ThailandTIP Forum

Thailand lokal => Thema Thailand => Thema gestartet von: WaltiTH am 25. Mai 2010, 22:23:48

Titel: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: WaltiTH am 25. Mai 2010, 22:23:48
ein Bekannter von mir hat heute erwaehnt das es wohl eine Erhoehung der Strompreise geben soll, habe aber nirgendwo was gelesen. Gibt es irgendjemand der es vielleicht oder dessen Frau es vielleicht aus irgendeiner Thaizeitung oder Thainews weiss?
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 25. Mai 2010, 22:43:37
Hmm, auf jeden Fall war heute das Bier 5 Baht teurer geworden, angeblich Erhöhung der Steuer.... [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 26. Mai 2010, 08:29:23
 [-] wer unter Strom steht,  :] darf auch mehr bezahlen,, [-]

was meist du denn damit, was bezahlst du jetzt,  ein Kilowatt  hier Buriram  ca, 3,4 bath,
neue Stromrechnung kommt noch, dann werde ich das sehen,  :'(

bissher waren Stromverbraucher unter ( 300 oder 400 ) bath  pro Haushalt frei, ob sich das jetzt aendert,  >:(

waere mal von interesse, wer wieviel pro kwstd bezahlt in welcher Region,  }}
Buriram bissher 3,4 Bath pro kwstd
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 26. Mai 2010, 09:08:11
Moin,

wir zahlen hier in Chum Phae ca. 2,6 Baht pro Kw/h, dazu jeden Monat eine Grundgebühr in Höhe von 475,71 Baht.

Unser Verbrauch liegt je nach Trockenheit und Hitze (A/C und Pumpe laufen dann mehr) zwischen 1300 und 2000 Baht im Monat!

Böhm
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: samurai am 26. Mai 2010, 09:37:02
Samui: 4.5 THB. Wir verbrauchen mit 2 Kühlschränken, no Aircon 7 - 800 THB/monatl. Es ist oft so das der Strom vom Vermieter abgerechnet wird. Dann kommts mal schnell auf 6 - 8 Bath/Einheit. >:

Apropos Aircon. Hat Jemand Erfahrung mit ner portablen Aircon? (ich meine jetzt nicht die "Eisgebläse")

PS zu unseren 4.5 THB. Soweit ich informiert bin richtet sich der Preis unter Anderem nach dem Verbrauch. Wir haben eine private Leitung von der Strasse zum Haus. Diese teilen sich im Moment 3 Parteien. Könnte also sein das wir nicht den günstigsten Kurs haben.
Bekannte von mir wohnen in einem Haus ohne Nr. (ohne Tambien Baan). Sie werden deshalb mit Baustrom abgerechnet, 9.5 THB.

lolf samui
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 26. Mai 2010, 09:45:47
 >: naja,  ich verbrauch so ca, 280 kwh im Monat,  je nach Saison mehr oder weniger, meist so mtl 900 Bath fuer Strom,  }{
soweit ok, was ich in Deutschland bezahle , da werde ich arm,, {[

haus, Strom, Gas Wasser  etc,, mtl 310 euronen,   die machen mich platt.  {[

hier in Buriram, Wasser vom Brunnen, Gas aus der Flasche, nachfuellen ca. 300 bath,reicht fast 1 Jahr.
und Strom ca, 20 euronen,  C--   so kann man gut leben, hoffentlich noch lange  [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 26. Mai 2010, 09:59:48
Ja, kochen mit Gas, wir auch, echt preiswert!! Brauchen im Jahr etwas mehr als eine Flasche (die mittlere Größe).

Strom, wir haben die Leitung von dem letzten Haus in der Straße aus verlängern lassen, bis 40 m ist kostenlos, war gerade so.

Den nächsten Pfosten dann bei uns schon im Garten, ist also unser Eigentum. Von da aus Erdkabel ins Haus.

Verbrauch zwischen 300 und 500 Kw/h, kommt mir manchmal sehr viel vor, ob der Zähler da ein bisschen freundlich für die Company zählt???

Werde mal demnächst einen Test machen, alles ausschalten, nur einen Verbraucher mit 1000 Watt anschalten, mal sehen.... {--

Stadtwasser nehmen wir um 12 - 15 m³ ab, macht um 100/150 Baht im Monat, da kann man echt nicht meckern. Abwasser kostet ja (noch) nichts.

Das Brunnenwasser nehmen wir nur für den Garten, zu hart.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 26. Mai 2010, 10:02:26
Zitat
Verbrauch zwischen 300 und 500 Kw/h


 >:( >:( >:(
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: uli am 26. Mai 2010, 10:11:59
Ich etwa habe den selben Verbrauch wie @boehm, je nach Hitze 300 bis 500 Kw/h  im Monat !!!

Bei uns glaube ich 3,5 THB pro Kw/h sobald die nächste Stromrechnung hier ist genaueres!!

Gruß uli

Hast ja recht BM, nun zufrieden ???
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 26. Mai 2010, 10:18:14
je nach Hitze 300 bis 500 Kw/h !!!


habt ihr euer eigenes Kraftwerk im keller ? oder Eismaschinen in der Bude ?  {+

500 KW pro STUNDE   = 12.ooo kwh pro Tag !!!!! {+
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: unsichtbar am 26. Mai 2010, 10:20:58
Die Tarife sind nach Verbrauch gestaffelt.
Das bedeutet man bekommt einen günstigeren Preis pro kW je weniger man verbraucht.

Das sieht bei uns in Bangkok so aus (letzte Rechnung - April):

(http://666kb.com/i/bjiyty3cffsp8afet.jpg)


Die Tarif-Grenzen sind dann bei 150kW, 400kW und über 855kW. Wenn ihr zwischen 300-500 kW im Monat verbraucht schwankt also auch der Strompreis pro Einheit und euch kommen die 500 teurer vor als die 300 (im Verhältnis). Das stimmt somit auch.

Wir verbrauchen je nach Jahreszeit zwischen 800 und 1200 (dieser April war warm, daher 1255), da macht sich die Tarifstaffelung nicht sonderlich bemerkbar. Eine Teuerung pro Einheit konnte ich bei kurzem Überblick der letzten Rechnung nicht feststellen


(Zu obiger Aufstellung kommt noch eine Servicegebühr von 0,9255 Baht pro Einheit und die Steuer. Die Gesamtrechnung beträgt knapp über 5000Baht)
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Mai 2010, 06:38:25
Zitat
500 KW pro STUNDE   = 12.ooo kwh pro Tag !!!!!
Blackmicha,

das sind die Verbrauchsausgaben in einem Monat, in Deutchland steht der Verbauch auch immer KW / h,
ist aber nicht der Stundenverbrauch,
allso 300 bis 500 KWh mal 3,5 Bath gleich 1050  bis 1750 Bath im Monat.  ;}
viel billiger als in old Germany
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 27. Mai 2010, 06:56:00
Der Verbrauch wird überall in kw/h angegeben. @ Burianer hat es ja schon gut erklärt.

