf dem Staatssender NBT die Regierungs Ab -in -shith Hetze

Gruss Mai Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 19:32:05
Ein 18.Jähriger mit Porsche ohne rote Nummer,was sagt uns das?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 19:33:36
Warum regt ihr euch so auf. Habt ihr das Fragezeichen nicht gesehen. Wer lange genug hier ist und sich mit dem unruehmlichen Gepflogenheiten der Politiker in der Provinz auskennt kann sich ganz gut vorstellen das es so laueft. Vielleicht kommen ja noch genaue Fakten auf den Tisch und das Fragezeichen verschwindet.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 03. April 2010, 19:38:52
Die ROTEN sind dabei viele Plus-Punkte zu verspielen, die sie sich muehsam erkaempft haben. Die bisherige Gewaltfreiheit war ein Punkt, ein weiterer die Gespraeche mit dem PM, bis zu dem Punkt wo sie keine 3. Runde mehr wollten, obwohl Abhisit den 9-Monats-Zeitraum bis zu Neuwahlen verhandeln will. Sollten sie jetzt mit dem Kopf durch die Wand wollen, dann wird es weh tun...

Schade, wenn's so kommt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. April 2010, 19:43:50
Aber diese Masche ist ja bekannt (Klumpfuß lässt grüßen).Das lässt Rückschlüsse auf das Regime und seine Vasallen ("""unabhängige Presse""")zu.

Und deswegen sollten sich Europäer die in einer Demokratie leben, wie fred...? sich hüten reine Gelbe-Propaganda der Regierung zu übernehmen und zu verbreiten...  {;
Die Redshirt`s oder auch Demokratiebewegung muß sich ihre Demokratie bzw. Neuwahlen erst gegen das Militär; Golgelben; Amart; Eliten erkämpfen...

Gerade jetzt hat Abishit den Redshirts ein Ultimatum bis 21.00 Uhr gesetzt, um die Straßen in Bangkok zu räumen...  }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 03. April 2010, 19:45:27
Ein 18.Jähriger mit Porsche ohne rote Nummer, was sagt uns das?
 

Bei zwei neunen in der Nummer ist er wohl ein Goldgelber, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass er bescheuert ist!!!
Ein 100.000 THB Truck hätte größeren Schaden angerichtet, und am Truck wäre nicht viel kaputt gegangen!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 19:48:13
Waitong,
beziehst du dich auf den Porsche-Fahrer?Glaube nicht das der zu den Roten gehört.Aber jeder legt sich die Meldungen so zu recht wie es gerade in den Kram passt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 03. April 2010, 19:51:12
Ja bei  dem NBT Sender (Staats Tv ), der Station  waren ein paar Demonstranten, selbstverständlich kam das Verückte "fred" Staintment das diese Einseitige Berichterstattung nur die Sichtweise der Roten ist.

Gott sei Dank,
das ich durch den Tag Arbeit habe sonst würde ich verrückt wie Gelb Fred  {:}

Gruss Mai Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 03. April 2010, 19:56:25
Lieber Waitong du schreibst:

Die ROTEN sind dabei viele Plus-Punkte zu verspielen

Welche haben die denn?

Gruss Mai Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 03. April 2010, 19:59:45

Gerade jetzt hat Abishit den Redshirts ein Ultimatum bis 21.00 Uhr gesetzt, um die Straßen in Bangkok zu räumen...  



Wo hast du den Dummfug denn her ?


Um 21 Uhr werden die Bedingungen zur Raeumung der Rajprasong Intersection   bekanntgegeben und dann schaun wir weiter.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Peacekeeping-Operations-Command-threatens-to-enfor-30126306.html


@Mai Mii du solltest meinen Kommentar nochmals lesen, daraus geht doch klar hervor welche Pluspunkte, oder hast du deine Brille verlegt ?

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 20:03:14
Was wuerde Deutschland, England, Frankreich mit Demonstranten machen die Gespraechen ausschlagen sich ueber Gesetze hinwegsetzen und den Verkehr lahm legen?  ???

Helmut Kohl ist uebrigens auch ohne eine Wahl an die Macht gekommen. Der Bundestag stuerzte Helmut Schmidt und waehlt durch ein konstruktives Misstrauensvotum Helmut Kohl zum Bundeskanzler. Er war ja dann sehr lange an der Macht. Ob  Abshit sich da was abgeschaut  hat?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 03. April 2010, 20:17:37
gelbfred, die, die sich über Gesetze hinwegsetzen sind an der Macht, hast du das immernoch nicht begriffen!!!

Wie lange haben sie gebraucht um Leute wegen Majestätsbeleidigung für viele Jahre weg zu sperren ???
Und wie lange werden sie noch brauchen, bis die gelben Terroristen vom Flughafen in den Knast gehen ???


Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 20:19:34
Kommentar der Rothemden: Wir werden um 21.00 die Rajprasong Kreuzung nicht raeumen!

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/03/politics/Pro-Thaksin-protest-to-defy-internal-security-law-30126314.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 03. April 2010, 20:19:59
Lieber Waitong ,
leider lese ich in Deinen Punkten nicht. das sie  (die Punkte ) ein Militär - Richter freie  Demokratie- System fordern das eine konstitunelle Monarchie beinhaltet, und das sind doch die Hauptpunkte die gefordert werden. auch wenn es über den Umweg der Parlamentsauflösung geht.

Gruss Mai Mii
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 03. April 2010, 20:20:46
Wo hast du den Dummfug denn her ?
Um 21 Uhr werden die Bedingungen zur Raeumung der Rajprasong Intersection   bekanntgegeben und dann schaun wir weiter.

Sorry, Waitong, es war ganz klar ein Ultimatum, um 9 pm mit der Räumung zu beginnen - to start leaving the Rajprasong Intersection at 9 pm. Und postwendend kam die Antwort der UDD, sich nicht daran zu halten. Nation und Bangkok Post haben übereinstimmend berichtet! Zuerst in ihren Breaking News und gleich danach in ihren Top-Nachrichten.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 20:25:58
Über welche Gesetze wurde sich hinwegesetzt?
Allenfalls über VERORDNUNGEN,und da sind die Machthabenden sehr kreativ.Verkehrsstörungen????willst du du dich lächerlich machen?Schon mal was von unserem Nachbarn Frankreich gehört?
Willst du Demos verbieten,das lässt tief blicken.Du wirst wohl der erste Farang im Kronrat.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. April 2010, 20:35:00
Laut Redner auf der Redshirt`s-Bühne in Bangkok-City...soll das Thai-Militär um 03.00 Uhr eingesetzt werden...  >:

Live in Bangkok-City: http://www.uddthailand.com/ z.Z. spricht Thaksin...
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 03. April 2010, 20:39:34

Sorry, Waitong, es war ganz klar ein Ultimatum, um 9 pm mit der Räumung zu beginnen - to start leaving the Rajprasong Intersection at 9 pm.

Auch Sorry, aber echt, die spinnen...Sansern said the POC would announce conditions at 9 pm.

Wem kann man ueberhaupt glauben  {/ {/ {/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Lupus am 03. April 2010, 20:46:53
Gerade jetzt hat Abishit....

Hoffe, das war nur ein Tippfehler  >: ode würdest Du Dich gern als vocik (oder schlimmer) benamst sehen?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 20:50:44
Das wird wohl eine sehr heisse Osternnacht. Mal sehen wie lange das net noch funktioniert.  {{

@ babababoo

In Deutschland muss eine Demo angemeldet sei. Die Dauer und der genaue Ort muss angegeben werden. Wenn die Organisatoren  keine Genehmigung erhalten wie es ab und zu bei den Noenazis oder den Antiatomkraftgegenern vorkommt hat der Staat das Recht die Demonstratin aufzuloesen. In Berlin hat man eine Bannmeile in der keine Demos erlaubt sind. England und AMerika haben aehnliche Gesetze. In Frankreich kann man auch nicht machen was man will.  Es ist eine Schutz um die Oeffendliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Natuerlich auch ein Schutz um sich nicht von einer Gruppe in Geisselhaft nehmen zu lassen wie s zur Zeit in BKK passiert. Das hat nichts mit verbieten von Demos zu tun. Oder stufst du diese Laender als Diktaturen ein?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. April 2010, 20:52:36
Verhandlungen zwischen Polizei und Rothemden sind gescheitert.

