ThailandTIP Forum

Thailand-Foren der TIP Zeitung => Thailändisch lernen, Thailand verstehen => Thema gestartet von: Waitong am 10. Oktober 2008, 10:07:19

Titel: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Waitong am 10. Oktober 2008, 10:07:19
...alles PAPALAPAPP oder PILLEPALLE, wenn ihr versteht was ich meine...

Alles kinderleicht...wie sollten die "kleinen Plagen" es denn sonst lernen...?

Also, ich hab durch diese WEB-SITE, vieles gelernt:

http://www.learningthai.com/books/manee/introduction_01.htm


Das schöner ist, der Computaa spricht mit euch   :D, auch wenn's sonst keiner tut. Wer nichts lernt läuft nachher so rum:



Ediert:

Zwei Themen von Waitong, eines von SEA, eines von Bläckmicha, eines von uwelong...), einige von den Einmalnicks unseres geschätzten  :-X usw. wurden zusammengeführt.

MfG hmh.  :)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Damnam am 10. Oktober 2008, 19:05:32
Gute Seite, danke WAITONG

Ich benutze meist

http://www.thai-language.com/ (http://www.thai-language.com/)
http://www.clickthai.de/_LEXIKON/lex.html (http://www.clickthai.de/_LEXIKON/lex.html)

sowie die Bücher

"Das Deutsch Thai Wörterbuch" von Michael Veuskens, 3 in 1 Deutsch - Lautschrift - Thai
"Grundkurs Thailändisch" von Dr. Sandro Giovanoli


Tschok dii...

Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Damnam am 14. Oktober 2008, 02:51:31
@waitong

Das könnte Dich eventuell noch interessieren (falls Du es nicht kennst...)

http://www.ram.edu/elearning/elink.html (http://www.ram.edu/elearning/elink.html)

klick auf Thai Phase 1

naja, ganz gut gemacht ;)


Tschok dii...
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Horst am 14. Oktober 2008, 05:14:43
Ich benutze meist
...
"Grundkurs Thailändisch" von Dr. Sandro Giovanoli ...

Das Dumme am obigen Buch ist leider, daß das was der gute Sandro für richtiges thai hält,

jenes "Kisuaheli" ist, welches die Isaan- sprechen, die kaum mal eine Schule von innen gesehen haben.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Lupus am 27. November 2008, 13:49:47
(irgendwo funktionierte da nicht, wie ich wollte...)
Hallo, hier meine 'Linksammlung' zum Thema Thai-lernen und Wörterbücher:

Das schönste Lernprogramm - nach meinem Empfinden - ist www.ITS4THAI.COM (http://www.ITS4THAI.COM). Natürlich musst Du etwas English sprechen (ich arbeite mit dem Autor z.Zt. an einer deutschen Version), dafür bekommst Du aber einen toll aufgebauten Kurs, der Verstehen (und damit Sprechen), Lesen und Schreiben incl. Grammatik in kleinen, thematischen Happen schmackhaft macht. Ein Highlight ist die Lernkontrolle - Du kannst immer überprüfen, was Du schon gelernt hast; zum Üben werden längere Zeit nicht abgefragte Vokabeln wieder vorgelegt (Langzeitgedächtnis!). Alles in 'Hoch-Thai' in etwas Bangkok-lastiger Aussprache (ร = Ro Rua) wird z.B. als dumpfes "r" gesprochen, nicht als "l". (Also keine"Isaan-Nuttensprachproblematik" wie andereorts in diesem Thread angesprochen). Ca. 60% des gesamten Kursmaterials sind freeware ohne Gebühren - wer mehr lernen will zahlt sanfte 10-30 $.

Das Clickthai-Lexikon ist umfangreich und durch deutsche Lautschrift gut nutzbar. Ich benutze es in der off-line-Version von Lingopad http://www.ego4u.de/de/lingopad (http://www.ego4u.de/de/lingopad). Hat den Vorteil, daß ich andere Wörterbücher wie Englisch, Spanisch, Italienisch ebenfalls auf Click und ohne Ladezeiten offline zur Verfügung habe. Ein Nachteil dieses Lexikons ist die (ungeordnete) Fülle von Synonymen: Wenn Du den erstbesten Übersetzungsvorschlag akzeptierst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß Dein Thai-Gegenüber Dich erstaunt und verwirrt anschaut....braucht also etwas Feeling für Thai-Sprache!

Mein bester Helfer bei freundlich gemeinten Emails, Webseiten oder SMS:
http://www.thai2english.com/encoding/ (http://www.thai2english.com/encoding/). Splittet Dir den Thai-stream in einzelne Worte (soweit identifiziebar) und bietet gleichzeitig für das Ergebnis eine Wort-für-Wort Übersetzung ins Englische an. Ein Upgrade ist seit über 14 Monaten angekündigt - ich warte aber immer noch... Ich nutze das Programm auch als "spelling-checker", wenn ich selber versuche, etwas in Thai zu verfassen.

www.thai-language.com (http://www.thai-language.com) ist - durch die vielen alternativen Beispielssätz - äußerst hilfreich, wenn clickthai unauflösbare Synonym-Schwierigkeiten auftischt.
Last - but definitely not least: Mein Retter, wenn ich gar nicht mehr weiterkomme ist http://dict.longdo.com/ (http://dict.longdo.com/). Als open-source Projekt, findest Du hier viele Spezialausdrücke, vor denen auch gedruckte Lexika passen. Und zur Not kann man immer den Weg über EN, FR oder JP (kann ich leider nicht!) gehen.


Zum Letzten ein Kommentar zu Horst / thai.fun: Jeder möge doch die Sprachmodulation lernen, die ihm in seinem Umfeld, seinen Kontakten am nützlichsten sind...Kein Anlass eigentlich für Animositäten? ;)


Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Blackmicha am 04. Februar 2009, 18:57:09
Google kann jetzt auch sowohl von Thai nach unzähligen Sprachen , als auch von verschiedensten Sprachen nach Thai übersetzen.

Durch die Eingabe der URL können nun auch ganze Thai-Websites übersetzt werden.

und DEUTSCH ist auch dabei !

Wer es ausprobieren möchte: http://translate.google.com/translate_t#th|de|

funzt wirklich super !
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Erwin am 04. Februar 2009, 18:58:55
Prima Tip und funktioniert auch noch danke dir ;D
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: tom_bkk am 04. Februar 2009, 19:34:14
Naja, manchmal kommt aber schon was lustiges dabei raus  :D
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Erwin am 04. Februar 2009, 19:39:04
Na ja das ist eigendlich bei allen Übersetzungsprogrammen so. Man hat aber zumindestens mal eine gewisse Idee um was es eigendlich geht. ;D
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: drwkempf am 05. Februar 2009, 09:12:52
Herzlichen Dank. jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich Thaibuchstaben eingeben kann. (Ich bin nicht gerade der größte Computerspezialist!) ??? ???
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 05. Februar 2009, 09:32:18
Thai Zeichensatz in Windows verfuegbar machen:

Systemsteuerung ==> Regions- und Sprachoptionen ==> Reiter Sprachen ==> Zusaetzliche
Sprachunterstuetzung

Kasten mit  Dateien mit Sprachen mit komplexen Schriftzeichen ... anhaken und los geht es

Halte die Windows Installations CD bereit und folge den Instruktionen.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: bangkok53 am 05. Februar 2009, 09:41:22
Jetzt kannst Du der Mia ein Brief auf Deutsch schreiben und dann auf Thai übersetzten
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: tom_bkk am 05. Februar 2009, 12:08:37
Ich habe gestern mal Englisch auf Thai uebersetzen lassen und dann von meiner Frau kontrollesen.

