ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Sammelsurium => Thema gestartet von: crazyandy am 24. September 2010, 14:08:05

Titel: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 24. September 2010, 14:08:05
da heute der Tag des Kaffees ist, und es vielleicht auch später für mich einmal in frage kommt, wie bereitet Ihr euren Kaffee in Thailand zu  ???. Ich habe es bisher so gehalten das ich ihn mir gebbrüht habe wie bei Muttern, nur auf lange sich wird es wohl doch eine Filtermaschine werden.

PS. an der Umfrage dürfen sich alle beteiligen, nicht nur in Thailand lebende.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Low am 24. September 2010, 14:12:30
Irish Coffee: 99,99 % Whiskey.
Ich reagiere allergisch auf die Bohnen.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 24. September 2010, 14:25:34
@ Low sorry an das habe ich nicht gedacht, es wird aber auch nicht ganz so oft vorkommen  ;) ;).
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: jaidee am 24. September 2010, 15:07:07

PS. an der Umfrage dürfen sich alle beteiligen, nicht nur in Thailand lebende.

Schön, dass das ausdrücklich erlaubt ist  ;} ;]

Bin eigentlich Teetrinker. Jedoch, wenn mir nach Kaffee ist, gehe ich zu Starbucks  C--
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Isan Yamaha am 24. September 2010, 15:50:38
Mit Wasser.  :]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Samuijumbo am 24. September 2010, 16:29:37
Heute ist Weltkaffeetag.  :-)  C--  [-]  [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: camaro63 am 24. September 2010, 18:04:14
und was ist mit der Italienischen Espressomaschine? Das ist noch ein Kaffee  C--
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 24. September 2010, 18:26:28
@ Camaro geht hoffentlich hier ?? : mit dem Kaffeeautomaten Saeco und andere
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: tom_bkk am 24. September 2010, 19:59:02
Kaffeemaschine - vor 7 Jahren im Central gekauft und funzt tadellos. Hat nicht zuviel Kalk im Bangkoks Wassern wie es aussieht ...
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: max am 24. September 2010, 21:49:04
Hat nicht zuviel Kalk im Bangkoks Wassern wie es aussieht ...

nimmst du das Leitungswasser  :-)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Blackmicha am 24. September 2010, 21:55:26
3 in 1

wenn es schon Kaffee sein muss !  }}
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: anan47 am 25. September 2010, 11:32:28
Hallo,
ich benutze seit ca. 2 Monaten eine SENSEO Kaffee Pad-Maschine.
Vorher löslichen Kaffee.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Blackmicha am 25. September 2010, 11:56:49
die ultimative Kaffemaschine aus Viet land ...

(http://www.der-einsatzplan.de/uploads/forum-24/2563b7eeebaec71bb6ee9c2e4b68d82f.JPG)

entweder mit Eiswuerfeln oder mit suesser Milch ! Viet kaffee @ the Best !
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 25. September 2010, 13:32:20
 ??? ??? um die Ecke zu Bäcker Peter geht also niemand zum Kaffeetrinken, nun dann kann Er seine Kaffeemaschine ja wegwerfen  {-- {; ;), die gute alte Kaffeemaschine macht immernoch das rennen, allerdings knapp vor den neuen Kaffeemaschinen.

Frisch gebbrüht habe ich meinen Kaffee (wie bei Muttern) übrigens nur in Thailand so nach der Art von Blackmicha s Viet Kaffee, zu Hause habe ich auch eine mit Filtertüten und mit Zeitschaltuhr wegen der Frühschicht, das ist praktisch da ist der Kaffee fertig wenn ich ihn brauche  ]-[ ]-[ ]-[.

Es wird wohl in Thailand auch so eine mit Filtertüten werden, denn auf dem platten Land kann ich mir nicht so recht vorstellen das es da viele Geschäfte mit Bohnenkaffee gibt.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Burianer am 25. September 2010, 13:50:18
 :] den kaffe bereite ich immer mit viel Liebe zu, sonst ist er nicht die Bohne wert  :]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: aod am 25. September 2010, 14:25:11
@burianer

Liebe reicht nicht
musst schon Wasser zu den Bohnen geben :)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Kern am 25. September 2010, 16:34:49
Als Kaffee-Banause nehme in Thailand fast immer:

3 in 1

Zwar ist da auch löslicher Kaffee drin, aber "3 in 1" sollte in der Abstimmung nicht fehlen.


Gruss   Achim
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 25. September 2010, 16:40:10
 {[ {[ sorry an die Teetrinker die Wahlmöglichkeit besteht nun auch  {-- {-- ;} [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Samuijumbo am 25. September 2010, 16:46:43
Kann nun nicht mehr abstimmen. Was soll ein Zusatz bei der Abstimmung?  :-)  C--  [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 25. September 2010, 16:50:57
 ;) sorry die frage kam auf von einem Teetrinker
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: tom_bkk am 25. September 2010, 17:44:08
@Kern

Zitat
3 in 1

Ich hab mal gehoert (obs stimmt weiss ich leider nicht) - das dieses Gemisch eigentlich von einer Maid erfunden wurde. Die musste x-mal am Tag fuer irgendwelche Meetings Kaffee machen und kam dann auf die Idee das vorher schon zusammen mischen ... ist aber eher ein Maerchen denke ich
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 25. September 2010, 19:26:03
Also für mich gibts nur Kaffe, der sich durch dieses.....
(http://666kb.com/i/bmz1b1e49d0opbhgt.jpg)
Kolbensysteme pressen lässt!

Mit Mastro Lorenzo Papier-Beutel oder Gemahlen frisch!
2 Assugrin und ein Schuss Milch in einer möglicht grossen (Starbucks) Tasse und schlürfe.....  :P
  
Ich lass mich von keinen Kaffeemaschinen die "nur" Ihre Kapseln" zulassen, vor allem Preislich terrorisieren.  {;
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 25. September 2010, 19:32:08
@ Thai.fun ich durfte den Kapsel oder bessergesagt Pad Kaffee auch schon testen, nun mein Geschmack hat Er nicht getroffen aber darüber lässt es sich ja streiten,  {+ {+ am besten bei ein jedem seinen Kaffee  [-] [-] ;].
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 25. September 2010, 23:42:24
..., nun mein Geschmack hat Er nicht getroffen aber darüber lässt es sich ja streiten

Nee darüber lässt sich nicht streiten, solange folgender Kaffe von Dir nicht probiert wurde!  {--

(http://666kb.com/i/bmz7y167s7ha7nqr1.jpg)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: hellmut am 26. September 2010, 01:09:21
Worin der Vorteil von Kaffeepadmaschinen für die Kunden liegen soll ist mir ein Rätsel.

