ThailandTIP Forum

Thailand Tag für Tag => Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare => Thema gestartet von: TiT am 19. April 2010, 18:46:11

Titel: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 19. April 2010, 18:46:11
@uwe49

Klar dürft Ihr auch Eure Meinung äußern - dazu hab' ich Euch grade eine neue Spielwiese im Unterpunkt "Thema Thailand" eingerichtet.

      Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010

Natürlich sind die Grenzen zwischen reinen Meldungen und Kommentaren dazu manchmal recht fließend, versucht aber bitte trotzdem, einigermaßen sortiert zu posten.

Was ich hier verschoben habe, soll nur dazu dienen, den jetzt schon extrem umfangreichen Nachrichtenthread nicht unnötig aufzublähen - es stellt keine Wertung des jeweiligen Posts bezüglich Inhalt oder Bedeutung dar.

EDIT: Danke, Louis. Bei mir braucht das Ganze handwerklich einfach im Moment noch ein bißchen länger.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Louis am 19. April 2010, 18:46:34
eigentlich sollten wir am Wochenende Richtugn Banagkok starten (4 Tage), danach sollte es weiter nach Koh Samui gehen.

Da wird es keine Probleme geben, wenn bestimmte Gebiete in BKK gemieden werden. Das größere Hindernis ist wohl z.Z. die Vulkanasche.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 19. April 2010, 18:48:14
Das größere Hindernis ist wohl z.Z. die Vulkanasche.


welche ?

ausser direkt auf Island, scheint das ne Erfindung der Wissenschaftler zu sein !  :]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 19. April 2010, 18:51:04
@Politologe

Neu und 1 Beitrag.
Seit wann bist du Politologe...?

Und unter welchem anderen Namen sonst noch im TIP-Forum...?

Ich habe gedacht, Doppel-Schreiber sind verpoennt...?! ???

Du schreibst, dass THAKSIN dafuer verantwortlich ist,
dass Auslaender KEINE  Rechte haben....??!! --C

Wenn es so waere, warum wurde das nach dem PUTSCH nicht korrigiert...?? ??? }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 19. April 2010, 19:07:53
... In jeder guter Zeitung steht der Kommentar neben der Meldung, oder dem Bericht. ... [-]

 --C  {+  {[

Tipp, extra für uwe49:
Kauf dir die Druckausgabe vom Thailandtip und schreib alle Kommentare, die dir so einfallen, neben die jeweiligen Meldungen.
Das ganze schickst du dann zur Redaktion.

Noch ein Tipp: Wenn du nicht jedes 2. Wort fett schreibst, kannst du viel mehr Kommentare auf den Seiten kritzeln.  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 19. April 2010, 19:14:03
Ja ja. .mein Hellmut [-]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 19. April 2010, 19:17:13
Das "na" in thailändischen Familiennamen ist so was wie unser "von" - dreht sich also hier um Adel (und damit - soweit mir bekannt - auch automatisch mehr oder weniger entfernte Verwandschaft des Königshauses). Neben "na Ayutthaya" fällt mir da jetzt noch spontan "na Songkhla" ein - gibt aber sicher noch weitere.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 19. April 2010, 19:38:42
So, jetzt werden in der Silom zur Abwechslung mal die Soldaten begeistert empfangen...

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/19/national/Warm-welcome-for-soldiers-30127415.html

Muss das eigentlich sein, jede Propagandameldung des "Stürmers" einfach so reinzuklatschen  :-[

Schon das nette Fähnchenwinkebildchen stinkt in der Art der kürzlichen Fakebilder zum Himmel, das wurde wohl bei anderer Gelegenheit aufgenommen...  {+ 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 19. April 2010, 19:40:56
naja das mit dem abtrennen der Meinungen, da bin ich anderer Meinung, vor allem wenn man ab Seite 160 sowas anfaengt, so kann man ein thema was alle bewegt natuerlich auch kaputtmachen
Und uwe49 hat da vollkommen recht, in Onlinezeitungen setzt man direkt unter den Artikel seinen Kommentar, wers nicht glaubt soll mal zum Beispiel beim Focus nachschauen.
Und die Kroenung ist dann natuerlich noch das man den Meinungsthread in einen anderen Forenteil "versteckt" hat
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 19. April 2010, 19:50:48
@TiT

"Na Ayutthaya" bedeutet, in die koenigliche Familie eingeheiratet. Andere, wie z.B. "Na Songklah" oder "Na Chiang Mai" sind eigene Adelsfamilien

@Uwe

Zitat
Die GELBEN (Einige) rechtsgueltig verurteilt...!

Wer genau ? - Die einzige Info die ich habe ist, dass die mittlerweile mehr als 7 Anhoerungen haben sausen lassen ...

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 19. April 2010, 19:54:22
naja das mit dem abtrennen der Meinungen, da bin ich anderer Meinung, ....

@Walti

Es ist klar. Auch wenn ich mich zum x-ten Male wiederhole.

Nochmals zur Erinnerung:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1079.msg24484#msg24484

Ueber ein Thema diskutieren kann man in den vorhergesehenen Ecken wie hier. Aber nicht im Nachrichten Thread. Dort werden Informationen gehostet. Punkt. Wer sich nicht dranhält, riskiert das sein Posting ganz gelöscht wird.  Also lieber den Versuch starten gleich an richtiger Stelle zu schreiben. Alles klar ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 19. April 2010, 19:54:47
(http://cache.daylife.com/imageserve/0aAzdPsg31gfj/610x.jpg)


(http://cache.daylife.com/imageserve/0057a28egr34h/610x.jpg)


(http://cache.daylife.com/imageserve/03Wph2Fe79dzB/610x.jpg)

Tja Freunde , die Armee hat nicht nur das Banken Viertel gestürmt ,

wie man hier unschwer erkennen kann Patpong ... ob sich die Damen
jetzt sicherer fühlen ???


Wenn das aktive Truppenbetreuung ist, müssen sich die Grünen Sorgen machen, die Serviceladies sind eher Rot. }{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 19. April 2010, 19:56:02
was spricht eigentlich dagegen wenn hier nur die Nachrichten stehen und die Kommentare extra ?

So bleibt der Thread sauber und chronologisch !

Das hier überwiegend aus der TN und BP berichtet wird liegt wohl in der Natur der Sache und ist
auch gut so , da die internationalen Medien , wenn überhaupt nur verspätet auf Ereignisse in Thailand
 reagieren .

Ausserdem lieber Namtok , glaube ich gibt es hier genügend mündige Bürger die die 1:1 Übersetzung
aus den Publikationen sehr wohl richtig zu werten wissen .... Fake Bilder sind auch schnell entdeckt wie Du
an Tom`s Fleißarbeit bei den Bunten sehen konntest !

schönen Abend noch ... der TIP macht wieder Spaß und bringt die Infos Zeitnah !!!!

Gruß Alex

TIT : dieser Post kann auch auf die Spielwiese verschoben werden  .
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 19. April 2010, 19:58:09
@ WaltiTH, was "Onlinezeitungen" angeht, hast du recht.

Doch da steht jeweils nur 1 Artikel, der direkt darunter kommentiert werden darf.
Hier wird es in dem meisten Threads nicht anders gehandhabt.

Beim Thread um die Demonstrationen handelt es sich jedoch um einen Nachrichtenthread, mit chronologisch fortlaufenden Meldungen.

Wenn da nach Lust und Laune jeder seine Kommentare abgeben dürfte, wäre die Übersicht, und damit der Sinn des Threads, schon lange verloren gegangen.

Wenn du zu einer bestimmten Nachricht einen Kommentar abgeben willst, kannst du hier einen Link zum Originalbeitrag setzen, oder die entsprechende Textstelle hier als Zitat mit Link einfügen. Wo liegt da das Problem?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 19. April 2010, 20:01:37
@dart

Bitte keine Bilder zitieren! Hier ist das Ausnahmsweise OK, da die zum ersten mal in diesem Thread erscheinen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 19. April 2010, 20:05:02
Alles klar Tom, mir ging es eh nicht um die Bilder, oder meinen Kommentar dazu.
Wollte eigentlich nur eine einfache Möglichkeit zeigen, um akt. News in einen Meinungsthread einzubinden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 19. April 2010, 20:06:43
@ tom_bkk, danke für deine Erklärung zum Namen "na Ayutthaya".
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 19. April 2010, 20:09:58
welche Gelben sind denn nun verurteilt?
vielleicht der da?
(http://img440.imageshack.us/img440/6767/fredfreund.jpg) (http://img440.imageshack.us/i/fredfreund.jpg/)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 19. April 2010, 20:19:09
@Walti

Die haben keine Zeit zu den Anhoerungen zu erscheinen, mehr als 7 mal so das bis jetzt passiert sein  ;) - Thakki hatte auch keine Zeit, bekam aber trotzdem seine Strafe ...

@hellmut

http://en.wikipedia.org/wiki/Srirasmi

Antwort weiter unten:
Zitat
.., whereas na Ayudhya signifies an indirect line, i.e., she was 'married' into the family
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 19. April 2010, 20:21:01
Der ist  aber nicht  {;  Gelb...   --C

(Wohin isser denn nun verschwunden....  >: )


Ausserdem sucht der Herr derzeit um eine königliche Audienz nach...  :o


http://www.bangkokpost.com/breakingnews/175137/chavalit-says-he-seeks-king-audience

http://www.bangkokpost.com/news/thaksin-judgement-update/175144/chavalit-solution-meet-the-king

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 19. April 2010, 20:34:14
Der Nachname mit "Na" war frei wählbar für Generationen königlicher Sprösslinge, die aus den direkten Abstammungstiteln herausgefallen sind.

Dieser verringert sich mit jeder Generation, der Nachwuchs von Prinzen und Prinzessinnen nicht in der direkten Thornfolge ist "Mom Chao" (MC), die nächste Generation "Mom Ratchawong" MR, deren Kinder dann "Mom Luang" (ML) danach ist der "offizielle Adelstitel" futsch, es kann aber ein beliebiger "Na" Titel gewählt werden, um auf die gehobene Abstammung zu verweisen, vorzugsweise von dort wo man schon länger lebt bzw. der Name nicht schon lange von "Platzhirschen" vergeben ist (wie im Fall von Ayutthaya) ...

Diese Bezeichnungen sind noch relativ häufig bei den zahlreichen Nachkommen von Rama 4 und 5.  Bekanntester Namensträger ist der Bangkoker Gouverneur  mit vorgestelltem MR.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 19. April 2010, 20:41:52
Zitat
soll keiner sagen, daß wir hier parteiisch wären

Also die Wahl zwischen Hell - und Dunkelgelb  {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 02:15:18

Oder anders rum, man liest einen Kommentar, der sich auf "Etwas" bezieht, das wo anders steht....

Ist einfach komlizierter, aber eben:.....nur meine Meinung. Stehe vielleicht alleine da, macht auch nichts. 8)

Uwe49, du stehst garantiert nicht alleine da.  Ich bin auch deiner Meinung.. So sind es mindestens schon zwei, welche die ungefragte „schweigende Mehrheit“ :-) vertreten können..

Die Kommentare der Forenmitglieder sind leider derart weit vom Schuss in der Versenkung verschwunden, daß man schon von einer Art vermutlich unbeabsichtigter "Geheimhaltung" und "Meinungsbeseitigung in minderschweren Fällen" sprechen könnte.  ;D

Es ist zwar einzusehen und richtig, daß man gern die aktuellen Nachrichten separat in einem Thread haben möchte. So kann sich jeder Interessierte schnell über die Ereignisse und die Zeitungsmeldungen informieren, ohne sich zwangsläufig auch noch durch die Meinungsäußerungen vieler Forenmitglieder scrollen zu müssen.

Wenn jedoch schon ein separater Nachrichten-Thread ohne störende Lesermeinungen eingerichtet wird,  sollte es auch möglich sein, die Kommentare der Leser zumindest in unmittelbarer Nähe abgeben und finden zu lassen;.. d.h. in einem Thread direkt darunter.  Das sähe dann wie folgt aus:

Zeitgeschehen - Nachrichten – Kommentare
_____________________________________________________________________
Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen
("Rothemden") in Bangkok 2010

---------------------------------------------------------------------------------------
Fragen, Meinungen, Diskussionen zum
obigen Threadthema
--------------------------------------------------------------------------------------

Der organisationstechnische  Mindeststandard im TIP-Forum sollte nämlich auf keinen Fall unnötig  hinter dem der anscheinend sehr ideenreichen Rothemden-Demo-Organisatoren zurückbleiben.. ;D



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 20. April 2010, 02:50:24
Bin ja lernfähig...  :)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 20. April 2010, 03:26:31
@ Kubo, deine Idee lässt sich mit dieser Forensoftware vermutlich nicht umsetzen.

Ich kenne einige Foren wo das geht, doch nerven die mich, da man dort nur die Überschriften sieht, und jeden einzelnen Kommentar "zu Fuß anklicken" muss.

Das sieht dann in etwa so aus:

Eröffnungsbeitrag
... Kommentar 1 zu E'beitrag
... ... Kommentar 1 zu Kommentar 1
... ... Kommentar 2 zu Kommentar 1
... Kommentar 2 zu E'beitrag
... ... Kommentar 1 zu Kommentar 2 zu E'beitrag
... ... Kommentar 2 zu Kommentar 2 zu E'beitrag
... ... ... Kommentar 1 zum Kommentar 2 zu Kommentar 2  zum E'beitrag
Beitrag 2 zum Thema
... Kommentar 1 zu Beitrag 2
[...]
... ... ... ... ... Kommentar 3 zum Kommentar 2 zu Kommentar 1 zum Beitrag 5

Meine Erfahrung mit solchen Foren, wenn zu einem Thema mehr als 5 Beiträge kommen, und zu einzelnen Beiträgen Fragen zu Selbigen kommen, blickt niemand mehr durch, und die Lust am lesen vergeht schnell, da die Beiträge dann nicht mehr chronologisch geordnet sind, sondern auf die zugehörigen Beiträge, bzw. Antworten dazu folgen.

Summa Sumarum, die vom Tip verwendete Methodik, bei überlangen Nachrichtenthreads einen (oder mehrere) Parallelthread(s) für Diskussionen einzurichten, ist IHMO die beste Lösung.

Wie ich bereits an anderer Stelle schrieb, Mithilfe der Zitatfunktion, kann jeder Schreiber einen Direktlink zum angesprochen Beitrag einbringen. Wer sich damit nicht auskennt, sollte ein wenig üben, oder sich generell überlegen ob seine Meinung für die "Allgemeinheit" so wichtig ist, das er die Leserschaft durch seine Unkenntnis in der Funktionen von "Simple Machines LLC" verwirren muss.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 05:26:53
Jeder Farang, der Thaksin und seine Rothemden unterstuetzt, sollte sich folgendes klar machen:

1) Thaksin ist dafuer verantwortlich, dass Farangs in TH keine Rechte haben und auch nichts besitzen duerfen:

Das ist das mit Abstand blödeste , was ich in letzter Zeit gelesen habe..  {+ 


Zitat
Abhisit hat es lt. auslaendischen Beobachtern erstmals geschafft, die Wirtschaft nach vorne zu katapultieren, auf diesen Mann sollte man setzen.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.. , aber Politologenwitze sind wohl so.. :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 05:47:47
@ Kubo, deine Idee lässt sich mit dieser Forensoftware vermutlich nicht umsetzen.      

   .Summa Sumarum, die vom Tip verwendete Methodik, bei überlangen Nachrichtenthreads einen (oder mehrere) Parallelthread(s) für Diskussionen einzurichten, ist IHMO die beste Lösung.

Hellmut, wir meinen doch das Gleiche und der zum Thema passende "Parallelthread" für die Diskussionen über den Nachrichtenthread wurde von TiT inzwischen bereits direkt neben (..bzw. sogar direkt über) dem "reinen" Nachrichtenthread  platziert,  so daß ihn nun wirklich jeder Blinde mit dem Krückstock mühelos finden müßte, um das mal etwas salopp auszudrücken.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 20. April 2010, 06:15:32
Hellmut, ... der zum Thema passende "Parallelthread" ... wurde von TiT inzwischen bereits direkt neben ... dem ... Nachrichtenthread  platziert,  so daß ihn nun wirklich jeder Blinde mit dem Krückstock mühelos finden müßte, ...

Das sehe ich auch so. Aus meiner Sicht ist dies eine perfekte Lösung, doch bin ich sicher das trotzdem morgen wieder ein paar notorische Nörgler auftauchen, die ihre "wichtige" Meinung direkt unter einer übersetzten Zeitungsnachricht sehen möchten.  {:}


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 07:49:36
Nörgler glaube ich weniger, eher welche, die eigene Kommentare, Meinungen und aktuelle Nachrichten nicht richtig auseinanderhalten können oder Neulinge,  deren Beiträge noch nie rausgeworfen oder "umgepflanzt" worden sind.  ;D

PS: Habe gerade festgestellt, daß sich zwischen die zuvor besprochenen Parallel-Threads schon 2 andere gesetzt haben.  :'(

Damit die beiden zusammengehörigen Threads zusammenbleiben,  müßte TiT also noch diese "Pinwandnadeln "  reinkloppen.. Für das zur Zeit wohl wichtigste Thema ist ein Dauerplatz im oberen Bereich bis zum Ende der Streitigkeiten oder der Abhisit-Regierung  auch angemessen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 08:02:20
Also die Aufregung hier verstehe ich ehrlich gesagt nicht .... wenn neben dem Nachrichten Thread nun ein Kommentar Thread besteht ,
baut sich der doch mit der Zeit genauso chronologisch wie der Nachrichten Thread auf ... es sei denn jemand kommentiert Nachrichten die schon eine Woche alt sind  . also bleiben Meinungen und Nachrichten in einem zeitnahen Zusammenhang ... find ich gut !

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 08:22:22
@ Alex
Jetzt nicht nur im zeitnahen Zusammenhang, sondern neuerdings auch räumlich gesehen eng zusammen, weil nun beide Threads unter der gleichen Rubrik:  Zeitgeschehen - Nachrichten - Kommentare
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 20. April 2010, 10:43:18
Politologe

Natuerlich sollte jeder hier im Forum seine Meinung frei aeussern koennen (obwohl das bei einem bestimmten Thema aus bekannten Gruenden nicht moeglich ist).

Wer aber nur ins Forum kommt um hier mit aus den Fingern gesogenenn Luegen Propaganda zu machen, der hat hier nichts zu suchen, und sollte schnell wieder verschwinden.

Guenther
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: titiwas am 20. April 2010, 11:07:43
Politologe

Natuerlich sollte jeder hier im Forum seine Meinung frei aeussern koennen (obwohl das bei einem bestimmten Thema aus bekannten Gruenden nicht moeglich ist).

Wer aber nur ins Forum kommt um hier mit aus den Fingern gesogenenn Luegen Propaganda zu machen, der hat hier nichts zu suchen, und sollte schnell wieder verschwinden.

Guenther

Vollkommen richtig. Und soweit ich es bemerkte, die Moderatoren sind da sehr konsequent und haben wohl auch immer den „richtigen Riecher“.
Es ist für UNS schon so schwer genug den Durchblick zu behalten. Da ist man froh, wenn man mit halbwegs gesicherten Fakten „gefüttert“ wird und nicht immer alle Sätze mit „ es könnte sein“; eventuell“; „vielleicht“ und ähnlichen Attributen aussortieren muß. Das unabhängig hiervon jemand hier seine persönliche Meinung (entsprechend gekennzeichnet) einbringen kann halte ich als selbstverständlich. Aber Häme und Freude über Verletzte und Tote, egal wer sie zu beklagen hat, sind nicht akzeptabel.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 11:12:11
Grand Hyatt Erawan, Holiday Inn, Intercontinental und das Centara Grand schließen Heute

Wenn 4 große Hotels morgens Ihre Kundschaft wecken und sagen ... sie müssten bis Mittags aus checken ,
weil sie aus Sicherheits- Gründen das Hotel für 5 Tage schließen    . was für ein Echo in der Touri Welt wird das geben .

Nicht nur das den Gästen keine Alternative als auszuziehen bleibt ne die werden garantiert nicht wieder kommen !

Langsam fange ich an , daran zu Zweifeln das da in Bangkok noch ne friedliche Lösung geplant ist .

Vielleicht haben die Hotels ja auch Infos über eine bevorstehende gewaltsame Räumung , die wir nicht haben ?

Das ganze Hoppla Hopp der Thailändischen Entscheidungen macht für mich keinen Sinn , denn wenn sie den Platz wirklich
räumen ... was ist danach ?

Andauernde Militär Präsenz und Stachel Draht Verhaue im Banken und Touri Viertel ?

Wie wollen die regierenden Demokraten denn verhindern , das die Rote Demo wieder nach ner gewissen Zeit dort auf
der Matte steht ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: titiwas am 20. April 2010, 11:29:00
Grand Hyatt Erawan, Holiday Inn, Intercontinental und das Centara Grand schließen Heute

Wie wollen die regierenden Demokraten denn verhindern , das die Rote Demo wieder nach ner gewissen Zeit dort auf
der Matte steht ?

Ja Alex, das ist der Knackpunkt. Es ist etwas in Bewegung gekommen was auch von ganz oben mit guten Worten nicht mehr zu stoppen ist. In Khon Kaen – und nur diesbezüglich bitte ich meine Bemerkung zu werten – sind viele Bilder aus dem Stadtbild verschwunden. Teilweise sind dafür große Plakate (ca. 2,5 x 4 Meter) aufgestellt worden mit Originalaufnahmen, die die Toten aus Bangkok zeigen (brutale Bilder) auf denen Abhisit Vejjajiva namentlich aufgefordert wird, das Land sofort zu verlassen.

Keine guten Voraussetzungen hier noch als „Vermittler“ und „Ruhestifter“ zu wirken.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: schoopthai am 20. April 2010, 11:40:01
Da werden die Hotels was gesteckt bekommen haben.
Ist normalerweise unwahrscheinlich, das die alle zur gleichen Zeit die Buden zumachen.
Center Point hinter / neben dem Paragon hat auch geschlossen und seine Mieter ueber andere Center Points verteilt.
Denke mal, das die vorgesehene Rauemung am Demoplatz bald losgeht.  :o

Bis dann

Michael
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 20. April 2010, 11:40:52
In Khon Kaen...

(http://i266.photobucket.com/albums/ii245/cnxgam/Image0156-1.jpg)

Dieses Bild hab ich vor 2 Tagen in unserm Tamboon gemacht. (CNX)
Rate mal, was da vorher mal war...

Niemand weiss was passiert ist. Keiner hat was gesehen...
Naja, vielleicht wars ja auch nur ein "Unfall"

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 20. April 2010, 12:38:07
Ja das mit den Hotels ist schon komisch.
Finde es nicht gut wenn die Roten sich in 2 Gruppen aufteilen wollen, dies ist ja gerade eine Einladung, obwohl am Tage da sieht man ja zu viel
Auf jeden Fall an eine friedliche Loesung glaube ich ohnehin schon lange nicht mehr.
Ob es danach noch eine rote Demo geben wird oder kann, wenn man dann so Geruechte hoert wie Internierungslager usw.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: titiwas am 20. April 2010, 12:42:07
Ich rate mal lieber nicht, nachher liege ich noch falsch und muß Strafe zahlen. Ich versuch mal (mein erster Versuch) das Foto der von mir angeführten Tafel einzustellen. Mal sehen, ob ich es bringe?
Edit: man bin ich stolz auf mich. Aber warum ist es nur so klein?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 20. April 2010, 13:28:42
Ich habe seit Ende November 2009 die gleichen Beobachtungen gemacht:

In vielen Haushalten sind nur noch Bilder von Familienmitglieder.

Eines habe ich mit 5 Moenchen gesehen, die Thaimutter zeigte auf Einen und
meinte, der hat uns letztes Jahr mit Geld fuer die Schule geholfen...

Von wegen ABHISIT: "12 Jahre kostenlose Schule fuer ALLE Thais..."

Auch sind viele Faehnchen mit einer"bestimmten" Farbe verschwunden...

Das alles laesst tief blicken...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 14:00:00
es ist seltsam ruhig Heute .... Nachrichten technisch meine ich  ..
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 20. April 2010, 14:09:34
...

ein Bild der Nation , wo Angestellte in der Silam die Soldaten freudig begrüßen  ..


das Bild ist zwar nicht getürkt , ....

also bitte, Alex, glaubst du das sämtliche Angestellten in der Silom Road ständig Thailandflaggen in ihren Handtaschen etc. mit sich führen und statt ihre Arbeit zu verrichten gemeinsam den angereisten Pressefotogafen zuwinken?  ???

Das Bild ist selbstverständlich getürkt!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 14:26:00
Zitat
also bitte, Alex, glaubst du das sämtliche Angestellten in der Silom Road ständig Thailandflaggen in ihren Handtaschen etc. mit sich führen und statt ihre Arbeit zu verrichten gemeinsam den angereisten Pressefotogafen zuwinken?  Huh?

Hellmut ,

was ich glaube ist eigentlich unwesentlich ... vielleicht hat die Nation bevor sie dieses Foto
schoss  . die Fähnchen verteilt .... ich war nicht dabei .

Kann Dir nur versichern , das ich nie mit irgend welchen Fähnchen zu meiner Arbeit erschienen bin  ..

mit getürkt meinte ich Bild technisch , dazu hatte ich auch geschrieben das die " freie Presse " und zu der
zähle ich die NATION ausdrücklich nicht , das ganz anders berichtet hat ... wie der schon angesprochene
Artikel in der AFP .

noch ein Schmuse Foto aus der Nation gefällig  ...

(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/nationphoto/photo/1mIYOGV.jpg)

Gruß aus dem after Songkran ruhigen Nong par lai

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hansgru am 20. April 2010, 14:41:09
Hier mal was aus deutscher Sicht zu lesen. ...

EDIT: Link gelöscht, da insbesondere Folgelinks mir zu nahe an ein Thema führen, das hier nicht diskutiert wird.
MfG TiT

Die deutsche Regierungspartei FDP und ihre Parteistiftung kooperieren mit Putschprofiteuren in Thailand. Ihr Kooperationspartner ist die Democrat Party von Premierminister Abhisit, dessen Regierung schon seit Wochen in Bangkok Militär gegen Demonstranten aufmarschieren lässt. Die Kampftruppen, deren Einsatz zur Stunde noch andauert, haben vor zehn Tagen eine zweistellige Anzahl an Demonstranten erschossen. Die Democrat Party, die unter anderem die Unterstützung der Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP) genießt, sei Ende 2008 von denjenigen Kräften an die Regierung gebracht worden, die hinter dem Putsch von 2006 standen, urteilt der Thailand-Experte Mark Teufel im Gespräch mit german-foreign-policy.com.Sie unterstütze die Monarchie und die sich hinter ihr verbergenden Machtzirkel Thailands, deren Einfluss sie gegen die erstarkende Demokratiebewegung verteidige. Zuletzt traf der Vorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung, Wolfgang Gerhardt, Ende März mit hochrangigen Vertretern der Partei zusammen. Deren Vorsitzender, Premierminister Abhisit, hatte zu diesem Zeitpunkt schon dem Einsatz von gut einem Fünftel der gesamten thailändischen Armee gegen die Demonstranten zugestimmt, die freie Wahlen fordern. 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: wyooo am 20. April 2010, 15:03:13
zu Helmuts Kommentar.
Die Fähnchen zeigen alle in die gleiche Richtung!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 15:07:53
@ wyooo ,

Zitat
zu Helmuts Kommentar.
Die Fähnchen zeigen alle in die gleiche Richtung!

kleiner Scherz Kecks   Fähnchen neigen dazu die Windrichtung
an zu zeigen ... oder hättest Du gerne in den Gruppen nen kl. Wirbelsturm ?

Was ich ja partiell noch verstehen könnte .

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 15:18:32
(http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/wp-content/themes/cutline-3-column-split-11/images/header_39.jpg)


in der New Mandela steht Heute ein guter Artikel

Thai style chaos and the right wing backlash

April 20th, 2010 by Marc Askew, Guest Contributor



http://asiapacific.anu.edu.au/newmandala/2010/04/20/thai-style-chaos-and-the-right-wing-backlash/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 15:59:31
TiT,

Zitat
die Bekämpfung der Demonstranten "aus der Distanz" erfolgen werde

ja schlimmer noch , in der Nation in einem Artikel , der die "Operation Payback"
beschreibt ,

 von Rache Gefühlen der Soldaten geschrieben   ...

Begriffe wie "akzeptablen Kollateralschäden" wurden beraten  

mehr Blut vergießen würde erwartet  .

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/20/opinion/Another-crackdown-more-bloodshed-expected-30127428.html

Ich weigere mich so einen soory " " zu übersetzen ...kann ja jeder selber lesen ,
steht alles unter dem Link und der Überschrift

Zitat

Another crackdown, more bloodshed expected

By Sopon Onkgara

The Nation

Published on April 20, 2010

All was set as of yesterday afternoon for "operation payback" by teams of troops to disperse the red shirts who are still occupying Rajprasong intersection. But there had been no action as of press time. The forces were still awaiting the final green light from Army chief General Anupong Paochinda.


was bauen die denn für einen Popanz da auf  ...


Ich kann nur hoffen , das der Gen . Anupong sich so eine Schuld am thailändischen Volk nicht auf läd
und die Heißsporne wie diesen Suthep und seine Clique an die Kandarre nimmt !

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 20. April 2010, 16:00:36
jetzt sollte doch auch dem allerletzten Farang-Gelbvertreter klar sein das diese Regierung nie gerechte freie Wahlen abhalten würde, die UDD hat in diesem Sinn schon recht mit Ihrer Demo ich hoffe nur das Thailand nicht in einem Meer aus Blut versinkt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 16:12:16
(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/nationphoto/photo/MaaoOL1.jpg)

Die ROTEN sind ja nicht dumm   was da gespannt wurde dient nicht nur als Sonnenschutz sondern auch gegen
eine mögliche ( nach den vorher getätigten Aussagen von Suthep eher wahrscheinlichen ) Liquidierung  der
Roten Bosse , durch Sniper auf den Dächern der Hochhäuser ringsum bevor man angekündigte Kollateral
Schäden bei der Operation " PAY BACK " in Kauf nimmt  ...

Das wird ne heiße Nacht
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: schoopthai am 20. April 2010, 16:21:43
Gibt es irgenwas neues von den Gelben?  --C
Die wollten doch heute ab 16.00 Uhr am Chatuchak ihre Demo abhalten.

Bis dann
Michael
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 20. April 2010, 16:31:03
jetzt sollte doch auch dem allerletzten Farang-Gelbvertreter klar sein das diese Regierung nie gerechte freie Wahlen abhalten würde, die UDD hat in diesem Sinn schon recht mit Ihrer Demo ich hoffe nur das Thailand nicht in einem Meer aus Blut versinkt.

da kann man nur zustimmen, Wahlen ob in 6 oder 9 Monaten wuerden nie stattfinden und wenn dann wuerde man es wieder inszenieren das das Ergebnis passt
die wohl einzige Chance ist das die Roten vor dem "Sturm" landesweit die City Halls und/oder Kasernen stuermen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 20. April 2010, 17:04:35
Na ja, die City Halls, das könnte noch angehen. Für die Kasernen ist aber trotz allem die Zeit noch lange nicht reif, das gäbe nur ein fürchterliches Blutbad. Also besser nicht...  {;
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 20. April 2010, 17:13:03
also in den Hochburgen im Norden und Nordosten bei mindestens 90% Wassermelonen vertrete ich die Ansicht das kein Schuss faellt, genauso bei der Polizei, weil da ist es noch extremer, die kommen ja alle aus der Region und nicht nur ihre Verwandten und Bekannten denken rot.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 20. April 2010, 17:16:50
noch eine weitere, sehr gute  Lese Empfehlung  . aus der BP

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/127175830224_1-1aa.jpg)

in dem Artikel wird teilweise auch die Situation der mittleren Offiziers Ränge
beschrieben und mit einigen Märchen auf geräumt .

ist mir jetzt im Moment zu lang zum übersetzen  . brauch mal ne Pause am PC
und Schluß für Heute  

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/20/opinion/Another-crackdown-more-bloodshed-expected-30127428.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: rexmundi am 20. April 2010, 17:51:16
Kann es sein das ST auch zensiert ist? ???


EDIT:
Warum frag'ste denn die nicht selbst?
MfG TiT
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 18:00:45
Wie wollen die regierenden Demokraten denn verhindern , das die Rote Demo wieder nach ner gewissen Zeit dort auf
der Matte steht ?

Vielleicht durch Parlamentsauflösung und Neuwahlen unter Kontrolle internationaler Beobachter, um Wahlbetrug auszuschließen. 8)

Wenn das Volk dann demokratisch entschieden hat und irgendwelche Gruppen immer noch nicht zufrieden sind und Krawall machen, darf wirklich mit tatsächlich vorhandener Rückendeckung durch die Volksmehrheit "aufgeräumt" werden.  

Im Moment sind solche grundsätzlichen Voraussetzungen keinesfalls gegeben, denn eine als Putschfolge zusammengemauschelte Marionettenregierung kann niemals als legitime Vertretung des Volkes akzeptiert werden.

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 20. April 2010, 18:06:27
Kann es sein das ST auch zensiert ist? ???

EDIT:
Warum frag'ste denn die nicht selbst?
MfG TiT

weil das wahrscheinlich auch nicht geht,  wohl deshalb weil deren Server überlastet scheint. Also nix mit Zensur, aber ausserhalb des LOS komme ich nämlich seit ein paar Stunden da auch nicht mehr rein...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 18:23:24
...was ich glaube ist eigentlich unwesentlich ... vielleicht hat die Nation bevor sie dieses Foto
schoss  . die Fähnchen verteilt .... ich war nicht dabei .

Wir kennen so etwas in D schon viel länger.. Stichwort : "JUBELPERSER"   ;D

http://de.wikipedia.org/wiki/Jubelperser


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 20. April 2010, 18:43:05
@ Alex, sorry, das Fähnchenbild ist getürkt! Schau genauer hin - nicht bei der Windrichtung - sondern bei den Schnitten, bei den verschiendenen Größen, bei den angeschnittenen Fähnchen...
Edit: Im vorderen Bildteil (links ganz deutlich) sind auch erkennbar die eingesetzten Köpfe, die Lücken schließen sollen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. April 2010, 20:18:45
Ein Interessanter Artikel: http://www.economist.com/displayStory.cfm?story_id=15908365

"Engel mit blutigen Haenden"

Ein interessanter Artikel, die genaue Uebersetzung spare ich mir.

Nur ein kleiner Absatz an alle Gelbfreunde:

Zitat
He is also guilty of hypocrisy. In 2008 he called on the then prime minister to resign after two yellow-shirt protesters had died

Abhist ist ebenfalls schuldig der Doppelmoral. Als 2008 bei den Demonstrationen zwei Gelbhemden ums Leben kamen, forderte er den damaligen Premierminister Somchai auf, zurueck zu treten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: wyooo am 20. April 2010, 20:24:31
Hallo Alex,
Du kennst mich doch garnicht und gleich so persönlich als Scherzkeks bezeichnet zu werden ist nicht nett.
Zugeben war meine Bemerkung ohne weitere Erläuterung recht einfach. Du hättest ja nachfragen können,dann hätte ich meine Meinung dazu weiter ausgeführt,etwa das bei soviel Fähnchen selbst bei Windstärke 11 einige doch geflattert hätten und in anderer Position zu sehen gewesen wären.Außerdem sind die Faks die ich hier bisher zu diesem Thema gesehen habe grottenschlecht und leicht zu durchschauen. Nix für ungut,ich werde weiterhin deine Berichterstattung aufmerksam lesen und freue mich das es soviele Leute gibt die sich um echte Info`s bemühen,in diesem Sinne weiter so!(aber ohne Leute ab zu bürsten)
Gruss Wyooo
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 20. April 2010, 21:53:23
An die Mods,

seit der Trennung von Meinung und Nachrichten sind beide Freds irgendwie Tot!!

Vielleicht, tut es ja na dieser Stelle ein Kompromiss!!

Denkt mal drüber nach, in der Hoffnung auf eine ruhige Nacht in Bangkok, lege ich mich jetzt zu meinem :-*

Gute Nacht uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 20. April 2010, 22:00:50
An die Mods,

seit der Trennung von Meinung und Nachrichten sind beide Freds irgendwie Tot!!


Das wird eher an zur Zeit fehlender "Action" auf der Demo-Meile liegen.  Erst wenn dort wieder etwas Spektakuläres passiert, geht es auch im Nachrichtenthread wieder ganz wild weiter.
Im jetzt direkt benachbarten und damit besser erreichbaren Meinungsthread ebenfalls..

PS.  Uli, unsere Bemerkungen sind ja auch schon wieder keine "aktuellen Nachrichten" und gehören daher ebenfalls in den erwähnten Meinungsthread.  . Sie können also gelöscht oder "verschoben" werden.., wobei der Moderator die für ihn am wenigsten arbeitsintensive Methode wählen wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 20. April 2010, 22:08:28
Seh ich auch so, wie @Kubo.

Bei immerhin insgesamt 62 Posts (22 hier und 40 im Diskussions-Thread) im Laufe des heutigen Tages kann man m.E. wirklich nicht davon sprechen, daß hier nichts mehr los ist.

Sehen wir's mal positiv - ein ruhiger Tag ohne Hiobsbotschaften.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 20. April 2010, 22:44:41
Barrikadenbau im Zentrum Bangkoks
Low Tec vs. Kriegsmaschinerie, das sind schon krasse Bilder.
Bei den sensationslüstigen Kiddies auf den Skateboards stellen sich meine Nackenhaare steil auf. --C
BTW, ich finde es sehr gut das beide Threads konsequent getrennt werden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 20. April 2010, 22:56:59
@dart

Sind allgemeine Bilder von verschiedenen Nachrichten Agenturen - ich schaue mir diese Bilder auch mit Sorge an.

Je laenger die da sind, desto gefaehrlicher koennte es werden. Was ich so quergelesen und im Fernsehen gesehen habe, so hat man im Kessel gut aufgruestet:

Molotow Cocktails, Chemikalien, selbstgebastelte Bomben und nicht zu verachten, was man von der Armee an Feuerwaffen erbeutet bzw. sonst noch so reingeschmuggelt hat ...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: solliz666 am 20. April 2010, 23:38:47
An die Herren Mod's

Werden die Beiträge mit Quellenangaben vom "ST" oder "Klick Th " jetzt doch wieder gelöscht??

mfG Olaf
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 20. April 2010, 23:58:49
Die UDD haben sich zur terroristischen Vereinigung gewandelt mit Molotow Cocktails, Chemikalien, selbstgebastelte Bomben und erbeuteten Waffen. Ob das der richtige Weg ist? ???  Friedlicher Protest war schon im  voraus ausgeschlossen bei der UDD und straft sie wieder einmal der Luege.  Die Aktionen der Roten gibt der Regierung die Legitimation mit Gewalt vorzugehen. Die UDD will mit aller Macht die Konfrontation. Hinterher sollte man die Schuld nicht bei den anderen suchen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 21. April 2010, 00:14:55
@fred

Die Gelb Terroristen hatten ein aehnliches Arsenal, als man damals das Regierungsgelaende wieder auf Saubermann gebracht hatte  ;) - der nicht ganz fachgerechte Umgang mit selbstgebauten Bomben kostete sogar Menschenleben ...  

Konfrontation ? - Sehe ich auch so, nur war es damals 2008 so, das Oppositions Abhisit den "Schwager" zum Ruecktritt aufforderte, als 2 Demonstranten im Kampf Mob gegen Mob verstorben sind ...

2010 ist weit mehr Blut geflossen, und Abhisit beharrt auf seiner Position - was meinst du dazu ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 21. April 2010, 00:40:36
...  Die Aktionen der Roten gibt der Regierung die Legitimation mit Gewalt vorzugehen. ...

@ fred, war die Drohung der "Gelben" die technischen Einrichtungen der Flughäfen zu zerstören in deinen Augen eine harmlosere Aktion als mittels Segeltuchplanen etwaigen Scharfschützen die Sicht auf die Führung der "Roten" zu nehmen?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pattran am 21. April 2010, 01:31:46
Die UDD haben sich zur terroristischen Vereinigung gewandelt mit Molotow Cocktails, Chemikalien, selbstgebastelte Bomben und erbeuteten Waffen. Ob das der richtige Weg ist? ???  Friedlicher Protest war schon im  voraus ausgeschlossen bei der UDD und straft sie wieder einmal der Luege.  Die Aktionen der Roten gibt der Regierung die Legitimation mit Gewalt vorzugehen. Die UDD will mit aller Macht die Konfrontation. Hinterher sollte man die Schuld nicht bei den anderen suchen.

Ach Fred Du mit Deinen ewig gleichen Phrasen.
Trägst heute wieder Dein gelbes Shirt?

Schau mal die Silomroad an und sehe dort die vielen Wassermelonen, die haben nämlich gegenseitig Angst voreinander.
Und obendrein vertreiben sie dort die Touris.
Was kann den Roten denn besseres geschehen?
Die müssen dort gar nicht hin, die Marionetten-Army nimmt ihnen die Arbeit dort nämlich ab.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 21. April 2010, 01:40:05
Ein weniger bedrohliches Bild von der UDD.

Ok, manche werden sagen, die sind gefährlicher als die gesamte Thailändische Armee.

(http://uploads.screenshot-program.com/th019000fa0186a0-6145843095.jpg)

Phuean

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. April 2010, 02:34:30
@ tom_bkk

Der nicht ganz fachgerechte Umgang mit den Pingpongbomben damals war mehr eine Rechtvertigung von der Regierung fuer das Vorgehen und die vielen Verletzten. Oder denkst du im ernst das abgetrennte Beine und Arme und schwere Verbrennugen daher stammen. Das die PADLeute keine Weisenknaben waren ist ja auch bekannt. Wie auch immer die Roten stellen das  locker in den Schatten. Das die Roten den selben abziehen zeigt das sie sehr blauaeugig sind. Kein grosses Raunen in der Thaibevoelkerung trotz 21 Toter und 900 verletzter. Wobei eine grosse Anzahl an Verletzten auf Seiten der Armee ist. Ich habe sogar schon Spekulationen gehoert, das die Roten absichtlich eigene Leute niedergemaeht haben damit sich das Spektakel auch lohnt. Die Regierung hat wohl kaum Interesse daran das so viel Blut vergossen wurde. Die Kraefteverhaeltnisse sind diesmal anders verteilt. Die korrupte Polizei scheidet aus wegen vorgetaeuschter Unfaehigkeit, was aber eher Thaksinfreundlich ist. Das geht hier nicht um die Menge des Bluts das die Roten ja auch schon theatralisch mit einem Schweineblutmix vergossen haben. Ich kann mich taeuschen aber heute bin ich auf der Demomeile in Chiangmai gewesen. Ca 20 Leute haben sich da rumgedrueckt. Ein paar Bahttaxis hatten eine rote Fahnen. Fuer mich ergibt sich der Eindruck das es den Leuten egal ist was da in BKK passiert. Zu viel Drama, zu viel Theater und zu viel Luegen. Die Roten verstricken sich immer mehr in Wiedersprueche. Die Studenten sind schon Politikinteressiert aber sind zum groessten Teil auf der Seite der Regierung. So wie die Leute damals die Aktionen der PAD mit Entsetzen zugeschaut haben reagieren sie bei den roten Aktionen. Mal abgesehen von den zahlreichen Thaksinfans die alles gutheissen was die Roten sagen und veranstalten. Die ganzen Rechtvertigungversuche der Roten mit ihren friedlichen Demogeschwaffel haben sich schon lange in Luft aufgeloest. Da hilft auch das Verteilen von CDs nicht mehr. So blind kann gar keiner sein. Ich finde die Roten haben mit ihren Aktionen mit jedem Schritt ein wenig mehr  Ueberzogen und sich damit selbst ins Abseits gestellt. Die Definition  von Terrorismus trifft auf die Aktionen der Roten zu. Demos abhalten war nicht genug. International wird wohl kein westlicher Staat die vorgehensweise der Roten gutheissen. Das Echo der westlichen Staaten kennst du ja selber.

@ hellmut

Die Segeltuchplanen sind wohl mehr Schattenspender bei 35 Grad im Schatten fuer die Jubelmasse. Das Scharfschuetzengerede kommt ja von den Roten. Woher weisst du, das es keine Roten Scharfschuetzen gibt? Haben doch auch immer gesagt das sie nur friedlich demonstrieren. 24 Tote und 900 Verlezte sehen nicht nach einer friedlichen Demo aus. Hier in Thailand kannst du bei den Roten jetzt nichts mehr ausschliessen. Was die PAD damals abgezogen hat  war genauso ein Mist aber noch Kinderkram gegen das was die Roten gerade abziehen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 21. April 2010, 03:07:54
@fred
Was immer Sie rauchen, bitte nehmen Sie weniger.


Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 21. April 2010, 03:20:49
... Ich habe sogar schon Spekulationen gehoert, das die Roten absichtlich eigene Leute niedergemaeht haben damit sich das Spektakel auch lohnt.  ...

Das du solche Spekulationen gehört hast, will ich dir gern glauben.
Es ist nun mal eine natürlich Angelegenheit das von allen Seiten Gerüchte verbreitet werden, so auch die gelbe Seite, für die du dich zum Sprachrohr erklärt hast.

Mein Eindruck ist das du dich gern im Dunstkreis dieser Gelben umhörst, und deren Gerüchteküche unvoreingenommen als Wahrheit annimmst, während eindeutige Beweise über Taten der Gelben von dir allenfalls als böswillige Gerüchte gewertet werden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Rainer250 am 21. April 2010, 04:12:46
Also mir ist es Wurscht wer diesen Krieg gewinnt, da es sowieso keine Demokratie geben wird.
Ich gebe aber Fred Recht, wenn er sagt die roten verlieren an Sympathie. ich kenne viele in Bangkok, die anfangs mit den Roten symathisiert haben nun aber endlich wieder Ruhe haben wollen.
Wenn die Roten so weiter machen werden sie nicht nur die Armee sondern auch die Garküchen mit ihren langen Messern gegen sich haben!
Asiatische Touristen bleiben aus weil sie schisser sind, jetzt kam die Vulkanwolke noch dazu und sperrte den Europäern den Weg ab, ich glaube nicht, dass das Spiel in Bangkok noch lange gut geht. Weil langsam geht es an die Existenz der Einwohner und die sehen den Feind nicht mehr in Abhisit.

Gruß Rainer
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 06:16:19
  Die Aktionen der Roten gibt der Regierung die Legitimation mit Gewalt vorzugehen.

Fred, das meinst zwar du und auch Abhisit..  :P

Die Roten haben dazu aber eine ganz andere Sichtweise..und damit stehen sie gewiß nicht allein in Thailand und der restlichen Welt..  8)

Die Roten argumentieren nämlich äußerst glaubwürdig, daß die vom Volk mehrheitlich nicht gewollte Abhisit-Regierung nicht einmal die Legitimation hat,  das Volk zu regieren, ..

..geschweige denn das Recht, trotz der ihr fehlenden Legitimation  >: dann auch noch die legitimen Proteste der Roten mittels Pressezensur ,  Internetsperren u.s.w. dem aufzuklärenden Volk vorzuenthalten ..

..und ebenfalls nicht das Recht, gegen die bisher auch mit formaljuristischen Mitteln der Regimejustiz nicht zu vertreibenden Demonstranten gewaltsam per Militäreinsatz vorzugehen.

Zitat
UDD will mit aller Macht die Konfrontation.

Das muss sie auch wollen, denn der UDD ist längst klar geworden, daß sich mit den ansonsten durch die herrschenden Machthaber auf nichtöffentlichem oder von Abhisit nach Belieben auszubremsendem Verhandlungsweg bis zum St. Nimmerleinstag keine Einigung erzielen lässt.  Ohne ganz extremen Druck weichen die Machthaber in den für sie ausschließlich zum illegalen weiteren Machterhalt wichtigen Kernpunkten nicht einen einzigen Millimeter zurück.

Lust an gewaltsamer Konfrontation mit den das Regime stützenden Militärs besteht bei der UDD aber mit Sicherheit nicht, denn die gewaltsame Konfrontation entstand auch erst durch die Versuche des Regimes, unter allerlei dubiosen Vorwänden und Aktivitäten die Protestdemonstration gewaltsam zu beenden, damit anschließend schnellstens wieder alle üblen Geschehnisse mittels Falschinformationen an die Öffentlichkeit bei gleichzeitigen Blockaden der Aussagen und Gegendarstellungen von Regimegegnern unter den Teppich und die Leichentücher gekehrt werden sollte..

Diese Versuche der mit allen Mitteln ..außer freien und demokratischen Wahlen.. ;) um ihren Machterhalt kämpfenden Regierungsmarionetten, ihrer Hintermänner inklusive der reichen „Eliten“ sind aber bisher zum Glück für die Roten bei deren Gegnern voll in die Hose gegangen.   ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 06:20:25
@Fred,  ----------E D I T-----------
Du bist einer der Wenigen die hier absolut nichts kapieren, insbesondere was den 10.April angeht, der eigentlich ganz anders geplant war und man die Bomben an den Strommasten dann den "Terroristen" zuschob.


-------------

Ediert:
Walti, das lass mal mit Beleidigungen und vor allem Unterstellungen unter der Gürtellinie. Fred hat ne dunkelgelbe Brille auf, das wissen wir alle und er macht auch keinen Hehl daraus. Aber daraus abzuleiten, dass er schwerst dem goldgelben Gerstensaft zuspricht, ist einfach nur primitiv.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 07:21:10
Also mir ist es Wurscht wer diesen Krieg gewinnt, da es sowieso keine Demokratie geben wird.

Du alter Pessimist.. ;D  Hast wohl noch nie die interessanten Voraussagen von Hellsehern aus früheren Zeiten über die politische Entwicklung in Thailand  gehört..Darüber kann aber hier selbstverständlich nicht diskutiert werden. Wir wollen doch Verstöße gegen antidemokratische Gesetze vermeiden.. ;)

Zitat
Ich gebe aber Fred Recht, wenn er sagt die roten verlieren an Sympathie. .ich kenne viele in Bangkok, die anfangs mit den Roten sympathisiert haben nun aber endlich wieder Ruhe haben wollen.

Es gibt aber noch andere Leute, die viele in BKK kennen.. und festgestellt haben, daß es dort noch viel mehr gibt, die anfangs nicht mit den Roten sympathisiert haben und inzwischen nicht nur mit ihnen sympathisieren, sondern sie sogar aktiv unterstützen.  

Ich gebe Fred übrigens sowieso nur in den seltensten Fällen Recht, weil er nachweislich ein notorischer Sympathisant der Gelben ist und ich einer der Roten. Wir sind aber ansonsten nicht verfeindet und kämpfen am Bildschirm völlig gewaltlos gegeneinander. ;D

Zitat
Wenn die Roten so weiter machen werden sie nicht nur die Armee sondern auch die Garküchen mit ihren langen Messern gegen sich haben!

Das glaube ich nicht, denn die Garküchenbetreiber sind zwar auch „Unternehmer“, aber trotzdem arme Leute und daher keinesfalls zu den reichen Eliten und Geschäftsleuten gehörend, die vermutlich einiges zu verlieren hätten, wenn es in TH demokratischer zugehen würde.
Außerdem hat die große Menschenmenge der Demonstranten doch auch Hunger und wird die täglichen Mahlzeiten mit Sicherheit nicht in Luxushotels einnehmen, sondern die Umsätze der Garküchenunternehmer sogar noch kräftig erhöhen.  

Zitat
Asiatische Touristen bleiben aus weil sie schisser sind, jetzt kam die Vulkanwolke noch dazu und sperrte den Europäern den Weg ab, ich glaube nicht, dass das Spiel in Bangkok noch lange gut geht..

Wenn die Tourismusindustrie weniger Geld ins Land bringt,  ist das herrschende Regime wegen verminderter Steuereinnahmen dadurch am stärksten betroffen, denn dann fehlt das Geld für das seit dem Putsch ..mit Hilfe der installierten Marionette Abhisit.. wegen extrem erhöhter Rüstungsausgaben Milliardensummen schluckende Militär.

An die Existenz der Mehrzahl der Einwohner geht es jedoch nicht, denn die meisten in BKK zählen nicht zu den Luxushotelbesitzern und Bankern in der Nähe der Demo-Meile, sondern zu den Armen und Geringverdienern.  Und die haben vom Geld, welches die Ausländer ins Land bringen, bisher sowieso nur mal gelegentlich als Trinkgeldempfänger auf ihren unterbezahlten Posten in den Hotels und Häusern der Reichen profitiert.  Ihre ggf. beim Militär dienen ..müssenden.. Söhne sind daher die sogenannten „Wassermelonen“.. Außen grün, weil in Soldatenuniformen, doch innen durch und durch rot .

Zitat
Weil langsam geht es an die Existenz der Einwohner und die sehen den Feind nicht mehr in Abhisit
Denk an die „Mengenlehre“ . Die wenigen Einwohner , denen es ..angeblich.. an die Existenz geht,  fallen vergleichsweise zu den vielen BKK-Bewohnern, die auch durch Abhisit weder eine vernünftige Existenz noch irgendwelche besonderen Zuwendungen bekommen , zahlenmäßig überhaupt nicht ins Gewicht.  Zum Kauf „gelber“ Gegendemonstranten reicht es bei den sich evtl. belästigt fühlenden Reichen aber immer noch, doch sie erreichen damit niemals die Zahl der unfreiwillig Armen und nun zumeist mit den Roten sympathisierenden Menschen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 21. April 2010, 08:07:29
Zitat
Muß der Mensch immer wieder durch das gleiche Jammertal gehen?

JA  ! auch DIE sind so !

eigentlich Schade , aber auch diese Spezies Mensch muss seine eigenen Erfahrungen machen , und manche lernen es wohl nie !  {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 21. April 2010, 09:01:29
@ wyooo ,

Zitat
Hallo Alex,
Du kennst mich doch garnicht und gleich so persönlich als Scherzkeks bezeichnet zu werden ist nicht nett.

kurze Antwort .... wyooo sorry wenn Du das so auffasst , ich wollte Dich wirklich nicht abbürsten .

Zu den Fähnchen nochmal .... es mag hier einige Berufene geben die Bildfälschungen ( technisch ) besser erkennen als ich ,
die Fähnchen sind jedenfalls , nachdem ich mir das dann doch mal näher angeschaut habe Papier Fähnchen und die stehen
immer vom Stöckchen abgewandt    also was ich damit sagen möchte ... die sind wohl nicht der eigentliche Grund dafür,
das die Nation nun zum wiederholten male beim Bilder " manipulieren " erwischt wurde und ein grundsätzliche Vorsicht bei
 allen Bildern von denen angesagt ist !

@ Kubo ,

eigentlich hat der Rainer250 recht , denn egal wie eine Neu Wahl ausfallen würde , solange das Militär nicht auf die Regierung
eingeschworen wird ... bleibt jede frei gewählte Regierung ohne jegliche Durchsetzungskraft .

Frage : auf wen ist eigentlich die Polizei vereidigt ?

In dem Land hier muss sich grundsätzlich was ändern , denn ansonsten geht es nach Neuwahlen wieder mit Protesten , Blockaden etc. der jeweils Unterlegenen weiter wie bisher .

Die Thais müssen einfach lernen , das man Wahlen für eine Legislaturperiode respektiert ... korrigieren kann man das ja bei den nächsten Wahlen .

Vielleicht wäre es doch eine gute Lösung , das Parlament jetzt auf zu lösen , eine Übergangs Regierung der nationalen Einheit aus allen Parteien zu bilden , die sich verpflichten , das kommende Wahlergebnis , wie immer es ausfällt zu akzeptieren .

Eine gewaltsame Räumung der Demo Meile ist m.E. bei den zu erwartenden Kollateral Schäden jedenfalls absolut nicht akzeptabel
und wird die Fronten nur weiter  aufspalten .... mit der Gefahr das alles aus dem Ruder läuft und es zu einem Bürgerkrieg kommt .

Das wollen ja noch nicht mal die beteiligten Parteien auf ihr Gewissen ... so sie denn eins haben ... laden .

Das der Gen. Anupong ( den habe ich früher total verkannt  ) jetzt zögert sich  eine so schwere Schuld  am Thailändischen Volk auf zu laden ... ehrt ihn .

Die Hardliner ( Falken )  sollten sich mal überlegen , was denn nach einem Blutbad im Geschäfts u. Touristen Viertel  Bangkok`s
folgen soll   Dauer Besetzung und Stachel Draht Verhaue , Aufstände  im Norden und Investoren u. Touristen sagen auf Dauer good By Thailand   das kann doch keine Lösung sein .

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. April 2010, 11:49:33
Meldung heute, 21.April 2010 im TIP:

"13 Hotels verlieren taeglich 4,6 Mio EURO....!!! ???

Und schuld sind die ROTEN.....  (wer denn sonst?)

Ich habe mal die Rechnung gemacht:

4,6 Mio EURO : 13 Hotels = 353'846.- EURO im Schnitt pro Hotel und Tag...

= 1 Hotel.....geteilt durch  300 Zimmer  = 1'179.- EURO pro Zimmer und Tag....

x 43 Baht fuer 1 EURO =  Zimmer-Preis 50'697 Baht pro Tag....

QUELLE des Berichtes:  bp, tn, AA


Bitte Leute, sagt mir dass ich mich verrechnet habe....! ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 21. April 2010, 12:08:28
Ich habe das soeben am Steintisch überprüfen lassen, du hast dich nicht verrechnet C--

Vielleicht kann ja der Redaktion mal jemand einen Taschenrechner reichen 8)

Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 12:16:22
ja @Blackmicha, auf was sie warten ist ganz einfach
entweder darauf das der Armeechef heute "das Handtuch geworfen bekommt" (heut ist Mittwoch und seine Frist laeuft ab) oder aber es kriselt noch an einigen Stellen. Ich kann mir nicht vorstellen das alle im Militaer einem Massaker ( was anderes ist es nicht wenn man Soldaten befiehlt aus der Entfernung auf Menschen zu schiessen) wohlgesonnen sind. Auch wissen wir ja nicht wie es am 10.April wirklich war, vielleicht gibt es auch eine andere Kraft innerhalb der Armee.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phumphat am 21. April 2010, 13:04:10
Mir scheint das sich die Armee zwar großartig in Stellung gebracht hat aber sich niemand, weder Anupong nocht Suthep oder Abhisit trauen "den Knopf zu drücken".

Die dachten wohl " Zähne zeigen" ( Waffen ) würde genügen. dann werden die Rothemden wohl "Schiß" bekommen und abziehen.
Wenn sie sich da wohl nicht verschätzt haben.

phumphat
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. April 2010, 13:05:34
@ Kubo

Wenn kein Geld in die Kasse kommt sind alle Thais betroffen. Die Reichen haben genug die werden es verkraften. Von den Touristen leben viele einfache Leute. Viele davon zahlen eh keine Steuern. Die meisten Steuern kommen eh von den Firmen und damit von den in deinen Augen Reichen

@Fred,  ----------E D I T-----------
Du bist einer der Wenigen die hier absolut nichts kapieren, insbesondere was den 10.April angeht, der eigentlich ganz anders geplant war und man die Bomben an den Strommasten dann den "Terroristen" zuschob.


Fakt ist das die UDD Leute unter sich haben die mit Granaten rumhantieren und militaerisch ausgebildet sind und ein Seh Daeng der offen zum bewaffneten Kampf steht. Was man hier wem ankreiden ist da eher Nebensache. Die Roten nimmt keiner mehr ab das sie Unschuldslaemmer sind ausser vielleicht ein paar naive Falangs. Die Regierung hatte kein Interesse das es zu so vielen Verletzten und Toten kommt. Fuer die Roten waere es ein Schmach gewesen wenn sie ohne grossen Aufwandt von der Regierung vertrieben worden waeren. Das Interesse an blutigen Auseinandersetzungen lag mehr auf der Seite der Roten um damit Schlagzeilen zu machen. Dabei hat man  Ueberzogen. Der Absturz der polnischen Regierungsmaschiene hatten ihnen da auch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Selbst in Thailand ist das grosse Raunen ausgeblieben. Songkraqn war in Thailand eine riesige Party wie eh und je. Leute die in den Reihen der Roten unbehelligt mit Maschienengewaehren geschossen haben sind genug auf Video. Die vielen Verlezten und toten Soldaten sind auch Beweis genug. Da koennen die Roten noch so viele CDs verbreiten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. April 2010, 13:09:24
@Alex


Gericht bestätigt Strafen für Ex-Abgeordneten

Der Oberste Gerichtshof am Mittwoch bestätigte die Strafen der Vorinstanzen für  Suporn Atthawong, ein UDD Führer und ehemaliger Thai Rak Thai MP für Nakhon Ratchasima, und Theerachai Saenkaew, einem ehemaligen Thai Rak Thai MP für Udon Thani und ehemaliger stellvertretender Landwirtschaft`s  Minister.

Die beiden wurden für schuldig befunden der Verleumdung  von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva auf einer Pressekonferenz im  Mai 2002, dass Herr Abhisit eine falsche Vermögenswerte Erklärung der Nationalen Anti-Korruptions-Kommission abgegeben hätte. ??? --C

Bananen-Repuplik. .....noch und noch. ...


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. April 2010, 13:19:13
@fred

Du schreibst:

"Wenn kein Geld in die Kasse kommt sind alle Thais betroffen. Die Reichen haben genug
die werden es verkraften. Von den Touristen leben viele einfache Leute.

Viele davon zahlen eh keine Steuern.
Die meisten Steuern kommen eh von den Firmen und damit von den in deinen Augen Reichen

Stimmt nicht ganz....!!!

Eben die (sog.) "Reichen" haben Probleme wenn kein Geld reinkommt....

Denn die brauchen immer wieder und mehr Einnahmen um ihren Verpflichtungen nach zu kommen...

- Teure Autos
-  Villen Unterhalt
-  Personal
-  Mia Nois
-  usw. ;D

Die normalen Leute, von Dir als Arme bezeichnet, haben da weit weniger Sorgen.....eine Option
die immer funktioniert: heim zu Mutter aufs Land (ISAAN, Norden...usw.)

- keine Miete fuers wohnen
- Reis ist da
- gratis Wasser

No Problem.... }}

Habe ich selbst beobachtet.... [-]




Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: unsichtbar am 21. April 2010, 13:21:28
uwe49
Zitat
4,6 Mio EURO : 13 Hotels = 353'846.- EURO im Schnitt pro Hotel und Tag...
= 1 Hotel.....geteilt durch  300 Zimmer  = 1'179.- EURO pro Zimmer und Tag....

Deine Rechnung mag zwar laut Uli "steintischkompatibel" sein, aber der genannte Verlust von 4.6M EUR/tgl. besteht doch nicht nur aus entgangenen Einnahmen, sondern auch aus laufenden Ausgaben, die auch bei nicht belegten Zimmern entstehen (Gehälter, Strom, usw.).

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. April 2010, 13:29:45
OK, habe dabei nicht eingerechnet, dass:

- der Strom fuer unbenutzte Zimmer so teuer ist ???

- das Personal sooooo vieeeeel   Lohn bezieht ???


Es ist doch eher so, dass die Angestellten SOFORT
und OHNE Lohn auf die Strasse gestellt werden, oder....??


Thai-Style.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 21. April 2010, 13:31:04
Zitat
]-[Die Regierung hatte kein Interesse das es zu so vielen Verletzten und Toten kommt.  ]-[

Mein lieber Fred  ,

wer mit Flugabwehr Geschützen anrückt um eine unbewaffnete Demonstration auf zu lösen , wer befiehlt
im Direkt Beschuß in die Menge zu halten ...etc. hat sicherlich überhaupt kein Interesse an einer Eskalation  

  sicher .... 100 % hat er überhaupt kein Interesse an Toten und Verletzten

da bin ich voll bei Dir Fred  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. April 2010, 13:38:50
Ich stimme Dir zu, Alex....

Die Regierung hat auch kein Interesse, dass nur einer Banane etwas geschieht....

Diese gelbe und kostbare Frucht ist ja das Wappen-Tier der herrschenden Super-Mega-Elite.... }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: unsichtbar am 21. April 2010, 13:45:16
Zitat
Die Regierung hat auch kein Interesse, dass nur einer Banane etwas geschieht....
Diese gelbe und kostbare Frucht ist ja das Wappen-Tier der herrschenden Super-Mega-Elite....

(http://666kb.com/i/bijmqfbxpnszuy1h9.jpg)


Ja mit ganz viele Phantasie könnte man darin eine Banane erkennen  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. April 2010, 13:45:50
@ uwe49

Du sprichst das Landleben an. Ganz so einfach ist es aber auch nicht wie es auf dem ersten Blick aussieht. Auch auf dem Lande braucht man Geld um zu ueberleben auch wenn es wesentlich preiswerter ist. Strom und Wasser muss auch bezahlt werden und zum taeglichen Leben braucht man schon noch einige Sachen die man nur kaeuflich erwerben kann. Da wird auch nichts geschenkt. Wenn dem so waere wie du sagst dann muesste es den Leuten auf dem Lande doch praechtig gehen. Was ich aber so nicht glaube.

Jemand dem man als Reich bezeichen in Thailand den juckt das eher weniger. Wenn er das was du angefuehrt hast nicht bezahlen kann ist er nicht reich sondern nur Mittelschicht. Hotel wird dicht gemacht die Angestellten bekommen unbezahlten Urlaub. Wenn er pleite geht sind die Arbeitsplaetze auch weg.

@ Alex

Die Roten veranstalten friedliche Demo und die boese Regierung ist an allem Schuld haette noch vor 3 Wochen jemand geglaubt.  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 21. April 2010, 13:48:44
uwe49
Zitat
4,6 Mio EURO : 13 Hotels = 353'846.- EURO im Schnitt pro Hotel und Tag...
= 1 Hotel.....geteilt durch  300 Zimmer  = 1'179.- EURO pro Zimmer und Tag....

Deine Rechnung mag zwar laut Uli "steintischkompatibel" sein, aber der genannte Verlust von 4.6M EUR/tgl. besteht doch nicht nur aus entgangenen Einnahmen, sondern auch aus laufenden Ausgaben, die auch bei nicht belegten Zimmern entstehen (Gehälter, Strom, usw.).

Wenn 10 % Gewinn sind, dass Hotel immer auggebucht ist, 20% des Umsatzes nicht von Hotelgästen kommen, sind das immer noch Zimmerpreise jenseits der 20.000 THB die Zahlen sin garantiert schön gefärbt!!


uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 21. April 2010, 13:51:11
tja Thailand und Gelbfred so schnell geht das in Europa

Präsidentschaftswahlen in Polen am 20. Juni
http://de.news.yahoo.com/2/20100421/tts-praesidentschaftswahlen-in-polen-am-c1b2fc3.html

der Polnische Präsident verstarb am 10April und nun sind Wahlen angesagt, okay das Amt des Präsidenten ist nicht das selbe wie die Wahl von "Volksvertreten" .

Für unsere Gelben, die UDD lässt Palisaden bauen das hat mit Angriff nichts zu tun, eher mit Verteidigung nur mal so zur Erinnerung
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 21. April 2010, 13:56:29
@ Fred
(http://blog.nationmultimedia.com/home/blog_data/13/13/images/fourways.jpg)

Die Lage für PM Abhisit

er steht momentan in allen Schußlinien ... grün steht für Armee nicht für TIP
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 21. April 2010, 14:06:22
@fred

Wasser aus eigenem Boden, an vielen Orten = Gratis

Kein TV und Frigor, habe ich auch schon gesehen ,
um 20.00 Uhr schlafen gehen = niedrige Stromkosten

Glaub es mir, ich habs schon oft gesehen....

Ich rede NICHT von Farangs auf dem Lande, sondern
von Thais....

Fischteich = gratis Food zum kargen Reis 1x pro Woche
 
Altes Motobike

Kein Auto

Reisfelder.....Erloes 60'000 Baht / Jahr = 5'000 Baht pro Monat
fuer "andere" Unkosten...

Es geht.....diese Leute koennen das....

Jetzt haben sie auch noch gelernt zu politisieren.... }}

Karges Leben und die Aussicht auf besseres Leben - macht sie stark......im "Kampf" gegen "Bangkok"
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 21. April 2010, 14:12:03
Fred schau mal hier ... ein VCD von

http://www.youtube.com/watch?v=M7FWE8FtyC0&feature=player_embedded

Zitat
prachatai  —  20. April 2010  — "Red Shirt" , Anti-government demonstrators confronted
 the soldiers and military vehicles during the clashes on Saturday, April 10, 2010, in Bangkok,
 Thailand. Thai security forces launched a large-scale crackdown on anti-government demonstrators
 who have been staging protests in the Thai capital since the past month.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 21. April 2010, 14:19:15
ein neues Foddo von A :-X  

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c7/Jynx_torquilla.jpg

vorher laut schreien als es um die eigenen Leute ging, und nun über wesentlich mehr Tote auf der anderen seite einfach wegsehen  {; {; {;
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 21. April 2010, 14:26:37
Wasser aus eigenem Boden, an vielen Orten = Gratis

Kein TV und Frigor, habe ich auch schon gesehen
Karges Leben und die Aussicht auf besseres Leben - macht sie stark......im "Kampf" gegen "Bangkok"

Uwe, es ist schon klar, das die Demo bei der einfachen Landbevölkerung weniger wirtschaftliche Auswirkungen hat.
Aber Wasser aus dem Boden ist nirgendwo gratis, das muss mittels einer Pumpe (Strom) nach oben befördert werden.
Da sitzt keiner mit nem 30m Strohhalm und saugt das Wasser direkt an. }{
Kein TV und Fridge....öhmmm, biste sicher? ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. April 2010, 14:28:36
@ Alex

Ja so sieht es aus. Und im Hintergrund hat sich nichts geaendert. Alles im gruenen Bereich. Die Politiker zanken sich und dort laeuft alles wie eh und je. Die Koalitionspartner sind aber recht ruhig. Lange nichts mehr von den gehoert. Armee ist gespalten. Wenn Abshit faellt stehen die Leute auf der Siegerseite. Aendern tut sich nichts. Die PAD kommt aus den Loechern und das Theater geht von vorne los oder die Armee macht mal wieder einen Putsch. Willkommen in Thailand.

Zu dem Video. Ist es nicht Aufgabe der Polizei fuer Ordnung zu Sorgen? Was machen die eigentlich?  8) Bis jetzt haben sie nur durch voelligen Inkopetenz geglaenzt und sich sogar von den Roten mal kurz verhaften lassen um ein Kaffegraenzchen auf der Demomeile zu nehmen.  8)


@ crazyandy

Fuer friedlicher Demos brauch man doch keine Palisaden. Am besten noch ein paar Kinder und Monks in die erste Reihe stellen.  {/

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 21. April 2010, 14:38:08
Ja ja, die Polizei...

Meine Frau meint, in Bangkok redet man nur noch von der "Tomaten-Polizei".   :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. April 2010, 14:45:01
TiT

Wenn Abshit ueberlebt wird es wohl  ein Haufen Umbesetzugnen geben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 21. April 2010, 15:10:45
 ??? Fred kennst Du nicht den Spruch : es kann der friedlichste nicht Demonstrieren wenn es dem bösen A :-X nicht gefällt  {-- {-- {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pawinee am 21. April 2010, 15:17:42
In vielen Gebiete Thailands ist das Wasser bis zu einer bestimmten Summe (150 THB ) frei. Nach meinen Infos bezahlt das der Staat oder der König. ICh habe so immer 70-100 THB im Monat Wasserkosten und auf der Rechnung ist ein Stempel drauf das es umsonst ist.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 21. April 2010, 15:18:37
@ crazyandy

Zwischen Demonstrieren und Strassen okupieren und wilden Strassenschlachten gibt es aber einen grossen Unterschied. Da haben wohl die Roten das Demonstrationsrecht all zu Grosszuegig zu ihren Gunsten ausgelegt. Der  boese A war ja da sehr grosszuegig mit den Demos bis die Roten die absichtlich Grenzen ueberschritten haben. Das Proteste nicht schoen fuer eine Regierung sind liegt auf der Hand. Da geht es wohl allen Regierungen auf der Welt so.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 21. April 2010, 15:19:06


Wenn Abshit ueberlebt.....
Mach dir lieber Gedanken um deine eigene Sicherheit.
Bei solch verbalen Entgleisungen, erkennen die Gelben evt. ihre Kumpel nicht mehr. C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 21. April 2010, 15:27:25
KLASSE KLASSE KLASSE

TOLL DAS VON DIR ZU HÖREN : dann gibst Du auch zu das die Flughafenbesetzung durch DEINE FREUNDE UNRECHT IST   ENDLICH ein kleines Licht am Ende des Gelben Tunnels   :] :] :] :] [-] [-] ;} ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 15:39:03
na wenn jetzt noch einer vom "Freundeskreis gelbes Hakenkreuz" erklaert warum die Gelben monatelang das Parlament besetzen und plyuendern durften und allein schon das Eindringen der Roten jedoch "ein Staatsstreich "ist , dann bin auch ich zufrieden
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 21. April 2010, 16:13:43
Das "GELBE KREUZ" ist KEIN "Hakenkreuz! Auch, wenn die damit verbundene Ideologie Aehnlichkeiten mit Deutschland erkennen laesst. Manche meinen, faschistische Ideologie hat zwar im Weltkrieg eine aussenpolitische Slappe erlitten, zur Unterdrueckung im Innern waehre sie aber durchaus erfolgreich. (Ankurbelung der Wirtschaft
durch Aufruestung. Beschwichtigung innerer Opposition durch  exzessiven Nationalismus und Schaffung von hassenswerten zukuenftigen Kriegsgegnern).
Das Zentrum des "gelben Kreuzes" laesst mich aber an ein scharfes Wurfmesser denken. Die Herzchen im Innern - an die Luegenhaftigkeit - und an das Ziel:
Der finale Stich ins Herz.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 21. April 2010, 17:36:07
(http://lh3.ggpht.com/_2Z4x3sOuQWk/S8oJV-hZR8I/AAAAAAAAEww/BfMcHSIWojM/s640/_MG_5685.jpg)

Das sind wohl die Tränengas Abwehrmittel   .oder ? ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 18:41:34
mit den Gewrkschaften im Ruecken ist so etwas ja auch kein Kunsstueck
abgesehen davon die Demopunkte, hier mal ein Beispiel:
Chatuchak Park = nicht weit entfernt Transport und Finanzministerium

und die Faehnchen werden bestimmt vorher noch gratis verteilt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 18:48:27
In dem Land hier muss sich grundsätzlich was ändern , denn ansonsten geht es nach Neuwahlen wieder mit Protesten , Blockaden etc. der jeweils Unterlegenen weiter wie bisher .

Wenn die Neuwahlen einwandfrei durchgeführt werden und irgendwelche Gruppierungen dann das Ergebnis trotzdem nicht anerkennen wollen, dürfen sie auch protestieren.  Wenn solche Demos dann aufgelöst werden, wenn sie z.B. zu lange dauern und wirtschaftlicher Schaden  abgewendet werden soll, kann man aber wenigstens sicher sein, daß die Mehrheit des Volkes hinter solchen Maßnahmen der von ihr frei und demokratisch gewählten Regierung steht.

Außerdem wäre eine solche legitime Regierung nicht mehr wie die Abhisit-Marionette darauf angewiesen, per Lügenpropaganda , Internetblockaden, Demo-Verbote und Verhaftungen von Rednern die Argumente der Regierungsgegner dem Volk vorzuenthalten.

Die Argumente von Regierung und Demonstranten könnten unzensiert und öffentlich vorgebracht werden, weil nach Neuwahlen die entscheidende Macke der Abhisit-Regierung nicht mehr vorhanden wäre, nämlich die von den Roten beanstandete fehlende Legitimität. Die kann nach einem gewaltsamen Militärputsch nämlich nur eine Regierungspartei vorweisen, die anschließend ohne irgendwelche „lenkenden“ Manipulationen der Putschisten aus freien und demokratischen Neuwahlen hervorgegangen ist.

Zitat
Die Thais müssen einfach lernen , das man Wahlen für eine Legislaturperiode respektiert ... korrigieren kann man das ja bei den nächsten Wahlen .

„Die“ Thais respektieren natürlich auch die von ihnen selbst in freien Wahlen herbeigeführten Mehrheitsverhältnisse und die daraus resultierenden Regierungen.

Anders dagegen die kleinen , aber in Thailand übermächtigen Interessengruppen Militärführung und „Elite“ , welche nur das respektieren, was sie selbst zurechtmanipuliert haben.  Falls ohne Gewaltanwendung nichts mehr zur Durchsetzung ihrer Eigeninteressen zu manipulieren ist, wird eben mit Gewalt „korrigiert“ . Das nennt man dann Militärputsch.., in dessen Folge dann solche Marionetten wie Abhisit an die Macht jongliert werden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 21. April 2010, 19:21:59
@Kubo

Ich glaube, da hast du einen Lesefehler in @bukeos Post reingebracht. Für mich bezieht sich seine Aussage da eindeutig auf die Gelbhemden-Demonstrationen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 21. April 2010, 19:23:24
(http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/21/national/images/30127616-06.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 21. April 2010, 19:26:19

Sicher waren anfangs aus dem Norden und Nordwesten viele Rote dabei, doch inzwischen sind die längst wieder nach Hause gefahren und Abhisit muß jetzt plötzlich zur Kenntnis nehmen , daß 60 bis 70 Prozent der seinen sofortigen Rücktritt fordernden und enorm räumungsresistenten Dauer-Demonstranten Einwohner von Bangkok sind..



Heute Mittag waren etwa 5000 Rote anwesend, abends sind es etwa 15000 Rote. Also, Kubo rechne mal aus wieviel 70% von 15000 sind...

Die paar Rot-Maenneken terrorisieren 10 000 000 Bangkoker !

Aber nicht mehr lange !
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 19:29:02
In vielen Gebiete Thailands ist das Wasser bis zu einer bestimmten Summe (150 THB ) frei. Nach meinen Infos bezahlt das der Staat oder der König.

Glaub doch nicht an den Weihnachtsmann  {+..von wegen Staat oder gar der König.   :D 

Bei uns im Dorf gibt es für die Armen auch den Strom bis zu einem gewissen Verbrauch kostenlos.  Dafür zahle ich als "Großverbraucher" mit einigen Aircons aber einen kräftigen prozentualen Zuschlag auf den immer noch sehr günstigen Strompreis.

Ob die Einnahmen aus diesen Zuschlägen aber komplett den Armen zugute kommt, wage ich auch noch zu bezweifeln.  Militär , Rüstung und korrupte Politiker sind nämlich in Thailand vorrangige Geldfresser ..

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 19:35:46
Richtig so, in Bangkok hat es genug Soldaten deren Weg erheblich kuerzer nach Pattani ist.
Wird ja ein richtiger Mehrfrontenkrieg....in Bangkok, im Sueden, im Norden und Nordosten

was die Meldung des deutschen AA angeht, mal wieder typisch laecherlich, keine Reisewarnung oder sowas, anstatt dessen wird dem armen Touri vorgeschrieben bei welcher Bank er nicht umtauschen soll da ihn sonst paar Eier namens M79 um die Ohren fliegen koennten
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: auswanderer am 21. April 2010, 19:39:06
Das ganze wird doch langsam peinlich. Soldaten, die sich entwaffnen, gar festsetzen lassen  }}, Polizisten, welche unfähig sind ein paar "Bergsteiger" festzunehmen  ??? und eine unentschossene Führungsriege  --C. Befehlsverweigerung, Fahnenflucht und "Feigheit vorm Feind" In anderen Armeen dieser Welt hätte man diese Feiglinge standrechtlich erschossen!
Rot, Gelb, Grün,- daß sind keine Argumente. Es geht um Macht und Geld. Da wird selbst der "Kleine Mann" eingespannt (Ein dummes Volk ist leicht zu regieren). Meiner Meinung nach wäre in diesem Land eine ordentliche Militärdiktatur angebracht, denn mit Demokratie wissen die Thais eh nichts anzufangen. Es wird Zeit, daß nun endlich mal Ruhe geschaffen wird. Egal ob und wieviele Köpfe rollen. Wenn die Zeit gekommen ist, können die Thais dann ja bei der nächsten Wahl abstimmen (wie immer geblendet von Geldbeträgen der Parteien).
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 19:41:31
10 Mio Bangkoker, @Waitong die Ruchwaren muessen ja gut sein
wieviel dieser 10 Mio kommen denn aus dem Nordosten oder dem Norden?
in den 5 Wochen haben mindestens 1 Mio verschiedene Personen die rote Demomeile besucht, das ist die Realitaet und man muss sagen das trotz des 10.April und trotz des massiven Armeeaufgebotes ueberhaupt noch Leute hingehen finde ich am bemerkenswertesten
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 19:43:32
eine Armee ist ja auch nicht dazu ausgebildet gegen das eigene Volk zu kaempfen...obwohl wenn man sich die thailaendische Geschichte anschaut vielleicht schon
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 19:46:47
@Kubo

Ich glaube, da hast du einen Lesefehler in @bukeos Post reingebracht. Für mich bezieht sich seine Aussage da eindeutig auf die Gelbhemden-Demonstrationen.

Du hast Recht, danke für den Hinweis. Habe den Beitrag daher rausgenommen. Hier die entsprechend korrigierte Version:  :)


Die tun sich auch leichter, weil viele Bangkoker mitmachen, die brauchen nicht anzureisen.

Bukeo meinte damit die Gelbhemden.  Inzwischen sieht es aber bei den Roten in Bangkok ebenso aus.

"Weil viele Bangkoker mitmachen " , wäre nun auch in Bezug auf die Roten untertrieben.  Zunächst hatte die Abhisit-Propagandabteilung verlauten lassen, bei den Demonstranten würde es sich lediglich um eine Gruppe von Thaksin gekaufter Leute aus dem armen Norden handeln, welche mit ihrer Demo die Einwohner Bangkoks "belästigen"..

Sicher waren anfangs aus dem Norden und Nordwesten viele Rote dabei, doch inzwischen sind die längst wieder nach Hause gefahren und Abhisit muß jetzt plötzlich zur Kenntnis nehmen , daß 60 bis 70 Prozent der seinen sofortigen Rücktritt fordernden und enorm räumungsresistenten Dauer-Demonstranten Einwohner von Bangkok sind..

Kein Wunder also, wenn er um jeden Überlebenstag in der Regierung bangen und kämpfen muß, denn wenn BKK schon so "rot"  ist , wird er sich lebhaft vorstellen können, wie es im gesamten Land mit seiner vermeintlichen "Popularität" bestellt ist.. ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 21. April 2010, 19:58:50

wieviel dieser 10 Mio kommen denn aus dem Nordosten oder dem Norden?

Kannst mal "gurgeln", versuch's mal mit Migration Bangkok.

Wenn du etwas nicht verstehst, frag mich einfach...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 20:10:05

Heute Mittag waren etwa 5000 Rote anwesend, abends sind es etwa 15000 Rote. Also, Kubo rechne mal aus wieviel 70% von 15000 sind...

Danke für die Bestätigung meiner Angaben über den enorm hohen Anteil der Bangkoker Einwohner an den Demo-Teilnehmern.    10.000 Bangkoker werden also zu den 5000 im Laufe des Tages hinzukommen.  ;}

Zitat
Die paar Rot-Maenneken terrorisieren 10 000 000 Bangkoker !
Jetzt laß man nicht schon wieder den gelben Abhisit-Propagandisten heraushängen.. ;)

Wenn die weit außerhalb der Demo-Meile mit den nach deiner Meinung sowieso nur " paar Rot-Maenneken" lebenden 9.995.000 Thais in BKK deine Zeilen lesen könnten, würden viele am Abend auch noch zu den Rothemden kommen, um sich die friedlichen "Terroristen" auch mal in Ruhe aus der Nähe zu betrachten.  Wie sollte dann die schießwütige Armee mit ihren potentiellen Killern auf den Dächern noch den Überblick behalten und sich nicht wieder gegenseitig beschießen..?

Zitat
Aber nicht mehr lange !

Soll das etwa eine Drohung sein .. und hat das Regime dich Neutralgelben ermächtigt, diese ans Forum weiterzuleiten..? :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 20:16:49
Meiner Meinung nach wäre in diesem Land eine ordentliche Militärdiktatur angebracht, denn mit Demokratie wissen die Thais eh nichts anzufangen. Es wird Zeit, daß nun endlich mal Ruhe geschaffen wird. Egal ob und wieviele Köpfe rollen.

Bist du etwa ein in Deutschland längst ausgemusterter und dann in Thailand gestrandeter Nazi mit BRD-Paß.. ?  >:  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 21. April 2010, 20:21:34
Zitat
Meiner Meinung nach wäre in diesem Land eine ordentliche Militärdiktatur angebracht, denn mit Demokratie wissen die Thais eh nichts anzufangen. Es wird Zeit, daß nun endlich mal Ruhe geschaffen wird.
@auswanderer

Ich würde Dir Burma als Land der Träume vorschlagen! {+

Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 21. April 2010, 20:38:12
Also das Volk will demokratische Neuwahlen.  :)

Warum ist die Regierung in dieser Situation dagegen und warum dieses kriegsähnliche Militäraufgebot? --C

Hat da vielleicht jemand Angst bei demokratischen Wahlen keine Mehrheit zu gewinnen. ???