Die Qualitaet scheint deutlich besser zu sein als irgendeine Uebersetzung die was mit Deutsch zu tun hat.

Deutsche Sprache = Schwere Sprache ...
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Koarl am 05. Februar 2009, 12:47:55
http://www.thai2english.com/ funktioniert auch ganz gut :D
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Binturong am 08. Juni 2009, 16:36:45
Habe hier von einem Thai eine Kopie eines thaisprachigen Film über die Pugiernuß gekauft. 
Als Beigabe zur Übersetzungshilfe für die Thaisprache hat er das Rossetta Stone Programm mit dabei.

Endlich habe ich es!

Habe schon einiges Versucht um die Thaisprache zu lernen.
Dieses Programm finde ich das Beste.
Neben Wörtern lernt man das Lesen mit diesem auch sehr gut.
Das Aussprechen, die Betonung wird an einem Diagramm mit einer Skala angezeigt.
Dazu braucht es aber ein gutes Mikrophon und Kopfhörer/Lautsprecher.

Nur merke ich eines:
Nicht nur wenn man ein Programm oder Buch zum erlernen hat, kann man es dann auch.
Nee, seitdem, immer nach ca. 10 Minuten schon, wird der Kopf heiß, ich will aufhören,
zwinge mich zum weiter machen und nach täglicher einer Stunde sehe ich aber auch immer einen Erfolg.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: hellmut am 08. Juni 2009, 18:01:33
Das Rosetta Stone das beste frei käufliche Sprachlernprogramm ist, habe ich schon des öfteren gehört.
Allerdings kenne ich nur die Version für englische Muttersprachler, die z. B. im Panthip Plaza "günstig"  :-X vertrieben wird.

Hast du die deutsche Version, und wie beurteilst du sie im Vergleich zu anderen Programmen oder Lehrbüchern?
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Binturong am 08. Juni 2009, 19:15:41
Es ist eben die deutsche Version.
Aber auch die kommt ohne viel dt. Sprache aus. (Sie wird nur für das Führen in dem Programm selber genutzt.)
Die Übungen
1.   Es wird ein Thai Wort/Sätze gesagt und geschrieben und du darfst aus 4 Bildern auswählen.
2.   Thai geschriebenes wird auch vorgesprochen und du darfst unter immer 4 Bildern auswählen.
3.   Du hörst und siehst ein Thai Wort. Dann darf man unter vier geschriebenen Möglichkeiten auswählen.
4.   Thai geschriebenes Wort/Satz wird vorgegeben. Unter vier versch. Vorgesprochenen Kästchen dann auswählen.
5.   
Dann gibt es noch viele Möglichkeiten diese Übungen durcheinander geschmischt zu üben.
Von Lektion zu Lektion die gleichen Bilder mit versch. Tätigkeiten.

Dann noch die Lektion mit dem vorgesprochenen Wörtern/Bildern
bei der man auf einem Diagramm die Betonung dann auch noch sieht.
Dafür musste ich mir drei verschiedene Mikrofone kaufen und den PC danach einstellen, damit es gut funktioniert.
Mit vielem vielem Üben kommt man dann aber –langsam- (ich wenigstens) auf eine einigermaßen gute Betonung.
Die Bewertung wird dann auch in einer Skala angezeigt.

Durch das Vorsprechen und immer der Anzeige in Thai, sehr gute Übung zum erlernen der Schrift.
Eine Dt./Thai Sprachbuch liegt immer neben mir,
damit ich mir die Mit- (Konsonaten) und Selbstlaute (Vokale) mit ihren Verbindungen besser einprägen/lernen kann.

Man kann mir jetzt zwar Werbung vorwerfen, aber an dieses Programm kommt kein anderes heran.
Bei Interesse PM an mich.


Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Lupus am 23. Juli 2009, 14:05:38
Zitat
Binturong:Man kann mir jetzt zwar Werbung vorwerfen, aber an dieses Programm kommt kein anderes heran.

Ich möcht das gerne etwas detaillierter beschreiben:
Rosetta ist ein schönes Programm für jemanden, der schon einigermassen mit Thai-lesen, -verstehen und -sprechen vertraut ist - aber völlig ungeeignet für 'Einsteiger'!
- der männliche Sprecher spricht für einen Anfänger viel zu schnell, die weibliche Sprecherin macht meinen Ohren oft ein 'u' für ein 'o' vor.
- die Bilder sind oft schwer zu enträtseln
- keinerlei Wörterbuch und keine copy-and-paste Funktion, um woanders nachzuschauen.
- teilweise sehr weltfremde Szenarios (Wie oft werd ich wohl fragen müssen "Stehen Männer auf dem Dach meines Hauses oder nicht?"  ;D )
- die Lernerfolgskontrolle ist eher dürftig
.... und der Preis ist hanebüchen (es sei denn man saugt auf rapid oder torrents   ;) )

Zum themenzentrierten lesen-, verstehen- und Sätze bilden-Lernen, ist nach wie vor its4thai.com (http://its4thai.com) mein absoluter Favorit: Zwar auf Englisch, dafür aber mit toller Lernkontrolle (z.B. auch Abfragen lange nicht geübter Wörter/Lektionen), Übersicht, wieviel und mit welchem Erfolg bereits gelernt wurde etc. Und der Preis (nach Durcharbeiten der umfangreichen, voll funktionalen Sample-Lektionen) absolut fair.


Wünsche allen weiterhin fröhliches Lernen  :)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: sitanja am 10. Oktober 2009, 15:51:24
Hier ne Testversion von Thaitrainer111


http://thaitrainer111.softonic.de/
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: hmh. am 26. November 2009, 16:46:14
(http://www.bangkokpost.com/media/content/20091126/88506.jpg)
Hat jemand auch schon Erfahrungen mit den "Darunsueksa"-Grundschul-Lehrheften gesammelt?

Ein Bekannter schickte mir gerade einen Link auf diese interessante Geschichte in der Bangkok Post von heute: http://www.bangkokpost.com/life/education/28149/100-years-of-darunsueksa

Die holde Gattin hat mir ja zu Beginn meiner Thai-Versuche vor 20 Jahren auch solche Bilderbüchlein besorgt. Ich weiß aber nicht mehr, ob das nun ganz genau die abgebildeten waren.

Daß sie vor 100 Jahren ein Ausländer schrieb, nämlich dieser fromme Mann:
(http://www.bangkokpost.com/media/content/20091126/88500.jpg) von dieser Schule: (http://www.bangkokpost.com/media/content/20091126/88499.jpg) wußte ich bisher nicht.

Eigentümlich: Nicht nur stammt die hiesige Nationalhymne vom Sohn eines Trierer Musiklehrers, die Königshymne von einem Russen und die erhebendsten Beton- und Stein Nationalheiligtümer von einem Italiener und obendrein haben die wichtigsten Familien vor allem chinesisches und auch persisches, sowie Mon- und Khmer-Blut. Nein, auch noch sind die seit jahrzehnten fast unverändert verwendeten, wichtigsten Lehrhefte für Grundschüler von einem Franzosen...!
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Profuuu am 26. November 2009, 19:14:00
Sehr interessant wie sich solch ein Werk solange halten und seinen Zweck erfüllen kann.