Abgesehen davon das diese Kapseln oder Pads um ein Mehrfaches teurer sind als die gleiche Menge loses Kaffeemehl, ist man als Kunde an eine bestimmte Marke gebunden, kann nicht mehr selbst entscheiden wie viel Pulver und wie viel Wasser, und obendrein muss man Tassen verwenden deren Form und Volumen zur Maschine passt.  {[

Bei mir sind parallel eine Kaffeemaschine und eine einfache Espressomaschine im Einsatz, abhängig davon ob ich gerade mal eben eine Tasse oder mehrere Tassen trinken möchte. Zwischenzeitlich hatte ich einen Vollautomaten, war damit jedoch absolut unzufrieden.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 26. September 2010, 01:18:45
@ Hellmut einen vorteil haben die Kapsel und Pad Maschinen sie sind sehr schnell, und es bedarf keiner großen Reinigung darin sehe ich aber auch nur den einzigen vorteil.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: hellmut am 26. September 2010, 01:45:03
Na gut, etwas schneller als Espressomaschinen sind sie vielleicht.

Das sie keiner großen Reinigung bedürfen halte ich für einen Trugschluss.
Richtig wäre: Man kann sie nicht ordentlich reinigen!

Das war übrigens einer der Gründe warum ich meinen Vollautomaten abgeschafft habe.
Im Inneren der Geräte bildet sich Schimmel, den man nicht vollständig entfernen kann.  {/

Google Suche: Schimmel in Kaffeeautomaten (http://www.google.de/search?q=schimmel+in+kaffeeautomaten&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: farang am 26. September 2010, 16:22:55
Das wichtigste ist nicht nur die Kaffeesorte sondern der Druck von der Maschine.
Italienische Maschinen drücken das Wasser mit bis zu 20 Bar durch das Pulver.
Für den Privathaushalt ist dann die Kapselmaschine wieder Interesant,den Maschinen
für selbst gemahlenes Pulver mit soviel Druckvermögen sind sehr teuer.

http://www.nespresso.com/#/ch/de/kaffeemaschinen/kauf_einer_nespresso_maschine/technologie
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Samuijumbo am 26. September 2010, 16:51:55
Besser kalter Kaffee.  :]  [-]  [-]  [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: hellmut am 26. September 2010, 17:16:10
... Maschinen für selbst gemahlenes Pulver mit soviel Druckvermögen sind sehr teuer.

@ farang, was bezeichnest du als sehr teuer?

Neben dem reinen Anschaffungspreis, sollte man die laufenden Kosten nicht vergessen.
Die Kapseln sind nun mal um ein mehrfaches teurer als Kaffeemehl.

Echte Espressomaschinen die mit sehr hohem Druck arbeiten müssen nicht unbedingt teuer sein. Auf billiger.de finde ich z. B. die Severin KA5954 (http://www.finebuy.de/severin-ka5954-espresso-automat-800w-4-tassen/a-3620/?ReferrerID=9&et_cid=5&et_lid=6&et_sub=KA5954) für 30 Euro, die LeLonghi EC5 (http://www.louistools.de/catalog/product_info.php?products_id=7190&utm_campaign=billiger_7190&utm_source=billiger&utm_medium=psm&utm_content=textanzeige) für 40 Euro oder die Bialetti Moca Colour (http://www.shoppingfever.de/product_info.php?products_id=392512&campaign=billiger) für gerade mal 20 Euro. Letzteres ist die klassische Espressomaschine welche man auf eine Herdplatte stellt. Die anderen Beiden sind Automaten.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: archa am 27. September 2010, 08:10:08
Interessant was man hier so alles liest.
Ich bin sehr bescheiden, hat aber mit "geizgeil" absolut nichts zu tun.
Bin kein grosser Kaffeetrinker und mir genügen: 2 Teelöffeln Kaffepulver
marke "Red Cup" (überall erhältlich) in einer Tasse und natürlich heisses Wasser dazu. Der einzige "Luxus"
den ich mir beim Kaffeetrinken leiste ist; statt Milch etwas Schlagrahm beigeben.

Oder ein Kaffee mit "Seitenwagen" ;]
Wenn Ihr wisst was ich meine :-)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Ozone am 27. September 2010, 08:37:54
Die Kapseln sind nun mal um ein mehrfaches teurer als Kaffeemehl.

Auch da gibt es bereits Alternativen für jene, die sich eine Maschine bereits angeschafft haben.

Semi-professionell:

http://www.nexpod-shop.ch/index.php?id=22

Bastler Edition:

http://www.kapselrefill.eu.tf/


Gut wäre vielleicht gewesen, man hätte 2 Optionen zum Abstimmen. Neben Kolben Espressomaschine nutze ich häufig löslichen Kaffee (Nescafé GOLD, Moccona GOLD, Tschibo GOLD)


By the way:

Für Anhänger von Nescafé GOLD gibt es bei TOPS (Central und Robinson) mit Kundenkarte regelmässig diesselbe Aktion (z.Zt. gerade wieder im Gange)

200 gr. Glas Nescafé GOLD
(Edition: Made in Germany)  THB 245 anstatt 390 THB  }} (Das ist günstiger wie in D A CH)
Tschibo GOLD kostet im 200 gr. Glas auch ohne Kundenkarte THB 310  ;}

Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: jaidee am 27. September 2010, 14:05:30
Ich habe mich als Teetrinker schon geoutet  C--

Ich trinke ausschliesslich Tee von hier:

http://www.teekampagne.de/

Bestelle dort einmal im Jahr 1kg Darjeeling (schwarz, First Flush) und 1kg Darjeeling (grün).

Auch wenn ich länger nach Thailand gehe, nehme ich meinen Tee mit. Zubereitung: Wasserkocher und ein einfacher Teefilter reichen.

Mehr brauche ich nicht  ;D
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 27. September 2010, 17:36:54
... Oder ein Kaffee mit "Seitenwagen" ;]
Wenn Ihr wisst was ich meine :-)


Also Kaffee mit Seitenwagen ist so glaube ich mit Schnaps Trester Cognac oder so was?
und nennt sich in der Schweiz Kaffee-Lutz, oder?

Diese Frage animiert mich zu mehr Fragen!
Zutaten zum Kaffee und Namen solcher Mischungen?