Man bleibt ...

http://www.nationmultimedia.com/home/Police-fail-to-convince-red-shirts-to-leave-Rajpra-30126315.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 21:00:04
Die UDD ruft zum Guerillakampf auf wenn man die Demo aufloesen sollte.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/173624/reds-may-occupy-provincial-city-halls
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 03. April 2010, 21:01:58
Alles oder Nichts. Das ist keine gut Einstellung. Auch die ROTEN verheitzen ihre Leute  {/ {/ {/.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Mai Mii am 03. April 2010, 21:08:07
Lieber Gelbfred  {:}

hast du schon gemerkt das wir nicht in Deutschland sind? :]

In Deutschland muss eine Demo angemeldet sei. Die Dauer und der genaue Ort muss angegeben werden. Wenn die Organisatoren  keine Genehmigung erhalten wie es ab und zu bei den Noenazis oder den Antiatomkraftgegenern vorkommt hat der Staat das Recht die Demonstratin aufzuloesen.

 wieder einmal schlechte Werbung von unserm  {:} Fred :::::::: Neonazis u.s.w.     ....
 
Gruss an alle die nicht Fred sind. oder an alle die es wert sind.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 03. April 2010, 21:10:08
Anscheinend sollen ab 21 Uhr in Bangkok keine Busse mehr fahren.


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 21:20:19
@ Mai Mii

Von denen Neonazis wurden ja nun meist Demos in Deutschland verboten. Die Aussage hat nichts mit Thailand zu tun. Es bezieht sich nur auf das Demonstrationsrecht  in Demokratischen Laendern.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. April 2010, 21:30:58
In Frankreich kann man auch nicht machen was man will.  Es ist eine Schutz um die Oeffendliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Natuerlich auch ein Schutz um sich nicht von einer Gruppe in Geisselhaft nehmen zu lassen wie s zur Zeit in BKK passiert. Das hat nichts mit verbieten von Demos zu tun. Oder stufst du diese Laender als Diktaturen ein?

Du kannst doch nicht das demokratische Frankreich mit Thailand vergleichen (wie Äpfel und Birnen) eine Beleidigung für jeden Franzosen...  --C

Hier herrscht eine Gesellschaftsstruktur wie vor 100 Jahren, die sich nur mit Waffengewalt der Militär, als Beispiel sei genannt der Militärputsch in 2006 an der Macht hält...und Gesetze und Verordnungen gelten nur für den "politischen Feind"...  {;  

Und am 04.April.2010 werden wir wieder Zeuge wie schon 2009, wenn nicht noch ein Wunder geschieht, wie das Thai-Militär auf das Volk schießt...!  >:

Aber keiner kann anschließend behaupten er hätte davon nicht gewusst...wie in Deutschland unter Adolf vor 1945...!  }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 21:49:29
Ich habe hier garnichts verglichen sondern nur geschrieben wie es in anderen Laendern mit dem Demonstrationsrecht aussieht. Dagegen ist man in Thailand unter den Demokraten noch sehr tollerant. Grenzen gibt es da aber bestimmt auch.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 21:55:13
Fred,du bist wirklich ein Hirn-Chaot.Du sprichst von Geisselhaft!!!
Was war das was deine gelben Freunde auf den Airports angerichtet haben (bisher ohne Konsequenzen)war das Notwehr?
Ich hab dich noch nie für voll gehalten(Hirnmässig),aber nun unterschreitest du sogar deine sowieso schon niedrig angesetzte Argumentationsschwelle.
Gruffert sagt zwar,man sollte auch DIR zuhören,ich sag dazu "nää wat se doll sind" Amen!!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 03. April 2010, 21:59:20
Ich habe hier garnichts verglichen sondern nur geschrieben wie es in anderen Laendern mit dem Demonstrationsrecht aussieht. Dagegen ist man in Thailand unter den Demokraten noch sehr tollerant. Grenzen gibt es da aber bestimmt auch.
Mekst du überhaupt noch etwas ???

ohne Worte uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 22:00:50
babababoo

Erstens Das sind es nicht meine Freunde.  >:(  Zweitens die Frage ist sehr gut.  ;)

Antwort Es war das selbe was die Roten jetzt abziehen um an die Macht zu kommen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 03. April 2010, 22:13:01
Nur mit dem Unterschied, dass die gelben gleicher sind als die roten!!

Ich warte immer noch auf eine Gelbfredige Antwort, warum die Flughafenbestzer bis heute noch vor Gericht stehen!!!! Die Antwort ist doch ganz einfach sie sind GLEICHER!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 22:25:34
Schon wieder,wasch mir den Pelz,aber mach mich nicht nass.WO SIND DIE URTEILE GEGEN DIE GELBEN TERRORISTEN,erst danach können wir (besser die Thais) wieder an Recht und Ordnung glauben.Wann realisierst du,das hier Kasten-Recht gilt.Ich gehe davon aus das du das nie schnallst.Vielleicht nimmst du uns auch nur auf die Rollle.
Wie sagt mein Opa,den Feind den man kennt ist keine Gefahr mehr.Anmerkung:Du bist natürlich kein Feind,ABER DU BIST ERKANNT.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: drwkempf am 03. April 2010, 22:29:32
Hallo Fred,

"Dagegen ist man in Thailand unter den Demokraten noch sehr tollerant."

Welch hübscher Freudscher Verschreiber, oder war dae etwa Absicht?
Dann hätten wir Dich alle verkannt. ;)

Ich kann nicht glauben, dass Du die "Gelben" wirklich für toleranter hältst als ihre "Roten" Gegenspieler.

Ganz allgemein scheint Toleranz keine herausragende thauländische Eigenschaft zu sein.
"Toleranz" ist die Fähigkeit, von der eigenen Meinung oder politischen Glaubensrichtung abweichende Ansichten und Wertvorstellungen "ertragen" zu können. (tolerare - lat. ertragen, erdulden)
Wer weiß, wie empfindich viele Thais ganz allgemein reagieren, wenn ihre Meinungen/Aussagen in Frage gestellt werden, weiß, was ich meine.

Wolfram
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. April 2010, 22:32:16
Ich habe hier garnichts verglichen sondern nur geschrieben wie es in anderen Laendern mit dem Demonstrationsrecht aussieht. Dagegen ist man in Thailand unter den Demokraten noch sehr tollerant. Grenzen gibt es da aber bestimmt auch.

Was erzählst du da...?  {+

Durch die gelben PAD-Terroristen in 2008, wurden 300000 Touristen in Geiselhaft genommen, Regierungsgebäude über Monate besetzt...Gewalt auf den Straßen verursacht und ein wirtschaftlichen Schaden angerichtet der bis heute anhält (welcher Geiseltourist macht nochmals Urlaub in Thailand ?)

Kein einziger Gelber-PAD (Gelbhemden) Aktivist oder Rädelsführer heute gewechselt in Rosa-Shirts, wurde vor Gericht gestellt...?
Nicht ein einzigen Gelb-Terroristen...! Und dann spricht du von Gesetzen, Verordnungen und Regeln die (natürlich nur von den Rothemden) eingehalten werden müßten...? Und alles wird durch das Amart-Unterdrückungssystem gedeckt...!

 Fred...in welcher Welt lebst du...?  {:}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 22:40:42
@ uli

Eine gesetzeswiedrige Aktion hebt noch lange nicht eine zweite auf. Wurde aber schon tausendmal durchgekaut und bringt eh nicht weiter. Ob sich die Roten mit der Drohung einen Guerillakampf zu beginnen viele Freunde bei den Thais gemacht haben glaube ich nicht. Die PAD hat seit der Flughafenbesetzung rapide an Zuspruch verlohren. Das alles weil man nicht 9 Monate bis zu den naechsten Wahlen abwarten will.  ??? Ist es das wert?

@ drwkempf

Wenn man beobachtet wie allen politischen Seiten in den Medien Raum eingeraeumt wird ist schon ein Unterschied zu Thaksins Zeiten zu erkennen. Die PAD hat ihren Sender und die Roten auch. Bei den regierungfreundlichen Sendern ist dagen kein grosser Unterschied  zu Thaksins Zeiten festzustellen.