Ich kenne diese Heftchen zwar nicht, aber für mich deutet die immer noch Gültigkeit auf einen gewissen Qualitätsstandard hin.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Waitong am 26. November 2009, 20:09:00
Ein deutsches Exemplar, aus meiner Kindheit habe ich noch. Die Geschichte vom Fuchs und der Kraehe (wie oben in der Thai-Version gezeigt) von 1961 vom Delfin Verlag Zuerich. 
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: emsfeld1 am 23. Januar 2010, 12:20:48
Zwar nicht ueber Internet einlesbar (bzw nur teilweise ueber Google Books), jedoch sehr hilfreich um die Thailaendische Grammatik besser zu verstehen und aufzuarbeiten:

http://books.google.com/books?id=BviXf002XyQC&dq=thai+an+essential+grammar&printsec=frontcover&source=bn&hl=en&ei=WIZaS6XzOJWekQW5nbGdAg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=4&ved=0CBMQ6AEwAw#v=onepage&q=&f=false

Muss sagen, dass dieses Buch die beste Behandlung und Zusammenfassung der Grammatik enthaelt, die ich bisher gesehen habe. Alles kompromiert und anhand von exzellenten Beispielen erklaert, was einem nicht nur beim Lernen hilft, sondern auch eine super Referenz zum kurz-mal-nachschauen ist.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Whodunit am 14. März 2010, 23:18:14
Hallo,

ich arbeite selbst gerade an einer "neuen" Umschrift für Thai, die für Ausländer leicht verständlich sein soll. Bei den Vokalen bin ich mit ʉ (ü), ə (ö) und ɛ (ä) ganz zufrieden, auf die man mittels Office 2007 sogar alle Akzentzeichen setzen kann. Ich schwanke noch zwischen "k" und "g" für ก, aber wenn ich es schaffe, für jeden Thai-Laut einen einzigen lateinischen Buchstaben zu verwenden, muss ich mich bei ก für "g" und bei z. B. ข für "k" entscheiden. Bleibt noch die Unterscheidung zwischen บ (b), ป (bp) und ผ (p), wobei man ja geschickterweise bp zu þ verbinden könnte. Das könnte aber wieder Sprecher des Isländischen verwirren ... Andere Möglichkeiten wären ƥ oder ɓ, aber das sieht so seltsam aus ...

Ich arbeite daran. :-)

Ich klinke mich aber aus einem anderen Grund in die Diskussion ein:


Das à suggeriert aber einen fallenden Ton, das á einen steigenden.  :o

Ich möchte vorher fragen: Sprichst du Thai oder lernst du es?

Ich lerne es auch, bin aber bereits ein halbes Jahr in Bangkok und kann es täglich bei den Thais hören. Der an sich "hohe" Ton ist steigend! Der "tiefe" Ton ist fallend! Und zwar geht der "hohe" Ton vom mittleren Ton aus, steigt recht hoch an und hört dort auf. Der tiefe Ton beginnt beim mittleren Ton und fällt dann in den Keller, wo er aufhört. Ich habe große Schwierigkeiten, den tiefen Ton vom mittleren zu unterscheiden. Nach meinem Verständnis sind also á und à für hoch und tief genau richtig.

Der an sich "fallende" Ton ist eigentlich steigend-fallend. Er beginnt etwas höher als der mittlere Ton, steigt schnell wie der hohe Ton an und fällt dann sehr schnell unter den mittleren Ton. Demzufolge ist â genau richtig. Der "steigende" Ton wiederum ist fallend-steigend, d.h. er hat anfangs die Eigenschaft eines tiefen Tons, aber schneller, und steigt dann recht hoch, über den mittleren Ton, aber nicht so hoch wie der hohe Ton. Auch das Tonzeichen ă (nicht ganz korrekt hier dargestellt) ist passend.

Dazu kommt, dass der steigende Ton überhaupt mit unserem deutschen/englischen steigenden Ton am Fragesatzende gleichzusetzen ist. Wir verwenden nämlich den thailändischen "hohen" Ton bei einer Frage. Ich habe es mit meiner Thailehrerin getestet und jedes Mal meinte sie, ich spräche den "hohen" Ton am Ende.

Beispiel:

Hâst dù dàs gèmácht?

Erklärung:

Eine deutsche Frage erkennt man meist schon an der Tonhöhe der ersten Silbe, sie ist m.E. fallend.
Unser "normaler" Ton ist "tief". Jedes Mal, wenn ich โรงพยาบาล rooŋ phɛjabaan (meine Umschrift) ohne nachzudenken ausspreche, verstehen es die Thais nicht. Wenn mich dann ein Thai korrigiert, klingen alle Silben einfach "höher", was mich schlussfolgern lässt, dass wir Deutsche (oder zumindest ich, entschuldigt das pars pro toto an dieser Stelle) allgemein eine tiefere Tonlage haben. Daraus lässt sich auch ableiten, warum ich vor allem den tiefen Ton gar nicht wahrnehme, den mittleren (oder eigentlich Null-)Ton schon.

Ich denke, diese Anmerkung sorgt nun für einige Diskussion ...  {--
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: namtok am 15. März 2010, 02:39:40
Die Frage kann ich mit ja und nein beantworten, also ich spreche es, aber lerne nicht (mehr), weswegen ich mir auch keine Gedanken mehr über sinnvolle oder weniger sinnvolle Lautschriften mache(n muss) , da die Lautschrift ja nur ein Hilfsmittel ist.

Eine Standardisierung wirst Du wohl nicht erreichen, also verwende sie so, wie sie für Dich am verständlichsten ist.

Bei dem A- Problem dürften Österreicher die wenigsten Schwierigkeiten haben, die sprechen das so ähnlich aus, daa Waaahnsinn....  ;D
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Chang.kk am 26. März 2010, 01:42:32
- Im Control Panel "Region and Language" auswählen
   - Unter Keyboards and Languages "Change keyboards" wählen
        - Unter General mit Add die gewünschte Thai Schrift auswählen
        - Unter Language Bar "Docked in the Taskbar" markieren
- Unter Start im "Search programs and file" Run eingeben und dann Run mit "Doppelklick" starten
- Im Programm Run "OSK" (ohne Anführungszeichen) eingeben

Das "On-Screen Keyboard" (virtuelle Tastatur) wird nun angezeigt und bleibt im Vordergrund

- In der Taskbar kann dann die Sprache Thai eingestellt werden

ขอให้สนุกกับการเขียนภาษาไทยของคุณนะ

(Viel Spass beim Thailändisch schreiben)

Chang
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: uwelong am 29. April 2010, 21:16:17

....sprechen, lesen und schreiben!

Nun bin ich schon so lange mit meiner Thaifrau verheiratet, kenn das Land seit über 35 Jahren, aber thailändisch verstehen? Kaum eine Spur davon!

Natürlich, im Restaurant etwas zum essen oder zum trinken bestellen, kein Problem.
Auch ein paar Sätze (Wörter) auf Thai kriege ich auch noch raus.
Aber, sowie ich etwas thailändisches spreche denkt mein gegenüber sofort, der kann aber gut thai!  Put thai gäng maa! Und schon rappelt er, oder sie, los! Für mich dann nur noch „Bahnhof!“

Ich kriegs einfach nicht hin.

Ich bewundere hier die Leute im Forum, die perfekt Thai sprechen, lesen und schreiben können!

Ein Bruchteil davon würde mir schon genügen.

Man sagte mir, durchs Fernsehen lernst du auch die Sprache. Weit gefehlt!
Nach 5 Tahren Thai-Soap-Operas verstehe ich heute immer noch nicht, worum es geht.
Wenn mir meine Holde nicht ein wenig mit deutscher Übersetzung auf die Sprünge hilft, wieder „Bahnhof“!