Hat da vielleicht jemand Angst seine Macht abgeben zu müssen. ???

Wieviele Opfer ist denen eine Verweigerung von Neuwahlen wert und wieviel ist ihnen überhaupt Thailand wert? {:}

Fluso



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 21. April 2010, 21:10:58
Zu @namtoks vorherigem Post hier die Aussage auf Deutsch:

Ich überprüfe stets die Zahlen – und zwar die echten Zahlen, nicht die nach oben oder unten verfälschten. Ich verfüge über verschiedene Quellen außerhalb der Protestbewegungen, mit denen ich die Zahlen diskutiere. Zusätzlich dazu bin ich persönlich vor Ort, um eigene Eindrücke zu gewinnen. Und daher kann ich mit Fug und Recht behaupten: Die PAD hatte ganz bestimmt keine Demonstrantenzahlen auf den Straßen, die den derzeitigen auch nur ansatzweise nahekommen.

Eine der Schwachsinnsbehauptungen, die beispielsweise vor dem Putsch gemacht wurden, besagte, daß sich auf dem Sanam Luang mehrere Hunderttausend PAD-Mitglieder befunden hätten. Wenn man den Sanam Luang von einem Ende bis zum anderen mit Leuten vollpackt, dann dürften da gerade mal 100.000 hinpassen. Bezieht man dann noch die große Bühnenfläche, zahllose Buden an den Seiten und die weniger dichte Menge am unteren Ende ins Kalkül mit ein, kommt man auf eine realistischere Zahl.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. April 2010, 21:12:52
Das nenn ich Service...  8)   ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 21. April 2010, 21:35:52
Zitat
Aber nicht mehr lange !
Soll das etwa eine Drohung sein ...

Wo denkst du hin? Das ist meine persoenliche Prognose.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 21. April 2010, 21:47:17
dann hoffe ich mal, dass die genauso treffsicher  :] ist wie deine Aktienprognosen  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 21. April 2010, 21:55:09
Welche Aktienprognosen  --C


Logisch betrachtet, geht es entweder schnell oder es zieht sich noch in die Laenge. Die ROTEN sind in einer Sackgasse, was glaubst du was die Leutchen eine Angst haben, vor ihren eigenen Aufpassern.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 21. April 2010, 22:04:39
Also irgedwie ist es doch egal wieviel demonstrieren. Sondern wieviel Thais Rot denken damit meine ich aber das die gelben terroristen
die demokatie ueber den haufen geschmissen haben und die Legale regierung vergessen hat diese zur gerechten strafe zukomnen zu lassen
oder meint jemand was die gelben gemacht haben ist so underschiedlich wie die roten?   C--

Fuer mich Persoenlich finde ich das mit dem Flughaefen noch viel schlimmer.

So und warum gibt es keine neuwahlen? Weil es die moeglichkeiten besteht das die Rot in welcher form wieder demokratisch gewinnt,
nur das moegen die gelben nicht.  {+

Denn das ist nicht was sie unter demokratie verstehen zu verlieren.

Aber ich vergesse ja immer Thailand ist eine mehr klassen gesellschaft.....  ;]

     
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 21. April 2010, 22:28:38
"Aber nicht mehr lange !"...
....
Das ist meine persoenliche Prognose.
"Nicht mehr lange" ist eine unpräzise gehaltene Prognose.  In Anbetracht der aktuellen Militärpräsenz ist die nicht sonderlich gewagt.
Ich bin da etwas mutiger und gebe die Prognose ab, daß die Demo spätestens Ende April beendet ist.  Wenn nicht gewaltsam, dann durch Erklärung der roten Führungskräfte. Abhisit wird ohne speziellen "Zuspruch" des Militärs nicht zurücktreten und unter sicherer Militärbewachung die Sache aussitzen..

Spätestens ab Ende April würden sich die meisten Teilnehmer vermutlich wegen ausbleibender Aktionen der Militärs und bei ausbleibenden sofort sichtbaren Erfolgen ihrer Demo (Rücktritt Abhisits und Parlamentsauflösung) schon etwas langweilen und nicht mehr ständig auf der Demo-Meile zu finden sein.  Das Militär kann dann die ausgedünnten Reihen der Verteidiger ohne allzu großes Blutvergießen im Morgengrauen überrennen und der Fall ist gelaufen.

Ein großer Erfolg für die Roten bliebe aber trotzdem. Dank ihrer Aufklärungsarbeit mit den vielen Berichten über die antidemokratischen Machenschaften des Regimes haben jetzt im ganzen Land die Roten Auftrieb bekommen und die Chancen der Abhisit-Regierung, bei einer in absehbarer Zeit trotzdem wieder stattfindenden Wahl ihre jetzt nur durch die Putschveranstalter gesicherte Machtposition zu behalten, wären ohne erneute massive Wahlmanipulationen oder gar Wahlfälschungen voraussichtlich gleich Null.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 21. April 2010, 23:09:56
Kubo!
Wegen der "Neuen Politik" der PAD und unter Ihrem Einfluss wird es wohl ueberhaupt keine Wahlen mehr geben. Es koennte Machtverlust drohen.

So unrecht hast du da garnicht mal.  C-- besonders das --> "Neuen Politik"
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 21. April 2010, 23:27:36
Und was ist mit dem Verbot der Demokraten? lasst ihr das bei euren Prognosen ausser Acht
vielleicht bekriegen sich ja am 23. rot und gelb, das Militaer muss eingreifen und uebernimmt fuer die naechsten 20 Jahre :D

Man wird im Sueden Soldaten abgezogen haben die jetzt da fehlen und nun schickt man welche aus Nordost dahin, da diese Wassermelonen nicht taugen fuer bangkok, daher ist es gut das der Zug gestoppt wurde, solche Aktionen zeigen das es doch einen Flaechenbrand geben koennte wenn in Bangkok was passiert... die Hoffnung stirbt zuletzt

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 22. April 2010, 01:31:46
Man wird im Sueden Soldaten abgezogen haben die jetzt da fehlen und nun schickt man welche aus Nordost dahin, da diese Wassermelonen nicht taugen fuer bangkok, daher ist es gut das der Zug gestoppt wurde, solche Aktionen zeigen das es doch einen Flaechenbrand geben koennte wenn in Bangkok was passiert... die Hoffnung stirbt zuletzt

Ich vermute die Wassermelonen aus dem I-Isan waren heilfroh, dass sie von den Rothemden "gestoppt" wurden...
besser gesagt, der Widerstand gegen Bangkok organisiert sich schon landesweit...  :) Und die Moslem im Süden werden sich erkenntlich zeigen, schließlich haben sie schon jahrzehntelange Kampferfahrung...!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 22. April 2010, 06:54:16
Ich vermute die Wassermelonen aus dem I-Isan waren heilfroh, dass sie von den Rothemden "gestoppt" wurden...

Viele Wassermelonen werden ihre zu den Roten gehörenden Brüder schon am Vortag der Abreise per Handy angerufen und um rechtzeitige Rettung vor dem Verheizen im Süden gebeten haben. Deshalb waren auch so viele Rote pünktlich zur Stelle.  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 22. April 2010, 08:32:14

 
Ich bin da etwas mutiger und gebe die Prognose ab, daß die Demo spätestens Ende April beendet ist.  Wenn nicht gewaltsam, dann durch Erklärung der roten Führungskräfte. Abhisit wird ohne speziellen "Zuspruch" des Militärs nicht zurücktreten und unter sicherer Militärbewachung die Sache aussitzen..


Ob die ROTEN-Fuehrer so human sind und durch ihr Wort die Demo aufloesen, um Menschenleben zu retten ?

Die ROTEN-Fuehrer haben ihr terroristisches Potential offenbart, denke mal nicht die laesst man einfach laufen, die werden sicherlich gejagt...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 22. April 2010, 09:08:07
Waitong,
Zitat
Logisch betrachtet, geht es entweder schnell oder es zieht sich noch in die Laenge
Logisch betrachtet wird es morgen regnen oder nicht!!!

Zitat
Zitat
Die ROTEN-Fuehrer haben ihr terroristisches Potential offenbart, denke mal nicht die laesst man einfach laufen, die werden sicherlich gejagt
Jetzt musst du uns nur noch erklaeren, warum die Anfuehrer der gelben Terroristen nicht gejagd, sondern Minister werden.

Guenther
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 22. April 2010, 09:21:02
Die  Federation of Thai Tourism Association (Fetta) rechnet gemäss einem Bericht im Stürmer hoch, dass man im April und May von einem Verlust in der Höhe von 100 Milliarden Baht (ca. 2,3 Mill. Mrd. EURO) aus der Tourismusindustrie ausgehen müsse.

Als Grund wurde neben den Flug-Ausfällen der vergangenen Woche aus Europa vor allem die hohe Anzahl an Stornierungen von Touristen angeführt. Man gehe davon aus, dass es sich um über 2 Millionen potentielle Kunden handelt, die aufgrund der Unruhen Thailand fernbleiben.

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/22/business/Two-million-tourists-to-keep-away-due-to-political-30127644.html



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 22. April 2010, 09:27:10
Waitong, leider habe ich jetzt keine Zeit, hier einige Beiträge mit Deinem hochinformativen eigenen Thema in unserem beliebten und vielgelesenen Mülleiner zusammenzuführen, da ich gleich in die Stadt muß, aber nur soviel:

Ich bin mir ziemlich sicher, daß der fromme Chamlong, der charismatische Sonthi, der gläubige Waitong und ihresgleichen nach der nächsten Inkarnation gemeinsam in den Himmel für sechsbeinige Hausfreunde oder alternativ in denjenigen für Bangkoker Kanalratten kommen werden.    {{

Stichwörter Seelenverwandtschaft, Dualseelen, Zwillingsseelen (Esoterik liegt Dir ja): http://www.esoterikforum.at/forum/forumdisplay.php?f=82  :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 22. April 2010, 09:57:14

Ein kurzer Einwurf zur Hygiene:
Es ist sehr beeindruckend, wie sorgfaeltig die Rothemdendemo mit ihrem Muell umgeht. Fast ueberall sind grosse Muelltueten fuer die Allgemeinheit, die auch benutzt
werden! Am fruehen Morgen, gegen sechs bis sieben kommen fleissige Leute mit Besen, Muellschaufeln und grossen Koerben um den Muell der Nacht - z.B. Essensreste
und Wasserflaschen - einzusammeln und sogar getrennt sortiert zum Muellauto, das dann vorbeifaert, zu bringen.  Aus dem Fuhrpark der Stadt sind ausreichend
Toilettenwagen bereitgestellt.  Es sind  primitive aber funktionierende Urinale an mehreren Stellen am Lumpinipark installiert.
An mehreren Plaetzen gibt es sog. "Zelte" mit Sichtschutz und Wasser zum Duschen mittels Schoepfschuessel. Dicht bei diesen Plaetzen sind Wassertanks als
Gelegenheit zum Waeschewaschen.
Deshalb ist es rund um die grossen Kaufhaeuser und Hotels an der Demomeile pikobello "geruchsfrei" und sauber.
Es koennte innerhalb von 10 Minuten wiedereroeffnet werden, Wenn Neuwahlen angesetzt worden sind.
Welch ein Kontrast zu der Situation auf dem Gelaende der besetzten Regierungsgebaeude waehrend der PAD- Demonstrationen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 22. April 2010, 11:36:33
Ein Kontrast mehr...

ROT ist eben nicht GELB ! Die wissen was sie wollen.....vorwaerts und aufwaerts.... }}

GELB steht immer noch fuer:

- Stillstand
- Mittelalter
- weitere Feudalherrschaft
- Ausbeutung des Thai-Volkes
- Bevormundung des Thai-Volkes
- dumm halten der Leute
- unfaehig halten von Polizei und Militaer  (ausser engere Elitetruppen)

Aber das soll ja geaendert werden - es ist zu hoffen, dass es gelingt...!!! }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Bnang am 22. April 2010, 12:43:38
Hallo Ozone

Zitat
Die  Federation of Thai Tourism Association (Fetta) rechnet gemäss einem Bericht im Stürmer hoch, dass man im April und May von einem Verlust in der Höhe von 100 Milliarden Baht (ca. 2,3 Mill. EURO) aus der Tourismusindustrie ausgehen müsse.

100 Milliarden??? oder Millionen???

das währe ja mehr als Taki in 5 Jahren zusammen gekriegt hat.

Gruß
Bnang
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 22. April 2010, 13:42:31


...nach der nächsten Inkarnation gemeinsam in den Himmel für sechsbeinige Hausfreunde oder alternativ in denjenigen für Bangkoker Kanalratten kommen werden....

Ein sehr interessantes Thema, erinnert mich an mein Pali- und Sanskrit-Studium, da hatten wir das Thema "Bedingtes Entstehen"  (im Theravada-Buddhismus).

Wir koennten das Thema paticca-samuppada oder pratītya-samutpada nennen oder etwas anschaulicher "als was wird hmh. wiedergeboren"  oder "als was wird Waitong, wenn er Buddhist waere, wiedergeboren"

Also, vielen Dank fuer die nette Anregung  ;] ;] ;] .
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 22. April 2010, 13:49:50



Jetzt musst du uns nur noch erklaeren, warum die Anfuehrer der gelben Terroristen nicht gejagd, sondern Minister werden.

Weil sie GELB sind, ist doch logisch  :D :D :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 22. April 2010, 13:54:11
@Bnang, 100 Millionen wäre deutlich zu wenig um überhaupt erwähnt zu werden.
Das entspräche ca. 1000 Touristen weniger (1000 x 100 000 Baht), somit ist Milliarden schon richtig.

@ Waitong, statt Pali hättest du besser Logik studiert, damit lässt sich im täglichen Leben mehr anfangen.  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwelong am 22. April 2010, 14:04:15
*167

Bei
2,3 Mio euro Verlust +
2    Mio potentiellen Kunden

Ergäbe das pro Nase gerade mal:
1,3 euro!

Da stimmt was nicht!!

Gruß uwe

 ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 22. April 2010, 14:12:34
Waitong
Zitat
Weil sie GELB sind, ist doch logisch

Bravo Waitong! Eine kurze,treffende und von mir 100%ig akzeptierte Antwort.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Bnang am 22. April 2010, 14:25:25
Genau die schmeißen wieder mit Zahlen um sich.

Zitat
Man gehe davon aus, dass es sich um über 2 Millionen potentielle Kunden handelt, die aufgrund der Unruhen Thailand fernbleiben.

Zeitraum April und May

Thailand hat im Jahr so 14 – 15 Millionen Touristen und dann sollen es in den Monaten

2 Millionen weniger sein.

Sind das jetzt die Haupt Reisemonate????

Bnang
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 22. April 2010, 15:21:40
Ein kurzer Einwurf zur Hygiene: Es ist sehr beeindruckend, wie sorgfaeltig die Rothemdendemo mit ihrem Muell umgeht.

Das ist ja wohl nicht Dein Ernst? Komme gerade aus der Stadt und bin immer noch der grundsätzlich positiven Meinung, wie ich sie schon am 5. April  von der Front in Ratchadamnoen schrieb: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=4451.msg110263;topicseen#msg110263

Aber die Akzeptanz der Roten bei der Mittelklasse in Bangkok wäre mit Sicherheit größer, wenn sie nicht alles so versiffen würden, wie es Upcountry-Thais nun mal gewohnheitsmäßig und fast ausnahmslos tun. Das eine oder andere aufgestellte und ja wohl mehr als dringend nötige Pissoir oder die möglicherweise in Silom und Ratchaprasong inzwischen tatsächlich erreichte größere Sorgfalt im Umgang mit ihrer Umgebung ändert nichts am allgemeinen Eindruck von den allgegenwärtigen Hinterlassenschaften dieser freien Plastiktüten-, Plastikschaum- und "ich-bin-ganz-vornehm-und-esse-immer-nur-die-Hälfte-auf-und-kippe-den-Rest-zwischen-die-Blumen-oder-lasse-ihn-einfach-stehen"-Gesellschaft.

Alles was recht ist, aber rein hygienisch betrachtet ist der derzeitige Talat Süa Däng in Bangkok in der Tat eine Heimsuchung, da ändert auch eine rosa ... äh, Verzeihung: in diesem Falle natürlich hellrot gefärbte Brille des Beobachters nichts dran.

Leider verstärkt das noch die tatsächlich im Prinzip auch bei politischer Sympathie eher reservierte Stimmung, die bei den bessergestellten Bangkokern gegenüber ihrer Upcountry-Landsmannschaft herrscht. Die ethnischen Laoten aus dem Norden und Nordosten machen zusammen mit ihren Landsleuten aus dem Süden und denen von der kambodschanischen Grenze etwa die Hälfte aller Bangkoker aus. Müllmäßig "bessergestellt" sind sie hier frühestens nach drei oder vier Generationen.
Am schlimmsten misten dabei allerdings die Thais aus dem Süden, die brauchen wohl mindestens sechs Generationen Stadtleben zur Entwicklung eines sozialverträglichen Nachbarschaftsverhaltens...  ???

(Beweis: Man frage irgendeinen erfahrenen Vermieter in Bangkok, an wen er am liebsten nicht vermietet...)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 22. April 2010, 15:22:07
Zitat
Die Touris aus China


Es gibt ein paar Stellen, an denen man das gut beobachten kann. Im Sehbad etwa vor dem A1 - Hotel (sieht aus wie 2 Kreuzfahrtschiffe nebeneinander) an der Beach-Road auf Höhe Soi 3. Dort werden normalerweise hunderte von Chinesen gleichzeitig auf die Speedboote verladen und kommen abends dann wieder en masse zurück.

Von Ende August 2008, als die PAD schon mal Probeweise den Phuket-Flughafen blockiert hatte bis Ende Februar 2009 war an dieser Stelle dann absolut tote Hose...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 22. April 2010, 15:33:05
ja generell reagieren asiatische Touristen auf so etwas empfindlicher
und Silom, naja durch den Flugausfall der letzten woche und dann der Einmarsch des Militaers meiden natuerlich auch Touris die Gegend und somit wird der Bar und Geschaeftsbetrieb da auch nicht so toll sein

als ich vorher mit einem Bekannten durch die Phetkasem fuhr, da fiel mir auf das am Checkpoint South East Asia  University Armee und Polizei jetzt getrennt sitzen....praktisch jeder hat seinen eigenen Sonnenschutz
Gibt es da vielleicht Spannungen und das ist der Grund warum es noch nicht losging???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 22. April 2010, 16:06:58
Der in Khon Kaen festgehaltene Armeetransport wird freigegeben, man hat sich darauf geeinigt ;} , dass 10 Rote mitfahren um zu kontrollieren  :} , ob die Fahrt tatsächlich in den tiefen Süden geht...  :o

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/22/politics/Khon-Kaen-reds-agree-to-release-military-train-30127693.html
Und wenn Sie die 10 Roten in der Pamaps :D aussetzten,was dann. ???
Dann sind Sie nicht mehr im Zug. :D :]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 22. April 2010, 16:26:53
Rothemden bitten die UN um den Einsatz von Friedenstruppen (Blauhelme) in Bangkok

Ich lach' mich weg... Was haben diese Herren denn für eine Sichtweise? Sie sollten sich nicht so augenfällig als dämlich outen mit ihrer kindlichen Denke. Sollten besser mal nachlesen, wann, wie und warum die UN eingeschaltet werden kann und welches Procedere dafür nötig ist. Spielkinder das....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 22. April 2010, 16:29:20
hmh!
Von Deinen sehr informativen Beitraegen weiss ich    schon, dass Du ein besonderes Auge auf den ueberall rumfliegenden Muell wirfst. Das unter anderem hatte auch meine Neugier geweckt. Ueberall kann man aber auch nicht sein. Meine Beobachtung erstreckte sich auf den Platz vor der Buehne und die weitere Umgebung dort sowie den
Platz bei Sala daeng zum Lumpinipark hin. Angesichts von Tausenden Menschen dort ist mir die Sauberkeit sehr angenehm aufgefallen. und das schafft bzw. bestaerkt
natuerlich  eingestanden die Sympathie. Bitte nimms nicht uebel und schaue selbst vorbei, falls Du dazu Zeit und Lust hast.
                                                                                                                                                                                                           Gruss!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 22. April 2010, 16:47:17
Aus dem TIP von heute!!

Am 21. April sprachen sich die Abgeordneten mehrheitlich gegen einen Untersuchungsausschuß aus, der die Vorfälle vom 10. April aufklären könnte.

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/parlament-gegen-untersuchungsausschuss//back/2/ (http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/parlament-gegen-untersuchungsausschuss//back/2/)

Warum wohl, da kommen dann wohl zu unangenehmen Dinge ans Licht der Welt!!

Gruß uli

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 22. April 2010, 17:00:46
Rothemden bitten die UN um den Einsatz von Friedenstruppen (Blauhelme) in Bangkok

Das scheint in der Tat recht unsinnig zu sein, dazu bedarf es der Zustimmung der Regierung.

"Eine Friedensmission der Vereinten Nationen findet immer nur mit Zustimmung der Regierung des Gastlandes statt, in dem ihre Einheiten tätig werden, oder aber mit allen dort bestehenden Konfliktparteien"

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedenstruppen_der_Vereinten_Nationen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 22. April 2010, 17:14:49
...Die ethnischen Laoten aus dem Norden und Nordosten...

@hmh, da muss ich Dich aber doch mal korrigieren: Die Leute im Norden sehen sich nicht als Laoten und haben mit Laos an sich auch nix am Hut. Ich selbst lebe 10 km von der Grenze hier in Phayao, aber niemand identifiziert sich in irgendeiner Weise mit den Laoten gegenüber.  Es sind Verhältnisse wie zwischen Bayern und Tschechen währen des kalten Krieges.

Du bist der wissenste Bangkok- und Zentralthailandkenner hier im Forum, aber ich habe nun schon ein paarmal in den letzten Tagen bemerkt, daß Du Isaaner und Nordthais in einen Topf geschmissen hast....was nicht ganz korrekt ist.
Klar, das ehemalige Königreich Lanna erstreckte sich von CNX über CEI rüber bis nach Luangprabang, was heute in Laos liegt. Nun liegt die Teilung aber schon mehr 100 Jahre zurück und die Leute haben sich entsprechend kulturell anders entwickelt. Die nordische Sprache unterscheidet sich vom (Hoch)Laotischen auch um einiges, vor allem bei der Grammatik.

- Du erinnerst Dich (war warscheinlich sogar in diesem Thread), daß Du erwähntest, daß Thaksin sich nicht den Norden und den Isaan für seine Politikgeschenke "ausgeguckt" hatte, sondern daß es nur nahe lag, weil es seine Heimat ist.
Es stimmt, daß Thaksin aus สันกำแพง (Sankamphaeng), ein Amphoe ca. 10km ausserhalb von CNX- Stadt, stammt und er somit ein "Nordlicht ist". Aber daraus abzuleiten, daß z.B. Mukdahan oder Ubon im Isaan in irgeneiner Weise zu seiner Heimat gehören, ist faktisch falsch.  Da liegen Welten dazwischen, frag mal Guenther.

Ich hatte nun das "Glück", Mias aus beiden Landesteilen zu haben und auch in der entsprechenden Gegend gewohnt (Mahasarakham und Phayao) zu haben. Weil ich 7 Jahre im Isaan hinter mir hatte, bevor ich in den Norden kam, werde ich immer streng gemaßregelt, wenn mir hier mal ein laotisches Wort rausrutscht...die Nordlichter mögen die Isaanies nicht sehr, das ist leider auch Fakt. "Laote" ist hier sogar leider ein Schimpfwort, ähnlich wie in bkk. Umgekehrt sind wir damals im Isaan den Nordthais auch immer reserviert gegenübergestanden. Die 2 Volksgruppen sehen sich einfach nicht als พี่น้อง (Pee Nongs).

Das soll nun aber keine Kritik an Dir sein, sondern nur ein freundschaftlicher Hinweis.  :) :) :)

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 22. April 2010, 17:47:25
Ein Kommentar aus der Bangkok Post zu den nächtlichen Rangeleien in der Silom gestern:

Demonstrierende Rothemden sind in der Silom unerwünscht
Von Veera Prateepchaikul

Die Zusammenstöße von Mittwoch Nacht an der Sala-Daeng-Kreuzung könnten das Signal für eine Verschärfung der Situation gewesen sein, die zwar bislang noch ausgeblieben ist, von vielen Leuten aber befürchtet wird.

Demonstrierende Rothemden und deren Gegner lieferten sich am Mittwoch spät in der Nacht ein kurzes Gefecht mit Flaschen und Steinschleudern an der Sala-Daeng-Kreuzung, bei dem fünf Personen leicht verletzt wurden.

Es wird berichtet, daß die beiden feindlichen Lager sich auf der Straße gegenüber gestanden und zunächst gegenseitig beschimpft hätten, bevor sie anfingen, sich mit Gegenständen zu bewerfen und mit Schleudern aufeinander zu schießen. Dank des Eingreifens der Polizei waren die Handgreiflichkeiten schnell wieder vorbei, die gegenseitigen Beschimpfungen jedoch gingen noch mehrere Stunden lang weiter.

So unbedeutend dieser Zwischenfall an sich auch war, so gibt er doch Anlaß zu Besorgnis und sollte den demonstrierenden Rothemden, den Einwohnern der Silom und den Behörden als Warnung dienen, daß es noch zu weit schlimmeren Gewalttaten kommen könnte, sollte die Konfrontation weitergehen und sich die beiden rivalisierenden Lager nicht in Zurückhaltung und Toleranz üben. Zum Glück waren wohl auf keiner der beiden Seiten tödliche Waffen griffbereit, sonst hätte es leicht Tote oder ernsthaft Verletzte geben können.

Es läßt sich wohl nicht bestreiten, daß den Rothemden ebenso wie ihren Gegnern hier einfach das Temperament durchgegangen sein dürfte und man die Dinge wohl selbst in die Hand nehmen wollte. Wie auch immer – es könnte durchaus dazu kommen, daß die Polizei vor Ort irgendwann einmal die Situation nicht mehr unter Kontrolle hat.
Gewalt, gleich von welcher Seite, ist inakzeptabel und muß vermieden werden. Um eine Wiederholung der Rangeleien von Mittwoch Nacht zu vermeiden, müssen Rothemden wie Bewohner der Silom bzw. das Lager der Bunten darauf achten, auf provozierende Konfrontationen tunlichst zu verzichten.

Die Führer der Rothemden äußerten heute die Vermutung, die Leute in der Silom seien von der Demokratischen Partei entweder bezahlt worden oder dieser sonstwie verbunden, konnten dies aber nicht durch eindeutige Beweise belegen. Eines ist aber dennoch ganz klar geworden – die Rothemden-Demonstranten sind bei den Leuten in der Silom, die dort wohnen, in den Büros arbeiten oder Handel treiben, keineswegs willkommen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/175429/reds-shirt-protesters-unwelcome-in-silom
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 22. April 2010, 19:56:16
100 Milliarden??? oder Millionen???

The Federation of Thai Tourism Association (Fetta) estimates that the country would lose about 2 million tourists with expected loss of Bt100 billion during April and May due to the ongoing political turbulence, and current flight disruption in Europe.

100 Milliarden Baht = ca. 2,3 Milliarden EURO.

Hatte die Euronen mit Mill. abgekürzt. Sind natürlich Mrd. gemeint  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 22. April 2010, 21:54:01
http://www.tagesschau.de/ausland/thailand776.html

Bomben im Touristenviertel, aber wie ueblich gab es keine Reisewarnung , insbesondere in Deutschland tut man sich da ja schwer, denn Profit zaehlt mehr als Menschenleben
Anschlag auf die BTS...das wird dann natuerlich doch sehr viele abschrecken...oder das taxifahren ankurbeln

ich denke mal das eh das Militaer uebernimmt und damit sind dann Wahlen fuer die naechsten paar Jahre ausgeschlossen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pawinee am 22. April 2010, 22:31:34
Diesmal sind die deutschen Medien aber schnell. .... ist in fast allen Nachrichten zu sehen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 22. April 2010, 22:54:19
Also vor ein paar Stunden war ich da noch wollte mir das mal anschauen  ???

Ich bin der ueberzeugung das jemand mit gewalt das fass zum ueberlaufen bringen will und das die roten damit nichts zu tun haben.
Denn sowas bringt den Roten ja nichts einen Grund fuer die gwaltsame loesung zu liefern.

Wer bleibt?  C--


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 22. April 2010, 23:29:25
@ thaispookie

Hier kann man keine Seite ausschiessen. Es kann genauso eine Warnung von den Roten sein. Das Ammenmaerchen das die Roten friedlich sind ist eh schon gegessen. Die Roten ballern zur Zeit mit Raketen aus ihrer mit Reifenstapeln, Bambus und Planen gebaute Festung.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 22. April 2010, 23:48:35
@ thaispookie

Hier kann man keine Seite ausschiessen. Es kann genauso eine Warnung von den Roten sein. Das Ammenmaerchen das die Roten friedlich sind ist eh schon gegessen. Die Roten ballern zur Zeit mit Raketen aus ihrer mit Reifenstapeln, Bambus und Planen gebaute Festung.

Ich war heute bei den Roten und Silom besuchen das Bambus usw ist wie ein Kinderbau und sollte kein gefahr sein,
Und das mit dem Roten sind doch nicht so dumm sich wegen sowas selber an die wand stellen.
Die Ammenmaerchen sind nur teilweise.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: damkaodaeng am 23. April 2010, 00:17:53
Es ist erstaunlich wie schnell in Thailand zur Zeit forensische Untersuchungen durchgeführt werden. Nicht mal 2 Stunden sind seit den Explosionen vergangen, und schon kennt man nicht nur das exakte Kaliber, sondern weiss auch von wo die Schüsse abgefeuert wurden. In anderen Ländern braucht man für so was Tage oder Wochen. Hut ab!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 23. April 2010, 00:24:45
tja Olaf das ist etwas zu lesen für unsere Gelben Freunde, nur das da Einsicht einkehrt die Hoffnung habe ich nicht mehr  {+ {+ {+

@ damkaodaeng ist ja klar WER das gesagt hat, da sind die Schuldigen sehr schnell gefunden
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 00:27:16
Es ist erstaunlich wie schnell in Thailand zur Zeit forensische Untersuchungen durchgeführt werden. Nicht mal 2 Stunden sind seit den Explosionen vergangen, und schon kennt man nicht nur das exakte Kaliber, sondern weiss auch von wo die Schüsse abgefeuert wurden. In anderen Ländern braucht man für so was Tage oder Wochen. Hut ab!

Genau auch die Beweisfuehrung ist einmalig  ;D --> Da wurden ein paar rote gesehen ....

Also die ganze gegend ist frei begehbar da kann jeder rot shirt oder nicht und besonders im Lumpini Park ist ideal fuer sowas da wuerde keiner sehen welche farbe ich anhabe.

Ich bin immer noch der Meinung das mit Gewalt eine Situation zu schaffen die ein hartes eingreifen der Armee berechtigt das auch gleich mal fuer die
naechsten jahre klar gestellt wird.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 23. April 2010, 00:28:28
Habe mir gerade mal das Video angesehen, alle granaten liegen "auf gleicher Höhe" auf dem Dach, sieht für mich nicht so aus, als wenn die Dinger aus der Ferne geschossen wurden, eher von einem höherliegenden Gebäude geworfen.

Nachtrag:
Zudem soviel Reporter vor Ort und eine der Verwundeten hat ne kleine gelbe Flagge in der Hand. Wie blöd muß man sein, den Mist noch zu glauben. {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 00:35:13
@ thaispookie

Sei vorsichtig dort ist zur Zeit sehr dicke Luft. Man kann da nur von aussen Beobachten mit gebuehrenden abstand. Was auf der Buehne gesagt wird und hinter der Buehne erfolgt sind zwei verschiedene Sachen.

@ damkaodaeng

Der Einschlagwinkel laesst sich sehr schnell ermitteln dazu braucht man keine Tage oder Wochen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 23. April 2010, 00:37:07
um den einschlagwinkel zu berechnen, muß man erstmal aufs dach. so schnell ist man da nicht drauf, zudem nicht bei nacht
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. April 2010, 00:39:37
Für diejenigen, die wissen wollen, mit was da in letzter Zeit immer wieder mal rumgeballert wurde:

http://de.wikipedia.org/wiki/M79_(Granatwerfer)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 00:42:45
@ thaispookie

Sei vorsichtig dort ist zur Zeit sehr dicke Luft. Man kann da nur von aussen Beobachten mit gebuehrenden abstand. Was auf der Buehne gesagt wird und hinter der Buehne erfolgt sind zwei verschiedene Sachen.

Danke, bin immer sehr vorsichtig  C-- war ja am nachmittag dort.

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 23. April 2010, 00:46:00
„Die Granaten wurden sehr wahrscheinlich von der Ratchaprasong-Kreuzung her abgefeuert, sie könnten aber auch aus dem Lumpini Park gekommen sein,“ sagte Oberst Sansern.

Da soll der Herr Oberst mal erklären  }{ , wie man aus über 1 km Entfernung so zielgenau an eine Stelle unters Dach trifft, die man nicht mal sieht  --C --C , mal ganz davon abgesehen, dass die Reichweite von dem Ding gar nicht dafür ausreicht   {:}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 00:52:00
Da soll der Herr Oberst mal erklären  }{ , wie man aus über 1 km Entfernung so zielgenau an eine Stelle unters Dach trifft, die man nicht mal sieht  --C --C , mal ganz davon abgesehen, dass die Reichweite von dem Ding gar nicht dafür ausreicht   {:}

Das wird 10 mal wiederholt und ganz feste behauptet das es so ist, dann werden hier in thailand luegen wahr. So einfach  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 23. April 2010, 00:58:59
Al Jazeera’s Wayne Hay, reporting from Bangkok, said: "We heard explosions right in a busy tourist and restaurant area.

"We have unconfirmed reports from an undercover policeman that these grenades were thrown from above the road. A sky train is elevated from above the roadway.

"It is believed that these grenades, if that is what they were, were thrown from there.

"Certainly the situation has the potential to get a lot worse."


----------------------
Auf gut deutsch, wie ich meinte, von oben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 01:03:04
@ namtok

Das Beaengstigende ist das solche Dinger seit einer langen Zeit in Thailand durch die Gegend fliegen. Glaubst du im Ernst das Thaksins Freunde in der Armee nicht an solche Dinger rankommen.  ??? Die Gegenseite natuerlich auch.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: damkaodaeng am 23. April 2010, 01:09:32
@ damkaodaeng
Der Einschlagwinkel laesst sich sehr schnell ermitteln dazu braucht man keine Tage oder Wochen.

Der Einschlagwinkel gibt bei dieser Art von Waffe keinen genauen Aufschluss darüber von welcher vertikalen Position aus geschossen wurde. Die Granate aus einem Granatwerfer beschreibt eine bogenförmige Flugbahn und trifft ihr Ziel von oben. Das erschwert zudem die Ermittlung der genauen horizontalen Richtung.

Die Schnelligkeit der ermittelnden Behörden ist aber auch aus einem anderen Grund bemerkenswert. Wir wissen alle wie lange man in dieser Ecke der Stadt braucht um auch nur kurze Strecken zurück zu legen. Dass dort die forensischen Fachkräfte, und das ausserhalb ihrer normalen Arbeitszeiten, innerhalb von weniger als 2 Stunden alarmiert werden, den Weg zum Einsatzort fahren, die Untersuchungen durchführen und auswerten, sowie die Ergebnisse bekanntgeben konnten, das ist tatsächlich eine Meisterleistung die allerhöchsten Respekt verdient.

Wenn man der Diagnose des Waffentyps glauben darf, dann ist auch die Reichweite bekannt. Die beträgt beim M79 maximal 350 Meter. Somit kann man zumindest den Radius der in Frage kommenden Abschussorte relativ eng eingrenzen.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 01:27:46
@ damkaodaeng

Aufloesung kommt bestimmt noch. Solange schliesse ich keine Seite aus. Alle haben ein Motiv. Entweder haben die Roten dazwischen geballert oder die Gegenseite. Wir brauchen uns hier im Tip jetzt nicht heiss machen und den Waffenexperten spielen. Mit den 300 Metern hast du natuerlich recht. Der Abschussradius laesst sich so sehr gut eingenzen. Die Armee und Regierung weiss ganz genau wer die M 79 aus den Militaerbestaenden gestohlen hat. Glaube kaum das man so ohne weiteres solche Bestaende einfach mal so verschwinden lassen kann.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 01:35:45
... Alle haben ein Motiv. Entweder haben die Roten dazwischen geballert oder die Gegenseite. ....

Ich will hier die Roten nicht als die armen Opfer Laemmer hinstellen ;] Auf beiden seiten gibts Extreme.

Nur was haben die Roten  nun von der ganzen Situation?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 01:42:50
@ thaispookie

zB Staerke zeigen um den Gegner zu sagen so einfach wird es nicht wenn ihr uns Aufloesen wollt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 23. April 2010, 01:44:48
Zitat
Waren wohl nicht die Richtigen - die Polizei hat die 5 Verdächtigen schon wieder freigelassen

Die hatten vermutlich nur die falsche Farbe.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 01:59:47
@ phuean

Die Polizei spielt in diesem Spiel eh keine Rolle.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 02:05:59
@ thaispookie

Motiv der Roten. Wer hat ein Interesse das die jetzige Regierung wirtschaftlich schlecht da steht?  ??? Die Regierung? Tourismus in BKK kann man ja jetzt erst mal ganz vergessen. Die News gehen um die Welt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 23. April 2010, 02:06:45
Die frech, dummen Lügner der Gelben...Suthep und Abishit & Co.  {+

Also...da erhalten die Rothemden ein Gerichtsurteil indem, der Kriegswaffeneinsatz gegen die Demonstranten nicht erfolgen darf...!

Die militärische Antwort der sogenannten "Dritten Kraft" erfolgt umgehend...tödlicher M79 Granatwerfer (Zielgenauigkeit ca. 150m) Einsatz...
und für Suthep, Abishit sind die Schuldigen in  kürzester Zeit ausgemacht...die Redshirt`s...tolle "Leistung"...!  --

Es geht um viel Geld und Macht und dafür gehen die über Leichen...  >:

Aber viele Farang haben euch scheinheilige Lügenbolde (s. Einleitung) schon längst durchschaut...und das ist gut so...  8)  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 02:18:20
Es geht um viel Geld und Macht und dafür gehen die über Leichen...  >:

Da hast du volkommen recht. Aber ueber Leichen gehen beide Seiten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 02:24:24
@ thaispookie

Motiv der Roten. Wer hat sich gerade in der Gegenden aufgehalten. Es waren Gegner der Reshirts.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 02:24:48
@Fred

Ne Thais sind sehr egoistisch die denken erstmal an sich und ihr Ziel die wollen die Regierung weghaben, durch solche aktionen saegen sie sich selber ein bein ab.
Denn wenn die Armee richtig kommt haben die Roten nichts entgegenzusetzen.

Und ja Tourismus usw haben alle mit erfolg kapputgemacht --C

Egal das stinkt alles ganz gewaltig...  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: nompang am 23. April 2010, 02:34:28
Macht = Geld, schlussendlich geht es nur um Geld.

Ausserdem dürfte im Hintergrund auch um eines der grössten Vermögen der Welt gestritten werden.

Die Granatanschläge mussten erfolgen, damit das dem PM verpflichtete Militär (Verdoppelung der Militärausgaben)
weiterhin vor Ort bleiben kann. Payut und seine Gefolgsleute möchten sicher nicht im abseits stehen sondern durch einen Militäreinsatz die Regierung stützen.
Ansonsten droht eventuell eine Kürzung des Militärbudgets und die Tantiemen für die hohen Offiziere wären dahin.

Gruss Hans
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: M+M am 23. April 2010, 02:37:07
Hallo,
wir würden normal am Sonntag, 02.05., für 5 Nächte nach Bangkok (danach weiter in den Süden) fliegen. Wenn ich die heutige Entwicklung sehe, macht mir das aber richtig Angst. Unser gebuchtes Hotel werden wir wohl kaum nutzen können (The Tawana), da es in Patpong liegt und es dort anscheindend ziemlich rund geht.


Frage an die Personen, die in Bangkok leben bzw. dort vorort die Ausschreitungen mitbekommen: Wie beurteilt Ihr die Lage in Bangkok.
Sollte man von einem Aufenthalt dort absehen? Wie ist derzeit der Zugang zu den Tempeln bzw. zum Königspalast. Kommt man da überhaupt noch hin? Wie sieht es mit Chinatown aus? Ist da auch noch alles dicht?

Im Moment stellt sich unser Reiseveranstalter noch quer (das war aber vor den Ausschreitungen heute). Er vertritt die Auffassung, dass wir noch immer nach Bangkok fliegen könnten. Stornierungen/Umbuchungen müssten wir daher selbst zahlen.

Wie seht Ihr das??

Gruß, Manuela
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 23. April 2010, 02:39:56
@ thaispookie

Die Denkweise der Thais ist mir sehr gut bekannt. Kannst du mir ruhigen Gewissens glauben.  ;) Man koennte ja auch nach den Motiven der Regierung fragen sollten sie in diesen Sachen verwickelt sein. Ein Motiv ist die gewaltsame Aufloesung der Demo zB.  Dagegen spricht

Zitat

Herr Suthep sagte während einer Pressekonferenz im Fernsehen, die Regierung habe im Moment nicht vor, die Demonstranten mit Gewalt von dort zu vertreiben, da sich unter den Demonstranten auch Frauen und Kinder befänden.

http://www.bangkokpost.com/news/local/175500/3-killed-more-than-70-wounded-in-grenade-attacks
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 02:53:15
@Fred

Och habe ich niemals in zweifel ziehen wollen   }}

Ja da hast du vollkommen recht Kinder Frauen usw sind schon ein hinderungsgrund den das wuerde ueberhaupt nicht gut kommen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 03:15:36
Wie seht Ihr das??

Gruß, Manuela

Also ganz ehrlich bis zum 2.05 sollte das ganze erledigt sein.

Und auch jetzt das mit dem Hotel ist nicht gerade Ideal weil es schon sehr nahe am geschehen ist.
Sonst sind die Touristischen Ziele ganz gut zu erreichen bis halt auf Silom zu Rama 4 und Siam zu Chidlom wo sich das ganze abspielt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 23. April 2010, 03:21:05
@ Manuela - wenn Du große Teile der Beiträge und Informationen hier gelesen hast, brauchst Du dann noch eine weitere  Entscheidungshilfe?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 23. April 2010, 03:39:06

... die Akzeptanz der Roten bei der Mittelklasse in Bangkok wäre mit Sicherheit größer, wenn sie nicht alles so versiffen würden, wie es Upcountry-Thais nun mal gewohnheitsmäßig und fast ausnahmslos tun.
[...] die ... "ich-bin-ganz-vornehm-und-esse-immer-nur-die-Hälfte-auf-und-kippe-den-Rest-zwischen-die-Blumen-oder-lasse-ihn-einfach-stehen"-Gesellschaft.

@ hmh., erwiesenermaßen habe ich kein Faible für Leute aus dem Nordosten, und mir wurde schon oft gesagt das ich zu sehr verallgemeinere wenn ich denen Pauschal gewisse Eigenheiten zuschreibe.

Doch meiner Erfahrung nach sind nicht die Isaanis die größten Schmutzfinken des Landes, sondern eben diese Mittelklasse denen du die das größere Umweltbewusstsein zugestehst.

Das Phänomen das doppelt soviel Essen bestellt wird wie gegessen wird, kennt wohl jeder der Mädels oder Kerle aus dem horizontalen Gewerbe zum Essen einlädt und sie selbst die Bestellung aufgeben lässt. Da wird ungeniert die Speisekarte rauf und runter bestellt, und wenn ein Gericht vom Aussehen nicht passt, wird es nicht mal angerührt. - Der genervte Farang hat dann zwei Möglichkeiten: Entweder er zahlt und grinst, oder er meckert und zahlt. In beiden Fällen also egal.

"Otto Durchschnittsdeutscher" schließt daraus: "Thais sind so!"
Natürlich stammen diese "ihre Teller nicht leer Esser" fasst ausschließlich aus dem Nordosten. - Wer mit Thais aus dem gleichen Gewerbe aus dem Süden, der Zentralebene oder aus dem Norden diniert, stellt einen krassen Unterschied fest: 1. bestellen die eher weniger als sie theoretisch essen könnten. 2. Werden die Teller und Schüssen grundsätzlich leer gegessen.

Doch wenn die Leute aus dem Nordosten selbst für ihr Essen zahlen müssen, bestellen sie garantiert nicht zuviel, noch lassen sie eine Nudel in der Suppenschale übrig.

Man darf seine Schlüsse ziehen warum die Prostituierten aus dem Nordosten denken das "Teller nicht leer essen" bei den Farangs gut ankommt. Ich habe meine gezogen, die ich hier nicht weiter erörtern möchte (Es sei denn, zu ziehst das Thema aus diesem Thread heraus, dann würde ich meine Erfahrung zum Besten geben.).

Doch nun zu den "Mittelklasse-Thais":
Es gibt IHMO für uns Farangs nichts schlimmeres als mit Thais aus der Mittelschicht, insbesondere wenn sie Chinesisch sind, in einem Haus leben zu müssen.

Bei Thais aus der Arbeiterklasse (meist aus dem Nortosten), bei denen oft Schmalhans der Küchenchef ist, und das selbst zubereitete essen bis auf die letzte Nudel verputzt wird, ist es usus das nach dem Essen sofort abgespült wird. In einem Zimmerchen, das sich 4-5 Leute teilen, ist peinlichste Sauberkeit oberste Pflicht. Auch möchte man nach außen hin einen sauberen Eindruck erwecken. Vor der Tür wird mehrmals täglich gewischt.

Ganz anders die Mittelklasse Thais. Da wird, weil zu faul zum Kochen, von auswärts bestellt. Die nicht leer gegessenen Teller stellen sie vor der Tür ab, die dann der Bote des Restaurants irgendwann abholt.

Ganz schlimm ist es in manchen Condo-Anlagen. Zum Beispiel da wo ich wohne sind in den unteren (billigeren) Etagen viele Thai-Chinesen, Beamte, Unternehmer etc. Die Hausverwaltung, insbesondere die Security aus dem NO, hatte da jahrelang einen Full-Time Job denen einigermaßen Sauberkeit beizubringen.
Weiter oben, wo zunehmend NO-Thais leben, die ihren Farang davon überzeugen konnten das es besser ist die Wohnung auf Thai-Namen zu kaufen  {+ und diesen nach Zahlung der letzten Rate vor die Tür setzten  ;] , gab es dieses Hygieneproblem fasst nie.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 23. April 2010, 08:29:28
Die THAI's sitzen in einer Zwickmuehle, je laenger sie zoegern, desto mehr ueberlassen sie das Feld den Extremisten, wie gestern Abend leider zu sehen war (3Tote und 70 Veletzte). Die Loesung kann nur am Verhandlungstisch gefunden werden.


Die Demo, mit friedlichen Teilnehmern muss nicht mit Gewalt aufgeloest werden.


Aber die ROTEN muessen erlauben, dass nach bewaffneten Extremisten in ihren Reihen gesucht wird, wenn nicht  machen sie sie mitschuldig, es wird ihnen zurecht mitangelastet, wenn der Konflikt zusehends blutiger wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 23. April 2010, 10:25:15
Natuerlich weiss Suthep sofort, dass die Rothemden die Granaten abgefeuert haben. Die Polizei verhaftet 5 Verdaechtige von der Strasse und muss sie gleich wieder laufen lassen, weil sie augenscheinlich nichts mit dem Anschlag zu tun haben. Seit Wochen werden Granatanschlaege veruebt, ohne dass bisher ein Schuldiger gefunden werden konnte.  Alles typisch thailaendisch!

Wenn man sich die Frage stellt, wer wohl hinter den Anschlaegen steckt, sollte man nicht auf wilde Schuldzuweisungen von der einen oder anderen Seite hoeren, sondern sich fragen wer wohl Interesse daran hat Chaos zu verursachen, und so die Regierung zu harten Massnahmen bis endlich hin zur Verhaengung des Kriegsrechts zu provozieren. Wer die Verhaeltnisse hier kennt, kann sich selbst diese Frage beantworten. Ich will hier nur sagen, dass es bestimmt nicht die Fuehrer der Rothemden sind, die an der Verhaengung des Kriegsrechts oder gar der Machtuebernahme durch das Militaer interessiert sind.

Guenther
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 10:36:51
 }} Schoen das der Guenther in der Mainstream Meinung schwimmt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 23. April 2010, 10:58:46

Khun Suthep wird doch auch am besten informiert. Ein Glueck, dass Thailand eine so gute Regierung hat.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 23. April 2010, 11:23:59
Pro-ROT Schauspieler gesteht alles

Methee Amornwuthikul der wegen Militaer-Waffenbesitz verhaftet wurde, ist gestaendig.

Er hat die Waffenverstecke genannt, als auch, wer hinter den "Maennern in SCHWARZ" steckt.


http://tannetwork.tv/tan/ViewData.aspx?DataID=1028173
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 23. April 2010, 11:38:19
Laut Pressekonferenz der Rothemden...wurde der Täter von der Polizei verfolgt...als der "normal" gekleidete Mann die Absperrung des Militärs durchschritten hatte und verschwand...
wurde den Polizisten eine Pistole an den Kopf gehalten und aufgefordert zu verschwinden...!  ???

Muß man mehr sagen...?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 11:48:01
;] Cool nun holen sie schon professionelle hilfe von ihren Superstars um es glaubwuerdiger verstendliche zu machen.

Ich weiss nicht aber das ist wirklich wie so eine typisch schlechte Thai Seifenoper .... auch das mit den granatwerfern von gestern ...
was machen die nasen des sicherheitspersonal denn?  {[
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 23. April 2010, 11:49:50
@ vicko

Beweise ?

Ansonsten BLA BLA
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 11:59:11
@Waitong

Genau Beweise wo sind die denn?
Die Beweise der hatte ein rotes shirt an oder eine Uniform dann muss es automatsich eine echter roter bzw Soldat gewesen sein
bzw schwarz dann ist es eine dritte kraft was immer das auch sein mag.

 --C Die haben ne Meise

 C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 23. April 2010, 12:01:52

Pro-ROT Schauspieler Methee Amornwuthikul

(http://4.bp.blogspot.com/_ZG9BHcaP-SI/SqcQVMOqD8I/AAAAAAAACn0/9izA2Bx13G8/s320/Methee-Amornwuthikul-Punches.jpg)

(http://1.bp.blogspot.com/_ZG9BHcaP-SI/SqcQUxo49pI/AAAAAAAACns/y8qBnIZKFj8/s320/Methee-Amornwuthikul.jpg)

Hier geht's weiter:  http://suniltheguy.blogspot.com/2009/09/methee-amornwuthikul-punches-pheu-thai.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 12:26:37
die gelben machen solange, putschen die Massen auf und greifen zur Gewalt bis es das Kriegsrecht gibt, das ist doch jetzt ihre einzige Loesung, weil Wahlen gewinnen die Clowns doch nie und nimmer
und bei der politischen Lage ist ja auch nicht sicher ob das Militaer ueberhaupt noch mal freie Wahlen zulassen......in absehbarer Zeit gewiss nicht

Fuer mich tragen die Medien wie he Nation und Bangkokpost die staendig Oel ins Feuer giessen usw. eine gewisse Mitschuld
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gruffert † am 23. April 2010, 12:32:42
Zitat
Pro-ROT Schauspieler gesteht alles

Waitong, Beweise ???

Ansonsten alles BLA,BLA

Guenther
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 23. April 2010, 12:39:52
Beweise  --C 

the star told the authorities where weapons were stashed and who the men in black were.


Er sagte den Behörden wo die Waffen gelagert sind und wer die ominösen schwarzen Krieger sind.


Diese ASTV - Propagandainfos sind wohl so geheime Reichssache  }{ , dass sie andere Medien komplett ignorieren  {; , nicht mal bis zum Stürmer hat es dieser Schnellschuss geschafft.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 23. April 2010, 12:40:59
@ WaltiTH es ist wie überall im Zeitungs Dschungel : bad News are good News, die verkaufen sich eben besser nur die Regionalen die Ihren Käuferstamm haben sind dann nicht so "Blutgeil".
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 23. April 2010, 13:01:03
Doch meiner Erfahrung nach sind nicht die Isaanis die größten Schmutzfinken des Landes, sondern eben diese Mittelklasse denen du die das größere Umweltbewusstsein zugestehst.

Hellmut, weil es hier eine Themenverfehlung ist, nur soviel: Wir beide definieren "Mittelschicht" unterschiedlich. Ich garantiere Dir, daß die Leute, unter denen ich hier in Bangkok seit über 20 Jahren gemütlich in der Langnasenfreien Zone wohne und die ich sehr schätze, eine andere Schmutzfinken-Klasse ist, als diejenige, die Du vielleicht im Langnasen-Mischgebiet in Pattaya als "Mittelschicht" kennst.

Hör Dich mal rum, wo die Eltern der dortigen von Dir genannten Schmutzfinken, falls es sie gibt (ich habe keine Ahnung von Pattaya, weiß aber einiges über die Bevölkerungsbewegungen im Land), vor 1, 2 Generationen genau herkamen, und Du solltest wissen, was ich meine. In Pattaya gibt es im übrigen so gut wie keine Familien mehr, die dort schon vor 2, 3 Generationen alteingesessen waren.

Die Lo So ist wieder eine andere Definition. Für mich gehören da gewisse Söhnchen und Töchterchen, die ohne einen Funken Verantwortung großgeworden sind, selbstverständlich ebenso dazu. Diese Leute sind oft zum  {/  Etwas selbstsüchtigeres und eitleres kann man sich wohl kaum vorstellen. Jeder Upcountry-Thai vom Lande, wo die Gesellschaft nicht verhurt ist (siehe die Erfahrungen in Phayao: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1504.msg113679#msg113679 ), hat mehr Verantwortung als diese angeblich gebildeten Leute.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 23. April 2010, 13:03:21
@waitong

Spammen Sie mit Ihrer ASTV Meldung eigentlich alle threads voll?

Ich frage mich schon lange, wo die Haftbefehle gegen die Bunthemden bleiben?
Sie verstoßen genauso gegen den Ausnahmezustand wie die Roten.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 23. April 2010, 13:29:18
 ??? ??? naja der Ton (macht bekanntlich die Musik) ist etwas lauter geworden, Das AA warnt nun stärker vor Reisen nach BKK und schließt eine weitere Verschärfung der Lage und damit der Reisewarnung nicht aus.

Am 22. April 2010 ereigneten sich im Geschäftsviertel der Hauptstadt Bangkok mehrere Explosionen. Nach Medienberichten ist mit Dutzenden Verletzten zu rechnen.

So schließt die thailändische Regierung weitere Eskalationsstufen und die drastische Verschärfung eigener Sicherheitsmaßnahmen für den Großraum Bangkok nicht mehr aus.

 ??? ??? ??? nach Medienberichten was soll das aber bitte wir haben eine Botschaft in BKK, können die sich nicht eine bessere Einschätzung selber bilden als über die Medien aus Thailand oder von wo auch immer  {-- {-- {; {; {;
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 14:10:42
@crazyandy

bei einer Reisewarnung hat der Buerger das Recht umzubuchen bzw. zu stornieren, was bei den Vorkommnissen in Bangkok mit Sicherheit auch gerne viele machen wuerden, aber ohne Reisewarnung ist man auf die Kulanz des Reisebueros angewiesen oder muss die Kosten selber tragen.
Waere das ganze im tiefsten Afrika und wuerde da nicht eine Partei die auch noch den Namen "Demokraten" traegt, waere mit Sicherheit anders gehandelt worden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: babababoo am 23. April 2010, 14:32:49
Westerwelle und sein Thai-Experte Kroppelin werden erst dann warnen wenn es gar nicht mehr anders geht(deutsche Opfer),gilt es doch die Thai-Schwesterpartei nicht noch mehr zu schwächen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: crazyandy am 23. April 2010, 14:46:12
@ WaltiTH @ Babababoo das denke ich nicht, bei der nächsten Verschärfung der Situation wird eine Warnung rausgehen  {-- {-- , zuallererst sind sie den eigenen Landsleuten verpflichtet, nur da bin ich schon in LOS nur eben nicht in BKK  ;} ;} ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 15:22:00
eigentlich habe ich schon die ganze Zeit mit irgendwelchen ominoesen Zeugen gerechnet aus Reihen der Roten, weil jede Bewegung hat nun mal seine Trittbrettfahrer die sich von allem mehr versprechen...das es dann aber ausgerechnet auch noch ein Schauspieler ist.....ein Schelm wer boeses dabei denkt

mich wuerde es ehrlich gesagt nicht wundern wenn er zum Zeitpunkt des Schusswechsels ganz woanders war  ..vielleicht bei essen oder irgendwo ein Liedchen getraellert
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 23. April 2010, 16:14:46
Das Ganze ist einfach nur krank....!

Aendert aber nichts an der Tatsache, dass ein grosser Teil des Volkes aufsteht
und fuer ihre Sache kaempft....!

Und auch bereit ist, einen hohen Preis dafuer zu zahlen....!

Das Ende der Feudalherren naht.....ist nur eine Frage der Zeit }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 23. April 2010, 16:20:08
Das Ganze ist einfach nur krank....!
Aendert aber nichts an der Tatsache, dass ein grosser Teil des Volkes aufsteht
und fuer ihre Sache kaempft....!
Und auch bereit ist, einen hohen Preis dafuer zu zahlen....!
Das Ende der Feudalherren naht.....ist nur eine Frage der Zeit }}

Da muss ich Dir beipflichten. Es ist einfach KRANK als Gast dieses Landes (mehr bist Du ja nicht sebst bei Non-Immi-Status) solche Klassenkampfparolen zu plärren. Steht Dir nicht zu. Möchte mal Deine Empörung hören, wenn sich ein Türke o.ä. in solcher Weise zu deutschen Innenpolitikproblemen äussern würde.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 23. April 2010, 16:21:20
Ein Parlament mit samt Regierung, dass den 10.April nicht aufklaeren will = BANANA

Eine Armee die sich ganze Zuege, Busse und Panzer "klauen" laesst[ = BANANA/b]

Ein Land das seine Immigranten "Non Immigrant" nennt = BANANA

Jeder von uns kann diese Liste selbst verlaengern....

Trotzdem will ich hier weiterhin leben. ..ich druecke den Thais alle meine Daumen,
damit die "Umkehr" gelingt....!!! }} ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 23. April 2010, 16:24:37
Mein "lieber" HERBERT, wenn ich aufhoere zu denken und
wenn ich mir nicht ueber das was hier geschieht, Gedanken machen kann,
wenn ich aufhoere mich zu aeussern, OB ES DIR gefaellt oder nicht,
Dann kann ich auch aufhoeren zu leben...!!!


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. April 2010, 18:14:12
Die Diskussion über Fettschrift, falsche Smileys, fehlende Avatare oder sonstige Randthemen von globaler Bedeutung geht hier weiter:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5390.0
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 18:35:53
danke fuer die Uebersetzung TiT

aus einem Video welches irgendwo heute im Netzt rumgeisterte sah man das die meisten Granaten im Dach einschlugen, wie kann man da erkennen das sie aus dem Lumpini Park kommen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 23. April 2010, 19:01:58
die haben doch keinen raketenantrieb? oder brennt da ne lunte in der luft?

im prinzip sind die dinger doch wie eierhandgranaten, oder nicht?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 23. April 2010, 19:05:57
kiek ma hier: http://de.wikipedia.org/wiki/M79_%28Granatwerfer%29 (http://de.wikipedia.org/wiki/M79_%28Granatwerfer%29)

die werden geschossen, fliegen bis 300 m
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. April 2010, 19:09:15
Jo, und die Sprenggranate für dieses Ding fabriziert so gegen 300 Splitter, die im Umkreis von 5 m tödlich wirken.

Quelle: http://www.gunnersden.com/index.htm.assault-weapons-mass-destruction.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 19:14:17
und die Frage ist doch wohl eher,  wie hoch ist die Zielgenauigkeit des ungeuebten Schuetzen?
Zielgenauer waere wohl eher 150m und da kommen die Roten wohl nicht in Frage

auch ist von BTS Saladaeng der Lumpini Park doch gar nicht zu sehen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 23. April 2010, 19:18:30
Aus der Bangkok Post:

Rothemden machen Zugeständnis bei Forderung nach Parlamentsauflösung

Der Rothemden-Führer Veera Musikhapong erklärte, die Demonstration würde aufgelöst, wenn die Regierung das Parlament binnen 30 Tagen auflöse.
Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/175584/reds-change-demand-on-dissolution

Werden die Redshirts dann noch 30 Tage ausharren um die Einhaltung zu gewährleisten...vorrausgesetzt auf den Vorschlag würde die Regierung eingehen, was ich eher ausschließe?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 19:24:53
vielleicht gibt es das  gerichtliche Verbot der Demokraten auch schon naechste Woche.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 23. April 2010, 19:32:42
Wie weit ist eigentlich der Lumpini Park von BTS Saladaeng entfernt (kürzeste Entfernung Luftlinie)  ??? ???

Wäre nett, wenn das mal einer mit Karte hier rein stellt ;)

Vorab Danke und Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 23. April 2010, 19:33:54
Möchte mal Deine Empörung hören, wenn sich ein Türke o.ä. in solcher Weise zu deutschen Innenpolitikproblemen äussern würde.

Die dürften das bei uns, sogar auf Ministerposten. Haben aber  keinen Grund dazu, denn bei uns herrschen keine Feudalherren, Militärs oder Gottkönige bzw. Kaiser mehr, sondern die von uns ..ohne Militärvormundschaft.. nach jeweils 4 Jahren Amtszeit gewählten Volksvertreter.

 Die werden allenfalls durch Lobbyisten des "Kapitals" gefördert und durch amerikanische Vorgaben beeinflußt, damit sie politisch stets korrekt auftreten und notfalls sogar deutsche Soldaten zur deutschen Landesverteidigung am Hindukusch sterben lassen.
 
Also alles nicht mit den Zuständen in Thailand vergleichbar.., wo man vergleichsweise in der Demokratieentwicklung noch 50-100 Jahre zurück ist.. ;) Es ist daher zu begrüßen, wenn die Roten jetzt ordentlich Druck machen, damit die herrschenden "Feudalherren" in Thailand möglichst bald von ihren heute nicht mehr zeitgemäßen Privilegien befreit werden ..und sich auch keine maßgeschneiderte Premierminister-Marionette mehr halten dürfen.   ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 23. April 2010, 19:37:59
Zitat
und die Frage ist doch wohl eher,  wie hoch ist die Zielgenauigkeit des ungeuebten Schuetzen?
Zielgenauer waere wohl eher 150m und da kommen die Roten wohl nicht in Frage

@ walti

ist ja nicht völlig ausgeschlossen, dass da paar Jungs bei sind, die schon mal gedient haben und mit so'm Ding umgehen können
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 23. April 2010, 19:38:35
Mein "lieber" HERBERT, wenn ich aufhoere zu denken und
wenn ich mir nicht ueber das was hier geschieht, Gedanken machen kann,
wenn ich aufhoere mich zu aeussern, OB ES DIR gefaellt oder nicht,
Dann kann ich auch aufhoeren zu leben...!!!
Das Denken sei Dir nicht verboten. Wäre ja noch schöner... Nur: "Si tacuisses" wäre besser gewesen, als solche Klassenkampfparolen rauszulassen als unbeteiligter Gast diese Landes. Ist wenig hilfreich und unziemlich.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 19:49:43
@Uli

Google Map Silom Lumpini (http://bit.ly/dzJKMq)

Also das sind ca 200-300m aber schau mal selber auf der Karte ist alles gut zu erkennen.

Edit

Google Map Silom Lumpini ohne Labels besser zu sehen (http://bit.ly/aUFA68)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 20:08:23
naja nach der karte sind es ja schon fast 300 m etwa bis zum night market und der Lumphini Park waere dahinter
auch fuer geuebte Schuetzen bei der Entfernung nicht leicht da genau zu treffen denk ich mal
 http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&q=Lumpini+Park+View&sll=13.730339,100.535599&sspn=0.004231,0.008004&ie=UTF8&split=1&filter=0&rq=1&ev=zi&radius=0.27&hq=Lumpini+Park+View&hnear=&ll=13.730057,100.535223&spn=0.004231,0.008004&t=k&z=17
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 23. April 2010, 20:12:45
...Klassenkampfparolen rauszulassen als unbeteiligter Gast diese Landes. Ist wenig hilfreich und unziemlich.

Wer sich in Thailand nicht als audrücklich eingeladener, sondern ..wie üblich.. ausschließlich als  ( Farangpreise..) zahlender Gast aufhält , darf doch wohl zumindest über seine antidemokratischen Gasthausbetreiber schimpfen.. ;D  

Hilfreich würde sich das  (..wenn es ins Thailändische übersetzt und den Demonstranten zugetragen würde ) als moralische Unterstützung für das seiner demokratischen Rechte weitgehend beraubte rote Personal der etablierten Feudalwirte auf jeden Fall auswirken.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 23. April 2010, 20:14:34
naja nach der karte sind es ja schon fast 300 m etwa bis zum night market

Also es geht ja um die Statue und die ist bei meinem Auschnitt links oben.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 23. April 2010, 20:28:38
@ vicko
Beweise ?
Ansonsten BLA BLA

Dito...

@ Waitong

Beweise ?

Ansonsten BLA BLA und ASTV Propaganda...!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 23. April 2010, 20:37:43
Die Granaten könnten auch aus näheren Umgebung der Einschlagstellen abgeschossen worden sein, wenn das in steilem Winkel geschehen ist.

Rein theoretisch gesehen..: Senkrecht in die Luft geschossen, fallen dem Schützen die Granaten wieder direkt auf den Kopf..  ;D

Die Granaten sind von oben durch Dächer geschlagen und je nachdem, welche Widerstände beim Durchschlagen des Daches berührt wurden, veränderte das auch die Flugbahn der Granaten.  Exakte Berechnungen, in welchem Abstand vom Ziel sie abgeschossen wurden, werden schon dadurch erschwert.  Allenfalls die Anflugrichtung kann bestimmt werden, wenn mehrere Aufschlagstellen auf dem Grund nicht direkt unter den Löchern im Dach liegen.

Ziemlich genau läßt sich dagegen bei bekannter Reichweite und Flugeigenschaften eines Geschosses von militärischen Fachleuten der Winkel berechnen,  in welchem ein Geschoß abgefeuert werden muß, um in einer ganz  bestimmten Entfernung aufzuschlagen.  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 20:41:03
naja nach der karte sind es ja schon fast 300 m etwa bis zum night market

Also es geht ja um die Statue und die ist bei meinem Auschnitt links oben.



Lumpini Park=A
Saladang BTS ist ungefaehr E-H ( sieht man an der Ueberdachung)
sind bei mir ueber 10 cm, wobei etwas ueber 2cm  100 m Entfernung sein sollten, kaeme also auf etwa 500 m
ein Punkt der weit besser geeignet ist waere da das Dach des Dusit Thani Hotel und die Richtung wuerde auch in etwa stimmen

da diese Kreuzung ein grosser Verkehrsknotenpunkt ist haette man wenn die Dinger vom Lumpini Park abgefeuert wurden schon Meldungen vernommen von Zeugen die es aus ihrem Fahrzeug genau gesehen haben usw
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 23. April 2010, 20:41:24
Hi Mädels...ohne die Beweisvideos von BTS wird dat nix. C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 23. April 2010, 20:46:13
Hi Mädels...ohne die Beweisvideos von BTS wird dat nix. C--

ja aber bitte vorher erst zur Nation zwecks Ueberarbeitung
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 23. April 2010, 20:48:07
Beweisfotos mit dem angeklebten Feuerschweif der  M79 Raketenantriebe (Sonderedition für Dokumentationszwecke)  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 23. April 2010, 20:54:18

ja aber bitte vorher erst zur Nation zwecks Ueberarbeitung
Die werden zur Videobearbeitung ein entsprechendes Pendant zum Photoshop haben...gaaanz sicher. ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 23. April 2010, 21:43:33
Pöbelposting mit Folgepostings gelöscht.

Wenn's in dem Stil weitergeht, unterschreib ich gern mal 'nen Urlaubsschein...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 23. April 2010, 21:59:16
Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste, welche 40 Botschafter heute bei der UDD waren?

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: zack_is_dead am 24. April 2010, 03:03:38
Habe ein Tool zum messen der Entfernung auf GM.

Von der vordere Hälfte des Bahnsteigs bis zum Parktor sind es ziemlich genau 400m. Laut englischer Wiki haben die Teile eine Reichweite von 350-400m im Flächenfeuer. Also muss der Schütze auf der Freifläche gestanden haben. Nur bei Bahnsteiganfang komme ich bei 400m in den Park und im Video sind die Löcher mehr Richtung Bahnsteigmitte.
Die teile habe eine ballistische Flugbahn, also der Lauf wird nicht wie ein Gewehr gerade gehalten, sondern wie beim Mörser nach oben. Die Granaten werden durch den Flug scharfgemacht und haben eine Mindestschussentfernung, Angaben in Meter habe ich nicht gefunden, dürften aber bei Sprenggranaten wohl bei 50m liegen. Zwischen Freifläche Park und Saladeng Station liegt noch der Expressway. Der bahnsteig höher und der Skywalk der auch getroffen wurde auf Expresswaylevel.

Also bei den Hotel Treffer kann der Schütze im Park gewessen sein, aber bei den Bahnsteigtreffer muss der Schütze höchstens am Tor, ehr zwischen Tor und Denkmal, gestanden haben und mehr oder weniger "nur" Richtung Silom als Flächenfeuer gezielt haben. Dreh und Angelpunkt ist IMHO der Expressway. Entweder bei max. Schussentfernung über den Expressway feuern oder unter den Expressway durch feuern, dann muss ich aber deutlich näher ran. Ich kann es drehen und wenden wie ich will - der Schütze stand auf der Feifläche und nicht im dunklen Park.

Ausnahme - er feuerte genau von der anderen Seite. ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 24. April 2010, 04:21:40
...guter Schütze  ;}

(http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/tip109.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 24. April 2010, 05:01:46
...achso @ zack_is_dead, das ist kein Expressway da, is nur ein Overpass   ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: damkaodaeng am 24. April 2010, 05:45:01
Wenn die Granaten wirklich aus dem Park abgeschossen wurden dann muss der Schütze nicht nur extrem gut, sondern auch völlig bescheuert gewesen sein. Ein nahe gelegenes Hausdach wäre auf jeden Fall die bessere Wahl gewesen. Im Park sind auch bei Nacht jede Menge unbekannte Leute unterwegs, die Gefahr der Entdeckung ist also nicht gerade gering. Wenn ich aber auf einem Dach in 100 Meter Entfernung von der Station sitze sieht mich kein Mensch, ich kann in aller Ruhe schießen, ich brauche ich kein guter Schütze zu sein um das Ziel zu treffen, und ich schaue mir vorher den Fluchtweg genau an so dass ich spätestens 3 Minuten nach den Schüssen, lange bevor eine Fahndung läuft, schon weit weg vom Tatort auf einem Motorrad sitze.

Aber die Tatsache dass die Schüsse aus dem Park abgefeuert wurde ist ja inzwischen dank der ministeriellen Blitzuntersuchung bestätigt, oder?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 24. April 2010, 05:52:51
..aus übersetztem Bericht

 http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/23/politics/Army-chief-rules-out-the-use-of-force-30127822.html


Zitat : Nach Einschätzung der Armee rühre die ganze Misere daher, daß es gezielte Anstrengungen gebe, die Macht an sich zu reißen und die Monarchie abzuschaffen, sagte sie. [..die stellvertretende Armeesprecherin, Frau Oberst Sirichan Ngathong )  >:

..und wer sind diese ungenannten Verdächtigen, die sich "gezielt" anstrengen, außer der Machtübernahme auch noch.. :-X   ?  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 24. April 2010, 08:43:29
schauspieler methee pakt aus
the nation:
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/24/national/DSI-says-Methee-implicated-others-30127833.html

die friedliche rote demo ist damit wohl gescheitert

Für mich der  klassische Fall einer Persönlichkeitsstörung. Eine Profilneurose sondergleichen. Ein Sololauf des im Glanz verblühenden  Möchtegern TV Sternchens, das für eine Aufmerksamkeit krampfhaft seine narzisstische Erkrankung auslebt. Ein Fall für die Psychiatrie. Das sind nämlich tatsächlich gefährliche Zeitgenossen für eine Zivilisation.

Dies jedoch 1 : 1 mit dem Geist der Protestaktion  zu verbinden und meinen, das sei es gewesen, ist absurd.

http://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 24. April 2010, 09:34:14
100000 PAD-Demonstranten...?  :]

Es wird von ca. 2000 bis 3000 PAD Anhänger gesprochen...!

das sind keine PAD-Demos. Zwar sind PAD Leute involviert. Die richtigen Gelbhemden kommen aber erst bis zum 15.05. sofern lt. Führer
noch nötig.
Die Multi-Coloured Gruppe ist eine lose Verbindung aus Bangkoker Geschäftsleuten, der Silom-Gruppe, Akademiker-Gruppen usw.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 24. April 2010, 09:50:43
Die Granaten werden durch den Flug scharfgemacht und haben eine Mindestschussentfernung, Angaben in Meter habe ich nicht gefunden

Der Zünder der Granate wird erst nach einer halben Sekunde scharf, so dass eine sichere Distanz von rund 30 Metern zur frühesten Explosion eingehalten wird, um Unfälle zu vermeiden. Die Wirkung im Ziel entspricht bei Explosivgranaten in etwa der Explosion einer Handgranate.

So ist es beim Nachfolgemodell M203 jedenfalls!!

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/M203_(Granatwerfer) (http://de.wikipedia.org/wiki/M203_(Granatwerfer))

Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 24. April 2010, 09:52:51
naja schlimmer waere es wenn er vorher die Gelben angerufen haette, die Waffen irgendwo versteckt haetten und man dann das angebliche Waffenlager der Roten gefunden haette

also kann man mit Fug und Recht behaupten Saladang BTS und Lumpini Park sind 500 m entfernt, Schuss also unmoeglich, da Reichweite max 350m (und dies mit Sicherheit nur fuer geuebte Schuetzen)
Fuer mich ist es schwach das zum Beispiel das DSI so etwas nicht richtig stellt sondern sich am kochen der Volksseele mitbeteiligt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: zack_is_dead am 24. April 2010, 12:03:57
...achso @ zack_is_dead, das ist kein Expressway da, is nur ein Overpass   ;)

Danke. Sie ist auf alle Fälle eine Elevated  Road ;]

Bei meinem Tool bin ich, wir haben fast die gleich Punkte, auf 405m gekommen. Zwar ein Unterschied von ca. 50m, aber da 400m die max. Entfernung des M79 ist, dürfte es ziemlich Sicher sein das der Schütze von der Freifläche gefeuert hat.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 24. April 2010, 12:22:56
Buceo!
Kommt dann auch der "WAU! WAU!" wieder? Er und 100 000 bewaffnete Gelbhemden,- das waehre sehr gefaerlich. - fuer den Flugverkehr.

bis dahin gilt aber weiterhin: "Ein Glueck, dass Thailand eine so gute Regierung hat".
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 24. April 2010, 12:46:01
Laut Thai TV, lehnte Abhisit das Angebot der Rothemden ab. Die Wiederherstellung von Recht und Ordnung hat den Vorrang.

Ich würde mal sagen, daß die Roten über dem Zenith sind und die Verhandlungsposition sich täglich verschlechtert. Die haben es auf dem Höhepunkt des Supports durch die Demonstranten versäumt, ihre Verhandlungsmasse in Verwertbares zu verwandeln....das nutzt der Mark jetzt aus.

Ich geb auch gleich ne Prognose ab, wie es am Ende ausgeht: Die Roten werden ohne etwas erreicht zu haben wieder nach Hause gehen und Einige in den Knast. Die Elite wird wieder fest im Sattel sitzen und alles wird so bleiben, wie es ist, vielleicht sogar noch repressiver.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 24. April 2010, 13:06:28
Seien wir mal ehrlich, die "mehrfarbigen" Demonstrationen sind nihts anderes als gelbe PAD-Demonstrationen. Der einzige Unterschied Unterschied ist der Name und der Versuch, "geschädigte" Geschäftsführer (Verluste durch die Demonstrationen) mit ins Boot zu holen, damit die Anzahl der Demonstranten zumindest die 1000er Marke knackt.

Man wird hoffentlich erwarten können, das auch gegen diejenigen Demo-Führer und Organisatoren nun Haftbefehle erlassen werden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 24. April 2010, 13:10:27
Apichart Penkitti fragt: Warum waren die ROTEN kein Ziel bei dem Bomben-Terror in der Silom Road...

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/24/national/Defence-perm-sec-questions-redshirt-in-blaming-gov-30127839.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 24. April 2010, 13:27:24
ROT-Hemden-Schauspieler gesteht, ROT-Hemden schossen auf Soldaten

http://tannetwork.tv/tan/ViewData.aspx?DataID=1028229
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 24. April 2010, 13:35:41
ROT-Hemden-Schauspieler gesteht, ROT-Hemden schossen auf Soldaten

http://tannetwork.tv/tan/ViewData.aspx?DataID=1028229

Mann, da ist uralt. Das haben hier schon mindestens 3 Member gepostet. Inzwischen wurden sogar schon die Links zu den Reaktionen der jeweiligen Seiten hier reingestellt.
Mach den Post wieder weg, solange es noch geht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 24. April 2010, 13:42:26
Ich denke nicht, dass die Roten über dem Zenit sind. Sie haben schon jetzt vieles erreicht, auch falls die Regierung weiterhin die Zügel in der Hand halten würde.

Zum ersten male wurden internationale Organisationen wie die UN und andere Länder (Botschafter) angesprochen, und deren Hilfe zu innerpolitischen erbeten. Thailand, welches sonst so stolz auf seine Unabhängigkeit von Außen ist/war hat auch damit nun ein Tabu gebrochen. Und die Anfragen wurden nicht einfach ignoriert, sondern, wie man gestern sehen konnte, kamen zahlreiche, um den Rothemden den Rücken zu stärken. Farangs auf der Bühne der UDD, jetzt fehlt nur noch, das die Regierung gegen diese vorgeht, da ja eine politische Einmischung für Ausländer untersagt wurde.  ;)

Zum ersten Mal blickt die internationale Gemeinschaft genauer auf Thailand und in zahlreichen Medien ändert sich die Berichterstattung von oberflächlich,regierungsfreundlich zu investigativ, kritisch.

Dann muß man ganz einfach sagen, die Landbevölkerung ist aufgewacht. Sie hat nun erkannt, dass sie nicht mehr nur Befehlsempfänger ist, sondern auch Foderungen stellen und erreichen kann.

Des weiteren kann man feststellen, das ein Wandel im Militär zu sehen ist, undenkbar vor Jahren, dass der Befehlshaber unter allen Umständen ein Blutvergiessen vermeiden will und dies auch öffentluch kundtut.

Es gibt kein zurück mehr. Man kann weiter versuchen, die Demonstranten zu unterdrücken und deren Forderung ignorieren. Jedoch kann man nicht unterbinden, was hinter den Türen gesprochen wird und was die Menschen denken. Und sie FANGEN AN, demokratisch zu denken.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 24. April 2010, 13:47:02
Eine Zeugin hatte berichtet, dass vom 5.OG. eines Krankenhauses gefeuert wurde...(hat jemand die Entfernung ? )

So  wird man vom Militär beschützt und es öffnen sich auf wunderbarer Weise alle Absperrungen...! ?  Sogar die Polizei wird von den Militär`s gestoppt...!  {;
(somit wurde die Festnahme eines Schützen erfolgreich verhindert)

Quelle: http://thaienews.blogspot.com/

Wer diese "friedlichen Demonstranten" natürlich "farbneutral"...wohl sind...?  ;]

s. video...http://www.youtube.com/watch?v=A1oU5DJwLdo
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 24. April 2010, 13:50:28
Apichart Penkitti fragt: Warum waren die ROTEN kein Ziel bei dem Bomben-Terror in der Silom Road...

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/24/national/Defence-perm-sec-questions-redshirt-in-blaming-gov-30127839.html


Also die frage ist ja wirklich saudumm!  --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 24. April 2010, 14:05:43
@an die Moderatoren
ich wuerde es begruessen wenn demjenigen der das Forum schon den 2.Tag mit einundderselben Leier vollspammt mal ein paar Tage Urlaub gegoennt werden

meine Prognose, naechste Woche wird Abis demokratische Partei verboten und das Machtvakuum fuellt eine militaerische Uebergangsregierung
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 24. April 2010, 14:07:29
meinst du mich?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 24. April 2010, 14:38:28
@WaltiTH
Solange es nicht beleidigend oder vom Inhalt her bedenklich ist, reicht mir da noch die Mistgabel...

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 24. April 2010, 15:36:51
Es ist ja bezeichnend, dass GELB und Multi-Color (fast) nur in Bangkok praesent ist.

ROT dagegen im ganzen Land.....

Gestern Abend: Demo der ROTEN in PATTAYA naehe Big-C Nord....

An der Sued-Pattaya-Road, vor Kreuzung zur 3.Strasse, linke Seite:
Ein grosses und edles Geschaeft fuer Heirats-Utensilien, Braut- und Braeutigam-Kleider,
an der Tuere ein Kleber der ROTEN.....gegen die Regierung....

Habe vor einer Woche ein persoenliches Experiment angefangen...:
Um meinen goldenen BUDDHA (10cm hoch) auf dem Armaturenbrett meines Autos,
habe ich ein Stirnband der ROTEN geschlungen....

Es ist verblueffend wer sich so alles outet, wenn Leute das sehen.....an der Tankstelle,Waschanlage....

Es kommt schon so, wie es muss...!!!

(Hellmut, ich bin am abnehmen, gell....gefaellt dir das...?) [-]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 24. April 2010, 15:56:59
... (Hellmut, ich bin am abnehmen, gell....gefaellt dir das...?) [-]

Nur drei Worte in Fettdruck, da sehe ich keinen Grund zu meckern.  ;]

[offtipicmodus an]
PS: Wie funktioniert eigentlich so eine goldene Buddha-Figur auf dem Armaturenbrett?  ???
[offtipicmodus aus]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 24. April 2010, 16:01:10
@Fritz

Was glaubst du warum die ROTE-Fuehrungsriege eingeknickt ist ?

Denk mal nach, warum die Jungs auf einmal so auf Abstand, zum ROTEN-Flatterhemd-Schauspieler gegangen sind und ihn womoeglich garnicht kennen  :-) .

Ein Schelm, wer da denkt, dass ploetzlich nicht mehr die sofortige Parlamentsaufloesung gefordert wird, weil unliebsame Details ausgeplaudert wurden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 24. April 2010, 16:16:05
@ Waitong, vielleicht sind wir ja alle, du in und Fred ausgeschlossen, Schelme die nicht durchblicken.  ???

Aber da du dich nach Kräften bemühst uns eines Besseren zu belehren, mitunter auch indem du den selben Link zu aufklärenden Stürmer-Artikeln drei mal pro Tag hier einstellst,  {-- stehen die Chancen nicht schlecht das sich noch jemand deiner Ansicht anschließt.  ;D

Änderung: Tippfehler korrigiert (in => und)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 24. April 2010, 16:23:21
@ Waitong, vielleicht sind wir ja alle, du in Fred ausgeschlossen, Schelme die nicht durchblicken.  ???

Aber da du dich nach Kräften bemühst uns eines Besseren zu belehren, mitunter auch indem du den selben Link zu aufklärenden Stürmer-Artikeln drei mal pro Tag hier einstellst,  {-- stehen die Chancen nicht schlecht das sich noch jemand deiner Ansicht anschließt.  ;D

Genau je mehr man was wiederholt vonsich gibt wird es wahrscheinlicher, ob wahr oder nicht spielt keine rolle  C--
Das hat Waitong von den Thais gelernt ...  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 24. April 2010, 17:56:43
Genau je mehr man was wiederholt vonsich gibt wird es wahrscheinlicher, ob wahr oder nicht spielt keine rolle  C--
Das hat Waitong von den Thais gelernt ...  ;]

Das nennt man in der Betriebswirtschaftslehre "Technik der Wiederholungen", um den "Kunden" ein Produkt (hier: eine gelb gefärbte politische Meinung) anzudrehen...  ;] 

Nach dem Motto: "und keiner wird es merken"...!?  :]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 24. April 2010, 18:15:36
Meldung von der Bühne: laut Rothemden hat die Abishit-Seite, die Verhandlungen mit den Redshirts abgebrochen bzw. beendet...!  {+

z.Z. Live im Internet von der Bühne...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 24. April 2010, 19:29:44
@anso39

Also das du es sagst und andere stimmt das dann schon nach unserer Theorie ;] nur bei solchen schwierigen Faellen muss es jeden Tag
wiederholt werden, aber das wird ja bestens getan....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 24. April 2010, 19:44:23
@Fritz

Was glaubst du warum die ROTE-Fuehrungsriege eingeknickt ist ?