Natürlich war im MONAT gemeint. @ Uli und ich sind davon ausgegangen, dass das allgemein bekannt ist.

Kein Mensch wird 300 - 500 kw pro Tag verbrauchen.... {+ {+ {+ {[
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 27. Mai 2010, 07:18:06
Zitat
das sind die Verbrauchsausgaben in einem Monat, in Deutchland steht der Verbauch auch immer KW / h,

und warum schreibst du das dann  nicht ?  {+

ein Verbrauch wird immer in Relation zu einer Zeit beschrieben , nur sollte man schon sagen , wie lang diese Zeit ist !

Tip eines altem Elektrikers !  [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: hellmut am 27. Mai 2010, 07:19:06
@ Burianer, was kann den so schwer daran sein die Erklärung von BM zu verstehen?  ???

kW = Kilowatt ist eine zeitunabhängige Leistung
kW/h = Kilowatt pro Stunde ist eine Leistung auf Zeit
kWh = Kilowatt mal Stunde(n) ist ein Verbrauch.

 {[  {[  {[

@ Boehm, Setzen:  5  {+
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 27. Mai 2010, 07:20:15
@ hellmut

 }} }} }}
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Mai 2010, 08:06:59
 C-- danke Hellmut fuer die 150 prozentige Antwort,

aber so genau will ich dat garnicht wissen, ich weiss was ich im Monat berappen muss,  [-]

hast ja recht, aber wir sind halt keine 100 prozenter. :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 27. Mai 2010, 08:11:17
Zitat
was ich im Monat berappen muss,

seit wann nehmen die hier Fremdwaehrung an ?  ???
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Mai 2010, 08:14:34
 :'( der Euro ist ja nichtsmehr  (Mehrwert) , allso bin ich auf Rappen umgestiegen, ist noch guenstiger,  :-X
ausserdem, dem Strom ist ja WURST  [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: lolathai am 27. Mai 2010, 08:55:14
Ich hatte in den vergangenen Monaten immer so im Durchschnitt 3.500.- Baht Stromkosten pro Monat.Es ist kein Gerät dazugekommen
und auch sonst hat sich im Haus nichts verändert.
Das eizige was sich verändert hat war die Rechnung.
die betrug gestern fast 4.600.- Baht.
Thailand wird verdammt teuer und uninterressant.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: lolathai am 27. Mai 2010, 09:04:24
Das heißt,die kw std. kostet hier im Moo7  in Pattaya zumindest bei mir 3,7 Baht plus Steuer.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Mai 2010, 09:05:15
 :-X lolathai, da bin ich ja voellig von den Socken, was betreibst du denn alles, bei 3500 Bath mtl. das ist ne meneg Holz ( Strom).
welchen Verbrauch hast du denn, was kostet die Einheit KWh,
wenn du jetzt 4500 bezahlst, dann ist das ja fast 30 proz. mehr.
so gesehen hast du recht, das leben hier wird teurer.
Euro 25 Verlust, Verbrauch 30 proz nach oben, da bleibt dann keine Luft mehr.
meine Stromrechnung muesste in den naechsten 1 2 tagen kommen. mehr als 1000 bath duerften es nicht sein,  {;
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: lolathai am 27. Mai 2010, 09:16:00
Hallo Burianer,
wir sind 3 Leute in einem 360 qm Haus.
Aircon wird nieeingeschaltet.PC - einige Padloms - Abends normale Beleuchtung ,auch im Garten  und das meiste dürfte die Poolpumpe - die 4 mal am Tag läuft sein.
Laut meiner rechnung habe ich 1139 kw verbraucht. Ich bin kein Elektriker und deshalb auch mit Strom sehr unerfahren.
Ich weiß eigentlich nur,daß er aus der Steckdose kommt.
Gruß Lolathai
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: unsichtbar am 27. Mai 2010, 09:30:30
@lolathai 1139kW für 4600 Baht passt im Verhältnis zu meiner Rechnung (ein paar Post vorher) über 1255kW für 5000 Baht. Da sind "Servicegebühr" und Steuern schon drin.

Wieviel Einheit hast du denn verbraucht als die Rechnung nur 3600 Baht betrug? Unter 855kW (das wäre eine andere Tarifklasse und somit ein günstigerer Preis pro verbrauchte Einheit).

Deine Poolpumpe scheint recht viel zu verbrauchen. Wir haben ebenfalls ein 3-Personen-Haushalt in einem Haus etwa gleicher Größe (> 300qm Wohnfläche). Mindestens 2 Aircons laufen ständig und dazu 1-2 PCs. Nur in der Regenzeit und Ende des Jahres benötigen wir keine Aircons und der Verbrauch sinkt manchmal unter 800 kW im Monat.



Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 27. Mai 2010, 09:40:12
@hellmut

Danke für die Aufklärung, die 5 nehme ich an, will ja nicht Elektriker werden.  :] :] :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: chokchai3 am 27. Mai 2010, 10:05:32
meine lApril und Mairechnung  war je um 5600bht ebenfalls 3 Personen Haushalt im Grossraum Bangkok

Abrechnung erfolgt direkt ueber die Stadtwerke

@burianer: Gas kostet bei uns auch um die 300BHT fuer ne grosse Flasche aber die reicht max 3 Monate .

Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: malakor am 27. Mai 2010, 10:20:29
Auf Phuket kostet 1 kwh so ca. knapp 4 B.  Darin ist die Servicepauschale (ob die Bezeichnung stimmt, weiss ich nicht, sind 0,92..... B/kwh) und VAT enthalten.

In den Monaten Maerz/April/Mai ist der Verbrauch immer hoeher als sonst, insgesamt schwankt er zw. 800 und 1200  kw/h / Monat.  Die Rechnung je Monat liegt so zw. 3500 und 4800 B.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: phumphat am 27. Mai 2010, 20:40:16
Von einer Strompreiserhöhung ist mir noch nichts bekannt. Gerade erst die Rechnung vom Mai erhalten. Immer noch der gleiche Preis.

Anscheinend erhöht sich jedoch der KW Preis bei höheren Verbrauch.

Bei meinem 3 Raum Condo in Jomtien.Für jeden Raum gibt es einen eigenen Zähler.

Bei einem Verbrauch von 214 KW beträgt der KW Preis 3,43 Bht inkl.Steuer
" --------------------  "232 KW " ----------------------             3,47 " ---------------"
" --------------------- "325 KW " -----------------------"          3,61 " ---------------"

phumphat
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: hellmut am 28. Mai 2010, 05:14:02
C-- danke Hellmut fuer die 150 prozentige Antwort,

aber so genau will ich dat garnicht wissen, ich weiss was ich im Monat berappen muss,  [-]  ...