Nun dachte ich, vielleicht wärs was mit ner Sprachschule. Aber, mich in meinem Alter noch mal auf die Schulbank zu drücken?

0 Bock!

Eine schnuckelige Thaistudentin die mir Privatunterricht geben würde, da hätte ich vielleicht noch mal Lust drauf!
Aber ob das dann mich sprachlich weiter bringt? Da gehen mir dann ganz andere Dinge wieder durch den Kopf!

Also, ich denke, ich laß es mal mit der Thaisprache!

Selbst wenn ich mir ein Bier auf deutsch bestelle, bekomme ich es auch!

Was solls?

Trotzdem, ein nicht ganz zufriedener

UWE
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: sam am 29. April 2010, 21:50:37
uwelong

Da hätte ich eine Frage, welche Sprache sprichst du mit deiner Frau? Meine Frau hat bis zur Umsiedlung nach Thailand

7 Jahre in Deutschland gelebt und ich habe sie zur Abendschule geschickt, so spreche ich mit ihr Deutsch,

mit meinen Sohn 20, auch Deutsch, er kam mit 4 Jahren nach hier, natürlich ist die erste Sprache, die Muttersprache

Thai, mein Thai ist ausreichend, ist aber nicht zufriedenstellend, als ich in Südafrika lebte habe ich gearbeitet,

da musste die Englische Sprache lernen, trotzdem ist es gut das meine Frau kein Englisch spricht, wo das der Fall ist

lernt der Mann nie Thai, und oft ist es ein sehr primitives Englisch.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: hellmut am 30. April 2010, 04:25:06
@ uwelong, 35 Jahre "Thailanderfahrung" und dann noch nicht wissen dass man "thailändisch mit "h" scheibt?  ???

Doch Scherz beiseite  :), woran es bei dir liegst hast du schon selbst geschrieben (Zitat:) "0 Bock", doch dein Beitrag (der übrigens im falschen Unterforum steht ==> Thailändisch lernen ... (http://forum.thailand-tip.com/index.php?board=11.0) ) endet mit (Zitat:) "ein nicht ganz zufriedener UWE"

Selbst mit der Minimalmethode "jeden Tag ein Wort", hättest du in wenigen Jahren mit je ein paar Minuten Lerneinsatz mehr aktiven Wortschatz gehabt, als die Mehrzahl der Thailänder.

Dabei ist thailändisch lernen sehr einfach, viel einfacher als zum Beispiel Deutsch, das Thais die es wollen, in kürzester Zeit anständig auf die Reihe kriegen.
Natürlich muss man die thailändischen Buchstaben lernen, um (siehe hmh.) überhaupt die Sprache lernen zu können. Erfreulicherweise stehen im Thailändischen die Betonungszeichen über den Vokalen. Somit hat man leichtes Spiel, wenn man lesen kann.

Das man als Analphabet nicht ganz zufrieden ist, kann ich nachvollziehen, doch warum gibst du dich damit zufrieden, obwohl du es nicht bist?  ???
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: uwelong am 30. April 2010, 07:54:31
#sam
bei uns wird nur deutsch gesprochen.

#hellmut

o jeh, da ist mir ein flüchtigkeitsfehler unterlaufen! vielleicht kann das jemand verbessern!
wenns im falschen unterforum steht - bitte verschieben!

ansonsten hast du recht. vielleicht pack ich es doch noch mal an!

gruß
uwe
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: dutjai am 09. Juli 2010, 01:19:45
Kennt ihr L-Lingo (http://www.l-lingo.com/app/l-lingo_tha.html) schon?

Glaube das ist das beste was es derzeit online gibt. Kenne mich da aber nicht so gut aus.

Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: peter51 † am 09. Juli 2010, 01:43:17
9 Dollar 99 per month  {{
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Grüner am 09. Juli 2010, 01:57:23
Nie davon gehört, aber vielleicht gibt s das ja bald auch noch auf datschais Webseite zum Sonderpreis zu kaufen: http://www.dutjai.de/
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: copeland am 20. September 2010, 20:20:02
Wer Thai lernt, kann er hier lesen, wie man Grammatik intuitiv lernt:

Grammatik intuitiv lernen (http://pointofviewministories.webs.com/)


EDIT: Link um "Werbebeilage" erleichtert.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: khon_jaidee am 20. September 2010, 20:37:38
 ???
Der Informationsgehalt dieser Webseite ist eher....dürftig.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: camaro63 am 20. September 2010, 23:47:07
ist wohl so, aber das beste ist der Tip Google für die Übersetzung zur "hilfe" zu nehmen  {[ }{ :] :] :]
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: mrmagic am 04. November 2010, 17:25:09
Kennt ihr L-Lingo (http://www.l-lingo.com/app/l-lingo_tha.html) schon?

Glaube das ist das beste was es derzeit online gibt. Kenne mich da aber nicht so gut aus.



Das finde ich auch, und seitdem es neben der abzockerischen Version für 7 euro bla im Monat auch eine Profesional Version gibt für 39,90 ist das Ding geritzt. Ich kann damit echt gut lernen.

Gruß

alex
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: gam am 26. November 2010, 22:06:23
Zitat
weil es leider immer noch kein einziges wirklich gutes Lehrbuch Thai für Deutsche gibt,

@ hmh
Hab mir dieses Buch hier mal vor Jahren gekauft. Und find das eigentlich ganz in Ordnung.
http://www.amazon.de/Grundkurs-Thail%C3%A4ndisch-Einf%C3%BChrung-Sprechen-Schreiben/dp/3930954265
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: braina am 29. November 2010, 19:10:24
Falls jemand oft nach Thailand fährt, lohnt es sich vielleicht doch, die Landessprache etwas besser zu lernen.

Hier gibt’s dafür die TOP FIVE der kostenlosen Vokabeltrainer:

TOP-FIVE kostenlose Vokabeltrainer (http://1a28.webs.com/vokabeltrainer.html)

Einige der Vokabeltrainer unterstützen auch Thai (wie z.B. dict.cc, oder vokker.net).
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: P-Pong am 08. Juli 2011, 11:59:15
... nun an die Thai-Sprach- & Schriftgelehrten, zu denen ich sicher nicht gehöre...  :'( ... gefunden in den Weiten des WWW

(http://666kb.com/i/bv0odfwu814jx3iuk.jpg)


Erscheinungsjahr: 2012, ab sofort vorbestellbar
Titel: DIE BLAUE THAI-REFERENZ-GRAMMATIK
Autor: Uwe Terwesten
Herausgeber: Dr. Matthias Klein
Seiten: ca. 680 S.
Bindungsart: Hardcover
Papiertyp: 90 g/m² weiß, matt
Format: 17 x 24 cm oder 19 x 27 cm
Druck: Cover farbig, glänzend
Druck: Inhalt farbig, zweiseitig

Zitat
...dieses Buch ist das Jahrhundertwerk, und sollte daher unbedingt in den Bücherschrank.
Autor ist Uwe Terwesten, Herausgeber ist Dr. Matthias Klein
THAI-REFERENZ-GRAMMATIK = eine Monographie zur thailändischen Grammatik mit ca. 680 Seiten in deutscher Sprache (natürlichen mit über 1700 Satzbeispielen Thai - Deutsch (Thai Schrift, Thai Laute- Deutsch Wort für Wort - Deutsch Satz).
Jeder der behauptet Thai zu können, und dieses Buch nicht kennt, ist n.m.M. ein "Unwissender". denn dies ist die heißeste Veröffentlich seit Rohrer's Wörterbuch.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: crazyandy am 08. Juli 2011, 13:17:00
im letzten Jahr als ich in Thailand urlaubte, habe ich mit dem Bruder meiner  :-* aus diesem Buch herraus gelernt, also ich Thai und Er ein wenig Deutsch :