In Süd-Thailand hab ich mal gesehen wie eine handvoll Ameisen in einer grossen Tasse
mit siedendem Wasser übergossen wurde und dann Nescafe Pulver dazu kam,
und süsse Kondens-Milchcreme aus einer Tube dazu gemischt wurde!  {+

Und als drittes Beispiel was es so alles gibt, die Frage,
wisst Ihr was ein Kaffee Lebkuchen ist ?
Dass ist ein Kaffee im Glas mit Cremé und einem kräftigen Schuss Appenzeller....

(http://666kb.com/i/bn0zkh9o8tqaoh2ct.jpg)

[
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Ma Prao am 27. September 2010, 18:05:18
Schmeckt das so, wie es sich liest?  :-[

Habe Appenzeller bis anhin noch nie auf diese Weise konsumiert, meist wurde er pur eingenommen.
Scheint mir geschmacklich nicht so recht zu Kaffee zu passen.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 27. September 2010, 18:11:45
Kaffee Lebkuchen ist speziell im Schweizerischen Toggenburg zu haben.

Dort kennt man diesen, im Kaffeeglas servierten, nach "Bärendreck"  Lakritze  (http://de.wikipedia.org/wiki/Lakritze) schmeckenden Kaffee!  
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: farang am 27. September 2010, 21:09:11
Nein @ thai fun der wird nicht hauptsächlich im Toggenburg getrunken,
sondern in Appenzell und Orginal heisst der Kafi Biberfladä.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: tolää am 27. September 2010, 21:34:07

 Kaffi und Leckerli, bringed de Bur ums Äckerli.               
War früher  ein gängiger Spruch,weil richtiger Kaffee für die einfachen Leute unbezahlbar war.               

Meine Mutter hat während dem 2.WK  Franck-Aroma mit (selbstgesuchten,gerösteten und gemahlenen) Eicheln gemischt,               
in Wasser aufgekocht,und dann abgesiebt.               
3/4 Mich,1/4 *Kaffee* ,darin eingelegte harte Brotstücke,  war in dieser Zeit unser tägliches Morgenessen (Michkafimöcke)
               
 @thai.fun :               
 Ein Kafi-Luz wird immer im Glas serviert und  enthält schon einen recht soliden Anteil  Trester  (Obstler)                 
Man sollte durch den Kaffee hindurch die Zeitung lesen können.......brrrrrrrr    ansonsten ists (nur)
ein Kafi Schnaps.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 27. September 2010, 23:34:32
@farang, man lernt nie aus. Ich wusste das nicht, obwohl meine Ex aus dem Appenzell stammte.
Aber wir wohnten im Toggenburg und von dort hatte ich diesen Namen, Kaffee Lebkuchen!

@tolää, danke, jetzt bin ich mir mit dem Trester im Kafi-Luz auch sicher.
Also ein Glas voll Trester mit dem Milchschäumer an der Kaffee-Maschine aufkochen
und dann eine Kaffee-Bohne oben drauf, oder so?  ;)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: camaro63 am 28. September 2010, 04:18:24
Zitat
Man sollte durch den Kaffee hindurch die Zeitung lesen können.

Aaaaber vorsicht wenn der Wirt ein geizhals ist, kann man die zeitung lesen weil er ein paar Körner nescafe in das heisse wasser mit schnaps geschüttet hat und das, das ist wirklich eklig.

Also nie den Wirt aus den Augen lassen, dann klappt auch mit dem kafi fertig [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: archa am 28. September 2010, 07:28:02
@thai.fun

schreibt:
  "Also Kaffee mit Seitenwagen ist so glaube ich mit Schnaps, Trester, Cognac oder so was ?..."

Fast richtig  eraten,  }}, kann aber auch Williams- , Kirsch-, Zwetschgen-, Obstler- oder anderes Gebranntes sein. (Vodka,
Whisky, etc). Aber nicht direkt in den Kaffee, sondern separat in einem Glässchen. (Darum Seitenwagen :]
Direkt in den Kaffee habe ich einmal gehört, nennt man "Güx", "Luz" oder "Kaffee-Chauffeur".

Hat bereits jemanden ein Kaffee "Lao-Khao" ausprobiert? Sicher nicht zu empfehlen! Oder doch?
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: farang am 28. September 2010, 13:52:13
Hat bereits jemanden ein Kaffee "Lao-Khao" ausprobiert? Sicher nicht zu empfehlen! Oder doch?

Da würde ich dann die Türkisch-Arabische Sorten beforzugen.Da kannst den Kaffeelöffel reinstellen,
ohne das er umkippt.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: uwelong am 28. September 2010, 14:15:39
War früher ein beliebtes Getränk bei uns:

Pharisäer:

"Ein Pharisäer ist ähnlich wie der Irish Coffee oder der Holzländer Rumkaffee ein warmes alkoholisches Getränk.

Es wird zubereitet aus heißem Kaffee mit Rum und Schlagsahne.

Hierzu nimmt man starken Kaffee, süßt ihn mit Würfelzucker, gibt 4 cl braunen Rum hinzu (Jamaika oder Jamaika-Verschnitt 54%) und danach süße Schlagsahne drüber. Der Pharisäer wird nicht gerührt, sondern durch die Sahne getrunken."

Echt lecker!
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: malakor am 28. September 2010, 15:16:22
Man sollte die Umfrage ergaenzen.

Ich weiss nicht, wo ich ankreuzen soll, denn ich lasse den Kaffee aufbereiten.   }} }} }}
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Kern am 28. September 2010, 20:25:44
Ich weiss nicht, wo ich ankreuzen soll, denn ich lasse den Kaffee aufbereiten.   }} }} }}

Genau. Beim Filterkaffee schmeckt spätstens der fünfte Durchlauf zwar etwas dünn,
aber das kann man durch Zugabe von angebrannten Essensresten und Zucker ausgleichen.   :-)

Tja. Manche Worte haben mehrere Bedeutungen.   :D


Gruss   Achim
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: WaltiTH am 28. September 2010, 20:47:07
nur 1 Tasse =loeslicher Kafffee
mehrere Tassen = kaffeemaschine
Titel: Rheine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 28. September 2010, 22:53:04
@ Malakor wenn Du Deinen Kaffee auswärts zubereiten lässt dann nimm doch : wie bei Bäcker Peter, sollte Ihn Deine Holde zubereiten dann solltest Du eine der anderen Ort wählen.

Was ich Urlaub früher gerne getrunken habe war : Cappuccino mit Baileys  [-] [-] [-].
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 29. September 2010, 01:17:58
...ahhh, noch was! Eine wahre Geschichte um den Kaffee, aus Pattaya:

Also:
Die Thais verstehen uns Farangs nicht immer so wie wir glauben, vor allem wenn sie so nett "Verstehend" Lächeln!
Als Beispiel bringe ich ein kleines Erlebnis, das sich tatsächlich so wie folgt abgespielt hat!