"..eingeknickt ?  Das 30-Tage- Angebot haben die Roten gemacht, um dir und anderen gelben Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, der darin bestand, daß man die bisher von den Roten vorgebrachte Maximalforderung von "sofortiger Parlamentsauflösung" wegen des daraufhin ..bis zu den Neuwahlen.. angeblich entstehenden "Machtvakuums" kritisieren konnte.

Ebenfalls konnte mit dem Zugeständnis signalisiert werden, daß man auf Seiten der Roten durchaus nicht stur, sodern verhandlungsbereit ist.  Abhisit mußte daraufhin Farbe bekennen, ob das bei ihm auch der Fall ist.  Da er nicht zu einem Entgegenkommen bereit ist, zeigt das nun der Öffentlichkeit, daß er lieber den Verlust weiterer Menschenleben und jede Menge Verletzte bei den Demonstranten und Soldaten in Kauf nimmt, anstatt auf wenige Tage seiner sowieso in Kürze zu Ende gehenden Marionettenregime-Herrschaft zu verzichten.

Allerdings ist das auch nicht seine persönliche Entscheidung, sondern die seiner Herren, nämlich der Hardliner, also die Entscheidung der Royalisten in der Armee. Über die Rolle der Monarchie bzw. des Könisghauses und dessen Interessenlage müssen die Roten dem Volk daher auf jeden Fall noch längere Zeit Aufklärungsunterricht erteilen, sonst bekämpft sich schlecht informiertes rotes und gelbes Fußvolk dummerweise künftig eventuell wieder gegenseitig mit hoch erhobenen Fahnen und Transparenten mit Königsbildern.  {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: nongphrue am 24. April 2010, 20:35:53
@Kubo, #316,

deine Einschaetzung der Lage und des Sachverhaltes trifft den beruehmten Nagel auf den Kopf.
Dem ist nichts weiteres hinzuzufuegen.
Ich stimme mit deiner Einschaetzung der Sachverhaltes ueberein.

Hoffen wir,
(sonst bekämpft sich schlecht informiertes rotes und gelbes Fußvolk dummerweise künftig eventuell wieder gegenseitig mit hoch erhobenen Fahnen und Transparenten mit Königsbildern)
dass es nicht dazu kommt was Du im letzten Satz schreibst.

tschau
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 24. April 2010, 21:57:02
Zitat
dass Abhisit und Anupong, morgen eine Rede im TV halten, bei der zu mehr Klarheit beigetragen wird...


das ist dann die After Show Party  >: :-X
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 24. April 2010, 22:37:24
Die Regierung hat eine gute Chance ungenutzt gelassen.
Wie es ausschaut, will Abesith Blut sehen.
Fürchte, das wird eine lange Nacht für mich am livestream.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 24. April 2010, 22:46:09
Die Regierung hat eine gute Chance ungenutzt gelassen.
Wie es ausschaut, will Abesith Blut sehen.
Fürchte, das wird eine lange Nacht für mich am livestream.

Phuean

Abesith weniger aber die hardliner, den wie ich schon mal geschrieben habe das die angelegenheit auf jahre hinaus geklaert werden soll.
Infolge wird im schlimmstenfall danach auch die verfassung so geaendert das nix mehr rotes an die macht kommen kann.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 24. April 2010, 23:06:19
@thaispookie
Zitat
Infolge wird im schlimmsten Fall danach auch die verfassung so geaendert das nix mehr rotes an die macht kommen kann

Ich teile diese Meinung nicht. Dieser Zug ist schon längst abgefahren. Die Zeit läßt sich nicht zurückdrehen.
Eine Verfassungsänderung dieser Art läßt sich das Thailändische Volk nicht mehr aufzwingen.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 24. April 2010, 23:17:20
Veera hat die Demontranten aufgefordet, ihre roten Hemden auszuziehen.
Angeblich sollen sich viele Polizisten mit roten Hemden tarnen und versuchen in die Demontration einzusickern.
Wenn man jetzt die Menge im Livestream sieht, stellt man fest, dass tatsächlich viele ihr rotes hemd gewechselt haben.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 24. April 2010, 23:18:45
@thaispookie
Zitat
Infolge wird im schlimmsten Fall danach auch die verfassung so geaendert das nix mehr rotes an die macht kommen kann

Ich teile diese Meinung nicht. Dieser Zug ist schon längst abgefahren. Die Zeit läßt sich nicht zurückdrehen.
Eine Verfassungsänderung dieser Art läßt sich das Thailändische Volk nicht mehr aufzwingen.

Phuean

Du hast vollkommen recht haette schreiben muessen "danach auch der versuch die verfassung so aendern ..."  C--


 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 24. April 2010, 23:58:29
In Chiangmai ist Demon in der Naehe von Flughafen. Mit grossem Polizeiaufgebot. Die Roten scheinen ja recht Nervoes zu sein.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 25. April 2010, 00:16:33
Schuldigung war nur eine Strassenspeere der Roten keine Demo.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 25. April 2010, 00:50:49
Die Rothemden errichten überall im Land Straßensperren, um Polizisten daran zu hindern nach Bangkok abkommandiert zu werden.
Eine lange Liste der Strassensperren wurde auf der Bühne verlesen.
Hinter der Bühne werden andersfarbige T-Shirts an die Demonstranten verteilt.
Hoffentlich bleibt es ruhig heute Nacht.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 25. April 2010, 02:45:03
@Alfred 

Also mir sind die Roten irgendwie sympatischer  C--
Hatte ja mit den beiden farben ja taegliche kontakte weil mein Kunde ebend in der Rajadamnern Nok ist und die Gegend
ja lange genug von beiden seiten besetzt gewesen.  ;]

Nur bin ich ueberhaupt nicht rot es geht hier mehr die ungerechtigkeit zwischen der behandlung rot und gelb und das
stinkt einfach zum himmel.

Denn von dem was sie veranstalten sind die garnicht so unterschiedlich.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 25. April 2010, 05:42:33
@Kubo.
Da haben sie absolut recht, wie übrigens meistens.
Die heutige Nacht ist vorbei. Bin mal gespannt wie es morgen weiter geht.
Allerdings bin ich noch nicht überzeugt, dass die Demontration so einfach zerschlagen weden kann.
Zum einen gibt es da den Herrn Seh Daeng, zum anderen geht ein Riss quer durch die Armee and die Polizei.


Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 25. April 2010, 05:46:31
Zum Anfang...der Rothemden-Demo in 2010...


Es geht doch nur um Neuwahlen...dafür mußten bisher 25 Menschen sterben und 850 Menschen verletzt werden....?

Mir persönlich fehlt absolut jedes Verständnis für die Herrschenden-Militärjunta im "Land des Lächelns"...  {:} mir ist das Lächeln,
wenn ich an "Thailand in der Nacht" denke schon gründlich vergangen...

Für die Menschen in Thailand bleibt die Hoffnung und der Glaube an sich selbst, dass eines Tages auch dort demokratische Verhältnisse einkehren werden...

Das Böse wird niemals triumphieren...!  ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: yoong am 25. April 2010, 07:35:35
wo ist ts ?
bp: http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/175708/thaksin-where-r-u
es ist nur eine frage der zeit den waren hintermann zu finden  C--
wer hat genug geld um dieses zu verursachen ? die bauern von den reisfeldern ?
die polizei die immer wegsieht ? das militär die laut manchen aussagen immer vorort ist ?
rache ist die schönste sache der welt
immerhin haben SIE die hälfte seines vermögens eingezogen
und ich denke er ist stinkreich
keine liveanrufe mehr das war vor einem jahr ganz anders
ware demokratie wollte nur einer
der diktator st :wikopedia:http://de.wikipedia.org/wiki/Thaksin_Shinawatra
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: yoong am 25. April 2010, 07:44:45
13 april 09
youtube: http://www.youtube.com/watch?v=NT_B6EYWjzE&feature=fvw
vor einem jahr waren SIE nicht sehr clever SIE taten es bei tag
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 25. April 2010, 08:37:54
Bin sehr gespannt, was die TV-Ansprache heute aussagt. -Und auf die Tricks, mit denen die Aufloesung der"Demokratischen" Partei verhindert wird. Vieleicht hat auch
Herr Aphisit zu hoch "gepokert."
Die Demonstration laesst sich hoffentlich nicht so leicht zerschlagen, wie andere erhoffen. Das wird auch der "WAU! WAU! WAU!" noch merken. Die UDD ist doch
sehr flexibel.
                      Ende- Gelaende.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 25. April 2010, 08:50:53
Bangkok Post:
...
Premierminister Abhisit Vejjajiva habe heute Morgen dem Armee-Oberbefehlshaber Anupong Paochinda den Befehl erteilt, die demonstrierenden Rothemden mit Gewalt zu zerstreuen, erklärte UDD-Führer Jatuporn Prompan. ...

Seit der Demonstration während des ASEAN-Gipfels im vergangenen Jahr frage ich mich schon aus welchem Grund ein normal denkender Mensch auf seinem (verlorenen) Posten festhalten könnte.

Abhisit ist IHMO nicht der Schlechteste der bislang XX Premierminister die Thailand bislang verschlissen hat. Doch mit absoluter Sicherheit der Erste der sich nicht mal mehr mit massivstem Personenschutz unter das Volk mischen kann. Wäre er rechtzeitig zurückgetreten, wäre der Hass gegen ihn nach ein paar Jahren eingeschlafen. Mittlerweile hat er sich bei so vielen Leuten unbeliebt gemacht das für ihn ein normales Leben in Thailand niemals mehr möglich sein wird. - Ob es das Wert ist unter diesen Umständen als Marionette auf dem Stuhl sitzen zu bleiben?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 25. April 2010, 08:59:09
@ hellmut, vielleicht darf er auch gar nicht zurücktreten :-X

Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 25. April 2010, 10:07:25
Super.....Hellmut !!! C-- [-] ;} }}

Ganz meine Meinung !
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwelong am 25. April 2010, 10:26:49
weiß jemand, wann die rede übertragen wird?

uwelong
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 25. April 2010, 11:03:30
@Hellmut

da bin ich ganz Deiner Meinung

jedoch macht mich nachdenklich das wenn jemand ueber Leichen geht er eine Aussicht aufs Ueberleben hat

neueste Hochrechnungen:
die Demokraten und die Partei der Roten werden verboten so das zur naechsten wahl nur die Partei der neuen Politik zugelassen wird :D :] C-- ;] Satire
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 25. April 2010, 11:20:31
Also Abhisit verkommt mir nun wirklich zur Lachnummer und zum Siemens Waeschetrockner: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/25/politics/PM-rejects-deadline-30127886.html

Zitat
Political problems would be addressed in a political way while security problems would be addressed in a "security way".


Politische Probleme werden politisch besprochen und Sicherheitsprobleme der Sache entsprechend angegangen ... was auch immer das heissen mag  ???

Zitat
"On the political issue, we have to ask the majority of society - not just the red shirts - how to solve it. We have to be responsible for the people of the entire country for the country's future and for democracy. On the security issue, we are doing well, particularly with law enforcement," he said.

Bezueglich einer Loesung der politischen Probleme, muss die gesamte Gesellschaft gefragt werden  ( Frage meinerseits, ich dachte immer sowas nennt man Wahlen ? ) und nicht nur die Rothemden ( duerfen nur Rothemden waehlen ? ). Wir sind verantwortlich fuer die Zukunft des Landes und Demokratie ( Klappe auf,  Heisse Luft raus, Klappe zu ). Bei Problemen, betreffend der Sicherheit machen wir einen guten Job ( wo genau ? ) - konkret Punkto der Sicherstellung der Einhaltung von Recht und Gesetz (  --C )
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 25. April 2010, 11:25:03
ich habe es schon mal geschrieben hier in diesen 175 Seiten
ein Anruecken der Armee nach dem 10.April wuerde meiner Ansicht nach einen Flaechenbrand im Norden und Nordosten ausloesen mit Blockaden,Stuermung der City Halls usw. , praktisch ein Krieg an sehr sehr vielen Fronten (,Sueden,Norden,Nordosten,Bangkok)
wobei man auch nicht ausser acht lassen sollte das das Herz fast eines jeden Polizisten oder Armeeangehoerigen im Norden und Nordosten eine rote Seele hat
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 25. April 2010, 11:36:57
Ich frage mich, was denn an dem letzten Vorschlag der Rothemden so inakzeptabel fuer eine Diskussion war ? Es muss ja nicht das letzte Wort sein, aber immerhin haette man sich mal wieder zusammengesetzt und miteinander geredet, mit der Hoffnung auf einen Kompromiss!

Die Regierung hat ohnehin schon jedliche Authoritaet verloren. Auch wenn die Demos aufgeloest werden, wird man kaum regierungsfaehig sein.

Jede Aktion, welche die Lage bei der Demonstration entschaerfen kann hat versagt und die Lage verschlimmert! Die Gelb-Radikale Hetze nach Thaksin in der internationalen Staatengemeinschaft wird ignoriert ( UK, Japan und Hong Kong haben ihn schon vor der derzeitigen Regierung ausgesperrt).

Die einzige Loesung die mir einfaellt sind Wahlen, die muessen sowieso irgendwann passieren. Abhisit haette gleich nach dem Parlamentsputsch im Dezember 2008 das Parlament aufloesen sollen - so wie Abhisit selber sagt, warum macht ers nicht einfach, vielleicht weil ihn die Mehrheit ablehnt?

Bezueglich einer Loesung der politischen Probleme, muss die gesamte Gesellschaft gefragt werden
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 25. April 2010, 13:11:35
jemand der in Newcastle geboren ist eben kein richtiger Thai und das ist auch ein Grund warum er die Armee gegen die Thais losschicken will
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 25. April 2010, 13:19:56
jemand der in Newcastle geboren ist...

...und noch dazu ein Fan von NUFC ist (mal sehen, ob die diese Saison wieder aufsteigen).  :]

EDIT:

Die werden sicher aufsteigen: http://www.telegraph.co.uk/sport/football/tables/4948953/Championship-League-Table.html (http://www.telegraph.co.uk/sport/football/tables/4948953/Championship-League-Table.html)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 25. April 2010, 13:44:07
@Isan Yamaha
Sowas nennt man zivililen Ungehorsam.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: titiwas am 25. April 2010, 13:59:27
Abhisit Vejjajiva wurde in  Großbritannien  geboren. Dort verbrachte er seine Kindheit und wurde unter europäischem Einfluß erzogen. In seiner Jugend war er wohl nur zweimal mit seinen Eltern auf Besuchsreise in Thailand. Er ist in England (Eton College) zu Schule gegangen und hat danach auch dort studiert (Oxford). Nach Beendigung seines ersten Studiums kehrte er für kurze Zeit nach Thailand zurück wo er an der Königlich Thailändischen Chulachomklao - Militärakademie einen Lehrstuhl inne hatte.

Nach kurzer Zeit ging er wieder nach Oxford um seinen Mastertitel zu erwerben. Nach Erwerb hatte er wohl einen Lehrstuhl in Bangkok inne.

Für mich stellt sich nun folgende Frage:

Der Mann hat den größten Teil seines Lebens im europäischen Ausland verbracht. Er wurde nach dort üblichen Maßstäben erzogen. Seine Spielkameraden, seine Mitschüler waren Europäer.

Ist er im Herzen wirklich noch „Thai“? Fühlt und denkt er noch wie die Menschen hier  - und – trifft er seine Entscheidungen wie er behauptet, wirklich zum Wohle Thailands und seiner Menschen?
 
Oder wurde ihm in Europa das „Macht erringen“ und das „Macht behalten“ dermaßen eingeimpft so daß er hier gar nicht anders kann?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 25. April 2010, 14:12:40
Er ist halt eine Marinette, die tut was man ihr sagt  ;) - wie schoen er sich verschurbelt sieht man z.b. auch wieder mal hier: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/175728/pm-dissolution-is-not-the-answer

Zitat
To dissolve or not to dissolve the House of Representatives is not the solution to the political crisis but it can end if the problem of injustice is solved, Prime Minister Abhisit Vejjajiva said in his weekly broadcast on Sunday.

Also, aufloesen oder nicht aufloesen des Parlaments ist nicht die Loesung der politischen Probleme. Jedoch kann eine Aufloesung des Parlaments das Problem beseitigen, wenn es das Problem der Ungerechtigkeit im Lande loest !?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: M+M am 25. April 2010, 14:44:51
Hallo an alle, die in Bangkok leben oder dort derzeit vor Ort sind,

wie sieht es denn aktuell in Bangkok aus? Ich meine nicht die politische Lage, sondern meine Frage bezieht sich auf die Bewegungsfreiheit innerhalb Bangkoks. Laut dem Auswärtigen Amt wären folgende Straßen noch durch Demonstranten blockiert:
Kreuzung Ratchadamri / Ploenchit Road. Außerdem wären dort noch zahlreiche Hotels und Geschäfte geschlossen, der Verkehr wäre erheblich behindert. Außerdem wäre der Lumphini Park durch Rothemden belagert. Ist das aktuell noch der Fall? 

Weiß jemand, ob der Königspalast und der Wat Po zugänglich bzw. geöffnet sind oder kommt man dort wegen Straßensperrungen etc. auch nicht hin?
Wie sieht es mit Chinatown und der Khao San an sich aus? Sind diese Gebiete wieder frei zugänglich oder auch noch durch Rothemden, Polizisten etc. belagert.
Wie bereits gesagt, interessiert mich ganz besonders, in wieweit ich derzeit in Bangkok bezüglich meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt bin. Wo sind konkrete Gefahrenpunkte, die ich meiden soll.

zu ThaiAlarm: "@ Manuela - wenn Du große Teile der Beiträge und Informationen hier gelesen hast, brauchst Du dann noch eine weitere  Entscheidungshilfe?"

Leider liegt es nicht wirklich in unserer Entscheidung, ob wir nach Bangkok fliegen oder nicht. Laut unserem Reiseveranstalter können nur die kostenfrei stornieren, die bis 30.04. in Bangkok anreisen würden. Da wir einen Tag später anreisen, sind wir hiervon nicht betroffen, müssen also 85% unseres Reisepreises bei einer Stornierung/Umbuchung selbst tragen. Da wir eine Pauschalreise für zwei Personen bebucht haben, reden wir von sehr viel Geld, das wir verlieren würden.

Daher bin ich ganz konkret an der aktuellen Lage in den "Tourigebieten" interessiert, um die Gefahr selbst einschätzen zu können. Zumindest werden wir wohl unser Hotel, welches in Patpong liegt (The Tawana) umbuchen können. Statt dessen wären wir dann im Millenium Hilton.

Schon mal vielen, vielen Dank für Eure Hilfe.
Gruß, Manuela
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 25. April 2010, 15:13:59
das Problem ist das auch hier keiner weiss was bis 30.4. noch alles passiert bzw. kann allles was hier geschrieben wird morgen schon wieder Makulatur sein.
Auch kann keiner vorhersagen inwieweit die Demos der Gelben oder Multicolour oder Farblosen oder wie sie sich auch nennen bis zu Eurem Reisezeitpunkt  den Verkehr und die Bewegungsfreiheit  beeintraechtigen.
Auch gibt morgen die Wahlkommission and Gericht ihren vorschlag weiter, keiner weiss wie schnell oder langsam da entschieden wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: M+M am 25. April 2010, 15:30:37
das Problem ist das auch hier keiner weiss was bis 30.4. noch alles passiert bzw. kann allles was hier geschrieben wird morgen schon wieder Makulatur sein.
Auch kann keiner vorhersagen inwieweit die Demos der Gelben oder Multicolour oder Farblosen oder wie sie sich auch nennen bis zu Eurem Reisezeitpunkt  den Verkehr und die Bewegungsfreiheit  beeintraechtigen.
Auch gibt morgen die Wahlkommission and Gericht ihren vorschlag weiter, keiner weiss wie schnell oder langsam da entschieden wird.


Hallo WaltiTH,
ich habe auch schon festgestellt, dass sich die Situation in Bangkok alle paar Minuten ändern kann. Ich habe schon von Anfang an die Ausschreitungen intensiv verfolgt. Mir ist also klar, dass sich bis 30.04. noch viel ändern kann. Mich würde nur die aktuelle Situation interessieren, da ich leider keine Webcam oder ähnliches gefunden habe, um mir selbst ein "Bild" von der Lage machen zu können.
Die einzigen aktuellen Informationen, die ich hier in Deutschland bekommen kann, sind die aus dem Forum, wobei sich die Informationen vor allem auf die politischen Entwicklungen bezieht. Für diese Infos möchte ich mich jedenfalls mal ganz herzlich bedanken. Echt ganz große Klasse!!!

Gruß, Manuela
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 25. April 2010, 15:39:59
Ein Freund von mir wohnt ganz am Anfang der Sukhumvit - also im Grunde in Fußgängerreichweite. Selbst zum Höhepunkt der Aktivitäten an der Ratchaprasong gab's außer reichlich Zusatzverkehr eigentlich keine Beeinträchtigungen in seinem direkten Umfeld. Und jetzt ist's noch ruhiger. Die Hauptgefahr sind halt diese Granaten-Attentate, das kann im Prinzip im Bereich der Innenstadt immer und überall passieren. In den Randbezirken dürfte man da auch weitgehend vor sicher sein. Meine Familie wohnt über den Fluß rüber, da hat man bislang praktisch gar nichts mitgekriegt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 25. April 2010, 15:51:42
wohne auch ueber den Fluss @TiT, bis auf paar mehr Polizei oder Armeekontrollen bekommt man absolut ueberhaut nichts mit
aber trotzdem ziehe ich es bei Einbruch der Dunkelheit vor zu Hause zu bleiben, nachher sitzt man noch irgendo gemuetlich und irgendwer hat Lust "paar Eier" zu werfen, man weiss hier nie was noch kommt und inwieweit es noch geht
Auch die Demozone sollte man meiden, nachher wird man noch irgendwie gefilmt und als Rotfreund oder Unterstuetzer geaechtet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 25. April 2010, 15:56:27
Hallo Manuela

http://traffic.longdo.com/en

Mit "Mob" Icons - da wo das "Rote Kreuz" in der Mitte ist hat man mit Rothemden zu rechnen  ;) - ansonsten steht rot fuer Stau.

Also ueber Bewegungsfreiheit beklage ich mich eigentlich nicht, aber die Staus haben ein wenig zugenommen, seitdem die Roten protestieren. 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 25. April 2010, 15:58:01
Zitat
Live von der Bühne:


 in der Menge fast keine roten Shirts mehr zu sehen, alles Mehrfarbige  Roll Eyes


Vor dem Pattaya Rathaus sind Gelbe gerade dabei, ein paar Rote zu verprügeln, es wird Verstärkung angefordert...

Eine Polizeiabteilung konnte entwaffnet werden und deren Ausrüstung wurde konfisziert...  

Die Anarchie rückt immer näher. Die spinnen alle komplett..."Eine Polizeiabteilung konnte entwaffnet werden..." Wo gibts denn sowas ausser bei der Augsburger Puppenkiste ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. April 2010, 18:18:28
Für mich stellt sich nun folgende Frage:

Der Mann hat den größten Teil seines Lebens im europäischen Ausland verbracht. Er wurde nach dort üblichen Maßstäben erzogen. Seine Spielkameraden, seine Mitschüler waren Europäer.

Ist er im Herzen wirklich noch „Thai“? Fühlt und denkt er noch wie die Menschen hier  - und – trifft er seine Entscheidungen wie er behauptet, wirklich zum Wohle Thailands und seiner Menschen?
 
Oder wurde ihm in Europa das „Macht erringen“ und das „Macht behalten“ dermaßen eingeimpft so daß er hier gar nicht anders kann?

Laß das nicht den   :-X hören.   ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 25. April 2010, 18:22:51
@Kubo,
du weist doch alles,und wenn er es hört,was dann?????
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. April 2010, 18:30:19

Auch die Demozone sollte man meiden, nachher wird man noch irgendwie gefilmt und als Rotfreund oder Unterstuetzer geaechtet.

Du könntest als ausländischer Hilfsdemonstrant und ..dank Filmmaterial.. erwiesener Rotfreund aber auch Glück haben. So ein Film verhilft dir dann nach der Abwahl Abhisits und anschließender Wahl einer neuen Regierung evtl. zu einem kostenlosen Jahresvisium als Belohnung für deinen lobenswerten Einsatz.. :-)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. April 2010, 18:41:09
@Kubo,
du weist doch alles,und wenn er es hört,was dann?????

Dann würde er sich beleidigt fühlen und das ist besonders bei stark angeschlagenem Gesundheitszustand der ihm zu wünschenden Genesung nicht förderlich. Man sollte deshalb "Mensch bleiben" und Rücksicht nehmen. 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 25. April 2010, 20:10:30
Stuermer und Bangkokpost halten sich heut mit ihrer Propaganda stark zurueck, nicht mal Meldungen von Farblosen mit Faehnchen die fuer die Regierung demonstrieren
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 25. April 2010, 21:27:38
Ich will mich zum Start nicht zu weit aus dem Fenster lehnen,aber kann es sein das mit Abbi  eine Lame Duck instrumentalisiert wird um den Status Quo zu zementieren...

Welchen Status quo ?  Die Roten kämpfen um den Sieg und Abhisits Installateure auch.  Dabei haben die Roten den Vorteil auf ihrer Seite, daß sie die etablierten Machthaber überzeugend und beweiskräftig als einen antidemokratisch gesinnten Haufen von bewaffneten Volksbevormundern , elitären Pfründeverteidigern und Wahlausgangsmanipulateuren bezeichnen können..  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: khuntom am 25. April 2010, 22:54:52
Dadurch das letztendlich alle Strategien direkt (Rote in Armeeführungspositionen) oder indirekt (einer der vielen kleinen ausführenden Solden mit roter Gesinnung) an die Roten weitergegeben werden, sind die Roten immer vorgewarnt.

Aber welche alterneativen bleiben? Ein dutzend Strategien an die Armee / Soldaten weitergeben von denen letztenlich eine während eines Scheinangriffs zur Ablenkung gestartet wird?

Egal wie es auch sein werden wird, ohne ein vermutlich größeres Blutvergiessen wird es nicht von statten gehen und Thailand wird danach noch mehr gespalten sein wie vorher.

Viele Grüße

Tom
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 25. April 2010, 22:56:47
C-- und wer kommt von richtung national statium also siam?

Satire an
Zitat
Egal dann duerfen die roten mal schnell noch mal free shoppen gehen
und ab nach hause gehts dann
Satire aus

Falls es doch nichts passiert dann besuche ich die roten morgen nochmals  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Camillo am 25. April 2010, 23:02:24
Welchen Wahrheitsgehalt halt die Meldung dass Khun Thaksin nicht mehr auf dieser Welt weilen soll ?
Kann das jemand bestätigen ? Ähnliche/gleiche Meldung gehört ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: yoong am 25. April 2010, 23:09:18
er soll noch leben
faceboock:
http://www.facebook.com/album.php?aid=210088&id=127739209879&ref=mf
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tetsuo am 25. April 2010, 23:12:38
Welchen Wahrheitsgehalt halt die Meldung dass Khun Thaksin nicht mehr auf dieser Welt weilen soll ?
Kann das jemand bestätigen ? Ähnliche/gleiche Meldung gehört ?

Die Meldung machte heute bei meiner Frau auf der Arbeit auch die Runde. Die einen redeten von Herzinfarkt, die anderen von Schlaganfall...
Eine Quelle konnte allerdings niemand nennen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 25. April 2010, 23:29:32
Ich denke, da kursieren schon seit einiger Zeit alle möglichen Gerüchte - auch ich habe ähnliches schon wiederholt zugetragen bekommen. Das Problem ist nur, daß die sich letztendlich beim besten Willen nicht verifizieren lassen. Nachdenklich macht einen aber schon, wenn man bedenkt, daß seit mindestens 10 Tagen von ihm keinerlei Phone-Ins, ganz zu schweigen von Live-Übertragungen mit Bild, erfolgt sind - und das in der momentanen Situation...

Der letzte mir bekannte Live-Auftritt war am 10. April - und der war auch nur höchstens 5 Minuten lang und von schlechter Bildqualität.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: khuntom am 25. April 2010, 23:48:43
Aber wenn etwas dran wäre hätten die Gelben, Bunten, Militärs, ... dieses bestimmt bereits zu Propaganda-Zwecken genutzt.

Viele Grüße

Tom

Nachtrag:
Meine Frau sagt mir gerade, sie hätte wohl aus Polizeikreisen Gerüchte gehört, nachdem Thaksin´s Familie angeblich um eine Rückführung des toten Thaksin nach Thailand verhandelt. Ausserdem wären angeblich 3 Rote Führer in der amerikanischen Botschaft und hätten um politisches Asyl gebeten. Aber wie gesagt alles momenten Gerüchte.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 26. April 2010, 00:23:08
ARD-Weltspiegel heute:

USA
Israel
Spanien
China

 {{ {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tetsuo am 26. April 2010, 00:27:00
Aber wenn etwas dran wäre hätten die Gelben, Bunten, Militärs, ... dieses bestimmt bereits zu Propaganda-Zwecken genutzt...

Ich denke, es wäre zu heikel diese Nachricht zu Propaganda-Zwecken zu nutzen, und das weiß auch jeder.
Könnte zum jetzigen angespannten Zeitpunkt eine Art "Massen-Amoklauf" auslösen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 26. April 2010, 02:01:41
... Das Problem ist nur, daß die sich letztendlich beim besten Willen nicht verifizieren lassen. ...

Die Quelle der Gerüchte über Thaksin, sowie weitere haltlose Propaganda lässt sich schon eindeutig verifizieren. Es ist, mal wieder, der Stürmer.

Die Gerüchteküche wird dort in der Rubrik "Weblog" angeheizt:
http://blog.nationmultimedia.com/category_index.php?cate_id=7

Das die Nation die Gerüchte gegen die Roten und deren Umfeld fördert oder gar selbst kreiert, erschließt sich schon daraus das sie nicht von den, sonst übereifrigen, Moderatoren gelöscht werden.

Hier einer der "Thaksin lebt nicht mehr" - Beiträge: http://blog.nationmultimedia.com/mahwatthai/2010/04/25/entry-2
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pattran am 26. April 2010, 02:21:56
Und die deutsche Presse schweigt!! Warum wohl??

Hier auf Tagesanzeiger.ch ein topaktueller Bericht:

In Thailand droht die Lage zu eskalieren

Nachdem Premierminister Abhisit den Kompromissvorschlag der Opposition abgelehnt hat, verschärft sich der Ton auf beiden Seiten.


http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/In-Thailand-droht-die-Lage-zu-eskalieren/story/15463264
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 26. April 2010, 02:43:57
Meine Frau sagt mir gerade, sie hätte wohl aus Polizeikreisen Gerüchte gehört, nachdem Thaksin´s Familie angeblich um eine Rückführung des toten Thaksin nach Thailand verhandelt. Ausserdem wären angeblich 3 Rote Führer in der amerikanischen Botschaft und hätten um politisches Asyl gebeten. Aber wie gesagt alles momenten Gerüchte.

Dein Gerücht deiner "Frau" steht im "Stürmer" unter...http://blog.nationmultimedia.com/mahwatthai/2010/04/25/entry-2

Alles klar...?  {;  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 26. April 2010, 04:04:39
@ hellmut

Der Autor MT von ST zitiert und schreibt staendig Berichte fuer Neuese Deutschland. Weisste Bescheid.  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 26. April 2010, 04:51:00
@ fred, danke für den Hinweis.  :)

Mal abgesehen davon das du selbst jede billige Propaganda des Stürmers als einzige Wahrheit promotest, das linksgerichtete ST übertrumpft dich um Längen in seiner einseitigen Sichtweise. ... Das ist jetzt nichts gegen dich. Doch vielleicht hilft es dir dabei mal zwischen den Zeilen zu lesen.

Früher, als Kind verschlang ich Gespenstergeschichten-Groschenromane.
Nach kurzer Zeit war ich der größte Experte im Ort über Werwölfe, Untote, Zombies und Vampire. - Alle Geschichten endeten mit "seltsam, doch so steht es geschrieben".

Heute weiß ich das nicht alles geschriebene der Realität entspricht.

PS: In allen Fragen zu Werwölfen, Untoten, Zombies und Vampiren bin ich nach wie vor ein kompetenter Experte.  (http://babbelgosch.org/forum/images/smilies/green/icon_fledermaus.gif)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 05:53:00
mehrfarbige gemischtbunte "Rote"
so langsam sieht man nicht mehr durch bei den hemdfarben

eigentlich haben ja 90% mit einem Angriff heute nacht gerechnet, aber es ist schon nach 5.45 Uhr und noch nichts.
steigt etwa der Anteil der Wassermelonen speziell bei der Polizei die verheizt werden soll?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 26. April 2010, 06:08:40
mehrfarbige gemischtbunte "Rote"
so langsam sieht man nicht mehr durch bei den hemdfarben ...

Deine ungestellte Frage hast du wohl selbst beantwortet.
Ähnlich wie du nicht mehr durchblickst, würde die Polizei oder Armee Schwierigkeiten haben zwischen Freund und "Feind" zu unterscheiden.

Zu deiner real gestellten Frage, "ob der Anteil der Wassermelonen steigt", ... denk mal selbst nach, hat sich in den letzten Stunden etwas an der Situation geändert?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 26. April 2010, 06:23:45
Für das, dass die angeblich mit einem Angriff rechnen sollen, haben sie ganz schön gefeiert.
Vor der Bühne wurde die ganze Nacht fröhlich getanzt.
Jetzt um 06:20 Uhr wirds schon hell und der Platz ist immer noch gerammelt voll und getanzt wird immer noch eifrig. Mit  Songs von Carabao und Job To Do gehts langsam wie in einen Endspurt.

Ich schau recht häufig bei PTV rein. Ich weiss nicht, woher alle glauben, dass die Nacht die beste Gelegenheit für eine Räumung wäre: Solange die Musik spielt und erst recht am Wochenende, sind immer grosse Massen vor der Bühne. Ich glaube in der Mittagshitze sind normalerweise viel weniger Leute vor Ort. Das dürfte nicht nur mir aufgefallen sein.

Falls tatsächlich geräumt werden soll, wäre die Mittagszeit sicher der geeignetere Zeitpunkt. Auch weil diese tanzende Masse ja irgend wann auch mal Schlaf braucht.

Gruss, Stefan



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 06:36:20
Bei Tageslicht vor den Augen der Weltoeffentlichkeit will das Militaer ja nicht unbedingt, abgesehen davon ist nachts zwischen 3 und 5 Uhr die beste Zeit um den Strom und Handy usw abzuschalten, dies kann man nicht am Tage wenn jeder im Buero usw Internet braucht bzw telefonieren muss.
Auch um die Truppen an bzw vorruecken zu lassen ist der Tag eher unguenstig, noch dazu kaemen Schaulustige usw., jetzt wo man ohnehin keinen mehr am T Shirt erkennt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 26. April 2010, 06:51:52
Für das, dass die angeblich mit einem Angriff rechnen sollen, haben sie ganz schön gefeiert.
Vor der Bühne wurde die ganze Nacht fröhlich getanzt. ...

Moesi, erwiesenermaßen bevorzugt die thailändische Armee die früheren Morgenstunden für Überraschungsangriffe.
Diese Strategie lässt sich übrigens bis zu den Ägyptern vor über 4000 Jahren zurückverfolgen.

Heutzutage wäre es für einen überlegenen Gegner IHMO günstiger nachts, wenn alle Katzen grau sind, anzugreifen. Doch das lässt sich nur mit einer Berufsarmee umsetzen. Rekruten, insbesondere solche die innerlich rot sind, taugen nachts nicht für einen Angriff.  
Somit ist es seitens der Verteidiger sinnvoll die Mannschaft mit Brot und Spielen über Nacht wach zu halten, da man weder Abhisit noch  der Armeeführung rationales Denken unterstellen kann.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 26. April 2010, 07:05:38
Ich glaub nicht mehr daran, dass die ernsthaft den Platz räumen wollen:
Wenn man den Platz mit Tränengas einnebeln würde, wäre der vermutlich recht schnell geräumt.
Nur würde man in dem Chaos die Führer nicht so leicht finden.
Und wenn man die Demonstranten alle von hier verscheucht, gehts halt irgendwo anders wieder genau so weiter.
Wobei jedes weitere Opfer zum Märtyrer wird und damit das Ganze erst recht angekurbelt wird.
Auf diese Weise kann die Regierung nur verlieren. Ich denke, das weiss sie.

Vermutlich denken die Sicherheitskräfte, dass denen das Demonstrieren mit der Zeit zu langweilig wird.
Es ist sowieso erstaunlich, dass sich da jeden Tag immer noch so viele Leute vor der Bühne die Beine in den Bauch stehen, obwohl nichts nennenswertes passiert.
Ich kann mir vorstellen, dass die Roten Anführer darum immer wieder die Meldung einer demnächst bevorstehenden Räumung verbreiten, damit immer wieder Verstärkung anrückt.
Aber wie lang kann man dieses Spiel mit der Masse noch treiben? Die jeden Tag in dieser Hitze da rumstehen lassen... ohne dass etwas passiert?
Zuviel "Büah" (Langweile) wird die Anzahl der Demonstranten und auch das Medieninteresse(!) mit der Zeit schwinden lassen.
Das ist eine andere Form von "ins Leere laufen lassen". Und vielleicht die einzige Chance, die die Regierung noch sieht.

Bin mal gespannt, wie die nächsten "Züge" in diesem "Schachspiel" weitergehen werden. Aber es wird sicher nicht so verlaufen, wie wir das denken.
Dafür waren bisher die Ideen der Roten Strategen zu kreativ.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 26. April 2010, 07:21:39
Rekruten, insbesondere solche die innerlich rot sind, taugen nachts nicht für einen Angriff.  

Aus Sicht ihrer gelben Vorgesetzten.. ;D  Die wissen inzwischen schon, daß die meisten Soldaten sich nachts lieber unauffällig von den Roten entwaffnen oder auf dem Weg zur Demo aufhalten und "verhaften" lassen, als auf ihre Brüder und Schwestern zu schießen.
 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 07:32:26
aber warten wir es ab, denn heute beraten die bunt gemischten Gelben ueber ihr weiteres vorgehen, vielleicht uebernehmen die ja die Speerspitze die eigentlich der Polizei zugedacht war
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 26. April 2010, 07:45:03
Das ist nach wie vor meine grösste Angst: Ein direktes Aufeinandertreffen der Gelben mit den Roten.
Die Gelben, die extra nach Bangkok reisen werden, um die Roten zu vertreiben, werden sicher entschlossener eingreifen, als Soldaten und Polizisten, die einfach den Befehl dazu kriegen.

Auch fürchte ich einen Flächenbrand: Sobald sich in Bangkok Rote und Gelbe eine Schlacht liefern, dürfte es auch in den Provinzen los gehen....

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: yoong am 26. April 2010, 08:51:59
demokratie ??? ??? ???


From Red Power, April, 2010
The cover reads: The Russian Revolution - The anti-royalists in the early of the 20th century - History will not forgive us if we do not seize the power at
2bangkok.com:
http://2bangkok.com/10/RedPublicationsCommunist.shtml
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: AndreasBKK am 26. April 2010, 10:28:26
Falls Abhisit wirklich räumen läßt, hoffe ich nur, das genügend internationale Journalisten vor Ort sind und alles filmen und fotografieren, so kann er dann hinterher keine Beweise verschwinden lassen. Den Thai Medien mit ihrer Zensur ist ja nicht zu trauen. Um mit ihrem absolut überflüssigem Warroom, der das Internet blocken soll, können sie mich mal  ... Wenn ich eine geblockte Homepage ansehen will, alles null Problemo. Proxy Server gibt es wie Sand am Meer. Möge Gott der Demokratie und Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 26. April 2010, 11:31:13
(http://1.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S9PZ73a0hAI/AAAAAAAADvA/yMNkuBOoV84/s400/child.jpg)

Interessantes Bild  . links die " Gebe " .... rechts die " Rote " Jugend
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: volkschoen am 26. April 2010, 11:46:16
Zitat
Falls Abhisit wirklich räumen läßt, hoffe ich nur, das genügend internationale Journalisten vor Ort sind und alles filmen und fotografieren
Da müssen sich die Thais aber beeilen, denn ab dem 30. April sind die Stars der Medien in Berlin. Dort findet wie in jedem Jahr das Spektakel zwischen europäischen Krawallmacher und der deutschen Ordnungsmacht statt. Auf jede Menge Molotows antwortet die Staatsmacht mit Tränengas und Knüppelorgien. 
Dort wird der Weltöffentlichkeit eindrucksvoll demonstriert wie die innere Ordnung wieder hergestellt wird, anschließende Schnellgerichtsverfahren sorgen wieder für Ruhe in dieser Stadt. Oder Abhisits Leute schauen sich das genau an und lernen daraus, wer weiß.
Gruß Volkmar   
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 26. April 2010, 11:52:22
(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/nationphoto/photo/908Z7bb.jpg)

Last not least ... das Cartoon der Nation von Heute
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 11:54:06
das ist das was ich schon lange angesprochen habem, es wird ein Flaechenbrand

und zu allem uebel wird auch noch in Pattani im Sueden munter weitergemacht, vermutlich weil man viele Soldaten von dort auch abgezogen hat
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/175831/one-killed-four-wounded-in-pattani

auch auf das Forum scheint sich die Situation auszuweiten, Beitraege werden hinundherschoben was man an staendigen wechselnden  Seitenzahlen erkennen kann
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 12:07:09
ist ja die einzige Chance der Gelben, Buergerkrieg und Militaerregierung.....

Eine Frage kann man sich jetzt schon stellen, ist das Land ueberhaupt von einer normal gewaehlten Regierung regierbar???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tetsuo am 26. April 2010, 13:30:24
Eine Frage kann man sich jetzt schon stellen, ist das Land ueberhaupt von einer normal gewaehlten Regierung regierbar???

Ehrlich gesagt, ich sehe im Moment keine Lösung:
1) Falls eine normal gewählte Regierung "gelb" orientiert sein würde, dann würde man weiter gegen Thaksin intervenieren, und die "Roten" würden erneut auf die Straße gehen.
2) Falls eine normal gewählte Regierung "rot" orientiert sein würde, dann würde man versuchen, Thaksin zurück zu holen, und die "Gelben" würden erneut auf die Straße gehen.
3) Falls eine normal gewählte Regierung "rot" und "gelb" (...im Stile einer großen Koalition) orientiert sein würde, dann würde man sich am Thema Thaksin so lange aufreiben, bis es zu einem Zerwürfnis kommen würde.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 26. April 2010, 13:34:06
Vielleicht sollte wir uns einmal die Frage stellen, ob das Land, die Polzei, die Armee überhaupt noch zentral gesteuert werden kann. Für mich sieht es so aus, als würde es jetzt ein Machtvakuum geben. Ansonsten wäre die Demonstration schon längst aufgelöst worden.

Es gibt im Moment kein Thailand mehr. Und anscheinend auch keine Kraft mehr, die dieses zusammenhalten kann.

Die Polizei boykottiert die Befehle zur Zerschlagung von oben.
Die Armee scheint nicht mehr die Stärke und den Zusammenhalt zu haben, der benötigt wird, hart gegen die Rothemden vorzugehen.
Abhisits Koalitionspartner distanzieren sich von der Regierungsführung.

Jegliche geheimen Pläne werden den Rothemden zugespielt.

Meiner Meinung nach werden wir in den näächsten Tagen kaum Fortschritte bei den großen Gruppen sehen (Regierung, Demonstraten, Polizei, Armee). Vielmehr werden die kleinen Randgruppen das Geschehen versuchen zu beeinflußen (Gestrige Explosion beim Koalitionspartner von Abhisit, der sich von der Regierung distanziert hat).

Ich erwarte im Moment keinen Großangriff mehr, wir werden jedoch mehr Angriffe aus dem Hinterhalt sehen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pattran am 26. April 2010, 13:35:16
Ein interessanter Beitrag
der NZZ auf der Frontseite von heute Morgen:

http://www.nzz.ch/nachrichten/international/verhaertete_fronten_in_thailand_1.5556463.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 26. April 2010, 13:45:19
@ eurip

sorry
Zitat
der benötigt wird, hart gegen die Rothemden vorzugehen.

 wie hart hättest Du es denn gerne .

Alle hier im Land können froh sein einen Anupong im Moment an der Spitze der Armee zu haben ,
der es auf seine letzten Tage ablehnt , eine schwere Blut Schuld am Thailändischen Volk auf
seine Schultern zu laden .

Ich darf Dir vielleicht in Erinnerung rufen , das der Mann konsequent ist und die Räumung des
Flughafens von den gelben Horden  unter den selben Voraussetzungen ebenfalls abgelehnt
hat   damals habe ich den Herrn noch  nicht verstanden   jetzt aber verstehe ich  und schätze
seine Zurückhaltung militärischer Gewalt gegen unbewaffnete Zivilisten !

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 26. April 2010, 13:53:29
Ich möchte überhaupt nicht, das gegen die Rothemden vorgegangen wird, dann hast du meine "Seite" falsch eingeschätzt.

Ich wollte damit nur zum Ausdruck geben, das Regierung, Armee, Poilzei derzeit so gelähmt ist, um irgendwelche Räumungen durchzuführen. Was auch gut ist. Ich stimme deiner Meinung über den General zu.

Ich befürchte nur, das wir in den nächsten Tagen mehr über Bomben und Attentate lesen werden, die von kleineren Randgruppen ausgehen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 26. April 2010, 14:39:42
@volkschoen

Da müssen sich die Thais aber beeilen, denn ab dem 30. April sind die Stars der Medien in Berlin. Dort findet wie in jedem Jahr das Spektakel zwischen europäischen Krawallmacher und der deutschen Ordnungsmacht statt. Auf jede Menge Molotows antwortet die Staatsmacht mit Tränengas und Knüppelorgien.  
Dort wird der Weltöffentlichkeit eindrucksvoll demonstriert wie die innere Ordnung wieder hergestellt wird, anschließende Schnellgerichtsverfahren sorgen wieder für Ruhe in dieser Stadt. Oder Abhisits Leute schauen sich das genau an und lernen daraus, wer weiß.Gruß Volkmar    

Warum nicht besser ins Nachbarland Malaysia schauen wo gegen die oeffentliche Sicherheit bedrohende NICHTGENEHMIGTE Demonstrationen jeder Colour durch die Polizei als Freund und Helfer der friedliebenden Bevoelkerung die Situation entspannende Wasserwerfer eingesetzt werden und bei extremen Fanatikern der Wink mit dem Schlagstock und Traenengas als weiteres gutes Argument hilft?
Dabei macht die ueber den Parteien stehende Polizei wie es sich demokratisch gehoert keinen Unterschied ob es z.B. islamische Krakeeler oder hinduistische Extremisten sind.

Malay-Polis gegen Moslems

http://kickdefella.wordpress.com/2007/11/10/daulat-tuanku/

http://wanitakeadilan.wordpress.com/2009/08/01/live-dari-perhimpunan-isa-kuala-lumpur/

Malay-Polis gegen Hindus

http://www.humanrightspartymalaysia.com/2010/01/14/hindraf-police-used-tear-gas-water-canons-to-disperse-crowds-sessions-court-told/

Das Menschenrecht bei einer Demonstration seine Meinung kundzutun wird dabei keineswegs negiert,sondern mit diesen polizeilichen Massnahmen zur Verhinderung von Stoerungen der gesetzlichen Ordnung wird damit zum Wohle Aller lediglich das oeffentliche Leben u.A. in den Stadtzentren oder an den Flughaefen geschuetzt.
Finden diese Demos an den durch die Behoerden zugewiesenen Plaetzen statt stehen sie sogar unter dem wohlwollenden Schutze der Polizei:

(http://img62.imageshack.us/img62/8372/amut.jpg)

(http://img684.imageshack.us/img684/1410/laes.jpg)

(http://img710.imageshack.us/img710/2504/lae1.jpg)

Warum werden den fuer Demokratie kaempfenden Rothemden von den zustaendigen Behoerden nicht der altbewaehrte Sanam Luang zugewiesen?
Ohne Stoehrung der oeffentlichen Ordnung fand ich diese UDD-Demos dort sehr angebracht,obwohl mich als Urlauber der abendliche Nachtmarkt hier mehr interessierte:

(http://img405.imageshack.us/img405/5156/rsl.jpg)

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 26. April 2010, 14:55:36
Jegliche geheimen Pläne werden den Rothemden zugespielt.

Ich bin mir nicht sicher, ob wirklich alle von den Roten veröffentlichten Geheimpläne zur Räumung wirklich echt sind (siehe mein letzes Post).
Wenn die nicht jeden Tag solche Meldungen verbreiten würden, würden sie doch kaum jeden Tag so viele Demonstranten auf den Platz bekommen (siehe mein letzes Post).

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 26. April 2010, 15:04:40
Gebe Dir recht, auch die Roten brauchen jeden Tag neue Meldungen, um die Leute an der Stange zu halten. Jedoch halte ich deren News weitaus glaubwürdiger als die der Regierung. Was jedoch nicht heißt, das ich jede News der Roten einfach unkritisch schlucke.


Nachtrag:
Manchmal hat es den Anschein, als hätten hier einige Mitglieder zu lange in der Sonne gelegen, wenn man sich die Sprüche und Witze über die Geschehnisse ansieht. Aber ich nehme an, das ist der "Schlag Urlauber", für die Thailand sowieso nur ein Spielplatz ist und die Thais nur Mittel zu "Spaß haben".
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ma Prao am 26. April 2010, 15:10:20
Auch der Tages-Anzeiger scheint sich nun in kürzeren Intervallen um dieses Thema zu kümmern:

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Die-Rothemden-wechseln-die-Leibchen/story/11222841

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 15:52:22
Das ueble an der Sache ist das man die Polizei,speziell die aus der Provinz verheizen und missbrauchen will. Ab in die 1.Reihe und wer sich umdreht bekommt als erster die Kugel, so ungefaehr.
Selbst wenn es doch noch zu einer Niederschlagung kommen sollte, so werden dann diese Polizisten in den Provinzen fehlen wenn es landesweit ausartet, oder will man die Polizei als Kanonenfutter opfern und die Panzer dann durch jede groessere Stadt rollen lassen.

Jeder normale Mensch weiss das bei einem Angriff Thailand dann auch seinen "Platz des himmlischen Friedens" hat.
Und die selbsternannten Hueter von Demokratie und Menschenrechten in Washington,Berlin und anderswo schweigen weiter.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 26. April 2010, 17:57:02
Wen interessiert Thailand international schon ...

Steigerung:
Wen interessiert die arme Landbevölkerung in Thailand internation schon ...


Sie hat kein Öl oder andere wichtige Rohstoffe.
Sie kauft kaum importierte Waren
Sie hat noch nie ein Attentat in den westlichen Ländern getätigt, so daß man z.b. Deutschland am Golf von Thailand verteidigen müßte.

Mit wem machen die Industriestaaten wohl Geschäfte in Thailand?! Mit der Länderbevölkerung oder den Städtern?

Was ich beachtenswert finde ist, das die internationalen Medien nun kritischer über Thailand berichten, was verwerflich ist, dass sich weder UN, noch Aussenminister aktiv dafür einsetzen, dass es hier nicht u einem Massaker kommt. Ich habe jedenfalls noch nichts davon gehört, dass sich einer oben angesprochenen in den Flieger gesetzt hätte, um nach Thailand zu kommen und zwichen den zu verhandeln oder Druck auf Abhisit und Co. auszuüben.


Zudem ist es einigen Nachbar und Partnerländern, wie China, nur recht, wenn die Aufstände niedergeschlagen werden.

Es gibt in diesem Bereich der Welt halt nur 1-2 wirkliche Demokratien ... es sähe anders aus, wenn Thailand in EUropa liegen würde.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 26. April 2010, 18:14:52
Vielleicht sollte wir uns einmal die Frage stellen, ob das Land, die Polzei, die Armee überhaupt noch zentral gesteuert werden kann. Für mich sieht es so aus, als würde es jetzt ein Machtvakuum geben...
...Es gibt im Moment kein Thailand mehr. Und anscheinend auch keine Kraft mehr, die dieses zusammenhalten kann.

Wenn ich so die Ereignisse der letzten 24 Stunden anschaue (z.B. Blockierung der Polizei HQ in Ayutthaya und Chachoengsao, Granate auf Polizei HQ in Chiang Mai, direkte Konfrontation Rot/Gelb in Pattaya, Nachdenken über "State of emergency" in den Provinzen Udon Thani, Nakhon Ratchasima, Chiang Rai und Chiang Mai), bleibt eigentlich nur das Wort "beginnnde Anarchie" als momentane Zustandsbeschreibung.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: samurai am 26. April 2010, 19:42:12
... bleibt eigentlich nur das Wort "beginnnde Anarchie" als momentane Zustandsbeschreibung.
Der "rote Uli" und seine Jünger nennen das `Demokratisierung`.  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 26. April 2010, 20:05:14
Wat hast du den geraucht ???

1. habe ich keine Jünger :'(
2. nenne ich das nicht Demokratisierung, besser wäre wohl Volksaufstand, gegen eine Hanvoll  ..genaueres darf ich hier nicht schreiben. . die das Land hier schon viel zu lange zur Ader lassen  {+
3. der Zustand der beginnenden Anarchie liegt wohl daran, dass wie am Flughafen das Militär nicht gegen das eigen Volk vorgehen möchte }} und vor allemdaran, dass von Seiten der Regierung keine Verhandlungsbereitschaft gezeigt wird {+
4. Sind die Leute zu Recht auf der Strasse ;}
5. geh aus der Sonne, zu viel davon macht auf Dauer {:}


uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 26. April 2010, 20:08:10
Der König spricht gerade auf allen Kanälen!!!

Wer Thai kann Glotze an!!

uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 26. April 2010, 20:10:05
... bleibt eigentlich nur das Wort "beginnnde Anarchie" als momentane Zustandsbeschreibung.
Der "rote Uli" und seine Jünger nennen das `Demokratisierung`.  ;]

Dann sollten diese jedoch erst mal die Definitionen nachlesen... wobei ich mich streng genommen eigentlich verbessern müsste. Es sollte nicht "Anarchie" sondern "Anomie" heissen.
Auszug Wikipedia: Landläufig wird Anarchie auch mit einem durch die Abwesenheit von Staat und institutioneller Gewalt bedingten Zustand gesellschaftlicher Unordnung, Gewaltherrschaft und Gesetzlosigkeit beschrieben und vor allem in den Medien häufig im Schlagwort „Chaos und Anarchie“ verwendet. Die exakte Bezeichnung für diesen Zustand ist Anomie.
Gesamter Wiki-Eintrag unter:  http://de.wikipedia.org/wiki/Anarchie
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 26. April 2010, 20:11:54
Der König spricht gerade auf allen Kanälen!!!

Wer Thai kann Glotze an!!

hat aber nichts mit der politischen Lage zu tun. Betrifft  die Richterbesetzungen beim Supreme Court.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 26. April 2010, 20:15:40
Polizei und Militär haben die Straßensperre der Roten an der Phahon Yotin durchbrochen.

http://www.nationmultimedia.com/home/Troops-police-break-up-red-shirt-rally-in-Pathum-T-30128002.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 26. April 2010, 20:56:51
Ich kann mir kein absolutes Bild ueber die thail. Verhaeltnisse machen

Macht doch nichts. Wenn du mal ein bisschen laenger da bist, siehst du eventuell das eine oder andere...
Zitat
Die oertl. Thais wollen nicht darueber sprechen oder interessieren sich  schlicht und ergreifend nicht fuer Politik.
...und sprechen dann vielleicht auch mit Dir.  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 26. April 2010, 20:56:56
Zitat
Zitat von: uli am Heute um 20:08:10
Der König spricht gerade auf allen Kanälen!!!

Wer Thai kann Glotze an!!

hat aber nichts mit der politischen Lage zu tun. Betrifft  die Richterbesetzungen beim Supreme Court.

das halte ich für eine totale Fehleinschätzung. Es hat ganz sicher was zu bedeuten, dass der König heute von Pflicht und Treue spricht. Normalerweise ist dafür immer der 5. Dez. vorgesehen.  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 26. April 2010, 21:00:15
Das würde mir zu DENKEN geben!!!

ich staune nur, ob der hier.....


In wenigen Worten, wie würdest du dich fühlen,
wenn man dich für zu DUMM zum wählen hält ???
Dich absichtlich von Bildung fern hält ???
Man dich verachtet, nur, weil du aus dem Nordosten Thailands kommst ???


Mach die Augen auf!!!

uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 26. April 2010, 21:06:33
... bleibt eigentlich nur das Wort "beginnnde Anarchie" als momentane Zustandsbeschreibung.
Der "rote Uli" und seine Jünger nennen das `Demokratisierung`.  ;]

Nenn es wie du willst !!!
Anarchie, Demokratisierung, Revolution ...oder wie auch immer.

Entscheident ist nur, das das Volk endlich aufsteht, und sich von einer kleinen Elite nicht mehr alles gefallen laesst. Sehr positive Entwicklung ueberigens, wie ich finde.
Persoenlich warte ich eigentlich nur noch darauf, das endlich die grosse grundlegende Veraenderung eintrifft. Dann, wenn man im LOS oeffentlich sagen darf, was man denkt.
Ohne dabei jahrelange Gefaengnisstrafen zu riskieren.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 26. April 2010, 22:00:14
werden eigentlich schon Wetten angenommen wie nach einem heutigen Angriff die richterliche Entscheidung gegen das Verbot der Demokraten aussehen wird?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 27. April 2010, 00:26:05
Mal abgesehen davon das du selbst jede billige Propaganda des Stürmers als einzige Wahrheit promotest,

Habe noch nie den Stuermer zitiert. Ist nicht zu meine Lektuere. Du wirst auch keinen einzigen Link hier im Tip finden in dem ich von dort zitiere.  C-- Mit Wahrheiten ist es hier  Thailand immer so eine Sachen. Das solltest du doch als Thailandkenner wissen. Da nimmt sich keine Seite was. Wenn es um die seltsame Auslegung der Wahrheit geht  faellt mit auf die Schnelle der friedlicher Protest der Roten  mit Mololtovcoktails, Bomben, Maschinengewehr und M 79 ein.  8) 8) Die RAF laest gruessen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 27. April 2010, 00:26:47
Über die kurze Ansprache des Königs wird weder in thailländischen Medien noch im Forum diskutiert. Es sind aber Übereinstimmungen mit einem früheren Fall nicht zu übersehen. Und das wäre in der heutigen Situation geradezu sensationell. Aber ich will es wie die Nation halten, die hat - bisher - noch nicht einmal darüber berichtet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Joshuaontour am 27. April 2010, 00:34:58
Sogar unsere Reiseveranstalter sind wach geworden. Jetzt noch unsere Politiker wecken.
Zitat N24: Reiseveranstalter evakuieren Touristen.
Wegen der Unruhen in Bangkok haben Veranstalter Reisen nach Bangkok abgesagt. Touristen wurden von dort in den Süden des Landes gebracht.
Quelle: http://www.n24.de/news/newsitem_6020475.html
Jo
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 27. April 2010, 00:42:46
@Isan Yamaha
na hauptsache dein bier ist auch schön kalt und deine popcorntüte voll ... menschen die solche äusserungen von sich geben sind der grund dafür, warum es gelbe überhaupt gibt.

Jedenfalls ist es geht klar, dass alles nach konfrontation schreit und gewaltsam vorgegangen wird.

Die Botschaften wurden gewarnt, um die Touristen in Sicherheit zu bringen.
Die Hotels im Zentrum von Bangkok wurden gewarnt und geschlossen, um die Hotelgäste aus der Gefahrenzone zu bringen.
Die Polizei und Armee hatte nun genügend Zeit, in Stellung zu gehen und wohlmöglich auch im Inneren der Demonstration etwas vorzubereiten. Scharfschützen sollen ja auch drumrum auf den Dächern liegen.
Die Konzentrationslager sind ja auch vorbereitet.

Einzige "Ausweg" wäre das kurzfristige Urteil über ein Verbot von Abhisits Partei ...

Ansonsten sehe ich schwarz
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 27. April 2010, 00:57:02
dann haben die noch Sanuk,und was zum Saufen. [-]

Sanuk haben sie vorzugsweise abends und nachts wenn es kühler ist, die Starredner und die Band auftreten.

Saufen ist nicht  {; [-] {;  Alloholverbot auf der Demomeile, und das wird am Tag mehrfach durchgegeben, fast wie beim ollen Abstinenzler  {:} Chamlong  }{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: M+M am 27. April 2010, 01:07:13
Hallo,
unser Reiseveranstalter (Meiers Weltreisen) hat nun eeeeeeeendlich reagiert. Ich kann das bestätigen, was hier schon geschrieben wurde. Die Touristen werden aus dem Norden und aus Bangkok rausgeholt. Wir wollten von Bangkok auf Chiang Mai umbuchen und haben vom Reiseveranstalter mitgeteilt bekommen, dass sie ganz klar davon abraten.
Jetzt gehen wir halt auch in den Süden nach Koh Samui und Koh Tao (Koh Tao hatten wir eh gebucht). Schade, ich hatte mich echt schon auf Bangkok gefreut. Dann halt ein anderes Mal!!
Gruß, Manuela
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: kimba664 am 27. April 2010, 01:40:45
Hallo zusammen!
Informiere mich schon seit einigen Wochen hier im Forum über Thailand. Habe den Eindruck, dass hier einige Leute dabei sind, die wirklich wissen, was im Moment in Bangkok los ist. Habe an diese Leute mal eine Frage: Wir wollen am 07.05. nach Bangkok für 2 Tage, von dort aus nach Chiang Mai, dann nach Koh Samui und Koh Panghan und dann nach Phuket. Von dort aus wieder nach Hause. Kann man diese Reise wagen oder ist es wirklich so gefährlich wie es im Moment vom auswärtigen Amt gesagt wird. Wir lieben dieses Land und möchten nicht unbedingt auf diese Reise verzichten....aber Leib und Leben riskieren wollen wir auch nicht!
Kann man hier den deutschen Medien glauben oder ist es mal wieder die übliche "Bild" Panikmache?
Vieleicht ist die Frage hier im Forum fehl am Platze.....aber wäre trotzdem nett, wenn ein paar "Wissende" antworten würden....vielen lieben Dank.....
und ich hoffe, dass es in Thailand bald zu einer friedlichen Einigung kommen wird, die allen Parteien zugute kommt.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 27. April 2010, 01:42:58
Interessant auch die radikalen gelben Kommentare...oder besser ausgedrückt...Propaganda der "Thai-Diplomaten"...  {;

tagesschau.de, Bericht:   http://www.tagesschau.de/ausland/thailand788.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Joshuaontour am 27. April 2010, 01:51:24
@kimba664 Auch wenn es hier nicht hin gehört und mit Sicherheit dem Reisswolf zum Opfer fallen wird ist hier meine Antwort.

Die großen Reiseveranstalter tun gut daran die Leute aus dem Norden und Bangkok zu evakuieren.
Lesen Sie am besten hierzu N24 Reiseveranstalter evakuieren Touristen Quelle: http://www.n24.de/news/newsitem_6020475.html (http://www.n24.de/news/newsitem_6020475.html)
ebenso die Hinweise des AA:
http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Thailand/Sicherheitshinweise.html (http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Thailand/Sicherheitshinweise.html)
Es ist in keinster Weise eine Übertreibung, da niemand wissen kann wie die Entwicklung der nächsten Tage verlaufen wird.
In den Süden kann man [noch] reisen. Mein persönlicher Tipp: Kambodscha. Sihanoukville. Weit genug weg vom Gefahrenherd.
Können Sie Ihre Reise vieleicht verschieben? Bringt vielleicht mehr Erholung wenn alles mal hinter uns liegt und klarheit herscht.
Ansonsten einen schönen (Abenteuer) -Urlaub.
Jo
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 27. April 2010, 03:15:16
... Wir wollen am 07.05. nach Bangkok für 2 Tage, ...  Kann man diese Reise wagen oder ist es wirklich so gefährlich wie es im Moment vom auswärtigen Amt gesagt wird. [...]
 Kann man hier den deutschen Medien glauben oder ist es mal wieder die übliche "Bild" Panikmache? ...

Was in knapp 2 Wochen sein wird, kann dir hier niemand sagen. Nicht mal wie es in ein paar Stunden aussieht.

Den Eindruck das die deutschen Medien Panikmache betreiben habe ich nicht. - Ganz im Gegenteil, sie berichten fasst nichts. Hier im Forum findest du die aktuellsten Informationen in deutscher Sprache zur Situation.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 27. April 2010, 05:14:54
@kimba664
Ich werde am 7.5. auch in Bangkok eintreffen. Werde 2 - 3 Tage in Bangkok verbringen und dann nach Norden gehen.
Man kann mich für verrückt erklären, aber ich bin überzeugt, dass man als Farang nichts zu befürchten hat.
Wenn dann die Demo Meile noch bestehen sollte, werde ich mir die auch anschauen.

Ihr Phuean (bababobo)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: zack_is_dead am 27. April 2010, 05:29:39
Nun der über den man nicht sprechen sollte, hat gesagt das man endlich mal seinen Job machen soll, die Sterne stehen auch sehr schlecht und Protest mit Zusammenstösse im Norden und Nordosten, Truppenbewegungen im halben Land.

Heute steht Thailand am Scheideweg und die Zeichen stehen auf Sturm.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. April 2010, 05:35:00

Einzige "Ausweg" wäre das kurzfristige Urteil über ein Verbot von Abhisits Partei ...


Sehr gut kombiniert..und das hat außer dir auch der Kronrat bereits erkannt und ließ den König daher die neuen Richter auffordern, ihren Pflichten nachzukommen, um die Stabilität in Thailand wiederherzustellen. Der König ging dabei nicht auf den Konflikt zwischen Regierung und Anhängern der Opposition ein .. 8)

Er ließ also ganz bewusst Raum für die Interpretation. „richtig“ nach bestem Wissen und Gewissen zu urteilen.., so daß die .. hoffentlich.. klugen Richter die freundliche Aufforderung ihres Monarchen so deuten können, daß es eine Anweisung war,  den einwandfrei begründeten Empfehlungen der Wahlkommission zum Verbot der Abhisit-Demokraten wegen Annahme illegaler Zuwendungen Folge zu leisten.

Nur so ein Urteil „richtig“ und gewissenhaft urteilender Richter ermöglicht es Abhisit nämlich , ohne Gesichtsverlust das Parlament vorzeitig aufzulösen und Neuwahlen auszuschreiben, und das sogar ohne den Makel, gegenüber den Forderungen der „roten Terroristen“  eingeknickt zu sein.

Wie die Neuwahlen dann zu Gunsten der Gelben und alten „Eliten“ wieder manipuliert werden können, ist anschließend deren neues Problem.  Das aktuelle Problem der roten Demo wäre aber auf elegante (Thai-)Weise ohne weiteres Blutvergießen vorerst vom Tisch...  :)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 27. April 2010, 05:49:04
ich bin auch der meinung das das Ausland sich noch zu sehr zurueckhaelt, eigentlich gehoert eine klare reisewarnung ausgesprochen, schon allein was letzte Woche in Silom passiert ist. Wenn an einer BTS Staion Granaten explodieren, dazu noch in einem Touristenvietel, unschuldige Zivilisten verletzt werden und man spricht keine Reisewarnung aus so das die Leute ohne probleme umbuchen koennen, wenn es landesweit zu Protesten,Blockaden von Strassen usw. kommt und man spricht keine richtige Reisewarnung aus so, dann bin ich der Meinung dass EDIT: der Aussenmisnister eine gewisse Mitschuld traegt wenn wirklich einem Touristen was passieren sollte.


EDIT:
Walti,
Wir haben von dir hier schon so einiges Löschen müssen.
Du kriegst hier nur eine und einzige  Warnung. Diskreditierungen aufgrund (legaler und legitimer) sexueller Präferenzen werden hier nicht geduldet. Weder gegenüber einem Member noch einer öffentlichen Person. Satire ist davon ausgenommen. Aber deine Postings mit unterschwelligen Beleidigungen gehen weit an Satire vorbei. Bei der nächsten Entgleisung bist du aus dem Forum weg. Also reiss dich zusammen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 27. April 2010, 05:56:06
Heute steht Thailand am Scheideweg und die Zeichen stehen auf Sturm.....
Alles ist möglich: Von gar nichts bis Bürgerkrieg.

Es muss aber nicht immer so schlimm kommen, wie befürchtet:
In Pattaya kams letzten Sonntag Abend zum befürchteten Zusammenstoss zwischen Roten und Multicolors.
Und was ist passiert? Fast gar nichts. Es blieb friedlich!

http://www.pattayaone.net/pattaya-news/19074/red-shirts-and-the-multicolors-face-off-in-front-of-pattaya-city-hall/

Thais ticken in vielerlei Hinsicht total anders als wir.
Aus Situationen, wo bei uns gar nichts passieren würde, können schlimmste Eskalationen entstehen.
Anderserseits können sie da, wo wir nicht mehr am Ausrasten vorbei kommen würden, einfach mit einem Grinsen davon laufen.
Hab schon erlebt, dass Leute, die am einen Tag mit Stöcken und Messern aufeinander los gingen, am nächsten Tag taten, wie wenn nie was gewesen wäre!
Sowas wäre unter Europäern undenkbar!
Das macht das Einschätzen für uns so schwierig.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 27. April 2010, 06:06:56
... dann bin ich der Meinung das auch das EDIT eine gewisse Mitschuld traegt wenn wirklich einem Touristen was passieren sollte.

Meinst du zufällig den deutschen Außenminister?
Man kann durchaus verschiedener Meinung über die Dringlichkeit von Reisewarnungen sein.
Tatsache ist nun mal das in Südthailand seit Jahrzehnten Krieg herrscht.
Ebenso gab es in Bangkok eigentlich schon immer Bombenanschläge, auch in typischen Touristenvierteln.
Somit hätte man, deiner Ansicht zufolge, schon vor Jahrzehnten eine Reisewarnung geben müssen.
... Übrigens auch am Frankfurter Flughafen gibt es fasst jeden Tag einen Bombenalarm.

Zu deiner obigen Äußerung: Wäre ich hier Moderator, würdest du dafür in die obere Umlaufbahn, zu hobanse und Co. fliegen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 27. April 2010, 06:09:50
.... und man spricht keine richtige Reisewarnung aus so, dann bin ich der Meinung das auch das EDIT eine gewisse Mitschuld traegt wenn wirklich einem Touristen was passieren sollte.

Die Reisehinweise des Schweizerischen Departements für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) sind sogar noch zurückhaltender:

Zitat
..Von Touristen- und anderen nicht dringenden Reisen nach Bangkok wird abgeraten (Flugtransite sind weiterhin möglich)....

http://www.eda.admin.ch/eda/de/home/reps/asia/vtha/rhtha.html

Es wird nicht "Dringend Abgeraten".
Ich weiss nicht, ob finanzielle Gründe hier Vorrang haben (Reisebranche), oder ob man keine diplomatische Verstimmung mit dem Land riskieren will.
Aber der Gedanke daran, dass weiterhin Familien mit Kindern in dieses Pulverfass reisen, stimmt mich nachdenklich.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 27. April 2010, 08:40:41
Er ließ also ganz bewusst Raum für die Interpretation. ... so daß die .. hoffentlich.. klugen Richter die freundliche Aufforderung ihres Monarchen so deuten können, daß es eine Anweisung war,  den einwandfrei begründeten Empfehlungen der Wahlkommission zum Verbot der Abhisit-Demokraten wegen Annahme illegaler Zuwendungen Folge zu leisten.

Das war auch meine erste Einschätzung. Doch ER sprach zu jungen, neu ernannten Richtern (es gab einen kurzen Kameraschwenk am Ende der Übertragung). Allerdings waren die gewählten Worte denen der letzten Ansprache zu diesem Thema so ähnlich, dass ich wieder ins Grübeln kam und in meiner ersten Reaktion hier im Forum von "geradezu sensationell" sprach. Wenn es denn so weiter ginge, wie auch Du schreibst, wäre das ein Sieg der UDD und eine Kehrtwende im Kronrat, also "geradezu sensationell". Damit, wie Du spekulierst, Abhisit eine goldene Brücke bauen zu wollen, halte ich für unwahrscheinlich. Der PM wird so oder so geopfert. Bei einer erfolgreichen gewaltsamen Lösung auf der Straße bleibt die Verantwortung ohnehin allein an ihm hängen. Egal wer sie angeordnet hat, Abhisit wird ausgetauscht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 27. April 2010, 11:37:57
Less tourist arrivals at Suvarnabhumi
The number of foreign tourist arrivals at Suvarnabhumi airport has gone down from 30,000 to 21,000 due to the prolonged and escalating anti-government rally.

Der ganze Artikel => http://www.bangkokpost.com/breakingnews/175983/less-tourist-arrivals-at-suvarnabhumi
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 27. April 2010, 11:45:42
*An den Mod DANKE  [-]*

 ;] Also da meiner einer gestern nach Bkk musste und auch an Patunam vorbei habe ich die
gelegenheit genutzt die Roten so um 11 morgens und abends ca 17.25 zu besuchen.

Morgens gabs die Fuetterung bzw Speisung der Leute und vorne vor der Buehne waren
Moenche so lieb die Leute mit ihren Ritual ueblichen wasser spritzen zu unterhalten.

Sonst war es eigendlich sehr ruhig fuehlte mich wie frueher bei einem Trainingslager am Morgen.  :)

Abends bin ich wieder von der Seite der Patunam in die Demo Zone gekommen.
Mir ist da aber sofort aufgefallen das die Spannung etwas angespannt war, und einige der Demonstranten rannten richtung dem Patunam Eingang  

Da mir aber nichts aufgefallen ist was mich beunruhigte bewegte ich mich weiter richtung Buehne.

Nach einem leckern Khau Kaa Moo imbiss bin ich an der buehne angekommen und stelle mich
mit einem heissen Tee   an der seite Buehne und schaute den Roten bei ihren treiben zu.

Mir wurde dann sehr unaufdringlich eine diese weissen Schutzmasken in die Hand gedrueckt
und nahegelegt sie auch anzuziehen was mir aber trodzdem bisschen bloed vorkam.

Als auf der Buehne von Sicherheitkraeften geprochen wurde die angeblich von der
Langsuan her auf den weg waren und diese meldung von den mit begeisterung aufgenommen
wurde beschloss ich mich auf dem weg zur Chitlom/Langsuan umd mit das mal anzuschauen
und dan auf dem weg nach hause zu machen. Das war ca 18.55.

An der Ecke Chitlom/Langsuan war aber weit und breit nichts von Sicherheitkraeften zu sehen
also mache ich mich auf den weg.

Bilder folgen spaeter  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: M+M am 27. April 2010, 13:04:13
ich bin auch der meinung das das Ausland sich noch zu sehr zurueckhaelt, eigentlich gehoert eine klare reisewarnung ausgesprochen, schon allein was letzte Woche in Silom passiert ist.


Die Reiseveranstalter haben zwischenzeitlich ganz klar reagiert. Habe schon geschrieben, dass sie die Touris sogar aus dem Norden und aus Bangkok rausholen. Das ist wirklich wahr. Wir konnten daher gestern endlich kostenlos umbuchen!
Die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt ist seit gestern auch mehr als konkret geworden.

Zu kimba664:
ich denke, dass man hier nicht von Panikmache sprechen kann. Es hat ewig gedauert, bis die Reiseveranstalter nun reagiert haben. Schließlich sind die ganzen Umbuchungen und das Rausbringen der Touris aus dem Norden und Bangkok mit hohen Kosten für die Veranstalter verbunden. Freiwillig wollten die uns nicht aus dem Vertrag lassen. Erst nachdem das Auswärtige Amt ganz klar von Reisen nach  Bangkok abgeraten hat, hat Meiers bei uns reagiert. Ich denke, dass man das wirklich sehr ernst nehmen und lieber umplanen sollte. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass sich in einer Woche so viel ändern, sich die Lage wieder entspannen wird.
Wir fliegen jetzt ja statt dessen direkt in den Süden (Koh Samui und Koh Tao).
Würde ich an Deiner Stelle auch machen.
Gruß, Manuela
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: farang am 27. April 2010, 13:18:54
Das wirkt nicht gerade förderlich für den Tourismus.Jtzt gehts durch die DACH- Presse.

http://www.20min.ch/news/dossier/thailand/story/Demonstranten-legten-Skytrain-lahm-13353020 (http://www.20min.ch/news/dossier/thailand/story/Demonstranten-legten-Skytrain-lahm-13353020)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 27. April 2010, 13:24:05
Ich denke mal, die ganze Sache wird übertrieben dargestellt..."aus dem Norden herausgebracht" ? Soll ich mich jetzt beeilen, über die grüne Grenze nach Laos zu flüchten, oder was ?

Leute, hier ist überhaupt nix gefährlich. Selbst direkt auf de Demomeile laufen TIPianer umher und schießen Fotos...und das werd ich auch machen, wenn ich am 6. Mai nach bkk muß und die Demo noch da ist.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 27. April 2010, 13:29:09
...und das werd ich auch machen, wenn ich am 6. Mai nach bkk muß und die Demo noch da ist.

Aber dann bitte nicht Losplärren, wenn Du plötzlich zum Kollateralschaden mutierst. Schätze jedoch, das zu diesem Termin nichts mehr los sein wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 27. April 2010, 13:33:03
Leute, hier ist überhaupt nix gefährlich. Selbst direkt auf de Demomeile laufen TIPianer umher und schießen Fotos...

Nanana. Verharmlose das ganze mal nicht. Fliege heute Abend  selber  nach BKK und bin in ein paar Stunden an der Sukvt  Soi 3. Aber mich weiter vorne in die Demomeile schmeissen werde ich mich sicher nicht. Für was denn  bitte ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 27. April 2010, 13:37:47
Für was denn  bitte ?

Verstehs nicht falsch. Ich muß geschäftlich nach Pratunam. Die Demomeile liegt ja direkt nebenan.
Gestern haben das Platinum und City Center übrigens um 17.00 h dicht gemacht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: kimba664 am 27. April 2010, 13:58:24
@joshuaontour:

Vielen Dank für die Antwort. .wir warten noch ab, wie sich die Lage weiter entwickeln wird.....und dann heißt es evtl. stornieren.....heul!!!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 27. April 2010, 14:23:00
Diverse grenzüberschreitende Postings gelöscht. Der nächste Versuch wird kommentarlos mit Sperre belegt. 2 Neu Member soeben aus dem Forum verbannt. Auch dir anso reichts beim nächsten Mal ohne Bewährungsfrist. Wir sind doch nicht im Kindergarten hier !
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 27. April 2010, 14:51:16
Zitat
Aber mich weiter vorne in die Demomeile schmeissen werde ich mich sicher nicht. Für was denn  bitte ?

na für die Demokratie!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 27. April 2010, 15:27:29
Bei meinen Besuch gestern habe ich mich selber niemals betroht gefuehlt oder irgendwie Angst gehabt.

Die Stimmung mir gegenueber war sehr freundlich, hilfbereit und unaufdringlich, am abend alles etwas angespannt aber froehlich.

So eine Situation kann sich bei einem eingreifen  der Sicherheitskraefte oder Attentat innerhalb weniger minuten ins totale Gegenteil umschlagen
das muss man wissen wenn man da einen Besuch abstattet.

Deswegen habe ich mich auch nach der Ansage der Sicherheitskraefte auch auf den weg nachhause gemacht
den alles andere ware unverantwortlich gewesen.

Durch die Roten besteht fuer uns keine gefahr aber beim einschreiten der Sicherheitskraefte 
muss man durch Kollateralschaeden um Gesundheit und leben fuerchten. 

Bilder von der Roten Demomeile 26/04/2010 (http://bit.ly/aejeU6)

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 27. April 2010, 15:30:24
Mal wieder ein längerer Kommentar aus der Bangkok Post:

Anupong muß handeln

Ein Indiz dafür, wie sehr die Hoffnungslosigkeit unter der thailändischen Durchschnittsbevölkerung zugenommen hat, ist, daß die immer wieder gestellte Frage inzwischen nicht mehr lautet, ob die von Armeechef Anupong Paochinda geführten Sicherheitskräfte noch vor Ende April etwas gegen den immer stärker ausufernden Zustand der Gesetzlosigkeit in Bangkok und anderswo unternehmen werden, sondern, ob General Anupong überhaupt noch etwas tun wird, bevor er im September – also noch fünf Monate von jetzt an – aus dem Militärdienst ausscheiden wird.

So, wie die Bedrohung für Gesetz, Ordnung und Leben eindeutig und allgegenwärtig geworden ist – denn niemand kann ja mehr sicher sein, ob nicht ein paar M79 wie eine Laune des Sommerwetters auf ihn herabhageln, während er unterwegs ist – so sieht es auch mit dem Druck und der Verachtung aus, die auf General Anupong als dem für Sicherheitsmaßnahmen Verantwortlichen lasten. Gefangen in einer ausweglosen Zwickmühle, hat der Mann das in seiner Situation einzig mögliche getan, nämlich, gar nichts zu unternehmen.

Na ja, General Anupongs Taktik, nichts Schlimmes zu tun, hat ihm dafür jetzt Kritik und Hohn von denjenigen eingebracht, die sich ein rasches Ende der unberechenbaren Situation wünschen. Ich kann General Anupongs Motive für sein Nicht-Handeln leider nicht hinterfragen – vielleicht will er ja auch nur seinen eigenen Hintern retten – daher kann ich für mich persönlich nur sagen, daß ich für diese Tatenlosigkeit des Armeechefs kein Verständnis aufbringe. Trotzdem bin ich aber davon überzeugt, daß General Anupong mit einer Sache recht hat: auf seiner Position, die Demonstrationen nicht gewaltsam aufzulösen, zu beharren, egal, wie viel schlechte Presse und Spott ihm das einbringt.

Ich glaube, daß wir uns inzwischen die Realität eingestanden haben, daß die Proteste der Rothemden an der Ratchaprasong nicht nur ein einzelnes Ereignis darstellen, das leicht umschifft oder beendet werden kann. Was wir an der Ratchaprasong erleben, ist vielmehr die Manifestation eines großen, gut vernetzten und leidenschaftlichen Verbundes von Gleichgesinnten überall im ganzen Land.

Ein Schlag gegen die Ratchaprasong wäre wie ein Stochern im Ameisenhaufen. Keiner wäre mehr in der Lage, das folgende Chaos mit seinen Schäden und Verlusten zu kontrollieren. Es wäre wie eine nukleare Kettenreaktion: nicht mehr beherrschbar.

Genauso würde eine Auflösung des Parlamentes wenig an dem herrschenden Klima der Feindseligkeit ändern. Sollte Premierminister Abhisit den Forderungen der Rothemden nachgeben, würde dies sehr wahrscheinlich andere Gruppierungen in Rage versetzen, die dann auf die Straße gehen würden. Die Nicht-Roten verfügen ja ebenfalls im ganzen Land über Netzwerke ihrer Anhänger.

Wo wird das alles noch hinführen? Wir sind jetzt wohl an einem entscheidenden Punkt angekommen, wo wir uns meiner Meinung nach eingestehen müssen, daß wir ein Problem haben, bei dem wenig Hoffnung auf eine „Lösung“ besteht – zumindest nicht auf einen Schlag. Denn in diesen Konflikt sind inzwischen so viele Menschen verwickelt – darunter auch einige wenige immer noch nicht identifizierte, bewaffnete, militante Hardliner im Hintergrund – daß dieser sich zu einem Problem entwickelt hat, das wir allenfalls noch „managen“ können.

Vor diesem Hintergrund sollten daher alle damit aufhören, den Armeechef zu drängen, endlich „etwas zu unternehmen“ – wie z.B. die Menschenmenge an der Ratchaprasong zu zerstreuen. Wir sollten lieber den Armeechef dazu auffordern, seine Pflicht dergestalt zu tun, daß er gegen die militanten Bewaffneten vorgeht, die da draußen die Leute mit wahllosen Bomben- und Granatenanschlägen terrorisieren. Diese Aufgabe hat überhaupt nichts politisches. Das hat nur mit Sicherheit zu tun und fällt voll in General Anupongs Verantwortung. Der Armeechef kann es daher unmöglich ablehnen, gegen diese Bedrohung vorzugehen.

Einige Leuten führen an, daß man aus der ganzen Situation am schnellsten herauskäme, wenn Premierminister Abhisit sofort das Parlament auflösen würde. Ich denke, es wäre kein Fehler, wenn der Premierminister einseitig einen neuen Zeitplan mit Wahlen in drei oder sechs Monaten verkünden würde. Schließlich hat er ja gesagt, daß er auf jeden Fall wählen lassen werde. Es dreht sich also nur noch um das Timing.