(http://666kb.com/i/bv0qclq1w07oi1yi0.jpg)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Silangu am 10. Februar 2012, 03:17:01
Zum Vokabeln lernen benutze ich das hier:
http://www.thai-sprachtrainer.com

Und Anki natürlich
Damit kann man die eigene Lernkartei hochladen und mit dem Smartphone lernen.
http://www.ankisrs.net
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: KhunBENQ am 10. Februar 2012, 11:09:08
Hmm...
thai-sprachtrainer ?
Finde ich doch sehr dürftig.
Ich sehe nur ein äußerst mageres Wörterbuch mit 614 Einträgen (das ist ja noch unter dem Wortschatz von George W. Bush).
Das finde ich nicht mal einen "Schlauch". Da stehe ich im Baumarkt ziemlich auf dem selben  ;)
 
Als Deutsch/Thai Wörterbuch ist clickthai doch um Längen besser und man kann (viele?) Wörter auch anhören:
http://www.clickthai.net/index.php?lang=DE&content=dict.html

thai-language.com (http://thai-language.com) ist für mich nach wie vor die Referenz (leider nur Englisch als Basissprache).
Viele Tonbeispiele (23658 audio clips), Umschrift auswählbar (z.B. RTGS).




Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Bule am 16. Februar 2012, 22:34:59
Kennt jemand gute APPs zum Thai-lernen für unterwegs ?
egal ob Deutsch-Thai, oder Englisch-Thai. In meinem Falle für Android.
easy-thai hat wohl nix, nur für nen desktop-PC bzw. fullsized laptop.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: malakor am 17. Februar 2012, 07:11:52
Am besten gehts mit Lebendigen.   :-* ;]
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: rawo am 18. Februar 2012, 05:05:17
ich hab mir die app von  L-Lingo thai trial geholt. die ersten 5 lektionen sind umsonst. ist recht abwechslungsreich und technisch recht überzeugend umgesetzt.

aber thailändisch lernst du damit sicher nicht, wenn du es ausschließlich mit der app versuchst. habe mir jetzt als buch (und cd) noch einfach thailändisch lernen von kristian schirbel geholt. das buch hat mich ziemlich überzeugt und die ersten 10 lektionen hab ich auch schon durch.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: malakor am 18. Februar 2012, 07:54:21
die ersten 5 lektionen sind umsonst.


kostenlos oder umsonst ?  ;D
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Bule am 20. Februar 2012, 11:28:07
ich hab mir die app von  L-Lingo thai trial geholt. die ersten 5 lektionen sind umsonst. ist recht abwechslungsreich und technisch recht überzeugend umgesetzt.

aber thailändisch lernst du damit sicher nicht, wenn du es ausschließlich mit der app versuchst. habe mir jetzt als buch (und cd) noch einfach thailändisch lernen von kristian schirbel geholt. das buch hat mich ziemlich überzeugt und die ersten 10 lektionen hab ich auch schon durch.


na ich bin ja kein blutiger Anfänger mehr was das Lernen betrifft, aber aufgrund meiner permanenten Reisen durch den Rest von Asien fehlt mir die Konstanz beim Thai-Lernen und es gehen immer wieder gewisse kenntnisse verloren. Das ist quasi wie auf ner Rolltreppe die einem entgegenkommt und die man entgegen die Richtung anrennt. Sobald man mal stehen bleibt, wird man wieder "retour" befördert. Bücher habe ich zur genüge, auch ganz ausgezeichnete wie z.B. das überragende "Thai reference grammar" von "Higbie and Thinsan", mit dunkelblauem Cover, erhältlich z.B. bei den grösseren Asiabooks und natürlich dem Gottvater aller Thai-Buchläden, Kinokunyiya.

die APP von L-Lingo bekommt im Android-market durchweg sehr gute Bewertungen, aber noch bessere bekomt das Produkt von PAIBOON-Publishing (jedoch kein Billigheimer):
https://market.android.com/details?id=com.wordinthehand.thaidict&feature=search_result

mir gefällt das interface, scheint sowohl auf nem Smartie als auch auf nem TAB gut dargestellt zu werden.
In englisch-sprchigen Foren wird das auch in höchsten Tönen empfohlen.
Nicht jeder hat nun mal nen Thai-Partner mit dem er permanent zusammen ist und somit 24 Std am Tag "üben" kann. Insbesondere geht es bei mir auch darum, mein LESEN zu verbessern und zu automatisieren. Dazu scheint die Paiboon-App ideal.

Hier habe ich grade noch ne review der selben APP für's i-phone gefunden. für apple gab's das schon etwas länger wie für android:
http://itunes.apple.com/us/app/id411632067?mt=8

Die free-Version von L-Lingo kann ich mir ja trotzdem mal runterladen. .

werde bei Gelegenheit (nach meiner Rückkehr ins LOS Mitte März) dann von meinen Erfahrungen berichten, wenn's gewünscht wird.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Bule am 20. Februar 2012, 17:42:26
Hier habe ich noch eine sehr ausführliche Besprechung der Paiboon-App gefunden:

http://word-in-the-hand.com/thaidictandroid_ov.html

Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: ItsmeSusan am 22. April 2012, 08:48:26
Hallo!

Kann mir jemand aus Bangkok sagen, ob  dieses  Buch "Thai zum Selbststudium. Audiokurs mit 10 CDs. Eine solide Brücke zu Sprache und Schrift" in einer Buchhandlung in Thailand erhältlich ist?

http://www.amazon.de/Selbststudium-Audiokurs-solide-Sprache-Schrift/dp/3924468303/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1335059040&sr=1-3


Vielen Dank!

Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Mogadischa am 26. April 2012, 20:25:17
zu erst einmal ...
du hast PM Bekommen ..

zum 2 ...

ACH DU  :-X ist das Teuer .... ich werde einfach mal in der Buchhandlung meines Vertrauens am Montag schauen ob es Verfügbar ist ...

Werde dir sobald ich geschaut habe dann per PM Bescheidt geben !

gruß Moga
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: mookata am 12. Juni 2012, 15:32:00
hallo tip-gemeinschaft

kann jemand von euch oder kennt jemand wen der folgendes anbietet:

alphabetisierungskurs für neunjährigen deutsch-neuling via skype

mfg und danke im vorraus!
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Mogadischa am 14. Juni 2012, 08:19:06
Wie meinst du das  ? .... alphabetisierungskurs ???

Du meinst also ... der Neunjährige möchte Thai Lernen ??? und du suchst jemanden für IHN der ihm ein wenig beibringt ?
Der Beste Lehrer ist ein Thai der Deutsch Kann ;) ...