Janeeissklar, hauptsache herumjammern das alles so teuer ist.  :D

Ich hatte in den vergangenen Monaten immer so im Durchschnitt 3.500.- Baht Stromkosten pro Monat.Es ist kein Gerät dazugekommen
...
Das eizige was sich verändert hat war die Rechnung.
die betrug gestern fast 4.600.- Baht.
Thailand wird verdammt teuer und uninterressant.

Und was willst du uns damit sagen?  ???

Es steht dir frei weniger Strom zu verbrauchen oder ein Land aufzusuchen wo der Strom billiger ist.
Island zum Beispiel: Neben geringen KWh-Kosten braucht man da auch keine Klimaanlage.   :o
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 28. Mai 2010, 05:44:42
 }} Hallo Hellmut, bis jetzt hab ich noch nicht gejammert, meine Rechnung kommt erst, {--

nach Island will ich auch nicht, kann man warm baden, das kann ich aber her auch, der Rest ist ja Vulkanasche, die mag ich nicht so  {;
bin lieber ein kalt Duscher  {--  {--

zu Lolathai, wir sind zwar nur 2 Personen , aber auch im grossen Haus,  benutzen die Aircon aber meist nicht, nur Fan,
Schwimmingpool hab ich auch nicht, gehe immer in oeffentliche, 30 Bath eintritt.
Dein Verbrauch erscheint mir sehr hoch,  wuerde ich mal chaecken lassen,  [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Ozone am 28. Mai 2010, 06:13:56
Aircons brauchen nunmal ab und zu einen Service. Sonst geht das ganz rapide rauf mit dem Verbrauch.... 
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: hellmut am 28. Mai 2010, 06:28:59
}} Hallo Hellmut, bis jetzt hab ich noch nicht gejammert, meine Rechnung kommt erst, {-- ...

Nee, wer jammert auch schon wenn es insgesamt gut läuft?  ;)

Doch siehe Beitrag von "lolathai".  ;D

Bei mir war der Stromverbrauch über eine längere Zeit auch jenseits von gut und böse.
Gut gemeinte Infos von Nachbarn, das meine "Tarantula" während ich auf der Arbeit war ständig die Klimaanlage bei geöffneter Balkontür laufen ließ, glaubte ich erst nachdem ich mich ihrer entledigt hatte.

Das so als "Geheimtipp" für manch einen der sich über ungewöhnlich hohe Stromrechnungen wundert.  {--
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Patthama am 28. Mai 2010, 11:29:30
Hallo
Der Stromverbrauch bei einigen hier im Forum erscheint mir schon etwas hoch.Bei mir liegt der Verbrauch bei so ca.300 Kw also bei
plus minus 1000Baht.Eine Strompreiserhoehung hat es in letzter Zeit sicher keine gegeben.Der Preis ist auch in ganz TH der selbe.Es stimmt aber schon,je hoeher der Verbrauch,desto hoeher der Preis pro Kiliowattstunde.Der Hauptstromfresser ist nunmal die Klimaanlage.Pie mal Daumen kann man sagen,fuer Acht Stunden AC im Betrieb so ca. 20bis 25 Baht je nach Typ und Raumgroesse.Ich habe mir letztes Jahr einen neuen Kuehlschrank zugelegt,und siehe da die Stromrechnung seit her ca. 100 baht billiger im Monat.
Also ganz einfach wer Geld sparen will,etwas weniger die AC einschalten,und Energie sparende Geraete zulegen.Die Thais und viele Farangs muessen halt das Energiesparen noch lernen,wie es in Europa durch die hohen Strompreise unausweichlich geworden ist.Und zum Schluss,kalt duschen ist gesuender,und regt den Kreislauf an.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: alhash am 28. Mai 2010, 20:59:52
Die staatliche Stromgesellschaft hatte Anfang (?) des Jahres einen Antrag um Erhöhung der Strompreise gestellt. Der Antrag wurde jedoch abgelehnt.

AlHash
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: siggi am 28. Mai 2010, 21:23:53
Heute bekam ich auch meine stromrechnung sie ist nicht teuerer geworden.
ich habe  2 stromzähler .
der eine zähler " --------------------  "     231KW " ----------------------             3,47 " ---------------"803.-Bath
der andere zähler " --------------------- "137 KW " -----------------------"          3,18" ---------------"437.-Bath
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 28. Mai 2010, 21:25:24
@siggi

Warum hast du denn 2 Zähler???

Zwei Häuser oder 2 Zuleitungen, hat das einen besonderen Grund??
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: siggi am 28. Mai 2010, 21:44:37
@ boehm

wir haben 2 verschiedene gebäude.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 30. Mai 2010, 08:28:21
 :'( habe Heute meine Stromabrechnung bekommen, das erstemal uebr 1000 Bath, na ist ja auch ein sehr heisses Wetter.
Staendig laeuft der Fan, dazu manchmal die Aircon, ,

der Bath preis per unit, incl. tax  304 Units,  1092 bath
allso per Unit ca,  3,6 Bath 
da kann man nicht meckern  {;
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: namtok am 30. Mai 2010, 14:54:45
Auf der Website der Bangkoker Stadtwerke

http://www.mea.or.th/internet/neweng/index.html

ganz einfach die Stromtarife anklicken ( Electricity Rates)  und schon kommt das ganze detailliert per  pdf - Datei.

Die Preise der PEA (Provincial Electricity Authority) zuständig für die Stromversorgung der "Pampa" sind dieselben.


Nur der erste Abschnitt Residental Service = Haushalte als Kleinverbraucher ist hier interessant, man sieht deutlich die Staffelung mit der Kleinstverbraucher subventioniert werden.

Die meisten dürften wohl unter Tarif 1.2 Klelinverbraucher mit über 150 kWh pro Monat fallen + der Grundpreis (Service Charge) steigt  von 8 auf 40 Baht pro Monat bei über 150 kWh.

Dazu kommt noch die FT Charge ( Ein Schnitt aus den Energieträgerpreisen sprich den Preisen von hauptsächlich Kohle und Gas im Verhältnis ihres Anteils bei der Stromerzeugung ) der alle 3 Monate neu berechnet wird. Auch diese ist in jeder Stromrechnung explizit ausgewiesen.