@ vicko

Wer war denn bei der Flughafenbesetzung an der Macht? Ich glaube das Thema bringt nicht weiter und wird zur Endlosschleifen. Uebrigend war das Thaksins Schwager an der Macht um den kaempfen die Roten ja nun nicht.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 03. April 2010, 22:46:09
Wir hatten schon mal so einen Typ (Hamburger)nach jedem Widerspruch ziehen die sich auf die Toilette zurück.Ich möchte nicht deutlicher werden.Bei EDIT kein Protest.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 22:55:26
babababoo

Die Frage stellt sich nicht weil sich die Roten Thaksin auf die Fahne geschrieben haben und nicht edit. Thaksin hat sich ja nun mehr als deutlich dazu bekannt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 03. April 2010, 22:56:11
Die Beiträge zur Sache, die Informationen in den vergangenen zwei Stunden hier im Forum zum Geschehen in Bangkok kann man an fünf Fingern abzählen. Was soll der schwachsinnige Kleinkrieg mit verlogenen Behauptungen und Verdrehungen auf beiden Seiten, der hier zwischen fred und seinen Kritikern abläuft?
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 03. April 2010, 22:59:04
Wer war denn bei der Flughafenbesetzung an der Macht? Ich glaube das Thema bringt nicht weiter und wird zur Endlosschleifen. Uebrigend war das Thaksins Schwager an der Macht um den kaempfen die Roten ja nun nicht.

Nochmals an fred...die Thai-Armee wurde von der Regierung Chomchai der Gehorsam verweigert...quasi wurde Hochverrat begangen...und dies ist nur in ein nicht demokratisches System möglich...!

Deshalb sind deine vorigen Auslassungen über Recht und Ordnung....hinfällig,...da in Thailand gleiches Recht für ALLE z.Z. nicht zur Anwendung kommt...!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 03. April 2010, 23:09:02
@ ThaiAlarm

bis jetzt ist schweigen im Walde. Die Roten reden weiter und werden bejubelt von der Menge. Jetzt nur noch zum Thema.  ;)

@ vicko

Der Knochen wurde schon tausend mal abgelutscht. Falsche Abteilung. sorry.  ;)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 03. April 2010, 23:29:03
Schweigen im Walde, na ja, es gab ja wieder das "Feierabend-Bömbchen", eines, das tatsächlich hoch ging, ein weiteres, das es nicht geschafft hat. Für alle Durstigen noch die Quelle: TN und BP.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 04. April 2010, 00:08:07
Der Knochen wurde schon tausend mal abgelutscht. Falsche Abteilung. sorry.  ;)

Ja...den Knochen abgelutscht und auch verstanden...? Zweifel sind angebracht...  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. April 2010, 00:13:17
Suthep hat einen offiziellen Befehl an die Ordnungskraefte gegeben und diese authorisiert, die Demonstranten ab 23.15 (3. April 2010) von der Rajprasong Kreuzung zu entfernen.

Die Versammlung sei nicht friedlich, stoert das Geschaeftsleben und den Verkehr. Dies ist gegen das Gesetz.

Die Polizei wird zunaechst Lautsprecher einsetzen, um die Demonstranten zu informieren. Wer dann freiwillig geht, hat mit keinen Konsequenzen zu rechnen. Wer bleibt macht sich strafbar und riskiert eine Gefaengnis Strafe.

http://bangkokpost.com/breakingnews/173632/suthep-issues-order-for-udd-to-leave
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 04. April 2010, 00:51:55
Offenbar wurde soeben die Live-Sendung zur UDD Demo gekappt...! MEZ 20.00 Uhr...!
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Johann43 am 04. April 2010, 01:03:01
Offenbar wurde soeben die Live-Sendung zur UDD Demo gekappt...! MEZ 20.00 Uhr...!

Die Live-Übertragung läuft noch, im Internet und im TV

Gruß

Johann
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Sascha am 04. April 2010, 01:19:09
@ Mai Mii

Von denen Neonazis wurden ja nun meist Demos in Deutschland verboten. Die Aussage hat nichts mit Thailand zu tun. Es bezieht sich nur auf das Demonstrationsrecht  in Demokratischen Laendern.

Von welchem demokratischem Land ist hier die Rede? }{ }{ }{
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 04. April 2010, 01:47:15
So, ein bißchen Zeit habe ich mir jetzt vor dem Hintergrund der Ereignisse doch genommen und eine Analyse in der "Nation" übersetzt. Auch wenn man das Blatt nicht mag und vieles dort - gelinde gesagt - Bildzeitung auf Lehrlingsniveau ist, so darf man doch meines Erachtens die Augen nicht davor verschließen, daß die Verärgerung zumindest weiter Teile der Bangkoker Bevölkerung über die Beeinträchtigungen durch die Aktionen der Rothemden inzwischen einen hochkritischen Punkt erreicht hat und zugleich bei den Rothemden auch die Nerven blankliegen dürften nach der langen Zeit ohne wirklich greifbare Ergebnisse. Und wenn bei Khon Thai mal die Sicherung durchbrennt, dann weiß man ja, wohin das führen kann...

Die Roten dürften sich selbst ins Knie geschossen haben

Es ging um alles oder nichts. Die Rothemden hofften, durch ihre gestrige Besetzung eines wichtigen Bangkoker Verkehrs- und Geschäftsknotenpunktes eine politische Mine zu zünden, die der Regierung Abhisit jeden Kredit in der Bevölkerung nehmen würde. Aber ihre Führer hätten doch eigentlich auch an ein anderes mögliches Ergebnis denken müssen – daß nämlich mehrere zehntausend solcher Demonstranten in Wirklichkeit die Leute in Bangkok eher dazu bewegen könnten, bei der nächsten Wahl erst recht für die Demokraten zu stimmen.

Die UDD mag vielleicht ein Gefecht gewonnen haben, aber möglicherweise um den Preis, den Krieg selbst zu verlieren.

Die Besetzung der Ratchaprasong-Kreuzung hat zwar eine beträchtliche Wirkung erzielt, ist aber zugleich eine zweischneidige Angelegenheit.

Der Versuch, jedermann an die Besetzung des Flughafens Suvannaphum im November 2008 zu erinnern, war vielleicht doch nicht so klug, wenn man zwei wichtige Unterschiede zwischen damals und heute berücksichtigt: Die Demokraten haben damals nicht den Flughafen besetzt und im Gegensatz zu den Gelbhemden damals haben die Rothemden niemanden, der hinter ihnen steht. Während der Flughafenbesetzung blickte das Militär weg, aber dieses Mal tüftelte die von den Demokraten geführte Regierung in ihrem Hauptquartier in der Kaserne des 11. Infanterie-Regiments Gegenmaßnahmen aus. Damals stand zudem die Volksmacht-Partei unmittelbar vor der Auflösung, während diesmal gegen die Demokraten – auf jeden Fall im Moment noch – kein Gerichtsverfahren anhängig ist.

Zähneknirschend mußten die Puea-Thai-Abgeordneten erkennen, daß, auch wenn die Rothemden gestern einen Sieg errungen haben mögen, sie davon definitiv nicht profitieren werden. Die nächste Wahl wird in Bangkok an die Kandidaten der Demokraten und der Partei der Neuen Politik gehen.

Schon eine seltsame Situation, stand doch hinter der Forderung der Rothemden nach einer Auflösung des Parlamentes der Gedanke, daß dies der Puea Thai einen Erdrutschsieg bescheren würde. Die Rothemden haben einfach alle Register gegen die Regierung gezogen und sich nicht wirklich dafür interessiert, wie dies sich in Bangkok  auf den Wahlausgang auswirken könnte.

Die Drohung, am heutigen Sonntag das Geschäftsviertel an der Silom zu „besuchen“, zeigt deutlich, daß die Demonstranten auf einem selbstmörderischen Kurs sind. Es wird jedoch eine Menge davon abhängen, was Premierminister Abhisit Vejjajiva entscheiden wird oder bereits entschieden hat, zu unternehmen. Die Forderungen an ihn, das „Gesetz durchzusetzen“, waren gestern bereits unüberhörbar und je lauter sie werden, um so mehr stehen seine Führungsqualitäten in Frage.