Aber wenn er erst einmal alle 44 Buchstaben drinne hat und betonungen kann .. kann er lesen ... weiß aber nicht was das heist ;)

Schau doch einfach mal in der KVHS vorbei in deiner region ... manche biete Sprachkurse auch in Thai an ( nicht einsteigerfreundlich aber dennoch ein anfang ) ...

mfg Moga (  :o ... und da sagt doch der Thai zu mir ... "Deutsch ist eine Schwere Sprache zu Lernen"  {[ )

PS: Bei weiterem Bedarf PM ;)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: gerhardveer am 14. Juni 2012, 08:45:43
deutsch-neuling
Weiß aber auch nichts...
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 14. Juni 2012, 08:51:54
Also die Anfrage hätte man wohl in etwas besserem Deutsch formulieren dürfen  :-)
Handelt es sich - meine Vermutung - um ein 9-jähriges Thaikind, das Deutsch lernen soll inkl. Alphabetisierung ("ABC")?
Oder eben um ein "deutsches" Kind das Thai lernen soll (ก ข ฃ) ?
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: gerhardveer am 14. Juni 2012, 09:05:04
deutsch-neuling

ist doch klar genug!!??
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 14. Juni 2012, 09:40:41
Hmm...
@Mogadischa hat es demnach falsch verstanden.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Alex am 14. Juni 2012, 09:51:52
Als unser Sohn mit knapp 10 Jahren ( 4 Jahre Thai Grundschule ) nach Deutschland kam , wollte ihn der Schul Direktor

auf Teufel komm raus ohne jegliche Deutsch Kenntnisse in der 3. Klasse einschulen . Nun sein Pubertäts Ablehnungs

Argument hat bei mir nicht gezogen. Übers Innen Ministerium und den Vertrauenslehrer haben wir es dann geschafft ,

ein von uns zu bezahlendes Gutachten erstellen zu lassen ( Sprach unabhängig ) das unser Anliegen stüzte. ..

ihn in der ersten Klasse ein zu schulen ... dort konnte er dann Deutsch von der Picke auf lernen . Aus Gründen die jeder

nachvollziehen kann , hat er dann den Sport Unterricht mit Gleichaltrigen vollzogen . Nie hatte unser Sohn an der Schule

ein Problem , dem Unterrichtsstoff zu folgen , da wir ihn nach der Schule in einem Hort unter brachten , wo er Nachmittags

spielend seine fehlenden sprachlichen Kenntnisse weiter verbesserte . Ohne einmal hängen zu bleiben hat er das bis zum

Umzug nach Thailand durch gezogen . Von befreundeten Paaren weiß ich , daß in NRW Kinder ohne Rückstufung und ohne

Deutschkenntnisse in der 4.ten Klasse angefangen haben und es ist Erwartungsgemäß schief gegangen ... zweimal hängen

geblieben ... heute ist der Junge wieder in Thailand bei Verwandten . Was spricht also dagegen eine/n 9 Jährige ( n )  in der

ersten Klasse ein zu schulen und ihr (m) Nachmittags in einer Kindertagesstätte seine Deutschkenntnisse " spielend "  

intensivieren zu lassen   wir haben damit die besten Erfahrungen gemacht  ... Gruß Alex

PS: alphabetisierungskurs ??? wieso , normalerweise müßte das Kind aus der dritten Thaiklasse mit dem Alphabet kein Problem haben.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Mogadischa am 14. Juni 2012, 10:19:06
Hmm...
@Mogadischa hat es demnach falsch verstanden.


Wasn ? ... die Fragestellung war im ersten Moment nicht grade ersichtlich ... ein 9 jähriger deutscher ist auch ein Neuling ...
und warum macht er es dann nicht selbst ? ... Tägliches Training und es ist drinne ...

Also die Anfrage hätte man wohl in etwas besserem Deutsch formulieren dürfen  :-)
Handelt es sich - meine Vermutung - um ein 9-jähriges Thaikind, das Deutsch lernen soll inkl. Alphabetisierung ("ABC")?
Oder eben um ein "deutsches" Kind das Thai lernen soll (ก ข ฃ) ?

Du Hattest es ja auch nicht Verstanden  

Und mal zum Thema .. @ Alex ... Ich kennen einen FAST 6 Jährigen Jungen der English Lesen, schreiben und Sprechen kann ohne schule ...

Mal zur Geschichte ... Ein Befreundeter Australier hat mich mal mit zu sich genommen nach einer Party ...
Dort habe ich einen Jungen Thai kennengelernt der 3 Sprachen Spricht ... ( Thai , Englisch , Isaan )

Nein es ist NICHT sein sohn .. Er Hat eine Bekannte ( seine Managerin ) bei sich einziehen lassen vor gut einem halben Jahr ... Weil er ein geschäft eröffnet hat.
Unter der Bedingung das IM Haus nur English gesprochen wird ...
Der kleine geht in die grundschule ( elementary ) und selbst Lehrer und andere aus der oberen Stufe fragen ihn um Rat ... wenn es um english geht.
Für mich unglaublich bis ich ihn selbst kennengelernt habe ... und er warm geworden ist kam er aus den fragen garnicht mehr raus die er hatte ...
Er Konnte für mich sogar einige sachen aus dem Fernseh Übersetzen ... ich war Baff ... das kann ich euch sagen ! Seine Lieblingsserie ... BEN10 Alle folgen auf Englisch
... ach und er mag keine dunkelen frauen die dick sind ...   ... Ein kleines Goldstück sag ich euch   ...

mfg Moga ( Dieser tag ist wie alle anderen ... leer , einsam und ohne Kippen ... )
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: mookata am 14. Juni 2012, 13:43:23
entschuldigung für die unsaubere formulierung  :-)
mein stiefsohn, seit einer woche in Ö soll deutsch lernen.
er lernt gerade spielerisch ABC und die zahlen und bevor wir ihm etwas falsches lernen würde ich gerne jemand aus TH finden der deutsch kann und es ihm beibringt, ev. via skype.

danke für eure inputs!
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: gerhardveer am 14. Juni 2012, 13:51:41
mfg Moga ( Dieser tag ist wie alle anderen ... leer , einsam und ohne Kippen ... )
Wenn du damit andeuten willst,dass du mit dem Rauchen aufgehört hast - Glückwunsch und Durchhalten!!! {* }} ;}
Ich hab' vor 8 Jahren nach 35 Jahren mit 25-30 Ziggis täglich aufgehört - damals 75kg, heute 90  ;] - sch..egal
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: gerhardveer am 14. Juni 2012, 14:00:38
...seit einer woche in Ö soll deutsch lernen.
...jemand aus TH finden der deutsch kann und es ihm beibringt, ev. via skype.
Stimmt schon - warum einfach, wenn es kompliziert geht?? {+ --C
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Mogadischa am 14. Juni 2012, 15:42:19
Ich hab' vor 8 Jahren nach 35 Jahren mit 25-30 Ziggis täglich aufgehört - damals 75kg, heute 90  ;] - sch..egal

Notiz an mich .... Kippen kaufen gehen .... ich möchte weiterhin meine Figur halten   ... ( Aufhören never ever ... nur meine sind alle ... irgendwie in Luft aufgegangen )#

@ Mookata Jup   ... soviel Thai kann ich dann doch nicht ... gib ihm einfach ein wenig zeit mit abc ... (Repeat,Repeat,Repeat) ... dann wirds ganz schnell was ..
Ein kleines junges hirn ... da passt noch viel input rein ! ...

mfg Moga ( ... kippen sind im laden ... erstmal nachschub holen ... ich möchte nicht aufhören ( Hiiiiiiiiiilfe ) )
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: gerhardveer am 14. Juni 2012, 16:11:13
mfg Moga ( ... kippen sind im laden ... erstmal nachschub holen ... ich möchte nicht aufhören ( Hiiiiiiiiiilfe ) )
Die Schlaglöcher in der Lunge werden geteert - weiterhin viel Spaß mit dem morgendlichen Hüsteln.... ;]
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 14. Juni 2012, 20:53:39
@mookata
das Kind lebt jetzt in Oesterreich.
Ich kenne nicht die Statistiken, aber auch in Oesterreich sollte doch eine erhebliche Anzahl von Thais leben.
Darunter auch so 5 bis 10 Prozent die die deutsche Sprache passabel beherrschen.
Vielleicht versuchst du erstmal Kontakte zu knuepfen, um z.B. den naechstliegenden Dolmetscher nach Tipps zu fragen.
Fuer Erwachsene wurden an den deutschen Volkshochschulen A.kurse angeboten.
Mit Kindern kenne ich mich allerdings nicht aus.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 03. Juli 2012, 11:20:36
Wird vielleicht fortgesetzt/ergänzt.
Ich erwarte (und hoffe auf) Rückfragen.