- Mein Sohn der Manager in der Schweiz von einer Weltweiten Kaffeekette ist, sagt bei einem Telefonat zu mir nach Pattaya so nebenbei, Papa bring mir von Starbucks einen nur in Asien Erhältlichen 500gr Sack, gemahlenen Bohnen-Kaffee mit nach Hause.

Diesen Wunsch gab ich meinem Thaifreund und seinem Boss, der auch Manager einer Weltweiten Kleiderkette im Center Festival Pattaya EinkaufsCenter war, weiter. Ich lockte mit dem Angebot, ich bezahle Euch die Kaffees, wenn Ihr in Eurem Festival-Center Pattaya, bei Starbucks einen Sack Kaffeebohnen rein asiatischer Herkunft für mich kaufen geht! Es folgt noch das üblich hin und her, wie es geschieht wenn Farang kaum Thai kann und anderseits schlechtes Englisch bei allen aushelfen muss, um tatsächliches zu verstehen.

Zwei Tage später sitze ich im Jomtien in einem offenen Café um eben diese Zwei Thaifreunde zu treffen.
Mit Offenem Mund und Stielaugen betrachte ich die 1/2 Kilo noch feuchten Kaffeesatz die man mir in einem Thailand-üblichen durchsichtigen Plastiksack freundlich mit Quittung für 4 Cappuccinos auf den Tisch stellt.  {+

Jetzt galt es nicht laut herauszulachen, dass hätten die 2 Thais nicht mit dem üblichen Lächeln Quittiert. Dass begriffen zum Glück auch die andern 2 Schweizer die bei mir am Tisch sassen sofort.  Der Gesichtsverlust!!

Was ist geschehen?
Die haben sich in einer Arbeitspause mit bestem Wissen und Gewissen und noch zwei Mithelfern (zum Gratiskaffee trinken) ins Starbucks  im Center Festival begeben um meinen, ihrer Meinung nach etwas komischen Wunsch, an das Starbucks Personal weiter zu gegeben.
Es ergab sich, dass das ganze Missverständnis aus dem Wort, Fertig, finished, in Thai Set, in Deutsch gemahlen, entstanden ist!

Später als die zwei Thaifreunde nicht mehr am Tisch waren, konnte man unser Farang Lachen noch auf der andern Strassenseite hören.
Jedoch entstand unser Lachen nicht aus der Farang-Quelle die Thais gerne als Dumm hinstellen, sondern aus dem Verständnis heraus, dass es unsere Farang-Schuld ist in Thailand ohne genügend Thai oder Sprachkenntnisse, Order an Thais zu erteilen. Sogar Farangs untereinander verstehen sich oft sehr schlecht!  ???

Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: hellmut am 29. September 2010, 05:06:46
Schon bemerkenswert wie viele leitende Manager von weltweit führenden Unternehmen zu deiner Bekanntschaft/Verwandtschaft zählen.  C--

Komisch ist nur das dein Sohn und Manager eines weltweit vertretenen schweizer Kaffeekonzerns es nicht auf die Reihe bringt einen seiner untergebenen Manager in Thailand mit dem Auftrag zu betrauen, und das der Manager der thailändischen Kaffeefirma nicht mal ein Gramm englisch versteht und fälschlich vermutete das du an einer Müllprobe interessiert warst.   {:}
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: tolää am 29. September 2010, 21:03:59

Die Basler(innen) verachten keinenfalls einen guten Kaffee-Schnaps

 Ode an den  Kafi-Träsch

http://www.youtube.com/watch?v=_tsJJimLFX4

Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 29. September 2010, 21:29:10
@hellmut, ich zitiere deine "ungereifte" Antwort nicht,
da Du in deiner Antwort auf mein "als Lustiger Beitrag gedachter Bericht" zum Kaffee-Thema,
zu viel Dir unbekannte Fakten, Personen und Beteiligte ungefragt und erst noch falsch (gelesen) diskreditierst!

Kann ja sein das es dir langweilig ist?  
Vielleicht willst Du auch nur den TIP antreiben, aufreizten, oder so?
Oder bist du einfach am geistig unterlegene Member unterdrücken"?

Bring doch einfach auch mal eine "selbst erlebte" Lustige Geschichte!

Ich verspreche Dir dann,
dass ich die Zeilen genau lese und Dir einfach dankbar sein werde,
dass Du wieder eine Beitrag gebracht hast!

 [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 29. September 2010, 23:49:21
na wenn das kein Grund ist immer Kaffee dabei zu haben : Werbung - Nespresso - George Clooney im Himmel (2009).mpg

http://www.youtube.com/watch?v=7sRm3YqWCz0&NR=1

Edit : trotz allem abnehmen am Sonntag morgen muss es Kaffee (Filtermaschiene) und Kuchen oder Toast sein, es ist schließlich auch Sonntag  ;} ;} ;}.
Momentan ist mein Favorit : Bratapfelplunder (http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=5020) (http://www.smiliemania.de/)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: hellmut am 30. September 2010, 05:48:54
@ thai.fun, schade das du die Pointe in meiner Antwort nicht erkannt hast. Vielleicht war sie für dich zu sehr versteckt?

Fakt ist das dein ...
... als Lustiger Beitrag gedachter Bericht ...
... nicht mal ansatzweise lustig ist!

Das hatte ich dir aber bereits geschrieben als du die Story hier vor ca. 1 Jahr zum ersten Mal zum Besten gegeben hattest.

Dein Sohn müsste als Manager einer weltweit führenden Schweizer Kette eigentlich wissen, das sein thailändischer Kollege fristlos gekündigt würde, wenn heraus käme das er ein halbes Kilogramm Kaffee unter dem Tisch an die Konkurrenz verschachert.
Hinzu kommt, dass es sich bei der Mischung um ein sensibles Betriebsgeheimnis handelt. Der arme Mensch würde wohl sein Leben lang keinen verantwortungsvollen Job mehr bekommen, eventuell sogar ins Gefängnis wandern. Und solche Sachen kommen immer heraus. Vielleicht wird nicht der wahre Täter entlarvt, aber die Fehlmenge lässt sich in einer Fast Food Kette nicht vertuschen. Wenn kein Mitarbeiter als "Bauernopfer" gefunden wird, fliegt eben der Manager.