Ich glaube auch nicht, daß Neuwahlen der kritischste Punkt wären. Meiner Ansicht nach sind die anhaltenden Terrorakte – das Zünden echter Bomben oder das Verteilen von Bombenattrappen hier und da, wobei selbst Krankenhäuser nicht ausgenommen sind – die Bedrohung schlechthin, der sich jedermann in der Gesellschaft, egal, aus welchem Lager, mit oberster Priorität entgegenstellen muß.

Der Armeechef sollte damit aufhören, es mit den Anhängern der Rothemden an der Ratchaprasong zu Rangeleien kommen zu lassen. Aber es gibt keine Ausrede für ihn, nicht gegen die ominösen „Schwarzen Männer“ vorzugehen, die da draußen mit ihren Gewehren und Granaten nach Belieben irgendwelche Ziele aufs Korn nehmen. Das ist General Anupongs Auftrag. Und das kann nicht bis zu seiner Pensionierung warten.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/175933/anupong-must-act
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 27. April 2010, 15:43:59
... Bilder von der Roten Demomeile 26/04/2010 (http://bit.ly/aejeU6)

@ thaispookie, danke für deinen Stimmungsbericht aus dem Herzen der Demomeile, und für die nachgereichten Bilder.  ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: farang am 27. April 2010, 16:31:49
Leute, hier ist überhaupt nix gefährlich. Selbst direkt auf de Demomeile laufen TIPianer umher und schießen Fotos...und das werd ich auch machen, wenn ich am 6. Mai nach bkk muß und die Demo noch da ist.

Wie soll man einer Granate ansehen ob sie gutmütig oder bösartig ist?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 27. April 2010, 17:08:21
Kleiner Einwurd am Rande,
habe eben mit meiner Nachbarin gequatscht, Bangkoker Mittelschicht.

Sie ist knallrot und warum? Sie hasst die 2 Standards, die es in Thailand gibt. Elite und Wasserbüffel.

Wohl mag nicht jeder Thai das komplette Verständnis für Demokratie haben, aber sie sehen die 2 Welten, die es in Thailand gibt, und genau das führt die Leute auf die Strasse.

 }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. April 2010, 17:38:11
Wenn es denn so weiter ginge, wie auch Du schreibst, wäre das ein Sieg der UDD und eine Kehrtwende im Kronrat, also "geradezu sensationell".

An eine Kehrtwende denken die bestimmt nicht, sondern eher daran, zu retten, was noch zu retten ist.  Ihnen wird nicht entgangen sein, daß es sich bei den Roten um eine inzwischen landesweit sehr schlagkräftige Organisation mit der Tendenz zu weiterer Erstarkung handelt.
Eine gewaltsame Auflösung der Demo würde diese Entwicklung noch enorm beschleunigen und gegen die dezentralen Aktionen der Roten hätte die Armee dann wenig entgegenzusetzen.
Die Polizei ohnehin nicht, denn die ist unterbezahlt und steht weitgehend auf der Seite der Roten..

Zitat
Damit, wie Du spekulierst, Abhisit eine goldene Brücke bauen zu wollen, halte ich für unwahrscheinlich. Der PM wird so oder so geopfert......Abhisit wird ausgetauscht.

Abhisith braucht überhaupt nicht „ausgetauscht“ zu werden. Bei einer Neuwahl wird der sowieso nicht gewählt.. ;D

Ein schneller Rücktritt als Folge des vom Gericht noch auszusprechenden Parteienverbots ohne jeden Gesichtsverlust wäre trotzdem die bessere Lösung, denn die mit der Demo verbundenen Unruhen wären sofort beendet und die PAD könnte sich nicht mehr überzeugend aufregen, wenn Wahlen stattfinden und sie ( wie zu erwarten ist.. ) nicht viel dabei gewinnen kann.

Sollten sie nach erfolgten Wahlen anschließend dennoch Ärger machen wollen, könnten sie ihre  „Ordnungswidrigkeiten“ jedoch nicht mehr ..wie jetzt die Roten.. damit begründen, daß eine nicht  vom Volk legitimierte Regierung als Militärputschfolge an die Macht gebracht worden wäre.  

Aus diesem Grund hätten sie auch keinen Rückhalt bei der vorwiegend armen Volksmehrheit, auf den sich die Roten jetzt trotz aller Dementis der Regime-Publikationen offensichtlich stützen können
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 27. April 2010, 17:47:21
Kubo, ich drücke uns allen die Daumen das du recht behälst, und es diese elegante Lösung geben wird.
Ich glaube aber nicht so recht daran, du interpretierst da m.M. nach zuviel in die Ansprache vom  :-X hinein.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 27. April 2010, 18:05:41
noch ein interessantes Video zum 10. April:

http://www.youtube.com/watch?v=mWVt-4gml7k
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: laie101 am 27. April 2010, 19:02:56
Hier ein sehr interresanter Artikel
aus Nation Webblock
http://blog.nationmultimedia.com/maxheadroom/2010/04/27/entry-1
Laie101
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. April 2010, 21:21:59
Kubo, ich drücke uns allen die Daumen das du recht behälst, und es diese elegante Lösung geben wird.
Ich glaube aber nicht so recht daran, du interpretierst da m.M. nach zuviel in die Ansprache vom  :-X hinein.

Bin gelegentlich auch mal Optimist.. und legte daher die ..wie üblich.. vielseitig auslegbare Rede des Königs als einen vom Kronrat "empfohlenen" Beitrag zur Herbeiführung eines gewaltfreien Demo-Endes aus.  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 27. April 2010, 21:27:54
Hier ein sehr interresanter Artikel
aus Nation Webblock
http://blog.nationmultimedia.com/maxheadroom/2010/04/27/entry-1
Laie101

Die deutsche Übersetzung findest du bereits im ST.. Als fast neutraler  ;) Sympathisant der roten Aufständischen habe ich den Artikel dort inzwischen schon als zutreffende Lagebeurteilung bezeichnet und somit gelobt.. ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 27. April 2010, 21:31:08
Es geht bei den UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010 und auch schon voriges Jahr bei den aehnlichen Demos in erster Linie um eine fuer Thailand erstrebenswerte Demokratie die in freien Wahlen der daraus hervorgehenden Mehrheit  durch die Bildung einer Regierung ihren Ausdruck findet.
Der jetzige Premier Abhisit Vejjajiva als ehemalige zentrale Figur des oppositionellen Widerstandes gegen die TRT-Regierung von Premierminister Thaksin Shinawatra fuehrte den Boykott gegen die Parlamentswahlen vom 2. April 2006 an, der mittelbar zum Militaerputsch vom 19. September desselben Jahres fuehrte. Am 15. Dezember 2008 wurde er durch das Parlament zum 27. Premierminister gewaehlt.Dem neuen Kabinett gehoehren auch Politiker an, die als gelbgefaerbte Politiker ebenfalls die Besetzung der BKK Airports Suvarnabhumi und Don Mueang  unterstuetzten und damit die letzte demokratisch gewaehlte Regierung wegputschten.
Zur Erinnerung:

"Die Anhänger der außerparlamentarischen Oppositionspartei "Volksallianz für Demokratie" (PAD) von Sondhi Limthongkul protestierten monatelang gegen die Regierung. Sie wird vor allem von den wirtschaftlichen Eliten Bangkoks unterstützt. Die PAD, deren Anhänger sich oft in gelb - der Farbe des Königs - kleiden, wirft der PPP vor, noch immer von Thaksin gesteuert zu werden. Die PAD will das derzeitige Wahlrecht ändern; das Parlament soll zukünftig zu 70 Prozent aus vom König ernannten Vertretern bestehen.
Ein wichtiger Machtfaktor in Thailand ist die Armee. Immer wieder hat sie in der Vergangenheit auch gegen demokratische Regierungen geputscht - zuletzt 2006. Armeechef Anupong sprach immer wieder offen von der Möglichkeit eines Staatsstreiches." >

http://www.tagesschau.de/ausland/thailand404.html

Just vor einem Jahr stand Thailand vor der gleichen Situation wie heute im April 2010.
Es ist lustig und traurig zugleich,dass heute diesem Gestern nicht mehr gedacht wird.
Um finger - und tastaurschonend weiter zu agieren nutze ich zur Erinnerung daran AD HOC NEWS und  einen Spiegel-Artikel die genausogut heute zur jetzigen Situation geschrieben sein koennten:

"Massenproteste gegen Regierung in Thailand
Bangkok (dpa) - Rund 25 000 Regierungsgegner haben in Bangkok den Amtssitz des thailändischen Regierungschefs Abhisit Vejjajiva umstellt und seinen Rücktritt gefordert. Die mehrheitlich in rote T-Shirts gekleideten Demonstranten halten die Machtübernahme von Abhisit im Parlament für illegal." >

http://www.ad-hoc-news.de/massenproteste-gegen-regierung-in-thailand--/de/Fotostrecke/20132257/4

"14.04.2009 Unruhen in Thailand - Der Straßenkampf ist nur vertagt
Von Jürgen Kremb, Bangkok
Der Aufruhr in Bangkok ist vorbei - vorerst. Nach Krawallen mit zwei Toten und Dutzenden Verletzten haben sich die Regierungsgegner der Übermacht schwerbewaffneter Sicherheitskräfte ergeben. Doch schon bald wollen sie weiterkämpfen: für die Rückkehr von Ex-Premier Thaksin.
Bangkok - Es war eine bedrohliche Situation: Noch in der vergangenen Nacht hingen die Wolken eines heraufziehenden Bürgerkriegs über Thailands Hauptstadt Bangkok. Im Viertel um das Regierungshaus entlang der Phitsanulok-Straße war die Stimmung extrem gespannt. Nach schweren Straßenschlachten am Montag hatte sich hier ein Häuflein zorniger "Rothemden" versammelt, Anhänger des im September 2006 durch einen Militärputsch gestürzten Premierministers Thaksin Shinawatra.

Das Militär hatte die Protestler eingekreist, alle Zufahrtsstraßen waren mit Barrieren und Stacheldrahtreitern versperrt. Die Soldaten trugen schusssichere Westen und hatten Schnellfeuergewehre im Anschlag. Seit Montag gilt in Bangkok der Ausnahmezustand - und er gilt weiterhin, obgleich die Demonstranten mittlerweile kapituliert haben. Menschenansammlungen von mehr als fünf Personen sind damit verboten.

Doch die erschöpften "Rothemden" gaben sich kämpferisch. "Wir ziehen erst ab, wenn Premier Abhisit Vejjajiva zurückgetreten ist", sagte ihr Sprecher Atuporn Prompan, 43, noch in der vergangenen Nacht dem SPIEGEL. Er hatte die Massen in den vergangenen Tagen von einer Bühne zum Weitermachen angetrieben. "Es geht um die Zukunft der Demokratie in Thailand", sagte der Moderator einer Radiostation, die täglich mit der Regierung hart ins Gericht geht.

Doch dann ging am Dienstagmorgen alles sehr schnell: Gegen 10 Uhr Ortszeit zogen die Soldaten ihren Belagerungsring um das Lager der "Rothemden" immer enger - und die Demonstranten gaben ihren Widerstand schließlich auf." >

Ob der Widerstand der Rothemden dieses Jahr ebenfalls sehr schnell aufgegeben wird das erweist sich in wenigen Stunden oder Tagen.
Erwiesen ist jedoch um was es letztendlich bei den Demonstrationen im Grunde geht.

"Die  :-X frage

http://www.tagesanzeiger.ch/meinungen/dossier/kolumnen--kommentare//meinungen/dossier/kolumnen--kommentare/Die-Koenigsfrage/story/20533424?cache=9efAwefu

OB

EDIT:
@benno Ich laß das jetzt mal noch grade so stehen, würde dich aber dringendst bitten, an diesem Thema nicht mehr weiter rumzubohren, egal, wie sehr es dich in den Fingern juckt. Ich hoffe, damit haben wir uns verstanden.
MfG
TiT
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 00:03:41
Kleiner Einwurd am Rande,
habe eben mit meiner Nachbarin gequatscht, Bangkoker Mittelschicht.

Sie ist knallrot und warum? Sie hasst die 2 Standards, die es in Thailand gibt. Elite und Wasserbüffel.

Wohl mag nicht jeder Thai das komplette Verständnis für Demokratie haben, aber sie sehen die 2 Welten, die es in Thailand gibt, und genau das führt die Leute auf die Strasse.

 }}

Genau um das geht es und nichts anderes.  C--

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: khuntom am 28. April 2010, 00:19:01
Zitat
Bilder von der Roten Demomeile 26/04/2010

Danke Thaispookie für deine Bilder.

Es sieht ja eigentlich recht harmlos aus. Ich dachte wirklich da wären hoch bewaffnete Guards und nicht ein paar Leute mit Bambusspeeren. Aber die eigentliche Problem aus sicht der Armee / Polizei ist, das wenn mal auch nur ein Hilfs-Scherrif in die Nähe kommt direkt hunderte Helfer vor Ort sind, die jeden Angriffversuch im Keim ersticken.

Viele Grüße Khuntom
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 28. April 2010, 00:40:33
Täglich verfolge ich die Berichterstattungen, Informationen und Meinungen in diesem Forum.
Hut ab vor allen die Ihre Meinung hier offen kundtun und nicht einfach zur schweigenden Farang – Mehrheit gehören. }}

Benno, Dein Rückblick in die Vergangenheit zeigt die Problematik auf, in welcher Thailand schon seit einiger Zeit steckt. Interessant ist vor allem, dass man parlamentarische Wahlen mit einem Volksanteil von 30 % für demokratisch hält.  --C

Für Deine Offenlegung des eigentlichen Problems, nämlich die Machtverteilung zwischen Monarchie, Demokratie und Militär, danke ich Dir und natürlich auch der Zensur TiT. }}

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 00:44:06
@khuntom

Also mit Bambusspeeren sind schon einige rumgerannt aber offen mit Schusswaffen ist keiner der roten rumgelaufen.
Das Bild ist leider nichts geworden aber ich zeigdoch mal.

(http://lh4.ggpht.com/_6jP4R-W7JcQ/S9cg1T5HFqI/AAAAAAAAAQU/blcdd339xXc/s640/058.jpg)

Auf einige bilder siehst du Guards die mit feldstecher in die Menge schauen.

Und du hast recht es sieht eigendlich ganz harmlos aus und nach meiner Meinung sollte es kein problem sein
diese rote meile ohne Tote aufzuraeumen am besten so um 11 Morgens.



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 28. April 2010, 00:58:20
Zitat
was in thailand im augenblick geschieht sieht sehr nach anarchie aus
die roten sind im augendblick nirgendwo aufzuhalten
ich halte die roten im augenblick eher für eine kommunistische bewegung
demokratie sieht anders aus und es wird auch anders zu seinen anhängern geredet
@yoong

Die Roten fordern seit Tagen nicht anderes als gerechte, demokratische Wahlen, bei welchen die Parlamentarier durchs Volk gewählt werden. Dies haben sie vom ersten Tag der Demonstration gefordert und das hat sich bis heute nicht geändert.  }}
Wenn Du so genau über Demokratie bescheid weißt, erkläre mir mal warum die Gelben Neuwahlen nicht zulassen. Mit Kommunismus und Anarchie hat das ganze nun wirklich nichts zu tun. {;   

Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: seweso am 28. April 2010, 01:10:22
@fluso

Fordern ist das Eine, erzwingen wollen ist das Andere.Scheinbar sind die "Roten" noch lange nicht reif für eine Demokratie.Dieser ungebildete Mob wird noch ganz Thailand in den Abgrund reissen und seiner Haupteinnahmequelle,dem Tourismus berauben.Das Staat wird sich als unterentwickeltes Agrarland wiederfinden.Vietnam und andere werden sich freuen.
Es sind die Eliten die ein Land führen und nicht rückständige und ungebildete Bauernschädeln !!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 28. April 2010, 01:17:15
Haben die es noch nicht gemerkt oder nennt man sowas Gesichtsverlust; Dummheit; Sturheit (wie ein W-Büffel) usw....?   {+

Also...Abishit, Suthep & Co., ihr seit politisch am Ende...packt eure Koffer und reist ab...! wohin auch immer...nur weit weg...!
Bevor ihr zur Verantwortung für eure Taten, vor ein Gericht gestellt werdet... (das Vermögen wird natürlich verstaatlicht und für den angerichteten Schaden verwendet)

Bei der Gelegenheit besucht doch Thaksin und holt euch ein paar Tip`s ab, wie man im Exil so lebt...  ;]  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 01:38:29
@fluso

Fordern ist das Eine, erzwingen wollen ist das Andere.Scheinbar sind die "Roten" noch lange nicht reif für eine Demokratie.Dieser ungebildete Mob wird noch ganz Thailand in den Abgrund reissen und seiner Haupteinnahmequelle,dem Tourismus berauben.Das Staat wird sich als unterentwickeltes Agrarland wiederfinden.Vietnam und andere werden sich freuen.
Es sind die Eliten die ein Land führen und nicht rückständige und ungebildete Bauernschädeln !!

 --C also an deiner ausage glaubst du doch selber nicht oder?

Du meinst also die Elite darf Flughaefen besetzen und ungestraft wegkommen aber die roten duerfen eine Strasse nicht besetzen?






Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 28. April 2010, 02:04:09
Fluso

So richtig schaust du aber nicht durch. Die Parlamentarier wurden durchs Volk gewaehlt. Leider hat es fuer eine absolute Mehrheit bei den Roten nicht gereichtn. Warum die Koalitonspartner nicht mehr mit den Roten zusamenarbeiten wollen versucht man mit grossen Reden und Bomben zu vertuschen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 28. April 2010, 02:19:13
Zitat
Fordern ist das Eine, erzwingen wollen ist das Andere.Scheinbar sind die "Roten" noch lange nicht reif für eine Demokratie.Dieser ungebildete Mob wird noch ganz Thailand in den Abgrund reissen und seiner Haupteinnahmequelle,dem Tourismus berauben.Das Staat wird sich als unterentwickeltes Agrarland wiederfinden.Vietnam und andere werden sich freuen.
Es sind die Eliten die ein Land führen und nicht rückständige und ungebildete Bauernschädeln !!
@seweso

Warum soll die Mehrheit des Volkes sich nicht für demokratische Verhältnisse einsetzen und sich dafür wehren, wenn eine kleine, sogenannte „Elite“ die erzwungene Macht nicht abgeben will? ???
Was interessiert Dich schon den rückständig, ungebildeten Bauernschädel. Der soll weiterhin seinen billigen Export-Reis anpflanzen und sich ruhig verhalten. Das würde Dir natürlich besser passen. {/
Komische Einstellung {:}
Übrigens Bildung und Intelligenz sind zwei verschiedene Begriffe.
Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 02:32:09
Fluso

So richtig schaust du aber nicht durch. Die Parlamentarier wurden durchs Volk gewaehlt. Leider hat es fuer eine absolute Mehrheit bei den Roten nicht gereichtn. Warum die Koalitonspartner nicht mehr mit den Roten zusamenarbeiten wollen versucht man mit grossen Reden und Bomben zu vertuschen.

Das problem ist das die jetzige regierung nichts gegen die gelben terroisten gemacht haben.
Aber schon klar man darf nicht ein oeffendliche Strasse  besetzen denn das erzeugt Verkehr und die geliebten schopping centers sind zu,
Fughafen Privatbesitz darf man schon da es nur einen kleinen Teil der Thais direkt betrifft.

Und das mit den Bomben :-) wo sind den die beweise das es die Roten waren?




Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 28. April 2010, 02:44:35
Zitat
So richtig schaust du aber nicht durch. Die Parlamentarier wurden durchs Volk gewaehlt. Leider hat es fuer eine absolute Mehrheit bei den Roten nicht gereichtn. Warum die Koalitonspartner nicht mehr mit den Roten zusamenarbeiten wollen versucht man mit grossen Reden und Bomben zu vertuschen.
@fred
Wenn doch die Gelben im Parlament eine Mehrheit erreichen würden, warum sträubt man sie sich den vor Neuwahlen. ;D
Kann es sein, dass sich die politischen Verhältnisse verschoben haben?
Wäre es nicht für alle besser, wenn man durch Neuwahlen eine klare Ausgangslage schaffen würde.
Bei einer Mehrheit von Gelb würde ich mich der Meinung von Dir sofort anschliessen. }}

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: issan am 28. April 2010, 03:28:04
@fluso

Fordern ist das Eine, erzwingen wollen ist das Andere.Scheinbar sind die "Roten" noch lange nicht reif für eine Demokratie.Dieser ungebildete Mob wird noch ganz Thailand in den Abgrund reissen und seiner Haupteinnahmequelle,dem Tourismus berauben.Das Staat wird sich als unterentwickeltes Agrarland wiederfinden.Vietnam und andere werden sich freuen.
Es sind die Eliten die ein Land führen und nicht rückständige und ungebildete Bauernschädeln !!

werden sie nicht seit jahrzehnten von der sogenannten elite unterdrückt und ihnen die bildung vorenthalten ?
hast du schon mal mit schulkindern im issan über ihren lehrplan gesprochen oder warst bei verschiedenen events in der schule dabei ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Liggi am 28. April 2010, 04:08:53
Wenn wie z. B. die Gelben den Flughafen damals besetzt hielten kann man daraus doch nicht das Recht ableiten, Bangkok zu besetzen.

Wenn jemand einen Rechtsverstoß begeht kann der andere doch deshalb nicht zu Recht das gleiche tun.

Ein Rechtsverstoß bleibt trotzdem ein Rechtsverstoß.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 28. April 2010, 04:17:10
Der war gut, den Punkt hatten wir ja hier noch nicht, oder?

Die Diskussion scheint gerade wieder auf dem bestem Weg zu allerhöchstem Niveau zu sein.   ;}  :o  :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 28. April 2010, 05:40:54
... nach meiner Meinung sollte es kein problem sein
diese rote meile ohne Tote aufzuraeumen am besten so um 11 Morgens. ...

Aus militärischer Sicht sicherlich kein größeres Problem.
Doch gehören Streiks und öffentliche Demonstrationen zu den menschlichen Grundrechten.

Dein Beitrag erscheint mir ziemlich schräg.  {/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 28. April 2010, 06:52:17
Wenn wie z. B. die Gelben den Flughafen damals besetzt hielten kann man daraus doch nicht das Recht ableiten, Bangkok zu besetzen.
Wenn jemand einen Rechtsverstoß begeht kann der andere doch deshalb nicht zu Recht das gleiche tun.
Ein Rechtsverstoß bleibt trotzdem ein Rechtsverstoß.

In einer funktionierenden Demokratie heisst es bekanntlich:

Gleiches Recht fuer Alle!  ;D

Es ist daher nur konsequent wenn es in einer nicht funktionierenden Demokratie heisst:

Gleiches Unrecht fuer Alle!  }{

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 28. April 2010, 07:55:40
Meine Übersetzung mag holperig sein, aber ich bin mir sicher, dass das Original von Natthawut absolut poetisch war.

Ich weiss selber nicht, was ich inhaltlich davon halten soll, wie eigentlich demagogisch ein provinzieller Pate (Mafiaboss), und zu denen gehören die meisten roten Führer,  den Kern der Sache getroffen hat... eines steht allerdings fest...diese Rede war ein Meisterstück.

From the earth to the sky


Natthawut Saikua



Zwischen Erde und Himmel

Uns wird vieles vorenthalten. Uns wird Gerechtigkeit und Respekt vorenthalten, die Art und Weise, wie Regierungsstellen uns behandeln; (wie z.B.fehlende) akurate und direkte Berichterstattung in den Medien. Uns wird die Chance genommen, offen und direct, in Klarheit und Ernsthaftigkeit zu erklären, worum wir kämpfen.

Das wichtigste, an das wir uns erinnern sollten, Brüder und Schwestern, dass wir das Salz der Erde sind. Wir sind die Leute ohne Privilegien.
Wir sind auf diesem Boden geboren. Wir sind auf diesem Boden aufgewachsen. Jeder Schritt, den wir tun tun, ist auf diesem Boden. Wir sind verwurzelt mit unseren zwei Füssen auf diesem Boden, so weit weg vom Himmel.

Unsere Köpfe nach oben reckend, starren wir in den Himmel und werden uns bewusst, wie fern der Himmel ist..

Auf diesem Boden stehend, brauchen wir lediglich nach unten zu schauen um zu bemerken, dass wir nur eine handvoll Erde wert sind.
Aber ich glaube an die Macht der Rothemden. Ich glaube, dass wir täglich mehr werden, Minute für Minute. Selbst, wenn wir nur auf dem Boden stehen und unsere Stimme aus der Erde kommt, wird sich unsere Stimme gen Himmel erheben. Daran habe ich keinen Zweifel.

Unsere Stimme, die wir jetzt verlauten lassen – unsere Tränen und unsere Schreie – ist die Sprache des Volkes, welches nur eine handvoll Erde wert ist. Aber es ist die Stimme von Leuten, die auf diesem Boden geboren und aufgewachsen sind und in den Himmel wachsen werden.

Wir, die Rothemden, möchten zu diesem Boden (Land) und Himmel sagen, dass auch wir ein Herz und eine Seele haben. Wir, die Rothemden, möchten den Boden (das Land) und den Himmel daran erinnern, dass auch wir Thais sind. Wir, die Rothemden, möchten das Land und den Himmel fragen, ob wir dazu verdammt sind, alleine für uns selber, einen rechtmässigen Ort zu finden, wo wir unsere Füsse verankern können.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 08:43:28
Wenn wie z. B. die Gelben den Flughafen damals besetzt hielten kann man daraus doch nicht das Recht ableiten, Bangkok zu besetzen.

Wenn jemand einen Rechtsverstoß begeht kann der andere doch deshalb nicht zu Recht das gleiche tun.

Ein Rechtsverstoß bleibt trotzdem ein Rechtsverstoß.

Stimmt schon mit den Rechtsverstoss aber ein Ladendiebstahl ist halt weniger schlimm wie ein Bangkueberfall.
Und "Bangkok zu besetzen" stimmt ja nicht bzw ist ja weit uebertrieben.

Es geht ja nicht darum alle Aktionen der Roten zu verdeitigen und das auf beiden seiten auch extreme dabei sind
braucht man auch nicht zu erwaehnen  :)

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: yoong am 28. April 2010, 08:46:36
ts satelit gesperrt
the nation
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/28/business/Govt-wants-Thaicom-concession-revoked-30128114.html
yoong :der (esan) muß beruhigt werden keine frage
die propagandabetreiber gehören verhaftet
und das sind die roten die versuchen (haben es auch teilweise geschaft) die armut für sich auszunutzen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 28. April 2010, 08:53:49
Fluso

So richtig schaust du aber nicht durch. Die Parlamentarier wurden durchs Volk gewaehlt. Leider hat es fuer eine absolute Mehrheit bei den Roten nicht gereichtn. Warum die Koalitonspartner nicht mehr mit den Roten zusamenarbeiten wollen versucht man mit grossen Reden und Bomben zu vertuschen.
Fred, bring nicht wieder alles durcheinander.  ;D  Über 200 Parlamentarier, die durchs Volk gewählt worden sind, wurden nach dem Putsch von Regime-ergebenen Richtern aus dem Verkehr gezogen.  Wegen angeblichem Stimmenkauf, der komischerweise nur bei den thaksintreuen Roten festgestellt werden konnte.

Abhisits Bande dagegen schien nicht aus dem Korruptionskulturland Thailand, sondern vom andern Stern zu stammen und blieb daher makellos..   >:

Trotzdem die meisten seiner roten Gegner bereits auf elegante Art aus dem Weg geräumt werden konnten,  war Abhisit mit seinen Demokraten von der benötigten Mehrheit immer noch meilenweit entfernt und kleine Koalitionspartner mussten erst noch durch einen (..gekauften..) Überläufer verstärkt werden, damit der ganze Bluff anschließend wenigstens von gelben Freds als legale Manipulation zur Amtserschleichung verkauft werden konnte.  8)

Erst durch die Riesendemonstration und den roten Volksaufstand konnte erreicht werden, daß endlich auch die Politiker der Demokraten gründlicher unter die Lupe genommen, deren Verfehlungen publik gemacht und nicht mehr vertuscht werden können.

Bei der von den Roten geforderten Anwendung gleicher Standards bleibt auch den zum Regime gehörenden "Schwarzkitteln" nun nichts anderes übrig, als Abhisith und seinen Demokraten die belastenden Untersuchungsergebnisse der Wahlkommission unter die Nase zu reiben und dann den korrupten Verein ebenfalls mit Berufsverboten zu belegen.. Das Ende der Abhisit-Regierung ist daher plötzlich sehr nahe..und Abhisit dann endlich "weg vom Fenster"..  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 08:59:50
ts satelit gesperrt
the nation
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/28/business/Govt-wants-Thaicom-concession-revoked-30128114.html
yoong :der (esan) muß beruhigt werden keine frage
die propagandabetreiber gehören verhaftet
und das sind die roten die versuchen (haben es auch teilweise geschaft) die armut für sich auszunutzen

:) Kannst du bitte mehr sachliche beitraege bringen, propagandabetreiber sind auf beiden seiten wenn man sich das mal genau anschaut
und die armut auszunutzen hmmm ist das nicht mehr eine motivation wenn man arm ist  C--

Wir sollten nicht den fehler machen den propaganda von beiden seiten als tatsachen hier zu bringen wie zb das 2bangkok.com site.

Andere frage warum will die BTS ihren Betrieb einschraenken?

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 28. April 2010, 09:12:55
ts satelit gesperrt
the nation
http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/28/business/Govt-wants-Thaicom-concession-revoked-30128114.html
yoong :der (esan) muß beruhigt werden keine frage

Jetzt beruhige du dich erst einmal und lies den Artikel gründlich , wenn du überhaupt kannst,  ;D und schreib nicht solchen Blödsinn: "ts satelit gesperrt".

Dass deine Shift-Tast kaputt ist und du alles kleinkariert und fehlerhaft schreibst, soll dir verziehen sein, aber frag mal jemanden, der etwas englisch spricht, was das Wort "wants" in dem von dir zitierten Bericht bedeutet.. ;D

Zitat
..die propagandabetreiber gehören verhaftet..

Auch Unsinn,  aber wenn du unbedingt Wert darauf legst, versuch es doch mal mit Selbstanzeige.. ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 28. April 2010, 09:18:58
Profuuu!
Du schreibst, dass viele der Fuehrer der UDD bei der Mafia sind. Muss mal meine hellrote Brille putzen und bitte Dich daher um genauere Erlaeuterungen bzw. Beweise.

                                                                          Vielen Dank im Voraus.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 09:27:44
Profuuu!
Du schreibst, dass viele der Fuehrer der UDD bei der Mafia sind. Muss mal meine hellrote Brille putzen und bitte Dich daher um genauere Erlaeuterungen bzw. Beweise.

                                                                          Vielen Dank im Voraus.

Sehr gute frage das wuerde mich auch Interesieren mir ist schon klar das da einige Krumme gestalten dabei sind aber ohne diese
kommt man in Thailand leider nicht weit.

Man sollte auch nicht aus den Augen verlieren diese Situation weniger mit unseren Rechtsverstaendniss zu sehen das klappt nicht  ;]
und kommt nur zu verwirrungen.

@Terminator Danke  ;D !?!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 28. April 2010, 12:19:17
Zitat
Sansern sagte diese Checkpoints würden an der Phayathai Intersection, Saladaeng Intersection,
Pong Pharam Intersection, Narathiwat Intersection, Henri Dunant und Asoke Intersection-Montree
Intersection eingesetzt.

Tolle Angelegenheit ... in D unterhalten sich die Trucker über CB Funk wo die Kontrollen sind , hier können
sich die " Roten "das ersparen , da es ganz offiziell heraus posaunt wird .


Zitat
Er sagte, die Behörden würden nicht agieren, wenn die Demonstranten parallel ebenfalls Checkpoints eingerichten,
aber wenn die Demonstranten die Gesetze brechen, werden sie sofort verhaftet werden.

Bei dem Satz glaube ich der tickt nicht mehr ganz sauber  ...

Alex

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 28. April 2010, 12:41:21
@seweso
Zitat
Fordern ist das Eine, erzwingen wollen ist das Andere.Scheinbar sind die "Roten" noch lange nicht reif für eine Demokratie.Dieser ungebildete Mob wird noch ganz Thailand in den Abgrund reissen und seiner Haupteinnahmequelle,dem Tourismus berauben.Das Staat wird sich als unterentwickeltes Agrarland wiederfinden.Vietnam und andere werden sich freuen.
Es sind die Eliten die ein Land führen und nicht rückständige und ungebildete Bauernschädeln !!

Ich bin wirklich schockiert was Sie hier schreiben. Ganz abgesehen davon dass sie wahrscheinlich nicht allzu viel Verständnis für, oder Wissen über die Politik Thailands zu haben scheinen, spricht ein erstaunlicher Hass aus ihren Zeilen.
Haben Sie zumindest im Ansatz verstanden warum die Leute auf den Straßen sind? Weil sich zum ersten Mal ein thail. Politiker (und möge er auch ein verurteilter Verbrecher sein) um die am Existenzminimum lebende Landbevölkerung gekümmert hat, und nicht nur das Geld innerhalb der städtischen Elite verteilt hat. Weil eine gewisse Sozialpolitik entstanden ist. Und die Menschen haben gemerkt welche Potentiale Demokratie birgt. Und dafür kämpfen sie nun.

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 28. April 2010, 13:06:43
Ihr solltet jetzt vorsichtig sein, mit euren äusserungen hier.

auf einmal so viele gelbe hatz-kommentare hier ... lasst euch nicht von denen provozieren ...

in anderen deutschen medien findet man auch in den letzten tagen vermehrt gelbe propaganda. ich könnte mir gut vorstellen, das es eine kampagne der regierung ist, nun internationale medien zu unterlaufen ...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 13:16:25
@eurip

C-- meinst du das im ernst, man muss sagen dann sollten wir uns geehrt fuehlen oder?

Aber ich selber glaube ich das nicht das sind soche die eine gelbe mia haben wie es halt die roten mia's auch
ihren Manne haben der sich aus welche grund auch immer die gleich farbe denken oder fuehlen.

Was mit aufaellt das es vielen in BKK das ganze auf dem Keks geht, es geht da weniger um politische sonden
stink das der Verkehr Skytrain mucken macht ud nochschlimme die Schopping Centers zuhaben.

Diese politische igroranz und selbstliebe ist in wirklichkeit die 3. Kraft den solange dieses nicht ihr eigenes
leben betriff juckt es denen gleich null.


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 28. April 2010, 13:21:42
Zitat
Bhumjaithai Partei de facto Führer Newin Chidchob versucht die Regierung unter Druck zu setzen ,
die Demo Meile endlich von der UDD zu räumen , sagte

Nun ja , den Herrn hatte ich schon vermisst in der Bangkoker Seifen Oper der Oberschlauen  

das de facto hat die BP auch schön aus gedrückt , ich dachte der Newin hätte ein Politik Verbot kassiert ?

Zitat
„ Ich bin nicht über den Kommentar von Herrn Newin besorgt , aber ich gebe zu , dass es Druck auf die
Regierung gibt , entschiedene Maßnahmen durch zu führen „!

Hier wollte Herr Suthep wohl keine näheren Angaben machen , woher denn der Druck kommt


Zitat
Herr Shane versteht die Situation nicht und ich glaube die Menschen im Land vertrauen ihren MP Abhisit!

Sein Partei Bruder Shane hat die Situation sehr wohl erkannt , aber anscheinend der stellvertretende PM nicht !

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 28. April 2010, 13:30:59
@thaispookie

für mich hören sich die neuen userkommentare, nicht nur im tipp-forum, nicht mehr wirklich nach "normalbürgern" an, die halt die gelbe brille aufhaben, so wie fred.

vergleiche mal freds kommentare mit denen derer, die hier seit neuestem pro-gelb posten. meiner meinung nach können die nur am gelben tropf hängen (direkt oder indirekt). denn jeder der deutsch lesen und schreiben kann und ein wenig grips hat, wird nicht die parolen der gelben propaganda glauben und weiter äußern.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 13:41:14
@thaispookie

für mich hören sich die neuen userkommentare, nicht nur im tipp-forum, nicht mehr wirklich nach "normalbürgern" an, die halt die gelbe brille aufhaben, so wie fred.

vergleiche mal freds kommentare mit denen derer, die hier seit neuestem pro-gelb posten. meiner meinung nach können die nur am gelben tropf hängen (direkt oder indirekt). denn jeder der deutsch lesen und schreiben kann und ein wenig grips hat, wird nicht die parolen der gelben propaganda glauben und weiter äußern.

och bei den entsprechenden Drogen warum nicht  ;],
Aber das die meisten von uns das genau anschauen stimmt es das wir hier in die rote ecke gestellt werden,
weil wir nicht auf die propaganda damit meine ich gelb und rot ansprechen.

Und wen hier jemand propaganda schreiben will gerne solange nicht nur dumm rumnervt sondern auch diskutiert.  [-]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. April 2010, 13:49:19
Abhisit's BBC Interview von gestern  ( der "Deppenapostroph  ;) ist absichtlich gesetzt )  Der interessanteste Teil der Bankrotterklärung  {+ :


Zitat
Abhisit, regarded as elitist and undemocratic by his opponents, said he had no power to declare martial law.

"Martial law would be declared by the armed forces, it's not within my power to do so. At the moment they have no intention of doing so," he said.


Abhisit sagte er hat keine Macht das Kriegsrecht auszurufen. Das würde durch die Streitkräfte geschehen. Es steht nicht in meiner Macht. Im Augenblick haben sie nicht die Absicht es anzuwenden.    :}


http://www.channelnewsasia.com/stories/afp_asiapacific/view/1052998/1/.html


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 28. April 2010, 14:02:05
@ eurip ,

ich glaube nicht , daß wir hier ( mit einer Einschränkung , die jeder kennt ) unter einem Meinungs Kartell stehen
und finde es gut , daß hier ,  aus jedem farblichen Lager heraus , ein jeder frei ist seine eigene Meinung zu
den politischen Wirren dieser Tage posten kann  .
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. April 2010, 14:06:25
in anderen deutschen medien findet man auch in den letzten tagen vermehrt gelbe propaganda. ich könnte mir gut vorstellen, das es eine kampagne der regierung ist, nun internationale medien zu unterlaufen ...

Dem Leuchtturm wurde hier ja schon vor einem Jahr und anscheinend kürzlich im ST der Stecker gezogen. Solche überzeugten "Freiwilligen" findet man natürlich selten.


Ansonsten gehört das zur Öffentlichkeitsarbeit des Botschaftspersonals. Natürlich dort wo die meisten Leute zum Thema lesen, hier , im ST und im Spiegelforum
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. April 2010, 14:09:07
@ Phuean, die Menschen sind nicht auf der Straße, weil sie mehr Demokratie wollen. Wüssten sie was Demokratie bedeutet, würden sie nicht mit dieser Gewaltbereitschaft agieren. Sie wollen weniger Vetternwirtschaft der sogenannten Eliten und mehr Wohlstand und erwarten das nach den geforderten vorgezogenen Neuwahlen - allerdings ist auch das Grund genug, auf die Straße zu gehen. Der UDD-Führung geht es aber inzwischen nur noch um Macht, und um diese zu bekommen, ist ihnen jedes Mittel recht.

Ich kann jedoch nicht die Meinung teilen, das Volk sei auf der Straße, auch wenn es inzwischen landesweit zu Übergriffen gekommen ist. Wenn die UDD glaubwürdig bleiben will, muss sie ihre Rambos und ihre militanten Gruppen an die kurze Leine nehmen. Dann könnte sie auch mit mehr internationaler Unterstützung rechnen, vor allem mit dem Ziel, dass das Land endlich eine demokratische Verfassung bekommt - denn diese ist zwingend notwendig, um faire, freie Wahlen durchführen zu können.

Im Ausland mehren sich die Stimmen, dass Thailand seine Krise nicht aus eigener Kraft bewältigen kann und internationale Hilfe benötigt. Es wird bezweifelt, dass Neuwahlen allein die Probleme lösen und die immer tiefer werdenden Gräben zwischen den verfeindeten Volksgruppen schließen können. Die internationale Hilfe will ich aber nicht zu hoch hängen - und nur zwei Beispiele anführen: Myanmar und Tibet, die deutlich machten, wer hier seine politischen und wirtschaftlichen Interessen hat und nicht daran kratzen lässt....
Den Anhängern der UDD hier im Forum, jedenfalls denen, die so kräftig vom Leder ziehen, möchte in Erinnerung rufen, dass zu einer Demokratie auch Meinungsfreiheit gehört!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. April 2010, 14:14:10
Zitat
Sansern sagte diese Checkpoints würden an der Phayathai Intersection, Saladaeng Intersection,
Pong Pharam Intersection, Narathiwat Intersection, Henri Dunant und Asoke Intersection-Montree
Intersection eingesetzt.

Tolle Angelegenheit ... in D unterhalten sich die Trucker über CB Funk wo die Kontrollen sind , hier können
sich die " Roten "das ersparen , da es ganz offiziell heraus posaunt wird .


In diesem Fall erübrigt sich die Geheimhaltung, da diese "Kontrollpunkte"  genau vor den Ausgängen der "roten Festung" liegen... :-) 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 28. April 2010, 14:25:16
natürlich lasse ich auch andere meinung zu, wie vorher schon erwähnt ... von fred.

doch die schreibweise der "neueren" beiträge zeugt von einer anderen "qualität", wie ich sie auch z.b. botschaftsangehörigen zuschreiben würde, die "öffentlichkeitsarbeit" machen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 28. April 2010, 14:31:20
Meine Übersetzung mag holperig sein, aber ich bin mir sicher, dass das Original von Natthawut absolut poetisch war.

Ich weiss selber nicht, was ich inhaltlich davon halten soll, wie eigentlich demagogisch ein provinzieller Pate (Mafiaboss), und zu denen gehören die meisten roten Führer,  den Kern der Sache getroffen hat... eines steht allerdings fest...diese Rede war ein Meisterstück.

Die Rede war Ende 2008 und ist hier:

http://www.youtube.com/watch?v=OMs7MtsoovE&feature=related



Einige aus der 2. Führungsriege in Norden und Isan  haben sicher einen zweifelhaften Hintergrund. Nattawut selbst gehört sicher nicht zu den Provinzpaten. Mehr dazu abends...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: phuean am 28. April 2010, 14:48:13
@ThaiAlarm
Zitat
Den Anhängern der UDD hier im Forum, jedenfalls denen, die so kräftig vom Leder ziehen, möchte in Erinnerung rufen, dass zu einer Demokratie auch Meinungsfreiheit gehört!

Mal eine bescheidene Frage. Wer blockiert die Sender des politischen Gegners, wer blockiert 1000de regierungskritische Websides?
Mir ist bis heute kein Sender und keine Webside bekannt, die durch die UDD blockiert werden.
Natürlich ist Meinungsfreiheit Teil des Wesens einer Demokratie. In diesem Fall zeigt uns die jetztige Regierung ganz deutlich und unmissverständlich, dass sie mit Demokratie nichts am Hut hat.
Oder ist das etwa ihre Vorstellung von Meinungsfreiheit?

Phuean
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. April 2010, 15:55:37
Mal eine bescheidene Frage. Wer blockiert die Sender des politischen Gegners, wer blockiert 1000de regierungskritische Websides?
Mir ist bis heute kein Sender und keine Webside bekannt, die durch die UDD blockiert werden.

Jedenfalls sind es nicht die Foristen hier, noch nicht einmal die "Nicht-Roten", die neutralen Beobachter schon lange nicht. Und nur deren Problem, hier ständig und persönlich nieder gemacht zu werden, habe ich angesprochen. Vielleicht ist es nicht so ganz 'rüber gekommen... Macht nix, jetzt ist es ja geklärt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. April 2010, 16:02:39
... doch die schreibweise der "neueren" beiträge zeugt von einer anderen "qualität", wie ich sie auch z.b. botschaftsangehörigen zuschreiben würde, die "öffentlichkeitsarbeit" machen

Eine interessante Überlegung. Könnten unsere Mods und Admins vielleicht überprüfen, falls sie momentan ebbes Zeit haben....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 28. April 2010, 16:25:21
Eine interessante Überlegung. Könnten unsere Mods und Admins vielleicht überprüfen, falls sie momentan ebbes Zeit haben....

Schau dir die Schreibweise an, die unterscheidet sich komplett von denen "normaler Gelben" oder T-Shirtlosen  ;) Schreibern .... Wie gesagt, vermehrt in deutschen Foren seit einigen Tagen vertreten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 28. April 2010, 16:40:17
Erschossener Soldat durch friendly fire....

Wie sich solche Versehen wohl auf die Moral der Truppe auswirken?!  ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 28. April 2010, 16:49:47
Zitat
Erschossener Soldat durch friendly fire....

das kann nur eine falsch Meldung sein , die Armee hat heute nicht scharf geschossen  :-X
 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 28. April 2010, 17:05:36
Laut Schlagzeile in der Nation ist der Soldat "nur" schwer verletzt (http://www.nationmultimedia.com/home/1-troop-10-protesters-injured-in-Don-Muang-clash-30128155.html).

Und auf sehr kurze Distanz eine Gummikugel an den Kopf - das ist bestimmt auch nicht ohne. Wer weiß, was und warum den armen Kerl da wirklich getroffen hat - im Moment ist da für mich noch 'ne ganze Menge unklar.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 28. April 2010, 17:23:33
- im Moment ist da für mich noch 'ne ganze Menge unklar.
Wie so vieles hier in dieser Zeit.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. April 2010, 17:27:57
An anderer Stelle meldet die Nation (17:06) allerdings, der Tod des Soldaten sei bestätigt worden, nennt aber nicht von wem bestätigt....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 28. April 2010, 17:34:48

Mal eine bescheidene Frage. Wer blockiert die Sender des politischen Gegners, wer blockiert 1000de regierungskritische Websides?
Mir ist bis heute kein Sender und keine Webside bekannt, die durch die UDD blockiert werden.
Natürlich ist Meinungsfreiheit Teil des Wesens einer Demokratie. In diesem Fall zeigt uns die jetztige Regierung ganz deutlich und unmissverständlich, dass sie mit Demokratie nichts am Hut hat.
Oder ist das etwa ihre Vorstellung von Meinungsfreiheit?

Phuean

auch unter Taxin und seiner TRT wurde die Meinungsfreiheit mehr als unterdrueckt, Webseiten geblockt und sogar eine Menge Proxys geblockt, jeder der hier laenger lebt errinnert sich noch gut daran an die damals hellgruene MICT Seite
danach wurde er weggeputscht und siehe da das Internet war wieder frei zugaenglich, jedoch beschlossen die Militaers das alles noch viel schlimmer werden sollte, speziell mit dem gesetz welches dann erst spaeter in Kraft trat um den Providern genug Zeit zu lassen fuer alle technischen rafinessen
Meinungsfreiheit gibt es auch nicht in Deutschland,der Schweiz und anderen "demokratischen" Staaten
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 28. April 2010, 17:55:23
yupp, irgendwie wird das alles weltweit immer schlimmer  {/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Eric am 28. April 2010, 17:55:44
Zitat von: Thai-Alarm
Die Menschen sind nicht auf der Straße, weil sie mehr Demokratie wollen. Wüssten sie was Demokratie bedeutet, würden sie nicht mit dieser Gewaltbereitschaft agieren.                 .Den Anhängern der UDD hier im Forum, jedenfalls denen, die so kräftig vom Leder ziehen, möchte in Erinnerung rufen, dass zu einer Demokratie auch Meinungsfreiheit gehört!

Sehr gutes Posting!  ;}


Meinungsfreiheit gibt es auch nicht in Deutschland,der Schweiz und anderen "demokratischen" Staaten

Also zumindest in der Schweiz, wäre mir das absolut "neu"!  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 28. April 2010, 18:05:36
Bisher fand ich ja gut das die Roten sich da verbarikadiert haben, ein Platz wo fast jeder Schuss "ein Schuss ins Glas ist"
aber die heutige Demotour, weg vom sicheren Platz in der Stadtmitte war wohl das Duemmste was man machen konnte, denn die Gegner warten doch nur auf Fehler.
Gerade die mit den blauen Halstuechern, die mit ihren Oberst einen schweren Verlust erlitten haben sind besonders heiss auf kaempfen und sowas muss man einfach wissen und meiden. Jetzt kann sich keiner sicher sein nach den heutigen Tag ob die Armee nicht doch noch angreift
Ihr kennt ja die Thaimentalitaet, wenn ihr einen Verkehrsunfall habt und der Thai sagt ihr seit schuld, weil wenn ihr nicht in Thailand waeret dann waere der Unfall nicht passiert und so ist es bei den blauen Halstuechern auch, die sagen die Roten sind schuld, weil wenn sie nicht in BKK waeren waere das alles nicht passiert, letztendlich ist egal wer geschossen hat
Letztendlich schuert jeder verwundete oder getoete Soldat das Feuer und traegt zur gehirnwaesche der Armee bei, insbesondere bei den Unentschlossenen.
Auch ist doch klar das alle Gelbfreunde den feind noch schwaechen wollen, veraechtlich machen wollen in dem man ihn Bomben und Waffen andichtet,Morde in die Schuhe schiebt.
Jetzt werden schon die Strassen um die Demomeile geschlossen, was ich mal schon als Zeichen des Einmarschs sehe,falls es so sein sollte dann sind nach dem heutigen Tag die Roten selber Schuld am Blutvergiessen

@Eric
kleiner Tipp,man nennt es in der Schweiz auch "Waechter der richtigen Gesinnung"
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: rio0815 am 28. April 2010, 18:17:01

Also zumindest in der Schweiz, wäre mir das absolut "neu"!  C--

Sorry für OT, aber frag doch mal diesen Schweizer :-X
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Graf_%28Geschichtsrevisionist%29


Back to Topic:

Ein Freund war bis heute in BKK, nicht weit von der roten Demomeile entfernt.
Alles rundherum ist gesperrt, Polizei und Militär überall, er ist vor 3 Stunden nach Pattaya ausgewichen.
Seiner Meinung nach geht es heute zur Sache...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 28. April 2010, 18:52:56
Der UDD-Führung geht es aber inzwischen nur noch um Macht, und um diese zu bekommen, ist ihnen jedes Mittel recht.

Nur hat die UDD nicht soviel Mittel wie die mächtigen Installateure Abhisits.  Sie müsen also quasi mit Steinschleudern gegen modernes Militärgerät kämpfen.

Zitat
Wenn die UDD glaubwürdig bleiben will, muss sie ihre Rambos und ihre militanten Gruppen an die kurze Leine nehmen.

Ohne die Rambos und militante Gruppen bliebe die UDD in Thailand ein völlig zahnloser Tiger und die Botschaften, die sie unters Volk bringen möchte, würden von dem jede Art von Gewalt und Demokratieunterdrückung ausübenden Regime problemlos unter den Teppich gekehrt, d.h. die Roten würden rücksichtslos mundtot gemacht, während die Propaganda-Maschinerie in Presse und TV der Etablierten ungehemmt weiterläuft.

Zitat
Dann könnte sie auch mit mehr internationaler Unterstützung rechnen, vor allem mit dem Ziel, dass das Land endlich eine demokratische Verfassung bekommt - denn diese ist zwingend notwendig, um faire, freie Wahlen durchführen zu können.

Du scheinst wohl noch an den Weihnachtsmann zu glauben.  ;)  "Internationale" ..sprich westliche/US..  Unterstützung gibt es nur, wenn sich Ölländer oder geopolitisch für den Westen wichtige Regionen unter der Kontrolle antiwestlicher „Terroristen“ befinden daher „demokratisiert“ werden müssen.

Verbündete des Westens, auch wenn sie sich in der Hand von Diktatoren befinden, gelten dagegen als sicher und keine (westliche) Sau rührt auch nur einen Finger, um dort die Demokratie einzuführen.  Das Gegenteil ist eher der Fall. CIA hilft bei der "unauffälligen" Beseitigung von Regimegegnern.  >:

Zitat
Die internationale Hilfe will ich aber nicht zu hoch hängen - und nur zwei Beispiele anführen: Myanmar und Tibet, die deutlich machten, wer hier seine politischen und wirtschaftlichen Interessen hat und nicht daran kratzen lässt...
Siehste, dort sorgt nicht der Westen für „Stabilität“, sondern die Chinesen. Damit Thailand nicht an das arme Thaivolk, also die potentiellen „Kommunisten“ fällt, stützen die Amis in Thailand jede „befreundete“ korrupte Regierung.
.
Zitat
Den Anhängern der UDD hier im Forum, jedenfalls denen, die so kräftig vom Leder ziehen, möchte in Erinnerung rufen, dass zu einer Demokratie auch Meinungsfreiheit gehört!

Damit könntest du bei den Anhängern der UDD in Thailand offene Türen einrennen.. Die kämpfen zur Zeit nämlich auch gegen die Monopolisten der dortigen Medienlandschaft, welche über die von ihnen kontrollierten Fernsehkanäle und Presseorgane ihre Propaganda und Fehlinformationen unters Volk bringen und gleichzeitig nach Kräften darum bemüht sind,  ihre Kontrahenten möglichst umfassend mundtot zu machen..   
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 28. April 2010, 19:20:46
Hallo Kubo, schön dass Du wieder da bist. Habe Dich bzw. Deine stumpf gewordene Streitaxt die letzten Stunden wirklich vermisst. Sag mal, warum widersprichst Du Dir immer öfter selbst, wenn Du das eine oder andere Posting zerflückst?
Nichts für ungut, und es ist kein Schmäh, wenn ich sage, dass Deine Analysen trotz alledem lesenswert sind. Und ich werde es auch weiterhin genießen, Dich ein wenig aus der Reserve locken zu können ...
mfg
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: heikevie am 28. April 2010, 19:30:26

WAS IST MIT SCHOENES THAILAND?


Fehler

        * Anmeldung verweigert! Der Zugang wurde entweder gesperrt oder er wurde noch nicht aktiviert. Fehlt vielleicht die Aktivierungs-E-Mail?

Joomla! Logo
Schönes? Thailand - Nachrichten, Meinungen, Analysen

This site is down for maintenance. Please check back again soon.

Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 19:34:27
 ??? also ich verstehe das nicht warum kommen die Sicherheitskraefte wieder am abend wo die meisten Red's in Action sind?

Ich denke die sind wirklich auf pruegel aus  --C um dann mit grund blutig die gelbe linie durchzubringen.

Und nun mit dem toten Soldat wie war den das nun wirklich?  Denke mal die muessen den noch ein bisschen
damit der tote zur story passt  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 28. April 2010, 19:37:20
ich habe die gleiche meldung bei st. hat er jetzt komplet auf bezahl-inhalte umgestellt? auch eine möglichkeit...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Eric am 28. April 2010, 19:42:32
ich habe die gleiche meldung bei st. hat er jetzt komplet auf bezahl-inhalte umgestellt? auch eine möglichkeit...

Lesen hilft!  ;]

Zitat
This site is down for maintenance. Please check back again soon.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 28. April 2010, 19:52:42
@thaispookie

am Tage koennen sich da nur 500 oder 1000 aufhalten , allein schon der Name der Aktion "Payback" sagt doch schon genuegend aus

kann man denn am Tage Leichen verschwinden lassen?
kann man denn ausschliessen das am Tage irgendwelche leute vom Balkon aus filmen und dann Aufklaerungsarbeit leisten.
auch kann man doch am Tage kein Handynetz oder Internet abschalten wo es in den Bueros gebraucht wird

besser ist es doch man schaltet in der Nacht so gegen 3 oder 4 Uhr das Internet und Mobilnetz ab und am besten noch den Strom...so wie am 10.4. geplant war

Im Uebrigen, Kopfschuesse...sowas lernt doch das Militaer, wegen der kugelsicheren Westen waere ja fast jeder Schuss auf den Koerper eine verschwendete Kugel
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 28. April 2010, 20:05:07
 ;} @WaltiTH

Gelle wir sind doch schon fast zu gut mit unseren analysen  [-]

Aber ich wette falls es zu schlimm wird haben wir nen netten flaechenbrant .. denn auf das warten ja auch einige.

Und ich habe vollstes vertrauen das die sicherheitskraefte das diesmal auch wieder vermasseln.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 28. April 2010, 20:06:51
WAS IST MIT SCHOENES THAILAND?

Auch in Malaysia kommt diese Meldung:

(http://img442.imageshack.us/img442/4491/schoenesthailand.jpg)

Dabei sind die in Deutschland auf einem Server gehostet.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 28. April 2010, 20:11:19
Benno
Da muss es schon den ganzen Tag techn. Probleme geben, ich war vor ca. 8Std. auf der Seite und habe beim öffnen von Berichten ständig Errormeldungen bekommen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 28. April 2010, 20:12:32
und schon lange bevor diese Meldung kam war es so das man gar nicht mehr zu den Beitraegen kam, denke Server zusammengebrochen
auch das Forum hier geht heut sehr langsam
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: all4me am 28. April 2010, 20:17:31
Ich bekomme hier in D die Meldung

 Schönes? Thailand - Nachrichten, Meinungen, Analysen

This site is banned.  .. ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: rexmundi am 28. April 2010, 20:29:46
ST ist selber daran Schuld. Kommentare absolut unter der Guertellinie!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 28. April 2010, 20:34:34
Serverstandort ist Daenemark
denke mal technische Probleme
wer in Deutschland wohnt kann ja beim Hostmaster oder tech support anrufen
Seite war doch eh die letzten Tage am zusammenbrechen wegen Ueberlastung
vielleicht auch banned wegen Trafficueberschreitung ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 28. April 2010, 20:37:08
Die PAD will morgen 40 Armeecamps besuchen und Briefe uebergeben und die Soldaten bitten fuer Recht und Ordnung im Lande zu sorgen
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/176168/pad-to-visit-military-camps-tomorrow

naja nach dieser meldung bin ich dann mir wiederum doch nicht sicher das diese Nacht ein Angriff gestartet wird
Das könnte auch bedeuten das man schonmal Vorsorge für den Flächenbrand nach der Räumung treffen will/muß.
Na, was da wohl, außer dem Briefing, in den Umschlägen steckt?! ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: all4me am 28. April 2010, 20:44:12
vielleicht auch banned wegen Trafficueberschreitung ???

Denke das ist es. Meldung kommt auf einem templatevon
http://www.joomla.org/ (http://www.joomla.org/)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Terminator am 28. April 2010, 20:45:17
Auch hier ist das Thema "ST" jetzt beendet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 28. April 2010, 21:15:45
Und nun mit dem toten Soldat wie war den das nun wirklich?  Denke mal die muessen den noch ein bisschen
damit der tote zur story passt  C--

Die Roten haben schon längst für die internationale Presse in englisch auf der Bühne über den Angriff der Soldaten auf die Roten berichtet. Bei dem Angriff der Soldaten ist einer davon im "freundlichen Feuer" , wie die Amis das nennen, zu Tode gekommen.

Das ist durchaus glaubhaft, denn man konnte auf Bildern und Vidoeos sehen, wie dicht gedrängt die Soldaten hintereinander standen und herumballerten. Da schießt dann schon mal einer in der Hektik und im dichten Gedränge einem Kameraden in den Rücken oder "nur" mit einem Gummigeschoß aus kurzer Entfernung z.B.  ..trotz Stahlhelm auf dem Kopf ..in den ungeschützten Hals.. {+
Anschließend sind wieder regimetreue Experten gefragt, welche in möglichst blitzschneller Experten-Analyse feststellen, daß das Geschoß aus den Reihen der Roten abgefeuert wurde, als sich der Soldat zufällig umgedreht hatte, um den schnellen Rückzug anzutreten.. 8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 28. April 2010, 21:24:46
Ein 2. Mal zur Erinnerung, es geht in dem Thread um das Thema: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010 und nicht um das "Schoene Thailand"

Anmerkung:

Das Forum geht wieder. Ein User hat wegen wiederholten Verstoßes gegen Mod-Hinweise Urlaub erhalten.


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 28. April 2010, 21:28:56
Hallo Kubo, schön dass Du wieder da bist. Habe Dich bzw. Deine stumpf gewordene Streitaxt die letzten Stunden wirklich vermisst.

ThaiAlarm, ich hatte dir schon geantwortet, daß meine angebliche "Streitaxt"  bei dir wohl die richtige gelbe Kerbe getroffen hätten, weil du nicht detailliert auf Aussagen in meinem Neitrag geantwortet hattest, sondern nur "blumig" von angeblich stumpfer Streitaxt schreibst.

Die Antwort an dich wurde aber gelöscht, obwohl deine "Anfrage" stehenblieb.  Unterhaltung bei solcher TIP-Zensur daher nicht mehr möglich.. Ich melde mich nach Abhisits Rücktritt aber bestimmt wieder.. Bis dahin machs gut und informier dich nicht zu einseitig.. ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Lupus am 28. April 2010, 21:51:43
und informier dich nicht zu einseitig.. ;)

einseitig informieren - sich vor den Spiegel stellen - umdrehen:
Und schon hat man die mehrseitige Wirklichkeit (was ist denn das?) vor Augen  ;] --C

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 28. April 2010, 21:53:13
wohnt eigentlich jemand Naehe Sukumvit? wie sieht es da aus?

interessant waeren folgende Aspekte, schliessen die Bars und Pubs heut puenktlich oder gar fruehzeitig?
so gegen Mitternacht bauen normalerweise die Strassenhaendler ihre Staende ab und die "Freiluftrestaurants" die dann bis zum Morgengrauen geoeffnet haben ihre Staende,Tische und Stuehle auf. Sollte ein Angriff geplant sein wird man versuchen dies zu unterbinden denke ich mal
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 28. April 2010, 23:45:57
wohnt eigentlich jemand Naehe Sukumvit? wie sieht es da aus?

interessant waeren folgende Aspekte, schliessen die Bars und Pubs heut puenktlich oder gar fruehzeitig?
so gegen Mitternacht bauen normalerweise die Strassenhaendler ihre Staende ab und die "Freiluftrestaurants" die dann bis zum Morgengrauen geoeffnet haben ihre Staende,Tische und Stuehle auf. Sollte ein Angriff geplant sein wird man versuchen dies zu unterbinden denke ich mal

@WaltiTH,
du bist echt lustig. Die Mamasans auf dem Bürgersteig bis morgens um sechs Uhr haben sicherlich keine nennenswerten Waffen unter den Suppenschüsseln und die Gäste, Spätschwalben und Nachteulen, sicherlich auch nicht.

@Peter51, demnächst müssen wir wieder mal. Es geht ja nix über eine Nacht auf dem Hocker auf dem Sukhumvit-Bürgersteig bis morgens um sechs. Wenn da nicht immer das Problem wäre, eine "offizielle Pinkelstelle zu finden, hehe  

  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 28. April 2010, 23:51:08
Mehrere Postings zu ST gelöscht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 28. April 2010, 23:55:25
Die Strassensperren des Militärs um die "hot spots" der Roten drumherum dienen ja auch nicht zunächst einem Angriff, sondern sollen lediglich erneuerte Ausflüge der Roten in andere Teile der Stadt in Zukunft verhindern

Jetzt mal völlig unpolitisch gesehen....

Wie zugeschissen und bepisst ist eigentlich die Ratchaprasong-Gegend eigentlich inzwischen? Solche Menschenansammlungen sind ja die reinsten Notdurft-Schleudern. Damals, als die Gelben das Regierungsgebäude belagert haben, hat es dort immens nach Pisse an den Wassergräben hinter dem Gebäude gestunken.  





  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 28. April 2010, 23:59:54
hehe, die Pappschutzschilde aus Reklametafeln
vor den Gullis sind völlig ausreichend, Uwe  :]
cU ProfUUU  [-] ; wenns geht, mit Sergej  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 00:17:34
#119   Ich denke mal das Pissproblem haben sie mittlerweile mit mehreren mobilen Toilettenwägen im Griff.

 Ich war etwa einen Monat nach dem gelben  Sturm auf den Regierungssitz bei denen mal  nachsehen, auch da war nix mehr festzustellen, nachdem mehrere Leute zuvor berichtet hatten, dass es dort zum Himmel stinkt..


Vorher übrigens in den deutschen ZDF "heute" - Nachrichten ein relativ ausführlicher Filmbericht über die heutige "Schlacht von Donmuang"...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 29. April 2010, 00:32:28
@namtok,

Widerspruch. Während die Luft vor dem Regierungsgebäude rein war, hat es bis zum Schluss dahinter in den Wassergräben erbärmlich gestunken. Dort hat kein einziger Waran überlebt. Von eventuellen Fischen und Krebsen ganz zu schweigen.

Ich frage mich, wie es zwischen CentralWorld und Wat Pathum Wanaram aussieht. Ich mache jede Wette, dass dort alles zugeschissen und gepisst ist.

Oder glaubst du, dass Leute mit hehren Zielen sich umweltfreundlicher als andere ihrer Notdurft entledigen?  :]     
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Dampfbucke am 29. April 2010, 01:14:46
Die Tagesschau berichtet soeben auch ( immerhin 2 min Beitrag ) das der Soldat von den eigenen Kameraden getötet wurde.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 02:07:16

Oder glaubst du, dass Leute mit hehren Zielen sich umweltfreundlicher als andere ihrer Notdurft entledigen?  :]      

Nein, aber vor einer Woche hatten sich die Roten mit dem Bangkoker Bürgermeister zusammengesetzt und seitdem gibt es wohl ein paar dieser genialen mobilen  Pissoirbusse der Bangkoker Stadtverwaltung. Ausserdem ist weiter hinten der  Khlong Saen Saeb und in dieser total versifften  {/ Brühe  ist eh schon alles zu spät...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 29. April 2010, 02:51:28
hier mal ein Kommentar von dieser PLATTform  :-)


#382296 by akausa | Wed, 04/28/2010 - 23:08 | Report comment
Damn...!!!....Good for you

Damn...!!!....Good for you stupid soldier

Wanna see more...

kotzgrün triffts am besten  :-)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hmh. am 29. April 2010, 02:53:42
Ich war am vorigen Freitag und Samstag noch dort, die Probleme waren erkennbar, aber gestunken hat es eigentlich nicht. Jedes öffentliche Männerklo mit Pissoir in Deutschland stinkt wahrscheinlich schlimmer

Das Problem waren eher die Essensreste und der Plastikmüll, weil zum Wesen des freien Thais nun mal gehört, alles überall und immer einfach liegen und stehen zu lassen...

Auch vorher auf der Ratchadamnoen war zwar einiges zugemüllt, aber wirklich gestunken hat es nur am Royal Hotel und vor den leerstehenden ehmaligen Nobeladressen (z. B. am geschlossenen Khuekrit Buchladen), wo es wegen der dortigen Penner aber immer stinkt.

Den Khlong Saen Saep erkennst Du inzwischen übrigens kaum wieder, seit die Kläranlagen fertig sind. Das Wasser ist erheblich sauberer als noch vor zwei Jahren.

Ich würde zwar trotzdem noch nicht in Chitlom, Nana oder Thonglo Schwimmen gehen, aber die Kinder tun es dort inzwischen wieder zuhauf.

Könnte ein Abhärtungsprogramm der Regierung sein: Wer das überlebt, ist wohl für jede Elitetruppe geeignet, oder so ähnlich...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Profuuu am 29. April 2010, 03:02:20
Ich behaupte  ja nicht, dass es unter den Leuten stinkt. Das hat es auch zwischen den Gelben nicht. Wer scheisst schon dem Nachbarn auf die Bastmatte.  --C

Wer kann von dem Pool zwischen CentralWorld und Wat Pathum Wanaram berichten? 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 29. April 2010, 03:14:31
Bilder von heute nachmittag. Auch vom  toten Soldaten:

http://www.prachataiwebboard.com/webboard/id/41600

War nur: “ขออภัยในความไม่สะดวก

กระทรวงเทคโนโลยีสารสนเทศและการสื่อสาร ได้มีคำสั่งให้ระงับการเผยแพร่เว็บไซด์ที่ท่านต้องการเข้าชม

เนื่องจากมีรูปภาพ ข้อความ และ เนื้อหาบางส่วนที่ไม่เหมาะสม สอบถามรายละเอียดเพิ่มเติมได้ที่

กระทรวงเทคโนโลยีสารสนเทศและการสื่อสาร โทร 0 2141 6950”
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 29. April 2010, 03:20:18
Mit Google zwar schlecht aber halbwegs verständlich übersetzt heisst das:

Zitat
"Sorry für die Unannehmlichkeiten.

Ministerium für Information und Kommunikation Ein Auftrag über die Aussetzung der Freigabe Website, die Sie besuchen möchten.

Aufgrund der Bilder, Text und einige unangemessene Inhalte. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.amd.com.

Ministerium für Information und Kommunikation Tel: 0 2141 6950.

...also mittlerweile gesperrt.



Ediert: Bitte keine überflüssigen Vollzitate bei direkten Antworten zumal von solchen, die eh keiner lesen kann.  :-)
Gilt auch für Altmitglieder des historischen Liechtensteiner Wiederholungsverein e. V. ...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 29. April 2010, 04:13:30
Mit Google zwar schlecht aber halbwegs verständlich übersetzt heisst das:
"Sorry für die Unannehmlichkeiten.
Ministerium für Information und Kommunikation Ein Auftrag über die Aussetzung der Freigabe Website, die Sie besuchen möchten.
Aufgrund der Bilder, Text und einige unangemessene Inhalte. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.amd.com.
Ministerium für Information und Kommunikation Tel: 0 2141 6950.
...also mittlerweile gesperrt.

Das prachataiwebboard.com/ liegt auf einem Server in den USA.
Die Webseite amd.com/ ist in Hongkong gehostet.
Wer soll von denen gesperrt haben ?
In Malaysia und sicher auch Anderswo eventuell einschliesslich Thailand ist dieser Blog Prachatai-Webboard mit den Fotos des von seinen eigenen Kameraden erschossenen Soldaten noch zu sehen.
Hier dieser Wahnsinn in 4 ausgewaehlten Bildern fuer die User welche angeblich keinen Zugang zu dieser Dokumentation haben.

(http://img121.imageshack.us/img121/7559/2842553210130.jpg)

(http://cache.daylife.com/imageserve/0aulf3F8yrfIE/610x.jpg)

(http://cache.daylife.com/imageserve/0art0au28Idxi/610x.jpg)

(http://cache.daylife.com/imageserve/0a9q0wm4cffRi/610x.jpg)

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 29. April 2010, 04:25:51
Die Schrift ist Thailändisch....also hat man die Seite in Thailand gesperrt.

Ausserhalb Thailands kann man auf die Seite problemlos zugreifen (auch hier in Liechtenstein)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 29. April 2010, 06:10:11

@WaltiTH,
du bist echt lustig. Die Mamasans auf dem Bürgersteig bis morgens um sechs Uhr haben sicherlich keine nennenswerten Waffen unter den Suppenschüsseln und die Gäste, Spätschwalben und Nachteulen, sicherlich auch nicht.

  

das mit Sicherheit nicht, jedoch moechte man doch das so wenig Leute wie moeglich auf derv Strasse sind bei einem Anruecken der Streitkraefte

zu dem Pinkelproblem, auch in der Sukumvit in den Buergersteigrestaurants wird man zum Pinkeln um die Ecke geschickt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 29. April 2010, 09:06:49
Profuuu! Zum Hygieneproblem war gesrern im DW TV in englisch und deutsch ein ausfuehrlicher Beitrag (Interwiev mit einer Demonstrantin ebendort ,wo Du nachgefragt
hast.) Toiletten, Duschen, Waesche waschen ,Matte und sogar eine Haengematte hatte sie sich fuer ihren laengeren Aufenthalt organisiert. Sie sagte, um dort zu
demonstrieren haette sie bereits ihree Wersachen verpfaendet und wuerde kstenlos verpflegt. Vorige Woche, waren im Tempel auch noch Duschen und Toiletten zugaenglich.(\Zz.geschlossen). Um die Ecke in einem grossen Kaufhaus an dem Platz mit schwarzen Steinplatten wartet noch eine besondere Ueberraschung! Darueber nichts weiter
 um keine schlafenden Hunde zu wecken. Damit genug ueber diese Nebensaechlichkeit.
Gestern hatte ich um Aufklaerung darueber gebeten, wieweit Fuehrer der UDD in die MAFIA verstrickt sind. Sollte ich Deine Antwort uebersehen haben?
Bin noch nicht so lange in LOS und brauche noch etwas Nachhilfe. Es liegt mir aber sehr viel an einer glaubwuerdigen Antwort!

                                                                                                                                        Danke und Gruss.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 29. April 2010, 13:02:56
nur zur Info :

ST ist online !
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 13:39:17
Gestern überlesen. Die Mehrfarbigen verschieben weitere Demoaktionen auf unbestimmte Zeit :


Ein Grund dürfte die geringe Teilnehmerzahl der gestrigen Demo am Victory Monument sein. Sogar der Stürmer spricht von nur 300 mehrfarbigen Demonstranten.   :o (wie war das  ??? mit den hunderttausend  --C  {:} )



http://www.nationmultimedia.com/home/Multicoloured-rally-indefinitely-postponed-leader-30128168.html


Ein weiterer Grund ist wohl, dass weitere Veranstaltungen direkt als PAD stattfinden.  {+  Da hat die Regierung auch kein Problem, PAD - Unterstützung vor dem Führerbunker mit offenen Armen zu empfangen...


http://www.nationmultimedia.com/home/Panithan-meets-PAD-leaders-at-11th-Infantry-Regime-30128227.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 29. April 2010, 13:58:47
... Die Mehrfarbigen verschieben ihre weiteren Demoaktionen auf unbestimmte Zeit ...

Anfangs hatten sie von zwei Tagen gesprochen und damit Gerüchte genährt, der finale Militäreinsatz stehe unmittelbar bevor, weil auch die Bewohner der "besetzten Gebiete" aufgefordert worden waren, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Erst später kam das, was Du geschrieben hast, aber eingangs in der Variante, "bis sich die Lage beruhigt habe", würde es keine weiteren Veranstaltungen der "Bunten" geben. Wenn es nun so aussieht, dass die PAD der Wortführer ist - was bedeutet das für die weitere Entwicklung? Es steht ja immer noch das Ultimatum im Raum, das die "Anti-Roten" der Regierung und Militär/Polizei gestellt haben.

Ein Spiel auf Zeit wäre doch widersinnig, weil ein Urteil des Verfassungsgerichtes gegen oder für die Demokraten demnächst erfolgen wird - oder kennen Bunte und PAD den Spruch der Richter schon?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 29. April 2010, 14:02:48
Die UNO haelt sich raus. Da kann man ja mal bei der EU anklopfen damit sie Beobachter schicken. So recht glaubt wohl keiner mehr an den friedlichen Protest der Roten auch wenn er stanedig runtergeleiert wird.  ??? Friedlicher Protest mit angespitzten Bambus, Bomben, M 97, Maschienengewehren und Handfeuerwaffen mit Seh Daeng  als Fuehrer der Roten Armee kommt da recht unglaubwuerdig daher. Vielleicht wollen die Roten ja nur EU Kriegsbeobachter die den Mob beim Buergerkrieg anzetteln beobachten.   8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 29. April 2010, 14:15:07
 {+  {:} {[ {/ Man fred, du schreibst einen Stuss, frag doch mal beim Stürmer nach, ob die noch einen Gelbpropagandisten gebrauchen können, und verschone uns hier mit deinem zurecht gesponnenem Schwachsinn!!!

Noch gibt es keine Beweise, dass hinter den Anschlägen die Roten stecken!!!

uli

PS: Es sind, wenn überhaupt M79
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Joshuaontour am 29. April 2010, 14:37:38
Für alle die, die das mittlerweile legendäre Hardtalk Interview, in dem Abhisit so richtig ins Stottern kommt, auf der BBC vom 28.April noch einmal sehen wollen ist hier die Internetadresse. Das Video ist auch was für GELBE.
http://www.bbc.co.uk/iplayer/episode/b00s8js3/HARDtalk_Abhisit_Vejjajiva_Prime_Minister_of_Thailand/ (http://www.bbc.co.uk/iplayer/episode/b00s8js3/HARDtalk_Abhisit_Vejjajiva_Prime_Minister_of_Thailand/)
Da dieses Video nur für Englad freigegeben ist, empfehle ich für den Internetexplorer folgenden englischen Proxy einzustellen..
Sonst kommt nur die Meldung "Currently BBC iPlayer TV programmes are available to play in the UK only, but all BBC iPlayer Radio programmes are available to you"

Proxy Adresse: 213.229.77.58 - Port: 8080
Dieser Proxy ist kostenlos und schön schnell.

Jo

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 29. April 2010, 14:43:43
Nach den erneuten schweren Auseinandersetzungen in Thailand haben die oppositionellen Rothemden einen Hilfsappell an die Europäische Union gesendet. - Das ist doch was! Als die Roten in der Regierungsverantwortung waren, haben sie noch nicht einmal für die Touristen aus der EU einen Finger krumm gemacht. Die Petition ist auch nur ein Türke wie der Rundgang mit Diplomaten durch eine geschönte Demo und der gleichzeitige Gesinnungswandel beim Ultimatum für die geforderten Neuwahlen. Demnächst wird die UDD auch noch den Vatikan um Hilfe bitten.
Fairerweise muss ich zugeben, dass das alles in Ordnung wäre, wenn es zu der auch von mir gewünschten gewaltfreien Lösung der Krise führen würde - nur habe ich meine Zweifel, dass die UDD es ehrlich meint.

@ uli - uiih, bist Du geladen. Nichts kann Dich bremsen, wenn sich Dein "rotes Tuch" fred meldet. Nur ein Vorschlag zur Güte: Wie wär's denn mit ein paar sachlichen Argumenten anstelle des "Knüppel aus dem Sack"? Dann könnten auch Dritte wenigstens noch mitlesen...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 29. April 2010, 15:01:36
Die UNO haelt sich raus. Da kann man ja mal bei der EU anklopfen damit sie Beobachter schicken. So recht glaubt wohl keiner mehr an den friedlichen Protest der Roten auch wenn er stanedig runtergeleiert wird.  ??? Friedlicher Protest mit angespitzten Bambus, Bomben, M 97, Maschienengewehren und Handfeuerwaffen mit Seh Daeng  als Fuehrer der Roten Armee kommt da recht unglaubwuerdig daher. Vielleicht wollen die Roten ja nur EU Kriegsbeobachter die den Mob beim Buergerkrieg anzetteln beobachten.   8)

Gelb- Fred hin- oder her, aber hier hat er recht.

Von den hehren Zielen der Roten aus der Anfangszeit des Protestes ist nicht mehr viel übrig geblieben. Das muß jeder einsehen.
Alles hat sich vermischt und vermanscht und ineinander verschwurbelt. Kurzum: Die haben Ihre Ideale verraten

Was hier am meisten gebraucht würde sind ERWACHSENE und integere Menschen, die an dieser Konfliktlösung arbeiten, aber es ist keiner in Sicht: Abhisit, Anupong, Suthep, Newin, Banharn, Chamlong, Seh Daeng, Arisman, Nattwutt, Jatuporn, Dr. Weng kann man alle vergessen. Die führen sich auf, wie große Kinder.

Die Cops sind ein Witz, die Armee ist ein Witz, die Regierung ist ein Witz. Schilda live 2010...amazing Thailand.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 15:08:30
Als die Roten in der Regierungsverantwortung waren, haben sie noch nicht einmal für die Touristen aus der EU einen Finger krumm gemacht.

Erstens waren die "Roten" an sich nie in der Regierung...   {+

Zweitens : Was hätte die Samak- Somchai Regierung denn zur Tourismusförderung denn speziell machen sollen, in den letzten Regierungstagen wurden zur Flughafenbesetzung 2000 Baht pro an betroffene Touristen versprochen,  ich wüsste nicht, dass Nachfolger Abhi ausgezahlt hätte ???

Einmal Erklärbär bitte  ;)




Aus der Meldung über die Beschwerde des Thaiaussenministeriums wegen der Botschafterbesuche kann man entnehmen, dass derartige Kontaktversuche ins Ausland der Regierung  weh tun....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 29. April 2010, 15:28:28
Also das die UNO sich da raushaelt hat ja garnichts zu tun ob der Protest friedlich oder nicht.

Und wie unfriedlich ist den diese  Protest wen man mal die unfaehigen aktionen der Sicherheitsktaefte absieht.

Das mit dem angespitzten Bambus stimmt habe ich gesehen aber die aussagen mit  den Waffen ist doch mal
unbewiesen wobei ich nicht ausschliesen will das extreme und rot angehauchte kriminelle waffen haben.

Aber dann alle rote als gewaltaetige Demonstaranten oder noch schlimmer als Gewalttaetigen Angriff zu sehen
verwundert mich mal woher diese wahrheiten kommen?

Mir ist es egal wer Rot oder Gruen oder sonstige Intressengruppen aber die Roten
machen nur das was sich die Gelben auch erlaubt haben.
Dort kam es aber zu weniger gewalt weil sich keiner gefunden hat die kirminiellen
machenschaften zu underbinden.

Denn wenn es knallt da sind alles thais gleich in Rudel manier wird der gegner
niedergemacht.

Und ich bin auch immer noch der meinung eine oeffentliche Strasse zu blockieren ist weniger
schlimm als einen Flughafen.

Also lasst das dumme Provaganda geschwafel und noch schlimmer Nachrichten mit eigener meinugen
zu verziehren.
 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 29. April 2010, 15:38:11
Von den hehren Zielen der Roten aus der Anfangszeit des Protestes ist nicht mehr viel übrig geblieben. Das muß jeder einsehen.
Alles hat sich vermischt und vermanscht und ineinander verschwurbelt. Kurzum: Die haben Ihre Ideale verraten

Kannst du da bitte bei gelegenheit genauer werden?

Was hier am meisten gebraucht würde sind ERWACHSENE und integere Menschen, die an dieser Konfliktlösung arbeiten, aber es ist keiner in Sicht: Abhisit, Anupong, Suthep, Newin, Banharn, Chamlong, Seh Daeng, Arisman, Nattwutt, Jatuporn, Dr. Weng kann man alle vergessen. Die führen sich auf, wie große Kinder.

Nun die Loesung ist nicht gerade einfach aber du hast recht das verhalten ist eine schande, das ginge besser.

Die Cops sind ein Witz, die Armee ist ein Witz, die Regierung ist ein Witz. Schilda live 2010...amazing Thailand.
Genau und durch diese unfaehigkeit bringen sie dieses Land im Probleme weniger das
rote problem ansich.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 15:42:20
Chefstürmer Thanong hat es endlich kapiert  }} : Sein neuester Blogeintrag beginnt mit der Überschrift

Dead or alive, Thaksin Shinawatra does not matter any longer
.

- Tot oder lebendig, es geht nicht mehr um Thaksin


auch wenn er monatelang was anderes erzählt hat  {:}

http://blog.nationmultimedia.com/thanong/2010/04/28/entry-1


weiter mit dem Stürmer: Wortlaut der roten Petition an die EU- Vertretung, um einen "unmittelbar bevorstehenden Angriff" zu verhindern:


http://www.nationmultimedia.com/home/2010/04/29/politics/EU-asked-to-prevent-%22imminent-military-crackd-30128232.html



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 29. April 2010, 15:47:19
Erstens waren die "Roten" an sich nie in der Regierung...
Ja, ja, ist ja richtig, zumindest soweit es die UDD betrifft. Und ich weiß auch nicht, ob ehemalige TRT-Abgeordnete zur Zeit auf der Straße sind, aber auf der Bühne war doch der eine und andere mal dabei, und Somchai auf jeden Fall.

Zitat
Zweitens : Was hätte die Samak-Somchai Regierung denn zur Tourismusförderung denn speziell machen sollen, in den letzten Regierungstagen wurden zur Flughafenbesetzung 2000 Baht pro Tag an betroffene Touristen versprochen....
...  und sogar gezahlt. Leider kam nicht alles an, weil ein Großteil davon an klebrigen Händen in Ämtern und Hotels hängen blieb. Aus meinem Hotel weiß ich es, ich habe bei einer Abrechnung an der Rezeption zugesehen. Mein Vorwurf zielte allerdings auf die Thaksin-Ära.

Zitat
Aus der Meldung über die Beschwerde des Thaiaussenministeriums wegen der Botschafterbesuche kann man entnehmen, dass die Kontaktversuchen ins Ausland der Regierung  weh tun....
Und ob! Sie hat ja auch inzwischen "offiziell" mitgeteilt, dass sie sich eine Einmischung in die inneren Angelegenheiten Thailands verbitte. Das übliche diplomatische Geschwätz halt, um das Gesicht zu wahren. Aber es hat weh getan, da sind wir uns einig.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 29. April 2010, 15:53:22
Von den hehren Zielen der Roten aus der Anfangszeit des Protestes ist nicht mehr viel übrig geblieben. Das muß jeder einsehen.
Alles hat sich vermischt und vermanscht und ineinander verschwurbelt. Kurzum: Die haben Ihre Ideale verraten

Kannst du da bitte bei gelegenheit genauer werden?