Sollten in der Nacht keine Maßnahmen ergriffen werden, wird er am Sonntag unter immensem Druck von Seiten der frustrierten Bangkoker Bevölkerung stehen. Seine Sicherheitskräfte schienen zum Zeitpunkt, als dies hier in Druck ging, gegen eine harte Vorgehensweise zu sein – möglicherweise ein kluger Schachzug, da heute Nacht die Zahl der Menschen an der Kreuzung immer noch sehr hoch ist, was eine gewaltfreie Auflösung der Menge unmöglich macht.

Auf jeden Fall hat die politische Krise auch gestern ihre wahre, die Bevölkerung spaltende Natur beibehalten. Anhänger der Rothemden sahen die Besetzung der Ratchaprasong-Kreuzung als eine deutliche Lektion für diejenigen an, die damals die Besetzung von Suvannaphum durch die Gelbhemden toleriert haben. Andere stellten sich dagegen die Frage, wenn schon „zweimal Falsch kein Richtig“ ergibt, was dann erst  „dreimal Falsch“ in Thailand anrichten wird.

Ein kränklich wirkender Thaksin danke überschwenglich seinen Anhängern während eines Telefonanrufes an der neuen Demo-Meile. Seine zur Schau gestellte übertriebene Dankbarkeit könnte aber auch ein Zeichen dafür gewesen sein, daß er genau wußte, was noch kommen wird. Er selbst hat schon lange den Punkt überschritten, wo er noch hätte zurückrudern können, aber ein so erfahrener Politiker wie er muß sich auch über die Konsequenzen klar sein, die auf seine Anhänger zukommen. Wenn es auch bisher schon schwer war für die Rothemden, noch umzukehren, so ist  dies seit gestern unmöglich geworden.

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/04/politics/Reds-might-have-shot-themselves-in-the-foot-30126335.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 04. April 2010, 02:06:13

Wer war denn bei der Flughafenbesetzung an der Macht? ....Ich glaube das Thema bringt nicht weiter und wird zur Endlosschleifen. Uebrigend war das Thaksins Schwager an der Macht um den kaempfen die Roten ja nun nicht.

Fred, du könntest jetzt doch wieder deine routinemäßig auf die Forenteilnehmer losgelassene superdämlichste (..oder gelbtaktische   {+ ) Bemerkung über Thaksins Schwager hinzufügen. Der war doch damals lt. deiner Erkenntnis selbst schuld daran, dass er sich von den Gelben vertreiben ließ.. Hatte die Lage nicht "im Griff" ;D

Dann bekamst du darauf aber stets die Antwort, daß der Mann leider allein gegen die gelbe Outlaw-Mafia nichts ausrichten konnte, weil Thaksins Schwager im Gegensatz zu der jetzigen Militär-Marionette Abhisit ohne Unterstützung der in Thailand dem Parlament nicht gehorchenden  Gewaltmonopolisten dastand. 8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 04. April 2010, 02:25:53
Der Plan der Roten ist zwar riskant, aber wohl durchdacht: Wenn die Regierung jetzt überreagiert, dann steht sie als böse Militärdiktatur da. Wenn nicht, zeigt sie ihre Unfähigkeit.

Hoffe nur, dass dieses Pulverfass nicht explodiert.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 02:29:00
@ Kubo hast ja recht. Thaksins Schwager war regierungsunfaehig weil entscheidene Krafte nicht mit ihm gearbeitet haben. Ohne die laeuft nun mal nichts in Thailand. Aber das hatten wir doch schon.  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 04. April 2010, 02:45:31
@ Kubo hast ja recht. Thaksins Schwager war regierungsunfaehig weil entscheidene Krafte nicht mit ihm gearbeitet haben. Ohne die laeuft nun mal nichts in Thailand. Aber das hatten wir doch schon.  :D

Ein Wunder ist geschehen...(ist denn schon Ostern...?) ! fred gibt zu (vor), er hätte was verstanden...  8)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 04. April 2010, 02:57:12
@TIT
Ich habe diesen Artikel in "The Nation" auch gelesen und ihn sofort dort hin gegeben, wo er auch hin gehört, nämlich auf den Lokus.
Seit Wochen versucht die "Nation" den Lesern einzureden, daß die Bevölkerung von Bangkok der Demontranten überdrüssig würde.
Die Bilder, die man überall im Internet zu sehen bekommt, sprechen eine andere Sprache. Gut, heute sind ein paar Geschäfte geschlossen geblieben, aber vermutlich nicht aus Angst vor den Rothemden, sondern weil deren Besitzer eben auch der gelben Elite angehören und sie sich genötigt sahen, so der Regierung ihre Unterstützung zu zeigen. Vielleicht hatten sie aber auch nur Angst, daß ihre schlechtbezahlten Angestellten zu sehr den roten Brüdern und Schwestern zujubeln könnten.
Die Bilder hier, zeigen auf jedenfall nicht den Unmut der Bangkoker Bevölkerung.
Zitat
http://www.prachatai.com/journal/2010/04/28697

Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: solliz666 am 04. April 2010, 03:01:03
Auch sehr lesenswert--der Beitrag im ST

http://www.schoenes-thailand.de/news/weg-zu-wahlen/der-lange-marsch-und-die-wirkungen.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 04. April 2010, 03:34:34
@ phuean

Was nun in den von mir übersetzten Artikeln - egal, ob Nation oder Bangkok Post - an wirklichem Wahrheitsgehalt drin steckt, dazu muß jeder seine eigenen Überlegungen anstellen. Ich will hier nur denjenigen, die solche englischen Texte nicht oder nicht flüssig lesen können, einen Zugang dazu schaffen. Thai-Medien kann ich mangels ausreichender Kenntnisse dieser Sprache nicht übersetzen, daher bleiben mir nur die englischsprachigen Medien - im wesentlichen also die beiden o.g. Zeitungen. Und da versuche ich - ohne daß dies eine Wertung im positiven oder negativen sein soll - aus beiden Quellen eine einigermaßen thematisch ausgewogene Artikelauswahl zu treffen, mehr nicht. Meine eigene Meinung halte ich da weitestgehend außen vor.

Persönlich mache ich mir schon Sorgen, daß die Situation demnächst eskalieren könnte - schließlich hält sich meine Frau mit zwei kleinen Kindern derzeit in Bangkok auf (wenn auch in einer bislang von Demonstrationen weitgehend verschonten Ecke). Und daß man im Internet - wie Du schreibst - überwiegend Bangkoker zu sehen bekommt, die den Rothemden zujubeln, beruhigt mich da ganz und gar nicht. Daraus kann man nämlich noch lange nicht ableiten, daß wirklich eine Mehrheit der Bangkoker für die Rothemden sind, weil a) solche Bilder im Netz halt auch nur sehr punktuelle Eindrücke aus dieser Riesenstadt vermitteln können und b) diejenigen, die inzwischen von dem ganzen Chaos die Nase voll haben (und das sind sicher einige und bestimmt nicht die Einflußlosesten), wohl eher nicht selbst auf die Straße rennen und Randale anzetteln dürften. Da haben diese Leute subtilere, deswegen aber nicht ungefährlichere Möglichkeiten. Und das alles macht in meinen Augen die derzeitige Situation brandgefährlich und kaum mehr einschätzbar.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 04:04:49
@ Kubo
habe nie was anderes behauptet. Habe immer nur geschrieben das er Handlungsunfaehig und Schwach war und alle haben sich wie die Geier drauf gestuerzt. Keine Ahnung was an meiner Aussage falsch sein soll sie entspricht nun mal den Tatsachen.  In Thailand ist man nun  stark wenn man die entscheidenden Leute hinter sich hat. Thaksin hatte die ja auch lange hinter sich, hat mit ihnen zusamengearbeitet und hat dadurch auch ganz gute Geschaefte gemacht. Aber jetzt hoehre ich lieber auf sonst artet es wieder aus.   ;)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 04. April 2010, 05:12:05
Es ist nun 5:00 Uhr in Thailand, die Zeit, die Militärs gerne benutzen wenn sie einen Angriff starten. Ich verfolge die Kundgebung via Internet über den Sender der UDD.
Ich hatte für ca 2 Stunden keine Verbindung, habe mir echt schon Sorgen gemacht. Gottseidank ist aber alles noch ist alles friedlich und ruhig. Ich hoffe mal, es wird so bleiben.

Phuean
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 04. April 2010, 06:46:39
Der Plan der Roten ist zwar riskant, aber wohl durchdacht: Wenn die Regierung jetzt überreagiert, dann steht sie als böse Militärdiktatur da. Wenn nicht, zeigt sie ihre Unfähigkeit.