Das dein Freund und der thailändische Manager eine Lösung gefunden haben die dich ob deines unanständigen Auftrags nicht dein Gesicht verlieren ließ, ist den beiden sehr hoch anzurechnen. Das du das nach Jahren noch nicht kapiert hast, sondern weiterhin die Ansicht vertrittst das die beiden zu blöd waren deinen Wunsch zu kapieren, bereitet mir (fasst) Zahnschmerzen.  {+
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: thai.fun am 30. September 2010, 17:57:50
... bereitet mir (fasst) Zahnschmerzen.  {+

Also zum letzten mal, (ich hab ja Zeit) aber nicht für dich, sondern für die Anderen die unseren "Wischi Waschi" Kontext aushalten müssen!
So einfach, so nebensächlich unser Disput hier!  ???

Also nochmals zur Vereinfachung der "nicht lustigen Geschichte":
Mein Sohn, Manager bei Starbucks in Zürich, sagte bei einem Telefonat zu mir nach Pattaya, Papa kauf doch einen Rein-Asiatischen "gemahlenen" Kaffee von Starbuchs dort, und bring  diesen mit nach Hause dann können wir, diesen mal bei dir zu Hause in Zürich Probieren!  
So einfach, so Kompliziert blöd in meiner Geschichte! :-)

Nun da mein Thailändischer Freund  bei FCUK French Connection im Center-Festival Pattaya arbeitet und sich dort  auch ein Starbucks Cafe befindet, gab ich diesen Wunsch weiter. Ich wollte damit der Belegschaft samt Manager der FCUK aus BKK der eine Woche in Pattaya anwesend war und den ich auch gut kenne, eine Freude machen, wenn diese auf meine Kosten einen Cafe-besuch machen konnten!  Der "gemahlene" Kaffe Kauf war Nebensache!
So einfach, so gut gemeint war mein Auftrag! ;}

Als diese zwei Freunde mir dann Kaffesatz in einem Beutel überreichten, wurde klar das meine Thailändisch nicht genügt hat, um "gemahlen" richtig  auszusprechen oder erklären. Hätte ich auf Ihre Mimik beim Gespräch geachtet, wäre mir Ihr Unverständnis ob meinem Auftrag, ausgefallen!
So einfach, so Kompliziert blöd erteilte ich den Auftrag! {--

Wenn Du hellmut nun meinst Du müsstest daraus eine CIA Storry  machen, so kann das nur daran liegen, dass entweder Du Magenbrennen hast, oder Dir meine wirklich schlechte Begabung Geschichten zu schreiben, Magenbrennen verursacht!  Das Zahnweh müsste aber nicht auch noch sein. Daher Sorry, für meine Geschichte hier!
So einfach, so unnötig dein mich "ab kanzeln" hier!  {+
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: jaidee am 30. September 2010, 20:19:58
Jetzt wird sich schon wegen gemahlenem Kaffee in die Wolle gekriegt  :]

Ich sach doch, bleibt beim Tee, da passiert sowas nicht  C--

Manchmal schadet auch ein Hopfenblütentee nicht  [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 30. September 2010, 20:29:55
wenn Jaidee gerade vom Tee schreibt, ich habe mir eben einen Pott "zubereitet, Winterzeit von Tee :-X passt so herrlich zu dem jetzigen Wetter hier in Deutschland.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 17. November 2013, 15:14:30
Hallo Leute zu einem alten Thema mal eine neue Frage

(http://www.bildercache.de/bild/20131117-091142-655.jpg)(http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)

gibt es in Thailand z.B. im Tesco oder Big C Kapsen für Kaffeeautomaten zu kaufen, wenn ja dan würde ich den oder so etwas ähnliches bei meiner Auswanderung mitnehmen Bzw. wie der Rat vom Frosch hinsenden .
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: pattran am 17. November 2013, 18:12:12
Hallo Leute zu einem alten Thema mal eine neue Frage
gibt es in Thailand z.B. im Tesco oder Big C Kapsen für Kaffeeautomaten zu kaufen, wenn ja dan würde ich den oder so etwas ähnliches bei meiner Auswanderung mitnehmen Bzw. wie der Rat vom Frosch hinsenden .

Hier wird Dir geholfen:
http://www.nespresso.com/#/th/en
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 17. November 2013, 19:03:23
Bin zwar ein Freund des altmodischen Filterkaffees, weiss aber von einem Bekannten, dass es diese
Kapseln definitiv in grosser Auswahl in Thailand gibt.

Selbstredend im Luxus Shopping bei Central:
http://www.central.co.th/en/products.php?bybrand=y&brand=17202&brandname=NESPRESSO (http://www.central.co.th/en/products.php?bybrand=y&brand=17202&brandname=NESPRESSO)

10 Kapseln fuer ueber 400 Baht.
10 Tassen Kaffee fuer rund 10 Euro zuhause?
Nicht fuer mich.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 17. November 2013, 19:18:50

10 Kapseln fuer ueber 400 Baht.
10 Tassen Kaffee fuer rund 10 Euro zuhause?
Nicht fuer mich.


man kann die Kapseln bis zu dreimal (Sparfüchse vielleicht noch mehr) aufbrühen, ich begnüge mich mit zweimal. In Deutschland 10 Kapseln 2,49 Euro ansonsten wie immer frisch aufgebrüht (in Thailand wie bei Muttern) und mitgebracht für den Urlaub, nur bei Wohnsitz in Thailand vielleicht bedarf es da einer Umstellung auf löslichen Nescafe oder eben die Kapseln wenn sie nicht zu teuer sind
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Alex am 17. November 2013, 19:30:47
Anstelle der Kapseln benutze ich für den Expresso eine alte sizilianische Auf-Brühmaschine .

Meine Kaffee Bohnen  mahle ich kalt von Hand in Omas Kaffemühle . Die Mühe ist mir das

Vergnügen eines guten morgendlichen Kaffee`s wert . Als Kaffee Milch benutze ich einen

Cream Liqueur  ( Baileys Likör Verschnitt der Kelly`s heißt ) ::::: köstlich , darauf könnte ich

noch weniger verzichten als auf meine Fluppen ! ]-[
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 17. November 2013, 20:00:46
nur bei Wohnsitz in Thailand vielleicht bedarf es da einer Umstellung auf löslichen Nescafe oder eben die Kapseln wenn sie nicht zu teuer sind
Also mein Bekannter ist laengst von den Kapseln abgekommen, nachdem er die horrenden Preise in Thailand gesehen hat.

Nescafe, iii bah!
Es gibt doch keinen Grund zu verzweifeln.

Es gibt Kaffemaschinen fuer jeden Geschmack und Anspruch zu kaufen.