Der Rest ist für Industriekunden und andere Grossverbraucher. Für diese ist der Strom im Gegensatz zum grossen Rest der Welt nicht billiger wie bei den subventionierten Kleinverbrauchern. Ausserdem müssen diese  noch zusätzlich einen Leistungpreis für deren höchste benötigte Lastspitze zahlen ( ab 30 kW über 15 Minuten gemittelt), da der Energieversorger dafür zusätzliche Kraftwerkskapazitäten bereitstellen muss.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: schlomo am 26. Juli 2010, 11:10:01
180m² haus in bkk
monatl. verbrauch in den vergangenen 4 monaten immer so um die 950 einheiten; was stets in stromrechnungen um die 3800 THB endet :(

mir ist aufgefallen, dass mir zusätzlich zu den 40,9 THB service charges, der VAT von 7% und den reinen stromkosten noch weitere zusätzliche 800-900 THB berechnet werden.
kann aus der in thai verfassten rechnung nicht entnehmen, wofür diese charges sind.
weiss das jemand?

gruss,
s.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: pezi am 26. Juli 2010, 17:55:17
das ist deine strohm zaehler gebuer.ich zahl da 697 bat
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2010, 07:35:06
 8) ja die Stromzaehlergebuehr,  da ist doch der schoene Zaehler nach einem Jahr komplett bezahlt, und dann  8)

wahrscheinlich zahlt man dann noch die Stromleitungsgebuehr, und eine Mastengebuehr , und der Stromablesemaenniken muss ja auch noch
bezahlt werden,  :]

auch noch die Strombereitstellungsgebuehr  usw,  :-X
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 27. Juli 2010, 10:12:52
Diese Gebühr ist eine Bereitstellungsgebühr, wie in Europa auch.

Damit werden Reparaturen bezahlt und Erneuerungen im gesamten Netz.

Es ist hier immernoch billiger als in DACH, wozu sich aufregen. Man kann ja den Verbrauch reduzieren, wenn man möchte!
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2010, 10:54:22
 }{ bisschen offtopic, aber was ist wenn du mit deinem Auto tanken tust,
musst du dann auch ne Bereitstellungsegebuehr fuer den Tankmechnismuss bezahlen, oder die Jungs die da auf dich warten.  {;

wenn einer mehr Strom Einheiten verbraucht, dann hat der eine hoehere Breitstellungsgebuehr zu bezahlen als einerder wenig verbraucht.
dem Zaehler ist das doch Wurst  :]
manches verstehe ich einfach  ???  nicht   {[  {[

aber Boehm, natuerlich ist es hier allemal billiger, als in DACH,
muss mal beim naechsten Besuch in Deutschland, meine Stromrechnung genauer ansehen, ob die das auch haben. --C


na wo is denn unser Walthi geblieben
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: peter51 † am 27. Juli 2010, 11:13:36
der liest bei Abhi den Strom ab  :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 27. Juli 2010, 11:15:33
@Burianer

Beim Tanken ist das im Preis reinkalkuliert.

Beim Strom ginge das auch, schätze die machen das so, damit die, die weniger verbrauchen auch genug GEBÜHR bezahlen....

In D zahlst du mit Sicherheit eine Bereitstellungsgebühr. In Braunschweig nennt sich das Verrechnungspreis.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. Juli 2010, 14:19:02
 {; na zumindest die kleine Verbraucher,  bis 250 bath im Monat, bezahlen garnichts.  {;
habe die Rechnungen das letztemal fuer die beiden Schwestern angenommen, da die ausser haus waren,

stromrechnung 200 bath, und sie da,  musste nichts bezahlen . ;}
denke das sind wohl viel auf den Doerfern, die darunter bleiben .
dann musst halt du , oder ich enebn einwenig Ausgleichssteuer bezahlen, ;}
die kleien werden ja subentioniert  :-X
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: mfritz31 am 27. Juli 2010, 14:29:05
@Burianer

Beim Tanken ist das im Preis reinkalkuliert.

Beim Strom ginge das auch, schätze die machen das so, damit die, die weniger verbrauchen auch genug GEBÜHR bezahlen....

In D zahlst du mit Sicherheit eine Bereitstellungsgebühr. In Braunschweig nennt sich das Verrechnungspreis.

Der Vergleich mit dem Tanken hinkt ein wenig, weil Du ja mit dem Auto zur Tankstelle hinfährst...also keine Bereitstellungsgebühr
Beim Strom ist es so, daß das E- Werk eine Leitung zu Dir nach Hause legt...also mit Bereitstellungsgebühr.

Damit der Vergleich mit der Tankstelle Bestand hätte, müsste man davon ausgehen, daß die Ölgesellschaft eine Pipeline zu Dir nach Hause legt.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 27. Juli 2010, 19:57:16
Das wäre ja sehr freundlich von der Ölgesellschaft.... ;] ;]

Aber kein Problem, noch gibt es hier ja Tankstellen genug.

OK, dann ist im Preis die Anlieferung zur Tankstelle enthalten..... C--
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Fluso am 27. Juli 2010, 23:51:30
Zitat
Damit der Vergleich mit der Tankstelle Bestand hätte, müsste man davon ausgehen, daß die Ölgesellschaft eine Pipeline zu Dir nach Hause legt.
@mfritz31

oder ein besserer Vergleich, wenn die Brauerei das Bier in einer Pipeline nach Hause liefern würde.  }}
Vor allem @Blackmicha hätte gefallen daran, denn dann müsste er nur noch geeignete Zapfstellen einrichten.  [-]

Gruss Fluso
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 28. Juli 2010, 07:04:19
 }} na da hab ich Platz genug, eine Zapfstelle fuer Sprit,  die andere fuer Lao Kao, bzw Bier  [-]

muss nur aufpassen, dass ich die Zapfstellen nicht verwechsle,  --C
Sprit fuer mich , und Bier zum tanken   :]

die Idee mit der Pipeline finde ich gut.  [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: somtamplara am 29. April 2012, 09:51:52
Am 1.5.2012 soll es wieder soweit sein.
Der Strompreis soll von 3.5 auf 3.8 Baht/kWh steigen (vom Hörensagen, Thai TV).
Habe allerdings keinen Hinweis in der Presse gesehen.
Hat jemand was konkretes?

3.8 Baht ~ 9.4 Eurocent
----
Edit: wer sucht, der findet:
http://m.bangkokpost.com/business/290485
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 29. April 2012, 10:03:07
Ja , das wird einen Großteil der Expats sicher hart treffen !

Ich zieh schon mal vorsorglich den stecker von meinen separaten Bierkuelschank  }}
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: somtamplara am 29. April 2012, 10:07:11
Kennst du die Pawlowschen Hunde  :] :] :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 29. April 2012, 10:11:33
Kennst du die Pawlowschen Hunde  :] :] :]

Nee , aber was haben die mit dem Strom in Thailand zu tun ?  ;]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: uwelong am 29. April 2012, 10:27:10


Hier in San Kampheng wurde der Strompreis von 3,484 Baht auf 3,72 Baht erhöht.

Das hat mich bei der letzten Abrechnung mal eben 500 Baht mehr gekostet, da ich im letzten Monat ziemlich viel verbraucht habe! (doppelt so viel wie im Vormonat).