Ich versuchs mal schnell auf die Schnelle:

- Die Forderungen schwankten von sofortiger Auslösung bis zur Auflösung binnen 3 Monaten
- Erst heisst es, man verhandle nicht mehr mit der Regierung, später sucht man das Gespräch mit Abhisit.
- Die Art des Protestes ist schwer wechselhaft. Mal heisst es, man marschiere, Minuten später heisst es, man bleibe, wo man ist.
- Wenn man die Redner auf der Bühne anhört, dann sagt einer, daß das juristische Unrecht, welches Thaksin angetan wurde, reversiert werden müsse. Ein späterer Redner meint, daß die Bewegung nichts mit Thasksin mehr zu tun habe.
- Die Führer sprechen von friedlichem Protest, aber stattdessen gab es bisher schon 26 Tote.
- Die Roten haben in den letzten Tagen eigene Strassensperren im Norden und Isaan errichtet. Das ist Selbstjustiz und unzulässig. Das Gewaltmonopol liegt alleine beim Staat.
   Nach internationalen Regeln ist dies ein Akt von Terrorrismus.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 29. April 2010, 16:01:39
jetzt trägt Chavalit auch noch n roten Stern vorm Kopp, kam in der Glotze.

Was soll 'n das jetzt werden?  Auch noch ne sozialistische Revolution? Fehlt ihm nur noch ne Zigarre, wie einst Fidel Castro.' Vamos Amigos, libertad y sangre!' oder so ähnlich
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 29. April 2010, 16:12:43
Danke!

- Die Forderungen schwankten von sofortiger Auslösung bis zur Auflösung binnen 3 Monaten
- Erst heisst es, man verhandle nicht mehr mit der Regierung, später sucht man das Gespräch mit Abhisit.

Nun ja da sist aber typisch thai wenn es um einen dialog geht  ;]

- Die Art des Protestes ist schwer wechselhaft Mal heisst es, man marschiere, Minuten später heisst es, man bleibe, wo man ist.

Ja gut nur das sie damals den Silom Marsch abgesagt haben hat 100% Menschenleben gerettet ich denke das ist
je nach situation entschieden worden.  

- Wenn man die Redner auf der Bühne anhört, dann sagt einer, daß das juristische Unrecht, welches Thaksin angetan wurde, reversiert werden müsse. Ein späterer Redner meint, daß die Bewegung nichts mit Thasksin mehr zu tun habe.

Das liegt daran das die rotem ein mix aus intressens gruppen sind ,
die einen sind Thasksin anhaenger aber im grunde geht es ja nicht um ihn bzw ist es nie gegangen.  


- Die Führer sprechen von friedlichem Protest, aber stattdessen gab es bisher schon 26 Tote.

Also solange die Roten nicht provoziert wurde war er friedlich und ist es auch.
Damit wurde ja letztes jahr gepokert nach dem moto schiessen wir paar rothemden tot
dann geht der roten fuehrung die muffe udn blasen das ganze ab.

Dieses jahr ist es eben in die Hose gegangen, und ich bin ueberzeugt das in der Roten Demo Meile
nichts gefaehlich ist
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 29. April 2010, 16:17:39
Kleiner Nachtrag noch:

- Die Roten haben in den letzten Tagen eigene Strassensperren im Norden und Isaan errichtet. Das ist Selbstjustiz und unzulässig. Das Gewaltmonopol liegt alleine beim Staat.
   Nach internationalen Regeln ist dies ein Akt von Terrorrismus.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 16:19:48
Ein interessanter Blick hinter die roten Kulissen und Barrikaden. Diese Perspektive sieht man auch im roten bühnenzentrierten Sender nicht. Zeigt auch wie Leute im Zeltlager hausen. Gegen Ende inspiziert Seh Daeng seine Verteidigungsstellung

http://www.youtube.com/watch?v=zp9RYe7KukQ
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 29. April 2010, 16:38:35
Kleiner Nachtrag noch:

- Die Roten haben in den letzten Tagen eigene Strassensperren im Norden und Isaan errichtet. Das ist Selbstjustiz und unzulässig. Das Gewaltmonopol liegt alleine beim Staat.
   Nach internationalen Regeln ist dies ein Akt von Terrorrismus.

Stimmt Selbstjustiz ist bei den Roten einiges aber nicht mit vorsatz gewaltaetig, und auch hier ne landstrasse im Issan zu sperren
um zu verhindern das Schutzkraefte nach BKK als Akt von Terrorrismus zu bezeichnen da ist die sache mit 2 Airports schlimmer aber
da geht man ja auch straffrei aus, also nicht so schlimm  C-- 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: damkaodaeng am 29. April 2010, 17:08:50
- Die Roten haben in den letzten Tagen eigene Strassensperren im Norden und Isaan errichtet. Das ist Selbstjustiz und unzulässig. Das Gewaltmonopol liegt alleine beim Staat.
   Nach internationalen Regeln ist dies ein Akt von Terrorrismus.

Das setzt aber voraus dass der Staat auch willens und in der Lage ist sein Gewaltmonopol auch wahrzunehmen indem er dafür sorgt dass die Gesetze eingehalten werden. Wenn ein Staat nicht mehr dazu in der Lage ist und es beispielsweise zu Flughafenbesetzungen kommt, dann können und sollten engagierte Bürger auch selbst für die öffentliche Sicherheit sorgen. In Somalia und anderen 'failed states' ist auch nicht jeder ein Terrorist der mit Waffengewalt für Sicherheit sorgt ohne von staatlicher Seite dazu legitimiert zu sein.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: artes am 29. April 2010, 17:40:34
...einen Brief an die EU-Botschaft in Bangkok.....

Soso, an die EU-Botschaft - wo ist die denn? Was es alles gibt,ts....,ts.... Man lernt doch nie aus
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 29. April 2010, 17:49:34
Jo, die gibt es  :o , und auch einen EU- "Botschafter" als ständige Vertretung
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 29. April 2010, 17:59:53


Soso, an die EU-Botschaft - wo ist die denn? Was es alles gibt,ts....,ts.... Man lernt doch nie aus

The Delegation of the European Union to Thailand
Kian Gwan House II, 19th Floor
140/1 Wireless Road., Bangkok
Thailand 10330

Botschafter z.Zt. ist David Lipman
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 29. April 2010, 18:55:31
@mfritz31

Da hast aber recht nur ist diese Denkeweise leider nicht Thai .. deswegen muss man umdenken um zu verstehen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Terrorismus
Unter Terrorismus (lat. terror „Furcht“, „Schrecken“) sind Gewalt und Gewaltaktionen (wie z. B.:    Entführungen, Attentate, Sprengstoffanschläge etc.) gegen eine politische Ordnung zu verstehen, um einen politischen Wandel herbeizuführen


Aber lasse mich da gerne belehren, nur finde ich das die Terror karte zu oft zu schnell gezogen wird.

Beim Flughafen damals sind die Angestellten und Flughafen personal bedoht worten und aus der
zone geschmissen.

In BKK haben die Geschaefte und Hotels selber zu gemacht also finde ich unrecht und unrecht ist
nicht das gleiche....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 29. April 2010, 19:38:13
Eigentlich sagt das BBC-Interview mit dem MP schon vieles über die momentane Regierung aus. Solche Unsicherheit strahlt nicht einmal unser Bundesrat aus, wenn man ihn über das Bankgeheimnis befragt.  ???

Schlussendlich bleibt dem MP nichts anderes übrig, als sich durch Neuwahlen in seinem Amt zu bestätigen. Ob er bei diesem Misstrauen im Volk ein weiteres Mandat bekommt ist sehr fraglich. {--

Bei einer Wahlverzögerung sind die Chancen von Gelb grösser, da die sogenannte Elite des Landes die besseren Karten für Wahlmanipulation und Wahlbetrug haben. Zudem müssen zuerst einige unbequeme, militärische Machthaber ausgewechselt werden. :(

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 29. April 2010, 20:59:11

@ Alter Stratege - wie war doch gleich Ihr Name? - ach ja, richtig, Teeranan Nandhakwang, ich kann Ihren Überlegungen in TITs Übersetzung im Nachrichtenthread zustimmend folgen, sehe da aber offene Fragen:
Wie wollen Sie die Anführer der Roten verhaften, wenn diese von ein paar hundert, ein paar tausend Redshirts, die alle zum harten Kern gehören, umgeben sind, geschützt werden?
Die Armee habe die bessere Logistik und Führung, sagen Sie. Ha! Davon habe ich aber bisher kaum etwas gesehen, am wenigsten von der besseren Führung.
Dagegen zeigt die Taktik, Druck aufzubauen durch Abriegeln der Demo-Meile, erste Erfolge. Gut so. Doch was macht ein Kessel, der unter wachsendem Druck steht? Er explodiert früher oder später - und damit müssen Sie auch bei den Redshirts rechnen. Die "Letzten vor Ort" haben nichts zu verlieren. Und das sind nicht nur ein paar Dutzend. Nennen Sie dieses, "die Gegend mit militärischen Mitteln und ohne nennenswerte Verluste zurückzugewinnen"? Bilden Sie sich tatsächlich ein, die Soldaten treffen dann auf ein paar ausgemergelte, halbverhungerte Gestalten, die ihnen mit erhobenen Armen entgegen wanken?
Sind Ihre Soldaten in Häuserkampf und Geiselbefreiung ausgebildet und erfahren genug? Wie schützen sie die Bewohner der umliegenden Häuser?

Andererseits könnte es ja tatsächlich so sein, dass die Armee auf alle denkbaren Szenarien vorbereitet ist, und ihre Offiziere sind mittlerweile so klug geworden und über das Pfadfinderniveau hinaus gewachsen, dass sie mit ihren Plänen nicht weiterhin in der Öffentlichkeit hausieren gehen, im Gegensatz zu Ihnen Herr Oberst! Wenn Sie, werter Stratege, wirklich ohne nennenswerte Verluste die Sache beenden wollen, schalten Sie die Anführer der Rothemden aus, und das mit letzter Konsequenz. Die Waffen dafür haben Sie doch, oder sind auch diese inzwischen an die Roten übergeben worden? Der Rest der Demonstranten wird dankbar das Angebot annehmen, nach Hause fahren zu können und ungeschoren davon zu kommen. Aber, so fürchte ich, nicht aufgeben.

Ich gebe Ihnen und der Politik ungebeten diesen Ratschlag:  Kratzen Sie die notwendigen Milliarden bei korrupten und diebischen Landsleuten zusammen und sorgen Sie für bessere Lebensverhältnisse in weiten Teilen des Königreiches!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 29. April 2010, 21:16:55
Proxy Adresse: 213.229.77.58 - Port: 8080
Dieser Proxy ist kostenlos und schön schnell.
Wenn er denn mal ginge.  ich kriege kostenlos und schnell nur nen Error.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Joshuaontour am 29. April 2010, 22:48:24
@Herbert
Da sich die Adressen ändern ist hier eine tagesaktuallisierte Liste von englischen Proxy Servern.
http://www.xroxy.com/proxy-country-GB.htm (http://www.xroxy.com/proxy-country-GB.htm)
Jo
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 04:47:22
@ Profuuu #433

Ich bin immer noch am  ??? warum der rote Starredner ein mafiöser Provinzpate  >:  sein soll  {;


Dafür ist er noch viel zu jung  :-)  {--  mit seinen 35 Jahren klar der Junior der Führungsriege.     Dass er schon mit Anfang dreissig unter Khun Nase stellvertretender  Regierungssprecher wurde, hat er wohl in erster Linie seinem begnadeten Mundwerk zu verdanken. Eine grosse Klappe hatter er schon zu  Studienzeiten. Damals startete er die beliebte abendliche Politsatiresendung "Sapha Joke - Spassparlament", damit wurde er schnell bekannt.

Seine Stärke sind griffige und eingängige Vergleiche, so etwa die aktuellen "Wassermelonensoldaten" und die "Tomatenpolizei"

Samak war für deutliche Aussprache in eigener Sache bekannt, so war ein Regierungssprecher an sich überflüssig und der Stellvertreter erst recht, aber nun gabs bei der UDD richtig Arbeit als die PAD begann Amok zu laufen, nun bekam der rote Dreier seine allabendliche Fernseh-Talkrunde.

Unter dem sprachlich wenig gewandten Nachfolger Somchai konnte er  als nun erster Regierungssprecher in turbulenten Zeiten sich dann weiter profilieren. Bei den Roten hat er  mittlerweile eigene Fanclubs.


Graduierugsfeiern werden bei den Thais bekanntlich ausführlich zelebriert. Vor 5 Jahren noch politisch unbelastet  als "Hahn im Korb" inmitten seiner Studienkolleginnen als frischgebackener "Master of Public and Private Management":

(http://i174.photobucket.com/albums/w107/Namtok/Teakplantage/NattawutNIDA.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 06:50:06
@ Thai Alarm

Zitat
schalten Sie die Anführer der Rothemden aus, und das mit letzter Konsequenz.

was soll denn das werden ... in CIA Methode zum " politischen Mord " aufrufen , weil es
weder der von Ihnen adressierte noch die anderen Strategen der Armee  schaffen dort klar
Schiff zu machen ?

Zitat
Und wenn ich nicht mehr weiter weiß ... gründe ich nen Mörder Kreis  ..  ??? ??? ???

Ne Freunde so geht das nicht ...wer soll denn diesen Mord , was anderes wäre das nicht aus führen ?

Straffreiheit wohl schon vorher versprochen  . ?

Ja wo leben wir denn Thai Alarm , das wir so ein Gesinnungsgut auch noch öffentlich machen ?

schnell zurück rudern und relativieren ist hier dringend angesagt !

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 11:55:37
@Alex

Am Ausschalten wird doch schon gearbeitet. Erst mal Mundtot machen in dem die roten Medien ausgeschaltet werden. Wobei man sagen muss, das jedes westliche Land schon viel frueher den Stecker gezogen haette bei derartiger Propaganda. Der naechste Schritt wird dann vielleicht ein laengerer Aufendhalt im BKKHilton sein. An der Anklage wird ja schon gebastelt. Es kommt ja bald der Tag an dem sich die Roten Fuehrer stellen wollen. War da nicht vom 16. Mai die rede?  So richtig wohl scheinen die Roten Fuehrern sich dabei aber nicht zu fuehlen.  8) Wenn man terroristischen Anschlaege unter  der Fuehrung von  Seh Daeng veruebt sollte man nicht zu viel erwarten. Ihr Geldgeber und Fuehrer sitzt ja nicht am Drucker sondern macht eine Chemo im sicheren Ausland.  Glaube nicht daran das sie sich stellen und dann laechelnd aus dem Knast wandern. Dafuer gab es schon zu viele Tote und Verletzte auf Seiten der Armee.  Da hilft auch nicht wenn man staendig runterleiert das man damit nichts zu tun hat.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: laie101 am 30. April 2010, 12:18:28
Ach Fred
Dir ist nicht mehr
zu Helfen
traurig,,traurig,,traurig
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 12:23:44
Wenn man terroristischen Anschlaege unter  der Fuehrung von Seh Daeng veruebt.... /   sondern macht eine Chemo im sicheren Ausland. 

Hast du für deine Behauptungen auch irgenwelche Beweise. Oder wenigstens ne zuverlaessige Quelle ?
Oder ist das bloss wieder heisse gelbe Propagandaluft.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 12:42:54
@ FRED ,

die "Roten " haben ja noch Zeit mit dem Bangkok Hilton , denn da marschieren erst mal die Jungs
der " gelben " Fraktion , ein ... denn der Knast wartet auf die schon wg. einer Monate langen Parlaments
Besetzung , einer terroristischen Geiselnahme tausernder Reisender an einem internationalen Airport ,
die Zivil Klagen sind auch noch nicht beglichen ....

(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/127258814513_1-30.jpg)

oder hast Du schon alles vergessen  . wie die gelbe Justiz hier .

Bevor diese Angelegenheiten nicht erledigt sind , werden sich die roten Führer wohl kaum einer gelben
Justiz stellen .. die das nun alles so lange hat schleifen lassen .

Sicherlich bist Du mit mir einer Meinung , das gleiches Recht für alle gelten sollte !

Mit @ Gam möchte ich allerdings auch wissen , wo Seh Daeng einer der von Dir beschriebenen
Taten überführt wurde .  M.E. liegt gegen Seh Daeng  noch nicht mal ein Haft Befehl vor !
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 12:48:33
Extra noch mal für fred.  ;) Onkel Takki vor ein paar Tagen in Montenegro.

http://www.youtube.com/watch?v=9Cv8qMO3WD8

Nix mit Chemo  {;  dafür schaut er zu fit aus.  An der Vegetation im Hintergrund kannst Du auch erkennen, dass das Datum stimmt und nicht bei einem anderen Besuch zu anderer Jahreszeit aufgenommen wurde  :o . Ausserdem nimmt er Bezug auf aktuelle Ereignisse

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: JUP24 am 30. April 2010, 12:57:38
ZITAT "Polizist wegen Waffenbesitzes verhaftet: Ein Polizeifeldwebel wurde am 29. April verhaftet, weil in seinem Fahrzeug Waffen gefunden wurden. In seinem Fahrzeug befanden sich eine Pistole, Munition, ein Zielfernrohr und Militäruniformen. Der Mann gestand, daß auch zuvor beschlagnahmte Granatwerfer und 63 Granaten ihm gehörten. Er bestritt aber, etwas mit den Rothemden zu tun zu haben. Der Feldwebel war mit einem Motorrad unterwegs und habe vor einer Straßenblockade auf dem Weg nach Pathum Thani angehalten und sei weggelaufen. Er wollte keinesfalls die Rothemden mit den Granaten beliefern, sondern zu einem Postamt fahren und diese an Kunden verschicken."

Ich geh vor lachen gleich in die Asche  {+  Schicken wir nicht alle unsere Militärausrüstung mit der Post bzw. UPS / DHL / TNT an Kunden und gute Freunde ??? Ist doch völlig normal, schließlich hat doch zumindest TNT auch eine Gefahrengutberechtigung zum Transport..... ;]
So langsam geht mir der gesamte Circus Maximus nur noch auf die Ketten. Jeden Tag der Stau und statt 20 Minuten nach Hause hats jetzt schon drei mal fast 2 Stunden gedauert. Und wenn ich "friedliche" Demonstranten mit Bambusspeer und Vermumung sehe kommt seltsamerweise nur noch der Wunsch auf das sich jemand erbarmen möge, exakt diese Chaoten von der Straße zu schieben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 13:06:27
Hi Jup24 ,

würdest Du uns bitte noch den Link dazu geben ....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: JUP24 am 30. April 2010, 13:09:16
Hi Alex, das habe ich eben von den Nachrichten in der Startseite des TIP rüberkopiert.

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/befehlsverweigerung-polizei-gehorcht-premierminister-nicht//back/2/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 13:17:42
@ gam

Meinst du Beweise fuer die toten und verletzten Soldaten?  8) Beweise fuer die Granaten die in den Reihen der Soldaten explodiert sind. Ich bitte dich. Es gibt genug Videos auf Youtube. Glaubst du ernsthaft das die ganzen Granaten die jeden Tag irgendwo explodieren von der Regierung abgefuert werden. Um so ruhiger es ist um so besser ist es fuer die Regierung. Wer redet denn staendig vom Buergerkrieg. Die Regierung?

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/befehlsverweigerung-polizei-gehorcht-premierminister-nicht//back/2/

Zitat
Polizist wegen Waffenbesitzes verhaftet

Der Feldwebel war mit einem Motorrad unterwegs und habe vor einer Straßenblockade auf dem Weg nach Pathum Thani angehalten und sei weggelaufen. Er wollte keinesfalls die Rothemden mit den Granaten beliefern, sondern zu einem Postamt fahren und diese an Kunden verschicken. bp

@ namtok

Hier wird zu viel manipuliert auf jeder Seite. Die Roten sind da auch nicht besser. Das Video kann genauso vom letzten Jahr sein. Kein Bezug zu der aktuellen Ereignissen. Ausser wir kaempfen fuer Demokratie was immer das heissen soll aus dem Munde von Thaksin.

Glaubst du etwa das der Polizist die Granaten mit der Post verschicken wollte.  8)  8)  ;D

Zu Thaksin. Einige behaupten ja das er schon tot ist. Seine Kinder wurden in schwarzer Kleidung gesichtet und Videos gibt es auch schon lange nicht mehr. Nur noch Twittermeldungen die jeder schreiben kann. So viel aus der Geruechtekueche.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 30. April 2010, 13:21:23
@Alex

Das zaehlt fuer Fred nicht den Unrecht sollte man nicht mit Unrecht ausgleichen duerfen  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 13:34:57
@ Alex

Ich stimme mit dir ueberein das die Flughafenbesetzung auch terroristischer Akt war. Wenn die PAD Fuehrer in den Knast wandern dann wird es den Roiten wohl nicht anders ergehen. Oder hoffen die Roten jetzt des die PAD nicht bestraft wird um auch Straffrei dafon zu kommen? Gleiches Recht fuer alle da stimme ich mit dir ueberein. Terroristische Aktivitaeten sollten bestraft werden egal welche Farbe. Wobei die roten Terroristen die Gelben ja nun schon locker ueberholt haben in der Anzahl der Toten und Verletzten die sie hinterlassen haben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 13:37:02
(http://1.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S9lYngDLv7I/AAAAAAAADzA/94z3lHM-oEs/s400/r1999362466.jpg)

beide aufgenommen in Montenegro am ... siehe Foto

(http://1.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S9lYi0XmILI/AAAAAAAADy4/RVQ2F4fKKTA/s400/r709523477.jpg)


nicht Twitter :::: hier http://www.thaienews.blogspot.com/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 13:39:11
@ Auch Bilder kann man bearbeiten.  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 13:44:46
Natürlich Fred kann man das ... siehe THE NATION   alles echt ,,,,,, echt wahr !

(http://3.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S9pLEj6w1BI/AAAAAAAADzY/NJtspaAV2sY/s400/_s_IGP8816.jpg)

sehen so Terroristen aus  .. ?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 13:48:22
@ Alex Genauso ist es. Da muss man keine Seite ausnehmen.  ;) Gelogen und manipuliert wird auf jeder Seite mit den News. Siehe friedlicher Protest.  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 14:02:37
Zitat
Meinst du Beweise fuer die toten und verletzten Soldaten?  Beweise fuer die Granaten die in den Reihen der Soldaten explodiert sind

Fred, ja genau Beweise. Ich weiss genausowenig wie du, wer dafuer verantwortlich ist.
Aber einfach zu behaupten, der oder diejenigen warens, halt ich halt schon fuer ziemlich gewagt.
Vielleicht hast du dir schon mal ueberlegt, das es vielleicht gewisse Interessegruppen gibt, die nur auf eine Eskalation warten.
Naja, es gibt hier ja sogar Expats, die finden es gut, das in Thailand Zustaende herrschen wie in Burma oder Nordkorea.

Zitat
Die Regierung?


Eine Regierung gibt es in Thailand nicht. Sondern nur eine machtbessene Elite. Und wie das in Diktaturen so ueblich, ist der groesste Feind das eigene Volk.
Darum auch so hohe Ausgaben fuers Militaer, Zensuren, mittelalterliche Gesetzte....usw.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 14:18:46
@ gam

Deine  moralische Keule kannst du ruhig stecken lassen. Das hier Zustaende wie in Burma herrrschen ist vielleicht die Phantasie einger Wirrkoepfe. Das hier nicht alles Sonnenschein ist weiss wohl jeder der hier laenger lebt. Die toten und verletzten Soldaten waren also nicht das Werk von roten Anhaengern. Ganauso die Granaten die in den Reihen der Soldaten gelandet sind.  An das ganze dritte Handgelaber glaube ich schon lange nicht mehr. Waehre ja recht kontraproduktiv fuer die Regierung.  Ohne die ganzen Bomben und der gewaltsame Wiederstand der Roten waehre der Protest schon lange beendet.

Die derzeitige Regierung wurde eine parlamentarische Mehrheit gebildet. Jede Partei egal in welchen Land hat seine Foerderer.  Die Roten uebrigends auch und sogar inerhalb der Armee.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 14:28:00
Zitat
Das hier Zustaende wie in Burma herrrschen ist vielleicht die Phantasie einger Wirrkoepfe.

Durchaus herrschen hier Zustaende wie in Burma. Vielleicht nicht so krass. Das Prinzip ist dasselbe.

Zitat
Die toten und verletzten Soldaten waren also nicht das Werk von roten Anhaengern

Woher soll ich das wissen ?

Zitat
Die derzeitige Regierung wurde eine parlamentarische Mehrheit gebildet.

Ja klar, legal an der Macht, und sogar vom Volk gewaehlt... Bla,bla,bla...

Ich hab auch ne Regierung zuhause, hab ich aber selber gewaehlt. Die kocht und waescht, und wird auch mal narrisch, wenn ich zu spaet nach Hause komme.  :D


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 14:40:01
@ alex

Dein Foto mit den Kindern von roten und gelben Anhaengern hat mir besser gefallen. Natuerlich sind viele Anhanger der roten einfache ehrlich Leute. Das aendert aber nichts daran das die Roten Anfuehrer ein doppeltes Spiel spielen. Vorne Laechen und Unschutzlamm,  hinten reaktionaer agieren.  Bei den Roten sind genug Leute die man getrost zum harten Kern zaehlen kann und die ueber Leichen gehen.



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 14:52:49
@ Fred ,

in dem Nachrichten Thread ist eine Aufstellung was die Armee angeblich bei den Roten konfisziert
hat , weil diese es angeblich bei der Armee konfisziert hätten ( größten Teils jedenfalls )

Kennst ein FREIES LAND auf dieser Welt , welches mit M 16 Sturmgewehren , Granatwerfern und
last not least Flugabwehr Geschützen gegen Demonstranten vorgeht  .... ?

Ich kenne keines , aber vielleicht sind die Thai`s ja auch freier als die FREIEN LÄNDER und können
dies .

Wasserwerfer in der Garage ... Schützen Panzer mit Flugabwehr Marsch

Vor der Bühne sitzt nicht die Armee eines verfeindeten Staates , auch haben die Menschen
dort keine Kampfflieger oder Hubschrauber  . gegen was wollte diese hoch motivierte
gegen alle Eventualitäten gerüstete Armee denn antreten , bei solch einer Auf Munitionierung ?

Vor der Bühne sitzen von Kindern bis hin zu älteren Menschen bewaffnet  mit Ihren roten Klatschen !

Was um Gottes Willen macht denn diese Armee ( aus Generalen ) , wenn sie mal gegen einen
richtigen Feind antreten muss ?

Ne Fred , die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist seitens der Regierung absolut überzogen worden
und während diese Regierung sang und Klanglos sich im NICHTS auflösen wird , werden sich die
Verantwortlichen für die Desaster im April 2010 vor dem Volk verantworten müssen !

Auch wenn der Herr Tharit von der DSI hier lesen lassen sollte , dies ist meine Meinung und ich bin so frei
diese auch in der Thai Öffentlichkeit zu vertreten !

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Joshuaontour am 30. April 2010, 15:01:18

Auch wenn der Herr Tharit von der DSI hier lesen lassen sollte , dies ist meine Meinung und ich bin so frei
diese auch in der Thai Öffentlichkeit zu vertreten !
@Alex
Wäre ja eine noble Geste aber dann dürften wir in den nächsten Jahren keine Postings mehr von die lesen.....wäre schade drum.
Jo
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 15:03:23
Bei den Roten sind genug Leute die man getrost zum harten Kern zaehlen kann und die ueber Leichen gehen.

Du meinst wohl die Jungs von "Rak Chiangmai 51". Von denen kenn ich ein paar persoenlich. Und zwar seit ueber einem Jahrzehnt. Lange bevor es Thaksin und die rote Bewegung gab.
Nette Leute ueberigens. Ueber Leichen gehen die in der Regel nicht. Ausser wenn es hart auf hart kommt.
Sie tretten fuer ne gute Sache auf. Fuer das es in Thailand endlich gerechter zugeht. Eine schwierige Aufgabe. Aber sie geben nicht auf.

PS an Fred:
Hab noch ein Geheimtip fuer dich ;D.
Auf der Nordseite vom "Wat Phra Sing"(in der Altstadt) gibt es ein Laden von denen. Ich meine, wenn du mal tiefrote Fan-Artikel kaufen moechtest.  ;)
(war nur Spass  8))
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 15:58:44
@ Gam

Du meinst die Rak Chiangmai 51 die auch schon mal einen  Politer ermorden weil er nicht das sagt was man gerne haette. Da hast du ja nette Freunde.  {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 16:07:05
Wie schon gesagt. ich kenn ein paar. Und von denen hat niemand irgendwer umgebracht. Ist mir jedenfalls nichts bekannt.
Freunde, naja, Bekannte ware zutreffender. Freunde hab ich nicht viele. Dafuer auch nicht so viele Feinde.

Zitat
die auch schon mal einen  Politer ermorden weil er nicht das sagt was man gerne haette
Quelle ?


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 16:20:36
ach ja Fred.

Deine gelben Freunde hier bringen die ganze Zeit Leute um und lassen sie dann einfach verschwinden.
(Ich kenn einige, die nach der letzten Demo, vor einem Jahr, nicht mehr zureuckgekehrt sind. Untergetaucht? Wohl kaum. Der Nachbarsjunge wartet immer noch auf seinen Vater. Keiner weiss wo er ist. Oder was mit ihm geschehen ist. )
Oder man sperrt sie fuer 15 Jahre weg, wenn sie das Maul zu sehr aufreissen.

 {/ {/ {/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 17:32:33
Am logischten so, wie es auch in den Fernsehaufnahmen zu sehen war. Die tödlichen Schüsse kamen von der Schützenreihe, auf die die Gruppe von Soldaten auf ihren Motorrädern zugefahren ist. Da haben wohl welche die Nerven verloren, als sie die paar Motorräder mit Gewehren auf sich zufahren sahen. Uniform sieht man ja nicht sofort auf grössere Entfernung und ein Motorrad in voller Fahrt auf einen zukommend könnte auf geringe Schussentfernung immer noch gefährlich sein...


Chavalit soll sich übrigens zum ersten mal seit seiner Pensionierung nach seinem Rücktritt als Armeechef vor 20 Jahren in Uniform aufgetreten sein.


Die Krankenhausaktion war wohl die erste grössere rote Panne der letzten 2 Monate. Dr. Weng  hatte sich dafür heute morgen entschuldigt, diese Aktion der roten Wachen kam ihm sichtlich ungelegen.

Er hatte wiederholt in den letzten Tagen die Armee dafür kritisiert, das sie Soldaten mit Rotkreuzbinden und automatischen Kriegswaffen ( M 16)  gegen die Roten eingesetzt hätte. Dieses und letzes Jahr. Nach Genfer Konvention dürfen Sanitätssoldaten nur eine Handfeuerwaffe (sprich Pistole) zur Selbstverteidigung mit sich führen.


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 17:34:05
@ gam

Du weisst nicht mal was deine Freunde von der Rak Chiangmai 51  mit denen du dich Ruehmst auf dem Kerbholz haben?  {{ Schwache Leistung.  8) Das traellert doch jeder Vogel in Chiangmai von den Daechern. Das ist eine radikale Truppe die durch Brutalitaet bis hin zu Mord vor nichts zurueckstreckt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 17:52:22
Alex, ich dachte die "Kugel" sprich die Patrone einer M 16 ist ein Hochgeschwindigkeitsgeschoss mit kleinem Kaliber. Der Rote mit seiner Pistole aus dem Aljazeera- Video war es jedenfalls nicht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 30. April 2010, 18:00:00
Aus einem Bericht der Tip-Zeitung:

Anmerkung: Die Frage bleibt, wer schoß und welche Art von Gewehren benutzt wurden, denn es kommt auf Nuancen in der Ausdrucksweise an: Ein "Hochleistungs-Gewehr" ist eine Scharfschützenwaffe während ein „Hochgeschwindigkeits-Gewehr“ durchaus eine M16 – die Standardwaffe der Armee – sein kann.

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/neun-demonstranten-durch-hochleistungs-gewehre-getoetet/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 30. April 2010, 18:03:18
@ Namtok , ;)

der Rote mit seiner Pistole scheidet ganz klar als Täter aus  . der stand auch rechts !!!!!!

das ist richtig M 16 verschießt High Speed mini Kugeln die trudeln , sind auf Distanzen nicht zu
gebrauchen ( eigentlich entspricht die M 16 nach meinem Verständnis auch nicht einer Kriegs
Waffengesetz entsprechenden Waffen mit Spitzmantel Geschoss ).... sie ist eher für den Nahkampf
gedacht )

ok was mich aber stutzig macht ist das hier

http://www.youtube.com/watch?v=qpzzDEna2uY&feature=player_embedded

wenn die Kugel denn in Fahrtrichtung links in seinen Kopf eingedrungen ist .... jetzt kenn ich mich in
Bangkok überhaupt nicht aus   wo stand denn die Armee , am Don Mueang und ist der nicht rechts
von der Fahrt Richtung ? Die Soldaten von vorne können es , wenn man dem Bericht glaubt nicht
gewesen sein .

Was ist denn an dieser Stelle des VDO`s links ... hab keine Ahnung

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 30. April 2010, 18:53:56

Fred und seine "Widersacher" in diesem Thread beweisen uns gerade, dass es in diesem Konflikt keine Einigung geben kann...

 ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 19:04:19
Zitat
Das ist eine radikale Truppe die durch Brutalitaet bis hin zu Mord vor nichts zurueckstreckt.

Und, wer hat dir das erzaehlt?
Deine gelben Freunde da oben im Uni-Viertel ?
Kann ja mal ein paar von denen zu dir nach "Westen" raufschicken. Kannst ihnen dann selber erklaeren, was du von ihnen haelst.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 19:19:48
um die Zeit der Flughafenbesetzung wurde der Betreiber einer gelben Radiostation in Chiangmai ermordet. Wann und wo müsste ich in dem Buch von Nick Nostitz nachschauen, aber fred wird es wohl wissen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 30. April 2010, 19:35:34
fred beweist hier leider gar nichts, nur bla, bla, bla, und im Regelfall sogar ohne Quelle {:} {[ {/ {+

uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 30. April 2010, 19:36:27
Also der gute Fred kann ja schreiben was er will nur es nervt denn er will ja nur behauptungen aufstellen
ob das wahr ist oder nicht ist ja erstmal egal.

Beispiel die vielen videos wo die Roten mit granaten rumwerfen oder die Toten von der Roten verursacht


Dann kommt er und macht die Roten Anfuehrer schlecht, wo ich sagen muss  das da sicherlich einige dabei die Dreck am Stecken haben
nur diese pauschale das der recht dann auch alles Kriminelle sind und auch noch erschossen werden sollten lassen mich etwas zweifeln.
Besonders dann also vorher Strassensperren als Terrosistischer Akt hingestellt wurde und von Internationalen recht gelabert wurde.  --C

Denke mal das der gute Fred mit scheuklappen rumlaeuft und nicht sieht das es hier kein schwarz und weis gibt aber wenn man sich mal die
demonstanten anschaut sind das keine grundsaetlich gewalttaetigen.

Das die Roten a keine geschlossene Einheit sind ,und genausowenig die braven Schaefchen habe sie ja mit der
Krankenhaus aktion selber bewiesen das sie auch fehler machen aber es gab keine Toten oder gedroht wie bei der
gelben flughafen aktion wurde auch nicht.
Aber selbst solche Fehler nur das aendert nichts daran um was es hier wirklich geht.  ;]


Auch dieses immer wiedeholen von angeblich Tatsachen grenzt schon an terrorismus nach Internationalen Forumrecht  C--
 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 30. April 2010, 20:09:07
@ namtok

Genauso ist es. Da gibt es aber noch mehr Sachen die vorgefallen sind. Lohnt es sich aber hier nicht das weiter auszubreiten. Da einige nur sehen wollen was sie gerne haetten. 8) 8)

@ Gam

Deine Gewaltandrohungen sind billig und zum  {/  Aber es gibt da noch welche die Hirn haben. Mit denen unterhalte ich mich ganz gerne.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 20:11:42
um die Zeit der Flughafenbesetzung wurde der Betreiber einer gelben Radiostation in Chiangmai ermordet.

Nicht ganz richtig. Es war der Vater des Betreibers, der ermordet wurde. Damals lagen die Nerven blank. Schiessereien im ganzen Viertel dazumal.
Und zwar an der Ecke von Sueden her kommed (108) die erste Ampel nach der Airportkreuzung. Die Strasse links rein. Wo die ganzen Tierhandlungen sind.
War per Zufall in der Gegend. Ueberall hats geballert.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 20:33:11
Zitat
Deine Gewaltandrohungen sind billig

Ach was Fred. Versteh das nicht falsch. Die Jungs die ich kenne sind friedlich und gut drauf. Ausserdem wollen die eh nichts von Falangs. Und von gelbdenkenden schon gar nichts.  ;D
Bezahl denen ein Chang und alles wird gut.  8)

Zitat
Aber es gibt da noch welche die Hirn haben.

 }{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 30. April 2010, 21:07:05
Es ist bemerkenswert und erschreckend, mit anzusehen, wie westliche Ausländer, welche in den meisten Fällen nicht über den Status "Gast" in diesem Land hinauskommen, sich derartig aufgrund der innenpolitischen Situation in Lager aufteilen, sich gegenseitig anfeinden und beschimpfen.  ??? Wozu das Ganze, es ist so sinnlos wie ein Loch im Kopf.  {[

ich hab in der Anfangszeit mit dem Protest mitgefiebert und auch so mache live- Übersetzung vom TPBS- und NBT- TV beigesteuert.
Hab meine Meinung inzwischen revidiert: Sollen die sich doch gegenseitig die Köpfe einschlagen, wenn es ein muß....DIE SIND SO !!!

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 30. April 2010, 21:12:33
Es ist bemerkenswert und erschreckend, mit anzusehen, wie westliche Ausländer, welche in den meisten Fällen nicht über den Status "Gast" in diesem Land hinauskommen, sich derartig aufgrund der innenpolitischen Situation in Lager aufteilen, sich gegenseitig anfeinden und beschimpfen.  ??? Wozu das Ganze,  
 ..die sind (leider) so   {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ewald53 am 30. April 2010, 21:23:06
so sind sie eben
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 30. April 2010, 21:26:44
Was willst Du mit Deinem "WARUM" sagen, Waitong?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 21:29:12
WARUM werden die Patienten medienwirksam rausgetragen und von ASTV abgelichtet  anstatt zu bleiben wo sie sind....  --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 30. April 2010, 21:57:46
WARUM werden die Patienten medienwirksam rausgetragen und von ASTV abgelichtet  anstatt zu bleiben wo sie sind....  --C

Über die augenfälligen Propaganda-Absichten brauchen wir hier nicht zu diskutieren... Nur kann ich aber ebenfalls die Klinikleitung verstehen die Klinik nach diesem Vorfall aus Sicherheitsgründen zu evakuieren.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 30. April 2010, 22:10:41
Ich stimme Herbert zu. Gegen den Rundgang der roten Delegation hatte die Klinikleitung nichts, doch kaum waren die Türen geöffnet worden, drängten rund 100 Rothemden in die Klinik - dreckig und verlaust, wie sie zur Zeit sind. Die Räumung danach ist zu verstehen. Wie hätte das ohne die allgegenwärtige Presse geschehen sollen? Was die Roten da angerichtet haben, haben ihre Anführer sofort erkannt: zig Entschuldigungen ohne Ende. "Die da oben" verlieren die Kontrolle.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 30. April 2010, 22:12:07
Zitat
wie westliche Ausländer, welche in den meisten Fällen nicht über den Status "Gast" in diesem Land hinauskommen, sich derartig aufgrund der innenpolitischen Situation in Lager aufteilen,

Weisst du Fritz,
ich hab hier in den letzten 15 Jahren einiges mitbekommen und erlebt. Darum bin ich so.
Ich werd mich troztdem davor hueten, hier an politischen Sachen teilzunehmen. Aber meine Meinung und Ansichten kann mir niemand nehmen. Dazu gibt es zum Glueck Internetforen. 8)

@ Peter 51
Deine sachlichen und themenbezogenen Beitraege sind wie immer unuebertrefflich !
 {:} }{ {:} }{ {:} }{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 30. April 2010, 22:22:48
Die Mainstream-Presse unter Fuehrung von "Bild" informiert und alle Gelbsympathisanten schwimmen mit diesen loechrigen Rettungsring freudestrahlend im gleichen Strom:

"Thailändische Regierungsgegner haben ein Krankenhaus gestürmt, weil sie dort Soldaten und Polizisten vermuteten. Das Chulalongkorn-Hospital musste deshalb evakuiert werden, bis auf Notoperationen wurde der Betrieb ausgesetzt." Quelle: "Bild"

Musste das Chulalongkorn-Hospital wirklich evakuiert werden nachdem die Durchsuchung der Rothemden nach Scharfschuetzen des Militaers und der Polizei bereits abgeschlossen war und sich niemand mehr von der UDD dort befand?

Eventuell ist ja das gelbe Lager an dieser medienwirksamen Evakuierung eher schuld als die Roten welche daran nicht das geringste Interesse haben koennen.
Also, - Wem nuetzt Es? -  Qui bono?

Die logische Antwort: Die Evakuierung des Hospitals nutzt weder den Kranken noch den Roten aber sehr wohl der kraenkelnden gelben Regierung um damit endlich einmal Sympathiepunkte  sammeln zu koennen.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 30. April 2010, 22:54:53
Schaut euch die Gegend mal auf Gurgel Erde an. Oder die Karte von Alex 2 Seiten vorher. Klar ist das neue hohe Krankenhausgebäude nahe am eck zur Silom Kreuzung DER strategische Punkt um die Roten zu überblicken und wäre für Scharfschützen ideal.

Weiter ist das Krankenhaus klar gelbes Symphatisantengebiet. Bei Einsätzen gegen die PAD verweigerte die Klinik die Aufnahme und Behandlung von verletzten Polizisten. Auch der Doktor Tul , der die Farblosen organisiert und heute in Khon Gähn zum sofortigen Rückflug gezwungen wurde hat dort seinen Job ( anscheinend ist er für Demozeiten von diesem freigestellt)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 01. Mai 2010, 00:06:12
@ Peter 51
Deine sachlichen und themenbezogenen Beitraege sind wie immer unuebertrefflich !
never mind, you are welcome  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 01. Mai 2010, 01:04:05
Extreme, parteiische Positionen bringen nur mehr Konfusion. Informationen beruhen auf sachlichen Berichten, fundierten Meinungen, neutralen Analysen sowie Lösungsvorschlägen, bei welchen beide Parteien ihr Gesicht wahren können (gemäss thailändischer Tradition). :)

Obwohl ich mir Demokratie in Thailand wünsche, mache ich mir über die politische Zukunft keine Illusionen. Egal welche Partei nun gewinnt, Thailand wird meilenweit von einem demokratischen Staat entfernt sein. {--

Als geduldete Falangs haben wir keinen Einfluss auf diese Entwicklung. Doch wenn wir uns schon damit beschäftigen und dafür einsetzen, ist es umso sinnvoller, sich Gedanken über Konfliktlösungen zu machen, als sich gegenseitig hochzuschaukeln. {+

Dies meine ich besonders, weil ich inzwischen weiss, dass es hier im Forum einige Thai-Experten gibt, welche die Geschichte von Thailand gut kennen und die momentane politische Situation besser beurteilen können. ;}

Die Frage ist dabei nur, mit welcher Offenheit und Transparenz über alle Aspekte geschrieben werden darf. Als „möchte gern Auswanderer“ aus der Schweiz habe ich diesbezüglich hier noch eine bessere Ausgangslage. ;D

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 01. Mai 2010, 01:08:25
Schaut euch die Gegend mal auf Gurgel Erde an. Oder die Karte von Alex 2 Seiten vorher. Klar ist das neue hohe Krankenhausgebäude nahe am eck zur Silom Kreuzung DER strategische Punkt um die Roten zu überblicken und wäre für Scharfschützen ideal.

Weiter ist das Krankenhaus klar gelbes Symphatisantengebiet. Bei Einsätzen gegen die PAD verweigerte die Klinik die Aufnahme und Behandlung von verletzten Polizisten. Auch der Doktor Tul , der die Farblosen organisiert und heute in Khon Gähn zum sofortigen Rückflug gezwungen wurde hat dort seinen Job ( anscheinend ist er für Demozeiten von diesem freigestellt)

Ja, ja.... die unrühmliche Geschichte. So ist es denn auch kein Wunder, dass sie heute mit der "Besetzung" im ASTV des langen und breiten durchgehechelt wurden. Diese Propaganda-Show war schon peinlich und selbst ein Blöder konnte daran fühlen. Deshalb sagte ich schon vorher, diesen Knieschuss hatten sich die Roten besser erspart. Das war willkommenes Wasser auf die Mühlen und eine unnötige Steilvorlage.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 01. Mai 2010, 01:21:22
...
beide aufgenommen in Montenegro am ... siehe Foto

(http://1.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S9lYi0XmILI/AAAAAAAADy4/RVQ2F4fKKTA/s400/r709523477.jpg)


nicht Twitter :::: hier http://www.thaienews.blogspot.com/

Das Bild kommt mir spanisch vor.

Die Säule wirft einen klaren Schatten Richtung 10 Uhr. Ebenso der Schatten des Fotografen (sein angewinkelter rechter Arm sowie die Kamera bildet sich als Schatten am Fuß der Säule ab.). Doch Thaksin wirft erstaunlicherweise keinen Schatten.  :o
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 01. Mai 2010, 01:25:58
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/176403/dsi-target-of-rpg-attack-was-emerald-buddha-temple
Was soll DAS denn nun wieder sein? Ich glabe ja schon vieles... Aber DAS...???  {+  {:}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 01. Mai 2010, 01:55:08
Das Bild kommt mir spanisch vor.
Die Säule wirft einen klaren Schatten Richtung 10 Uhr. Ebenso der Schatten des Fotografen (sein angewinkelter rechter Arm sowie die Kamera bildet sich als Schatten am Fuß der Säule ab.). Doch Thaksin wirft erstaunlicherweise keinen Schatten.

Vampire werfen keinen Schatten....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 01. Mai 2010, 03:50:40
Schatten:

Übers Bild heraus bis zur geschätzten Position von Thaksins Fuss interpolieren  :o ( in etwa da wo das von hellmut geschriebene Wort  "Schatten" steht)  und dann Thaksins Schatten als  Parallele zum Schatten der Säule legen.  Klar unterhalb der linken unteren Bildecke, also alles im grünen Bereich auch ohne seinen Schatten auf dem Bild...  :-)

fred hat vermutet, dass das Video vom letzten Jahr gleiche Jahreszeit sein könnte, als ebenfalls die Blätter zu spriessen begannen. Ist auch nicht, da sein Gesicht dieses Jahr um einiges faltiger geworden ist wie noch vor einem Jahr...  {--



Nochmal zum Krankenhaus.Auch die Armee hat bei ihren bisherigen Kampfeinsätzen gegen die Roten das Rote Kreuz als Symbol nicht respektiert   (Gemäss Kriegsvölkerrecht dürfen Sanitäter nicht wie Kampftruppen mit automatischen Schnellfeuerwaffen bewaffnet sein)


(http://www.uppicweb.com/i/ij/38i31.jpg)


Socher Missbrauch ist sicher keine vertrauensbildende Massname, so haben die Roten allen Grund misstrauisch zu sein, dass Sanitätseinrichtungen nicht auch militärisch genutzt werden...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 01. Mai 2010, 07:33:35

In einem entsprechenden Bericht, sagte Polizeichef General  Patheep Tanprasert gestern, dass der Rot-Führer Payap Panket
gegen  das Gesetz verstoßen hätte mit dem Überfall auf das  Krankenhaus.

Doch trotz der Präsenz der Polizei am Tatort wurden keine Verhaftungen vorgenommen , weil die Polizei eine angemessene
Zeit gewartet habe, sagte er.
Die rauchen vermutlich vor jedem Einsatz erstmal ein paar Friedenspfeifen. C-- ;]
Nix Neues in der Show von  Kasperle & Co. {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 01. Mai 2010, 13:06:49
@ hellmut

vielleicht sind die beiden duennen Striche der Schatten von Thaksin.  ;] Recht billige Fotomontage. Es zeigt das an den Geruchten was dran sein muss wenn man solchen billigen Montagen benutzt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 01. Mai 2010, 13:41:02
hat wohl keiner kapiert  ??? , wo der Schatten ist.

 nix  {; Fotomontage....  :] Ist mir aber zu blöd, das deswegen extra grafisch aufzuzeigen...  {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2010, 13:57:50
Der Schatten ist unter der linken Bild Ecke ... und weist  wie alle Schatten um diese
Uhrzeit in Richtung 10:00 UHR  ..
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 01. Mai 2010, 14:02:54
Alex  ;}   




Inzwischen beschäftigt sich die deutschsprachige Presse etwas ausführlicher mit einzelnen Rothemden:     


Kopf des Tages:   Ein Entertainer an der Spitze der "Rothemden"


Nattawut Saikuar ist Sprecher von Thailands Opposition


http://derstandard.at/1271375589713/Kopf-des-Tages-Ein-Entertainer-an-der-Spitze-der-Rothemden
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 01. Mai 2010, 14:31:13
Der Schatten ist unter der linken Bild Ecke ... und weist  wie alle Schatten um diese
Uhrzeit in Richtung 10:00 UHR  ..

Ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll, aber der Schatten erscheint mir, verglichen mit dem Schatten der Laterne, zu dünn und zu schwach. Ein Menschenschatten sollte dicker sein und auch unregelmässiger. Auch stimmt der Winkel nicht mit dem des Schattens der Laterne überein.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Deichgraf am 01. Mai 2010, 14:45:05
Wie namtok schon sagte ...die Schatten sind alle dort ,wo sie auch sein sollten! - Es  gibt aber Leute die haben einen "Schatten" >:

http://www.daylife.com/photo/02V5bpc1bC7Ac?q=Thaksin+Shinawatra

http://www.daylife.com/photo/06fbds7cuE01R?q=Thaksin+Shinawatra

Gruß Deichgraf

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 01. Mai 2010, 15:23:17
Aber wenn man sich das ueberlegt spricht dagegen das die Sicherheitskraefte nicht schon vorher das Krankenhause wieder verlassen haben  C--
und klar das war eine ganz ganz dumme aktion von den Roten aber von einem uebefall ist jemand zu schaden gekommen bzw wurde etwas
geklaut?

Und das bild mit dem Thaksin eigendlich egal wo der ist spielt doch sowieso keine rolle mehr  ;] nur das bild selber
sollte schon in ordnung sein wenigstens die schatten, auch das licht im gesicht stimmt.
Aber ;-) 100% sicher kann man sich da nie sein.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2010, 15:46:53
Zum Thema .. die Bilder mit den Bild Informationen , die mein PC ausspuckt

(http://cache.daylife.com/imageserve/02V5bpc1bC7Ac/610x.jpg)

Zitat
Ousted Thai Prime Minister Thaksin Shinawatra gives a statement to journalists as he leaves a bank in centre of Montenegrin capital of Podgorica April 26, 2010.

Thaksin said on Monday that he is considering several major investments in the Adriatic country of Montenegro, including development of a scenic island

(http://cache.daylife.com/imageserve/06fbds7cuE01R/610x.jpg)

Zitat
Former Thai Prime Minister Thaksin Shinawatra talks to members of the press in Podgorica, Montenegro, Monday, April 26, 2010.

Thaksin said in Montenegro Monday that he is in contact with the demonstrators who have been camped in a shopping area of the Thai capital for 24 days.

Also er sprach bei beiden Bildern vor Zeugen  . und er nahm Bezug auf aktuelle Ereignisse  ...

Noch Fragen ????

(http://cache.daylife.com/imageserve/0eakgPp5g77dK/x610.jpg)

ne nicht ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2010, 16:08:28
http://www.youtube.com/watch?v=GjjOLXcGc-A

für die ewigen Zweifler hier noch das VDO in You Tube vom selben Tag mit dem
 selben Hintergrund .. mit den selben Leuten an den Tischen wie auf den Fotos
vom 26.April 2010 .

Der Mann lebt Leute und schaut m.E. recht gesund aus

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 01. Mai 2010, 16:22:10
http://www.youtube.com/watch?v=mNAVGWWLyHo

Und war da nicht die Geschichte mit den vielen Thaksin Stickern ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 01. Mai 2010, 16:56:35
Zitat
Die Führung der Rothemden-Bewegung UDD griff am Samstag das Management eines Bangkoker Krankenhauses an und behauptete, die chaotische Evakuierung der Patienten sei ein Komplott gewesen, um die Regierungsgegner in schlechtes Licht zu rücken.

also ich weiß nicht ... was auch immer die Roten anstellen, die Schuld dafür kriegen immer die Anderen. Was hätten die im Krankenhaus denn machen sollen? Es mit den Patienten drauf ankommen lassen, ob die Lage eskaliert? Wer hat denn die Verantwortung für die Patienten?

So hat das doch alles keinen Sinn.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 01. Mai 2010, 17:02:40
 .....die Schuld dafür kriegen immer die Anderen.    ....
genau  {{ ist wohl ein tiefverwurzeltes thai-Verhaltensmuster - nicht nur in diesen Tagen...  {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 01. Mai 2010, 17:12:44
Die letzten Tage gab es eine PAD-Demo in Hat Yai. Die Zahl der Teilnehmer schwankte nach Schätzungen zwischen 150-200.
Scheint so, dass sich die Pakdai mehr und mehr von den Gelben distanzieren.

Das ändert selbstverständlich nichts daran dass sie Thaksin hassen.
Die meisten hier sind recht uninteressiert in Politik, durch die staatliche Kontrolle der Medien ist das auch kein Wunder.

Meine persönliche Meinung ist das viele der Südler mit einigen Punkten der Roten überstimmen, aber solange Thaksin die Galionsfigur ist, werden sie Abisith unterstützen und die Roten als Feinde ansehn!

Bizarr ist das auch die Muslime, die Soldaten als Mörder bezeichnen, trotzdem die Militärdiktatur unter den Demokraten unterstützen.

Crazy LOS- according  to reason and pray for peace!!  ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 01. Mai 2010, 17:15:46
Zitat
ist wohl ein tiefverwurzeltes thai-Verhaltensmuster

achja stimmt, ich vergaß
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: anso39 am 01. Mai 2010, 18:29:13
Konnte das Aerzte und krankenhaus Team bei einem aehnlichen Vorfall am 9.Apr beobachten. Nachdem Moenche das Eindringen in das Krankenhaus (uebrigens aus dem
gleichen unzutreffenden grund) durch ihr Dazwischentreten verhindert hatten und die Demonstranten sich freiwillig zurueckgezogen hatten begann seitens des
versammelten krankenhausteams eine Buehnenreife und Oskarwuerdige Inszenierung. titel  Beschuetzung und Rettung der Patienten. Als keine Gefahr mehr bestand>
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 01. Mai 2010, 18:43:29
Diesmal hat es leider niemand verhindert, und die Polizei hatte nur Zuschauerstatus.
So sehr ich auch innerlich mit den Menschen die für eine freiheitliche Demokratie demonstrieren sympathisiere, die Reds machen Fehler, die ganz schnell zum Genickbruch führen können.
Bei einer emotionslosen Inspektion, evt. sogar in Begleitung der Polizei, hätte man sicherlich auch die Möglichkeit von vorhandenen Snipern im KKH ausschließen oder bestätigen können.
Just my 2 cents. ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 01. Mai 2010, 20:46:52
Jetzt spricht gerade ein Amerikaner auf der Bühne

ob dieser morgen noch ein Visum für Thailand hat?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 01. Mai 2010, 20:50:48
Wird wohl so sein, wie bei den meisten anderen Farang- Rednern auch: Die haben Ihren Lehrer-Job erfüllt und sind quasi kurz vor der Abreise. Die Philles, Kambodscha und Vietnam stellen auch viele Englischlehrer an.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 01. Mai 2010, 20:55:00
Ich weiss nicht, wer das war. Hab leider zu spät eingeschaltet und hatte ein paar Probleme mit der Verbindung.
Aber er redete immer von "wir" und "uns", wen der die Roten meinte.

Ich hoffe, dass seine Ansprache wiederholt wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 01. Mai 2010, 21:15:08
Die Aktion mit dem Krankenhaus war sicher ein Schuss ins eigene Knie.

Trotzdem werden die Roten immer wieder solche "Aktionen" durchführen müssen, damit die roten Aktivisten nicht das Gefühl bekommen, dass sie nicht mehr gebraucht werden.
Stellt Euch vor, wenn die jeden Tag nur friedlich vor der Bühne sitzen würden und nie etwas mehr oder weniger spektakuläres passieren würde: Wie lange glaubt Ihr, dass noch jeden Tag so viele Demonstranten kommen würden?

Egal wie dumm oder plump die letzen Aktionen waren. Der grösste Fehler, den die Roten nach so viel Wochen Demonstrieren machen könnten wäre, den Leuten nach all den "heroischen" Aktionen der letzen Wochen das Gefühl zu geben, dass jetzt nichts mehr läuft.

Man darf gespannt sein, wie die Roten Strategen dem entgegentreten werden. Ich glaube die Armee hats längst geschnallt, dass jede Aktion ihrerseits nur wieder mehr Leute vor die Bühne treibt. Wenn die schlau sind, werden sie die Demonstranten so lange langweilen, bis keiner mehr dort hingeht.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 01. Mai 2010, 21:25:46
Nachtrag zu meinem obigen Post:

Ohne irgendwelche "spektakuläre" Aktionen jeden Tag werden sich auch die (internationalen) Medien mit der Zeit abwenden.
Und ohne die Medien können die Roten nicht gewinnen.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 01. Mai 2010, 21:31:27
Zitat
Und ohne die Medien können die Roten nicht gewinnen.

Sagen wirs mal so Moesi. Bei freien einheimischen Medien haetten die Roten schon laengst gewonnen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 01. Mai 2010, 21:31:46
Stefan
Die Cleverness der ersten Wochen, wurde durch dummen Aktionismus ersetzt.
Klar, das man die Mitstreiter bei Laune halten muß.....aber mit welchen Mitteln macht man sich glaubwürdig oder lächerlich?
Gruss Reiner
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 01. Mai 2010, 21:43:01
Die Idee mit dem Spital war grundsätzlich nicht schlecht. Nur gibt es mittlerweile auf der anderen Seite auch Leute, die strategisch denken können. Und denen sind die Roten mit der (dummerweise) lange vorher angekündigten Spital-Aktion offensichtlich voll in die Arme gelaufen!

(Angebliche) Verbrechen gegen Spitäler wurden in der Vergangenheit immer wieder gerne benutzt, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Das bekannteste Beispiel war vor Jahren die Meldungen von Irakischen Soldaten, die nach dem Irakischen Einmarsch in Kuwait angeblich Brutkästen in den Spitälern geklaut haben und die Kinder einfach auf den Boden warfen...Das wurde später als nachweisbare Falschmeldung aufgedeckt. In ganz Kuwait fehlte kein einziger Brutkasten!
Da hat eine bekannte PR Agentur den Auftrag gehabt, die Amerikaner von der Notwendigkeit des 1. Golfkrieges zu überzeugen... auf diese fiese Weise mit nachhaltigem  Erfolg, wie wir heute wissen.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: illuminati am 01. Mai 2010, 22:04:48

Meine persönliche Meinung ist das viele der Südler mit einigen Punkten der Roten überstimmen, aber solange Thaksin die Galionsfigur ist, werden sie Abisith unterstützen und die Roten als Feinde ansehn!

genau so sehe ich es auch - die einzig richtige Verhaltensweise ist die -Thai typische- einfach mal abwarten wie sich das alles entwickelt - und vor allem - Chai yen-
Gruss
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 01. Mai 2010, 22:31:58



Genau das muß das Ziel eines FREIEN Thailands sein: Unabhängige und Freie Medien!!
Meinungsfreiheit und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: damkaodaeng am 01. Mai 2010, 22:38:39
Genau das muß das Ziel eines FREIEN Thailands sein: Unabhängige und Freie Medien!!
Meinungsfreiheit und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!

Man sollte es nicht gleich übertreiben. Freie Wahlen, deren Ergebnisse dann auch von denen akzeptiert werden denen das Ergebnis nicht passt, wären schon mal ein wichtiger Schritt nach vorne.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 01. Mai 2010, 22:45:45
und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!

...was für Hirngespinste  {+  {:} 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 01. Mai 2010, 22:51:49


Man sollte es nicht gleich übertreiben. Freie Wahlen, deren Ergebnisse dann auch von denen akzeptiert werden denen das Ergebnis nicht passt, wären schon mal ein wichtiger Schritt nach vorne.

In Anbetracht das der FC BAYERN gerade DEUTSCHER MEISTER geworden ist  [-] wird Mann schon ein wenig euphorisch...
aber ganz im Ernst:
Kann Demokratie ohne freie und unabhängige Medien überhaupt funktionieren?
Und die Menschenrechte sind ein weiteres MUSS in einer freien Gesellschaft!

Und das kann und muss das Ziel Thailands sein!!!!!!!!!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: menetekel am 01. Mai 2010, 22:53:26
und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!

...was für Hirngespinste  {+  {:} 

Danke, das war passend.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 01. Mai 2010, 23:17:30

Auch in Zürich verlor die Polizei die Kontrolle über die Demonstranten...
http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/05/01/Schweiz/Zuercher-Polizei-Haben-es-nicht-mehr-unter-Kontrolle

Ich weiss, das ist hier Off Topic. Aber eine gewisse Ähnlichkeit der Bider und Berichterstattung ist nicht abzuleugnen.
 :-\
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 01. Mai 2010, 23:27:07
ich hab ihn zwar nicht gesehen, aber letzte Woche und vor ein paar Tagen war schonmal einer mehrmals auf der Bühne. Er hatte immer so 2-3 Sätze Englisch gesprochen und Dr. Weng hatte anschliessend übersetzt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 02. Mai 2010, 00:36:39
Zitate: "und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!  ...was für Hirngespinste - Danke, das war passend."

Danke, das ist passend um einmal mit Artikeln der "TIP ZEITUNG fuer Thailand" anlaesslich des 1.Mai die Parole "Freiheit-Gleichheit-Bruederlichkeit" fuer Thailand zu untersuchen.
Wofuer steht die PAD,d.h. die Gelben unter der derzeitigen Regierung des  Premierminister Abhisit?
Der TIP gibt dazu die Antwort:

"PAD: Thailand muß „Neue Politik“ anwenden oder es implodiert - Der von der PAD gewählte Begriff „Neue Politik“ bedeutet, daß 70% der Abgeordneten von einem Gremium bestellt und nur 30% der Parlamentarier vom Volk gewählt werden." >

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/pad-thailand-muss-neue-politik-anwenden-oder-es-implodiert//back/126/

Wofuer steht die UDD und die Rothemden?
Der TIP gibt dazu die Antwort:

"Premierminister Abhisit, der während der Demonstrationen der PAD immer eine Auflösung des Parlaments und den Rücktritt des Premierministers (erst Samak, dann Somchai) gefordert hatte, lehnte selbst einen Rücktritt ab. Er werde das Parlament nicht auflösen, es werde keine vorgezogenen Neuwahlen geben.
Aber genau das fordert die UDD. Premierminister Abhisit und drei Mitglieder des Staatsrates (Prem Tinsulanonda, Surayud Chulanont und Charnchai Likitjitta) sollen "bedingungslos" zurücktreten.
Die Aufforderung an die Staatsratsmitglieder, zurückzutreten, kommt einem Tabubruch gleich, weil sie den König beraten.
Da die internationalen Medien erneut auf Thailand aufmerksam wurden, hielt Thaksin einen Teil seiner Rede auf Englisch. Unter anderem sagte er: „Bei diesem Kampf geht es nicht um mich. Es geht um das Land, seine Bevölkerung und die nächste Generation. Wir wollen ein Thailand in Freiheit, mit Gleichheit und Brüderlichkeit.“  >

http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/thaksin-fordert-freiheit-gleichheit-und-bruederlichkeit//back/2/

Dieser Kampf fuer Freiheit-Gleichheit und Bruederlichkeit in Thailand ist mit Sicherheit kein Hirngespinst wie die Demonstrationen der Rothemden zeigen.
Daran darf am 1.Mai durchaus einmal erinnert werden ohne gleich eine Reise nach Zuerich zu unternehmen,obwohl das Motto dieser Schweizer bei ihrer friedlichen Demonstration am Vormittag  «Arbeit, Lohn und Rente statt Profit und Gier»  sicher auch in Suedostasien angebracht waere.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 02. Mai 2010, 00:42:48
wir wollen doch Berlin nicht vergessen:

da lob ich mir Rotbart Thierse, der macht sogar bei Sitzblockaden
gegen die Nazideppen mit:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,692466,00.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 02. Mai 2010, 00:46:50
Zitat BENNO:

Dieser Kampf fuer Freiheit-Gleichheit und Bruederlichkeit in Thailand ist mit Sicherheit kein Hirngespinst wie die Demonstrationen der Rothemden zeigen.




Exakt! Die Zeit von Unterwürfigkeit ist in Thailand vorbei, auch hier ist nun endlich das Zeitalter der Erleuchtung angekommen.
Die Arroganz und Hochmut der elitären Klasse wird nicht mehr Tatenlos hingenommen.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 02. Mai 2010, 00:57:53
Den "Besuch" im Krankenhaus seitens der Roten fand ich durchaus verständlich.
Ob die Stärke der Delegation, laut gelben Medien ca. 100 Mann angemessen war lässt sich aus der Ferne schlecht beurteilen. Man sollte nicht vergessen das sich dieses Krankenhaus schon vorher verdächtigt gemacht hatte, als es sich bei den Demonstrationen der "Gelben" weigerte verletzte Polizisten zu behandeln. Auch hat es mehrere 1000 Räume und Angestellte. Da braucht man schon etliche Leute um eine Inspektion durchzuführen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 02. Mai 2010, 01:27:00
Zitat
Dieser Kampf fuer Freiheit-Gleichheit und Bruederlichkeit in Thailand ist mit Sicherheit kein Hirngespinst

...dafür gehn die ja auch nicht auf die Straße  {+  sowas  --C  Freiheit-Gleichheit und Bruederlichkeit {[  und für

"und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!" erst recht nicht  :]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 02. Mai 2010, 01:34:17
wir wollen doch Berlin nicht vergessen:
da lob ich mir Rotbart Thierse, der macht sogar bei Sitzblockaden
gegen die Nazideppen mit:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,692466,00.html

Die Demonstration der sogenannten Nazideppen in Berlin-Prenzlauer Berg  war vom Gesetzgeber genehmigt.
Die Blockierung der Strassen auf deren Weg durch Gegendemonstranten einschliesslich des Sozialdemokraten Rotbart Thierse war gesetzwidrig.

"Nachdem die Polizei die Blockierer mehrfach per Lautsprecherdurchsage zum Verlassen der Straße aufgefordert hatte, wurden die Teilnehmer einer nach dem anderen von Beamten weggeführt. Auch Bundestagspräsident Thierse - " Quelle: Spiegel-Online

Wie die Fotostrecke mit 9 Bildern im vom "peter51" geposteten Link zeigt,waere dieses Wegfuehren und Wegtragen durch relativ unbewaffnete Polizisten sicher auch eine nachahmenswerte Variante um die ungenehmigte Blockade der Strassen durch Rothemden im Bangkoker Geschaefts - und Bankenviertel in dieser Form ebenfalls aufzuloesen.
Die Bundeswehr war in Berlin dabei nicht im Einsatz im Gegensatz zu Bangkok wo die Thai-Army praesenter als die Polizei ist!

"Sitzblockade: Die Polizei musste zunächst diese Demonstranten von der Straße tragen, bevor die Neonazis losmarschieren konnten."

Auf dem Sanam Luang ist genuegend Platz um mit diesem nachahmenswerten Beispiel die  friedlich eingesammelten roten UDD Protestler nach einer kostenlosen Fahrt mit Polizeifahrzeugen wieder in ihre angestammte Demo-Meile zu bringen.
Ist diese simple Polizeiaktion erledigt koennen die kaufwuetigen Massen Bangkoks endlich wieder unbehelligt in ihre Einkaufstempel losmarschieren.
Die Thai-Army wird damit von einer Aufgabe entbunden die ihr von der Logik her eigentlich gar nicht zusteht.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 02. Mai 2010, 01:39:53
Zitat
...dafür gehn die ja auch nicht auf die Straße    sowas    Freiheit-Gleichheit und Bruederlichkeit   und für

"und Alle Menschen sind gleich!!!!!!!" erst recht nicht 
@dii

Für was gehen sie nach Deiner Meinung auf die Strasse? ???

Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 02. Mai 2010, 01:40:58
Zitat
Die Thai-Army wird damit von einer Aufgabe entbunden die ihr von der Logik her eigentlich gar nicht zusteht.

...deiner bzw Europäischer Logik  :]   Die sind so !!!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 02. Mai 2010, 01:48:05
...is doch einfach

Somcheithai glaubt natürlich an Freiheit-Gleichheit und Bruederlichkeit, Demokratie ?    ???   ;]

Die Bosse bei den Roten sind die Gleicheren unter Gleichen  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 02. Mai 2010, 02:17:30

Auch in Zürich verlor die Polizei die Kontrolle über die Demonstranten...

Ich weiss, das ist hier Off Topic. Aber eine gewisse Ähnlichkeit der Bider und Berichterstattung ist nicht abzuleugnen.
 :-\
Die Ähnlichkeit der Bilder stimmen nur auf den ersten Blick.

Der grosse Unterschied liegt darin, dass in Zürich die unbewaffnete Polizei für Ruhe und Ordnung sorgt und nicht ein kriegsähnliches und bis auf die Zähne bewaffnetes Militäraufgebot eingesetzt wird. {+

Eine solche Provokation führt automatisch zur Eskalation und zu mehr Gewaltbereitschaft.   >:
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Sascha am 02. Mai 2010, 04:00:22
wir wollen doch Berlin nicht vergessen:

da lob ich mir Rotbart Thierse, der macht sogar bei Sitzblockaden
gegen die Nazideppen mit:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,692466,00.html

Diese unglaublichen Massen von 500 jugendlichen Menschen,der dazu systematisch unterlaufenden Rechten sind der gewünschte Gegener um von den eigentlichen Problemen abzulenken.
Teile und Herrsche ist ein Klassiker!
Wer das Sagen hat bestimmt das Recht.Oder Cui bono? Wem nutzt es?
Wir sind nicht,wie vermutet,so weit vom Land des Lächelns entfernt.Unsere Methoden sind vielschichtiger,geübter darf man annehmen,oder? {;     
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 02. Mai 2010, 06:09:39
@Fluso zu Zürich:

Ich weiss schon, dass man das nicht direkt vergleichen kann. Aber das waren ja heute auch nur "ein paar Dutzend" Krawallmacher in Zürich!
Vielleicht kannst Du Dich noch an schlimmere Eskalationen in Zürich erinnern: Vor ein paar Jahren wegen des Weltwitschaftsforums (WEF) ... oder anfangs der 80-er wegen des Autonomen Jugendzentrums (AJZ).
Damals waren es vielleicht ein paar Hundert. Da gings auch recht brutal zur Sache!
Nun stell Dir mal vor, wenn in Zürich wie am 10.Mai in Bangkok, Zehntausende einmarschieren würden!   :-X

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. Mai 2010, 12:22:04
Zitat
Für Conor David Purcell, (ein ehemaliger australischer Militär Reservist) ist es ein langer Weg
von zu Hause aus auf die Bühne der Roten .
Der 29-Jährige hat zwei infizierten Wunden  an der Hüfte, kein Geld, keinen Pass und lebt von
Almosen  seiner thailändischen und ausländischen Freunde


Da haben sich die Roten ja einen sehr representativen Falang ausgesucht der seine Meinug zum besten gibt.  :o Es ist schoen zu sehen das die Roten einen klammen, kranke Auslaender ohne Pass einspannen und seinen Aufenthalt finazieren.  8) Da gibt es bestimmt noch mehr frustierte, klamme Falangs die fuer ihre eigene Situation anderen die Schuld geben und den vollen Durchblick haben.  {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 02. Mai 2010, 12:54:31
@fred

Der ist nur fuer die Quote - ein jeder Mob braucht seinen Quotenfarang  ;]

(http://www.thailandtip.de/uploads/pics/gary_airport.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 02. Mai 2010, 13:54:08
(http://www.dritimage.de/uploads/bilder/12727832084_1-1aa.jpg)


http://76.nationchannel.com/playvideo.php?id=92190

Nun der Nation Channel liefert auch gleich für alle Thais ( mit PC )
die Anleitung wie Europäer in England und Deutschland mit dem
Mob um gehen ( 1. Mai Demos )
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: lonja am 02. Mai 2010, 14:46:17
Conor David Purcell , kann bei uns arbeiten kommen auf der Fischfarm . Entfällt das betteln .   :)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaLor am 02. Mai 2010, 15:54:32
http://www.bangkokpost.com/news/panoramas/175428/panorama-behind-the-red-line

Hier sieht man sehr schön, wie Fotos manipuliert werden.  {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: KhunDaeng am 02. Mai 2010, 16:23:52
Kannst du das mal einem Manipulation's unkundigen zeigen wo genau da manipuliert wurde?
Ist ja mit den neumodischen Digitaldingern wohl ganz einfach.
Mir fehlt da aber der Fotografische Blick.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 02. Mai 2010, 16:37:31
Ich finde , daß die 360 ° Bilder einen guten Überblick verschaffen , auch wenn es nicht mehr die
aktuellsten    und handwerklich mit kl. Fehler behaftet sind .

Einen Manipulations- Vorwurf kann man der BP deswegen wohl nicht machen , jedenfalls
nicht im Sinne wie es hier gegen die Nation ging ... die Menschen Massen vortäuschte , die
gar nicht da waren.

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaLor am 02. Mai 2010, 16:40:20
Schau mal an der Reifenblockade, da steht einer mit einem roten T-Shirt, dem fehlt etwas wichtiges.  :)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 02. Mai 2010, 17:02:08
@ ThaLor

Sieht aus wie auf der Muellhalde.  Der mit dem roten Shirt kann auch geade nach unten schauen. Ergibt keinen Sinn da zu retuschieren. Zwischen den ganzen Dreck liegen Leute und schlafen. Die  scheinen sich da wohl zu fuehlen.   {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Eric am 02. Mai 2010, 17:02:35
Kannst du das mal einem Manipulation's unkundigen zeigen wo genau da manipuliert wurde?

Er meint z.B. hier das Modell "kopfloser roter Demonstrant", obwohl kopflos, sind ja dort wohl nicht wenige!  C--

(http://www.bildercache.de/bild/20100502-115908-954.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 02. Mai 2010, 17:11:03
...Kopflos sind die doch alle irgendwie  ???

(http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/tip110-1.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 02. Mai 2010, 17:44:00
...da fehlt nicht nur ein Kopf sondern auch ne Person  {--   die Hand liegt beim Kopflosen auf der rechen Schulter  C--

(http://i6.photobucket.com/albums/y207/tawee/tip/tip111.jpg)

...hab mal den Unterarm angedeutet  :-)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: lonja am 02. Mai 2010, 17:46:42
Sehe auf dem Foto nur Dreck und Mop . Aber so sehen ja unsere Nachbargrundstücke auch aus . Dreck ohne Ende .
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 02. Mai 2010, 17:50:21
... so sehen ja unsere Nachbargrundstücke auch aus . Dreck ohne Ende .

[off topic]
Warum zieht du (freiwillig?) in eine Gegend wo "Dreck ohne Ende" ist?  {+ [/off topic]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 02. Mai 2010, 17:54:52
@dii
Ich gelobe feierlich nie wieder den Geisterglauben anzuzweifeln.....gleich morgen früh wird ein Schweinekopf für das Spirithouse gekauft.  C-- [-]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bernie am 02. Mai 2010, 18:36:05
Zitat
Doch die Demonstranten werden am Schnittpunkt Ratchaprasong bleiben
und sie müssen die Ratchadamri Road mit der allgemeinen Öffentlichkeit
wie gewohnt verwenden, sagte Herr Natthawut.

Die Gesellschaft kann uns verurteilen [Rothemden ], aber wir werden die
bestmögliche Lösung für das Chulalongkorn Hospital finden.

Wir haben auch die Kritik zu akzeptieren, sagte er.

Dieser letzte Satzt: "Wir haben auch die Kritik zu akzeptieren" ist für mich ein Beweis mehr, dass die Roten der führenden "Elite" geistig mindesten ein Jahrhundert voraus s
ind.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 02. Mai 2010, 19:20:14
http://76.nationchannel.com/playvideo.php?id=92143
er ist heute mit seinem Hofstaat spazieren gegangen am 1.Mai


"er ist heute mit seinem Hofstaat spazieren gegangen am 1.Mai" ...äh... ?  ???   Die Sprecherin im Video spricht von 60 Jahre Amtszeit...und mehreren Partygästen...!   
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Deichgraf am 02. Mai 2010, 19:52:34
@ dii           .da fehlt nicht nur ein Kopf sondern auch ne Person


Ich glaube das ist nur ein technischer Defekt bei der Aufnahme. Der Mann hat sich wohl im Moment der Aufnahme etwas ruckhaft/schnell  bewegt. Da kann es zu solchen Kopflosen Bildern kommen.
Den gleichen Effekt gab/gibt es stellenweise bei den mobilen Aufnahmen von google street view ....da gibt es  auch eine große Anzahl verrutschte/skurile Motive im www zu finden.

Gruß Deichgraf
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 02. Mai 2010, 19:53:46
war dort nicht kürzlich erst diamantene Hochzeit ?  {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 02. Mai 2010, 20:05:07
Ich kann den Beitrag von @bukeo leider nicht mehr finden. Sinngemäß, die "Verluste" können auch durch das Zusammenfügen von Einzelbildern zu einem Panoramabild entstehen.
Bewußte Manipulation schließe ich auch völlig aus, die Bilder stellen ja keine Beweisphotos dar, warum sollte man die bewußt verändern?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: lonja am 02. Mai 2010, 20:07:00
hellmut   {+ ,  auf unsere 19 areal sind wir schon allein und die sind clean . Nur zogen später messis rechts und links dazu .
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 02. Mai 2010, 23:58:51
Also die letzten Tage frage ich mich schon, was da im 11. Infanterieregiment so los ist bzw. auf welchen Drogen die Herrschaften sind  {--

Das BBC Interview war ja schon mehr als peinlich  }{

Dann die lustige "Mindmap", welche ganz klar darstellt, dass die Rothemden ...  :]

Der Aussenminister schimpft ueber auslaendische Diplomaten wie ein Rohrspatz

Nach heutiger Krisensitzung soll die neue Wunderwaffe "SMS" die Demomeile zerstreuen  :D

 {+  --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Khon Kaen2010 am 03. Mai 2010, 00:49:03
Frage mich allerdings, wie das mit der SMS technisch funktionieren soll?
Dazu muß man doch wohl wissen, wer da in der Demo-Meile ist.
Hat jemand Ideen?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pawinee am 03. Mai 2010, 01:07:09
Die Netzbetreiber können eine Dienstmitteilung zu alle Handys in einer Funkzelle senden. Dies wird zb. auch bei Katastrophenalarm so gemacht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 03. Mai 2010, 01:17:20
http://de.wikipedia.org/wiki/Cell_Broadcast
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pawinee am 03. Mai 2010, 01:27:07
http://de.wikipedia.org/wiki/Cell_Broadcast

Cell_Broadcast meine ich nicht. da man dieses ja ausschalten kann im handy. Gemeint ist eine sogenannte Flash SMS oder in Deutsch Dienstmitteilung. Diese wird direkt im Display angezeit und muss icht extra geöffnet werden.

WIKI;
 Spezielle Nachrichtentypen

Flash Message
    Flash Messages (oft: „Flash SMS“, engl. für „Blitz-SMS“) erscheinen direkt auf dem Display. Es ist nicht nötig, die Anzeigetaste zu drücken; die meisten Mobiltelefone können derartige Nachrichten auch nicht speichern. Sie zeigen z. B. sofort nach einem Gespräch an wie viel Restguthaben noch vorhanden ist.

Silent Message
    Silent Messages (oft bezeichnet als: Silent SMS, Stealth SMS, Stille SMS oder stealthy ping) zeigt weder das Display noch ein akustisches Signal an. Beim Mobilfunkanbieter fallen jedoch Verbindungsdaten an, so zum Beispiel die Nutzeridentifikation IMSI. Solche Kurzmitteilungen verwendet insbesondere die Polizei zur Ortung von Personen oder zur Erstellung ganzer Bewegungsprofile. Silent-SMS können auch von privater Seite aus versandt werden, lassen dann aber nur erkennen, dass die adressierte SIM eingebucht ist, bzw. das Empfängergerät empfangsbereit ist.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Roy am 03. Mai 2010, 11:48:54
So können wir in den TIP Nachrichten lesen.
Ohne internationale Vermittlung drohten die Auseinandersetzungen in den Straßen Bangkoks in einen "unerklärten Bürgerkrieg" umzuschlagen, hieß es in einem Bericht der International Crisis Group (ICG). Das politische System Thailands sei "zusammengebrochen".
Wenn ich jetzt hier schreibe, dass das schon seit mehrer Jahre voraussehbaren fast wörtlich hatte ich das gesagt. Das ist die Zwangsfolge in eine Gesellschaft die nie  die echte Problemlösung durch Kommunikation gelernt, eher von klein auf das Gegenteil. Diese "Terror sagte ich auch voraus nach Duldung der sonnenfarbige Terroriste im "Goldland" in meiner Nachbarschaft Ich sehe ...Wenn ich ein religiöser Mensch würde ich auftufen: Betet für Thailand!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pattran am 03. Mai 2010, 13:11:18
World Press Freedom Day 2010

World Press Freedom Day is celebrated across the globe every May 3rd, representing an opportunity to commemorate the fundamental principles of press freedom and to pay solemn tribute to journalists who have lost their lives in the line of duty.
UNESCO’s celebration of World Press Freedom Day 2010 will highlight the importance of freedom of information as an integral part of freedom of expression and its contribution to democratic governance. It will foster reflection and exchange of ideas on freedom of information to advance empowerment, transparency, accountability and the fight against corruption, as well as on the key obstacles that the effective exercise of the right to know faces in today’s digitalized world.

http://portal.unesco.org/ci/en/ev.php-URL_ID=29293&URL_DO=DO_TOPIC&URL_SECTION=201.html

Und was bedeutet dieser Tag für Thailand und seine Lügen-Welt??



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2010, 13:22:59
Einige Beitraege wurden verschoben nach: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=1853.375

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 03. Mai 2010, 14:00:02
SMS an die Demonstranten.

Wie krank und bloede darf, nein muss  (!!!) ein Thai
sein, um dieses Land "regieren" zu duerfen....? ??? --C

Andere Frage:

Wie viele Ex-Premiers gibt es eigentlich....

Und aus welchem Grund wurden diese damals aus dem Amt "entfernt"

Gibt es eine Liste....?

Name:             Amtszeit/dauer:            Was haben sie vollbracht      Grund der Beendung:           "erworbener" Reichtum         Heutiger Status:

PREM    

THAKSIN                 

Mister X

Mister Y

Mister Z

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2010, 14:15:41
Ich poste es mal lieber unter Kommentare:

Bangkok Post: http://bangkokpost.com/breakingnews/176768/thai-pm-says-working-on-roadmap-to-end-crisis

Abhisit arbeitet gerade an einem Loesungsentwurf oder auch einem Ablaufplan, welcher das Land aus der Krise fuehren soll.  ;)

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Khon Kaen2010 am 03. Mai 2010, 15:23:02
Ich denke da wird wieder auf Zeit gespielt.
Wird halt  vom Abhisith was vorgestellt, was die Gegenseite nicht akzeptieren kann.
Und schon wieder 2 Wochen länger im Amt.  :(
Das der damit dem Land einen Bärendienst erweist, ist wohl klar.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 03. Mai 2010, 15:53:31
Es ist doch nicht Sonnyboy ABHISITH der im Amt bleiben "will"....

Es sind seine Hinter- und Schatten-Maenner, der Alt-Herren-Club,
die ihre "Kuehlerfigur" hegen und pflegen.... :]

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 03. Mai 2010, 17:55:19
Vielleicht aber auch in Schritt in die richtige Richtung!