Beim Kaffee gehen die Geschmaecker sicher weit auseinander und die Preise auch.

Ich bin zufrieden mit einem Arabica Kaffee aus Brasilien, Casino Marke bei Big C (auch in der Provinz), gemahlen im Vaku Pack.

Auch Bon Cafe hat noch ein akzeptables Preis Leistungsverhaeltnis und ist an vielen Orten zu bekommen.

Ansonsten kann man im Kafferegal aber auch ganz schoen danebengreifen.
Musste auch schon das ein oder andere dem Muell uebergeben.

Und als Highlight gibts immer mal ein Pfund Tchibo Privat o.ae. als Mitbringsel aus Deutschland  :-)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Isan Yamaha am 17. November 2013, 20:01:16
bei meiner Auswanderung mitnehmen
Wann gehts denn los  ??? ???
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Isan Yamaha am 17. November 2013, 20:04:27
Was kostet denn ein Pfund  ??? ??? Arabica Kaffee aus Brasilien,oder Casino Marke  ??? ???
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 17. November 2013, 20:07:53
250 gr, irgendwas um 120 Baht.
Entspricht also einem Pfundpreis von 6 Euro.
Wesentlich billiger kriegst du in Thailand keinen geniesbaren Kaffee.

Habs den genauen Preis aber nicht parat, jedenfalls was in der Gegend.
Um Laengen billiger als die Kapseln.



Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: pattran am 17. November 2013, 20:08:05
Nespresso-Kapseln kosten zwischen Fr. 0.47 und Fr. 0.495 pro Kapsel in der Schweiz.

Da sind die aber wesentlich teurer als in der Schweiz.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 17. November 2013, 20:10:47
Wann gehts denn los  ??? ???

sollte es echt zum Burn Out kommen dann früher, spätestens in 4 Jahren so meine Planung, und sollte mir irgend nicht noch eine deutsche  {/ Regierung nicht noch dazwischen funken

dachte nicht das dieses Thema nochmal so interessant wird, aber klar unser liebstes oder zweit liebstes Getränk, und wer möchte es schon länger missen, eine alternative ist die von Alex genannte
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: pattran am 17. November 2013, 20:28:28
Wenn man jeden Tag 4 Nespresso Kapseln verbraucht und dies auf zwei Jahre summiert, dann kann man sich von dem Preisunterschied zu herkömmlichem Kaffee, jedes zweite Jahr eine neue Kaffeemaschine für über rund Fr. 950.- kaufen.
So hätte man dann auch immer Garantie auf der Kaffeemaschine...

4 Tassen aus der Kaffee Maschine entsprechen ca. 30 bis 35 Gramm frischen Kaffee.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: boehm am 17. November 2013, 20:42:08
Ich lasse mir regelmäßig Onko grün Vakuum verpackt mitbringen.

Kostet im Angebot zwischen 2,99 und 3,49 das Pfund.

Wenn man Bon Cafe direkt bei denen im Shop kauft (gibt es z.B. in Udon), kostet das Pfund nur um 100 Baht, Verpackung ohne Werbung.

Original gibt es nur 250 Gramm Packungen die bei 150 - 220 Baht liegen.

http://www.boncafe.co.th/en/about-us/ (http://www.boncafe.co.th/en/about-us/)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: aod am 17. November 2013, 20:55:20

Auch Bon Cafe hat noch ein akzeptables Preis Leistungsverhaeltnis und ist an vielen Orten zu bekommen.


Mein Kumpel erzaehlte mir, dass er bei boncafe (Pattaya) eine Philipps Saeco fuer unter 200 Euro gekauft hat. Er ist sehr zufrieden damit.

@ca

achte auf die Haltbarkeit von Kaffee- 4 Jahre sind absolut zu lange

hier noch ein paar Antworten fuer dich

 https://www.dolce-gusto.ch/DE/Service/Pages/Fragen-und-Antworten.aspx [-] [-] nur andere Tassen
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Haus am 17. November 2013, 23:47:28
Kaffee kann man
gut einfrieren
dann unbegrenzt haltbar
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: aod am 18. November 2013, 00:06:30
aber nicht ungrenzt geniessbar   ;)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 18. November 2013, 11:42:27
Big C: Moccona 250g gemahlen so um die 80 THB.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 18. November 2013, 12:41:29
Soll auch gut sein, hab ich aber noch nicht probiert.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Philipp am 18. November 2013, 12:53:14
Big C: Moccona 250g gemahlen so um die 80 THB.


Sollte ich mal keinen deutschen Kaffee haben, ist dieser Moccona (die rote Packung) auch mein Favorit.
Dafür laß ich den vielgelobten Boncafe links liegen.
Dabei stimmt mir sogar meine Frau zu.

Ist halt "eine Frage des Geschmacks".
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friesland2Phuket am 18. November 2013, 22:22:35
Big C: Moccona 250g gemahlen so um die 80 THB.


Sollte ich mal keinen deutschen Kaffee haben, ist dieser Moccona (die rote Packung) auch mein Favorit.
...

Moccona ist eine Niederländische Marke und gehört zu DE

http://www.de.nl/koffie/ (http://www.de.nl/koffie/)

Habe hier eine Senseo und Mische  immer Moccona BRAUN (Mocca), Blue Mounten und Expresso  (Grün)
dazu  habe ich noch DE Rot Merk alles einmal im Grossen Topf gerührt

DE Rot merk (AROMA ROT) gibt es auch in Thailand, habe es in Feb. in Patong Gekauft 500gr / 125-150B
(DELI MARK in Patong; "Douwe Egberts Roasted & Ground Coffee" (ROTE Verp.) 500gr 130B Normale / 500gr 150B Special)
auf Ko Lanta habe ich es auch mal gefunden

DE Rot merk ist besser als jeder normale deutsche ;-(  Kaffee-Bohne OK

meist trinke ich morgend 3-5 grosse Tassen mit BAILEYS Creme Caramel  (22 US$) oder Bardinet Liqueur Amaretto (ca 250B) (Quelle ist dafür NongKai über der Brücke "HAEVEN" heist der Laden.

BonCafe Pads nja ;-((  und gibt es den LAden überhaupt noch in Udon Thanie`?`
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Haus am 18. November 2013, 23:15:07
Douwe Egberts

gibts in vielen Macro-Märkten

und in einigen Geschäften in

Pattaya

Grüsse
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: boehm am 18. November 2013, 23:43:07
Muss man eigentlich morgens schon Alkohol trinken? ???