UWE



 >:(
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 29. April 2012, 10:31:31
Wir verbrauchen im Schnitt um 400 Kw im Monat, da wäre die Erhöhung ca. 100 Baht.

Bei 500 Baht, mannoman, wie kann man denn 2000 Kw im Monat verbrauchen und wofür??

Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: carsten1 am 29. April 2012, 10:36:50
Da bist Du dann allerdings ein extremer Stromfresser.... Also ne Stromrechnung von 7400 THB bringt man bei normaler Verhaltensweise nur mit ner 20 Bedroom-Villa zusammen..... }}

Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: somtamplara am 29. April 2012, 10:43:31
So?
wem es zu warm ist.
(http://cdn.chefkoch.de/ck.de/forumuploads/22/269599/4058662/kuehlschrank.jpg) C--
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Patthama am 29. April 2012, 10:44:09
Hallo
Die leichte Strompreiserhoehung trift vor allem die aermeren Thais.Wenn ich das Thai-TV richtig verstanden habe sollen auch die Freigrenzen von bisher 50 auf 20 Kilowattstunden gesenkt werden.Das wuerde z.B. meine zwei Mieter betreffen,die verbrauchen im Schnitt so zwischen 20 un 40 KW und haben seit ca. zwei Jahren keine Stromrechnung mehr bezahlen muessen.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: uwelong am 29. April 2012, 10:44:48



@boehm

Sorry, leicht verrechnet! „nur“ 200 Baht mehr als zum alten Tarif!!

Monat März:  417 W  = 1.453,62 Baht + MwSt.: 1.555,37 Baht

Monat April:  883 W =  3.287,85 Baht + MWSt.: 3.518 Baht


UWE



 :-)
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: boehm am 29. April 2012, 10:48:01
Fast 900 Kw/h ist ganz schön heftig.

So viel haben wir noch nie verbraucht, selbst wenn 3 A/C laufen und 2 Kühlschränke usw.!

Im Sommer verbrauchen wir auch mehr, wegen der Gartenpumpe....

Das Höchste war im April 2010 mit 546 Kw/h.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: uwelong am 29. April 2012, 10:53:03


Richtig, boehm,

war ein Sonderfall! Wird sich wohl auch nicht wiederholen! Hoffentlich!


 ???
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: somtamplara am 29. April 2012, 11:04:28
Wenn ich das Thai-TV richtig verstanden habe sollen auch die Freigrenzen von bisher 50 auf 20 Kilowattstunden gesenkt werden.
Habe leider keine gesicherte Quelle, aber es soll angeblich von 90 auf 50 kWh gesenkt werden.
----
Die 3.8 Baht sind ja auch nur ein Durchschnittspreis aus einem Staffeltarif.
Die gut betuchten Expats zahlen also eher über 4 Baht.

In der BKK Post übrigens eine Erläuterung der Staffel.
Ich weiß nicht mehr, wo ich sowas schon mal gelesen hatte:
Zitat
For households, electricity rates are set to rise to 2.57 baht per unit from 2.27 baht now. Rates for higher usage will also rise, with rates for use of 100 to 150 units per month set at 3.5315 bt/unit, 151 to 400 units charged 4.0362 bt/unit and over 401 units charged at 4.2361 bt/unit. Industrial electricity bills will rise in a similar fashion.
Angaben in kWh, Baht/kWh:
bis 99:      2,57
100 bis 150: 3,53
151 bis 400: 4,0362
ab 401:      4,2361
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 29. April 2012, 11:51:45
Wie gesagt ... AM härtesten trifft's die Expat  {*
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 29. April 2012, 12:26:35
Hier gehts also nicht darum, wer mehr kauft bekommt einen billigeren Preis, nein der darf auch noch mehr zahlen.   So sind sie eben  :]
Heute meine Rechnung vom Strom, Verbrauch 265 Kwh,   kosten 882.31 baht  + steuer    61,76   somit 944.07 Baht monatlich.
somit kostet mich das per Kwh   ca, 3,57 Baht.  incl Steuern.
Scheint doch gut zu sein  }}  Buriram.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: polo zum 2en am 29. April 2012, 12:36:03
find ich das beste system
wer  air  rattern kann  braucht mehr,  hat auch mehr kohle , soll also auch mehr  bezahlen !
damit unterstuezt er die aemen die 1 kuehlschrank ne lampe  und en tv  haben und monatlich  vielleicht so 100kwh verbrauchen find ich sehr gut sollte man in europa auch einfuehren!
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 29. April 2012, 12:38:14
Wenn ich jetzt meinen separaten Bierkuehlschrank doch nicht abschalte.... Welchen Expat finanziere ich denn dann ?

Bitte Name und Anschrift  :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 29. April 2012, 12:44:20
BM , mich,   :]   wenn Du mir den Inhalt Deines gekuehlten Schrankes ueberlaest    [-]  ,       Buriram um die Ecke  [-]  reicht das  ?
darfs auch umsonst nachfuellen .
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Blackmicha am 29. April 2012, 12:50:16
Wart , ich mach gleich mal ein Foto , dann haben ir Basic und ich kann nachfüllen
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Issani am 29. April 2012, 14:41:15

Aktuel aus D

http://www.domradio.de/aktuell/81274/arm-durch-energie.html
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: carsten1 am 30. April 2012, 07:06:37
find ich das beste system
wer  air  rattern kann  braucht mehr,  hat auch mehr kohle , soll also auch mehr  bezahlen !
damit unterstuezt er die aemen die 1 kuehlschrank ne lampe  und en tv  haben und monatlich  vielleicht so 100kwh verbrauchen find ich sehr gut sollte man in europa auch einfuehren!

Gibts in Europa bereits, in Italien. Bei den Haushaltstarifen, die in IT staatlich reguliert sind, ist das ähnlich wie in Thailand, nur das die KWh-Grenzen anders sind.
Effektiv aber auch so, dass der, der mehr braucht, überproportional mehr zahlt.