Die Screenshots habe ich in Originalgröße gelassen wg. der Lesbarkeit.
Die Dateigrößen (kB) sind aber recht bescheiden.

Ich hänge mich an dieses alte Thema, weil ich den Eindruck habe, dass viele denken,
es gäbe "deutsche" und "thailändische" PCs und es eine unüberwindbare Hürde darstellt,
auf einem "deutschen" PC Texte in Thai zu schreiben (oder schreiben zu lassen).

Wahrscheinlich gibt es schon 1000 solche Anleitungen im Internet.
Also schreibe ich die 1001. (kein Märchen!).

Der Themenstarter hatte das Thema am Ausgangsbeispiel eines "englischen" PCs erklärt (vielleicht deshalb etwas versandet?).

Ich habe einen deutschen Windows 7 Ultimate Betriebssystem Kern.
Der ist nebenher gesagt auch mit der vollständigen Thai Version umschaltbar bestückt.
D.h. er kann so umgeschaltet werden, dass alles von Windows kommt, in Thai dargestellt wird.
Das führt aber viel zu weit.

Also wie stellt man die Thai Tastaturbelegung(layout) ein:
Systemsteuerung -> Zeit, Sprache und Region ->
Tastaturen und Eingabemethoden ändern -> Tastaturen ändern

Das muss man nur einmal pro PC machen.
Wenn man das erfolgreich hinter sich hat, sieht das dann z.B. so aus:

(https://lh4.googleusercontent.com/-kpTvJj1o8lY/T_J3ZDcpn_I/AAAAAAAAAM4/HSqhE_IAJIg/s800/0_control_panel.jpg)

Wenn man das in üblicher Weise macht, hat man in der unteren Leiste ein Symbol zum Umschalten der Tastatur.
Standard auf meinem Desktop PC ist natürlich DE (Deutschland), deshalb muss ich für jedes Programm separat (!) die Tastaturbelegung einstellen.

(https://lh6.googleusercontent.com/-4TgiBSbxTW4/T_Js-Csz0tI/AAAAAAAAAL8/IaQyS8RHCr4/s270/1_language_control.jpg)

Also startet man z.B. Notepad, stellt dann die Tastaturbelegung ein auf Thai (Thailand) wie im obigen Bild zu sehen.
Dann wählt man üblicherweise eine passende Schriftart und Größe, wie hier zu sehen:

(https://lh4.googleusercontent.com/-SmZizb-C_X4/T_Js9bPgGPI/AAAAAAAAAL4/sDXyv7X8cLk/s715/2_notepad_font.jpg)

Jetzt startet man die Bildschirmtastatur. Man findet sie man im Startmenü unter
Alle Programme -> Zubehör -> Erleichterte Bedienung
oder man tippt einfach Bildschirmtastatur ins Suchfeld des Startmenüs.

(https://lh3.googleusercontent.com/-ly8T8_jiK3I/T_Js-zENlgI/AAAAAAAAAME/QYQek-Iz-6g/s235/3_bildschirm_tastatur_menu.jpg)

Nach dem Start erscheint je nach Bedienreihenfolge evtl. die Standard-Tastaturbelegung.
Nach Anklicken des notepad sieht die Bildschirmtastatur dann so aus:

(https://lh4.googleusercontent.com/-HGhUWNIACmI/T_JtCMPp8yI/AAAAAAAAAMo/zvN3Zwl8uhY/s912/4_bildschirm_tastatur.jpg)

Jetzt kann man mit der Maus die Zeichen "klicken".
Randnotiz: wer blind auf einer deutschen Tastatur die Thai Zeichen tippen kann, muss die Bildschirmtastatur nicht benutzen.
Wenn man auf die echte Tastatur drückt, kommen natürlich auch Thai Zeichen raus.
Es gibt auch "Pröbler", die sich kleine Schildchen auf die deutsche Tastatur kleben.  ;)
Und wer seinen PC / Laptop in TH gekauft hat, findet dort eh meistens eine Englisch/Thai Beschriftung auf der Tastatur.
In diesem Fall ist die Bildschirmtastatur obsolet.

Fröhlich geklickt und schon kommt die bekannteste Wendung raus (sawat di khrap):

(https://lh5.googleusercontent.com/-3sQvRt1nwwI/T_Js_lQ8dMI/AAAAAAAAAMQ/yfHhr4M5Ij4/s306/5_beispiel.jpg)

Achtung, vor dem Speichern wieder auf die Standardbelegung umschalten, sonst gibt es einen kryptischen Thai Dateinamen!
Vor dem Speichern darauf achten, dass das UTF-8 (oder UNICODE) Format eingestellt ist, sonst speichert man Buchstabensalat:

(https://lh6.googleusercontent.com/-mu2rL2Kj7MM/T_JtAaQm2bI/AAAAAAAAAMY/quAVYgEM94E/s638/6_speichern.jpg)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: udo50 am 04. Juli 2012, 14:07:34

     อุได  somtam    hab ich sogar kapiert    DANKE        5  DAU  ;} ;} ;} ;} ;} [-]
   Gruß  Udo
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 16. August 2012, 10:29:20
Wer nur mal schnell ein paar Silben in Thai tippen und rauskopieren will:

http://typeinthai.com/virtual-thai-keyboard

Sehr einfach zu benutzen.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: arthurschmidt2000 am 16. August 2012, 10:59:08
Und wenn man seine Mia dann total verblueffen will, MS Word kann natuerlich auch die Thai Rechtschreibung pruefen.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: bangkok53 am 16. August 2012, 12:03:10
noch einfacher geht es über den google übersetzer

deutsch- thai und du kannst sogar abhoren wie man es ausspricht   
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 16. August 2012, 13:37:19
Ich habe das passende Thema "Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt":
http://forum.thailand-tip.com/index.php?topic=9319.0

mal komplett durchforstet und meine man könnte dort mal ein paar Updates (was gibts Neues) unterbringen.
Dazu gehört auch diese Eigenschaft des Google Übersetzers.
Ansonsten kriegt man in thailanguage.com die meisten Wörter als individuell eingesprochene Sounds.
Bei Google ist das offenbar aus einzelnen Silben synthetisiert.
Hört sich manchmal etwas abgehackt an.
Ich könnte auch ein neues Thema "(Frei verfügbare) Wörterbücher und Übersetzer im Internet" aufmachen?
(also keine Lernprogramme, kommerzielles usw.)
Ich zögere aber, da m.E. die besten Wörterbücher und Übersetzungshilfen alle auf Englisch basieren.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: ManAlu am 25. April 2013, 15:28:02
Auch im April heisst มาย nicht Mai sondern: http://www.clickthai.net/index.php?lang=DE&content=dict.html Tolles Woerterbuch,das Ihr natuerlich Alle schon kennt. ;}
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: lozara am 01. Juni 2013, 03:35:27
Kennt jemand von euch einen tauglichen und in Thailand erhältlichen Sprachführer "Thai-Deutsch" mit entsprechender Lautschrift oder DVD für die Aussprache?