Janeeissklar, ist ja nur Kaffee mit Geschmack.... ;]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 19. November 2013, 00:31:48
Douwe Egberts

gibts in vielen Macro-Märkten


das ist klasse und neben dem Big C in Chaiyaphum ist ein Macro, den Douwe Egberts bringt immer meine Schwester aus den Niederlanden mit wenn Sie mich besucht.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: udo50 am 19. November 2013, 05:28:29
Douwe Egberts

gibts in vielen Macro-Märkten

und in einigen Geschäften in

Pattaya

Grüsse
Moin zusammen
Habe seid einer Woche diesen Bon Caffee zum Frühstück schmeckt hervorragend .Danke für den TIP diesmal nicht im TIP sondern von einem TIP Member @ tolää   Walter war der Tippgeber ;}
 
  Sind diese  Macro-Märkte  nicht nur für Wiederverkäufer wie in D die Metro ?
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Burianer am 19. November 2013, 06:40:43
Udo50, jeder kann in den Makro gehen, es wird nicht nach ner Karte gefragt.
Es gibt im Macro 2 Arten von Einkaufskarten, eine fuer normale  Einkaeufer , welche nur fuer sich einkaufen  und eine sogenannte Haendlerkarte ,  fuer Wiederverkaufer.
Der Unterschied liegt in den Prozenten, die Du bekommst.
Ich gehe meist einmal im Monat dort hin um groessere Einkaeufe zu machen, alles andere kaufe ich woechentlich im Big C.
Der Macro ist in vielen Sachen  billiger . Fuer unsere beiden Hunde  ist der grosse Sack pedigree 20 kg  schon ueber 100 Bath billiger  als im grossen C.
Auch die Fleischtheke ist gut und frisch. Als Schwiegerpapa das zeitliche segnete , sind wir jeden Tag dort hingefahren um die Einkauefe fuer die Totenfeier , 4 Tage lang zu besorgen.
Besser gehts nicht.
Muss dazu sagen , der Big C  und der Macro sind gerade mal 5 km von mir entfernt.
schoenen Tag noch  ,  und bis Samstag  [-]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: udo50 am 19. November 2013, 07:11:11
Moin Helmut

   Danke für die Info ;}
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: malakor am 19. November 2013, 08:01:48
Udo50, jeder kann in den Makro gehen, es wird nicht nach ner Karte gefragt.

Auf Phuket wird immer eine Karte verlangt.  Die bekommen lt. Aushang nur gewerbl. Kaeufer.

---

Änderung: Vollzitat gekürzt
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 19. November 2013, 08:15:54
Ich kann nur bestaetigen: Makro Khon Kaen, reinmarschieren, Wagen vollpacken, bezahlen.
Nach Karte wirst du an der Kasser (vielleicht) gefragt, aber ohne geht auch.

Ich hatte sogar versucht, an einem "Info Counter" eine Karte zu bekommen.
Wurde freundlich laechelnd abgewimmelt, nicht noetig.

Demnaechst eroeffnet hier ein neuer Makro.
Die Famiie hat schon mehrere (Punktesammel?) Karten besorgt.

Zu Douwe Egberts: soll sich jeder seine Meinung bilden, billig aber sonst. . . Nicht fuer mich!
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: franzi am 19. November 2013, 08:38:04
In Tirol trinke ich Espressokaffe, zubereitet mit einer schweizer "Yura" Espressomaschine, als Kaffee wird Meindl Kaffe, 16 Euro das Kilo, verwendet.
Bin also diesbezueglich verwoehnt.

Hier passe ich mich aber an und trinke nur Loeskaffee. Hauptsaechlich Nescafe, manchmal aber auch "Amfee", rund 300 Baht 20 Dekagramm (Ist mir auf Dauer zu teuer, da ich an die 10 grosse Tassen taeglich trinke)

fr
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 19. November 2013, 08:52:46
In Tirol trinke ich Espressokaffe, zubereitet mit einer schweizer "Yura" Espressomaschine
Sehr lobenswert  ;]

(ich schreibe es ungern, aber die Marke heisst "Jura"  :-))

Und immer schoen sauber halten!
Aktuell aus dem Stern:

-> Keime im Kaffeevollautomaten (http://www.stern.de/lifestyle/lebensart/keime-im-kaffeevollautomaten-die-ungebetenen-gaeste-zum-kaffee-2071866.html)

Zitat
Pseudomonaden, Fäkalstreptokokken, E.Coli-, außerdem Algen, Hefen oder Pilze, selten auch Salmonellen.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: aod am 19. November 2013, 08:56:05
Meindl , der  Schuh-wirklich eine Frage des Geschmacks ???

Ich wuerde bevorzugen:
Julius Meinl Kaffee Jubiläumsmischung 500 g 1 Pkg. Angebote regionaler Händler
Prospekt, Flugblatt
-33%
4.66 EUR statt 6.99 EUR
9.32 EUR je 1000g - Preis gültig ab 3 Pkg.
Angebot gültig von 13-11 bis 19-11-2013!!!!!!!!!

Kostet zwar keine 16 Euro, aber der Geschmack ist nicht preisabhaengig :)

Auch ungern geschrieben ;)


Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friida am 21. November 2013, 07:40:18
Also fuer mich muesst ihr ein neues Eggli kreieren zum Abstimmen, das mit ‘other’ benannt ist, denn meine bevorzugte Angewohnheit passt in keine der gegebenen Feldchen.

Das ist naemlich so:  da ich mich aus obviously gezwungenen Gruenden in sehr billigen Hotels aufhalten muss, sind da keine Kaffe-mach-moeglichkeiten zur Verfuegung gestellt.  Und da ich so gerne sehr frueh aufstehe (the early bird catches the worm!), und um diese Zeit noch keine Kafees offen sind, ich aber unbedingt einen Kaffe first thing in the morning brauche, musste ich mich nach einer Alternativen umschauen.  Habe denn auch eine gefunden, der ich jetzt addiction-maessig mit viel wohlgefallen froene.

(http://www.bilder-hochladen.net/files/l97t-6-1679.jpg) (http://www.bilder-hochladen.net/files/l97t-6-1679-jpg-nb.html)

Und zwar habe ich beim 7-11 diese ‚cans‘ entdeckt.  mmhhhh, schmecken die gut!  es gibt eine ganze Reihe davon und eines schmeckt so gut wie das andere.  So ist mir nun auch das Ritual ganz lieb geworden, am Abend zuvor noch einen letzten Spatziergang to the local shop zu machen und den Fruehstueckskaffee einzukaufen.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 21. November 2013, 10:13:56
Birdy, 13 Baht (gabs in den 90ern noch fuer 10 Baht).
Als Alternative fuer zwischendurch nicht schlecht.
Ich staune nur, dass die fuer die Dosen immer noch dieses dicke massive Blech benutzen, da kann ein Elefant drauf tanzen.
Eine Vergeudung par Excellence.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: jock am 21. November 2013, 10:19:21
@somtamplara


Vielleicht war Heinrich Lohse dort Einkaeufer ?