Der Grund ist allerdings weniger die Unterstützung der Armen, als eher, den Vebraucher zum Strom sparen zu animieren.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: somtamplara am 30. April 2012, 09:16:03
Nur zum Vergleich.
Bei Vattenfall Berlin immer noch linearer Tarif mit 23,98 Cent/kWh.
Hier rund 4 Baht ~ 10 Cent.
Also immer noch günstig, aber wenn ich mich nicht täusche ist der Abstand über die Jahre eher geschrumpft, ähnlich wie bei den Spritpreisen.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: dolaeh am 27. März 2016, 07:56:28
Ich will kein neues Thema eroeffnen darum hier.
Wie kommt eure Sromrechnung ins Haus und wo bezahlt ihr die?
Seit zwei Monaten kommt die Frau, die die Stromrechnung bringt, nicht mehr in unser Haus, sie rift auch nicht, sondern sie gibt die Rechnung meinen Schwiegereltern. Das passt mir nicht, frueher ging es ja auch anderst. Ich suche den Fehler meistens bei mir also auch hier und habe gedacht, dass sie vielleicht veraergert ist, weil ich immer mit 1'500.- Baht bezahle und sie mir dann Wechselgeld geben muss  ???
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. März 2016, 08:06:39
na 20 Baht Trinkgeld heaste ja geben koennen.
Das habe ich frueher bei dem netten Mann auch gemacht, als er die Rechnungen ausgeteilt hat und kassiert. Der hat sich immer bedankt und gefreut.
Seit fast 3 Jahren haben wir dieses graue  Kaestchen am Tor haengen. Da wird der  der Strom nur noch am Zaehler abgelesen  mit einem Geraet  und sofort der Verbrauch sowie die Kosten ermittelt. Der Zahlschein  kommt in dieses graue Kaestchen .
Bezahlen muss man dann innerhalb von 14 Tagen beim 7 /11  oder direct in der Stadt beim Stromversorger.
Meine Frau bezahlt dort immer, da es um die Ecke vom Schwimmbad ist.
Somit hat man einen Arbeitsgang eingespart.
Eine Einheit kostet  mit Steuern zur Zeit, 4,25 Baht in Buriram.
Mich wuerde mal interessieren, was ihr so bezahlt pro Einheit ?
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Bruno99 am 27. März 2016, 08:29:17
Bei uns wurde auch vor 2 Monaten von "Cash" auf "Rechnung" umgestellt.
Das entsprechende Kaestchen wurde bereits Ende letztes Jahr ausgegeben.

Wie Burinaer bereits geschrieben hat, wir haben ca. 2 Wochen Zeit um die Rechnung zu bezahlen, es kommt niemand mehr um das Geld bar einzuziehen.
Ist meiner Meinung nach eh besser, war man nicht zu Hause, musste man sich beim Versorger melden.

Mich wuerde mal interessieren, was ihr so bezahlt pro Einheit ?

Habe soeben die Rechnung studiert, sehe aber keine Zahl was den Einheitenpreis betrifft.
Endbetrag (inkl. Tax) dividiert durch die verbrauchte Menge macht dann bei mir (Phetchabun Province) 3.92 Baht
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: goldfinger am 27. März 2016, 09:15:31
Wir besitzen unser Haus in Bangkok schon über 10 Jahre und von Anfang an konnte man nicht
bar bezahlen. Bis vor zwei Jahren wurde der Zähler abgelesen und rund 3 Tage später wurde
die Rechnung zugestellt. Seither wird die Rechnung gleich beim Ablesen ausgedruckt und in den
Briefkasten gesteckt.

Da mich der langfristige Verbrauch interessiert, führe ich eine Statistik: Jahresverbrauch/Jahreskosten inkl. Steuern

2012  -  4.16
2013  -  4.44
2014  -  4.58
2015  -  4.46
2016  -  4.34
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Alex am 27. März 2016, 09:17:28
Zitat
Seither wird die Rechnung gleich beim Ablesen ausgedruckt und in den Briefkasten gesteckt.

In Nongparlai kenne ich das auch nur so , wir lassen das abbuchen !

Etwaige TIPP Fehler werden beim nächsten ablesen ja korregiert !

Bis jetzt hat sich bei uns hier noch keiner vertippt !
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Herby55 am 27. März 2016, 09:29:57
Zu uns bei Yasothon kommt auch noch der Ableser und Kassierer.
Da der Mann schon an die 80 Jahre ist hatte ich 1 Jahr Mitleid mit
ihm das er bei der Hitze noch arbeiten muss.

Ich gebe ihm immer eine Dose Bier und etwas Trinkgeld  ;} aber als er dann
erzählt hat das er einige Doerfer abkassiert und damit ungefähr 15000.- Baht
verdient bekommt er auch sein Trinkgeld ABER KEIN Mitleid mehr.  :)
 
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: dolaeh am 27. März 2016, 09:34:06
Wieso gibt es denn diese Unterschiede  ???
Bei mir 3.69 die Einheit, verstehe ich nicht....
@Burianer
Trinkgeld fuer was? Wenn der Nachbar gerage in der Naehe ist, was sehr haeufig passiert er arbeitet ja nicht's, fragt er auch noch gleich wie hoch unsere Rechnung sei und die sagt es ihm auch noch  >:
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: goldfinger am 27. März 2016, 09:40:09
Wieso gibt es denn diese Unterschiede  ???
Bei mir 3.69 die Einheit, verstehe ich nicht....

Vielleicht weil in der Zivilisation Strom fliesst wenn man den Schalter dreht?  C-- :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Bruno99 am 27. März 2016, 09:44:37
Bei mir 3.69 die Einheit, verstehe ich nicht....

auf 3.69 komme ich auch, aber von der Zwischensumme vor Tax.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 27. März 2016, 10:30:59
Bei mir , ohne Steuer, Verbrauch 459 Einheiten, 1819,80 Baht
Steuer 7 Prozente 127,39

Also ohne Steuer immer noch 3,96Baht pro Einheit
Die Stromrechnung war diesmal wesentlich hoeher, da ich bei der Hitze ueber 40 Grad  die AC  anhatte, und der Schwager zur Zeit sein Haus baut  und den Strom von mir bezieht.  :-X
Wird sich aber aendern.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Herby55 am 27. März 2016, 10:31:54
"Dolaeh"
Trinkgeld fuer was? Wenn der Nachbar gerage in der Naehe ist, was sehr haeufig passiert er arbeitet ja nicht's, fragt er auch noch gleich wie hoch unsere Rechnung ist.

Das ist bei uns normal das gefragt wird was der Nachbar, bekannte usw. bezahlen. Warum  --C.
Mich Interessiert das nicht warum auch.
Übrigens bei uns kostet der Strom 4,23 Baht.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: dolaeh am 27. März 2016, 13:03:27
@Herby 55
wenn sie schon so wunderfitzig sein muessen, warum dann nicht durchgehend. Bei uns im Dorf gibt es Leute, die arbeiten mit Maschienen, den ganzen Tag, haben aber eine weit geringere Rechnung als andere, weil sie irgendwas am Zaehler machen...
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Suksabai am 27. März 2016, 13:37:31

Soweit ich informiert bin, gibt es zumindest in Pattaya einen gestaffelten Grundpreis, der sich nach dem Verbrauch richtet.

Wenig Verbrauch - niederer Grundpreis und vice versa.

Und ja, auch in Pattaya gibt es Leute, die damit prahlen, bei 24 Std. Aircon eine Stromrechnung unter 1000 Bärten zu haben.