Hintergrund ist,dass meine thailändische Freundin mich in ca. 6 Wochen in Deutschland besuchen wird.Viel Zeit bleibt also nicht!
Wir selbst kommunizieren hervorragend in Englisch und auch mit meinen Bekannten wird es keine Verständnisprobleme für sie geben.

So wie ich sie kenne wird sie aber auch gern mal alleine in meiner Stadt losgehen und benötigt dazu einfachste Deutsch-Kenntnisse,
wie nach dem Weg,der Toilette oder im Shop nach einem Preis zu fragen,die Zahlen oder alltägliche Floskeln wie:
"Wie geht´s dir?","Mir geht es gut!","Guten Morgen","Guten Abend" oder "was kostet das?","ich möchte einen Tee" oder "die Rechnung bitte!"

Was könnt ihr mir da empfehlen?,übersichtlich und gut struktuiert.

Bin für jeden schnellen Tipp dankbar!

Schönes WE!

Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: udo50 am 03. Juni 2013, 02:02:11
Hallo .  Wenn ich die TH Sprache von dieser netten Dame gelernt hätte ,wäre ich annähernd perfekt nach 26 Jahren :] :]
   https://www.youtube.com/watch?v=1lpL2STja7s (https://www.youtube.com/watch?v=1lpL2STja7s)
Gruß Udo
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: schiene am 13. Juni 2013, 04:43:37
Hier ein kleines Lernprogramm für Anfänger....
http://www.loecsen.com/travel/0-de-67-1-64-kostenlos-sprachkurse-thailandisch.html (http://www.loecsen.com/travel/0-de-67-1-64-kostenlos-sprachkurse-thailandisch.html)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 13. Juni 2013, 09:27:22
Nicht schlecht, aber wenn ich die Anfrage richtig verstehe, wird ein
Lernprogramm fuer Thais gesucht, die ein bischen Deutsch pauken wollen.

Die Freundin spricht Englisch (mehr oder weniger gut), also ich nehme an, die Alphabetisierung/Lesen ist OK.
Allerdings muss man fuer Deutsch wieder umdenken, was die Aussprache angeht.
Empfehlen kann ich leider nichts, koennte auch nur Googlen.

Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: crazyandy am 23. Juni 2013, 23:14:54
leider noch ohne Thai, aber vielleicht kommt das ja doch noch :    http://www.busuu.com/de/user/register
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: rawo am 01. Juli 2013, 19:46:22
hi, ich lerne nun schon seit 12 monaten recht fleißig und seit einiger zeit habe ich regelmäßig unterricht via skype mit einer thailänderin, die es gelernt hat, ihre sprache im unterricht zu vermitteln. deutsch kann sie auch. alles perfekt. mir fehlt jetzt nur noch ein wörterbuch, ansonsten habe ich fast alles an literatur. das wörterbuch sollte sowohl deutsch-thai (lautschrift) beinhalten, als auch thai (lautschrift)-deutsch.
jetzt schwanke ich zwischen dem oben beschriebenen rohrer und diesem buch von veuskens:

http://www.amazon.de/gp/product/389687280X/ref=olp_product_details?ie=UTF8&me=&seller= (http://www.amazon.de/gp/product/389687280X/ref=olp_product_details?ie=UTF8&me=&seller=)

kennt jemand beide bücher und kann mir bei der entscheidungsfindung behilflich sein?
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: crazyandy am 01. Juli 2013, 19:50:46
ich hatte mal das hier : (http://666kb.com/i/cff0fo4m9unytpr8m.jpg) es ging mir leider verloren  {[ {[ :'( :'(.
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Seeteufel am 01. Juli 2013, 20:46:46
Das ist vielleicht nicht das "Hammerwerk" schlechthin auf dem Sektor, aber es hat mir auf jeden Fall geholfen!

(http://666kb.com/i/cff1thex3zsuko93k.jpg)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: rawo am 02. Juli 2013, 00:48:55
das ist zwar alles nett, den schirbel habe ich auch und kann ihn empfehlen. es geht mir jetzt aber um ein wörterbuch  ???
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: somtamplara am 20. Oktober 2013, 13:27:09
Seit mehr als einer Woche ist das populaere Deutsch/Thai Woerterbuch "clickthai.net" down.
Die gute Nachricht, es gibt einen Ersatzserver unter:

-> www.thainet.de (http://www.thainet.de)

Auf der Schwesterseite clickthai.de (http://clickthai.de) habe ich diese Erklaerung gefunden:

Zitat
Die Schwesterdomain clickthai.net, die sich mit der thailändischen Sprache befasst, ist Opfer einer DDoS-Attacke geworden. Dabei werden in kurzer Zeit Tausende von Anfragen von einem sg. Bot-Netz auf eine Internet-Adresse geschickt, auf dass der Server zusammenbricht. Mein Hoster hat deshalb den kompletten Server vom Netz genommen.
Seit heute funktioniert clickthai.de wieder, clickthai.net bleibt auf unbestimmte Zeit abgeschaltet.
Den Inhalt von clickthai.net finden Sie im Moment auf der Seite www.thainet.de. Ich habe Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet und hoffe, dass der Idiot identifiziert wird, bevor er weiteren Schaden anrichtet. Ihm droht Knast wegen Computersabotage.

Wie man sieht, gibt es nicht nur Kranke die sich auf das TIP Forum stuerzen, sondern auch auf ein Deutsch/Thai Woerterbuch  {[
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: siamod am 30. Oktober 2013, 00:26:07
Ist www.thainet.de und clicktai.de jetzt auch abgeschaltet? Gestern funtionierte es noch. Gerade probiert und leider tote Hose... ???
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: volkschoen am 30. Oktober 2013, 06:47:42
ich war vor zwei tagen auch drauf, alles wunderbar, entweder wieder gehackt oder Serverprpobleme  :'(
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: Alex am 30. Oktober 2013, 06:58:13
Die Software bei Klick Thai von Wantana ist hervorragend , da einmal die

Thai Sprache von BKK Studenten mit dem " r " ausgesprochen wird und man

auch als Anfänger bildliche Hilfen angeboten bekommt .

Es gibt sie als Thai > Deutsch  für beide Nationalitäten und ich habe meinen Kauf

schon vor 15 Jahren nie bereut !
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: siamod am 30. Oktober 2013, 19:59:40
Heute funzt Clickthai wieder, gottseidank. War gestern evtl. nur temporär abgeschaltet?
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: schiene am 27. September 2016, 10:09:15
Hier kann man Thai (aber auch viele andere Sprachen) in einfacher Form hören und lernen
http://www.loecsen.com/de/lernen-thailandisch/88-1-64-umgangssprachliches (http://www.loecsen.com/de/lernen-thailandisch/88-1-64-umgangssprachliches)
Titel: Re: Internet, Apps, Bücher, CD und womit man sonst noch Thai lernt
Beitrag von: schiene am 18. Oktober 2016, 02:14:26
Nemo-Sprach-Apps - auch für Thailändisch
http://de.nemoapps.com/ (http://de.nemoapps.com/)
Ich hatte es mir für den Griechenlandurlaub für Grichisch heruntergeladen und fand es ganz ok.
Gibt es auch für Thailändisch.Gut ist das man es sehr gut hören kann und für Anfänger doch ganz
hilfreich ist.
Due Einfache Version ist kostenfrei.Die etwas umfangreichere Vollversion kostet 7,50 Euro.
Titel: Thaisprache
Beitrag von: waninger am 10. März 2017, 23:11:45
Wer kann helfen,thailändische Sprichwörter in deutsche Übersetzung zu Übertragen?กล้านักมักบิ่น