Jock
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: jorges am 21. November 2013, 11:45:14
Mein Kaffee kommt aus Suedlaos vom Bolaven Plateau und wird im Tee/Kaffeestrumpf (gibts auf dem Markt) frisch aufgebrueht.
Sowohl als Bohnen wie auch gemahlen habe ich den auch schon im Indochinamarkt in Nong Khai gesehen.

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0CEcQFjAC&url=http%3A%2F%2Fwww.paksong.info%2F&ei=lIuNUrqZNcbDrAfPy4HYCA&usg=AFQjCNEFOdUIa3d3Id2S4F6CX5iky4BREg&bvm=bv.56987063,d.bmk&cad=rja
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 21. November 2013, 12:02:45
Vielleicht war Heinrich Lohse dort Einkaeufer ?
Ach der mit dem Schreibmaschinenpapier und den Bleistiften en gros ?  :]
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friida am 21. November 2013, 13:20:01
Ich staune nur, dass die fuer die Dosen immer noch dieses dicke massive Blech benutzen, da kann ein Elefant drauf tanzen.
Eine Vergeudung par Excellence.

ja, aber sonst werden sie zu klein und mikrik zum hantieren und oeffnen.  ich hatte bei meinem ersten echt Muehe und habe es doch tatsaechlich geschafft, die Dose nicht oeffnen zu koennen und habe das System abgebrochen. 

seither bin ich vorsichtig
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: jock am 21. November 2013, 15:26:30
@Friida

Nur unter Zwang wuerde ich so ein Gestaendnis ablegen.

BTW : Willkommen im Forum der Germanen !

Jock
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 21. November 2013, 20:28:56
sorry @ Friida

aber die Abstimmung ist schon lange "gelaufen", und nur auf ausdrücklichen Wunsch würde ich das nochmal ändern.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friida am 22. November 2013, 07:26:19
sorry @ Friida

aber die Abstimmung ist schon lange "gelaufen", und nur auf ausdrücklichen Wunsch würde ich das nochmal ändern.

ach, ich bin zu tiefst betruebt!  und wie diskriminierend Neuankoemmlingen gegenueber  :'(
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friida am 22. November 2013, 07:27:26
@Friida

Nur unter Zwang wuerde ich so ein Gestaendnis ablegen.

BTW : Willkommen im Forum der Germanen !

Jock

sie sind gut, diese kleinen kanister, gell ?!

and thanks for the welcome
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friesland2Phuket am 15. Dezember 2013, 13:32:11
Douwe Egberts
gibts in vielen Macro-Märkten
Moin zusammen
Habe seid einer Woche diesen Bon Caffee zum ...
Douwe Egberts gibt es nun auch bei Macro in KKC  500gr 120B / 130B ;]
BonCafe daneben 250gr ca 110B  --C
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 15. Dezember 2013, 13:59:52

Douwe Egberts gibt es nun auch bei Macro in KKC  500gr 120B / 130B ;]
BonCafe daneben 250gr ca 110B  --C

mit dem BonCafe kommt man  aber nicht sehr weit, und kostet auch fast das doppelte, Douwe Egberts kenne ich schon, allerdings bringt meine Schwester imm den Aroma Rood mit (ich hoffe das richtig geschrieben zu haben).

Edit : danke und verbessert
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Friesland2Phuket am 15. Dezember 2013, 14:21:52
.. Douwe Egberts kenne ich schon, allerdings bringt meine Schwester imm den Aroma Rot   mit (ich hoffe das richtig geschrieben zu haben). NEIN !!!!
{;
 
RICHTIG :  Rood

http://www.de.nl/koffie/ (http://www.de.nl/koffie/)
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: riklak am 15. Dezember 2013, 21:29:56
Für Kaffee Freunde in Pattaya wäre meine Empfehlung!

http://www.benjamitcoffee.com/

Die rösten selber und das schmeckt man !!

Z.B. 250 gr. Hausmarke 140.-THB  Arabica 250 gr.200.-THB 

Evtl.einfach mal dort einen Kaffeee trinken und den Geschmack vor Ort testen??

Das Cafe befindet sich auf dem Markt Soi Buakao (Mo. & Fr. Markt) gegenüber dem Tukcom!

MfG
riklak
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: somtamplara am 16. Dezember 2013, 07:02:59
Für Kaffee Freunde in Pattaya wäre meine Empfehlung!

http://www.benjamitcoffee.com/
Ein Cafe oder Cappucino dort, darf bei keinem Pattaya Besuch fehlen!
An den Markttagen (Di, Fr) meist ueberfuellt (Mo oder Di ???).
Dass ich noch nicht drauf gekommen bin, dort Kaffee zum mitnehmen einzukaufen  {+
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: riklak am 16. Dezember 2013, 11:14:19
Lieber spät als Nie    :-)

Hausmarke schmeckt mir am besten,unabhängig vom Preis !

Solltest Du als erstes probieren! Das ist der der dort auch serviert wird,wenn nicht extra anders bestellt!!

MfG
riklak

Ps:  Markt ist Di. & Fr.
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: namtok am 16. Juli 2015, 00:24:03
Die beiden nordthailändischen Kaffeemarken Doi Tung und Doi Chaang aus der Provinz Chiang Rai wurden nun in der EU als Produkt mit "geschützter geographischer Herkunft" zertifiziert.


http://www.bangkokpost.com/business/news/623400/2-thai-coffee-brands-win-eu-geographic-trademarks
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: Alex am 16. Juli 2015, 06:22:25
Wer auf guten Kaffee nicht verzichten möchte , kann z.B. den Dallmayr

Kaffee beim Jörg zu stark reduzierten Preisen kaufen . 250 gr. für 100 THB !
Titel: Re: eine frage des Geschmacks oder wie bereitet Ihr den Kaffee zu ??
Beitrag von: crazyandy am 16. Juli 2015, 19:10:18
Wer auf guten Kaffee nicht verzichten möchte , kann z.B. den Dallmayr

Kaffee beim Jörg zu stark reduzierten Preisen kaufen . 250 gr. für 100 THB !

 ;} ;} ;} den nehme ich auch immer in den Urlaub mit, man gönnt sich ja sonst wenig im Pampaurlaub  :-X :-X