Ein Versöhnungs-Angebot heisst auch, eigene Fehler eingesehen zu haben!
Vielleicht bin ich zu optimistisch. Aber in der momentanen Situation sehe ich keine bessere Lösung als den Dialog.
Würde die Regierung, wie von den Roten gefordert, sofort zurücktreten, hätten wir gleich danach wieder die Gelben auf der Strasse...
Und Abhisit ist in meinen Augen nicht so dumm, wie hier oft dargestellt wird.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 03. Mai 2010, 18:15:10
Und vielleicht haben ihm seine Jahre in England tief drin auch ein bißchen englische "Bulldoggen-Mentalität" beschert - natürlich gut getarnt unter einem Mantel "Thainess".  {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2010, 18:16:46
Das sind schon komische Nachrichten heute: Versoehnungsanbot auf der einen Seite, und Mobilisierung auf der anderen - das klingt wohl mehr nach Ulitmatium denn Versoehnung ...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 03. Mai 2010, 18:51:54

Und Abhisit ist in meinen Augen nicht so dumm, wie hier oft dargestellt wird.

Gruss, Stefan


Nein Abisith ist ein hochintelligenter  Mann, der es versteht den Leuten das ins Ohr zu flüstern was sie gerne hören mögen.
Jedoch würde ich ihn mehr mit einem Fön vergleichen - Alles heiße Luft!
Gemessen an seinen Worten ist er ein großer, weiser und wortgewandter PM- anhand seiner Taten ist er ein NICHTS!

Eine vorzeige Dressmann der die dunklen Interessen der Elite in schöne Worte packt!
Ein scheindemokrat unter dem die Pressefreiheit nicht mehr existiert (Platz130- Reporter ohne Grenzen-
http://www.reporter-ohne-grenzen.de/ranglisten/rangliste-2009.html )
Ein Diktator der alle Medien gleichgeschaltet hat, immerhin ne gemeinsamkeit mit Thaksin, der hats probiert-nur kam da das Militär und die Gelben dazwischen!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 03. Mai 2010, 19:10:10
Interessant auch ein Vergleich zu Thaksins Jahren:

2002 65. Thailand 22,75
2003 82. Thailand 19,67
2004 59. Thailand 14,00
2005 107. Thailand 28,00


und danach:

2006 122. Thailand 33,50   Militärdiktatur
2007 135. Thailand 53,50   
2008 124 Thailand 34,50    Samak, Somchay gegen BP, Nation und ASTV
2009 130 Thailand 44,00   „Demokrat Abisith“

Unterm Strich lese ich daraus das unter Thaksin die Pressefreiheit doch nicht so schlecht war, bis die Gelben aufgetreten sind………………….
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 03. Mai 2010, 21:38:18
Sich versöhnlich zeigen, aber gleichzeitig angreifen und stürmen?? {+

Besser wäre es einander anhören und verstehen lernen, verhandeln, Kompromisse schliessen, Missstände aufdecken und danach handeln. ;}

Aber dies ist auch in westlichen, demokratischen Nationen ein Wunschtraum. ;D

Versöhnung scheint mir hier der falsche Ausdruck zu sein. Augenwischerei wäre besser. >:

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 03. Mai 2010, 22:17:16
Zusammenfassung des 5 Punke Programmes:

The Nation: http://www.nationmultimedia.com/home/PM-announces-next-election-will-be-held-on-Nov-14-30128502.html

Auf den Quatsch wird sich die UDD nie einlassen.
Die haben auch aus meiner Sicht einen ganz wichtigen Punkt vergessen.
Neuwahlen taugen nüscht, so lang das Militär nicht  eingeschworen wird, die freiheitlichen, demokratischen Grundsätze zu verteidigen, anstatt die Pfründe der Eliten.
Das Kasperle-Theater geht weiter.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 03. Mai 2010, 22:26:22
@ Abisith
 
Die nächste Wahl soll am 14. November gehalten werden, falls die folgenden Punkte eingehalten werden, und es zu keinen Verzögerungen kommt

1. Alle Parteien müssen die Monarchie beschützen

Persönlicher Kommentar: OK, das muss so sein und ist akzeptiert oder besser kann toleriert werden.

2. Die Regierung wird eine Nationale Reform ausrufen. Soziale und politische Ungerechtigkeit muss entfernt werden. Die Reformen sollen Bildung und das Gesundheitswesen einschließen

PK: Bildung ist das A und O einer Gesellschaft, hatten sie aber letztes Jahr auch schon versprochen.
      Die Bildung ist zwar angeblich frei, die Qualität leidet aber darunter und Mittel wurden gekürzt.
      Eine umfassende Bildungsreform ist absolut notwendig, die Lehrer müssen viel besser ausgebildet werden.
      Kritisches und Freies Denken muss im Vordergrund stehen.

      ich sehe diesen Punkt als Propaganda, lass mich aber gern eines besseren belehren (durch das neue Bildungsprogramm)


3. Die Regierung wird dafür sorgen, dass die Medien "konstruktiv" funktionieren

PK: Das hab ich in meinen vorherigen Posts schon angedeutet, unter Abisith ist die Pressefreiheit und Meinungsfreiheit auf einem Tiefpunkt angelangt!!!!!!

4. Die Regierung wird ein unabhängiges Komitee ins Leben rufen, welches die Zwischenfälle am 10. April und in der Vibhavadi Road untersuchen soll

PK: So unabhängig wie Griechenland von Europa ist!

5. Die Regierung verspricht, die Gefühle der Öffentlichkeit bzgl. politischer Ungerechtigkeit über die letzten Jahre hinweg zu untersuchen und vorhandene Probleme zu lösen

PK: Dafür hatten sie Eineinhalbjahre Zeit, die Lage hat sich aber in großem Maße verschlechtert, nie war das Volk so geteilt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: KhunDaeng am 03. Mai 2010, 22:33:45
Also alles bleibt wie es ist. Sehr schön.
 --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: popey am 03. Mai 2010, 22:37:14
Ja gerade Punkt 1 1. Alle Parteien müssen die Monarchie beschützen

da kann man wieder unliebsame gegner für 15 Jahre wieder loswerden wegen :-X :-X :-X :-X
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2010, 22:49:49
Meine 5 Cent zum grandiosen 5-Punkte Programm

1. Alle Parteien müssen die Monarchie beschützen

So soll es sein, und ist es auch schon ...

2. Die Regierung wird eine Nationale Reform ausrufen. Soziale und politische Ungerechtigkeit muss entfernt werden. Die Reformen sollen Bildung und das Gesundheitswesen einschließen

Ein wahrlich "mundgemaltes Bild" ... das Thema freie Bildung war ja wohl der groesse Propaganda-Hoax: Die Regierung bezahlt nur ein paar hundert Baht, Verwandte von meiner Frau zahlen fuer Jahrgangsstufe 10-12 trotzdem ca. 15.000 Baht drauf pro Jahr!
Jeder Thai, welcher in einem vernuenftigen Arbeitsverhaeltnis steht, hat auch eine KV - fuer Kinder bezahlt der Staat und Alte laufen unter dem 30 Baht Programm ... ein paar Details konkret waeren hilfrei, passiert ist nicht wirklich was bis jetzt ...

3. Die Regierung wird dafür sorgen, dass die Medien "konstruktiv" funktionieren
Da ist wohl der Gaudimax mit ihm durchgegangen ( wie gesagt, dieser Punkt ist eine Bedingung fuer die Wahl  ;) - Medien funktionieren nur in Nordkorea oder Burma konstruktiv ( auf die Regierung bezogen )
 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: popey am 03. Mai 2010, 22:55:10
Alle Thais sind herzlich eingeladen, dem Verbesserungsprogramm zu folgen.

Was ist wenn sich die Halb Chinesen mal aus dem Parlament und der Regierung fernbleiben würden die Thailand in der Hand haben
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2010, 22:57:11
4. Die Regierung wird ein unabhängiges Komitee ins Leben rufen, welches die Zwischenfälle am 10. April und in der Vibhavadi Road untersuchen soll

Genauso unabhaengig wie dieser doch etwas schief haengende 5-Puenktchen Plan  :-) - welcher von mehreren Gruppen erarbeitet wurde ( warum wissen wir nicht welche  :-) )

5. Die Regierung verspricht, die Gefühle der Öffentlichkeit bzgl. politischer Ungerechtigkeit über die letzten Jahre hinweg zu untersuchen und vorhandene Probleme zu lösen

Wer ueberwacht den Fortschritt und die Zielerfuellung -  was ist ueberhaupt das Ziel, um was geht es konkret ?





Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 03. Mai 2010, 23:11:09
Alle Thais sind herzlich eingeladen, dem Verbesserungsprogramm zu folgen.

Was ist wenn sich die Halb Chinesen mal aus dem Parlament und der Regierung fernbleiben würden die Thailand in der Hand haben

Und was ist, wenn Du mal in verständlichem Deutsch schreiben würdest? Dann könnte man vielleicht auch verstehen, was Du eigentlich sagen willst.  ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 03. Mai 2010, 23:18:05
Zu 1.
Was soll da noch beschützt werden.....außer der schwachen Nachfolge, ein Matriachat ist undenkbar, speziel bei männlichen Nachkommen. {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: damkaodaeng am 03. Mai 2010, 23:35:54
Entweder hat die Regierung ein klares demokratisches Mandat, dann hat sie zu regieren bis zu den nächsten Wahlen.

Oder sie hat keines, dann hat sie so schnell wie möglich den Weg für Neuwahlen frei zu machen, damit die daraus hervorgehende nächste Regierung mit einem klaren demokratischen Mandat die aus ihrer Sicht notwendigen Reformen durchführen kann.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 03. Mai 2010, 23:47:46
Zitat
Oder sie hat keines, dann hat sie so schnell wie möglich den Weg für Neuwahlen frei zu machen, damit die daraus hervorgehende nächste Regierung mit einem klaren demokratischen Mandat die aus ihrer Sicht notwendigen Reformen durchführen kann.

So sollte das sein ... am lustigsten finde ich noch immer dieses "Rummgefummle" an der Verfassung  ;)

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 04. Mai 2010, 00:20:10
Besser unter den Kommentaren aufgehoben:

The Nation http://www.nationmultimedia.com/home/2010/05/04/politics/This-is-the-final-call-30128499.html

Der letzte Aufruf ...

Zitat
Is the light at the end of the tunnel that of a train coming our way? The answer depends on how the red shirts, who have been tired, dispirited and discredited, respond today to Prime Minister Abhisit Vejjajiva's unexpected offer to hold a general election on November 14.

Also, es liegt alles an den Roten - Grandiose Strategie zur Problemloesung  :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 04. Mai 2010, 00:31:46
Vorher Jatupon und jetzt Nattawut am Rednerpult lehnen zwar erstmal ab, aber der Ton ist versöhnlicher als sonst und auf Beschimpfungen wird  verzichtet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Khon Kaen2010 am 04. Mai 2010, 00:44:08
Also ich interpretiere die Nacht so, das es möglich sein könnte, das er auf die Terroristenliste gesetzt wird.
Was das für Thailand bedeutet? Der wird sich ja nicht so einfach einbuchten lassen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 04. Mai 2010, 01:33:09
Also ich interpretiere die Nacht so, das es möglich sein könnte, das er auf die Terroristenliste gesetzt wird. ...

Du meinst sicher diese "Nachricht"  ;D
Khattiya mooted for terror list (http://www.bangkokpost.com/news/local/176685/khattiya-mooted-for-terror-list)

Deine Interpretation ist richtig:
To moot something = etwas zur Diskussion stellen, ...



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 04. Mai 2010, 06:40:35

Hier noch die beiden ziemlich bemerkenswerten Reden des Australiers Conor David Purcell

Rede vom 18.April:
1.Teil: http://www.youtube.com/watch?v=uHosYuf-HfA
2.Teil: http://www.youtube.com/watch?v=DFUDNW60z8U

Rede vom 27.April:
1.Teil: http://www.youtube.com/watch?v=dEQ4a88MLkQ
2.Teil: http://www.youtube.com/watch?v=xlMOBYwcDaA

Gruss, aus dem wieder bitterkalten Liechtenstein (10°C!)
Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. Mai 2010, 08:42:01
(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/b/b5/M_998_w.MG_2.jpg)

noch ein Einwurf zu der Ankündigung der CRES nun gepanzerte Humvee`s gegen
die Demonstranten einzusetzen  .

(http://www.militaryspot.com/gallery/data/511/medium/mackhumvee.jpg)

nun nachdem die da unten es schon nicht geschafft haben , was wollen die denn mit
den Humvee`s , die von den Demonstranten einfach auf die Seite gelegt werden

(http://www.bangkokpost.com/media/content/2010/04/12/245FBAE7196B4152AF8B2F61F2FA56D6.jpg)

(http://www.bangkokpost.com/media/content/2010/04/12/851EB0DBD57E48D6872EF2B669904613.jpg)

(http://www.bangkokpost.com/media/content/2010/04/15/A8258F717A1A49C9975810417FCF517D.JPG)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. Mai 2010, 08:47:39
(http://www.nationmultimedia.com/home/2010/05/04/politics/images/30128500-06.jpg)

und um der Ausgeglichenheit der Mittel die Ehre zu geben , oben die Schlagzeile der NT Heute  .

unten das Waffen Arsenal was die UDD der Armee abgeknöpft hat  .

(http://www.bangkokpost.com/media/content/2010/04/12/1C311799570E4EC1B84E71DE191E2CE9.jpg)

kann sich jeder sein Teil zu denken
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 04. Mai 2010, 09:37:35
Gestern war Paparazi-Day .Tag der Reporter, Journalisten, Medien...

Die Reporter waren mit gleichen gruenen Polo-Shirts gekleidet.

Im TV wurde eine Veranstaltung der "Gruenen" gezeigt....

Sie sagten: "Wir wuerden gerne frei unsere Arbeit tun.....so wie unsere Kollegen in anderen Laender".

Der naechste Schritt der Regierung, konstruktive Medien, laesst gruessen.
frei, freier....nach Rezept der (aktuellen) Elite-Regierung..... ??? --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 04. Mai 2010, 10:40:07
Anmerkung:

Der gestrige "Paparazi-Day" war im Rahmen des

"Internationalen Tags der Presse-Freiheit"
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 04. Mai 2010, 11:50:27
(http://3.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S9797I4O-aI/AAAAAAAAD3Y/Gz_L0kx19Eo/s400/truthtoday.jpg)

Haben die Thai`s jetzt auch ihre Jeanne d’Arc   .?


(http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/96/Joan_of_arc_burning_at_stake.jpg/431px-Joan_of_arc_burning_at_stake.jpg)

und kennen sie bei Verwendung solcher Bilder nicht den Ausgang der Geschichte um Jeanne d’Arc 

(http://4.bp.blogspot.com/_dMpI2XX8YYY/S91gGe9DKjI/AAAAAAAAD3A/yLlhDms12GE/s400/r519740831.jpg)

oder möchten sie einfach nur mit den Füßen abstimmen ....??
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 04. Mai 2010, 15:16:22
Sein Vermögen wurde an den Staat überwiesen und soll jetzt den Haushalt sanieren: Die thailändische Regierung will einen großen Teil der Milliarden des gestürzten Regierungschefs Thaksin benutzen, um Schulden zu tilgen. Thaksin wehrt sich juristisch gegen den Beschluss.

mit anderen Worten: die UDD-Führung wird den 14.November nicht akzeptieren, weil sonst Kohle futsch

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,692821,00.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,692821,00.html)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 04. Mai 2010, 16:37:33
Zitat
Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/05/04/politics/No-amnesty-for-red-shirts-leaders-Trairong-30128548.html

(Man beachte das Foto im Original-Artikel  Doh )

das waren sicher die bösen ausländischen Hacker !  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 04. Mai 2010, 19:03:27
Kommentar von Veera Prateepchaikul in der Bangkok Post zu Abhisits Friedensinitiative:

Die letzte Chance der Rothemden auf Frieden

Die von Premierminister Abhisit Vejjajiva vorgelegte Friedensinitiative bietet einen annehmbaren Ausweg für die Anführer der Protestbewegung. Es wäre bedauerlich, wenn dieses Friedensangebot abgelehnt würde, denn die Alternative dazu wäre höchst unschön und sollte besser nicht eintreten.

Nachdem man zusehen mußte, wie das Land seit der Besetzung des Geschäftsviertels an der Ratchaprasong vor über einem Monat an den Rand eines Bürgerkrieges geriet, kommt nun wieder ein Hoffnungsschimmer am Ende dieses dunklen Tunnels auf.

Erste, inoffizielle Reaktionen der Führungsspitze der UDD auf die von Premierminister Abhisit Vejjajiva vorgeschlagene Vorgehensweise für eine friedliche Lösung des bislang schlimmsten politischen Konflikts in diesem Lande klingen positiv, sogar von denjenigen, die als Hardliner gelten.

Suporn Atthawong, ein Rothemdenführer, der das Eindringen der Demonstranten ins Parlament und in das Thaicom-Büro in Pathum Thani vor den Songkran-Feierlichkeiten leitete, erklärte heute, daß das Friedensangebot des Premierministers akzeptabel sei. Er fügte hinzu, daß Veera Musikhapong, ein Mitglied der UDD-Führungsspitze, das noch im Detail mit der Regierung diskutieren werde.

Ein weiterer Hardliner, Arisman Pongrueangrong, erklärte, der Vorschlag sei ein guter Ausweg aus dem gegenwärtigen politischen Konflikt und die Demonstranten müssten nun nicht mehr befürchten, daß eine gewaltsame Auflösung durch die Sicherheitskräfte unmittelbar bevorstehe.

Dagegen meinte Nattthawut Saikua, ein anderer wichtiger UDD-Führer, er müsse zuerst sicher sein, daß Herrn Abhisits Vorschlag auch wirklich von den Demokraten und den anderen Koalitionspartnern abgesegnet worden sei.

Die Tatsache aber, daß keiner der wichtigsten UDD-Führer das Friedensangebot von vornherein abgelehnt hat, ist ein willkommenes Signal dafür, daß da eine Chance besteht, die politischen Unruhen friedlich zu beenden und ohne daß die Regierung die Demonstranten, die das Geschäftsviertel Ratchaprasong seit dem 12. März besetzt halten, mit Gewalt von dort vertreiben muß. Das hat den Geschäften dort – 5-Sterne-Hotels, hochpreisigen Einkaufszentren und kleinen, selbständigen Händlern – bereits Umsatzeinbussen in Höhe von mehreren zehn Milliarden Baht beschert und tausende Angestellte haben Lohnverluste erlitten.

Das Schlüsselelement in Herrn Abhisits politischer Marschroute scheint der Vorschlag zu sein, am 14. November allgemeine Wahlen abzuhalten – also in gut sechs Monaten von jetzt an gerechnet.

Es wurde zunächst angenommen, die UDD werde sich bereits heute Nachmittag auf einen gemeinsamen Standpunkt für ihre Antwort auf das Friedensangebot einigen können. Daß das Treffen dann aber auf heute Abend verlegt werden musste, legt die Vermutung nahe, daß die UDD-Führung uneins ist und doch mehr Zeit benötigt, um die Angelegenheit zu diskutieren.

Offensichtlich müssen vor einem „Ja“ oder „Nein“ durch die UDD zunächst nicht nur der 5-Punkte-Plan an sich (der im Grunde selbst gar nicht so wichtig ist) und die Zeitschiene für die Neuwahlen diskutiert werden, sondern vor allem die gegen die UDD-Führungsspitze erhobenen, kriminellen Vorwürfe und deren eigene Sicherheit.

Mit Ausnahme derjenigen, die in terroristische Anschläge verwickelt waren und denen härtere rechtliche Maßnahmen drohen, ist der ernsteste Vorwurf, der gegen sie erhoben wird, daß sie den Ausnahmezustand missachtet haben, worauf maximal zwei Jahre Gefängnis stehen.

Was auch immer bei dem Treffen heute abend herauskommt – der Friedensplan von Premierminister Abhisit stellt für die UDD-Führer einen annehmbaren Ausweg dar.

Dies ist die letzte Chance auf Frieden und die sollten sie unbedingt wahrnehmen. Die Alternative wäre verheerend für alle Beteiligten, insbesondere aber für sie selbst.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/176882/red-shirts-lance-chance-for-peace
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 04. Mai 2010, 19:08:39
Im Grunde würde ich ja sagen, ihr Roten brecht die Zelte ab und geht nach Haus. Höre ich aber die Aussagen von anderen (möchtegern) Demokreten, die entweder nichts von Abisiths Vorschlag wissen möchten oder den Roten Führen 15 Jahre Bangkok Hilton androhen, bin ich mir nicht so sicher ob das Angebot aktzeptabel ist.
Die Gelben Führer sind schließlich auch ohne jedliche Strafe davongekommen, trotz Fluhafenblockade- die auch nach Th. Gesetz Terrorismus ist!
Im Zuge der natinalen Aussöhnung gehören entweder die Gelben und die Roten in den Knast oder keiner!!

Desweiteren sehe ich durch die Medienkontrolle der Regierung keine faire Berichterstattung die eine faire Wahl notwendig machen.

Der Kompromiß sollte auf jeden Fall eine Amestie für die Roten Führer sein und der Oppsosition die Möglichkeit via TV und Zeitung ihren Standpunkt der Bevölkerung näherzubringen!
Aber das ist wohl eher ein Wunschtraum!

At the end of the day, Hauptsache keinen Bürgerkrieg und schnelle Wahlen- jedoch müssen auch die Gelben den Ausgang dieser Wahl auch aktzeptieren!!

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 04. Mai 2010, 19:51:42
auch in Deutschland schöpft man Hoffnung:

In Thailand zeichnet sich Entspannung ab: Die oppositionellen Rothemden begrüßten einen Kompromissvorschlag der Regierung. Nach dem Plan soll im November das Parlament neu gewählt werden. Die Proteste sollen vorerst dennoch weiter gehen.

Bangkok - Erstmals seit Beginn der Straßenproteste in Thailand kommt die Opposition der Regierung entgegen. Die Führung der "Rothemden" signalisierte am Dienstag ihre Zustimmung zu einem Fünf-Punkte-Vorschlag von Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva, wonach das Parlament im November neu gewählt werden soll.

"Der Versöhnungsprozess wird einstimmig begrüßt", sagte einer der Oppositionsführer, Veera Musigapong.

[/i]]http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,692943,00.html (http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,692943,00.html[i)

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 04. Mai 2010, 20:51:54
und warum machen SIE nicht auch in "friendly atmosphere" und hören auf...??? Umgekehrt wird nämlich auch ein Schuh daraus...! Ich hab' diesen dämlichen Kindergarden bis oben... Wird Zeit, dass ich mir ein anderes Domizil suche für den Rest meines Daseins.... Ich habe es langsam satt in "unfriendly atmosphere" meine Kröten auszugeben. Muss ich nicht haben... andere Länder in der Nachbarschaft nehmen uns und die Kaufkraft mit Freude und mit weitaus weniger Schikanen.  {/  {/  {/


EDIT: Bezugnehmend auf diesen Beitrag: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5471.msg117393#msg117393 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5471.msg117393#msg117393) in den Meinungsthread verschoben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 05. Mai 2010, 10:40:31
Ich war gestern schon ein wenig ueberrascht, in den Nachrichten zu lesen dass viele Parteien Abhisits Versoehnungsplan akzeptieren bzw fuer gut befinden. Das macht schonmal Hoffnung.

Einfach wird die Durchfuehrung des Masterplans jedoch nicht werden, so beschweren sich die Gelb-Terroristen schonmal ueber den Zeitplan und die lasche Vorgehensweise der Regierung gegen den Roten-Mob, welcher die Monarchie stuerzen will...

The Nation: http://www.nationmultimedia.com/home/2010/05/05/politics/PMs-road-map-timing-wrong-PAD-30128577.html

Nach meiner Meinung ist genau die PAD die "Bananenschale" in dem ganzen Vorhaben. Wenn Abhisit ernst meint, dann muesste es einigen von denen ebenfalls an den Kragen gehen ( Punkto Ungerechtigkeit )- was mit Sicherheit von einigen goldgelben Herrschaftn nicht akzeptiert werden wird.  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 05. Mai 2010, 14:16:52
Ein guter Freund von mir mußte diese Woche mal wieder zu einem größeren Gesundheitscheck gestern und vorgestern ambulant ins Police General Hospital, direkt neben der Ratchaprasong. Dabei hat er (notgedrungen) die Demo-Meile passieren müssen und - da er ja nun schon mal vor Ort war - sich auch ein bißchen dort umgesehen. Des weiteren hatte er in den Pausen zwischen den einzelnen Programmpunkten seiner Untersuchung immer mal wieder die Gelegenheit, quasi von einem "Logenplatz" (Krankenhausbalkon, den er für seine Zigarettenpausen nutzen durfte) aus das Treiben dort zu beobachten. Seine Eindrücke hat er mir heute in einem längeren Telefonat mitgeteilt, die ich hier jetzt mal in sehr komprimierter Form wiedergebe (leider hat er keine Fotos gemacht):

Positiv war, daß es dort total friedlich zuging, er konnte problemlos die Checkpoints an den Absperrungen - egal, ob von Regierungsseite oder Rothemden - passieren. Auch die "gegnerischen" Posten, die sich da unmittelbar gegenüberstehen, waren meist fleißig miteinander am quatschen. Auch auf der Demo-Meile selbst (er hat sich im wesentlichen den Bereich um die Bühne angeguckt) konnte er sich völlig ungehindert bewegen, die eine oder andere Floskel auf Thai mit den Leuten wechseln - da war kein Gefühl, daß man sich bedroht fühlen mußte. Schußwaffen waren auch nirgends zu sehen, lediglich die Ordner der Rothemden hatten meist diese Zwillen dabei.

Aus den aufgebauten Lautsprechern dröhnten mit höchster Phonzahl irgendwelche Reden, zwischendurch auch mal Musik. War aber nichts live, kam alles vom Band (lag vielleicht an der Uhrzeit - war noch früher Vormittag). Die anwesenden Demonstranten (soweit er das überblicken konnte, schätzt er die Zahl auf maximal 1000-2000) wirkten auf ihn total desinteressiert an diesem "Unterhaltungsprogramm". Beeindruckend fand dagegen er die gewaltige Ansammlung von Notstromaggregaten, die die Rothemden da zusammengezogen haben. Mit einfach den Stecker rausziehen geht da also nichts.

Was er richtig schlimm fand, sind die hygienischen Verhältnisse vor Ort. Die ganze Gegend ist total vermüllt und stinkt zum Himmel. Auch die sanitären Einrichtungen haben wohl schon lange die Grenzen ihrer Kapazität überschritten - die viel gezeigten Dixi-Klos laufen über und - da sie blöderweise gefällemäßig oberhalb der Waschzelte aufgestellt worden sind - gluckert die ganze Jauche munter den Berg runter zu den Duschen.

Von seinem o.g. "Logenplatz" aus konnte er noch eine interessante Beobachtung machen. Immer wieder beobachtete er, wie einzelne Rothemden oder kleine Gruppen von ihnen, die die Demo-Meile verlassen wollten, an den Checkpoints von ihren eigenen Ordnern zurückgewiesen wurden.

Soweit meine "indirekte" Reportage vor Ort.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 05. Mai 2010, 20:22:20
Eine Analyse aus der Bangkok Post:

Die Taktik des Armeechefs erzwingt Angebot von Neuwahlen
Analyse: Anupongs Untätigkeit ließ dem Premierminister nur noch eine Wahl.


Premierminister Abhisit Vejjajiva wurde durch die Weigerung der Armee, die regierungsfeindlichen Demonstranten mit Gewalt von der Ratchaprasong-Kreuzung zu entfernen, dazu gezwungen, die Auflösung des Parlamentes anzubieten, um aus der politischen Pattsituation im Lande herauszukommen.

Armeechef Anupong Paochinda hatte am 12. April deutlich gemacht, daß er gegen einen weiteren Versuch sei, die demonstrierenden Rothemden mit Gewalt zu zerstreuen und stattdessen die Auflösung des Parlamentes und politische Maßnahmen als Ausweg aus der Sackgasse bevorzuge.

General Anupong sagte, die Politiker müssten den Weg ebnen für Gespräche zwischen der Regierung und der UDD, denn der Einsatz von Gewalt würde nur zu weiteren Todesopfern führen.

Verteidigungsminister Prawit Wongsuwon, der einmal gesagt hat, daß die Polizei und nicht das Militär sämtliche gewaltsamen Zerstreuungsmaßnahmen der Demonstranten leiten solle, vertritt die gleiche Ansicht.

„Für mich ist es inakzeptabel, Soldaten einzusetzen, um Thais zu erschiessen,“ sagte er.

Obwohl der Premierminister General Anupong durch dessen Ernennung am 16. April zum Chef der Sicherheitsoperationen dazu zwingen wollte, bei der Beendigung der Kundgebungen eine entschiedenere Rolle zu spielen, unternahm der Armeechef offenbar keinerlei Anstrengungen, die Demonstration an der Ratchaprasong-Kreuzung aufzulösen.

Die einzigen unmittelbaren Aktionen von seiner Seite dienten dazu, die Rothemden-Kundgebungen außerhalb der Ratchaprasong zu beenden.

Mit dem Fortschreiten der politischen Krise nimmt auch die Unzufriedenheit der Armee über Herrn Abhisit zu, da die Regierung Druck macht, die Proteste mit Gewalt zu beenden.

Als Begründung dafür, warum die Armee die Demonstranten aus Bangkoks Straßen verjagen soll, hat die Regierung eine Bedrohung der nationalen Sicherheit, Terrorismus und Angriffe auf die Monarchie geltend gemacht. Aber die Armee stützte weiterhin General Anupongs Position, daß eine politische Lösung der einzige Ausweg aus der Krise sei.

Aus dem Verteidigungsministerium hieß es, daß General Prawit zunehmend ungehalten sei über die abweichenden Standpunkte von Regierung und Armee, wie man diese Pattsituation beenden solle. General Prawit fühle sich von Herrn Abhisit zu einem vorschnellen Einsatz von militärischer Gewalt genötigt, hieß es.

„Ein gewaltsames Vorgehen gegen die Demonstranten braucht Zeit,“ hieß es. „Das sollte nicht in ein Zeitfenster gepresst werden. Wir müssen sie (die Rothemden) allmählich unter Kontrolle bringen, indem wir militärische Taktiken anwenden. Ein Angriff muß zum richtigen Zeitpunkt erfolgen, um die Zahl der Todesopfer möglichst gering zu halten. Die Regierung sollte nicht drängen, einen Zeitrahmen fordern oder die Armee verbal anstacheln. Das Verhältnis zwischen der Armee und dem Premierminister ist nicht das allerbeste,“ verlautete es aus dem Verteidigungsministerium.

Sowohl die Kommandeure vor Ort als auch die Führungsspitze sind gegen einen Einsatz des Militärs zur Beendigung der Demonstrationen.

„Wir fürchten uns nicht vor dem Tod,“ sagte ein Kommandeur. „Aber wir sympathisieren mit den einfachen Soldaten, denn die sollen ihr Leben riskieren für eine politische Angelegenheit. Der Befehl, zu töten, ist schnell ausgeführt, denn die Soldaten haben schließlich Schusswaffen. Aber was passiert danach? Nachdem die Rothemden geschlagen sind, werden diejenigen von ihnen, die noch Waffen haben, in den Untergrund gehen und in anderen Gegenden Aktionen durchführen,“ ergänzte er. „Nach einer gewaltsamen Auflösung wären dann die Soldaten ihre Ziele. Das brächte das Land noch näher an einen Bürgerkrieg. Und es würden sich weitere Rothemden in anderen Provinzen erheben.“

Die Weigerung der Militärführung, zu handeln, hat zur Folge, daß alles, was die Regierung noch tun kann, ist, den Rothemden mit der Anwendung von Gewalt zu drohen.

Dieses Unvermögen von Herrn Abhisit, seinen Worten auch Taten folgen zu lassen, hat letztlich zu dem Vorschlag am Montag geführt, am 14. November wählen zu lassen – ein Zeitrahmen, der es allen Seiten in diesem politischen Zwiespalt ermöglicht, das Gesicht zu wahren.

Das Angebot von Neuwahlen kommt auch für die UDD gerade zum richtigen Zeitpunkt. Sie musste sich schwere Kritik gefallen lassen wegen ihres Überfalls auf das Chulalongkorn-Krankenhaus am vergangenen Donnerstag und die Bereitschaft, das Angebot von Herrn Abhisit aus Anlaß des Krönungstages zu akzeptieren, wäre ein Zeichen der Loyalität der UDD gegenüber der Höchsten Institution.

Nun gibt es einen eindeutigen Ausweg sowohl für die Regierung als auch die Rothemden. Man sollte sich aber davor hüten, die Angelegenheit zu verkomplizieren, indem vor einer Einigung allzu überzogene Eingangsvoraussetzungen gefordert werden.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/news/politics/36804/army-chief-tactics-force-election-offer
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dii am 05. Mai 2010, 23:51:21
Tuk-Tuk-Fahrer bieten neuerdings Ausflüge zu den Aufständischen an.   >:

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,693144,00.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: farang am 06. Mai 2010, 01:05:27
Das ist aber krass von der Rahel.

Det is ja wie 1 Mai in Berlin.So richtig Randale. --C

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 06. Mai 2010, 01:41:43
Was er richtig schlimm fand, sind die hygienischen Verhältnisse vor Ort. Die ganze Gegend ist total vermüllt und stinkt zum Himmel. Auch die sanitären Einrichtungen haben wohl schon lange die Grenzen ihrer Kapazität überschritten - die viel gezeigten Dixi-Klos laufen über und - da sie blöderweise gefällemäßig oberhalb der Waschzelte aufgestellt worden sind - gluckert die ganze Jauche munter den Berg runter zu den Duschen.

Soweit meine "indirekte" Reportage vor Ort.

Komischerweise erscheint dieser Teil fast gleichlautend im ersten Propagandaleserbrief der heutigen Bangkokpost.

Allerdings werden dort die Zustände auf der mittlerweile aufgegebenen Demomeile Nähe Sanam Luang beschrieben: (Wohl vom letzten Monat)

http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/36815/red-support-dwindling


I thought the protesters showed signs of crass stupidity right from the start when they set up camp and placed mobile toilets and curtained off shower areas in the road outside the National Museum. Any thinking person would have put the showers on higher ground than the toilets, but the red-shirts did not do this, with the result that those taking showers had the overflow from the toilets running over their feet.



Beide  Gegenden sind bretteben und Thais legen auch unter einfachen Bedingungen grossen Wert auf Hygiene bei der Körperpflege. Ausserdem sind sie bei so simplen Dingen durchaus praxisbegabt und lernfähig. Von daher glaube ich eher an Propaganda als  an eine zweimalige Falschinstallation und das ganze über mehre Wochen...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 06. Mai 2010, 02:14:29

Komischerweise erscheint dieser Teil fast gleichlautend im ersten Propagandaleserbrief der heutigen Bangkokpost.


Dazu kann ich nur sagen, daß mein Freund vor Ort war und mir lediglich berichtete, was er dort sah. Mit dem Schreiber des Leserbriefes in der Bangkok Post ist er garantiert nicht identisch.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 10:04:30
(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/nationphoto/photo_v2/4oYKMWD.JPG)

Zitat
MEMBERS of the Thai Journalists Association, Thai Broadcast Journalists Association, South East Asia Press Alliance
and UNESCO celebrate World Press Freedom Day yesterday in front...

und dann war da noch der  " TAG DER FREIEN PRESSE " , den die Welt vorgestern beging .

Natürlich lassen auch die Thai `s so einen Tag nicht aus , nur in einem Land in dem es keine
Freie Presse gibt , schlimmer indem Oppositions Sender abgeschaltet werden , kritische Blog`s
gesperrt und deren Betreiber als " Lügenverbreiter " gerichtlich durch die Inquisition der dekadenten
Führungsklasse Bangkoks verfolgt werden , ist das Bild oben die Lachnummer schlecht hin !

Das musste jetzt mal raus hier  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 06. Mai 2010, 12:06:08
alle in TIP-Polos  :]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 13:54:02
Hi @ Peter 51

wärst Du eventuell auch mal in der Lage mehr als drei Worte hier zu posten  .
Du bist so ein typischer ein Zeilen Poster  .... der selber nix liefert , aber Andere kritisiert
wenn Ihnen mal ein Fehler unterläuft ....

das sind mir z.B. die Liebsten hier ....

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 06. Mai 2010, 13:56:21
@Alex
Nicht aufregen.... der kann nur "EINFACH" !  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 06. Mai 2010, 14:03:23
Dazu kann ich nur sagen, daß mein Freund vor Ort war und mir lediglich berichtete, was er dort sah. Mit dem Schreiber des Leserbriefes in der Bangkok Post ist er garantiert nicht identisch.

Mal ehrlich...TiT = "Tourismus in Thailand" ? ...es gibt keine Zufälle...!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 14:05:42
@ Herbert ,

mir ist halt der Fehler des " Schnell Lesens " bei dem Amsterdam Ra . passiert , nur das kann man
auch anders korrigieren als immer nur mit drei Zeilen hier rein zu brettern .

Ich hab mir mal die letzen Post`s von diesem Loriot Verschnitt angesehen .... selten kommt er über
die Zahl von drei Wörtern hinaus   

Wenn er wenigstens ab und zu was sinnvolles posten würde könnte ich Ihn ja noch verstehen ,
aber nur Kritik oder seine ihm heimische Polemik bringt doch ein Forum wie dieses nicht weiter !

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 14:13:43
@ Vicko

Du musst einen ausgeben 555.....

( jetzt habe ich es endlich auch mal geschafft einen Einzeiler hier abzusetzen  )

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 06. Mai 2010, 14:26:30
Alex mach ich doch gerne... [-]

Im übrigen laß dich nicht ärgern..."Die sind so"...!  Und danke für deine Beiträge und Bilder...  


EDIT: überflüssiges Zitat gelöscht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 06. Mai 2010, 14:59:36
@ vicko

Ich kann's ja verstehen, wenn man Berichte oder Aussagen negativer Natur über die von einem persönlich favorisierte politische Seite gerne erst mal als Propaganda, Lüge oder was auch immer bezeichnet - und habe da auch überhaupt kein Problem mit. Da ich derzeit nicht vor Ort bin, kann ich mir auch keinen eigenen Eindruck verschaffen und muß mich auf die Aussagen verlassen, die mir gegenüber gemacht wurden. Die Person (ein Deutscher), von der diese stammen, kenne ich aber schon Jahrzehnte und halte sie für zuverlässig. Und ganz bestimmt hat er den Leserbrief in der Bangkok Post nicht geschrieben.

Sicher sehen wir beide Thailand aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln - einfach, weil sich unsere persönlichen Lebensumstände gewaltig unterscheiden dürften (ohne daß ich damit jetzt eine Wertung in der Form von "besser" oder "schlechter" ausdrücken will, da muß jeder selber für sich entscheiden, was ihm wichtig ist). Aber nur aufgrund der Tatsache, daß ich eben nicht die ganze Zeit in Thailand verweile(n kann), mir unterschwellig zu unterstellen, ich würde das Land nur mit den Augen eines Touristen sehen, finde ich schon ein bißchen anmaßend - m.E. kann man sich nämlich durchaus mit Land und Leuten auseinandersetzen, ohne seine komplette Zeit dort verbringen zu müssen. Aber keine Sorge, ich bin deswegen nicht nachtragend.


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 15:07:42
Hi TiT ,

ich glaube kaum das Du Dich für den Bericht Deines Bekannten in irgend einer Weise rechtfertigen mußt !

Wir sind , glaube ich alle froh  Berichte aus erster Hand zu bekommen !

Also weiter so , ich les das gerne ....

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 15:18:53
wer gestern im Thai TV den great Pretender Abhisit gesehen hat .... unter all den hoch dekorierten
Generalen und Mitgliedern der gehobenen Gesellschaft in Ihren Fantasie Uniformen , fühlte sich wie
ich ins 18. te Jahrhundert versetzt .

EDIT: Ich muß doch sehr bitten

Als ich dann noch sehen mußte wie das mit dem Wai funktioniert , das der Abhisit vor den Generalen
den " großen Wai " vollzog ... während die nur lächelten und den Wai nicht erwiderten , da sah ich
klar und deutlich was da ablief und abläuft in diesem Land .

http://76.nationchannel.com/playvideo.php?id=92651

Die versammelte Dekadenz des Staates Thailand in einem Raum .... da kamen mir auch schon die
Gedanken ... was Seh Daeng wohl denken würde bei diesen Bildern , ob er die M 79 zählen würde
die man braucht um diesem das Land beherrschenden Spuk ein Ende zu bereiten ???

Ne wenn auch die Dekadenz Thailands denkt der Abhisit sei der große Heuchler  ..

EDIT

Mann oh Mann da kann einem schon der Hut hoch gehen  ...


http://www.youtube.com/watch?v=QP8xff2X46A

Oh yes, I'm the great pretender
Pretending that I'm doing well
My need is such; I pretend too much
I'm lonely but no one can tell.

Oh yes, I'm the great pretender
A drift in a world of my own
I play the game; but to my real shame
You've let me to dream all alone.

Too real is this feeling of make believe
Too real when I feel what my heart can't conceal.

Oh yes I'm the great pretender
Just laughing and gay like a clown
I seem to be what I'm not; you see
I'm wearing my heart like a crown
Pretending that you're still around.

Too real is this feeling of make believe
Too real when I feel what my heart can't conceal

Yes I'm the great pretender
Just laughing and gay like a clown
I seem to be what I'm not you see
I'm wearing my heart like a crown
Pretending that you're still around
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thai.fun am 06. Mai 2010, 15:29:11
- m.E. kann man sich nämlich durchaus mit Land und Leuten auseinandersetzen, ohne seine komplette Zeit dort verbringen zu müssen.  ...

...und gerade vor allem Du TiT, so auch Alex und andere, haben dazu beigetragen dass wir "Auswärtigen" manchmal besser Bescheid über Thailands "Farbenmischerei" wissen als gewisse Steintischler....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 15:34:38
@ Thaifun ,

das hast Du aber lieb ausgedrückt   ... mein Dank für Deine Aufmerksamkeit  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 15:38:36
Ihr habt das nicht gesehen   ich hab keins von diesem Jahr gefunden ,

aber so ähnlich sah es mit den selben Darstellern aus

http://www.youtube.com/watch?v=1SQCMNSnSpM&feature=related

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 06. Mai 2010, 16:23:57
Ich habe diese "Party" am Thai-TV, auf 7 (!!! --C)  Kanaelen gleichzeitig,
auch gesehen.....

Denke jedesmal, wenn ich diese DINOSAURIER sehe, jeder hat seine eigene Uniform/-Farbe,
jede Menge Blech von Orden und "Ehren-Abzeichen".....und vermutlich weiss keiner
von denen, was diese Dinger bedeuten....

- Fassade......nichts dahinter
- Etikette. .nichts drinn
- Selbstbefriedigung.....gegenseitig
- Angabe......auch gegenseitig

Wiener Opernball auf Thai --C :D

Korrekturen sind da faellig.....(im Gange)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 06. Mai 2010, 16:31:27
dass wir "Auswärtigen" manchmal besser Bescheid über Thailands "Farbenmischerei" wissen als gewisse Steintischler....

Als "Auswaertiger" habe ich mir deshalb dort als 1. die Pflichtlektuere fuer alle Touristen und Dauergaeste in Thailand die "TIP EDITION THAILAND" mit der Beilage "Thailand von innen" gekauft:

(http://img36.imageshack.us/img36/9308/tiph.jpg)

Schlagzeilen wie "Bombenanschlaege erschuettern Bangkok" sowie "Morde und Metzelei im Sueden" waren bereits in der 25.Auflage vom November 2007 enthalten.
Ferner:

"Korruption gehoert zum Thai-Lebensstil"

"Die Polizei als Selbstversorger"

"Noetigung und Erpressung durch die Staatsgewalt"

"Polizei als Staat im Staate"

Die aktuelle Lage in 2010 unterscheidet sich also nicht wesentlich von damals.
Auch der Vergleich "George Orwells 1984 im Vergleich zu Thailand 2007" hat sich nicht geaendert.
Der Abschnitt in diesem Artikel des "TIP" tangiert die Pressefreiheit ganz unten und schreibt weiter:

"Laut Komitee zum Schutz der Journalisten rangiert Thailand seit den letzten Aktionen der Regierung auf dem Level von Kongo,Kuba,Pakistan,Aegypten und Marokko."

Weiter wird aus dieser Tatsache der Schluss gezogen,dass es in Thailand ein "Zurueck ins Inquisitions-Zeitalter" gaebe.

"Ob es in diesem Land je eine mit westlichen Massstaeben zu vergleichende Pressefreiheit geben wird,bleibt dahingestellt.
Boese Zungen behaupten,hier gaebe es nur eine Narrenfreiheit."

Passend auch zur heutigen Situation zu den angekuendigten Neuwahlen im November 2010 dieser Abschnitt aus der "TIP EDITION - Thailand von innen" im Jahre 2007:

"Was auch immer nach den Wahlen zum neuen Parlament,festgesetzt auf den 23.Dezember 2007,passieren mag:
Nach wie vor haelt ein einziger Mann die Geschicke dieses Landes fest in seinen Haenden.
Hier denkt der Mensch,aber Gott lenkt... "

Oder ist es doch eher der  :-X-Rat ?

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 06. Mai 2010, 16:38:12
Da ich derzeit nicht vor Ort bin, kann ich mir auch keinen eigenen Eindruck verschaffen und muß mich auf die Aussagen verlassen, die mir gegenüber gemacht wurden.

Geht mir genauso. Da wir aber eine Menge Mitglieder in und um Bangkok haben, die Demomeile per BTS oder Klongboot leicht erreichbar und das Risiko von gewaltsamen Zusammenstössen derzeit gering ist, wie wäre es wenn da mal jemand nachschaut  :o und das verifiziert...  {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 06. Mai 2010, 16:48:03
@Benno

Denke auch, es ist der    :-X-Rat

@namtok

Gute Idee......im Moment sitzen wir hier auf dem Trockenen...
 [-]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 17:05:59
@ UWE ,

ist doch super ,,,dann müßen wir nicht jeder Nachriht nachhetzen ...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 17:11:48
"Laut Komitee zum Schutz der Journalisten rangiert Thailand seit den letzten Aktionen
der Regierung auf dem Level von Kongo,Kuba,Pakistan,Aegypten und Marokko."

na da passt doch super ,oder nicht ....

@ Peter 51   ich will auch mal Punkte für drei Worte Post `s....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 06. Mai 2010, 17:20:19
Das Problem ist , dass unsere Lokal Reporter wie @ Peter 51...wg .
Schweigsamkeit ausfallen ....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 06. Mai 2010, 17:50:58
Lieber ALEX

Der Peter-Reporter kann auch schweigend schreiben, oder..... [-]

Ich weiss auch warum er so wenige Worte schreibt....
.....er ist auf Zeilen Honorar geloehnt und weil er nichts
bekommt, schreibt er auch nicht(viel).... :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 06. Mai 2010, 18:17:38
@ Alex mancher braucht viel Worte andere nur drei um sich auszudruecken und es auf den Punkt zu bringen.  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 06. Mai 2010, 19:21:46
Jetzt haben wir den Salat, die Pseudo- Monarchisten von den people against democracy (PAD) machen wieder Stunk.

Die einzige Hoffnung ist da ein Wahldesaster unter 5%- damit werden sie National wie International als das dastehen was sie sind:

Arrogant, Selbstherrlich und faschistisch und Feinde der Demokratie, Feinde des Th. Volkes!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 06. Mai 2010, 19:26:25
Die gesamte Führung der PAD, darunter auch Chamlong Srimueang, Somsak Kosaisuk und Pipop Thongchai, war anwesend, als ihr Sprecher Suriyasai Katasila die Erklärung verlas.

Das mit der gesamten Führung stimmt nicht, auch im englischen Original ist es verschwurbelt,  denn einer fehlt...  {--

PAD leaders, including Chamlong Srimuuang, Somsak Kosaisuk and Pipop Thongchai,  were present in full force


Nachtrag : Bild aus dem Stürmer...


(http://www.nationmultimedia.com/admin/specials/nationphoto/photo_v2/ZUGeThO.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 06. Mai 2010, 19:35:00
Von Sondhi habe ich nichts in den Medien gelesen - der fehlte wohl oder ?

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 06. Mai 2010, 19:36:28
PAD......selbst ernannte Hueter des heiligen Krals....

Oder die Wurzel aller Uebel in diesem Land.

Sollte ja jetzt Jeder gemerkt haben


Gral, Uwe, Gral. Ein Kral ist eine Negerhütte.
(Ich weiß, Rechtschreibfehler gehören nicht kommentiert, aber hier konnte ich einfach nicht widerstehen, das paßte zu gut)
MfG
TiT
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 06. Mai 2010, 19:38:44
Ja....!   war nicht im TV zu sehen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 06. Mai 2010, 20:05:55
... Gral, Uwe, Gral. Ein Kral ist eine Negerhütte. ...

TIP-politisch korrekt schreibt man N.egerhütte  {;




Na gut, wenn hier alle das Thema verfehlen, mach ich auch noch mit!  }} (aber nicht als eigene Antwort, um das Thema endgültig zu zerschießen...)

Ein Kral ist keine Hütte, sondern eine Siedlungsform. Ein Kral könnte also theoretisch auch aus Palästen bestehen.

Der Begriff "Heiliger Kral" wäre insofern eigentlich ziemlich innovativ, falls Uwe das so gemeint hätte.  8)

Hellmut: Gut aufgemerkt! Sonderlob! Setzen.  ;D

MfG hmh.  :)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Liscom am 06. Mai 2010, 20:08:02
alter Schwede, die PAD hat aber auch nichts gelernt! das geht noch boese aus, momentan geht es wohl nur in eine ''Spielpause'' bis die gelben das Land
wieder in die Krise steuern, hoffe nur es ist bis dahin gewaehlt und die dann neue Regierung hat die Macht, mal ein paar von denen ueber den Jordan zu schicken, hier
muessen ein paar Koepfe rollen!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 06. Mai 2010, 20:11:47
Ich möchte an dieser Stelle gerne mal Farbe bekennen. TiT wird hier neuerdings angegangen. Zu Unrecht wie ich meine, denn TiT hat durch seine meist untendenziöse Berichterstattung und Übersetzungen uns allen einen unschätzbaren Dienst erwiesen. Wenn ihm trotzdem mal zwischendurch unterschwellige Kritik und Parteinahme entschlüpfte, dann mag man ihm das nachsehen. Es ist ja nun mal auch ein sehr emotional behaftetes Thema. TiT hat die Ereignisse allemal objektiver kommentiert als jeder andere hier im Forum. Ich - und jeder Andere von Euch Pennern - hätte es jedenfalls nicht so gut hin bekommen.

Ich habe großes Verständnis für die Bewegung der Roten. Allerdings lebe ich im Norden Phukets und höre auch andere Argumente. Meine Gastfamilie sind Gummibauern, Fischer, TukTuk-Fahrer und Restaurantbetreiber, kleine Leute also und keine Elite. Nicht nur meine Familie denkt so, sondern geschätzte 90% hier in der Gegend. Dumm sind sie aber deswegen nicht. Sie haben mit dem Roten absolut nichts am Hut. Im Gegenteil, sie hassen Thaksin, und alles, was zur Zeit in BKK geschieht, halten sie für Trickserei. Die Masse der Roten seien selbst Marionetten, sagen sie. Es ginge nicht um Demokratie, sondern einzig um Macht. Lange dauert es nämlich nicht mehr, bis ein Vakuum entsteht. Und dann möchte jeder in erster Reihe vor den Honigtöpfen stehen.  

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 06. Mai 2010, 20:34:13
Ich musste ein wenig den Kopf schuetteln ueber die PAD Kommentare ... naja - die sind halt nicht aus diesem Jahrhundert  --C

Schade ... jetzt gehts halt wieder weiter  >:
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 06. Mai 2010, 20:42:19
Tom
Die PAD will Köpfe rollen sehen, und denen geht die Düse beim Thema Neuwahlen, selbst wenn die erst im November kommen sollten.
Die schreiben nicht umsonst so verschwurbelt " Wenn es überhaupt zu Neuwahlen kommen sollte..."
Die würden mittlerweile am liebsten selber das Parlament auflösen und Abhisit durch einen Rambo ersetzen. ???

Zitat:  Nach Ansicht der PAD würde eine Wahl am 14. November, sofern man diese zuließe.....blablabla
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 06. Mai 2010, 21:05:11
@dart

Natuerlich, nicht nur Neuwahlen - die PAD ist generell gegen Wahlen im eigentlichen Sinne ... die wollen lieber "Ernennen"  ;)

Und bei denen sehe ich auch den Knackpunkt einer jeden Versoehnung oder rationalen Problemloesung. Man hat versaeumt diese zur Rechenschaft zu ziehen ( falls dies ueberhaupt geht)  ;)

Abhisit meinte "Gerechtigkeit" und als ersten Punkt "Die Monarchie zu beschuetzen" - die PAD begruendet sich auf zweiteres in meiner Aufzaehlung, es waere daher ja fast unmoeglich, diese edle Zunft ebenfalls wegen Terrorismus ( = Flughafenbesetzung ) einzuknasten. Das nicht zu tun, ist allerdings auch wieder nicht gerecht ...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 06. Mai 2010, 21:15:14
Ja, die Katze jagt die Maus und beißt sich ständig in den eigenen Schwanz.

"Und bei denen sehe ich auch den Knackpunkt einer jeden Versoehnung oder rationalen Problemloesung. Man hat versaeumt diese zur Rechenschaft zu ziehen ( falls dies ueberhaupt geht) "

Ich zweifele auch daran, das es überhaupt möglich ist, die Sünden der PAD überhaupt zu untersuchen, geschweige denn zu bestrafen.
 

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 06. Mai 2010, 21:41:50
Derweil will man der PAD den Plan nochmal genau erklaeren: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/177097/all-parties-urged-to-support-road-map

Interessante Meinung auch noch zum Thema Internet und derzeitiger Konflikt: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/177092/website-blockade-add-controversies-to-lese-majeste-cyber-laws
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 06. Mai 2010, 22:19:49
Ich sehe schon...., wir werden bald die Gelben wieder auf der Strasse haben. Amazing Thailand...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 06. Mai 2010, 22:28:53
Das steht außer Zweifel.
Es ist gut, wenn jetzt mal Ruhe einkehren könnte, für einen begrenzten Zeitraum, aber es ist wohl nur ein weiterer Aufschub möglicher Gewalt. :'(
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 06. Mai 2010, 22:31:32
Ich sehe schon...., wir werden bald die Gelben wieder auf der Strasse haben. Amazing Thailand...

Und hier auch!
(http://666kb.com/i/biz7l3ar26w9tospf.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 06. Mai 2010, 23:04:50
Die gelben Fuehrer gehoeren genauso wie die Roten in den Knast. Wobei die Roten die PAD ja schon um vieles uebertroffen haben mit ihren terroristischen Aktionen den sie auch noch voellig wertbefreit friedlichen Protest nennen.  :] Dann bleiben ja nur noch die Regierungsparteien uebrig.  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 06. Mai 2010, 23:21:16
Die gelben Fuehrer gehoeren genauso wie die Roten in den Knast.
Da hast du grundsätzlich Recht.
Es wird nur für die gelben Führer nie einen Prozeß geben. ;]
Eskalationen werden vertagt, ein Reformator ist weder in Sicht und schon gar nicht erwünscht.
Die Führer der PAD haben keinerlei Bauchschmerzen, die Wirtschaft des Landes zum Erliegen zu bringen, die haben genügend private Reserven.
Die Reds sind sicherlich froh über eine Auszeit.
Es wird sich nichts ändern... --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 06. Mai 2010, 23:38:07
Ich habe mir heute mal die div. Fernsehübertragungen angeschaut. Die zum Teil recht heftigen Worte und wechselseitigen Anschuldigungen lassen mich eher an das letztendliche Scheitern des "Versöhnungs"-plans und das Näherrücken eines Bürgerkrieges glauben. Dann mein lieber Fred, können sie ihre Flughäfen gleich schliessen wg. mangelde Passagieraufkommen und brauchen sie nicht erst extra zu blockieren.... Mir tut Abhisit eigentlich schon fast wieder leid. Der arme Kerl sitzt zwischen allen Stühlen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 06. Mai 2010, 23:44:12
Die gelben Fuehrer gehoeren genauso wie die Roten in den Knast. Wobei die Roten die PAD ja schon um vieles uebertroffen haben mit ihren terroristischen Aktionen den sie auch noch voellig wertbefreit friedlichen Protest nennen. 

Die Roten sind die logische Konsequenz der Gelben Terroristen. PUNKT
Die Roten haben die Gelben kopiert. PUNKT
Die Gelben haben das ganze Problem angefangen, indem sie zweimal eine demokratisch gewählte Regierung durch terroristische Aktionen aus dem Amt gefegt haben. PUNKT
Die Thailändische Legislative hat es versäumt die Gelben zu bestrafen und dadurch den Roten Nahrung verschafft! PUNKT
Die Gelben Demonstrationen waren zum Teil Partys, ich habe Nachbarn die dort waren und von gutem Essen und guter Musik dort schwärmen( Nein, es ist nicht Mr. Kasit  :] ).....klar, sie wurden ja auch nie ernsthaft angegriffen und stehen unter dem "Schutz von Oben". PUNKT

Ich bin keiner der Hundertprozentig von den Roten überzeugt ist, sehe sie aber als die Unterdrückten und Benachteiligten der Gesellschaft, sehe aber das ein Ruck durchs Land gegangen ist und die normalen Menschen endlich ihre gebückte Haltung gegenüber den selbsternannten Übermenschen abgelegt haben.


Es scheint mir lieber Fred das Du durch jahrelanges Nation und BP lesen völlig geblendet bist und Dich nie gefragt hast warum Thailand auf Platz 130 der Reporter ohne Grenzen steht und die Presse von der gelben Elite gesteuert ist!
Ich gehe zudem davon aus das Dein TV auch im ausgeschalteten Zustand gelb ist vor lauter ASTV schauen!

Sorry, ich würde normalerweise nie einen Kommentatoren angreifen, jeder hat seine Meinung und aus jeder noch so gegensätzlichen Meinung kann man, unter einer sachlichen Analyse, etwas gewinnen.






Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ei Hia am 06. Mai 2010, 23:45:28
So umd jetzt endlich muss ich doch ein Kommentar los werden.
Ich Danke JEDEM hier fuer sene Kommentare und Berichte.  ;} Ich habe dies alles von Anfang aus verfolgt. Oertlich und jetzt von einiger Entfernung (Philippinen, beruflich), ohne das ich meinen Senf dazu gab.
Aber so nach dem letzten Bericht @TiT sind alle "Roten" als Terroristen und Monarchie Stuerzer abgeschrieben. --C
Klar sind viele Auslaender und Einheimische jetzt , nach der doch so langen Demonstration (Besetzung) etwas angesaeuert und auch mehr. Aber wie hies es doch am Anfang.  .. "friedlich werden wir eine Loesung finden"   .(siehe Mauerfall etc etc). Auch nach den Tagen der Gewalt, wo immer auch der Grund herruehrt und den wir erst erfahren werden, wenn etwas Gras (Mos, Unkraut etc) darueber gewachsen ist, muss ich doch sagen, dass es etwas dreist erscheint den "Roten" die Terroristen Rolle zuzuschieben. Die Gelben haben sich zu Wort gemeldet und die werden doch etwas gefaehrlicher agieren als die jetzigen Oppositionellen (siehe 10.4. und danach)
Fazit.   ..." Hunde die Bellen beissen nicht und Hunde die feige sind und den Schwanz einziehen und sich dann ein Opfer suchen das schwach ist, den beissen sie tot"
Augen zu und durch
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 06. Mai 2010, 23:48:49
Mir tut Abhisit eigentlich schon fast wieder leid. Der arme Kerl sitzt zwischen allen Stühlen.

Muss er nicht , das ist der sich gewohnt  -   war offensichtlich schon im Oxford Studium so. Anders kann man nicht erklären, warum er von dem Gesagten und dem Geschriebenen auf der Wandtafel nichts mitbekommen hat.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Herbert am 06. Mai 2010, 23:55:58
Anders kann man nicht erklären, warum er von dem Gesagten und dem Geschriebenen auf der Wandtafel nichts mitbekommen hat.
Offensichtlich erstrecken sich seine Bildungslücken auch auf die alte deutsche Politik... Da soll mal einer, als er sein Bündel entnervt schürte, gesagt haben: "Macht doch euren Dreck aleene...".
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 07. Mai 2010, 00:31:06
Friedrich August der 3.
{{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 07. Mai 2010, 00:33:47
@ dart

Die Roten hatten ja auch keine Bauchschmerzen, der Wirtschaft Dolchstoesse zu versetzen.  Sie haben errreicht das die Wahlen vorgezogen werden was bis jetzt eh noch nicht raus ist. Aber fuer was fuer einen Preis. Ihr Ziel die sorfortige Aufloesung wurde verfehlt so wie alle grossspuhrige Ankeundigung in der Vergangenheit. Trotz harter Gefaechte mit Waffen, Granaten, Bomben und vielen Verletzten und Toten haben sie ihr Ziel nicht erreicht. Thaksins Schwager hat damals nach den gelben Protesten den Hut genommen. Abhisit  sitzt immer noch im Sattel. Mit ihren Aktionen in BKK haben sie sich nicht so viele Freunde gemacht. Ihre Stammwaehler im Isan und Norden werden ihnen die Stange halten aber ob das reicht. Den Roten wurde der Ton und das Bild abgedreht und es warten Prozesse auf sie. Der zweite Anlauf zur Machtuebernahme ist wieder in Hose gegangen. Man betreibt jetzt Schadensbegrenzung. Mir tun die Leute leid die alles geopfert haben fuer diesen sinnlosen Protest. Die Fuehrer haben ja ausgesorgt. Die Drohung mit Buergerkrieg von Seiten der Roten war auch nicht gerade Produktiv fuer Stimmenwerbung gewesen. Den meisten Thais haengt das ganze Gerangel erst von den Gelben und jetzt von den Roten zum Hals raus. Die reale Macht in Thailand hat nicht einmal gewackelt und die Roten haben nicht mal ansatzweise versucht dort zu ruettel. Puntklich 18 Uhr wie gehabt stramm stehen auf der Demomeile.   :]

@ Human

Mit  deiner Analyse stimme ich ueberein. So schauts aus. Traurig aber wahr. Dazu musst du aber nicht immer gleich am absolutistischen Punkt am Satzende schreiben.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 07. Mai 2010, 04:42:29
Bezugnehmend http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5471.msg117651#msg117651 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5471.msg117651#msg117651), dem Bild der "Nation"

Interessante Auslegung, scheinen sich ja mehr hilfebedürftige nicht Thailändische Langnasen mit Visa Sorgen dort zu tummeln als mir/uns Tipianern bekannt und lieb ist. Das wirft mal wider ein gutes Licht (Sarkasmus) auf uns (nicht Daheim lebende) Kanaken (hab ich das richtig geschrieben?). An Politischer Satire, Parodien und Karikaturen ist immer etwas wahres dran und das ist ja ach das Witzige daran, allerdings bin ich diesmal, an diesem Witz beschämt.
Oder aber geht das alles nur gegen den Jungen Mann aus Australien, der es sich nicht nehmen lies sich öffentlich für ein ihn fremdes Land und Demokratie einzusetzen?
Eine menge offener Fragen und die "Nation" wird sie uns sicher nicht beantworten, oder aber wir glauben was diese Zeitung so von sich gibt.

Gute Nacht
Mike

EDIT: Link zum Bezug eingefügt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 07. Mai 2010, 06:25:20
Thaksins Schwager hat damals nach den gelben Protesten den Hut genommen. Abhisit  sitzt immer noch im Sattel.

Tja, merkbefreite Menschen leben länger und glücklicher. Das ist bewiesen. Wie alt bist Du (schon) Fred ?  ???

Zitat
Mit ihren Aktionen in BKK haben sie sich nicht so viele Freunde gemacht

Ich hab gestaunt, wieviele eingeborene Bürger von Bangkok hinter der Bewegung stehen, ohne gleich rot zu sein. Sonst würd det Ding nicht schon 2 Monate laufen.


Den Rest Deiner Verschwurbelungen zu kommentieren erspare ich mir. Ist eh hoffnungslos.  Aber vielleicht muss man im roten Chiang Mai die Sache so sehen, dass man als Farang wenigstens in einem Punkt etwas anders ist...


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 07. Mai 2010, 09:34:33
PAD: Keine Versöhnung mit roten Terroristen

Ich bin dafür, dass zu aller erst mal die gelbe Fürungsriege, sowie Gefolgschaft und Geldgeber in den Knast wandern, wenn mann hier für ein paar Sätze 18 Jahre in den Knast wandert, werden die da wohl zu Lebzeiten nicht mehr rauskommen und das wäre GUT so!!

Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 07. Mai 2010, 09:42:43
@ Mike

Das Visa ist kein Problem eher das Geld um es sich zu besorgen. Das hier viele auf dem letzten Loch feifen ist auch kein Geheimnis. Schau dich mal in Pattaya um oder lese die Crimenew von dort in der Falangs verwickelt sind.

@ Ozone

Die Proteste der PAD sind 3 Monate gelaufen um Thaksins Schwager zu stuerzen. Schliesst du daraus auch die Zustimmung der Bangkoker?  ??? Die Roten haben sich genauso wie die  PAD inzeniert. Selbst viele rote Anhaenger stehen den gewalttaetigen Aktionen der UDD in Bangkok eher ablehnend gegenueber. Die meisten Thais sind keine Freunde von Bomben, Granaten und Schiessereien egal von welcher Partei.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Roy am 07. Mai 2010, 10:07:51
Zitat Herbert:
Dann mein lieber Fred, können sie ihre Flughäfen gleich schliessen wg. mangelde Passagieraufkommen und brauchen sie nicht erst extra zu blockieren....
Herbert, Du gehörst in das Brainstorming Team des Regierung!!! Aber ich habe begründete Zweifel daran, dass es sowas gibt... an Mangeln... na was?
Na ja, es ist ja uns als Ausländern untersagt, Meinung zu publizieren. Publikationen usw. zwischen den Zeilen sind nicht verboten (oder habe ich das noch vergessen?

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 07. Mai 2010, 10:10:01
Die meisten Thais sind keine Freunde von Bomben, Granaten und Schiessereien egal von welcher Partei.

Gar keine Frage, fred.

Zitat
Die Proteste der PAD sind 3 Monate gelaufen um Thaksins Schwager zu stuerzen. Schliesst du daraus auch die Zustimmung der Bangkoker?

Das ist eben Dein Problem, fred:
Zitat
Thaksins Schwager hat damals nach den gelben Protesten den Hut genommen. Abhisit  sitzt immer noch im Sattel.
Deine Rhetorik :'(

Sämtliche Vasallen einer Diktatur meinen sich selber fest im Sattel. Da braucht es ein wenig mehr Druck von der Strasse und vor allem Lösungsmittel einer anderen Firma, um den eigens produzierten Kleber am Sitzleder zu entfernen. Damit ist durchaus auch physische Gewalt gemeint, z.Bsp.  in Form von spürbaren Aktionen wie Protestmärsche und damit verbundene Blockaden gelber Tummelplätze. Anders werden Unterdrückte bei  herrschender Medienzensur  nicht gehört.  

Letzte Woche war ich in Bangkok. Und die Zustimmung zum Widerstand gegen das selbstgefällige gelbe Establishment war enorm hoch. Vom Taxi-,  Hotel-, Spital- bis zu Bankpersonal. Viele davon waren definitiv keine Redshirts. Aber arbeitende Menschen, die eine Veränderung wollen. Waffengewalt lehnen praktisch alle ab, ich übrigens auch (aber ich zähle nicht, ich erzähle nur was ich wahrnehme).
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 07. Mai 2010, 11:07:39
@Hellmut

Ja......so habe ich es gemeint......KRAL (oder halt GRAL) fuer
Palaeste.

Auf hier bezogen: ....die Huetten der Feudalherren, die ja Vorgestern wieder
so eine tolle und bunte Party hatten....in der Stadt der ]-[

Als ich das im TV sah, ist mir meine Jugend in den Sinn gekommen:

Viele, viele bunte Smarties.....

Damals: bunt und suess
Heute:  bunt und kitschig

Meine Mia staunte noch, dass diese Papageien an dieser Party
allesamt ein Glas (Sekt?) in der Hand hatten..... [-]

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 07. Mai 2010, 11:21:39
@Ozone

Solche Erfahrungen wie Du, mache ich auch taeglich mit "normalen" Thais.
In den Provinzen  CHONBURI und RAYONG.  (Nebst ISAAN)

Die Akzeptanz, dass "Etwas" aendern muss, ist gross....

Und es wird was kommen, braucht halt Zeit.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 07. Mai 2010, 12:56:29


@ Human

Mit  deiner Analyse stimme ich ueberein. So schauts aus. Traurig aber wahr. Dazu musst du aber nicht immer gleich am absolutistischen Punkt am Satzende schreiben.



Hi Fred, freut mich das Du mit meiner Analyse übereinstimmst!  ;}  Der absolutistische Punkt am Satzende ist ein Zeichen für ein gültiges und unwiderrufliches Statement - und davon gibts in den Wirren der Th. politik so gut wie keine!
Es freut mich das DU Dich wies scheint ein wenig "entgelbt" hast - wohl auch im Anbetracht der letzten PAD- Aussagen.....

Gruß

Human
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 07. Mai 2010, 13:47:08
Tip - Nachrichten von heute:

  Deutsches Auswärtiges Amt: Entwarnung  ;}


Die gilt sogar für Touristen in gelbem Hemd, wenn sie nett zu den Roten sind...  :]


(http://www.spiegel.de/images/image-84941-galleryV9-egbt.jpg)

Aus der  Fotostrecke zum schon erwähnten Spiegelartikel Bild Nr. 9

Ort der Aufnahme ist die Silomkreuzung mit den beiden Gebäuden des Chulalongkornkrankenhauses im Hintergrund. Das sollte helfen, sich das Ganze auch örtlich etwas genauer vorstellen zu können
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 07. Mai 2010, 17:21:56
Das hätte man verhängen sollen, als dieses neofeudalistiches Pack am Flughafen war!!!

Was die da Voeschlagen, endet in einem Bürgerkrieg {+ {+

Gruß uli

EDIT: Bezug eingefügt
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5471.270
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Patthama am 07. Mai 2010, 17:33:05
Hallo
Von mir auch nochmal vielen Dank an unsere TIP Freunde fuer die vielen Informationen aus naechster Naehe,besonders auch den schnellen und guten Uebersetzern aus der Thai
und Englischen Presse.Auch wenn ich und warscheinlich viele andere Expats hier in TH auch etwas engl. oder Thai sprechen ist eure schnelle und sehr gute Arbeit nur zu wuerdigen.Also ihr Herren TIT, Alex,Peter u.sw. macht weiter so,und bleibt Gesund,denn ihr werdet noch laenger gebraucht.Spaetestens nach den Wahlen im November werden dann mit ziemlicher Sicherheit die PAD
(Terroristen) auf die Strasse gehen,und schaun wir mal,was denen so alles einfaellt,um Thailand weiter ins Chaos  versinken zu
lassen..
Aber so wie ich hier im Isaan die Stimmung in meinem Umfeld deute,wollen zwar die meisten notwendige Veraenderungen hier in TH,
aber von radikalen Roten oder Gelben Antreibern haben sie etwas die Nase voll.
Noch ein schoenes Wochenende aus dem Isaan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 07. Mai 2010, 17:44:28
Gelb und Bunt heute in der Nation: [...]
Die “Bunten” wünschen sich einen späteren Wahltermin

Der Führer der “Bunten”, Tul Sitthisomwon, schlug am Freitag vor, den Wahltermin über den 14. November hinaus zu verschieben, um genug Zeit für den Abschluß des Versöhnungsprozesses zur Verfügung zu haben. ...

Quelle: http://www.nationmultimedia.com/home/Multi-colours-want-poll-date-delayed-30128785.html

Sofern die Wahl erst im Dezember, oder noch später stattfindet, wäre auch die kommende touristische Hauptsaison gründlich verhagelt. Das wäre das 7. Mal in Folge:

1. 2004 - Tsunami
2. 2005 - Wenig Tourismus aufgrund des Tsunamis im Vorjahr
3. 2006 - Militärputsch im September
4. 2007 - Militärregime
5. 2008 - Gelber Putsch mit Flughafensperrung
6. 2009 - Rote Demonstrationen
7. 2010 - (voraussichtlich) Unruhen mindestens bis zum Wahltermin.

Sollten dann die "Roten" die Wahl gewinnen, darf man sich für 2011 wieder auf gelbe Aktivitäten gefasst machen.
Wie oft machen die führenden Reiseveranstalter solche Einnahmeausfälle mit, eh sie Thailand endgültig aus ihren Katalogen streichen?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 07. Mai 2010, 17:54:17
... PAD fordert Kriegsrecht

Die PAD bekräftigte am Freitag erneut ihre Ablehnung von Premierminister Abhisit Vejjajivas Versöhnungsplan und forderte das Militär auf, in Bangkok das Kriegsrecht auszurufen.

Die PAD-Führer Generalmajor Chamlong Srimueang, ... forderte(n) den Kommandeur der Ersten Armee auf, in Bangkok das Kriegsrecht auszurufen, falls sich die Regierung als unfähig erweisen sollte, gegen die Störenfriede das Gesetz durchzusetzen.

Quelle: http://www.bangkokpost.com/breakingnews/177176/pad-calls-for-martial-law

Kriegsrecht auszurufen ist eindeutig das Privileg einer Regierung. Sofern eine Armee das Kriegsrecht ausruft, muss folglich ein Militärputsch voraus gehen.

Ergo ist Forderung der PAD ein direkter Aufruf zum Putsch.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 07. Mai 2010, 17:56:02
 ;D "PAD: Keine Versöhnung mit „roten Terroristen“" & "PAD fordert Kriegsrecht"

So wenn man nun das mal zusammenzaehlen kann kommt heraus wer eine sogenannte Endloesung
provozieren will.  C--

Das ganze ist natuerlich eine enteuschung fuer die PAD denn dann siend sie wieder drann und
das kostet wieder   ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 07. Mai 2010, 18:00:18
Sollten dann die "Roten" die Wahl gewinnen, darf man sich für 2011 wieder auf gelbe Aktivitäten gefasst machen.
Wie oft machen die führenden Reiseveranstalter solche Einnahmeausfälle mit, eh sie Thailand endgültig aus ihren Katalogen streichen?

Vielleich macht ja dann die Rote Regierung mit dem PAD Mob, dass was sie gerade selber vorschlagen, um den "roten Mob" von der Straße zu bringen!!

Kriegsrecht und (http://img696.imageshack.us/img696/5315/shootingsmilie2.gif) aber noch nicht mal dann werden die merken, wie  {+ {:} {[ {/ sie sind!!


uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 07. Mai 2010, 18:15:34
Aber so wie ich hier im Isaan die Stimmung in meinem Umfeld deute,wollen zwar die meisten notwendige Veraenderungen hier in TH,
aber von radikalen Roten oder Gelben Antreibern haben sie etwas die Nase voll.

Solche lahmen Leute in deinem Umfeld" könnten ohne die unbedingt erforderlichen "Antreiber" bis zu ihrem Lebensende keine notwendigen Veränderungen im Lande herbeiführen. Ohne "Antreiber" bleiben sie leider immer nur eine führungslose Hammelherde, welche gegen die zur Sicherung ihrer Pfründe jederzeit radikal und rücksichtslos über Leichen gehenden Antidemokraten daher absolut keine Chance haben.

Während die Führer der etablierten herrschenden Clique ..aus dem Untertanenvolk rekrutierte.. bewaffneten Kräfte gegen aufmüpfige Demonstranten aus dem gleichen Volk einsetzen,  kriegt so eine führerlose Hammelherde aus deinem Umfeld nicht einmal Zugang zu unverfälschen Informationen über die angeblichen Lichtgestalten , welche seit Generationen dem armen Volk Wasser predigen und selbst im teuersten Wein baden.. ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 07. Mai 2010, 18:21:12
Sollten dann die "Roten" die Wahl gewinnen, darf man sich für 2011 wieder auf gelbe Aktivitäten gefasst machen.
Wie oft machen die führenden Reiseveranstalter solche Einnahmeausfälle mit, eh sie Thailand endgültig aus ihren Katalogen streichen?

Hellmut,  die führenden Reiseveranstalter werden schon beim Euro/Bahtkurs von 40 und darunter die Thailand-Reisen in ihren Katalogen kräftig reduzieren, so daß eventuelle gelbe Aktivitäten auch nicht viel mehr kaputtmachen können.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 07. Mai 2010, 23:45:52
@ Human


Es freut mich das DU Dich wies scheint ein wenig "entgelbt" hast - wohl auch im Anbetracht der letzten PAD- Aussagen.....

Gruß

Human

Die PAD spielt eh keine grosse Rolle mehr. Sie koennte bei den naechsten Wahlen vielleicht als Koalitionspartner wieder interessant werden.

@ Ozone

Thaksins Schwager ist nicht mein Problem das ist ein Problem der Roten.  ;)
Wenn mich Thailaender fragen wie es in Deutschland ablaeuft sage ich immer:  Der Schwager von Frau Merkel wuerde in Deutschland nie Bundeskanzler werden.   ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 08. Mai 2010, 00:19:19
Zitat
Der Schwager von Frau Merkel wuerde in Deutschland nie Bundeskanzler werden. 
Toller Vergleich Fred, du uebertriffst dich mal wieder selbst.   :]

Frau Merkel wird auch nicht so einfach durch eine kleine machthabende Minderheit aus dem Amt geputscht.  :o

Ach ja, Thaksin war auch gewahlt, vom Volk.   Schon vergessen?  }{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 08. Mai 2010, 00:37:58
Zitat
Thaksins Schwager ist nicht mein Problem das ist ein Problem der Roten. 
Wenn mich Thailaender fragen wie es in Deutschland ablaeuft sage ich immer:  Der Schwager von Frau Merkel wuerde in Deutschland nie Bundeskanzler werden.   
 
@fred

Der polnische Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski könnte sogar seinen tödlich verunglückten Bruder Lech beerben und die Präsidentenwahlen in Polen gewinnen. ;D

Durchaus möglich, auch in der EU. 8)

Habe damit eigentlich keine Probleme, wenn er durch eine gültige, demokratische Wahl an die Macht kommt. {{

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 08. Mai 2010, 02:25:39
@ fred, dein Vergleich "der Schwager von Frau Merkel ..." gefällt mir.  ;}

Doch sieht das in in der Realität, insbesondere in sogenannten "Bananenrepubliken" anders aus.

Apropos, @ Morrison schrieb gestern "irgendetwas mit Obst". Passend dazu: Lothar_de_Maizière (http://de.wikipedia.org/wiki/Lothar_de_Maizi%C3%A8re) / Thomas_de_Maizière (http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_de_Maizi%C3%A8re)  {:}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 08. Mai 2010, 06:43:34

Die PAD spielt eh keine grosse Rolle mehr. Sie koennte bei den naechsten Wahlen vielleicht als Koalitionspartner wieder interessant werden.

Als Koalitionspartner ? Wer würde denn mit den vergilbten Nazi-Imitatoren der PAD jetzt noch koalieren..?  ;D

Inzwischen hat sich längst schon herumgesprochen, daß die PAD-Heinis 70 Prozent der Abgeordneten "ernennen" lassen wollen. Solche Antidemokraten müßten schon per Gesetz wegen ihrer damit bewiesenen antidemokratischen Gesinnung von freien Wahlen ausgeschlossen werden ..und dürften ersatzweise nur noch im Kronrat kandidieren.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 08. Mai 2010, 07:07:55
"Ambika Ahuja BANGKOK Fri May 7, 2010 4:43pm EDT
Blasts, shooting kill 1, wound 7 in Bangkok
(Reuters) - A Thai policeman was killed and seven people injured, including five police, when a drive-by shooting and a series of explosions shook Bangkok's heavily guarded business district late on Friday."

In Verbindung mit dieser neuen Meldung ueber toedliche Gewalt in Bangkok in der internationalen Presse stellt sich wieder einmal die Frage "Wem nutzt Es ?"
Vielleicht gibt es einen Hinweis darauf wenn man auf diese Logik eingeht:

Wer würde denn mit den vergilbten Nazi-Imitatoren der PAD jetzt noch koalieren..?  ;D

Zwar werden immer wieder Nazivergleiche von Leuten eingesetzt wenn sie keine plausibleren Argumente haben, - aber hier ist dieser Vergleich durchaus einmal angebracht.
Eine SA - oder SS-Sturmabteilung gelber PAD'cher Praegung liegt ohne weiteres im Bereich des Moeglichen.
Durch die Praesentierung einiger unschuldiger Leichen und Verletzter koennte damit ein gewaltsames Vorgehen von Militaer und Polizei gegenueber den UDD-Rothemden gerechtfertigt - ja sogar gefordert werden.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 11:01:57
@Kubo

Der Vergleich der PAD mit den Nazis ist in meinen Augen etwas sehr weit dahergeholt. Ich wuerde eher sagen Erzkonservativ. Es nutzt ja nichts wenn man alles uebertrieben verteufelt nur weil man es nicht leiden kann. Man verharmlost damit auch die Nazis. Die Roten sind mit den selben Methoden der PAD vorgegangen. Man koennte sie ja jetzt auch als Nazis bezeichen. Was genaus so Unsinn ist.

Zwischen wollen und koennen liegt ein grosser Unterschied. Die Gruenen in Deutschland haben auch mal von 5 Euro fuer den Liter Benzin gesprochen.  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 08. Mai 2010, 12:13:15
Nee @ fred,

Die Grünen haben in Deutschland nie von fünf Euro für einen Liter Benzin gesprochen, es waren fünf DM, und das war, wenn ich mich Richtig erinnere im Wahlkampf 1998 und hat sogar zum Regieren gereicht!! Aber das ist mal wieder typisch fred, verschrubbeln, was zu verschrubbeln geht!!!

Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 13:12:44
@ uli

Dann eben 5 DM das spielt bei diesem Beispiel hier keine Rolle. Zwischen Wollen un Koennen war da auch ein grosser Unterschied.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Roy am 08. Mai 2010, 15:09:03
Fred: Der Vergleich der PAD mit den Nazis ist in meinen Augen etwas sehr weit dahergeholt.

GAAANZ WEIT HER  Die Wahrheit liegt wie fast immer in der Auge bzw. Perspektive des Betrachter. Wenn man zwischen den die Gitterstäbe durchlinst oder man will sowie darf ungestört ein ganz kleines bisschen  zweifelhafte patriotischeTaten vollbringen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 08. Mai 2010, 15:14:55
Zitat
Der Vergleich der PAD mit den Nazis ist in meinen Augen etwas sehr weit dahergeholt.

Nicht nur das. Es ist absoluter Schwachsinn, Nazis mit Monarchisten zu vergleichen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 08. Mai 2010, 15:36:50
Die 5 DM ( gut 2 Euro 50 ) werden wir wohl noch erleben...

Es nutzt ja nichts wenn man alles uebertrieben verteufelt nur weil man es nicht leiden kann

das grösste  Problem der PAD spätestens seit ihrem finalen Grossauftritt zur Flughafenbesetzung ist, dass sie ausser ein paar Knallköpfen niemand mehr leiden kann.  }} Das gilt selbstverständlich auch für die überwiegende Mehrheit der Thais.  Ist auch kein Wunder bei deren hirnrissigem  {+ Programm  }{ .

Die montäglichen gelben Hemden sind schnell aus dem Alltag verschwunden und mehr als ein paar tausend Leute kriegen sie nur noch  kurzfristige  zu einzelnen Events und in anderen Hemdenfarben zusammen. Das werden  auch nicht deswegen mehr, indem man eine "Mobilisierung"  :} androht.


Sondhi, der wichtigste Mann wird schon wissen warum er sich still und leise schon seit Wochen ins Ausland abgesetzt hat, für das Attentat auf ihn machen selbst die grössten Rotenhasser  die UDD nicht verantwortlich...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 16:05:46
@ Namtok

Das hast du recht. Das droht den Roten nach ihren ganzen  hirnrissigen Aktionen und wenn sie so weitermachen auch. Vielleicht kapieren die Fuehrer ja mal das es nicht sehr produktiv ist wird wenn man sich staendig die Wirtschaft ruiniert um den Gegner zu schaden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 08. Mai 2010, 16:39:42
Mit dem Schaden ist das so eine Sache. Die Roten wissen sicher genau, wem Grund und Boden und die derzeit stillgelegen Shoppingcenter, Sternehotels und sonstigen Luxusschuppen in der Gegend gehören, auf der sie derzeit sitzen. Von daher eine relativ gezielte Aktion.  {--

Natürlich gibt es auch bei den roten Aktionen gewisse  Kollateralschäden,  im Gegensatz zur gelben Flughafenbesetzung bereiten sie speziell für Expats und Touristen sowie den überwiegenden Teil der Durchschnittsbevölkerung keine Probleme, die über einzelne umfahrbare lokale Strassensperren hinausgehen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ewald53 am 08. Mai 2010, 18:55:02
können die denn nicht ihren stunk zuhause machen müssen die denn wochenendausfüge nach babgkok machen?können die nicht nach pattaya fahren was wollen die denn noch?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 20:16:03
@ namtok

Der Gewinnverlust der Shoppingcenter, Sternehotels und sonstigen Luxusschuppen ist  relativ gering gegen den Verlust von Touristen die auf Grund der Roten Aktionen einen riesen Bogen um Thailand machen. Die Besitzer der Laeden  entlassen einfach ihre Personal. Der Ausfall von Touristen spuehren alle Thais im Touristengewerbe vom Tuktukfahrer bis zur Reinigungskraft  die entlassen wird weil Gaeste ausbleiben. Das die Aktion geziehlt ist um der Wirtschaft zu schaden da gebe ich dir recht.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 08. Mai 2010, 20:31:04
@fred
Ich bin zwar nur so ein kleines Minirädchen im Getriebe des Tourismus, aber ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, das die Schließung des int. Airport, zu Beginn der Hauptreisezeit deutlich mehr Schaden angerichtet hat. da hat es Stornierungen gehagelt für die folgenden 2.5 Monate. ;)
Das ist im Moment nicht der Fall, man bekommt zwar Anfragen zur Sicherheit, aber der große, befürchtete Niedergang des Tourismus hält sich bislang in überschaubaren Grenzen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 08. Mai 2010, 21:15:26
Es ist absoluter Schwachsinn, Nazis mit Monarchisten zu vergleichen.