Ausgezeichnete Analyse Moesi.. So ist es ..;}

@ Kubo hast ja recht. Thaksins Schwager war regierungsunfaehig weil entscheidene Krafte nicht mit ihm gearbeitet haben. Ohne die laeuft nun mal nichts in Thailand. Aber das hatten wir doch schon. 


Falsch gedreht, Herr Propagandaminister Fred.  Thaksins Schwager war sehr wohl regierungsfähig, doch militärbegünstigte  Antidemokraten hinderten ihn gewaltsam daran , seine Regierungsfähigkeit unter Beweis stellen zu können... >:
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 07:05:00
Kubo unter diesen Vorraussetzungen haette keiner lange durchgehalten selbst ein Thaksin oder Abshit nicht. Das einzige was sich unter Thaksins Schwager bewegt hat war die Sonne. Aber ist ja nun nicht seine Schuld.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 07:11:25
Ich glaube jetzt gehts los der Sender ist ausgefallen.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 04. April 2010, 08:02:56
richtig gesehen haette das Militaer schon unter Samak durchgreifen muessen, auch da herrschte schon arbeitsverweigerung
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 04. April 2010, 08:09:02
Ich glaube jetzt gehts los der Sender ist ausgefallen.
Immer locker bleiben ... C--

... unsere Langnasendeligation nimmts ja auch entspannt und die "Antwort" hat Sie gleich mit parat:
(http://img405.imageshack.us/img405/3920/red040327.jpg)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. April 2010, 08:16:19
Frohe Ostern  :)

Der Stuermer hat auch gleich eine grandiose Analyse gemacht: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/04/politics/Reds-might-have-shot-themselves-in-the-foot-30126335.html

Ich fasse nur mal einige Schlagwoerter zusammen: Kamikaze, Ultimate War, ill-looking Thaksin etc.

Zwischen den Zeilen steht jedoch schon was Sache ist, und wie der Schreiber die Unterschiede zwischen "Gelb" und "Rot" sieht
Zitat
The attempt to remind everyone about the occupation of the Suvarnabhumi Airport in November, 2008 was not that wise given two key differences between then and now - the Democrats were not the ones who took the airport, and, unlike the yellow shirts before them, the reds have nobody to fall back on. During the airport seizure, the military was looking the other way, but this time the Democrat government was mapping out responses from inside the 11th Infantry Regiment headquarters.


Der Versuch, die Menschen an die Flughafenblockade zu erinnern war nicht schlau - denn es gibt 2 wichtige Unterschiede zur derzeitigen Situation: 1. Die Demokraten haben den Flughafen nicht besetzt 2. Die Roten haben keinen Rueckhalt, beim Flughafen hat die Armee weg geschaut. Hier delegiert die Demokraten-Regierung von der Kaserne des 11. Infanterieregiments aus  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 08:31:11
Frohe Osteren.


@ samurai

Mit dem Outfit bekommt er bei seiner Isanbraut bestitmmt ganz viele Pluspunkte. Der Spruch ist aber ein bissel flach. Gab es da keine besseren Sprueche in Rot. Bei ASTV haben sie gerade gezeigt wie sich eine Gruppe Roter Morgens den Mengkong reingezogen hat. Aber warum auch nicht ist ja keine buddhistische Veranstaltung.   ;)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 04. April 2010, 09:01:37
1. ultimatum die Kreuzung zu raeumen um 21.00 Uhr.
2. Ultimatum die Kreuzung zu raeumen um 23.00 Uhr
3 Zitat Abhisit lt.Bangkok Post heute morgen:
Zitat
Meanwhile, Mr Abhisit said the government would not use force to disperse the demonstrators and called on members of the public to exercise restraint. (http://www.bangkokpost.com/news/local/35543/we-re-not-moving)
Mittlerweile sagte Mr. Abhisit die Regierung wuerde keine Gewalt anwenden um die Demonstration zu zerstreuen, und rief die Mitglieder (der Oeffentlichkeit oder der Ordnungskraefte ?) dazu auf, Zurueckhaltung zu ueben.

Die gleiche Haltung die er schon bei der Fernsehverhandlung gezeigt hat, keine eigene Meinung, sondern nur Ausweichen und warten was ihm befohlen wird.

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 09:11:11
Die New von Thailand haben es wieder auf die erste Seite bei N-tv gebracht. Ueberschrift "Es könnte zum Bürgerkrieg kommen" Polizei verlangt Blockade-Ende

http://www.n-tv.de/politik/Polizei-verlangt-Blockade-Ende-article806805.html

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. April 2010, 09:25:07
Na ja Fred den NTV als Quelle der Langsamkeit und interner Filterung hier in diesem Disput anzuziehen

ist eine Sache   Deinen Liebling , allerdings solltest Du Dir mal genauer anschauen und Dich fragen , warum

er und seine Genossen nicht schon lange gesiebte Luft ein atmen .

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/127025537286_TOON_10.jpg)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. April 2010, 09:44:01
Die Rothemden haben sich bereiterklaert, 2 Strassen an der Rajprasong Kreuzung zu raeumen.

http://www.nationmultimedia.com/home/Red-shirts-agree-to-stop-blocking-two-roads-30126342.html

Abhsit gibt sich eher sanft und versuchts diplomatisch - mal schauen wie lange das gut geht, er hat schon ein paar "Hardliner" als Kollegen

http://www.nationmultimedia.com/home/PM-tell-protesters-to-return-to-Phan-Fa-Bangkokian-30126341.html

Es soll keine Gewalt angewandt werden, auch die Bangkoker Bevoelkerung soll sich ruhig verhalten
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 04. April 2010, 09:49:54
Ein lesenswerter Artikel in Spiegel Online heute morgen:http://www.spiegel.de/

Guenther
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 09:51:17
@ Alex

So schlecht ist der Bericht doch garnicht. Uebrigends schneller und aktueller als bei CNN und BBC. Die sind noch nicht so ganz auf den neusten Stand. Das dadurch auch viele Urlauber ihren Urlaub vielleicht in einem anderen Licht sehen na ja. Das ist der Preis. Die Thais schiessen sich ja gerne selbst ins Bein. Mal sehen wenn die Roten die PAD in Sachen Wirtschaft ruinieren eingeholt haben. Oder ist da schon Gleichstand? Sie arbeiten jedenfalls drann.  ;D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 04. April 2010, 10:04:25
@tom_bkk:

Das sieht aus wie das bekannte "Der Klügere gibt nach" Spiel...

Auf dem Schulhof hats schon oft geholfen, eine scheinbar unausweichliche Rauferei wenigstens hinauszuzögern.
Leider ist das aber selten die Lösung eines Konflikts, weil man ja später wieder aufeinander trifft...

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 04. April 2010, 10:25:43
@fred ich fragte dich folgendes!!

Ich warte immer noch auf eine Gelbfredige Antwort, warum die Flughafenbestzer bis heute noch vor Gericht stehen!!!!

Das nennst du also eine Vernünftige Antwort auf meine Frage {+ {+ {+

Eine gesetzeswiedrige Aktion hebt noch lange nicht eine zweite auf. Wurde aber schon tausendmal durchgekaut und bringt eh nicht weiter.

Ich will wissen warum die Initiatoren der Gelben bis heute nicht vor Gericht stehen, aber eine da Torpedo innerhalb kürzester Zeit zu 18 Jahren Verurteilt wurde.
Ich will auch kein geschwubber mehr aber die Roten sind ja auch nicht besser hören, nur ein Antwort, warum die noch nicht im Knast sind, da gehören Terroristen nämlich hin!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 04. April 2010, 10:26:50
...der Link von gruffert  ;)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687174,00.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 04. April 2010, 10:39:04
Frohe Ostern  :)

Der Stuermer hat auch gleich eine grandiose Analyse gemacht: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/04/politics/Reds-might-have-shot-themselves-in-the-foot-

Zwischen den Zeilen steht jedoch schon was Sache ist, und wie der Schreiber die Unterschiede zwischen "Gelb" und "Rot" sieht
Zitat
The attempt to remind everyone about the occupation of the Suvarnabhumi Airport in November, 2008 was not that wise given two key differences between then and now - the Democrats were not the ones who took the airport, and, unlike the yellow shirts before them, the reds have nobody to fall back on. During the airport seizure, the military was looking the other way, but this time the Democrat government was mapping out responses from inside the 11th Infantry Regiment headquarters.