Der Krug geht so lange.. . . . .

lg
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: volkschoen am 27. März 2016, 14:17:53
Bei uns kommt auch der Ableser von der PEA puenktlich am 23. des Monats.
Liest ab und druckt die Rechnung aus. Da ich zu hause bin bekomme ich das in die Hand und schaue kurz drauf.

Bisher alles okay. ich bin 3,97 Baht. Was ich an der Rechnung gut finde, es sind die Daten der letzten 6 Monate darauf. Bezahlt wird dann im 7 /11 und bisher gab es keine Beanstandungen.  }} }}   
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: namtok am 27. März 2016, 14:22:56
gestaffelter Tarif landesweit, aus einem Dokument der PEA vor 10 Jahren, im Prinzip hat sich daran nichts geändert auch wenn er seitdem etwas teurer geworden sein dürfte:

First 5 kWh ( 1st – 5th) Baht 0.00 per kWh
Next 10 kWh ( 6th – 5th) Baht 1.3576 per kWh
Next 10 kWh (16th – 5th) Baht 1.5445 per kWh
Next 10 kWh (26th – 35th) Baht 1.7968 per kWh
Next 65 kWh (36th – 100th) Baht 2.1800 per kWh
Next 50 kWh (101st – 150th) Baht 2.2734 per kWh
Next 250 kWh (151st – 400th) Baht 2.7781 per kWh
Over 400 kWh (up from 401st) Baht 2.9780 per kWh


dazu kommt noch eine FT - Charge  die explizit auf der Rechnung ausgewiesen wird und alle 3 Monate nach den Durchschnittspreisen der Primärenergieträger angepasst wird, bei den derzeitigen Öl - und Gaspreisen also eher gesunken sein dürfte.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: dolaeh am 28. März 2016, 07:42:38
Meine Frau sagte mal, dass man die Rechnung einen Monat nicht bezahlen koennte, danach dann mit der neuen Rechnung muss man dann halt zwei bezahlen. Das sei nicht mehr so, jetzt waeren zwei Wochen die Zahlungsfrist, stimmt das?
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: luklak am 28. März 2016, 09:23:52
Wenn du nicht zahlst - stellen sie dir den Power ab !     ;]

Wieder andrehen kostet dann !   ;)
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: dolaeh am 28. März 2016, 15:51:53
Wenn du nicht zahlst - stellen sie dir den Power ab !     ;]
Wieder andrehen kostet dann !   ;)
Ja ok, dass ist klar aber wie lange ist die Frist?
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 28. März 2016, 16:40:14
Abwarten, probiers eben mal aus.
Sie sagen bei uns 14 Tage zum Bezahlen, wann sie dann wirklich die Klemme  im Stromzaehler loesen weiss ich nicht.
Wird wohl etwas laenger als einen Monat sein   ???
 [-]
Wenn abends dunkel ist und Du die Kerzen anzuenden musst, weisst Du es  :]
sorry, Gruss aus Buriram.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Suksabai am 28. März 2016, 16:44:19
Ja ok, dass ist klar aber wie lange ist die Frist?

Letzte Rechnung abgelesen und ausgestellt am 21.3., Ende der Einzahlungsfrist (zumindest im 7/11) 31.3.
Möglicherweise hast dann noch eine Galgenfrist, direkt beim Versorger einzuzahlen, hab es noch nie darauf ankommen lassen

(ich habe da ein gewisses Abhängigkeitsverhältnis zu meinem Stromzähler  C-- )

Also würde ich sagen, die Frist beträgt 10 Tage +?

lg
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: siggi am 28. März 2016, 20:11:37
Also ich würds nicht drauf ankommen lassen die Frist verstreichen zulassen.  {;
Ich kenns von einem Bekannten, das ist aber schon über 10 Jahre her ,
geschehen in Pattaya aber unfreiwillig ,da er auf Geschäftsreise war.
Als er zurückkam war nicht nur der Strom abgeschalten sondern der ganze Zähler war weg.   {+
Es hat auch 2 bis 3 Tage gedauert bis er wieder Strom hatte, nachdem er die Stromrechnung bezahlt hatte,
und er hat für das anmontieren des Zählers über 500 Bath bezahlt.  {--
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: namtok am 28. März 2016, 21:01:07
Bei der bekannt guten Zahlungmoral der Thais ist es kein Wunder dass die Zeit bis zum Abklemmen sehr begrenzt ist.

Allerdings : Da der Stromzähler jedoch auch nicht für lau zu bekommen ist besteht noch eine gewisse Sicherheit für den Versorger und ein  Druckmittel, diese Kaution einzubehalten.

Wir hatten kürzlich für den 30 Ampere Anschluss die Kaution von 5000 Baht zurückbekommen für den kleineren Normalanschluss (ich glaube 15 A) sind es glaube ich um die 2000 Baht.
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: franzi am 29. März 2016, 04:25:07
Wir (die Gattin) hat vor ca. einem halben Jahr die Stromrechnung "verlegt" oder vergessen, die zu bezahlen. Als sie dann einen Monat und ein paar Tage spaeter mit der naechsten Rechnung bei der Stromgesellschaft zum bezahlen erschien wurde sie darauf aufmerksam gemacht, dass die Vormonatsrechnung noch nicht beglichen ist.
Diese dann ebenfalls bezahlt und der Fall war erledigt.

fr

Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: luklak am 29. März 2016, 08:39:11
Auch hier gilt :

- es ist mal so - mal anders
- mal geht es - mal nicht

Sicher ist - das NICHTS sicher ist

Was bleibt ?

Nehmen wie es ist !      [-]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: jock am 30. März 2016, 08:00:21
Stromabsperren wegen nichtbezahlter Rechnung  ?

Kein Problem - man erzeugt die elektrische Energie einfach
selber !

Schon seit einem Monat geistern Meldungung durch den
Blaetterwald und machen darauf aufmerksam,dass man durch
eine neue Erfindung Strom selber erzeugen kann.

Da sich jetzt sogar eine "serioese" Zeitung damit beschaeftigt
hat,muss etwas Wahres daran sein.

Eine amerikanische Firma will ein sogenanntes "Wank - Band" auf
den Markt bringen,welches mechanische Energie in elektrische
umwandelt.

Mechanische Energie,die bei der Masturbation entsteht,soll durch
die Umwandlung in Strom die Energiewende herbeifuehren und die
vorzeitige Stilllegung von Atomkraftwerken beschleunigen koennen,
haben Futurologen ausgerechnet.

Eine gute Nachricht fuer unsere Sparmeister,die damit die hiesigen
hohen Stromrechnungen,gegen Null druecken koennen.