So manche Übereinstimmung erkennt man immerhin anhand ihrer gut kopierten "Arbeitsmethoden" ,

..aber ..

..obwohl die radikalen Monarchisten lediglich gegen Rothemden und Demokratiefreunde mit den üblichen Nazi-Methoden vorgehen und noch verstärkt vorgehen möchten, hinkt so ein Vergleich natürlich wegen des Fehlens der in TH nicht stattfindenden Judenverfolgung noch etwas.. ;)

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 08. Mai 2010, 21:38:29
Als Nazis würde ich die Monarchisten jetzt nicht gerade bezeichnen - Faschisten oder Rechtsradikale/extreme würde da schon eher passen.

Meiner Meinung sind die PADler der Anfang alles Übels.

Ihre üblen Machenschaften sind eindeutig:

- Kontrolle über die Medien (ASTV, Nation)

- Ausschalten Politischer Gegner via LesMajeste

- Volksaufhetzungen

- Sie fordern eine Diktatur (70% ernennt…)

- Die Monarchie wird zum Machterhalt benutzt

-Erzfeind Thaksin ist das Böse in Person und Schuld an:

- Dem Bürgerkrieg im Süden, der seit 100 Jahren schon immer ein Brandherd war  {;

- Korruption ( Die es vor Thaksin und ohne ihn in Thailand nie gegeben hätte   :]

- Jede „schlechte Meldung“ ist von Thaskisn inszeniert oder er bezahlt die Medien
  ( Getötete Rohinka Flüchtlinge in der Andaman, Kambodscha/ Thai Tempel usw)

Ich bin kein Freund von Thaksin!!!!!!!!!!!!!!!!!   {;

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 08. Mai 2010, 21:44:33
Zwischen wollen und koennen liegt ein grosser Unterschied. Die Gruenen in Deutschland haben auch mal von 5 Euro fuer den Liter Benzin gesprochen.  8)

Die Grünen hatten von 5 Mark gesprochen und konnten ihr erklärtes Ziel zu ihrem großen Bedauern bis jetzt nur zu 60 Prozent verwirklichen.  ;D

Es dürfte daher auch in Thailand problemlos möglich sein, schon anhand ihrer Äußerungen zu erkennen, für welche Ziele sich die jeweiligen Gruppierungen und Parteien einsetzen und was der Wähler demnach bei einer Machtübernahme derselben zu erwarten hat.

Bei den Roten und Gelben ist das doch wohl klar genug.  Die antidemokratishen Monarchisten der PAD wollen 70 Prozent ernannte Abgeordnete und damit das Volk weitestgehend entmündigen ..und die Redshirts kämpfen für freie Wahlen ohne jede Bevormundung und Manipulation durch die sogenannten "Eliten" und die Militärs.

Daher wird auch verständlich, daß das überwiegend arme Volk, falls es Gelegenheit zu freien Wahlen erhält,  nicht die radikalen Monarchisten, sondern mit absoluter Mehrheit (wie schon gehabt..) die Roten bzw. deren Parteien wählen wird.  Ebenso verständlich ist es, daß die ..das natürlich auch wissenden.. Gelben eine Demokratisierung und freie, unmanipulierte Wahlen mit allen nur möglichen Mitteln verhindern wollen.

Welche fiesen Mittel und Methoden das sind brauche ich hier doch wohl nicht mehr aufzuzählen. Das müsste eigentlich jeder nicht Merkbefreite inzwischen aus den unterschiedlichsten Quellen mitbekommen haben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Lui am 08. Mai 2010, 22:14:26
Stimmt es, was ich gehört habe?
Nicht nur das die Gelben und Monarchisten 70 Prozent der angeblichen Volksvertreter ernenen möchten, sondern auch noch ein beschränktest Wahlrecht einführen möchten?
Will meinen .... keine Wahlstimme für isan people?
Bedeutet 2 Klassen Gesellschaft
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 08. Mai 2010, 22:20:39
Als Nazis würde ich die Monarchisten jetzt nicht gerade bezeichnen - Faschisten oder Rechtsradikale/extreme würde da schon eher passen.

"Faschisten oder Rechtsradikale/extreme " waren die Nazis ebenfalls, doch die hatten wenigstens noch den Zusatz "Sozialisten" hinter "National", während die Monarchisten dem armen Dummvolk lieber empfehlen, in ihrer Armut genügsam und zufrieden nach der von dem reichsten König der Welt entwickelten Genügsamkeitstheorie (sufficiency economy)  weiter zu leben.  ;D

Thaksin dagegen hatte die armen Massen aus ihrer Lethargie geweckt und ihren Appetit auf etwas mehr Anteil am Bruttosozialprodukt des Landes geweckt.  Jetzt haben die Etablierten „Eliten“ den Salat. Das Volk wird noch Jahre nach der gewaltsamen Entmachtung ihres gewählten Premiers Thaksin aufmüpfig und ist selbst durch Schusswaffeneinsatz des Militärs,  Parteienverbote und Blockaden der Medien nicht mehr zu „beruhigen“..

Zitat
Ich bin kein Freund von Thaksin!!!!!!!!!!!!!!!!!   {;

Jetzt schrei doch nicht gleich so. ;)  Du als Farang musst doch kein Freund Thaksins sein,  doch die meisten Redshirts sind es wahrscheinlich ,...und darauf wird es in Thailand wohl eher ankommen.  Aber auch wenn Thaksin nicht wieder an die Macht kommt,  finden die Roten nach freien Wahlen garantiert einen guten Ersatz für den nie von ihnen gewählten Premier Abhisit, diese Marionette der im Hintergrund regierenden Mächtigen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 08. Mai 2010, 22:21:07
Stimmt es, was ich gehört habe?

Was soll der Unfug? --C {[
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Lui am 08. Mai 2010, 22:29:21
@dart

warum Unfug?
Habe eine Frage gestellt.
Stimmt es das den Isanis ihre Wahlstimme entzogen werden soll oder nicht?
Ist es Unfug Fragen zu stellen?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 08. Mai 2010, 22:49:07
Die Idee ansich ist Unfug.

Es war 2008 im Gespröch bei den Gelben, das Wahlrecht so zu ändern das die Besserverdieneden mehr Stimmen haben.

Sprich die Armen würden Ihre eine Stimme behalten, die Reichen würden mehr Stimmen haben

Die Lohnsteuer sollte ausschlaggebend fürs Stimmrecht sein -> Pseudo Gelbe Idee!!  {[
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 22:50:36
@ Human

Mit der Kontrolle der Medien hat Thaksin sehr gute Erfahrungen. Damals gab es die PAD noch nicht als fast die gesamten TV Medien in seinem Einfluss standen. Ein Herr Sonti Limtongkul war da noch ein sehr guter Freund und Geschaeftspartner von Thaksin.  Die PAD wurde erst gegen Ende der Amtszeit von Thaksin gegruendet.  Als Patei haben sie sich erst spaehter zusammengeschlossen. ASTV ist einer von vielen TV Sendern. Er hat keinesfalls eine Uebermacht in Thailand. Welcher Farmer im Norden oder Isan kann ihn sehen oder kennt ihn ueberhaupt?

Das Ausschalten via LesMajeste wude unter Thaksin auch praktiziert.

Der Buergerkrieg im Sueden ist unter Thaksin erst richtig entbrannt. Das brutalen Vorgehen  in seiner Zeit war wie Oel aufs Feuer.

Teil 1   http://www.youtube.com/watch?v=2fX-Drjqyps&feature=related
Teil 2   http://www.youtube.com/watch?v=fk_ZEuE-70M&feature=related

Thaksin hat eindeutig mehr Erfahrungen wie man Aufstaende niederschlaegt als die derzeitige Regierung.  {/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 08. Mai 2010, 22:53:18
@ Fred

Hab dazu schon gepostet.. http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5455.msg117194#msg117194 (http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5455.msg117194#msg117194)


EDIT: Link anstelle eines Vollzitates eingefügt...letztmalig...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Lui am 08. Mai 2010, 22:55:04
@Human

danke für deine Erklärung.
Natürlich finde ich die Idee auch absurd ... Unfug.
Hatte aber gehört das es von den Gelben wieder versucht wird.
Vielen Dank Lui
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 08. Mai 2010, 23:09:36
@ Fred
ASTV und der Nation Channel haben sehr wohl eine Vormachtstellung oder sind die zensiert worden?

Im Süden war es wohl eher das unfähige Thail. Militär das die Sache verbockt hat!!

Zum Ende von Thaksin Amtszeit ist die Pressefreiheit auch dramatisch gesunken, ob das Thaksin oder die Gelben zusammen mit Armee und Kronrat zu verantworten haben ist eine andere Sache....verfolgt man die Entwicklung liegt die Sache auf der Hand.

Die Pressefreiheit ist NACH Thaksin stetig gesunken und unter Abisith auf den absoluten Tiefstand gesunken (seit 2001)


At the end of the day, egal was Thaksin gutes oder schlechtes geleistet hat - in einem Punkt ist er ein "Volksheld"

Er hat die Armen und Unterdrückten aufgeweckt und Ihnen den Mut gegeben sich gegen die "Herrenmenschen" zu wehr zu setzen- Wir sind das Volk!!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 23:35:07
@ Human

Wenn ich die Videos sehe dann wuerde ich Thaksin Vorgehen eher als Faschistisch bezeichen. Ihn da  raus zu halten und der Armee den schwarzen Peter zuschieben geht an der Sache vorbei.  8) 8) 8) 8) Wer  Thaksin ersthaft mit Demokratie in Verbindung bringt tut mir echt leid.  Dein ST Gesaeusel hilft da auch nicht weiter.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 08. Mai 2010, 23:40:51
@ Fred

 Wer  Thaksin ersthaft mit Demokratie in Verbindung bringt tut mir echt leid.  --C

 Nein, das sicher nicht: Aber Thaksin als demokratisch gewählter PM schon eher!

Und ich glaube kaum das "Reporter ohne Grenzen" etwas mit ST zu tun haben!!

  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 08. Mai 2010, 23:50:28
@ Human

Jo demokratisch gewaehlt.  ;] Oft ohne Wahlkabinen und roter Markierung am Zeigefinger damit der Waehler nachher sein Geld fuer seine Stimme in Empfang nehmen kann.   Da kann es schon mal Haue geben wenn man in Dorf aus der Reihe tanzt. Natuerlich alles  ganz demokratisch.  8) 8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: farang am 08. Mai 2010, 23:59:23
@ Human
Jo demokratisch gewaehlt.  ;] Oft ohne Wahlkabinen und roter Markierung am Zeigefinger damit der Waehler nachher sein Geld fuer seine Stimme in Empfang nehmen kann.   

Links gelb rechts rot gibt mehr Kohle. C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 09. Mai 2010, 00:06:53

At the end of the day, egal was Thaksin gutes oder schlechtes geleistet hat - in einem Punkt ist er ein "Volksheld"

Er hat die Armen und Unterdrückten aufgeweckt und Ihnen den Mut gegeben sich gegen die "Herrenmenschen" zu wehr zu setzen- Wir sind das Volk!!

Sch.. auf Thaksin!!

Demo = das Volk / Kratie= Macht - Die Macht dem Volke!


Nun aber ist Thaksin aussen vor, es geht um viel mehr als um ihn, es geht letztendlich- um Macht, Geld und Status!!
Auf beiden Seiten!

Dir lieber Fred würde ich empfehlen im Mittelalter zu leben - ab in die Zeitmaschine!!
Da wird Deine Meinung respektiert und das Leben läuft ganz nach Deinen Vorstellungen! 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 09. Mai 2010, 00:23:00
@ farang

So schaut es aus in Thailand

Buying The Way To Power - Thailand

http://www.youtube.com/watch?v=Tv--v9b2SSA&feature=fvsr

@ Human

Traeume mal weiter. Die Realitaet sieht anders aus. Es waehre wuenschenswert das sich was aendert in Thailand aber bestimmt nicht mit Thaksin und seiner alter Garde.  8) 8) 8)

Demo = bezahlte Demonstranten und Waehler
Macht dem Geldgeber

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 09. Mai 2010, 02:30:54
... Die Grünen hatten von 5 Mark gesprochen und konnten ihr erklärtes Ziel zu ihrem großen Bedauern bis jetzt nur zu 60 Prozent verwirklichen.  ;D ...

Immer diese bösen Grünen.   {;

Soweit ich mich meine Erinnerung nicht täuscht, hatten sie den Preis nicht gefordert, sondern für den Fall das der weltweite Kraftstoffverbrauch weiter in dem damaligen Tempo ansteigen würde prognostiziert. Es war somit nur ein Appell zum Energiesparen, mit der Forderung irgendeiner Preiserhöhung geht wohl kaum irgendeine Partei in den Wahlkampf, auch die Grünen nicht.

Vor 2 Jahren hatten wir übrigens schon gut 70% dieser Preisprognose erreicht, und wäre nicht mit dem Zusammenbruch des US-Immobilienmarktes und der weltweiten Wirtschaftskrise der Benzinverbrauch wieder stark gesunken, würden wir heute vielleicht schon weit über 2 €/l zahlen.


EDIT: Auf Wunsch des Verfassers einen kleinen Schreibfehler (ein Buchstabe) korrigiert.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 09. Mai 2010, 07:09:13
..obwohl die radikalen Monarchisten lediglich gegen Rothemden und Demokratiefreunde mit den üblichen Nazi-Methoden vorgehen und noch verstärkt vorgehen möchten, hinkt so ein Vergleich natürlich wegen des Fehlens der in TH nicht stattfindenden Judenverfolgung noch etwas.. ;)

In der konsequenten Verfolgung der nicht in Gelb (Birnenweich-) gespülten Medienschaffenden passt das schon. Aber wie schon mehrmals erwähnt. Faschismus kommt dem schon näher als der NS vergleich. Das schleifen lassen dieser momentanen Konstellation liesse aber eine Steigerung in diese Richtung zu.


ASTV und der Nation Channel haben sehr wohl eine Vormachtstellung oder sind die zensiert worden?

Es sind doch alle Landessender gelb. Von Regierungssendern bis zum Militärkanal.

Schrecklich finde ich die Entwicklung der Bangkok Post. Die kann auch keiner mehr ernst nehmen, selbst wenn sie (noch) nicht ganz so dilettantisch arbeiten wie "Das Ländle stürmt".

Zum Ende von Thaksin Amtszeit ist die Pressefreiheit auch dramatisch gesunken, ....

Dem ist sicher so. War aber weniger politisch gewichtet, sondern das strampeln eines in der Ehre verletzten Narzissten, der seinen Quadratschädel öffentlich nicht in schattigem Terrain sehen wollte.  Seine heute (kurrligen) Facebook-Auftritte sind nur die logische Konsequenz davon... .

Zitat
Ich bin kein Freund von Thaksin!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ach komm. Thaksin ist doch so volksnah. Richtig  zum Knuddeln  :D  Mit Flip-Flops und (Sohnemann topt es noch mit Socken, wär wohl lieber ein Geisha-Man...   }} )

(http://lh4.ggpht.com/_cBN4q4Ij1ek/SmmvPYwhodI/AAAAAAAAAJ4/Tz26-z39l-4/s512/IMG_1416.JPG)



Der punktet doch geradzu gegen Professor Bienlein.  :D

(http://antithaksin.files.wordpress.com/2009/06/somsak_pad1.jpg)   (http://a10.idata.over-blog.com/300x451/3/29/19/57/4052.jpg)




  

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 09. Mai 2010, 15:43:40
Professor  ??? . Für mich ist der Typ einfach der "Ziegenbart". Das wird auch von Thais verstanden: "Nuat Phae"  {:} 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 09. Mai 2010, 15:51:56
Zitat
Es sind doch alle Landessender gelb. Von Regierungssendern bis zum Militärkanal.

Schrecklich finde ich die Entwicklung der Bangkok Post. Die kann auch keiner mehr ernst nehmen, selbst wenn sie (noch) nicht ganz so dilettantisch arbeiten wie "Das Ländle stürmt".



@ Ozone

Stimm ich vollkommen überein, unser Fred greift aber eher auf ASTV und Nation zurück.

@ Fred

Wir reden aneinander vorbei! Keine Ahnung was Du mit dem lieben Onkel Thakki immer willst  :]
Mir gings um Pressefreiheit, die unter Thakki um ein vielfaches besser war!



Jo demokratisch gewaehlt.  ;] Oft ohne Wahlkabinen und roter Markierung am Zeigefinger damit der Waehler nachher sein Geld fuer seine Stimme in Empfang nehmen kann.   Da kann es schon mal Haue geben wenn man in Dorf aus der Reihe tanzt. Natuerlich alles  ganz demokratisch.  8) 8)

Hast Du Beweise dafür? Das ist genau die Gelbe Propagandaschiene des ASTV, höre ich sonst nur von Gelben-Thais.
Bitte zeig mir einen Beweis, der keine Propaganda ist sondern von einer seriösen Quelle stammt.


Zu guter letzt habe ich noch etwas für Dich.

http://www.videogold.de/kann-nicht-sein-was-nicht-sein-darf/

Es geht um Medienpropaganda und es wird erklärt wie wir ALLE durch Medien manipuliert werden.
Die Medien bilden über Jahre ein "Wissen" auf das wir oder unser Hirn immer wieder zurückgreifen.

Schaus Dir an und überlege Dir, wie sehr die Th. Medien dich beeinflußt haben!









  

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 09. Mai 2010, 16:28:10
@ Human

Hast Du Beweise dafür? Das ist genau die Gelbe Propagandaschiene des ASTV, höre ich sonst nur von Gelben-Thais.
Bitte zeig mir einen Beweis, der keine Propaganda ist sondern von einer seriösen Quelle stammt.

Ich tue halt nicht alles als Propaganda ab was den Roten nicht in den Kram passt. Genauso wie das Geplapper von friedlicher Demo was eine der  dreistesten Luege  der Roten ist und immer wieder runtergeleiert wird. Von der letzten Thaksinwahl gibt es Videos in denen die Waehler mit einem Stift am Finger Rot makiert wurden nachdem sie ihre Stimme abgegeben hatten. Das Wahlkabinen massenhaft auf dem Lande eingespart wurden ist auch kein Geheimniss. Da kannst du noch so laut nach gelber Propaganda schreien.  ;D Schau dir das Video Buying The Way To Power - Thailand

http://www.youtube.com/watch?v=Tv--v9b2SSA&feature=fvsran. Damals waren es 2 Tshirts und ein Hundert Baht Schein fuer eine Stimme. Bei der naechsten Wahl war der Preis fuer eine Stimme wesentlich hoeher. Wurde von einem auslaendischen Sender gedreht. Nichts mit ASVT und gelber Propaganda.  C-- Du kannst meinetwegen nur das sehen was du gerne sehen willst und der roten Propaganda folgen.  8) 8) 8)

Da ich ASTV nicht schaue wenn dann sehr sporadisch weil der Sender beim Durchschalten nun mal auch auf der Programmliste ist und die Nation nicht zu meiner Lektuere gehoert geht deine Kritik ins leere. Was die Roten an Propaganda und Aufrufen zur Niederschlagung der Regierung auf ihren Sender gebracht haben wuerde in jedem europaeischen Land unweigerlich zum Abschalten fuehren. Mit politischer Auseinandersetzung hatte das nichts mehr zu tun. Schau nach Griechenland. Da gab es eins auf die Muetze wer Versucht gewaltsam seine Ziele durchzusetzen. Die Maikrawalle in Deutschland sind aehnlich. Da wird der Knueppel und Wasserwerfer rausgeholt. Sollten  da die Demonstranten mit Granaten und Waffen hantieren werden da auch andere Geschuetze aufgefahren. Eine politische Streitkultur gibt es in Thailand nicht. Alles will man mit Gewalt durchsetzen. Es waere mal ein sehr gutes Zeichen wenn die Thais lernen das es so nicht funktioniert. Uebrigend auch an die PAD.   C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 09. Mai 2010, 16:54:17
@ Fred

Kenne das Video schon...im Süden sind die Demokraten auch nicht zimperlich was Stimmenkauf angeht, es werden auch regelmäßig T-Shirts an Schulen an die Kinder verteilt...und so nebenbei ein "Roter" Politiker erschossen (vor ein paar Wochen, in eimen Restaurant, im Jetty in Songkhla!) Korruption ist ein  fester Bestandteil der Th. Gesellschaft!!

Das ist traurig aber wahr.

Rote Propaganda? Meine Quellen sind Tip und ST (die ich aber für zu populistisch halte und vom Niveau eher BILD- Zeitung ist, aber sie bieten sehr viele Links zu unabhängigen Medien)
Die beste Quelle ist mein eigener Verstand und viele Jahre arbeiten und Leben in Thailand!

Zu Deinen Maikrawallen- Gab es da Militär und Panzer?

Bis zum 10. April waren die Demos friedlich, was den Machthabern überhaupt nicht gepasst hat.

Ich war selber 2x in Bangkok während der Demos, mir und vielen anderen ist eines aufgefallen:

- Die Menschen reden sehr offen über Politik, über die Rolle der Monarchie und über Rote und Gelbe Demos, sehr unterschiedliche  Meinungen...Das hat es vorher nicht gegeben, das Thais mit farangs offen über die Probleme ihres Landes reden! Natürlich musst Du dazu auch Thai können!

- Die Atmosphäre hat mich sehr an Deuschland 1989 erinnert, die Roten Anhänger waren keinesfalls aggressiv- im Gegenteil:   Abgeklärt aber sehr bestimmt...

- Die Resonanz der Bangkokler auf die Roten war durchweg positiv

- Auf der Zugfahrt nach Nongkhai  hat ich das Vergnügen mit einer Gruppe  Studenten zu sprechen, war sehr beeindruckend!
  Es ging sehr viel um Unterdrückung, Bevormundung und Propaganda...Thaksin war nur ein Randthema

- Ich habe genau das gleiche von sehr vielen Expats mittlerweile gehört - die dort waren AUGENZEUGEN


Ich glaube nicht das sich Thailand schlagartig ändern wird, schon gar nicht glaube ich das Thaksin ein Demokrat war.
Ich bin aber überzeugt das die Roten das Land verändert haben. Die Menschen lehnen sich gegenüber der herrschenden Klasse auf.
Die Menschen wollen Freiheit und Mitbestimmung.

Egal wer die nächste Regierung stellt, sie muss und wird die Interessen der Armen im Auge haben und für mehr Gerechtigkeit sorgen!

 

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 09. Mai 2010, 18:06:35
@ Human

Bei den Menschen ist Thaksin ein Randthema.  Das mag schon sein. Die haben auch meine Sympatie ( ausgenommen die roten Schlaeger die sich so zahlreich in BKK versammelt haben). Sie sind aber in diesem Spiel nur Mittel zu Zweck. Der Strippenzieher und groesste Sponsor sitzt in Montenegro oder Dubai und Seh Daeng ist mit seiner schwarzen bewaffneten Garde der ausfuehrende Arm. Damit haben sich die Roten in die terroristische Ecke begeben. Da hilft auch nicht das staendige Abstreiten der UDD das schon automatisch nach jedem Granate oder Bombe kommt.  Wie hier gezielt bei den Roten Desinformation in den eigenen Reihen betrieben wird ist schon erschreckend. Es liegt wohl an der jahrelangen Bildungsmisere und einseitiger Informationspolitik (uebrigend auch unter Thaksin) das die Sprueche der Roten auf so fruchtbaren Boden fallen. Wenn die Roten Aktionen mit der Masse (Mob) durchfuehren ist  immer ein Einpeitscher auf dem Wagen der mit Lautsprechern die Marschrute angibt. Die Leute lassen sich lenken wie ferngesteuert. Das Gehirn wird ausgeschaltet und den Fuehrer am Mikro wiederstandslos gefolgt und deren Parolen im Chor gerufen. Nach monatalanger Dauerbeschallung und Verdrehung von Tatsachen viva TV und auf der Demomaile glaubt ja auch der letzte an die Roten Sprueche. Eingeschlossen einige Falangs. 

Die Menschen wollen Freiheit und Mitbestimmung. Hoert sich erst mal gut an. Wer will das nicht? Hatten die Thais das schon mal in Thailand? Hat man das in Europa?  ??? Na ja vielleicht ein bischen mehr als in Thailand.  ;) Demokratie ist ein Begriff den die Roten wie ein Gummie dehnen. Unter Demokratie verstehen die Roten  Stassen zu besetzen, Bomben zu zuenden, Granaten abzuschiessen, bewaffneten Wiederstand zu leisten und mit Buergerkrieg zu drohen um ihre Ziele durchzusetzen. Recht seltsames Demokratieverstaendniss.  {{ Im gleichen Atemzug spricht man von friedlicher Demo.  {/ In meinen Augen  geht es bei den einfachen Leuten mehr um Wohlstand und gerechtere Verteilung der Ressource.  Die wird ja wieder mal versprochen von den Roten. Dabei vergessen sie aber immer zu sagen, das die Ressource bergrenzt sind und vom wirtschaftlichen Erfolg abhaengen. Wer will das schon hoehren. Bei der Fuehrung geht es um reine Machtinteressen. Die Posten in einer Roten Regierung sind garantiert schon verteilt. Einschliesslich der Rueckkehr von Thaksin und seiner Rehabilitation und alles kann so weitergehen wie gehabt. Da kannst du drauf wetten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 09. Mai 2010, 20:43:55
Bei den Menschen ist Thaksin ein Randthema.  Das mag schon sein. Die haben auch meine Sympatie ( ausgenommen die roten Schlaeger die sich so zahlreich in BKK versammelt haben).

Fred,  du machst es jedoch so, wie die gelben Propaganda-Strategen und konstruierst aus einem Randthema (Schläger..) ein Hauptthema.
Die abgenutzte Masche, die Roten zum Terroristenverein zu erklären, funktioniert aber nicht..

Es ist nämlich logisch, daß die Roten keinerlei Interesse daran haben, sich wie Terroristen zu verhalten  und dadurch beim Volk an Zustimmung einzubüßen..

Genau so logisch ist aber leider auch das Bestreben "deiner" gelben Propaganda-Truppe,  jeden nur irgendwie geeigneten Vorfall bis zum "geht nicht mehr" in Richtung  „Terrorismus“ aufzubauschen und mit kräftiger Lügenpropaganda garniert unters Volk zu bringen.
Und wenn sich überhaupt keine geeigneten Vorfälle dafür finden lassen, werden eben welche inszeniert..

Bei der gewaltigen (..nicht gewalttätigen ) Demonstration der Roten tut die Führung schon alles in ihrer Macht stehende, um imageschädigende Ausschreitungen zu vermeiden. Das ist aber nicht so einfach, denn in jeder Organisation und Partei gibt es unterschiedliche Auffassungen von der besten Methode, um ans gewünschte Ziel zu gelangen.  Gewalteinsatz bei der Abwehr der Militärangriffe auf die Demo konnte natürlich auf keinen Fall ausbleiben.  Andernfalls gäbe es die Demo schon nicht mehr.  

Wenn die vom Abhisit-Regime geschickten Militärs die bewaffneten Helfer und Verteidiger der Roten nun als Terroristen bezeichnen, ist das ihre propagandatechnische Version..
Die absolute Mehrheit der Demonstranten ist trotzdem immer noch absolut friedfertig und bezeichnet daher die bewaffneten Angreifer auf ihre Demos erheblich glaubwürdiger als Terroristen.

Zitat
Es liegt wohl an der jahrelangen Bildungsmisere und einseitiger Informationspolitik (uebrigend auch unter Thaksin) das die Sprueche der Roten auf so fruchtbaren Boden fallen.


Du meinst wohl, die jahrzehntelange einseitige Desinformationspolitik der „Eliten“ und der Militärs mit penetrantem Hofberichts- und  Gelbfernsehen fällt jetzt dank intensiver roter Aufklärungsarbeit nicht mehr auf fruchtbaren Boden ungebildeter Untertanen.  ;)

Zitat
Unter Demokratie verstehen die Roten  Stassen zu besetzen, Bomben zu zuenden, Granaten abzuschiessen, bewaffneten Wiederstand zu leisten und mit Buergerkrieg zu drohen um ihre Ziele durchzusetzen.

Damit plapperst du die stupide Propaganda der Gelben schon ziemlich perfekt nach.  Wenn du aber wirklich wissen möchtest ,was die Roten unter Demokratie verstehen,  kommst du jedoch nicht umhin, von deren bereits gestellter Grundforderung  auf dem   ( ..wegen der in Thailand herrschenden militärgestützten Antidemokraten)  besonders schwierigen Weg zur Demokratie möglichst bald Kenntnis zu nehmen:
Freie und nicht von gelben Pfründeverteidigern, Militärs und sonstigen Antidemokraten manipulierte Wahlen in Thailand..

 „Typische Forderung roter Terroristen“ , wirst du natürlich mit deinem bekannt gelben Augenzwinkern unverzüglich feststellen.. ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 09. Mai 2010, 21:03:41
@ Kubo

Exakt getroffen!
Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!
Die  Roten lehnen sich gegen die alte Garden und die Elite auf- deshalb haben sie auch meine Sympathien!!

Die RotenRANDgruppen Sie stehen aber nicht für die Mehrheit der Roten, die einen Großteil des Thailändischen Volkes repräsentiert, sondern sind eine extremistische Splittergruppe.

Ob die Bomben wirklich von den Roten stammen, steht in den Sternen. Sicher ist das die Gelben alles versuchen um eine Wahl zu verhindern- Ihre propagandischen Mittel sind mittlerweile wohl jedem bekannt!

Die Monarchisten hätten lieber einen Bürgerkrieg als ein freies Thailand, diesen Standpunkt haben sie die letzten Tage ja eindrucksvoll vertreten!

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 09. Mai 2010, 21:09:02
@ Kubo

Gewalteinsatz bei der Abwehr der Militärangriffe auf die Demo konnte natürlich auf keinen Fall ausbleiben.  Andernfalls gäbe es die Demo schon nicht mehr.  

Genau. Gewaltseinsatz der Roten. Du sagst es.  ;} Friedliche Demo?    }{  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: wjm am 09. Mai 2010, 21:14:31
@fred
liest man deine Postings, würde man meinen, Du arbeitest als  Reporter von ASTV...ASTV...ASTV mit dem Auftrag, die Farangs zu "gelb" zu bekehren. Den "Roten" haben sie den TV-Sender gesperrt, damit die "Gelben" über ASTV ihren Müll besser verbreiten können. Auch dieser Sender gehört verboten, damit wieder ein Propaganda- Gleichgewicht  hergestellt wäre.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 09. Mai 2010, 21:16:33
Fred,was du hier ohne Unterbrechung ständig wiederholst, grenzt mehr und mehr an Lächerlichkeit.
Wer will denn im Moment gewaltsames Vorgehen vorantreiben? {[
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/177354/pm-urged-to-take-action-against-udd
...und das ist nur ein Beispiel von vielen.
Abhisit steht mittlerweile völlig zwischen den Stühlen....der Gelbflügel promotet die staatl. Gewalt seit Tagen. {/
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 09. Mai 2010, 21:23:14
Zitat
@fred
liest man deine Postings, würde man meinen, Du arbeitest als  Reporter von ASTV.,mit dem Auftrag, die Farangs zu "gelb" zu bekehren. Den "Roten" haben sie den TV-Sender gesperrt, damit die "Gelben" über ASTV ihren Müll besser verbreiten können.


Ich würde sogar so weit gehen, dass Fred einer der überprivilegierten Thais ist, die in Europa studiert haben um dann in Thailand die Menschen auszubeuten!

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 09. Mai 2010, 21:34:36
@ Human

Die Monarchie ist nicht Ziel der Roten. Puenklich um 18 Uhr stramm stehen auf der Demomeile.  ;] Thaksin hat sich mehrfach als treuer Royalist geoutet und lobt die Faehigkeiten des Tronfolgers in groessten Toenen. Die UDD Fuehrung beteuert staendig ihre Koenigstreue.  ;] Man koennte ja fast denken die Roten wollen die PAD uebertrumpfen in ihrer Koenigtreue.  :D

überprivilegierter Thai?  :]  Obwohl  ??? überprivilegierter hoert sich echt gut an.     8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 09. Mai 2010, 21:42:06
Wenn er nicht mehr weiter weiss, pflastern Tastaturübungen seinen Weg. C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thai.fun am 09. Mai 2010, 21:42:58
Alles hat mehrere Seiten! Diese anderen Seiten sollten gerade Farangs in Foren, über Thailand aufzeigen!

Aber nur weil Rot gerade die Medien Präsens hat, ist Gelb nicht weniger oder gar ab der Welt!
Es ist Menschlich aber auch eigennützig sich für das einzusetzen, dass einem Nutzen Verspricht!

Ein-Seitige Sympathie für gerade Stärkere, Bessere oder weis ich noch was ist sehr einfach aber auch Dumm!
Es verleitet und vereinfacht es, andere Seiten auszublenden oder gar undemokratisch anzugreifen!  {;

Wer das Wissen aller Seiten hat, der werfe den ersten Stein.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 09. Mai 2010, 21:47:11
Die Roten sind sicher keine vollkommene Demokratische Bewegung, aber  die einzige Alternative die Thailand im Moment hat.

Es ist nur der Beginn der „Aufklärung“ wie wir sie im 18. jahrhundert in Europa hatten!
Es ist ein langer Weg zu gehn, aber der Anfang ist gemacht.




Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 09. Mai 2010, 21:52:03
@ Kubo

Gewalteinsatz bei der Abwehr der Militärangriffe  auf die Demo konnte natürlich auf keinen Fall ausbleiben.  Andernfalls gäbe es die Demo schon nicht mehr.  

Genau. Gewaltseinsatz der Roten. Du sagst es.  ;} Friedliche Demo?    }{  8)

Fred, du "übersiehst" sdhon wieder besonders wichtige Dinge. ..Setz daher probeweise deine gelbe Brille ab und betrachte noch einmal in aller Ruhe die Vollversion der zitierten Sätze.. ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 09. Mai 2010, 22:02:55
Die UDD Fuehrung beteuert staendig ihre Koenigstreue.  ;] Man koennte ja fast denken die Roten wollen die PAD uebertrumpfen in ihrer Koenigtreue.  :D

Schon wieder reagierst du gelbdrehender Propagandaonkel  ;D so, als wenn du nur die Hälfte der Vorgänge mitbekommen hast.  >:

Bekanntlich war es die fiese Taktik gelber Propaganda-Leute, der UDD vorzuwerfen, sie wäre "gegen den König" und nur deshalb sah sich die UDD genötigt, entsprechend "zurückzuschlagen".  Die haben als Antwort auf die üble Beschuldigung dann sogar zum Gegenangriff geblasen und den Gelben vorgeworfen, daß diese dem König nicht den gebotenen Respekt entgegenbringen würden...z.B. durch Aufstehen beim Abspielen der Nationalhymne.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 09. Mai 2010, 22:18:35
Es ist Menschlich aber auch eigennützig sich für das einzusetzen, dass einem Nutzen Verspricht!

Ach so ist das..? Dann wenden die Eliten und Militärs wohl aus lauter Menschlichkeit alles daransetzen, dem Volk ganz eigennützig die Durchführung der geforderten freien ..und nicht von den Herrschenden vorab oder hinterher manipulierten ..demokratischen Wahlen nach Möglichkeit zu verweigern ?  ;D

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 09. Mai 2010, 22:46:24
@ Kubo

Bekanntlich war es die fiese Taktik gelber Propaganda-Leute, der UDD vorzuwerfen, sie wäre "gegen den König" und nur deshalb sah sich die UDD genötigt,

Meinst du die Regierung ist verantwortlich fuer die Aktionen und das Verhalten  der UDD?   ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pattran am 10. Mai 2010, 02:00:45
Ich würde sogar so weit gehen, dass Fred einer der überprivilegierten Thais ist, die in Europa studiert haben um dann in Thailand die Menschen auszubeuten!

Na ja , bist Du denn nicht überpriviliegiert, wenn Du als Farang (Rente usw.) Dein gesichertes Leben in Thailand bestreiten kannst?

Ich gehe nicht immer übereins mit dem Angegriffenen, aber unrecht hat Fred mit seinen Thesen nicht immer!
Unter Demokratie verstehe ich unterschiedliche Meinungen!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 10. Mai 2010, 03:06:22
... Ich gehe nicht immer übereins mit dem Angegriffenen, aber unrecht hat Fred mit seinen Thesen nicht immer! ...

Meines Erachtens kommen von fred mitunter sehr gut durchdachte Beiträge.
Betreffend der politische Lage sind auch nicht alle Beiträge von fred gelb durchfärbt.

Doch aus meiner Sicht besitzt er ein unglaubliches Talent dazu "mit dem A.rsch das umzureißen was er mit dem Kopf aufbaut" (©  Buci).

Wer "gelbe" Ansichten hat, sollte sie auch vertreten dürfen. Selbst wenn er mal eine 1 gerade gemacht, was soll's?  Manche "Rotfreunde" sind weit mehr unerreichbar für reale Tatsachen. 

Wenn fred statt gebetsmühlenartig seine zurechtgeschwurbelte Propaganda mehrmals täglich zu wiederholen, mal auf Argumente eingehen würde, oder Wahlweise statt unzähliger Wiederholungen täglich 1 x "siehe meinen Beitrag #xxx vom x.y. 2009" schreiben würde, könnte ich ihn so ernst nehmen wie er es eigentlich verdient. - Schade auch.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 10. Mai 2010, 04:52:53
@ Kubo

Bekanntlich war es die fiese Taktik gelber Propaganda-Leute, der UDD vorzuwerfen, sie wäre "gegen den König" und nur deshalb sah sich die UDD genötigt,entsprechend "zurückzuschlagen". 

Meinst du die Regierung ist verantwortlich fuer die Aktionen und das Verhalten  der UDD?   ;D

Die Abhisit-Regierung ist nur die aktuell diensthabende Marionettentruppe der dahinter stehenden bzw. sitzenden Verantwortlichen und das Verhalten der UDD entspricht den im Kampf gegen diese Antidemokraten erforderlichen Maßnahmen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Moesi am 10. Mai 2010, 07:12:02
Der UDD wird immer wieder vorgeworfen, sie sei gegen den König.
Vermutlich, weil der Ruf nach Demokratie wie ein Widerspruch zur Monarchie klingt.
Dabei gibt es viele Länder, wo Demokratie neben Monarchie tadellos funktioniert.
Mein Heimatland, das Fürstentum Liechtenstein ist nur ein Beispiel.

Gruss, Stefan
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 10. Mai 2010, 10:41:49
@Moesi

Du sagst es: "Nebeneinander..."   So muss es sein....!

Das ist auch das Ziel.... }}

Aber auf dem Weg dahin der Einfluss der unnoetigen Strukturen abschaffen..... (KR, Amart usw.)
Und die "noetigen" in die richtigen Schranken weisen....(Armee, Polizei)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 10. Mai 2010, 17:40:50
@Moesi

Du sagst es: "Nebeneinander..."   So muss es sein....!


Ich finde "nebeneinander" schon viel zu hoch angesiedelt für eine Monarchie. Die ist doch genau genommen heutzutage so überflüssig wie ein Kropf und nur ein Relikt aus zum Glück längst überholter Vergangenheit. Ein Staat, der sich den Verein als eine Art "Nostalgie-Museums-Einrichtung" leisten möchte, sollte es aber tun dürfen.

Ein solches "Nostalgie-Museum" muß aber wie jede andere öffentliche Einrichtung vollständig der Kontrolle der für solche Einrichtungen zuständigen Organe unterliegen. Einschließlich des Finanzamtes. ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 10. Mai 2010, 18:04:59
@Kubo

Du hast Recht......aber man kann ja zum Anfang = Aenderung,
nicht zu viel erwarten. .besonders jetzt und hier.

Aber nach einiger Zeit koennte sich die Familie schon mal an ihren europaeischen
"Kollegen" orientieren....(Schweden, Holland usw.) }}

Das Tafelsilber duerfen sie ja behalten....und kuenftige Diplom-Uebergaben
koennten nach Stunden-Aufwand entloehnt werden..... so 20 Baht pro Stueck liegt schon drin... [-]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 10. Mai 2010, 19:42:44

Zitat
und Suthep will tatsächlich am Dienstag sich dem DSI (Dept. of Special Investigation) stellen  Shocked

wenn er ne reine Weste hat, warum sollte er denn nicht?

Zitat
Ich finde "nebeneinander" schon viel zu hoch angesiedelt für eine Monarchie. Die ist doch genau genommen heutzutage so überflüssig wie ein Kropf

glaube kaum, dass der Mann die letzten Jahrzente überflüssig war für die Thais und auch jetzt nicht ist.  So'n Spruch zeigt eigentlich nur das völlige Nichtbegreifen und Fehleinschätzung der thail. Gesellschaft u. Situation.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 10. Mai 2010, 20:50:05
Die UDD hat mit ihren Demonstrationen erreicht, dass (ganz im Sinne des Volkes) die Regierung zu Neuwahlen und zu einer Versöhnung bereit ist. }}
Ohne die Beharrlichkeit der UDD und ohne deren Kompromissbereitschaft wäre eine Lösung nicht absehbar und der Konflikt würde im Untergrund weitergeführt. >:

Erstaunlich ist nun aber die Tatsache, dass die PAD zu keinen Kompromissen bereit ist und dass sie durch dieses Verhalten den Konflikt weiterhin anheizt.
Es scheint so, dass die PAD an einer schnellen Lösung und somit an stabileren, demokratischen Verhältnissen in Thailand überhaupt nicht interessiert ist. {/ 

Demokratie fängt dort an, wo man bereit ist Kompromisse zu schliessen. ;)

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 10. Mai 2010, 21:28:56
So erstaunlich finde ich nicht, dass die PAD zu keinen Kompromissen bereit ist, so etwas nennt man schließlich Selbsterhatungstrieb!! Die Wissen ganz genau, dass sie bei FREIEN und FAIREN Wahlen nicht den Hauch einer Chance haben!!

Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Khon Kaen2010 am 10. Mai 2010, 22:40:16
..gekürzt...
Das Tafelsilber duerfen sie ja behalten....und kuenftige Diplom-Uebergaben
koennten nach Stunden-Aufwand entloehnt werden..... so 20 Baht pro Stueck liegt schon drin... [-]

Ich habe gehört, das pro Diplomübergabe 500 Baht zu zahlen sind.
Da geht 20 Baht aber garnicht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 10. Mai 2010, 22:54:50
Ich habe gehört, das pro Diplomübergabe 500 Baht zu zahlen sind.
Da geht 20 Baht aber garnicht.

Mit den 20 Baht hat Uwe49 wahrscheinlich nur den Sonderzuschlag gemeint, der fällig werden könnte, wenn das Diplom mit einem freundlichen Lächeln anstatt der üblichen Pokerface-Einstellung der Gesichtszüge übergeben werden soll.. ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 10. Mai 2010, 23:02:19
Kubo, Du weißt doch: "The  :-X never smiles."
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 10. Mai 2010, 23:03:58
So erstaunlich finde ich nicht, dass die PAD zu keinen Kompromissen bereit ist, so etwas nennt man schließlich Selbsterhatungstrieb!! Die Wissen ganz genau, dass sie bei FREIEN und FAIREN Wahlen nicht den Hauch einer Chance haben!!

Dadurch unterscheiden sie sich wenigstens nicht von Abhisit,  ..und es bildet sich ganz automatisch eine traurige Interessengemeinschaft.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 10. Mai 2010, 23:27:30

..glaube kaum, dass der Mann die letzten Jahrzente überflüssig war für die Thais und auch jetzt nicht ist.  So'n Spruch zeigt eigentlich nur das völlige Nichtbegreifen und Fehleinschätzung der thail. Gesellschaft u. Situation.

Gut also,  daß man in Thailand die LM-Gesetze hat und außer Lobhudeln und Schnauze halten ungestraft nichts weiter erlaubt ist. 

Sonst kämen vermutlich noch irgendwelche Staatsfeinde und  Ignoranten auf die unerhörte Idee, den jetzigen Zustand und die Situaltion des Landes mit dem für das 21. Jahrhundert bereits etwas antiquierten Herrschaftssystem und den dadurch erst ermöglichten politischen Spielchen der im Kielwasser der Königsflotte segelnden antidemokratischen Nutznießer , Freibeuter und Selbstbereicherer aus Militär- und "Elitekreisen" in Zusammenhang zu bringen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 11. Mai 2010, 02:32:14
Hier der Artikel, den sich @vicko übersetzt wünschte:

Warum Thailands Rote einen Rückzieher machen
Von Shawn W. Crispin

BANGKOK – Nach beinahe zwei Monaten kräftezehrender und oft gewalttätiger Straßendemonstrationen hat Thailands Protestbewegung UDD im wesentlichen den Versöhnungsplan von Premierminister Abhisit Vejjajiva angenommen, der unter anderem auch allgemeine Neuwahlen voraussichtlich am 14. November und unabhängige Ermittlungen zu den jüngsten Gewalttaten und Todesfällen im Zusammenhang mit den Demonstrationen vorsieht

Dieser einstweilige Waffenstillstand bedeutet für die UDD ein bedeutendes Zugeständnis, die zuvor immer eine sofortige Auflösung des Parlaments und Neuwahlen gefordert hatte, was darauf abzielte, die Kontrolle über die anstehende, höchst bedeutsame Stellenneubesetzung beim Militär zu erlangen. Viele fürchteten, daß das immer wieder angekündigte gewaltsame Vorgehen der Regierung gegen die Demo-Meile der UDD im Herzen Bangkoks einen noch ausgedehnteren Konflikt entzünden würde, bei dem sich möglicherweise Polizisten und Soldaten, die mit der UDD sympathisieren und regierungstreue Truppen gegenüberstehen könnten.
Die UDD-Führung hatte wiederholt mit einem „Bürgerkrieg“ gedroht, sollte die Regierung mit Gewalt gegen die Demonstranten vorgehen und die Staatsorgane haben behauptet, die Protestbewegung halte Militärwaffen vorrätig und habe „Terroristen“ in ihren Reihen. Nun, da beide Seiten einen Schritt vom Abgrund zurückgetreten sind, haben internationaler Druck, Austausch von Informationen und Vermittlung in diesem immer noch vorläufigen Frieden allergrößte Bedeutung gewonnen.

Internationale Vermittler haben fieberhaft hinter den Kulissen gewirkt, als die Krise drohte, sich zu noch umfangreicheren inneren Unruhen aufzuschaukeln, einschließlich des Szenarios von Aufständen in den Städten. Es ist unklar, welche Rolle bei diesem Abkommen eventuell ein schwedischer Parlamentsabgeordneter spielte, der erste Gespräche in die Wege leitete und über enge Kontakte zu dem im selbst gewählten Exil lebenden Ex-Premier und UDD-Oberpaten Thaksin Shinawatra verfügt.

Leute mit Zugang zu einem inoffiziellen Kanal meinen, daß kürzlich Gespräche in einem südostasiatischen Land stattgefunden hätten, an denen Thaksin und ein altgedientes Mitglied der Regierung teilgenommen hätten. Das erklärt auch scheinbar Abhisits plötzliche Bereitschaft, eine Amnestie für mehr als 200 mit Berufsverbot belegte Politiker, die zum größten Teil aus dem Lager von Thaksin stammen, und die Änderung eines Verfassungsartikels über Wahlbetrug, aufgrund dessen bereits zwei von Thaksins politischen Parteien aufgelöst wurden und der nun auch seine eigene Demokratische Partei bedroht, in Erwägung zu ziehen.

Auch wenn noch über vieles eine Einigung erzielt werden müsse, darunter, ob der UDD-Führung eine Amnestie bezüglich des Terrorismus-Vorwurfes gewährt wird, so zeige doch der Umstand, daß Thaksin bereits öffentlich dem Rahmenwerk zugestimmt hat, daß der Deal an sich gelaufen sei, meinen Leute, die sich mit der Materie auskennen. UDD-Sprecher Sean Boonracong erklärte gegenüber Asia Times Online, daß die Anführer der Bewegung „befürchtet hätten, von den Diplomaten und den internationalen Medien als zu starrköpfig angesehen zu werden, wenn sie nicht verhandelt hätten“.

Die image-bewußte UDD hatte zunächst ihren rotgewandeten Protest den internationalen Medien wirkungsvoll als gewaltfreie, pro-demokratische Bewegung verkauft, die sich gegen eine Regierung stellt, die von den Eliten gestützt wird. Die Presseleute der Protestgruppe hinter den Kulissen haben zudem erfolgreich den Slogan verbreitet, daß die Demonstranten einen Klassenkampf gegen zweierlei Standards, die die Reichen gegenüber den Armen bevorzugen, führten. Auf englischen Spruchbändern für’s Fernsehen an der Hauptbühne steht schlicht: „Friedlicher Protest, keine Terroristen.“

Diese Schlagworte lassen aber völlig außer acht, daß die Proteste der UDD gerade mal 14 Tage nach der Beschlagnahme durch das Oberste Gericht von 1,4 Milliarden US-Dollar aus Thaksins persönlichem Vermögen aufgrund von Korruptions- und Machtmißbrauchsvorwürfen während seiner sechsjährigen Amtszeit begannen. Nachdem sich nun ein Abkommen zwischen den Eliten abzeichnet, das auch eine Massen-Amnestie einschließt für die jüngsten Toten und Verwüstungen, stellt sich der mittlerweile abebbende Kampf auf Thailands Straßen immer mehr als Machtkampf zwischen den Eliten heraus und nicht als eine organisch gewachsene pro-demokratische Bewegung von unten.

Verhärtete Fronten

Mehrere strategische Fehler und ein Umschwenken der internationalen Meinung haben die Verhandlungsposition von Thaksin und der UDD gegenüber der Regierung geschwächt. Einige sehen den Überfall der UDD auf ein dem Königshaus nahestehendes Krankenhaus in Bangkok, der dazu führte, daß die Ärzte dort die Patienten evakuierten, als den Wendepunkt an. Aber bereits, als die Rhetorik und Taktik der UDD an Schärfe zunahm, kam bei vielen westlichen Diplomaten bereits das Gefühl auf, die UDD und ihre Stellvertreter hätten sich von ihrem Anspruch der Gewaltlosigkeit verabschiedet und seien nun zu Gewalttätigkeiten übergegangen, um ihr Anliegen voranzutreiben.

Diese Auffassung begründete sich vor allem auf den Gewaltakten vom 10. April, als schwer bewaffnete, schwarz gekleidete Attentäter auf die Regierungstruppen Granaten warfen und das Feuer eröffneten, welche wiederum auf die rotgewandete Menge zurückfeuerten. Mindestens 26 Menschen, darunter sechs Soldaten, kamen bei diesem bewaffneten Handgemenge ums Leben und über 800 wurden verletzt.

Aufgrund der düsteren Umstände dieser Gewalttätigkeiten blieb die internationale Reaktion auf die Tötungen verhalten. Die Regierung Abhisit vermied Vorwürfe, indem sie darauf beharrte, daß die Soldaten nur zur Selbstverteidigung mit scharfer Munition geschossen hätten, obwohl ein in Bangkok stationierter Diplomat berichtete, daß offizielle Stellen sich geweigert hätten, in ihrem Besitz befindliches Filmmaterial aus Überwachungskameras über die bewaffneten Auseinandersetzungen freizugeben.

Die UDD hielt dagegen, indem sie behauptete, sie habe nichts zu tun mit den schattenhaften und eindeutig bestens ausgebildeten Attentätern, die angeblich erst auf der Szene erschienen seien, nachdem die Truppen das Feuer auf unbewaffnete Demonstranten eröffnet hatten. Boonracong erklärte gegenüber ATol, daß die Schwarz gekleideten Männer eindeutig “Militär” gewesen wären und daß “wir sie zwar nicht kennen, aber ihnen trotzdem dankbar sind”.

Am 26. April führte UDD-Führer Arisman Pongrueangrong Reportern und Demonstranten ein unscharfes Videoband vor, das angeblich einen der Schwarz gekleideten Attentäter zeige, wie er sich ungehindert hinter den Reihen der Soldaten bewegte, was unterstellte, daß es Pläne seitens der Regierung gebe, die UDD in Verruf zu bringen. Die auf dem Video gezeigte Person war aber gelb, nicht schwarz, gekleidet.

Diese Dementis und Fehlinterpretationen haben bei den Diplomaten einen gewissen Verdacht aufkommen lassen, die UDD unterhalte einen paramilitärischen Flügel, der wahrscheinlich von ehemaligen und aktiven Angehörigen der Sicherheitskräfte, die loyal zu Thaksin stehen, aufgebaut wurde und geleitet wird. Die Diplomaten sind der Meinung, daß diese Paramilitärs sehr wahrscheinlich hinter einem Großteil der geheimnisvollen Gewalttaten stecken, die parallel zu den Protesten verübt wurden, darunter eine Serie von Bombenanschlägen überall in der Hauptstadt.

UDD-Führer Jaran Dittapichai erklärte gegenüber ATol zwei Stunden nach den Granatenangriffen vom 22. April im Finanzviertel an der Silom, bei denen eine Person starb und über 90 verletzt wurden, daß das Militär diese Anschläge verübt habe, um einen Putsch und eine gewaltsame Auflösung der Demonstration zu rechtfertigen. Reporter vor Ort haben jedoch beobachtet, daß UDD-Anhänger jubelten, als Krankenwagen mit regierungstreuen Demonstranten, die bei den Angriffen verletzt worden waren, bei einem nahegelegenen Krankenhaus vorfuhren.

Erhobene Beschuldigungen

In einer Erklärung forderte die US-Botschaft von der UDD eine Verurteilung der Granatenangriffe – was diese von ihrer Bühne nicht getan hatte – und forderte zugleich die Regierung auf, sich zurückzuhalten. US-Beamte haben sich während der Proteste mit UDD-Führern getroffen, darunter Veera Musikapong und Jaran, um ihnen Washingtons Standpunkt klar zu machen, wonach die UDD einen Großteil der Gewalttätigkeiten, einschließlich der Ereignisse vom 10. April, provoziert habe.

UDD-Sprecher Boonracong sagte, ein US-Beamter habe mit “unglaublichen Details” der jüngsten Gewalttätigkeiten aufgewartet, die seiner Meinung nach “nur die CIA und andere Informanten vor Ort” hätten zusammentragen können. Er sagte, US-Beamte hätten zudem behauptet, die UDD habe Gasflaschen gebündelt, um sie als Bomben zu benutzen und in nahegelegenen Gebäuden automatische Waffen gelagert – Behauptungen, die laut Boonracong „jeglicher Grundlage“ entbehrten.

„Der (US)-Botschafter ist offensichtlich zu der Überzeugung gelangt, daß wir inzwischen eine Armee und keine friedliche Bewegung mehr sind,” sagte Boonracong und ergänzte: “Die US-Botschaft ist bei weitem nicht so neutral, wie sie vorgibt.” ATol hat einen Angehörigen der US-Botschaft dabei beobachtet, wie er sorgfältig den Marsch der UDD zu Abhisits Privathaus am 17. März und die Blutschmiererei dort auf Video aufnahm und auch mit ihm gesprochen.

Die Anschuldigungen der USA spiegeln deutlich viele Behauptungen der Regierung wieder und lassen Fragen aufkommen, wieviel Unterstützung die Geheimdienste der USA und anderer westlicher Staaten Abhisit und dem Militär haben zukommen lassen bei der Aufdeckung des komplexen Untergrund-Netzwerkes der UDD, von deren Finanzströmen und Kommandostrukturen – einschließlich der möglichen Rolle, die Thaksin bei den jüngsten Gewalttätigkeiten gespielt haben mag.

Der Stellvertretende Premierminister Suthep Thaugsuban hat schon vor Beginn der UDD-Proteste Mitte März erklärt, er habe Warnungen vom US-Geheimdienst erhalten über mögliche Sabotageakte im Zuge der Proteste. Diese Information stamme, so sagte er, aus abgehörten Telefonaten zwischen Thaksin in Dubai und seinen Verbündeten in Thailand. Die US-Botschaft hat diese Behauptungen Sutheps bislang weder bestätigt noch dementiert.

Ein internationaler Vermittler mit guten Beziehungen zur Regierung behauptet, westliche Geheimdienste hätten „Erkenntnisse über Signale, Nachrichten und Geldbewegungen“ der UDD an die Regierung weitergegeben. Das würde auch die unverblümte Behauptung von Regierungssprecher Panitan Wattanayagorn erklären, daß ihm Erkenntnisse vorlägen über ungewöhnliche Bargeldströme, die seit Beginn der UDD-Demonstrationen aus dem Mittleren Osten nach Thailand geflossen seien.  

Abhisit stellte bei einem Interview mit ausländischen Journalisten ähnliche Behauptungen auf und sagte, die Regierung habe „beträchtliche Geldströme“ beobachtet. Er sagte, die Regierung habe nun ein klareres Bild über die „zweite und dritte Ebene“ des UDD-Netzwerkes und die Verbindungen zwischen den Leuten, die die jüngsten Gewalttaten angeordnet und verübt hätten.

Einige Diplomaten haben auf eine telefonisch übertragene Rede verwiesen, die Thaksin vor den Ereignissen vom 10. April gehalten hat und in welcher er die UDD-Demonstranten dazu aufforderte, sich auf „Opfer“ einzustellen. Nach den tödlichen Auseinandersetzungen in jener Nacht hielt sich Thaksin im Hintergrund und in den wenigen Bemerkungen gegenüber der Presse erklärte er, die Proteste der UDD seien „seiner Kontrolle entglitten“. Abhisit meinte dazu, er wolle nicht über Thaksins Motive spekulieren, warum dieser nach den Gewalttätigkeiten offensichtlich in Deckung gegangen sei.

Nach Berichten der lokalen Presse habe Thaksin diese Woche in einem Telefonat mit der mit ihm verbündeten Oppositionspartei Puea Thai erklärt, er unterstütze Abhisits Versöhnungsplan, sofern alle Parteien das Gewesene vergessen, einander vergeben und nach vorne blicken würden. Gleichzeitig deutete er an, er habe die Dienste einer internationalen Anwaltskanzlei, Amsterdam & Peroff, in Anspruch genommen, um „Thailand die Demokratie zurückzubringen.“

Diplomaten in Bangkok sind der Meinung, daß es wahrscheinlicher sei, daß Thaksin bereits Verteidigungsstrategien auf dem Rechtswege vorbereitet für den Fall, daß der Versöhnungsplan nicht zustande kommt und die Regierung versucht, die gegen neun UDD-Führer erhobenen Terrorismus-Vorwürfe auch auf Thaksin als dem erklärten Chef-Finanzierer und strategischen Vordenker der Gruppierung auszudehnen.

Zunächst hatte die UDD sorgfältig daran gearbeitet, sich die Sympathien der USA für ihre sogenannte demokratische Sache zu erwerben. Nachdem aber US-Beamte die UDD dafür kritisiert hatten, daß sie das letztjährige ASEAN-Gipfeltreffen in Pattaya mit Gewalt unterbrochen hatte, machten die Vertreter der UDD in der Form weiter, daß sie bei US-Botschafter Eric John Präsentationen vorführten, die zeigen sollten, daß auch Politiker der Regierung eine Rolle bei diesem Chaos gespielt hätten.

Es ist bekannt, daß UDD-Vertreter enge Beziehungen zu gewissen US-Diplomaten in Bangkok pflegen und auch zu bestimmten sozialen Veranstaltungen der Botschaft und privaten Essen eingeladen werden. Viele Angehörige regierungstreuer Kreise waren letztes Jahr verärgert, als die Frau von Botschafter John öffentlich im Four-Seasons-Hotel mit Thaksins Ex-Frau und Geschäftspartnerin Pojaman Pombejra zu Abend aß.

Diese Tauwetterperiode endete im März, als die UDD kurz vor der US-Botschaft demonstrierte und eine Erklärung verlangte wegen Sutheps Behauptung über Geheimdienstberichte zu geplanten Sabotageakten. In einem offensichtlichen Versuch, die Kritik der USA zu kontern und die internationale Meinung zu spalten, befahl Thaksin der UDD einen symbolischen Zug zum UN-Gebäude in Bangkok und die Bitte um UN-Friedenstruppen zum Schutz ihrer Demo-Meile.

Die UDD machte einen ähnlichen Anlauf zur Sympathiegewinnung letzte Woche beim Büro der Europäischen Union in Bangkok. Dies alles deutet auf konzertierte und umfangreiche Bemühungen der UDD hin, die internationale Meinung auf ihre Seite zu ziehen – eine Strategie, die die UDD mit ihrer gewalttätigen Taktik selbst untergrub. Es ist zwar für die meisten Beobachter klar, daß beide Seiten für die jüngsten Toten und Verluste Verantwortung tragen, aber es sieht auch ganz danach aus, daß nur eine auf zweierlei Standards beruhende Amnestie den Frieden bewahren kann.

Shawn W. Crispin ist Herausgeber von Asia Times Online Southeast Asia.

Quelle: http://www.atimes.com/atimes/Southeast_Asia/LE08Ae02.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 11. Mai 2010, 03:08:36
Zwergenaufstand  ??? oder was  {+  neues von den  Thai - US - Beziehungen  

Spass-Aussenminister }{ Kasit hatte heute um 16 : 30 den US Botschafter zur Entgegennahme eines offiziellen  Anschisses :} einbestellt --C


http://www.bangkokpost.com/news/thaksin-judgement-update/177458/us-involvement-in-thai-politics

Zitat
The US ambassador received a rebuke this afternoon from Foreign Minister Kasit Piromya for Washington's perceived intervention in Thai domestic politics, diplomatic sources said.

Ambassador Eric John was summoned by Mr Kasit at 4.30 pm.

Übersetzung: Der US Botschafter erhielt laut diplomatischen Quellen heute Nachmittag eine Vorladung von (Spaß-)Außenminister Kasit aufgrund der Einmischung Washingtons in die thailändische Innenpolitik. Botschafter Eric John wurde für (Heute) 16.30 Uhr von Herrn Kasit vorgeladen.

Der Artikel im Stürmer wurde übrigens um 18:08 Uhr Ortszeit veröffentlicht. D. h. gut 1 1/2 Stunden nach Vorladungstermin. Doch enthält der Artikel kein Wort darüber ob der US Botschafter tatsächlich erschienen war.

Welche Fristen sind eigentlich bei Vorladungen von Botschaftern üblich?
Im Netz finde ich nichts konkretes dazu, doch erscheint mir eine Frist von maximal ca. 4 Stunden absolut unüblich. Im Internet ließt man allenfalls von Vorladungsterminen am Folgetag.

Kasit hat damit, vorausgesetzt der Stürmer Artikel entspricht den Tatsachen, (wieder einmal) ein fettes Eigentor geschossen.
Bei unentschuldigtem Fernbleiben des Botschafter wäre prompte Ausweisung, mit 72-stündiger Frist das Land zu verlassen, die einzige Möglichkeit für Kasit sein Gesicht zu wahren.

Das gäbe wiederum den USA die Möglichkeit einen neuen Botschafter zu entsenden, der zwar noch von Thailand ratifiziert werden müsste, dies jedoch nicht unmittelbar, sondern innerhalb von 4 (?) Wochen.

Einen idealen Kandidaten wüsste ich schon. Kenneth L. Adelman, ehemaliger US Botschafter bei den Vereinten Nationen, und ausgewiesener Thailandexperte.  ;D

Hier seine inoffizielle Vorstellung: Ken L. Adelman / Thailand (http://www.youtube.com/watch?v=8rjkODLQpPw)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 11. Mai 2010, 03:17:39
TiT

Deine Uebersetztungen sind Gold wert. Vielen Dank fuer die Muehe und Zeit die du hier im Tip schon investiert hast.  ;}


Der Bericht spricht vieles sehr klar und deutlich aus.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 11. Mai 2010, 03:48:16
für 100 % bare Münze darf man die Artikel von Crispin auch nicht nehmen, er lag die letzten Jahre auch schon mehrmals daneben.  Zur Person, er wurde in Thaksins erstem Amtsjahr wegen unerwünschter Berichterstattung über das angeblich nicht harmonische Verhältnis zwischen Staatsoberhaupt und Regierungschef ausgewiesen. Das hat er Thaki nie verziehen und das merkt man seiner Berichterstattung seither auch an...
 

Der neueste Stürmerartikel über die diplomatischen Verstimmungen ist schon etwas weiter. So kann man davon ausgehen, dass ein Treffen mit Aussprache stattfand, auch wenn es nicht direkt erwähnt wird, aber die Berichterstattung  mit  "Kasit told John",  "Kasit told the US envoy" und im Gegenzug "John told Kasit"  lässt doch darauf schliessen.

http://www.nationmultimedia.com/home/2010/05/11/politics/Kasit-summons-US-rep-to-express-disappointment-30129013.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: vicko am 11. Mai 2010, 03:50:29
@ TiT

Möchte mich hiermit, für meinen Wunsch und für die Leserschaft, den besagten Artikel zu übersetzen...herzlich bedanken !  :)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 11. Mai 2010, 04:50:38
Genau, das ist wirklich ein Super - Service, den TiT uns bietet.  ;} Mir bringt  es zugegebenermassen zwar nicht viel, aber so detailierte Übersetzungen machen  sicher einen Haufen Arbeit und die grosse Masse der Leser weiss das zu schätzen.

Zu mehr als einen englischen Text mit zwei oder 3 Sätzen zusammenzufassen bin ich meistens zu  {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 11. Mai 2010, 06:24:09
Zitat
für 100 % bare Münze darf man die Artikel von Crispin auch nicht nehmen, er lag die letzten Jahre auch schon mehrmals daneben.

das mag schon sein, aber eines lässt sich kaum abstreiten: die ganzen mantramäßigen Behauptungen, es ginge nicht um Thaksin, er spiele keine große Rolle usw., alles Bull ! Der Expremier im Exil zieht ganz gewaltig an den Fäden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 11. Mai 2010, 07:35:17
Der Expremier im Exil zieht ganz gewaltig an den Fäden.

Das würde ich an seiner Stelle noch viel kräftiger machen, wenn mir der Feind mit Hilfe seiner willigen Richter das halbe Vermögen geklaut hätte.. ;D   Außerdem ist es für Thaksin bestimmt sehr zufriedenstellend, dank seines guten Verbindungen und dank seiner Vermögens selbst die Fäden ziehen zu können.

Abhisit dagegen , der Schauspieler & Dressman, muß sich als armselige und vom Volk nicht gewählte Marionette dagegen geradezu elend , klein und hin- und hergerissen vorkommen, weil Kronrat, Eliten und Militär derart undiszipliniert an seinen Strippen herumziehen, daß seine daraufhin an die Öffentlichkeit kommenden Reaktionen ihm bereits den wenig schmeichelhaften Titel  "Der Münchhausen von Oxford" eingebracht haben.  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 11. Mai 2010, 08:26:45
Zitat
Das würde ich an seiner Stelle noch viel kräftiger machen, wenn mir der Feind mit Hilfe seiner willigen Richter das halbe Vermögen geklaut hätte..

ach, nun also doch? Einsicht oder Taktiererei!? Die lautesten Schreier geben's nun zu: von wegen Demokratie. Um Thaksins Kohle -wohl eher Beutegut - geht's!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 11. Mai 2010, 19:40:34
Aus der Bangkok Post zur Vorladung des US Botschafters
Zitat
Der Aussenminister verbittet sich eine Einmischung in "innere Angelegenheiten" und offizielle Kontakte mit "Terroristen". 

Das war abzusehen. Wieder mal einen auf beleidigte Leberwurst machen. }{

Die Zicken pflegen ihren Ruf. Als nächstes sind dann wieder die pösen pösen ausländischen Journis dran, die nur die Diffarmierung ehrenwerter Thai-Persönlichkeiten zum Ziel haben. Ich hoffe mal, die denken wenigstens an einem Tag im Jahr noch ans Regieren, die armen Gescholtenen... .

 Viele von ihnen sind doch  nur verärgert, weil man sie in der Ausübung ihres lethargischen Feudalismus stört. Kein Sanuk möglich zur Zeit. Was für ein Aerger. Ergo werden Störenfriede auch tatsächlich als Terroristen empfunden.

So ähnlich,  wie wenn mich manchmal meine eigene kleine Göre in unpassendster Zeit zur Weissglut treibt. Das empfinde ich dann auch als Terror.   {:}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 11. Mai 2010, 19:48:12
@ Ozone

Die Regierung arbeitet doch schon lange mit den amerikanischen Geheimdienst zusammen. Das ist  nur proforma. Vor den Demos der Roten hat der Chef der Armee ein Besuch bei den Amerikanern abgehalten.  Die Freundschaft der Thais mit den Amerikanern liegt ja schon viel laenger zurueck.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 11. Mai 2010, 20:28:39
Werden im Regierungslager mal wieder kräftig die Karten gezinkt?

Abhisits Ankündigung des Wahltermins, bzw. die Bereitschaft das überhaupt irgendwann mal wieder gewählt werden soll, kam bekanntlich nur aufgrund der Dauerdemonstration zustande. ... Und nun soll er ausgerechnet wegen der Demonstration verschoben werden?

Vor der Demo = Nach der Demo. ;]
Und selbst wenn es denn wirklich Neuwahlen im November geben sollte (höchst zweifelhaft) gilt der gleiche Grundsatz für weitere Unruhen, egal wer der Wahlsieger sein wird. {:}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 11. Mai 2010, 21:01:52
@ hellmut

Abhisits Ankündigung des Wahltermins, bzw. die Bereitschaft das überhaupt irgendwann mal wieder gewählt werden soll, kam bekanntlich nur aufgrund der Dauerdemonstration zustande

Stimmt so nicht. Der Wahltermin wurde nur vorgezogen. Die Normal anstehende Wahl 2011 wurden nie in Frage gestellt. Die Thais haben mal wieder ein Kompromiss fuer beide Seiten zustande gebracht damit keiner Dumm aussieht. Keine Gewinner und keine Verlierer. Ob die ganzen Toten und Verletzten auf beiden Seiten, die Granaten, Bomben, Buergerkriegsdrohungen von den Roten und der wirtschaftliche Schaden das rechtfertigen kann jeder fuer sich beurteilen. Das Image der Roten  wurde bestimmt aufpoliert.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 11. Mai 2010, 21:51:07

ach, nun also doch? Einsicht oder Taktiererei!? Die lautesten Schreier geben's nun zu: von wegen Demokratie. Um Thaksins Kohle -wohl eher Beutegut - geht's!

Darum geht es Thaksin selbstverständlich ..aber nicht ausschließlich.. Der Mann hat außerdem mit den Putschisten und ihren an die Macht gebrachten Marionetten noch ein Hühnchen zu rupfen, weil die ihn nicht, wie es sich für anständige Demokraten gehört, ordnungsgemäß aus dem Amt gewählt haben, sondern gewaltsam weggeputscht.

So ein unrechtmäßiges , weil gewaltsames Vorgehen,  ist daher am besten wieder zu revidieren, wenn mit gleichen oder zumindest gleichermaßen wirksamen Mitteln zurückgeschlagen wird.  

Thaksin zieht ist also bestens motiviert in den Kampf gegen das Abhisit-Regime, welches genau betrachtet, nun schon ständig  zu den "allerletzten" antidemokratischen Tricksereien greift, um sich wenigstens noch so lange im Sattel zu halten, bis die mächtigen Hintermänner dieser Marionetten ihre Schäfchen ( finanzielle und personalpolitische) so gut es eben geht, ins Trockene gebracht haben.

Der nützliche Nebeneffekt des Konfliktes um Thaksins gewaltsame Entmachtung und dem teilweisen Klau seines Vermögens ist die dadurch entstandene , inzwischen bereits sehr selbständige Demokratiebewegung, die Thaksin keineswegs „kaufen“ und  bezahlen muss, wie von der Regimepropaganda und einigen „gelbsüchtigen“ Farangs gern behauptet wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 11. Mai 2010, 22:25:37
So ähnlich,  wie wenn mich manchmal meine eigene kleine Göre in unpassendster Zeit zur Weissglut treibt. Das empfinde ich dann auch als Terror.   {:}
@Ozone,
ich kann dich gut verstehen, meine ist erst 22 Monate alt, und sie arbeitet gerade daran dies zu PERFEKTIONIEREN!!


Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 11. Mai 2010, 22:59:52
Die Regierung arbeitet doch schon lange mit den amerikanischen Geheimdienst zusammen.

Das allein ist doch schon Grund genug, die Regierung entsprechend einzuordnen.. ;D 

Wenn jetzt tatsächlich bald Wahlen stattfinden und die Roten erwartungsgemäß die Sieger sein werden, könnten dank der guten zusammenarbeit von CIA und Abhisit-Regime wahrscheinlich überraschend schnell die "Beweise" dafür erbracht werden, daß der umtriebige Thaksin nur deshalb so häufig in Afrika gewesen ist, weil er sich dort (..wie einst auch Saddam vorgeworfen wurde)   Material zur Herstellung von Massenvernichtungswaffen beschafft  hat, welche gegen die untadeligen Musterdemokraten des Abhisit - Regimes und deren bewaffnete Helfer eingesetzt werden sollten.  :-)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 12. Mai 2010, 00:23:16
... sind aus dem heute abgesegneten Budget 2010 fuer "Brainstorming" vorgesehen.

Bei dem Brainstorming geht es um die Loesung wirtschaftlicher Probleme zur geistigen Unterstuetzung des "Versoehnungsplans" von Abhisit.
Ebenfalls soll von dem Budget ein Komittee von Nicht-Regierungsmitgliedern gegruendet werden, welche diese Vorhaben durchfuehren sollen.

Die nationalen und regionalen Brainstorming Sitzungen sollen von Mai bis September gehalten werden.

Bangkok Post: http://bangkokpost.com/breakingnews/177548/b10m-approved-for-brainstorming

Kommentar: Neue Gedankenflussplaene braucht das Land  ;D - der von der Regierung vor 2 Wochen war ziemlich matt  --C - den von Namtok fand ich schon viel besser  }}
  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 12. Mai 2010, 02:09:52
... sind aus dem heute abgesegneten Budget 2010 fuer "Brainstorming" vorgesehen.

Bei dem Brainstorming geht es um die Loesung wirtschaftlicher Probleme zur geistigen Unterstuetzung des "Versoehnungsplans" von Abhisit.
   
Komischer Satz. Verstehe ich nicht.. {{ Müssen zur Umsetzung von  Abhisits "Versöhnungsplan" erst noch schwierige wirtschaftliche Probleme gelöst werden..?

Die "wirtschaftlichen Probleme" führender Militärs werden doch dank Regime-eigenen Brainstormings bereits durch ihre garantiert rechtzeitige Beförderung vor den nächsten Wahlen gelöst und der aufgeblasene Milliarden-Rüstungsetat ist bis dahin auch schon unter Dach und Fach.

Jetzt wird man  gut bezahlten Brainstormern hauptsächlich Ideen entlocken wollen,  mit deren Hilfe nach den Wahlen das für Abhisit & Co.  mit Sicherheit unangenehme Wahlergebnis „richtig“ interpretiert werden kann.  ;)

Außerdem wird noch eine besonders plausibel klingende Begründung benötigt, welche es den hohen , regime-embedded  Richtern im Kronrat und den Militärs ermöglicht,  die  "falsch gelaufene" Wahl unverzüglich zu annullieren und  ..zwecks Vermeidung weiterer Gefahren für Thailand und die Monarchie..  die Macht in den Händen der im Hintergund agierenden üblichen Verdächtigen zu belassen.

Zur Lösung rein wirtschaftlicher Probleme in Thailand hätte Abhisit in seinen Versöhnungsplan einfach nur die Konsultierung Thaksins als Wirtschaftsberater einarbeiten sollen, denn der erfahrene Großunternehmer Thaksin weiß schließlich dank jahrelanger erfolgreicher Tätigkeit am besten, wie man ein Unternehmen in höchste Gewinnzonen führt. 

Es geht eben nichts über praktische Erfahrungen eines Wirtschaftsstrategen und dagegen kann natürlich ein Dresssman Abhisit als kleiner Angestellter großer Hintermänner auch mit Hilfe großzügig bezahlter Brainstormer nicht anstinken.. ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 12. Mai 2010, 14:38:31
Im Moment ist eine, fast vergessene, Luege der DEMOKRATEN / ABHISIT wieder aktuell:

12 Jahre kostenlose Schule fuer alle Thais..... :)

- Im Moment werden die Pfandhaeuser in allen Provinzen wieder
  ueber rennt: ..das Zahlen des Schulgeldes ist faellig...! ??? --C

- Gestern im Thai-TV:  ein Vergleich was die Uniformen fuer die Schulen
  so kosten. .die Eltern in den Provinzen zahlen ein Vielfaches,
  wie fuer das "Gleiche" in Bangkok.... --C

Nach und nach kommt ans Tageslicht, wie "Ausser-Bangkok" systhematisch verarscht wird.... --C

Demo hin oder her.....Versoehnung jetzt oder nicht....
diese "Ding" geht weiter..... >:
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 12. Mai 2010, 17:38:01
@uli

Das ist auch meine Ansicht und meine Einschaetzung:

70% die eine Meinung ueber den ISAAN  (und andere Provinzen/laendliche Gebiete) abgeben, waren nie da. .

Trifft auch auf die sog. "Elite" von Bangkok zu......das ist auch der Grund,
dass sie gar nicht verstehen, wer "ihr" Volk ist und was es will...??!! --C

Das aktuelle Beispiel zeigt es wieder:

Den ROTEN in Bangkok Strom und Wasser abstellen......ist etwa auf dem Niveau, wie sich
2 Kinderbanden "bekriegen"....

Genau so regiert man ein Land.... :D

Thailands "demokratische" Regierung, ein Vorbild fuer alle Staaten auf dieser Welt.....

Ist zum lachen.... :D

Was aber eher Ernst ist:

"Die Bereitstellung von 6 Stuetzpunkten bei der Grenzschutzpolizei (??!!)"
Fuer ROTE "Verbrecher"....

Erinnert mich ein wenig an Konzentrationslager....

Ist eher traurig... :'(
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 12. Mai 2010, 17:41:41
Einige Beiträge von besonderem geistigem Nährwert finden sich jetzt hier:

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=3792.0
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 12. Mai 2010, 18:15:22
Der Strom ist wohl auch das unwirksamste Instrument, bei dem Aufgebot an Notstromaggregaten, das die da vor Ort haben. Wobei die Dinger natürlich auch Diesel brauchen...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 12. Mai 2010, 18:18:57
Erstaunlich, wie ein zynischer, korrupter, skrupelloser Machtmensch vom Kaliber eines Saddam Hussein, -       ...., fast schon zu einem Che Guevara verklärt wird. Und das auch noch von Ausländern. Irgendwie absurd.

Wenn du kein ...absichtlich oder gar tatsächlich.. begriffsstutziger "fauler Hund" wärst   ;) , müßte dir schon aufgefallen sein, daß es "dem Ausländer" in seinem Forenbeitrag keinesfalls darum ging,  einen Saddam Hussein zum Che Guevara zu erklären,  {+

..sondern lediglich anhand eines jedermann bekannten Beispiels darauf aufmerksam zu machen, auf welche verbrecherische Art und Weise der mit dem thailändischen Abhisit-Regime zweckbefreundete US-Geheimdienst CIA mit faustdicken Lügen und falschem "Beweismaterial" arbeitet.  

Aufbauend auf solche Lügenkonstrukte werden dann sogar planmäßig Kriege angezettel, denen dann innerhalb kürzester Zeit schon mehr unschuldige Zivilisten zum Opfer fallen, als gleich mehrere US-freundliche und daher auch CIA-gestützte Diktatoren in ihrer gesamten Regierungszeit "um die Ecke" bringen können.

Je besser und intensiver die Zusammenarbeit des Abhisit-Regimes mit dem Geheimdienst CIA sich also gestaltet, mit je mehr üblen Machenschaften dieser undurchsichtigen Bande muß also gerechnet werden.    
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 12. Mai 2010, 19:05:45
@TIT

" .die Dinger auch Diesel brauchen..."

So wie ich die ROTEN einschaetze, haben sie auch hier vorgesorgt und
schon laengst eine Pipeline gebaut.....oder sie zapfen die Fahrzeuge
der Army an.... }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Sid am 13. Mai 2010, 08:44:58
hi
ich verfolge Eure postings und wollte mich gerne bedanken fuer die sehr gute Berichterstattung!
In thaivisa.com klingt alles oft ganz anders, neija ist wohl die farang Ausgabe der Prawda. ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 13. Mai 2010, 09:49:08
Wieder mal typisch:

Da kuendigen sie grossmaulig etwas an. ..und kurzum blasen sie wieder ab..... --C

Kann denn diese "Regierung" nicht mal das kleinste Ding "durchdenken...?" --C ???

Regiert man so ein Land...?

Auf der anderen Seite ist das doch auch beruhigend....

Man stelle sich vor, es ist Krieg und Keiner hat den Schluessel zur Waffenkammer.... }}

In Europa waere so eine dumme Regierung, Grund genug, um auszuwandern....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: LungDi am 13. Mai 2010, 10:49:28
Ich denke das es egal ist wer in Zukunft die Regierung stellt, es wird sich nichts ändern!!
Das ganze System in dem Land hat Krebs im letzten Stadium und dieser Tumor
muss entfernt werden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 13. Mai 2010, 12:05:20
.....du hast Recht.

Der "Patient" ist ja schon auf dem Weg ins Spital.

Mit dem ROTEN  Krankentransporter..... }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: LungDi am 13. Mai 2010, 15:15:51
Zitat
Der Armeechef hätte angeblich die Operation mit 32.000 Mann und 120 Schützenpanzern gestern genehmigt

Habe ich etwas verpasst?
Ich dachte es dreht sich noch um die Rothemden Demo. Es hat aber den Anschein, als wolle die Trachtengruppe
mit dem Aufgebot ganz Bangkok in Schutt und Asche legen. --C --C --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 13. Mai 2010, 15:38:39
Zitat
In Europa waere so eine dumme Regierung, Grund genug, um auszuwandern....
@uwe49

Die Regierungen in Europa sind sogar so raffiniert, dass sie dem Bürger das Geld aus der Tasche ziehen, ohne das diese sich dagegen ernsthaft wehren. {+

Auch hier Grund genug, um auszuwandern! }}

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Hansjörg am 13. Mai 2010, 16:19:05
Zitat
Er forderte weitere Demonstranten dazu auf, zur Demo-Meile zu kommen und provozierte das Militär, ruhig mit einer gewaltsamen Auflösung weiter zu machen, denn „wenn ihr weitere 300 oder 3.000 Tote wünscht, dann könnt ihr gerne kommen, aber danach wird in Thailand nichts mehr sein wie zuvor.

Obwohl ich von der thailändischen Politik kaum eine Ahnung habe, erlaube ich mir eine Meinung dazu:
Diese Aussage zeigt, dass man es genau auf dies ankommen lässt. Wer die Verbrecher sind lässt sich so leicht erkennen. Würde das Wohl der Menschen an erster Stelle stehen, würde man aufrufen nach Hause zu gehen. Hier geht es auch nur um Eliten, die an die Töpfe von Macht und Geld gelangen wollen. Das einfache Volk ist nur Statist und wird bei Bedarf zu Bauernopfern.  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. Mai 2010, 16:37:01
Er forderte weitere Demonstranten dazu auf, zur Demo-Meile zu kommen und provozierte das Militär, ruhig mit einer gewaltsamen Auflösung weiter zu machen, denn „wenn ihr weitere 300 oder 3.000 Tote wünscht, dann könnt ihr gerne kommen, aber danach wird in Thailand nichts mehr sein wie zuvor.