Der Versuch, die Menschen an die Flughafenblockade zu erinnern war nicht schlau - denn es gibt 2 wichtige Unterschiede zur derzeitigen Situation: 1. Die Demokraten haben den Flughafen nicht besetzt 2. Die Roten haben keinen Rueckhalt, beim Flughafen hat die Armee weg geschaut. Hier delegiert die Demokraten-Regierung von der Kaserne des 11. Infanterieregiments aus  

Die Analyse ist gar nicht so verkehrt, schließlich haben die gelben ja nicht den Flughafen besetzt, sondern die Flughäfen {-- {--

Der spinnt der Stürmer uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 04. April 2010, 10:40:43
...der Link von gruffert  ;)

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687174,00.html


Ich glaub eher , er meinte denn hier.     http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687188,00.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 10:55:19
Eins wundert mich schon.

Eine Buehne, Notstromagregete die ganze Verkabelung, Lautsprecher und einen schwenkbaren Kamerakran aufzubauen muss doch irgend jemandem aufgefallen sein. Oder dachte man es wird dort ein Aktionfilm gedreht?  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: romano am 04. April 2010, 10:56:14
Ich bin in Bangkok und habe während ein paar Stunden die Demo der Roten angesehen. Aufgefallen ist, dass sie im Gegensatz zu früher sehr gut und professionell organisiert waren. Erst kamen ein paar "rote Ordnungshüter" auf Motorrädern auf eine Kreuzung, lenkten den Verkehr zunächst auf eine Fahrspur. Dann kamen hunderte Pickups und Motorräder und blockierten die Spur. Danach wurden die weiteren Spuren blockiert. Mein Eindruck war, dass die Bangkoker Bevölkerung dem Treiben kein Interesse entgegenbrachte. Torusiten schauten eher zu als Bangkoker. Und das gleichzeitig an vetrschiedenen Orten. Die Leiter waren per Funk unter einander vernetzt.
Ich sprach auch mit einigen Roten, die auf Pickups angekarrt wurden.  Es scheint wirklich die Armut, die sie auf die Strasse treibt. Vor allem trauern viele der von Thaksin eingeführten "30 Baht-Versicherung" nach. Ein 67 jähriger Reisbauern aus Maka Salakam meinte, dass er nun sein linkes Auge verloren hätte, weil er den grünen Star nicht weiter behandeln/operieren konnte.  Ich fragte auch, ob es "Taschengeld" gab. "Nein! Wir bekommen zu essen. Wir sind gekommen, weiles uns schlecht geht", waren Antworten der einfachen Teilnehmer.
Fazit: Thaksin hat neben der eigenen Tasche auch ein bisschen an die arme Landbevölkerung gedacht. Der jetzigen Clique geht es ausschliesslich darum, die eigenen Pfründe zu wahren. Darum scheuen sie auch Wahlen wie der Teufel das Weihwasser. Denn die jetzige Clique würde nie gewählt.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 04. April 2010, 10:59:23
@ gam, jo der is et   }}
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. April 2010, 11:33:29
(http://lh4.ggpht.com/_P4NMDWKfwYo/S7fpB9_lSjI/AAAAAAAAAjM/c3mkQGiEg-8/s640/20100403_KHunIn_redinrajprasong_30.jpg)

zu Fred `s aus stehender Antwort   auf Uli`s Frage

(http://lh4.ggpht.com/_P4NMDWKfwYo/S7doyMQMhYI/AAAAAAAAAgg/OfRffhrRvY8/dylrj0ytyocmq1ctin1w.jpg)

und wer ist jetzt Fred ???


.....Jup sa pa  

hört man an alle Ecken des Landes....
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 04. April 2010, 12:05:29
Der jetzigen Clique geht es ausschliesslich darum, die eigenen Pfründe zu wahren. Darum scheuen sie auch Wahlen wie der Teufel das Weihwasser. Denn die jetzige Clique würde nie gewählt.

Darf ich etwas Aufklärung leisten? Es geht nicht darum, Wahlen ja oder nein, es geht darum, wann gewählt werden soll. Und Gott bewahre Thailand vor so viel politischer Dummheit, wie sie die Roten mit ihrer Forderung an den Tag legen. Rücktritt der Regierung und sofortige Auflösung des Parlaments bedeuten ein Machtvakuum, und Neuwahlen nach der zur Zeit gültigen Verfassung haben für die UDD keine erkennbaren Vorteile.
Aber Deine Beobachtungen und Zitate von Demonstranten lassen erkennen, dass Spiegel online mit seinen Vermutungen nicht daneben liegt. Doch diese Vermutungen lassen sich leider nur dort und nicht hier im Forum äüßern.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 04. April 2010, 12:22:32
... wenn er eine Antwot auf meine Frage hätte, müsste er sich ja eingestehen, dass die Gelben gleicher sind als die Roten und damit hat unser Geldpropagandist so seine Probleme....

Ja, die hat er vielleicht, aber Du hast sie auch mit der Farbe gelb und mit der Erkenntnis, für wen diese Farbe in Thailand steht. Und was das für die Bewertung jener "befohlenen Ereignisse" und fehlender Konsequenzen bedeutet. Auf Deine Frage nach dem Warum, gibt es ja nur eine Antwort, deswegen solltest Du sie erst gar nicht stellen. Was ich noch gern dazu sagen wollte, darf ich in Thailand nicht, und hier im Forum schon lange nicht.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 04. April 2010, 12:28:59
Inzwischen weiß man mehr über den Porschefahrer, der die UDD- Mopeds geschrottet hat: Sogar auf seine Facebook- Seite ist man gestossen... ;}

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. April 2010, 12:39:12
Suthep: Gegen die Rothemden Fuehrer sollen Haftbefehle ausgestellt werden

Das Komittee zu Sicherung des Friedens (POC), dessen Vorsitz Suthep ist  wird diese Haftbefehle am Montag vom Gericht absegnen lassen.

http://www.nationmultimedia.com/home/Suthep-says-official-to-seek-warrant-for-arrest-of-30126345.html

Kommentar: Heureka, warum hat man das damals am Flughafen nicht gemacht  ???
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. April 2010, 12:57:31
@ Fred ,

die Frage ist rhetorisch , denn wenn es nach dem Willen Suthep`s geht ( siehe Tom`s Beitrag )  ....
wandern erst die roten Führer in den Bau  !

Damit wäre aber die Frage von Uli immer noch nicht geklärt , warum ein Herr Sondhi hier wohl
Narrenfreiheit besitzt .

Sollte der nicht spätestens am 2. April auf der Polizei vorsprechen   oder hab ich da was falsch verstanden ?

Zitat
Sondhi to be issued with arrest warrant if he fails to report to police by 2 April
Fri, 02/04/2010 - 05:07

According to Matichon online, Pol Maj Gen Vichai Sangprapai, Commander of the 1st Metropolitan Police, said on 31 March that the police had been asked to bring Sondhi Limthongkul to the prosecutor by 2 April.

http://www.prachatai.com/english/node/1702?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+prachataienglish+%28Prachatai+in+English%29
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 04. April 2010, 13:08:43


Damit wäre aber die Frage von Uli immer noch nicht geklärt , warum ein Herr Sondhi hier wohl
Narrenfreiheit besitzt .

Das wäre mal sehr interessant...ich hab den Sonthi mit eigenen Ohren ne Ansprache halten hören ... EDIT
Normales Fussvolk wird schon für 10 Jahre weggesperrt, wenn es im Kino bei der Hymne sitzenbleibt.

Ausserdem soll der @fred mal das hier erkleeren:

Dieser Kasit hat 2008 als Rädelsführer bei 2 Flughafenbesetzungen mitgemacht...und ist 2 Wochen später mit dem Aussenministerposten belohnt worden.
Samak hat nur ein paar mal im TV gekocht und musste daraufhin als PM zurücktreten.
TIT
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. April 2010, 13:27:37
Zitat
Sondhi gets a lese majeste break

In an earlier post, PPT mentioned that prosecutors had decided to proceed with Sondhi Limthongkul’s lese majeste case, and had requested that police bring him in. Another report, from the Public Relations Department’s National News Bureau (2 April 2010) states that the “Office of the Attorney-General (OAG) has adjourned its decision on whether to proceed with a lèse-majesté charge against key leader of the People’s Alliance for Democracy (PAD), Sondhi Limthongkul, for another one month.

auch hier steht Herr Sondhi in einer Linie mit den anderen Herren  in GELB , die
den König beleidigt haben sollen  ..

jedenfalls ist das der .... ich hab sie nicht gezählt die Aufschübe   xx te Aufschub

 bei Da Torpedo ging das jedenfalls zügiger !!