Sollten bei unseren Sparmeistern vielleicht sogar Gedanken aufkommen,
die ueberschuessige elektrische Energie ins oeffentliche Netz ein-
speisen zu wollen und damit ein zusaetzliches Einkommen zu generieren,
muss man darauf hinweisen,dass Sehnenscheidenentzuendungen schmerz-
haft sind.

Haeufen sich derartige Beschwerden hier,ist sicherlich @Expat Charly so
freundlich und gibt Rat.

Abschliessend soll noch erwaehnt werden,dass die Erzeugerfirma,die einen
gewissen Bekanntheitsgrad hat (Pornhub),betont,dass diese neuartige
Energiequelle "unisex" ausgelegt ist und keines der Geschlechter schlechter
stellt.

Jock

Wer es nachlesen will : Sueddeutsche von heute
                                  Bild von 2.Maerz 2016
                                  u.a.

---

Ergänzung:
Links dazu ...
>> http://www.focus.de/digital/videos/haendische-energie-effektiv-nutzen-wank-band-so-wedeln-sie-sich-den-akku-voll_id_4514030.html <<

Zitat
Händische Energie effektiv nutzen

"Wank Band": So wedeln Sie sich den Akku voll

 und >> http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/44372/ <<
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Burianer am 30. März 2016, 08:10:51
 :]  man sagt ja auch, bissher haben sie  die Energie unter der Hand verschleudert   :]
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: asien-karl am 30. März 2016, 08:19:39
noch 2 Tage  }{
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: malakor am 30. März 2016, 14:01:28
Das mit der Strompreiserhoehung stimmt wirklich.

Besonders krass faellt die Erhoehung auf Phuket aus:  ein Thai, der bisher immer so 800 bis 1000 B pro Monat bezahlt hat, soll nun sage und schreibe 468.182,82 B bezahlen.   

Er will sich schnellstens einen Stromgenerator anschaffen.

http://www.thephuketnews.com/phuket-man-receives-electricity-bill-for-over-b400-000-56822.php
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: Helli am 31. März 2016, 16:36:43
Kein Problem - man erzeugt die elektrische Energie einfach selber!
Das ginge sogar, wenn die heutigen Energieerzeuger nicht so mächtig wären!

aus:http://www.slimlife.eu/magnetmotor.html
Es hat schon einige funktionierende Magnetmotoren  gegeben, das ist keine Frage. Garantiert funktioniert haben die Magnetmotoren von den Firmen Lutec http://www.lutec.com.au/ und Terrawatt http://www.terawatt.com/ - beide Internetseiten sind nicht mehr erreichbar und die Technik wohl auch "rausgekauft" für die Schublade.

Auch dieser Magnetmotor vom Amerikaner Troy Reed, dessen Video seit einigen Jahren auf Youtube zu sehen ist, hat wohl funktioniert  - da ist auch nichts bei rausgekommen. Troy Reed soll bereits verstorben sein.

Auch der Magnetmotor des Türken  Muammer Yildiz funktioniert mit Sicherheit. Darüber hat Sterling Allan von PESN.com schon viel berichtet. Nachtrag 03/2016:
Freunde aus unserem Netzwerk teilten mit, dass die Technik komplett (Patente usw.) an einen deutschen Konzern verkauft wurde - wahrscheinlich für die Schublade.

Der ursprüngliche Bericht über einen deutschen Magnetmotor wurde auf Anweisung des Gründers der Herrensteinrunde, aus der dieser Motor stammte, entfernt.

Magnetmotor oder Magnetgenerator - zu diesen Begriffen findet man im Internet sehr viele Seiten und Videos. Angekündigt haben schon viele diese Technik, aber verwirklicht wurde sie nur sehr selten. So ist mir eine australische und eine chilenische Gesellschaft bekannt, die Magnettechnik zur sauberen und sehr preiswerten Energieerzeugung einsetzen - bzw. wollten.
Hingegen bei der spanischen Firma Platinum Invest Group scheint sich was zu tun (Stand 2015) Hier der Link zur Firma: http://platinum-invests.eu/palladium-green-energy/
Ein Video aus 2015 dazu: Nachtrag 01.12.2014Erster Magnetmotor als 5 KW Stromgenerator  2015 verfügbar??
Kommt der Magnetmotor  des Türken Muammar Yildiz tatsächlich als 5 KW - Stromgenerator Anfang 2015 auf den Markt?

Nachtrag 14.07.2015 Neues Projekt: Deutscher Selbstläufer Magnetmotor soll gebaut
werden!
Völlig anders, als die meisten - mir bekannten  - Magnetmotoren,  ob sie sich in der Entwicklung befinden (Herrensteiner-MM), funktioniert hatten, aber verschwunden sind (Tesla, Kolar, Lutec, Terawatt, Troy Reed) oder derzeit bereits verkauft werden sollen (MuammarYildiz). All diese Magnetmotoren nutzen sowohl die Anziehungs- wie Abstoßungskräfte der Magnete.  ...    weiter: Bereits 1955 wurde im deutschen Fernsehen der Magnetmotor von Friedrich Lüling vorgestellt!   


Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: dolaeh am 31. März 2016, 17:42:06
@Helli
Siehst du, wir sind ein Spielball der Grossen und Maechtigen, denn ohne die Masse funktioniert es nicht oder schlechter.
Das ist genau so, wie wenn jemand zu viel weiss....
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: goldfinger am 22. Dezember 2016, 09:32:32
Strom wird vorübergehend günstiger

FT-Gebühr für Jan-April um vier Satang pro Einheit gesenkt

http://englishnews.thaipbs.or.th/ft-charge-jan-april-period-cut-four-satang-per-unit/ (http://englishnews.thaipbs.or.th/ft-charge-jan-april-period-cut-four-satang-per-unit/)
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: goldfinger am 19. Juni 2019, 14:33:05
Ist jemand Kunde bei "Expert Electric"?

Ein Sprecher der thailändischen Elektrizitätsbehörde in Bangkok hat die Verbraucher davor gewarnt, sich von Behauptungen auf Facebook täuschen zu lassen, dass sie durch die Installation spezieller Geräte Geld sparen könnten.

https://forum.thaivisa.com/topic/1107181-electricity-consumers-warned-dont-believe-online-economy-claims-from-crooks/ (https://forum.thaivisa.com/topic/1107181-electricity-consumers-warned-dont-believe-online-economy-claims-from-crooks/)
Titel: Re: Strompreiserhoehung?
Beitrag von: goldfinger am 12. Juli 2019, 07:52:06
September 2019 bis Dezember 2019 sinkt der Strompreis

Die FT Gebühr wird vom Staat subventioniert, evt. reicht die Subvention auch noch für einige Monate im Jahr 2020.

Achtung beim Lesen des Artikels. Das mit den Kommastellen haben sie's nicht so ganz im Griff  8)

https://www.nationthailand.com/news/30372804 (https://www.nationthailand.com/news/30372804)