Für mich zeigt da der ehemalige(?) Kommunistenführer Dr. Weng Tojirakarn schlicht und ergreifend sein wahres Gesicht.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: futrakun am 13. Mai 2010, 16:46:58
TIT >du hast es anscheinend nicht begriffen was  Dr.Weng will>es muss mehr Tote geben,damit dies eine Revolution wird,die das ganze elitäre Kientel hinwegfegt.Das ist zwar traurig, das sind Kolateralschäden mit denen man fertig werde muss,soll sich überhaupt was in Thailand ändern.Wenn ein paar tausend Rote sterben,kommen 2 bis 3 Millonen nach Bangkok und dann sist Schluss mit lustig und da nützt auch keine Armee mehr.Machen wir uns doch nichts vor in diesem Kasperlesspile nach Thaiart.Wenn aber der Deckel wegfliegt,dann explodiert das Ganze.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. Mai 2010, 16:55:03
Dann schau mal in die Geschichte, wie das in Rußland und in China ablief im Zuge der dortigen kommunistischen Revolutionen. Nämlich genau so, daß ungeheure Zahlen an Menschenopfern bewußt in Kauf genommen wurden, damit "die Revolution funktioniert". Brauchst nur mal ein bißchen in Lenins und Stalins Überlieferungen zu blättern...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 13. Mai 2010, 16:57:43
Obwohl ich von der thailändischen Politik kaum eine Ahnung habe, erlaube ich mir eine Meinung dazu:
Diese Aussage zeigt, dass man es genau auf dies ankommen lässt. Wer die Verbrecher sind lässt sich so leicht erkennen.

Hoffentlich erkennst du die dann aber auch.. :-)

Kleiner Tip zum besseren Durchblicken: Beobachte mal ganz genau, wer wen angreift..und wenn du auf Verbrechersuche gehst, frag mal dabei nach, wer schwer bewaffnete Soldaten in die Menge der zu 98 Prozent unbewaffneten Demonstranten schießen läßt.

Zitat
Würde das Wohl der Menschen an erster Stelle stehen, würde man aufrufen nach Hause zu gehen.

Wenn alle Demonstranten solche folgsamen "Hansjörgs" wie du  gewesen wären, hätte es niemals eine Demo oder Revolution auf der Welt geben können und die Leibeigenen müßten auch heute noch vor ihren Feudalherren auf dem Boden herumkriechen und ihnen die Füße lecken .

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 13. Mai 2010, 17:23:58
TIT >du hast es anscheinend nicht begriffen was  Dr.Weng will>es muss mehr Tote geben,damit dies eine Revolution wird,die das ganze elitäre Kientel hinwegfegt.

Dr. Weng will überhaupt nicht, daß es mehr Tote gibt.  {+ Schreib nicht die Propaganda der Antidemokraten ab.
Es ging lediglich um eine Warnung an Abhisit und die Militärs, indem er wahrheitsgemäß sagte, was passieren würde, wenn die Armee erneut ein Massaker mit sehr vielen Toten unter den friedlichen Demonstranten anrichten würde.

Damit liegt es nun bei Abhisit und seinen Befehlshabern ob sie riskieren wollen, später in einem Bürgerkrieg oder von starken "Terroristen"-Verbänden komplett weggefegt zu werden oder ob sie vielleicht doch noch eine unblutige Lösung mit kleinen Zugeständnissen als die bessere Variante ansehen.

Zitat
Wenn ein paar tausend Rote sterben, kommen 2 bis 3 Millonen nach Bangkok und dann sist Schluss mit lustig und da nützt auch keine Armee mehr.

Siehste, ..und genau das wollte Dr. Weng dem Gegner auch rechtzeitig warnend verklickern. Es müssen aber nicht unbedingt „ein paar tausend"  Rote sein, die sterben..  Der Zündfunke für eine landesweite Revolte springt schon bei viel weniger Opfern über und dann sieht es ganz düster für den jetzt noch „mutigen“ Abhisit und die etablierten Herren in BKK aus.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 13. Mai 2010, 17:26:06
Die großen Mobilfunkanbieter AIS & DTAC signalisieren Bereitschaft, ihr Signal im Bereich der Demonstration, für den heutigen Abend abzuschalten.
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/177757/cell-phone-operators-ready-to-help-cres
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Hansjörg am 13. Mai 2010, 17:29:07
Zitat
und wenn du auf Verbrechersuche gehst, frag mal dabei nach, wer schwer bewaffnete Soldaten in die zu 98 Prozent unbewaffnete Demonstranten schießen läßt.


Ohne Angabe einer seriösen Quelle ist das nur billigste Propaganda. Deshalb sei die Frage erlaubt: Bekommst du dafür täglich 200 Bt.?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 13. Mai 2010, 17:46:18
Ohne Angabe einer seriösen Quelle ist das nur billigste Propaganda. Deshalb sei die Frage erlaubt: Bekommst du dafür täglich 200 Bt.?


Hansjörg

Brust- und Kopfschüsse hatten viele der Toten, reicht das ???


Uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: laie101 am 13. Mai 2010, 17:48:41
Dann lese einmal die Berichte
vom 10. 4,
und schau dir die Videos an
dann west du alles
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Hansjörg am 13. Mai 2010, 18:00:20
Nun meines Wissens soll ein Untersuchungsausschuss den 10.4. klären. Wer ist die dritte Macht von der immer gesprochen wird?  Aber hier scheint man im Forum schon die Schuldigen gefunden zu haben. Persönlich traue ich Leuten, die an die Macht streben durchaus zu, dass sie eigene Leute ausknipsen, wenn es der Sache dienlich ist.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: laie101 am 13. Mai 2010, 18:07:31
Das Parlament hat abgelehnt
einen Untersuchungsausschus
einzurichten
ging durch die Presse
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Hansjörg am 13. Mai 2010, 18:11:24
Ja, zugunsten eines unabhängigen Ausschusses, der untersuchen soll. Klingt gut. Ob es  auch dazu kommt? Aber vor verurteilen kann auch keine Lösung sein. So wie es hier gehandhabt wird.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ettore am 13. Mai 2010, 18:41:48
Ja, zugunsten eines unabhängigen Ausschusses, der untersuchen soll. Klingt gut. Ob es  auch dazu kommt? Aber vor verurteilen kann auch keine Lösung sein. So wie es hier gehandhabt wird.
Ich beobachte den gesamten Verlauf der Demo. -ES GIBT DORT KEINEN UNABHÄNGIGEN AUSCHUSS.
Und zwar auf beiden Seiten nicht.

Schade das dieses Land so einen steinigen Weg gehen muss!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 13. Mai 2010, 18:44:08
Dann lese einmal die Berichte  vom 10. 4, und schau dir die Videos an dann west du alles

 ;}


Aber vor verurteilen kann auch keine Lösung sein. So wie es hier gehandhabt wird.

Wenn es dich wirklich interessiert, dann beherzige Dir den Rat von laie101. Kostet zwar ziemlich Zeit, sich breit zu informieren.;  qualifiziert aber wenigstens zu Statements. Wenn dies zuviel ist,  hier einfach die Klappe halten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. Mai 2010, 19:05:52
Positiv ist ja schon einmal das man den Strom diesmal offiziell abstellen will und nicht einfach wegsprengen wie man es am 10. April vorhatte  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 13. Mai 2010, 21:28:32
<inronie>

}}  Na Gratulation an alle beteiltigten das sie die Kurve bekommen haben und wieder Menschen hinrichten.
Die wollen doch im ernst die endloesung haben mit aller gewalt aber das kann ja auch vorteile haben  ;}



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 13. Mai 2010, 21:28:53
@namtok
Das Twitterphoto hat m.M. wenig Aussagekraft, selbst ein Streifschuß würde für viele Liter Blut sorgen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. Mai 2010, 21:30:51
wenns derselbe Schuetze ist wie bei Sondhi gibt es Ueberlebenschancen
obwohl einen ja die Meldung  der Welt kuenstliche Beatmung wieder aufschrecken laesst
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Eric am 13. Mai 2010, 21:33:47
Das Twitterphoto hat m.M. wenig Aussagekraft, selbst ein Streifschuß würde für viele Liter Blut sorgen.

Wie viele hundert Liter Blut hat den ein Mensch?  {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alfred am 13. Mai 2010, 21:36:32
Zitat
Wohl ein schuss von einem Scharfschütze

Richtig, es wurde bekanntgegeben das es sich um ein Hochgeschwindigkeitsgeschoss handelt.
Angeblich wird z.Z das Geschoss entfernt.

Wie weiss man das es ein Hochgeschwindigkeitsgeschoss ist wenn das Geschoss noch beim entfernen ist?
Zuerst Fakten abwarten, sammeln, dann urteilen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 13. Mai 2010, 21:37:26
Ok, viele Liter ist übertrieben, Kopfverletzungen bluten dennoch stark.
Aus dem Twitterbild den Grad der Verletzung abzuleiten, halte ich für seehr spekulativ.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 13. Mai 2010, 21:44:07
CNN überschreibt das Ganze z.Zt. mit
BANGKOK VIOLENCE
 {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Isan Yamaha am 13. Mai 2010, 21:46:13
Wie viele hundert Liter Blut hat den ein Mensch? 

5 - 7 Liter.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ilunkinam am 13. Mai 2010, 21:52:34
Zitat
und wenn du auf Verbrechersuche gehst, frag mal dabei nach, wer schwer bewaffnete Soldaten in die zu 98 Prozent unbewaffnete Demonstranten schießen läßt.


Ohne Angabe einer seriösen Quelle ist das nur billigste Propaganda. Deshalb sei die Frage erlaubt: Bekommst du dafür täglich 200 Bt.?


Hallo Hansjörg

Bevor du so etwas sagst informiere du dich erst einmal.
Es stand dir frei, zur Demomeile zu gehen.
1973 haben wir uns über Ausgangssperre und soweiter hinweg gesetzt
und uns vorort erkundigt.

Wir mussten zwar ein paarmal über den Zaun in ein Krankenhausgelände springen (ging damals noch)
wurden aber dafür mit Bildern konfrotiert, welche sich im heute wiederholen, anscheinend,
auch bei den Liveübertragungen, sagen dir diese Bilder aber immer noch nichts.

Gruß Ilunkinam
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: khuntom am 13. Mai 2010, 21:53:53
Das (angeblich) letzte Interview von Seh Daeng:

http://www.youtube.com/watch?v=6BZZTiZE3f4

Der Schuß wurde jedoch nicht aufgezeichnet bzw. veröffentlicht.

Viele Grüße

Thomas
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 13. Mai 2010, 21:54:38
@ilunkinam :

1.) HansJörg ist unter die Raumfahrer gegangen  {{

2.) 1973 ??  ???
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 13. Mai 2010, 22:28:25

Eine Devise lautet: "Unterstuetze Gutes das moeglichst viele Leute erreicht".

Dann melde dich doch tapfer auf der roten Demo und halte eine mitreißende Rede, die in der ganzen Welt über Internet verfolgt werden kann..
Hier im Forum bringt das nichts, denn wir kennen schon lange solche Superleute mit der universell zu mißbrauchenden Devise : "Ich bin stets für das Gute und gegen das Schlechte..."  ;D

 
Zitat
Meine Devise: Bekaempfe das Schlechten, wenn es der Mehrheit hilft, mit allen Mitteln.

Du hast also noch eine Devise.. Ok,  die zweite hört sich schon etwas besser an.
  
Geh also zur Volksmehrheit in Thailand, und bekämpfe mit ihr und allen Mitteln ( ..hast du Sprücheklopfer überhaupt geeignete Waffen dazu ? ) , die Schlechten, welche sich unter Einsatz von Lügenpropaganda, Meinungsunterdrückung und  Waffengewalt dagegen sträuben, von dieser (roten) Volksmehrheit unverzüglich abgewählt zu werden.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 13. Mai 2010, 22:29:33
Und was machen wir ?
Wir sind alle dumme Farangs, die sich ob der Ereignisse hier in LOS verbal die Köppe einschlagen und uns gegenseitig anfeinden.
Leute, tretet alle mal nen Schritt zurück und atmet tief durch.

Get a life, man.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: khon_jaidee am 13. Mai 2010, 22:30:45
Dann melde dich doch tapfer auf der roten Demo und halte eine mitreißende Rede, ...

Dazu hat klaxon jetzt alle Zeit der Welt. Bis auf weiteres in der Umlaufbahn.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 13. Mai 2010, 22:33:15
Mfritz, du kennst ja den Spruch und den Thread über die Thais : "die sind so" ..und wir sind eben auch so wie wir sind.. ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. Mai 2010, 22:34:36
Frage am Rande, sind Stuermer und bangkokpost auch vom Stromausfall betroffen, weil da gibts seit 2-3 Stunden keine Breaking-News mehr
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 13. Mai 2010, 22:35:33
Mfritz, du kennst ja den Spruch und den Thread über die Thais : "die sind so" ..und wir sind eben auch so wie wir sind.. ;)

Wohl gesprochen, Herr Kärchermeister!  ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 13. Mai 2010, 22:43:40
Frage am Rande, sind Stuermer und bangkokpost auch vom Stromausfall betroffen, weil da gibts seit 2-3 Stunden keine Breaking-News mehr

Tulsie vom Stürmer hat vor 22 Minuten seinen letzten Tweet gesendet:

http://twitter.com/tulsathit (http://twitter.com/tulsathit)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: khuntom am 13. Mai 2010, 22:46:43
@WaltiTH

Mein letzter Bangkok Post RSS-Feed war laut Outlook um 15:27 Uhr deutscher Zeit

und der von Thailand News.Net kam vor wenigen Minuten Zeitversetzt mit Uhrzeit 17:00 Uhr

Die scheinen im Moment probleme zu haben. Keine Ahnung ob es am Strom oder am Traffic liegt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. Mai 2010, 22:50:07
@khuntom....wohl eher an der Zensur
denn vorher war auch von Verletzten die rede, nach bis 3 Stunden sollte ja zumindest eine genaue Anzahl von Verletzten feststehen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 13. Mai 2010, 22:54:16
Bangkok Post site öffnet hier in D (bei mir) nicht
Ist in meinen Favoriten und öffnet sonst immer sehr schnell
 :-)

update: jetzt gehts wieder.  ..
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 13. Mai 2010, 23:29:53
Auch im Spiegel gibts einen Artikel http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,694688,00.html

Obwohl ein Kommentar wie der vom Spiegel und auch der folgende Bericht  in den Thread "Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010" stehen muss gehoeren diese nachfolgenden Zeilen in ihrer Aktualitaet ebenfalls zu "Jetzt oder nie": UDD-Demonstrationen ("Rothemden")in Bangkok 2010 Teil2"                                    

Interessant ist im vom tom_bkk geposteten Link das Spiegel-Forum im Dialog ab #561 bis augenblicklich Nummer #570 als Spektrum verschiedener Meinungen:

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=14282&page=57

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 13. Mai 2010, 23:48:05
die Postings da sind ja schon knallhart , so frei nach warum geht er auch ohne Waffe zu ner Schiesserei
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: hellmut am 14. Mai 2010, 01:30:51
Den Spiegel-Bericht an sich finde ich schon ziemlich schwach im Vergleich zu Berichten in anderen deutschen Zeitungen.
Insbesondere die Bildunterschriften lesen sich z. T. als wären sie vom Propagandaministerium in Bangkok verfasst worden.

Noch fragwürdiger finde ich jedoch die >>> Sicherheitshinweise (http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Thailand/Sicherheitshinweise.html) <<< des "Auswärtigen Amtes".

Zitat
Stand 13.05.2010
[...]
 Es wird daher empfohlen, von nicht notwendigen Reisen nach Bangkok abzusehen.
[...]
Von Reisen in und durch die unter Notstandsrecht stehenden Provinzen im Süden Thailands ... wird aufgrund der anhaltenden terroristischen Anschläge dringend abgeraten. ...

Es wäre an der Zeit die Reisewarnung auszudehnen, da gestern (Ortszeit) das Notstandgesetz für weitere 15 Provinzen erklärt wurde. >>>Emergency law declared (http://www.bangkokpost.com/breakingnews/177773/emergency-law-to-be-proposed-in-15-provinces)<<< (bp)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Mario am 14. Mai 2010, 07:57:38
Ich versteh nicht das die Regierung nicht langsam mal ernsthaft etwas unternimmt. Es kann doch nicht sein das eine Gruppe wochenlang das Geschaeftsviertel lahmlegt. Hotels und Shopping Center muessen schliessen, Geschaefte verlieren taeglich Umsatz, Touristen sind verunsichert und so weiter.

Die Roten klauen LKW's und sperren Strassen, kontrollieren und durchsuchen willkuerlich Autos und verlangen fuer manchen Strassen sogar eine Durchfahrtsgebuehr wie ich gestern gelesen habe. Hallo, gehts noch?

Was macht die Regierung? Nichts, ausser ein paar Soldaten hinstellen und ansonsten ist kuscheln angesagt. Ich weiss ja das es eine schwierige Situation fuer beide Seiten ist und eigentlich sollte die Regierung Neuwahlen ausrufen, aber was da im Moment abgeht ist ja nicht mehr normal.

Ich versuch mir immer vorzustellen was in einer solchen Situation in Deutschland passieren wuerde. Da waeren ganz schnell ein paar Hundertschaften Polizei und einige Wasserwerfer zur Stelle und schon hat der Spuk ein Ende. Und hier? Da wird diskutiert bis zum geht nicht mehr und am Ende kommt doch nicht dabei heraus. Nachdem die UDD das letzte Angebot bezueglich Neuwahlen abgelehnt hat machen sie nun froehlich mit ihren Demos weiter.

Zumindest scheinen ja einige Leader der UDD langsam zur Vernuft zu kommen und distanzieren sich von den anderen. Ob's hilft ist fraglich und wenn Seh Daeng wieder laufen kann wird es ganz lustig. Er laesst das mit Sicherheit nicht auf sich sitzen, die Regierung schaut weiter zu und Thailand geht immer weiter den Bach runter.

Was mich aber am meisten wundert ist das EDIT

Es betrifft mich zwar nur indirekt, obwohl ich in der (nicht unmittelbaren Naehe arbeite, und das meiste erfahre ich nur aus der Zeitung, aber es ist schon traurig was da passiert oder besser das nichts passiert. Dummerweise wird das ja nicht die letzte Demo sein denn nach den Wahlen werden wohl wieder andere Gruppierungen kommen, je nach dem wer die Wahl gewinnt.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 14. Mai 2010, 09:27:27
Ich versteh nicht das die Regierung nicht langsam mal ernsthaft etwas unternimmt. Es kann doch nicht sein das eine Gruppe wochenlang das Geschaeftsviertel lahmlegt. Hotels und Shopping Center muessen schliessen, Geschaefte verlieren taeglich Umsatz, Touristen sind verunsichert und so weiter.
Was macht die Regierung? Nichts, ausser ein paar Soldaten hinstellen und ansonsten ist kuscheln angesagt. Ich weiss ja das es eine schwierige Situation fuer beide Seiten ist und eigentlich sollte die Regierung Neuwahlen ausrufen, aber was da im Moment abgeht ist ja nicht mehr normal.

Um diese Unnormalitaet zu verstehen reicht ein Blick nur 2,5 Jahre zurueck in den "Spiegel" als in Thailand die letzten freien Wahlen stattfanden:

"24.12.2007 Thaksins Sieg in Thailand - Debakel für die Generäle
Die Partei von Ex-Premier Thaksin ist erneut Sieger der Parlamentswahlen in Thailand.
- Nach dem vorläufigen Endergebnis gewann die People’s Power Party (PPP) 228 der 480 Sitze im Bangkoker Parlament.
- Mit nur 166 Sitzen landete Thailands älteste Partei - die Demokraten - auf Platz zwei der Wählergunst."

Bis heute fanden keine Neuwahlen statt,aber - oh Wunder - der Wahlverlierer stellt die Regierung.

In jenem Spiegelbericht steht der Schlusssatz:

"In Thailand, dem ehemals demokratischsten Land Südostasiens, scheint das die perfekte Gemengelage für den nächsten Volksaufstand zu sein." >

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,525226,00.html

Die gegenwaertigen Demonstrationen der UDD die tatsaechlich in einen Volksaufstand enden koennen haben damit eine weit hoehere Berechtigung als die der PAD-Gelbhemden 2008 wobei  im August  das Regierungsgebaeude besetzt - und anschliessend im November/Dezember die beiden Flughaefen von Bangkok blockiert wurden um so den Ruecktritt der aus freien Wahlen hervorgegangenen Regierung zu erzwingen.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Eric am 14. Mai 2010, 09:40:12
Die gegenwaertigen Demonstrationen der UDD9 die tatsaechlich in einen Volksaufstand enden koennen haben damit eine weit hoehere Berechtigung als die der PAD-Gelbhemden 2008 wobei  im August  das Regierungsgebaeude besetzt - und anschliessend im November/Dezember die beiden Flughaefen von Bangkok blockiert wurden um so den Ruecktritt der aus freien Wahlen hervorgegangenen Regierung zu erzwingen.

Da solltest Du vielleicht nicht vergessen, dass wohl nicht wenige Stimmen der "Wahlsieger" gekauft waren!

Also ich sehe in meinem Umfeld (vom Thai-Handwerker, -Büro-Angestellten bis zum hohen -Manager) keine auch nur annähernde Mehrheit an roten Befürwortern, ganz im Gegenteil...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 14. Mai 2010, 09:46:22
Dann scheinst du nicht im Isaan zu leben, hier ist so gut wie alles ROT!!

uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Burianer am 14. Mai 2010, 09:53:15
 :]  naja  der Himmel ist immer noch blau, und die Reisfelder werden mal gruen, die Abendsonne wird rot,
nur gelb hab ich noch nicht gesehen,, :]

in Buriram ist manches anders  :-X
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 14. Mai 2010, 10:29:52
Also ich sehe in meinem Umfeld (vom Thai-Handwerker, -Büro-Angestellten bis zum hohen -Manager) keine auch nur annähernde Mehrheit an roten Befürwortern, ganz im Gegenteil...

Na Prima!

Was hindert also die gegenwaertige vom Volke ungewaehlte Regierung daran sofortige Neuwahlen zuzustimmen?
Warum fordert die gelbe PAD, dass nur noch 30% der Abgeordneten gewaehlt - und die anderen 70% von der "Elite" bestimmt werden?
Fragen die auf der Buehne in der Demo-Meile in BKK auch immer wieder gestellt werden.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Sid am 14. Mai 2010, 11:13:13
die Polizei hat Seh Daeng fest genommen, man kann es kaum glauben... }{

THE NATION: Urgent: Police officially arrested Seh Daeng on terrorist charges at Vajira Hospital.
Address :

http://www.thaivisa.com/forum/Bangkok-Red-Shirt-Rally-Live-Frid-t364898.html&st=50

--------------------------------------

Ediert:  Link richtig gesetzt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 14. Mai 2010, 11:42:41
Seh Daeng wurde verhaftet, aber vermutlich weiss er das noch nicht  ;D

Dein zaehnebleckender Smiley soll wohl darauf hinweisen,dass ein Terroropfer wegen Terrorimus verhaftet wurde?

"Officers from the Thung Mahamek police station used an arrest warrant to put Maj Gen Khattiya Sawasdiphol under police detention at the Vajira Hospital.
He was arrested on charges of terrorism." > nationmultimedia

Wenn in diesem Zusammenhang zur Erklaerung schon graphische Hilfsmittel gebraucht werden muessen dann doch eher die hier:  --C  :'(

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. Mai 2010, 11:50:21
.....war schon etwas schwierig, diese Festnahme.

Ein Lob der tuechtigen Polizei  ;} }}

Und sonst...?    Was hat diese ganze Chaos Aktion gebracht...?

Einer wurde,auf Order,  abgeknallt...andere "zufaellig" !

15 Provinzen wieder unter der direkten Knute der "Bangkoker"...!

Echte Spitzenleistung  ??? --C

Genau so regiert man ein Land  -  Thailand, ein Vorbild fuer die Welt !!! C-- 8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 14. Mai 2010, 11:53:24
Seh Daeng wurde verhaftet, aber vermutlich weiss er das noch nicht  ;D

Dein zaehnebleckender Smiley soll wohl darauf hinweisen,dass ein Terroropfer wegen Terrorimus verhaftet wurde.

Lass mal Benno . Aus Marios Post lese ich eine ganze Portion Schadenfreude heraus. Also nichts Substantielles zum Thema, sondern eher eine Projektion der seelischen Abgründe...

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Mario am 14. Mai 2010, 11:57:45
Benno, der Smiley war eher darauf bezogen das man jemanden verhaftet und die Person es nicht mal mitbekommt. Ich glaube Seh Daeng hat im Moment andere Probleme. Die Verhaftung ist wohl sein kleinstes Problem im Moment.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. Mai 2010, 13:47:39
wird wohl heute richtig abgehen
was mich wundert , man hoert nichts aus den Provinzen
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. Mai 2010, 13:59:41
was mich wundert , man hoert nichts aus den Provinzen
... und von unseren Foristen dort auch nichts. Werden wohl alle, wie ich auch, am Computer und vor dem TV hocken... zumal jetzt sogar Nation TV Breaking News bringt, was wirklich nur sehr, sehr selten vorkommt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. Mai 2010, 14:03:43
Was eigentlich macht zur Zeit General Anupong Paochinda? Man hört nichts von ihm, und was jetzt passiert, entspricht überhaupt nicht seinem bisherigen Stil. Wurde er entmachtet? Hat er aus dem KHaus was auf die Nase bekommen? Ist er gar zum Wendehals mutiert?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. Mai 2010, 14:25:37
irgendwann wurde doch mal geschrieben das er in den Sueden aufgebrochen ist....vielleicht Zwangsversetzung :D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. Mai 2010, 16:03:03
Ja sehe ich auch so
die Foristen aus dem Nordosten so wie zum Beispiel Johann43 und all die anderen aus dem Isaan sind hier nicht online, falls es doch anders sein sollte und man liest nur als Gast, bitte kurzer Lagebericht.
Kann mir nicht vorstellen das in Bangkok die MGs donnern und man in der Provinz dies hinnimmt, oder diente das Kriegsrecht in den Provinzen nur dazu die Medien aus dem oeffentlichen Leben zu verbannen fuer heute.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 14. Mai 2010, 16:04:32
Zitat
** Und wie passt dann dies hier dazu?
THE NATION: Seh Daeng - a night b4 he got shot: "Thaksin doesn't want the protest to be over. If it's over, then (he) won't be able to go home."

vielleicht ein Versuch, sich noch schnell von seinem angeschossenen Kettenhund zu distanzieren und jegliche Verantwortung von sich zu weisen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. Mai 2010, 16:50:10
Dass seit Gestern Abend auf allen Thai-TV-Kanaelen
Verlautbarungen nur verlesen werden und keiner
der das angeordnet hat, sein Gesicht zeigt, zeugt von der
bodenlosen Feigheit dieser Regierung und
der anderen Verantwortlichen.... ??? {/

Und das was aktuell ablaeuft, vor den Augen der Weltpresse und
auch in diese uebertragen wird....

Auch hier macht sich scheinbar die "Bangkoker-Pseudo-Elite"
keine Gedanken...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 14. Mai 2010, 16:58:09
@uwe49

Ich weiß ja nicht, wen Du hier mit "Bangkoker Pseudo-Elite" meinst, ist mir im Grunde auch ziemlich wurscht. Trotzdem sei versichert, ich mache mir durchaus meine Gedanken, finde es aber wenig sinnvoll, hier das Forum damit zu füllen - denn ändern würde sich dadurch ohnehin nichts.
Da nutze ich die Zeit lieber, die mir zugänglichen Nachrichten zu sammeln und sprachlich aufbereitet hier zur Verfügung zu stellen. Da haben glaube ich alle mehr davon, als von meinen persönlichen Herzensergüssen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 14. Mai 2010, 17:07:14
Auch hier macht sich scheinbar die "Bangkoker-Pseudo-Elite"
keine Gedanken...

glaub nicht das wir mit "hier" gemeint waren.

@Uwe

Hab heute Morgen meiner Frau etwa das gleiche gesagt. Das Vorgehen erinnert schon stark an die Zeit vor dem Satelliten Zeitalter. Da hätte man auch noch unbemerkt wüten können. Aber die strippenziehenden Bonzen auf ihren vergoldeten Furzkissen kommen noch aus dieser Generation, haben anscheinend einiges verpasst und leben im Bewusstsein tatsächlich noch im ersten Teil des letzten Jahrhunderts.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: lolathai am 14. Mai 2010, 17:07:18
Silberpfeil,
kommrunter und calm down.Wer hat Dir denn alle diese Weisheiten eingebläut??????
 {+ {+ {+ {+ {+ {+ {+ {+ {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Blackmicha am 14. Mai 2010, 17:09:19
ich glaube @ Silberpfeil wird die wohl kuerzeste verweildauer hier im Forum haben !

 C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tahjong am 14. Mai 2010, 17:09:58
@Silberpfeil55

Etwas krass dieser Beitrag, aber eben auch eine Meinung. Schade, dass es jetzt nach immer mehr Gewalt aussieht. Nur scheint dies logisch zu sein bei soviel Sturheit auf beiden Seiten. Schade für Thailand


EDIT: Der Silberpfeil ist jetzt nur noch ein Silberstreif in den Tiefen des Universums.
TiT
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 14. Mai 2010, 17:13:12
Bitte, uwe49, versteck Dich mit Deinen verbalen Angriffen nicht hinter einer "feigen Regierung". Du weißt doch genauso gut wie ich, nach wessen Vorgaben diese handelt. Das in Thailand zu untersuchen und öffentlich zu werten, wird wohl erst in einer späteren Zeit möglich sein.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: SkyandSand am 14. Mai 2010, 17:49:16
Vielen Dank für die gute und zeitnahe Berichterstattung.

Wie Ihr sehen könnt bin ich neu hier im Forum.

Da ich in ca. 3 Wochen vorhabe nach Thailand zu fliegen würde mich eure Meinung zum Thema Transitflüge via Bangkok interessieren.
Das Auswärtige Amt schreibt das der Flughafen von den Demonstrationen ja nicht betroffen ist.

Wie schätzt ihr denn die Lage ein wenn die "Roten" ggf. aus der Stadt vertrieben werden sollten.
Bestünde hier die Gefahr das der Flughafen lahmgelegt werden könnte?

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uwe49 am 14. Mai 2010, 17:57:41
.....sorry......dass ich was gesagt (geschrieben)   (gedacht) habe.

Auf der anderen Seite vergeude ich nicht meine Zeit damit, ob eine Gewehrkugel
ein "normales" Geschoss ist, oder eine Hochgeschwindigkeits- Ding....

Habe nur meinen Gefuehlen freien Lauf gelassen....

Es heisst ja hier an dieser Stelle:  Fragen, Meinungen, Diskussionen.....oder nicht ? ???

Bin keine beleidigte Leberwurst, nur Realist.....

Halt nicht GELB, auch nicht fred.....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: TiT am 14. Mai 2010, 18:01:35
@uwe49

Schon okay, ich denke, irgendwo geht uns allen das Ganze gerade an die Nerven...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fauler Hund am 14. Mai 2010, 18:05:59
Zitat
Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Medienberichterstattung zur weiteren Entwicklung im ganzen Land aufmerksam zu verfolgen.

Medienberichterstattung? Hab ich was verpasst?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. Mai 2010, 18:10:03
ja fauler Hund, bangkokdiplo  empfehlen sogar den Stuermer und Bangkokpost

für Deutsche, die sich in Bangkok aufhalten, hat die Tourism Authority of Thailand (TAT) nachstehende Karte der Gegenden veröffentlicht, die aufgrund der Demonstrationen gemieden werden sollten.

    * zu den vollständigen Reise- und Sicherheitshinweisen
    * Bangkok Post - Breaking News
    * The Nation - Breaking News
    * TAT-Karte [pdf, 175.61k]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. Mai 2010, 18:14:02
bis auf diese Kontrolle (Link von Alex) nichts neues in den Provinzen???
das wundert mich
auch haette ich mit mehr Unterstuetzung gerechnet wenn  die Armee rumballert..z.B Biketaxis,Taxifahrer usw
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 14. Mai 2010, 18:26:47
Du weißt doch genauso gut wie ich, nach wessen Vorgaben diese handelt. Das in Thailand zu untersuchen und öffentlich zu werten, wird wohl erst in einer späteren Zeit möglich sein.

Du meinst , erst nach dem Ausrufen der Republik ?  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Alex am 14. Mai 2010, 19:55:41
Habe gerade im THai TV die ungleiche Schlacht  an der Saladaeng gesehen .

Das erinnert mich stark an Bosnien   Soldaten sitzen in Kompanie Stärken in der
Deckung und feuern auf alles was sich bewegt .

Den Haag läßt grüßen sagen ich da den verbrecherischen Kommandeuren und
ihren Generalen die so etwas befehlen .

Man konnte deutlichst sehen das dort auf unbewaffnete Zivilisten geschoßen wurde !

Umso erstaunlicher , das die Roten die Saladaeng zurück erobert haben .

Wenn  die Nation von 100 Kugeln die Stunde spricht , würde ich fast 500 die
Minute schätzen .

Das alles unter den Augen der internationalen Presse , na ja dann lest mal
Morgen das Echo der freien Welt das Euch entgegen schlägt !

Das sind Verbrecher gegen ihr eigenes Volk sonst gar nichts , man kann nur
hoffen das sie alle ihrer gerechten Strafe entgegen sehen .

Mich kotzt das langsam alles an und bin froh die nächsten 2 Wochen auf Motorrad
Tour im Norden zu sein und von der ganzen Schlachterei nichts mehr mitbekomme .

Alex
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 14. Mai 2010, 20:06:54
Zitat
Mich kotzt das langsam alles an und bin froh die nächsten 2 Wochen auf Motorrad
Tour im Norden zu sein und von der ganzen Schlachterei nichts mehr mitbekomme .
@Alex

Als Kurierfahrer für die Roten ??? {--

Hast Du noch Platz auf dem Rücksitz?? }}

Gruss Fluso

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 14. Mai 2010, 20:10:32
Alex, bei deinem erstklassigen Engagement, in der Berichterstattung, bezweifle ich das du wirklich abschalten kannst.
Drück dir die Daumen, für eine verdiente Auszeit aus dem Wahnsinn.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 14. Mai 2010, 20:27:32
Reuters- Fotostrecke von heute und gestern. Die aktuellsten Bilder zuerst.

http://www.reuters.com/article/slideshow?articleId=USTRE64C0L620100514#a=1
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 14. Mai 2010, 21:18:52
URGENT: TAN reports that Sondhi has resigned from the New Politics Party!
Nation: He will rejoin Pipob and Chamlong as leader of the PAD.
http://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=126549807361085&id=123580604318842 (http://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=126549807361085&id=123580604318842)

na vielleicht hat er ja endlich begriffen wer ihn damals umlegen wollte
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 00:18:10
So lasst das noch ein bisschen koecheln und dann besteht die gefahr das es ueberkocht und dann ganz gewaltig.  ;}

Die stuemperhaftigkeit schreit ja zum Himmel was da abgeht aber wie gesagt ganz im sinne denn eine friedliche loesung
war ja nicht gewollt.  }}

Und genau Rote mit brennende Autoreifen und Babusstoeckchen sind ja eine gefahr gegen eine Armee mit so netten Waffen
da muss man sich ja ein paar leute abknallen macht ja sinn.  {[

Fuer mich steht fest das sind eindeutig Hinrichtungen und gezielte Abschuesse und da sitzen so einige freuen sich und  [-]

 

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 00:28:04
@ thaispookie

brennende Autoreifen und Babusstoeckchen?

Da bist du aber nicht so ganz auf den Laufenden.  ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 00:55:04
;D Doch schon nur damit hat es angefagen das es nun explodiert ist das ergebniss der Ordnungskraefte denn wenn die leute toeten muessen
um Ordnung zu schaffen ist einfach was ganz dumm gelaufen ... und das Attentat von gestern hat sie Sache ja erfolgreich ja dahin gebracht.  ;]

Und dummer weise sind bis jetzt immer unbewaffnete bei den Roten Erschossen worden aber auch das hat ja sicherlich methode  }}

Man darf sich eben nicht wundern das es bei solchen Provikationen nun eben auch "manche" Roten etwas extremer werden.

Muss aber sagen das es eben thai like ist, verstaendlich aber 100% nicht zu rechfertigen von beiden seiten!
 
Aber es geht ebend um doch etwas mehr als camping in BKK  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: pawinee am 15. Mai 2010, 01:22:13
Auf SpringNews wurde ein neues Amtsdokument vorgelesen... Hat das evtl. einer Übersetzt?
http://174.120.83.155/~spring/index.php (http://174.120.83.155/~spring/index.php)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 08:32:34
wenn man mal den gestrigen Tag so Revue passieren laesst, so faellt einen letztendlich auf das besonders in der ersten Stunde bzw den ersten Kampfhandlungen besonders viele Journalisten verletzt wurden
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 15. Mai 2010, 09:33:51
Der Hammer schlechthin , in der momentanen Lage erhält Thailand einen Sitz
im Menschen Rechtsrat der UN

:]

Sagt aber weiter nichts aus. Die Diktatur Lybien {+ und sonst noch weitere Tyranneikloaken, dazu andere Scharia länder wie Qatar, Prügelstrafeländer wie Malaysia usw. wurden auch gewählt. Die sind da in guter Gesellschaft. Vielleicht tauscht man sich aus über neueste Folter- und Unterdrückungstechnik  }{

http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Menschenrechtsrat
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 15. Mai 2010, 09:48:13
So zeigen die Demokraten um Abisth ihr wahres Gesicht!
Um ihre Nichtlegimitierte Macht zu erhalten gehen sie über Leichen.

Es ist unfassbar wie desorganisiert in Bangkok vorgegangen wird, anstatt Bangkok systematisch abzuriegeln und die Demonstranten zu umzingeln wird ein Blutbad inszeniert.

Ich denke das nun auch der letzte erkennt, das Abisith nur das smarte Gesicht einer dunklen, verbrecherischen und selbstherrlichen Elite ist - die ihre Macht um jeden Preis erhalten will.
Wer nie ein Gesicht gehabt hat, wird auch nie sein Gesicht verlieren!


Die letzte Hoffnung ist das Internet und Mobilephones, die Welt schaut zu.

Mein Mitgefühl gilt dem Th. Volk!


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Terminator am 15. Mai 2010, 09:52:23
Die Th. Armee hat, korrigiert mich falls ich falsch liege, um 1870 ihren letzen Krieg gegen ein anders Land geführt- und verloren (gegen Laos!!!)

Das war 1987/1988

http://en.wikipedia.org/wiki/Thai%E2%80%93Laotian_Border_War
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tom_bkk am 15. Mai 2010, 10:00:08
Im 2. Weltkrieg wollte Thailand nach der Besetzung des Shan State China angreifen - der Versuch ging aber ein wenig in die Hose  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 10:02:34
naja das war mehr oder weniger ein Grenzkonflikt, so wie heute es um den Tempel geht mit Cambodia wo es auch falls die Militaerregierung hier ihre Postion festigen sollte auf Druck von Ziegenbart&Co durchaus auch zu Gefechten und Toten kommen kann.
Die Thai Armee ist doch seit mindestens 50 Jahren nur dazu da gegen das eigene volk zu kaempfen, frueher gegen Kommunisten und jetzt gegen demonstrierende Buerger die freie Wahlen wollen,die man kurzerhand Terroristen nennt.... gut gelernt vom grossen Bruder USA
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 15. Mai 2010, 11:22:25


... demonstrierende Buerger die freie Wahlen wollen...


Freie Wahlen haetten 14. November 2010 stattfinden koennen, aber Randale und Terror werden von THAKSIN besser bezahlt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 11:26:39
Freie Wahlen haetten 14. November 2010 stattfinden koennen, aber Randale und Terror werden von THAKSIN besser bezahlt.

;] aeee die ausssage geht nach der richtung   {[

Wenn man sich die Geschichte genauer ausschaut kann man sich das nicht so einfach machen.
Aber zugegeben hoert sich gut an wie in der Bild zeitung  ;]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: laie101 am 15. Mai 2010, 11:33:07
Freie Wahlen??????????????????
HA_HA_HA
nicht mit dieser Elite
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 12:07:15
@Waitong
mir ist es irgendwo schon zu wider Deine Beitraege zu kommentieren und das soll was heissen
schade das es im Forum keine Ignorierfunktion gibt die mir Deine Geistesblitze erst gar nicht anzeigt
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. Mai 2010, 12:13:14
@ laie101, Du bist falsch informiert oder weißt nicht was freie Wahlen sind.

@ waitong, da liegst Du richtig. Den anderen möchte in Erinnerung rufen, dass die UDD auf jedes angedeutete Einlenken seitens der Regierung bzw. ihrer Hintermänner stets mit neuen Forderungen reagiert hat. Bei den Rothemden haben die Falken das Kommando übernommen, die Tauben wurden kaltgestellt oder haben sich zurück gezogen. Einige ausländische Beobachter (von Berufs wegen), so werden sie jedenfalls in internationalen Medien zitiert, halten eine friedliche Lösung des Konfliktes nicht mehr für möglich. Ich neige auch zu dieser Einschätzung.

@ alle rot eingefärbten Foristen, bitte hört endlich mit dem Ammenmärchen von friedlichen Demonstranten auf, das ist nicht mehr zu ertragen.

@ liebe engagierte Zeitgenossen, hört bitte auf, zig Stunden alte Nachrichten aus anderen Medien hier als aktuelle Meldungen zu verkaufen. Was TiT, Louis und andere hier liefern, ist der aktuellste Stand. Das gilt auch für deren Hintergrundinformationen. Und: Anstelle der Bilderflut mit extra großen Exemplaren würden Links genügen.

@ tom_bkk, die UDD hat inzwischen angekündigt, die Geschäfte und Supermärkte zu plündern, wenn "das Futter knapp wird".

Eine traurige Situation: Es gibt kein Zurück mehr, für beide Seiten nicht. Nach den 17 Toten von gestern werden für heute, Samstag, drei weitere Opfer gemeldet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. Mai 2010, 12:26:27
@ namtok, die von Dir genannten "wildesten Gerüchte" sind nicht so weit hergeholt. Immerhin sah sich ein Sprecher genötigt zu dementieren, dass auf Abhisit und Suthep geschossen worden sei. So wird er jedenfalls in ThaiVisa zitiert:
TAN Network: PM's Office Minister Sathit Wongnongteuy has denied rumors that PM Abhisit and Deputy PM Suthep have been shot, an attempt to cause panic.
http://www.thaivisa.com/forum/Bangkok-Red-Shirt-Rally-Live-Satu-t365300.html&st=50
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 15. Mai 2010, 12:42:27
Die Th. Armee hat, korrigiert mich falls ich falsch liege, um 1870 ihren letzen Krieg gegen ein anders Land geführt- und verloren (gegen Laos!!!)

Mehrere Stunden Verteidigung gegen die japanischen Invasion  am 8. Dez. 1941. Vereinzelt wurde auch noch bis zum nächsten Tag gekämpft. Allerdings war das  ein   Nebenkriegsschauplatz, besetzten die Japaner am gleichen Tag noch andere Länder, überfielen die US - Flotte in Pearl Harbor und versenkten vor Malaysia 2 britische Schlachtschiffe...
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 12:49:22
@ThaiAlarm

Also schwarz weis oder 1+1 Theorien kann man hier nicht anwenden solltest du doch wissen.  [-]

Ein Feuer hat ja auch verschiedene auswirkungen eine Kerze ist nett schoen anzuschauen aber wenn man diese umstoest
kann es zu einem Grossfeuer kommen.  ;}

Nichts anderes ist es hier ..

Und wenn du mal den ablauf ohne scheuklappen siehst solltest du ein schema sehen.

Eine Roter Boss sollte nach terroristischer Art ermordet werden werden und dann gleich ein paar militaerische aktionen. C--
 
Wenn die verantwortlichen sowas wirklich friedlich loesen wollten und dazu faehig waeren bzw es ihnen erlaubt waere soltle es
moeglich sein ohne leute zu erschiessen. Oder nicht?


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bangkok53 am 15. Mai 2010, 12:51:13
ich kenne jetzt thailand schon 35 jahre.es ist immer der gleiche kampf zwischen den roten und gelben.aber dies mal ist es ein bisschen anderst den im hinter grund steht mister taksin, wenn die bauern vom isan nicht bezahlt würden dann wären sie nicht an der demo. und da wären nur noch die elite von den roten und die wollen an die macht nur wegen dem geld. weder die roten noch die gelben die sind beide gleich. ich kann es nicht verstehen das einie
Forenmitglieder für die roten oder gelben sind. wir sind ja da nur gäste und sollten uns neutral verlhalten.

ich habe bilder von verletzten kinder gesehen. es tut mir leid für die kinder. aber kinder gehören nicht an eine solche veranstaltung. daran sieht man
wie verantwortungs los hier das volk ist.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 13:04:50
@bangkok53

Mit dem bezahlen und Taksin machst du es dir zu einfach wie viele und unterschaetzt die Thais  ;)

Es geht hier vielen nicht um rot oder gelb es geht darum das die Staatsmacht hier einfach versagt und das auf vielen Gruenden.

Nun das Kinder in unseren Augen hier oefters oder fast immer in verantwortungslosen situationen kommen ist normal damit
meine ich nicht nur die demo zone  C--

Und Neutral verhalten?  {[ Das finde ich dummes geblubber denn man soll und darf sich eine Meinung bilden den viele haben
ebend hier auch verantwortung zu tragen. Dazu gehoert eben sich mit Leuten auszutauschen dazu da ist das forum eine ideale
Plattform. Was man nich tmachen sollen sich aktiv in den Schlamassen reinziehn zulassen das ist pure dummheit.

 

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 13:10:45
da steht was das die Armee einen angeschossenen Protestler 30 Minuten verbluten liess
keine offizielle Quelle daher erstmal hier
http://twitter.com/farangone

sich gegen das Abmetzeln wehren bezeichne ich trotzdem noch als friedlich
in den ersten stunden gestern wurden gezielt Journalisten angegriffen, bei den Roten erwischt es auch immer den Kameramann
jetzt ist sogar von einem toten Touristen mit Kamera die Rede

man muss die Roten sogar bewundern das bis jetzt noch kein Supermarkt gepluendert wurde und irgendein hohes Gebaeude mit dicker Rauchsaeule hier zum neuen Wahrzeichen Bangkoks wird

und das mit der Bezahlerei war vielleicht frueher mal, inzwischen geht es da nicht um ein paar baht, sondern darum das sich seit 2006 und dann nach dem PPP Verbot wieder alles nur um bangkok dreht und dem Rest des Landes so langsam aber sicher der Geldhahn zugedreht wird ( bestes Beispiel der 50% Haushaltskuerzungen fuer upcountry)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: angkor am 15. Mai 2010, 13:28:42
Es steht nun fest, daß vier unserer Führer – Veera Musikhapong, Adisorn Piangket, Paijit Aksornnarong und Visa Khantap – nicht mehr zu der Demo-Meile an der Ratchaprasong kommen werden“, erklärte UDD-Führer Kwanchai Praipana. So sind sie. Die eine hat Halsschmerzen und die andere muß sie jetzt pflegen. Die kleinen Doofmänner bleiben an der Front.  {+ :'(
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 15. Mai 2010, 13:31:15
Thai-Expats und .- Touristen welche unter einer schwerer Gelbsucht leiden sollten als Therapie zu einem Artikel der "ZEIT ONLINE" greifen, damit sie endlich mit ihren gelbgetruebten Blick eine klare Sicht auf die Realitaet Thailands bekommen:

"In Thailand streiten zwei politische Lager ..." > EDIT: Link gelöscht, da zu heiß. Bitte bei solchen Postings in Zukunft besser aufpassen! TiT

OB

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: angkor am 15. Mai 2010, 13:40:28
ich kenne jetzt thailand schon 35 jahre.es ist immer der gleiche kampf zwischen den roten und gelben.aber dies mal ist es ein bisschen anderst den im hinter grund steht mister taksin, wenn die bauern vom isan nicht bezahlt würden dann wären sie nicht an der demo. Bangkok 53 ganz meine Meinung. Ich verstehe die Parteinahme auch nicht. Wenn ich mir die Bilder und Filme anschaue ...kopfschütteln - Thai raak Thai.  {+ Vielleicht sollten die alle alle 5 Minuten ihre Landeshymne langsam und deutlich aufsagen und sich an dem Text orientieren. Die Maske ist gefallen....
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 13:54:11
@angkor
es ist doch gut, so besteht doch Hoffnung auf ein paar Ueberlebende
abgesehen davon sollte es auch jeden seine Entscheidung sein ob er dem Tod ins Auge schauen will oder nicht
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 14:14:45
Also man muss doch zugeben es geht nun doch ein bisschen mehr als um nen kaugummie oder?  ;D

Das Thais wie Kanickel abgeschossen werden ist ja anscheinend fuer einge hier als gerechtvertigt oder als selbstverschuldet anzusehen oder sehe ich das falsch?

Und ganzgewalt frage ich mich warum haben sie damals das mit den Flughafen Terrosisten nicht gemacht denn dann haetten wir den heute nicht.

 :-X ganz vergessen die Terroristen damals aus einer andern klasse sind die duerfen Privatbesitzt besetzen, bedrohen usw, die unter klasse darf
nichtmal auf oeffendlichen Strassen in Bangkok camping spielen und zu melden haben sie auch nichts, Klasse System  ;}

 
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: uli am 15. Mai 2010, 14:52:43
Thai-Expats und .- Touristen welche unter einer schwerer Gelbsucht leiden sollten als Therapie zu einem Artikel der "ZEIT ONLINE" greifen, damit sie endlich mit ihren gelbgetruebten Blick eine klare Sicht auf die Realitaet Thailands bekommen:

"In Thailand streiten zwei politische Lager ..." > EDIT
OB

 

Ich würde den Link, und mein Poast schnellst möglich Entfernen, andere Leute haben für weniger 18 Jahre bekommen!!


Danke, Uli. Hab's "repariert"
MfG TiT


Gruß uli
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: angkor am 15. Mai 2010, 14:58:09
die unter klasse darf
nichtmal auf oeffendlichen Strassen in Bangkok camping spielen und zu melden haben sie auch nichts, Klasse System
Thaispooky das waren doch keine Typen der höheren Klasse. Das waren genau so Proleten und arme Willis wie bei den Rothemden. Man benutzt solche Typen und fertig. Wenn ich mir die Leute anschaue die auf vielen Bildern zu sehen sind sollte doch jedem klar sein das diese Menschen aus der " Unterschicht " stammen. Ich möchte wetten das die keinen Schimmer von Politik geschweige den Interessen an politischen Änderungen haben. Vielleicht gibts Kohle und man hat Randale etc. Ach ja das Partyfeeling nicht zu vergessen. Dummerweise is die Party wohl vorbei.  :-X Es gibt da ein Foto im Forum hinter einer Barrikade. Da sieht man beim Abschuß ihrer selbst gebauten Kanone nur fröhliche Gesichter ?????? Vielleicht ist das die SANUK KANONE.

(http://img202.imageshack.us/img202/3382/bkkjx.jpg)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 15. Mai 2010, 15:00:56
ja, @Angkor : da hat man was *moblisiert.  .
*Mob kommt von mobilisieren.  ....  {{

was wie Woodstock begann ist zum Altamond geworden  >:
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 15:11:36
@angkor

nun ja man muss aber sehen was dem "gefaehlichen" spielzeug gegenueber steht dann realisiert sich das wieder  ;]

Gut beantwortet aber noch immer nicht die bevorzuge behandlung der damaligen Terroristen.

Und nochmals die einfach als Marionetten hinzustellen ist nicht wirklich fair und wenn das so weitergeht sehen wir das vieleicht noch C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Benno am 15. Mai 2010, 15:36:51
ja, @Angkor : da hat man was *moblisiert.  .
*Mob kommt von mobilisieren.  ....  {{

Zur Erklaerung des Begriffes Mob ein Blick in die juengste Historie Thailands im Jahr der Flughafenbesetzung:

"In Bangkok hält ein reaktionärer Mob die Öffentliche Souveränität als Geisel, bis zu einem Punkt, der vor nichts zurückschreckt, indem er argumentiert, dass die thailändischen Wähler nicht fähig wären, ihre Stimmen abzugeben.
- Die Straßendemonstranten haben das Büro des Premierministers besetzt und brachten die Regierung zum Stillstand, in dem sie dreist behaupten, dass Demokratie nicht funktioniert. Nach ihrer Ansicht sind die Massen der ländlichen Wähler unfähig ihre Führer auf verantwortliche Weise zu wählen, weil sie zu ignorant und empfänglich für Stimmenkauf wären. Statt dessen schlägt die so genannte People's Alliance for Democracy eine unverfroren undemokratische "New Politics", in der die meisten Mitglieder des Parlaments ernennt werden würden." Quelle: ST

@angkor Gut beantwortet aber noch immer nicht die bevorzuge behandlung der damaligen Terroristen.
Und nochmals die einfach als Marionetten hinzustellen ist nicht wirklich fair und wenn das so weitergeht sehen wir das vieleicht noch

Die damaligen Terroristen sind in der jetzigen Regierung Thailands unter dem Terroristenfuehrer und  :-X- Marionette Abhisit Vejjajiva ("Gelbhemd") zu suchen.

OB
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 15:51:08
@Benno

Ich wuerde mal behaupten jeder PM ist einer art von Marionette weil die auffuehrenden kraefte wie Militaer oder Polizei
selber machen was sie wollen. Das war auch bei Taksin so nur hatte er sich dagegengestemmt und wurde versucht ihn aus dem Amt zu mobben,
und als das nicht ging .... naja wissen wir ja wie es weiter ging  C--

Meine Aussage war darauf bezogen das die roten fussfolk nicht unbedingt der Marionetten effekt eintritt da ist schon etwas mehr dahinter.



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: peter51 † am 15. Mai 2010, 15:55:03
egal ob rot oder gelb
Mob bleibt Mob  {{
da gibts nix zu erklaeren  {{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 15. Mai 2010, 16:44:02
Vorsicht, habe heute beim öffnen der Seite Prachatai.org eine Windowsmeldung bekommen, das auf dieser Seite attackierende Programme bzw. Viren sind.

Sicherlich ein CERS Streich, die Seite wird ständig blockiert hat!

Meine letzte Hoffnung ist ein Einschreiten des Königs, er ist als oberster Befehlshaber der Armee und als die „von allen Seiten respektierte Kraft“ , der Mann der das ganze Blutvergießen zu Ende bringen könnte!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: illuminati am 15. Mai 2010, 16:46:59
    ., indem er argumentiert, dass die thailändischen Wähler nicht fähig wären, ihre Stimmen abzugeben.

       ..., dass Demokratie nicht funktioniert. Nach ihrer Ansicht sind die Massen der ländlichen Wähler unfähig ihre Führer auf verantwortliche Weise zu wählen, weil sie zu ignorant und empfänglich für Stimmenkauf wären.

man kann den Thailändern nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn das mit dem Wählen und dem Stimmbürger ist ja eine recht neue Erscheinung. Auch verhalten sie sich strategisch nicht sehr geschickt.

In Europa sind wir da schon ein beträchtliches Stück weiter, hier dürfen zwar alle wählen (allerdings nicht alles und jede Partei - nur die GutMenschParteien {;) , aber die Erkenntis, dass der gemeine Wähler ohnehin unfähig ist richtig zu wählen - wurde auch hier schon folgerichtig erkannt. Deshalb wurden alle wichtigen Entscheidungen einer EU-Kommission übertragen, die nicht aus gewählten Vertretern, sondern aus ernannten Kommissaren besteht. Was mich irritiert ist, wie wenig selbstkritisch die Vorgänge in den jeweiligen Heimatländern der Expats beurteilt wird, wo sich doch die Unterschiede täglich angleichen und bald nicht mehr zu unterscheiden sind.

Meine Prognose: ein ähnliches System wird sich auch hier duchsetzen, im Moment findet gerade das Casting statt. Aber wie in Europa so auch in Thailand werden die Marionetten auf der Besetzungschouch ständig ausgewechselt, nur die Strippenzieher im Hintergrund beiben immer die selben.
Gruss
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 16:49:02
@Human

Da befuerchte ich das es sehr sehr wenig Hoffnung gibt . ]-[
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Human am 15. Mai 2010, 16:55:12
@thaispookie

In der Tat, sehr sehr wenig Hoffnung!

Die Chance das Bayern das Triple und unsere Nationalelf Weltmeister wird, ist bedeutend höher  [-]
Da bin ich voller Hoffnung!!  C--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 17:04:11
@Human

Na mit ein bisschen Glueck kann man es dann dort saufen wo heute Blut fliesst  [-].
Werde dann immer ein bisschen vom Bier wegschuetten fuer die Roten Geister. Versprochen!!  }}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: rio0815 am 15. Mai 2010, 17:16:03
Da sterben gerade Menschen.
Etwas unpassende Formulierung irgendwie  {[
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 15. Mai 2010, 17:22:03
Eure Kommentare hier werden immer abstoßender ...

... wahrscheinlich ist das nur ein dummes Spiel für Euch, mit nem Bierchen am PC die Nachrichten zu verfolgen.

Eventuell sollte Euch jemand mal daran erinnern, daß hier MENSCHENLEBEN ausgelöscht wurden und weitere aus dem Spiel stehen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 17:30:40
@rio0815  @eurip

Regt euch bitte ab C-- sowas nennt man Irnonie Sarksamus usw   besonders bei den Thais beliebt.

Das es hier Menschen sinnlos sterben sollte man selber wissen. Menno!!!!
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tahjong am 15. Mai 2010, 17:36:23
egal ob rot oder gelb
Mob bleibt Mob  {{
da gibts nix zu erklaeren  {{

Genau, sieht so aus wie bei uns jeweils am 1. Mai ... hat mit Demokratie überhaupt nichts zu tun. Nur Krawall machen und statt Polizei (wie bei uns)  fährt das Militär völlig chaotisch drein.... total unfähig und brutal  --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. Mai 2010, 18:17:02
Die Roten wollten die Toten bergen ... sind aber dabei von der Armee beschossen worden , die dann
auch die Toten ( wie gehabt ) weggeschafft hat .

ist das schon bestätigt. Vorsicht vor solchen Meldungen - gab es letztes Jahr auch. Hinterher hat es sich als Propaganda der Rothemden rausgestellt.
Dies gilt natürlich für beide Seiten.

Das es eine beträchtliche Anzahl an Todesopfern auf Seiten der Demonstranten gegeben hat, ist im Mai 2010 unumstritten und auch mehrfach auf Bildern festgehalten und veröffentlicht worden.
Vor ein oder zwei Seiten waren sogar ein paar verwaiste Tote  hier im Thread zu sehen, leugnen hilft also nicht, lieber @bukeo.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 18:35:21
@ Kleiner Lagebricht aus Chiangmai.

Alles ruhig. Am Rathaus kein Redshirt zu sehen auch keine Armee oder Polizei. Wenn man nicht wuesste was in BKK abgeht koennte man denken alles wie gehabt. Geht das der Masse der Thais wirklich alles am Ars... vorbei? Wenn ich das so sehe in Chiangmai wuerde ich sagen ja.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 18:41:43
vielleicht ist es eben den Thais auferlegt "ihre Brueder toeten zu muessen"

das was man an den Toten gesehen hat ist ja nur die Spitze des Eisberges, bei der Anzahl der Schuesse die abefeuert wurde und wohl noch abgefeuert wird ist mit den Vorhersagen mindestens 300 Tote zu rechnen oder aber auch mit vielen Vermissten.
Gibt ja auch ein paar Gefangene die durch ein Standgericht verurteilt wurden
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: ThaiAlarm am 15. Mai 2010, 18:52:45
das was man an Toten gesehen hat, ist ja nur die Spitze des Eisberges...

Ich fürchte auch, dass das wahre Ausmaß noch gar nicht zu übersehen ist. Und es wird, wie Du schreibst, noch schlimmer kommen. Wenn das Militär einen Gang hoch schaltet - und das erwarte ich - wird es huinderte Tote in den Straßen Bangkoks geben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 15. Mai 2010, 18:55:51
mit friedlichen protesten kann man der regierung nicht mehr beikommen. und die internationale gesellschaft schaut weiterhin weg und redet sowieso davon, dass beide seiten ihre gewalt einstellen müssten, obwohl ich nur hohes gewaltpotential seitens der regierung sehe.

"rothemden, verlasst euch nicht (mehr) auf internationale hilfe, dafür seid ihr der welt zu uninteressant."

ich hätte nichts mehr dagegen, wenn die rothemden nun ihre friedliche linie verlassen würden und könnte vollkommen verstehen, wenn von seitens der roten nun mit waffengealt zurückgeschlagen wird, in europa wäre dies schon längst geschehen. für mich unverständlich und bemerkenswert, dass die thais dies ohne ausufernde gewalt so lange friedlich durchgezogen haben.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 15. Mai 2010, 18:58:29
Zitat
Meine Prognose: ein ähnliches System wird sich auch hier duchsetzen, im Moment findet gerade das Casting statt. Aber wie in Europa so auch in Thailand werden die Marionetten auf der Besetzungschouch ständig ausgewechselt, nur die Strippenzieher im Hintergrund beiben immer die selben.
@illuminati

Dieses System funktioniert nur ab einem gewissen Wohlstand. Sobald der Mittelstand  verschwindet werden wir hier in Europa dieselben Verhältnisse wie in Thailand vorfinden. >:

Wer nichts hat, der kann auch nichts verlieren. Wenn er aber sieht, dass ihm eine kleine Minderheit alles wegnimmt, was ihm zustehen würde, dann ist er bereit sein Leben für eine gerechtere Verteilung einzusetzen. Dann wird es auch für die Stippenzieher im Hintergrund schwierig.

Die Frage ist also, wer sich wem angleicht, Thailand an Europa oder umgekehrt? ???

Gruss Fluso
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 19:25:52
Gibt es eigentlich noch Journalisten die berichten oder sind mittlerweile alle angeschossen?
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: rexmundi am 15. Mai 2010, 19:31:40
@ Fluso

     ;}  ;}  ;}
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 19:40:43
ich hätte nichts mehr dagegen, wenn die rothemden nun ihre friedliche linie verlassen würden und könnte vollkommen verstehen, wenn von seitens der roten nun mit waffengealt zurückgeschlagen wird

Sehr treffend formuliert. Seh ich genau so.

Ich hoffe das die Roten jetzt bloss nicht zureuckstecken und das Ding durchziehen.
Die SACHE wird es Wert sein !

Bitte bloss nicht falsch verstehen. Ich bin nicht fuer Gewalt. Aber wenn sich jetzt nicht endlich was aendert, wird das normale Volk hier weiterhin von einer ruecksichtslosen Elite versklavt werden .
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 19:52:07
gab es letztes Jahr auch. Hinterher hat es sich als Propaganda der Rothemden rausgestellt.

Ach ja , bist du auch sicher das es nur Propaganda war?  Quelle ?
Ich kenne persoenlich drei Leute aus der naeheren Umgebung, die seit den Songkran-Unruhen letztes Jahr nicht mehr heimgekommen sind.
Wieviele werden es wohl Thailandweit sein ?  >:
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 15. Mai 2010, 19:53:33
Gibt es eigentlich noch Journalisten die berichten oder sind mittlerweile alle angeschossen?

Mir ist auch schon aufgefallen das es seltsamerweise sehr viele Journalisten trifft, was mich wundert, bzw Fragen aufwirft ist das die Reporter die noch leben von keinem verletzte oder getötetem Soldaten berichten und das wo die bösen Demonstranten, welche ja bis unter die Fingernägel bewaffnet seien sollen. Bitte nicht alles Wortwörtlich nehmen. Es ist seltsam das heute hochrangige Armee- & Polizeiangehörige behaupten es gebe keine Scharfschützen. Allerdings haben wir erst gestern hier in dem Forum ein solche Bild (wenn ich mich recht erinnere sogar bestätigt) gesehen.

Die eigentliche Frage lautet doch: Für wie blöd hält die Regierung oder wer auch immer diesen Schei.... verzapft den rest der Welt?

Mike

Bei Fragen zu Risiken & Nebenwirkungen  
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 19:54:07
@ eurip

ich hätte nichts mehr dagegen, wenn die rothemden nun ihre friedliche linie verlassen würden und könnte vollkommen verstehen, wenn von seitens der roten nun mit waffengealt zurückgeschlagen wird

Das machen  sie doch schon seit ueber einem Monat.  ;] Den friedlichen Protest haben sie beendet seit dem sie ihre Demomeile verlassen haben und Strassen besetzt haben. Meinst du die Soldaten gehen aus Spass in Deckung. Genug Granaten sind ja auch schon in den Reihen der Soldaten explodiert und Kugeln aus Waffen. Dritte Hand????  :] :] :] Wenn die Roten so friedlich sind wuerden Schlagstoecke, Schilde, Traenengas und Wasserwerfer ausreichen.  Die Todefolge und Verletzungen der Soldaten und Polizisten spricht aber eine andere Sprache.

http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5220.45

Schau dir mal die Krieger der Roten an die im Hintergrund bei den Roten agieren. Da haben die Roten noch ganz laut von friedlichen Protest geredet.  ;D Die Fotos sind schon einen Monat alt.  ;) Sie reden ja immer noch von friedlichen Protest und einige glauben es sogar noch.   8)  8)  8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 15. Mai 2010, 19:56:11


Geht das der Masse der Thais wirklich alles am Ars... vorbei? Wenn ich das so sehe in Chiangmai wuerde ich sagen ja.

"Ohne Moos, nix los !"  {:} {:} {:}



Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 20:00:07
@ gam

Ich kenne auch welche die sind aber zur Zeit in Pattaya und haben sich noch nicht gemeldet.  ;) Quellen bitte.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. Mai 2010, 20:03:03
@fred, @waithong
Ist schon lustig, mit anzusehen, wie ihr zwei Gelblinge euch gegenseitig den Ball zuschiebt.  :-X
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 15. Mai 2010, 20:03:24
ich kann mich noch erinnern, wie Thaksin von 1000e Toten gesprochen hat.
Wo sind die ganzen Vermissten-Meldungen. Es hätte doch zumindest ein ausl. Reporter darüber schreiben müssen.
Wo sind die vielen Leichen verbuddelt worden und das ohne das jemand das filmt. Obwohl es viele Wassermelonen-Soldaten gibt.
Solange keine Beweise vorliegen, glaube ich keiner Seite.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 20:05:18
Quellen bitte.

Suedwestliche Richtung raus die 108 entlang. dann nach Ca. 45 km rechts einbiegen. Bei Intersesse bitte PM . Werd dich dann einlotsen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 20:05:52
@ Waitong

Ja leider. Wenn die Thais ohne Moos auf die Strasse gehn koennte sich mal was aendern.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: WaltiTH am 15. Mai 2010, 20:06:24
bei dem Video mit der Rauchwolke fiel mir sofort die Aschewolke des Vulkans ein die den Flugverkehr behindert

sind Fred und Waitong eigentlich Eineige......Zwillinge


Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 20:10:59
@fred, @waithong
Ist schon lustig, mit anzusehen, wie ihr zwei Gelblinge euch gegenseitig den Ball zuschiebt.  :-X

Nein das ist peinlich, unwissend was ab geht!  ;} aber da ist toll
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: eurip am 15. Mai 2010, 20:15:32
Bitte bloss nicht falsch verstehen. Ich bin nicht fuer Gewalt. Aber wenn sich jetzt nicht endlich was aendert, wird das normale Volk hier weiterhin von einer ruecksichtslosen Elite versklavt werden .

ich bin auch nicht für gewalt, aber bei den zig toten auf seite der roten muss sich etwas ändern. die regierung schlachtet ab, anders kann man es nicht mehr beschreiben. wird zeit das die roten lämmer zu wölfen werden.



@fred
die "hilfe", die die friedlichen roten bekommen haben, spreche ich Seh Daeng zu. Und ihn habe ich nie als 100%iges Mitglied der Rothemden gesehen, da sein Weg doch gewaltbereiter war. Und jetzt fehlt er ... muss man sagen. er hätte schon längst eine Antwort auf die Sniper gehabt.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: illuminati am 15. Mai 2010, 20:16:54
Die Frage ist also, wer sich wem angleicht, Thailand an Europa oder umgekehrt? ???
Gruss Fluso

Aus meiner Sicht wird Thailand etwas europäischer und Europa massiv thailändischer - unterm Strich werden sie sich etwa in der Mitte treffen. Diese neue Mitte wird einem globalen Standart (wahrscheinlich ISO und PISA zertifiziert) entsprechen so dass weitere Verteilungskämpfe überflüssig werden.

Woher die zukünftigen Pensionäre/Rentner dann allerdings ihre monatlichen 40000/65000 Baht für das Easy Living in Thailand herbekommen ist mir schleierhaft.  {-- wahrscheinlich reicht es nicht einmal für ein Flugticket.
Gruss
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 15. Mai 2010, 20:19:39
@ Kleiner Lagebricht aus Chiangmai.
Geht das der Masse der Thais wirklich alles am Ars... vorbei? Wenn ich das so sehe in Chiangmai wuerde ich sagen ja.
Typischer Gelbfred Blödzinn. ;]
Wenn du dich mal abseits der Nimahemin Road bewegst, wirst du festellen das fast überall sehr aufmerksam die spärlichen Nachrichten aufgesaugt werden, verfügbar ist da ohnehin nur die Propaganda deiner Kumpelz.
Chiang Mai ist Rot, und die Leute wissen, das der Kampf um Demokratie in BKK gefochten werden muß, und nicht in CNX. {+
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 20:25:52
ich kann mich noch erinnern, wie Thaksin von 1000e Toten gesprochen hat.

Thaksin hat genau die Richtigen entsorgt. ( Ueberigens von hoechster Intstanz abgesegnet.  ;])
Aber das ist ein anderes Thema und gehoert nicht in diesen Thread. Seitenweise hat man sich da schon die Koepfe eingeschlagen.

Zitat
Solange keine Beweise vorliegen, glaube ich keiner Seite.

Also ich glaub auch schon nicht mehr alles. Schon lange nicht mehr !
Die Bilder von blutueberstroemten Demonstranten sind schliesslich auch Beweis genug, das die Soldaten nur in die Luft geschossem haben. Oder mit Gummigeschoss. }{
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tahjong am 15. Mai 2010, 20:31:08
Typischer Gelbfred Blödzinn. ;] ..
Chiang Mai ist Rot, und die Leute wissen, das der Kampf um Demokratie in BKK gefochten werden muß, und nicht in CNX. {+

Da frag ich mich wirklich, wer denn hier Blödsinn schreibt {[  Chiang Mai ist Rot  ??? ...   Kampf um Demokratie, so ein Quatsch  --C
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 15. Mai 2010, 20:36:06
@fred, Du hast ganz richtig erkannt, dass der Konflikt eskaliert ist. ;}

Daran ist aber das Militär nicht ganz unschuldig, denn man schiesst nicht mit Kanonen auf Spatzen. Durch das harte und massive Eingreifen des, bis auf die Zähne bewaffneten, Militärs ist die Kerze zum Flächenbrand gemacht worden. >:

Wenn in Griechenland die Armee im gleichen Stil eingeschritten wäre wie hier in Thailand, hätte auch dies zur Eskalation geführt.

Unter unverhältnismässigem Einsatz der Armee und unter zahllosen Toten und Verletzten können nun die Demonstranten (gewaltlos oder gewalttätig) vertrieben und die Führer zum verschwinden gebracht werden.

Die Fortsetzung der Geschichte muss ich Dir wohl nicht weiter erläutern….. ;D

@Waitong, Wie viele Soldaten würden ohne Sold, welcher auch durch die Roten bezahlt wurde, auf eigene Landsleute schiessen. Die Soldaten und vor allem dessen Anführer werden für ihren kriminellen Einsatz mit Sicherheit speziell von der Regierung belohnt.  {:}                  Gruss Fluso










Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 20:37:57
Da frag ich mich wirklich, wer denn hier Blödsinn schreibt {[  Chiang Mai ist Rot  ??? ...   

Und lebst du in CNX ?
Darfst gerne mal vorbei kommen.
Fuer jeden Nicht-Roten den du hier findest geb ich dir ein Bier aus !
Aber keine Bange. Besoffen wirds du von der kleinen Menge nicht.   ;D
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 20:39:47
@ dart

Ich weiss das Thaksin hier geboren wurde und auch viele Geschaefte hat. Komischerweise sieht man hier keine Sympatiebekundungen ausser ein paar Tuktukfahrer die die rote Fahnen am Auto haben. Bei den letzten Buergermeisterwahlen haben die Roten auch nur sehr knapp die absolute Mehrheit gewonnen.

Chiang Mai ist Rot, und die Leute wissen, das der Kampf um Demokratie in BKK gefochten werden muß, und nicht in CNX. {+

Wenn es nach deiner Logik geht wuerde es die DDR noch geben. In dem die Leute schweigen zeigen sie ja auch eine gewisse Zustimmung oder Desinteresse an den Aktionen der Regierung.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 15. Mai 2010, 20:41:41


Bitte bloss nicht falsch verstehen. Ich bin nicht fuer Gewalt. Aber wenn sich jetzt nicht endlich was aendert, wird das normale Volk hier weiterhin von einer ruecksichtslosen Elite versklavt werden .


Nee, nee, keine Sorge ich versteh dich ... die Elite ist echt ruecksichtslos, lernen die ernsthaft, schreiben, lesen, rechnen haben auch noch den Ehrgeiz beruflich etwas auf die Beine zu stellen, schlimm so was.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 15. Mai 2010, 20:41:46


Da frag ich mich wirklich, wer denn hier Blödsinn schreibt {[  Chiang Mai ist Rot  ??? ...   Kampf um Demokratie, so ein Quatsch  --C
Hast du ernsthaften Zweifel das Chiang Mai nicht Rot ist. :]
Der "Kampf um Demokratie" ist zumindest der Grund, warum Tausende Menschen ihr Leben riskieren.....und denen gilt meine Sympathie, und nicht den Verbrechern der Yellow oder Redfraktion. 8)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: tahjong am 15. Mai 2010, 20:44:26
Der "Kampf um Demokratie" ist zumindest der Grund, warum Tausende Menschen ihr Leben riskieren.....und denen gilt meine Sympathie, und nicht den Verbrechern der Yellow oder Redfraktion. 8)

Danke .. ist auch meine Meinung... es gibt überall solche Verbrecher, leider
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 15. Mai 2010, 20:57:26

Der "Kampf um Demokratie"

Das ist der tragische Irrtum, dem die einfachen Leute unter den ROTEN aufgesessen sind.

Es geht um Macht fuer einige rote Emporkoemmlinge.

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: josef_bay am 15. Mai 2010, 20:58:23
Aphisit soeben im Thai TV

Die Schwarzen machen das Problem in Bkk
Die Schwarzen wuerden auch auf Soldaten schiessen


Von dieser "dritten Kraft" bzw. diesen "Schwarzen" wird jetzt schon seit Wochen fabuliert. Wer sollen denn diese "Schwarzen" sein? Ich habe den Eindruck, dass das die Killerkommandos der Militärs sind.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 21:00:45
@ Dart

Ich habe keine Zweifel, aber  fast die Halfte der Waehler hat nicht fuer die Roten bei den letzten Wahlen gestimmt und das in der Hochburg der Roten. Den Kampf um Thaksin mit den Kampf um Demokratie gleich zusetzen ist Auslegungssache. Meine Sympatie hat  Veera Musikhapong der den Dialog gesucht hat und nicht die Hardliner der Roten die ihre Leute in den Tod schicken, alle Angebote der Regierung ausschlagen, mit Buergerkrieg drohen, Kinder und Alte dazu auffordern in der Demomeile zu verweilen und gleichzeitig davon reden das sie bis zum Tod kaempfen waehren ihre Kaempfer mit schweren Waffen um sich ballern. Halt nur das machen was Thaksin will und nicht eigenstaendig denken.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: bukeo am 15. Mai 2010, 21:03:09


Von dieser "dritten Kraft" bzw. diesen "Schwarzen" wird jetzt schon seit Wochen fabuliert. Wer sollen denn diese "Schwarzen" sein? Ich habe den Eindruck, dass das die Killerkommandos der Militärs sind.

ja, von übergelaufenen Militärs bzw. Ex-Militärs.
Dabei handelt es sich um sog. tahan pawns - eine Rangereinheit, die von Chavalit seinerzeit gegründet wurde. Später fungierte Saeh Daeng als
Trainer dieser Eliteeinheit.
Aus dieser Einheit hat Saeh Daeng seine "Ronin Warriors" kreiert.
Die haben auch - Saeh Daeng hat das anschliessend selbst öffentlich erklärt - den Kommandanten am 10.4. anvisiert und getötet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Mike am 15. Mai 2010, 21:06:29
Von dieser "dritten Kraft" bzw. diesen "Schwarzen" wird jetzt schon seit Wochen fabuliert. Wer sollen denn diese "Schwarzen" sein? Ich habe den Eindruck, dass das die Killerkommandos der Militärs sind.

Ich weiss es natürlich auch nicht sicher, dennoch ist meine Vermutung: Das die Blauen die ja damals schon mal Streit suchten, zurückgerufen wurden in die Kasernen und Blau ausgetauscht wurde gegen Schwarz, inkl. neuer Instruktionen (nur meine Meinung).
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Kubo am 15. Mai 2010, 21:13:54
@ Kleiner Lagebricht aus Chiangmai.

Alles ruhig. Am Rathaus kein Redshirt zu sehen auch keine Armee oder Polizei. Wenn man nicht wuesste was in BKK abgeht koennte man denken alles wie gehabt. Geht das der Masse der Thais wirklich alles am Ars... vorbei?

Der Masse der Thais geht nur das am A..vorbei, was gar nicht erst dort ankommt..und wenn sie demonstrieren, dann machen die Roten das nicht vor „eigenen“ roten Rathäusern, sondern dort, wo es eher angebracht ist und mehr Wirkung verspricht.    

Der Masse, also den Armen in Thailand, fehlen außerdem auch noch die uns vergleichsweise reichen Farangs zur Verfügung stehenden Informationsmöglichkeiten. Abhisit kann ihnen über die TV-Glotze also jederzeit ein X für ein U vormachen, ohne sich mit Widerspruch auseinandersetzen zu müssen.

Die Situation der systematisch komplett dumm gehaltenen TV-Hofberichterstattungs- und Regierungspropaganda- Dauerkonsumenten kannst du daher am besten mit der Situation in Deutschland vergleichen, als Adolf Hitler dafür sorgte, daß über den berühmten „Volksempfänger“  ausschließlich die „richtige“ Botschaft unters Volk gebracht werden konnte.

Wenn doch noch regierungskritische „Feindsender“ aus  dem Ausland versuchten, Gehör beim deutschen Volk zu finden,  wurden vom Nazi-Regime starke Störsender eingesetzt, um das zu verhindern.  Heute in moderneren Zeiten schützt das ebenso antidemokratische Abhisit-Regime seine einseitige Propaganda durch Abschaltungen der „Feindsender“ und umfassende Blockaden von Internetseiten.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 15. Mai 2010, 21:14:00
Das ist der tragische Irrtum, dem die einfachen Leute unter den ROTEN aufgesessen sind.

Es geht um Macht fuer einige rote Emporkoemmlinge.


Falsch, erstmal geht es um die Machterhaltung einer Regierung die nie gewählt wurde.
@fred
Wenn ich irgendwann mal schreibe, das der Kampf um Thaksin, gleichbedeutend mit dem Kampf um Demokratie ist....dann zitier mich bitte...ansonsten verschone mich mit dummen Andeutungen. {--
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Waitong am 15. Mai 2010, 21:16:17
Die Regierung setzt sich aus gewaehlten Volksvertretern zusammen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 21:17:43
Das Politische Ziel der Th. Bildung ist es die Untertanen zu erziehen. Kritik und Selbstständiges Denken sind nicht erwünscht.

Das ist zwar ein weltweites Problem. Aber hier in Thailand besonders ausgepraegt.
Was mich immer wieder ueberrascht, das selbst gebildete Gutmenschen so etwas immer wieder gutheissen.
 Gelle Waitong !
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 15. Mai 2010, 21:19:41
Die Regierung setzt sich aus gewaehlten Volksvertretern zusammen.
Rööööchtöööch ;D {+
Und deswegen ist ja auch die jetzige Regierung durch freie Wahlen an die Macht gekommen. :] :] :]
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Ozone am 15. Mai 2010, 21:21:03
So jetzt bleibt mal beim Thema bitte.
Soeben sind ca. 14 Posts im Mülleimer-Themaverfehlungs-Thread gelandet.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: Fluso am 15. Mai 2010, 21:23:05
Zitat
Es geht um Macht fuer einige rote Emporkoemmlinge.
@Waitong
Natürlich geht es um Macht und Einfluss, keine Frage.

Doch ist es in einer Demokratie so, dass die Mehrheit an der Macht ist und diese durch demokratische Wahlen zustande kommt.

Wer aber Angst hat um die Mehrheit und vermutet, dass das Volk anders wählen würde, der sträubt sich natürlich Neuwahlen durchzuführen. Man könnte ja verlieren und zur Rechenschaft gezogen werden. Alles logisch und verständlich! :-)
Gruss Fluso

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: mfritz31 am 15. Mai 2010, 21:25:48
Ich war letzte Woche 2 Tage in CNX (keine Angst, nicht im Hotel , sondern bei Verwandten in San Khampaeng untergekommen. Für Ortkundige: Auf dem Gelände von Prems Collection)
Was mir bei der Fahrt in die Stadt auffiel, war ein haushohes schwarzes Werbe- Plakat an der Kreuzung, an der die 1006er und die 11er zusammenstossen: ยุบสภา (Parlament auflösen) stand drauf. Als Unterzeichner zeigte sich die กลุ่มรักเชียงใหม่ 51 erkenntlich...sowas hab ich in ganz TH noch nie gesehen, also kann die These von Gelbfred eigentlich nur ein Hirngespinnst sein.

Machen wir keinen Fehler: Es ist völlig i.O. seine eigene, auch mal von der Allgemeinheit abweichende Meinung zu haben, aber was @Fred und @Waithong hier verbreiten, könnten authentische Aufzeichnungen aus Pattalung oder Trang sein, aber niemals aus CNX.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: fred am 15. Mai 2010, 21:42:32
@ mfritz31

Ich sehe nur was zur Zeit in CXM los ist und da ist es sehr ruhig. Ueber ein Malerei an einer Wand kann ich leider keine Rueckschluesse auf den Zuspruch der Bevoelkerung ziehen.  In Deutschland stehen auch manchmal Hassparolen an der Wand. Daraus Rueckschluesse  auf den Zuspruch der ganze Bevoelkerung zu ziehen ist etwas sehr weit daher geholt. Wenn das alles ist was du anbringen kannst ist es sehr duerftig.  ;) Ich gehe mir dir konfirm das es in CXM viele Anhaenger der Roten gibt. Es gibt aber auch sehr viele die keine Thaksinfans sind.  ;)
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 15. Mai 2010, 21:44:08
Zurück zum Thema, BP berichtet bislang von 6 Toten am heutigen Samstag. 8)
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/178000/death-toll-from-clashes-at-22
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: dart am 15. Mai 2010, 21:49:20
@low....wäre euch dankbar gewesen zum Thema "Schulunwesen" :-\
Kratzt die Kurve und kommt zurück zum Thema....büdde :)


EDIT:

Oder diskutiert das Thema hier: http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=5390

Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: gam am 15. Mai 2010, 21:53:00
Was mir bei der Fahrt in die Stadt auffiel, war ein haushohes schwarzes Werbe- Plakat an der Kreuzung, an der die 1006er und die 11er zusammenstossen: ยุบสภา (Parlament auflösen) stand drauf. Als Unterzeichner zeigte sich die กลุ่มรักเชียงใหม่ 51 erkenntlich...sowas hab ich in ganz TH noch nie gesehen, also kann die These von Gelbfred eigentlich nur ein Hirngespinnst sein.

Sehr gut gesehen Fritz  ;}. Solche Plakate haengen aber nicht nur in Sankanpeng rum. Sondern in der ganzen Provinz.
Thai einigermassen lesen zu koennen ist nun mal ein Vorteil.
Daher haben solche Leute wie Gelbfred auch nicht wirklich die geringste Ahnung, was in ihrer Umgebung abgeht. Von Begreifen ganz zu schweigen.
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: namtok am 15. Mai 2010, 23:00:50
Englische Übersetzung der Erklärung der thailändischen Studentenorganisation. Deren Vertreter wurden kürzlich zum Kommandozentrum zitiert, lassen sich aber durch Drohungen und Vorladungen nicht beirren:

http://thaienews.blogspot.com/2010/05/blog-post_3032.html
Titel: Re: Fragen, Meinungen, Diskussionen zu UDD-Demonstrationen in Bangkok 2010
Beitrag von: thaispookie am 15. Mai 2010, 23:30:17
So mal ne Frage

Es wurde ja immer gemukelt die roten haetten ja auf Tag X verschiede Waffen lager, ich meine richtige Waffe
nicht Bambus usw wie gesagt