Ganzer Artikel unter : http://thaipoliticalprisoners.wordpress.com/2010/04/03/sondhis-gets-a-lese-majeste-break/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 04. April 2010, 13:44:18
SUTHEP

SONDHI

KASIT

ABHISIT

BREM

Eine schoene Koalition......die Einen Marionetten, die anderen Dinosaurier....

"Sperren sie die Fuehrer der ROTEN weg.....kommen andere sofort nach.....verhaften sie
diese auch......kommen wieder andere nach.

Die ganze rote Bewegung  hat eine Eigendynamik erreicht,
die durch Luegen, Unrecht und Waffen GEGEN das Volk, NICHT mehr zu stoppen ist....!


Eine Seite hat aber ein Vorteil.....die GELBEN sind weniger und sterben aus,
die ROTEN sind mehr und wachsen nach.... 8)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 04. April 2010, 13:48:26
War heute 11,30 Uhr am Rathaus von Chiangmai. Kein Redshirt zu sehen nur gelangweilte Hilfspolizisten an den Zufahrten und ein paar Gaertner. Unterwegs habe ich einen leichten Auffahrunfall einens Roten auf einen Pickup gesehen aber das hat bestimmt keinen politischen Hintergrund.  ;) Einige Bahttaxis und Tuktuks haben Rote Wimpel. Ansonsten eher Ruhig an der Roten Hinterfront in Chiangmai. Ich konnte natuerlich nicht die ganze Stadt abforsten. Vielleicht halten sie ja auch woander ihren Protest ab.  ???

@ mfritz31

Was soll man zu Kasit sagen. Ich glaube ich bin schon zu lange hier als das mich sowas noch vom Hocker reisst.  ;) Er war halt gerade auf der richtigen Seite und der Samak nicht. Wenn Somchai (Thaksins Schwager :-) ) eine andere Frau geheiratet  haette were  er bestimmt nicht PM oder Bildungsminister unter Thaksin geworden.  Aber Samak war nun ehrlich gesagt kein Verlust bei seiner korrupten Vergangenheit.  Ein bischen den Kochloeffel schwingen und auf Volksnah machen konnte auch nicht darueber hinwegtaeuschen.  ;)

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 04. April 2010, 14:05:40
Zitat
Kein Redshirt zu sehen

Fred, sie ziehen sich in der Regel nur rote Shirts an, wenn sie zur Demo fahren.
Aber warum redest du nicht einfach mal mit dem normalen Fussvolk in Chiangmai (ausserhalb Nimmanehim Rd.). Wirst staunen, welche politische Ansichten die meisten haben.

Zitat
Vielleicht halten sie ja auch woanders ihren Protest ab.

Ja, in Bangkok zum beispiel  ;D
Dort sitzt auch der "Feind". Hier in CNX bringen Demos nicht viel. Ist eh alles schon rot.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 04. April 2010, 14:09:59
@alex
wer ist denn Fred?... na denk nach, der im Muelleimer :D

@Fred
mag sein das Samak eine sehr korrupte Vergangenheit hatte, aber nach Thaksin war er nun einmal der beste und faehigste von allen,  mit gutem Draht zum Koenigshaus. Keiner weiss auch was hinter den Kulissen gelaufen war das ihm seine Kochshow zum Verhaengnis wurde
Auf jeden Fall und darueber braucht man nicht zu streiten war es wohl das Duemmste was man machen konnte Thaksins Schwager zu waehlen als Nachfolger.
Und wenn Du liebster Fred eine andere geheiratet haettest dann muessten wir uns hier nicht mit Deinem gelben Geschwaetz rumplagen :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 04. April 2010, 14:30:56

@ mfritz31

Was soll man zu Kasit sagen. Ich glaube ich bin schon zu lange hier als das mich sowas noch vom Hocker reisst.  ;) Er war halt gerade auf der richtigen Seite und der Samak nicht. Wenn Somchai (Thaksins Schwager :-) ) eine andere Frau geheiratet  haette were  er bestimmt nicht PM oder Bildungsminister unter Thaksin geworden.  Aber Samak war nun ehrlich gesagt kein Verlust bei seiner korrupten Vergangenheit.  Ein bischen den Kochloeffel schwingen und auf Volksnah machen konnte auch nicht darueber hinwegtaeuschen.  ;)



Ich glaube, die hast den Punkt meiner Aussage nicht erfasst: Es geht nicht darum zu bewerten, welche Person nun gerechte Behandlung verdient hat und welche nicht, sondern mich stört die Tatsache, daß doppelte Standards gibt, so daß Alle gleich sind, aber Manche eben gleicher.
Die Personen Samak und Kasit sind nur Beispiele. Man könnte die beiden auch beliebig gegen Andere Personen austauschen (siehe mein Post von heute 13:08 h)

Nettes dajavu gestern:
Die Roten demonstrieren beim Siam Paragon, keine 200m von dem Ort entfernt, an dem die Gelben 2006 gegen Thaksin demonstriert hatten.
Die The Nation 2010 schreibt geradezu hetzerisch gegen die Redshirts. Diese werden als Randalierer und Landfriedensbrecher beschrieben. Wir kennen alle die Schlagzeilen.
Dagegen die The Nation 2006: "Ein weiterer historischer Marsch für die Demokratie"....ich lach mich schlapp.
http://us.asiancorrespondent.com/bangkok-pundit-blog/another-historic-march-for-democracy (http://us.asiancorrespondent.com/bangkok-pundit-blog/another-historic-march-for-democracy)


Jetzt weiß auch jeder, warum die "The Nation" den Spitznamen "Der Stürmer" trägt... {/
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 04. April 2010, 14:35:56
So schlecht ist der Bericht doch garnicht. Uebrigends schneller und aktueller als bei CNN und BBC.

Die haben ihre Informationen sicher nicht aus "unserem" Nachrichten-Thread: Sonst würden sie glauben, bei den Roten geht es um "alle gegen Fred" ... oder "Fred gegen alle..."

(Soviel zur in diesem Thread manchmal erwähnten, fehlenden Meinungs-Toleranz der... Thais?)
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 04. April 2010, 14:39:19

Eine schoene Koalition......die Einen Marionetten, die anderen Dinosaurier....

"Sperren sie die Fuehrer der ROTEN weg.....kommen andere sofort nach.....verhaften sie
diese auch......kommen wieder andere nach.

Die ganze rote Bewegung  hat eine Eigendynamik erreicht,
die durch Luegen, Unrecht und Waffen GEGEN das Volk, NICHT mehr zu stoppen ist....!


So ist es: Das Volk hat nur noch die Wahl zwischen Schlecht und noch Schlechter.
Und ich hoffe, dass aus Schlecht(er) keine Schlächter werden.

Gruss aus Jomtien (Pattaya)
Stefan
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. April 2010, 14:52:30
In Hua Hin protestieren heute die Gelben gegen Hun-Sen

http://bangkokpost.com/news/asia/35550/pad-protesters-tell-cambodia-s-hun-sen-he-s-not-welcome-in-hua-hin

Ist aber nur eine kleine Gruppe von etwa 100 Leuten
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 04. April 2010, 15:04:59
Ich wünsche Euch allen erstmal ein Frohes Osterfest

Ich war und bin auch immernoch dagegen nochmal ein Thema zur Politik in Thailand zu eröffnen, nur könntet Ihr Euch während der Demos darauf einigen nur über die Demos zu schreiben. Es wird sehr verwirrend für Außenstehende sein die vielen Namen zu lesen, und über die Politik auch wenn man pure Infos zu den Protesten sucht.

Über die Politik könnte man dann wieder unter der Woche streiten  {-- {-- {--
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. April 2010, 15:08:46
Gerade ein paar Bilder aus dem Thaifernsehen gesehen: Also es sieht es aus, als bleiben die noch ein wenig da.

Laut der TV Reporterin und den Bildern, macht der BIG C dort gerade das Geschaeft seines Lebens  :D
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 04. April 2010, 16:30:26
Der "rote Uli" hat geschrieben
Zitat
Ich will auch kein geschwubber mehr aber die Roten sind ja auch nicht besser hören, nur ein Antwort, warum die* noch nicht im Knast sind, da gehören Terroristen nämlich hin!!
*(gelben Flughafenbesetzer)

und Rothemden die eine Stadt lahmlegen sind dann was?  {+

Mir persönlich ist Es gelinde gesagt egal Wer hier das Ruder übernimmt. Eine Partei wie die UDD kann ich nicht ernst nehmen solange Sie sich nicht von Thaksin distanziert.
Den Leuten in Bkk wünsche ich das die Situation nicht eskaliert.

Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 04. April 2010, 16:46:16
Zitat
Eine Partei wie die UDD kann ich nicht ernst nehmen solange Sie sich nicht von Thaksin distanziert.

Die UDD ist keine Partei, sondern eine Art Revolutionsbewegung  ;D  Oder wie man dem auch immer sagt.
Es geht auch nicht mehr nur um Thaksin. Er hat ihnen schlicht und einfach nur gezeigt das sie halt doch ein bisschen mehr sind, als bloss Untertanen welche sich seit Jahrzehnten von einer kleinen Elite versklaven lassen.
Im reichen Samui scheint das wohl die Bevoelkerung nicht wirklich zu interessieren.
Vielleicht verlaesst du mal die Pirateninsel, und schaust dir Thailand an.
Ja Samurai, die Zeiten aendern sich. Ganz bestimmt. Thaksin sei Dank. Gut so!!


Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 04. April 2010, 16:59:19
Damit der bluehende Handel mit Raubkopien in der Silom nicht gestoert wird ist es den Demonstranten untersagt in einigen Areas nicht zu marschieren
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/04/politics/Red-shirts-blocked-from-marching-to-Silom-and-Sath-30126347.html
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 04. April 2010, 16:59:55
und Rothemden die eine Stadt lahmlegen sind dann was?  {+


 {+ {+ Wo bitte legen die eine Stadt lahm ??? ??? ??? Lediglich partiell ein paar Stellen!!

uli

 
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 04. April 2010, 17:10:41
und Rothemden die eine Stadt lahmlegen sind dann was?  {+

Achso...ich dachte immer Bangkok ist eine 10 Mio Stadt und hat ein paar Straßen mehr, als eine Dorfhauptstraße in der Provinz oder auf Koh-Samui...  ???
manche müssen offenbar mächtig übertreiben...und in Europa nennt man dass was die Redshirts tun, ihr Demonstrationsrecht wahrnehmen...  :)  
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 04. April 2010, 17:40:51
das versteht ein Insulaner auf Samui nur sehr schwer, außer einer Strasse im Kreis um die Insel gibt es dort nicht viel mehr Strassen!!

Gruß uli
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 04. April 2010, 19:10:45
Mir persönlich ist Es gelinde gesagt egal Wer hier das Ruder übernimmt. Eine Partei wie die UDD kann ich nicht ernst nehmen solange Sie sich nicht von Thaksin distanziert.

Den Gefallen werden sie dir nicht tun,  denn die sind nicht dumm.   ;D Thaksins Anhänger machen einen sehr großen , evtl. sogar den größten Teil der Anhänger der Roten aus.  Eine Distanzierung würde daher die Bewegung spalten und damit völlig unnötig schwächen.

Thailands Volk hat im übrigen auch mehrheitlich absolut nichts gegen Thaksin  Im Gegenteil.
Wenn das nämlich anders wäre, würde Abhisit mit Vergnügen dem Wunsch der Roten nachkommen und das Parlament auflösen, um sich dann vom Volk in freien Wahlen die Legitimation für sein Amt geben zu lassen .

Weil Abhisit und die antidemokratischen Kräfte, die hinter ihm stehen, aber ganz genau wissen, daß sie bei freien Wahlen mit Sicherheit die großen Verlierer sein würden, wird jetzt mit allen Mitteln versucht, weiter an der Macht zu bleiben.  Zumindest soll noch Zeit gewonnen werden, damit vor Neuwahlen noch allerlei Manipulationen in Form von Verfassungs- und Gesetzesänderungen zu eigenen Gunsten durchgezogen werden können.

Ebenfalls könnten langfristige Rüstungsgeschäfte ( Abhisit hatte das Militär kürzlich  schon um die Wunschliste gebeten..  }{ )  in die Wege geleitet werden und an die milliardenschweren Verträge mit Rüstungslieferanten (..und Schmiergeldzahlern) wäre eine neue Regierung dann auch noch gebunden . 

Verglichen mit den Rüstungsausgaben der Militärjunta unter Abhisit sind Gelder, die Thaksin ..angeblich.. dem Volk durch seine Geschäfte vorenthalten hat, sowieso nur Peanuts. Die werden von den Thaksin-Gegnern jedoch für Propagandazwecke gewaltig „aufgeblasen“ .

Und man sollte auch noch wissen, daß ein Regierungschef in Thailand , der eigenständig an die Macht kommen will und nicht wie Abhisit nur als Marionette der Militärjunta und der „Elite“ fungiert, tatsächlich sehr reich sein muß, um sich gegen die ihm gegenüberstehende Meute der alten, milliardenschweren Selbstversorger-Elite durchsetzen zu können.
Titel: Re: "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden") in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 04. April 2010, 20:05:21
...  Thaksins Anhänger machen einen sehr großen , evtl. sogar den größten Teil der Anhänger der Roten aus.  Eine Distanzierung würde daher die Bewegung spalten und damit völlig unnötig schwächen.

Das ist nicht auszuschließen. Nur Thaksin selbst könnte als Leitfigur einen Rückzieher machen, und ich habe den Eindruck, in kleinen Schritten tut er das schon, weil er weiß, dass es für ihn keine Rückkehr auf die politische Bühne geben kann.

Zitat
Thailands Volk hat im übrigen auch mehrheitlich absolut nichts gegen Thaksin  Im Gegenteil.

Da möchte ich Zweifel anmelden. Doch weder Du noch ich können für unsere Einschätzung aktuelle Umfrageergebnisse anführen. "Mehrheitlich absolut nichts gegen Thaksin" muss auch nicht heijßen, dass sie ihn heute oder morgen wieder wählen würden. Höchstens dann, wenn er dem Volk sein ganzes Vermögen vor die Füße wirft. Er hat es natürlich zur Zeit auch sehr schwer, sich zu behaupten, wenn er nur über Leinwand und Bildschirm präsent sein kann. Und an der Spitze der Bewegung steht er schon lange nicht mehr.
Erlaube mir eine kurze Bermerkung aus einem Gespräch mit zwei Thai, die mich hellhörig gemacht hat, nicht nur weil sie so geschickt formuliert war, ein Tabu zu umgehen: Wenn Thaksin und die Roten wieder an die Macht kommen sollten, werden sie sehr bald neue Geldscheine drucken.... Die beiden waren "Neutrinos", weder gelb noch rot. Ich kenne sie seit mehreren Jahren.

Zitat
... Und man sollte auch noch wissen, daß ein Regierungschef in Thailand , der eigenständig an die Macht kommen will und nicht wie Abhisit nur als Marionette der Militärjunta und der „Elite“ fungiert, tatsächlich sehr reich sein muß, um sich gegen die ihm gegenüberstehende Meute der alten, milliardenschweren Selbstversorger-Elite durchsetzen zu können.

Das ist wahr. So reich kann hier kein Mann sein, denn sonst wäre er ja im anderen Lager. Und auch eine politische Hausmacht hilft da nicht weiter, obgleich es in der jüngeren Weltgeschichte gegenteilige Beispiele gibt. Es ginge vielleicht mit Unterstützung des Militärs. Doch auf dieses Thema wollen wir uns ja nicht einlassen, nicht wahr, weil es dabei um eine Art Endlösung ginge. Oder soll ich stattdessen sagen "Erlösung"?
Abschließend noch eine wahnwitzige Bemerkung, auch ein Gesprächsfetzen: Den Streit um die Unterstützung für rot oder gelb soll es selbst in Familien geben,